Page 1

DANESE

Sammlung Mieke und Jan Teunen Auktion 140 A


Wichtige Informationen für unsere Online-Leser Die Abbildungen in diesem Blätter-Katalog sind mit unserer Online-Datenbank verknüpft. Wenn Sie auf eine Abbildung klicken, können Sie ggf. weitere Abbildungen zum Objekt ansehen und zusätzliche Informationen einsehen oder abfragen. Außerdem können Sie das Objekt auf Ihre persönliche Merkliste setzen. Wenn Sie sich als Kunde anmelden, können Sie direkt auf das Objekt Ihr Gebot abgeben. Ihre Gebote verwalten Sie in Ihrer persönlichen Gebotsliste.

>> Kaufen Sie diesen gedruckten Katalog in unserem Onlineshop Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtig und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (zu vereinbarter Beschaffenheit, s. Versteigerungsbedingungen, Abs. 4). Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Gerne schicken wir auf Wunsch des Interessenten Zustandsberichte zu. Sie dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers.

Important informations for our online readers The photographs in this issuu-catalogue are linked to our online database. Click on a photograph for more pictures, additional information or inquiries. You can also create your personal wish list. Register directly with us to place a bid on an item. Manage your bids on your personal bid list.

>> Order this printed catalogue in our onlineshop The items can be viewed and inspected prior to the auction; they all are, without exception, used and of a certain age. Their actual state of preservation is – corresponding to their age and their used state – not being referred to expressly in the catalogue and on the internet, but is agreed specification (cf. Conditions of sale, art. 4). The auction house cannot be held liable for malfunction or nonfunction of electrical devices. Condition reports can be forwarded on demand. They serve as a better survey on the item’s condition based on the auctioneer’s assessment.


DANESE

Sammlung Mieke und Jan Teunen

Auktion 140 A Dienstag, 9.10.18 ab 15 Uhr

VORBESICHTIGUNG: THERESIENSTRAßE 60 Montag Dienstag Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag

1.10 2.10 4.10. 5.10. 6.10. 7.10 8.10

10 - 18 Uhr 10 - 18 Uhr 10 - 18 Uhr 10 - 18 Uhr 13 - 17 Uhr 13 - 17 Uhr 10 - 18 Uhr

QUITTENBAUM KUNSTAUKTIONEN GMBH Geschäftsführer: Askan Quittenbaum Theresienstraße 60 . 80333 München Tel. +49 89 - 27 37 02 10 Fax +49 89 - 27 37 02 122 E-mail info@quittenbaum.de Öffnungszeiten: Di - Fr 15 - 18 Uhr und nach Vereinbarung

All catalogue entries are available in English at quittenbaum.com or scan code


MIEKE UND JAN

TE UN EN


Lange bevor wir am 1. April 1983 die Vertriebsgesellschaft Teunen & Teunen gründeten, die zunächst als Unternehmenszweck die Vermarktung von Design aus den Niederlanden hatte, lebten wir schon dort, wo wir immer noch sind: Auf Schloss Johannisberg im Rheingau. Dieser Ort ist für die Designgeschichte wichtig, da hier eine Bewegung von welthistorischer Bedeutung ausgelöst wurde. Hier führte 1841 Michael Thonet aus Boppard am Rhein dem damaligen Besitzer von Schloss Johannisberg Fürst Clemens Wenzel von Metternich-Winneburg seine, nach einem Spezialverfahren hergestellten Stühle vor. Der Fürst war überrascht und begeistert von den Thonet-Stühlen. Glücklicherweise war der Schlossherr weitsichtig. Er empfahl das Projekt dem österreichischen Kaiser Franz Joseph I., der ebenso beeindruckt war und das Projekt förderte, woraufhin die Familie mit vielen Mitarbeitern des Unternehmens nach Wien umzog. Nachdem Herstellungsschwierigkeiten überwunden wurden, ging der Wiener Caféhaus-Stuhl in Produktion, und es war ein weltweit erfolgreiches Produkt ohnegleichen entstanden. Schloss Johannisberg lässt sich mit Recht als geistige Wiege des ersten Massenstuhls bezeichnen. Es ist in dreifacher Hinsicht ein Initiationsort: Als Wiege des ersten Massenstuhls im Jahr 1859, als Beförderer der Caféhaus-Kultur und als Beginn des beruflichen wie alltäglichen Sitzens.

Anton Stankowski, Ettore Sottsass und viele andere, die Danese-Produkte zu kommentieren. Diese Aktivitäten lösten ein Danese-Revival aus. Als Dank erhielten wir einige Objekte, die damals nicht mehr produziert wurden - „as a donation for your collection as a token of our friendship and esteem and to express once more our thanks“ (Bruno Danese in einem Brief vom 23.10.1989).

An diesem Ort haben wir begonnen, Kunst und Design zu sammeln, und von Anfang an gehörten Objekte und Kunstwerke von den Danese-Protagonisten Enzo Mari und Bruno Munari dazu. 1988 übernahmen wir die Vertriebsverantwortung für die wunderbare Kollektion der Designverleger Jacqueline Vodoz und Bruno Danese aus Mailand. Damals, in den 1980er Jahren, befand sich diese Kollektion in Deutschland in einem Dornröschenschlaf. Wir haben sie wachgeküsst, unter anderem mittels groß angelegter Ausstellungen im Kunstmuseum Düsseldorf (21.10.1989 bis 3.12.1989) und im Wilhelm-HackMuseum, Ludwigshafen (11.02.1990 – 25.03.1990). Den dazugehörigen Katalog ‚Design.Kunst.Spiele‘ verlegten wir in einer Auflage von 6.000 Exemplaren, wir finanzierten ihn und kümmerten uns auch um die Inhalte. So baten wir Koryphäen wie Volker Fischer, Ron Arad, Mia Seeger, Deyan Sudjic, Dieter Rams,

In den 1990er Jahren wurde Danese verkauft und die neuen Inhaber erlaubten es uns, aus dem DaneseArchiv längst vergriffene Objekte zu erwerben. Diese haben wir damals gleich an wichtige Museen wie das Museum für Angewandte Kunst in Hamburg vermittelt und den Rest haben wir gehütet wie unseren Augapfel. Anfang der 90er Jahre haben auch wir unsere Firma verkauft, um als Cultural Capital Producer uns bei anderen Unternehmen einzubringen. Seitdem ist es unsere Profession, so hat es Michele de Lucchi treffend formuliert: „Unternehmen dabei zu unterstützen, sich weiter zu kultivieren.“ Durch einen Umzug innerhalb von Schloss Johannisberg im August 2017 sind uns die vielen Schachteln mit den Danese-Objekten wieder in die Hände gefallen und wir freuen uns sehr darüber, dass Quittenbaum nun dafür Sorge trägt, dass sie in andere gute Hände gelangen. MIEKE UND JAN TEUNEN

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

FOTO: STEFAN BLUME

5


DA NE SE

Danese - Der Name steht nicht allein für die Erfolgsgeschichte einer italienischen Designfirma. Die beiden Gründer Jacqueline Vodoz ( 1921-2005) und Bruno Danese (1930 – 2016) boten mit ihrer unvergleichlichen Offenheit und Freiheit im Denken Künstlern und Designern wie Bruno Munari und Enzo Mari und anderen, die Möglichkeit, utopische Kunstentwürfe und Designprojekte, deren wirtschaftlicher Erfolg in ihrer Entstehungszeit keineswegs sicher erschien, in die Realität umzusetzen.


JAQUELINE VODOZ UND BRUNO DANESE MIT JAN TEUNEN

»LIEBE UND SORGFALT BEI DER Von Anfang an gehörte zu den wesentlichen Maximen der Danese-Philosophie, neben den ideellen didaktischen und sozialen Bestrebungen, die kindliche Freude am Spielerischen und das Amüsement an der Mehrdeutigkeit, die sich auf den folgenden Seiten auch in vielen Gebrauchsgegenständen wie beispielsweise der Obstschale ‚Atollo’ oder dem Aschenbecher ‚Cubo’ manifestieren – sie sind funktional gelungen, aber genauso gut könnten sie als Kunstobjekte betrachtet werden. 1955 gründete Bruno Danese mit dem Keramiker Franco Meneguzzo die Firma DEM für Objekte aus Keramik. 1957 folgte die Gründung von Danese, gemeinsam mit seiner Frau, der Fotografin Jacqueline Vodoz. Die Begegnung mit den beiden Künstlern Bruno Munari und Enzo Mari prägte die Firmengeschichte. Mit den beiden Künstlern verband Danese und Vodoz eine intellektuelle Freundschaft, die die Basis bildete für eine über dreißig Jahre andauernde erfolgreiche Zusammenarbeit. Mari und Munari brachten bei Danese einige bedeutende Kunsteditionen heraus. Produktdesign betrachteten beide als künstlerische Herausforderung und nicht als lukratives Business. Ihr Ziel bei allen Entwürfen bestand darin, künstlerische Qualität in alltäglichen Gebrauchsgegenständen zum Vorschein zu bringen und bei der Herstellung möglichst einfache und kostengünstige Produktionswege zu ermitteln, um ihre Entwürfe einer breiten Masse verfügbar zu machen. DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

WAHL DER DINGE, MIT DENEN MAN SICH UMGIBT, SIND AUSDRUCK VON KULTUR« Bruno Danese und Jacqueline Vodoz kommunizierten mit den Künstlern und Designern, überwachten die Produktion, finanzierten und kümmerten sich um die Vermarktung und organisierten viel beachtete Ausstellungen in ihren Mailänder Galerieräumen. So entstanden Kunsteditionen, Kinderspiele sowie eine vielseitige Produktpalette vom Aschenbecher bis zum Salzstreuer, die aufgrund ihrer klar durchdachten, präzisen Formen, ihrer Funktionalität und ihrer teilweise innovativen Herstellungsmethoden zu bedeutenden Beispielen der Kunst und des Design des 20. Jahrhunderts zählen. 7


Enzo Mari, geb. 1932 in Novara, wird gern als ‚la coscenza del design’ - das ‚Gewissen des italienischen Designs‘ bezeichnet. Seit den 1950er Jahren sucht Mari als Künstler und Designer nicht nur nach vollkommenen formalen Lösungen, sondern auch nach Antworten auf soziale und politische Fragen. Was braucht die Gesellschaft? Dabei geht es nicht um die ästhetischen Vorlieben einzelner Gruppen, sondern vielmehr um fundamentale Bedürfnisse, die der Designer als Gestalter einer besseren Zukunft erkennt. Bereits als Student an der Mailänder Kunstakademie begann Mari mit seriellen Arbeiten. Die ersten Projekte entstanden im Medium der Malerei. Ende der 1950er Jahre erforschte er die Möglichkeiten der Raumerfahrung unter veränderten Lichtbedingungen und Betrachterperspektiven mit dreidimensionalen Objekten und stellte auf der ‚Arte programmata’ 1962 und der Ausstellung ‚Neue Tendenzen’ in Zagreb 1963 aus. Zu den herausragenden Kunstwerken der Sammlung Mieke und Jan Teunen zählen ‚Quattro spirali’ (Kat. 10), das exemplarisch Maris Untersuchungen zum Thema der visuellen Raumerfahrung illustriert, das Multiple ‚Oggetto a composizione autocondotto‘ (Kat. 13) sowie die sphärischen und kubischen Schauobjekte aus Kunstharz (Kat. 14 - 22).

Bei seinen Entwürfen für Gebrauchsgegenstände wie den Behältern ‚Citera’ (Kat. 25/26) oder dem Stiftehalter ‚Malta’ (Kat. 24) folgte Enzo Mari dem Credo, möglichst schlicht geformte Objekte zu erschaffen, deren Technik und Funktion einem elementaren formalen System folgen. Zu den Bedingungen seiner Arbeit gehört des weiteren, die Produktionskosten möglichst gering zu halten, um seine Entwürfe einer breiten Klientel zugänglich zu machen. Der Schirmständer ‚Celebes’ (Kat. 37) besteht aus einem einfachen Zylinder aus PVC. Plastik tritt bei Mari fast nie bunt in Erscheinung. Vielmehr berief sich der Designer auf klassische Formen oder archetypische Naturformen wie bei den Vasen der Serie ‚Bambù’ und ‚Tortiglione’ (Kat. 63/64). Besonders erfolgreich ist Mari bis heute als Theoretiker, Gestalter von Büchern, Buchcovern und Ausstellungskonzepten in Erscheinung getreten – auch für Danese, die in ihrem Mailänder Showroom Multiples und Gebrauchsgegenstände ganz neuartig in Szene setzten.

MARI ENZO Ursprünglich hatten Bruno Danese und Jacqueline Vodoz keine Edition für Kinder geplant. Sie waren jedoch derart begeistert von Enzo Maris didaktischen Spielzeugen, dass ‚Giochi per bamini‘ ein eigener Sektor im Programm wurde. Die Spiele sollten die Fantasie der Kinder anregen und zum eigenen Komponieren einzelner Teile einladen. In diesem Falle sind es Tiere, die als Puzzle zusammengesetzt oder als Turm gestapelt werden können. Der Entwurf Maris datiert 1957. Die Tiere ermöglichen ein besonders abwechslungsreiches Spiel. Jedes Tier steht für sich und lässt sich in vielen Facetten mit anderen Tieren in Verbindung bringen. Wie immer legte Enzo Mari ein besonderes Augenmerk auf die Produktion. Die einzelnen Tiere lassen sich aus einem Holzstück herausschneiden. Die erste von Danese produzierte Edition war aus Holz (1965), später wurden die Tiere auch aus Kunststoff herstellt (1969), um den Preis für den Verbraucher moderater zu gestalten.

8

QUITTENBAUM.COM


1

ENZO MARI PUZZLE AUS HOLZTIEREN ‚16 ANIMALI‘ - ‚3015D‘, 1957

H. 3 x 36 x 26,7 cm, Holz. Bez.: Etikett Selecta Spielzeug. Danese Milano 1976, Nr. 70; From Project to Product, S. 116ff. Enzo Mari 1999, S. 68. € 400 - 500

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

9


2

Bruno Munari Sieben Aschenbecher ‚ Cubo‘ - ‚2000B‘, 1957 H. 8 x 8 x 8 cm, Kunststoff, schwarz, eloxiertes Aluminium. Bruno Munari, S. 63; Danese Milano 1976, Nr. 73.

Dieser Aschenbecher ist vielleicht Munaris bekanntester Entwurf für ein Gebrauchsobjekt für Danese. Ein einfacher Kubus sowie eine Einlage aus Aluminium bilden die Bestandteile des eleganten Aschenbechers aus Melamin, in dem die Reste der Zigarette verschwinden.

€ 350 - 500

3

4

H. 8 x 8 x 8 cm, Kunststoff, orange, eloxiertes Aluminium. In Originalkarton des Museum of Modern Art, New York. Bruno Munari, S. 63; Danese Milano 1976, Nr. 73.

H. 6 x 6 x 6 cm, Kunststoff, orange, Aluminiumblech. In Originalkarton. Bruno Munari, S. 63; Danese Milano 1976, Nr. 73.

Bruno Munari Aschenbecher ‚Cubo‘ - ‚2000B‘, 1957

€ 60 - 80

10

Bruno Munari Aschenbecher ‚Cubo‘ - ‚2000A‘, 1957

€ 40 - 60


5/6 Bruno Munari Vier Aschenbecher ‚Cubo‘ - ‚2000A‘, 1957 H. 6 x 6 x 6 cm, versilbertes Messing. Bruno Munari, S. 63; Danese Milano 1976, Nr. 73. € 600 - 900

8

Bruno Munari Zwei Standaschenbecher‚ Ponza‘ - ‚2001B‘, 1958 H. 56 cm, Aluminiumblech, mattschwarz. Ein Originalkarton. Danese Milano 1976, Nr. 82. € 200 - 300

7

Bruno Munari Zwei Behälter ‚Maiorca‘ ‚2002A‘, 1958 H. 6 x 6 x 6 cm., Kunststoff, rot, Aluminiumblech. In Originalkarton. Danese Milano 1971, S. 127; Danese Milano 1976, S. 89. € 60 - 80

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

11


9

ENZO MARI DREI SCHALEN AUS DER SERIE ‚PUTRELLE‘, ‚3011 A‘ UND ‚3012A‘, 1958 H. 5 x 20 x 20 cm; H. 11 x 13 x 10 cm, Profileisen, schwarz. Danese Milano 1976, Nr. 58. € 900 - 1.200

Die Serie der ‚T-Träger‘ wird von den Teilen des Profileisens bestimmt, die zusammengeschweißt werden. 1959 wurden die Behälter mit anderen Entwürfen aus Metall im Mailänder Showroom unter dem Titel ‚Quaranta vasi in ferro‘ ausgestellt.

12

QUITTENBAUM.COM


10

ENZO MARI MULTIPLE ‚QUATTRO SPIRALI‘, 1958/68

H. 30 x 39 x 39 cm, Aluminiumblech, manuell geschnitten. Bez.: Herstellerplakette mit Auflage 9/50. Danese Milano 1976, Nr. 59; Enzo Mari, L‘Arte del design, S. 175. € 1.500 - 2.500

In einem gesonderten Katalog präsentierte Danese ab 1959 die Kunsteditionen. Das auf 50 Exemplare begrenzte Multiple ‚Vier Spiralen‘ gehört in den Umkreis der Werke, bei denen Enzo Mari in dreidimensional aufgebauten Objekten die Wahrnehmungsmöglichkeiten des Raumes erforschte. In einer Platte sind vier identische Spiralen mit gleichem Gewinde und in gleichmäßiger Entfernung voneinander eingeschnitten. Der dahinter liegende Raum, an denen die Spitzen der Spiralengewinde befestigt sind, variiert in seinen Dimensionen derart, dass sich daraus vier unterschiedliche Ausdehnungen der Spiralengewinde in die Raumtiefe ergeben. Im Danese-Katalog wird zur Aufstellung des Objektes empfohlen: „der Mittelpunkt zwischen den vier Spiralen muss sich in Augenhöhe des Beschauers befinden. Beleuchtung: normales indirektes Licht ohne harte Schatten.“ DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

13


Ein grundlegendes Bestreben von Bruno Munari (1907 - 1998) war es, Grenzen zu überschreiten – Grenzen der Funktion, der Kommunikation oder der Ästhetik. Beste Beispiele sind seine Bücher ohne Worte oder die ‚Xerografien’, die Mitte der 1960er Jahre entstanden. Für den Entwurf dieser abstrakten Kompositionen auf Papier benutzte er Fotokopiergeräte und kehrte damit die Funktion dieser für die massenhafte Reproduktion von Texten und Bildern gedachten Maschinen ins Gegenteil um. Auch in der Sammlung Teunen finden sich Objekte, die seine Experimentierfreude bezeugen wie die Multiples ‚Tetracono’ (Kat. 46) und ‚Flexy’ (Kat. 55), eine völlig neuartige, ultraleichte ‚Skulptur’, bestehend aus sechs Stahldrähten, die sich leicht verformen und im Raum aufstellen lässt. Am Anfang seiner künstlerischen Karriere schuf Bruno Munari futuristische Gemälde, und er stellte gemeinsam mit den Protagonisten der Bewegung aus (1927). Zeitgleich mit Alexander Calder in Paris entwarf er Anfang der 1930er Jahre seine ersten Mobiles, die er unter den Titeln ‚Sculture aeree’ und ‚Macchine inutili’ präsentierte. Erfolgreich arbeitete er für Zeitschriften, Verlage und als Werbegrafiker. 1948 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Bewegung für Konkrete Kunst in Italien (MAC).

Dem Produktdesign widmete sich Bruno Munari seit den 1950er Jahren mit großem Enthusiasmus. Für Danese erfand er den genialen Aschenbecher ‚Cubo’ (Kat. 2 – 8) sowie seine berühmte Lampe ‚Falkland’ (Kat. 45). Den Sektor der Kunsteditionen bereicherte er beispielsweise mit dem ‚Polariscop’ (Kat. 53), einem ‚Multiple für die Hosentasche’, und seinen tragbaren Skulpturen (Kat. 11). Er kuratierte die von Olivetti gesponsorte Ausstellung ‚Arte programmata’ mit kinetischer Kunst (1962), zu der Umberto Eco das theoretische Manifest verfasste. Auf den Entwurf von didaktischen Spielen und auf die Gestaltung von Kinderbüchern legte Bruno Munari zudem ein besonderes Augenmerk. Ohne Worte kommen die ‚Prelibri’ (Kat. 81) für Vorschulkinder aus, bei denen diverse Materialien auch den Tastsinn ansprechen. Gemeinsam mit Enzo Mari prägte Bruno Munari wie kein anderer maßgeblich die Produktpalette der Firma Danese.

BRUNO MUNARI

Mit seiner Idee der ‚tragbaren Skulpturen‘ brach Bruno Munari bewusst mit dem Begriff der traditionellen Skulptur aus Bronze oder Marmor und dem Konzept von Volumen, die der Skulptur ihre Dreidimensionalität verleiht. Ursprünglich bestanden die ersten ‚Sculture da viaggio‘ aus einem Stück einfacher, vorgeschnittener Pappe, das man in die richtige Form bringen und aufstellen konnte. Bruno Munari dachte bei den tragbaren Kunstwerken an die Möglichkeit, ein Hotelzimmer oder einen anderen anonymen Ort zu individualisieren und mit Kultur aufzuladen. 1958 wurden die ‚Sculture da viaggio‘ zum ersten Mal in der Mailander Galleria Montenapoleone ausgestellt. Danese produzierte 1000 Exemplare. Später griff Bruno Munari sein Konzept wieder auf und entwarf diese faltbaren Objekte in Metall, Bronze, Holz, Silber oder wie beim vorliegenden Exemplar aus Alpaka.

14

QUITTENBAUM.COM


11

BRUNO MUNARI MULTIPLE ‚SCULTURA DA VIAGGIO‘, 1958

H. 19 x 37 x 26 cm, Alpaka, versilbert. Bez.: Munari (geprägt), 32/40 (geritzt). € 1.200 - 1.600

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

15


12

13

H. 9,8 cm (gesamt). Kunstharz, Siebdruck, Metallblech, schwarz lackiert. Vgl. From Project to Product, S. 82.

H. 25 x 25 x 5 cm. Danese, Mailand, 1971, PVC, Plexiglas. Bez.: Herstellermarke, Signatur, 99. Die Nummer 99 aus der Danese Edition von 100.

ENZO MARI ZWEI MULTIPLE-OBJEKTE ‚ KONZENTRISCHE WÜRFEL‘, 1959

€ 500 - 600

16

ENZO MARI MULTIPLE ‚OGGETTO A COMPOSIZIONE AUTOCONDOTTA‘, STRUTTURA 495, 1959/1971

€ 2.000 - 3.000

QUITTENBAUM.COM


Dieses Multiple mit dem deutschen Titel ‚Gegenstand mit Eigenkomposition. Über das natürliche Zusammenfügen‘ gehört zu den bekanntesten Kunsteditionen Enzo Maris. Zwischen zwei Scheiben, die von einem quadratischen Holzrahmen gehalten werden, befinden sich 18 geometrisch geformte Elemente (Dreiecke, Quadrate, Rhomben), die sich immer wieder durch Bewegen und vorsichtiges Schütteln neu formieren lassen. Lediglich ein schmales Rechteck konditioniert als statisches Hindernis die Verteilung der Module im Raum. Wie sich aus seinen theoretischen Ausführungen erschließen lässt, hatte Enzo Mari bei diesem Entwurf als Ausgangspunkt das Bild einer für den Betrachter natürlich erscheinenden Landschaft im Sinn. Ihr Erscheinungsbild beruhe auf der zufälligen Verteilung der Elemente (Gestein, Blätter), die sich aufgrund der Schwerkraft im Raum neu positionieren und ein optimales Bild ergeben. In Analogie zu dieser Beobachtung konzipierte Mari das Multiple von 1959. Bewegt man den Schaukasten, variiert man die Standfläche, lässt die Schwerkraft ein neues, natürlich erscheinendes, optimales Kunstwerk entstehen.

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

17


14

16

ENZO MARI ‚DEFORMAZIONE OTTICO-DINAMICA DI UN CUBO IN UNA SFERA, SERIE A RETICOLO G‘, 1959-63

ENZO MARI ‚DEFORMAZIONE OTTICO-DINAMICA DI UN CUBO IN UNA SFERA, SERIE A PUNTI B‘, 1959-63

H. 10,5 x 19 x 19 cm; Ø 9,5 cm. Danese, Mailand, 1959-63. Plexiglas, Siebdruck schwarz, Polyester. Bez.: Etikett ENZO MARI, Herstellermarke, Nr. 49/50. Nummer 49 aus einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren.

H. 11 x 19 x 19 cm. Danese, Mailand, 1959-63. Plexiglas, Siebdruck schwarz, Polyester. Bez.: Etikett ENZO MARI, Herstellerpapieretikett, Nr. 22/50. Nummer 22 aus einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren.

€ 1.900 - 2.500

€ 1.900 - 2.500

15

ENZO MARI ‚DEFORMAZIONE OTTICO-DINAMICA DI UN CUBO IN UNA SFERA, SERIE A PUNTI C‘, 1959-63 H. 10,5 x 19 x 19 cm, Ø 9,5 cm. Danese, Mailand, 1959-63. Plexiglas, Siebdruck schwarz, weiß, Polyester. Bez.: Etikett ENZO MARI, Herstellerpapieretikett, Nr. 47/50. Nummer 47 aus einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren. € 1.900 - 2.500

18

QUITTENBAUM.COM


17

ENZO MARI ‚DEFORMAZIONE OTTICO-DINAMICA DI UN CUBO IN UNA SFERA, SERIE A PUNTI B‘, 1959-63 H. 10,5 x 19 x 19 cm, Ø 9,5 cm. Danese, Mailand, 1959-63. Plexiglas, Siebdruck weiß, Polyester. Bez.: Etikett ENZO MARI, Herstellerpapieretikett, Nr. 7/50. Nummer 7 aus einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren. € 1.900 - 2.500

18

ENZO MARI ‚DEFORMAZIONE OTTICO-DINAMICA CUBO, SERIE A PUNTI E‘, 1959-63 H. 11 x 20 x 20 cm; Würfel: 10 x 10 x 10 cm. Danese, Mailand, 1959-63. Plexiglas, Siebdruck schwarz, Polyester. Bez.: Etikett ENZO MARI, Herstellerpapieretikett, Nr. 5/50. Nummer 5 aus einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren. € 1.900 - 2.500

Zwischen 1950 und 1963 brachte Danese eine Serie von Multiples von Enzo Mari heraus. In diesen aus Kunstharz gefertigten Schauobjekten brachte Mari seine Forschungen und Überlegungen zum Thema der Beziehung von Behälter und ihren Inhalten (‚relazioni tra contenuti e contenitori‘) zum Ausdruck. Jedes Objekt entstand in einer Auflage von 50 Exemplaren. Mari spielt mit geometrischen Grundformen. Durch die sphärischen Rundungen der Objekte entstehen bei den im Kunstharz eingeschlossenen geometrischen Strukturen visuelle Verzerrungen und wechselnde Größen. In diesen Formaten wird für jeden Betrachter die Vielschichtigkeit visueller Wahrnehmung anschaulich.

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

Alle Objekte Nr. 14 - 22: Danese Milano 1976, Nr. 59; From Project to Product, S. 82. Enzo Mari 1997, S. 66/67

19


19

ENZO MARI ‚DEFORMAZIONE OTTICO-DINAMICA CUBO, SERIE A PUNTI O‘, 1959-63 H. 11 x 20 x 20 cm. Danese, Mailand, 1959-63. Plexiglas, Siebdruck schwarz, weiß, Polyester. Bez.: Etikett ENZO MARI, Herstellerpapieretikett, Nr. 27/50. Nummer 27 aus einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren. € 1.900 - 2.500

20

ENZO MARI ‚DEFORMAZIONE OTTICO-DINAMICA CUBO, SERIE A RETICOLO L‘, 1959-63 H. 11 x 20 x 20 cm; Würfel: 10 x 10 x 10 cm. Danese, Mailand, 1959-63. Plexiglas, Siebdruck schwarz, weiß, Polyester. Bez.: Etikett ENZO MARI, Herstellerpapieretikett, Nr. 33/50. Nummer 33 aus einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren. € 1.900 - 2.500

21

ENZO MARI ‚DEFORMAZIONE OTTICO-DINAMICA DI UN CUBO IN UN CILINDRO, SERIE A RETICOLO L‘, 1959-63 H. 10 x 19 x 19 cm; H. 8 cm, Ø 10 cm. Danese, Mailand, 1959-63. Plexiglas, Siebdruck schwarz, rot, blau, Polyester. Bez.: Etikett ENZO MARI, Herstellerpapieretikett, Nr. 24/50. Nummer 24 aus einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren. € 1.900 - 2.500

20

QUITTENBAUM.COM


22

23

H. 11 x 20 x 20 cm, Ø 10 cm. Danese, Mailand, 1959-63. Plexiglas, Siebdruck weiß, Polyester. Bez.: Etikett ENZO MARI, Herstellerpapieretikett, Nr. 37/50. In Originalkarton.

H. 7,6 cm, Ø 14,6 cm. Metallblech, versilbert, Plexiglas, Siebdruck. Aus einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren. From Project to Product, S. 82.

ENZO MARI ‚DEFORMAZIONE OTTICO-DINAMICA DI UN CUBO IN UNA SFERA, SERIE A PUNTI B‘, 1959-63

€ 1.900 - 2.500

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

ENZO MARI DOSE ‚RELAZIONI TRA CONTENUTI E CONTENITORI‘ - ‚SCATOLE 3065‘, 1959-63

€ 200 - 250

21


24

ENZO MARI JE DREI BLEISTIFTHALTER ‚MALTA‘ - ‚3028A‘, BRIEFSTÄNDER ‚3029A‘, 1960

H. 13 cm, Ø 7 cm. Weißer Marmor, in Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 92. € 600 - 800

25

ENZO MARI ZWEI BEHÄLTER FÜR DEN SCHREIBTISCH ‚CITERA‘ - ‚3021G‘, 1960 H. 5 x 15 x 15 cm. Ebenholz, Edelstahl, in Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 94. € 300 - 500

26

ENZO MARI ZWEI BEHÄLTER ‚CITERA‘ - ‚3021F‘, 1960

H. 5 x 30 x 15 cm. Edelstahl, Ebenholz, in Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 94. € 400 - 600

27

ENZO MARI ZWEI BEHÄLTER ‚RODI‘ - ‚3021D‘, 1960

H. 5 x 15 x 12 cm. Ebenholz, Aluminiumblech, teilweise schwarz lackiert, in Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 94. € 300 - 500

22

QUITTENBAUM.COM


28

ENZO MARI ZWEI BEHÄLTER ‚RODI‘ - ‚3021E‘, 1960

H. 5 x 30 x 12 cm. Edelstahl, Ebenholz, in Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 94. € 400 - 600

29

ENZO MARI ZWEI BEHÄLTER ‚RODI‘ - ‚3021E‘, 1960

H. 5 x 30 x 12 cm. Edelstahl, Ebenholz, in Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 94. € 400 - 600

Ein einfaches quadratisches Blatt Alpaka, das an vier Seiten eingeschnitten, dann gefaltet und gelötet wird, ist die Grundlage für diese elegante Schale.

30

BRUNO MUNARI GROSSE SCHALE ‚MALDIVE‘, 1960

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

30 x 30 cm. Alpaka, satiniert. Bruno Munari, S. 64; Danese Milano 1976, Nr. 23. € 350 - 450

23


31

BRUNO MUNARI DREI SPIELE: ‚ABC CON FANTASIA‘, 1960, ‚METTI LE FOGLIE‘, 1973/75 UND ‚SO MANY PEOPLE‘, 1983 ‚ABC‘: H. 2,5 x 33 x 33 cm. 26 halbfeste Kunststoffobjekte, gelb und orange. Bez.: progetto Bruno Munari 1960 ©1973 Danese, Milano; ‚Metti‘: H. 4 x 33 x 33 cm; 50 Blatt Papier, bedruckt, 13 PVC-Stempel, schwarz und Stempelkissen. Bez.: progetto Bruno Munari 1973 ©1974 Danese, Milano; ‚So many people‘: 31 x 30,5 cm. Buntpapier und Transparentpapier in Kunststofffolie. Bez.: Herstellermarke, DANESE EDIZIONI PER BAMBINI MILANO, THE MUSEUM OF MODERN ART NEW YORK, Stampa Morreale srl. Photolitho Rovescalli, Bruno Munari Collage 1983. ‚Metti‘: 3 Blätter bereits bestempelt. From Project to Product, S. 121; S. 126. € 800 - 900

32

BRUNO MUNARI HÄNGELEUCHTE ‚FALKLAND‘, 1964

H. 165 cm, Ø 40 cm. Aluminiumblech und -reifen, weißes elastisches Nylon, in Orginalkartons. 1000 Lights, Bd. 2, S. 60f; Danese Milano 1976, Nr. 25. In das elastische Schlauchgewebe sind in abgestimmten Entfernungen sieben verschieden große Metallringe eingeschoben, die die Form der Lampe bestimmen. € 300 - 400 24

QUITTENBAUM.COM


33

ENZO MARI 24 KUBEN, UM 1960 H. 7 x 7 x 7 cm, Kunstharz. Fünf Würfel an den Ecken leicht bestoßen. Vgl. From Project to Product, S. 81. € 1.400 - 1.600

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

25


34

ANGELO MANGIAROTTI VASE ‚PHILIPPINES‘, 1964

35

BRUNO MUNARI ZWEI STEMPELKISSEN ‚MOLUCCAS E HAINAN‘ ‚2042A‘ UND JE 5 STEMPEL ‚2029A‘, 1961/1965

H. 35,1 cm. Keramik, weiß glasiert. Su Mangiarotti, S. 150.

Stempelkissen: H. 4,8 cm, Ø 15 cm; Stempel: H. 7,3 cm. Polyvinylchlorid, schwarz, verschiedene Hölzer, Gummi, in Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 98.

€ 150 - 200

€ 120 - 150

Stempel mit den früher häufig verwendeten Briefaufschriften Luftpost, Einschreiben, per Eilboten und Drucksache. Der aus zwei getrennten Teilen bestehende Stempelkissenbehälter hat im Inneren zwei Filzkissen, die mit verschiedenfarbiger Tinte getränkt werden können.

36

37

H. 28 cm, Ø 12 cm. Edelstahl, Glaseinsatz, ein Glaseinsatz fehlt. Danese Milano 1976, Nr. 40.

48 x 24 cm. Edelstahl. Danese Milano 1976, Nr. 21.

€ 180 - 250

€ 400 - 600

ENZO MARI ZWEI VASEN ‚CAMICIA‘ - ‚3033C‘, 1961

ENZO MARI TABLETT ‚ARRAN‘ - ‚3045B‘, 1961

QUITTENBAUM.COM


38

ENZO MARI SCHIRMSTÄNDER ‚ CELEBES‘ - ‚3043A‘, 1962

H. 56 cm, Ø 25 cm. Kunststoff, schwarz. Danese Milano 1976, Nr. 38. € 250 - 350

39

ENZO MARI SALZ- UND PFEFFERSET ‚FARAGLIONI‘, 1972 UND ZWEI KERZENLEUCHTER ‚3063A‘, 1962

H. 9 cm, Ø 5,5 cm; H. 6 cm, Ø 5,8 cm. PVC, weiß und schwarz. Kerzenleuchter in Originalkarton. Danese Milano 1976, Nr. 5; Danese Milano 1971, S. 37. € 100 - 150

40

ENZO MARI WANDKALENDER ‚FORMOSA‘ - ‚3064A‘, 1963 UND TISCHKALENDER ‚TIMOR‘ - ‚3079A‘, 1967

31,5 x 31,5 cm; H. 17 x 16 x 9 cm. Schwarz eloxiertes Aluminium, PVC, grüner Kunststoff. Tischkalender in Originalkarton. Danese Milano 1976, Nr. 102 (‚Timor‘); Danese Milano 1976, Nr. 103 (‚Formosa‘).

41

ANGELO MANGIAROTTI ASCHENBECHER ‚BARBADOS‘ - ‚4000B‘, 1964

H. 5 cm, Ø 20,4 cm. Keramik, rote Aufglasur. Danese Milano 1976, Nr. 75; su Mangiarotti, S. 151. € 200 - 300

€ 120 - 150

27


42

43

H. 10 cm, Ø 20 cm. Grauweißer Aurisinia-Marmor. Danese Milano 1976, Nr. 57. From Project to Product, S. 82.

H. 30,2 cm, Ø 16 cm. Grauweißer AurisinaMarmor. Danese Milano 1976, Nr. 56.

ENZO MARI SCHALE ‚PAROS F‘, 1964

€ 250 - 350

Enzo Mari erforschte Mitte der 1960er Jahre neue, zeitgenössische Methoden für die Verarbeitung von Marmor und Glas. Die Formgebung der Schalen und Vasen der Serie ‚Paros‘ aus Marmor erfolgt mait modernen Maschinen.

44

ENZO MARI SCHALE ‚PAROS D1‘, 1964

H. 7 cm, Ø 25 cm. Schwarzer Marmor. Danese Milano 1976, Nr. 56. € 600 - 900

28

ENZO MARI VASE ‚PAROS H‘, 1964

€ 600 - 900

45

ENZO MARI SCHALE ‚PAROS N‘, 1964

H. 11,6 x 25 x 17,3 cm. Schwarzer Marmor. Danese Milano 1976, Nr. 56. € 400 - 600


46

BRUNO MUNARI KINETISCHES OBJEKT ‚TETRACONO SM‘, 1965

H. 16,2 x 15,7 x 15 cm. Eisen, schwarz, schwarzes Buntpapier, Aluminiumblech, rot und grün emailliert. Bez.: Herstelleretikett, Signatur, Nr. 28/50. Bruno Munari, S. 44; Danese Milano 1976, Nr. 59; From Project to Product, S. 88. € 1.500 - 2.500

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

Der Aufbau des kinetischen Objektes, das von Danese in einer Auflage von 50 Exemplaren herausgegeben wurde, folgt einem exakt berechneten geometrischen Schema. In der quadratischen Box sind vier Kegel angebracht, die sich unabhängig voneinander bewegen können. Sie sind zur Hälfte Rot, zur anderen Hälfte Grün gefasst. In einer früheren Version brachte ein elektrisch betriebener Motor, die Kegel zum Rotieren. Über einen Zeitraum von 18 Minuten wechselte die Ansicht des Objekts von ganz Grün zu ganz Rot. Munari konzipierte das sich wandelnde Objekt bewusst als Gegenentwurf zu Kunstwerken der Vergangenheit, „die uns dazu gebracht haben, die Natur statisch zu sehen - ein Sonnenuntergang, ein Gesicht, ein Apfel“. 1965 wurde ‚Tetracono‘ im Danese-Showroom mit einer Musikperformance von Pietro Grossi präsentiert.

29


47

48

H. 33,5 x 33,6 x 7,4 cm. Kunststoff, weiß, weißer Karton. Bez.: Herstellerstempel, Nr. 7/50. Nummer 7 aus einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren. Danese Milano 1976, Nr. 59; From Project to Product, S. 111.

H. 33,5 x 33,5 x 7,5 cm. Weißer Kunststoff, Plexiglas, schwarzer und weißer Karton. Bez.: Herstellerstempel, 4/50. Nummer 4 aus einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren. Danese Milano 1976, Nr. 59; From Project to Product, S. 111.

€ 500 - 600

€ 500 - 600

ENZO MARI OBJEKT ‚SEDICI VARIAZIONI‘, 1965/68

ENZO MARI OBJEKT ‚ALTERNATO AMBIGUO‘, 1965/68

49

ENZO MARI OBJEKT ‚ALTERNATO AMBIGUO‘, 1965/68

H. 33,7 x 33,6 x 7,2 cm. Weißer Kunststoff, Plexiglas, schwarzer und weißer Karton. Bez.: Herstellerstempel, Nr. 48/50. Nummer 48 aus einer Auflage von 50. Danese Milano 1976, Nr. 59. € 500 - 600

30

QUITTENBAUM.COM


50

ENZO MARI ZWEI ASCHENBECHER ‚BORNEO‘ ‚3076A‘, 1967

H. 6,5 cm, Ø 12,7 cm. Kunststoff, schwarz. Danese Milano 1976, Nr. 74. € 120 - 150

51

ENZO MARI DREI BLEISTIFTHALTER ‚LAMPEDUSA‘ ‚3055A‘, 1967 H. 9,5 x 6 x 3 cm. Kunststoff, orange, rot und blau. Zwei in Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 90. € 150 - 250

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

52

BRUNO MUNARI PLEXIGLASOBJEKT, 1967

H. 22,7 cm (mit Sockel) Ø 20 cm. Plexiglas, Gold- und Silberfolie, schwarzer Kunststoffsockel. In Originalkarton. € 500 - 600

31


Dieses Multiple entstand im Rahmen von Bruno Munaris Experimenten mit polarisiertem Licht. In den beiden Dosen sind jeweils zwei Polaroid-Filter eingelassen. Hält man die Dosen gegen eine Lichtquelle und dreht man sie dabei, erscheinen die eingelassenen polarisierenden Materialien in unterschiedlichen Farben. Eine Broschüre erklärt das Phänomen. Anbei befinden sich Materialproben, um weitere Experimente durchzuführen.

53

BRUNO MUNARI ‚POLARISCOP‘, 1967 H. 20 x 20 x 5 cm; H. 2 cm, Ø 5 cm. Kunststoff, Karton. Danese Milano 1976, Nr. 59. From Project to Product, S. 120. € 200 - 250

54

ENZO MARI OBSTSCHALE ‚ATOLLO‘, 1965

H. 8,5 cm, Ø 47 cm. Kunststoff, schwarz lackiert. Bez.: Danese Milano Enzo Mari ©1965 Made In Italy. Danese Milano 1976, Nr. 14. € 700 - 1.000

32

QUITTENBAUM.COM


55

BRUNO MUNARI SKULPTUR ‚FLEXY‘, 1968

H. 64 x 90,5 x 100,5 cm. Inox-Stahldraht, schwarzer Kunststoff. In originalem Karton mit allen Angaben. Aus der 2. Auflage von 1000 Exemplaren. Bruno Munari, S. 46; Danese Milano 1976, Nr. 59. € 250 - 400

Die erste Edition von ‚Flexy‘ wurde 1968 auf den Markt gebracht. Es handelt sich um eine völlig neuartige, ultraleichte (ca. 40 g), experimentelle ‚Skulptur‘ und beschreibt zudem den Höhepunkt von Bruno Munaris konzeptuellem Bestreben, Kunstwerke für die industrielle Massenproduktion zu konzipieren. Das Gebilde aus sechs Stahldrähten lässt sich leicht verformen und im Raum aufstellen. „Es hat keinen Boden, kein Rechts oder Links, keine Vorder- oder Rückansicht...“ In seiner Grundform handelt es sich um ein Tetraeder mit gebogenen Linien. ‚Flexy‘ ist in einer Schachtel enthalten, die auch als Basis dienen kann. Dort wo die Fäden zusammenlaufen, befinden sich vier Gummiringe, die an den Fäden entlang gegen die Mitte des Tetraeders verschoben werden können. DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

33


56

57

H. 6 x 30 x 30 cm. Edelstahl, mattweißes Glas. In Originalkarton. Danese Milano 1971, S. 19.

H. 6 x 30 x 30 cm. Edelstahl, mattweißes Glas. In Originalkarton. Danese Milano 1971, S. 19.

€ 400 - 600

€ 400 - 600

ENZO MARI TABLETT ‚PANTELLERIA‘ - ‚3023C‘, 1968

ENZO MARI TABLETT ‚PANTELLERIA‘ - ‚3023C‘, 1968

58

ENZO MARI ZWEI GROSSE VASEN ‚TORTIGLIONE‘ - ‚3083‘, 1969

H. 18 cm, Ø 25 cm. Gepresster Kunststoff, grünbraun. Vgl. Danese Milano 1976, Nr. 43. € 500 - 700

59

ENZO MARI ZWEI VASEN ‚BAMBÙ‘, 1969

H. 18 cm, Ø 25 cm. Gepresster Kunststoff, grünbraun. Vgl. Danese Milano 1976, Nr. 37 € 400 - 600

60

ENZO MARI DREI VASEN ‚TORTIGLIONE‘ - ‚3083C01‘, 1969

H. 36,5 cm, Ø 25 cm. Gepresster Kunststoff, grünbraun. Vgl. Danese Milano 1976, Nr. 43. € 800 - 1.000

34

QUITTENBAUM.COM


61

62

H. 6 cm, Ø 12 cm; H. 9 cm, Ø 18 cm; H. 12 cm, Ø 24 cm, Melamin, weiß. Danese Milano 1976, Nr. 8.

H. 34-40 cm, Ø 12,5 cm. Gepresster Kunststoff, dunkelbraun, in Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 42.

€ 150 - 200

€ 1.200 - 1.500

63

64

H. 34-40 cm, Ø 12,5 cm. PVC-Kunststoff, dunkelbraun. Danese Milano 1976, Nr. 42.

H. 42 cm, Ø 12,5 cm. PVC-Kunststoff, grünbraun, in Originalkarton. Danese Milano 1976, Nr. 44.

€ 900 - 1.200

€ 300 - 400

ENZO MARI DREI SCHALEN ‚TONGAREVA‘ - ‚3089A,B,C‘, 1969

ENZO MARI DREI VASEN ‚BAMBÙ‘ - ‚3084A,B,C‘, 1969

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

ENZO MARI VIER VASEN ‚BAMBÙ‘ - ‚3084A‘ UND ‚3084C‘, 1969

ENZO MARI VASE ‚TRIFOGLIO‘ - ‚3085A‘, 1969

35


65

66

H. 17 cm, Ø 11,5 cm. Farbloses Glas. Danese Milano 1976, Nr. 11.

H. 6 cm, Ø 12 cm; H. 9 cm, Ø 18 cm; H. 12 cm, Ø 24 cm; H. 9 cm, Ø 30 cm. Melamin, schwarz. Danese Milano 1976, Nr. 8.

€ 400 - 500

€ 200 - 300

ENZO MARI KARAFFE ‚TRINIDAD‘ ‚3094A‘, 1969

67

ENZO MARI VIER SCHÜSSELN ‚TONGAREVA‘, 1969

68

ENZO MARI FÜNF KONFITÜRE-DOSEN ‚JAVA‘ - ‚3088‘ MIT LÖFFELN UND EIN PROTOTYP, 1969/70

ENZO MARI ASCHENBECHER ‚MOLOKAI‘ - ‚3092A‘, 1970

H. 8,4 cm, Ø 14,2 cm; Löffel: L. 15,6 cm; Prototyp: H. 15,5 cm, Ø 14,3 cm. Melamin, schwarz, weiß und blau, ein Deckel matt farblos, Edelstahl. Ein Originalkarton. Danese Milano 1976, S. 7.

H. 7,5 cm, Ø 25,5 cm. Melamin, schwarz, in Originalkarton. Danese Milano 1976, Nr. 78.

€ 300 - 500

€ 60 - 80

36

QUITTENBAUM.COM


69

ENZO MARI SALATBESTECK ‚KURILI‘ - ‚3105A‘ UND 3 LÖFFEL ‚3090A‘, 1970/73 L. 27,5 cm; L. 15,7 cm. Edelstahl, mattiertes Metallblech. Bez.: Herstellermarken. Drei Löffel in Originalkarton. Danese Milano 1976, Nr. 9. € 150 - 250

70

ENZO MARI SEKTKÜHLER ‚MADERA‘, 1973

H. 18,5 cm. Edelstahl, poliert. Danese Milano 1976, Nr. 12. € 200 - 300

71

ENZO MARI ZWEI ASCHENBECHER ‚LIPARI‘ - ‚2049A‘, 1971

H. 10 x 15 x 15 cm. Kunststoff, schwarz und weiß. In Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 83. € 200 - 250

72

ENZO MARI JE ZWEI BLEISTIFTBEHÄLTER ‚MASTABA‘ - ‚3100B‘ UND BÜROKLAMMERNBEHÄLTER ‚3100C‘, 1973

H. 3,2 x 16,5 x 7,7 cm; H. 3,2 x 16,5 x 7,7 cm. Kunststoff, weiß, in Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 88. € 150 - 200

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

37


73

ENZO MARI PUZZLE ‚16 PESCI‘- ‚3106A‘, 1973

H. 3 x 34 x 25 cm, geschäumter Kunststoff. In Originalkarton. Danese Milano 1976, Nr. 70; From Project to Product, S. 116ff. € 400 - 500

74

BRUNO MUNARI; GIOVANNI BELGRANO SPIEL ‚TRASFORMAZIONI‘, 1975

H. 2,5 x 33 x 33 cm. 59 Zeichenkartons, bedruckt. Bez.: Herstellermarke, DIS. BELGRANO E MUNARI 1975, ©DANESE. Ein Karton bereits bemalt. € 300 - 400

75

ENZO MARI ZEICHENKARTEN ‚CARTE DA DISEGNO 1‘ ‚SULLE FACCE‘, 1978

17 x 98 cm. Esperanza Nunez Castain für Danese, Mailand. Fünf Bögen Papier, teilweise bedruckt, in Umschlag. Bez.: © ENZO MARI, Herstellerangaben. Enzo Mari L‘Arte del design, S. 176; From Project to Product, S. 115. € 10 - 15

76

BRUNO MUNARI ‚PRELIBRI‘ - 12 BÜCHER IN ZWEI SETZKÄSTEN, 1979 H. 36,5 x 24,5 cm. Unterschiedliche Werkstoffe in Kunststoffkasten. Bruno Munari, S. 110; From Project to Product, S. 130f. € 400 - 500

38

QUITTENBAUM.COM


77

BRUNO MUNARI KERZENLEUCHTER ‚PANAREA‘, 1973 H. 36 x 14 x 7 cm. Edelstahl. Danese Milano 1976, Nr. 17. € 300 - 400

78

ENZO MARI ZWEI ASCHENBECHER ‚GRIGLIA‘ - ‚3097A‘ UND WANDASCHENBECHER ‚3097B‘, 1973

H. 15 x 13 x 14,2 cm; H. 14,4 x 11,6 x 14,2 cm. Melamin, schwarz und weiß, Aluminiumspritzguss. Zwei Originalkartons. Danese Milano 1976, Nr. 79/80. € 200 - 300

79

BRUNO MUNARI ASCHENBECHER ‚CIPRO‘ ‚2054A‘, 1974

H. 3,5 x 14 x 6,5 cm. Aluminiumspritzguss, Edelstahl. Danese Milano 1976, Nr. 72. € 120 - 180

80

ENZO MARI VIER ASCHENBECHER ‚DELOS‘ - ‚3119B‘, 1980

Ø 21 cm, Glas, blau. Alle bis auf einer in Originalkartons. Katalog Teunen & Teunen, o. J., Nr. 18.2; From Project to Product, S. 163. € 400 - 600 DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

39


81 / 82 / 83 / 84 / 85

ENZO MARI VIER ASCHENBECHER ‚DELOS‘ - ‚3122B‘, 1980

Ø 14 cm, Glas, farblos. In Originalkartons. Katalog Teunen & Teunen, o. J., Nr. 18.2; From Project to Product, S. 163. € 600 - 800

86

ENZO MARI DREI ASCHENBECHER ‚DELOS‘ - ‚3122B‘ UND ‚3119B‘, 1980

Ø 14-21 cm, Glas, farblos. In Originalkartons. Katalog Teunen & Teunen, o. J., Nr. 18.2; From Project to Product, S. 163. € 250 - 400

87

ENZO MARI SCHALE ‚BATU‘ - ‚30‘, 1982

Ø 30 cm, Silber. Bez.: 925, Italienische Silberpunze, STERLING, Herstellermarke, DANESE MILANO MADE IN ITALY, ©1982 Enzo Mari. Vgl. Enzo Mari il lavoro al centro, S. 116. € 4.000 - 6.000

40

QUITTENBAUM.COM


88

BRUNO MUNARI MULTIPLE ‚SCULTURA DA VIAGGIO‘, UM 1985

H. 29,8 x 56 x 25 cm. Edizioni Corraini, Mantua. Aluminiumblech, mattgrau korrodiert. Bez.: BRUNO MUNARI SCULTURA DA VIAGGIO 100 esemplari numerati e firmati Edizioni Corraini Mantova (geprägt), 89/90 (geritzt). From Project to Product, S. 78/79. € 900 - 1.400

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

41


89

ENZO MARI BRIEFÖFFNER ‚GIGLIO‘ - ‚3127A‘, 1985

L. 28 cm, Aisi-301-Stahlblech, poliert. From Project to Product, S. 148. € 100 - 160

92

ENZO MARI & ASSOCIATI PAPIERKORB ‚UNO E MEZZO‘ ‚3133A‘, 1989 H. 65 cm, Ø 22 cm. Aluminiumblech, eloxiert bzw. schwarz, Gusseisen. Danese Katalog Teunen & Teunen, o. J., Nr. 10.1. € 250 - 350

90

ENZO MARI VIER NOTIZBLATTHALTER ‚SALINA‘ - ‚3124A‘, 1985

H. 4 x 14 x 18,5 cm, Glas, blau und weiß. In Originalkartons. Danese Katalog Teunen & Teunen, o. J., Nr. 15.1. € 250 - 350

91

ENZO MARI BÜRO-AUSSTATTUNG ‚SALINA‘: KORRESPONDENZWANNE ‚3124D‘, NOTIZBLATTHALTER ‚3124A‘ UND TISCHKALENDER ‚3124C‘, 1985

H. 7 x 29 x 38 cm; H. 4 x 14 x 18,5 cm; H. 4 x 22 x 18,5 cm, Pressglas, blau; Metall. Korrespondenzwanne an einer Seite leicht bestoßen. Danese Katalog Teunen & Teunen, o. J., Nr. 15.1. € 300 - 400

42

QUITTENBAUM.COM


93

97

H. 32,5 cm, Ø 16 cm. Danese Mailand; Ferro C, Piemont; Murano. Eisen, geschwärzt, leicht roséfarbenes Glas. Bez.: Herstellerplakette, 055/200. Nummer 55 aus einer limitierten Auflage von 200 Exemplaren. Vgl. Enzo Mari, il lavoro al centro, S. 128.

34 x 19 cm, Stahl, schwarz puderbeschichtet.

€ 350 - 450

98

ENZO MARI VASE MIT EISENMONTIERUNG ‚VITICCIO‘, 1989

ALFREDO HÄBERLI; CHRISTOPHE MARCHAND KLEINE SCHALE ‚MALVINAS‘, 1996

€ 250 - 350

ALFREDO HÄBERLI; CHRISTOPHE MARCHAND GROSSE SCHALE ‚MALVINAS‘, 1996

47 x 27 cm, Stahl, schwarz puderbeschichtet. € 350 - 450

94 / 95 / 96

TEUNEN & TEUNEN BOX ‚DESIGN-KUNST-SPIELE‘ MIT BRIEFÖFFNER ‚AMELAND‘ (1961/62), 1989 Ausst.-Kat. Design.Kunst.Spiele Danese Milano 1957 bis heute, Kunstmuseum Düsseldorf 21.10.1989 bis. 3.12.1989 und Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen 11.2.1990 bis 25.3.1990. Hrsg. vom Teunen & Teunen-Verlag, Geisenheim, Kunstmuseum Düsseldorf, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen und Autoren. Mit Brieföffner ‚Ameland‘, 1961/62, L. 21 cm. Edelstahl. Danese Milano 1976, Nr. 96. € 100 - 120

DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

43


44

QUITTENBAUM.COM


DANESE, SAMMLUNG MIEKE UND JAN TEUNEN // 9.10.2018

45


46

QUITTENBAUM.COM


IMPRESSUM

GESCHÄFTSFÜHRER UND VERSTEIGERER: Askan Quittenbaum +49 89 27 37 02 - 113 a.quittenbaum@quittenbaum.de STELLV. GESCHÄFTSFÜHRUNG, PR: Dr. Claudia Quittenbaum +49 89 27 37 02 - 111 a.quittenbaum@quittenbaum.de EXPERTEN: Leitung Modernes Design Arthur Floss, Dipl. Betriebswirt FH +49 89 27 37 02 - 110 arthur.floss@quittenbaum.de

OFFICE: Office Management Ingrid Ilgen +49 89 27 37 02 - 10 ingrid.ilgen@quittenbaum.de

Kunsthandwerk Faridah Younès, M.A. +49 89 27 37 02 - 115 faridah.younes@quittenbaum.de

Buchhaltung und Katalogbestellung Alicja Wika +49 89 27 37 02 - 117 alicja.wika@quittenbaum.de

Junior Expert Nadine Becker M.A. +49 89 27 37 02 - 10 nadine.becker@quittenbaum.de

Logistik und Versand Dirk Driemeyer +49 89 27 37 02 - 112 dirk.driemeyer@quittenbaum.de

VERSAND: M2 Logistik +49 8121 22 30 15 service@m2logistik.de

PRODUKTION: Fotografie Jochen Splett Gestaltung Yearning Communication + Design yearning.de Produktion und Druck omb2 Print GmbH München


Auktion 140 A QUITTENBAUM KUNSTAUKTIONEN GMBH Theresienstraße 60 . 80333 München Tel. +49 89 - 27 37 02 10 Fax +49 89 - 27 37 02 122 E-mail info@quittenbaum.de www.quittenbaum.de

Auction 140 A | Danese - Collection Mieke and Jan Teunen | Quittenbaum Art Auctions  

Catalogue of Auction 140 A - 09.10.2018 | Danese - Collection Mieke and Jan Teunen | Quittenbaum Art Auctions Munich

Auction 140 A | Danese - Collection Mieke and Jan Teunen | Quittenbaum Art Auctions  

Catalogue of Auction 140 A - 09.10.2018 | Danese - Collection Mieke and Jan Teunen | Quittenbaum Art Auctions Munich