Issuu on Google+

X M e c B a R flashlight

März | 2012

RaceBMXfashlight verlost wieder tolle Sachen von Maloja!

tor –! n e M s e i k o o R mit! z n i H o d i G r e Fahrersprech !! r e g n ä f n A r ü Tipps f nings! i a r t r e t n i W r Tipps fü !! e e s a d r a G m tion a a c o L e l o o c d un


! n e n n i r e X Liebe BM ! , r e X M B d un

n die drito h c s h c u e t g e hängen. Nun li n a r e b ie F m e s euch auch in n e ff o h ir w d n und alle die die flashlight vor u X M B e c a R n o v unterhalten. u z n e g rä it te Ausgabe e B n mit interessante r e d r BMX-Szene ie e d w “ ft o e h H w m is e o s h ie d fangreiches „w m U in e h oder wollc u n e te ir n w n o n k te e ll o ig So w llen. Doch ein te s n e m m a s u z nken wir uns d n re h la c h s c e ts b u it e D m o in menlassen. S m o k u z Fachwart s n fo e In d e d n in u e k e s n e n b ten u rren auf BDR-E e H n e g ti h ic w hat, und mit ie “ d n e h c g a u e „S f, s u a d ra a d . Wer in Bayern n e ll te s u rz o v ieben wird. tr e b aus der Pfalz it e rb a is s a rn (Rookies) äten dort die B e it g v n ti k fä n A A n e n h e d lc , e w roßes Anliegen g in e s er Rubrik n u d s in e r t is ih t rn n e n it ö e k Desw zugeben. Dies d n a H ie d n on von eua h s c s e d h n c e u g a s le a d d n r gru herlich habt ih ic S . n as bese s tw le e r“ e n to e n s e le e -M g s s ie „Rook lleicht bleibt da ie v r e b A . n re h a ren Trainern erf pfen. weilige Winterg n la ie d ie s ser in euren Kö ie ich Gedanken w s t h c a e r Au s g a b e s m ie h c d u e In n t. o h v te le rs Vie f dem R ad übe u a r te e M n e Überbrückung r u z l a e id ie d zeit ohne ein r le Locations vo o o c i Süden zur re d im h c h c u e u a ir ie w w n e n ll e ste hierzu im Nord n e h te s n e ll errichtet der a rk a P in e h c o n dienen. BMX-H en wurde auch d ü S im d n U . Verfügung ilie bietet. m a F e z n a g ie d en für ntler mit seiner ra G r e h c s ri to Freizeitvergnüg o sich noch ein n t e ld e ort zu gem W s s s a lu d h c m S e d m je u z s n Und wir bemühen u r e b A . rt o W u z pießer-B“ nicht „S n o v g n u in e Spitzfindigkeit vielleicht die M r ih ie d , ht werden h g li c h u s e a h fl c X u M a B o e S c . a ben Ausgabe von R n te s h c ä n r e d t uns eure Meik ic h c s – fe e ri teilen wollt. Mit führen. Leserb in e k ri zu veröfb u le R ie v re t e s it h e c li w g e ö in m e wir wir versuchen, d n u u z p p a n k “ gehen. B re ß ie nung kurz und p „S n e d nicht nur über ja s s u M . n e h ic fentl ch äussern. u e r ih t ll o s n e n Them Auch zu andere scht euch n ü w rt ta -S n o is Einen guten Sa shlight

aceBMXfla R n o v m a e T s a mer und d

Arno Krä 2


coole Artikel von

Herzlichen Glüchwunsch!

Race

MX B flashlight

Gemeinsam mit Maloja verlost RaceBMXflashlight auch in dieser Ausgabe drei tolle Sachen!

Beim ersten Gewinnspiel von Maloja und RaceBMXflashlight haben Reynaldo Wendt aus Gilching den ersten Preis, Wolfgang Zupfer aus Weilheim den zweiten Preis und Andreas Hainz aus Bad Ailbling den dritten Preis gewonnen. Die Gewinne gehen euch per Post zu. Und wer ebenfalls gewinnen möchte, der macht jetzt einfach beim neuen Gewinnspiel mit. Wieder hat Maloja die Wundertüte geöffnet und coole Teile zur Verfügen gestellt.

jetzt s t r e i n o i t k n nd so fu

U

Hier die neuen Preis die es zu gewinnen gibt! Teilnahmeberechtigt sind alle BMXer/innen, egal ob du in den Lizenzklassen, als Rookie (Beginner) oder als Oldschool-BMXer unterwegs bist.

1. Preis: ein Trucker-Cap

!!

n Button auf die se ie d r e b er ü n e h e llen die Textfeld fü d n iPad-Benutzer g u t h lig sh a auf RaceBMXfl n lesen, gehen e it e Web-Seite von -S b e W ie d r Heft übe n. aus. Alle die das en gelben Butto d f u a n e k lic k d füllt auch ihr n n a die Startseite un D l. ie sp n in zum Gew b. Der führt euch ure Teilnahme a e kt ic h sc d n u s die Textfelder au Viel Glück!

2. Preis: Bike-Handschuhe 3. Preis: ein Stirnband Rechtshinweis

Die Teilnahme an allen Gewinnspielen in der vorliegenden RaceBMXflashlight findet unter Ausschluss des Rechtsweges statt. Ein Anspruch auf den abgebildeten Gewinn besteht nicht! Zudem weisen wir darauf hin, dass Unternehmen wie Apple Computer Inc. oder Maloja in keiner Weise mit den ausgelobten Gewinnspielen in Verbindung steht oder Apple Computer Inc. und Maloja gegenüber ein Rechtsanspruch auf Auszahlung der Gewinne besteht. Auch ist die Apple Computer Inc. kein Sponsor der ausgelobten Gewinne, und es werden keine Apple Produkte in den Gewinnspielen verwendet.

Disclaimer

Apple is not involved in any way in the RaceBMXflashlight contests or sweepstakes! Apple is not a sponsor nor is involved in any way!

Impressum Anzeigen: Brigitta König Fon: 08024 / 2473 Mail: anzeigen@racebmxflashlight.de.de

Herausgeber arno krämer // kommunikation und mediendesign Hölderlinstraße 11 // 83059 Kolbermoor Fon: 08031 / 4007186 Mail: redaktion@racebmxflashlight.de

Schlussredaktion: Werner Krämer

Realisation: Arno Krämer Texte: Gido Hinz, Arno Krämer, Susanne Voß, Adam Kolotzek

Erscheinungsweise: 4 Ausgaben jährlich / iTunes App-Store. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Verbreitung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Fotos und Video: Thomas Otto, Arno Krämer, private Einlieferungen 3

3


Rookies-Mentor Text: Gido Hinz

r e d o ,

k i t k a t n n e R n i b n n wa eiter w h ic

I

n der letzten Ausgabe habt ihr gelernt wie ihr den Vorstart hinter euch bringt, jetzt steht ihr am Gatter. Die anderen sind verdammt schnell. Du wirst Vierter Laut der Vorlaufliste kommen vier weiter. Gar nicht so schlecht. Im zweiten Vorlauf wirst du eingeklemmt und 6. Letzter Vorlauf, guter Start, als erster in die Kurve, als dritter wieder raus, gute letzte Gerade – Zweiter Und jetzt beginnt das Rätselraten. Raus oder weiter? In den Regelwerken steht, dass jeder für seine Platzierung entsprechende Punkte bekommt. Sagen wir mal Platz 1 = 1 Punkt, Platz 8 = 8 Punkte. Damit hättest du jetzt zwölf Punkte und bist wahrscheinlich auch weiter. Sicher ist es aber nicht, denn das hängt zum einen von der Punktzahl aller anderen und, bei Punktgleichheit, auch von der Platzierung im LETZTEN Vorlauf ab. Haben sich zum Beispiel drei Fahrer immer schön die vorderen Plätze geteilt, so haben die auf jeden Fall weniger Punkte. Und jetzt kommt der, der dich raus haut. 6-5-1 ist er gefahren und hat damit die gleiche Punktzahl wie du, aber den letzten Vorlauf besser. Er ist weiter – du raus. Anderes Beispiel. Die ersten Drei fahren immer 1-2-3, Du teilst dir mit zwei anderen die Plätze 4-5-6 (in den ersten beiden Vorläufen) und 6-7-8 im letzten Vorlauf so auf das jeder von euch 17 Punkte hat. Du hast im letzten Vorlauf den Sechsten gemacht und - bist weiter. Rein mathematisch bist du mit drei bis neun Punkten sicher weiter und mit 18 bis 24 Punkte auf jeden Fall raus. Alles dazwischen hängt (auch) von den anderen ab und birgt ein Risiko das du einpacken kannst. Die allgemeine Faustregel, das du mit 4-4-4 auch im Gesamtergebnis Vierter bist ist falsch. Versuche darum immer mindestens einen Platz besser zu sein, um als Fahrer weiter kommen!!!

4

t

i m ss

lu h c o S nzen s l A ga rei, r de hne Rad c Re f aufs as :D g rau Voll d un


Rookies-Mentor

Anzeige

Aber das Rennen geht ja weiter. Als nächstes bist du im Halbfinale. Die Fahrer werden nach den Vorlaufergebnissen in die beiden Gruppen einsortiert und der „Beste“ darf als erster auf den Starthügel gehen und sich seinen Startplatz aussuchen. Da du die Vorläufe als Vierter beendet hast, darfst du erst als Siebter, oder Achter auf den Starthügel. Entsprechend „toll“ sind die noch freien Plätze. In der Regel ist nur noch Platz 8 frei, also der schlechteste Startplatz. Damit sind die Chancen ins Finale zu kommen zumindest mal geringer als wenn du weiter innen stehen würdest. Selbst wenn du es (gerade so) schaffen solltest, stehst du im Finale wieder ganz außen, mit entsprechend geringen Chancen auf einen Sieg. Wenn du siegen willst versuche JEDEN Lauf zu gewinnen. Nur so stellst du sicher, dass du in den Finalläufen gute Startplätze zur Verfügung hast und aus eigener Kraft gewinnen kannst!!!

Das entsprechende Regelwerk findet ihr hier: http://www.bmx-racing.de/files/downloads/ Wettkampfbestimmungen.pdf 5

5


BDR-Präsident: Rudolf Scharping, Frankfurt/M.

BDR-Vizepräsident Vertragssport: Udo Sprenger, Wiesbaden

BDR-Vizepräsident Leistungssport: Günter Schabel, Frankfurt/M.

BDR-Leistungssportdirektor: Patrick Moster, Landau BDR-Referat Leistungssport: Falk Putzke, Frankfurt/M.

“ o h w s i o h w „ e h T “ ? o w s i r e w „ s a d r ode n r wichtigen Persone de ht ic rs be Ü n ne ei n wir euch einen kl Funktionen sitzt. n de en it le n de An dieser Stelle gebe in R BD und wer seitens des w ausführlich über ie rv te In im t te im BMX-Rennsport ch ri n be ndesfachwart Bayer Christian Brauer, La umsetzen möchte. hr Ja em es di in er e di seine Ziele und Pläne

Auch im Jahre 2012 werden junge, talentierte Christian Brauer (Jahrgang 1968) und ambitionierte Landesfachwart BMX Bayern Fahrer im Rahmen und BDR Commissaire Heimatverein: RC50 Erlangen des BRV KaderZielsetzungen können dem konzeptes geförInterview entnommen werden. dert und weiterentwickelt. RBF: Christian, BRV-Kaderkonzept 2012, was können wir uns darunter vorstellen und ganz besonders, was können wir davon erwarten? Christian Brauer: Dazu muss ich ein wenig die Historie bemühen. Da wir in den letzten Jahren in Bayern einen erheblichen Zuwachs an Nachwuchsfahrern zu verzeichnen haben – dies nicht zuletzt dadurch, dass der BMX-Sport seit 2008 olympisch ist – ist es notwendig die jungen Sportler und Sportlerinnen an den Leistungssport frühzeitig her6

anzuführen, zu fördern und weiter zu entwickeln. Die Vereine und die Vereinstrainer liefern gute Arbeit. Nur ist der Weg bis zum Bundeskader weit und ohne Arbeit auf LVEbene mit entsprechenden Fördermaßnahmen nur schwer zu erreichen. Genau hier füllen wir mit dem Kaderkonzept die entstandene Lücke in der Kaderpyramide des BDR. Wir haben zwei Landestrainer BMX auf Honorarbasis installiert. Mit Andreas Endlein und Adam Kolotzek stehen den Fahrern zwei Trainer ganzjährig zur Verfügung, um sie von der Saisonvorbereitung bis zum letzten Wettkampf der Saison durchgängig zu betreuen. Dies fängt an mit individuellen Trainingsplänen, Trainingsmaßnahmen


The who is who! Und wer macht was! Heinz Dieter Plein Commissaire BDR Beisitzer Bundessport und Schiedsgericht Mitglied Unterkommission (Fachausschuß) Fachwart BMX Saarland KRO BMX – BDR - Saarland Unser Bestreben ist es den Radsport, Jugendarbeit und Leistungssport zu fördern. KK und VKK auszubilden

Michael Grelak, 42 Jahre und von 1983 – 1996 mit kurzer Unterbrechung als BMX Racer aktiv. Seit 2007 wieder als Fahrer eingestiegen und seit 2008 Fachwart BMX in der Pfalz. Mein Ziel ist, die Anzahl Lizenzen von derzeit 23 weiter auszubauen und die Fahrer leistungstechnisch weiter voranzubringen. Vor allen Dingen soll aber in der Pfalz endlich eine wettkampftaugliche Bahn entstehen.

(Trainingslager), Leistungstests und mündet bis hin zur Wettkampfbetreuung zur Umsetzung und Anwendung des Leistungspotentials. Letztendlich ist das Ziel, dass die Fahrer zur Erfüllung der Bundeskadernormen vorbereitet werden und wir unsere Kaderzahl auf Bundesebene (D/C-Kader) weiter erhöhen. Von daher sollte Bayern seine Bedeutung im BDR ausbauen und in Zukunft eine Führungslein –! d rolle im Bereich, Train E s a e r d n A ning und Organisa! ! r e n i a r T tionsstruktur erlangen. bayerischer A Hierfür war es notwendig, die bisden hat n a st e b h ic re lg Erfo herige Arbeit weiter zu professionaen A-Trainerd in le d n E y d n A lisieren und finanziell durch Mittel ie Clehrgang, der d rdes BRV zu unterstützen. rainer-Lizenz vo und B-T lvierte aussetzt, Er abso eim BDR den Lehrgang b in Frankfurt. rainerVon der guten T rden ausbildung, we eichenvorallem die Sp Freeks des Bay.-BMX-Kader profitieren.

RBF: Wie kommt man denn in den Bayernkader?

Christian B.: Als erstes gelten natürlich die bayerischen Kadernormen (http://brv-ev.de/html/bmx. html -> Informationen). Im Wesentlichen werden dort die Ergebnisse aus Deutscher Meisterschaft, Bayerischer Meisterschaft und dem Gesamtranking im Bayernpokal berücksichtigt. Neben diesen Kriterien auf Papier gibt es das sogenannte Coaching adjustment, sprich die Eindrücke, die die Trainer während der Saison von Fahrern gewinnen, können bei der Bestimmung des Kaders Berücksichtigung finden. Am Ende der Saison werden die Fahrer/Innen in einem drei-köpfigen Gremium, das aus den zwei Kadertrainern sowie dem Landesfachwart besteht, final bestimmt. Wie es weiter geht erfahrt ihr auf Seite 12

Auch der Norden ist fleißig dabei. Hier die Teilnehmern des B-Trainerlehrgangs. Florian Ludewig Trainer, Eric Maiwald, Marco Eisenschmidt, Jürgen Pfander, Carsten Kober, Marco Frech, Andreas Rump, Matthias Gelhaus, Jörn Weller, Chris Pavokovic, Oliver Fuhrmann

7

7


e l l a H X M B Die Race “ K D h t vo n „ S o u k r a m e n ä D , k i n S ka e r b a e no Text: Susanne Voß / Ar

D

Krämer

as Th em a „Win te rtraining“ ist in allen Vereinen das Gleiche. D ie N ordv erei ne ha ben durch eine Koopenen in Däneration mit den Südverei schaffen in der mark, die Möglichkeit ge ainieren. Halle des „South DK“ zu tr sie den HallenBereits 2010 besuchten nur 240 km entTrack, der von Hamburg Entfer nung die fernt ist. Dies ist eine zensprung“ beBMXer schon fast als „Kat zeichnen. sanne Voß für Im Januar 2012 mietete Su e Halle. Um die ihren Verein zweimal di üb er br üc ke n, la ng e Win te rp au se zu Terminen auch schlossen sich zu diesen s dem Norden einige Sportler/-innen au an. war mit 25 PerDas erste Trainingscamp . Das intensive sonen super gut belegt Einheiten, zu je Training mit jeweils zwei ch die motivierdrei Stunden brachte au Knie. Sodass sie testen Teilnehmer in die r Kräfte waren – am Abend am Ende ihre

8

dacht man. Doch der Sp assfaktor blieb nicht aus. Da alle CampTeilnehmer in einem Raum über nach teten, nutzten die „Kurzen“ die Abendstu nden noch für eine Kissenschlacht. In einem etwas kleinere n Kreis, wieder im Januar, der zweite Te rmin. H ierbei nahmen auch einige unserer neuen Lizenzfahrer teil. Mit g ro ße r Be g ei st eru ng w urde di es es z w ei te Tr ai n in g scamp angenommen. Alle Beteiligten meisterten die technisch an spruchsvollen H indernisse des HallenTracks bravourös. Und ein dritter Ausflug in die süddänische Halle ist schon in Planung. Dann soll unser Nachwuchs di e Gelegenheit haben, sich für die kom mende Saison vorzubereiten und sich wieder auf dem Rad zu orientieren.


Race-BMX-Halle In Süddanemark ir an dieser Stelw en ht öc m k an D en el Vi Hans Storm für er ag an m am Te m de le reitstellung der Be d un n tio isa an rg O e di Halle sagen. s zur Halle: fo In r aa p n ei ch no r ie H k ist die größte ac Tr e ng la er et M 0 30 er D pas. Eine perro Eu ke ec tr ns en -R or do In svolle Location fekte, wie auch anspruch dem Kopf “. Die mit einem „Dach über K“ noch zu Jahdas Team vom „South D mbauarbeiten resbeginn mit diverse U tzt der Belag in verbessert hat. So ist je Kurven wurden einem top Zustand. Die d ein Bensink nachträglich betonier t un in bekannter G ate steht den Star tern gung. Geschmeidigkeit zur Verfü alles was das Das Vereinshaus bietet kofen / KaffeeHerz begehrt: Küche (Bac

maschine / Herd und Ges chirrspüler). Einen Schlafraum für zirk a 25 Personen. Umkleideräume mit Dus chen und ausreichenden Toiletten. Wir können jedem Vere in empfehlen, diese Halle zu buchen, um den Winter zu überbrücken oder au ch die Gewähr zu haben, immer im troc kenen zu sein. Gerne steht Susanne Vo ß bei d er Ve rm it tl u n g b eh ilf lic h zu Se it e. D o ch wer es selbst in di e H an d ne hm e n m ö c h te , BMX South DK ist auf „Google“ nicht zu übersehen. www.bmxsouth.dk Anzeige


t i m e k c e r t s n Ren k c i l b e e S d n u g r e B W o Surfer, Mountainbiker und Kletterer schon lange ihr Eldorado haben, ziehen jetzt auch italiens BMXer ein. Im „Park Busatte“, hoch über dem Gardasee und nur wenige Minuten von Torboles Zentrum entfernt entstand ein Freizeitpark der seinesgleichen sucht. BMXer, Fahrrad-Trialer und Moutainbiker kommen dort voll auf ihre Kosten. Und wer vom Radeln irgendwann genug hat, der kann sich im Hochseilgarten, der sich im Bereich des „Adventure Park“ befindet oder an den vielen anderen Attraktionen austoben. Eine Bar, Pizzeria und PicknickMöglichkeiten im südländischen Wald, stehen den Besuchern zur Verfügung. Die Organisatoren des Parks arbeiten auch fest daran bald ein internationales Rennen auf ihrem Track austragen zu können. Kleinere nationale Rennen sollen schon in diesem Jahr stattfinden. Bislang nutzen BMXer aus der Region und die italienische Elite das Terrain für Trainingszwecke. Die Strecke sieht im ersten Moment vielleicht für manche deutschen Verhältnisse

10

Das Track-Profil


Rennstrecke mit Bergund Seeblick!

brav aus. Weil es noch keine Mega-Sprünge, Box-Jumps oder solche Sachen gibt. Aber Leute, wer hier schnell sein will braucht richtig gut Kondition und eine super Beinarbeit. Was ja auch für deutsche Strecken eine gute Grundlage wäre. Der Begriff „tretten, tretten, tretten“ hat immer noch Bedeutung. Das Gelände kann auch für kürzere Trainingscamps genutzt werden. Denn dort beginnt die Bike-Saison früher als bei uns und dauert auch viel länger. Wenn bei uns der Streckenbelag noch aus Schnee besteht, oder die ersten Flocken schon fallen, dann hat man dort die Möglichkeit zu trainieren. Auskünfte zur Nutzung und rund um das Gelände bekommt ihr unter: telefonisch +39 347 28 80 570, per E-Mail: info@busatteadventure.it oder im Internet www.busatteadventure.it. Englischkenntnisse sind von Vorteil und erleichtern die Kommuniikation.

Kontakte:

den Park Busatte erreicht ihr mit dem Auto, zu Fuss oder dem Fahrrad . Vom Lungolago Torbole in die Piazza Goethe, links in die Via Pontalti. Nach einer Rechtskurve folgt ihr der Strasse und kommt nach ca. 1 km an den Park Busatte. Für alle Informationen und Details wendet Euch bitte an: +39 347 28 80 570 info@busatteadventure.it www.busatteadventure.it

PARCO DELLE BUSATTE PARCHEGGIO / PARKING

BAR PIZZERIA

PARCO GIOCHI / RECREATION GROUND

BOCCE / BOWL

BASKET - VOLLEY

FONTANA / FOUNTAIN

TOILETS

AREA PIC-NIC

SENTIERO / TRAIL BUSATTE TEMPESTA

BOSCO / FOREST

PRATO / LAWN

PUNTO PANORAMICO / PANORAMIC VIEW

BIKE PARK PISTA BMX / BMX TRACK PARTENZA PERCORSO MTB / START MTB TRACK difficoltà / difficulty: PARTENZA PERCORSO MTB / START MTB TRACK difficoltà / difficulty: PARTENZA PERCORSO MTB / START MTB TRACK difficoltà / difficulty: AREA TRIAL

PARCO AVVENTURA / ADVENTURE PARK percorsi acrobatici tra piante acrobatic routes through the trees BRIEFING GREEN

Comune Nago Torbole

bambini - kids

GREEN+ bambini - kids

N TORBOLE 1,5 KM

BLUE

ragazzi/adulti - teens/adults

RED

ragazzi/adulti - teens/adults

BLACK

adulti - adults

i

+39 347 28 80 570

Camping in der Nähe vom Busatte Park: Camping al Porto via al Cor, 33 38066 Torbole sul GHarda (TN) tel e fax: 0039-0464 505891 www.campingalporto.it Camping Bellavista Loc. Linfano - Via Gardesana, 31 38069 Torbole sul Garda t. 0464/505644 - f. 0464/505166 info@camping-bellavista.it Camping Europa Tel. 0464 505888 | Fax 0464 669426 E-mail: info@campingeuropatorbole.it Camping Maroadi 38069 Torbole (TN) Lago di Garda Via Gardesana 13 Trentino (Italy) Tel. +39 0464 505175 - Fax +39 0464 506291 info@campingmaroadi.it 11


Der von Fortsetzung Seite 7 ne aus Ziele und Plä Sicht. bayerischer

uer! Christian Bra ayern !! B t r a w h c a f s Lande RBF: Und wie setzt sich der Bayernkader 2012 zusammen? Christian B.: Im Jahre 2012 haben wir 18 Fahrer/Innen an Bord. Dies von der Altersklasse AK11 bis AK20 inkl. einer Fahrerin und einem Fahrer, welche den BDR-Status D/C-Kader besitzen. RBF: Was für Trainingsmaßnahmen habt Ihr geplant? Christian B.: Begonnen haben wir bereits im Dezember letzten Jahres mit einem Leistungstest für Fahrer der AK15 und größer. Jetzt im Februar waren 14 Kadermitglieder in einem Trainingslager in der Slovakei. Für vier Tage konnten sIe dort witterunabhängig in einer Halle trainieren. Weiter geht‘s im März und April zur Vorbereitung auf die Bundesligasaison und Deutsche Meisterschaft in Kornwestheim mit einem erneuten Leistungstest zur Überprüfung der Wirksamkeit der Trainingspläne und einer Outdoor-Trainingsmaßnahme. Ferner sollen in dem Jahr noch weitere Maßnahmen folgen, darunter auch ein Mentaltraining. RBF: Christian, wir sagen Danke für das Gespräch und die Informationen.

12

Bayernkader auf den Spuren von

Maris Stromberg

A

Text: Adam Kolotzek

m 19. Februar 2012 machte sich der Bayernkader aus allen Ecken auf nach Senkvice in der Slowakei. Nach sieben Stunden Anreise freuten sich die 14 teilnehmenden Kaderfahrer, dass sie von Ihren zwei Coaches den ersten Schliff für die kommende Saison erhalten. Um 14:00 Uhr wurde alle herzlich vom www.twisterbikes.com Chef Jozef in Empfang genommen. Er zeigte uns die Trainingsstätte und den Aufenthalts- und Gymnastikraum. Wir hatten noch Gelegenheit dem lokalen 4X Team beim Training zuzusehen. Jetzt aber schnell die Klamotten gewechselt, Helm aufgezogen und ab auf den Track. Vor jeder Einheit fand das gemeinsame Warmup mit Andy statt. Am ersten Tag war das Motto „Raus aus dem Winterschlaf“, die vergessene Fahrtechnik vom letzten Jahr wieder zu finden und die Bahn kennenzulernen. Bei den Gatterstarts war auch schon die erste Hürde gefunden, am Balken über dem Start war eine Zeit von 2,23sek. aufgeschrieben. Die Zeit wurde vom Auslösepunkt des Gatters bis 15 Meter nach Start via Lichtschranke gemessen, es ist schier unmöglich die Zeit zu toppen, bis wir von Jozef aufgeklärt wurden, dass Maris Stromberg diese aufstellte. Jetzt erst recht waren alle daran an diese Startzeiten heran zu kommen. Nach der ersten Einheit schnell in die Pension gefahren. Die Zimmereinteilung fand großen Anklang, da wir die gesamte Pension belegten, konnten wir uns ebenso in den beiden Aufenthaltsräumen ausbreiteten. Die Gastfreundlichkeit der Wirtin war nicht zu überbieten. Sofort wurden wir über das WLan des Hauses ins WorldWideWeb gelassen, was für unsere Teens am wichtigsten war. Das gemeinsame Abendessen wurde mit Suppe und Spaghetti gut angenommen und so entschieden wir uns das Mittagessen an den folgenden Tagen auch in der


Bayern-Kader!

Pension einzunehmen. Technik war der Schwerpunkt der nächsten beiden Tage. Bei einem Training von vormittags zwei und nachmittags drei Stunden war es eine Herausforderung die Truppe bei Laune zu halten. Mit der Highspeed Cam konnten wir von jedem Fahrer drei Starts aufnehmen, bei den Girls haben wir auch die Sprungtechnik aufgenommen. Hier gilt auch wieder Dank an das Twisterbikes Team, welches uns auf die Schnelle ein Sicherheitsbrett für den ersten Double organisierte. Die Gruppe Schüler + wurde von den Trainern zu mehr Aufmerksamkeit verdonnert und mussten mit dem Spiel „Looser“ ihr Können unter Beweis stellen. Wer seine Buchstaben zuerst gesammelt hatte wissen leider nur die Insider. ;) Highlight des zweiten Abends war die Pizza, die unsere Wirtin für uns organisierte. In Zweiergruppen wurden dann im Anschluss die Videos mit den Trainern analysieren. Kleine Unterschiede der Armhaltung oder Fußstellung haben große Auswirkungen. Die Videoaufnahmen kamen bei den Fahrern gut an, sodass alle diese Aktion wiederholen wollten. Was uns freute. So steigerten wir das Starttempo der ersten Gruppe durch die Zusammenlegung beider Teams. Dieser unsichtbare Faden zog unsere jüngeren Fahrer oder die Mädels über die erste Grade. Mittwoch, 22. Februar 2012 Das letzte gemeinsame Frühstück stand auf dem Programm, dicht gefolgt vom Koffer- und Autopacken. Die letzte Trainingseinheit sollten unsere Fahrer selbst gestalten. Mit dem freien Fahren sollten Sie die gelernte Technik beweisen. Dies spornte gerade die älteren Teilnehmer an. Es wurden Kräfte mobilisiert, um die größten Hindernisse oder verrückte Kombis zu springen. Mein Fazit: mit der Truppe sofort wieder, es war ein TOP Event. Ride on, Adam

Gertrud Römmelt Seit 1992 bin ich Mitglied bei der BMX RSG Herzogenaurach. 2005 wurde ich von Tilmann Rieger BRV angesprochen, ob ich das Amt des KRO übernehmen würde und seitdem bin ich in dieser Funktion tätig. Die Weiterbildung als Ausbilder absolvierte ich in der Nähe von Frankfurt unter Susanne Ludewig. In den Fachausschuß BMX beim BDR wurde ich 2007 berufen und bin auch da als BDRCommisär mit für die Ausbildung zuständig. Aktiv als Commisär bin ich bei allen Bundeligaläufen und Meisterschaften im Einsatz, auch versuche ich bei allen Bayernpokalläufen vor Ort zu sein. Dass ich Spaß an BMX habe und mich schon auf die neue Saison freue macht zum größten Teil die gute Zusammenarbeit im Team aus.

Bekanntmachung des Bund Deutscher Radfahrer Frankfurt, 06. März 2012

BMX Kommissärsschulung 2012 Hiermit gibt der BDR die Ausschreibung zur BMX Kommissärsschulung in Weiterstadt bekannt. Es handelt sich um eine BMX KK-Schulung mit anschließendem praktischen Einsatz beim Bundesliga-Wochenende in Weiterstadt. Ort: Weiterstadt, genauer Ort wird noch bekannt gegeben. Termine: 20.04.2012, 10.00- ca. 16:00 Uhr. Kosten: 30 € (Überweisung vor der Schulung auf das Konto des BDR: Commerzbank AG Frankfurt/Main, KtoNr.: 5100 67700 BLZ: 500 800 00) Anmeldungen bitte bis spätestens 10.04.2012 an Matthias Gelhaus senden: ragelhaus@gelhaus-nuxoll.de gez.: Falk Putzke, Referat Leistungssport

13


Hosen runter!

A

! Die Meinung B !! von Spießeribt g r e d ie w r e m Im rfälle es Ereignisse, Vo ch Anfa in e z n a g r e d o er d h ic s ie d r e b ü lässe will n r e s s u ä r e ß ie p S eine – soll er doch. S man s s u m g n u in e M en. il e t m ih it m t h nic

lle Jahre wieder das gleichen Thema. Kurz oder lang. Und keiner von den Zuständigen hat die Hosen an mal eine einheitliche Regelung zu treffen. Und die Fahrer – machen am liebsten das was ihnen passt. Oder – das was cool ist. So muss der Fahrer derzeit das Bein zeigen. Aber nicht jeder hat die Waden zum Herzeigen. „Und ich sag euch Leute, die Speichen gehören ans Rad. Sie treiben es nicht an.“ UCI so und UEC so. Schön, dass sich Deutschland an den Weltverband orientiert. Und was passiert? In Holland wird ein Fahrer wegen seines kurzen Beinkleides disqualifiziert und in Ungarn wurde die Zweiklassenregelung eingeführt. Die wichtigen Eliteund Junior-Fahrer dürfen ihr kurzes Höschen tragen. Der Rest – durfte nur mit langer Hose an den Start. Leute legt euch doch Zip-Hosen zu, dann seit ihr für jede Entscheidung gewappnet. Dann könnt ihr euch bei jedem Rennen vorher mit dem VKK

ashlight!

on RaceBMXfl v r e lichen Meis n e ö L rs e d p n r e u d n h c e ließli inn

Liebe Leserr von Spießer-B entspricht ausscghder Redaktion wieder.

Themen im n re Der Kommenta rs und gibt nicht die Meinun e d n a u z h c u sse diesem, aber a u z g nung des Verfa n uschriften wie u rz in e s e e M L re le u ie e v s o n s n ru Gerne könnt ih ätzen schreiben. Wir versuche en. nS veröffentlich u z e b Heft in wenige a g s u A n folgende möglich in der

14


Die Meinung von Spießer-B!

abstimmen wie er die Rules auslegt. Oder, villeicht sollten in Zukunft die Starter vor dem Rennen in Reih und Glied antreten und der VKK (als Spieß) prüft die Klamotten. Auf dem Kassernenhof funktioniert das ja auch. Doch besser ist es, ihr lest euch alle Ausschreibungen durch und schaut selbst bei weichem Rennen ihr euch gerade befindet. Der „Fun“ kann dir da sauber Vergehen. BMX war mal eine Fun-Sportart.

15

15



RaceBMXflashlight März 2012