Page 1

10 Dezember 2014

Q

Q U I T T E N B A U M

Quittenbaum

Auktion 118 B

Kunstauktionen München

Quittenbaum Kunstauktionen GmbH Theresienstraße 60 · D-80333 München · Telefon 089-27 37 02 10 · Telefax 089-27 37 02 122 info@quittenbaum.de · www.quittenbaum.de

Moderne Kunst

Auktion 118 B

Moderne und Kunst 10. Dezember 2014


Wichtige Informationen für unsere Online-Leser Die Abbildungen in diesem Katalog sind mit unserer Online-Datenbank verknüpft. Wenn Sie auf eine Abbildung klicken, können Sie ggf. weitere Abbildungen zum Objekt ansehen und zusätzliche Informationen einsehen oder abfragen. Außerdem können Sie das Objekt auf Ihre persönliche Merkliste setzen. Wenn Sie sich als Kunde anmelden, können Sie direkt auf das Objekt Ihr Gebot abgeben. Ihre Gebote verwalten Sie in Ihrer persönlichen Gebotsliste.

>> Kaufen Sie den gedruckten Katalog in unserem Onlineshop Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtig und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (zu vereinbarter Beschaffenheit, s. Versteigerungsbedingungen, Abs. 4). Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Gerne schicken wir auf Wunsch des Interessenten Zustandsberichte zu. Sie dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers.

Important informations for our online readers The photographs in this catalogue are linked to our online database. Click on a photograph for more pictures, additional information or inquiries. You can also create your personal wish list. Register directly with us to place a bid on an item. Manage your bids on your personal bid list.

>> Buy the printed catalogue in our onlineshop The items can be viewed and inspected prior to the auction; they all are, without exception, used and of a certain age. Their actual state of preservation is – corresponding to their age and their used state – not being referred to expressly in the catalogue and on the internet, but is agreed specification (cf. Conditions of sale, art. 4). The auction house cannot be held liable for malfunction or nonfunction of electrical devices. Condition reports can be forwarded on demand. They serve as a better survey on the item’s condition based on the auctioneer’s assessment.


Q

Q U I T T E N B A U M Kunstauktionen München

Auktion 118 B Theresienstraße 60 Mittwoch, 10. Dezember 2014, ab 18.00 Uhr

Klassische Moderne Kunst nach 1945 Vorbesichtigung: Theresienstraße 60 Donnerstag 04. Dezember 10 Freitag 05. Dezember 10 Samstag 06. Dezember 13 Sonntag 07. Dezember 13 Montag 08. Dezember 10 -

18 18 17 17 17

Q U I T T E N B A U M Kunstauktionen GmbH Geschäftsführer: Askan Quittenbaum Theresienstraße 60 · D-80333 München Tel. (+49)-89-27 37 02 10 · Fax (+49)-89-27 37 02 122 Öffnungszeiten: Di.-Fr.: 10-13 / 15-18 Uhr Donner & Reuschel AG, Konto-Nr. 0226 8802 00, BLZ 200 303 00 IBAN DE57 2003 0300 0226 8802 00, Swift/BIC: CHDBDEHHXXX

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr


Auktion 118 B

Klassische Moderne | Kunst nach 1945 Mittwoch, 10. Dezember 2014, ab 18.00 Uhr

Titel: Kat.-Nr. 157 Gunter Sachs (Mainberg 1932 - 2011 Gstaad) Mappenwerk ‚Hommage à BB et Andy‘ (Claudia Schiffer), 1991 Schätzpreis: E 120.000 - 150.000 Rücktitel: Kat.-Nr. 153 Gerhard Richter (Dresden 1932 - lebt. u. arbeitet in Köln) ‚Wolke‘, 1971 Schätzpreis: E 8.000 - 9.000 Innentitel: Kat.-Nr. 139 Michelangelo Pistoletto (Biella 1933) ‚Cartella B‘, 1983 Schätz preis: E 3.700 - 4.000 Kat.-Nr. 55 Joseph Beuys (Krefeld 1921 - 1986 Düsseldorf); ‚Sandzeichnungen‘ (Mappenwerk), 1978 Schätzpreis: E 2.400 - 2.800

All catalogue entries are available in English at www.quittenbaum.com or scan code

Erklärung zu den Katalogeinträgen anhand eines Beispiels / Explanation of catalogue entries by this example:

Mainberg 1932 - 2011 Gstaad

Künstler / Hersteller / Artist / Designer / Manufacturer Material / Material Objekt / Titel / Entwurfsjahr / Item / Title / Year of Design Kurzbeschreibung / Maße: Höhe x Breite x Tiefe cm, bzw. Höhe; Durchmesser Description / Size: height x width x depth cm, resp. height; diameter Hersteller, falls bekannt mit Ausführungsjahr / Manufacturer / Year of manufacture (if known)

Dieser Entwurf gewann 1955 den 'Compasso d'Oro'.

Bezeichnung / Signatur / Inscription / Signature Zustand / Zusatzinformationen / Condition / additional information

Reportorio, 1950 - 1980, S.59.

Provenienz / Provenance Literaturhinweis / References

E 120.000 - 150.000 E 120.000 - 150.000 */**

Schätzpreis (Aufgeld wahlweise mit Differenz- oder Regelbesteuerung) / Estimate (buyer’s premium with either Differential taxation or Standard taxation). * Regelbesteuertes Aufgeld von 19,5% zuzüglich 7% MwSt. auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld / Standard taxation 19.5% VAT of 7% levied on total amount ** Regelbesteuertes Aufgeld von 19,5% zuzüglich 19% MwSt. auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld / Standard taxation 19.5% VAT of 19% levied on total amount (Detaillierte Informationen zum Aufgeld siehe Versteigerungsbedingungen Punkt 9) / (detailed information on buyer’s premium please confer conditions of sale, subparagraph 9)

GUNTER SACHS komplette Leinwände unter Glas gerahmt Mappenwerk ‚Hommage à BB et Andy‘ (Claudia Schiffer), 1991 122,0 x 122,0 cm


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst des 19. Jahrhunderts

1 A  nonym, 19. Jahrhundert, in der Art von Friedrich von Amerling (Wien 1803 - 1887 ebenda) 'Porträtstudie einer verheirateten Frau mit Mädchen', frühes 19. Jahrhundert Öl auf Leinwand. 30,0 x 39,0 cm. Links unten unleserlich bezeichnet (retuschiert). Verso auf dem Keilrahmen unten bedruckt: F Amerling, am oberen Keilrahmen rechts handschriftlich bez.: Alla Gentilissima Signora Di Bin Elsa in cambio di due quadretti miei del 1910 offro questo Amerling in segno di gratitudine (Bleistift), und am linken oberen Keilrahmen bez.: Cesare Sofianopulo Trieste 12 marzo 1952, am unteren Keilrahmen links Klebetikett bedruckt mit: Praha 1. Gerahmt. Leicht gefirnisst. Provenienz: Privatsammlung Italien. € 2.500 - 3.000


quittenbaum.com

2 Charles-Jean Agard (1866 - 1950) 'Porträt eines jungen Mädchens' Pastellkreide auf Karton auf Keilrahmen. 55,0 x 38,7 cm. Links unten sign.: Ch. Agard (Pastell). Verso auf dem Rahmen Klebeetikett des Rahmenbauers H. Jaquelin, Neuilly sur Seine, 22 Rue de Chartres et 28 Rue d'Armenoville. Unter Glas gerahmt. Charles Agard stellte zuerst im Pariser Salon 1900 und 1901 mit den Artistes Indépendants aus, erwies sich als ein Pleinairist von Kraft und feinsinniger Eigenart und fand sowohl in Paris als auch bei einer Kollektivausstellung bei Bailie in London lebhaften Beifall. In guter Erhaltung. € 700 - 800

2

3

3

 ugustin-Henri Delattre A (Saint-Omer 1801 - 1876 Paris) 'Handarbeitende Bretonin im Schatten', 1. Hälfte 19. Jahrhundert Öl auf Holz. 30,5 x 22,0 cm (Passepartoutausschnitt). 1. Hälfte 19. Jahrhundert. Gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 1.500 - 2.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst des 19. Jahrhunderts

4 Ha  ns Herrmann (Berlin 1858 - 1942 ebenda) 'Ansicht des Reichtstagsgebäudes kurz vor der Fertigstellung', 1893 Aquarell auf Papier. 60,0 x 87,0 cm. Rechts unten sign.: Hans Herrmann und datiert 1893. Unter Glas gerahmt. Als "seltene künstlerische Darstellung von dieser Bauphase" würdigt Michael S. Cullen, Berlin, Verfasser zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen zum Reichstagsgebäude, das vorliegende Aquarell. Nicht zuletzt wurde es deshalb in der umfassenden Ausstellung zur Stadtgeschichte Berlins im Rahmen der 750-Jahrfeier im Martin Gropius Bau der Öffentlichkeit präsentiert, obwohl es sich in Privatbesitz befand. Schön ist die Sicht am Brandenburger Tor vorbei auf die Südfassade des Reichstagsgebäudes, die vergoldete Kuppel in Stahlkonstruktion ist bereits abgerüstet, an der Front stehen noch die Gerüste für den Bau und die aufwendige Bauplastik. Hans Herrmann war ein malender Chronist seiner Heimatstadt. Seine vielen, oftmals im Regen mit impressionistischem Duktus erfassten Veduten, zu denen zum Beispiel Ansichten des Brandenburger Tor zählen, sind beredtes Zeugnis des Berliner städtischen Lebens in der Zeit um 1900. Provenienz: Berliner Privatsammlung. Berlin, Berlin: Die Ausstellung zur Geschichte der Stadt. Hrsg. Gottfried Korff u. Reinhard Rürüp, Kat.Nr. 15/34, S. 269 (m. farb. Abb.), S. 270 Text; DIE KUNST, 4./1987, S. 296 (m. farb. Abb.). € 30.000 - 40.000


quittenbaum.com

5 August Aldinger (1871 - 1944) 'Winterliche Landschaft' Öl auf Leinwand. 35,4 x 45,2 cm. In guter Erhaltung. € 300 - 400

5

6 Anonym, Maler des Symbolismus 'Engelbildnis', 1900/1910 Öl auf Leinwand. 93,0 x 87,0 cm. Fest in Holzkonstruktion gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 900 - 1.000

6

7 Hans Christiansen (Flensburg 1866 - 1945 Wiesbaden) 'Parklandschaft Biebricher Park', 20. Jahrhundert 50,0 x 65,5 cm. Öl auf Leinwand. Links unten monogrammiert. Gerahmt. Der Maler, Graphiker und Entwerfer für Kunsthandwerk Hans Christiansen absolvierte nach einer Lehre als Dekorationsmaler ein zweisemestriges Studium an der Kunstgewerbeschule in München. Studienreisen führten ihn u.a. nach Italien, bevor er sich in Hamburg als Dekorationsmaler selbständig machte. 1893 besuchte er die Weltausstellung in Chicago, 1895-99 folgten weitere Studienjahre in Antwerpen und an der Académie Julien in Paris. Zunehmend beschäftigt mit dem Kunstgewerbe, wurde er Mitglied der Darmstädter Künstlerkolonie und war auf der Weltausstellung 1900 in Paris mit einem 'Darmstädter Zimmer' vertreten. Ab 1912 in Wiesbaden ansässig, widmete er sich neben philosophischen Arbeiten nunmehr ausschließlich der Malerei. € 1.100 - 1.200 7


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst des 19. Jahrhunderts

8 O  tto Dill (Neustadt 1884 - 1957 Bad Dürkheim) 'Reitergruppe am Fluss', 20. Jahrhundert Öl auf Hartfaserplatte. 70,0 x 100,0 cm. Rechts unten sign.: Otto Dill (Öl). Gerahmt. Otto Dill war Heinrich-von-Zügel-Schüler an der Münchner Kunstakademie. Horst Ludwig skizziert sein Werk wie folgt: "Als Exponent des deutschen Impressionismus führte Dill diesen Stil kontinuierlich von der Tradition der Jahrhundertwende bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts fort. (...) Er verstand es, mit schnellschaffender Hand die flüchtige Bewegung von Mensch und Tier festzuhalten. Die handschriftliche Selbstdarstellung mit einer temperamentvollen Pinselbravour floß immer in seine Bildwelt ein. In dieser kursiven Malweise ist er mit Julius Seyler, Lovis Corinth und Max Slevogt vergleichbar, gleichwohl hat er es vermieden, die Zeichenabbreviatur so weit zu treiben, daß der Gegenstand nur noch erahnt werden kann. Bei aller Spontaneität bleibt bei Otto Dill die Dingbezeichnung immer konkret." Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. € 12.000 - 15.000


quittenbaum.com

9 Leon Haffner (Paris 1881 - 1972) 'Segelyacht', 1942 Gouache auf Karton. 78,0 x 38,0 cm. Links unten sign.: L. Hafner u. dat.: (19)42. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 600 - 700

10 Julius Hess

9

(Stuttgart 1878 - 1957 Pöcking) 'Blumenstillleben', 1940/1950er Jahre Öl auf Leinwand. 100,0 x 85 cm. Recto links unten sign.: J. Hess (öl). Gerahmt. € 1.500 - 2.000

11 L ouis Icart (Toulouse 1888 - 1950 Paris) 'Le Châle Venitien', 1921 Farbradierung. 37 x 22 cm (Darstellung), 60 x 40 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Louis Icart, links unten undeutlich nummeriert, darunter die geprägte 'Windmühle'. Links oben in der Platte bezeichnet: Publié par I'Estampe Moderne, 14 rue de Richelieu, Paris 1921. Rechts oben in der Platte bezeichnet: Copyright 1921 by the F.H. Bresler & Co Milwaukee, USA. Unter Glas gerahmt im Orig.-Rahmen. Gerahmt beschrieben. Vgl. Werkverzeichnis Holland, Catania, Isen, Nr. 129, S. 65. € 600 - 700 11

12 Louis Icart (Toulouse 1888 - 1950 Paris) 'Le Robe de Chine', 1926 Farbradierung. 40,0 x 48,0 cm (Darstellung), 50,0 x 57,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Louis Icart, links unten limitiert, Ex.: 2/3, darunter die geprägte 'Windmühle'. Links oben in der Platte bez.: Copyright 1926 by Les Graveurs Modernes, 194 Rue de Rivoli, Paris. Rechts oben bez.: Copyright 1921 by the F.H. Bresler & Co Milwaukee, USA. Unter Glas gerahmt, im Orig.-Rahmen. Gerahmt beschrieben. Vgl. Werkverzeichnis Holland, Catania, Isen, Nr. 276, S. 132. € 600 - 700

12

10


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst des 19. Jahrhunderts

13 R einhold Pallas

(Nürnberg 1901 - 1970 München) 'Blumenstillleben', 2. Hälfte 20. Jahrhundert Öl über Bleistift auf Hartfaserplatte. 59,0 x 47,0 cm. Links unten sign.: R. F. P. Pallas (Öl). Gerahmt. € 600 - 700

13

14 Richard Pietzsch

14

(Blasewitz 1872 - 1960 München) 'Vorfrühling am Bache', 1927 Öl auf Leinwand. 51,0 x 68,0 cm. Rechts unten sign.: Richard Pietzsch u. datiert 1927 (Öl). Verso auf dem oberen Keilrahmen sign.: Richard Pietzsch u. betitelt 'Vorfrühling am Bache' u. Adresszusatz: München 25 Asamschlössl. Gerahmt. In sehr guter Erhaltung. € 300 - 400

15 Wilhelm Hugo Rupprecht (Stadtprozelten 1886 - 1963 Fürstenfeldbruck) 'Voralpenlandschaft', um 1950 Öl auf Leinwand. 24,5 x 42,7 cm. Rechts unten sign.: W. Rupprecht (Öl). Verso auf dem Rahmen Adresszusatz des Künstlers. Gerahmt. Leichte Lagerspuren. € 600 - 700

15

16 Hugo Schimmel (Chemnitz 1869 - deutscher Maler des 19./20. Jahrhunderts) 'Rathaus München', 1907 Öl auf Leinwand. 150,0 x 90,0 cm. Recto links unten sign.: Hugo ­Schimmel und dat.: 1907 (Öl). Holzrahmen auf der Rückseite nummeriert '# 100'. In guter Erhaltung. € 2.000 - 3.000

16


quittenbaum.com

17 Eugen Spiro (Breslau, Schlesien 1874 - 1972 New York) 'Strand in der Bretagne', 1929 (Skizze) Öl auf Malpappe. 35 x 45,5 cm (Malpappe), 47,5 x 58,0 cm (gerahmt). Links unten sign.: Eugen Spiro und datiert 19(29) (Öl). Verso am linken Rand gestürzt bez.: SPI 46, verschiedene Etiketten, darunter das der Galerie von Abercron Köln - München und das der Kunstspedition Ollendorf Fine Arts New York und San Francisco. Eugen Spiro war ein Reisender: 1929 zog es ihn zunächst in die Bretagne, dann mit seinem Mäzen und Freund Hermann C. Starck nach New York. Sowohl an der Küste Frankreichs als auch in New York entstanden viele bedeutende Gemälde. Eugen Spiro liebte die französische Mittelmeerküste und ihr Licht. Der blaue Himmel, über den hier und da eine interessante Wolke ziehen konnte, das tiefblaue Meer, die Sonne inspirierten ihn zu großflächigen Kompositionen mit vielen Lichtreflexen, Schatten und Halbschattenpartien. Spiros Landschaften entstanden meist in Freilichtmalerei. Obwohl er n­ atürlich aus der Phantasie heraus zu zeichnen und malen verstand, war ihm das Komponieren ohne Modell oder Motiv wesensfremd. Mitunter fertigte er in der Natur skizzenhaft Ölbilder oder Zeichnungen, die er später im Atelier lediglich zur Raumaufteilung komplexerer Kompositionen verwendete. Spiros Grundlage, so seine eigene Auffassung, war das Sehen: "Wenn Sie sehen können, können Sie auch malen. Vielleicht könnte ich Ihnen beibringen, richtiger zu sehen", so sein überlieferter Kommentar zu Menschen, die von sich behaupteten, sie hätten keine Begabung für die Malerei. Dass die vorliegende Strandszene für seinen kenntnisreichen Hagiographen einen ganz besonderen Stellenwert einnahm, belegt der Umstand, dass sie gleich zwei Mal, einmal groß als farbige, einmal kleiner als schwarz-weiße Abbildung in sein Werksverzeichnis aufgenommen wurde. Das Speditionsetikett der Ollendorf Fine Arts weist zudem darauf hin, dass Spiro das Gemälde in den USA ausgestellt hat. Gut erhalten. Von Abercron A- 29 -13. Provenienz: Deutsche Privatsammlung. € 7.000 - 7.500


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst des 19. Jahrhunderts

18 Ludwig von Hofmann (Darmstadt 1861 - 1945 Pillnitz) Ohne Titel (Strandszene), um 1905 Pastell auf Papier/Leinwand. 40,0 x 54,0 cm. Links oben monogrammiert LvH (Pastell). Verso Reste verschiedener Ausstellungsetiketten, u.a. aus Zürich. Unter Glas gerahmt. Ludwig von Hofmann schuf in der Hauptsache Landschaften mit klassischen Figurenstaffagen wie diese. Sie verliehen seinem Wunschbild nach Arkadien Ausdruck. Weiträumige, lichterfüllte Landschaften führen dem Betrachter eine ursprüngliche, von der Zivilisation kaum berührte Welt vor Augen."In ihr bewegen sich Reiter mit Pferden, Bogenschützen, Badende, Liebespaare und Tanzende, die Hofmann mit dem Lebensgefühl von Harmonie, Ausgeglichenheit und Jugend auszeichnet", so fasste es Verena Sendl-Schmidin in ihrem Aufsatz zum Thema "Körper und Idylle im Werk Ludwig von Hofmanns" im Jahr 2005 treffend zusammen. Die Arkadienmotive bilden Konstanten im Oeuvre von Ludwig von Hoffmann. Sie bestimmen die kleinformatigen Arbeiten ebenso wie die monumentalen dekorativen Werke. Warum sich von Hofmann für dieses Motiv so begeistern konnte? Es waren helle und sonnige Landschaften, die ihm die idealen physischen und psychischen Voraussetzungen für seine künstlerische Arbeit boten und ihn aus der Enge und Dunkelheit des Künstleralltags ausbrechen ließen. Zum Dasein eines Künstlers gehöre, so von Hofmann selbst, "eine dem deutschen Wesen innig eingeborene Sehnsucht, aus engen, kleinbürgerlichen Zuständen und Gedankenkreisen herauszustreben, nach etwas Höherem". Hofmann unterbrach wiederholt seine Tätigkeit in Deutschland durch längere Aufenthalte in Italien. Dort inspirierten ihn die felsigen Küsten vor azurren Himmeln, die sanft auslaufenden Hügel des Apennin, die südlichen Menschen. Auf der Peninsula fand Hofmann die Figurenmodelle, die seinen inneren Vorstellungen entsprachen, von ihm selbst wahrgenommen als "feingliedrige, schönköpfige und schön gehende Menschenkinder" (Brief an Cornelia Hofmann vom 3.7.1894 aus Capri). Hofmanns unübersehbare stilistische Rückbesinnung auf die Klassik mag ebenfalls aus Italien herrühren. Seiner Figurengestaltung liegt immer ein sorgfältiges Aktstudium zugrunde, dazu eine klassische Misura. In den 1890er Jahren hatte Ludwig von Hofmann in Rom studiert - die berühmten Vorbilder in Malerei und Skulptur aus der Antike und der Renaissance waren ebendort präsent und ihm natürlich bekannt. Provenienz: Seit den 1920er Jahren in deutschem Privatbesitz. € 8.000 - 9.000


quittenbaum.com

19 Giacomo Balla (Turin 1871 - 1958 Rom) Mappenwerk 'Progetti scenici per sintesi futuriste', 1915/1925 (1980) Mappenwerk mit 9 Bll. Mischtechnik mit Serigraphie auf Velin mit je einem Vorsatzblatt und drei Textbll. 73,5 x 53,0 x 3,0 cm (Lwd.-Mappe), 70,0 x 50,0 cm (Bll.). Jeweils rechts unter der Darstellung bezeichnet: Balla Futurista (Lithographie), nummeriert (Bleistift) u. mit dem Trockenstempel F M für Galleria Franca Mancini, Vorsatzblätter rechts unten sign.: Luce Balla, Elica Balla (Tusche) u. nummeriert (Bleistift). Ex. 106 von 150 Exx. neben 10 Sammlungs.-Exx. Bll. gut erhalten, Lwd.-Mappe angeschmutzt. € 1.200 - 1.300

20 Ma  x Beckmann

21 (Leipzig 1884 - 1950 New York) 'Jakob ringt mit dem Engel', 1920 28,5 x 22,0 cm (Darstellung), 46,0 x 32,7 cm (Blatt). Kaltnadelradierung auf Bütten von Gelder van Zonen. Links unten in der Platte sign.: Max Beckmann. Einer von 200 unsignierten Probedrucken, die später in der Luxus- und Standardausgabe von 'Religiöse Legenden von Rembrandt' als S. 13 publiziert wurden. Ecke rechts oben fachgerecht restauriert. Hofmaier 179 II (von II). Provenienz: Sammlung Reinhard Piper, München. € 900 - 1.000

20

21 Ma  x Beckmann (Leipzig 1884 - 1950 New York) 'Bildnis Naila mit aufgestützten Armen und Glas', 1923 Kaltnadelradierung auf Velin. 21,5 x 16,0 cm (Darstellung), 32,0 x 24,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Beckmann (Bleistift). Bl. leicht nachgedunkelt, rechte untere Ecke bestoßen, unterer Rand mit winzigem Einriß 0,3 cm. Hofmaier 265 A. Provenienz: Sammlung Reinhard Piper, München. € 2.800 - 3.000

22

22 Ma  x Beckmann

23

(Leipzig 1884 - 1950 New York) 'Tanzendes Paar', 1923 Holzschnitt auf chamoisfarb., imitiertem Japan. 17,7 x 10,1 cm (Darstellung), 32,0 x 24,5 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Beckmann (Bleistift). Publiziert im Verlag R. Piper & Co., München, 1924, gedruckt bei C. Wolf & Sohn, München. Gut erhalten. Hofmaier 267 B.b. (von b). Provenienz: Sammlung Reinhard Piper, München. € 3.200 - 3.300


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Klassische Moderne

23 Ma  x Beckmann (Leipzig 1884 - 1950 New York) 'Flusslandschaft', 1923 Lithographie auf dünnem, gelblichem Japan. 32,0 x 24,0 cm. Links unten sign.: Beckmann (Bleistift). Publiziert im Verlag R. Piper & Co., München, 1924, gedruckt bei C. Wolf & Sohn, München. Hofmaier 268 B.b. (von b). Provenienz: Sammlung Reinhard Piper, München. € 2.200 - 2.300


quittenbaum.com

24 Walter Dexel (München 1890 - 1973 Braunschweig) 'Ohne Titel', 1930 Farb. Serigraphie auf Karton. 38,0 x 26,5 cm (Darstellung), 58,0 x 42,5 (Blatt). Rechts unten sign.: W Dexel u. datiert (19)30 (Bleistift). Eines von 100 Exx. aus der Mappe Dexel Mappe 1. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Bei Vitt. € 300 - 350

24

25

25 Walter Dexel (München 1890 - 1973 Braunschweig) Schild Protoyp für Brunsviga-Unternehmen, um 1920 Schichtholz, rot und weiß lackiert. Rückseite schwarz und weiß lackiert, mit Schachbrettmuster. Dm. 50 cm. Als Kunsthistoriker war er Heinrich-Wölfflin-Schüler, als Typograph, Werbegraphiker und Gestalter lagen seine Wurzeln im Konstruktivismus und dem Bauhaus, dem er bis 1925 verbunden blieb. Als Werbegraphiker ging er nicht primär nach ästhetischen Gesichtspunkten vor. Für ihn stand die kommunikative Aussage basierend auf soziologischen Beobachtungen im Vordergrund. Dazu erklärte Dexel selbst: "Der Mensch von heute hat das Recht zu fordern, dass ihm die Mitteilungen, die er braucht, knapp und klar dargeboten werden und vor allem kann er verlangen, dass ihm die Fülle nicht gewünschter Mitteilung, worunter die Reklame in fast allen ihren Spielarten fallen dürfte, nur ein Mindestmaß von Zeitverlust verursache". Dementsprechend gestaltete Dexel seinen Prototypen für das WerbeSchild der Firma Brunsviga schnell und präzise warnehmbar, nämlich form- und farbreduziert, betitelt mit "Gehirn von Stahl" als humoreske Paraphrase für die von Brunsviga in Braunschweig produzierten mechanischen Rechenmaschinen. Der Prototyp wurde dem wissenschaftlichen Archiv von Brunsviga im Landesmuseum Braunschweig vorgestellt. An der Authentizität wurden keine Zweifel angemeldet. € 6.000 - 7.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Klassische Moderne

26 E rnst-Ludwig Kirchner (Aschaffenburg 1880 - 1938 Davos) 'Der Altmarkt in Dresden mit Jahrmarkt', 1910 Lithographie auf Bütten. 32,8 x 39,9 cm (Darstellung), 44,0 x 52,5 cm (Blatt). Rechts unten sign.: E L Kirchner (Bleistift). Verso mit dem Nachlaßstempel E L Kirchner und handschriftliche Nummerierung L 102 I (Tusche) und 3 Mal Stempel: Unverkäuflich E L Kirchner. Es handelt sich hier um ein Archivexemplar des Künstlers. Bl. am unteren Rand in den Ecken im Passepartout montiert (Fälzelband). Dube 157 I. € 3.000 - 4.000


quittenbaum.com

27 Paul Klee (Münchenbuchsee bei Bern 1879 - 1940 Meralto, Schweiz) 'Die Heilige vom Innern Licht', 1921 Farblithographie auf Velin. 31,0 x 17,3 cm (Darstellung), 39,0 x 26,5 cm. In der Darstellung sign.: Klee, datiert: 1921 und mit der Werknummer: 122 bez. (Bleistift). Eines von 100 Exx. auf festem Velin neben einer Auflage von 10 Exx. auf Japan. Als Bl. 5 in "Neue europäische Graphik. Erste Mappe - Meister des Staatlichen Bauhaus in Weimar" 1921 erschienen. Schöner und sehr farbintensiver Druck von Steinen in Braunrot, Rosa und Schwarz. Unter Glas gerahmt. Kornfeld 81 III (B von b). € 10.000 - 12.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Klassische Moderne

28 O  skar Kokoschka (Pöchlarn 1886 - 1980 Montreux) 'Selbstbildnis mit Radiernadel', 1970 Kaltnadelradierung auf Velin von Arches. 29,5 x 20,0 cm (Darstellung), 58,0 x 34,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: O. Kokoschka und links unten nummeriert (Bleistift), in der Platte monogrammiert: OK und datiert (19)70, rechts unten Trockenstempel der Edition Beauclair Frankfurt a. Main. Ex. 32 von 75 Exx. Wingler/Welz 469. € 800 - 850

28

29 F ernand Léger (Argentan 1881 - 1955 Gif-sur-Yvette b. Paris) 'L'Homme au Chandail', 1924 Farb. Lithographie. 65,0 x 91,5 (Darstellung). Rechts unten im Stein sign.: F. Léger und datiert (19)24, unterhalb der Darstellung bez.: Mourlot Lith. (gedruckt) und nummeriert (Bleistift). Nr. Ex. von 450 Exx. Gedruckt bei Mourlot, Paris. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 500 - 550 29

30 Ma  x Liebermann (Berlin 1847 - 1935 ebenda) 'Düne am Meer', 1909 Kreidelithographie auf Japan. 12,2 x 18,8 cm (Darstellung), 21,0 x 25,5 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Liebermann (Bleistift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Schiefler 96. € 350 - 400

30

31 L ou Loeber (Amsterdam 1894 - 1983 Blarium) Ohne Titel, 1928 Farb. Serigraphie auf glattem Papier. 34,8 x 48,9 cm. Rechts unten sign.: Lou Loeber u. dat.: 1928, links unten römisch nummeriert (Bleistift). Ex. 35 von 75 Exx. € 500 - 600

31


quittenbaum.com

32 A  ristide Maillol (Baryuls-sur-Mer 1861 - 1944 ebenda) (nach) 'Aristide Maillol (1861-1944) Exposition au petit Palais', 1937 Offset und farb. Lithographie. 120,0 x 80,0 cm. Darstellung: Skulptur von Maillol, Photographie von Brassai (1899-1984). Imp. Mourlot, Paris. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 3.500 - 4.000

32

33 Joan Miró (Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca) 'Jaillie du calcaire', 1972 Farb. Lithographie auf Velin von Arches. 33,0 x 25,0 cm (Darstellung). Rechts unten sign.: Miró, links unten nummeriert (Bleistift). Nr. Ex. von 50 Exx. Edition von Alain C. Mazo, Paris u. Leon Amiel, New York. Gedruckt bei Mourlot. Unter Glas gerahmt. Mourlot 850. € 3.500 - 4.000

33


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Klassische Moderne

34 Joan Miró (Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca) 'Miró', 1978 Farb. Lithographie auf Bütten. 85,0 x 59,0 cm (Passepartoutausschnitt). Rechts unten sign.: Miró, links unten bez.: HC für hors de commerce und römisch nummeriert. Ex. 10 von 25 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben, zum Passepartoutausschnitt hin leicht nachgedunkelt. Cramer 1158. € 2.200 - 2.500

34

35 Otto Mueller (Lubawka, Polen 1874 - 1930 Breslau, Polen) 'Polnische Familie', 1920/21 Lithographie auf Papier. 26,0 x 18,8 cm. Rechts unten monogrammiert O. M. (Bleistift). Unter Glas gerahmt. Eines von 60 ungezählten Exx. Karsch 114 II a. € 2.300 - 2.500

35


quittenbaum.com

36

36 P ablo Picasso, nach (Málaga 1881 - 1973 Mougins) (nach) Nach 'Degas et deux filles, dont une en cours de transformation en oeuvre d'art, 1971 Radierung. 22,8 x 30,0 cm (Darstellung). Rechts unterhalb der Darstellung mit dem Nachlassstempel, rechts unten in der Darstellung datiert: 12.3.71, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 50 von 50 Exx. Unter Glas gerahmt. In guter Erhaltung.Gerahmt beschrieben. Vgl. Bloch 1940; Baer 1949 B. € 1.500 - 2.000

37 P ablo Picasso, nach (Málaga 1881 - 1973 Mougins) (nach) Nach 'Nude woman and Boy', 1969 Farb. Serigraphie. 39,0 x 49,0 cm (Darstellung Passepartoutausschnitt). Rechts unten in der Darstellung sign.: Picasso und datiert: 6.3.(19)69. Gedruckt bei Mourlot, Paris. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Vgl. Picasso's paintings, watercolors, drawing and sculpture. The sixties III 1968-1069. The Picasso Project. Hrsg. Alan Wofsy Fine Arts, San Francisco 2003, S. 171, Kat.-Nr. 69-234. € 600 - 800 37


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Klassische Moderne

38 P ablo Picasso, nach (Málaga 1881 - 1973 Mougins) (nach) Nach 'Nu couché', nach 1969 Farb. Serigraphie. 48,0 x 63,0 cm (Passepartoutausschnitt). Rechts oben in der Darstellung sign.: Picasso, datiert: 20.9.1969 und nummeriert: III. Gedruckt bei Mourlot, Paris, nach gleichnamiger Zeichnung in Bleistift und Kreide aus dem Jahr 1969. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Vgl. Picasso's paintings, watercolors, drawing and sculpture. The sixties III 1968-1969. The Picasso Project. Hrsg. Alan Wofsy Fine Arts, San Francisco 2003, S. 247, Kat.-Nr. 69-447. € 600 - 800

38

39 T homas Ring (Nürnberg 1892 - 1983 Schärding/Österreich) 'Lineare Komposition', 1921 Lithographie auf chamoisfarb. Bütten. 27,9 x 27,0 cm. Links unten sign.: Thomas Ring (Bleistift), rechts unten im Stein monogrammiert: R und datiert: (19)21. € 300 - 350

39


quittenbaum.com

40

40 Josef Scharl (München 1896 - 1954 New York) 'Bildnis einer jungen Dame', 1945 Gouache auf Bütten. 67,2 x 56,0 cm. Rechts oben sign.: Jos. Scharl u. datiert 1945 (Gouache). Unter Glas gerahmt. Die vorliegende farbschöne und frisch erhaltene Gouache stammt aus dem Spätwerk von Josef Scharl und entstand in dessen New Yorker Exil. Ab 1939 lebte und arbeitete Scharl in New York. Den Übergang von seinem Hauptwerk zum Spätstil markiert das Jahr 1935. Andrea Lukas beschreibt die neuen stilistischen Tendenzen von Josef Scharl folgendermaßen: "Neben der neuen politischen Situation, die eine veränderte Sprache fordert, ist es das Streben des Künstlers nach einer höchstmöglichen Vereinfachung der Formen. Hatte er sich mit dieser künstlerischen Herausforderung schon im Hauptwerk beschäftigt, gelingt es ihm aber erst ab 1935, einen neuen Weg einzuschlagen." Für Armin Zweite steht Scharls Werk erst ab 1937 unter dem neuen stilistischen Einfluss der internationalen Moderne. Motivisch bleibt Scharl seinem Hauptwerk treu und schafft auch jetzt in der Hauptsache Personenbildnisse wie dieses aus dem Jahr 1945. Das Bildnis der jungen Dame stammt aus der Galerie Nierendorf, der wichtigsten Galerie von Josef Scharl. Bis 1947 unterhielt diese eine Dependance in New York, die Karl Nierendorf leitete und mit ihr viele deutsche Künstler in Amerika einführte. Darunter war auch Josef Scharl, dem im Jahr 1945, dem Jahr der Entstehung dieses Bildnisses, eine Einzelausstellung bei Nierendorf New York gewidmet wurde. Bl. technikbedingt leicht wellig, kl. Farbabsplitterungen (unter linkem Auge im ockerfarb. Farbfeld, rechte Schulter im Weiß, über rechter Augenbraue im Weiß). Provenienz: Galerie Nierendorf, Berlin; Privatsammlung Berlin. € 12.000 - 16.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Klassische Moderne

41 O  skar Schlemmer, nach (Stuttgart 1888 - 1943 Baden-Baden) (nach) Nach der 'Reliefplastik H', 1919 (Ausführung 1970er Jahre) Farbig gefasstes Holz, montiert auf Trägerplatte. 75,0 x 35,0 cm. € 700 - 900

41

42 R énée Sintenis (Glatz, Landkreis Glatz 1888 - 1965, Berlin) 'Junger sitzender Terrier', 1925 Bronze, dunkelbraun patiniert. H. 8,5 cm. Am Boden monogrammiert R. S. (Stempel). Buhlmann 95. € 4.500 - 5.000

42


quittenbaum.com

43

43 Yaa  cov Adam (Rischon Lezion, Israel 1928) 'Composition Cinéthique Fond Noir', 1973 Farb. Serigraphie auf Karton. 95,0 x 124,0 cm. Rechts unten sign.: Agam, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 17 von 20 Exx. E.A. neben einer Auflage von 144 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 900 - 1.000

44

44 Josef Albers (Bottrop 1888-1976 New Haven) 'Poster für die Olympischen Spiele 1972 (Ein hochblaues Firmament)', 1970 Farb. Serigraphie auf Karton von Schöller-Hammer. 108,4 x 70,8 cm. Rechts unten sign.: Albers U. Dat.: (19)70, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 60 von 200 Exx. Gedruckt bei Ives-Sillman, New Haven, USA. Gut erhalten. Danilowitz 213. € 1.000 - 1.200

45 Otmar Alt (Werningerode 1940 - lebt und arbeitet in Hamm/Westf.) 'Elefantenvogel', 1994 59,0 x 50,0 cm (Lwd.), 64,5 x 54,2 cm (gerahmt). Rechts unten sign.: O. Alt und datiert (19)95 (Öl), verso oben auf der Leinwand bez.: Elefantenvogel (Bleistift). In guter Erhaltung. Provenienz: Vom jetzigen Eigentümer direkt beim Künstler erworben. Literatur: Otmar Alt, Akat. von der Heydt Museum Wuppertal, 1994, S. 119 (ganzseitige farb. Abb.) € 5.000 - 5.500

45


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Klassische Moderne

46

46 Anonym 'Collier', 1960er Jahre Alpakka, getrieben, vergoldet, gefärbter Sodalit, geklebt. L. 40,6 cm. Beschädigt. € 400 - 500

47 A  chilleus Apergis (Korfu 1909 - 1986 Athen) 'The New World', 1965 Bronze gelötet, gelbe und graue-braune Patina. H. 54,0 x ca. 23,0 x 24,0 cm (Bronze), H. 117,0 cm (Sockel). Unten gestürzt sign: Apergis (geritzt). Provenienz: Privatsammlung München, in den späten 1960/frühen 1970er Jahren in der Galerie Zoumboulakis in Athen erworben. € 3.000 - 3.200

48

47

48 Enrico Baj (Mailand 1924 - 2003 Vergiate) 'Charles Henri de Beaumanoir 1644-1701' Farb. Lithographie und Serigraphie auf Velin. 57,0 x 42,2 (Darstellung), 68,0 x 47,5 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Baj, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 11 von 99 Exx. Verlegt bei Edition Cartiere Ambrogio Binda (in Orig.-Mappe). € 500 - 550


quittenbaum.com

49 H  eidi Bayer-Wech (München 1943) 'Abstrakte Komposition' Tempera auf Papier. 145,0 x 110,0 cm (Darstellung: 120,0 x 98,0 cm). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben, gut erhalten, zwei Wasserflecken unten links. € 1.000 - 1.200

50 R omare Bearden (Charlotte, North Carolina, USA 1911 - 1988 New York City) 'Mother and child', 1971 Farb. Lithographie auf Bütten. 61,0 x 45,4 cm. Am linken unteren Rand gestürzt sign.: Romare Bearden, darunter nummeriert (Bleitstift). Nr. 40 von 150 Exx. Rechts unten Blindstempel BSA, verso am rechten oberen Rand gestempelt: Copyright 1971 Romare Bearden. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 1.400 - 1.500

49

50


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

52 Ha  ns Bellmer (Kattowitz 1902 - 1979 Paris) 'Penis ejakulatus', 1950er Jahre 31,5 x 23,7 cm (Blatt). Bleistift auf feinem Zeichenpapier. Rechts unten sign.: Bellmer (Bleistift). An den oberen Ecken auf Unterlagekarton in Passepartout montiert. Provenienz: Berliner Privatsammlung. â‚Ź 4.000 - 4.800


quittenbaum.com

53 Joseph Beuys (Krefeld 1921 - 1986 Düsseldorf) 'Im Kopf und im Topf', 1978 Farb. Serigraphie auf Karton. 100,0 x 70,0 cm. Unten mittig sign.: Josef Beuys, links unten betitelt und rechts unten nummeriert (Bleistift). Ex. 18 von 100 Exx. Gut erhalten. Schellmann 268. € 550 - 600

53

54 JosePH Beuys (Krefeld 1921 - 1986 Düsseldorf) 'DDR-Tüte', 1977-1980 Papiertüte. 23,0 x 16,0 cm. Mit dem Hauptstromstempel, mittig sign.: Joseph Beuys (Bleistift). Eines von 350 Exx. Editiert von Klaus Staeck, Heidelberg. Schellmann 324. € 400 - 450

54

55

55 Joseph Beuys (Krefeld 1921 - 1986 Düsseldorf); Charles Wilp (Berlin 1932 - 2005 Düsseldorf) 'Sandzeichnungen' (Mappenwerk), 1978 18 Bll. je 69,7 x 49,5 cm. Duplex-Reproduktionen auf Offset-Papier. In Bleistift sign.: Charles Wilp u. dat. (19)74 (7 Exx.) bzw. Joseph Beuys 1974, Stempel 'Hauptstrom' (11 Exx.). Fotos: Charles Wilp, Düsseldorf 1975, Fey Verlags GmbH, Stuttgart 1978. Reproduktionen von Fotos, die auf einer Reise Wilps mit Beuys am Diani Beach in Kenia entstanden sind. Text von Charles Wilp. Lose Bll. in Orig.-Halbleinen-Hartfaser-Mappe mit dazugehörigem Reagenzglas (L. 19,0 cm) mit Korallensand in gestempelter, von Beuys sign. Pappschachtel. Mappe mit Hängeetikett, nummeriert. Exemplar 170 von 250. Die Mappe 'Sandzeichnungen' erschien in einer einmaligen Auflage von 250 nummerierten und von Joseph Beuys und Charles Wilp signierten Exemplaren zuzüglich einer römisch nummerierten Künstlerauflage von 15 Exemplaren. Schellmann 272-283; Schellmann 464 (Wilp). € 2.400 - 2.800


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

56 art intermedia - Edition 'Marksgrafik', 1972 10 Bll. Offsetlithographien und Serigraphien von Joseph Beuys, K.P. Brehmer, Michael Buthe, Hubertus Gojowczyk, Bernd Koberling, Ernst Mitzka, Siegfried Neuenhausen, Géza Perneczky, Brigitte Reinert, Jost Stenger. Verso oder recto signiert. Eines von 1000 Exx. Im Orig.-Umschlag, Bll. Gut erhalten. € 450 - 500

56

57 Charles Bézier (Varades/Loire-Atlantique 1934 - lebt u. arbeitet in Paris) 'De Vierde Dimensie', 1996 Öl und Collage auf Leinwand. 20,0 x 20,0 cm (Darstellung), 25,0 x 25,0 cm (mit schwarz gefasstem Holzrahmen). Verso sign.: Bézier u. datiert (19)96, bez.: n° 989 und 20 x 20 (schwarzer Filzstift) und Stempelsignatur ligiertes CB im Rahmen, Klebeetikett der Galerie voor hedendaagse kunst en architectuur (mit Titel der Arbeit). € 1.700 - 1.800

57

58 H  einer Blum (Stuttgart 1959 - lebt u. arbeitet in Frankfurt a.M.) Zwei Bll. 'Anrufen', Serigraphien aus der Mappe: 'Heiner Blum - Günther Förg - Georg Herold', 1992 2 Bll. Serigraphien auf Rivoli-Bütten. 50,0 x 60,0 cm (Blatt). Je verso am unteren Rand sign.: Heiner Blum, datiert 19(92) und römisch nummeriert (Bleistift). Ex. 1 von 100 bzw. Ex. 2 von 100 Exx. Gedruckt bei Dieter Fritzsche, Frankfurt. Hrsg. von Jochen Unold u. Bärbel Grässlin. Dazu: Textblatt. In guter Erhaltung. € 550 - 600

58


quittenbaum.com

59

59 M  ichael Burges (Düsseldorf 1954 - lebt. u. arbeitet in Düsseldorf u. Italien) 'Study', 1992 Gouache, Aquarell und Mischtechnik auf Bütten. 70,0 x 101,0 cm. Rechts unten sign.: Burges und datiert (19)92, links unten betitelt: Study (Kohle). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Südwestdeutsche Privatsammlung. € 1.300 - 1.400

60 M  ichael Buthe (Sonthofen 1944 - 1994 Bad Godesberg) Collage, 1970/1980er Jahre Collage aus Papiertüte mit Bleistiftzeichnung, Buntstiftzeichnung auf Imbiss-Papp-Schale, Zigaretten und Pergamentpapier mit Essensresten auf Unterlagekarton. 33,0 x 25,5 cm (gerahmt). Unten auf der Tüte sign.: Buthe (Bleistift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. € 1.300 - 1.500

60


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

61 Ma  urizio Cattelan (Padua 1960 - lebt u. arbeitet in New York) Ohne Titel, 2000 Schwarz/Weiß-Digitaldruck. 41,2 x 33,0 cm. Verso rechts unten sign.: Cattelan (Filzstift). Eines von 60 Exx. € 2.000 - 2.200

62 Christo (Gabrowo, Bulgarien 1935 - lebt u. arbeitet in New York) und Jeanne Claude (Casablanca, Marokko 1935 - 2009 New York) nach 'Spaghetti con le Polpette-Le Zie, New York City Plate', 2001 Porzellan und Offset. Dm. 26,5 cm, H. 2,5 cm. Verso mit dem Editionsetikett bedruckt und nummeriert. Ex. 56 von 110 Exx. € 400 - 500

63 C hristo (Gabrowo, Bulgarien 1935 - lebt u. arbeitet in New York) und Jeanne Claude (Casablanca, Marokko 1935 - 2009 New York) 'Wrapped Venus, project for Villa Borghese Rome', 1974 Farb. Lithographie mit Collage auf Velin. 50,9 x 36,9 cm. Signiert links unten: Christo u. nummeriert (Bleistift). Nr. Ex von 200 Exx. Verlegt vom Schweizer Kunstverein. Schellmann/Benecke 74. € 750 - 800

61

62

63


quittenbaum.com

64 Jean Cocteau (Maisons-Lafitte bei Paris 1889 - 1963 Milly-la-Forêt bei Paris) 'Orpheus', Umrißzeichnung im Profil, 1950er/frühe 1960er Jahre Kugelschreiber auf Zeichenpapier, Gefälligkeitszeichnung. 21,0 x 29,5 cm. Rechts unten sign.: Jean Cocteau (Kugelschreiber). Dabei: Anonym, Photographie von Jean Cocteau in Begleitung, verso Atelierstempel. Bl. oben mit kl. Papierverlust. Provenienz: Aus der Privatsammlung eines süddeutschen Pressefotografen. € 500 - 700

64

65 E nzo Cucchi (Morro d'Alba 1949) 'Lire', 2001 80,0 x 62,0 cm (Blatt). Blattgroße farb. Lithographie auf Velin. Rechts unten sign.: E. Cucchi u. nummeriert (Bleistift). Ex. 20 von 100 Exx. In guter Erhaltung. € 700 - 800

66 Enzo Cucchi (Morro d'Alba 1949) 'Viene', 2001 30,0 x 30,0 cm (Blatt). Blattgroße farb. Lithographie auf Velin. Rechts unten sign.: E. Cucchi u. nummeriert (Bleistift). Ex. 20 von 100 Exx. In guter Erhaltung. € 400 - 500

65

67

67 A  llan d'Arcangelo, nach

66

(Buffalo, N.Y., US 1930 - 1998 New York City) 'Trenette al Pesto - I tre merli-NY', 1998 Porzellan und Serigraphie. Dm. 26,5 cm, H. 2,5 cm. Verso mit dem Editionsetikett bedruckt und nummeriert und datiert. Ex. 11 von 30. € 400 - 500


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

68 Sa  lvador Dalí (Figueras 1904 - 1989 Figueras) 'Nude' (aus: Don Juan), 1970 Kolorierte Kaltnadelradierung auf Velin von Arches. 39,5 x 32,0 cm (Darstellung), 65,0 x 50,0 cm (Blatt). Unterhalb der Darstellung sign.: Dalí, links unten nummeriert. Ex. Ex von 250 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Michler/Löpsinger 454 a von b. € 800 - 1.000

68

69 Sa  lvador Dalí (Figueres 1904 - 1989) 'Romantisch', 1973 Farblithographie auf Velin von Arches. 71,3 x 53,5 cm. Rechts unten sign.: Dalí, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 840 von 1000 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Michler/Löpsinger 1394 b (von b). € 1.300 - 1.500

69


quittenbaum.com

70 Sa  lvador Dalí (Figueras 1904 - 1989 Figueras) 'Venus à la Giraffe', 1975 Braun patinierte gegossene Bronze. H. 57,0 x 27,5 x 9,0 cm. Auf dem Sockel sign.: Dalí (Stempel), an der Vorderseite der Plinthe betitelt: Giraffe, nummeriert und Gießerstempel (Stempel). Nr. 92 von 350 Exx. Verlegt von Venturi Arte. € 2.500 - 3.000

70


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

71 Salvador Dalí (Figueras 1904 - 1989 Figueras) 'Surrealistische Augen', 1980 Bronze mit silberner Patina und integrierten Kunststoffaugen. 34,0 x 22,0 x 5,5 cm. Auf der Rückseite sign.: Dalí (Stempel), nummeriert und mit dem Gießerstempel VENTURI ARTE, links unten am Sockel mit dem Editionsstempel TE und der gestempelten Datierung und Bezeichnung DALART N. V. Ex. 213 von 999 Exx. Mit originaler Verkabelung, funktionsfähig u. mit Originalzertifikat (Nr. 213/999). Voll funktionsfähig. € 3.000 - 3.500


quittenbaum.com

72 Otto Dix (Gera 1891 - 1969 Singen) 'Bauer mit Stier', 1949 42,5 x 53,0 cm (Darstellung), 64,0 x 76,0 cm (Blatt). Lithographie auf Velin. Rechts unten sign.: Dix, links unten nummeriert (Bleistift), rechts unten im Stein monogrammiert D und datiert (19)49. Exemplar 9 von 30. Rand mit kl. Knickspuren. Karsch 161. € 700 - 800

72

73 Ma  x Ernst (Brühl 1891 - 1976 Paris) 'Etoilé de mer', 1950 Farb. Lithographie auf Velin von Arches. 42,8 x 27,0 cm. Links unten sign.: Max Ernst, rechts unten nummeriert (römisch) (Bleistift). Ex. 60 von 60 Exx. Gedruckt bei Desjobert, Paris, publiziert bei Guilde de la Gravure, Genève-Paris, mit dem Blindstempel links unten. Unter Glas gerahmt. Verso Rundstempel Bl. nachgedunkelt und gebräunt. Spies-Leppien 47. € 1.400 - 1.800

73

74 G  erhard Fietz (Breslau 1910 - 1997 Bleckede) Ohne Titel (abstrakte Komposition), 1952 Bleistift, Kohle u. Mischtechnik auf Papier. 19,5 x 27,3 cm. Links unten sign.: Fietz und datiert (19)52 (Bleistift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Südwestdeutsche Privatsammlung. € 2.000 - 2.200

74


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

75 G  ünther Förg (Füssen 1952 - 2013 Freiburg i.B.) Zwei Bll. Serigraphien von Günther Förg aus der Mappe: 'Heiner Blum - Günther Förg - Georg Herold', 1992 Farb. Serigraphien auf Bütten. Je 60,0 x 50,0 cm. Rechts unten sign.: Förg u. datiert (19)92 (Bleistift), links unten nummeriert (römisch). Ex. 2 aus einer Auflage von 100 Exx. Hrsg. von Jochen Unold u. Bärbel Grässlin. € 1.000 - 1.200

75

76 G  ünther Förg (Füssen 1952 - 2013 Freiburg i.B.) Zwei Bll. Serigraphien von Günther Förg aus der Mappe: 'Heiner Blum - Günther Förg - Georg Herold', 1992 Farb. Serigraphien auf Bütten. Je 60,0 x 50,0 cm. Rechts unten sign.: Förg u. datiert (19)92 (Bleistift), links unten nummeriert (römisch). Ex. 1 aus einer Auflage von 100 Exx. Hrsg. von Jochen Unold u. Bärbel Grässlin. In guter Erhaltung. € 1.000 - 1.200

76


quittenbaum.com

77 G  ünther Förg (Füssen 1952 - 2013 Freiburg i.B.) Ohne Titel, 2001 Öl auf Papier. Blattgröße 29,9 x 21,2 cm. Rechts oben sign.: Förg und datiert: (20)01, links oben bez. (unleserlich). Unter Glas gerahmt. Gut erhalten, gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. € 2.800 - 3.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

78 E rnst Fuchs (Wien 1930) 'MohnblĂźten in schwarzer Vase', 1986 Pastellkreide und Tempera auf Papier. 70,0 x 43,5 cm (Passepartoutausschnitt). Links unten sign.: E Fuchs (Bleistift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Mit dem ARTES Zertifikat vom 17.03.1994 (ARTES Archiv-Nummer 277999-004194. 50). â‚Ź 18.000 - 20.000


quittenbaum.com

79

79 L ydia Gastroph (Kirchheimbolanden/Rheinlandpfalz 1957 - lebt und arbeitet in München) Armreif, 1985 (2002) Tombak, Gold patiniert. Dm. 8,5 cm, H. 5,5 cm. Entwurf: 1985, Ausführung: 2002 durch Lydia Gastroph. Innen bez.: L G, 2002. € 2.600 - 2.700

80 L ydia Gastroph (Kirchheimbolanden/Rheinlandpfalz 1957 - lebt und arbeitet in München) 'Blätterkette', 2000 925 Silber, Feingold patiniert. L. 45,0 cm (geöffnet). Bez.: L G für Lydia Gastroph, 2000, 925. € 2.300 - 2.400

80

81 Lydia Gastroph

81

(Kirchheimbolanden/Rheinlandpfalz 1957 - lebt und arbeitet in München) 'Blätterohrringe' (Paar Clips), 2000 925 Silber, Feingold patiniert. L. 7,0 cm. Ein Clip bez.: L G für Lydia Gastroph, 925. € 2.100 - 2.200


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945 | Autorenschmuck

82

82 L ydia Gastroph (Kirchheimbolanden/Rheinlandpfalz 1957 - lebt und arbeitet in München) und Barbara Seidenath (München 1960 - lebt u. arbeitet in München) 'Krebsscherenkette', späte 1980er Jahre Silber, Gold patiniert. L. 40,0 cm (geöffnet). Innen am Blattglied mit der SSchließe bez.: G + S für Gastroph und Seidenath, 925. € 2.600 - 2.700

83 Lydia Gastroph

83

(Kirchheimbolanden/Rheinlandpfalz 1957 - lebt und arbeitet in München) und Barbara Seidenath (München 1960 - lebt u. arbeitet in München) Spiralreif, 1995 Silber, Gold patiniert. Dm. 9,0 cm, H. 7,5 cm. Ausführung: 2000 durch Lydia Gastroph. Innen bez.: G + S für Lydia Gastroph u. Barbara Seidenath, datiert (19)95 und 925. € 2.600 - 2.700


quittenbaum.com

84 K laus G. Gaider (Brandleben 1950) und Thomas Kling (Bingen 1957 - 2005 Dormagen) 'Pallavicini-Ballade' zu: Die Expedition, 1990 Farb. Serigraphie auf leichtem Karton. 85,0 x 55,0 cm (Blatt). Links unten bezeichnet und sign.: Thomas Kling, rechts unten bezeichnet und sign.: K. G. Gaider, mittig nummeriert (alles Bleistift). Ex. 65 von 75 Exx. Klaus G. Gaida, Verschollen - Die Expedition, Salon Verlag, Köln, 2009. € 800 - 900

84

85 Ha  ns-Jörg Glattfelder (Zürich 1939 - lebt und arbeitet in Paris) 'Pyramiden-Relief', 1970 Farbig in Acryl gefasster Kunststoff auf Holz in Metallrahmenkonstruktion. 25,0 x 25,0 x 5,0 cm. Verso sign.: Glattleder, datiert (19)70 und nummeriert (roter Kugelschreiber). Ex. 6 von 15 Exx. Kl. Farbabsplitterungen. € 900 - 1.000

85


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

86

87

86 Ka  rl Otto Götz (Aachen 1914) 'Blonto', 1999 Farb. Lithographie auf Bütten von Fabiano. 80,0 x 60,0 cm. Rechts unten sign.: K O Götz, links unten datiert: 1999, betitelt: Blonto u. nummeriert (Bleistift), links unten Trockenstempel: Original mh Lithographie. Ex. 75 von 99 Exx. € 800 - 850

87 Ka  rl Otto Götz (Aachen 1914) 'Silph', 1999 Farb. Lithographie auf Bütten von Fabiano. 80,0 x 60,0 cm. Rechts unten sign.: K O Götz, links unten datiert: 1999, betitelt: Silph u. nummeriert (Bleistift), links unten Trockenstempel: Original mh Lithographie. Ex. 33 von 99 Exx. € 800 - 850

88 R enato Guttuso (Bagheria/Sizilien 1911 - 1987 Rom) Mappenwerk '7 litografie di Guttuso', 1962 Farb. Serigraphien auf Velin. 66,5 x 47,0 cm (Lwd.-Mappe), 46,0 x 65,0 cm bzw. 65,0 x 46,0 cm (Bll.). Frontispitz im Stein sign.: Guttuso, sechs Lithographien je rechts unten sign.: Guttuso und links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 34 von 100 Exx. In Orig.-Lwd.-Mappe. Bll. gut erhalten, Mappe leicht angeschmutzt. € 800 - 900

88


quittenbaum.com

89

89 A  l Hansen (New York 1927 - 1995 Köln) 'TANTRIC FLUX LADDER', 1982 24,5 x 9,5 cm (gefaltet). Collage mit Offsetdruck, Bleistift, Tusche, Kugelschreiber u. Filzstift auf Hand Towel Green Zigzag Fold. Innen sign.: Al Hansen, datiert, betitelt u. bezeichnet E.A. für Epreuve d'artiste (Filzstift). Bei dieser Arbeit handelt es sich um eine rare Komposition im Entwurfsstadium ohne weitere Auflagen. In bester Erhaltung. Dieser Prototyp und Entwurf von Al Hansen war 2002 in der Ausstellung "Vierzig Jahre Fluxus: Joseph Beuys, Dieter Roth, Emmett Williams, Al Hansen, Nam June Paik, Milan Knizak u.a." im Kunstverein in Weiden/Oberpfalz zu sehen. € 2.100 - 2.800

90 A  l Hansen (New York 1927 - 1995 Köln) 'Satie/rebus', 1982 20,7 x 29,5 cm (Blatt). Collage mit Filzstift u. Silber auf Zeichenpapier. Rechts unten sign.: Al Hansen, links unten datiert (Bleistift). Bei dieser Arbeit handelt es sich um eine rare Komposition im Entwurfsstadium ohne weitere Auflagen. Verso oben und unten Spuren älterer Montierung (je 1,0 x 2,0 cm). Dieser Prototyp und Entwurf von Al Hansen war 2002 in der Ausstellung "Vierzig Jahre Fluxus: Joseph Beuys, Dieter Roth, Emmett Williams, Al Hansen, Nam June Paik, Milan Knizak u.a." im Kunstverein in Weiden/ Oberpfalz zu sehen. 90 € 2.100 - 2.800


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

91 A  l Hansen (New York 1927 - 1995 Köln) Collage aus gebrauchtem Zigarettenpapier, 1982 Venus-Collage aus gebrauchtem Zigarettenpapier und einer Tabaksteuerbanderole aus Luxemburg auf schwarzem Karton. Rechts unten sign.: Al Hansen und datiert (19)82 (Filzstift). Rechter Rand mit kl. Einriß (rd. 1,0 cm) Diese Collage war 2002 in der Ausstellung "Vierzig Jahre Fluxus: Joseph Beuys, Dieter Roth, Emmett Williams, Al Hansen, Nam June Paik, Milan Knizak u.a." im Kunstverein in Weiden/Oberpfalz zu sehen. Provenienz: Privatsammlung Berlin. € 2.500 - 2-800


quittenbaum.com

92 K eith Haring (Reading, PA, 1958 - 1990 New York City) 'Into 84', 1984 Farb. Offsetlithographie auf leichtem Bütten. 89,1 x 58,7 cm. Rechts unten im Druckträger sign.: K. Haring u. am unteren Rand datiert: 1984 und bezeichnet. In guter Erhaltung. € 700 - 800

93

92

93 K eith Haring (Reading, PA, 1958 - 1990 New York City) Vier Bll. aus der Serie 'Lucky Strike', 1987 3 Bll. Farb. Serigraphie auf Papier. 100,0 x 70,0 cm. Am rechten Rand gestürzt in der Darstellung mit Copyrightvermerk: Keith Haring und datiert (19)87, links unten Designer- und Herstellervermerk. Gedruckt bei Albin Uldry Berne. 1 Bl. Farb. Serigraphie auf Papier. 14,5 x 11,0 cm. Am rechten Rand gestürzt in der Darstellung mit Copyrightvermerk: Keith Haring und datiert (19)87. Alle unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 700 - 800


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

94 A  lmut Heise (Celle 1944) 'Elke D. mit Anna & Puppe', 1984 Farb. Kreidelithographie auf KupferdruckbĂźtten. 74,0 x 48,0 cm. Rechts unten in der Darstellung sign.: Almut Heise und datiert: Juni 1984, rechts unten nummeriert (Beistift). Ex. 52 von 93 Exx. â‚Ź 2.000 - 2.400


quittenbaum.com

95

95 Da  vid Hockney (Bradford, Yorkshire 1937 - lebt u. arbeitet in Bridlington, UK) Zwei Bll. Fax Ausdrucke, 1989 2 Bll. Fax-Ausdrucke auf Faxpapier. Bll. je 27,5 x 21,0 cm. 1 Bl. rechts unten im Ausdruck monogrammiert: D. H., beide am oberen Rand versehen mit dem Datum, der Uhrzeit, den Absenderdaten und der Paginierung im Druck. Seite 3 und Seite 5 von 25 Seiten. Verso auf der Hartfaserrückwand des Rahmens montiert zwei Briefe, datiert auf den 24. und 28. Mai 1990 (in englischer und spanischer Sprache) von Carlos von Schmidt an Jens Olesen. In diesem schreibt Carlos von Schmidt: "I'd like to confirm that I've made a donation to McCann-Erickson of eight of the original David Hockney's telefaxes (xerox), shown at the Bienal in Sao Paulo from October to December, 1989. These originals were given to me by Mr. David Hockney, after the end of the exhibition at the XXI Bienal." Unter Glas gerahmt. Papier leicht nachgedunkelt, Bll. jeweils in den Ecken im Passepartout montiert. Gerahmt beschrieben. € 1.200 - 1.400

96 Ka  rl Horst Hödicke (Nürnberg 1938 - lebt u. arbeitet in Berlin) 'Magic window cleaner', 1967 Editions-Skulptur in Mischtechnik. Fensterwischer, Dispersion, Holz und Glas. 27,5 x 21,5 x 3,5 cm. Verso sign.: K H Hödicke u. datiert (19)67 und nummeriert (Kugelschreiber) und Klebeetikett mit Editionsangaben. Ex. 10 von 12 Exx. Edition 7 der Galerie René Bock Berlin. € 700 - 800

96

97


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

98

97 D  enes de Holesch (Besztercebánya 1910 - 1983 Budapest) 'Stehendes Paar Pferde', zweite Hälfte 20. Jahrhundert Öl auf Leinwand. 46,3 x 39,0 cm. Rechts unten sign.: Holesch (Öl). Gerahmt. € 800 - 1.000

98 F riedensreich Hundertwasser (Wien 1928 - 2000 Neuseeland) 'Ein Regentag mit Walter Kampmann', 1968 Farb. Serigraphie mit Metall. 59,5 x 70 cm. Rechts unten in der Darstellung sign. Unter Glas gerahmt. In guter Erhaltung. Koschatzky. € 600 - 700

99 R obert Indiana (New Castle, Indiana 1928) 'Kölner Kunstmarkt', 1967 Farb. Seidenserigraphie auf Papier. 84,0 x 46,0 cm. Für Robert Indiana, wie auch für andere Pop-Art-Künstler, war das Entwerfen von Plakaten fester Bestandteil ihres künstlerischen Schaffens. Bei dem Plakat "Kölner Kunstmarkt" für den ersten Kölner Kunstmarkt im Jahr 1967, dem Vorläufer der heutigen Art Cologne, griff Indiana auf sein berühmtes LOVEMotiv mit dem schräggestellten "O" zurück, dessen Position hier das "Ö" aus dem Stadtnamen einnimmt. In der Farbgebung zitiert Indiana die deutschen Nationalfarben, kombiniert sie mit einer minimalistischen Typographie und einer neuartigen, den Tendenzen der Avantgarde-Malerei entsprechenden Farbflächen-Geometrie. Dieses Plakat war Kunstwerk des Monats März 2014 des Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschiche Oldenburg. € 600 - 700 99


quittenbaum.com

100 H  orst Janssen (Hamburg 1929 - 1995) 'Der Foliant', 1990 Ein Buch, Halbleinen. 'Krankheitsbericht vom 19.5.1990 bis 20.1.1991'. Hamburg, Verlag St. Gertrude, 1991. Mappe mit 1 blattgroßen aquarellierten Zinkographie (Selbstbildnis) u. 3 Blatt eingebundenen Radierungen, davon 1 mehrfarbig, 6 Blatt Text. 630 x 540 mm. In farbig illustriertem Original-Halbleinenschuber (dieser vom Künstler signiert u. bezeichnet). Alle 4 Arbeiten signiert u. datiert, die Radierungen numeriert Ex. 102 von 330 Exx. Gäßler 15 - St. Gertrude 222 - Spielmann, Farbradierungen, 23 - Eines von 159 Exemplaren der Vorzugsausgabe mit der großformatigen aquarellierten, signierten und datierten Zinkographie. Die 3 Radierungen auf Japan in das Buch eingebunden, die Farbradierung auf Buchformat eingefaltet. Die 4 leeren Bögen unter den Original-Beilagen jeweils mit kleiner Bleistiftzeichnung eines Auges. Im Druckvermerk nochmals signiert und numeriert. 65,0 x 48,5 cm. In guter Erhaltung. Der Schuber mit minimalen Lagerspuren. € 2.000 - 2.200


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

101 A  llen Jones (Southhampton 1937 - lebt u. arbeitet in London) 'Chest', 1968 Farb. Serigraphie auf Fiberglas. H. 37,5 x 26,5 x 10,5 cm.Verso mit dem Aufdruck der Xartcollection und Nummerierung (Filzstift). Ex. 184 von 2000 Exx. Verlegt bei der Edition Xartcollection, ZĂźrich. â‚Ź 2.500 - 3.000


quittenbaum.com

102 A  llen Jones (Southhampton 1937 - lebt u. arbeitet in London) Mappenwerk 'Catwalk', 1998/99 Vier Bll. Farbradierungen auf Velin. 99,0 x 69,0 cm (Darstellung), 115,0 x 83,0 (Bll.). Rechts unten sign.: Allen Jones u. dat.: (19)98, links unten rĂśm. nummeriert (Bleistift). Ex. 14 von 30 Exx. In Orig.- Lwd.-Mappe. Hrsg. Ernst Hilger 1999 Wien-Paris. In guter Erhaltung. â‚Ź 4.000 - 4.200


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

103 Ma  rwan (Damaskus 1934) Ohne Titel (Head), 1972/1974 Kaltnadel mit Aquatinta. 30,0 x 38,0 cm (Darstellung). Rechts unten sign.: Marwan und datiert (19)72/(19)74, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 26 von 30 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 500 - 550

103

105 Martin Kippenberger (Dortmund 1953 - 1997 Wien) 'Kopf', um 1980 Farb. Radierung. 39,0 x 29,0 cm (Darstellung), 56,5 x 43,0 cm (Blatt). Links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 16 von 24 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 900 - 1.000

104

104 Ma  rtin Kippenberger (Dortmund 1953 - 1997 Wien) 'Ohne Titel (Stillleben)', um 1980 Farb. Radierung. 39,0 x 29,0 cm (Darstellung), 56,5 x 43,0 cm (Blatt). Links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 16 von 24 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 900 - 1.000

105


quittenbaum.com

106 Martin Kippenberger (Dortmund 1953 - 1997 Wien) Installation aus 6 Telefonkarten 'Evolution', Telekom FTZ, 1992 Installation aus 6 Telefonkarten, in der Darstellung rechts unten sign.: Kippenberger u. datiert (19)92, verso sign.: Kippenberger und datiert 19(93) (Filzstift). In orig. Editionsrahmen von Jochen Unold. Die Edition der Künstlertelefonkarten war ein Projekt von Jochen Unold für das FTZ, die heutige Telekom, mit Martin Kippenberger. Ursprünglich waren 20.000 dieser Karten geplant, es wurden jedoch nur wenige von Gieseke und Devriant produziert, da die Telefonkarte als solche durch das Aufkommen des Mobilfunks plötzlich obsolet war. Daraufhin wurden 100 dieser Karten an einen Sammler überreicht, die Martin Kippenberger signierte. 25 Karten davon gingen in die Sammlung von Bärbel Grässlin über. In guter Erhaltung. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 2.800 - 3.000

106

107 Martin Kippenberger (Dortmund 1953 - 1997 Wien) Collage aus Dummies zu Telefonkarten mit 'Roger', 1992 Collage aus Dummies zu einer Telefonkarte mit 'Roger' und einem Brief an Bärbel (Grässlin). 30,0 x 21,0 cm (Blatt). Am unteren Blattrand sign.: Kippenberger und datiert (19)92 (Kugelschreiber). In guter Erhaltung. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 6.000 - 7.000

107


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

108 Martin Kippenberger (Dortmund 1953 - 1997 Wien) Collage aus Dummies zu Telefonkarten mit Motiv 'Schreibtisch', 1992 Collage aus Dummies zu einer Telefonkarte mit 'Schreibtisch' und einer kopierten Büro-Schreibtisch-Zeichnung. 30,0 x 21,0 cm (Blatt). Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. € 4.000 - 5.000

108

109 Konrad Klapheck (Düsseldorf 1935) 'L'impazienza della spinghe', 2002 36,2 x 47,0 cm (Darstellung), 56,0 x 71,0 cm (Blatt). Vollrandige farb. Lithographie auf Velin. Rechts unten sign.: Klapheck, mittig betitelt u. links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 96 von 100 Exx. In guter Erhaltung. € 850 - 900

109


quittenbaum.com

110 Richard Klingshirn (Weilheim 1941 - lebt u. arbeitet am Starnberger See) 'Simply Red', 2012 テ僕 auf Leinwand. 130,0 x 150,0 cm. Verso links unten sign.: Richard Klingshirn (テ僕). Sehr gut erhalten. 竄ャ 7.000 - 8.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

111 Ka  rin Kneffel (Marl 1957) 'Blu menwiese', 2006 Farb. Radierung auf Velin. 43,0 x 63,5 cm (Darstellung), 62,0 x 80,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Karin Kneffel, datiert: 2006, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 6 von 90 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 500 - 550 111

112

Imi Knoebel (Dessau 1940 - lebt u. arbeitet in Düsseldorf) 'Cementi', 1992 Zement und Eisenoxid. 23,9 x 11,9 x 7,5 cm. Verso monogrammiert IM und datiert (19)92 geritzt und nummeriert (Öl). Ex. 7 von 100 Exx. Verso Stahldrahtschlaufe für die Hängung. € 1.200 - 1.500

112


quittenbaum.com

113

113 Ma  rk Kostabi (Los Angeles 1960 - lebt u. arbeitet in Rom) Mappenwerk 'Mark Kostabi' 1995 5 Bll. Farb. Offsetlithographien auf Bütten. 36,5 x 26,8 cm (Mappe), 35,0 x 25,0 cm (Bll.). Rechts unten sign.: Kostabi (Bleistift). Eine komplette Mappe aus einer Edition von 50 Exx. Hrsg. VBU Edition Ralf Plein. Vorzugsausgabe zur Ausstellung Mark Kostabi im Neuffer am Park, Pirmasens, 25.11.-10.12.1995. Gut erhalten. € 2.000 - 2.200

114 A  ttila Kovacs (Budapest 1938) 'Verwandlung', 1969/71 Siebdruck. 30,0 x 84,0 cm. Verso rechts unten sign.: Kovacs, datiert (19)69/(19)70) und nummeriert (Bleistift). Nr. 42 von 200 Exx. Leichte Lagerspuren. € 900 - 1.000

114


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

115 Horst Kuhnert (Schweidnitz 1939 - lebt u. arbeitet in Stuttgart) Ohne Titel (Polyesterrelief), 1971 Polyesterrelief, schwarz und weiß gefasst. 50,0 x 50,0 cm. Verso sign.: Kuhnert und datiert (19)71 (Öl). In guter Erhaltiung. Mit dem Zertifikat des Künstlers vom 5.9.2014. € 3.000 - 4.000

116 R oy Lichtenstein (New York 1923 - 1997 ebenda) 'Folded Hat', 1968 Farb. Offset auf Plastikfolie, gefaltet. H. 18,4 x 35,5 cm. Publiziert von The Letter Edged in Black Press In./William Copley, New York 1968. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 2.500 - 3.000

116

115


quittenbaum.com

117

117 Uw  e Lindau (Groß-Barnitz 1950 - lebt u. arbeitet in Karlsruhe) 'Ohne Titel', 1984 Öl und Mischtechnik auf Leinwand. 150,0 x 130,0 cm. Verso oben auf der Leinwand sign.: Lindau und datiert: 1984 (Öl). Provenienz: Galerie Christa Schübbe, Düsseldorf. € 3.000 - 3.500

118 Richard Lindner (Hamburg 1901 - 1978 New York City) 'Fun City N.Y.C', 1971 Farb. Lithographie auf Velin. 70,0 x 100,0 cm. Rechts unten sign.: R. Lindner, links unten römisch nummeriert (Bleistift). Ex. 41 von 75. Exx. € 600 - 650

118


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

119 Ma  rkus Lüpertz (Reichenberg 1941) 'Ohne Titel (Petrus)', 1990 Kaltnadelradierung auf Bütten. Rechts unten monogrammiert ML, links unten nummeriert. Ex. 42 von 80 Exx. € 800 - 850

120 Bernhard Luginbühl (Bern 1929 - 2011 Langnau im Emmental) 'Hammer No 1', 1975 Radierung auf Bütten. 33,0 x 74,0 cm (Darstellung), 43,0 x 84,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Luginbühl, links unten nummeriert (Bleistift), in der Platte datiert u. betitelt. Ex. 36 von 80 Exx. € 400 - 500 119

120

121 P iero Manzoni (Soncino/Cremona 1933 - 1963 Mailand) und Jes Petersen ( Trögelsby 1936 - 2006 Berlin) 'Life and Work', 1969 18,0 x 15,0 cm. 60 transparente Kunststoffbll., Front mit Titel bedruckt, zusammengehalten durch eine Plastikschiene. Verso auf der Plastikschiene sign.: Jes Petersen u. nummeriert. Exemplar 65 von 100. Erschienen im Verlag Petersen Press, Berlin, 1969. Das (Konzept-)Buch steht in engem Kontext zu Manzonis Kunstwerken der späten 1950er und frühen 1960er Jahre. In Piero Manzonis Schaffen tritt ab 1957, angeregt durch den Besuch einer Ausstellung von Kunstwerken Yves Kleins, eine entscheidende Wende ein. Es entstehen die ersten als Achrome betitelten Werke - unbemalte, durch den Auftrag von Gips strukturierte Leinwände. Eine vergleichbare Auflösung des Kunstbegriffs erreicht Manzoni in seinem Buch 'life and work', das auch einen Höhepunkt seiner konzeptionellen Arbeit darstellt. Die transparenten und unbedruckten Plastikseiten machen den völligen Verzicht des Künstlers auf jegliche inhaltliche Bild/Textgestaltung deutlich und weisen gleichzeitig Manzonis eigenes "unbeschreiblich ungeschriebenes" Leben als Kunstwerk aus. In sehr guter Erhaltung. Vgl. Germano Celant, Piero Manzoni, Catalogo Generale, Mailand, 1975, S. 299; Archiv Sohm, Staatsgalerie Stuttgart, Fröhliche Wissenschaft, 1986, S. 63. € 2.500 - 3.000 121


quittenbaum.com

122 Walter de Maria (Albang/Kalifornien 1935 - 2013 Los Angeles) 'High Energy Bar', 1966 Rostfreier, polierter Stahl. 3,5 x 3,5 x 35,5 cm. Oberhalb einer Unterkante rechts unten gestempelt mit dem Copyrightstempel: Walter de Maria u. datiert: 1966, betitelt: High Energy Bar und nummeriert (gestempelt). Ex. 69 aus einer Serie einer undefinierten Auflage. Mit dem Zertifikat datiert auf den 9. Oktober 1970, unterzeichnet: Walter de Maria. Von "High Energy Bar" existiert in Deutschland lediglich ein weiteres Exemplar. Dieses gehĂśrt zum Sammlungsbestand des Museum fĂźr Moderne Kunst, Frankfurt. â‚Ź 42.000 - 48.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

123 Jonathan Meese (Tokio 1970 - lebt u. arbeitet in Ahrensburg u. Berlin) 'Der hohlste Kunsthistoriker' und 'Skelettys Satan', 2007 2 Bll. Kaltnadelradierungen auf Somersetbütten. Je 50,0 x 35,0 cm (Darstellung), 75,0 x 57,0 cm (Blatt). Je rechts unten sign.: Meese (Bleistift). Verso gestempelt: Jonathan Meese, griffelkunst 2007, persönliches Mitgliederexemplar und Nummerierung. Exx. A 2 und A 5. In guter Erhaltung. € 400 - 500

123

124

124 Ya  sumasa Morimura (Osaka, Japan 1951- lebt u. arbeitet ebenda) 'Ciufoli alle Verdure - Marcello's - Suffern, NY' Porzellan mit Offset. Dm. 26,5 cm, H. 2,5 cm. Verso mit dem Editions­etikett bedruckt und nummeriert. Ex. 14 von 30. € 400 - 500

125 Z oran Music

125

126 Chris Newman (London 1958) 'Book no. 2 - The Moon and the Stars', 1991 Monotypien, Bleistiftzeichnungen und Mischtechnik auf handgeschöpftem Bütten. 32,5 x 75,5 x 3,0 cm (Buch), 35,7 x 78,0 x 5,0 cm (Lwd.-Kassette). Auf der Innenseite des Rückenbuchdeckels sign.: C. Newman und nummeriert (Bleistift). Ex. 5 von 17 Exx., bei denen jedes Buch der Edition eine andere Version der gleichen Basisserie aus Monotypien und Bleistiftzeichnungen ist. Hrsg. von Book Works, London. Schuber besch. u. mit Gebrauchsspuren, Buch gut erhalten. € 600 - 700

126

(Bukovica 1909 - 2005 Venedig) 'Femmes Dalmates', 1953 34,4 x 46,7 cm (Darstellung), 38,5 x 56,0 cm (Blatt). Farb. Lithographie auf Velin. Rechts unten sign.: Music, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 75 von 200. Herausgegeben von Guilde de la Gravure, Paris, Drucker Desjobert, Paris. Sammlungsstempel. Unter Glas gerahmt. Bl. leicht lichtrandig, verso am oberen Rand Spuren alter Montierung. Schmücking 45. € 400 - 500


quittenbaum.com

127

127 A  . R. Penck (Dresden 1939) Ohne Titel, 1966 Kohlezeichnung auf braunem Papier. 42,0 x 30,0 cm. Mittig unten sign.: ar penck. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. A.R. Penck, Menschen und Tiere nach der Öffnung, 2003, S. 296 (m. farb. Abb.). € 5.000 - 5.500

128 A  . R. Penck (Dresden 1939) 'A B', (Lücke-Zeit) Anfang 1970er Jahre Arcryl und Mischtechnik auf Papier. 27,0 x 20,0 cm. Links oben monogrammiert R für Ralf. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Rheinland. € 3.500 - 3.800

128


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

129 A  . R. Penck (Dresden 1939) 'Gerüchte aus Polen 3', 1979 Offsetlithographie auf leichtem Büttenpapier. 54,0 x 71,0 cm (Darstellung), 62,5 x 84,0 cm (Blatt). Links unten gewidmet, signiert und datiert: Für Christian von Ralf 1979 (Bleistift). Eines von 5 Exx. auf jeweils unterschiedlichen Papieren. A. R. Penck, EX.PER.I.MEN.TAT.OR, Arbeiten 1963 - 1993, 1995/1996, S. 19 (m. Abb.); Sein und Wesen, der Unbekannte A.R. Penck, 2008, Kat.-Nr. 443, S. 195 (Abb.). € 1.400 - 1.600

129

130 A  . R. Penck (Dresden 1939 - lebt u. arbeitet in Dublin) Mappenwerk 'Achtung Aufnahme (Video Performance)', 1980 29,1 x 32,5 cm (Mappe). 15 Bll. Fotos (Handabzüge) von Jochen Melzian (West-Berlin) mit 15 farbigen Siebdrucken nach Übermalungen von A.R. Penck auf Folie, 3 Bll. Text in Serigraphie auf schwarzem Karton, 2 Bll. Fotos der Livesituation (je 27,0 x 30,0 cm). Auf dem Mappendeckel rechts gestürzt sign.: x y a r penck u. datiert (19)80 (Kugelschreiber), links gestürzt sign.: Wolf Kahlen u. datiert (19)80 (Bleistift). Ein Exemplar befindet sich seit diesem Jahr im Sammlungsbestand der Anna Amalia Bibliothek in Weimar. Am 1. Februar 1980 fand in der legendären Ost-Berliner Galerie E P von Jürgen Schweinebraden in der Dunckerstraße 17 am Prenzlauer Berg eine Video-Performance statt, die erste in der Deutschen Demokratischen Republik überhaupt. Geplant und realisiert wurde diese Performance von dem Videopionier Wolf Kahlen aus West-Berlin. In diesem Zusammenhang entstand dieses Mappenwerk als eigenständiges Kunstwerk, das zugleich eine Dokumentation der Performance ist. Teilnehmer an der Performance waren der Künstler A. R. Penck, der damals noch unter seinem bürgerlichen Namen Ralf Winkler firmierte, wie auch Jürgen Böttcher, der später den Künstlernamen Strawalde annahm, Thomas Ranft und Erhard Monden. Das Revolutionäre und Außergewöhnliche dieser Performance liegt vor allem darin begründet, dass es das technische Equipment dafür in der DDR in Privatbesitz nicht geben konnte. Wolf Kahlen, der Organisator der Performance, hätte es auch nicht aus West-Berlin über die Grenze bringen können, denn das war verboten. Er entlieh sich die Ausstattung und zwei Videokameras mit viel Raffinesse vor Ort aus einem Forschungslabor der DDR auf nicht ganz legale Weise und so konnte die Performance stattfinden. In bester Erhaltung. Vgl. Sein und Wesen, der unbekannte A.R.Penck, 2008, Kat.-Nr. 471, S. 206/207 (Abb.). € 2.700 - 3.500

130

131 Georg Karl Pfahler (Emetzheim i. Bayern 1926 - 2002 ebenda) 'Mandarino', 1977 Farbserigraphie auf Leinwand. 70,0 x 70,0 cm. Verso zwei Mal sign.: Pfahler u. nummeriert und bez.: oben, mit Pfeil (Filzstift). Ex. 50 von 100 Exx. € 550 - 650

131


quittenbaum.com

132 L il Picard (Landau/Pfalz 1899 - 1995 New York) 'Wigs End', 1980 82,3 x 59,6 cm. Edition anläßlich der Aktion in Stuttgart unter Verwendung eines Fotos von Timothy Greenfield-Sanders (Miami 1952 - lebt u. arbeitet in New York). Rechts unten im Negativ bezeichnet: Timothy Greenfield-Sanders, rechts unten sign.: Lil Picard, datiert 1980 und nummeriert (Faserstift). Eines von 95 Exx. € 400 - 500

133 L il Picard

132

(Landau/Pfalz 1899 - 1995 New York) 'Partitur Wigs End', 1980 Collage mit sechs Partituren in Bleistift, Buntstift u. Filzstift montiert auf Paketpapier. Rechts unten sign.: Lil Picard u. datiert: 1980, am linken Rand gestürzt betitelt: Partitur to Wigs End (Filzstift). Die Aktion wurde für eine Videoaufnahme in Berlin nachgestellt, aufgenommen von Mike Steiner. Der Titel lautete hier: Lil Picard und ihre Perücken, 1980, Video, Farbe, Ton, 15Min08Sek, Nationalgalerie Berlin: Inv.-Nr.: MA 0683. Zur Zeit ausgestellt als Dauervorführung innerhalb der Ausstellung der Nationalgalerie mit dem Titel: "Ausweitung der Kampfzone, die Sammlung 1968 - 2000." Provenienz: Berliner Privatsammlung. € 12.000 - 13.000 133


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

134 O  tto Piene (Laasphe 1928 - 2014 Berlin) 'Butterfly Rot', 1972 Farb. Serigraphie auf Bristolkarton. 87,0 x 126,0 cm. Rechts unten sign.: Piene und datiert 1972, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 20 von 28 Exx. neben 5 Épreuves d'artiste. ₏ 2.500 - 3.000


quittenbaum.com

135 Otto Piene (Laasphe 1928 - 2014 Berlin) 'Sun Sandwich', 1975 Farb. Serigraphie auf Bristolkarton. 90,0 x 90,0 cm. Am rechten Rand sign.: Piene und datiert (19)75, am linken Rand nummeriert (Bleistift). Ex. 42 von 45 Exx. Piene 209. â‚Ź 1.800 - 2.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

136

136 O  tto Piene (Laasphe 1928 - 2014 Berlin) 'Red Eye Red', 1977 Farb. Serigraphie auf Bristolkarton. 90,0 x 90,0 cm. Mittig unten sign.: Piene und datiert: (19)77 und nummeriert (Bleistift). Ex. 1 von 46 Exx. â‚Ź 1.800 - 2.000

137 Otto Piene (Laasphe 1928 - 2014 Berlin) Ohne Titel, 1993 Farb. Offset auf leichtem Karton. Links unten sign.: Piene und datiert (19)93 (Bleistift). Verso mit dem Stempel: Hrsg.: PCC und Nummerierung (Filzstift). Ex. 77 von 100 Exx. Gut erhalten. â‚Ź 800 - 900

137


quittenbaum.com

138 M  ichelangelo Pistoletto (Biella 1933) 'Cartella A', 1983 Bll. je 50,2 x 40,0 cm (im Passepartout). Mappe mit 4 Bll. Lichtdrucken auf Edelstahlfolie nach folgenden Werken: Uccello Nero, 1975, La Testa, 1982, La Spalla, 1982, La Maschera, 1983. Auf dem Vorsatzbogen sign.: M. Pistoletto. Ex. 104 von 500 Exx. Text von Germano Celant. Editeur Fratelli Alinari Stamperia d'Arte. In guter Erhaltung. â‚Ź 3.500 - 3.700


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

139 M  ichelangelo Pistoletto (Biella 1933) 'Cartella B', 1983 Bll. je 50,2 x 40,0 cm (im Passepartout). Mappe mit 4 Bll. Lichtdrucken auf Edelstahlfolie nach folgenden Werken: Gli occhiali e il metro, 1964, Mani di bimbo, 1981, Mano con specchio, Il Braccio, 1968. Auf dem Vorsatzbogen sign.: M. Pistoletto. Ex.120 von 500 Exx. Text von Germano Celant. Editeur Fratelli Alinari Stamperia d'Arte. In guter Erhaltung. â‚Ź 3.700 - 4.000


quittenbaum.com

140

140 B essie Pitjara (Utopia bei Alice Springs, Australien 1960 - lebt und arbeitet in Utopia) 'Bush Plum', 2007 180,0 x 120,0 cm. Acryl auf Leinwand. Verso unten auf der Leinwand sign.: Bessie Pitjara (schwarzer Faserstift). In guter Erhaltung. â‚Ź 2.800 - 3.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

141 S erge Poliakoff (Moskau 1899 - 1969 Paris) 'Composition Jaune et Bleue', 1968 Farb. Lithographie auf Velin von Arches. 63,5 x 48,0 cm (Darstellung), 74,5 x 54,0 cm Blatt). Rechts unten sign.: Poliakoff, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 4 von 40 Exx. Publiziert von XXe Siècle. Unter Glas gerahmt. Schneider/Poliakoff 66 (hier abweichend eine Auflage von 75 Exx.) ₏ 3.500 - 4.000


quittenbaum.com

142 L othar Quinte (Neisse/Schlesien 1923 - 2000 Wintzenbach/Elsaß) 'ZET d'grau', 1971 Farb. Serigraphie auf Leinwand. 92,0 x 55,0 cm (Lwd.), 98,0 x 60,0 cm (Editionsrahmen). Verso sign.: quinte und datiert (19)71 und nummeriert (römisch, Öl). Ex. 6 von 22 Exx. Gerahmt. In guter Erhaltung. € 1.800 - 2.000

142

143 L othar Quinte (Neisse/Schlesien 1923 - 2000 Wintzenbach/Elsaß) 'Corona h'Silber', 1972 Farb. Serigraphie auf Leinwand. 69,0 x 69,0 cm (Lwd.), 73,0 x 73,0 cm (Editionsrahmen). Verso sign.: quinte u. datiert (19)72, nummeriert und bez.: Exempl. d'artiste (für unverkäufliches Künstlerexemplar, Bezeichnungen in Filzstift), unten auf dem Keilrahmen Stempel: Edition Rottloff Karlsruhe. Ex. 7 von 18 Exx. In sehr guter Erhaltung. € 1.800 - 2.000

143


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

144 Lothar Quinte (Neisse/Schlesien 1923 - 2000 Wintzenbach/Elsaß) 'Corona d'Silber', 1972 Farb. Serigraphie auf Leinwand. 68,0 x 68,0 cm (Lwd.), 73,0 x 73,0 cm (Editionsrahmen). Verso sign.: quinte u. datiert (19)72, nummeriert und bez.: Exempl. d'artiste (für unverkäufliches Künstlerexemplar, Bezeichnungen in Filzstift), oben auf dem Keilrahmen Stempel: Edition Rottloff Karlsruhe. In sehr guter Erhaltung. € 1.800 - 2.000

144

145 Lothar Quinte (Neisse/Schlesien 1923 - 2000 Wintzenbach/Elsaß) 'Doppel V', 1969 Farb. Serigraphie auf Leinwand. 90,0 x 64,0 cm (Lwd.), 93,0 x 68,0 cm (Editionsrahmen). Verso sign.: quinte, datiert (19)69 und bezeichnet e.a. für Epreuve d'artiste (Öl). In guter Erhaltung. € 1.800 - 2.000

145


quittenbaum.com

146 Sigmar Polke (Oels 1941 - 2010 Köln) Ohne Titel (Notenschlüssel), 1985 Farb. Offsetlithographie auf Karton. 50,0 x 70,0 cm. Mittig unten sign.: S. Polke und datiert (19)85 u. nummeriert (Bleistift). Ex. 89 von 120 Exx. Becker/von der Osten 69. € 800 - 1.000

146

147

147 Sigmar Polke (Oels 1941 - 2010 Köln) Ohne Titel (Griffelkunst), 1989 Serigraphie auf schwarzem Velourspapier. 99,3 x 66,3 cm. Verso rechts unten sign.: Sigmar Polke, datiert (19)89 (Kugelschreiber). Eines von 940 Exx. Becker/von der Osten 81. € 1.000 - 1.200

148 A  rnulf Rainer (Baden bei Wien 1929 - lebt u. arbeitet in Enzenkirchen u. auf Teneriffa) 'Meine Spinne im Hirn', 1991 40,0 x 30,7 cm (Darstellung), 65,0 x 50,0 cm (Blatt). Photogravüre und Kaltnadel auf Velin von BFK Rives. Rechts unten sign.: A Rainer, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 22 von 35. Mit dem Zertifikat der Galeria Carles Taché, Barcelona. Gut erhalten. Provenienz: Galeria Carles Taché, Barcelona. € 600 - 700

148


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

149

149 A  rnulf Rainer (Baden bei Wien 1929 - lebt u. arbeitet in Enzenkirchen u. auf Teneriffa) 'Als Schlafender im Gelben Meer', 1991 16,5 x 23,5 cm (Darstellung), 50,0 x 65,0 cm (Blatt). Photogravüre und Kaltnadel auf Velin von BFK Rives. Rechts unten sign.: A Rainer, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 21 von 35. Mit dem Zertifikat der Galeria Carles Taché, Barcelona. Provenienz: Galeria Carles Taché, Barcelona. € 700 - 800

150 A  rnulf Rainer (Baden bei Wien 1929 - lebt u. arbeitet in Enzenkirchen u. auf Teneriffa) 'Ei mit Ohren', 1991 21,0 x 16,0 cm (Darstellung), 65,0 x 50,0 cm (Blatt). Photogravüre und Kaltnadel auf Velin von BFK Rives. Rechts unten sign.: A Rainer, links unten nummeriert (Bleistift). Exemplar 21 von 35. Mit dem Zertifikat der Galeria Carles Taché, Barcelona. Gut erhalten. Provenienz: Galeria Carles Taché, Barcelona. € 700 - 800

150

151 M  el Ramos (Sacramento, Ca 1938 - lebt u. arbeitet in Oakland u. Horta de San Juan, Spanien) 'Virnaburger', 1965 Farb. Offset-Lithographie auf Velin. 49,0 x 38,0 cm (­Darstellung), 54,1 x 43,2 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Mel Ramos und datiert (19)65, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 255 von 500 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 800 - 900

152 M  el Ramos, nach (Sacramento, Ca 1938 - lebt u. arbeitet in Oakland u. Horta de San Juan, Spanien) 'Cacciucco Coco Pazzo New York City', nach 1999 Porzellan mit Offset. Dm. 26,5 cm, H. 2,5 cm. Verso mit dem Editionsetikett bedruckt und nummeriert. Ex. 207 von 510 Exx. € 400 - 500

151

152


quittenbaum.com

153 G  erhard Richter (Dresden 1932 - lebt. u. arbeitet in KĂśln) 'Wolke', 1971 Offset in Grau und Schwarz auf Karton. Mittig sign.: Richter (Bleistift). Verso Stempel: Gerhard Richter, 2-farbiger Offset nach einem Entwurf von 1969. Ex. 132 von 150 Exx. (von XII). Jahresgabe 1971 des Kunstring Folkwang Essen. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Butin 37. â‚Ź 8.000 - 9.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

154 M  immo Rotella (Catanzaro 1918 - 2006 Mailand) 'Il traffico (Der Verkehr)', 1965 Emulgierte Leinwand. 59,5 x 78,5 cm. Unten rechts sign.: Rotella und datiert (19)65. Unter Glas gerahmt. â‚Ź 13.000 - 15.000


quittenbaum.com

155 Dieter Roth (Hannover 1930 - 1998 Basel) 'Kleine Landschaft', 1969 Pressung, Schmelzkäse auf Sandpapier in Plastiktasche. Rechts oben auf Klebeetikett sign.: Dieter Roth u. nummeriert (Filzstift). Ex. 43 von 100 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. Dobke 104. ₏ 2.800 - 3.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

156 Dieter Roth (Hannover 1930 - 1998 Basel) 'Lauf der Welt' 1969 Pressung, stanniolverpackte Schokoladenfiguren auf Wellpappe in Plastiktasche. Variation 'Lauf der Welt'. 38,0 x 46,0 cm. Rechts unten auf Klebeetikett sign.: Dieter Roth u. nummeriert (undeutlich, Filzstift). Eines von 100 Exx. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. Dobke 1969.12. â‚Ź 2.800 - 3.000


quittenbaum.com


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

157 G  unter Sachs (Mainberg 1932 - 2011 Gstaad) Mappenwerk 'Hommage à BB et Andy' (Claudia Schiffer), 1991 Mappenwerk mit 8 Photographien auf Leinwand. Je 122,0 x 122,0 cm. Verso jeweils mit dem Fingerabdruck von Gunter Sachs signiert. Ex. 11 von 66 Exx. Leinwände unter Glas gerahmt. Gunter Sachs war ein Freund von Andy Warhol und von 1966 bis 1969 mit Brigitte Bardot, der berühmten "BB" verheiratet. Andy Warhol widmete der "BB" eine achtteilige Porträtserie, die er 1970 in seiner New Yorker Factory ausführen ließ. Gunter Sachs war nicht nur einer der legendärsten Gentleman-Playboys in den 1960er und 1970er Jahren, er war überdies ein großer Förderer der Zeitgenössischen Kunst seiner Epoche. Nachdem im Jahr 1972 der Bau eines von ihm initiierten Museums für Moderne und Zeitgenössische Kunst in München von der Bürokratie in der Bayerischen Landeshauptstadt abgelehnt worden war, förderte Sachs fortan den Standort Hamburg. Er gründete dort die "Galerie in der Milchstraße" und zeigte 1972 die erste Einzelausstellung von Andy Warhol. Im Jahr 1991 gestaltete Gunter Sachs die Serie "Hommage à BB et Andy", für die er nach photographischer Vorlage das Porträt von Claudia Schiffer im Stile der "BB"-Serie von Andy Warhol aufgriff. Es sollte eine Hommage an "BB" und Andy Warhol sein. Claudia Schiffer war für Gunter Sachs eine Muse. Sie inspirierte ihn mit ihrer "Wandlungsfähigkeit" (Gunter Sachs) zu weiteren Serien wie die der Mata Hari, Le Cri, Les Quarte Saisons und andere. Provenienz: Mirja-Sachs-Stiftung; Privatsammlung Süddeutschland. Mit dem von Gunter Sachs signierten Zertifikat der Sachs-Stiftung vom 21.12.1991. Vgl.: Gunter Sachs - Die Kunst ist weiblich. Hrsg. vom Museum der bildenden Künste Leipzig, Akat. Nürnberg 2008, S. 121/122 (m. farb. Abb.); Gunter Sachs, Hrsg. Museum Tsaritsyno Moskau, 2009, n. pag. (m . farb. Abb.). € 120.000 - 150.000


quittenbaum.com

158 C ornelius Hendrik Rogge (Amsterdam 1932) 'Abstrakte Skulptur', um 1960 Granit, gemeißelt u. poliert. H. 54,0 x 20,0 x 23,0 cm (Skulptur), 12,0 x 22,0 x 22,0 cm (Sockel). Will Grohmann zählt Cornelius Hendrik Rogge in seiner Schrift "Kunst unserer Zeit" aus dem Jahr 1960 zu den neuen Formgebern in der Bildhauerei der Niederlande und führt zu ihm und seinem nationalen Umfeld aus: "Die Spannweite der bildenden Künste in Holland ist heute groß, das Panorama vielleicht vielseitiger als je zuvor. Obwohl so viele Künstler zu Europäern heranwachsen, bleibt doch eine typische holländische Eigenart gewahrt, die den Arbeiten aus diesem Zwischenstromland einen besonderen Reiz verleiht" (Grohmann, S. 146). Gut erhalten. € 1.000 - 1.500

158

159 Salvo (1947) 'Primavera', 1995 60,0 x 80,0 cm (Darstellung), 70,0 x 90,0 cm (Blatt). Farb. Lithographie auf Bütten. Rechts unten sign.: Salvo, links unten nummeriert (Bleistift). Ex.12 von 99 Exx. In gutem Zustand. € 300 - 500

159


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

160

160 Ma  rio Schifano (Khoms, Libyen 1934 - 1998 Rom) 'O sole mio',1963 Farb. Serigraphie auf Papier. 91,5 x 92 (Darstellung). Rechts unten sign.: Schifano und links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 89 von 100 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 900 - 1.000

161 Armand Schönberger, in der Art von (Galgóc 1885 - 1974 Budapest) 'Musiker', nach 1950 Öl auf Leinwand. 71,0 x 52,0 cm. Rechts unten bez.: Schönberger (Öl). € 900 - 1.000

161


quittenbaum.com

162 Friedrich Schröder-Sonnenstern (Tilsit 1892 - 1982 Berlin) 'Der Flug der Verfolgung', 1959 Farbstift auf Karton von Schöller-Hammer. 51,0 x 73,0 cm. Rechts unten sign.: Schröder-Sonnenstern, monogrammiert und datiert: 1959, links unten betitelt: Der Flug der Verfolgung (Bleistift). Verso bezeichnet: Die Schlange wünscht Ihr Glück und bricht Ihm dann das Genick, Sonnenstern. Und: Die Schlange ist ein Ideal immer sie fressen tut, tuts nie nochmal Sonnenstern, 1959, ferner bezeichnet, monogrammiert und datiert: 1959 (alles Bleistift). Unter Glas gerahmt. € 3.000 - 4.000

162

163 F riedrich Schröder-Sonnenstern (Tilsit 1892 - 1982 Berlin) 'Die Praxis oder die Lebenszauberungselevin', 1972 Zehnfarb. Granolithographie auf Velin. 85,0 x 66,0 cm. Rechts unten signiert, monogrammiert und datiert, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 134 von 222 Exx. Gedruckt bei Mathieu, Zürich. € 500 - 550

163


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

164 Friedrich Schröder-Sonnenstern (Tilsit 1892 - 1982 Berlin) 'Dr. Puphiebkümmerer', 1972 Zehnfarb. Granolithographie auf Velin. 75,0 x 53,5 cm. Rechts unten signiert, monogrammiert und datiert, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 153 von 222 Exx. Gedruckt bei Mathieu, Zürich. € 400 - 450

165 Friedrich Schröder-Sonnenstern (Tilsit 1892 - 1982 Berlin) Der Zauberfrosch hat Lichtblick', 1973 Siebenfarb. Granolithographie auf hellbraunem dünnen Karton. 84,0 x 60,0 cm. Rechts unten sign.: Sonnenstern, monogrammiert u. datiert (19)73, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 110 von 290 Exx. XL. € 300 - 350

164

166 Friedrich Schröder-Sonnenstern (Tilsit 1892 - 1982 Berlin), Werkstatt 'Jucelche und Spuckelche - Die beiden Rivalen der Mondliebe', 1959 85,5 x 60,0 cm (Darstellung), 88,0 x 62,5 cm (Karton). Farb. Kreiden und Buntstift auf Z­ eichenpapier, aufgezogen auf festen Zeichenkarton von Schoeller-Hammer mit Trockenstempel. Rechts unten in Versalien sign.: F.S. Sonnenstern und datiert, links unten in Versalien betitelt (Bleistift). Verso sign.: F S Sonnenstern, monogrammiert und datiert (Bleistift). Dabei: Konvolut schreibmaschinengetippter Gedichte des Künstlers (Der Lachmeister, Die moralischen, blöden Kritikrätsel der Urteilskraft). Verso Reste einer alten Montierung. Provenienz: Berliner Privatsammlung. € 1.200 - 1.300

165

166


quittenbaum.com

167 H  . A. Schult (Parchim 1939 - lebt u. arbeitet in Köln) Mappenwerk 'Fetisch Auto', 1989 Mappenwerk mit 12 Bll. Offsetdruck auf dünnem Papier. Bll. je 31,0 x 48,0 cm bzw. 48,0 x 31,0 cm. Jeweils rechts unten sign.: H A Schult und datiert: (19)89, links unten betitelt (Filzstift). In Orig.-Mappe. € 1.600 - 1.800


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

168 Jesús Rafael Soto (Ciudad Bolívar 1923 - 2005 Paris) Kinetisches Objekt, 1968 H. 16,8 x 48,8 x 12,0 cm. Plexiglas, grau-blaue Metallstäbe an, goldgelben Nylonfäden. Rechts unter der Platte signiert: Soto, Klebeetikett mit Nummerierung. Ex. 8 von 200 Exx. € 7.000 - 8.000


quittenbaum.com

169 Antoni Tàpies (Barcelona 1923 - 2012 ebenda) Ohne Titel, 1959 Lithographie auf Velin von BFK-Rives. 91,0 x 63,0 cm (Darstellung), 105,0 x 75,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Tàpies, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 31 von 50 Exx. Galfetti 23. € 2.200 - 2.500

169

170

170 A  ntoni Tàpies (Barcelona 1923 - 2012 ebenda) 'Diana', 1973 Farb. Lithographie auf Velin. 75,0 x 55,5 cm. Rechts unten sign.: Tàpies, links unten römisch nummeriert (Bleistift). Ex. 2 von 10 Exx. Links unten Trockenstempel der Erker-Presse St. Gallen. Editiert von der Erker-Presse. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Galfetti 346. € 1.200 - 1.400

171 Antoni Tàpies

171

(Barcelona 1923 - 2012 ebenda) Ohne Titel (aus: 'Als mestres de Catalunya'), 1975 Farblithographie auf Bütten. 24,0 x 36,5 cm. Rechts unten sign.: Tàpies, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 72 von 100 Exx. Publiziert bei Sala Gaspar, Barcelona. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 800 - 1.000


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

172 Jean Tinguely (Freiburg 1925 - 1991 Bern) 'L'Enfer dans la Coupole', 1989 Gouache und Mischtechnik auf Papier. 49,0 x 64,5 cm. Am linken Rand gestürzt sign.: Jean Tinguely, über der Darstellung mittig betitelt: L'Enfer dans la Coupole, am rechten Rand gestürzt datiert: 1989 (schwarzer Faserstift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. Provenienz: Privatsammlung Jean Tinguely; Privatsammlung Süddeutschland. € 90.000 - 100.000


quittenbaum.com

173 G  ünther Uecker (Wendorf 1930 - lebt u. arbeitet in Düsseldorf) 'Nagelbild (Photolithographie)', 1971 Photolithographie und Prägedruck auf Karton. 45,7 x 45,9 cm. Rechts unten sign.: Uecker u. datiert: 19(71), links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 44 von 500 Exx. Gut erhalten. € 1.000 - 1.200

173

174 G  ünther Uecker (Wendorf 1930 - lebt u. arbeitet in Düsseldorf) Ohne Titel, 2010 Prägedruck auf handgeschöpftem Bütten. 38,5 x 49,9 cm. Rechts unten sign.: Uecker und datiert (2)010, links unten nummeriert (Bleistift). Ex. 55 von 120 Exx. Verlegt von der Erker Presse St. Gallen. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 2.300 - 2.500 174


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

175 Jochen Unold (Stuttgart 1945 - lebt u. arbeitet in München und der Provence) Ohne Titel (Abstrakte Komposition), 2003 Mischtechnik (Öl) auf Nessel. 60,0 x 50,0 cm. Verso auf Nessel sign.: J. Unold u. datiert 2003 und Ortszusätze Cannes/München, Klebeetikett Lions International. In guter Erhaltung. € 600 - 800

175

176 Jochen Unold (Stuttgart 1945 - lebt u. arbeitet in München und der Provence) 'Nostalgia', 2004 Öl auf Leinwand. 69,0 x 49,0 cm. Holzrahmen. In sehr guter Erhaltung. € 600 - 800

176

177 Jochen Unold (Stuttgart 1945 - lebt u. arbeitet in München und der Provence) 'Male watch', 2004 Collage aus einer Armbanduhr und einer runden bemalten Pressspanplatte. 56,0 x 66,0 cm. In guter Erhaltung. € 900 - 1.000

177


quittenbaum.com

178 V ictor Vasarely (Pécs 1908 - 1997 Paris) (nach) 'Boglar', 1966 Farb. Lithographie auf Bütten. 49,8 x 49,9 cm (Darstellung), 63,0 x 63,0 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Vasarely (Filzstift), links unten in der Darstellung gedruckt: SMA für Stedelijk Museum Amsterdam. Links unter der Darstellung gedruckt techn. Angaben zum Werk in der Sammlung Stedelijk Museum Amsterdam, rechts unten Copyright gedruckt. € 400 - 500

178

179

179 A  ndy Warhol, nach (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'ONES', 1971 (spätere Edition) Tintendruck auf Papier. 6,7 x 15,6 cm. Andy Warhol kreierte seine eigene Währung 'Artcash' für eine Veranstaltung der Organisation für Experimente in den Bereichen Kunst und Technologie (E.A.T) - eine private Casino-Party im Automation House in New York im Dezember 1971. Neben Warhols Ones besagt eine Einladung, dass fünf Künstler eigens für diese Feier eine Währung konzipiert haben: Robert Whitman 3 $, Robert Rauschenberg 12 $, Tom Gormley 24 $, Red Grooms 51 $ und Marisol 88 $. Zur gleichen Zeit wurden in der American Banknote Company neben fälschungssicheren Geldscheinen auch die 'Artcash-Währung' gedruckt, welche auf der gleichen Art von Papier, jedoch ohne Wasserzeichen, hergestellt worden ist. Gut erhalten. € 250 - 300 180

180 A  ndy Warhol (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'Cow', nach 1978, wohl 1989 Serigraphie auf Tapete. 236,0 x 78,0 cm. Am rechten Rand gestürzt bezeichnet: Copyright: The Estate and Foundation of Andy Warhol, am linken Rand gestürzt bezeichnet: Warhol - A Retrospective - The Museum of Modern Art 1989 - 1990. Zwei Mal das Cow-Motiv als Andruck, das lt. Schellmann/Feldman um 1978 ebenfalls in Schwarz-Weiß auf Curtis Hadern bei Rupert Jasen Smith gedruckt wurde. Vgl. Schellmann/Feldman IIIA.11 € 1.400 - 1.500


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

181 Andy Warhol (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'Campbell's Soup Shopping Bag', 1966 Farb. Serigraphie auf Papiertüte. Circa 41,0 x 24,0 cm. Unbekannte Auflage, Hrsg. Institute of Contemporary Art, Boston, Massachusetts. Vgl. Schellmann/Feldman € 1.000 - 1.200

181

182 Andy Warhol (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) 'Sticky Fingers', 1971 31,2 x 31,4 cm. Offsetdruck mit Reißverschluss auf Karton als Schallplattenhülle, innen in chamoisfarb. Papierhülle Vinyl-Schallplatte. Cover u. Einlegeblatt entworfen von Andy Warhol. Recto am linken Rand gestürzt sign.: Andy Warhol (Filzstift). Gebrauchsspuren. € 1.000 - 1.100

182

183 A  ndy Warhol, nach (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) Mappenwerk 'Mao' 5 Bll. Farb. Offsetserigraphien auf Bütten und ein Vorlageblatt. 42,5 x 35,0 x 3,5 cm (Lwd.-Mappe), 41,0 x 33,0 cm (Bll.). Alle Bll. verso links unten gestempelt: Estate of Andy Warhol. Herausgegeben von der Fremant Gallery. In Orig.-Lwd.-Karton. € 600 - 700

183

184 A  ndy Warhol, nach (Pittsburgh 1928 - 1987 New York) (nach) Mappenwerk 'Marylin' 5 Bll. Farb. Offsetserigraphien auf Bütten und ein Vorlageblatt. 42,5 x 35,0 x 3,5 cm (Lwd.-Mappe), 41,0 x 33,0 cm (Bll.). Alle Bll. verso links unten gestempelt: Estate of Andy Warhol. Herausgegeben von der Fremant Gallery. In Orig.-Lwd.-Karton. € 600 - 700

184


quittenbaum.com

185

185 Tom Wesselman (Cincinatti 1931 - 2004 New York) 'Nude' (aus 11 Pop Artists, Vol. II), 1965 Farb. Serigraphie auf Bütten. 61,5 x 75,0 cm. Rechts unten sign.: Wesselman u. nummeriert (Bleistift). Ex. 136 von 200 Exx. € 5.000 - 5.500

186 Ryszard Winiarski (Lwowie 1936 - 2006 Grudnia) 'Small Game', 1987 Acryl über Bleistift auf Holz. 16,0 x 16,0 cm, 25,0 x 25,0 cm (mit schwarz gefasstem Künstlerrahmen). Rechts unten sign.: Winiarski und datiert (19)87, links unten betitelt: small game (weißer Buntstift). € 3.800 - 4.000

186


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Kunst nach 1945

187 H  erbert Zangs (Krefeld 1924 - 2003 ebenda) 'DALB I', 1958 テ僕 auf Pressspanplatte. 76,0 x 101,0 cm. Verso sign.: Zangs, datiert: (19)58 und betitelt: DALB I und nummeriert: No.2. (テ僕). Gerahmt. 竄ャ 4.000 - 5.000


quittenbaum.com

188 Anonym (Bauhaus) 'Wandbehang von Friedl Dicker (Wien 1898 - 1944 Auschwitz) für ein Kinderzimmer', 1920-23 Gelatinesilberabzug auf leichtem Karton. 15,5 x 21,8 cm. Verso am oberen Rand handschriftlich bez.: Wandbehang für ein Kinderzimmer, Handweberei: Technik Gobelin u. Knüpferei, Größe: ca 1°50 x 1°00 meter, rechts oben: Dicker (Bleistift). € 600 - 700

188

189 Eugène Atget (Libourne 1827 - 1927 Paris) 'Quai de la Tournelle - Lokal: Au Tambour - in der Tür Selbstporträt von Atget', um 1900 (1977 Abzug durch Pierre Gassmann) Silbergelatineabzug von der Originalplatte abgezogen im Jahr 1977 durch Pierre Gassmann. 18,0 x 24,0 cm. Verso gestempelt und sign.: P. Gassmann (Bleistift). Hrsg. Pierre Gassmann, Klaus Honnef: Eugène Atget: Das alte Paris. Akat. Rhein. Landesmuseum Bonn, 1978. Titel u. S. 157 (m. Abb.) € 700 - 800

189

190 Eugène Atget (Libourne 1827 - 1927 Paris) 'Trödelhändler am Place d'Aligre, Paris', um 1900 (1977 Abzug durch Pierre Gassmann) Silbergelatineabzug von der Originalplatte abgezogen im Jahr 1977 durch Pierre Gassmann. 18,0 x 24,0 cm. Verso gestempelt und sign.: P. Gassmann (Bleistift). Hrsg. Pierre Gassmann, Klaus Honnef: Eugène Atget: Das alte Paris. Ausst.-Kat. Rhein. Landesmuseum Bonn, 1978. S. 95 (m. Abb.) € 700 - 800 190

191 Klaus Behr (geboren 1935 - lebt u. arbeitet in Hamburg) 'Portrait Helmut Newton vor Big Nudes', um 1990 Gelatinesilberabzug auf Photokarton. 30,8 x 40,5 cm. Rechts unten sign.: K. Behr. Verso mit dem Atelierstempel des Künstlers und dem Stempel "Unverkäuflich" (für Archivexemplar des Künstlers). € 700 - 800

191


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Fotografien

192 Peter Bialobrzeski (Wolfsburg 1961 - lebt u. arbeitet in Hamburg) 'Ramesvaram', 1999 C-Print auf Photopapier. 50,6 x 60,7 cm (Blatt). Verso sign.: Peter Bialobrzeski, datiert: 1999, betitelt: Ramesvaram (sic) und nummeriert (Kugelschreiber). Ex. 3 von 10 Exx. Unter Glas gerahmt. Provenienz: Laurence Miller Gallery, New York; Privatsammlung Hamburg. Holy Journeys into the Spiritual Heart of India, Ramesvaram 1999, S. 82/83 (farb. Abb. und Buchtitel im Ausschnitt). â‚Ź 2.500 - 3.000


quittenbaum.com

193 Erich Consemüller (Bielefeld 1902 - 1957 Halle/Saale) 'Formentanz II', Bauhaus Dessau,1927 (späterer Abzug) Gelatinesilberabzug auf Fotopapier. 17,0 x 22,8 cm. Verso typographisch bezeichnet und mit Copyrightstempel der Berliner Photoagentur Ursula Röhnert. € 800 - 900

193

194 Edward S. Curtis (Whitewater, Wisconsin 1868 - 1952 Los Angeles) 'Pachilawa - Walapai Chief', 1907 Photogravure auf Bütten. 39,9 x 30,0 cm (Darstellung), 55,6 x 45,6 cm (Blatt). Unter der Darstellung mittig mit Copyrightvermerk, links unten betitelt, rechts unten mit der Angabe des Verlegers John Andrew & Son, oben links Angabe: Plate 73 (gedruckt). Aus: The North American Indian, Portfolio II. Unter Glas gerahmt. Am oberen Rand an zwei Stellen im Passepartout montiert (Fälzelband). Vgl. Edward S. Curtis, Die Indianer Nordamerikas. Die kompletten Portfolios, Köln 1977, S. 101 (Abb.). € 1.000 - 1.200

194

195 Edward S. Curtis (Whitewater, Wisconsin 1868 - 1952 Los Angeles) 'Bull Neck - Arikara', 1908 Photogravure. 39,9 x 30,0 cm (Darstellung), 55,6 x 45,6 cm (Blatt). Unter der Darstellung mittig mit Copyrightvermerk, links unten betitelt, rechts unten mit der Angabe des Verlegers John Andrew & Son, oben links Angabe: Plate 156 (gedruckt). Aus: The North American Indian, Portfolio V. Unter Glas gerahmt. Am oberen Rand an zwei Stellen im Passepartout montiert (Fälzelband). Vgl. Edward S. Curtis, Die Indianer Nordamerikas. Die kompletten Portfolios, Köln, 1977, S. 210 (Abb.). € 1.000 - 1.200

195


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Fotografien

196 Heinz Loew (Leipzig 1903 - 1981 London) 'Fotos von einer Messegestaltung London', um 1938 7 Gelatinesilberabzüge auf Photokarton. Je circa 25,0 x 30,0 cm bzw. 30,0 x 25,0 cm. Verso jeweils mit dem Studiostempel Rylee Photography, Birmingham, drei verso handschriftlich bez.: Property of H. Loew N.R.D., 32, Grange Hill. Edgeware (Tusche). Provenienz: Aus dem Nachlass von Heinz Loew. € 1.400 - 1.500

196

197 Will McBride (St. Louis, Missouri 1931 - lebt u. arbeitet in Berlin) 'Romy in Paris (in ihrem Hotelappartment)', 1964 späterer Abzug) Silbergelatineprint auf Baryt. 49,0 x 61,0 cm (Blatt). Verso sign.: McBride, datiert: 1964, betitelt: Romy in Paris mit Zusatz (in ihrem Hotelappartment) (Bleistift). € 1.500 - 1.600

197

198 Will McBride (St. Louis, Missouri 1931 - lebt u. arbeitet in Berlin) 'John F. Kennedy, Willy Brandt, Konrad Adenauer vor dem Brandenburger Tor (eine einzigartige Aufnahme)', 1973 Silbergelatineprint auf Baryt. 51,0 x 61,0 cm. Verso sign.: Mc Bride, datiert: 1973, betitelt: John F. Kennedy, Willy Brandt, Konrad Adenauer vor dem Brandenburger Tor mit dem Zusatz (eine einzigartige Aufnahme) (Bleistift). € 1.500 - 1.600

198


quittenbaum.com

199

199 Boris Mikhailov (Charkow, Ukraine 1938 - lebt u. arbeitet in Charkow u. Berlin) Drei Fotos aus 'Salt Lake', 1987 (2000) Gelatinesilberabzüge, sepia-getont. Je 23,8 x 30,4 cm. Alle verso sign.: Mikhailov (Bleistift). Einmalige Auflagen für die Griffelkunst Hamburg. Gut erhalten. € 900 - 1.000

200 Willy Moegle (Esslingen 1897 - 1989 Leinfelden-Echterdingen) 'Fisch und Möwe', 'Turngeräte', 'Rahmenkästchen', 1969 u. 1971 Gelatinesilberabzüge, Vintages. Je circa 22,7 x 17,7 cm. Verso jeweils mit dem Studiostempel von Willi Moegle und Archivnummer (Bleistift) und jeweils mit Klebeetikett mit technischen Angaben zum abgebildeten Produkt und dem Stempel: Eigentum vom Rat für Formgebung Darmstadt, dazu der handschriftlich zugefügten Inventarnummer für das Bildarchiv des Rat für Formgebung. Provenienz: Aus dem Nachlass Eckhard Neumann, Rat für Formgebung. € 800 - 1.000

200


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Fotografien

201 Stefan Moses (Liegnitz, Schlesien 1928 - lebt u. arbeitet in München) 'Andy' (Warhol), 1978 Gelatinesilberabzug auf Photopapier. 39,5 x 29,5 cm. Verso Widmung, Widmungszeichnung u. sign.: Andy für Euchen zur Erinnerung an den schönen 4. August im Hohenstauffengarten sehr lieb vom alten Steffi Beffi (Buntstifte) und Studiostempel Stefan Moses, darunter datiert: 1978, links davon bez.: PLP (Filzstift). Unter Glas gerahmt. € 1.800 - 2.000


quittenbaum.com

202 Nadar (Paris 1820 - 1910 ebenda) 'Rodin', um 1875 (1970) Silbergelatineabzug vom Originalnegativ von 1875, Abzug 1970. 24,0 x 17,6 cm. Verso gestempelt u. bez. mit Negativnummer (Bleistift). Gut erhalten. € 400 - 500

202

203 Nadar (Paris 1820 - 1910 ebenda) 'Corot', um 1875 (1970) Silbergelatineabzug vom Originalnegativ von 1875, Abzug 1970. 23,7 x 17,8 cm. Verso gestempelt u. bez. mit Negativnummer (Bleistift). Gut erhalten. € 400 - 500

203

204 Willy Pragher (Berlin 1908 - 1992 Freiburg) 'Neue Perspektive, der kleine Bruder als Statist', 1930 (1950) Silbergelatineabzug vom Originalnegativ aus der Zeit um 1930, Abzug 1950. 24,0 x 18,0 cm. Verso Photographenstempel und Agenturlabel. Verso Montagerreste. Willy Pragher, Zeitaufnahmen 1926-1991 - Stationen einer Generation, 1992, Abb. 131. € 600 - 700

204

205 Albert Renger-Patzsch (Würzburg 1897 - 1966 Wamel bei Soest) 'Düngemittelfabrik Ruhrgebiet', um 1936 Gelatinesilberabzug auf Agfa-Brovira-Fotopapier-Samt, glänzend. 17,2 x 23,2 cm. Verso handschriftlich bezeichnet: Photo RengerPatzsch, Düngemittelfabrik Ruhrgebiet, Photo um 1936 (Bleistift). € 900 - 1.000

205


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Fotografien

206 Albert Renger-Patzsch (Würzburg 1897 - 1966 Wamel bei Soest) 'Katalysatorfabrik - Motor-Filterpressen', um 1938 Gelatinesilberabzug auf Photokarton. 16,8 x 22,8 cm. Verso am unteren linken Rand betitelt: Katalysatorfabrik - Motor-Filterpressen (gedruckt), oben bez.: Photo Renger 1938 (handschriftlich, Bleistift). Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 900 - 1.000

206

207

207 Leni Riefenstahl (Berlin 1902 - 2003 Pöcking) Drei Kino Aushangphotos für den Film 'Stürme über dem Montblanc', 1930 3 Gelatinesilberabzüge auf Photokarton. Je 23,0 x 30,0 cm. Verso alle sign.: Leni Riefenstahl und bez.: Neubabelsberger Sternwarte, Sepp Rist u. Sepp Rist auf dem Wege zum Windmesser Aafa (blauer Buntstift), recto alle rechts unten in der Darstellung mit dem Logo des Filmproduzenten Aafa, links unten mit dem Logo des Filmverleih TOBIS und Nummerierung (gedruckt). € 1.300 - 1.400


quittenbaum.com

208 Bert Stern (New York 1923 - 2013 ebenda) 'Playful' (aus 'The Last Sitting'), 1962 Chromogen-Druck. 48,3 x 48,3 cm. Rechts unten sign.: Stern, links unten bez.: AP für Künstlerexemplar und nummeriert (Filzstift). Ex. 6 von 20 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 2.500 - 3.000

208

209 Bert Stern (New York 1923 - 2013 ebenda) 'Marilyn Monroe, Biting Necklace' (aus: 'The Last Sitting'), 1962 Chromogen-Druck. 48,3 x 48,3 cm. Rechts unten sign.: Stern, links unten bez.: AP für Künstlerexemplar und nummeriert (Filzstift). Nr. Ex von 20 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 2.500 - 3.000

209


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Fotografien

210 Bert Stern (New York 1923 - 2013 ebenda) 'Marilyn Monroe, Here's to you' (aus: 'The Last Sitting'), 1962 Chromogen-Druck. 48,3 x 48,3 cm. Rechts unten sign.: Stern, links unten bez.: AP für Künstlerexemplar und nummeriert (Filzstift). Ex. 6 von 20 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 2.500 - 3.000

210

211 Bert Stern (New York 1923 - 2013 ebenda) 'Marilyn Monroe, Topless with Hands Raised' (aus: 'The Last Sitting'), 1962 Chromogen-Druck. 48,3 x 48,3 cm. Rechts unten sign.: Stern, links unten bez.: AP für Künstlerexemplar und nummeriert (Filzstift). Ex. 6 von 20 Exx. Unter Glas gerahmt. Gerahmt beschrieben. € 2.500 - 3.000

211


quittenbaum.com

212 Walter Vogel (Düsseldorf 1932 - lebt u. arbeitet ebenda) 'A deux: Ikone und Mensch', 1965 (2007) 2 Bll. Silbergelatineprints auf PE-Papier (Handabzüge). Je circa 56,0 x 38,0 cm. Je rechts unten sign.: Vogel, links unten datiert: 1965 und betitelt: Beuys. Beide Prints sind lose im Passepartout montiert (lösbar), ingesamt in sehr guter Erhaltung. € 1.300 - 1.400

212

213 Walter Vogel (Düsseldorf 1932 - lebt u. arbeitet ebenda) 'Pina (Bausch)', 1967 (Abzug 2014) Gelatinesilberprint auf Fomabrom-Baryt. 50,5 x 40,4 cm (Blatt). Rechts unten sign.: Vogel, links unten datiert: 1967 und betitelt: Pina (Tusche). Verso bezeichnet: FOMABROM-Baryt, printed & Copyright by Walter Vogel. 2014. 1 / 2. € 2.200 - 2.300

213


M oderne K unst | 10. Dezember 2014 Fotografien

214

214 Julius Weitmann (Motorsportphotograph des 20. Jahrhunderts) 'Porsche', um 1948/1950 2 Gelatinesilberabzüge, Werkaufnahmen um 1948/1950. 29,8 x 41,0 cm bzw. 41,0 x 29,8 cm. Verso Etiketten mit Bezeichnungen: Porsche - Limousine Seitenansicht, Porschewerke, Stuttgart u. Porsche Limousine Vorderansicht, Porschewerke, Stuttgart. € 1.800 - 2.000

215 Iwao Yamawaki (Japan 1898, studierte in den 1920er Jahren am Bauhaus - 1987) 'Bauhaus-Schriftzug am Bauhaus-Gebäude Dessau', 1930 (1970) Silbergelatine-Barytabzug vom Originalnegativ einer Leica-Aufnahme aus dem Jahr 1930, Abzug 1970. 18,0 x 13,0 cm. Gut erhalten. € 900 - 1.000

215

216 Yva (Else Neuländer) (Berlin 1900 - 1942 Sobibor) 'Tänzerin', um1923 Gelatinesilberabzug auf Photokarton. 22,2 x 16,0 cm. Rechts unten bez.: Yva und mit der handschriftlichen Widmung der Tänzerin: Zur freundlichen Erinnerung an Krock + Garga Mannheim 15.2.23 (Tinte). Oben zwei Löchlein von ehemaliger Befestigung. € 900 - 1.000 216


M oderne und Z eitgenössische K unst | K unst des 19. J ahundert R egister

A

Kat.-Nrn. Guttuso, Renato

Agam, Yaacov 43 Agard, Charles- Jean 2 Albers, Josef 44 Aldinger, August 5 Alt, Otmar 45 Amerling, Friedrich von 1 Anonym46 Anonym (Bauhaus) 188 Anonym, Maler des Symbolismus 6 Apergis, Achilleus  47 Atget, Eugène  189, 190

B

Baj, Enrico Balla, Giacomo Bayer-Wech, Heidi  Bearden, Romare Beckmann, Max Behr, Klaus Bellmer, Hans Beuys, Joseph Bezier, Charles  Bialobrzeski, Peter Blum, Heiner Brandt, Willy Burges, Michael Buthe, Michael

Cattelan, Maurizio 61 Christiansen, Hans 7 Christo62 Christo und Jeanne-Claude 63 Cocteau, Jean 64 Consemüller, Erich 193 Cucchi, Enzo 65, 66 Curtis, Edward S. 194,195

D

E

Ernst, Max

F

Haffner, Leon  9 Hansen, Al 89-91 Haring, Keith 92-93 Heise, Almut 94 Herrmann, Hans 4 Hess, Julius 10 Hockney, David 95 Hödicke, Karl Horst 96 Holesch, Denes de 97 Hundertwasser, Friedensreich 98 Icart, Louis  Indiana, Robert

J

Janssen, Horst Jeanne Claude Jones, Allen

K

11,12 99 100 62 101,102

Kahlen, Wolf, West-Berlin 130 Kassab-Bachi, Marwan 103 Kennedy, John 198 Kippenberger, Martin 104-108 Kirchner, Ernst-Ludwig 26 Klapheck, Konrad 109 Klee, Paul 27 Kling, Thomas 84 Klingshirn,Richard110 Kneffel, Karin 111 Knoebel, Imi 112 Koberling, Bernd 56 Kokoschka, Oskar 28 Kostabi, Mark  113 Kovacs, Attila 114 Kuhnert, Horst 115

L 67 68-71 3 24,25 8 72 73

Fietz, Gerhard Förg, Günther Fuchs, Ernst

74 75-77 78

Gaida, Klaus Galerie Nierendorf Galleria Franca Mancini Gastroph, Lydia Glattfelder, Hans-Jörg Götz, Karl Otto Griffelkunst Hamburg

84 40 19 79-83 85 86, 87 123

G

88

I 48 19 49 50 20-23 191 52 53-55 57 192 58 198 59 56, 60

C

D´Arcangelo, Allan Dalí, Salvador Delattre, Augustin-Henri Dexel, Walter Dill, Otto Dix, Otto

H

Léger, Ferdinand Lichtenstein, Roy Liebermann, Max Lil Picard Lindau, Uwe Lindner, Richard Loeber, Lou Loew, Heinz Lüpertz, Markus Luginbühl, Bernhard

29 116 30 132 117 118 31 196 119 120

Maillol, Aristide  Manzoni, Piero Maria, Walter de McBride, Will  Meese, Jonathan Mikhailov, Boris Miró, Joan Moegle, Willy Morimura, Yasumasa

32 121 122 197, 108 123 199 33, 34 200 124

M

Moses, Stefan  Mueller, Otto Music, Zoran

N

201 35 125

Nadar202 Nadar, Felix 203 Neuländer, Else 216 Newman, Chris 126

P

Pallas, Reinhold Penck, A. R.  Petersen, Jes Pfahler, Georg Karl Picard, Lil Picasso, Pablo Piene, Otto Pietzsch, Richard  Pistoletto, Michelangelo Pitjara, Bessie  Poliakoff, Serge Polke, Sigmar Pragher, Willy

13 127-130 121 131 133 36-38 134-137 14 138, 139 140 141 146, 147 204

Q Quinte, Lothar

142-145

Rainer, Arnulf Ramos, Mel Renger-Patzsch, Albert Richter, Gerhard Riefenstahl, Leni Ring, Thomas Rogge, Cornelius Hendrik  Rotella, Mimmo Roth, Dieter Rupprecht, Wilhelm Hugo

148-150 151, 152 205, 206 153 207 39 158 154 155, 156 15

R

S

Sachs, Gunter 157 Salvo159 Scharl, Josef 40 Schifano, Mario 160 Schimmel, Hugo 16 Schlemmer, Oskar 41 Schönberger, Armand  161 Schröder-Sonnenstern, Friedrich 162-166 Schübbe, Christa 117 Schult, H.A. 167 Seidenath, Barbara 80-83 Sintenis, Rénée 42 Soto, Jesús Rafael 168 Spiro, Eugen 17 Stedelijk Museum Amsterdam  178 Stern, Bert 209-211

T Tàpies, Antoni Tinguely, Jean 

U

169-171 172

Uecker, Günther Unold, Jochen

173, 174 175-177

Vasarely, Victor Venturi Arte Vogel, Walter von Hofmann, Ludwig

178 70, 71 212, 213 18

Warhol, Andy Weitmann, Julius  Wesselman, Tom Winiarski, Ryszard Winkler, Ralf 

179-184 214 185 186 130

V

W

Y

Yamawaki, Iwao 215 Yva216

Z

Zangs, Herbert 

187


M oderne und Z eitgenössische K unst | K unst des 19. J ahundert I mpressum

Impressum Geschäftsführer und Versteigerer Askan Quittenbaum +49 89 273702-113

Photographie Kalan Konietzko Mirco Taliercio

Expertin Dr. Bettina Krogemann (Moderne und Zeitgenössische Kunst) +49 89 273702-119 email: bettina.krogemann@quittenbaum.de

Layout Marija Radoicic

Assistentin Verena Mertn, B.A +49 89 273702-121 email: v.mertn@quittenbaum.de Presse- und Öffentlichkeits­arbeit Dr. Claudia Quittenbaum +49 89 273702-113 Office Management Ingrid Ilgen +49 89 273702-10 Julia Scheid M.A. (Assistenz der Geschäftsleitung) +49 89 273702-120 Buchhaltung Alicja Wika Eduard Egger Tina Chu +49 89 273702-117 Katalog-Bestellung Tina Chu +49 89 273702-117 Logistik und Versand Dirk Driemeyer +49 89 273702-112 M2 Logistik +49 8121 223015

Produktion und Druck omb2 Print GmbH, München Website corporate design solutions, München Repräsentanz Jochen Fey, Berlin +49 30 44 23 513 email: jochen.fey@freenet.de


M oderne und Z eitgenĂśssiche K unst | K unst des 19. J ahundert R egister


Q

Q U I T T E N B A U M Kunstauktionen München

Auktion 118 B

Klassische Moderne | Kunst nach 1945

10. Dezember 2014

Versteigerungsbedingungen

Conditions of Sale for Auctions

Mit der Teilnahme an der Versteigerung, die live im Internet übertragen wird, erkennt der Bieter nachstehende Bedingungen an:

The translation of these terms and conditions of sale is provided for information only; the German original is the definitive version. Participation in the auction, which will be transmitted live online (for more information please visit our website) implies unconditional acceptance of the following terms and conditions of sale:

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig. Sie wird im eigenen Namen und für Rechnung der Auftraggeber durchgeführt mit Ausnahme der besonders gekennzeichneten Eigenware. 2. Bieter und Käufer haben keinen Anspruch auf deren Bekanntgabe. 3. Die Versteigerung erfolgt in Euro. Der Aufrufpreis wird vom Auktionator festgelegt. Gesteigert wird im Regelfall um jeweils 5% - 10% des vorangegangenen Gebots in Euro. 4.  Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter; manche entsprechen daher eventuell nicht mehr den heute geltenden gesetzlichen Sicherheitsstandards. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (§434 Abs. 1 Satz 1 BGB). Farbige Reproduktionen im Katalog müssen die Gegenstände nicht farbgetreu wiedergeben. Alle Katalogangaben, die nach bestem Wissen und Gewissen gemacht werden, dienen nur der Information; das gilt auch für Angaben über die geographische Herkunft von Objekten. Sie sind nicht vertraglich vereinbarte Beschaffenheit und enthalten keine Garantien im Rechtssinne; das gilt auch dann, wenn Gegenstände im Katalog optisch oder in sonstiger Weise hervorgehoben und / oder außerhalb des Kataloges werblich o.ä. herausgestellt werden. Vereinbarte Beschaffenheit sind nur die Katalogangaben über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz, eine besondere Garantie, aus der sich weitergehende Rechte des Käufers ergeben, wird vom Versteigerer hinsichtlich der entspr. Beschaffenheit ausdrücklich nicht übernommen. Die Vereinbarung über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz begründet auch keine strengere als die im Gesetz vorgesehene Haftung, vgl. §§ 276 Abs. 1, 443, 477 BGB. Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Auf Wunsch des Interessenten abgegebene Zustandsberichte (Condition Reports) dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers. Wird dem Versteigerer vom Käufer vor Ablauf der Verjährung, die – vorbehaltlich einer vorsätzlichen Rechtsverletzung – ab dem Tage der Übergabe des zugeschlagenen Gegenstandes läuft und ein Jahr beträgt, nachgewiesen, daß Katalogangaben über die 'Urheberschaft', 'Signatur','Material', 'Restaurierung' und 'Provenienz' unrichtig sind, wird dem Käufer auf Verlangen der gesamte Kaufpreis (Zuschlagsumme; Aufgeld; Mehrwertsteuer; Folgerechtsanteil) Zug um Zug gegen Rückgabe des Kaufobjektes zurückerstattet; alternativ ist nach Wahl des Ersteigerers der Kaufpreis zu mindern. Schadenersatzansprüche des Käufers wegen Sachmängeln sowie aus sonstigen Rechtsgründen (einschließlich: Ersatz vergeblicher Aufwendungen) sind ausgeschlossen, soweit nicht der Auktionator oder seine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt oder vertragswesentliche Pflichten verletzt hat. Unberührt bleibt die Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Für nicht vorhersehbare oder entfernter liegende Schäden haftet der Versteigerer in keinem Falle. Diese Grundsätze gelten bei Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen des Auktionators entsprechend. 5. Der Versteigerer hat das Recht, Katalognummern zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihe auszubieten oder zurückzuziehen. 6. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf ein Übergebot nicht erfolgt und der vom Einlieferer vorgesehene Limitpreis erreicht ist. Wird dieser Limitpreis nicht erreicht, kann der Versteigerer das Gebot ablehnen oder unter Vorbehalt zuschlagen; in diesem Fall ist der Bieter 4 Wochen an sein Gebot gebunden. Erhält er in dieser Zeit nicht den vorbehaltlosen Zuschlag, dann erlischt sein Gebot. Wird ein Vorbehalt nicht angenommen, kann die Katalognummer ohne Rückfrage an einen Limitbieter abgegeben werden. 7.  Der Versteigerer kann ein Gebot ablehnen; in diesem Fall bleibt das unmittelbar vorher abgegebene Gebot gültig und verbindlich. Geben mehrere Personen das gleiche Gebot ab, so erhält das als erstes eingegangene Gebot den Zuschlag. Bei Meinungsverschiedenheiten und sonstigen Zweifeln am Zuschlag kann der Versteigerer den Gegenstand erneut ausbieten. Der Versteigerer darf für den Einlieferer bis zum vereinbarten Mindestverkaufspreis (Limit) auf das Lot bieten, ohne dies anzuzeigen und unabhängig davon, ob andere Gebote abgegeben werden oder nicht. Zum Schutz des eingelieferten Objekts kann der Versteigerer den Zuschlag unterhalb des Limits an den Einlieferer erteilen; in diesem Falle handelt es sich um einen Rückgang. 8. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung. Mit dem Zuschlag geht die Gefahr für etwaige Verluste, Beschädigungen, Verwechslungen etc. auf den Käufer über. Wird die Erwerbung des Käufers, unabhängig vom Zeitpunkt der Bezahlung, nicht innerhalb von zehn Werktagen nach dem Auktionstermin abgeholt, so gerät der Käufer in Annahmeverzug. Quittenbaum Kunstauktionen lagert die ersteigerten Objekte in diesem Fall auf Kosten des Käufers bei einer Spedition ein. Im übrigen ist der Auktionator nicht verpflichtet, den zugeschlagenen Gegenstand vor vollständiger Bezahlung aller vom Käufer geschuldeten Beträge an den Käufer bzw. den von ihm beauftragten Spediteur herauszugeben. 9. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus der Zuschlagsumme, dem Aufgeld von 19,5% und der auf die Zuschlagsumme und das Aufgeld erhobenen Mehrwertsteuer in der jeweils gesetzlichen Höhe (Regelbesteuerung) oder aus der Zuschlagsumme und dem Aufgeld von 27,5% inklusive MwSt, die nicht ausweisbar ist (Differenzbesteuerung). Nicht besonders gekennzeichnete Objekte werden grundsätzlich differenzbesteuert, besonders gekennzeichnete Objekte werden regelbesteuert. Außerdem ist vom Käufer ein Anteil an der vom Versteigerer zur Abgeltung des gesetzlichen

1. The auction is voluntary and takes place in the name and on the account of the consignor, with the exception of items put up for sale by the auctioneers themselves, which are specifically identified as such. 2. Bidders and buyers have no entitlement to find out the name of the consignor. 3. The auction is conducted in euros. Starting prices are set by the auctioneer. Bids will normally be raised by increments of between 5 and 10%. 4. Objects to be auctioned may be viewed and inspected prior to the auction. They are, without exception, used and of some age. The actual condition of the objects – corresponding to their age and used state – is expressly never described either in the catalogue or on the Internet, but is agreed specification (German Civil Code Section 434 para. 1, sent. 1). Objects are sold “as is”. Coloured reproductions in the catalogue do not necessarily faithfully represent the true colour of the objects. All descriptions in the catalogue, including those pertaining to geographical provenance of items, have been made with due care and in good faith for informational purposes only. They do not constitute any agreement on the condition of goods and do not give rise to any guarantees in the legal sense. This applies even when objects are highlighted in the catalogue either visually or by other means and/or given special prominence beyond the catalogue for advertising or similar purposes. The only information in the catalogue deemed to be agreed specification is that concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance: on no account does the auctioneer assume any special guarantee regarding condition that gives rise to additional rights on the part of the buyer. The agreement concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance does not form the basis of any liability going beyond that laid down by statute (cf. German Civil Code, Section 276 para. 1, Sections 443 and 477). The auction house cannot be held liable for malfunction or non-function of electrical devices. Condition reports can be sent to interested parties on demand. They serve only to give a better idea of the object's external appearance, based on the auctioneer's assessment. If the buyer can prove to the auctioneer before expiration of the period of limitation, said period running – except in cases of legal infringement with wilful intent – from the date of transfer of the knocked down object and lasting for a year, that information in the catalogue regarding authorship, signature, material, restoration and provenance is incorrect, the buyer is entitled to claim a refund of the total purchase price (hammer price plus premium, value-added tax, and a proportion of artist resale rights) in exchange for the reciprocal and simultaneous return of the lot acquired. Alternatively, the successful bidder may choose a reduction of the purchase price. Claims for compensation made by the buyer based on material defects or any other legal grounds (including compensation for expenses incurred in vain) are excluded, unless they are based on intent or gross negligence or material breaches of contract on the part of the auctioneer or his vicarious agents. Liability for injury to life, limb or health is not affected. Under no circumstances does the auctioneer assume liability for unforeseeable or consequential damages. These principles apply correspondingly to breaches of duty by the auctioneer's vicarious agents. 5. The auctioneer reserves the right to combine or separate lots listed in the catalogue, to offer lots outside the specified sequence, or to withdraw any lot from the auction. 6. The bid is awarded if, after three calls, no higher bid is made and the consignor's reserve price has been reached. If this reserve price is not reached, the auctioneer may either reject the bid or knock down the lot under reserve; in this case, the bidder is held to his or her offer for the period of four weeks. If he or she does not receive unconditional acceptance of his or her offer within this period of time, the bid expires. The lot may be disposed of to a reserve bidder without further consultation. 7. The auctioneer is entitled to reject a bid: in this case, the bid immediately preceding remains the valid and binding offer. If several bidders submit identical bids, the lot will be sold to the person whose bid was received first. In cases of differences of opinion and any other doubts concerning the award, the auctioneer is entitled to re-offer the lot. The auctioneer is entitled to bid on the lot in the consignor's interest up to the arranged reserve without indicating this to the public and regardless of whether other bids are made or not. If the reserve cannot be reached, the auctioneer has the right to knock down the item to the consignor, to protect the consigned object(s); in this case the unsold lot is “bought in”. 8. The award of the bid imposes the obligation to buy and pay. With the award of the bid, the risk of accidental loss, damage, mix-ups, etc. shall pass to the buyer. If the buyer, independently of the date of payment, does not collect the item within ten working days after the auction, he or she will be in default of acceptance. In this case, Quittenbaum Kunstauktionen will warehouse the item purchased by auction with a shipper, at the expense of the buyer. The auctioneer is not obliged to hand over any items before the buyer has paid in full all the amounts due and payable, neither to the buyer him or herself nor to any party commissioned by the buyer to carry out shipping. 9. The purchase price is made up of the hammer price, a premium of 19.5% and value-added tax, which is be levied on the hammer price and premium at the current applicable statutory rate (standard tax treatment). Alternatively, it comprises the hammer price plus a buyer's premium of 27.5%, including statutory VAT that is not listed separately on the invoice (differential taxation). Unless otherwise indicated on the lots, the purchase price is, by default, subject to differential taxation; items subject


Folgerechts (§ 26 UrhG) zu entrichtenden Abgabe an die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst in Höhe von 0,95% der Zuschlagsumme (zuzügl. MwSt.) zu bezahlen, wenn es sich um ein nach 1900 entstandenes Originalwerk der Bildenden Kunst (Ausnahme: Fotografien; Bild- und Siebdrucke; posthume Abgüsse von Plastiken) handelt. 10.  Ausfuhrlieferungen sind von der Mehrwertsteuer befreit, innerhalb der EU jedoch nur bei Unternehmen mit Umsatzsteueridentifikationsnummer. Sobald der Ausfuhrnachweis erbracht ist, wird dem ausländischen Kunden die Mehrwertsteuer vergütet. 11. Während oder unmittelbar nach der Auktion ausgestellte Rechnungen bedürfen wegen Überlastung der Buchhaltung einer besonderen Nachprüfung und eventuellen Berichtigung. Irrtum vorbehalten. Mündliche Auskünfte ohne schriftliche Bestätigung sind unverbindlich. 12. Der Kaufpreis, d.h. der Endpreis (Zuschlag+Aufgeld+ bzw. inkl MwSt. + anteiliges Folgerecht) ist fällig mit Zuschlag. Persönlich an der Auktion teilnehmende Ersteigerer haben den Endpreis sofort in bar in Euro an Quittenbaum Kunstauktionen GmbH zu entrichten. Bei späterer Abholung wird auch eine sofortige Überweisung des Rechnungsbetrages akzeptiert. Zahlungen auswärtiger Ersteigerer, die schriftlich, per Email oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. Zahlbar in bar, per Verrechnungsscheck oder per Überweisung. 13. Verweigert der Käufer Abnahme oder Zahlung oder gerät er mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug, kann der Versteigerer wahlweise entweder Erfüllung des Kaufvertrages oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Der Käufer gerät 10 Tage nach Rechnungstellung in Verzug. Verlangt der Versteigerer Erfüllung, steht ihm neben dem Kaufpreis der Verzugsschaden zu. Dazu gehören auch ein etwaiger Währungsverlust, der Zinsverlust sowie der Kostenaufwand für die Rechtsverfolgung. Verlangt der Versteigerer Schadenersatz wegen Nichterfüllung, so ist er berechtigt, das Versteigerungsgut bei Gelegenheit noch einmal zu versteigern. Mit dem Zuschlag erlöschen die Rechte des Käufers aus dem früher ihm erteilten Zuschlag. Der Käufer haftet für jeden Ausfall, hat keinen Anspruch auf einen Mehrerlös und wird zur Wiederversteigerung nicht zugelassen. 14. Ersteigertes Auktionsgut wird erst nach geleisteter Barzahlung ausgeliefert. Geht eine Zahlung nicht rechtzeitig ein, so haftet der Käufer für alle hieraus entstehenden Schäden. Eine Stundung wird nicht gewährt. Bei Zahlungsverzug werden die bei der Hausbank des Versteigerers üblichen Bankzinsen für einen Überziehungskredit berechnet. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt dem Käufer vorbehalten. 15. Der Versteigerer lagert alle Gegenstände während eines Zeitraumes von 10 Werktagen ab dem Tage nach der Auktion ein. Danach ist er berechtigt, verkaufte, nicht abgeholte Gegenstände im Namen und auf Rechnung des Käufers und auf dessen Gefahr bei einer Spedition einlagern zu lassen. Der Käufer kann wahlweise die ersteigerten Objekte selber abholen oder durch eine schriftlich bevollmächtigte Person abholen lassen, selber eine Spedition beauftragen oder den Versteigerer schriftlich bevollmächtigen, den Transport des Gegenstandes im Namen, auf Kosten und Gefahr des  Käufers durch eine  Spedition sachgerecht durchführen zu lassen. Bei Letzterem ermächtigt der Käufer den Versteigerer, dem Spediteur - allein zur Durchführung des Transportes und der Abwicklung des Kaufes - die hierfür erforderlichen Daten mitzuteilen. 16. In den Geschäftsräumen haftet jeder Besucher – insbesondere bei Besichtigungen – für jeden von ihm verschuldeten Schaden. 17. Für Kunden, die an einer Auktion nicht persönlich teilnehmen können, werden schriftliche Gebote entgegengenommen und interessenwahrend durch den Auktionator ausgeführt. Die Gebote müssen bei Besichtigungsschluß vorliegen. Bei schriftlichen Geboten beauftragt der Interessent den Versteigerer, für ihn Gebote abzugeben. Wünscht der Kunde, telefonisch für eine Position mitzubieten, wird ein im Saal anwesender Telefonist beauftragt, nach Anweisung des Telefonbieters Gebote abzugeben. Telefonische Gebote oder Gebote über das Internet während der Auktion bedürfen der vorherigen Anmeldung beim Versteigerer und dessen Zustimmung. Das Auktionshaus übernimmt keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Telefon- und Online-Verkehrs und keine Haftung dafür, dass aufgrund technischer oder sonstiger Störungen keine oder unvollständige Angebote abgegeben werden. 18.  Die vom Kunden angegebenen Daten werden in der Kundendatei der Firma Quittenbaum Kunstauktionen GmbH zur Durchführung / Abwicklung der erteilten Aufträge, für etwaige Rückfragen und zur Kundenpflege  gespeichert und im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften (insbesondere Bundesdatenschutzgesetz) behandelt. Der Kunde kann der Nutzung seiner personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken jederzeit sowie der Datenverarbeitung seiner Daten nach Abwicklung des Kaufes für die Zukunft durch eine formlose Mitteilung auf dem Postweg an Firma Quittenbaum Kunstauktionen GmbH, Theresienstraße 60, 80333 München oder durch eine E-Mail an info@quittenbaum.de widersprechen. 19. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. 20. Erfüllungsort und Gerichtsstand sind, soweit sie vereinbart werden können, München. 21. Diese Versteigerungsbedingungen gelten entsprechend für alle Fälle des 4-wöchigen Nachverkaufs von Gegenständen, die auf der Versteigerung nicht zugeschlagen worden sind. Der Nachverkauf ist Teil der Versteigerung, bei der der Interessent entweder telefonisch oder schriftlich den Auftrag zur Gebotsabgabe mit einem bestimmten Betrag erteilt. In den vorgenannten Fällen finden die Bestimmungen über Fernabsatzverträge (§§ 312b - 312d BGB) keine Anwendung. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Versteigerungsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. 22. Soweit die Versteigerungsbedingungen in mehreren Sprachen vorliegen, ist stets die deutsche Fassung maßgebend.

to statutory value-added tax are specifically marked as such. Furthermore, the buyer is obliged to pay a proportion of the fees liable by the auctioneer to the Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst [German association for reproduction rights in the visual arts] as compensation for the droit de suite (artist's resale rights) (German Copyright Act, Section 26), in respect of all original works of fine art created after 1900 (with the exception of photographs, reproductions and serigraphs, and posthumous castings of sculptures), the sum payable being 0.95 % of the hammer price (plus VAT). 10. No value-added tax will be charged for objects that are to be shipped to countries outside the European Union (EU) or within the EU where the buyer is a company with a sales tax identification number. Value-added tax will be refunded to foreign customers upon receipt of proof of export. 11. As mistakes can easily be made in the bookkeeping department during and immediately after the auction, all invoices made out this time require particular scrutiny and possible correction. Errors excepted. Information given verbally without written confirmation is not binding. 12. The purchase or final price (hammer price plus premium plus value-added tax, as applicable, plus a pro-rata droit de suite charge) becomes due upon acceptance of the bid. Successful bidders taking part in the auction in person must pay the final price in euros in cash to Askan Quittenbaum Kunstauktionen München GmbH with immediate effect. If collection takes place at a later date, the bidder may also pay the invoiced amount by immediate bank transfer. Payments for bids accepted from bidders not present at the auction, i.e. in written form, by e-mail or on the phone become due within 10 days after the date of the invoice. Payment can be settled in cash, as an account-only cheque or via bank transfer. 13. If the buyer refuses to collect or pay or is in arrears with payment, the auctioneer has the right to demand either fulfilment of the sales contract or compensation due to non-fulfilment. The buyer is in arrears 10 days after the date of invoice. If the auctioneer demands fulfilment, he or she is entitled to the purchase price plus compensation for damage caused by delay. This includes any exchange rate losses, loss of interest and costs of legal action. If the auctioneer claims compensation due to non-fulfilment, he or she is entitled to re-auction the objects at some future point. Upon knockdown, the rights of the buyer arising from the previous award expire. The buyer is liable for any shortfall, has no claim to any surplus receipts and is not admitted to any further bidding. 14. Successfully auctioned objects shall be shipped only after cash payment has been effected. If payment is not received on time, the buyer is liable for any damage suffered as a result. Payment may not be deferred. In the case of payment arrears, interest is charged at the standard bank rate. The buyer reserves the right to prove minor damage. 15. The auctioneer is obliged to store all items for a period of ten working days from the date of the auction. Any objects that have not been claimed within this period may, after this period has been exceeded, be stored by the auctioneer with a shipping company in the name and for the account of the buyer, and at the buyer's risk. The buyer can choose to collect the items purchased by auction him or herself, have them collected by a person so authorised in writing, engage a shipper of his or her own choice or authorise the auctioneer in writing to organise the transport of his or her purchase by a shipping company in the name and at the cost and risk of the buyer. In the latter case, the buyer authorises the auctioneer to pass on such data to the shipper as is required to carry out shipment and completion of the purchase. Upon delivery, commercial buyers have a duty to examine the goods immediately for damage and inform the shipper accordingly. Subsequent claims relating to non-concealed damage are precluded. 16. Visitors to our premises, especially in the case of viewings, shall be liable for all damage caused. 17. For customers who cannot participate personally in the auction, written orders are accepted and executed by the auctioneer in the interest of the customer. Orders must be placed at the latest at the close of viewing. In the case of written bids, interested parties authorize the auctioneer to submit bids on their behalf. If customers wish to participate bidding by phone, a member of staff present in the auction room will be assigned to take instructions from the phone bidder and make bids accordingly. Bids by phone or Internet during the auction must be registered and approved in advance with the auctioneer. The auction house does not guarantee the availability of phone or online services and cannot be held accountable for bids not transmitted or that are incomplete due to technical or other malfunction. 18. Quittenbaum Kunstauktionen GmbH stores the address supplied by the customer exclusively for purposes of transaction and execution of the orders placed, for further queries and customer support. The data, which are stored in Quittenbaum's customer database, are handled in accordance with the statuary provisions (in particular, the Federal Data Protection Act). The customer may withdraw his or her consent at any time to the use of his or her personal data for marketing purposes by sending informal written notice to that effect by post to Quittenbaum Kunstauktionen GmbH, Theresienstrasse 60, D-80333 München, or by e-mail to info@quittenbaum.de. This right of withdrawal applies equally to the buyer's consent to the future processing of his or her data after the purchase has been transacted. 19. The law of the Federal Republic of Germany shall apply exclusively. 20. Insofar as this is legally permissible, Munich is agreed as the place of performance and the place of jurisdiction. 21. These terms and conditions of sale shall apply correspondingly in all cases of the 4-week postauction sales of lots not knocked down at the auction. The post-auction sale is deemed part of the auction in which interested parties place an order, by phone or in writing, for a bid to be submitted for a particular sum. The provisions of Sections 312b–312d of the German Civil Code concerning distance contracts shall not apply in the above named cases. If one or more provisions of these terms and conditions of sale are or become invalid, the validity of the remaining provisions will not be affected. 22. If the terms and conditions of sale are available in several languages, the German version shall always prevail.

Stand: 9. Dezember 2014


10 Dezember 2014

Q

Q U I T T E N B A U M

Quittenbaum

Auktion 118 B

Kunstauktionen München

Quittenbaum Kunstauktionen GmbH Theresienstraße 60 · D-80333 München · Telefon 089-27 37 02 10 · Telefax 089-27 37 02 122 info@quittenbaum.de · www.quittenbaum.de

Moderne Kunst

Auktion 118 B

Moderne und Kunst 10. Dezember 2014

Auction 118B | Modern Classic | Post War and Contemporary Art | Quittenbaum Art Auctions  

Catalogue of Auction 118B - 10.12.2014 | Modern Classic | Post War and Contemporary Art | Quittenbaum Art Auctions Munich

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you