Page 1

Der Spieltag Offizielle Sportplatzzeitung der TSG-Fußballer

Nr. 14

10. Mai 2009

Unser Gast: SB Versbach 1. Mannschaft, Anstoß: 15:00 Uhr 2. Mannschaft, Anstoß: 13:00 Uhr (gegen: TSV Erlabrunn II)


Doppelt Energie sparen! Ein ideales Paar: Gas-Brennwerttechnik kombiniert mit Solartechnik • System perfekt aufeinander abgestimmt • Hohe Effizienz – minimaler Verbrauch • Bis zu 60 % des Warmwasserbedarfs deckt die Sonnenenergie • Kollektoren für Aufdach-, Indach- und Flachdachmontage Jetzt Solarförderprogramme nutzen und noch mehr sparen. Niederlassung Würzburg, Röntgenstraße 12, 97230 Estenfeld Telefon (0 93 05) 90 61-0, Telefax (0 93 05) 90 61 80 e-mail: nl.wuerzburg@weishaupt.de


m

Der Spieltag

Voll im Soll, und total auf Kurs … … liegen wir jetzt, wollen wir unser Minimalziel, den Relegationsplatz, erreichen. Es sieht aus, als ob unsere Mannschaft, im Gegensatz zu Oberdürrbach, Steh- und Durchsetzungsvermögen hat und die besseren Karten besitzt. Von der Papierform hatten wir drei machbare Spiele, seit unserer letzten Spielplan-Broschüre. Doch ohne eine deutliche Steigerung in diesen Spielen, im Vergleich zu den ersten Begegnungen nach der Winterpause, hätten wir die 9 Punkte nicht so ohne weiteres eingefahren.

Mittlerweile dürfte uns Platz 2 so gut wie sicher sein und wir können uns für´s Finale gegen den „fast-schonMeister“ nochmal richtig ins Zeug legen. Es gilt die Hinspiel-Niederlage auszumerzen und zu zeigen, dass wir keineswegs schwächer sind, als der Tabellenführer. Unser Team ist wieder rechtzeitig in Schwung gekommen und ist sehr wohl in der Lage, den Endspurt um die Meisterschaft noch einmal so richtig spannend zu machen. Mit breiter Brust, voller Selbstvertrauen, ohne Überheblichkeit – so wünschen wir uns den Auftritt gegen den Spitzenreiter.

Und das zählt am Ende!

Wir wollen uns, unseren Zuschauern und unseren Nachbarn zeigen, dass wir zu Recht da oben stehen, und dass wir uns auch im nächsten Jahr wieder auf das „Derby in Sichtweite“ freuen. Redaktion

Impressum

Inhalt

Herausgeber: TSG Fußballabteilung Redaktion & Gestaltung: Rudolf Krieger Layout & technische Umsetzung: Ralf Franz Fotos: TSG Fußballer Druck: Copy Druck Roth, Würzburg

Voll im Soll! . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 Unser heutiger Gast . . . . . . . . . . . . 4 Rückblick Erste . . . . . . . . . . . . 6 –18 Spielerportrait . . . . . . . . . . . . . . . . 20 Rückblick Zweite . . . . . . . . . . 22 –27 Eine richtig tolle Co-Produktion . . 28 Wir gratulieren! . . . . . . . . . . . . . . 29

Wenn auch nicht immer souverän und spielerisch voll überzeugend, so gingen wir dennoch jederzeit als verdienter Sieger vom Platz.

3


b Unser heutiger Gast (Vorrunde: SB Versbach – TSG 2:1) Liebe Fussballfreunde, zu unseren Spielen gegen den TSV Erlabrunn II und den SB Versbach möchte ich unsere Gäste samt den mitgereisten Fans und alle Zuschauer recht herzlich begrüßen.

Der Spieltag

spitze machen, falls der SB bei den drei noch ausstehenden Spielen irgendwo Punkte lässt. Das heißt aber, auch wir dürfen keinen Punkt mehr abgeben. Ich wünsche allen Fans und Zuschauern zwei interessante Spiele und einen fairen und verletzungsfreien Spielverlauf. Harald Sendelbach, Abteilungsleiter

Ich hoffe, dass unsere zweite Mannschaft ihre Serie der letzten vier Spiele fortsetzen kann und auch dieses Spiel gegen den TSV Erlabrunn II ohne Niederlage beendet. Im Spitzenspiel der A-Klasse Würzburg, Gruppe 2 stehen sich der Tabellenführer, der SB Versbach und der Tabellenzweite, die TSG Estenfeld im Nachbarschaftsderby gegenüber. Bei einem Sieg der TSG hätten wir nur noch einen Punkt Rückstand zum SB Versbach. Wir könnten uns dann noch Hoffnung auf die Tabellen-

Spielerkader der 1. Mannschaft: Tor: Dominik Hebel, Stefan Hemberger. Abwehr: Volker Galm, Klaus Henn, Dominik Lang, Mark Menninger, Michael Mehling, Hermann Aber. Mittelfeld: Michael Deutler, Christoph Höpp, Benny Kämpgen, Andreas Kämpgen, Alexander Stadler. Angriff: Edwin Aber, Matthias Dürkop, Gerhard Fink, Matthias Hemmerich. Trainer: Gerhard Fink.

Der aktuelle Spieltag 1. Mannschaft, A-Klasse Wü 2

2. Mannschaft, B-Klasse Wü 1

TSG – SB Versbach VfR Burggrumb. – TSG W‘büttelbrunn SV 09 Würzburg – SV Maidbronn SV Oberdürrbach – FC Zell FV 05 Helmstadt II – SV Bergtheim FT Würzburg – SV Unteraltertheim SV Veitshöchhm. – FSV Holzkirch./N. DJK Würzburg – SC Roßbr.-Mädelhfn.

TSG II – TSV Erlabrunn II SV Oberdürrb. III – DJK Erbshausn-S. VfR Burggrumb. II – TSG W‘büttelb. II FT Würzburg II – SV Unteraltertheim II DJK Würzburg II – Post SV Sieboldsh. TV 73 Würzburg – spielfrei FSV 07 Holzkirchh./N. II – spielfrei

4


x

p

u

x


b

Der Spieltag

Rückrundenspielplan der 1. Mannschaft 27. Spieltag Sonntag, 10. Mai,15:00 Uhr TSG – SB Versbach

29. Spieltag Sonntag, 24. Mai,15:00 Uhr TSG – FSV Holzkirchhsn./Neubrunn

28. Spieltag Sonntag, 17. Mai,15:00 Uhr SC Roßbr.-Mädelhfn. – TSG

30. Spieltag Sonntag, 30. Mai,16:00 Uhr SV Unteraltertheim – TSG

Dahin geht die Reise

6


b

Der Spieltag

Rückblick 1. Mannschaft 19. April 2009: TSG – DJK Würzburg 1 : 0 Nach dem 1:3 Auswärtserfolg letztes Wochenende in Veitshöchheim empfingen wir an diesem Sonntag den aus der Vorrunde bereits bekannten starken Gegner aus Würzburg. Doch höchst motiviert und gut eingestellt begannen wir dieses Spiel gegen die DJK`ler, deren Tabellenposition bekanntermaßen nicht ihre eigentliche Spielstärke widerspiegelt und erarbeiteten uns in der Anfangsphase zunächst einige „kleinere“ Torchancen. Brandgefährlich wurde es erst um die 20. Minute herum, als Thomas Scheller alias „Rainer“ auf halblinks den Ball bekam und mustergültig Baby in die Gasse schickte, der sich nicht lange bitten ließ und den Ball zum 1:0 im kurzen Eck versenkte. Bis zur Halbzeit wurde das Spiel dann hauptsächlich im Mittelfeld ausgetragen und so kam es zu keiner nennenswerten Strafraumszene mehr. In der Halbzeitpause wurden wir dazu angehalten, uns nicht auf dem 1:0 auszuruhen und so mit einem zweiten oder eventuellen dritten Tor den „Sack zu zumachen“. 8

Dementsprechend angefeuert versuchten wir den Druck aus der Anfangsphase erneut aufzubauen, was uns aber aufgrund der guten Gegenwehr des Gegners nicht wirklich gelang. So entwickelte sich ein wahres Kampfspiel, das wiederum fast ausschließlich um den Mittelkreis ausgetragen wurde. Weder für uns noch für die DJK`ler gab es in der zweiten Halbzeit 100%-ige Chancen, so dass die drei Punkte auf Grund der guten Chancenverwertung und einer anscheinend immer stärker werdenden Abwehr letztlich für uns verdient waren. So konnten anschließend beim Frühlingsfest der TSG drei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg gefeiert werden!! Peter

n


x x x x x

modische Schnitte und Stylings pflegende Coloration schonende Umformung Haarverdichtung Hochsteckfrisuren und Make-Up für jeden Anlass

JETZT NEU FÜR SIE x Nagel-Design-Studio-alessandro Estenfeld St. Mauritius-Str. 21 a Tel.: 09305-99134

Würzburg Petrinistr. 20 Tel.: 0931-25339

Rimpar Niederhoferstr. 29 Tel.: 09365-9253


b

Der Spieltag

Rückblick 1. Mannschaft 26. April 2009: VfR Burggrumbach – TSG 1 : 2 Nach dem knappen Sieg gegen die DJK Würzburg, wollten wir in Burggrumbach den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg machen. Dementsprechend motiviert gingen wir in diese immens wichtige Partie und versuchten von Beginn an das Spiel zu kontrollieren. Dies gelang uns auch die ersten 10 bis 15 Minuten, doch mit zunehmender Spieldauer kam der Gastgeber besser ins Spiel. In einer Phase, in der das Spiel zu kippen drohte, konnten wir nach einem schönen Spielzug und einer präzisen Flanke von Rainer dass 0:1 erzielen. Zwar köpfte Frank Rückel zunächst noch an die Latte, doch von dort aus sprang der Ball so zurück, dass der gegnerische Abwehrspieler das Spielgerät nur noch in das eigene Tor lenken konnte. Es dauerte anschließend bis zur 35. Minute bis wir erneut nach einem schönen Spielzug gefährlich vor das gegnerische Gehäuse kommen konnten. Nach einem schönen Pass von Matze versuchte Baby mit einer Flanke die zwei mitgelaufenen Stürmer einzusetzen. Zunächst verpasste Frank Rückel mit einer artistischen 10

Flugeinlage den Ball, doch die darauf entstandene Verwirrung in der gegnerischen Abwehr, nutzte Reno gekonnt und vollendete den gelungenen Angriff zum 0:2. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte wollten wir dann ein drittes Tor nachlegen, um das Spiel so früh wie möglich zu entscheiden. Doch wir fanden nach Wiederanpfiff überhaupt nicht mehr ins Spiel zurück und versuchten in der Folgezeit lediglich das Ergebnis zu verwalten. Wir hatten Glück, dass uns dies bis zur 80. Minute gelang, weil die Heimmannschaft aus ihren wenigen Chancen kein Kapital schlagen konnte. Doch 10 Minuten vor dem Ende war es dann soweit und wir wurden für unsere Passivität bestraft und fingen nach einem unglücklichen RückpassVersuch und einem Fehler unseres Schlussmannes bei der Ballannahme den Anschlusstreffer. So wurden die letzten 12 Minuten mal wieder zur einer Zitterpartie. Doch wir brachten letzten Endes die 3 Punkte mit nach Estenfeld, was in der jetzigen Situation wohl auch das Wichtigste ist. Christof


Wir w端nschen der TSG Estenfeld gute Kameradschaft und sportlichen Erfolg!

d


b

Der Spieltag

Rückblick 1. Mannschaft

Die Gastgeber hatten keine einzige nennenswerte Torchance.

3. Mai 2009: TSG W‘büttelbrunn – TSG 1 : 2

Die zweite Hälfte begann optimal, da wir bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff auf 2:0 erhöhten. Ein Abschlag von Thorsten kam ungehindert bis in die gegnerische Hälfte, Baby sprintete in die Lücke und lupfte gekonnt über den gegnerischen Keeper.

Vergangenen Sonntag gastierten wir bei der TSG W´büttelbrunn. Die Vorzeichen für dieses Spiel waren klar: Wir benötigten 3 Punkte im Kampf um die Tabellenspitze, für den Gastgeber ging es gegen den Abstieg. Wir stellten uns auf ein kampfbetontes hartes Spiel ein und unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Das Spiel war geprägt von rassigen Zweikämpfen; es wurde um jeden Meter Boden verbissen gekämpft. Schnell wurde klar, dass wir spielerisch überlegen waren. Waldbüttelbrunn stand tief in der Defensive und wir taten uns zunächst schwer, dieses Abwehrbollwerk zu knacken. Die ersten zaghaften Angriffe verpufften zunächst wirkungslos, doch nach 30 Min. war es soweit und wir gingen 1:0 in Front. Nach einem Abwehrschnitzer erkämpfte sich Hamlet den Ball, tankte sich über links außen durch und Reno konnte die präzise Flanke treffsicher verwerten. Vor der Pause hatten wir noch eine Großchance durch Benny nach einer Ecke, doch der Ball strich knapp am Tor vorbei. So endete die erste Hälfte mit einem verdienten 1:0. 12

In der Folge hätten wir noch einige Tore erzielen müssen. Der Schiri verweigerte uns jedoch einen klaren (Xaver) und einen umstrittenen Strafstoß (Rainer). Zudem konnte Reno zwei 100%-ige nicht verwerten und auch Rainer scheiterte mit seinem Schuss von halblinks am Keeper. So wurde es, wie schon in den Wochen zuvor, noch mal spannend. Nach einem Missverständnis zwischen Steffen und Matze wurden wir überfallartig ausgekontert und kassierten fünf Minuten vor Spielende den Anschlusstreffer zum 1:2. Als Florian nach 87 Minuten mit Gelb-Rot vom Feld musste wurde es noch mal hitzig, doch wir konnten das Spiel sicher zu Ende bringen. Fazit: Absolut verdiente 3 Punkte und eine Steigerung zu den vorherigen Spielen. Durch die Oberdürrbacher Niederlage ist uns Platz 2 kaum mehr zu nehmen und nächste Woche geht es gegen Versbach um die Meisterschaft. Da werden wir brennen… Frank


-OBILITÊTªUNDª %NERGIE 6IELFALTªINª4OP 1UALITÊT sª(EIZÚLª sª+OHLEª sª(OLZ 0ELLETSª sª+RAFTSTOFFEª

sª"IO $IESEL sª3CHMIERSTOFFEª sª0LANTO 3CHMIERSTOFFEª sª-INERALÚLTECHNIK WWWBAYWADE WWWBAYWASHOPDE

 

"AY7Aª!' ª%NERGIE .àRNBERGERª3TRª ªª7àRZBURG 4ELEFONªª  4ELEFAXªª  % -AILª MINERALOELEWUERZBURG BAYWADE


b

Der Spieltag

Tabelle 1. Mannschaft Rang Verein 1 SB Versbach 2 TSG Estenfeld 3 SV Oberdürrbach 4 SV Bergtheim 5 VfR Burggrumbach 6 SV Maidbronn 7 DJK Würzburg * 8 FT Würzburg 9 SV Unteraltertheim 10 TSG W'büttelbrunn 11 SV 09 Würzburg 12 SV Veitshöchheim 13 FC Zell 14 FSV Holzkirchhsn/Neubrunn 15 FV 05 Helmstadt II 16 SC Roßbr.-Mädelhfn. Quelle: www.bfv.de

Spiele

S

U N

26 26 26 26 26 25 26 26 26 25 26 26 26 26 26 26

20 18 15 13 12 12 12 10 9 9 8 7 7 6 5 6

3 5 6 4 7 5 3 6 8 4 6 4 3 5 6 1

Tore

Tordiff. Punkte

3 3 5 9 7 8 11 10 9 12 12 15 16 15 15 19

106 : 39 67 63 68 : 24 44 59 64 : 34 30 51 66 : 44 22 43 44 : 35 9 43 69 : 43 26 41 42 : 35 7 36 38 : 45 -7 36 32 : 41 -9 35 39 : 52 -13 31 49 : 66 -17 30 46 : 62 -16 25 49 : 65 -16 24 51 : 82 -31 23 37 : 84 -47 21 26 : 75 -49 19 Stand: 04.05.2009 * Punktabzug berücksichtigt

w 14


b

Der Spieltag

Statistik 1. Mannschaft Spieler Ahrends Reno Breunig, André Conrad, Philipp Dürr, Fabian Fischer, Florian Gröger Jens Hauptmann, Markus Heil, Peter Hornung, Christof Krieger, Frank Krammel, Christopher May, Tobias Pietschmann, Matthias Planner, Michael Rückel, Frank Rückel, Steffen Schädle, Benjamin Scheller, Thomas Schilling, Julian Schmatloch, Dirk Schröder, Xaver Sendelbach, Christoph Ströhlein, Thomas Wasser, Thorsten Voigt, Stephan Ziegler, Adrian

Tore Assists Scorer Karten Spiele aktuell Saison Gelb G/R 1 4 4 4 1 1 23 3 3 1 1 11 2 1 3 2 0 1 26 3 3 4 1 1 1 0 1 0 1 23 1 3 4 3 1 1 24 20 6 26 1 15 4 4 8 1 24 9 15 24 3 3 0 1 22 4 1 5 3 1 0 24 17 13 30 7 1 17 2 2 1 1 10 1 1 1 1 25 1 10 11 2 1 0 14 1 1 1 1 15 2 2 4 3 1 24 1 1 4 1 1 1 1 23 1 1 1 2 1 1 13 0

Gegner Gesamt Stand: 29.03.2009

14

Torjäger:

349

1 68

2 68

136

36

3

Rot

1

1

Topscorer:

Vorbereiter:

1.

Hornung

20

Krammel

15

Rückel F.

30

2.

Rückel F.

17

Rückel

13

Hornung

26

3.

Krammel

9

Scheller

10

Krammel

24

16


0:1

2:5

0:0

1:0

0:3 1:1

SV Veitshöchheim

SV 09 Würzburg

TSG Estenfeld

TSG Waldbüttelbrunn VFR Burggrumbach

2:1

SV Unteraltertheim

0:2

SV Oberdürrbach

0:4

SC Roßbrunn-Mädelhofen

SV Maidbronn

5:0

SB Versbach

30.05.

X:0

FV Helmstadt II

SV Bergtheim

2:1

17.05.

1:2

DJK Würzburg

FT Würzburg

FSV Holzkirchhsn./Neubr.

FC Zell

DJK Würzburg

FC Zell 4:2 3:2

6:2

5:1

3:3

2:0

10.05.

3:1

3:0

3:4

3:0

2:3

2:1

3:3

4:2

FSV Holzkirchhausen/Neubrunn 2:2 2:1

24.05.

1:0

10.05.

1:1

7:1

8:2

7:1

1:4

6:5

6:4

3:3

3:0

2:1

FT Würzburg

3:3

FV Helmstadt II

2:0 3:2

2:0

2:2

1:2

0:0

1:1

30.05.

17.05.

0:X

0:3

2:3

1:6

7:1 X:0

9:1

3:3

3:1

2:1

7:0

5:0

X:0

3:0

8:0

2:1

2:2

24.05. 17.05.

3:0

SB Versbach 1:4 3:3

10.05.

0:5

3:4

1:5

4:2

3:3

0:5

30.05.

1:9

0:3

1:4

0:3

1:0

SC Roßbrunn-Mädelhofen 24.05. 3:0

9:0

4:0

2:0

3:1

2:0

2:3

1:1

4:0

3:1

0:2

3:2

5:0

10.05.

3:1

4:1

2:2

0:2

0:3 0:1

0:3

2:1

24.05.

2:0

2:1

6:3

1:7

6:3

1:6 2:2

2:0

10.05.

2:1

0:4

4:0

5:2

0:5

1:1

10.05. 24.05.

2:2

2:3

1:2

4:3

SV Bergtheim

Auswärtsspiele

SV Maidbronn

18 1:0 30.05.

0:0

2:2

5:1

1:1

17.05.

2:0

2:4

3:0

0:4

2:2

1:0

2:4

1:3

SV Oberdürrbach

Kreuztabelle 1. Mannschaft

SV Unteraltertheim 1:1 1:1

2:0

0:2

0:1

3:1

7:1

1:1

3:2

2:1

1:1

10.05.

1:2

3:2

24.05.

SV Veitshöchheim 4:3 3:0

3:2

3:1

17.05.

1:1

4:1

8:0

1:0

6:3

3:2

0:X

3:0

30.05.

0:2

SV 09 Würzburg 1:4 2:1

6:0

7:0

2:2

24.05.

1:0

3:3

1:2

10:4

30.05.

1:5

4:1

3:0

3:2

TSG Estenfeld 1:2 1:2

0:1

1:3

30.05.

4:2

1:1

0:1

17.05.

2:1

0:0

0:4

1:4

1:2

0:1

TSG Waldbüttelbrunn

2:2

0:3

0:5

3:0

0:X

VFR Burggrumbach 10.05.

1:1

3:4

2:2

1:0

2:1

13.05.

0:1

1:0

0:3

3:3

17.05.

0:0

1:0

4:1

2:0

4:1

0:2

17.05. 24.05.

4:1

2:0

30.05.

1:2

1:2

b Der Spieltag

Heimspiele


b Spielerportrait

Der Spieltag

Reno Ahrends Wohnort: Estenfeld Geburtstag: 18.12.1984 Familienstand: ledig Beruf: Maler / Lackierer Spielerstationen: Faulenrost, Oberding

Lieblingsverein:

FC Hansa Rostock

Lieblingsessen

Alles

Lieblingsgetr채nk

Alles was knallt

Lieblingsfilm

Rambo I, II, III, IV, ...

Lieblingsmusik

House

Traumfrau

Sylvia Belgrad

Spielposition

rechtes Mittelfeld, Sturm

Wunschposition

Sturm

Sportliches Vorbild

Messi

Hobbies

Fussball

Wo mache ich am liebsten Urlaub

Meck. Pom

Worauf kann ich verzichten

Stress

Worauf kann ich nicht verzichten

Freizeit

Meine schlechteste Angewohnheit

Nase-Bohren

Mir geht auf die Nerven

Arbeit

Lachen kann ich 체ber

Witze

Ich tr채ume von

viel Erfolg

Ich spiele Fussball, weil

ich es gut kann

Wunsch f체r die Saison

Aufstieg

20


Klaus Mainberger GmbH Ihr Malermeister und Maler- und Verputzerbetrieb ... mit Ideen für dekorative Wand-, Einrichtungs- und Objektgestaltung ...

Röntgenstraße 9 • 97230 Estenfeld Telefon: 0 93 05 / 98 87 50 • Fax: 0 93 05 / 98 87 49


b

Der Spieltag

Rückrundenspielplan der 2. Mannschaft 27. Spieltag Sonntag, 10. Mai,13:00 Uhr TSG II – TSV Erlabrunn II

29. Spieltag Sonntag, 24. Mai,13:00 Uhr TSG II – FSV 07 Holzkirchhs./N.

28. Spieltag Sonntag, 17. Mai,13:00 Uhr Post SV Sieboldshöhe II – TSG II

30. Spieltag Sonntag, 30. Mai,14:00 Uhr SV Unteraltertheim II – TSG II

Dahin geht die Reise

22


Der Spieltag

m

Rückblick 2.Mannschaft 19. April 2009: TSG II – DJK Würzburg II 4 : 1

zur 70. Spielminute ehe uns Basti mit seinem Treffer erlöste.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung bezwang unsere Reserve den Gast aus Würzburg hochverdient mit 1:0.

Auch danach konnten wir beste Möglichkeiten nicht nutzen um frühzeitig den Sack zuzumachen und mussten ab der 85. Minute noch einmal zittern, da der Gegner alles nach vorne warf.

Da wir in der 1. Hälfte beste Torchancen vergaben, dauerte es bis

Bobby

23


b Rückblick 2.Mannschaft 26. April 2009: VfR Burggrumbach II – TSG II 2 : 2 Ein wahres Feuerwerk brannte unsere Reserve in der 1. Spielhälfte ab und spielte den Gegner förmlich an die Wand. Leider konnten wir bis zur Pause nur 2x durch Marco und Conna netzen. Chancen um die Partie frühzeitig zu entscheiden gab es zu Hauf.

Der Spieltag

Im zweiten Spielabschnitt kaufte uns die Heimelf durch Härte und Treterei den Schneid ab. Wir konnten unser Spiel der 1. Halbzeit nicht mehr aufziehen. Nach dem Anschlusstreffer hatten wir noch gute Kontermöglichkeiten um den alten Torabstand wieder herzustellen. Diese vergaben wir aber leider und mussten uns so am Ende mit einem Punkt zufrieden geben. Schade! Bobby

Generalagentur Günter Schraud Untere Ritterstr.7, 97230 Estenfeld Tel. 09305/987886, Fax 09305/987885 E-Mail: guenter.schraud@victoria.de

24


b

Der Spieltag

Rückblick 2.Mannschaft 3. Mai 2009: TSG W‘büttelbrunn II – TSG II 1 : 2 Auch der Tabellen-Vierte konnte unsere Reserve nicht stoppen!! Von der ersten Minute an überzeugten wir kämpferisch sowie spielerisch und erzielten bereits in der 9. Minute durch Marco das 1:0 (Marco nahm den ehemaligen Toptorschützen der 1.Mannschaft Götz aus dem Spiel und fand noch Zeit zu netzen). Auch in dieser Partie konnten wir nicht nachlegen und vergaben die eine oder andere Torchance.

Erst durch Ströhs Freistoßwinkeltor in der 70. Minute schien die Partie gelaufen zu sein. Doch ein Durchhänger ab der 80. Minute schenkte den Gastgebern das 1:2 und noch Hoffnung auf den Ausgleich. Die machten wir aber durch unseren absoluten Siegeswillen zu Nichte und gewannen verdient. P.S.: Schön anzuschauen wie unsere (meine) Jungs in den letzten Wochen Fussball SPIELEN. Nichts ist auf Zufall gebaut, Spiel- kultur und kämpferisch absolut überzeugend. Bobby

Tabelle 2. Mannschaft Rang Verein

Spiele S

U

N

Tore

Tordiff. Punkte

1

DJK Erbshausen-Sulzwiesen

22

20

1

1 105 : 17

88

61

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

TV 73 Würzburg Post SV Sieboldshöhe III (SG) SF "Waschküch" Würzburg TSG W'büttelbrunn II DJK Würzburg II VfR Burggrumbach II TSG Estenfeld II FSV 07 Holzkirchhausen/Neubrunn e.V. II FT Würzburg II SV Oberdürrbach III TSV Erlabrunn II SV Unteraltertheim II SV 09 Würzburg II

22 20 22 20 20 21 20 21 20 20 20 20 0

16 16 10 9 8 6 6 5 5 5 3 3 0

3 2 3 3 3 4 3 5 4 3 6 4 0

3 2 9 8 9 11 11 11 11 12 11 13 0

50 49 1 -1 -3 -4 -9 -39 -30 -27 -24 -51 0

51 50 33 30 27 22 21 20 19 18 15 13 0

Quelle: www.bfv.de

26

78 63 56 49 40 51 30 38 33 36 26 19 0

: : : : : : : : : : : : :

28 14 55 50 43 55 39 77 63 63 50 70 0

Stand: 04.05.2009


b

Der Spieltag

Eine richtig tolle Co-Produktion … … war unser erstes gemeinsam organisiertes Frühlingsfest. Gott sei Dank hatte Petrus ein Einsehen mit uns und schickte pünktlich am Sonntag früh, nach zwei verregneten Tagen, Sonnenschein pur. So war es nicht verwunderlich, dass zwischen 250 und 300 Besucher den Weg auf die „Höh“ fanden. Die erste Grillbratwurst und ein süffiges Schwarzbier vom Fass kamen besonders gut an. Aber Essen und Trinken standen nicht unmittelbar im Vordergrund an diesem Tag. Ein Programm durch alle TSG-Sparten war für die meisten der Anziehungspunkt. In Co-Produktion gestalteten die TSG-Abteilungen ein total anspruchsvolles Programm.

28

So gaben uns die Motorsportfreunde mit einer am Parkplatz aufgebauten Rennstrecke Einblick in ihr Metier. Für viele Kinder war das die helle Freude. Unsere Turnküken brillierten mit ihrem Programm in der Turnhalle am Schwebebalken und auf der Matte. Bei Kaffee und Kuchen stellten sich unsere D-Jugend-Handballerinnen vor, die kürzlich in ihrer Gruppe die Meisterschaft errungen hatten. Vom Verein gab es ein Meister-T-Shirt fürs Gruppenfoto. Inzwischen hatten unsere beiden Fußballmannschaften ihr Heimspiel jeweils 1:0 gewonnen, was dem gelungenen Nachmittag ganz sicher zugute kam.


m

Der Spieltag

Wir gratulieren! …. Herrn Wa lter Sadler, zum 75sten G eburtstag

… zum 65sten Wiege nfest, Frau Helga Wolz, Turn abteilung

… Herrn Christian Will und seiner Frau Philo zur Diamantenen Hochzeit

bungsleiterin … unserer Turnü und ihrem Klaus Tina Sendelbach zur Hochzeit

x

… unserem Fussballfreund Marian Gawlik zum 50sten Gebu rtstag Wir wünschen weiterhin Gesundheit und Freude am Leben, viel Spass und gute Freunde im Verein!

Bei strahlendem Sonnenschein gesellten sich die Hallenbesucher bald nach draußen, so dass beim Tischtennismatch zwischen der Senioren-1 und der Jugend-1 leider nur wenige Zuschauer dabei waren. Bis zuletzt erfreute sich die von der Edeka zur Verfügung gestellte Torwand größter Beliebtheit. Bei viel guter Laune, bester Verpflegung und einer Menge „Fachgespräche“ neigte sich unser erster Frühlingsfestversuch dem Ende zu.

Was bleibt: Ein großes Dankeschön an alle Helfer für die spontane Bereitschaft – auch in kurzer Zeit etwas aus dem Boden zu stampfen und mit hinzulangen. Dank allen Kuchenspendern für die große Auswahl an leckeren Kuchen. Ganz besonders möchte ich mich bei Vorstandschaft, Abteilungsleitern und allen Akteuren bedanken, die toll mitgezogen haben und unser erstes Frühlingsfest zu einem vollen Erfolg werden ließen. R.K. 29


b

Der Spieltag

Statistik 2. Mannschaft Spielerkader Burkert, Marco Conrad, Lukas Conrad, Phillip Chuvpilo, Alexander Fernes, Adam Frank, Thorsten Hauptmann, Markus Hauptmann, Michael Hessel, Paul Hümmer, Matthias Kammberger, Klaus Krieger, Julian May, Tobias Mergler, Sebastian Michael, Markus Planner, Michael Roth, Michael Rückel, Steffen Schädle, Benjamin Schilling, Julian Schmatloch, Dirk Streit, Fabian Ströhlein, Thomas Völker, Matthias Voigt, Stephan Wander, Bastian Wohanka, Lorenz Wolz, Tobias Ziegler, Adrian Zischek, Thomas Gesamt Stand: 04.05.2009

Spiele aktuell Saison 3 14 1 1 7 3 18 3 18 3 3 14 2 5 14 6 2 11 3 19 3 20 3 19 2 4 1 9 2 1 3

2 3 1 36

Torjäger:

Tore 5

Assists 2

4

2

3

1

2 2 15 2 17 13 2 4 6 18 268

1 3 1 1 2

1

6

3

3

2 1

4

5

5

1 2

1

2 1

1 37

3 29

Scorer 7 0 6 0 4 0 1 3 0 2 1 2 0 9 0 5 1 0 9 0 1 7 0 2 2 0 0 0 4 66

Karten Gelb G/R

Rot

1 1

1 1 2

1

1

1

8

1

0

Topscorer:

Vorbereiter:

1.

Mergler

6

Schädle

5

Mergler, Schädle

9

2.

Burkert, Ströhlein

5

Hauptmann Mi., Mergler, Zischek

3

Ströhlein, Burkert

7

3.

Schädle, Conrad P.

4

Planner, Ströhlein, Voigt, Conrad P., Burkert

2

Conrad P.

6

30


Sportsponsoring Mit Energie in die nächste Runde. Wir fördern den Sport in der Region. Die WVV unterstützt seit vielen Jahren Sportvereine und deren Veranstaltungen in der Region. Ob Fußball, Basketball, Schwimmen oder Marathon, ob in der Halle oder draußen, für sportliche Ereignisse jeder Art engagieren wir uns gerne. Besonders wichtig ist uns dabei auch der Kinder- und Jugendsport. Talente entdecken und fördern. Wir machen das für Sie.

www.wvv.de


Raiffeisenbank Estenfeld-Bergtheim eG Internet: www.rb-eb.de 6 eMail: rb-eb@vr-web.de


TSG Estenfeld - Der Spieltag Nr. 14  

Offizielle Sportplatzzeitung der TSG-Fußballer. Ausgabe vom 10.05.2009

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you