Issuu on Google+

Neurologie Molekulare und cytologische Grundlagen: Bau und Funktion des Neurons:

Informationsweg: Dendrit nimmt Info auf → geht weiter zum Soma → über Axon Hügel zum Axon → Zur Synapse und damit zu weiteren Zellen Ruhepotenzial: Außenraum → positive Spannung → Na+-Ionen Innenraum → negative Spannung → K+-Ionen Na+ wird zum Innenraum gezogen durch EMK / Konzentrationsausgleich K+ wird zum Innenraum gezogen durch EMK / zum Außenraum durch Konzentrationsausgleich Leckströme → Na+-K+ Pumpe → 3 Na+ für 2 K+ → Verbraucht ATP (Aktiver Transport) → Hält das Ruhepotenzial aufrecht Aktionspotenzial: Na+ Kanäle öffnen sich bei Schwellenwert → Na+ strömt in den Innenraum K+ strömt in den Außenraum → Spannungswechsel Innenraum positiv geladen / Außenraum negativ geladen Wenn Schwellenwert erreicht wird → Depolarisation → Kanäle öffnen sich Na+ - K Pumpe tauscht die Stoffe gegeneinander aus


Refräkterzeit → nach einem AP ist die Membran kurzzeitig unerregbar (kein Rückwärtslaufen von APs) Synapse: Aktionspotenzial öffnet Calciumkanäle → Calcium strömt in das Endknöpfchen → bewegt die Vesikel in den Synaptischen Spalt. Neurotransmitter werden freigegeben → Öffnen Na+ Kanäle → Postsynaptisches Potenzial entsteht. Synapse kann erregende und hemmende Signale geben → diese werden im Neuronkörper zusammengerechnet und als Aktionspotenzial über den Axonhügel weitergegeben. Räumliche Summation → mehrere Synapsen gleichzeitig ein Signal Zeitlich Summation → eine Synapse gibt Signale mit hoher Frequenz.


NRW Bio LK Abitur Neurologie