Page 1

fĂźr Bielefeld 8. Jahrgang 2017/2018

Das Standesamt Die Trauzimmer Typisch Bielefeld

Planung Symbolik Tipps zur Hochzeit

www.hochzeitsmagazin-bielefeld.de


003

S. 10

S. 12

S. 16

S. 18

S. 22

S. 24

U Fotos: Siegfried Baron, Medienbüro 24/7

m eine Hochzeit zu planen, bedarf es einer Fülle an Informationen. Es beginnt mit der Anmeldung der Eheschließung oder der eingetragenen Lebenspartnerschaft bei Ihrem zuständigen Standesamt. Die erste Frage, die sich Ihnen stellt, ist die nach den erforderlichen Dokumenten. Ohne vollständige Unterlagen können Sie Ihre Hochzeit nicht anmelden. Die gleiche Frage stellt sich, wenn Sie zudem kirchlich heiraten möchten.

Haben Sie diese erste Hürde gemeistert, halten Sie den Termin für Ihre Hochzeit schwarz auf weiß in Ihren Händen. Als Verlobte fiebern Sie fortan einer gemeinsamen Zukunft entgegen. Damit der Tag Ihrer Eheschließung bzw. der Tag Ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaft auch für Sie der sprichwörtlich schönste Tag Ihres Lebens wird, müssen Sie sich noch viele Fragen beantworten. Denn erst ganz am Ende steht die alles entscheidende Frage, auf die Ihre Antwort lautet: „Ja, ich will”! In welchem Ambiente wollen Sie getraut werden? Wie und wo soll die anschließende Hochzeitsfeier stattfinden? Träumen Sie von der romantischen Hochzeit mit weißen Tauben, einer Kutsche und einem Sektempfang im Schlossgarten, oder entschwinden Sie lieber gleich in die

EDITORIAL

ALLES FÜR IHR GROSSES GLÜCK

S. 14

S. 20

S. 26

Flitterwochen? Wer nicht nur die Sektkorken knallen lassen möchte, der zündet ein Feuerwerk um Mitternacht. Mit diesem speziell für Bielefeld entwickelten Hochzeitsmagazin kommen Sie Ihren persönlichen Vorstellungen und den vielfältigen Möglichkeiten, die Ihnen Ihre Stadt bietet, ganz gezielt ein Stückchen näher. Lassen Sie sich während des Lesens inspirieren. Und Sie stellen fest: Es ist leicht, den schönsten Tag zu etwas ganz Besonderem werden zu lassen. Lernen Sie das Standesamt Bielefeld kennen, informieren Sie sich über die Stadt, in der Sie leben, lieben und arbeiten, und lassen Sie sich überraschen von dem vielfältigen Angebot vor Ort. Das Hochzeitsmagazin Bielefeld gibt gezielt Antworten und ist als Leitfaden für all jene gedacht, die ihre Hochzeit dort feiern möchten, wo sie zuhause sind. Die Erfahrung zeigt, man muss nicht um den gesamten Globus jetten, um ein kleines Stück vom großen Glück zu finden. Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Lesen, Entdecken und Planen und drücken Ihnen die Daumen für die traumhaft schöne Hochzeit, die Sie sich wünschen. n


GRUSSWORT

004

GRUSSWORT DES OBERBÜRGERMEISTERS

Liebe Bielefelderinnen, liebe Bielefelder!

S

ie trauen sich, sich trauen zu lassen, denn Sie möchten Ja zueinander sagen. Dass Sie zusammengehören und Ihr Leben miteinander teilen wollen, bekräftigen Sie ganz offiziell mit Ihrem JaWort. Ein ganz besonderer Moment, der mit dem Gang zum Standesamt beginnt.

Die Eheschließung oder die Begründung einer Lebenspartnerschaft ist für alle Beteiligten mehr als nur ein formaler Akt. Es soll der schönste Tag im Leben eines Paares werden. Deshalb ist es wichtig, diesen Tag genau zu planen. Seit vielen Jahren hilft dabei unser Hochzeitsmagazin. Hier finden Sie neben wichtigen rechtlichen Hinweisen auch eine detaillierte Vorstellung der Bielefelder Trauzimmer. Unsere vielseitigen Trauorte bieten ein rusti-

kales oder edles Ambiente in historischen bis modernen Räumlichkeiten. Bei der Frage, wo möchten Sie sich trauen lassen, helfen wir Ihnen gern. Darf es dennoch etwas ganz Individuelles sein, so kann Ihre Hochzeit auch in einem privaten Rahmen stattfinden. Wir trauen Sie auch gern bei Ihnen zu Hause. Gestalten Sie Ihren schönsten Tag mit dem Team vom Standesamt Bielefeld. Alles Gute für die Zukunft wünscht Ihnen Ihr

Pit Clausen (Oberbürgermeister)


Liebe ist diePoesie derSinne. Honoré de Balzac

Wir ie S n e t i e l g e b it Sie m a d – e n r ge tag Ihren Ehren n inne S n e l l a t i m genießen können!

Bei uns können Sie Ihren einzigartigen Tag genussvoll und unbeschwert erleben. Verbringen Sie unvergessliche Momente auf Ihrer Hochzeitsfeier in unserem stilvollen modernen Restaurant mit individuellem Menü, oder lassen Sie dieses von unserem Catering Service direkt in die Location Ihrer Wahl bringen. Wir beraten Sie gerne persönlich, damit Sie mit uns Ihre individuellen Wünsche besprechen können.

Ihr Klötzer-Team

Kontaktieren Sie uns gerne um einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch zu vereinbaren. Ansprechpartner ist Olaf Klötzer. Telefon: 0521. 967 750 Fax: 0521. 967 751 0 Mail: info@kloetzer-delikatessen.de www.kloetzer-delikatessen.de


INHALT

006

Das Standesamt Das Standesamt stellt sich vor Die Trauzimmer im Überblick Rechtliche Hinweise Anmeldung zur Eheschließung Lebenspartnerschaften Namensführung in der Ehe Namensführung in der Lebenspartnerschaft Trauzeugen Dolmetscher Dokumente und Unterlagen Trauung in privaten Räumen Sprechzeiten des Standesamtes Ansprechpartner Gebührenübersicht Ein Tag wie kein anderer Heiraten im Ausland Formalia nach der Trauung bzw. Lebenspartnerschaftsbegründung Neun Monate später

08 28 30 30 32 32 32 32 34 34 36 36 36 50 110 111 113

Die Trauzimmer

A COMMITMENT FOR LIFE. www.meisterschmuck.de

Neues Rathaus Sparrenburg Museum Huelsmann – Kunst & Design Heimathaus Senne Museumshof Senne Heimathaus Jöllenbeck Galerie in der Alten Vogtei Bauernhausmuseum SchücoArena

10 12 14 16 18 20 22 24 26

Kirchen in Bielefeld Altstädter Nicolaikirche St. Jodokus-Kirche Neustädter Marienkirche St. Bartholomäuskirche Peterskirche Heilig Geist Peter- und Paulskirche St. Hedwig Marienkirche Liebfrauenkirche Einige Kirchen im Überblick

38 38 38 38 39 39 39 39 40 40 40

Die Trauung Katholische Trauung Evangelische Trauung Ökumenische Trauung

42 43 44


Das Trauversprechen Die freie Trauung Trausprüche (eine Auswahl)

INHALT

Foto: Auf den Punkt gebracht

007

45 46 47

Typisch Bielefeld Die Stadt auf neuen Wegen entdecken Ein Logo für alle: Lebenswert, innovativ, wirtschaftsstark Bielefelder Herzensangelegenheiten Im siebten Himmel über den Dächern von Bielefeld Die Hochzeit im Wandel der Zeit Unter die Haube gekommen – Hochzeitsführung im Bauernhausmuseum Ein Zauber liegt in der Luft

52 55 56 56 58 59 64

Die Planung der Feierlichkeiten Einladende Gastlichkeit So schmeckt die Liebe (Rezept) Kostenrahmen Countdown bis zur Hochzeit Stundenplan für den Hochzeitstag Gästeliste Tischordnung Feiern in der Orangerie Bräutigam nach Mass Trauringe selber schmieden Hochzeitsdekorationen Die mobile Foto Box Event- und Hochzeitssaal Es darf gefeiert werden Ja, ich will – Audi Schröder Team Senne Immer ein Genuss - Heiraten im Schlichte Hof Das Bilderbuch

60 61 62 67 75 76 78 81 81 100 102 105 105 108 108 109 112

Tipps Für Tage wie diesen Spotlights Tipps zur Hochzeit von A – Z Kleiderformel

www.gerstner-trauringe.de 77 82 84 106

Mit Symbolen Zeichen setzen Aphorismen Edel, edel Die Hochzeitstage

29 80 104

Ostwestfalens Hochzeits-Messe Altstädter Hochzeitsmesse Bielefeld Impressum Kontaktformular

79 101 109 114


DAS STANDESAMT... ...stellt sich vor

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

GRUSSWORT

008

Sitzend von links: Cornelia Schütze, Jörg Doleske, Doreen Karl Stehend von links: Anita Gutbrot, Claudia Wiegelmann, Dorothee Henning, Sabine Stückerjürgen, Christina Haubrock

Liebes zukünftiges Brautpaar, liebe zukünftige Lebenspartner und -partnerinnen, wir, das Team des Standesamtes Bielefeld, heißen Sie herzlich willkommen. Als besonderen Service des Standesamtes bieten wir Ihnen mit dem Hochzeitsmagazin die Möglichkeit, Bielefeld auch als vielfältigen und ansprechenden Ort zum Heiraten kennen zu lernen. Neben den rechtlichen Hinweisen zur standesamtlichen Trauung informieren wir Sie natürlich ausführlich über jedes unserer neun individuellen Trauzimmer, die sich über das Stadtgebiet verteilen. Ansprechend gestaltet, von historisch bis modern, besticht jedes auf seine Weise durch sein unverwechselbares Flair. Sie haben die Wahl. Der Eheschließung geht die formelle Anmeldung voraus. Der Gesetzgeber sieht vor, dass diese frühestens auf den Tag genau sechs Monate vor der standesamtlichen Trauung erfolgen kann. In diesem Fall gilt sie dann exakt bis zum Eheschließungstermin. Paare, die den frühest möglichen Termin zur Anmeldung wählen, also ihre Eheschließung auf den Tag genau ein halbes Jahr vorher anmelden, müssen innerhalb dieser Frist auch heiraten. Sollte, aus welchem Grund auch immer, die Trauung später stattfinden, muss die Eheschließung neu angemeldet werden. Die Kosten für die Anmeldung wären in diesem Fall erneut zu entrichten. Deshalb geben wir Ihnen den Rat, die verbindliche Anmeldung zur Trauung erst circa drei Monate vorher vorzunehmen, um flexibler zu sein. Wir wissen aber auch, dass neben der standesamtlichen Trauung zumeist weitere Reservierungen an diesen einen Termin geknüpft sind. Deshalb reservieren wir für Sie i.d.R. bereits bis zu einem Jahr im Voraus einen Termin für die Eheschließung für eines der Trauzimmer, die auf den Seiten 10 bis 28 vorgestellt werden. Etwas versteckt, aber durchaus reizvoll, haben sich in der Vergangenheit Brautpaare auf kleinen gravierten Täfelchen verewigt, die auf dem oberen Vorplatz des Neuen Rathauses angebracht sind. Wenn auch Sie diesen Brauch weiterführen möchten, beraten wir Sie gerne. Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Lesen, Träumen und Planen!

Ihr Standesamt Bielefeld


75$'Ζ7Ζ2102'(51Ζ17(535(7Ζ(57 6HLW-DKUHQLVWGLHJHKREHQHZHVWI¦OLVFKH.¾FKHXQVHUH/HLGHQVFKDIW :LUJHEHQΖKQHQ5DXP]XP:RKOI¾KOHQXQGYHUZ¸KQHQ6LHPLW UDɝQLHUWHQ.UHDWLRQHQȂLPPHUZLHGHUQHX





25 -$+5(

5(67$85$17y+27(/y&$7(5Ζ1*

WUDGLWLRQHOOaPRGHUQaZHVWI¦OLVFK 2VQDEU¾FNHU6WUy%LHOHIHOG 7HOHIRQy)D[ ZZZVFKOLFKWHKRIGH


HEIRATEN IN BIELEFELD Neues Rathaus

U

nser Trauzimmer im Neuen Rathaus ist das architektonisch jüngste Trauzimmer, welches Anfang der 80er gebaut wurde. Die erste Trauung fand hier im Jahre 1983 statt. Sein neu konzipiertes modernes Gesicht erhielt das Trauzimmer im Neuen Rathaus im Jahre 2003.

Die Idee war es, für die Hochzeitsgesellschaften einen Bereich zu schaffen, losgelöst vom Trubel des Amtsalltags. Viel Wert wurde dabei auf eine ansprechende, fast schon private Atmosphäre gelegt. Dieser Herausforderung stellten sich die Architekten Johannes Herrmann (Planung)

Fotos: Auf den Punkt gebracht (1), Matthias Hauke (1)

TRAUZIMMER

010


TRAUZIMMER

011

und Hubert Ostrau (Bauleitung) mit Bravur. Durch eine GlastĂźr, von den Amtsfluren getrennt, betreten Hochzeitspaar und Hochzeitsgäste das lichtdurchflutete, groĂ&#x;zĂźgig gestaltete Foyer, das mit einer Sitzgruppe einerseits und Stehtischen andererseits vor und nach der Trauung zum Verweilen einlädt. Das groĂ&#x;e sich unmittelbar anschlieĂ&#x;ende, ebenfalls in hellen Farben neu entworfene, Trauzimmer unterstreicht mit seiner bewusst schlicht gehaltenen Gestaltung den modernen Charakter und Zeitgeist. Auch fĂźr grĂśĂ&#x;ere Hochzeitsgesellschaften und Paare, die gerne im Herzen der Stadt Bielefeld heiraten mĂśchten, ist das Trauzimmer im Neuen Rathaus ein idealer Ort, um sich das „Ja-Wort“ zu geben. Da Trauzimmer und Foyer Ăźber ausreichend Platz verfĂźgen, ist es Hochzeitspaaren gestattet, im Anschluss an die Trauung vor Ort einen klei-

nen Sektempfang selbst zu organisierten. Die gepflegte Dachterrasse, die man vom Foyer aus betritt, bietet eine besonders schĂśne Kulisse fĂźr die ersten Bilder des frischgebackenen Ehepaares mit dem Alten Rathaus im Hintergrund. Von hier aus lassen sich auch gut die Hochzeitstäfelchen aus Messing bewundern, die Namen und EheschlieĂ&#x;ungsdaten von Brautpaaren enthalten und den oberen Vorplatz des Neuen Rathauses zieren. Seit Sommer 2004 kĂśnnen Brautpaare ein solches Täfelchen erwerben und anbringen lassen. Das Standesamt informiert gern näher Ăźber dieses Angebot. n

Trautermine Neues Rathaus Niederwall 23 ¡ 33602 Bielefeld Montag: 14:00 bis 16:00 Uhr von Oktober bis April Dienstag und Mittwoch: 10:20 bis 11:40 Uhr Freitag: 9:00 bis 12:20 Uhr Änderungen vorbehalten Reservierungen ßber Standesamt





,+5)(,(57Âą:,5)272*5$),(5(1ÂŤ



GLHKRFK]HLWVIRWRJUDILQHX

 



)RQÂą0RELOÂą




HEIRATEN IN BIELEFELD

D

as geschichtlich älteste Trauzimmer im Reigen der historischen Sieben ist zweifelsohne das Trauzimmer im heutigen Haupthaus der Sparrenburg. Für das historische Wahrzeichen über den Dächern der Stadt Bielefeld, gilt seit dem Bau anno 1250 der Wahlspruch: „Oft belagert, aber nie gestürmt“. Als strategischer Stützpunkt und einstige

Wehranlage für mehrere 100 Soldaten zählt die Sparrenburg zu den größten und interessantesten Burgen in Westfalen. Ihre erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1256. Graf Ludwig von Ravensberg, Sohn des Gründers der Stadt Bielefeld, schützte mit dem Bau der Burg den Pass durch den Teutoburger Wald, über den eine wichtige Han-

Fotos: Auf den Punkt gebracht (1), Siegfried Baron (1)

Sparrenburg

SO EINZIGARTIG WIE SIE

Standesamtliche oder Kirchliche Trauung: Der Brautstrauß für die Braut und der Anstecker für den Bräutigam verleihen der unvergesslichen Hochzeitszeremonie Glamour, unterstreichen stilvoll den Zauber des Augenblicks.

Blumen Klose Oldentruper Str. 84a · 33604 Bielefeld

Unsere Floristen sorgen dafür, dass der Brautstrauß als florales Kunstwerk mit dem Stil Ihres Brautkleides harmoniert, auf die Farbe von Teint, Make-up und Haar abgestimmt ist und auch zur Art der Hochzeit passt. Eine Herausforderung, der wir uns mit professionellem Know-how gerne stellen.

Telefon 0521 / 27 43 7 Fax: 0521 / 27 45 4 info@blumenklose.de · www.blumenklose.de

Lassen Sie sich von uns persönlich und individuell beraten.

© punktgenau-media GmbH Fotos: Bork Foto+Videobegleitung

TRAUZIMMER

012


TRAUZIMMER

013

der ersten Etage durch das Portal des Haupthauses. Der Raum bietet bis zu 25 Gästen Platz. Die gedeckten Farben und schweren Möbel vermitteln dem mit großen Fenstern versehenen Raum eine gediegene Atmosphäre und einen urigen Charme.

delsstraße nebst Zollstelle führte sowie die junge, 1214 gegründete, Stadt Bielefeld. Das Aussehen der mittelalterlichen Burg unterschied sich deutlich vom heutigen Erscheinungsbild. Die heute noch sichtbaren Festungsanlagen wurden erst Mitte des 16. Jh. errichtet, als abzusehen war, dass die alte Konzeption der Burganlage einem Kanonenbeschuss nicht standhalten würde. Sichtbares Zeugnis dieser Veränderung sind die mächtigen Rondelle an den Eckpunkten und der nach Westen hin spitze Vorbau, der Scherpentiner. Im Jahre 1879 kaufte die Stadt Bielefeld die Burganlage für 8.934,90 Mark vom preussischen Staat und rettete sie mit umfangreichen Restaurierungsarbeiten vor dem gänzlichen Verfall. Seither präsentiert sich die Burg den Bielefeldern in ihrer imponierenden Gestalt. Vielleicht nicht gestürmt, aber auf jeden Fall im Sturm erobert wurde die Sparrenburg von den Bielefeldern hingegen schon oft. Das Wahrzeichen ihrer Stadt ist für die Bielefelder zu einer echten Herzensangelegenheit geworden. Seit 1996 können Brautpaare sich auf der Sparrenburg standesamtlich trauen lassen. Hochzeitsgesellschaften erreichen das Trauzimmer in

Mit seinem herrlichen Panorama auf die Stadt bietet der Innenhof der Burganlage nach der Trauung den frisch gebackenen Brautpaaren genügend Raum für einen ausgiebigen Sektempfang. Diesen kann man hier professionell von dem ansässigen Restaurant organisieren lassen. Für stilvolle Hochzeitsfotos bietet das romantische Ambiente der historischen Burganlage und die malerische Kulisse den perfekten Rahmen. An diesem Tag liegt ganz Bielefeld den Brautpaaren förmlich zu Füßen. Lassen Sie sich verzaubern. n

Trautermine Sparrenburg Am Sparrenberg 38a, 33602 Bielefeld Donnerstag und Freitag: 10.00 bis 12.00 Uhr Änderungen vorbehalten Reservierungen über Standesamt

Heiraten IN DER ORANGERIE

ROMANTISCH GELEGEN IM HISTORISCHEN SCHLOSSGARTEN

Mit bis zu 120 Gästen stilvoll feiern. Die Orangerie bietet Ihnen viele Möglichkeiten eine bezaubernde Hochzeit zu erleben. Genießen Sie Ihren besonderen Tag. Wir planen mit Ihnen gemeinsam die Details.

Informationen und Reservierungen: Fürstliche zu Bentheim-Tecklenburgische Kanzlei · Steinweg 2 33378 Rheda-Wiedenbrück · Telefon 05242 - 9471-0 vermietung@schloss-rheda.de · www.orangerie-schloss-rheda.de


HEIRATEN IN BIELEFELD Museum Huelsmann-Kunst & Design

H

eiraten in mitten einer einmaligen Ausstellung. Die liebevoll hergerichteten, exquisiten Räumlichkeiten des Museums Huelsmann verleihen der standesamtlichen Trauung eine besonders festliche Note. Die einstige Direktorenvilla stammt aus dem Jahre 1865 und ist aufgrund ihrer idyllischen Lage im Ravensberger Park geradezu malerisch eingebettet in eine herrliche Parklandschaft nebst zweier Brunnen,

SAVE

die weitere stilvolle Akzente setzen. Eine schönere Kulisse für romantische Hochzeitsfotos lässt sich kaum finden. Seit das Bielefelder Museum für Kunstgewerbe, das in der ehemaligen Direktorenvilla Huelsmann beheimatet ist, 1995 die Pforten öffnete, ist es zu einem festen Bestandteil in der Museumslandschaft der Stadt geworden. Schwerpunkt der ständigen Ausstellung sind einzigartige Exponate aus edlen Materialien, die

the Date

SICHERN SIE SICH JETZT IHRE TRAUMLOCATION

Fotos: Auf den Punkt gebracht (1), Siegfried Baron (1)

TRAUZIMMER

014

Love


TRAUZIMMER

015

das Leben des Adels und des gehobenen Bürgertums vom 16. bis 19. Jahrhundert dokumentieren. Das vorbildlich gestaltete Prunkgerät, das bei festlichen Anlässen bei Hofe sowie in Kreisen des gehobenen Bürgertums eine wichtige Rolle spielte, vermittelt dem Betrachter sehr anschaulich eine längst vergangene Zeit, die von einem streng hierarchischen Denken und einem unerschütterlichen Zeremoniell geprägt wurde. Einzelne Exponate im Museum Huelsmann verweisen auch auf das Thema Hochzeit, wie die wertvolle Hochzeitstruhe der Renaissancezeit aus Oberitalien. In ihr wurde das wertvolle Dokument des Ehevertrages aufbewahrt. Seit April 1999 steht nun das Museum Huelsmann auch den Brautpaaren für die standesamtliche Trauung zur Verfügung. Bis zu 30 Gäste können sich in dem prunkvollen Régence-Raum, ausgestattet mit historischen Möbeln und kostbarem Tafelgerät, an der Trauzeremonie erfreuen. Dieses einmalige Zusammenspiel des präsentierten Zeremoniells ver-

gangener Jahrhunderte mit der eigenen persönlich erlebten Geschichte wird so zu einer stets bleibenden Erinnerung an die eigene Hochzeit. Wer sich die Räumlichkeiten zuvor einmal ansehen möchte, hat dazu von dienstags bis sonntags zwischen 17:30 und 18:00 Uhr die Möglichkeit. Als besonderen Service nach der standesamtlichen Trauung organisieren die Mitarbeiter des Museums Huelsmann auf Wunsch auch einen stilvollen Hochzeitsempfang inklusive Sekt und Weißwein im Barock-Raum im Erdgeschoss des Museums. Auf Wunsch gehört zu diesem Arrangement auch ein mit Humor gewürzter und dennoch sehr informativer Vortrag über „Die Hochzeit und ihr Brauchtum im Wandel der Zeiten“, der zum Schmunzeln und Nachdenken einlädt. n

Trautermine Museum Huelsmann Ravensberger Park 3, 33607 Bielefeld Jeder 1. und 3. Samstag im Monat von 10:00 bis 12:00 Uhr Änderungen vorbehalten Reservierungen über Standesamt

Salzufler Straße 177 ǜ 33719 Bielefeld Tel. 05208 - 279 ǜ Fax 05208 - 959540 www.runkelkrug.de ǜ info@runkelkrug.de

Wir kreieren Erlebnisse. Das ist ein Versprechen... Unsere Eventlocation bietet Ihnen zusätzlich einen überdachten Terrassenbereich. Weitere Impressionen und ,QIRVÀQGHQ6LHDXIXQVHUHU Webseite. :LUIUHXHQXQVDXI6LH


HEIRATEN IN BIELEFELD Heimathaus Senne

I

dyllisch, von altem Baumbestand eingerahmt, fern ab der typischen Betriebsamkeit der pulsierenden Stadt, liegt eine Perle alter westfälischer Tradition. Es ist, als wäre hier die Zeit stehen geblieben. Perfekt für Hochzeitspaare, die die standesamtliche Trauung in Ruhe und inmitten der Natur genießen möchten. „Sagt man nicht – den Liebenden schlägt



Fotos: Siegfried Baron (1), jägerfotografen (1)

TRAUZIMMER

016

keine Stunde?“ Der mit viel Engagement des Heimatvereins Senne restaurierte und zum Heimathaus Senne I umgestaltete einstige Hof Rüschenpöhler fügt sich harmonisch in seine ländliche Umgebung ein. Sowohl die weitläufige Außenanlage als auch das Innere des schmucken westfälischen Bauernhauses aus dem Jahre 1709 wurden aufwändig und




TRAUZIMMER

017

mit viel Liebe zum zeitgemäßen Detail weitestgehend originalgetreu gestaltet. Am 23. August 1998 fand offiziell die feierliche Einweihung des neuen Heimathauses statt. Nachdem der Heimatverein Senne den einstigen Hof Rüschenpöhler von der Stadt Bielefeld gepachtet hatte, erfolgte der aufwändige Wiederaufbau des typisch westfälischen Hofes, der so vor dem drohenden Verfall gerettet werden konnte. Antike Möbel aus dem 17. Jahrhundert bereichern die stilvoll rustikale Einrichtung, die mit ihrem Charme gemütlicher Bauernstuben zum Verweilen einlädt. Unwillkürlich kommen einem hier Großmutters duftender Apfelkuchen mit Schlagoberst und eine Tasse heißer Kakao in den Sinn. Innerhalb kürzester Zeit wurde das historische, unter Denkmalschutz stehende Gebäude zu einer Begegnungsstätte der Senner Bürger. Die große einladende Deele und die beiden Kammerfächer lassen eine vielfältige Nutzung zu.

milienfeste, die selber organisiert werden. Wer hier feiern möchte, sorgt selber für Speisen und Getränke oder beauftragt einen Cateringservice. Bis zu 120 Personen können hier ungestört feiern. Die gute Ausstattung des Hauses mit einer kompletten Kücheneinrichtung inklusive Geschirr und Spülmaschine gehört zum Service des Hauses. Bei schönem Wetter bietet die Außenanlage des Heimathauses Hochzeitsgesellschaften ein besonders reizvolles Flair. Nach der Trauzeremonie nutzen Brautpaare diese Idylle gerne, um mit Ihren Gästen einen selbst organisierten Sektempfang zuzelebrieren, und so auf ihr junges Eheglück anzustoßen. n

Mit 30 Sitz- und 20 Stehplätzen avanciert das Heimathaus Senne I zu einem beliebten Ort für stilvolle Hochzeitsfeierlichkeiten und andere Fa-

Trautermine Heimathaus Senne Hof Rüschenpöhler Klashofstraße 81, 33659 Bielefeld Freitag: 10.00 bis 12.00 Uhr im vierzehntägigen Wechsel mit Museumshof Senne (ungerade Wochen) Änderungen vorbehalten Reservierungen über Standesamt

Landhotel

Ah\as^bm^gÎ@^[nkmlmZ`^Î;Zgd^mmlÎ?Zfbeb^g&?bkf^g_^b^kg

C^]^l ?^lm o^k]b^gm ^bg^g iZll^g]^g ng] lmbffng`lohee^g KZaf^g' >bg^ Ob^e& sZaem^be[Zk^kK‚nf^_—k[blsn+.)@‚lm^lm^a^gBag^gsnkO^k_—`ng`'M^be^g Lb^nglBak^P—gl\a^fbmng]ikhËmb^k^gLb^ohgngl^k^keZg`c‚akb`^g>k_Zakng` bf:nlkb\am^gohg?^lm^gng];Zgd^mm^g'     

Bak?^lmsnf?^lmik^blZ[/+%))%ikhI^klhg ?ZbkdZedneb^kmng]mkhms]^fp^k]^gLb^gb\amlo^kfbll^g Lb^_^b^kglheZg`^Lb^f’\am^g%ngl^k^?^lmik^bl^[^bgaZem^g]Zldhfie^mm^ Li^bl^g& ng] @^mk‚gd^Zg`^[hm hag^ :n_ik^bl _—k KZnffb^m^% L^kob\^& i^klhgZe%P‚l\a^ng]>g]k^bgb`ng`'

E:G=AHM>ECx<D>E =—kdhiilmk'1Î,,02)AZee^&D—gl^[^\dÎM^e').+)*(20*,,&)

 G^n^lm^DebfZm^\agbd  bf`khŸ^gLZZeng]Zee^gO^kZglmZemng`lk‚nf^g  Dbg]^klib^ef’`eb\ad^bm^g  bfLhff^k`Zkm^gfbmSn`Zg`snf?^lmlZZe     

Nf_Zll^g]^;^kZmng`ng]ikh_^llbhg^ee^kL^kob\^ :f[b^gm^fbmEb^[^snf=^mZbe K‚nf^_—kc^]^g:geZll3 De^bg`^f—meb\ah]^k`khŸlmbffng`lohee ?^lm^k:glik^\aiZkmg^kbf?Zfbeb^g`^_—akm^g;^mkb^[

ppp'eZg]ahm^e&cZ^\d^e']^ ppp'_Z\^[hhd'\hf(eZg]ahm^ecZ^\d^e


HEIRATEN IN BIELEFELD Museumshof Senne

T

raditionsreich und romantisch, die Trauungen in der Bauernstube. Der Museumshof Senne, mit der in Bielefeld und Umgebung einzigartigen traditionsreichen Bauernstube und der Deele mit dem offenen Herdfeuer, bietet Brautpaaren die Möglichkeit, sich von den Standesbeamten der Stadt Bielefeld inmitten einer historisch ländlichen Idylle

trauen zu lassen. Hier verbinden sich Tradition und Festlichkeit zu einem unverwechselbaren Ambiente für die besondere Eheschließung. Ungewöhnlich ist auch die Entstehungsgeschichte dieses historischen Hofes, dessen einzelne Bauten zwar geschichtsträchtig sind, seine geografische Lage dennoch jüngeren Datums ist.

O>RQ ?BÛAÙLABÛ*BEO VERKAUF ‡ MAßANFERTIGUNG ‡ÄNDERUNG Hansa Str. 260 32257 Bünde (Muckum) Tel.: 05223 96670 Fax: 05223 966711 info@brautmoden-wiegmann.de www.brautmoden-wiegmann.de

© punktgenau-media

ÖFFNUNGSZEITEN Montag bis Freitag 9:00 bis 13:00 Uhr und 14:30 bis 18:30 Uhr Samstag 9:00 bis 14:00 Uhr

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Fotos: Auf den Punkt gebracht (1), Siegfried Baron (1)

TRAUZIMMER

018


TRAUZIMMER

019

Als Ende der 1950er Jahre Autobahn und B68 im Stadtteil Senne erweitert wurden, konnten vier alte Höfe einschließlich einiger Nebengebäude wie Backspeicher, Schuppen, Sattlerei, Schmiede, Ziegenstall und Bienenhaus dank engagierter Bürger- Initiativen vor dem Abriss bewahrt werden. Fachkundig wurden sie an ihrem einstigen Standort abgetragen, restauriert und in dem Waldstück an der Buschkampstraße originalgetreu wieder aufgebaut. Dem zur Folge stehen auf dem Museumshof Senne Gebäude aus vier Jahrhunderten (1607 – 1903): Alle exemplarisch für die Besiedlung der Senne. Ein Blick in die Bauernstube genügt, um zu erkennen, mit welcher Hingabe die Authentizität gewahrt worden ist. Gehäkelte Tischdecken und bestickte Sofakissen verleihen dem urigen Raum die Aura der Behaglichkeit. Die blau-weißen Wandkacheln, mit Landschaftsmotiven verziert, zie-

hen Blicke magisch an. Einzigartig ist die Einbindung der Hochzeitsgesellschaft. Während der Trauung sitzen sie an den Seiten zur Rechten und Linken des Brautpaares und haben einen ungetrübten Blick auf dieses. Wer im Anschluss an die Trauung direkt vor Ort einen Sektempfang oder ein Essen mit der Familie plant, wird von dem Team des Gasthauses Buschkamp gerne ausführlich beraten. Darüber hinaus inspiriert dieses historische, weitläufige Ambiente natürlich zu ein- zigartigen Hochzeitsfotos. Ein Blick lohnt sich auch in den liebevoll angelegten Bauerngarten mit seinen vielfältigen Kräutern und der unglaublichen Blumenpracht. n

Trautermine Museumshof Senne Buschkampstr. 75, 33659 Bielefeld Freitag: 10.00 bis 12.00 Uhr im vierzehntägigen Wechsel mit dem Heimathaus Senne (gerade Wochen) Änderungen vorbehalten Reservierungen über Standesamt


HEIRATEN IN BIELEFELD Heimathaus Jöllenbeck

E

in Ort der Historie und der Gegenwart, das Heimathaus Jöllenbeck, eine Begegnungsstätte besonderer Art. Das einstige Heuerlingshaus, erbaut anno 1801 und bereits 1991 aufwändig restauriert, bietet Brautpaaren, die sich hier trauen lassen, ein

unvergessliches Ambiente und eine malerische Kulisse inmitten liebevoll gestalteter Details. Seit 1995 können sich verliebte Paare in der großen Deele des Heimathauses standesamtlich trauen lassen. So verbindet sich eindrucksvoll die Historie mit der Moderne, schreiben Brautpaare ein

EXKLUSIVES GESCHENK Bei Vorlage dieses Coupons erhaltet ihr bei der Buchung einer Hochzeitsreportage euer Lieblingsbild auf Leinwand (60 x 40 cm)

Hochzeitsreportagen // Photo Booth web: dennisweitzphotography.com email: info@dennisweitzphotobooth.com phone: +49 170 93 50 733

PHOTOGRAPHY

Fotos: Matthias Hauke

TRAUZIMMER

020


TRAUZIMMER

021

Neben Familienfeierlichkeiten aller Art sind hier seither auch standesamtliche Trauungen möglich. Die große Deele bietet für das Zeremoniell ausreichend Platz. Die Liebe zur Stadtgeschichte und ein Besinnen auf die eigenen Wurzeln macht das Heimat- haus mit seinen mannigfaltigen Details besonders attraktiv. Blickfang ist der Webstuhl, der neben anderem historischen Gerät erhalten geblieben ist. neues Kapitel der jüngsten Stadtgeschichte. Exponiert, inmitten des Stadtteils gelegen, entstand anno 1727 der Grundbau eines stetig wachsenden Gebäudeensembles, der 1760/80 verlängert wurde. Die Upkammer wurde 1805 angebaut, das Heuerlingshaus, das heutige Heimathaus Jöllenbeck, entstand anno 1801. Seit der Grundsteinlegung vor 280 Jahren ist das Anwesen im Besitz der Familie Brünger. Die bis ins 17. Jh. dokumentierte Geschichte der Familie basiert auf der Jahrhunderte alten Tradition des Flachsanbaus, der Leinenweberei und des Leinenhandels und ist eng verwoben mit der Geschichte der Leinenweberstadt Bielefeld. Das Bestreben Friedrich Wilhelm Brüngers, das denkmalgeschützte Gebäudeensemble Stück für Stück nach den Vorgaben der unteren Denkmalbehörde sanieren zu lassen, um es auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, brachte den Jöllenbeckern 1991 ihr Heimathaus und dem Heimatverein Jöllenbeck ein neues Zuhause mit der Maßgabe, das Wissen über die Region Ostwestfalens zu erhalten und zu vertiefen.

Bei schönem Wetter bietet der Außenbereich mit dem liebevoll angelegten Bauerngarten das passende Ambiente für Hochzeitsfotos und einen Sektempfang. Weiterhin steht Ihnen das Bauernhaus Café Nostalgie, das im ebenfalls restaurierten Nebengebäude untergebracht ist, mit seinem gastronomischen Angebot zur Verfügung. n

Trautermine Heimathaus Jöllenbeck Amtsstraße 20, 33739 Bielefeld Freitag: 10.00 bis 12.00 Uhr im vierzehntägigen Wechsel mit der Alten Vogtei Heepen (ungerade Wochen) Änderungen vorbehalten Reservierungen über Standesamt


HEIRATEN IN BIELEFELD Galerie in der Alten Vogtei

D

er Ehestart besonderer ART. Nicht nur Künstler und Kunstinteressierte schätzen die hellen, lichtdurchfluteten Räumlichkeiten der Galerie in der Alten Vogtei. Das aufwändig restaurierte Fachwerk-Traufenhaus aus der Zeit des frühen 19. Jahrhunderts bietet auch Hochzeitspaaren ein einzigartiges, stilvolles Ambiente. Hier wird Individualität groß geschrieben. Wechselnde Ausstellungen diverser Kunstrichtungen untermalen den Ehestart der besonderen Art. Die Alte Vog-

tei, die sich über die Südseite des Tieplatzes erstreckt, ist das letzte erhaltene Fachwerkgebäude im Ortszentrum Heepens. Im Jahr 1986 wurde das Gebäude aufwendig restauriert und der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. Heute ist die Alte Vogtei kulturelles Begegnungszentrum und ein zentraler Bestandteil des Heeper Lebens. Für Künstler und Kunstinteressierte ist die Galerie in der Alten Vogtei zu einem echten „Geheimtipp“ geworden. Im April 2000 wurde das viel-

... wenn sich keiner um den Müll kümmern muss! 0571 / 9744 123 TÖ NSMEIER UNTERSTÜTZ T DAS PROJEK T GEISTERNETZ E DES WW F

Tönsmeier Service - Umweltdienstleistungen für Ihr e Region Ihre

www.toensmeier.de www .toensmeier.de

Fotos: Ines Fechner

TRAUZIMMER

022


TRAUZIMMER

023

Atmosphäre. Nach der Trauung lädt der üppig blühende Garten mit der weißen Hochzeitsbank die Gesellschaft zum Verweilen ein und bietet eine ideale Kulisse für romantische Hochzeitsfotos. Gerne dürfen Sie hier Ihren Sektempfang organisieren.

fältige Angebot des Hauses abermals erweitert. Seither können sich Heiratswillige in den mit viel Liebe zum Detail ausgestatteten Räumlichkeiten der Galerie in der Alten Vogtei auch standesamtlich trauen lassen. Gezielt treten hier die klare, moderne Ausstattung mit dem Charme des historischen Gebäudes in einen spannungsvollen Dialog und verleihen dem Trauzimmer sein einzigartiges Flair. Edle Stoffe und hochwertiges Parkett unterstreichen die schlichte Eleganz. Ein vorhandenes Klavier und eine Musikanlage (CD) können von Ihnen gerne benutzt werden, um Ihrer Zeremonie mit musikalischer Begleitung bzw. Untermalung eine persönliche Note zu verleihen. Bitte besprechen Sie Ihre diesbezüglichen Vorstellungen vorab mit Ihrer Standesbeamtin oder Ihrem Standesbeamten. Die wechselnden Ausstellungen verleihen dem Raum ein sich stets wandelndes Gesicht. Neben dem Trauzimmer verfügt die Galerieetage über einen Raum, der von den Hochzeitsgesellschaften vor der Eheschließung genutzt werden kann. Hier sorgen eine moderne Ledergarnitur und geschmackvolle Glaselemente für eine fast schon private

Kinder sind willkommen! Auf Wunsch bietet der Förderverein der Stadtteilbibliothek Heepen die Betreuung der kleinen Hochzeitsgäste durch eine erfahrene Mitarbeiterin kurz vor, während und nach der Zeremonie an. Wer diesen Service nutzen möchte, sollte dies 14 Tage vor der Trauung anmelden. n

Trautermine Galerie i.d. Alten Vogtei Heeper Str. 442, 33719 Bielefeld Freitag: 10.00 bis 12.00 Uhr im vierzehntägigen Wechsel mit dem Heimathaus Jöllenbeck (gerade Wochen) Wer das Trauzimmer zuvor besichtigen möchte, sollte einen Termin mit Frau Ines Fechner, Bezirksamt Heepen, vereinbaren. Änderungen vorbehalten Reservierungen über Standesamt

Stretchlimo

Exklusiv · Professionell · Elegant Luxus für 8 Gäste mit Chauffeurin Manchmal muß es eben etwas Besonderes sein...

FFon 0521-450005 · Mobil 0171-4740005 Silver Line · Rössiger Autovermietung · Bielefeld www.Silverline-Stretchlimo.de · Email: info@Silverline-Stretchlimo.de

die Hochzeitsfotografin

www.Werkzwei.info

Foto: Maas Fot


HEIRATEN IN BIELEFELD Bauernhausmuseum

D

as Bauernhaus-Museum, das 2001 mit dem „Special Commendation“ des Museum of the year award ausgezeichnet wurde, bietet einen besonders rustikalen und reizvollen Rahmen für die standesamtliche Trauung in historischem Ambiente. Die Trauzeremonie wird von den

Standesbeamten auf der großen Bauerndeele vollzogen, wo traditionell die Braut des Hoferben in die Familie aufgenommen wurde. Unwillkürlich stellt sich das Gefühl einer kleinen Zeitreise ein. Während wir heute die stimmungsvolle Atmosphäre der historischen Bauernstube genießen, war das tat-

Fotos: Auf den Punkt gebracht (1), Siegfried Baron (1)

TRAUZIMMER

024

Für unvergessliche

W

ir bieten Ihnen den perfekten Rahmen für stilvolle Feiern inmitten unberührter Natur. Lassen sie sich verzaubern von dem mediterranen Flair unseres Hauses und genießen Sie vollkommene Gastlichkeit. Wir verwöhnen Sie mit liebevollen Details und ausgesuchten italienischen Spezialitäten. Heißen Sie Ihre 70 bis 120 Gäste in unserem gemütlichen Restaurant, auf © punktgenau-media GmbH

Wiegandweg 49 | 33619 Bielefeld (Großdornberg) | Tel.: 05 21 - 10 16 19 | Fax: 05 21 - 16 31 85


TRAUZIMMER

025

hängig von natürlichen, wirtschaftlichen und politischen Verhältnissen. Jeder musste mit anfassen. Auch Kinder und Alte leisteten ihren Arbeitsanteil. Wenn alles gut ging, konnte der Hof erhalten und bestenfalls vergrößert an die nächste Generation weiter gegeben werden, was häufig zum Zeitpunkt der Eheschließung geschah.

sächliche bäuerliche Leben um 1900 eher entbehrungsreich. Unterschiedlichste Exponate zum Thema „die Hochzeit auf dem Lande“ sind noch erhalten und zeugen von dem hohen Stellenwert, den eine Eheschließung für die Familien hatte. Neben einer gut erhaltenen Hochzeitstruhe, in der zunächst die Aussteuer aufbewahrt wurde und die nach der Heirat als „Wäschetruhe“ diente, ist der zu dieser Zeit typische Kopfschmuck einer Braut erhalten geblieben. So können Interessierte bereits vor der eigenen Trauung hier viel über das Brauchtum und die Hochzeit im Wandel der Zeit erfahren. Das seit 1917 bestehende Bauernhaus-Museum in Bielefeld ist das älteste Freilichtmuseum Westfalens. Ein Brand vernichtete 1995 das Haupthaus vollständig. 1999 war der Aufbau des Hofes Möllering aus Rödinghausen (Dreiständerhaus von 1590) mit einem neuen Museumskonzept abgeschlossen. Seit der Wiedereröffnung widmet sich das Bauernhaus-Museum der Vermittlung des ländlichen Lebens um 1850. Dieses Leben war ab-

Wer im Anschluss hier feiern möchte, sei es mit einem Sektempfang oder die gesamte Hochzeitsfeier hier stattfinden lassen möchte, kann sich mit dem Cafe des Bauernhauses in Verbindung setzen. Inmitten grüner Auen, oberhalb Bielefelds gelegen, ist es, als wäre die Zeit für einen kurzen Moment stehen geblieben. Besucher, die hier her kommen, haben es plötzlich nicht mehr eilig. n

Trautermine Bauernhausmuseum Dornberger Str. 82, 33619 Bielefeld Montag: 14.00 bis 16.00 Uhr (Mai bis September) Änderungen vorbehalten Reservierungen über Standesamt

Momente unserer großen Sonnenterrasse oder in dem stilvoll dekorierten Saal willkommen. Herzliche Gastlichkeit und ein geschultes Serviceteam stehen für unseren hohen gastronomischen Anspruch. Um Ihre Feierlichkeiten außer Haus kümmert sich unser Partyservice. Ab 21,50 EUR verwöhnen wir Sie mit fein aufeinander abgestimmten typisch italienischen kalt/warmen Buffets.

rn e i e f Wir

re h a J 30 f o h n e s Ro

E-Mail: info@rosenhof-bielefeld.de | www.rosenhof-bielefeld.de


HEIRATEN IN BIELEFELD SchücoArena

B

ielefelds Herzen schlagen schwarz-weiß-blau. Seit über einhundert Jahren vereinen Leidenschaft und der unbedingte Glaube an den Erfolg die ostwestfälischen Fußballfans. Den Sprung in die 1. Bundesliga schafft der DSC Arminia erstmals 1970. Aufstieg und Nieder-

lage liegen bei den Arminen seitdem dicht beieinander. Für die Fans beginnt eine Achterbahn der Emotionen. 16 Jahre Bundesliga, werden zu 16 Jahren des Hoffens und Bangens. Wie Phönix aus der Asche steigt der Verein in den Jahren 1970, 78, 80, 96, 99, 2002 und 2004

Als Wedding-Agentur wissen wir worauf es ankommt! Gerne organisieren wir den perfekten Rahmen für den schönsten Tag in Ihrem Leben. Sie wählen – wir organisieren. Ob Junggesellenabschied, Kränzen, Standesamtliche oder Kirchliche Trauung, Hochzeitsfeier oder Hochzeitsreise. Mit diesem umfassenden Baukasten-System können Sie alle Elemente zusammen stellen, die wir für Sie mit allen Details organisieren!

ANZEIGEN · EINLADUNGEN · POLTERABEND · LOKATION · FOTOGRAF BLUMEN · ACCESSOIRES · AUTO · KUTSCHE · CHAUFFEUR · MUSIK ENTERTAINMENT · HOCHZEITSREISE · ZAUBERKÜNSTLER · U.V.M

Agentur Si Auf der Hufe 5 · 33613 Bielefeld Fon: 0521/98919083 Fax: 0521/8949277 info@agentur-si.de

AGENTUR

HOCHZEITSSERVICE GBR

Fotos: Medienbüro 24/7

TRAUZIMMER

026


TRAUZIMMER

027

immer wieder in die 1. Bundesliga auf. Zweimal gelingt der Durchmarsch von der Regionalliga aus. Aus der Alm wird die SchücoArena. Ein zuverlässiger Sponsor schafft Selbstvertrauen. Seither kämpfen sie immer wieder um einen dauerhaften Klassenerhalt. Als Rekordaufsteiger gehen die Arminen schon heute in die Fußballgeschichte ein. Die treuen Fans des DSC Arminia verdienen den Titel 12. Mann mit Prädikat. Die Partie gegen Kaiserslautern (1978), als 35.000 Zuschauer die „Alm“ in einen Hexenkessel verwandelten, bleibt legendär. Während des Abstiegskampfes 1979 stehen durchschnittlich 26.550 Fans hinter ihrer Mannschaft und demonstrieren Einigkeit. Eine ähnliche Präsenz zeigt sich im Jahre 2003. Seit Oktober 2008 können sich heiratswillige Paare in der ArminiaLoge der SchücoArena trauen lassen. Mit dem Fahrstuhl gelangt die Hochzeitsgesellschaft in die zweite Etage der neuen Osttribüne. Die helle, modern ausgestattete Loge wird zum exklusiven Trauzimmer umgestaltet. Blumenarrangements und Kerzenschein verleihen dem Raum

mit Panoramablick in den Innenraum des Stadions eine dezent romantische Note. Die 25 Sitzplätze an den Längsseiten bieten den Gästen einen direkten Blick auf das Brautpaar während der Trauzeremonie. So wird der besondere Augenblick zu einem gemeinsamen Erlebnis, das lange in liebevoller Erinnerung bleibt. Der angrenzende VIP Bereich kann für einen anschließenden Sektempfang gebucht werden. Für die ersten Hochzeitsfotos mit Blick ins Stadion bietet die Krombacher Business Club Terrasse die passende Kulisse. In der SchücoArena wird nach Vereinbarung freitags vor einem Auswärtsspiel in der Zeit zwischen 13:30 und 15:30 Uhr getraut. n

Trautermine SchücoArena Melanchthonstraße 31a 33615 Bielefeld Nach Vereinbarung freitags vor einem Auswärtsspiel von 13:30 bis 15:30 Uhr. Änderungen vorbehalten Reservierungen über Standesamt


HEIRATEN IN BIELEFELD Trauzimmer im Überblick

D

ie Bielefelder Trauzimmer haben trotz ihrer unverwechselbaren Individualität und ihres eigenen Charakters eines gemeinsam: Sie sind Räumlichkeiten mit besonderer Atmosphäre und Ausstrahlung. Jedes Trauzimmer hat einen besonderen Bezug zu der Stadt Bielefeld, ihrer Geschichte, ihrer Kunst und ihrer Kultur. Brautpaare, die dieses vielseitige Angebot in Anspruch nehmen, werden ihre standesamtliche Trauung so exklusiv und unverwechselbar in Erinnerung behalten, wie das Ambiente, das sie wählten.

Trauort

Trautermine*

Zusatzkosten*

Größe der Räume

Besonderheiten

Neues Rathaus

Mo: 14:00 bis 16:00 Uhr von Oktober bis April Di.-Mi.: 10:20 bis 11:40 Uhr Fr.: 9:00 bis 12:20 Uhr

Mo: 70,00 Euro Di.-Fr.: keine

Sitzplätze 15 Stehplätze 30

Großes Foyer mit Sitzgruppe Balkon

Do. und Fr.: 10:00 bis 12:00 Uhr

170,00 Euro

Sitzplätze 25 Stehplätze 10

nicht rollstuhlgerecht/ Restaurantbetrieb/Sektempfang auf Anfrage

Sa.: jeder 1. und 3. im Monat von 10:00 bis 12:00 Uhr

400,00 Euro

Sitzplätze 20 Stehplätze 15

Sektempfang im Museum buchbar/ Rede zur Museumsgeschichte durch den Museumsleiter, falls gewünscht

Fr.: 10:00 bis 12:00 Uhr im 14tägigen Wechsel mit dem Museumshof Senne (ungerade Wochen)

170,00 Euro

Sitzplätze 30 Stehplätze 20

Das Heimathaus kann vom Heimatverein Senne für private Feiern gebucht werden

Fr.: 10:00 bis 12:00 Uhr im 14tägigen Wechsel mit dem Heimathaus Senne (gerade Wochen)

170,00 Euro

Sitzplätze 20 Stehplätze 15

Restaurantbetrieb/Sektempfang auf Anfrage

Fr.: 10:00 bis 12:00 Uhr im 14-tägigen Wechsel mit der Alten Vogtei Heepen (ungerade Wochen)

170,00 Euro

Sitzplätze 25 Stehplätze 15

Bestellung eines Sektempfanges im Bauerncafe möglich Das Heimathaus kann für private Feiern gebucht werden

Fr.: 10:00 bis 12:00 Uhr im 14-tägigen Wechsel mit dem Heimathaus Jöllenbeck (gerade Wochen)

170,00 Euro

Sitzplätze 15 Stehplätze 25

Kinderbetreuung während der Trauung: Britta Beckmann, Telefon 0176/80292488, Fahrstuhl, Raumanmietung auf Anfrage

Mo.: 14:00 bis 16:00 Uhr von Mai bis September

320,00 Euro

Sitzplätze 30 Stehplätze 20

Cafe/Sektempfang auf Anfrage

Nach Vereinbarung freitags vor Auswärtsspielen von 13:30 bis 15:30 Uhr

420,00 Euro

Sitzplätze 25 Stehplätze 25

Sektempfang auf Anfrage in der Lounge buchbar

Niederwall 23, 33602 Bielefeld Tel.: (0521) 51 34 44

Sparrenburg Am Sparrenberg 38a, 33602 Bielefeld Tel.: (0521) 6 59 39

Museum Huelsmann-Kunst & Design Ravensberger Park 3, 33607 Bielefeld Tel.: (0521) 51 37 66

Heimathaus Senne Klashofstr. 81, 33659 Bielefeld Tel.: (0521) 40 40 970

Museumshof Senne Buschkampstr. 75, 33659 Bielefeld Tel.: (0521) 49 28 00

Heimathaus Jöllenbeck Amtsstr. 20, 33739 Bielefeld Tel.: (0521) 51 37 43

Galerie in der Alten Vogtei Heeper Str. 442, 33719 Bielefeld Tel.: (0521) 51 20 29

Bauernhausmuseum Dornberger Str. 82, 33619 Bielefeld Tel.: (0521) 5 21 85 50

SchücoArena Melanchthonstr. 31a 33615 Bielefeld

*Änderungen vorbehalten. Terminreservierungen für alle Trauzimmer über Standesamt Bielefeld i.d.R. bis zu einem Jahr im Voraus möglich. **Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an das jeweilige Trauzimmer.

Foto: Auf den Punkt gebracht

TRAUZIMMER

028


APHORISMEN Große Worte über den großen Tag

O wie lieblich, o wie schicklich, Sozusagen herzerquicklich, Ist es doch für eine Gegend, Wenn zwei Leute die vermögend, Außerdem mit sich zufrieden, Aber von Geschlecht verschieden, Wenn ich diese, sag ich, ihre Dazu nötigen Papiere Sowie auch die Haushaltssachen Endlich mal in Ordnung machen Und in Ehren und beizeiten Hin zum Standesamte schreiten, Wie es denen, welche lieben, Vom Gesetze vorgeschrieben; Dann ruft jeder freudiglich: „Gott sei Dank, sie haben sich!“ Wilhelm Busch

Foto: Foto Strauss

Wenn der Mensch verliebt ist, zeigt er sich so, wie er immer sein sollte. Simone de Beauvoir

Im Ehestand muss man sich manchmal streiten, denn so erfährt man was voneinander. Johann Wolfgang von Goethe Liebe ist kein Solo. Liebe ist ein Duett, schwindet sie bei einem, verstummt das Lied. Adelbert von Chamisso Es ist Unsinn sagt die Vernunft Es ist was es ist sagt die Liebe Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist sagt die Liebe Es ist lächerlich sagt der Stolz Es ist leichtsinnig sagt die Vorsicht Es ist unmöglich sagt die Erfahrung Es ist was es ist sagt die Liebe Erich Fried

Die Ehe ist und bleibt die wichtigste Entdeckungsreise, die der Mensch unternehmen kann Sören Kierkegaard

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. Sören Kierkegaard

Liebe ist etwas Ideelles, Heiraten etwas Reelles. Und nie verwechselt man ungestraft das eine mit dem anderen. Johann Wolfgang von Goethe

Wer den anderen liebt, lässt ihn gelten, so wie er ist, wie er gewesen ist und wie er sein wird. Michel Quoist

SYMBOLIK

029


RECHTLICHE HINWEISE Anmeldung zur Eheschließung · Begründung einer Lebenspartnerschaft

Wenn Sie alleine, ohne Ihren zukünftigen Ehepartner die Anmeldung der Eheschließung vornehmen, bringen Sie bitte eine ausgefüllte Vollmacht (nur bei deutscher Staatsangehörigkeit) und den Personalausweis oder Reisepass des anderen Partners mit. Der Vordruck wird Ihnen vom Standesamt gerne zur Verfügung gestellt oder kann aus dem Internet auf der Homepage der Stadt Bielefeld ausgedruckt werden.

Anmeldung zur Eheschließung Zuständig für die Anmeldung der Eheschließung ist das Standesamt des Ortes, in dem einer der Verlobten seinen gemeldeten Wohnsitz hat. Die Anmeldung zur Eheschließung kann frühestens sechs Monate vor der standesamtlichen Trauung erfolgen. Sie ist dann genau bis zum Eheschließungstermin gültig. Es reicht jedoch aus, die verbindliche Anmeldung ca. drei bis vier Monate vor dem eigentlichen Eheschließungstag vorzunehmen. Sind seit der Anmeldung zur Eheschließung mehr als sechs Monate vergangen, ohne dass die Ehe geschlossen wurde, so bedarf es für die Eheschließung einer erneuten Anmeldung und Prüfung der Ehevoraussetzungen. Eine Reservierung des Wunschtermins ist im Standesamt Bielefeld bereits ein Jahr im Voraus möglich. Welche Unterlagen bei der Anmeldung der Eheschließung vorzulegen sind, hängt von den persönlichen Verhältnissen der Verlobten (Familienstand, Staatsangehörigkeit, Geburtsort, Vorehen, usw.) ab. Bitte erkundigen Sie sich deshalb rechtzeitig vor der Anmeldung zur Eheschließung, welche Unterlagen Sie beschaffen müssen. Das Eheschließungsteam des Standesamtes erreichen Sie telefonisch am besten außerhalb der Öffnungszeiten oder über die Service-Nummer des Bielefelder BürgerServiceCenters 0521/51-0. Bei Eheschließungen mit Auslandsbeteiligung, d. h. einer der Verlobten oder beide besitzen eine ausländische Staatsangehörigkeit, ist in jedem Fall eine persönliche Vorsprache der Verlobten notwendig. Die Besonderheiten des Einzelfalles können so besser ausführlich besprochen werden.

Begründung von eingetragenen Lebenspartnerschaften Seit dem 01.08.2001 haben zwei Personen gleichen Geschlechts die Möglichkeit, eine Lebenspartnerschaft zu begründen. In Nordrhein-Westfalen erklären Sie dabei gegenseitig und persönlich vor dem zuständigen Standesbeamten oder der zuständigen Standesbeamtin, miteinander eine Partnerschaft auf Lebenszeit führen zu wollen. Zuständig für die Anmeldung ist das Standesamt des Ortes, in dem einer von beiden seinen gemeldeten Wohnsitz hat. Welche Unterlagen bei der Anmeldung zur Begründung der Lebenspartnerschaft vorzulegen sind, hängt von den persönlichen Verhältnissen der Beteiligten (Familienstand, Staatsangehörigkeit, Geburtsort, frühere Lebenspartnerschaften, usw.) ab. Bitte erkundigen Sie sich frühzeitig beim Standesamt, welche Unterlagen Sie zur Anmeldung der Lebenspartnerschaft mitbringen müssen. Informationen dazu finden Sie auch unter: www.bielefeld.de/Rat und Verwaltung/Dienststellen von AZ/Bürgeramt/Abteilung Standesamt. Telefonisch erreichen Sie das Standesamt am besten außerhalb der Öffnungszeiten oder über die Service-Nr. des BürgerServiceCenters 0521/51-0. Die Partner sollten, wenn möglich, die Anmeldung gemeinsam und persönlich vornehmen. Ist einer von beiden verhindert, so kann schriftlich das Einverständnis zur Anmeldung durch den anderen Partner erklärt werden. Diese Vollmacht wird Ihnen beim Standesamt gerne zur Verfügung gestellt oder kann aus dem Internet ausgedruckt werden. Die ausgefüllte und unterschriebene Erklärung muss alle für die Anmeldung zur Begründung der Lebenspartnerschaft erforderlichen Angaben enthalten. Wenn nach erfolgter Prüfung durch das Standesamt keine Hindernisse für die Eingehung der Partnerschaft bekannt geworden sind, kann die Partnerschaft in einem der neun Bielefelder Trauzimmer begründet werden.

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

S TA N D E S A M T

030


..')41

+DELFKWVK|KH

E

)HLHUQPLWELV]X     3HUVRQHQ 

 U Â H  I V V Q H`UbE Q L I I Dd Y \ QU O HY K Q F Q VSbU H ( S U H ` J Ud c  Y H^ G QUfU R V H

Unvergessliche Momente kÜnnen Sie im Allegro mit 70 bis 180 Gästen teilen. Jahreszeitenabhängig bieten wir Ihnen die MÜglichkeit, unsere Terrasse mit wunderschÜnem Ausblick mit zu nutzen. Wir wßnschen uns, dass Ihnen der Besuch unseres Restaurants als rundum stilvoller und angenehmer Abend in Erinnerung bleibt. Wir kreieren Gaumenfreuden à la carte, ein Menß oder ein klassisches Buffet, das keine Wßnsche offen lässt. Mit Highlights der Saison, Klassikern und abgestimmten Getränken verzaubern wir Sie und Ihre Gäste. Fßr besondere Wßnsche stehen wir Ihnen mit unserer Kompetenz zur Seite. Mit Fingerspitzengefßhl und einem untrßgerischen Gespßr fßr Raffinesse widmen sich MaÎtre Gianni Mete und sein Team den Wßnschen Ihrer Gäste. Auf Wunsch erhalten Sie ein Zimmer im Hotel Portofino.de

Allegro HabichtshĂśhe . BodelschwinghstraĂ&#x;e 79 . 33604 Bielefeld . Telefon 05 21-222 37 . www.habichtshoehe.de


RECHTLICHE HINWEISE Namensführung in der Ehe · Trauzeugen · Dolmetscher

Namensführung in der Ehe Im Rahmen jeder Eheschließung ist auch die Namensführung in der Ehe zu besprechen. Welche Möglichkeiten der Namensführung in der Ehe bestehen, richtet sich insbesondere nach der Staatsangehörigkeit der Brautleute. Sind beide Deutsche, gilt folgendes: 1. Es soll ein gemeinsamer Familienname (Ehename) bestimmt werden. Dies kann der Geburtsname des Mannes oder der Frau, aber auch der zum Zeitpunkt der Erklärung geführte Familienname des Mannes oder der Frau (z. B. aus einer Vorehe) sein. 2. Wird ein Ehename bestimmt, kann der Ehegatte, dessen Name nicht Ehename geworden ist, dem Ehenamen seinen Geburtsnamen oder den zur Zeit der Erklärung geführten Familiennamen voranstellen oder anfügen. 3. Wird kein Ehename bestimmt, so führen die Ehegatten ihre Namen so weiter wie bisher.

Beispiele zur Namensführung Herr Müller und Frau Schulze möchten heiraten. In der Ehe können folgende Namen geführt werden: Namensführung Ehename Müller Frau stellt Geburtsnamen voran Frau fügt Geburtsnamen an

Mann Müller Müller Müller

Frau Müller Schulze–Müller Müller–Schulze

Ehename Schulze Mann stellt voran Mann fügt an

Schulze Müller–Schulze Schulze–Müller

Schulze Schulze Schulze

Keine Erklärung

Müller

Schulze

Für weitere Fragen zum Namensrecht steht Ihnen Ihr zuständiges Standesamt gern zur Verfügung.

Namensführung in der Lebenspartnerschaft Die Möglichkeiten der Namensführung in der Lebenspartnerschaft nach dem deutschen Recht sind mit denen in der Ehe identisch. Der gemeinsame Name wird nur anders bezeichnet, nämlich Lebenspartnerschaftsname (nicht Ehename). Ansonsten gelten die Ausführungen zur Namensführung in der Ehe analog. Trauzeugen Für Ihre standesamtliche Eheschließung bzw. Begründung der Lebenspartnerschaft können Sie einen oder zwei Trauzeugen benennen, die bei der Trauung mitwirken und die Niederschrift mit unterschreiben. Die Trauzeugen müssen volljährig sein und sollen sich am Tag der Eheschließung durch einen gültigen Personalausweis oder Reisepass oder sonstigen mit Lichtbild versehenen amtlichen Ausweis legitimieren. Dolmetscher Für Eheschließungen und Lebenspartnerschaften gilt: Falls einer der Beteiligten oder der Trauzeugen die deutsche Sprache nicht ausreichendbeherrscht, so ist ein Dolmetscher hinzuzuziehen. Es muss sich hierbei nicht um einen professionellen Dolmetscher handeln. Jemand aus Ihrem privaten Umfeld, der beide Sprachen gut beherrscht, kann diese Aufgabe genauso gut übernehmen. Es darf nur kein Verwandter sein. Der Dolmetscher muss vor dem Standesbeamten eine eidesstattliche Versicherung abgeben und durch seine Unterschrift bestätigen, dass er alles gewissenhaft und vollständig übersetzt hat. Kosten, die für die Beteiligung des Dolmetschers und seine Vereidigung anfallen, sind vom Brautpaar zu tragen. Bei tauben oder stummen Personen wird auch ein Dolmetscher benötigt. n

Foto: Mario Wallenfang Fotografie

S TA N D E S A M T

032


RECHTLICHE HINWEISE Dokumente und Unterlagen · Trauungen in Privat- oder privat angemieteten Räumen

• Eheurkunde der Vorehe mit Auflösungsvermerk: Nachweis der Vorehe und deren Auflösung durch Scheidung oder Tod. Erhältlich beim Standesamt der Eheschließung. • Heiratsurkunden (falls die vorhergehende Ehe im Ausland geschlossen wurde) und Scheidungsurteile bzw. -beschlüsse: Heiratsurkunden aus früheren Ehen sind mit den rechtskräftigen Scheidungsurteilen beziehungsweise -beschlüssen vorzulegen, sofern die Eheschließenden bereits verheiratet waren. Diese Unterlagen müssten den Partnern vorliegen.

Dokumente und Unterlagen Die Aufstellung zeigt Ihnen beispielhaft die möglichen für eine Eheschließung notwendigen Unterlagen. Bitte beachten Sie, dass die persönlichen Lebenssituationen der Partner über die benötigten Dokumente entscheiden. Die zukünftigen Ehepartner haben grundsätzlich persönlich zur Anmeldung zur Eheschließung beim Standesamt zu erscheinen (Ausnahmen sind im Einzelfall möglich). • amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass). Diese Unterlagen müssten den Partnern vorliegen. • Aufenthaltsbescheinigung: (Familienstands- und Wohnsitzbescheinigung) Auskunft über den Familienstand, sollte nicht älter als vier Wochen sein. Erhältlich bei der Meldebehörde. • Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister oder bei Geburt im Ausland vollständige Geburtsurkunde als Nachweis der Geburt. Erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes. • Nachweis der Staatsangehörigkeit (Personalausweis bzw. bei Ausländern gültiger Reisepass). • Vollmacht (so genannte Beitrittserklärung): Ist es einem Ehepartner aus wichtigem Grund nicht möglich zur Anmeldung für die Eheschließung persönlich zu erscheinen, so kann er jemanden bevollmächtigen. Das Formular ist beim Standesamt bzw. auf der Homepage der Stadt Bielefeld erhältlich.

Trauungen in Privat- oder privat angemieteten Räumen Aufgrund mehrerer Nachfragen bei der Stadt Bielefeld ist deutlich geworden, dass das Interesse an individuellen Trauungen vorhanden ist und von Jahr zu Jahr immer mehr steigt. Das Standesamt der Stadt Bielefeld führt deshalb seit dem 1. April 2011 auch Trauungen in Privaträumen oder privat angemieteten Räumen durch. An dem Ort Ihrer Wahl, innerhalb der Ortsgrenzen Bielefeld, haben Sie die Möglichkeit sich das Ja-Wort zu geben und verleihen damit dem schönsten Tag in Ihrem gemeinsamen Leben einen eigenen Akzent. Zusammen mit der/dem Standesbeamtin/Standesbeamten gestalten Sie Ihre Hochzeit und lassen damit Ihre Vorstellungen über den Ablauf und Inhalte in die Trauzeremonie einfließen. Somit wird Ihre Trauung zu einem einzigartigen, persönlichen und individuellen Erlebnis. Ein Tag der unvergesslich wird. Sollten Sie den Wunsch äußern, dass Sie Ihre Eheschließung in einem ganz besonderen und dazu persönlichen Ambiente stattfinden lassen möchten, vielleicht sogar in Ihrem eigenen Wohnzimmer steht Ihnen das Standesamt für Auskünfte gern zur Verfügung. In einem persönlichen Gespräch oder telefonisch unter der Rufnummer 0521-51 6119 beantwortet Ihnen Cornelia Schütze Ihre Fragen und berät Sie gern, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und welche zusätzlichen Kosten anfallen. An Sonn- und Feiertagen sowie an Heiligabend und Silvester werden keine Trauungen durchgeführt. n

Foto: Bork Foto+Videobegleitung, Amy Walters - Fotolia.com

S TA N D E S A M T

034


RECHTLICHE HINWEISE Sprechzeiten des Standesamts · Gebührenübersicht

Sprechzeiten des Standesamts Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstagnachmittag von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr können sich die heiratswilligen Paare persönlich an die Standesbeamtinnen und Standesbeamten wenden. Freitags sind Vorsprachen und Anmeldungen zur Eheschließung nicht oder im Einzelfall nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Das Standesamt finden Sie im Neuen Rathaus im 1. Obergeschoss, Flure F und G. n

Ansprechpartner Cornelia Schütze (Teamleiterin), Zimmer G 148, Tel. 51-6119 Jörg Doleske, Zimmer F 106, Tel. 51-2286 Sabine Stückerjürgen, Zimmer G 135, Tel. 51-2280 Anita Gutbrot, Zimmer G 141, Tel. 51-6170 Christina Haubrock, Zimmer G 137, Tel. 51-2279 Dorothee Henning, Zimmer F 102, Tel. 51-2652 Doreen Karl, Zimmer G 139, Tel. 51-2281 Claudia Wiegelmann, Zimmer F 100, Tel. 51-2289 Ulrich Domke (Leiter Standesamt), Zimmer G 145, Tel. 51-6111

Gebührenübersicht Es werden Gebühren nach der geltenden Gebührenordnung erhoben. Bei weiteren Fragen hierzu wenden sie sich an das Standesamt. Insbesondere fallen Gebühren für folgende Leistungen an: • Prüfung der Ehefähigkeit bei Anmeldung der Eheschließung oder Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses: wenn nur deutsches Recht zu prüfen ist 50 €* wenn ausländisches Recht zu beachten ist 80 €* • Vornahme der Eheschließung, wenn die Anmeldung der Eheschließung bei einem anderen Standesamt erfolgte:

40 €*

• Ausstellung einer Eheurkunde

14 €*

• Eheschließung außerhalb der Öffnungszeiten des Standesamtes

70 €*

Möglicherweise ist die Hinzuziehung eines Dolmetschers bei der Anmeldung und Durchführung der Eheschließung erforderlich. Die dafür zusätzlich anfallenden Gebühren sind von den Brauleuten zu tragen.

Die o.g. Ansprechpartner sind darüber hinaus auch über das Bielefelder Service-Center (BSC) unter der Telefonnummer 0521/51-0 zu erreichen. Online sind wir auch für Sie da: www.bielefeld.de. Folgen Sie bitte dem Pfad: Rat und Verwaltung/Dienststellen von A-Z/Bürgeramt/Standesamt.

Für die Durchführung von Eheschließungen in unseren externen Trauzimmern sind zusätzliche Nutzungsentgelte zu zahlen. Siehe dazu Tabelle Seite 28 in diesem Magazin.

Email: standesamt@bielefeld.de

*Änderungen vorbehalten

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

S TA N D E S A M T

036


KIRCHEN IN BIELEFELD

Altstädter Nicolaikirche (ev.)

Neustädter Marienkirche (ev.)

D

er Paderborner Bischof erhebt 1236 die Altstädter Nicolaikirche zur selbständigen Pfarrkirche. Sie ist die älteste Stadtkirche Bielefelds. Mit der Erweiterung der Kirche anno 1317 gewann die Kirche als Kaufmanns- und Bürgerkirche an Bedeutung. Um 1542 erfolgten erste protestantische Gottesdienste. Sehenswert sind die Christusfigur um 1420, der Antwerpener Altar um 1520 mit 250 Schnitzfiguren und der Kronleuchter anno 1637. Der Bombenhagel am 30.09.1944 zerstörte die Kirche bis auf die Außenmauern. Die Sanierung ab 1954 fand ihren Höhepunkt 1963 mit der Einweihung des Glockenspiels. Der Charakter der originalen westfälischen Hallenkirche wich dabei der neueren geraden Form. n

St. Jodokus-Kirche (kath.)

D

B

ielefeld wurde im Jahre 1214 durch den Grafen Herrmann von Ravensberg gegründet. Sein Sohn errichtete Mitte des 13. Jh. die Sparrenburg. Anno 1292 wird die Neustädter Marienkirche erstmalig urkundlich erwähnt. Mit einer Länge von 52 Metern ist diese spätromanisch-frühgotische Hallenkirche eines der bedeutendsten Bauwerke der Stadt. Die beiden Türme wurden erst Anfang des 16. Jh. fertig gestellt. Von den ursprünglichen gotischen Turmhelmen gibt es keine Zeichnungen. Nach einem Sturm wurden sie durch barocke Hauben ersetzt. 1944 fielen diese einem Bombenangriff zum Opfer. In den Jahren 1965/66 wurden die überspitzen gotischen Turmhelme mit einer Höhe von 78 Metern hergestellt, die jetzt das Stadtbild prägen. n

St. Bartholomäuskirche (kath.)

ie einstige Wallfahrtskirche auf dem Jostberg zu Ehren des Heiligen Jodokus wurde 1498 als Kloster durch die Franziskaner übernommen. Es musste wegen Versorgungsengpässen 1507 aufgegeben werden. 1511 konnten die Franziskanermönche aber ein neues Kloster am Rande der Stadt errichten. Die Kirche wurde dem Heiligen Jodokus, das gesamte Kloster dem Heiligen Franziskus geweiht. 1829 wurde das Kloster aufgelöst. Im Inneren der St. Jodokus-Kirche sind unter anderem eine Holzplastik des heiligen Jodokus von 1480, eine Ikonenwand von Sawejew von 1962 und die “Schwarze Madonna” aus dem Jahre 1220 zu bewundern. Die schwarze Mutter Gottes stand ursprünglich in der Neustädter Stiftskirche. n

M

it der Industrie wächst auch die katholische Gemeinde in Senne. 1958 wird die neue Pfarrkirche eingeweiht. Auf dem von der Firma Windel geschenkten Grundstück steht diese heute im Zentrum der Gemeinde. Seit 1991 ist sie eigenständig und zählt 3500 Mitglieder. 1963 erhält sie ein Mosaik-Altarbild und 1965 Buntglasfenster, die von Schwester Ehrentrud aus dem Benediktinerkloster Varensell entworfen wurden. Besondere Kostbarkeiten sind ein Kreuz über dem Tabernakel aus dem 12. Jh. und eine Darstellung des Apostels Bartholomäus aus dem 17. Jh. 1988 bekommt sie einen neuen Altar, erstellt von den Gebrüdern Winkelmann. Eine neue Orgel, die mit 45 Registern zu den größten in Bielefeld zählt, kommt 1998 hinzu. n

Fotos: Nitschke Fotografen

KIRCHEN

038


KIRCHEN IN BIELEFELD

Peterskirche (ev.)

Heilig Geist (kath.)

I

n Kirchdornberg steht die Kirche noch mitten im Dorf. Die Peterskirche ist eine der ältesten im heutigen Kirchenkreis. Der Bau selbst stammt vor allem aus dem 14. Jahrhundert. Er war Jahrhunderte lang Mittelpunkt eines ausgedehnten Kirchspiels. Trotz zahlreicher Umgestaltungen findet man noch heute diverse Spuren aus mehreren Jahrhunderten. Sowohl die Malereien, Glocken, der gotische Altar oder die barocke Kanzel verweisen auf alte Geschlechter, die ihre Sitze in der Dornberger Kirche hatten. Die Peterskirche steht für das reiche mittelalterliche und jahrhundertealte Erbe, das wir mit einigen Bielefelder Kirchen besitzen. Der größte Teil der Peterskirche entstand jedoch erst in den letzten 150 Jahren. n

Peter- und Paulskirche (ev.)

D

D

ie achteckige, 1990 erbaute, katholische Kirche fasst seit ihrer Errichtung die Gläubigen aus Wellensiek und Hoberge-Uerentrup zusammen. Die für den Betrachter nicht alltägliche Architektur sorgt für Harmonie. Unterstrichen wird diese Wirkung durch den schlicht gehaltenen Innenraum, dessen Atmosphäre durch seine hellen und freundlichen Farben hervorgehoben wird. Der im Zentrum wie auf einer Insel liegende Altar lädt die Gemeinde zu Gebet und Meditation ein. Ein im Sommer mediterran gestalteter Innenhof mit angrenzendem Heilkräutergarten ist für die Gemeinde zur Begegnungsstätte nach dem Gottesdienst geworden. Die Glocken müssen von den Messdienern von Hand zum Läuten gebracht werden. n

St. Hedwig Kirche (kath.)

ie auf das hohe Mittelalter datierte Kirche, 1231 in einem Protokoll der Diözese Paderborn erstmalig erwähnt, gehört zu den frühsten Missionskirchen in Bielefeld. Die “Ecclesia Heepensis” besitzt mächtige Mauern und eine fast quadratische Halle. Zahlreiche Details wie Grabplatten, Epitaphe, Steinmetzzeichen, das Ravensberger Wappen am Schlussstein über der Altarvierung und der Memorienaltar aus dem Jahre 1654 verfeinern das Bild der alten Kirche. Vor der Stadtgründung Bielefelds war die Peter- und Paulskirche wohl für die Bielefelder Bauernfamilien die zuständige Kirche. Ab 1236 stand der Bielefelder Bevölkerung bereits eine eigene Pfarrei zur Verfügung. n

V

om 9. Jh. bis zur Reformation anno 1536 bestand eine erste katholische Gemeinde in Heepen. Kirchenhistoriker datieren die Gründung des Kirchenortes Heepen als Missions- und Urkirchpfarrei auf 825. Aus dem Jahr 1036 stammt eine Urkunde des Bischofs Meinwerk, in der erstmals der Name von Heepen als „Hepin” steht. Der Zweite Weltkrieg und seine Folgen brachten eine große Zahl Katholiken hier her. 1952 wurde die Kuratie Heepen errichtet. Da die meisten Gläubigen aus Schlesien kamen, wurde die Schutzpatronin Schlesiens, die heilige Hedwig, zur Patronin der 1955 gebauten Kirche gewählt. 1957 erfolgte die Errichtung der Pfarrvikarie Heepen. Seit 1983 ist die Pfarrei selbständig. 2004 bekam sie einen farbigen Anstrich. n

KIRCHEN

039


KIRCHEN

040

KIRCHEN IM ÜBERBLICK Kath. Kirchen in Bielefeld

Marienkirche (ev.)

N

ach einer über 300-jährigen Pause im Kirchenbau wurde 1853 die Marienkirche in Jöllenbeck errichtet. Zu dem Neuaufbruch kam es aufgrund der vom Jöllenbecker Pfarrer Johann Hinrich Volkening mitgetragenen Erweckungsbewegung. Den stark besuchten Gottesdiensten, auch von Teilen der Bevölkerung die nicht zu der Gemeinde gehörten, war die damals noch bestehende mittelalterliche kleine Marienkirche nicht gewachsen. Pfarrer Volkening ließ darauf hin außerhalb des Ortskerns einen großen Emporensaal in den damals üblichen Formen des preußischen Rundbogenstils errichten, in dem die wachsende Gemeinde Platz fand. Das eingebaute Kastengestühl mit Platzschildchen für Jöllenbecker Familien ist noch erhalten. n

Kirche Heilig Geist Spandauer Allee 48 33619 Bielefeld (Dornberg) Tel. 101643

St. Joseph Kirche Josefstraße 14A 33602 Bielefeld (Mitte) Tel. 6 73 47

Herz Jesu Kirche Mackebenstr. 17 33647 Bielefeld (Brackwede) Tel. 441705

St. Kunigunde Kirche Hirschweg 43 33689 Bielefeld (Schildesche) Tel. (05205) 70586

Liebfrauenkirche Wordstraße 5 · 33739 Bielefeld (Jöllenbeck) · Tel. 295542

St. Liborius Kirche Meindersstraße 25 33615 Bielefeld (Schildesche) Tel. 132956

St. Bartholomäuskirche Wittestraße 6 · 33659 Bielefeld (Senne) · Tel. 40632 St. Bonifatius Kirche Stieghorsterstraße 31 33605 Bielefeld (Stieghorst) Tel. 200510 St. Hedwig Kirche Hillegosserstraße 26 33719 Bielefeld (Heepen) Tel. 332600

St. Meinolf Kirche Meinolfstraße 1 33607 Bielefeld (Mitte) Tel. 37910 St. Michael Kirche Am Depenbrockshof 39 33649 Bielefeld (Ummeln) Tel. 441175

St. Jodokus-Kirche Klosterplatz 1 · 33604 Bielefeld (Mitte) · Tel. 61326

St. Pius Kirche Piusweg 5 33617 Bielefeld (Gadderbaum) Tel. 152670

St. Johannes Baptist Kirche Ringenbergstraße 12 33611 Bielefeld (Schildesche) Tel. 82303

St. Thomas Morus Kirche Rheinallee 46 33689 Bielefeld (Sennestadt) Tel. (05205) 4122

Liebfrauenkirche (kath.)

D

ie Liebfrauengemeinde liegt östlich der Innenstadt Bielefelds. Sie erstreckt sich vom Kamm des Teutoburger Waldes bis zur Bleichstraße im Luttertal und der Teutoburger Straße im Westen bis zum Hochsiedlungsgebiet Sieker. Die Kirche wurde in den Jahren 1933/34 erbaut. Anlass war ein von katholischen Laien gegründeter Bauverein, der an der Oststraße Ecke Oldentruper Straße einen großen Häuserblock errichtete, so dass zahlreiche katholische Familien zuzogen. 1938 wurde die Pfarrei von St. Jodokus abgepfarrt und eigenständig. In der Entwicklung der Gemeinde gab es mehrere Schübe. Zu Beginn war sie eine großflächige Diasporapfarrei, zu der der ganze östliche Teil des Kreises Bielefeld gehörte. n

Dingerdisser Straße 55 33699 Bielefeld Tel. 05 21/2 01 75 87

Bielefeld – Heepen Kleebrink 3 · 33729 Bielefeld · Tel. 05 21/33 57 84

Bielefeld – Baumheide Halligstr. 49 · 33729 Bielefeld Tel. 05 21/87 08 34

Bielefeld-Brake Lämmkenstatt 15 33729 Bielefeld

Bielefeld – Milse Elverdisser Str. 29 33729 Bielefeld Tel. 05 21/77 15 69

Bielefeld-Oldentrup Kuckucksweg 71 33607 Bielefeld Tel. 05 21/2 70 28 33

Religionsgemeinschaft Zeugen Jehovas Dunlopstr. 42 · 33689 Bielefeld

Fotos: Nitschke Fotografen

Mennoniten Gemeinde Bielefeld e.V.


Evangelische Kirchen in Bielefeld Altstädter Nicolaikirche Niedernstraße 4 · 33602 Bielefeld (Mitte) Tel. 12 20 25

Friedenskirche Schopenhauerweg 14 · 33659 Bielefeld (Senne) · Tel. 49 30 87

Pauluskirche Paulusstraße 22 33602 Bielefeld (Mitte) Tel. 6 12 90

Andreaskirche Babenhauser Straße 151 · 33619 Bielefeld (Dornberg) · Tel. 88 28 33

Jakobuskirche Jakobusstraße 3 · 33604 Bielefeld (Mitte) Tel. 29 61 15

Peterskirche Am Tie 17 · 33619 Bielefeld (Kirchdornberg) · Tel. 10 02 86

Apostelkirche Brückenstraße 27 · 33607 Bielefeld (Mitte) Tel. 29 87 42

Jesus Christus-Kirche Buschkampstraße 147 · 33659 Bielefeld (Senne) · Tel. 4 08 95

Petrikirche Am Petriplatz · 33609 Bielefeld (Mitte) Tel. 3 75 16

Arche Noah-Kirche Horstkotterheide 55 · 33739 Bielefeld (Schröttinghausen) · Tel. (05203) 7972

Johanneskirche Kanzelstraße 22 · 33729 Bielefeld (Altenhagen) · Tel. 39 28 11

Peter- und Paulskirche Heeper Straße 437 · 33719 Bielefeld (Heepen) · Tel. 33 00 48

Auferstehungskirche Theesener Straße 35 · 33739 Bielefeld (Theesen) · Tel. 88 21 30

Johanneskirche Georgstraße 19 · 33649 Bielefeld (Quelle) Tel. 05 21/45 12 51

Sennestädter Kirche Fuldaweg 1 33689 Bielefeld (Sennestadt) Tel. (0 52 05) 41 60

Bartholomäuskirche Kirchweg 10 · 33647 Bielefeld (Brackwede) · Tel. 94 23 823

Johanniskirche Johanniskirchplatz 1 · 33615 Bielefeld (Schildesche) · Tel. 6 56 28

Bodelschwingh-Kirche Voltmannstraße 265 · 33613 Bielefeld (Gellershagen) · Tel. 88 89 90

Lukaskirche Siekstraße 14 · 33719 Bielefeld (Oldentrup) · Tel. 20 05 82

Braker Kirche Braker Straße 114 · 33729 Bielefeld (Brake) · Tel. 7 67 94

Lutherkirche Otto-Brenner-Straße 169 · 33604 Bielefeld (Sieker) · Tel. 28 63 91

Christophorushaus Am Rosenhag 15 · 33699 Bielefeld (Hillegossen) · Tel. 2 08 08 64

Lutherkirche Tulpenweg 11 · 33659 Bielefeld (Senne) Tel. (0 52 09) 98 03 10

Christuskirche Wellensiek 108a · 33619 Bielefeld (Dornberg) · Tel. 16 37 02

Marienkirche Eikumer Straße 19 · 33739 Bielefeld (Jöllenbeck) · Tel. (0 52 06) 33 95

Eckardtskirche Eckardtsheimer Straße 21 · 33689 Bielefeld (Eckardtsheim) · Tel. 1 44 12 63

Markuskirche Markuskirchweg 19 · 33619 Bielefeld (Hoberge-Uerentrup) · Tel. 16 12 03

Epiphaniaskirche Vilsendorfer Straße 230 · 33739 Bielefeld (Visendorf) · Tel. 8 25 03

Matthäuskirche Am Brodhagen 38 · 33613 Bielefeld (Gellershagen) · Tel. 88 51 78

Ubbedisser Kirche Detmolder Straße 706 33699 Bielefeld (Ubbedissen) Tel. (05202) 800 86

Erlöserkirche Gunststraße 20 · 33613 Bielefeld (Gellershagen) · Tel. 88 91 54

Milser Kirche Gemeindeweg 8 · 33729 Bielefeld (Milse) Tel. 7 04 22

Ummelner Kirche Queller Straße 192 · 33649 Bielefeld (Ummeln) · Tel. 4 83 08

Friedenskirche Hagenkamp 71 · 33719 Bielefeld (Heepen) · Tel. 33 00 48

Neustädter Marienkirche Papenmarkt 10 · 33602 Bielefeld (Mitte) Tel. 6 08 54

Zionskirche Am Zionswald 1 · 33617 Bielefeld (Bethel) · Tel. 14 431 90

Stephanuskirche Pellaweg 2 · 33617 Bielefeld (Gadderbaum) · Tel. 14 04 97 Stieghorster Kirche Reichenberger Straße 3 33605 Bielefeld (Stieghorst) Tel. 20 04 42 Stiftskirche An der Stiftskirche 1 33611 Bielefeld (Schildische) Tel. 87 34 42 Süsterkirche Süsterplatz 1 · 33602 Bielefeld (Mitte) Tel. 6 82 48 Thomaskirche Sievekingstraße 4 · 33611 Bielefeld (Schildische) · Tel. 8 61 10

Foto: Alexey Klementiev - Fotolia.com

Neuapostolische Kirche NRW Gemeinde Brake · Naggertstr. 24 33729 Bielefeld · Tel. 76615

Artur-Ladebeck-Str. 65 33617 Bielefeld · Tel. 451581

Gemeinde Brackwede · Normannenstraße 24 33647 Bielefeld · Tel. 451395

Gemeinde Jöllenbeck · Dorfstr. 5 33739 Bielefeld · Tel. 88 68 10

Gemeinde Ummeln · Versmolder Straße 1 33649 Bielefeld · Tel. 429939

Gemeinde Mitte · Bismarckstr. 29 33615 Bielefeld · Tel. 05206/1874

Gemeinde Quelle · Lange Str. 104 33803 Steinhagen · Tel. 05204/2800

Gemeinde Kammerratsheide-Heepen Kammerratsheide 8 · 33609 Bielefeld Tel. 0521/7724570

Gemeinde Stieghorst · Danziger Str. 2 33605 Bielefeld Tel. 0521/2702110

Gemeinde Schildesche Westerfeldstr. 12 · 33611 Bielefeld Tel. 0521/882150

Gemeinde Sieker Taubenstr.14 · 33607 Bielefeld Tel. 0521/204384

Gemeinde Gellershagen Geschwister-Scholl-Str. 22 33613 Bielefeld · Tel. 10 24 55 Gemeinde Gadderbaum

Gemeinde Gellershagen Geschwister-Scholl-Str. 22 33613 Bielefeld · Tel. 0521/102455 Gemeinde Senne · Am Ehrenkamp 5 33659 Bielefeld · Tel. 05209/4430 Gemeinde Sennestadt · Schlinghofstraße 48 33689 Bielefeld · Tel. 0521/48268

KIRCHEN

041


TRAUUNG

042

KATHOLISCHE TRAUUNG

W

enn Paare sich entscheiden, miteinander dauerhaft eine Lebensgemeinschaft einzugehen, dann steht für christliche Paare nicht nur die Frage nach der standesamtlichen Hochzeit an. Für die katholische Kirche ist die Ehe unter Getauften ein Sakrament, das heißt ein wichtiges und wirkungsvolles Zeichen der Liebe Gottes. Dies wird in der kirchlichen Trauung sichtbar zum Ausdruck gebracht und gefeiert. Die kirchliche Hochzeit wird üblicherweise in der eigenen Pfarrkirche gefeiert, also in der Kirchengemeinde, in der das Paar oder einer der beiden Partner lebt. Dazu meldet sich das Paar frühzeitig (am besten vor allen anderen Planungen) im Pfarramt, damit der Termin für die Hochzeit abgestimmt und in den Pfarrkalender eingetragen werden kann. Der Pfarrer wird dann einen Termin für das Ehevorbereitungsgespräch vereinbaren, zu dem Braut und Bräutigam jeweils eine „Taufbescheinigung zum Zwecke der Eheschließung“ mitbringen. Diese sind im Pfarramt der Kirchengemeinde erhältlich, in der die eigene Taufe gespendet wurde (eine Kopie aus dem Stammbuch reicht nicht aus).

Die Pfarrämter geben auch Auskunft über die Ehevorbereitungskurse des Dekanates. Hier haben die Paare Gelegenheit, mit anderen Paaren, die auch kirchlich heiraten wollen, über christlich gelebte Partnerschaft, die Bedeutung des Ehesakramentes sowie den Ablauf der kirchlichen Feier zu sprechen. Erfahrene Ehepaare und ein pastoraler Mitarbeiter (Priester, Diakon oder Gemeindereferent/in) begleiten die Kurse, die in der Bildungsstätte des Dekanates stattfinden. Der Priester oder der Diakon, der der Trauung vorstehen soll, bespricht in einer weiteren Zusammenkunft mit dem Brautpaar den konkreten Ablauf der Feier und die Gestaltungsmöglichkeiten. Paare, die ihre Trauung in einer anderen Kirche außerhalb der Wohnortpfarrei feiern wollen, klären am gewünschten Ort, ob dort eine Trauung möglich ist. Für die kirchenrechtlichen Fragen (das Ehevorbereitungsgespräch) bleibt aber dennoch der Pfarrer des eigenen Wohnortes zuständig. n

Weitere Informationen im Internet unter www.kirchlich-heiraten.info

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

Was Gott zusammengeführt hat, soll der Mensch nicht scheiden


EVANGELISCHE TRAUUNG

Von jetzt an bis in alle Ewigkeit

B

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

ei der evangelischen Trauung hat das Brautpaar die Wahl, ob es sich in der Gemeinde der Braut oder des Bräutigams zur kirchlichen Trauung anmelden möchte. Sie können auch die Gemeinde als Trauort nehmen, in der beide künftig wohnen werden. Wer in einer ganz anderen Kirche heiraten möchte, benötigt einen Entlassungsschein von der zuständigen Gemeinde. In der Regel wird der Trautermin gleich bei der Anmeldung zur Trauung festgelegt. Die meisten Brautpaare rufen den Pfarrer, von dem sie getraut werden wollen, direkt an, um den Termin festzulegen. Bei dieser Gelegenheit klären oftmals die Pfarrer/ Pfarrerinnen schon alle kirchenrechtlichen Fragen, so dass nach dem Telefonat alle Beteiligten von einer festen Verabredung ausgehen können. Vor der Trauung haben Sie außerdem Gelegenheit zu mindestens einem ausführlichen Traugespräch mit Ihrem Pfarrer/ Ihrer Pfarrerin. Für das Gespräch gibt es kein Schema. In der Regel geht es darum, sich kennen zu lernen und den Gottesdienst zu planen. Plaudern Sie ruhig ein wenig aus dem Nähkästchen. So ergeben sich leichter Anknüpfungspunkte für das, was der Pfarrer Ihnen später predigen möchte. Benennen Sie auch Ihre Wünsche und Erwartungen an die Gestaltung des Gottesdienstes. Halten Sie nicht hinter dem Berg, wenn es in Ihrer persönlichen Situation etwas zu beachten

gibt! Sie haben gemeinsam mit dem Pfarrer/ der Pfarrerin die Möglichkeit, Ihre kirchliche Trauung sehr individuell zu gestalten. Beispielsweise ist es für Paare, die bereits Nachwuchs haben, möglich, die eigene Trauung mit der Taufe des gemeinsamen Kindes zusammen zu legen. Normalerweise wirken bei einer kirchlichen Trauung der Pfarrer / die Pfarrerin, der Küster und der Organist mit. Natürlich können Sie und Ihre Familie ebenfalls aktiv an dem Traugottesdienst mitwirken. Für Verwandte und Freunde ist es oft eine besondere Ehre, beispielsweise mit Lesungen, Gebeten oder musikalischen Darbietungen, die kirchliche Trauung zu begleiten. Wünschen Sie weitere Beteiligte z.B. besondere Musiker oder Sänger, sprechen Sie mit Ihrem Pfarrer darüber. Für den Fall, dass Sie sich in einer anderen als der Gemeindekirche trauen lassen möchten, sollten Sie frühzeitig mit dem Pfarrer der ausgewählten Kirche Kontakt aufnehmen. Nicht immer übernimmt dieser auch automatisch die Trauung. Unter Umständen stellt er nur seine Kirche zur Verfügung. Es stellt sich dann die Frage, ob der zuständige Gemeindepfarrer bereit ist, einen Außentermin wahrzunehmen, d.h. in einer anderen Kirche als der seinen die Trauung vorzunehmen. n Das zuständige Pfarramt erteilt Ihnen gern Auskunft.

TRAUUNG

043


044 TRAUUNG

ÖKUMENISCHE TRAUUNG

Vor Gott und der Gemeinde

ehören beide Partner verschiedenen Konfessionen an, ist es heute nicht mehr notwendig, dass einer der Partner konvertiert (also seine Kirche verlässt und sich dem anderen Bekenntnis anschließt). Die Partner müssen sich aber entscheiden, in welcher Form sie kirchlich heiraten wollen:

G

Kirche unter evangelischer Leitung stattfindet. Paare, die eine ökumenische Trauung wünschen, wenden sich zuerst an den Pfarrer, in dessen Kirche sie heiraten möchten. Er hat die Hauptverantwortung für die Trauung und wird in Absprache mit dem Paar den Geistlichen der anderen Konfession einbeziehen.

Neben der rein katholischen Trauung und der rein evangelischen Trauung ist eine weitere Form möglich, die ökumenische (gemeinsame) Trauung. Dabei handelt es sich aber nicht um eine dritte Alternative, sondern um eine katholische Trauung mit Beteiligung eines evangelischen Pfarrers oder einer evangelischen Pfarrerin bzw. um eine evangelische Trauung mit Beteiligung eines katholischen Priesters.

Wer sich für eine katholische Trauung entscheidet, benötigt keine zusätzlichen Papiere. Der katholische Christ, der in einer evangelischen Kirche heiraten möchte, benötigt dazu eine spezielle Genehmigung seines Bischofs (Dispens). Dazu wendet er sich an den Pfarrer seiner Wohnortgemeinde. Die „Gemeinsame kirchliche Trauung“ ist deutschlandweit durch eine Vereinbarung zwischen der Deutschen Bischofskonferenz und dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland geregelt. n

Die gemeinsame Trauung gilt kirchenrechtlich als katholische Trauung, wenn sie in einer katholischen Kirche unter katholischer Leitung vollzogen wird, und entsprechend als evangelische Trauung, wenn die Feier in einer evangelischen

Weitere Informationen im Internet unter www.kirchlich-heiraten.info

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

mw


DAS TRAUVERSPRECHEN

TRAUUNG

045

Individuell und sehr persönlich

I

m Trauversprechen bekennen sich Braut und Bräutigam zueinander. Oftmals wählen die Brautleute die erste, bekannte Form, bei der sie lediglich kurz auf die Frage des Pfarrers antworten. Viele Pfarrer sind aber auch offen für individuelle und persönliche Textvorschläge. Die drei hier gewählten Varianten dienen der Anregung.

Die Erste Form Pfarrer/Pfarrerin: „Mit diesen Worten bezeugt die Heilige Schrift, dass die Ehe eine gute Gabe Gottes ist. Auch Eure Ehe will Gott schützen und segnen. So frage ich Euch vor Gott und dieser Gemeinde: Max, willst Du Monika, die Gott Dir anvertraut, als Deine Ehefrau lieben und ehren und die Ehe mit ihr nach Gottes Gebot und Verheißung führen in guten und in schlechten Zeiten, bis der Tod Euch scheidet, so antworte: Ja, mit Gottes Hilfe.“

Foto: Dennis Weitz Photography

Bräutigam: „Ja, mit Gottes Hilfe.“ Pfarrer/Pfarrerin: „Ebenso frage ich Dich, Monika, willst Du Max, den Gott Dir anvertraut, als Deinen Ehemann lieben und ehren und die Ehe mit ihm nach Gottes Gebot und Verheißung führen in guten und in schlechten Zeiten, bis der Tod Euch scheidet, so antworte: Ja, mit Gottes Hilfe.“ Braut: „Ja, mit Gottes Hilfe.“ Die Zweite Form Lernen Sie das Trauversprechen auswendig. Frei vorgetragen klingt dieses Versprechen am schönsten. Um vor lauter Nervosität dann nicht

alles zu vergessen, können Sie mit Ihrem Pfarrer verabreden, dass er Ihnen den auswendig gelernten Text zur Sicherheit gut lesbar hinhält. Bräutigam: „Monika, ich nehme Dich als meine Ehefrau aus Gottes Hand. Ich will Dich lieben und achten, Dir vertrauen und treu sein. Ich will Dir helfen und für Dich sorgen, will Dir vergeben, wie Gott uns vergibt. Ich will zusammen mit Dir Gott und den Menschen dienen. Solange wir leben. Dazu helfe mir Gott.“ Braut: „Max, ich nehme Dich als meinen Ehemann aus Gottes Hand. Ich will Dich lieben und achten, Dir vertrauen und treu sein. Ich will Dir helfen und für Dich sorgen, will Dir vergeben, wie Gott uns vergibt. Ich will zusammen mit Dir Gott und den Menschen dienen. Solange wir leben. Dazu verhelfe mir Gott.“

Was uns

verbindet Dem exquisiten Genuss bieten wir ein Zuhause. Lebensfreude ist unser stetiger Gast. Wann dürfen wir Sie begrüßen? Es ist Zeit für den besonderen Moment.

Die Dritte Form Das Brautpaar spricht das Versprechen gemeinsam oder abwechselnd. Pfarrer/Pfarrerin: „Gott vertraut Euch einander an. Aus den Worten der Heiligen Schrift habt Ihr gehört, wie Gott Euch in Eurer Ehe leiten und segnen will. Bekennt Euch nun dazu vor Gott und dieser Gemeinde.“ Brautpaar: „Wir wollen in unserer Ehe nach Gottes Willen leben und auf seine Güte vertrauen. Wir wollen in Freud und Leid zusammenhalten unser Leben lang. Wir wollen gemeinsam für andere da sein und tun, was dem Frieden dient. Dazu verhelfe uns Gott.“ n

Restaurant | Bar | Lounge

Griechisches Spezialitäten Restaurant Bleichstr. 41 | 33607 Bielefeld | 0521-1642207 info@almani.de | www.almani.de


DIE FREIE TRAUUNG Individuell und persönlich

I

m Anschluss an die standesamtliche Heirat bietet die Freie Trauung, eingebettet in einem festlichen Rahmen außerhalb der kirchlichen Institutionen, eine weitere Möglichkeit, den Bund der Liebe nach individuellen Vorstellungen zu schließen. In unserer heutigen individualisierten Gesellschaft gibt es zahlreiche Gründe, die eine kirchliche Trauung erschweren oder verhindern. Sei es der Kirchenaustritt des Partners, unterschiedliche Religionen, die Hochzeit nach einer Scheidung oder auch die Gleichgeschlechtlichkeit. Viele Paare möchten darüber hinaus auch aus gewohnten Konventionen ausbrechen. Gemeinsam mit dem Paar wird die Zeremonie von freien Theologen geleitet und gestaltet. Diese haben ein theologisches Studium absolviert, fühlen sich aber keiner Konfession angehörig. In der Regel kann auch ganz auf religiöse Inhalte verzichtet und eine rein weltliche Ausrichtung der Zeremonie umgesetzt werden. Die Freie Trauung schafft einen Raum, in dem sich das Paar mit seinen eigenen Vorstellungen selbst verwirklichen kann. Gute Theologen planen die Zeremonie nach den individuellen Wünschen des Paares und beziehen auch die Gäste in das sehr persönliche Liebesversprechen mit ein. Der Ort der Zeremonie kann selbstverständlich frei gewählt werden. Sei es die Hochzeit in einem Schloss, einem Fußballstadion oder einfach nur im Freien auf einer Wiese. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Damit die Zeremonie später den Wünschen des Paares entspricht, werden in mehreren Gesprächen alle Details im Vorfeld festgelegt. Beginnend mit einem kostenlosen Erstgespräch, um zu schauen ob man zusammen passt, schließt sich mindestens ein weiteres Planungsgespräch an. „Zur Vorbereitung bekommen meine Paare immer Hausaufgaben mit. Diese erfüllen zwei Zwecke. Zum einen werden sich die Paare bewusst, wie die Zeremonie aussehen kann, zum anderen beschäftigen sich die Partner noch einmal intensiv mit sich und ihrer Partnerschaft“, erläutert der freie Theologe Thomas Richartz. So entsteht in diesem dynamischen Prozess die ganz eigene und individuelle Traumhochzeit. n

Foto: travnikovstudio

PROMOTION

046


047 TRAUUNG

TRAUSPRÜCHE Wählen Sie Ihr persönliches Bibelzitat

Lasset uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit 1. Johannes 3,18

Du tust mir kund den Weg zum Leben: Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich.

Der Herr hat seinen Engeln befohlen, daß sie dich beschützen auf allen Wegen. Psalm 91,11

Psalm 16,11

Der Herr spricht: Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.

Der Herr ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten?

Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.

1. Mose 8,22

Psalm 27,1

Der Herr spricht: Ich sende einen Engel vor dir her, der dich auf deinem Weg behütet.

Ich will den Herrn loben allezeit; sein Lob soll immerdar in meinem Munde sein.

2. Mose 23,20

Psalm 34,2

Herr, leite mich in deiner Gerechtigkeit um meiner Feinde willen; ebne vor mir deinen Weg!

Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.

Weise mir, Herr, deinen Weg, daß ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen, daß ich deinen Namen fürchte.

Psalm 36,6

Psalm 86,11

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

Denn bei dir, Herr, ist die Quelle des Lebens, und in deinem Licht sehen wir das Licht.

Psalm 23,1

Psalm 36,10

Wirf dein Anliegen auf den Herrn; der wird dich versorgen und wird den Gerechten nicht wanken lassen. Psalm 55,23

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, und die Feste verkündigt seiner Hände Werk.

Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s richtig machen.

Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben.

Psalm 19,1

Psalm 37,5

Psalm 46,2

Psalm 68,20

Dies ist der Tag, den der Herr macht; laßt uns freuen und fröhlich an ihm sein. Psalm 118,24

Psalm 5,9

JA-SAGER GESUCHT! ALLES AUS EINER HAND BIS ZU 200 GÄSTE INDUSTRIECHARME

Am Stadtholz 24–26 | 33609 Bielefeld | Tel. 0521 92365400 www.kocherei–bielefeld.de


TRAUSPRÜCHE Wählen Sie Ihr persönliches Bibelzitat

Eines jeden Wege liegen offen vor dem Herrn, und er hat acht auf aller Menschen Gänge. Sprüche 5,21

Herr, du bist unsere Zuflucht für und für. Ehe denn die Berge wurden und die Erde und die Welt geschaffen wurden, bist du Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Ja, ich will euch tragen bis ins Alter und bis ihr grau werdet. Ich will es tun, ich will heben und tragen und erretten.

Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.

Jesaja 46, 4

Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe.

Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg; aber der Herr allein lenkt seinen Schritt.

Johannes 15,1,2

Sprüche 16,9

Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.

Jesus Christus spricht: Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

Matthäus 18,20

Matthäus 11,28

1. Korintherbrief 13,7

Psalm 90,1

Der Herr ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn ernstlich anrufen. Psalm 145,18

Siehe, Gott ist mein Heil, ich bin sicher und fürchte mich nicht; denn Gott der Herr ist meine Stärke und mein Psalm und ist mein Heil. Jesaja 12,2

Johannes 8,12

Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf. Prüft aber alles, und das Gute behaltet!

Jesus Christus spricht: Liebt eure Feinde; tut Gutes denen, die euch hassen, segnet, die euch verfluchen; bittet für die, die euch beleidigen. Lukas 6,27

Jesus Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.

Matthäus 6, 21

1. Thess. 5,21

Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott. Ruth 1,16

Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, der wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, der wird nie mehr Durst haben.

Seid miteinander freundlich, herzlich, vergebt einer dem anderen, gleich wie Gott Euch vergeben hat in Christus. Epheser 4, 32

Johannes 6,35

Verlaß dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlaß dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen.

Der Herr ist treu; er wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen.

Lehre mich tun, wie es dir gefällt, denn du bist mein Gott; dein guter Geist führe mich auf gerader Bahn!

2. Thess. 3,3

Psalm 143,10

Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Vor allen Dingen habt untereinander beständige Liebe; denn die Liebe deckt auch der Sünden Menge.

Sprüche 3,5+6

Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden. Jesaja 40,31

Der Herr spricht: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein. Jesaja 43,1

1. Joh. 4,16b

1. Petrusbrief 4, 8

Jesus Christus spricht: In der Welt habt ihr Angst; aber seid zuversichtlich, ich habe die Welt überwunden. Johannes 16, 33b

Einer trage den anderen (Ertrag einer den andern) in Liebe, und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens.

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

Epheserbrief 4, 2b-3

1. Korinther 13,13

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark! Alle eure Dinge laßt in der Liebe geschehen! 1. Korinther 16,13

Laßt uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.

1. Timotheusbrief, 1, 7

Seht zu, daß keiner dem andern Böses mit Bösem vergelte, sondern jagt allezeit dem Guten nach untereinander. 1. Thess. 5,15

Die Frucht des Geistes ist Liebe, ist Freude, Friede, Geduld, ist Freundlichkeit, Güte und Treue.

Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme.

Galater 5 , 22

Epheser 2,8+9

Epheser 4,15

Foto: Foto Strauss

TRAUUNG

048


ein Diamant UNVERGÄNGLICH

Nichts hat so viel Symbolkraft wie ein Diamant. Lassen Sie sich verzaubern von unserer Trauring-Kollektion mit Diamanten. Ein Spiel mit Feuer und Farbe, das man live gesehen haben muss.

MARRYING D E R T R AU R I N G S P E Z I A L I S T

Verbunden durch einen Brillanten

Den Lovestone (der Brillant im Ring) schenken wir Ihnen gegen Vorlage dieses Coupons, wenn Sie Ihre Trauringe bei uns kaufen. Natürlich in beiden Ringen.

MARRYING Trauringe | Niedernstraße 3 | 33602 Bielefeld | Tel. 0521. 521 791 19 | www.marrying.de/bielefeld


EIN TAG WIE KEIN ANDERER Im Gespräch mit Cornelia Schütze

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

S TA N D E S A M T

050


S TA N D E S A M T

051

D

ie Redaktion des Hochzeitsmagazins sprach mit Cornelia Schütze, der Bielefelder Leiterin des Teams für Eheschließungen und Lebenspartnerschaften sowie Namensänderungen, über Beruf oder Berufung und gefühlvolle Momente. Redaktion: Seit dem 01.07.2014 sind Sie Teamleiterin im Standesamt Bielefeld und seit sechs Jahren Standesbeamtin. Kann es eine schönere Aufgabe geben, als zwei Menschen für ihr weiteres Leben rechtlich zu verbinden? Cornelia Schütze: Regelmäßig führe ich Eheschließungen durch und bin stolz, diese Aufgabe im Standesamt übernommen zu haben. Es ist schön zu sehen, wenn zwei Menschen, die sich lieben und vertrauen, es mit ihrem Ja-Wort auch nach außen rechtlich dokumentieren wollen. Denn wenn zwei Menschen sich in aller Öffentlichkeit versprechen, ihr Leben miteinander teilen zu wollen, sind sie davon überzeugt, dass sie miteinander glücklich werden wollen. Durch das Ja-Wort zeigen sich Menschen einander wie viel sie sich gegenseitig bedeuten und geben sich dadurch Liebe und Wärme. Sie zeigen aber auch ihre Verbundenheit und Gleichwertigkeit. Können Sie sich noch an Ihre erste Trauung erinnern?

Im Februar 2011 hatte ich meine erste Trauung. Natürlich war auch ich bei meinen ersten Eheschließungen genauso aufgeregt, wie die Paare selber. Ich hoffe, man hat es mir nicht angemerkt. Mittlerweile hat sich diese Aufregung gelegt, wobei dennoch jede Eheschließung immer noch etwas ganz Besonderes ist. Immer mehr Paare lassen sich heute ausschließlich standesamtlich trauen. Damit steigt der Wunsch nach einer sehr persönlichen Trauzeremonie in einem stilvollen Ambiente. Welche Möglichkeiten bietet das Standesamt Bielefeld? Neben dem Trauzimmer im Neuen Rathaus bietet das Standesamt Bielefeld so genannte Ambientetrauungen an. Hierbei haben die Paare die Möglichkeit sich in verschiedenen historischen Räumlichkeiten im Stadtgebiet das Ja-Wort zu geben. Jedes dieser acht verschiedenen Häuser hat einen besonderen Bezug zur Stadt Bielefeld, sei es im geschichtlichen oder auch

kulturellen Bereich. Die Paare können sich für das Wahrzeichen der Stadt, die Sparrenburg, für historische Fachwerkhäuser wie z.B. Heimathaus Jöllenbeck, Heimathaus Senne, Museumshof Senne, Galerie in der Alten Vogtei und das Bauernhausmuseum, oder aber für die ehemalige Direktorenvilla der Ravensberger Spinnerei, dem Museum Hülsmann, entscheiden. Es wäre aber auch vermessen an die fußballbegeisterten Paare nicht zu denken. Die Schüco Arena bietet die Möglichkeit in einem ausgewählten Raum den Bund für das Leben zu schließen. Wir haben also ein vielfältiges und weit gefächertes Angebot, so dass wir mit den Räumlichkeiten auf die individuellen Wünsche der Paare eingehen und diese anpassen können. Gibt es die Möglichkeit, eine standesamtliche Trauung noch persönlicher zu gestalten? Ja. Das Jahr 2011 hat im Standesamt Bielefeld ein Umdenken mit sich gebracht. Mehrere Nachfragen an Trauungen in privaten Räumen oder privat angemieteten Räumen, quasi im eigenen Wohnzimmer, machten deutlich, dass ein gewisses Interesse an ganz individuellen Eheschließungen in der Bevölkerung vorhanden ist. So wurde die Möglichkeit einer Privattrauung mit ins Programm aufgenommen. Seit dieser Zeit haben schon viele heiratswillige Paare diese Möglichkeit genutzt, sich das Ja-Wort zu geben. Der rechtliche Rahmen ist vorgeschrieben. Aber alles andere kann in einem ganz besonderen persönlichen Ambiente stattfinden. Der Kreativität der Trauzeremonie sind fast keine Grenzen gesetzt. Das kann z.B. die musikalische Begleitung durch Klavier oder andere Musikinstrumente beim Einzug des Brautpaares oder auch die Gesangseinlage sein. Bevor es zur Eheschließung kommt, sucht sich das Paar den Ort aus. Zusammen mit ihnen schaue ich mir zunächst den in Frage kommenden Trauort an. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, steht einer Eheschließung dann nichts im Wege. Natürlich muss vorher die Anmeldung zur Eheschließung ordnungsgemäß vorgenommen werden und seitens des Standesamtes geprüft werden, ob keine Ehehindernisse vorliegen. Diese Individualität hat jedoch seinen Preis. Zwischen 1.000 € und 1.670 € müssen an zusätzlichen Kosten eingeplant werden. Dafür gibt es ganz bestimmt einen unvergesslichen Tag und eine Traumhochzeit. Wir bedanken uns für dieses Gespräch.


TYPISCH

052

TYPISCH BIELEFELD Die Stadt auf neuen Wegen entdecken


TYPISCH

053

Fotos: Bielefeld Marketing GmbH / Sarah Jonek (1), Gerald Paetzer (1), Patrick Piecha (1)

B

ielefeld ist kultureller und wirtschaftlicher Mittelpunkt der Region OstwestfalenLippe und zählt mit knapp 330.000 Einwohnern zu den 20 größten Städten Deutschlands. Nicht nur für Besucher von auswärts ist die Stadt immer eine Erkundung wert. Das Kulturangebot in der Stadt hat Magnetwirkung auf die Region und weit darüber hinaus. So auch die Kunsthalle Bielefeld: Moderne und zeitgenössische Kunst im Innern, dabei schon das Außen ein Meisterwerk. Der spektakuläre Bau entstand 1968 nach den Plänen von Philip Johnson. Ein weiteres Glanzlicht der Stadt: das Theater Bielefeld, mit jährlich mehr als 200.000 Besuchern und rund 630 Vorstellungen eine der größten Kulturstätten in der Region. Großstadt-Qualitäten zeigt Bielefeld auch am Abend: Restaurants, Kinos, Diskotheken, Clubs, Bars, Kneipen. Vom Edelgastronomen

über die Altstadt-Kneipe bis zur hippen GinBar im Bielefelder Westen, dem Studentenviertel der Stadt, findet sich für jeden Geschmack etwas. Insgesamt können in Bielefeld sogar mehr als 15 Museen zu verschiedenen Themengebieten erkundet werden.

Mit rund 325.000 Einwohnern zählt Bielefeld zu den 20 größten Städten Deutschlands


TYPISCH BIELEFELD Die Stadt auf neuen Wegen entdecken

fest mit viel Live-Musik. Carnival der Kulturen, Bielefelder Tanzfestival, das Kinderfest Wakkelpeter, das Sparrenburgfest und der Weinmarkt sind nur einige Highlights der SommerSaison in Bielefeld. Und wenn es kälter wird, darf auf gar keinen Fall der Bielefelder Weihnachtsmarkt mit mehr als 120 Ständen in der stimmungsvoll geschmückten Innenstadt fehlen. Wer einfach mal durchatmen möchte, auf den wartet der Teutoburger Wald direkt vor der Haustür – 4.800 Hektar Wald, rund 580 Kilometer Wanderwege, ideal auch zum Joggen oder Biken. Vom 37 Meter hohen Turm der Sparrenburg bietet sich ein fantastischer Panoramablick, den pro Jahr zwischen 45.000 und 50.000 Besucher genießen. Das BesucherInformationszentrum im Burghof ist seit 2014 die erste Anlaufstelle für Gäste auf der Sparrenburg. Nach wie vor groß ist auch das Interesse an Stadtführungen und Rundgängen. Zu den beliebtesten Angeboten gehören die kulinarischen Spaziergänge, die klassische Stadtrundfahrt, der Altstadtrundgang, die Führung „Von der Burg auf die Stadt geschaut“ und die Segway-Touren. Zum touristischen Angebot von Bielefeld Marketing zählen 22 spezielle Themenführungen sowie 13 Tages- und Rahmenprogramme Dazu locken große Stadtevents jedes Jahr hunderttausende Besucher nach Bielefeld. Dazu gehören die Nachtansichten Ende April. Ein einmaliger Spaziergang durchs nächtliche Bielefeld, bei dem rund 50 Museen, Kirchen und Galerien ihre Türen für eine Spätschicht öffnen. Immer am letzten Mai-Wochenende findet der Leineweber-Markt statt – das heiß geliebte Stadt-

An einem Tag lässt sich Bielefeld ganz praktisch mit der Tourist-Card erkunden. Unter dem Motto „Die ganze Stadt in einer Karte“ gewährt die Karte freie Fahrt mit Bus und Bahn sowie freien Eintritt oder Ermäßigung auf 38 Angebote im Stadtgebiet – vom Besuch der Kunsthalle Bielefeld über eine Stadtführung bis hin zu ermäßigtem Eintritt im Kletterpark. „Die Tourist-Card sowie alle Informationen zu Stadtführungen und Freizeitangeboten gibt es in der Tourist-Information im Neuen Rathaus, Niederwall 23, Tel. (05 21) 51 6999, touristinfo@bielefeldmarketing.de, sowie im Internet unter www.bielefeld.jetzt n

Fotos: Bielefeld Marketing GmbH / Topel (1), Patrick Piecha (1)

TYPISCH

054


TYPISCH BIELEFELD Lebenswert, innovativ, wirtschaftsstark Die Stärken der Stadt zeichnen einen besonderen Charakter Wenn ein Bielefelder etwas mit „ganz ordentlich“ bewertet, dann könnte sich dahinter glatt ein kleines Lob verbergen. So wie der Bielefelder an sich ist auch seine Stadt eher bodenständig, angenehm normal und unaufgeregt. Aber gerade die Kombination aus Großstadt-Flair und fast dörflichem Charakter macht Bielefeld zu dem was sie ist: eine lebenswerte Großstadt. Bielefeld hat so viel Grün wie kaum eine andere deutsche Großstadt und wird als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der Region Ostwestfalen-Lippe geschätzt – sowohl von den Bielefeldern als auch von den Menschen aus der Region. Die kurzen Wege in der Innenstadt, die Überschaubarkeit und der Teutoburger Wald samt 4.800 Hektar Stadtwald sowie der Tierpark Olderdissen als Ausflugsziele machen Bielefeld so attraktiv. Das Wahrzeichen der Stadt, die Sparrenburg, und markante öffentliche Plätze wie der Alte Markt in der historischen Altstadt oder der Siegfriedplatz im Bielefelder Westen sind sehr beliebt. Eine weitere Stärke Bielefelds ist die Wirtschaftskraft. Der Standort ist geprägt von mittelständischen und inhabergeführten Unternehmen. 147.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftige und mehr als 62.000 Einpendler täglich machen Bielefeld zum Wirtschaftszentrum der Region, die zu den führenden Technologiestandorten in Europa gehört. Viele renommierte Unternehmen und bundesweit bekannte Marken haben ihren Sitz in Bielefeld. Firmen wie Dr. Oetker, Seidensticker, Schüco, DMG Mori, Goldbeck, JAB Anstoetz, Itelligence oder die Dr. WolffGruppe (Alcina) stehen für einen gesunden Branchenmix in Bielefeld. Außerdem ist Bielefeld eine Stadt der Bildung und Wissenschaft. Rund 35.000 Studierende profitieren von den ausgezeichneten Studi-

enbedingungen an der Universität Bielefeld und den sechs Fachhochschulen. Rund 3.800 Menschen sind in diesem Bereich beschäftigt, darunter rund 1.900 Wissenschaftler. Mit dem neuen Campus Bielefeld im Westen der Stadt entsteht ein modernes Zentrum der Wissenschaft, das eine erstklassige Infrastruktur für optimale Forschungs- und Studienbedingungen bereitstellt. Dank der Investition von mehr als einer Milliarde Euro wächst der Campus Bielefeld zu einem der modernsten Hochschulstandorte Deutschlands. Im Umfeld von Universität Bielefeld und der Fachhochschule Bielefeld entwickelt sich ein lebendiges Stadtquartier, in dem Menschen aus der ganzen Welt leben und arbeiten. Ein Logo für alle Bewusst reduziert, prägnant, hoher Wiedererkennungswert: Dafür steht der neue Markenauftritt der Stadt Bielefeld. Auffälligster Bestandteil ist das neue Logo der Stadt: Die drei Anfangsbuchstaben „BIE“ bilden die Silhouette der Sparrenburg. Die Verwaltung mit ihren städtischen Institutionen übernimmt das Logo in Rot auf weißem Untergrund, angelehnt an die Sparren auf dem Stadtwappen. In allen anderen Farben werden Logo und Gestaltungsprinzip flexibel eingesetzt. Die Optik wurde im Rahmen des Stadtmarkenprozesses entwickelt, den Bielefeld Marketing leitet und der finanziert wird durch das Engagement von Unternehmen und Institutionen im Netzwerk Bielefeld-Partner. Das neue Stadtlogo ist für die Nutzung durch Privatpersonen freigegeben, lediglich im offiziellen Rot-Weiß bleibt das Signet für die Stadt reserviert. Ob für selbstgestaltete Aufkleber, Do-it-yourself-Textilien oder Profilbilder im Internet: Der Einsatz des Logo im privaten Bereich ist kein Problem, Gewerbetreibende müssen einige Bedingungen beachten. n Mehr unter mein.bielefeld.de

TYPISCH

055


TYPISCH

056

TYPISCH BIELEFELD Bielefelder Herzensangelegenheiten

Das imposante Wahrzeichen der Stadt Bielefeld: Die Sparrenburg

Mit dem Alter kommt die Einsicht, und mit der Pubertät die erste große Liebe. Und da ist sie wieder die Sparrenburg. Heimlich, still und leise wacht sie über die Verliebten, die sich in lauen Sommernächten auf den Weg machen. Dann wird auf der einstigen Wehranlage wieder scharf geschossen, Amors Pfeile treffen mitten ins Herz. Als Krönung der reinen ungeteilten Liebe gilt nach wie vor der romantische Heiratsantrag. Wieder ist die Burg allgegenwärtig. Ob Romeo oder Casanova, wer bei der Burgwartin der Sparrenburg höflich anfragt, der darf seine Liebste mit einem individuellen Heiratsantrag in luftigen Höhen überraschen. Der außer zu den Öffnungszeiten abgeschlossene Turm wird für diesen Anlass von der Burgwartin schon mal geöffnet. Doch vor dem ersehnten Kuss hoch über den Dä-

chern Bielefelds steht eine eher schweiß treibende Arbeit. Vom Picknickkorb bis hin zu den Kerzen, dem Sekt und den roten Rosen muss zuvor alles die enge Stiege hinauf geschafft werden – und nachher wieder runter. Auch Hochzeitspaare sind auf der Sparrenburg willkommen. Kamen sie in früheren Zeiten ausschließlich für romantische Hochzeitsfotos inmitten einer unvergleichlichen Kulisse her, sind seit der Einweihung des Trauzimmers im Jahre 1996 auch Trauungen auf der Burg möglich. In dem Erkerzimmer des ersten Stocks geben sich die Verliebten das Versprechen, sich zu lieben, sich zu ehren, in guten wie in schlechten Zeiten, bis in alle Ewigkeit. Und wenn die frisch Vermählten bei einem Gläschen Sekt vom Innenhof der Sparrenburg aus das einzigartige Panorama genießen, dann sehen sie, was die Burg bereits seit 757 Jahren sieht – die Lichter einer stetig wachsenden, pulsierenden Stadt in der gelebt, geliebt und geheiratet wird. ID n

Fotos: Susanne Freitag (1), Auf den Punkt gebracht (1)

Im siebten Himmel über den Dächern von Bielefeld Den Ostwestfalen wird nachgesagt, sie seien so stur, wie die Schotten geizig sind - vielleicht. Man sagt aber auch, wen sie einmal in ihr Herz geschlossen haben, der bleibt dort für immer - ganz klar. Bereits seit über einhundert Jahren schlagen die Bielefelder Herzen blau-weiß und Streit beim Pudding gibt es sowieso nicht.Ebenso unbestritten ist die Liebe der Bielefelder zu ihrem Wahrzeichen. Als die Sparrenburg „erkrankte“, war die Spendenbereitschaft enorm. Die über 3100 Steine, die bei der Aktion „Ein Stein für die Burg“ gegen eine Spende graviert wurden, können auf der Nordwest-Seite der Burg besichtigt werden. Doch die Liebe der Bielefelder zu ihrer Burg sitzt tiefer. Immer wieder wird sie zum zentralen Mittelpunkt des eigenen Lebens. Zu den meisten Bielefelder Kindheitserinnerungen gehören die manchmal nicht ganz freiwilligen „sonntäglichen“ Spaziergänge mit den Eltern, so wie das Leineweber-Denkmal von Perathoner aus dem Jahre 1909 auf dem Altstädter Kirchplatz. Spätestens in der Schulzeit wird dann die Liebe zu der Burg zur Feuerprobe – und man fragt sich, wird es je einen Schüler geben, der nicht zumindest einmal einen Schulausflug zur Burg unternahm?


TYPISCH BIELEFELD Bielefelder Herzensangelegenheiten

Die Ravensberger Spinnerei

Die Hochzeit im Wandel der Zeit Geheiratet wurde schon immer. Doch Liebesheiraten und freie Partnerwahl waren auch in Europa bis vor gut 200 Jahren nicht üblich. Ehen wurden einzig aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus vollzogen, denn es galt vorrangig, den materiellen Wohlstand zu mehren. Bestehende soziale Strukturen fanden durch die Eheschließung ihre Absicherung. Hochzeiten waren nur unter Standesgleichen erlaubt. Die Ehe war kein Recht für Jedermann, sondern galt als Privileg. Den Armen wurde das Recht auf eine Eheschließung verwehrt. Bis ins 19. Jh. hinein war die Eheanbahnung Sache der Eltern. Die Wandlung hin zur Liebesheirat wurde im Wesentlichen durch zwei Umstände der Historie begünstigt. Der seit dem frühen Mittelalter immer stärker werdende Einfluss der Kirche hatte zur Folge, dass die Frauen nicht mehr nur Gegenstand des Vertrages zwischen Bräutigam und Familienvorstand waren. Die Eherechtssetzung war fortan Sache der Kirche: Die Eheschließung wurde in den heiligen Stand erhoben. Nicht mehr der Vater der Braut, sondern der Priester war Trauvormund.

zwischen dem Leben der Städter und dem der Landbevölkerung. Die großen Hochzeits-Truhen auf dem Land waren weitaus weniger aufwändig verziert. Sie enthielten ganz handfest alles, was das Hochzeitspaar zur Gründung eines eigenen Haushaltes brauchte. Auf eine schriftliche Fixierung konnte mithin verzichtet werden, zumal die wenigsten Menschen auf dem Lande lesen und schreiben konnten.

Die zweite wesentliche Veränderung in punkto Liebesheirat stammt aus Frankreich, dem Land der Liebe. Napoleon brachte der Liebe und den Menschen die endgültige Freiheit. Die Französische Revolution, der Aufstand der Bürger gegen Klerus und Adel, beeinflusste Frankreich und Europa gleichermaßen. Der Adel und die Kirche verloren ihre Macht, die Republik wurde ausgerufen und manifestierte die Einführung des Code Civil. Die Eheschließungen obliegen seither dem Staat. Zivile Standesämter wurden zwischen 1792 und 1808 von Napoléon Bonaparte im französisch besetzen Rheinland eingeführt. Die ältesten Standesamtsbücher datieren von 1792. In Preußen eröffnete das erste Standesamt im Oktober 1874. Zwei Jahre später galt dies für das ganze Gebiet des damaligen Deutschen Reiches. Seither kann die Ehe nur noch vor dem Standesbeamten eingegangen werden. Das die Wahl des Hochzeitszeremoniells bis heute auch ein Spiegel gesellschaftspolitischer Einflüsse ist, verdeutlichen recht anschaulich Exponate der ständigen Ausstellung des Museums Huelsmann. Die kostbare Hochzeitstruhe der Renaissancezeit aus Oberitalien ist recht klein. Einzig ihre aufwändige Verarbeitung nebst filigranen Bildmalereien (u.a. Hochzeitszug und Anmahnung ehelicher Treue per Inschrift) lässt auf ihre wahre Bedeutung schließen. In ihr wurde der Hochzeitsvertrag aufbewahrt, den begüterte Familien vor der Heirat aushandelten. Er beinhaltete oftmals Landrechte und Apernagen, die zu zahlen waren. Es bestand ein wesentlicher Unterschied

Interessierten, die mehr über das Thema Hochzeiten im Wandel der Zeit erfahren möchten, empfiehlt es sich, im Museum Huelsmann zu heiraten oder zumindest dort an einer Hochzeitszeremonie teilzunehmen. Auf Wunsch erfreuen Heiko Hasenbein oder Harald Grundmann Hochzeitsgesellschaften mit humorvollen und dennoch sehr informativen Geschichten und Anekdoten zum Thema: „Die Hochzeit und ihr Brauchtum im Wandel der Zeiten“, die zum Schmunzeln und Nachdenken einladen. ID n

Zu der Aussteuer im Ravensberger Land gehörten: ein Pferd, eine Kuh, ein Rind, zwei Schweine, eine Truhe voll Leinen und ein Spinnrad. Doch auch die Männer hatten ihren Beitrag zu leisten. Wenn sie zu den wohlhabenden Bielefelder Familien gehörten, mussten sie 52 Oberhemden mit in die Ehe bringen, d.h. pro Woche im Jahr ein Hemd. Der Ausspruch „komm rein, wenn’s kein Schneider ist“, stammt aus jener Zeit, als Leinen noch zuhause zur Kleidung verarbeitet wurde. Klopfte der Schneider an der Tür mit seinem Musterbuch unter dem Arm, musste er für seine Arbeit entsprechend entlohnt werden. Da das in den meisten Fällen teuer wurde, war es manchmal ratsam, diesem Berufsstand lieber nicht zu öffnen.

Das Museum Huelsmann

Fotos: Auf den Punkt gebracht (1), Museum Huelsmann (1)

TYPISCH

058


TYPISCH

059

Text: Anke Bechauf, Fotos: Bielefelder Bauernhausmuseum gemeinnützige GmbH

rad und manchmal einen Webstuhl mit in die Ehe - und damit hörte die Selbstbestimmung dann auch schon auf! Welchen Mann sie heiratete, das suchten die Eltern alleine für sie aus. Nicht nach Alter, Sympathie oder gesellschaftlichen Aspekten, sondern einzig und allein nach dem Gesichtspunkt ob ihr Hof von der Größe her zu seinem Hof passte! Unter die Haube gekommen – die Hochzeitsführung im Bauernhausmuseum Es gibt sie, diese Sehnsucht nach dem einfachen, natürlichen bäuerlichen Leben wie wir es seit unserer Kindheit aus den Astrid-Lindgren-Büchern über Bullerbü, den Katthult-Hof in Lönneberga, wo Michel mit seiner Familie lebt oder aus Familienserien wie „Unsere kleine Farm“ oder „Die Waltons“ kennen.

Die Einheirat hieß damals „Auffahrt“ weil ein großer Wagen mit der gesamten Mitgift gepackt und auf den Hof gefahren wurde. Was und in welchem Umfang auf dem Wagen war, verhandelten die beiden Elternpaare der Brautleute miteinander! Neben Möbeln, kleinen Gerätschaften und Wäsche gehörten auch Saatgut, Vieh und Bargeld dazu. Von diesem Bargeld bekamen z.B. die Geschwister des Jungbauern, die den Hof verließen eine Abfindung. Anke Bechauf n

Im Bielefelder Bauernhausmuseum machen wir eine Zeitreise zurück in die Zeit um 1860. Wie lebte man damals in der überschaubaren Gemeinschaft eines Hofes? Wie liebte man? Und wer heiratete wen warum? Hörte dann die Romantik auch schon auf? Begeben Sie sich nach Ihrer eigenen Trauung auf der Deele für eine Stunde auf die Spuren einer jungen Braut, die vor etwa 150 Jahren von ihrem elterlichen Bauernhof auf einen anderen heiratete. In unserer ganz speziellen Hochzeitsführung erfahren Sie und maximal 20 Gäste einiges darüber.

Buchen Sie die Hochzeitsführung direkt im Bauernhausmuseum unter 0521-5218550 oder info@bielefelder-bauernhausmuseum.de

Die junge Bäuerin suchte sich in ihrer Verlobungszeit ihre Wäschetruhe aus, webte ihre Laken, bestickte eine Haube und besprach vielleicht mit dem Vater und dem Tischler des Ortes, wie ihr Himmelbett verziert sein sollte. Sie bekam ihr eigenes Spinn-


PROMOTION

060

EWIG DEIN

EINLADENDE GASTLICHKEIT

Hochzeitsfeiern an der Alten Wassermühle zu Bentrup

EWIG MEIN

EWIG UNS Ludwig van Beethoven

K2 JEWELRY Karl-Eilers-Str. 1 | 33602 Bielefeld [ neben Swarovski ] Tel.: 0521 923 96 530 | info@j-k2.de facebook.com/K2.Jewelry.Bi

D

Dank der gekonnten Verknüpfung von Tradition und Moderne ist die Alte Wassermühle aus dem Jahre 1785 für Brautpaare zu einer bekannten Hochzeitslocation in Bielefeld geworden. Zum Anwesen gehören die restaurierte Mühle, das urige Mühlen-Café, die Kornscheune in der gefeiert wird und der liebevoll gestaltete Garten mit seinen uralten Wallnussbäumen und Weiden entlang des Sees. Auch der Garten bietet bei schönem Wetter viel Platz für gesellige Feiern. Das außergewöhnliche Ensemble bietet Hochzeitsgesellschaften Platz genug und gestalterischen Freiraum, kreativ zu sein. So besteht die Möglichkeit sich hier kirchlich oder theologisch trauen zu lassen. Ob historisches Gebäude oder weitläufiger Mühlengarten: Hier bietet sich Brautpaaren die ideale Kulisse mit einer einzigartigen Motivvielfalt für traumhaft schöne Hochzeitsfotos.

Für das Hochzeitsbuffet sorgt die Crew des Mühlen-Cafés. Kulinarische Köstlichkeiten, die es von Vielfalt bis Exotik so nur an der Wassermühle gibt. Bei der Suche nach ergänzenden Dienstleistern ist das Team von Peter Timpe und Matthias Barkholz Brautpaaren ebenfalls gerne behilflich. Beispielsweise beschäftigt die Mühlengastronomie unter anderem zwei DJ s. Die Bandbreite ihrer Musik reicht von Hits aus den 60er Jahren bis zu aktuellen Chart-Rotationen. Auch als Ausflugsziel bietet die Alte Wassermühle ganzjährig viel Abwechslung. Aktuelle Termine für die hauseigenen Ausstellungen und Events erfahren die Gäste über die Homepage. Die Mühlengastronomie ist an Samstagen ab 13:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ab 11:00 Uhr geöffnet. Für Feiern steht die Alte Wassermühle auch unter der Woche zur Verfügung. n Infos unter www.alte-wassermuehle.info

Fotos: Alte Wassermühle zu Bentrup

© punktgenau-media

«’²Æú¿¸8·ŰÃòF£Œ‡A

as liebevoll restaurierte historische Ambiente der Alten Wassermühle überzeugt mit Charme und Vielseitigkeit. Ein gelungener Spagat aus nostalgischem Flair und moderner Dienstleistung. Ob für private Feierlichkeiten oder für Messen und Ausstellungen, die flexibel nutzbaren Räumlichkeiten bilden den stilvollen Rahmen für das Besondere. Geistige Nahrung oder kulinarische Vielfalt der Mühlen Gastronomie, die Besucher werden stets exquisit und unterhaltsam verwöhnt.


SO SCHMECKT DIE LIEBE Büscher’s Rezeptidee: Kürbiskernsüppchen mit Kürbiskern-Foccatia

Fotos: robert6666, millefloreimages - Fotolia.com

B

üscher`s Hotel und Restaurant bittet zu Tisch. In einem Menü vereint wetteifern gleich vier Kreationen, die den Gaumen kosen und die Sinne auf Entdeckungsreise schicken, um die Gunst des Gastes. Auch im Namen der Liebe sorgen die Küchenchefs Patrick und Andreas Büscher für exquisite GenussMomente. Ob beim exklusiven Candle Light Dinner, da die Liebe bekanntlich durch den Magen geht, oder stilvoll zum Hochzeitstag, wenn sich alles um Sie und Ihren Partner dreht. Anlässe, um sich verwöhnen zu lassen, gibt es viele. Zubereitung: Zunächst werden Äpfel und Kürbis geschält, entkernt und kleingeschnitten.Anschließend zerlassen Sie Butter im Topf und dünsten darin die kleingeschnittenen Zwiebeln an. Sobald die Zwiebeln glasig sind, geben Sie die Äpfel und den Kürbis dazu. Nach kurzem Dünsten wird mit der Gemüsebrühe abgelöscht und mit Salz, Pfeffer und Essig gewürzt. Das Ganze wird auf

kleinster Herdstufe noch ca. 15 bis 20 Min gedünstet und anschießend mit dem Stabmixer püriert. Guten Appetit! n

Zutaten (für 10 Personen) 5 Stück Granny Smith Äpfel 150 Gramm Butter 100 Gramm Essig 3 Kilogramm Kürbis Salz & Pfeffer & Curry 2,5 Liter Gemüsebrühe 50 Gramm Zucker 5 kleine Zwiebeln

PROMOTION

061


PLANUNG

062

KOSTENRAHMEN Kostenpunkt Accessoires der Braut Brautkleid Kleidung für das Standesamt Kopfschmuck / Schleier / Hut Schuhe / Tasche Dessous Brautfrisur Make-Up Accessoires des Bräutigams Hochzeitsanzug / Smoking Hemd Weste Krawatte / Plastron Schuhe Blumendekoration Brautstrauß Anstecker Bräutigam Blumen für Trauzeugen und Co. Kirchendekoration Streublumen und Korb Autodekoration Tischdekoration

kalkulierte Kosten

tats. Kosten


PLANUNG

063

Immer 10 bis 15% der Gesamtkosten als Polster einkalkulieren

Kostenpunkt Drucksachen Einladung und Danksagung Portokosten Tisch- und Menükarten Gebühren Gebühren Standesamt Urkunden und Dokumente Gebühren kirchliche Trauung Feierlichkeiten Trauringe Kutsche / Auto Hochzeitstorte Fotograf Videofilmer Künstler Polterabend Menü & Getränke Party-Service Live-Musik / DJ Gästetransport Hotelübernachtung (Gäste) Sonstiges

kalkulierte Kosten

tats. Kosten


FOTOSTORY

064

ÜBER DEN DÄCHERN VON BIELEFELD Hochzeit von Nadine & Dennis am 23. und 25. Juni 2016 Hochzeitsfeier mit 111 Gästen zelebrierte das Paar zwei Tage später am Samstag, den 25.06 im Park Inn auf dem Bielefelder Johannisberg. „Von hier aus hatten wir einen tollen Blick auf das Wahrzeichen und die Stadt.“ Gut ein Jahr Vorbereitungszeit blieben Nadine & Dennis nach dem Antrag. „Weniger Zeit für die Vorbereitungen hätte es auch nicht sein dürfen“, verrät der Bräutigam schmunzelnd. Da das Paar mit einer großen Gästezahl rechnete, war die Frage des „Wo“ von großer Bedeutung und stand ganz oben auf der Agenda des Brautpaares. „Die Convention Sales Managerin des Park Inn nahm sich viel Zeit und hat uns gut beraten. Nach dem Termin wussten wir: Hier und nirgendwo anders“, erinnert sich Nadine. Der Saal mit den großen runden Tischen und genügend Platz zum Tanzen über-

I

hre zauberhafte Liebesgeschichte ist auch eine Hommage an die Stadt in der sie leben, lieben und arbeiten. Das Motto ihrer Traumhochzeit in lila und weiß: Bielefelder Lieblingsplätze. Insgesamt fanden sich dreizehn ganz persönliche Bielefelder Hot-Spots, die Nadine & Dennis seit Jahren viel bedeuten. Angefangen bei den Bielefelder Nachtansichten, wo sie sich als Paar zeigten, über den DSC Arminia bis hin zur Sparrenburg und dem Johannisberg. Auch die Wahl des Trauzimmers für die standesamtliche Trauung war schnell entschieden. „An unserem sechsten Jahrestag habe ich Nadine auf der Sparrenburg 2015 den Heiratsantrag gemacht“, verrät Dennis. „Somit war es naheliegend, die Sparrenburg auch als Trauzimmer für die standesamtliche Trauung zu wählen.“ Die traumhaft schöne


FOTOSTORY

065

zeugte ebenso, wie die Möglichkeit, die große Terrasse des Hauses für den Sektempfang exklusiv zu nutzen. „Den herrlichen Blick über Bielefeld mit der Sparrenburg im Hintergrund konnten wir am Tag der kirchlichen Trauung leider nicht wie geplant genießen. Es regnete. Der Sektempfang war dennoch schön, denn das Team vom Park Inn hatte kurz entschlossen alles im Foyer aufgebaut“, so die Braut. Auch wenn das Paar die standesamtliche Trauung auf der Sparrenburg am Donnerstag den 23.06. im engsten Familienkreis nebst Trauzeugen genussvoll zelebrierte und Mathias Herbst bereits tolle Hochzeitsfotos vor traumhafter Kulisse schoss, lag der Schwerpunkt der Hochzeit auf der kirchlichen Trauung am Samstag in der Stiftskirche in Schildesche mit anschließender Feier im Park Inn. Sehr viele persönliche Momente zogen sich wie ein roter (in diesem Fall lila) Faden durch die Hochzeit. Alle liebevoll zelebrierten Details, teilweise als Überraschung von Freunden und der Familie ersonnen, boten einen hohen emotionalen Wert für das Brautpaar. Es ging nicht um tolle Effekte,

sondern um Gesten, die von Herzen kamen und unter die Haut gingen. So trug beispielsweise beim Einzug der Braut eines der beiden Blumenkinder ein Schild mit der Aufschrift „Onkel Dennis - hier kommt Deine Braut“. Ein Moment, der selbst den am Altar wartenden Bräutigam fast zu Tränen rührte. Für Braut und Trauzeugin begann der Samstag mit dem Styling bei Friseur und Visagistin von 11:00 bis 14:00 Uhr, während sich der Bräutigam und sein Trauzeuge bei seinen Eltern für die kirchliche Trauung kleideten. Um 15:30 Uhr läuteten die Hochzeitsglocken für Nadine & Dennis in der Stiftskirche Schildesche. Das Brautauto, ein Geschenk der Brauteltern, brachte mit dem Brautvater am Steuer, die Braut und die Trauzeugin zur Kirche. Geschmückt waren die Kirchenbänke mit Blumen passend zum Brautstrauß: weiße Rosen und lila Lisianthus. Taschentücher für die Freudentränen durften genauso wenig fehlen, wie das selbst gestaltete Kirchenblatt in lila, passend abgestimmt auf die gesamte Papetarie der Hochzeit. Die Gestaltung von der „Save the Date-“ und Einladungskarte bis hin zu den Menükarten, Tischkarten und der Danksagung hatte eine gute Freundin übernommen. Mit dem klassischen Einzug der Braut am Arm ihres Vaters begann der Traugottesdienst. Das Zitat „Der Wunder größtes ist die Liebe“ von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben begleitete diese kirchliche Trauung. Viele persönliche Elemente machten diesen Gottesdienst zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nahezu die gesamte Familie beteiligte sich an der Ausgestaltung. Während die Mutter der Braut einen Psalm vortrug, sprachen die vier Geschwister nebst Partnern die für das Brautpaar geschriebenen Fürbitten. Auch der Trauzeuge hielt eine Rede ebenso wie die Nichte und der Bruder des Bräutigams. Das Duo Saitenspringer sorgte für eine musikalische


066 FOTOSTORY

Wer wo saß, verriet ein Sitzplan in Form eines großen Blumenherzes. Für die 13 Tische waren 13 Bielefelder Sehenswürdigkeiten ausgewählt worden. Diese Motive fanden die Gäste auf dreieckigen Tischaufstellern wieder, die zusätzlich zum Motiv mit einem kurzen Text versehen waren, der darüber informierte, was das Brautpaar mit diesem Ort verbindet. Nicht nur ein liebevoll gestaltetes Gästebuch lag bereit, auch eine Leinwand auf die ein großer Baum gemalt worden war, lud die Gäste ein, sich mit lila und grünen Fingerprints zu verewigen. So wurden die Daumenabdrücke dank Fingerfarbe zu den Blättern des Baumes. Unter jedem Fingerprint wurde der Name des Gastes geschrieben. Später hatte das Brautpaar als weitere Überraschung für die Gäste noch Balloonia gebucht. So machten sich über 100 Ballons hell erleuchtet in den Sternenhimmel auf. Um Mitternacht folgte die Hochzeitstorte. Wunderschön: Cafe Möller hatte diese mit echten Blüten verziert. n

Untermalung, die unter die Haut ging. Zwei der Lieder hatten sie extra für das Brautpaar eingeübt. Als Trauspruch wählten Nadine & Dennis aus dem Matthäus Evangelium „Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.“

Wie viel Mühe sich das Brautpaar mit der Dekoration der Hochzeitslokation und unzähligen liebevollen Details gegeben hatte, erlebten die 111 Gäste an diesem Abend vielfach. So gab es neben einer liebevoll bestückten Candy Bar für jeden Gast ein Gläschen Blumensamen mit dem Hinweis „Lass unsere Liebe wachsen“ als Gastgeschenk. Bereits am Freitag hatte das Brautpaar den Saal individuell geschmückt. Tatkräftig unterstützt wurden sie von Trauzeugen und Freunden. So galt es insgesamt 13 Tische zu dekorieren und den Saal mit über 100 Pompons zu schmükken. Lila Bänder zierten die mit weißen Hussen versehenen Stühle. Die Dekoration der Tische bestand (ähnlich dem Brautstrauß) aus Blumenarrangements mit weißen Rosen und lila Lisianthus in hohen Cocktailgläsern.

Fotos: Mathias Herbst

Nach den Glückwünschen der Familie und der Gratulanten ging es zur Hochzeitsfeier ins Park Inn. Eigentlich hatten das Brautpaar und der Hochzeitsfotograf Mathias Herbst vereinbart, die Hochzeitsfotos nach der Trauung und vor der Feier zu machen, einzig das Wetter spielte nicht mit. „Im Nachhinein sind wir für diese Planänderung echt dankbar. So hatten wir uneingeschränkt Zeit für unsere Gäste. Die Hochzeitsfotos haben wir in einem After Wedding Shooting nachgeholt. Mathias hat einzigartige Fotos gemacht. Die tolle Stimmung während der Party bis morgens um fünf hat er genauso eingefangen, wie die romantischen Fotos zu zweit“, schwärmen Nadine & Dennis.


COUNTDOWN BIS ZUR HOCHZEIT

Foto: Foto Strauss

Gutes Zeitmanagement ist die halbe Miete

W

enn Sie den Termin für Ihre Hochzeit gefunden haben, beginnt der Countdown. Wie immer sieht es zunächst danach aus, als hätten Sie bis zum großen Tag noch alle Zeit der Welt. Doch je mehr Sie planen, umso schneller vergeht die Zeit, so scheint es. Ein gut durchdachtes Zeitmanagement hilft, an alles zu denken und nicht vorzeitig in Stress zu geraten. Bevor Sie anfangen, Ihre Hochzeit liebevoll im Detail zu planen, sollten Sie sich gemeinsam über grundsätzliche Fragen

Gedanken machen. Wie stellen Sie sich Ihre Hochzeit vor? Ihr gemeinsamer Stil, ob romantisch, klassisch oder modern, sollte sich in der späteren Planung widerspiegeln. Wie viele Hochzeitsgäste möchten Sie einladen? Von dieser Frage ist abhängig, nach welcher Location Sie Ausschau halten. Was darf die Hochzeit kosten? Der finanzielle Rahmen, in dem Sie sich bewegen, wird letztlich vieles entscheiden und sollte auf jeden Fall sorgsam durchdacht werden.

PLANUNG

067


PLANUNG

068

COUNTDOWN BIS ZUR HOCHZEIT

12 Monate bis zur Hochzeit

Die Dokumente Überprüfen Sie die Gültigkeit von Personalausweis und Pass. Ob Sie im Einzelfall Dokumente aus dem Ausland benötigen, beantwortet Ihnen Ihr Standesamt. Kümmern Sie sich schon jetzt darum. Die Korrespondenz mit dem Ausland ist zeitaufwendig. Die Gästeliste Stellen Sie eine erste, noch vorläufige Gästeliste zusammen. Nach der Anzahl der Gäste richtet sich die Größe der Location.

Die Kirchliche Trauung Besichtigen Sie Kirchen! Sowie das Herz für eine schlägt, sollten Sie mit dem zuständigen Pfarrer über mögliche freie Termine sprechen. Doch Vorsicht: Gehört die Kirche nicht zu Ihrem Pfarrbezirk, in dem Sie gemeldet sind, ist es von der Zustimmung des Pfarrers abhängig, ob er die Trauung in seiner Kirche vornimmt. Der Hochzeitsservice Wenn Sie nicht im Lokal feiern möchten: Holen Sie Angebote von einem Hochzeits-, Party- oder Veranstaltungs-Service ein.

Die Location Die Location trägt einen großen Teil zur Atmosphäre Ihrer Hochzeitsfeier bei. Besichtigen Sie Hotels, Restaurants und Deelen. Auch manche Tanzschulen stellen ihre Räumlichkeiten zur Verfügung.

Die Musik Machen Sie sich Gedanken, wie die musikalische Untermalung Ihres Festes aussehen soll. Mit der Wahl des Interpreten setzen Sie Akzente. Überlegen Sie, ob eher DJ, Band oder jemand aus dem Freundeskreis geeignet ist. Besonders schön sind musikalische Akzente auch im Rahmen der kirchlichen Trauung. Möchten Sie, dass eine Sopranistin in der Kirche singt oder lieber ein Chor? Sprechen Sie mit Ihrem Pastor.

Selbst wenn Sie sich noch nicht 100 % sicher sind, optionieren Sie bereits den Termin. Gehen Sie dort mindestens auch einmal Probeessen. Dieses Ambiente eignet sich hervorragend, um weitere Pläne für die Hochzeit zu schmieden.

Die Kosten Besprechen Sie mit Ihrem Partner den ungefähren Kostenrahmen für die Feierlichkeiten. Kalkulieren Sie ca. 10% bis 15% Ihres Budgets als Sicherheitspolster ein. Manche Kosten lassen sich im Vorfeld nicht exakt bestimmen.

Foto: Dennis Weitz Photography

Das Datum Als besonderen Service reserviert das Team des Standesamtes Bielefeld den Wunschtermin für die standesamtliche Trauung bereits ein Jahr im Voraus.


4 Monate bis zur Hochzeit Die Einladungskarten Jetzt ist es an der Zeit, die Einladungskarten zu verschicken. Geben Sie einen Termin für die Rückantwort an und evtl. Adressen von Kontaktpersonen für die Geschenkliste. Informieren Sie die Gäste bereits über den Dresscode. Führen Sie parallel eine Liste der Zu- und Absagen, damit Sie den Überblick behalten.

6 Monate bis zur Hochzeit

Der Hochzeitsanzug Nun kommt der Bräutigam an die Reihe: Besorgen Sie den Anzug, die Schuhe und passende Accessoires. Der Anzug sollte im Stil und Farbe mit dem Brautkleid harmonieren.

Das Standesamt Jetzt können Sie sich verbindlich mit Termin und Uhrzeit beim Standesamt anmelden, vorausgesetzt, dass die benötigten Unterlagen vollständig sind. Dabei ist das persönliche Erscheinen beider Partner erforderlich.

Die Unterhaltung Holen Sie Angebote von Zauberkünstlern, Feuerwerkern und Alleinunterhaltern ein und reservieren Sie unverbindlich schon mal Ihren Wunschtermin.

Die Trauzeugen Wählen Sie Ihre Trauzeugen aus und sprechen Sie mit Ihnen. Sie sind zwar nicht mehr obligatorisch, aber es ist ein angenehmes Gefühl „begleitet“ zu werden. Auch Trauzeugen brauchen am Tag der standesamtlichen Trauung einen gültigen Personalausweis.

Der Fotograf Holen Sie sich Kostenvoranschläge von mehreren Fotografen ein, lassen Sie sich Probearbeiten zeigen und besprechen Sie Ihre Wünsche. Fragen Sie auch nach den Kosten für Nachbestellungen. Hier gibt es oftmals Preisunterschiede. Wenn Sie Ihre Wahl getroffen haben, buchen Sie.

Die Kirchliche Trauung Sobald Sie sich verbindlich beim Standesamt angemeldet haben, sollten Sie auch den Termin der kirchlichen Trauung im Pastorat bestätigen. Dazu benötigen Sie einen Taufschein mit Ledigkeitsnachweis (erhältlich beim Taufpfarramt Ihrer Gemeinde) und den Personalausweis. Die Festorganisation Suchen Sie im Freundes-, Bekannten- und Familienkreis nach freiwilligen Helfern oder beauftragen Sie alternativ einen Hochzeits-Service. Der Zeremonienmeister Betrauen Sie zudem eine Person aus Ihrem Freundeskreis mit der Betreuung und Überwachung des Festablaufs. Hier sollten alle Fäden zusammenlaufen. Drucksachen Holen Sie Preisangebote von Druckereien für Einladungskarten, Vermählungsanzeigen, Tisch- und Menükarten ein. Bestellen Sie auf jeden Fall ein paar Karten mehr, als Sie auf Ihrer Einladungsliste vermerkt haben. Sicher ist sicher und die Kosten sind minimal. Teuer wird nur ein Nachdruck. Das Brautkleid Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um mit der Suche nach dem Brautkleid zu beginnen. Oftmals muss das Brautkleid in der richtigen Größe erst bestellt werden. Kalkulieren Sie genügend Zeit für eventuelle Lieferund/oder Änderungszeiten ein. Die Gästeliste Werfen Sie erneut einen Blick auf Ihre bis dato vorläufige Gästeliste. Haben Sie wirklich niemanden vergessen? Die Musik Buchen Sie die musikalische Untermalung für Ihr Fest. Hören Sie sich Ihre gewünschte Live-Band vorher einmal an! Manche Bands haben Demobänder früherer Auftritte. Fragen Sie danach.

www.hochzeitsmagazin-bielefeld.de

Die Kosten Überprüfen Sie Ihre Kosten und Angebote. Bleiben Sie im Rahmen? Das Rahmenprogramm Legen Sie im Groben fest, wie der Ablauf der Feierlichkeiten aussehen soll und wie die ,,Lücken“ geschlossen werden. Besprechen Sie Ihre Vorstellungen auf jeden Fall mit Ihrem Zeremonienmeister. Die Geschenkliste Stellen Sie Ihre Geschenkliste und/oder den Hochzeitstisch im Fachgeschäft zusammen. Sie können zum Beispiel ein ,,Geschenkheft“ anlegen, das im Gästekreis die Runde macht. Das Hochzeitsfahrzeug Reservieren Sie Ihr Wunschfahrzeug für die Fahrt zur Kirche und/oder zum Standesamt. Denken Sie daran, dass eine Kutsche nur 8 bis 10 km in der Stunde zurücklegen kann. Die Flitterwochen Beantragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber Urlaub und lassen Sie sich den Sonderurlaub für die Hochzeit genehmigen (2-3 Tage sind üblich). Die Hochzeitsreise kann nun geplant und gebucht werden. Die Kirchliche Trauung Legen Sie die musikalische Untermalung der Feier fest und engagieren Sie die Kirchenmusiker. Der Polterabend Überlegen Sie sich, ob, wann und wo Sie einen Polterabend veranstalten möchten. In der Regel wird der Polterabend sehr zwanglos gestaltet. Machen Sie sich auf Überraschungen aus dem Freundeskreis gefasst. Das Restaurant Gehen Sie nochmals in dem Restaurant Ihrer Wahl Testessen und lassen Sie sich Ihre Reservierung nochmals bestätigen. Machen Sie sich auch Gedanken über Tischdekoration und Menükarten. Besprechen Sie Ihre Wünsche mit dem Restaurantleiter. Manche Restaurants bieten die Menükarten als besonderen Service bereits mit an.

PLANUNG

069


PLANUNG

070

COUNTDOWN BIS ZUR HOCHZEIT

3 Monate bis zur Hochzeit

Die Trauringe Ein besonderer Moment: Die Auswahl und Gravur der Trauringe. Besorgen Sie sich ein schönes Ringkissen für die kirchliche Trauung oder machen Sie eines selber.

Die Brautschuhe Kaufen Sie die Brautschuhe passend zum Brautkleid und laufen Sie diese in den nächsten Wochen zuhause ein. Dieser Tipp gilt natürlich auch für den Bräutigam.

Standesamt-Kleidung Überlegen Sie, was Sie zur standesamtlichen Trauung tragen möchten.

Das Programm Legen Sie den Ablauf der Hochzeitsfeier incl. Unterhaltungsprogramm endgültig fest und buchen Sie die entsprechenden Künstler.

Die Blumendekoration Holen Sie Angebote und Ideen von verschiedenen Floristen ein, sprechen Sie über Ihre persönlichen Wünsche und lassen Sie sich Fotos von vergangenen Arbeiten zeigen. Denken Sie daran, dass Sie unter Umständen zwei Brautsträuße brauchen: Einen Kleinen zum ,,Werfen“ und einen Größeren zum Aufbewahren. Die Blumenkinder Wählen Sie die Blumenkinder aus und sprechen Sie Kleidung und Haarschmuck ab. Wenn viele Kinder auf der Feier sind, lohnt sich eventuell ein Babysitter. Die Hochzeitstorte Bestellen Sie die Hochzeitstorte und vergessen Sie nicht, die Lieferadresse anzugeben. Fragen Sie auch nach einer Notfall-Handynummer.

Gestalten Sie Ihr Programm aber nicht zu dicht, denn Ihre Gäste haben sicher noch einige Überraschungen für Sie parat. Das Video Wählen Sie einen Videografen aus und besprechen Sie alle wichtigen Punkte. Der ,,schönste Tag“ geht meistens viel zu schnell vorbei, und ein Videofilm ist eine bleibende Erinnerung. Die Hotel-Reservierungen Bestellen Sie für auswärtige Gäste, die eine Übernachtungsmöglichkeit benötigen, Hotelzimmer. Handeln Sie einen Gesamtpreis aus. Der Transport Wie wird der Transport der Gäste zu Standesamt/Kirche und zum Ort der Feier organisiert? Weisen Sie auf mögliche Fahrgemeinschaften hin oder reservieren Sie ggf. Großraum-Taxen oder Kleinbusse. Sprechen Sie mit Freunden und Bekannten. Für auswärtige Gäste ist eine Wegbeschreibung hilfreich.

Foto: Dennis Weitz Photography

Die Brautaccessoires Besorgen Sie in Ruhe die Accessoires zu Ihrem Brautkleid: Strümpfe, Schleier, Dessous. Wie wäre es mit einer Federboa oder Strassschmuck? Auf jeden Fall sollte eine Handtasche nicht fehlen.


PLANUNG

071

6 Wochen bis zur Hochzeit Die Gästeliste Überprüfen Sie die Zu- und Absagen auf Ihrer Gästeliste. Wer kommt zum Kaffeetrinken, zum Empfang und zum Hochzeitsdinner? Die Drucksachen Erstellen Sie jetzt die Tisch- und Menükarten. So bleibt Ihnen noch genügend Zeit. Planen Sie lieber ein paar Karten mehr ein. Sicher ist sicher. Das Restaurant Besprechen Sie das Menü, die Weine und eventuell Sonderwünsche mit dem Küchenchef. Gibt es ein Extra-Menü für Kinder oder sind Vegetarier unter Ihren Gästen?

Foto: Mario Wallenfang Fotografie

Gemeinsamer Abend Laden Sie Ihre Trauzeugen, den Zeremonienmeister und weitere fleißige Helfer, die Ihnen am Tag Ihrer Hochzeit sprichwörtlich den Rücken freihalten werden, zu einer gemeinsamen Lagebesprechung in gemütlicher Runde ein und gehen Sie den Ablauf in Ruhe durch. Gibt es Ungereimtheiten im zeitlichen Ablauf, weiß jeder, woran er an diesem Tag zu denken hat? Noch ist genügend Zeit.

Die Hochzeitsreise Sind Impfungen für die Hochzeitsreise notwendig? Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt. Lassen Sie sich von Ihrem Apotheker eine Reiseapotheke zusammenstellen. Flugtickets sollten Sie noch unter Ihrem alten Namen buchen. Schließlich sind Ihre Papiere am Tag nach der Hochzeit noch nicht umgeschrieben. Der Tanzkurs Wie sicher sind Ihre Walzerkenntnisse? Ein Schnellkurs hilft Ihnen und macht Spaß! Vielleicht wollen die Trauzeugen und Brauteltern ja auch mitmachen. Wer einen Tanzkurs besuchen möchte, sollte sich spätestens drei Monate vorher darum kümmern. Wer Privatstunden nimmt, ist flexibler in der Zeitplanung. Vier bis sechs Wochen sind dann ausreichend. Der Polterabend Besprechen Sie noch einmal den Rahmen und organisieren Sie viele Helfer für diesen Abend. Neben Besen und Schaufel sollten Sie auch Vasen griffbereit halten. Erfahrungsgemäß ist es schwer zu kalkulieren, wie viele Gäste kommen. Vereinbaren Sie mit dem Getränkeservice auf jeden Fall für alle ungeöffneten Getränke eine Rücknahmegarantie.

www.hochzeitsmagazin-bielefeld.de


PLANUNG

072

COUNTDOWN BIS ZUR HOCHZEIT

4 Wochen bis zur Hochzeit

Dazu gehören auch Überlegungen zu den musikalischen Beiträgen, der Blumenschmuck, der Trauspruch und die Fürbitten. Fragen Sie nach, ob der Fotograf auch während der Trauung fotografieren darf. Mancher Pfarrer hat das nicht gerne. Machen Sie sich auch Gedanken über den Verwendungszweck der Kollekte und teilen Sie diesen dem Pfarrer mit. Fotograf und Videograf Lassen Sie sich den Termin nochmals bestätigen und besprechen Sie den detaillierten Ablauf der Hochzeitfeier sowie Ihre Sonderwünsche. Das Programmheft Immer beliebter werden selbst gestaltete Programmhefte zur Trauung. Diese nette Idee sorgt für bleibende Erinnerungen auch bei Ihren Gästen. Lassen Sie das Programmheft für die kirchliche Trauung drucken oder erstellen Sie es selbst am PC. Enthalten sein sollten auf jeden Fall neben dem Trauspruch, den Fürbitten und dem Segensgebet die Texte der Lieder, die während Ihrer Hochzeit gesungen werden. Auf diese Weise brauchen Sie keine zusätzlichen Liederbücher verteilen. Je umfassender Sie dieses Programmheft gestalten, umso schöner ist es. Der Friseur Vereinbaren Sie bei Ihrem Friseur einen Termin für eine Probefrisur. Auch der Bräutigam sollte sich vor der Hochzeit noch einmal einen Termin geben lassen.

Der Blumenschmuck Bestellen Sie die Blumen für die Hochzeitsfeier, die Kirche und das Auto sowie den Brautstrauß, den Anstecker für den Bräutigam, die Handsträußchen der Brautführerinnen, die Anstecker der Brautführer und die Streublumen für die Blumenkinder. Die Körbchen für die Streublumen können Sie bei Ihrem Floristen meistens leihen. Einem alten Brauch folgend bestellt der Bräutigam den Brautstrauß separat und überreicht diesen der Braut als Morgengabe am Tag der Trauung. Doch dieser Brauch hat seine Tücken. Immerhin sollte der Brautstrauß in seiner Art zur Braut und zum Brautkleid passen. Da aber der Bräutigam das Brautkleid nicht kennt, sollte die Braut ihren Brautstrauß selber aussuchen. Die Trauringe Die Trauringe können abgeholt werden. Vergessen Sie nicht, die Passform zu kontrollieren. Ringe enger oder weiter zu machen ist für einen guten Juwelier kein Problem. Die Hochzeitsgarderobe Probieren Sie das Brautkleid, die Schuhe und dazugehörige Accessoires an. Eventuell nötige Änderungen können noch vorgenommen werden. Diese Generalprobe gilt auch für den Bräutigam: Passt das Hemd, ist die Hose lang genug? Der Hochzeitskonvoi Legen Sie die Route fest und besprechen Sie diese mit den jeweiligen Fahrern der Autos. Gibt es irgendwo Parkplatzprobleme? Teilweise muss die Parkerlaubnis direkt vor dem Standesamt oder der Kirche als Sondergenehmigung bei der Stadt beantragt werden. Denken Sie an genügend weiße Schleifen für die Autoantennen.

Foto: Foto Strauss

Die Kirchliche Trauung Nun erfolgt das Traugespräch. Überlegen Sie gemeinsam mit dem Pfarrer, ob noch Details des Ablaufs der Trauung fehlen. Das Timing ist am Hochzeitstag entscheidend.


1 Woche bis zur Hochzeit Aufmerksamkeiten Besorgen Sie kleine Aufmerksamkeiten für Ihre Blumenkinder und für die anderen kleinen Gäste.

2 Wochen bis zur Hochzeit

Die Blumenkinder Machen Sie eine kleine Generalprobe mit den Blumenkindern. Wichtig ist, sich viel Zeit zu nehmen und den Kleinen Vertrauen zu schenken.

Die Flitterwochen Sind alle Unterlagen und die Tickets bereits eingegangen?

Das Brautkleid Ziehen Sie das Brautkleid mit allen Accessoires noch einmal an und überlegen Sie sich, welchen Schmuck Sie dazu tragen werden. Fühlen sich die Brautschuhe bequem an?

Die Blumendekoration Lassen Sie sich den Termin und die Lieferadresse zur Anlieferung der Blumen bestätigen. Denken Sie auch daran, zuvor die genaue Uhrzeit zur Anlieferung des Blumenschmucks für die Kirche beim Pastor oder Küster zu erfragen. Ist vor Ihrer Trauung noch eine Trauung angesetzt, kann die Floristin nicht beliebig früh kommen, um die Kirchenbänke und den Altarraum zu schmücken. Die Festorganisation Gehen Sie den Ablauf Ihrer Hochzeit noch einmal Punkt für Punkt durch. Eventuelle Hilfeleistungen können Sie an Freunde und Familie abgeben. Das Gästebuch Suchen Sie sich ein schönes Gästebuch aus, das am Tag Ihrer Hochzeit unter den Gästen herumgereicht wird, um sich mit Glückwünschen zu verewigen. So behalten Sie Ihre Gäste immer in guter Erinnerung. Verzieren Sie später das Gästebuch mit entsprechenden Fotos von Ihren Gästen. Eventuell kann auch ein Freund die eintreffenden Gäste bei der Überbringung der Glückwünsche fotografieren. So haben Sie auf jeden Fall alle einmal im Bild. Die Gästeliste Kontaktieren Sie die geladenen Gäste, die nicht geantwortet haben und vermerken Sie die endgültige Zahl. Geben Sie diese auch an das Restaurant oder den Caterer weiter. Überzählige Essen können jetzt noch problemlos abbestellt werden. Die Hochzeitsfrisur für Sie und Ihn Proben Sie mir Ihrem Friseur Ihre Hochzeitsfrisur. Diese sollte sich auch nach der Wahl Ihres Kopfschmucks richten. Werden Sie an diesem Tag einen Hut oder einen Schleier tragen, sollten Sie diesen auch auf jeden Fall mitbringen. Stoppen Sie möglicherweise die Zeit, damit Sie am Hochzeitsmorgen genügend Zeit für Ihren Friseurtermin einplanen können. Fragen Sie gegebenenfalls auch, ob ein Profi Sie nebenbei schminkt. Das spart Zeit und schont Ihre Nerven. Auch der Bräutigam sollte jetzt daran denken, den Friseur seines Vertrauens noch einmal aufzusuchen. Die Hochzeitstorte Lassen Sie sich die Anlieferung und Uhrzeit nochmals bestätigen.

Der Hochzeitstisch Falls Sie einen Hochzeitstisch in einem Fachgeschäft haben, informieren Sie dort Ihren Ansprechpartner über die Lieferadresse für die Geschenke. Denn oftmals bieten diese Fachgeschäfte als besonderen Service die Anlieferung der Geschenke an. Gäste, die von außerhalb kommen und das Geschenk beispielsweise telefonisch bestellt haben, nehmen diesen Service gerne in Anspruch. Die Festorganisation Laden Sie Ihre Trauzeugen und Helfer auf ein Gläschen Wein ein und gleichen Sie Ihre Listen ein letztes Mal mit allen Beteiligten ab. Das beruhigt die Nerven. Und ist ein nettes Dankeschön vorab. Die Hochzeitsreise Packen Sie ruhig schon jetzt Ihre Koffer, später wird es stressig. Die Liste Führen Sie eine Liste über die bereits eintreffenden Geschenke und Glückwunschkarten. In der Woche nach der Hochzeit können Sie diese Liste natürlich gut weiterführen. Das erleichtert es Ihnen, den Überblick für die späteren Danksagungen zu behalten. Restaurant und Location Sprechen Sie alle Details noch einmal ab, gleichen Sie Uhrzeiten ab, wann wird der Saal geschmückt, wann treffen die Gäste ein etc. Übergeben Sie die Sitzordnung dem Restaurantleiter. Auch sollte Ihr Zeremonienmeister mit dem Restaurantleiter besprechen, wann Tischreden sinnvoll eingeschoben werden sollten, ohne dass das Essen kalt wird. Die Route Bitten Sie einen Ihrer Trauzeugen, die Route vom Standesamt zur Location noch einmal abzufahren. Eventuell sind dort hinderliche Baustellen entstanden. Die Vermählungsanzeige Geben Sie Ihre Vermählungsanzeige in der Tageszeitung auf.

Die Kirchliche Trauung Laden Sie den Pfarrer persönlich zur Hochzeitsfeier ein. Die Kosmetikerin Lassen Sie sich noch einmal richtig verwöhnen. Der Polterabend Gehen Sie nochmals alle Einzelheiten durch. Wenn zuhause gefeiert wird, informieren Sie Ihre Nachbarn oder laden Sie diese gleich mit ein. Die Sitzordnung Die Tischordnung kann jetzt endgültig festgelegt, die Tischkarten geschrieben und der Sitzplan gezeichnet werden.

www.hochzeitsmagazin-bielefeld.de

PLANUNG

073


PLANUNG

074

COUNTDOWN BIS ZUR HOCHZEIT

Zu guter Letzt... sche sollten Kopfschmerztabletten und etwas Make-up nicht fehlen.Deponieren Sie Ersatzstrümpfe und Accessoires in der Handtasche Ihrer Trauzeugin. Bleiben Sie ruhig! Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen eine traumhafte und unvergessliche Hochzeit! n

Foto: Foto Strauss

A

uch wenn Sie nervös sind: Vergessen Sie nicht zu frühstücken! Gehen Sie mit Ihrer besten Freundin oder Ihrer Mutter zum Friseur. Legen Sie die Ringe und die nötigen Papiere bereit. Der Bräutigam holt den Brautstrauß ab. Ist das Auto geschmückt? In Ihrer Handta-


STUNDENPLAN FÃ&#x153;R DEN HOCHZEITSTAG www.hochzeitsmagazin-bielefeld.de

06.00 Uhr 07.00 Uhr 08.00 Uhr 09.00 Uhr 10.00 Uhr 11.00 Uhr 12.00 Uhr 13.00 Uhr 14.00 Uhr 15.00 Uhr 16.00 Uhr 17.00 Uhr 18.00 Uhr 19.00 Uhr 20.00 Uhr 21.00 Uhr 22.00 Uhr 23.00 Uhr 24.00 Uhr

PLANUNG

075


PLANUNG

076

DIE GÄSTELISTE www.hochzeitsmagazin-bielefeld.de Nr.

Name und Name Begleitung

Anzahl der Kinder

Einladung verschickt am

Zusage (Z) Absage (A)

Hotelübernachtung Ja (J) oder Nein (N)

Danksagung verschickt am

Kopieren Sie diese Seite mehrmals, entsprechend der Anzahl Ihrer Gäste. Auf einer Seite haben 20 Namen Platz. Nummerieren Sie die Liste durch, damit Sie immer den Überblick über die Gästezahl behalten.


FÜR TAGE WIE DIESEN

Wenn der letzte Frosch geküsst ist...

S

Fotos: TimeCatcher

andra Mehlich organisiert für ihr Leben gerne. Events, Messen, Hochzeiten, Firmenjubiläen. Seit vier Jahren ist die engagierte Bad Salzuflenerin Eventplanerin in Ostwestfalen-Lippe unterwegs, knüpft Kontakte, findet Inspirationen und organisiert Feiern, über die man spricht. Mainstream war gestern. Wer Ideen sucht, die noch nicht gedacht wurden, ist bei ihr goldrichtig. Von ihr realisierte Hochzeiten haben das Potential einzig, nicht artig, zu sein.

„Prinzessin ohne Erbse“ Ihr Motto: Jeder nach seiner Facon. Die Ideengeberin, Ratgeberin und Strippenzieherin liebt es, Charakterköpfe unter die Haube zu bringen. Geht nicht – gibt´s nicht. Wünsche sind dazu da, um gelebt zu werden. In Abstimmung mit ihren Brautpaaren und Lebenspartnern plant Sandra Mehlich das große Ganze oder einzelne Details. Je nach Wunsch und Budget des Paares. Low-Budget oder großer Zapfenstreich. Ihre detaillierte Planung erfasst bereits im Vorfeld alle Kosten. Raum für Überraschungen ist an dieser Stelle nicht vorgesehen.

Immer mehr Paare lassen sich von der versierten Planerin beraten. Wenn die Zeit fehlt oder die Ideen ausbleiben, ist die Eventmanagerin zur Stelle und übernimmt zeitaufwendige Koordinations- und Organisationstätigkeiten zusammen mit ausgesuchten ServicePartnern. Vom Sektempfang im Anschluss an die standesamtliche, kirchliche oder freie Trauung bis hin zur Realisierung exquisiter Hochzeiten im Schlossgarten: ihre Brautpaare können sich entspannt auf ihre Hochzeit freuen. Völlig stressfrei und voller Vorfreude. Das Thema Hochzeiten lässt Sandra Mehlich nicht mehr los. Ist die Hochzeitssaison vorbei, organisiert sie seit fünf Jahren zudem Hochzeitsmessen in der Region. Brautpaare und Lebenspartner erwartet dann wieder eine ausgefallene Location, ein bisschen Märchen und tolle Aussteller, die mehr können. Und in einem Punkt sind sich alle einig: Wenn der letzte Frosch geküsst ist, wird es Zeit für die Traumhochzeit. n Infos unter www.weddingplaner-lippe.de

PROMOTION

077


DIE TISCHORDNUNG Wer wo sitzt entscheiden Sie

N

achdem alle Hochzeitsgäste eingeladen sind und sich hoffentlich auch rechtzeitig zurückgemeldet haben, ist eine Frage von zentraler Bedeutung: Wer sitzt wo? Die Antwort auf diese Frage hängt zum einen davon ab, welche Möglichkeiten der Raum, in dem Sie feiern werden, bietet und zum anderen sollten Vorlieben und Abneigungen unter den Gästen berücksichtigt werden. Leicht ist dagegen die Frage zu beantworten, wer am Hochzeitstisch sitzt. Links neben der Braut sitzt der Bräutigam. Neben ihm sitzen die Mutter und der Brautvater. Zur Rechten der Braut sitzen der Vater des Bräutigams und die Schwiegermutter. Außerdem gehören die Trauzeugen und, wenn vorhanden, die Brautführer jeweils mit Partner ebenfalls mit dazu. Ist genügend Platz vorhanden, sollten auch die Großeltern und Geschwister hinzugenommen werden. Etwas schwerer wird diese Frage zu beantworten sein, wenn einzelne Paare aus verschiedenen Freundeskreisen und verschiedenen Sportver-

Lange Tischreihen in Sternform Hierbei wird die Tanzfläche oft ins Innere verlagert. Zwar kann jeder Gast die Tanzfläche gut überblicken, aber das Sitzen mitten im Geschehen ist nicht jedermanns Sache. Besonders dann nicht, wenn man sich auch einmal unterhalten möchte.

einen eingeladen sind. Hier sollte das Brautpaar darauf achten, nicht ein einzelnes Pärchen an einen Tisch einer ansonsten homogenen Gruppe zu setzen. Dieses Paar wird sich leicht als Außenseiter fühlen. In so einem Falle bietet es sich an, einen Tisch zu haben, an dem mehrere Einzelpaare sitzen. So kommen die Gäste schneller ins Gespräch. Interessante Gesprächsthemen ergeben sich von selbst. Achten Sie aus optischen Gründen darauf, dass an jedem Tisch ungefähr gleich viele Personen sitzen. Der Gesamteindruck wird oft gestört, wenn an einem Tisch nur vier, an einem anderen Tisch jedoch zwölf Personen sitzen. Die nachstehenden Fragen sollen helfen, eine passende Tischanordnung zu finden: Welche Möglichkeiten bietet die Location? Wo soll die Tanzfläche sein? Wo steht der Geschenktisch? Wo befindet sich das Büfett? Wo steht die Musik? Wie viele Personen können an einem Tisch Platz nehmen? Welche Tischart bietet sich in den Räumlichkeiten an? n

Die klassische U-Form Diese Anordnung bietet den Vorteil, dass alle Gäste den Brauttisch und die anderen Gäste gut im Blick haben. Jedoch wird der Platz zum Tanzen dadurch oft sehr eingeschränkt.

Große runde Einzeltische Runde Tische sind kommunikativ. Einzeltische lassen sich zwangloser im Raum stellen. Nachteil kann dabei sein, dass der Raum nicht über genügend Platz verfügt. Auch hat nicht jedes Restaurant genügend runde Tische. (Plätze für 8 bis 10 Personen)

Foto: Mario Wallenfang Fotografie

PLANUNG

078






'DPLW,KU7DJ QLFKWLP&KDRVHQGHW



 -DQXDU  0HVVH]HQWUXP%DG6DO]XÁHQ ZZZKRFK]HLWRZOGH



.RPELQDWLRQVYHUDQVWDOWXQJ PLW+DXV_*DUWHQ_7RXULVWLN



7HUPLQXQEHGLQJWYRUPHUNHQ-DQXDU


EDEL, EDEL... Symbolik & Geschichte der Edelmetalle & -steine

K

aum eine Geste symbolisiert den Wunsch nach fortwährender Liebe und Zusammengehörigkeit eindrucksvoller, als das Überreichen eines Ringes. Als in sich geschlossen ist er ebenso endlos wie die Herzensangelegenheit. Einen Ring zu verschenken, gilt als besondere Geste der Zuneigung und der Verbundenheit. Selbigen anzunehmen, assoziiert Zustimmung und die Bereitschaft zur Bindung. Dadurch, dass beide Eheleute den gleichen Ring tragen, geben sie zu erkennen, dass und mit wem sie verheiratet sind. Im Volksglauben vieler Völker ist der Ring Sinnbild für ein bindendes Gelübde und ewig währende Freundschaft. In der Gestaltung der Ringe wird zu Symbolen gegriffen, die die Bedeutung der Unauflösbarkeit und Verbundenheit noch unterstreichen. Edle Metalle zieren Ein schon in der Klassik bekannter, damals jedoch für einen Vertragsabschluss stehender Ringtyp, der im Mittelalter in weiten Teilen Europas als Vermählungs- und Liebesring große Verbreitung fand (und bis heute findet), ist der so genannte ‘Fede-Ring’ (von ital. ‘mani in fede’, Hände im Glauben), dessen Ringschiene in zwei sich fassende Hände übergeht. Andere besondere Ringformen für Eheringe sind die bereits seit dem Mittelalter bekannten Gimelringe, zwei ineinander greifende Ringe, die symbolisch für die Unauflösbarkeit des Ehebandes stehen, sowie die seit Mitte des 19. Jahrhunderts beliebten Harlekinringe (mit aus Edelsteinen geformten Worten oder Namen) oder auch die Ewigkeitsringe, die rundum mit Edelsteinen besetzt sind. Im 16. und 17. Jahrhundert war es übrigens nicht ungewöhnlich, Verlobungs- und Eheringe mit Symbolen der damals beliebten Memento-Mori-Ringe zu verzieren. So gelangten z.B. Särge, Totenköpfe und Skelette auf die Eheringe.

Sehr kunstvolle und oft mit komplexen Aufbauten versehene jüdische Trauringe sind ebenfalls seit dem späten Mittelalter bekannt. Manche dieser Ringe bilden ein kleines Haus (als Symbol des salomonischen Tempels), das aufgeklappt einen Raum mit Tisch und Stühlen als Sinnbild ihres neuen Hausstandes sichtbar werden lässt. Fast so alt wie die Tradition des Ringes ist die Tradition, diesen meist mit sehr sentimentalen Inschriften zu verzieren, wie z.B. im Mittelalter: ‘Ihr habt mein Herz’, ‘Nie Trennung’, ‘Ich bin ein Liebespfand, gib mich nicht weg!’ oder einfach nur ein Stoßgebet wie ‘Gott hilf!’. In jüdischen Trauringen findet sich oft in hebräischer Schrift die Abkürzung ‘MT’ für ‘Masel Tow’ (viel Glück). Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurden die Verlobungs- und Trauringe dann schlichter, allerdings waren sentimentale Inschriften weiterhin beliebt. Durch weiterentwick-elte Techniken, vor allem nach dem 2. Weltkrieg, änderten sich auch die verwendeten Materialien und Legierungstechniken. Edle Ringe schmücken Seither werden Ringe hochwertiger, ausgefallener und vielfältiger. Auch die Auswahl und das Design der Trauringe, ob aus Gelbgold, Rotgold und Weißgold oder aus dem kostbaren, aber sehr haltbaren Platin, wird immer umfangreicher. An ihrer Symbolkraft haben diese edlen Schmuckstücke auch in der heutigen Zeit nichts verloren. Grundsätzlich gilt für alle Ringe: Ihre Wertigkeit, ob sie nun aus Gold oder Platin gefertigt wurden, richtet sich nach ihrer Legierung. Die Legierung gibt Auskunft darüber, wie hoch der Feingehalt einer Metalllegierung (Mischung) im Verhältnis 1:1000 ist. Mittels Punzen und

Hammer wird dieser in das Schmuckstück gestempelt. So besteht ein 585er Goldring zu 58,5% aus Gold, während ein 750er zu 75% aus Gold gefertigt wurde. Üblicherweise werden zur Legierung Silber und Kupfer verwandt. Je höher der Goldgehalt in einem Ring ist, desto besser ist sein Tragekomfort. Auch eine höhere Belastbarkeit des Ringes wird so erreicht. Da pures Gold an sich ein sehr weiches Metall ist, wird der optimale Härtegrad für Trauringe durch das Legieren und auch durch eine mechanische Verformung wie das Schmieden erzielt. Ohne jede weitere Bearbeitung ist 585 Gold die härteste Legierung. Die Farbe des Goldes wird ebenfalls über die Beimischung von anderen Metallen bestimmt. Gelbgold erhält man, wenn dem reinen Feingold zu gleichen Teilen Silber, Kupfer und Zink beigemischt wird. Rotgold enthält im Vergleich dazu deutlich mehr Kupfer. Den weißen Schimmer des Weißgoldes erzielt man durch die Beimischung von Palladium und Rhodium. Platin ist ein eigenständiges Metall. Die Gewinnung und Verarbeitung von Platin ist um ein Vielfaches schwieriger als die von Gold. So müssen für die Gewinnung von einer Unze Platin zehn Tonnen Gestein abgebaut werden. Platin wird ausschließlich in 950er Feingehalt zu Schmuck verarbeitet. Der höhere Feingehalt sowie der höhere Metallpreis und nicht zuletzt die schwierigere Verarbeitung dieses Edelmetalls lassen schnell den Preis verdoppeln. Platinringe bestechen neben ihrer schlichten Eleganz durch einen außergewöhnlich guten Tragekomfort. Der besonders geringe Abrieb ist ebenfalls eine positive Eigenschaft. Auch Allergikern seien Platinringe empfohlen. n

Bedeutung der Edelsteine Die Wertigkeit eines Edelsteins misst sich in Karat und bezeichnet dessen Gewicht. Ein Karat entspricht dem Gewicht eines Kernes der Frucht des Johannisbrotbaumes. Der Kern dieser Frucht wiegt exakt 0,20 Gramm. Früher verwandte man diese Kerne als Gegengewichte auf den Waagen. Die Genauigkeit des Gewichts eines solchen Kernes ist verblüffend. Aquamarin: Er ist nach seiner Farbe benannt, blau wie Meerwasser. Der Sage nach stammt er aus dem Schatz von Meerjungfrauen. Er macht seinen Besitzer reich und verhilft zu einer glücklichen Heirat. Diamant: Der harte Diamant gilt als mächtigster Stein. Im Mittelalter trug man ihn am Herzen, um sich vor bösen Träumen zu bewahren. Er symbolisiert die Unzerstörbarkeit von Liebe und Ehe. Rubin: Der kostbarste der Edelsteine ist sprichwörtlich rot. Er wehrt Streit und Kummer ab und bewahrt seinen Besitzer vor Demütigungen. Saphir: Er ist blau wie die Treue. Kein Wunder, dass er als Beschützer der ehelichen Tugend gilt. Zwar gibt es ihn in fast allen Farben, aber ohne Farbangabe ist immer der himmelblaue Stein gemeint. Smaragd: Mit seiner dunkel- bis blaugrünen Tönung erinnert der Smaragd an die Farbe des Frühlings. Seine Wirkungskraft beinhaltet Festigung der Treue und die Förderung von Ehrgeiz und Leidenschaft.

Foto: StudioAraminta - Fotolia.com

SYMBOLIK

080


KOSTBARE MOMENTE

Foto: Nadja Kretzschmar

Feiern in der Orangerie des Fürstlichen Schlosses zu Rheda

I

dyllisch in mitten des neobarocken Schlossgartens gelegen, präsentiert sich die Orangerie des Fürstlichen Schlosses zu Rheda als liebevoll gepflegtes Kleinod. In seiner schlichten Eleganz ist das schmucke Gebäude wunderbar wandelbar und somit der ideale Rahmen für traumhaft schöne Märchenhochzeiten oder trendige Lifestyle Party. Seit 2006 kann die Orangerie aus dem Jahre 1873 für private Feierlichkeiten gemietet werden. Bereits die Auffahrt zum Schloss lässt sich als feudal bezeichnen. Grundlegend restauriert bietet die Orangerie eine fein aufeinander abgestimmte Komposition aus gelebter Tradition und gehobener Gastlich-

keit für individuelle Hochzeiten bis zu 120 Personen. Jede Hochzeit nach Maß bedarf einer persönlichen Betreuung. Professionelle Eventpartner widmen sich mit Fingerspitzengefühl und dem untrügerischen Gespür für Raffinesse persönlich den Wünschen der Brautpaare. Vom exklusiven Champagnerempfang bei schönem Wetter im Schlossgarten bis hin zum ausgelassenen Tanz nach dem festlichen Essen wird an alles gedacht. Ob DJ oder Live Band. Es ist die Einzigartigkeit, die sich Paare für ihren festlichen Moment wünschen. Es sind die handverlesenen Event-Partner, die diesen besonderen Tag mit seinen vielfältigern Sinnenseindrücken gekonnt realisieren. Während die Hochzeitsgäste gut versorgt bei Champagner und Canapés verweilen, bietet sich dem Brautpaar genügend Zeit, um die romantische Umgebung des Schlosses als traumhafte Kulisse für kunstvoll in Szene gesetzte Hochzeitsfotos zu nutzen. „Egal, wie Sie Ihre Traumhochzeit feiern möchten, das Fürstliche Schloss zu Rheda steht für das Besondere par excellence.“. n Infos unter www.orangerie-schloss-rheda.de

BRÄUTIGAM NACH MASS Maßgefertigte Anzüge, Hemden und Mäntel von SUIT&STYLE

Foto: SUIT&STYLE

K

aum eine Feier ist so liebevoll geplant wie die Hochzeit. Wird dabei seit jeher dem Brautkleid maximale Aufmerksamkeit geschenkt, ist es heute für den Bräutigam selbstverständlich sich Gedanken über sein Outfit zu machen. „Es geht nicht darum der Braut die Show zu stehlen, sondern als moderner Gentleman seine frisch angetraute Frau stilsicher zu ergänzen“, sagt Philipp Dees, Gründer des Maßmodelabels SUIT&STYLE. Auch geht es um mehr als die Qualität des Tuches, die handwerkliche Verarbeitung und eine perfekte Passform. „All dies sind Teile einer traditionellen Kleidungskultur, die wir für unsere Kunden modern interpretiert anbieten.“ Wie bei allen Facetten der Feier handelt es sich um eine sehr persönliche Aussage. Wer möchte da schon einen Look von der Stange? Ob Standesamt, kirchliche Trauung oder beides – jeder Bräutigam verdient mindestens einen perfekten Anzug. „Bei Ware von der Stange verkommen Idee und Realität schnell zu einem Kompromiss“, so Dees. „Häufig bringen die baldigen Ehemänner bereits eine Stoffprobe des Brautkleides zum Maßtermin mit oder wünschen den Einfluss eines besonderen Farbkonzeptes. Kein Problem: Bei SUIT&STYLE bekommt jeder Kunde sein individuelles Unikat, wird persönlich vermessen und wählt aus über 1000 hochwertigen Tuchen, Knöpfen, Innenfuttern wie viele weitere Details aus. Im dritten Stock des Showrooms in der Bielefelder Altstadt zählen nur die Kun-

denwünsche. Ganz nebenbei werden kleine Schwächen kaschiert und Stärken hervorgehoben. Um ein Ergebnis zu kreieren, welches dem Träger und dem Anlass gerecht wird, gehören die Erörterung von Stilfragen wie die Ergänzung um die passenden Accessoires selbstverständlich mit zum Serviceangebot. Von der Vermessung bis zur Abholung vergehen im Schnitt ca. sechs Wochen. Daher empfiehlt es sich frühzeitig einen Termin für das ganz persönliche Exemplar auszumachen. n Infos unter www.suitandstyle.de

PROMOTION

081


PROMOTION

082

SPOTLIGHTS Das sollten Sie gesehen haben... S-Design – die Druckerei mit Herz

V

erliebt, verlobt und bald verheiratet. Wer die tolle Neuigkeit von der baldigen Hochzeit edel verpackt oder stylisch versandt Familie und Freunden mitteilen möchte, lässt Profis ans Werk. Exklusiv gestaltete Papeterie von Save the Date und Einladungskaten bis hin zu Tisch-, Menü- und Dankeskarten kreiert Sina Hudalla, Inhaberin von S-Design einzigartig nach den individuellen Wünschen der Brautpaare mit kreativer Leichtigkeit und viel Liebe zum Detail. „Wenn es um Hochzeitvorbereitungen geht, setzen unsere kleinen Begleiter tolle Akzente. Kunstvoll gestaltet, werden unsere Drucksachen zum „Tüpfelchen auf dem i“. Brautpaaren bieten wir: Zeit, weil wir kein Online-Shop sind. Musterandrucke, weil unsere Kunden ein Recht auf gute Beratung haben. Individuelle Traumkarten, weil wir Wert auf eine persönliche Note legen. Bei uns finden Kunden eine große Auswahl an Designs, Farben und passende Accessoires“, erläutert Sina Hudalla ihre Arbeit. Damit Sie unvergesslich zu Ihrem schönsten Moment einladen können! Einen Kartengutschein finden Sie in unserer Werbeanzeige auf Seite 89. S-Design · Sina Hudalla · Braker Straße 101 · 33729 Bielefeld · 0521-5 222 776 · www.dasdruckstudiomitherz.de

Hauptdarsteller gesucht...!

M

ärchenhafte Traumhochzeit oder stylisches Event. Sie haben Ihre Hochzeit individuell geplant, auf jedes Detail geachtet. Nun fehlt Ihnen nur noch ein ganz persönliches Hochzeitsgeschenk. Eines wie kein Zweites. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihre besondere Liebe, Ihre schönsten oder spannendsten Momente in Worte zu fassen, zu einer Geschichte werden zu lassen, die Sie ihrem Liebsten vortragen? In unseren Kurzgeschichten werden Sie zum Hauptdarsteller einer auf Sie zugeschnittenen Geschichte, die wir exklusiv nach Ihren Vorstellungen schreiben. Personalisierte Geschichten sind Geschenkideen für ganz besondere Anlässe. Als Team von Journalisten und kreativen Köpfen lassen wir Sie zu König und Königin werden oder machen mit Ihnen eine Zeitreise in die Zukunft. Ob Liebesgeschichte oder Science-Fiction, als Krimi oder als Prosa. Sie haben die Wahl. Federkiel & Tintenfass · Ina-Alexandra Dünkeloh · Auf der Hufe 5 · 33613 Bielefeld · Tel.: 0521 - 9849280 Fax: 0521 - 8949277 · idee@federkiel-tintenfass.de · www.federkiel-tintenfass.de

Spotlight Gasthaus Mühlenweg Echt – ursprünglich- genussvoll feiern

E

twas versteckt gelegen, dafür aber mit viel Charme und echter Herzlichkeit präsentiert sich das Gasthaus Mühlenweg den Brautpaaren. Das familiär geführte Haus überzeugt mit einer frischen westfälischen Küche, einer guten Beratung und einem hervorragenden Raumkonzept für Familienfeiern mit bis zu 130 Personen. Ausgestattet mit Theke und eigener Bühne für den DJ ist der gemütliche holzvertäfelte Saal die beste Voraussetzung für stimmungsvolle Hochzeitsfeiern. Stilvoll feiern im kleinen familiären Kreis: das Kaminzimmer bietet bis zu 40 Gästen einen idealen Rahmen. Da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, hat sich Karsten Petersen, Inhaber und Gastronom aus Leidenschaft, ein kulinarisches und lukratives Kennenlern-Angebot für seine Brautpaare ausgedacht. „Künftige Brautpaare, die telefonisch unter dem Stichwort „Wedding im Mühlenweg“ das obligatorische Probeessen bei uns buchen, offerieren wir einen Erstkundenrabatt in Höhe von 20% auf diesen Abend zu zweit.“ Reservierungen bitte telefonisch: 0521 – 20 28 56.

Gasthaus Mühlenweg Petersen GmbH · Karsten Petersen · Oelkerstr. 25 · 33699 Bielefeld Telefon: 0521 202856 · www.gasthaus-muehlenweg.de


Zeigt her Eure Schuhe

B

rautschuhe. Eine lange Tradition begleitet sie. Einst darauf gespart und mit Pfennigen bezahlt, sind sie noch immer das Tüpfelchen auf dem i, ergänzen das Brautstyling gekonnt. „Am Tag der Hochzeit offenbart sich, was in ihm steckt. Erst die perfekte Passform sorgt für einen hohen Tragekomfort und entspannte Füße bis in die Nacht. Gut gearbeitet und zudem elegant: Ein Brautschuh sollte beides können“, betont Simone Krämer, Inhaberin des Fachgeschäftes Schuhhaus Kleekämper. Als Spezialist für besondere Schuhe bietet Kleekämper auch besondere Service-Leistungen an. So lassen sich hier Brautschuhe von Diamant nach der Hochzeit einfärben. Aus einem eleganten Brautschuh wird so ein schicker Schuh für festliche Anlässe. Als Fachgeschäft für Tanz-, Braut- und Abendschuhe der Hersteller Diamant und Werner Kern hat sich das versierte Team über Gütersloh hinaus längst einen Namen gemacht. Auch für Unter- und Übergrößen ist das Fachgeschäft weithin bekannt.

Fotos: Schuhhaus, Kleekämper, Leoniekroll Fotografie, Glück & Segen, Karma, Kirsty Pargeter - Fotolia.com

Schuhhaus Kleekämper · Inhaber: Simone Krämer · Königstraße 40 · 33330 Gütersloh Tel.: 05241 - 2 67 16 · info@schuhhaus-kleekaemper.de · www.schuhhaus-kleekaemper.de

Schöne Stammbücher!

M

it der Hochzeit beginnt das „staatlich abgesegnete“ Leben zu zweit und mit den Jahren wird daraus auch gerne mal ein Leben zu dritt, zu viert oder es wächst eine noch größere Familie heran! Doch wohin mit der Eheurkunde, den Geburtsurkunden, den anderen offiziellen Unterlagen? Dafür gibt es Stammbücher. Diese sind in der Regel aber leider nicht gerade hübsch. Sie wirken mit ihren geprägten Clipart-Grafiken, billigen Samtbeflockung oder einem gepolsterte Einband aus PlasteLeder-Imitat recht lieblos. Zum Glück gibt es jetzt eine Alternative: Ein paar Grafik-Designer und Illustratoren haben sich unter dem Label „Glück & Segen“ zusammengetan und mit viel Liebe zum Detail ein wirklich schönes Stammbuch entwickelt. Es ist modern, elegant und voller charmanter Ideen. Das Glück & Segen Stammbuch gibt es in sieben Farben und ist für kleine und große Dokumente geeignet. Außerdem hat jedes Stammbuch Glückwunsch- und Erinnerungsseiten, so dass es zu einem hübschen Erinnerungsalbum an den Tag der Hochzeit wird, das man gerne von Zeit zu Zeit aus dem Regal nimmt und nicht verstecken muss. Diese schönen Stammbücher und auch tolle Gästebücher gibt es im Glück & Segen Online-Shop unter www.glueckundsegen.de

Zum Verlieben schön

S

o individuell wie jede Braut, so einzigartig sind die Blumenwünsche. Mit ihrer filigranen und farbenprächtigen Schönheit unterstreichen Blumen den Charakter einer Hochzeit stets stilvoll. Das Team vom Blumenhaus Obermeier verfügt über das untrügliche Gespür, den schönsten Tag im Leben des Paares durch Blumenschmuck vollkommen zu machen. Bei der Wahl des Brautstraußes ist einiges zu beachten. Floristmeisterin Kerstin Ditzer nimmt sich Zeit für eine ausführliche Beratung, da auf den Brautstrauß die Blumendekoration des Tages abgestimmt wird. „Wir fertigen den Brautstrauß, den Reversschmuck, Haarschmuck bis hin zum Schmuck für Kirche, Auto oder Kutsche sowie die passende Tischdekoration“, erläutert Kerstin Ditzer. Er ist immer dabei: Ein Foto mit der Braut ist stets auch ein Foto mit dem Brautstrauß. Wer auch Jahre später die Fotos von der Hochzeit anschaut, stellt fest – dort sind die Blumen so unvergänglich wie die Erinnerungen an den schönsten Tag im Leben. Blumenhaus Obermeier e.K. · Inh. Kerstin Ditzer, Floristmeisterin Detmolder Straße 645 · 33699 Bielefeld · Tel. 05202 - 80 058 Fax 05202 - 88 16 26 · E-Mail: info@blumenhaus-obermeier.de www.blumenhaus-obermeier.de

PROMOTION

083


TIPPS VON A BIS Z Wissenswertes zur Hochzeit

Allgemeines ganz am Anfang Unser Tipp: Nehmen Sie sich am Anfang viel Zeit für Grundsätzliches. Umso leichter lassen sich später liebevolle Details ergänzen. Auf einem ausgedehnten Spaziergang oder bei einem guten Glas Wein können Sie gemeinsam erste Überlegungen anstellen. Wann möchten Sie heiraten? Wo sollen die Feierlichkeiten stattfinden? Wen möchten Sie einladen? Welchen Stil bevorzugen Sie? Welchen Kostenrahmen haben Sie sich gesteckt? Alle Aspekte Ihrer Hochzeit, die für Sie eine große Bedeutung haben, schreiben Sie auf eine erste Liste. Diese Art des Brainstorming schafft Klarheit und Sicherheit. Sobald Sie diese grundsätzlichen Fragen geklärt haben, begeben Sie sich auf Streifzug und lassen sich inspirieren. Accessoires Ob Stola aus Organza oder Samt, ob Handschuhe, Handtasche, Hut oder Schleier: Oft sind es die Kleinigkeiten, die dem Outfit die besondere persönliche Note verleihen. Nehmen Sie sich auf jeden Fall genügend Zeit, um alles einmal auszuprobieren. Alles rund ums Auto Die Wahl des Fahrzeugs hängt vom persönlichen Geschmack und dem Stil der Hochzeit ab. Zu einer Hochzeit auf dem Lande passen vielleicht eher Traktor, Kutsche oder Heuwagen. Ein Oldtimer oder eine Limousine eignen sich hervorragend für romantische Hochzeiten. Viele Autovermie-

tungen erheben für die ersten 3 bis 4 Stunden einen Pauschalpreis. Jede weitere Stunde wird einzeln abgerechnet. Diese Preise sind gerade bei Oldtimern und Kutschen inklusive Chauffeur. Legt das Brautpaar den Weg zur Trauung gemeinsam zurück, sitzen die Elternpaare im ersten Fahrzeug, im zweiten Fahrzeug mit Chauffeur sitzt dann das Brautpaar im Fond. In den anschließenden Fahrzeugen folgen Trauzeugen, die Familie und Freunde. Traditionell sitzt der Bräutigam links neben der Braut. Blumenschmuck Neben dem Brautstrauß und den Handsträußchen für die Brautführerinnen werden klassischerweise auch Anstecker für den Bräutigam und die Brautführer von der Floristin im Stil des Brautstraußes gefertigt. Der Blumenschmuck für die Kirche umfasst ein Gesteck für den Altar und die Dekoration der Kirchenbänke. Manchmal sind die Sitzplätze des Brautpaares besonders geschmückt. Wer Blumenkinder hat, braucht außerdem

Foto: PDóri O’connell - Fotolia.com

TIPPS

084


085

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

Brautstrauß Um den Brautstrauß ranken sich Legenden und Aberglaube. Wenn eine der Blumen welkt, bevor das Paar die Kirche verlässt, bringt es Unglück. Wird der Brautstrauß in Wasser gestellt, ist die Ehe kurz. Wird der Brautstrauß den weiblichen, ledigen Hochzeitsgästen nach der Trauung zugeworfen, heiratet diejenige, die den Blumenstrauß auffängt, als Nächste. Wird der Strauß auf das Grab eines nahe stehenden Verwandten gelegt, wird dieser das Brautpaar beschützen. Die Braut trägt den Brautstrauß nicht nur bei der Trauung, sondern auch beim Hochzeitswalzer in der Hand, dies bringt eine glückliche Verbindung. Catering Wenn Sie sich entschieden haben, Ihre Hochzeit im Grünen zu feiern, nur einen Raum ohne angeschlossene Restauration gebucht haben oder aber zuhause den Gastgeber spielen möchten, dann empfiehlt es sich, Hilfe von einem professionellen Cateringservice in Anspruch zu nehmen. Überlegen Sie sich zusammen mit den Profis, ob eher ein Menü oder ein Buffet zum Rahmen Ihrer Hochzeit passt. So wird Ihre Hochzeit auch zum kulinarischen Genuss.

TIPPS

Streublumen. Die Körbchen gibt es leihweise dazu. Wird das Hochzeitsgefährt, ob als Kutsche mit einem PS oder als Oldtimer mit 60 PS, nicht schon vom Eigentümer geschmückt, übernimmt auch das der Florist. Der Blumenschmuck für Limousinen wird einfach mit Saugnäpfen auf der Motorhaube befestigt, ohne Lackschäden zu verursachen. Für die anschließende Feier benötigen Sie Blumen in Form von Tischdekorationen, wobei der Brauttisch immer besonders geschmückt ist.

Champagnerempfang Eine besondere exklusive Note verleihen Sie Ihrer standesamtlichen oder kirchlichen Trauung mit einer mobilen Champagnerbar im Anschluss an die Trauzeremonie. Anders als bei einem selbst organisierten Sektempfang haben Sie hier die Möglichkeit, sich und Ihre Gäste stressfrei von dem geschulten Personal verwöhnen zu lassen. Der Champagnerbar Mietservice ist in minutenschnelle an jedem beliebigen Ort aufgebaut. Die Profis bringen alles mit und räumen auch alles wieder ab: Von den stilechten Gläsern und Servietten bis hin zu den edlen Tropfen. Ob Prosecco, Sekt oder Champagner. Auf Wunsch können hier auch Canapés gereicht werden. Chor Immer mehr Paare wünschen sich im Rahmen der Trauzeremonie eine besondere musikalische Untermalung. Neben guten Kirchenchören gibt es Posaunen- oder Gospelchöre, die dem Anlass entsprechend gebucht


TIPPS

086

TIPPS VON A BIS Z Wissenswertes zur Hochzeit

werden können. Auch Saxophonisten sind sehr beliebt. Wer infrage kommt, das wissen auf jeden Fall Pastor und Küster. Checkliste Bei der Planung einer Hochzeit gibt es vieles zu bedenken. Manche Dinge fallen einem ganz plötzlich ein. Um dann auch wirklich nichts zu vergessen, ist es ratsam, eine Checkliste zu erstellen, die immer wieder problemlos ergänzt werden kann. Alle zu erledigenden Arbeiten und Besorgungen sollten hier aufgeführt sein. Was erledigt ist, wird farblich markiert oder ausgestrichen. Ebenfalls die wichtigsten Telefonnummern sollten hier eingetragen werden. Wer diese Checkliste als Kladde immer bei sich hat, der kann Gedanken und Überlegungen sofort festhalten. Danksagungen Zu den Hochzeitsvorbereitungen gehört es auch, sich Gedanken über das „Danach“ zu machen. Sie werden zu Ihrer Hochzeit viele Geschenke und Glückwünsche entgegen nehmen. Um sich stilvoll bei allen zu bedanken, hat es sich bewährt, ein offizielles Hochzeitsfoto zusammen mit einer Karte als Danksagung für Geschenke und Glückwünsche zu verschicken. Als eine besondere persönliche Geste werden handgeschriebene Danksagungen empfunden. Dekoration Eine persönliche Note verleihen Sie Ihrer Hochzeit durch individuelle Dekorationen. Das Schmücken des Mittelgangs der Kirche, der Stühle, auf denen Sie als Brautpaar Platz nehmen und des Altars, sorgt bei Ihrer kirchlichen Trauung für festliche Akzente. Ein Highlight sollte auch die Tischdekoration am Abend der Feier sein. So sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Gäste von Anfang an wohl fühlen. Beispiele für gelungene Dekorationen gibt es viele. Lieben Sie ein Meer aus Blumen, bekommen Sie hilfreiche Tipps von Ihrem Floristen. Möchten Sie Ihre Hochzeit unter ein besonderes Motto stellen, hilft der Weddingplaner oder ein Dekorateur. Viele Brautpaare empfinden es als hilfreich, eine Kladde anzulegen, in der sie alle Ideen zunächst sammeln. Egal, für welche Dekoration Sie sich entscheiden, ob klassisch, verspielt oder schlicht und elegant, achten Sie auf einen einheitlichen Stil! Den gibt die Braut mit der Wahl des Brautkleides vor. Dessous Das, was Sie drunter tragen, ist mindestens so wichtig, wie das, was Sie drüber tragen. Gute Wäschegeschäfte führen extra Kollektio-

nen in Abstimmung mit den Brautmoden. Das Drunter trägt entscheidend zum optimalen Sitz des Hochzeitsoutfits bei. Eine gute fachliche Beratung kann in diesem Falle recht hilfreich sein. DJ Ein DJ ist nicht so individuell wie eine Band, zeichnet sich aber durch diverse andere Vorteile aus. Er ist in der Musikauswahl sehr flexibel und hat ein sehr breites Musikspektrum. Es gibt keine Pausen und die Musiklautstärke kann individuell angepasst werden. Das Brautpaar bestimmt, wann die Feier zu Ende ist. Ein professioneller DJ überzeugt außerdem durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Er versteht es die Gäste zu motivieren, vergisst dabei jedoch nicht, dass an diesem Abend das Brautpaar im Vordergrund steht. Einladungen Bei den Einladungskarten gibt es im Handel und in Druckereien ganze Kataloge mit Mustern vorgefertigter Einladungskarten. Sie unterscheiden sich in Farbe, Stil und Ausführung. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Manche sind schlicht und elegant, andere bestechen durch eine raffinierte Aufmachung oder sind romantisch verspielt. Im selben Stil gibt es oft ergänzend auch Tischkärtchen, Menükarten und Danksagungskarten. Wer dennoch seine ganz persönliche Einladungskarte verschicken möchte, kann sich auch von einer Werbeagentur beraten lassen. Insbesondere, wenn die Hochzeit unter einem besonderen Motto steht, können Werbeagenturen bei der Umsetzung der Ideen hilfreich sein. Eine gute Gelegenheit, kreativ zu werden, bietet sich dem, der die Einladungskarten in Eigenleistung erstellen möchte. Doch sei gewarnt. Mehrere dutzend Karten zu gestalten ist sehr zeitintensiv. Wenn auf der Gästeliste neben der Familie und den Freunden auch Geschäftspartner und Vereinsmitglieder stehen, sollte die Wahl der Einladungskarte mit Bedacht getroffen werden. Ehevertrag Wer heiratet, ohne einen Ehevertrag aufsetzen zu lassen, der lebt laut Gesetzgeber in der Form der Zugewinngemeinschaft. Paare, die dies nicht möchten, lassen sich vor der Eheschließung oder auch im Nachhinein von einem Notar einen Ehevertrag ausarbeiten. Was der Ehevertrag im Einzelnen regelt, das bestimmt das Ehepaar individuell. Inhalt der Eheverträge können Güterstandsregelungen, Trennungsvereinbarungen, unterhaltsrechtliche


TIPPS

087

Foto: Foto Strauss

Regelungen und auch Vermächtnisanordnungen sein. Es gibt auch Klauseln, die von der Rechtsprechung mittlerweile untersagt werden, das heißt, bestimmte Dinge lassen sich vertraglich nicht mehr ausschließen. Welche das sind und wie so ein Vertrag formuliert sein könnte, darüber erteilen Rechtsanwälte und Notare ausführlich Auskunft. Ehrenplatz Natürlich gebührt dem Brautpaar ein Ehrenplatz an der Festtafel. Und so findet sich an diesen beiden Plätzen auch das Herzstück der Dekoration, ganz egal, ob diese aus Blumen, Kerzen oder Herzen besteht. Eine schöne Idee ist es auch, die Stuhllehnen der beiden Stühle mit Blumengirlanden zu schmücken. Oder befestigen Sie doch an der Rückenlehne große in schwarz/weiß aufgenommene Portraitaufnah-

men der Frischvermählten aus Jugendzeiten. Um für diese Idee das passende Foto zu finden, sind bestimmt die Eltern behilflich. Feuerwerk Wer seine Gäste während der Feier mit Unvergesslichem überraschen möchte, der lässt sich anlässlich seiner Hochzeit von einem Pyrotechniker ein Feuerwerk maßschneidern. Hierfür einen Profi zu engagieren ist nicht nur ratsam, sondern Pflicht. Richtige Feuerwerke sind genehmigungspflichtig. Je dunkler der Himmel, umso leuchtender erscheinen die Farben. Das mitternächtliche Feuerwerk ist etwas Besonderes. Wer um Null Uhr die Hochzeitstorte anschneiden möchte, der bittet seine Gäste kurz vorher nach draußen. So fügt sich das Feuerwerk als harmonische Einheit in das Festprogramm ein und eine gelungene Feier wird nicht unnötig oft unterbrochen.


TIPPS

088

TIPPS VON A BIS Z Wissenswertes zur Hochzeit

Friseur Auf einen Termin für das Probefrisieren gut eine Woche vor der Hochzeit sollte keine Braut verzichten. Ganz egal, wie gut Sie Ihren Friseur kennen und der wiederum Ihre Haare. Eine ausgefallene Frisur für diesen Tag verändert auf jeden Fall Ihr Erscheinungsbild. Ob Ihnen das steht, sollten Sie nicht erst testen, wenn keine Zeit für Korrekturen bleibt. Falls Sie zur Hochzeit einen Schleier oder einen Hut tragen werden, nehmen Sie diesen zum Probefrisieren mit. Schön sind auch Perlen oder kleine Röschen, die ins Haar eingearbeitet werden. Die können beim Friseur oder in Brautmodengeschäften bestellt werden. Fotograf Lassen Sie sich von verschiedenen Fotografen die Alben zeigen, bevor Sie einen bestimmten Fotografen bitten, Ihre Hochzeitsfotos zu machen. Wählen Sie den aus, dessen Bilder Ihnen vom Stil her am besten gefallen haben. Sprechen Sie Ihre Wünsche vorher ganz gezielt mit dem Fotografen durch. Möchten Sie lieber Außenaufnahmen mit viel Natur im Hintergrund oder sind Sie der künstlerisch kreative Typ, der unkonventionelle Fotos schätzt. Fragen Sie ihn, ob er eventuell zur Kirche oder anschließend zum Ort der Feier kommen kann. Das erspart Ihnen lange Anfahrtszeiten und Sie sind nicht so lange von ihrer Hochzeitsgesellschaft getrennt. Das Wichtigste ist aber: Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Fotos. Flitterwochen In den USA ist es üblich, den Start in die Flitterwochen zu einem Höhepunkt des Festes werden zu lassen. Noch während die Party in vollem Gange ist, starten die frisch Vermählten unter dem Beifall der Gäste in den Honeymoon. Bei uns beginnen die Flitterwochen meist erst im Anschluss an das große Fest. B e s o n ders schön ist es, wenn die Koffer schon gepackt sind und der Flieger bereits wartet. Flugtickets sollten Sie für diesen Fall noch unter Ihrem alten Namen buchen. Schließlich sind Ihre Papiere am Tag nach der Hochzeit noch nicht umgeschrieben. Gästebuch Einen Ehrenplatz im Empfangsbereich sollte Ihr Gästebuch erhalten. Bereits zum Polterabend sollte es erstmalig ausgelegt werden. Legen Sie das Buch so bereit, dass es von allen Gästen wahrgenommen wird. Dennoch sollte es seinen festen Platz nicht verlassen. Zum

einen gerät es dann eventuell in Vergessenheit zum anderen besteht die Gefahr, dass das schöne Buch fleckig wird. Legen Sie farbige Gelstifte dazu, das fördert die Kreativität Ihrer Gäste. Auch beim Sektempfang nach der standesamtlichen Trauung und am Abend der Hochzeitsfeier darf das Gästebuch auf gar keinen Fall fehlen. Es wird sich immer wieder einer finden, der seine Glückwünsche noch verewigen möchte. Gästebücher gibt es im Schreibwarenfachhandel und überall dort, wo es Fotoalben gibt. Oft erhalten Sie das Gästebuch für die Hochzeit passend abgestimmt zum Design der Hochzeitsalben. Gästeliste Eine Gästeliste hilft dabei, den Überblick zu behalten. Alle Namen der eingeladenen Gäste werden mit dem Vermerk der Zu- oder Absage aufgeführt. So vergessen Sie niemanden. Schreiben Sie auch dazu, ob Ihre Gäste Kinder mitbringen und ob für die Kleinsten Hochstühle benötigt werden. Sie sehen so auf einen Blick, wie viele Essen bestellt werden müssen und wie viele Platzkarten zu schreiben sind. Eine vollständige Gästeliste hilft beim späteren Erstellen der Sitzordnung. Auch Besonderheiten können hier als Gedankenstütze aufgeführt werden. Muss beispielsweise der eine oder andere Gast vom Flughafen abgeholt werden und wer hat um die Reservierung eines Hotelzimmers gebeten. Sind Vegetarier oder Allergiker unter den Gästen, sollte auch das vermerkt sein. Gastgeschenke Ein alter Brauch ist es, den Gästen zum Abschied ein kleines, nett verpacktes Souvenir mitzugeben. In Südeuropa sind das oft fünf Bonbons oder fünf mit Zucker überzogene Mandeln, die für Glück, Liebe, Treue, Erfolg und Kindersegen stehen. In England und Kanada bekommen die Gäste ein Stück des Hochzeitskuchens mit auf den Weg. Geisterstunde Mitternacht ist ein guter Zeitpunkt für symbolische Gesten: Strumpfbandversteigerung, Torte anzuschneiden, Schleiertanz, Brautstraußwurf, Mitternachtssuppe und vieles mehr sind sehr beliebt. So kommt auch in eine vielleicht schon etwas ermüdete Gästeschar wieder Leben. Einige dieser Programmpunkte werden gerne von den Brautführern und Trauzeugen organisiert. Wichtig ist es, den DJ oder die Band rechtzeitig einzuweihen, damit der große Moment auch angemessen angekündigt wird.


TIPPS

089

Foto: WELEDA Fotografie und Media

Handy Der feierliche Rahmen der Eheschließung wird empfindlich gestört, wenn plötzlich eine Handymelodie ertönt. Denken Sie daran, Ihre Handys auszuschalten, bevor Sie das Trauzimmer betreten. Hochzeitsalbum Fühlen Sie den Unterschied. Anders als das Hochzeitsfotobuch, das mit seiner kühlen Professionalität überzeugt, ist das liebevoll gestaltete Hochzeitsalbum der Klassiker des sinnlichen Erlebens. Hier werden neben Hochzeitsfotos, Einladungs- und Tischkarten, getrocknete Blüten aus dem Brautstrauss und viele andere persönlichen Erinnerungsstücke liebevoll zu einer exklusiven Zeitreise arrangiert. In der eigenen Handschrift verfasste Bildunterschriften und kurz

erzählte Anekdoten zaubern auch nach Jahren noch ein Lächeln auf Ihr Gesicht, wenn Sie in den Erinnerungen schwelgen. Eines ist gewiss, das Fotoalbum aus Großmutters Zeiten kommt nicht aus der Mode. Sollten Sie sich diese zeitraubende und aufwändige Arbeit nicht machen wollen oder können, gibt es auch bei den Hochzeitsalben professionelle Hilfe. Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich Ihr Hochzeitsalbum von einem Künstler gestalten zu lassen? Hochzeitsfotobuch Edel und exklusiv erscheint die eigene Hochzeit abgedruckt in einem Buch. Die digitale Welt der Fotografie ermöglicht es. Anbieter namhafter Firmen haben eine Software entwickelt, mit der es auch Laien gelingt, ein Photobuch ganz nach den eigenen Ideen und


%Â VFKHUCV Âł6(,7Âł TIPPS VON A BIS Z    TIPPS

090



       )HLHUQXQWHUWDXVHQG6WHUQHQ     (LQPDOLJLQ%LHOHIHOG     +HUYRUUDJHQGH. FKH    7UDXPKDIWHV$PELHQWH  

  9HUVFKLHGHQH5lXPOLFKNHLWHQ    ]ZLVFKHQ3HUVRQHQ     

    :LOONRPPHQEHLPJXWHQ*HVFKPDFN     



 

 

    %Â VFKHUCV+RWHOXQG5HVWDXUDQW    &DUO6HYHULQJ6WUDÂ&#x2030;H     %LHOHIHOG    7HO )D[  ZZZKRWHOEXHVFKHU KRWHOEXHVFKHU#WRQOLQHGH

Wissenswertes zur Hochzeit

WĂźnschen zusammenzustellen. Alles was Sie dazu benĂśtigen sind Ihre digitalen Bilder, ein PC und die Freude an der kreativen Gestaltung. Das Softwareprogramm begleitet Sie durch die einzelnen Bearbeitungsschritte, bietet umfangreiche grafische MĂśglichkeiten. Diverse Buchformate und eine Vielzahl an Gestaltungsvorschlägen stehen als Ideengeber zur VerfĂźgung. Ein persĂśnlich gestaltetes Fotobuch verleiht Ihren Erinnerungen einen exklusiven Rahmen, in dem die schĂśnsten Momente der Trauung stilvoll in Szene gesetzt werden. Nach der Fertigstellung senden Sie Ihr Hochzeitsbuch online an den Anbieter der Software. Die weitere Verarbeitung des Buches Ăźbernimmt der Anbieter. Zuvor entscheiden Sie Ăźber die Qualität des Einbandes. Von einem einfachen Softcover bis hin zum hochwertigen Leinencover sind viele MĂśglichkeiten denkbar. Hochzeitsplaner In Amerika werden stilechte Hochzeiten bei einem renommierten Wedding Planer in Auftrag gegeben. Es gehĂśrt dort zum guten Ton und lässt eine Hochzeit zum Event werden. In Deutschland setzt sich dieser Trend nach und nach ebenfalls durch. Aufwendige Hochzeiten bedĂźrfen genauester Planung und Organisation. Das nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, keine leichte Aufgabe, wenn beide Partner berufstätig sind. Und was die wenigsten bedenken, gute Hochzeitsplaner helfen, durch gezielten Preisvergleich Geld zu sparen. Hochzeitshomepage Hier haben alle wichtigen Eckdaten der bevorstehenden Hochzeit Platz. Ein Foto der Location lĂśst bei vielen Gästen schon die Frage nach der Kleiderwahl. Wer die Geschenkliste immer aktualisiert ins Netz stellt, erspart den Gästen Zeit und unnĂśtige Telefonate. Die Anfahrtsskizze zum problemlosen Downloaden und Ausdrucken lĂśst bei vielen Gästen garantierte Seufzer der Erleichterung aus. Wer weiĂ&#x; denn noch, wo die Wegbeschreibung, die vor zwei Monaten zusammen mit der Einladung per Post kam, geblieben ist. Die Anmeldung zur Hochzeit per Mail geht viel schneller und wird ebenfalls immer beliebter. Im Anschluss an die Hochzeitsfeier kĂśnnen Sie die schĂśnsten Bilder ebenfalls auf diesem Wege verĂśffentlichen. Ideensammlung Sinnvoll ist es, schon frĂźh einen Ordner anzulegen, in dem Sie alles sammeln, was Ihnen

zum Thema Hochzeit an Ideen und Fragen durch den Sinn geht. So bringen Sie Ordnung in Ihre Gedanken und behalten die Ă&#x153;bersicht. Auf die erste Seite Ihres Ordners gehĂśren sämtliche wichtige Telefonnummern, die mit diesem Ereignis zusammenhängen. Lassen Sie sich vom Caterer, Floristen und Konditor eine Notfallhandynummer geben. Stellen Sie sich vor, es ist der Tag Ihrer Feier und die Hochzeitstorte fehlt. Junggesellenabschied Wer kennt sie nicht, Filmszenen, in denen die Braut vor dem Altar wartet und der Bräutigam Ăźbernächtigt, leicht alkoholisiert und in letzter Sekunde vor dem Altar erscheint. Zum GlĂźck sieht das in der Realität etwas anders aus. Umsichtige Freunde organisieren den symbolhaft letzten Abend des Bräutigams als Junggeselle ein oder zwei Wochen vor der Trauung. Bei der Planung gilt: Erlaubt ist, was gefällt. So ziehen die einen durch die Kneipenszene, während sich andere beim Bungeejumping oder beim Saunagang vergnĂźgen. Auch die Frauen haben diesen geselligen Abend längst fĂźr sich entdeckt. Bei der Organisation eines Beautytages mit Massage und kosmetischer Behandlung bis hin zur durchtanzten Nacht in einer orientalischen Bar mit Bauchtanz zeigen die Ladys den gleichen kreativen Ideenreichtum wie die Herren der SchĂśpfung. Besonders beliebt an diesem Abend sind einheitlich bedruckte T-Shirts fĂźr die Local Crew der Junggesellen. Um die Junggesellin bzw. den Junggesellen hervorzuheben, eignet sich ein T-Shirt mit einem zu der Person passenden Spruch. Einzig das Zusammentreffen von Braut und Bräutigam an diesem Abend sollte vermieden werden. Junior Club Wenn viele Kinder zu den Gästen gehĂśren, bietet es sich an, einen Babysitter zu beauftragen. Das kann ein Professioneller sein, den Sie Ăźber eine Agentur erreichen oder jemand aus dem Bekanntenkreis, der sich diese verantwortungsvolle Aufgabe zutraut. So erleben auch die Kleinen eine auf sie zugeschnittene Feier mit Spiel und SpaĂ&#x;. Zufriedene Kinder halten auf Feiern länger durch. Steht ein Nebenraum zur VerfĂźgung, kann hier mit selbst mitgebrachten Kuscheldecken und Luftmatratzen ein Ruhelager entstehen. Gutenachtgeschichten hĂśren alle Kinder gerne. Ist der Babysitter nicht fĂźr die ganze Zeit gebucht, sind KinderhĂśrspielkassetten der beste Ersatz.


TIPPS

091

Foto: Mario Wallenfang Fotografie

Juwelier Hochzeit + Juwelier = Trauringe. Diese Gleichung geht immer auf. Natürlich gibt es bei den Meistern des edlen Schmucks noch vieles zu entdecken, was Akzente setzt, sich als Morgengabe eignet oder als besonderes Hochzeitsgeschenk für immer in Erinnerung bleibt. Haben Sie die passende Kette oder das entsprechende Collier zum Dekolleté? Der Schnitt des Brautkleides ist dabei entscheidend. Es wäre doch schade, wenn ein Teil des Schmucks unter dem Brautkleid verschwindet. Unterstreichen die Ohrringe, die Sie ausgesucht haben, Ihre Hochzeitsfrisur? Passen sie zum Schleier oder Hut? Auch der Bräutigam braucht nicht schmucklos vor den Altar zu treten. Krawattennadel und Manschettenknöpfe sind glanzvolle Accessoires, die jedes Outfit veredeln. Eine Taschenuhr mit passender Uhrkette ist das i-Tüpfelchen für den Smoking. Ein Portemonnaie trägt in der Anzugtasche oftmals auf. Wie wäre es stattdessen mit einer silbernen Scheinklammer mit Monogramm? Kosmetikerin Gönnen Sie sich vor Ihrem großen Tag ein bisschen Wellness. So viel Zeit muss sein. Nicht nur, dass Sie beim Ringtausch perfekt manikürte Fingernägel vorzeigen können, die äußerliche Pflege tut auch Ihrer Seele gut. Durch die angenehme und entspannende Schönheitsbehandlung bei einer Kosmetikerin werden Sie sich in Ihrer eigenen Haut pudelwohl und deutlich entspannter fühlen. Und weil

das wirklich so gut tut, wie es sich anhört, ist so ein Tag für Sie genauso schön wie für Ihn. Warum fangen Sie nicht mit einem Sektfrühstück an und genießen diese Schönheitspflege bei der Kosmetikerin dann zu Zweit. Krawattenknoten

Kutsche Ganz traditionell und sehr romantisch lässt sich die Braut mit einer Kutsche aus ihrem Elternhaus abholen und zur Kirche bringen, wo sie der Bräutigam erwartet. Nach der Zeremonie wird das Brautpaar in der Kutsche zur Feier gefahren. Diese romantische Art zu reisen braucht Zeit. Daran sollten Sie bei der Planung auf jeden Fall denken. Eine Kutschfahrt sollte nicht länger als eine Stunde dauern, sonst werden die Gäste unruhig. In dieser Zeit schafft eine Kutsche maximal eine Distanz von zehn Kilometern. Weiter darf der Ort der Feierlichkeiten also nicht entfernt sein.


TIPPS VON A BIS Z Wissenswertes zur Hochzeit

Location Eine der schwersten Aufgaben muss das Paar gleich zu Anfang meistern. Die richtige Location fßr die Hochzeitsfeier zu finden, ist nicht immer ganz einfach. Oft treffen gerade in diesem Punkt unterschiedliche Vorstellungen aufeinander. Haben Sie einen geeigneten Ort zum Feiern gefunden, lassen Sie sich diesen sofort reservieren. Sicher ist sicher. Festhalten und weitersuchen ist hier die Devise. Ist eine Restauration angeschlossen, vereinbaren Sie auf jeden Fall einen Termin zum Probeessen. Vom Kßchenchef ausgesprochene Empfehlungen kÜnnen recht hilfreich sein. Lagerfeuer Um ein gelungenes Fest ausklingen zu lassen, ist das so genannte Lagerfeuer sehr beliebt. Dazu werden Teelichter, nett dekoriert, in der Mitte der Tanzfläche angezßndet. Die Gäste setzen sich im Kreis darum und bitten die Band, zum Abschluss noch ein paar langsame Lieder zu spielen. Wer mag, kann dazu Wunderkerzen entzßnden und das Brautpaar reicht einen letzten Schluck. Männermode Die Wahl der Garderobe des Bräutigams richtet sich sowohl nach dem Stil des Brautkleides als auch nach der Art und dem Rahmen der Feier. Der Frack, der eleganteste unter den Anzßgen, eignet sich besonders zu hochoffiziellen Anlässen und wird nur am Abend getragen. Der

Smoking steht dem Frack in Punkto Festlichkeit in Nichts nach, jedoch ist er nicht so fĂśrmlich und daher perfekt fĂźr einen festlichen privaten Rahmen. Wie der Frack ist der Smoking ein klassischer Abendanzug. Der Cut in Schwarz oder Grau ist der klassische Anzug fĂźr Hochzeiten. Ansonsten trägt man ihn zu Empfängen am Morgen bis maximal 15.00 Uhr. Weniger offiziell, aber top modern, wirken festliche AnzĂźge in diversen, gedeckten Farben. Sie lassen sich gut mit weiĂ&#x;en Hemden, eisgrauer Weste mit passendem Plastron und Einstecktuch kombinieren.

Foto: Foto Strauss

TIPPS

092

ManschettenknÜpfe ManschettenknÜpfe eignen sich wunderbar als Morgengabe fßr den Bräutigam. Warum soll an diesem Tage nur die Braut beschenkt werden?

-D -D

 

WIRTRAUENUNSĂ&#x2DC;

 

  



3TANDESAMTLICHE4RAUUNGIM4RAUZIMMERODER

IM(OCHZEITSPAVILLONIM3CHLOSSPARKĂ&#x2DC;  +IRCHLICHE4RAUUNGINDER+LOSTERKIRCHE DERHEUTIGEN 0FARRKIRCHE3T0ETERUND0AUL  (OCHZEITSFEIERIM3CHLOSS 

(OTEL3CHLO¡'EHRDEN

3CHLOSSSTRA¡E"RAKEL 'EHRDEN 4EL  WWWSCHLOSS GEHRDENDE





 

 




093 TIPPS

Morgengabe Eine liebevolle Geste ist es, wenn der Bräutigam am Ende des Polterabends oder vor dem Gang zum Standesamt oder zur Kirche seine Braut mit einem Schmuckstück überrascht. Das kann ein Armreif, eine Brosche aber auch eine Kette sein. Die Kette beispielsweise symbolisiert einen magischen Kreis, der die Braut vor Unheil schützt. Musik Engagieren Sie lieber einen DJ oder eine ganze Live-Band? Die Wahl der Musik beeinflusst die Stimmung der Feier entscheidend und sollte deshalb sorgsam auf Ort und Art des feierlichen Rahmens abgestimmt sein. Besprechen Sie mit den Musikern rechtzeitig, welche Musikrichtung Sie und Ihre Gäste bevorzugen. Gibt es Lieblingslieder, die auf jeden Fall dabei sein müssen? Auf jeden Fall ist es empfehlenswert, sich den oder die Musiker vorher einmal anzuhören. Einige Bands verfügen über Demobänder, die Sie zuhause in Ruhe anhören können.

Foto: Foto Strauss

Notfallset Das bewährte Set für kleine Pannen sollten Sie an diesem Tag auf jeden Fall dabei haben. Enthalten sollte es eine Ersatzstrumpfhose oder eine zweite Garnitur Strümpfe, Nähzeug, Sicherheitsnadeln, Kopfschmerztabletten und Pflaster. Auch wichtige Telefonnummern für diesen Tag und die der nächsten Taxizentrale sollten enthalten sein. Geben Sie dieses Notfallset einem der Trauzeugen oder Brautführer. In die Handtasche der Braut gehören neben Puder, Lippenstift und einem kleinen Spiegel, Taschentücher und Kleingeld für die Kollekte bei kirchlichen Hochzeiten. Oldtimer Solche Schätzchen sollten so früh wie möglich gebucht werden. Schauen Sie sich den Wagen, bevor Sie ihn für diesen Anlass buchen, einmal an. Das erspart unliebsame Überraschungen am Hochzeitstag. Planen Sie genügend Fahrtzeit ein. Schließlich wollen Sie die Fahrt zur Feier ausreichend genießen. Olivenbaum Eine andere gemeinsame Aufgabe für das jung vermählte Brautpaar, als einen Holzstamm zu zersägen, ist das Pflanzen eines Olivenbaumes.

Dazu benötigen Sie ein Olivenbäumchen, einen Topf aus Terrakotta in ausreichender Größe, Mulch oder Kiesel für die Drainage und Blumenerde. Falls Sie mit dem Brautpaar auch danach noch befreundet bleiben wollen, binden Sie ihnen eine Schürze um und sorgen Sie für Einweghandschuhe für die Braut. Das Olivenbäumchen in Terrakotta ist später ein toller Blickfang auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Es wächst und gedeiht wie die Liebe. Partyservice Ob Stehtische für den Polterabend oder Geschirr und Stühle für das Scheunenfest, bei einem Partyservice können Sie alles leihweise bekommen. Viele von ihnen sorgen auch für die gewünschte Dekoration.

„Ist Geld anlegen ohne Zinsen nicht wie Kämmen ohne Haare?“

Jetzt en berat n! la s s e

Vermögen braucht eine gute Beratung! Egal, ob Sie anlegen, ansparen oder für die Zukunft vorsorgen möchten, wir haben eine passende Lösung für Sie. Wir informieren Sie ausführlich über neue Möglichkeiten. w w w.volk sbank- bi - gt .de/g e l danl ag e


TIPPS

094

TIPPS VON A BIS Z Wissenswertes zur Hochzeit

Wir heißen Sie recht herzlich Willkommen in unserem Kleinod gehobener italienischer Gastlichkeit. Ob Hotellerie oder Gastronomie: Das Portofino in Bielefeld steht für einen erstklassigen Komfort, dezente Eleganz und exquisiten Service, der keine Wünsche offen lässt. Unser Anspruch steht für Ihr Wohlgefühl. Wir sind erst zufrieden, wenn Sie sich rundum wohlfühlen. Kulinarischen Genuss zelebrieren wir mit dem gewissen Etwas. Italienische Lebensfreude, Engagement und Leidenschaft dürfen Sie uns zu Recht nachsagen. Es sind die Grundpfeiler unseres Erfolgs. Lassen Sie sich von uns verwöhnen. Wir freuen uns auf Sie. Ihre Gastgeber Gianni & Vincenzo Mete

Pralinen Eine schöne Überraschung für die Gäste sind eigens für die Hochzeit entworfene Pralinen, die mit dem Hochzeitsdatum oder den Initialen des Brautpaares versehen, als besonderer Blickfang des Mitternachtsbuffets oder als Willkommensgruß auf dem Platzteller gelten. Platzkarten Platzkarten gibt es natürlich auch als Drucksache im Layout auf die Einladungskarten abgestimmt. Bei dieser Variante haben Sie zunächst wenig Arbeit. Doch gedruckte Platzkarten bergen einen hohen Unsicherheitsfaktor in sich. Meldet sich ein Gast zu spät an, ist es schwer oder sehr teuer, Karten nachdrukken zu lassen. Leichter ist es, die Karten kurz vor der Feier mit der Hand zu beschriften. Dann können Sie jederzeit die eine oder andere Karte ergänzen. Oder Sie gestalten Ihre Platzkarten von Anfang an selber. Wie wäre es, große flache Kiesel mit Goldstift zu beschriften. Es reicht der Vorname des Gastes. Sie können auch eine Platzkarte je Tisch mit allen Namen erstellen. Diese lässt sich in die Blumendekoration einarbeiten oder auf einer kleinen Staffelei am Kopf des Tisches platzieren. Photo Booth Ob Hochzeit oder Jubiläum: Das Zauberwort, das für Stimmung sorgt, heißt mobile Foto Box, oder auch Photo Booth. Einmal auf der Feier aufgestellt, bieten sich unzählige Möglichkeiten, die ausgelassene Stimmung in Bildern festzuhalten. Es ist die angesagte Alternative und echte Konkurrenz zum Selfie. Die Kameratechnik mit Selbstauslöser sorgt für Schnappschüsse zum mitnehmen, posten und weiterverschenken. Einzelaufnahmen oder Gruppenfotos, alles ist möglich. Für den Spaßfaktor und einzigartige Ergebnisse sorgen Accessoires wie Hüte, Perücken oder Brillen.

Hotel Restaurant Portofino GmbH Cheruskerstraße 35 33647 Bielefeld Telefon +49 (0) 52 1 / 9 47 31 4 - 0 E-Mail info@portofino-bielefeld.de Web www.portofino-bielefeld.de

Quitten Eine eindrückliche Art, den jungen Mädchen die Natur des Ehelebens zu erläutern, hatten die alten Griechen: Dem damaligen Brauch nach musste die Braut vor der Hochzeit eine Quitte essen, um einen Vorgeschmack auf die Süße und die Bitterkeit des zukünftigen Lebens zu erhalten.

Rechnung Das A und O der Hochzeitsplanung sind konsequente Kostenvoranschläge der einzelnen Serviceanbieter. Fragen Sie gezielt nach und vergleichen Sie die Angebote genau. Wichtig ist es, den einmal gesteckten Rahmen nicht beliebig zu erweitern. Wenn beispielsweise die Kosten für die Bekleidung doch höher ausfallen als ursprünglich geplant, dann streichen Sie lieber einen anderen nicht so wichtigen Kostenfaktor. Zwar mögen die Einzelkosten für sich genommen nicht so hoch sein, aber in der Gesamtkostenabrechnung kommt das große Erwachen. Planen Sie vor ihrer Hochzeit auf jeden Fall ihren Kostenrahmen und kalkulieren Sie ein Polster von 10% bis 15% für den Notfall mit ein. Reis streuen Auch wenn Reis streuen Glück und gute Wünsche für das Brautpaar symbolisieren soll,

Foto: Dennis Weitz Photography

Willkommen im Hotel Restaurant Portofino

Wer im eigenen Garten feiern möchte, kann hier auch Partyzelte vermittelt bekommen. Haben Sie außerdem einen Caterer engagiert, sprechen Sie mit ihm ab, was Sie beim Partyservice noch besorgen müssen. Manche Caterer bringen beispielsweise das Geschirr selber mit.


TIPPS

095

ist es aus ethischen Gründen angebracht, darauf zu verzichten. Eine schöne Alternative sind Seifenblasen, die Ihnen Ihre Gäste zupusten, während Sie durch das Spalier gehen. Ringschale oder Ringkissen Ein Ringkissen selber herzustellen ist nicht sehr schwer. Sie benötigen ein schönes Stück Tüll, Samt oder Satin. Außerdem benötigen Sie dazu passend ein Band, das nicht zu breit sein darf und etwas Füllwatte. Aus dem Stoff nähen Sie einen kleinen viereckigen Kissenbezug, den Sie mit der Watte füllen. Das Band knüpfen Sie zu einer schönen Schleife und befestigen es mit einigen Stichen in der Mitte des Kissens. Später werden damit die Ringe gehalten. Die weitere Dekoration des Kissens ist ganz Ihrer Fantasie überlassen. Eine ganz andere Idee stammt von den Floristen. Hier können Sie sich Ihr Ringkissen aus Rosenköpfen stecken lassen. In die

Mitte werden ebenfalls Bänder eingearbeitet, die dann die Ringe halten werden. Oder wurde Ihnen von Ihrer Lieblingstante vielleicht eine tolle Schmuckdose vererbt, die Sie zum Einsatz bringen möchten. Auch diese lässt sich innen mit etwas Schaumstoff auspolstern und mit Satin beziehen. So wird aus einem Erbstück ebenfalls eine sehr individuelle Ringschale. Rosenkavalier Wer seiner Herzdame vor der Hochzeit noch einmal so richtig imponieren möchte, der stellt ihr eine Woche vor der Hochzeit jeden morgen eine Rose auf das Frühstückstablett. Am Tage der Hochzeit dürfen es dann auch mehr sein. Sitzordnung Wer wo sitzt ist oft auch abhängig von der Raumaufteilung. Nähere Infos dazu finden Sie bei uns auf Seite 78.


TIPPS

096

TIPPS VON A BIS Z Wissenswertes zur Hochzeit

Schuhe Sobald Sie den Stoff für Ihr Hochzeitsoutfit kennen, kaufen Sie die passenden Schuhe und tragen Sie diese zuhause ein. Das gilt für sie und ihn gleichermaßen. Nichts ist schlimmer, als mit Blasen an den Füßen die Nacht zu durchtanzen. Nehmen Sie sich bequeme Schuhe zum Wechseln mit. Zu fortgeschrittener Stunde merkt den Schuhtausch kaum jemand und wenn, dann haben alle dafür Verständnis. Tagebuch Führen Sie ein Hochzeitstagebuch während der gesamten Zeit der Vorbereitungen. Denn all diese Vorbereitungen sind, ganz egal wie stressig es zugeht, auch Ausdruck der Vorfreude auf den schönsten Tag. Hier können Sie Ihren Gedanken und Gefühlen freien Raum lassen. Den Wert eines solchen Tagebuches erkennt man manchmal erst nach Jahren. Tanzkurs Wer noch nie einen Tanzkurs gemacht hat, für den erscheint der Eröffnungstanz als eine schier unlösbare Aufgabe. Insbesondre dann, wenn dies vor so vielen Zuschauern passiert. Tanzschulen bieten für diesen Ernstfall extra Hochzeitstanzkurse an. Daran können natürlich auch Trauzeugen und Brautführer teilnehmen. Wer sich allerdings erst in letzter Sekunde für einen Crashkurs entscheidet, der sollte besser Einzelstunden nehmen. Einige Tanzschulen bieten diese Einzelstunden an, nur Sie, Ihr Tanzpartner und der Tanzlehrer und keine Möglichkeit, zu fliehen.

Tauben Unverbesserliche Romantiker lassen nach der kirchlichen Trauung weiße Tauben als Symbol der Liebe und des Friedens in den Himmel aufsteigen. Nicht jede Taube ist dazu geeignet. Nur ausgebildete Brieftauben finden anschließend auch den Weg zurück. Hochzeitsagenturen wissen, wo es sie gibt. Torte Die Hochzeitstorte wird traditionell um Mitternacht angeschnitten und ist der Höhepunkt des Mitternachtsbuffets. Die klassische Hochzeitstorte ist dabei meist drei bis fünfstöckig und trägt so manche Verzierung. Das ist auch der Grund, warum viele dieser Torten mit Marzipan ummantelt sind. Marzipan gilt bei den Konditoren als Trägermaterial. Gemeint ist, dass schwere Verzierungen ohne den Marzipanmantel in die Torte einsinken oder von der Torte herunterrutschen. Woraus sich die Torten ansonsten zusammensetzen, ist genauso indivi-

. DJ-Entertainment . Eventfotografie . Ton . Licht . Photobooth . Moderation

www.veranstaltungen-technik.de

... wenn Sie das Besondere suchen!

Hasemauer 12-15 . 49074 Osnabrück . Tel. 0541-21151






Foto: Mario Wallenfang Fotografie

Unerwartet Ihre Planung in allen Ehren, aber lassen Sie auch Raum für Überraschungen. Trauen Sie Ihren Trauzeugen ruhig etwas Organisationstalent zu. Sie haben sie schließlich auch ausgewählt, um Ihnen hilfreich unter die Arme zu greifen.

duell wie das Hochzeitspaar. Ebenfalls sehr beliebt sind so genannte Bildmotivtorten. Hier werden Fotos als Vorlage vom Konditor eingescannt und dann auf die Torte gebracht. Auch hier wird Marzipan als Trägermasse verwandt. Wer gänzlich auf Marzipan verzichten möchte, dem sei ein riesiges Erdbeerherz empfohlen. Diese köstlichen Früchtetorten können Sie,

Unterhaltung Wenn Sie professionelle Darbietungen für Ihre Gäste planen, sollten Sie den Faktor Zeit immer im Auge behalten. Denn auf so einem Fest soll natürlich auch viel und ausgiebig getanzt werden. Entertainer, wie Pantomimen oder Zauberkünstler, die von Person zu Person oder von Tisch zu Tisch gehen, eignen sich gut als Pausenfüller, um Leerläufe gekonnt zu überbrücken. Kabarettisten oder Feuerschlucker und Feuerwerker bedürfen jedoch der ungeteilten Aufmerksamkeit des Publikums und sollten im Zeitmanagement berücksichtigt werden. Urkunden Wer kirchlich heiraten möchte, sollte nicht vergessen, bestimmte Urkunden im Pfarramt vorzulegen. Dazu gehören sowohl für evangelische als auch für katholische Paare die Personalausweise beider, die Bescheinigung über die Anmeldung zur Eheschließung sowie Tauf- und Konfirmationsurkunden für die evangelische Trauung oder Taufscheine und Firmungszeugnisse für die katholische Trauung. Videographen Sie möchten Ihre Hochzeit in bewegten Bildern auch später noch erleben, aber misstrauen dem langweiligen Standardfilmchen? Dann engagieren Sie einen professionellen Videographen, der Sie während der gesamtem Feier mit der Videokamera begleitet und Ihnen anschließend aus dem gesamten Filmmaterial einen 15 bis 20 Minuten Best-of-Hochzeitsfilm zusammen schneidet und vertont.

TIPPS

097 je nach Anzahl der Gäste, in allen Größen bestellen. Ein Herz besteht aus einem Mürbeteigboden, Biskuit, Vanillecreme und Mandelblättern und natürlich jeder Menge Erdbeeren. Ab Ende Mai haben diese leckeren roten Früchte Saison.


098 TIPPS

FLORALE ACCESSOIRES FÜR GELUNGENE HOCHZEITEN

TIPPS VON A BIS Z Wissenswertes zur Hochzeit

Stilvoll... Blumenschmuck für das Braut-Auto

Glamourös... © punktgenau-media GmbH Fotos: Bork Foto+Videobegleitung

Blumenschmuck für die Kirchenbänke

Edel... Tischdekorationen für die persönliche Note

Verspielt... Streublumen für die Blumenkinder und...

Stets so individuell wie Sie!

Blumen Klose Oldentruper Str. 84a · 33604 Bielefeld Telefon 0521 / 27 43 7 Fax: 0521 / 27 45 4 info@blumenklose.de · www.blumenklose.de

Versteigerung Immer häufiger übernehmen wir auch amerikanische Bräuche. Die Versteigerung des Strumpfbandes gehört ebenfalls dazu. Der Zeremonienmeister sollte einen Hut oder ähnliches bereithalten, um das Geld darin zu sammeln. Der Erlös kann entweder für eine Aufbesserung der Brautpaarkasse gedacht sein oder geht als Spende an das unermüdliche Servicepersonal oder die Band, die zum glanzvollen Gelingen des Abends beigetragen hat. Wer sich entschließt, das Geld zu spenden, kann das auch vorher ankündigen, vielleicht kommt so eine höhere Spendensumme zusammen. Wegbeschreibung Wie die Hochzeitsgesellschaft vom Standesamt zur Kirche oder zum Ort der Feierlichkeiten gelangt, bedarf wohlüberlegter Organisation und Planung. Da ist es hilfreich, wenn das Brautpaar mit der Einladung zugleich Wegbeschreibungen zu den einzelnen Orten anfertigt und mitschickt. Oder das Brautpaar organisiert von der Kirche zur Feier einen Bustransfer. In diesem Falle wäre es sinnvoll, dies der Hochzeitsgesellschaft schon in der Einladung mitzuteilen. Auch sollten die Gäste das Auto am Ort der Feier abstellen. Meist stehen dort wesentlich mehr Parkplätze zur Verfügung,

als direkt vor der Kirche. Der Transfer muss dann natürlich in beide Richtungen erfolgen. Weinkeller und Kochbuch Ein ganz persönliches Geschenk für das Brautpaar ist ein selbst gemachtes Kochbuch, das von Freunden und Verwandten zusammengestellt wird. Jeder gestaltet eine Seite mit seinem Lieblingsrezept, das mit Bildern, Zeichnungen oder Fotos zusätzlich verziert wird. Um für eine ansprechende Ordnung zu sorgen, sollte das Format im Vorfeld festgelegt werden. Für eine schöne Gestaltung eignet sich A4 als Format. Perfektionieren lässt sich dieses Geschenk mit der passenden Weinempfehlung zu dem mitgebrachten Rezept. Vergessen Sie nicht, Ihren Namen unter das Rezept zu schreiben und falls Sie die ausgesprochene Weinempfehlung gleich mitgebracht haben, sollten Sie sich ebenfalls auf dem Etikett verewigen. So hat das beschenkte Brautpaar eine dauerhafte Erinnerung an diesen wunderbaren Tag, an Freunde und Familie. Zauberkünstler Engagieren Sie doch einen Zauberkünstler, der Ihre Gäste unterhält, während Sie beim Fotografen sind. So brauchen Sie sich keine Sorgen über die Stimmung zu machen und den

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

Unverzichtbar... Strauß & Anstecker für Braut & Bräutigam


www.diehochzeitsfotografin.de

TIPPS

099

JA, ich will… TANZEN! Crashkurs oder Privatstunde Unsere Hochzeitstanzkurse geben einen guten Einblick in die wichtigsten Tänze und Tanzschritte. In fünf Unterrichtsstunden lernen Sie die Tänze Wiener Walzer, Langsamer Walzer, Foxtrott, Discofox und Blues um sich an Ihrem großen Tag routiniert über das Parkett bewegen zu können. Wenn Sie eine besondere Hochzeitschoreografie wünschen, können wir Ihnen in Privatstunden weiterhelfen.

Tipps und Tricks

Foto: Mario Wallenfang Fotografie

wartenden Gästen wird bei Sekt und Zaubertricks bestimmt nicht langweilig. Zeltverleih Ob Polterabend oder Hochzeitszeremonie, die Feierlichkeiten in den eigenen Garten zu verlegen, hat so manche Vorteile. Die entscheidende Frage, die sich stellt, ist: Wird das Wetter mitspielen. Um auch bei unbeständigem Wetter nicht auf dieses Vergnügen verzichten zu müssen, gibt es die Möglichkeit, große, dem Anlass entsprechende, Zelte zu mieten. Von der Bestuhlung bis hin zur Theke und Tanzboden ist auf Wunsch alles dabei.

Zeremonienmeister Haben Sie ein Organisationstalent in der Verwandtschaft oder im Freundeskreis, das Sie bitten können, das Amt des Zeremonienmeisters zu übernehmen und so die Trauzeugen und Brautführer etwas zu entlasten? Der Zeremonienmeister führt auf unterhaltsame Weise durch den Abend, stellt die Gäste einander vor und kündigt die verschiedenen Höhepunkte des Abends an. Wichtig ist dabei, dass er über alles schon im Vorfeld informiert ist. So kann er Zeitabläufe besser koordinieren. Notfalls muss er zu Gunsten der harmonischen Feier auch mal ein Machtwort sprechen können. n

Der klassische Hochzeitstanz zur Eröffnung ist der Wiener Walzer. Aufgrund des hohen Drehschwungs kann es aber zu Problemen mit dem Brautkleid kommen. Darum unbedingt vorher testen, wie im Kleid getanzt und gedreht werden kann. Haben Sie einen Lieblingssong der Ihnen am Herzen liegt? Bringen Sie ihn einfach mit in die Tanzschule. Wir sagen Ihnen wie man dazu am Besten tanzt.

Breite Straße 47 ∏ 33602 Bielefeld 0521. 170304 ∏ info@weissenberg.de http://www.weissenberg.de


UNIKATE DER LIEBE Trauringe selber schmieden in Bielefeld

G

etreu dem Motto: „Jeder ist seines Glückes Schmied“ gibt Goldschmiedemeister Volkmar Wend in seinem Atelier in Bielefeld regelmäßig individuelle Trauringkurse für ein bis zwei Paare je Kurs. Einzigartig und sehr persönlich: Unter seiner fachkundigen Anleitung lernen zukünftige Brautpaare und Lebenspartner in dem eintägigen Kurs ihre persönlichen Trau(m)Ringe selber zu schmieden und zu designen. Mit etwas Geschick entstehen individuelle Stücke von großer Symbolkraft: Die Paare können ihrer Verbundenheit besonderen Ausdruck verleihen, indem sie füreinander die Ringe schmieden und individuell passend zu ihrer Persönlichkeit gestalten.

Anhand des Vorgesprächs, indem die Paare das Material sowie die Breite und Dicke ihres künftigen Rings bestimmen, errechnet sich das Angebot. Je nach persönlichem Geschmack lassen sich Ringe aus 585er oder 750er Gold (Rotgold, Gelbgold oder Rosé) sowie aus Platin oder Paladium fertigen. Ausgangspunkt jeden Rings ist ein „Blech“ in der gewünschten Breite und Dicke, zugeschnitten aus der gewählten Edelmetall-Legierung. Mittels einer Profil- oder Handwalze fertigen die Paare zunächst ihre Ringrohlinge. Dann wird gefeilt, geschmirgelt, geschliffen und zum Schluss poliert. Interessant ist: Auch mattgebürstete Ringe durchlaufen zunächst

jeden dieser Arbeitsschritte. Erst wenn der Ring vollkommen ist, wird er auf Wunsch in einem weiteren Arbeitsschritt mattiert. Auch eine Gravur und das Einsetzen eines Brillanten folgen nach Fertigstellung des Ringes. Diese Veredlung übernimmt ein Juwelenfasser. Auch zweifarbige Ringe können in den Trauringkursen der Goldschmiede Wend gefertigt werden. Mit seinen Arbeiten setzt Goldschmiedemeister Volkmar Wend den Trend zur hochwertigen Handarbeit entgegen der Massenproduktion. Kunden, die ausgefallenes Design mögen und Handarbeit von Meisterhand schätzen, sind bei dem Goldschmiedemeister gut aufgehoben. Er fertigt in seiner Werkstatt Schmuckstücke/Unikate in Platin und Gold. Dabei liegt der Schwerpunkt im Design auf der Verwendung von edlem Material in gradlinigen Formen und Reduzierung der Gestaltung zur klassisch zeitlosen Form. n Infos unter www.goldschmiede-wend.de und www.traumringschmiede.de

Fotos: lumen-digital, maybepix - Fotolia.com

PROMOTION

100


Café Möller präsentiert:

Foto: Bärbel Bork - diehochzeitsfotografin.de

Friedrich-Ebert-Straße 6 33602 Bielefeld fon 0521.61372 fax 0521.61327

Samstag & Sonntag 12.– 13. März 2017

ine Hochzeit bedarf einer sorgfältigen Vorbereitung und Planung: Die fünfte Altstädter Hochzeitsmesse präsentiert von der Firma Café Möller bietet die Möglichkeit, Ideen und Anregungen zu sammeln und sich in aller Ruhe inspirieren zu lassen. Über 30 Aussteller aus den verschiedensten Bereichen, z. B. Mode, Unterhaltung, Floristik, Ambiente… informieren Sie in den Räumen der Tanzschule Weissenberg im Herzen der Bielefelder Altstadt. Die Brautund Herrenmoden sind bei jeder

Hochzeit das Hauptthema, sodass es neben vielfältigen Messeständen täglich mehrere Modenschauen geben wird. Stöbern und staunen sie in aller Ruhe, genießen Sie ein buntes Rahmenprogramm und kommen Sie mit den Ausstellern der verschiedenen Branchen ins Gespräch. Die Altstädter Hochzeitsmesse Bielefeld in den Räumlichkeiten der Tanzschule Weissenberg (Breite Straße 47) findet am 12. und 13. März 2017 statt und hat von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt 4 €. Weitere Infos unter www.hochzeitsmesse-in-bielefeld.de Q

JETZT ONLINE INSPIRIEREN UNTER

www.cafe-moeller.de


PROMOTION

102

INDIVIDUELL UND SEHR PERSÖNLICH

Dekorationen sind die Visitenkarte jeder Hochzeit

zu geben. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch: Prunkvolle Säle wirken für sich. Hier sollte der Blumenschmuck dezent eingesetzt werden.

H

ochzeitszeitschriften oder Hochzeitsbücher: Sie leben vom visuellen Erleben. Bereits bei der ersten Durchsicht offenbaren tolle Fotos unzählige Ideen für gelungene Tischdekorationen für aufwendige Hochzeitsfeiern. Eine schöner als die andere. Doch Vorsicht ist geboten. Nicht alle Ideen lassen sich ohne weiteres miteinander kombinieren. Und auch nicht jede tolle Idee muss zur eigenen Hochzeit passen.

Hochwertige Tischläufer und Servietten bilden die stilvolle Grundlage für jede Hochzeitstafel, edle Glasvasen lassen Tische erstrahlen, während Kerzen romantisches Licht verbreiten und Streuelemente die Tischdekoration zum Leben erwecken. Tischkärtchen, Menükarten und ein bezauberndes Gastgeschenk runden jede Festtafel ab. Auch die Wahl der Farben sorgt für unterschiedliche Stimmungen. Verführerisch edel wirken beispielsweise Silber oder Gold. Wer es etwas moderner mag, wird sicherlich seine Freude an Arrangements in kräftigem lila, leuchtendem Grün oder auch peppigem Pink haben. Abseits der bewährten Konzepte liegen gerade diese knalligen Farben zur Hochzeit im Trend. n

Fotos: Marco Hüther Fotografie

Natürlich stimmt es, dass erst die passende Dekoration für die traumhafte Atmosphäre einer Hochzeit sorgt, dieses schöne Ereignis perfekt unterstreicht. Für Tischdekorationen gilt oft dennoch der Grundsatz: Weniger ist Mehr. Das liegt daran, dass bereits die Platzteller, Teller, Servietten und Gläser viel Platz brauchen. Prinzipiell gilt: Je neutraler die Hochzeitslocation ist, desto mehr Blumenschmuck kann nach eigenem individuellen Geschmack den Raum verschönern. Perfekt auf den Brautstrauß und die Dekoration der Kirchenbänke und des Altarraums eignen sich Blumenarrangements, um der Hochzeit einen einheitlichen Rahmen

Dekorationsideen gesehen bei Ambiente – Regina Hermann


SYMBOLIK

104

DIE HOCHZEITSTAGE Es ist so schön zu feiern...

D

ie Bezeichnung der Jubiläen kann regional sehr unterschiedlich sein. So wird die Hölzerne Hochzeit im Süden Deutschlands nach fünf, im Norden nach zehn Jahren gefeiert. Die Leinenhochzeit wird entweder nach 4, 12 oder 35 Jahren begangen. In den Fällen, in denen sie Plünnen- oder Lumpenhochzeit genannt wird, begeht man sie nach

15 oder 35 Jahren. Auch die Veilchen- und die Kristallhochzeit die einander ablösen, werden regional entweder nach 13 oder 15 Jahren zelebriert. Mit eisernem Willen: Entsprechend spät folgt die Eiserne Hochzeit, je nach Region am 60., 65., 70. oder 75. Hochzeitstag. Ähnliches gilt für die Steinerne Hochzeit. n

Eheschließung

Weiße oder grüne Hochzeit

Weiß steht für den Anfang und das Reine, grün symbolisiert die Hoffnung

1 Jahr

Papierhochzeit

Die Ehe ist noch papierdünn.

2 Jahre

Baumwollene Hochzeit

Baumwolle ist weich und wärmt, genau wie die junge Ehe.

3 Jahre

Lederne Hochzeit

Die Ehe ist „reißfest“ wie Leder geworden.

5 Jahre (mit Kind/Kinder)

Hölzerne oder Fleißhochzeit

Die Ehe scheint Bestand zu haben, klopfen wir auf Holz!

5 Jahre (ohne Kind)

Ochsen- oder Gummihochzeit

Scherzhafte Bezeichnung.

7 Jahre

Kupferne Hochzeit

Wie beim Kupfer ist auch der Eheglanz nicht mehr so strahlend

8 Jahre

Blecherne Hochzeit

Die Ehe hat ihren alltäglichen, nutzbringenden Weg gefunden.

10 Jahre

Rosenhochzeit

Keine Rose ohne Dornen, keine Ehe ohne Sorgen!

12 ½ Jahre

Petersilienhochzeit

Die Ehe soll grün, würzig und frisch bleiben.

13 Jahre

Veilchenhochzeit

Das Veilchen soll zur Bescheidenheit und Verständnis ermahnen.

15 Jahre

Kristall- oder Gläserne Hochzeit

Das Glas ist ein Hinweis auf die Zerbrechlichkeit des Glücks und

20 Jahre

Porzellanhochzeit

25 Jahre

Silberhochzeit

und hat Patina – Beständigkeit – angesetzt.

Die Ehe steht nun in voller Blüte und ist jetzt richtig rund.

auf die Klarheit, die in der Beziehung zwischen den Eheleuten sein soll. Porzellan – weißes Gold – hier muss man aufpassen, dass es keine Sprünge bekommt, denn dann geht es zu Bruch. Die Ehe, die nun ein viertel Jahrhundert dauert, hat ihren bleibenden Wert unter Beweis gestellt. 30 Jahre

Perlenhochzeit

Wie Perlen reihen sich die Ehejahren aneinander.

35 Jahre

Leinene Hochzeit

Nach so vielen Jahren ist die Aussteuer aufgebraucht und verschlissen, man schenkt neue Bettwäsche, Handtücher, Tischdecken...

40 Jahre

Rubinhochzeit

Das Feuer der Liebe ist nach vier Jahrzehnten Ehe noch nicht erloschen.

50 Jahre

Goldene Hochzeit

Wie das Gold, das allem standhält, so hat auch diese Ehe allen Schwierigkeiten erfolgreich widerstanden.

55 Jahre

Platinhochzeit

Fest und kostbar wie Platin ist auch die Ehe.

60 Jahre

Diamantene Hochzeit

Unvergänglich wie ein Diamant ist die Liebe des Ehepaares und nichts kann die Ehe mehr angreifen.

65 Jahre

Eiserne Hochzeit

70 Jahre

Gnadenhochzeit

Ein Tag der Dankbarkeit und Gnade, so viele gemeinsame Jahre erlebt zu haben.

72 ½ Jahre

Juwelenhochzeit

Ein langes gemeinsames Leben mit vielen Mühen und Freuden wird gebührend

75 Jahre

Kronjuwelenhochzeit

80 Jahre

Eichenhochzeit

Wird zum Andenken an das Brautpaar gefeiert.

85 Jahre

Engelshochzeit

Wird zum Andenken an das Brautpaar gefeiert.

100 Jahre

Himmelshochzeit

Wird zum Andenken an das Brautpaar gefeiert.

Fast ein ganzes Menschenleben hält nun diese Ehe. Das Eisen steht für den „eisernen Willen“, die Ehe über Höhen und Tiefen in Liebe zu erhalten.

gefeiert. Es war ein Eheleben, das kostbarste Juwelen wertmäßig weit übertrifft. Die Krönung eines langen, erfüllten Ehelebens wird an diesem Tag mit allen Verwandten und Freunden gebührend gefeiert.


KLICK NOCH MAL Die mobile Foto Box als unvergesslicher Partyspaß

auf einem externen Wiedergabegerät anzeigen oder per eMail an Bekannte verschicken. Der Aufbau gehört zum Service. „Das Ausdrucken der Selbstportraits im Postkartenformat während der Party hat noch einen zusätzlichen Reiz“, verrät der begeisterte Hobby Fotograf. „Oft werden die Fotos vor Ort in ein Gästebuch eingeklebt und mit Glückwünschen versehen. Ein unvergessliches Geschenk für das Brautpaar“. n Infos unter www.dennisweitzphotography.com

S

ie gehört zur Hochzeit wie das Rot zur Liebe. Photo Booth, zu Deutsch Foto Bude, sorgt als Partyspaß für lustige Selbstportraits einzeln oder als Gruppe - und ausgelassene Gäste. Sechs der Foto Boxen hat der Produktmanager Dennis Weitz mittlerweile gebaut. Seit zwei Jahren vermietet der Bielefelder seine „Photo Booth“ mit Holzgehäuse in unterschiedlichen Farben für Hochzeiten, Polterabende und Firmenfeiern. Über einen Funkauslöser lässt sich das Gerät bequem bedienen. Eine Kiste mit Party-Utensilien wie Hüten, XXL-Brillen und Masken gibt es dazu. Was die Gäste damit anstellen, zeigt sich später auf den Fotos. Je nach Vereinbarung können zusätzlich zur Foto Box diverse Upgrades gebucht werden. So gibt es sie mit und ohne Drucker. Auch lassen sich die Bilder zur Freude der Gäste bereits während der Party per Diashow

WAHRHAFT KÖNIGLICH Der Event und Hochzeitssaal in Oerlinghausen

Fotos: Grand Royal

G

rand Royal: Der Name ist Programm. Brautpaare, die im Festsaal des denkmalgeschützten Gebäudes mitten im Zentrum von Oerlinghausen ihre Hochzeit feiern, erleben die Pracht der großen Kulisse. 1712 erbaut, um zu repräsentieren, ist das vierstöckige Gebäude aus der Zeit des Barocks die ideale Event Location für exquisite Hochzeitsfeiern. Das versierte Team des "Grand Royal" kennt und erfüllt die vielfältigen Wünsche der Brautpaare. „Für einzigartige Hochzeitsfeiern, die den Paaren und ihren Gästen noch lange in Erinnerung bleiben, bieten wir flexible Möglichkeiten, zugeschnitten auf die persönlichen Vorstellungen der Paare“, erläutert der Inhaber das Konzept des

Hauses. Mit Theke und Terrasse bietet der Saal bis zu 300 Sitzplätze. Je nach Gusto können die Paare eine Vielzahl an Zusatzleistungen des Gand Royals integrieren. Ein geschultes Service Team steht bereit. Nach dem Baukastenprinzip werden Catering / Buffet / Getränke und Hochzeitstorte ebenso angeboten wie die hauseigene Dekoration und eine besondere atmosphärische Beleuchtung. Von Stuhlhussen bis hin zu Kerzenleuchtern und erfahrenen Dienstleistern, die eine Hochzeitsfeier zum exquisiten Event werden lassen, bietet das versierte Grand Royal Team erstklassigen Service. Auf Wunsch werden auch DJs, Fotografen, Künstler, Animateur und ein Limousinen & Shuttle Service organisiert. Einer stilvollen Traumhochzeit in historischer Kulisse steht nichts mehr im Weg. n www.grandroyal-saal.de, www.facebook.com/grandroyalsaal

PROMOTION

105


TIPPS

106

Die A-Linie gleicht dem dieses Kleides itt hn eiDer Sc nach unten verbr h sic e ein tet bie n Buchstaben A, signer Christia De he isc ös nz tte. Der fra ose Taille sitzt htl na e ternde Silhoue Di . 55 19 se Form bereits gelten als der Dior entwarf die der der A-Linie betont. Brautklei ht nic ut schmeicheln. rd wi Bra d er t jed tief un lemlöser, die fas auch ob -Pr 1a als d ist dieser Schnitt Klassiker un cht ausgestellt, nt und unten lei mal unten breit. eto sch urb en fig ob n – r be gu O Birnenfi t die Braut grömit sogenannter n Rock erschein ideal für Frauen cht ausgestellte lei ten Taille und kaun are ch na erb Durch den ubert eine wund za ue ini A-L e Di . ler ar Pfunde wegz ßer und schma Ideal, um ein pa zu lassen. itig die Hüften. en ze ein ich ch gle t ers r ier sch ur kurvige und ch, um die Fig id an Volumen mogeln, aber au gewinnt das Kle k es roc t ter gib Un n ne Mit einem r Romantiker-in Tanzen mit. Fü e kann schwingt beim ppe. Die A-Lini hle Sc t mi e ell ckNe n: auch viele Mod be ha Trägerlösungen unterschiedliche gerlos. trä er od r, lde ou holder, One-Sh

Etuikleid in kurz und lang Schlichte Eleganz durch einen schmalen Schnitt, der keine Problemzonen verzeiht. Kleine Bräute wirken in diesem Kleid größer. Aufgrund der klaren Linie ohne Rüschen sind Etuikleider auch ideal für Strandhochzeiten. Wie auch bei anderen Brautkleidern gibt es sie mit und ohne Schleppe. Als besonderer Clou können bei manchen Etuikleidern die Schleppen sogar abgenommen werden. Bei kurzen Etuikleidern kommen die Beine am besten zur Geltung, wenn der Saum an der schmalsten Stelle des Beines endet. Besondere Schuhe sind hier unerlässlich, mit hohem Absatz und leicht verziert. Das Etuikleid wirkt edel und elegant und ist bestens geeignet für das Standesamt.


DIE KLEIDERFORMEL Silhouetten die zum Ja-Wort führen

D

ie Vorfreude schwingt mit. Jede Braut hat mindestens eine Idee, wie das richtige Brautkleid aussehen sollte. Doch zu finden, was die Vorstellung bereits beflügelt, ist nicht immer einfach. Das Angebot an Brautkleidern ist vielfältig. Die Hersteller fertigen heutzutage international. Erst bei der Anprobe zeigt sich, ob das Wunschkleid angezogen hält, was es auf den ersten Blick verspricht. Um nicht im uferlosen Chaos zu versinken, sollte jede Braut zuvor zwei grundsätzliche Fragen für sich klären: Welcher Kleiderstil passt zu mir und zu der Art der Hochzeitsfeier? Nüchtern betrachtet ist der Stil des Kleides abhängig von Körperform und Typ. Fachgeschäfte unterteilen Brautkleid in die Kategorie A-Linie, Etuikleid, Mermaid, Princess oder Empire Style. Wel-

Merm aid Sty Die Me le (Me erjungfr erjung auen-Ro Glamou frau) be ist d rs, ist se er Inbe xy aber der setz griff de auch ro en die F s mantisc igur gek Braut ein h. Diese onnt in e beson KleiSzene u dere Au houette nd verle ra. Die betont d ihen de körpern urch flie (ab dem r ah gesc ßende S Knie) se hnittene toffe un hr sinnli große F Sild a usgeste che Ku rauen. llten Roc rven. P Achtung lich. So k erfekt fü : Diese attraktiv r schlan Form b eine sch ke, fall wird etont de u lte n Po zu zur Trau rfreie Ro sätzung da getrage rüber ein be auch ist, im n. Für e Idealkurzes B ine beto Knie mit o le n ro t -Jä a usgeste ckchen noch m llte Form ehr Vo terröcke ab d , die wie lumen, gibt es spezielle em das Kle Unid gesc hnitten si nd.

Ballonärmel: Weite, stark gebauschte Ärmel, die am Ärmel-Ende bzw. am Handgelenk durch ein Bündchen gehalten werden. Flügelärmel: Kurzer, weit geschnittener Volantärmel. Oft befindet sich am Unterarm eine Schleppe, was noch romantischer wirkt. Trompetenärmel: Der Ärmel ist schmal und läuft zum Handgelenk Glokkenförmig aus. Sehr elegant Puffärmel: Die Ärmel sind am Oberarm ballonartig aufgebauscht, das wirkt romantisch Carré-Ausschnitt: Wie der Name schon sagt, ist der Carré-Ausschnitt quadratisch. Durch die eckige Form kommt das Dekollete zur Geltung. Variationen entstehen durch die Trägerarten, die z.B. sehr schmal sein können oder über Kreuz verlaufen. Neckholder: Schultern und Rücken liegen beim Halterneck frei, da die Träger des Oberteils um den Nacken verlaufen U-Bootausschnitt: Auch Bateau-, Schiffchen- oder Bootausschnitt genannt. Er verläuft in einer leicht gebogenen Linie von einer Schulter zur anderen Wasserfall: Beliebt als Rückendekollete. Der Ausschnitt ist rund und der Stoff fällt kaskadenartig wie ein Wasserfall herunter. Carmen-Ausschnitt Die Schultern sind frei und das Dekollete tief ausgeschnitten. Der Stoff verläuft wie ein breites Band über die Oberarme. Der Hals wirkt bei diesem Ausschnitt länger und schmaler.

ches Kleid zu welcher Kundin passt, dass wissen die Fachverkäuferinnen stilsicher bereits nach der ersten Anprobe. Ein ausführliches Beratungsgespräch gibt Sicherheit und macht zusammen mit der besten Freundin obendrein auch noch Spaß. Die anschließenden Details - ob das Kleid eher schlicht sein sollte oder mit einer Schleife versehen, ob es einen Spitzenbesatz haben sollte oder lieber Strass – sind Fragen des persönlichen Geschmacks, der so individuell ist wie jede Braut. n Princess Style Das perfekte Kleid für eine Märchenhochzeit. Das Ballkleid ist das traditionellste Brautkleid und zeichnet sich durch eine Korsage und einen an der Gürtellinie angebrachten sehr weiten Rock aus. Eng anliegendes Oberteil und voluminöser Rock betonen den Oberkörper und die Taille der Braut. Etwas breitere Hüften werden hingegen gut kaschiert. Somit ist es ideal für schlanke oder birnenförmige Figuren. Achtung: Das Volumen lässt Rubensfiguren noch üppiger wirken. Das Ballkleid unterscheidet sich von der A-Line darin, dass der Rock nicht langsam ausläuft, sondern gleich unterhalb der Taille weit wird. Zu diesem Kleid passen Hochsteckfrisuren, kombiniert mit funkelnden Curlies und einem aufwendigen Schleier.

e Empire Styl eichen des Em Das Markenz bis ille Ta he ho s ist eine il pire-Brautkleide rkürzte Oberte ve s da die t, unter die Brus h am besten sic n ne eig r Kleide m betont. Diese eite und kurze kleiner Oberw und kt ec für Frauen mit str ch tis die Form op Oberkörper, da lt. Anders als eren Rock abfäl nk hla sc en ein in Empirestil im ille Ta wird die bei der A-Linie eid im tkl au Br tont. Ein durch Nähte be ers schwannd so be ht ste Empirestil sehr gut. geren Bräuten

Brautkleider gesehen bei moden kleinemas

TIPPS

107


ES DARF GEFEIERT WERDEN

R

oter Backstein, viel Glas und Stahl. Bereits in seiner Architektur unterscheidet sich die KOCHEREI von der herkömmlichen Gastronomie. Das denkmalgeschützte Industriegebäude aus dem Jahre 1938 liegt auf dem Gelände des Lenkwerk Komplexes, die Anlaufstelle für Oldtimerenthusiasten in Bielefeld. Ein Ort der Historie, der moderner kaum sein könnte. Auf die Frage, was die KOCHEREI im Lenkwerk auszeichnet, antwortet Inhaber Piet Rosendahl mit Nachdruck: “Wir kochen!“ Es ist ein engagiertes Versprechen an den Gast, das handwerkliche Leidenschaft und den verantwortungsvollen Umgang mit natürlich frischen Zutaten erkennen lässt. Auf Qualität wird Wert gelegt. Ob reichhaltiges Buffet oder aufwendiges Mehrgänge Menü: Küchencrew und Service begegnen den Wünschen der Gäste mit Flexibilität.

So abwechslungsreich sich die Küche präsentiert, so vielfältig sind auch die Möglichkeiten der Gäste, die KOCHEREI im Lenkwerk zu genießen. Die KOCHEREI ist Restaurant, die spritzige Location für gehobene Events und eine neue Gelegenheit, die gut sortierte Vinothek zu testen. Passend zu den ausgewogenen Kompositionen der Abendkarte empfiehlt das geschulte Team stets korrespondierende Weine, die die lukullischen Genüsse gekonnt unterstreichen. Für exquisite Hochzeiten und Events hat sich die Location bewährt. Das Restaurant verfügt über eine Fläche von 400 qm und 140 Sitzplätzen. Bis zu 250 Gäste feiern hier ausgelassen. Dank der geschickten Raumaufteilung wirkt die Location mit dem großzügigen Platzangebot einladend. Modernes Flair, ohne kühl zu wirken. Das versierte Team der KOCHEREI unterstützt die Brautpaare sowohl bei der Gestaltung der Tischdekoration als auch bei der Auswahl des Unterhaltungsprogramms. Feiern bis in die Morgenstunden sind hier willkommen. n Infos unter www.kocherei-bielefeld.de

Fotos: KOCHEREI, mediaprojekt Gesellschaft für audiovisuelle Kommunikation mbH

Die KOCHEREI im Lenkwerk sorgt für Vielfalt

JA, ICH WILL. Das Audi Schröder Team Senne zeigt den Weg in die Zukunft

format Bildschirm in HD virtuell betrachten. Im jüngst modernisierten Audi Hangar können Sie natürlich jederzeit die aktuellen Audi Modelle auch live erleben. Auf einem Gelände von ca. 14.500 Quadratmetern bietet das Autohaus Schröder Team Senne als exklusiver Audi und Audi Sport Partner Neufahrzeuge und eine umfassende Auswahl junger Gebrauchter, die unter anderem nach dem AudiStandard "Gebrauchtwagen Plus" zertifiziert sind.

D

ie automobile Welt verändert sich in hohem Tempo – und mit ihr die Erwartungen und Bedürfnisse, die die Menschen an den Kauf ihres Automobils richten. In der Customer Private Lounge beim Schröder Team Senne können Sie Ihren bereits online konfigurierten Audi mit einem Verkaufsberater weiter modifizieren und auf einem Groß-

Als einer der besten Audi-Servicebetriebe Deutschlands ausgezeichnet, steht das Autohaus Schröder Team Senne als „Audi Top Service Partner“ für eine hohe Kundenzufriedenheit in Bielefeld und Umgebung. Leistungsfähigkeit durch Mitarbeiterqualifikation sowie Vorsprung durch Technik sind zwei Leitmotive, an denen sich das zukunftsorientierte Unternehmen gerne ausrichtet. n Infos unter www.audi-schroeder.de

Foto: Schröder Team Senne

PROMOTION

108


IMMER EIN GENUSS

PROMOTION

109

Hochzeitsmagazin für Bielefeld 8. Jahrgang · 2017/2018 Herausgeber: punktgenau-media GmbH Auf der Hufe 5 · 33613 Bielefeld Tel.: (0521) 9 89 20 31 Fax: (0521) 9 89 11 6 89 info@punktgenau-media.de HRB: 39067 · Ust.-Nr.: 305-5864-1739 Chefredaktion: Ina-Alexandra Dünkeloh duenkeloh@punktgenau-media.de Tel.: (0521) 9 89 20 33 Mobil: (0175) 542 68 42 Anzeigenverkauf: Mark Schäkel vertrieb@punktgenau-media.de Mobil: (0170) 91 41 62 6 Tel.: (0521) 9 88 6 76 30 Anzeigengestaltung, Satz und Layout: Marcel Osterhaus (www.punktgenau-media.de)

In Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Standesamt der Stadt Bielefeld.

Heiraten im Schlichte Hof

D

Fotos: Schlichte Hof

ie Magie des Augenblicks stilvoll eingefangen: Mit seinen liebevoll geplanten Feierlichkeiten ist der Schlichte Hof die exquisite Adresse für Hochzeiten voller unvergesslicher Momente. Eine gelungene Mischung aus historischem Fachwerk und einer modernen, erlesenen Gastronomie unterstreicht das Besondere. Feierlichkeiten im kleinen Kreis bevorzugen den stilvoll eingerichteten Raum entlang der Deele, die sich für ein rauschendes Fest ebenfalls gerne kunstvoll geschmückt präsentiert. „Wir setzen Maßstäbe in Frische, Service und Qualität. So werden der Sektempfang auf unserer schön gestalteten Terrasse mit eigenem Wasserspiel, die elegante Hochzeitfeier im kleinen Kreis oder das rauschende Fest mit Familie und Freunden zum gelungenen Event, über das noch lange gesprochen wird. Wir betreuen Brautpaar und Gäste mit der Profession der gehobenen Gastronomie und bieten den passenden Rahmen für eine traumhafte Hochzeit. Die Menüplanung bis hin zur festlichen Tisch- und Raumgestaltung stimmen wir

auf die speziellen Wünsche der Brautpaare ab“ betont Bernhard Kampmann, Inhaber und Gastronom aus Leidenschaft. n Infos unter www.schlichte-hof.de

Weitere Autoren dieser Ausgabe: Die Stadt auf neuen Wegen entdecken: Jens Möller Stadtwerbung und Kommunikation, Anke Bechauf Kirchentexte: In Zusammenarbeit mit den Kirchen, insbesondere Kirchenkreis Bielefeld Astrid Weyermüller, Pastor Hesse und R. Hohmann

Bildredaktion: Sparrenburg: Sarah Jonek Bielefeld Innenstadt: Patrick Piecha Blick auf die Stadt: Gerald Paetzer Kesselbrink: Patrick Piecha Altes Rathaus/ Stadttheater: Bielefeld Marketing - Topel Kirchenansichten: Fotostudio Nitschke Tierportraits im Heimat-Tierpark Olderdissen: STELZERfoto Bielefeld - Inge Stelzer Museum Huelsmann: Bilder der Exponate, Alte Vogtei Heepen: Ines Fechner Bilder Standesamt: Siegfried Baron, Matthias Hauke Stadtansichten: Auf den Punkt gebracht Titelbild: Dennis Weitz Photography

Hochzeitsspezial In unserem Hotel heißen wir Ihre auswärtigen Gäste gerne willkommen. Für das Hochzeitspaar ist die Übernachtung selbstverständlich inklusive.

Externe Datenquellen wurden separat gekennzeichnet. Der Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeber gestattet. Für unverlangt eingesandte Texte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingegangene Texte zu bearbeiten. Die Urheberrechte für die von der punktgenaumedia GmbH konzipierten Anzeigen liegen ebenda. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. Es gelten die AGBs vom 1.1.2016.


HEIRATEN IM AUSLAND Dem Paradies werden Sie nie wieder näher sein

I

m Film sieht es ganz einfach aus: Da steigen zwei frisch Verliebte in den nächsten Flieger und lassen sich fern ab der Konventionen in Los Angeles oder Las Vegas auf die Schnelle trauen. Als rechtmäßig verbundene Eheleute und glücklich, wieder in der Heimat zu sein, landen sie kurze Zeit später erneut im Schoße der strahlenden Familie. In der Realität sind die Vorbereitungen für eine Heirat im Ausland weit weniger romantisch, dafür aber mit einem erhöhten Maß an Organisationsaufwand verbunden. Auch wenn es vielerorts wesentlich unbürokratischer zugeht als hierzulande, benötigen Sie eine Anzahl von Dokumenten, Papieren und Urkunden, die Sie mitunter einige Zeit, bevor Sie abreisen, anfordern, teilweise auch übersetzen lassen müssen. Dabei unterscheiden sich die rechtlichen Bestimmungen oft erheblich, weshalb Sie sich frühzeitig, am besten einige Monate vor der Abreise, sehr genau informieren sollten, in erster Linie bei den zuständigen Stellen des Landes, in dem Sie heiraten möchten. Viele Staaten fordern die Vorlage eines so genannten Ehefähigkeitszeugnisses, um ausländischen Staatsangehörigen die Eheschließung in ihrem Land zu ermöglichen. Das Ehefähigkeitszeugnis ist eine Bescheinigung, mit der das zuständige Standesamt bestätigt, dass der beabsichtigten Eheschließung zweier konkreter Personen ein Ehehindernis nach deutschem Recht nicht entgegen steht.

Das Ehefähigkeitszeugnis erhalten Sie beim Standesamt Ihres Wohnsitzes oder - falls Sie als Deutsche(r) nicht mehr in Deutschland wohnen, beim Standesamt Ihres letzten Wohnsitzes. Das Standesamt Bielefeld informiert Sie gerne, welche Unterlagen Sie zur Ausstellung des Ehefähigkeitszeugnisses vorlegen müssen. Im Wesentlichen sind das die gleichen Unterlagen, die auch zur Anmeldung einer inländischen Eheschließung benötigt werden. Grundsätzlich ist eine im Ausland geschlossene Ehe auch aus deutscher Sicht gültig, wenn sie nach den am Ort der Eheschließung geltenden Vorschriften geschlossen worden ist und beide Ehegatten nach dem Recht des Staates, dem sie angehören, die Ehe eingehen durften. Nach Ihrer Rückkehr nach Deutschland haben Sie die Möglichkeit, Ihre Eheschließung nachbeurkunden zu lassen. Der Antrag ist beim Standesamt des Wohnortes zu stellen. Voraussetzung hierfür ist, dass zumindest ein Beteiligter Deutscher ist bzw. Staatenloser, heimatloser Ausländer, Asylberechtigter oder ausländischer Flüchtling mit Aufenthalt in Deutschland. Im Rahmen der Nachbeurkundung können Sie auch Ihre Namensführung in der Ehe klären lassen bzw. bestimmen. Nach der Registrierung erhalten Sie eine deutsche Eheurkunde zum Nachweis Ihres Personenstandes und Ihrer Namensführung. n

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

S TA N D E S A M T

110


UND NACH DEM TRUBEL... Formalia nach der Trauung / Lebenspartnerschaftsbegründung

W

er denkt, dass nachdem die letzten Akkorde der Musiker verklungen sind, das Thema Hochzeit nun der Vergangenheit angehöre, der irrt. Viele kleinere und größere Aufgaben sind zu Beginn des Ehelebens gemeinsam zu bewältigen. Anhand der folgenden Checkliste wird es Ihnen leichter fallen, nichts zu vergessen: Notieren Sie Geschenke und Glückwünsche Bevor Sie daran gehen alle Geschenke auszupacken, sollten Sie zu Stift und Papier greifen. Machen Sie eine Liste mit den Namen derer, die an Ihre Hochzeit gedacht haben. Schreiben Sie auf, von wem Sie welches Geschenk und von wem Sie welche Glückwünsche erhalten haben. So kommen Sie nicht in die Verlegenheit, sich bei Tante Lieschen für die tolle Obstschale zu bedanken, obwohl sie Ihnen tatsächlich das Teeservice geschenkt hat.

Rechnungen Sobald die Feierlichkeiten vorüber sind, werden die ersten Rechnungen eintreffen. Überprüfen Sie die Kostenaufstellung des Dienstleisters auf jeden Fall eingehend mit Ihren im Vorfeld gemachten Notizen bzw. falls vorhanden dem Kostenvoranschlag. Wurden vereinbarte Sonderkonditionen berücksichtigt? Haken Sie bei unklaren Rechnungen noch einmal nach, bevor Sie diese begleichen.

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

Namens-/Adressänderungen Hat einer der Eheleute den Namen des Ehepartners angenommen, müssen verschiedene Institutionen davon in Kenntnis gesetzt werden. Dazu müssen Sie in einigen Fällen die Eheurkunde vorlegen, aus der die Namensänderung hervorgeht. Dazu gehören: • • • • •

Arbeitgeber Geldinstitute Versicherungen Krankenkasse Finanzamt

• • • •

Kreditkartengesellschaften Telefongesellschaften Gas- und Elektrizitätswerk Verlage von Zeitschriften und Zeitungen

Ob Sie jemanden vergessen haben zu benachrichtigen sehen Sie spätestens, wenn Sie das nächste Mal Post bekommen. Legen Sie die Briefe und Rechnungen, die im Adressfeld noch Ihren früheren Namen enthal-

ten, auf einen extra Stapel, als Gedankenstütze, wer noch über die Namensänderung informiert werden muss. Änderung folgender Papiere Haben Sie den Namen ihres Ehepartners angenommen, müssen Sie folgende Dokumente auf den aktuellen Stand bringen lassen: • Personalausweis und Reisepass: bei der Meldebehörde des gemeldeten Wohnsitzes • Lohnsteuerklasse/n: Änderungen sind beim zuständigen Finanzamt zu beantragen • Fahrzeugpapiere (Fahrzeugschein/-brief): beim Straßenverkehrsamt • laufende Verträge: beim jeweiligen Vertragspartner Versicherungen überprüfen Wird aus zwei Haushalten plötzlich einer, sollten Sie Ihre Versicherungspolicen überprüfen. Eventuell ist die eine oder andere Versicherung nun doppelt vorhanden oder Sie hatten als Begünstigten bisher eine andere Person eingetragen und möchten das jetzt zu Gunsten Ihres Ehepartners ändern. Hier die wichtigsten Verträge, die Sie überprüfen sollten: • Unfallversicherung • Rechtschutz

• Hausratversicherung • Private Haftpflichtversicherung

Neue Steuerklasse Nach der Eheschließung kann die Änderung der Steuerklasse nur noch beim zuständigen Finanzamt beantragt werden. Für Arbeitnehmer kann dies eine nicht unbeachtliche Steuerersparnis bedeuten. Ab dem Tag der Eheschließung können Sie wählen, ob Sie die Steuerklassenkombination III und V oder die Kombination IV und IV möchten. Dieser Antrag kann jedoch nur bis zum 30.11. des laufenden Jahres gestellt werden. Als Faustformel gilt: Die Steuerklasse III ist dann am günstigsten, wenn nur einer der beiden Partner Arbeitslohn oder Gehalt bezieht. Die Steuerklasse IV wird meistens empfohlen, wenn beide Partner ungefähr das gleiche Einkommen haben. Verdienen beide Partner unterschiedlich viel, so ist es ratsam, dass derjenige mit dem höheren Einkommen die Steuerklasse III und der Partner mit dem niedrigeren Einkommen die Steuerklasse V wählt. Fragen zu diesem Thema beantworten Finanzämter und Steuerberater. n

S TA N D E S A M T

111


©

E L EK TR

112 PLANUNG

MA

D IE E LEK TROFIRMA

DAS BILDERBUCH Erinnerung an schönste Momente

Damit der Funke sicher überspringt!

24H NOTDIENST Telefon 0151-24035929 www.elektro4ma.de

Unser Tipp Geben Sie ihren Bildern einen würdigen Rahmen. Die Zeit, die Sie in die Vorbereitungen Ihrer Hochzeit gesteckt haben, sollten Sie sich auch für ein persönliches, individuell gestaltetes Hochzeitsalbum nehmen. Fotos helfen Erinnerungen lebendig zu erhalten. Schön gestaltete Alben sind der krönende Abschluss eines besonderen Festes. Kombinieren Sie doch die professionellen Fotos mit den Schnappschüssen. Ergänzen Sie diese mit an-

SERVICE

STROM

LICHT

QR CODE

deren netten Details Ihrer Hochzeit. Ob Einladungskarte, Menükarte oder Teile aus der Deko bis hin zu getrockneten Blüten aus dem Brautstrauß, vieles ist geeignet, um in dem persönlich gestalteten Album die Geschichte Ihrer Traumhochzeit zu erzählen. Neu ist die Idee des Hochzeitsbuches Fotografen und unabhängige FotobuchAgenturen bieten diesen Service im Internet an. Dazu müssen Sie im ersten Schritt die Software des Fotobuchanbieters auf Ihren PC herunterladen. In den meisten Fällen wird diese kostenlos angeboten. Die einfache Handhabung der Gestaltungssoftware und nützliche Tipps ermöglichen es jedem zu Hause am PC in wenigen Schritten sein persönliches Fotobuch zu gestalten. Dabei können je nach Anbieter verschiedene Cover und Bindungen ausgewählt werden. Schritt für Schritt füllt sich so Seite für Seite. Schicken Sie danach Ihren selbst gestalteten Bildband als Datei ganz einfach auf CDROM oder über das Internet an den Anbieter zurück. Innerhalb weniger Tage werden Ihre Fotos als echtes Buch gedruckt und Ihnen zugesendet. Eine echt bleibende Erinnerung nicht nur für Sie - auch Ihre Freunde werden sich über dieses dauerhafte Fotoalbum freuen! n

Foto: jeff Metzger - Fotolia.com

W

ie sehr man sich auch bemüht, den Tag der eigenen Hochzeit intensiv zu erleben, jedes Detail wahrzunehmen, um es für immer im Gedächtnis zu behalten, einmal wird dieser Tag zu Ende gehen. Es bleiben Erinnerungen an die schönsten Momente. Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte und hilft so manchem Gedächtnis auch nach Jahren wieder auf die Sprünge. Fotografen wie Videografen werden gebeten, diesen besonderen Tag in stilvollen Bildern festzuhalten. Auch die Freunde und Familie lassen es sich nicht nehmen. Nicht selten wundern sich Brautpaare später über den einen oder anderen Schnappschuss ihrer illustren Gäste.


NEUN MONATESPÄTER Beurkundung der Geburt des Kindes miteinander verheirateter Eltern

Laura Dören, Tanja Plaßmann, Monika Kimmerle, Petra Verlsteffen (vorne), Hanna Julia Mhethawi, Andrea Mehre, Miriam Lütke Besselmann-Growe, Katharina Tielmann

N

ach der Geburt Ihres Kindes melden die Verwaltungen der Krankenhäuser und Geburtshilfeeinrichtungen Ihr Kind beim Standesamt Bielefeld an. Dieser Service erspart Ihnen unnötige Wege zur Behörde. Bitte nehmen Sie zusätzlich zu Ihrem Personalausweis oder Reisepass mit Aufenthaltstitel die nachstehend aufgeführten Urkunden zur Entbindung mit in die Klinik: Wenn die Ehe im Inland geschlossen wurde Benötigt werden die Geburtsurkunden der Kindeseltern und die Eheurkunde oder ein beglaubigter Ausdruck aus dem Eheregister mit Hinweisen. Wenn die Ehe im Ausland oder konsularisch geschlossen wurde Benötigt werden die Geburtsurkunden der Kindeseltern (ggfl. mit Übersetzungen) und die Heiratsurkunde mit Übersetzung oder, wenn die Ehe bei einem deutschen Standesamt nachregistriert wurde (Eheregister, Familienbuch), die Eheurkunde oder ein beglaubigter Ausdruck aus dem Eheregister mit Hinweisen.

Foto: Bork Foto+Videobegleitung

Alle vorgenannten Urkunden und Übersetzungen sind als Original und nicht als Kopie vorzulegen. Im Einzelfall können weitere Unterlagen erforderlich sein.Wenn ein oder beide Ehegatten Ausländer sind, sind oft noch weitere Dokumente nötig. Sollten Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte telefonisch an das Standesamt Bielefeld oder an die Krankenhausverwaltung. Nach Beurkundung der Geburt werden Ihnen die eingereichten Unterlagen zurückgegeben. Sie können deutsche oder internationale Geburtsurkunden für Ihr Kind erhalten. Die Gebühren je Urkunde betragen 14,00 Euro. Für jede weitere gleiche Urkunde werden 7,00 Euro berechnet. Bitte geben Sie nach der Geburt Ihres Kindes in der Klinik an, wie viele Urkunden Sie benötigen. Zusätzlich erhalten Sie gebührenfreie Urkunden zur Beantragung von Kindergeld, Elterngeld und Mutterschaftshilfe. Nachstehend finden Sie allgemeine Hinweise, die für Sie nach Erhalt der Urkunden wichtig sind. n

Allgemeine Hinweise • Die Anmeldung Ihres Kindes bei der zuständigen Meldebehörde erfolgt durch das Standesamt. Die Meldebehörde gibt diese steuerrechtliche Änderung an das Finanzamt weiter. Ihr Arbeitgeber kann die geänderten Daten dann vom Finanzamt anfordern und Ihre abzuführende Lohnsteuer neu berechnen. • Die Mutterschaftshilfe zahlt Ihre Krankenkasse. Setzen Sie sich zeitnah mit ihr in Verbindung. • Das Kindergeld kann schriftlich oder unter www.familienkasse.de bei der Kindergeldkasse des zuständigen Arbeitsamtes beantragt werden. • Für Beamte, Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst und Empfänger von Versorgungsbezügen nach beamten- oder soldatenrechtlichen Vorschriften ist der Dienstherr, der Arbeitgeber bzw. der Träger der Versorgung für das Kindergeld zuständig. Diese Stellen erteilen weitere Auskünfte. • Das Elterngeld kann in NRW schriftlich oder online bei der zuständigen Stadt- bzw. Kreisverwaltung beantragt werden.

Ansprechpartnerinnen Katharina Tielmann (Teamleiterin): 1. Etage, Flur F, Zimmer F 103 Laura Dören: 1. Etage, Flur F, Zimmer F 111 Monika Kimmerle: 1. Etage, Flur F, Zimmer F 121 Miriam Lütke Besselmann-Growe: 1. Etage, Flur F, Zimmer F 109 Andrea Mehre: 1. Etage, Flur F, Zimmer F 107 Hanna Julia Mhethawi: 1. Etage, Flur F, Zimmer F 117 Tanja Plaßmann: 1. Etage, Flur F, Zimmer F 119 Petra Verlsteffen: 1. Etage, Flur F, Zimmer F 105 Weitere Auskünfte können über das BSC unter der Telefonnummer 0521 51-0 erfragt werden. E-Mail: standesamt@bielefeld.de

S TA N D E S A M T

113


K O N TA K T

114

KOSTENLOS ANFORDERN! Exklusives Informationsmaterial für Ihre perfekte Hochzeitsplanung – einfach ausfüllen und an uns schicken oder faxen. Punktgenau Media GmbH · Auf der Hufe 5 · 33613 Bielefeld · Fax: 05 21 - 98 91 16 89 · info@punktgenau-media.de

Liebes Brautpaar, falls Sie von unseren Anzeigenpartnern Informationsmaterial anfordern möchten, kreuzen Sie einfach die gewünschten Partner an, und wir veranlassen, dass Sie schnellstmöglich ausführliche Unterlagen erhalten.

Ausstatter

Landhotel Jäckel

Belle Fleur

Brautmoden Wiegmann

Museumshof Senne

Blumenhaus Obermeier

Kammerewert – Herrenmode

Naturfreundehaus Teutoburg

Blumen Klose

La Brautkleid – Wedmann

Orangerie Schloss Rheda

Moden Kleinemas

Park Inn Bielefeld

Schuhhaus Kleekämper

Parkhotel Milser Krug

Suit & Style

Portofino

Freie Theologen

Musik

Rosenhof Juweliere/Goldschmiede

Köhne Veranstaltungen & Technik (DJ)

Runkelkrug

Goldschmiede Wend

Schlichte Hof

Juwelier Karat

Uphof-Jöllenbeck

Juwelier Schlüter

Voyage Hotel Schloss Gehrden

Verleih/Vermietung

K2 Jewelry Marrying Bielefeld Zeitform Uhren & Schmuck

Konditorei/Catering

Tönsmeier Poltermulde

Café Möller Klötzer Delikatessen

2013 (Gastronomie) Allegro Habichtshöhe

Autohaus Schröder Senne Silver Line Chauffeurdienst

Kampmann Catering Gastronomie/Hotels

Meine-Trauung.net

Grafik/Druck Geisendörfer Druck S-Design

Fotografen/Videografen

Almani

BORK Foto- und Videobegleitung

Alte Wassermühle

Dennis Weitz Photography

Altstädter Hochzeitsmesse Bielefeld

Altstadt-Palais Lippischer Hof

Foto Strauss

Messezentrum Bad Salzuflen

Büscher’s Hotel und Restaurant

Herbst-Fotografie

Gasthaus Mühlenweg

Mario Wallenfang Fotografie

Grand Royal

WELEDA Fotografie

Hotel Victoria Förster Hotel-Residence Klosterpforte

Hochzeitsmessen

Sonstige Elektro4ma Glück & Segen – Stammbücher

Floristik/Dekoration

Sandra Mehlich – Hochzeitsplanerin

KOCHEREI Lenkwerk

Ambiente Regina Hermann

Tanzschule Weissenberg

Landhotel Bielefelder Höhe

Balloonia – Ballondekorationen

Volksbank Bielefeld und Gütersloh

Vom Brautpaar auszufüllen Name _____________________________________________

Telefon _____________________________________________

Straße _____________________________________________

E-Mail _____________________________________________

PLZ/Ort ____________________________________________

Hochzeitstag ________________________________________

Bitte in jedem Falle E-Mail-Adresse angeben und auf Lesbarkeit achten, da Ihre Anfrage ansonsten nicht bearbeitet werden kann. Dieses Formular finden Sie auch auf unserer Homepage www.hochzeitsmagazin-bielefeld.de Einfach ausdrucken und ausgefüllt an den Verlag zurückschicken.


© punktgenau-media GmbH

Das Besondere lieben kulinarische Vielfalt – edles Ambiente – perfekte Lage Das Almani Team heißt Sie willkommen.

Restaurant | Bar | Lounge

Almani | Griechisches Spezialitäten Restaurant Bleichstrasse 41 | 33607 Bielefeld | 0521-1642207 | info@almani.de www.almani.de

Hochzeitsmagazin Bielefeld 2017  

Das Hochzeitsmagazin für Ihre Stadt

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you