Page 1

Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 96C

Richard Matouschek Gemälde und Grafiken aus einer Hamburger Privatsammlung 31. Mai 2011

QUITTENBAUM Kunstauktionen GmbH Theresienstraße 60 · D-80333 München · Telefon 089-27 37 02 10 · Telefax 089-27 37 02 122 E-Mail: info@quittenbaum.de · Internet: www.quittenbaum.de 978-3-942863-07-0


Wichtige Information für unsere Online-Leser Die Abbildungen in diesem Katalog sind mit unserer OnlineDatenbank verknüpft. Wenn Sie auf eine Abbildung klicken, können Sie ggf. weitere Abbildungen zum Objekt ansehen und zusätzliche Informationen einsehen oder abfragen. Außerdem können Sie das Objekt auf Ihre persönliche Merkliste setzen. Wenn Sie sich als Kunde anmelden, können Sie direkt auf das Objekt Ihr Gebot abgeben. Ihre Gebote verwalten Sie in Ihrer persönlichen Gebotsliste.

Important information for our online readers The photographs in this catalogue are linked to our online databank. If you click on one photograph, you can see more pictures if need be and view additional information or inquire yourself. Furthermore, you can put the item on your personal wish list. If you register as a client, you can place a bid on the item directly. You manage your bids on your personal bid list.


Richard Matouschek (Wien 1920 - 1976 Wien) Gemälde, Zeichnungen und Grafiken aus einer Hamburger Privatsammlung

Richard Matouschek (Vienna 1920 - 1976 Vienna) Paintings drawings and graphic works from a Hamburg private collection

Die phantastische Malerei ist ein Genre für sich, das sich in der

entweder im Profil erscheinen und nur ein Auge zur Schau stellen

The phantastic painting constitutes a genre of its own that has been

contrasting night-blue sky. „I paint, I paint whatever my eye lets me

Kunstgeschichte seit der Renaissance, angefangen mit den von

oder ein Auge geschlossen halten.

a part of art history from its beginning in the Renaissance, starting

see when I close it. Nature, landscape, uninhabitated, freezing, with-

Mischwesen bevölkerten Welten des Hieronymus Bosch bis hin zu

with the worlds of Hieronymus Bosch, populated by hybrid crea-

out the mercy we crave“, the artist comments his depictions of natu-

den auf visionären Erfahrungen fußenden Bildern von Ernst Fuchs,

Landschaften gehörten während seiner gesamten künstlerischen

tures, up to the visionary experiences in the works of Ernst Fuchs.

re, that is only rarely animated with insects or birds and that remind

auch heute noch behauptet. „Es hat immer schon Künstler gegeben,

Karriere zu seinen Lieblingssujets, wie die 22 Landschaftsgemälde in

„There have always been artists who expressed their eras; and at the

the expert and author on phantastic literature, Rein A. Zondergeld,

die ihre Zeit ausdrückten; und es hat immer schon Künstler gegeben,

diversen Formaten in diesem Katalog illustrieren. Matouschek schuf

same time there have been other artists who only wanted to express

of the primeval landscapes of the history of creation.

die nichts ausdrücken wollten als sich selbst“, resümierte Wieland

eindrucksvolle Phantasielandschaften in sorgfältiger Feinmalerei mit

themselves.“ said Wieland Schmied about the nature of this ostensi-

Schmied das Wesen dieser vordergründig anachronistischen Kunst-

Hügeln, Gebirgsketten, Steinen und Gräsern, die an unwirtliche

bly anachronistic art movement when he inaugurated the exhibition

The female nude, too, plays an outstanding role. In his early works,

richtung anlässlich einer Ausstellungseröffnung zur phantastischen

Steppen, Wüsten oder Winterlandschaften erinnern. Über diesen un-

of phantastic art in Germany in 1968. He continued: “Phantastic art

an aggressive erotic aura dominates the often deformed bodies,

Kunst in Deutschland im Jahr 1968. Und weiter: „Phantastische

bewohnten, menschenleeren Regionen, die nicht von dieser Welt zu

is an acknowledgement of subjectivism, of oneself, of the singularity

whereas in his late work, women’s bodies seem to represent har-

Kunst ist ein Bekenntnis zum Subjektivismus, zu sich selbst, zur Be-

stammen scheinen, spannt sich oft kontrastreich ein nachtdunkler

of oneself. Who creates phantastic art looks inward not outward,

mony and beauty. The so-called segment-paintings have an exceptio-

sonderheit des eignen Ichs. Wer phantastische Kunst hervorbringt,

Himmel. „Ich male. Ich male, was mich mein Auge sehen lässt, wenn

thus somewhere no one can primarily follow.“1 Thus, Nicolas Pous-

nal position in his oeuvre (lots 34 to 37). They present quasi a sum-

der blickt nach Innen, nicht nach außen, dorthin also, wohin ihm

ich es schließe. Die Natur, die Landschaft, unbewohnt, eisig, ohne

sin for example, expressed the baroque hierarchical understanding

mary of his symbolic world. The landscape, the female nude and the

primär kein anderer zu folgen vermag.“ So habe Nicolas Poussin

Erbarmen, das wir so gerne erflehen.“, kommentierte der Künstler

of the world depicting heroic landscapes with unscathed antique

one-eyed man’s head had always been depicted in single pictures.

beispielsweise das hierarchische Weltverständnis des Barock in hero-

seine Naturerfindungen, die nur hin und wieder belebt werden durch

temples, while Piranesi, at the same time, reinterprets the motives of

Although being influenced by Ernst Fuchs and his artist friends, his

ischen Landschaften mit unversehrten antiken Tempeln zum Aus-

Insekten oder Vögel und die der Experte für phantastische Literatur

antique architecture as the gloomy, dark, desperate maze of the ‚Car-

paintings differ a lot from the works of his mentors who use symbols

druck gebracht, während zeitgleich Piranesi die Motivwelt der anti-

und Autor Rein A. Zondergeld an die Urlandschaften der Schöp-

ceri’. Rococo painter Fragonard would portray the gallantry of the

of cabbala and occultism. Matouschek’s works cannot be decoded.

ken Architektur in das unheimlich dunkle, ausweglos erscheinende

fungsgeschichte erinnerten.

Court while his contemporary Johann Heinrich Fuessli depicted the

Since 1965, the painter deliberately had given up to title his

1

Labyrinth der „Carceri“ umdeutete. Der Rokokomaler Fragonard

depth of the subconscious as one can see in his famous painting ‚The

paintings, to leave a larger range of interpretation to the beholder. In

habe die Galanterien der höfischen Gesellschaft porträtiert, während

Auch der weibliche Akt spielt in seinem Oeuvre eine herausragende

nightmare’. The list of artists who base their motives on their own

the middle of the 1960s, Richard Matouschek moved from Paris to

sein Zeitgenosse Johann Heinrich Füssli die Abgründe des Unbewus-

Rolle. In seinen frühen Werken dominiert eine aggressiv erotische

psyche can be extended adding renowned artists like James Ensor

Düsseldorf and tried out a new painting technique using oil that gave

sten schilderte wie in seinem berühmten Gemälde „der Nachtmahr“.

Ausstrahlung der oft deformierten Körper. In seinem Spätwerk schei-

and Odilon Redon.

him a larger creative freedom. Especially in his later landscapes the

Die Liste der Künstler, deren Motivwelten auf der Beschäftigung mit

nen die Frauenkörper jedoch für Harmonie und Schönheit zu stehen.

der eigenen Psyche basieren, ließe sich mit berühmten Malern wie Ja-

Eine Sonderstellung in seinem Oeuvre nehmen die so genannten Seg-

Richard Matouschek, too, belongs to these loners who were not

his late work represent harmony. In painting his worries, negative

mes Ensor und Odilon Redon fortführen.

mentbilder ein (siehe Katalognummern 34 bis 37), da sie dem Be-

affected by artistical trends and tendencies. His artistical talent was

experiences and visions, Richard Matouschek found an inner peace

trachter gleichsam ein Resümee seiner Symbolwelt präsentieren. Die

discovered by Ernst Fuchs, who, next to Arik Brauer, Wolfgang Hut-

that can be seen in his work, as Rein Zondergeld resumed.

Auch Richard Matouschek gehört zu jenen Einzelgängern, die paral-

Landschaft, der weibliche Akt und der einäugige Männerkopf wur-

ter and Anton Lehmden was one of the founders of the „Viennese

lel zu den künstlerischen Moden und Tendenzen arbeiteten. Ent-

den von Richard Matouschek auch in seinen Einzelbildern immer

school of phantastic realism“. Influenced by these four alumni of the

deckt wurde Matouscheks künstlerisches Talent von Ernst Fuchs,

wieder in Szene gesetzt. Aber obwohl er unter dem großen Einfluss

Viennese academy of art who were expressing tragic incidents like

der neben Arik Brauer, Wolfgang Hutter und Anton Lehmden zu den

von Ernst Fuchs und seinen Künstlerfreunden stand, unterscheiden

war or death using religious or mystic symbols in an old-master glaze

Begründern der so genannten „Wiener Schule des phantastischen

sich seine Bilder von denen seiner Mentoren, in denen Symbole der

technique, the autodidact made his first artistic attempts. It is said

Realismus“ zählt. Unter dem Einfluss der vier Wiener Akademieab-

Kabbala und des Okkultismus erscheinen. Matouscheks Werke las-

that he needed nine months to finish his first drawing. In 1958 Ernst

solventen, die in altmeisterlicher Lasurtechnik mit religiösen und

sen sich nicht entschlüsseln. Ganz bewusst verzichtete der Maler ab

Fuchs helped the budding painter to exhibit at a gallery. Earlier, Ma-

mystischen Symbolen tragische Ereignisse wie Krieg und Tod, aber

1964 darauf, seinen Bildern Titel zu geben, um dem Betrachter einen

touschek who came from modest circumstances and grew up with a

auch die Visionen einer besseren Zukunft zum Ausdruck bringen

größtmöglichen Interpretationsspielraum einzuräumen. Mitte der

single-mother, had lived on occasional labours. During the day he

wollten, machte der Autodidakt seine ersten künstlerischen Versu-

sechziger Jahre zog Richard Matouschek nach einem Aufenthalt in

entered service as coachman, farm labourer and coal carrier, while

che. Neun Monate arbeitete er angeblich an seiner ersten Zeich-

Paris nach Düsseldorf und erprobte eine neue Maltechnik in Öl, die

dancing the night away as a Boogie dancer of legendary reputation

nung. Ernst Fuchs ermöglichte dem angehenden Maler 1958 die er-

ihm größere gestalterische Freiheiten verschaffte. Vor allem in seinen

in the Adebar Jazz bar.3

ste Ausstellung in seiner Galerie. Zuvor hatte sich der aus einfachen

späteren Landschaften macht sich verstärkt ein Streben nach Ab-

Verhältnissen stammende Matouschek, der alleine mit seiner Mutter

straktion bemerkbar wie bei den Katalognummern 20 bis 22. Aus

In the 1950s, Matouschek dedicated his new life to art. In the begin-

aufgewachsen war, mit Gelegenheitsarbeiten durchgeschlagen. Er

den Gemälden seines Spätwerks spricht Harmonie. Durch das Malen

ning, his fine, detailed drawings and graphic works circled around

verdingte sich als Kutscher, Helfer auf einem Bauernhof und als Koh-

seiner Ängste, seiner negativen Erfahrungen und Visionen gelangte

the power of evil and the dark side of sexuality, like in lots 23 to 25.

lenträger, während er nachts feierte und seinen legendären Ruf als

Richard Matouschek, wie schon Rein Zondergeld resümierte, zu ei-

His experiences during the second World War were very formative

Boogietänzer in der Jazzbar Adebar pflegte.3

ner inneren Ruhe, die sich in seinen Gemälden widerspiegelt.

on his inventions. He had lost his right eye getting wounded in 1943,

2

pursuit of abstraction can be seen (lots 20 to 22). The paintings of

Dr. Claudia Quittenbaum

Lebensaufgabe. Anfangs kreisten seine feinen, detailreichen Zeichder Sexualität wie bei den Katalognummern 23 bis 25. Prägend für seine Bilderfindungen wirkten sich vor allem seine Erfahrungen

constituted a large portion of his work as one can see in the 22 works 1

2

während des Zweiten Weltkrieges aus. Nach einer Verwundung 1943 hatte er sein rechtes Augenlicht verloren, worauf vermutlich die in einigen Gemälden dargestellten Männerköpfe anspielen, die

sometimes depicted in profile showing only one eye, or sometimes given frontal with one eye closed. Throughout his career, landscapes

nungen und Grafiken um die Kraft des Bösen und die dunklen Seiten

3

Wieland Schmied, Phantastische Kunst in Deutschland, in: Brusberg Berichte, Informationen der Galerie Brusberg, Bd. 2, 1968, S. 13–16. Vgl. Ausstellungskatalog der Galerie Matou Hamburg, Richard Matouschek, mit einem Text von Friedhelm Volbach, Hamburg 1971. Rein A. Zondergeld, Der Weg aus dem Labyrinth. Überlegungen zum Werk und Leben Richard Matouscheks, Ausstellungskatalog ohne Ort, ohne Jahr.

1

2

one finds that motive in the men’s heads in some of his paintings, In der Kunst fand Matouschek Ende der fünfziger Jahre eine neue

Dr. Claudia Quittenbaum

of divers formats in this catalogue. Matouschek created impressive phantasy landscapes in meticulous brush strokes showing hills, mountain ranges, stones and grasses that remind of inhospitable steppes, deserts or winter landscapes. Above these deserted, uninhabitated regions, seemingly not from this world, hangs a strongly

2

3

Wieland Schmied, Phantastische Kunst in Deutschland, in: Brusberg Berichte, Informationen der Galerie Brusberg, Vol. 2, 1968, p. 13-16. Cf. Exhibition catalogue Matou gallery Hamburg, Richard Matouschek, text by Friedhelm Volbach, Hamburg 1971. Rein A. Zondergeld, Der Weg aus dem Labyrinth. Überlegungen zum Werk und Leben Richard Matouscheks, exhibition cat., no place given, no year given.


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 96C, Theresienstraße 60 Dienstag 31. Mai 2011, ab 19.00 Uhr

Richard Matouschek Gemälde und Grafiken aus einer Hamburger Privatsammlung Vorbesichtigung: Theresienstraße 60 Donnerstag 26. Mai 10 - 18 Uhr Freitag 27. Mai 10 - 18 Uhr Samstag 28. Mai 13 - 17 Uhr Sonntag 29. Mai 13 - 17 Uhr Montag 30. Mai 10 - 15 Uhr

Q U I T T E N B A U M Kunstauktionen GmbH Geschäftsführer: Askan Quittenbaum Theresienstraße 60 · D-80333 München Tel. (+49)-89-27 37 02 10 · Fax (+49)-89-27 37 02 122 Öffnungszeiten: Di.-Fr.: 10-13 / 15-18 Uhr, Sa.: 13-17 Uhr Donner & Reuschel AG, Konto-Nr. 0226 8802 00, BLZ 200 303 00 IBAN DE57 2003 0300 0226 8802 00, Swift/BIC: CHDBDEHHXXX


Auktion 96C, Dienstag 31. Mai 2011

Richard Matouschek – Gemälde und Grafiken aus einer Hamburger Privatsammlung

Titel: Kat.-Nr. 7, Richard Matouschek, Landschaft mit Vogel, € 300 - 400 Kat.-Nr. 11, Richard Matouschek, Landschaft, € 400 - 500 Kat.-Nr. 28, Richard Matouschek, Weiblicher Akt, € 300 - 400 Kat.-Nr. 36, Richard Matouschek, Segmentbild, € 300 - 400 Rücktitel: Kat.-Nr. 29, Richard Matouschek, Weiblicher Akt, € 300 - 400 All catalogue entries are available in English at www.quittenbaum.com


2

1

1 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft, 1965 Stilisierte Landschaftsdarstellung. Im Vordergrund rechts rot-braune Wälder oder Felsformationen, links ein Gewässer, dahinter seichte Hügel und eine Bergkette, deren höchste Erhebungen am rechten Bildrand zu sehen sind. Braune und grüne Farbbänder vervollständigen den Eindruck der in herbst lichen Farben gehaltenen Landschaft. Im Zentrum des Bildes befindet sich ein helles wolken- oder blütenähnliches Gebilde, das sich von dem hellgrünen Himmel abhebt. 25,4 x 29 cm. Öl auf Holz. Monogrammiert MT. Auf der Rückseite bezeichnet Matouschek 1965. € 150 - 250

3

2 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft Winterliche Landschaft unter einem nachtblauen Himmel. 30,4 x 35,8 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. € 150 - 200 3 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft Darstellung einer Landschaft, über der sich ein dunkelblauer Nachthimmel spannt, der mehr als die Hälfte des Bildes einnimmt. Im Vordergrund links Hügel-und Felsformationen. Im Mittelgrund ein Tal oder ein See, gelb und orange leuchtend, im Hintergrund ragen zwei schneebedeckte Berggipfel in den dunklen Himmel. 36,4 x 30,4 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. € 300 - 400 4 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft Der Nachthimmel, der sich über die Darstellung der Landschaft spannt, nimmt die Hälfte des Bildes ein. Im Vordergrund links unten Hügelformationen, im Mittelgrund ein See oder Nebelschwaden über einem Tal. Im Hintergrund ein schneebedeckter Berggipfel. 36 x 30,5 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. € 300 - 400

4

www.quittenbaum.com

3


5 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft mit fliegendem Vogel In mehreren Ebenen gestaffelte Landschaft unter einem dunklen Himmel auf dem ein großer Vogel von rechts nach links fliegt. Im Vordergrund sind Pflanzen dargestellt, in der mittleren Ebene erstrecken sich gelbe und rötlichbraune Nebelschwaden, im Hintergrund ragt ein mit Schnee bedeckter Berggipfel in den Nachthimmel. 36,3 x 30,3 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. € 300 - 400

6 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft Hügelige Nebellandschaft. Im Vordergrund erscheinen orangefarbene ovale Farbwolken. Am oberen Rand auf der Mittelachse des Bildes vor dem Hintergrund eines weißen Himmels ist ein Planet dargestellt, der Wasser- und Landpartien aufweist und der Erde gleicht. 15,8 x 11,4 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Mit Plexiglas gerahmt. € 100 - 150 7 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft mit Vogel Über einer Dünenlandschaft in Rosa-, Beige- und Brauntönen fliegt ein weißer Vogel vor dem Hintergrund eines türkisblauen Himmels. Den uneingeschränkten Blick auf die Landschaft verstellt ein grau-blaues Rechteck mit einem großen organisch geformten Loch, das den Blick nur teilweise auf Vogel und Landschaft frei gibt. 34,8 x 28,8 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. € 300 - 400 8 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft Berglandschaft unter türkisfarbenem Himmel. 11,5 x 15,2 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. € 180 - 250

5

6

7

4

8

RICHARD MATOUSCHEK - GEMÄLDE UND GRAFIKEN AUS EINER HAMBURGER PRIVATSAMMLUNG

31. Mai 2011


9

10

9 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft mit Insekt Hügellandschaft mit Büschen. Vor dem Hintergrund des grüngrauen Himmels ist ein Insekt dargestellt, das an eine Fliege erinnert. 11,5 x 15,9 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. € 180 - 250 10 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft Über Felsformationen am unteren Bildrand auf der rechten und linken Seite spannt sich ein violett getönter Nachthimmel mit Vollmond. 11,4 x 15,8 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. € 180 - 250 11 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft In Gelb-, Grün- und Erdtönen gemalte Landschaft unter einem sonnengelben Himmel. 29,8 x 60,6 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. € 400 - 500

11

12 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft, 1966 Sich in die Tiefe staffelnde harmonische Hügellandschaft. Büsche und Gräser in Grün- und Brauntönen im Vordergrund. 27,8 x 34,8 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 66. Gerahmt. € 200 - 300

12

www.quittenbaum.com

5


13

15

13 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft, 1966 Abstrahierte Landschaft in Rot- und Grüntönen. 27,8 x 34,9 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 66. Gerahmt. € 200 - 300 14 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft, 1966 Extremes Hochformat mit der Darstellung einer Landschaft in hellen Brauntönen unter einem schwarzen Nachthimmel, an dem oben auf der Mittelachse des Bildes ein Vollmond erscheint. 97 x 31,5 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 66. Gerahmt. € 300 - 400 15 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft Darstellung einer Landschaft, die an die in der Genesis beschriebene Entstehung der Welt erinnert "über den Wassern schwebte der Geist Gottes...". Am Himmel erscheint neben der Darstellung von fünf Planeten ein männlicher Kopf in Frontalansicht. 53,5 x 39,5 cm. Aquarell auf Papier. Monogrammiert MT. In Passepartout, verglast gerahmt. Vgl. Zondergeld, Der Weg aus dem Labyrinth. Überlegungen zum Werk und Leben Richard Matouscheks, o. J., o. S. € 150 - 200 16 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft mit fliegendem Vogel Über einer Landschaft in Rottönen fliegt ein Vogel mit einem bunten Federkleid. Der Himmel ist grün. Die Sonne erscheint wie eine stilisierte Blüte. 28,8 x 34,8 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. € 200 - 300

14

6

16

RICHARD MATOUSCHEK - GEMÄLDE UND GRAFIKEN AUS EINER HAMBURGER PRIVATSAMMLUNG

31. Mai 2011


17 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft mit Vogel, 1972 Darstellung einer Landschaft mit einem Vogel. 45 x 33 cm. Aquarell und Mischtechnik auf Papier. Monogrammiert und datiert MT 22.8.1972. In Passepartout, verglast gerahmt. € 100 - 150 18 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Lanschaft mit Kopf im Profil, 1972 Über einer Landschaft mit Bergen und Gewässern ist ein Kopf in der Seitenansicht dargestellt. Die untere Gesichtspartie scheint aus einer Seifenblase zu bestehen, das Ohr und das Auge scheinen ebenfalls von durchsichtigen Blasen überdeckt zu werden. 45 x 33 cm. Aquarell auf Papier. Monogrammiert und datiert MT 17.8.1972. In Passepartout, verglast gerahmt. € 100 - 150

17

18

19 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft mit fliegendem Vogel, 1973 Über einer winterlichen Landschaft mit Eisflächen und Schneebergen fliegt ein großer Vogel. Links unten blau gefärbte Steine, die zum Teil von roten Äderchen durchzogen sind. 28,9 x 34,7 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 73. Gerahmt. € 200 - 300 20 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft, 1973 Darstellung einer nächtlichen Landschaft. Im Vordergrund erscheinen links einige Gräser und Steine. Im Mittelgrund ist wohl ein See dargestellt, im Hintergrund Berge unter einem dunkelblauen Nachthimmel. 85,2 x 175 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 73. € 400 - 500

19

20

www.quittenbaum.com

7


21

22

21 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft, 1975 Nächtliche Landschaft mit Gräsern und Steinen im rechten Bildvor dergrund. Im Hintergrund erhebt sich ein mit Schnee bedeckter Berggipfel. 34,7 x 28,8 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 75. Gerahmt. € 150 - 250 22 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Landschaft mit fliegenden Vögeln, 1975 Über einer Phantasielandschaft aus Wäldern und farbigen Nebelschwaden fliegen zwei Vögel. Am nachtblauen Himmel steht rechts oben der Vollmond. Links ist ein Auge dargestellt, das von einem hellblauen Lichtkreis umfangen wird. 28,9 x 34,7 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 75. Gerahmt. € 300 - 400

23

23 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Erotische Szene, 1957 Männlicher und weiblicher Akt in erotischer Pose. 37 x 31,5 cm. Bleistift auf bräunlichem Papier. Unten rechts bezeichnet "Entwurf für einen Wandteppich". Signiert und datiert Matouschek 1957. In Passepartout, verglast gerahmt. € 100 - 150 24 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Weiblicher Akt mit Frosch, 1963 Neben einem weiblichen Akt in Frontalansicht in der linken Hälfte sitzt rechts ein Frosch auf einem durch Decken und Laken angedeuteten Bett. 35 x 24 cm. Tuschezeichnung auf Papier. Monogrammiert und datiert MT 63. In Passepartout, verglast gerahmt. € 80 - 120

24

8

RICHARD MATOUSCHEK - GEMÄLDE UND GRAFIKEN AUS EINER HAMBURGER PRIVATSAMMLUNG

31. Mai 2011


25 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Weiblicher Akt und phantastische Figuren, 1963 Im Vordergrund ist ein weiblicher Akt mit Gesichtsmaske dargestellt, dahinter erscheinen vermenschlichte Tiere und Mischwesen. 44 x 32 cm. Tuschezeichnung auf Papier. Monogrammiert und datiert MT 63. In Passepartout, verglast gerahmt. € 100 - 150 26 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Weltraum, 1965 Am unteren Bildrand Darstellung der Erdkugel aus dem Weltraum gesehen. Im dunklen Himmel schwebt ein Objekt, das an einen Kometen erinnert. 28,6 x 25,4 cm. Öl auf Holz. Monogrammiert und datiert MT 65. € 150 - 250 27 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Weiblicher Akt, 1965 Vor schwarzem Hintergrund erscheint in weiß ein weiblicher Akt mit Hut und wehendem Umhang. 61 x 45,5 cm. Aquarell auf Papier. Monogrammiert und datiert MT 65. In Passepartout, verglast gerahmt. € 100 - 150 28 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Weiblicher Akt Frauenakt im Profil vor weißem Hintergrund. Die linke Hand ist nicht ausgeführt, sondern verschwimmt mit der grün-weißen Farbe des Inkarnats. Der Kopf ist abstrahiert dargestellt und löst sich in filigrane Ornamente und Farbflecken auf. 34,4 x 28,8 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. € 300 - 400

25

26

28

27

www.quittenbaum.com

9


29 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Weiblicher Akt Weiblicher Akt im Profil, dargestellt in der hellroten Silhouette eines weiteren weiblichen Körpers vor rotem Hintergrund. 34,8 x 28,9 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Gerahmt. Vgl. Ausst.-Kat. Galerie Matou, Hamburg, 1971. € 300 - 400 30 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Weiblicher Akt mit Esel Die Darstellung des weiblichen Aktes in der Bildmitte wird an den Rändern von Ornamenten umrahmt, die an Herbstlaub erinnern. Links oben erscheint der Kopf eines Esels. 46,5 x 49 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert MT. Auf der Rückseite des Rahmens bezeichnet mit "Apokalyptischer Esel". Gerahmt. € 200 - 250

29

31 30

31 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Zwei Aktfiguren, 1968 Darstellung von zwei Figuren, die in einer Schneeflockenwolke vor dunklem Hintergrund zu tanzen scheinen. Die rechte Figur ist am Bein und am Hinterkopf verstümmelt. Die linke Figur wirkt entmaterialisiert und schemenhaft. 28,6 x 34,8 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 68. Gerahmt. € 300 - 400 32 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Männlicher Kopf im Profil Darstellung eines männlichen Kopfes mit wehenden Haaren in der Seitenansicht. 39 x 54 cm. Aquarell und Mischtechnik auf Papier. Monogrammiert MT. In Passepartout, verglast gerahmt. € 100 - 150

32

10

RICHARD MATOUSCHEK - GEMÄLDE UND GRAFIKEN AUS EINER HAMBURGER PRIVATSAMMLUNG

31. Mai 2011


33 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Weiblicher Akt Auf der rechten Seite der Darstellung dominiert der weibliche Akt im Profil, auf der linken Seite erscheint vor hellrotem Hintergrund ein männlicher Kopf mit einem Auge. 54 x 41 cm. Aquarell und Mischtechnik auf Papier. Monogrammiert MT. In Passepartout, verglast gerahmt. € 100 - 150 34 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Segmentbild, 1966 In Kompartimente aufgeteiltes Bild, darunter ein Tondo mit der Darstellung eines weiblichen Aktes, das Detail eines Schmetterlingsflügels, ein Kopf frontal. 51,5 x 40 cm. Aquarell auf Papier. Monogrammiert und datiert MT 13.6.66. In Passepartout, verglast gerahmt. € 100 - 150 35 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Segmentbild, 1966 Aus vielen Kompartimenten aufgebaute Darstellung mit einem weiblichen Akt. 53 x 39,5 cm. Aquarell und Mischtechnik auf Papier. Monogrammiert und datiert MT 11.11.66. In Passepartout, verglast gerahmt. € 100 - 150 33

36 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Segmentbild Ein aus fünf autonomen Einzelbildern bestehendes Segmentbild. Rechts oben eine Landschaft, links oben ein Porträt im Profil, rechts in der Mitte ein weiblicher Akt frontal, links unten eine Landschaft, rechts unten drei aneinander geschmiegte nackte Frauenkörper. In der Mitte des Bildes erscheint ein orangefarbener Kopf im Profil. 34,8 x 27,8 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Gerahmt. Richard Matouschek wählte diese Bildform häufiger. In diesen sogenannten Segmentbildern präsentiert er dem Bildbetrachter gleichsam ein Resümee seiner Symbolwelt, vgl. Zondergeld, Der Weg aus dem Labyrinth. Überlegungen zum Werk und Leben Richard Matouscheks, o. J., o. S. € 300 - 400

34

35

36

www.quittenbaum.com

11


39 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Abstrakte Komposition, 1966 Darstellung von zwei pfingstrosenähnlichen Blüten in der Bildmitte und rechts unten. Die zentrale Blume wird umrahmt von abstrakten Formen in Rot- und Brauntönen. 27,9 x 34,3 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 66. Gerahmt. € 200 - 300 40 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Abstrakte Komposition, 1966 Drei abstrahierte Flugobjekte vor nachtblauem Himmel. 34,6 x 27,8 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 66. Gerahmt. € 200 - 300

37

39

38

37 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Segmentbild mit Landschaft, zwei Vögeln und zwei Augen, 1972 Aus drei Bildteilen aufgebaut. Im Mittelfeld eine Landschaft, über die sich ein Himmel mit Mond spannt. Rechts und links mit Luftblasen übersäte Farbfelder, links und rechts oben zwei einzelne Augen. Im Vordergrund des Bildes zwei fliegende Vögel. 44,5 x 32 cm. Aquarell und Mischtechnik auf Papier. Unten rechts monogrammiert und datiert: 11.3.72 MT. In Passepartout, verglast gerahmt. € 150 - 200 38 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Abstrakte Komposition, 1966 Abstrakte Darstellung, die an ein loderndes Feuer auf einem Opferaltar erinnert. 34,8 x 27,9 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 66. Gerahmt. € 150 - 200

12

40

RICHARD MATOUSCHEK - GEMÄLDE UND GRAFIKEN AUS EINER HAMBURGER PRIVATSAMMLUNG

31. Mai 2011


42

41

41 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Phantastische Szene Vielfigurige Szene mit phantastischen Köpfen, Aktdarstellungen, einzelnen Körperteilen, Landschaftsausschnitten, Architekturfragmenten, Tieren, Musikinstrumenten, Muscheln. 27 x 19,3 cm. Farbradierung auf Papier. Blatt 54 von 60. Mit Bleistift signiert Rich. TMATOUSCHEK. In Passepartout, verglast gerahmt. € 80 - 120 43

42 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Aktszene Darstellung eines Interieurs. Ein lediglich mit Helm und Handschuhen bekleideter Mann, der auf einem Motorrad sitzt, weist mit seiner linken Hand auf eine nackte Frau, die am Fenster steht. Mit der linken Hand hält die Frau eine Puppe, mit der Rechten zeigt sie aus dem Fenster, das den Blick auf eine Landschaft frei gibt. Im Hintergrund des dunklen Zimmers ist eine dritte Gestalt schemenhaft angedeutet. 19,3 x 29,3 cm. Radierung auf Papier. Blatt 39 von 50. Mit Bleistift signiert Rich. TMATOUSCHEK. In Passepartout, verglast gerahmt. € 80 - 120 43 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Phantastische Szene Vor dem Hintergrund einer Landschaft erscheint ein Mischwesen aus Mensch und Tier. Der linke Arm der monströsen Gestalt hat ein zotteliges Fell und endet in eine Vogelklaue mit scharfen Krallen. Im Zentrum des Bildes erscheint ein Kopf mit einem großen Auge sowie mehrere Tiere, die sich winden oder die Flucht ergreifen. 19 x 26,5 cm. Radierung und Aquarell auf Papier. Blatt 41 von 60. Signiert Rich. TMATOUSCHEK. In Passepartout, verglast gerahmt. € 80 - 120 44 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Phantastische Szene mit weiblicher Aktfigur Weiblicher Akt vor dem Hintergrund einer stürmischen Landschaft. Mit ihrem rechten Fuß steht die sich nach oben reckende Frau auf dem Nasenrücken eines Mannes, der bis zu den Schultern in das Bild hineinragt. Hinter ihrem Körper erscheint ein Männergesicht mit Raubtierzähnen. 16,2 x 10,2 cm. Farbradierung auf Papier. Blatt 43 von 60. Signiert Rich. Matouschek. In Passepartout, verglast gerahmt. € 80 - 120 44

www.quittenbaum.com

13


45

46

47

45 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Phantastische Szene mit diversen Figuren Die Hauptszene spielt sich in der oberen Bildhälfte ab: Hinter einem lediglich mit einer Mütze bekleideten Mann, der in hockender Position verharrt und dessen Füße auf einem Drachen ruhen, schwebt eine Frau mit entblößten Brüsten, bekleidet mit einem Lendenschurz und Pumps. In der unteren Bildhälfte drei weibliche Aktdarstellungen, eine der Frauen hebt ihre gefesselten Hände dem Himmel entgegen. 24,3 x 9,7 cm. Farbradierung auf Papier. Probedruck. Mit Bleistift signiert Rich. Matouschek. In Passepartout, verglast gerahmt. € 80 - 120 46 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Phantasiewesen Darstellung von diversen Phantasie- und Fabelwesen. Links oben ein männlicher Kopf mit wehenden Haaren, der in eine am unteren Ende zerbrochene Flasche bläst. Die Figur erinnert an die Darstellung eines Windgottes, rechts daneben eine fauchende Echse, unten rechts ein schreiender Kopf. 17,5 x 14,2 cm. Farbradierung auf Papier. Blatt 29 von 60. Signiert mit Bleistift unter der Darstellung Rich. Matouschek. In Passepartout, verglast gerahmt. € 80 - 150

48

47 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Segmentbild mit Verkehrsschild "Durchfahrt verboten" Darstellung diverser Motive, darunter ein Verkehrsschild unten links mit der Bedeutung Durchfahrt verboten. Zu den weiteren Bildelementen gehören zwei Seifenblasen, ein Landschaftsausschnitt, ein Mauerfragment in der unteren Bildhälfte. 50 x 32,8 cm (Darstellung). Lithographie auf Papier. Bezeichnet "Goodcelles for(?) Yvette" links unten. Monogrammiert MT. In Passepartout, verglast gerahmt. € 30 - 50 48 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Weiblicher Akt, 1971 Nackte Frau im Profil vor dem Hintergrund einer flachen Landschaft mit dicht bewölktem dunkelblauen Himmel. 11,5 x 16 cm. Farbradierung auf Papier. Signiert und datiert mit Bleistift MATOUSCHEK 71. In Passepartout, verglast gerahmt. € 50 - 80

49

14

RICHARD MATOUSCHEK - GEMÄLDE UND GRAFIKEN AUS EINER HAMBURGER PRIVATSAMMLUNG

31. Mai 2011


50

49 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Weiblicher Akt, 1971 Frauenakt vor ornamentiertem Hintergrund, die ihren eigenen, in den Proportionen jedoch vergrößerten Kopf zu tragen scheint. Rundes Format mit 12,5 cm Durchmesser. Radierung auf Papier. Monogrammiert und datiert MT 71. In Passepartout, verglast gerahmt. € 80 - 150

51

51 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Figur vor farbigem Hintergrund, 1967 Die orangefarbene Silhouette einer Figur mit ausgebreiteten Armen steht auf einem blauen Sockel. Der Hintergrund ist aus verschieden farbigen Rechtecken aufgebaut. Hinter der Figur erscheinen diverse ornamentale Motive. 34,8 x 28,8 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Monogrammiert und datiert MT 1967. Gerahmt. € 150 - 250

52 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Blaue Figur zwischen zwei Aktdarstellungen Im Zentrum der Darstellung scheint eine kleine blaue Figur Schwimmbewegungen zu vollziehen. Ober -und unterhalb des Schwimmers ragen zwei Phantasiewesen mit Frauenkörpern horizontal in die orangefarbene Bildfläche hinein. Die Darstellung wird oben und unten durch weiße Farbflächen eingefasst. 35 x 29 cm. Öl auf Hartfaserplatte. Gerahmt. € 300 - 400

50 RICHARD MATOUSCHEK (Wien 1920 - 1976 Wien) Weiblicher Akt, 1971 Darstellung eines weiblichen Aktes in Rückenansicht, darüber ein Tondo mit der Darstellung eines geöffneten Auges über einer phantastischen Landschaft. 42,5 x 22,5. Radierung auf Papier, teil weise handkoloriert. Blatt 21 von 150. Signiert und datiert MATOUSCHEK 71. In Passepartout, verglast gerahmt. € 100 - 130

52

www.quittenbaum.com

15


Impressum

Geschäftsführer und Versteigerer Askan Quittenbaum +49 89 273702-113 Experten Askan Quittenbaum +49 89 273702-113 Dr. Claudia Quittenbaum (Gemälde, Grafik) +49 89 273702-113 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dr. Claudia Quittenbaum +49 89 273702-113 Office Management Ingrid Ilgen +49 89 273702-10 Logistik und Versand Dirk Driemeyer +49 89 273702-112 Buchhaltung Alicja Wika Eduard Egger +49 89 273702-117 Katalog-Bestellung Stephanie Häfele B.A. +49 89 273702-116 Photographie Kalan Konietzko Layout Achim Mayr Druck Druckerei Peschke, München Website corporate design solutions, München

E-Mail: info@quittenbaum.de

16

RICHARD MATOUSCHEK - GEMÄLDE UND GRAFIKEN AUS EINER HAMBURGER PRIVATSAMMLUNG

31. Mai 2011


Richard Matouschek (Wien 1920 - 1976 Wien) Gemälde, Zeichnungen und Grafiken aus einer Hamburger Privatsammlung

Richard Matouschek (Vienna 1920 - 1976 Vienna) Paintings drawings and graphic works from a Hamburg private collection

Die phantastische Malerei ist ein Genre für sich, das sich in der

entweder im Profil erscheinen und nur ein Auge zur Schau stellen

The phantastic painting constitutes a genre of its own that has been

contrasting night-blue sky. „I paint, I paint whatever my eye lets me

Kunstgeschichte seit der Renaissance, angefangen mit den von

oder ein Auge geschlossen halten.

a part of art history from its beginning in the Renaissance, starting

see when I close it. Nature, landscape, uninhabitated, freezing, with-

Mischwesen bevölkerten Welten des Hieronymus Bosch bis hin zu

with the worlds of Hieronymus Bosch, populated by hybrid crea-

out the mercy we crave“, the artist comments his depictions of natu-

den auf visionären Erfahrungen fußenden Bildern von Ernst Fuchs,

Landschaften gehörten während seiner gesamten künstlerischen

tures, up to the visionary experiences in the works of Ernst Fuchs.

re, that is only rarely animated with insects or birds and that remind

auch heute noch behauptet. „Es hat immer schon Künstler gegeben,

Karriere zu seinen Lieblingssujets, wie die 22 Landschaftsgemälde in

„There have always been artists who expressed their eras; and at the

the expert and author on phantastic literature, Rein A. Zondergeld,

die ihre Zeit ausdrückten; und es hat immer schon Künstler gegeben,

diversen Formaten in diesem Katalog illustrieren. Matouschek schuf

same time there have been other artists who only wanted to express

of the primeval landscapes of the history of creation.

die nichts ausdrücken wollten als sich selbst“, resümierte Wieland

eindrucksvolle Phantasielandschaften in sorgfältiger Feinmalerei mit

themselves.“ said Wieland Schmied about the nature of this ostensi-

Schmied das Wesen dieser vordergründig anachronistischen Kunst-

Hügeln, Gebirgsketten, Steinen und Gräsern, die an unwirtliche

bly anachronistic art movement when he inaugurated the exhibition

The female nude, too, plays an outstanding role. In his early works,

richtung anlässlich einer Ausstellungseröffnung zur phantastischen

Steppen, Wüsten oder Winterlandschaften erinnern. Über diesen un-

of phantastic art in Germany in 1968. He continued: “Phantastic art

an aggressive erotic aura dominates the often deformed bodies,

Kunst in Deutschland im Jahr 1968. Und weiter: „Phantastische

bewohnten, menschenleeren Regionen, die nicht von dieser Welt zu

is an acknowledgement of subjectivism, of oneself, of the singularity

whereas in his late work, women’s bodies seem to represent har-

Kunst ist ein Bekenntnis zum Subjektivismus, zu sich selbst, zur Be-

stammen scheinen, spannt sich oft kontrastreich ein nachtdunkler

of oneself. Who creates phantastic art looks inward not outward,

mony and beauty. The so-called segment-paintings have an exceptio-

sonderheit des eignen Ichs. Wer phantastische Kunst hervorbringt,

Himmel. „Ich male. Ich male, was mich mein Auge sehen lässt, wenn

thus somewhere no one can primarily follow.“1 Thus, Nicolas Pous-

nal position in his oeuvre (lots 34 to 37). They present quasi a sum-

der blickt nach Innen, nicht nach außen, dorthin also, wohin ihm

ich es schließe. Die Natur, die Landschaft, unbewohnt, eisig, ohne

sin for example, expressed the baroque hierarchical understanding

mary of his symbolic world. The landscape, the female nude and the

primär kein anderer zu folgen vermag.“ So habe Nicolas Poussin

Erbarmen, das wir so gerne erflehen.“, kommentierte der Künstler

of the world depicting heroic landscapes with unscathed antique

one-eyed man’s head had always been depicted in single pictures.

beispielsweise das hierarchische Weltverständnis des Barock in hero-

seine Naturerfindungen, die nur hin und wieder belebt werden durch

temples, while Piranesi, at the same time, reinterprets the motives of

Although being influenced by Ernst Fuchs and his artist friends, his

ischen Landschaften mit unversehrten antiken Tempeln zum Aus-

Insekten oder Vögel und die der Experte für phantastische Literatur

antique architecture as the gloomy, dark, desperate maze of the ‚Car-

paintings differ a lot from the works of his mentors who use symbols

druck gebracht, während zeitgleich Piranesi die Motivwelt der anti-

und Autor Rein A. Zondergeld an die Urlandschaften der Schöp-

ceri’. Rococo painter Fragonard would portray the gallantry of the

of cabbala and occultism. Matouschek’s works cannot be decoded.

ken Architektur in das unheimlich dunkle, ausweglos erscheinende

fungsgeschichte erinnerten.

Court while his contemporary Johann Heinrich Fuessli depicted the

Since 1965, the painter deliberately had given up to title his

1

Labyrinth der „Carceri“ umdeutete. Der Rokokomaler Fragonard

depth of the subconscious as one can see in his famous painting ‚The

paintings, to leave a larger range of interpretation to the beholder. In

habe die Galanterien der höfischen Gesellschaft porträtiert, während

Auch der weibliche Akt spielt in seinem Oeuvre eine herausragende

nightmare’. The list of artists who base their motives on their own

the middle of the 1960s, Richard Matouschek moved from Paris to

sein Zeitgenosse Johann Heinrich Füssli die Abgründe des Unbewus-

Rolle. In seinen frühen Werken dominiert eine aggressiv erotische

psyche can be extended adding renowned artists like James Ensor

Düsseldorf and tried out a new painting technique using oil that gave

sten schilderte wie in seinem berühmten Gemälde „der Nachtmahr“.

Ausstrahlung der oft deformierten Körper. In seinem Spätwerk schei-

and Odilon Redon.

him a larger creative freedom. Especially in his later landscapes the

Die Liste der Künstler, deren Motivwelten auf der Beschäftigung mit

nen die Frauenkörper jedoch für Harmonie und Schönheit zu stehen.

der eigenen Psyche basieren, ließe sich mit berühmten Malern wie Ja-

Eine Sonderstellung in seinem Oeuvre nehmen die so genannten Seg-

Richard Matouschek, too, belongs to these loners who were not

his late work represent harmony. In painting his worries, negative

mes Ensor und Odilon Redon fortführen.

mentbilder ein (siehe Katalognummern 34 bis 37), da sie dem Be-

affected by artistical trends and tendencies. His artistical talent was

experiences and visions, Richard Matouschek found an inner peace

trachter gleichsam ein Resümee seiner Symbolwelt präsentieren. Die

discovered by Ernst Fuchs, who, next to Arik Brauer, Wolfgang Hut-

that can be seen in his work, as Rein Zondergeld resumed.

Auch Richard Matouschek gehört zu jenen Einzelgängern, die paral-

Landschaft, der weibliche Akt und der einäugige Männerkopf wur-

ter and Anton Lehmden was one of the founders of the „Viennese

lel zu den künstlerischen Moden und Tendenzen arbeiteten. Ent-

den von Richard Matouschek auch in seinen Einzelbildern immer

school of phantastic realism“. Influenced by these four alumni of the

deckt wurde Matouscheks künstlerisches Talent von Ernst Fuchs,

wieder in Szene gesetzt. Aber obwohl er unter dem großen Einfluss

Viennese academy of art who were expressing tragic incidents like

der neben Arik Brauer, Wolfgang Hutter und Anton Lehmden zu den

von Ernst Fuchs und seinen Künstlerfreunden stand, unterscheiden

war or death using religious or mystic symbols in an old-master glaze

Begründern der so genannten „Wiener Schule des phantastischen

sich seine Bilder von denen seiner Mentoren, in denen Symbole der

technique, the autodidact made his first artistic attempts. It is said

Realismus“ zählt. Unter dem Einfluss der vier Wiener Akademieab-

Kabbala und des Okkultismus erscheinen. Matouscheks Werke las-

that he needed nine months to finish his first drawing. In 1958 Ernst

solventen, die in altmeisterlicher Lasurtechnik mit religiösen und

sen sich nicht entschlüsseln. Ganz bewusst verzichtete der Maler ab

Fuchs helped the budding painter to exhibit at a gallery. Earlier, Ma-

mystischen Symbolen tragische Ereignisse wie Krieg und Tod, aber

1964 darauf, seinen Bildern Titel zu geben, um dem Betrachter einen

touschek who came from modest circumstances and grew up with a

auch die Visionen einer besseren Zukunft zum Ausdruck bringen

größtmöglichen Interpretationsspielraum einzuräumen. Mitte der

single-mother, had lived on occasional labours. During the day he

wollten, machte der Autodidakt seine ersten künstlerischen Versu-

sechziger Jahre zog Richard Matouschek nach einem Aufenthalt in

entered service as coachman, farm labourer and coal carrier, while

che. Neun Monate arbeitete er angeblich an seiner ersten Zeich-

Paris nach Düsseldorf und erprobte eine neue Maltechnik in Öl, die

dancing the night away as a Boogie dancer of legendary reputation

nung. Ernst Fuchs ermöglichte dem angehenden Maler 1958 die er-

ihm größere gestalterische Freiheiten verschaffte. Vor allem in seinen

in the Adebar Jazz bar.3

ste Ausstellung in seiner Galerie. Zuvor hatte sich der aus einfachen

späteren Landschaften macht sich verstärkt ein Streben nach Ab-

Verhältnissen stammende Matouschek, der alleine mit seiner Mutter

straktion bemerkbar wie bei den Katalognummern 20 bis 22. Aus

In the 1950s, Matouschek dedicated his new life to art. In the begin-

aufgewachsen war, mit Gelegenheitsarbeiten durchgeschlagen. Er

den Gemälden seines Spätwerks spricht Harmonie. Durch das Malen

ning, his fine, detailed drawings and graphic works circled around

verdingte sich als Kutscher, Helfer auf einem Bauernhof und als Koh-

seiner Ängste, seiner negativen Erfahrungen und Visionen gelangte

the power of evil and the dark side of sexuality, like in lots 23 to 25.

lenträger, während er nachts feierte und seinen legendären Ruf als

Richard Matouschek, wie schon Rein Zondergeld resümierte, zu ei-

His experiences during the second World War were very formative

Boogietänzer in der Jazzbar Adebar pflegte.3

ner inneren Ruhe, die sich in seinen Gemälden widerspiegelt.

on his inventions. He had lost his right eye getting wounded in 1943,

2

pursuit of abstraction can be seen (lots 20 to 22). The paintings of

Dr. Claudia Quittenbaum

Lebensaufgabe. Anfangs kreisten seine feinen, detailreichen Zeichder Sexualität wie bei den Katalognummern 23 bis 25. Prägend für seine Bilderfindungen wirkten sich vor allem seine Erfahrungen

constituted a large portion of his work as one can see in the 22 works 1

2

während des Zweiten Weltkrieges aus. Nach einer Verwundung 1943 hatte er sein rechtes Augenlicht verloren, worauf vermutlich die in einigen Gemälden dargestellten Männerköpfe anspielen, die

sometimes depicted in profile showing only one eye, or sometimes given frontal with one eye closed. Throughout his career, landscapes

nungen und Grafiken um die Kraft des Bösen und die dunklen Seiten

3

Wieland Schmied, Phantastische Kunst in Deutschland, in: Brusberg Berichte, Informationen der Galerie Brusberg, Bd. 2, 1968, S. 13–16. Vgl. Ausstellungskatalog der Galerie Matou Hamburg, Richard Matouschek, mit einem Text von Friedhelm Volbach, Hamburg 1971. Rein A. Zondergeld, Der Weg aus dem Labyrinth. Überlegungen zum Werk und Leben Richard Matouscheks, Ausstellungskatalog ohne Ort, ohne Jahr.

1

2

one finds that motive in the men’s heads in some of his paintings, In der Kunst fand Matouschek Ende der fünfziger Jahre eine neue

Dr. Claudia Quittenbaum

of divers formats in this catalogue. Matouschek created impressive phantasy landscapes in meticulous brush strokes showing hills, mountain ranges, stones and grasses that remind of inhospitable steppes, deserts or winter landscapes. Above these deserted, uninhabitated regions, seemingly not from this world, hangs a strongly

2

3

Wieland Schmied, Phantastische Kunst in Deutschland, in: Brusberg Berichte, Informationen der Galerie Brusberg, Vol. 2, 1968, p. 13-16. Cf. Exhibition catalogue Matou gallery Hamburg, Richard Matouschek, text by Friedhelm Volbach, Hamburg 1971. Rein A. Zondergeld, Der Weg aus dem Labyrinth. Überlegungen zum Werk und Leben Richard Matouscheks, exhibition cat., no place given, no year given.


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 96C

Richard Matouschek Gemälde und Grafiken aus einer Hamburger Privatsammlung 31. Mai 2011

QUITTENBAUM Kunstauktionen GmbH Theresienstraße 60 · D-80333 München · Telefon 089-27 37 02 10 · Telefax 089-27 37 02 122 E-Mail: info@quittenbaum.de · Internet: www.quittenbaum.de 978-3-942863-07-0

Auction 096C - Catalogue - Quittenbaum Art Auctions  

Quittenbaum Art Auctions Munich, Catalogue of Auction 096C - 31.05.2011 - Richard Matouschek - Paintings and Graphics from a private collect...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you