Page 1

Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 129

Jugendstil – Art Déco Teil 2 Schmuck - Silber - Metall - Bronzen - Keramik - Möbel 16. November 2016


Wichtige Informationen für unsere Online-Leser Die Abbildungen in diesem Katalog sind mit unserer Online-Datenbank verknüpft. Wenn Sie auf eine Abbildung klicken, können Sie ggf. weitere Abbildungen zum Objekt ansehen und zusätzliche Informationen einsehen oder abfragen. Außerdem können Sie das Objekt auf Ihre persönliche Merkliste setzen. Wenn Sie sich als Kunde anmelden, können Sie direkt auf das Objekt Ihr Gebot abgeben. Ihre Gebote verwalten Sie in Ihrer persönlichen Gebotsliste.

>> Kaufen Sie den gedruckten Katalog in unserem Onlineshop Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtig und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (zu vereinbarter Beschaffenheit, s. Versteigerungsbedingungen, Abs. 4). Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Gerne schicken wir auf Wunsch des Interessenten Zustandsberichte zu. Sie dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers.

Important informations for our online readers The photographs in this catalogue are linked to our online database. Click on a photograph for more pictures, additional information or inquiries. You can also create your personal wish list. Register directly with us to place a bid on an item. Manage your bids on your personal bid list.

>> Order the printed catalogue in our onlineshop The items can be viewed and inspected prior to the auction; they all are, without exception, used and of a certain age. Their actual state of preservation is – corresponding to their age and their used state – not being referred to expressly in the catalogue and on the internet, but is agreed specification (cf. Conditions of sale, art. 4). The auction house cannot be held liable for malfunction or nonfunction of electrical devices. Condition reports can be forwarded on demand. They serve as a better survey on the item’s condition based on the auctioneer’s assessment.


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 129, Theresienstraße 60 Teil 1 : Dienstag, 15. November 2016, ab 14.00 Uhr Teil 2: Mittwoch, 16. November 2016, ab 14.00 Uhr

Jugendstil – Art Déco Teil 2 Schmuck - Silber - Metall Bronzen - Keramik - Möbel Vorbesichtigung: Theresienstraße 58 und 60 Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

10. November 11. November 12. November 13. November

10 - 18 Uhr 10 - 18 Uhr 13 - 17 Uhr 13 - 17 Uhr

Montag

14. November

10 - 18 Uhr

Q U I T T E N B A U M Kunstauktionen GmbH Geschäftsführer: Askan Quittenbaum Theresienstraße 60 · D-80333 München Tel. (+49)-89-27 37 02 10 · Fax (+49)-89-27 37 02 122 Öffnungszeiten: Di.-Fr.: 15-18 Uhr Donner & Reuschel AG, Konto-Nr. 0226 8802 00, BLZ 200 303 00 IBAN DE57 2003 0300 0226 8802 00, Swift/BIC: CHDBDEHHXXX


Auktion 129

Jugendstil – Art Déco Teil 2 Schmuck - Silber - Metall - Bronzen - Keramik - Möbel Teil 1 - Dienstag, 15 November 2016, ab 14 Uhr Glas - Frankreich - Österreich - Deutschland / USA

1 - 309 310 - 358 359 - 374

Teil 2 - Mittwoch, 16 November 2016, ab 14 Uhr Schmuck Silber Metall Bronzen Keramik Möbel / Varia

375 - 396 397 - 432 433 - 514 515 - 572 573 - 667 668 - 721

Titel: Kat.-Nr. 388 René Lalique, Paris. Anhänger 'Femme chauve souris', 1898-1900. Schätzpreis: € 30.000 - 50.000 Rücktitel: Kat.-Nr. 409 Eugène Feuillâtre, Paris. Vase 'La Nuit', 1900. Schätzpreis: E 10.000 - 14.000 Innentitel: Kat.-Nr. 692 Richard Riemerschmid, München. Holzhaus 'Brigitte IV', 1926. Schätzpreis: E 100.000 - 150.000 Kat.-Nr. 566 Georg Wrba. 'Diana', um 1900. Schätzpreis: E 10.000 - 15.000

All catalogue entries are available in English at www.quittenbaum.com or scan code

Erklärung zu den Katalogeinträgen anhand eines Beispiels / Explanation of catalogue entries by this example: FERDINAND PREISS

Künstler / Hersteller / Artist / Designer / Manufacturer

Flötenspieler, 1920er Jahre

Objekt / Titel / Entwurfs- und Herstellungszeit / Item / Title / Year of Design and execution

Schreitend, in Kostüm mit Kummerbund und bestickter Weste, Querflöte spielend. H. 45,1 cm. Bronze, vergoldet und versilbert. Kopf, Hals, Hände und Flöte aus geschnitztem Elfenbein; Sockel aus grünem Onyx und schwarzem Marmor. Sockel sign.: F. Preiss (geritzt).

Beschreibung / Maße / Hersteller / Material / Bezeichnung bzw. Signatur Description / Measurements / Manufacturer / Material / Inscription / Signatur

In vorzüglicher Erhaltung; Vergoldung und Versilberung an ganz wenigen Stellen mit geringfügigen Bereibungen. Sockel mit kleinen Bestoßungen.

Zustand / Zusatzinformationen / Condition / additional information

Catley, Art déco and other figures, Woodbridge 1978, S. 270.

Literaturhinweis / References

E 10.000 - 14.000 E 10.000 - 14.000 *

Schätzpreis (Aufgeld wahlweise mit Differenz- oder Regelbesteuerung) / Estimate (buyer’s premium with either Differential taxation or Standard taxation). *R  egelbesteuertes Aufgeld von 23% zuzüglich 19% MwSt. auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld / Standard taxation 23% VAT of 19% levied on total amount (Detaillierte Informationen zum Aufgeld siehe Versteigerungsbedingungen Punkt 9) / (detailed information on buyer’s premium please confer conditions of sale, subparagraph 9)


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Schmuck

375      CHARLES BOUTET DE MONVEL Anhänger mit Sautoir, ausgestellt auf dem Pariser Salon, 1903 Stilisierte Blattform. 7,8 x 8,3 cm, Sautoir, 2,7 x 3,3 cm. Vergoldetes Silber, Fensteremail. Rücks. sign.: Ch. Monvel (gravierter Schriftzug); Werkstattmarke in der Raute (geprägt). Alte Restaurierung. Duncan, The Paris Salons, Jewellery Bd. 1, London 1994, S. 96. € 1.000 - 2.000

376      EDGAR BRANDT, Paris Anhänger, 1903-06 Geschweifte, dreieckige Schildform, à jour gearbeitet. 5,5 x 4,3 cm. Schmiedeeisen, teilw. vergoldet, goldgefasster Opalmatrixcabochon, in fein gravierter Volutenrankenrahmung. Rücks. zweimal gest.: BRANDT. Vgl. Kahr, Edgar Brandt, New York 1999, S. 21, 28 (vergleichbare Schmuckstücke in ähnlicher Ausführung und Gestaltung). € 6.000 - 7.000

375

377      ARISTIDE COLOTTE, Nancy Collier, um 1925 Anhänger, 5,5 x 2,7 cm, Kette, L. 48 cm. Silber. Reliefierter Dekor mit Tierköpfen. Sign.: Werkstattmarke in der Raute, Colotte Nancy. € 560 - 650

376

377


quittenbaum.com

378

378      DEUTSCHLAND Brosche, um 1902 2,4 x 3,4 cm. Silber, plique-à-jour, rosafarbenes Fensteremail und Opal. Bez.: DEPOSE 90(...), undeutl. Werkstattmarke (geprägt). € 320 - 380

379      DEUTSCHLAND Collier, um 1915 8,3 x 5,1 cm, L. 50 cm. Silber, vergoldet, Perlmutt, Perle, Lapis. Bez.: 800, D.R.G.M. € 420 - 480

379

380      DEUTSCHLAND Collier, 1930er Jahre 7,9 x 2,8 cm, L. 53 cm. Silber, Achat. Kette bez.: 835. € 340 - 400

381      THEODOR FAHRNER, Pforzheim Brosche 'Blätter', um 1910-14 Dm. 4,3 cm. Silber, Lapislazuli. Bez.: TF 935. € 350 - 400

381 380


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Schmuck

382      THEODOR FAHRNER, Pforzheim Collier, um 1904 Sechsfach eingeschnittenes Rundschild auf Rundscheibe, à jour mit Kordelvoluten, fünf Hängeglieder. Zentrales Element, 10,5 x 4,5 cm. Silber, 13 Süßwasserperlen, fünf Hämatiten, zentraler großer Stein im Altschliff facettiert. Bez.: TF, 935, DÉPOSÉ (punziert). Kat. Fahrner Schmuck, Galerie Wolfgang Ketterer, München o. J., Nr. 9. € 1.600 - 1.800

382

383      GEORG JENSEN, Kopenhagen Collier 'Nr. 7', 1909-14 L. 44,5 cm. Entwurf: Georg Jensen. Silber, Chrysoprase, Bernstein. Bez.: Gi, 826 S, 7 (geprägt). Drucker, Georg Jensen, Atglen 2001, S. 149. € 500 - 600

384      HENRY PILSTRUP Kleine Brosche, um 1950 1,8 x 3,3 cm. Ausführung: Georg Jensen, Kopenhagen. Silber. Bez.: Drei-Kronenmarke, S, STERLING DENMARK, GEORG JENSEN im Perlenkranz, 269 (geprägt). € 320 - 360

384 383


quittenbaum.com

385      RENÉ LALIQUE, Paris Damenring 'Bleuets', 1903-05 Am Ende der Schiene je eine Blüte einer ziselierten Kornblume (Centaurea cyanus), eine große flache Perle umfassend. H. 2,7 cm, Dm. 1,5 cm. Gelbgold, ziseliert und blaugrün emailliert. Sign.: LALIQUE (gepunzt). Barten, Schmuck und Objets d'Art, München 1977, S. 470, Nr. 1359 (identisch). € 10.000 - 14.000


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Schmuck

386

386      RENÉ LALIQUE, Paris Damenring, um 1900 Die Schiene an den Enden mehrfach verschlungen als Motiv von ziselierten und blaugrün emaillierten Pflanzenstielen, eine Frucht in Gestalt einer Barockperle umgreifend. H. 2,6 cm, Dm. 1,5 cm. Gelbgold, ziseliert und emailliert, eine Barockperle. Sign.: LALIQUE (punziert). Email mit minimalen Fehlstellen. € 14.000 - 18.000

387      PARIS Zierkamm, um 1900 Blüten in sich überlappendem Blattwerk, teilweise offen, drei Zinken. 13 x 6 cm. Elfenbein, geschnitzt, acht Opale und ein Feueropal mit Golddraht gefasst. Nicht sign. Ein Zinken restauriert. € 1.200 - 1.500

387


quittenbaum.com

388      RENÉ LALIQUE, Paris Anhänger 'Femme chauve souris', 1898-1900 Wohl Unikat. Herzförmige Blattform, reliefierte Darstellung eines Mädchenaktes mit nach rechts gewandtem Kopf, die ausgestreckten Arme als Fledermausflügel ausgebildet. 6 x 4,5 cm. Gold, die Flügel emailliert. Die Rahmung am Rand besetzt mit kleinen Diamanten. Unterhalb der Füße eine bewegliche Perle. Sign.: LALIQUE (zwei seitliche Punzen); Kettenverschluß gest.: 585 FBM. Email mit minimalen Fehlstellen. Provenienz: Süddeutsche Sammlung, in den 1970er Jahren erworben. Barten, René Lalique, Schmuck und Objets d'Art, München 1977, S. 309, Nr. 614, Reproduktion der Entwurfszeichnung aus dem Besitz von Marie Claude Lalique. € 30.000 - 50.000

Entwurfszeichnung, aus dem Besitz Marie-Claude Lalique. © LALIQUE SA


J ugendstil -A rt D ĂŠco | 16. November 2016 Schmuck


quittenbaum.com

390

389

389      ARCHIBALD KNOX

390      ARCHIBALD KNOX

Türkis-Anhänger, 1900-04 Hochovale Form mit Schleifenornamentik. 6 x 3,8 cm. Ausführung für Liberty & Co., London. Gold, großer ovaler Türkis, besetzt mit kleinen Perlen, die Kette ebenfall mit zwei kleinen Perlen, unten eine bewegliche Perle. Undeutl. punziert. € 2.000 - 2.500

Opal-Anhänger, 1900-04 Bewegte Rautenform mit Schleifenornamentik. 5 x 3,8 cm. Ausführung für Liberty & Co., London. Gold, in der Mitte besetzt mit einem beweglichen Opal. Bez.: 5994 (graviert). Martin, Archibald Knox, London 1995, S. 126; ders., Archibald Knox, London 2001, S. 259. € 1.500 - 2.000

391      ADOLF VON MAYRHOFER, München Anhänger, um 1910 5,9 x 6 cm. Silber, geschnitztes Elfenbein, zwei Türkise, ein Chrysopras, geschliffener Citrin. Bez.: 830. € 650 - 700

392      KARL SCHEUFELE, Pforzheim Kleine Damen-Reiseuhr 'Eszeha', mit einem Gehäuse von Schwarz & Steiner, Wien, um 1928 H. 1-4,1 cm, 3,5 x 5,2 cm. Silber, schwarzer Lack, zerstoßene Eierschale. Bez.: Wiener Silberpunzen (3x) ESZEHA, arabisches Zifferblatt bez.: Schwarz & Steiner, Wien. Überholt und gehfähig. € 800 - 900

391


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Schmuck

393      ANTON STEINER, Wien Collier, um 1925 Anhänger, 6 x 4,1 cm, Kette, L. 55 cm. Silber, Perlmutt. Bez.: Wiedehopf. € 450 - 500

394      FRITZ WIDMER, Aarau Brosche, 1920er Jahre Dm. 7 cm. Silber. Bez.: F.WIDMER 800 S. € 350 - 400

395      WIEN Anhänger mit Kette, um 1905 Anhänger, 4 x 3,3 cm, Kette, L. 63,5 cm. Silber, teilweise vergoldet, blaues und grünes Email. Bez.: 925, Wiener Silberpunze (geprägt). € 320 - 380

396      WIEN, Umkreis der Wiener Werkstätte 392

Lange Perlenkette, um 1920 L. 192 cm. Aus orangefarbenen, gelben, schwarzen, braunen, bernsteinfarbenen (diese irisiert) und grünen auf Faden aufgezogenen Glasperlen. Vgl. Neuwirth, Wiener Werkstätte, 1984, S. 189. € 600 - 700

394 393

395

396


quittenbaum.com

397      PETER BEHRENS Fischbesteck '6200', um 1903 Zwölf Teile. 6 Gabeln, L. 18,3 cm; 6 Messer, L. 21,4 cm. Ausführung: Franz Bahner, Düsseldorf. Silber. Bez.: RUD DUPRE, Herstellermarke, 800 Mond Krone (geprägt). Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 119. € 800 - 1.000

398      PETER BEHRENS

397

398

Speisebesteck '6200', um 1903 44 Teile. 12 Löffel, L. 21,1 cm; 6 Kaffeelöffel, L. 13,7 cm; 6 Vorspeisengabeln, L. 17,9 cm; 6 Gabeln, L. 21,1 cm; 6 Vorspeisenmesser, L. 21 cm; 6 Messer, L. 25 cm; Sahnelöffel, L. 18 cm; Saucenlöffel, L. 17,8 cm. Ausführung: Franz Bahner, Düsseldorf. Silber, Reste von Ver­ goldung an den Laffen. Bez.: RUD DUPRE, 800 Mond Krone, Herstellermarke. Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 119. € 2.400 - 2.800


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Silber

400      OTTO BORTENREUTER, Dresden Teekanne und Zuckerdose im Barockstil, 1920er Jahre Kanne, H. 15 cm; Zuckergefäß, H. 7,3 cm. Silber, getrieben. Bez.: Handarbeit 800 Mond Krone, Herstellerpunze, Bortenreuter (geprägt). Normale Altersspuren; ein Fuß angebrochen. € 200 - 250

399

399      WILHELM BINDER, Schwäbisch Gmünd Kokaindöschen, um 1920 H. 1,4 cm, 4,5 x 1,7 cm. Silber, reliefierter Dekor. Bez.: Mond Krone 800, Werkstattmarke WTB (geprägt). Mit kleinem Löffel. Reste von Vergoldung. € 450 - 550

400

402      P. BRUCKMANN & SÖHNE, Heilbronn Henkelschale, um 1900 H. 19,4 cm. Silber, Innenvergoldung. Durchbrochener floraler Dekor. Farbloser Glaseinsatz. Undeutl. gest.: Modellnr. 917. Minimaler Riss an Unterseite. € 500 - 600

401

401      FRÉDÉRIC BOUCHERON, Paris Minaudière, 1930er Jahre Rechteckig, mit Gittermuster, auf der Vorderseite mit durchbrochen gearbeitetem, floralem Dekor mit Vögeln und Schmetterling; innen zweifach scharniert, mit Spiegel. H. 2,3 cm, 13 x 9,4 cm. Silber, Rotgold, graviert, kleine Rubine. Mehrfach gest.: Werkstattmarke in der Raute, Eberkopf. In kleinem verstärkten Stofftäschchen. € 1.150 - 1.300

402


quittenbaum.com

403      HANS CHRISTIANSEN 54 Besteckteile '3001' für sechs Personen, 1901/02 6 Suppenlöffel, L. 22 cm; 6 Kaffeelöffel, L. 14,7 cm; 6 Vorspeisengabeln, L. 18,2 cm; 6 Tafelgabeln, L. 21 cm; 6 Vorspeisenmesser, L. 21,2 cm; 6 Tafelmesser, L. 25 cm; 7 Vorlegelöffel, L. 20,5-26,9 cm; 3 Saucen­ kellen, L. 18,1 cm; 3 Aufschnitt- bzw. Fleischgabeln, L. 15,5 -20,2 cm; Fischgabel, L. 16,9 cm; Fischmes­ ser, L. 19,9 cm; Pastetenmesser, L. 20,3 cm; Austernbesteck, L. 14-14,6 cm. Ausführung: Bruckmann & Söhne, Heilbronn. Silber, reliefierter Dekor, Reste von Vergoldung. Bez.: Mond Krone 800 BruckmannAdler (geprägt). Klingen der Messer zus. mit HC bezeichnet bzw. W NICHT ROSTEND. Besitzerinitialen RW (graviert). Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 132. € 2.500 - 3.000


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Silber

404      DEUTSCHLAND Großer Figurenleuchter, um 1900 Auf gewölbten und durchbrochenem Stand mit vier Blattfüßen stehende Frauengestalt mit Blüten im Haar bzw. einem Zweig in der Hand. Auf Ihrem Kopf eine Vase balancierend, aus dem sieben Schwertlilien empor­ wachsen. H. 69 cm. Silber. Undeutl. bez.: (...), 800, (...) (geprägt). € 9.000 - 10.000


quittenbaum.com

405

405      DEUTSCHLAND Pillendose mit Mädchenfigur, um 1900 H. 2,4 cm, 4,5 x 4,5 cm. Silber, Deckel mit emailliertem Dekor. Frauenfigur mit Blumen im Haar auf guillochiertem Grund. Innen vergoldet. Bez.: ND 935 Mond Krone M. € 600 - 700

406

406      DEUTSCHLAND Zigarettenetui 'Jack Russell Terrier', 1920er Jahre 9,3 x 8,3 cm. Silber, auf dem Deckel emailliertes Motiv mit Jack Russel Terrier, innen vergoldet. Bez.: VM, 800. € 900 - 1.000

407      DEUTSCHLAND Henkelschale, um 1900 H. 18,7 cm. Silber, reliefierter Floraldekor. Geschliffener Glaseinsatz. Gest.: Herstellerpunze (undeutl.), 800, österreichische Importpunze. € 280 - 350

408      DEUTSCHLAND Napf, 1920er Jahre H. 2,1 cm, Dm. 7 cm. Silber, gehämmert. Bez.: CF, 925 (geprägt). € 500 - 600

407

408


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Silber

409      EUGÈNE FEUILLÂTRE, Paris Vase 'La Nuit', Modell für die Pariser Weltausstellung, 1900 Dreikantiger, einschwingender Korpus. H. 24,6 cm. Silber, graviert und polychrom emailliert. Motiv einer nächtlichen Landschaft mit Tannen bei Mondschein, am Himmel zwei fliegende Fledermäuse. Montierung aus versilbertem Messing verziert mit drei Fledermausköpfen. Boden sign.: FEUILLÂTRE (geprägt). Email an den Kanten leicht rissig. Duncan, The Paris Salons, London 1999, Bd. V, S. 251, untere Abb, rechte Vase, 'La Nuit'. € 10.000 - 14.000


quittenbaum.com

410

412

410      FRANKREICH

412      GEORG JENSEN, Kopenhagen

Puderdose, um 1925 7,8 x 7,5 cm. Silber, vergoldet, Rubine. Geschliffenes Spiegelglas. Bez.: Minervakopf, Werkstattmarke in der Raute (geprägt, nicht identifiziert). € 500 - 550

Zigarettendose, um 1930 7,6 x 8,6 cm. Silber. Bez.: DENMARK, GI GEORG JENSEN 135 STERLING (geprägt). € 450 - 500

411      KARL HAGENAUER, Wien Tablett, 1930er Jahre Oval mit blattartig godroniertem Rand. H. 5,7 cm, 41,3 x 34 cm. Aus­ führung: Hagenauer, Wien. Silber, getrieben, Hammerschlagstruktur. Auf einem Blatt gest.: wHw, Tukanmarke, 800, K.H. € 1.500 - 1.600

411


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Silber

413

414

413      HARALD NIELSEN

414      GUNDORPH ALBERTUS

Vase '750', 1930er Jahre H. 19,4 cm. Ausführung: Georg Jensen, Kopen­ hagen, nach 1945. Silber. Bez.: DESSIN HN, DEN­ MARK, GEORG JENSEN im Perlenkranz, STERLING, 750 (geprägt). Drucker, Georg Jensen, Atglen 2001, S. 244. € 700 - 900

Senfdose mit Löffel, Salzschale mit Löffel, Pfefferstreuer und Tablett 'Cactus', 1930 Sechs Teile. Senfdose, H. 7 cm; dazugehöriger Löffel, L. 8,5 cm; Salzschale, H. 3,2 cm; dazugehöriger Löffel, L. 5,4 cm; Pfefferstreuer, H. 7,1 cm; Tablett, 17,9 x 13,5 cm. Ausführung: Georg Jensen, Kopenhagen, nach 1945. Silber, blaues Glas. Bez.: DESSIN Künstlersignet GA, GEORG JENSEN (im Oval), STERLING DENMARK (geprägt). Drucker, Georg Jensen, Atglen 2001, S. 278. € 600 - 700

415      GEORG JENSEN, Kopenhagen Sechs Hummergabeln und ein Schieber 'Konge' - 'Acorn', 1915 L. 15,7-18,9 cm. Ausführung: nach 1945. Silber, Kelle des Schiebers aus Edelstahl. Bez.: STER­ LING DENMARK, GEORG JENSEN im Perlenkranz (geprägt). Drucker, Georg Jensen, Atglen 2001, S. 274f. € 400 - 500 415


quittenbaum.com

416      HUGO LEVEN Fischbesteck 'Bremer Lilie' für elf Personen, 1900 24 Teile. Gabeln, L. 18,9 cm; Messer, L. 21,3 cm; Vorlegegabel, L. 25 cm; Vorlegemesser, L. 27 cm. Ausführung: Koch & Bergfeld, Bremen. Silber, teil­ weise vergoldet, Klingen ziseliert. Bez.: Werkstatt­ marke, 800 Mond Krone. Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 154. € 700 - 800

417      LONDON Zigarettendose, 1930 8,6 x 8,6 cm. Silber, Deckel emailliert. Fahne mit Segelschiff. Innen vergoldet. Bez.: H.B.S., Lion passant, Londoner Beschaupunze, Jahresbuchstabe p, BENZIE COWF 5 (geprägt). € 270 - 350

418      PATRIZ HUBER Pillendose, 1901/02 H. 2,4 cm, 6,5 x 4,6 cm. Ausführung: Martin Mayer, Mainz. Silber, reliefierter, stilisierter Pflan­ zendekor; innen vergoldet. Bez.: Mond Krone 800, Werkstattmarke mit Stern, 39 (geprägt). Ausst.-Kat. Silber des Jugendstils, Museum Villa Stuck, München 1979, Nr. 146. € 700 - 800

416

418

417

419      PATRIZ HUBER (zugeschrieben) Kleine Pillendose, 1901/02 H. 1,1 cm, 3,9 x 2,5 cm. Ausführung: Martin Mayer, Mainz. Silber, reliefierter Dekor, innen vergoldet. Bez.: Mond Krone 800, Werk­ stattmarke mit Stern, 12, 41 (geprägt). € 500 - 550

419


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Silber

420      PATRIZ HUBER (zugeschrieben) Pillendose, um 1901 H. 1,3 cm, 5 x 3 cm. Ausführung: Martin Mayer, Mainz. Silber, reliefierter Dekor, innen vergoldet. Bez.: Importpunzen, Mond Krone 800, Werkstatt­ marke mit Stern, 18 (geprägt). € 600 - 700

421      PATRIZ HUBER (zugeschrieben) Stockgriff, um 1901 L. 10,9 cm. Ausführung: Martin Mayer, Mainz. Silber, reliefierter Dekor. Bez.: Mond Krone 800, Manufakturmarke, 23 (punziert). € 600 - 700

421

422

422      EDMOND MOLLE, Paris Henkelschale, um 1900 Schwertlilienblüten als Handhaben. H. 4,7 cm. Silber, Innenvergoldung, umlaufen­ der Fries mit Schneeglöckchen. Gest.: Minervakopf, Werkstattpunze E. MOLLE in der Raute. € 200 - 250

423      ORIVIT-METALLWARENFABRIK, Köln 420

Zucker-Sahne-Service auf Tablett, um 1900 Sahnekanne, H. 9,8 cm; Zuckerschale, H. 5,3 cm; Tablett, 28,8 x 16,5 cm. Silber. Bez.: OAG, 5735, Sahne und Zucker: STERLING SILVER, 925 Mond Krone. € 900 - 1.000

424      THOMAS PANZER, Wien Schirmgriff, um 1920 H. 13 cm. Silber, flach reliefierter Dekor. Bez.: A, Windspielkopf, TP (geprägt). € 350 - 400

423

424


quittenbaum.com

425      PETER BEHRENS Fischbesteck '5100' für acht Personen, 1901-04 16 Teile. 8 Gabeln, L. 19,2 cm; 8 Messer, L. 20,8 cm. Ausführung: M.J. Rückert, Mainz. Silber, ­reliefierter Dekor. Bez.: Mond Krone 800, Werk­ stattmarke (geprägt). Werksentwurf, der von P. Behrens überarbeitet wurde. Besitzermonogramm S (graviert). Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 125. € 800 - 1.200

426      G.A. SCHEID, Wien Flakon, um 1900 H. 8,8 cm. Farbloses Glas, Silber, Jadestein. Bez.: 800, Mond Krone (als Importpunze), GAS, Diana­ kopf (geprägt). € 500 - 600

425

427      G.A. SCHEID, Wien

428      G.A. SCHEID, Wien

Papiermesser, um 1905 L. 33 cm. Entwurf: Josef Maria Auchentaller (zu­ geschrieben). Silber, emaillierte Pflanze in Violett und Grün, Elfenbein. Bez.: Dianakopf, GAS. € 750 - 800

Petschaft, um 1905 H. 8,2 cm. Entwurf: Josef Maria Auchentaller (zugeschrieben). Silber. Bez.: G(..)S. € 510 - 550

426

427

428


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Silber

429

429      JOSEF HOFFMANN (in der Art von) Drei Flaschenbekrönungen, 1910 bzw. 1920-25 H. 4 cm; H. 5,3 cm; H. 5,7 cm. Größte Flaschenbekrönung: Ausführung: Alexander Sturm, Wien. Silber. Bez.: 800, Werkstattmarke Alexander Sturm, Tukanmarke (geprägt). Die anderen beiden unbez. € 670 - 730 430

430      FRIEDRICH ADLER Besteck '152', 1903 Zwölf Teile. 6 Gabeln, L. 20,9 cm; 6 Messer, L. 26,1 cm. Ausführung: M. H. Wilkens & Söhne, Bremen. Silber. Bez.: Herstellermarke, 800 Mond Krone (geprägt). Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 193. € 400 - 500

431      FERDINAND RICHARD WILM Zierteller, um 1935 Dm. 29 cm. Ausführung: H. J. Wilm, Hamburg. Silber, ziseliert. Vorne bez.: Stadtmarke, FR, Werkstattmarke. Rückseite: H.J. Wilm Hamburg, Mond Krone 925 (geprägt). Vgl. Bröhan-Museum Berlin, Metallkunst der Moderne, Bd. VI, Berlin 2001, S. 348. € 600 - 700

431

432      OVIDE YENCESSE, Paris Zigarettenetui, um 1900 8,9 x 8,2 cm. Silber, leicht reliefierter Dekor mit rauchendem Frauenprofil. Links oben sign.: O. Yencesse. Bez.: Herstellermarke in der Raute, Eberkopf, CM (geprägt). € 700 - 900

432


quittenbaum.com

433      GEORGES DE FEURE Paar Kerzenleuchter, um 1901 Über blütenartigem, durchbrochenem Stand stengelartiger Schaft, sich zu Blättern erweiternd, leicht gewölbte, gebogte Tropfschale und Blütentülle. H. 28,3 cm. Ausführung für die Galerie L'Art Nouveau Bing. Bronze. Nicht bez. Duncan, The Paris Salons, Bd. V, Woodbridge 1999, S. 210. € 2.500 - 3.000


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Metall

434      C. BONNEFOND, Paris Zwei Kerzenleuchter, um 1900 Dreiflammig. Gegenstücke. Junge Frauen in langem Gewand, geschwungene Leuchterarme mit Schwertlilien als Tüllen. H. 34,8-35 cm. Neusilber, versilbert. Bez.: C. BONNEFOND, 4572, 4643 (geprägt). Uecker, Licht-Kunst, Rastatt 1992, Nr. 237. € 4.000 - 4.400


quittenbaum.com

435      JEAN DESPRÉS, Avallon Eierbecher, um 1948 H. 5 cm. Metall, versilbert. Bez.: J. Després (graviert); Werkstattpunze JD im Rechteck (punziert). € 250 - 300

436      PIERRE LE FAGUAYS Paar Buchstützen, um 1925 H. 20,2 cm. Ausführung: Fayral, Paris. Metallguß, grün patiniert. Plinthe bez.: Fayral. Schwarz-gelber Marmorsockel. € 600 - 700

435

437      FRANKREICH Zwei Wandleuchten, 1930er Jahre H. 60 cm, 9 x 18,5 cm. Messing, patiniert, Wachstuch, Glasstäbe. € 1.200 - 1.400

438      FRANKREICH Tischklingel 'Mädchen', um 1900 H. 9 cm. Bronze, Elfenbein, Draht. Unsign. € 300 - 400

436

438 437


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Metall

439

439      FRANKREICH Sechs Messerbänkchen 'Tiere', 1920er Jahre L. 5,5-6,5 cm. Zinn. Bez.: Zinnmarke, ETAIN, MADE IN FRANCE (geprägt). € 350 - 400

440      FRANKREICH Paar Wandappliquen, um 1930 H. 48 cm, 15,5 x 14 cm. Vernickeltes Metall, Glas, zum Großteil mattiert. Bez.: IRA. € 800 - 900

441      MARTINET Kleine Schale, um 1900 8,3 x 12,5 cm. Bronze, dunkel patiniert. Bez.: Martinet, 2575 (geprägt). € 100 - 120 440

442      HENRI HUPPE Kanne, um 1900-10 H. 21 cm. Ausführung: Jean-Maurice Petizon. Zinn, reliefierter Dekor. Bez.: H. Huppe, ETAIN GARANTI PUR (geprägt). € 350 - 400

441

442


quittenbaum.com

443

443      PAUL FOLLOT Kaffeeservice, 1902 Balusterform mit zwei hochgezogenen, aus stilisiertem Blattwerk sich bildenden Henkel. Kanne, H. 19 cm; Sahnekanne, H. 10 cm; Zuckerdose, H. 12 cm. Ausführung: F. W. Quist, Esslingen. Messing, versilbert, innen leicht vergoldet. Bez.: P. Follot, Werkstattmarke mit Stern bzw. Werkstattmarke, FWQE (2x) Deckel der Zuckerdose fehlt. Bröhan-Museum Berlin, Metallkunst der Moderne, Bd. VI, Berlin 2001, S. 262, Nr. 242; Ulmer, Art Nouveau, Stuttgart 1999, S. 164, Nr. 150. € 2.800 - 3.200 444

444      VICTOR SAGLIER, Paris Henkelschale, um 1900 H. 13,2 cm, 49 x 24 cm. Versilberte Bronze. Bez.: Werkstattmarke VS (geprägt). € 600 - 700

445      AEG, Berlin Samowar, um 1932 H. 37,5 cm. Metall, verchromt, Holz, Bast. Bez.: AEG Nr. 44610 Techn. Angaben L. TÜV. Sammlung Jensen, S. 24; Design Lexikon Deutschland, S. 125 (dort Peter Behrens zugeschrieben). € 400 - 500

445


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Metall

446      JOSEPH MARIA OLBRICH Elf Besteckteile '2000', 1901 2 Teelöffel, L. 14,2 cm; 4 Gabeln, L. 18,5 cm; 5 Messer, L. 21,5-25,5 cm. Ausführung: Clarfeld & Springmeyer, Hemer. Alpakka, versilbert. Bez.: Künstler­ signet, Clarfeld, Herstellermarke, 90. Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 176f. € 300 - 400

447      JOSEPH MARIA OLBRICH Zwölf Kaffeelöffel '2000', 1901 L. 14,4 cm. Ausführung: Clarfeld & Springmeyer, Hemer. Alpakka, versilbert. Bez.: ABSZ bzw. CBS 90 (geprägt). In originalem Etui. Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 176f. € 350 - 400

448      JOSEPH MARIA OLBRICH Obstbesteck '2000' für sechs Personen, 1901 12 Teile. Gabeln, L. 14,2 cm; Messer, L. 15,6 cm. Ausführung: Clarfeld & Springmeyer, Hemer. Metall, versilbert, Zinken und Klingen vergoldet. Nicht bez. Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 176. € 400 - 500 446

447

448


quittenbaum.com

449

449      RICHARD RIEMERSCHMID Deckenleuchter, um 1909 Dm. 66 cm. Ausführung: Deutsche Werkstätten, Dresden-Hellerau. Messingblech, durchbrochen, weiße Glastüllen. € 2.000 - 2.400

450      HAYNO FOCKEN Wasserkanne, um 1930 H. 15,8 cm. Messing, brüniert. Bez.: Werkstatt­signet. Vgl. Erlesenes aus Jugendstil und Art Deco, S. 118. € 800 - 1.000

451      ALBIN MÜLLER Tablett, um 1904 47,5 x 20 cm. Ausführung: Gerhardi & Cie., Lüdenscheid. Zinn. Bez.: 835. Erb, Hans Peter, Juventa, Westerland 2005, S. 306. € 500 - 600 450

451


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Metall

452

452      ALBIN MÜLLER (im Stile von) Jardiniere, um 1904 H. 11,6 cm, 36,4 x 15,4 cm. Ausführung: Gerhardi & Cie., Lüdenscheid (zugeschrieben). Zinn, violetter Glaseinsatz. € 700 - 900

453      J. P. KAYSER SOHN, Krefeld Jagdbecher, 1902-04 H. 11,9 cm. Zinn, reliefiert. Bez.: ovale Herstellermarke 4489 (geprägt). Kayserzinn Musterbuch 1907, S. 38; Zinn des Jugendstils I, S. 62. € 80 - 100

453

454

454      J. P. KAYSER SOHN, Krefeld (zugeschrieben)

455      HEINRICH MÖLLER

457      HEINRICH MÖLLER

Kanne, um 1900 H. 35,5 cm. Zinn, grünes, optisch geblasenes Glas. Nicht bez. Spitze des scharnierten Deckels abgebrochen. Henkel restauriert. € 350 - 400

Tischuhr, um 1935 H. 24,8 cm. Ausführung: Kienzle, Schwenningen. Messingblech, Glas, Bronzefuß. Bez.: Kienzle. € 150 - 200

Tischuhr 'Superia', um 1935 H. 20 cm. Ausführung: Kienzle, Schwenningen. Messingblech, teilweise patiniert, Glas, Bronzefuß. Bez.: Kienzle SUPERIA. Bröhan-Museum Berlin, Metallkunst, Bd. IV, Berlin 1990, S. 344f. € 150 - 180

456      HEINRICH MÖLLER (zugeschrieben) Tischuhr 'Superia', um 1935 H. 23 cm. Ausführung: Kienzle, Schwenningen. Messingblech, vergoldet, Glas, Bronzefuß. Bez.: Kienzle SUPERIA. € 200 - 250

455

456

457


quittenbaum.com

458      ALBIN MÜLLER (Umkreis) Vase, um 1904 H. 29,5 cm. Zinn, versilbert, grünes Glas. Unbez. Reste von Versilberung. € 700 - 800

459      MÜNCHEN Tischuhr, um 1910 H. 19,8 cm. Metall, brüniert, Messing, gravierter Dekor, eisenrote Ziffern, Glas. € 300 - 400

460      ORIVIT-METALLWARENFABRIK, Köln (zugeschrieben) Weinkanne, um 1900 H. 39 cm. Vergoldetes Metall, grünes, optisch geblasenes Glas. Nicht bez. € 350 - 400

461      ALBERT REIMANN Tischleuchte, um 1902 Florale Montierung, Halbkugelschirm. H. 53 cm, Dm. 26 cm. Bronze, patiniert, weißer Glasschirm. Bez.: Reimann, BL. € 1.500 - 1.800 458

460

459

461


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Metall

462      FRIEDRICH ADLER Zwei Kerzenleuchter, 1900 Dreiflammig. Auf gewölbtem Rundfuß gedrehter, verdickter Schaft, davon ausgehend florale Äste, die die drei Tüllen mit weiten, blütenartigen Tropfschalen tragen. H. 41 cm. Ausführung: Walter Scherf & Co., Nürnberg. Zinn. Bez.: "OSIRIS" (geprägt). Pese, Friedrich Adler, Stuttgart 1994, S. 173, Me 27. € 6.000 - 7.000


quittenbaum.com

464

463

465

463      WMF, Geislingen Heißwasserkessel mit Stövchen, um 1900 H. 23 cm (gesamt: H. 33 cm). Messing, verkupfert, Bronze. Bez.: Straußenmarke (geprägt). € 400 - 450

464      WMF, Geislingen Tischschaufel und Besen, um 1900 20,7 x 20,7 cm; L. 30,8 cm. Messing, reliefierter Beerendekor. Bez.: Straußenmarke (geprägt). € 250 - 300

465      WMF, Geislingen Tintenzeug, um 1905 H. 7,3 cm, 29,2 x 17,7 cm. Kupfer, reliefierter Dekor mit Schmied in antikisierendem Gewand vor einer Landschaft, auf der einen Seite eine Industrielandschaft mit rauchenden Kaminen, auf der anderen das Meer mit Segelschiff. Ein Glaseinsatz fehlt. Der andere leicht bestoßen. € 200 - 250

466      WMF, Geislingen Zwei große Henkelvasen, um 1905 Balusterfromen mit Trichterhälsen, gebogter Mündung und stark bewegten, hochgezogenen Henkeln. H. 50 cm. Britanniametall, versilbert. Reliefierte Darstellung von Frauengestalten inmitten von Blumen auf der Schauseite. Bez.: ox, WMFB, I/0 (geprägt). € 2.000 - 2.200 466


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Metall

467

468

467      WMF, Geislingen

469      WMF, Geislingen

Zwei Weinkaraffen, um 1905 Trichterformen, bewegter, hochgezogener Henkel, hoher Deckelknauf. H. 41 cm. Britanniametall, versilbert, grünes Glas. Bez.: WMFB, I/0, as (geprägt). Neu versilbert. € 1.800 - 2.200

Große Anbietschale, um 1905 H. 20 cm, 47,7 x 19,4 cm. Metall, versilbert. Bez.: I/0, Straußenmarke, ox (geprägt). € 500 - 600

470      WMF, Geislingen 468      WMF, Geislingen Tafelaufsatz, um 1905 Floral gebogter Stand mit Mädchenfigur, eine Schale und eine Vase aufnehmend. H. 51 cm. Britanniametall, versilbert, geschliffene Glaseinsätze. Bez.: B, Straußenmarke, I/0, as, 124 (geprägt). WMF, Katalog 1906, Nachdruck, 1988, S. 76. € 800 - 900

469

Weinkanne, um 1905 H. 36,5 cm. Britanniametall, versilbert, geschliffenes Glas. Bez.: B, Straußenmarke, I/0, ox (geprägt). € 350 - 400

470


quittenbaum.com

471

473

471      WMF, Geislingen Lampenfuß 'Ikora', um 1935 H. 58 cm. Messingblech, verkupfert, versilbert und schwarz patiniert, Messingrohr, verchromt, geschnitzter Holzfuß und -abschluß. Am Boden im Holz bez.: Ikora-Marke (geprägt). € 500 - 600

472      WMF, Geislingen (zugeschrieben) Karaffe, um 1905 H. 25,4 cm. Glas, farblos, Montierung aus Kupfer, durchbrochen, Messinghenkel. € 350 - 450

473      BELGIEN Kerzenleuchter, um 1902 Dreiflammig. Freigeformter Blattstand, knospenartig verdickter Schaft, daraus drei Pflanzen hervorwachsen. H. 53,9 cm. Bronze, versilbert. Unbez. € 2.800 - 3.200

472


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Metall

474      JOSEF HOFFMANN, Wien Flaschenbekrönung, um 1910 H. 5,4 cm. Ausführung: Wiener Werkstätte, 1910-27. Alpakka, versilbert. Bez.: WW, Künstlersignet, weitere Punze (geprägt). € 400 - 450

474

476

476      WIEN (zugeschrieben) Mistel-Leuchte, um 1900 H. 38,5 cm, 57 x 48 cm. Bronze, vergoldet, Messingdraht, dunkel patiniert, Messingblech kalt grün bemalt, weiße Glaskugeln. € 1.800 - 2.000

477      ALBERT KÖHLER & CIE., Wien Zigarettenetui 'Mädchenkopf', um 1905 9,3 x 6,3 cm. Metall, versilbert. Bez.: AK & Cie. (geprägt). € 350 - 400

475

475      MARIA SCHWAMBERGER-RIEMER Portrait eines Afrikaners, 1950er Jahre 18,3 x 15 cm. Metallblech, mit Metallfolie belegt, polychrome Emailmalerei. Links mittig sign.: SM. Gerahmt. € 600 - 700 477


quittenbaum.com

478      WIEN (zugeschrieben) Tischlampe, um 1905 H. 37,5 cm. Gehämmertes und dunkel patiniertes Kupfer. Unbez. € 780 - 900

478

479

479      ARGENTOR-WERKE RUST & HETZEL, Wien Standspiegel, um 1900 Hohe, gebogte Form, an der linken Seite vollplastische Frauen­figur. 61,5 x 43 cm. Versilbertes Metall, geschliffenes Spiegelglas. Bez.: Herstellermarke. € 1.000 - 1.300

480      MICHEL BÉTOURNÉ, Limoges Uferlandschaft 24,5 x 16,5 cm. Kupferblech, polychrome Emaillierung mit blühendem Baum am Rand eines Gewässers. Sign.: M. Betourné, Limoges (gold, gemalt). Gerahmt. Rahmen am Bildrand leicht berieben. € 500 - 600 480


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Metall

482      CAMILLE FAURÉ, Limoges Kleine Vase, um 1925 H. 12 cm. Kupferblech, applizierte Metallfolie, Emaillierung in Grün und Blau. Sign.: C. FAURÉ LIMOGES (handschriftlich). € 250 - 300

483      CAMILLE FAURÉ, Limoges Miniaturvase, um 1925 H. 9,4 cm. Messingblech, Rand und Fuß vergoldet, mit Edelmetallfolie belegt, vorwiegend rot und farblos emailliert. Sign.: C. FAURÉ Limoges (gold). € 350 - 400

484      J. SARLANDIE, Limoges Kugelväschen, 1920er Jahre H. 7,7 cm. Messingblech, Rand und Fuß dunkel patiniert, mit Edelmetallfolie belegt, vorwiegend blau emailliert. Sign.: J. Sarlandie Limoges (schwarz). € 350 - 400

481

481      CAMILLE FAURÉ, Limoges Gebirgsfluß, um 1925 16,2 x 11,5 cm. Kupferblech, polychrome Emaillierung mit reissendem Fluß und Felsbrocken. Sign.: C. FAURÉ Limoges (gold, gemalt). Gerahmt. € 500 - 600

482

483

484


quittenbaum.com

485

486

485      BIRUCHOFF

488      DEUTSCHLAND

Papiermesser 'Mädchen', um 1910 L. 29,8 cm. Bronze, patiniert. Sign.: BIRUCHOFF (geprägt). € 300 - 350

Papiermesser, um 1910 L. 18 cm. Elfenbein, Messing. Unbez. € 80 - 100

486      E. BOUNIOL Papiermesser 'Weiblicher Akt', 1940er Jahre L. 29,1 cm. Bronze, verchromt, teilvergoldet. Sign.: EBOUNIOL. Rückseite: AGI in der Raute, 523.19.06 (geprägt). € 200 - 250

487      LOUIS OSCAR ROTY Brieföffner mit liegendem Mädchenakt, um 1900 L. 21,2 cm. Ausführung: Orfèvrerie Christofle, Paris. Silber. Bez.: O. Roty, Eberkopf und Herstellermarke C &C in der Raute. Spitze leicht bestoßen. € 400 - 450

489

487

489      GEORGES FLAMAND Petschaft 'Briefgeheimnis', um 1900 Frauenbüste, der Mund geknebelt, an jeder Schulter eine Taube sitzend. H. 13 cm. Messing, versilbert. Bez.: G. Flamand (bossiert). € 800 - 1.000

490      FRANKREICH Brieföffner 'Schlaf', um 1900 L. 20,5 cm. Bronze, vergoldet. Undeutl. bez.: 46248 (geprägt). € 250 - 300

491      FRANKREICH Petschaft 'Mädchenbüste', um 1900 H. 8,7 cm. Bronze, patiniert. Initialen M.A. (geprägt). € 200 - 250

490

488

491


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Metall

492

493

492      FRANKREICH

496      FRANKREICH

Petschaft 'Tanzendes Mädchen', um 1900 H. 8 cm. Bronze, dunkel patiniert. Initialen FKM. € 250 - 300

Papiermesser 'Kranich', um 1910 L. 12,8 cm. Bronze, vergoldet. Undeutl. sign. € 120 - 150

493      FRANKREICH

497      FRANKREICH

Papiermesser mit Blättern und Beeren, um 1900 L. 14,8 cm. Messing, brüniert. Undeutl. bez. € 100 - 150

Papiermesser 'Akelei', um 1910 L. 15,3 cm. Bronze, leicht vergoldet. Bez.: MADE IN FRANCE, BRONZE (geprägt). Bestoßen. € 100 - 120

494      FRANKREICH Papiermesser 'Hund mit Rebhühnern', um 1910 L. 19,8 cm. Bronze. Unsign. € 150 - 180

495      FRANKREICH

494

498      FRANKREICH Papiermesser 'Adler', um 1910 L. 22,1 cm. Elfenbein, Silber. Unbez. € 350 - 400

Papiermesser 'Weinreben', um 1910 L. 16,2 cm. Bronze, braun patiniert. Unsign. € 100 - 120 495

496

497

498


quittenbaum.com

499

500

501

502

503

504

505

506

499      FRANKREICH

502      FRÉCOURT

505      RENÉE VAUGIER

Papiermesser 'Distel', um 1910 L. 26,3 cm. Elfenbein, Silber, reliefierter Dekor. Unbez. € 350 - 400

Papiermesser 'Hopfen', um 1910 L. 17,5 cm. Bronze, vergoldet, patiniert. Bez.: FRECOURT. Spitze leicht verbogen. € 100 - 120

Papiermesser 'Venus', 1960er Jahre L. 19,3 cm. Bronze, dunkel patiniert. Sign.: Renée Vaugier, HEPPNER (geprägt). € 600 - 700

500      FRANKREICH Papiermesser 'Fuchsien', um 1910 L. 26,2 cm. Silber, Elfenbein. Unbez. € 350 - 400

506      C. JULLIEN 503      FRÉCOURT Papiermesser 'Libellen', um 1910 L. 29,3 cm. Bronze, poliert. Bez.: FRECOURT. € 300 - 350

Papiermesser, um 1920 L. 19,9 cm. Bronze, vergoldet. Bez.: C. Jullien (geprägt). € 150 - 180

504      RENÉE VAUGIER

507      MAX LEVERRIER, Paris

501      FRANKREICH Papiermesser 'Odin', um 1910 L. 32,9 cm. Elfenbein, Bronze, vergoldet. Unbez. € 400 - 500

Papiermesser 'Venus', 1960er Jahre L. 19,5 cm. Bronze. Bez.: Renée Vaugier, HEPPNER (geprägt). € 250 - 300

Brieföffner 'Putto', 1920er Jahre L. 20,6 cm. Bronze, reliefiert. Bez.: LeVerrier, 21 JAN 21 FEV, BRONZE (geprägt). € 200 - 250


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Metall

507

508

509

511

512

513

508      ALBERT MARIONNET, Paris

511      PIROX

Brieföffner 'Fuchs', um 1900 L. 29,4 cm. Bronze, vergoldet. Bez.: A. MARIONNET (geprägt). € 200 - 250

Papiermesser 'Pan', um 1910 L. 16 cm. Versilberte Bronze. Bez.: Pirox. € 100 - 120

509      ALBERT MARIONNET, Paris Brieföffner 'Distel', um 1900 L. 30,8 cm. Bronze, vergoldet. Bez.: A. MARIONNET (geprägt). € 200 - 250

510      ALBERT MARIONNET, Paris Papiermesser 'Beeren', um 1900 L. 28,7 cm. Bronze, vergoldet. Bez.: A. MARIONNET. € 250 - 300

510

512      RISCHMANN Brieföffner 'Ara', 1920er Jahre L. 27,6 cm. Bronze, vergoldet. Bez.: BRONZE, RISCHMANN (geprägt). € 250 - 300

513      A. CLERGET Papiermesser / Lesezeichen, um 1910 L. 15,9 cm. Ausführung: Siot, Paris. Bez.: Siot Paris, A Clerget (geprägt). € 250 - 300

514

514      TAUPIN D'AUGE Papiermesser und Petschaft 'Mädchen', um 1900 Petschaft, H. 10,2 cm; Brieföffner, L. 21,7 cm. Bronze, feuervergoldet. In originalem Etui (gebraucht); Vergoldung berieben. € 1.600 - 1.800


quittenbaum.com

515      ANDREAS 'Echo', um 1910 H. 28,8 cm (gesamt: H. 37,3 cm). Bronze, dunkel patiniert. Plinthe bez.: (...) ANDREAS (Vorname von Fuß verdeckt), Gießerstempel BRONZE GARANTI. Schwarzer Marmorsockel. Berman, Bronzes, Sculptors & Founders, Bd. IV, Chicago 1980, S. 1066, Nr. 4229. € 600 - 800

516      JEANNE BARDEY Frauenbüste, 1935 Büste einer Frau mit aufwendigem Kopfschmuck und reichverziertem Gewand sowie Schmuck im Stile der 1880er Jahre. H. 52 cm, 44 x 28 cm. Ausführung: C. Valsuani, Paris. Bronze, verlorener Guß, schwarz patiniert. Linke Schulter sign. u. dat.: JBardey, 1935. Rückseitig: Gießerstempel CIRE C. VALSUANI PERDUE (bossiert). € 8.000 - 10.000

515

516


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Bronze

517      LOUIS-ERNEST BARRIAS Spardose 'Putto' Putto, eine Münze in ein zylindrisches Gefäß werfend. H. 21 cm. ­Ausführung: F. Barbedienne, Paris. Bronze, vergoldet. Bez.: E. Barrias, F. Barbedienne Fondeur (bossiert). € 2.000 - 2.400

518      ELISA BEETZ-CHARPENTIER Plakette 'Frauenportrait', 1918 10,7 x 8,3 cm. Bronze, patiniert. Portrait einer jungen Dame im Profil nach links. Rechts unten sign.: 1918 Paris Beetz Charpentier. Die Künstlerin stellte Plaketten und Medaillen um 1910-20 beim Pariser Salon aus. € 800 - 900

517

518

519

519      BELGIEN Plakette 'La dernière heure', um 1910 6,5 x 4,3 cm. Silber, vergoldet. Reliefierter Dekor mit Siegesgöttin. Rücks. bez.: PRIX OFFERT PAR LA DERNIERE HEURE. Bez.: 800 (geprägt). € 250 - 300

520      JOSEPH FRANÇOIS BELIN Tanzende, um 1900 Unbekleidet, tanzend, Natursockel. H. 31 cm. Bronze, dunkel patiniert. Frauenfigur vergoldet. Bez.: Belin (bossiert). € 1.000 - 1.200 520


quittenbaum.com

521

521      MAURICE BOUVAL Große Schale 'Les Nénuphars', 1900 Gemuldete Blattform. 33 x 39 cm. Vergoldete Bronze. Reliefierter Dekor, Büste der Ophelia aus der Oberfläche eines Teiches zwischen Seerosenund Schwertlilienblättern ragend. Sign.: M. Bouval (gravierter Schriftzug). Duncan, The Paris Salons, London, 1999, Bd. V, S. 126, 1900 bei der Société des Artistes Français ausgestellt. € 2.000 - 2.400

522      DEMÈTRE H. CHIPARUS 'Little Clown', um 1925 Lachendes kleines Mädchen im Pierrot-Kostüm. H. 19,5 cm (gesamt: H. 22 cm). Bronze, braun patiniert bzw. vergoldet, Gesicht und Haar aus geschnitztem Elfenbein. Unbez. Gelber Marmorsockel. Catley, Art déco and other figures, Woodbridge 1978, S. 66. € 2.200 - 2.500

522


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Bronze

523

524

523      CIENONSEC Badende, um 1920 H. 8,4 cm (gesamt: H. 15,5 cm). Geschnitztes Elfenbein. Unter der Plinthe undeutl. bez.: Cienonsec (geritzt). Abnehmbarer schwarzgrauer Marmorsockel. € 600 - 700

524      JEAN-BAPTISTE CLESINGER (nach) Stier H. 16,1 cm, 16,8 x 7 cm. Bronze, braun patiniert. Sockel bez.: J. CLESINGER, ROME. € 700 - 800

525

526

525      MARCEL PAUL DAMMANN Luftfahrt-Plakette 'Feriam Sidera', 1920 Dm. 4,9 cm. Bronze, vorderseitige Darstellung einer jungen Frau, sich Flügel anbindend, bez.: 'FERIAM SIDERA' und dat. MCMXX. Rückseitig fliegende Kraniche. Seitlich sign.: M. DAMMANN. An der Kante gest.: BRONZE und Punze der Pariser Münze. In Etui (gebraucht). Weiser, Medaillen und Plaketten, Dortmund 1980, pl. 36, 37. Es handelt sich vermutlich um eine Medaille für die Luftfahrt. 'Feriam sidera' ist ein Zitat aus Horaz, Carmina Liber I, 1, 35, (mit erhobenem Scheitel die Sterne berühren). € 100 - 120

526      MARCEL PAUL DAMMANN Luftfahrt-Plakette 'Feriam Sidera', 1920 Dm. 4,9 cm. Bronze, vorderseitige Darstellung einer jungen Frau, sich Flügel anbindend, bez.: 'FERIAM SIDERA' und dat. MCMXX. Rückseitig fliegende Kraniche. Seitlich sign.: M. DAMMANN. An der Kante gest.: BRONZE und Punze der Pariser Münze. In Etui (gebraucht). € 100 - 120

527      C. DE COMBO

527

Pierrot, um 1925 H. 22 cm. Bronze, vergoldet. Bez.: C. De Combo (geprägt). € 300 - 400


quittenbaum.com

528

528      MICHEL DECOUX

530      FRANKREICH

Zwei Deutsche Schäferhunde, um 1930 H. 26,5 cm, 60,5 x 11,5 cm. Bronze, braun patiniert. Sockel bez.: Decoux. Onyxsockel. € 1.000 - 1.200

Plakette 'Tanzende', 1920er Jahre 10,4 x 8,7 cm. Bronze, dunkel patiniert. Reliefierte Darstellung einer tanzenden Odaliske. Sign.: HN im Kreis (geprägt). € 180 - 200

529      FRANKREICH Plakette 'Frauenprofil', 1904 13,5 x 10,5 cm. Bronze, dunkel patiniert, ­reliefiertes Frauenprofil. Undeutl. sign. u. dat. € 200 - 250

531      FRANKREICH Plakette 'Katze', um 1900 6,1 x 4,8 cm. Bronze, reliefierte Darstellung einer nach rechts sitzenden Katze. Bez.: S. C. F. F., undeutliches Künstlersignet (geprägt). € 120 - 150

532

529

531

532      GARCIA 'Joie', um 1925 Schellentänzerin. H. 18,5 cm (gesamt: H. 24 cm). Ausführung: Max LeVerrier, Paris. Metallguß, verchromt. Plinthe bez.: Garcia. Schwarzer ­Schiefersockel. € 400 - 500

530


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Bronze

533      GF, Nancy Pfeife mit geschnitztem Kopf, um 1920 Mädchenkopf in traditioneller Lothringer Tracht. L. 15,5 cm. Geschnitztes Bruyère-Holz. Bez.: G.F. NANCY (geprägt). € 300 - 350

534      KUNSTKERAMISCHE MANUFAKTUR FRIEDRICH GOLDSCHEIDER GMBH Nordafrikanisches Paar, 1953-60 Der Mann als Jäger, an einem Baumstumpf angelehnt. H. 77 cm. Die Frau als Wasserträgerin. H. 77,7 cm. Heller Keramikscherben, polychrom glasiert. Figur der Frau bez.: Goldscheider West-Germany (schwarzer Stempel, Ausführung von Ernst Carstens). € 4.000 - 5.000

534

533


quittenbaum.com

535      GUSTAV GURSCHNER Tintenfaß 'Nixe', um 1900 Nixe, den Kopf in eine Hand gestützt, sitzend, neben einer Amphore, Natursockel. H. 17 cm, 30 x 15 cm. Bronze, dunkel patiniert. Bez.: GURSCHNER DEPOSE, MOD. No. 76 (geprägt). Ohne Glaseinsatz. € 1.000 - 1.200

536      WERKSTÄTTE HAGENAUER, Wien Kerzenleuchter 'Kaktus', 1930er Jahre Vierflammig. H. 49 cm. Messing, verchromt. Bez.: HAGENAUER WIEN, wHw, MADE IN AUSTRIA (geprägt). € 900 - 1.200

536

535


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Bronze

537

538

537      WERKSTÄTTE HAGENAUER, Wien Humoristischer Frauenkopf, um 1930 Stilisiertes Frauengesicht mit geschlossenen Augen und Schnute, Dutt. H. 10,6 cm. Versilbertes Messing. Bez.: wHw, MADE IN AUSTRIA (geprägt). € 460 - 500

538      WERKSTÄTTEN HAGENAUER, Wien Bison, 1950er Jahre H. 17,3 cm, 30 x 7 cm. Exotisches Holz, Messinghörner. Bez.: Handmade, HAGENAUER WIEN, wHw, MADE IN AUSTRIA (geprägt). € 900 - 1.000

539      PIERRE-EMILE HÉBERT 'Semiramis', um 1885 Frauenbüste, geflügelt. H. 40,5 cm. Bronze, dunkel patiniert. Plinthe bez.: SEMIRAMIS, EMILE HEBERT, 359, S. € 2.600 - 3.000

539


quittenbaum.com

540      ALBERT HINRICH HUSSMANN Trabendes Pferd, um 1908 H. 44,8 cm, 58 x 14,5 cm. Ausführung: Bild­ giesserei Kraas, Berlin. Bronze, schwarz patiniert. Plinthe bez.: Albert-Hinrich Hussmann, BILD­GIESSEREI KRAAS BERLIN. Schwarzgrüner Marmorsockel. € 1.500 - 1.800

540

541      FRANZ IFFLAND 'Der Sämann', 1920er Jahre Mit nacktem Oberkörper, Saat aussähend. H. 53,5 cm (gesamt: H. 61,5 cm). Bronze, dunkel patiniert. Plinthe bez.: F. Iffland (bossiert). Grauer Marmorsockel. € 1.000 - 1.200

542      ANDRÉ LAVRILLIER Plakette 'Aux Enfants de Nice', 1928 Dm. 7,2 cm. Ausführung: 1928 nach Motiven von Alfred Auguste Janniot (1889-1969). Bronze, patiniert. Frontseitig allegorische Darstellung der kämpfenden Republik, rücks. Ansicht des von A. Janniot und Roger Seassal 1925 errichteten Ehrenmals in Nizza. Umlaufende Inschrift. Sign.: A. Janniot sc. André Lavrillier gr. sowie Roger Seassal arch. An der Kante gest.: BRONZE. € 200 - 220

542 541


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Bronze

543

544

543      CARL KAUBA

544      FRITZ KOCHENDÖRFER

Erotische Gruppe 'Treasure Seeker', um 1905 Zweiteilig. Auf hohlem Natursockel stehende Figur eines Schatzgräbers, darunter verstecktes schlafendes unbekleidetes Mädchen. H. 18,5 cm. Bronze, Mädchenfigur vergoldet. Bez.: TREASURE-SEEKER, MADE IN AUSTRIA (bossiert). € 1.400 - 1.600

Sitzende auf Tigerfell, um 1891 H. 20 cm, 26 x 12,5 cm. Marmor, Glasaugen. Bez.: im Boden eingelassene Plakette: ORIGINAL KOCHENDÖRFER MED. F. KUNST MÜNCHEN 1891, Schutzmarke, ges. gesch. € 600 - 700

545      LÉO LAPORTE-BLAIRSY Figurenlampe, um 1902 Junges Mädchen, der Brustbereich ihres Kleides durch Glasperlen als Lampenschirm ausgebildet. H. 27,5 cm. Bronze, vergoldet, bernsteinfarbene Glasperlen. Bez.: Leo Laporte-Blairsy, 97 (bossiert). € 1.000 - 1.200

546      ANDRÉ LAVRILLIER Plakette 'Leda und der Schwan', 1921 10 x 6,1 cm. Ausführung: Pariser Münze, um 1925. L. u. sign.: ANDRE LAVRILLIER. An der Kante gest.: Füllhorn, BRONZE. € 300 - 350

545

546


quittenbaum.com

547      JOSEF LORENZL (im Stile von) Tänzerin, 1920er Jahre In Pose, mit seitlich geschlitztem Kleid. H. 40 cm. Bronze, das Kleid verziert mit farbigen Blumen in kalter Bemalung. Nicht sign. Gestufter Sockel aus Onyx. € 2.200 - 2.600

548      JULES MÉLIODON Vase 'La Tentation du Faune', 1896 H. 17,9 cm. Guss von Louchet, Paris. Bronze, dunkel patiniert, Figur der Frau und des Fauns vergoldet. An der Wandung sign. u. dat.: Jules Méliodon 1896. Am Boden: LOUCHET. € 700 - 900

549      PAUL-EUGÈNE MENGIN Mädchenbüste, um 1898 H. 20,4 cm. Ausführung: Susse Frères, Paris. Bronze, dunkel patiniert. Sockel bez.: P.MENGIN, Susse Fres Edt. (bossiert). € 250 - 300

550      J. P. MORANTE 'High Kicker', 1920er Jahre Tänzerin in Pose. H. 33,8 cm (gesamt: H. 44,2 cm). Bronze, dunkel patinert, leicht vergoldet. Plinthe bez.: Morante (bossiert). Orange-schwarzer Marmorsockel. Berman, Bronzes, sculptors & founders, Chicago 1977, Bd. II, S. 435, Nr. 1683. € 1.800 - 2.000

551      ÖSTERREICH Frauenfigur, sich schminkend, 1920er Jahre H. 10,7 cm (gesamt: H. 15,5 cm). Bronze, grün patiniert, Gesicht aus geschnitztem Elfenbein. Unbez. Grüner Onyxsockel. € 460 - 500

547

548

549


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Bronze

551

552      GEORGES OMERTH Tänzerin 'Andalouse', um 1910 Tanzende in andalusischem Gewand, Rose im Mund. H. 29,6 cm (gesamt: H. 33,6 cm). Bronze, vergoldet. Sockel sign.: G. Omerth (geritzt). Schwarzbeiger Marmorsockel. € 1.200 - 1.500

553      OTTO PILZ

550

552

Badende auf Schale, um 1920 Stehend, nur mit einem Tuch bedeckt. H. 36 cm, Dm. 28,5 cm. Bronze, ­dunkel patiniert. Plinthe bez.: O. PILZ. Runde, rosafarbene Marmorschale. € 1.200 - 1.500

553


quittenbaum.com

554      FERDINAND PREISS Lieselotte, um 1920 Tanzendes Mädchen, in Pose. H. 16,6 cm. Ausführung: Preiss & Kassler, Berlin. Bronze, vergoldet und kalt bemalt, Kopf und Unterarme aus geschnitztem Elfenbein. Auf der Plinthe sign.: F. Preiss, rückseitig Stempel von Preiss & Kassler. Sockel aus Onyx. Shayo, Ferdinand Preiss, Woodbridge 2004, S. 29 und S. 132. € 2.000 - 2.400

554

555      FERDINAND PREISS Knabe mit Vogel, um 1920 Nackter Knabe, einen Vogel auf seinem linken Arm haltend. H. 14,7 cm. Geschnitztes Elfenbein. Rückseitig sign.: F. Preiss. Sockel aus Onyx. Vgl. Shayo, Ferdinand Preiss, Woodbridge 2004, Foto des Standes von Preiss & Kassler auf der Leipziger Messe, wo eine Anzahl dieser Figuren gezeigt wurden, ebenda, S. 125 f., weitere Kinderfiguren. € 1.500 - 1.800

555


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Bronze

556

556      FERDINAND PREISS Portal-Pendule, um 1920 Mit zwei knienden Mädchenakten als Trägerinnen. H. 17,4 cm, 25 x 7 cm. Figuren aus geschnitztem Elfenbein. Gehäuse aus Onyx über Plinthe aus schwarzem Marmor. Rundes Zifferblatt aus Messing mit schwarzen arabischen Ziffern. Sockel bez.: F. Preiss (geritzt). Uhrgehäuse an zwei Stellen etwas ausgebessert, ansonsten in sehr guter Erhaltung. € 9.000 - 10.000

557      FERDINAND PREISS (zugeschrieben) Badende, um 1910 Stehend, im Kontrapost. Natursockel. H. 15,7 cm. Geschnitztes Elfenbein. Unbez. Am Bein restauriert. € 1.200 - 1.400

557


quittenbaum.com

558      GUSTAV SCHMIDT-CASSEL 'Pierrette', 1920er Jahre Auf gestuftem Sockel in Pose stehende Cabaret-Tänzerin mit ausgestreckten Armen. H. 31,4 cm. Chryselephantine Figur, das reich verzierte Kostüm aus vergoldeter, versilberter und patinierter Bronze. Kopf mit aufwendig hochgestreckten Frisur und Hände aus geschnitztem Elfenbein. Sockeloberseite sign.: Schmidtcassel (geprägter Schriftzug). Vgl. Kat. Erbach, 1998, Nr. 72-73, die bei Preiss & Kassler ausgeführten Tänzerinnen Gustav SchmidtCassels zeichnen sich durch ihre exotischen oder futuristischen Kostüme aus, ihr Ausdruck reicht von einer zurückhaltenden Kühle bis zur stark bewegten Exotik der 'Ballets russes'. € 9.000 - 12.000


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Bronze

559      RUDOLF SCHWARZ Tänzerin, 1921 Unbekleidete, auf einem Bein stehende Frauengestalt, auf grün-braunem Marmorsockel. H. 71 cm. Bronze, schwarz patiniert, der Haarreif golden. Plinthe bez.: RUDOLF SCHWARZ MÜNCHEN 1921 (geprägt). € 1.800 - 2.000

560      SECONDO Panther, 1920er Jahre H. 18 cm, 48,5 x 12 cm. Bronze, dunkelgrün patiniert. Hinterfuß bez.: Secondo. Schwarzgrüner Marmorsockel. € 700 - 800

561      JAN STURSA Der Verwundete, 1916 Unbekleideter, im Lauf fallend. H. 47,4 cm. Bronze, dunkel patiniert. Sockel bez.: STURSA 1916 (bossiert). € 1.500 - 1.800

559

560

561


quittenbaum.com

562

562      PIERRE TURIN Medaille 'Exposition Internationale Paris' 1925 6 x 6 cm. Ausführung: Pariser Münze. Kupfer, dunkel patiniert, reliefierter Dekor mit Genie mit Blumen. Rückseite bez.: EXPOSITION INTERNATIONALE des ARTS DECORATIFS INDUSTRIELS MODERNES PARIS 1925. Bez.: P. TURIN, Füllhorn, CUIVRE (geprägt). € 200 - 250

563      EMMANUEL VILLANIS Frauenbüste 'Fille de Bohème', 1890-95 Büste eines jungen Mädchens mit Kopftuch. H. 26,3 cm (gesamt: H. 33,8 cm). Bronze, braun patiniert. Schauseite des konischen Sockels mit Reliefbezeichnung: FILLE DE BOHEME, seitlich bez.: E. Villanis (graviert). Roter Marmorsockel. € 600 - 700

563

564

565


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Bronze

566

564      WIEN (wohl)

566      GEORG WRBA

Holländer Mädchen mit Windrad, 1920er Jahre Stehendes Mädchen in Landestracht und Holzklompen, mit einem Windrad spielend. H. 17,3 cm. Bronze. Gesicht und Hände aus geschnitztem Elfenbein. Nicht sign. Onyxsockel. € 600 - 700

'Diana', um 1900 Auf einer Hirschkuh reitend, einen Bogen spannend; querrechteckiger, sich nach oben verjüngender, gestufter Bronzesockel. H. 55 cm, 45 x 11,2 cm. Guß: C. Leyrer, München, vor 1905. Bronze, dunkel patiniert. Auf dem Sockel sign.: WRBA; an der Seite: GUSS C. LEYRER MÜNCHEN (geprägt). DKD, XVII (1906), S. 378; Kat. Kleinplastik und figürliches Kunsthandwerk, 1880 - 1930, Münchner Stadtmuseum, 1974, S. 98, Nr. 152. € 10.000 - 15.000

565      WIENER BRONZE Schale 'Badende auf Perserteppich', um 1900 H. 11,5 cm, 15,5 x 11,1 cm. Bronze, vergoldet, versilbert, kalt orange und grün bemalt. Weiße Onyxschale. € 600 - 800


quittenbaum.com

567      OVIDE YENCESSE Medaille 'Manette Minette', um 1900 Dm. 6 cm. Ausführung: Pariser Münze. Bronze, patiniert. Frontseitig Darstellung einer strickenden Greisin, rücks. Mädchen mit Katzen. Inschrift 'MANETTE', 'MINETTE' (französisches Wortspiel). Sign.: OVIDE YENCESSE. Kante gest.: BRONZE, Füllhorn, 157. € 200 - 250

568      OVIDE YENCESSE Plakette 'Frau beim Baden', um 1900 11,8 x 7,5 cm. Bronze, patiniert. Darstellung eines vor einer spanischen Wand in einer Wanne knienden Mädchens. Sign.: OVIDE YENCESSE. € 220 - 250

567

568

569      BRUNO ZACH 'Le Connaisseur', 1930er Jahre Stehender Mann in der Tracht des späten 18. Jahrhunderts, mit Zopfperücke, eine weibliche Figur mit der Lupe betrachtend. H. 27,5 cm. Bronze mit dunkler Patina. Kopf, Hände und Figur aus geschnitztem Elfenbein. Auf der Plinthe sign.: Zach. Sockel aus geädertem schwarzen Marmor. € 3.000 - 4.000

570      BRUNO ZACH Tänzerin, 1920er Jahre In stark bewegter Pose. H. 39 cm. Bronze, dunkel patiniert. Auf der achteckigen Plinthe sign.: B. Zach. Schwarzer Marmorsockel. € 2.000 - 2.400

569


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Bronze

571

571      BRUNO ZACH Tänzerin, 1920er Jahre In stark bewegter Pose. H. 31,8 cm. Bronze, dunkel patiniert. Plinthe hinten sign.: Zach. Schwarzer Marmorsockel. Sockel erneuert. In sehr guter Erhaltung. € 700 - 900

570

572      BRUNO ZACH (zugeschrieben) Erotica 'Dame', 1920er Jahre Nur mit Strümpfen bekleidet, sich auf einer Decke räkelnd. H. 18,5 cm, 30 x 14,8 cm. Bronze, dunkel patiniert. Decke bez.: MADE IN AUSTRIA (bossiert). Granitsockel. Sockel ergänzt, ansonsten in sehr guter Erhaltung. € 1.400 - 1.800 572


quittenbaum.com

573

574

573      KÖNIGL. PORZELLANMANUFAKTUR BERLIN Suppenteller 'Haselnuß', 1903 Dm. 24,3 cm. Ausführung: 1903. Porzellan, weiß, glasiert, Aufglasurdekor in Grüntönen mit Reliefgoldmalerei wohl von Adolf Flad. Bez.: Szeptermarke (blau, unter Glasur), Reichs­ apfelmarke (rot, auf Glasur), Jahresbuchstabe C, 3, T (geprägt). € 400 - 500

574      THEODOR SCHMUZ-BAUDISS Tintenzeug, 1903 H. 5,9 cm, 23,3 x 11,2 cm. Ausführung: KPM Berlin. Porzellan, weiß, glasiert, zarte Unterglasur in Rosa, Violett und Grün. Bez.: Szeptermarke, Künstlersignet TSB (blau, unter Glasur), undeutl. Jahresbuchstabe (geprägt), 7502 12777 (geritzt), 83276 (braun, handschriftlich). € 400 - 500

575      KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN Schlittschuhläuferin, 1911 In langem Gewand mit Mütze und Muff, gleitend. H. 26,5 cm. Entwurf: Hermann Hubatsch. Ausführung: 1914. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasur, rosa, hellbraun, dunkelblau und dunkel­ grau. Bez.: Szeptermarke, Reichsapfelmarke (blau, unter Glasur), 140/560 B (violett, gemalt), M, Jahresbuchstabe O (geprägt). Linke Hand restauriert. Bröhan-Museum Berlin, Vom Jugendstil bis zum Funktionalismus, Berlin o.J., S. 149. € 1.400 - 1.600

575


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Porzellan

576      PAUL SCHEURICH 'Daphne', 1918 Im Begriff, sich zu verwandeln. H. 37,5 cm. Ausführung: KPM Berlin, 1925. Porzellan, weiß, glasiert. Bez.: Szeptermarke (blau, unter Glasur), 11041, Jahresbuchstabe Z (geprägt). Köllmann/Jarchow, Berliner Porzellan, Bd. II, München 1987, S. 401. € 1.000 - 1.200

577      KÖNIGL. PORZELLANMANUFAKTUR BERLIN Kaminuhr mit Figuren 'Element Feuer' und 'Element Wasser', 1910 Über gebogt rechteckigem Hohlstand Zifferblatt mit rundem Abschluß und Blumenkranz, flankiert von den Allegorien von 'Feuer' und 'Wasser'. H. 31,5 cm, 41,8 x 18,1 cm. Entwurf: Martin Fritzsche, der auch die Figuren zu diesem Zweck remodellierte. Ausführung: zwischen 1914 und 1918. Porzellan, weiß, glasiert, polychrome Aufglasur mit Gold, vergolde­ tes Messing, Glas. Bez.: Szeptermarke (blau, unter Glasur), Reichsapfel­ marke (rot, auf Glasur), Weltkriegsmarke (schwarz, auf Glasur), 168/85, 34 (grau, gemalt). Treskow, Die Jugendstil-Porzellane der KPM Berlin, München 1971, S. 320f, Nr. 9535. € 4.000 - 5.000

576

577


quittenbaum.com

579      SIEGMUND SCHÜTZ 'Blumenschiff', 1952 H. 14,4 cm, 33,2 x 9,3 cm. Ausführung: KPM Berlin. Porzellan, weiß, glasiert, Holzsockel mit Messingverschalung. Bez.: Szeptermarke (blau, unter Glasur). Mit Einsatz! Jarchow, Berliner Porzellan im 20. Jahrhundert, Berlin 1988, S. 179. € 350 - 500

578      KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR

BERLIN Vase, um 1924 H. 20,8 cm. Entwurf des Dekors: Adolf Flad. Ausführung: 1924. Porzellan, weiß, glasiert, p­olychrome Aufglasur mit Gold. Bez.: Szeptermar­ ke (blau, unter Glasur), Reichsapfelmarke (rot, auf Glasur), Jahresbuchstabe Y, Z (geprägt), 147/522 F, 61 (schwarz, gemalt). Bröhan-Museum Berlin, Berliner Porzellan vom Jugendstil zum Funktionalismus, Berlin o.J., S. 181. € 400 - 450

580      JUNGBLUTH Dame mit Fächer, 1902 H. 22 cm. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasur in Gelbbraun, Rosa und Blau. Saum bez.: Jungbluth 1902 (geprägt). € 450 - 600

581      KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR 578

KOPENHAGEN 'Pâte-sur-Pâte'-Vase Schmetterlinge, um 1900 H. 22,8 cm. Ausführung: 1992-99. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasur in Violett, Hell- und Dunkel­ braun. Bez.: ROYAL COPENHAGEN DENMARK, 899 (grün, unter Glasur), Wellenlinien, SA (blau, unter Glasur). € 400 - 500

582      KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR

KOPENHAGEN Vase, um 1900 H. 17,5 cm. Ausführung: bis 1922. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasur in Braun- und Grautönen. Bez.: ROYAL COPENHAGEN, 190/47c (grün, unter Glasur), Wellenlinien, 96 (blau, unter Glasur). € 300 - 350 579

580

581

582


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Porzellan

583      KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR KOPENHAGEN Tintenzeug, um 1905 H. 12 cm. Ausführung: bis 1922. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasur in Blautönen, Grau und Rosa. Stili­ sierter Dekor. Bez.: ROYAL COPENHAGEN (grün, unter Glasur), 300/181 (grau, unter Glasur), Wellenlinien 69 (blau, unter Glasur), 181 CL (geritzt). Deckel aus Silber, Wien. Bez.: Werkstattmarke JP, Dianakopf (geprägt). € 500 - 600

584      JAIS NIELSEN Deckelvase, 1923-29 H. 26,8 cm. Ausführung: Königl. Porzellan-Manufaktur Kopenhagen, 1963. Graues, poröses Steinzeug, umlaufend mit in Hochrelief ausgeformter Darstellung eines Kampfes. Ochsenblutglasur. Im Deckel und am Boden bez.: JAIS (geritzt), Wellenband, 20100 (blau, gemalt, unter Glasur), ROYAL COPENHAGEN DENMARK (grüner Unterglasurstempel). Kat. Kopenhagener Porzellan und Steinzeug, Köln 1991, Nr. 179. € 500 - 600

585      KÖNIGL. PORZELLANMANUFAKTUR KOPENHAGEN Unikat-Vase, 1985-91 Walzenform mit kurzer, horizontaler Schulter und leicht ausgestellter Mündung. H. 36,5 cm. Porzellan, weiß, glasiert, polychrome Unterglasur. Unterwasserszenerie mit Fischen. Bez.: ROYAL COPENHAGEN DENMARK, 2932, 5780 (grün, unter Glasur), Wellenlinien (zweifach gestrichen), CT oder LT (blau, unter Glasur). € 1.200 - 1.500

584

585

583


quittenbaum.com

586      KÖNIGL. PORZELLANMANUFAKTUR

MEISSEN Vase, um 1900 Balusterform. Zwei Hermeline als Handhaben. H. 29,1 cm. Ausführung: vor 1924. Porzellan, weiß, glasiert, aufwendig reliefierter Dekor mit fantastischen Szenen mit Menschen und Tieren in floraler Umgebung. Blassblaue Unterglasur. Bez.: Knopfschwerter (blau, unter Glasur, vierfach gestrichen), P 118, 20 (geprägt). € 3.500 - 4.000

586

587      KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR

MEISSEN Zierteller 'Kleeblattmuster', 1901/02 Dm. 21,5 cm. Entwurf: Theodor Grust. Ausführung: vor 1924. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasur in Taubenblau und Grün. Bez.: Knopfschwerter, 71 (blau, unter Glasur), 151 (geprägt). Bröhan-Museum Berlin, Porzellan, Bd. 2, Berlin 1996, S. 51. € 350 - 400

587


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Porzellan

588      RUDOLF HENTSCHEL Kaffeeservice 'Flügelmuster', 1901 13 Teile. Kaffeekanne, H. 26 cm; 6 Kaffeetassen mit Untertellern, H. 5,6 cm; 5 Gebäckteller, Dm. 20,8 cm; Gebäckvorlegeteller, H. 6,1 cm, Dm. 24,7 cm. Ausführung: KPM Meissen, vor 1924. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasur in Grün und Blau. Bez.: Knopfschwerter, 35 bzw. 71 (blau, unter Glasur, Kanne vierfach gestrichen), Modellnummern. Eine Tasse am Rand leicht beschürft, Kanne innen am Rand mit Scharte (beides während der Produktion entstanden). Bröhan-Museum Berlin, Porzellan, Bd. 2, Berlin 1996, S. 46. € 8.000 - 10.000


quittenbaum.com

589

590

589      PAUL SCHEURICH 'Biedermeier-Dame', 1917 An Pfeiler gelehnt. H. 24 cm. Ausführung: StPM Meissen, wohl 1950. Porzellan, weiß, glasiert, zarte Aufglasur in Blau, Braun, Beige, Rosa, Grün und Hellgelb. Bez.: Schwertermarke (blau, unter Glasur), A1007, 152, wohl Jahresmarke für 1950 (geprägt). Linker Ärmel des Gewandes flach bestoßen. Meissener Manuskripte VIII, S. 151. € 1.400 - 1.800

590      PAUL SCHEURICH 'Bajazzo', 1918 Der Tänzer Vaslav Nijinsky als Bajazzo. H. 25,7 cm. Ausführung: StPM Meissen, wohl nach 1934-1948. Porzellan, weiß, glasiert, Aufglasur, gelb, schwarz, rot, blau und grün. Bez.: Schwertermarke (blau, unter Glasur), F 261, 136 (geprägt). Fächer fachgerecht restauriert. Meissener Manuskripte VIII, S. 151. € 2.400 - 3.000

591      PAUL SCHEURICH 'Sitzende Diana', um 1920 H. 31 cm. Ausführung: StPM Meissen, 1934-48. Porzellan, weiß, glasiert. Bez.: Schwertermarke (blau, unter Glasur, zweifach gestrichen), Weiß­ marke (geprägt), A 1046 (geritzt). Pfeilenden fachgerecht restauriert. Meissener Manuskripte VIII, S. 152. € 1.000 - 1.200

591


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Porzellan

592      PAUL SCHEURICH 'Stehende Dame mit Fächer' oder 'Dame im Abendkleid', 1929 Im Kontrapost, Arme verschränkt, das Gesicht zur Seite gewandt. H. 47 cm. Ausführung: StPM Meissen, wohl 1972. Porzellan, weiß, glasiert. Bez.: Schwertermarke (blau, unter Glasur, zweifach gestrichen), SCHEURICH (...), Weißmarke, 111, Jahresmarke wohl für 1972, A 1224 (geprägt). Meissener Manuskripte, Bd. VIII, S. 155. € 1.000 - 1.200

592

593      PAUL SCHEURICH 'Spanische Tänzerin', 1933 In Pose. H. 27,7 cm. Ausführung: StPM Meissen, 1973. Porzellan, weiß, glasiert mit zarter Aufglasurbemalung in Grün, Blau und Violett mit Gold. Bez.: Scheurich 31 (geprägt), Schwertermarke (blau, unter Glasur), A 1248, 98, Jahreszeichen für 1973 (geprägt). Meissener Manuskripte VIII, S. 105; Staatl. Porzellan-Manufaktur Meissen, Figuren und Gruppen, Kat. Nr. 379, Taf. 4; Bröhan-Museum, Berlin, Bd. II 2, Nr. 488, mit ausführlicher Besprechung des Figurenpaares Spanier und Spanierin. € 1.800 - 2.400

593


quittenbaum.com

594      KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR NYMPHENBURG

595      KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR NYMPHENBURG

Vase '872' mit Dekor '831', 1906/07 H. 15,8 cm. Entwurf von Form und Dekor: Adelbert Niemeyer. Porzellan, weiß, glasiert, durchbrochener Mündungsrand. Aufglasur in Violett mit Gold. Bez.: Bindenschild, 872 (geprägt), Manufakturmarke (grüner Glasurstempel). Ziffer, Nymphenburger Moderne, München 1997, S. 128. € 350 - 400

Junger Foxterrier, 1913 H. 9,4 cm. Entwurf: Theodor Kärner. Porzellan, weiß, glasiert. Unterseite bez.: Rautenschild (Blindstempel), Modell-Nr. 251 (geritzt). Woeckel, Die Tierplastik der Nymphenburger Porzellan-Manufaktur, München 1978, Nr. 79, Gegenstück zu 78, Foxterrier mit Frosch. € 100 - 200

594

595

596      RICHARD GINORI, Doccia Hohe Vase, um 1920 H. 29 cm. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasur in Rostrot und Rosa mit Weiß, Goldhöhung. Bez.: Manufakturmarke (auf Glasur), GINORI, undeutl. Ziffern (grün, unter Glasur). € 600 - 700 596


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Porzellan

597      RÖRSTRANDS PORSLINSFABRIKER, LIDKÖPING Affenschale, um 1900 H. 11,5 cm. Porzellan, weiß, glasiert, hell- und dunkelbraune Unterglasur. Bez.: Drei-Kronen-Marke (dunkelblau, unter Glasur), AV, S2, EY (geprägt). € 300 - 400

597

598

598      ROSENTHAL, Kronach Kaffee- und Teeservice 'Secession', um 1900 49 Teile. Kaffeekanne, H. 24 cm; Teekanne, H. 17,5 cm; Milchkännchen, H. 12 cm; Zuckerdose, H. 11,2 cm; 12 Teetassen mit Untertellern, H. 5,1 cm; 11 Kaffeetassen mit Untertellern, H. 7,3 cm; 12 Kuchenteller, Dm. 19,5 cm. Porzellan, weiß, glasiert, blauer Unterglasurdekor mit Gold. Bez.: Manufak­ turmarke R&C, SECESSION (grün, unter Glasur), 3000 / 246. Ein Unterteller extra. € 1.200 - 1.500


quittenbaum.com

599      ROSENTHAL, Selb 'Hohe Schule', 1910 H. 22,7 cm. Entwurf: Ferdinand Liebermann. Ausführung um 1920. Porzellan, weiß, glasiert, poly­chrome Unterglasur. Sockel bez.: FERD. LIEBERMANN (geprägt), Unterseite: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), K. 41, 1 (geprägt). Ausst.-Kat. Rosenthal 100 Jahre Porzellan, Hannover 1982, p. 38; Niecol, Rosenthal, Kunst- und Zier­ porzellan 1897-1945, Bd. 1., Wolnzach 2001, S. 164. € 500 - 600

600      ROSENTHAL, Selb 'Lausige Geschichte', 1910 H. 17,5 cm. Entwurf: Ferdinand Liebermann. Ausführung: um 1920. Porzellan, weiß, glasiert, polychrome Unterglasur. Sockel bez.: FERD. LIEBERMANN (braun), Unterseite: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), K. 62/1 (geprägt). Niecol, Rosenthal, Kunst- und Zierporzellan 1897-1945, Bd. 1, Wolnzach 2001, S. 168, Abb. 85. € 350 - 400

601      ROSENTHAL, Selb

599

Tintenfaß 'Symphonie', 1911 H. 11,7 cm. Entwurf: Ferdinand Liebermann. Ausführung: um 1914. Porzellan, weiß, glasiert, polychrome Auf- und Unterglasur. Sockel bez.: FERDINAND LIEBERMANN. Unterseite: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), K 246 (geprägt). € 450 - 500

602      ROSENTHAL, Selb 'Liebesfrühling', 1913 H. 37,5 cm. Entwurf: Richard Aigner. Ausführung: um 1920. Porzellan, weiß, glasiert, Auf- und Unter­ glasur in Braun, Blau, Grün und Orange mit Gold. Sockel bez.: RICHARD AIGNER MÜNCHEN. Unterseite bez.: Manufakurmarke (grün, unter Glasur), K 295/2. (geprägt). Struss, Rosenthal, Augsburg 1995, S. 50. € 800 - 900

603      ROSENTHAL, Selb 'Schlangenbeschwörerin', 1916 H. 19,6 cm. Entwurf: Berthold Boess. Ausführung: um 1920. Porzellan, weiß, glasiert, polychrome Aufglasur mit Gold. Sockel bez.: B. Boehs (!) (geprägt), Unterseite: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), K. 442., 15 (geprägt), Malersignatur (grau, gemalt). Kleiner Finger der rechten Hand abgebrochen. Struss, Rosenthal, Augsburg 1995, S. 52. € 400 - 450

600

604      ROSENTHAL, Selb 'Harlekin mit Tintenfass', 1921 H. 16 cm. Entwurf: Ferdinand Liebermann. Ausfüh­ rung: um 1921. Porzellan, weiß, glasiert, Auf- und Unterglasur in Braun und Rot mit Gold. Sockel bez.: FERD. LIEBERMANN (geprägt). Unterseite: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), K 592 (geprägt), Malersignet (gold). € 600 - 650

601

602


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Porzellan

605      PAVEL JANÁK Mokkaservice für vier Personen, 1920-25 Sechs Teile. Kanne, H. 14,6 cm; Zuckerdose, H. 11,2 cm; vier Tassen mit Untertellern, H. 4,9 cm. Ausführung: J. Schnabel & Sohn, Dessendorf (Desná). Porzellan, weiß, glasiert; polychrome Auf­ glasurmalerei, Blumenmotive zwischen schwarzen Streifen. Bez.: CZECHO-SLOV. (grün, unter Glasur). Dabei: Authentifizierungsbrief des Porzellanmuse­ ums Umeleckoprumyslového in Prag (Kopie). Vgl. Tschechischer Kubismus, Prag/Weil am Rhein, 1991, Nr. 244 mit anderem Dekor. Das Service steht im Zusammenhang mit dem Frühstücks-Service 'Merkur' (Quittenbaum-Auktion 93A) von Josef Hoffmann, dessen Werk Janák während seines Studiums bei Otto Wagner kennen gelernt hatte. € 1.500 - 2.000

603

604

605

606      SCHWARZBURGER WERKSTÄTTEN FÜR

PORZELLANKUNST, Unterweißbach 'Tanzende Mädchen', um 1913 H. 31,2 cm. Entwurf: Karl Menser. Ausführung: wohl 1926-34. Porzellan, weiß, glasiert. Sockel bez.: K. MENSER. Boden: schnürender Fuchs (blau, unter Glasur), Schwarzburger Werk-stätten für Porzellankunst, U 68 (geprägt). € 450 - 500

607      ERNST TEICHERT, Meissen Orientale, um 1920 H. 18,5 cm. Entwurf: O. Burkhardt. Porzellan, weiß, glasiert, mit Aufglasurbemalung in Lachsrot, Grün und Gelb mit Gold. Bez.: O. BURKHARDT (geprägt), Herstellermarke (blau, unter Glasur). € 400 - 450

606

607


quittenbaum.com

608

608      JEAN BESNARD, Paris Große Schale, 1925 H. 17,7 cm, Dm. 39,5 cm. Steingut, außen türkis glasiert mit feinem Cra­ quelé, innen anthrazitfarben. Sign.: Jean Besnard 1925 (grün, gemalt). Absplitterung an der Standkante. Jean Besnard erhielt eine Silbermedaille auf der Exposition Internationa­ le des Arts Décoratifs in Paris. € 500 - 700

609

609      ALEXANDRE BIGOT, Mer Tintenfaß, um 1899 H. 9,2 cm, Dm. 15 cm. Steinzeug, grüne, gefleckte Scharffeuerglasur, Zinnmontierung. Bez.: Manufakturmarke GRES de BIGOT (geprägt). € 450 - 500

610      ALEXANDRE BIGOT, Mer Tintenzeug, um 1900 H. 6 cm, Dm. 10,5 cm. Steinzeug, mattgrün glasiert. Bez.: Bigot (un­ deutlich), D 147. Deckel aus Silber, reliefiertes Damenprofil mit Hut nach Georges de Feure. Bez.: G DE FEURE, Minervakopf. € 700 - 800 610


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Steingut-Frankreich

611      HECTOR GUIMARD Cachepot 'Vase de Chalmont', um 1900 H. 21 cm. Ausführung: Gustave de Bruyn & Fils, Fives-Lille. Graues Steingut, teilweise durchbro­ chen, mattbeige und grün glasiert. Bez.: undeut­ lich geprägt. Ulmer (Hrsg.), Art Nouveau, Frankreich 1999, S. 217, Nr. 215. € 600 - 800

611

613      AUGUST DELAHERCHE, Paris Vierhenkelige Vase, vor 1894 H. 17,9 cm. Rotes Steinzeug, beige und dunkelrote Scharffeuerglasur auf hellem Grund. Bez.: Runde Marke AUGUSTE DELAHERCHE, 2417 (geprägt). € 800 - 1.000

612

612      PIERRE-ADRIEN DALPAYRAT, Bourg-la-Reine Tintenfässchen, um 1905 H. 5,2 cm, 7,7 x 7,7 cm. Steinzeug, ochsenblutrot und türkisgrün auf Beige-grau glasiert. Bez.: AD Dalpayrat, 109 (geritzt); Ehemals Sammlung Maria und Hans-Jörgen Heuser, Hamburg. Ausst.-Kat. Französische Keramik, Slg. Heuser, Kestner-Museum, Hannover 1974, S. 152 (identisch). € 500 - 600

613


quittenbaum.com

614

615

614      EMILE GALLÉ, Nancy

615      EMILE GALLÉ, Nancy

Deckelterrine, um 1872 H. 18,5 cm. Ausführung in St. Clément. Rötliche Fayence, sog. 'Terre de Lorraine'. Weiße Glasur mit blauem Reliefdekor, unterschiedliche Gemüse­ motive, Erbsen, Lauch, Sellerie, Artischocke und Blüten. Sign.: Gallé Nancy Editeur (blauer Schriftzug) St. Clément Tre Lorne (Terre de Lorraine, blauer Stempel). Kleine Beschürfung am Knauf. € 500 - 600

Fabeltier, Fo Hund, um 1880 H. 16 cm. Ausführung: wohl Faiencerie de Saint Clément. Fayence, rotbrauner Scherben, weiß glasiert, polychrome Bemalung. Blumenmotive, Deckel mit einer Frucht als Knauf, feines Craquelé. Eingesetzte Glasaugen. Nicht sign. Deckel mit Fehlstelle, Stand an der Kante restauriert. € 800 - 1.000

616      EMILE GALLÉ, Nancy Kanne 'Fumeur', 1884 Beidseitig abgeflachter Korpus mit Bandhenkel. H. 26,7 cm. Bräunliche Fayence, glasiert, mit feinem Craquelé. Polychrome Malerei, Motiv eines Rauchers nach Adriaen van Ostade, der Korpus sonst dunkel bronzefarben. Am Boden sign.: Emile Gallé Nancy déposé EG Lothringer Kreuz (leicht reliefierter Schriftzug mit einer Kanne). Vgl. Kat. Keramik von Emile Gallé, Düsseldorf 1981, Nr. 178, Gegenstück. € 1.400 - 1.700

616


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Steingut-Frankreich

617      EMILE GALLÉ, Nancy Kanne 'Fritellino', 1882-84 Nach einer Figur von Jacques Callot, auf einer Trommel sitzender ­bärtiger Musikant mit Mandoline. H. 40,5 cm. Rötliche Fayence, weißliche Glasur, verziert mit polychromen Blütenzweigen, Vögeln und Insekten. Am Boden sign.: EG, Lothringer Kreuz (brauner Stempel). Ausbesserungen. Kat. Keramik von Emile Gallé, Düsseldorf 1981, Nr. 93G. € 4.400 - 5.000


quittenbaum.com

618

619

618      EMILE GALLÉ, Nancy Schale, um 1885 H. 9,5 cm. Rotbraune Fayence, 'Terre de Lorraine', weiß glasiert, Malerei in mauvem Camaieu, Motiv mit Gehöft und Blüten, goldgehöht. Sign.: E. Gallé Nancy (mauver Schriftzug). Fachgerchrecht restauriert. Kat. Nancy 1900, Münchner Stadtmuseum, 1980, Nr. 72 b. € 350 - 400

619      EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Monnaie du pape', um 1885 Asymmetrische Helmform auf vier Füßen. H. 17,5 cm. Gelbliche Fayence, matt glasiert. Leicht relie­ fierter Dekor. Motiv mit Ranken des Judaspfennigs, an der Mündung Fabeltier. Sign.: Emile Gallé Nancy Modèle déposé (geprägter Schriftzug auf einem Blatt). € 900 - 1.000

620      EMILE GALLÉ, Nancy Paar Henkelvasen 'Lansquenets', um 1885 Balusterform mit gewinkelten Handhaben. H. 36,7 cm. Fayence, rotbrauner Scherben, 'Terre de Lorraine', glasiert mit feinem Craquelé. Frontseitig Darstellung von zwei Landsknechten in polychro­ mer Malerei. Der Grund mit reliefierten Rosetten, bronzefarben bestäubt. Am Boden sehr undeutl. gemarkt: EG Lothringer Kreuz Déposé Emile Gallé Nancy 307 (brauner Schriftzug). Die Henkel am Ansatz alt restauriert. € 1.800 - 2.000 620


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Steingut-Frankreich

621      EMILE GALLÉ, Nancy Schreibzeug, um 1885 Bewegter Rocaille-Korpus mit zwei Tintenfässern, einer Dose und einer großen Ablage. H. 15,8 cm. Rotbraune Fayence, weiß glasiert und vergoldet. Zwei Reserven mit 'holländischen' Küstenland­ schaften in braunem Camaieu. Sign.: E. Gallé déposé (brauner Schriftzug). An der Unterseite der Dose schwer lesbare Widmung 'Offert à mr....par....' € 2.000 - 2.400

621

622      EMILE GALLÉ, Nancy Schreibzeug, um 1885 Bewegter Rocaille-Korpus mit zwei Tinten­ fässern und einer Dose. H. 15,3 cm. Hellbraune Fayence, weiß glasiert, gold gehöht. Hirschjagd in rotbraunem Camaieu. Hinten sign.: E. Gallé Nancy (rotbrauner Schriftzug). Deckelgriff restauriert. € 1.800 - 2.000

622

623      EMILE GALLÉ, Nancy

623

Jardiniere, um 1889 Spitzovale Form mit Bügelhenkel. H. 23,5 cm. Hellbraune Fayence, glasiert. Reliefierter Dekor mit vier Monstrenköpfen, Voluten, aufwendige Ver­ goldung, Kartusche mit polychromer Marine. Am Boden flächendeckende Firmierung und Signatur, Wappenschild mit gallischem Hahn und Lothringer Distel EG Lothringer Kreuz Nancy, Modèle déposé, Emile Gallé fecit. Haarrisse, partiell restauriert. € 900 - 1.000


quittenbaum.com

624      GEORGES FIRMIN HOENTSCHEL, Paris Vase, um 1895 Hohes Oval mit einschwingender Schulter, gera­ dem Hals und leicht umgeklapptem Mündungs­ ring. H. 21,4 cm. Steingut, Laufglasur in Alkaliweiß und Graugrün über Braun. Sign.: Künstlersignet (geprägt), undeutliche Ziffern (geritzt). Winzige Bestoßung am Stand. € 3.000 - 3.500

624

625      L'HERMINÉ PÈRE & FILS, GUERIN & CIE., Orchies

626      EDMOND LACHENAL, Chatillon-sous-Bagneux

Drei Commedia dell'arte-Figuren, 1920er Jahre Columbine, H. 32,2 cm; Pierrot, H. 33,8 cm; Clown, H. 34 cm. Entwurf: Dax. Helles Steingut, polychrome Glasurmalerei. Auf dem Sockel bez.: DAX (schwarz, auf Glasur gemalt). Pierrot zus. mit Herstellermarke ORCHIES NORD. Pierrot mit leichtem Haarriss am Sockel, Clown ebenfalls am Sockel hinten restauriert. € 1.000 - 1.200

Henkelvase 'Bamboux', um 1900 H. 14 cm. Steinzeug, bräunlicher Scherben. Türkisblaue Glasur mit feinem Craquelé, schwarzer Bambusdekor. Sign.: LACHENAL 4 (schwarzer Schriftzug). Duncan, The Paris Salons, Bd. IV, Woodbridge 1998, S. 268. € 300 - 400

625

626


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Steingut-Frankreich

627

628

627      EMILE LENOBLE, Choisy-le-Roi

628      GEORGES SERRÉ, Paris

Vase, 1920er Jahre Kugelform mit eingezogenem Hals, leicht umgeklappter Mündung. H. 13,7 cm. Steinzeug, pigmentiert hellbeige und grüngrau glasiert, umlau­ fender stilisierter Dekor. Bez.: Künstlersignet Le, Spirale, 23 S, 134 (geritzt), 232 (schwarz, gemalt). € 1.400 - 1.500

Vase, um 1930 Rund, auf leicht ausgestelltem Stand, kleiner Mündungsring. H. 15,4 cm. Steingut, cremeweiß und weiß glasiert, reliefierter stilisierter Dekor. Sign.: GS (geprägt). € 1.400 - 1.500

629      MANUFACTURE NATIONALE DE SÈVRES Kleiner Krug, um 1900 H. 8,2 cm. Steinzeug, Kristallglasur in Orange auf Beige-Blau-Grau. Florale Silbermontierung am Stand. Bez.: ASCANIO RB in der Raute. Henkel mit mehreren Rissen. € 350 - 400

629


quittenbaum.com

630      CHARLES CATTEAU Vase 'Fruits et rubans', 1922 H. 26,7 cm. Ausführung: Boch Frères, La Louvière. Graues Steingut, weiß glasiert mit Emailmalerei in Dunkel- und Hellblau, Gelb, Violett und Orange, graues Craquelé. Bez.: Herstellermarke (schwarzer Glasurstempel), 268 (geritzt), D 745/ ct (schwarz, gemalt). Vgl. Corrieras, L'Homme de Keramis Charles Catteau, Paris 1991, S. 3, Abb. 3 u. 4. € 300 - 400

631      CHARLES CATTEAU Vase, um 1920 H. 21,3 cm. Ausführung: Boch Frères, La Louvière. Helles Steinzeug, seladongrüne Glasur. Sign.: Ch. Catteau D. 1386 (schwarzer Schriftzug) und bez.: Grès Keramis (geritzt), 904 (geprägt). € 600 - 800

630

632

631

633


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Steingut-Frankreich / Sonstige

632      CHARLES CATTEAU Vase 'Biches bleues', um 1924 H. 30,7 cm. Ausführung: Boch Frères, La Louvière, Steingut, polychrom emailliert auf weißem, craqueliertem Grund. Bez.: Werkstattmarke (blauer Glasurstempel), D. 943 (schwarz, gemalt). Vgl. Corrieras, L'Homme de Keramis Charles Catteau, Paris 1991, S. 62. € 900 - 1.000

633      AMPHORA-WERKE, RIESSNER, TurnTeplitz Golfspieler, vor 1918 H. 35 cm. Steingut, polychrom glasiert, Schläger aus Metall, cremeweiß lackiert. Bez.: IMPERIAL AMPHORA TURN, AMPHORA, Krone, AUSTRIA, 4894 37 (geprägt). Restauriert. € 700 - 800

634      LEOPOLD ANZENGRUBER, Wien Afrikanerin, um 1950 H. 32,5 cm. Majolika, dunkelbraun, schwarz und weiß glasiert. Patinierte Messingringe. Bez.: 15 ANZENGRUBER HANDMADE IN AUSTRIA (geprägt), P (geritzt), originales Qualitätsetikett. € 700 - 800

634

635

635      SIEGFRIED MÖLLER

636      DEUTSCHLAND

Kaffeeservice 'Köln', um 1928 Sieben Teile. Kaffeekanne, H. 17 cm; Milchkanne, H. 7,4 cm; Zuckerschale, H. 6,9 cm; Tassen mit Untertellern, H. 5 cm; Teller, Dm. 14,7 cm. Ausfüh­ rung: C. & E. Carstens Steingutfabrik, Hirschau. Steingut, polychromer Spritzdekor auf Cremeweiß. Bez.: Werkstattsignet. Vgl. Krüger, Der Ausdruck des Wesentlichen, Holzminden 2012, S. 19. € 750 - 900

Enghalsvase, 1950er Jahre H. 26,7 cm. Steingut, in Brauntönen auf Creme­ weiß glasiert. Bez.: Künstlersignet (nicht identifi­ ziert), 84 (geprägt). € 200 - 300

636

637      JULIUS DRESSLER, Biela Henkelvase, um 1915 H. 37,5 cm. Steingut, hummerrot, cremeweiß, gelb und dunkelgrün glasiert. Undeutl. bez. A(...) 1094 (geprägt), 383 (braun, gemalt). Winzige Glasurabplatzungen. Am Stand seitlich restauriert, flache Bestoßung darunter. € 300 - 400

637


quittenbaum.com

638      MAX LAEUGER

639      LUDWIG KÖNIG

Deckelvase 'Zitronen', 1921-25 H. 45 cm. Ausführung: Großherzogl. MajolikaManufaktur Karlsruhe. Majolika, gelb auf weiß glasiert, schwarze und grüne Schlickerbemalung. Bez.: Manufakturmarke, 1801, PROF. LÄUGER Made in Germany, Ep, undeutl. Zeichen (geprägt). Deckel am Rand restauriert. € 1.900 - 2.300

Reiter, 1925-33 H. 27 cm. Ausführung: Majolikamanufaktur Karlsruhe. Majolika, uranrot glasiert. Bez.: LK, Manufakturmarke, 1728, Made in Germany, 2 (geprägt). € 400 - 500

639

638


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Sonstige

640      MAX LAEUGER, Kandern Vase 'Abendstimmung', 1897 H. 38,2 cm. Majolikascherben, dunkelblau glasiert mit Schlickermalerei in Grün, Braun, Orange und Weiß, Craquelé. Bez.: MLK GESETZL GESCHZT (geprägt), 39 V (geritzt). Flache Bereibungen im Schlicker. € 700 - 800

641      MAX LAEUGER, Kandern Vase 'Glockenblumen', um 1897 H. 17,2 cm. Majolika, weiß engobiert, grün und dunkelblau glasiert, Schlicker­ malerei in Braun und weißlich Grün. Bez.: MLK GESETZL. GESCHZT, MUSTER GESETZL. GESCHTZT (geprägt), 46, H (geritzt). Stellenweise retuschiert. € 400 - 600

642      MAX LAEUGER, Kandern Vase 'Gold-Mosaik', um 1906 Ovalform mit runder Schulter und kurzem Hals. H. 25,8 cm. Majolika, weiß engobiert, Malerei in Grün, Schwarz und Cremeweiß, partiell eingelegte Gold­ folienstückchen. Bez.: MLK GESETZL. GESCHZT, MUSTER GESETZL. GESCHTZT (geprägt), 368, S (geritzt). € 1.500 - 1.800

640

641 642


quittenbaum.com

644

645

644      HANS EDUARD VON BERLEPSCH-VALENDÀS Henkelvase, um 1905 H. 21,9 cm. Ausführung: Reinhold Merkelbach, Grenz­ hausen. Steinzeug, kölnischgrau glasiert, kobaltblauer Reliefdekor. Bez.: 1963 (geprägt). € 200 - 300

645      HANS EDUARD VON BERLEPSCH-VALENDÀS 643

643      R. W. MARTIN BROTHERS, London-Southall Vase, 1869 Hohe Balusterform auf Scheibenfuß. H. 43 cm. Geritztes Steinzeug, in Brauntö­ nen glasiert, weißlich emailliert mit Pflanzendekor. Sign.: II-1869 R. W. Martin Brothers London - Southall (geritzt, seitlich und am Boden). € 3.800 - 4.200

Vase, um 1905 H. 15 cm. Ausführung: Reinhold Merkelbach, Grenz­ hausen. Steinzeug, graugrün glasiert, kobaltblauer reliefierter Dekor. Bez.: +, 1967 (geprägt). € 200 - 250


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Sonstige

646

647

646      RICHARD RIEMERSCHMID

647      MINTONS CHINA WORKS, Stoke-on-Trent

Bierseidel, 1908 Eule als Daumenrast. H. 14,3 cm. Ausführung: Rein­ hold Merkelbach, Grenzhausen. Steinzeug, kölnisch­ braun glasiert. Zinndeckel. Bez.: REINHOLD MERKEL­ BACH GRENZHAUSEN (dreizeilig), M 2025 (geprägt). Ausst.-Kat. Richard Riemerschmid, Münchner Stadtmuseum, München 1982, S. 342, Nr. 432a. € 200 - 300

Übertopf, um 1900 H. 36,3 cm, Dm. 43 cm. Majolika, polychrom glasiert, Fadenrelief mit drei Pfauen in Landschaft. Bez.: Mintons Ltd (schwarzer Glasurstempel), weitere Marke (erhaben), undeutl. Nummerierung (geprägt). Brandrisse. € 1.000 - 1.200

648

648      HERMANN MUTZ, Altona Drei Henkelvasen, 1899-1913 H. 7,8-28 cm. Steinzeug, polychrom matt glasiert. Bez.: MUTZ ALTONA, Modellnummern 480, 1165 (geprägt). Größte Vase an der Mündung restauriert. Vgl. Ausst.-Kat. Hermann und Richard Mutz, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Hamburg 2002, S. 131. € 400 - 500

649      RAKONITZER SCHAMOTTEWAREN-, MOSAIKPLATTEN UND OFENFABRIK JOHANN FÜRST VON LIECHTENSTEIN, Rakonitz, Böhmen Bildplatte, um 1910 Frau, eine Topfpflanze tragend. 56 x 19,5 cm. Stein­ gut, polychrom glasiert, reliefierter Dekor. Mehrfache Bez.: RAKO. Metall, Holz. Bez.: Herstellerbez. auf der Rückseite. € 1.600 - 1.800

649


quittenbaum.com

651

651      HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Tasse, 1907 H. 6 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit blühenden Disteln. Bez.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Fenster, Auf­ tragsnr. 11, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). Dabei: zugehöriger, restaurierter Unterteller. € 700 - 800

650

650      HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Koppchen mit Unterschale, 1902 Achteckige, leicht ausschwingende Form. H. 5,7 cm, Dm. 11 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Willem Hart­ gring. Motive mit blühendem Mohn und zwei Vögeln. Bez.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Fenster, Dekor-Nr. 916, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug), Koppchen außerdem 131 (reliefiert). Billeter, Objekte des Jugendstils, Museum Bellerive, Zürich, S. 219, Nr. 411. € 1.500 - 1.600

652

653


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Sonstige

654

652      HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Henkelvase, 1911/12 H. 16,5 cm. Steingutscherben, polychrome Malerei von J.W. van Rossum. Floraler Dekor. Bez.: Storchenmarke mit Krone (grauer Glasurstempel), 686, Künstlersignet JWR (schwarz, gemalt). € 300 - 400

653      HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Große Vase, wohl 1911/12 Balusterform mit ausgestellter Mündung. H. 49,8 cm. Helle Fayence, poly­ chrome Malerei; Dekor mit Vogel inmitten von Blumen. Bez.: Storchenmarke mit Krone, Fenster, 552 (schwarz, auf Glasur), W 1719 (geritzt). € 1.000 - 1.200

655

654      LUDWIG SCHARVOGEL, München Bierseidel, um 1900 H. 13,2 cm. Entwurf: Theodor Schmuz-Baudiss. Steinzeug, reliefiert, braun glasiert. Bez.: Werkstattmarke SKM, Künstlersignet TSB. Haarrisse innen, oben am Rand winzige Fehlstelle, nach aussen ca. 2 cm fortgesetzt. € 400 - 600

655      J. VON SCHWARZ, Nürnberg Zierfliese, um 1900 20,1 x 12,1 cm. Entwurf: Carl Sigmund Luber. Steingut, polychrom glasiert, Fadenrelief. Mädchen inmitten von Blumen. Bez.: XIII (schwarz, gemalt). Rückseite: CH (...) (undeutlich geprägt). Ecken an der Rückseite an mehreren Stellen bestoßen. € 500 - 600

656      FACHSCHULE TEPLITZ Vase, um 1902 H. 19,4 cm. Steingut, hellbraun und blau auf Weiß glasiert. Bez.: FachschulSignet (geprägt). € 300 - 400 656


quittenbaum.com

657

658

657      JOSEPH MARIA OLBRICH

658      CHRISTIAN NEUREUTHER

Henkelvase, um 1912 H. 17,1 cm. Ausführung: Villeroy & Boch, Mettlach. Steingut, hellblau auf Grau glasiert, mit Kristallglasur, weiß und orangerot. Bez.: Merkurmarke (schwarzer Stempel, undeutl.) Haarriss von der Mündung hinunter (mind. 4 cm). € 800 - 900

Übertopf, um 1902 H. 19,7 cm. Ausführung: Wächtersbacher Steingutfabrik, Schlierbach. Steingut, in Grüntönen auf Schwarz glasiert. Bez.: Marke der Kunstabteilung (geprägt). € 300 - 400

659      CHRISTIAN NEUREUTHER Aufsatzschale, um 1902 H. 12,6 cm, 21 x 21 cm. Ausführung: Wächters­ bacher Steingutfabrik, Schlierbach. Steingut, anthrazitgrau glasiert mit dunkelgrünem Craquelé, umlaufend Fries aus stilisierten Blättern und Bee­ ren. Bez.: Marke der Kunstabteilung K.A.W. C.N., 6147 (cremeweißer Glasurstempel). € 500 - 600

659


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Sonstige

660

661

660      MARTIN WIEGAND, München Die Erziehung des Bacchus, nach Franz v. Stuck, um 1910 H. 19,3 cm. Entwurf: Franz von Stuck, um 1899. Beigefarbene Terracotta. Am Boden bez.: Martin Wiegand MÜNCHEN, Werk­ stattmarke (geprägt). Kopf des Knaben restauriert. € 100 - 150

661      ERNST WAHLISS, Turn-Teplitz/Wien Zwei kleine Vasen, um 1900 H. 12,5 cm. Steingut, mattbraun auf Cremeweiß glasiert, Gold. Bez.: Manufakturmarke (roter Glasurstempel), 2486 (geritzt), 9486, 9895, 19 (grau, gemalt). € 400 - 500

662      A. MEISSNER Frauenportrait, um 1900 Im Profil. Bewegte Rahmung. 45 x 45 cm. Ausführung: Ernst Wahliss, Turn-Teplitz/Wien. Steingutscherben, polychrom gla­ siert mit Gold. Bez.: A. MEISSNER. Rückseite: Made in Austria Ernst Wahliss Turn-Wien (geprägt). € 3.000 - 3.500 662


quittenbaum.com

663

663      JOHANNA MEIER-MICHEL Krinoline 'Sommer', um 1912 H. 29,5 cm. Ausführung: Wiener Keramik. Steingut, blau, violett, grün und gelb auf Weiß glasiert. Rocksaum bez.: MEIER, Werkstattmarke Wiener Keramik. Innen: 23 (geprägt). Langer Haarriss innen und außen bis über den Hut; Glasurfehler an einer Falte des Rocks. € 700 - 900

664      FRANZ SAUTNER Tänzerin als Lampenfuß, um 1910 H. 43 cm. Ausführung: Wiener Kunstkeramische Werkstätten, Wien (zuge­ schrieben). Steingut, polychrom glasiert. Bez.: F. Sautner (geritzt), 1076 D (geprägt). Brandrisse, kleine Abplatzung am Rand des Gewandes. € 700 - 800

665

664

666


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Keramik - Sonstige

665      VALLY WIESELTHIER Teekanne, um 1942 H. 17,8 cm. Ausführung: Werkstatt Vally Wie­ selthier, USA. Rötlichbraunes Steingut, braun/ anthrazitschwarz glasiert. Bez.: VW (geritzt). Flache Bestoßung innen am Deckel. Hörmann, Vally Wieselthier, Wien 1999, S. 307, WV-K 839. € 400 - 500

666      VILMOS ZSOLNAY, Pécs Deckeldose, 1906-18 H. 12,7 cm. Steingut, violett-goldene Eosinglasur. Bez.: 6898, Siegelmarke, M (geprägt). € 800 - 1.000

667      VILMOS ZSOLNAY, Pécs Kanne, um 1925 Langgezogene Tropfenform mit leicht ausgestell­ tem Stand, als Henkel eine nur mit einem Tuch bekleidete Männerfigur. H. 50,8 cm. Steingut, silbergelbe Eosinglasur. Bez.: 5988, Siegelmarke, 86 (geprägt). Schnaupe restauriert. € 1.500 - 1.800 667


quittenbaum.com

668

668      J. & J. KOHN, Wien Kinderstuhl, um 1900 H. 71,5 cm, 41 x 38 cm. Buchenbugholz, Buchenschichtholz, dunkel gebeizt, ornamentaler Dekor. Bez.: Herstelleretikett. € 800 - 900

669      GUSTAV SIEGEL

669

Armlehnstuhl '725', 1903 H. 88,5 cm, 56 x 54 cm. Ausführung: J.&J. Kohn, Wien. Buchenbugholz und -schichtholz, dunkel gebeizt, cremeweiß und schwarz gemusterter Textilbezug. Nicht bez. Bezug ergänzt. Renzi, Il mobile moderno, Mailand 2008, S. 102f. € 800 - 900

670      JOSEF HOFFMANN Hocker '728', um 1907 H. 50,5 cm, Dm. 38 cm. Ausführung: J. & J. Kohn, Wien (zugeschrieben). Buchenrundholz, Bugholz, Polsterung mit Stoffbezug. Nicht bez. Bezug ergänzt. Vgl. Ostergard, Bent Wood and Metal Furniture, New York 1987, S. 261. € 1.700 - 1.900

671      THONET, Wien Stuhl 'Nr. 13', 1859 H. 89 cm, 42,5 x 54,5 cm. Buchenbugholz und -schichtholz. Bez.: THONET (Stempel). Ohne Geflecht, mit zweitem Ring. Mang, Thonet, Wien 1982, S. 55. € 700 - 900 670

671


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Möbel

673      THONET, Wien Zeitungsständer, um 1900 H. 59 cm, 46 x 25 cm. Buchenbugholz, Schichtholz, dunkel gebeizt. Nicht bez. € 800 - 900

674      THONET, Wien Garderobe 'Nr. 6', um 1904 H. 195 cm, 146 x 30 cm. Buchenbugholz, auf ­Mahagoni gebeizt, Buchenschichtholz, dunkel gebeizt, Stahlblech, taubenblau lackiert. Vgl. Renzi, Il mobile moderno, Mailand 2008, S. 120f. € 1.200 - 1.400

672

672      THONET, Wien Blumenständer, um 1900 H. 122 cm, 35,5 x 34,5 cm. Buchenholz, Buchenbugholz, Schichtholz, dunkel gebeizt. Bez.: Herstelleretikett. € 800 - 900

674

673


quittenbaum.com

675      WIEN Kaffeehaustisch, um 1910 H. 73,5 cm, 50 x 50 cm. Buchenholz, Buchenschichholz, Kugeln, schwarz lackiert, Messingblech, gehämmert. € 700 - 800

676      C. R. MACKINTOSH (im Stile von) Zwei Rahmen, um 1905 H. 60,3 x 35 x 3,5 cm. Ausführung: wohl Wien. Eichenholz, dunkel gebeizt, versilberte Zinneinlagen. € 600 - 700

675

676

677      JULES CAYETTE, Nancy Beistelltisch, 1920er Jahre H. 60,5 cm, 69 x 50 cm. Mahagoni, Mahagonifurnier, Perlmutteinlagen. Sign.: J Cayette Nancy. € 3.000 - 3.500

678      EDOUARD DIOT, Paris Buffet, um 1905 Zentraler Korpus mit zwei Seitenteilen. Gebogene Abschlüsse, Kassettierungen. H. 205 cm, 199 x 58 cm. Nußbaumholz, geschnitzt, Bronzegriffe und Beschläge, Glas. € 2.800 - 3.500

679      EDOUARD DIOT, Paris Esstisch, um 1905 Auf Säbelbeinen und Zwischenstützen. H. 73 cm, 116 x 110 cm. Geschnitztes Nußbaumholz. € 500 - 600 677


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Möbel

678

680      EDOUARD DIOT, Paris Stuhl, um 1905 Trapezförmiger Sitz auf vier Beinen, geschwungene Strebe zwischen Vorder- und Hinterbeinen, Rückenlehne gepolstert mit eingepassten Zargen. H. 96 cm, 41 x 47 cm. Geschnitztes Nußbaumholz, rotbraunes Leder, Polsternägel. € 150 - 200

680 679


quittenbaum.com

683

681

681      FRANKREICH

683      FRANKREICH

Zwei Wandelemente 'Schlafmohn', um 1910 H. 50,5 cm, 23,5 x 13 cm. Geschnitztes Eichenholz. Unbez. € 520 - 600

Zwei Beistelltische für Raucher, um 1935 H. 71-72 cm. Stahlblech, Stahlrohr, verchromt, schwarzer Kunststoff bzw. Spiegelglas. € 80 - 100

682      FRANKREICH

684      EMILE GALLÉ, Nancy

Galuchat-Schreibtischuhr, 1930er Jahre Spitzbogiges Gehäuse. H. 20,7 cm. Auf gequetschten Messingfüßchen mit Galuchat (Rochenleder) belegtes Holzgehäuse. Weiß emailliertes Zifferblatt mit arabischen Zahlen. Werk gest.: FRANCE. Werk gehfähig. € 800 - 900

Schirmständer 'Chardons', 1890er Jahre Mit Tragegriff. H. 53,8 cm. Nußbaum, mit unterschiedlichen Edelhölzern furniert und intarsiert. Motiv mit blühenden Disteln. Sign.: Emile Gallé Nancy EG Lothringer Kreuz (Brandstempel). Leichte Alters- und Gebrauchsspuren, rückseitig Verstärkung. € 800 - 1.000

682

684 685


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Möbel

685      EMILE GALLÉ, Nancy

686      HUGNET FRÈRES, Paris

Tablett, um 1905 Gerolltes Blatt. 62,8 x 29,5 cm. Nußholz, geschnitzt, intarsierter Dekor aus unterschiedlichen exotischen Hölzern. Sign.: Gallé. € 1.500 - 1.600

Schrank mit Vitrinenfächern, um 1904 Rechteckige Kastenkonstruktion auf sechs Füßen, runder Abschluß. H. 208 cm, 174 x 55 cm. Eichenholz, geschnitzt. Aus Edelhölzern intarsierter und geschnitzer Eukalyptusdekor. Beschläge aus Bronze, Glas. Auf der Rückseite gest.: A. HUGNET AMEUBLEMENTS PARIS 69, FAUBG ST. ANTOINE (2x). Dabei: Fünf Schlüssel. Mannoni, Mobilier 1900 - 1925, Paris 1977, S. 47. € 3.000 - 4.000


quittenbaum.com

687      LOUIS MAJORELLE, Nancy Sofatisch, 1920er Jahre Runde Tischplatte mit hochstehendem Rand auf vier Tatzenbeinen. H. 44,5 cm, Dm. 59 cm. Nußholz, Tischplatte aus versetzten Palisanderholzsegmenten. Sign.: Intarsierte Herstellermarke. € 900 - 1.200

687

688      NANCY Beistelltisch, 1920er Jahre H. 77 cm, 44 x 42 cm. Geschnitztes Nussbaumholz. € 80 - 100

689

688

689      DEUTSCHLAND Blumensäule, um 1900 H. 101 cm, 31 x 29 cm. Eichenholz, geschnitzt. € 600 - 700


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Möbel

690      DEUTSCHLAND Armlehnstuhl, um 1905 H. 119 cm, 59 x 52 cm. Nußholz, geschnitzt, gestreifter Samtbezug. € 100 - 120

690

691      DEUTSCHLAND Spiegel 'Venezianerin', 1930er Jahre 78 x 58,5 cm. Holz, Wurzelholzfurnier, geschliffenes Spiegelglas. Intarsiert bez.: Venezianerin. € 900 - 1.000

691


quittenbaum.com

692      RICHARD RIEMERSCHMID Holzhaus 'Brigitte IV', 1926 Ausführung: Holzhaus und Hallenbau Kowalsky & Glasser, München. Das Gebäude wird demontiert und verpackt versteigert (ohne Sockel). Ein Kostenvoranschlag für den Wiederaufbau liegt vor. Zwei Stockwerke. Maße außen: 7,65 x 7,65 m. Innen wohl ca. 100 qm Wohnfläche. Fenster: doppelt verglast, Holzrahmen, weiß gestrichen. Boden UG und OG: Holzplanken. Wände: Tafelbauweise, Holztafeln (wohl Nuss), Zwischenräume mit Dämmmaterial gefüllt. Schornstein/Kamin als einziger Teil gemauert, für Ölheizung (wohl nicht inklusive). Einrichtung: Erdgeschoss: Küche: Einbauküchenmöbel Geschirrregal Waschbeckenunterschrank kleine Kommode Hocker Flur: kleine Kommode Esszimmer: Aufsatzschrank Eckbank Tisch 4 Stühle '525.1', 1923. H. 95 cm; 40 x 45,5 cm. Eichenholz, Bastgeflecht. 2 Armlehnstühle '525.2', 1923. H. 93,2 cm; 62 x 50 cm. Eichenholz, Bastgeflecht. Einbauschrank Wohnzimmer-Alkoven: Eckbank 2 Einbau-Vitrinen 1. Stock: Schlafzimmer: Einbauschrank Bad: Waschbeckenunterschrank 2 Ablagen Mädchenzimmer: Bett Einbauschrank Anzahl der gedrechselten Deckenleuchten: 9.


J ugendstil -A rt D ĂŠco | 16. November 2016 MĂśbel


quittenbaum.com

Das Haus stand bis 1983 in der Gartenstadt Pullach bei München, die seit 1924 ebenfalls ein Projekt Riemerschmids war. Der fachgerechte Abbau wurde begleitet von der Architektursammlung der TU München. Im Moment ist es in seine Einzelteile zerlegt in Containern eingelagert. Stühle: TUM 37B/3/4319/1986/4319. Richard Riemerschmids Holzhäuser aus den 1920er Jahren illustrieren seine Reformbestrebungen im Bereich des Sozialen Bauens. Pionierarbeit leistete er bereits 1907 mit seinen Bebauungsplan für die erste deutsche Gartenstadt Hellerau bei Dresden, die er gemeinsam mit Wolf Dohrn und seinem Schwager Karl Schmid, dem Gründer der ,Deutschen Werkstätten für Handwerkskunst‘ ins Leben rief. Ziel war es, den Arbeitern der prosperierenden Produktionsstätte, in der Riemerschmid seine ,Maschinenmöbel‘ und das ,Dresdner Hausgerät‘ anfertigen ließ, erschwinglichen Wohnraum in einer gesunden Umgebung in der Nähe des Arbeitsplatzes zu bieten - nach dem Vorbild englischer Gartenstädte, die als Antwort auf überfüllte Mietskasernen in den Industriestädten entstanden. Hellerau galt als „erste deutsche Gartenstadt mit eigener industrieller Basis“ (Arnold, S. 332). Zur Vorbereitung des Bebauungsplans ermittelte Richard Riemerschmid mit einem Fragebogen die Bedürfnisse und Wohnwünsche der Arbeiter, um menschengerechte Häuser zu schaffen. Hermann Muthesius und Heinrich Tessenow gehörten neben Riemerschmid zu den Architekten der Anlage, die neben den Fabrikgebäuden aus Reihenhäusern mit Gärten, freistehenden Häusern, öffentlichen Einrichtungen sowie geräumigen Villen für den Mittelstand besteht. Das Haus ,Brigitte IV‘ gehört zu den ersten zerlegbaren Fertighäusern aus Holz, die Richard Riemerschmid in den 1920er Jahren entworfen hat. Aufgrund des Rohstoffmangels nach dem Ersten Weltkrieg gewann Holz als Baumaterial an Bedeutung, da es schnell und kostengünstig zu beschaffen war. Die ersten Modelle wurden 1922 auf der Deutschen Gewerbeschau in München gezeigt. Ab 1925 realisierte die Münchner Holzhaus und Hallenbau Gesellschaft Kowalsky und Glasser Riemerschmids Entwürfe. Diese errichtete ihre Häuser in Tafelbauweise mit Sägemehl als Isolation, um eine besonders hohe Wärmedämmung zu erzielen. 1927 wurden die Modelle ,Augusta‘, ,Brigitte VI‘ und ,Andreas‘ auf der Ausstellung ,Das Bayerische Handwerk‘ auf dem Messegelände der Theresienhöhe in München präsentiert (Historisches Foto, Innenaufnahme Brigitte VI). Die Häuser, die Käufer per Katalog bestellen konnten, sollten auf engem Raum allen notwendigen Komfort bieten. Modell ,Brigitte‘ gab es in sieben Größen, die auf Anfrage produziert wurden. Unser Haus ,Brigitte IV‘ mit Dachboden und Veranda, das 1926 in Pullach bei München entstand, ist ein Typenhaus mittlerer Größe und überzeugt durch einen effizienten Grundriss und funktionale Einbauten im Schiffskabinenstil, bei dem kein Winkel ungenutzt bleibt, worauf der Architekt nach eigenen Worten größten Wert legte: „Es genügt nicht, wenn das Haus einfach und sicher konstruiert, in kürzester Frist aufgestellt werden kann, gegen Wind, Regen und Kälte gut geschützt ist, wenn es gut heizbar und gut eingeteilt ist; in diesen knappen Räumen müssen auch alle kleinen Einzelheiten gut und sorgfältig angeordnet, der Raum muss aufs genaueste bis zur Decke und bis in die letzte Ecke ausgenützt sein...“. Erhalten sind die Küche, Einbauschränke sowie zwei Einbauvitrinen, Sitzbänke und gedrechselte Deckenlampen. Wie viele Exemplare von ,Brigitte IV‘ errichtet wurden, ist nicht bekannt. Der Katalog von Kowalsky und Grasser „Vom praktischen Bauen und sonnigen Wohnen‘ von 1928 führte 50 unterschiedliche Holzhäuser auf. Im Anhang wurden auch die beweglichen Möbel von Riemerschmid zum Kauf angeboten. € 100.000 - 150.000


J ugendstil -A rt D ĂŠco | 16. November 2016 MĂśbel


quittenbaum.com

693

693      HEINRICH VOGELER

694      BELGIEN

Vier Stühle, um 1908 H. 95 cm, 51 x 45 cm. Ausführung: Worpsweder Werkstätte Franz Vogeler (zugeschrieben). Eichenholz, geschnitzt, Geflecht. Sitzkissen mit hellem Stoffbezug. Bez.: HVW (geschnitzt). € 2.500 - 3.000

Frisierkommode, um 1900 Auf konkavem Grundriss mit eingebogenen Beinen eingeschnittener Korpus mit je drei Schubladen, hoher Spiegel mit gebogtem Abschluß. H. 179 cm, 128 x 53 cm. Eichenholz, patinierte Bronzegriffe, geschliffenes Spiegelglas. € 700 - 800

695      ALBERT-EMILE ARTIGUE Plakat 'Parfumerie Sémiramis', um 1905 61,8 x 24,9 cm (Blatt). Ausführung: F. Champenois, Paris. Farblithographie auf Papier, auf Karton aufgezogen. In Passepartout, verglast gerahmt. Hinterlegt. Nicht ausgerahmt beschrieben. € 1.500 - 1.700

694

695


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Möbel - Grafik

696      THÉOBALD CHARTRAN Postkarte 'Sarah Bernhardt' als 'Theodora', um 1898 17,1 x 9,3 cm. Farblithographie und Prägedruck auf dünnem Karton. Für Lefèvre - Utile. Unten rechts bez.: J.E. GOOSSENS, PARIS. LILLE. € 150 - 200

697      GEORGES DE FEURE 'La Fête des Lys aux Etats Unis', 1899 Zwei reichgewandete Damen in einem Garten, eine Blumen­ etagère mit drei Lilien pflegend. 31,5 x 23 cm (Darstellung). Farblithographie auf Papier. Im Stein bez.: de Feure. Blatt bez.: XI, 11. Blatt aus 'Figaro Illustré', Nov. 1899. € 500 - 600

698      EUGÈNE GRASSET

696

Frau im Blumengarten, um 1900 Aus Art et Décoration. 8,8 x 21,7 cm. Farbige Lithographie auf festem Velin. In der Darstellung bez.: EG (im Stein). Auf dem Blatt bez.: Art et Décoration E. Grasset (gedruckt). € 350 - 400

697

699      THOMAS THEODOR HEINE 'Die 11 Scharfrichter', 1900 Portrait der Sängerin Marya Delvard mit elf Teufelsfratzen. 26,3 x 16 cm (Darstellung). Farblithographie auf Papier. Bez.: Die 11 Scharfrichter Münchener Künstler. Links unten im Stein monogr. TTH. Unter der Darstellung bez.: Thomas Theodor Heine (Plakat 1900) Druck: Vereinigte Druckereien vorm. Schön & Maison, München, Wiedergabe durch Fritz Maison, München. Wohl aus Deutsche Kunst und Dekoration XIX. Leicht gebräunt. Gestaucht. Vgl. DKD XIX (1906-07), S. 496; vgl. Hollmann/ Malhotra u.a., Das frühe Plakat in Europa und den USA, Bd. 3, Nr. 1218. € 200 - 300

698

700      ALPHONSE MUCHA 'Juin' aus der Zeitschrift 'Soleil du dimanche', 1897 Blatt aus der Zeitschrift. 30 x 24 cm (Platte); 40,8 x 29,7 cm (Blatt). Farblithographie auf Papier. Im Stein sign. u. bez.: Rougeron Vigneron SC. Unter der Darstellung bez.: JUIN - Aquarelle inédite de MUCHA. Verglast gerahmt. Nicht ausgerahmt beschrieben. € 1.200 - 1.400 699

700


quittenbaum.com

702      ALPHONSE MUCHA Entwurf 'Le Printemps', um 1895 96,7 x 50,5 cm. Aquarell und Gouache auf leichtem Aquarellpapier. Aus zwei Teilen montiert. Nicht sign. Darstellung der Allegorie des Frühlings. Vgl. Rennert 1984, Alphonse Mucha, the complete posters and panels, S. 93, Nr. 18. € 8.000 - 10.000

701

701      ALPHONSE MUCHA 'Documents décoratifs' Tafel 48, 1902 46,4 x 32,9 cm. Farblithographie auf dünnem Karton. Oben rechts bez.: PL 48. In der Darstellung bez.: B.K.Sc. Im Passepartout unter Glas gerahmt. Nachgedunkelt. Partiell besch. Vgl. Ausst.-Kat. Alfons Mucha, Triumph des Jugendstils, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg 1997, Nr. 180; Bridges 1980, Alphonse Mucha, the complete graphic works, S. 106, Nr. L 31. € 1.500 - 1.800

702


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Grafik

703      ALPHONSE MUCHA 'Salon des Cent', 1896 64 x 43 cm. Farblithographie auf dünnem Papier. Aufgezogen. Darstellung der Allegorie der Malerei. Im Stein signiert: Mucha. Bez.: SALON DES CENT. XXme EXPOSITION DU SALON DES CENT (mars - avril 1896), Hall de la Plume, Entrée: 0,50, 31 rue Bonaparte Paris. Unten rechts bez.: Imp. F. Champenois, Paris. Insgesamt in guter Erhaltung. Partiell besch. und rest. Randläsuren. Ausst.-Kat. Alfons Mucha, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München 2009, S. 83, Nr. 12; Sarah Mucha, Alfons Mucha, 2000, S. 54; Ausst.-Kat. Alfons Mucha, Triumph des Jugendstils, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg 1997, Nr. 19; Rennert 1984, Alphonse Mucha, the complete posters and panels, S. 73, Nr. 12. € 12.000 - 14.000


quittenbaum.com

705      THÉOPHILE ALEXANDRE STEINLEN Buchumschlag 'Asche', 1895 20,3 x 26,3 cm (Passepartoutausschnitt). Ausführung: Imprimerie Eug. Verneau, Paris. Farblithographie auf Buchumschlag des Romans 'Asche' von Fernand Vandérem. Im Stein links unten sign.: Steinlen. In Passepartout, verglast gerahmt. Nicht ausgerahmt beschrieben. Crauzat, L'oeuvre Gravé et Lithographié de Steinlein, San Francisco 1983, S. 56, Nr. 167. € 400 - 600 704

704      HEINRICH VOGELER Ex Libris Georg Kühne, 1912 8,9 x 6,4 cm (Darstellung). Radierung auf Bütten. In der Platte monogr. Bez.: EX LIBRIS Georg Kuehne. Georg Kühne war ein Baumwollkaufmann aus Bremen und Plantagenbesitzer in Afrika. Linke obere Ecke leicht geknickt. Rief, Heinrich Vogeler, Das graphische Werk, Worpswede 1983, Nr. 146. € 180 - 200

705

706

706      KURT WENDLER Seidenmalerei 'Paradiesvögel', 1921 26,7 x 42,6 cm. Rechts oben monogr. u. dat. Verglast gerahmt. € 350 - 400


J ugendstil -A rt D éco | 16. November 2016 Grafik - Textil

707

708

707      PETER BEHRENS

708      THEODOR SPIESS

Tafeltuch, acht große und vier kleine Servietten '1210', 1903-05 174 x 198 cm, 65,5 x 66,5 cm; 44 x 43 cm. Ausführung: Gebrüder Kobusch, Bielefeld. Leinendamast; Dekor aus Kreisen und Voluten. Bez.: Künstlersignet PB. Besitzerinitialen Hh (gestickt). Ausst.-Kat. Mass und Freiheit, Villa Stuck, München 2010, S. 32f und Titel. € 2.000 - 2.400

Zwei Tafeltücher 'Palmetten und Iris', 1900 227 x 168 cm. Ausführung: Mechanische Jacquard-Weberei Carl Faber. Jacquard-Austauschgewebe weiß und zart-rosé. Ausst.-Kat. Mass und Freiheit, Villa Stuck, München 2010, S. 178f. € 700 - 800

709

709      ÖSTERREICH Teppich, 1905-10 162 x 185 cm. Baumwolle, Wolle, Kurbelstickerei. Mehrere gestopfte Löcher, ein Loch. € 400 - 500


quittenbaum.com

710      FACHLITERATUR Darmstadt, mit Erg. Band 6 5-bändiger Ausstellungskatalog Darmstadt 19011976. Ein Dokument Deutscher Kunst, Mathildenhöhe, Hessisches Landesmuseum Darmstadt, 22. Oktober 1976 bis 30. Januar 1977. Mit Ergänzungsband 6: Ergebnisband, Darmstadt 1977. € 100 - 120

711      FACHLITERATUR 710

Der Cicerone 36 Hefte. Der Cicerone. Halbmonatsschrift für die Interessen des Kunstforschers und Sammlers, (später 'für Künstler, Kunstfreunde und Sammler'), hrsg. v. Prof. Dr. Georg Biermann. Verlag von Klinkhardt & Biermann, Leipzig, 1917-1930. Jg. 1922, Hefte 1-24; Jg. 1924, Hefte 13-16, 19-24; Jg. 1926, Heft 17; 1928, Bd. 1., geb. Ausgabe. Allg. Gebrauchsspuren. Einbände berieben; Rücken eingerissen. € 200 - 300

711

712      FACHLITERATUR Kunst und Künstler Zwölf Hefte. Kunst und Künstler. Illustrierte Monatsschrift für Kunst und Kunstgewerbe. Redaktion: Karl Scheffler, Verlag von Bruno Cassirer, Berlin 19021931. Jg. 1930/31, (XXIX), Hefte 1-12. Allg. Gebrauchsspuren. Einbände berieben; Rücken eingerissen. € 50 - 100

712

713      FACHLITERATUR

713

Deutsche Kunst und Dekoration Drei geb. Bücher. Alexander Koch, Deutsche Kunst und Dekoration, Bd. V, Oktober 1899 - März 1900, Bd. VI, April 1900 - September 1900, Bd. VII, Oktober 1900 März 1901, Darmstadt. Allg. Gebrauchsspuren. Einbände berieben; Rücken eingerissen. € 100 - 120

714      FACHLITERATUR Innendekoration 25 geb. Bücher. Verlagsanstalt Alexander Koch GmbH Stuttgart (Hrsg.), Zeitschrift Innendekoration. Bd. 1902, 1903, 1905-1908, 1910-1926, 1928, 1930, 1931. Allg. Gebrauchsspuren. Einbände berieben; Rücken eingerissen. € 500 - 600

714

715      FACHLITERATUR

715

Kunstgewerbeblatt 20 geb. Bücher. Kunstgewerbeblatt, hrsg. v. Karl Hoffacker, Fritz Hellwag. Neue Folge, Jg. 1896-1898 (Bd. 7-9), 1900-1905 (Bd. 11-15), 1906-1914 (Bd. 17-25), 1916 / 1916/17 (Bd. 27/28). Allg. Gebrauchsspuren. Einbände berieben; Rücken eingerissen. € 800 - 1.000


J ugendstil -A rt D éco | 15. November 2016 Fachliteratur

716      FACHLITERATUR Konvolut von fünf Büchern: Tiffany; Glas von der Antike bis zum Jugendstil; Objekte des Jugendstils; Jugendstil Floral Funktional; Der Jugendstil in Wort und Bild Robert Koch, Louis C. Tiffany und seine Glaskunst, Bern/Stuttgart 1976; Axel von Saldern, Glas von der Antike bis zum Jugendstil, Sammlung Hans Cohn, Los Angeles/Cal., Mainz 1980; Erika Gysling-Billeter, Objekte des Jugendstils, Bern 1975; Siegfried Wichmann, Jugendstil Floral Funktional, Ausst.-Kat. Bayerisches Nationalmuseum, 23.1. 1984 bis 31.3. 1984, Herrsching 1984; Jean-Paul Bouillon, Der Jugendstil in Wort und Bild, Stuttgart 1985. € 80 - 120

716

717      FACHLITERATUR 'Kunst Gläser' Carl Jaeger/Georg Fraunberger. Kunst Gläser Werktreue Schöpfungen aus alter und neuer Zeit, mit 100 Bildtafeln. München 1922. € 10 - 20

718      FACHLITERATUR René Lalique Glas Félix Marcilhac, René Lalique, Paris 1989. Gebraucht. € 100 - 150

719      FACHLITERATUR Louis Comfort Tiffany Hugh F. McKean, Louis Comfort Tiffany, Weingarten 1981 (Deutsche Ausgabe). € 20 - 30

717

720      FACHLITERATUR

718

Schmuck in Deutschland und Österreich Ulrike von Hase, Schmuck in Deutschland und Österreich 1895-1914, München 1977. Schutzumschlag leicht eingerissen. € 100 - 120

721      JEAN BADOVICI ‘Art Francais contemporain. Maison de rapport de Charles Plumet‘, 1923 28,0 x 24,0 cm. 60 Bll. mit Konstruktionsplänen, Fassadenaufnahmen, Fassaden- und Baudetails und Innenaufnahmen der Avenue Victor Hugo, des Boulevard de Montmorency und des Boulevard Lannes in Orig.-Umschlag des Herausgebers Albert Morancé. Orig.-Umschlag mit Gebrauchsspuren u. einem Fleck links oben, Buchrücken unten besch., Deckblatt leicht gebräunt, Bl. 20 verso fleckig, Bl. 58 oberer Rand gebräunt. € 700 - 800

719

720

721


Henry van de Velde, 1903-04. € 18.000 - 24.000

Theodor Bogler, 1923. € 15.000 - 18.000

Josef Hoffmann, um 1912. € 14.000 - 18.000

Ico Parisi, 1949. € 15.000 - 20.000

Auktion 130

Schools of Design 6. Dezember 2016

Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Theresienstrasse 60 · D-80333 München Tel. +49 89-27 37 02 10 · Fax +49 89-27 37 02 122 · info@quittenbaum.de

www.quittenbaum.de


Daum Frères, Nancy. Vase 'Libellules et renoncules', um 1904. Schätzpreis: E 7.000 - 9.000

Auktion 129

Jugendstil – Art Déco Teil 1 Glas Dienstag, 15. November 2016, ab 14.00 Uhr


J ugendstil -A rt D éco Impressum

Geschäftsführer und Versteigerer

Office Management

Askan Quittenbaum +49 89 273702-113

Ingrid Ilgen +49 89 273702-10

Experten

Buchhaltung

Askan Quittenbaum +49 89 273702-113

Alicja Wika Eduard Egger +49 89 273702-117

Pierre Brossard (Jugendstil, Art Déco) +49 89 273702-118 Faridah Younès M.A. (Kunsthandwerk) +49 89 273702-115

Katalog-Bestellung Alicja Wika +49 89 273702-117

Photographie Kalan Konietzko Mirco Talierco Layout Daniela Neumann Produktion und Druck omb2 Print GmbH, München Website corporate design solutions, München

Logistik und Versand

Presse- und Öffentlichkeits­arbeit

Dirk Driemeyer +49 89 273702-112

Dr. Claudia Quittenbaum +49 89 273702-113

M2 Logistik +49 8121 223015

Askan Quittenbaum Geschäftsleitung

Pierre Brossard

Faridah Younès M.A.

Murano Glas, Schmuck, Jugendstil und Art Deco

Leiter der Abteilung Jugendstil, Art Deco Glas, Keramik, Möbel, Silber, Metall, Kunsthandwerk 17. - 19. Jh.

Kunsthandwerk des 20. Jahrhunderts

+49 (89) 273702-113 askan.quittenbaum@quittenbaum.de

+49 (0) 89-273702-118 pierre.brossard@quittenbaum.de

+49 (0) 89 273702-115 faridah.younes@quittenbaum.de


Q

J ugendstil -A rt D éco Impressum

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 129

Jugendstil-Art Decó

15./16. November 2016

Versteigerungsbedingungen

Conditions of Sale for Auctions

Mit der Teilnahme an der Versteigerung, die live im Internet übertragen wird, erkennt der Bieter nachstehende Bedingungen an:

The translation of these terms and conditions of sale is provided for information only; the German original is the definitive version. Participation in the auction, which will be transmitted live online (for more information please visit our website) implies unconditional acceptance of the following terms and conditions of sale:

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig. Sie wird im eigenen Namen und für Rechnung der Auftraggeber durchgeführt mit Ausnahme der besonders gekennzeichneten Eigenware. 2. Bieter und Käufer haben keinen Anspruch auf deren Bekanntgabe. 3. Die Versteigerung erfolgt in Euro. Der Aufrufpreis wird vom Auktionator festgelegt. Gesteigert wird im Regelfall um jeweils 5% - 10% des vorangegangenen Gebots in Euro. 4.  Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter; manche entsprechen daher eventuell nicht mehr den heute geltenden gesetzlichen Sicherheitsstandards. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (§434 Abs. 1 Satz 1 BGB). Farbige Reproduktionen im Katalog müssen die Gegenstände nicht farbgetreu wiedergeben. Alle Katalogangaben, die nach bestem Wissen und Gewissen gemacht werden, dienen nur der Information; das gilt auch für Angaben über die geographische Herkunft von Objekten. Sie sind nicht vertraglich vereinbarte Beschaffenheit und enthalten keine Garantien im Rechtssinne; das gilt auch dann, wenn Gegenstände im Katalog optisch oder in sonstiger Weise hervorgehoben und / oder außerhalb des Kataloges werblich o.ä. herausgestellt werden. Vereinbarte Beschaffenheit sind nur die Katalogangaben über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz, eine besondere Garantie, aus der sich weitergehende Rechte des Käufers ergeben, wird vom Versteigerer hinsichtlich der entspr. Beschaffenheit ausdrücklich nicht übernommen. Die Vereinbarung über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz begründet auch keine strengere als die im Gesetz vorgesehene Haftung, vgl. §§ 276 Abs. 1, 443, 477 BGB. Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Auf Wunsch des Interessenten abgegebene Zustandsberichte (Condition Reports) dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers. Wird dem Versteigerer vom Käufer vor Ablauf der Verjährung, die – vorbehaltlich einer vorsätzlichen Rechtsverletzung – ab dem Tage der Übergabe des zugeschlagenen Gegenstandes läuft und ein Jahr beträgt, nachgewiesen, daß Katalogangaben über die 'Urheberschaft', 'Signatur','Material', 'Restaurierung' und 'Provenienz' unrichtig sind, wird dem Käufer auf Verlangen der gesamte Kaufpreis (Zuschlagsumme; Aufgeld; Mehrwertsteuer; Folgerechtsanteil) Zug um Zug gegen Rückgabe des Kaufobjektes zurückerstattet; alternativ ist nach Wahl des Ersteigerers der Kaufpreis zu mindern. Schadenersatzansprüche des Käufers wegen Sachmängeln sowie aus sonstigen Rechtsgründen (einschließlich: Ersatz vergeblicher Aufwendungen) sind ausgeschlossen, soweit nicht der Auktionator oder seine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt oder vertragswesentliche Pflichten verletzt hat. Unberührt bleibt die Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Für nicht vorhersehbare oder entfernter liegende Schäden haftet der Versteigerer in keinem Falle. Diese Grundsätze gelten bei Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen des Auktionators entsprechend. 5. Der Versteigerer hat das Recht, Katalognummern zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihe auszubieten oder zurückzuziehen. 6. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf ein Übergebot nicht erfolgt und der vom Einlieferer vorgesehene Limitpreis erreicht ist. Wird dieser Limitpreis nicht erreicht, kann der Versteigerer das Gebot ablehnen oder unter Vorbehalt zuschlagen; in diesem Fall ist der Bieter 4 Wochen an sein Gebot gebunden. Erhält er in dieser Zeit nicht den vorbehaltlosen Zuschlag, dann erlischt sein Gebot. Wird ein Vorbehalt nicht angenommen, kann die Katalognummer ohne Rückfrage an einen Limitbieter abgegeben werden. 7.  Der Versteigerer kann ein Gebot ablehnen; in diesem Fall bleibt das unmittelbar vorher abgegebene Gebot gültig und verbindlich. Geben mehrere Personen das gleiche Gebot ab, so erhält das als erstes eingegangene Gebot den Zuschlag. Bei Meinungsverschiedenheiten und sonstigen Zweifeln am Zuschlag kann der Versteigerer den Gegenstand erneut ausbieten. Der Versteigerer darf für den Einlieferer bis zum vereinbarten Mindestverkaufspreis (Limit) auf das Lot bieten, ohne dies anzuzeigen und unabhängig davon, ob andere Gebote abgegeben werden oder nicht. Zum Schutz des eingelieferten Objekts kann der Versteigerer den Zuschlag unterhalb des Limits an den Einlieferer erteilen; in diesem Falle handelt es sich um einen Rückgang. 8. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung. Mit dem Zuschlag geht die Gefahr für etwaige Verluste, Beschädigungen, Verwechslungen etc. auf den Käufer über. Wird die Erwerbung des Käufers, unabhängig vom Zeitpunkt der Bezahlung, nicht innerhalb von zehn Werktagen nach dem Auktionstermin abgeholt, so gerät der Käufer in Annahmeverzug. Quittenbaum Kunstauktionen lagert die ersteigerten Objekte in diesem Fall auf Kosten des Käufers bei einer Spedition ein. Im übrigen ist der Auktionator nicht verpflichtet, den zugeschlagenen Gegenstand vor vollständiger Bezahlung aller vom Käufer geschuldeten Beträge an den Käufer bzw. den von ihm beauftragten Spediteur herauszugeben. 9. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus der Zuschlagsumme, dem Aufgeld von 23 % und der auf die Zuschlagsumme und das Aufgeld erhobenen Mehrwertsteuer in der jeweils gesetzlichen Höhe (Regelbesteuerung) oder aus der Zuschlagsumme und dem Aufgeld von 29,5 % inklusive MwSt, die nicht ausweisbar ist (Differenzbesteuerung). Nicht besonders gekennzeichnete Objekte werden grundsätzlich differenzbesteuert, besonders gekennzeichnete Objekte werden regelbesteuert. Außerdem ist vom Käufer ein Anteil an der vom Versteigerer zur Abgeltung des gesetzlichen

1. The auction is voluntary and takes place in the name and on the account of the consignor, with the exception of items put up for sale by the auctioneers themselves, which are specifically identified as such. 2. Bidders and buyers have no entitlement to find out the name of the consignor. 3. The auction is conducted in euros. Starting prices are set by the auctioneer. Bids will normally be raised by increments of between 5 and 10%. 4. Objects to be auctioned may be viewed and inspected prior to the auction. They are, without exception, used and of some age. The actual condition of the objects – corresponding to their age and used state – is expressly never described either in the catalogue or on the Internet, but is agreed specification (German Civil Code Section 434 para. 1, sent. 1). Objects are sold “as is”. Coloured reproductions in the catalogue do not necessarily faithfully represent the true colour of the objects. All descriptions in the catalogue, including those pertaining to geographical provenance of items, have been made with due care and in good faith for informational purposes only. They do not constitute any agreement on the condition of goods and do not give rise to any guarantees in the legal sense. This applies even when objects are highlighted in the catalogue either visually or by other means and/or given special prominence beyond the catalogue for advertising or similar purposes. The only information in the catalogue deemed to be agreed specification is that concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance: on no account does the auctioneer assume any special guarantee regarding condition that gives rise to additional rights on the part of the buyer. The agreement concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance does not form the basis of any liability going beyond that laid down by statute (cf. German Civil Code, Section 276 para. 1, Sections 443 and 477). The auction house cannot be held liable for malfunction or non-function of electrical devices. Condition reports can be sent to interested parties on demand. They serve only to give a better idea of the object's external appearance, based on the auctioneer's assessment. If the buyer can prove to the auctioneer before expiration of the period of limitation, said period running – except in cases of legal infringement with wilful intent – from the date of transfer of the knocked down object and lasting for a year, that information in the catalogue regarding authorship, signature, material, restoration and provenance is incorrect, the buyer is entitled to claim a refund of the total purchase price (hammer price plus premium, value-added tax, and a proportion of artist resale rights) in exchange for the reciprocal and simultaneous return of the lot acquired. Alternatively, the successful bidder may choose a reduction of the purchase price. Claims for compensation made by the buyer based on material defects or any other legal grounds (including compensation for expenses incurred in vain) are excluded, unless they are based on intent or gross negligence or material breaches of contract on the part of the auctioneer or his vicarious agents. Liability for injury to life, limb or health is not affected. Under no circumstances does the auctioneer assume liability for unforeseeable or consequential damages. These principles apply correspondingly to breaches of duty by the auctioneer's vicarious agents. 5. The auctioneer reserves the right to combine or separate lots listed in the catalogue, to offer lots outside the specified sequence, or to withdraw any lot from the auction. 6. The bid is awarded if, after three calls, no higher bid is made and the consignor's reserve price has been reached. If this reserve price is not reached, the auctioneer may either reject the bid or knock down the lot under reserve; in this case, the bidder is held to his or her offer for the period of four weeks. If he or she does not receive unconditional acceptance of his or her offer within this period of time, the bid expires. The lot may be disposed of to a reserve bidder without further consultation. 7. The auctioneer is entitled to reject a bid: in this case, the bid immediately preceding remains the valid and binding offer. If several bidders submit identical bids, the lot will be sold to the person whose bid was received first. In cases of differences of opinion and any other doubts concerning the award, the auctioneer is entitled to re-offer the lot. The auctioneer is entitled to bid on the lot in the consignor's interest up to the arranged reserve without indicating this to the public and regardless of whether other bids are made or not. If the reserve cannot be reached, the auctioneer has the right to knock down the item to the consignor, to protect the consigned object(s); in this case the unsold lot is “bought in”. 8. The award of the bid imposes the obligation to buy and pay. With the award of the bid, the risk of accidental loss, damage, mix-ups, etc. shall pass to the buyer. If the buyer, independently of the date of payment, does not collect the item within ten working days after the auction, he or she will be in default of acceptance. In this case, Quittenbaum Kunstauktionen will warehouse the item purchased by auction with a shipper, at the expense of the buyer. The auctioneer is not obliged to hand over any items before the buyer has paid in full all the amounts due and payable, neither to the buyer him or herself nor to any party commissioned by the buyer to carry out shipping. 9. The purchase price is made up of the hammer price, a premium of 23% and value-added tax, which is be levied on the hammer price and premium at the current applicable statutory rate (standard tax treatment). Alternatively, it comprises the hammer price plus a buyer's premium of 29.5%, including statutory VAT that is not listed separately on the invoice (differential taxation). Unless otherwise indicated on the lots, the purchase price is, by default, subject to differential taxation; items subject


Folgerechts (§ 26 UrhG) zu entrichtenden Abgabe an die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst in Höhe von 1,5% der Zuschlagsumme (zuzügl. MwSt.) zu bezahlen, wenn es sich um ein nach 1900 entstandenes Originalwerk der Bildenden Kunst (Ausnahme: Fotografien; Bild- und Siebdrucke; posthume Abgüsse von Plastiken) handelt. 10.  Ausfuhrlieferungen sind von der Mehrwertsteuer befreit, innerhalb der EU jedoch nur bei Unternehmen mit Umsatzsteueridentifikationsnummer. Sobald der Ausfuhrnachweis erbracht ist, wird dem ausländischen Kunden die Mehrwertsteuer vergütet. 11. Während oder unmittelbar nach der Auktion ausgestellte Rechnungen bedürfen wegen Überlastung der Buchhaltung einer besonderen Nachprüfung und eventuellen Berichtigung. Irrtum vorbehalten. Mündliche Auskünfte ohne schriftliche Bestätigung sind unverbindlich. 12. Der Kaufpreis, d.h. der Endpreis (Zuschlag + Aufgeld+ bzw. inkl MwSt. + anteiliges Folgerecht) ist fällig mit Zuschlag. Persönlich an der Auktion teilnehmende Ersteigerer haben den Endpreis sofort in bar in Euro an Quittenbaum Kunstauktionen GmbH zu entrichten. Bei späterer Abholung wird auch eine sofortige Überweisung des Rechnungsbetrages akzeptiert. Zahlungen auswärtiger Ersteigerer, die schriftlich, per Email oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. Zahlbar in bar, per Verrechnungsscheck oder per Überweisung. 13. Verweigert der Käufer Abnahme oder Zahlung oder gerät er mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug, kann der Versteigerer wahlweise entweder Erfüllung des Kaufvertrages oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Der Käufer gerät 10 Tage nach Rechnungstellung in Verzug. Verlangt der Versteigerer Erfüllung, steht ihm neben dem Kaufpreis der Verzugsschaden zu. Dazu gehören auch ein etwaiger Währungsverlust, der Zinsverlust sowie der Kostenaufwand für die Rechtsverfolgung. Verlangt der Versteigerer Schadenersatz wegen Nichterfüllung, so ist er berechtigt, das Versteigerungsgut bei Gelegenheit noch einmal zu versteigern. Mit dem Zuschlag erlöschen die Rechte des Käufers aus dem früher ihm erteilten Zuschlag. Der Käufer haftet für jeden Ausfall, hat keinen Anspruch auf einen Mehrerlös und wird zur Wiederversteigerung nicht zugelassen. 14. Ersteigertes Auktionsgut wird erst nach geleisteter Barzahlung ausgeliefert. Geht eine Zahlung nicht rechtzeitig ein, so haftet der Käufer für alle hieraus entstehenden Schäden. Eine Stundung wird nicht gewährt. Bei Zahlungsverzug werden die bei der Hausbank des Versteigerers üblichen Bankzinsen für einen Überziehungskredit berechnet. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt dem Käufer vorbehalten. 15. Der Versteigerer lagert alle Gegenstände während eines Zeitraumes von 10 Werktagen ab dem Tage nach der Auktion ein. Danach ist er berechtigt, verkaufte, nicht abgeholte Gegenstände im Namen und auf Rechnung des Käufers und auf dessen Gefahr bei einer Spedition einlagern zu lassen. Der Käufer kann wahlweise die ersteigerten Objekte selber abholen oder durch eine schriftlich bevollmächtigte Person abholen lassen, selber eine Spedition beauftragen oder den Versteigerer schriftlich bevollmächtigen, den Transport des Gegenstandes im Namen, auf Kosten und Gefahr des Käufers durch eine Spedition sachgerecht durchführen zu lassen. Bei Letzterem ermächtigt der Käufer den Versteigerer, dem Spediteur - allein zur Durchführung des Transportes und der Abwicklung des Kaufes - die hierfür erforderlichen Daten mitzuteilen. 16. In den Geschäftsräumen haftet jeder Besucher – insbesondere bei Besichtigungen – für jeden von ihm verschuldeten Schaden. 17. Für Kunden, die an einer Auktion nicht persönlich teilnehmen können, werden schriftliche Gebote entgegengenommen und interessenwahrend durch den Auktionator ausgeführt. Die Gebote müssen bei Besichtigungsschluß vorliegen. Bei schriftlichen Geboten beauftragt der Interessent den Versteigerer, für ihn Gebote abzugeben. Wünscht der Kunde, telefonisch für eine Position mitzubieten, wird ein im Saal anwesender Telefonist beauftragt, nach Anweisung des Telefonbieters Gebote abzugeben. Telefonische Gebote oder Gebote über das Internet während der Auktion bedürfen der vorherigen Anmeldung beim Versteigerer und dessen Zustimmung. Das Auktionshaus übernimmt keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Telefon- und Online-Verkehrs und keine Haftung dafür, dass aufgrund technischer oder sonstiger Störungen keine oder unvollständige Angebote abgegeben werden. 18.  Die vom Kunden angegebenen Daten werden in der Kundendatei der Firma Quittenbaum Kunstauktionen GmbH zur Durchführung / Abwicklung der erteilten Aufträge, für etwaige Rückfragen und zur Kundenpflege gespeichert und im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften (insbesondere Bundesdatenschutzgesetz) behandelt. Der Kunde kann der Nutzung seiner personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken jederzeit sowie der Datenverarbeitung seiner Daten nach Abwicklung des Kaufes für die Zukunft durch eine formlose Mitteilung auf dem Postweg an Firma Quittenbaum Kunstauktionen GmbH, Theresienstraße 60, 80333 München oder durch eine E-Mail an info@quittenbaum.de widersprechen. 19. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. 20. Erfüllungsort und Gerichtsstand sind, soweit sie vereinbart werden können, München. 21. Diese Versteigerungsbedingungen gelten entsprechend für alle Fälle des 4-wöchigen Nachverkaufs von Gegenständen, die auf der Versteigerung nicht zugeschlagen worden sind. Der Nachverkauf ist Teil der Versteigerung, bei der der Interessent entweder telefonisch oder schriftlich den Auftrag zur Gebotsabgabe mit einem bestimmten Betrag erteilt. In den vorgenannten Fällen finden die Bestimmungen über Fernabsatzverträge (§§ 312b - 312d BGB) keine Anwendung. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Versteigerungsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. 22. Soweit die Versteigerungsbedingungen in mehreren Sprachen vorliegen, ist stets die deutsche Fassung maßgebend.

to statutory value-added tax are specifically marked as such. Furthermore, the buyer is obliged to pay a proportion of the fees liable by the auctioneer to the Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst [German association for reproduction rights in the visual arts] as compensation for the droit de suite (artist's resale rights) (German Copyright Act, Section 26), in respect of all original works of fine art created after 1900 (with the exception of photographs, reproductions and serigraphs, and posthumous castings of sculptures), the sum payable being 1.5 % of the hammer price (plus VAT). 10. No value-added tax will be charged for objects that are to be shipped to countries outside the European Union (EU) or within the EU where the buyer is a company with a sales tax identification number. Value-added tax will be refunded to foreign customers upon receipt of proof of export. 11. As mistakes can easily be made in the bookkeeping department during and immediately after the auction, all invoices made out this time require particular scrutiny and possible correction. Errors excepted. Information given verbally without written confirmation is not binding. 12. The purchase or final price (hammer price plus premium plus value-added tax, as applicable, plus a pro-rata droit de suite charge) becomes due upon acceptance of the bid. Successful bidders taking part in the auction in person must pay the final price in euros in cash to Askan Quittenbaum Kunstauktionen München GmbH with immediate effect. If collection takes place at a later date, the bidder may also pay the invoiced amount by immediate bank transfer. Payments for bids accepted from bidders not present at the auction, i.e. in written form, by e-mail or on the phone become due within 10 days after the date of the invoice. Payment can be settled in cash, as an account-only cheque or via bank transfer. 13. If the buyer refuses to collect or pay or is in arrears with payment, the auctioneer has the right to demand either fulfilment of the sales contract or compensation due to non-fulfilment. The buyer is in arrears 10 days after the date of invoice. If the auctioneer demands fulfilment, he or she is entitled to the purchase price plus compensation for damage caused by delay. This includes any exchange rate losses, loss of interest and costs of legal action. If the auctioneer claims compensation due to non-fulfilment, he or she is entitled to re-auction the objects at some future point. Upon knockdown, the rights of the buyer arising from the previous award expire. The buyer is liable for any shortfall, has no claim to any surplus receipts and is not admitted to any further bidding. 14. Successfully auctioned objects shall be shipped only after cash payment has been effected. If payment is not received on time, the buyer is liable for any damage suffered as a result. Payment may not be deferred. In the case of payment arrears, interest is charged at the standard bank rate. The buyer reserves the right to prove minor damage. 15. The auctioneer is obliged to store all items for a period of ten working days from the date of the auction. Any objects that have not been claimed within this period may, after this period has been exceeded, be stored by the auctioneer with a shipping company in the name and for the account of the buyer, and at the buyer's risk. The buyer can choose to collect the items purchased by auction him or herself, have them collected by a person so authorised in writing, engage a shipper of his or her own choice or authorise the auctioneer in writing to organise the transport of his or her purchase by a shipping company in the name and at the cost and risk of the buyer. In the latter case, the buyer authorises the auctioneer to pass on such data to the shipper as is required to carry out shipment and completion of the purchase. Upon delivery, commercial buyers have a duty to examine the goods immediately for damage and inform the shipper accordingly. Subsequent claims relating to non-concealed damage are precluded. 16. Visitors to our premises, especially in the case of viewings, shall be liable for all damage caused. 17. For customers who cannot participate personally in the auction, written orders are accepted and executed by the auctioneer in the interest of the customer. Orders must be placed at the latest at the close of viewing. In the case of written bids, interested parties authorize the auctioneer to submit bids on their behalf. If customers wish to participate bidding by phone, a member of staff present in the auction room will be assigned to take instructions from the phone bidder and make bids accordingly. Bids by phone or Internet during the auction must be registered and approved in advance with the auctioneer. The auction house does not guarantee the availability of phone or online services and cannot be held accountable for bids not transmitted or that are incomplete due to technical or other malfunction. 18. Quittenbaum Kunstauktionen GmbH stores the address supplied by the customer exclusively for purposes of transaction and execution of the orders placed, for further queries and customer support. The data, which are stored in Quittenbaum's customer database, are handled in accordance with the statuary provisions (in particular, the Federal Data Protection Act). The customer may withdraw his or her consent at any time to the use of his or her personal data for marketing purposes by sending informal written notice to that effect by post to Quittenbaum Kunstauktionen GmbH, Theresienstrasse 60, D-80333 München, or by e-mail to info@quittenbaum.de. This right of withdrawal applies equally to the buyer's consent to the future processing of his or her data after the purchase has been transacted. 19. The law of the Federal Republic of Germany shall apply exclusively. 20. Insofar as this is legally permissible, Munich is agreed as the place of performance and the place of jurisdiction. 21. These terms and conditions of sale shall apply correspondingly in all cases of the 4-week postauction sales of lots not knocked down at the auction. The post-auction sale is deemed part of the auction in which interested parties place an order, by phone or in writing, for a bid to be submitted for a particular sum. The provisions of Sections 312b–312d of the German Civil Code concerning distance contracts shall not apply in the above named cases. If one or more provisions of these terms and conditions of sale are or become invalid, the validity of the remaining provisions will not be affected. 22. If the terms and conditions of sale are available in several languages, the German version shall always prevail.

Stand: 20. Oktober 2016


QUITTENBAUM Kunstauktionen GmbH Theresienstraße 60 · D-80333 München Telefon 089-27 37 02 10 · Telefax 089-27 37 02 122 info@quittenbaum.de · www.quittenbaum.de

Auction 129-2 | Art Nouveau - Art Deco | Quittenbaum Art Auctions  

Catalogue of Auction 129-2 - 16.11.2016 | Art Nouveau - Art Deco | Quittenbaum Art Auctions Munich

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you