Issuu on Google+

„Lago di Gösser“ Die Stars am Grill Zahnärztin im Auslandseinsatz AUSGABE 02 2009


Vielfalt zeigen Ein herzliches Grüß Gott an Sie, liebe Leser. Zur dritten Ausgabe von „Göss in Schuss“ steht der Sommer kurz bevor, aus Nachbars Garten duftet es nach Gegrilltem und die Sonne spendet neue Energie. Diese besondere Zeit haben wir uns ausgesucht, um mit Ihnen unser 25-jähriges Geschäftsjubiläum hier in Göss zu feiern: Am 20. Juni steigt unser großes Fest, und ich freue mich auf jeden einzelnen von Ihnen!

Inhalt: 02 03 04 06 08 09 10

Wir haben 25 Jahre lang viele Höhen und Tiefen erlebt, haben uns aber immer bemüht, unseren kleinen Betrieb und unsere Mitarbeiter für die Zukunft stark zu machen. Damit reihen wir uns ein in die überwältigende Zahl von Klein- und Mittelbetrieben, die allein im Bezirk Leoben 10.000 Arbeitsplätze sichern, die für Vielfalt im Handel, im Handwerk oder in der Gastronomie sorgen – auch in Göss und Hinterberg gibt es unzählige davon. Wir „Kleinen“ stärken die regionale Eigenständigkeit und sind uns auch in schwierigen Zeiten unserer Verantwortung als Unternehmer bewusst.

Editorial Rückblick Gösser Geschichten Gut beraten Gösser Unternehmen Gösser Leben Ausblick

Impressum: Herausgeber: ADEG Schuss HandelsGmbH Steigtalstraße 26 8700 Leoben-Göss Tel.: 03842/26717-1 Redaktion: ADEG Schuss Konzept: ASCOLTA, info@ascolta.cc www.ascolta.cc Druck: Universaldruckerei Leoben

02 Inhalt | Göss in Schuss

ADEG Schuss feiert 25-jähriges Jubiläum in ADEG Schuss Göss: Das große Zustellservice undFest steigt Partyservice, am 20. Juni und startet Infos mit unter dem Preisschnapsen um 9 Uhr. 03842/26717 oder schuss.partyserice@aon.at Wir freuen uns auf Sie!

Stellen Sie sich vor, wie farblos unser Umfeld wäre ohne all die kleinen Betriebe, aber auch ohne all die fleißigen Vereine und Institutionen, die den Alltag bunt machen. „Göss in Schuss“ will auch diesmal die Vielfalt in unserer unmittelbaren Umgebung einfangen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit dieser Ausgabe und außerdem einen vielfältigen und erholsamen Sommer.

Ihre Erna Schuss


Rückblick...

Polizeimusik-Fotos © Klara Kraus

Frühlingshaft Es hat bereits Tradition: Schon zum 21. Mal veranstaltete die Polizeimusik Leoben ein Muttertagskonzert in der Volksschule Göss, geleitet von Christoph Stoni. Unterstützt wurden die Polizeimusiker diesmal von der Musikschule Mautern und der Breitenauer Klarinetten Musi – ein buntes Musikprogramm, nicht nur für Muttis.

G´schmackig Wie in vielen Gösser Gärten wurde am 9. Mai auch im Café Sabine der Griller angeworfen: Bei guter Stimmung genossen zahlreiche Gäste neben Bratwürstl und Kotelett im Gastgarten auch die ersten Strahlen der Maisonne.

Glücklich Da wurde fleißig gemalt und gezeichnet: Beim Osterhasen-Malwettbewerb von ADEG Schuss haben 30 kleine Gösser mitgemacht, und auch ein großer. Obwohl Mädchen und Buben gleich stark vertreten waren, war das Glücksengerl bei der Schlussverlosung am Karsamstag auf der Seite der Buben.

Rückblick | Göss in Schuss 03


„Lago di Gösser“ Am Meer kann´s auch nicht viel schöner gewesen sein…

Paradies für Jung und Alt von Werner Malek

Nach dem Krieg hatte Göss seinen eigenen „In-Treffpunkt“: Im Winter trafen sich die Gösser bei den Teichen zum Eisstockschießen, zum Eislaufen und zum Eishockeyspielen, im Sommer wurde geschwommen und geflirtet – und eine „Liebesinsel“ gab es auch.

Am Badeteich wurden erste zarte Bande geknüpft (links: das spätere Ehepaar Tobia)

Badenixen an der Mur (eine davon ist Frau Schmatz)

Nach dem Kriegsende 1945 entwickelte sich auf den Gründen der Mayr-Melnhof´schen Betriebe ein Badeparadies für alle Gesellschaftsschichten – ein Urlaub am Meer war für viele damals noch undenkbar. Und so war der „Lago di Gösser“ geboren, wie der Teich liebevoll genannt wurde. Kabinen oder andere Einrichtungen für ein Freibad gab es zwar nicht, dafür waren die Ausflüge zu den Gösser Teichen aber auch kostenlos. Eine Besonderheit war der Doppelteich – eine Teilung in der Mitte gab ihm diesen Namen. Warum dieser nicht so frequentiert war, blieb mir immer ein Rätsel. Es dürfte anscheinend so sein, dass die Menschen immer eine Menschenansammlung suchen. So traf man halt alle Bekannten. Der Abend war der Liebe vorbehalten, zahlreiche Liebschaften begannen an den Ufern des Teichs. Eine besondere Attraktion war die „Liebesinsel“, wo ein Stück der Wiese in den Teich hineinragte und man so ein kleines Versteck hatte. Ein findiger junger Kopf – er soll Jansenberger geheißen haben – errichtete sich dort gar eine geheime Bleibe, und schmückte sie mit Lampions. Er hatte auch einen Stromanschluss und konnte so einen Plattenspieler verwenden. Die Schlager der Nachkriegszeit wurden auf und ab gespielt. Und langsam waren auch andere Sommergenüsse zu probieren: Beim Leobner Stadtturm gab es den Eisspezialisten Tomov, der seinen Eisverkäufer mit dem fahrbaren Eiswagen bis zum „Lago di Gösser“ ausschickte. Er musste beim Eisverkauf schnell sein, eine moderne Kühlung gab es nicht. Doch im Nu war sein Eisvorrat verkauft. Ich erinnere mich noch, dass man für einen Schilling (heute 7 Cent) zwei Eiskugeln bekam. Es schmeckte einfach köstlich. In der Nähe des Teiches betrieb außerdem Herr Kegel eine kleine Ausschank.

Mit dem Kofferradio in die weite Welt Unvergessen bleibt die Fußball-WM im Jahr 1954, als Österreich die Schweiz sensationell 7:5 besiegte. Einige wenige besaßen damals schon ein Transistorradio, und so versam-

04 Gösser Geschichten | Göss in Schuss


melten wir uns bei diesem legendären Spiel am Gösser Teich um den Kofferradiobesitzer – sicher 20 Jugendliche waren dabei. Der Reporter versetzte uns in eine Begeisterung, die nicht zu überbieten war. Bei jedem Treffer wurde gejubelt, als wären wir direkt im Stadion dabei gewesen. Bei solchen Anlässen ging es schon mal lustig zu, leider gab es auch die Unvernünftigen, die die leer getrunkenen Bierflaschen einfach in den Teich warfen. Es war keine Seltenheit, dass sich der eine oder der andere an der Fußsohle verletzte und blutig aus dem Teich stieg – schließlich dürfte dieser nur etwa 1,5 Meter tief gewesen sein. Keiner dachte an die Rettung. Vieles wurde vor Ort versorgt, immer wieder gab es auch ältere Mitbürger, die helfend eingriffen. Am nächsten Tag erschien man mit einem großen Pflaster an der Fußsohle, und der Schmerz war bald vergessen. Im Winter erfüllte der Gösser Teich mehrere Funktionen, unter anderem wurde er von der Gösser Brauerei zum Eisschneiden verwendet. Das Eisschneiden war eine Besonderheit, da es damals noch keine Kühlschränke gab. Doch die Wirte hatten ihre Vorsorge getroffen: In der Schank wurde ein Kühlfach eingerichtet und ein Behälter aus Zinkblech eingebaut. Im Sommer füllten die Wirte diese mit dem Natureis vom Gösser Teich, das Arbeiter im Winter aus dem gefrorenen Teich herausgeschnitten hatten. Bis zum Sommer wurde es im Gär-Keller gelagert. Natürlich kam auch der Wintersport nicht zu kurz, sowohl die Eisschützen, als auch Schlittschuhläufer und Eishockeyspieler hatten genügend Platz. Als die Mayr-Melnhof´schen Betriebe durch ihre Vergrößerung in den Jahren 1980/1981 mehr Flächen benötigten, verschwanden die Gösser Teiche. Das Vergnügen zum NullTarif war somit vorbei. Für viele von uns ging eine schöne, romantische Zeit zu Ende.

Das „Klein-Caorle“ von Göss Die Gösser Teiche befanden sich auf den Gründen der Mayr-Melnhof´schen Betriebe. Die Teiche reichten bis an den Waldrand und waren sommers wie winters ein beliebtes Ausflugsziel. Im Sommer dienten sie dem Badevergnügen der Gösserinnen und Gösser, im Winter konnte man Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen. Mit der Vergrößerung der Mayr-Melnhof´schen Betriebe 1980/1981 verschwanden die Gösser Teiche.

e sort e u e n ich rl natü e ohn F stoF süss

Kalorienarm und ohne künstliche Süßstoffe erfrischt die neue Balance Sorte auf ganz natürliche Weise. Vöslauer Balance. Erfrischend natürlich. www.voeslauer.com


Richtig aufgedreht...

Die Stars am Grill

Gegrillte Spieße Die Fachfrau Cornelia Edelsbacher ist seit sechs Jahren bei ADEG Schuss beschäftigt und begann ihre Laufbahn als Lehrling. Cornelia berät Sie bei Fleisch, Feinkost und Gebäck und weiß genau, was ursprüngliche Lebensmittel ausmacht – schließlich ist sie auch am Bauernhof ihrer Eltern aktiv.

06 Gut beraten | Göss in Schuss

Für die Grillsaison hat Feinkost-Expertin Cornelia echte Allroundtalente vorbereitet: Spieße lassen sich mit verschiedensten Fleischsorten zubereiten und können bequem vorbereitet werden – schließlich wollen Sie ja bei Ihren Gästen sein anstatt in der Küche. Und Kindern schmecken die bunten Leckerbissen auch besonders gut. Einfach nachmachen oder, noch einfacher, bei ADEG Schuss vorbestellen. Heizen Sie schon mal an...

Schritt 1: Streifen schneiden

Schritt 2: Drehen und aufspießen

Schritt 3: Marinieren


Variante 1: Gedrehte Schweinsspieße Zutaten für 8 Spieße: 1/2 kg magerer Schweinebauch 1 kleines Glas Pfefferoni 300 g Cocktailtomaten Holzspieße für die Marinade: Olivenöl, Grillgewürz Den Schweinebauch von der Schwarte befreien, danach vom ganzen Stück circa 1 cm dünne Scheiben schneiden und diese der Länge nach nochmals durchschneiden. Die zwei Streifen am Spießende feststecken, danach 2 Tomaten und 1 Pfefferoni aufstecken. Jetzt wird’s spannend: Die beiden Fleischstränge ineinander festdrehen, um das Gemüse legen und den Spieß wieder durch das Fleisch stecken. Den Vorgang wiederholen, bis der ganze Spieß voll ist. Abschließend mit der Marinade bestreichen. All das kann bereits am Vortag gemacht werden. Am Grill werden die Spieße rundherum langsam mindestens 15 Minuten angebraten. Achten Sie darauf, dass Gemüse und Fleisch gleichmäßig groß geschnitten sind und nichts hervorsteht, da das Grillgut sonst nicht gleichmäßig gar wird.

Variante 2: Putenrouladen-Spieße Zutaten für 8 Spieße: 500 g Putenschnitzel, dünn geschnitten 200 g Doppelrahmfrischkäse 1 Stück frische Ananas (oder aus der Dose) 2 Stück bunte Paprika Salz und Pfeffer Holzspieße für die Marinade: Olivenöl, Kräutersalz, Basilikum gehackt Das Putenschnitzel flach klopfen, von einer Seite salzen und pfeffern. Mit dem Frischkäse die Schnitzel dünn bestreichen. Schnitzel fest aufrollen und quer in daumendicke Scheiben schneiden. Ananas und Paprika in gleichmäßige Stücke schneiden, sodass diese der Größe der Putenrouladen entsprechen. Putenrollen, Ananas und Paprikastücke abwechselnd auf die Holzspieße stecken und marinieren – das können Sie bereits am Vortag machen. Spieße auf den Grill legen und etwa 10 Minuten rundum braten. Cornelia Edelsbacher

g‘sund bleiben! Flüssig unterwegs Regelmäßige Bewegung stärkt die Gesundheit, hält die Figur in Form und baut Stress ab. Wichtig aber ist, vor und nach dem Sport ausreichend zu trinken, denn der Körper verliert durch das Schwitzen viel Flüssigkeit. Bei mäßiger Bewegung, je nach Sportart und Klima, schwitzt man etwa 1,5 Liter pro Stunde aus – das kann auf bis zu 4 Liter pro Stunde bei einem Marathon steigen! Flüssigkeitsverluste verschlechtern die Leistungsfähigkeit, da die Muskulatur übersäuert und ermüdet. Idealerweise sollte der Hobbysportler 2 Stunden vor dem Sport 300 - 500 ml und unmittelbar vor Beginn noch einmal 150 - 300 ml Flüssigkeit aufnehmen. Am besten geeignet sind Mineralwässer und verdünnte Fruchtsäfte. Während des Sports sollten Sie alle 20 Minuten etwa 150 - 300 ml trinken. Nach dem Sport gilt: Etwa das 1,5-fache des Körpergewichtverlusts wäre als Trinkmenge empfehlenswert. Für einen raschen Ausgleich des Flüssigkeitsbedarfs sollte das Getränk am besten eine Temperatur von 4 bis 10 Grad haben. Wir freuen uns, wenn wir Sie bewegungsmäßig betreuen dürfen. Siegfried Ruth Generalsekretär österr. Kneippbund

: Beilage

te gemach n lbst e e s t äu r n wir ahm und Kr vere l h e f emp auerr i ruhig eilage urt, S n dabe livenbrot a m n Als B en mit Jogh n ß aise ka eckt dazu O Grillso ttige Mayonn s. schm fe Schus s gut G r e E d D – auf n A o g von n. Bes zichte Backabteilun r aus de

Zwei zusätzliche Rezepte für bunte Spieße liegen bei ADEG Schuss für Sie bereit.

Anstoßen auf Italienisch Mit dem Fragolino wird jede Grillparty zur Festa Italiana – schließlich stammt der köstliche Waldbeerlikör selbst aus der Emilia Romagna. Dort, in der Destelleria Caselli, werden seit dem Jahr 1860 Früchte zu ungewöhnlichen Tröpferln verarbeitet. Schon mit ein paar Tropfen im Sekt sorgt der Waldbeerlikör für eine besondere Note – der perfekte Aperitif. Weitere Cocktailtipps und den Fragolino selbst gibt es bei ADEG Schuss. Alla salute!

Gut beraten | Göss in Schuss 07


Wurzeln Ziehen

am Fuße des Himalaja Foto © Dr. Strobl Foto © Dr. Strobl

Dr. Anita Strobl Zahnärztin Dr. Anita Strobl betreibt ihre Praxis in Göss seit 2000, sie beschäftigt drei Mitarbeiter. Aufgepasst: Aktuell sucht sie einen Schnupperlehrling für ihre Praxis im Krainerhof.

Gösser Zahnärztin im Auslandseinsatz Steril, sauber, modern – so präsentiert sich die Praxis von Zahnärztin Dr. Anita Strobl in Göss. Dass es mit Klappstuhl und auf Lehmboden auch geht, erlebte sie in einer indischen Armen-Klinik. Mit 180 Kilogramm an Medikamenten und zahntechnischer Ausrüstung im Gepäck flog Strobl gemeinsam mit einer Kollegin im Herbst 2008 nach Nordindien. In Dharamsala, wo der Dalai Lama im Exil lebt, behandelten die beiden zehn Tage lang neben Indern, darunter viele Schulkinder, auch geflohene Mönche und Nonnen aus dem nahen Tibet. „Die Idee hatte ich durch Freunde, die in Indien ihr Patenkind besuchten. Sie erzählten mir von dem Mangel an leistbaren Zahnärzten“, so Strobl. Die Behandlungen fanden in der Klinik der Wiener Ärztin Barbara Nath-Wiser statt, die für ihr Engagement in Indien bereits für den Friedensnobelpreis nominiert war. Die Praxis

08 Gösser Unternehmen | Göss in Schuss

wurde provisorisch mit ein paar Klappstühlen eingerichtet, die Menschen warteten stundenlang geduldig. „Wir haben nur mehr Wurzeln gezogen, plombiert und Zähne aufgebaut“, sagt Strobl. Unterstützt wurden sie unter anderem von Übersetzern – immerhin gibt es in Indien über hundert Sprachen.

520 Kilometer abenteuerliche Autofahrt Die Kulisse war beeindruckend, wie sie erzählt: „Die schneebedeckten Gipfel des Himalaja-Massivs im Hintergrund sind landschaftlich wunderschön, sonst haben wir leider wenig gesehen. Aber allein die Anreise vom Flughafen in Delhi bis in den Norden war abenteuerlich.“ Eineinhalb Tage waren die Zahnärztinnen im Auto unterwegs, die Fahrer fuhren im Dunkeln ohne Licht und immer wieder tummelten sich Elefanten oder Kühe auf den Straßen. „Nach Delhi zurück sind wir dann geflogen“, lacht Strobl. Die Reise und die mitgebrachte Ausrüstung haben die Zahnärztinnen selbst finanziert. Trotzdem plant Strobl bereits den nächsten Besuch, spätestens 2010 soll es soweit sein. Wenn sie dafür Sponsoren gewinnen könnte, würde sie sich freuen: „Es gibt noch viel zu tun.“ Cornelia Schuss


Das „Gösser Radl“…

…macht Schule Fast 40 Stunden wird jeder Schüler und jeder Lehrer der Volksschule Göss bis Juli gelaufen sein: Die „Bewegte Schule“ macht alle sommerfit. Das ehrgeizige Ziel gibt Direktorin Brigitte Schabernak für das Ende der Trainingszeit vor: „Das Gösser Radl soll von allen Kindern bis dahin gut bewältigt werden können.“ Egal ob im schnellen Laufschritt oder beim flotten Gehen: Wichtig sei, dass dabei jedes Kind die Fitness steigert, eine gesunde Lebensweise kennen lernt – und vielleicht auch die eigene Familie zu mehr Bewegung motiviert. Schabernak ist es ein grundlegendes Anliegen, die Fitness ihrer Schüler zu fördern: „Die ´Bewegte Schule´ besteht aus vielen Projekten, und das ist eines davon. Im Jahr 2008 haben wir die Aktion zum ersten Mal gemacht, und auch heuer sind die Schüler wieder begeistert.“ Wir haben uns selbst ein Bild davon gemacht und die eifrigen Sportler bei einer Trainingsrunde begleitet. Cornelia Schuss

Tipp: Beim Abschlusslaufen am 3. Juli sind neben Eltern und Verwandten auch alle anderen bewegungsfreudigen Gösser zum Mitlaufen eingeladen – die Lehrer sind sowieso mit dabei.

Gösser Leben | Göss in Schuss 09


...Ausblick Foto © FF Leoben

Heiß geht es her

Foto © Pfarre Göss

Wissen Sie, wie genau Ihr Feuerlöscher funktioniert? Bei der Brandschutzübung der Freiwilligen Feuerwehr Leoben-Göss am 26. Juni um 13 Uhr erfahren Sie es: Am Parkplatz von ADEG Schuss erklären Kommandant Karl Lannegger und Alfred Debeletz den richtigen Umgang mit Löschgeräten und zeigen eindrucksvoll, was passiert, wenn brennendes Fett mit Wasser in Berührung kommt. Anschließend kann selbst geübt werden.

Hunger soll man mitbringen Das Brunnhöfl und der Stiftspark verwandeln sich am 28. Juni wieder in eine Festwiese: Beim 27. Gösser Kirchweihfest trifft man sich auf Gegrilltes und Bier, auch das traditionelle Kinderprogramm mit Kasperl und Co. sorgt wieder für Unterhaltung. Zuvor findet um 10.15 Uhr der Dank- und Abschiedsgottesdienst von den Schwestern der Ursulinen und von Pastoralassistentin Elfriede Fleck statt.

Glück im Spiel ist gefragt Beim großen ADEG Schuss Jubiläumsfest am 20. Juni haben alle die Chance auf einen Gewinn: Um 9 Uhr startet das 1. ADEG Schuss Preisschnapsen im Festzelt, ab 11 Uhr entscheidet der richtige Dreh am Milka Glücksrad und am Abend das richtige Los bei der Tombola. Dazu unterhält DJ Max, es wird gebacken und gegrillt, und für die kleinen Gösser gibt es Hupfburg, Kinderkarussell und Frisbee-Bewerb.

Kind und Kegel sind dabei Foto © SPÖ Göss

10 Gösser Ausblick | Göss in Schuss

Zum Familienfest lädt die SPÖ Göss mit ihrer Frauenorganisation und den Kinderfreunden: Am 5. Juli wird ab 10.30 im Schulhof der Volksschule Göss alles vorbereitet, damit bei Kinder- und Ratespielen, Unterhaltung und bester Verpflegung niemand ans Heimgehen denkt.


Termine in und um Göss Juni 2009 Mo Fr

01 05

07 08 Mi 10 So 14 Mo 15 Do 18

bis 31.7. Finanzierungsschwerpunkt „Sanierungsscheck für thermisches Sanieren“, Bank Austria Filiale Göss Kult-DJ Walter, Tenne Leoben (jeden Freitag, Samstag und vor Feiertagen)

So

10:15 Pfarrfest der Pfarre Hinterberg

Mo

bis Samstag 13.6. Spießwoche bei ADEG Schuss

Sa So Mi Fr Sa Sa Sa Di

20 21 24 26 27 27 27 30

19:00 Okemah, Gasthaus Augustin im Garten 10:00 Frühschoppen, Gasthaus Mak bis Samstag 20.6. Sulzenwoche bei ADEG Schuss Grillabend mit Zettel und Zettel, Gasthof Gösserbräu (ab dann jeden Donnerstag Grillabend) 19:00 Kindertheatergruppe spielt „Der Märchenstar“, Pfarrsaal Göss 10:15 Ehejubiläumsgottesdienst, Stiftskirche Göss 19:30 Orgelkonzert von Robert Lehrbaumer, Stiftskirche Göss 19:00 Jugendtheatergruppe: „Politik zum Vergessen“, Pfarrsaal Göss 09:00 1. FC Rainer Fußballturnier, Pizzeria Rainer “Dinner für 2”, Landgasthof Erlsbacher (Infos unter 03842/ 22157) ab 14:00 Sparvereinsauszahlung, Kupferdachl Sommerfest im Kindergarten Göss „Im Märchenland“ für Kinder, Eltern und Familien

Juli 2009 Mi Mi

01 01

04 Sa 04 Sa

Sa Mo Mi Mi

04 06 08 08

10 10 Mo 13 Sa 18 Mo 27

bis Montag 31.8. Beratungswochen „Absicherung gegen steigende Inflation?“, Bank Austria Filiale Göss 18:00 Kindertheatergruppe spielt „Der Märchenstar“, Stadttheater Leoben Stammgäste-Ausflug, Kupferdachl (Treffpunkt 8:00) Wallfahrt des Pfarrverbandes nach Seckau, 13:30 Hl. Messe in Seckau (nähere Informationen in der Pfarrkanzlei unter 22148) 19:30 Jugendtheatergruppe spielt „Politik zum Vergessen“, Stadttheater Leoben bis Freitag 24.7. Ordinationsurlaub Dr. Pichler ab 9:00 Schulabschluss mit Indianerfest, Volksschule Göss 9:00 bis 12:00 Sommerfest des „Entenhaus“ und der „ABC-Schule“, Gösserstr. 52

Fr

Gratis-Eis zum Schulschluss für Volksschulkinder, ADEG Schuss

Fr

ab 9:00 Sommerfest mit Flohmarkt, Lebenshilfe Leoben Prettachfeld bis Sonntag 26.7. Ordinationsurlaub Dr. Waschnig bis Freitag 31.7. Ordinationsurlaub Zahnärztin Dr. Strobl bis Sonntag 16.8. Ordinationsurlaub Dr. Mogel

August 2009 Fr

07

09 15 So 30 Mo 31

19:00 Okemah und Günther Tschif Windisch Gasthaus Augustin im Garten

So

10:00 Frühschoppen, Gasthaus Mak

Sa

10:15 Hl. Messe in Kaltenbrunn mit Kräutersegnung 10:00 Frühschoppen, Kupferdachl bis Montag 7.9. Ordinationsurlaub Dr. Waschnig

September 2009 Di Di Di Fr Mo

01 08 08 11 14

bis Mittwoch 30.9. Vorsorgewochen, Bank Austria Filiale Göss Mariä Geburt: 9:00 Hl. Messe in Kaltenbrunn 9:00 „Entenhaus“ und „ABC-Schule“: Eröffnungsgottesdienst zum Schul- und Kindergartenbeginn ab 9:00 Kinderflohmarkt auf dem Parkplatz von ADEG Schuss Schulbeginn, Kindergartenbeginn

Bis Ende September: Jeden Samstag 8:00 Rosenkranz und 8:30 Hl. Messe in Kaltenbrunn

Institut für

Heilmassagen • Elektro-, Fango– und Hydrotherapie

Gerhard Knabl Ärztlicher Leiter: Dr. med. univ. Walter Pichler Vertrag mit allen Krankenkassen. Keine Zu– oder Vorauszahlungen notwendig! 8700 Leoben • F.-Hanusch-Straße 34 • Telefon 03842/216760



Göss_in_Schuss_Sommer_2009_radwerk15