Issuu on Google+

RAILPICTURES RAILPICTURES – Das Magazin

08.Juli 2013 Ausgabe 1 01.Juli 2013

Das Eisenbahnmagazin

MIT DABEI Mit der 1116.178 einen Tag unterwegs

TALENT-SPEZIAL Zwei Seiten nur über den Triebwagen 4024

UNTERINNTAL TOUR 2013 Wahnsinniger Zugverkehr im Unterinntal. Halt machten wir diesmal in den Stationen „Terfens-Weer“ & „FritzensWattens“ S. 1


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Hannes Sigmund, Chefredakteur

Der „Vectron“ nun auch in Italien Aus dem Hause Siemens kommt die neue Lokomotivfamilie „Vectron“. Seit nun 3 Jahren wird an dem neuen Loktyp gearbeitet und er wird auch fleißig produziert. Der erste „Vectron“ mit der Bezeichnung E191.001 ist gestern mit einem Schrottzug von RTC nach Italien gebracht worden. Na endlich! Doch halt: die neuen „Vectron“ fahren nicht für Trenitalia. Sondern für Fuori Muro. Die private Gesellschaft besitzt eine Reihe sehr moderner Taurus und setzt weiterhin auf Technik aus dem Hause Siemens. Doch frage ich mich, warum die Italienische Staatsbahn nicht zugreift? Die letzten Neuanschaffungen der Trenitalia in Sachen Loks liegen auch schon über 10 Jahre zurück. Als letzter Neuling kam damals die E402 B zum Fuhrpark dazu. Loks wie etwa die E412 oder E405 sind noch vor der Jahrtausendwende gebaut worden. Und die Baureihen der E656, E655 und E652 haben schon Jahrzehnte auf dem Buckel. Mit jeweils 6000 kW Leistung tun die, inzwischen 14 Jahre alten Loks der Baureihen E412 und E405, auf der Brennerbahn brav ihren Dienst. Voraussichtlich werden diese Loks noch bis zum Jahre 2020 im Einsatz sein. Hoffen wir bis dahin, dass ihre älteren Schwestern durch neue und modernere Maschinen abgelöst wurden.

Viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe!

Seite 2


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Inhalt dieser Ausgabe Seite 4: Unterinntal Tour 2013 – Berichte und jede Menge Fotos

Seite 7: Railpicutres ON TOUR – Zu Gast im Landkreis Kronach

Seite 10: Baureihe 4024 – Mit dem Talent unterwegs

Seite 12: Europatour der MüncherZugFilmer – On Tour durch ganz Europa.

Seite 12: Neuer Zug von TX Logistic

Seite 13: Die Frankenwaldbahn Keine leichte Aufgabe

Seite 15: Railpicutres - Fotosession Seite 18: Mit dabei – Mit der 1116.178 einen Tag unterwegs

Seite 19: Bahnhof Brenner – Toller Grenzbahnhof Seite 20: Impressum & Vectron in Wien

Seite 3


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

UNTERINNTALTOUR 2013 Terfens – Weer (hs) - Was hat das Südtiroler Unterland mit dem Nordtiroler Unterinntal gemeinsam? In beiden Tälern verläuft die Brennerbahn und dort werden täglich tausende Tonnen von Gütern transportiert. Und das ziemlich flott. Am vergangen Donnerstag, dem 04.Juli war ich zu Gast im Nordtiroler Unterinntal. Genauer gesagt in den Stationen von Terfens – Weer, Fritzens – Wattens und Rum. Bekanntlich ist der Donnerstag der zweitstärkste Verkehrstag an der Brennerachse. Begonnen hab ich den Tag im Bahnhof Terfens – Weer. Das ist ein kleiner Durchgangsbahnhof wo nur die S-Bahn S1 von und nach Kufstein und Telfs-Pfaffenhofen halten. Gleich zu Beginn fuhr die 1216.020 mit dem EC nach Verona Porta Nouva durch. Und gleich im Gegenzug der KLV von Verona Q.E nach Rostock Seehafen. Zugpferde waren zwei E186. Da der Fernverkehr, etwa alle Railjets, alle OICs durch den neuen Hochgeschwindigkeitstunnel fahren, ist auf der oberirdischen Strecke weniger los oder anders formuliert, mehr Platz für Güterzüge, denn die privaten Unternehmen wie etwa TX Logistics oder Lokomotion haben nicht die Sicherungseinrichtungen, die es für den Tunnel brauchen würde und fahren somit oben. Im Laufe des Vormittages kamen dann alle bekannten KLVs und Ro-Las durch. Auch ein Sondergüterzug nach Vorarlberg mit der 1116.178, ein Kesselwagenzug war mit von der Partie. Und ein Lokzug von TX Logistics mit zwei E412 & zwei E189 kam auch durch. Zu Mittag bin ich dann wieder zurück nach Innsbruck gefahren um mich zu stärken. Am Nachmittag bin ich dann nach Fritzens – Wattens gefahren. Dort gibt es zwei Durchgangsgleise und zwei Ausweichgleise. Dort endet auch die S2. Auch in Fritzens – Wattens waren die Zugdurchfahrten ansprechend. Leider hab ich einen Sondergüterzug mit einer E189 verpasst, dafür den „Transspeed“ von TXL angetroffen. Am darauffolgenden Tag am Brenner hab ich dann noch den Stahlzug von TXL angetroffen. Hier kommen nun die Fotos. Seite 4


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

E186.287 & E189.xxx mit einem Kombizug Richtung Verona Quadrante Europa. Fotografiert in Terfens-Weer. Danke an den Lokführer für den Gruß!

Ein Regionalexpress mit einem ungarischen Taurus braust durch die Station Terfens-Weer.

Seite 5


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Die 189.287 & E189.xxx mit einem TX Logistic Kombizug von Malmö nach Verona. Fritzens-Wattens.

Ein Arlberg-Güterzug aus Feldkirch bei der Durchfahrt in Rum. Gezogen wird der Zug von einer 1116.

Seite 6


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

RAILPICTURES ON TOUR Landkreis Kronach (as) - Was tut man(n), wenn herrliches Wetter ist, der Postbote ein neues Teleobjektiv bringt und keine weiteren Termine oder Veranstaltungen anstehen? Genau, man geht an die Bahnstrecke. Zuvor noch schnell alles zusammenpacken, Freund aufsammeln und los. Erster Anlaufpunkt war Haßlach bei Kronach, denn hier kann man gut mit dem 300mm Objektiv testen. Nachdem der Test erfolgreich abgeschlossen wurde ging es nun an die Fotostelle „Trogenbachbrücke“ nach Ludwigsstadt. Von dort aus kann man perfekt die Züge aus Richtung Süden ablichten und die Kirche dient als Motiv. Gleich nach Ankunft ging es auch schon los mit dem Zugverkehr und somit konnten teilweise recht schöne Fotos entstehen. Highlight des Tages war mit Sicherheit der Lokzug von RBH, welcher aus vier Lokomotiven der Baureihe 143 bestand. Des Weiteren war auch die V 100 von Uwe Adam mit Elefant an der Lokfront sehenswert. Insgesamt ein recht erfolgreicher Tag bei schönem Zugverkehr und angenehmen Wetter. Am nächsten Tag, Samstag (06.07.2013), ging es in den Morgenstunden nach Johannisthal an die Frankenwaldbahn. Ziel war diesmal die Werbelokomotive 101 141 „Bahnazubis gegen Hass und Gewalt“ fotografisch festzuhalten. Dies gelang auch, allerdings war diese am Zugschluss, sodass nur ein Nachschuss entstand. Nebenbei gab es auch noch Züge von DB Schenker und DB Regio zu sehen. Da der Güterverkehr wegen Bauarbeiten zwischen Nürnberg und Bamberg momentan sehr eingeschränkt ist, war nicht viel zu erwarten und somit endete die Tour schon nach ca. 2 Stunden. Hier kommen nun die Fotos.

Seite 7


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Die 155.082-1 im Schubdienst an der Frankenwaldbahn. Aufgenommen in den Wintermonaten.

Die 151.028-8 ebenfalls beim Schubdienst auf der Frankenrampe. Mit einem Kohlezug.

Seite 8


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Diesmal als Zuglok, die 151.134-4

Die 151.134-4

Seite 9


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Mit dem 4024 unterwegs Wer von euch kennt nicht den Triebwagen 4024 der ÖBB? Besser bekannt im Volksmund als Talent. Seit 1996 bekannt fahren nun europaweit mehr als 300 Züge. Der 4024 ist immer als vierteilige Einheit unterwegs. Eine dreiteilige Einheit wäre 4023. In Österreich laufen 140 Garnituren, vor allem bei den S-Bahnen von Wien, Tirol, Graz Vorarlberg,

Linz

und

S1 nach Kufstein. Die beiden hinteren Garnituren sind nicht im Dienst!

S1 nach Rosenheim in Terfens - Weer Seite 10

Saalfelden.


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Links: S2 nach Ötztal. Rechts: REX bis Innsbruck, S4 ab Innsbruck zum Brenner

S1 nach Telfs-Pfaffenhofen. Diesmal auf Gleis 4, da der EC überholte

Seite 11


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Sommertour 2013 München (mh) – Viele kennen die MuenchenerZugFilmer schon. Bekannt wurden sie durch YouTube. Nun geht es im Sommer 2013 zum zweiten Mal auf große Europa Tour. Verraten wurde, dass wohl Österreich, Italien, Slowakei, Deutschland und die Schweiz Ziele seien sollen. Näheres wird nicht verraten. Mario Hintz, Redakteur des Magazins „Railpictures“, ist ein Mitglied des Teams. Er ist der Kameramann. „Man darf sich auf viele Szenen mit Makros, Sonderzügen und anderen Highlights freuen“. Ab August wird der neue Camcorder gestestet, dies heißt soviel wie, ab August Bahnvideos in Full HD. Schaut doch auch mal vorbei und lasst euch von der Eisenbahn faszinieren: Link: www.youtube.com/user/MuenchenerZugFilmer

Neuer TX Logistic Zug Brenner (cb) - Seit Anfang Mai verbindet ein neuer Kombizug die norwegische Kleinstadt Halden mit dem Umschlagbahnhof Verona Quadrante Europa. Bei diesem Zug handelt es sich um einen Ganzzug des LogistikExporteur Lauritzen. TX Logistik ist für die Traktion auf dem kompletten Abschnitt verantwortlich.

Seite 12


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Die Frankenwaldrampe – Keine leichte Aufgabe Kronach (as) - Die Frankenwaldbahn ist eine zweigleisige, elektrifizierte, 88km lange Hauptstrecke von Lichtenfels, bzw. Hochstadt-Marktzeuln (Landkreis Lichtenfels) über Kronach nach Saalfeld (Saale). Sie ist eine wichtige NordSüd-Verbindung

im

Fern-

und

im

Güterverkehr.

Das besondere an der Strecke sind zwei Steilrampen von Pressig(Süden) und Probstzella(Norden) nach Steinbach am Wald. Bei Steigungen von maximal 29‰ benötigen schwere Güterzüge noch heute eine Vorspann- oder Schiebelokomotive. Der Bahnhof Pressig-Rothenkirchen liegt auf 376 m ü. NN. Von dort aus wird bei schweren Güterzügen

eine

Schublok

am

Zugende

bereitgestellt. Die Lok wird allerdings nicht angekuppelt, sondern läuft am Ende nur mit, denn in Steinbach am Wald kann man so auf den Halt verzichten und damit Zeit sparen. Die nächste Haltestelle nach Pressig-Rothenkirchen ist Förtschendorf, welche sich auf 455 m ü. NN liegt. Direkt nach Förtschendorf muss die Bahn innerhalb weniger Kilometer 140 Höhenmeter überwinden und erst dann ist der Scheitelpunkt Steinbach am Wald erreicht. In Steinbach am Wald geht die Lok vom Zug und bleibt am Ausfahrtssignal stehen. Wenig später geht es dann

wieder

zum

Ausgangsbahnhof

Pressig-Rothenkirchen.

Das Selbe spielt sich auch auf der Nordrampe ab. Dort beginnt die wesentliche Steigung in Probstzella und führt über Ludwigsstadt nach Steinbach am Wald. Probstzella liegt auf 365 m ü. NN und somit ist auch dieses Stück das steilere Stück, da die Strecke zwischen Probstzella und Steinbach am Wald kürzer ist bzw. es gibt hier steilere Zwischenabschnitte. Zurzeit kommen im Schub- und Vorspanndienst die Baureihen 151 und 155 verstärkt vor. Ab und zu, allerdings sehr selten, sind auch die Baureihen 185, 152 und 140 anzutreffen, welche aber dann schon ab Saalfeld den Zug vorspannen. Auch private Güterzüge überqueren die Höhenzüge des Frankenwaldes, allerdings wurde hierfür vor einigen Jahren die private Schublok abgezogen. Meistens war in Pressig eine Lokomotive der Baureihe 185, 182 oder 189 (alle private EVU´s) hinterstellt. Das bisherige „private Highlight“ war eine ÖBB 1144 im Vorspanndienst. Leider war das nur eine einmalige Sache. Jetzt kommt nur noch DB Schenker zum Einsatz, egal ob DB oder privat.

Seite 13


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Zwei Loks des privaten Unternehmen MEG. Die zweite Lok wird für die Steigung Pessig – Rothenkirchen aufgebügelt.

Seite 14

Um die Steigung zwischen PressigRothenkirchen und Steinbach am Wald zu überwinden, wurden zwei „Ludmillas“ eingesetzt.


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

RAILPICTURES FOTOSESSION Die E412.007 und eine weiter E412 mit einem Kombizug in Gossensaß zum Brenner.

Ein Lokzug mit 4x 1116 und Zuglok 1116.078 nach Kufstein.

Seite 15


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Der Lokzug von Bozen nach Innsbruck mit der 1216.008 & 009 bei der Durchfahrt in Brixen.

Sonderzug: Die E405 als Lokzug mit der D245 nach Brixen. Von dort mit den Güterzugwagen Richtung Brenner

Seite 16


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Die 2143 35 mit einem Erlebniszug bei der Einfahrt in Wien Parterstern.

Seite 17

Die 185.407 mit der 185.xxx am 09. März 2013 mit einem KLV Richtung Brenner im Bahnhof Kufstein.


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Mit dabei – Mit der 1116.178 einen Tag unterwegs Unterinntal (hs) – Der Taurus ist mittlerweile eine weitbekannte Lokomotive. Die Österreichische Bundesbahn, viele Private Unternehmen, wie etwa „InRail“, nutzten den Taurus. Die ÖBB bereits die dritte Generation. Es gibt 50 Exemplare der ersten Generation (1016), 282 Loks gehören der zweiten Generation an (1116) und weitere 50 Exemplare der Generation

1216.

Die 1116 kann in 8 verschiedenen Ländern fahren: In Österreich, Deutschland, Schweiz, Ungarn, Tschechien

und

der

Slowakei.

Bei

der

Unterinntaltour haben wir die 1116.178 dreimal am Tag erwischt. Zwei mal mit einem Güterzug, einmal als Lokzug. Die erste Begegnung mit der 178 war in Terfens-Weer. Dort zog sie einen

Kesselzug Richtung Vorarlberg. Ab Innsbruck wurde aber die Lok getauscht. Somit konnte die 178 allein, als Lokzug Richtung Wörgl fahren. Dort übernahm sie den Güterzug von Wörgl nach Hall in Tirol. Der GZ nach Hall in Tirol hab ich Fritzens – Wattens fotografiert. Ein gemischter Güterzug, aber vermutlich leer. Anschließend ist die 1116.178 zurück nach Innsbruck gefahren.

Seite 18


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Grenzbahnhof Brenner Die

Gemeinde

Brenner

mit

2118

Die 185.618-6 mit dem Stahlzug am Brenner

rund

Einwohnern

hat den wichtigsten Bahnhof

Südtirols.

Mit 14 Gleisen ist es auch

der

Bahnhof

größte Südtirols.

Täglich passieren bis zu 200 Züge den Bahnhof. Dabei sind Lokomotiven

aus

Österreich, Deutschland, Italien und auch manchmal

Die „Kombi-Verkehr“ mit einem KlV nach Verona Q.E am Brenner

auch aus anderen Ländern zu Gast. Dabei kommen alle Kategorien von Güterzügen zum Brenner: Kombizüge, Schrottzüge, Stahlzüge, Ro-Las und auch verschiedene Sonderzüge. Der Bahnhof Brenner schläft nie. Seite 19


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Vectron in Wien Wien (mk) - Seit kurzen ist die Railpool 193 805-9 (Vectron) für die Wiener Lokalbahn AG unterwegs. Hier steht die 193 805-9 in Wien Erdberg abgestellt und wartet auf ihre nächsten Einsätze.

Impressum Chefredaktion Für den Inhalt verantwortlich: Hannes Sigmund (hs) In der Redaktion: Alexander Schmitt (as), Mario Hintz (mh), Markus Kases (mk), Christian DB (cd)

Urheber- und Verlagsrecht die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen einzelnen

Zustimmung des Verlags unzulässig. In der

Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich

unaufgeforderten Zusendung von Beiträgen und

geschützt.

Informationen an den Verlag liegt das jederzeit

Mit Annahme des Manuskripts gehen das Recht zur

widerrufliche Einverständnis, die zugesandten Beiträge

Veröffentlichung sowie die Rechte zur Übersetzung,

bzw. Informationen in Datenbanken einzustellen, die

zur Vergabe von Nachdruckrechten, zur elektronischen

vom Verlag oder von mit diesem kooperierenden

Speicherung in Datenbanken, zur Herstellung von

Dritten geführt werden.

Sonderdrucken, Fotokopien und Mikrokopien an den Verlag über. Jede Verwertung außerhalb der durch das Urheberrechtsgesetz festgelegten Grenzen ist ohne

Seite 20


RAILPICTURES – Das Magazin

RAILPICTURES – DAS MAGAZIN

Ausgabe 1 01.Juli 2013

S. 2


RAILPICTURES – Das Magazin

Ausgabe 2 08.Juli 2013

Seite 22


Railpicuters - Das Eisenbahnmagazin