Page 13

Zahl der Mitarbeiter*) (jeweils am Jahresende)

wir unseren jüngeren Mitarbeitern

Im Bereich der Aufbau- und der Ab-

eine Weiterqualifizierung zum Han-

lauforganisation wurde, insbesondere

delsfachwirt an. Ziel dieser Personal-

durch personelle Anpassungen bei

politik ist es, Schlüsselpositionen in

dem Tochterunternehmen quindata,

208

der mittleren Führungsebene mit eige-

kein Risiko ermittelt. Durch das be-

nem Personal besetzen zu können.

reits seit Jahren bewährte Forde-

53 26

44 29

38 28

1.130

1.123

1.127

1.089

34

34 28

rungscontrolling wurden die AusfallRISIKEN

UND

CHANCEN

DER

AKTUELLEN/ZUKÜNFTIGEN

ENTWICKLUNG

risiken auf einem geringen Niveau gehalten.

Die Weiterentwicklung des Risikomanagementsystems im Bereich der

Festzustellen bleibt, dass besonders

Marktpreisrisiken konnte sich bereits

durch Anpassungen in der allgemei-

im ersten Jahr bewähren. Nach dem

nen Gesetzgebung sowie durch die

steilen Preisanstieg in 2007 auf den

staatliche Einflussnahme auf das

internationalen Rohstoff- und Energie-

Wirtschaftsgeschehen als Folge der

2008

2007

2006

2005

märkten war 2008 von einem beispiel-

globalen Finanzkrise von einem er-

1.451

1.196

1.193

1.151

losen Preisverfall geprägt. Begleitet

höhten Risiko auszugehen ist. Im

von steigenden Volatilitäten wurden

Rahmen der Prognosegespräche für

sehr schnell im Rahmen des neuen

das Jahr 2009 wurde dieser Entwick-

Systems definierte Stop-Loss-Grenzen

lung bereits Rechnung getragen. Im

in der Getreide- und Ölsaatenvermark-

Rahmen einer externen Prüfung des

tung erreicht. Diese führten zu Anpas-

Unternehmensbereiches Risikoma-

sungsreaktionen, die sich sehr stark

nagement wurde dieses System als

risikobegrenzend auswirkten.

ordnungsgemäß eingestuft.

Warentermingeschäfte wurden zur

CLAAS Grasdorf 5 Tochtergesellschaften der Landtechnik Nord quindata Kornhaus RWZ

Verwendung der Wertschöpfung pro Jahr jeweils in %*)

Preisabsicherung abgeschlossen. Die

Sowohl für die RWZ GmbH wie auch

Warenterminpositionen unterliegen

für den Konzern wird für 2009 ein

dabei einer gesonderten Risikobe-

stabiles Betriebsergebnis in etwa auf

4,7

trachtung. Ähnlich starke Preisbewe-

dem Niveau von 2007 erwartet. Dem

14,9

17,1

14,2

16,2

gungen waren im Bereich der Futter-

liegt ein Bruttoumsatz im Einzelab-

mittelproduktion wie auch bei Dünge-

schluss der RWZ GmbH zugrunde,

mitteln festzustellen. Unser Unterneh-

der um 5,4 % unter dem Bruttoum-

64,9

66,4

65,0

69,3

men hat auf diese Entwicklungen

satz des abgelaufenen Geschäfts-

reagiert und das Marktpreisrisikoma-

jahres liegen wird.

nagement in diesen Bereichen eben-

Insgesamt gesehen wird für 2009 und

falls intensiviert. Auch hier konnte

2010 ein ausgeglichenes Risiken/

dieses Vorgehen das Risiko erheblich

Chancen-Potenzial erwartet. Für 2009

2008 57,6

2007 53,3

2006 53,5

2005 52,1

reduzieren. An einer systemtechni-

sind Investitionen von rd. 10,3 Mio.

schen Weiterentwicklung bei den

EUR (Konzern: 11,9 Mio. EUR) vorge-

Kontrakterfüllungsrisiken wird derzeit

sehen. Neben der ständigen Moderni-

gearbeitet.

sierung unserer Logistik liegt unser Investitionsschwerpunkt 2009 in der

Zinssicherungen erfolgten in geringem

Modernisierung unserer Technik-

Umfang.

Center-Struktur.

14,1 1,5 9,2 1,4

14,2 1,5 7,8

5,8 1,5

5,2 5,1

Gesamtsumme Mio. EUR = 100 %

Unternehmen Gesellschafter Kreditgeber Öffentliche Hand Mitarbeiter *) zusätzliche Information zum Lagebericht

11

Geschäftsbericht 2008  
Geschäftsbericht 2008  
Advertisement