__MAIN_TEXT__

Page 1

Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen MĂźnchen

Auktion 132 A

Moderne Kunst 22. Mai 2017


Wichtige Informationen für unsere Online-Leser Die Abbildungen in diesem Katalog sind mit unserer Online-Datenbank verknüpft. Wenn Sie auf eine Abbildung klicken, können Sie ggf. weitere Abbildungen zum Objekt ansehen und zusätzliche Informationen einsehen oder abfragen. Außerdem können Sie das Objekt auf Ihre persönliche Merkliste setzen. Wenn Sie sich als Kunde anmelden, können Sie direkt auf das Objekt Ihr Gebot abgeben. Ihre Gebote verwalten Sie in Ihrer persönlichen Gebotsliste.

>> Kaufen Sie den gedruckten Katalog in unserem Onlineshop Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtig und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (zu vereinbarter Beschaffenheit, s. Versteigerungsbedingungen, Abs. 4). Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Gerne schicken wir auf Wunsch des Interessenten Zustandsberichte zu. Sie dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers.

Important informations for our online readers The photographs in this catalogue are linked to our online database. Click on a photograph for more pictures, additional information or inquiries. You can also create your personal wish list. Register directly with us to place a bid on an item. Manage your bids on your personal bid list.

>> Order the printed catalogue in our onlineshop The items can be viewed and inspected prior to the auction; they all are, without exception, used and of a certain age. Their actual state of preservation is – corresponding to their age and their used state – not being referred to expressly in the catalogue and on the internet, but is agreed specification (cf. Conditions of sale, art. 4). The auction house cannot be held liable for malfunction or nonfunction of electrical devices. Condition reports can be forwarded on demand. They serve as a better survey on the item’s condition based on the auctioneer’s assessment.


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 132 A, Theresienstraße 60 Montag, 22. Mai 2017, ab 14.00 Uhr

Moderne Kunst Vorbesichtigung: Theresienstraße 60 Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

18. Mai 19. Mai 20. Mai 21. Mai

10 - 18 Uhr 10 - 18 Uhr 13 - 17 Uhr 13 - 17 Uhr

Q U I T T E N B A U M Kunstauktionen GmbH Geschäftsführer: Askan Quittenbaum Theresienstraße 60 · D-80333 München Tel. (+49)-89-27 37 02 10 · Fax (+49)-89-27 37 02 122 Öffnungszeiten: Di.-Fr.: 15-18 Uhr Donner & Reuschel AG, Konto-Nr. 0226 8802 00, BLZ 200 303 00 IBAN DE57 2003 0300 0226 8802 00, Swift/BIC: CHDBDEHHXXX


Auktion 132 A

Moderne Kunst Montag, 22. Mai 2017, ab 14.00 Uhr Klassische Moderne Alte Kunst Kunst nach 1945 Afrikanische Kunst Japan

1 - 45 46 - 49 50 - 156 157 158 - 159

Titel: Kat.-Nr. 38 Karl Schmidt-Rottluff, Künstlerpostkarte ’Gärtner’, 1922. Schätzpreis: E 25.000 - 30.000 Rücktitel: Kat.-Nr. 37 Karl Schmidt-Rottluff, Künstlerpostkarte ’Landschaft mit Häusern’, 1921. Schätzpreis: E 25.000 - 30.000 Innentitel: Kat.-Nr. 95 Tadeusz Kantor, Ohne Titel (Abstrakte Komposition), 1964. Schätzpreis: E 22.000 - 24.000 Kat.-Nr. 3 Joseph Csaky, ’Sur la plage (Femme au pichet)’, 1946. Schätzpreis: E 12.000 - 15.000

All catalogue entries are available in English at www.quittenbaum.com or scan code

Erklärung zu den Katalogeinträgen anhand eines Beispiels / Explanation of catalogue entries by this example: JEAN COCTEAU ’Principauté de Monaco’, 1959

Künstler / Hersteller / Artist / Designer / Manufacturer Objekt / Titel / Entwurfsjahr / Item / Title / Year of Design

Farbige Lithographie. H. 64,5 x 49,0 cm (Blatt). Rechts unten im Stein signiert: Jean Cocteau und datiert: 1959, links unten im Stein mit Druckervermerk: Mourlot imp. Gedruckt bei Mourlot, Paris. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland.

Material / Kurzbeschreibung / Maße: Höhe x Breite x Tiefe cm, bzw. Höhe; Durchmesser Material / Description / Size: height x width x depth cm, resp. height; diameter

E 400 - 500 E 400 - 500 *

Bezeichnung / Signatur / Inscription / Signature Zustand / Zusatzinformationen / Condition / additional information Provenienz / Provenance Literaturhinweis / References Schätzpreis (Aufgeld wahlweise mit Differenz- oder Regelbesteuerung) / Estimate (buyer’s premium with either Differential taxation or Standard taxation). *R  egelbesteuertes Aufgeld von 23% zuzüglich 19% MwSt. auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld / Standard taxation 23% VAT of 19% levied on total amount (Detaillierte Informationen zum Aufgeld siehe Versteigerungsbedingungen Punkt 9) / (detailed information on buyer’s premium please confer conditions of sale, subparagraph 9)


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne

1      ARNO BREKER (Elberfeld 1900 - 1991 Düsseldorf) 'Kniendes Mädchen', 1928 (Entwurf), Ausführung später Bronze, schwarz-braun patiniert. Höhe 16,5 cm. Unter dem rechten Schienbein signiert: Arno Breker (Stempel), unter dem linken Knie Gießerstempel: HDS (ligiert). € 2.000 - 2.200

1

2      JEAN COCTEAU (Maisons-Lafitte bei Paris 1889 - 1963 Milly-la-Forêt bei Paris) 'Principauté de Monaco', 1959 Farbige Lithographie. H. 64,5 x 49,0 cm (Blatt). Rechts unten im Stein signiert: Jean Cocteau und datiert: 1959, links unten im Stein mit Druckervermerk: Mourlot imp. Gedruckt bei Mourlot, Paris. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 450 - 500

2


quittenbaum.com

3      JOSEPH CSAKY (Zernescht, Ungarn 1888 - 1971 Paris) 'Sur la plage (Femme au pichet)', 1946 (Lebzeitguss) Bronze mit dunkelbrauner Patina. Ausführung Lebzeitguss für die Galerie d´Eendt Amsterdam. Höhe ca. 23,0 cm, Länge 62,0 cm, Tiefe 22,0 cm. An der Rückseite der Plinthe signiert: Czaky, datiert: (19)4(zweite Zahl unleserlich), Gießerstempel G d E (für Galerie d´Eendt) und nummeriert (geritzt). Exemplar 2 von 3 Exx. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. Marcilhac 1946-FM 262/b von c. Mit der Echtheitsbestätigung des Joseph Csaky Komitee vom 18.12.2014. € 12.000 - 15.000


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne


quittenbaum.com

4      ERICH ERLER-SAMADAN (Frankenstein, Schlesien 1870 - 1946 Icking) 'Ziegenhirte in den Alpen' Öl auf Leinwand. 92,5 x 95,0 cm. Rechts unten signiert: Erich Erler (Öl). Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. € 3.500 - 4.000


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne

5      FRITZ GÄRTNER (Aussig in Böhmen 1882 - 1958 München) 'Frühling in der Gärtnerei', um 1910 Öl auf Leinwand. 37,0 x 46,0 cm. Links unten signiert: Fritz Gärtner (öl). Verso Studie zu einem Blumenstillleben in Öl, verwandt dem 'Mohnblumenstrauß in einem Gewächshaus' aus dem Jahre 1908. Ein Gemälde mit einer Variation zum selben Sujet befindet sich im Museum der bildenden Künste zu Leipzig. Gerahmt. Gut erhalten. Provenienz: Privatsammlung München. € 800 - 900

5

6      GEORGE GROSZ (Berlin 1893 - 1959 ebenda) 'Melancholie', 1920/1921 Offsetlithographie auf dünnem, chamoisfarbenem Papier. 35,5 x 25,0 cm. Rechts unten signiert: Grosz (Belistift). € 600 - 650

6

7      ERICH HECKEL (Döbeln 1883 - 1970 Radolfzell) 'Der Sturzbach', 1956 Holzschnitt auf Velin. 36,7 x 24,9 cm (Darstellung), 60,0 x 50,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Heckel (19)56, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 78 von 255 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Dube 429 A. € 1.000 - 1.200 7


quittenbaum.com

8      RUDOLF KALVACH (Wien 1883 - 1932 Kosmonosy, Tschechische Republik) Ohne Titel (Blick auf die Donau?), wohl 1921 Pastellkreiden auf Bütten. 43,0 x 35,0 cm (Passepartoutausschnitt). Rechts unten monogrammiert: RK (ligiert) und datiert: (19)21 (Pastell). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 3.200 - 3.500


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne

9

10

9      IDA KERKOVIUS (Riga 1879 - 1970 Stuttgart) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), 1963 Farbige Serigrafie auf Bütten. 50,0 x 40,0 cm (Blatt). Rechts unterhalb der Darstellung signiert: Ida Kerkovius (Bleistift), links unten nummeriert, im Druck monogrammiert: IK und datiert: (19)63. Exemplar 150 von 200 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 500 - 600

10      IDA KERKOVIUS (Riga 1879 - 1970 Stuttgart) 'Grün mit Pferdchen', 1963 Farbige Serigrafie auf Bütten. 40,0 x 50,0 cm. Rechts unten signiert: Ida Kerkovius, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 112 von 500 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 400 - 450

11

11      OSKAR KOKOSCHKA (Pöchlarn, Niederösterreich 1886 - 1980 Montreux, Schweiz) 'Berlin, Blick über die Mauer', 1966 Kreidelithographie auf BFK-Bütten. 75,3 x 105,5 cm (Blatt). Rechts unten sign.: O Kokoschka (Bleistift), im Stein monogrammiert: O K, datiert: 25.8. (19)66 und Ortszusatz: Berlin, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 44 von 75 signierten Exx. neben einer Auflage von 25 Künstlerexemplaren und einigen Probedrucken. Verlegt bei Axel Springer, Hamburg und Berlin, gedruckt bei J. E. Wolfensberger, Zürich. Blick vom Hochhaus des Axel-Springer-Verlag an der Kochstraße in Kreuzberg über die Berliner Mauer auf die damals noch ruinöse Berliner Mitte in Richtung "Unter den Linden". Die Auflage wurde durch den Auftraggeber und Verleger Axel Springer verteilt. Am selben Standort entstand das mit der Lithographie im wesentlichen übereinstimmende Gemälde vom 13. August 1966. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. Wingler/Welz 363. € 1.400 - 1.500


quittenbaum.com

12

12      OSKAR KOKOSCHKA (Pöchlarn, Niederösterreich 1886 - 1980 Montreux, Schweiz) 'Der Fuchs und die sauren Trauben', 1952 Farbige Kreidelithographie auf Velin (Papeteries Lafuma). Ca. 44,0 x 58,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: O Kokoschka, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 100 von 200 Exx. Gedruckt bei Emil Matthieu, Zürich, verlegt von Guilde de la Gravure, Genf. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Wingler/Welz 186. € 1.000 - 1.200

13      BRUNO KRAUSKOPF (Marienburg/Westpreußen 1892 - 1960 Berlin) 'Zwei Liebespaare in Landschaft', um 1925 Rohrfederzeichnung auf Bütten. 30,0 x 44,5 cm. Rechts unten signiert: Bruno Krauskopf (Bleistift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. Bruno Krauskopf, Galerie Norbert Blaeser, Steffeln, ohne Jahr, nicht paginiert (ganzseitige Abbildung). € 900 - 1.000

13


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne

14      BRUNO KRAUSKOPF (Marienburg/Westpreußen 1892 - 1960 Berlin) 'Siesta', um 1950 Tuschpinselzeichnung, laviert, auf Papier. 70,5 x 55,5 cm. Links unten signiert: B. Krauskopf (Tusche). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. Bruno Krauskopf, Galerie Norbert Blaeser, Steffeln, ohne Jahr, nicht paginiert (ganzseitige Abbildung) € 1.200 - 1.300

15      GERHARD MARCKS (Berlin 1889 - 1981 Burgbrohl) Ohne Titel (weiblicher Akt) Bleistift auf Maschinenbütten von JCA France. 47,0 x 31,5 cm. Rechts unten signiert: G. Marcks (Bleistift). Provenienz: Privatsammlung Hessen. € 300 - 500

14

16

16      HENRI MATISSE (Le Cateau-Cambrésis 1869 - 1954 Nizza) 15

'The Dancer' aus 'Schools Prints European Series', 1949 Farbige Lithographie auf leichtem Velin. 49,5 x 76,0 cm. Rechts unten im Stein signiert: Henri Matisse. Gedruckt von W.S. Cowell Ltd., editiert von Schools of Prints Ltd. € 600 - 700


quittenbaum.com

17      HERMANN NESTEL (Stuttgart 1858 - 1905 Bordighera/Ligurien) 'Am Brunnen' (Genreszene in Ligurien/Bordighera), 1898 Öl auf Leinwand. 57,0 x 110,0 cm. Rechts unten signiert: H. Nestel, datiert: 1898 und Ortsbezeichnung: Bordighera (Öl). Gerahmt. Den in Stuttgart geborenen Maler Hermann Nestel zog es nach Stationen in München und Berlin nach Italien, nach Bordighera an der italienischen Riviera, wo er bis zu seinem frühen Tod lebte. Neben Illustrationen für Buchpublikationen zur italienischen Riviera und botanischen Aktivitäten in seiner italienischen Wahlheimat widmete sich Nestel vor allem der Malerei. Als Sujet dafür wählte er ligurische Landschaftsmotive, die er mit ländlichen Figurenstaffagen belebte wie diese Genre-Szene. Im Werk Hermann Nestels nimmt dieses Gemälde eine besondere Stellung ein, denn es war seiner Nachwelt bis zum Juni 2014 unbekannt, da es sich seit langem in einer behüteten Privatsammlung befindet. Nun wurde es im Museum 'Clarence Bicknell' erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. in der Pressemitteilung des 'Clarence Bicknell'-Museum von 21. Juni 2014 heißt es dazu: 'Nun wird das noch nie gezeigte Gemälde von Fulvio Cervini von der Universität Florenz und dem Experten Alessandro Giacobbe zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Dieser außergewöhnlich eindrucksvolle Blick auf Bordighera, datiert auf 1898, stammt aus einer Privatsammlung.' Rest. Provenienz: Seit über 40 Jahren in einer europäischen Privatsammlung. € 23.000 - 24.000


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne

18      WILHELM NIEMEYER (Barchfeld b. Eisenach 1874 - 1960 Hamburg),

ROSA SCHAPIRE (Brody/Ostgalizien 1874 - 1954 London) und KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) 'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft 2, Februar 1921 'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft Februar 1921. Titelholzschnitt auf Bütten (Druckstock Fichte) von Karl Schmidt-Rottluff, gedruckt bei Fritz Voigt, Berlin. 46,0 x 34,0 cm (Umschlag), ca. 41,5 x 32,3 cm (Seiten). Zeitschrift hrsg. von Wilhelm Niemeyer und Rosa Schapire. Mit insgesamt vier Bildbeigaben von Lasar Segall, davon zwei Holzschnitte (Handpressendrucke) und zwei Lithographien. Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire G 53. € 800 - 900 18

19

20

21

19      WILHELM NIEMEYER (Barchfeld b. Eisenach 1874 - 1960 Hamburg),

ROSA SCHAPIRE (Brody/Ostgalizien 1874 - 1954 London) und KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) 'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft 1, Januar 'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft Januar 1921. Titelholzschnitt auf Bütten (Druckstock Fichte) von Karl Schmidt-Rottluff, gedruckt bei Fritz Voigt, Berlin. 46,0 x 34,0 cm (Umschlag), ca. 41,5 x 32,3 cm (Seiten). Zeitschrift hrsg. von Wilhelm Niemeyer und Rosa Schapire. Vier Bildbeigaben in Holzschnitt (Handpressendrucke) von Karl Opfermann, Gerhard von Ruckteschell, Heinrich Stegemann und Willi Titze. Inhaltsverzeichnis, rückseitiger Umschlag mit handschriftlicher Bezeichnung: "Frau Dr. Elsa Hopf Alsterufer 1" (Bleistift). Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire G 53. € 800 - 900

20      WILHELM NIEMEYER (Barchfeld b. Eisenach 1874 - 1960 Hamburg),

ROSA SCHAPIRE (Brody/Ostgalizien 1874 - 1954 London) und KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) 'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft 3, März 1921 'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft März 1921. Titelholzschnitt auf Bütten (Druckstock Fichte) von Karl Schmidt-Rottluff, gedruckt bei Fritz Voigt, Berlin. 46,0 x 34,0 cm (Umschlag), ca. 41,5 x 32,3 cm (Seiten). Zeitschrift hrsg. von Wilhelm Niemeyer und Rosa Schapire. Mit vier Bildbeigaben in Holzschnitt (Handpressendrucke) von Franz Radziwill. Rückseitiger Umschlag mit handschriftlicher Bezeichnung: "Frau Dr. Elsa Hopf Alsterufer 1" (Bleistift). Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire G 53. € 800 - 900

21      WILHELM NIEMEYER (Barchfeld b. Eisenach 1874 - 1960 Hamburg),

ROSA SCHAPIRE (Brody/Ostgalizien 1874 - 1954 London) und KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) 'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft 4-6, April, Mai, Juni, 1921 Heft 4 - 6, April-Juni 1921. Titelholzschnitt auf Bütten (Druckstock Fichte) von Karl Schmidt-Rottluff, gedruckt bei Fritz Voigt, Berlin. 46,0 x 34,0 cm (Umschlag), ca. 41,5 x 32,3 cm (Seiten). Zeitschrift hrsg. von Wilhelm Niemeyer und Rosa Schapire. Mit 6 Seiten Bildbeigaben in Form von Photographien Afrikanischer Kunst, Inhaltsverzeichnis. Rückseitiger Umschlag handschriftlich bezeichnet: "Frau Dr. Elsa Hopf Alsterufer 1" (Bleistift). Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire G 53. € 800 - 900

22

22      WILHELM NIEMEYER (Barchfeld b. Eisenach 1874 - 1960 Hamburg),

ROSA SCHAPIRE (Brody/Ostgalizien 1874 - 1954 London) und KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) 'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft 11 und 12, Nov. u. Dezember 1921 'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft 11 und 12, Nov. and Dec. 1921. Titelholzschnitt auf Bütten (Druckstock Fichte) von Karl SchmidtRottluff, gedruckt bei Fritz Voigt, Berlin. 46,0 x 34,0 cm (Umschlag), ca. 41,5 x 32,3 cm (Seiten). Zeitschrift hrsg. von Wilhelm Niemeyer und Rosa Schapire. Mit Bildbeigaben in Holzschnitt (Handpressendrucke) von Emmy Heß, Werner Lange, Charles Crodel u. Werner Ring. Rückseitiger Umschlag mit handschriftlicher Bezeichnung: "Frau Dr. Elsa Hopf Alsterufer 1" (Bleistift). Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire G 53. € 800 - 900


quittenbaum.com

23 24

23      PABLO PICASSO (Málaga 1881 - 1973 Mougins) Zierteller 'Taureau sous l´abre', 1952 Fayence, weiß glasiert, gemalter schwarzer Dekor. Dm.: 21,5 cm. Am Boden bez. : Edition Picasso (gemalt und geprägt) und Stempel der Manufaktur Madoura. Raimé 159. € 250 - 300

24      PABLO PICASSO (Málaga 1881 - 1973 Mougins) 'Mutter und Kind', 1963 Farbige Lithographie auf Bütten (Wz. Arches France). 64,0 x 50,0 cm. Im Stein signiert: Picasso und datiert: 29.4.(19)63. € 350 - 400

25      PABLO PICASSO (Málaga 1881 - 1973 Mougins) 'Le Visage (Zu Ehren von Daniel-Henry Kahnweiler)', 1964 Lithographie auf Velin von BFK-Rives. 27,5 x 20,5 cm (Darstellung), 29,5 x 25,5 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Picasso (Bleistift), links unten im Stein sign.: Picasso u. datiert: 1964. Eines von 200 Exx., die den ersten 200 Exx. des anläßlich des 80. Geburtstags von DanielHenry Kahnweiler veröffentlichten Buchbandes nach einer Zeichnung von Pablo Picasso beigelegt wurden. Bl. mit Fälzelband umlaufend im Passepartout montiert. Bloch 1179. € 1.200 - 1.300

25


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne

26      FRANZ RADZIWILL (Strohausen, heute Rodenkirchen/Wesermarsch 1895 - 1983 Wilhelmshaven) Künstlerpostkarte 'Bildnis eines Mannes', 1921 Buntstift über Bleistift auf frankierter Vordruck-Postkarte adressiert und geschrieben an Frau Dr. Rosa Schapire, dato wohnend bei Frau Anna (Nachname unleserlich) in Brunstorf. 15,6 x 10,5 cm. Poststempel Varel 9.7.21. Verso von Hand vom Künstler bezeichnet (Tinte): "Fräulein Dr. Schapire bei Frau Anna (Nachname unleserlich) Brunstorf bei Schwarzenbeck Kr. Lüneburg - Dangast Ihre Karte habe ich erhalten So ist es recht Reisen macht frei. Herzliche Grüße sendet Ihnen Franz Radziwill" (Franz Radziwill) und "- der malt Gesichter, es ist ganz toll. Herzlichst Ihr Karl Fink. H.K. .. wer ist das?" (Karl Fink, Mediziner in Hamburg und Mitglied des Freundeskreis von Franz Radziwill, bk). Provenienz: Sammlung Dr. Rosa Schapire, Nachlass Dr. Elsa Hopf. € 1.900 - 2.000

26

27      FRANZ RADZIWILL (Strohausen, heute Rodenkirchen/Wesermarsch 1895 - 1983 Wilhelmshaven) Künstlerpostkarte 'Weibliches Brustbild', 1925 Aquarell und Tusche über Bleistift auf unfrankierter Vordruck-Postkarte adressiert und geschrieben an Dr. Rosa Schapire in Hamburg. 15,5 x 10,5 cm. Recto oben sign.: Fr. Radziwill und datiert (19)25 (Tinte). Verso von Hand vom Künstler bezeichnet (Tinte): "An Dr. Ros Schapire Hamburg 23, Osterbeckstraße 43 - O.V. 22.12.25 Eine frohe Weihnachten Ein gutes neues Jahr Wünscht Dir Franz u. Inge". Provenienz: Sammlung Dr. Rosa Schapire, Nachlass Dr. Elsa Hopf. Rosa. Eigenartig Grün. Rosa Schapire und die Expressionisten. Ausstellungskatalog des Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg 2009, S. 319. € 2.200 - 2.500

27


quittenbaum.com

28      AUGUST RIEPER (Hamburg 1865 - 1940 München) 'Hirtin an der Quelle', 1900-1905 Mischtechnik mit Aquarell auf getöntem Papier. 99,0 x 67,0 cm. Rechts unten signiert: A. Rieper (Aquarell). Es handelt sich um die voll ausgearbeitete Vorlage für die in der Literatur erwähnte gleichnamige Lithographie, die zwischen 1900 und 1905 vom Verlag R. Voigtländer in Leipzig herausgegeben wurde. Unter Glas gerahmt. Dabei: Fünf Zustandsdrucke der Lithographie. Jeweils 50,0 x 30,0 cm. Jeweils rechts unten im Stein signiert: A. Rieper. Ein Exemplar auf grauem Velin, ein Exemplar auf blauem Velin, ein Exemplar auf beigem Velin, ein Exemplar auf grauem Velin und ein Exemplar mit farbigen Tonplatten auf beigem Velin. Eines der fünf Druckzustände unter Glas gerahmt. Gerahmte Exemplare gerahmt beschrieben. € 1.300 - 1.400

28

29      EDWIN SCHARFF

(Neu-Ulm 1887 - 1955 Hamburg) 'Jüngling mit Schwertfisch', 1950er Jahre Bronze, dunkelbraune Patina, Sockel aus Holz. H. 22,2 cm (H. 24,4 cm mit Sockel). Bez.: 450 ES 600 (bossiert). Exemplar 450 von 600 Exx. € 750 - 900

29


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne

30      KARL SCHMIDT-ROTTLUFF

35      KARL SCHMIDT-ROTTLUFF

(Rottluff 1884 - 1976 Berlin) Ex libris 'Hans Diederich', 1919 Holzschnitt auf chamoisfarbenem Velin. 11,0 x 8,5 cm (Darstellung), 19,5 x 15,0 cm. Rechts unten sign.: S Rottluff (Bleistift). Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire G 48. € 250 - 300

(Rottluff 1884 - 1976 Berlin) Titelblatt 'Kündung - eine Zeitschrift für Kunst', 1921 Holzschnitt (Druckstock Fichte) auf Japan. 30,6 x 24,0 cm (Darstellung), 45,0 x 27,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: S Rottluff (Bleistift). Gedruckt bei Fritz Voigt, Berlin. Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire G 52-53. € 500 - 600

31      KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) 'Das grafische Jahrbuch', 1919 Holzschnitt (Druckstock Linde) auf chamoisfarbenem Velin. 18,0 x 11,0 cm (Darstellung), 35,5 x 26,5 cm. Rechts unten sign.: S Rottluff, links unten mit der Werknummer: 1926 (Bleistift). Gedruckt bei Fritz Voigt, Berlin. Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire G 45. € 300 - 350

36      KARL SCHMIDT-ROTTLUFF

30

(Rottluff 1884 - 1976 Berlin) 'In Ruhe bewegt Jahr um Jahr', 1924 Holzschnitt auf chamoisfarbenem Japan. 25,5 x 19,5 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Schmidt-Rottluff (Bleistift). Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Rathenau/Schapire G 78. € 650 - 700

32      KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) 'Titel: Die Rote Erde', 1919 Holzschnitt (Druckstock Fichte) auf chamoisfarbenem Velin. 27,5 x 20,0 cm (Darstellung), 53,0 x 35,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: S Rottluff, links unten Werknummer: 1927 (Bleistift). Gedruckt bei Fritz Voigt, Berlin. Titelblatt der Zeitschrift "Die Rote Erde", Hamburg. Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire G 46. € 500 - 600

31

34

33      KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) 'Kündungsgedicht', 1920 Holzschnitt (Druckstock Linde) auf chamoisfarbenem Velin. 29,0 x 22,0 cm (Darstellung), 56,0 x 36,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: S. Rottluff, links unten mit der Werknummer: 2025 (Bleistift). Gedruckt bei Fritz Voigt, Berlin. Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire G 54. € 450 - 500

32

34      KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) 'Gott und die Gefahr', 1921 Holzschnitt (Druckstock Fichte) auf chamoisfarbenem Velin. 37,5 x 25,7 cm (Darstellung), 55,5 x 35,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: S Rottluff, links unten Werknummer: 2114 (Bleistift). Gedruckt bei Fritz Voigt, Berlin. Ein Ex. von rund 30 Exx. und wenigen Exemplaren, die nicht in den Kunsthandel gelangten. Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire G 69. € 450 - 500

35

33

36


quittenbaum.com

37      KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) Künstlerpostkarte 'Landschaft mit Häusern', 1921 Aquarell über Tuschfeder auf frankierter und gelaufener Vordruck-Postkarte, adressiert und geschrieben an Herrn Professor C(urt) Herrmann und Frau Gem(ahlin) in Charlottenburg. Poststempel Jershöft Kr. Schlawe i. Pommern 29.6.(19)21. 10,2 x 15,4 cm. Verso Adressstempel des Künstlers: Schmidt-Rottluff Jershöft Kr. Schlawe i. Pommern und handschriftlich bezeichnet (alles Bleistift): S.H. Herrn Professor C. Herrmann, Charlottenburg, Knesebeck 96. Verehrte Herrmanns, wie geht es Ihnen und wo sind Sie allesamt? Wir sind wieder an der pomerschen (sic) Küste. Nach anfangs recht schönem Wetter ist´s sehr abwechslungsreich geworden. Meine Frau u. ich grüssen Sie alle schönstens Ihr SR. Provenienz: Aus dem Nachlaß des mit Henry van de Velde befreundeten Malers Curt Herrmann (1854-1929) und seiner Gattin Sophie, geborene Herz (1872 -1931); Privatbesitz. € 25.000 - 30.000


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne


quittenbaum.com

38      KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) Künstlerpostkarte 'Gärtner', 1922 Aquarell über Tuschfeder und Bleistift auf frankierter und gelaufener Vordruck-Postkarte, adressiert und geschrieben von Schmidt-Rottluff an Herrn u. Frau Professor Curt Herrmann in Pretzfeld bei Bamberg. Poststempel Jershöft Kr. Schlawe i. Pommern 23.6.(19)22. 15,5 x 10,5 cm. Verso Adressstempel des Künstlers: Schmidt-Rottluff Jershöft Kr. Schlawe i. Pommern und handschriftlich bezeichnet (alles in Bleistift): Herrn u. Frau Professor Curt Herrmann, Pretzfeld b. Bamberg, Franken. Liebe Herrmanns, wie geht es Ihnen in Franken? Hier will es imer (sic) noch nicht warm werden. C.H. (im Kreis, bk) sitzt wohl wieder mitten unter den Blumen u. ist uns alle beschämend in intensiver Arbeit. Alles Gute für den Somer (sic) und herzlichste Grüsse Ihr SR und Emmy Schmidt-Rottluff (letztere von eigener Hand der Künstlergattin). Provenienz: Aus dem Nachlaß des mit Henry van de Velde befreundeten Malers Curt Herrmann (18541929) und seiner Gattin Sophie, geborene Herz (1872 -1931); Privatbesitz. € 25.000 - 30.000


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne


quittenbaum.com

39      MARTIN SCHÖNBERGER (1864) 'Dame mit weißen Rosen im Nachtgewand', 20. Jahrhundert Öl auf Holz. 53,0 x 41,0. Rechts unten signiert: M. Schönberger (Öl). Gerahmt. € 900 - 950

39

40      GEORG TAPPERT (Berlin 1880 - 1956 ebendort) 'Rückenstudie', um 1916 Feder in Bister, aquarelliert auf Papier. 17,5 x 13,0 cm (Passepartoutausschnitt). Rechts unten monogrammiert: TP (Bister). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. € 1.000 - 1.100

40


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne

41      GEORG TAPPERT (Berlin 1880 - 1957 ebendort) 'In der Altstadt', 1920er Jahre Lavierte Tuschpinselzeichnung mit Kreide auf Bütten. 30,0 x 22,5 cm. Links oben signiert: Tappert (Bleistift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. Georg Tappert 1880-1957: Aquarelle - Pastelle - Zeichnungen, Galerie Norbert Blaeser, Unterreuten, 1978, Katalog Nr. 25 (mit ganzseitiger Abbildung). € 1.400 - 1.500

41

42      GEORG TAPPERT (Berlin 1880 - 1957 ebendort) 'Tanzender Clown mit Mädchen (Fratellini)', um 1922 Bleistift auf Papier. 24,5 x 19,0 cm (Passepartoutausschnitt). Nachlaßssignatur. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. Georg Tappert 1880-1957: Aquarelle - Pastelle - Zeichnungen, Galerie Norbert Blaeser, Unterreuten, 1978, Katalog Nr. 22. € 1.000 - 1.200

42


quittenbaum.com

43      LESSER URY (Birnbaum, Posen 1861 - 1921 Berlin) 'Straße im Regen', erstes Viertel 20. Jahrhundert Kaltnadelradierung auf Bütten. Links unten signiert: L. Ury, rechts unten nummeriert (Bleistift), am linken unteren Blattrand von fremder Hand bezeichnet: Straße im Regen (Bleistift). Exemplar 38 von 100 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 700 - 800


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Klassische Moderne

44      WILLIAM WAUER (Oberwiesthal 1866 - 1962 Berlin) 'Frauenkirche (Dresden)', wohl 1950er Jahre Öl auf Hartfaserplatte. Höhe 86,5 x 70,0 cm. Links unten signiert: W. Wauer (Öl). Verso bezeichnet: Ballade (Gouache) und Klebeetikett der Kunsthandlung Commeter, Hamburg. Gerahmt. Gut erhalten. € 2.000 - 2.200

44

45      MAX WEILER (Absam 1910 - 2001 Wien) Ohne Titel (Rückenakt), 1950 Graphit auf chamoisfarbenem Papier. 81,5 x 56,5 cm (Passepartoutausschnitt). Rechts unten signiert: Weiler und datiert: (19)50 (Kreide). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 500 - 600

45


quittenbaum.com

46      AMALIA BENEDICKS (1811-1837) 'Vier Stadtansichten', um 1830 Miniaturmalereien in Aquarelltechniken auf Papieren. Bis zu 12,0 x 9,5 cm. Motive aus Heidelberg, Hamburg, Venedig und Grenoble. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 250 - 300

46

47      FILIPPO GIUNTOTARDI (Rom 1768 - 1831 ebenda) 'Vue de la Grotte de Neptune a Tivoli', 19. Jahrhundert Aquarell auf Bütten. 53,0 x 74,0 cm (Passepartoutausschnitt). Links unten auf dem Passepartout bezeichnet: Presso Philippo Giuntotardi in Roma, ebendort mittig unterhalb der Darstellung betitelt: 'Vue de la Grotte de Neptune a Tivoli'. Feines Aquarell mit der Neptun-Grotte bei Tivoli und dem Tempel der Sybille. Unter Glas in einem klassizistischen Rahmen gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 1.500 - 1.600

47


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Alte Kunst

48

48      MALER DES 18. JAHRHUNDERTS 'Landschaft', wohl 18. Jahrhundert Öl auf Leinwand. 36,0 x 48,0 cm. Gerahmt. Leinwand doubliert. € 600 - 700

49      UNBEKANNTER MALER DER BIEDERMEIER-EPOCHE 'Junge Dame', frühes 19. Jahrhundert Öl auf Leinwand. 56,0 x 45,5 cm. Verso Reste eines Ausstellungsetiketts. Gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 900 - 950

49


quittenbaum.com

50

50      OTMAR ALT (Wernigerode 1940) 'Der fliegende Gummifrosch', 1967 Farbige Serigraphie auf Bütten von Hahnemühle. 69,5 x 53,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Otmar Alt, datiert: 1967, betitelt: Der fliegende Gummifrosch und nummeriert (Bleistift). Exemplar 28 von 32 Exx. € 200 - 300

51      OTMAR ALT (Wernigerode 1940) Ohne Titel, 1970 Farbige Serigraphie auf Velin. 65,5 x 50,5 cm rechts unten signiert: O Alt, datiert: (19)70, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 42 von 80 Exx. € 200 - 220

52      OTMAR ALT (Wernigerode 1940) Ohne Titel Farbige Radierung mit Kaltnadel und Prägedruck auf Velin mit Prägestempel der Orangerie Reintz, Köln. 76,0 x 54,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Otmar Alt, datiert: (19)74 und links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 14 von 50 Exx. € 200 - 220

52

53

51

53      OTMAR ALT (Wernigerode 1940) Ohne Titel Farbige Radierung mit Kaltnadel und Prägedruck auf Velin mit Prägestempel der Orangerie Reintz, Köln. 76,5 x 54,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Otmar Alt, datiert: (19)74 und links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 14 von 50 Exx. € 200 - 300

54      OTMAR ALT (Wernigerode 1940) Ohne Titel Farbige Radierung mit Kaltnadel und Prägedruck auf Velin mit Prägestempel der Orangerie Reintz, Köln. 76,5 x 54,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Otmar Alt, datiert: (19)74 und links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 14 von 50 Exx. € 200 - 300

54


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

55

55      HORST ANTES (Heppenheim 1936) 'Agamemmon 4', 1971 und Ausstellungskatalog der Kunsthalle Kiel 1971 Skulptur aus Karton mit Offsetlithpgraphie (Multiple). H. 15,0 x 15,0 x 6,5 cm. Unter dem Stand betitelt: Agamemmon 4 und datiert: 1971 (im Druck). Eines von 250 gedruckten, unsignierten und unnummerierten Exx. von ursprünglich 1200 geplanten Exx. neben einer Auflage von 35 signierten und nummerierten Exx. Beilage des Katalogs: Horst Antes Zeichnungen, Aquarelle, Lithographien, Radierungen Gemälde aus norddeutschem Privatbesitz : Ausstellung vom 2. bis 31. Mai 1971, Kunsthalle Kiel . Dabei Ausstellungskatalog der Kunsthalle Kiel, 1971. Lutze 649. € 190 - 200

56

56      FERNANDEZ ARMAN (Nizza 1928 - 2005 New York) 'Passe Temps', 1971 Limitiertes Multiple aus einem Buch mit Lithographien mit einem Uhrenlaufwerk unter Plexiglasrahmen. H. 40,5 x 40,0 x 8,0 cm. Auf der Vorderseite des Plexiglasrahmens rechts unten signiert: Arman und nummeriert (geritzt). Exemplar 48 von 150 Exx. Verlegt bei Ed. Rousseau, Genf, 1971. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 900 - 1.000

57      HRISTIAN LUDWIG ATTERSEE (Pressburg 1940 - lebt u. arbeitet im Burgenland und in Wien) 'Fischwald', 1993 Öl und Mischtechnik auf Papier. 44,0 x 31,5 cm. Rechts unten signiert: Attersee, datiert: (19)93 und betitelt (Bleistift). Verso bezeichnet: Attersee, 'Fischwald', 1993, 44 x 31,5 cm. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. € 2.000 - 2.500

57


quittenbaum.com

59

58

58      OTTO BACHMANN

61      MAX BILL

(Luzern 1915 - 1996 Ascona) Ohne Titel (Varietészene), 1978 Farbige Lithographie auf Bütten. 78,5 x 57 cm. Rechts unten signiert: O.Bachmann, datiert: (19)78 und bezeichnet: epreuve d'artiste (Bleistift). € 200 - 400

(Winterthur 1908 - 1994 Berlin) Ohne Titel (Farbstrahlungen), 1988 Farbige Serigraphie auf festem Japan. 64,9 x 49,5 cm. Rechts unten signiert: Bill und datiert (19)88, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 36 von 50 Exx. € 200 - 220

59      OTTO BACHMANN (Luzern 1915 - 1996 Ascona) Ohne Titel (Zirkusszene), 1979 Farbige Lithographie auf Bütten. 73,5 x 52,5 cm. Rechts unten signiert: O. Bachmann, datiert: (19)79 (Bleistift) und im Stein bezeichnet: epreuve d'artiste handcoloriert. € 200 - 400

60      JOSEPH BEUYS (Krefeld 1921-1986 Düsseldorf) 'Hutzeichnung' auf dem Cover 'Die Grünen Wahlplattform zur Bundestagswahl', 1980 Filzstiftzeichnung auf dem Cover des Heftes (Klammerheftung) mit 16 Seiten Offset-Druck. 21,0 x 14,8 cm. Auf dem Cover mittig signiert: Joseph Beuys (schwarzer Filzstift). Provenienz: Privatsammlung Hessen. € 400 - 450

60

61


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

62      ALAIN BONNEFOIT (Paris 1937) Ohne Titel (Weiblicher Akt), 1973 Farbige Lithographie auf Velin. 76,0 x 56,0 cm. Rechts unten signiert: A Bonnefoit und datierte: (19)73, links unten nummeriert. Exemplar 132 von 195 Exx. € 300 - 320

64

62

63      HERBERT BRANDL (Graz 1959 - lebt u. arbeitet in Wien) Ohne Titel (Monotypie), 2009 Farb. Monotypie auf Zerkall Bütten. 100,0 x 70,0 cm. Rechts unten sign.: H Brandl u. datiert: 2009, links unten bezeichnet: M.T. (Bleistift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 2.000 - 2.200

64      BRUNO BRUNI (Gradara 1935 - lebt u. arbeitet in Hamburg) 'Mignon', 1995 Bronze, patiniert und teilweise poliert. H. 8,5 cm. Auf der linken Fußsohle signiert: B Bruni (Stempel) und Geißerstempel Ara Kunst, auf der lilnken Fußsohle nummeriert (Stempel). Exemplar 1393 von 5000 Exx. Guss von Fritz Albrecht in Altrandsberg. € 250 - 300

63


quittenbaum.com

66      DANIELE BUETTI (Freiburg, CH 1955 - lebt u. arbeitet in Zürich u. Münster) 'Looking for love (Nike)', 1966 Gelatinesilberabzug auf Dibond.100,3 x 74,9 cm. Verso signiert: D Buetti, datiert: 1996, betitelt : Looking for Love und nummeriert (schwarzer Filzstift). Exemplar 1 von 3 Exx. Provenienz: Privatsammlung Hamburg. € 1.700 - 1.800

65

65      DANIELE BUETTI (Freiburg, CH 1955 - lebt u. arbeitet in Zürich u. Münster) 'Looking for Love (Versace)', 1996 Gelatinesilberabzug auf Dibond. 100,3 x 74,9 cm. Verso signiert: Daniele Buetti, datiert: 1996, betitelt: Versace und nummeriert (schwarzer Faserstift). Exemplar 1 von 3 Exx. Provenienz: Privatsammlung Hamburg. € 1.700 - 1.800 66

67      PHONG BUI (Hué, Vietman - lebt u. arbeitet in Brooklyn, N.Y.) 'Maurizio Cattelan', um/nach 2011 Photolithographie auf Bütten nach einer Bleistiftzeichnung von Phong Bui, signiert von Maurizio Cattelan. 73,0 x 56,0 cm (Blatt). Verso rechts unten signiert: Cattelan (Filzstift). Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 550 - 600 67


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

68      VOLKER BUSSMANN (Waldshut 1945 - lebt u. arbeitet in Frankfurt) Ohne Titel (Weiblicher Akt), 1980 Farbige Serigraphie auf Papier. 39,0 x 29,0 cm (Passepartoutausschnitt). Unten mittig signiert: Bußmann und datiert: (19)80 (Bleistift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 130 - 150

68

69

69      VOLKER BUSSMANN (Waldshut 1945 - lebt u. arbeitet in Frankfurt) 'Sechs Ansichten', 1973 Farbige Serigraphie auf Chromolux-Papier. 70,0 x 70,0 cm. Rechts unten signiert: Bußmann, datiert: (19)73, links unten betitelt: 6 Ansichten und mittig unter der Darstellung nummeriert (Bleistift). Exemplar 56 von 100 Exx. Verlegt von der Edition Volker Huber, Offenbach. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Bußmann 46. € 150 - 160

70      VOLKER BUSSMANN (Waldshut 1945 - lebt u. arbeitet in Frankfurt) 'Moirée- Variation', 1975 Farbige Serigraphie auf Offsetkarton. 50,0 x 50,0 cm. Rechts unten signiert: Bußmann, datiert: (19)75, links unten betitelt: Moirée-Variation), mittig unter der Darstellung nummeriert (Bleistift). Exemplar 17 von 18 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben, Rahmen beschädigt. Vgl. Bußmann 60 und 61. € 140 - 150

70

71      VOLKER BUSSMANN (Waldshut 1945 - lebt u. arbeitet in Frankfurt) 'Strauß', 1980 Farbige Serigraphie auf Papier. 39,9 x 29,0 cm. Rechts unten signiert: Bußmann, datiert: (19)80, links unten betitelt und mittig unter der Darstellung nummeriert (Bleistift). Exemplar 1 von 1 Ex. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 130 - 150

72      VOLKER BUSSMANN

71

(Waldshut 1945 - lebt u. arbeitet in Frankfurt) 'Hommage à Cocteau', 1991 Kunstharzdispersion auf Leinwand. 61,0 x 60,0 cm. Rechts unten signiert: Bußmann und datiert: 1991, links unten betitelt: Hommage à Jean Cocteau und mit der Werksverzeichnis-Nr. ausgewiesen, mittig nummeriert (gelber und roter Farbstift). Exemplar 1 von 1 Ex. Gerahmt. € 250 - 350

72


quittenbaum.com

73      MAURIZIO CATTELAN (Padua 1960 - lebt u. arbeitet in New York), nach Skulptur 'L.O.V.E', 2014 Zement. Höhe 39,5 cm. Unter dem Stand Editionsstempel. Ein Exemplar einer Auflage von 1000 Exx. Verlegt von Seletti, Italien. Mit Original-Holzkiste. In guter Erhaltung. Provenienz: Privatsammlung Italien. € 500 - 600

74      ROMAIN CRELIER (Pruntut, Jura 1962 - lebt u. arbeitet in der Schweiz) 'Playmobil', 2003 Heliogravure auf Bütten. 43,5 x 43,5 cm (Darstellung), 84,0 x 66,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: R. Crelier, links unten datiert: (20)03 und nummeriert (Bleistift). Exemplar 1 von 6 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 450 - 500

74

73

75      SALVADOR DALÍ (Figueras 1904 - 1989 Figueras) 'Normandie' aus dem Zyklus 'S.N.C.F.', 1969 Farbige Offsetlithographie auf Bütten. 93,6 x 62,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Dalí, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 44 von 300 Exx. ohne Text neben unterschiedlichen Plakatauflagen für S.N.C.F. Michler/Löpsinger 1226. € 200 - 220

76

76      NIKI DE SAINT-PHALLE (Neuilly-sur-Seine 1930 - 2002 San Diego) 'Arizona Wild Life' und 'I dreamt I was in Arizona', 1978 2 Bll. farbige Lithographien auf Velin von Arches. Je 50,0 x 64,5 cm. Jeweils rechts unten signiert: N. de Saint-Phalle und nummeriert (Bleistift), ein Blatt im Stein betitelt. Exemplare 35 und 118 von 125 Exx. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. € 700 - 750

75


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

77       PEZZO (Neapel, Italien 1933 - lebt in Mailand) Ohne Titel, 1976 Farbige Serigraphie mit Offset auf Bütten. 47,5 x 47,5 cm. Rechts unten signiert: de Pezzo und datiert: (19)76 (schwarzer Filzstift). Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 500 - 550

77

78      JIM DINE (Cincinnati, Ohio 1935 - lebt u.a. in New York) 'Eight Hearts', 1970 Farbige Serigraphie auf chamoisfarbenem, leichtem Velin. 63,0 x 75,0 cm. Mittig unterhalb der Darstellung signiert: Jim Dine (Bleistift), im Druck datiert: 1970. Provenienz: Privatsammlung München. € 900 - 1.000

79      ESTEBAN FEKETE (Conkota 1924 - 2009 Dieburg) 'Küstenlandschaft', 1990 Emailfarben auf Metallträger. 18,0 x 19,7 cm. Rechts unten signiert: Fekete und datiert: (19)90 (Email). Gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. € 1.100 - 1.200

78

80      H. R. GIGER (HANSRUEDI GIGER) (Chur 1940 - 2014 Zürich) 'Necronomicon I und II', 1977 (Erstausgabe) Bildband, 82 Seiten (ein Blatt eingefaltet) mit zahlreichen Abbildungen zum Werk und Leben von Hansruedi Giger. 42,0 x 30,0 cm. Vorsatz mit gedruckter Widmung von Salvador Dali für H. R. Giger. Erstausgabe, Basel, Sphinx Verlag, 1977. Gut erhalten. € 550 - 650

79 80


quittenbaum.com

81      GILBERT & GEORGE (Gilbert Prousch, 1943 St. Martin in Thurn, Italien und GEORGE PASSMORE, 1942, Plymouth, GB) Künstlerpostkarte 'Gentleman', 1972 Offsetdruck auf signierter, frankierter, gestempelter, verso handschriftlich und typographisch bezeichneter Postkarte. H. 14,0 x 8,5 cm. Gebrauchsspuren, aber gut erhalten. € 1.200 - 1.500

82

82      HAP GRIESHABER

81

(Rot 1909 - 1981 Eningen) 'Karaghiosis', 1967 Farbiger Holzschnitt auf Japanpapier Kochi. 41,0 x 29,0 cm (Darstellung), 67,0 x 52,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Grieshaber, links unten am Blattrand nummeriert (Bleistift). Ex. 14 von 150 Exx. Mit Eindruck aus Grieshabers Gedicht: Unbekanntes drittes Auge. Verlegt von der Büchergilde Gutenberg, gedruckt bei Betschinger. Provenienz: Privatsammlung Westdeutschland. Fürst 72/87. € 450 - 500

83      HAP GRIESHABER 'Herbst der Wilhelmstraßenkrämer', 1970 Farbiger Holzschnitt auf Velin. 76,0 x 53,5 cm. Rechts unten signiert: Grieshaber (roter Faserstift). € 300 - 320

84      CHRISTIAN HAHN (Nürnberg 1969 - lebt und arbeitet in Hamburg) Ohne Titel, 1999 Öl auf Leinwand. 110,0 x 120,0 cm. Verso signiert: Christian Hahn und datiert: (19)99 (Faserstift). Provenienz: Galerie Sfeier-Semmler, Hamburg; Privatsammlung Hamburg. € 2.000 - 2.200

85      RUDOLF HAUSNER (Wien 1914 - 1995 Mödling) 'Anima', 1977 Bronze und schwarzer, polierter Marmor. H. 20,5 x 12,0 x 9,2 cm (mit Sockel). Links unten nummeriert (Stempel) und mit dem Editionsstempel der Edition Brusberg. Exemplar 369 von 1111 Exx. Gegossen von Venturi Arte. Brusberg Berichte 23/1977, S.28. € 450 - 500 83


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

85

84

86      DIETER HELIS (Gleiwitz, Oberschlesien 1941 - 2008 München) 'Farbkörper', 1997/1998 Zweiteilige Installation aus Pigmenten mit Acrylbinder auf handgeschöpftem Bütten, armiert. Ca. 18,0 x 35,0 cm. Verso signiert: D. Helis, datiert: (19)97/(19)98, betitelt: Farbkörper und bezeichnet: Pigment u Papier Acrylbinder (Faserstift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung München. € 380 - 400 86

87      ADI HOLZER (Stockerau b. Wien 1936 - lebt u. arbeitet in Dänemark u. Österreich) 'Der Schmerz (Hasseris)', 1996 Acryl auf Leinwand. 100,0 x 50,0 cm. Verso signiert: Holzer, datiert: 1996 und betitelt: Der Schmerz (Hasseris) (Acryl). Provenienz: Privatsammlung Hamburg. Vgl.: Siegfried Karrer, Adi Holzer: Imaginäres Tagebuch: Zwischen Himmel und Erde. Verlag Galerien Weihergut, Salzburg, S. 114, dort erwähnt die Entwurfszeichnung 'Der Schmerz' für die Apsissüdwand mit abweichenden Maßen 100,0 x 60,0 cm und dort datiert auf 1995. € 600 - 700

87


quittenbaum.com

88      JÖRG IMMENDORFF (Bleckede 1945 - 2007 Düsseldorf) Plakat 'Immendorff Bilder Zeichnungen', 2000 Farbiger Offsetdruck auf Papier. 83,5 x 60,0 cm. Rechts unterhalb des Motivs signiert: Immendorff (silberner Faserstift), unten im Druck signiert: Immendorff und datiert: (19)98. Ausstellungsplakat der Kestner-Gesellschaft. € 80 - 100

89      JÖRG IMMENDORFF (Bleckede 1945 - 2007 Düsseldorf) Ohne Titel (Affe mit Rosen), 2006 Bronze, schwarz-grün patiniert. H.16,5 x 11,0 x 9,0 cm (Skulptur mit Plinthe), 5,6 x 13,0 x 11,0 cm (Bronze-Sockel). Auf der Plinthe signiert: Immendorff, nummeriert und Gießerstempel: Schmäke Düsseldorf (Stempel). Ex. 54 von 75 Exx. Provenienz: Privatsammlung Hamburg. € 1.900 - 2.000

88

90      ROBERT INDIANA (New Castle, Indiana 1928) Teppich 'Liebe Love' Wolle auf Baumwolle. Ca. 38,1 x 38,1 cm. Verso Textiletikett mit Titel und gedruckter Signatur. 1 Ex. einer unbekannten Auflage. € 220 - 250 89

90

91      HORST JANSSEN (Hamburg 1929 - 1995 ebenda) 'Nonnen', 1957 Farbiger Holzschnitt auf chamoisfarbenem Japan. 47,5 x 59,0 cm (Darstellung), 62,0 x 93,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Janssen u. datiert: (19)57, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 15 von 25 Exx. Provenienz: Privatsammlung Westdeutschland. Brockstedt H 9a. € 2.900 - 3.000

91


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

92      HORST JANSSEN (Hamburg 1929 - 1995 ebenda) 'Grosser Regen I', 1961 Farbiger Holzschnitt auf chamoisfarbenem Velin. 79,0 x 53,5 cm. Verso rechts unten sign.: Janssen, datiert (19)61 und nummeriert (Bleistift). Ex. 10 von 100 Exx. Provenienz: Privatsammlung Westdeutschland. € 3.600 - 3.800

92

93      SOONPONGSRI KAMCHORN (Lopbari, Thailand 1937 - lebte u.a. in Deutschland) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), 1972 Öl und Collage auf Nessel. Ca. 100,0 x 89,0 cm. Links am unteren Rand signiert: Kamchorn und datiert: (19)72 (Öl). Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 500 - 600

93


quittenbaum.com

94      TADEUSZ KANTOR (Wielopole Skrzynskie, Polen 1915 - 1990 Krakau) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), 1964 Öl auf Leinwand. 38,0 x 46,0 cm. Rechts unten signiert: Kantor (Öl). Verso signiert: T. Kantor, datiert: 1964 und Ortsbezeichnung: Chexbres, ferner Widmung: à Madame Bibi Ekman, Tadeusz Kantor (schwarzer Faserstift). Provenienz: Aus dem Umfeld des Künstlers erworben, seitdem in Familienbesitz Süddeutschland. € 22.000 - 24.000


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945


quittenbaum.com

95      TADEUSZ KANTOR (Wielopole Skrzynskie, Polen 1915 - 1990 Krakau) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), 1964 Öl auf Leinwand. 38,0 x 46,0 cm. Rechts unten signiert: Kantor (Öl). Verso signiert T. Kantor, datiert: 1964 und Ortszusatz: Chexbres, ferner Widmung: à Hakan, Tadeusz Kantor (schwarzer Faserstift). Provenienz: Aus dem Umfeld des Künstlers erworben, seitdem in Familienbesitz Süddeutschland. € 22.000 - 24.000


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945


quittenbaum.com

96      KONRAD KLAPHECK (Düsseldorf 1935) 'L'impazienza della spinghe', 2002 Farb. Lithographie auf Velin. 36,2 x 47,0 cm (Darstellung), 56,0 x 71,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Klapheck, mittig betitelt u. links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 50 von 100 Exx. Provenienz: Privatsammlung Italien. € 900 - 1.000

96

97      MICHA KLEIN (Harderwijk, Niederlanden 1964) 'Maxime' aus der Serie 'Artificial Beauties', 2007 C-Print auf Basis einer Photocollage auf Dibond in schwarzem Holzrahmen. 75,0 x 75,0 cm. Verso rechts unten Klebetikett v. Krützmann Lijstenmakers Amsterdam. Wohl eines von 5 Exemplaren. Provenienz: Privatsammlung Hamburg. € 1.800 - 2.000

97


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

98      FRITZ KOENIG (Würzburg 1924 - lebt u. arbeitet auf Gestüt Ganslberg bei Landshut) 'Kleine Säulenkaryatide B', 1968 Bronze, partiell poliert. 27,2 x 9,0 x 8,5 cm (mit Plinthe). Auf der Plinthe monogrammiert: F K (geritzt) und nummeriert (Stempel). Exemplar 12 von 50 Exx. Jahresgabe des Kunstverein Braunschweig. Clarenbach SK 426. € 3.000 - 3.200


quittenbaum.com

99      JEFF KOONS (York, Pennsylvania 1955 - lebt u. arbeitet in New York) Poster 'Balloon Dog' für Daimler Chrysler GMBH, 2001 Farbige Offsetlithographie auf festem Karton. 50,0 x 70,0 cm. Links unten monogrammiert: J K und nummeriert (silberner Faserstift). Exemplar 137 von 375 Exx. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 800 - 900

99

100      KARL KORAB (Falkenstein, Niederösterreich 1937 - lebt und arbeitet im Waldviertel Totem) 'Stillleben', 1982 Aquarell und Gouache auf Papier. 21,0 x 26,0 cm. Rechts unten signiert: Korab und datiert (19)82 (Tusche). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. € 1.600 - 1.700

100

101      AKI KURODA (Kyoto, Japan 1944 - lebt und arbeitet in Paris) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), um 1980 Aquarell und Gouache auf handgeschöpftem Bütten (Wz BFK France). 55,0 x 75,0 cm. Rechts unten signiert: Aki Kuroda (Bleistift). Provenienz: Ankauf vom jetzigen Eigentümer in der Fondation Maeght, Paris, in Anwesenheit des Künstlers im Jahr 1980; Privatsammlung Süddeutschland. € 2.200 - 2.400

101


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

102       ROY LICHTENSTEIN (New York 1923 - 1997 ebenda) 'Paper plate', 1969 Farb. Serigraphie auf Karton. Durchmesser: 26,0 cm. Verso gestempelt: Roy Lichtenstein Copyright On 1st Inc. 1969. Eines von wohl 5000 Exemplaren. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Corlett III.45. € 350 - 400

102

103      C. R. LINK (Künstler des 20. Jahrhunderts) Ohne Titel, 1966 Farbige Radierung auf Velin. 79,0 x 53,0 cm (Blatt). Rechts untern signiert: C.R. Link, datiert: (19)66, links unten nummeriert und verso bezeichnet: Drucker Buchewitz (?) (Bleistift). Exemplar 0 von 20 Exx. € 200 - 220

103

104      C. R. LINK (Künstler des 20. Jahrhunderts) Ohne Titel, 1967 Farbige Radierung auf Velin. 54 x 75,5 cm (Blatt). Rechts unten signiert: C.R. Link, datiert: (19)67, links unten nummeriert (Bleistift) und Editionsstempel der Galerie Thomas, München. Exemplar 8 von 20 Exx. € 200 - 220

104


quittenbaum.com

105

105      THOMAS LOCHER (Munderkingen 1956 - lebt u. arbeitet in Berlin u. Kopenhagen) '1-6', 1997 Astralon auf Holz. 40,0 x 40,0 cm. Verso signiert: Thomas Locher, betitelt: 1-6 und datiert: 1997 (schwarzer Faserstift), Galerieetikett von Bernhard Knaus, Kunsthandel + Edition, Mannheim (heute Frankfurt). Guter Zustand. Provenienz: Kunsthandel + Edition Bernhard Knaus, Mannheim; Privatsammlung Hamburg. € 1.400 - 1.500

106      MAM (Musée d´Art Moderne) 'Hommage à Magritte', 20. Jahrhundert Holz. Ca. 11,0 x 26,0 x 11,0 cm. Unter dem Fuß Metalletikett: MaM, musée d´art moderne, Hommage á Magritte 1898-1998, Stempelsignatur: Magritte und nummeriert. Exemplar 4 von 15 Exx. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 700 - 800

106


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

108 107

107      MARINO MARINI (Pistoia 1901 - 1980 Viareggio) 'Apparizione', 1970 Kaltnadelradierung auf Velin von BFK Rives. 41,0 x 29,5 cm (Darstellung), 67,0 x 52,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Marino, links unten nummeriert (römisch) (Bleistift). Exemplar 8 von 20 römisch nummerierten Exx. neben einer Auflage von 40 arabisch nummerierten Exx. Editiert von Propyläen, Berlin, gedruckt bei Wilhelm Schneider & Co. Berlin. Guastalla A 106. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. € 600 - 650

108      ERNST WILHLEM NAY (Berlin 1902- 1968 Köln-Braunfeld) 'Augenbild 2 ', 1963 Farbige Aquatintaradierung auf Bütten. 27,0 x 23,5 cm (Darstellung), 40,0 x 30,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: W Nay und datiert: (19)63, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 175 von 200 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Gabler 69. € 1.200 - 1.300

109      SHIRIN NESHAT (Quazvin, Iran, 1957 - lebt u. arbeitet in New York) 'I am it´s a secret', 1993 C-Print auf Fujicolor Crystal Archive Papier. 48,8 x 32,5 cm. Verso signiert: Shirin Neshat, datiert: 1993 und betitelt: I am it´s a secret (schwarzer Filzstift)). Provenienz: Privatsammlung Italien. € 1.800 - 2.000 109


quittenbaum.com

110      CLAES OLDENBURG (Stockholm 1929 - lebt u. arbeitet in New York) Plakat 'Minneapolis Sculpture Garden', 1988 Farbiger Offsetdruck auf festem Papier. 94,0 x 62,0 cm. Rechts unten signiert: Oldenburg. Plakat für das Walker Art Center. € 80 - 100

111      CLAES OLDENBURG (Stockholm 1929 - lebt u. arbeitet in New York) 'N.Y.C Pretzel', 1994 (erstmals veröffentlicht) Farbige Serigraphie auf lasergeschnittenem dreilagigen Karton. H. 17,0 x 16,0 x 2,0 cm. Verso monogrammiert: CO und mit dem Editionsstempel. Editiert in unlimitierter Auflage von I. C. Editions und David Platzker. Provenienz: Europäische Privatsammlung. Axson/Platzker 250.4. € 500 - 550

110

111


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

112      YOKO ONO (Tokio, Japan 1933 - lebt in New York) 'A Box of Smile', 1971/1984 Weißer Kunststoff, golden bedruckt, Spiegel (innen). 5,5 x 5,5 x 5,5 cm. Am Boden bezeichnet: ReFlux. Verlegt von der Reflux Edition. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 1.200 - 1.400

112

113      YOKO ONO (Tokio, Japan 1933 - lebt in New York) 'A Box of Smile', 1971/1984 Schwarzer Kunststoff, golden bedruckt, Spiegel (innen). 5,5 x 5,5 x 5,5 cm. Am Boden bezeichnet: ReFlux. Verlegt von der Reflux Edition. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 450 - 550

113

114      PABLO PICASSO (nach) Domino Set 'Picasso', nach 1960 Holzbox mit 28 farbig bedruckten Dominosteinen mit Motiven nach Picasso-Zeichnungen, die der Künstler 1960 schuf, um das Buch des Nobelpreis-Gewinners Camilo José Cela mit dem Titel 'Gavilla de Fabulas sin Amor' zu illustrieren. € 200 - 220 114


quittenbaum.com

115      OTTO PIENE (Laasphe 1928-2014 Berlin) Ohne Titel, 1994 Farbiger Offsetdruck auf glattem Papier. 21,8 x 18,5 cm (Blatt). Mittig unter der Darstellung signiert: Piene, datiert: (19)94 und links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 56 von 200 Exx. € 200 - 220

115

116      ARNULF RAINER (Baden bei Wien 1929 - lebt u. arbeitet in Enzenkirchen u. auf Teneriffa) 'Lila Wald', 2001 Farbige Kaltnadelradierung auf Bütten. 20,0 x 18,0 cm. Rechts unterhalb der Darstellung signiert: Arnulf Rainer, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 3 von 40 Exx. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. € 900 - 1.000

116


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

117      DESIGN: ROBERT RAUSCHENBERG 'Speaking in Tongues' (Design Robert Rauschenberg, LPs Talking Heads), 1982 2 Transparente Vinyl LPs in Plastikhülle, LPs mit Offsetdrucken nach Robert Rauschenberg, verpackt in originaler Plastikfolie. Auf der Plastikfolie monogrammiert: R.R. (für Robert Rauschenberg) und D. Byrne (für Davis Dyrne, Frontmann der Talking Heads) (Weißer Faserstift). Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 350 - 400

117

118      MAN RAY (1890 Philadelphia - 1976 Paris) 'Priapus', 1920 (Entwurf), um 1972 (Ausführung) Weißer Marmor. H. 53 cm, Dm. 14 cm. Monogrammiert: MR und nummeriert (geritzt). Exemplar 117 von 500 Exx. Es wurden nur 250 Exx. dieser Skulptur ausgeführt. Sers 23. € 1.600 - 2.000

118

119      WERNER REINISCH (Jokes bei Karlsbad/Tschechien 1930 - lebt und arbeitet in der Ardèche/Südfrankreich) Ohne Titel, 1964 19,8 x 24,8 cm (Darstellung), 32,0 x 38,0 cm (Blatt). Kaltnadel und Aquatinta auf Velin. Rechts unten sign.: Reinisch, links unten nummeriert (Bleistift) u. in der Platte bez.: Reinisch Paris 1964. Exemplar 5 von 70. € 200 - 250

119


quittenbaum.com

120      RUTH SCHLOSS (Nürnberg 1922 - 2013 Kfar Shmaryahn, Israel) 'Das Nickerchen', ca. 1990 Acryl und Tusche auf Papier. 32,5 x 41,0 cm. Rechts unten hebräisch signiert, links unten signiert: Schloss (Tusche). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. € 1.200 - 1.300

120

121      RUTH SCHLOSS (Nürnberg 1922 - 2013 Kfar Shmaryahn, Israel) 'Der Milchmann (Tevje aus Anatevka)', ca. 1990 Acryl und Mischtechnik auf Papier. 41,5 x 33,0 cm. Rechts unten hebräisch signiert, links unten signiert: Schloss (Acryl). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. € 1.600 - 1.700

121

122      RUTH SCHLOSS (Nürnberg 1922 - 2013 Kfar Shmaryahn, Israel) 'Landschaft', ca. 1990 Acryl, Tusche und Aquarell auf festem, glattem Malkarton. 34,5 x 50,0 cm. Rechts unten hebräisch signiert, links unten signiert: Schloss (Acryl). Provenienz: Privatsammlung Rheinland. € 1.400 - 1.500

122


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

123      RUTH SCHLOSS (Nürnberg 1922 - 2013 Kfar Shmaryahn, Israel) 'Junge Mutter mit Kind', ca. 1990 Acryl und Tusche auf Papier. 33,0 x 47,0 cm. Rechts unten hebräisch signiert, links unten signiert: Schloss (Acryl). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. € 1.100 - 1.200

123

124      RUTH SCHLOSS (Nürnberg 1922 - 2013 Kfar Shmaryahn, Israel) 'Landschaft', ca. 1990 Lavierte Tuschpinselzeichnung auf Velin. 34,5 x 49,5 cm. Rechts unten hebräisch signiert, links unten signiert: Schloss (Aquarell). Provenienz: Privatsammlung Rheinland. € 1.400 - 1.500

125      RUTH SCHLOSS (Nürnberg 1922 - 2013 Kfar Shmaryahn, Israel) 'Landschaft', ca. 1990 Tusche und Aquarell auf festem Malpapier. 34,5 x 50,0 cm. Rechts unten hebräisch signiert, links unten signiert: Schloss (Aquarell). Unter Glas gerahmt. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. € 1.400 - 1.500 124

126      RUTH SCHLOSS (Nürnberg 1922 - 2013 Kfar Shmaryahn, Israel) 'Mädchen im Halbprofil', ca. 1990 Tusche und Aquarell auf Papier. 32,5 x 22,5 cm. Rechts unten hebräisch signiert, links unten signiert: Schloss (Acryl). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. € 750 - 800

125

126


quittenbaum.com

127

127      RUTH SCHLOSS (Nürnberg 1922 - 2013 Kfar Shmaryahn, Israel) 'Porträt einer Frau', ca. 1990 Kohle über Acryl und Aquarell auf Papier. Ca. 70,0 x 43,5 cm. Rechts unten hebräisch signiert, links unten signiert: Schloss (Kohle). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. € 1.600 - 1.700

128      WERNER SCHREIB (Berlin 1925 - 1969 bei Lorsch) 'Turm der weissen Mäuse', 1964 Prägedruck auf festem Velin, mit appliziertem hellen Fellstreifen. 49,5 x 32 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Schreib, datiert: (19)64, unter der Darstellung betitelt: Turm der weissen Mäuse, links unten nummeriert (Bleistift) und gestempelt: semaion presse, eigendruck schreib. Exemplar 10 von 30 Exx. € 200 - 250

128


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

129

129      BRIGITTE SIEBENEICHLER (Gundersdorf/Tschechien - lebt und arbeitet in München und Rottach-Egern) '5/2015 (Abstrakte Komposition)', 2015 Acryl auf Rupfen. 95,0 x 125,0 cm. Verso signiert: B. ­Siebeneichler und datiert: 2015 (schwarzer Faserstift). Verso Studie zu einer weiteren Komposition. 'Klang der Farbe & Kraft der Linie: Arbeiten von Brigitte Siebeneichler', München 2016 (zweiseitige Farbabbildung), nicht paginiert. € 2.000 - 2.200

130      BERT STERN (New York 1923 - 2013 ebenda) 'Marilyn Monroe: Vogue (from the last sitting)', 1962 Gelatinesilberabzug auf Papier. 60,0 x 50,0 cm. Verso bezeichnet: Bert Stern, Vogue, 1962 (schwarze Kreide). Provenienz: Privatsammlung Hamburg. € 700 - 750

130


quittenbaum.com

131      TOMASZ TATARCZYK (Katowice 1947 - 2010 Warschau) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), 1990er Jahre Öl auf strukturiertem Papier auf dünner Sperrholzplatte. 140,0 x 242,0 cm. Das Werk von Tomasz Tatarczyk ist von der Natur inspiriert, die er als abstrakte, sich in verschiedenen Räumen manifestierende Idee begreift. Seine Gemälde sind einfühlsam, erkenntnisreich und analytisch. Sie gründen auf Kontrasten einfacher Gegenstände. Das können ein geschlossenes Tor, Spuren im Schnee, ein See sein. Tatarczyk studierte von 1966 bis 1972 an der Warschauer Technischen Universität und von 1976 bis 1981 als Schüler von Jan Tarasin an der Akademie der Schönen Künste in Warschau. Er wurde mit Stipendien der Kosciuszko Foundation, der Soros Foundation's ArtsLink und der Rockefeler Foundation bedacht. Im Jahr 1985 begann seine Zusammenarbeit mit der Foksal Gallerie in Warschau. Beschädigt. Provenienz: Foksal Galerie Warschau; dort vom jetzigen Eigentümer in den frühen 1990er Jahren e­rworben. € 15.000 - 20.000


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945


quittenbaum.com

132

132      JEAN TINGUELY (Freiburg 1925 - 1991 Bern) 'Pandemoneum sous coupole (Stuttgart on Hamburg), 1980er Jahre Farbige Lithographie auf festem Velin. 65,6 x 80,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Jean Tinguely, links unten nummeriert (Bleistift), im Stein rechts unten signiert: Jean Tinguely und unten in der Darstellung betitelt: Pandemoneum sous coupole (Stuttgart on Hamburg). Exemplar 1145 von 1800 Exx. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 280 - 300

133      IGAEL TUMARKIN (Dresden 1933 - lebt und arbeitet in Berlin) 'X-Mas', 1962 Collage und Mischtechnik auf chamoisfarbenem Bütten. 41,5 x 33,2 cm (Passepartoutausschnitt). Links unten in der Darstellung signiert: Tumarkin und betitelt: X - Mas (Bleistift). Verso Klebeetikett der Galerie Bonnier, 12, Grand Rue, Genève, mit handschriftlichen technischen Beschreibungen in Tinte (Künstler, Datierung, Titel, Maße) und Speditionsetikett von Marcel Schneider, Lausanne. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Galerie Bonnier, Genf; Privatsammlung Süddeutschland. € 800 - 900

133


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

134

134      GÜNTHER UECKER (Wendorf 1930 - lebt u. arbeitet in Düsseldorf) 'Symmetrische Struktur', 1972 Prägedruck auf Kupferdruckpapier. 37,0 x 48,0 cm (Passepartoutausschnitt). Rechts unten signiert: Uecker und datiert: (19)72, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 54 von 100 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung München. € 3.000 - 3.500

135      GÜNTHER UECKER (Wendorf 1930 - lebt u. arbeitet in Düsseldorf) Ohne Titiel, 1976 Radierung auf Bütten. 32,0 x 31,5 cm (Darstellung), 64,5 x 53,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Uecker und datiert: (19)76, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 3 von 140 Exx. € 320 - 350

135


quittenbaum.com

136      VICTOR VASARELY (Pécs 1906 - 1997 Paris) 'Ohne Titel', Mitte der 1970er Jahre Farbige Serigraphie auf Papier. 70,0 x 62,0 cm. Rechts unten signiert: Vasarely, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 4 von 250 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 700 - 800

137      VICTOR VASARELY (Pécs 1906 - 1997 Paris) 2 Bll. Farbige Serigraphien: 'Q.V.-V (582-509' und 'Q.V.- II', 1971 2 Bll. farbige Serigraphien auf festem Papier. Je 41,0 x 41,0 cm. Jeweils rechts unten signiert: Victor Vasarely und datiert (19)71, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 2 von 25 Exx. und Exemplar 25 von 100 Exx. € 280 - 300

136

137

138

138      VICTOR VASARELY (Pécs 1906 - 1997 Paris) (nach) Porzellanrelief, 1970er Jahre Porzellanrelief, Komposition aus neun Kacheln, gefasst in Aluminiumrahmen. 29,5 x 29,5 cm. Verso auf dem Herstelleretikett signiert: Vasarely (feiner schwarzer Faserstift), nummeriert (schwarzer Faserstift). Exemplar 25 von 100 Exx. Edition Studio Line Rosenthal. € 600 - 800

139      VICTOR VASARELY (Pécs 1906 - 1997 Paris) (nach) Porzellanrelief, 1970er Jahre Porzellanrelief, Komposition aus 25 Kacheln, gefasst in Aluminiumrahmen. 50,0 x 51,0 cm. Verso auf dem Herstelleretikett signiert: Vasarely (feiner schwarzer Faserstift), nummeriert (schwarzer Faserstift). Exemplar 22 von 50 Exx. Edition Studio Line Rosenthal. € 2.000 - 2.500

139


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

140

140      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) (nach) 'Souper Dress', um 1965 Farbige Serigraphie auf Baumwoll-Zellulose-Kleid. Ca. 84,0 x 56,0 cm. Auf dem Etikett bezeichnet. Ein Ex. aus einer unbekannten Auflage. Herausgegeben als Werbekampagne von der Firma Campbell Soup in den 1960er Jahren. Unter Glas gerahmt. Beschädigt. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 680 - 700

141

141      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) (nach) 'Self-Portrait' (Wallpaper), 1978 Schwarze und graue Serigraphie auf weißem, glattem Papier. 135,0 x 76,0 cm. Am rechten Rand gestürzt typographisch bezeichnet: Andy Warhol Self Portrait, Copyright The Estate and Foundation of Andy Warhol, TRIM, Screen Repeat 41 1/8. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 650 - 700

142      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York), Hrsg. 1 Ex. 'Interview' (Lacey Neuhaus), 1979 1 Ex. Magazin 'Interview', 1979 herausgegeben von Andy Warhol. Auf dem Titel am rechten Rand gestürzt signiert: Andy Warhol (schwarzer Faserstift). Gut erhalten. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 250 - 280

142


quittenbaum.com

143

143      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) '16 One Dollar Notes (ungeschnitten)', 1981 19 ungeschnittene One-Dollar-Noten. H. 53,0 x 31,0 cm. Rechts gestürzt signiert: Andy Warhol (schwarzer Filzstift), verso jede Note mit dem Stempel: Andy Warhol. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 3.000 - 3.500

144      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'Cow Wallpaper', 1970er/1980er Jahre Schwarze Serigraphie auf bräunlichem, unten unregelmäßig geschnittenem Papier. 66,5 x 49,0 cm. Am linken Rand gestürzt zwei Mal typographisch bezeichnet: TRIM Andy Warhol. Beschädigt. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 800 - 900

144


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

146      ANDY WARHOL

145

145      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'Campbell's soup label', 1970er Jahre Suppendosenlabel, farbiges Offset auf Papier. 9,1 x 20,2 cm. Auf dem Label signiert: Andy Warhol (schwarzer Filzstift). Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 550 - 600

(Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'Two Dollars', 1976 (Serie und Poststempel) Schwarzer Filzstuft auf einer US-amerikanischen Zwei-Dollar-Note mit der postgestempelten Briefmarke United States 13c (Poststempel 1976). 6,5 x 15,5 cm. Recto mittig signiert: Andy Warhol, verso gestempel: Andy Warhol. Mit dem Gutachten des forensischen Handschriften-Experten Frank Garo vom 28. Mai 2016. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 2.000 - 2.500

146

148 147

147      ANDY WARHOL

148      ANDY WARHOL

(Pittsburgh 1928 - 1987 New York) Doppelseitiger Proof: 'Cow' (wallpaper, La Biennale), 1976 Farbige Serigraphien als Probedruck auf weißem, leicht rauhem, doppelseitig bedrucktem Papier. Am linken Rand zwei Mal gestürzt typographisch bezeichnet: Andy Warhol , links unten unterhalb der Darstellung Copyrightvermerk: Andy Warhol La Biennale 1976. € 600 - 700

(Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'Campbell´s Soups Box Six No. 1 Cans', 1985 Farbiger Druck auf Karton. H. 10,5 x 20,0 x 14,0 cm. Am Boden signiert: Andy Warhol, datiert: (19)85 und mit Klebeetikett: The Andy Warhol Collection Sotheby´s New York. In Plexiglasbox. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 1.200 - 1.500


quittenbaum.com

149      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) (nach) 'Mao' (Wallpaper), 1989 Schwarze und graue Serigraphie auf glattem, weißem Papier. 150,0 x 77,0 cm. Am linken Rand gestürzt typographisch bezeichnet: Andy Warhol A Retrospective - The Museum of Modern Art 1989-1990, TRIM, am linken Rand gestürzt typographisch bezeichnet: The Estate and Foundation of Andy Warhol. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 550 - 650

150      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) (nach) 'Mao' (Wallpaper), 1989 Schwarze Serigraphie auf glattem, weißem Papier. 153,0 x 77,5 cm. Am linken Rand gestürzt typographisch bezeichnet: Andy Warhol A Retrospective - The Museum of Modern Art 1989-1990, TRIM, am linken Rand gestürzt typographisch bezeichnet: The Estate and Foundation of Andy Warhol. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 650 - 700 149

150

152      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) (nach) 'Flowers', 1964 Farbige Serigraphie auf glattem, chamoisfarbenem Bütten. 69,5 x 69,5 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Andy Warhol (schwarzer Filzstift). Nach "Flowers" aus der Sammlung des Museum Krefeld. Am unteren Rand mit Vermerken zum Titel, Technik, Standort, Editeur und Copyright. Editiert von Nouvelles Images in Lombreuil, Frankreich. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 900 - 1.000

151

151      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) Entwurf Label 'Château Mouton Rothschild', 1975 Farbiges Offset auf dünnem, chamoisfarbenem Papier mit Prägedruck. Gestürzt über die Höhe des Labels signiert: Andy Warhol (schwarzer Filzstift). Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 550 - 600

152


M oderne K unst | 22. Mai 2017 Kunst nach 1945

153

154

153      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) (nach) Ausstellungsplakat 'Marilyn', 1964 Farbiges Offset auf weißem, glattem Karton. 59,0 x 97,0 cm. Editiert anläßlich der Warhol-Ausstellung im Museum Van Heedendaagse Kunst Gent im Jahr 1964. Provenienz: Privatsammlung Italien. € 500 - 600

154      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) (nach) 'Marilyn', 1980er Jahre Farbiges Offset auf Bütten. 60,2 x 59,5 cm. Rechts unten signiert: Andy Warhol (schwarzer Filzstift). Provenienz: Norddeutsche Privatsammlung. € 800 - 850

155      ERICH WEGNER (Gnoien 1899 - 1980 Hannover) 'Der rote Teppich', Ende 1960er Jahre Öl auf Leinwand. 74,0 x 55,0 cm. Rechts unten signiert: Wegner (Öl). Gerahmt. € 1.000 - 1.200 155

156      MAREK WYRZYKOWSKI (Warschau 1951 - 2014 ebenda) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), 1986 Acryl auf Leinwand. 52,0 x 112,0 cm. Verso links oben signiert: M. Wyrzykowski, datiert: 1986 und bezeichnet: 52 x 112 CMS Akryl (Filzstift), recto rechts unten mit dem Atelierstempel des Künstlers (Acryl). Gerahmt. Der Maler Marek Wyrzykowski war Professor an der Fakultät für Malerei an der Akademie der Schönen Künste in Warschau, an der er auch studiert hatte. Viele Jahre arbeitete er dort als Assistent des berühmten Jan Tarasin. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. € 1.000 - 1.200 156


quittenbaum.com

157      BAULE Maske Mittelbraunes Holz, schwarz eingefärbt. Polsternägel. H. ca. 32 cm. Kleine Ausbrechung auf Maskenrückseite. € 850 - 1.000

158      JAPAN Okimono 'Bauer mit Kind', Meiji-Periode H 13 cm. Geschnitzte Figurengruppe aus Einzelteilen zusammen gesetzt, Elfenbein von Nilpferd und Walross, am Boden signiert: GYOKUSHI. € 800 - 1.000

159      JAPAN Okimono "Bauer mit Kind", Meiji-Periode H 25 cm. Geschnitzte Figurengruppe aus Einzelteilen zusammen gesetzt, Elfenbein von Elefant, Nilpferd und Walross, am Boden signiert: GYOKUSHI € 5.000 - 6.000

157

159

158


Shirin Neshat. ’I am it´s a secret’, 1993. € 1.800 - 2.000

Wir bitten um Einlieferung für unsere Kunstauktion am 13. Dezember 2017. Wir suchen: Gemälde- Arbeiten auf Papier - Skulpturen - Editionen - Photographien Einlieferungen nehmen wir gerne bis Ende Oktober 2017 entgegen. Kontakt: Dr. Bettina Krogemann bettina.krogemann@quittenbaum.de oder info@quittenbaum.de


quittenbaum.com

Geschäftsführung und Versteigerer Askan Quittenbaum +49 89 273702-113 Stellv. Geschäftsführung, PR Dr. Claudia Quittenbaum +49 89 273702-113 Expertin Dr. Bettina Krogemann (Moderne und Zeitgenössische Kunst) +49 89 273702-119 bettina.krogemann@quittenbaum.de Veit Volwahsen, M.A. (Assistenz)

Office Management Ingrid Ilgen +49 89 273702-10 Buchhaltung Alicja Wika Eduard Egger +49 89 273702-117 Katalog-Bestellung Dr. Claudia Quittenbaum +49 89 273702-113 Logistik und Versand Dirk Driemeyer +49 89 273702-112

Photographie Kalan Konietzko Mirco Talierco Jochen Splett Layout Daniela Neumann Produktion und Druck omb2 Print GmbH, München Website corporate design solutions, München

M2 Logistik +49 8121 223015

Askan Quittenbaum Geschäftsleitung

Dr. Bettina Krogemann

Veit Volwahsen

Murano Glas, Schmuck, Jugendstil und Art Deco

Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst

Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst

+49 (89) 273702-113 askan.quittenbaum@quittenbaum.de

+49 (0) 89-273702-119 bettina.krogemann@quittenbaum.de

+49 (0) 89-273702-112 veit.volwahsen@quittenbaum.de


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 132 A

Moderne Kunst

22. Mai 2017

Versteigerungsbedingungen

Conditions of Sale for Auctions

Mit der Teilnahme an der Versteigerung, die live im Internet übertragen wird, erkennt der Bieter nachstehende Bedingungen an:

The translation of these terms and conditions of sale is provided for information only; the German original is the definitive version. Participation in the auction, which will be transmitted live online (for more information please visit our website) implies unconditional acceptance of the following terms and conditions of sale:

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig. Sie wird im eigenen Namen und für Rechnung der Auftraggeber durchgeführt mit Ausnahme der besonders gekennzeichneten Eigenware. 2. Bieter und Käufer haben keinen Anspruch auf deren Bekanntgabe. 3. Die Versteigerung erfolgt in Euro. Der Aufrufpreis wird vom Auktionator festgelegt. Gesteigert wird im Regelfall um jeweils 5% - 10% des vorangegangenen Gebots in Euro. 4.  Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter; manche entsprechen daher eventuell nicht mehr den heute geltenden gesetzlichen Sicherheitsstandards. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (§434 Abs. 1 Satz 1 BGB). Farbige Reproduktionen im Katalog müssen die Gegenstände nicht farbgetreu wiedergeben. Alle Katalogangaben, die nach bestem Wissen und Gewissen gemacht werden, dienen nur der Information; das gilt auch für Angaben über die geographische Herkunft von Objekten. Sie sind nicht vertraglich vereinbarte Beschaffenheit und enthalten keine Garantien im Rechtssinne; das gilt auch dann, wenn Gegenstände im Katalog optisch oder in sonstiger Weise hervorgehoben und / oder außerhalb des Kataloges werblich o.ä. herausgestellt werden. Vereinbarte Beschaffenheit sind nur die Katalogangaben über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz, eine besondere Garantie, aus der sich weitergehende Rechte des Käufers ergeben, wird vom Versteigerer hinsichtlich der entspr. Beschaffenheit ausdrücklich nicht übernommen. Die Vereinbarung über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz begründet auch keine strengere als die im Gesetz vorgesehene Haftung, vgl. §§ 276 Abs. 1, 443, 477 BGB. Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Auf Wunsch des Interessenten abgegebene Zustandsberichte (Condition Reports) dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers. Wird dem Versteigerer vom Käufer vor Ablauf der Verjährung, die – vorbehaltlich einer vorsätzlichen Rechtsverletzung – ab dem Tage der Übergabe des zugeschlagenen Gegenstandes läuft und ein Jahr beträgt, nachgewiesen, daß Katalogangaben über die 'Urheberschaft', 'Signatur','Material', 'Restaurierung' und 'Provenienz' unrichtig sind, wird dem Käufer auf Verlangen der gesamte Kaufpreis (Zuschlagsumme; Aufgeld; Mehrwertsteuer; Folgerechtsanteil) Zug um Zug gegen Rückgabe des Kaufobjektes zurückerstattet; alternativ ist nach Wahl des Ersteigerers der Kaufpreis zu mindern. Schadenersatzansprüche des Käufers wegen Sachmängeln sowie aus sonstigen Rechtsgründen (einschließlich: Ersatz vergeblicher Aufwendungen) sind ausgeschlossen, soweit nicht der Auktionator oder seine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt oder vertragswesentliche Pflichten verletzt hat. Unberührt bleibt die Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Für nicht vorhersehbare oder entfernter liegende Schäden haftet der Versteigerer in keinem Falle. Diese Grundsätze gelten bei Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen des Auktionators entsprechend. 5. Der Versteigerer hat das Recht, Katalognummern zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihe auszubieten oder zurückzuziehen. 6. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf ein Übergebot nicht erfolgt und der vom Einlieferer vorgesehene Limitpreis erreicht ist. Wird dieser Limitpreis nicht erreicht, kann der Versteigerer das Gebot ablehnen oder unter Vorbehalt zuschlagen; in diesem Fall ist der Bieter 4 Wochen an sein Gebot gebunden. Erhält er in dieser Zeit nicht den vorbehaltlosen Zuschlag, dann erlischt sein Gebot. Wird ein Vorbehalt nicht angenommen, kann die Katalognummer ohne Rückfrage an einen Limitbieter abgegeben werden. 7.  Der Versteigerer kann ein Gebot ablehnen; in diesem Fall bleibt das unmittelbar vorher abgegebene Gebot gültig und verbindlich. Geben mehrere Personen das gleiche Gebot ab, so erhält das als erstes eingegangene Gebot den Zuschlag. Bei Meinungsverschiedenheiten und sonstigen Zweifeln am Zuschlag kann der Versteigerer den Gegenstand erneut ausbieten. Der Versteigerer darf für den Einlieferer bis zum vereinbarten Mindestverkaufspreis (Limit) auf das Lot bieten, ohne dies anzuzeigen und unabhängig davon, ob andere Gebote abgegeben werden oder nicht. Zum Schutz des eingelieferten Objekts kann der Versteigerer den Zuschlag unterhalb des Limits an den Einlieferer erteilen; in diesem Falle handelt es sich um einen Rückgang. 8. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung. Mit dem Zuschlag geht die Gefahr für etwaige Verluste, Beschädigungen, Verwechslungen etc. auf den Käufer über. Wird die Erwerbung des Käufers, unabhängig vom Zeitpunkt der Bezahlung, nicht innerhalb von zehn Werktagen nach dem Auktionstermin abgeholt, so gerät der Käufer in Annahmeverzug. Quittenbaum Kunstauktionen lagert die ersteigerten Objekte in diesem Fall auf Kosten des Käufers bei einer Spedition ein. Im übrigen ist der Auktionator nicht verpflichtet, den zugeschlagenen Gegenstand vor vollständiger Bezahlung aller vom Käufer geschuldeten Beträge an den Käufer bzw. den von ihm beauftragten Spediteur herauszugeben. 9. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus der Zuschlagsumme, dem Aufgeld von 23 % und der auf die Zuschlagsumme und das Aufgeld erhobenen Mehrwertsteuer in der jeweils gesetzlichen Höhe (Regelbesteuerung) oder aus der Zuschlagsumme und dem Aufgeld von 29,5 % inklusive MwSt, die nicht ausweisbar ist (Differenzbesteuerung). Nicht besonders gekennzeichnete Objekte werden grundsätzlich differenzbesteuert, besonders gekennzeichnete Objekte werden regelbesteuert. Außerdem ist vom Käufer ein Anteil an der vom Versteigerer zur Abgeltung des gesetzlichen

1. The auction is voluntary and takes place in the name and on the account of the consignor, with the exception of items put up for sale by the auctioneers themselves, which are specifically identified as such. 2. Bidders and buyers have no entitlement to find out the name of the consignor. 3. The auction is conducted in euros. Starting prices are set by the auctioneer. Bids will normally be raised by increments of between 5 and 10%. 4. Objects to be auctioned may be viewed and inspected prior to the auction. They are, without exception, used and of some age. The actual condition of the objects – corresponding to their age and used state – is expressly never described either in the catalogue or on the Internet, but is agreed specification (German Civil Code Section 434 para. 1, sent. 1). Objects are sold “as is”. Coloured reproductions in the catalogue do not necessarily faithfully represent the true colour of the objects. All descriptions in the catalogue, including those pertaining to geographical provenance of items, have been made with due care and in good faith for informational purposes only. They do not constitute any agreement on the condition of goods and do not give rise to any guarantees in the legal sense. This applies even when objects are highlighted in the catalogue either visually or by other means and/or given special prominence beyond the catalogue for advertising or similar purposes. The only information in the catalogue deemed to be agreed specification is that concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance: on no account does the auctioneer assume any special guarantee regarding condition that gives rise to additional rights on the part of the buyer. The agreement concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance does not form the basis of any liability going beyond that laid down by statute (cf. German Civil Code, Section 276 para. 1, Sections 443 and 477). The auction house cannot be held liable for malfunction or non-function of electrical devices. Condition reports can be sent to interested parties on demand. They serve only to give a better idea of the object's external appearance, based on the auctioneer's assessment. If the buyer can prove to the auctioneer before expiration of the period of limitation, said period running – except in cases of legal infringement with wilful intent – from the date of transfer of the knocked down object and lasting for a year, that information in the catalogue regarding authorship, signature, material, restoration and provenance is incorrect, the buyer is entitled to claim a refund of the total purchase price (hammer price plus premium, value-added tax, and a proportion of artist resale rights) in exchange for the reciprocal and simultaneous return of the lot acquired. Alternatively, the successful bidder may choose a reduction of the purchase price. Claims for compensation made by the buyer based on material defects or any other legal grounds (including compensation for expenses incurred in vain) are excluded, unless they are based on intent or gross negligence or material breaches of contract on the part of the auctioneer or his vicarious agents. Liability for injury to life, limb or health is not affected. Under no circumstances does the auctioneer assume liability for unforeseeable or consequential damages. These principles apply correspondingly to breaches of duty by the auctioneer's vicarious agents. 5. The auctioneer reserves the right to combine or separate lots listed in the catalogue, to offer lots outside the specified sequence, or to withdraw any lot from the auction. 6. The bid is awarded if, after three calls, no higher bid is made and the consignor's reserve price has been reached. If this reserve price is not reached, the auctioneer may either reject the bid or knock down the lot under reserve; in this case, the bidder is held to his or her offer for the period of four weeks. If he or she does not receive unconditional acceptance of his or her offer within this period of time, the bid expires. The lot may be disposed of to a reserve bidder without further consultation. 7. The auctioneer is entitled to reject a bid: in this case, the bid immediately preceding remains the valid and binding offer. If several bidders submit identical bids, the lot will be sold to the person whose bid was received first. In cases of differences of opinion and any other doubts concerning the award, the auctioneer is entitled to re-offer the lot. The auctioneer is entitled to bid on the lot in the consignor's interest up to the arranged reserve without indicating this to the public and regardless of whether other bids are made or not. If the reserve cannot be reached, the auctioneer has the right to knock down the item to the consignor, to protect the consigned object(s); in this case the unsold lot is “bought in”. 8. The award of the bid imposes the obligation to buy and pay. With the award of the bid, the risk of accidental loss, damage, mix-ups, etc. shall pass to the buyer. If the buyer, independently of the date of payment, does not collect the item within ten working days after the auction, he or she will be in default of acceptance. In this case, Quittenbaum Kunstauktionen will warehouse the item purchased by auction with a shipper, at the expense of the buyer. The auctioneer is not obliged to hand over any items before the buyer has paid in full all the amounts due and payable, neither to the buyer him or herself nor to any party commissioned by the buyer to carry out shipping. 9. The purchase price is made up of the hammer price, a premium of 23% and value-added tax, which is be levied on the hammer price and premium at the current applicable statutory rate (standard tax treatment). Alternatively, it comprises the hammer price plus a buyer's premium of 29.5%, including statutory VAT that is not listed separately on the invoice (differential taxation). Unless otherwise indicated on the lots, the purchase price is, by default, subject to differential taxation; items subject


Folgerechts (§ 26 UrhG) zu entrichtenden Abgabe an die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst in Höhe von 1,5 % der Zuschlagsumme (zuzügl. MwSt.) zu bezahlen, wenn es sich um ein nach 1900 entstandenes Originalwerk der Bildenden Kunst (Ausnahme: Fotografien; Bild- und Siebdrucke; posthume Abgüsse von Plastiken) handelt. 10.  Ausfuhrlieferungen sind von der Mehrwertsteuer befreit, innerhalb der EU jedoch nur bei Unternehmen mit Umsatzsteueridentifikationsnummer. Sobald der Ausfuhrnachweis erbracht ist, wird dem ausländischen Kunden die Mehrwertsteuer vergütet. 11. Während oder unmittelbar nach der Auktion ausgestellte Rechnungen bedürfen wegen Überlastung der Buchhaltung einer besonderen Nachprüfung und eventuellen Berichtigung. Irrtum vorbehalten. Mündliche Auskünfte ohne schriftliche Bestätigung sind unverbindlich. 12. Der Kaufpreis, d.h. der Endpreis (Zuschlag + Aufgeld+ bzw. inkl MwSt. + anteiliges Folgerecht) ist fällig mit Zuschlag. Persönlich an der Auktion teilnehmende Ersteigerer haben den Endpreis sofort in bar in Euro an Quittenbaum Kunstauktionen GmbH zu entrichten. Bei späterer Abholung wird auch eine sofortige Überweisung des Rechnungsbetrages akzeptiert. Zahlungen auswärtiger Ersteigerer, die schriftlich, per Email oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. Zahlbar in bar, per Verrechnungsscheck oder per Überweisung. 13. Verweigert der Käufer Abnahme oder Zahlung oder gerät er mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug, kann der Versteigerer wahlweise entweder Erfüllung des Kaufvertrages oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Der Käufer gerät 10 Tage nach Rechnungstellung in Verzug. Verlangt der Versteigerer Erfüllung, steht ihm neben dem Kaufpreis der Verzugsschaden zu. Dazu gehören auch ein etwaiger Währungsverlust, der Zinsverlust sowie der Kostenaufwand für die Rechtsverfolgung. Verlangt der Versteigerer Schadenersatz wegen Nichterfüllung, so ist er berechtigt, das Versteigerungsgut bei Gelegenheit noch einmal zu versteigern. Mit dem Zuschlag erlöschen die Rechte des Käufers aus dem früher ihm erteilten Zuschlag. Der Käufer haftet für jeden Ausfall, hat keinen Anspruch auf einen Mehrerlös und wird zur Wiederversteigerung nicht zugelassen. 14. Ersteigertes Auktionsgut wird erst nach geleisteter Barzahlung ausgeliefert. Geht eine Zahlung nicht rechtzeitig ein, so haftet der Käufer für alle hieraus entstehenden Schäden. Eine Stundung wird nicht gewährt. Bei Zahlungsverzug werden die bei der Hausbank des Versteigerers üblichen Bankzinsen für einen Überziehungskredit berechnet. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt dem Käufer vorbehalten. 15. Der Versteigerer lagert alle Gegenstände während eines Zeitraumes von 10 Werktagen ab dem Tage nach der Auktion ein. Danach ist er berechtigt, verkaufte, nicht abgeholte Gegenstände im Namen und auf Rechnung des Käufers und auf dessen Gefahr bei einer Spedition einlagern zu lassen. Der Käufer kann wahlweise die ersteigerten Objekte selber abholen oder durch eine schriftlich bevollmächtigte Person abholen lassen, selber eine Spedition beauftragen oder den Versteigerer schriftlich bevollmächtigen, den Transport des Gegenstandes im Namen, auf Kosten und Gefahr des Käufers durch eine Spedition sachgerecht durchführen zu lassen. Bei Letzterem ermächtigt der Käufer den Versteigerer, dem Spediteur - allein zur Durchführung des Transportes und der Abwicklung des Kaufes - die hierfür erforderlichen Daten mitzuteilen. 16. In den Geschäftsräumen haftet jeder Besucher – insbesondere bei Besichtigungen – für jeden von ihm verschuldeten Schaden. 17. Für Kunden, die an einer Auktion nicht persönlich teilnehmen können, werden schriftliche Gebote entgegengenommen und interessenwahrend durch den Auktionator ausgeführt. Die Gebote müssen bei Besichtigungsschluß vorliegen. Bei schriftlichen Geboten beauftragt der Interessent den Versteigerer, für ihn Gebote abzugeben. Wünscht der Kunde, telefonisch für eine Position mitzubieten, wird ein im Saal anwesender Telefonist beauftragt, nach Anweisung des Telefonbieters Gebote abzugeben. Telefonische Gebote oder Gebote über das Internet während der Auktion bedürfen der vorherigen Anmeldung beim Versteigerer und dessen Zustimmung. Das Auktionshaus übernimmt keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Telefon- und Online-Verkehrs und keine Haftung dafür, dass aufgrund technischer oder sonstiger Störungen keine oder unvollständige Angebote abgegeben werden. 18.  Die vom Kunden angegebenen Daten werden in der Kundendatei der Firma Quittenbaum Kunstauktionen GmbH zur Durchführung / Abwicklung der erteilten Aufträge, für etwaige Rückfragen und zur Kundenpflege gespeichert und im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften (insbesondere Bundesdatenschutzgesetz) behandelt. Der Kunde kann der Nutzung seiner personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken jederzeit sowie der Datenverarbeitung seiner Daten nach Abwicklung des Kaufes für die Zukunft durch eine formlose Mitteilung auf dem Postweg an Firma Quittenbaum Kunstauktionen GmbH, Theresienstraße 60, 80333 München oder durch eine E-Mail an info@quittenbaum.de widersprechen. 19. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. 20. Erfüllungsort und Gerichtsstand sind, soweit sie vereinbart werden können, München. 21. Diese Versteigerungsbedingungen gelten entsprechend für alle Fälle des 4-wöchigen Nachverkaufs von Gegenständen, die auf der Versteigerung nicht zugeschlagen worden sind. Der Nachverkauf ist Teil der Versteigerung, bei der der Interessent entweder telefonisch oder schriftlich den Auftrag zur Gebotsabgabe mit einem bestimmten Betrag erteilt. In den vorgenannten Fällen finden die Bestimmungen über Fernabsatzverträge (§§ 312b - 312d BGB) keine Anwendung. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Versteigerungsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. 22. Soweit die Versteigerungsbedingungen in mehreren Sprachen vorliegen, ist stets die deutsche Fassung maßgebend.

to statutory value-added tax are specifically marked as such. Furthermore, the buyer is obliged to pay a proportion of the fees liable by the auctioneer to the Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst [German association for reproduction rights in the visual arts] as compensation for the droit de suite (artist's resale rights) (German Copyright Act, Section 26), in respect of all original works of fine art created after 1900 (with the exception of photographs, reproductions and serigraphs, and posthumous castings of sculptures), the sum payable being 1.5 % of the hammer price (plus VAT). 10. No value-added tax will be charged for objects that are to be shipped to countries outside the European Union (EU) or within the EU where the buyer is a company with a sales tax identification number. Value-added tax will be refunded to foreign customers upon receipt of proof of export. 11. As mistakes can easily be made in the bookkeeping department during and immediately after the auction, all invoices made out this time require particular scrutiny and possible correction. Errors excepted. Information given verbally without written confirmation is not binding. 12. The purchase or final price (hammer price plus premium plus value-added tax, as applicable, plus a pro-rata droit de suite charge) becomes due upon acceptance of the bid. Successful bidders taking part in the auction in person must pay the final price in euros in cash to Askan Quittenbaum Kunstauktionen München GmbH with immediate effect. If collection takes place at a later date, the bidder may also pay the invoiced amount by immediate bank transfer. Payments for bids accepted from bidders not present at the auction, i.e. in written form, by e-mail or on the phone become due within 10 days after the date of the invoice. Payment can be settled in cash, as an account-only cheque or via bank transfer. 13. If the buyer refuses to collect or pay or is in arrears with payment, the auctioneer has the right to demand either fulfilment of the sales contract or compensation due to non-fulfilment. The buyer is in arrears 10 days after the date of invoice. If the auctioneer demands fulfilment, he or she is entitled to the purchase price plus compensation for damage caused by delay. This includes any exchange rate losses, loss of interest and costs of legal action. If the auctioneer claims compensation due to non-fulfilment, he or she is entitled to re-auction the objects at some future point. Upon knockdown, the rights of the buyer arising from the previous award expire. The buyer is liable for any shortfall, has no claim to any surplus receipts and is not admitted to any further bidding. 14. Successfully auctioned objects shall be shipped only after cash payment has been effected. If payment is not received on time, the buyer is liable for any damage suffered as a result. Payment may not be deferred. In the case of payment arrears, interest is charged at the standard bank rate. The buyer reserves the right to prove minor damage. 15. The auctioneer is obliged to store all items for a period of ten working days from the date of the auction. Any objects that have not been claimed within this period may, after this period has been exceeded, be stored by the auctioneer with a shipping company in the name and for the account of the buyer, and at the buyer's risk. The buyer can choose to collect the items purchased by auction him or herself, have them collected by a person so authorised in writing, engage a shipper of his or her own choice or authorise the auctioneer in writing to organise the transport of his or her purchase by a shipping company in the name and at the cost and risk of the buyer. In the latter case, the buyer authorises the auctioneer to pass on such data to the shipper as is required to carry out shipment and completion of the purchase. Upon delivery, commercial buyers have a duty to examine the goods immediately for damage and inform the shipper accordingly. Subsequent claims relating to non-concealed damage are precluded. 16. Visitors to our premises, especially in the case of viewings, shall be liable for all damage caused. 17. For customers who cannot participate personally in the auction, written orders are accepted and executed by the auctioneer in the interest of the customer. Orders must be placed at the latest at the close of viewing. In the case of written bids, interested parties authorize the auctioneer to submit bids on their behalf. If customers wish to participate bidding by phone, a member of staff present in the auction room will be assigned to take instructions from the phone bidder and make bids accordingly. Bids by phone or Internet during the auction must be registered and approved in advance with the auctioneer. The auction house does not guarantee the availability of phone or online services and cannot be held accountable for bids not transmitted or that are incomplete due to technical or other malfunction. 18. Quittenbaum Kunstauktionen GmbH stores the address supplied by the customer exclusively for purposes of transaction and execution of the orders placed, for further queries and customer support. The data, which are stored in Quittenbaum's customer database, are handled in accordance with the statuary provisions (in particular, the Federal Data Protection Act). The customer may withdraw his or her consent at any time to the use of his or her personal data for marketing purposes by sending informal written notice to that effect by post to Quittenbaum Kunstauktionen GmbH, Theresienstrasse 60, D-80333 München, or by e-mail to info@quittenbaum.de. This right of withdrawal applies equally to the buyer's consent to the future processing of his or her data after the purchase has been transacted. 19. The law of the Federal Republic of Germany shall apply exclusively. 20. Insofar as this is legally permissible, Munich is agreed as the place of performance and the place of jurisdiction. 21. These terms and conditions of sale shall apply correspondingly in all cases of the 4-week postauction sales of lots not knocked down at the auction. The post-auction sale is deemed part of the auction in which interested parties place an order, by phone or in writing, for a bid to be submitted for a particular sum. The provisions of Sections 312b–312d of the German Civil Code concerning distance contracts shall not apply in the above named cases. If one or more provisions of these terms and conditions of sale are or become invalid, the validity of the remaining provisions will not be affected. 22. If the terms and conditions of sale are available in several languages, the German version shall always prevail.

Stand: 27. April 2017


QUITTENBAUM Kunstauktionen GmbH Theresienstraße 60 · D-80333 München · Telefon 089-27 37 02 10 · Telefax 089-27 37 02 122 info@quittenbaum.de · www.quittenbaum.de

Profile for Quittenbaum Kunstauktionen GmbH

Auction 132 A | Modern Art | Quittenbaum Art Auctions  

Catalogue of Auction 132 A - 22.05.2017 | Modern Art | Quittenbaum Art Auctions Munich

Auction 132 A | Modern Art | Quittenbaum Art Auctions  

Catalogue of Auction 132 A - 22.05.2017 | Modern Art | Quittenbaum Art Auctions Munich