Page 1

Nummer 08.2017 vom 4. August 2017

Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt · RM 17A041056 K · Verlagspostamt 6100 Seefeld

die unabhängige Zeitung für die karwendel- & wettersteinregion

WHITE NIGHT

FASHION & LIFESTYLE PARTY

DARAUF HABEN SIE GEWARTET! ENDLICH WIEDER SO WEIT! TIROLS SPEKTAKULÄRSTE MODESCHAU WIEDER IN SEEFELD

2017// 10. AUSGABE

SHOPPING! SHOPPING! TAUCHEN SIE EIN IN DIE MODEWELT VON SEEFELD UND FINDEN SIE DIE AKTUELLSTEN TRENDS!

WHITE SECCO

DAS COOLSTE GETRÄNK FÜR FASHIONFREAKS - 2017 EIN ABSOLUTES MUSS!

CASINO SEEFELD CHARITY ROULETTE

WEISSER GLÜCKSGRIFF € 5.000,AB 23.30 UHR IM CASINO SEELFELD

14. AUGUST 2017 SEEFELD WIRD WEISS EIN DORF IM ZEICHEN VON FASHION & LIFESTYLE

IN DER OLYMPIAREGION

LIVE MUSIK // DJ´S // WALKING ACTS // SUMMERGRILL // uvm. von 17.00 Uhr - 01:00 Uhr

plateauzeitung

4. AUGUST 2017

1

www.einkauferlebnis.at

OPEN AIR MODESCHAU - NIGHT SHOPPING - CASINO SEEFELD PLAYER´S CORNER - LIVE MUSIC


Foto: Rangger

Foto: Für Leutasch

Offenes Ohr für Bürgeranliegen Doskozil auf Baustellenvisite

VBgm. Jorgo Chrysochoidis im Gespräch mit Leutascher Bürgern.

Bgm. Frießer stellte dem Minister die WM-Baustellen vor.

Ein Jahr nach der Gemeinderatswahl wiederholte die Gruppierung „Für Leutasch“ den Infoabend „In d´Luitasch ai losna“. Dabei konnten sich ca. 70 Leutascher über das Gemeinderatsgeschehen sowie die Beschlüsse des Gemeinderats im abgelaufenen Jahr informieren. Nach einem Vortrag von VBgm. Jorgo Chysochoidis, bei dem er darauf einging, was alles passiert ist und was wie beschlossen wurde, konnten alle Anwesenden ihre Anregungen und Ideen ein-

(rabe) Vergangenen Montag kam Sportminister Hans Peter Doskozil nach Seefeld, um sich über den Baufortschritt für die FIS Nordische WM 2019 zu informieren. Seit mehr als einem Jahr kämpft die Gemeinde um den Fördervertrag mit dem Bund. Erst kürzlich konnte das Prüfungsverfahren durch die Bundessporteinrichtungen GmbH abgeschlossen werden. Alle bisherigen Baumaßnahmen, mit Ausnahme des Bahnhofum- und -neubaus mussten

bringen. Die Gemeinderäte von „Für Leutasch“ schrieben alle Punkte mit und werden diese im kommenden Jahr wieder so gut es geht abarbeiten. Chrysochoidis freute sich über den guten Besuch und es konnten wieder interessante Anregungen für die nächsten Sitzungen mitgenommen werden. Sehr erfreut waren die Mandatare von „Für Leutasch“ auch über den Besuch von TVB GF Mag. Elias Walser und TVB Vorstand Christian Wandl.

von Thomas Schiessendoppler

mit Mitteln des Landes Tirol, der Gemeinde Seefeld und des Tourismusverbandes vorfinanziert werden. Sowohl anhand der Pläne, als auch vor Ort im Bereich des Schanzenturms stellte Frießer dem Minister die Baustellen vor: Er zeigte die Gebäude im Möserertal, die neuen Loipen, Sprungschanzen und den Speicherteich, der am Gschwandtkopf für die Schneesicherheit errichtet wurde. Doskozil zeigte sich tief beeindruckt, wie die Seefelder die vorhandene Infrastruktur einbinden, um auf kleinst möglicher Fläche diese Veranstaltung durchführen zu können. Nun hoffen die Gemeindever­antwortlichen und der Tourismusverband auf eine rasche Förderzusage.

Vandalismus

(rabe) Nicht einmal der dreidimensionale Werbehinweis auf die Nordische Ski WM 2019 hatte vor den Vandalen eine Ruhe. Immer wieder ziehen Jugendliche nach nächtlichen Diskobesuchen durch die Seefelder Fußgängerzone und beschädigen alles, was ihnen gerade in den Weg kommt. Unter anderem wurden heuer schon zahlreiche Blumentröge und -inseln sowie Kunstwerke zerstört. Nicht einmal die in der Fußgängerzone installierten Überwachungskameras konnten dem zerstörerischen Treiben Einhalt gebieten.

2 4. AUGUST 2017

plateauzeitung


Plateau wird E-Bike-Eldorado

plateauzeitung

Bernhard Rangger, Redakteur

Wer kennt Seefeld? Foto: Archiv

(rabe) Bei der jüngsten Seefelder Gemeinderatssitzung ließ Bgm. Werner Frießer die Katze aus dem Sack: Die Olympiaregion will sich im Sommer als E-Bike-Destination einen ähnlich starken Namen machen, wie im Winter als Langlaufgebiet. Wege, Beschilderungen, Verleihsystem, ja sogar eine Zusammenarbeit mit einem Premium-Bikehersteller sollen die Region zum bekanntesten E-Bike-Zentrum der Alpen machen. Bgm. Frießer berichtete, dass die Olympiaregion das Areal beim Sport- und Kongreßzentrum benötige, um ein Übungsgelände für Mountainbiker zu errichten: „Dies ist Teil des neuen-E-BikeKonzepts, das neue Gästeschichten in die Olympiaregion bringen soll!“ Tvb-Dir. Elias Walser bestätigt: „Allein in Deutschland wurden im vergangenen Jahr rund 600.000 E-Bikes verkauft. In der Region Hamburg waren die Bikes sogar ausverkauft. E-Bikes erweitern den Horizont vieler Mountainbiker. Sie sorgen dafür, dass die Menschen ohne große Anstrengung neue Ziele erreichen können. Wir möchten diesen Trend unterstützen und das E-Bike zu einer neuen Sommer-Speerspitze für den Tourismus entwickeln!“ Dabei will man vor allem das Know-how aus dem nordischen Sport nutzen und mit einem ganzen Paket an Maßnahmen, das Seefelder Plateau zur Premium-Destination für diese Sportart machen. Walser: „In Leutasch und Seefeld werden Übungsparcours entstehen, wo die Leute den gefahrlosen Umgang mit diesen Bikes erlernen können. Ähnlich wie an den Loipen werden farbige Tafeln entlang der Wege aufgestellt, die den Sportlern verdeutlichen, ob sie auf einem leichten, mittelschweren oder schweren Weg

Editorial

E-Biker auf der Scharnitzer Alm: Diesen Trend will der Tvb nutzen. unterwegs sind und welche Mountainbikehersteller hat Anschlussstellen es am Ende auch den Vorteil, dass wir desdes Weges gibt. Die Verbin- sen Marketingkanäle nutzen dungen zwischen den Orten können. Auch für eigene Werwerden ausgebaut und ge- beaktionen ergeben sich Vorführte E-Bike-Touren organi- teile, denn wir können keine siert.“ Pressereise organisieren und Auch das Thema Sicherheit den Journalisten dann mitteisoll eine wichtige Rolle spie- len, dass sie mit einem uralten len. „Ähnlich dem Loipenret- Drahtesel fahren müssen!“ tungskonzept wollen wir den Händler, die bereits über Sportlern umfangreiche Hilfe ausreichend Verleih-E-Bikes bei Unfällen oder Pannen anbieten. Jedes Leihrad wird mit einem Erste-Hilfe-Paket ausoffice@system-boden.at gestattet. Ein Service-Mobil (Elektroauto) wird ausrücken, www.sytem-boden.at wenn ein Radfahrer Hilfe braucht!“ verfügen, brauchen sich vor Da die bisherigen rund 300 dem Rad-Pool des Tvb nicht Verleih-E-Bikes in der Region zu fürchten. Walser: „Es ist nicht ausreichen, um an Spit- keine Konkurrenz. Neben zentagen vor allem in quali- Übungsparcous, Beschildetativer Hinsicht den Bedarf rung, Sicherheitskonzept und an Rädern abzudecken, will ähnlichen Vorteilen werden man mit einem Premium- wir auch bei den heimischen Bike-Hersteller zusammenar- Radgeschäften die E-Bikes beiten und von diesem auch warten lassen!“ eine ausreichende Anzahl an Der Tvb-Direktor sieht für Spitzenbikes erwerben. „Un- Seefeld im E-Mobilitätstrend sere Räder werden in Prob- jedenfalls eine Riesenchance: lembereichen, wie bei den „Die Sportler, die wir anspreBremsen, mit hochwertigsten chen, entsprechen jener ZielKomponenten ausgestattet, gruppe, die auch bisher das um die Wartung zu vereinfa- Seefelder Plateau gerne bechen. Jedes Hotel und jeder sucht hat. Man kann hier in Händler kann die Bikes bei relativ flachem Gelände staruns zu einem günstigen Fix- ten und unzählige Ziele wie preis mieten. Wenn irgendwo Almen, Hütten und Bergseen in der Region ein Bedarf auf- erreichen. Dazu werden wir taucht, werden die Räder wo- auch Kartenmaterial und Proanders abgeholt und dorthin spekte anbieten, die den Gast geliefert. Die Zusammenar- über dieses große Angebot inbeit mit einem prominenten formieren!“

Provokante Frage! Wenn wir aber die Zeit um 35 Jahre zurückdrehen, waren Innsbruck und Seefeld weltweit sicherlich bekannter als heute. Ich war gerade als junger Student in Andalusien unterwegs, um ein wenig Flamenco zu lernen. Da fragten die Einheimischen gerne, woher ich denn käme. Ich antwortete mit „Austria“. Prompt kam die Gegenfrage „Australia“? Schon bald merkte ich, dass man seine Herkunft schneller erklären konnte, wenn man mit Innsbruck und Seefeld antwortete. Denn diese beiden Orte waren fast jedem wegen der olympischen Spiele geläufig. Es wäre also eine Riesenchance, wenn wir nach den Olympiaden 1964 und 1976 wieder zu olympischen Ehren kommen würden. Während es aber damals galt, die Infrastruktur, die Sportstätten und die Hotellerie aufzubauen, müssen wir heute feststellen, dass wir davon bereits reichlich haben. Sicherlich können wir uns bis zur Nordischen Ski-WM 2019 nicht alle Wünsche erfüllen (Lawinengalerie Scharnitz, Tiefgarage unterm Pfarrerbichl...). Der Hauptfokus einer neuerlichen Bewerbung muss aber auf der Bekanntmachung der Region liegen. Die Olympiaregion ist die einzige Destination überhaupt, die Olympia in ihrem Namen trägt. Weltweit müssen die Menschen, wenn sie an Winter und Olympia denken, damit das Seefelder Plateau verknüpfen. Dann steh auch ich hinter Olympia 2026!

4. AUGUST 2017

3


(rabe) Tirol, und damit auch die Olympiaregion Seefeld, wollen sich für die Olympischen Winterspiele 2026 bewerben. Eine Machbarkeitsstudie wurde in Auftrag gegeben. Sogar die Unterstützungszusage durch den Ministerrat liegt „in Anbetracht der nationalen Bedeutung“ vor. Am 15. Oktober soll die Tiroler Bevölkerung darüber entscheiden, ob das Bewerbungsschreiben abgeschickt werden soll. Die PZ hat aus aktuellem Anlass ein Interview mit Regionsobmann Alois Seyrling geführt. PZ: Eine unkonventionelle Frage am Beginn: Wir nennen uns Olympiaregion. Wissen Sie, wie es zu diesem Namen gekommen ist? A. Seyrling: Unsere Region hat sehr viel Infrastruktur durch die olympischen Spiele und die WM 1985 erhalten. Es würde keine Fußgängerzone ohne olympische Spiele geben, kein Casino, kein Sport- und Kongresszentrum und keine WM-Tennishalle. Viele Betriebsansiedelungen und Hotelentwicklungen stehen in direktem Zusammenhang mit der Austragung dieser Großbewerbe. Das olympische Komitee hat uns als einzige Destination gestattet, „Olympia“ in den Regionsnamen zu integrieren. Das ist ein großer Werbevorteil und eine Kompetenzauszeichnung für unsere Region. PZ: Welche Bewerbe stünden 2026 in Seefeld am Programm? A. Seyrling: In der Machbarkeitsstudie ist man davon ausgegangen, dass die Olympiaregion die nordischen Bewerbe, also die Medaillenentscheidungen in Langlauf, Normalschanze und Kombination austragen wird. Für diese Bewerbe sind wir österreichweit ohne Konkurrenz. Auf Grund des konsequenten Loipenausbaus mit der Optimierung für die WM 2019 und den Schanzeninvestitionen aus Anlass der Olympischen Jugendspiele 2012 ha-

4 4. AUGUST 2017

ben wir eine Vorreiterfunktion. Dazu kommt die historische Austragungskompetenz mit den olympischen Spielen 1964 und 1976 sowie den Weltmeisterschaften 1985 und 2019. PZ: Was sind die größten Herausforderungen, die auf die Region durch eine Bewerbung zukommen? A. Seyrling: Die Machbarkeitsstudie geht von einem Gesamtbudget von 1,2 Mrd. Euro aus, wobei die Einnahmen so kalkuliert sind, dass ein Drittel dieser Summe der IOC-Beitrag abdeckt und der Rest durch Spon- Obmann Alois Seyrling. soren, Eintrittsgelder, Lizenzen für Sportbewerbe, Veranstaltunund Mieten abgedeckt wird. Es gen oder auch für den „normasollen also keine öffentlichen len Gast“ genutzt werden. Gelder und kein Steuergeld aus PZ: Die Machbarkeitsstudie geht Tirol in die Spiele fließen. Bei davon aus, dass kein olympisches uns in Seefeld sind einige tem- Dorf errichtet wird. Werden in poräre Bauten wie Tribünen zu Seefeld Nächtigungen erwartet? errichten. Unsere größten Auf- A. Seyrling: Athleten, die an gaben sind aber die Sicherheit, olympischen Spielen teilnehmen, das Verkehrskonzept und die dürfen laut aktuellem Reglement Logistik. Denn es handelt sich nur maximal 400 Höhenmeter hier im Vergleich um das Volu- unter oder über den Sportstätmen von 17 Weltmeisterschaf- ten untergebracht werden, an ten, verteilt auf 17 Tage. denen sie zu den Wettkämpfen PZ: Bei bisherigen Großveranstal- antreten. Es müssen daher mintungen gab es immer Großinvesti- destens 4500 nordische Sportler tionen. Was ist für Olympia 2026 über den gesamten Zeitraum in geplant? der Olympiaregion nächtigen. A. Seyrling: Gerade das Um- Zudem werden natürlich auch denken beim olympischen Ko- Trainer, Funktionäre und Memitee führt dazu, dass unsere dienvertreter hier ein Zimmer Region prädestiniert für die brauchen. Trotzdem erwarten Spiele 2026 ist. Nicht nur die wir zum Zeitpunkt der OlymSportstätten im Ort und die piade keine Vollauslastung. Das vorhandene Bettenkapazität hat die Geschichte gezeigt, dass sind da, sondern auch die ge- im Jahr der Bewerbe die Nächsamte Verkehrsinfrastruktur. tigungen eher zurück gehen, So liegt unsere Region nahe in den Folgejahren aber durch der Flughäfen von Innsbruck den Werbewert der Spiele das und München, direkt an den Gästeaufkommen gehörig steigt. Hauptstraßen über Scharnitz, PZ: Viele Seefelder kritisieren beden Zirler- und den Telferberg. reits jetzt, dass man zu sehr auf den Vier Bahnhöfe am Plateau sor- nordischen Sport setzt. Wird durch gen dafür, dass ein Großteil der Olympia nicht noch verstärkt einZuseher mit öffentlichen Ver- seitige Werbung betrieben? kehrsmitteln anreisen kann. Da A. Seyrling: Diese Frage möchbei uns fast alles bereits vorhan- te ich mit einem Vergleich beden ist, können wir uns keine antworten. Auch ein Kaufmann großen Bauten erwarten. Wir stellt sein funkelndstes Angewerden aber bestrebt sein, dass bot in die Auslagescheibe. Der überall, wo Investitionen nötig Kunde kauft aber meist nicht werden, diese auch nachträglich das teuerste Stück, sondern

Foto: Rangger

Wollen Olympia 2026 in der Region! findet im Geschäft dann etwas Passendes. Bei uns ist Langlauf unser Spitzenprodukt. Wenn die Zuseher und Medienvertreter vor Ort sind, müssen wir sie mit der gesamten Bandbreite an Aktivitäten, die unserer Region möglich sind, konfrontieren. Im Fernsehen können wir das zum Beispiel mit geschickten Trailern vor den Übertragungen erreichen. Es liegt an uns, die Spiele so zu nutzen, dass die Welt erfährt, warum unsere Region 365 Tage im Jahr eine Reise wert ist. PZ: Wo können sich Interessierte über die Seefelder Olympiabewerbung informieren? A. Seyrling: Im Internet gibt es unter „olympia2016.at“ eine sehr interessante Homepage über die Machbarkeitsstudie, die das Land Tirol in Auftrag gegeben hat. Darüberhinaus können sich Interessierte natürlich auch an die Vorstandsmitglieder und die Mitarbeiter der Olympiaregion wenden. Gerne beantworten wir auch kritische Fragen. Nur wer sich mit den Fakten auseinandersetzt, wird bei der Volksabstimmung zu Olympia 2026 am 15. Oktober eine kompetente und auf Fakten beruhende Entscheidung treffen können. PZ: Danke für das Gespräch. Faktbox

Olympia 2026 Geschätzte Kosten: 1,175 Mrd. Euro Einnahmepotentiale: 525 Mio. IOC Beitrag, 180 Mio. Nationale Sponsoren/Ausrüster, 235 Mio. Eintrittskarten, 205 Mio. Mieten, Provisionen, Wiederverkauf und Spenden Austragungsorte: Innsbruck, Seefeld, Kühtai, St. Anton, Hochfilzen, Inzell oder Bozen Unterbringung: 46% Innsbruck, 13% Seefeld, 11% St. Anton, 8% Hochfilzen, 22 % Extern

plateauzeitung


plateauzeitung

Dir. i. R. Walter Frenes. te uns zum Bau des Olympia Sport- und Kongresszentrums mit Tagungsräumlichkeiten, Hallenbad und Kunsteisbahn. Erstmals gelang es, die Region Seefeld als Langlaufdestination zu etablieren, was auch entscheidend für den WM-Zuschlag 1985 war. Im Rahmen der WM wurden das Loipenangebot ausgebaut und die WM Halle als Pressezentrum und später Tennishalle errichtet. PZ: Gibt es einen Unterschied in der Ausrichtung olympischer Spiele und einer WM? W. Frenes: Olympische Spiele sind ein ganz anderes Kaliber hinsichtlich weltweiter Beachtung. Trotzdem kann man eine Bewerbung nur dann mit gutem Gewissen unterstützen, wenn das Olympische Komitee auch die Forderungen des Landes Tirol nach einer einschneidenden Redimensionierung der Spiele akzeptiert. Sie sollen eine völkerverbindende Begeisterung erzeugen und dürfen nicht nur noch zur Imagepflege für autoritärer Staaten dienen. PZ: Welche Ansprüche stellen Sie an eine Olympiade 2026? W. Frenes: Die Situation stellt sich heute grundsätzlich anders dar als damals. Alle wesentlichen Einrichtungen für die Veranstaltung sind vorhanden. Keine teuren Infrastruktureinrichtungen müssen gebaut werden. Wir können uns voll darauf konzentrieren, die Olympiaregion weltweit bekannt zu machen als Mekka des Langlaufs in den Alpen.

Die neuen eleganten Black Jack Tische im Casino Seefeld. „Um eine dauerhaft angenehme der Austausch des kompletten Atmosphäre zu schaffen, hat das Teppichs. Als Tüpfchen auf dem Casino Seefeld in das Interieur „i“ wurden noch die Black Jack investiert“, erklärt Casino Di- Tische durch stylische, elegante rektor Robert Frießer. In müh- Modelle ersetzt. samer Nacht- und Schichtarbeit zwischen 3 Uhr früh und 14 Uhr nachmittags, wenn die ersten Gäste das Casino wieder Tel. +43 (0) 664 88 31 40 40 betreten, wurde das beinahe www.sytem-bau.at Unmögliche möglich gemacht:

Blumengeschäft in Reith

Foto: Rangger

(rabe) Der langjährige Direktor des Tourismusverbands Seefeld, Walter Frenes, zeichnete für die Durchführung der Olympiaden 1964 und 1976 und auch der Nordischen SkiWM 1985 verantwortlich. Er feierte kürzlich seinen 80. Geburtstag. Aus Anlass der bevorstehenden Volksabstimmung zur Olympiabewerbung 2026 führte die PZ mit Frenes das folgende Interview. PZ: Was blieb von den sportlichen Großbewerben in Seefeld übrig? W. Frenes: Die Olympischen Winterspiele und die WM haben eine enorme Aufwertung der Infrastruktur gebracht. Das war auch immer mein primärer Beweggrund, die Bewerbungen zu unterstützen. Der Werbewert ist ein schöner Nebeneffekt. Viele Investitionen wären für Seefeld ohne derartige Großereignisse nie möglich gewesen. PZ: Was waren 1964 Highlights? W. Frenes: Zunächst einmal der Skisprungwettbewerb mit 50.000 Besuchern. Die Massen standen von der Schanze bis zur Sportalm, wo sie vom Springen nur mehr über die Lautsprecherdurchsagen informiert wurden. Stargast war der Schah von Persien mit seiner bildschönen Gattin, deren Bilder um die Welt gingen. Seefeld erhielt damals die lebenswichtige, große Ortsumfahrung im Osten und einen neuen Bahnhof. Die Langlaufbewerbe waren der Anstoß, dass wir nach skandinavischem Vorbild Langlauf als Skiwandern propagiert für die Masse populär machten. PZ: Was war an der Olympiade 1976 besonders wichtig? W. Frenes: Damit die Besucher vom Bahnhof ungehindert zu den Sportstätten gehen konnten, war die Schaffung einer Fußgängerzone erforderlich. Voraussetzung hiefür war der Bau des Gschwandtkopftunnels sowie die Errichtung der Olympiastrasse. Seefeld war damit nach Zermatt der zweite Skiort mit einem autofreien Dorfzentrum. Die Notwendigkeit eines geeigneten Pressezentrums ermutig-

Foto: Casino Seefeld

Infrastruktur total erneuert Casino Seefeld verschönert

Lukas und Lisa haben das Blumengeschäft in Reith persönlich dekoriert. Gärtnermeister Lukas Lech- Pflanzen gibt. „Was nicht im ner hat in Reith ein neues Ver- Lokal lagernd ist, können wir kaufslokal geöffnet, wo es neben gerne bestellen“, so Lechner, Zimmerpflanzen, Dekomateri- der in Reith auch für die Ortsal, Dünger und Erde auch die verschönerung verantwortlich nötigen Pflegeprodukte für ihre zeichnet.

4. AUGUST 2017

5


Ab 30. Juni haben wir wieder für Sie geöffnet

Tel.: 05214 / 6455 info@forellen-hof.at forellen-hof.at

Das Spezialitätenrestaurant am Weidachsee

Durch und durch Leutaschfan!

Montag Ruhetag!

www.Immomedia.Tirol Immobilien - Medien & Filmagentur

Immobilienberatung Verkaufsunterlagen Fotos & Videoclips

Foto: Holzknecht

Mobil: 0664 532 9005 immomedia@stefan-draxl.at

Vorne: Waltraud und Helmut Kerschbaumer mit Henning Baensch (Mi.) sowie Edie Pasnarbies, Franz Daniel (35 Jahre Urlaub in Leutasch) und Chistian Wandl (hi) bei der Übergabe der Plaketten. (rabe) In Leutasch ist Hen- im Familienrat das Urlaubziel Wanderpartner gefunden!“ ning Baensch bekannter als ausgesucht. Mein Schwester gab Schon die erste Tour mit Helso manch ein Ureinwoh- uns den Tipp, bei Aloisia Neu- mut Kerschbaumer führte ihn ner. Kein Wunder: Kürz- ner zu buchen. Da wir uns im auf die Hohe Munde. „Wir sind lich machte er zum 100. Telefonbuch aber um eine Zeile immer sehr früh aufgebrochen. Mal Urlaub im Neunerhof vertaten, landeten wir bei Frieda Daher kann ich mich noch gut bei Familie Kerschbaumer. Neuner!“ an den Sonnenaufgang erinnern. 200.000 Kilometer ist er Diesen Lapsus hat er aber nie be- Ganz besondere Touren waren schon gereist, um sein Ur- reut: „Ich habe sehr viele Hob- auch die Überschreitung des laubsdomizil regelmäßig zu bies, wie Modelbau, Fotos, Film Karwendels von Innsbruck nach erreichen. Gartenarbeit und Autos. Mein Scharnitz oder die vielen AusflüHennings erste Erfahrung mit größtes Steckenpferd war aber ge zur Zugspitze!“ Leutasch war, dass er in die Neu- das Wandern und da hab ich bei Die letzte Bergtour machte er zu ner-Falle tappte: „Wir haben der Familie Kerschbaumer ideale seinem 75. Geburtstag mit Enkelin Andrea Witting (sie nennt ihn „Opa Henni“!) und Tochter Brigitte Mair: „Normalerweise musste ich immer trainieren, dass ich mit Henning mithalten konnte“, lacht sie. „Zum letzten Ausflug auf die Gehrenspitze hab ich ihn anfangs sogar überredet. Angelsee und Fischlade le Am ersten Anstieg vom Bäcker täglich 7-19 Uhr geöffne t hatte ich sogar das Gefühlt, dass Petri Heil und guten App etit KEINE Fischerprüfung ich dieses Mal die bessere Kondierforderlich! tion habe. Als er aber näher zum Gipfel kam, war er wieder fit wie ein junger Bergsteiger!“ Heute genießt Baensch die Spazierwege und Bänke in der Leu-

6 4. AUGUST 2017

tasch: „Ich war Direktor einer großen Versicherungsanstalt. Da brauchte ich einen Urlaubsort, wo man richtig entspannen kann und die Familie Kerschbaumer hat mich zudem immer bestens verwöhnt!“ Von Anfang an dabei waren auch seine vor einigen Jahren verstorbene Frau, seine Kinder und Enkel „Einmal hatten die Kinder im Urlaub Masern. Da sie immer das gleiche gegessen haben, haben wir fürs Gästebuch ausgerechnet, wieviele Meter Würstel und Pommes sie dieses Mal verzehrt haben“, schmunzelt er und zeigt uns den Eintrag im Gästebuch. Den Faible für Statistiken hat er von seiner Frau: „Sie hat immer genau Buch geführt. Deshalb weiß ich, dass ich nunmehr 1718 Tage in der Leutasch verbracht habe und, um in den Urlaub zu kommen, in all den Jahren fünfmal um die Erde gereist bin!“ Zum 100. Aufenthalt organisierten die Leutascher, deren Vereinen er stets mit Spenden und Geschenken geholfen hatte, jedenfalls ein großes Fest. Hans und Monika Bandl unterhielten mit Musik. Tvb-Vorstand Christian Wandl gratulierte mit einer Rede. Auch Edie Pasnarbies und Franz Daniel (35 Jahre Leutasch und viele Jahre treue Neunerhofbesucher) wurden ebenfalls geehrt.

office@system-boden.at

www.sytem-boden.at

plateauzeitung


Fotos: Rangger

Neuer Raumausstatter am Plateau

Thomas Gerhold gestaltete diese Lounge im Wellnesshotel Zum Gourmet und diese gemütliche Couchecke (samt Vorhänge) im Alpenpark Resort. (rabe) In Leutasch Weidach Jahr die Kaltschmid Hotelbe- nachzukommen hat sich der Kuchen treffen. eröffnet am 12. August ein triebe unter anderen mit zahl- Raumausstatter nun auch am Gerhold Textilien erreichen neues Geschäftslokal mit reichen Sofas und Bestuhlun- Seefelder Plateau niedergelas- sie übrigens telefonisch unter Kaffeebetrieb: Gerhold Texti- gen, gepolstert mit dekorativen sen, um wie in Birgitz einen 0660 2727 709 oder unter oflien stammt ursprünglich aus und hochwertigen Stoffen,“ so Schauraum anzubieten. fice@gerhold-textilien.at. Birgitz und hat eine langjäh- Thomas Gerhold gegenüber Das Lokal in Weidach 322b Die Eröffnung von Gerrige Erfahrung als Raumaus- der Plateauzeitung. „Weiters bietet dazu den geeigneten hold Textilien und dem Cafè statter. statteten wir für das Hotel zum Rahmen. Denn neben den Weidach findet in Form eines „Wir haben die letzten Jahre Gourmet die neue Eingangs- Raumausstattungswaren und „Tages der offenen Tür“ am 12. verstärkt Aufträge am Seefelder lounge mit Teppichböden, Fau- Kaschmirprodukten wird eine August statt. Thomas Gerhold Plateau erhalten. Zum Beispiel teuils und Polsterungen aus.“ Teil als Tagescafé betrieben und und sein Team freuen sich über belieferten wir im laufenden Um der steigenden Nachfrage man kann sich zu Kaffee und zahlreichen Besuch.

Schauraum und Tagescafé: Thomas Gerhold

inem

en mit e

n Wir eröff

en Tür n e f f o r Tag de t . Augus am 12

Bei uns finden Sie: • Teppichböden • Parkettböden • Decken und Kissen • Bettwäche • Matratzen • Vorhänge • Sonnenschutz • Polstermöbel • Tischwäsche • Frottierwaren

Ihr neuer Raumaustatter am Plateau: LEUTASCH Weidach 322b Gerhold Textilien 6105 www.gerhold-textilien.at Teppich - Vinyl - Parkett Vohang und Möbelstoffe

plateauzeitung

office@gerhold-textilien.at Tel. 0043 0660 272 77 09

4. AUGUST 2017

7


Schwerpunktthema Lesen

Die Volksschüler lasen den Kindergartlern regelmäßig vor. „Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit“ (Astrid Lindgren) war im Kindergarten Reith der diesjährige Jahresschwerpunkt. Das Motto wurde den Kindern in unterschiedlicher Art und Weise vermittelt. Es wurde eine Bücherei installiert, bei der Kinder und auch Eltern die Möglichkeit hatten, wöchentlich ein Buch zu entleihen. Der Verein „kids and family“ unterstützte die Kindereinrichtung mit einer Geldspende von 250 Euro. Ein wöchentliches Highlight war der Besuch der Volkschulkinder, welche mit Das neue Bilderbuch. viel Freude den Kindergartenkindern vorlasen. offi ce@ s y s tem -b a u. ti r ol

www.sytem-bau.at www.wildbrett-naturboden.at

Bei einem weiteren Projekt gestalteten die Kinder gemeinsam mit den Schulanfängern ein Bilderbuch, wobei die Geschichte und die Bilder aus der Fantasie der Kinder entstanden. Diese Geschichte wurde beim Abschlussfest in Form eines Theaterstücks präsentiert. Ab Herbst gibt es ein neues Service, eine Homepage. Bei

der Entwicklung der Homepage wurde die Kindergartenleitung tatkräftig von Mario Gallo und Christoph Wörndle unterstützt. „Bei den Sponsoren und Förderern möchten wir uns bedanken“, so Daniela Neier im Gespräch mit der PZ. „Wir freuen uns, auch das nächste Jahr viele Abenteuer zu erleben. Das gesamte Kindergartenteam wünscht den Familien einen erholsamen Sommer.“

Autorisierter Mercedes-Benz Service-Partner

Autohaus Göhring

Partenkirchner Straße 1-3 · D-82481 Mittenwald Telefon 0 88 23 / 92 11-11 · Fax Dw 22 8 4. AUGUST 2017

Foto: Birgit Köll

Fotos: Kindergarten Reith

Pauly für Italien-Feinschmecker

Arichtektonisch und kulinarisch ein Highlight: das neue Pauly. Veronika Kirchmair, gebür- auf der Karte. Zum Aperitif ab tige Seefelderin und ihr Gat- 17.00 Uhr gibt es eine Selektion te Claus Haslauer (St. Peter an klassischen italienischen BarStiftskulinarium Salzburg getränken ergänzt durch einige – www.stpeter.at) haben in Eigenkreationen wie den Neder Bahnhofstraße in Seefeld groni Pauly oder Bellini Pauly. die Türen geöffnet und sor- Die Bar ist der Ort für den gen für frischen Wind. Dieser schnellen „Happen“. Bis zum Luftstrom duftet nicht nur Beginn des Abendessens werden nach Frühling und Sommer, Cichetti, venezianisches Finer bringt auch die archaischen gerfood frisch zubereitet. Das Geschmäcker unverfälschter, selbst gebackene Brot wird nicht kompromissloser Qualität nur mit Prosciutto und Salami und traditionell hergestellter belegt, sondern auch mal mit Grundnahrungsmittel aus Ita- einem gegrillten Octopus oder lien in die Nasen der Gäste. Tartar vom Fassona Rind. In der traditionellen Zuberei- Die Speisekarte ist mit 8 bis 10 tung von erstklassigen italieni- Gerichten sehr klein gehalten, schen Produkten fühlen sich und wird in kurzen AbstänKirchmair und Haslauer wohl. den aktualisiert. Nur so kann Sie erfreuen sich am Reichtum, die Küche auf frische Produkder Kultur und der Unverwech- te, Qualität und Verfügbarkeit selbarkeit Italiens. Sie lieben die nach Jahreszeiten reagieren. NePflanzen, die dort wachsen und ben drei Hauptspeisen steht eine die Tiere die dort leben. Sie neh- Auswahl an Antipasti und Vormen sich Zeit, das Beste für Sie speisen sowie zwei Desserts im zu finden. Nehmen daher auch Angebot. Mittags, für die kurze Sie sich die Zeit, es zu genießen. Pause, gibt es ein täglich wechPauly ist eine Liebeserklärung an selndes „schnelles“ Gericht. Italien. Es bietet fast ausschließ- Die Innenarchitektur lag in den lich Produkte italienischer Her- bewährten Händen von Meissl kunft an. Die Öffnungszeiten Architects Seefeld/Wien (www. sind DO-MO von 11-23 Uhr. meissl.at), für die Umsetzung Das Lokal ist in zwei Bereiche zeichnen die Architekten Aleunterteilt, eine kommunikative xander Meissl und Anke Stern Steh-Bar und einen gemütli- verantwortlich. chen Restaurantbereich mit 30 Geleitet vom gastronomischen Sitzplätzen. Konzept werden die EntwurfsDas Getränkeangebot wurde ideen vom festen Willen getrain Analogie zur traditionellen gen, in dem einst mondänen Feitalienischen Getränkekultur rienort Seefeld wieder klassische ausgewählt. Kaffee aus dem Ve- Architektur mit der überzeugten neto, Wein aus allen Regionen, Verweigerung des „alpinen lifeFranciacorta, Prosecco, Campa- style Schnickschnacks“ zu platri, Aperol, Bier und alkoholfreie zieren. Das Pauly soll auch in 20 Getränke aus Italien finden sich Jahren noch modern sein! plateauzeitung


Gelungene Schulschlussaktion

Foto: Rangger/Sport Albrecht

NEU IN SEEFELD

plateauzeitung

Edle Tropfen, authentische, natürliche und traditionelle italienische Gerichte in entspannter Atmosphäre geniessen ... Bei uns im Pauly werden Italienfans glücklich!

täglich 11 - 23 Uhr | Mittwoch Ruhetag Bahnhofstr. 389 |Seefeld in Tirol +43 664 8419 210 | info@ciao-pauly.com www.ciao-pauly.com

4. AUGUST 2017

HANDLE-CREATIV.AT

Scharen von Kindern holten sich ihr Schulschluss-Geschenk ab. Sport Albrecht in der Fußgängerzone führte auch heuer zum Schulschluss wieder die beliebte Schulschlussaktion durch. Kinder, die ein Zeugnis vorweisen konnten, durften im Geschäft auf „Einser“-Jagd gehen. Wer die richtige Anzahl herausfand erhielt ein Geschenk. Zum Abschluss wurde ein Sieger ermittelt. Nic Woldrich aus Seefeld konnte sich dieses Jahr den Hauptpreis sichern! Siegte: Nic Woldrich!

9


Autorisierter Mercedes-Benz Service-Partner

Arja J. Sailer

• Vermittler für Personenwagen und Transporter • Karosserie-Instandsetzung • Abschleppdienst

A-6103 Reith/Seefeld | Auland 2 | sailer@mercedes.at Tel. 0 52 12 / 22 24 | Fax 0 52 12 / 22 24-17

Im Herbst entsteht Umspannwerk (rabe) Bereits im September starten die Bauarbeiten für das neue Umspannwerk der TINETZ in Auland. Das Projekt ist mit 4,4 Mio. Euro veranschlagt. Es soll rechtzeitig zur Nordischen Ski-WM 2019 fertiggestellt werden. Als ursprünglichen Standort hatte die TINETZ einen Grund in der Nähe der Cäcilienkapelle gewählt – die PZ berichtete exklusiv. Bgm. Dominik Hiltpolt ist es allerdings gelungen, in umfangreichen Verhandlungen mit TINETZ, Gschwandtkopfliften und den privaten Grundeigentümern einen Grundtausch auszuhandeln, der es der TINETZ nunmehr ermöglicht, beim ehemaligen Liftparkplatz ein geschlossenes Gebäude zu errichten, in dem das Umspannwerk untergebracht werden kann. „In guter und konstruktiver Zusammenarbeit mit der Gemein-

Einsatzliste 3.7.2017: Brandmeldealarm, FW Leutasch 3.7.2017: Brandmeldealarm, FW Unterleutasch 6.7.2017: Technischer Einsatz, FW Seefeld 10.7.2017: Unwettereinsätze, FW Seefeld, FW Leutasch, FW Unterleutasch 11.7.2017: Brandmeldealarm, FW Leutasch, FW Unterleutasch 20.7.2017: Wasserschäden, FW Seefeld 20.7.2017: Erdrutsch, FW Scharnitz 21.7.2017: Brandmeldealarm, FW Seefeld 22.7.2017: Brandmeldealarm, FW Seefeld 23.7.2017: Brandmeldealarm, FW Seefeld

10 4. AUGUST 2017

de haben wir dieses Projekt für die langfristige Sicherung der Stromversorgung am Seefelder Plateau entwickelt“, erklärt TINETZ-Geschäftsführer Thomas Rieder. Mit den bauvorbereitenden Maßnahmen wurde bereits gestartet. Das Umspannwerk soll vor der WM in Seefeld den Betrieb aufnehmen. TINETZ-Geschäftsführer Thomas Trattler: „Mit der neuen Anlage ist die Region bestens für diese sportliche Großveranstaltung gerüstet.“ Aber auch darüber hinaus ist das neue Umspannwerk als zusätzliche Netzabstützung ein wichtiger Eckpfeiler des Stromversorgungskonzepts für das Seefelder Plateau. Mit der Realisierung werden zudem Erweiterungsmöglichkeiten und Ausbaupotentiale für die sichere Stromversorgung der Region geschaffen. Das neue Umspannwerk bezieht nach der Fertigstellung den Strom aus der bestehenden 110-kV-Leitung und versorgt im Wesentlichen die Trafostationen der Gemeinden Reith, Seefeld, Leutasch, Scharnitz sowie Bereiche von Pettnau und Telfs. Die TINETZ betreibt in der Region ein Leitungsnetz von insgesamt 350 km Länge. Durch die Verlegung des Projekts von der Cäcilienkapelle zum Liftparkplatz entstehen auch für die Gschwandtkopflifte neue Möglichkeiten: Sowohl der Lift von Auland auf den Gschwandtkopf als auch die Verbindung zur Rosshütte sind wieder möglich. „Auch für die Erhaltung eines durchgehenden Naherholungsgebiets und den möglichen Bau der Internationalen Schule sehen wir Vorteile, erklärt der Gemeindechef den Grund für sein rasches Einschreiten.

Alpina-Chalets bestätigt (rabe) Mit einer Vielzahl an Bauthemen musste sich der Seefelder Gemeinderat kürzlich in seiner Sommersitzung auseinandersetzen. Unter anderem musste man sich neuerlich mit dem Chaletdorf am Geigenbühel beschäftigen, gegen das mehrere Stellungnahmen der Anrainer eingegangen waren. Da einige Nachbarn anwesend waren und Bgm. Werner Frießer ihnen die Möglichkeit einräumte, ihre Bedenken in der Gemeinderatssitzung vorzubringen, kam es zu einer längeren Diskussion. Letztlich stellten die Gemeinderäte jedoch klar, dass es sich bei den Anrainer-Stellungnahmen durchwegs um Einsprüche nach der Tiroler Bauordnung handelt, die im Rahmen der Bauverhandlung zu klären sind. Man fasste einen Beharrungsbeschluss, da man ein wirtschaftlich sinnvolles touristisches Projekt ermöglichen wolle. Bgm. Frießer: „Das Chaletdorf wird 1,7 Meter niederer als das bestehende Hotel Alpina. Der Gemeinderat gibt nur die Rahmenbedigungen für die Planer vor. Erst wenn die Einreichpläne vorliegen, können wir eine sinnvolle Diskussion über Anrainerrechte führen!“ In seinem Bericht machte der Ortschef klar, dass es sowohl bei der Volksschule, beim Schülerhort als auch beim Bau der Andreas-Hofer-Straße zu Kostensteigerungen kommen werde. „Bei der Volksschule stellten wir fest, dass Teile des Vordaches kaputt sind. Beim Schülerhort müssen wir mehrere Wände, Türen und Toiletten versetzen. Außerdem sind die Angebote für die Umfahrung zum Feuerwehrparkplatz eingegangen. Da die Baufirmen eine sehr gute Auftragslage haben, liegen diese zum Teil mehr

als 20 Prozent über den bisherigen Kostenschätzungen!“ Die Volksschule erhält um 15.000 Euro neue Computer. Einstimmig wurden auch die Subventionsansuchen des Taekwondoklubs und fürs Seefelder Vereinsfest beschlossen. Heftige Debatten löste der Antrag von Bgm. Christian Härting aus, eine Friedensglockenbroschüre mitzufinanzieren. Vor allem die große Auflage und die grafische Gestaltung wurden kritisiert, letztlich aber im Sinne einer guten Nachbarschaft beschlossen. Abgelehnt wurde hingegen der Antrag des Culinarium Alpentraum, das 20-jährige Bestandsjubiläum der Wirtegemeinschaft zu unterstützen. Vor allem das fehlende Konzept für die Ausrichtung der Feier und die geringe Anzahl an Seefelder Mitgliedsbetrieben führten zu diesem Nein. Nicht nachkommen will Bgm. Frießer auch dem Wunsch der Lehrerschaft, im Bereich der Volksschule nach dem Wegfall von drei Parkplätzen bei der Musikschule neue Stellplätze zu schaffen. „Die verbleibenden Grünflächen rühren wir nicht an. Es gibt genügend Parkplätze in der Nähe. Ein kleiner Fußweg ist zumutbar!“

Pleisenhütte

In der jüngsten Ausgabe der PZ berichteten wir über das neue Infozentrum für den Naturpark Karwendel in der Länd, in dem auch jener Elch ausgestellt werden soll, den Pleisen Toni in einer Höhle bei der Pleisenhütte gefunden hatte. Irrtümlicherweise berichteten wir von der „Pfeishütte“, die natürlich nicht am Pleisen sondern am Ende des Samertales liegt. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen. plateauzeitung


Der Fixtermin für alle Fashion-Freaks, Late-Night Shopper und Party-Leute geht am 14. August in seine nun bereits zehnte Auflage: die „White Night“ Seefeld. Diese Sommerparty der Extraklasse steht erneut ganz im Zeichen modischer Highlights, gepflegter Unterhaltung und einem besonderen Ambiente: Seefeld’s Ortskern erstrahlt in stilvollem Weiß. Seit Jahren gilt Seefeld als Hot-Spot aller modebewussten Trendsetter, ist doch die agile Kaufmannschaft stets am Stand der aktuellen Mode aus Mailand, Paris und London. Am 14. August wird Seefelds Dorfplatz zu einem einzigartigen Laufsteg umfunktioniert. Direkt vor der Kulisse der Seefelder Kirche präsentieren 35 Topmodels die neuesten Kollektionen für Herbst und Winter auf dem wohl größten Open Air Catwalk Tirols. Doch nicht nur auf dem Laufsteg sind die neuesten Trends in Sachen Fashion – Schuhe, Taschen, Schmuck und Accessoires – zu bestaunen. Alle teilnehmenden Geschäfte der Modeschau laden auch am Montagabend zum Shopping ein. Bis 23 Uhr werden hier die Zuseher selbst zu Topmodels, sofern sie das wollen. Professionelle persönliche Beratung bei besonders lockerer Stimmung und die eine oder andere Überraschung in Weiß sind in den Shops der Kaufleute garantiert. Ein Rundgang durch die Modewelt von Seefeld ist an diesem Abend also ein besonderes Erlebnis. Für das musikalische Highlight sorgt Sarah Köll, bekannt aus der Castingshow „The Voice of Germany“, die in den letzten Monaten ihre Liebe zu Seefeld gefunden hat. Sie wird die Models am Cate Walk live unterstützten und der Open Air Fashion Show ihren persönlichen Stempel aufdrücken.

Doch nicht nur auf der Bühne wird gerockt. Zahlreiche Bands und DJ´s heizen dem Partyvolk in den Bars und Discos in der Fußgängerzone ein. Für die After Party zeichnet das Hotel Klosterbräu in seiner legendären Bar „Kanne“ verantwortlich. Hier trifft Jahrhunderte alte Tradition auf Fashions Freaks und moderne DJ´s. Ein heißer Mix ist garantiert. Auch die Seefelder Gastronomie hat am 14. August einiges zu bieten. Prickelnder White Secco in sehr vielen sommerlichen Mix-Varianten kredenzen neben den Seefelder Wirten auch die „White Night“-Freunde der Firma Schlumberger an mehreren, natürlich weißen Ständen. Für das leibliche Wohl trumpfen die Seefelder Top-Betrieben bei der „White Night“ besonders auf. Das Casino Seefeld setzt an diesem Tag ausnahmsweise mal nicht auf Rot oder Schwarz sondern ganz auf Weiß. Aufwärmen können sich die White Night Besucher beim „Casino Seefeld Charity Roulette“ und Riesenroulette, welches wie jedes Jahr direkt vor dem Casino Seefeld – also Open Air – gespielt wird. Um 23.30, 0.00 und 0.30 Uhr wird der „White Jackpot“ ausgespielt. Der „Weiße Glücksgriff“ bringt unter allen weißbekleideten Besuchern Gewinne in der Höhe von bis zu € 5.000,-. Neben Mode, Musik und bester Kulinarik gibt es bei der White Night auch tolle Autos: Die Firma Unterberger-Denzel präsentiert die neuesten Modelle von BMW. Dynamik in ihrer schönsten Form gibt es zum Bestaunen – und auch hier gilt das Motto „Just White“. Beendet wird der offizielle Teil dieser Veranstaltung mit einem großen Finale nach der Modeschau am Seefelder Dorfplatz. Also nichts wie hin: Die White Night ist das Highlight des Sommers!

Foto: Casino Seefeld

Kaufleute laden zur White Night

Auch die Casino-Mitarbeiter begrüßen alle Gäste ganz in Weiß!

White Night

BY CASINO SEEFELD

14.

ust

Aug

.000 u € 5 n! z s i b nne gewi

Mit etwas Glück um 23.30 Uhr, um 00.00 Uhr und um 00.30 Uhr in die Schatztruhe voller Jetons greifen und gewinnen!

Bearbeitbarer Schriftzug:

Serviceline +43 (0)5212 2340-202 Verbraucherinfos auf spiele-mit-verantwortung.at und in allen Casinos 18+ seefeld.casinos.at facebook.com/casino.seefeld Verbraucherinfos auf spiele-mit-verantwortung.at und in allen Casinos 18+

Vektorisierter Schriftzug:

18+

plateauzeitung

4. AUGUST 2017

11


Foto: Kindergarten Leutasch

Tierolympiade des Kindergarten Leutasch

Der Kindergarten Leutasch bedankt sich bei der Raiffeisenbank für die Unterstützung bei der Finanzierung der Trikots der Tierolympiade.

Erfolgreiches Strudelfest

Foto: Holzknecht

Foto: Holzknecht

Kirchtag ohne Prozession

Die Leutascher Schützen beim Einmarsch zum Fesplatz.

Eine Riesenauswahl an Strudeln gab es beim Strudelfest in Seefeld.

(rabe) Das Fest zu Ehren der Hl. Magdalena zog auch heuer wieder zahlreiche Einheimische und Gäste in Leutasch in seinen Bann. Schade daher, dass es trotz guter Witterung keine Prozession gab, denn der bunte Zug durch die Blumenwiesen lässt so manches Urlauberherz höher

schlagen. Umso mehr freuten sich diese über das anschließende Fest in Kirchplatzl, wo sie ein stimmiges Potpurri aus hausgemachten bäuerlichen Spezialitäten, origineller Tanzelmusig und geselligen Spielen genossen. Ein gelungenes Fest, welches man beibehalten sollte!

Das Seefelder Strudelfest war auch heuer ein Highlight: Pikant, süß, fruchtig und knusprig – die Seefelder Wirtsleute boten eine große Vielfalt dieser klassischen österreichischen Spezialität. Neben der großen Strudelvielfalt gab es authentische Volksmusik mit dem Ebb-

(rabe) Elf Seefelder Vereine hatten kürzlich an einem Strang gezogen und im Kurpark ein tolles Fest auf die Beine gestellt. Leider nicht mit dem erhofften Erfolg. Am Tag über kamen ob des strahlenden Sonnenscheins etwas weniger Besucher als erwartet. Am Abend ging ein Gewitter nieder. Trotz der Überdachung flüchteten viele Besucher. Alle waren sich aber einig: Das bunte Programm war für Erwachsene wie für die Kinder ein Hit!

Die Plattler ernteten viel Applaus. Das Luftgewehrschießen der Bergrettung war sehr beliebt!

ser Kaiserklang und weiterer Gruppen, Einlagen der Seefelder Plattler und tolle Spiele für die kleinen Gäste.

Wow!/m2

12 4. AUGUST 2017

Fotos: Holzknecht

Wetterpech beim Fest der Seefelder Vereine

plateauzeitung


Futter für Ihren Vierbeiner

Foto: Raiffeisen

Foto: Alexander Spechtenhauser

Erfolgreiche Bank-Bilanz

Peter Tenhalter, Dir. Horst. Mayr, DI Alfons Witting und Mag. Rudolf Kirchmair gratulieren Christoph Geiger zum 30. Dienstjubiläum. Am 13.7.2017 fand im Saal Hohe Munde in Leutasch die Generalversammlung der Raiffeisenbank Seefeld-Leutasch-Reith-Scharnitz statt. Der Vorstand mit Obmann Peter Tenhalter und die beiden Geschäftsleiter, Dir. Mag. Horst Mayr und Mag. Rudolf Kirchmair, blickten in ihren Ansprachen auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Es ist nach wie vor eine große Herausforderung, trotz der schwierigen Rahmenbedingungen ein zufriedenstellendes Jahresergebnis zu erzielen. Aber mit gemeinsamer Anstrengung und dem Vertrauen unserer Kunden ist vieles möglich. Insbesondere ist die Bank in ihrem Kerngeschäft, den Spareinlagen und Ausleih­ ungen, kräftig gewachsen, bestätigt der Aufsichtsratsvorsitzende, DI Alfons Witting. Der Erfolg der Raiffeisenbank definiert sich aber nicht nur in ihren Geschäftszahlen. Zum Erfolg zählen auch viele andere Dinge, die es in keiner Bilanz zu lesen gibt. Zum Beispiel die zahlreichen Unterstützungen von sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Aktivitäten oder die Förderungen der vielen Vereine. Oder die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Ausbildung der Mitarbeitenden. Dazu zählt schließlich auch die positive Entwicklung in unseplateauzeitung

ren Gemeinden, zu der auch die Raiffeisenbank ihren Beitrag leisten konnte. Dass sich das Bankgeschäft im digitalen Umbruch befindet, der sich nun auch auf die regionalen Banken vor Ort auswirkt, bestätigen beide Geschäftsleiter. Auch die Raiffeisenbank wird sich in den nächsten Monaten digital weiterentwickeln, um ihren Kunden noch schnelleren Zugang und noch mehr Bequemlichkeit zu bieten. „Aber trotz modernster Technologie werden wir unsere Bodenhaftung nicht verlieren“, versprechen Dir. Mag. Horst Mayr und Mag. Rudolf Kirchmair. „Wir werden weiter vor Ort und in der Nähe unserer Kunden bleiben und sie in ihren Geldgeschäften persönlich beraten. Denn die wirklich wichtigen Themen im Leben eines Menschen lassen sich nicht mit einem Mausklick lösen, sind sich beide Geschäftsleiter einig. Mehreren Mitarbeitern konnte die Geschätsführung schließlich zu Dienstjubiläen gratulieren. Neben Christoph Geiger wurden Sabine und Markus Mantl, Bruno Höpperger und KarlMax Draxl für ihre Treue zur Raiffeinbank Seefeld geehrt. Mehr über das erfolgreiche Geschäftsjahr der Raiffeisenbank erfahren Sie in ihrem Geschäftsbericht, der in allen Bankstellen aufliegt.

Artgerechte Tiernahrung liegt Doris Weineisen besonders am Herzen. Doris Weineisen hat in Leutasch Menüs an, das so einfach zu Weidach, direkt neben Sport verfüttern ist wie Dosenfutter. Wedl einen Tierbedarfsladen Das Fleisch stammt von Tiroler eröffnet. Als zertifizierte Ernäh- Schlachttieren, wird in Tirol verrungsberaterin nach Dr. med. arbeitet und abgefüllt und kann vet. Jutta Ziegler legt sie beson- über den Online-Shop mittels deren Wert auf eine natürliche Lieferservice am Seefelder Plaund artgerechte Ernährung von teau und in Mittenwald direkt Hunden und Katzen. Sie bietet bis vor die Haustüre geordert daher neben einem ausgewähl- werden. Neben gesundem Futten Sortiment an Trocken- und ter gibt es im Wunderbare HunNassfutter vor allem sogenanntes dejahre Laden auch natürliche BARF-Futter in Form von eigens Pflegemittel und umweltfreundzusammengestellten Rohfleisch- liches Zubehör.

GUTES FÜR HUNDE UND KATZEN

JETZT NEU!

Kostenloser Futter-Lieferservice am Plateau & Mittenwald!* BARF: regionales Rohfleischfutter und Barf-Zusätze

Ernährungsberatung für Hunde und Katzen

Ausgewählte Trocken- und Nassfutter

Pflegemittel: Wurmkuren, Zeckenzangen, etc.

Gesunde Leckerlies und Kauartikel

und vieles, vieles mehr...

WUNDERBARE-HUNDEJAHRE Weidach 321a, A-6105 Leutasch • Tel.: +43 681 84 84 89 20 E-Mail: doris@wunderbare-hundejahre.com

WWW.WUNDERBARE-HUNDEJAHRE.COM

*Lieferung jeden 2. Mittwoch. Ab 50€ Bestellwert kostenlose Lieferung. Bis 50€ Bestellwert nur 3,80 € Lieferpauschale.

4. AUGUST 2017

13


(JS) Über 2.000 Besucher lockte das diesjährige Schützenfest in Salzkotten zur Sälzerhalle, bei dem Markus Keuper und seine Partnerin Susanne Küsterameling schließlich als das neue Königspaar der St.-Johannes-Schützenbruderschaft in Seefelds Partnergemeinde Salzkotten gefeiert werden konnten. Beim überaus spannenden Vogelschießen hatte Markus Keuper das Glück des Tüchtigen. Mit der 331. Patrone holte er den letzten Rest des Holzadlers aus dem Kugelfang. Der neue Regent der 1600 Mitglieder starken Bruderschaft, der auch mehrere Dutzend Schützen aus der „Außenstelle“ Seefeld angehören, ist in Seefeld alles andere als unbekannt. Der 44-jährige Platzkommandant der Bruderschaft ist der Sohn von Betty und Rudolf Keuper. Rudolf Keuper, langjähri-

Foto: H. Steines

Keuper ist neuer Schützenkönig

Matthias Kemper stellt das neue Königspaar Markus Keuper/Susanne Küsterameling vor. ger Vorsitzender des Partnerschaftskomitees Salzkotten/ Seefeld, freute sich riesig über den Königsschuss seines Sohnes, der Anfang September noch die Chance haben wird, auch beim Kreisschützenfest den Vogel abzuschießen und

VERKAUF VERLEIH SERVICE SPORT MODE TRACHTEN SINCE 1972

A-6105 Leutasch, Weidach 322g sporthuette@sport-wedl.com Telefon +43 (0) 52 14/ 64 44

www.sport-wedl.com

so das Kreisschützenfest 2018 nach Salzkotten zu holen. Der im Mai zum Ehrenbrudermeister ernannte Rudolf Keuper wurde zum Auftakt des Schützenfestes 2017 mit einem Großen Zapfenstreich in Dank und Anerkennung für seine 41

TV-RADIO und INTERNET aus einer Hand mit dem Servicepartner vor Ort

KABELFERNSEHEN SEEFELD Fichtenweg 97 A-6103 Reith b. Seefeld Tel. +43 (0) 5212 / 4486 Fax +43 (0) 5212 / 2513 office@kabelseefeld.at

www.kabelseefeld.at

Jahre währende Vorstandsarbeit aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Der neue Brudermeister Conrad Möller würdigte in einer Laudatio die herausragenden Verdienste seines Amtsvorgängers über viele Jahrzehnte hinweg.

Geigen und Musik Maller Geigenbaumeister Fachgeschäft für neue und alte Streichinstrumente Zubehör · Musikboutique · Noten · Schmuck- & Miniaturinstrumente · Klassik & Volksmusik · CD’s

Mittenwald, arkt 2, Obermder Kirche

gegenüber gerzone in der Fußgän

Tel. 08823/5865 · anton.maller@gmx.de · www.violin-maller.de

Hochzeiten Tagungen Familienfeiern oder einfach gut essen: +49/(0)8825/919-0

„Do, wo’s guad is“

www.lias.at

Wallgau

Gasthof Post www.posthotel-wallgau.com

Immobilien Netzwerk Seefeld e. U. · Münchnerstraße 33 6100 Seefeld · Austria · Tel. 00435212 - 2489 · Mob.: 0043664 - 860 76 69 · Email: info@immo-netzwerk.at · www.immo-netzwerk.at

GESUNDHEITSCENTER

RESTAURANT

· Tägl. 6 – 22 Uhr geöffnet · Schlank werden und bleiben · Mein gesunder Rücken · Sauna/ Dampfbad/ Infrarot

Mittenwald, Mühlenweg 6 Tel. 0049-(0)8823-3961

www.easyfit-mittenwald.de

14 4. AUGUST 2017

Scharnitz . Innsbrucker Straße 22 office@lias.at . Tel. 05213 / 5209 . Fax 5666

Franz Tomberger Telefon 05212-3010, Email: tomberger.franz@aon.at

6108 SCHARNITZ 159, Tel. 05213/5268 Fax DW 4, Mobil: 0664/3806038

www.holzbau-sprenger.at · office@holzbau-sprenger.at

n Günstige Menüs n Pizza und Speisen auch zum Mitnehmen n Kein Ruhetag n Durchgehend warme Küche bis 22 Uhr n GRaTiS PaRKGaRaGE n kulinarische Highlights der Saison

www.restaurant-olympia.at plateauzeitung


Marketingleiter Stefan Schertler und die glücklichen Gewinner. Fans des Burgenländer Weines willkommen heißen. Partystimmung verbreitete die Seefelder Formation „Choice“ bei den anschließenden Big Bottle Party, zu der die teilnehmenden Winzer MagnumFlaschen ihrer besten Weine ausschenkten. Für Weinliebhaber war die Verlosung von Wein­spezialitäten das Highlight des Abends, die schließlich von Marketingleiter Stefan Schertler überreicht wurden.

www.sytem-boden.at

Die Gäste schätzen am Lärchenstüberl das urig-lässige Hüttenflair. Allein der Weg zum Lärchenstü- Team verwöhnt Sie mit traditioberl ist schon eine Freude. Ob nellen Tiroler Schmankerln, rafmit dem Radl, gemütlich als finiert kombiniert mit feinsten kleine Wanderung, zu Fuß oder Zutaten der mediterranen Küauch mit dem Auto – durch che. Eine pfiffige Kostbarkeitenmalerische Nadelwälder und Kombination, für die die besten Almwiesen hinauf auf den Gei- Produkte der Heimat, mit frigenbühel: eine feine Tour in schen Zutaten aus Wiese, Wald Seefelds Natur. und Fluss sowie neuzeitlichen Ganz oben erwartet Sie dann Gewürzen zu einem attraktidas Lärchenstüberl. Mit herrli- ven Ganzen verarbeitet werden. chem Ausblick auf das Wetter- Und siehe da: Der Gast erlebt stein- und Karwendelgebirge, eine kulinarische Reise der beeinem urig-lässigen Hüttenflair sonders feinsinnigen Art. und köstlichen Gerichten, ge- Reservieren Sie rechtzeitig unter würzt mit neuartigen Ideen. Tel.: 05212-2383. Weitere Infos: Das Lärchenstüberl Kulinarik- www.laerchenstueberl.at.

An alle Panoramagenießer und Besseresser:

Zu Gast am Haideggerhof

MARIACHER & FRIENDS

Auf Initiative der Seefelder Kaufleute stellten kürzlich 14 Top-Winzer aus ganz Österreich in Seefelder Betrieben der Fußgängerzone ihre Spitzenweine vor. Neben einem Gläschen Wein konnte sich das Publikum auch von den neuesten Modekollektionen inspirieren lassen. Wie schon in den vergangenen Jahren meinte es der Wettergott mit der Veranstaltung keineswegs gut und es regnete. Trotzdem konnte das Casino bei dieser Veranstaltung wieder mit einer eigenen Verkostungsstation die Gäste begeistern. Das Weingut Kirnbauer – mit Seefelder Heimvorteil – kredenzte edle Tropfen und durfte neue

Foto: Mariacher&Friends

Foto: Casino Seefeld

Shopping&Wein mit toller Party Lärchenstüberl: 360° genussreich

Foto: Kinderkrippe Willi

HOCH ERFREUT!

Riesenspaß hatten die Kinder mit Pony „Checky“. Zum Schulschluss wanderten die Kinder der Kinderkrippe „Willi“ den Waldweg hinunter nach Leiten. Dort durften sie den Ponyhof von Burgi Haidegger besuchen, auf dem Pony „Checky“ reiten, es füttern und plateauzeitung

striegeln. Weil es den Kindern so gut gefallen hat, bedanken sich die Kinderkrippe Verantwortlichen auf diesem Weg bei Burgi. Im Anschluss kehrten die Kinder mit dem Zug nach Reith zurück.

Geigenbühelstraße 790 · 6100 Seefeld in Tirol · Tel. 0043 52 12 23 83 restaurant@marcati.at · www.laerchenstueberl.at

4. AUGUST 2017

15


Foto: Holzknecht

Foto: Casino Seefeld

Erfolgreiche Casino Golf Trophy Nachmittag voller Spaß

N. Wikipil und R. Wegscheider mit Dir. Frießer und A. Hoch-Sarnthein. Spielende Kinder in der Olympia-Kinderoase. Mit einem breit aufgestellten Starterfeld von 161 Teilnehmern schlug die Casino Seefeld Golf Trophy 2017 am Golfplatz Wildmoos alle Rekorde: Spitzenstimmung, sportlich ambitionierte Leistungen und viel Spaß waren angesagt, als Casino Direktor Robert Frießer das Golfereignis eröffnete. Roulettespiel direkt am Green, perfekte Halfway-Verpflegung und kulinarische Genüsse nach dem Sport im Clubrestaurant

sorgten für den perfekten Rahmen. Ausgiebig gefeiert wurden die sportlichen Erfolge dann am Abend beim großen Empfang im Casino Seefeld. „Wir sind stolz und dankbar, dass so viele Sportfreunde bei diesem Golfereignis mitmachen und einen Tag lang Freude und Genuss bei der Casino Golf Trophy erleben. Unter der Patronanz des Casino Seefeld macht Golfen anscheinend gleich doppelt so viel Spaß“, schmunzelt Frießer.

Das Olympia Sport- und Kongresszentrum Seefeld hat sich kürzlich wieder zur Kinderoase verwandelt und lockte mit einem Kinderfest viele kleine und große Besucher ins Erlebnisbad. Die 220 Besucher stürzten sich auf die unterschiedlichen Spielestationen im Wasser und an Land. Großen Andrang gab es beim XXL-Wasserball, mit dem die Kinder übers Wasser laufen, Saltos schlagen oder sich wie im Hamster Rad fühlen konnten. Die Kleinsten freuten sich, die selbstgebastelten Freundschaftsarmbänder mit nach Hause nehmen zu dürfen. Für Abwechslung zwischen den Spielen sorgten die Rutschen-Durch-

gänge auf Österreichs einziger 140 Meter langen Wildwasserrutsche. Zum Abschluss bekam jedes Kind noch eine kleine Erinnerung mit nach Hause. „Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Sponsoren des Kinderfestes, welche es ermöglicht haben, einen so tollen Nachmittag für die Kinder zu organisieren. Wir haben viele glückliche Kindergesichter gesehen und freuen uns schon auf das nächste Fest am 29. September“, so Kati Stengg vom Sportund Kongresszentrum.

www.sytem-boden.at

CASINO GEBURTSTAGSKIND

Anlässlich des tragischen Brandes des Weißen Rössl in Reith sind die Abrissarbeiten jetzt abgeschlossen. Auf diesem Wege möchten wir uns bei den vielen Helfern, der Feuerwehren, Rettung, Polizei, bei den Einsatzleitern, Gemeinde, Nachbarn und der Pfarre für die mittragende Sorge und für das rasche Handeln, den zahllosen Hilfsangeboten und Spenden, Menschen, die mitfühlend waren, ein riesiges Vergelt‘s Gott aussprechen. Danke für all diejenigen, die alles versucht haben, um zu helfen. Danke Familie Egger

16 4. AUGUST 2017

Foto: Casino Seefeld

des Monats

„In der Olympiaregion macht’s einfach am meisten Spaß“ war die einhellige Meinung der Partygäste. Lea Auer aus Flaurling hatte zu ihrem 18. Geburtstag ins Casino nach Seefeld eingeladen und feierte mit Freunden und Familie die Volljährigkeit. „Wenn wir jetzt auch noch gewinnen, dann war der Abend ein Volltreffer“ so das Geburtstagskind, das mit den Gästen einen Sektempfang, feine Häppchen und eine Geburtstagstorte genoss. Das ganze Team des Casino Seefeld gratuliert herzlich und wünscht alles Gute für das kommende Lebensjahr. plateauzeitung


Official Partnership.

N EUES VOM T OU RI S M USVE RAN D

SOMMER

R E G I O N S B Ä N K E , PA N O R A M A - A U S S I C H T S P L AT T F O R M , V E R M I E T E R S E R V I C E

WANDERINFRASTRUKTUR-OFFENSIVE: NEUE REGIONSBÄNKE

EASYBOOKING & VERMIETERSERVICE „Tu was, dann tut sich was!“ 1. easybooking Deskline Channelmanager - kein Risiko und keine laufenden Kosten. Wenn auch Sie auf mehr als einem Buchungsportal präsent sein möchten, bietet sich jetzt die Gelegenheit. Die Aktivierung ist für SIE vollkommen kostenfrei! Schnelligkeit lohnt sich: Der Tourismusverband übernimmt zudem die einmaligen Kosten fürs Startpaket in Höhe von € 120,- für die ersten 25 Betriebe - gilt für alle Anmeldungen bis spätestens 1.12.2017.

Da einige Bänke in die Jahre gekommen bzw. abgenutzt waren, wurden bis dato bereits über 40 Bänke ausgetauscht. Viele Bänke konnten im Zuge dessen noch besser platziert werden. In Bälde werden noch 60 weitere Bänke ausgetauscht. Seitens des Tourismusverbandes wird den regionalen Betrieben und interessierten Einheimischen gerne auch für diese die Möglichkeit eines „Bank-Sponsorings“ eingeräumt. Falls auch Sie noch Interesse an einer Ihnen gewidmeten Bank (je € 150,- zuzügl. Erstellungskosten für die Widmungsplakette) haben, so wenden Sie sich bitte an eines der Infobüros. NEUE PANORAMA-AUSSICHTSPLATTFORM UND RUNDWANDERWEG KURBLHANG Route: Leutasch / Weidach (Start beim Haus „Beim Hackl, 351a“) – Aussichtsplattform Kurblhang – Weidach, Gehzeit: ca. 1,5 Stunden. Parkmöglichkeit: Musikpavillon in Weidach, ca. 5 Minuten entfernt.

2. easybooking Deskline Webseiten - die leistbare Alternative! Profitieren Sie von dieser optimalen Komplettlösung für eine eigene Webseite: Einfache Wartung aus Deskline als CMS - professionell und immer auf dem neuesten Stand der Technik, Onlinebuchbarkeit (durch kostenfreien! Einbau der feratel Buchungsstrecke), u.v.m. Ihre Kosten: € 29,- pro Monat inkl. Hosting, Domain, E-Mail, SSL-Zertifikat. Der Tourismusverband übernimmt die einmaligen Einrichtungskosten in Höhe von € 199,-. Diese Aktion gilt ebenfalls bis 1.12.2017 - Voraussetzung ist die Onlinebuchbarkeit auf www.seefeld.com. Wir kommen auch zu Ihnen ins Haus! Die Vermietercoaches des Tourismusverbandes können, knapp ein Jahr im Einsatz, bereits eine sehr erfreuliche Bilanz verbuchen: Neben den Schulungen in den Infobüros konnten bis dato 170 Vermieter vom „mobilen“ Vermietercoach-Service und individuellen „Inhouse-Schulungen“ zum Thema WebClient 4.0, Onlinebuchbarkeit u.v.m. profitieren - laufende Beratung und Betreuung inklusive. Vielen Dank an dieser Stelle für das positive Feedback! Immer mehr Unterkünfte sind auf www.seefeld.com buchbar. 2014

24 %

2017

50 %

Unterkünfte in der Olympiaregion Seefeld Online buchbare Unterkünfte auf www.seefeld.com

Ohne die Zustimmung der Grundbesitzer und Nutzungsberechtigte wäre das Projekt nicht möglich gewesen. Vielen Dank für euer Entgegenkommen! plateauzeitung w w w.seefeld .com

Jährlicher Umsatz aller Buchungen von ca. EUR 1 Mio. auf seefeld.com. Auf seefeld.com werden pro Tag im Durchschnitt 4,8 Urlaube, mit einem Durchschnittspreis von EUR 541,27 provisionsfrei gebucht. 4. AUGUST 2017

17


Top-Aufbucher und Programme Bequem in die Olympiaregion schen Teddybären, gefolgt von der Historischen Wanderung durch Seefeld und der Baustellenbesichtigung zur Nordischen Ski-WM!“ Die drei Hotels mit den meisten Aufbuchungen auf die Olympia­ region Seefeld Card (Bus und Erlebnisprogramm) seit Sommerbeginn sind das Erlebnishotel Kristall in Leutasch, das Hotel Bergland in Seefeld sowie das Biohotel Leutascherhof. Die Rezeptionsteams dieser Hotels wurden jeweils auf „Topkarten“, die alle drei Bahnen auf der Rosshütte beinhalten, eingeladen.

ZEITLOS SCHÖN

Foto: Frauenchor Leutasch

30 Jahre Frauenchor Leutasch

Der Frauenchor Leutasch in seinem 30. Bestandsjahr. Der Frauenchor Leutasch, den ze Jahr über tätig: wöchentliche die meisten unter dem Namen Chorproben, Vorabendmessen, Singgruppe Gabi kennen, fei- Begräbnisse und andere kircherte im Juli seinen 30-jährigen liche Feierlichkeiten zählen zu Bestand. Am 2. Juli 1987 hat- ihrem Aufgabenbereich. ten die Frauen ihren ersten öf- Anlässlich des Jubiläumsjahres fentlichen Auftritt im Rahmen unternahm der Chor Anfang eines Gottesdienstes. Magdale- Mai einen Tagesausflug zu den na Kluckner, die damals Volks- Klöstern Marienberg (Vinschschullehrerin in Leutasch war, gau) und St. Johann (Müstair/ gründete die Singgemeinschaft. Graubünden). Der damalige Pfarrer Cons. Karl Finanzielle Unterstützung erKneisl bestärkte die Frauen in fuhr der Chor durch die Raiffeiihrem Wirken. Da Kluckner senbank – Zweigstelle Leutasch. 1998 privat und beruflich die Hierfür möchten sich die ChorGemeinde Leutasch verließ, mitglieder bei Joachim Neuner übergab sie die Leitung an Ga- und den Verantwortlichen der briele Puhl. Raiffeisenbank Seefeld-LeuDie Chorgemeinschaft besteht tasch-Reith-Scharnitz sehr herzaus 14 Frauen. Sie sind das gan- lich bedanken!

18 4. AUGUST 2017

(rabe) Wie die Tirol-Werbung mitteilt, ist die Olympiaregion ab Winter noch besser erreichbar. Ob per Flugzeug, Bus oder Bahn: Viele neue Angebote machen es dem Gast noch leichter, nach Seefeld in den Winterurlaub zu fahren. Fly Niki/Air Berlin bietet im Winter 2017/18 jeweils zwei Flüge pro Woche von Düsseldorf und Berlin nach Innsbruck und drei von Hamburg nach Innsbruck an. British Airways erweitert das Flugangebot von London Heathrow nach Innsbruck von vier auf sechs Rotationen pro Woche. TUI fly Belgien fliegt von Antwerpen, der zweitgrößten Hafenstadt Europas, zweimal wöchentlich (jeweils montags und freitags) zu besonders günstigen Konditionen direkt nach Innsbruck. Gäste aus Belgien, den Niederlanden, Dänemark und Großbritannien (via Brüssel) reisen künftig noch bequemer mit der Bahn. Die Österreichischen Bundesbahnen bieten ab Winter 2017/18 Verbindungen und Tickets von Brüssel (mit Umsteigen in Köln), von Amsterdam (mit Umsteigen in Düsseldorf zum täglichen Nightjet) und von Kopenhagen (mit

Umsteigen in Hamburg zum täglichen Nightjet) nach Innsbruck an. Auch Flixbus weitet sein Angebot in die Tiroler Skigebiete und damit nach Seefeld (mit eigener Haltestelle bei der Rosshütte) aus: An den Wochenenden verkehrt der Bus aus München täglich zweimal, während der gesamten Weihnachtszeit sowie in den Semester- und Osterferien kommt der Bus ebenfalls zweimal zusätzlich nach Seefeld.

Olympiabotschafter Die Olympiaregion Seefeld sucht nach Interessierten, die auf Grund ihrer Erfahrungen die eigene Meinung oder auch offene Fragen zu Tirols Bewerbung und zum Tiroler Olympia-Angebot kundtun wollen. Bewerber melden sich auf der Homepage „www.olympia2026.at/unterstuetzer“ oder bei den Mitarbeitern der Olympiaregion. Im September und Oktober gibt es eine Roadshow „Olympia 2026 im Dialog“.

of f i c e @ s ystem-b au.tirol

www.sytem-bau.at

Foto: Heimatmuseum Gießenbach

(rabe) Das kostenlose Sommererlebnis-Programm des Tourismusverbands erfreut sich nach wie vor ständig steigender Beliebtheit. Die höchsten Teilnehmerzahlen verbuchte bis dato der Alpaka Spaziergang. Das Hotel mit den meisten Aufbuchungen ist das Erlebnishotel Kristall in Leutasch. Petra Neuner gegenüber der PZ: „Wir führen natürlich genau Statistik, um festzustellen, welche Programme am besten ankommen und was man im kommenden Jahr eventuell gegen ein anderes ersetzen sollte. Die höchsten Teilnehmerzahlen bei unseren diesjährigen Sommer-Erlebnisprogrammpunkten hatten bisher die südamerikani-

Nachdem zur Zeit im Moos gerade gebaut wird, hat uns Heinz Strasser vom Heimatmuseum Gießenbach dieses Bild vom ehemaligen Stallgebäude von Ernst „Lampl“ zur Verfügung gestellt. Im Haus wurde später das berühmten Seefelder „Kracherle“ hergestellt. Dann diente das Gebäude noch als Angestelltenunterkunft, ehe es der Spitzhacke zum Opfer fiel. In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf den Kalender „Seefeld in alten Ansichten“ hinweisen. Restexemplare sind noch im Infobüro des Tourismusverbands am Dorfplatz erhältlich. plateauzeitung


Der Bozner Markt in Mittenwald gehört ohne Zweifel zu den Highlights im Veranstaltungskalender der Alpenwelt Karwendel. Der historische Handels- und Handwerkermarkt findet vom 05. - 13. August 2017 in den historischen Gassen des Mittenwalder Ortszentrums statt und begeistert täglich tausende Besucher. Am Freitag, 04. August 2017 findet um 21 Uhr die feierliche Eröffnung des Bozner Marktes auf der Hauptbühne in der Hochstraße statt. Zur Aufführung kommt das von Andreas Sailer geschriebene und von dessen Vater, Georg, inszenierte Theaterstück „Wein, Pest & Hexenjagd – Schicksale während des Bozner Marktes“. Es werden Geschehnisse rund um Mittenwald zwischen 15. und 16. Jahrhundert zur Zeit des Bozner Marktes dargestellt.

plateauzeitung

Foto: Tomaschek

Der Boznermarkt 2017 in Mittenwald

Das Warten hat ein Ende: Die Burgtore eröffnen am 5. August für den Bozner Markt 2017.

4. AUGUST 2017

19


Ein ganzer Ort auf den Beinen

Hochstraße 1

Beim Landsknechtslager.

Foto: Archiv/Crepaz

Petra Winter

Eine solch große Veranstaltung verlangt genau so große Planung! Wochenlang errichteten Mitarbeiter des Bauhofs Mittenwald die Bühnen und die Burgtore für den Obermarkt sowie für die Hochstraße. Auch Wägen und Stände brauchen ihre Zeit, bis sie zur originalgetreuen Mittelalterutensilie werden. Hier einige Bilder von 2012...

of f i c e @ s yste m - b a u. ti r ol

www.sytem-bau.at

Marschierende Schwegelpfeifer.

Wir wünschen allen PZ-Lesern viel Spaß beim Bozner Markt 2012

Foto: Tomaschek

82481 Mittenwald Tel.: 08823 - 937632 jeans.am.stachus@debitel.net

Die zahlreichen Bühnen werden von vielen Musikgruppen genutzt.

Café Bozner er Fam. Belk

t 54 Obermark tenwald 82481 Mit 5650 350 · Fax /1 3 2 8 8 0 l. Te s

inh. hans & monika klotz dekan-karl-platz 3 - 82481 mittenwald Telefon 08823/5100 - mobil 0178/6465708

20 4. AUGUST 2017

Foto: Holzknecht

des Markte In der Zeit asse im hat die Terr öffnet! e Innenhof g

Auch für die Kinder ist der Bozner Markt ein großes Erlebnis. plateauzeitung


Foto: Tomaschek

Die gesamte Mittenwalder Fußgängerzone wird beim Boznermarkt 2017 wieder zur Bühne für historisch Kostümierte und für Künstler.

s beim Bozner Markt

as Wir wünschen viel Sp

Hansjörg Fachgerecht aus einer Hand von Ihrem Meisterbetrieb

Raumausstattung und Parkett

plateauzeitung

Heigl

Mustafa Yorulmaz

Fritz-Prölß-Platz 1 82481 Mittenwald Tel: +49 (0)8823 4654 Handy: +49 (0) 160/6338020

seit 1952

Matthias-Klotz-Str. 39

82481 Mittenwald Tel. 08823 / 16 14 Fax 08823 / 94332 Mobil 0171 9586163 WERKSTATT: Tel. 08823 / 2488

4. AUGUST 2017

21


Die Geschichte des Bozner Marktes für ihren Handel suchten. Die Wahl fiel auf Mittenwald, den ersten Markt auf deutschem Boden, nördlich der Tiroler Grenze. Das Transportwesen war zu Wasser und zu Land hervorragend organisiert und sehr leistungsfähig. So wurde Mittenwald Hauptumschlagplatz für Waren und Güter aus der Levante und den Städten im Norden und errang bald internationale Bedeutung. Der Handel in Mittenwald blühte fast 200 Jahre lang und brachte Reichtum und Wohlstand in den Ort. Mit der Festwoche vom 05.-13. August 2017 wird die Historie wieder lebendig. Marktstände und Weinschänken, Handwerker und Gaukler, Kauf- und Edelleute, Theaterszenen und musikalische Darbietungen sorgen für das pas-

sende Ambiente. Am Freitag, den 4. August findet um 21.00 Uhr die feierliche Eröffnung des Bozner Marktes auf der Hauptbühne in der Hochstraße statt. Zur Aufführung kommt das von Andreas Sailer geschriebe-

ne und von dessen Vater Georg inszenierte Theaterstück „Wein, Pest & Hexenjagd - Schicksale wärend des Bozner Marktes“. Es werden Geschehnisse rund um Mittenwald zwischen 15. und 16. Jahrhundert zur Zeit des Bozner Marktes dargestellt.

Foto: Holzknecht

Man schrieb das Jahr 1487, als der Bozner Markt, der Hauptumschlagplatz für Güter aus Italien und dem Orient, von Bozen nach Mittenwald verlegt wurde. Kriegerische Auseinandersetzungen zwischen der Republik Venedig und Erzherzog Sigmund von Tirol waren damals der Grund für den Ortswechsel. Nach dem Fall von Konstantinopel und auf dem Höhepunkt der wirtschaftlichen Blüte hatten die Venezianer Bozen als Hauptumschlagplatz auserkoren. Durch diverse Raubzüge des hoch verschuldeten Erzherzogs kam es jedoch innerhalb kurzer Zeit zu einem sehr gespannten Verhältnis zwischen den beiden Handelsstädten Bozen und Venedig, sodass die venezianischen Kaufleute sich einen sichereren Ort als Umschlagplatz

Sogar die Trinkbecher erinnern an die Zeit von Erzherzog Sigmund.

KLARE SICHT BEIM BOZNER MARKT?

Mode & Tracht

für Damen und Herren — Maßatelier 82481 MITTENWALD — Obermarkt 62 Tel. 0 88 23 / 80 17 und 27 92 — Fax 0 88 23 / 45 78 E-Mail: Toni.Sprenger.Mode-Tracht@t-online.de

Wir wünschen viel Spaß beim Bozner Markt!

emslander HelmutH

Fachgeschäft für Uhren und Schmuck Obermarkt 14 · Tel. 08823-2747 82481 Mittenwald

22 4. AUGUST 2017

Allen Besuchern viel Gaumenschmaus beim Bozner Markt! · Original Tiroler Speck · Tiroler Gebirgshonig · Geräucherte Wildspezialitäten · Kürbiskernöl · Weine aus Südtirol · zünftige Schnäpse · Partyservice & Versand · u.v.m.

HEIKE KIRCHMAIR

Dekan-Karl-Platz 13 · 82481 Mittenwald · Tel. /Fax 08823-932642 heikekirchmair@aol.com · www.tirolerspeck.de

plateauzeitung


Das Programm Während der Marktwoche vom 05.-13. August 2017 herrscht täglich ein buntes Treiben im Mittenwalder Zentrum. Der Bozner Markt ist an allen Tagen ab 11.00 Uhr geöffnet. Für die kleinen Gäste gibt es ab 14.00 Uhr ein abwechslungsreiches Kinderprogramm. Von Montag bis Freitag ab

Übergangsjacken stark reduziert

17.00 Uhr und an den Wochenenden ab 14.00 Uhr werden verschiedene Musik- und Gesangseinlagen sowie Theatervorführungen an den vier Bühnen im Obermarkt und in der Hochstraße dargeboten. Gaukler und Feuerschlucker runden das Programm ab. Mehr Infos bekommen Sie online unter: www.alpenwelt-karwendel.de

T-Shirts

ab 5 €

Foto: Tomaschek

LangarmT-Shirts ab 7 € (Gr. 56-176)

Auch die Alpenwelt-Mitarbetier tragen historische Kostüme. Insektenschutzgitter vom Fachmann – immer die passende Lösung.

Wintergärten Faltwände

Die Nr. 1 im Insektenschutz.

Bleiverglasungen

Fenster und Haustüren... Spiegel · Reparaturverglasung · Bilderrahmen Ganzglasduschen · Isolierverglasungen Am Fischweiher 40 · D-82481 Mittenwald · Tel. 08823/94100 oder 08823/936754 info@glaserei-wörnle.de · www.glaserei-wörnle.de

plateauzeitung

NEUE re a w t s b ! n Her e f f tro e g n i e

Wir wünschen allen Kunden viel Freude am Bozner Markt

RUND UMS LEDER BESUCHEN SIE UNSEREN HANDWERKERSTAND MIT KINDERBASTELN DIREKT VOR UNSEREM GESCHÄFT

4. AUGUST 2017

23


Fastenbrechen im Pfarrsaal

Foto: Hornsteiner

Foto: Hornsteiner

Spende an Gemeindebücherei

LR Speer, Büchereileit. Giefer, Peter Lingg und Bgm. Hornsteiner. (Joho) Die Mittenwalder Filiale der Kreissparkasse hat nach einem kurzen aber intensiven Umbau seine Pforten wiedereröffnet. Die Bank nutzte die Feierlichkeit gleich, um der Mittenwalder Gemeindebücherei

500 Euro zu spenden. Leiterin Sofia Giefer war glücklich über die unverhoffte Geldspritze, die sicherlich gut aufgehoben ist, um den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen neuen Lesespaß zu garantieren.

Das Fastenbrechen des interkulturellen Dialogzentrums. (Joho) Vom 27. Mai bis 24. Juni verzichteten weltweit rund 1,2 Milliarden Muslime während des Ramadans von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen und Trinken. Auch jene, die im Isartal leben. Im katholischen Pfarramt in Mittenwald wurde deshalb zum sogenannte „Iftar“ geladen, das

Fasten-Essen. Auch viele Einheimische nahmen daran teil, serviert wurde ein ganzes Lamm, Gemüse, Obst und Backwaren. Organisiert wurde das Fest vom Interkulturellen Dialogzentrum „Idizem“ mit Sitz in München. Die Räumlichkeit stellte die Mittenwalder Pfarrei zur Verfügung.

Foto: Hornsteiner

Fundgegenstände versteigert

Foto: Hornsteiner

(Joho) Die Mittenwalder Wasserwacht darf sich nicht nur über zahlreichen Nachwuchs freuen: Kürzlich bewiesen die engagierten Kleinen auch, was sie drauf haben. Bei einer Stationen-Ausbildung am Lautersee errangen die Kinder zwischen sieben und 14 Jahren das Abzeichen zum Juniorwasserretter.

Foto: Hornsteiner

Thomas Raithel versteigerte neben Fahrrädern auch einen Rollstuhl.

(Joho) Max Seidel war ein Ausnahmetalent und Vorreiter der modernen Fotografie. Die letzten 50 Jahre seines Lebens verbrachte er in Mittenwald und dokumentierte die unmittelbare und spätere Isartaler Nachkriegszeit. Mit einer Ausstellung im Geigenbaumuseum (bis zum 5. November) wird nun sein Lebenswerk gewürdigt.

24 4. AUGUST 2017

(Joho) Es ist erstaunlich, was in Mittenwald so alles vergessen, oder einfach stehen gelassen wird. Neben zahllosen Fahrrädern aller Art kamen heuer auch schicke Armbanduhren und sogar ein Rollstuhl unter den Hammer bei der gemeindlichen Versteigerung von Fundsachen. „Genau 402 Euro kamen heuer zusammen“, so Gemeindemitarbeiter Thomas Raithel, der die Auktion leitete. Rund 30

Schnäppchenjäger machten sich auf den Weg zum Bürgerhaus, wo eine halbe Stunde vor der Auktion die Artikel begutachtet werden konnten. Mit 130 Euro brachte eine modernes Mountainbike die höchste Summe ein. Neben Fahrradhelmen und Schmuck war sogar ein Rollstuhl zu ersteigern. Auch das fast neuwertige Fortbewegungsmittel fand einen neuen Besitzer.

plateauzeitung


-Vertragspartner

Karwendelgarage ice Reifenserv ndsetzung a Unfallinst eparaturen lle - KFZ-R SB-Tankste gen ebrauchtwa Neu- und G

Kilts am Gletscherschliff

Wir reparieren alle Fabrikate zuverlässig

Der Mittenwalder Johanniverein lud zum multikulturellen Abend. (Joho) Zum zweiten Mal traf das gesellige Zusammensein bei am Gletscherschliff wieder Bier oder Whiskey und verspürt weiß-blau auf blau-weiß. Der einen unbändigen Drang nach Mittenwalder Johanni-Ver- Freiheit und Unabhängigkeit. ein unter Hannes Kofler lud Alles Zutaten, die kürzlich eine nämlich zum Bayerisch-Schot- hervorragende Rezeptur auf tischen-Abend. Die beiden dem Gletscherschliff ergaben. Länder haben wesentlich mehr Schneidige Musik zum feuchtgemeinsam, als man vermuten fröhlichen Tanz. Zu Gast waren möchte. Sie verfügen über einen diesmal die „Red Eagle Tyrolean kernigen Dialekt, man schätzt Pipe Band“ und Kranzbergblos.

Foto: Hornsteiner

Rockband übergab Spende

Foto: Hornsteiner

Foto: Hornsteiner

Jubiläum der Karwendelbahn

Dr. Gerhard Njoku und Wolfgang Scheel bei der Jubiläumsmesse. (Joho) Seit einem halben andere als leicht. Der kathoJahrhundert werden im Isar- lische Pfarrvikar leidet enorm tal Menschen per Gondel ins an Höhenangst. Doch er kennt Karwendel chauffiert. Kürz- mittlerweile einen Trick, um seilich wurden alle ehemaligen ne Angst zu überwinden: „Ich Bauarbeiter von 1967 sowie mache einfach in der Gondel bisherige Geschäftsführer als die Augen zu “, verrät er. Ehrengäste auf 2244 Meter Höhe geladen, um beim 50Jahr Jubiläum dabei zu sein. Karwendelbahn-Vorstand Pa6103 reith b. seefeld, gstoag 15 trick Kenntner würdigte bei seiner Ansprache die Leistung der Bauarbeiter vor über 50 Jahren, Zipfelbobrennen die die Bahn unter schwierigsten (Joho) 18 wagemutige MittenBedingungen errichtet haben. walder rasten an Pfingstsonntag Der evangelische Pfarrer Wolf- bei fünf Grad in Lederhose und gang Scheel las während seiner einem Zipfelbob das Dammkar Bergmesse den passenden Bi- hinunter. belvers über Elia auf der Flucht am Berg Horeb. Scheel selbst würde zwar „den Aufstieg zu Fuß der Bahn bevorzugen“, allerdings aus gesundheitspräventiven Gründen. Für Dr. Gerald Njoku war die Auffahrt alles METZGEREI

T

M

P

plateauzeitung

H

Anna Geisthardt und Moni Wörnle, Heimleiterin Christiane Hertkorn und Psychologin Mareike Burkhart. (Joho) Über 800 Euro sind beim „Ragtags“-Konzert im Alt Spezialitäten aus der heimischen Region Mittenwald für das Kinderheim Mauganest gespendet worden. Sängerin Anna Geisthardt aus Mittenwald ist begeistert: „Ich hatte noch einen Tag danach Gänsehaut.“ Das Markenzeichen R FA C der Gruppe ist die kunterbunte EH Qualität Herkunft der Bandmitglieder. aus der Heimat Die Musiker sorgen mit Rock, R Ä M IER Pop sowie Hits von alt bis neu für Stimmung auf der Bühne.

METZGEREI

Montag - Freitag 8:00 - 12:30 Uhr / 14:00 - 18:00 Uhr Logo Samstag: 7:30 - 12:00 Uhr (Mittwoch nachmittags geschlossen!) Mittenwald . Untermarkt 50 Tel. 08823 / 1491 . info@metzgerei-mock.de Das „M“ wurde mit dem „M“ von Mock verbunden. Das Logo ergibt so eine schöne Einheit.

Farben: rot: PANTONE 7427 / CMYK: 0c 100m 65y 30k blau: PANTONE 2756 / CMYK: 100c 95m 0y 30k

Alle Neuigkeiten auch auf unserer Facebook-Seite oder auf www.metzgerei-mock.de

4. AUGUST 2017

25

Foto: Hornsteiner

Str. 17 Partenkirchner ld wa en itt M 23) 30 80 Telefon (0 88 Fax 44 38

Brennauer & Hübler GmbH


Foto: Holzknecht

Seniorenfahrt zum Durnholzer See

Die große Seefelder Seniorengruppe bei ihrer Rast im Gastgarten in Vahrn in Südtirol. Mitte Juli machten 90 Senioren vom Seefelder Plateau wiederum einen schönen Ausflug. Nach dem vornächtlichen Gewitter verzogen sich die Nebel zusehends und es wurde alsbald wolkenlos. Über den Brenner ging‘s bis

Sterzing und von dort hinauf zum Penserjoch auf 2.211m. Hier machte man eine Frühstückspause und genoss den herrlichen Rundblick. Über Serpentinen fuhren die Senioren ins Sarntal hinunter zum Durnholzer See auf 1.545 m. Hier kehr-

te man beim Fischerwirt zum Mittagessen ein und machte hernach eine Wanderung rund um den See. Heimwärts ging‘s über Sarnthein hinaus nach Bozen und das Eisacktal hinauf bis Vahrn, wo die Seefelder noch eine Südtiroler Marende

einnahmen. Es war wieder ein herrlicher Ausflugstag.

Tel. +43 (0) 664 88 31 40 40

www.sytem-bau.at

Bezirksobmann Rainer Hroch beim Festgottesdienst. Mit über 40 Mitgliedern war die Landestreffen in Flaurling stark Ortsgruppe Seefeld heuer beim vertreten. Nach der Ansprache von Landesobmann Helmut Kritzinger folgten die Grußworte von LR Hannes Tratter und Landeshauptmann Günther Die Nachhilfe Platter. Anwesend waren auch LR Patrizia Zoller-Frischauf und alle schulklassen & fächer! Beate Palfrader. Geld-zurück- Somit zeigte die Landesregierung die Wertschätzung der Garantie* Senioren im Lande. Die Hl. bei Nichtbestehen der Messe wurde umrahmt von Wiederholungsprüfung der Musikkapelle Hatting. Die Vorbereitung Musikkapelle Flaurling sorgte auf die nachmatura! mit perfektem Service für das *Sondertarif: Alle Aktionsbedingungen leibliche Wohl. Am Nachmitzu finden unter www.schuelerhilfe.at Telfs, Obermarktstr. 2, 05262 / 63376 tag machten die Senioren dann Innsbruck, Salurner Str. 18, 0512 / 570557 eine Ausflugsfahrt über LeuHALL SCHWAZ WÖRGL tasch, wo man beim Naturwirt w w w.s c h u e l e r h I l f e.aT einkehrte.

wh- & sommerkurse

26 4. AUGUST 2017

Foto: Stark

Foto: Seniorenbund

Landestreffen der Senioren

Antonia Suitner, Frieda Albrecht, Maria Kneisl und Maria Nemeth, vier ortsbekannte Seefelderinnen, warteten kürzlich gemeinsam auf einen Prozessionsumzug am Dorfplatz. Den Schnappschuss stellte uns Franziska Stark zur Verfügung, die zufällig vorbeikam und die vier Damen entdeckte. Standesamtliche Mitteilungen

Geheiratet haben: Leutasch: Manuel Tschol – Sabrina Kranebitter Scharnitz: Christoph Klotz – Simone Neuner

Scharnitz: Maria Seelos Theresia Ellmaier Geburten: Seefeld: Maja Lampkowska Flora Kirchmayer

Verstorben sind:

Leutasch: Anabel Medina-Walzl

Seefeld: Carmen Schiestl Hedda Suitner Hubert Widerin Helga Zerni

Scharnitz: Sophia Klotz Luzia Forsthofer Marina Forsthofer Isaak Riawan

plateauzeitung


Im Gedenken an Karolina Blaha (rabe/OC) Am 26. Juni 2017 verstarb Karolina Blaha nach langer schwerer, mit Geduld ertragener Krankheit. Sie hatte rund 20 Jahre lang die Plateauzeitung mit ihren Briefmarkenartikeln bereichert. Blaha wurde 1931 in Meran geboren. Durch die Aktion „Heim ins Reich“ kam ihre Familie nach Baden, wo sie in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen ist und ihre Friseurlehre mit Meisterprüfung abschließen konnte. Kurze Zeit führte sie ein eigenes Friseurgeschäft. 1953 lernte sie Adolf Blaha kennen, den sie 1956 nach seiner beruflichen Fix­ anstellung heiratete. Mit ihm übersiedelte sie für neun Jahre nach Kitzbühel, wo das Paar das Skifahren erlernte. Mit ihrem VW Käfer machten sie Urlaubsreisen durch ganz Europa. 1974 übersiedelten die beiden nach

Seefeld, wo Adolf Blaha zum Casino-Direktor avancierte. 1996 entschlossen sich die beiden, in Seefeld ein kleines Einfamilienhaus zu errichten. Von da an konnte sich Karoline ihrer künstlerischen Begabung widmen. Unter anderem schuf sie autodidakt Radierungen, Emailarbeiten, Zeichnungen, Keramik und Ikonen. An der Volkshochschule Innsbruck unterrichtete sie emailieren, in Seefeld Zeichnen und Malen. Sie liebte klassische Musik und begann für die PZ eine Kolumne über österreichische Briefmarken zu schreiben. 2009 erkrankte Karolina Blaha, war seither inkomplett querschnittsgelähmt und an den Rollstuhl gefesselt. Dazu kam eine schwere Augenerkrankung, die dazu führte, dass sie ihre künstlerische Aktivitäten einstellen musste. Im vergangenen Jahr feierte

Beflügeln Sie Ihre

WOHNTRÄUME! Jetzt tiefe Zinsen nutzen! Volksbank Wohntraum-Kredite zu günstigsten Zinsen.

Karolina gemeinsam mit ihrem Mann die Diamantene Hochzeit. Trotz ihres schlechten gesundheitlichen Zustands ließ sie es sich nicht nehmen, mit Unterstützung ihres Mannes bis zur letzten Ausgabe, die sie gar nicht mehr erleben durfte, ihre PZ-Briefmarkenkolumne zu veröffentlichen. Dieses Alleinstellungsmerkmal werden die Redaktion wie auch die Leser der PZ sehr vermissen!

Bauen, Kaufen oder Renovieren? Finanzieren Sie Ihren Wohntraum mit der Volksbank Tirol! Tel. 0800 / 82 www.wohn-b 81 23 ank.at Die Wohnbau-Bank für Tirol.

Vorschau Nächste Ausgabe: 1. September

Bücherfans und Filmfreunde erwartet in der Bücherei der AK Tirol in Innsbruck eine große Auswahl. Von Krimis und Romanen über Fachzeitschriften, Sachbücher und DVDs bis hin zum Lesespaß für die Jüngsten: Insgesamt stehen rund 80.300 Medien bereit, die von den Tirolern kostenlos entlehnt werden können. Und wer gern liest, aber weniger gern schleppt, der freut sich sicher, dass mit 40.300 Medien mehr als die Hälfte davon bereits in digitalisierter Form als eBooks bzw. mp3-Hörbücher verfügbar ist. Hello, salut, bonjour! Groß ist auch die Nachfrage nach den 197 mp3-Kursen in 16 Sprachen, die kostenlos auf Smartphone, Tablet oder PC heruntergeladen werden können. Neben Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch sind plateauzeitung

Foto: Goodluz, Fotolia

Lesevergnügen in der AK Bibliothek

Ob am Strand oder daheim am Balkon: Mit der passenden Lektüre ist ein Urlaubstag besonders erholsam. auch Sprachen wie Chinesisch, Also holen Sie sich noch rasch AK Tipp: Viel Wissenswertes finRussisch oder Finnisch im An- Ihre Urlaubslektüre in der Bü- den Sie im Falter „AK Bibliothek gebot. Zusätzlich gibts zum cherei der AK Tirol in Inns- Tirol – So nutze ich das kostenloSprachenlernen auch Bücher, bruck, Maximilianstraße 7, se Medienangebot“. Er ist unter Zeitschriften, eBooks, Audio- oder per Download auf www. 0800/22 55 22 – 1548 oder auf CDs, CD-ROMs oder DVDs. ak-tirol.com www.ak-tirol.com erhältlich. 4. AUGUST 2017

27


Taekwondo-Vorführung

Foto: Privat

Foto: TC Seefelder Plateau

Die Taekwondo-Plateaugemeinschaft Seefeld-Leutasch-Scharnitz-Reith beendete ihr Trainingsjahr mit der alljährlichen Abschlussvorführung im Turnsaal der Neuen Mittelschule Seefeld, der angesichts der großen Zuschauerzahl aus allen Nähten platzte. Dieses Jahr erfreute sich der Verein an mehr als 300 Zuschauern, die gespannt die Darbietung der Kinder verfolgen konnten. Innerhalb einer Stunde bewiesen die knapp 100 Kinder ihr Können in der koreanischen Kampfsportart und konnten sich somit für den nächsten Gürtelgrad qualifizieren. Ausstehend blieb dieses Jahr die Vorführung des Demoteams. Da die Taekwondo Plateaugemeinschaft SeefeldLeutasch-Scharnitz-Reith in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiert, wird allerdings im Zuge der Jubiläumsfeier am 14. Oktober im Sport- und Kongresszentrum Seefeld eine große Show vorbereitet. Startschuss

Stefan Wanner beim Ironman

Eine spektakuläre Vorführung! hierfür stellte das alljährliche Gardasee-Trainingslager über Pfingsten dar, das die Taekwondo-Gemeinschaft dazu nutzte, sich für die Jubiläumsfeier im Herbst vorzubereiten. Mehr sei dazu allerdings nicht verraten, denn ab Anfang September liegen für diesen Event Karten in der Raiffeisenbank Seefeld auf…

Stefan Wanner und Reinhard Gasser im Ziel in Klagenfurt. Am Sonntag, den 02.07.2017, Zum Schluss ging es dann auf war es wieder soweit: Stefan die Marathonstrecke und dieWanner konnte beim Ironman se 42,2 km sind mental und in Klagenfurt an den Start ge- physisch dann schon eine echhen. Die Stimmung war wieder te Herausforderung. „Dennoch einzigartig und um kurz vor 7 peitschen dich die Zuschauer an Uhr begann er seine „Mission“ der Seite von Kilometer zu Kilomit ca. 3500 anderen Teilneh- meter“, so Wanner. „Auch Reinmern im Wörthersee. hard Gasser war immer dabei Gleich zu Beginn waren 3,8m und motivierte mich des öfteSchwimmen zu absolvieren. ren, was mir sehr geholfen hat!“ Das Wetter war perfekt und der Im Vergleich zu letztem Jahr See angenehm warm, besonders, genoss er die letzten beiden Kiweil die Sportler mit Neopren- lometer vor dem Ziel in vollen anzug ins Wasser steigen durf- Zügen. Mit Gänsehaut am ganten. Am Ende der Schwimm- zen Körper überquerte er nach www.parkett-agentur.at strecke durchquerten sie wieder 11:01:16 die Ziellinie. den Kanal und wurden von den „Man muss das einmal erlebt Zuschauern unfassbar angefeu- haben, wenn du dich den ganert. Wanner hatte auch das gro- zen Tag quälst und dann gesund ße Glück, dass ihn sein Coach und überglücklich als ‚Stefan, und Mentor Reinhard Gasser you are an ironman‘ von so vievon Anfang an begleitet und ihn len Zuschauern im Zielstadion bestmöglich unterstützt hat! begrüßt wirst“, erzählt Wanner Nach dem Schwimmern ging mit Tränen in den Augen. „Ich es aufs Rad, wo 180,2 km und bin unendlich dankbar, dass ca. 1700 Höhenmeter abgespult ich dieses Erlebnis heuer zum werden mussten. „Die Radstre- zweiten Mal erleben durfte und cke ist ein Traum und immer möchte mich auf diesem Weg wieder wirst du von der Seite ganz besonders bei Reinhard angefeuert, besonders als Ös- Gasser bedanken, der einen sehr terreicher genießt du da einen großen Teil dazu beigetragen echten Heimvorteil“, schwärmt hat, dass ich solche sportliche Wanner im Gespräch mit der Highlights überhaupt genießen Das erfolgreiche Team aus Leutasch bei der Meisterschaft in Innsbruck. Plateauzeitung.“ darf!“ Der Schwimmklub Leutasch müller auf die Stockerlplätze. konnte wieder viele tolle Platzie- Aber auch die vielen verbesserrungen bei den Tiroler Meister- ten Bestzeiten sind natürlich ein Am Tschapperhof in Leutasch schaften in Innsbruck erringen. toller Lohn für die Leutascher ging dieser Tage die Tiroler Meisterschaft in der Vielseitigkeit Sogar einige Tiroler Meister un- Sportler. ter den Masters waren drinnen: Trotz des regnerischen Wetters über die Bühne. 80 Reiter aus Burkhard Heppe, Doris Norz war die Stimmung sehr gut. ganz Österreich und Bayern nahund Ruth Doyle erschwammen Angetrieben durch die tolle Be- men daran teil. Im Kampf um Gold! treuung der Trainer Ben Her- Medaillen mussten sich Reiter Bei der Jugend kamen Sascha bert (Aquasports) und Johannes und Pferd sowohl in der Dressur, Dmitriev, Maxime Pitour, Yab- Schot waren alle Athleten voll als auch beim Geländeritt und dem Springreiten bewähren. sira Meyer und Florentina Leis- motiviert, ihr Bestes zu geben. Foto: SKL

Drei Tiroler Meister

28 4. AUGUST 2017

plateauzeitung

Foto: Holzknecht

Reitevent am Tschapperhof


Ex-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck nimmt an der „World Boxing Super Series“ teil, einem mit insgesamt 50 Millionen US-Dollar dotierten Mega-Turnier in zwei Gewichtsklassen. Um sich für diese große Herausforderung fit zu machen, holt sich Huck Hilfe bei Manuel Charr. Dieser hat ihn ins Easymotionskin Trainingscamp nach Seefeld in Tirol eingeladen. Dem Sieger der World Series winkt ein Gesamtpreisgeld von über zehn Millionen Euro. Aber wer den Jackpot knacken will, muss sich gegen  die Besten der Welt durchsetzen. Huck bekommt es gleich in seinem ersten Kampf am 9. September mit WBO Champion Olek­ sandr Usyk zu tun. Der ukrainische Olympiasieger gilt als einer der technisch stärksten Boxer. Hinter Easymotionskin steckt Christian Jäger, der das Trainingscamp in Seefeld aufgebaut hat. Der innovative blaue Wunderanzug, auf den auch Fußballtrainer Peter Stöger schwört, macht das extrem effiziente EMS-Training auch mobil nutzbar. Dabei wird die Muskulatur durch Elektroimpulse stimuliert. „So erreicht man auch die Tiefenmuskulatur und kann in sehr kurzen Einheiten ohne Einsatz von Gewichten bemerkenswerte Ergebnisse erzielen“, weiß Charr. Viele Fitness-Studios setzen schon auf EMS-Technologie. Auch Huck ist inzwischen von der neuen Trainingsmethode begeistert. „Ich habe gehört, dass Superstars wie Cristiano Ronaldo

mit EMS trainieren“, sagt Huck. „Und nach dem ersten Test kann ich verstehen warum.“ Der Schwergewichts-Titel der World Boxing Association (WBA) ist übrigens vakant. Charr ist als Nummer sechs der Weltrangliste möglicher Anwärter auf den traditionsreichen Gürtel dieses Weltverbands.

Foto: Easy Motion Skin

Auf zum Millionen-Turnier

Manuel Charr mit Christian Jäger und Marco Huck.

E ISSPORTARE NA

t

Das Restaurant hr a auch weiterhin fü Sie geöffnet.

Infos unentewrald.de!

www.arena-mitt

plateauzeitung

4. AUGUST 2017

29


Karwendelmarsch ausgebucht

Fitness & Gesundheit

Vorteile im easyfit-med!

Foto: Archiv

Der Bozner Markt steht vor der Tür und trotzdem wird im easyfitmed hart geschuftet.

Denn bei uns ist für jeden Trainierenden das Richtige dabei, egal ob Kurs, Training an den Geräten oder ein 15-minütiges EMS (Elektro Muskel Stimulation) Training. Das EMS Training ist speziell für Personen geeignet, die mit wenig Aufwand in kurzer Zeit viel erreichen möchten, egal ob Abnehmen, Straffung oder ein gezieltes Rückentraining! Wer Interesse hat und es noch nicht kennt, kann es gerne 1x kostenlos im August ausprobieren... Wer sofort mit dem Training starten möchte, bekommt den kompletten August geschenkt. Unser Gesundheitsstudio ist täglich von 6-22 Uhr geöffnet, da findet jeder seine 2-3 Stunden pro Woche, um etwas für seine Gesundheit zu tun! Getränke, Sauna und Infrarotkabine sind natürlich immer inklusive! Außerdem helfen wir Dir gerne mit unserem PEP System, Deinen Körper auf eine dauerhaft gesunde Ernährung umzustellen Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt! Buche jetzt Dein kostenloses Schnuppertraining mit unseren Trainern! Tu´s für Dich!

Jan Kunze Studioleiter easyfit-med

ich!

Tu‘s für D

n Fitness- und Gesu

dheitscenter

Mittenwald, Mühlenweg 6 Tel. 0049-(0)8823-3961 www.easyfit-mittenwald.de A-6176 Völs, Aflingerstraße 2 Tel. 0512-302533 www.easyfit-tirol.at

30 4. AUGUST 2017

2500 Sportler treffen sich am 26. August zum Karwendelmarsch. (rabe) Schon zum zweiten Mal Berg“, der die Labestationen hintereinander ist der Kar- mit Lebensmitteln bestückt, ein wendelmarsch am 26. August Bio-Bier anbietet – „aber erst im ausgebucht. Schon seit Mona- Ziel“, so Geschäftsführer Björn ten steht fest, dass 2500 Läufer Rasmus. Zusätzich zum besteund Wanderer an diesem Tag henden Unterstüzterteam konnzum neunten Mal von Schar- te heuer auch Sportartikelerzeunitz nach Pertisau wandern ger Salewa gewonnen werden. werden. Freuen können sich alle BeDazwischen 35 bzw. 52 zu be- teiligten, denn der Karwenwältigende Kilometer, die man delmarsch wurde von der Nalaufend oder wandernd zurück- turschutzbehörde für weitere legen kann. Neu ist in diesem fünf Jahre genehmigt. Bei den Jahr trotzdem Einiges: etwa, beteiligten Regionen hat er sich dass „wir eine Restplatzbörse zu einem besonders wichtigen eingerichtet haben. Wenn also Event entwickelt: „Allein die jemand kurz vor dem Karwen- Gemeinde Scharnitz verzeichdelmarsch absagt, kann ein an- net an diesem Wochenende bei derer den Startplatz haben“, ver- den Nächtigungszahlen eine rät Elias Walser (Olympiaregion Steigerung von 35 Prozent. Seefeld). Das ist eine Riesen-WertschöpNeu ist, dass Sponsor „Bio vom fung“, so Walser.

Alpspitzroller unschlagbar Die Sportler der KJE nahmen kürzlich in neuem Outfit an den Special Olympics Bayern teil. Nach den erfolgreichen Deutschen Meisterschaften vergangenen Sommer konnte Annegret Karg ihre Leistung im Boccia bestätigen und erreichte in der Leistungsklasse 2 die Silber-Medaille. Chrissi Fischer Finke wurde Dritte, Astrid Schleicher in der Leistungsgruppe 6 ebenfalls Zweite. Ähnlich stark die Leistung der Herren: Benjamin Beyer erreichte eine Gold-Medaille, Andreas Oettert holte in seiner Leistungsklasse Silber, Christian Röder Bronze. Am 3. Wettkampftag zog das

Team der Alpspitzroller GaPa ohne jeglichen Punktverlust ins Finale ein. Allerdings wurde im Finale das Thema Nervenstärke wieder einmal groß geschrieben. Nach einem Gleichstand von 4:4 musste ein Stechen her. Christian zeigte Nervernstärke und rollte die Kugel so nah ans Pallino, dass der Gegner nur staunen konnte und holte das Gold für die Mannschaft nach Garmisch (Annegret Karg, Christian Roeder, Benjamin Beyer und Andreas Oettert). Im Doppel wurden Chrissi Fischer Finke und Christian Stüwe Dritte. Im Tischtennis gab es für Routinier Stephan Holzmann eine Silbermedaille. plateauzeitung


Jubiläum beim Ganghofertrail Nicht zuletzt ist es ein besonderes Erlebnis, die 8km oder gar den Halbmarathon im wunderschönen Leutaschtal auf 1130m Seehöhe zu bewältigen. Auch für Familien ist mit dem Minilauf und dem Junior Run wieder einiges geboten. Erstmals wird heuer auch das bekannte Tiroler Unternehmen Jolsport als Ausstattungspartner dabei sein, seine neuesten Produkte präsentieren und die Teilnehmer mit Startergeschenken belohnen. Der Skiclub Leutasch freut sich mit Partnern und Leutascher Vereinen auf viele Teilnehmer beim Jubiläum am 12. August. Am Samstag 12. August ist ab 13.00 Uhr Anmeldung und Startnummernausgabe im Saal Hohe Munde beim Alpenbad. Um 15.00 Uhr Start des Minilaufes. Um 15.15 Uhr startet der Junior Run. Das 8km Nor-

Am 6. August gibt es in der Seefelder Fußgängerzone kunterbunte Straßenkunst. Internationale Gaukler und Artisten, leidenschaftliche Musikanten und bildende Künstler treffen sich zur „Showtime“ im Ortszentrum. Mit dabei sind z.B. der in Innsbruck beheimatete Downhill-Weltmeister David Weichenberger, der chilenische Top-Act Cyr-Wheel, „Captain Bernie´s Flying Airplane Circus“ uvm.

Auch zum Jubiläum wird ein großes Teilnehmerfeld erwartet.

J

s v m e rkau u ä l i b vom f u24. 7. - 24. 8. 17 50% % 0 4 2 0 % % 0 3

dic Walking startet um 15.45 Uhr. Um 16.00 Uhr wird der Halbmarathon gestartet. Nach den Läufen findet um 17.00 Uhr eine Nudelparty im Saal Hohe Munde beim Alpenbad, um 18.00 Uhr die Preisverteilung der Kinder und um 19.00 Uhr die Preisverteilung der Erwachsenen statt. Start und Ziel ist beim Alpenbad Leutasch.

Foto: Sportklub Leutasch

Am Samstag, den 12. August ist es wieder so weit. Bereits zum 10. Mal geht mit dem Ganghofertrail Leutasch der Höhepunkt der Laufsaison in der Olympiaregion Seefeld mit einem internationalen Teilnehmerfeld in Szene. Der Ganghofertrail in Leutasch gilt bei vielen Läufern bereits als Fixpunkt im Laufkalender. Die wunderschönen Strecken bei traumhaftem Ambiente, das tolle Rahmenprogramm und die perfekte Organisation durch den Skiclub Leutasch machen den Ganghofertrail zu einem absoluten Highlight. Auf die Läufer warten wieder unterschiedliche Strecken, ein Ganghofertail Startergeschenk, freier Eintritt in die Erlebniswelt Alpenbad Leutasch und tolle Stimmung auf der Strecke sowie bei der anschließenden Preisverteilung mit Nudelparty.

Straßenkunst

Outdoor- und Sport-Bekleidung Berg- und Freizeit-Schuhe für die ganze Familie Kinder- und Jugend-Bekleidung von Größe 116-176

Sport · Bergsport · Livestyle · Camping Dekan-Karl-Platz 9 · 82481 Mittenwald info@karibuoutdoor.com · www.karibuoutdoor.com

plateauzeitung

und vieles mehr...

Inh. Helmut Knilling · Mittenwald · Bahnhofstr. · Tel. 0 88 23/15 63

w w w. i n t e r s p o r t - k n i l l i n g . d e 4. AUGUST 2017

31


Terminservice vom 4.8 bis 1.9. 2017

4

August

Fr

SEEFELD: Casino, 20 Uhr, Friday Poker Challenge SEEFELD: Restaurant Woods, beim Seekrichl 17 Uhr, Woods Open Air Festival SCHARNITZ: GH Risserhof, 19 Uhr, Heimatabend mit den Karwendler Plattlern

6

August

So

SEEFELD: Casino, 14 Uhr, Street Art Festival und MonatsDeal SEEFELD: Strandperle, 9 Uhr, Stand up Paddling&Yoga SEEFELD: Pfarrerbichl, 20.30 Uhr, Ein leuchtender Eröffnungsabend (Musiktage der Olympiaregion) SEEFELD: Fußgängerzone, 11 Uhr, Straßenkunstfestival „Staunen - lachen - jubilieren“ SCHARNITZ: Hallerangerhaus, bis 8. August, Fünf-Tage Familienerlebnis LEUTASCH: beim Pavillon in Weidach, 10 Uhr, Leutascher Sommermarktl

9

August

Mi

August

Di

10

August

Do

SEEFELD: Casino, 14 Uhr, Der 10. – Ihr Bonustag SEEFELD: Kurpark, 19.30 Uhr, Konzert der Bürgermusikkapelle Seefeld SEEFELD: Pfarrkirche, 20.30 Uhr: „Gemeinsames Crescendo“ (Musiktage der Olympiaregion)

WALLGAU: Kurpark, 18.30 Uhr: Sommertraum (romantiSEEFELD: Festhalle Wetter- scher Abend) stein, 8.45 Uhr, Schwertkampfkunst

11

August

Fr

SEEFELD: Casino, 14 Uhr, SEEFELD: Casino, 20 Uhr, Doppeltag Mystery Pot Friday Poker Challenge SEEFELD: Kapitelsaal, 15.30 Uhr, Abschlusskonzert der Meisterklassen (Musiktage der Olympiaregion)

32 4. AUGUST 2017

August

Mi

SEEFELD: Casino, 20 Uhr, Wednesday Poker Challenge

MITTENWALD: Brauerei, 10.30 Uhr, Brauereiführung (mindestens 6 Personen)

8

16

SEEFELD: Casino, 20 Uhr, SEEFELD: Feuerwehrhalle, bis 13.8., Gartenfest der FreiwilliWednesday Poker Challenge gen Feuerwehr SEEFELD: Saal Olympia, 20.30 Uhr Haydn-Abendkon- LEUTASCH: Vereinshaus der zert (Musiktage der Olympia- Steinrösler, 17 Uhr, Sommernachtsfest mit Stutzis Plattenregion) teller LEUTASCH: Treffpunkt Informationsbüro Leutasch, 14 LEUTASCH: Erlebniswelt AlUhr, Frascatis Zauberworkshop penbad, 15 Uhr, 10. Ganghofer Trail LEUTASCH: Gerätehaus der Feuerwehr, 19 Uhr, Tatü-ta-ta MITTENWALD: Dreifaltigkeitskirche, 20 Uhr, Konzert ab zur Feuerwehr mit Alphorn und Orgel

WALLGAU: Kurpark, 11 Uhr, Parkfest des Trachtenvereins und der Musikkapelle

Mo

Sa

SEEFELD: Casino, 14 Uhr, Ladies night (Kurzurlaub in „Das Sieben“ Gesundheitsresort gewinnen)

MITTENWALD: Ortszentrum, bis 13. August, Boznermarkt

August

August

SEEFELD: Kapitelsaal, 15.30 Uhr, Abschlusskonzert der Meisterklassen (Musiktage der Olympiaregion)

SEEFELD: Casino, 14 Uhr, Ladies night (Kurzurlaub in „Das Sieben“ Gesundheitsresort gewinnen)

BUCHEN: Ropferstub‘m, 18 Uhr, Daniel Lenz „Die besten Nummern aus 13 Jahr Schienentröster“

7

12

SEEFELD: Kurpark oder Pfarrkirche, 20 Uhr, Sendepause mit Bozen Brass (Seefelder Sommerkonzerte)

SEEFELD: Kapitelsaal, 15.30 Uhr, Abschlusskonzert der Meisterklassen (Musiktage der Olympiaregion) SCHARNITZ: Hallerangerhaus, bis 19.8., Mehrseillängen-Kletterkurs MITTENWALD: Geigenbaumuseum, 15 Uhr, Musikfestival

17

August

Do

SEEFELD: Saal Olympia, 20.30 Uhr, Singing WindSEEFELD: Casino, 14 Uhr, woods (Musiktage der OlympiDer 13. – Ihr Glückstag aregion) SEEFELD: Kurpark, 20.30 SEEFELD: Saal Olympia, Uhr, Konzert der Bürgermusik20.30 Uhr, Trio Quodlibet kapelle Seefeld (Musiktage der Olympiaregion) 18 Fr August

13

August

So

14

August

Mo Uhr, Sing your soul - Musik für

SEEFELD: Pfarrkirche, 20.,30

SEEFELD: Fußgängerzone, 17 die Seele (Seefelder SommerUhr, White Secco White night konzerte) (Livestyleparty) SEEFELD: Casino, 20 Uhr, LEUTASCH: Kontaktkaffee, Friday Poker Challenge 14 Uhr, Frauenkerzenbinden 19 Sa August des Kath. Familienverbands SCHARNITZ: GH Alte Mühle, 19 Uhr, Cadillac-Gang15 Di Konzert August

So August LEUTASCH: Muggergarten, 20 dann Vereinshaus, 10 Uhr, Waldfest der Steinrösler „Anno SEEFELD: Kapitelsaal, 15.30 Uhr, Abschlusskonzert der dazumal“ Meisterklassen (Musiktage der SCHARNITZ: Pfarrkirche, Olympiaregion) 8.30 Uhr, Maria-HimmelfahrtProzession, dann Hallenfest der REITH: Musikpavillon, 9 Uhr, Bezirksmusifest Freiwilligen Feuerwehr REITH: Maria-Hilf-Kapelle, SCHARNITZ: Kristenalm, 12 10 Uhr, Kirchenpatrozinium Uhr, Almsegnung mit Käseanschnitt mit Kräutersegnung plateauzeitung


Di

SCHARNITZ: Pfarrkirche St. Oswald, 20.30 Uhr, Toujours Bach (Musiktage der Olympia­ region) MITTENWALD: Brauerei, 10.30 Uhr, Brauereiführung (mindestens 6 Personen)

23

August

Mi

27

August

So

LEUTASCH: Bergidyll Hotel Trofana, 18 Uhr, Gschmackiges vom Tiroler Kalbl (Kultur im Wirtshaus)

29

August

Di

SEEFELD: Fußballplatz, 10 Uhr, bis 1. 9., Skills Academy mit Mike Delaney

SEEFELD: Casino, 20 Uhr, MITTENWALD: Brauerei, Wednesday Poker Challenge 10.30 Uhr, Brauereiführung LEUTASCH: Birkegg, 19 (mindestens 6 Personen)

Uhr, Knödelabend (Kultur im MITTENWALD: Kuranlage Wirtshaus) Puit, 20 Uhr, Kurkonzert der MITTENWALD: Veranstal- Musikkapelle Mittenwald tungssaal des TSV, 20 Uhr: Bauerntheater „Thomas auf der Himmelsleiter“

24

August

Do

SEEFELD: Kapitelsaal, 15.30 Uhr, Abschlusskonzert der Meisterklassen (Musiktage der Olympiaregion)

25

August

Fr

SEEFELD: Casino, 20 Uhr, Friday Poker Challenge SEEFELD: Pfarrkirche, 20.30 Uhr, Zauber der Oboe (Seefelder Sommerkonzerte) KRÜN: Kurhaus, 20 Uhr, Bauerntheater „Herkules der Musterstier“

26

August

30

August

Mi

31

August

Do

27

August

So

LEUTASCH: Musikpavillon, 11 Uhr, Frühschoppen der Musikkapelle Leutasch plateauzeitung

Fr

SEEFELD: Casino, 20 Uhr, Wiesn Challenge (Party auf dem Münchner Oktoberfest gewinnen) und Friday Poker Challenge SEEFELD: Kapitelsaal, 20.30 Uhr, Wo die Liebe wohnt (Seefelder Sommerkonzerte) LEUTASCH: Musikpavillon, 20.15 Uhr, Platzkonzert der Musikkapelle Pettnau SCHARNITZ: Alte Mühle, 19 Uhr, Heimatabend der Karwendler Plattler REITH: Musikpavillon, 20 Uhr, Konzert der Bergkapelle WALLGAU: Haus des Gasts, 20 Uhr, Kurkonzert

of f i c e @ sys te m - b a u. ti r ol

www.sytem-bau.at

SEEFELD: Kurpark, 20.30 Uhr, Konzert der Musikkapelle Flaurling MITTENWALD: Kuranlage Puit, 20 Uhr, Kurkonzert der Musikkapelle Mittenwald MITTENWALD: Brauerei, 15.15 Uhr, Brauereiführung (mindestens 6 Personen)

SCHARNITZ: Karwendelparkplatz in der Länd, 6 Uhr, Karwendelmarsch

KRÜN: Festplatz im Gries, 7 Uhr, Flohmarkt

September

SEEFELD: Casino, 20 Uhr, Wednesday Poker Challenge

Sa

SCHARNITZ: GH Alte Mühle, 19 Uhr, Rock mit Hank Davison

1

Kulturhaus Ganghofermuseum Öffentliche Bücherei

Zum besuchsstärksten Tag des Jahres haben sich die Mitarbeiter des Casino Seefeld wieder ein besonderes Highlight ausgedacht: Wer am 14. August weiß gekleidet in Fortunas Heimstätte kommt, kann damit dem Glück nachhelfen. Die glücklichsten Gäste können nämlich um 23.30 Uhr, 0.00 Uhr oder 0.30 Uhr in die Schatzkiste greifen und jede Menge Bargeld ergattern. Über 5000 Euro liegen als Jetons in der Schatzkiste und warten darauf, eingesammelt zu werden. An diesem Tag sind natürlich auch die Mitarbeiter des Casino weiß gekleidet und eine wundervolle weiße Dekorationen lässt das Casino in neuem Glanz erstrahlen. Mit Riesen Roulette direkt vor dem Casino, einem Charity Roulette Tisch am Dorfplatz und ganz besonderen Geschenken, die die Casino Promotion-Damen im Dorf verteilen, ist das Casino als Leitbetrieb der Region wieder bestens präsent.

Klosterstraße 600, A-6100 Seefeld i.T

Leutasch • Kirchplatzl Öffnungszeiten: Di & Mi 10–12 Uhr, Do & Fr 16–18 Uhr und nach Vereinbarung Telefon 05214-20093 oder 0676-6056184

Whitenight-Jackpot

Kinoprogramm 30.06. - 27.07.

www.cinepoint.at

August

www.cinepoint.at

22

Zugestellt durch Post.at © 2017

alle Rechte vorbehalten

℡ +43-(0)5212-3311  kino.seefeld@aon.at Kartenreservierungen erbeten!

Transformers 5: The Last Knight

3D

• Action, Abenteuer • Ab 12 Jahren • 149 Minuten

Die Mumie

13:30

15:30

17:30

20:30 

FR

30.06.

Greg‘s Tageb.

Überflieger

Fluch Karibik

Die Mumie

SA

01.07.

Überflieger

Greg‘s Tageb.

Die Mumie

Alien

SO

02.07.

Greg‘s Tageb.

Überflieger

Alien

Fluch Karibik

MO 03.07.

--- ---

Greg‘s Tageb.

Fluch Karibik

Die Mumie

DI

04.07.

--- ---

Überflieger

Die Mumie

Alien

MI

05.07.

--- ---

Greg‘s Tageb.

Alien

Fluch Karibik

DO 06.07.

--- ---

Überflieger

Fluch Karibik

Die Mumie

FR

07.07.

Bob Baumeist.

Greg‘s Tageb.

Die Mumie

Alien

SA

08.07.

Greg‘s Tageb.

Bob Baumeist.

Alien

Fluch Karibik

SO

09.07.

Bob Baumeist.

Greg‘s Tageb.

Fluch Karibik

Die Mumie

MO 10.07.

Greg‘s Tageb.

Bob Baumeist.

Die Mumie

Alien

DI

11.07.

Bob Baumeist.

Greg‘s Tageb.

Alien

Fluch Karibik

MI

12.07.

Greg‘s Tageb.

Bob Baumeist.

Fluch Karibik

Die Mumie

DO 13.07.

Bob Baumeist.

Greg‘s Tageb.

Die Mumie

Transformers

FR

14.07.

Greg‘s Tageb.

Bob Baumeist. Transformers

SA

15.07.

Bob Baumeist.

Greg‘s Tageb. Wonder Wom

SO

16.07.

Greg‘s Tageb.

Bob Baumeist.

Die Mumie

Transformers

MO 17.07.

Bob Baumeist.

Greg‘s Tageb.

Transformers

Wonder Wom

DI

18.07.

Greg‘s Tageb.

Bob Baumeist. Wonder Wom

MI

Wonder Wom Die Mumie

Die Mumie

19.07.

Bob Baumeist.

Greg‘s Tageb.

DO 20.07.

Greg‘s Tageb.

Bob Baumeist. Transformers

FR

21.07.

Bob Baumeist.

Greg‘s Tageb. Wonder Wom

SA

22.07.

Greg‘s Tageb.

Bob Baumeist.

Die Mumie

Transformers

SO

Transformers

Wonder Wom

Die Mumie

23.07.

Bob Baumeist.

Greg‘s Tageb.

MO 24.07.

Greg‘s Tageb.

Bob Baumeist. Wonder Wom

DI

25.07.

Bob Baumeist.

Greg‘s Tageb.

MI

26.07.

Greg‘s Tageb.

Bob Baumeist. Transformers

DO 27.07.

Minions 3

Minions 3

Die Mumie

Wonder Wom

Transformers Wonder Wom Die Mumie

Die Mumie

Ich, einfach unverbesserlich 3

3D

• Komödie, Animation • Ab 6 Jahren • 96 Minuten

Wonder Woman

3D

• Action, SciFi • Ab 12 Jahren • 141 Minuten

Bob der Baumeister • Kinder-Animation, Family • Jugendfrei • 61 Minuten

Greg‘s Tagebuch: Böse Falle

• Family, Komödie • Ab 6 Jahren • 92 Minuten

Pirates o.t. Carrebean

Salazars Rache

3D

• Abenteuer, Fantasy • Ab 12 Jahren • 130 Minuten

Alien: Covenant • Action, Horror, SciFi • Ab 16 Jahren • 123 Minuten

Transformers

Überflieger

Wonder Wom

• Family-Animation • Jugendfrei • 85 Minuten

Die Mumie

3D

• Horror/Thriller • Ab 14 Jahren • 111 Minuten

4. AUGUST 2017

3D

33


„Im neunten Jahr der Seefelder Musiktage war es für mich gleichzeitig Herausforderung und Ehrgeiz, mit diesem inzwischen gut etablierten Festival einen großen Schritt nach vorne zu tun“, erklärt uns Rudens Turku, international renommierter Geigenvirtuose, Initiator und Leiter der „Musiktage“. Und Turku ergänzt: „Um die neue Fülle an Konzerten bestens etablierter und neu zu entdeckender Musiker im Rahmen der Musiktage unterzubringen, haben wir diese auf fast drei Wochen verlängert. Wir bieten damit dem interessierten Publikum insgesamt 20 Konzerte in der Zeit vom 5. bis 24. August.“ Ein Blick auf das Programm der diesjährigen Musiktage („http:// www.musiktage-seefeld.at“) macht deutlich, dass Turku – wenn überhaupt – dann eher untertrieben hat. Der erste Paukenschlag ertönt am 06. August: Nach dem ersten der neu in das Gepflegte 2-Zimmer Wohnung 43 m2 mit antikem Ambiente in Seefeld zu kaufen, Autoabstellplatz, Kellerabteil, Kaupreis € 165.000,— (Erstwohnsitz),  Plus-Immobilien, Daniel Lieberherr, Tel 0676 614 25 00 Stilvolle, möblierte 2-Zimmer Wohnung 45 m2 in Seefeld zu vermieten, Seeblick, Autoabstellplatz, Miete € 550.—, zzgl. Betriebskosten € 150.— Plus-Immobilien, Daniel Lieberherr, Tel 0676 614 25 00

Foto: MT der Olympiaregion

Musiktage der Olympiaregion

Programm aufgenommenen „Matinée-Konzerte“ mit dem jungen, schon mehrfach ausgezeichnetem Pianisten Dmytro Choni folgt um 20.30 Uhr „Ein leuchtender Eröffnungsabend“. Erstmals bei den Seefelder Musiktagen ist das von Turku in diesem Jahr gegründete Jugendorchester „Flying Strings“ zu hören. Unter der Leitung von Joachim Trieb werden als Solisten Milana Chernyavska, u.a. Trägerin des renommierten Alfred-Brendel-Preises, sowie Rudens Turku mit Werken von Mendelssohn zu hören sein. Es würde den Rahmen dieser Einführung sprengen, alle Konzerte kurz vorzustellen. Noch einmal Turku: „Kommen Sie an den Abenden des 9., 10., 13., Wir suchen für den Winter 2017 für unsere Herrenausstattungsgeschäfte eine ZIEIIT M,\NNER :\N Mitarbeiterin( Mitarbeiter) in Ganzjahresstellung, für 4 oder 5 Tage oder Vollzeit. Arbeitszeit 10,30 bis 13,00 und 14,00 bis 18,00 Uhr Wenn möglich EDV-Grundkenntnisse und Englisch (nicht Voraussetzung). E-mail: a.schmid@aon.at oder Tel. 0664 307 73 99

Waldfest

17. und 22. August in den Saal Olympia bzw. in die Seefelder Kirche, um wunderbare Musik zu genießen, ausgeführt von hoch talentierten Künstlern!“ Nicht zu vergessen ist aber auch der zweite bedeutende Aspekt der Seefelder Musiktage: die insgesamt 13 Meisterklassen, bei denen das Angebot von Violine über Klarinette und Cello bis zum Gesang geht und die weit mehr als 100 angehende Künstler nach Seefeld bringen werden. „Die große Bedeutung der Förderung junger Künstler wird sich in diesem Jahr noch einmal verstärken“, meint Turku dazu. An den Nachmittagen des 8., 12., 16., 20. und 24. August können sich jeweils um 15.30 Uhr Interessierte im Kapitelsaal überzeugen, dass das Wirken der Musikpädagogen auf fruchtbaren Boden gefallen ist. Bei den Musiktagen der Olympiaregion können Besucher also ein paar Stunden bei wunderbarer Musik verbringen und sich von jungen Künstlern auf musikalische Höhen führen lassen. Verschenke Dachstuhl, 40 Jahre, in trockenem Zustand, sowie 8 Holzfenster in besten Zustand pro Stück € 50,00.– zum Selbstabbau. Tel. 0664 307 73 99 E-mail: a.schmid@aon.at Selbstständiger Hausmeisterservice Übernehme vorwiegend Malerarbeiten aber auch sämtliche Reparaturen, Notservice usw. Grosse handwerkliche Erfahrung! Tel. 0676 6083954, E-mail: a.schmid@aon.at

Auch heuer veranstalten die Leutascher Steinrösler beim Vereinshaus in der Klamm am Dienstag, den 15. August ein Waldfest „Anno dazumal“. Nach der Feldmesse um 10 Uhr in „Muggers God‘n“ mit musikalischer Umrahmung durch die Steinrösler Sänger kommt es zum gemeinsamen Einzug zum Vereinshaus. Nach den Ansprachen und Ehrungen unterhält der Ferchenseeklang Mittenwald und um ca. 15 Uhr die Wetterstoaner Kinderplattler. Ab 16 Uhr spielen die Melachtaler Selchbuam auf, ab 19 Uhr gibt es das Stoareasler Theater „Geld fürs Finanzamt“. Auf die Besucher wartet auch ein buntes Kinderprogramm mit PonyReiten, Schmink- und Spielezelt – außerdem „Schießbudel der Leutascher Schützen“, Kegelbuh und Zuisteckelen wie „Anno dazumal“. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt! I mpressum Unabhängige Zeitung für die Karwendel- und Wettersteinregion Medieninhaber,Verleger: Bernhard Rangger, A-6170 Zirl, Eigenhofen 18. Herausgeber: Bernhard Rangger Redaktion und Anzeigen: Gerd Harthauser (ghh), Josef Hornsteiner (Joho), Bernhard Rangger (rabe), Lucy Gohm (Gol), A-6100 Seefeld, Rathaus 43. Tel: ++43(0)650/4576196 email: redaktion@pz-seefeld.at Druck: Radin-Berger, A-6176 InnsbruckVöls Freimachungsvermerk: P.b.b. A-6401 Inzing

QWSTION Eine gute Antwort ist das Resultat der richtigen Frage. Um Alltagstaschen herzustellen, die genauso gut auf dem Fahrrad wie bei der Arbeit funktionieren, gründeten wir 2008 das Label QWSTION. Für unsere weitere Expansion suchen wir einen/eine Lagermitarbeiter(in) auf Basis 20 Wochenstunden. (Mo-Fr, 10-14)

Büroräume mit eigenem Eingang zu vermieten 150 m2 im Obergeschoß des Einkaufszentrum Eurospar - Seefeld

Tel. 0699-14123615 · paul@tirol.com 34 4. AUGUST 2017

Voraussetzungen: sorgfältige Arbeitsweise, Grundkenntnisse in Englisch, Grundkenntnisse am Computer, Verlässlichkeit. Bei Interesse freuen wir uns über eine Nachricht, bitte per email an: claudia@qwstion.com www.qwstion.com

plateauzeitung


Erste Adresse für anspruchsvolle Immobilienwünsche

Ehrwald · Landhaus mit Blick zur Zugspitze

Seefeld · Spektakuläre Terrassenwohnung in bester Lage

Leutasch · Attraktives Landhaus in romantischer Lage

Seefeld · Zentrumswohnung mit Garten und Tiefgaragen-Plätze

Engel & Völkers · Seefeld · Tirol Telefon +43-(0)5212-526 39 Seefeld-Tirol@engelvoelkers.com www.engelvoelkers.com/seefeld

Gartenfest

Sommermarktl

Das traditionelle Gartenfest der Freiwilligen Feuerwehr Seefeld geht heuer am 12. und 13. August über die Bühne. Neben guter Musik (“Die 4 Bergzigeuner, „Starke Mander“) und einem bunten Kinderprogramm erwartet die Besucher hervorragende Speisen und Getränke. Bei einer Tombola kann man tolle Preise gewinnen.

Das diesjährige Leutascher Sommermarkt‘l geht am 6. August ab 10 Uhr am Spielplatz Weidach über die Bühne. Die Leutascher Marktler bieten traditionelle Handwerkswaren und heimische Spezialitäten umrahmt von volkstümlicher Musik und einem liebevoll zusammengestellten Programm für kleine Gäste.

Ein Zimmer Wohnung

Preis: € 105.000.–

Kleinanzeigen SEEFELD: Guter Küchentisch, Eiche rustikal, Größe 120x80cm, 75cm hoch, zu verschenken, Tel. 0650 5186368.

m², Terrasse ca. 15 m², Miete inkl. Heizkosten EUR 630,—, Details und Besichtigung Tel. 0664 3410703.

REITH: Suche ab sofort Nachmieter für kleine Wohnung in Auland, nähe Seefeld, Dachgeschoß, Wohnzimmer mit Kochnische ca. 27 m², Bad und Vorraum ca. 10 m², Schlafzimmer ca. 9

SCHARNITZ: Zwei neue Termopur Matratzen, originalverpackt, Visco Kaltschaum, Nasa Produkt, Neupreis: je 1095 Euro umständehalber je 395 Euro, Tel. 0664/7901752.

Zwei Zimmer Wohnung in Leutasch

derzeit möglich Besichtigung je

34 m² Wohnnutzfläche im Hochparterre Wohnzimmer mit Schlafzimmer in Einem, neue Küche, neues Badezimmer, Parkettböden, Südlage, Balkon, Kellerabteil, Autoabstellplatz Hallenbad, Sauna, große Liegewiese Besonderheit: genehmigter Freizeitwohnsitz

DACHTERRASSENWOHNUNGEN | APPARTEMENTS | BAUERNHÖFE TIROLER LANDHÄUSER | TRAUMVILLEN | BAUGRÜNDE

Preis: €125.000.–

45 m² Wohnnutzfläche im Hochparterre Wohnzimmer mit offener Küche Schlafzimmer, Dusche mit WC, Terrasse, Autoabstellplatz Besonderheit: von morgens bis abends sonnig

Anni Grießer-Jäger Immobilienberaterin

Manfred Grießer

Steuerexperte im Immobilienbereich

Lisa Grießer, MSc

staatl. geprüfte Immobilienmaklerin

Immobilien Netzwerk Seefeld e. U. · Münchnerstraße 33 · 6100 Seefeld in Tirol · Austria · Tel. 00435212 - 2489 · Mob.: 0043664 - 860 76 69 · Email: info@immo-netzwerk.at · www.immo-netzwerk.

plateauzeitung

4. AUGUST 2017

35


36 4. AUGUST 2017

plateauzeitung

Pz 08 17 gesamt  

Seefeld, Leutasch, Reith, Scharnitz, Mösern