Issuu on Google+

Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen MĂźnchen

Auktion 130 B

Moderne Kunst 7. Dezember 2016


Wichtige Informationen für unsere Online-Leser Die Abbildungen in diesem Katalog sind mit unserer Online-Datenbank verknüpft. Wenn Sie auf eine Abbildung klicken, können Sie ggf. weitere Abbildungen zum Objekt ansehen und zusätzliche Informationen einsehen oder abfragen. Außerdem können Sie das Objekt auf Ihre persönliche Merkliste setzen. Wenn Sie sich als Kunde anmelden, können Sie direkt auf das Objekt Ihr Gebot abgeben. Ihre Gebote verwalten Sie in Ihrer persönlichen Gebotsliste.

>> Kaufen Sie den gedruckten Katalog in unserem Onlineshop Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtig und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (zu vereinbarter Beschaffenheit, s. Versteigerungsbedingungen, Abs. 4). Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Gerne schicken wir auf Wunsch des Interessenten Zustandsberichte zu. Sie dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers.

Important informations for our online readers The photographs in this catalogue are linked to our online database. Click on a photograph for more pictures, additional information or inquiries. You can also create your personal wish list. Register directly with us to place a bid on an item. Manage your bids on your personal bid list.

>> Order the printed catalogue in our onlineshop The items can be viewed and inspected prior to the auction; they all are, without exception, used and of a certain age. Their actual state of preservation is – corresponding to their age and their used state – not being referred to expressly in the catalogue and on the internet, but is agreed specification (cf. Conditions of sale, art. 4). The auction house cannot be held liable for malfunction or nonfunction of electrical devices. Condition reports can be forwarded on demand. They serve as a better survey on the item’s condition based on the auctioneer’s assessment.


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 130 B, Theresienstraße 60 Mittwoch, 7. Dezember 2016, ab 16.00 Uhr

Moderne Kunst Vorbesichtigung: Theresienstraße 58 und 60 Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag

01. Dezember 02. Dezember 03. Dezember 04. Dezember 05. Dezember

10 - 18 Uhr 10 - 18 Uhr 13 - 17 Uhr 13 - 17 Uhr 10 - 18 Uhr

Q U I T T E N B A U M Kunstauktionen GmbH Geschäftsführer: Askan Quittenbaum Theresienstraße 60 · D-80333 München Tel. (+49)-89-27 37 02 10 · Fax (+49)-89-27 37 02 122 Öffnungszeiten: Di.-Fr.: 15-18 Uhr Donner & Reuschel AG, Konto-Nr. 0226 8802 00, BLZ 200 303 00 IBAN DE57 2003 0300 0226 8802 00, Swift/BIC: CHDBDEHHXXX


Auktion 130 B

Moderne Kunst Mittwoch, 7. Dezember 2016, ab 16.00 Uhr Klassische Moderne 201 - 227 Fotografie 228 - 237 Kunst nach 1945 238 - 301 Plakate 302 - 360 Alte Kunst 361 - 365 Afrikanische Kunst 365 - 380 Asien381 Japan382 Fachliteratur383

Titel: Kat.-Nr. 215 Hermann Nestel, 'Am Brunnen' (Genreszene in Ligurien/ Bordighera), 1898. Schätzpreis: E 25.000 - 28.000 Rücktitel: Kat.-Nr. 353 Cy Twombly, Plakat 'Cy Twombly Zeichnungen Kestnergesellschaft Hannover', 1976. Schätzpreis: E 1.600 - 1.700 Innentitel: Kat.-Nr. 213 Wilhelm Lehmbruck, 'Kleiner Weiblicher Torso - sogenannter Hagener Torso', Paris, 1911. Schätzpreis: E 13.000 - 18.000 Kat.-Nr. 264 Jeff Koons (nach), Nach 'Puppy', 1992. Schätzpreis: E 800 - 1.000

All catalogue entries are available in English at www.quittenbaum.com or scan code

Erklärung zu den Katalogeinträgen anhand eines Beispiels / Explanation of catalogue entries by this example: GERHARD RICHTER Nach dem Gemälde 'Seestück' von 1970

Künstler / Hersteller / Artist / Designer / Manufacturer Objekt / Titel / Entwurfsjahr / Item / Title / Year of Design

Farb. Offset, 52,0 x 50,0 cm (Passepartoutausschnitt). Am unteren Rand mittig sign.: Richter (Filzstift, Gefälligkeitssignatur). Dieser Offset-

Material / Kurzbeschreibung / Maße: Höhe x Breite x Tiefe cm, bzw. Höhe; Durchmesser Material / Description / Size: height x width x depth cm, resp. height; diameter Hersteller, falls bekannt mit Ausführungsjahr / Manufacturer / Year of manufacture (if known) Bezeichnung / Signatur / Inscription / Signature Zustand / Zusatzinformationen / Condition / additional information

druck wurde nach dem großformatigen Gemälde „Seascape (Sea-Sea)“ gedruckt, das Gerhard Richter 1970 nach einer Fotocollage aus eigenen Fotografien schuf. Unter Glas gerahmt. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. Nicht bei Butin. E 1.300 - 1.400 E 1.300 - 1.400 *

Provenienz / Provenance Literaturhinweis / References Schätzpreis (Aufgeld wahlweise mit Differenz- oder Regelbesteuerung) / Estimate (buyer’s premium with either Differential taxation or Standard taxation). *R  egelbesteuertes Aufgeld von 23% zuzüglich 19% MwSt. auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld / Standard taxation 23% VAT of 19% levied on total amount (Detaillierte Informationen zum Aufgeld siehe Versteigerungsbedingungen Punkt 9) / (detailed information on buyer’s premium please confer conditions of sale, subparagraph 9)


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne

201      MAX BECKMANN (Leipzig 1884 - 1950 New York) 'Bildnis des Komponisten Frederik Delius', 1922 Kreidelithographie auf chamoisfarbenem Bütten. 67,0 x 37,5 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Beckmann (Bleistift). Einer von 220 Probedrucken, von denen einige von Günther Franke nummeriert wurden. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. Hofmaier 225 B b von B d. R 500 - 600

201

202      MAX BECKMANN (Leipzig 1884 - 1950 New York) 'Sarika mit Zigarette', 1922 Kreidelithographie auf Bütten. 69,5 x 51,5 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Beckmann (Bleistift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. Hofmaier 229 B c von B c. € 500 - 600

202


quittenbaum.com

203      JULES BISSIER (Freiburg i. B.1893 - 1965 Ascona), Entwurf, und

LISBETH BISSIER (Freiburg i. B. 1903 - 1989 Ascona), Ausführung Teppich, vor 1960 Komposition in Rot, Grün, Blau und Schwarz auf cremefarbenem Grund. 140,0 x 250,0 cm. Gewebt von Lisbeth Bissier. Wolle auf Baumwolle. Provenienz: Nachlaß Egon Eiermann, der in guter Verbindung zu dem Ehepaar Bissier stand. € 2.000 - 3.000


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne


quittenbaum.com

204      AUGUST GAUL (Großauheim 1869 - 1921 Berlin) 'Die Käuze (Zwei Käuzchen)', 1902 1902 (Entwurf), Guss nach 1945 Bronze, braune Patina, Augen aus braunem Glas. Höhe rechter Vogel vom Schwanz bis zum Kopf 18,0 cm, Breite 15,5 cm, Tiefe 12,0 cm, Graphit-Sockel H. 10,0 x 20,0 x 10,0 cm. Unter dem linken Kauz sign.: A. Gaul, darunter Gießerstempel Noack Berlin. Gabler 94. € 5.800 - 6.500


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne

205      HERMINE (MINNIE) GOOSSENS (Aachen 1878 - 1968 Attel, Bayern) 'Erntezug' Entwurf, 1910 Aquarell über blauem Buntstift auf chamoisfarbenem festen glatten Karton. 21,5 x 40,5 cm (Darstellung), 32,5 x 47,0 cm (Blatt). Links unten bezeichnet: Hamburg Herbst (Tinte), verso bezeichnet: Minnie Goossens, Majolika, unleserlich, Erntezug (Bleistift). Das Aquarell diente als Vorlage für das Majolika-Relief 'Erntezug', das in der Keramischen Werkstätte von Minnie Goossens und Johanna Biehler 1910 angefertigt wurde. Die Werkstatt befand sich in München-Nymphenburg, Brunhildenstraße 4. Das ausgefertigte Relief wurde im Jahrgang 1911 der Zeitschrift 'Jugend' (Heft 37, S. 982) großformatig farbig abgebildet. Provenienz: Privatsammlung München. € 500 - 550


quittenbaum.com

206      ERICH HECKEL (Döbeln 1883 - 1970 Radolfzell) 'In Graubünden', 1947 Aquarell auf Bütten von Canson & Montgolfier France (Wz). 48,0 x 62,0 cm. Rechts unten sign.: Heckel u. datiert: (19)47 und betitelt: In Graubünden (Bleistift). Verso am oberen Rand an drei Stellen Reste alter Montierung. Provenienz: Nachlass Erich Heckel; in den frühen 1990er Jahren Galerie Gottschick, Tübingen; Privatsammlung Südwestdeutschland. Laut freundlicher Mitteilung des Erich-Heckel-Archiv, Hemmenhofen, stammt dieses Blatt aus dem Heckel-Nachlass und gelangte in den frühen 1990er Jahren in den Kunsthandel. € 4.400 - 4.500


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne

207      ERICH HECKEL (Döbeln 1883 - 1970 Radolfzell) 'Blick auf den See', 1961 Aquarell über Kohle auf Ingres Bütten von C.M. Fabriano (Wz). 48,0 x 62,5 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Heckel u. datiert: (19)61 und betitelt: Blick auf den See (Bleistift). Verso in linker und rechter Ecke oben Reste alter Montierung. Provenienz: Nachlass Erich Heckel; in den frühen 1990er Jahren Galerie Gottschick, Tübingen; Privatsammlung Südwestdeutschland. Laut freundlicher Mitteilung des Erich-Heckel-Archiv, Hemmenhofen, stammt dieses Blatt aus dem Heckel-Nachlass und gelangte in den frühen 1990er Jahren in den Kunsthandel. € 2.900 - 3.000


quittenbaum.com

208      FRANZ HECKENDORF (Berlin 1888 - 1962 München) 'Berlin - Havelblick' Öl auf Leinwand. 40,0 x 50,0 cm. Am unteren Rand signiert: F. Heckendorf (Öl). Provenienz: Privatsammlung Berlin. € 3.000 - 3.400


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne

209      ROLAND HETTNER (Florenz 1905 - 1978 Vaprio d’Adda bei Bergamo) 'Südländisches Motiv mit Platanen', 1927 Öl auf Leinwand. 74,0 x 61,0 cm. Links unten signiert: Roland Hettner und datiert: 1927 (Öl). Gerahmt. Roland Hettner, Sohn des Malers Otto Hettner, kam 1905 in Florenz zur Welt. Seine Kinderjahre verbrachte er in Italien bevor seine Familie 1913 nach Dresden zog, wo Otto Hettner zum Präsidenten der Kunstakademie berufen wurde. In den Dresdner Jahren lernte Roland Hettner den Maler Oskar Kokoschka kennen, der in seinem Elternhaus häufig zu Gast war und dessen Kunst den jungen Roland sehr beeindruckte. 1920 zog Roland Hettner nach Landshut und ließ sich dort an der Staatlichen Keramischen Fachschule ausbilden. Nach bestandener Meisterprüfung im Jahr 1924 arbeitete er ein Jahr lang als Keramiklehrer an der Großherzoglichen Majolika-Manufaktur in Karlsruhe. Anschließend begann er das Studium der Malerei bei Werner Heuser, einem Mitglied der Künstlervereinigung 'Das junge Rheinland', und bei dem expressionistischen Maler Heinrich Campendonk an der Staatlichen Akademie in Düsseldorf. In seinen Düsseldorfer Jahren bis zu seinem Umzug nach Dresden im Jahr 1931 entstand diese südländische Landschaft. Sie zeigt den Einfluss seines Lehrers Werner Heuser und seine Liebe zur toskanischen, ihm seit seiner Kindheit vertrauten Landschaft mit ihren sanften Hügeln, den schattenspendenden Platanen und den vielen Palmengärten. Mit impressionistischem Duktus und sanften Farbakkorden aus Grün, Blau, Beige, Ocker und Braun hat Hettner in diesem Frühwerk gekonnt die Mittagsstimmung in einem kleinen Garten Eden festgehalten. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 2.000 - 2.200


quittenbaum.com

210      IDA KERKOVIUS (Riga 1879 - 1970 Stuttgart) 'Kleinformat Nr. 98', 1960er Jahre Farbige Ölkreiden auf Karton. 10,5 x 14,8 cm (Passepartoutausschnitt). Rechts unten monogrammiert: I K (Ölstift). Verso Klebeetikett der Galerie Vömel Düsseldorf mit der technischen Beschreibung (Maschinenschreibschrift) und dem handschriftlichen Vermerk: erworben 25/1/69, weitere Beschriftung auf der Rückseite des freigelegten Unterlagekartons: Professor Ida Kerkovius, Kleinformat 98, Ölstift, 10,5 x 14,8 auf Karton 23,2 x 18 bez.: u.r. I.K., ferner Ida Kerkovius (Dymoband) und Klebeetikett der Kunstrahmung Conzen Düsseldorf. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung München seit 1969. € 450 - 500


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne

211      OSKAR KOKOSCHKA (Pöchlarn, Niederösterreich 1886 - 1980 Montreux, Schweiz) 'Berlin, Blick über die Mauer', 1966 Kreidelithographie auf BFK-Bütten. 75,3 x 105,5 cm (Blatt). Rechts unten sign.: O Kokoschka (Bleistift), im Stein monogrammiert: O K, datiert: 25.8. (19)66 und Ortszusatz: Berlin, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 44 von 75 signierten Exx. neben einer Auflage von 25 Künstlerexemplaren und einigen Probedrucken. Verlegt bei Axel Springer, Hamburg und Berlin, gedruckt bei J. E. Wolfensberger, Zürich. Blick vom Hochhaus des Axel-Springer-Verlag an der Kochstraße in Kreuzberg über die Berliner Mauer auf die damals noch ruinöse Berliner Mitte in Richtung "Unter den Linden". Die Auflage wurde durch den Auftraggeber und Verleger Axel Springer verteilt. Am selben Standort entstand das mit der Lithographie im wesentlichen übereinstimmende Gemälde vom 13. August 1966. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. Wingler/Welz 363. € 1.600 - 1.700


quittenbaum.com

212      BRUNO KRAUSKOPF (Marienburg/Westpreußen 1892 - 1960 Berlin) 'Sommerliche Küstenlandschaft mit Segelschiff', 1933-1940 (Norwegen) Öl auf Hartfaserplatte. 87,0 x 120,0 cm. Rechts unten sign.: Bruno Krauskopf (Öl). Gerahmt. Bruno Krauskopf gehörte zu den progressiven Malern seiner Generation, war Mitglied der Freien Berliner und der Berliner Secession, ab 1918 auch Mitglied der Novembergruppe, die sich nach der Revolution in Berlin formiert hatte und nach 1933 ihre Akitvitäten einstellen musste. Enge Kontakte pflegte er zur ersten Generation der deutschen expressionistischen Maler, so zum Beispiel zu Hermann Max Pechstein. Bruno Krauskopfs Arbeiten wurden in Deutschland nach 1933 als entartet eingestuft. 1933 ist auch genau das Jahr, in dem er eine Reise nach Norwegen antritt. Begleitet wird er von seiner Lebensgefährtin, der Norwegerin Lilli Plöen und deren Sohn - mit beiden hatte er schon seit 1929 in Berlin zusammen gelebt. Die drei kehren von dieser Reise nicht mehr nach Berlin zurück, sondern bleiben in Stavanger in der Provinz Rogaland, die eine beeindruckende Landschaft mit vielen Naturschönheiten kennzeichnet. Eher unfreiwillig und durch eine Verkettung unglücklicher Zeitläufe und Vorfälle verläßt Bruno Krauskopf Stavanger und Norwegen im Jahr 1948, um in die USA zu übersiedeln. Dieses Gemälde entstand während Krauskopfs früher Jahre in Norwegen und muss zwischen 1933 und 1940 gemalt worden sein. Über seinen Aufenthalt in Norwegen geben der Nachwelt allein seine Gemälde Auskunft, da sich keine schriftlichen Quellen aus dieser Zeit erhalten haben. Besonders beeindruckend und inspirierend waren für den Künstler die Naturerscheinungen seiner nordischen Wahlheimat. Der Sohn des Künstlers, Peter Krauskopf, beschreibt die Küstenlandschaft, in der sein Vater viele Jahre lebte und arbeitete so: "Diese Küste ähnelt sehr einer Mondlandschaft und ist auf Grund ihrer besonderen Lichtverhältnisse bei Künstlern sehr beliebt. (...) Die Licht- und Naturverhältnisse sind für den Maler berauschend schön. Stimmungen wechseln von Minute zu Minute. Norwegen ist ein Land mit ungewöhnlich starken Kontrasten. Nicht nur der Wechsel von Sommer und Winter ist imponierend, sondern auch von glühender Mitternachtssonne am Horizont und gewaltigen Orkanen. (...) Daß alles das einen enorm großen Eindruck auf einen Künstler macht, ist ja nicht so erstaunlich (...). Für einen Menschen wie meinen Vater ist ein solches Leben auf den Leib geschrieben gewesen." Bruno Krauskopf war in Norwegen ein sehr geschätzter Maler, seine Werke wurden von fast allen bedeutenden Sammlungen des Landes angekauft. Provenienz: Privatsammlung München. Margareta Friesen, Bruno Krauskopf (1892-1960): Ich lebe noch und male weiter, Darmstadt, 1992. € 8.500 - 9.000


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne


quittenbaum.com

213      WILHELM LEHMBRUCK (Meiderich bei Duisburg 1881 - 1919 Berlin) 'Kleiner Weiblicher Torso - sogenannter Hagener Torso', Paris, 1911 (Guss Frankreich 1930er - 1950er Jahre) Bronze, braune Patina. H. 69,0 x 21,0 x 21,5 cm. Verso auf dem Sockel signiert: WLEHMBRUCK (geritzt). Provenienz: Seit rund 50 Jahren in Berliner Privatsammlung. € 13.000 - 18.000


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne


quittenbaum.com

214      JOAN MIRÒ (Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca) 'Tres Joan', 1974-1978 Joan Brossa, Joan Mirò, Tres Joans Homenatge a Joan Prats. Über 30 Farblithographien, Collagen und ein Prägedruck von Joan Mirò auf Bütten von Guarro. Orig.-Lwd. Schuber: 54,0 x 39,0 x 5,0 cm; Bll. 50,0 x 37,5 cm, Bll. geöffnet: 59,5 x 71,0 cm. Editionsblatt vom Dichter Joan Brossa und vom Künstler signiert: Brossa und Mirò (Bleistift). Mit einer Sammlung von Gedichten von Joan Brossa. Verlegt von der Edition Poligrafa, S. A., Barcelona 1978. Exemplar 152 von 500 Exemplaren. Joan Prats (1891 - 1970) war ein katalanischer Unternehmer und Förderer der Kunst und Kultur seines Landes. In seinem Angedenken schufen Mirò und Brossa diese einmalige Verbindung von bildender Kunst und Dichtung. € 5.200 - 5.500


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne


quittenbaum.com

215      HERMANN NESTEL (Stuttgart 1858 - 1905 Bordighera/Ligurien) 'Am Brunnen' (Genreszene in Ligurien/Bordighera), 1898 Öl auf Leinwand. 57,0 x 110,0 cm. Rechts unten signiert: H. Nestel, datiert: 1898 und Ortsbezeichnung: Bordighera (Öl). Gerahmt. Den in Stuttgart geborenen Maler Hermann Nestel zog es nach Stationen in München und Berlin nach Italien, nach Bordighera an der italienischen Riviera, wo er bis zu seinem frühen Tod lebte. Neben Illustrationen für Buchpublikationen zur italienischen Riviera und botanischen Aktivitäten in seiner italienischen Wahlheimat widmete sich Nestel vor allem der Malerei. Als Sujet dafür wählte er ligurische Landschaftsmotive, die er mit ländlichen Figurenstaffagen belebte wie diese Genre-Szene. Im Werk Hermann Nestels nimmt dieses Gemälde eine besondere Stellung ein, denn es war seiner Nachwelt bis zum Juni 2014 unbekannt, da es sich seit langem in einer behüteten Privatsammlung befindet. Nun wurde es im Museum 'Clarence Bicknell' in Bordighera erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. in der Pressemitteilung des 'Clarence Bicknell'-Museum von 21. Juni 2014 heißt es dazu: 'Nun wird das noch nie gezeigte Gemälde von Fulvio Cervini von der Universität Florenz und dem Experten Alessandro Giacobbe zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Dieser außergewöhnlich eindrucksvolle Blick auf Bordighera, datiert auf 1898, stammt aus einer Privatsammlung.' Provenienz: Seit 40 Jahren in einer europäischen Privatsammlung. € 25.000 - 28.000


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne


quittenbaum.com

216      ARTHUR NISIO (Curityba/Brasilien 1906 - 1974 ebenda) 'Sechs Enten am Teichufer', vor 1945 Öl auf Leinwand. 70,0 x 100,0 cm. Rechts unten sign.: A Nisio (Öl). Gerahmt. Arthur Nisio studierte in München bei Max Bergmann, einem Spätimpressionisten, der sich in der Hauptsache mit dem Thema Tier befasste. Ottilie Thiemann-Stoedtner schrieb über ihn anläßlich einer ausführlichen Würdigung Max Bergmanns und der Malerkolonie Haimhausen: "Ein sehr erfolgreicher Schüler Max Bergmanns war der Brasilianer Arthur Nisio. Nisio wurde am 15. Mai 1906 in Curityba (Brasilien) geboren. Er besuchte schon als 17jähriger die Kunstakademie in Porto Alegre (Südbrasilien). Mit einem Stipendium des brasilianischen Staates konnte er ab 1928 in Deutschland weiterstudieren und kam zu Max Bergmann. Hier bereitete er sich für die Aufnahmeprüfung bei Professor Angelo Jank an der Münchner Akademie vor. Bis 1931 war er Janks Schüler, kehrte dann aber zu Bergmann zurück. Sein Plan, sich für dauernd in Wörth niederzulassen (er hatte eine Wörtherin geheiratet), scheiterte an den Kriegsereignissen: Wörth wurde geräumt. So lebte er dann mit Frau und Kind im Hause Bergmann bis zu seiner Rückkehr nach Brasilien 1945." Provenienz: 1930er Jahre Kunsthandlung Ernst Binder, München; seit 1949 im Besitz der Nachfahren von Ernst Binder. € 5.300 - 5.800


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne

217      CARL O´LYNCH OF TOWN (Ljubljana 1869 - 1942 Genua) 'Küstenlandschaft', 20. Jahrhundert Öl auf Leinwand. 69,9 x 55,0 cm. Links unten signiert: O’Lynch (Öl). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 550 - 600

217

218

219

218      PABLO PICASSO (Málaga 1881 - 1973 Mougins)

219      PABLO PICASSO (Málaga 1881 - 1973 Mougins)

'Le Fumeur (Hommage à Daniel-Henry Kahnweiler)', 1964 Lithographie auf Velin von BFK-Rives. 29,0 x 24,5 cm (Darstellung), 29,7 x 25,0 cm (Blatt). Am rechten Rand mittig sign.: Picasso (Bleistift), links oben im Stein sign.: Picasso und datiert: 1964. Eines von 200 Exx., die den ersten 200 Exx. des anläßlich des 80. Geburtstags von Daniel-Henry Kahnweiler veröffentlichten Buchbandes nach einer Zeichnung von Pablo Picasso beigelegt wurden. Bloch 1180. € 1.700 - 1.800

'Le Visage (Zu Ehren von Daniel-Henry Kahnweiler)', 1964 Lithographie auf Velin von BFK-Rives. 27,5 x 20,5 cm (Darstellung), 29,5 x 25,5 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Picasso (Bleistift), links unten im Stein sign.: Picasso u. datiert: 1964. Eines von 200 Exx., die den ersten 200 Exx. des anläßlich des 80. Geburtstags von DanielHenry Kahnweiler veröffentlichten Buchbandes nach einer Zeichnung von Pablo Picasso beigelegt wurden. Bloch 1179. € 1.700 - 1.800


quittenbaum.com

221      RICHARD RETTIG, in Berlin und Deutschland tätiger Architekturzeichner des frühen 20. Jahrhunderts 'Die Halle im Landhause R. in M.', 1924 Bleistift auf chamoisfarbenem Velin. 65,5 x 49,5 cm (Blatt). Rechts bezeichnet: Rettig u. datiert: (19) 24 (Bleistift). In den Ecken technikbedingt kl. Löchlein von Reißbrettstiftchen. Provenienz: Privatsammlung Berlin. Vgl. Heinrich Klotz, Architektur des 20. Jahrhunderts: Zeichnungen Modelle - Möbel aus der Sammlung des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt a.M" , Frankfurt a.M, 1989, S. 103-104. € 200 - 300

220

220      RICHARD RETTIG, in Berlin und Deutschland tätiger Architekturzeichner des frühen 20. Jahrhunderts 'Chicago Tribune' (Architekturzeichnung), 1923 Tusche und Buntstift auf Seidenpapier. 61,0 x 44,8 cm (Blatt). Rechts unten bezeichnet: gezeichnet Richard Rettig Dez. 1923 (Tusche). Provenienz: Privatsammlung Berlin. Vgl. Heinrich Klotz, Architektur des 20. Jahrhunderts: Zeichnungen - Modelle - Möbel aus der Sammlung des Deutschen Architektur­ museums Frankfurt a.M, Frankfurt a.M, 1989, S. 103-104. € 300 - 400

221

222      WILLY REUE (Plantières b. Metz 1893 - 1962 München) 'Der Stachus in München', 1926 Öl auf Malpappe. 50,0 x 37,5 cm. Links unten signiert: W Reue (ligiert) und datiert: (19)26 (Öl). Verso auf der Malpappe signiert: WReue (ligiert), datiert: (19)26 und betitelt: Der Stachus in München (Tusche). Gerahmt. Reue, an einer Kunstgewerbeschule ausgebildet und anfänglich auf dem Gebiet der Bildhauerei tätig, wandte sich Mitte der 1920er Jahre der Malerei zu und schuf eine Reihe von Münchener Straßenszenen in dieser Art. Mit dem leicht zur Linken versetzten Fluchtpunkt, den pastos aufgetragenen, feine Lichterflexe erzeugenden Farben und den punktuell gesetzten Primärfarben verleiht Reue der Szene eine Dynamik, die für die regen 1920er Jahre in Deutschland bezeichnend war und den Stachus, den Münchener Karlsplatz, als wichtige und stark frequentierte innerstädtische Drehscheibe wiedergibt. Provenienz: Quittenbaum Kunstauktionen 1998; Privatsammlung München. € 800 - 900 222


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne

223      AUGUSTE RODIN (Paris 1840 - 1917 Meudon), nach 'Der Denker', 1880/1882 (Entwurf), 1988 (Ausführung) Bronze, dunkel patiniert. H. ca. 37,0 x 24,0 x 17,0 cm. Verso am Sockel signiert: Rodin (geritzt), darunter Gießerstempel: BK-RAC, Reproduktion 1988, 18/750. Exemplar 18 aus einer Auflage von 750 Exx. Provenienz: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen. € 450 - 480

223

224      EMY ROEDER (Würzburg 1890 - 1971 Mainz) Antilope, 1952 Porzellan, matt glasiert. H. 7,8 cm. Sign.: Emy Roeder und datiert: 1952 (grüner Schriftzug, auf Glasur). € 500 - 600

224


quittenbaum.com

225

226


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Klassische Moderne

225      HEINRICH STEGEMANN (Hamburg 1888 - 1945 ebenda)

227      HEINRICH STEGEMANN (Hamburg 1888 - 1945 ebenda)

'Lorenzhof - Blick vom Backofen auf Staudenrabatte', 1926 Öl auf Hartfaserplatte. 28,0 x 37,0 cm. Verso handschriftlich beschriebenes Etikett: "Lorenzhof Blick vom Backofen auf Staudenrabatte, Feld und Sachsenwald gemalt von Heinrich Stegemann 1926" (Tinte). Gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Familie Mutzenbecher. € 1.500 - 1.600

'Sachsenwald', 1926 Öl auf Hartfaserplatte. 19,0 x 26,0 cm. Rechts unten sign.: H. Stegemann (Bleistift). Verso handschriftlich beschriebenes Etikett: "Bei Sachsenwald in der Nähe des Lorenzhofs am Wege (unleserlich) gemalt von Heinrich Stegemann 1926." Gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Familie Mutzenbecher. € 1.000 - 1.200

226      HEINRICH STEGEMANN (Hamburg 1888 - 1945 ebenda) 'Lorenzhof', 1926 Öl auf Hartfaserplatte. 19,0 x 26,0 cm. Rechts unten sign.: Stegemann (Öl). Verso handschriftlich beschriebenes Etikett: "Das Wohnhaus von der Gartenseite gemalt von Heinrich Stegemann 1926 - die beiden Frauengestalten: Rechts in blau (sic): Rosemarie Mutzenbecher - links in rosa (sic): die Frau d. Malers (Tinte). Gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Familie Mutzenbecher. € 800 - 900

227


quittenbaum.com

228      OTTOMAR ANSCHÜTZ (Leszno, Polen 1846 - 1907 Berlin) 'Otto Lilienthal', 1894 (Aufnahme), späterer Abzug Schwarz-weiß-Fotografie, matt, auf Fotopapier, späterer Abzug. 18,0 x 24,2 cm. Verso handschriftlich bezeichnet: Ottomar Anschütz "Otto Lilienthal" (schwarzer Filzstift). Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 250 - 300

229      CECIL BEATON (Hampstead, UK 1904 - 1980 Broad Chalke, UK) 'Mick Jagger', 1968 Schwarz-Weiß-Fotografie auf Fotopapier (Vintage). 18,5 x 14,0 cm. Verso mit dem Atelierstempel von Cecil Beaton. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 350 - 400

228

230      HEDWIG HECKEMANN (Münchhausen 1903 - 1991 Freiburg-Günterstal) Anonymer Fotograf, 1926 -1930 Silbergelatineabzug auf Baryt. 22,5 x 17,0 cm. Verso Stempel: Staatliche Hochschule Weimar für Handwerk und Baukunst, der von 1925 bis 1930 verwendet wurde, und bezeichnet u.a.: Heckmann (sic, Bleistift). Das andere Bauhaus, Kat. Bauhausarchiv Berlin, 1996, S. 156 (mit s/w Abb.). € 180 - 200

231      DORA MAAR (Tours 1907 - 1997 Paris) Ohne Titel (Mode-Studie), 1960er Jahre Gelatinesilberabzug auf Fotopapier. 23,6 x 17,7 cm. Verso mit dem Nachlassstempel von Dora Maar 1999. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 400 - 500

229

232      HELGA PARIS (Goleniów, Polen 1938 - lebt und arbeitet in Berlin) Fünf Fotografien aus der Serie: 'Häuser und Gesichter, Halle', 1983-1985 (Abzüge 2006) Gelatinesilberabzüge auf Multibrom. Je 30,2 x 40,5 cm bzw. 40,5 x 30,2 cm. Verso signiert: Helga Paris (Bleistift), typographisch bezeichnet: Helga Paris Griffelkunst und datiert: 2006 sowie Motivangaben. Einmalige Auflage für die Griffelkunst Hamburg. Hergestellt von Larry Lazanes, Hamburg. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 450 - 500

231

232

230

233


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Fotografien

233      ALBERT RENGER-PATZSCH (Würzburg 1897 - 1966 Wamel bei Soest) 'Industrie, Zeche Scholven bei Buer', 1955 Gelatinesilberabzug, hochglänzend, auf Fotokarton. 20,5 x 15,5 cm. Verso gestempelt: "Folkwang Verlag Photo: Albert Renger-Patzsch", "E. F. Freundeskreis Ernst Fuhrmann", "Wilhelm Arnholdt Maschinensetzerei Hamburg 20, Falkenried 42", sowie mit aufgeklebtem Papieretikett mit Titel, Angabe des Verlages und des Fotografen sowie Archivstempel. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 300 - 400

234      TATA RONKHOLZ (Krefeld 1940 - 1997 Hürth-Kenderich) 'Firma Hoechst - Köln Knapsack - Altes Gleisanschlusstor', 1983 Gelatinesilberabzug. 26,5 x 37,5 cm (Passepartoutausschnitt). Auf rückseitigem Karton sign.: Tata Ronkholz und gewidmet: Für (unleserlich) zum 40. Geburtstag (Bleistift). Provenienz: Privatsamlmung Berlin. Werner Lippert und Christoph Schaden, Der Rote Bulli: Stephen Shore und die Neue Düsseldorfer Photography, Ausstellungskatalog NRW Forum Düsseldorf 2010, S. 48,146-151, 278. € 400 - 500

234

235      BERT STERN (New York 1923 - 2013 ebenda) 'Marilyn Monroe: Vogue (from the last sitting)', 1962 Gelatinesilberabzug auf Fotopapier. H. 60,5 x 50,4 cm (Papier). Verso sign.: Bert Stern, datiert: 1962 und betitelt: Vogue (schwarze Kreide). Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 600 - 650

236      ANTANAS SUTKUS (Kaunas, Litauen 1939) 'Die Hand der Mutter', 1967 Gelatinesilberabzug auf Fotopapier. 40,0 x 29,5 cm. Verso sign.: A. Sutkus (Bleistift), datiert: 1967 (schwarzer Faserstift) und bezeichnet (unleserlich, Bleistift). Provenienz: Privatsammlung Berlin. Antanas Sutkus, "Lithuanien Portaits", 2008 Ausstellungskatalog White Space Gallery, London u. "Signs of Time", 2008 Ausstellungskatalog Gallery Photographer.ru., Moskau, S. 66 (ganzseitige Abb.). € 300 - 350 235

236

237      USA, UNBEKANNT, 1969 'Neil A. Amstrong' (Pressefoto), 1969, dabei 'Astronaut neben der US-Flagge', wohl 1969 2 Schwarz-Weiß-Fotografien, Vintages, auf Fotopapier. 25,2 x 20,5 cm bzw. 11,1 x 17,5 cm. Das Pressefoto der NASA mit Neil A. Armstrong verso gestempelt und freigegeben für den 18. April 1969. Das Foto mit dem Astronauten neben der US-Flagge verso bezeichnet: Apollo # 13 (Tinte) und NASA (Tusche). Vermutlich wurde diese Bezeichnung später hinzugefügt und sollte auf Apollo # 13 verweisen. Dabei handelt es sich um einen Irrtum, denn die Mondlandung der Apollo #13 musste aufgegeben werden, da auf dem Flug der Tank explodiert war. Vermutlich handelt es sich bei dieser Fotografie auch um Apollo # 11, die einen der beiden Astronauten zeigt, die die erste US-Flagge aufstellten, die wiederum durch den Start zum Rückflug der Mondkapsel umgeworfen wurde. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 400 - 500

237


quittenbaum.com

238

238      FERNANDEZ ARMAN (Nizza 1928 - 2005 New York) 'Passe Temps', 1971 Limitiertes Multiple aus einem Buch mit Lithographien mit einem Uhrenlaufwerk unter Plexiglasrahmen. H. 40,5 x 40,0 x 8,0 cm. Auf der Vorderseite des Plexiglasrahmens rechts unten signiert: Arman und nummeriert (geritzt). Exemplar 48 von 150 Exx. Verlegt bei Ed. Rousseau, Genf, 1971. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 1.400 - 1.500

239      ENRICO BAJ (Mailand 1924 - 2003 Vergiate) 'Do Baj by yourself', 1971 Farbige Serigraphie auf Leinwand. 72,0 x 57,0 cm. Rechts unten im Druck signiert: Baj, links unten im Druck nummeriert. Exemplar 359 von 1200 arabisch nummerierten Exx. neben einer Auflage von 59 römisch nummerierten Exx. Gerahmt. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 320 - 350

239


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

240      JAN BERDYSZAK (Zawory, Polen 1934 - 2014 Posen, Polen) 'Fragment Jako Catosc Radykalna (Fragment als aktives Radikal)', 1982-1984 Zweiteiliges Relief, Acryl auf Leinwand auf Holz. 82,2 x 72,0 cm (mit unregelmäßigem Umriss). Verso signiert: Jan Berdyszak, datiert: 1982 1984, bezeichnet: Akryl, Werniks Clesny (für gefirnisst) (Acryl). Provenienz: Seit Anfang der 1990er Jahre in einer Privatsammlung in Südwestdeutschland. € 6.000 - 6.500


quittenbaum.com

241      VICTOR BONATO (Köln 1934 - lebt u. arbeitet in Niederkassel) 'II x 0 - KK - 70 (Spiegelverformung)', 1970 Geformtes Spiegelglas. 35,5 x 35,5 (mit Rahmen). Verso signiert: V Bonato (V und B ligiert) und datiert (19)70 (schwarzer Faserstift), Atelierstempel 'Glas-Spiegel - Bonato - Spiegelverformung - Musterschutz beantragt' und Klebeetikett mit den technischen Angaben (typographisch und handschriftlich bezeichnet: Objekt-Titel: II - 0 - WK - 70, Silberbelegt: Dez. 1970, Auflage 100, Exemplar: Épreuve d’artiste, u.a.). Künstlerexemplar außerhalb der Auflage von 100 Exx. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 600 - 650

241

242      VICTOR BONATO (Köln 1934 - lebt u. arbeitet in Niederkassel) '2 x 2 - KK - 69 (Spiegelverformung)', 1970 Geformtes Spiegelglas. 35,5 x 35,5 (mit Rahmen). Verso signiert: V Bonato (V und B ligiert) und datiert (19)70 (schwarzer Faserstift), Atelierstempel 'Glas-Spiegel - Bonato - Spiegelverformung - Musterschutz beantragt' und Klebeetikett mit den technischen Angaben (typographisch und handschriftlich bezeichnet: Objekt-Titel: 2 x 2 - WK - 69, Silberbelegt: Dez. 1970, Auflage 100, Exemplar: 18 u.a.). Exemplar 18 von 100 Exx. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 500 - 550

242


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

243      FERNANDO BOTERO (Medellín, Kolumbien 1932 - lebt u.a. in New York) (nach) Nach 'Hund', 1976 (Entwurf), Guss später Bronze, dunkelbraune Patina. H. ca. 42,0 cm, B. ca. 25,5, cm, T. ca. 43,0 cm. Am linken hinteren Bein bezeichnet: Botero, E/A für Épreuve d'Artiste, ­nummeriert (geritzt) und Gießerstempel: Fonderia M Italy. Ex. 3 von 6 Exx. Provenienz: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen. € 1.200 - 1.300

243

244      FERNANDO BOTERO (Medellín, Kolumbien 1932 - lebt u.a. in New York) (nach) Nach 'Vogel' (kleine Version), 1988 (Entwurf), Guss später Bronze, dunkelbraune Patina. H. 19,5 cm (mit Plinthe), B. 15,2 cm, T. 20,5 cm. Am linken Fuß unten bezeichnet: Botero, Gießerstempel: Fonderia M Italy und nummeriert (Stempel). Ex. 2 von 6 Exx. Provenienz: Privatsammlung Italien. € 1.200 - 1.300

244


quittenbaum.com

245      ANDRÉ BOUQUET (Saint-Maur-des-Fossés 1897 - 1987 Draveil) 'L'Audelle', 1975 Öl auf Leinwand. 33,5 x 46,2 cm. Links unten sign.: Bouquet und datiert: 1975 (Öl). Verso mit dem Galerieetikett der Galerie Charlotte, Galerie für Naive Kunst, München, Münzstraße 7 mit handschriftlichen Bezeichnungen. Gerahmt. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 500 - 550

245

246      DANIELE BUETTI (Freiburg, CH 1955 - lebt u. arbeitet in Zürich u. Münster) 'White Tears', 2005/2006 Digitalprint auf Fotopapier. 80,0 x 64,0 cm. Verso auf dem Klebeetikett mit den technischen Angaben zum Werk u. sign.: Buetti und nummeriert (Kugelschreiber). Ex 44 von 100 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 400 - 450

247

247      MAURIZIO CATTELAN (Padua 1960 - lebt u. arbeitet in New York) 'All' (Guggenheim Book), 2011 Signierte Buchpublikation zur Ausstellung "All" im Salomon R. Guggenheim Museum in New York vom 4.11.2011-22.1.2012 herausgegeben von Nancy Spector. Frontispiz signiert: Cattelan (schwarzer Filzstift) und Stempel des Salomon R. Guggenheim Museum N.Y. Am 9. Januar 2012 signierte Maurizio Cattelan ab 18 Uhr im New Yorker Guggenheim-Museum alle Exemplare seiner retrospektiven Monographie "All", die nachweislich im Guggenheim-Store gekauft wurden. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 450 - 500

246


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

248      CHRISTO (Gabrowo, Bulgarien 1935 - lebt u. arbeitet in New York) u. JEANNE-CLAUDE (Casablanca, Marokko 1935 - 2009 New York) 'Wrapped Walk Ways, Loose Park, Kansas City, Missouri, 1977-1978', 1978 Farbiges Offset auf glattem, festem Offsetkarton nach einem Foto von Jeanne-Claude. 63,5 x 95,0 cm. Rechts oben signiert: Christo et JeanneClaude (weiße deckende Fettkreide). Provenienz: Privatsammlung Berlin. € 300 - 350

249      CHRISTO (Gabrowo, Bulgarien 1935 - lebt u. arbeitet in New York) u.

JEANNE-CLAUDE (Casablanca, Marokko 1935 - 2009 New York) 'The Wall (Project for the Gasometer, Oberhausen, Germany)', 1999 Farbiges Offset nach einer Collage zu 'The Wall' mit einer Fotografie von Wolfgang Volz auf weißem Bütten. 59,5 x 49,6 cm. Links unterhalb der Darstellung signiert: Christo (schwarzer Buntstift). Editert von Schumacher Fils, Düsseldorf. Ein Exemplar einer unbekannten Auflage. Provenienz: Privatsammlung Berlin. € 300 - 350

248

249

250

250      CHRISTO (Gabrowo, Bulgarien 1935 - lebt u. arbeitet in New York) u. JEANNE-CLAUDE (Casablanca, Marokko 1935 - 2009 New York) 'Wrapped Coast Little Bay Australia 1969', 1969 Farbiges Offset auf glattem, festem Offsetkarton nach einem Foto von Harry Shunk Kender. 64,0 x 99,0 cm. Rechts oben signiert: Christo et Jeanne-Claude (blauer Buntstift). Provenienz: Privatsammlung Berlin. € 400 - 450

251      CHRISTO (Gabrowo, Bulgarien 1935 - lebt u. arbeitet in New York) u. JEANNE-CLAUDE (Casablanca, Marokko 1935 - 2009 New York) 'Wrapped Reichstag', um 1991 Farbiges Offset mit silberfarbener Serigraphie auf weißem glatten Offsetkarton. 76,0 x 57,0 cm (Karton). Rechts unterhalb der Darstellung sign.: Christo (blauer Buntstift). Ein Exemplar einer unbekannten, nicht für den Handel bestimmten Auflage verlegt von Christo und Jeanne-Claude. Provenienz: Privatsammlung Berlin, Privatsammlung München. € 380 - 400

251


quittenbaum.com

252      SALVADOR DALÍ (Figueres 1904 - 1989 Figueres) 'Venus a tiroir', 1973/1993, Guss 1994 Bronzeplastik, blau patiniert, mit beweglichen Elementen. Vorne an der mitgegossenenen Plinthe Stempelsignatur: Salvador Dalí, seitlich links nummeriert, seitlich rechts bezeichnet: P, datiert: 1994 und mit dem Gießerstempel: Valsuani, rückseitig mit dem Editionsvermerk: 1973/93 DEMART. Guss aus dem Jahr 1994 (alles Stempel). Ex. 179 von 1000 Exx. Vgl. Descharnes 68. € 2.700 - 2.800


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

254      RUPPRECHT GEIGER (München 1908 - 2009 München) Ohne Titel (Modulation), wohl 1969 Farbige Serigraphie auf Bütten. 38,5 x 34,4 (Blatt). Rechts unten signiert: Geiger (Bleistift). Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 280 - 300

253

253      WINFRIED GAUL (Düsseldorf 1928 - 2003 ebendort) Ohne Titel, 1967 Aluminium, gepresst, gelb und weiß lackiert. Durchmesser: 60,0 cm. Verso signiert: Gaul und nummeriert (roter Filzstift). Exemplar 15 von 20 Exx. Provenienz: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen. € 500 - 550

254

256      MIRKO HORVAT (Zdala, Kroatien 1955) 'Zwei Philosophen auf der Weide', 1969 Hinterglasmalerei in Öl. Ca. 42,0 x 48,0 cm. Rechts unten signiert: M. Horvat und datiert: 1969 (Tusche). Verso Klebeetikett der Galerie Vömel, Düsseldorf, mit typographischer Beschriftung: Mai 1969, Ausstellung in der Galerie Vömel: 40 Hinterglasbilder von Mirko Horvat, Nr. 14. Auf einem zweiten Klebeetikett handschriftlich: M. Horvat, 1969, 2 Philosophen auf der Weide, 50 x 44 cm, Oel hinter Glas (Filzstift). Gerahmt. Provenienz: Galerie Vömel Düsseldorf 1969, Privatsammlung Süddeutschland. € 450 - 500

255

255      HANS HARTUNG (Leipzig 1904 - 1989 Antibes) 'Komposition 5', 1953 Farbige Aquatintaradierung auf Bütten. 23,5 x 29,0 cm (Darstellung). Rechts unten signiert: Hartung, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 62 von 100 Exx. Verso altes Klebeetikett (unleserlich) und Klebeetikett der Kunstrahmung Conzen Düsseldorf. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. Schmücking 34. € 450 - 500

256


quittenbaum.com

258 257

257      ROBERT INDIANA (New Castle, Indiana 1928) Teppich 'Love' (Schwarz auf Weiß) Wolle auf Baumwolle. Ca. 69,6 x 69,6 cm. Verso Textiletikett mit Titel und gedruckter Signatur. Editiert von der Galerie Ferrero Collection. Ein Ex. einer unbekannten Auflage. € 450 - 500

258      ROBERT INDIANA (New Castle, Indiana 1928) Teppich 'Classic Love' (Rot, Grün, Blau) Wolle auf Baumwolle. Ca. 69,6 x 69,6 cm. Verso Textiletikett mit Titel und gedruckter Signatur. Editiert von der Galerie Ferrero Collection. € 450 - 500

259

260

261


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

259      ROBERT INDIANA (New Castle, Indiana 1928) Teppich 'Liebe Love' Wolle auf Baumwolle. Ca. 38,1 x 38,1 cm. Verso Textiletikett mit Titel und gedruckter Signatur. 1 Ex. einer unbekannten Auflage. € 400 - 450

260      ROBERT INDIANA (New Castle, Indiana 1928) Teppich 'Liebe Love', 2005 Wolle auf Baumwolle. Ca. 60,9 x 60,9 cm. Verso Textiletikett mit Titel, gedruckter Signatur und Auflagennummer. Editiert von der Galerie-f, 2005. Ex. 57 von 999 Exx. € 380 - 400

261      ROBERT INDIANA (New Castle, Indiana 1928) Teppich 'Classic Love'(Rot, Grün, Blau), 2007 Wolle auf Baumwolle. Ca. 75,0 x 75,0 cm. Verso Textiletikett mit Titel, gedruckter Signatur und Auflagennummer. Editiert von der Galerie-f, 2007. Ex. 723 von 1000 Exx. € 420 - 450

262

262      HANS JAENISCH (Eilenstedt 1907 - 1989 Nebel/Amrum)

263      SOONPONGSRI KAMCHORN

Künstlerpostkarte 'Aquarell von Amrum', um 1960 Aquarell und Kreiden auf Postkarte. 10,5 x 14,4 cm. Rechts unten monogrammiert: Jae (Tusche). Verso Klebetikett der Galerie Vömel Düsseldorf mit den technischen Beschreibungen (Schreibmaschine) und Klebeetikett der Kunstrahmung Conzen Düsseldorf. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung München. € 400 - 500

(Lopbari, Thailand 1937 - lebte u.a. in Deutschland) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), 1972 Frottage und Collage in Öl auf Nessel. 89,0 x 103,0 cm. Rechts unten signiert: Kamchorn und datiert (19)72 (l). Verso am oberen und unteren Keilrahmen mit dem Galeriestempel: Panita Gallery, Original Works of Art, Business Hotel Erawan Hotel, Bangkok, Thailand. Gerahmt. Provenienz: Panita Gallery Bangkok, Thailand; Privatsammlung Süddeutschland. € 450 - 500

263


quittenbaum.com

264      JEFF KOONS (York, Pennsylvania 1955 - lebt u. arbeitet in New York) (nach) Nach 'Puppy', 1992 Getrocknete Kunst-Blumen, Kunst-Moos, Harz und Kunststoff. H. 20,0 cm (mit Sockel). Auf der Plinthe signiert, datiert und betitelt: Jeff Koons, Puppy, 1992, bezeichnet: hecho an mano (alles gedruckt), auf der Oberseite der Plinthe der CopyrightVermerk: TAMCB Guggenheim Bilbao Museoa (geprägt). Das Multiple 'Puppy' bezieht sich auf die gleichnamige Skulptur eines Hunde-Welpen, deren Oberfläche aus 17.000 Blumen bestand. Sie wurde 1992 vor dem GuggenheimMuseum in Bilbao aufgestellt, nach dem Vorbild wurde dieses Multiple angefertigt. Provenienz: Norddeutsche Privatsammlung. € 800 - 1.000 264

265      HORST KUHNERT (Schweidnitz 1939 - lebt u. arbeitet in Stuttgart) Ohne Titel (Paar Polyesterreliefs), 1969 2 Polyesterreliefs, schwarz und weiß in Acyrl gefasst. Je H. 35,0 x 25,0 x 2,0 cm. Verso jeweils sign.: H. Kuhnert, datiert (19)69 und betitelt: M 2/5 (Acryl). Provenienz: Norddeutsche Privatsammlung. € 1.600 - 1.700

265


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

266      AKI KURODA (Kyoto, Japan 1944 - lebt und arbeitet in Paris) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), um 1980 Aquarell und Gouache auf handgeschöpftem Bütten (Wz BFK France). 55,0 x 75,0 cm. Rechts unten signiert: Aki Kuroda (Bleistift). Provenienz: Ankauf vom jetzigen Eigentümer in der Fondation Maeght, Paris, in Anwesenheit des Künstlers im Jahr 1980; Privatsammlung Süddeutschland. € 2.800 - 3.000


quittenbaum.com

267      UWE LINDAU (Groß-Barnitz 1950 - lebt u. arbeitet in Karlsruhe) Ohne Titel, wohl 1980er Jahre Acryl auf Nessel. 150,0 x 129,0 cm. Recto signiert: Lindau (Acryl). Provenienz: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen. € 3.000 - 3.300

267

268      UWE LINDAU (Groß-Barnitz 1950 - lebt u. arbeitet in Karlsruhe) Ohne Titel, 1984 Acryl auf Leinwand. 150,0 x 129,5 cm. Verso signiert: Lindau und datiert: (19)84 (Acryl). Provenienz: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen. € 3.000 - 3.300

268


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

269      ROBERT LONGO (Brooklyn, New York 1953 - lebt u. arbeitet in New York) 'Uranus', 2005 Offsetlithographie auf Papier auf Alu-Dibond. 99,0 x 68,0 cm. Rechts unten signiert: Robert Longo und datiert: (20)05 (silberner Faserstift). Beschädigt. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 300 - 400

270

269

270      MARKUS LÜPERTZ (Reichenberg 1941) Ohne Titel (Figurenstudien), wohl 1980er Jahre Blaue Tuschfederzeichnung auf grauem, feinem Bütten von Hahnemühle (Wz). 48,5 x 30,5 cm. Rechts unten monogrammiert: M im Kreis (Bleistift). Am oberen Rand rechts und links mit Fälzelband auf Unterlagekarton befestigt. Provenienz: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen. € 1.000 - 1.200

271      M.V., UNBEKANNT, deutscher Monogrammist 20. Jahrhundert Ohne Titel, 1976 Collage (aus feinem Draht und Goldketten) über Pochoir mit Weißhöhung auf Hartfaserplatte. 203,5 x 191,5 cm. Rechts unten monogrammiert: M.V. und datiert: 1976 (geritzt). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung United Kingdom. € 800 - 900

272      M.V., UNBEKANNT, deutscher Monogrammist 20. Jahrhundert Ohne Titel, 1977 Pochoir mit Weißhöhung auf Hartfaserplatte. 142 x 119 cm. Rechts unten monogrammiert: M.V. und datiert: 1977 (Gouache). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung United Kingdom. € 800 - 900 271

272


quittenbaum.com

273      MARIA MÖLLER-GARNY (1886 - 1971) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), 1955 Aquarell auf Bütten. 38,5 x 56,5 cm (Blatt). Rechts unten signiert: M. Garny und datiert: (19)55 (Tusche). Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 350 - 450

273

274      CLAES OLDENBURG (Stockholm 1929 - lebt u. arbeitet in New York) 'N.Y.C Pretzel', 1994 (erstmals veröffentlicht) Farbige Serigraphie auf lasergeschnittenem dreilagigen Karton. H. 17,0 x 16,0 x 2,0 cm. Verso monogrammiert: CO und mit dem Editionsstempel. Editiert in unlimitierter Auflage von I. C. Editions und David Platzker. Provenienz: Europäische Privatsammlung. Axson/Platzker 250.4. € 300 - 320 274

275      PHONG BUI (Hué, Vietman - lebt u. arbeitet in Brokklyn, N.Y.) 'Maurizio Cattelan', um/nach 2011 Photolithographie auf Bütten nach einer Bleistiftzeichnung von Phong Bui, signiert von Maurizio Cattelan. 73,0 x 56,0 cm (Blatt). Verso rechts unten signiert: Cattelan (Filzstift). Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 800 - 1.000

276

276      MICHELANGELO PISTOLETTO (Biella 1933) 'Frattali', 1999/2000 Blaue Acrylfarbe auf Spiegelglas. 57,3 x 75,7 cm. Verso sign., datiert u. betitelt (weißer Faserstift). Gut erhalten. Mit der Fotoexpertise des Künstlers. Provenienz: Privatsammlung Italien. € 1.300 - 1.400 275


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

278      GERHARD RICHTER (Dresden 1932 - lebt. u. arbeitet in Köln) (nach) Nach dem Gemälde 'Seestück' von 1970 Farb. Offset. 52,0 x 50,0 cm (Passepartoutausschnitt). Am unteren Rand mittig sign.: Richter (Filzstift, Gefälligkeitssignatur). Dieser Offsetdruck wurde nach dem großformatigen Gemälde "Seascape (Sea-Sea)" gedruckt, das Gerhard Richter 1970 nach einer Fotocollage aus eigenen Fotografien schuf. Vermutlich wurde es im Jahr 2005 von der Hamburger Kunsthalle anläßlich der Ausstellung "Seestücke" publiziert. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. Nicht bei Butin. € 1.300 - 1.400

277

277      RICHARD PRINCE (Panama Canal Zone 1949 - lebt u. arbeitet in New York) 'Cowboy', 2013 Farb. Offset auf festem Papier auf Alu-Dibond. Ca 106,0 x 82,0 cm. Rechts unten sign.: Prince (Filzstift). Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 550 - 600

278

279      GERHARD RICHTER (Dresden 1932 - lebt. u. arbeitet in Köln) (nach) Nach 'Abstraktes Bild', (1977) 1991 Farbiges Offset auf Offsetpapier. 70,0 x 90,0 cm (Blatt). Rechts unten in der Darstellung signiert: Richter (schwarzer Filzstift). Edition Achenbach Düsseldorf 1991. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. Butin Anhang S. 285. € 750 - 800

279


quittenbaum.com

280      HELMUT RIEGER (Neisse/Oberschlesien 1931 - 2014 München) Ohne Titel, 1989 Aquarell und Tusche auf festem Pergamin. 40,5 x 53,0 cm. Links unten signiert: H. Rieger und datiert: (19)89 (Bleistift). Provenienz: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen. € 800 - 900

280

281      THOMAS RUFF (Zell am Hammersbach 1938 - lebt u. arbeitet in Düsseldorf) Nach 'Maschine 3520', 2003 Farbiges Offset auf glattem Offsetpapier. 36,8 x 58,5 cm (Blatt). Mittig unten signiert.: Th Ruff (schwarzer Filzstift). Abgewandeltes Motiv nach dem C-Print "Maschine 3520" aus dem Jahr 2003. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 350 - 400

282      HORST SKODLERRAK (Jugnaten/Memelland 1920 - 2001 Lübeck) 'Trauben', 1966 Öl auf Holz. 13,9 x 15,0 cm. Rechts unten signiert: H. Skodlerrak und datiert: 1966 (Öl). Verso Klebetikett der Galerie Vömel Düsseldorf mit technischer Beschreibung (Schreibmaschinenschrift). Im Original Künstlerrahmen aus Holz. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 450 - 550

282

281

283      HORST SKODLERRAK (Jugnaten/Memelland 1920 - 2001 Lübeck) 'Italienische Ideallandschaft, 1966 Öl auf Holz. 10,5 x 12,0 cm. Rechts unten signiert: Skodlerrak und datiert: 1966 (Öl). Im Original Künstlerrahmen aus Holz. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 450 - 550

283


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

285      IGAEL TUMARKIN (Dresden 1933 - lebt und arbeitet in Berlin) 'X-Mas', 1962 Collage und Mischtechnik auf chamoisfarbenem Bütten. 41,5 x 33,2 cm (Passepartoutausschnitt). Links unten in der Darstellung signiert: Tumarkin und betitelt: X - Mas (Bleistift). Verso Klebeetikett der Galerie Bonnier, 12, Grand Rue, Genève, mit handschriftlichen technischen Beschreibungen in Tinte (Künstler, Datierung, Titel, Maße) und Speditionsetikett von Marcel Schneider, Lausanne. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Galerie Bonnier, Genf; Privatsammlung Süddeutschland. € 1.200 - 1.400

284

284      HELMUT STURM (Furth im Wald 1932 - 2008 Pullach bei München) Ohne Titel, 1976 Acryl auf festem Malkarton. 46,0 x 36,0 cm. Rechts unten signiert: H. Sturm und datiert: (19)76 (Bleistift). Provenienz: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen. € 700 - 800

285

286      GÜNTHER UECKER (Wendorf 1930 - lebt u. arbeitet in Düsseldorf) Ohne Titel (Prägedruck), 1968 Prägedruck auf Velin. 77,3 x 63,2 (Blatt). Rechts unten signiert: Uecker und datiert (19)68, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 47 von 100 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. € 1.500 - 1.800

286


quittenbaum.com

287

287      CHRISTOPH UNGER (Freising 1961- lebt und arbeitet in München) Ohne Titel, 1994 Acryl auf Nessel. 160,0 x 120,0 cm. Verso sign.: Unger und datiert: (19)94 (Acryl). In Christoph Ungers Werken entwickelt sich Malerei als dynamischer, dialogischer Prozeß in der Frage nach dem »Bild«. Seine Bilder sind Untersuchungen an und über sich selbst, sie sind dauernde Selbstaufklärung im Spannungsbereich von Anschauung und ­Reflexion. Unger verbindet den Eindruck flüchtiger Erscheinung mit massiver Präsenz körperhafter Farbsubstanz. Schichten transparenter und opaker Farbsetzungen spiegeln an der Bildoberfläche die Ambivalenz von Aufbau und Freilegung als malerische Bildfindung. Provenienz: Galerie Heinz Herzer, München; Privatsammlung München. € 600 - 700

288      VICTOR VASARELY (Pécs 1908 - 1997 Paris) 'Suzon', um 1950 Pochoir auf Velin. 30,5 x 22,9 cm. Signiert: Vasarely (geduckt). Gerahmt. Laut freundlicher Auskunft von Pierre Vasarely handelt es sich hier um ein Pochoir ohne limitierte Auflage, deshalb ist es nicht nummeriert. Das Pochoir wurde im Jahr 1952 in dem Kunstmagazin 'Art d'aujourd'hui', 3 no 5 publiziert. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 1.000 - 2.000

288


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

289      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) (nach) 'Souper Dress', um 1965 Farbige Serigraphie auf Baumwoll-Zellulose-Kleid. Ca. 84,0 x 56,0 cm. Auf dem Etikett bezeichnet. Ein Ex. aus einer unbekannten Auflage. Herausgegeben als Werbekampagne von der Firma Campbell Soup in den 1960er Jahren. Unter Glas gerahmt. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 800 - 1.000

289

290

290      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'Blue Cows' (Blue Version, Gummistempeldruck), 1967 Gummistempeldruck in Blau auf chamoisfarbenem Bütten. 28,5 x 21,8 cm. Verso am linken unteren Rand mit dem Stempel des Authenticity Estate of Andy Warhol, rechts unten Stempel: Andy Warhol (Gummistempel). Eines von 203 mit dem Gummistempel signierten Exemplaren. Provenienz: Europäische Privatsammlung. Vgl. Feldman/Schellmann II.17 A. € 1.700 - 1.900

291      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York)

291

'Andy Warhol's Index (Book)', 1967 Buch, unpaginiert, Titel farb. Serigraphie, Innenseiten Offset. H. 28,0 x 21,5 x 0,5 cm. Publiziert 1967 von Random House. Frontispitz am linken Rand gestürzt sign.: Andy Warhol (Filzstift). Eines von 365 Exx. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 350 - 400


quittenbaum.com

292

292      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York)

293      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York)

8 Bll. 'Dossier No 2357, The Thirteen Most Wanted Men', wohl 1967 8 Bll. Schwarz-Weiß-Offsetdrucke auf chamoisfarbenem Papier. Je 54,0 x 37,2 cm (geschlossener Zustand) bzw. 54,0 x 74,0 cm (geöffneter Zustand). Verso je mit dem Copyrightstempel © Andy Warhol und Nummerierung (gestempelt). Je Ex. 8 von 90 Exx. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 1.600 - 1.800

'Campbell's soup label', 1970er Jahre Suppendosenlabel, farbiges Offset auf Papier. 9,1 x 20,2 cm. Auf dem Label signiert: Andy Warhol (schwarzer Filzstift). Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 800 - 900

293


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

294      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) Mappenwerk 'Black Marilyn Monroe', 1972 5 Bll. lose schwarze Serigraphien auf feinem chamoisfarbenen glatten Papier in Umschlag aus cremefarbenem Bütten, typographisch bezeichnet mit Künstlernamen und Titel in schwarzer Mappe mit ­Prägedruck MM für Marilyn Monroe. Mappe: 41,5 x 34,2 cm, Bll. je 40,0 x 32,0 cm. Verso jeweils rechts unten gestempelt: Copyright ­ © Andy Warhol 1972 , printed at Styria Studio Inc. Hrsg. von Fujiguchi Ishii Tokyo Art Gallery im Oktober 1972. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 600 - 800

294

295      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'Brillo Steel Wool Soap Pads', 1977 Farbiger Offsetdruck auf Karton. H. 16,6 x 13,6 x 6,3 cm. Auf der Fronsteite unten signiert: Andy Warhol (schwarzer Filzstift). Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 1.400 - 1.800

295


quittenbaum.com

296      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York), Hrsg. 1 Ex. 'Interview' (Lacey Neuhaus), 1979 1 Ex. Magazin 'Interview', 1979 herausgegeben von Andy Warhol. Auf dem Titel am rechten Rand gestürzt signiert: Andy Warhol (schwarzer Faserstift). Gut erhalten. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 320 - 350

297      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'One Dollar', 1981 (Poststempel) Schwarzer Filzstift auf einer US-amerikanischen Ein-Dollar-Note mit der postgestempelten Briefmarke United States Washington 5c und United States 13c (Poststempel 1981). 6,5 x 15,5 cm. Recto mittig sign.: Andy Warhol (Filzstift), verso gestempelt: Andy Warhol. Provenienz: Europäische Privatsammlung. € 2.000 - 2.500 296

297

298      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York), Hrsg. 3 Exx. Magazine 'Interview', April 1985, Juli und November 1986 3 Exemplare des Magazins 'Interview' herausgegeben von Andy Warhol, Ausgaben April 1985, Juli und November 1986. Jeweils signiert: Andy Warhol (schwarzer Faserstift bzw. Kugelschreiber). Gut erhalten. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. € 800 - 1.000

298


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Kunst nach 1945

299      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) Probedruck 'Kachina Dolls', 1986 Offset-Probedruck auf dünnem, bräunlichem Papier. 94,0 x 81,0 cm. Beschädigt: Oberer Rand mit Einriss mittig ca. 11,2 cm, unterer Einriss mittig rechts ca. 5,5 cm. Provenienz: Rupert Jasen Smith, New York (Offsetdrucker von Andy Warhol); Privatsammlung Norddeutschland. Vgl. Feldman/Schellmann 381. € 800 - 1.000

299

300      ANDY WARHOL (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'Cow' (Wallpaper, La Biennale), nach 1978 Schwarze Serigraphie auf chamoisfarbenem dünnen, unten unregelmäßig geschnittenem Rand mit drei 'Cow'Motiven. Am linken Rand bei jedem Motiv gestürzt typographisch bezeichnet: TRIM Andy Warhol, unter jeder Darstellung Copyright-Stempel Andy Warhol La Biennale 1976. Provenienz: Europäische Privatsammlung. Vgl. Feldman/Schellmann IIIA.11: Cow CA. 1978. € 800 - 900

301      MAREK WYRZYKOWSKI (Warschau 1951 - 2014 ebenda) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), 1986 Acryl auf Leinwand. 52,0 x 112,0 cm. Verso links oben signiert: M. Wyrzykowski, datiert: 1986 und bezeichnet: 52 x 112 CMS Akryl (Filzstift), recto rechts unten mit dem Atelierstempel des Künstlers (Acryl). Gerahmt. Der Maler Marek Wyrzykowski war Professor an der Fakultät für Malerei an der Akademie der Schönen Künste in Warschau, an der er auch studiert hatte. Viele Jahre arbeitete er dort als Assistent des berühmten Jan Tarasin. Provenienz: Privatsammlung Südwestdeutschland. € 1.000 - 1.200

300

301


quittenbaum.com

302      PIERRE ALECHINSKY (Brüssel 1927 - lebt und arbeitet in Frankreich) 2 PLakate: 'Pierre Alechinsky - Saarland Museum Saarbrücken, 1993/1994', 1993 und 'Pierre Alechinsky, Neue Bilder - Baukunst Galerie Köln 2002', 2002 2 Bll.: Farbige Lithographie auf leichtem Velin bzw. farbiger Offsetdruck auf festem, glattem Papier. Ausstellungsplakate: 'Pierre Alechinsky - Saarland Museum Saarbrücken, 1993/1994', 1993 und 'Pierre Alechinsky, Neue Bilder - Baukunst Galerie Köln 2002', 2002. 85,0 x 60,0 cm bzw. 84,0 x 59,5 cm (Blätter). Links unten signiert: Alechinsky (schwarzer Faserstift) bzw. rechts unten signiert: Alechinsky (Bleistift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 90 - 100 302

303

304

305

303      RICHARD AVEDON

304      RICHARD AVEDON

305      CHRISTIAN BOLTANSKI

(New York 1923 - 2004 San Antenio) Plakat 'Richard Avedon - Fotografier AV Arrets Hasselbladspristagare 1992', 1992 Offset auf glattem, weißem Papier. Ausstellungsplakat 'Richard Avedon - ­Fotografier AV Arrets Hasselbladspristagare 1992', 1992, Motiv: Petra Alvarado, factory worker, El Paso, Texas, on her birthday, 4/22/82. 83,5 x 58,5 cm (Blatt). Unterhalb des Motivs signiert: Avedon (blauer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 150 - 200

(New York 1923 - 2004 San Antenio) Plakat 'Richard Avedon - Fotografier AV Arrets Hasselbladspristagare 1992', 1992 Offset auf glattem, weißem Papier. Ausstellungsplakat 'Richard Avedon -­­Fotografier AV Arrets Hasselbladspristagare 1992', 1992, Motiv: Petra Alvarado, factory worker, El Paso, Texas, on her birthday, 4/22/82. 83,5 x 58,5 cm (Blatt). Unterhalb des Motivs signiert: Avedon (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 150 - 200

(Paris 1944 - lebt u. arbeitet in Malakoff bei Paris) Plakat 'La Reserve des suisses morts, 1989, Neues Museum Weserburg Bremen, Sammlung Vanhaerents', wohl 1991 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Plakat zu Christian Boltanski und der Sammlung Vanhaerents im Neuen Museum Weserburg Bremen, wohl 1991. 84,0 x 60,0 cm (Blatt). Unten in der Darstellung signiert: C. Boltanski (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 280 - 300


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Plakate

306      HENRI CARTIER-BRESSON (Chanteloup-en-Brie 1908 - 2004 Montjustin) Plakat 'Henri Cartier-Bresson - Photographien und Zeichnungen, Baukunst-Galerie Köln, 1998/1999', 1998 Offset auf weißem, glattem, festem Papier. Ausstellungsplakat 'Henri Cartier-Bresson - Photographien und Zeichnungen, BaukunstGalerie Köln, 1998/1999', 1998. 84,0 x 59,0 cm (Blatt). Rechts unterhalb des Motivs signiert: Henri C-B (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 400 - 450

307      MARC CHAGALL (Peskowatik bei Witebsk 1887 1985 Saint-Paul-de-Vence) Ausstellungsplakat aus der Edition 'Les peintres témoins de leurs temps', 1963 Farb. Lithographie auf dünnem Velin. 54,0 x 47,0 cm (Darstellung), 75,0 x 51,0 cm (Blatt). Rechts unten im Stein sign.: Marc Chagall, links unten bez.: D'après Marc Chagall - Revolution (19331950) Charles Sorlier grav. Farbfrisch und sauber erhalten. Sorlier S. 93. € 180 - 200

306

307

308      EDUARDO CHILLIDA (Donastia - San Sebastián 1924 - 2002 ebendort) Plakat 'Sala Gaspar Barcelona Junio 71', 1971 Lithographie auf glattem weißen Papier. 75,0 x 50,0 cm (Blatt). Oberhalb des unteren Randes signiert: Chillida (schwarze Tinte). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 400 - 450

309      ENZO CUCCHI (Morro d'Alba 1949)

308

Plakat 'Enzo Cucchi - Stedelijk Museum Amsterdam, 1983 - Kunsthalle Basel, 1984', 1983 (Druck), 1984 (Signatur) Farbiges Offset auf leichtem, weißem Offsetkarton. 97,5 x 75,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Enzo Cucchi, datiert: 1989 und Ortsbezeichnung: Basel (blauer Faserstift), rechts oben im Druck signiert: Enzo Cucchi. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 100 - 120

309


quittenbaum.com

310      ENZO CUCCHI (Morro d'Alba 1949) Plakat 'Enzo Cucchi Roma - Hamburger Kunsthalle 1992', 1992 Offsetdruck auf weißem Papier. Ausstellungsplakat 'Enzo Cucchi Roma - Hamburger Kunsthalle 1992', 1992. 83,5 x 59,5 cm (Blatt). Unten mittig signiert: Enzo Cucchi (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 90 - 100

311      JIM DINE (Cincinnati, Ohio 1935 - lebt u. arbeitet in New York) Plakat 'Gilbert & Sullivan, City Center (NY)', 1968 Farbiges Offset mit farbiger Lithographie auf weißem, glattem Papier. Plakat für die Oper von Gilbert & Sullivan im New York City Center, 1968. 88,4 x 62,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Jime Dine (Bleistift), links unten im Druck signiert: Jim Dine. Ein signiertes Exemplar aus einer Auflage von insgesamt 1000 Exemplaren. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 120 - 130

310

311

312      JIM DINE (Cincinnati, Ohio 1935 - lebt u. arbeitet in New York) Plakat 'Jim Dine - Ravens and Owls - Photographische Arbeiten', 2000 Digital Inkjet Print auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Jim Dine - Ravens and Owls - Photographische Arbeiten', 2000, Ausstellungen im Brecht-Haus-Berlin, Weißensee, 2000; Motiv: Jim Dine: Jimmy, 1997. 97,5 x B. 67,0 cm. Links unten signiert: Jim Dine (Bleistift). Verso links unten Stempel: Jim Dine: Jimmy, 1997. Digital Inkjet Print. Courtesy Pace/ Mac Gill Gallery, New York. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 280 - 300

313      KEES VAN DONGEN

312

(Delfshaven 1877 - 1968 Monte Carlo) Ausstellungsplakat aus der Edition 'Les peintres témoins de leurs temps', Paris, 1964 Farb. Lithographie auf dünnem Velin. 57,0 x 44,0 cm (Darstellung), 76,5 x 52,0 cm (Blatt). Links oben im Stein sign.: Van Dongen. Gedruckt bei Mourlot. Juffermans, S. 175. € 180 - 200

313


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Plakate

315

315      ERRÓ (Ólafsvik, Island 1932 - lebt u. arbeitet in Paris)

314

314      FELIX DROESE (Singen/Hohentwiel 1950 - lebt u. arbeitet in Mettmann bei Düsseldorf) Plakat 'Felix Droese Galerie Rudolf Zwirner' (Köln), 1988 Aquarell und Gouache über farbigem Offsetdruck auf Papier. Ausstellungsplakat 'Felix Droese, 7. November - 20. Dezember 1988 Galerie Rudolf Zwirner', Köln. 59,0 x 43,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Felix Droese und datiert: 1988 (roter Buntstift). Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 300 - 320

316

Plakat 'Erró political painting', 1997 Farbiger Offsetdruck auf weißem leichten Offsetkarton. Ausstellungsplakat 'Erró political painting - Haus am Waldsee Berlin', 1997. 42,0 x 29,8 cm (Blatt). Am unteren Rand signiert: Erró, datiert: 1997 und nummeriert (schwarzer Filzstift). Exemplar 24 von 50 signierten Exx. neben einer unbekannten Auflage von unsignierten Exx. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 180 - 200

317

316      ANDREAS FEININGER (Paris 1906 - 1999 New York)

317      ANDREAS FEININGER (Paris 1906 - 1999 New York)

Plakat 'Andreas Feininger - Photographs 1928 - 1988', 1998 Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Andreas Feininger - Photographs 1928 - 1988', Bauhaus-Archiv Berlin, 1998. 59,5 x 84,0 cm. Rechts unten im Motiv signiert: Andreas Feininger (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 700 - 750

Plakat 'Andreas Feininger - Photographs 1928 - 1988, Die Neue Sammlung, Staatliches Museum für Angewandte Kunst München',1998 Offsetdruck auf weißem Papier. Ausstellungsplakat 'Andreas Feininger - Photographs 1928 - 1988, Die Neue Sammlung, Staatliches Museum für Angewandte Kunst München',1998. 83,0 x 118,5 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Andreas Feininger (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 450 - 500


quittenbaum.com

319      NAN GOLDIN (Washington 1953 - lebt u. arbeitet in New York) Plakat 'Emotions & Relations, Zeitgenössische Amerikanische Photographie - Hamburger Kunsthalle (Motiv: Nan Goldin)', 1998 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. 59,0 x 84,0 cm (Blatt). Ausstellungsplakat 'Emotions & Relations - Zeitgenössische Amerikanische Photographie - Hamburger Kunsthalle', 1998, mit Arbeiten von Nan Goldin, David Armstrong, Mark Morrisroe, Philip-Lorea diCorcia, Jack Pierson. Motiv von Nan Goldin 'French Chris at the Drive In N. J.', 1979. Im Motiv rechts unten signiert: Nan Goldin (silberner Faserstift), unterhalb des Motivs signiert: Jack Pierson und datiert: (19)98 und: David Armstrong (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 200 - 220

318

318      KNUT VOLKMAR GIEBEL (deutscher Fotograf des 20. Jahrhunderts) Plakat 'Roy Liechtenstein aus: Künstlerporträts, 1998/1999',1998 Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat: 'Knut Volkmar Giebel Künstlerporträts - Medienzentrum Bremen, 1998/1999'. 83,0 x 59,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: K.V. Giebel (Bleistift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 30 - 40 319

321      GERHARD HOEHME (Dessau 1920 - 1989 Neuss) Plakat 'Hoehme - Galerie Georg Nothelfer', 1986 Farbige Lithographie auf glattem Velin. Ausstellungsplakat 'Hoehme - Galerie Georg Nothelfer 1986', 1986. 98,3 x 69,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: G. Hoehme und datiert (19)86 (Bleistift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 90 - 100

320

320      NAN GOLDIN (Washington 1953 - lebt u. arbeitet in New York) Plakat 'Emotions & Relations, Zeitgenössische Amerikanische Photographie Hamburger Kunsthalle (Motiv: Nan Goldin)', 1998 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Emotions & Relations - Zeitgenössische Amerikanische Photographie - Hamburger Kunsthalle', 1998, Motiv von Nan Goldin 'Bruce bleaching his eyebrows, Pleasant Street, Cambridge', 1975. 84,0 x 57,0 cm. Rechts unten signiert: Nan Goldin (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 180 - 200

321


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Plakate

322      REBECCA HORN (Michelstadt 1944 - lebt u. arbeitet in Berlin u. Paris) Plakat 'Rebecca Horn - The Glance of Infinity, Kestner Gesellschaft Hannover', 1997 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Rebecca Horn - The Glance of Infinity, Kestner Gesellschaft Hannover', 1997. 84,0 x 59,3 cm (Blatt). Rechts unterhalb des Motivs signiert: R. Horn (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 150 - 180

323      ALLEN JONES (Southhampton 1937 - lebt u. arbeitet in London) Nach 'Question', nach/um 1982 Farbiges Offset nach der Farblithographie 'Question' aus dem Jahr 1982 auf weißem, glattem, festem Papier. 88,3 x 63,0 cm. Unterhalb der Darstellung signiert: Allen Jones (schwarzer Faserstift), im Druck signiert: Allen Jones und datiert: (19)82, links unten im Druck nummeriert. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. Vgl. Lloyd 88. € 280 - 300

322

323

324      WLADIMIR WASSILJEWITSCH LEBEDEV (Sankt Petersburg 1891 - 1967 Leningrad) 'Optimistische Tragödie - Berliner Ensemble', 1958 Farbige Lithographie auf bräunlichem dünnen Papier. 117,5 x 83,0 cm. Gebrauchsspuren. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 450 - 500

325      ANNIE LEIBOVITZ (Waterbury, Connecticut

324

1949 - lebt u. arbeitet in New York) Plakat 'Annie Leibovitz - Stardust - Louisiana 2000', 2000 Farbiger Offsetdruck auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Annie Leibovitz - Stardust Louisiana', 2000, Motiv 'Muhammad Ali, 1978'. 90,0 x 62,0 cm. Rechts unten signiert: Annie Leibovitz (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 220 - 250

325


quittenbaum.com

326      SOL LEWITT (Hartford, Connecticut 1928 - 2007 New York) Plakat 'Sol Lewitt Structures Neues Museum Weserburg Bremen', 1994 Lithographie auf glattem, weißem Papier. Ausstellungsplakat 'Sol Lewitt Structures Neues Museum Weserburg Bremen', 1994. 84,0 x 31,5 cm (Blatt). Rechts unten signiert: S Lewitt (schwarzer Filzstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 500 - 550

327      SOL LEWITT (Hartford, Connecticut 1928 - 2007 New York) Plakat 'Sol LeWitt - A Retrospective - Plakat Whitney Museum of American Art, 2000/2001', 2000 Farbiges Offset auf weißem Papier. 96,5 x 53,0 cm (Blatt). Ausstellungsplakat 'Sol LeWitt - A Retrospective - Whitney Museum of American Art, 2000/2001', 2000, Motiv: 'Seven pointed Star', 1996. Rechts unten signiert: S LeWitt (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 450 - 500

326

327

328      ROY LICHTENSTEIN (New York 1923 - 1997 ebenda) (nach) 'Art about Art', 1978 Farbige Serigraphie auf weißem, glattem Plakatpapier. 81,5 x 57,0 cm. Am unteren Rand typographisch bezeichnet: Nach: Roy Lichtenstein, Art about Art. Whitney Museum of American Art, New York 1978. Siebdruck Signograph Leipzig. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 200 - 220

329      SHIRIN NESHAT (Quazvin, Iran, 1957 - lebt u. arbeitet in New York) Plakat 'Shirin Neshat Hamburger Kunsthalle', 2001 Farbige Offsetlithographie auf glattem, chamoisfarbenem festen Papier. 94,0 x 59,0 cm. Unterhalb des Motivs signiert: Shirin Neshat (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 400 - 450

328

329


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Plakate

330      HELMUT NEWTON (Berlin 1920 - 2005 Hollywood, CA) Plakat 'Helmut Newton Work - Projekt Deutsches Centrum für Photographie - Staatliche Museen zu Berlin 2000', 2000 Offsetdruck auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Helmut Newton Work - Projekt Deutsches Centrum für Photographie - Staatliche Museen zu Berlin 2000', 2000, Motiv 'Berlin', 1994. 89,0 x 59,0 cm (Blatt). Unterhalb des Motivs signiert: Helmut Newton (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 380 - 400

331      HELMUT NEWTON (Berlin 1920 - 2005 Hollywood, CA) Plakat 'Die Eisenbahn in der Zeitgenössischen Kunst - Bilder, Fotos, Installationen, Videos', Helmut Newton (Signatur),1994 Offsetdruck auf weißem Papier. Ausstellungsplakat 'Die Eisenbahn in der Zeitgenössischen Kunst Bilder, Fotos, Installationen, Videos', 1994, Motiv: Helmut Newton, Galerie des Stadt Esslingen, Villa Merkel. Grafische Gestaltung Karl Duschek. 83,7 x 59,2 cm (Blatt). Rechts unterhalb des Motivs signiert: Helmut Newton (silberner Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 180 - 200

330

331

332      PABLO PICASSO (Malaga 1881 - 1973 Mougins) 'Willkommen beim Berliner Ensemble am Bertolt-Brecht-Platz - La Paix pour tous les peuples', 1959 Farbige Lithographie auf dünnem bräunlichem Papier. 118,0 x 83,5 cm. Gebrauchsspuren. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 450 - 500

333      JAMES ROSENQUIST (Grand Forks, North Dakota 1933 - lebt u. arbeitet in New York) Plakat 'James Rosenquist Retrospektive ­Kunstmuseum Wolfsburg', 2005 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'James Rosenquist Retrospektive - Kunstmuseum Wolfsburg', 2005, Motiv 'I love you with my Ford', 1961. 84,0 x 59,5 cm (Blatt). Rechts unten signiert: James Rosenquist (schwarzer Filzstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 280 - 300

332

333


quittenbaum.com

334      MIMMO ROTELLA (Catanzaro 1918 - 2006 Mailand) Plakat 'Mimmo Rotella - Erste Retrospektive in Deutschland Kunstverein Braunschweig', 1998 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat Mimmo Rotella - Erste Retrospektive in Deutschland - Kunstverein Braunschweig', 1998. 83,7 x 59,9 cm. Rechts unten signiert: Mimmo Rotella (silberner Faserstift), links unten im Druck signiert: Rotella und datiert: (19)62. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 180 - 200

334

337      EMIL SCHUMACHER (Hagen 1912 - 1999 San José/Ibiza) Plakat 'Emil Schumacher - Die Gouachen der 80er Jahre - Rupertinum', 1994 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Emil Schumacher - Die Gouachen der 80er Jahre - Rupertinum', 1994. 84,0 x 59,5 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Schumacher (schwarzer Faserstift), rechts unten im Druck signiert: Schumacher. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 160 - 180

335

335      ED RUSCHA (Omaha, Nebraska 1937 - lebt u. arbeitet in Los Angeles) Plakat 'Ed Ruscha Kunstmuseum Wolfsburg', 2002 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Ed Ruscha Kunstmuseum Wolfsburg', 2002. 83,5 x 60,0 cm. Unten innerhalb der Darstellung signiert: Ed Ruscha (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 300 - 320

336

336      DAVID SALLE (Norman, Oklahoma 1952 lebt u. arbeitet in New York) Plakat 'American Social Dance', 1991 Farbiges Offset auf leichtem weißen Bütten. Ausstellungsplakat 'David Salle American Social Dance Galerie Bruno Bischofberger Zürich, 1991/1992. 68,5 x 49,0 cm (Blatt). Rechts unterhalb des Motivs signiert: David Salle (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 120 - 150 337


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Plakate

338      EMIL SCHUMACHER (Hagen 1912 - 1999 San José/Ibiza) Plakat 'Emil Schumacher - Arbeiten auf Papier, Museum Flensburg u.a.a.O', 1997 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Emil Schumacher - Arbeiten auf Papier, Museum Flensburg u.a.a.O, 1997', 1997, Motiv: G - 121/1988. 84,0 x 58.5 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Schumacher (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 110 - 120

339      EMIL SCHUMACHER (Hagen 1912 - 1999 San José/Ibiza) Plakat 'Emil Schumacher - Retrospektive, Hamburger Kunsthalle 1998', 1998 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungplakat 'Emil Schumacher - Retrospektive, Hamburger Kunsthalle 1998', Motiv: 'B-30, 1997', 1998. 83,5 x 59,0 cm (Blatt). Links unten im Motiv signiert: Schumacher und datiert: (19)98 (schwarzer Buntstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 150 - 180

338

339

340      RICHARD SERRA (San Francisco 1939 - lebt u. arbeitet in New York u. Nova Scotia) Plakat 'Richard Serra - The drowned and the saved - Synagoge Stommeln 1992', 1992 Offsetdruck auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Richard Serra - The drowned and the saved - Synagoge Stommeln 1992', 1992. Ein Projekt der Stadt Pulheim. 84,0 x 59,3 cm (Blatt). Am unteren Rand signiert: R. Serra (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 220 - 250

341

341      CINDY SHERMAN

340

(Glen Ridge, New Jersey 1954 - lebt u. arbeitet in New York) Plakat 'Cindy Sherman - Fotoarbeiten 1975 - 1995 - Deichtorhallen Hamburg', 1995 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Cindy Sherman - Fotoarbeiten 1975 - 1995 - Deichtorhallen Hamburg', 1995. 84,0 x 59,2 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Cindy Sherman (silberner Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 200 - 250


quittenbaum.com

342      CINDY SHERMAN (Glen Ridge, New Jersey 1954 - lebt u. arbeitet in New York) Plakat 'Cindy Sherman Kunsthalle Baden-Baden', 1997 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Cindy Sherman Kunsthalle Baden-Baden', 1997. 83,0 x 59,0 cm. Rechts unterhalb des Motivs signiert: Cindy Shermann (goldener Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 320 - 350

343      K.R.H. SONDERBORG (Sonderborg, Dänemark 1923 - 2008 Hamburg) Plakat 'K. R. H. Sonderborg, Galerie Georg Nothelfer Berlin, 1987', 1987 Lithographie auf Velin. Ausstellungsplakat 'K. R. H. Sonderborg, Galerie Georg Nothelfer Berlin, 1987', 1987. 99,0 x 67,0 cm (Blatt). Rechts unter dem Motiv signiert: Sonderborg und datiert (19)87 (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 90 - 100

342

344      WALTER STÖHRER (Stuttgart 1937 - 2000 Scholderup) Plakat 'Walter Stöhrer, Arbeiten aus Sinalung, Galerie Georg Nothelfer Berlin', 1981 Farbige Lithographie auf Velin. Ausstellungsplakat 'Walter Stöhrer, Arbeiten aus Sinalung, Galerie Georg Nothelfer Berlin, 1981'. 70,0 x 100,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: W. Stöhrer (blauer Kugelschreiber). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 50 - 60

343

344

345      ANTONI TÀPIES (Barcelona 1923 - 2012 ebenda) Plakat 'Tàpies Kestner Gesellschaft 1997/1998', 1997 Farbiges Offset auf glattem, weißem Papier. Ausstellungsplakat 'Tàpies Kestner Gesellschaft 1997/1998', 1997. 83,0 x 59,0 cm. Rechts unten signiert: Tàpies (schwarze Tinte). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 450 - 500

345


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Plakate

346      ANTONI TÀPIES (Barcelona 1923 - 2012 ebenda) Plakat 'Roland Garros', 2000 Farbiges Offset auf weißem Offsetpapier. Ausstellungsplakat 'Roland Garros Galerie Lelong Paris', 2000. 74,5 x 76,5 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Tàpies (schwarzer Faserstift), im Druck darunter signiert: Tàpies. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 450 - 500

346

347

347      FRED THIELER (Königsberg 1916 - 1999 Berlin) Plakat 'Fred Thieler - Das ist es! 15 Jahre Galerie Georg Nothelfer', 1988 Farbige Lithographie auf glattem Velin. Ausstellungsplakat 'Fred Thieler - Das ist es! 15 Jahre Galerie Georg Nothelfer', 1988. 98,7 x 61,5 cm (Blatt). Rechts unterhalb der Darstellung signiert: F. Thieler (Bleistift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 100 - 120

348      JAMES TURRELL (Los Angeles, CA, 1943 lebt u. arbeitet in Flagstaff, Arizona) Plakat 'James Turrell - Perceptual Cells', 1992 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'James Turrell - Perceptual Cells', 1992, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, Grabbeplatz. 84,5 x 59,9 cm. Rechts unten signiert: James Turrell (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 100 - 120

348

349      RICHARD TUTTLE (Rahway, New Jersey 1941 - lebt u. arbeitet in New York u. Santa Fe) Plakat 'Chaos - die / the Form - Staatliche Kunsthalle Baden-Baden', 1993 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Chaos - die / the Form - Staatliche Kunsthalle Baden-Baden', 1993. 91,0 x 59,3 cm (Blatt). Rechts unten signiert: R Tuttle (Bleistift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 220 - 250

349


quittenbaum.com

351

350

350      CY TWOMBLY (Lexington 1928 - 2011 Rom) Plakat 'Cy Twombly Zeichnungen Kestnergesellschaft Hannover', 1976 Farbige Offsetlithographie auf festem Papier. Ausstellungsplakat 'Cy Twombly Zeichnungen Kestner Gesellschaft Hannover 1976'. 69,5 x 50,0 cm (Blatt). Unter dem Titel signiert: Cy Twombly (schwarzer Faserstift). € 1.600 - 1.700

351      VICTOR VASARELY (Pécs 1908 - 1997 Paris) Plakat 'Moderne Kunst im Spiegel von Plakaten - Teil IV Konstruktivismus, OP Art, Kinetische Malerei', 1972 Farbige Serigraphie auf chamoisfarbenem Papier. Ausstellungsplakat 'Moderne Kunst im Spiegel von Plakaten - Teil IV Konstruktivismus, Op Art, Kinetische Malerei, Ausstellung der Volkshochschule Kamen', 1972. 84,0 x 60,0 cm (Blatt). Rechts unterhalb des Motivs signiert: Vasarely (schwarzer Faserstift). Gedruckt in der Druckerei Kettler Bönen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 150 - 180

352      KARL VON APPEN (Düsseldorf 1900 - 1981 Berlin), Druck VEB Berlin 'Berliner Ensemble - 3 Groschen Oper', 1959 (Entwurf) Farbige Lithographie mit Offset auf chamoisfarbenem dünnen Papier. 118,2 x 84,4 cm. Am linken Rand gestürzt signiert: Karl von Appen und datiert: 19(59) (im Stein). Rechts unten Druckvermerk B 983/59 DDR. Druck (204) VEB Graphische Werkstätten, Berlin. Während des Zweiten Weltkrieg als Kommunist inhaftiert, wurde Karl von Appen anschließend Kunstdirektor am Dresdner Theater. 1953 begann seine Zusammenarbeit mit Bertolt Brecht, der sich 1954 dazu entschied, ihn zum Chefbühnenbildner des Berliner Ensembles zu ernennen. Dort blieb von Appen bis zu seinem Ruhestand. Faltspuren durch Lagerung. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. F. Dieckmann/K.H. Drescher (Hrsg.): Die Plakate des Berliner Ensembles 19491989, Hamburg, 1992, Nr. P 30. S. 114 (Farbige Abbildung). € 550 - 600

352

353      WOLF VOSTELL (Leverkusen 1938 - 1998 Berlin) Plakat 'Starfighter 1967' zur Edition des Mappenwerks 'Grafik des kapitalistischen Realismus', 1967 Serigraphie mit Silberflitter auf Papier. Werbeplakat für die Edition des Mappenwerks 'Grafik des kapitalistischen Realismus', 1967, herausgegeben von René Block im Stolpeverlag Berlin. 53,5 x 82,0 cm. Links unten mittig signiert: Vostell (silberner Faserstift). Links unten typographisch bezeichnet: Grafik des kapitalistischen Realismus: Brehmer, Hödicke, Lueg, Polke, Richter, Vostell. Herausgeber: René Block im Stolpeverlag Berlin. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 250 - 300


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Plakate

354      WOLF VOSTELL (Leverkusen 1938 - 1998 Berlin) Plakat 'Auto Skulpturen - Neuer Berliner Kunstverein, Skulpturenboulevard Kurfürstendamm Tauentzien Berlin', 1987 Farbiges Offset auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Auto Skulpturen - Neuer Berliner Kunstverein, Skulpturenboulevard Kurfürstendamm Tauentzien Berlin', 1987, Motiv: '2 Beton-Cadillacs in Form der nacktem Maja', 1987. 78,5 x 59,4 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Vostell und nummeriert (schwarzer Faserstift). Exemplar 50 von 90 signierten Exemplaren neben einer unbekannten Auflage von unnummerierten Exemplaren. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 180 - 200

353

355      LAWRENCE WEINER (New York 1942 - lebt in New York u. Amsterdam) Plakat 'Displacement - Displacement', 1991 Farbige Lithographie auf chamoisfarbenem, festem Velin. Ausstellungsplakat 'Lawrence Weiner - Displacement - Displacement, Dia Center for the Arts New York', 1991. 88,0 x 58,0 cm. Rechts unten signiert: Lawrence Weiner (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 720 - 800

356      LAWRENCE WEINER (New York 1942 - lebt in New York u. Amsterdam) Plakat 'Zwei Blöcke - Two Blocks', 1993 Farbige Lithographie auf Papier. 83,0 x 59,0 cm. Ausstellungsplakat 'Zwei Blöcke - Two Blocks - Lawrence Weiner, Städtische Galerie Nordhorn, 1993', 1993. Rechts unten signiert: Lawrence Weiner (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 400 - 450

355

356

354

357      LAWRENCE WEINER ( New York 1942 - lebt in New York u. Amsterdam) 'From Point to Point', 1995 Lithographie auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'From Point to Point Lawrence Weiner Kunstverein Kunstmuseum St. Gallen', 1995. 63,5 x 45,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Lawrence Weiner (Bleistift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 540 - 600

357


quittenbaum.com

358      LAWRENCE WEINER (New York 1942 - lebt in New York u. Amsterdam) Plakat 'Nach Alles - After All - Deutsche Bank u. Salomon R. Guggenheim Fondation', 2000 Farbige Lithographie auf Bütten. Ausstellungsplakat 'Nach Alles - After All - Deutsche Bank u. Salomon R. Guggenheim Fondation', 2000. 118,0 x 84,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: Lawrence Weiner (Faserstift), Motiv durchgestrichen (schwarzer Faserstift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 250 - 300

358

359

359      JUPP WIERTZ (Aachen 1888-1939 Berlin) 'Heidelberg', wohl 1930er Jahre Farbige Offsetlithographie auf Papier. 84,5 x 58,5 cm. Rechts unten im Stein signiert: Jupp Wiertz, links unten unterhalb der Darstellung mit dem Druckersignet: KKK (in Kartusche) und am unteren Rand mit dem Vermerk: Printed in Germany, Imprimé en Allemagne (gedruckt). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 450 - 500

360      GERD WINNER (Braunschweig 1936 - lebt u. arbeitet u.a. in München) Plakat 'Gerd Winner - Urbane Strukturen, Mönchhaus-Museum für Moderne Kunst Goslar', 1997 Farbiger Offsetdruck auf weißem, glattem Papier. Ausstellungsplakat 'Gerd Winner - Urbane Strukturen, Mönchhaus-Museum für Moderne Kunst Goslar', 1997. 100,0 x 70,0 cm (Blatt). Rechts unten signiert: G Winner (Bleistift). Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 80 - 100

360


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Plakate – Alte Kunst

361      FILIPPO GIUNTOTARDI (Rom 1768 - 1831 ebenda) 'Vue de la Grotte de Neptune a Tivoli', 19. Jahrhundert Aquarell auf Bütten. 53,0 x 74,0 cm (Passepartoutausschnitt). Links unten auf dem Passepartout bezeichnet: Presso Philippo Giuntotardi in Roma, ebendort mittig unterhalb der Darstellung betitelt: 'Vue de la Grotte de Neptune a Tivoli'. Feines Aquarell mit der Neptun-Grotte bei Tivoli und dem Tempel der Sybille. Unter Glas in einem klassizistischen Rahmen gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 2.200 - 2.500


quittenbaum.com

362      UNBEKANNTER MALER DES 18. JAHRHUNDERTS Portrait 'Andreas Mutzenbecher 1744 - 1813', 18. Jahrhundert Öl auf Leinwand. 85,0 x 65,0 cm. Gerahmt. Rahmen unten mit Metallschild: "Andreas Mutzenbecher 1744 - 1813", oben mit Metallschild: "Eigentum der Mutzenbecher Stiftung von 1912.". Beschädigt. Provenienz: Familie Mutzenbecher. € 400 - 500

362

363

363      UNBEKANNTER MALER DES 19. JAHRHUNDERTS Portrait 'Fried. Hel. Am. Mutzenbecher', 19. Jahrhundert Öl auf Leinwand. 70,0 x 56,0 cm. Rahmen unten mit Metallschild: "Franz Matthias Mutzenbecher 1779 - 1846", oben mit Metallschild: "Eigentum der Mutzenbecher Stiftung von 1912." Provenienz: Familie Mutzenbecher. € 350 - 400

364      UNBEKANNTER MALER DES 19. JAHRHUNDERTS Portrait 'Franz Matthias Mutzenbecher 1779 - 1846', 1815-1850 Öl auf Leinwand. 69,0 x 56,5 cm. Gerahmt. Rahmen unten mit Metallschild: "Franz Matthias Mutzenbecher 1779 - 1846", oben mit Metallschild: "Eigentum der Mutzenbecher Stiftung von 1912." Beschädigt. Provenienz: Familie Mutzenbecher. € 300 - 400

364


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Alte Kunst – Afrikanische Kunst

365      BAULE, Elfenbeinküste Maske Mittelbraunes Holz, Frisurenaufbau schwarz eingefärbt, Tatauierungen an den Schläfen. H. ca. 26 cm. € 400 - 500

365

366      BOBO, Burkina Faso Zoomorphe Maske Eine Pferdeantilope darstellend, mit dreikantiger Röhre als Maul. Die Augen aus konzentrischen Kreisen buckelartig aufgebaut. Die Hörner zweifach gekrümmt und mit Ringkerben versehen. Lange, schräg nach hinten aufgestellte Ohren. Das Maskengesicht ruht auf einem ca. 4 cm breiten Unterbau. Dieser ist am Rand eng gelocht. Holz mit schwarzer, roter und weißer Einfärbung. H. ca. 53 cm. Provenienz: Sammlung Angelika und Lutz Heck, erworben 1975/76 von der Kunsthandlung Kegel und Konietzko in Hamburg. Die Einkaufsrechnung liegt vor. Gebrauchsspuren, rechtes Horn fachgerecht restauriert. Bereibungen. Vgl. Christopher Roy, Art of the Upper Volta Rivers, Paris 1987, S. 231, Abb. 191. € 1.200 - 1.400

366


quittenbaum.com

367      DOGON, Mali Hasenmaske Reste von Rotholzpulver und schwarzer Pigmentierung. Holz. H. 34 cm. € 700 - 800

368      DOGON, Mali Tür Vier kegelförmige Ausstülpungen. Holz. 68 x 42 cm. Fraßspuren. € 500 - 600

369      DOGON, Mali

367

Tür Stilisierte Figurenreihen, Schloss mit kleiner Figur. Holz. 70 x 44 cm. € 500 - 600

369 368


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Afrikanische Kunst

370

370      DOGON, Mali Ring Mit Pferd und Reiterfigur. Bronze. H. ca. 7 cm. Provenienz: Ex Sammlung Werner Fischer. € 250 - 300

371      DOGON, Mali Figur Hockende weibliche Figur, ein Deckelgefäß auf dem Kopf tragend. Holz, alte, dunkelschwarze, krustige Patina. H. ca. 32 cm. Provenienz: Sammlung Angelika und Lutz Heck, erworben 1975/76 bei der Kunsthandlung Kegel und Konietzko in Hamburg. Die Einkaufsrechnung liegt vor. Allgemeine Gebrauchsspuren, ein Riss an der rechten Körperhälfte, Bereibungen. Vgl. Ausst.-Kat. Annemarie Schweeger-Hefel, Plastik aus Afrika, Museum für Völkerkunde Wien, Wien 1969, Abb. 6, Kat.-Nr. 23. € 1.200 - 1.400

371


quittenbaum.com

372

373      KUBA, Demokratische Republik Kongo Gewebe Gewebte Naturfaser, mit geometrischen Mustern, naturfarben und dunkelbraun, rundherum eingefasst. 460 x 81 cm. € 150 - 200

372      IBO / IGBO, Nigeria Tanzaufsatz Sehr altes, selten gut erhaltenes Exemplar mit hohem, durchbrochen gearbeitetem Frisurenaufbau mit schneckenförmigen Ornamenten. Schwarz und Weiß eingefärbt, reiche Gesichtstatauierungen. Eng gelochter Maskenrand. Holz, Farbpigmentierungen. H. ca. 44 cm. Vgl. Ausst.-Kat. Das zweite Gesicht, Afrikanische Masken aus der Slg. BarbierMueller, Iris Hahner-Herzog, Maria Kecskési, László Vajda, München 1997, S. 266, Abb. 165. € 2.000 - 3.000

373


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Afrikanische Kunst

374      KUBA, Demokratische Republik Kongo Deckelgefäß Geometrische Muster, Griff mit einer Hand versehen. Holz. H. 30 cm; Dm. 23,5 cm. € 400 - 500

375      KUBA, Demokratische Republik Kongo Aufsatz Leder, Kaurischnecken. H. 46,5 cm. € 700 - 800

374

375

376

376      KUBA, Demokratische Republik Kongo

377      LUBA, Demokratische Republik Kongo

Gewebe Zoomorphe Figuren € 100 - 150

Maske Runde Gesichtsmaske. Holz mit krustiger Patina. H. 32 x 27 cm. € 700 - 800

377


quittenbaum.com

378      MARKA, Mali Maske Zoomorphe Maske mit einem kleinen, geschnitzten Horn in der Mitte der Stirn. Das Gesichtsfeld bis zum Kinn mit geprägtem Messingblech belegt. Außerdem aus Messingblech vier Röhrchen mit roten Stoff-Fransen und vier spitz zulaufende Zacken am oberen Messingrand. Der Maskenrand dicht gelocht. Holz, Messingblech, Stoff-Fransen. H. ca. 33 cm. Provenienz: Sammlung Angelika und Lutz Heck, erworben 1975/76 von der Kunsthandlung Kegel und Konietzko in Hamburg. Die Einkaufsrechnung liegt vor. Allgemeine Gebrauchsspuren, Bereibungen, sechs Löcher am Maskenrand ausgebrochen. Vgl. Warren Robbins, African Art in American collections, New York/London 1966, S. 48, Abb. 14; Ausst.-Kat. Masques, Musée Dapper, Paris 1996, S. 178, 179; vgl. Jean-Baptiste Bacquart: L'art tribal d'Afrique Noire, Paris 1998, S. 67, Abb. C. € 1.200 - 1.400

378

379      MENDE / TEMNE, Sierra Leone Katapult / Rollenbügel Weibliche Büste mit langem, in Ringen reliefiertem Hals, zierlicher Kopf mit hohem, viergeteiltem Frisurenaufbau und eng am Körper anliegenden Armen. Quadratische Tatauierung auf der Rückseite des Halses. Holz, braun patiniert. H. ca. 22,2 cm. Provenienz: Sammlung Angelika und Lutz Heck, erworben 1975/76 von der Kunsthandlung Kegel und Konietzko in Hamburg. Die Einkaufsrechnung liegt vor. Gebrauchsspuren, ein Riss vom Hals bis zur Unterkante des Bügels, ein Riss seitlich rechts am Kopf und ein Riss hinten unten am Bügel. Bereibungen. Alte Klammerreparatur des vorderen Risses. € 150 - 250

379


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Afrikanische Kunst – Asien

380      YORUBA, Nigeria Figur Tanzaufsatz mit Kopf als Basis, darauf Maternité, von 2 Kindern flankiert, ein Kind in den Händen haltend und ein Kind auf dem Rücken tragend. Helles Holz mit dunkler Patinierung, leicht krustige Patinierung. H. 94 cm. Spannungsrisse; Fraßspuren am unteren Ende der Maske. € 2.800 - 3.200

380


quittenbaum.com

381      CHINA Vase Mit stark sich vorwölbender Schulter und kurzem Hals. H. 28 cm. Porzellan, weiß, glasiert. Polychrome Malerei, Darstellung des Kaisers mit Dienern und Soldaten, rückseitig Pflanzenmotive. Am Hals waagerechte Marke in blauer Unterglasur. Mit Zertifikat von Lei Yiidge Antiques Arts Co. Taipei, 1984. Laut diesem stammt die Vase aus der Ming-Dynastie, ChiaChing-Periode, 1522-66. € 2.500 - 3.500


M oderne K unst | 7. Dezember 2016 Asien – Japan

382      JAPAN Stockgriff H. 11,3 cm. Geschnitztes Elfenbein, Motiv mit einem Samurai (?) zwischen Bäumen. Provenienz: Privatsammlung Westdeutschland. € 50 - 60

382

383      ELVIRA BACH (Neuenhain 1951) Buchpublikation 'Elvira Bach - Kunstverein Mannheim', 1980 Ausst.-Kat. Elvira Bach, Kunstverein Mannheim, München 1990. 103 Seiten mit zahlreichen farb. Abbildungen. € 10 - 20

383


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 131 Italienisches Design am 21. Februar 2017

Barnaba Fornasetti, Empfangstheke 'Architettura', 1990er Jahre. Verkauft für € 20.720 (inkl. Aufgeld)

Design am 22. Februar 2017

Bodil Kjaer, Schreibtisch mit Rollcontainer und Aktenschrank, um 1959. Verkauft für € 29.785 (inkl. Aufgeld)

Murano-Glas am 23. Februar 2017 Wir bitten um Einlieferung für unsere Auktion.

Fulvio Bianconi, Vase 'Donna‘, um 1949. Verkauft für € 13.145 (inkl. Aufgeld)

Einlieferungen bis 9. Dezember 2016.


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 132 Jugendstil am 23. Mai 2017

Emile Gallé, Bedeutende Marqueterie-Vase 'la Giroflée des Murailles' mit einem Zitat nach Victor Hugo, um 1900. Verkauft für € 148.925 (inkl. Aufgeld)

Moderne Kunst am 24. Mai 2017

Erich Heckel, Künstlerpostkarte 'Liegende mit Hund', 1911. Verkauft für € 51.000 © Nachlass Erich Heckel, Hemmenhofen

Wir bitten um Einlieferung für unsere Auktion. Einlieferungsende bis 8 Wochen vor der Auktion.


quittenbaum.com

Geschäftsführer und Versteigerer Askan Quittenbaum +49 89 273702-113

Office Management Ingrid Ilgen +49 89 273702-10

Expertin Dr. Bettina Krogemann (Moderne und Zeitgenössische Kunst) +49 89 273702-119 bettina.krogemann@quittenbaum.de

Buchhaltung Alicja Wika Eduard Egger +49 89 273702-117

Veit Volwahsen, M.A. (Assistenz)

Katalog-Bestellung Dr. Claudia Quittenbaum +49 89 273702-113

Presse- und Öffentlichkeits­arbeit Dr. Claudia Quittenbaum +49 89 273702-113

Logistik und Versand Dirk Driemeyer +49 89 273702-112

Photographie Kalan Konietzko Layout Daniela Neumann Produktion und Druck omb2 Print GmbH, München Website corporate design solutions, München

M2 Logistik +49 8121 223015

Askan Quittenbaum Geschäftsleitung

Dr. Bettina Krogemann

Veit Volwahsen

Murano Glas, Schmuck, Jugendstil und Art Deco

Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst

Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst

+49 (89) 273702-113 askan.quittenbaum@quittenbaum.de

+49 (0) 89-273702-119 bettina.krogemann@quittenbaum.de

+49 (0) 89-273702-112 veit.volwahsen@quittenbaum.de


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 130 B

Moderne Kunst

7. Dezember 2016

Versteigerungsbedingungen

Conditions of Sale for Auctions

Mit der Teilnahme an der Versteigerung, die live im Internet übertragen wird, erkennt der Bieter nachstehende Bedingungen an:

The translation of these terms and conditions of sale is provided for information only; the German original is the definitive version. Participation in the auction, which will be transmitted live online (for more information please visit our website) implies unconditional acceptance of the following terms and conditions of sale:

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig. Sie wird im eigenen Namen und für Rechnung der Auftraggeber durchgeführt mit Ausnahme der besonders gekennzeichneten Eigenware. 2. Bieter und Käufer haben keinen Anspruch auf deren Bekanntgabe. 3. Die Versteigerung erfolgt in Euro. Der Aufrufpreis wird vom Auktionator festgelegt. Gesteigert wird im Regelfall um jeweils 5% - 10% des vorangegangenen Gebots in Euro. 4.  Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter; manche entsprechen daher eventuell nicht mehr den heute geltenden gesetzlichen Sicherheitsstandards. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (§434 Abs. 1 Satz 1 BGB). Farbige Reproduktionen im Katalog müssen die Gegenstände nicht farbgetreu wiedergeben. Alle Katalogangaben, die nach bestem Wissen und Gewissen gemacht werden, dienen nur der Information; das gilt auch für Angaben über die geographische Herkunft von Objekten. Sie sind nicht vertraglich vereinbarte Beschaffenheit und enthalten keine Garantien im Rechtssinne; das gilt auch dann, wenn Gegenstände im Katalog optisch oder in sonstiger Weise hervorgehoben und / oder außerhalb des Kataloges werblich o.ä. herausgestellt werden. Vereinbarte Beschaffenheit sind nur die Katalogangaben über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz, eine besondere Garantie, aus der sich weitergehende Rechte des Käufers ergeben, wird vom Versteigerer hinsichtlich der entspr. Beschaffenheit ausdrücklich nicht übernommen. Die Vereinbarung über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz begründet auch keine strengere als die im Gesetz vorgesehene Haftung, vgl. §§ 276 Abs. 1, 443, 477 BGB. Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Auf Wunsch des Interessenten abgegebene Zustandsberichte (Condition Reports) dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers. Wird dem Versteigerer vom Käufer vor Ablauf der Verjährung, die – vorbehaltlich einer vorsätzlichen Rechtsverletzung – ab dem Tage der Übergabe des zugeschlagenen Gegenstandes läuft und ein Jahr beträgt, nachgewiesen, daß Katalogangaben über die 'Urheberschaft', 'Signatur','Material', 'Restaurierung' und 'Provenienz' unrichtig sind, wird dem Käufer auf Verlangen der gesamte Kaufpreis (Zuschlagsumme; Aufgeld; Mehrwertsteuer; Folgerechtsanteil) Zug um Zug gegen Rückgabe des Kaufobjektes zurückerstattet; alternativ ist nach Wahl des Ersteigerers der Kaufpreis zu mindern. Schadenersatzansprüche des Käufers wegen Sachmängeln sowie aus sonstigen Rechtsgründen (einschließlich: Ersatz vergeblicher Aufwendungen) sind ausgeschlossen, soweit nicht der Auktionator oder seine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt oder vertragswesentliche Pflichten verletzt hat. Unberührt bleibt die Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Für nicht vorhersehbare oder entfernter liegende Schäden haftet der Versteigerer in keinem Falle. Diese Grundsätze gelten bei Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen des Auktionators entsprechend. 5. Der Versteigerer hat das Recht, Katalognummern zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihe auszubieten oder zurückzuziehen. 6. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf ein Übergebot nicht erfolgt und der vom Einlieferer vorgesehene Limitpreis erreicht ist. Wird dieser Limitpreis nicht erreicht, kann der Versteigerer das Gebot ablehnen oder unter Vorbehalt zuschlagen; in diesem Fall ist der Bieter 4 Wochen an sein Gebot gebunden. Erhält er in dieser Zeit nicht den vorbehaltlosen Zuschlag, dann erlischt sein Gebot. Wird ein Vorbehalt nicht angenommen, kann die Katalognummer ohne Rückfrage an einen Limitbieter abgegeben werden. 7.  Der Versteigerer kann ein Gebot ablehnen; in diesem Fall bleibt das unmittelbar vorher abgegebene Gebot gültig und verbindlich. Geben mehrere Personen das gleiche Gebot ab, so erhält das als erstes eingegangene Gebot den Zuschlag. Bei Meinungsverschiedenheiten und sonstigen Zweifeln am Zuschlag kann der Versteigerer den Gegenstand erneut ausbieten. Der Versteigerer darf für den Einlieferer bis zum vereinbarten Mindestverkaufspreis (Limit) auf das Lot bieten, ohne dies anzuzeigen und unabhängig davon, ob andere Gebote abgegeben werden oder nicht. Zum Schutz des eingelieferten Objekts kann der Versteigerer den Zuschlag unterhalb des Limits an den Einlieferer erteilen; in diesem Falle handelt es sich um einen Rückgang. 8. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung. Mit dem Zuschlag geht die Gefahr für etwaige Verluste, Beschädigungen, Verwechslungen etc. auf den Käufer über. Wird die Erwerbung des Käufers, unabhängig vom Zeitpunkt der Bezahlung, nicht innerhalb von zehn Werktagen nach dem Auktionstermin abgeholt, so gerät der Käufer in Annahmeverzug. Quittenbaum Kunstauktionen lagert die ersteigerten Objekte in diesem Fall auf Kosten des Käufers bei einer Spedition ein. Im übrigen ist der Auktionator nicht verpflichtet, den zugeschlagenen Gegenstand vor vollständiger Bezahlung aller vom Käufer geschuldeten Beträge an den Käufer bzw. den von ihm beauftragten Spediteur herauszugeben. 9. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus der Zuschlagsumme, dem Aufgeld von 23 % und der auf die Zuschlagsumme und das Aufgeld erhobenen Mehrwertsteuer in der jeweils gesetzlichen Höhe (Regelbesteuerung) oder aus der Zuschlagsumme und dem Aufgeld von 29,5 % inklusive MwSt, die nicht ausweisbar ist (Differenzbesteuerung). Nicht besonders gekennzeichnete Objekte werden grundsätzlich differenzbesteuert, besonders gekennzeichnete Objekte werden regelbesteuert. Außerdem ist vom Käufer ein Anteil an der vom Versteigerer zur Abgeltung des gesetzlichen

1. The auction is voluntary and takes place in the name and on the account of the consignor, with the exception of items put up for sale by the auctioneers themselves, which are specifically identified as such. 2. Bidders and buyers have no entitlement to find out the name of the consignor. 3. The auction is conducted in euros. Starting prices are set by the auctioneer. Bids will normally be raised by increments of between 5 and 10%. 4. Objects to be auctioned may be viewed and inspected prior to the auction. They are, without exception, used and of some age. The actual condition of the objects – corresponding to their age and used state – is expressly never described either in the catalogue or on the Internet, but is agreed specification (German Civil Code Section 434 para. 1, sent. 1). Objects are sold “as is”. Coloured reproductions in the catalogue do not necessarily faithfully represent the true colour of the objects. All descriptions in the catalogue, including those pertaining to geographical provenance of items, have been made with due care and in good faith for informational purposes only. They do not constitute any agreement on the condition of goods and do not give rise to any guarantees in the legal sense. This applies even when objects are highlighted in the catalogue either visually or by other means and/or given special prominence beyond the catalogue for advertising or similar purposes. The only information in the catalogue deemed to be agreed specification is that concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance: on no account does the auctioneer assume any special guarantee regarding condition that gives rise to additional rights on the part of the buyer. The agreement concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance does not form the basis of any liability going beyond that laid down by statute (cf. German Civil Code, Section 276 para. 1, Sections 443 and 477). The auction house cannot be held liable for malfunction or non-function of electrical devices. Condition reports can be sent to interested parties on demand. They serve only to give a better idea of the object's external appearance, based on the auctioneer's assessment. If the buyer can prove to the auctioneer before expiration of the period of limitation, said period running – except in cases of legal infringement with wilful intent – from the date of transfer of the knocked down object and lasting for a year, that information in the catalogue regarding authorship, signature, material, restoration and provenance is incorrect, the buyer is entitled to claim a refund of the total purchase price (hammer price plus premium, value-added tax, and a proportion of artist resale rights) in exchange for the reciprocal and simultaneous return of the lot acquired. Alternatively, the successful bidder may choose a reduction of the purchase price. Claims for compensation made by the buyer based on material defects or any other legal grounds (including compensation for expenses incurred in vain) are excluded, unless they are based on intent or gross negligence or material breaches of contract on the part of the auctioneer or his vicarious agents. Liability for injury to life, limb or health is not affected. Under no circumstances does the auctioneer assume liability for unforeseeable or consequential damages. These principles apply correspondingly to breaches of duty by the auctioneer's vicarious agents. 5. The auctioneer reserves the right to combine or separate lots listed in the catalogue, to offer lots outside the specified sequence, or to withdraw any lot from the auction. 6. The bid is awarded if, after three calls, no higher bid is made and the consignor's reserve price has been reached. If this reserve price is not reached, the auctioneer may either reject the bid or knock down the lot under reserve; in this case, the bidder is held to his or her offer for the period of four weeks. If he or she does not receive unconditional acceptance of his or her offer within this period of time, the bid expires. The lot may be disposed of to a reserve bidder without further consultation. 7. The auctioneer is entitled to reject a bid: in this case, the bid immediately preceding remains the valid and binding offer. If several bidders submit identical bids, the lot will be sold to the person whose bid was received first. In cases of differences of opinion and any other doubts concerning the award, the auctioneer is entitled to re-offer the lot. The auctioneer is entitled to bid on the lot in the consignor's interest up to the arranged reserve without indicating this to the public and regardless of whether other bids are made or not. If the reserve cannot be reached, the auctioneer has the right to knock down the item to the consignor, to protect the consigned object(s); in this case the unsold lot is “bought in”. 8. The award of the bid imposes the obligation to buy and pay. With the award of the bid, the risk of accidental loss, damage, mix-ups, etc. shall pass to the buyer. If the buyer, independently of the date of payment, does not collect the item within ten working days after the auction, he or she will be in default of acceptance. In this case, Quittenbaum Kunstauktionen will warehouse the item purchased by auction with a shipper, at the expense of the buyer. The auctioneer is not obliged to hand over any items before the buyer has paid in full all the amounts due and payable, neither to the buyer him or herself nor to any party commissioned by the buyer to carry out shipping. 9. The purchase price is made up of the hammer price, a premium of 23% and value-added tax, which is be levied on the hammer price and premium at the current applicable statutory rate (standard tax treatment). Alternatively, it comprises the hammer price plus a buyer's premium of 29.5%, including statutory VAT that is not listed separately on the invoice (differential taxation). Unless otherwise indicated on the lots, the purchase price is, by default, subject to differential taxation; items subject


Folgerechts (§ 26 UrhG) zu entrichtenden Abgabe an die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst in Höhe von 1,5 % der Zuschlagsumme (zuzügl. MwSt.) zu bezahlen, wenn es sich um ein nach 1900 entstandenes Originalwerk der Bildenden Kunst (Ausnahme: Fotografien; Bild- und Siebdrucke; posthume Abgüsse von Plastiken) handelt. 10.  Ausfuhrlieferungen sind von der Mehrwertsteuer befreit, innerhalb der EU jedoch nur bei Unternehmen mit Umsatzsteueridentifikationsnummer. Sobald der Ausfuhrnachweis erbracht ist, wird dem ausländischen Kunden die Mehrwertsteuer vergütet. 11. Während oder unmittelbar nach der Auktion ausgestellte Rechnungen bedürfen wegen Überlastung der Buchhaltung einer besonderen Nachprüfung und eventuellen Berichtigung. Irrtum vorbehalten. Mündliche Auskünfte ohne schriftliche Bestätigung sind unverbindlich. 12. Der Kaufpreis, d.h. der Endpreis (Zuschlag + Aufgeld+ bzw. inkl MwSt. + anteiliges Folgerecht) ist fällig mit Zuschlag. Persönlich an der Auktion teilnehmende Ersteigerer haben den Endpreis sofort in bar in Euro an Quittenbaum Kunstauktionen GmbH zu entrichten. Bei späterer Abholung wird auch eine sofortige Überweisung des Rechnungsbetrages akzeptiert. Zahlungen auswärtiger Ersteigerer, die schriftlich, per Email oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. Zahlbar in bar, per Verrechnungsscheck oder per Überweisung. 13. Verweigert der Käufer Abnahme oder Zahlung oder gerät er mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug, kann der Versteigerer wahlweise entweder Erfüllung des Kaufvertrages oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Der Käufer gerät 10 Tage nach Rechnungstellung in Verzug. Verlangt der Versteigerer Erfüllung, steht ihm neben dem Kaufpreis der Verzugsschaden zu. Dazu gehören auch ein etwaiger Währungsverlust, der Zinsverlust sowie der Kostenaufwand für die Rechtsverfolgung. Verlangt der Versteigerer Schadenersatz wegen Nichterfüllung, so ist er berechtigt, das Versteigerungsgut bei Gelegenheit noch einmal zu versteigern. Mit dem Zuschlag erlöschen die Rechte des Käufers aus dem früher ihm erteilten Zuschlag. Der Käufer haftet für jeden Ausfall, hat keinen Anspruch auf einen Mehrerlös und wird zur Wiederversteigerung nicht zugelassen. 14. Ersteigertes Auktionsgut wird erst nach geleisteter Barzahlung ausgeliefert. Geht eine Zahlung nicht rechtzeitig ein, so haftet der Käufer für alle hieraus entstehenden Schäden. Eine Stundung wird nicht gewährt. Bei Zahlungsverzug werden die bei der Hausbank des Versteigerers üblichen Bankzinsen für einen Überziehungskredit berechnet. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt dem Käufer vorbehalten. 15. Der Versteigerer lagert alle Gegenstände während eines Zeitraumes von 10 Werktagen ab dem Tage nach der Auktion ein. Danach ist er berechtigt, verkaufte, nicht abgeholte Gegenstände im Namen und auf Rechnung des Käufers und auf dessen Gefahr bei einer Spedition einlagern zu lassen. Der Käufer kann wahlweise die ersteigerten Objekte selber abholen oder durch eine schriftlich bevollmächtigte Person abholen lassen, selber eine Spedition beauftragen oder den Versteigerer schriftlich bevollmächtigen, den Transport des Gegenstandes im Namen, auf Kosten und Gefahr des Käufers durch eine Spedition sachgerecht durchführen zu lassen. Bei Letzterem ermächtigt der Käufer den Versteigerer, dem Spediteur - allein zur Durchführung des Transportes und der Abwicklung des Kaufes - die hierfür erforderlichen Daten mitzuteilen. 16. In den Geschäftsräumen haftet jeder Besucher – insbesondere bei Besichtigungen – für jeden von ihm verschuldeten Schaden. 17. Für Kunden, die an einer Auktion nicht persönlich teilnehmen können, werden schriftliche Gebote entgegengenommen und interessenwahrend durch den Auktionator ausgeführt. Die Gebote müssen bei Besichtigungsschluß vorliegen. Bei schriftlichen Geboten beauftragt der Interessent den Versteigerer, für ihn Gebote abzugeben. Wünscht der Kunde, telefonisch für eine Position mitzubieten, wird ein im Saal anwesender Telefonist beauftragt, nach Anweisung des Telefonbieters Gebote abzugeben. Telefonische Gebote oder Gebote über das Internet während der Auktion bedürfen der vorherigen Anmeldung beim Versteigerer und dessen Zustimmung. Das Auktionshaus übernimmt keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Telefon- und Online-Verkehrs und keine Haftung dafür, dass aufgrund technischer oder sonstiger Störungen keine oder unvollständige Angebote abgegeben werden. 18.  Die vom Kunden angegebenen Daten werden in der Kundendatei der Firma Quittenbaum Kunstauktionen GmbH zur Durchführung / Abwicklung der erteilten Aufträge, für etwaige Rückfragen und zur Kundenpflege gespeichert und im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften (insbesondere Bundesdatenschutzgesetz) behandelt. Der Kunde kann der Nutzung seiner personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken jederzeit sowie der Datenverarbeitung seiner Daten nach Abwicklung des Kaufes für die Zukunft durch eine formlose Mitteilung auf dem Postweg an Firma Quittenbaum Kunstauktionen GmbH, Theresienstraße 60, 80333 München oder durch eine E-Mail an info@quittenbaum.de widersprechen. 19. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. 20. Erfüllungsort und Gerichtsstand sind, soweit sie vereinbart werden können, München. 21. Diese Versteigerungsbedingungen gelten entsprechend für alle Fälle des 4-wöchigen Nachverkaufs von Gegenständen, die auf der Versteigerung nicht zugeschlagen worden sind. Der Nachverkauf ist Teil der Versteigerung, bei der der Interessent entweder telefonisch oder schriftlich den Auftrag zur Gebotsabgabe mit einem bestimmten Betrag erteilt. In den vorgenannten Fällen finden die Bestimmungen über Fernabsatzverträge (§§ 312b - 312d BGB) keine Anwendung. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Versteigerungsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. 22. Soweit die Versteigerungsbedingungen in mehreren Sprachen vorliegen, ist stets die deutsche Fassung maßgebend.

to statutory value-added tax are specifically marked as such. Furthermore, the buyer is obliged to pay a proportion of the fees liable by the auctioneer to the Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst [German association for reproduction rights in the visual arts] as compensation for the droit de suite (artist's resale rights) (German Copyright Act, Section 26), in respect of all original works of fine art created after 1900 (with the exception of photographs, reproductions and serigraphs, and posthumous castings of sculptures), the sum payable being 1.5 % of the hammer price (plus VAT). 10. No value-added tax will be charged for objects that are to be shipped to countries outside the European Union (EU) or within the EU where the buyer is a company with a sales tax identification number. Value-added tax will be refunded to foreign customers upon receipt of proof of export. 11. As mistakes can easily be made in the bookkeeping department during and immediately after the auction, all invoices made out this time require particular scrutiny and possible correction. Errors excepted. Information given verbally without written confirmation is not binding. 12. The purchase or final price (hammer price plus premium plus value-added tax, as applicable, plus a pro-rata droit de suite charge) becomes due upon acceptance of the bid. Successful bidders taking part in the auction in person must pay the final price in euros in cash to Askan Quittenbaum Kunstauktionen München GmbH with immediate effect. If collection takes place at a later date, the bidder may also pay the invoiced amount by immediate bank transfer. Payments for bids accepted from bidders not present at the auction, i.e. in written form, by e-mail or on the phone become due within 10 days after the date of the invoice. Payment can be settled in cash, as an account-only cheque or via bank transfer. 13. If the buyer refuses to collect or pay or is in arrears with payment, the auctioneer has the right to demand either fulfilment of the sales contract or compensation due to non-fulfilment. The buyer is in arrears 10 days after the date of invoice. If the auctioneer demands fulfilment, he or she is entitled to the purchase price plus compensation for damage caused by delay. This includes any exchange rate losses, loss of interest and costs of legal action. If the auctioneer claims compensation due to non-fulfilment, he or she is entitled to re-auction the objects at some future point. Upon knockdown, the rights of the buyer arising from the previous award expire. The buyer is liable for any shortfall, has no claim to any surplus receipts and is not admitted to any further bidding. 14. Successfully auctioned objects shall be shipped only after cash payment has been effected. If payment is not received on time, the buyer is liable for any damage suffered as a result. Payment may not be deferred. In the case of payment arrears, interest is charged at the standard bank rate. The buyer reserves the right to prove minor damage. 15. The auctioneer is obliged to store all items for a period of ten working days from the date of the auction. Any objects that have not been claimed within this period may, after this period has been exceeded, be stored by the auctioneer with a shipping company in the name and for the account of the buyer, and at the buyer's risk. The buyer can choose to collect the items purchased by auction him or herself, have them collected by a person so authorised in writing, engage a shipper of his or her own choice or authorise the auctioneer in writing to organise the transport of his or her purchase by a shipping company in the name and at the cost and risk of the buyer. In the latter case, the buyer authorises the auctioneer to pass on such data to the shipper as is required to carry out shipment and completion of the purchase. Upon delivery, commercial buyers have a duty to examine the goods immediately for damage and inform the shipper accordingly. Subsequent claims relating to non-concealed damage are precluded. 16. Visitors to our premises, especially in the case of viewings, shall be liable for all damage caused. 17. For customers who cannot participate personally in the auction, written orders are accepted and executed by the auctioneer in the interest of the customer. Orders must be placed at the latest at the close of viewing. In the case of written bids, interested parties authorize the auctioneer to submit bids on their behalf. If customers wish to participate bidding by phone, a member of staff present in the auction room will be assigned to take instructions from the phone bidder and make bids accordingly. Bids by phone or Internet during the auction must be registered and approved in advance with the auctioneer. The auction house does not guarantee the availability of phone or online services and cannot be held accountable for bids not transmitted or that are incomplete due to technical or other malfunction. 18. Quittenbaum Kunstauktionen GmbH stores the address supplied by the customer exclusively for purposes of transaction and execution of the orders placed, for further queries and customer support. The data, which are stored in Quittenbaum's customer database, are handled in accordance with the statuary provisions (in particular, the Federal Data Protection Act). The customer may withdraw his or her consent at any time to the use of his or her personal data for marketing purposes by sending informal written notice to that effect by post to Quittenbaum Kunstauktionen GmbH, Theresienstrasse 60, D-80333 München, or by e-mail to info@quittenbaum.de. This right of withdrawal applies equally to the buyer's consent to the future processing of his or her data after the purchase has been transacted. 19. The law of the Federal Republic of Germany shall apply exclusively. 20. Insofar as this is legally permissible, Munich is agreed as the place of performance and the place of jurisdiction. 21. These terms and conditions of sale shall apply correspondingly in all cases of the 4-week postauction sales of lots not knocked down at the auction. The post-auction sale is deemed part of the auction in which interested parties place an order, by phone or in writing, for a bid to be submitted for a particular sum. The provisions of Sections 312b–312d of the German Civil Code concerning distance contracts shall not apply in the above named cases. If one or more provisions of these terms and conditions of sale are or become invalid, the validity of the remaining provisions will not be affected. 22. If the terms and conditions of sale are available in several languages, the German version shall always prevail.

Stand: 10. November 2016


QUITTENBAUM Kunstauktionen GmbH Theresienstraße 60 · D-80333 München · Telefon 089-27 37 02 10 · Telefax 089-27 37 02 122 info@quittenbaum.de · www.quittenbaum.de


Auction 130 B | Modern Art | Quittenbaum Art Auctions