Issuu on Google+

1


2


1


2


3


4


5


Die Hände von Max waren bratpfannengroĂ&#x;, Sah man ihn, lachte man los.


17

Was er auch tat wurd’ falsch verstanden. // Man sah nur seine großen Pranken. »Nein Hände sind das sicher nicht.« // Da gab’s auch schon was ins Gesicht. Zack, Puff, Peng und Aua Aua. // Max prustete, war richtig sauer. Da liefen sie und schrien laut. // Max hätte einen Freund gebraucht.


Ja Freunde, auf die kann man zählen. // Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen. Sein Freund hieß Fernsehapparat // und dort vor allem Bret »Hitman« Hart. Im Schlechten soll man Gutes finden. // »Oha! Das ließe sich verbinden.« So flog er nach Amerika // und wurde da ein Wrestlingstar.


Er war jetzt Freund, nicht mehr nur Fan // von Hitman und von Macho Man. Trotz dieses Ruhms blieb Max am Boden // nach einem Leg Drop von Hulk Hogan. Dabei war es doch endlich schön. // Ein Sprichwort sagt, dann soll man gehen? Im Ring da hieß er Frying Pan. // Von der Pfanne ins Feuer – THE END.


26


27


32


33


42


43


Wir machen eure Buttons!

Aaa

aa Uaa

H

www.flossbros.com


59


61


62


63


PREMIER ALBUM SOLO www.lukesmoke.bandcamp.com


65

Gleiche Chancen f端r alle!

www.fh-kiel.de


66


Pure Fruit #11: Gus Dirks Remixed