Page 1

20. April 2010

Q

Q U I T T E N B AU M

QUITTENBAUM Kunstauktionen GmbH Theresienstraße 60 · D-80333 München · Telefon 089-27 37 02 10 · Telefax 089-27 37 02 122 E-Mail: info@quittenbaum.de · Internet: www.quittenbaum.de 3-935446-79-9

Jugendstil – Art Déco

Quittenbaum

Auktion 89A

Kunstauktionen München

Jugendstil – Art Déco Auktion 89A 20. April 2010


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 89A, Theresienstraße 60 Dienstag, 20. April 2010, 12.00 Uhr

Jugendstil – Art Déco Vorbesichtigung: Theresienstraße 58 und 60 Donnerstag 15. April 10 - 18 Uhr Freitag 16. April 10 - 18 Uhr Samstag 17. April 13 - 17 Uhr Sonntag 18. April 13 - 17 Uhr Montag 19. April 10 - 15 Uhr

Q U I T T E N B A U M Kunstauktionen GmbH Geschäftsführer: Askan Quittenbaum Theresienstraße 60 · D-80333 München Tel. (+49)-89-27 37 02 10 · Fax (+49)-89-27 37 02 122 Danner & Reuschel Privatbank, Konto-Nr. 226 88 02, BLZ 700 303 00 IBAN DE 68 7003 0300 0226 8802 00, Swift Code: REUCDEMM


Auktion 89A, Dienstag 20. April 2010

Jugendstil – Art Déco 12.00 Uhr Frankreich Bronzen

1 - 327 328 - 367

Pause

16.00 Uhr

Schweden

667 - 691

Großbritannien

692 - 697

Italien

698 - 708

Niederlande

709 - 732

Sonstige

733 - 746

Impressum

S. 298

Register

S. 299

Österreich - Böhmen

368 - 513

Ergebnisliste

S. 302

Deutschland

514 - 666

Versteigerungsbedingungen

S. 303

Belgien, Dänemark, Titel: Kat.-Nr. 717, Rozenburg, Henkelvase, um 1905, € 8.000,Kat.-Nr. 723, Rozenburg, Henkelvase, um 1909-10, € 8.000,Kat.-Nr. 725, Rozenburg, Vase, um 1909-10, € 4.600,Kat.-Nr. 709, Rozenburg, Henkelvase, 1901, € 12.000,Rücktitel: Kat.-Nr. 310, Emile Gallé, Etagère aux Libellules, um 1900, € 20.000,All catalogue entries are available in English at www.quittenbaum.com

Erklärung zu den Katalogeinträgen anhand eines Beispiels / Explanation of catalogue entries by this example: PETER BEHRENS

Künstler / Hersteller / Artist / Designer / Manufacturer

Topf, 1900-01

Objekt / Titel / Entwurfsjahr / Item / Title / Year of Design

Rund, mit Ohrenhenkel. H. 13,2 cm; Dm. 20,5 cm. Ausführung: Franz Anton Mehlem, Bonn. Steingutscherben, weiß glasiert, umlaufend mäandernder Aufglasurdekor in Olivgrün und Schwarz. Bez.: Manufakturmarke (grüner Glasurstempel), Malernummer, 273 (grün, gemalt).

Beschreibung / Maße / Hersteller, falls bekannt mit Ausführungsjahr / Material / Bezeichnung bzw. Signatur / Description / Measurement / Manufacturer / year of manufacture (if known) / material / Inscription resp. signature

Retuschiert.

Zustand / Zusatzinformationen / Condition / additional information

Vgl. Kat. Museum Künstlerkolonie Darmstadt 1990, S. 14.

Literaturhinweis / References

US$ 520,- · EUR 400,-

Schätzpreis, aufgerufen wird rund 10-25 % niedriger / Estimates, reserve will be lower, circa 10-25 %

2

20. April 2010


FRANKREICH 1 GABRIEL ARGY-ROUSSEAU, Paris Anhänger 'Cigale', 1923 Oval. 6,3 x 4,7 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, dunkelrosafarbene und schwarze Pulveraufschmelzungen. Reliefierter Dekor, Zikade mit anliegenden Flügeln. Sign.: G.A.R. (vertiefter Schriftzug). Rote Seidenkordel und analoge Quaste. Bloch-Dermant, G. Argy-Rousseau, London 1990, S. 195, 23.30. US $ 1.120,- · EUR 800,2 GABRIEL ARGY-ROUSSEAU, Paris Anhänger 'Perruche', 1923 Dm. 6,2 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, farblos, grün, himbeerfarben und anthrazit. Reliefierter Dekor mit Sittich. Bez.: G.A.R. Drei Lochbohrungen für Kordel und Quaste. Bloch-Dermant, G. Argy-Rousseau, London 1990, S. 195, 23.31, ohne Abb. US $ 1.120,- · EUR 800,-

1

3

2

3 DAUM FRÈRES, Nancy Eichhörnchen, um 1905 Auf rundem Sockel hockendes Eichhörnchen, eine Nuß knabbernd. H. 9,6 cm. Pâte de verre, opake Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bernsteinfarben, grün und braun marmoriert. Seitlich signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (geprägter Schriftzug). US $ 1.960,- · EUR 1.400,-

www.quittenbaum.com

3


4

5

6

4

PATE DE VERRE

20. April 2010


4 DAUM FRÈRES, Nancy 'Cendrier au Crabe', 1912-14 Auf unregelmäßigen Wellen zwischen Algen hockender Taschenkrebs. 15 x 15,5 cm. Entwurf: Amalric Walter. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, vorwiegend bernsteinfarben und grünlich, braune Aufschmelzungen. An der Unterseite signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). Daum, Daum Maîtres verriers, Lausanne 1980, S. 128 US $ 2.660,- · EUR 1.900,5 AMALRIC WALTER, Nancy Tanagra-Figur, um 1915 Auf quadratischem Sockel schreitendes Mädchen in langem Gewand. H. 22,3 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend dunkel bernsteinfarben und hellgrünlich. Rückseitig signiert: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

7

6 AMALRIC WALTER, Nancy Schale 'Lézard', 1920er Jahre Runde, gemuldete Form, am Rand auf einem Steinbrocken ruhende Eidechse mit aufgerichtetem Kopf. Dm. 11 cm. Pâte de verre, leicht transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bernsteinfarben, Eidechse mit grünen und bläulichen Aufschmelzungen. Signiert: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). Vgl. Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 551 (Motiv); Daum, La Pâte de verre, Paris 1984, Nr. 192. US $ 6.160,- · EUR 4.400,7 AMALRIC WALTER, Nancy Briefbeschwerer 'Bernard l'Ermite', 1920er Jahre Einsiedlerkrebs auf einem fünfeckigen, mit Algen belegten Felssockel. H. 6 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, leicht transluzide Glasmasse, formgeschmolzen. Bernsteinfarben, grüne und braune Aufschmelzungen. Sign.: AWALTER NANCY und HBergé sc. (geprägter Schriftzug). US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

8

9 AMALRIC WALTER, Nancy Briefbeschwerer 'Chat endormi', 1920er Jahre Ovale Form. 8,2 x 6 cm. Pâte de verre, tansluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bernsteinfarben. Reliefierte Darstellung einer schlafenden Katze mit braunem Fell. Am Rücken sign.: AW N. (geprägter Schriftzug). US $ 840,- · EUR 600,-

8 AMALRIC WALTER, Nancy Schale 'Hypocampe', 1920er Jahre Ovale Schiffsform, an der Spitze Seepferdchen in der Art einer Galionsfigur. L. 12,4 cm. Entwurf: E. Royer. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bläuliche Einschlüsse. An der Innenwandung signiert: AWALTER NANCY E. Royer (geprägter Schriftzug). US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

9

www.quittenbaum.com

5


10 AMALRIC WALTER, Nancy Anhänger 'Scarabée', 1920er Jahre Schildform. 6,7 x 5 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bernsteinfarben, reliefierter Käfer mit braunen und grünen Aufschmelzungen. Sign.: AW, HBergé sc. (geprägter Schriftzug). US $ 1.680,- · EUR 1.200,11 AMALRIC WALTER, Nancy Kleine Schale 'Eglantines', 1920er Jahre Rechteckige, an den Längsseiten leicht gebogene Form. 13 x 7 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, blaue und gelbliche Einschmelzungen, rote Aufschmelzungen. Leicht reliefierter Dekor, Hagebutten und Blüten. Sign.: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

10

11

12 AMALRIC WALTER, Nancy Schale 'Algues', 1920er Jahre Leicht gemuldete, sphärische Dreiecksform. H. 4 cm; Dm. 17 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, blaue Pulvereinschmelzungen, stilisierter Algendekor. Sign.: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 2.240,- · EUR 1.600,13 AMALRIC WALTER, Nancy Schale 'Lotte', 1920er Jahre Ovale Muschelform, mittig schwimmender Seeteufel zwischen Algen. H. 5 cm; L. 23,7 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend graue und blaue Auf- und Einschmelzungen. Innenseite sign.: AWALTER NANCY, HBergé sc. (geprägter Schriftzug). Cappa, L'Europe de l'Art Verrier, Liège 1991, S. 519, Nr. 951. US $ 9.100,- · EUR 6.500,14 AMALRIC WALTER, Nancy Vide-poche 'Caméléon', 1920er Jahre Ovale Muschelform, am Rand hockendes Chamäleon. H. 8,7 cm; Dm. 17 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, bräunliche Pulvereinschlüsse, grüne und blaue Aufschmelzungen. Links am Rand der Schale sign.: AWALTER NANCY, an der Rückseite bez.: HBergé sc. (geprägt). Daum, La Pâte de verre, Paris 1984, Nr. 192, die Figur des Chamäleons wurde bereits um 1915 entworfen vgl. ebda. Nr. 127; BlochDermant, Le Verre en France d'Emile Gallé à nos jours, Osny 1983, S. 263. US $ 9.100,- · EUR 6.500,-

12

6

PATE DE VERRE

20. April 2010


13

14

www.quittenbaum.com

7


15 AMALRIC WALTER, Nancy Schale, 1920er Jahre Runde dreifach wirbelförmig unterteilte Innenwandung. H. 8,8 cm; Dm. 13 cm. Entwurf: E. Rugier. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bernsteinfarben, grüne Blattornamente. Sign.: E. Rugier AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 1.680,- · EUR 1.200,16 AMALRIC WALTER, Nancy Kleine Schale, 1920er Jahre Gemuldete runde Form. Dm. 9,5 cm. Entwurf: André Houillon. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend gelbliche und blaue Pulvereinschlüsse, am Rand reliefierter Mascaron. Monogrammiert AH und bez.: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 1.400,- · EUR 1.000,17 AMALRIC WALTER, Nancy 'Virgo Maria', 1920er Jahre Quadratisch. 23,5 x 23,5 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, vorwiegend bernsteinfarben, formgeschmolzenes Relief mit Marienbüste im Profil nach links, im Heiligenschein bez.: VIRGO MARIA, grün patiniert. Rechts unten sign.: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

15

16

17

8

PATE DE VERRE

20. April 2010


18 AMALRIC WALTER, Nancy Schale 'Hanneton', 1920er Jahre Runde Form mit nierenförmiger Mulde. Dm. 11,5 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend dunkelgrün. Plastischer Maikäfer mit schwarzen und dunkelbraunen Aufschmelzungen. Signiert: AWALTER NANCY HBergé sc. (geprägter Schriftzug). US $ 1.680,- · EUR 1.200,19 AMALRIC WALTER, Nancy Briefbeschwerer 'Papillon de Nuit', 1920er Jahre Ruhender Nachtfalter. 5 x 7,5 cm. Pâte de verre, formgeschmolzene Glasmasse, vorwiegend bernsteinfarben, grünliche und braune Aufschmelzungen. An der Unterseite signiert: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 1.260,- · EUR 900,-

18

19

20 AMALRIC WALTER, Nancy 'Baigneuse', 1920er Jahre Badendes Mädchen auf nierenförmigem Wellensockel. H. 7,7 cm; L. 24 cm. Entwurf: Jules Chéret. Pâte de verre, formgeschmolzene Glasmasse, vorwiegend hellrosafarben, grünlich-blaue Aufschmelzungen. Am rechten Rand sign.: Jules Cheret und bez.: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

20

www.quittenbaum.com

9


21

21 AMALRIC WALTER, Nancy Paar Buchstützen 'Ecureuils', 1920er Jahre Halb aufgerichtete Eichhörnchen, eine Nuß knabbernd. H. 13,4 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend hell bernsteinfarben, Rücklage graugrün patiniert. Signiert: AWALTER NANCY HBergé sc. (vertiefter Schriftzug). US $ 4.900,- · EUR 3.500,22 AMALRIC WALTER, Nancy Briefbeschwerer 'Canard', 1920er Jahre Auf rechteckigem Sockel schwimmende Ente. H. 6 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend blau. Seitlich signiert: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug), auf der anderen Seite undeutlicher Entwerfername. US $ 840,- · EUR 600,23 AMALRIC WALTER, Nancy Schale 'Colchiques', 1920er Jahre Glockenförmige, dreifach gegeliederte Kuppa mit profiliertem Lippenrand. H. 9,5 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, hell bernsteinfarben, leicht reliefierter Dekor, Motive mit Herbstzeitlosen, grünliche und bräunliche Aufschmelzungen. Signiert: HBergé sc. AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

10

PATE DE VERRE

22

24 AMALRIC WALTER, Nancy 'Bacchus', 1920er Jahre Runde Form. Dm. 11 cm. Transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, farblos mit wenigen violetten Schlieren. Mittig polierte Maske des weinbekränzten Bacchus. Signiert: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 980,- · EUR 700,-

25 AMALRIC WALTER, Nancy Schale, 1920er Jahre Auf abgesetztem Standring tief gemuldete Form. H. 7,2 cm; Dm. 15 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend hellblau mit gelblichen Maserungen, reliefierte Blütenornamente, darunter Schuppenmuster. Signiert: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

20. April 2010


23

24

25

www.quittenbaum.com

11


26

27

12

PATE DE VERRE

28

20. April 2010


30

31

29

26 AMALRIC WALTER, Nancy Aufsatzschale, 1920er Jahre Stilisierte Blütenform. Auf gewölbtem Fuß leicht konischer Schaft, trichterförmige Kuppa. H. 14,9 cm; Dm. 17,2 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bernsteinfarben, reliefierter Blattdekor, grüne und rötliche Aufschmelzungen, poliert. Sign.: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

28 AMALRIC WALTER, Nancy Briefbeschwerer 'Papillon de nuit', 1920er Jahre Auf rundem, mit Blüten belegtem Sockel ruhend. Dm. 9,7 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, opake Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bernsteinfarben, graue, bräunliche und grüne Aufschmelzungen. Sign.: AW NANCY HB sc. (geprägter Schriftzug). US $ 1.120,- · EUR 800,-

27 AMALRIC WALTER, Nancy Ente, 1920er Jahre Auf rechteckigem Sockel mit abgeschrägten Ecken. H. 5,5 cm; L. 11,9 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend milchig weiß, graue und braune Aufschmelzungen. Seitlich sign.: AWALTER NANCY (geprägt). US $ 840,- · EUR 600,-

29 AMALRIC WALTER, Nancy Briefbeschwerer, 1920er Jahre Auf einem mit Algen belegten Sockel zwei Miesmuscheln. H. 3,4 cm. Entwurf: Henri Mercier. Pâte de verre, leicht transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend blaugrünlich, dunkelgraue Aufschmelzungen. Signiert: AWALTER NANCY und monogr. HM (geprägter Schriftzug). US $ 630,- · EUR 450,-

30 AMALRIC WALTER, Nancy Anhänger 'Caméléon', 1920er Jahre Sphärische Dreiecksform. Dm. 6 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, hellbernsteinfarben, formgeschmolzen, reliefierte Darstellung eines auf einem Eukalyptuszweig hockenden Chamäleons, grünlich-braune Aufschmelzungen. Monogr. AW (geprägter Schriftzug). US $ 980,- · EUR 700,31 AMALRIC WALTER, Nancy Anhänger mit Skarabäus, 1920er Jahre Ovale Form. H. 4,3 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, opake Glasmasse, vorwiegend rosafarben, reliefierter, brauner Skarabäus. Monogrammiert: AW HB (geprägter Schriftzug). US $ 490,- · EUR 350,32 AMALRIC WALTER, Nancy Federschale 'Deux Sauterelles', 1920er Jahre Längliche Schiffsform. L. 30,6 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bernsteinfarben, in der Mitte reliefierte Darstellung von zwei Grashüpfern, grüne Aufschmelzungen. Signiert: AWALTER NANCY HBergé sc. (geprägter Schriftzug). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

32

www.quittenbaum.com

13


33

33 AMALRIC WALTER, Nancy Hase, 1920er Jahre Auf ovalem Sockel liegend. H. 6 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend grünlich, am Sockel graubraun marmoriert. Sign.: HBergé sc. AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 630,- · EUR 450,-

34

34 AMALRIC WALTER, Nancy Vase 'Prunelles', 1920er Jahre Trichterförmige Wandung mit rechteckigen Handhaben. H. 11 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bernsteinfarben, reliefierter Dekor, Motiv mit Schlehenzweigen, grüne und braune Aufschmelzungen. Signiert: HBergé sc. AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 549. US $ 3.920,- · EUR 2.800,35 AMALRIC WALTER, Nancy Schale 'Papillon', 1920er Jahre Runde, leicht gemuldete Form. Dm. 12,8 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bläulich, großes leicht reliefiertes Pfauenauge, vorwiegend braun und gelblich. Signiert: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug) und HBergé sc. (sehr undeutlich). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

14

PATE DE VERRE

35

20. April 2010


36 AMALRIC WALTER, Nancy Schale 'Bernard l'Ermite', 1920er Jahre Annähernd rautenförmige Muschel mit gewelltem Rand, an einer Seite großer Einsiedlerkrebs auf Algen. H. 9,3 cm, 24,5 x 19,5 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, blaugrünliche, gelbe und bräunliche Farbeinschlüsse, Hornschneckenschale mit orangebraunen Farbaufschmelzungen, poliert. Sign.: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). Vgl. Klesse/Mayr, Glassammlung Funke-Kaiser, Köln 1981, Nr. 388 verwandter Dekor; die transluzide, leicht trübe Glasmasse erlaubt eine besonders gelungene Wiedergabe des Stofflichen, reizvoll ist auch die spürbare Bewegung des Wassers, die vom linken Rand der Schale den Seetang über das Schneckengehäuse geschwemmt hat. US $ 12.600,- · EUR 9.000,-

www.quittenbaum.com

15


39 AMALRIC WALTER, Nancy Schreibzeug 'Cigale', 1920er Jahre Spitzovale Blattform, Stöpsel als reliefierte Zikade. L. 29 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend orangefarben, Zikade mit braunen und grünen Aufschmelzungen. Innen signiert: AWALTER NANCY, seitl. bez.: HBergé sc. (geprägter Schriftzug). US $ 2.100,- · EUR 1.500,40 AMALRIC WALTER, Nancy Vide-Poche 'Papillon', 1921-25 Sphärische Dreiecksform. Dm. 17 cm. Entwurf: Henri Bergé. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, reliefertes Pfauenauge mit ausgebreiteten Flügeln, grüne und graue Aufschmelzungen. Signiert: AWALTER NANCY HBergé sc. (geprägter Schriftzug) Cappa, L'Europe de l'Art Verrier, Liège 1991, S. 518, Nr. 954 (Farbvariante). US $ 2.520,- · EUR 1.800,41 AMALRIC WALTER, Nancy Jungvogel, 1930er Jahre Auf Zweigen hockendes, rufendes Küken. H. 12 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend blau, grüne Aufschmelzungen. Seitlich sign.: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 1.120,- · EUR 800,-

37

37 AMALRIC WALTER, Nancy Briefbeschwerer 'Bacchus', 1920er Jahre Maske des lächelnden Bacchus. 7,8 x 7 cm. Entwurf: Henri Mercier. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend rosafarben, grüne und violette Aufschmelzungen. Sign.: H. Mercier, AW (geprägter Schriftzug). US $ 1.680,- · EUR 1.200,38 AMALRIC WALTER, Nancy Schale 'Bacchus', 1920er Jahre Runde, gemuldete Form, im Zentrum des von einer Kordel abgesetzten Spiegels, Kopf des weinbekränzten Bacchus. Dm. 16,2 cm. Pâte de verre, transluzide Glasmasse, formgeschmolzen, vorwiegend bernsteinfarben, grüne und violette Aufschmelzungen. Sign.: AWALTER NANCY (geprägter Schriftzug). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

38

16

PATE DE VERRE

20. April 2010


39

40

41

www.quittenbaum.com

17


42

42 CRISTALLERIE DE BACCARAT, Paris Kleine Vase 'Chardons', um 1900 Leicht spindelige, hohe Rechteckform. H. 20,2 cm. Überfangglas, farblos und lasierend uranblau sowie dunkelviolett. Geätzter Dekor mit Blättern und Blüten mit Distel mit Goldhöhung über 'Moiré'-Grund. Mündung und Stand mit schwedischer Silbermontierung. Montierung mit Widmung: " ERINDRING OM SOMMEREN 1902. US $ 840,- · EUR 600,-

43

18

GLAS

45

43 AMÉDÉE DE CARANZA & JEANNE DUC, Paris Drei Liqueurbecher, um 1903 Zylindrisch. H. 5,2 cm. Farbloses Glas, mit Reduktionsfarben in Rot- und Brauntönen bemalt, umlaufend unterschiedliche Motive mit blühenden Blüten, Blättern und Beeren. Bez.: DUC-A. de CARANZA (Lüsterschrift). Ein Becher mit winziger Bestoßung an der Mündung innen. US $ 1.120,- · EUR 800,-

44 DAUM FRÈRES, Nancy Schale 'Ancolies', um 1890 Ovale Form mit senkrechter Wandung. H. 8,5 cm; L. 29 cm. Überfangglas, farblos und grün, eisglasartig geätzt, umlaufendes Motiv mit blühenden Akeleiranken, goldgehöht. Unterseite in Marteléschliff überarbeitet. Am Boden sign.: Daum Nancy, Lothr. Kreuz (Schriftzug in Gold). US $ 1.260,- · EUR 900,-

44

20. April 2010


46

45 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Lys de France', 1891-93 Auf ausgestelltem, quadratischen Fuß leicht trichterförmig ausgestellter Korpus mit quadratischer Mündung. H. 11 cm. Farbloses Glas, eisglasartig rauh ausgeätzt, reliefiert emailliert und goldgehöht. Flächendeckender Dekor mit Bourbonen-Lilien, Fuß- und Lippenrand vergoldet. Im ausgeschliffenen Abriß sign.: Daum Nancy, Lothr. Kreuz (vergoldeter Schriftzug). Vgl. Ricke/Schmitt, Glas des Art Nouveau, Slg. Gerda Koepff, München 1998, S. 17, Reproduktion einer Mustertafel der Manufaktur. US $ 1.120,- · EUR 800,46 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Boule cabossée, Aurore, Platanes', 1893 Sich stark vorwölbender Korpus mit kleeblattförmiger Mündung, in der Wandung mehrfach eingedellt. H. 14,5 cm. Entwurf: Jacques Gruber. Überfangglas, opal hellbernsteinfarben und farblos, in mehreren Arbeitsgängen geätzter, goldgehöhter Dekor. Motiv mit Platanenzweigen in morgendlicher Stimmung. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: Daum Nancy, Lothr. Kreuz (Schriftzug in Gold). Ricke/Schmitt, Glas des Art Nouveau, Slg. Gerda Koepff, München 1998, S. 176 f, Nr. 77, mit Reproduktion unterschiedlicher Entwurfzeichnungen. US $ 3.920,- · EUR 2.800,47 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Pavots', 1895 Mit Silbermontierung von Malvézieux Ainé. Balusterform. Konisch hochgezogener, profilierter Fuß, sich am Ansatz stark vorwölbender Korpus mit ausgestelltem Lippenrand. H. 11 cm. Überfangglas, farblos, im oberen Bereich grün verlaufend, eisglasartig rauh ausgeätzt. Fein in Schwarzlot und Gold bemalter Dekor aus Mohnpflanzen mit Blüten, Knospen und Kapseln vor dem Hintergrund eines Sternenhimmels, vergoldeter Lippenrand. An der Unterseite in Gold sign.: Daum Nancy, Lothr. Kreuz. Montierung gest.: Minervakopf, Herstellerpunze MV. US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

47

www.quittenbaum.com

19


48 DAUM FRÈRES, Nancy Martelé-Vase 'Helleborus orientalis', um 1900 Auf leicht ansteigendem Scheibenfuß sich ovoid vorwölbender Korpus mit zwei Volutenhenkeln. H. 10,4 cm. Überfangglas, grünlich, milchig opaleszierend und weinrot. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Christrosen, der Grund fein in Marteléschliff überarbeitet. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). Bloch-Dermant, Le Verre en France d'Emile Gallé à nos jours, Osny 1983, S. 148; Katalog 'Collection Daum', Tokio 1987, Nr. 40. US $ 4.620,- · EUR 3.300,-

48

49 DAUM FRÈRES, Nancy Martelé-Vase 'Crocus', 1900-03 Auf leicht ansteigendem Rundfuß beidseitig annähernd scheibenförmig flachgedrückter Korpus mit ausschwingendem Lippenrand. H. 24,8 cm. Entwurf: Henri Bergé. Überfangglas, farblos, rosafarben und dunkelgrün, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, umlaufendes Motiv mit blühendem Krokus, eisglasartig geätzter, vielfach in Martelé-Technik überarbeiteter Grund. An der Unterseite signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter und vergoldeter Schriftzug). Vgl. Ricke/Schmitt, Glas des Art Nouveau, Slg. Gerda Koepff, München 1998, S. 206, Nr. 99, Wiedergabe einer Mustertafel der Manufaktur (Dekor); die Vasenform wurde bereits 1894 gezeigt, Daum, Daum Maîtres verrier, Lausanne 1980, S. 6, Entwurf für die Vase 'René II, duc de Lorraine'. US $ 6.160,- · EUR 4.400,-

49

20

GLAS

20. April 2010


50 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Violettes', um 1900 Tonnenform. H. 12,4 cm. Überfangglas, farblos, flächendeckend milchig weißliche, im unteren Bereich tiefviolette Pulvereinschlüsse, geätzt, polychrom emailliert und goldgehöht. Umlaufende Motive mit blühenden Veilchen. Sign.: DAUM NANCY, Lothringer Kreuz 2277 (hochgeätzter Schriftzug). US $ 1.400,- · EUR 1.000,51 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Violettes', um 1900 Auf wulstartigem Stand sich leicht vorwölbender blütenförmiger Korpus mit zweifach hochgezogenem Lippenrand. H. 18,7 cm. Überfangglas, farblos, flächendeckend milchig weißliche und im unteren Bereich blaue, fünffach blattartig verzogene Pulvereinschlüsse. Geätzter und fein bemalter Dekor, umlaufendes Motiv mit blühenden Veilchen. An der Wandung sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (hochgeätzter Schriftzug). Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 71, Dekor. Büttiker (Hrsg.), Daum Nancy, Zürich 2000, S. 28f (Dekor). US $ 4.480,- · EUR 3.200,-

51

50

51

www.quittenbaum.com

21


52 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Cerises et sauterelles', um 1900 Balusterform. Auf abgesetztem, leicht ansteigendem Fuß sich zur Schulter vorwölbender Korpus, weiter zylindrischer Hals. H. 25,2 cm. Überfangglas, farblos, milchig weiß opaleszierend und braun, violette Pulvereinschlüsse. Vollständig in Hochschnitt gearbeiteter Dekor, Motive mit Kirschzweigen in nächtlicher, leicht diesiger Stimmung, der Grund vollständig in Marteléschliff, auch an der Bodenunterseite, ausgeführt. Drei Reserven mit Heuschrecken. Am Boden signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter und vergoldeter ornamentaler Schriftzug), mit Tusche geschriebene Inventarnummer (?). Vorliegende Vase besticht durch die Qualität ihrer Ausführung. Ungefähr in derselben Zeit entstehen in der Werkstatt Emile Gallés Vasen, die ebenfalls durch ihre differenzierte Ausarbeitung 'gravure à la roue' und eher dezente Auswahl des Kolorits in dunklen, vielfach gedeckten Farben im Gegensatz zu den gleichzeitig entwickelten Techniken mit farbigen Auflagen und Marqueterie stehen. Es entstehen Gefäße mit weicher Oberfläche, komplizierten Lichteffekten, die den Sammler geradezu aufforden, die Vase lange Zeit in den Händen zu halten, zu drehen, gegen das Licht zu halten, bevor er die Qualitäten des Stückes geniessen und begreifen kann. US $ 18.200,- · EUR 13.000,-

22

GLAS

20. April 2010


53 DAUM FRÈRES, Nancy Deckeldose 'Chêne d'automne', 1901-02 Würfelform mit abgerundeten Kanten, pilzförmiger Deckel. H. 13 cm. Überfangglas, farblos und opal hellbernsteinfarben, braune Emailaufschmelzungen, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit herbstlichem Eichenlaub, sechs aufgesetzte Cabochons in Gestalt von Eicheln und Käfern, hinterlegt mit Metallfolien. Im ausgeschliffene Abriß signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). Daum, Daum Maîtres verrier, Lausanne 1980, S. 88; Katalog 'Collection Daum', Tokio 1987, Nr. 70. US $ 9.100,- · EUR 6.500,-

www.quittenbaum.com

23


54 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Perce-neige', 1904 Auf einschwingendem Ansatz schlanker keulenförmiger Korpus mit verdicktem Lippenrand. H. 30,6 cm. Überfangglas, farblos, milchig weißliche und hellbläuliche Pulvereinschlüsse, dunkelgrüne Emailaufschmelzungen ('vitrifications'), in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Schneeglöckchen, die Blüten als partielle, mit dem Rad geschnittene Auflagen ('plaquettes gravées à la roue'), Grund mehrfach in Martelétechnik überarbeitet. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). Vgl. Daum, Daum Maîtres verrier, Lausanne 1980, S. 115 (Dekor). US $ 7.000,- · EUR 5.000,-

24

GLAS

20. April 2010


55 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Edelweiss', um 1904 Sich am Ansatz stark vorwölbender Korpus mit drei tropfenartigen Ausbuchtungen, dreifach gekniffene Mündung. H. 14 cm. Überfangglas, farblos und milchig weiß, grüne und gelbliche Pulveraufschmelzungen, geätzter und bemalter Dekor, Motiv mit blühendem Edelweiß in verschneiter Landschaft. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: Daum Nancy, Lothr. Kreuz (Schriftzug in Schwarzlot). Büttiker, Daum Nancy, Zürich 2008, S. 96 f. (Dekor). US $ 9.100,- · EUR 6.500,-

www.quittenbaum.com

25


56

56 DAUM FRÈRES, Nancy Tischlampe 'Chardon', um 1905 Auf dreifach ausgebogtem Scheibenfuß schlanker Schaft in Gestalt einer Distel, ovoider Schirm. H. 50,5 cm. Überfangglas, farblos, gelbliche und orangefarbene Pulvereinschlüsse, mattiert. Sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz, FRANCE (Nadelätzung). Dunkel patinierter Messingfuß mit reliefiertem Disteldekor. US $ 2.100,- · EUR 1.500,57 DAUM FRÈRES, Nancy Berluze 'Feuilles d'érable', 1905-10 Sich stark vorwölbender Korpus mit schlankem, trompetenförmigem Hals. H. 61 cm. Überfangglas, farblos, im unteren Bereich milchig weißliche Pulvereinschlüsse, rötliche und violette Emailaufschmelzungen, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit fallenden Ahornblättern, im unteren Bereich Baumsilhouetten. Sign.: Daum Nancy, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

26

GLAS

58

57

58 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Glycines', 1905-10 Auf gewölbtem Fuß durch Ringnodus abgesetzter ovoider Korpus mit wulstartigem Lippenrand. H. 18,5 cm. Überfangglas, farblos, im unteren Bereich orangefarbene, im oberen Bereich violette Pulvereinschlüsse, dunkelgrüne und violette Emailaufschmelzungen ('vitrifications'). In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Glyzinien in abendlicher Stimmung. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: Daum Nancy, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

20. April 2010


59 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Orchidées', 1905-10 Sich stark vorwölbender Korpus mit weitem trichterförmigem Hals, quadratische Mündung. H. 24 cm. Überfangglas, farblos, mit Pulvereinschlüssen in Vanillegelb, orangefarbene, im unteren Bereich grüne Aufschmelzungen; Emailbemalung mit Orchideen in Orange, Braun und Grün. Sign.: DAUM NANCY, Lothringer Kreuz (hochgeätzter Schriftzug). US $ 3.920,- · EUR 2.800,60 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Paysage lacustre', 1905-10 Auf rundem Stand zylindrischer Korpus mit kleeblattförmiger Mündung. H. 15,5 cm. Überfangglas, farblos, hellblaue und zitronengelbe Pulvereinschlüsse, eisglasartig geätzt. Umlaufendes Motiv einer baumbestandenen Vogesenlandschaft mit See, Schwarzlotmalerei. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (Schriftzug in Schwarzlot). US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

59

60

www.quittenbaum.com

27


61

63

61 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Fructidor', um 1908 Zylindrischer Korpus auf gewölbtem Ansatz. H. 9,8 cm. Überfangglas, farblos und opalweiß, hellblaue Pulvereinschlüsse, geätzter und polychrom emaillierter Dekor, Motiv einer im Spätsommer blühenden Heidelandschaft, nach dem revolutionären Kalender 'Fructidor' benannt. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz, Malermonogramm SH (Schriftzug in dunkelgrau). Vgl. Bardin, Daum une industrie d'art lorraine, Metz 2004, S. 161-165, ausführliche Besprechung der Landschaftsdarstellungen. US $ 3.360,- · EUR 2.400,-

62 DAUM FRÈRES, Nancy Deckeldose 'Pois de senteur', um 1910 Bauchiger Korpus mit gewölbtem Deckel. H. 7,9 cm; Dm. 13,7 cm. Überfangglas, farblos, flächendeckende, milchig weiße und im unteren Bereich orangefarbene Pulvereinschlüsse. Geätzter und fein in kalter Bemalung ausgeführter Dekor aus Wickenranken mit Knospen und Blüten. An der Wandung sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (hochgeätzter Schriftzug). Vgl. Ausst.-Kat. Daum Nancy, Museum Bellerive, Zürich 1986, Nr. 157 (Aquarell aus der Mustersammlung der Cristallerie Daum, Nancy); Kat. Daum Frères - Verreries de Nancy, Zürich 1986, Nr. 97 (Dekor). US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

63 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Paysage, moulage en relief', 1910 Auf leicht einschwingendem Ansatz schlanker ovoider Korpus mit verdicktem Lippenrand. H. 28,9 cm. Überfangglas, farblos, orangefarbene und gelbe Pulvereinschlüsse, mehrfache Emailaufschmelzungen, vorwiegend in hellund dunkelgrünlichen Tönen, modelgeblasen ('Moulage en relief'). Umlaufender reliefierter Dekor, Motiv einer Auenlandschaft im sich stark verfärbenden Licht der untergehenden Sonne, mit Weiden, zwischen den Stämmen Durchblick auf ein Dorf, in mehreren Arbeitsgängen geätzt und geschnitten. Im ausgeschliffenen Abriß sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). Die beliebte Serie der modelgeblasenen Baumlandschaften wurde in unterschiedlichen Farben, Größen und Dekorvarianten ausgeführt. Kat. Glas, Museum Bellerive, Zürich 1995, S. 56 f.; Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 88. US $ 7.000,- · EUR 5.000,64 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Je meurs ou je m'attache', um 1910 Balusterform. Auf wulstartigem Fuß schlanker Blütenkelch. H. 51,5 cm. Überfangglas, farblos, grünliche Pulvereinschlüsse, polychrome Emailaufschmelzungen, vorwiegend in rostbraunen, grünen und blauen Tönen marmoriert. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Efeuranken. Signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (hochgeätzter Schriftzug). Kat. 'Collection Daum', Tokio 1987, Nr. 179 (Dekor). US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

62

28

GLAS

20. April 2010


63

64

www.quittenbaum.com

29


65

65 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Paysage', um 1910 Auf rechteckigem Stand flachgedrückte Wandung mit ovalen Schauseiten, rechteckige Mündung. H. 11,5 cm. Überfangglas, farblos, grünliche Pulvereinschlüsse, geätzter mit Schwarzlot gehöhter Dekor, Motiv einer Waldlandschaft mit tiefen Perspektiven. Signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (hochgeätzter Schriftzug). Vgl. Kat. Glas, Museum Bellerive, Zürich 1995, Nr. 135, vergleichbarer Dekor. US $ 4.480,- · EUR 3.200,66 DAUM FRÈRES, Nancy Kleine Schale 'Ancolies', um 1910 Leicht gemuldete runde Form mit eingerollten Seiten. H. 3,4 cm; Dm. 14,6 cm. Überfangglas, farblos, milchig hellgelbliche und violette Pulvereinschlüsse, mattgeätzt und polychrom bemalt, Motiv mit blühender Akelei. Sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (hochgeätzter Schriftzug). US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

30

GLAS

66

20. April 2010


67 GEORGES DE FEURE Kanne, um 1910 H. 17,3 cm. Ausführung: Daum Frères, Nancy. Farbloses Glas, im untersten Bereich dichte grüne, im oberen Bereich orangefarbene Emailaufschmelzungen, mattiert. Im ausgeschliffenen Abriß sign.: G. de Feure, T (blankgeätzter Schriftzug). US $ 420,- · EUR 300,68 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Colchiques et insectes', um 1910 Auf konischem Fuß schlanker trichterförmiger Korpus. H. 21,2 cm. Überfangglas, farblos, im unteren Bereich grüne, im oberen Bereich rosafarbene Pulvereinschlüsse, partielle hellgelbliche und braune Auflagen. Geätzter und vollständig im Hochschnitt überarbeiteter Dekor, Motiv mit Herbstzeitlosen, Libellen und Schmetterlingen. Im ausgeschliffenen Abriß sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). US $ 4.620,- · EUR 3.300,-

67

68

69 GEORGES DE FEURE Kanne, um 1910 H. 18,1 cm. Ausführung: Dam Frères, Nancy. Farbloses Glas, im unteren Bereich dichte orange im oberen Bereich blaugrüne Emailaufschmelzungen mit orangefarbenen Flecken, mattiert. Im ausgeschliffenen Abriß sign.: G. de Feure (blankgeätzter Schriftzug). US $ 420,- · EUR 300,-

69

www.quittenbaum.com

31


70 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Freesias jaunes', 1912 Balusterform. Auf leicht ansteigendem Scheibenfuß spindelförmiger Schaft, ovoider Korpus mit schlankem Hals. H. 46 cm. Überfangglas, farblos, rosafarbene und gelbliche Pulvereinschlüsse, gelbliche, braune und grüne Emailaufschmelzungen ('vitrifications'), geätzter und mit dem Rad überarbeiteter Dekor mit blühenden Freesien, zwei Blütenrispen als partielle Auflagen ('plaquettes gravées à la meule'). Auf dem Fuß sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). Ausst.-Kat. Daum Nancy, Museum Bellerive, Zürich 1986, Nr. 51, weitere Vase mit demselben Dekor; Ausst.-Kat. Daum verre et cristal, Nancy 1980, Nr. 28. US $ 9.800,- · EUR 7.000,-

71

70

32

GLAS

71 DAUM FRÈRES, Nancy Kleine Vase 'Paysage, soleil couchant', um 1912 Auf quadratischem Stand rechteckiger Korpus. H. 9,6 cm. Überfangglas, farblos und grün, gelbliche und orangefarbene Pulvereinschlüsse. In mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv einer Auenlandschaft im Licht der untergehenden Sonne. Sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (hochgeätzt). US $ 910,- · EUR 650,-

20. April 2010


72 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Nicotea tabacum', 1912-13 Pokal in Form eines geschlossenen Blütenkelches. H. 26,4 cm. Überfangglas, farblos und dunkelrot, orangefarbene Pulvereinschlüsse. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Tabakpflanzen, zwei offene Blüten und zwei Knospen mit dem Rad überarbeitet. An der Fußkante signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). US $ 2.520,- · EUR 1.800,-

72

73

73 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Nicotea tabacum', 1912/13 Auf ansteigendem Fuß hohe, blütenkelchartige Kuppa. H. 34,7 cm. Überfangglas, farblos und weinrot, orangefarbene Pulvereinschlüsse, geätzt und mit dem Rad überarbeitet. Umlaufender Dekor, Motiv mit Tabakpflanzen im sich stark verfärbenden Licht der Abendsonne, drei Blüten und eine Knospe in Hochschnitt gearbeitet, Grund teilweise in Martelé-Schnitt. An der Fußkante sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). Vgl. Daum, Daum Maîtres Verriers, Lausanne 1980, Abb. S. 115; Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 116 (Dekor). US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

www.quittenbaum.com

33


75 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Nicotea tabacum', um 1912 Sich am Ansatz zwiebelartig vorwölbender Korpus mit konischem Hals. H. 21 cm. Überfangglas, farblos und weinrot, orangefarbene Pulvereinschlüsse, in mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit Tabakpflanzen, eine große Blüte und drei Knospen mit dem Rad überarbeitet. Sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

74

74 DAUM FRÈRES, Nancy Tischlampe 'Paysage Soleil couchant', um 1912 Auf gewölbtem Fuß mit drei Einkerbungen durch Ringnodus abgesetzter Keulenschaft, glokkenförmiger, vierfach abgeflachter Schirm mit wulstartigem Abschluß. H. 37,8 cm. Überfangglas, farblos, orangefarbene und gelbliche Pulvereinschlüsse, weinroter bis dunkelroter Überfang. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv einer baumbestandenen Auenlandschaft im sich stark verfärbendem Licht der untergehenden Sonne. Schirm signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (hochgeätzter Schriftzug). Schmiedeeiserne Montierung. Elektrifizierung erneuert. Noël Daum beschreibt treffend die Wirkung der beliebten Landschaftsvasen: 'Hinter den schattenrissartig dargestellten dunklen Bäumen bilden die weite Tiefe, die Spiegelungen des Wassers und die untergehende Sonne eine Landschaft von großer Transparenz.' Daum, Daum Maîtres verrier, Lausanne 1980, S. 55; verwandte Vase Kat. Slg. Daum Nancy, Paris 2004, Nr. 403. US $ 5.320,- · EUR 3.800,-

34

GLAS

75

20. April 2010


76 DAUM FRÈRES, Nancy Kleine Vase 'Les fruits de l'églantier', 1913 Leicht ovoide, im oberen Bereich sich vorwölbende Form. H. 10,1 cm. Entwurf: Henri Bergé. Überfangglas, farblos, im unteren Bereich tiefviolette, im oberen Bereich milchig gelbliche Pulvereinschlüsse, Pulveraufschmelzungen ('vitrifications') in grünlichen und bräunlichen Tönen. Geätzter Dekor. Motiv mit Zweigen der Hundsrose mit herbstlichem Blattwerk und Hagebutten über rauh ausgeätztem Grund. Sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (hochgeätzter Schriftzug). Vgl. Daum, Daum Maîtres Verriers, Lausanne 1980, S. 86, Abb. rechts unten; Ausst.-Kat. Centenaire de Daum au Japon, Hokkaido 1980, Nr. 62; Daum dans les Musées de Nancy, S. 52, Nr. 41. US $ 980,- · EUR 700,77 DAUM FRÈRES, Nancy Deckenampel 'Crête de coq', 1913 Dreiflammig. Dm. 49 cm. Überfangglas, farblos und violett, gelbliche und weinrote Pulvereinschlüsse. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühendem Hahnenkamm in abendlicher Stimmung. Sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz, France (hochgeätzter Schriftzug). Montierung mit Kettenaufhängung erneuert. Vgl. Daum, Maîtres Verriers, Lausanne 1980, S. 143 (Dekor). US $ 6.160,- · EUR 4.400,-

76

77

www.quittenbaum.com

35


78 DAUM FRÈRES, Nancy Vase 'Magnolias', 1913-14 Auf abgesetztem Wulstring sich stark vorwölbender ovoider Korpus mit zylindrischem Hals. H. 25,5 cm. Überfangglas, farblos und weinrot, gelbliche, blaue und dunkelrote Pulvereinschlüsse, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, umlaufendes Motiv mit blühenden Magnolien im sich stark verfärbenden Licht der untergehenden Sonne, die großen offenen Blüten und Knospen mit dem Rad überarbeitet. An der Standkante signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). Vgl. Daum, Daum Maîtres verrier, Lausanne 1980, S. 9 (Dekor). US $ 10.500,- · EUR 7.500,-

36

GLAS

20. April 2010


79 DAUM FRÈRES, Nancy Vase, 1930er Jahre Sich steil erweiternd mit steiler Schulter und runder Mündung. H. 26,8 cm. Rotes Glas, geätzter stilisierter Rankendekor. Bez.: DAUM, Lothringer Kreuz, NANCY FRANCE (graviert). US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

79

80 DAUM FRÈRES, Nancy Vase mit Blütenfries, 1925 Glockenförmiger Korpus auf leicht ansteigendem Scheibenfuß. H. 14,6 cm. Überfangglas, farblos und opal orangefarben. Umlaufende Ranke mit Glockenblumen, mit dem Rad geschnitten, der farblose Grund eisglasartig geätzt, die Fußoberseite in Marteléschliff bearbeitet. An der Standkante signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). Vgl. Daum, Daum Maîtres verrier, Lausanne 1980, S. 165, zwei ähnlich bearbeitete Vasen aus derselben Schaffensperiode. US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

80

www.quittenbaum.com

37


81 DAUM FRÈRES, Nancy Deckenlampe, um 1925 Zweistöckiger Aufbau, obere Blende mit pagodenartiger Aufhängung für vier Tüllen und vier lange Stabaufhängungen für eine weite Schale in Ringfassung. H. 85 cm; Dm. 40 cm. Überfangglas, farblos mit Pulvereinschmelzungen in Orange-, Gelb- und Rottönen. Gehämmerte Schmiedeeisenmontierung mit stilisierten Spiral- und Blütenkorbmotiven, teilweise bronzegehöht. Alle Glasteile signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz, teilweise FRANCE (gravierte Schriftzüge). US $ 3.920,- · EUR 2.800,82 DAUM FRÈRES, Nancy Veilleuse, um 1925 Auf sechseckigem Stand sechsfach gespaltener Schaft in drei Handhaben übergehend, unmerklich glockiger Schirm, sechseckige, leicht gewölbte Abdeckung mit Kugelknauf. H. 25,5 cm. Schmiedeeiserne Montierung mit Gingkoblatt-Dekor, Schirm aus Überfangglas, farblos, mit violetten und gelben Pulvereinschmelzungen. Signiert: DAUM, Lothringer Kreuz, NANCY. US $ 980,- · EUR 700,-

81

82

38

GLAS

20. April 2010


83 VERRERIE DE BELLE-ETOILE DAUM ET CIE., Croismare Montierte Vase 'Jades', um 1925 Kugeliger Gefäßkörper in schmiedeeiserne Montierung aus drei sternförmigen Rosetten geblasen. H. 26,3 cm. Farbloses Überfangglas, orangefarbene und grüne Pulvereinschmelzungen. Winzige Bestoßung am Mündungsrand. US $ 700,- · EUR 500,84 VERRERIE DE BELLE-ETOILE DAUM ET CIE., Croismare Tischlampe, um 1920 In stilisierter Form eines Pfaus mit eingehängter Schirmglocke. H. 40,5 cm. Auf Marmorplatte montierter Messingfuß, partiell vernikkelt; Schirm in Überfangglas mit weißen und rostroten Pulvern. Schirm sign.: Lorrain (emailliert). US $ 2.240,- · EUR 1.600,85 VERRERIE DE BELLE-ETOILE DAUM ET CIE., Croismare Große Vase, um 1928 Hohe Ovalform mit trichterförmigem Hals und gerader Mündung auf leicht ausgestelltem Fuß. H. 33,3 cm. Rauchbraun getöntes Pressglas, Reliefdekor mit stilisierten Pflanzen. Sign.: Lorrain France (Camaieumalerei). US $ 840,- · EUR 600,83

84

85

www.quittenbaum.com

39


86

87

86 DAUM FRÈRES, Nancy Vase, um 1930 Tonnenform, sich zum Stand und zur Schulter verengend. H. 34,3 cm. Farbloses Glas, mattiert, der Grund eisglasartig geätzt, reliefiertes Motiv mit geometrisch stilisiertem Blatt- und Rankenwerk. Sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz, France (Nadelätzung). US $ 1.540,- · EUR 1.100,87 DAUM FRÈRES, Nancy Vase, um 1930 Über abgesetztem Stand sich am Ansatz vorwölbender Korpus, mehrfach gegliederter Hals mit ausgestellter Mündung. H. 40,5 cm. Bräunlich rauchfarbenes Glas, gerippte Wandung, dazwischen stark eisglasartig geätzte Felder. Oberhalb des Standes sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz FRANCE (gravierter Schriftzug). US $ 770,- · EUR 550,88 DAUM FRÈRES, Nancy Vase, 1930er Jahre Trichterform mit reliefiertem Dekor aus Kreisen und Rechtecken. H. 16,2 cm. Leicht bernsteinfarben getöntes Glas, eisglasartig geätzter Grund. Sign.: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz, FRANCE (diamantgerissen). US $ 590,- · EUR 420,-

88

40

GLAS

20. April 2010


89

91

90

89 DAUM FRÈRES, Nancy Schale, 1930er Jahre Bauchige Form mit ausgestelltem Lippenrand. H. 9,2 cm; Dm. 14,5 cm. Farbloses, blasiges Glas, rosafarbene Faden- und Tropfenauflage. An der Standkante signiert: DAUM NANCY, Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). US $ 530,- · EUR 380,90 DAUM FRÈRES, Nancy Vase, 1930er Jahre Sich zur Schulter vorwölbender Korpus mit geradem Lippenrand. H. 28,7 cm. Blau getöntes Glas, vertikal geätzte Streifen. Sign.: Daum Nancy, Lothr. Kreuz, France (graviert). US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

92

91 DAUM FRÈRES, Nancy Vase, 1930er Jahre Kürbisform. H. 20,6 cm. Braunes Glas, eisglasartig tiefgeätzter Dekor mit geometrisch stilisierten Blättern. An der Standkante sign.: DAUM, Lothringer Kreuz, Nance (sic !) France (Nadelätzung). US $ 560,- · EUR 400,92 FRANKREICH Deckenampel, um 1930 Sechsseitig angelegte Ampel. H. 40 cm. Farbloses Pressglas mit reliefierten Blüten; Messingmontierung. US $ 1120,- · EUR 800,-

www.quittenbaum.com

41


93 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Chardons de Lorraine', um 1884 Auf Scheibenfuß mit gewelltem Rand röhrenförmiger Korpus mit gewelltem Rand. H. 33 cm. Rauchfarbenes Glas, schräg wellenoptisch geblasen. Reliefierte Emailbemalung vorwiegend in braunen und rötlichen Tönen, Motiv mit Disteln und Lothringischem Kreuz. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: E. Gallé, Lothr. Kreuz, déposé (Schriftzug in Ätztinte). Ausst.-Kat. Emile Gallé et le verre, la collection du Musée de l'Ecole de Nancy, Nancy 2004, S. 101, Nr. 128. US $ 3.080,- · EUR 2.200,94 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Chardons de Lorraine', um 1884 Auf Scheibenfuß mit gewelltem Rand röhrenförmiger Korpus mit gewelltem Rand. H. 33 cm. Rauchfarbenes Glas, schräg wellenoptisch geblasen. Reliefierte Emailbemalung vorwiegend in braunen und rötlichen Tönen, Motiv mit Disteln und Lothringischem Kreuz. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: E. Gallé Lothr. Kreuz déposé (Schriftzug in Ätztinte). US $ 3.080,- · EUR 2.200,95 EMILE GALLÉ, Nancy Vase, um 1885 Auf gewölbtem Fuß mit gewelltem Rand zylindrischer Korpus mit gewelltem Rand. H. 20,5 cm. Leicht rauchfarbenes Glas, spiraloptisch geblasen. Polychrome Emailmalerei, goldkonturiert. Motiv mit rankenden Zweigen und Blüten. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: E. Gallé Nancy (diamantgeritzter Schriftzug). Die Vasenform wurde vor 1870 bereits entworfen, vgl. Ausst.-Kat. Emile Gallé et le verre, la collection du Musée de l'Ecole de Nancy, Nancy 2004, S. 90, Nr. 103. US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

93

96 EMILE GALLÉ, Nancy Vase mit Holunderzweigen, um 1885 Hoher, trichterförmig ausschwingender Korpus über wulstartigem Stand. H. 22,5 cm. Rauchfarbenes Glas, optisch geblasen, fein emailliert und goldgehöht. Flächendeckender Dekor aus stilisierten Holunderzweigen mit Blütendolden und Beeren. Vergoldeter Lippenrand. Im ausgeschliffenen Abriß sign.: Emile Gallé à Nancy (Schriftzug in Schwarzlot). US $ 2.240,- · EUR 1.600,97 EMILE GALLÉ, Nancy Likörservice 'Chardons de Lorraine', um 1889 Sieben Teile. Karaffe, ovoider, leicht flachgedrückter Korpus, gebogener Henkel, trichterförmiger Hals mit spitzem Ausguß, flacher Stöpsel. H. 19,3 cm. Sechs Becher mit ovoider Mündung, H. 4,7 cm. Grünes Glas. Reliefierte Emailmalerei, Motive mit blühenden Disteln und Lothringer Kreuz, vorwiegend in rotbräunlichen und weißen Tönen, goldkonturiert. Am Boden signiert: E. Gallé, Lothr. Kreuz, Karaffe außerdem déposé (Schriftzug in Ätztinte). US $ 3.360,- · EUR 2.400,-

95

42

GLAS

94

98 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Vigne', um 1893 Auf hochgezogenem, am Rand gewelltem Fuß sich stark vorwölbender, beidseitig abgeflachter Korpus mit schlankem Zylinderhals. H. 23,6 cm. Ausführung in Meisenthal, vor Mai 1894. Überfangglas, farblos und grün, geätzter und mit dem Rad überarbeiteter Dekor, Motiv einer Weinrebe mit graviertem und vergoldetem Spalier, Grund partiell in Marteléschliff überarbeitet. Am Boden sign.: Cristallerie d'E. Gallé à Nancy modèle et décor déposés 15 (Schriftzug in Nadelätzung, vergoldet). US $ 1.960,- · EUR 1.400,99 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Clématite' mit Gedicht von Victor Hugo, um 1894 Auf abgesetztem Stand leicht flachgedrückter, zylindrischer Korpus. H. 10 cm. Überfangglas, leicht rauchfarben, farblos und violett. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor. Motiv mit blühender Klematis, Innenwandung mattgeätzt. Im oberen Wandungsbereich und oberhalb des Standes eingraviertes Gedicht 'Enfant vous êtes l'aube et mon âme la pleine qui des plus douces fleurs embaume son haleine quand vous la respirez...' und bez.: Victor Hugo. Am Boden sign.: Gallé (ornamentaler Schriftzug in Nadelätzung). Das zitierte Gedicht ist die 5. Strophe des Gedichtes 'Lorsque l'enfant parait' aus der 1831 erschienenen Sammlung 'les feuilles d'automne'. US $ 1.260,- · EUR 900,-

20. April 2010


96

97

98

99

www.quittenbaum.com

43


100 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Pavonina', um 1897 Über dem Stand stark ausgebuchtet, zur Mündung sich leicht verjüngend. H. 20,6 cm. Hellgrünes Glas, optisch geblasen, rauh eisglasartig geätzt, polychrom emailliert und vergoldet. Motive mit blühenden Anemonen ('Anemona pavonina'). Im ausgeschliffenen Abriß sign.: Gallé déposé G.G. (Schriftzug in einem Blatt in Nadelätzung). Kat. Glas, Museum Bellerive, Zürich 1995, S. 93. US $ 1.960,- · EUR 1.400,101 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Iris', 1897 Sich vorwölbender Korpus mit beidseitig flachgedrückter Wandung, gerader Lippenrand. H. 11 cm. Überfangglas, farblos und violett, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Schwertlilien, Innenwandung mattgeätzt. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: Gallé déposé (Schriftzug in Nadelätzung). Der Dekor wurde 1897 musterrechtlich angemeldet, vgl. Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 311. US $ 1.400,- · EUR 1.000,102 EMILE GALLÉ, Nancy Paar Vasen 'Coeur de Jeanette', 1897-98 Ovoider Korpus mit ausgestellter, blütenartiger Dreipaßmündung. H. 10,4 cm. Farbloses Glas, geätzt und in polychromem Reliefemail bemalt, goldkonturiert. Motiv mit Tränenden Herzen. Signiert: Gallé (hochgeätzter, goldgehöhter Schriftzug). Vgl. Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 235 (Dekor), mit weiterführender Literatur. US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

101

44

GLAS

100

102

20. April 2010


103 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Lotus', um 1897-98 Auf abgesetztem Standring sich stark vorwölbender Korpus mit Röhrenhals. H. 12 cm. Überfangglas, milchig weiß, bernsteinfarben opaleszierend, farblos und dunkelbraun. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor aus umlaufenden Motiven mit ägyptischem Lotos mit zwei großen, mit dem Rad überarbeiteten Blüten, im unteren Bereich große Blätter mit gravierten Binnenzeichnungen. Im unteren Wandungsbereich sign.: Monogr. EG und Lothr. Kreuz (gravierter Schriftzug). Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 232 ff. weitere Beispiele aus dieser Reihe der 'Etrennes', Gaben zum Jahreswechsel 1897-98 des 'Grand Dépôt'. Eine ovoide Deckeldose zierte den Schreibtisch der Zarin Katharina Feodorovna in St. Petersburg, Kat. Art Nouveau, Hermitage Amsterdam, Amsterdam 2008, Nr. 30. US $ 1.680,- · EUR 1.200,103

104 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Tournesol, lever de soleil', 1898 Doppelkürbisform. Auf wulstartigem Standring sich stark vorwölbender Korpus. H. 21,2 cm. Überfangglas, farblos und orange-bernsteinfarben. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor. Umlaufendes Motiv mit Sonnenhut, im Licht der aufgehenden Sonne, ornamentales Wolkenband. Innenwandung mattgeätzt. Im ausgeschliffenen Abriß sign.: Gallé déposé (ornamentaler Schriftzug in einer stilisierten Blüte, Nadelätzung). Vgl. Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 238, mit Reproduktion der Dekorvorlage (eine Ausführung im Bröhan-Museum Berlin, Sammlung Bröhan II, Teil 1, Berlin 1976, S. 22). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

104

105

105 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Myosotis', um 1900 Auf gerkerbtem, leicht ansteigendem Fuß zylindrischer Korpus. H. 23 cm. Überfangglas, farblos und blau. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Vergißmeinnicht. Im unteren Bereich signiert: GALLÉ (hochgeätzter japonisierender Schriftzug). US $ 980,- · EUR 700,-

www.quittenbaum.com

45


108

107 EMILE GALLÉ, Nancy Flakon 'Iris', um 1900-04 Auf kurzem Scheibenfuß sich stark vorwölbender Korpus mit vierfach abgeflachter Wandung, zylindrischer Hals. Leicht gewölbter Stöpsel. H. 13,8 cm. Überfangglas, farblos und violett, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor. Motiv mit Schwertlilien, Innenseite mattgeätzt. Im unteren Wandungsbereich signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). Beliebter Dekor, vgl. Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 311, 317. US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

106

106 EMILE GALLÉ, Nancy Pokal 'Iris', 1900-04 Stilisierte Blütenform. Über Glockenfuß durch wulstartigen Nodus abgesetzte Kelchkuppa mit vierfach ausgezogenem Lippenrand. H. 27,5 cm. Überfangglas, farblos, dunkel bernsteinfarben und violett. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor. Umlaufendes Motiv mit Schwertlilien, Innenwandung mattgeätzt. Am Fuß sign.: Gallé (großer ornamentaler Schriftzug, hochgeätzt). Duncan/de Bartha, Glass by Gallé, London 1984, Abb. 285; Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 311, ausführliche Besprechung des Dekors. US $ 2.660,- · EUR 1.900,-

46

GLAS

107

20. April 2010


108 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Etoile du matin, Etoile du soir', um 1900 Stark gedrungene Form mit eingezogener Vierpaßmündung. H. 8,7 cm. Überfangglas, grünlich, farblos und weinrot, blaue Schlieren ('Salissures intercalaires'), gelbliche Folieneinschlüsse, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv einer Unterwasserszenerie mit großem Seestern und Algen. Am Lippenrand Zitat von Victor Hugo aus dem Gedichtsband 'les Contemplations' (1856) 'L'Etoile du Matin et l'Etoile du Soir'. Im unteren Wandungsbereich sign.: Gallé und Victor Hugo (ornamentaler Schriftzug, hochgeätzt). US $ 3.080,- · EUR 2.200,109 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Clématites', um 1900 Balusterform, ovoider, beidseitig flachgedrückter Korpus mit Trompetenhals. H. 24,2 cm. Überfangglas, farblos und orangefarben, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Klematisranken, Innenwandung mattgeätzt. Signiert: Gallé (hochgeätzt). Vgl. Ausst.-Kat. Emile Gallé et le verre, la collection du Musée de l'Ecole de Nancy, Nancy 2004, Nr. 329 (Dekor). US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

110

110 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Capucines', um 1900 Blütenartige Balusterform. H. 20,4 cm. Überfangglas, farblos und bernsteinfarben opaleszierend, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Kapuzinerkresse, Innenwandung mattgeätzt. Signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 980,- · EUR 700,111 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Groseilles', um 1900 Annähernd kugelförmiger Korpus mit weitem Zylinderhals. H. 25 cm. Überfangglas, farblos und weinrot, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Johannisbeeren, Innenseite mattgeätzt. In einem Blatt signiert: Gallé (hochgeätzt). US $ 910,- · EUR 650,-

109

111

www.quittenbaum.com

47


112

114

48

GLAS

113

116

117

20. April 2010


112 EMILE GALLÉ, Nancy Flakon 'Ombelles et fougères', um 1900 Leicht konischer Korpus mit stark abgeflachter Schulter, spindelförmiger Hals, zapfenförmiger Stopfen. H. 12,7 cm. Überfangglas, farblos und grün. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor. Motiv mit Doldenblüten, tiefgeätzte Farnkräuter, bräunlich patiniert. Innenwandung mattgeätzt. Signiert: Gallé (großer japonisierender Schriftzug, hochgeätzt). Vgl. Ausst.-Kat. Nancy 1900, Münchner Stadtmuseum 1980, Nr. 308 (Dekor); Ausst.-Kat. Jugendstil, Landesmuseum Mainz 1990, Nr. 106; ein Trinkservice 'Ombelles' wurde 1904 auf der Exposition de Nancy gezeigt, Ausst.Kat. Emile Gallé et le verre, la collection du Musée de l'Ecole de Nancy, Nancy 2004, Nr. 98 f. US $ 1.680,- · EUR 1.200,113 EMILE GALLÉ, Nancy Kleine Vase 'Acanthe', um 1900 Auf Standring sich stark vorwölbender Korpus mit zylindrischem Hals. H. 8,6 cm. Überfangglas, farblos und orangefarben. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Akanthusdekor, Innenseite mattgeätzt. Signiert: Gallé (hochgeätzt). US $ 490,- · EUR 350,114 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Lanterne chinoise', um 1900 Sich am Ansatz stark vorwölbender, trompetenartig einschwingender Korpus. H. 34,2 cm. Überfangglas, milchig weißlich, farblos und bernsteinfarben. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor. Umlaufendes Motiv mit Ranken der Schönmalve ('Abutilon hybridum'). Im unteren Wandungsbereich sign.: Gallé (hochgeätzter japonisierender Schriftzug). Vgl. Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 274 (Dekor). US $ 910,- · EUR 650,115 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Mauve', um 1900 Auf stark flachgedrücktem Ballenfuß hoher zylindrischer Hals. H. 45,2 cm. Überfangglas, zart hellbläulich, farblos und rosafarben. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Malven, poliert, Innenseite mattgeätzt. An der Fußseite signiert: Gallé (hochgeätzter ornamentaler Schriftzug). US $ 4.620,- · EUR 3.300,116 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Fuchsias', 1902-03 Schlanke Keulenform mit ausschwingendem Lippenrand. H. 30 cm. Überfangglas, bernsteinfarben, farblos und violett. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Fuchsien. Sign.: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 1.540,- · EUR 1.100,117 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Clématites', 1904-06 Hoher trompetenförmiger Korpus mit leicht ausgestellter Mündung. H. 33,2 cm. Überfangglas, hellbernsteinfarben, farblos und violett, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Klematisranke. Sign.: Gallé mit Stern (hochgeätzter Schriftzug). US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

115

www.quittenbaum.com

49


118 EMILE GALLÉ, Nancy Vase mit nächtlicher Auenlandschaft, um 1903 Schlanker, ovoider Korpus mit beidseitig abgeflachter Wandung, ausgestellter Lippenrand. H. 32,7 cm. Überfangglas, dunkelblau, farblos, bernsteinfarben opaleszent und braun, dunkelgrüne Pulvereinschlüsse ('salissures intercalaires'). In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv einer umlaufenden Auenlandschaft in nächtlicher Stimmung. Im unteren Bereich signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 4.900,- · EUR 3.500,-

50

GLAS

20. April 2010


119 EMILE GALLÉ, Nancy Tischlampe 'Hortensias', 1903-04 Pilzform. Auf trompetenförmigem Fuß Balusterschaft, gewölbter Schirm mit sechsfach gebogenem Rand. H. 50 cm. Überfangglas, farblos, lachsrosa, violett und grau. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Hortensien, die Blüten am Schirm teilweise auch an der Innenseite geätzt (!). Fuß signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). Dreiarmige Messingmontierung, Fuß und Schirm beleuchtet. Vgl. Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 327 (Dekor). US $ 9.100,- · EUR 6.500,-

www.quittenbaum.com

51


120 EMILE GALLÉ, Nancy Tischlampe 'Lys', um 1903 Pilzform. Über konisch ansteigendem Fuß sich zur Schulter vorwölbender, zweifach abgeflachter Schaft, konischer Schirm mit sechsfach gewelltem Rand. H. 62,4 cm. Überfangglas, farblos, bernsteinfarben und opak siegelrot, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Lilien in unterschiedlichen Wachstumsstadien, Knospen und große Blüten, an der Spitze des Schirmes sechsfacher Blattkranz, Innenseite mattgeätzt. Schirm und Fuß sign.: Gallé (hochgeätzt). Messingmontierung. Elektrifizierung erneuert. Das Modell wurde 1903 auf mehreren Ausstellungen gezeigt, u.a. auf der Beleuchtungskörper-Ausstellung in Reichenberg, wo Gallé einen 1. Staatspreis erhielt. Hilschenz, Das Glas des Jugendstils, Düsseldorf 1973, S. 224, Nr. 224 identischer Fuß (ohne Schirm), auch bei: HilschenzMlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 310, andere Ansicht des Lampenfußes, mit ausführlicher Besprechung; Duncan, The Paris Salons, London 1988, Bd. IV, S. 219, Abb. rechts unten; ebenda, S. 225, Reproduktion einer Tafel zur Exposition de l'Ecole de Nancy, Paris 1903, ähnlicher Fuß, Schirm mit fliegenden Fledermäusen. US $ 21.000,- · EUR 15.000,-

52

GLAS

20. April 2010


121 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Vautour', um 1903 Sich am Ansatz vorwölbende Vase mit leicht verjüngter Wandung. H. 20,5 cm. Überfangglas, farblos, opalweiß und braun. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv einer verschneiten Berglandschaft, im Vordergrund auf einem Felsen hockender Geier. Signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 8.680,- · EUR 6.200,-

www.quittenbaum.com

53


122 EMILE GALLÉ, Nancy Kleine Vase 'Clématites', 1902-03 Sich stark zur Schulter vorwölbender Korpus mit geradem Lippenrand. H. 6 cm. Überfangglas, milchig bernsteinfarben, farblos und violett, in mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit blühender Klematis. Sign.: Gallé (hochgeätzt). US $ 490,- · EUR 350,123 EMILE GALLÉ, Nancy Kleine Vase 'Iris', 1903 Auf Ballenfuß leicht trichterförmiger Kelch mit vierpassigem Lippenrand. H. 14,5 cm. Überfangglas, farblos und violett, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Schwertlilien, Innenwandung mattgeätzt. Signiert: Gallé (hochgeätzt). US $ 1.260,- · EUR 900,124 EMILE GALLÉ, Nancy Soliflor 'Paysage', 1904-06 Sich stark vorwölbender Korpus mit abgeflachten Schauseiten, schlanker Hals. H. 17,2 cm. Überfangglas, farblos, grün und braun. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit umlaufender, baumbestandener Auenlandschaft. Signiert: Gallé mit Stern (hochgeätzter Schriftzug). US $ 1.260,- · EUR 900,125 EMILE GALLÉ, Nancy Soliflor 'Fougères', 1904-06 Sich stark vorwölbender, an den Schauseiten abgeflachter Korpus mit schlankem Hals. H. 26,5 cm. Überfangglas, farblos, grünlich und braun, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Tüpfelfarn und Frauenhaar. Signiert: Gallé mit Stern (hochgeätzt). US $ 1.680,- · EUR 1.200,124

122

54

GLAS

123

125

20. April 2010


126 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Narcisses', 1904-06 Auf leicht ansteigendem Scheibenfuß schlanker, sich zur Schulter vorwölbender keulenförmiger Korpus mit Spindelhals. H. 53 cm. Überfangglas, farblos, orange-bernsteinfarben und opal-grün, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Narzissen, partiell poliert. Signiert: Gallé mit Stern (hochgeätzter Schriftzug). Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 339 (Dekor). US $ 11.900,- · EUR 8.500,-

www.quittenbaum.com

55


127

131

128

56

GLAS

129

20. April 2010


127 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Oncidium' 1906-14 Balusterform. Auf ausgestelltem wulstartigen Fuß sich zur Schulter vorwölbender Korpus mit ausgestelltem Lippenrand. H. 36,4 cm. Überfangglas, leicht grünlich, farblos, milchigweiß und braun, gelbliche Pulvereinschlüsse. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Orchideenrispen ('Oncidium'). Sign.: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 351 (Dekor). US $ 2.800,- · EUR 2.000,128 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Renoncules', 1906-14 Sich stark vorwölbender Korpus mit trichterförmigem Hals. H. 14,5 cm. Überfangglas, karminrot, farblos und dunkelviolett, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühendem Hahnenfuß im Licht der untergehenden Sonne. Sign.: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 700,- · EUR 500,-

130

129 EMILE GALLÉ, Nancy Deckeldose 'Paysage et papillons',1906-14 Ovoide Form. H. 14,5 cm. Überfangglas, weinrot, farblos, grünlich und dunkelbraun. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, umlaufendes Motiv einer baumbestandenen Auenlandschaft im Licht der Morgenröte, auf dem Deckel drei fliegende Schmetterlinge. Im unteren Wandungsbereich sign.: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 1.820,- · EUR 1.300,130 EMILE GALLÉ, Nancy Schale mit Auenlandschaft, 1906-14 Auf Standring am Ansatz sich vorwölbende Wandung. H. 12,8 cm; Dm. 20,7 cm. Überfangglas, farblos, bernsteinfarben, weinrot und braun. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, umlaufendes Motiv einer baumbestandenen Auenlandschaft in abendlicher Stimmung. Signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 1.820,- · EUR 1.300,131 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Pins', 1906-14 Sich am Ansatz stark vorwölbender Korpus mit konischer Wandung und leicht geöffneter Mündung. H. 34,5 cm. Überfangglas, farblos, opaleszentweiß und braun. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor. Motiv mit Pinienzweigen und Zapfen. Sign.: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). Vgl. Ausst.-Kat. Nancy 1900, Münchner Stadtmuseum 1980, Nr. 325 (Dekor). US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

132

132 EMILE GALLÉ, Nancy Kleine Soliflor, 1906-14 Stark sich vorwölbender, beidseitig flachgedrückter Korpus mit schlankem Hals. H. 14,5 cm. Überfangglas, milchig-weiß, farblos, bläulich und violett. In mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv einer baumbestandenen Küstenlandschaft mit Gebirgskette. Signiert: Gallé (hochgeätzt). US $ 630,- · EUR 450,-

133

133 EMILE GALLÉ, Nancy Kleine 'Paysage de Verre', 1906-14 Auf konischem Fuß beidseitig flachgedrückter Korpus mit ovaler Mündung. H. 5,4 cm. Überfangglas, bernsteinfarben, farblos, bläulich und dunkelbraun. In mehrereren Arbeitsgängen geätztes Motiv einer Berglandschaft mit See. Signiert: Gallé (Nadelätzung). US $ 490,- · EUR 350,-

www.quittenbaum.com

57


134

136

58

GLAS

135

137

20. April 2010


134 EMILE GALLÉ, Nancy Pokal mit Teichlandschaft, 1906-14 Auf ansteigendem Fuß durch Nodus abgesetzte trichterförmige Kuppa. H. 29,7 cm. Überfangglas, bernsteinfarben, bläulich, farblos und violett. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv einer Teichlandschaft mit Schwertlilien, Pfeilkraut und Seerosen in abendlicher Stimmung. Signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). Vgl. Kat. Art Nouveau, Hermitage Amsterdam, Amsterdam 2008, Katalogumschlag (Dekor). US $ 1.680,- · EUR 1.200,135 EMILE GALLÉ, Nancy Pokal mit Teichlandschaft, 1906-14 Auf ansteigendem Fuß durch Nodus abgesetzte trichterförmige Kuppa. H. 30,2 cm. Überfangglas, bernsteinfarben, farblos orange und dunkelrot. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv einer Teichlandschaft mit Schwertlilien, Pfeilkraut und Seerosen im sich stark verfärbenden Licht der untergehenden Sonne. Signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 1.680,- · EUR 1.200,136 EMILE GALLÉ, Nancy Schale 'Pensées', 1906-14 Sphärisch dreipassige Blütenform. H. 7 cm; Dm. 17 cm. Überfangglas, leicht rosafarben, farblos und violett, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit blühenden Stiefmütterchen. Signiert: Gallé (hochgeätzt). US $ 770,- · EUR 550,137 EMILE GALLÉ, Nancy Schale 'Cerisier', 1906-14 Sphärisch dreipassige Blütenform. H. 6,8 cm; Dm. 17 cm. Überfangglas, farblos, bernsteinfarben opalisierend und rot, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, umlaufendes Motiv mit blühender japanischer Kirsche. Sign.: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 910,- · EUR 650,138 EMILE GALLÉ, Nancy Tischlampe 'Clématite', 1906-14 Pilzform. Auf ansteigendem Scheibenfuß Balusterschaft, spitz gewölbter Schirm. H. 38 cm. Überfangglas, bernsteinfarben, farblos und violett. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Klematisranken. Fuß und Schirm signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). Zweiflammige Messingmontierung. US $ 4.620,- · EUR 3.300,-

138

www.quittenbaum.com

59


139 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Iris', 1906-14 Auf Ballenfuß hoher zylindrischer Korpus. H. 52 cm. Überfangglas, bernsteinfarben, farblos, blau und dunkelviolett. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv einer Teichlandschaft mit Schwertlilien im Licht der untergehenden Sonne. Signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). Der beliebte Dekor mit Schwertlilien wurde bereits 1897 musterrechtlich geschützt und lange Jahre von Gallé ausgeführt, vgl. Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 311; Kat. Art Nouveau, Hermitage Amsterdam, Amsterdam 2008, Einbandvorderund -rückseite (Dekor). US $ 9.100,- · EUR 6.500,-

60

GLAS

20. April 2010


142 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Fuchsias', 1906-14 Trompetenförmig einschwingender Korpus mit leicht ausgestelltem Lippenrand. H. 48,5 cm. Überfangglas, bernsteinfarben, farblos und violett. In mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit Fuchsien. Signiert: Gallé (hochgeätzt). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

140 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Glycines', 1906-14 Auf Ballenfuß hoher zylindrischer Korpus. H. 61 cm. Überfangglas, bernsteinfarben, farblos und violett. In mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit Glyzinien. Signiert: Gallé (hochgeätzt). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

141

142

141 EMILE GALLÉ, Nancy Bodenvase 'Noisettes', 1906-14 Auf stark ballenförmigem Korpus hoher zylindrischer Hals. H. 75 cm. Überfangglas, milchig lachsrosa, farblos, grün und dunkelbraun, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Haselnußzweigen. Signiert: Gallé (hochgeätzt). US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

140

www.quittenbaum.com

61


143

144

143 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Anémones', 1906-14 Sich zur Schulter vorwölbender Korpus. H. 11,7 cm. Überfangglas, farblos, weinrot und bernsteinfarben, in mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit Gräsern und Windröschen. Sign.: Gallé (hochgeätzt). Kleiner überarbeiteter Arbeitsfehler. US $ 700,- · EUR 500,-

145

62

GLAS

146

144 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Primevères', 1906-14 Sich stark vorwölbender Korpus mit leicht trichterförmiger Mündung. H. 19,3 cm. Überfangglas, milchig hellrosa, farblos, violett und braun, in mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit blühenden Primeln. Sign.: Gallé (hochgeätzt). Vgl. Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 356 (Dekor). US $ 1.260,- · EUR 900,-

147

20. April 2010


145 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Noisettier', 1906-14 Sich vorwölbender Korpus mit leicht konischer Mündung. H. 9 cm. Überfangglas, milchig rosafarben, farblos, grün und braun. In mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit Haselzweigen mit Kätzchen. Sign.: Gallé (hochgeätzt). US $ 460,- · EUR 330,146 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Fuchsias', 1906-14 Sich vorwölbender Korpus mit zylindrischem Hals. H. 15 cm. Überfangglas, bernsteinfarben, farblos und violett. In mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit Fuchsien. Sign.: Gallé (hochgeätzt). US $ 490,- · EUR 350,147 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Geranium', 1906-14 Balusterform. H. 15,4 cm. Überfangglas, farblos, rosafarben und violett, in mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit Storchenschnabel. Sign.: Gallé (hochgeätzt). US $ 340,- · EUR 240,148 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Volubilis', 1906-14 Blütenartiger Pokal. Auf Trompetenfuß sich am Ansatz vorwölbender, ausschwingender Korpus. H. 28,6 cm. Überfangglas, lachsrosa, farblos und blau, gelbliche und blaue Pulvereinschlüsse. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühender Prachtwindenranke ('Ipomea'). Signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). Vgl. Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 312, der Dekor wurde bereits 1899 als Patent angemeldet. US $ 3.220,- · EUR 2.300,-

148

149 EMILE GALLÉ, Nancy Schale, 1906-14 Sich zur Wandungsmitte vorwölbende Form. H. 4,8 cm; Dm. 16,5 cm. Überfangglas, bernsteinfarben opaleszierend, farblos und blau. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, umlaufende Ranken mit sternförmigen Blüten. Signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

149

www.quittenbaum.com

63


150 EMILE GALLÉ, Nancy Tischlampe 'Fleur de cerisier', 1920er Jahre Durchbrochener, floral gestalteter Bronzekorpus, dreipassiger Glockenschirm. H. 48,3 cm. Überfangglas, farblos, gelb und bernsteinfarben, mehrfach geätzter Dekor mit Kirschblüten. Sign.: Gallé (graviert). US $ 6.300,- · EUR 4.500,-

64

GLAS

20. April 2010


151

152

151 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Anémones', 1906-14 Zweiseitig abgeflachter Baluster über rundem Stand. H. 32,1 cm. Überfangglas, farblos, gelb, und weiß sowie violett, umlaufendes Motiv mit geätzten blühenden Anemonen. An der Wandung sign.: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 2.800,- · EUR 2.000,152 EMILE GALLÉ, Nancy Veilleuse mit Landschaft, 1920er Jahre Balusterform auf weitem, gebogtem Stand. H. 17,8 cm. Überfangglas, farblos, bernsteinfarben und grün. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit baumbestandener Landschaft im Abendrot. Signiert: Gallé (gravierter Schriftzug). US $ 980,- · EUR 700,153 EMILE GALLÉ, Nancy Vase, 1920er Jahre Auf Scheibenfuß trompetenförmiger Kelch. H. 29,8 cm. Überfangglas, hell bernsteinfarben, farblos, hellblau und violett. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Rispen. Signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 1.120,- · EUR 800,-

153

www.quittenbaum.com

65


154 EMILE GALLÉ, Nancy Soufflé-Vase 'Quetsches', 1920er Jahre Auf leicht ansteigendem Scheibenfuß ovoider Korpus mit gerader Mündung. H. 32,7 cm. Überfangglas, in sog. 'Soufflé'-Technik modelgeblasen, bernsteinfarben, farblos, blau und violett. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Zweigen des Zwetschgenbaumes im sich stark verfärbenden Licht der untergehenden Sonne. Im oberen Wandungsbereich signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). Vgl. Duncan/de Bartha, Glass by Gallé, London 1984, S. 198, Nr. 302 (Dekor), auch abgebildet in: Ausst.-Kat. Emile Gallé et le verre, la collection du Musée de l'Ecole de Nancy, Nancy 2004, Nr. 361. US $ 30.800,- · EUR 22.000,-

66

GLAS

20. April 2010


155

155 EMILE GALLÉ, Nancy Soufflé-Vase 'Fruits de l'églantier', 1920er Jahre Auf ansteigendem Fuß ovoider Korpus mit ausschwingendem Lippenrand. H. 24,8 cm. Überfangglas, formgeblasen, hellbernsteinfarben opaleszierend, farblos, blau und violett, geätzter, leicht reliefierter Hagebuttendekor in abendlicher Stimmung. Sign.: Gallé (hochgeätzt). US $ 1.960,- · EUR 1.400,156 EMILE GALLÉ, Nancy Vase mit Fuchsien, 1920er Jahre Sich zur abgeflachten Schulter ovoid vorwölbender Korpus, zur ausgestellten Mündung einschwingend. H. 14,9 cm. Überfangglas, farblos, hellbernsteinfarben und weinrot. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor aus herabhängenden Fuchsienzweigen mit großen Blüten und Knospen. An der Wandung sign.: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

156

www.quittenbaum.com

67


157

157 EMILE GALLÉ, Nancy Vase 'Paysage aquatique', 1920er Jahre Balusterform. Auf Trompetenfuß schlanker ovoider Korpus, ausgestellter Lippenrand. H. 24,3 cm. Überfangglas, farblos, hell bernstein- und orangefarben, streifige blaue und gelbliche Pulvereinschlüsse, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Algen und Wasserpflanzen, die durch die Strömung bewegt werden. Im unteren Wandungsbereich sign.: Gallé (ornamentaler Schriftzug, hochgeätzt). Vgl. Duncan/de Bartha, Glass by Gallé, London 1984, S. 187, Nr. 280 (Dekor). US $ 3.500,- · EUR 2.500,158 EMILE GALLÉ, Nancy Veilleuse 'Pommier en fleurs', 1920er Jahre Sich am Ansatz stark vorwölbender ovoider Korpus. H. 25,7 cm. Überfangglas, milchig weiß, farblos, rosafarben und hellbraun. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Apfelzweigen. Signiert: Gallé (hochgeätzter Schriftzug). Messingmontierung mit Bajonettverschluß, elektrifiziert. US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

68

GLAS

158

20. April 2010


159 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Schale 'Coquilles N° 2', 1924 H. 8,3 cm; Dm. 20,9 cm. Formgepreßtes farbloses Glas, opaleszent, reliefierter Dekor mit Jakobsmuscheln. Am Boden bez.: R. LALIQUE (Hochrelief). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 748, Nr. 3201. US $ 770,- · EUR 550,160 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Vase 'Perruches', 1919 Hohe, bauchige Form mit zylinderförmigem Hals und gerader Mündung. H. 25,2 cm. Farbloses formgepresstes Glas, leicht opaleszent und türkisgrün patiniert, partiell seidenmatt geätzt, umlaufend reliefierter Dekor mit paarweise zusammensitzenden Wellensittichen auf Ästen. An der Standunterseite bez.: R. Lalique (graviert). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 410, Nr. 876. US $ 6.720,- · EUR 4.800,-

159

160

www.quittenbaum.com

69


161 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Vase 'Poissons', 1921 Kugelform mit zylindrischem Hals und flacher, ausgestellter Mündung. H. 23 cm. Weißliches formgeblasenes Glas mit farblosem, satiniertem Überfang, leicht opaleszierend, reliefierter Dekor mit Sankt-Peters-Fischen. Bez.: R. Lalique France No. 925 (graviert, auf dem Boden); R. LALIQUE (geprägt, an der Standkante). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 422. US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

70

GLAS

20. April 2010


162 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Vase 'Chardons', 1922 Ovoide Form mit leicht ausgestelltem Hals und Lippenrand. H. 18,7 cm. Farbloses Glas, formgepreßt, partiell seidenmatt geätzt und grün patiniert, vierfacher reliefierter Dekor mit Distelblättern. An der Standunterseite sign.: R. Lalique France (gravierter Schriftzug). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 424, Nr. 929. US $ 2.800,- · EUR 2.000,163 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Weinkühler 'Sainte Odile', 1922 Zylindrischer Korpus mit zwei sichelförmigen Handhaben. H. 23 cm. Farbloses Preßglas, partiell mattiert ('satiné'). Reliefierter Dekor, frontseitige profilgerahmte Reserve mit Büste der Heiligen Ottilie im Profil nach links, umgeben von flächendeckenden Weinranken. Am Boden sign.: Lalique France (gravierter Schriftzug). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 801, modellgleicher Weinkühler, Ausführung für Pierre Weissenburger, Obernai, die Büste der Heiligen mit umlaufender Umschrift. US $ 1.260,- · EUR 900,-

162

163

www.quittenbaum.com

71


164 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Vase 'Esterel', 1923 Herzform mit geradem Hals. H. 15,6 cm. Farbloses formgepresstes Glas, mattiert, reliefierter Dekor mit Oleanderzweigen. An der Standunterseite bez.: R. LALIQUE (geprägt). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 426, Nr. 941. US $ 560,- · EUR 400,165 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Vase 'Lièvres', 1923 Leicht gedrungene Kugelform auf rundem Standfuß mit trichterförmigen Hals. H. 15,8 cm. Farbloses formgepreßtes Glas, partiell seidenmatt geätzt, umlaufend reliefierter Dekor mit Blattwerk und einem Fries mit springenden Hasen. An der Standunterseite bez.: R. Lalique France N° 942 (graviert). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 426, Nr. 942. US $ 1.120,- · EUR 800,-

164

165

72

GLAS

20. April 2010


166 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Große Vase 'Aras', 1924 Auf rundem Standfuß bauchig gedrückter Korpus, kegelförmiger kurzer Hals mit leicht abgesetztem Lippenrand. H. 24 cm. Farbloses Glas, formgeblasen, seidenmatt geätzt und blaugrünlich patiniert, mit leicht reliefiertem, umlaufenden Dekor aus fliegenden und ruhenden Papageienvögeln vor Dornenranken. Bez.: R. LALIQUE (geprägt), France (graviert). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 421, Abb. 919. US $ 6.300,- · EUR 4.500,-

www.quittenbaum.com

73


167 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Vase 'Huit Perruches', 1924 Auf rundem Stand sich zur Schulter leicht erweiternd, mit flacher, ausgestellter Mündung. H. 24 cm. Formgeblasenes Glas, farblos und opaleszent, seidenmatt geätzt. Reliefierter Dekor mit acht paarweise zusammensitzenden Wellensittichen auf Ästen. Am Boden sign.: R. LALIQUE (graviert). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 418, Nr. 905. US $ 3.500,- · EUR 2.500,-

74

GLAS

20. April 2010


168 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Vase 'Ormeaux', 1926 Kugelform mit trichterförmig ausgestellter Mündung. H. 16,6 cm. Farbloses modelgeblasenes Glas; reliefierter Dekor mit Blättern, seidenmatt geätzt und blau patiniert. Sign.: R. Lalique, France (gravierter Schriftzug). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 435. US $ 980,- · EUR 700,169 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Paar Schalen aus dem Service 'Marienthal', 1927 Auf konischem Fuß halbkugelige Kuppa. H. 9 cm. Farbloses Glas und farbloses Pressglas. Reliefierter Dekor, partiell seidenmatt geätzt, Ranken mit Beeren. Eine Schale an der Standkante sign.: R.LALIQUE (sandgestrahlt). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 838. US $ 700,- · EUR 500,170 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Briefbeschwerer 'Sanglier', 1929 Stehendes Wildschwein auf rundem Sockel. H. 6,3 cm. Farbloses Preßglas, seidenmatt geätzt. Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 386, Nr. 1157, S. 503. US $ 700,- · EUR 500,-

168

169

170

www.quittenbaum.com

75


171

172

76

GLAS

173

20. April 2010


171 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Tischlampe 'Perles', 1931 Runde Schale, nach unten spitz zulaufend, eingesetzt in einen gläsernen, schwarzen Quader. H. 20,5 cm; Dm. 46 cm. Farbloses, formgepresstes Glas, partiell seidenmatt geätzt, die Außenseite kanneliert mit Perlenkranz. Am Sockel und Perlenrand bez.: R. LALIQUE FRANCE (Ätzstempel). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 599, Nr. 2047. US $ 2.800,- · EUR 2.000,172 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Zierschale 'Oeillets', 1932 Rund, gemuldet, weite Fahne. Dm. 36,5 cm. Ausführung: 1930er Jahre. Farbloses Pressglas mit Kornblumendekor, Unterseite orangerot patiniert. Bez.: Lalique France (graviert). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 202, Nr. 422. US $ 980,- · EUR 700,173 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Vase 'Mossi', 1933 Auf flachem Standfuß sich leicht trichterförmig erweiternder Korpus mit Noppendekor. H. 20,9 cm. Farbloses formgepresstes Glas, der Grund seidenmatt geätzt. Am Boden bez.: Lalique France (graviert). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 457, Nr. 1088. US $ 1.260,- · EUR 900,174 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Vase 'Silènes', 1938 Sich schräg erweiternde Wandung über rundem Stand. H. 19,5 cm. Farbloses formgepresstes Glas, rot-braun patiniert, reliefierter Dekor mit Satyr-Köpfen zwischen Geäst. Am Boden bez.: R.LALIQUE FRANCE (Ätzstempel). Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 469, Nr. 10-923. US $ 4.200,- · EUR 3.000,-

174

175 RENÉ LALIQUE, Wingen-sur-Moder Paar Kerzenständer 'Porquerolles', 1944 Auf rechteckigem Stand. H. 7,5 cm; 31 x 9,4 cm. Formgeblasenes Glas, farblos, reliefierter Dekor mit stilisiertem Blattwerk, partiell seidenmatt geätzt. Sign.: Lalique France (graviert). Minimal bestoßen. Marcilhac, René Lalique, Paris 1989, S. 613, Nr. 2129. US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

175

www.quittenbaum.com

77


176 LAMARTINE, Algier Vase, 1920er Jahre Ovoider Korpus mit abgeflachten Schauseiten, trichterförmiger Hals. H. 11,5 cm. Überfangglas, milchig hellblau, farblos und grün, in mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit umlaufender Seenlandschaft und Bergkulisse. Sign.: Lamartine (hochgeätzt). US $ 560,- · EUR 400,177 LEGRAS & CIE., Saint-Denis Karaffe mit Silbermontierung von Bruckmann & Söhne, Heilbronn, um 1900 Sich stark vorwölbender Korpus mit einschwingendem Hals. H. 23,7 cm. Farbloses Glas, optisch geblasen, eisglasartig rauh ausgeätzter Grund, vergoldeter Dekor, Motiv mit blühenden Zweigen. Silbermontierung mit leicht reliefiertem, analogem Dekor. Gest.: Mond Krone 800, Herstellerpunze. US $ 1.400,- · EUR 1.000,178 LEGRAS & CIE., Saint-Denis 'Indiana'-Vase 'Pavots', 1900-14 Pokalform. Zylindrischer Korpus mit halbkugeliger Mündung. H. 23,7 cm. Überfangglas, karminrot und farblos, grüne Einschmelzung mit Metallflimmern, eisglasartig rauh ausgeätzt, partiell vergoldet. Motiv mit blühendem Mohn in sog. 'Indiana'-Technik. Am Lippenrand vier geschliffene Cabochons. Vgl. Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 415 (Ausführung). US $ 1.540,- · EUR 1.100,-

176

177

178

179

179 MICHEL, Paris Miniatur-Vase, 1915-20 H. 7,7 cm. Überfangglas, farblos matt, rot und grün, geätzte Landschaft mit Palmen. Bez.: MICHEL. US $ 200,- · EUR 140,-

78

GLAS

20. April 2010


180

180 MULLER FRÈRES, Lunéville Tischlampe, um 1910 Zweiflammig. Auf Blattrosette gewundener Schaft, blütenförmige Schirme. H. 52 cm. Überfangglas, farblos, violette und rosafarbene Pulvereinschlüsse, mattgeätzt. Bez.: Muller Frères, Lothr. Kreuz (blankgeätzt). Fuß aus vergoldeter Bronze. US $ 1.260,- · EUR 900,181 MULLER FRÈRES, Lunéville Tischlampe, um 1930 Kugelförmiger Fuß, dreiarmige Eisenmontierung mit aufgesetzter Schirmglocke. H. 41 cm; Dm. 36 cm. Pressglas, farblos und lachsrosa mit reliefierten Pfauen, Blüten und Blättern. Bez. am Fuß: MULLER FRERES LUNEVILLE (Ätzstempel). Vgl. Firmenkatalog aus den 1930er Jahren. US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

181

www.quittenbaum.com

79


182 MULLER FRÈRES, Lunéville Vase 'Paysage', 1920er Jahre Sich leicht erweiternder Korpus mit steiler Schulter und ausgestellter Mündung über eingezogenem Stand. H. 10,8 cm. Farbloses Glas mit Pulvereinschmelzungen in Orange, Gelb und Violett, umlaufend geätzte und emailbemalte Baumlandschaft im Sturm. Auf der Wandung bez.: MULLER FRÈRES LUNEVILLE (Schwarzlot); Reste eines Vertriebs etiketts. US $ 1.400,- · EUR 1.000,183 MULLER FRÈRES, Lunéville Vase 'Paysage', 1920er Jahre Tropfenform mit ausgestellter Mündung. H. 15,1 cm. Farbloses Glas, umlaufend geätzte und emailbemalte Landschaft mit baumumstandenem See. Auf der Wandung bez.: MULLER FRES LUNEVILLE (Schwarzlot). US $ 1.400,- · EUR 1.000,184 MULLER FRÈRES, Lunéville Tischlampe 'Anémones', 1920er Jahre Pilzform. Auf rundem Fuß mit drei Einkerbungen schlanker Balusterschaft, spitzovoider Schirm. H. 47,5 cm. Überfangglas, hell bernsteinfarben opaleszierend, farblos, hellund dunkelrot, gelbliche Pulvereinschlüsse. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Anemonen in abend licher Stimmung. Fuß und Schirm signiert: MULLER FRES LUNÉVILLE (hochgeätzt). US $ 7.700,- · EUR 5.500,-

182

185 MULLER FRÈRES, Lunéville Vase 'Clair de Lune', 1920er Jahre Balusterform. Auf hochgezogenem Fuß durch Wulstnodus abgesetzter schlanker keulenförmiger Korpus mit ausgestelltem Lippenrand. H. 27,7 cm. Überfangglas, farblos und rötlich, orangefarbene Pulvereinschlüsse. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv einer stehenden Asiatin in einer Berglandschaft bei Mondschein, der Vollmond als partielle Auflage, die Landschaftsszenerie und die Figur nach der Ätzung anthrazitgrau patiniert. Signiert: MULLER FRES LUNÉVILLE (hochgeätzt). US $ 4.620,- · EUR 3.300,-

183

80

GLAS

20. April 2010


185

184

www.quittenbaum.com

81


186

187

186 HENRI MULLER, Croismare Vase 'Groseilles', 1900 Ovoide Kürbisform mit abgesetztem Hals. H. 15,5 cm. Überfangglas, opal-weiß, farblos, bernsteinfarben und grün, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Johannisbeeren. Am Boden sign.: HMULLER Croismare près Nancy, großer Falter (geätzter Schriftzug). Bloch-Dermant, Le Verre en France d'Emile Gallé à nos jours, Osny 1983, S. 160: Cappa, L'Europe de l'Art verrier, Liège 1994, S. 355, Nr. 624 (Farbvariante); Hilschenz-Mlynek/Ricke, Glas, Slg. Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, München 1985, Nr. 451 (Signatur). US $ 2.100,- · EUR 1.500,187 CAMILLE TUTRÉ DE VARREUX, Cristallerie de Pantin Vase 'Chrysanthèmes', 1908-14 Auf ballenförmigem Korpus leicht trichterförmiger Hals. H. 14,9 cm. Überfangglas, opalweiß, farblos und weinrot, in mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit blühenden Chrysanthemen. Signiert: de Vez (hochgeätzt). US $ 490,- · EUR 350,-

190

82

GLAS

20. April 2010


188 GEORGES RASPILLER, Strasbourg Deckenampel 'Glycines e Papillons', 1920er Jahre Stark gewölbte Ampelform, einflammig. Dm. 37 cm. Überfangglas, hellbernsteinfarben, opaleszierend, farblos, rosa und braun, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit blühenden Glyzinien und fliegenden Schmetterlingen. Sign.: G. Raspiller (hochgeätzter Schriftzug). Montierung mit Kettenaufhängung erneuert. US $ 2.240,- · EUR 1.600,189 MARIUS-ERNEST SABINO, Paris Vase, um 1930 Kugelförmiger Gefäßkörper auf Standfuß. H. 33 cm. Farbloses Glas, formgepresst und mattiert. Umlaufend reliefierter Dekor, Ornament aus Kreisen und Voluten. Am Boden sign.: Sabino Paris (Nadelätzung). US $ 1.540,- · EUR 1.100,190 CRISTALLERIES DE SAINT-LOUIS, Münzthal Deckeldose, um 1928 Rund. H. 7 cm. Überfangglas, farblos, opalweiß, zitronengelb und braun. Mehrfach geätzter Dekor mit Stern und Linien. Bez.: Cristaux d'art St. Louis (Ätzstempel). Deckel innen mit leichter Bestoßung. US $ 840,- · EUR 600,-

188

189

www.quittenbaum.com

83


191 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Feuilles d'oseille', 1918-21 Bauchiger Korpus, sich nach oben oval verjüngend. H. 27 cm. Farbloses Glas mit weißen Pulvereinschmelzungen, Emailaufschmelzung in Orange und Grün mit umlaufend in mehreren Arbeitsgängen geätzten Blättern des Sauerampfers. Am Boden bez.: TrikoloreGlasfaden für Le Verre Français. Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 86 (Dekor). US $ 700,- · EUR 500,192 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Houx', 1918-21 Sich am Ansatz vorwölbender Korpus mit leicht trichterförmigem Hals. H. 18,5 cm. Überfangglas, farblos, rosafarbene Pulvereinschlüsse, gelbliche Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätztes Motiv mit Stechpalmen. Am Boden aufgeschmol zener Trikolorefaden. Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 92 (Dekor). US $ 420,- · EUR 300,193 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Feuilles d'oseille', 1918-21 Schlanker, sich leicht erweiternder Korpus mit steiler Schulter, geradem Hals und ausgestellter Mündung auf Ballenfuß. H. 30,2 cm. Farbloses Glas mit weißen und gelben streifig verzogenen Pulvereinschlüssen; Emailaufschmelzungen in Orange und Grün. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Sauerampfer. Bez.: eingeschmolzenes TricoloreFädchen für Le Verre Français. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 86. US $ 1.260,- · EUR 900,-

191

193

192

84

GLAS

20. April 2010


195

194 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Chicoree', 1918-21 Tropfenförmiger Korpus mit langem, schlanken Hals und ausgestellter Mündung auf eingezogenem Ballenfuß. H. 43,5 cm. Farbloses Glas mit gelben und grünen Pulvereinschmelzungen; Emailaufschmelzungen in Grün und Orangerot. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Chicorée-Stangen. Bez.: Le Verre Français (Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 91 US $ 2.100,- · EUR 1.500,-

194

195 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Feuilles d'oseille', 1918-21 Blütenkelchform. H. 18,2 cm. Farbloses Glas mit weißen und gelben streifig verzogenen Pulvereinschlüssen; Emailaufschmelzungen in Orange und Grün. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Sauerampfer. Unter dem Fuß bez.: Tricolore-Fäden für Le Verre Français. Sammlungsetikett Skalitzki Wien. Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 86 (Dekor). US $ 700,- · EUR 500,-

www.quittenbaum.com

85


196 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Cerises', 1918-21 H. 18,8 cm. Farbloses Glas mit violetten Pulvereinschlüssen, orangefarbene und tiefviolette Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Blättern und Kirschen. Unter dem Fuß bez.: Tricolore-Fädchen für Le Verre Français. Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 93 (Dekor). US $ 560,- · EUR 400,197 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Monnaie du Pape', 1919-21 Sehr stark flachgedrückter Korpus mit ausschwingendem Lippenrand. H. 18 cm. Überfangglas, farblos, orangefarben und milchig weißliche Pulvereinschlüsse, im unteren Bereich grüne, darüber orangefarbene Emailaufschmelzungen, senkrechte violette Streifen, ausgeätzter Dekor, Motiv mit Judaspfennig. Nicht bez. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 96 (Dekor). US $ 1.680,- · EUR 1.200,198 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Prunes', 1919-21 Tropfenform auf Ballenfuß, leicht ausgestellte Mündung. H. 29,9 cm. Farbloses Glas mit dichten kupferroten Pulvereinschlüssen, Emailaufschmelzung in Dunkelviolett mit Grün. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit hängenden Pflaumen. Bez.: Le Verre Français (Nadelätzung). Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 100. US $ 700,- · EUR 500,-

196

198

197

86

GLAS

20. April 2010


199 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Corail', 1919-22 Auf Ballenfuß sich zur Schulter erweiternder Körper mit leicht profiliertem Hals. H. 20 cm. Farbloses Glas mit gelben Pulvereinschlüssen und Emailaufschmelzungen in Orange und Blau. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Koralle. Bez.: Le Verre Français (Nadelätzung) France (am Fuß graviert), Ovington New York (am Boden graviert). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 98 (Dekor). US $ 1.680,- · EUR 1.200,200 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Schale, 1920-24 H. 7,4 cm; Dm. 19 cm. Ausführung: für die Galerie 'Pomone' der Pariser 'Grands Magasins du Bon Marché'. Farbloses Glas mit Luftblaseneinschlüssen, rote Fadenauflage. Bez.: POMONE BON MARCHÉ (tiefer Ätzstempel). US $ 560,- · EUR 400,-

200

201

201 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Aufsatzschale 'Coupe à pied noir', 1920-26 Auf leicht hochgewölbtem Scheibenfuß schlanker Schaft mit Nodus, weite glockenförmige Kuppa. H. 29 cm; Dm. 36,5 cm. Überfangglas, Fuß und Schaft mit dunkelvioletten Pulvereinschlüssen, Kuppa mit roten und violetten Pulvereinschlüssen, mattgeätzt. Fußoberseite sign.: Schneider (sandgestrahlt). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

199

www.quittenbaum.com

87


202

202 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Feuilles de tabac', 1922-23 Kugelform mit eingezogenem Stand und weiter, trichterförmiger Mündung. H. 26,2 cm. Farbloses Überfangglas, gelbe und orange farbene Pulvereinschmelzungen, violette und orangerote Emailaufschmelzungen, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit fünf Tabakpflanzen. Oberhalb des Fußes bez.: Le Verre Français (graviert). Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 86. US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

88

GLAS

203 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Hohe Vase 'Jades', 1922-24 Hoher Baluster mit ausgestellter Mündung auf Ballenfuß. H. 45 cm. Farbloses Glas mit flockigen Pulvereinschmelzungen in Himbeerrot, Gelb, Blau und Orange. Bez.: Schneider (Nadelätzung). US $ 1.120,- · EUR 800,-

204 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase, 1922-24 Ballenform mit geradem Hals und ausgestelltem Mündungsrand. H. 17,4 cm. Farbloses Glas mit dichten orangeroten Pulverein schlüssen; im oberen Mündungbereich aufgeschmolzenes, violettes Email, schlierig verzogen, leicht irisierend. Bez.: Schneider mit Amphore (Nadelätzung, goldberieben). US $ 490,- · EUR 350,-

20. April 2010


204

203

205 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Superposition', 1922-24 Ovoider Korpus mit runder, steiler Schulter. H. 33,5 cm. Überfangglas, farblos und gelb mit goldbraunen Pulver einschmelzungen, im oberen Teil bräunlicher Überfang mit nach unten gezogenen Schleiern, Oberfläche satiniert. Auf der Wandung bez.: Amphore Schneider (graviert). Vgl. Mannoni, Schneider, Paris 1992, S. 62. US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

205

www.quittenbaum.com

89


206 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Ecaille', 1922-24 Bauchiger Korpus, sich zur Schulter verjüngend, mit kurzem zylindrischem Hals und ausgestellter, gerader Mündung. H. 29,2 cm. Starkwandiges, blasiges Überfangglas, farblos, im unteren Bereich weiße, hellblaue, hellviolette und rosafarbene schlierig verzogene Pulvereinschlüsse. Im unteren Wandungsbereich bez.: SCHNEIDER (sandgestrahlt). US $ 1.540,- · EUR 1.100,207 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Aufsatzschale, 1922-25 Auf flach konischem Fuß durch Nodus abgesetzte, weite, sich vorwölbende Kuppa. H. 10 cm; Dm. 24 cm. Fuß aus farblosem Glas mit violetten Pulvereinschlüssen. Kuppa aus Überfangglas, farblos, flächendeckend gelbliche Pulvereinschlüsse, im unteren Bereich orangefarbene Pulvereinschlüsse, an der Wandungsmitte schwarze Fadenauflage mit aufgesetzten orangefarbenen Nuppen. Am Fuß signiert: Schneider (gravierter Schriftzug). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 309 f. US $ 3.360,- · EUR 2.400,206

207

90

GLAS

20. April 2010


208 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Kanne 'Chênes', 1922-25 Tropfenform mit weit nach oben gezogenem Ausguß, hoher, gratiger Henkel. H. 31,2 cm. Farbloses Glas, mit dichten zitronengelben und im unteren Bereich orangefarbenen Pulvereinschlüssen, violette Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Eichenblättern und -früchten. Applizierter dunkelvioletter Henkel. Bez.: Le Verre Français (Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 108 (Dekor), S. 142 (Form). US $ 2.240,- · EUR 1.600,209 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Deckenlampe 'Amourettes', 1922-25 Vierflammig, Schale mit drei tulpenförmigen Tüllen, das originale Lampengestell mit Früchten und Blättern der Stechpalme. H. 65 cm; Dm. 61 cm. Farbloses Überfangglas mit gelben Pulvereinschmelzungen, orange-rote und braune Emailaufschmelzungen, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Schlangenholzpflanzen; geschwärztes Schmiedeeisen. Schale bez.: Le Verre Français (Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 110 (identisch). US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

208

209

www.quittenbaum.com

91


210 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Jades', 1922-26 Hochoval mit leicht abgesetzter Schulter und runder Mündung. H. 33 cm. Farbloses Glas, violett getönt, mit Pulver- und Metalleinschlüssen. Bez.: SCHNEIDER (sandgestrahlt). US $ 490,- · EUR 350,211 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine 'Coupe bijou', 1922-26 Weite trichterförmige Schale, im unteren Bereich stark ausgebuchtet, schlanker nodierter Schaft, auf Tellerfuß. H. 19 cm; Dm. 16,5 cm. Farbloses Glas, mit weißer und rot-oranger und violetter Pulvereinschmelzung, flächendeckend säuremattiert. Auf dem Fuß bez.: SCHNEIDER (sandgestrahlt). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 255. US $ 1.680,- · EUR 1.200,212 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Kanne 'Spirales', 1923-26 Ovoider Korpus mit spitz ausgezogenem Ausguß, großer, ornamental auslaufender Henkel. H. 33,2 cm. Überfangglas, farblos, gelbliche Pulvereinschlüsse, im unteren Bereich grüne, im oberen Bereich rote Emailaufschmelzungen, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit rankenden Dornenzweigen mit Blütenständen. Violetter Henkel. Oberhalb des Standes signiert: Le Verre Français (Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 114 (Dekor). US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

210

211

212

92

GLAS

20. April 2010


213 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Kleine Vase 'Dahlias', 1923-26 Einfach abgesetzter Kelch auf Ballenfuß. H. 17,7 cm. Farbloses Glas mit rosafarbenen Pulvereinschlüssen, violette Emailaufschmelzung. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Dahlien. Bez.: Le Verre Français (Nadelätzung). Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 50. US $ 980,- · EUR 700,214 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Tischlampe 'Spirales', 1923-26 Weite Tropfenform. H. 13,7 cm. Farbloses Glas, gelbe Pulvereinschlüsse; Emailaufschmelzungen in Rot und Grün. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit rankenden Dornenzweigen mit Blütenständen. Fassung aus geschwärztem Metall. Bez.: Le Verre Français (Nadelätzung). Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 114. US $ 1.260,- · EUR 900,213

215

215 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Pokalvase 'Amarantes', 1923-26 Auf hochgezogenem Fuß spitz trichterförmiger Korpus mit zylindrischem Mündungsrand. H. 24,2 cm. Überfangglas, farblos, milchig zart gelbliche Pulvereinschlüsse, tiefviolette und rosafarbene Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, dreifach wiederholtes Motiv mit blühendem Amarant. Am Fuß sign.: Le Verre Français (gravierter Schriftzug). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 117. US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

214

www.quittenbaum.com

93


216 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Coprins', 1923-26 Auf Ballenfuß trompetenförmig sich erweiternder Korpus mit kurzem Hals und ausgestellter Mündung. H. 34,5 cm. Farbloses Glas, bernsteinfarbene und blau gefleckte Pulvereinschmelzungen, im unteren Bereich violette, im oberen Bereich rote Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor. Umlaufender Landschaftsausschnitt mit Gräsern, Champignons und Schopftintlingen ('Coprinus comatus'). Bez.: Le Verre Français (graviert). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 124 (Dekor). US $ 3.080,- · EUR 2.200,217 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Kleiner Krug, 1924-26 H. 15,1 cm. Farbloses Glas mit hell- und dunkelrosafarbenen Pulvereinschlüssen. Aufgelegter violetter Henkel. Bez.: SCHNEIDER (sandgestrahlt). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 294. US $ 560,- · EUR 400,-

216

217

94

GLAS

20. April 2010


218 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Henkelvase 'Muscats', 1924-27 Hohe Balusterform mit ausgestelltem Lippenrand, Volutenhenkel. H. 48,9 cm. Überfangglas, farblos, orangefarbene und zitronengelbe Pulvereinschlüsse, dunkelviolette Emailaufschmelzungen, in mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, an den Schauseiten Motiv mit einem Korb, in dem Muskatellertrauben arrangiert sind. Henkel mit violetten Pulvereinschlüssen. Am Fuß sign.: Le Verre Français (Schriftzug in Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 132 (Dekor). US $ 3.080,- · EUR 2.200,219 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Digitales', 1924-27 Auf ansteigendem Fuß durch Wulstnodus abgesetzter ovoider Korpus mit leicht ausgestelltem Lippenrand. H. 29 cm. Überfangglas, farblos, weißliche und leicht rosafarbene Pulvereinschlüsse, violette und orangerote Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, vierfaches Motiv mit blühendem Fingerhut. Signiert: Le Verre Français (Schriftzug in Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 134 (Dekor). US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

218

219

www.quittenbaum.com

95


220 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Große Vase 'Cèdres', 1924-27 Hochovaler Korpus auf weitem gewölbtem Fuß, flache Schulter, gerader Hals, flache, ausgeweitete Mündung. H. 36 cm. Farbloses Glas mit gelben und fliederfarbenen Pulvereinschlüssen; orangerote und tiefviolette Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Zedern. Bez.: Le Verre Français (graviert). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 135 (Dekor). US $ 1.960,- · EUR 1.400,221 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Muscat', 1924-27 Kugelform auf Ballenfuß, leicht ausgestellte Mündung. H. 24,1 cm. Farbloses Glas mit zitronengelben und orangefarbenen Pulvereinschlüssen und violett-braunen Pulveraufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Muskatellertrauben in einem Pokal. Bez.: Le Verre Français (Nadelätzung). Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 132 US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

220

221

96

GLAS

20. April 2010


222

222 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Digitales', 1924-27 Balusterform mit breitem umgeschlagenen Mündungsrand. H. 24 cm. Farbloses Überfangglas mit weißen und rosafarbenen Pulvereinschmelzungen, orange-rote und tiefviolette Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, zweifaches Motiv mit blühendem Fingerhut. Am Fuß bez.: Le verre Français (Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 134 (Dekor). US $ 1.960,- · EUR 1.400,-

223

223 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Ombelles', 1924-27 Balusterform mit hervorragender Schulter, kurzem Hals und Wulstmündung. H. 31,5 cm. Farbloses Glas mit orange-gelben Pulver einschmelzungen, orange-rote und blaue Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Dolden. Auf dem Fuß bez.: Le Verre Français (Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 131 (Dekor). US $ 2.100,- · EUR 1.500,-

www.quittenbaum.com

97


225 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Digitales', 1924-27 Auf leicht ansteigendem Fuß schlanker Korpus in Gestalt eines stilisierten Blütenkelches mit dreifach hochgezogenem Lippenrand. H. 36 cm. Farbloses Überfangglas mit weißen und rosafarbenen Pulvereinschmelzungen, rot-orange und tiefviolette Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, zweifaches Motiv mit blühendem Fingerhut. Auf dem Fuß bez.: Le Verre Français (Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 134 (Dekor). US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

224

224 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Halbrans', 1924-27 Trompetenförmiger Korpus auf Tellerfuß mit ausgestellter Mündung. H. 30 cm. Farbloses Überfangglas mit gelben und flockig hellbraunen Pulvereinschmelzungen, braune und blaue Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit stilisierten Wildenten über Schilf fliegend. Auf dem Fuß bez.: Le Verre Français (Nadelätzung). Geplatze Luftblasen am inneren Lippenrand. Ricke, Schneider France, Hannover 1981, S. 183, Nr. 189. US $ 1.960,- · EUR 1.400,-

225

98

GLAS

20. April 2010


226 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Ecaille', um 1924 Sich schräg erweiternder Korpus mit steiler Schulter und zwei in die Mündung über lappende Applikationen. H. 14 cm; Dm. 24,5 cm. Starkwandiges, blasiges Überfangglas, farblos, türkisgrüne Pulvereinschlüsse. Im unteren Wandungsbereich bez.: SCHNEIDER FRANCE (sandgestrahlt). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 316 (Dekor). US $ 1.260,- · EUR 900,-

226

227 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Fußschale 'Dahlias', 1925-27 Auf Trompetenfuß weite, gemuldete Form. H. 11,8 cm; Dm. 32,5 cm. Farbloses Überfangglas, rosafarbene Pulvereinschlüsse, hell- und tiefviolette Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, vierfach wiederholtes Motiv mit blühenden Dahlien und ornamentalem Blattwerk. Am Fußrand sign.: Le Verre Français (Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 118 (Dekor). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

227

228 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Schale 'Jades', 1925er Jahre Auf ansteigendem Fuß mit Ringnodus weit ausschwingende Kuppa. H. 8,4 cm; Dm. 35 cm. Überfangglas, Fuß mit violetten Pulvereinschlüssen, Kuppa flächendeckend mit milchig weißen, in der Mitte orange farbenen Pulvereinschlüssen, gelbliche und violette Streifen. An der Außenwandung sign.: SCHNEIDER (sandgestrahlt). US $ 1.120,- · EUR 800,-

228

www.quittenbaum.com

99


229

231

229 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Tischlampe, 1925er Jahre Fuß in Form eines stilisierten Adlers, die Schirmglocke im Schnabel haltend. H. 37,9 cm. Fuß von C. Ranc. Bronze, vergoldet. Farbloses Glas mit weißen, nach oben in orangefarbene Pulvereinschmelzungen übergehend. Bez.: SCHNEIDER (sandgestrahlt, auf der Tülle), C. Ranc. (am Fußrand). US $ 1.400,- · EUR 1.000,230 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Algues', 1927-28 Auf wulstartigem Stand stark trichterförmig ausgestellte Wandung. H. 17 cm. Überfangglas, farblos, milchig weißliche Pulvereinschlüsse, orangefarbene und grüne Emailaufschmelzungen ('vitrifications'). In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, dreifach wiederholtes Motiv mit Algen. Sign.: Charder (Schriftzug in Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 158 (Dekor). US $ 1.120,- · EUR 800,-

230

100

GLAS

20. April 2010


232

231 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Roses trémières', 1927-28 Auf Scheibenfuß trompetenförmiger hoher Kelch. H. 35,9 cm. Überfangglas, farblos, milchig weißliche Pulvereinschlüsse, violette Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, vierfaches Motiv mit Stockrosen. Fuß mit violetten Pulver einschlüssen. Signiert: Le Verre Français (Nadelätzung). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 174 (Dekor). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

233

232 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Lavande', 1927-28 Zylindrische Wandung auf Ballenfuß mit leicht ausgestelltem Mündungsrand. H. 23,8 cm. Farbloses Glas mit weißen, hellblauen und violetten Pulvereinschmelzungen, dunkelbis hellviolette Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit stilisiertem Lavendel. Bez.: Charder (hochgeätzter Schriftzug an der Wandung), Le Verre Français (Nadelätzung auf dem Fuß). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 174 (Dekor). US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

233 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase 'Eglantines', 1927-28 Schlanke Trompetenform auf Ballenfuß mit kurzer Mündung. H. 27,5 cm. Farbloses Überfangglas, violette und partiell orangefarbene Pulvereinschmelzungen, hell- und dunkelviolette Emailaufschmelzung. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor, Motiv mit Weißdornzweigen. Bez.: Charder (hochgeätzter Schriftzug an der Wandung), Le verre Français (Nadelätzung auf dem Fuß). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 168. US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

www.quittenbaum.com

101


234 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Schale, 1927-29 Dm. 34,5 cm. Braun getöntes Glas mit in mehreren Arbeitsgängen geätztem geometrischem Dekor. Bez.: SCHNEIDER (sandgestrahlt). Vgl. Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 326. US $ 560,- · EUR 400,235 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine 'Coupe à pied noir', 1927-29 Weite, gemuldete Schale auf hohem, geradem Schaft mit Tellerfuß. H. 30 cm; Dm. 34,5 cm. Farbloses, teilweise dunkelviolett getöntes Glas. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor. Fuß dunkelviolett. Bez.: SCHNEIDER (sandgestrahlt). Joulin/Maier, Charles Schneider, Augsburg 2004, S. 258 (Dekor), S. 260 (Form). US $ 3.080,- · EUR 2.200,236 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase, um 1930 Am Ansatz gemuldeter, annähernd zylindrischer Korpus. H. 17 cm. Farbloses, blasiges Glas, im unteren Bereich Ringauflage mit blauen Pulvereinschlüssen. An der Standkante sign.: CHARDER (sandgestrahlt). US $ 910,- · EUR 650,-

235

234

102

236

GLAS

20. April 2010


237 VERRERIES SCHNEIDER, Epinay-sur-Seine Vase, um 1930 Auf Scheibenfuß sich am Ansatz vorwölbender tropfenförmiger Korpus. H. 44,4 cm. Überfangglas, farblos, flächendeckend karminrot Pulvereinschlüsse, im oberen Bereich violette, streifig verzogene Pulvereinschlüsse, violetter Fuß. An der Standkante signiert: Schneider (gravierter Schriftzug). US $ 1.540,- · EUR 1.100,238 VERRERIES DES ANDELYS Schale mit Unterwasserszenerie, 1925-30 Ovalform mit weiten Henkeln aus Fischschwänzen. H. 12,5 cm; 49 x 21 cm. Farbloses und opaleszentes Pressglas, hochreliefierte, durch die Opalisierung noch weiter her vorgehobene schwimmende Fische mit Luftblasen. Im Spiegel bez.: Verlys, France (erhaben). US $ 1.120,- · EUR 800,-

238

237

www.quittenbaum.com

103


239

240

239 BACS EDEN ROC POTTERY, Golfe-Juan Kleine Vase, um 1920 H. 12,1 cm. Steingutscherben mit Lüsterglasur in Gold und Violett, Dekor mit Palmettenblättern und Trauerweiden. Bez.: EDEN ROC POTTERY BACS Golfe-Juan CANNESEDEN (Lüsterschrift). US $ 630,- · EUR 450,-

241

104

KERAMIK

240 EDOUARD CAZAUX, Paris Vase mit Mädchen, 1940er Jahre Tropfenform auf rundem Stand, ausgestellte Mündung. H. 26,6 cm. Ausführung: Compagnie des Meules Norton, la Courneuve. Steingutscherben, reliefierter Dekor mit bacchantischem Reigen unbekleideter Frauen zwischen Weinreben, glasiert in Braun und Rosa. Bez.: Ed. Cazaux, EDITION NORTON, ART & CERAMIQUE, GRAND FEU (geprägt). Vgl. Kat. Collection de Monsieur Daniel M., Paris 2007, Nr. 37. US $ 3.360,- · EUR 2.400,-

20. April 2010


241 PIERRE-ADRIEN DALPAYRAT, Bourg-la-Reine Tintenfässchen, um 1905 Gekniffenes Quadrat mit runder Mündung, flacher Deckel mit Linsenknauf. H. 5,2 cm; 7,7 x 7,7 cm. Steinzeugscherben, ochsenblutrot und türkisgrün auf beige-grau glasiert. Bez.: AD Dalpayrat, 109 (geritzt); Sammlungsetikett Heuser. Ehemals Sammlung Maria und Hans-Jörgen Heuser, Hamburg. Ausst.-Kat. Französische Keramik, Slg. Heuser, Kestner-Museum, Hannover 1974, S. 152 (identisch). US $ 1.120,- · EUR 800,242 THÉODORE DECK, Sèvres Zierteller, um 1875 Runde, gemuldete Form. Dm. 29,5 cm. Fayence, cremefarbener Scherben. Polychrome Glasurmalerei im Renaissance-Stil, Kampf der Athena gegen den Drachen, dunkelblauer Fond. Sign.: EF (ligiertes Monogramm von François Emile Ehrmann ?). Bez.: TH. DECK (blauer Stempel). US $ 1.260,- · EUR 900,242

243 EMILE GALLÉ, Nancy Große Jardinière, 1880-84 Sich stark vorwölbender muschelartiger Korpus auf drei Volutenfüßen. H. 24 cm; 33 x 25 cm. Rötlicher Fayencescherben (‘Terre de Lorraine’), leicht bläuliche Zinnglasur. Auf der Schauseite Küstenlandschaft mit Burgarchitektur und figürlicher Staffage in eisenrotem Camaieu, reliefierte Akanthuskartuschenrahmung in Kobaltblau, Eisenrot und Gold, an der Rückseite sog. Imari-Dekor in denselben Farben, teilweise über den Gefäßrand übergreifend. An der Unterseite sign.: E. Gallé Nancy (kobaltblauer Schriftzug). Vereinzelte Glasurrisse sowie wenige kleine Abschürfungen am Lippenrand. Vgl. Ausst.-Kat. Nancy 1900, Münchner Stadtmuseum 1980, Nr. 72, zwei wesentlich kleinere Gefäße in analoger Gestaltung; vgl. Hakenjos, Keramik von Emile Gallé, Düsseldorf 1981, Kat.-Nr. 73. US $ 2.660,- · EUR 1.900,-

243

www.quittenbaum.com

105


244 EMILE GALLÉ, Nancy Schale 'Pêcheurs japonais', um 1880 Gemuldete ovale Form mit gewelltem Umriß. 28,3 x 47 cm. Fayencescherben, polychrom glasiert und goldgehöht. Leicht reliefierter, flächendeckender Dekor. Motiv mit zwei angelnden Japanern und am rechten Rand einer Figur mit Schirm und Korb, am linken Rand drei große Fische, craquelierte Glasur. Signiert: Gallé Nancy, EG, Lothr. Kreuz Déposé (geritzt), weitere schwer lesbare Ritzung. Gewand des rechten Anglers ausgebessert. Vgl. Ausst.-Kat. Emile Gallé, Museum Bellerive, Zürich 1980, Nr. 16, modellgleiche Platte, Dekorvariante für die Malerei; Thiébaut, Les dessins de Gallé, Paris 1993, S. 101; Fahr-Becker, Jugendstil, Detail einer verwandten Fayenceschale im Musée d’Orsay, Paris; Ausst.-Kat. Emile Gallé Jugendstilmeister aus Nancy, Karlsruhe 2005, S. 92- 111, weitere Beispiele des Japonismus im Werk Emile Gallés; vgl. Ausst.-Kat. Nancy 1900, Münchner Stadtmuseum 1980, Nr. 130. US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

244

245 EMILE GALLÉ, Nancy Blumenschale in Form eines Schwans, um 1880 Sitzend, sich das Gefieder putzend. H. 26 cm; 34,5 x 23 cm. Rötlicher Fayencescherben, weiße, opake Zinnglasur, gegenständliche Malerei mit unterschiedlichen Pflanzen, einem Schmetterling, einem Käfer und einer Fliege. Kopf des Schwans anthrazitgrau. Schnabel, oberer Schopf und Enden des Gefieders goldgehöht. Bez.: E. Gallé à Nancy (schwarz, gemalt). Stelle am Hals restauriert; vereinzelt Glasurbereibungen; wenige oberflächliche Haarrisse im Gefieder. Vgl. Hakenjos, Keramik von Emile Gallé, Düsseldorf 1981, Kat.-Nr. 69. US $ 4.900,- · EUR 3.500,-

245

246 EMILE GALLÉ, Nancy Patriotischer Kerzenleuchter, 1870er Jahre Passige Schale mit rundem Henkel, bekrönt von einem mittelalterlichen Ritterhelm, auf dem eine blütenartig gebogte Tülle sitzt. H. 9,3 cm; 13,6 x 15,8 cm. Ausführung in der Faiencerie de St. Clément. Heller Fayencescherben, opake, weiße Zinnglasur, Ränder mit floraler Bemalung in Rosa und Grau. In der Schale drei fünfzackige Sterne und ein Spruchband mit der Beschriftung LUX IN TENEBRIS. Bez.: St. Clément, Gallé Nancy (violett, gemalt). Noch unter dem Eindruck des Deutsch-Französischen Krieges von 1870/71, bei dem das Elsaß und Lothringen an das neu vereinte Deutsche Reich gefallen waren, drückte Gallé seine politische Meinung im Dekor einiger seiner Werke aus. „Lux in Tenebris“ war das Motto der böhmischen protestantischen Freiheitskämpfer, die sich während der Regentschaft von Rudolf von Habsburg von der österreichischen katholischen Oberherrschaft befreien wollten. Sie übernahmen den Wahlspruch vom Titel eines Buches, das einer ihrer einflußreichsten Fürsprecher, der Gelehrte Johann Amos Comenius, 1657 geschrieben hatte. US $ 630,- · EUR 450,-

246

106

KERAMIK

20. April 2010


Emile Gallés Keramikarbeiten

Emile Gallé’s pottery

„Wie, Keramik hat Gallé auch gemacht?“ (1) Mit solchen Reaktionen wurde Gerhard P. Woeckel konfrontiert, als er als Erster in Deutschland auf der Kasseler Dokumenta 1968 einen Teil seiner Gallé-Keramik-Sammlung ausstellte, die er mit größter Sorgfalt dokumentiert hatte. Erst sechs Jahre später fand die erste Einzelausstellung am Starnberger See statt und es sollte noch einmal sechs Jahre dauern, bis das Münchner Stadtmuseum sich der Sache annahm und im Rahmen der Ausstellung ‚Nancy 1900 – Jugendstil in Lothringen’ die bislang größte Sammlung an Keramikobjekten von Emile Gallé präsentierte.

„Eh, Gallé worked ceramics as well?“ (1) That was the reaction Gerhard P. Woeckel got when he was the first in Germany to show his collection of Gallé pottery at the Kassel Dokumenta in 1968. He had documented it carefully. Not until six years later the first solo exhibition was held at the Starnberger Lake and after another six years, the Munich Stadtmuseum presented the largest selection so far of Gallé’s ceramics in its exhibition ‚Nancy 1900 – Art Nouveau in Lorraine’.

Emile Charles Martin Gallé (1846 –1904) interessierte sich schon früh für die Naturwissenschaften, vor allem Botanik und Chemie waren seine Lieblingsfächer. Nach Beendigung der Schule nahm er das Studium der Botanik auf, arbeitete aber gleichzeitig im väterlichen Glas- und Keramikbetrieb mit. Darüber hinaus ließ er sich von namhaften Künstlern im Zeichnen und Malen unterweisen. Auslandsaufenthalte unter anderem in Weimar und London rundeten seine Ausbildung ab. Von 1868 an arbeitete er fest im Betrieb des Vaters Charles. Als Entwerfer und Dekorateur pendelte er zwischen dem Hauptsitz in Nancy sowie den befreundeten Werkstätten in St. Clément, wo vorwiegend die Fayencen produziert wurden, und der Glasbläserwerkstatt Burgun, Schverer & Co. in Meisenthal. Gallés Keramik schien zunächst tief in der lothringischen Tradition verwurzelt. Sein Vater Charles hatte um 1850 freundschaftliche Beziehungen zu den Inhabern der Manufacture de St. Clément aufgenommen, die durch die Re volution zwei Jahre zuvor starke Einbußen erlitten hatte. Mit seiner Hilfe wurden die Modeln aus dem 18. Jahr hundert wieder einsatzfähig gemacht. Diese Formen waren es, die Emile am Beginn seiner Laufbahn dekorierte. Zunächst noch im historistischen Zeitgeschmack dem Stile Louis XV folgend, begann er bald, die meist florale Bemalung mit freier Hand auszuführen anstatt dem Vorbild der vorhandenen Kupferstiche nachzueifern. Die Zusammenarbeit wurde erst um 1878 beendet, nachdem Emile einen eigenen Brennofen für Fayencen in Nancy aufgebaut hatte.

Emile Charles Martin Gallé (1846 – 1904) early on had a passion for the natural sciences, especially Botany and Chemistry counted among his favourite subjects. After graduating from school he began to study Botany while simultaneously working at his father’s glass and ceramics enterprise. Furthermore, he got instructed in drawing and painting by notable artists. Stays abroad in Weimar and London completed his formation. From 1868, he was employed at his father Charles’ company. As designer and decorator, he commuted between the headquarters in Nancy and the friendly workshops in St. Clément for faiences and glassblowers Burgun, Schverer & Co. in Meisenthal. Gallé’s ceramic work at first seemed to be rooted in the tradition of Lorraine. His father Charles had befriended the proprietors of the Manufacture de St. Clément around 1850. They had suffered severely from the Revolution two years earlier. With Gallé’s help they managed to repair the models dating from the 18th century. Emile began his career decorating these shapes. At the beginning, he followed the prevailing taste in the style of Louis XV, but soon he started to paint the floral patterns in his own gusto rather than copy copper engravings. The collaboration ended only around 1878 after Emile had opened his own faience furnace in Nancy. Gallé’s artistic development in ceramics can be illustrated with the help of a few examples. It starts with a flower pot in the shape of a swan with its plumage painted over and over with flowers, around 1880 (Cat.-no. 245) and a jar in the shape of a cockatoo, c. 1881 built in a historical model (Cat.-no. 247). A figurine of an owl that Gallé created around 1889 (Cat.-no. 249) shows a further development to a greater naturalism in his work.

www.quittenbaum.com

107


Anhand einiger Beispiele lässt sich der künstlerische Werdegang Gallés in der Keramik verdeutlichen. Er beginnt mit einer Schale in Gestalt eines Schwans mit blumenbemaltem Gefieder, um 1880 (Kat.-Nr. 245) und einer Kanne in der Gestalt eines Kakadus, um 1881, noch mithilfe einer historischen Model geformt (Kat.-Nr. 247). Die Eulenfigur, die Gallé um 1889 (Kat.-Nr. 249) schuf, zeigt in ihrem Naturalismus bereits eine Weiterentwicklung in seinem Schaffen. Besonders fällt aber ein sehr früher Zierteller mit asiatischen Fischern, um 1880, eine ähnliche Schale befindet sich im Hetjens-Museum, Düsseldorf (Kat.-Nr. 244), auf, der die neuen Einflüsse aus Japan aufnimmt, die Gallé vor allem durch die seit den 1850er Jahren in Europa zirkulierenden Holzschnitte kennengelernt hatte. Seine freundschaftliche Verbindung zu Tokuso Takasima, einem japanischen Botaniker, der fünf Jahre in Nancy lebte, vertiefte seine Einsicht in die japanische Kunst und führte 1885– 88 zu einer Reihe japonisierender Objekte. In der Mitte der 1880er Jahre begann sich der Zeitgeschmack allmählich zu ändern. Objekte von Auguste Delaherche oder Ernest Chapelet, die durch Brennen in heißeren Öfen eigenwillige, ungegenständliche Laufglasurdekore auf Steinzeug erzielten, erfuhren großes Interesse. Obwohl Emile Gallé auf höchst kreative Weise versuchte, gleiche Ergebnisse auf Fayence oder Steingut zu übertragen, gelang es ihm mit seinen Mitteln nicht, ähnlich qualitätvolle Vasen und Schalen in dieser neuen Manier zu fertigen.

Particularly a decorative plate with Japanese fishermen, around 1880, catches the eye (Cat.-no. 244, a similar plate is part of the collection of the Hetjens museum in Düsseldorf). It absorbs the new influence coming from Japan, that Gallé came to know through the woodcuts that had been circulating around Europe since the 1850s. His friendship with Tokuso Takasima, a Japanese botanist who had been living in Nancy for five years gave him an indepth insight into the Japanese art and cumulated in 1885-88 into a series of japonesque objects. In the middle of the 1880s the prevailing taste had begun to change. Items by Auguste Delaherche or Ernest Chapelet, who attained astounding decorations of running glazing by firing stoneware in hotter furnaces, experienced large interest. Although Emile Gallé tried to achieve similar results on faience or earthenware with much creativity, he was not able to accomplish vases and bowls of likewise quality. Eventually, his knowledge of the Japanese art helped Gallé to create over the years his extraordinary glass pieces that today count among the incunables of Art Nouveau. Faridah Younès M.A. (1) Hakenjos, p. 6.

Letztendlich konzentrierte Gallé seine Kreativität fast vollständig auf die Glasfertigung. Die Kenntnis der japanischen Dekorationskunst, die er bereits viele Jahre auf Keramik angewandt hatte, führte zur Gestaltung seiner außergewöhnlichen Glasobjekte, die heute zu den Inkunablen des Jugendstils zählen. Faridah Younès M.A. (1) Hakenjos, S. 6.

108

KERAMIK

20. April 2010


247 EMILE GALLÉ, Nancy Kakadu als Deckelkanne, 1882-84 Auf Trompetenstand hohe Figur eines Kakadus, auf einem Bein stehend, mit angelegten Flügeln, Deckel in Form des Kopfes mit offenem Schnabel und aufgestelltem Kamm. Gratiger Henkel. H. 36 cm. Rötlicher Fayencescherben (‘terre de Lorraine’) mit weißer, nur leicht durchscheinender Zinnglasur, darauf gegenständliche Malerei mit Pflanzenranken, fliegenden Vögeln und mittig Motiv eines an einem See gelegenen Dorfes in Camaieurot und Manganblau mit Gold. Stand mit drei Dreipassen dekoriert; aufgesetzte Glasaugen. Deckel bez.: E, Lothringer Kreuz, G, déposé, Emile Gallé à Nancy (eisenroter Glasurstempel). Vgl. Hakenjos, Keramik von Emile Gallé, Düsseldorf 1981, Kat.-Nr. 94; Kat-Nr. 221; vgl. Thiébaut, Les dessins de Gallé, Paris 1993, S. 63. US $ 9.800,- · EUR 7.000,-

247

248 EMILE GALLÉ, Nancy Schale als Henne, 1882-84 Den Kopf rückwärts gewandt, die Schwanz federn nach oben gestellt. H. 18 cm; 19,5 x 10,5 cm. Fayencescherben mit durchscheinender Zinnglasur, Glasurmalerei in CamaieuRot und Schwarz mit unterschiedlichen Blütenranken. Bez.: E. G. Lothringer Kreuz, Emile Gallé Nancy, Modèle déposé (erhaben geprägt, schwer leserlich), E. Gallé, Nancy (Camaieu-Rot). Hakenjos, Keramik von Emile Gallé, Düsseldorf 1981, Kat.-Nr. 124; Signatur Nr. 24, S. 126; Ausst.-Kat. Nancy 1900, Münchner Stadtmuseum 1980, Nr. 110 US $ 1.820,- · EUR 1.300,248

www.quittenbaum.com

109


249 EMILE GALLÉ, Nancy Eule, um 1889 Sitzend, zur Seite schauend. Gewölbter, vielfach abgesetzter Rundstand. H. 33 cm. Heller Fayencescherben, Laufglasuren in blasigem Alkalisch-Weiß über Dunkelbraun, Sockel dunkelrot, Augen aus grünem und schwarzem Glas. Bez.: Emile Gallé fecit (erhaben geprägt). Erste Eulen um 1884, s. Hakenjos, Keramik von Emile Gallé, Düsseldorf 1981, S. 20; Abb. ebda., Kat.-Nr. 223; Ausst.-Kat. Nancy 1900, Münchner Stadtmuseum 1980, Nr. 107; Ausst.-Kat. Gallé Keramik, Slg. Helga Schäfer, Starnberg 1974, Nr. 37. US $ 11.200,- · EUR 8.000,250 EMILE GALLÉ, Nancy Kännchen in Form eines Vogels, um 1889 Sich leicht vorwölbender Korpus mit spitzem Ausguß, Griff in Form eines Schwalbenschwanzes. H. 6,8 cm. Sandfarbener Fayencescherben, glasiert. Laufglasur in Grau, Violett und Grün mit weißlichen Schlieren. Reliefierter Emaildekor mit Doldenblüten. Aufgesetzte Glasaugen. Am Boden sign.: Em. Gallé FAYENCER(IE) à Nancy mit Distelblüte (geprägt). Vgl. Ausst.-Kat. Nancy 1900, Münchner Stadtmuseum 1980, S. 73; vgl. Hakenjos, Keramik von Emile Gallé, Düsseldorf 1981, Nr. 190 ff., weitere Keramiken mit identischer Signatur. US $ 700,- · EUR 500,-

249

250

110

KERAMIK

20. April 2010


251 GEORGES DE FEURE Zwei Kannen und Tablett eines Schokolade-Services, 1905-10 H. 18,8-19,4 cm; 31,8 x 22 cm. Ausführung: Gérard, Dufraisseix & Abbot, Limoges, für C. F. Haviland. Porzellan, weiß, glasiert, mit farbigem Aufglasurdekor mit Beeren. Bez.: de Feure (Schriftzug), Herstellermarke GDA (grün, unter Glasur), Marke von Haviland (rot, auf Glasur). Ulmer, Art Nouveau, Stuttgart 1999, S. 140. US $ 1.260,- · EUR 900,252 L’HERMINÉ PÈRE & FILS, GUERIN & CIE., Orchies Drei Commedia dell’arte-Figuren, 1920er Jahre Clown (bunt), H. 34,5 cm; Harlekin (schwarz/weiß), H. 33,8 cm; Pierrot (weiß), H. 32,4 cm. Entwurf: Dax. Heller Steingutscherben, polychrome Glasurmalerei. Auf dem Sockel bez.: DAX (schwarz, auf Glasur gemalt). Pierrot und Harlekin mit Herstellermarke ORCHIES NORD. Harlekin mit leichtem Haarriss am Sockel, Pierrot am Sockel restauriert. US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

251

252

www.quittenbaum.com

111


253 RAOUL PIERRE LACHENAL, Châtillon-sous-Bagneux Lampenfuß, um 1920 H. 33,5 cm. Steinzeugscherben, ochsenblutrote Glasur über Beige, farbloses Craquelé, vergoldete Messingmontierung. Bez.: LACHENAL, 113, 120-129, Reste eines Papieretiketts. Nicht elektrifiziert. US $ 1.190,- · EUR 850,254 MAURICE DUFRÈNE Sahnekännchen, Tasse mit Unterteller, 1903 Kännchen, H. 9,5 cm; Tasse, H. 5,2 cm, Unterteller, Dm. 11,3 cm. Entwurf für: La Maison Moderne. Porzellan, weiß, glasiert, stilisierte Floralmotive in Aufglasurmalerei in Grün und Rostrot. An der Unterseite des Tellers bez.: Le Parthénon Paris (grüner Stempel, auf Glasur). Bröhan-Museum Berlin, Porzellan Bd. II, Berlin 1996, S. 12; Duncan, The Paris Salons, Bd. IV, London 1998, S. 196 (Abb. von 1903 mit anderem Dekor); Ulmer, Art Nouveau, Stuttgart 1999, S. 159. US $ 700,- · EUR 500,-

254

255 CLÉMENT MASSIER, Golfe-Juan Deckeldose, um 1890 Bauchige, sich leicht verjüngende Form auf rundem Stand mit drei Handhaben. Deckel mit drei Bügelgriffen. H. 11,2 cm; Dm. 23 cm. Entwurf: Lucien Levy-Dhurmer. Steingutscherben, Lüsterglasur mit Malerei in Rot, Gold und Blau-Grün; Pflanzendekor. Bez.: CLEMENT MASSIER GOLFE JUAN (A.M.) L. LEVY (geprägt), Clément-Massier GolfeJuan A.M (Lüsterschrift), zwei Papieretiketten. US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

255

253

112

KERAMIK

20. April 2010


256 JÉRÔME MASSIER FILS, Vallauris Vase mit Schlangen, um 1890 Sich verjüngenes Viereck auf rundem Stand. H. 22 cm. Steingutscherben mit reliefplastischen Schlangen, Lüsterglasur mit Baumlandschaft in Kupferrot und Grün. Bez.: Jérôme MASSIER Vallauris (A.M.) (Lüsterschrift), M (erhaben). US $ 1.680,- · EUR 1.200,257 JÉRÔME MASSIER FILS, Vallauris Heuschrecke als Jardinière, um 1900 Sitzend. Ovaler Natursockel. H. 36,5 cm; 70 x 25 cm. Steingutscherben, glasiert vorwiegende in Hellgrün, Rosa und Dunkelgrau, farblos lüstriert. Bez.: JEROME MASSIER VALLAURIS FRANCE (geprägt). Einzelne Ausbesserungen. Ausst.-Kat. Massier, Paris 2000, S. 154, page 33 (bei Delphin Massier). US $ 5.320,- · EUR 3.800,-

256

257

www.quittenbaum.com

113


258

259

258 PAUL JEAN MILET, Sèvres Vase, um 1900 Gerader Korpus auf eingezogenem Zylinderstand, steile Schulter, leicht einschwingender Hals mit gerader Mündung. H. 27,3 cm. Dekor: Herbert. Steingutscherben, farbiges Email-Cloisonné mit Blütenzweigen auf olivfarbenem Grund. Unter der Mündung gotisierendes Maßwerk. Bez.: Herbert. Unter dem Stand: II: 75 (violett, gemalt), originales Papieretikett, bez.: 1238, 105 la paire (schwarzer Stift). US $ 1.260,- · EUR 900,259 PAUL JEAN MILET, Sèvres Vase 'Capucines', um 1905 Balusterform mit engem Hals. H. 30,9 cm. Heller Fayencescherben, EmailCloisonné auf Goldgrund. Dekor mit Kapuzinerkresse in Rot, Violett, Weiß und Grün; Hals mit Motiv im maurischen Stil. Bez.: Manufakturmarke (grün, auf Glasur), weitere Bez. (schwarz, gemalt). Mündung und Stand mit Ausbesserungen. Makus, Keramik aus Historismus und Jugendstil, Kassel 1981, S. 138 (mit anderem Dekor). US $ 630,- · EUR 450,-

260

114

KERAMIK

20. April 2010


260 LA CÉRAMIQUE NORMANDE, Oissel Sitzender Affe, um 1935 Nüsse knabbernd. H. 19,5 cm. Entwurf: E. Ilinski. Porzellan, weiß, glasiert, grün-grau, schwarz und rosa unter Glasur. Bez.: E. Ilinski (ausgespart), Oissel, L.H.R (schwarz, handschriftlich). US $ 530,- · EUR 380,261 FAYENCEFABRIK 'LE MOULIN DES LOUPS', Orchies Paar Lampenfüße, um 1925 Auf ansteigendem Scheibenfuß sich zur Schulter vorwölbender Korpus. H. 38,2 cm. Cremefarbener Fayencescherben, polychromer Dekor. Stilisierte Blüten und Blätter, feines Craquelé. Bez.: Herstellermarke: ORCHIES, MADE IN FRANCE 1201. Absplitterung am Stand. US $ 1.960,- · EUR 1.400,-

262

262 MANUFACTURE NATIONALE DE SÈVRES Vase, 1925 Eiform auf Trompetenstand mit flacher Schulter und sich verjüngendem Hals. Mündungswulst. H. 27,1 cm. Porzellan, weiß, glasiert, polychromer Aufglasurdekor mit Gold nach Agnès Jouin. Bez.: Manufakturmarke, Marke der Malereiabteilung, MADE IN FRANCE (rot, auf Glasur), JB - 24 - 8- PS (geprägt), RS d’après Agnès Jouin (blau, auf Glasur). US $ 2.380,- · EUR 1.700,263 MANUFACTURE NATIONALE DE SÈVRES Glockenvase, 1935 Glockige Kuppa über leicht erhobenem Tellerstand. H. 29,6 cm. Porzellan, weiß, glasiert, mit polychromer Pâte-sur-pâte-Malerei. Bez.: Manufakturmarke, Jahresbuchstabe h (schwarz, unter Glasur), AC 11.33. PN (geprägt), FB d’ap. Bois Fleury (grün, gemalt). Kurzer Brandriss unterhalb der Mündung und kurzer Haarriss. US $ 1.120,- · EUR 800,-

261

263

www.quittenbaum.com

115


264 AGATHON LÉONARD, EIGENTL. LÉONARD VAN WEYDEVELDT (Lille 1841 - 1923 Paris) 'Danseuse à l’Echarpe' aus dem 'Jeu de l’Echarpe', 1898 für die Weltausstellung in Paris, 1900 Tanzendes Mädchen mit Schärpe. 'Erste Schärpentänzerin'. H. 30,3 cm. Ausführung: Manufacture Nationale de Sèvres, 1912. Weißes Biscuitporzellan. Bez.: S 1912, SEVRES, V (geprägt); am Boden bez.: No. 12 (dunkelbrauner Stempel). Kat. Jugendstil, Landesmuseum Darmstadt 1982, S. 203 (in Bronze); Kat. Jugendstil Landesmuseum Karlsruhe, 1987, Nr. 4-5, ausführliche Besprechung der Entstehung des Tafelaufsatzes, der Ausstellungen sowie Standorte unterschiedlicher Figuren und Gruppen; Die Jugendstilsammlung, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Bd. 3, Nr. 1308g, Justus Brinckmann erwarb auf der Pariser Weltausstellung 1900 den gesamten von Sèvres ausgeführten Tafelaufsatz, das Hamburger Museum besitzt außerdem zwei Bossetti der Schärpentänzerinnen, Kat.-Nr. 1307. US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

265

264

116

265 AGATHON LÉONARD, EIGENTL. LÉONARD VAN WEYDEVELDT (Lille 1841 - 1923 Paris) 'Danseuse au Cothurne' aus dem 'Jeu de l’Echarpe', 1898 für die Weltausstellung in Paris 1900 Sich nach links wendende Tänzerin, mit der linken Hand ihren Knöchel berührend. H. 30 cm. Ausführung: Manufacture Nationale de Sèvres, 1912. Weißes Biscuitporzellan. Bez.: S 1912, SEVRES, J(!)R (geprägt); unter dem Stand: No. 20 (geprägt). Ausst.-Kat. Schönheit in Elfenbein, Erbach 1998, Nr. 39, Ausführung in Bronze und Elfenbein, Umschlagbild. US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

KERAMIK

20. April 2010


266 UTZSCHNEIDER & CIE., Sarreguemines Wandbrunnen und Schale, um 1885 Hochrechteckige, gebogte Form auf Muschelkonsole mit reliefplastischem Dekor. Plas tischer Krebs und Eisvogel, einen Fisch im Schnabel haltend im Schilf. H. 55,5 cm; 29 x 24 cm. Handwaschbecken mit analogem Pfeilkraut- und Schilfdekor; H. 13 cm; 42,5 x 24,5 cm. Steingutscherben, glasiert vorwiegend in Dunkelblau, Grün und BraunGelb, Zinnarmatur. Rückseitig bez.: MAJOLICA SARREGUEMINES 236 c (geprägt), Vertriebsetikett im Deckel. Kleine Absplitterung am inneren Rand des Waschbeckens. US $ 1.820,- · EUR 1.300,267 UTZSCHNEIDER & CIE., Sarreguemines Wandteller, um 1900 Gemuldete Form. Dm. 40 cm. Cremefarbener Steingutscherben. Polychrome Glasur mit reliefierten Konturen, Mädchenbüste im Profil nach links, leicht lüstriert. Gest.: SARREGUEMINES Q 40 127 3. US $ 390,- · EUR 280,-

266

267

www.quittenbaum.com

117


268

268 JACQUES CALLOT Schale, 1895 Muschelförmig mit geradem Griff. 24,3 x 26,5 cm. Bronze, versilbert. Bez.: Jacques Callot, 1895 (geprägt). US $ 350,- · EUR 250,269 ALBERT CHEURET, Paris Tischlampe 'Tulipes', Modell für die Exposition Internationale des Arts Décoratifs et Industriels Modernes, Paris 1925 Naturalistisch nach empfundene Darstellung dreier blühender Tulpen, die Blätter teilweise ornamental als Standplatte ineinander geschlungen, dreiteiliger Schaft aus leicht geschweiften Stengeln, drei Blätter umfassend, drei halboffene Blütenkelche als Lampenschirme. H. 39 cm. Bronze, versilbert und patiniert. Lampenschirme aus geschnittenem Alabaster. Am Fußrand sign.: Albert Cheuret. Jean François Grunfeld (Hrsg.), Ausst.-Kat. Lumières je pense à vous, Centre Georges Pompidou, Paris 1985, Nr. 197. US $ 11.200,- · EUR 8.000,-

269

118

METALL

20. April 2010


270 CHRISTOFLE & CIE, Paris Zwölf Messerbänkchen 'Animaux', um 1930 In Originalkassette. Unterschiedliche Formen, Hunde, Katzen, Tauben. L. 8-10,5 cm. Entwurf: wohl Antoinette de Ribes. Gallia-Metall, versilbert. Gest.: GALLIA FRANCE Herstellerpunze OC PROD. CHRISTOFLE. Schatulle bez.: ORFEVRERIE GALLIA PRODUCTION CHRISTOFLE. US $ 1.260,- · EUR 900,271 DAUM FRÈRES, Nancy Tischlampe, 1925er Jahre H. 39,3 cm. Überfangglas, farblos, orangerote Pulvereinschmelzungen, Schmiedeeisen. Schirm am Rand sign.: DAUM NANCY, FRANCE, Lothr. Kreuz (geätzter Schriftzug). Schirm mit kleinem Chip, durch die Montierung verdeckt. US $ 560,- · EUR 400,-

270

271

272

272 BERNARD DUNAND (1908 - 1998) Kleine Vase, 1936 H. 10,6 cm. Messing, getrieben, vanillegelb matt lackiert, umlaufender Dekor mit stilisierten roten Blüten. Sign.: BERNARD DUNAND, 22, 1936. Mit Widmung zum Neuen Jahr 1936 an Mme. Maurice Armand; reparierte Bestoßung. US $ 560,- · EUR 400,-

www.quittenbaum.com

119


273 CAMILLE FAURÉ, Limoges Balustervase, um 1920 H. 14,8 cm. Metallblech, mit Silber- und Goldfolie belegt, blaues, farblos nach oben verlaufendes Email. Bez.: C. FAURÉ, LIMOGES (gold, gemalt). US $ 700,- · EUR 500,274 CAMILLE FAURÉ, Limoges Kleine Vase, um 1930 Kürbisform auf rundem Stand mit enger Mündung. H. 9,2 cm. Messing, belegt mit Silberfolie, pastose Emailbemalung in Blau und Weiß. Bez.: C. FAURÉ LIMOGES (gold, gemalt). US $ 1.820,- · EUR 1.300,275 FRANKREICH Petschaft, um 1900 Stehendes, barfüßiges Mädchen, H. 8,7 cm. Bronze. Gravierter Vorname ‘Alice’. US $ 420,- · EUR 300,276 FRANKREICH Wecker, um 1900 Hochrechteckige Kastenform auf floral bewegtem Stand mit vier Füßchen, Volutenabschluß und stark bewegtem Henkel. H. 21,5 cm; 14 x 10,8 cm. Bronze, Messingblecheinlagen, lithographierte Szenen nach Alphonse Mucha. Front mit vegetabilem Rahmen, im unteren Bereich zwei weibliche Halbfiguren mit einem Feuerkelch, an den Seiten ‘Tête brune’ und ‘Tête blonde’. Zifferblatt mit römischen Zahlen, Schlag auf Glocke, Repetition. Gebrauchsspuren. Werk sollte gerichtet werden. US $ 840,- · EUR 600,-

120

METALL

273

275

274

276

20. April 2010


277

279

277 FRANKREICH Wandapplike mit Fledermaus, um 1900 H. 15 cm; 11,6 x 19,4 cm. Messing, vergoldet; Schirm aus Überfangglas, farblos matt, grün getönt und mit weißem gekämmtem Fadendekor. US $ 700,- · EUR 500,-

278

280

279 FRANKREICH Kamm / Haarnadel, um 1900 Sich zweistenglig verjüngend. L. 12,3 cm. Horn, geschnitzt, mit Schierlingskraut, Perlmutt. US $ 840,- · EUR 600,-

280 FRANKREICH Stockgriff, um 1910 Gebogene Form. 6,8 x 9,5 cm. Bronze. Reliefierte Darstellung einer liegenden Mohrin, die von einem Diener entblößt wird. Seitlich bez.: Violence (geritzter Schriftzug). US $ 560,- · EUR 400,-

278 FRANKREICH Paar Kerzenleuchter 'Iris', um 1900 In der Form einer Irispflanze. H. 31-32 cm. Bronze, vergoldet. US $ 1.260,- · EUR 900,-

www.quittenbaum.com

121


281 FRANKREICH Tischlampe 'Jongleur', 1920er Jahre Über achteckigem Sockel. Auf einer Kugel stehender asiatischer Gaukler, mit Bällen jonglierend, auf der Stirn die Halterung für den zwölfseitigen Schirm in der Art eines Sonnenschirmes. H. 70 cm. Bronze, dunkel patiniert. Stoffschirm. Ehemals Slg. Karl Lagerfeld. Dabei: Prospekt für das Buch v. Karl Lagerfeld, Ein deutsches Haus, Une maison allemande, A German house, die Lampe mehrfach abgebildet. US $ 3.360,- · EUR 2.400,282 FRANKREICH Papiermesser, 1920er Jahre L. 28.7 cm. Bronze, braun patiniert. Reliefierter Dekor, Motiv mit einem Seepferdchen und Algen. Gest.: FORAIN. US $ 420,- · EUR 300,283 ENTFÄLLT 284 FRANKREICH Tabatiere, um 1925 H. 0,9 cm; 8,8 x 7,2 cm. Silber, innen vergoldet, außen mit schwarzem Lack überzogen; Deckel zusätzlich mit Malachitsplittern belegt. Bez.: Herstellermarke in der Raute, Wildschweinkopf, MADE IN FRANCE, 1209 (geprägt). In Originalschatulle. US $ 1.120, · EUR 800,-

281

285

285 FRANKREICH Puderdose, um 1925 Quadratisch. H. 1 cm; 7,8 x 7,7 cm. Silber, Weiß- und Gelbgold. Deckel graviert mit Darstellung eines Paradiesvogels auf einem Kirschzweig, Stempel der Kirschblüte mit kleinen Rubinen bestückt. Bez.: Deckel mit Marke für Vermeil, 74, zwei weitere Stempel (einer davon in der Raute, nicht identifiziert), innen unten bez.: Rautenmarke, Adlerkopf, 74 (geprägt). Geschliffener Spiegel wohl ergänzt. US $ 700,- · EUR 500,-

284

282

122

METALL

20. April 2010


286 FRANKREICH Wandspiegel / Rahmen, um 1928 Offene Rautenform. 30 x 45,5 cm. Bronze, offen gearbeitet, dunkel patiniert. US $ 980,- · EUR 700,287 FRANKREICH Zwei Zigarettendosen, um 1928 H. 0,6 cm; 12,3 x 8,8 cm; H. 0,6 cm; 12,8 x 8,8 cm. Silber, Weiß- und Gelbgold, schwarzer Lack. Bez.: Marke für Vermeil, Herstellermarke in der Raute, 44, 3117 (punziert). US $ 980,- · EUR 700,286

288 FRANKREICH Kaminuhr mit zwei Tischlampen, 1930-35 Uhr: Rechteckiger Stand auf vier Kugelfüßen, links und rechts der Höhe nach gestaffelt drei Sechseckpfeiler, dazwischen der quadratische Uhrenkasten; unter dem Uhrenkasten ein schleichender Panther in Vollplastik. H. 36,4 cm; 39,8 x 11,5 cm. Verchromtes Metall und Bronze, Stein, Schiefer, braun-gelb melierter Marmor. Tischlampen, H. 27,6 cm, zusätzlich mit bräunlichen Pressglasschirmen; Textilkabel. Uhr bez.: Bouquet, Montpellier. Mehrere lange Haarrisse im Stand der Uhr, Glas der einen Tischlampe unten mit Sprung. US $ 1.260,- · EUR 900,-

287

288

www.quittenbaum.com

123


289

289 FRANKREICH Kaffee- und Teeservice, um 1930 Vier Teile. Sechseckig, mit flachen, scharnierten Deckeln. Kaffeekanne, H. 15,5 cm; Teekanne, H. 11,5 cm; Zuckerdose, H. 9 cm; Tablett, 47 x 28,3 cm. Alpakka, versilbert, Ebenholz; Tablett mit Spiegelglas. Bez.: Herstellermarke D Fes (vielleicht Dussop Frères), METAL BLANC, 10GR, Modellnummer (geprägt). Gebrauchsspuren. US $ 1.820, · EUR 1.300,290 FRANKREICH Anhänger, 1930er Jahre Oval. 8 x 5,3 cm. Porzellan, in Aufglasur bemalt, Frauenportrait mit Hut, silberner Rahmen. Bez.: NPA (schwarz, gemalt), 23 (geprägt), Silber zus. 900 (geprägt). US $ 980,- · EUR 700,291 FRANKREICH Halsschmuck, 1930er Jahre L. 74,5 cm. Silber, Markasiten, Jade, Perlen, mattiertes Glas. Bez.: Herstellermarke in der Raute (nicht identifiziert), Eberkopf (geprägt). US $ 1.540,- · EUR 1.100,-

124

METALL

290

292 PAUL FOLLOT Sahnekanne, 1902 Balusterform mit hochgezogener, aus stilisiertem Blattwerk sich bildender Tülle und ana logem, weitem Henkel. H. 10 cm. Ausführung: F. W. Quist, Esslingen. Messing, versilbert, innen leicht vergoldet. Bez.: P. Follot, F.W.Q.E. (3 x). Bröhan-Museum Berlin, Metallkunst der Moderne, Bd. VI, Berlin 2001, S. 262, Nr. 242; Art Nouveau, Frankreich, 1999, S. 164, Nr. 150. US $ 2.520,- · EUR 1.800,-

291

293 PAUL FOLLOT Kaffeekanne, 1902 Hohe Balusterform mit weit ausgezogener, aus stilisiertem Blattwerk sich bildender Tülle und analogem, hohem, weitem Henkel, leicht konkaver, scharnierter Deckel. H. 18,9 cm. Ausführung: F. W. Quist, Esslingen. Versilbertes Messing. Bez.: P. Follot, F.W.Q.E. (3 x). Bröhan-Museum Berlin, Metallkunst der Moderne, Bd. VI, Berlin 2001, S. 262, Nr. 242; Art Nouveau, Frankreich, 1999, S. 164, Nr. 150. US $ 7.700,- · EUR 5.500,-

20. April 2010


295

294 PAUL FOLLOT Zuckerdose, 1902 Balusterform mit zwei hochgezogenen, aus stilisiertem Blattwerk sich bildenden Henkeln; schwingender Deckel mit Mittelgrat als Griff. H. 12,5 cm. Ausführung: F. W. Quist, Esslingen. Messing, versilbert, innen leicht vergoldet. Bez.: P. Follot, F.W.Q.E. (3 x). Bröhan-Museum Berlin, Metallkunst der Moderne, Bd. VI, Berlin 2001, S. 262, Nr. 242; Art Nouveau, Frankreich, 1999, S. 164, Nr. 150. US $ 2.520,- · EUR 1.800,-

295 MAX LE VERRIER, Paris Deckenlampe, um 1930 Sich verjüngend auf rechteckigem Grundriss mit stilisierten Geierfiguren an den Ecken. H. 26 cm; 75,5 x 33 cm. Gußeisen, dunkel patiniert, mattierte Glasscheiben. Zweifach bez.: M. LeVerrier. US $ 3.640,- · EUR 2.600,-

293

292

294

www.quittenbaum.com

125


297 PIERRE TURIN (Sucy-en-Brie 1891 1968 Paris), Paris Plakette 'Pan', um 1925 Achteckige Form. Dm. 12,5 cm. Bronze, patiniert. Efeubekränzter Kopf des Pans im Profil nach links. Rechts unten sign.: P. Turin. US $ 560,- · EUR 400,-

297

296 FRÉDÉRIC J. DEBON Vase 'Iris et Nénuphars', 1902 Kannenartige, bauchige Form, zwei Henkel. H. 29,5 cm. Bräunlich patinierte Bronze mit umlaufendem Reliefdekor: Weiherszenerie mit Seerosen, Fröschen, Sumpfdotterblumen, Schwertlilien, Käfer, Libellen und Kranich, plastisch ausgeformte Lilienblüte, Blattstengel und Frosch auf dem Mündungsrand. Unterhalb des Mündungsrandes sign.: F. Debon. Am Fuß bez.: Susse Fs. Edt., Gießerstempel Susse Frères Editeurs Paris. Duncan, The Paris Salons, Bd. V, Woodbridge 1999, S. 209. US $ 2.520,- · EUR 1.800,-

298 DAUM FRÈRES, Nancy Deckenleuchter, um 1930 Runder, leicht gemuldeter Schirm mit fünf glockigen Tüllen. H. 50 cm; Dm. 62 cm. Rauchbraun getöntes Glas mit matt geätztem Streifendekor. Bez.: Daum Nancy France (geätzter Schriftzug). US $ 1.330,- · EUR 950,-

296

298

126

METALL/MÖBEL

20. April 2010


299 FRANKREICH Paar Bergèren, 1920er Jahre Schalensitz mit hoher, runder Lehne. H. 88,5 cm; 58,5 x 64 cm. Geschnitztes Nußholz, Polsterung mit champagnerfarbenem Jacquardbezug mit Blütenmuster. US $ 2.100,- · EUR 1.500,300 FRANKREICH Beistelltisch, um 1930 Runde Tischplatte auf vier leicht geschwungenen Vierkantbeinen. H. 48,5 cm; Dm. 75 cm. Kirschholzfurnier, sternförmig angelegt, parkettiert; Messingbeschläge. US $ 980,- · EUR 700,301 FRANKREICH Paar Armlehnstühle, um 1930 Korpus auf u-förmigem Grundriß, abgeschrägte, kurze Armlehnen. H. 74,8 cm; 63 x 52 cm. Wurzelholzfurnier, braune Lederpolsterung. Leder trocken, vereinzelt wenige Furnierfehlstellen. US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

299

300

301

www.quittenbaum.com

127


302 FRANKREICH Beistelltisch, um 1930 Runde Tischplatte, kreuzförmiger Schaft auf vier Kugelfüßen. H. 52 cm; Dm. 64,3 cm. Wurzelholzfurnier, geometrisch eingelegtes Metallband. Furnierfehlstellen. US $ 840,- · EUR 600,303 FRANKREICH Kleines Dielenschränkchen, um 1930 Rechteckiger Kasten, an der einen Seite mit abgerundetem Schubladenfach zum Aus klappen. H. 71 cm; 62 x 35 cm. Nußholz, Nußholzfurnier, vernickeltes Metall. US $ 980,- · EUR 700,304 FRANKREICH Kleine Etagère, um 1930 Kubistisch. Ecken und Kreissegmente; zwei Ablagen. H. 55,1 cm; 42,1 x 26,7 cm. Mahagonifurnier. US $ 700,- · EUR 500,305 FRANKREICH Beistelltisch, um 1930 Drei runde Tischplatten auf Kugelfüßen, gehalten von zwei zweiteiligen Bügeln. H. 63,5 cm; Dm. 74 cm. Makassarfurnier. Mittlere und untere Tischplatte verbogen. US $ 1.260,- · EUR 900,-

303

305

304

128

302

MÖBEL

20. April 2010


306 FRANKREICH Standaschenbecher mit Schublade, um 1930 Quadratisch auf zwei hohen Beinen. H. 54,5 cm; 32 x 25,5 cm. Holzkorpus, schwarzer Lack. Runde Strebe im unteren Bereich der Beine fehlt. US $ 490,- · EUR 350,307 FRANKREICH Etagere, 1930er Jahre Rechteckig, mit drei Einlegebrettern. H. 65,2 cm; 63,5 x 23,4 cm. Makassarfurnier. Lange Kratzspur an der linken Seite; Bereibungen; Furnierfehlstellen. US $ 350,- · EUR 250,308 FRANKREICH Sofatisch, um 1940 Rechteckig; Querseiten von Rundhölzern begrenzt. H. 48,8 cm; 84,8 x 45,3 cm. Holz, Messingapplikationen, Tischplatte kachelartig mit weißem Pergament bezogen. Gebrauchsspuren; Risse im Pergament. US $ 1.540,- · EUR 1.100,-

309

309 FRANZÖSISCHE KOLONIEN Thermometer, 1910-20 Schreitender Elefant. H. 15,7 cm. Ebenholz, Stand, Stoßzähne und Obelisk aus Elfenbein. Gravierte Réaumur-Skala. US $ 390,- · EUR 280,306

307

308

www.quittenbaum.com

129


310 EMILE GALLÉ, Nancy 'Etagère aux Libellules', um 1900 Rechteckiger, sechsstufiger Korpus auf leicht geschweiften Füßen. H. 136 cm; 83 x 43 cm. Nußbaum, teilweise geschnitzt, mit unterschiedlichen Edelhölzern furniert und intarsiert. Die Beine und Streben in Gestalt von Wasserpflanzen, dazwischen große schräg gestellte fliegende Libelle mit ausgebreiteten Flügeln. Die obere und untere Platte in Profilrahmung, die vier Zwischenplatten abwechselnd versetzt angebaut, die oberste mit kleinen floralen Stützen nach oben verbunden. Die Rückwand ist in der oberen Hälfte verspiegelt, im unteren Bereich mit einem großen Intarsienbild verziert, das im oberen Bereich durchbrochen gearbeitet ist. Motiv einer Teichlandschaft mit Pfeilkraut und fliegender Libelle. Die mittleren Ablagen ebenfalls mit Blattmotiven verziert. Am Rand der rechten, oberen Zwischenablage signiert: Gallé (großer ornamentaler Schriftzug, intarsiert). Von größter Seltenheit. Das Möbel besticht durch die besonders ausgefallene Konstruktion und die asymmetrische Komposition. Gallé hat das Motiv der Libelle auch bei wesentlich häufiger ausgeführten Tischen verwandt. Sehr guter Erhaltungszustand. Philippe Garner, Emile Gallé, München 1979, S. 86; vgl. verwandte Etagere mit Libellenflug, Ausst.-Kat. Nancy 1900, Münchner Stadtmuseum, München 1980, Nr. 343. US $ 28.000,- · EUR 20.000,-

130

MÖBEL

20. April 2010


311 JACQUES GRUBER, Nancy Anrichte, um 1900 Auf leicht geschweiften Füßen rechteckiger, seitlich gebogter Korpus mit geschweiftem Abschluß. Zweitürige und zweischübige Front, gerahmt von viertelkreisförmigen Ablagen, profilgerahmte, leicht überstehende Deckplatte, zurückgesetzter Aufsatz mit einer Ablage, im Bogenfeld verbleites Glasbild. H. 157 cm; 158 x 48 cm. Nußbaum, Rahmen- und Füllungbauweise. Beschläge aus Bronze. Glasbild aus geätztem Überfangglas, farblos und rosafarben, Motiv einer Vogesenlandschaft mit See. Rechts unten signiert: Jacques Gruber Nancy (hochgeätzt). US $ 22.400,- · EUR 16.000,-

www.quittenbaum.com

131


312 PAUL GUTH, Nancy Tablett, um 1910 Rechteckig. 62,5 x 38 cm. Ahorn, Nußbaum, Palisander, verschiedene Fruchthölzer mit Blumendekor und Schmetterling. Bez.: Guth. US $ 490,- · EUR 350,313 LÉON HATOT, Paris Kaminuhr, um 1935 Rechteckig auf zwei gestuften Füßen. H. 24,3 cm; 40 x 9,1 cm. Weißer Marmor und grüner Serpentinstein, Glas, vernickeltes Metall. Bez.: ATO. Batteriebetrieben. US $ 1.820,- · EUR 1.300,314 LOUIS ICART (Toulouse 1888 - 1950 Paris), Paris 'La première pose', 1937 50 x 30 cm. Kolorierte Radierung. Rechts unten signiert. Eins von 250. Links oben bez.: C COPYRIGHT 1937 BY L. ICART STY. N.Y. Verglast gerahmt. US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

312

315 LOUIS ICART (Toulouse 1888 - 1950 Paris), Paris Damen beim Baden, 1926 Drei Damen am Rand eines Teiches unter einem Baum picknickend, eine entblößte Dame mit dem Rücken zum Betrachter im Wasser stehend. 54 x 46 cm (Platte). Aquatinta auf Papier. Bez.: Publié par l’Estampes Modernes, 14, rue de Richelieu, Paris-1926, Copyright by Ste Arc(...) Estampes (...), 198, Louis Icart (Bleistift). US $ 840,- · EUR 600,-

313

314

132

MÖBEL

315

20. April 2010


316 JULES LELEU, Paris (in der Art von) Sofatisch, 1925-30 Runde, vierfach abgesetzte Tischplatte auf vier konisch zulaufenden Beinen. H. 44,5 cm; Dm. 84,5 cm. Füße aus Mahagoni, Tischplatte mit verschiedenen exotischen Furnieren und Perlmutt. Intarsierter Dekor mit Pflanzen. Messingapplikationen und -schuhe. Vgl. Brunhammer, Le style 1925, Paris 1980, S. 45. US $ 1.120,- · EUR 800,317 JULES LELEU, Paris (in der Art von) Sekretär, 1925-20 Hochrechteckige Kastenkonstruktion mit einer Klapptür und einer Drehtür auf eingezogenem Stand. H. 139 cm; 79 x 38 cm. Eichenkorpus, Palisanderfurnier, Klapptür mit intarsiertem Blütendekor aus ebonisierten Einlagen und Perlmutt. Innen Zitronenholz, vier Schubladen mit Elfenbeingriffen und großes Fach; Schreibablage mit Lederbezug. Unten Drehfach mit Spiegel für Spirituosen. Zwei Glasabdrücke auf der Oberseite. Vgl. Brunhammer, Le style 1925, Paris 1980, S. 45. US $ 2.800,- · EUR 2.000,-

316

317

www.quittenbaum.com

133


318 LOUIS MAJORELLE, Nancy Beistelltisch, um 1905 Rechteckige Tischplatte, nach unten hin ausschwingend, auf sich verjüngenden Säbelbeinen, eingepasste zweite gebogte Tischplatte darunter. H. 80 cm; 93,5 x 68,5 cm. Geschnitztes Nußholz und Nußholzfurnier, Beine und Griffe mit vergoldeten Bronzebeschlägen mit Ährendekor. Leichte Furnierschäden. Duncan, Louis Majorelle, München 1991, S. 103. US $ 16.800,- · EUR 12.000,-

134

MÖBEL

20. April 2010


319 LOUIS MAJORELLE, Nancy Vierteilige Sitzgruppe aus dem Salon 'Clématite', um 1910 Auf säbelförmigen Beinen passig geschweifte Zarge, bogige Rückenlehne mit fächerartigem Mittelsteg. Zwei Armlehnsessel, H. 104 cm; 54 x 54 cm; zwei Stühle, H. 95 cm; 44 x 44 cm. Nußbaum, massiv, geschnitzter Dekor, Motiv mit blühenden Klematisranken. Gepolsterte Sitzfläche und Rückenlehne mit originalem Bezugstoff in grün-gelbem Samt mit geprägten Astmotiven. Gebrauchter Originalzustand mit wenigen kleinen Fehlstellen und Ausbesserungen. Vgl. Duncan, The Paris Salons, Bd. III, Woodbridge 1999, S. 419; zum Stoff vgl. ebda., S. 386. US $ 9.800,- · EUR 7.000,320 LOUIS MAJORELLE, Nancy Handarbeitstisch, um 1910 Runde zweiteilige Tischplatte, scharniert, auf vier langen, sich verjüngenden Beinen. Im unteren Drittel zweite eingepaßte Platte. H. 74,5 cm; Dm. 44 cm. Mahagoni und Wurzelfurnier. Untere Platte bez.: Majorelle Nancy (Brandstempel). US $ 1.540,- · EUR 1.100,-

320

319

www.quittenbaum.com

135


321 LOUIS MAJORELLE, Nancy Vitrine ‘Sagittaire’, um 1912 Rechteckiger architektonisch gegliederter Aufbau mit erhöhtem, vorkragendem Mittelrisalit. Mittig Vitrine mit rundbogigem Abschluß, seitlich zweistöckige Gliederung, unten offenes Fach mit korbbogigem Abschluß, oben Vitrine. H. 209 cm; 161 x 41 cm. Nußbaum, teilweise geschnitzt, Rückwände aus Eiche. In der Front dreitürige Verglasung, kantenfacettiert, in geschwärzter schmiedeeiserner Einfassung, die Profile und Pilaster mit reliefierter Schnitzerei aus Motiven des blühenden Pfeilkrauts (‘Sagittaria sagittifolia’), das Motiv wird übernommen in der Einfassung der Scheiben aus Schmiedeeisen. Duncan, Louis Majorelle, München 1991, S. 167 (als Teil der Einrichtung eines Musikzimmers), S. 184, Abb. 65, Reproduktion eines zeitgenössischen Dokuments, z. B. Firmenkatalog, o. J., vorletzte Seite, in Einzelheiten leicht abweichend von dem gleichnamigen Kabinettschrank, ausgestellt auf dem Salon d’Automne, 1912; Duncan, The Paris Salons, Bd. III, Woodbridge 1999, S. 423. US $ 33.600,- · EUR 24.000,-

136

MÖBEL

20. April 2010


322 LOUIS MAJORELLE, Nancy Blumenetagère, 1930er Jahre Vierstufig. H. 78 cm. Mahagoni furniert. Sign.: MAJORELLE NANCY (intarsierte Marke). US $ 1.260,- · EUR 900,323 ALPHONSE MUCHA Menükarte aus dem Restaurant 'La Réserve', Nizza, um 1900 29,6 x 13,8 cm. Gewebte Seide; bestickt, teilweise Goldfäden. Bez.: MENU, Mucha. US $ 420,- · EUR 300,324 PARIS Schatulle, um 1928 H. 6,8 cm; 12,3 x 9,3 cm. Alabaster, Griff aus Onyx; Montierung aus Silber mit Email in Rot und Schwarz. Bez.: Silberpunze, Herstellermarke AL in der Raute. Griff des Deckels leicht berieben. US $ 1.120,- · EUR 800,-

322

323

324

www.quittenbaum.com

137


325 CHARLES PLUMET und TONY SELMERSHEIM, Paris Schreibtisch, um 1900 Rechteckige Tischplatte mit zwei Schubfächern auf vier Säbelbeinen. H. 76 cm; 90 x 60 cm. Ausführung: Plumet & Selmersheim, Paris. Eichenholz, geschnitzt, Wurzelfurnier an den Fronten der Schubladen, Bronzegriffe, vergoldet. US $ 2.240,- · EUR 1.600,326 CHARLES PLUMET und TONY SELMERSHEIM, Paris Zwei Stühle, um 1900 Leicht trapezförmiger Sitz über vier geschwungenen Beinen, gerade Rückenlehne mit gebogtem oberen Abschluß. H. 92,7 cm; 42,5 x 42 cm. Ausführung: Plumet & Selmersheim, Paris. Eichenholz, geschnitzt, Seidenjacquardbezug. Bezug wohl ergänzt. Vgl. Buffet-Challié, Le Modern Style, Paris 1980, S. 65; vgl. Duncan, The Paris Salons, Bd. III, Woodbridge 1996, S. 456. US $ 1.540,- · EUR 1.100,327 LOUIS VUITTON, Asnières-sur-Seine Koffer, 1930er Jahre Rechteckiger Korpus mit Scharnierdeckel. H. 55,5 cm; 81 x 23 cm. Mit braunem Leder bezogen, Dekor aus Monogramm LV und Sternen. Tragegriffe und Gurt aus Leder, Beschläge und Riegel aus Messing. Inneneinrichtung mit Gurten. Bez.: LOUIS VUITTON MADE IN FRANCE; innen Herstelleretikett mit Nummerierung: 901235. US $ 1.960,- · EUR 1.400,-

327

138

325

326

MÖBEL/BRONZEN

20. April 2010


BRONZEN 328 JEAN-MARIE CAMUS (1877 - 1955) Junger Faun, um 1910 Auf einem blühenden Felsen sitzend, die Panflöte blasend. H. 46 cm. Bronze, dunkel patiniert. Bez.: Copyright by J. Camus (geprägt). US $ 2.240,- · EUR 1.600,329 HENRI-MICHEL-ANTOINE CHAPU (Le Mée 1833 - 1891 Paris) Fischerin, um 1900 Am Strand sitzend, die Beine unter sich ge zogen, die Hände gefaltet. H. 49 cm. Ausführung: F. Barbedienne, Paris. Bronze, holzartiger Sockel. Bez.: Chapu, F. BARBEDIENNE FONDEUR, REDUCTION MECHANIQUE A. COLLAS BREVETE (geprägt). US $ 3.500,- · EUR 2.500,-

328

329

www.quittenbaum.com

139


330 DEMÈTRE H. CHIPARUS (Dorohoi 1886 1947 Paris), Paris Große 'Danseuse de Palmyra', um 1925 Schlanke, halbbekleidete Frauengestalt mit erhobenen Armen, in Pose auf einem Fuß auf Zehenspitzen stehend. Das Haupt mit aufwendigem Kopfschmuck bedeckt, um die Hüften ein reich verziertes Tuch geschlungen. Hoher, mehrteiliger Sockel aus hellbraunem Onyx. H. 72,7 cm (mit Sockel). Elfenbein, geschnitzt, Kopfschmuck, Oberarmreifen und Tuch aus versilberter und vergoldeter Bronze. Sockel sign.: D. H. Chiparus. Shayo, Chiparus, New York 1999, S. 98f.; Catley, Art Déco and other figures, Woodbridge 1998, S. 86. US $ 35.000,- · EUR 25.000,-

140

BRONZEN

20. April 2010


331 DEMÈTRE H. CHIPARUS (Dorohoi 1886 - 1947 Paris), Paris 'Cendrillon', um 1925 Aschenputtel, weghastend, zurückblickend, ihre Röcke gerafft, den einen Pantoffel schon verloren. H. 53,2 cm (mit Sockel). Bronze, vergoldet, kalt bemalt, Gesicht, Dekolleté und Füße aus geschnitztem Elfenbein; Haare leicht gelblich patiniert. Sockel aus schwarz-braunem Marmor und grünem und rotem Onyx. Sockel sign.: D. H. Chiparus. Shayo, Chiparus, New York 1999, S. 64. US $ 25.200,- · EUR 18.000,-

www.quittenbaum.com

141


332 DEMÈTRE H. CHIPARUS (Dorohoi 1886 - 1947 Paris), Paris 'Actrice', um 1925 In Pose auf den Spitzen stehend, ihren Rock mit beiden Händen ausbreitend. Den Kopf mit einem Helm bedeckt. H. 44 cm (mit Sockel). Bronze, versilbert, vergoldet, kalt dunkelgrün und rot bemalt, Gesicht, Hals und Arme aus geschnitztem Elfenbein; Haare gelblich patiniert. Sockel aus gelblich-bräunlichem Onyx. Sockel sign.: D. H. Chiparus. Shayo, Chiparus, New York 1999, S. 122; Catley, Art Déco and other figures, Woodbridge 1998, S. 96. US $ 14.000,- · EUR 10.000,-

142

BRONZEN

20. April 2010


333

333 DEMÈTRE H. CHIPARUS (Dorohoi 1886 - 1947 Paris), Paris 'Favorite' verschleiert, um 1925 Tänzerin in orientalisierendem Schleier, beide Hände zum Kopf geführt; ovale Plinthe; sechseckiger Sockel. H. 21,5 cm (mit Sockel). Geschnitztes Elfenbein, Sockel aus hellem Onyx. Sockel bez.: D. H. Chiparus. Vgl. Shayo, Chiparus, New York 1999, S. 202 (Favourite unveiled) US $ 7.000,- · EUR 5.000,-

334

334 DEMÈTRE H. CHIPARUS (Dorohoi 1886 - 1947 Paris), Paris 'Innocence', um 1922 Junge Frau im Unterkleidchen, Arme eng am Körper anliegend, Finger unter dem Bauchnabel verschränkt. Gesicht leicht zur Seite nach unten geneigt. H. 20,2 cm (mit Sockel). Geschnitztes Elfenbein, leicht bräunlich patiniert, Sockel aus gelblichem und grünem Onyx. Sockel sign.: D. Chiparus. Shayo, Chiparus, New York 1999, S. 75. US $ 4.900,- · EUR 3.500,-

www.quittenbaum.com

143


335 DEMÈTRE H. CHIPARUS (Dorohoi 1886 - 1947 Paris), Paris Mädchen mit Puppe, um 1922 Stehend, mit Kleidchen und Haube, fröhlich eine Puppe an sich drückend. H. 18,6 cm (mit Sockel). Bronze, vergoldet, Gesicht aus geschnitztem Elfenbein. Sockel aus gelb-braunem Onyx. Sockel sign.: D. H. Chiparus. US $ 4.900,- · EUR 3.500,336 DEMÈTRE H. CHIPARUS (Dorohoi 1886 - 1947 Paris), Paris 'Lanceur du javelot', um 1928 Athletische, bis auf ein Lendentuch unbekleidete Männergestalt, im Begriff einen Speer zu werfen. H. 68 cm. Bronze, braun patiniert. Bez.: D. H. Chiparus. Vgl. Catley, Art Déco and other figures, Woodbridge 1998, S. 77; vgl. Shayo, Chiparus, New York 1999, S. 198. US $ 4.620,- · EUR 3.300,-

335

336

144

BRONZEN

20. April 2010


337

338

337 DEMÈTRE H. CHIPARUS (Dorohoi 1886 - 1947 Paris), Paris 'Manteau avec capuche', um 1923 Gestalt eines jungen Mädchen in einem Sturm, durch einen Mantel mit Kapuze geschützt, vor sich den Schulranzen tragend. H. 18 cm (mit Sockel). Bronze, weißer Marmorsockel. Bez.: H. Chiparus (geprägt). Shayo, Chiparus, New York 1999, S. 36; Catley, Art Déco and other figures, Woodbridge 1998, S. 68. US $ 2.240,- · EUR 1.600,338 DEMÈTRE H. CHIPARUS (Dorohoi 1886 - 1947 Paris), Paris 'Lazzarone', um 1923 Knabe mit Mütze, Akkordeon spielend und aus vollem Halse singend. H. 24,2 cm (mit Sockel). Ausführung: Editions Etling, Paris. Bronze, weißer Onyx. Bez.: H. Chiparus, ETLING, Paris (geprägt). Shayo, Chiparus, New York 1999, S. 37; Catley, Art Déco and other figures, Woodbridge 1998, S. 66. US $ 4.620,- · EUR 3.300,339 CLAUDE MICHEL GEN. CLODION (Nancy 1738 - 1814 Paris) Faunstele Bärtige lachende Faunsgestalt, aus einer vierkantigen Stele entwachsend. Rechteckiger Sockel mit reliefierten Weintrauben und -laub. H. 30,2 cm. Ausführung: um 1900. Bronze. Rück seitig bez.: Clodion (geritzt). US $ 1.260,- · EUR 900,-

339

www.quittenbaum.com

145


340 DEMÈTRE H. CHIPARUS (Dorohoi 1886 - 1947 Paris), Paris 'Femme au miroir', um 1928 Stehende, orientalisch gekleidete Frauengestalt, der erhobene rechte Arm eingeknickt, in der linken Hand einen Spiegel haltend. H. 43,1 cm (mit Sockel). Bronze, vergoldet, Gesicht, Arme, Oberkörper und unterer Teil der Beine, sowie der Spiegel aus geschnitztem Elfenbein. Sockel aus schwarz-braunem Marmor. Sockel bez.: D. H. Chiparus (geritzt). Shayo, Chiparus, New York 1999, S. 95. US $ 16.800,- · EUR 12.000,-

146

BRONZEN

20. April 2010


341 JOÉ DESCOMPS, ALIAS JOSEPH CORMIER (Clermont-Ferrand 1869 - 1950 Paris) Frauenakt, um 1915 Unbekleidete junge Frau, die Arme wie im Gebet nach oben geworfen, das Gesicht zum Himmel gewandt. H. 27 cm (ohne Sockel). Elfenbein, geschnitzt, Haare rötlich-bräunlich patiniert. Weißer Marmorsockel. Achteckige Plinthe sign.: Joé Descomps (geritzt und grau berieben). US $ 4.620,- · EUR 3.300,-

www.quittenbaum.com

147


342 GUSTAV EBERLEIN (Spiekerhausen 1847 - 1925 Berlin) Tanzende Nymphe, um 1900 Auf rundem, profiliertem Sockel auf dem linken Fuß stehende Nymphe mit einem Blütenkranz. H. 41 cm. Ausführung: Buder & Wiebrecht, Berlin. Bronze mit dunkler Patina. Am Sockelrand sign.: G. EBERLEIN, rücks. bez.: BUDER U WIEBRECHT BERLINFRIEDENAU. Gustav Eberlein galt als einer der Hauptvertreter der Berliner Schule. Trotz seiner eher konservativen, neo-hellenistischer Stilhaltung war er ein sehr engagierter Künstler, der die Kunst Auguste Rodins oder Constantin Meuniers schätzte sowie eine Versöhnung mit Frankreich befürwortete. Eine ganze Anzahl seiner Werke wurde aus Ausstellungen entfernt, etliche seiner Denkmäler im zweiten Weltkrieg eingeschmolzen (!). US $ 1.960,- · EUR 1.400,343 LOUIS FONTINELLE (1886 - 1964) Tänzerin, 1920er Jahre Mit spätmittelalterlicher Haube (!). H. 34,7 cm. Bronze, goldfarben patiniert. Geäderter Sockel aus schwarzem Marmor. Am unteren Saum des Gewandes sign.: FONTINELLE. Fontinelle war auch als Keramiker tätig und unterhielt eine Werkstatt in Marines unweit von Paris. US $ 2.520,- · EUR 1.800,-

342

343

148

BRONZEN

20. April 2010


344 FRANKREICH 'Traum des Mönches' - 'Allegorie der Faulheit', 1880er Jahre Unbekleidete Frauengestalt, sich im Akt an einen großen Eber mit Hörnern klammernd. H. 54 cm. Sockel mit reliefplastischen Pflanzen verziert. Bronze, vergoldet, schwarzer Marmorsockel. Geoffroy de la Tour Landry schrieb im 14. Jahrhundert zwei Bücher, die als Leitfaden im Benehmen für seine Kinder und Nachkommen anderer adeliger Familien dienen sollten. Am bekanntesten ist sein 'Livre pour l’enseignement de ses filles'. Da das Buch für die Söhne verschollen ist, ist der bekanntere Name dafür 'Livre du Chevalier de la Tour Landry'. Dort wird berichtet, wie ein Priester im Traum einen gehörnten Eber und ein Schwein beim Akt sieht. Diese beiden Tiergestalten dienen als Allegorie für Ritter und ihre Frauen, die die Frühmesse verschlafen und eher den Tag zur Nacht machen, als gottesfürchtig von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang zu arbeiten. Nach einer anderen Quelle ist der Eber ein Mönch, der sich nicht an das Zölibat hält und damit eine Allegorie der Wollust darstellt. US $ 8.680,- · EUR 6.200,-

www.quittenbaum.com

149


345

346

347

150

BRONZEN

20. April 2010


345 FRANKREICH 'Ophélie', um 1900 Büste einer jungen Frau zwischen Wellen. H. 13,9 cm. Marmor und Bronze. US $ 1.540,- · EUR 1.100,346 GAUTHIER Tänzerin, um 1920 Laufend, Rosen in der linken Hand haltend. H. 34 cm. Bronze. Sockel aus dunkelgrauem, geädertem Marmor. An der Unterseite des linken Fußes gest.: GAUTHIER. Catley, Art Déco and other figures, Woodbridge 1998, S. 318, ‘unsigned’. Ein Gießer Charles Gauthier bei: Hillenbrand, Bronze-Signaturen, Augsburg 1992, S. 484 erwähnt. US $ 1.680,- · EUR 1.200,347 ARMAND GODARD Jägerin, um 1925 Hockende Frau in antikischem Gewand, einen Windhund an der Kette führend. H. 25 cm; 53,5 x 13 cm. Bronze mit grüner Patina; schwarzer Schiefersockel. Hund bez.: BRONZE; Sockel bez.: Godard (geritzt). US $ 700,- · EUR 500,-

348

348 LOUIS A. GUDEBROD Tischlampe mit Nautilusmuscheln, um 1901 Von einer Welle getragene Meerjungfrau, mit erhobenen Armen eine Nautilusmuschel tragend. H. 43,7 cm (ohne Sockel). Bronze, braun patiniert, Nautilusmuschel; Sockel aus schwarz-grauem Marmor. Nicht sign. Muschel geklebt, mit Ausbruch. Das Modell wurde auch von den Tiffany Studios, New York, produziert und vertrieben. Vgl. Koch, L. C. Tiffany, glass bronzes lamps, New York 1971, S. 123. US $ 7.700,- · EUR 5.500,349 RUDOLF KAESBACH (Mönchengladbach 1873 - 1955 Berlin) Tänzerin Auf dem linken Fuß stehendes Mädchen in kurzem Gewand. H. 41 cm. Bronze, dunkel patiniert. Sockel aus geädertem, dunkelgrauem Marmor. An der Plinthenkante sign.: R. KAESBACH. US $ 1.260,- · EUR 900,349

www.quittenbaum.com

151


350

350 MAX LE VERRIER (Neuilly sur Seine 1891 - 1973 Paris), Paris Löwenführer, um 1930 Mann, im ägyptischen Stil gekleidet, einen Löwen an seiner Seite führend. H. 57 cm; 59,5 x 22,5 cm. Ausführung. Société Max le Verrier. Stahl, dunkel patiniert, Schiefersockel. Sockel bez.: M. Le Verrier (geritzt). Kratzspuren und Fehlstellen in der Patina. US $ 2.800,- · EUR 2.000,351 AUGUSTE MOREAU (Dijon 1834 - 1914 Malesherbe) Figurenlampe, um 1899 Plastischer, geflügelter Putto, sich an einem blühenden Baum fest haltend, darauf die Lampenfassung. H. 45 cm. Bronze, vergoldet, roter Marmorsockel, Messing. Bez.: Augte Moreau (bossiert). Ohne Schirm. US $ 2.100,- · EUR 1.500,-

351

152

BRONZEN

20. April 2010


352

352 GUSTAVO OBIOLS DELGADO alias GUSTAVE OBIOLS (Spanien 1858), Paris Pan, eine Nymphe im Flötespielen unterrichtend, um 1900 Nur mit einem Tuch bekleidete Frauengestalt, sitzend, den Doppelaulos blasend, ihr gegenüber der kleine Pan mit seiner Flöte. H. 32,5 cm; 45,5 x 14 cm. Ausführung: Société de Bronzes de Paris. Bronze, Figuren versilbert, Sockel dunkel patiniert. Bez.: Herstellermarke (bossiert). US $ 3.080,- · EUR 2.200,353 ÖSTERREICH Vide-poche mit Mädchen, 1920er Jahre Tanzendes Mädchen. H. 15,5 cm. Bronze, kalt bemalt, Kopf aus Elfenbein. Onyxschale. US $ 700,- · EUR 500,-

353

www.quittenbaum.com

153


354 ÖSTERREICH Gauklerin, 1920er Jahre Auf einem Ball stehende, mit vier kleineren Bällen jonglierende Artistin. H. 31,7 cm. Bronze, patiniert, teilweise schwarz brüniert. US $ 1.400,- · EUR 1.000,355 ROLAND PARIS (Wien 1894 1945 Swinemünde), Berlin Figur mit Spitzenrock, um 1925 Tanzende Frauenfigur mit spitzem Hut auf dem Kopf, spitz schwingendem Rock und Stiefeln an den Füßen. H. 20 cm (mit Sockel). Wohl Antimon, teilweise verkupfert, Gesicht und Hände aus weißem Bakelit. US $ 2.100,- · EUR 1.500,356 PAUL PHILIPPE (Thorn 1870 - 1930 Paris) 'L’Eveil', 1927 Auf den Zehenspitzen nach dem Erwachen stehendes Mädchen. Rechter Arm ausge streckt. H. 42,5 cm. Bronze. Geäderter, rötlicher Marmorsockel. Finger der ausgestreckten Hand verbogen; Füße mit Löchern. Catley, Art Déco and other figures, Woodbridge 1998, S. 250. US $ 1.820,- · EUR 1.300,354

357 PAUL PHILIPPE (Thorn 1870 - 1930 Paris) 'L’Eveil', um 1927 Auf den Zehenspitzen nach dem Erwachen stehendes Mädchen. Linker Arm ausgestreckt. H. 38 cm (mit Sockel). Bronze, braun patiniert, rot-brauner Marmorsockel. Sockel bez.: P. Philippe (geritzt). Vgl. Catley, Art Déco and other figures, Woodbridge 1998, S. 250. US $ 1.820,- · EUR 1.300,358 FERDINAND PREISS (Erbach 1882 - 1943 Berlin), Berlin 'Aphrodite', um 1910 Auf rundem, gestuftem Sockel stehende Aphrodite mit aufgestütztem linken Bein. H. 23,9 cm. Körper aus Elfenbein, Gewand aus vergoldeter Bronze. Onyxsockel. Rück seite signiert: F. PREISS. Vgl. Catley, Art Déco and other figures, Woodbridge 1998, S. 258, Varianten dieses Themas; Ausst.-Kat, Schönheit in Elfenbein, Erbach 1998, Nr. 23, dort wird die Thematik der antikisierenden Frauenfiguren von Ernst Seger und Ferdinand Preiss erörtert. US $ 8.400,- · EUR 6.000,-

355

154

BRONZEN

20. April 2010


356

357

358

www.quittenbaum.com

155


359

360

156

BRONZEN

20. April 2010


359 MAURICE PROST (1894 - 1967), Paris Panther, um 1928 Schleichend. H. 30 x 63 x 9 cm. Ausführung: Susse Frères, Paris. Bronze, schwarz patiniert, Schiefersockel. Sockel bez.: M. Prost, SUSSE FRÈS EDITEURS PARIS (geprägt). US $ 11.200,- · EUR 8.000,360 IRENÉE ROCHARD (Villefranche-sur-Saône 1906 1984 Paris), Paris Panther, um 1928 Schleichend; auf ovalem Sockel. H. 27,5 cm; 57,5 x 16 cm. Bronze, grün patiniert, schwarzer Schiefersockel. Eine Tatze bez.: BRONZE (geprägt), Sockel bez.: ROCHARD (geprägt). US $ 1.120,- · EUR 800,361 CONSTANT ROUX (Marseilles 1865 -1942 Paris), Paris Achilles als Kind, um 1935 Büste eines unbekleideten Knaben mit Haarband. Zur Seite blickend. H. 35 cm (mit Sockel). Bronze, dunkelgrün patiniert, Haarband kupferfarben. Bez.: Constant Roux (geritzt), BRONZE (geprägt). Schwarz-grauer Marmorsockel mit Plakette: LORIENT, LE 23 Mai 1935 Catley, Art Déco and other figures, Woodbridge 1998, S. 286. US $ 1.540,- · EUR 1.100,362 RUSSLAND Trinkender Tiger, 1920er Jahre Über den Rand einer Schale sich beugender Tiger. H. 4,6 cm. Bronze, versilbert. Schale aus rötlichem Marmor. US $ 1.050,- · EUR 750,-

361

362

www.quittenbaum.com

157


363 ERNST SEGER (Neurode 1868 - 1939 Berlin) 'Phryne', nach 1907 In tänzerischer Haltung sich abwendende junge Frau in langem antikisierendem Gewand. H. 52,7 cm. Körper aus Elfenbein, Gewand aus Alabaster, Haarreif aus vergoldetem Metall mit drei roten Cabochons. Onyxsockel. Am Saum des Umhanges signiert: E.SEGER. Mit Glassturz. Vgl. Ausst.-Kat. Schönheit in Elfenbein, Erbach 1998, Nr. 23, andere Version dieser Figur. US $ 7.000,- · EUR 5.000,-

158

BRONZEN

20. April 2010


364 VICTOR SEIFERT (Wien 1870 - 1953 Berlin) Trinkende, um 1905-10 Auf rundem Sockel stehendes Mädchen, eine Schale an die Lippen führend. H. 68,5 cm. Bronze, partiell patiniert. Signiert: Prof. H. V. Seifert. US $ 8.400,- · EUR 6.000,-

www.quittenbaum.com

159


365 KARL STERRER (Wels 1844 - 1918 Wien) Relief 'Luna', um 1900 Schwebende, von fliegenden Putten begleitete Allegorie des Mondes. 51 x 24 cm. Bronze, versilbert. Rechts unten signiert: K. Sterrer. Gerahmt. US $ 1.960,- 路 EUR 1.400,366 BRUNO ZACH (1841 Wien - 1945) Diana, 1920er Jahre Stehende Diana in antikisierendem Gewand mit einem Speer bewaffnet, von zwei Hunden begleitet. H. 80 cm. Bronze, gr眉n patiniert. Onyxsockel. Signiert: Bruno Zach. US $ 8.400,- 路 EUR 6.000,-

366 365

160

BRONZEN

20. April 2010


367 BRUNO ZACH (1841 Wien - 1945) Erotische Gruppe, 1920er Jahre Junge Frau in Dessous, einen überdimensionierten Phallus liebkosend. H. 19,8 cm. Bronze, dunkelbraun patiniert, Oberkörper und Arme aus Elfenbein. Sockel aus dunkelgrauem, geädertem Marmor. Seitlich signiert: B. Zach. US $ 11.200,- · EUR 8.000,-

www.quittenbaum.com

161


ÖSTERREICH 368 BIMINI-WERKSTÄTTEN, Wien Likörservice, um 1925 Tanzendes Mädchen als Schaft, ebenso im Inneren der Karaffe. Karaffe, H. 21,5 cm; Gläser, H. 8,5 cm. Glas, rauchgrau und opakweiß, vor der Lampe geblasen. Henkel mit Haarriss. Pazaurek/ Spiegl, Glas des 20. Jahrhunderts, München 1983, S. 235. US $ 500,- · EUR 360,369 BÖHMEN Vase, 1900-1910 Kalebassenform mit blütenartiger Sechspaßmündung. H. 22 cm. Überfangglas, opalweiß und farblos, im unteren Bereich bräunliche und orangefarbene Aufschmelzungen, reliefierte gelbliche Fadenauflage, leicht perlmuttfarben irisiert. Vgl. Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. IV, Passau 1995, S. 225, Nr. IV.394. US $ 490,- · EUR 350,-

369

162

368

370

GLAS

20. April 2010


371

370 BÖHMEN Paar Vasen, um 1905 Mit galvanischer Kupferauflage. Ovoider Korpus mit sphärischer Dreiecksmündung. H. 25,5 cm. Milchig weiß und blaugrünlich marmoriertes Glas, petrolfarben mattlüstriert. Kupferauflage mit geometrischem Dekor. US $ 1.680,- · EUR 1.200,371 GLASFACHSCHULE EISENBROD (zugeschrieben) Vase 'Die Nacht', um 1930 Pokal mit glockenförmiger Kuppa. H. 35 cm. Ausführung der Gravur: R. Veisl. Farbloses Glas, geschliffen und graviert. Darstellung eines Mädchens mit Schleier auf einer Mondsichel, hinter ihr großer Stern und und eine Vielzahl an kleineren Sternen. An der Wandung monogr.: R.V. SUB. (matt graviert). R. Veisl orientierte sich an J. Drahonovsky, 1926 nahm er an der Weltausstellung in Chicago teil; vgl. Pazaurek/ Spiegl, Glas des 20. Jahrhunderts, München 1983, S. 136 ff; Hölt (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. VI, Passau 1995, S. 108; Hartmann, Glasmarkenlexikon, Stuttgart 1997, S. 854. US $ 390,- · EUR 280,-

372

372 ELISABETH GLASHÜTTE, WILHELM HABEL, Kosten bei Teplitz Tischlampe, 1900-05 Pilzform auf Balusterschaft. H. 41,5 cm. Farbloses Glas, orange- und rosafarbene Kröselaufschmelzungen, roter Fadendekor, mattlüstriert. US $ 2.660,- · EUR 1.900,-

www.quittenbaum.com

163


373

375

374

164

376

377

GLAS

20. April 2010


373 GLASHÜTTE ELISABETH, WILHELM HABEL, Kosten bei Teplitz Tischlampe, 1900-05 Stilisierte florale Form. Auf blattverziertem Fuß vierteiliger Schaft. Gewölbter Schirm. H. 38 cm. Farbloses Glas, rosafarbene Kröselaufschmelzungen, violetter Fadendekor, matt irisiert. Messingfuß. US $ 1.120,- · EUR 800,374 GLASHÜTTE ELISABETH, WILHELM HABEL, Kosten bei Teplitz Vase mit Streifen und Tupfen, um 1902-05 Sich zur Schulter vorwölbender Korpus mit ausgestellter Vierpaßmündung. H. 10,4 cm. Violettes Glas, Streifen- und Tupfendekor, petrolfarben mattlüstriert. US $ 1.260,- · EUR 900,375 GLASHÜTTE ELISABETH, WILHELM HABEL, Kosten bei Teplitz Vase, um 1903 Kalebassenform auf rundem Standfuß, mit langem geschwungenen Hals und schnabelförmiger Mündung. H. 40,5 cm. Überfangglas, farblos, milchig weiß und weinrot, poröse Oberfläche, mit dunkelvioletten Fäden umsponnen, leicht perlmuttfarben irisiert. US $ 490,- · EUR 350,376 GLASHÜTTE ELISABETH, WILHELM HABEL, Kosten bei Teplitz Henkelvase, um 1903 Auf rundem Stand dreifach gedrückte Konusform, mit drei applizierten Henkeln, die Mündung dreilappig geformt. H. 19,5 cm. Überfangglas, farblos und violett, mit opakweiß und violett gestreiften Fäden umsponnen, petrolfarben mattlüstriert. US $ 490,- · EUR 350,-

378

377 FACHSCHULE HAIDA Pokal, um 1915 Auf trompetenartigem Fuß glockenförmige Kuppa. H. 20,5 cm. Farbloses Glas. Transparentemailmalerei, Rahmungen in Schwarzlot, Goldstreifen. Umlaufender Dekor mit fünf Blumenmotiven, dazwischen Ranken und Voluten. US $ 630,- · EUR 450,378 GRÄFLICH HARRACHSCHE GLASFABRIK, Neuwelt Tischlampe, um 1900 Florale Form. Auf einem Blatt geschweifter Schaft und Blütenkelch. H. 35,5 cm. Überfangglas, farblos, rosafarben verlaufend, opalisierende Blätter und Ranken. Messing und Kupfer, braun patiniert. US $ 1.050,- · EUR 750,379 WILHELM KRALIK SOHN, Eleonorenhain Tischlampe, 1900-05 Auf herzförmigem Stand gebogener Schaft, verstellbarer blütenförmiger Schirm. H. 43,5 cm. Farbloses Glas, federnartig gekämmter, blauer Fadendekor, matt irisiert. Messingmontierung. US $ 1.120,- · EUR 800,-

379

www.quittenbaum.com

165


380

380 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Rosenwassersprenggefäß, 1898 Sich stark vorwölbender, dreifach eingedellter Korpus mit leicht gebogenem Hals und herzförmiger Mündung. H. 25 cm. Farbloses Glas, dichter Papillondekor, gold- und perlmuttfarben mattlüstriert. Ricke/ Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München 1989, S. 335, Schnitt-Nr. 7636. US $ 1.400,- · EUR 1.000,381 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Phänomen-Vase, 1898 Schlanker ovoider Korpus mit ausschwingendem Lippenrand. H. 29,7 cm. Überfangglas, rubinrot und farblos, vierfach federnartig gestrichener Dekor aus silbergelben Fäden, Rubin Phänomen Gre 166, perlmuttfarben mattlüstriert. Neuwirth, Loetz Austria 1900, Wien, 1986, Bd. I, Nr. 6; Ricke/ Poil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München 1989, S. 24, Schnitt 7466; Mergl/Ploil/Ricke, Lötz Böhmisches Glas, 1880 1940, Ostfildern-Ruit 2003, S. 297. US $ 3.500,- · EUR 2.500,-

166

GLAS

381

20. April 2010


382 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Phänomen-Vase, 1898 Balusterform. Auf wulstartigem Fuß sich vorwölbender Korpus mit hohem Trompetenhals. H. 15,6 cm. Überfangglas, rubinrot und farblos, im Rippenmodel wellenförmig verzogener Dekor aus silbergelben Fäden, Phänomen Gre 6893, perlmuttfarben mattlüstriert. Im ausgeschliffenen Abriß signiert: Loetz Austr (!) (gravierter Schriftzug). US $ 910,- · EUR 650,383 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Pampas-Vase, 1899 Kalebassenform mit hohem Hals. H. 20,4 cm. Hellgrünes Glas, unregelmäßige Netzauflage, ‘Pampas’-Dekor, perlmuttfarben mattlüstriert. US $ 700,- · EUR 500,384 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Paar Phänomen-Vasen, 1899 Stark gedrückte Form in der Art einer stilisierten Blumenzwiebel. H. 10,3 cm. Überfangglas, milchig weiß und farblos, im Rippenmodel wellenförmig verzogener Dekor aus silbergelben Fäden, Phänomen Gre 7506, gold- und perlmuttfarben mattlüstriert. An der Unterseite einer Vase Originalaufkleber mit Schnitt-Nr. 7990. Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München 1989, S. 54 (Schnitt). US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

382

383

384

www.quittenbaum.com

167


385 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Phänomen-Vase, 1899 Ovoider Korpus mit ausschwingendem Lippenrand. H. 11 cm. Überfangglas, dunkelgrün und farblos, ornamental federnartig gekämmter Dekor aus silbergelben Fäden, Phänomen Gre 7801, perlmuttfarben mattlüstriert, Grund bronzefarben. US $ 630,- · EUR 450,-

388 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase mit Schlange, um 1900 Am Ansatz sich vorwölbender, konischer Korpus mit schlankem Hals und weit ausgestellter Mündung. H. 20,2 cm. Farbloses Glas, aufgelegte Schlange mit dichtem Papillondekor, silbergelber Grund, candia Silberiris, perlmuttfarben mattlüstriert. US $ 1.260,- · EUR 900,-

386 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Paar Vasen mit vergoldeter Zinnmontierung, 1899 Sich am Ansatz vorwölbender tropfenförmiger Korpus. H. 25,8 cm. Rubinrotes Glas, Papillondekor, stark perlmuttfarben matt lüstriert. Florale Montierung aus vielfältig verschlungenen Voluten, wohl von Boudon & Klähr, Paris. Gest.: 4530 R. Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 1, München 1989, Nr. 60. US $ 5.320,- · EUR 3.800,-

389 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Rusticana-Vase, um 1900 In Form eines Rosenwassersprenggefäßes. H. 21,5 cm. Grünes Glas, optisch geblasener Dekor, sog. ‘Rusticana’, Innenseite der Mündung mit dichten silbergelben Aufschmelzungen, perlmuttfarben mattlüstriert. Vgl. Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München 1989, S. 126. Schnitt-Nr. 1/258. US $ 910,- · EUR 650,-

387 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Chiné-Vase, um 1899 Auf dreieckigem Stand leicht verjüngte, gedrehte Wandung, abgesetzte Kleeblattmündung. H. 24,3 cm. Entwurf: Christopher Dresser. Überfangglas, rosafarben und farblos, reliefierte Netzauflage, sog. Chinédekor, perlmuttfarben mattlüstriert. US $ 490,- · EUR 350,-

385

390 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, um 1900 Sich stark vorwölbender Korpus mit aus gestellter, zweifacher ausgezogener Mündung. H. 12 cm. Grünes Glas, Papillondekor, perlmuttfarben mattlüstriert, Innenwandung ebenfalls matt irisiert. Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. IV, Passau 1995, Nr. 17 (Form). US $ 910,- · EUR 650,-

386

168

GLAS

20. April 2010


387

388

389

390

www.quittenbaum.com

169


391

394

393

392

391 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Lava-Vase, 1900 Sich vorwölbender, mehrfach schräg eingedellter Korpus mit quadra tischer Mündung. H. 11 cm. Kobaltblaues Glas, schrundig lavaartige Oberfläche, Phänomen Gre 377, stark perlmuttfarben mattlüstriert. US $ 1.260,- · EUR 900,392 JOHANN LÖTZ WWE., Klosermühle Zwei Hutnadeln, um 1900 Kugelform. Dm. 3,1 cm. Grünes Glas, Papillondekor, perlmuttfarben mattüstriert. US $ 450,- · EUR 320,-

393 MARIE KIRSCHNER Jardinière, 1900 Sich vorwölbende Form mit vier aus der Wandung herausgezogenen, spitz auslaufenden Henkeln. H. 5,5 cm; Dm. 21 cm. Ausführung: Johann Lötz Wwe., Klostermühle, Form 1090/7. Farbloses Glas, craqueliert, Dekor Candia craquelé, matt irisiert. Im ausgeschliffenen Abriß sign.: ligiertes Monogramm MK (graviert). Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd 1, München 1989, Nr. 230; Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. IV, Passau 1995, Nr. 115. US $ 2.800,- · EUR 2.000,394 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, um 1900 Kalebassenform mit vierfach blütenförmig hochgezogener Mündung. H. 25,5 cm. Blaues Glas, Papillondekor, perlmuttfarben mattlüstriert. US $ 840,- · EUR 600,-

170

GLAS

20. April 2010


395 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, um 1900 Glockenförmiger Pokal. H. 17,3 cm. Farbloses Glas, Papillondekor, gold- und perlmuttfarben mattlüstriert. US $ 390,- · EUR 280,396 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Tischdekoration, um 1900 Zwei Vasen in Tropfenform. H. 18 cm und eine Jardiniere in bauchiger Form mit passig gewellter Mündung, H. 11,7 cm. Grünes Glas, Papillondekor, perlmuttfarben matt lüstriert. Galvanische Silberauflage mit gravierten floralen Motiven. US $ 1.960,- · EUR 1.400,397 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Tischlampe, 1901 Gebogener Schaft auf volutenartigem Stand, blütenförmiger Schirm mit neigbarer Fassung. H. 34,8 cm. Messingfuß. Schirm aus Überfangglas, hellgrün und farblos, blauer und silbergelber Federndekor, im Rippenmodel zu gestrichelten Linien gerissene Streifen, Phänomen Gre 1/549, perlmuttfarben mattlüstriert. Schirmrand unter der Halterung minimal bestoßen; Verkabelung erneuerungsbedürftig. Mergl/ Ploil / Ricke, Lötz Böhmisches Glas 1880-1940, Ostfildern-Ruit 2003, S. 305, Dekor B 126. US $ 1.960,- · EUR 1.400,-

395

396

397

www.quittenbaum.com

171


398 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Phänomen-Vase, 1901, für Max Emanuel, London Auf dreieckigem Stand konisch verjüngter Korpus mit gedrehter Wandung. H. 31,7 cm. Entwurf: Christopher Dresser, 1899 (Form). Überfangglas, milchig opaleszierend und farblos, gekämmter silbergelber Streifendekor, von der Mündung drei heruntergezogene, ungleich lange metallrote Tropfen mit Silberfäden, opal Phänomen Gre 1/4, perlmuttfarben mattlüstriert. Im ausgeschliffenen Abriß sign.: Loetz Austria (gravierter Schriftzug). Ricke / Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 1, München 1989, Nr. 65, ausführliche Besprechung des Entwurfes und der Ausführungen; dieselben, Bd. 2, S. 331, Schnitt 346/ 668. US $ 8.400,- · EUR 6.000,-

172

GLAS

20. April 2010


399 MARIE KIRSCHNER Henkelvase, 1901 Kugelförmiger Korpus, zylindrischer Hals, zwei rechtwinklige Henkel. H. 10 cm. Ausführung: Joh. Lötz Wwe, Klostermühle. Überfangglas, farblos, grün verlaufend, matt irisiert. Im aus geschliffenen Abriß signiert: MK (ligiertes Monogramm, graviert). Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München 1989, S. 339, Schnitt-Nr. 1090/29. US $ 700,- · EUR 500,400 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase mit Montierung von Hans Peter, Esslingen, 1901 Schlanke Tropfenform mit Trompetenhals. H. 31,2 cm. Form-Nr. Com. 1652/III. Grünes Glas, dichter Papillondekor, perlmuttfarben mattlüstriert. Florale Zinnmontierung. Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. IV, Passau 1995, Nr. 134. US $ 2.520,- · EUR 1.800,-

399

400

www.quittenbaum.com

173


401 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Formosa-Vase, 1902 Ovoider, zehnfach eingedellter Korpus. H. 16,2 cm. Grünes Glas, reliefierte, wellenförmig verzogene farblose Fadenauflage, bläulich und petrolfarben mattlüstriert. Im ausgeschliffenen Abriß nachträglich bez. Kleine Bestoßung an der Standkante. US $ 420,- · EUR 300,-

401

402 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Argus-Vase, 1902 Ovoide Form, im oberen Wandungsbereich vierfach eingedellt, trichterförmige Mündung. H. 11,3 cm. Überfangglas, farblos, marron verlaufend, grünliche Kröselaufschmelzungen, im oberen Bereich silbergelbe Fäden und Tupfen, Phänomen Gre 2/351, sog. ‘Argus’, perlmuttfarben mattüstriert. Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München 1989, S. 129, Schnitt 2/468. US $ 1.960,- · EUR 1.400,-

402

174

GLAS

20. April 2010


403 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Medici-Vase, 1902 Ovoider Korpus, unterhalb der vierpaßförmig gewellten Mündung vierfach eingedellt. H. 19,6 cm. Überfangglas, farblos, marron verlaufend, im unteren Bereich vierfach blattartig verzogener Dekor aus silbergelben Kröseln, ‘Medici’, Phänomen Gre 2/ 484, stark petrolund bronzefarben mattlüstriert. Vgl. Ricke/ Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München, 1989, S. 129, Schnitt 2/ 474; Mergl/ Ploil/ Ricke, Lötz Böhmisches Glas 1880-1940, Ostfildern-Ruit 2003, S. 294, B 43; Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. IV, Passau 1995, Nr. 143, größere Vase mit Argentor-Montierung. US $ 1.540,- · EUR 1.100,-

403

404

404 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Phänomen-Vase, 1902 Ovoider Korpus, zehnfach in zwei versetzten Reihen eingedellte Wandung. H. 25,2 cm. Überfangglas, grün und farblos, flächendeckend feine Silberkrösel, darüber unterschiedlich große silbergelbe Tupfen, perlmuttfarben mattlüstriert. Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München 1989, S. 129, Schnitt-Nr. 2/471, auch 2/659; Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. IV, Passau 1995, Nr. 67 (anderer Dekor). US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

www.quittenbaum.com

175


405 JOHANN LÖTZ WWE., Klostemühle Diaspora-Vase, 1902 Sich zur vierfach eingedellten Schulter vorwölbender Korpus, ausgestelle Vierpaßmündung. H. 12 cm. Farbloses Glas, kugeloptisch geblasen, dichte silbergelbe Kröselauflage, Dekor: Diaspora, stark perlmuttfarben mattlüstriert. US $ 1.540,- · EUR 1.100,-

405

406 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Lampenschirm, um 1902 Blütenform mit vielfach gewelltem Rand. H. 13 cm. Überfangglas, leicht opalgelb und farblos, Phänomendekor aus federnförmig gekämmten blauen und silbergelben Fäden, Grund mit gepunkteten silbergelben Linien, perlmuttfarben mattlüstriert. Vgl. Mergl/Ploil/Ricke, Lötz Böhmisches Glas 1880 -1940, Ostfildern-Ruit 2003, S. 397, Phänomen Gre 2/490. US $ 1.540,- · EUR 1.100,-

406

176

GLAS

20. April 2010


407 MARIE KIRSCHNER Lava-Vase, um 1903 Sich vorwölbender Korpus, in der Wandung dreifach eingedellt, drei aus der Masse gezogene schräg verzogene Henkel. H. 12,5 cm. Ausführung Joh. Lötz Wwe., Klostermühle. Überfangglas, farblos und blau, lavaähnlich schrundige Oberfläche, dichte silbergelbe Aufschmelzungen, Phänomen Gre 377, stark metallisch und perlmuttfarben mattlüstriert. Vgl. Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München 1989, S. 345, Schnitt 1090/95. US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

407

408 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Schale um 1905 In Form einer stilisierten Muschel auf blatt artigem Stand. H. 9,2 cm; L. 25 cm. Farbloses Glas, an der Außenseite reliefierter Gitter dekor, Innenseite stark perlmuttfarben mattlüstriert, grüner Stand. Eine Spitze des Standes leicht beschliffen. US $ 420,- · EUR 300,-

408

www.quittenbaum.com

177


409 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Titania-Vase mit galvanischer Silberauflage, 1906 Schlanke ovoide Form mit leicht einschwingendem Lippenrand. H. 22,3 cm. Überfangglas, farblos, in der Zwischenschicht gestrichene Silberfäden, Dekor Titania Maigrün mit Rosa Gre 2534. Galvanische Silberauflage aus gravierten Voluten und Ranken. US $ 3.360,- · EUR 2.400,-

409

410 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Titania-Vase, 1907 Glockenförmiger Korpus. H. 14,5 cm. Schnitt-Nr. 5088. Überfangglas, opalweiß und farblos, im oberen Bereich braun, wellenförmig gekämmte Silberfäden, Ausf. 38 Titania opal m. braun. Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München 1989, S. 182, Dekorangabe, S. 466. US $ 2.100,- · EUR 1.500,-

410

178

GLAS

20. April 2010


411 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Titania-Vase, 1909 Sich stark vorwölbender Korpus mit ausschwingender quadratischer Mündung. H. 12,5 cm. Überfangglas, maigrün und farblos wellenförmig gekämmte Silberfäden, im unteren Bereich vierfach ornamental verzogener blattartiger rotbrauner Dekor, Titania maigrün mit braun. Gre 6388. Mergl/Ploil/Ricke, Lötz Böhmisches Glas 1880-1940, Ostfildern-Ruit 2003, Nr. 159, Vase von Leopold Bauer mit identischem Dekor. US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

411

412 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Titania-Vase, 1911 Ovoider Korpus mit ausgestellter Mündung. H. 12,6 cm. Überfangglas, farblos, schräg verzogener Dekor, rosafarbene und gelbliche Streifen, verzogene Silberfäden, Titania ozon mit makart, Dekor von Franz Hofstötter, Ausführung 118. Vgl. Mergl/Ploil/Ricke, Lötz Böhmisches Glas 1880 - 1940, Ostfildern-Ruit 2003, Nr. 35 (Dekor), 1911 wurden mehrere von Hofstötter für die Pariser Weltausstellung 1900 entworfene Vasen mit 'neuen' Dekoren wieder aufgelegt. US $ 840,- · EUR 600,-

412

www.quittenbaum.com

179


413 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Deckenkrone, 1914 Reifenförmiger Ring mit drei sichelförmigen Streben, umgeben von drei hängenden Tulpen. H. 47 cm; Dm. 38 cm. Überfangglas, opal orange und farblos, schwarzer Streifendekor, Ausführung 157. Messingmontierung mit stilisiertem Rosendekor. US $ 1.260,- · EUR 900,414 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, 1914 Sich zur Schulter vorwölbender Korpus mit ausgestelltem Lippenrand. H. 11,5 cm. Überfangglas, opal orangefarben und farblos, schwarze Fadenauflage, Ausführung157. Vgl. Mergl/Ploil/Ricke, Lötz Böhmisches Glas 1880 - 1940, Ostfildern-Ruit 2003, S. 323, C 62 (Farbvariante). US $ 460,- · EUR 330,415 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, 1914 Sich stark vorwölbender Korpus mit ausgestelltem Lippenrand. H. 9 cm. Überfangglas, opal orangefarben und farblos, schwarze Fadenauflage, Ausführung 157. US $ 450,- · EUR 320,416 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, 1914 Ovoider Korpus mit ausgestelltem Lippenrand. H. 20 cm. Überfangglas, opalorange und farblos, schwarzer Streifendekor, schwarzer Faden am Lippenrand, Ausführung 177. US $ 530,- · EUR 380,-

414

180

413

415

GLAS

416

20. April 2010


417

418

417 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, 1914 Sich stark vorwölbender Korpus mit ausschwingendem Lippenrand. H. 10 cm. Überfangglas, milchig weiß und farblos, dunkelviolette Fadenauflage, Ausführung 157. US $ 340,- · EUR 240,418 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, 1914 Sich zur Schulter vorwölbende Form mit weiter ausschwingender Mündung. H. 9,6 cm; Dm. 15,5 cm. Überfangglas, opalorange farben und farblos, schwarze Fadenauflage, Ausführung 157. US $ 420,- · EUR 300,419 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, 1914 Sich stark vorwölbender Korpus mit ausschwingendem Lippenrand. H. 10,8 cm. Überfangglas, opalweiß und farblos, schwarzer Streifendekor, Ausführung 157. US $ 530,- · EUR 380,-

419

www.quittenbaum.com

181


421

420

420 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, 1914 Sich stark zur Schulter vorwölbender Korpus mit ausgestelltem Lippenrand. H. 6,5 cm. Überfangglas, opalweiß und farblos, blauer Streifendekor, Ausführung 157. US $ 1.260,- · EUR 900,421 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, 1914 Auf ausgestelltem Ansatz trichterförmig ausschwingender Korpus mit gewelltem Lippenrand. H. 15,7 cm. Entwurf: Michael Powolny. Überfangglas, milchig weiß und farblos, blauer Streifendekor, blaue Fadenauflage am Lippenrand, Ausführung 157. Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München 1989, S. 227, Schnitt-Nr. 227. Die von Michael Powolny in dieser Ausführung entworfenen Vasen wurden 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln gezeigt. US $ 2.520,- · EUR 1.800,422 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Schale, nach 1916 Auf Trompetenfuß durch Wulstnodus abgesetzte, weite glockenförmige Kuppa. H. 7 cm; Dm. 15,5 cm. Überfangglas, opalgrün und farblos, schwarze spiralförmige Fadenauflage, drei schwarze Nuppen, schwarzer Fuß, Ausführung 166. Mergl/Ploil/Ricke, Lötz Böhmisches Glas 1880 - 1940, Ostfildern-Ruit 2003, S. 324, C 67. US $ 560,- · EUR 400,182

GLAS

422

423 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, 1916 Schlanke ovoide Form. H. 18,6 cm. Überfangglas, opalweiß und farblos. Ausführung 170, Schwarzlotdekor mit stilisierten Blüten. US $ 420,- · EUR 300,424 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, um 1925 Sich vorwölbender Korpus mit ausschwingendem Lippenrand. H. 12,1 cm. Überfangglas, opal hellblau und farblos, gelbe Faden- und Tropfenauflage, Ausführung 216. US $ 390,- · EUR 280,-

425 JOHANN LÖTZ WWE., Klostermühle Vase, 1916-17 Auf weit ausgestelltem Glockenfuß ovoider Korpus mit ausschwingendem Lippenrand. H. 25,7 cm. Entwurf in der Art von Dagobert Peche? Überfangglas, opalviolett und farblos, im unteren Bereich schwarz. Dekorausführung Nr. 165. Am Fuß weiß gepunktete Linien, im oberen Bereich schwarze Blütenmotive. Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. 2, München 1989, S. 235, Schnitt-Nr. 853. US $ 2.520,- · EUR 1.800,-

20. April 2010


423

424

425

www.quittenbaum.com

183


426 MEYR’S NEFFE, Adolf bei Winterberg Likörglas, um 1900 H. 14,8 cm. Farbloses Glas, der Schaft hellgrün, optisch geblasene Kuppa mit Emailmalerei in Violett und Flieder mit floralem Dekor, goldgehöht, Fuß und Mündung goldumzogen. US $ 490,- · EUR 350,-

427 OTTO PRUTSCHER, Wien (im Stile von) Stengelglas, um 1910 Schlanker Schaft und ovoide Kuppa. H. 21 cm. Ausführung: Meyr’s Neffe, Adolf bei Winterberg. Farbloses Glas, dunkelblau überfangen, Facettenschliff. Vgl. Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. IV, Passau 1995, Nr. 239. US $ 840,- · EUR 600,428 OTTO PRUTSCHER, Wien (im Stile von) Stengelglas, um 1910 Schlanker Schaft und ovoide Kuppa. H. 21,2 cm. Ausführung: Meyr’s Neffe, Adolf bei Winterberg. Farbloses Glas, violett überfangen, Facettenschliff. US $ 840,- · EUR 600,-

426

430 OTTO PRUTSCHER, Wien (im Stile von) Stengelglas, um 1910 Schlanker Schaft und ovoide Kuppa. H. 21,1 cm. Ausführung: Meyr’s Neffe, Adolf bei Winterberg. Farbloses Glas, himbeerrot überfangen, Facettenschliff. US $ 840,- · EUR 600,-

431

427

184

429 OTTO PRUTSCHER, Wien (im Stile von) Stengelglas, um 1910 Schlanker Schaft und ovoide Kuppa. H. 21,2 cm. Ausführung: Meyr’s Neffe, Adolf bei Winterberg. Farbloses Glas, bernsteinfarben überfangen, Facettenschliff. US $ 840,- · EUR 600,-

428

GLAS

429

430

20. April 2010


431 MEYR’S NEFFE, Adolf bei Winterberg Vase, um 1915 Auf kurzem Standring weite Glockenform. H. 11,1 cm. Entwurf: wohl Josef Hoffmann, oder Umkreis Wiener Werkstätte. Kobaltblaues Glas, zwölfseitiger Schälschliff. US $ 700,- · EUR 500,432 KOLOMAN MOSER, Wien Schale 'Meteor', um 1900 Sich am Ansatz vorwölbender Korpus mit dreipaßförmiger Mündung. H. 7,5 cm. Ausführung: Meyr's Neffe, Adolf bei Winterberg für E. Bakalowits Söhne. Farbloses Glas, rosa verlaufend, optischer Streifen- und Nuppendekor. US $ 910,- · EUR 650,433 KOLOMAN MOSER, Wien Schale 'Meteor', um 1900 Sich am Ansatz vorwölbender Korpus mit dreipaßförmiger Mündung. H. 7,5 cm. Ausführung: Meyr's Neffe, Adolf bei Winterberg für E. Bakalowits Söhne. Farbloses Glas, grünlich verlaufend, optischer Streifen- und Nuppendekor. US $ 910,- · EUR 650,-

434 MEYR’S NEFFE, Adolf bei Winterberg Likörglas, um 1900 H. 15,3 cm. Leicht roséfarben getönter Fuß und Schaft, optisch geblasene farblose Kuppa mit Emailmalerei in Gelb, Grün und Violett mit floralem Dekor. Goldhöhung, Fuß und Mündung goldumzogen. Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. IV, Passau 1995, S. 149. US $ 350,- · EUR 250,435 MEYR’S NEFFE, Adolf bei Winterberg Likörschale, nach 1900 Auf Trompetenfuß schlanker Balusterschaft, eingeschnürte Kuppa in Form eines stilisierten Blütenkelches. H. 20,6 cm. Farbloses Glas, Kuppa optisch geblasen, polychromer Emaildekor mit Blüten und Blättern, Mündungsrand und Fuß mit Gold umzogen. Bez.: z:z, 20 1/2 (rot, gemalt). Vgl. Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. IV, Passau 1995, S. 150, Abb. IV. 252. US $ 700,- · EUR 500,-

434

432

433

435

www.quittenbaum.com

185


436 JOSEF HOFFMANN Weinglas, 1926 H. 14,5 cm. Ausführung: Ludwig Moser, Karlsbad. Farbloses und bernsteinfarben getöntes Glas. Mergl/Pankova, Moser 1857-1997, Passau 1997, S. 151 (farbige Zeichnung aus dem Archiv). US $ 310,- · EUR 220,437 JOSEF HOFFMANN Fünf Likörgläser, 1926 H. 15 cm. Ausführung: Ludwig Moser, Karlsbad. Farbloses und bernsteinfarben getöntes Glas. Mergl/Pankova, Moser 1857-1997, Passau 1997, S. 151 (farbige Zeichnung aus dem Archiv) US $ 700,- · EUR 500,-

436

440

437

439

186

GLAS

20. April 2010


438 LUDWIG MOSER, Karlsbad Tischlampe, um 1900 Auch als Wandapplique verwendbar. Florale Form auf mehrteiligem, geschweiftem Schaft, Schirm als großer Blütenkelch. H. 45,5 cm. Überfangglas, farblos, grün verlaufend, geätzte Äderung der Blütenblätter. Messingfuß. US $ 2.100,- · EUR 1.500,439 LUDWIG MOSER, Karlsbad Sechs Karikatur-Gläser, um 1910 H. 12,9 - 13,2 cm. Dekor von Otto Tauschek. Blasiges, farbloses Glas, Emailmalerei mit Karikaturen von Dorfbewohnern. Je mit Berufsbezeichnung in Dialekt, Monogramm OT sowie LMK (Schwarzlot). US $ 700,- · EUR 500,440 ALEXANDER PFOHL, Neuwelt (zugeschrieben) Likörservice, um 1890 Sechs Teile. Karaffe, H. 32,5 cm; fünf Gläser, H. 10,6 cm. Überfangglas, farblos und opalweiß, Olivschliff, umlaufende Malerei mit Rosen; Goldmalerei. Mündungsrand und Fuß goldumzogen. Vgl. Truitt, Collectible Bohemian Glass, Kensington 1995, S. 109 US $ 420,- · EUR 300,-

438

441 JOSEF RIEDEL, Polaun Tischlampe, 1910-15 Balusterschaft auf leicht trompetenförmigem Stand, pilzartiger Schirm. H. 38,5 cm. Überfangglas, farblos, opakweiß und orange. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit Obstzweigen. Undeutl. bez. (hochgeätzt). Montierung aus vergoldeter Bronze Vgl. Ausst.-Kat. Riedel, Innsbruck 1994, S. 84. US $ 1.260,- · EUR 900,442 JOSEF RIEDEL, Polaun Deckenlampe, um 1915 Spitze Tropfenform auf sechseckiger Montierung. H. 30 cm. Überfangglas, farblos und urangelb. Mehrfach geätztes und mattiertes Motiv mit stilisierten Margeritenketten. Bronzemontierung. US $ 840,- · EUR 600,-

441

442

www.quittenbaum.com

187


443 SCHREIBER & NEFFEN, Reitendorf Vase, 1930er Jahre Sich vorwölbender Korpus mit einschwingender Mündung. H. 19 cm. Rosafarbenes Glas, tiefgeätzter Dekor, Motiv mit Blättern und Schmetterlingen. Am Boden bez.: ligiertes Herstellerzeichen SN (tiefgeätzt). US $ 700,- · EUR 500,444 STEINSCHÖNAU Vase, 1915-20 Zylindrischer Korpus. H. 17,5 cm. Farbloses Glas, umlaufender Dekor in Schwarzlotmalerei mit Goldhöhung, Motive mit unterschiedlichen Vögeln auf blühenden Ranken, dazwischen Kugelschliff als Verkleinerungslinsen. US $ 2.100,- · EUR 1.500,445 JOSEF HOFFMANN (zugschrieben) Vase, nach 1915 Sich zur Mündung erweiternd, zehnfach facettiert. H. 9,1 cm. Ausführung: wohl Meyr’s Neffe, Adolf bei Winterberg, für die Wiener Werkstätte. Blaues dickwandiges Glas, modelgeblasen und geschliffen. US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

445

188

443

446 JOSEF HOFFMANN (zugeschrieben) Vase, nach 1915 Sich zur Mündung erweiternd, vielfach facettiert. H. 10,2 cm. Ausführung: wohl Meyr’s Neffe, Adolf bei Winterberg, für die Wiener Werkstätte. Dunkelgrünes Glas, modelgeblasen und geschliffen. US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

444

446

GLAS

20. April 2010


447

448

449

447 JOSEF HOFFMANN (zugeschrieben) Vase, nach 1915 Glockenförmige Kuppa, achtfach facettiert. H. 7,9 cm. Ausführung: wohl Meyr’s Neffe, Adolf bei Winterberg, für die Wiener Werkstätte. Bernsteinfarbenes Glas, geschliffen. US $ 700,- · EUR 500,448 JOSEF HOFFMANN Vase, nach 1915 Auf rundem Fuß Schale mit zwölffach facettierter Wandung. H. 11 cm; Dm. 14,5 cm. Ausführung: Meyr’s Neffe, Adolf bei Winterberg, und Oertel, Haida, für die Wiener Werkstätte (1915-1927). Bersteinfarbenes Glas, geschliffen. Vgl. Neuwirth, Glas 1905-1925, Bd. I, Wien 1985, S. 192, Abb. 173. US $ 980,- · EUR 700,449 JOSEF HOFFMANN (zugeschrieben) Vase, nach 1915 Sich zur Mündung erweiternd auf rundem Stand, vielfach facettierte Wandung. H. 9,2 cm. Ausführung: wohl Meyr’s Neffe, Adolf bei Winterberg, für die Wiener Werkstätte. Bernsteinfarbenes Glas, geschliffen. US $ 630,- · EUR 450,-

450

450 JOSEF HOFFMANN Aufsatzschale, um 1922 Über fünffach geripptem, trompetenartigen Stand weite zehnfach gerippte Schale, unterer Wandungsbereich bauchig abgesetzt. H. 13,3 cm; Dm. 16,3 cm. Ausführung: wohl Ludwig Moser & Söhne, Karlsbad für die Wiener Werkstätte. Violettes Glas, modelgeblasen. Vgl. Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. IV, Passau 1995, S. 297, Nr. IV.526. US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

www.quittenbaum.com

189


451 AMPHORA-WERKE RIESSNER, STELLMACHER & KESSEL, Turn-Teplitz Henkelvase mit Bienen, um 1902 Kugelkorpus auf eingezogenem Rundstand, langer, sich verjüngender Hals mit gebogter Mündung und hohen, astartigen Henkeln. H. 35,3 cm. Steingutscherben, sog. 'EdelsteinPorzellan', glasiert in weiß und grün, Dekor mit Waldlandschaft in Zartviolett, im unteren Bereich umlaufende Blumenwiese mit fliegenden Bienen mit dunkelblauem, weißem und dunkelrotem Email sowie Goldmalerei. Bez.: Herstellermarke RStK (roter Glasurstempel), AMPHORA 656, 41 (geprägt). US $ 980,- · EUR 700,452 AMPHORA-WERKE RIESSNER, Turn-Teplitz (zugeschrieben) 'Piefke', 1920er Jahre Als Skifahrer mit Monokel und Zigarre. H. 44,3 cm. Cremefarbener Steingutscherben, polychrome Glasur. Bez.: schwer lesbare Herstellermarke, AUSTRIA, Modellnummer 4950 (geprägt). US $ 910,- · EUR 650,-

452

190

451

KERAMIK

20. April 2010


454 WIENER PORZELLANMANUFAKTUR AUGARTEN 'Volkslied', um 1928 Kauerndes Liebespaar. H. 10,4 cm. Entwurf: Mathilde Jaksch. Porzellan, weiß, glasiert. Polychrome Aufglasurmalerei. Bez.: Manufakturmarke (blau unter Glasur), Augarten Austria (roter Stempel), Modell-Nr. 1644, 6, (geprägt), LJ (geprägt), 64 (braun, handschriftlich auf Glasur). Neuwirth, Wiener Keramik, Braunschweig 1974, S. 404. US $ 700,- · EUR 500,-

453 LEOPOLD ANZENGRUBER (1912 - 1979), Wien Büste einer Afrikanerin, um 1950 H. 19,6 cm. Steingutscherben, in verschiedenen Brauntönen, schwarz und weiß glasiert, Messingdraht. Bez.: HANDMADE IN AUSTRIA, ANZENGRUBER, E (geprägt); Herstelleraufkleber. US $ 700,- · EUR 500,-

453

454

455 WIENER PORZELLANMANU FAKTUR AUGARTEN 'Die ersten Rosen', 1937 Auf ovalem Stand schreitendes Mädchen. H. 21,7 cm. Entwurf: Ida Schwetz-Lehmann. Porzellan, weiß, glasiert. Polychrome Aufglasurmalerei. Bez.: Manufakturmarke (blau unter Glasur), Augarten Austria (roter Stempel), Modell-Nr. 1511 (geprägt). Finger der rechten Hand restauriert. Neuwirth, Wiener Keramik, Braunschweig 1974, S. 292, 400. US $ 630,- · EUR 450,-

455

www.quittenbaum.com

191


456 BERNHARD BLOCH, Eichwald (zugeschrieben) Große Henkelvase, um 1905 Reliefierter Steingutscherben mit polychromer Mattglasur. Umlaufender Dekor mit zwei Frauenprofilen nach Alphonse Mucha in Rahmung mit Kastanienzweigen und -früchten. Bez.: 5604 (geprägt). US $ 1.680,- · EUR 1.200,457 WALTER BOSSE Drei Tiere, 1956 Giraffe, Elefant und Katze. H. 10,5 - 33,2 cm. Ausführung: Majolika-Manufaktur, Karlsruhe, bis 1979. Roter Majolikascherben, farbig glasiert, craqueliert. Bez.: Modellnr. 6084 (Bleistift). Giraffe am Ohr mit winziger Bestoßung. Schreyer-Hartmann, Walter Bosse, Wien 2000, S. 72f. US $ 980,- · EUR 700,458 HERTA BUCHER, Wien Schale, 1920-25 Auf leicht konischem Fußring glockenförmige Wandung. H. 8,6 cm. Rötlicher Majolikascherben. Leicht reliefierter Dekor mit durchbrochenen Pflanzenranken, blaue Fließglasur. Am Boden sign.: Monogramm HB und bez.: 1918 (geprägt). US $ 560,- · EUR 400,459 WIENER KUNSTKERAMISCHE WERKSTÄTTEN BUSCH & LUDESCHER Krinoline mit Ballmaske, um 1912 H. 25,3 cm. Entwurf: Emil Meier. Heller Steingutscherben, polychrom glasiert. Bez.: E. Meier (vertiefter Schriftzug auf der Wandung), Herstellermarke (blau, unter Glasur), 1 37 4 A (geprägt). Winzige Bestoßung am rechten Tuchsaum. US $ 1.050,- · EUR 750,460 WIENER KUNSTKERAMISCHE WERKSTÄTTEN BUSCH & LUDESCHER Rokokodame mit Hündchen, um 1911 H. 19,5 cm. Heller Steingutscherben, polychrom glasiert. Bez.: Manufakturmarke AUSTRIA 664 79 8 (Blindstempel). Wenige minimale Bestoßungen am Rocksaum und Hündchen. US $ 490,- · EUR 350,461 WIENER KUNSTKERAMISCHE WERKSTÄTTEN BUSCH & LUDESCHER Krinoline als Herbst, um 1912 H. 21,8 cm. Entwurf: Johanna Meier-Michel. Heller Steingutscherben, polychrom glasiert. Bez.: Herstellermarke, 1929, 3, AUSTRIA (geprägt). Winzige Bestoßung an der Nase und hinten am Schultertuch. US $ 1.120,- · EUR 800,-

456

192

KERAMIK

20. April 2010


457

460

458

459

461

www.quittenbaum.com

193


463

462

464

194

465

KERAMIK

20. April 2010


462 WIENER KUNSTKERAMISCHE WERKSTÄTTEN BUSCH & LUDESCHER Tafelaufsatz, um 1912 Auf rundem Stand mit Kranz aus reliefierten Punkten, am Ansatz profilierte Schale und horizontal gerippter Schaft mit Trompetenhals. H. 29 cm; Dm. 30,5 cm. Heller Steingutscherben, cremefarben und schwarz glasiert, stilisierte florale Bemalung. Bez.: Manufakturmarke AUSTRIA 1180 8 2 (geprägt). US $ 3.080,- · EUR 2.200,463 MICHAEL POWOLNY Johann Wolfgang von Goethe, um 1907 Auf blumenbesetztem Sockel stehend, den Kopf nach links wendend, in den Händen einen Hut haltend. H. 31,2 cm. Ausführung: Gmundner Keramik. Cremefarbener Stein gutscherben, glasiert, polychrome Malerei. Unterseite bez.: Manufakturmarke, Modellnr. 160 (geprägt). Neuwirth, Wiener Keramik, Braunschweig 1974, Abb. 237, dat. um 1910-11; Frottier, Michael Powolny, Wien 1990, WV 76; die Figur entspricht motivisch dem Portrait von 1829-31, gemalt von Johann Joseph Schmelzer, 'Goethe seinem Schreiber John diktierend', wohl Vorbild für ein Standbild, der Schriftsteller ist im gleichen Alter im Wiener Denkmal sitzend dargestellt. US $ 1.260,- · EUR 900,466

464 MICHAEL POWOLNY Buchstütze, um 1920 Steigendes Pferd. H. 23 cm. Ausführung: Gmundner Keramik. Rötlicher Majolikascherben, schwarz glasiert. Bez.: Formnummer 284 (geprägt). Etikett eines Verkäufers. Frottier, Michael Powolny, Wien 1990, WV 122, 1910 ursprünglich als Modell der Wiener Keramik, um 1920 von der Gmundner Keramik als Buchstütze verwendet. US $ 700,- · EUR 500,465 FRIEDRICH GOLDSCHEIDER, Wien Tänzerin 'Revue', um 1935 Stehend auf ovalem Sockel, das Kleid offen haltend. H. 20,5 cm. Entwurf: Josef Lorenzl. Cremefarbener Steingutscherben, glasiert, polychrome Unterglasurmalerei, rosafarbenes Kleid mit Spitzenmuster. Am Boden bez.: Goldscheider Wien MADE IN AUSTRIA (schwarzer Stempel), Lorenzl (schwarz, geprägt), von einem Etikett verdeckte Werknummer, 278, 16 (geprägt), H.; Herstelleraufkleber (auf dem Sockel). Vgl. Dechant/ Goldscheider, Goldscheider, Stuttgart 2007, S. 142, S. 451, Nr. 7192. US $ 1.050,- · EUR 750,-

466 FRIEDRICH GOLDSCHEIDER, Wien Büste, um 1937 Dame mit Lockenkopf, eine Blume haltend. H. 21,6 cm. Entwurf: Adolf Prischl. Ziegelroter Scherben, polychrom glasiert. Bez.: Goldscheider Wien MADE IN AUSTRIA (schwarzer Stempel), H, 7797, 25 (geprägt). Vgl. Dechant/ Goldscheider, Goldscheider, Stuttgart 2007, S. 471. US $ 2.100,- · EUR 1.500,467 FRIEDRICH GOLDSCHEIDER, Wien Kleine Dame 'Alt-Wien', um 1931 Mit Rüschenkleid auf rundem Sockel. H. 18,5 cm. Entwurf: Stefan Dakon. Heller Steingutscherben, vorwiegend grau, rot und schwarz glasiert auf weißem Grund. Bez.: Dakon (geprägt, auf Sockel), Manufakturmarke Goldscheider Wien, MADE IN AUSTRIA (schwarzer Stempel), 6458, 535, 10, 3 (geprägt). Dechant/ Goldscheider, Goldscheider, Stuttgart 2007, S. 143. US $ 840,- · EUR 600,-

467

www.quittenbaum.com

195


470

468

471

472

469

196

KERAMIK

20. April 2010


468 FRIEDRICH GOLDSCHEIDER, Wien Stehende Tänzerin, um 1926 Auf profiliertem Rundsockel sich leicht verneigende Tänzerin. H. 32 cm. Entwurf: Josef Lorenzl. Cremefarbener Steingutscherben, glasiert, polychrome Unterglasurmalerei, rosafarbenes Kleid mit stilisierten Ornamenten. Rückseitig sign.: Laurenzl (geprägter Schriftzug), am Boden bez.: Manufakturmarke Goldscheider Wien, MADE IN AUSTRIA HAND-DECORATED (schwarzer Stempel), 5589 38 4 (geprägt). US $ 1.680,- · EUR 1.200,469 HANS STOLTENBERG-LERCHE Vase, um 1900 Bauchiger Gefäßkörper, auf dessen Schulter ein Knabe sitzt und den zylinderförmigen Hals umschlingt. H. 35,5 cm. Ausführung: Friedrich Goldscheider, Wien. Gips, grün gefasst. Bez.: H. St. Lerche Paris (auf der Wandung geritzt); Goldscheider Wien, 668 - 1 - 10, Reproduction Reservee (am Boden geprägt). Vermutlich das Modell für eine Bronzevase. US $ 420,- · EUR 300,470 ERNST WAHLISS, Wien und Turn-Teplitz Aufsatzschale, um 1912 Ovale Schale mit Rosendekor, von vier Putti getragen. H. 13,3 cm. Heller Steingutscherben, violett, grün, weiß und gelbbraun glasiert. Bez.: bekrönte Herstellermarke, TURN VIENNA MADE IN AUSTRIA (grüner Stempel), 10132 TT. (geprägt), D. 9813. F. (blau, unter Glasur). US $ 560,- · EUR 400,471 MICHAEL POWOLNY, Wien Spatzenring, um 1907 Sechs aneinander gereihte Spatzen, je eine Blume im Schnabel haltend. H. 5,2 cm. Ausführung: Wiener Keramik. Steingutscherben, weiß, grün und blau glasiert. Eine Schwanzspitze flach berieben. US $ 1.400,- · EUR 1.000,472 WIENER KERAMIK Übertopf, 1910/11 Gerader Korpus mit ausgeweiteter Mündung auf vier Rundfüßen. H. 14,5 cm. Heller Steingutscherben, weiß und schwarz glasiert; Streifendekor. Füße schwarz lackiert. Bez.: Manufakturmarke (Blindstempel), 289 (geprägt) / 3 JP (schwarz, gemalt). Haarrisse im Inneren. Vgl. Neuwirth, Wiener Keramik, Braunschweig 1974, S. 361 (mit Kugelfüßen); vgl. auch: Frottier, Michael Powolny, Wien 1990, WV 126 (Entwurf: Powolny). US $ 980,- · EUR 700,473 MICHAEL POWOLNY, Wien Putto 'Afrika', um 1913 Auf rundem Sockel in leichter Schrittstellung stehender Putto als Allegorie von Afrika, auf dem Kopf ein mit Federn besetztes Diadem, in der Rechten ein Zepter aus Federn tragend. H. 54,7 cm. Ausführung: Wiener Keramik. Rötlicher Scherben, fein craquelierte weiße Glasur. Rückseitig auf dem Sockel bez.: Manufakturmark WK und ligiertes Künstlermonogramm, an der Unterseite ligiertes Künstlermonogramm (geritzt), Manufakturmarke und Modellnr. 424 (geprägt). Frottier, Michael Powolny, Wien 1990, Abb. 17; Werkverzeichnis, Nr. 154, Reproduktion einer Aufnahme aus Deutsche Kunst und Dekoration, Bd. 35, 1914-15, S. 292 US $ 14.000,- · EUR 10.000,-

473

www.quittenbaum.com

197


475

474

477

476

198

METALL

478

20. April 2010


474 GUSTAV GURSCHNER, Wien (zugeschrieben) Federschale, um 1900 Durchbrochene hochrechteckige Form. 18,3 x 11 cm. Bronze, dunkelbraun und grün patiniert, partiell versilbert. Reliefiertes Motiv eines Mädchenkopfes mit ornamental geschwungenen Haaren, Mohnblüte. US $ 980,- · EUR 700,475 GUSTAV GURSCHNER, Wien Löschwiege, um 1908 Rechteckig. L. 17 cm. Bronze, braun, teilweise fast schwarz, patiniert, mit Schachbrettmuster und Voluten reliefiert. US $ 630,- · EUR 450,476 GUSTAV GURSCHNER, Wien Vase, um 1908 Hohe, leicht eingezogene Form über ovalem Stand, an der Mündung zu Handhaben erweitert. H. 18,4 cm. Ausführung: Arthur Krupp K.K. KunstErzgiesserei, Wien (zugeschrieben). Bronze, dunkelgrün patiniert, oberer Teil mit keltischen Motiven reliefiert und vergoldet; zentrales Motiv mit Käfer. Bez.: GURSCH(...), MADE IN AUSTRIA, WKE, H, 102 , Z (geprägt). US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

479

477 GUSTAV GURSCHNER, Wien Vase, um 1908 Hohe, leicht eingezogene Form über ovalem Stand, an der Mündung zu Handhaben erweitert. H. 25,5 cm. Ausführung: Arthur Krupp K.K. Kunst-Erzgiesserei, Wien (zugeschrieben). Bronze, patiniert, oberer Teil mit ovalen Motiven reliefiert. Bez.: GURSCHNER (geprägt). US $ 4.200,- · EUR 3.000,478 GUSTAV GURSCHNER, Wien Kleine Vase, um 1908 Hohe, leicht eingezogene Form über ovalem Stand, an der Mündung zu Handhaben erweitert. H. 12,3 cm. Ausführung: Arthur Krupp K.K. KunstErzgiesserei, Wien (zugeschrieben). Bronze, teilweise fast schwarz patiniert, oberer Teil mit Wirbel- und Kreismotiven reliefiert. Bez.: Herstellermarke (geprägt). US $ 1.260,- · EUR 900,479 GUSTAV GURSCHNER, Wien Kleine Vase, um 1908 Leicht eingezogene Form über ovalem Stand, an der Mündung zu Handhaben erweitert. H. 12,2 cm. Ausführung: Arthur Krupp K.K. Kunst-Erzgiesserei, Wien (zugeschrieben). Bronze, mit Spiralornamenten reliefiert. Bez.: GURSCHNER, Made in Austria ( geprägt). US $ 2.240,- · EUR 1.600,480 GUSTAV GURSCHNER, Wien Aschenbecher mit Streichholzhalter, um 1908 Auf geschwungenen Quadrat. H. 11 cm. Ausführung: Arthur Krupp K.K. Kunst-Erzgiesserei, Wien (zugeschrieben). Bronze, patiniert, mit keltischen Motiven und Kreisornamenten reliefiert. Bez.: GURSCHNER (geprägt). US $ 1.050,- · EUR 750,-

480

www.quittenbaum.com

199


481 WERKSTÄTTEN HAGENAUER, Wien Nashorn, 1920er Jahre Sitzend. H. 12,8 cm. Entwurf: Karl Hagenauer. Messing. Bez.: MADE IN AUSTRIA, wHw, HAGENAUER WIEN (geprägt). US $ 1.120,- · EUR 800,482 WERKSTÄTTEN HAGENAUER, Wien Turnerin, 1920er Jahre H. 22,3 cm. Entwurf: Karl Hagenauer. Messing. Bez.: Handmade, MADE IN AUSTRIA, wHw, HAGENAUER WIEN (geprägt). Werkstätten Hagenauer, o. J., Modell-Nr. 4500. US $ 560,- · EUR 400,-

482

481

483

200

484

METALL

20. April 2010


485

483 WERKSTÄTTEN HAGENAUER, Wien Dackel, 1950er Jahre H. 15 cm; L. 24,4 cm. Entwurf: Franz Hagenauer. Messing. Bez.: HAGENAUER WIEN, wHw, MADE IN AUSTRIA, FRANZ, handmade (geprägt). US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

486

484 WERKSTÄTTEN HAGENAUER, Wien Afrikanerin, um 1930 Büste im Dreiviertelprofil. H. 16 cm. Messing, teilweise schwarzbraun patiniert. Bez.: wHw, HAGENAUER WIEN, HANDMADE, MADE IN AUSTRIA (geprägt). US $ 1.260,- · EUR 900,485 WERKSTÄTTEN HAGENAUER, Wien Zentaurin, um 1930 H. 11,6 cm. Messingguß. Bez.: wHw, HAGENAUER WIEN, MADE IN VIENNA AUSTRIA, Handmade (geprägt). US $ 1.260,- · EUR 900,486 WERKSTÄTTEN HAGENAUER, Wien Nussknackerschale, 1950er Jahre Rund; mit Hebelarm. H. 5,5 cm; 21 x 32 cm. Walnußholz. Bez.: wHw, Handmade, HAGENAUER WIEN, MADE IN AUSTRIA (geprägt). US $ 840,- · EUR 600,487 WERKSTÄTTEN HAGENAUER, Wien Dackel, 1950er Jahre Kopf nach hinten gewendet, Schwanz C-förmig gebogen. H. 13,2 cm. Entwurf: Franz Hagenauer. Messing. Bez.: FRANZ, HAGENAUER WIEN wHw, MADE IN AUSTRIA (geprägt). US $ 2.800,- · EUR 2.000,-

487

www.quittenbaum.com

201


488 WERKSTÄTTEN HAGENAUER, Wien Männlicher und weiblicher Kopf, 1960/70er Jahre Stilisiert. Im Profil. Mann, H. 50,2 cm; 42,7 x 13,4 cm; Frau, H. 50,5 cm; 42,5 x 13,4 cm. Entwurf: Franz Hagenauer. Messing, verchromt. Bez.: wHw im Kreis, HAGENAUER WIEN MADE IN AUSTRIA (geprägt). US $ 25.200,- · EUR 18.000,-

202

METALL

20. April 2010


489 WERKSTÄTTEN HAGENAUER, Wien Frauenkopf, 1960er Jahre Im Profil nach links, mit kurzen Haaren. H. 47 cm; 34 x 8 cm. Entwurf: Franz Hagenauer. Messing. Bez.: FRANZ, wHw, HAGENAUER WIEN, MADE IN AUSTRIA (geprägt). US $ 9.100,- · EUR 6.500,-

www.quittenbaum.com

203


491

490

492

490 ÖSTERREICH Klingelknopf, um 1900 Mädchen sich vor einem Dackel schützend. H. 9,6 cm. Bronze, kalt bemalt. US $ 560,- · EUR 400,491 ÖSTERREICH Klingelknopf , um 1900 Biedermeier-Mädchen. H. 11 cm. Kupfer. US $ 280,- · EUR 200,492 ÖSTERREICH Klingelknopf, um 1900 Wellensittich. H. 8,5 cm. Bronze. US $ 560,- · EUR 400,493 ÖSTERREICH Deckenlampe, um 1900 Dreiflammig. Reifenmontierung mit bügelförmiger Bekrönung, drei spitzovoide Schirme. H. 70 cm. Schirme aus weißlichem Opalglas, Messingmontierung mit Opalglaseinlagen. Stiliisierte Ornamente. Muß neu elektrifiziert werden. US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

493

204

METALL

20. April 2010


494 MONOGRAMMIST G. V., Österreich Figurenlampe mit Einlagen aus Glas von Joh. Lötz Wwe., Klostermühle, 1900 Auf einem Felsbrocken an einer Muschelschale sitzende Nymphe, in den erhobenen Händen eine Blume als Kerzentülle tragend. H. 33,7 cm. Bronze, dunkelbraun patiniert. Seitlich monogrammiert G.V. und datiert 1900 (gravierter Schriftzug). Laterne mit fünf Einlagen aus blauem Glas mit Papillon-Dekor, perlmuttfarben mattlüstriert. US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

494

495 WIENER WERKSTÄTTE (Umkreis) Paar Wandlampen, 1920er Jahre Stilisierte Blütenform. Halbkugelige Wandvorlage, davon ausgehend drei volutenförmige Leuchterarme mit trichterförmigen Tüllen und Blattornamenten. H. 34 cm. Messing, poliert. US $ 2.800,- · EUR 2.000,-

495

www.quittenbaum.com

205


496

497

496 PETER TERESZCZUK (Wybudow 1875 - 1963 Wien), Wien Tischklingel, um 1900 Mädchen auf einem Ball, die Schnur eines imaginären Ballons haltend. L. 10,5 cm. Ausführung: A. Rubinstein, Wien. Bronze, patiniert, mit Textilkabel. Bez.: Gießereistempel, P. Tereszuk (!) (bossiert). US $ 700,- · EUR 500,497 A. RUBINSTEIN, Wien Briefbeschwerer, um 1900 Halbbekleidete Frauengestalt, auf ein übergroßes Buch gestützt. H. 9,2 cm; 13,2 x 8 cm. Bronze, dunkel patiniert. US $ 700,- · EUR 500,498 A. RUBINSTEIN, Wien Schale, um 1900 Gebogenes Dreieck, Griff in Form eines Frauenkopfes. H. 14 cm; 24,5 x 22,2 cm. Bronze, dunkel patiniert. US $ 1.120,- · EUR 800,-

498

206

METALL

20. April 2010


499

499 WENZEL RUMMEL, K. & K. HOFJUWELIER, Prag Toiletten-Garnitur für eine Dame, um 1895 Dreizehn Teile. Aufstellbarer Spiegel in volutengerahmter Schildform, 50 x 40 cm; balus terförmige Wasserkanne auf Trompetenfuß, H. 28,7 cm; Schüssel, 32,7 cm; längliche Deckeldose, 24,5 x 8,5 cm; drei Flakons, 9,7-10 cm; runde Deckeldose, H. 6 cm; Stielbürste, L. 16,4 cm; runde Untersatzschale, Dm. 14,4 cm; Schale auf drei Kugelfüßchen, Dm. 11,4 cm. und Paar balusterförmige Kerzenleuchter, H. 23,7 cm. Silber, gravierter Ranken- und Schleifendekor, farbloses Glas, Oliv- und Rosettenschliff. Gest.: Dianakopf

500 GEORG ANTON SCHEID, Wien Papiermesser, um 1900 Säbelförmig. L. 23,5 cm. Silber, reliefiertes Motiv mit Lorbeerzweig. Gest.: Herstellerpunze G.A.S., Wiener Beschau im Sechseck. Schneide aus Elfenbein. US $ 700,- · EUR 500,501 GEORG ANTON SCHEID, Wien Gürtelschließe, um 1900 Floral rechteckig. 5 x 10,8 cm. Silber, durchbrochen gearbeitet, Irisblütenrelief. Bez.: Dianakopf, G.A.S. (geprägt). US $ 420,- · EUR 300,-

im Fünfpaß, Doppeladler WR wenige Teile FD.

Wenzel Rummel ist um 1872-73 erstmals nachgewiesen, 1891 nahm er an der Allge meinen Landesausstellung teil. US $ 16.800,- · EUR 12.000,-

500

501

www.quittenbaum.com

207


503

502 PETER TERESZCZUK (Wybudow 1875 - 1963 Wien), Wien Klingelknopf, um 1900 Putto als Amor mit Köcher. H. 10,8 cm. Bronze. Sign.: P. Tereszczuk. US $ 560,- · EUR 400,-

504 Wien Chatelaine, 1920er Jahre Aus fünf Schmuckgliedern. 11,2 x 1,5 cm. Silber, zwei Onyxe. Bez.: österreichische Silberpunze (undeutlich). US $ 980,- · EUR 700,-

503 Wien Brieföffner mit Mädchenbüste, um 1900 L. 21 cm. Bronze, braun patiniert. US $ 530,- · EUR 380,-

505 Wien Collier, um 1928 Auf der Spitze stehendes Quadrat, darauf eine halbkugelförmig geschliffene Koralle, tropfenförmig hängendes mattiertes Glas. 8 x 3,4 cm. Silber, Schmucksteine, Koralle; Andesit. Kettenverschluß bez.: 925 (geprägt). US $ 420,- · EUR 300,-

502

208

504

METALL

506 JOSEF HOFFMANN (Pirnitz/Mähren 1870 - 1956 Wien), Wien Flaschenbekrönung, um 1910 H. 5,4 cm. Ausführung: Wiener Werkstätte, 1910-27. Alpakka, versilbert. Bez.: WW, Künstlersignet, weitere Punze (geprägt). US $ 630,- · EUR 450,507 Wiener Werkstätte Brosche, um 1922 Quadratisch. 2,6 x 2,7 cm. Ausführung: Georg Stöger. Silber, Emailmalerei in weißlich, grau und grünlich mit tanzender Frau mit Pferdeschwanz. Bez.: WW, G.St., 900, A, A (geprägt). Vgl. Neuwirth, Wiener Gold- und Silberschmiede und ihre Punzen, Wien 1976, Bd. II, S. 234. US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

505

20. April 2010


506

508 JOSEF HOFFMANN (Pirnitz/Mähren 1870 - 1956 Wien), Wien Pokal, 1924/25 Kannellierte Kuppa auf Trompetenfuß. H. 8,5 cm. Messing, martelliert. Unterhalb der Mündung bez.: WIENER WERKSTÄTTE, Künstlersignet, MADE IN AUSTRIA (Prägestempel). Vgl. Noever (Hrsg.), Josef Hoffmann Designs, München 1992, S. 172, Abb. 168. US $ 2.800,- · EUR 2.000,-

507

508

www.quittenbaum.com

209


509

509 JOSEF HOFFMANN Sessel '720F', 1902 Gebogene U-form mit abfallenden Armlehnen. H. 78 cm; 62 x 65 cm. Ausführung: Jacob & Josef Kohn, Wien. Buchenschichtund bugholz, dunkel gebeizt, Messingschuhe, Polsterung mit Cordsamtbezug. Nieten in der Mitte des Rückens durch Schrauben ersetzt. Ver Sacrum V, Wien 1902, S. 322; Kat. J. & J. Kohn, 1916, S. 50, Nr. 720 F. US $ 8.400,- · EUR 6.000,510 JOSEF HOFFMANN (zugeschrieben) Beistelltisch, um 1905 Oval mit zwei Tischplatten auf vier, am Boden gekreuzten Füßen. H. 75 cm; 59 x 47,3 cm. Ausführung: J. & J. Kohn, Holesov. Buchenholz und -schichtholz. Bez.: Brandstempel. Kat. J. & J. Kohn 1916, S. 69. US $ 1.260,- · EUR 900,-

510

210

MÖBEL

20. April 2010


511 THONET, Wien Schaukelstuhl, um 1890 Ovale Rückenlehne, rechteckige zargenartige Sitzfläche, beidseitig verbunden durch Wangen aus mehrfach volutenförmig geschweiften, ornamental schlängelnden Streben mit übergreifenden Kufen. H. 105 cm; 51,5 x 103 cm. Gebogenes Buchenholz, Rohrgeflecht. Originaletikett unter dem Sitz. US $ 1.120,- · EUR 800,512 WIENER WERKSTÄTTE Buch-Schutzumschlag, 1920er Jahre 20,2 x 29,7 cm. Kunstseidenstoff mit Kunstseide bestickt. Bez.: WW GESCHÜTZT (schwarzer Stempel). US $ 560,- · EUR 400,513 WIENER WERKSTÄTTE Konfektschachtel für Altmann & Kühne, Wien, um 1930 Quadratische Form, mit acht versetzt angeordneten Schüben. H. 7,7 cm, 18,5 x 18,5 cm. Pappe, mit Papier bezogen. mit japanischen Motiven bedruckt, partiell vergoldet. Vielfach bez.: Frmenmonogramm und -name. Die Konfiserie Altmann & Kühne, Wien wurde 1932 gegründet. Die Geschäftsräume am Graben wurden von Josef Hoffmann und Oswald Haertl 1932 gestaltet, die Konfektschachteln in der Wiener Werkstätte entworfen. US $ 840,- · EUR 600,-

512

511

513

www.quittenbaum.com

211


DEUTSCHLAND

514 FRITZ HECKERT, Petersdorf 16 Weißweingläser, um 1900 Trompetenfuß, mit Scheibennodus am oberen Schaftende, leicht glockige Kuppa. H. 21 cm. Farbloses Glas, Kuppa annagrün mit geätztem und geschliffenem Dekor mit Weinlaub. Einige Gläser bestoßen. Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. V, Passau 1995, S. 71 (Form). US $ 630,- · EUR 450,515 CARL GEORG VON REICHENBACH Vase, 1905-10 In Form eines Eis mit aufgeschlagener Spitze, auf Kugelfüßchen. H. 12 cm. Ausführung: Benedikt von Poschinger, Kristallglasfabrik Oberzwieselau. Überfangglas, opakweiß und farblos, grün marmoriert, grüne Fadenauflage, violette Nuppenauflagen. Eine Nuppe ergänzt, fachmännisch restaurierte Stelle an der Mündung. US $ 390,- · EUR 280,516 CURT SCHLEVOGT, Gablonz Vase 'Ingrid', um 1934 Geripptes Oval über rundem Stand, Mündung gebogt quadratisch. H. 23,8 cm. Entwurf: Arthur Plewa. Lapislazuli-Glas, formgepresst. Höltl (Hrsg.), Das Böhmische Glas, Bd. VI, Passau 1995, S. 98. US $ 910,- · EUR 650,-

515

212

514

516

GLAS

20. April 2010


517 WMF, Geislingen 'Ikora'-Schale, 1930er Jahre Dm. 34,5 cm. Farbloses, sog. Ikora-Glas mit eingeschmolzenen, oxidierten Silbersalzen, rote und grüne Pulvereinschmelzungen. US $ 460,- · EUR 330,518 WMF, Geislingen 'Ikora'-Vase, 1930er Jahre H. 25,4 cm. Farbloses, sog. Ikora-Glas mit blauen Pulvereinschlüssen, feine Luftblaseneinschlüsse. US $ 530,- · EUR 380,519 WMF, Geislingen 'Dexel'-Ei, 1937 H. 14,7 cm. Ausführung: WMF, Geislingen. Farbloses, sog. Ikora-Glas mit dunkelbraunen Pulvereinschlüssen, feine Luftblaseneinschlüsse. US $ 350,- · EUR 250,-

517

518

519

www.quittenbaum.com

213


520 KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN Speiseservice, 1901 61 Teile. Model 'Zackenform'. Gebogte Fahnen. 18 Speiseteller, Dm. 21 cm; 18 Dessertteller, Dm. 21 cm; fünf Suppenteller, Dm. 22,8-23,8 cm; vier Brotteller, Dm. 17 cm; ovale Terrine, H. 22 cm; 36,5 x 24,5 cm; drei runde Terrinen, H. 17 cm; 31,4 x 27,6 cm; drei Saucièren, H. 9,3 cm; 25 x 18 cm; drei ovale Vorlegeplatten, 39,9 x 30,4 cm; 43,5 x 32,7 cm; 49,4 x 36,5 cm; zwei runde Vorlegeplatten, Dm. 31,4 - 35,5 cm; runde Kuchenplatte, Dm. 31,8 cm; zwei quadratische Kompottschalen, 20,1 x 20,1 cm; quadratische Salatschüssel, H. 7,3 cm; 21,6 x 22,3 cm. Entwurf der Form: Max Schröder. Ausführung: 1901-1914. Porzellan, weiß, glasiert, Fahnen mit Emaildekor in Rosa und Grün mit Algen; Rand mit Gold umzogen. Bez.: Szeptermarke (blau, unter Glasur, jeweils einfach gestrichen), Reichsapfelmarke (rot, auf Glasur), Modellnummern, Jahresbuchstaben A, N und O. Einzelanfertigung für einen Industriellen-Haushalt in Solingen. Deckelgriff einer Terrine abgebrochen; diverse Bestoßungen. Vgl. Bröhan-Museum Berlin, Porzellan Bd. 1, Berlin 1993, S. 134 (Dekor). US $ 8.400,- · EUR 6.000,-

214

KERAMIK

20. April 2010


521 KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN Vase 'Blumengefäß', 1899 Auf konischem Fuß mittig einschwingender, sich zur Schulter vorwölbender Korpus. H. 20,3 cm. Seger-Porzellan, rosafarbene und graue Glasur, feine, netzartig geäderte Struktur mit breiteren Streifen. Sign.: Zeptermarke Sgr (blau, unter Glasur), eingeritzte Formnummer 6075, M. Von Treskow, Die Jugendstil-Porzellane der KPM Berlin, München 1971, S. 286. US $ 1.120,- · EUR 800,522 KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN Teller aus dem 'Ceres'-Service, 1912 Spitzbogig durchbrochene Fahne. Dm. 21,5 cm. Entwurf: Theodor Schmuz-Baudiss. Porzellan, weiß, glasiert, leicht reliefierter Dekor in polychromer Unterglasur mit Gold, Motiv mit Füllhörnern und Früchten. Bez.: Künstlersignet STB, Zeptermarke (blau, unter Glasur), Eisernes Kreuz, Jahresbuchstabe für 1916. US $ 700,- · EUR 500,523 KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN Wandteller, um 1902 Leicht gemuldete, runde Form. Dm. 34,2 cm. Entwurf: Heinrich Lang. Porzellan, weiß, glasiert. Aufglasurmalerei, vorwiegend in blauen und grünen Tönen, Motiv mit blühenden Schwertlilien. Rahmung in Reliefgold. Bez.: Zeptermarke (blau, unter Glasur), Reichsapfelmarke KPM (rot, auf Glasur), darunter ein Schleifstrich, signiert: H. Lang, außerdem schwer lesbarer Malername H Johan Tenhurt (?), Jahresbuchstabe sehr undeutl. US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

522

521

523

www.quittenbaum.com

215


524

525

526

216

KERAMIK

20. April 2010


524 MAJOLIKA- UND TERRACOTTAWERKSTÄTTEN CADINEN Rauchset mit Silbermontierung, 1920er Jahre Gemuldete Form, mittig Kerzenhalter, gebogter Henkel. H. 16,5 cm; Dm. 27 cm. Rotbrauner Majolikascherben, glasiert. Bez.: Manufakturmarke (geprägt). Silbermontierung gest.: Mond Krone 925 Herstellerpunze (schnürender Fuchs MO, wohl Silberwerkstätte aus Elbing). US $ 1.120,- · EUR 800,525 PORZELLANFABRIK FRAUREUTH Deckelgefäß, um 1915 Vielfach gebogtes Rundgefäß mit hohem, analogem Deckel und Knauf. H. 18,5 cm. Entwurf in der Art von Emanuel Josef Margold. Porzellan, weiß, glasiert, Aufglasurbemalung in Blau, Schwarz und Gold. Bez.: Herstellermarke (grün, auf Bisquit), 20/534,13 (blau gemalt). US $ 500,- · EUR 360,-

527

528

526 PORZELLANFABRIK FRAUREUTH 'Lady Godiva', 1920er Jahre Unbekleidete Frauengestalt auf einem Pferd sitzend. H. 47,2 x 51 x 16,7 cm. Entwurf: Anton Grath. Porzellan, weiß, glasiert, Decke mit schwarzer Aufglasur und goldenen Sternen, die sich auch auf dem Sockel wiederfinden. Sockel bez.: A. GRATH, LADY GODIVA (goldberieben). Unter dem Sockel Herstellermarke (schwarzer Glasurstempel). Katalog der Kunstabteilung Wallendorf S.-M, Porzellanfabrik Fraureuth, o. O, o. J. US $ 1.260,- · EUR 900,527 SIMON PETER GERZ, Höhr Kanne, um 1907 Sich am Ansatz vorwölbener, konischer Korpus, gekanteter Henkel. H. 26,1 cm. Entwurf: Bruno Mauder (zugeschrieben). Steinzeug, salzglasiert, blauer Dekor. Gest.: Manufakturmarke, Modellnr. 1327 A. Vgl. Erlebach/ Schimanski, Die Neue Ära, Düsseldorf 1987, Nr. 27 (kleinere Ausführung). US $ 350,- · EUR 250,528 KERAMISCHE WERKSTÄTTEN MÜNCHEN-HERRSCHING Vase, um 1915 H. 27 cm. Entwurf: Emilie Butters. Grauer Steinzeugscherben, farbig glasiert auf dunkelblauem Grund. Bez.: Herrsching (geprägt); 560 B (schwarz gemalt, unter Glasur). US $ 390,- · EUR 280,-

529

529 KERAMISCHE WERKSTÄTTEN MÜNCHEN-HERRSCHING Vase, um 1915 Sich flach gewölbt verjüngend. H. 8 cm. Entwurf: Emilie Butters. Grauer Steinzeugscherben, grau, braun und blau glasiert. Bez.: HERRSCHING, EB (geprägt), 642 (blau, gemalt). US $ 390,- · EUR 280,530 HEUBACH, Lichte Schreitendes junges Mädchen, um 1910 Auf ovalem Sockel. H. 27,3 cm. Entwurf: Wilhelm Neuhäuser. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurbemalung in Violett, Braun und Grau. Seitlich am Sockel bez.: NEUHÄUSER (Blindstempel); unter dem Sockel bez.: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), 9586 (geritzt). Bröhan-Museum Berlin, Porzellan, Bd. 1, Berlin 1996, S. 340. US $ 460,- · EUR 330,-

530

www.quittenbaum.com

217


531

531 BERNHARD HOETGER 'Hinterlist' aus dem Zyklus der 'Licht- und Schattenseiten', 1912 Nach links gewandte, kauernde männliche Figur in langem Umhang. H. 22,8 cm. Ausführung: Tonwerke Kandern. Rötlicher Majolikascherben, weiß glasiert, schwarzes, braun gemustertes Gewand. Einzelne Ausbesserungen. Ausst.-Kat. Ein Dokument Deutscher Kunst, Darmstadt 1976, Bd. IV, S. 112, Nr. 342 h.; Roselius, Bernhard Hoetger, Bremen 1974, Nr. 266. US $ 2.100,- · EUR 1.500,-

532 BERNHARD HOETGER 'Habgier' aus dem Zyklus 'Licht- und Schattenseiten', 1912 Kauernde Männerfigur in langem Umhang, nach links gewandt, sich die linke Hand festhaltend. H. 22,5 cm. Ausführung: Tonwerke Kandern. Rötlicher Majolikascherben, weiß glasiert, schwarzes, braun gemustertes Gewand. Einzelne Ausbesserungen. Ausst.-Kat. Ein Dokument Deutscher Kunst, Darmstadt 1976, Bd. IV, S. 113, Nr. 342 n.; Bernhard Hoetger, Hsg L. Roselius d. J. Bremen 1974, Nr. 272 US $ 2.100,- · EUR 1.500,-

532

218

KERAMIK

20. April 2010


533

534

533 GROSSHERZOGLICHE MAJOLIKA-MANUFAKTUR KARLSRUHE 'Bajadere', 1914 Auf achteckigem Sockel stehende Bajadere. H. 57 cm. Entwurf: Fritz Behn. Majolika, cremefarbener Scherben, glasiert, sparsame Staffierung am Kopfschmuck und an den Schuhen. Bez.: Manufakturmarke (blau, unter Glasur). Eine Sockelecke restauriert. Vgl. Ausst.-Kat. Karlsruher Majolika, Karlsruhe 1979, S. 398, Nr. 1340. US $ 1.050,- · EUR 750,534 PAUL SCHEURICH Sitzende, 1930 Sitzende junge Frau, nach links gewandt, den Arm über dem Kopf gewinkelt. H. 49 cm. Ausführung: Staatliche Majolika-Manufaktur Karlsruhe, 1933-39. Dunkelbrauner Majolikascherben, spärliche Glasur. Rückseitig sign.: SCHEURICH 30. Manufakturmarke (reliefiert), Originalaufkleber der Sammlung der Manufaktur (durchgestrichen). Ehemals Sammlung der Manufaktur, später Privatbesitz. Ausst.-Kat. Karlsruher Majolika, Karlsruhe 1979, S. 269, Nr. 387, mit weiterführender Literatur. US $ 5.600,- · EUR 4.000,-

www.quittenbaum.com

219


535 JULIUS HEINRICH BISSIER Vase, um 1924 Balusterform. H. 29,4 cm. Ausführung: Keradenta AG, Freiburg i. Br. Cremefarbener Steingutscherben, blaue und braune Glasur mit farblosem Craquelé. Bez.: KERADENTA A.G. FREIBURG i. Br., S, ENTWURF J. H. BISSIER D 15 (blau, gemalt). US $ 1.260,- · EUR 900,536 MAX LAEUGER, Kandern Große Deckelvase mit Zitronen, um 1915 Sich leicht vorwölbender Korpus mit gerader Mündung und flachem glockenförmigem Deckel mit eichelförmigem Knauf. H. 46 cm. Hellrötlicher Steingutscherben, glasiert, auf elfenbeinweißem Grund, Schlickermalerei in Schwarz, Grün und Gelb mit Blättern und Zitronen. An der Unterseite bez.: Manufakturmarke (geprägt), 647 (geritzt). US $ 4.620,- · EUR 3.300,-

536

535

220

KERAMIK

20. April 2010


537 MAX LAEUGER, Karlsruhe Deckelvase ‘mit Leda mit Schwan auf dem Deckel’, 1926 Unikat. Sich stark ovoid vorwölbender Korpus, gewölbter Deckel mit plastisch geformter Figurengruppe. H. 41 cm. Heller irdenfarbener Keramikscherben, gedreht und frei geformt. Blau-grünliche bis schwarze Laufglasur, Figurengruppe weißlich. Sign.: M.L. datiert 1926, No 1890 (schwarzer Schriftzug). Fachmännisch restauriert. Vgl. Kessler-Slotta, Max Laeuger, Saarbrücken 1985, S. 365. US $ 5320,- · EUR 3800,-

537

538

538 MAX LAEUGER, Karlsruhe 'Figur mit Girlande', 1928 H. 55 cm. Rötlicher Steingutscherben, glasiert, auf weißem Grund, grün und schwarz bemalt. Unter dem Sockel signiert: M. L. No. 2022 (schwarz gemalt). Metallmontierung zur Wandbefestigung. US $ 7.700,- · EUR 5.500,-

www.quittenbaum.com

221


539

540

541

542

222

KERAMIK

20. April 2010


539 MAX LAEUGER, Kandern Vase 'Kiefernzweig' Schlanke Ovalform mit gerader Mündung. H. 30,7 cm. Rotbrauner Steingutscherben, glasiert, über tiefgrünem Grund, Schlickermalerei in Hellgrün, Schwarz und Braun mit Kiefernzweigen. Am Boden bez.: Manufakturmarke, MUSTER GESETZL GESCHTZT (geprägt) 78x (geritzt). US $ 1.540,- · EUR 1.100,540 MAX LAEUGER, Kandern Vase 'Kiefernzweig' Schlanke Ovalform mit gerader Mündung. H. 30,5 cm. Rotbrauner Steingutscherben, glasiert, über blaßgrünlichem Grund, Schlickermalerei in Grün, Schwarz und Braun mit Kiefernzweigen. Am Boden bez.: Manufakturmarke, MUSTER GESETZL GESCHTZT (geprägt) 78x (geritzt). US $ 1.540,- · EUR 1.100,-

543

541 GROSSHERZOGLICHE MAJOLIKAMANUFAKTUR, Karlsruhe Kleiner Elefant, um 1928 H. 5,5 cm. Roter Steingutscherben, weiß engobiert mit geometrischer Bemalung, craqueliert. US $ 280,- · EUR 200,542 MAX LAEUGER Vase 'Bäume', 1921-23 H. 27 cm. Ausführung: Großherzogl. Majolika-Manufaktur, Karlsruhe. Rötlicher Steingutscherben, glasiert, über elfenbeinfarbenem Grund, Schlickermalerei mit Bäumen in Schwarz, partiell grüne Laufglasur. Am Boden bez.: Manufakturmarke, 1828 PROF. LÄUGER Baden (geprägt). US $ 840,- · EUR 600,-

544

545

543 WALTER BOSSE (zugeschrieben) Drei Tiere, um 1927 Elefant, Dackel und Terrier. H. 3,5-5 cm. Ausführung: Metzler & Ortloff, Ilmenau, vor 1938. Porzellan, weiß, glasiert, mit polychromer Aufglasurmalerei. Alle bez.: Herstellerstempel (grün, auf Glasur), Modellnummern (geprägt). US $ 210,- · EUR 150,544 HERMANN MUTZ, Altona Vase, 1907 H. 7,5 cm. Gedrehter Steinzeugscherben, rot glasiert, mit weißer Laufglasur. Bez.: MUTZ ALTONA 889 (geprägt). US $ 280,- · EUR 200,545 HERMANN MUTZ, Altona Vase, 1902-13 H. 10,5 cm. Gedrehter Steinzeugscherben, rot glasiert, mit weißer Laufglasur. Bez.: MUTZ ALTONA 818 (geprägt). US $ 280,- · EUR 200,546 HERMANN UND RICHARD MUTZ, Altona Vase mit vier Henkeln, 1900-01 Im unteren Bereich stark ausgebuchtet, vierfach eingedellt mit vier von der Schulter zum leicht gewölbten Konushals gezogenen Bogenhenkeln. H. 31 cm. Irdenware mit grünblauer Laufglasur über braunem Grund. Am Boden bez.: MUTZ ALTONA 29c (geprägt). Joppien, Hermann und Richard Mutz, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg 2002, Abb. S. 92, Kat.-Nr. 53. US $ 530,- · EUR 380,-

546

www.quittenbaum.com

223


547 KÖNIGL. PORZELLANMANUFAKTUR NYMPHENBURG Ohreule, 1927 Auf Felssockel hockende Ohreule. H. 42,5 cm. Entwurf: August Göhring. Porzellan, weiß, glasiert. Unterglasurmalerei, vorwiegend in braunen Tönen. Seitl. monogrammiert: AG (geprägt), vorn bez.: blaues Rautenschild, Unterseite bez.: Rautenschild (geprägt), Modellnr. 623 (geritzt). Rechtes 'Ohr' geklebt. Ziffer, Nymphenburger Moderne, München 1997, S. 458. US $ 1.960,- · EUR 1.400,548 KÖNIGL. PORZELLANMANUFAKTUR NYMPHENBURG Marabu, 1910 H. 20,8 cm. Entwurf: Edmund Otto, gen. Otto-Eichwald. Ausführung: 1912. Porzellan, weiß, glasiert, mit Unterglasurbemalung in Braun, Grün und Schwarz. Auf dem Sockel bez.: F.Ch. 1912 (unter Glasur); Unterseite bez.: Rautenschild (geprägt), 486 (geritzt). Woeckel, Die Tierplastik der Nymphenburger Porzellan-Manufaktur, München 1978, S. 189; Ziffer, Nymphenburger Moderne, München 1997, S. 189. US $ 980,- · EUR 700,549 KÖNIGL. PORZELLANMANUFAKTUR NYMPHENBURG Mops, 1905 H. 12,7 cm. Entwurf: Theodor Kärner. Porzellan, weiß, glasiert, mit Unterglasurbemalung in Brauntönen. Unterseite bez.: Rautenschild, 10 (geprägt), 426 (geritzt). US $ 910,- · EUR 650,-

548

224

547

549

KERAMIK

20. April 2010


550

551

550 KÖNIGL. PORZELLANMANUFAKTUR NYMPHENBURG Platte aus dem Service 'Modern S' mit Dekor 1345, um 1900 Passige Form. Dm. 31,5 cm. Entwurf: Max Rossbach und Hermann Gradl. Porzellan, weiß, glasiert, polychrome Aufglasurmalerei, Motiv mit Veilchen. Bez.: Manufakturmarke Nymphenburg (blau, unter Glasur), Rautenschild (Blindstempel), gesetzlich geschützt (roter Stempel, auf Glasur), 1345 a M 25 XVIII (grüner Schriftzug auf Glasur). Ziffer, Nymphenburger Moderne, München 1997, S. 90 f. US $ 390,- · EUR 280,-

552

551 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Zicklein, 1927 Auf gewölbtem Sockel. H. 25,2 cm. Entwurf: Joao Da Silva, Ausführung: Zweigwerk Bahnhof-Selb, 1928. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurmalerei in grau-braunen Tönen. Unterseite bez.: JOAO-DA-SILVA (geprägt), grüne Glasurmarke in reliefierter Umrandung, Modellnummer 571 (geprägt). US $ 460,- · EUR 330,552 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Pierrot, um 1922 Schreitend, ovaler Sockel. H. 28,5 cm. Entwurf: Dorothea Charol. Ausführung: 1927. Porzellan, weiß, glasiert, mit Aufglasurdekor in Rot, Gelb und Schwarz. Unterseite bez.: Manufakturmarke (grün, unter Glasur); auf dem Sockel bez.: D. CHAROL (Blindstempel). Struß, Rosenthal, Augsburg 1995, S. 74, Abb. oben Mitte. US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

553

553 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Pfau, 1928 H. 11,8 cm; L. 23 cm. Entwurf: Gustav Oppel. Ausführung: 1941. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurbemalung in Grün- und Blautönen. Bez.: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), 978 (Blindstempel). US $ 1.260,- · EUR 900,-

www.quittenbaum.com

225


557

554

559

560

554 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Gimpel, 1920 H. 13,5 cm. Entwurf: Theodor Kärner. Ausführung: 1946. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurmalerei in Grautönen, Aufglasur in Rosarot. Bez.: Manufakturmarke (grün, unter Glasur); 574, T. KÄRNER (Blindstempel). US $ 630,- · EUR 450,555 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Spatzengruppe, 1934 H. 11,3 cm. Entwurf. Karl Himmelstoß. Ausführung: nach 1956. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurbemalung in Grau-, Braun- und Grüntönen. Bez.: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), HIMMELSTOSS, 1531 (Blindstempel). US $ 630,- · EUR 450,556 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Tintenzeug mit Löschwiege und Uhr, um 1927 Tintenzeug mit Ablage, H. 7,5 cm; 26 x 13,6 cm; Löschwiege, H. 7,3 cm; Uhr, H. 8,6 cm. Ausführung: 1928. Porzellan, weiß, glasiert, partiell goldbemalt. Bez.: Manufakturmarke (Unterglasurgrün), Meyer (gold gemalt). US $ 770,- · EUR 550,-

555

557 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Haubenmeise, 1937 H. 14 cm. Entwurf: Fritz Heidenreich. Ausführung: nach 1956. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurbemalung in Grau-, Braun- und Grüntönen. Bez.: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), HAUBENMEISE, 1647 (Blindstempel); auf dem Sockel bez.: HEIDENREICH (Blindstempel). US $ 630,- · EUR 450,-

556

226

KERAMIK

20. April 2010


558 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Eichelhäher, 1937 H. 28,5 cm. Entwurf: Fritz Heidenreich. Ausführung: nach 1956. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurbemalung in Grau-, Braun-, Blau- und Grüntönen. Bez.: Manufakturmarke, T. (grün, unter Glasur), EICHELHÄHER, 1662 (Blindstempel); auf dem Sockel bez.: F. HEIDENREICH (Blindstempel). US $ 910,- · EUR 650,559 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Kohlmeise, 1937 H. 12,2 cm. Entwurf: Fritz Heidenreich. Ausführung: 1948. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurbemalung in Grautönen und Gelb. Bez.: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), 1646 (Blindstempel); auf dem Sockel bez.: F. HEIDENREICH (Blindstempel). US $ 630,- · EUR 450,560 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Blaumeise, um 1937 H. 8,8 cm. Entwurf: Hugo Meisel. Ausführung: 1956. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurbemalung in Braun- und Grautönen mit Grün und Blau. Bez.: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), H. MEISEL, 850 (Blindstempel). US $ 560,- · EUR 400,561 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Mädchen, 1931 Auf gewölbtem Sockel sitzendes Mädchen, die Linke ans Ohr anlegend. H. 13,3 cm. Entwurf: Gerhard Schliepstein. Ausführung Zweigwerk Bahnhof-Selb, 1935. Porzellan, weiß, glasiert. Rückseitig sign.: Schliepstein. Bez.: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), Modell-Nr. 574. Ein Finger der linken Hand minimalst bestoßen. US $ 980,- · EUR 700,-

558

562 PHILIPP ROSENTHAL, Selb 'Eva', 1932 Auf gewölbtem Sockel stehende Eva, in der Rechten den Apfel haltend, ihre beiden Handgelenke von der Schlange umwunden. H. 25,6 cm. Entwurf: Gerhard Schliepstein. Ausführung Zweigwerk Bahnhof-Selb, 1935. Porzellan, weiß, glasiert. Bez.: Manufakturmarke (grün unter Glasur), Modellnr. 732 (geprägt) US $ 840,- · EUR 600,-

561

562

www.quittenbaum.com

227


563

564

565

566

563 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Dose, 1929 H. 14 cm. Entwurf: Gustav Oppel. Ausführung: 1930. Porzellan, weiß, glasiert mit Aufglasurbemalung in Blau, Rot, Gelb und Gold. Bez.: Manufakturmarke (grün, unter Glasur), 1065 (geprägt), Schmaus (gold gemalt). Knaufspitze ausgebessert. US $ 670,- · EUR 480,-

228

KERAMIK

564 PHILIPP ROSENTHAL, Selb Fünf Kaffeegedecke, um 1900 Elf Teile. Runde Formen, Teller am Rand vielfach gefältelt. H. 5,2 cm; Dm. 20 cm. Porzellan, weiß, glasiert, reliefierter Unterglasur dekor mit Himbeersträuchern und Schmetterlingen ausgespart weiß auf seladongrünem Grund. Reliefgoldmalerei mit Libellen und Gräsern. Tassen innen vergoldet. Bez.: Manufakturmarke R. C., PÂTE-SUR-PÂTE Bavaria (grün, unter Glasur), Maler- und Dekornummern (rot, auf Glasur). Ein Teller zusätzlich. US $ 980,- · EUR 700,-

565 JOHANN VON SCHWARZ, Nürnberg Federschale, um 1900 Rechteckige Form mit abgerundeten Schmalseiten. 23,8 x 7,7 cm. Steingutscherben. Polychrome Glasur mit reliefierten Konturen, Landschaftsausschnitt mit Bauernhof und Birken. Bez.: 19845 (geritzt). US $ 420,- · EUR 300,-

20. April 2010


566 SCHWARZBURGER WERKSTÄTTEN FÜR PORZELLANKUNST, Unterweißbach Blinder Bettler, 1906 Auf quadratischer Plinthe. H. 24 cm. Entwurf: Ernst Barlach. Porzellan, weiß, glasiert. Bez.: Schnürender Fuchs (blau, unter Glasur), Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst (geprägt), 61 (geprägt). Kat. Jugendstil, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Karlsruhe 1987, Kat.-Nr. 128. US $ 1.120,- · EUR 800,567 VILLEROY & BOCH, Mettlach Vase, 1912 Auf sechskantigem Stand zur abgesetzten Schulter ausschwingend, leicht gewellter Lippenrand. H. 30 cm. Sog. geritztes Steinzeug, cremefarbener Scherben, polychrom glasiert. Stilisierte Rosettenmuster, grauer Grund. Bez.: Türmchenmarke, METTLACH VB, GES GESCH REG U.S. PATENT OLP (?) MADE IN GERMANY MODELL-NR. 3359 Jahreszeichen (geprägt). Nicht bei Post. US $ 980,- · EUR 700,568 AELTESTE VOLKSTEDTER PORZELLAN-MANUFAKTUR, Volkstedt-Rudolstadt Schäferin, 1927 Junge Frau, auf einem Baumstamm sitzend, mit Blumen in den Händen, an ihrer Seite ein Schaf. H. 52 cm. Entwurf: Hugo Meisel. Porzellan, weiß, glasiert, mit polychromer Aufglasurbemalung. Bez.: H. M. 27 (geprägt), Kronenmarke (blau, unter Glasur). Wohl ausgebesserter Brandriss an der Sockelrückseite. US $ 1.400,- · EUR 1.000,569 LUDWIG WESSELSCHE PORZELLAN- UND STEINGUTFABRIK, Bonn Waschgarnitur, 1880-1890 Vier Teile. Krug, H. 29,3 cm; Waschschüssel, H. 12,8 cm; Dm. 37,5 cm; Seifenschale, 12,1 x 8,8 cm; Ablageschale, 21,9 x 8,2 cm. Ausführung: um 1890. Steingutscherben, reliefiert, weiß engobiert, lithophanierter blauer Dekor mit Buschwindröschen. Bez.: Manufakturmarke (blauer Glasurstempel); Wessel-Bonn Juno (geprägt). US $ 280,- · EUR 200,-

567

568

569

www.quittenbaum.com

229


573 DEUTSCHLAND Klingelknopf, um 1900 Rufendes Mädchen. H. 11,5 cm. Bronze. US $ 530,- · EUR 380,574 DEUTSCHLAND Zehn Messerbänkchen, um 1905 Heuschrecke, L. 8,8 cm; Adler, L. 9,3 cm; Taube, L. 7,9 cm; Hahn, L. 8,7 cm; Affe, L. 8,8 cm; Löwe, L. 8,7 cm; Rhinozeros, L. 8,7 cm; Seehund, L. 8,2 cm; Fisch, L. 9,6 cm; Languste, L. 10,5 cm. Zinn, versilbert. US $ 840,- · EUR 600,-

571

575 DEUTSCHLAND Deckenlampe, 1925er Jahre Balusterförmiger Korpus mit konischem Zwischenteil und Krone, unten Scheibe und Kugelabschluß. H. 120 cm; Dm. 50 cm. Messing, Scheibe aus mattiertem Glas. US $ 1.260,- · EUR 900,576 DEUTSCHLAND Paar Tischlampen, um 1930 Soffiten auf rechteckigem Stand; gedrehte Stabhalterung. H. 50 cm. Vernickeltes Metall. US $ 1.260,- · EUR 900,572

573

577 DEUTSCHLAND Likörservice, um 1900 Sechs Teile. Kanne, H. 25 cm; fünf Likör gläser, H. 7,6 cm. Zinn, grün getöntes Glas. Provenienz: Sammlung Lange Leipzig. US $ 1.050,- · EUR 750,578 ERHARDT & SÖHNE, Schwäbisch Gmünd Raucherset, um 1910 Vier Teile. Zigarettenhalter, H. 6,7 cm; Aschenbecher, H. 7,6 cm; Streichholzhalter, H. 9,3 cm; ovales Tablett, 37 x 17,4 cm. Messing, Mahagonifurnier. Tablett an einer Stelle mit Riss. US $ 1.120,- · EUR 800,-

574

570 BERLINER ELEKTRO-PLATEDWAREN-FABRIK Henkelkorb, um 1905 Auf quadratischem Stand leicht ausgestellte Wandung, übergreifender kreisförmiger Bügelhenkel. H. 17,3 cm. Nach einem Entwurf von Josef Hoffmann. Nickelsilber, durchbrochener Gitterdekor. Bez.: BEPWF, Modellnr. 3512 (geprägt). Farbloser Glas einsatz, am Boden Sternschliff. Die Montierung der Saftkannen nach Entwurf der Schule Kolo Mosers, um 1902, wurde ebenfalls von BEPWS ausgeführt. US $ 350,- · EUR 250,-

230

METALL

571 DARMSTADT Zierbeschlag, um 1900 Mädchenkopf mit ornamental aufgelösten Haaren. 6 x 16 cm. Versilbertes Blech. US $ 420,- · EUR 300,572 CARL DEFFNER, ESSLINGEN (zugeschrieben) Cachepot mit Henkeln, um 1902 H. 26 cm; 37 x 29 cm. Kupferblech, Messinggriffe und -füße. Bez.: 8980 (geprägt). US $ 490,- · EUR 350,-

20. April 2010


570

575

576

577

578

www.quittenbaum.com

231


579 JOSEPH-MARIA OLBRICH Paar Kerzenleuchter, um 1902 Auf ovalem Stand trompetenförmig einschwingender Fuß und im oberen Bereich nahezu flachgedrückter Schaft mit ovoidem Abschluß, davon ausgehend zwei leicht gebogene Leuchterarme mit viertelkreisförmigen Stegen. Zylindrische Tüllen. H. 36-36,1 cm. Ausführung: Metallwaren fabrik Eduard Hueck, Lüdenscheid. Zinn, gegossen und poliert, flachreliefierte Bandornamentik, volutenartig auslaufend, im oberen Abschnitt Blattmotive. Jeweils am Boden bez.: ligiertes Künstlersignet, Manufakturmarke E. HUECK EDELZINN 1819 (reliefiert). Kat. Joseph M. Olbrich, Darmstadt 1983, Nr. 410, Ausführung in 'Silberzinn'; Kat. Museum Künstlerkolonie Darmstadt, 1990, S. 196, der Leuchter wird dort bezeichnet als eines der 'Synonyme für den Darmstädter Jugendstil'; Bröhan-Museum Berlin, Metallkunst der Moderne, Bd. VI, Berlin 2001, Nr. 157. US $ 11.200,- · EUR 8.000,-

232

METALL

20. April 2010


580 CURT HASENOHR-HOELLOFF (1887 - 1987), Leipzig Schatulle, um 1920 Rechteckig. H. 5 cm; 11,8 x 8,5 cm. Schichtholz, mit braunem Leder bezogen; Deckel mit polychrom emaillierter Karnevalsszene mit Maskenträgern. Metallrahmung. Mit einer Dokumentation zu Leben und Werk. US $ 1.680,- · EUR 1.200,581 J. P. KAYSER SOHN, Krefeld Kaffee- und Teeservice, 1900-02 Fünfteilig. Kaffeekanne mit scharniertem Deckel, H. 18,7 cm; Teekanne mit scharniertem Deckel, H. 15,6 cm; Zuckerdose, 10,1 cm; Sahnegießer, H. 9,8 cm und ovales Tablett, 46 x 26,5 cm. Zinn, leicht reliefierter Dekor, florale Motive, auf der Kaffeekanne Hahn und vier Hennen. Bez.: ovale Marke KAYSERZINN Modellnr. 4402 und 4409 (Tablett). Leichte Gebrauchsspuren. US $ 630,- · EUR 450,580

582 ORIVIT-METALLWARENFABRIK, Köln Jardiniere, um 1904 Gebogtes Oval auf stark bewegtem Stand, zwei florale Griffe. H. 13,2 cm; 37,5 x 16,8 cm. Orivitmetall, vergoldet, grünlich kalt bemalt; Pfauenfederdekor. Bez.: "ORIVIT", 2411 (geprägt). Bemalung berieben. US $ 1.260,- · EUR 900,583 WMF, Geislingen 'Ikora'-Lampenfuß, um 1930 H. 24,7 cm. Kupfer, brüniert, gravierter Banddekor. Bez.: Ikora-Marke (geprägt). Bestoßen. US $ 420,- · EUR 300,-

581

582

583

www.quittenbaum.com

233


584

584 WMF, Geislingen Besteck '34', um 1907 95 Teile. 11 Tafellöffel, L. 21 cm; 11 Tafelgabeln, L. 20,5 cm; 12 Tafelmesser, L. 25,2 cm; 11 Menugabeln, L. 18,2 cm; 12 Menumesser, L. 21 cm; 12 Obstgabeln, L. 16,3 cm; 10 Obstmesser, L. 17 cm; 12 Kaffeelöffel, L. 13,9 cm; Fleischgabel, L. 17,7 cm; Salatbesteck: Salatlöffel, L. 23,6 cm, Salatgabel, L. 23,3 cm; Suppenkelle, L. 35 cm. Entwurf: Albert Mayer. Metall, versilbert, Zinken der Obstgabeln vergoldet, Salatbesteck mit Elfenbein. Bez.: Straußenmarke, I/ O, WMF (geprägt). Besitzerinitialen FC oder G (graviert). Grotkamp-Schepers/ Sänger, Bestecke des Jugendstils, Stuttgart 2000, S. 114. US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

585

234

585 WMF, Geislingen Tintenfass, um 1900 H. 6 cm; 26 x 14,5 cm. Britanniametall, versilbert; Glaseinsätze aus geschliffenem Glas. Bez.: B, Straußenmarke, ox. 231, I/0 (geprägt). WMF, Katalog 1906, Nachdruck, 1988, S. 286. US $ 560,- · EUR 400,586 WMF, Geislingen Briefmarkendöschen, um 1905 Rechteckig, mit scharniertem Deckel. Innen vier Fächer. H. 2,9 cm; 6,7 x 7,3 cm. Messing. Bez.: Straußenmarke WMF (geprägt). US $ 310,- · EUR 220,-

587 WMF, Geislingen Sardellendose und zwei Vorlegeteile, um 1900 Dose, H. 3,8 cm; Dm. 8,6 cm; zwei Sardellenheber, L. 15,6 cm. Nickelsilber, versilbert. Bez.: Stern, WMF/N, Geweih, I/0 (geprägt) US $ 700,- · EUR 500,588 WMF, Geislingen Schatulle, um 1905 Rechteckiger Kasten. H. 19 cm; 43 x 13,8 cm. Metall, versilbert; innen mit violettem Satin ausgekleidet; reliefierter Dekor mit stilisierten Pflanzen, auf den Längsseiten Fries mit vier Mädchenköpfen. Bez.: ox, Straußenmarke, I/0 (geprägt). Verschließbar, mit zwei originalen Schlüsseln. US $ 2.520,- · EUR 1.800,-

586

METALL

20. April 2010


587

589 WMF, Geislingen Zwölf Obstmesser mit Halterung, um 1900 Auf bewegtem vierfüßigen Stand Mädchenfigur mit Dutt, in einem Halbkreis stehend, vor sich eine Ranke wie einen Kranz haltend, hinter sich fächerförmig angeordnete Obstmesser. Halterung, H. 24,5 cm; Messer, L. 17,1 cm. Metall, versilbert. Bez.: EPNS. Vgl. Erb, Juventa, Westerland 2005, S. 170. US $ 1.260,- · EUR 900,-

589

588

www.quittenbaum.com

235


590

590 WMF, Geislingen Sechs Messerbänkchen, um 1907 Esel, L. 9 cm; Pferd, L. 8,4 cm; Rind, L. 8,3 cm; Affe, L. 9,5 cm; Bär, L. 8,7 cm; Panther, L. 9,2 cm. Metall, versilbert. Bez.: Herstellermarke (geprägt). US $ 460,- · EUR 330,591 WMF, Geislingen Kaffee- und Teeservice, um 1900 Fünfteilig. Bauchige Formen mit stark reliefiertem Irisdekor. Kaffeekanne, H. 25,2 cm; Teekanne, H. 19,5 cm; Milchkännchen, H. 11,3 cm; Zuckerdose mit Deckel, H. 13 cm; Tablett, 52,2 x 41,5 cm. Britanniametall, versilbert. Bez.: as, WMFB, I/0 (geprägt). WMF, Katalog 1906, Nachdruck, 1988, S. 192. US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

591

592 WMF, Geislingen Paar Likörkaraffen mit zwölf Bechern, um 1900 Karaffen, H. 22,7 cm; Becher, H. 4,8 cm. Britanniametall, versilbert, innen vergoldet, reliefierter Dekor mit Irisblüten. Bez.: B, Straußenmarke, I/0, as (geprägt). Vgl. WMF, Katalog 1906, Nachdruck, 1988, S. 192. US $ 770,- · EUR 550,592

593 WMF, Geislingen Bonbonnière mit Tulpen, um 1900 H. 22,2 cm. Versilbertes Britanniametall, reliefierter Dekor mit Tulpen. Bez.: as, WMFB, I/0 (geprägt). US $ 350,- · EUR 250,-

595

593

236

METALL

20. April 2010


594

594 WMF, Geislingen Großes Tablett, um 1905 Organisch geformt mit zwei gratigen, gebogenen Henkeln. 72,5 x 47 cm. Messing, versilbert, Reliefdekor mit Efeu. Bez.: Herstellermarke. WMF, Katalog 1906, Nachdruck, 1988, S. 186. US $ 1.540,- · EUR 1.100,595 WÄCHTERSBACHER STEINGUTFABRIK, Schlierbach Zwölf Glasuntersetzer, um 1902 Dm. 10,5 cm. Dekor nach einem Entwurf von Joseph Maria Olbrich. Steingutscherben der Wächtersbacher Steingutfabrik, Schlierbach, weiß und hellblau glasiert, Würfeldekor. Analoge Montierung aus versilbertem Messing. Bez.: WMF, Dec. 1876 a, 7 bzw. 8 (grün, auf Glasur). Vgl. Frensch, Wächtersbacher Steingut, Königstein/Taunus, S. 47, Abb. 86; Kat. Museum Künstlerkolonie Darmstadt, Darmstadt 1990, S. 197, Nr. 301 u. 302 (Dekor). US $ 530,- · EUR 380,596 WMF, Geislingen Zuckerzange, um 1900 H. 11,5 cm. Entwurf im Stile von Hans Christiansen. Metall, versilbert, Seiten mit reliefierten Mädchenköpfen inmitten von Blättern. Bez.: Straußenmarke, WMF, I/0 (geprägt). US $ 630,- · EUR 450,597 WMF, Geislingen Myra-Kette, um 1925 36 Glaskugeln. L. 41,5 cm. Farbloses, leicht rosafarben getöntes und irisiertes, sog. 'Myra'-Glas. US $ 560,- · EUR 400,-

597 596

www.quittenbaum.com

237


598 WILHELM LUCAS VON CRANACH (STARGART 1861 - 1918 BERLIN), Berlin Brosche, um 1900 Zwei gekreuzte Blütenzweige mit drei beweglichen Schmuckgliedern. 5 x 3,8 cm. Gelbgold, fein graviert, drei hängende Flügelperlen, ein Diamantsplitter in einer hängenden Blüte und zehn Rubine am Ansatz der Blütenkränze. Bez.: Künstlersignet (graviert). US $ 6.300,- · EUR 4.500,-

599 DEUTSCHLAND Collier de chien, um 1905 Breites Band aus Glasperlen. H. 6 cm; L. 33 cm. Vierfaches Motiv mit stilisierten braunen vegetabilen Ornamenten vor himmelblauem Grund, dazwischen goldene kettenartige Glieder. Vergoldeter Verschluß. Zweimal gest.: KOLBINGER. US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

598

599

238

SCHMUCK

20. April 2010


600 DEUTSCHLAND Collier, um 1902-05 Anhänger in Form einer Wandvase mit Blumen. L. 53,7 cm. Silber, vergoldet, Opal, Granat. Bez.: 800 (punziert). US $ 420,- · EUR 300,601 DEUTSCHLAND Anstecknadel, 1905-10 Mit Frauenprofil nach links. L. 6,8 cm. Versilbertes Metall, Emailbemalung. US $ 350,- · EUR 250,602 DEUTSCHLAND Gürtelschließe, um 1905 4,2 x 7,4 cm. Silber, offen gearbeitet, zwei Jaspis. Bez.: 800 (geprägt). US $ 770,- · EUR 550,-

600

603 DEUTSCHLAND Skarabäus-Brosche, 1910 Geflügelter Skarabäus. L. 8 cm. Silber, partiell vergoldet. Skarabäus als eingefaßter Cabochon, Flügel 'Plique-à-jour'-Email, violett und leicht gelblich. Gest.: 800. US $ 980,- · EUR 700,604 DEUTSCHLAND Brosche mit Fuchsien, um 1910-15 Florale Ovalform mit aufgelegten Blüten aus Elfenbein und Chrysopras. 4,6 x 6 cm. Silber, geschnitztes Elfenbein. Bez.: HANDGETRIEBEN; ATM S ORIGINAL HANDARBEIT, AM, 900 (geprägt; nicht identifiziert). US $ 1.260,- · EUR 900,-

602

604

601

603

www.quittenbaum.com

239


605

605 THEODOR FAHRNER, Pforzheim Brosche, um 1900 Vogel, an der Kugel pickend, auf der er steht. 2,2 x 2,6 cm. Vergoldetes Silber, Koralle. Bez.: TF, 935 (geprägt). Ausst.-Kat. Theodor Fahrner, Schmuckmuseum Pforzheim, Düsseldorf 1992, S. 130. US $ 560,- · EUR 400,606 THEODOR FAHRNER, Pforzheim Collier, 1906-10 Oktogonales Schmuckglied mit Blumenbouquet, darüber ein kleines rundes Zwischenelement. 5 x 3,2 cm (Anhänger, zweigliedrig). Silber, facettiert geschliffener Aquamarin, zwei ovale, ein runder Cabochon, sowie zwei kleine Saphire, drei große Perlschalen, zwei kleine Perlen, grünes, schwarzes und weißes Email. Gest.: 935, Sterling, GERMANY. Ausst.-Kat. Theodor Fahrner, Schmuckmuseum Pforzheim, Düsseldorf 1992, S. 135, Nr. 1.119. US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

606

607 THEODOR FAHRNER, Pforzheim Brosche, um 1910-14 Oval. 'À-jour' gearbeiteter Ranken- und Blätterdekor. 5,2 x 4,8 cm. Silber, Lapislazuli. Bez.: TF (geprägt). US $ 560,- · EUR 400,-

607

240

SCHMUCK

20. April 2010


608 THEODOR FAHRNER, Pforzheim Brosche, um 1914 Achteckig; 'à-jour' gearbeiteter Rankenund Blätterdekor. 4,1 x 4,2 cm. Silber, fünf Citrine. US $ 560,- · EUR 400,609 THEODOR FAHRNER, Pforzheim Collier, vor 1914 Vier längliche Schmuckglieder mit passigem zentralem Hauptmotiv; 'à-jour' gearbeiteter Rankendekor. L. 53,5 cm. Silber, teilweise weiß emailliert, Markasiten und neun Citrine. US $ 420,- · EUR 300,-

608

609

610 THEODOR FAHRNER, Pforzheim (zugeschrieben) Brosche, um 1902 2,4 x 3,9 cm. Entwurf: Max J. Gradl (zugeschrieben). Silber, drei Amethyste. Bez.: 935, DEPOSE (geprägt). US $ 560,- · EUR 400,611 HEER & WIPFLER, Pforzheim Anhänger mit Putto, um 1910 Hochovale Form. H. 6,7 cm. Geschnitztes Elfenbein, reliefierte Darstellung eines Puttos mit Trauben, in der Art von Michael Powolny. Einfassung aus 14 kt. Gelbgold, blau emailliert, granulierte Bordüre, Filigranband. Zweimal gest.: Herstellerpunze, 585. Von Hase, Schmuck in Deutschland und Österreich, Passau 1977, S. 402. US $ 980,- · EUR 700,-

610

612 MÜNCHEN Gürtel, um 1900 Gebogenes Quadrat. 7,3 x 7,3 cm. Vergoldetes Metall, reliefierter Fuchsiendekor. Textilgürtel. US $ 140,- · EUR 100,-

611

613 PFORZHEIM Collier, 1920er Jahre Rosettenförmiger Anhänger mit mehrteiliger Aufhängung. H. 8,5 cm, Kettenlänge 40 cm. Silber, weiß emailliert. Besatz aus zwölf Citrinen, Markasiten (Fehlstellen). Verschluß gest.: DÉPOSÉ 835 Herstellerpunze ZK Co. US $ 840,- · EUR 600,612

613

www.quittenbaum.com

241


614

615

614 KARL ROTHMÜLLER, München Collier, um 1906 Bewegte Form mit zwei seitlichen Spiralen. 6 x 4 cm (Anhänger). Entwurf: G. Pezold. Silber, offen gearbeitet, zwei Spinelle, drei Saphire, vier Süßwasserperlen. Vgl. Falk, Bijoux Européens, Bühl 1985, Kat.-Nr. 152 (Ring). US $ 4.620,- · EUR 3.300,-

242

SCHMUCK

615 EDUARD SCHÖPFLICH, EHEM. THALLMAYR, München Collier, 1904 In stilisierter Libellenform. 7 x 5,9 cm (Anhänger). Entwurf: Nikolaus Thallmayr. Silber, durchbrochen gearbeitet, drei Granate, Opal und Süßwasserperle. Bez.: Mond Krone 800, D.R.G.M., Herstellermarke ST (geprägt). US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

20. April 2010


616 RUDOLF WILD, Pforzheim Gürtelschnalle mit Entwurfszeichnung, 1906 Doppelte Trapezform. 10,4 x 5,5 cm. Silber, vergoldet. Scharnierte Seitenstreifen. Durchbrochen gearbeiteter Blütendekor, die Blüten aus Perlmutt, besetzt mit Amethysten, grün emaillierte Blätterknospen und zwei Schmukkelemente aus Peridoten. Aquarellierte Entwurfszeichnung, 10,5 x 15,2 cm. Rechts unten sign. und dat. Dabei: Briefumschlag an Herrn J. Wild, Pensionär, Pforzheim. Rudolf Wild war wohl ein Mitglied der Goldschmiedefamile Wild & Co., von Hase, Schmuck in Deutschland und Österreich, Passau 1977, S. 13, 98. US $ 980,- · EUR 700,-

616

617 JAKOB BENGEL, Idar-Oberstein Collier, um 1932 L. 43 cm. Vernickelte Metallkette, blaues und schwarzes Galalith. Unleserlich bez. US $ 420,- · EUR 300,618 DEUTSCHLAND Anhänger, 1930er Jahre Tropfenform. H. 3 cm. Weiß- und Gelbgold. Ein spitzovaler geschliffener Aquamarin in grün emaillierter Rahmung, filigrane Bordüre mit drei Brillantsplittern. US $ 700,- · EUR 500,619 DEUTSCHLAND Brosche, um 1940 Rechteckig. 4,5 x 8,3 cm. Silber, Jadestein. Bez.: Herstellermarke, 935 (geprägt), MB (aus Silberstegen). US $ 1.400,- · EUR 1.000,-

618

617

619

www.quittenbaum.com

243


620 THEODOR FAHRNER, Pforzheim Brosche 'Pekinese', um 1930 Stehend. 2,8 x 2,5 cm. Vergoldetes Silber, Markasitenbesatz, dunkelblaues Email. Bez.: TF 935 (geprägt). US $ 560,- · EUR 400,621 THEODOR FAHRNER, Pforzheim Paar Ohrringe, um 1930 Drei Schmuckglieder. L. 6 cm. Silber, vergoldet, Granulé, Amazonit. Bez.: TF, 935 (geprägt). US $ 1.820,- · EUR 1.300,620

622 THEODOR FAHRNER, Pforzheim Collier, um 1930 Aus verschiedenen Rechteckformen und Halbkreissegmenten, Kette aus länglichen und quadratischen Gliedern. H. 6,4 cm; L. 25,5 cm. Silber, vergoldet, Mattemail in Hellblau und Flieder. Bez.: STERLING, GERMANY (geprägt). US $ 1.820,- · EUR 1.300,623 THEODOR FAHRNER, Pforzheim Brosche, um 1936 Oval, blattartig gebogt. 3 x 5 cm. Vergoldetes Silber, Kordelbelötung, zwei grüne geschliffene Glassteine. Bez.: TF, 925 (geprägt). US $ 420,- · EUR 300,-

621

244

623

622

SCHMUCK

20. April 2010


624

624 THEODOR FAHRNER, Pforzheim (im Stile von) Ring, um 1930 Hochrechteckig. Innendurchmesser 1,7 cm. Silber, Mattemail in Rostrot, Türkis und Schwarz. US $ 420,- · EUR 300,625 RUDOLF STEINER Collier, um 1927 Aus siebzehn sich verjüngenden Schmuckgliedern mit zentral eingesetztem Chrysopras. L. 42,5 cm. Ausführung: Bertha MeyerJacobs. Gold, Chrysopras. Bez.: Werkstattmarke, 750 (punziert). US $ 6.300,- · EUR 4.500,626 RUDOLF STEINER Ring, um 1927 Oval. Innendurchmesser 1,7 cm. Ausführung: Bertha Meyer-Jacobs. Gold, Chrysopras. Bez.: Werkstattmarke, 750 (punziert). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

625

627 RUDOLF STEINER Brosche, um 1927 Ovales Achteck. 4 x 3,3 cm. Ausführung: Bertha Meyer-Jacobs. Gold, Chrysopras. Bez.: Werkstattmarke, 750 (punziert). US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

626

627

www.quittenbaum.com

245


628 FRANZ BAHNER, Düsseldorf Speisebesteck, um 1905 Zwölf Suppenlöffel, L. 21,3 cm; zwölf Gabeln, L. 21,2 cm; zwölf Vorspeisengabeln, L. 18,2 cm; zwölf Messer, L. 24,4 cm; zwölf Vorspeisenmesser, L. 20,3 cm; zwölf Kaffeelöffel, L. 13,7 cm. Silber. Bez.: SCHEEL, Herstellermarke Löwe, 800 Mond Krone (geprägt). Gravierte Besitzerinitialen H.E.S. US $ 2.240,- · EUR 1.600,629 HENRY VAN DE VELDE Dessertgabel aus dem Modell III, 1910 Fast gerader Stiel mit rundem Abschluß. L. 17,6 cm. Ausführung: wohl Franz Bahner, Düsseldorf. Silber. Bez.: 800 Mond Krone, Künstlersignet. Besitzermonogramm K (Hans Krebs). Föhl/ Neumann, Henry van de Velde, Bd. I, Metallkunst, Leipzig 2009, S. 465; S. 476. Zur Diskussion des Herstellers, s. ebda. S. 460. US $ 840,- · EUR 600,630 BREMER SILBERWARENFABRIK Becher 'Milano', um 1905 Tonnenform. H. 8 cm. Silber, Innenvergoldung. Frontseitig passige Reserve in reliefierter Herzblattrahmung, emaillierte Darstellung des Mailänder Domes unter Sternenhimmel, bez.: MILANO. Am Boden gest.: 800 Mond Krone Herstellerpunze, 8 JQ. US $ 280,- · EUR 200,-

628

629

631 Entfällt

630

246

SILBER

20. April 2010


632

632 BRUCKMANN & SÖHNE, Heilbronn Kaffee- und Teeservice, 1914 Fünf Teile. 16-eckig über rundem Stand; Kannen mit scharniertem Deckel. Kaffeekanne, H. 14,3 cm; Teekanne, H. 9 cm; Sahnegießer, H. 7,6 cm; Zuckerdose mit Deckel, H. 6,8 cm; ovales Tablett mit Handhaben, 61,5 x 35,1 cm. Entwurf: Josef Michael Lock. Silber, Griffe aus ebonisiertem Holz. Bez.: POSEN, Mond Krone 800, Herstellermarke, Produktionsnummer 11773 (geprägt). Modell für die Ausstellung des deutschen Werkbundes 1914. "Dagegen vertrat das Teeservice des Werksentwerfers Josef Lock den 'Qualitätsbegriff im Zeitalter der Massen'. Zwar bedurften alle Teile der handwerklichen Überarbeitung, doch war ein Entwurf geschaffen, der nicht nur zeitgemäß, sondern auch mit Mitteln der Maschine produzierbar war. Das Ergebnis war ein verhältnismäßig schmuckloses Ensemble, das als Gebrauchsgerät 1914 seiner Zeit formal weit voraus war." (Ausst.-Kat. Der Westdeutsche Impuls 1900 - 1914, Die deutsche Werkbund-Ausstellung Cöln 1914, Kunstmuseum Düsseldorf u.a. Köln 1984, S. 250 (Text). Ausst.-Kat. Silber für die Welt, Heilbronn 2001, S. 72. US $ 3.920,- · EUR 2.800,-

633

633 BRUCKMANN & SÖHNE, Heilbronn Besteck 'Christiansen - 3001', 1901/ 02 42 Teile. 12 Suppenlöffel, L. 22 cm; 12 Gabeln, L. 21 cm; 12 Messer, L. 23,2 cm; 6 Obstmesser, L. 17,7 cm. Entwurf: Hans Christiansen. Silber, Stahlklingen. Bez.: Mond Krone 800, Herstellermarke. Besitzerinitialen EvB. Stahlklingen wohl ergänzt. Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 134. US $ 4.900,- · EUR 3.500,-

www.quittenbaum.com

247


634

634 BRUCKMANN & SÖHNE, Heilbronn Besteck für die Weltausstellung in Paris 1900 53 Teile. Stiele reich floral reliefiert. 12 Suppenlöffel, L. 22,4 cm; 12 Menugabeln, L. 22,5 cm; 12 Menumesser, L. 23,5 cm; 12 Kaffeelöffel, L. 14,9 cm; 3 Vorlegelöffel, L. 22,3 cm; 2 Saucenkellen, L. 18,4 cm. Silber, Laffen teilweise vergoldet; Stahlklingen. Bez.: Mond Krone 800, Herstellermarke. Besitzerinitialen HR. Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 48-52, Wiedergabe der Musterblätter für das gesamte in Paris ausgestellte Besteck; Marquardt, Europäisches Eßbesteck, Stuttgart 1997, Nr. 603. US $ 5.600,- · EUR 4.000,635 P. BRUCKMANN & SÖHNE, Heilbronn Tischuhr, um 1900 Annähernd rechteckiger Korpus mit bogiger Mitte, H. 16 cm. Silber, leicht reliefierter Dekor, um das runde Zifferblatt mit arabischen Zahlen, vier weibliche Allegorien der Tageszeiten, in der Art von Adolf Amberg. Rechts unten gest. Namenszug des Vekäufers Eduard Foehr, Hofjuwelier, Stuttgart, Mond Krone 800, Bruckmann-Adler. Werk von AUG Lenzkirch (auf der Platine bez.). Werk gehfähig. US $ 2.240,- · EUR 1.600,635

248

SILBER

20. April 2010


636 RICHARD RIEMERSCHMID Speisebesteck 'Carl Weishaupt München', 1911/12 18 Teile. Sechs Löffel, L. 21,6 cm; sechs Gabeln, L. 21,5 cm; sechs Messer, L. 25,4 cm. Ausführung: Bruckmann & Söhne, Heilbronn, für Carl Weishaupt, München. Silber, Stahlklingen. Bez.: Mond Krone 800, C. WEISHAUPT (geprägt). Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 199. US $ 1.960,- · EUR 1.400,637 PATRIZ HUBER (Stuttgart 1878 1902 Berlin), Darmstadt (im Stile von) Zigarettenetui, um 1901 6,2 x 8,9 cm. Silber, innen vergoldet. Bez.: Mond Krone (verschlagen) 800, D. R. G. M. 201236 (geprägt). Vgl. Ausst.-Kat. Jugendstil, Slg. K. A. Citroen Amsterdam, Darmstadt 1962, Kat.-Nr. 171. US $ 840,- · EUR 600,638 FRANZ BAHNER AG, Düsseldorf Schöpfkelle, um 1925 L. 37 cm. Silber, Stiel gehämmert, Kelle innen vergoldet. Bez.: LINDEN, 800 Mond Krone, Herstellermarke (geprägt). US $ 250,- · EUR 180,-

636

639 DEUTSCHLAND Zigarettenetui, 1920er Jahre Rechteckige, leicht gewölbte Form. 9,3 x 7,5 cm. Silber, Innenvergoldung. Auf dem Deckel Emailbild in der Art von Fidus, in abendlicher Landschaft tanzendes Mädchen und Schalmei spielender Faun. Gest.: 935, schwer lesbare Herstellerpunze. US $ 910,- · EUR 650,-

637

639

638

www.quittenbaum.com

249


640 DEUTSCHLAND Gemüseschüssel mit Deckel, um 1935 Runde Form mit flachem Rand, leicht gewölbter Deckel. H. 11,8 cm; Dm. 24,8 cm. Silber, Knauf mit Elfenbeinisolierung. Bez.: Mond Krone 925, Herstellermarke DGW (nicht identifiziert), H (geprägt). US $ 980,- · EUR 700,641 DEUTSCHLAND Puderdose, um 1910 Rund. H. 2,5 cm; Dm. 9 cm. Silber, Deckel mit violettem Transluzidemail auf Guillochégrund mit weißem Rand. Innen vergoldet. Bez.: 935, Herstellermarke, Mond Krone, Künstlersignet (geprägt). Kratzspuren im Email; weißes Email mit minim. Bereibung. US $ 700,- · EUR 500,-

640

642 LOUIS KUPPENHEIM, Pforzheim Tabatiere, um 1922 Abgeflachtes Rechteck. H. 1,4 cm; 8,1 x 6,4 cm. Gold und Silber, Emaillierung in Dunkelrot und Schwarz, Deckel zusätzlich in japanischer Manier mit Blütenzweig und fliegender Biene bemalt. Darstellung sign. Bez.: 877, LK, Krone in Vollmond, 935, STERLING. Schließe zusätzlich mit schwedischen Einfuhrpunzen. Kratzspuren im Email an der Unterseite. US $ 700,- · EUR 500,643 LAZARUS POSEN WWE., Frankfurt a. M. Deckelpokal, um 1910 Über gewölbtem Fuß zylindrischer Schaft, abgesetzte ovoide Kuppa, überstehender glockenförmiger Deckel mit einem Putto als Knauf. H. 30 cm. Silber, getrieben und gegossen, Innenvergoldung. Am Schaft durchbrochener Weindekor, am Rand der Kuppa umlaufende Inschrift 'IM WEIN LIEGT WAHRHEIT NUR ALLEIN'. Auf dem Deckel vier Lapislazuli-Cabochons. Vollplastischer Putto mit Blumengirlande. Gest.: POSEN Mond Krone 800 Werkstattpunze. US $ 1260,- · EUR 900,-

641

642

250

643

SILBER

20. April 2010


644 ALEXANDER SCHÖNAUER, Hamburg Tennispokal, Ehrenpreis der Stadt Hamburg, 1909, erworben von Otto Froitzheim Hohe Schale auf leicht balustrigem Fuß, glockiger Stand; gewölbter Deckel bekrönt von der Figur eines Tennisspielers beim Aufschlag, mit vier hängenden Plaketten. H. 57,5 cm. Silber, getrieben und ziseliert, innen vergoldet, neun Malachite. Plaketten mit graviertem Wappen der Stadt Hamburg sowie Namen der Stiftervereine. Gest.: A. SCHÖNAUER, Hamburger Beschaumarke, 800 Mond Krone. Der 1871 in München geborene Alexander Schönauer war Lehrling im Meisteratelier Fritz von Miller, wo auch Ernst Riegel tätig war. Seit 1895 führte er eine Werkstatt in Hamburg. 1900 erhielt er eine Goldmedaille auf der Pariser Weltausstellung. Vgl. R. Joppien, Hamburger Silberschmiede im 20. Jahrhundert, in: Weber (Hg.) Silbergestaltung, München 1992, S. 13, Abb. 1.1. Otto Froitzheim (1884 -1962) war einer der erfolgreichsten deutschen Tennisspieler der ersten Hälfte des 20. Jhs. Laut Gravuren gewann er dreimal den Preis der Stadt Hamburg. US $ 7.000,- · EUR 5.000,-

www.quittenbaum.com

251


645

645 ERNST TREUSCH, Leipzig Aufsatzschale, um 1920 Auf rundem Stand sechzehnfach godronierter, trompetenförmiger Fuß, weit sich vorwölbende, analog gestaltete Kuppa mit ausgebogtem Lippenrand. H. 13,2 cm; Dm. 22,6 cm. Silber, getrieben, mit Hammerschlagstruktur. Gest.: TREUSCH LEIPZIG (Vertriebstempel) 3311 Herstellerpunze K'J Feingehaltstempel 925 Mond Krone. Der aus Hanau stammende Leipziger Goldund Silberschmied Ernst Treusch gehörte zu den wichtigsten Meistern dieser Zunft; vgl. Bröhan-Museum Berlin, Metallkunst der Moderne, Bd. VI, Berlin 2001; Thormann (Hrsg.), Die Leipziger Kunstgewerbeschule, Grassi-Museum Leipzig, 1996. US $ 2.800,- · EUR 2.000,646 WILKENS & SÖHNE, Bremen Vier Vorlegelöffel, um 1910 L. 20,5 cm. Silber, Laffen vergoldet. Bez.: WILKENS, Herstellermarke, 800 Mond Krone (geprägt). In Original-Schatulle. US $ 420,- · EUR 300,646

252

SILBER

20. April 2010


647

647 WILKENS & SÖHNE, Bremen Fischbesteck mit Tulpenmuster, 1898/99 Zwölf Teile. Stiele wie von Tulpenblättern umschlossen. Sechs Gabeln, L. 18,1 cm; sechs Messer, L. 20,3 cm. Entwurf: Heinrich Vogeler. Silber. Bez.: STRUBE & SOHN, Herstellermarke, 800 Mond Krone (geprägt). Im Originalkasten. Das Tulpenmusterbesteck wurde für Alfred Walter Heymel, den Herausgeber der Zeitschrift 'Die Insel' in München entworfen. Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 234. US $ 4.620,- · EUR 3.300,648 WILKENS & SÖHNE, Bremen Eisvorlegelöffel aus dem Tulpenmuster, 1898/99 L. 22,8 cm. Entwurf: Heinrich Vogeler. Silber, Laffe vergoldet. Bez.: Herstellermarke, 800 Mond Krone (geprägt). Das Tulpenmusterbesteck wurde für Alfred Walter Heymel, den Herausgeber der Zeitschrift 'Die Insel' in München entworfen. Sänger, Das deutsche Silber-Besteck, Stuttgart 1991, S. 234. US $ 840,- · EUR 600,-

648

www.quittenbaum.com

253


649 MAX BRÜNING (Delitzsch 1887 - 1968 Lindau) Mädchen auf einem Louis XVI-Sofa Radierung in Dunkelbraun. 13 x 17,5 cm. Unten bez. u. sign.: Original-Radierung, Max Brüning. Verglast gerahmt. US $ 560,- · EUR 400,650 HANS CHRISTIANSEN (Flensburg 1866 - 1945 Wiesbaden) (im Stile von) Symbolistischer Mädchenakt, um 1900 Halbfiguriger Mädchenakt mit wehenden Haaren unterm Sternenhimmel, Sand aus einem großen Schneckenhaus ausschüttend, umgeben von weißem Mohn. 86,2 x 45,2 cm. Tempera auf Leinwand. US $ 2.240,- · EUR 1.600,-

649

650

254

GEMÄLDE/GRAFIK

20. April 2010


651 FRANZ HOFSTÖTTER (München 1871 - 1958 Bachern) Symbolistisches Mädchenportrait, um 1900 Junge Frau mit dekorativem Kopftuch und reich geschmücktem Gewand, Blick und Hände gen Himmel gewandt. 59,3 x 49,4 cm. Öl auf Leinwand. Links oben sign. Verglast gerahmt. US $ 4.620,- · EUR 3.300,652 FRITZ REHM (1871 - 1928), München Drei junge Mädchen, um 1910 Drei junge Mädchen in einer Blumenwiese sitzend, sich gegenseitig Kränze flechtend. 37,5 x 45 cm. Öl auf Holz. Seitlich rechts im unteren Drittel sign.: FRITZ REHM. Gerahmt. Die Vorzeichnung in Bleistift ist teilweise noch zu erkennen. US $ 1.960,- · EUR 1.400,653 NACH WERKSTATT ROGIER VAN DER WEYDEN 'Die Madonna in Halbfigur' 'Madonna lactans'. Halbfigur der Maria, in rot-weißem Schleier und reich verziertem blauem Gewand, ein perlenverziertes Band im Haar, dem auf ihrem Schoß sitzenden unbekleideten Jesuskind die rechte Brust darreichend. Am rechten Bildrand, im Hintergrund mit Arkatur, eine blaue Lilie. 42,5 x 32,3 cm. Öl auf Holz. Gerahmt. Kopie des um 1460 entstandenen Werkes, das sich seit 1862 in Berlin im Bode-Museum befindet. Im 19. Jahrhundert entstanden. Friedländer, Die altniederländische Malerei, Bd. 2 Rogier van der Weyden und der Meister von Flémalle, Berlin 1924, Tafel XXXVI, Kat.-Nr. 43; Gemäldegalerie Berlin, Gesamtverzeichnis, Berlin 1996, Inv.-Nr. 549a. US $ 980,- · EUR 700,-

653

651

652

www.quittenbaum.com

255


654 HENRY VAN DE VELDE Garderobe, 1902 Gestell aus drei sich verjüngenden Vierkanten, oben in einer Krone zusammenlaufend; zylindrischer Korpus aus Stäben, sechs Beine. H. 192 cm. Ausführung in Berlin. Schmiedeeisen. Ein Fuß ergänzt. Vgl. Föhl/ Neumann, Henry van de Velde, Bd. I, Metallkunst, Leipzig 2009, S. 729 (in Messing). US $ 16.800,- · EUR 12.000,655 DEUTSCHLAND Tabaktisch, um 1870 Schlankes Rechteck auf vier dünnen Beinen mit Zwischenzarge. Drei mit Deckeln versehene Schalen zur Aufnahme des Tabaks. H. 81,5 cm; 73,5 x 37,7 cm. Eichenholz, gedrechselt, Zinkeinsätze. US $ 1.680,- · EUR 1.200,656 DEUTSCHLAND Kabinettschrank, 1935 Hochrechteckige Kastenform mit Doppeltüren auf hohem, sich tischartig erweiternden vierbeinigen Untergestell. H. 145 cm; 106 x 47 cm. Korpus außen mit Jacaranda-Furnier, innen mit Bubingafurnier ausgekleidet. Innere Türen zusätzlich mit Intarsien aus verschiedenen Hölzern dekoriert. Stilisierte Floralmotive. Beschläge aus vernickeltem Metall. Schlüssel bez.: GH 1935. US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

657 RUDOLF BELLING (Berlin 1886 - 1972 Krailling), Berlin Konfektionsbüste, 1922 Auf rundem, mehrfach abgesetztem Fuß schlanker konischer Schaft und stilisierte Büste für Konfektionsartikel. H. 138,5 cm; 33 x 20 cm. Holz und Pappmaché, goldbronziert. Am Stand bez.: Erdmannsdorfer Büstenfabrik A.G., Berlin; MODEN-PLASTIK D.R.P. 359479 (zwei Metalletiketten). Kopie der Patentschrift liegt vor. US $ 4.620,- · EUR 3.300,-

654

256

MÖBEL/EINRICHTUNG

20. April 2010


655

656

657

www.quittenbaum.com

257


658 MÜNCHEN Silberschrank, um 1907 Rechteckig und auf Pfostenfüßen, leicht bombierte Front. Zweitüriger Unterbau, zurückgesetzter Vitrinenaufsatz mit Sprossenverglasung. Florale Schnitzereien und Beschläge. H. 200 cm; 120 x 60 cm. Eiche, natur, dunkel patinierte Beschläge. US $ 350,- · EUR 250,659 MÜNCHEN Zwei Stühle, um 1907 Vierkantbeine, gerade Zarge, die Rückenlehne leicht gebogen mit sieben Streben. H. 100 cm; 46 x 34 cm. Eiche, Polsterung, mit Kunstleder bezogen; mit Ziernägeln befestigt. US $ 110,- · EUR 80,-

659

660 VEREINIGTE WERKSTÄTTEN, München Zwei Vitrinenkästchen, um 1905 Hohe, zweitürige Kastenform, oben messinggefasste, facettierte Verglasung mit Rautenmotiv. H. 137 cm; 40 x 35 cm. Mahagonifurnier mit ebonisiertem Rautenmotiv und Bordüre; abnehmbare Marmorplatte. Bez.: Herstellermarke. US $ 3.360,- · EUR 2.400,-

658

659

661 DEUTSCHLAND Decke, um 1930 Hochrechteckig. 310 x 147 cm. Gewebte, bunt gefärbte Baumwolle. Motiv mit stilisiertem Blumendekor und geometrischen Ornamenten. Fransen aus Wolle. US $ 700,- · EUR 500,662 DEUTSCHLAND Hochzeitskästchen, 1920er Jahre Würfelförmig. H. 17 cm; 17 x 17,2 cm. Holz, Einlegearbeiten in verschiedenen Hölzern, teilweise farbig gefasst. Umlaufendes Motiv mit zwei turtelnden Schwänen auf einem Teich, scharnierter Deckel mit stilisierten Pflanzen. Innen mit farblosem Glas ausgekleidet. Glas innen gebrochen. US $ 910,- · EUR 650,663 DEUTSCHLAND Deckeldose, um 1935 H. 6,2 cm; 11,8 x 11,8 cm. Jacaranda-Furnier und Bubingafurnier; gedrechselter gerader Griff schwarz gefasst. Passend zu Kat.-Nr. 656. US $ 310,- · EUR 220,-

660

258

MÖBEL/EINRICHTUNG

20. April 2010


664 DEUTSCHLAND Großer Kelim, 20. Jahrhundert Rechteckig. 394 x 285 cm. Wolle, geknüpft, gefärbt in Hell- und Dunkelgrau, an einem Ende in Weiß und Hellbraun, stilisierter Floraldekor. Gebrauchsspuren. US $ 840,- · EUR 600,665 FACHLITERATUR Gustav E. Pazaurek, Moderne Gläser, Leipzig, 1902. Einband minimal bestoßen und berieben, innen vereinzelt fleckig. Ohne Abb. US $ 110,- · EUR 80,666 SÜDDEUTSCHLAND (wohl) Rokoko-Rahmen, 2. Hälfte 18. Jahrhundert Hochrechteckig, vegetabil gebogt, mit zwei Ballenfüßchen, Akanthus und Voluten. 61 x 51,5 cm. Geschnitztes Holz, goldfarben gefaßt, Spiegeleinlage. US $ 840,- · EUR 600,-

664 (Ausschnitt)

663

662

661

666

www.quittenbaum.com

259


SONSTIGE 667 BELGIEN Deckenleuchter, um 1900 Fünfflammig. In asymmetrischer floraler Form. Gewundene Zweige mit großen Tüllen als offene Blüten. H. 103 cm. Geschwärztes Schmiedeeisen und getriebenes Kupfer. Elektrifiziert. Die Gestaltung erinnert an weitere belgische Beleuchtungskörper, wie Leuchter von Fernand Dubois, vgl. Ausst.-Kat. Art Nouveau Belgium France, Rice Museum, Houston 1976, Nr. 297; Ausst.-Kat. Jugendstil, Europalia, Brüssel 1977, Nr. 154. US $ 4.200,- · EUR 3.000,668 CHARLES CATTEAU Vase 'Fruits et rubans', 1922 H. 26,7 cm. Ausführung: Boch Frères, La Louvière. Grauer Steingutscherben, weiß glasiert mit Emailmalerei in Dunkel- und Hellblau, Gelb, Violett und Orange, graues Craquelé. Bez.: Herstellermarke (schwarzer Glasurstempel), 268 (geritzt), D 745/ ct (schwarz, gemalt). Vgl. Corrieras, L'Homme de Keramis Charles Catteau, Paris 1991,S. 3, Abb. 3 u. 4. US $ 560,- · EUR 400,-

667

668

260

669

BELGIEN

670

20. April 2010


669 CHARLES CATTEAU Vase 'Corbeille', 1924 Hochovale Form mit ausgestelltem Mündungswulst. H. 30,6 cm. Ausführung: Boch Frères, La Louvière. Steingutscherben, weiß engobiert, emailliert in Hell- und Dunkelblau, Gelb und Rostrot. Dekor mit stilisiertem Blumenkorb; graues Craquelé. Bez.: Herstellermarke (blauer Glasurstempel), D 944/ Ct, 4 (schwarz, gemalt), 975 (geprägt), AK (geritzt). Corrieras, L'Homme de Keramis Charles Catteau, Paris 1991, S. 21 (Dekor). US $ 1260,- · EUR 900,670 CHARLES CATTEAU Vase, um 1924 Gerade, sich nach oben hin steil verjüngende Form über eingezogenem Rundstand mit geradem Hals und gerader Mündung. H. 31,2 cm. Ausführung: Boch Frères, La Louvière. Steingutscherben, weiß engobiert, Emaillierung in Hell- und Dunkelblau sowie Gelb, graues Craquelé; umlaufend vertikaler Dekor mit Blumengirlanden. Bez.: Herstellermarke (schwarzer Glasurstempel), D 704/ Ct, 898, C, K (geprägt); Reste eines originalen Etiketts. US $ 1260,- · EUR 900,671 CHARLES CATTEAU Vase 'Biches bleus', 1925 Hohe Ovalform mit engem Hals und Mündungswulst. H. 49,7 cm. Ausführung: Boch Frères, La Louvière. Steingutscherben, weiß engobiert, Emaillierung in Blau und Grün, umlaufender Dekor mit Hirschen und Hirschkühen; graues Craquelé. Bez.: Manufakturmarke (blauer Glasurstempel), D 943, Ch. Catteau (schwarz), 961 (geprägt). Vgl. Corrieras, L'Homme de Keramis Charles Catteau, Paris 1991, S. 62. US $ 3.080,- · EUR 2.200,672 CHARLES CATTEAU Vase, 1925 Ovoider Körper mit weitem Trichterhals. H. 24,8 cm. Ausführung: Boch Frères, La Louvière. Grauer Steinzeugscherben, mit matter Glasur in dunklen Braun- und Grüntönen, stilisierter Blattdekor, leicht craqueliert. Bez.: Manufakturmarke (schwarzer Glasurstempel), D.1001, Grès Keramis (geritzt), Ch. Catteau (schwarz, gemalt), 945, 2 (geprägt). US $ 1010,- · EUR 720,673 CHARLES CATTEAU Vase, 1926 Schlanke ovale Gefäßform auf rundem Fuß, sich nach oben verjüngend, mit ausgestelltem Lippenrand. H. 32,8 cm. Ausführung: Boch Frères, La Louvière. Grauer Steingutscherben, matte Glasur in Blau, Ockerbraun und Hellgrün auf weißem Grund; stilisierter Blattdekor. Bez.: Manufakturmarke (blauer Glasurstempel), Ch. Catteau (blauer Glasurstempel), D 1108 L (blauer Stempel). US $ 670,- · EUR 480,-

671

672

673

www.quittenbaum.com

261


674 BING & GRÖNDAHL, Kopenhagen Bernhardiner, 1916 Sitzend, hechelnd. H. 25 cm. Entwurf: Niels Nielsen. Ausführung: 1916. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasur in Rosa und Braun von Sophus Jensen-Kromand. Bez.: Drei-TürmeMarke B & G, KJÖBNHAVN DANMARK (grün, unter Glasur), B &G (blau, unter Glasur), 1916, SJ-K (grün, unter Glasur), Niels Nielsen (geprägt). Unikat. US $ 700,- · EUR 500,-

675 GEORG JENSEN, Kopenhagen Gürtelschließe, 1907-09 Gegenständige Tauben in floralen Kränzen; Klammer verziert mit zwei Amethysten. 5,9 x 12,6 cm. Entwurf: Georg Jensen unter Verwendung eines Motivs von Christian MöhlHansen. Silber. Bez.: GEORG JENSEN, GI, COPENHAGEN, GJ, 830 S (geprägt). Rückseitig Widmung in dänischer Sprache mit Datierung 1916. Vgl. Drucker, Georg Jensen, Atglen, 2000, S. 31 (Brosche von Möhl-Hansen), S. 76. US $ 8.400,- · EUR 6.000,676 GEORG JENSEN, Kopenhagen Mokkaservice 'Perl' mit Kanne 'Nr. 1', 1915 Drei Teile. Kanne 'Nr. 1', H. 15,2 cm; Sahnekanne 'Perl', H. 6,3 cm; Zuckerdose 'Perl', H. 7,8 cm. Entwurf: Georg Jensen. Ausführung: 1919. Silber, Ebenholz. Bez.: GEORG JENSEN im Oval, COPENHAGEN im Oval, GJ 830 S, 1919, 80, GJ (geprägt). Knauf der Mokkakanne repariert. Drucker, Georg Jensen, Atglen 2001, S. 218. US $ 1.680,- · EUR 1.200,-

674

677 GEORG JENSEN, Kopenhagen 'Konge'-Besteck, 1915 130 Teile. 12 Tafellöffel, L. 19,2 cm; 12 Menulöffel, L. 17,4 cm; 12 Mokkalöffel, L. 11,3 cm; 12 Tafelgabeln, L. 19 cm; 12 Menugabeln, L. 16,8 cm; 12 Fischgabeln, L. 16,5 cm; 12 Kuchengabeln, L. 14,3 cm; 12 Tafelmesser, L. 23,1 cm; 12 Menumesser, L. 20,4 cm; 12 Fischmesser, L. 20,9 cm; 2 Saucenkellen, L. 19,6 cm; Kartoffellöffel, L. 22,8 cm; Gemüselöffel, L. 20,2 cm; Kompottlöffel, L. 16,8 cm; Dessertlöffel, L. 15 cm; Aufschnittgabel, L. 16,7 cm; 3 Buttermesser, L. 15 cm. Entwurf: Johan Rohde. Silber. Bez.: Herstellermarken GJ, GEORG JENSEN im Oval, STERLING DENMARK, GEORG JENSEN WENDEL A/S; Aufschnittgabel zus. mit Stadtmarke Kopenhagen 1931 und Beschaumarke C. F. Heise (geprägt). Drucker, Georg Jensen, Atglen 2001, S. 265; Funder, Dansk Sölv, Kopenhagen 1999, S. 66. US $ 12.600,- · EUR 9.000,-

675

678 GEORG JENSEN, Kopenhagen Kaffeeservice, um 1931 Drei Teile. Zylindrische Formen auf eingezogenem Stand, Kegelgriffe. Kaffeekanne, H. 21,7 cm; Sahnegießer, H. 6,5 cm; Zuckerdose mit Deckel, H. 9,1 cm. Entwurf: Harald Nielsen. Ausführung: 1933-44. Silber, Ebenholz. Bez.: GJ, DESSIN HN, 925 S, STERLING, DENMARK, 736 (geprägt). Drucker, Georg Jensen, Atglen 2001, S. 220. US $ 8.400,- · EUR 6.000,676

262

DÄNEMARK

20. April 2010


677

678

www.quittenbaum.com

263


679 GEORG JENSEN, Kopenhagen Besteck 'Nordic', 1937 36 Teile. Zwölf Löffel, L. 18,7 cm; zwölf Gabeln, L. 17,8 cm; zwölf Messer, L. 22 cm. Entwurf: Oscar Gundlach-Pedersen. Ausführung: meist 1937-44. Silber; Klingen aus Stahl von Raadvad. Bez.: GEORG JENSEN WENDELAY, GJ (geprägt). In originalem Kasten. Drucker, Georg Jensen, Atglen 2001, S. 264, S. 285. US $ 4.900,- · EUR 3.500,680 GEORG JENSEN, Kopenhagen Besteck 'Bernadotte', 1939 100 Teile. 12 Suppenlöffel, L. 19,5 cm; 12 Gabeln, L. 19,1 cm; 12 Messer, L. 22,2 cm; 12 Fischgabeln, L. 17,1 cm; 12 Fischmesser, L. 19,6 cm; 12 Meeresfrüchtegabeln, L. 13,7 cm; 12 Kaffeelöffel, L. 12,4 cm; 6 Mokkalöffel, L. 10 cm; 2 große Aufschnittgabeln, L. 17,8 cm; kleine Aufschnittgabel, L. 11,3 cm; Buttermesser, L. 15 cm; Pastetenmesser, L. 16,8 cm; Kuchenheber, L. 22,3 cm; Salatlöffel, L. 20,7 cm; Salatgabel, L. 20,8 cm; Suppenkelle, L. 27,5 cm; Saucenkelle, L. 18,5 cm. Entwurf: Sigvard Bernadotte. Ausführung: nach 1945. Silber; Stahlklingen. Bez.: GEORG JENSEN im Oval, STERLING DENMARK (geprägt). Drucker, Georg Jensen, Atglen, 2001, S. 277. US $ 7.000,- · EUR 5.000,-

679

680

680

680

264

DÄNEMARK

20. April 2010


681 AUGUST HAHN, Kopenhagen Vorleger, 1918 Geschwungene Schaufel, Stiel mit zweifachem nordischen Bandmotiv. L. 29,1 cm. Silber. Bez.: AUG. HAHN, Kopenhagenmarke mit Datierung 18, Beschaupunze von C. F. Heise (geprägt). US $ 460,- · EUR 330,682 EVAN JENSEN, Kopenhagen Vase, Modell für die Weltausstellung in Paris 1937 Gedrehte Ovalform auf eingezogenem, geraden Stand mit langem, geraden Hals und leicht erweiterter Mündung. H. 18,3 cm. Bronze, dunkel patiniert. Bez.: EVAN JENSEN, Herstellermarke, DENMARK, 10, BRONZE, GRAND PRIX PARIS 1937 (geprägt). Der Künstler war 1927 in Barcelona mit einem Grand Prix ausgezeichnet worden. US $ 840,- · EUR 600,683 POUL JEPPESEN MÖBELFABRIK A/S, Kopenhagen Paar Sessel, um 1940 Auf quadratischem Grundriß mit abfallenden Armlehnen. H. 75 cm; 66 x 67 cm. Entwurf: Ole Wanscher. Teakholz, Polsterung mit grüngelbem Wollstoff bezogen. Bez.: Herstellerplakette mit Designernennung, Danish Furniture Control-Marke. US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

681

682

684 KÖNIGL. PORZELLANMANUFAKTUR KOPENHAGEN Pandabär, um 1900 Laufend. H. 11,8 cm; L. 21,5 cm. Ausführung: wohl nach 1923. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurbemalung in Blaugrau. Bez.: Wellenlinien (blau, unter Glasur), DENMARK, 5298 (grün, unter Glasur). US $ 490,- · EUR 350,-

683

684

www.quittenbaum.com

265


685 KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR KOPENHAGEN Kleine Schale mit Salamander, um 1898 Oval mit plastischem Salamander, eine Libelle an der anderen Seite der Schale fixierend. 13,3 x 10,6 cm. Entwurf: Christian Thomsen (zugeschrieben). Ausführung: 1938. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasur in Rosa- und Brauntönen; Dekor mit Baumpilzen. Bez.: ROYAL COPENHAGEN DENMARK, 287 (grün, unter Glasur), Wellenlinien, 4 (blau, unter Glasur), 287 (geprägt). Vgl. Bröhan-Museum Berlin, Porzellan Bd. 1, Berlin 1993, S. 467, Nr. 437. US $ 560,- · EUR 400,686 KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR KOPENHAGEN Terrier, um 1900 Sitzend. H. 22,3 cm. Malerei: M. Hansen. Ausführung: bis 1913. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasur in Braun, Grau und Schwarz. Bez.: ROYAL COPENHAGEN (grün, unter Glasur), Wellenlinien 102, 566 A (blau, unter Glasur), 753 (geprägt). US $ 560,- · EUR 400,-

685

687 KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR KOPENHAGEN Uhrgehäuse, um 1920 Abgerundeter Würfel auf eingeschnittenem Achteckstand, bekrönt von einem plastischen, krähenden Hahn. H. 23,3 cm. Ausführung: bis 1922. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurmalerei in Zartviolett und Grün. An drei Seiten Motive mit Sonnenaufgang, fliegendem Schwalbenschwarm und Fledermäusen. Oben Kastanienblätter. Malerei von A. Christensen. Bez.: ROYAL COPENHAGEN, 1027/566 (grün, unter Glasur), Wellenlinien, 89 (blau, unter Glasur), 566, B (geritzt). Hahn restauriert. US $ 490,- · EUR 350,688 KÖNIGL. PORZELLAN-MANUFAKTUR KOPENHAGEN Tintenablage, 1896 Gebogtes Rechteck; am Rand eine plastische Ringelnatter, die einen Frosch im Würgegriff hält. Kopf des Frosches als Deckel des Tintengefäßes. H. 8 cm; 28 x 18,3 cm. Entwurf: Erik Nielsen. Ausführung: 1904-19. Porzellan, weiß, glasiert, Unterglasurmalerei von A. Thusen in Grautönen mit drei Ahornblättern. Bez.: Wellenlinien, 112 (blau, unter Glasur), ROYAL COPENHAGEN (grün, unter Glasur), Nr. 19, M (geritzt). Bröhan-Museum Berlin, Porzellan Bd. 1, Berlin 1993, S. 465; Ausst.-Kat. Kopenhagener Porzellan und Steinzeug, MAK Köln, Köln 1991, S. 93, Nr. 85. US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

688

266

686

687

DÄNEMARK/FINNLAND

20. April 2010


689

KÖNIGL. PORZELLANMANUFAKTUR KOPENHAGEN Kleine Vase, 1890 Ovalform. H. 17,5 cm. Entwurf: Arnold Krog. Ausführung: 1897-1922. Porzellan, weiß, glasiert, mit Unterglasurmalerei in Grau- und Brauntönen mit Spatzen von M. Hershind. Bez.: ROYAL COPENHAGEN, 190/ 47 C (grün, auf Glasur), Wellenlinien, 96 (blau, unter Glasur), A 47C (geritzt). Gysling-Billeter, Objekte des Jugendstils, Bern 1975, S. 225, Abb. 424. US $ 560,- · EUR 400,690 EWALD NIELSEN, Kopenhagen Fischbesteck, 1940er Jahre 12 Teile. Stielenden mit Fischrelief in Unterwasserszenerie. Sechs Gabeln, L. 16,9 cm; sechs Messer, L. 20,1 cm. Ausführung: meist nach 1945. Silber. Bez.: Herstellermarke, 925S, Stadtmarke mit Jahresangabe. US $ 1.540,- · EUR 1.100,-

690

691 REIJMYRE GLASBRUK AB, Reijmyre bei Norrköping Vase mit Tabakblüten, 1915 Unikat. Am Ansatz leicht einschwingender zylindrischer Korpus. H. 34,5 cm. Ausführung: Axel Enoch Boman. Überfangglas, farblos, hellblau und grün, milchig hellbläuliche Pulvereinschlüsse. Vollständig mit dem Rad in Hochschnitt gearbeiteter Dekor, Motiv mit blühenden Tabakpflanzen, der Grund in Marteléschliff ausgeführt. Am Boden signiert: Reijmyre A. E. Boman 1915 UNIK Nr. 571 (Schriftzug in Nadelätzung). US $ 2.520,- · EUR 1.800,-

689

691

www.quittenbaum.com

267


692 ARCHIBALD KNOX Paar Kerzenleuchter, 1902-05 Leicht gewölbter Rundstand mit kleeblattartiger Flachreliefverzierung, drei lange, blattartige Stiele, Kerzenhalter eiförmig, mit nach außen gebogenem Tropfteller. H. 22,5-22,7 cm. Ausführung: W. H. Haseler, Birmingham für Liberty & Co., London. Zinn. Unterseite bez.: TUDRIC 0223 MADE IN ENGLAND 7 (geprägt). Bröhan-Museum Berlin, Metallkunst, Bd. IV, Berlin 1990, S. 367; Martin, Archibald Knox, London 1995, S. 113. US $ 1.540,- · EUR 1.100,693 GEORGE JONES & SONS LTD., Stoke-upon-Trent, Staffordshire Vase mit junger Frau am Strand, um 1920 Zweiseitig abgeflachter, ovaler Korpus auf rundem Stand, sich schräg erweiternde Mündung, rechts und links angedeutete Griffringe. Schauseite mit caméenartigem Motiv mit junger Frau im Badeanzug am Meer sitzend, den Möwen zuschauend. H. 20,6 cm. Steinzeugscherben, braun und weiß reliefiert glasiert; Mündung, Stand und Ringe vergoldet. Bez.: Manufakturmarke mit Halbmond, weitere Prägungen, 5636 (gold, gemalt). US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

692

694 ARCHIBALD KNOX Teekanne, 1902-05 Walzenform auf zwei Kufen; c-förmiger Henkel. H. 22,5 cm. Ausführung: W. H. Haseler, Birmingham für Liberty & Co., London. Zinn, Bastgeflecht. Bez.: 6, MADE IN ENGLAND, TUDRIC, PEWTER 0231, Rd. 420290 1 3/4 PINTS (geprägt). Martin, Archibald Knox, London 2001, S. 198. US $ 980,- · EUR 700,-

693

694

268

GROSSBRITANNIEN

20. April 2010


695 LIBERTY & CO., London Teekanne, um 1904 Ballenförmiger Korpus mit sich leicht verjüngendem Hals, vertikale Tülle, hoher, gespaltener Henkel. Flacher Deckel mit Kugelknauf. H. 17 cm. Ausführung: William H. Haseler, Birmingham, 1904. Silber. Bez.: L & Co., Anker (Stadtmarke Birmingham), Lion passant, Jahresbuchstabe e, CYMRIC, 5208 (geprägt), weitere handschriftliche Nummerierung. US $ 1.820,- · EUR 1.300,696 MINTONS CHINA WORKS, Stoke-on-Trent Großer Übertopf mit Chrysanthemen, um 1910 Bauchiger, gerippter Korpus über rundem Stand, gebogte Mündung. H. 36,5 cm; Dm. 38 cm. Steingutscherben, glasiert in Blau, Hell- und Dunkelgrün über weißem Fond, Dekor mit Chrysanthemen. Bez.: Manufakturmarke ENGLAND (schwarzer Glasurstempel); MINTONS, 230 (geprägt). US $ 1.540,- · EUR 1.100,697 MURRLE, BENNETT & CO., in der Art von Archibald Knox Collier, um 1900-04 Frei gestaltete Form aus sich überkreuzenden Linien in Kreisen und Ellipsen, mit zwei beweglichen Perlenanhängern. H. 7 cm. Kettenlänge 50 cm. Silber, vergoldet, Opalcabochon, zwei Perlen. Gest.: Feingehaltspunze 800, zwei französische Einfuhrpunzen (Charançon) und Gegenpunze (Bigornes). Vgl. Becker, Art Nouveau Jewelry, London 1985, Abb. 263; Martin, Archibald Knox, London 2001, S. 249 ff. Der Londoner Ver leger Murrle, Bennett & Co. ließ einen Teil seiner Produktion in Pforzheim herstellen. US $ 2.100,- · EUR 1.500,-

695

696

697

www.quittenbaum.com

269


699

698

270

700

ITALIEN

20. April 2010


698 ARS PULCHRA, Turin Frauenmaske, 1940er Jahre 33,5 x 27,5 cm. Steingutscherben, polychrom glasiert. Bez.: Herstellermarke, ARS PULCHRA TORINO ITALY, N. 8068 (schwarz, gemalt). Ars Pulchra wurde von ehemaligen Mitarbeitern der Manufaktur Lenci, Turin, gegründet. US $ 390,- · EUR 280,699 GIOVANNI BOLDINI (Ferrara 1842 - 1931 Ferrara) Dame mit Hund, um 1872 Halbfigur einer Dame mit großem Hut, diesen mit einem weißen Schleier festgebunden, im blauen Gewand mit weißer Pelzstola, neben sich einen Deutschen Jagdterrier sitzend; im Hintergrund Herbstlandschaft mit See. 46,5 x 55,2 cm. Öl auf Leinwand. Unten links signiert: Boldini. Gerahmt. Rahmen mit Stempel des Rahmenmachers und Resten eines Ausstellungsetiketts aus Paris. Vgl. Panconi, Giovanni Boldini, L'opera completa, Florenz 2002, S. 139. US $ 9.100,- · EUR 6.500,700 GIO PONTI (im Stile von) Barschrank, um 1925-30 Kastenform mit zwei Türen, drei Schubladen und zwei offenen Fächern. H. 119 cm; 121,5 x 38 cm. Furnier aus verschiedenen Edelhölzern. Frontseiten links und rechts bunt gefaßt mit floralem Dekor. Türen mit Zeichnung von Menschen bei der Weinlese. Innenseite der Türen mit japonisierendem Motiv mit Kirschblüten auf rotem Grund. Innen mit Spiegel, weißes Glas, Griffe aus vernickeltem Metall und farblosem Bakelit. Ein Griff beschädigt. Motiv auf der rechten Tür vgl. La Pietra, Gio Ponti, New York 1996, S. 25. US $ 3.080,- · EUR 2.200,-

701 ITALIEN Konsoltisch, um 1930 Hochrechteckig mit hohem rundem Abschluß, längliche Ablage auf zwei sich leicht verjüngenden Schlaufenbeinen. H. 200 cm; 120 x 40 cm. Eichen- und Kirschholz, Furnier mit Trompe-l'oeil-Malerei marmorartig in Gelblich-Braun, Hell- und Dunkelgrün sowie Dunkelbraun und Schwarz. US $ 5.600,- · EUR 4.000,702 GIO PONTI Zwei elektrifizierte Kerzenleuchter, um 1927 Auf Rundstand, zwei sich kreuzende füllhornartige Arme mit flach sich erweiternden Tüllen; in der Mitte ein Pfeil. H. 20,8 - 21 cm. Ausführung: Christofle, Paris. Alpakka, versilbert, Textilkabel. Bez.: O. GALLIA, 6055 (geprägt). La Pietra, Gio Ponti, New York 1996, S. 42; Licitra Ponti, Gio Ponti, Cambridge 1990, S. 41. US $ 7.700,- · EUR 5.500,-

701

702

www.quittenbaum.com

271


703

704

272

ITALIEN

20. April 2010


703 PAOLO BUFFA Sideboard, um 1940 Kastenform mit vier Türen; innen je zwei Schubladen und ein Einlegebrett. Frontseiten mit Kassettenverblendung. H. 103 cm; 195,7 x 46,5 cm. Fächerahornfurnier, innen Ahornholz. US $ 8.400,- · EUR 6.000,705

706

704 PAOLO BUFFA Eßtisch, um 1940 Rechteckig auf zwei Beinen; Seiten mit Kassettenverblendung. H. 80 cm; 197 x 99,5 cm. Fächerahornfurnier. US $ 3.500,- · EUR 2.500,705 PAOLO BUFFA Zwei Servierwagen, um 1940 Quadratische Tischplatte auf vier Vierkantbeinen mit Rollen, eingepasste zweite Tischplatte. H. 61 cm; 64,2 x 44,2 cm; H. 65,5 cm; 74 x 43,6 cm. Fächerahornfurnier. US $ 840,- · EUR 600,706 FAVARO CECCHETTO, Bassano Leopardengruppe, 1940er Jahre H. 13,2 cm. Steingutscherben, glasiert in Braun, Grün, Rot und Schwarz. Bez.: Herstellerstempel, MADE IN ITALY, II 2191 (schwarz, gemalt). US $ 560,- · EUR 400,-

707

707 LE BERTETTI, Turin Frauenbüste 'Giovanetta', um 1940 H. 30,3 cm. Entwurf: Clelia Bertetti und Piero Ducato. Steingutscherben, weiß engobiert, mit lasierender Glasur in Braun und Rosa, lüstriert. Bez.: Le Bertetti TORINO - ITALIA, 415 GIOVANETTA (grün, unter Glasur), CB, PD (geritzt). Clelia Bertetti und Piero Ducato führten die Steinzeugmanufaktur von 1932-42; nach ihrem Ausstieg wurde sie unter verschiedenen Leitern bis Mitte der 1950er Jahre weitergeführt. An den Haarspitzen restauriert. US $ 1.400,- · EUR 1.000,708 RICHARD-GINORI, San Christoforo Vase, 1920er Jahre Gedrückte Kugelform, einschwingender Hals mit runder Mündung, auf der Schulter reliefplastische blütenartige Verzierung. H. 16,5 cm. Steingutscherben, mattviolett und weiß glasiert. Bez.: San-Christoforo-Marke (grün, unter Glasur). US $ 630,- · EUR 450,-

708

www.quittenbaum.com

273


ROZENBURG – EINE PRIVATSAMMLUNG 709 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Henkelvase, 1901 Auf rundem abgesetztem Stand kalebassenförmiger Korpus mit zwei Bandhenkeln. H. 22,3 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von J. L. Verhoog. Motiv mit einem Vogel auf Stechpalmenzweigen. Bez.: Manufakturmarke, Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Fenster, Auftragsnr. 295, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug), reliefierte Nr. 98. Ausst.-Kat. Rozenburg, Den Haag 1983, Nr. 178 (Form). US $ 16.800,- · EUR 12.000,-

274

NIEDERLANDE – ROZENBURG – EINE PRIVATSAMMLUNG

20. April 2010


Das Rozenburger Eierschalenporzellan

Rozenburg Eggshell Porcelain

So etwas hatte man zuvor noch nicht gesehen: keck und eigentümlich in der Form, phantasievoll im Dekor, ein extrem dünnwandiges und leichtes, porzellanähnliches Material von elfenbeingelber Farbe, das so genannte ‚Eierschalenporzellan'.

That had been unheard of: shapes bold and peculiar, imaginative patterns, an extremely thin-walled and light material similar to porcelain, the so-called ‚Eggshell porcelain’. The ‚Rozenburg porcelain’ entered the World’s stage at the Paris World Fair of 1900. It is thanks to the undaunted will of Jurrian Kok that this new ‚porcelain’ saw the light of day.

Auf der Pariser Weltausstellung im Jahr 1900 wurde das Rozenburger Porzellan der Öffentlichkeit vorgestellt. Dem ungebrochenen Willen des jungen und tatkräftigen Leiters der Fabrik Jurriaan Kok war die Herstellung dieses Porzellans zu verdanken. Ein deutscher ehemaliger Kavallerieoffizier, Freiherr Wolf von Gudenberg, der in Delft als Porzellanmaler gearbeitet hatte, beschloss 1883 auf eigene Rechnung Delfter Blaues Steingut herzustellen. Er errichtete einen Betrieb in einem Landhaus in den Haag, das sich ‚Rozenburg' nannte. Diesen Namen übernahm die Manufaktur. Leider war die produzierte Fayence nicht ertragreich, die folgenden Verwaltungsdirektoren wechselten schnell, bis 1895 der künstlerische Leiter für Rozenburg, J. Jurrian Kok die Leitung der Manufaktur übernahm. Er erkannte schnell, dass die große Manufaktur nur bestehen konnte, wenn hochwertige Produkte hergestellt wurden. Denn das Material musste von Auswärts bezogen werden, es gab keine Steinkohle, keine brauchbare Tonerde, kein Material für Glasuren und Farbe. Sämtliche Rohstoffe wurden aus England oder Deutschland bezogen. Es war schwierig mit den zahlreichen Fayencefabriken des Auslands zu konkurrieren. Kok, der als Architekt und Baumeister ein Auge für Linien und Formen hatte, brachte Schwung in das Unternehmen. Die Fabrik stellte ansprechende Fayencen her, Vasen, Kannen, auch Wandteller, doch das grobe schwere Steingut reichte nur für Zierrat. Ein edles Material sollte verarbeitet werden! Feines, durchsichtiges Porzellan herstellen zu können, das war Kok's Wunsch. Wäre er durch die Schule der Fayencefabrikation gegangen, so wäre er wahrscheinlich vor den Schwierigkeiten der Umsetzung zurükkgeschreckt. Rezepturen für Porzellan gab es genügend, aber die Ausführung war problematisch. So mussten etwa erst Öfen gebaut werden, in dem hohe Temperaturen erreicht werden konnten, die Stücke mussten auf der richtigen Temperatur gehalten werden, dauert es zu lange oder war die Hitze zu stark, schmolz das feine Porzellan, und viele andere Kleinigkeiten und Kunstgriffe waren zu beachten; mit Hilfe des begeisterungsfähigen Chemikers M. N. Engelen fing Kok im Geheimen an, Porzellan zu machen. Vieles misslang, doch 1899 war es erreicht: Ein neues, technisch interessantes Steingut, das ‚Eierschalenporzellan' konnte in Produktion gehen.

Baron Wolf von Gudenberg, a former German cavalry officer who had been working at Delft as a porcelain decorator, decided to manufacture blue Delftware himself in 1883. He planted his enterprise at a manor called ‚Rozenburg’ in Den Haag. He chose this name to be that of his factory. At the beginning, business was dull, so that the factory changed hands quickly and knew a row of administrative directors, until in 1895 J. Jurrian Kok, who had already been artistic director, took over the management as well. He realised quickly that a large factory was only able to survive when pieces of high-quality could be produced. They had to import the ingredients from England or Germany because their environment did not supply neither coal nor clay, no material for glazing nor colouring. Competing with the numerous faience furnaces of abroad was very hard. Kok, who was trained as an architect and builder had an unerring eye for lines and shapes and managed to boost the factory. They produced pleasant faiences, vases, ewers, decorative plates, but Kok’s intention was to work with finer materials than the rather heavy earthenware. He dreamed of creating a thinwalled, transparent porcelain. If he had been trained as a faience maker he would have shunned the difficulties that occured during the execution. There were a lot of recipes for porcelain making, but their execution was quite difficult. Like building furnaces for high-firing; the objects needed to be kept at the right temperature for some time, if the heat was too strong, or the item too long in the flames, the fine porcelain melted, and other tricks and details that had to be taken care of. With the aid of Chemist M. N. Engelen whose interest Kok was able to wake, he began secretly to experiment with porcelain. They failed many times but in 1899 it was accomplished. A new earthenware of an interesting technique, the socalled ‚Eggshell porcelain’ was brought into manufacture.

www.quittenbaum.com

275


Die für die Töpferei typischen Rundformen wichen einer kantigen oder geschweiften Erscheinungsform (Kat.-Nr. 715, 718). Das neue Material machte dies möglich. Die eigentümlichen Gefäße, hauptsächlich Kannen, Tassen und Dosen, wirken trotzdem weich, Henkel oder Deckel gehen geschmeidig in den Korpus über (vgl. Kat.-Nr. 729). Die Zweckmäßigkeit stand stets im Vordergrund, angebrachte Ösen und Henkel lagen bequem in der Hand. Die Stücke wirken wie kleine Kunstwerke eines Baumeisters (vgl. Kat.-Nr. 722, 725). Auch die Bemalung war eigenständig: Japonesque, ausgefallene Chinoiserien, verästeltes Pflanzenwerk in bunten aber abgestimmtem Farben. Das Rozenburger ‚Porzellan' unterwarf sich keiner Stilrichtung, entsprach aber dem Zeitgeschmack. Die verwendeten Farben sind zahlreich, als Hauptfarben erscheinen gedämpftes Braun, Grüntöne und Blau, intensivere Wirkung wird mit Kanariengelb in den Ornamenten und dem tiefen Emailblau erzielt, Rot findet sich nur als Rotbraun. Die Farbzusammenstellung war teils kühn, teils zart. Die Motive sind unterschiedlich, von griechischen Palmetten, rosettenartigen Ornamenten bis zur freien Stilisierung von Tieren, Blumen und Landschaftsmotiven. Die Blumen sind fast immer mit feinen Strichen naturalistisch wiedergegeben, Landschaften dagegen immer stilisiert, bisweilen auf bloße Linien reduziert, die in ein Blumenmotiv übergehen (Kat.-Nr. 724). Häufig wird die dekorative Wirkung einfach durch ineinander verschlungene unregelmäßige Farbflecken erreicht. Nicht nur in Form und Bemalung zeigen die Rozenburg Porzellane ihre Originalität; den einzelnen Kunsthandwerkern wurden keine Schwierigkeiten in den Weg gelegt. Der Porzellanbrenner musste den Porzellanmaler nicht damit quälen, dies oder jenes sei nicht auszuführen. Bis dahin konnten nur ein paar Farben, ein Blau und einige Grüntöne der Hitze, in welcher die Porzellane gebrannt werden mussten, standhalten. Alle anderen Farben mussten auf der Glasur selbst angebracht werden und durch eine dritte reduzierte Erhitzung oberflächlich in die oberste Glasurhaut eingebrannt werden. Dadurch verlor die Glasur aber einen Teil ihrer Glätte und die Farben behielten immer etwas von aufgetragener Bemalung, außerdem waren sie gegen einen Abnutzung im Gebrauch nicht gefeit. Rozenburg war damals die einzige Fabrik, die über eine reiche Auswahl an Farben verfügte die auf Biscuit gebracht werden konnten, hohes Feuer aushielten und dadurch ihren Glanz und Farbfrische behielten. So feierte das neue Porzellan triumphale Erfolge und die Haagsche Plateelbakkerij Rozenburg leistete damit einen wichtigen Beitrag Hollands zur Kunst des Jugendstils. Insgesamt wurden mehr als 900 Modelle ausgeführt, 300 davon in Eierschalenporzellan. Über 300 Maler und Malerinnen waren beschäftigt. Leider musste kurz nach Ausbruch des 1. Weltkrieges 1914 die Produktion eingestellt werden. Sylvia Kellerer M.A.

276

NIEDERLANDE – ROZENBURG – EINE PRIVATSAMMLUNG

The round shapes typical for pottery ceded to rectangular or curved outlines (Cat.-Nos. 715,718). This was possible due to the new material. The peculiar vessels, mostly pots, cups and covered jars seem to be soft, handles and lids align smoothly with the body (Cat.-No. 729). The functionality of the vessel was in the fore, applied eyes or handles fit comfortably into the hand. These pieces appear like small works of art of a builder. Even decoration was distinct: Japonesque, fancy Chinoiseries, knotted plants in polychrome but attuned colours. The Rozenburg ‚porcelain’ did not submit to a certain style but was synchronous to the prevailing taste. Numerous colours were used, main colours were dulled brown, shades of green and blue, more lushly in the pattern with canary yellow and a deep enamel blue, red tends more to be rather brownish. The colour scheme sometimes seemed bold, sometimes rather tender. There are several patterns, greek palmettes, rosette-like ornaments and freely stylised animals, flowers and landscapes. On the one hand, flowers are mostly naturalistic depictions with fine brushstrokes, landscapes on the other hand always stylised, occasionally reduced to mere lines, ceding to a flower pattern (Cat.-No. 724). Frequently, entwined irregular colour spots create an ornamental effect. The Rozenburg ‚Porcelains’ show there innovativeness not only in shape and decoration; every single craftsman was able to do his work without difficulties. The person at the furnace did not need to bother the painter that this or that pattern could not be done. Until then, only few colours, blue and some shades of green were able to endure the heat without changing their shades. All other colours had to be put on overglaze and burned into the upmost surface through a third reduced heating. But as a result, the glazing lost a part of its smoothness and the colours seemed kind of painted on and they had no protection against abrasion through usage. Back then, Rozenburg was the only factory that was equipped with a rich choice of colours that could be applied on biscuit, were immune to high-firing and thus were able to maintain their lustre and retain their original colour. Thus, the new ‚Porcelain’ was a triumphant success and the Dutch Haagsche Plateelbakkerij Rozenburg contributed a lot to the Art Nouveau. In total, more than 900 shapes were executed, 300 of them in Eggshell porcelain, over 300 painters had been employed. Unfortunately, production ceased shortly after the outbreak of the First World War in 1914 Sylvia Kellerer M.A.

20. April 2010


710

711

710 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Tasse mit Unterteller, 1901 Leicht trichterförmige Wandung, spitz gekanteter Henkel. H. 5 cm; Dm. 11 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Jacobus Willem van Rossum. Motiv mit Sonnenblumen. Bez.: Manufakturmarke, Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Fenster, Auftragsnr.1209, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). US $ 2.800,- · EUR 2.000,-

711 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Koppchen mit Unterschale, 1902 Achteckige, leicht ausschwingende Form. H. 5,7 cm; Dm. 11 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Willem Hartgring. Motive mit blühendem Mohn und zwei Vögeln. Bez.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Fenster, Dekor-Nr. 916, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug), Koppchen außerdem 131 (reliefiert). Billeter, Objekte des Jugendstils, Museum Bellerive, Zürich, S. 219, Nr. 411. US $ 2.380,- · EUR 1.700,www.quittenbaum.com

277


712 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Henkelvase, 1902 Auf quadratischem Stand mittig einschwingender Korpus mit zwei Bandhenkeln, abgesetzter Lippenrand. H. 20,6 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Jacobus Willem van Rossum. Motiv mit blühenden Kürbisblüten. Bez.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahresmarke, Auftragsnr. 1343, Fenster, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). US $ 8.400,- · EUR 6.000,-

278

NIEDERLANDE – ROZENBURG – EINE PRIVATSAMMLUNG

20. April 2010


713 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Väschen, 1903 Auf quadratischem Stand sich vorwölbender gegrateter Korpus mit blütenartiger Mündung. H. 9,3 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit blühenden Rosen. Bez.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Auftragsnummer 693, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). US $ 2.380,- · EUR 1.700,714 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Kleine Vase, 1903 Balusterform mit knospenartiger, vierfach gegrateter Mündung, quadratischer Lippenrand. H. 12,1 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben, polychrome Malerei. Motiv mit Kornblumen. Bez.: Manufakturmarke, Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, undeutl. Malermonogramm (A. J. Visser?), Fenster, Auftragsnr. 599 (schwarzer Schriftzug), Etikett von Vocke & Meltzer, Amsterdam. US $ 3.500,- · EUR 2.500,-

713

714

www.quittenbaum.com

279


715 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Tasse mit Unterteller Auf rundem Stand achteckig gekanteter Korpus, gekanteter Henkel, analog achteckiger Teller. H. 6 cm; Dm. 14 cm. Ausführung: 1904 und 1909-10. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Jacobus Willem van Rossum. Motiv mit Kapuzinerkresse. Bez.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Fenster, Malermonogramm, Auftragsnr. 104 bzw. 452 (schwarzer Schriftzug). US $ 3.920,- · EUR 2.800,716 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Vase, 1905 Auf quadratischem Stand schlanker, ovoider Korpus mit achtfach gegrateter Wandung, einschwingende Mündung. H. 20,5 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit stilisierten Blütenranken und -ornamenten. Bez.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Auftragsnr. 329, Fenster, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). US $ 6.300,- · EUR 4.500,-

715

716

280

NIEDERLANDE – ROZENBURG – EINE PRIVATSAMMLUNG

20. April 2010


717 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Henkelvase, 1905 Auf quadratischem Stand sich vorwölbender Korpus mit schlankem Hals, flache Bogenhenkel. H. 20,1 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Willem Hartgring. Motiv mit einem Vogel auf blühenden Wickenranken. Bez.: Manufakturmarke, Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Auftragsnr. 460 Fenster, Jahreszeichen, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). Vgl. Bröhan-Museum Berlin, Sammlung Bröhan Bd II, Kunsthandwerk 1, Berlin 1977, Nr. 520; Ausst.-Kat. Rozenburg, Den Haag 1983, Nr. 164 (Form). US $ 11.200,- · EUR 8.000,-

www.quittenbaum.com

281


718 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Vase, 1906 Auf rundem Stand stark sich vorwölbender, ovoider Korpus, achtfach gegratet, einschwingender Lippenrand. H. 16,2 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Willem Hartgring. Motiv mit zwei Papageien auf Zweigen des Tulpenbaumes. Bez.: Manfakturmarke, Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Auftragsnr. 193, Fenster, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug), Aufkleber eines Geschäftes, 10, rue de la Paix, Paris. US $ 12.600,- · EUR 9.000,-

282

NIEDERLANDE – ROZENBURG – EINE PRIVATSAMMLUNG

20. April 2010


719 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Henkelvase, 1907 Kalebassenform. Auf quadratischem Stand ovoider Korpus mit ösenartigen Henkeln, schlanker birnenförmiger Hals, im oberen Bereich vierfach gegratet, quadratischer Lippenrand. H. 17,7 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit Stiefmütterchen. Bez.: Manufakturmarke, Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahresmarke, Fenster, Auftragsnr. 157, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). US $ 8.400,- · EUR 6.000,-

www.quittenbaum.com

283


720 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Vase, 1907 Balusterform. Auf quadratischem Stand einschwingender Korpus, im oberen, ovoiden Wandungsbereich achtfach gegratet, ausschwingende, quadratische Mündung. H. 24,7 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit großen Blüten. Bez.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Fenster, Auftragsnr. 290, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). US $ 11.200,- · EUR 8.000,-

284

NIEDERLANDE – ROZENBURG – EINE PRIVATSAMMLUNG

20. April 2010


721 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Tasse, 1907 Auf rundem Stand achkantiger gegrateter Korpus mit gewinkeltem Henkel. H. 6 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit blühenden Disteln. Bez.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Fenster, Auftragsnr. 11, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). Dabei: zugehöriger, restaurierter Unterteller. US $ 1.120,- · EUR 800,722 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Tasse mit Unterteller, 1907 Auf rundem Stand achtkantiger Korpus, gekanteter Henkel, analog achteckiger Teller. H. 5 cm; Dm. 14,2 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit blühenden Disteln. Bez.: Manufakturmarke, Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Fenster, Auftragsnr. 584, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). US $ 2.240,- · EUR 1.600,721

722

www.quittenbaum.com

285


723 HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Henkelvase, 1909-10 Auf viereckigem Stand mit abgeschrägten Ecken sich stark vorwölbender Korpus mit einschwingendem Hals, übergreifender Bügelhenkel. H. 20 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit Vogel auf blühenden Azaleenranken. Bez.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Auftragsnr. 543, Fenster, Jahreszeichen, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). US $ 11.200,- · EUR 8.000,-

286

NIEDERLANDE – ROZENBURG – EINE PRIVATSAMMLUNG

20. April 2010


724

HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Henkelvase, 1909-10 Auf quadratischem Stand mittig einschwingender Korpus mit zwei Bandhenkeln, abgesetzter Lippenrand. H. 20 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Willem Hartgring. Motiv mit blühendem Mohn. Bez.: Manufakturmarke, Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Fenster, Auftragsnr. 610, Jahreszeichen, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). Bröhan-Museum Berlin, Sammlung Bröhan Bd II, Kunsthandwerk 1, Berlin 1977, Nr. 520; Ausst.-Kat. Rozenburg, Den Haag 1983, Nr. 226 (Form). US $ 8.400,- · EUR 6.000,-

www.quittenbaum.com

287


725

HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Vase mit Fasan Auf rundem, abgesetztem Stand sich stark vorwölbender Korpus mit trompetenförmig einschwingendem, vierfach gegratetem Hals. H. 15,4 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Samuel Schellink, Motiv mit Goldfasan und blühendem Mohn sowie Stiefmütterchen. Bez.: Manufakturmarke, Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Auftragsnr. 686, Fenster, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). US $ 6.440,- · EUR 4.600,-

288

NIEDERLANDE – ROZENBURG – EINE PRIVATSAMMLUNG

20. April 2010


726 KUNSTAARDEWERKFABRIEK 'AMPHORA', Oegstgeest Teller, um 1916 Auf rundem Standring leicht gemuldete, achteckige Form. Dm. 21,4 cm. Modell Rozenburg, Haagsche Plateelbakkerij. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit Vogel auf blühenden Stiefmütterchen. Bez.: AMPHORA HOLLAND, Malermonogramm, W 824, m15 (grüner Schriftzug). US $ 5.040,- · EUR 3.600,-

www.quittenbaum.com

289


727

HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Henkelvase, 1899 Auf quadratischem, leicht einschwingendem Stand mit abgeschrägten Ecken sich vorwölbender Korpus mit einschwingendem Hals, übergreifender Bügelhenkel. H. 20,1 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben, glasiert. Polychrome Malerei in zarten Tönen von H. de Klerk. Motiv mit blühenden Astern. Sign.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Malerzeichen, Fenster, Auftragsnummer 296 (schwarzer Schriftzug). Henkel und Mündung restauriert. US $ 4.620,- · EUR 3.300,728

HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Tasse mit Unterteller, 1907 Auf rundem Stand achtkantiger Korpus, gekanteter Henkel, analog achteckiger Teller. H. 5 cm; Dm. 14,2 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben. Polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit blühenden Disteln. Bez.: Manufakturmarke, Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Jahreszeichen, Fenster, Auftragsnr. 587, Malermonogramm (schwarzer Schriftzug). US $ 2.100,- · EUR 1.500,-

727

728

290

NIEDERLANDE

20. April 2010


729

729

HAAGSCHE PLATEELBAKKERIJ ROZENBURG Mokkatasse und Unterteller, 1909 Auf achteckigem Stand zum Lippenrand ausschwingender Korpus. H. 6 cm; Teller-Dm. 11 cm. Sog. Eierschalenporzellan, weißlicher Scherben, polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit blühendem Mohn. Bez.: Manufakturmarke Rozenburg den Haag (grauer Glasurstempel), Malermonogramm, Fenster, Auftragsnummer 539, bzw. 580, Fenster, Jahreszeichen (schwarzer Schriftzug). US $ 1.260,- · EUR 900,730 KUNSTAARDEWERKFABRIEK 'AMPHORA', Oegstgeest Teedose, um 1916 Sich zur Schulter vorwölbender Korpus auf quadratischem Stand, gewölbter Deckel mit blattartig gebogtem Griff. H. 16,4 cm. Modell Rozenburg, Haagsche Plateelbakkerij. Sog. Eierschalenporzellan, cremefarbener Scherben, glasiert. Polychrome Malerei von Samuel Schellink. Motiv mit einem Pfauhahn, Stiefmütterchen und anderen Sträuchern. Sign.: 'AMPHORA' HOLLAND Wo. A 358 43p Malermonogr. SS (schwarzer Schriftzug). Deckel restauriert. US $ 4.900,- · EUR 3.500,-

730

www.quittenbaum.com

291


732

731

731 URANIA, Maastricht Pokal, um 1905 H. 35,3 cm. Zinn, vergoldet; reliefierter Dekor mit Weinlaub und Trauben sowie zwei großen Spinnen am Schaftansatz. Bez.: HOLLAND URANIA 1236 (geprägt). US $ 700,- · EUR 500,732 FAYENCE- EN TEGELFABRIEK 'HOLLAND', JAN MIJNLIEF, Utrecht Vase, um 1915 Sich stark vorwölbender Korpus, sechsfach gekanteter Hals mit blütenartiger Mündung. H. 27,7 cm. Cremefarbener Steingutscherben, matt glasiert, polychrome Malerei mit stilisierten Blütenornamenten und Schmetterlingen. Bez.: Manufakturmarke JM in einem Blatt HOLLAND UTRECHT (schwarzer Stempel), Mod. 91* 740 (geprägt), 1900AA (brauner Schriftzug). US $ 1.820,- · EUR 1.300,-

733

292

NIEDERLANDE/RUSSLAND/SCHWEDEN

20. April 2010


733 MOSKAU Zigarettenetui, 1908-17 10,5 x 8,5 cm. Silber, innen vergoldet, aufgelegte vergoldete Initialen E. N. Bez.: Herstellermarke, russische Silberpunze. US $ 980,- · EUR 700,734 GUSTAVSBERG FABRIKSINTERESSENTER AB Hohe Vase, 1910 Hohe Ovalform auf rundem Stand, trichterförmiger Hals mit leicht ausgestellter Mündung. H. 39,8 cm. Entwurf und Ausführung: Josef Ekberg. Steinzeugscherben, weiß engobiert, blaue Glasur mit Hortensienzweig dekor. Bez.: Gustafsberg, 1910, JEkberg (blau, gemalt). Unikat. US $ 1.120,- · EUR 800,735 C. G. HALLBERG, Stockholm Tintenzeug, 1932 Weite rechteckige Schale, in der Mitte ein Block mit zwei Tintenfässern, mit plastischen Traubengriffen. H. 7,8 cm; 33,4 x 20 cm. Alpakka, versilbert; Glaseinsätze. Bez.: C. G. H. G, Herstellermarke, ALP (geprägt). Mit Widmung. US $ 560,- · EUR 400,736 ORREFORS GLASBRUK AB Vase 'Schleiertänzerin', 1928 Leicht trichterförmiger, achtkantig geschälter Korpus. H. 18,5 cm. Entwurf: Simon Gate. Farbloses Kristallglas. Vorderseitig mattgravierte Darstellung eines tanzenden Mädchens mit Schleier, ausgeführt von Axel Nordgen. An der Standkane signiert: orrefors.hat..1449.B.4. AN (gravierter Schriftzug). US $ 700,- · EUR 500,734

736

735

www.quittenbaum.com

293


737 SCHWEIZ Damenarmbanduhr, 1920er Jahre Hochrechteckig mit spitzen Enden. 3,5 x 1,5 cm (Uhrengehäuse). Weißgold, dunkelblaue und schwarze Emailbemalung. Schwarzes Satinband. Bez.: Schweizer Goldpunze, 9543 (punziert). US $ 1.260,- · EUR 900,738 TSCHECHOSLOWAKEI Zigarettendose, um 1950 Rechteckig. H. 1,9 cm; 12,4 x 8,5 cm. Silber, auf dem Deckel in pointillistischer Manier Emailbemalung mit Orangenpflückerin im Sonnenschein; innen mit weißem Kunststoff und Holz ausgekleidet. Bez.: Herstellermarke AK, 900, tschechische Silberpunze (geprägt). US $ 1.540,- · EUR 1.100,739 HANDEL & COMPANY INC., Meriden, Connecticut Tischlampe, 1920er Jahre Flacher, blattartiger Fuß, länglicher, kapsel artig verdickter Schaft; sechseckiger Schirm. H. 59 cm. Kupferfuß dunkel patiniert; Schirm aus pergamentartigem und mit Karton verstärktem transparent-bernsteinfarbenem Kunststoff. Bez.: HANDEL (geprägt). US $ 1.680,- · EUR 1.200,740 ROOKWOOD POTTERY, Cincinnati Kleine Vase mit Mistelzweigen, 1904 Walzenform mit runder Schulter und Mündungswulst. H. 13,8 cm. Steinzeugscherben, weiß engobiert, nach unten hin grünlich verlaufend, Malerei in Grün und Weiß. Bez.: Herstellermarke RP, IV, 924, MP (geprägt). US $ 560,- · EUR 400,-

739

737

740

738

294

SCHWEIZ/TSCHECHIEN/USA

20. April 2010


742 LOUIS COMFORT TIFFANY, New York Millefiori-Vase, 1905 Ovoider Korpus mit einschwingendem Hals. H. 19,6 cm. Überfangglas, farblos, grüner 'Leaf and Vine'-Dekor, dazwischen und darüber zahlreiche Millefiori, dichte silbergelbe Kröselaufschmelzungen, stark gold- und perlmuttfarben mattlüstriert. An der Standkante signiert: L. C. T. Y 5503 (gravierter Schriftzug). Winziger, produktionsbedingter Einschluß. Vgl. Ausst.-Kat. Louis C. Tiffany, Meisterwerke des amerikanischen Jugendstils, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg 1999, Nr. 154 f. US $ 5.600,- · EUR 4.000,-

741

741 LOUIS COMFORT TIFFANY UND SAMUEL COLMAN Armlehnstuhl, nach 1892 Zwischen Vierkantpilastern gerade Zarge mit Rundbogenarkatur auf drei Seiten, ballenförmige Handstützen, gerade Armlehnen, analog mit Rund bögen verzierte, leicht schräge Rückenlehne mit geschweiftem Abschluß. H. 114 cm; 72,5 x 67 cm; Sitz-H. 46 cm. Eiche, massiv, geschnitzt und poliert. Reliefierte Flechtband- und Pflanzenornamentik nach keltischen und skandinavischen Vorbildern. Sitz und Rückenlehne gepolstert. Roter Samtbezug wohl nach Originalvorlage ergänzt. Vgl. Ausst.-Kat. Louis C. Tiffany, Meisterwerke des amerikanischen Jugendstils, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg 1999, S. 69, Kat.-Nr. 8; Louis C. Tiffany, Woodbridge 2004, S. 90, Armlehnstuhl aus der Bibliothek von Henry O. Havemeyer, S. 91, Reproduktion einer Innenansicht des Bibliothekraumes. Vorliegender Armlehnstuhl stellt eine in wenigen Details abweichende Variante dar. US $ 3.500,- · EUR 2.500,-

742

www.quittenbaum.com

295


743 TIFFANY STUDIOS, New York Tischlampe 'Dogwood', 1905-10 Pilzform. Auf profiliertem Stand sechskantiger, dreiflammig elektrifizierter Balusterschaft. Stark gewölbter Schirm mit geradem Rand. H. 56 cm. Opalglas mit vergoldeter Verbleiung, umlaufendes Motiv mit blühendem Hartriegel vor grünem Hintergrund. Schirm am unteren Rand auf einem Schildchen bez.: TIFFANY STUDIOS (geprägt). Bronzefuß, Oberfläche strukturiert und vergoldet. Unterseite gest.: TIFFANY STUDIOS NEW YORK 534; und graviert: 5588. Expertise von Alastair Duncan, New York, liegt vor. Der Schirm ist in der Preisliste von Tiffany Studios aus dem Jahr 1906 gelistet als: 'Model # 1446, 16 in. Dogwood, domed'. Dort ist der Fuß gelistet als: 'Model # 534, Library standard, Colonial, 22 in. high'. US $ 21.000,- · EUR 15.000,-

296

USA

20. April 2010


744 TIFFANY STUDIOS, New York 'Lily'-Tischlampe, um 1910 Dreiflammig. Florale Form. Auf flach gewölbtem, geripptem Fuß dreiteiliger gewundener Schaft, schlanke blütenartige Schirme. H. 31 cm. Kupfer, dunkelbraun patiniert. An der Unterseite gest.: TIFFANY STUDIOS NEW YORK 317. Optisch geblasene Schime, stark gold- und perlmuttfarben mattlüstriert. Sign.: L. C. T. (graviert). US $ 2.240,- · EUR 1.600,745 TIFFANY STUDIOS, New York Schreibtischset mit Piniennadeln, um 1920 Vier Teile. Tintenfass, quadratisch, H. 7,7 cm; Stiftablage, rechteckig mit runden Ecken, 24,7 x 7,2 cm; Brieföffner, L. 17,3 cm; Federhalter, L. 16 cm. Bronziertes Messing; durchbrochener Nadelbaumdekor. Tintenfass und Ablage zusätzlich mit marmoriertem weiß-braunem Glas hinterlegt; farbloser Glaseinsatz. Bez.: TIFFANY STUDIOS NEW YORK Modellnummern. Vgl. Koch, Louis C. Tiffany Glass Bronzes Lamps, New York 1971, S. 93. US $ 1.540,- · EUR 1.100,746 TIFFANY STUDIOS, New York Tintenfass 'Zodiac', um 1920 H. 5,3 cm; 10,6 x 10,6 cm. Bronze, vergoldet, reliefierter Dekor mit verschlungenen Bändern, scharnierter Deckel mit Krebs und Sternen; Porzellaneinsatz. Vgl. Koch, Louis C. Tiffany Glass Bronzes Lamps, New York 1971, S. 94. US $ 1.120,- · EUR 800,744

746

745

www.quittenbaum.com

297


Impressum

Besitzerliste 89A Jugendstil – Art Déco

Geschäftsführer und Versteigerer

1: 78, 119, 157, 328, 406; 2: 411, 420, 421, 432, 433, 445, 446, 447, 448, 449, 459, 461, 462, 475, 479, 480,

Askan Quittenbaum

508; 3: 481, 482, 483, 485, 487; 4: 488; 5: 645; 6: 637; 7: 234, 339, 352; 8: 275, 280, 383, 611, 613, 616,

+49 89 273702-113

643; 9: 165, 272, 469; 10: 45, 47, 96, 156, 695; 11: 315, 472, 652, 657; 12: 473; 13: 84, 185, 269, 290, 291, 341, 344, 359, 362, 621; 14: 56, 313, 343, 493, 575; 15: 217, 241, 585, 586, 638, 689, 735, 745, 746; 16: 48,

Experten Askan Quittenbaum

173, 177, 523, 635; 17: 163, 169, 267, 309, 353, 413, 422, 423, 490, 491, 492, 502, 524, 527, 565, 571, 573, 630, 665; 18: 51, 54, 69, 70, 174, 235, 262, 519; 19: 35, 75, 77, 86, 90, 91, 140, 141, 142, 143, 144, 145,

+49 89 273702-113

146, 147, 155, 164, 188, 193, 194, 198, 199, 208; 20: 466, 554, 555, 556, 557, 558, 560, 574, 578, 587, 588,

Pierre Brossard

589, 596, 624, 662; 21: 180, 203; 22: 159, 200, 213, 221; 23: 709, 710, 711, 712, 713, 714, 715, 716, 717,

(Jugendstil, Art Déco, Kunst)

718, 719, 720, 721, 722, 723, 724, 725, 726; 24: 671; 25: 138, 372, 743; 26: 85, 288, 312, 632, 640, 646,

+49 89 273702-118

696; 27: 629, 647, 648; 28: 283; 29: 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 36, 37, 38, 39, 44, 57, 60, 64, 65, 66, 71, 76, 83,

Faridah Younès M.A. (Kunsthandwerk)

87, 116, 117, 124, 125, 128, 129, 168, 170, 178, 197, 211, 218, 224, 225, 230, 270, 296, 314, 346, 357, 361,

+49 89 273702-115

370, 371, 380, 384, 386, 394, 395, 397, 400, 402, 451, 551, 581, 592, 593, 603, 677, 698, 702, 729; 30: 206,

Sylvia Kellerer, M.A. (Katalogarbeit)

253, 298, 412; 31: 50, 104, 106, 179, 220, 259, 263, 271, 348, 401, 408, 506, 510, 544, 545, 546, 668; 32:

+49 89 273702-114

88, 368, 417, 418, 672, 673; 33: 172, 240, 251, 255, 256, 257, 258, 266, 273, 274, 295, 456, 526, 610, 707;

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dr. Claudia Lanfranconi +49 173 2958418

34: 102, 160, 205, 226, 393, 577, 582, 628; 35: 495, 507, 678, 740; 36: 108, 120, 166, 242, 374, 403, 653, 666; 37: 679; 38: 3, 4, 5, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 40, 41, 52, 58, 68, 89, 171, 184, 239, 286; 39: 602, 614, 615, 654, 675, 738, 741; 40: 534, 536, 537, 538; 41: 443, 548, 559, 650, 661, 706, 731; 42: 631; 43: 209; 44: 325, 326, 517; 45: 458, 463; 46: 82, 98, 131, 152; 47: 62,

Office Management

122, 123, 187, 192, 260, 381, 382, 389, 407, 414, 415, 416, 425, 454, 455, 457, 460, 486, 518, 530, 541,

Ingrid Ilgen

542, 543, 549, 639, 674, 684, 685, 686, 687; 48: 476; 49: 245, 246, 247, 249, 297, 321, 323, 345; 50: 477,

+49 89 273702-10

478; 51: 244, 279, 364, 424, 496, 503, 504, 512, 601, 604, 618, 619, 699; 52: 93, 94, 97, 195, 215, 227, 243,

Logistik und Versand

248, 250, 450; 53: 1, 2, 43, 61, 72, 80, 115, 148, 149, 158, 182, 183, 191, 196, 202, 216, 222, 223, 229, 232,

Dirk Driemeyer

233, 252, 284, 285, 287, 324, 373, 379, 391, 392, 409, 471, 497, 498, 501, 505, 642, 681, 697; 54: 511; 55:

+49 89 273702-112

579, 594; 56: 737; 57: 13, 14, 329; 58: 281, 580; 59: 656, 663; 60: 190, 439, 441, 442, 595; 61: 42, 516, 682, 739; 62: 499, 742; 63: 46, 53, 55, 121, 126, 139, 154; 64: 74, 676; 65: 683; 66: 95, 99, 100, 101, 103, 105,

Buchhaltung

107, 109, 110, 111, 112, 113, 114, 118, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 153; 67: 539, 540; 68: 484; 69: 452,

Alicja Wika

535; 70: 404, 405; 71: 465, 552, 553; 72: 644; 73: 49, 201, 207, 228, 237, 277, 278, 282, 378, 426, 436, 438,

Eduard Egger

494, 500, 561, 562, 649; 74: 399, 437, 453, 529, 597, 636, 708; 75: 73; 76: 365, 655; 77: 59, 127, 162, 176,

+49 89 273702-117

186, 236, 292, 293, 294, 342, 349, 377, 387, 398, 444, 467, 468, 547, 566, 584, 634, 680, 691, 693; 78: 513;

Katalog-Bestellung Stephanie Häfele, B.A. +49 89 273702-116

79: 583, 727, 730, 732; 80: 591; 81: 703, 704, 705; 82: 67, 369, 375, 376, 385, 388; 83: 310; 84: 419, 434, 435, 470, 515, 521, 522, 525, 528, 533, 550, 563, 568, 590, 605, 623, 728; 85: 340, 744; 86: 509; 87: 254, 276, 311, 320, 474, 570, 572, 667, 694; 88: 598, 606, 622; 89: 531, 532; 90: 701; 91: 330, 331, 332, 333, 334, 335, 358, 366, 367; 92: 489; 93: 736; 94: 322; 95: 150, 319; 96: 464; 97: 63; 98: 440, 514, 569, 612,

Photographie

658, 659; 99: 181, 238, 336, 337, 338, 520; 100: 81; 101: 390, 633, 641, 688; 102: 327; 103: 427, 428, 429,

Kalan Konietzko

430; 104: 351, 692; 105: 660; 106: 567; 107: 431; 108: 599; 109: 564; 110: 264, 265, 268; 111: 410; 112:

+49 89 273702-112

600, 607, 608, 609, 617, 620, 625, 626, 627; 113: 92, 130, 167, 175, 189, 204, 210, 212, 214, 219, 231, 261,

Layout Achim Mayr Robert Matt

299, 300, 301, 302, 303, 304, 305, 306, 307, 308, 316, 317, 347, 350, 354, 355, 356, 360, 576, 669, 670, 700; 114: 734; 115: 363; 116: 318; 117: 690, 733; 118: 664; 119: 79; 120: 651; 121: 289; 122: 151; 123: 161; 124: 396

Druck Druckerei Peschke, München Website corporate design solutions, München

298

20. April 2010


Register

Amberg, Adolf

635

Amphora, Oegstgeest

726,730

Amphora-Werke Riessner, Stellmacher & Kessel, Turn-Teplitz 451,452 Anzengruber, Leopold, Wien

453

Clodion

339

Colman, Samuel

741

Cormier, Joseph

341

Cranach, Wilhelm Lucas von

457,543

Boudon & Klähr, Paris

Erdmannsdorfer Büstenfabrik A-G., Berlin

657

Erhard & Söhne, Schwäbisch Gmünd

578

598

Estampes Modernes

315

Da Silva, Joao

551

Fachliteratur

665

386

Dakon, Stefan

467

Fahrner, Pforzheim

630

Dalpayrat, Pierre-Adrien, Bourg-la-Reine

241

Darmstadt

571

Fauré, Camille, Limoges

Boch Frères, La Louvière

668-673

Böhmen

369,370

Boldini, Giovanni

699

Bomann, Axel Enoch

691

Bosse, Walter

Argy-Rousseau, Gabriel, Paris

1,2

Bremer Silberwarenfabrik

Ars Pulchra, Turin

698

Bruckmann & Söhne, Heilbronn 177,631-636

Augarten, Wien

454,455

Baccarat, Cristallerie de, Paris

42

BACS Eden Roc Pottery, Golfe-Juan

239

Bahner, Franz, Düsseldorf

628,629,638

Brüning, Max

649

Bucher, Herta

458

Buder & Wiebrecht, Berlin

342

Buffa, Paolo

703-705

Barbedienne, F., Paris

329

Busch & Ludescher, Wiener Kunstkeramische Werkstätten 459-462

Barlach, Ernst

566

Butters, Emilie

Behn, Fritz

533

Cadinen, Majolika- und Terracotta-Werkstätten

Belgien

667

Belling, Rudolf

657

Bengel, Jakob, Idar-Oberstein

617

Bakalowits Söhne

Bergé, Henri

432,433

7,10,13,14,18, 21,23,28,31-36, 39,40,49,76

Berlin, KPM

520-523

Berliner Elektro-PlatedWaren-Fabrik

570

Bernadotte, Sigvard

680

Bertetti, Clelia Bimini-Werkstätten, Wien

707

Fidus

639

Follot, Paul

292-294

Daum & Cie., Verrerie de Belle-Etoile, Croismare 83-85

Fontinelle, Louis

343

Forain

282

Dax

Frankreich

252

De Feure, Georges

67,69,251

92,275-291, 299-308,344,345

Französische Kolonien

187

Debon, Frédéric J.

296

Fraureuth, Porzellanfabrik

524

Deck, Théodore

242

Gallé, Emile, Nancy

Callot, Jacques

268

Deffner, Carl, Esslingen

572

Camus, Jean-Marie

328

Descomps, Joé

341

Caranza, Amédée de

43

Catteau, Charles

528,529

Cazaux, Edouard, Paris

240

Cecchetto, Favaro, Bassano

706

Chapu, Henri

329

Charol, Dorothea

552

Cheuret, Jules

Deutschland

668-673

573-577, 599-604, 618,619, 639-641, 655,656,661-664

Dexel, Walter Dresser, Christopher Duc, Jeanne

519

43 707

20

Dufrène, Maurice

254

269

Dunand, Bernard

272

Dussop Frères

289

Eberlein, Gustav

342

Ekberg, Josef

734

Chiparus, Demètre H., Paris 330-338,340

674

Christensen, A.

Bissier, Julius Heinrich

535

Christiansen, Hans 596,633,650

456

Christofle & Cie., Paris

687

270,702

Elisabeth, Glashütte, Wilhelm Habel, Kosten bei Teplitz

309

525,526 93-158, 243-250,310

Gate, Simon

736

Gauthier

346

Georg Jensen, Kopenhagen

675-680

Gérard, Dufraisseix & Abbot, Limoges

251

Gerz, Simon Peter, Höhr

527

Glasfachschule Eisenbrod

371

387,398

Ducato, Piero

Bing und Gröndahl, Kopenhagen

Bloch, Bernhard, Eichwald

273,274

De Vez

Cheuret, Albert, Paris 368

Daum Frères, Nancy 3,4,44-82, 86-91,271,298

605-610, 620-624

372-376

Gmundner Keramik

463,464

Godard, Armand

347

Göhring, August

547

Goldscheider, Friedrich, Wien

465-469

Gradl, Hermann

550

Gradl, Max J.

610

www.quittenbaum.com

299


Grands Magasins du Bon Marché

200

Grath, Anton

526

Gruber, Jacques, Nancy

558

Hoetger, Bernhard

531,532

Hoffmann, Josef

46,311

Gudebrod, Louis A.

348

Gundlach-Pedersen, Oscar

679

Gurschner, Gustav, Wien

474-480

Gustavsberg Fabriksinteressenter AB Guth, Paul, Nancy Hagenauer, Franz

Himmelstoß, Karl

734 312

483,487-489

Hagenauer, Karl

481,482

Hagenauer, Wien

481-489

431,436,437, 445-450,506, 508-510,570

Hofstötter, Franz

412,651

Houillon, André

16

253

Meyr's Neffe, Adolf b. Winterberg 426-435, 445-448, 692

Laeuger, Max, Kandern

536-542

Lagerfeld, Karl

281

Hatot, Léon, Paris

313

Haviland, C. F., Limoges

251

Herrsching, Keramische Werkstätten 528,529

179

Mijnlief, Jan, Utrecht

732

Mintons China Works, Stoke-on-Trent

696

Le Bertetti, Turin

707

Möhl-Hansen, Christian

675

Monogrammist G.V.

494

Moreau, Auguste

351

Moser, Koloman

432,433

Moser, Ludwig, Karlsbad

436-439

674

Le Verrier, Max, Paris

295,350

Legras & Cie., Saint-Denis

177,178

Jones & Sons Ltd., Stoke-uponTrent 693

Leleu, Jules, Paris

316,317

Jouin, Agnès

Léonard, Agathon

264,265

683

262 549,554 349

Levy-Dhurmer, Lucien Liberty & Co., London

255

692,694,695

531,532 Lock, Josef Michael

Karlsruhe, MajolikaManufaktur

457,533, 534,542 581

632

Loetz Wwe., Klostermühle 380-425,494

535

Kirschner, Marie

393,399,407 727 692,694,697

Kohn, Jacob & Josef, Wien Kolbinger Kopenhagen, KPM

Hershind, M.

689

Kralik, Wilhelm, Eleonorenhain

Heubach, Lichte

530

Krog, Arnold

Lorenzl, Josef Maison Moderne

Keradenta AG, Freiburg i. Br.

611

258

Michel, Paris

523

675,677

514

555,556,560

340

Lang, Heinrich

Knox, Archibald Heer & Wipfler, Pforzheim

Michel, Claude

176

Klerk, H. de Heckert, Fritz, Petersdorf

625-627

Lamartine, Algier

159-175

692,694,695

579

300

Meyer-Jacobs, Bertha

682

Kayser, J. P., Krefeld

Herbert

260

Jensen, Evan

Kandern, Tonwerke

Hasenohr-Hoelloff, Curt, Leipzig

559

Lalique, René, Wingen-sur-Moder

Kaesbach, Rudolf

Heidenreich, Fritz

Metzler & Ortloff, Ilmenau 543

454

Kärner, Theodor

Haseler, W. H., Birmingham

29,37

Jaksch, Mathilde

735

711,717, 718,724

Mercier, Henri

701

Hallberg, C. G., Stockholm

Hartgring, Willem

557,568

Italien

Jeppensen, Poul, Möbelfabrik A/S, Kopenhagen

378

462

260

377

Harrach, Neuwelt

Meier-Michel, Johanna

Ilinski, E.

Haida, Fachschule

686

459

Meyer

Lachenal, Raoul Pierre, Châtillon-sous-Bagneux

Jensen-Kromand, Sophus

Hansen, M.

252

580

681

739

L'Herminé Père & Fils, Guerin & Cie., Orchies

Hueck, Eduard, Lüdenscheid

Hahn, August, Kopenhagen

Meriden, Connecticut, USA

642

637

314,315

Meier, Emil

Meisel, Hugo

Huber, Patriz

Icart, Louis, Paris

477

Kuppenheim, Louis, Pforzheim

La Céramique Normande, Oissel

Jensen, Georg

Handel & Company Inc.,

Krupp, Arthur, K.K. Kunst-Erzgießerei, Wien

509,510 599 684-689

Majorelle, Louis, Nancy

465,468 254

318-322 47

Margold, Emanuel Josef

525

Massier, Jérôme, Vallauris

Moskau

733

Moulin des Loups, Orchies

261

Mucha, Alphonse München

276,323 612,658,659

Muller Frères, Lunéville 180-185 Muller, Henri, Croismare

186

Murrle, Bennett & Co.

697

Mutz, Hermann, Altona 544,545

Malvézieux Ainé, Paris

Massier, Clément, Golfe-Juan

Milet, Paul Jean, Sèvres 258,259

255

256,257

Mutz, Hermann und Richard, Altona

546

Neuhäuser, Wilhelm

530

Nielsen, Erik

688

Nielsen, Ewald, Kopenhagen

690

Nielsen, Harald

678

Mauder, Bruno

527

Nielsen, Niels

674

379

Max Emanuel, London

398

Nordgren, Axel

736

689

Mayer, Albert

584

Norton, la Courneuve

240

20. April 2010


Nymphenburg, KPM

547-550

Obiol Delgado, Gustavo

352

Oertel, Haida

448

Ôsterreich

490-493,353,354

Olbrich, Joseph-Maria

580,595

Oppel, Gustav

553,563

Orivit-Metallwarenfabrik, Köln

582

Orrefors Glasbruk AB

736

Reichenbach, Carl Georg

515

Reijmyre Glasbruk AB, Reijmyre bei Norrköping 691 Ribes, Antoinette de

270

Richard-Ginori, San Christoforo

708

Riedel, Josef, Polaun

441,442

Rochard, Irenée, Paris

360

Rohde, Johan

676

548

Rookwood Pottery, Cincinnati

Pantin, Cristallerie de

187

Rosenthal, Selb

551-564

Paris

324

Rossbach, Max

550

Paris, Roland

355

Rossum, Jacobus Willem van 710,712,715

Pazaurek, Gustav E.

665

Otto-Eichwald, Edmund, Otto

Peter, Hans

400

Rothmüller, Karl, München

Pezold, G.

614

Roux, Constant

Pfohl, Alexander,

440

Pforzheim

613,616

Philippe, Paul, Paris

356,357

Plewa, Arthur

516

Plumet, Charles

325,326

740

Royer, E.

614 361 8

Rozenburg, Haagsche Plateelbakkerij

709-730

Rubinstein, A., Wien

496-498

Rugier, E.

15

Plumet & Selmersheim, Paris 325,326

Rummel, Wenzel, K. & K. Hofjuwelier, Prag

499

Pomone

Russland

362

200

Ponti, Gio

700,702

Poschinger, Benedikt von Posen Wwe., Lazarus Powolny, Michael

615

Utzschneider & Cie., Sarreguemines

Schreiber & Neffen, Reitendorf

443

Veisl. R.

Schröder, Max

520

Velde, Henry van de

565

Vereinigte Werkstätten, München

660

Verhoog., J. L.

709

Verlys

238

Verreries des Andelys

238

567 647,648

Urania, Maastricht

Schwarz, Johann von, Nürnberg

Schwarzburger Werkstätten, Unterweißbach 566 737

Schwetz-Lehmann, Ida

455

Seger, Ernst

363

Villeroy & Boch, Mettlach

Seifert, Victor

364

Vogeler, Heinrich Volkstedt, Rudolstadt

568

Sèvres, Manufacture Nationale de

262-265

Vuitton, Louis, Asnières-sur-Seine

327

Wächtersbacher SteingutFabrik, Schlierbach

595

625-627

Wahliss, Ernst, Wien u. Turn-Teplitz

470

Steinschönau

444

Walter, Amalric, Nancy

4-41

Sterrer, Karl

365

Wanscher, Ole

683

Stöger, Georg

507

Weishaupt, Carl, München

636

Société de Bronzes de Paris

352

St. Clément, Faiencerie de

246

Steiner, Rudolf

Stoltenberg-Lerche, Hans

469

Süddeutschland

666

Susse Frères, Paris 189

Tauschek, Otto

Saint-Louis, Münzthal

190

Tereszczuk, Peter

358

Prischl, Adolf

466

Prost, Maurice

359

Prutscher, Otto

427-430

Quist, F. W., Esslingen

293-295 229

Raspiller, Georges, Strasbourg

188

Rehm, Fritz

652

500,501

Schellink, Samuel 713,716, 719-723,725,726, 728-730 Scheurich, Paul

534

Schlevogt, Curt, Gablonz

516

Schliepstein, Gerhard

561,652

Schmuz-Baudiss, Theodor Schneider, Epinay-sur-Seine Schönauer, Alexander, Hamburg

522

191-237

644

629,654

325,326

Sabino, Marius-Ernest, Paris

Scheid, Georg Anton, Wien

266,267

Selmersheim, Tony

296,359

Wesselsche Porzellanund Steingutfabrik, Bonn 569 Weyden, Rogier van der (Werkstatt)

653

439 496,502

643 421,463, 464,471, 472,611

731

371

Schweiz

515

Preiss, Ferdinand

Ranc, C.

Schöpflich, Eduard, ehem. Thallmayr, München

Weydeveldt, Léonard van

264,265

Thallmayr, Nikolaus

615

Wien

503-505

Thomsen, Christian

685

Wiener Keramik

471-473

Thonet, Wien

511

Thusen, A.

688

Wiener Werkstätte 445-450,506-508, 512,513

Tiffany, Louis Comfort, New York 741,742 Tiffany Studios, New York

348,743-746

Wiener Werkstätte (Umkreis)

495

Wild, Rudolf

616

Wilkens & Söhne, Bremen

Treusch, Ernst, Leipzig

645

Tschechoslowakei

738

Turin, Pierre, Paris

297

WMF, Geislingen

517-519,583-597

Tutré de Varreux, Camille

187

Zach, Bruno

366,367

646-648

www.quittenbaum.com

301


Ergebnisliste in Euro (Nettoergebnisse) 86. Auktion – Jugendstil – Art Déco – 20. Oktober 2009 Kat.-Nr.

1 5 6 8 9 10 12 13 15 16 18 19 20 21 22 23 27 28 29 30 31 32 33 36 37 38 39 40 41 42 43 44 46 47 48 49 50 52 53 54 55 57 58 59 60 61 62 65 67 70 72 73 74 75

302

Ergebnis

4500 500 450 3000 8000 9500 1500 3000 2000 2700 1000 700 450 2800 950 3000 900 3000 1400 2000 800 900 1900 3400 2500 2500 2200 1100 1200 1200 700 850 2000 4100 2300 750 1200 900 1500 4200 250 1100 1100 2400 900 1600 1600 4000 3000 2050 1800 600 2400 1600

Kat.-Nr.

76 77 78 79 81 83 84 85 88 89 90 91 92 95 96 98 105 107 109 112 114 116 119 120 122 123 125 126 128 129 130 131 132 134 135 136 139 141 142 143 145 149 150 151 152 154 162 165 170 171 172 174 177 178

Ergebnis

750 850 3700 7500 2200 2400 1800 2500 1900 800 2800 4900 250 550 550 1500 550 1400 3000 5000 1600 900 1500 1400 900 1400 1800 500 940 1500 800 800 900 550 330 2800 1500 450 400 800 2400 500 5500 400 120 2500 250 6500 500 400 350 3500 320 1200

Kat.-Nr.

179 182 184 185 186 187 189 190 191 192 193 194 195 198 199 200 202 203 204 205 207 208 209 210 211 212 214 215 217 218 220 221 222 223 224 226 227 228 229 230 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 249 250 251 252

Ergebnis

1600 1500 1300 800 1100 600 1800 900 800 280 1600 600 1300 1200 1000 350 350 1100 1000 1300 4800 400 1500 1100 1000 350 1400 600 1000 1300 480 950 2000 1400 2000 2000 1000 1900 2000 1500 700 1500 400 700 800 1300 600 800 700 1700 300 250 900 500

Kat.-Nr.

255 257 258 263 264 265 268 269 270 271 273 274 281 282 284 286 287 289 290 292 294 295 300 301 302 308 323 324 327 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 341 344 345 346 348 349 351 353 357 358 361 363 364 365 374

Ergebnis

700 750 1000 1100 2400 1800 3000 450 600 1600 240 800 1300 3500 2600 20000 16000 1000 1200 2000 200 600 200 350 410 3500 200 5500 300 4600 3000 1500 40000 14000 9000 36000 6500 5000 250 2200 900 5500 500 5000 20000 900 400 400 700 450 2200 650 1300 600

Kat.-Nr.

Ergebnis

376 510 379 900 383 950 387 20000 389 1200 390 9000 391 7000 393 1200 398 3100 399 1900 400 1000 402 1800 404 200 405 500 410 600 413 650 414 1500 415 1600 417 500 419 350 420 450 423 3000 431 1900 433 1400 434 500 435 600 440 450 448 900 449 400 450 500 451 1000 452 600 454 850 456 1400 458 330 459 700 460 900 461 1600 462 130 463 550 464 1500 465 300 469 1200 471 500 472 5800 473 1100 474 2300 475 700 476 2300 478 600 479 600 480 220 481 2000 482 450

Kat.-Nr.

Ergebnis

483 1600 484 1400 485 600 486 350 488 950 489 750 490 13500 491 200 493 1000 494 1200 496 550 497 368 500 600 501 2800 502 200 504 700 505 750 506 650 507 650 508 350 509 1300 510 200 514 1485 517 200 518 400 519 500 521 450 522 550 523 710 526 800 529 600 531 600 533 8800 535 800 539 450 543 240 544 210 549 250 550 230 554 650 558 400 559 550 564 600 567 600 571 1000 572 650 578 600 579 800 582 1000 586 650 587 1600 593 420 594 350 596 630

Kat.-Nr.

598 602 603 604 608 610 611 612 614 620 622 623 624 627 629 632 634 638 641 643 647 649 652 657 661 662 667 668 671 673 675 676 678 679 681 682 684 685 690 697 707 709 716 717 718 721 722 724 725 732 733 735 736 738

Ergebnis

650 1000 720 400 420 1800 1750 275 400 300 1250 460 1000 360 500 720 200 500 440 4500 600 500 400 850 1100 1000 800 850 3450 250 250 200 600 2800 490 400 500 1100 300 890 300 400 1000 2000 400 800 1000 1000 5500 500 1000 850 1000 1000

Kat.-Nr.

Ergebnis

741 500 742 1700 747 350 748 750 752 1400 756 550 757 450 759 400 761 170 766 3400 768 900 777 550 779 450 780 300 781 950 788 300 791 450 798 2600 799 1000 800 4400 807 1000 809 50 818 4000 824 650 829 800 830 250 833 3000 835 250 837 400 840 15000 843 700 844 600 845 1400 846 1000 848 2000 850 600 852 650 858 1500 860 650 862 17000 863 2000 864 2000 865 300 866 750 867 6000 868 250 876 13000 878 1200 880 700 887 161,29 888 1100 890 1200

20. April 2010


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 89A

Jugendstil – Art Déco

20. April 2010

Versteigerungsbedingungen

Conditions of Sale for Auctions

Mit der Teilnahme an der Versteigerung, die live im Internet über www.artfact.com übertragen wird, erkennt der Bieter nachstehende Bedingungen an:

The translation of these conditions of sale is provided for information only; the German original is the definitive version. Participation in the auction, which will be transmitted live on the internet at www.artfact.com implies unconditional acceptance of the following conditions of sale:

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig. Sie wird im eigenen Namen und für Rechnung der Auftraggeber durchgeführt mit Ausnahme der besonders gekennzeichneten Eigenware. 2. Bieter und Käufer haben keinen Anspruch auf deren Bekanntgabe. 3. Die Versteigerung erfolgt in Euro. Der Aufrufpreis wird vom Auktionator festgelegt. Gesteigert wird im Regelfall um jeweils 5% - 10% des vorangegangenen Gebots in Euro. 4. Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (§434 Abs. 1 Satz 1 BGB). Farbige Reproduktionen im Katalog müssen die Gegenstände nicht farbgetreu wiedergeben. Alle Katalogangaben, die nach bestem Wissen und Gewissen gemacht werden, dienen nur der Information; das gilt auch für Angaben über die geographische Herkunft von Objekten. Sie sind nicht vertraglich vereinbarte Beschaffenheit und enthalten keine Garantien im Rechtssinne; das gilt auch dann, wenn Gegenstände im Katalog optisch oder in sonstiger Weise hervorgehoben und / oder außerhalb des Kataloges werblich o.ä. herausgestellt werden. Vereinbarte Beschaffenheit sind nur die Katalogangaben über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz, eine besondere Garantie, aus der sich weitergehende Rechte des Käufers ergeben, wird vom Versteigerer hinsichtlich der entspr. Beschaffenheit ausdrücklich nicht übernommen. Die Vereinbarung über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz begründet auch keine strengere als die im Gesetz vorgesehene Haftung, vgl. §§ 276 Abs. 1, 443, 477 BGB. Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Auf Wunsch des Interessenten abgegebene Zustandsberichte (Condition Reports) dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers. Wird dem Versteigerer vom Käufer vor Ablauf der Verjährung, die – vorbehaltlich einer vorsätzlichen Rechtsverletzung – ab dem Tage der Übergabe des zugeschlagenen Gegenstandes läuft und ein Jahr beträgt, nachgewiesen, daß Katalogangaben über die ‚Urheberschaft‘, ‚Signatur‘,‚Material‘, 'Restaurierung' und 'Provenienz' unrichtig sind, wird dem Käufer auf Verlangen der gesamte Kaufpreis (Zuschlagsumme; Aufgeld; Mehrwertsteuer; Folgerechtsanteil) Zug um Zug gegen Rückgabe des Kaufobjektes zurückerstattet; alternativ ist nach Wahl des Ersteigerers der Kaufpreis zu mindern. Schadenersatzansprüche des Käufers wegen Sachmängeln sowie aus sonstigen Rechtsgründen (einschließlich: Ersatz vergeblicher Aufwendungen) sind ausgeschlossen, soweit nicht der Auktionator oder seine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt oder vertragswesentliche Pflichten verletzt hat. Unberührt bleibt die Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Für nicht vorhersehbare oder entfernter liegende Schäden haftet der Versteigerer in keinem Falle. Diese Grundsätze gelten bei Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen des Auktionators entsprechend. 5. Der Versteigerer hat das Recht, Katalognummern zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihe auszubieten oder zurückzuziehen. 6. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf ein Übergebot nicht erfolgt und der vom Einlieferer vorgesehene Limitpreis erreicht ist. Wird dieser Limitpreis nicht erreicht, kann der Versteigerer das Gebot ablehnen oder unter Vorbehalt zuschlagen; in diesem Fall ist der Bieter 4 Wochen an sein Gebot gebunden. Erhält er in dieser Zeit nicht den vorbehaltlosen Zuschlag, dann erlischt sein Gebot. Wird ein Vorbehalt nicht angenommen, kann die Katalognummer ohne Rückfrage an einen Limitbieter abgegeben werden. 7. Der Versteigerer kann ein Gebot ablehnen; in diesem Fall bleibt das unmittelbar vorher abgegebene Gebot gültig und verbindlich. Geben mehrere Personen das gleiche Gebot ab, so entscheidet das Los über den Zuschlag. Bei Meinungsverschiedenheiten und sonstigen Zweifeln am Zuschlag kann der Versteigerer den Gegenstand erneut ausbieten. Der Versteigerer darf für den Einlieferer bis zum vereinbarten Mindestverkaufspreis (Limit) auf das Lot bieten, ohne dies anzuzeigen und unabhängig davon, ob andere Gebote abgegeben werden oder nicht. Zum Schutz des eingelieferten Objekts kann der Versteigerer den Zuschlag unterhalb des Limits an den Einlieferer erteilen; in diesem Falle handelt es sich um einen Rückgang.

1. The auction is voluntary and is conducted in Quittenbaum’s name and on the account of the client, with the exemption of property in the possession of the auctioneers, which is indicated separately. 2. Bidders and buyers have no right to disclosure. 3. The auction is conducted in Euros. Starting prices are set by the auctioneer. Bids will normally be raised by increments, in euros, of between 5 and 10%. 4. Objects to be auctioned may be viewed and inspected prior to the auction. They are, without exception, used and of some age. The actual condition of the goods – corresponding to their age and used state –,is not being referred to expressly in the catalogue and on the internet, but is agreed specification (§ 434, para. 1, sentence 1, German Civil Code). Goods are sold “as is”. Coloured reproductions in the catalogue do not necessarily faithfully represent the true colour of the objects. All descriptions in the catalogue, including those pertaining to geographical provenance of items, have been made with due care and in good faith for informational purposes only. They do not constitute any agreement on the condition of goods and do not give rise to any guarantees in the legal sense. This applies even when objects are highlighted in the catalogue either visually or by other means and/or given special prominence outside the catalogue for advertising or similar purposes. The only information in the catalogue deemed to be agreed specification is that concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance: on no account does the auctioneer assume any special guarantee regarding condition giving rise to additional rights on the part of the buyer. The agreement concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance does not form the basis of any liability going beyond that laid down by statute (cf. §§ 276 para. 1, 443, 477 German Civil Code). The auction house cannot be held liable for malfunction or nonfunction of electrical devices. Condition reports can be forwarded on demand. They serve as better survey on the item's condition based on the auctioneer's assessment. If the buyer proves to the auctioneer before expiration of the period of limitation, said period running – except in cases of legal infringement with wilful intent -– from the date of transfer of the knocked down object and lasting for a year, that information given in the catalogue on the authorship, signature, material, restoration and provenance is incorrect, the buyer is entitled to demand reimbursement of the total purchase price (hammer price, premium, value-added tax, and a proportion of artist resale rights). Alternatively, at the choice of the bidder, the purchase price is to be reduced. Claims for compensation on the part of the buyer based on material defects or any other legal grounds (including compensation for payments made to no avail) are excluded, unless they are based on intent or gross negligence or material breaches of contract on the part of the auctioneer or his assistants. Liability for injury to life, limb or health is not affected. Under no circumstances does the auctioneer assume liability for non-foreseeable or remote damages. These principles apply correspondingly to breaches of duty by the auctioneer’s agents. 5. The auctioneer reserves the right to combine or separate lots listed in the catalogue, to offer lots outside the specified sequence, or to withdraw any lot from the auction. 6. The bid is awarded if after three calls of a bid no overbid is made and the consignor’s reserve price has been reached. If this reserve price is not reached, the auctioneer may either reject the bid or knock down the object subject with reservation; in this case the bidder is bound to his/her offer for the period of 4 weeks. If he/she does not receive unconditional acceptance of his/her offer within this period of time, the bid expires. The lot may be disposed of to a reserve bidder without further consultation. 7. The auctioneer is entitled to reject a bid: in this case, the bid immediately preceding remains the valid and binding offer. If several bidders submit identical bids, the award shall be decided by drawing lots. In cases of differences of opinion and any other doubts concerning the award, the auctioneer is entitled to call the object anew. The auctioneer is entitled to bid on the lot in the consignor's interest up to the arranged reserve without indicating it to the public and regardless of possible existing bids. If the reserve cannot be reached, he has the right to hammer down the item in the consignor's favour, in this case the item is being bought-in.

Bitte wenden / Please turn over www.quittenbaum.com

303


8. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung. Mit dem Zuschlag geht die Gefahr für etwaige Verluste, Beschädigungen, Verwechslungen etc. auf den Käufer über. Der Käufer hat seine Erwerbung spätestens 10 Tage nach vollständiger Bezahlung seiner Verbindlichkeiten abzuholen oder einen Spediteur mit der Abholung zu beauftragen, danach gerät er in Annahmeverzug. Im übrigen ist der Auktionator nicht verpflichtet, den zugeschlagenen Gegenstand vor vollständiger Bezahlung aller vom Käufer geschuldeten Beträge an den Käufer bzw. den von ihm beauftragten Spediteur herauszugeben.

8. The award of the bid imposes the obligation to buy and pay. With the award of the bid, the risk of accidental loss, damage, mistake e.a. of the object shall pass to the buyer. The buyer shall collect his/ her acquisition not later than 10 days after having paid in full. Thereafter, he/ she will be in default of acceptance. The auctioneer shall not be obliged to hand over any objects before the buyer has paid in full all the amounts due and payable, neither to the buyer him/ herself, nor to the person he commissioned with transport.

9. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus der Zuschlagsumme, dem Aufgeld von 19,5% und der auf die Zuschlagsumme und das Aufgeld erhobenen Mehrwertsteuer in der jeweils gesetzlichen Höhe (Regelbesteuerung) oder aus der Zuschlagsumme und dem Aufgeld von 27,5% inklusive MwSt, die nicht ausweisbar ist (Differenzbesteuerung). Nicht besonders gekennzeichnete Objekte werden grundsätzlich differenzbesteuert, besonders gekennzeichnete Objekte werden regelbesteuert. Außerdem ist vom Käufer ein Anteil an der vom Versteigerer zur Abgeltung des gesetzlichen Folgerechts (§ 26 UrhG) zu entrichtenden Abgabe an die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst in Höhe von 0,95% der Zuschlagsumme (zuzügl. MwSt.) zu bezahlen, wenn es sich um ein nach 1900 entstandenes Originalwerk der Bildenden Kunst (Ausnahme: Fotografien; Bild- und Siebdrucke; posthume Abgüsse von Plastiken) handelt.

9. The purchase price comprises the hammer price, the premium of 19,5 % and valueadded tax, which may be levied either in the form of statutory value-added tax at the appropriate rate, or as a dífferential tax included in the buyer’s premium of 27.5%. Objects not specifically identified will, in all cases, be subject to differential taxation; specifically identified objects will be subject to statutory value-added tax. Furthermore, the buyer shall pay a proportion of the fees payable by the auctioneer to the Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst [German association for reproduction rights in the visual arts] as compensation for the droite de suite (artist’s resale rights) (§ 26 German Copyright Act), in respect of all original works of fine art created after 1900 (with the exception of photographs, reproductions and serigraphs, and posthumous castings of sculptures), the sum payable being 0.95 % of the hammer price (plus VAT).

10. Ausfuhrlieferungen sind von der Mehrwertsteuer befreit, innerhalb der EU jedoch nur bei Unternehmen mit Umsatzsteueridentifikationsnummer. Sobald der Ausfuhrnachweis erbracht ist, wird dem ausländischen Kunden die Mehrwertsteuer vergütet. 11. Während oder unmittelbar nach der Auktion ausgestellte Rechnungen bedürfen wegen Überlastung der Buchhaltung einer besonderen Nachprüfung und eventuellen Berichtigung. Irrtum vorbehalten. Mündliche Auskünfte ohne schriftliche Bestätigung sind unverbindlich. 12. Der Kaufpreis, d.h. der Endpreis (Zuschlag+Aufgeld+ bzw. inkl MwSt. + anteiliges Folgerecht) ist fällig mit Zuschlag. Persönlich an der Auktion teilnehmende Ersteigerer haben den Endpreis sofort in bar in Euro an Quittenbaum Kunstauktionen GmbH zu entrichten. Bei späterer Abholung wird auch eine sofortige Überweisung des Rechnungsbetrages akzeptiert. Zahlungen auswärtiger Ersteigerer, die schriftlich, per Email oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. Zahlbar in bar, per Verrechnungsscheck oder per Überweisung. 13. Verweigert der Käufer Abnahme oder Zahlung oder gerät er mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug, kann der Versteigerer wahlweise entweder Erfüllung des Kaufvertrages oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Der Käufer gerät 10 Tage nach Rechnungstellung in Verzug. Verlangt der Versteigerer Erfüllung, steht ihm neben dem Kaufpreis der Verzugsschaden zu. Dazu gehören auch ein etwaiger Währungsverlust, der Zinsverlust sowie der Kostenaufwand für die Rechtsverfolgung. Verlangt der Versteigerer Schadenersatz wegen Nichterfüllung, so ist er berechtigt, das Versteigerungsgut bei Gelegenheit noch einmal zu versteigern. Mit dem Zuschlag erlöschen die Rechte des Käufers aus dem früher ihm erteilten Zuschlag. Der Käufer haftet für jeden Ausfall, hat keinen Anspruch auf einen Mehrerlös und wird zur Wiederversteigerung nicht zugelassen. 14. Ersteigertes Auktionsgut wird erst nach geleisteter Barzahlung ausgeliefert. Geht eine Zahlung nicht rechtzeitig ein, so haftet der Käufer für alle hieraus entstehenden Schäden. Eine Stundung wird nicht gewährt. Bei Zahlungsverzug werden die bei der Hausbank des Versteigerers üblichen Bankzinsen für einen Überziehungskredit berechnet. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt dem Käufer vorbehalten. 15. Der Versteigerer lagert alle Gegenstände während eines Zeitraumes von 5 Wochen ab dem Tage der Auktion. Danach ist er berechtigt verkaufte, nicht abgeholte Gegenstände im Namen und für Rechnung des Käufers bei einer Spedition einlagern zu lassen. Weist der Käufer den Versteigerer schriftlich an, den Transport des Gegenstandes durchzuführen, veranlasst der Versteigerer einen sachgerechten Transport zum Käufer auf dessen Kosten und – soweit der Käufer als Unternehmer handelt - auf dessen Gefahr. Nach Anlieferung hat der Käufer, der Unternehmer ist, die Sachen unverzüglich auf Schäden zu untersuchen und diese dem Transportunternehmen anzuzeigen; spätere Reklamationen wegen nicht verdeckter Schäden sind ausgeschlossen. 16. In den Geschäftsräumen haftet jeder Besucher – insbesondere bei Besichtigungen – für jeden von ihm verschuldeten Schaden. 17. Für Kunden, die an einer Auktion nicht persönlich teilnehmen können, werden schriftliche Gebote entgegengenommen und interessenwahrend durch den Auktionator ausgeführt. Die Gebote müssen bei Besichtigungsschluß vorliegen. Bei schriftlichen Geboten beauftragt der Interessent den Versteigerer, für ihn Gebote abzugeben. Wünscht der Kunde, telefonisch für eine Position mitzubieten, wird ein im Saal anwesender Telefonist beauftragt, nach Anweisung des Telefonbieters Gebote abzugeben. Telefonische Gebote oder Gebote über das Internet während der Auktion bedürfen der vorherigen Anmeldung beim Versteigerer und dessen Zustimmung. Das Auktionshaus übernimmt keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Telefon- und Online-Verkehrs und keine Haftung dafür, dass aufgrund technischer oder sonstiger Störungen keine oder unvollständige Angebote abgegeben werden. 18. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. 19. Erfüllungsort und Gerichtsstand sind, soweit sie vereinbart werden können, München. 20. Diese Versteigerungsbedingungen gelten entsprechend für alle Fälle des 4-wöchigen Nachverkaufs von Gegenständen, die auf der Versteigerung nicht zugeschlagen worden sind. Der Nachverkauf ist Teil der Versteigerung, bei der der Interessent entweder telefonisch oder schriftlich den Auftrag zur Gebotsabgabe mit einem bestimmten Betrag erteilt. In den vorgenannten Fällen finden die Bestimmungen über Fernabsatzverträge (§§ 312b - 312d BGB) keine Anwendung. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Versteigerungsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. 21. Soweit die Versteigerungsbedingungen in mehreren Sprachen vorliegen, ist stets die deutsche Fassung maßgebend.

10. No value-added tax will be charged for objects which are to be exported to countries outside the European Union (EU) or within the EU where the buyer is an art dealer with a sales tax identification number. Value-added tax will be refunded to foreign customers upon receipt of proof of export. 11. Due to the excessive pressure on the accounts department during and immediately after the auction, all invoices made out at the time shall be subject to further scrutiny and correction. Errors excepted. Information given verbally without written confirmation is not binding. 12. Buyers participating in the auction in person shall pay the final price (hammer price plus premium plus value-added tax) in cash immediately to Askan Quittenbaum Kunstauktionen München GmbH. In the case of purchase by written order, payment is due within 10 days after the invoice date. If buyers bid in a written form, via E-mail or on the phone, payment is due within 10 days after the date indicated on the invoice. Payment can be settled cash, as account-only cheque or via bank transfer. 13. If the buyer refuses to collect or pay or is in arrears with payment, the auctioneer can demand either fulfilment of the purchasing contract or compensation due to non-fulfilment. The buyer is in arrears if the period specified in sub-para. 12 – 10 days after date of invoice – has expired, or else if the deadline given with a warning passes without payment. If the auctioneer demands fulfilment, he/she is entitled to the purchase price plus compensation for damage caused by delay. This includes any exchange rate losses, losses of interest and costs of legal action. If the auctioneer demands compensation due to non-fulfilment, he/she is entitled to re-auction the objects at some future point. Upon knockdown the rights of the buyer arising from the previous award expire. The buyer is liable for any shortfall, has no claim to any surplus receipts and is not admitted to any further bid. 14. Auctioned objects shall be handed over only after cash payment has been effected. If payment is not received on time, the buyer is liable for any damage suffered as a result. Payment may not be deferred. In the case of payment arrears, interest at the standard bank rate is charged. The buyer is free to prove minor damage. 15. The auctioneer shall keep the objects in storage for a period of 5 weeks from the date of the auction. Any objects that have not been claimed within this period may, after this period has been exceeded, be stored at a transport company by the auctioneer in the name and for the account of the buyer. Upon the buyer’s written instruction to the auctioneer concerning despatch of the object in question, the auctioneer shall organise appropriate transport to the buyer at the buyer’s cost, and, where the buyer acts as an entrepreneur, at the risk of the latter. After delivery, the buyer who is regarded as an entrepreneur, is to probe the goods immediately for damage and inform the transport company about it. Subsequently registered complaints are foreclosed, unless the damage had been concealed. 16. Visitors to our premises, especially in the case of viewings, shall be liable for all damage caused. 17. For customers who cannot participate personally in the auction, written orders are accepted and executed by the auctioneer in the interest of the customer. Orders must be placed at the latest at the close of viewing. In the case of written bids, interested parties authorize the auctioneer to submit bids on their behalf. If customers wish to participate in bidding for a lot by telephone, a member of staff present in the auction room will be delegated to make bids according to the instructions of the telephone bidder. Bids by telephone or via internet have to be announced beforehand and accepted by the auctioneer. The auction house does not guarantee the availability of telephone or internet lines and cannot be held accountable for not transmitted or incomplete bids due to technical or other malfunction. 18. The law of the Federal Republic of Germany shall apply exclusively 19. The place of performance and jurisdiction shall be Munich, as far as this can be agreed. 20. These conditions of sale apply correspondingly in all cases of the 4-week post-auction sales of objects not knocked down at the auction. In the post-auction sale, which forms part of the auction, interested parties place an order, by telephone or in writing, for a bid to be submitted for a particular sum. The provisions of Sections 312b-312d of the German Civil Code concerning distance contracts shall not apply in the above named cases. If one or more provisions of these auction conditions are or become invalid, the validity of the remaining provisions will not be affected. 21. If the Conditions of Sale for Auctions are available in several languages, the German version shall always prevail.

Stand: 20. Oktober 2009 304

20. April 2010


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

www.quittenbaum.de

Auf unserer Internetseite finden Sie alle Lose vergangener und kommender Auktionen mit Abbildung. Sie erhalten allgemeine Informationen für Einlieferer und Käufer sowie eine Übersicht über unsere Auktionstermine, Expertenreisen und Kontaktdaten.

Online Katalog Bereits vier Wochen vor unserer nächsten Auktion können alle Objekte eingesehen werden! Sie können gezielt nach Manufakturen und Künstlern suchen, Gebote abgeben bzw. sich zum telefonischen Bieten registrieren oder unsere Kataloge bestellen.

Online Archiv Abonnement Mehr als 40.000 Objekte aus vergangenen Auktionen können über unser Online-Archiv zum Preis von EUR 50 halbjährlich und EUR 80 jährlich eingesehen werden.

www.quittenbaum.com

On our website you will find each lot of past and upcoming auctions with photograph. You get general information for consignors and buyers as well as an overview of our auctions, our expert travels and contact details.

Online catalogue All lots of our forthcoming auctions may be viewed online four weeks prior to the sale. You can search specifically for manufacturers and artists / designers, place bids resp. register for telephone bidding or order catalogues.

Subscription for online archive More than 40.000 lots from past auctions may be viewed in our online archives at EUR 50 biannually and EUR 80 annually.


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Vorschau

Hagenauer – Eine Privatsammlung 21. April 2010 – Theresienstrasse 60

Franz Hagenauer (zugeschrieben), Weiblicher Kopf, um 1925, € 8.000,-


20. April 2010

Q

Q U I T T E N B AU M

QUITTENBAUM Kunstauktionen GmbH Theresienstraße 60 · D-80333 München · Telefon 089-27 37 02 10 · Telefax 089-27 37 02 122 E-Mail: info@quittenbaum.de · Internet: www.quittenbaum.de 3-935446-79-9

Jugendstil – Art Déco

Quittenbaum

Auktion 89A

Kunstauktionen München

Jugendstil – Art Déco Auktion 89A 20. April 2010

Auction 089A - Catalogue - Quittenbaum Art Auctions  

Quittenbaum Art Auctions Munich, Catalogue of Auction 089A - 20.04.2010 - Art Nouveau & Art Decó

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you