Page 1

Der Spieltag Offizielle Sportplatzzeitung der TSG-Fußballer

Nr. 10

30. November 2008

Unser Gast: SV Maidbronn 1. Mannschaft, Anstoß: 14:30 Uhr 2. Mannschaft, Anstoß: 12:30 Uhr – gegen (SG) SF „Waschküch“ Würzburg


Doppelt Energie sparen! Ein ideales Paar: Gas-Brennwerttechnik kombiniert mit Solartechnik • System perfekt aufeinander abgestimmt • Hohe Effizienz – minimaler Verbrauch • Bis zu 60 % des Warmwasserbedarfs deckt die Sonnenenergie • Kollektoren für Aufdach-, Indach- und Flachdachmontage Jetzt Solarförderprogramme nutzen und noch mehr sparen. Niederlassung Würzburg, Röntgenstraße 12, 97230 Estenfeld Telefon (0 93 05) 90 61-0, Telefax (0 93 05) 90 61 80 e-mail: nl.wuerzburg@weishaupt.de


m

Der Spieltag

Ein „durchwachsener“ Abschluss! Liebe Fußballfreunde, die Hinserie unserer 1. und 2. Mannschaft geht mit dem heutigen Spiel zu Ende. Zeit, für ein erstes Resümee: „Nicht schlecht bis jetzt, aber noch genügend Raum nach oben“, so das Fazit der Redaktion, wenn man mit einbezieht, dass beide Mannschaften zwei Klassen tiefer spielen als im Vorjahr. Dass auch dort zuweilen guter Fußball gespielt wird, durften wir beim Spiel gegen Bergtheim erleben. Leider hatte unser Gegner an diesem Tag weit über Normalform gespielt. Wir hatten nicht den Hauch einer Chance. Gegen Zell haben wir uns wieder gefangen, obwohl unsere Stürmer viel früher für klare Verhältnisse hätten sorgen müssen. Was unsere 2. Mannschaft betrifft, sehe ich deutliches Steigerungspotenzial fürs nächste Jahr. Dies sollte u.a. dadurch zu erreichen sein, dass wir nach der Winterpause

einen Teil unserer A-Jugendlichen im Seniorenbereich einsetzen werden. Leider muss unsere A-Jugend aufgelöst werden, weil sich einzelne Spieler an ihre vor Rundenstart gegebene Aussage nicht mehr erinnern. Aber vielleicht hilft diese bedauernswerte Tatsache jetzt unseren beiden Seniorenmannschaften. Liebe Fans, liebe Aktive und Verantwortliche, ich glaube, die Winterpause kommt gerade zur rechten Zeit. Lasst uns nach dem heutigen Spiel entspannt in die Ferien gehen. Es gibt – insbesondere in den Monaten Dezember und Januar – noch viele andere schöne und wichtige Dinge neben dem Fußball, z. B. unsere Weihnachtsfeier am 20. Dezember, zu der ihr alle eingeladen seid. Für die (fußballarme) Zeit wünsche ich euch besinnliche Adventstage, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start im neuen Jahr. Lasst uns erhohlt und optimistisch am 8. März die Karten neu mischen. Wir ziehen das voll durch, davon bin ich überzeugt.“ Red.

Impressum

Inhalt

Herausgeber: TSG Fußballabteilung Redaktion & Gestaltung: Rudolf Krieger Layout & technische Umsetzung: Ralf Franz Fotos: TSG Fußballer Druck: Copy Druck Roth, Würzburg

Ein „durchwachsener“ Abschluss! . 3 Unser heutiger Gast . . . . . . . . . . . . 4 Spielerportrait . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Rückblick Erste . . . . . . . . . . . . 6 –16 Rückblick Zweite . . . . . . . . . . 18 –26 Weihnachtsgeschichte . . . . . . 27 –29 „Freundschaftsspiel“ anno ´48 . . . 30 3


b

Der Spieltag

Unser heutiger Gast SV Maidbronn (Vorrunde: SV Maidbronn – TSG 1:1)

Spielerkader der ersten Mannschaft:

Zum Nachbarschaftstreffen begrüßen wir heute unsere Gäste aus Maidbronn.

Tor: Johannes Klein, Florian Fischer.

Wir freuen uns auf dieses Spiel ganz besonders, handelt es sich doch zum einen um unseren nächsten Nachbarn, quasi nur einen Steinwurf über dem Berg. Zum andern war zu Rundenbeginn nicht unbedingt zu erwarten, dass dieses Treffen für beide Mannschaften ein bedeutendes um den Aufstieg sein wird. Bei aller Brisanz dieses Spiels hoffen wir auf ein interessantes und faires Spiel. Red.

Abwehr: Nicolai Scheller, Stefan Lurz, Christian Schnitzbauer, Daniel Burkard, Marco Scheiger. Mittelfeld: Marc Krätzer, Simon Friedrich, Patrick Kräml, Simon Kratschmer, Kevin Lang, Andrew Regendantz, Maximilian Stannetter, David Hogenkamp. Angriff: Manuel Röder, Fabio Codispoti, Michael Polreich. Trainer: Roland Stengl.

Der aktuelle Spieltag 1. Mannschaft, A-Klasse Wü 2

2. Mannschaft, B-Klasse Wü 1

TSG – SV Maidbronn FSV Holzkirchh./N. – VfR Burggrumb. DJK Würzburg – SV 09 Würzburg TSG W‘büttelbrunn – FC Zell SB Versbach – SV Bergtheim SC Roßbr.-Mädelh. – SV Unteralterth. FT Würzburg – FV 05 Helmstadt II SV Veitshöchheim – SV Oberdürrb.

TSG II – „Waschküch“ Würzburg FSV 07 Holzkirchh. – VfR Burggrumb. II TSG W‘büttelb. II – DJK Erbshsn-Sulzw. TSV Erlabrunn II – TV 73 Würzburg Post SV Sieboldsh. – SV Unteralterth. II FT Würzburg II – spielfrei SV Oberdürrbach III – spielfrei

4


w

Der Spieltag

Spielerportrait

Thorsten Wasser Wohnort: Estenfeld Geburtstag: 30.08.1979 Familienstand: ledig Beruf: Lagerist Spielerstationen: Jugend TSG Estenfeld, 5 Jahre SG Buchbrunn-Mainstockheim, TSG Estenfeld

Lieblingsverein

1. FC Nürnberg

Lieblingsessen

Alles außer rote Wurst

Lieblingsgetränk

Freibier

Lieblingsfilm

SAW, Der Jahrhundertsturm

Lieblingsmusik

B. O.

Traumfrau

Ich habe sie schon gesehen!!!

Spielposition

Torwart

Wunschposition

Keeper

Sportliches Vorbild

Jens Lehmann

Hobbies

Fussball, gute Freunde treffen, außergewöhnliche Dinge tun

Wo mache ich am liebsten Urlaub

Spanien

Worauf kann ich verzichten

Schlechte Laune

Worauf kann ich nicht verzichten

Spaß

Meine schlechteste Angewohnheit

Ich kann nicht verlieren.

Mir geht auf die Nerven

Stress auf der Arbeit

Lachen kann ich über

meiner eigenen Dummheit

Ich träume von

Probetraining beim 1. FCN

Ich spiele Fussball, weil

ich den Erfolg von der Mannschaft liebe

Wunsch für die Saison

Aufstieg 5


b

Der Spieltag

RÜCKRUNDE

Rückrundenspielplan der 1. Mannschaft 18. Spieltag Sonntag, 30. November,14:30 Uhr TSG – SV Maidbronn

B

Dahin geht die Reise

6

Winterpause, nächste Spiele: 19. Spieltag Sonntag, 08. März,15:00 Uhr SV 09 Würzburg – TSG 20. Spieltag Sonntag, 15. März,15:00 Uhr TSG – SV Oberdürrbach


b

Der Spieltag

Rückblick 1. Mannschaft 16. November 2008:

erhöhten die Bergtheimer durch einen Kopfball verdient auf 0:2.

TSG – SV Bergtheim 0 : 3 Eine schmerzhafte 0:3 Niederlage kassierten wir am vergangenen Sonntag gegen den SV Bergtheim und verloren somit vorerst den Kontakt zur Tabellenspitze. Auf den tiefen und unebenen Rasen kamen die Gäste zu jeder Zeit besser zurecht. Unser Spielaufbau durch das Mittelfeld war von Fehlpässen und Unkonzentriertheit geprägt, was sich wie ein roter Faden über die gesamte Spielzeit hindurchzog. Den ersten Gegentreffer kassierten wir bedingt durch einen Fehlpass, als sich die Bergtheimer im Mittelfeld den Ball erkämpften und durch ein schönes Direktpassspiel den Treffer erzielten. Mit dem 0:1 ging es dann auch in die Pause. Auch nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild wie in den ersten 45 Minuten. Wir konnten uns keine nennenswerte Chance erspielen und Bergtheim tauchte das ein oder andere Mal, bedingt durch unsere Fehler, gefährlich vor unserem Tor auf. Nach einem Eckball, der auf den kurzen Pfosten gezogen wurde, 8

Zu allem Unglück verletzte sich auch noch Thorsten Wasser, als Peter Heil ihm den Ball per Kopf zurücklegte, völlig unbedrängt beim Rauslaufen am Knie. Da aber unser Auswechselkontingent schon erschöpft war musste sich Christopher „Hamlet” die Torwarthandschuhe überstreifen und das Tor die letzten 20 Minuten hüten. Mit nur noch 10 Mann auf dem Platz versuchten wir das Spiel ordentlich zu Ende zu bringen. Die Gäste erzielten noch nach einem Konter das 0:3. Fazit: Was sich teilweise schon in den letzten beiden Spielen abgezeichnet hatte (eine Halbzeit hui, eine Halbzeit pfui), zog sich diesmal durch das komplette Spiel (zwei Halbzeiten pfui). Wir müssen dieses Spiel möglichst schnell abhaken und wieder zu unserer alten Stärke zurückfinden. Durch den verlorenen Kontakt zur Tabellenspitze müssen nun am nächsten Sonntag gegen Zell wieder 3 Punkte eingefahren werden... (...was uns Gottseidank auch gelungen ist.) Atze


x x x x x

modische Schnitte und Stylings pflegende Coloration schonende Umformung Haarverdichtung Hochsteckfrisuren und Make-Up für jeden Anlass

JETZT NEU FÜR SIE x Nagel-Design-Studio-alessandro Estenfeld St. Mauritius-Str. 21 a Tel.: 09305-99134

Würzburg Petrinistr. 20 Tel.: 0931-25339

Rimpar Niederhoferstr. 29 Tel.: 09365-9253


b Rückblick 1. Mannschaft 23. November 2008: FC Zell – TSG 1 : 2 Nach unserer Heimniederlage gegen Bergtheim galt es in Zell Wiedergutmachung zu betreiben, was uns – am Ergebnis erkennbar – knapp gelungen ist. Die ersten 15 Minuten hatten wir größtenteils mit dem holprigen Platz und dem Warmwerden bei dieser eisigen Kälte zu tun. In dieser Phase hatten die Zeller 2 ungefährliche Freistöße und unsere Stürmer wurden mehrere Male wegen Abseits zurückgepfiffen. Nach 20 Spielminuten jedoch wurde Rainer auf seiner linken Seite schön freigespielt und lief in den 16er. Der Pass erreichte Hamlet und seinen Gegenspieler, von denen der Ball abprallte und als Bogenlampe im 16er wieder herunterkam. Nachdem Baby den Ball im Luftduell leicht berührte, erreichte der Ball Frank Rückel, der mit seinem schwachen Rechten die 1:0-Führung erzielte. Die Gastgeber gaben sich aber keineswegs beeindruckt, was sich in einem gefährlichen Kopfball nach einem Freistoß äußerte. In dieser Situation konnte man bereits erkennen, dass unser Torwart Tobias May an diesem Tag in starker Verfassung war. Gut für uns und um so schlechter für die Zeller war das 2:0 10

Der Spieltag

drei Minuten vor der Halbzeitpause, welches durch Frank Krieger, der von links in den 16er lief, blitzsauber vorlegte und Hamlet in der Mitte nur noch einschieben brauchte. Seine Durststrecke war damit beendet. Mit einem guten Gefühl und einer 2:0 Führung gingen wir in die Pause. Es waren gerade einmal zwei Minuten nach der Pause gespielt, da verlängerte Dirk einen Freistoß ins eigene Tor. Plötzlich war sie wieder da, diese Verunsicherung. Wir ließen uns viel zu weit hinten rein drängen und brachten die Zeller, die nun einen Angriff nach dem anderen starteten ins Spiel zurück (68. hielt Tobi gegen einen Zeller Stürmer, der allein auf ihn zukam). Natürlich schuf das Räume für unsere Stürmer zum Kontern, was in der 60. zu einem Schuss von Frank Rückel und einem Nachschuss von Hamlet bzw. in der 75. zu einer Chance erneut für Frank Rückel führte. Letztendlich kann man sagen, wir haben dank einer ordentlichen ersten Hälfte, einer in der 2. Hälfte bis aufs Letzte verteidigenden Mannschaft und einer sehr starken Leistung von unserem Torwart die drei Punkte verdient nach Estenfeld geholt. Fazit: So eine zweite Halbzeit, die stark an die 2. Hälfte in Holzkirchhausen erinnert, können wir uns gegen Maidbronn nicht leisten, wenn wir in der Spitzengruppe bleiben wollen. Adrian


b

Der Spieltag

Tabelle 1. Mannschaft Rang Verein

12

S

U N

16 17 15 16 16 16 17 15 17 17 14 16 16 16 17 17

11 11 11 9 8 10 8 6 5 4 5 4 4 3 3 1

4 3 2 4 6 1 2 4 4 6 2 4 3 4 3 0

1 3 2 3 2 5 7 5 8 7 7 8 9 9 11 16

Tore 52 55 61 51 30 30 44 17 29 19 15 34 36 21 32 9

* Punktabzug berücksichtigt

: : : : : : : : : : : : : : : :

Tordiff. Punkte 18 34 37 21 34 36 26 35 35 24 27 31 20 10 30 15 15 28 28 16 26 17 0 22 41 -12 19 34 -15 18 28 -13 17 47 -13 16 54 -18 15 52 -31 13 48 -16 12 62 -53 3 Stand: 24.11.2008

x

p

u

x

1 SV Oberdürrbach 2 TSG Estenfeld 3 SB Versbach 4 SV Maidbronn 5 VfR Burggrumbach 6 DJK Würzburg * 7 SV Bergtheim 8 SV Unteraltertheim 9 SV Veitshöchheim 10 FT Würzburg 11 TSG W'büttelbrunn 12 SV 09 Würzburg 13 FSV Holzkirchhsn/Neubrunn 14 FV 05 Helmstadt II 15 FC Zell 16 SC Roßbr.-Mädelhfn. Quelle: www.bfv.de

Spiele


b

Der Spieltag

Statistik 1. Mannschaft Spieler Breunig, André Conrad, Philipp Dürr, Fabian Fischer, Florian Hauptmann, Markus Heil, Peter Hornung, Christof Krieger, Frank Krammel, Christopher May, Tobias Pietschmann, Matthias Planner, Michael Rückel, Frank Rückel, Steffen Schädle, Benjamin Scheller, Thomas Schilling, Julian Schmatloch, Dirk Schröder, Xaver Sendelbach, Christoph Ströhlein, Thomas Wasser, Thorsten Wohanka, Lorenz Voigt, Stephan Ziegler, Adrian

Tore Assists Scorer Karten Spiele aktuell Saison Gelb G/R 1 15 3 3 1 1 11 2 2 4 2 0 1 17 3 3 1 1 0 1 15 1 3 4 2 1 1 15 16 6 22 1 1 9 4 4 8 1 17 9 12 21 2 1 2 0 14 3 1 4 1 1 0 1 16 15 9 24 4 1 10 2 2 1 2 0 1 16 1 5 6 2 1 0 1 12 1 1 1 1 8 2 2 4 3 1 15 1 1 2 1 1 1 15 0 1 0 2 1 1 13 0

Gegner Gesamt Stand: 20.10.2008

13

Torjäger:

230

55

1 55

110

Vorbereiter:

22

2

Rot

1

1

Topscorer:

1.

Hornung

16

Krammel

12

Rückel F.

24

2.

Rückel F.

15

Rückel

9

Hornung

22

3.

Krammel

9

Hornung

6

Krammel

21

14


DJK Würzburg FC Zell FSV Holzkirchhsn./Neubr. FT Würzburg FV Helmstadt II SB Versbach SC Roßbrunn-Mädelhofen SV Bergtheim SV Maidbronn SV Oberdürrbach SV Unteraltertheim SV Veitshöchheim SV 09 Würzburg TSG Estenfeld TSG Waldbüttelbrunn VFR Burggrumbach

DJK Würzburg

1:2 17.05. 22.03. X:0 03.05. 0:4 30.05. 23.11. 08.03. 0:1 2:5 0:0 19.04. 0:3 05.04.

FC Zell 3:3 2:1 2:3 3:0 15.03. 3:0 26.04. 10.05. 29.03. 3:3 5:1 6:2 30.11. 3:2

4:2

FT Würzburg

FSV Holzkirchhausen/Neubrunn 2:1 3:0 22.03. 24.05. 03.05. 3:3 26.04. 2:3 6:5 19.04. 1:4 0:X 7:1 17.05. 8:2 30.05. 7:1 1:1 08.03. 0:0 10.05. 15.03. 05.04. 2:2 24.05. 29.03. 09.11. 2:0 2:1 08.03.

SC Roßbrunn-Mädelhofen

SB Versbach

FV Helmstadt II 15.03. 1:0 10.05. 17.05. 08.03. 5:0 2:2 1:4 3:2 30.11. 0:3 26.04. 05.04. 3:1 8:0 4:0 19.04. 30.05. X:0 0:5 08.03. 5:0 3:3 22.03. 7:0 4:2 05.04. 03.05. 23.11. 3:1 3:1 26.04. 2:0 3:3 22.03. 4:0 9:1 10.05. 9:0 29.03. 26.10. 24.05. 23.11. 3:3 3:0

SV Unteraltertheim

4:3 0:2 1:3 24.05. 05.04. 2:2 2:4 3:2 15.03. 29.03. 18.04. 1:2 2:2 3:1 2:2 10.05. 10.05. 24.05. 0:4 1:1 30.11. 15.03. 29.03. 2:1 1:7 0:5 2:4 30.11. 19.04. 03.05. 22.03. 6:3 17.05. 05.04. 2:1 4:0 26.04. 2:0 0:4 1:1 24.05. 2:1 30.11. 0:1 26.04. 10.05. 02.11. 0:2 0:3 30.11. 15.03. 2:0 0:3 1:6 1:0 06.12. 0:1 2:2 30.05. 1:1

SV Bergtheim

Auswärtsspiele

SV Maidbronn

16 SV Oberdürrbach

Kreuztabelle 1. Mannschaft

SV Veitshöchheim

SV 09 Würzburg 30.11. 03.05. 4:1 1:5 30.05. 10:4 29.03. 3:3 1:0 24.05. 19.04. 7:0

TSG Estenfeld 0:1 1:2 1:4 0:4 22.03. 2:1 17.05. 0:1 1:1 4:2 30.05. 05.04. 08.03.

26.04. 1:2 30.05. 05.04. 4:1 17.05. 1:0 0:1 08.03. 22.03. 1:0 2:2 3:4 1:1

TSG Waldbüttelbrunn 3:1 3:2 6:0 19.04. 15.03. 03.05. 22.03. 2:1 26.04. 10.05.

29.03. 30.05. 3:0 0:X 08.03. 6:3 03.05. 8:0 4:1 1:1 17.05.

VFR Burggrumbach 0:X 19.04. 30.11. 0:3 2:2 24.05. 0:2 29.03. 03.05. 4:1 15.03. 0:0 17.05. 3:3 0:3

b Der Spieltag

Heimspiele


b

Der Spieltag

RÜCKRUNDE

Rückrundenspielplan der 2. Mannschaft 18. Spieltag Sonntag, 30. November, 12:30 Uhr TSG II – „Waschküch“ Würzburg

B

Dahin geht die Reise

18

Winterpause, nächste Spiele: 19. Spieltag Sonntag, 08. März,13:00 Uhr SV 09 Würzburg II – TSG II 20. Spieltag Sonntag, 15. März,13:00 Uhr TSG II – SV Oberdürrbach III


Klaus Mainberger GmbH Ihr Malermeister und Maler- und Verputzerbetrieb ... mit Ideen für dekorative Wand-, Einrichtungs- und Objektgestaltung ...

Röntgenstraße 9 • 97230 Estenfeld Telefon: 0 93 05 / 98 87 50 • Fax: 0 93 05 / 98 87 49


b

Der Spieltag

Rückblick 2. Mannschaft 16. November 2008: TSG II – TV 73 Würzburg 0 : 3 Eindeutig zu hoch fiel die Niederlage gegen den Tabellendritten vom TV 73 Würzburg aus. Nach einem 20 minütigen Sturmlauf der Gäste und dem frühen 1:0 in der 7. Spielminute konnten wir den Gegner bis zur Pause neutralisieren. Wir machten aber im Spielaufbau zu viele Fehlpässe.

Im zweiten Spielabschnitt hatten wir sogar Feldvorteile ohne uns jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten (unser Marco, sieht bis zum 16er gut aus). Schüsse aus der zweiten Reihe konnte der Gästekeeper parieren. In den letzten zwei Spielminuten mussten wir durch einen Sonntagsschuss das 2:0 bzw. das 3:0 hinnehmen. Zitat Gästetrainer: „Ihr steht hinten sicher. Die Mannschaft hat überzeugend gekämpft, und am gegnerischen Sechzehnmeterraum ist es zu Ende.“ Bobby

VORANZEIGE

20


b

Der Spieltag

Rückblick 2. Mannschaft 23. November 2008: TSG II – DJK Erbhausen-Sulzw. 1 : 2 Am vergangenen Sonntag war der Wintereinbruch auch auf dem Spielfeld deutlich zu spüren. Bei Eiseskälte und starkem Wind ging es gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer. Leider konnte unsere Reserve dem Anfangsdruck unserer Gäste aus Erbshausen nicht stand halten. So kam es, dass wir schon bereits in der achten Minute auf schwer bespielbaren Platz das 0:1 hinnehmen mussten. Als wir den Gegner enger deckten und die Bälle sicher spielten konnten wir ab der zwanzigsten Minute die Partie bis zur Pause offen gestalten. In der Halbzeitpause beendete unser Keeper zur Überraschung aller Anwesenden das Spiel aufgrund der schlechten und auch gefährlichen Platzverhältnisse. Wir waren somit gezwungen ihn durch einen Feldspieler zu ersetzen. Sowas hat die Welt noch nicht gesehen! Im zweiten Abschnitt spielte nur noch eine Mannschaft – unsere Reserve. Durch Aggressivität im Zweikampf, sicherem Kurzpassspiel und sehenswerten Kombinationen spielten wir den Tabellenführer an die Wand. 22

Leider konnten wir wieder einmal keine unserer 100%-igen Chancen verwerten. Selbst Ströh‘s Pfostenschuss ging nicht rein. Eine der wenigen Angriffe der Gäste konnten sie durch einen Lapsus in der 70sten Minute zum 2:0 abschließen. In den verbleibenden 20 Minuten verwandelten wir wenigstens einer unserer Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. Dieser Treffer war erst das sechste Gegentor das die DJK in dieser Saison einstecken musste. Daran lässt sich deutlich erkennen was die 2. Mannschaft an diesem Spieltag geleistet hat. Selbst unsere Jugendspeiler Marco und Fabian fügten sich nahtlos in unser starkes Team ein. Doch mit diesen guten Leistungen kommt man in der Tabelle erst weiter, wenn man Tore erzielt und daraus Punkte macht. Deswegen ist es jetzt umso wichtiger, am nächsten Sonntag gegen die Waschküche mit aller Kraft einen Dreier zu holen! Bobbi


m

Der Spieltag

Tabelle 2. Mannschaft Rang Verein DJK Erbshausen-Sulzwiesen 1 2 Post SV Sieboldshöhe III 3 TV 73 Würzburg 4 TSG W'büttelbrunn II 5 FT Würzburg II 6 (SG) SF "Waschküch" Würzburg 7 VfR Burggrumbach II 8 DJK Würzburg II 9 TSG Estenfeld II 10 FSV 07 Holzkirchhausen/Neubrunn e.V. II 11 TSV Erlabrunn II 12 SV Unteraltertheim II 13 SV Oberdürrbach III 14 SV 09 Würzburg II Quelle: www.bfv.de

Spiele S U N 14 13 1 0 14 12 1 1 15 10 3 2 14 7 3 4 15 7 2 6 13 7 1 5 14 5 2 7 13 5 2 6 15 4 2 9 14 3 4 7 14 3 3 8 12 2 3 7 13 2 2 9 12 1 1 10

Tore Tordiff. Punkte 73 : 6 67 40 43 : 11 32 37 65 : 17 48 33 32 : 31 1 24 35 : 35 0 23 47 : 33 14 22 40 : 33 7 17 36 : 31 5 17 28 : 33 -5 14 23 : 44 -21 13 24 : 40 -16 12 12 : 37 -25 9 17 : 46 -29 8 10 : 88 -78 4 Stand: 23.11.2008

23


b

Der Spieltag

Statistik 2. Mannschaft Spielerkader Burkert, Marco Conrad, Lukas Conrad, Phillip Chuvpilo, Alexander Fernes, Adam Frank, Thorsten Hauptmann, Markus Hauptmann, Michael Hessel, Paul Hümmer, Matthias Kammberger, Klaus Krieger, Julian May, Tobias Mergler, Sebastian Michael, Markus Planner, Michael Rückel, Steffen Schädle, Benjamin Schilling, Julian Streit, Fabian Ströhlein, Thomas Völker, Matthias Voigt, Stephan Wander, Bastian Wohanka, Lorenz Wolz, Tobias Ziegler, Adrian Zischek, Thomas Gesamt Stand: 23.11.2008

Spiele aktuell Saison 2 8 1 1 4 2 13 1 12 1 3 1 8 2 3 1 12 6 2 1 11 1 13 2 14 2 13 1 1 8 1 2 2 2

2 25

Torjäger:

2 12 2 11 12 1 2 1 15 192

Tore 1

Assists 1

2 3 1 3 1 1 2

1

5

2

3

2

4

5

3

1 2

1

2 1

1 28

2 22

Karten Scorer Gelb G/R Rot 2 0 2 0 3 1 0 1 3 0 2 1 2 0 7 1 0 5 2 0 9 1 1 0 1 5 1 0 2 2 0 0 0 3 50 6 1 0

Topscorer:

Vorbereiter:

1.

Mergler

5

Schädle

5

Schädle

9

2.

Schädle

4

Hauptmann Mi.

3

Mergler

7

3.

Fernes, Planner, Ströhlein

3

Planner, Ströhlein, Mergler, Voigt, Zischek

2

Planner, Ströhlein

5

24


f w


DJK Erbsh.-Sulzw. DJK Würzburg II FSV Holzkirchhsn./Neubr. II FT Würzburg II Post SV Sieboldshöhe III SF Waschküch Würzburg SV Oberdürrbach III SV Unteraltertheim II SV 09 Würzburg II TSG Estenfeld II TSG Waldbüttelbrunn II TSV Erlabrunn II TV 73 Würzburg VFR Burggrumbach II

DJK Erbshausen-Sulzwiesen

verl. 0:4 24.05. 15.03. 26.04. 10.05. 29.03. 0:12 1:2 30.11. 0:6 0:3 1:2

DJK Würzburg II 17.05. 22.03. 5:0 23.11. 08.03. 2:2 0:9 19.04. 3:1 03.05. 30.05. 05.04.

2:2

FSV Holzkirchhausen/Neubrunn II 12.10. 3:0 5:3 3:4 08.03. 05.04. 24.05. 3:3 1:1 10:0 3:3

22.03. 0:3

FT Würzburg II 2:0 30.05. 2:2 1:4 1:4 29.03. 2:1 19.04. 17.05. 08.03.

6:0 0:2 03.05.

Post SV Sieboldshöhe III 22.03. 05.04. 1:3 1:3 1:3 24.05. 1:3 08.03. 2:2

4:1 10.05. Schnee! 26.04.

SF Waschküch Würzburg 1:1 0:4 10.05. 30.11. 1:0 15.03. 19.04. 12.10.

10:1 8:0 29.03. 1:8 4:1

0:2 verl. 15.03. 4:1 29.03. 03.05. 30.05.

3:0 2:3 19.04. 5:2 5:0 17.05.

SV Oberdürrbach III

Auswärtsspiele

verl. 0:2 16.11. 2:3 22.03. 6:0

6:0 24.05. 1:1 10.05. 30.11. 05.04. 26.04.

SV Unteraltertheim II

26 7:0 15.03. 8:0 16:0 6:1

03.05. 30.11. 1:2 7:0 29.03. 10:0 24.05. 19.04.

SV 09 Würzburg II

Kreuztabelle 2. Mannschaft

TSG Estenfeld II 03.05. 1:1 4:0 26.04.

7:0 3:2 0:6 3:1 17.05. 4:0 0:7 30.05. 08.03.

TSG Waldbüttelbrunn II 17.05. 6:1 10.05.

6:0 26.04. 30.05. 05.04. 3:0 08.03. 22.03. 1:6 5:5 12.10.

TSV Erlabrunn II 2:2 8:0

08.03. 12.10. 1:2 4:3 30.05. 6:1 1:2 Schnee! 22.03. 10.05. 2:0

TV 73 Würzburg 2:5

05.04. 1:6 15.03. 1:1 3:0 1:2 12.10. 1:1 26.04. 0_3 1:2 30.11.

VFR Burggrumbach II 19.04. 6:2 30.11. 0:3 3:0 03.05. 1:4 15.03. 17.05. 1:0 3:1 24.05. 29.03.

b Der Spieltag

Heimspiele


Der Spieltag

m

Eine Weihnachtsgeschichte der besonderen Art ...oder, ein richtig gutes Gefühl! Es ist Samstag, der 15. November 11.20 Uhr. Ich fahre – mehr oder weniger aus Neugier – zum Sportplatz hoch. Mitten in der Maidbronner Straße kommt mir Ute mit einem Bus voller Kindern entgegnen. „Es hat wieder super geklappt“, ist ihr Kommentar. Ich weiß worum es geht und fahre weiter. Am Sportplatz oben stehen Ruth und Silke noch zusammen. Sie waren bei der gleichen Veranstaltung. „Super geklappt“, bestätigen beide. „Jetzt wird es aber Zeit, dass auch die Alten mal üben“ bemerkt Silke. Ich fange morgen an, verspreche ich. Peter und Karl schneiden 20 Meter weiter am Parkplatz die Hecke zurecht. Eine Sauarbeit. Dornen und widerspenstiges Gestrüpp. Vom Kunstrasen her höre ich vertraute Stimmen. Harald zieht mit Rainer, Adrian, Hamlet, Frankie und Frank Schlamm und überschüssigen Sand zu kleinen Haufen zusammen. Dann fahren sie den Dreck mit dem Schubkarren weg. „Wenn wir ein paar mehr wären, könnten wir schon lange fertig sein“, sagt einer.

Hippi und Thomas präparieren drüben den Rasenplatz für das U-15Spiel gegen Sulzfeld. Hippi sieht mit seinem gesprengelten Kombi aus wie ein Ein-Euro-Jobber bei der Altbausanierung. Drüben machen Werner und Markus aus der Beton-Haltestelle eine Prämium-Verkaufsbude. Fachmännisch fließen sie gerade den Fußboden. Auf Haralds Bitte fahre ich zum Wolze Michl und hole die Brotzeit. 25 Belegte und ein Käsebrötchen für Karl. Während alle Leberkäs- und Wurstweck vertilgen baut Silke schon ihre Kaffee- und Kuchentheke für das U-15-Spiel auf. Mit Markus werfe ich noch einen schnellen Blick in unseren künftigen Versammlungsraum. Im Geist haben wir schon alles eingerichtet. Ich glaube er hat schon einen Plan. „Das war Rainers Nachschuss beim Elfmeter“, höre ich Frankie lästern. Ich gucke in die Richtung in die sie zeigen. Unglaublich, auf einer der gestutzten Weiden hinter dem Tor liegt ein Spielball, wie das Ei im Hühnernest. 27


b

Diesen Schnappschuss muss ich festhalten! Peter und Karl holen die Leiter und „nehmen das Nest aus“. Nebenan verfüllt Michael mit dem Dreck vom Kunstrasen Löcher an der Außenlinie. Sulzfeld führt 1:0 und wir reiben uns die Augen. Die Baumeisters aus Rimpar sind auch da. „Meinen Enkel, den Zweier will ich mir mal angucken, erzählt mir der Opa, den ich noch aus meiner Aktiven-Zeit kenne. 28

Der Spieltag

Silke verkauft inzwischen Kaffee und Kuchen und die übrig gebliebenen Belegte.


m

Der Spieltag

Ich führe ein informatives Gespräch mit einer der „Korbacher-Töchter“. Die U-15 kommt besser ins Spiel, erzielt den Ausgleich und geht in die Halbzeitpause. Peter, der Tischtennis-Boss kommt zur zweiten Halbzeit um Jonas zuzuschauen. Er verspricht mir, für den Volkstrauertag am Sonntag, mit seiner Tischtennisabteilung die Fahnenabordnung zu stellen.

Auf dem Nachhauseweg überlege ich, was ich aus diesen 3 SamstagsStunden mitnehme: Natürlich die Idee darüber zu schreiben, aber, was viel wichtiger ist … … ein verdammt gutes Gefühl, in einem Verein engangiert zu sein, der lebt, wo etwas passiert. Wo man überall den Willen zu Veränderungen spürt und wo man nicht zehnmal bitte und danke sagen muß.

Die U-15 spielt eine klasse zweite Halbzeit und gewinnt 6:1.

Wo man gerne mitarbeitet!

Silke hat alles verkauft und so nach und nach geht einer nach dem anderen heim.

Ich glaube, es war eine richtige Entscheidung! Red.

Hier der Torschuss zum 4:1 unserer U-15 gegen den TSV Sulzfeld. 29


b

Der Spieltag

„Freundschaftspiel“ anno 1948 So gar nicht zur heutigen Ausgabe passend ist diese Anekdote aus dem Jahr 1948.

Vielleicht erinnern sich unsere Oldies noch an diese Auseinandersetzung. Es würde die Redaktion freuen.

Ausgerechnet gegen unseren Patenverein fielen einige aus der Rolle. Wer letztlich die Schuldigen oder die Verursacher für diesen Spielabbruch waren, konnt die Redatkion nicht ermitteln.

Ansonsten reiht sich dieses Spiel nahtlos in die zahlreichen heißen Schlachten ein, die wir vor allem in den 60er, 70er und 80er Jahren gegen Eisingen führten.

02.05.1948

Freundschaftsspiel 1.Mannschaft TSV Eisingen − TSG Estenfeld 2 : 0 Abgebrochen wegen Schlägerei! Aufstellung TSG: Bayer August Breunig Willi Burkard Alfred

30

Gröger Karl Hauck Rudi Klinger Franz

Krieger Erwin Pröstler Gustav Rost Walter

Schröder Karl Streit Erwin Streit Viktor


Sportsponsoring Mit Energie in die nächste Runde. Wir fördern den Sport in der Region. Die WVV unterstützt seit vielen Jahren Sportvereine und deren Veranstaltungen in der Region. Ob Fußball, Basketball, Schwimmen oder Marathon, ob in der Halle oder draußen, für sportliche Ereignisse jeder Art engagieren wir uns gerne. Besonders wichtig ist uns dabei auch der Kinder- und Jugendsport. Talente entdecken und fördern. Wir machen das für Sie.

www.wvv.de


Raiffeisenbank Estenfeld-Bergtheim eG Internet: www.rb-eb.de 6 eMail: rb-eb@vr-web.de

TSG Estenfeld - Der Spieltag Nr. 10  

Offizielle Sportplatzzeitung der TSG-Fußballer. Ausgabe vom 30.11.2008