Page 1

Nr. 5 / November 2016 46. Jahrgang Die Quartierzeitung von Hirzbrunnen, Bäumlihof, Rheinacker, Landauer, Schoren, Surinam, Rankhof und angrenzendes Riehen www.quarthirzbrunnen.ch

Am Mittwoch, 16. November öffnen die 15 Quartiertreffpunkte von Ba­ sel ihre Türen. Unter dem Motto «Begegnen, Erleben, Gestalten» sind Jung und Alt eingeladen, das vielfäl­ tige Angebot all dieser Institutionen kennen zu lernen. Gleich zwei Quartiertreffpunkte be­ finden sich im Hirzbrunnenquartier: Der Quartiertreffpunkt Hirzbrunnen im Rheinacker 15 und der ELCH El­ ternCentrumHirzbrunnen im All­ mendhaus an der Allmendstrasse 36. Die QTPs sind Orte, an denen: • frisch gebackene Eltern neue Kon­ takte knüpfen und Antworten auf viele Fragen finden • Generationen sich mischen und Erfahrungen austauschen • man/frau sich weiterbilden kann zu den verschiedensten Themen, vom Umgang mit Medien über

Der Herr über 53 Attraktionen ZVG

Grosser Tag der Basler Quartiertreffpunkte das Tauchen bis hin zum Urban Gardening • Neuzugezogene Anschluss finden und nützliche Tipps erhalten • unzählige Menschen sich in frei­ williger Arbeit engagieren und so zur Lebensqualität im Quartier beitragen • Kreativität aktiv gefördert und umgesetzt wird Im QTP Hirzbrunnen beginnt um 9 Uhr der erste Kurs vom Café Bâlance – Rhythmik für Personen über 65 Jahren mit der Möglichkeit zum Café trinken. Um 10.15 Uhr startet der 2. Kurs des Café Bâlance. Von 14 bis 17 Uhr kann man zu Kaffee und Kuchen Adventsdekorationen basteln. Alle sind herzlich willkommen! Wir freuen uns auf viele neue und altbekannte Gesichter.  Q

ELCH + QTP Hirzbrunnen

Das Programm im ELCH ist ein Zusammenschnitt aus unseren regelmäs­ sigen Angeboten: 9 -11 Uhr Familien z’Morge Surprise à Discrétion 10 Uhr Turneinheit auf dem Hof mit unserer MuKi/VaKi Turnleiterin Eve­ lyne Neuhaus 12.30-14 Uhr Mittagstisch für die ganze Familie für 5 Franken pro Person mit unserer Mittagstischköchin Karin Gurtner (bitte anmelden) 14-17 Uhr ELCH-Schiessen auf dem Hof 14.30 Uhr «Purzelbaum» mit der Kinderbetreuung ELCH 15.30 + 16.30 Uhr Denise Passerini erzählt Geschichten

Der Titel stimmt nur teilweise, denn Daniel Arni, Chef ,Messen und Märkte’, ist eigentlich für 506 Ge­ schäfte zuständig. Und Sie haben es ja gemerkt, wir reden hier von der Basler Herbstmesse, wobei Daniel Arni noch für andere Märkte zustän­ dig ist. Für die Herbstmesse haben sich in diesem Jahr 1024 Schaustel­ ler beworben (ein neuer Rekord, was beweist, wie beliebt die Messe auch international ist). 506 Bewerber ha­ ben eine Zusage erhalten, 518 eine Absage. Wie macht man das, ohne dass bei den Abgesagten ein Sturm der Entrüstung ausbricht? Quart: Daniel Arni, zuerst einmal danken wir Ihnen, dass Sie sich mitten in der für Sie turbulenten Messezeit noch Zeit für das Quart genommen haben. Daniel Arni: Für’s Quart mache ich das gerne, aber wahr ist auch, dass jetzt viel los ist. Ich habe ein gutes Team und die ersten Vorbereitun­ gen beginnen ja immer schon gleich nach der letzten Messe. Wie spielt sich das ab? Wer an die Basler Messe kommen will, muss sich gemäss geltender Ver­ ordnung bewerben. Gemäss Verord­ nung prüfen wir dann alle Kriterien: Sicherheit, Attraktivität, Platzbedarf, was gibt es für vergleichbare Ge­

schäfte, Preis/Leistung und weitere. Damit haben wir die Unterlagen, um fair über Zulassung oder Absage ent­ scheiden zu können. Und das akzeptieren alle? Es geht ja um viel Geld. Ich arbeite sehr gut mit den Schau­ steller/innen und Markthändler/ innen zusammen. Man muss sich allerdings auch die Zeit nehmen, ihnen den Entscheid gut zu erklä­ ren. Alle Bewerber/innen haben die Möglichkeit zu rekurrieren. In diesem Jahr gibt es 7 neue Bahnen, z. B. eine Super-Achterbahn auf der Rosentalanlage. Kennen Sie alle diese Bahnen? Ja, Bahnen, die wir noch nicht ken­ nen, werden von mir oder meinem Team getestet. Natürlich probieren wir sie dann auch aus. Ich ertrage auch ‚wilde’ Bahnen recht gut, merke allerdings inzwischen, dass ich kein Teenager mehr bin. Bei dieser Gelegenheit gratulieren wir Ihnen ganz herzlich zum 40. Geburtstag, den Sie vor wenigen Tagen feiern durften! Aber zurück zu den Vorbereitungen. Sie haben 506 Schausteller. Da muss ja alles ganz genau klappen! Tut es auch. Es braucht ein genaues

> Seite 2

Quart 5 2016  

Die Quartierzeitung von Hirzbrunnen, Bäumlihof, Rheinacker, Landauer, Schoren, Surinam, Rankhof und angrenzendes Riehen

Quart 5 2016  

Die Quartierzeitung von Hirzbrunnen, Bäumlihof, Rheinacker, Landauer, Schoren, Surinam, Rankhof und angrenzendes Riehen

Advertisement