Page 1

Wetter: Schneeschaufel parat stellen, Rekordschnee ist im Anmarsch seite 14

heute

2°

morgen

2°

Lily Allen Schenken Zickenkrieg gegen Das gute Gewissen Katy Perry: Wer ist im Preis inbegriffen ist das Original? Mittwoch, 10. Dezember 2008 ZĂźrich Nr. 240

seite 20

seite 17

Zitterpartie fĂźr Ueli Maurer Bundesratswahl: Reicht heute die halbherzige UnterstĂźtzung der CVP fĂźr Ueli Maurer zum Sieg? Heino Dreimal pro Woche gibt es Sex

Der Sänger wird 70 – und erklärt, warum er auch im hohen Alter noch kein Viagra braucht seite 17

ZĂźrich Massencrash wegen Glatteis Sieben Autos sind bei Uster ineinandergeknallt. Innert Minuten war die Fahrbahn eisglatt seite 12 essen

Kulinarisches Erbe der Schweiz

Wie immer vor Bundesratswahlen sind gestern in der ÂŤNacht der langen MesserÂť in den Berner Beizen von den Parlamentariern nochmals die letzten Taktiken besprochen worden. Schafft es Ueli Maurer heute zum Nachfolger von Samuel Schmid, oder endet die heutige Bundesratswahl in ei-

nem Debakel fßr die SVP? Das Zßnglein an der Waage spielt die CVP, die sich gestern nach einem Hearing nur halbherzig fßr einen offiziellen SVP-Kandidaten entschied. Von 45 gßltigen Wahlzetteln seien 23 auf Maurer entfallen und keiner auf Blocher, sagte CVP-Fraktionspräsident Urs Schwaller.

Bunderatskandidat Ueli Maurer.

Modische Lindsay Was hat Starlet Lindsay Lohan neuerdings mit Sängerin Gwen Stefani, Model Kate Moss oder Sänger Justin Timberlake gemeinsam? Sie alle sind unter die ModeschÜpfer gegangen – und verdienen mit der Zweitkarriere viel Geld. Lohans Label 6126 ist in den USA ein Megaerfolg. seiten 16 + 17

Rund 400 helvetische KÜstlichkeiten – vom Gruyère ßber die Basler Leckerli bis hin zum Cervelat seite 22 www.punkt.ch

Anzeige

5 A C< B7 @ & / 3  @ 4  5 :7 3   A  C $ / a 6 PW

A6=>>7<5@C<2C;273C6@ A>73:E/@3<>/@4s;3@73E37<53A163<99/@B3<  =\ZW\SPSabSZZS\OcTeee[O\]`QV

Die CVP stehe klar zur Konkordanz und bestreite den Sitzanspruch der SVP nicht. Es stehe kein CVP-Kandidat zur Verfßgung. Maurer selbst ist skeptisch, ob ihm dies heute zum Sieg reicht: Ich schätze meine Chancen auf 40 Prozent. Fßr die Experten bleibt Maurer aber der Favorit. seiten 2 + 3

Krawalle

Athen fängt wieder Feuer Gestern Nachmittag wurde der 15-Jährige beigesetzt, der am Samstag in Athen von einem Polizisten getÜtet wurde. Rund 2000 Menschen waren in den Vorort Paleo Faliro gekommen, um dem Jugendlichen die letzte Ehre zu erweisen. Am Rande der Beerdigung kam es zu weiteren Ausschreitungen. Gruppen von Schßlern randalierten einige Hundert Meter vom Friedhof entfernt. Sie setzten unter anderem Mßlltonnen in Brand. Die Polizei setzte Tränengas ein. Gleichzeitig kßndigte Ministerpräsident Karamanlis hartes Vorgehen gegen die Chaoten an. Nach einem Krisentreffen mit Staatspräsident Papoulias sagte er, dass Gewalttäter nicht mit Nachsicht rechnen kÜnnen. (red) seite 5


2

aktuell

Mittwoch 10. Dezember 2008

Trotz Störmanövern: heute wohl knapp als neuer Hatte die «Nacht der langen Messer» keinen Erfolg, wird SVP-Kandidat Ueli Maurer hauchdünn neuer Bundesrat und Nachfolger von Samuel Schmid.

Frau Nörgelirien ist in den Fe

Aufsteller des Tages

Aromat, Cervelat und Grittibänz gibts nun für die Ewigkeit. Zumindest virtuell. Der Verein Kulinarisches Erbe der Schweiz hat gestern eine Datenbank mit allen traditionellen Nahrungsmitteln der Schweiz eröffnet. Über 400 Produkte sind im Inventar vertreten, etwa die Aargauer Rüeblitorte, Kirsch, Landjäger, Pepita, Sugus und Hörnli. Aber auch weniger Bekanntes wie die Lammlidji aus dem Wallis. (Seite 22)

Für Ueli Maurer wird es eng, hindern. Allen voran Ueli Leusehr eng. Nach dem gestrigen enberger, Präsident der GrüHearing mit dem offiziellen nen, kündigte gestern an, die SVP-Bundesratskandidaten, «Nacht der langen Messer» zu konnte sich die CVP nicht zu ei- nutzen, um einen SVP-Sprengaufzunem Ja durchringen. «Unter Einhal- kandidaten bauen. Dabei ist Ueli Maurer erhielt zwar von tung der Konkor- ihm die Unterstütden 48 ausgeteilten danz suchen wird zung von SP-Präsident Christian LevCVP-Stimmzetteln nach einer bei drei Enthaltun- anderen Lösung.» rat sicher. «Da die Antworten von gen 23 Stimmen, Christian Levrat Herrn Maurer meidoch deren PräsiSP-Präsident lenweit von denen dent Christophe eines zukünftigen Darbellay machte Bundesrats entfernt klar: «Die CVP gibt waren, versuchen keine Wahlempfehwir jetzt unter Einlung aus.» Und Recherchen von «.ch» zeigen: haltung der Konkordanz eine Heute könnten sich auch min- Lösung zu finden.» Der Name destens fünf FDP-Parlamenta- des möglichen Sprengkandirier dem SVP-Hardliner verwei- daten: Hansjörg Walter. gern. Dazu zählen Kurt Fluri, Christine Egerszegi, Edi Engel- Nein zu Blocher berger, Christian Wasserfallen Im Gegensatz zu Ueli Maurer und Erika Forster. Trotzdem: wird Christoph Blocher heute Sollte sich an dieser Ausgangs- von der Bundesversammlung lage in der Nacht auf heute abgestraft. Obwohl SP und nichts geändert haben, kommt CVP – ganz im Gegensatz zur der ehemalige SVP-Parteipräsi- FDP – den Alt-Bundesrat zum dent auf 130 Stimmen – und Hearing empfingen, erachteten ihn beide Parteien einstimwäre damit gewählt. mig als nicht wählbar. Das gleiche gilt auch für den GrüGrüne suchen Sprengkandidaten Bundesratskandidaten Trotz hauchdünner CVP- nen Mehrheit versucht Links-Grün und Ständerat Luc Recordon. Maurer mit aller Macht zu vervasilije.mustur@punkt.ch

Uno: Eine Milliarde Menschen hungern

Frankreich: Eine Million Dollar für Juwelendieb

Im Welthungerbericht 2008 schlägt die Uno Alarm. Fast eine Milliarde Menschen leiden an Hunger. Aussichten auf Besserung gebe es wenig: Der weltweite Abschwung könnte die Nahrungsmittelkrise in den ärmeren Ländern weiter verschärfen. Die Krise trifft vor allem die Ärmsten, Menschen ohne Land und von Frauen allein geführte Haushalte. Gegen 90 Prozent der Unterernährten leben in Entwicklungsund Schwellenländern.

Nach einem «Jahrhundertraub» bei einem Luxusjuwelier in Paris hat das Versicherungsunternehmen Lloyd's eine Million Dollar für die Wiederbeschaffung der Beute versprochen. Beim Überfall auf die Filiale der Juwelierkette Harry Winston hatten Diebe letzten Donnerstag Schmuck im Wert von 132 Millionen Franken erbeutet. Von den Tätern fehlt jede Spur. Ob sie für ihre Flucht ein Fahrzeug benutzten, ist nicht bekannt.

Ueli Maurer wird nach dem Hearing bei der CVP von vielen Journalisten im

Luchs: Weg vom «Totalschutz» Die neue Jagdverordnung will weg vom «Totalschutz». «Unter strengen Auflagen» sollen die Kantone künftig auch den Bestand geschützter Arten regulieren und damit etwa Luchse flexibler zum Abschuss freigeben können. Das Bundesamt für Umwelt will die Jagdverordnung entsprechend anpassen. In einigen Regionen des Landes hätten die Bestände an Raubtieren deutlich zugenommen. Im nördlichen Jura sei etwa die Zahl der Luchse stark gestiegen. Auch

die Wölfe scheinen hierzulande wieder heimisch zu werden. Ziel der neuen Jagdverordnung ist ein Wechsel zu einer «pragmatischen Schutzstrategie».

Luchs in der Schweiz. Bild: Keystone

Wein: Beim Konsum ist die Schweiz spitze Die Schweizer und die Italiener sind Weltmeister im Weintrinken. Im Gegensatz dazu leben ein Drittel der Europäer abstinent. Dies zeigt eine internationale GfK-Studie zum Alkoholkonsum in 17 Ländern. Westeuropäer bevorzugen Wein und Schaumwein. An zweiter Stelle folgt Bier. Die Schweizer und Italiener sind die Weinliebhaber schlechthin. Knapp zwei Drittel trinken lieber Wein als andere alkoholische Getränke.


aktuell 3

Mittwoch 10. Dezember 2008

Ueli Maurer wird Bundesrat gewählt TV-Knüller

Bundesratswahl heute ab 7.30 Uhr live auf SF1 und auf www.punkt.ch Bundesratswahlen sind spätestens seit der ersten Kandidatur von Christoph Blocher vor fünf Jahren ein Strassenfeger. 875 000 schauten damals frühmorgens zu – Werte die höchstens noch grosse Sportveranstaltungen erreichen. Auch heute dürfte das Interesse nicht geringer sein, wenn SF1 ab 7.30 Uhr mit der Übertragung beginnt. Moderieren werden Reto Brennwald und Politologe Iwan Rickenbacher.

Wenn Maurer gewinnt

Seine Wohngemeinde Hinwil ist bereit für die grosse Siegesfeier Hinwil ist ein beschauliches Städtchen im Zürcher Oberland. Am 18. Dezember soll dort aber die Post abgehen. Die Wohngemeinde von Ueli Maurer glaubt fest daran, dass ihr «Sohn» Bundesrat wird und will das tüchtig feiern. Schon seit einer Woche laufen die Vorbereitungen für das Fest auf Hochtouren. Höhepunkt soll ein Umzug und ein Essen mit 600 bis 700 geladenen Gästen sein. Bundeshaus belagert. Bild: Keystone

Papst: Steueroasen des Teufels stand haben», schreibt der Papst Benedikt XVI hat den ehemalige Notenbankchef Steuerparadiesen der Erde der Cayman Islands. Zudem seinen Segen entzogen, sei der Vatikan de facto selschreibt spiegel.de. Steuerber eine Steueroase. Kein oasen hätten die «unklugen Bürger zahlt dort Steuern. finanziellen Praktiken unterstützt», die zur Finanzkrise führten. Sie würden eine «durch Steuerhinterziehung gigantische Kapitalflucht erlauben», schadeten den armen Ländern und müssten sofort geschlossen werden. «Papst Benedikt verdient hohen Respekt, aber man fragt sich, woher seine Berater ihren ökonomischen Sachver- Papst Benedikt XVI. Bild: Keystone

Korruption: Schweizer Unternehmen sauber Viele Unternehmen zahlen Schmiergelder, dies zeigt der «Index der Bestechungszahler» von Transparency International. Von den 22 untersuchten Ländern landete Russland auf dem letzen Platz, gefolgt von China, Mexiko und Indien. Schweizer Unternehmen gehen dagegen zurückhaltend mit Schmiergeldzahlungen um. Zusammen mit Holland liegt die Schweiz auf Platz drei. Nur belgische und kanadische Firmen sind sauberer.

Auf die Strassenräumdienste wartet viel Arbeit. Bild: Keystone

Ab heute hat der Schnee die Schweiz fest im Griff Der Neuschnee lässt Pendler in der Kälte warten Frau Holle ist wieder im An- sen Pendler auf dem Strassenmarsch. Ein Tiefdruckgebiet aus und Schienennetz mit Verspädem Mittelmeerraum beschert tungen rechnen. Will heissen: uns bis Freitag Schneefall bis ins Auf dem Weg zur Arbeit Ruhe und Geduld bewahFlachland. Dabei erren und das Auto am warten die WetterIn den Bergen in der Garage frösche zwischen wird bis zu ein besten lassen. fünf bis zu 20 ZentiMeter Neuschnee Zudem beschert meter Neuschnee. auch den Bergen die Das Simplongeerwartet. weisse Pracht Probbiet, das Nordtessin leme. Durch den und Oberengadin vielen Schnee wird erwartet ausserdem die Lawinengefahr ab 1300 Meter Höhe massiv ansteigen. einen Meter und das Für alle WinterUnterengadin zwischen 40 und 70 Zentimeter sportler heisst das: Nicht abNeuschnee. Aufgrund des er- seits der präparierten Piste neuten Wintereinbruchs müs- fahren. (sda)


4

aktuell

Morddrohung Lucrezia Meier-Schatz telefonisch bedrängt Einen Tag vor der Bundesratswahl wurde CVP-National­ rätin Lucrezia Meier-Schatz erneut bedroht. «Ich habe eine telefonische Morddrohung ­erhalten», sagte Meier-Schatz. ­Drohungen nehmen zu. Im Tätigkeitsbericht 2007 weist das Bundesamt für Polizei 171 Drohungen aus.

Drogenkurier Kroate mit fünf Kilo Heroin gestoppt Schweizer Grenzwächter haben am Zoll in Chiasso einem kroatischen Drogenkurier das Handwerk gelegt. Der 54-Jährige hatte im Tank seines Autos fünf Kilogramm Heroin versteckt. Auf das Versteck wurden die Zöllner nicht zuletzt dank dem Spürsinn eines Drogenhundes aufmerksam.

SBB-Fahrplan Zürich-Mailand sieben Mal pro Tag Wegen der verspäteten Lieferung der neuen PendolinoNeigezüge von Cisalpino hat die SBB einen Übergangsfahrplan für die Strecke ZürichMailand aufgestellt. Dieser tritt am 14. Dezember «für die nächsten Monate» in Kraft. In beide Richtungen soll es ab Sonntag je sieben Verbindungen pro Tag geben,

Mittwoch 10. Dezember 2008

Was du nicht willst, was man dir schenkt, das... Das Schenken soll Freude bereiten – doch gute Ideen wachsen nicht auf Bäumen Geschenke sind Gefühle zum Anfassen. Sie sagen mehr über die Beziehung zwischen zwei Menschen aus, als einem vielleicht lieb ist. Doch ganz so knifflig wie in Japan ist das Schenken bei uns nicht: Wer seinem Geliebten in Japan eine Schere, ein Messer oder einen noch so wertvollen Brieföffner schenkt, der hat mit seiner Gabe danebengelangt. Der ­Beschenkte würde ein solches Geschenk als deutliches Signal für die Trennung des Freundschaftsbandes verstehen. Doch auch in unseren Breitengraden ist ein Geschenk nicht ganz ohne: Eine Flasche Wein oder ein Blumenstrauss sind für die geliebte Person wohl zu banal.

Kinder freuen sich auf Überraschungen an Weihnachten. Bild: Keystone

Das richtige Geschenk Doch wie weiss man, was den anderen freut? «Am besten ist es, wenn man die Person gut kennt, sich überlegt, was die Person mag, und das Geschenk von Herzen kommt», sagt Leandro Sanchez, Geschäftsführer von Geschenkidee.ch. Das ist einfacher gesagt als getan. Deutliche Worte spricht der

Soziologe Helmuth Berking, der ein Buch über das Schenken geschrieben hat: «Wenn man nicht mehr die Phantasie dafür aufbringen kann, was den anderen beglückt, dann kann man die Beziehung gleich beenden», sagt er gegenüber der «Süddeutschen». Überschätzt man da nicht die ­Bedeutung des Weihnachts­

Mehr Frust als Lust

geschenkes? «Sicher nicht», sagt Berking, «Geschenke sind Beziehungszeichen. In dem Gegenstand drückt sich aus, wie man zueinander steht.» So wie man in Japan besser keine Messer schenken sollte, können auch wir je nach Geschenk danebengreifen. Bei einem egoistischen Geschenk beispielsweise, oder wenn das

Geschenkidee.ch hat 515 Personen in der Deutsch- und Westschweiz über ihre unbrauchbarsten Geschenke befragt. Eine Auswahl davon: • Ein spezielles Kopfkissen, das Nackenstarre verursacht • Porzellanfigürchen • Zu grosser Kimono • Eine hässliche, billig imitierte Buddha-Figur • Eine Sex-Wundertüte • Fellüberzug für Steuerrad • Unterwäsche in komplett falscher Grösse • Die x-te Krawatte • CD mit schlechter Musik • Woodoo-Puppe Präsent zu banal ist oder aus irgendeinem Grund Fragen aufwirft. Doch auch völlig kuriose Geschenke können laut Sanchez vor den Kopf stossen (siehe Box). Die Alternative: Man macht einen Wunschzettel. Ausser bei Kindern, die soll man lieber überraschen, so Sanchez. simone.rechsteiner@punkt.ch

Mörgeli: «Die Sonne hat zu fest geblendet» Ärzte sind nach Operation vorsichtig optimistisch

«Keine Angst, ich beiss dir die Nase nicht ab»

Martin Gallardo, Tierpfleger im Huachipa Zoo in der peruanischen Hauptstadt Lima, scheint die Sache nicht ganz geheuer. Obwohl der kleine schwarze Jaguar erst zwei Monate alt ist, hat er doch schon sehr scharfe Zähne und könnte ihm Schmerzen zufügen. Bild: Keystone

SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli wurde von der Sonne geblendet, als er am Montagmorgen in einen Lieferwagen fuhr. Dies sagt Mörgeli selber, der nach einer Rückenoperation noch immer auf der Intensivstation des Unispitals Zürich liegt. SVP-Sprecher Alain Hauert sagt nach einem Gespräch mit dem Patienten: «Er ist am Montagmorgen nochmals umgekehrt, weil er zuhause in Stäfa seinen Koffer vergessen hatte. Als er aus dem Waldstück fuhr und die Strasse runter, wurde er von der Sonne so stark geblendet, dass er den Lieferwagen nicht gesehen

Christoph Mörgeli. Bild: Keystone

hat.» Zu Spekulationen, Mörgeli sei beim Unfall nicht angegurtet gewesen, will Hauert keine Stellung nehmen. Bezüglich Mörgelis Gesundheits­ zustand seien die Ärzte «vorsichtig optimistisch». (red)


aktuell 5

Mittwoch 10. Dezember 2008

Nörgelnde Gattin macht Mann zum Lottomillionär Er gab Schein 120 Sekunden vor Annahmeschluss ab

Polizisten jagen einen Chaoten, der gerade einen Brandsatz werfen will. Bild: Keystone

Verängstigter Polizist feuerte Warnschuss ab Nach der Beerdigung des 15-Jährigen gingen die Krawalle in Griechenland weiter Seit ein Polizist am vergangenen Samstagabend Warnschüsse in die Luft feuerte und ein Querschläger einen 15-jährigen Demonstranten tötete, ist in Griechenland die Hölle los. Gestern, nach der Beer­ digung des Jugendlichen in Athen, kam es erneut zu einer solch brenzligen Situation. Gemäss Polizeidirektion gab ein Beamter, der sich in Gefahr fühlte, einen Warn-

schuss ab. Verletzt wurde zum Glück niemand. Krawalle auch in Patras Derweil gab es vor allem in den Grossstädten wieder Proteste. In Athen nahmen mehrere Tausend Lehrer, Schüler und Studenten an einer Demonstration teil. Einige warfen Brandflaschen. Im nordgriechischen Thessaloniki gingen rund 2000

Menschen auf die Strasse, darunter ebenfalls zahlreiche Schüler und Studenten. Eine Gruppe von Jugendlichen warf auch hier Brandsätze in Richtung der Polizeikräfte. Auch in der westgriechischen Stadt Patras kam es gestern zu gewaltsamen Protesten. Dabei stürmten und besetzten rund 500 Demonstranten das Hauptquartier der Polizei. (sda)

Dass der Familien- «Meine Frau hat den Lottoladen und kaufte ein Los. «Ich vater aus dem neus e e l ä n d i s c h e n die ganze Woche war noch nie so Auckland jetzt um- genörgelt, ich soll froh, auf meine Frau gerechnet mehr a ­ ls ein Lotterielos gehört zu haben», gestand er. fünf Millionen kaufen.» Franken besitzt, Übrigens hat der Neuer Lottomillionär hat er seiner EheGlückliche auch die frau zu verdanken. Entdeckung des Gewinns seiner Frau Die Frau hatte ihn zu verdanken. Sie mehrere Tage zum verspürte Appetit Glücksspiel geauf eine Bratwurst. drängt. Wie Spiegel Online berich- Da das Paar kein Bargeld im tet, hat der Mann der Dränge- Haus hatte, beschloss der rei seiner Gattin schliesslich Mann nachzusehen, ob das Los nachgegeben. Er sprintete zwei einen Gewinn gebracht hatte, Minuten vor Ladenschluss in der sich einlösen liesse. (red)

Terror: Pakistan liefert Verdächtige nicht aus

Fund: 130 000 Euro lagen im Hundenapf

Nach der Festnahme von mutmasslichen Drahtziehern der Anschlagsserie von Mumbai hat Pakistan eine Auslieferung an Indien ausgeschlossen. Sie sollten in Pakistan vor Gericht gestellt werden, sagte Aussenminister Qureshi. Die Festnahmen seien im Rahmen ihrer eigenen Ermittlungen erfolgt. Selbst wenn Indien Beweise für die Schuld der Terrorverdächtigen vorlege, werde Pakistan seine eigenen Staatsbürger nicht ausliefern.

Im Napf seines Hundes hat ein Paar im deutschen Langenfeld bei Düsseldorf 130 000 Euro in grossen Scheinen gefunden. Die ehrlichen Finder meldeten sich bei der Polizei. Diese prüfte Einbrüche und Diebstähle in ihrer Stadt, um das Geld zuzuordnen. Derweil rief bei dem Paar eine betagte Nachbarin an. Sie habe das Geld «aus Sicherheitsgründen» im Napf deponiert. «Sie erwartete Besuch und wollte nicht so viel Geld im Haus haben.»

Anzeige

Einfach schenken

Einfach klassisch Nokia 6500 slide

CHF 120.– geschenkt*

Monate 12

Sunrise zero CHF

1.–

exkl. SIM-Karte CHF 40.–, ohne Abo CHF 448.– – 3,2-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Optik – 8-facher Digitalzoom und Autofokus – Quadband, Bluetooth, UMTS

Jetzt mit jedem Prepaid-Angebot Sunrise go ganze 12 Monate lang CHF 10.– Guthaben erhalten.

Informieren Sie sich in Ihrem Sunrise center oder unter www.sunrise.ch

* Angebot gültig bei Kauf von Sunrise go mit Handy oder SIM-Karte bis 24. Januar 2009 und Aktivierung (erster abgehender Anruf oder SMS). Angebot entspricht 12 Monate lang CHF 10.– gratis Guthaben zum 1. eines jeden Kalendermonats. Guthaben verwendbar für Anrufe und SMS innerhalb der Schweiz, exkl. Mehrwertdienste. Ungenutztes Guthaben verfällt zum Ende des Kalendermonats. Übrige Mobilnutzung wird gemäss den gültigen Tarifen (www.sunrise.ch) verrechnet. Handyangebot: Details zu Sunrise zero CHF 25.– Abogebühr/Mt. Weitere Infos unter www.sunrise.ch


6

aktuell

Dioxin: Verseuchtes Fleisch auch in Schweiz Wie das Bundesamt für Gesundheit mitteilte, gelangten auch zwei Lieferungen von dioxinverseuchtem Schweinefleisch aus Irland in die Schweiz. Insgesamt handle es sich um 600 Kilo. Ob das Fleisch bereits verzehrt worden sei, werde abgeklärt.

Mittwoch 10. Dezember 2008

Bush: Bibel nicht wahrheitsgetreu US-Präsident George W. Bush hat eingeräumt, dass die Geschichten in der Bibel «vermutlich» nicht wortwörtlich der Wahrheit entsprechen. «Ich denke dennoch, dass man eine Menge daraus lernen kann», sagte er in einem Fernsehinterview mit dem Sender ABC.

George W Bush. Bild: Keystone

Cholera: In Simbabwe bald 60 000 Kranke

Urteil: Kofferbomber erhält lebenslang

In Simbabwe werden bis zu 60 000 Menschen an Cholera erkranken, falls die Situation nicht unter Kontrolle gebracht wird, warnt die Weltgesundheitsorganisation WHO. Auch die Schweiz äusserte sich gestern besorgt. Die Lage sei «desaströs».

Im Prozess gegen die versuchten Kofferbombenanschläge auf deutsche Regionalzüge ist der 24-jährige Angeklagte gestern zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Gericht hielt den Vorwurf des Mordversuchs für erwiesen.

In Brasilien können sich Arme gratis liften lassen Dreist: Rod Blagojevich. Bild: Keystone

Korruption

Gouverneur verhaftet Der Gouverneur des US-Bundesstaats Illinois ist unter dringendem Korruptionsverdacht festgenommen worden. Er soll versucht haben, den frei werdenden Senatssitz des künftigen US-Präsidenten Barack Obama gegen finanzielle Zuwendungen zu «verkaufen», teilte die Staatsanwaltschaft mit. In vom FBI abgehörten Telefonaten hatte er unter anderem erwogen, seine Frau als Gegenleistung für die Ernennung des neuen Senators in den Vorstand eines Unternehmens berufen zu lassen, wo sie bis zu 150 000 Dollar pro Jahr verdient hätte. (sda)

Bisher waren Schönheitsoperationen in Brasilien Gutbetuchten vorbehalten. Jetzt gibts Gratis-Liftings. Der Haken: Studenten führen die Behandlung durch. Der Andrang vor der Klinik der Patienten nur ein BeratungsBrasilianischen Gesellschaft gespräch, in dem ihnen erklärt für kosmetische Chirurgie wird, dass nur kleinere Eingrif(SBME) in Rio ist riesig. Hun- fe, nicht aber Brustvergrösserungen, gratis angederte Slumbewohner, fast ausschliess- «Früher hatte ich boten werden. Anlich Frauen, stehen werden Krähenfüsse um schliessend seit Wochen täglich sie von einem PsySchlange, in der die Augen. Botox chologen befragt. Hoffnung, gratis be- hat sie geglättet.» Dann gehts los. handelt zu werden. Die SchönheitsDenise Viera (38) Arm zu sein ist die chirurgen wehren Patientin Bedingung, um für sich gegen VorwürBotox-Spritzen oder fe, sie würden die eine Cellulite-Bearmen Patienten als handlung nichts Ve r s u c h s k a n i nbezahlen zu müschen für neue Besen. Die Ärzte in der handlungen missSBME-Klinik kümmern sich brauchen. SBME-Chef Nelson nur um diejenigen, die weniger Rosas räumt jedoch ein, dass als 250 Fr. im Monat verdienen. die Armen von angehenden So funktionierts: Zunächst plastischen Chirurgen behanbekommen die potenziellen delt werden. (sda)

Dunkelhäutige Schönheiten an der Copa Cabana in Rio. Bild: Fotolia

Jet stürzt auf Häuser – drei Tote Kreuzfahrtschiff wird evakuiert Zwei Häuser und mehrere Autos gingen in Flammen auf

Aus Angst vor Piraten fährt die «MS Columbus» leer weiter

Der US-Kampfjet des Typs F-18 befand sich auf dem Landeanflug auf den Militärflughafen von San Diego. Aus bisher noch unbekannten Gründen stürzte das Flugzeug in ein nahegelegenes Wohngebiet und tötete mindestens drei Menschen. Unter den Toten befinden sich eine Mutter und ihr Kind. Der Pilot konnte sich mittels Schleudersitz retten. (sda)

Wie die deutsche Reederei Hapag-Lloyd gestern mitteilte, werden die 246 Passagiere und ein Grossteil der Besatzung im Jemen aussteigen und nach Dubai fliegen. Das Schiff soll dann durch das Gewässer zwischen dem Jemen und Somalia fahren, in dem es in den vergangenen Wochen wiederholt zu Piratenüberfällen gekommen ist.

Die Absturzstelle in einem Wohngebiet in San Diego. Bild: Key

Die Passagiere würden in Dubai in einem Fünf-Sterne-Hotel untergebracht, sagte ein Reederei-Sprecher. Nach drei Tagen sollen sie dann mit einem gecharterten Flugzeug in den Oman fliegen, um wieder an Bord zu gehen. Dort setzt die «Columbus» ihre Fahrt fort, die über Muscat nach Dubai führt – die Metropole am Persischen Golf bekom-

men die Urlauber also zweimal zu sehen. Nicht alle gleicher Meinung Andere Reedereien wollen keinen Bogen um das Gebiet machen, weil sie den international überwachten Seekorridor als sicher einstufen. So plant die Reederei Peter Deilmann keine Evakuierung des K reuzfa hrtschif fes «MS Deutschland». (red)


Mobile Navigation mit Nokia Maps. UÊœÃÌi˜œÃiÃÊ>ÀÌi˜“>ÌiÀˆ>ÊvØÀÊØLiÀÊÓääÊB˜`iÀ°Ê UÊ iÕʓˆÌÊÕÃÃ}B˜}iÀ‡ >ۈ}>̈œ˜°ÊÊ i…ÀʘvœÃʈ˜Ê…Ài“Ê"À>˜}iÊ i˜ÌiÀʜ`iÀÊ՘ÌiÀÊ ÜÜÜ°˜œŽˆ>°V…ɘ>ۈ}>̈œ˜°

Mobiles Surfen bei Orange mit Mobile Internet Max. UÊ£ Ê >Ìi˜`œÜ˜œ>`ÊvØÀÊ Ê£™°qÊÉÊœ˜>ÌIÊ Uʎ̈ۈiÀ՘}ʓˆÌÊ--\Ê-/,/Ê8Ê>˜Êx£xx

48927_NOKIA Orange_210x280SSP.indd 1

IØÀÊ`ˆiʓiˆÃÌi˜Ê*ÀiˆÃ«B˜iÊÛiÀvØ}L>À]ʘˆV…Ìʎœ“«>̈LiÊ“ˆÌÊ`i˜Ê"«Ìˆœ˜i˜ÊœLˆiʘÌiÀ˜iÌ]Ê"«Ìˆ“>ʘÌiÀ˜iÌÊ՘`Ê9œÕ˜}°Ê ˆiÊœÃÌi˜ÊvØÀÊ`ˆiÊ ÕÌâ՘}Ê`iÃʘÌiÀ˜iÌÃʎŸ˜˜i˜Ê>ÕÃÃiÀ…>LÊ`iÀÊ-V…ÜiˆâʅŸ…iÀÊÃiˆ˜°

Gemeinsam ans Ziel.

17.11.2008 18:14:00 Uhr


Gesagt

aktuell

8 SMI 5846

+ 0.46 %

Dow Jones 8691

- 2.72 %

Arbeitslosigkeit Quote steigt von 2,5 auf 2,7 Prozent Mehr Arbeitslose wegen schwächerer Konjunktur: Im November waren 107 652 Menschen ohne Job, 7 181 mehr als im Oktober. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich von 2,5 auf 2,7 Prozent. Von den zusätzlichen Arbeitslosen sind 4 200 saisonal bedingt.

Homegate Mieten verteuern sich um 0,4 Prozent Für Wohnungen muss man tiefer in die Tasche greifen. Die Angebotsmieten haben sich innert Monatsfrist um 0,4 Prozent verteuert. Um 0,2 Prozent billiger werden Mieten in Bern. In Basel verteuern sie sich um 0,7 Prozent und in Zürich um 0,3 Prozent.

Merrill Lynch Spitze verzichtet nach Aufschrei auf Boni Nach einen öffentlichen Aufschrei verzichtet die Spitze der tief gefallenen US-Bank Merrill Lynch 2008 auf Boni. Bankchef John Thain und vier weitere Top-Manager hätten den Verwaltungsrat darum gebeten, so die Bank.

Bildung für Arme MicrosoftGründer Bill Gates liegt Bildung am Herzen. Mit 69 Millionen Dollar wird die Bill and Melinda Gates Foundation die 1 200 öffentlichen Hochschulen in den USA und somit ärmere Studenten unterstützen.

Euro Stoxx

Dollar

Euro

Öl

2481

CHF 1.206

CHF 1.557

USD 41.53

+ 1.29 %

+ 0.08 %

- 0.14 %

- 4.35 %

Mittwoch 10. Dezember 2008

«Falls eine schriftliche Anfrage der UBS kommt, werde ich sie ernsthaft prüfen.» Josef Ackermann So wird der DeutscheBank-Chef zu Spekulationen als neuer VRPräsident der UBS auf «Zeit Online» zitiert.

Presented by

Global biotechnology company with International Headquarters in Switzerland (NASDAQ: BIIB)

Auch die Airlinebranche muss nächstes Jahr leiden Die Finanzkrise trifft die Branche weniger hart als erwartet – und das Reisen wird 2009 günstiger Nächstes Jahr erlebt die internationale Airlinebranche weniger starke Turbulenzen als bisher befürchtet. Durch die Welt-Rezession rechnet der Branchenverband IATA für 2009 mit weltweiten Verlusten in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar. Letzten Oktober ging IATA noch von 4,1 Milliarden Dollar aus. 400 000 zittern um Job Trotz der positiven Kurskorrektur erwartet die Branche das schlimmste Jahr seit 50 Jahren. Der Passagierverkehr wird zum ersten Mal seit 2001 um drei Prozent schrumpfen. Ein Stellenabbau sei deshalb unausweichlich, sagte IATAGeneralsekretär Giovanni Bisignani. Von den insgesamt 32 Millionen Angestellten müssen deshalb 400 000 Menschen um ihren Job fürchten. Für die Kunden hat die Krise am Himmel einen Vorteil: Der Flug in den verdienten Urlaub

Die Airlinebranche fliegt weiterhin durch ungewisse Zeiten. Bild: Keystone

kostet sie im nächsten Jahr fünf Prozent weniger. Dieses Jahr erleben die Fluggesellschaften mit Verlusten von fünf Milliarden Dollar aber weiterhin ein regelrechtes Debakel. Das zeigen die neusten

Passagierzahlen der Lufthansa. Diese verringerten sich im November um 2,3 Prozent auf 5,46 Millionen Fluggäste. Dennoch senkt die deutsche Airline den Treibstoffzuschlag um bis zu zehn Euro. Im Gegensatz dazu

scheint die Swiss von der Wirtschaftskrise nichts zu spüren. Die Schweizer Airline transportierte letzten Monat über eine Million Menschen – 9,1 Prozent mehr als im Vorjahr. vasilije.mustur@punkt.ch

Strompreis drücken Ständerat zur UBS Klares Votum gegen Strompreishausse

Stichentscheid für Boni-Rückzahlung

Der Nationalrat will noch nun einer Motion zu. schärfer gegen die ange- Diese fordert von den kündigten Preiserhö- K ra f t werkbetreibern, hungen von bis zu 25 zwischen 2009 bis 2014 Prozent vorgehen als der die Reserveenergie zu Bundesrat. Dieser hatte Gestehungskosten und beschlossen, nicht zu «Die Preiserhö- Marktpreisen die Verordnung zum hungen dürfen zur VerfüStromversorzu stelgar nicht erst in gung g ungsgeset z len. AusserKraft treten.» zu revidieren dem verabund damit die Johann Schneider Ammann schiedete er angekündigte Präsident Swissmem (FDP) eine Initiative für ein dringPreiserhöhung liches Gesetz auf die Hälfte gegen die zu drücken. St rompreisDer Nationalhausse. (sda) rat stimmte

Auch der Ständerat winkte gestern das UBS-Hilfspaket durch. Im Gegensatz zum Nationalrat hat der Ständerat allerdings verlangt, dass UBS-Kader u nverhä lt n ismä ssige Boni zurückzahlen sollen. Wie im Nationalrat gab der präsidiale Stichentscheid den Ausschlag, allerdings in der anderen Richtung. Der Ständeratspräsident und SP-Ständerat Alain Berset votierte beim Stimmenpatt von 17 zu 17 für den Minderheitsantrag, weil er selbst

Alain Berset. Bild: Keystone

zu den Verfassern gehört hatte. Mit dieser Differenz geht die Vorlage zurück in den Nationalrat, der sich morgen damit befassen wird. (sda)


Trisa Fritteuse

Über 500 Markenschnäppchen exklusiv im Internet

2-2,5 Liter Ölfüllmenge, Frittierkob für 1 kg Frittiergut, mit Timer, herausnehmbarem Frittierbehälter, Aktivkohlefilter gegen Gerüche, 2 Jahre Garantie

Versandkostenfrei!

Lenovo Notebook, Unser Spitzenmodell: Intel DualCore Lenovo Intel T 5800 DualCore 2.0 GHz, 4 GB RAM. 2.0 GHz

4990

320 GB HD, 15.4" WXGA, Vista Home Premium, DVD-Brenner, Webcam, Wireless LAN, Bluetooth

15.4" WXGA, 2 GB RAM, 250 GB HD, DVD-Brenner, Wireless LAN, Vista Home

Konkurrenzvergleich

99.-

629.-

Konkurrenzvergleich

849.-

Konkurrenzvergleich

799.-

679.-

Carrera

Rennbahn, Super Formula, 3,8 m

49

90

Fisherman’s Friend Kaugummis Eucalyptus oder Strong Mint, je 24 x 12 Stück

Suchard Pralinés Désirs, je 240 g, oder Kirschstängeli, 255 g

24 Pack

statt

79

90

Nescafé

10.-

Gold de Luxe, 200 g

statt

1290

990

5.-

statt

1390

statt

36.-

Helikopter

Silverlit, X-Rotor, mit Infrarot-Fernsteuerung

25.-

Futonbett

Café de Paris Sekt

Dekor Noce, inkl. Rollrost und Matratze, 140 x 200 cm

8

Classic, Zero oder Light

50

statt

4990

Coca-Cola

Litchi, Waldbeeren oder Ananas, je 75 cl

komplett

890 statt

1290

statt

11

90

298.je 6 x 1,5 Liter Nina Ricci

Pantene Pro-V Shampoo

L’Air du Temps, Femme EdT Vapo 50 ml

Repair, Anti-Schuppen, Volumen, Color, Glatt & Seidig oder Ice Shine, je 300 ml

Rexona Dusch

2 in 1, Sport, Aloe Vera oder Girl Tropical Power

je 4 x 250 ml

34

90

statt

1560

Surf flüssig

Regular oder Color, je 40 Waschgänge

890 statt

1780

Konkurrenzvergleich

91.-

495 statt

750

Sie sparen 56.10

Nero d’Avola IGT Sicilia Casa del Coppiere

25.-

7

80

6 x 75 cl

Trainer

Gr. XS-XXL, 100% Polyester, div. Farben

Konkurrenzvergleich

je 3 Liter Unterhemd Gr. S-XXL, div. Materialien, Farben und Modelle

3.-

5670

35.Konkurrenzvergleich

85.-

ThermoWäsche

Gr. S-XXXL, 50% BW, 50% Polyester, div. Farben

Unterhemd Unterhose lang

Textil-Ausverkauf % Ab sofort stark reduzierte Preise!

7.je


10

service

Mittwoch 10. Dezember 2008

Schnelles Geld kann teuer werden In Krisenzeiten kaufen Schweizer weniger auf Pump – und das ist gut so. Denn gerade bei Konsumkrediten ist höchste Vorsicht geboten: «Der Konsumkredit kann sich zum Teufelskreis entwickeln», erklärt Martin Scherrer, Bankexperte von comparis.ch. «Eine lange Laufzeit ermöglicht verlockend tiefe Monatsraten. Doch genau dies macht die Anschaffung aufgrund der Kreditzinsen erst teuer.» Denn die Jahreszinsen betragen in der Schweiz je nach

Star TV – das ist rund um die Uhr News und Informationen zu Film, Lifestyle und Entertainment, das ist Live-Events und Sport-Übertragungen. In rund 80 Prozent aller Haushalte der Schweiz. Kameramann bei Star TV zu sein bedeutet, ganz nah bei den Stars und Sternchen zu sein. Immer mit dem richtigen Blick für Licht und Ton natürlich. Im Studio und «on location»; morgens, mittags, abends. Für Interviews und Talkrunden. Ein heisser Job für junge Kreative! Detaillierte Infos: www.jobclick.ch

Anbieter zwischen 8 Prozent und 14,5 Prozent. Ein Sofa für 30 000 Franken kostet mit einem langfristigen Kredit deshalb schnell fast 40 000 Franken (siehe Tabelle). Budget aufstellen Einige Anbieter verlangen unterschiedlich hohe Zinsen je nach finanzieller Situation des Kreditnehmers. Nicht zuletzt auch zu Ihrer Sicherheit sollten Sie deshalb ein Budget aufstellen: Neben den fixen Ausgaben müssen dabei auch die variable Ausgaben wie Zigaretten und Ausgang beachtet werden. Ziehen Sie zudem in Betracht, dass sich Ihre finanzielle Situation während der Laufzeit des Kredites verschlechtern könnte.

Andrey Zyk/Fotolia

Konsumkredite können verlockend sein. Auf lange Frist kostet der Einkauf auf Pump jedoch sehr viel Geld.

Job des Tages StarTV sucht Kameramann

dorothea.schlaepfer@punkt.ch

Konsumkredite im Vergleich Möbel Betrag / Kredit (CHF) 30 000 Laufzeit (in Monaten) 48 Kosten Total (Rückzahlung inkl. Zinsen) Günstigster Anbieter 34 966.20 Teuerster Anbieter 39 074.15 Teurer mit Kredit Günstigster Anbieter +17% Quelle: www.comparis.ch Teuerster Anbieter +30%

Ski-Tipp

Ferien 10 000 24

Schnee- und Lawineninfos per Handy

10 479.00 11 479.75 +8% +15%

[“g)EZghdcZc

LVaa^hZg@VaWhhX]c^ioZa -@VaWhhX]c^ioZa!_Z+%\ )HX]Z^WZcGd]hX]^c`Zc )HX]Z^WZcGVXaZiiZ`~hZ '%\BZ]a &:^!kZgfj^gai HVao!E[Z[[Zg!7gViWjiiZg &%\7jiiZg &`aZ^cZHX]VadiiZ! `aZ^c\Zl“g[Zai &'%\:^ZghX]l~bbX]Zc &Ya@VaWh[dcY

& ?Z'@VaWhhX]c^ioZab^iGd]hX]^c`Zc jcYGVXaZiiZ`~hZ[“aaZc!ojZghi^bBZ]a! YVcc^b:^lZcYZc!^cYZg7gViWjiiZg WgViZc#LVgbhiZaaZc# ' HX]VadiiZcjcYE^aoZ^cYZg7gViWjiiZg `jgoWgViZc$hVji^ZgZc!b^iYZb@VaWh" [dcYVWaŽhX]Zc!“WZgY^ZHX]c^ioZakZg" iZ^aZc# I^ee B^i@cŽeÓ^$He~ioa^hZgk^ZgZc#

9“ihX]!>gbV LVaa^hZg@“X]Z 8=;&.#.% lll#[dcV#X]

Skitag angesagt? Diverse SMS-Services geben Auskunft über Schnee und Wetter. Meteoschweiz bietet einen Wetterdienst an. «Meteo» vom Schweizer Fernsehen SF hat einen Skiwetterdienst per SMS (SMS mit «SKI ORT» an die Nummer 4636 schicken). Pro SMS werden bis zu 70 Rappen fällig. Kostenlos gibt es diese Informationen über mobile Internetportale oder über Internetseiten, die von diversen Handys abgerufen werden können. Das Schweizerische Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) informiert zudem auch per WAP-Dienst (wap.slf.ch) über die Gefahren abseits der Pisten. Bei der Nutzung des mobilen Internets – und auch WAPServices – fallen zusätzlich die Gebühren des Mobilfunkanbieters für die Datenübertragung an. Weitere Infos: www.comparis.ch


MEETING POINT. AKTUELL. Advent, Advent! Magic Ticket-Adventszug Liebe Eltern, Grosseltern, Göttis und Gotten: er ist wieder da! Dicke Schneeflocken und verschneite Landschaften. Da findet sich der virtuellen Magic TicketAdventszug, den ihr Kind online durch die Landschaften führen kann. Alle Mitglieder des Kinderclubs von Magic Ticket (oder diejenigen, die es jetzt werden möchten) können jeden Tag mit Hilfe des Weihnachtssterns die Überraschungspäckli suchen. Es gibt tolle Verlosungen und auch dieses Jahr wieder einen Hauptpreis: Ein Generalabonnement für die ganze Familie Also nichts wie los: Gehen Sie mit Ihren Kindern online auf die Reise auf www.magicticket.ch

Publireportage von

Es weihnachtet sehr – auch bei der SBB! Höchste Eisenbahn für Weihnachtsgeschenke! Statt sich lange den Kopf zu zerbrechen, profitieren Sie einfach von attraktiven Geschenkideen der SBB.

RailCity Bern, der Kunst-Treffpunkt Der Bahnhof Bern verwandelt sich vom 1. bis 24. Dezember in ein veritables Kunstmuseum. Eigens aus Italien angereiste Künstler stellen im Galeriegeschoss ihr Talent als Mal-Kopisten zur Schau, während Sie zwischen den Reproduktionen von Vermeer’s «Die Dienstmagd mit Milchkrug» oder Van Gogh’s «Sonnenblumen» flanieren können. Ziel ist nicht, lithographische Kopien zu realisieren, sondern kunsthandwerklich hergestellte Bilder von etablierten Kopier-Künstlern zu bezahlbaren Preisen anzubieten! www.railcity.ch

◼ Gute Unterhaltung: Schenken

Sie Spass, Spannung und gute Unterhaltung mit Eventtickets.

INFORMATIONEN. Informationen zu allen aktuellen Angeboten der SBB und der Freizeittochter RailAway gibt es an allen Bahnhöfen und beim Rail Service: 0900 300 300 (CHF 1.19/ Min.). Oder per Mausklick: www.sbb.ch oder www.railaway.ch

◼ Gespräche zum Fest der Lie-

be: Bleiben Sie mit Ihren Lieben in Kontakt – mit dem Nokia 1208 in der mattschwarzen SBB Ausgabe für nur 19.90 Franken, inklusive 5 Franken Gesprächsguthaben. Erhältlich am Bahnhof im Change.

◼ Ein Stück SBB: T-Shirts, kul-

tige Tassen, praktische Taschen und viele weitere Geschenke aus der SBB Kollektion. Die beliebtesten Artikel können Sie in ausgewählten Bahnhöfen kaufen, die ganze Kollektion finden Sie unter www.sbbshop.ch.

◼ Tageskarte

zum Halbtax: Schenken Sie einen Tag lang freie Fahrt auf über 23 500 Kilometern Strecke von Bahn, Bus und Schiff. Die Tageskarte gibts an allen Bahnhöfen und für alle, die schon ein Halbtax besitzen.

◼ Zahlungsmittel für ganz viel Bahn: Mit Reka Rail, dem Zahlungsmittel für öffentlichen Verkehr, schenken Sie die freie Wahl. Denn die Beschenkten können Reka Rail in Bahnbillette

eintauschen, in Getränke oder Mahlzeiten in den Speisewagen, in ein Halbtax, in eine Städtereise oder in Badeferien vom SBB Reisebüro, in Eventtickets und in vieles mehr. hof» auf DVD: Am 30.9.2008 verschmolzen im Hauptbahnhof Zürich Verkehr und Kultur zu einem harmonischen Ensemble. Alltagshektik machte Opernklängen Platz. Fernsehzuschauer wie Passanten waren von «La Travia-ta im Hauptbahnhof» gleichermassen verzaubert. Lassen Sie das einmalige Spektakel mit der DVD noch einmal Revue passieren und werfen Sie dank des

Jeden Tag ein Türchen öffnen und tolle Preise gewinnen! Türchen öffnen und gewinnen! So lautet das Advents-Motto von gleis7.ch. Im Adventskalender wartet jeden Tag eine tolle Überraschung auf dich. Zu gewinnen gibt es jede Menge Preise von Sony, Electronic Arts, Warner und vielen mehr. Im Adventskalender befinden sich unter anderem iPods, Digicams, DVDs, Games, Konzerttickets und Spielkonsolen. Zudem winken Gutscheine für

«Making-of» einen Blick hinter die Kulissen. Die Doppel-DVD mit Making-of (rund 200 Minuten) ist ab 15.12.2008 bei der SBB in Zürich HB sowie unter www.sbbshop.ch erhältlich.

◼ «La Traviata im Hauptbahn- ◼ Kalender 2009 «SBB-Werbe-

JETZT AUF GLEIS7.CH

Jetzt lohnt es sich besonders, täglich auf gleis7.ch vorbeizuschauen. Im Adventskalender sind Preise im Wert von über 30 000 Franken versteckt.

75 000 Veloabstellplätze, 24 000 SBBParkplätze für Autos: Die SBB bringt ihre Kundinnen und Kunden zum Bahnhof und wieder nach Hause. Martin Bütikofer, Leiter Regionalverkehr bei der SBB, freut sich auf den Fahrplanwechsel: «Unsere Kundinnen und Kunden bekommen mehr und bald auch bequemere Züge.» Mehr Züge gibts zum Beispiel in der Zentralschweiz, dank der Doppelspur Cham – Rotkreuz. Dort fährt die S1 zwischen Rotkreuz und Baar neu im Viertelstundentakt.

Denn im umfangreichen Angebot der SBB finden Sie auch eine vielfältige Auswahl an klugen Weihnachtsgeschenken für Ihre Lieben. Beispiele gefällig:

www.sbb.ch/event und www.railaway.ch

RAILCITY.

Von Tür zu Tür – dank dem Regionalverkehr

Angebote der SBB wie beispielsweise Reisebüro-Gutscheine, Gleis-7-Kombiabos oder Eventtickets. «Warst du denn auch brav?» Wenn du dich vor dieser Frage fürchtest, hast du auf gleis7.ch die Gelegenheit, den Weihnachtsmann rechtzeitig zum Heiligabend zu besänftigen. Bereits mit einer netten Tat täglich bist du dabei. Wenn du es schaffst, bis Weihnachten mindestens 24 E-Cards an deine Freunde zu schreiben, erhältst du als Belohnung die Chance auf ein GA Junior 2. Klasse! Jetzt mitmachen und gewinnen auf : www.gleis7.ch/adventskalender

plakate 1958–1978»: Erinnern Sie sich noch an den SBB-Slogan «Der Kluge reist im Zuge»? Dann macht es Ihnen sicher ganz besonders viel Spass, im Kalender 2009 von SBB Historic die alten Werbeplakate zu bewundern. Den Kalender gibts für 28 Franken bei www.sbb.historic.ch/shop.

Domino im Anmarsch Auf den Domino, den modernisierten Pendelzug, müssen die Walliser und Glarner noch etwas warten, da die Zwischenwagen nicht rechtzeitig geliefert werden können. Doch bis Mitte 2009 fahren 13 Domino-Kompositionen für die SBB-Tochter RegionAlps im Wallis und 2 weitere bedienen als Glarnersprinter die Strecke Zürich-Glarus. Doch der Regionalverkehr bringt die Reisenden nicht nur vom Dorf zu den Fernverkehrszügen: Bereits jetzt gibts mehr als 75 000 Veloabstellplätze und rund 24 500 Parkplätze an den SBB-Bahnhöfen. Und bis 2012 entstehen mehr als 10 000 neue Abstellplätze für Fahrräder. «Und wer mal nicht Velofahren mag, kann ja am Bahnhof auch ein Auto mieten», weist Bütikofer auf ein weiteres Angebot hin. www.sbb.ch/fahrplan

www.sbb.ch/geschenkideen


12

zürich

Mittwoch 10. Dezember 2008

Glatteis schuld an Massenkollision

Die Polizei sagt: Bei Glatteis-Verdacht sofort den Fuss vom Gas nehmen Es ist nur ein hauchdünner EisFilm, der auf der A53 bei Uster liegt. Und trotzdem passiert es. Kurz nach der Einfahrt UsterWest knallen mindestens sieben Personenwagen ineinander. Zwei Lenker und eine Beifahrerin werden bei der Kollision leicht verletzt. Der Krankenwagen transportiert sie ins Spital. Zwei weitere Lenker müssen zur Kontrolle einen Arzt aufsuchen. An den verunfallten Autos entsteht ein Sachschaden von schätzungsweise 100 000 Franken. «Von Ende Oktober bis März muss man grundsätzlich täglich mit

Glatteis oder generell winterlichen Strassenverhältnissen rechnen», sagt Thomas Rohrbach vom Bundesamt für Strassen (Astra). Und er warnt die Autofahrer: «Ein Strassenabschnitt kann innert Minuten mit einem Eisfilm bedeckt sein.» Die Chancen für den Unterhaltsdienst, rechtzeitig intervenieren zu können, ist somit sehr klein. Vorsichtig fahren Bekannte Gefahrenstellen wie Brücken und Waldabschnitte werden durch die Unterhaltsdienste, Polizei und Wetter-

dienste genau überwacht. Unterstützend kommen Glatteiswarnsysteme zum Einsatz. «Allerdings bieten diese Systeme keinen hundertprozentigen Schutz», sagt Rohrbach. «Wird eine trockene, kalte Strassenoberfläche innert kürzester Zeit nass, können sie manchmal falsch oder eben nicht reagieren.» Ob Frühwarnsysteme, Salz oder Kies – der beste Schutz vor Eisglätte ist vorsichtiges Fahren. Stefan Oberlin von der Kantonspolizei Zürich sagt: «Bei GlatteisVerdacht den Fuss vom Gas nehmen.» pierina.hassler@punkt.ch

Mt dem neuen Gewebe kann der Schirm daheimbleiben. Bild: Keystone

Trockene Kleider im Regen

Zürcher Forscher entwickeln wasserfestes Gewebe Es giesst wie aus Kübeln und Sie stehen im Regen. Der Schirm ist daheim im Schirmständer. Alles kein Problem – sofern Sie Kleider tragen, die niemals nass werden. Und die gibt es. Zürcher Forscher haben ein Gewebe entwickelt, welches perfekt wasserabweisend ist. Professor Stefan Seeger vom Institut für physikalische Chemie der Uni Zürich hat mit seiner Forschungsgruppe eine

revolutionäre Veredelung für Textilgewebe entwickelt. Sie beschichteten Polyesterstoff mit Milliarden von SilikonNanofilamenten. Wassertropfen bleiben auf diesem Gewebe als sphärische Kugeln stehen und kommen praktisch nicht mit darunter liegenden Fasern in Kontakt. Selbst im strömenden Regen werden Träger von Kleidern aus diesem Stoff niemals nass. (pmh)

Toter auf der Autobahn A3 Kollision zwischen zwei Sattelschleppern

Gestern Morgen um Viertel nach sechs auf der A53: Massenkollision wegen Glatteis. Bild: Markus Heinzer

Zürich: Unterschriften gegen Homoparade Die christlich-fundamentale Gruppierung Familienlobby will das Homosexuellen-Festival «Euro Pride 09» vom kommenden Frühling verhindern. Gestern hat sie im Rathaus eine Petition mit 5000 Unterschriften eingereicht. Darin protestiert die Familienlobby gegen die Durchführung des Festivals. Sie wollen sich auch weiterhin vehement gegen die grosse Homoparade einsetzen. Die Euro Pride findet vom 2. Mai bis 7. Juni statt.

Zürich: Mirage ausgemustert Die SBB hat gestern mit einer kleinen Feier die MirageTriebzüge der Zürcher SBahn ausser Betrieb genommen. Die Fahrzeuge mit dem einst weinroten Anstrich waren im Zürcher Agglomerations-Bahnverkehr seit 41 Jahren im Einsatz. «Die Mirage war die Ur-S-Bahn», sagt Werner Schurter, Leiter SBB-Regionalverkehr Zürich. «Die Triebzüge mit der offiziellen Bezeichnung RABDe 12/12 entsprechen nicht mehr den heutigen qualitativen Ansprüchen

und werden durch Doppelstockzüge ersetzt», sagt Dominik Brühwiler vom Zürcher Verkehrsverbund. Zuletzt waren die Züge auf der Linie 16 unterwegs.

Mirage oder Triebzug RABDe.

Gestern Vormittag, kurz vor elf Uhr auf der A3 zwischen Wädenswil und Richterswil. Zwei Sattelschlepper fahren hintereinander auf der rechten Spur Richtung Chur. Plötzlich bremst der vordere Lenker. Der hinter ihm fahrende Lastwagen prallt mit grosser Wucht in das Heck. Der 55-jährige Chauffeur erleidet schwere Verletzungen. Der Fahrer des ersten LKW ist unverletzt. Er

kümmert sich sofort um den Schwerverletzten. Innert kurzer Zeit sind Sanität, Polizei und Feuerwehr vor Ort. Der Schwerverletzte wird mit der Rega ins Spital geflogen. Jede Hilfe kommt zu spät. Der 55-Jährige stirbt. Die A3 Richtung Chur war zwischen den Anschlüssen Wädenswil und Richterswil während mehrerer Stunden vollständig gesperrt. (red)

Zürich: Postzug für Pakete und mehr

Zürich: Das Jägerhaus wird saniert

Ab nächster Woche werden im abendlichen Postzug von Zürich nach Frauenfeld auch Passagiere befördert. «So können ein paar 100 Sitzplätze mehr in der Hauptverkehrszeit angeboten werden», sagt Dominik Brühwiler vom ZVV. Dem Postzug, der den Zürcher Hauptbahnhof um 17.21 Uhr verlässt, werden sechs Wagen für Passagiere angehängt. Der Zug hält am Stadelhofen, in Effretikon, Winterthur und Frauenfeld.

Roland Thalmann, der seit acht Jahren im Restaurant Jägerhaus im WaidbergWald wirtet, zieht sich Ende 2008 vom Vertrag mit der Stadt zurück. Abklärungen haben ergeben, dass sich der Betrieb unter heutigen Anforderungen und Auflagen nur mit einem umfangreichen Bauprogramm sanieren lässt. Bis das Renovationsprojekt im Detail feststeht, wird der erfolgreiche Gastronom Thomas Hofstetter den Betrieb übernehmen.


zürich 13

Mittwoch 10. Dezember 2008

Teilzeitarbeit lohnt sich vor allem für Männer nicht

Zürich Koffer mit zehn Kilo Kokain sichergestellt Bei einer Kontrolle am Flughafen Zürich haben Beamte des Zolls, Grenzwachkorps und der Kantonspolizei in einem Koffer zehn Kilogramm Kokain sichergestellt. Der 33-jährige Besitzer des Koffers, ein Spanier, wurde verhaftet. Kontrolliert wurden Passagiere von Flügen aus der Dominikanischen Republik.

Arbeitet ein Mann Teilzeit, verdient er 16 Prozent weniger als seine Kollegen in einer Vollzeitanstellung Wer im Kanton Zürich Teilzeit arbeitet, verdient fast einen Fünftel weniger als bei einer Vollzeitstelle, wie eine Analyse der Lohnstrukturdaten der Privatwirtschaft 2002 bis 2006 des kantonalen Statischen Amts zeigt. Zwar gilt die Arbeit im Teilzeitpensum immer noch als Frauensache – jede zweite Angestellte arbeitet in einem Pensum von unter 90 Prozent. Doch gehören die Männer zu den Verlierern. Rechnet man Teilzeitlöhne auf 100-Prozent-Löhne um, verdient ein männlicher Teilzeitangestellter im Schnitt 1100 Franken weniger als seine hundert Prozent arbeitenden Kollegen. Bei den Frauen fällt dieser Unterschied mit 200 Franken deutlich kleiner aus. Nur

Lohnunterschiede Im Jahr 2006 verdienten Zürcherinnen 5200 Franken Medianlohn – die eine Hälfte verdiente weniger, die andere mehr. Zürcher kamen auf 6800 Franken. Zwei Drittel des Lohnunterschieds lassen sich durch Faktoren wie Ausbildung und Erfahrung erklären. Ein Drittel bleibt unerklärt. Nicht erfasst wurden Faktoren wie Weiterbildungen, Wiedereinstieg in den Beruf.

Zürich Zahl der Arbeitslosen ist leicht gestiegen

Über die Hälfte der Frauen arbeitet Teilzeit. Bild: Keystone

jeder zehnte Mann geht einer Teilzeitbeschäftigung nach. Eines bleibt sich aber gleich: Egal ob Teilzeit, Vollzeit oder als Kadermitglied, Frauen verdienen in jedem Fall weniger als

Männer. In einem Teilzeitpensum verdient die Angestellte einen Zehntel weniger als der Kollege, beim Vollzeitpensum ist es ein Fünftel. Und als Führungskraft bezieht die Frau weniger

als die Hälfte an Boni und Provisionen. Der Lohnunterschied zwischen den Geschlechtern von 23 Prozent ist zwischen 2002 und 2006 gleich geblieben. ljilja.mucibabic@punkt.ch

Im Kanton Zürich hat die Zahl der Arbeitslosen im November um 1075 zugenommen. Neu sind somit 18 438 Menschen ohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 auf 1,5 Prozent. Mit Ausnahme der 15bis 19-Jährigen waren alle Altersklasse von der Zunahme betroffen. Mehr Arbeitslose gab es insbesondere in den Bereichen Informatik, Immobilien und Forschung und Entwicklung.

Anzeige

ca. 1500-g-Packung

ca. 800-g-Packung

Schweinsnierstück frisch Schweizer Fleisch 100 g statt 4.–

Hirz Joghurt / LC1 Joghurt alle Sorten 180 g / 150 g statt 1.05

3.85

Rindshuft frisch Südamerika 100 g statt 5.95 Cailler Milch / Milchnuss / Crémant / Rayon 5 x 100 g statt 9.75

9.45

Carte d’Or Nougat Torte 1,57 Liter statt 18.90

Feldschlösschen Lager Original 18 x 3,3 dl statt 19.80

Freixenet Semi-Seco Carta Nevada 7,5 dl statt 11.90 *Jahrgangsänderungen vorbehalten

Zentralamerikanische Bananen «Chiquita» kg nur

1.95

1/2 Preis

-35%

Aktion

2.45

-33%

–.70

-26%

7.20

Ihren nächsten SPAR Markt finden Sie unter www.spar.ch

-29%

13.95

Gültig bis 13.12.2008 oder solange Vorrat. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Alle Preise sind in CHF angegeben. Satz- und Druckfehler vorbehalten.

50/2008

-33%

7.90

Ripasso Ca’Rugate 2007* Italienischer Rotwein 7,5 dl statt 18.50

*Jahrgangsänderungen vorbehalten

1/2 Preis

-35%

11.90


14

wetter

Mittwoch 10. Dezember 2008

Heute

Region Schaffhausen

Basel

0° 2°

1° 3°

St.Gallen

Zürich

Andelfingen

0° 2° -1° 2°

„Meteocentrale.ch: Damit in der Schweiz niemand mehr vom Wetter überrascht wird. Mit 200 ExtraWetterstationen in Stadt und Land.“

-1° -1°

Luzern

Bern

Jörg Kachelmann:

-1° 1°

Bülach

Fribourg 0° 2°

-1° 2°

-1° 2°

-1° 2°

Genève

Sion

-1° 1°

0° 2°

Zürich

St.Moritz 0° 3°

Winterthur

Chur

Uster

-9° -4° 0° 1°

Affoltern

Locarno 1° 2°

0° 2°

www.meteocentrale.ch

Aussichten

Aussichten für Ihre Werbung. Wetter 39 x 60 mm CHF 750.– Regionalausgaben auf Anfrage Infos: 058 680 45 10 oder anzeigen@punkt.ch

Horoskop

Wassermann

Liebe: Geht Ihr Partner nicht immer so mit Ihnen um, wie Sie sich das wünschen würden? Sie wissen, was zu tun ist. Job: Seien Sie zu Ihren Arbeitskollegen stets fair – so kann Ihnen niemand etwas vorwerfen. 21.1. – 18.2.

Fische

Liebe: Passen Sie auf, dass Sie Ihr Schwarm nicht über den Tisch zieht und Sie ausnützt. Job: Eine wichtige Entscheidung soll gut durchdacht sein. Sie stehen dabei auch überhaupt nicht unter Zeitdruck. 19.2. – 20.3.

Widder

Liebe: Gibt Ihnen Ihr Partner zu wenig Zeit für sich? Machen Sie ihn mal unauffällig darauf aufmerksam. Job: Nicht jeder ist in einer so glücklichen Lage wie Sie. Sie mussten aber auch hart dafür kämpfen. 21.3. – 20.4.

Ferienwetter

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

0° 2°

-1° 1°

-1° 0°

-4° 0°

-3° 0°

Weekend

Temperatur

Regenrisiko

Nächstes Übernächstes

max 2 ° °C max 3 °

40 % 60 %

2 Std 2 Std

Mond

Mondphasen

Kalendarium

Sonne

Namenstag Emma Loretta

08:02

Stier

Liebe: Ist Ihr Partner in letzter Zeit sehr passiv? Machen Sie ihm ein paar Vorschläge, etwas zu unternehmen. Job: Zur Zeit ist ein schlechter Moment, den Job zu wechseln. Überdenken Sie dies nochmal. 21.4. – 20.5.

16:35

14:22

05:20

Sonnenstunden

12.12.

Happy Birthday!

Zwillinge Liebe: Brauchen Sie Beistand von Ihrem Partner? Er wird Sie unaufgefordert unterstützen und sich um Sie kümmern. Job: Blieb eine versprochene Prämie aus? Sprechen Sie Ihren Chef bei Gelegenheit darauf an. 21.5. – 21.6.

Krebs

Liebe: Trägt Ihr Partner Ihnen noch immer eine Tat nach? Sagen Sie ihm nochmals, dass dies aufhören muss. Job: Im Büro sollten Sie sich heute nicht provozieren lassen. Man hat es auf Sie abgesehen. 22.6. – 22.7.

27.12.

Bangkok Bombay Buenos Aires Chicago Hongkong Johannesburg Kairo Los Angeles Manila Mexiko Stadt Miami Montreal Nairobi New York Peking Reykjavik Rio de Janeiro San Francisco Singapur Sydney

zeitw. heiter 31 ° sonnig 33 ° zeitw. heiter 25 ° etwas Sonne -4 ° sonnig 25 ° zeitw. heiter 30 ° viel Sonne 19 ° sonnig 26 ° wolkig 31 ° heiter 22 ° Wolken 28 ° etwas Schnee 2 ° heiter 28 ° Regen 15 ° wenig Schnee 1 ° Regen 8 ° zeitw. heiter 34 ° heiter 17 ° wolkig 30 ° viele Wolken 21 °

Löwe

Liebe: Sehnen Sie sich nach trauter Zweisamkeit? Schon bald könnte Ihr weihnachtlicher Traum wahr werden. Job: Nehmen Sie sich eine Auszeit, wenn Sie erschöpft sind. Es bringt nichts, sich zu quälen. 23.7. – 23.8.

Jungfrau

Donghua Li (41) Der Turner ist am 10. Dezember 1967 in China (Chengdu) geboren. 1994 erhielt er den Schweizer Pass und durfte so 1996 für die Schweiz an die Olympischen Spiele nach Atlanta. Donghua Li dankte es mit dem Olympiasieg in seiner Paradedisziplin (Pauschenpferd).

Liebe: Sie wissen genau, was Sie von Ihrem Partner wollen! Weiss er dies auch? Job: Heute brauchen Sie etwas mehr Motivation, um zur Arbeit zu gehen, als an anderen Tagen. Es kommt wieder anders. 24.8. – 23.9.

Waage

Liebe: Falls Sie in einer festen Beziehung sind, sollten Sie heute Abend darauf verzichten, weg zu gehen. Job: Suchen Sie neue Herausforderungen? Sprechen Sie zuerst mit Ihrem Chef darüber. 24.9. – 23.10.

Bergwetter Hörnli Uetlilberg Jungfraujoch Pilatus Rigi Kl. Matterhorn Corvatsch

zeitw. Schnee -3° zeitw. Schnee -3° -14° viel Schnee zeitw. Schnee -7° zeitw. Schnee -6° viel Schnee -12° viel Schnee -10°

3000m

11 °

2000m

-6 °

1000m

-3 °

Nebelobergrenze Nullgradgrenze Schneefallgrenze

//// m 600 m Boden m

Skorpion Liebe: Harmonie ist Ihnen das wichtigste in einer Beziehung! Tragen Sie auch genug dazu bei? Job: Nicht immer gelingt einem die Arbeit so, wie man sich das vorstellt. Keine Angst – dieses Mal schon! 24.10. – 22.11.

Schütze

Liebe: Sie fühlen sich im Moment wohl ohne Beziehung? Dann geniessen Sie Ihr Leben und tun Sie das, worauf Sie Lust haben. Job: Machen Sie einer Kollegin klar, dass es so nicht weitergehen kann. 23.11. – 22.12.

Steinbock

Liebe: Haben Sie Geduld mit Ihrem Partner. Er braucht einige Zeit, bis er sich der Beziehung voll und ganz hingeben kann. Job: Ein wichtiger Kundenanlass steht vor der Tür. Besorgen Sie sich ein passendes Outfit. 23.12. – 20.1.


arena 15

Mittwoch 10. Dezember 2008

Evas Paradies

N

eulich mit zwei Arbeitskollegen in der Bar. Hinter uns liegt ein anstrengender Arbeitstag. Die Stimmung ist gedrückt. Der perfekte Moment für einen kleinen Zaubertrick.

Jeder wird gerne verzaubert.

Dieses Leuchten in den Augen, dieser fragende Blick. Gerade heute, wo es auf alles eine Antwort gibt, lässt man seine Sinne noch so gerne austricksen. Dennoch erlebe ich es immer wieder: «Ouh, verrotsch mr dr Trick? Bitteeee!» War bei mir nicht anders. Wegen dieser grossen Neugier hab ich mich damals ja auch zum Zauberkurs angemeldet. Aber Achtung: Wer die Magie wahren möchte, der soll sich NIE einen Trick verraten lassen. Nichts würde mehr so geheimnisvoll sein wie zuvor.

trick sein zu lassen, fällt ihm unheimlich schwer. «Mir kannst du nichts vormachen. Ich kenne den Trick.» Reine Provokation. Cool bleiben.

eva.camenzind@punkt.ch Weg wäre der naive Glaube ans Unmögliche, weg die Illusion vom verschwundenen Häschen. Wer es dennoch nicht lassen kann und dem Zauber auf den Grund gehen will – der sei also gewarnt!

Wir sitzen also da und ich lass mein Glas durch den Stehtisch wandern. «Hööö? Wie hesch das gmacht?», staunt SIE, während ER mich mit einem überlegenen Lächeln bestraft. Als ob er eine Ahnung hätte. Typisch Mann. Einen Zaubertrick einfach Zauber-

Eva Camenzind (28) ist TV- und RadioModeratorin in Zürich

«Typisch Mann: Einen Zaubertrick einfach Zaubertrick sein zu lassen, fällt ihm schwer.»

Gelassen zücke ich meine Pokerkarten. Hokuspokus Simsalabim – Trick Nummer zwei sitzt. Zumindest bei der einen Hälfte meines bescheidenen Zweier-Publikums. Mein nervender Kollege hingegen holt wieder aus und erklärt vergnüglich, wie ich die Herz Neun im Kartendeck orten konnte. Augenblicklich senkt sich die Stimmung meiner Freundin. Ich sehe ihr die Enttäuschung an. Weg ist das Funkeln in ihrem Blick. Weg die Magie. Voilà. So schnell ein Zaubertrick die Gemüter aufheitern kann, so blitzartig kann er einem die Laune vermiesen. Lieben Dank!

Jack Point «Solange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen, so lange tue ich, als würde ich richtig arbeiten», meint Jack Point.

Senden Sie uns Feedback per SMS

Das Leserfoto des Tages

Sie wollen uns Feedback geben? Lob, Kritik oder Anregungen? Wir freuen uns darauf. Senden Sie einfach eine SMS mit dem Betreff REDAKTION und Ihrem Text an die Nummer 970 (40 Rp./SMS).

«Auch Sämi wird in der Adventszeit NIE langweilig.» Déborah Bettex, Tann Senden Sie ein MMS mit Foto und TEXT LESER sowie Angaben zu Bild und Person an 970 (1.50/MMS). Oder per E-Mail (Betreff Leserfoto) an leserfoto@punkt.ch. Die Bilder finden Sie auch auf www.punkt.ch.

Sags doch einfach schnell per SMS Du möchtest jemanden grüssen? Du suchst die geheimnisvolle Woman in Red aus dem Zug? Sende SALI und den Text an 970 (70 Rp./SMS).

Ig m.30j BE Oberland sueche atraktivi Frou, normali Figur wo sehr gfüheufou isch us ou läbt! Gitz das no?? 079 703 11 27 Ich m20j, sueche en ufgstellti Sie wo mol chan party mache und mol zweisamkeit gniesse! Be 1.93 groos und warmherzig. Hani din int. gweckt den meld di under 079 704 21 07 Cornel hug and kisses. eisset

I wünshe allne en shöne bajram met vell glück und gsundheit! Lueget uf euch... Selam hei lara! ha gseid machs nur für di! ha nur wöue sägä das eifach toll bisch! obwohl mir üs no nid so lang kennä! Fröi mi uf d`poolparty! düschele u so:-Pmüntschliis! dömu Bin m/49/180/zärtlich und sensibel – suche zärtliche frau raum zh m92m94@gmx.ch hey chron! Au wenn du

miar dini meinig mitteilt hesch, bin ih immerno über beidi ohra in di verliabt!

hammer frau! und ich bin froh bini mit dir i dä klaß!! blib so wied bish! kuß marina han dich uh lieb!!

Ey sve, du bedütisch mer mega vil au wen i di mängisch mun bsoffe haischlepeç:...wet di nie verlüre! knuddl Seby

Nina min drenicaboy.du besh u blibsh mini besht fründin.love you so much.ps. nemoj provozirati television.<3vo meui en papi in scheidig weht

Gits da öpper wo gern Blackmetal oder Deathmetal lost? 078 662 54 77 heey melanie, lieb di überalles vo herze! Blieb wied bisch. Nd Danke für alles!! Kuß humfg rolf Hej livi du bish i dä ziitig:-) bish eifach e

Postadresse: Media Punkt AG, Thurgauerstr. 60, Postfach, 8050 Zürich

Die Angehende MPA`s grüeßend d` Frau Fluor vo Saas!:-) ..da sie immer so freud an dena Inserat het! Mit freundlichen Grüßen dini Mädels*see you tomorrow!

an wienachte nüme ellei si. Sueche en partnerin unter 40 gern au met kinder. Eg be vor region aarau 076 309 70 29 Peti, ich wünsch dir alles gueti zu dim Geburtstag. Ich hoff, das all dini Wünsch in erfüllig gönt, hdmfg V Sali i wiße pulli u wißes cap! bi am samschti z burgdorf ir markthauä gsi! bi duße ufeme stei ghocket! Bi vouä gsi de sit dir ladys cho! mäudet öich pls 0792711566 Halli hallo. Währ cha mir mi wunsch erfülle? Lg 078 744 21 18

E-Mails: leserbrief@punkt.ch / leserfoto@punkt.ch

www.punkt.ch


16

people

Hammer des Tages

Keiner in der Musikbranche hat 2008 mehr verdient als 50 Cent. Doch wer denkt, der Rapper leistet sich immer Luxus, der irrt. Der Amerikaner trainiert sein Sixpack nicht in einem PromiFitnessstudio, sondern in einer Lagerhalle in der New Yorker Bronx. «Da ist es kalt und muffig, und ich trainiere mit meinen Jugendfreunden. Krafttraining ist nichts für Memmen», sagte er der Zeitschrift «Fit For Fun». Und weiter: «Man muss hart sein, und das kann man nur in einer Umgebung, die einen nicht verweichlicht.» (cat)

Style Check

Erst im Juli sind Sie mit Ihren süssen Zwillingen Max und Emme niedergekommen. Doch von Schwangerschaftskilos und Babystress ist Ihnen rein gar nichts anzusehen, liebe Jennifer Lopez. An der Premiere von «The Curious Case of Benjamin Button» stahlen Sie Ihrer Konkurrentin Angelina Jolie glatt die Show. Wie es sich für eine Leinwand-Göttin gebührt, schwebten Sie in einem Traumkleid über den roten Teppich. Einfach perfekt. (cat)

Mittwoch 10. Dezember 2008

Die tapferen Hollywoods haben

Lindsay Lohans Leggins sind in den USA ein Verkaufsschlager – sie ist nicht der einzige Promi, «Schuster, bleib bei deinen Leisten» mag ein wohlgemeinter Rat sein – Promis befolgen diesen aber selten. Mit Erfolg, wie Starlet Lindsay Lohan jetzt mal wieder bewiesen hat. Während ihre Filmkarriere in den letzten Jahren ins Stocken geraten ist, geht ihre Zweitkarriere als Mode-Designerin durch die Decke: Unter dem Label «6126» verkauft sie Leggins in US-Kaufhäusern. Diese schlagen zwar mit bis zu 135 Dollar (162 Franken) zu Buche, sind aber nichtsdestotrotz ein Megaseller. Grosser Name bringt Kohle Dass man mit einem berühmten Namen nahezu alles verkaufen kann, wissen die VIPs. Fussballerbraut Victoria Beckham bessert die Haushaltskasse mit ihrer eigenen Jeans-Kollektion «dVb» auf. Model Kate Moss entwirft für die britische Modekette «Topshop» vom Hängerkleidchen bis zum Wintermantel alles, was sich zu Geld machen lässt. Etabliert als Designerin hat sich auch Stilikone Gwen Stefani. Unter ihrer Marke «L.A.M.B.» vertreibt die Sängerin seit 2005 Kleider, Schuhe und Accessoires. Ihre Präsentationen sind mittlerweile fixer Bestandteil der New Yorker Fashion Week. catharina.steiner@punkt.ch

Brangelina: Vielleicht gibt es doch Hochzeit

Jennifer Lopez an einer Filmpremiere in Los Angeles. Bild: Getty Images

Angelina Jolie sorgt erneut für Hochzeitsgerüchte. Die Schauspielerin und Brad Pitt sind zwar gegen eine Eheschliessung, aber Jolie soll jetzt laut «digitalspy.co.uk» gesagt haben, dass eine Ehe in Frage käme, da diese ihren Adoptionsplänen helfen könnte. «Brad und ich sind nicht verheiratet, also ist es für mich als quasi alleinstehende Frau in einigen Ländern sehr schwierig, ein Kind zu adoptieren», soll Jolie erzählt haben.

Victoria Beckham designt ihre eigenen Jeans unter dem Label «dVB».

Kate Moss entwirft trendige Kleider für die britische Kette «Topshop».

Fran Drescher: «Nanny» im Senat Ab Januar wird Hillary Clinton als Aussenministerin für Präsident Obama tätig sein. Ihre Stelle als Senatorin ist dann also neu zu besetzen – die Chance für «Nanny» Fran Drescher, ihr politisches Talent unter Beweis zu stellen. Die Schauspielerin, die mit ihrer TV-Rolle als Kindermädchen ein Millionenpublikum begeisterte, will sich als Kandidatin für das Amt bewerben. In den letzten Jahren machte sie unter anderem durch ihr ehrenamtliches Engagement für die

Krebsvorsorge auf sich aufmerksam. Die von ihr gegründete «Cancer Schmancer»-Organisation setzt sich insbesondere für Krebs-Früherkennung ein.

Fran Drescher. Bild: Keystone

Ihre Leggins sind der Hit: NeoDesignerin Lindsay Lohan mit einem ihrer guten Stücke.

Anne Hathaway: Date für 14 500 Franken Anne Hathaway weiss nun, was sie ihren Fans wert ist: umgerechnet gut 14 500 Franken. Wie die US-Zeitschrift «People» berichtete, hat die amerikanische Schauspielerin ein Date für einen guten Zweck versteigert. Drei Fans erhielten den Zuschlag. Sie bekommen jetzt eine Bar-Nacht in Begleitung des Stars. Die Spende fliesst einer Organisation zu, die sich um homosexuelle und transsexuelle Jugendliche kümmert.


people 17

Mittwoch 10. Dezember 2008

Schneiderlein grossen Erfolg

der mit seiner Zweitkarriere als Modeschöpfer viel Geld verdient

Heino: Toller Sex mit 70

Der Barde beglückt seine Gattin dreimal pro Woche «Liebling, du tust mir so gut», trällerte Heino 1982. Am Samstag wird der Schlagerbarde rüstige 70 – und ein Lied von den Wohltaten der Liebe kann er auch heute noch singen. Der «Bild»-Zeitung verriet er, dass er ein erfülltes Sexleben habe. «Ich schlafe dreimal in der Woche mit meiner Frau», sagte er. Gattin Hannelore (65), mit der er seit 1979 verheiratet ist, sei immer noch eine begehrenswerte Frau.

Manchmal werde aber auch nur gekuschelt: «Man muss ja mit 70 nicht mehr rammeln wie ein junger Hirsch.» Braucht er deswegen auch ein bischen Unterstützung durch P ot e n z m i t t e l ? Nein, die blaue Pille ist für den Entertainer ein rotes Tuch. «Mit Viagra kann ich nichts anfangen. In dieser Hinsicht bin ich gewissermassen eine deutsche Eiche, die nicht so schnell zu fällen ist.» (cat)

Lily Allen (links) und Katy Perry. Bilder: Key

Was sie anfasst, wird zu Gold: Ihre Linie «L.A.M.B.» boomt. Hier eine ihrer Taschen.

Auch VIP-Männer machen Mode: Justin Timberlake kreiert für Designer William Rast.

David Beckham: Kylie-Abfuhr Auch Superstars kriegen manchmal einen Korb: Fussballer David Beckham hatte Sängerin Kylie Minogue vergangenen Samstag zu einem Match seiner Mannschaft in Auckland, Neuseeland, eingeladen. Wie der Onlinedienst «digitalspy.co.uk» berichtet, schlug der Popfloh sein Angebot allerdings aus. Der Grund: Sie zog es vor, ein Konzert von Alicia Keys zu besuchen. Ein Insider sagte dazu: «Kylie liebt David und ist mit Victoria befreundet, aber sie sieht Top-Performer

Konkurrenz: Lily Allen zickt gegen Katy Perry

so selten live, dass sie die Möglichkeit, Alicia zu sehen, ergriffen hat.» Und ein TopPerfomer auf dem Rasen ist Beckham bekanntlich schon lange nicht mehr.

David Beckham. Bild: Key

Wer ist das Original und wer die Kopie? Will Smith: Anständig Will Smith mag Liebesszenen überhaupt nicht. Der US-Superstar fühlt sich immer extrem unwohl, wenn er sich mit einer Kollegin vor der Kamera zwischen den Laken wälzen muss. Der amerikanischen Zeitschrift «People» sagte er dazu: «Meine Grossmutter war sehr strikt, wie Männer Frauen behandeln sollen. Für mich ist es also der grösste Albtraum, dass eine Schauspielerin das Gefühl haben könnte, dass ich die Situation ausnutze».

Mit dem Erfolg kommen auch die Neider. Diese Erfahrung musste nun auch US-Sängerin Katy Perry («I Kissed a Girl») machen. In einem Radio-Interview teilte ihre britische Konkurrentin Lily Allen mächtig gegen sie aus. Keine dicken Freundinnen «Ich weiss, dass sie die amerikanische Version von mir ist», ätzte Allen. «Sie ist bei meiner Plattenfirma in Amerika unter der Voraussetzung unter Vertrag genommen worden, dass man jemand 'so unkonventionellen und verrückten wie Lily Allen' brauche. Und dann haben sie sie gefunden», sagte Allen weiter.

Die Zickerei kommt allerdings nicht von ungefähr. Perry habe sich selbst in einem Interview einmal als «dickere Version von Amy Whinehouse und dünnere Version von Lily Allen» bezeichnet. So macht man sich im Figur-sensiblen Showbiz keine Freunde. Auf den Konter der 24-Jährigen darf man also gespannt sein. Karrieretechnisch hat Ms. Perry jedenfalls die Nase vorn. Ihre freizügigen Hit-Songs verkaufen sich auf der ganzen Welt wie warme Semmeln. Und auch ihr Look kommt an: In der Januar-Ausgabe der Zeitschrift «FHM» präsentiert sich Perry noch offenherziger als in ihren Liedern. (cat)


18

dolce vita

Mittwoch 10. Dezember 2008

Lexikon: Was ist Sterlingsilber? Sterlingsilber ist eine Legierung aus 92,5 Prozent reinem Silber und 7,5 Prozent anderen Metallen, normalerweise Kupfer. Der Feingehalt beträgt also 925/1000 â&#x20AC;&#x201C; deshalb ist in echtem Silberschmuck die Nummer 925 eingraviert. Der Name bezieht sich auf das britische Pfund Sterling und war die Legierung fĂźr die frĂźhen englischen Silberpennies, welche ÂŤSterlingeÂť genannt wurden. Heute wird Sterlingsilber oft fĂźr Schmuck, MĂźnzen und Besteck verwendet. Im Vergleich zu reinem Silber ist es härter und die Farbe ist etwas rĂśtlicher.

Beauty: Pflege fßrs KÜpfchen Korres ist ein griechisches Unternehmen, das seine Wurzeln in der ältesten homÜopathischen Apotheke Athens hat. Unter Verwendung aktiver Pflanzenstoffe schafft die Firma qualitativ hochwertige Produkte zu vernßnftigen Preisen. Diese Haarmaske aus Sheabutter verwÜhnt nicht nur das Haar, sondern pflegt auch die Kopfhaut. Von Korres, im Fachhandel: fßr ca. 24 Fr.

Tamara (24) hasst Spinnen und UnpĂźnktlichkeit Name: Tamara Alter: 24 Beruf: Kaufm. Angestellte Hobbys: Freunde treďŹ&#x20AC;en, Reisen

Design: Klassiker neu interpretiert Schwingende Petticoats, sexy Pin-up-Girls und Musik von Buddy Holly: Das Radio Walnut aus Walnussholz ist eine Hommage an die Fßnfzigerjahre-RÜhrenradios. Das Designteil des Geneva Lab Soundsystem ist eine gelungene Mischung aus klassischem Design und moderner Technik. Trotz kompakter GrÜsse liefert es volle, tiefe Bässe. Erhältlich im Fachhandel fßr: 1890 Fr.

Das mag ich: Sonne, Ferien, Schuhe Das hasse ich: Spinnen, UnpĂźnktlichkeit Mein grĂśsster Wunsch:

Weltreise Bei diesem Mann werde ich schwach: Bei einem liebevollen, treuen und zuvorkommenden Mann

Anzeige

3OĂĽEINFACHĂĽBRINGENĂĽ3IEĂĽ )HREĂĽ&IGURĂĽINĂĽ&ORM -ITĂĽ-ARIEĂĽ&RANCEĂĽ"ODYLINEĂĽHABENĂĽALLEINĂĽINĂĽDERĂĽ3CHWEIZĂĽ BEREITSĂĽĂ&#x;BERĂĽĂĽ-ENSCHENĂĽIHREĂĽ7UNSCHlĂĽGURĂĽERREICHTĂĽ$ERĂĽ %RFOLGĂĽBASIERTĂĽAUFĂĽĂĽ3Ă&#x160;ULENĂĽ7IRKUNGSVOLLE ĂĽAUFĂĽ)HREĂĽ0ROBLEM ĂĽ ZONENĂĽABGESTIMMTEĂĽ"EHANDLUNGENĂĽFUNDIERTEĂĽ%RNĂ&#x160;HRUNGSBERA TUNGĂĽPERSĂ&#x2122;NLICHESĂĽ-OTIVATIONS #OACHINGĂĽSOWIEĂĽ3CHWEIZERĂĽ 0mĂĽEGEPRODUKTEĂĽZURĂĽ3TRAFFUNGĂĽUNDĂĽ%NTSCHLACKUNGĂĽ3IEĂĽFORMENĂĽ )HRENĂĽ+Ă&#x2122;RPERĂĽVOLLKOMMENĂĽNATĂ&#x;RLICH ĂĽSCHNELLĂĽUNDĂĽEINFACHĂĽ "ESTENSĂĽBEWĂ&#x160;HRTEĂĽ!NWENDUNGENĂĽSINDĂĽ7ICKELĂĽAUFĂĽNATĂ&#x;RLICHERĂĽ "ASISĂĽAUSĂĽ+RĂ&#x160;UTEREXTRAKTEN ĂĽ-INERALIENĂĽUNDĂĽ-EERESALGENĂĽ SOWIEĂĽ%NDERMOLOGIEĂĽHOCHPRĂ&#x160;ZISEĂĽ-ASSAGETECHNIKĂĽMITĂĽ 3PEZIALGERĂ&#x160;T ĂĽ5LTRASCHALL ĂĽ"INDEGEWEBSMASSAGENĂĽUNDĂĽ-ASKENĂĽ $IEĂĽ7IRKSTOFFEĂĽDERĂĽ"EHANDLUNGENĂĽLASSENĂĽSICHĂĽPRĂ&#x160;ZISEĂĽAUFĂĽ DIEĂĽZUĂĽBEHANDELNDENĂĽ+Ă&#x2122;RPERSTELLENĂĽUNDĂĽDENĂĽ'EWEBEZUSTANDĂĽ ABSTIMMENĂĽ3OĂĽERREICHENĂĽGARANTIERTĂĽAUCHĂĽ3IEĂĽ)HREĂĽ7UNSCHlĂĽGUR

4ELĂĽĂĽĂĽĂĽĂĽĂĽĂĽWWWMARIEFRANCECH

Hier findest du mich: Ă&#x153;berall Meine Kreditkarte Ăźberziehe ich fĂźr: Kleider, Schuhe

Genuss: Nost

Die Schweizer Traditi Schokoladenmarke F rechtzeitig zu Weihna dieses hßbsche DÜsch worfen. Das nostalgis Design der Dose verse nen in vergangene Ta die leckeren Prestige lassen einen träumen Weihnachtsmann, de mehr Pralinen bringt

Erhältlich bei: Migros fß


dolce vita 19

Mittwoch 10. Dezember 2008

partypics

ür 15.80 Fr.

Fotos: Simon Feer

hotshot Bewerben Sie sich jetzt! Sie sind weiblich, mindestens 18-jährig und wollen sich sexy stylen und professionell fotografieren lassen? Senden Sie Bild, Adresse und Angaben zu Ihrer Person mit dem Betreff HOTSHOT per MMS an 970 (1.50 Fr. /MMS). Oder per E-Mail mit dem Betreff Hot Shot an hotshot@punkt.ch

Ausgehen www.punkt.ch

MITTWOCH PARTYS POP, ROCK Mittwoch mit Metal Div. DJs, Metal, 20 Uhr, Dynamo (Werk21), Wasserwerkstr. 21 BLACK MUSIC Afterwork DJ L’eventuell, Funk, Soul, 17 Uhr, Besame Mucho, Pfingstweidstrasse 6

Hot Shot www.punkt.ch

talgiedose mit feiner Schoggi

ionsFrey hat achten hen entsche etzt eiage, und Pralinés n – vom er noch t.

Volkshaus Angels Black Party 06.12.08

Powered by

ELECTRONIC, HOUSE Esance of Modern Electronica DJs Lexx, Shiller, Alex Dallas, Electronic, 23 Uhr, Mascotte, Theaterstrasse 10 Tonimolkerei Festival: Female Voices DJ Madmadam, live: Big Zis, Namusoke, Electro, Mash Up, 21 Uhr, Tonimolkerei, Förrlibuckstr. 109 More Than Mode DJs DZ, V.O.K., Electro, Wave, 22 Uhr, X-tra, Limmatstrasse 118 JAZZ, LATIN, WORLD Salsa con 5 DJ Pasito, 21 Uhr, Garufa, Pfingstweidstrasse 10 MIX Size DJs Boom Boxx, Lowrider, 23 Uhr, Kaufleuten, Pelikanplatz

KONZERTE POP, ROCK The Whip (GB) Fortune (F), DJ Maesoo, Rock, Electronic, Disco, 20 Uhr, Abart Music Club, Manessestrasse 170 BLACK MUSIC Sharade Band Funk, Soul, Blues, 21 Uhr, Casa Bar, Münstergasse 30 JAZZ, LATIN, WORLD Afterwork Jazz 19 Uhr, Escherwyss, Hardstrasse 305 Degen/Frei/Egli 20.30 Uhr, Moods, Schiffbaustrasse 6 KLASSIK Tonhalle-Orchester Zürich Lars Vogt (Klavier), Leitung: Heinz Holliger, Werke von W.A. Mozart, H. Holliger, F. Schubert, 19.30 Uhr, Tonhalle, Claridenstrasse 7

ausgehtipp The Whip (GB) Die Indie-ElectroSensation Obwohl ihr gefeiertes Debütalbum «X Marks Destination» in Grossbritannien schon erschienen war, spielten The Wip bei ihrer Abart-Show im April noch ohne Schweizer Veröffentlichung im Rücken. Trotzdem überzeugten sie dermassen, dass die Band für den Dezember gleich nochmals gebucht wurde. Heute, 20 Uhr, Abart

3X2 S TrITChoKmEasTDlkasmhaus

fü im Vo f ember 16. Dez ürich. Infos au h in Z unkt.c www.p

So nehmen Sie teil: Senden Sie eine SMS mit dem Keyword AUSGANG inkl. Ihrem Namen und Ihrer Adresse an 970 (CHF 1.–/SMS). Oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online. vpch.ch/PCH41324 (nur mit Mobiltelefon möglich). Teilnahmeschluss: Mittwoch, 10. Dezember, 24 Uhr.

Konzerte

MIX Klubbühne The Velvet Cats, 21 Uhr, Das Haus, Langstr. 83 La Lupa 19 Uhr, Grossmünster JazzBaragge Wednesday Jam Band 21 Uhr, Mehrspur-MusicClub, Waldmannstrasse 12

Veranstaltungen mit wurden mit gebucht. | Einträge in die Agenda und Promotionen auf www.eventbooster.ch | Keine Publikationsgarantie für kostenlose Grundeinträge | © Cinergy AG | Änderungen vorbehalten

innen: Zu gew

05.02. The Rasmus | Zürich

16.12. The Blind Boys of Alabama | Zürich 16.12. Thomas D | Zürich 19.12. Boney M Feat. Liz Mitchell | Bern 19.12. The Bosshoss | Zürich 11.01. Mia. | Zürich 14.01. Rosenstolz | Zürich 06.02. André Rieu | Zürich 06.02. Kaiser Chiefs | Zürich 11.02. Reamonn | Zürich


20

life&style

Seeed Peter Fox heute auf Radio Virus Wer am Sonntag das Konzert vom Sänger der DancehallGruppe Seeed, Peter Fox, verpasst hat oder einfach noch mehr von ihm hören will, sollte heute um 19 Uhr Virus (www.virus.ch) einschalten. Fox wird seine ganz persönliche Radiosendung gestalten. Er spielt seine Lieblingsmusik und erzählt, welche Bands ihn geprägt haben.

Wrestling Champions kommen im März nach Basel Am 27. März 2009 kommen die amerikanischen WrestlingStars von «American Wrestling Extreme Rampage» in die St. Jakob-Arena nach Basel. Die Veranstaltung ist ein pyround showtechnisches Spektakel mit hochdramatischen Drehbüchern. Tickets für die erbarmungslosen Fights gibt es bei allen Vorverkaufsstellen von Eventim sowie unter der Ticket-Hotline: 0900 552 225.

Ski-Challenge Online Skirennfahren ist wieder möglich Ab sofort kann man die «Ski Challenge» wieder herunterladen. An jenen Wochenenden, an denen die FIS-Weltcup-Abfahrten der Männer stattfinden, werden die entsprechenden «Ski Challenge»-Rennen online ausgetragen. Beginn ist am 19. Dezember in Gröden. In jedem Rennen gibt es Weltcup-Punkte, am Schluss wird der Weltcupsieger gekürt. www.skichallenge.ch

Prämiert Die Besten des Jahres erkoren Die Zeitschrift «Hochparterre» kürte zusammen mit dem Schweizer Fernsehen gestern «Die Besten». In der Kategorie Architektur hat das Informationszentrum Nationalpark Zernez von Valerio Olgiati gewonnen, in der Landschaftsarchitektur der Garten der Kartause Valsainte und beim Design die Rauminstallation «Structural Oscillations» von Gramazio & Kohler. Die Sendung «Kulturplatz» zeigt heute um 22.50 Uhr auf SF1 alle prämierten Projekte.

Mittwoch 10. Dezember 2008

Gutes Gewissen im Preis inbegriffen

Sinnvoll schenken: Mit dem Kauf dieser Präsente unterstützt man wohltätige Organisationen Schenken macht glücklich. Noch grösser wird das Glück, wenn man beim Kauf des Präsents gleichzeitig Gutes tut und eine Wohltätigkeitsorganisation unterstützt. Die Geschenke mit Plus gibts in allen Varianten, vom kleinen Mitbringsel bis zum edlen Luxusartikel – und alle zaubern sie mehreren Menschen gleichzeitig ein Lächeln ins Gesicht. jeanette.kuster@punkt.ch @punkt.ch

Sternenhimmel Eine Million Sterne vertreibt Caritas zur Adventszeit. Wer eines der Teelichter kauft, unterstützt damit je zur Hälfte Schweizer Bedürftige und brasilianische Strassenkinder. Erhältlich in sechs Farben à 7 Fr., Shops und weitere Infos unter www.caritas.ch.

Schenken mit Herz

Berggänger

Bereits zum zweiten Mal hat das Modelabel Gucci eine Unicef-Taschenkollektion entworfen. 25 Prozent des Verkaufspreises der «Tattoo Heart Collection» werden für humanitäre Programme in Malawi und Mozambique gespendet. Tasche von Gucci, ca. 5100 Fr., Shops unter www. gucci.com.

Ferkel, Kuh und Bello sind nicht nur aus FSC-zertifiziertem Holz aus Schweizer Berggebieten, sondern werden auch gleich vor Ort verarbeitet. Pro verkauftes Figürchen fliessen 50 Rappen an die Coop-Patenschaft für Berggebiete. Hund 11.90 Fr., Kuh 10.50 Fr., Schwein 7.90 Fr., erhältlich bei Coop City.

Faires Schmuckstück

Dufte Kerze Bei Manor ist es mittlerweile Tradition, in der Adventszeit ein Produkt zugunsten einer Wohltätigkeitsorganisation zu verkaufen. 2007 sammelte die Warenhauskette so 200 000 Franken für Pro Juventute. Dieses Jahr geht der Erlös der Duftkerze an die BehindertenOrganisation Procap. Vanille-Duftkerze im Glas, 10 Fr., bei Manor.

Diese Messingkette mit roten Glasperlen trägt das Fair-Trade-Label. Wer sie seiner Liebsten unter den Weihnachtsbaum legt, unterstützt dadurch die Arbeiterinnen in Indien und den fairen Handel allgemein. Kette, 36 Fr., bei www.faircustomer.ch, Rubrik Geschenke.

Weihnachten für Waisen Der gesamte Erlös dieser DVD fliesst in ein Projekt, das 2000 Waisenkindern in Uganda ein Weihnachtsfest bescheren will. Der Kurzfilm vom Schweizer Steven Kiefer erzählt die Geschichte eines Hilfswerkarbeiters, der versucht, einen Jungen aus Uganda vor der Kinderarmee zu schützen. DVD für 25 Fr. über www.onepersonmovie.org.


Mit «.ch» durch die Adventszeit und täglich tolle Preise gewinnen. Jeden Tag öffnen wir ein weiteres Türchen, raten Sie mit, was für ein Bild sich dahinter verbirgt. Herzliche Gratulation! Beim versteckten Bild von gestern handelte es sich um einen Schwamm.

16 12 18 21 15 13 22 17

19 20 24

11

14

23 So nehmen Sie an der Verlosung teil:

Casejj6 Ein Navigationssystem

von Garmin im Wert von 349 Franken

Mit dem Garmin nüvi 255W bleiben Sie dem Stau fern. Kostenlos kann er Ihnen Verkehrsinfos vermitteln. Sein breiter Bildschirm und die einfache und schnelle Bedienung erlauben Ihnen Ihr Ziel komfortabel und entspannt zu erreichen. www.garmin.ch

per SMS: Senden Sie eine SMS mit der Keyword Advent, Ihre Lösung sowie Ihrem Namen und Adresse an 970 (CHF 1.50/SMS). oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahmeonline.vpch.ch/PCH52677 (nur mit Mobiltelefon möglich) SMS-TIPP: Wenn Sie nicht gleich erraten, welches Bild sich hinter der Tanne verbirgt, haben wir 3 Tipps für Sie vorbereitet. Senden Sie einfach TIPP1 an 970 (Fr. 1.50/SMS). Teilnahmeschluss: Heute 16.00 Uhr


22

life&style

Mittwoch 10. Dezember 2008

Helvetische Köstlichkeiten Seit gestern besitzt die Schweiz ein Inventar traditioneller Nahrungsprodukte. Die rund 400 Produktebeschreibungen sind jedem frei zugänglich. Vor lauter Lobgesängen auf fremdländische Küchen vergessen wir manchmal fast, dass auch die Schweiz über ein vielfältiges kulinarisches Angebot verfügt. Der Verein «Kulinarisches Erbe der Schweiz» hat mehr als 400 typisch helvetische Produkte gesammelt und erzählt nun online viel Interessantes über deren Entstehung und Zusammensetzung. «Die Vielfalt überraschte uns», so Vereinspräsident Markus Ritter, «sie reicht vom Klassiker Cervelat bis zu fast exotischen Produkten wie dem Thurgauer Gangfisch oder den Lammlidji aus dem Wallis.» Worum es sich bei letzteren zwei handelt, kann man unter www.kulinarischeserbe.ch nachlesen.

Gruyère Weltbekannter Rohmilchkäse Der würzige Käse gehört zu den Schweizer Köstlichkeiten, die auf der ganzen Welt bekannt sind. Ob der Gruyère schweizerischen oder französischen Ursprungs ist, darüber streiten sich die Experten allerdings.

Mailänderli Traditionelles Weihnachtsguetzli Im 18. Jahrhundert war es in Basel üblich, den Besuchern am Neujahrsempfang ein Mailänderli mit Gewürzwein anzubieten. Verbreitet waren die Guetzli schon damals in der ganzen Deutschschweiz.

Rivella Urschweizerisches Blöterliwasser 1952 ist das erste Rivella auf den Markt gekommen. Heute werden 107 Millionen Liter Rivella pro Jahr verkauft, rund 90 Millionen davon trinken wir Schweizer. Der Name Rivella entstammt übrigens dem italienischen Wort «Rivelazione», zu Deutsch Offenbarung.

jeanette.kuster@punkt.ch Anzeige

Basler Läckerli Guetzli für Leute mit starken Zähnen Das Basler Lebkuchenguetzli wurde ursprünglich nur an Weihnachten und Neujahr gegessen. Die ersten Läckerli-Rezepte tauchten bereits im 17. Jahrhundert auf.

Cervelat Vom Festmahl zum billigen Grillgut

FR | 19 | 12 | 08 | 20 Uhr

ROLF STAHLHOFEN ADRIAN WEYERMANN (EX SÖHNE MANNHEIMS) TRUMMER LINARD BARDILL in concert with

MENG TIAN, SEAN TAYLOR & TANJA DANKNER

ZIMMEREI KÜNZLI DAVOS

in concert with

&

MILCH ARENA DAVOS

SA | 20 | 12 | 08 | 20 Uhr

ENDO ANACONDA & DELILAHS SCHIFER SCHAFER STILLER HAS BÜNDNERFLAISCH, VIVIAN VON in concert with MARIE-FLORE & MICHAEL VON DER HEIDE

ZIMMEREI KÜNZLI DAVOS

in concert with

MILCH ARENA DAVOS

& VERA KAA

songbirdfestival.ch davosticket.ch 081 415 21 21 starticket.ch 0900 325 325

Keine Wurst war in den letzten Jahren so oft in den Schlagzeilen wie die Cervelat. Im 18. Jahrhundert bestand die Schweizer Nationalwurst vor allem aus Schweinefleisch, das damals einen hohen Wert hatte – denn ursprünglich galt sie als Festtagswurst.

Opernhaus: Nur kleiner Gewinn Das Zürcher Opernhaus hat in der Saison 2007/08 einen kleinen Gewinn von 80 000 Franken erwirtschaftet. Der Gesamtaufwand belief sich auf rund 130 Millionen Franken, wie das Opernhaus mitteilte. 247 071 zahlende Besucherinnen und Besucher schauten sich eine Produktion des Opernhauses an. Im Vorjahr waren es 253 990.

Pocketbox: Für Sauberkeit Die Taschen-Aschenbecher für unterwegs gibts jetzt mit fünf neuen Motiven. British American Tobacco Switzerland will mit der Winterkollektion ihr Umweltengagement unterstreichen. So sollen die Auswirkungen

von Zigarettenstummeln auf die Umwelt reduziert werden. Die Taschen-Aschenbecher kann man online über www.pocketbox.ch kostenlos bestellen. Auch für Nichtraucher sind die kleinen Blechschachteln nützlich: Zum Beispiel als Kaugummibehälter. TaschenAschenbecher für unterwegs.


Gesundheit kann man nicht kaufen. Aber schenken!

Puls 5 Giessereistrasse 18 8005 Zürich

Regensdorf Im Zentrum 8105 Regensdorf

Stockerhof Dreikönigstrasse 31a 8027 Zürich

Tel. 044 905 66 33

Tel. 044 259 81 81

Tel. 044 279 10 00

Tel. 044 871 90 60

Tel. 044 206 50 50

N

Münstergasse Blaufahnenstrasse 3 8024 Zürich

KE

Milandia Greifensee Grossried 8606 Greifensee

EN

Geschenkgutscheine über jeden beliebigen Betrag gibts am Empfang Ihres Fitnessparks oder im Web-Shop unter www.fitnesspark.ch/zuerich

SCH

Mit einem Geschenkgutschein der Migros-Fitnessparks schenken Sie Kraft, Ausgeglichenheit, Gesundheit und Genuss. Der besondere Geschenktipp für die kalte Jahreszeit: eine entspannende Massage oder ein Besuch in den Bäderwelten, den Saunen oder im Hamam.

SI

E

bo

dy m i

nd


immobilien

%JFVOTDIMBHCBSFO1SFJTF WPO;Ă SJDI

Diese unverbaubare Panoramasicht auf die Reuss, den Jura und die Alpen geniessen Sie an ideal besonnter Lage und nur 20 Minuten von ZĂźrich entfernt in der steuergĂźnstigen Gemeinde Eggenwil AG.

MSW Immobilien AG Maerki Stadler Wittwer SeewĂźrfel 3 Seefeldstrasse 277 MSW Immobilien AG CH-8008 ZĂźrich Seefeldstrasse Tel277 043 499 40 40 8008 ZĂźrich Fax 043 499 40 44 info@msw-immobilien.ch Telefon: 043 499 40 40 www.msw-immobilien.ch Telefax: 043 499 40 44 info@msw-immobilien.ch www.msw-immobilien.ch

Unser Angebot: Zimmer : 3½ , 4½ und 5½ GrĂśssen: 102 m² â&#x2C6;&#x2019; 149 m² Preise: ab Fr. 450â&#x20AC;&#x2122;000.â&#x20AC;&#x201C; Bezug: ab sofort

#F[VHTCFSFJUBC)FSCTU )JFSGJOEFO4JFEJFQSFJTXFSUFTUFO &JHFOUVNT8PIOVOHFOWPO;Ă SJDI BCAN  )PM[1FMMFU)FJ[VOH 1BSLBOMBHFNJUN(FCĂ&#x160;VEFBCTUBOE .JO[VS4#BIO .JO[VN,BU[FOTFF #FTVDIFO4JFVOT 4BNTUBH 4POOUBHWPO .Ă IMBDLFSTUSBTTF ;Ă SJDI"ĂľPMUFSO

XXXTVJTTFQSPNPUJPODI

½ JAHR GRATISHYPOTHEK HĂ&#x2013;CHSTE WOHNQUALITĂ&#x201E;T 20 MINUTEN BIS ZĂ&#x153;RICH

4VJTTF1SPNPUJPO*NNPCJMJFO"(  ;Ă SDIFSTUS 0CFSFOHTUSJOHFO 5FM UĂ&#x160;HM6ISBVDI4B4P

FĂźr weitere Informationen besuchen Sie die detaillierte Projektwebsite:

Glattfelden

www.panorama-eggenwil.ch

Mitten im Dorf mit Blick ins GrĂźne verkaufen wir je eine attraktive

41â &#x201E;2-Zi.-Dach-Mais.-Wohnung mit 131 m2 WF inkl. Hobbyraum fĂźr Fr. 560 000.â&#x20AC;&#x201C; und eine penthausähnliche, grosse

51â &#x201E;2-Zi.-Dach-Mais.-Wohnung

mit 163 m2 WF inkl. Hobbyraum fĂźr Fr. 690 000.â&#x20AC;&#x201C; Mit energiesparender, kontrollierter WohnungslĂźftung und CheminĂŠe, Eckbad usw. Der hochwertige Ausbau kann noch ausgewählt werden. Ein Bezug wäre im FrĂźhjahr 2009 mĂśglich. Info: www.dorfgarten.ch

marktplatz S SM

TEL. 044 803 03 04

CASHKREDIT 043 321 93 93

IT ED KR Fax 043 321 93 94

GRATIS ONLINE BERATUNG www.veritas-consulting.ch

GRATIS Kreditanfrage per SMS Senden Sie veritas1 an 9229

Kreditvergabe ist verboten, falls sie zu Ă&#x153;berschuldung fĂźhrt (Art. 3 UWG).

www.theclearbox.com

Zuhause joggen: www.trio-dietikon.ch

So räumt man heute Schuhe auf.

Im Mittelpunkt von Dietikon im einzigartigen Trio sind attraktive 4½-Zimmerwohnungen ab CHF 2425.â&#x20AC;&#x201C; exkl. NK bezugsbereit. Die grosszĂźgigen Wohnungen mit 133m2 verfĂźgen Ăźber einen offenen, hellen Wohnraum mit hohem Ausbaustandard. Alle Wohnungen verfĂźgen Ăźber WM/TU sowie einen Balkon. Interessiert? Colliers CSL AG Muriel Schlatter Telefon 044 316 13 21 muriel.schlatter@colliers.ch

Alle Formen und Farben der Clear Boxen zum Anschauen und Bestellen finden Sie auf unserer Homepage.

www.theclearbox.com

Punkt_ch_50x66.indd 1

the clear box co.

20.10.2008 13:06:51 Uhr

Wenn Alltag schmerzt Ihre Rheumaliga weiss Rat www.rheumaliga.ch PC 80-2042-1

Optimaler Start fĂźr Ihre Werbung. Marktplatz 50 x 280 mm Infos: 058 680 45 10 oder anzeigen@punkt.ch


life&style 25

Mittwoch 10. Dezember 2008

Hollywood Ben Affleck will wieder in Regiesessel Ben Affleck will wieder Regie führen. Er verhandelt über das Projekt «Arizona». Der Film, der auf einer wahren Begebenheit basiert, handelt von dem Zeitungsreporter Don Bolles, der über Korruption in Arizona recherchiert.

Sound Will.i.am soll Album von U2 produzieren «Black Eyed Peas»-Star Will.i.am wird das neue Album von «U2» produzieren. Das behauptet Kanye West. Die Scheibe soll Anfang 2009 auf den Markt kommen.

Die Britpopper sind zurück Damon Albarn und Graham Coxon haben das Kriegsbeil begraben und treten wieder als Blur auf Damit hätte auch in Zeiten zahlloser Wiedervereinigungen keiner gerechnet: Sänger Damon Albarn und Bassist Graham Coxon wollen Blur wieder auferstehen lassen – wenigstens für zwei Konzerte. Laut englischen Newsdiensten sollen die Britpopstars der Neunziger im Juni 2009 als Headliner am Glastonbury Festival auftreten und einen Monat später im Londoner Hyde Park ein weiteres grosses Konzert geben. Coxon hatte die Band 2002 im Streit verlassen, worauf sich Blur ein Jahr später auflösten.

Graham Coxon (links) und Damon Albarn. Bild: Keystone

Die beiden Streithähne Coxon und Albarn hatten danach sechs Jahre lang kein Wort mehr miteinander gewechselt – bis sie sich vor Kurzem anlässlich der Premiere von Albarns Oper «Monkey: Journey To The West» wiedersahen und ins Gespräch kamen. Die ersten Bandproben haben Blur anscheinend hinter sich und sind begeistert vom Resultat. Die Fans dürfen also durchaus hoffen, dass die Engländer vielleicht sogar wieder dauerhaft gemeinsam musizieren werden. jeanette.kuster@punkt.ch

Anzeige

Dr. Beat Richner, Kantha Bopha Children’s Hospitals Phnom Penh / Siem Reap Angkor, 10.12.2008

The Swiss Dream - Yes, We Could Ideale der Schweiz waren und sind Neutralität und Humanitäre Leistungen. Humanitäre Leistungen als Verpflichtung schlechthin, losgelöst von wirtschaftlichem und strategischem Kalkül. In diesem Geist konnte zum Beispiel vor mehr als 100 Jahren in der Schweiz die Idee des Roten Kreuzes entstehen. Das Signet des Roten Kreuzes ist gar die Farbumkehr der Schweizer Flagge. In diesem Geiste konnte die Schweiz in Konflikten auch gute Dienste anbieten. In einigen Fällen sehr erfolgreich. Kantha Bopha operiert in einem schwierigen Umfeld der Korruption. Aber erfolgreich seit 17 Jahren. Korruption beherrscht und dirigiert weitgehend die Politik. Reichtum und Macht ist Piorität der Politiker und “Sinn” ihres Handelns oder ihres Nicht Handelns. Kantha Bopha kennt keine Korruption, steht über der Politik. Kantha Bopha rettet die Leben der Kinder und bildet dazu stetig Kambodschanerinnen und Kambodschaner aus. Ohne diese neutrale und unpolitische Leistung würden Tausende von Kindern sterben. In Kambodscha, einem Land nach 30-jährigem Krieg mit Genocid. Tagtäglich erfolgen 200 bis 400 Aufnahmen von schwer kranken Kindern. 80% dieser täglich 200 bis 400 Kinder würden sonst sterben. Täglich werden 3000 kranke Kinder ambulant behandelt. Täglich 1500 Kinder geimpft. 2100 kambodschanische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten diese Arbeit, alle gut ausgebildet. Ferner erfolgt in den fünf Kantha Bopha Spitälern tägliche Ausbildung der Studentinnen und Studenten, der Pflegerinnen und Pfleger und des technischen Personals. Kantha Bopha ist Universitätsspital. Vorallem dank Schweizerinnen und Schweizern und vielen in der Schweiz lebenden Menschen mit diesen Idealen kann diese humanitäre, neutrale und unpolitische Arbeit getan werden. Dank den Spenden. Was vor 17 Jahren bezweifelt wurde, vom Bund, der DEZA, zahlreichen Experten und in “Entwicklungsfragen” versierten Medienleuten. Es kann getan werden, selbst in Kambodscha. Yes, we could. Ja, wir konnten. Und wir könnten mehr. Wir, die offizielle Schweiz. Wir hoffen, dass die DEZA nach erfolgter Umorganisierung und Umorientierung im Jahre 2008 die Unterstützung für Kantha Bopha in angemessener Weise erhöhen wird. Denn hier wird Geld in effizienter Weise umgesetzt: Kantha Bopha weist das weltbeste Verhältnis Kosten / Heilungsrate aus. In einem Land von 14 Millionen Einwohnern, deren Hälfte Kinder sind, behandelt es 85% bis 90% aller Kinder. Nur 10% der Kosten werden von der DEZA und 8% der Kosten werden von der kambodschanischen Regierung getragen. 82% des Geldes sind private Spenden, ohne die 90 000 Kinder jährlich sterben würden Wir danken Ihnen für Ihre Hilfe. Jede Ihrer Spenden hilft heilen, retten und vorbeugen. Dr. Beat Richner, PC 80-60699-1 http://www.beat-richner.ch


rätsel

26 20.–

100.–

«BENGEL» K. Beuchat, Oberuzwil

50.–

Mittwoch 10. Dezember 2008

500.–

2000.–

100.–

Sudoku leicht 2 1

9

5

50.–

«Mengenrabatte» «Knochengerüst» K. Lienhard Täglicherr K. Furter, Zürich SMS-Tipp Zürich START HINT 20.– an 970 «Sprengen» (CHF ( 0.70 pro Wir suchen M. Grossenbacher, SMS)

Wörter, die «eng» beinhalten!

20.– 300.– 4

1000.– 20.– Wortspiel 4230 Franken

«Spengler» M. Suter, Zürich 50.–

7

3 7 9 2 5 7 3 8 5

3

Infodienst Senden Sie GELOEST an die 970, um die gelösten Wörter per SMS zu erhalten! (CHF 0.50/Anfrage)

Tagestipp: Es verbindet!

2 9 1 5 6 2 6 3 8

1

Ennenda

5

9 4

4 6

Sudoku schwer 3

4 9

1 7 6 9

7

6 9 8

4

7

7 3 5

Wir suchen Wörter, die «eng» beinhalten! (Bsp.: Mengenlehre) Hinter 13 Feldern haben wir Wörter versteckt. Lösen Sie als erster eines der gesuchten Felder auf, gehört Ihnen der entsprechende Betrag, unter dem das Wort versteckt ist!

Teilnahmeschluss 14.12.2008, 24.00 Uhr. Lösung kann aus mehreren Wörtern bestehen. Sie erfahren sofort, ob Sie gewonnen haben! Die Nutzung techn. Hilfsmittel (Dialer etc.) ist bei der Teilnahme ist untersagt. Die Zuwiderhandlung gegen diese Bestimmung führt zum sofortigen Ausschluss von der Teilnahme- bzw. Gewinnberechtigung.

Teilnahme per SMS Schicken Sie WAND gefolgt von Ihrer Lösung an die 970 (CHF 1.50/SMS). Bsp.: WAND MENGENLEHRE an die 970.

Auflösung der letzten Woche (Thema «Schweiz»): 20 Fr. ZYTGLOGGE M. Bühlmann, Huttwil; 20 Fr. SÖRENBERG K. Furter, Zürich; 20 Fr. KRIENS R. Lienhard, Zürich; 20 Fr. ADELBODEN K. Furter, Zürich; 50 Fr. ALPAMARE M. Purtschert, Aesch; 50 Fr. INN K. Furter, Zürich; 50 Fr. UNTERENGADIN ungelöst; 100 Fr. UBS F. Winklker, Uebeschi; 100 Fr. MARCO RIMA ungelöst; 300 Fr. SION R. Lienhard, Zürich; 500 Fr. DORIS LEUTHARD ungelöst; 1000 Fr. MURTENSEE ungelöst; 2000 Fr. WALLISER ALPEN ungelöst

Alternativ Sie können auch chancengleich mit Ihrem Mobiltelefon unter 0848 844 000 (8 Rp./Min plus allfällige Mobilfunkgebühren) teilnehmen.

Kakuro mittel 4

16

1

8 5 6

2

35

20

4

25

12

29

27 31 29

10

20

4

17

19 4

32

11 17 7

7

12 24

10 23

21 20

9

27

Kreuzworträtsel Gewinnen Sie eine Alfex-Armbanduhr

4 9 1 2 7 8 5 3 6

3 6 2 1 5 4 7 9 8

5 7 8 6 3 9 4 2 1

2 3 7 4 6 1 9 8 5

8 4 5 7 9 3 6 1 2

9 1 6 5 8 2 3 4 7

7 2 3 9 1 5 8 6 4

6 8 4 3 2 7 1 5 9

1 5 9 8 4 6 2 7 3

Sudoku leicht

3 7 2 1 4 8 5 6 9

4 9 5 3 2 6 7 8 1

6 8 1 5 9 7 3 4 2

5 2 7 4 1 3 8 9 6

1 3 8 2 6 9 4 5 7

9 6 4 8 7 5 1 2 3

2 5 3 6 8 1 9 7 4

8 4 9 7 3 2 6 1 5

7 1 6 9 5 4 2 3 8

Sudoku schwer

32

3

26

25

25 16 13 30

14

4

10

8 3 6 10 7 1 2 2 1 3 1226 8 2 9 1 17 7 1 4 2 1217 8 19 3 9 2827 8 9 2 7 4 1 3 4 7 6 1 17 9 27 28 3 9 7 8 1 1012 9 1 8 1 7 1613 9 3 1 4 4 3 29 5 8 9 7 10 2 1 4 11 3 7 1 27 7 3 9 26

7 14

2

29

17

6 14

5

29

Gestern…

11 5

9 5 4 7

17

7 9 1

14

2 1 3 8

Kakuro mittel

Gewinnen Sie:

5 x 1 Alfex Armbanduhr im Wert von je

550 Franken

oder als Wochenpreis 1 x ein Navigationsgerät nüvi 765T von Garmin im Wert von 599 Franken.

Per SMS Schicken Sie PUNKT, Lösungswort, Name & Adresse an 970 (CHF 1.–/SMS). Per Telefon 0901 560 001 (CHF 1.–/Anruf).

Die Kollektion der preisgekrönten Designerprodukte. Wählen Sie Ihren Liebling. So einzigartig, wie Ihr Geschmack ist, so vielfältig designt sind unsere Uhren. Alfex steht für individuellen Umgang mit Materialien, Design und Ideen, ebenso wie für die höchste Anzahl internationaler Preise. Feiern Sie mit uns unseren 60. Geburtstag und erleben Sie ein Feuerwerk an Kreationen.

Per WAP http://wapteilnahmeonline.vpch.ch/PCH51511 (Teilnahme nur mit Mobiltelefon) Teilnahmeschluss heute um 24:00 Uhr. Es wird keine Korrespondenz geführt. Rechtsweg ausgeschlossen. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Lösung 8.12. SEEIGEL

Gewinner vom 8.12. (50 Franken): Marc Stoller, Merenschwanden


kino 27

Mittwoch 10. Dezember 2008

ZÜRICH ABATON

Heinrichstr. 269 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

a

Madagascar Escape 2 Africa

Max Payne 17:45 20:30 | D 16 J.

ABC

Waisenhausstr. 2-4 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

1

20:30 | D 6 J.

14:00 16:15 18:30 21:00 | Edf 6/10 J.

Madagascar Escape 2 Africa

2 Wall-E 14:15 | D 6/8 J. Body of Lies

15:00 17:45 20:30 | Edf 12/14 J.

3

Anywhere But Home

13:45 16:00 18:15 20:45 | D 12/14 J.

4 Body of Lies 5 6 7

18:30 21:00 | D 12/14 J.

14:00 16:15 18:30 21:00 | D 6 J.

2 James Bond 007: Quantum of Solace 3

14:00 16:15 | D 6 J.

James Bond 007: Quantum of Solace

b Madagascar Escape 2 Africa 1

Madagascar Escape 2 Africa

14:15 17:15 20:15 | Edf 16 J.

James Bond 007: Quantum of Solace

14:30 17:15 20:15 | D 12/14 J. Wall-E 14:30 | D 6/8 J.

4

Marcello Marcello

14:45 20:15 | Idf 6/10 J.

Burn After Reading

17:30 | D 12/14 J.

8 Krabat 14:45 | D 12 J. Mamma Mia! The Movie 17:30 20:15 | D 6/10 J.

9 How to Lose Friends & Alienate People

Altersangaben: z.B. 12/14 J. = gesetzliches/empfohlenes Mindestalter. Bei Kindern bis 12 Jahre Erwachsenenbegleitung empfohlen, ab 21 Uhr obligatorisch. Vorstellungen mit Ende nach 24 Uhr generell erst ab 18 Jahren. Programm gültig bis: Mittwoch, 10. Dezember 2008 Änderungen vorbehalten | © Cinergy AG

kino www.punkt.ch

15:00 18:00 20:30 | Odf 12/14 J.

ARTHOUSE LE PARIS

Gottfried-Keller-Str. 7 | 044 250 55 60 | www.arthouse.ch

13:45 16:00 18:15 20:45 | Edf 6 J. Krabat 14:30 17:30 | D 12 J. Max Payne 20:30 | Edf 16 J.

1

James Bond 007: Quantum of Solace

5

14:00 17:15 20:15 | D 6 J.

Madagascar Escape 2 Africa

13:45 16:00 18:15 | D 6 J. Body of Lies 20:45 | D 16 J.

6 Anywhere But Home 7

18:15 20:45 | D 12/14 J.

High School Musical 3: Senior Year

14:15 17:00 | D 6/10 J. Body of Lies 20:30 | Edf 16 J.

8 Madagascar Escape 2 Africa

15:00 18:00 20:45 | Edf 12/14 J.

Religulous

James Bond 007: Quantum of Solace

18:30 21:00 | Edf 12/14 J.

2 James Bond 007: Quantum of Solace

18:00 | CH 12 J.

18:00 20:30 | Edf 6 J.

ARTHOUSE NORD�SÜD Bienvenue chez les Ch‘tis

15:00 18:00 20:30 | Fd 12 J.

Madagascar Escape 2 Africa 3

4 Body of Lies

14:30 17:30 20:30 | Edf 16 J.

FILMPODIUM

Nüschelerstr. 11 | 044 211 66 66 | www.filmpodium.ch

Les Sept péchés capitaux

ARTHOUSE PICCADILLY Gomorra

15:00 18:00 20:45 | Idf 16 J.

CAPITOL

Weinbergstr. 9 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

Anywhere But Home

The Boy in the Striped Pyjamas

14:15 17:15 20:00 | Edf 12 J.

18:15 | F

Mühlebachstr. 2 | 044 250 55 50 | www.arthouse.ch

Horse Feathers

20:45 | Edf 12 J.

14:15 | D 6/10 J.

Im Winter ein Jahr

17:15 20:15 | D 12/14 J.

The Banishment 17:45 | Odf 16 J. Kalkbreitestr. 3 | 044 241 92 53

17:45 20:30 | Od 16 J.

Leergut – Vratné Lahve

2 La Bohème 17:15 | Id 16 J. Body of Lies 20:00 | Edf 16 J. 3 Avanak kuzenler 17:15 | Od 16 J. Religulous 20:00 | Edf 12/14 J.

15:00 20:30 | Odf 12 J. Wolke Neun 18:15 | D 16 J.

XENIX

Kanzleistr. 56 | 044 242 04 11 | www.xenix.ch

RIFFRAFF

Neugasse 57-63 | 044 444 22 00 | www.riffraff.ch

1

Das Fliegende Klassenzimmer

Waltz with Bashir

14:30 | D

15:00 17:00 19:00 21:00 | Odf 16 J.

Noz w wodzie - Das Messer im Wasser 17:00 | Odf 8 Kurzfilme 19:00 | O Tess 20:45 | Edf

2 Non pensarci 3

15:00 18:45 21:00 | Idf 12/14 J.

Gomorra

15:15 18:00 20:45 | Idf 16 J.

PATHÉ DIETLIKON KINOPROGRAMM VOM 8. DEZEMBER BIS 10. DEZEMBER 2008 0900 101 202 (CHF 0.85/Min.)

MADAGASCAR 2

Dauer 1:38, ab 6 Jahren* D1) 13.30/16.00(ausser Di)/18.30(ausser Di)/20.45(ausser Di) D 14.00/16.30(ausser Di); Edf 15.00/17.30(ausser Di)/20.00(ausser Di) + Di 21.00 SÉLE CTIO N PATH É

VICKY CRISTINA BARCELONA

Dauer 1:36; ab 14/12 Jahren; mit Scarlett Johansson, Penélope Cruz Edf 15.00/17.30(ausser Di)/20.30(ausser Di) + Di 21.00

A.R.O.G.

Vicky Cristina Barcelona

14:00 16:15 18:30 21:00 | Edf 12/14 J.

METROPOL

High School Musical 3: Senior Year

UTO

Muro - Nalet Olsun Içimdeki Insan Sevgisine

1

14:15 17:15 | D 12/14 J. 20:15 | Od 12/14 J.

1

15:30 20:45 | CH 16 J.

MEIN SCHATZ, UNSERE FAMILIE UND ICH

Brunngasse 18 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

2 Bienvenue chez les Ch‘tis

The Art of Negative Thinking

4 Happy New Year

FROSCH STUDIO

14:00 16:15 18:30 21:00 | Edf 12/14 J.

2 Nordwand

3

13:30 16:00 | D 6 J.

15:00 | Edf 12/14 J.

Limmatquai 16 | 044 250 55 20 | www.arthouse.ch

1

Madagascar Escape 2 Africa

14:30 20:30 | Edf 12/14 J.

15:00 17:00 19:00 21:00 | Odf 12 J.

14:30 17:45 20:30 | Edf 12/14 J.

Brideshead Revisited

1

2 Qué tan lejos

13:30 16:00 18:15 20:45 | Edf 6 J.

ARTHOUSE ALBA

Vicky Cristina Barcelona

Happy New Year

9 Vicky Cristina Barcelona Zähringerstr. 44 | 044 250 55 40 | www.arthouse.ch

CORSO

Theaterstr. 10 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

Nägelihof 4 | 044 250 55 10 | www.arthouse.ch

14:15 17:30 20:30 | D 14 J.

4 Madagascar Escape 2 Africa

14:30 17:30 20:30 | Fd 12 J.

ARTHOUSE MOVIE

1

Burn After Reading

13:45 16:00 18:15 20:45 | Edf 12/14 J.

PLAZA

Badenerstr. 109 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

6 Paris, Paris

15:00 18:00 20:30 | Edf 12/14 J.

14:30 17:30 20:30 | Edf 12/14 J.

2 A.R.O.G. 14:30 17:30 | Od 6/10 J. Max Payne 20:30 | D 16 J. 3 James Bond 007: Quantum of Solace

5

14:45 17:45 20:45 | Edf 12/14 J.

Rumba

12:15 | Fd 12 J.

Sihlcity | 0900 912 912 (1.- Min./Anr.) | www.arena.ch

15:00 | D 12/14 J. 17:45 20:30 | Edf 12/14 J.

10 High School Musical 3: Senior Year 15:00 | D 6/10 J.

Madagascar Escape 2 Africa

4 Then She Found Me

Lemon Tree – Etz Limon

17:00 20:00 | D 16 J.

ARENA FILMCITY

Burn After Reading

17:15 20:00 | Edf 12/14 J.

ARTHOUSE COMMERCIO

Mühlebachstr. 2 | 044 250 55 30 | www.arthouse.ch

15:00 17:45 20:30 | Fd 12 J.

Badenerstr. 16 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

1

James Bond 007: Quantum of Solace

15:00 18:00 21:00 | Edf 12/14 J.

2 Der Baader-Meinhof Komplex 14:00 17:15 20:30 | D 16 J.

Dauer 1:29, ab 14/12 J.; D 14.30(ausser Mi)/17.30(ausser Di)/20.00(ausser Di) Dauer 2:08, ab 6 Jahren*; mit Cem Yilmaz Td 14.30(ausser Di)/17.30(ausser Di)/20.30(ausser Di) + Di 21.15

NEW YORK FÜR ANFÄNGER

Dauer 1:50, ab 14/12 Jahren; Simon Pegg, D 14.00/17.00(ausser Di) *Begleitung der Eltern empfohlen; 1)auf der grössten Leinwand von ZH!

CINÉ DELUXE ab 18 Jahren QUANTUM OF SOLACE

Dauer 1:46; mit Daniel Craig; Edf 17.30(ausser Di)/20.30(ausser Di/Mi)

WEITERE FILME UNTER: www.pathe.ch/dietlikon

NEBEN IKEA BEIM BRÜTTISELLER KREUZ

Impressum Auflage gesamt 370 000 (Regionalausgaben in Zürich, Basel, Bern, St. Gallen und Luzern) Erscheint Montag – Freitag Herausgeberin Media Punkt AG, Zürich CEO Caroline Thoma Chefredaktor Rolf Leeb Verlag und Redaktion Media Punkt AG, Thurgauerstrasse 60, Postfach, 8050 Zürich www.punkt.ch Verlag 058 680 45 00 Fax. 058 680 45 01 E-Mail verlag@punkt.ch, anzeigen@punkt.ch vertrieb@punkt.ch, online@punkt.ch

Divine Comedy

Redaktion Fax. E- Mail

058 680 45 35 058 680 45 36 redaktion@punkt.ch

Redaktion St. Gallen Kornhausstrasse 3, Postfach 1324, 9001 St. Gallen, Tel: 071 222 35 53, E-Mail: redaktion.stgallen@punkt.ch Redaktion Basel Drahtzugstrasse 22, 4057 Basel, Tel: 058 680 45 84, E-Mail: redaktion.basel@punkt.ch Redaktion Bern Fabrikstrasse 7, Postfach 7262, 3012 Bern, Tel: 058 680 45 92, E-Mail: redaktion.bern@punkt.ch Redaktion Luzern Winkelriedstrasse 47, 6003 Luzern, Tel: 058 680 45 88, E-Mail: redaktion.luzern@punkt.ch Druck Vorarlberger Medienhaus, Mittelland Zeitungsdruck AG Vertrieb Media Punkt AG, Thurgauerstrasse 60, 8050 Zürich Tel: 058 680 45 00, E-Mail: vertrieb@punkt.ch Nachrichtenagenturen Schweizerische Depeschenagentur SDA, Sportinformation SI Bildagentur Keystone


28

tv

K1 Gottes Werk und Teufels Beitrag 20.15 Uhr, (USA 1999), Drama, Regie: Lasse HallstrĂśm, Mit: Tobey Maguire, Charlize Theron

Dr. Wilbur Larch leitet in den USA der 30er Jahre ein Waisenhaus und fĂźhrt Abtreibungen durch. Seinem SchĂźtzling Homer gibt er sein medizinisches Wissen weiter. Homer hat jedoch Bedenken wegen der Abtreibungen und geht schliesslich seine eigenen Wege. â&#x20AC;&#x201C; Gelungene RomanverďŹ lmung mit einem starken Cast und packender Story.

ORF1 Dogtown Boys 00.20 Uhr, (USA 2005), SportDrama, Regie: Catherine Hardwicke, Mit: John Robinson, Emile Hirsch

Die 70er, Venice Beach in Kalifornian. Jay, Stacy und Tony wechseln vom Surfbrett auf Skateboards und fangen an, ihn leeren Pools zu trainieren. Dort entwickeln sie einen absolut neuartigen Skate-Style und lĂśsen einen gewaltigen Boom aus. â&#x20AC;&#x201C; Das innovative Sport-Drama portraitiert mit dem legendären ÂŤZ-TeamÂť ein Urgestein des SkateSports.  



      

"""% "#! !"' !#

       

#.-#1"(/ (00* #,%#++#&( #$"#. #-$-' ,%   %)'/%% -',*/!+   #$"#. #-$-' ,% "#"!"# !&$! #        !   *(,##!",

Mittwoch 10. Dezember 2008

SF1

SF2

ARD

ZDF

ORF1

15:50 glanz & gloria, People-Magazin 16:05 Der Dicke, Falsche Spur 16:55 Wege zum GlĂźck 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5gegen5 18:40 glanz & gloria, People-Magazin 18:59 Tagesschau-Schlagzeilen 19:00 Schweiz aktuell 19:25 SF BĂśrse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo 20:05 Deal or No Deal 20:50 Classe Politique Die Sendung zur Session 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Reporter Max, Moneten und Mallorca â&#x20AC;&#x201C; Wie Max HĂźrzeler sich nach oben kämpfte 22:55 kulturplatz Moderation: Eva Wannenmacher 23:35 kino aktuell 23:50 Tagesschau 00:05 Vier Kurz-DokumentarďŹ lme

15:15 Stacked 15:45 Der rosarote Panther 16:05 LazyTown â&#x20AC;&#x201C; Los geht's 16:30 Martin Morge 16:45 Dokter Fieberbei 16:55 Die Simpsons 17:50 Mein cooler Onkel Charlie 18:20 Stacked, Der Morgen danach 18:45 One Tree Hill, Abschied 19:35 Alle lieben Raymond, Tapferer kleiner Soldat 20:00 Fussball: UEFA Champions League FC Basel â&#x20AC;&#x201C; die Bilanz 20:30 Fussball: UEFA Champions League Lyonâ&#x20AC;&#x201C;Bayern MĂźnchen aus Lyon/F, Kommentar: Dani Kern 23:20 Almost Legal â&#x20AC;&#x201C; Echte Jungs machen's selbst (USA 2003) KomĂśdie von David M. Evans mit Erik von Detten, Vince Vieluf, Sarah-Jane Potts 01:00 Prison Break Unheil

15:00 Tagesschau 15:10 Sturm der Liebe 16:00 Tagesschau 16:10 Seehund, Puma & Co., Fischfress-Schule der Seebären 17:00 Tagesschau um fßnf 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:25 Marienhof 18:50 Tßrkisch fßr Anfänger 19:20 Das Quiz 19:45 Wissen vor 819:50 Das Wetter im Ersten 19:55 BÜrse im Ersten 20:00 Tagesschau 20:15 Liesl Karlstadt und Karl Valentin (D 2008) TV-Drama mit Johannes Herrschmann, Hannah Herzsprung 21:45 Hart aber fair 23:00 Tagesthemen 23:28 Das Wetter im Ersten 23:30 Geheimnis Geschichte Die Heimatvertriebenen 00:00 Nachtmagazin 00:20 Der Garten der Finzi Contini (D/I 1970) Drama

15:00 heute â&#x20AC;&#x201C; Sport 15:15 Dresdner Schnauzen, Zoogeschichten aus Sachsen 16:00 heute â&#x20AC;&#x201C; in Europa 16:15 Wege zum GlĂźck 17:00 heute â&#x20AC;&#x201C; Wetter 17:15 hallo deutschland 17:45 Leute heute 18:00 SOKO Wismar, Frau Neumann 18:50 Lotto 19:00 heute 19:20 Wetter 19:25 KĂźstenwache, Im TodesgriďŹ&#x20AC; 20:15 Aktenzeichen XY ... ungelĂśst Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe 21:45 heute-journal 22:12 Wetter 22:15 Abenteuer Forschung Die Geburt des Blauen Planeten: Vielfalt aus dem Nichts 22:45 auslandsjournal Reportagemagazin 23:15 Johannes B. Kerner Gäste: Wigald Boning, Hans Friedrich Nissen, Karen Neumann u.a. 00:20 heute nacht 00:35 Rache oder Recht?

15:05 Bezaubernde Jeannie 15:25 Eine schrecklich nette Familie 15:50 Hallo Holly 16:10 ZIB Flash 16:15 Gilmore Girls 17:00 Jim hat immer Recht! 17:20 Malcolm mittendrin 17:40 Die Simpsons 18:30 Anna und die Liebe 18:55 ZIB Flash 19:00 Scrubs 19:30 Mein cooler Onkel Charlie 20:00 ZIB 20 20:07 Wetter 20:15 Ungeschlagen zum Gruppensieg? Die Bayern in Lyon! 20:35 Fussball: UEFA Champions League Lyonâ&#x20AC;&#x201C;Bayern MĂźnchen 22:40 Fussball: UEFA Champions League Highlights des 6. Spieltages 00:00 ZIB 24 00:20 Dogtown Boys (USA '05) Sport-Drama mit John Robinson, Emile Hirsch, William Mapother

ORF2

PRO7

SAT.1

RTL

RTL2

15:10 Sturm der Liebe 16:00 Die Barbara Karlich Show, Klein aber oho â&#x20AC;&#x201C; ich kriege alle Frauen 17:00 ZIB 17:05 Heute in Ă&#x2013;sterreich 17:40 Winterzeit 18:30 Konkret: Das Servicemagazin 18:46 Infos und Tipps 18:48 Lotto 19:00 Bundesland heute 19:30 Zeit im Bild 19:49 Wetter 19:55 Sport 20:05 Seitenblicke 20:15 Inga LindstrĂśm: Sommer in Norrsunda (D 2008) TV-Drama von Thomas Herrmann mit Ina Paule Klink, Markus Meyer, Susanne Uhlen 21:50 Seitenblicke Spezial 22:00 ZIB 2 22:30 Weltjournal 23:00 CLUB 2: Die modernen Arbeitssklaven Teilzeit, Niedriglohn und Minijobs bei immer steigendem Leistungsdruck 00:00 Seinfeld

14:00 We are Family! So lebt Deutschland., Die schwangere Hure Trixie und der Telefonsex 15:00 Lebe Deinen Traum! Jetzt wird alles anders 16:00 U20 â&#x20AC;&#x201C; Deutschland, Deine Teenies 17:00 taďŹ&#x20AC; 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons, Wer ist Homers Vater?/Die Strasse der Verdammten 19:10 Galileo 20:15 Desperate Housewives Befreiung 21:15 Pushing Daisies Bittere SĂźssigkeiten 22:15 Pushing Daisies Schneemänner 23:15 TV total Moderation: Stefan Raab, Gäste: Olli Dittrich, Skywarner und Blitzjäger 00:10 Quatsch Comedy Club Best of, mit Mirja Boes, Johann KĂśnig, Rolf Miller 01:20 Pushing Daisies Bittere SĂźssigkeiten

14:20 Britt, Warum nimmst du mich nicht zurĂźck? 15:15 Zwei Bei Kallwass 16:10 Richterin Barbara Salesch 17:05 Richter Alexander Hold 17:30 Niedrig und Kuhnt 18:00 Celebrations 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Lenssen & Partner 19:30 K 11 â&#x20AC;&#x201C; Kommissare im Einsatz, Schulfrei 20:00 Sat.1 Nachrichten Moderation: Peter Limbourg 20:15 Der HandymĂśrder (D 1998) TV-Thriller von Hans Werner mit Jochen Horst, Natalia WĂśrner, Rolf Hoppe, Karl-Heinz von Hassel, Axel Wandtke, Max Volkert Martens 22:15 Stockinger Tod in Saalbach 00:15 Forbidden TV 01:15 Richterin Barbara Salesch

15:00 Mitten im Leben! 16:00 Mitten im Leben! 17:00 112 â&#x20AC;&#x201C; Sie retten dein Leben 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv â&#x20AC;&#x201C; Das Magazin 18:30 Exclusiv â&#x20AC;&#x201C; Das Star-Magazin 18:45 RTL Aktuell 19:03 RTL Aktuell â&#x20AC;&#x201C; Das Wetter 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten 20:15 Die Super Nanny Spezial 100. Folge, Moderation: DiplomPädagogin Katia Saalfrank 21:15 Raus aus den Schulden Letzte Folge, Moderation: Schuldnerberater Peter Zwegat 22:15 stern TV Themen: Boulevardmagazin, Moderation: GĂźnther Jauch 00:00 RTL Nachtjournal 00:27 RTL Nachtjournal â&#x20AC;&#x201C; Das Wetter

15:10 Yu-Gi-Oh! GX 15:30 My Pokito 15:40 Naruto 16:10 Tom und Jerry 16:30 Full House, Mr. Eierkopf 17:00 Still Standing, Lindas Hochzeit 17:30 Still Standing, Auf nach Europa! 18:00 Immer wieder Jim, Traurige Zeiten 18:30 Immer wieder Jim, Jims Aggressionstherapie 19:00 Big Brother 20:00 RTL II News Nachrichten 20:15 Stargate In Morpheus' Armen 21:10 Smallville Alte Freunde 22:05 Stargate Atlantis Der Doppelte Rodney 23:00 Andromeda Hochmut kommt vor dem Fall 23:55 RTL II News Nachrichten 00:05 Stargate RĂźckkehr des Thor 01:00 Stargate In Morpheus' Armen

K1

VOX

ARTE

3SAT

3+

15:05 King of Queens 16:05 kabel eins news 16:15 Abenteuer Alltag â&#x20AC;&#x201C; Jetzt bauen wir! 16:45 Abenteuer Alltag â&#x20AC;&#x201C; so leben wir Deutschen 17:45 Abenteuer Leben â&#x20AC;&#x201C; täglich Wissen 18:45 Das Fast Food-Duell â&#x20AC;&#x201C; Spitzenkoch gegen Lieferservice 19:25 Achtung Kontrolle! Einsatz fĂźr die OrdnungshĂźter 20:15 Gottes Werk und Teufels Beitrag (USA 1999) Drama von Lasse HallstrĂśm mit Tobey Maguire, Charlize Theron, Michael Caine 22:40 Jade (USA 1995) Thriller von William Friedkin mit David Caruso, Linda Fiorentino, Chazz Palminteri 00:30 K1 Doku Mighty Movers â&#x20AC;&#x201C; FrachtschiďŹ&#x20AC;e im Minutentakt

13:05 Everwood, Nackte Angst 14:05 WildďŹ re, Starthilfe 15:05 Gilmore Girls, Hochzeitsstress 16:00 Wissenshunger â&#x20AC;&#x201C; Die Reportage 17:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:30 Wissenshunger 19:00 Das perfekte Dinner, Tag 3: Eva/Dortmund 19:50 Unter Volldampf, Tag 3: Restaurant ÂŤSonneÂť in Overath 20:15 Criminal Intent â&#x20AC;&#x201C; Verbrechen im Visier Im Fegefeuer 21:15 StandoďŹ&#x20AC; Grenzfall 22:05 Crossing Jordan â&#x20AC;&#x201C; Pathologin mit ProďŹ l Der Blutsauger 23:00 Men in Trees Die RĂźckkehr 23:45 BBC Exklusiv Die Planeten â&#x20AC;&#x201C; Eine Abenteuerreise durch unser Sonnensystem, TĂśdliche Sonne 00:45 vox nachrichten 01:05 Criminal Intent â&#x20AC;&#x201C; Verbrechen im Visier

5:00â&#x20AC;&#x201C;19:00 Ăźber Satellit /Digital 14:55 Ich sah den Mord an Ben Barka (F/MAR/E 2005) Drama 16:40 Friedensnobelpreisträgerin 17:35 Chaghcharan, ein afghanisches Krankenhaus 18:00 WunderWelten, Hongkong â&#x20AC;&#x201C; Die HĂślle der guten Feen 19:00 Wenn Tiere Alarm schlagen 19:45 ARTE Info 20:00 ARTE Kultur 20:10 ARTE Meteo 20:15 Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener Venetien, 3/10 21:00 Die Apokalypse Der neue Bund, 5/12 21:50 Die Apokalypse Die grosse Häresie, 6/12 22:45 Zeppelin! (D 2005) Historien-Krimi von Gordian Maugg mit Alexander May, Olaf Rauschenbach 00:25 KurzSchluss KurzďŹ lm-Magazin

15:30 Zeitreisen, Geschichte entdecken 16:00 Zeitreisen â&#x20AC;&#x201C; Geschichte entdecken, Heilige Kriege â&#x20AC;&#x201C; Im Namen Allahs 16:30 mareTV â&#x20AC;&#x201C; Das Magazin der Meere, Kalifornien 17:15 Bilder aus Deutschland 17:45 schweizweit 18:00 Arbeitsplatz Familie 18:30 nano 19:00 heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 wissen aktuell Goldgrube MĂźll â&#x20AC;&#x201C; Mehr als Abfall 22:00 ZIB 2 22:25 Polizeiruf 110: Dettmanns weite Welt (D 2005) TV-Krimi von Bernd BĂśhich mit Imogen Kogge, Horst Krause, Anja Franke 23:55 10 vor 10 00:25 Alle Menschen sind frei und gleich ... KurzďŹ lme

13:15 McLeods TĂśchter, Auf dem Trockenen 14:00 Swiss DayQuiz 17:00 Immer wieder Jim, Das Pony, das kein Pony war 17:30 Criminal Intent â&#x20AC;&#x201C; Das Verbrechen im Visier, Kurzsichtig 18:25 CSI â&#x20AC;&#x201C; Las Vegas, Todesrausch 19:20 CSI â&#x20AC;&#x201C; Las Vegas, Die Tote im Beton 20:15 CSI â&#x20AC;&#x201C; Las Vegas Das kalte Grauen 21:05 Criminal Minds Gedächtnis des Elephanten 21:55 Criminal Minds HĂślle privat 22:45 SwissQuiz 2Night

Made by Teleboy.ch Š by Cinergy AG TV-Programm www.punkt.ch


media 29

Mittwoch 10. Dezember 2008

youtube

Street Fighter: Die späten Jahre Was machen wohl nur die harten Kerle aus dem Videospiel-Klassiker «Street Fighter», wenn sie sich statt gegenseitig auf die Köpfe, im echten Leben mit Alltagsproblemen herumschlagen müssen. Diese nicht

ganze ernst gemeinte Fragestellung macht sich ein Youtube-Clip zum Thema. Fans werden es lieben. (mrg)

Weil Eltern oft nicht weiter wissen Die «Super Nanny» Katia Saalfrank ist die Frau für alle Familientragödien. Heute zeigt RTL die 100. Folge der Coaching-Sendung.

Video www.punkt.ch

Der Bub schreit, strampelt und haut immer wieder auf Mama ein. Als Zuschauer hätte man schon lange zugelangt, doch die «Super Nanny» beschwichtigt die Mutter immer wieder: «Ruhig bleiben, sprich mit ihm, sei konsequent.» Ob Dauerstreit, Gewalt oder Hyperaktivität – die Pädagogin Katia Saalfrank hilft Familien, die mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind. Ein Millionenpublikum

dvd

Action: Batman zurück in Höchstform

The Dark Knight

Mit Christian Bale, Morgan Freeman, Heath Ledger, Warner, 146 Min

Gotham City scheint endlich eine friedliche Stadt zu werden, denn die meisten Mafiosi sind hinter Gittern – bis der Böswicht Joker auftaucht. Er fasst einen Plan, der die Mafia wieder an die Spitze bringen soll. Nach «Batman Begins» gelingt Christopher Nolan mit der Fortsetzung wieder ein grosser Wurf. Der verstorbene Heath Ledger und «Batman» Christian Bale glänzen in diesem düsteren Meisterwerk. Nicht verpassen! (cat)

«Super Nanny» Katia Saalfrank bringt Kinder wieder zum Lächeln. Bild: RTL

schaut ihr dabei zu. Heute geht die 100. Folge von «Die Super Nanny» bei RTL über den Sender. Zum Jubiläum lädt Saalfrank fünf Familien ein, die sie in den letzten Jahren betreut hat. «Kinder in Szene gesetzt» Professor Daniel Süss von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften hat verschiedene Studien zur Sendung gemacht. «Positiv ist, dass die Sendung zeigt, wie Erziehungsprobleme lösbar sind, wenn man sich Hilfe holt», sagt er. «Es kann aber auch die Illusion entstehen, dass alle Probleme rasch und einfach lösbar seien». Zudem würden die sogenannten Problemkinder in den Sendungen manchmal extrem in Szene gesetzt und ihr Verhalten abwertend kommentiert, sagt Süss. christina.varveris@punkt.ch

«Super Nanny Spezial»: Heute, 20.15 Uhr, RTL

game

web

Von den Stränden der Pazifikinseln bis nach Stalingrad und Berlin. Durch die atmosphärisch und grafisch einwandfreie Gestaltung des Spiels, vermag der neueste Streich der «Call of Duty»-Reihe trotz des etwas sehr abgenutzten 2. Weltkriegsszenarios vollumfänglich zu überzeugen. (bae)

Wenn mal wieder etwas Deftiges auf den Teller soll, aber das Loch im Bauch auch alle guten Ideen verschlungen hat, dann ist chefkoch.de einen Besuch wert. Die Website bietet zahlreiche Rezepte aus unterschiedlichen Regionen,

Call of Duty: World at War

Rezepte: Gegen das Loch im Bauch

Call of Duty 5

Xbox 360, 99.Activision Unsere Einschätzung:

www.chefkoch.de Screenshot: «.ch»

zur saisonalen Küche und auch für Getränke. Wer sich registriert, kann die Rezepte auch bewerten, so erfährt man zuverlässig, was es sich in die Pfanne zu hauen lohnt. (wil)


sport

30 Anzeige

TEMPORÄR- + DAUERSTELLEN

Unsere Erfahrung ist Ihr Gewinn

Gewinnen Sie Hockeytickets

Ein SMS senden mit JOKER1 an 919 (1.50Fr./SMS) Teilnahme per Fax 044 212 78 88 Gültig bis 31.02.2009

National League A Gestern, 28. Runde Genf - Kloten Flyers (2:1, 1:2, 1:2) 4:5 Les Vernets. - 5960 Zuschauer. - SR Stalder, Mauron/Schmid. - Tore: 9. Aubin (Ritchie, Bezina/Ausschlüsse Sidler, Winkler) 1:0. 10. Brown (Welti, Jenni/Ausschluss Winkler!) 1:1. 18. Kolnik 2:1. 23. Jenni (Rintanen/Ausschluss Bezina) 2:2. 24. Jacquemet (Lindemann) 2:3. 37. Kolnik (Ritchie) 3:3. 48. Walser (Du Bois) 3:4. 51. Rintanen (Du Bois) 3:5. 58. Aubin (Gobbi, Kolnik) 4:5. Strafen: 6 x 2 Min. gegen Genf, 7 x 2 + 2 x 10 Min. (Winkler/Santala) gegen Kloten. Bemerkungen: Genfohne Mona, Höhener, Rivera, Heynen Fedulow (alle verletzt) und Vigier (überzähliger Ausländer). Kloten ohne Hofer, Stancescu (beide verletzt), Liniger, Von Gunten (beide krank), Schlagenhauf und Müller (U20). - Servette ab 58:54 ohne Torhüter. - Timeout Genf (59:44). Rangliste 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8.

ZSC Lions Kloten Flyers Davos Bern Lugano Genève-Servette SCL Tigers Fribourg

32 115:91 66 31 118:76 64 31 114:81 58 29 111:81 56 31 118:97 56 30 97:84 51 31 109:116 42 32 89:101 39

9. 10. 11. 12.

Lakers Zug Biel Ambri-Piotta

29 31 32 31

86:117 94:121 90:139 87:124

32 32 31 28

Mittwoch 10. Dezember 2008

ZSC-Gardner: «Mein Sturm muss treffen» Für den ZSC-Stürmer ist der Champions-LeagueHalbfinal wie ein WMSpiel. Gardner: «Wir wollen Espoo besiegen.» Vor dem wichtigsten Spiel der Klubgeschichte stört Lions-­ Liga-Topskorer Ryan Gardner (30) nur eines: «Ich spiele nicht gerne in Rapperswil. Wahrscheinlich, weil die Lakers gegen uns jeweils sehr defensiv antreten.» Diese Gefahr besteht heute (19.30 Uhr, SFinfo) nicht. Die Gegner heissen nicht Lakers, sondern Espoo Blues und werden sich kaum verstecken. Die Finnen sind klarer Favorit im Halbfinal-Hinspiel der Champions Hockey League. Mit der Aussenseiterrolle kann Gardner gut leben. «Der Druck ist bei Espoo. Wir haben nichts

zu verlieren», sagt der ein­ gebürgerte Kanadier. Der Schweizer Nati-Stürmer vergleicht den ChampionsLeague-Halbfinal mit einer WM oder dem Spengler-Cup, wo jede Partie entscheidend ist. Es sei aber anders als in den Playoff: «In einer Best-of-7-Serie kann man sich ein, zwei Ausrutscher erlauben. Gegen Espoo zählt jedes Drittel.» Und jedes Powerplay. Gardner ist eine Schlüsselfigur im Überzahlspiel. Gestern im Training liess ZSC-Trainer Simpson seine Paradeformation nochmals Powerplay üben. Gardner, Sejna, Wichser, Blindenbacher und Suchy wirbelten – heute auch gegen Espoo? «Wir wollen den Heimsieg. ­Dafür muss meine Sturmlinie Tore schiessen. Dieser Druck stört mich aber nicht», bleibt der 1,98m-Riese vor dem Highlight ruhig.  matthias.dubach@punkt.ch

Ryan Gardner (l.) setzt sich gegen Linköpings Saravo durch. Getty Images

Kloten löst Rivale ZSC als bestes Auswärtsteam ab

Topskorer Kimmo Rintanen beendet Durststrecke von fünf torlosen Partien

sportticker Eishockey

NHL Toronto - NY Islanders (mit Streit) 4:2. Ottawa (ohne Gerber) - Florida 3:4 n.V. Boston - Tampa Bay 5:3. Pittsburgh - Buffalo 3:4. St. Louis - Nashville 6:3. NLB Sierre - Ajoie 7:1 (2:0, 1:1, 4:0). Neuchâtel - Basel 4:1 (0:1, 3:0, 1:0). Langenthal- Thurgau 2:1 (1:0, 0:1, 0:0, 0:0) n.P. GCK Lions - Olten 2:4 (2:1, 0:3, 0:0). La Chaux-de-Fonds - Visp 3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 1:0) n.V. Rangliste: 1. La Chauxde-Fonds 29/63. 2. Sierre 31/58. 3. Visp 30/57. 4. Lausanne 29/55. 5. Ajoie 30/54. 6. Olten 29/49. 7. Langenthal 29/44. 8. Thurgau 30/41. 9. Neuchâtel 30/33. 10. Basel 29/26. 11. GCK Lions 29/20.

Basketball

NBA LA Clippers - Orlando 88:95. Memphis Houston 109:97. Miami - Charlotte 100:96. Oklahoma City - Golden State 102:112.

Die Flyers sind derzeit nicht zu stoppen: Mit dem 5:4 gegen Genf-Servette feierte das Team von Anders Eldebrink den neunten Sieg in den letzten zehn Spielen. Für die entscheidende Differenz sorgten die Zürcher Unterländer innerhalb von zweieinhalb Minuten im letzten Drittel. Zuerst brachte Thomas Walser die Gäste mit dem 4:3 in der 48. Minute zum zweiten Mal nach dem 3:2 (24.) in Führung. In der 51. Minute erhöhte Rintanen auf 5:3. Mit dem 20. Saisontor beendete der Finne eine fünf Partien dauernde Durststrecke ohne Treffer. Die Gastgeber verloren trotz den Doppeltorschützen Serge Aubin und Juraj Kolnik das 15. Heimspiel der Saison. (si)

Formel 1 Buemi lässt beim Test in Jerez alle hinter sich Wie schon beim ersten Wintertest in Barcelona dominierten auch beim Testauftakt in Jerez die Toro-Rosso-Piloten. Der Schweizer Sébastien Buemi (20) schaffte in 91 Runden die Tagesbestzeit und liess ­neben Teamkollege Sébastien Bourdais auch Routiniers wie Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen und BMW-Sauber-Fahrer Nick Heidfeld hinter sich.

Football NFL streicht wegen Finanzkrise 150 Jobs

Genfs Vukovic konnte Klotens Topscorer Rintanen nicht stoppen. Bild: Key

Die Finanzkrise hat nun auch die Sportelite der USA erfasst: Die National Football League (NFL) ist wegen der Rezession gezwungen, fast14 Prozent der Mitarbeiter zu entlassen. Der Arbeitsplatzabbau von rund 150 Stellen betrifft aber nicht die Mannschaften der Profi-Liga.


Live.News.Entertainment.

Sniego audra*

*Schneesturm auf Lithauisch -

bei uns alle Ski Alpin Highlights

Sende SPORTMOBILE an Zielnummer 2222 und Du erh채ltst umgehend den Direktlink zu unserem Mobile-Portal (CHF 0.20 / SMS - kein Abo)

sport_ad_210x280mm_screenshot.indd 1

08.12.2008 08:19:30


32

sport

Mittwoch 10. Dezember 2008

Interview mit Simon Ammann (27), zweifacher Saisonsieger und Weltcupleader im Skispringen

«Rücktritt? Ich will noch drei Jahre weitermachen!» Am Wochenende litten Sie an einer Stirnhöhlenentzündung, sprangen trotzdem auf die Ränge eins und fünf. Wie gehts jetzt? Ich bin ein wenig erkältet, aber auf dem aufsteigenden Ast. In Trondheim ist es mir schlecht gegangen, da ist es umso schöner, wenn es bei suboptimalen Bedingungen so gut läuft.

Ich habe mich mit dem neuen Trainer Martin Künzle sofort gut verstanden. Und der Wechsel auf Fischer-Ski hat gut getan. Das sind die Grundpfeiler.

Was ist denn Ihr momentanes Erfolgsgeheimnis?

Bild: Belowzero

Ein polnischer Fifa-Schiedsrichter und sein Assistent sind wegen Korruptionsverdachts festgenommen worden. Beide sollten umgehend zur Staatsanwaltschaft in Wroclaw gebracht werden. Der 35-jährige Unparteiische war der erste Berufsschiedsrichter in Polen mit einem Monatsgehalt von mehr als 3000 Euro gewesen.

Ein Rücktritt ist also kein Thema? Ich will noch drei Jahre weitermachen. Ich habe noch nie eine Saison auf konstant hohem Niveau durchgezogen und will das ­erreichen.

Doping Nachtest von 500 Proben aus Peking

Haben Sie noch Zeit für Ihr Elektrotechnikstudium? Es war zu schwierig, Studium und Sport zu vereinbaren. Als ich merkte, dass es mir gut läuft, habe ich alles auf die ­Karte Sport gesetzt und das Studium unterbrochen. Nebenbei halten Sie aber Vorträge zum Thema Erfolg und Misserfolg im Sport. Ja, und es bringt mir auch ­etwas. So kann ich gewisse Dinge nochmals analysieren,

verarbeiten und meine Schlüsse daraus ziehen. Beim Doppel-Olympiassieg 2002 waren Sie «Simi vollgeil». Hat Sie dieses Image gestört?

Nein, die Leute hatten einfach Freude an mir. Heute haben wir in der Schweiz eine breite Fan-Basis, und das ist für ­unseren Sport sehr wichtig.

Zurbriggen: 20 Tabletten pro Tag Das Wasser im Knie ist weg – jetzt will der Walliser in Val d’Isère wieder voll angreifen Auf die Rennen in Beaver Creek musste Silvan Zurbriggen (27) verzichten und abreisen, weil sein operiertes Knie voller Wasser war. Am Freitag in der Super-Kombination in Val d’Isère will der Walliser aber wieder ­angreifen. «Ich wurde zuletzt zwölf Stunden täglich in der Physiotherapie geschlaucht und bin ­wieder schmerzfrei», erklärt Zurbriggen. «Ein

Der frühere spanische Weltklasse-Golfprofi Severiano Ballesteros ist aus dem Madrider La Paz-Spital entlassen worden, wo er sich wegen eines Gehirntumors seit Oktober mehrerer Operationen hatte unterziehen müssen. Der 51-Jährige wird allerdings weiterhin ambulant behandelt.

Fussball Polnischer Fifa-Ref festgenommen

Das tönt einfach. Weitere Gründe gibts nicht? Doch, die Routine bringt mir sehr viel. Meine härtesten Konkurrenten sind zehn Jahre jünger als ich, das ist ein Vorteil.

Sie haben vor der Saison gesagt, dass Sie abräumen wollen. Das war selbstbewusst. Ich will realistische «Als ich merkte, Ziele setzen – für dass es gut läuft, mich und die Öffentlichkeit. Es ist habe ich auf den wichtig fürs SelbstSport gesetzt.» bewusstsein, dass Simon Ammann: man sich zu GrossSkispringer taten fähig fühlt und auch dazu steht. Und ich habe gemerkt, dass ich gut drauf bin. Welches sind neben dem Sieg im Gesamtweltcup Ihre weiteren Saisonziele? Zuerst möchte ich am Wochenende in Pragelato die WeltcupFührung verteidigen, damit ich in Engelberg im gelben ­Trikot springen kann. Danach folgen die Vierschanzentournee und die WM in Liberec.

Simon Ammann.

Golf Ballesteros wird ambulant behandelt

Silvan Zurbriggen: Die Zwangspause ist vorbei. Bild: Keystone

Ultraschall hat gezeigt, dass es nur ein muskuläres Problem ist. Jetzt muss ich schauen, wie es bei der Belastung auf Ski geht.» So reist der Vierte des ­Slaloms von Levi heute nach Frankreich – mit einer grossen Ladung Medikamente im Gepäck: «Ich muss täglich zwischen 15 und 20 Tabletten schlucken. Aber das nimmt jetzt dann schon ab.» (am)

andy.maschek@punkt.ch

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) will ab Januar rund 500 Dopingproben der Spiele von Peking in den Labors von Lausanne (400) und Köln (100) nachtesten. Erste Ergebnisse sollen gegen Ende März bekannt werden. Die Nachkontrollen betreffen die AusdauerSportarten Rad, Rudern, Schwimmen und Leichtathletik. In Lausanne werden die Blutproben auf die neueste Epo-Generation Cera hin untersucht, in Köln die Urinproben auf Insulin getestet.

Krank und verletzt

Zwei Langläufer verpassen das Heimrennen Die Langläufer Curdin Perl (24) und Christoph Eigenmann (29) müssen auf die Weltcup-Rennen am Wochenende in ­Davos verzichten. Perl leidet an einem Leistenbruch, wird heute operiert und kann erst im nächsten Jahr wieder ins Geschehen ein­ greifen. Den Engadiner plagen seit zwei Wochen Schmerzen im Unterleib. Nun haben die Ärzte ­festgestellt, dass eine

alte Fraktur wieder aufge­brochen ist. Trotz dieser Verletzung hatte Perl zuletzt in La Clusaz im Einzelrennen über 30 km Skating überzeugt (19. Platz). Der Toggenburger ­Eigenmann leidet am Cytomegalie-Virus und fällt bis auf Weiteres aus. Die Infektion kann ähnlich wie das Pfeiffersche Drüsenfieber verlaufen, ist aber meistens weniger gravierend. (si)


67=:JI: :G=tAIA>8=/ 9>:;8OC:L:G68DAA:8I>DC%-$%. ?:IOI>B;8O";6CH=DEJC96J;LLL#;8O#8=


34

sport

Mittwoch 10. Dezember 2008

4 kg Kokain im Gepäck

Cricket-Star schmuggelte Tatort Flughafen Gatwick in London: Um 6 Uhr landet die Maschine aus St. Lucia, dem karibischen I n sel st a at . Chris Lewis. Trotz der Bild: Keystone frühen Tageszeit sind die Zöllner hellwach. In einem Gepäckstück finden die britischen Beamten 4 kg Kokain in bester Qualität. Der Besitzer des Koffers wird sofort verhaftet: Es ist Chris Lewis (40), ein ehemaliger Star der stolzen englischen CricketNationalmannschaft. Ihm wurde eine Routinekontrolle zum Verhängnis. Der Schmuggler hatte das Kokain im Wert von rund 400 000 Franken in flüssiger Form in Getränkedosen versteckt. Lewis' tiefer Fall: In seiner Aktivzeit war er einer der besten Cricket-Spieler Englands – jetzt sitzt er im Gefängnis. (md)

Basels Scott Chipperfield (links) wird von Daniel Carrico bei seinem Abschlussversuch gestört. Bild: Keystone

Dem FC Basel fehlte es an Mut und Durchschlagskraft

Kalou und Drogba trafen Im letzten Champions-League-Gruppenspiel gegen Sporting Lissabon ging der FCB mit 0:1 unter

Chelsea dank Roma weiter

Salomon Kalou und Didier Drogba lösten für Chelsea die ungewohnt heikle Aufgabe. Dank den jeweils ersten Europacup-Saisontreffern der beiden ivorischen Nationalspieler gewann Chelsea gegen Cluj 2:1 und ist weiter. Mithilfe bekam Chelsea von der AS Roma geliefert. Elf Minuten vor Schluss traf aus Rom die Nachricht von Francesco Tottis 2:0-Treffer gegen Bordeaux ein, womit die Fronten geklärt waren. Die Italiener, in der Liga dank vier Siegen zuletzt wieder mit klarem Aufwärtstrend, hielten den «Blues» mit dem 2:0-Erfolg gegen Bordeaux den gestrigen Gegner vom Leib. Der Sieg hatte zudem prestigeträchtigen Charakter: Bei der sechsten Teilnahme schloss die AS Roma die Vorrunde erstmals als Gruppensieger ab und wird damit zuerst auswärts auf einen Zweiten treffen. (si)

Die Kulisse war passend für das Kehrausspiel des FC Basel in der Champions League: Kalter Schneeregen hüllte die Akteure auf dem Spielfeld ein und liess die FCB-Spieler müde und uninspiriert auftreten. Es ging ja im sechsten Gruppenspiel gegen Sporting Lissabon auch um nicht mehr viel. Ausser vielleicht um rund 900 000 Franken, die der Schweizer Meister im Falle eines Sieges zusätzlich einge-

nommen hätte. Und die Ehre, sich wenigstens mit einem Sieg zu verabschieden. Wie schon die Schweizer Nationalmannschaft, die an der Euro 2008 erst im letzten Gruppenspiel ihren einzigen Sieg gegen Portugal erreichte. Wenigstens die 30 248 Fans im ausverkauften St. JakobPark zeigten eine ansprechende Leistung und feierten lauthals den letzten europäischen Auftritt der Bebbi.

In der ersten Halbzeit traten die Gastgeber viel zu brav auf. Insbesondere für eine Mannschaft, die nichts mehr zu ver-

Telegramm FCB – Sporting Lissabon (0:1) 0:1 St. Jakob-Park. - 30 248 Zuschauer. - SR Allaerts (Be). Tor: 19. Djalo 0:1. Bemerkungen: Basel ohne Abraham, Zanni, Rubio und Gelabert (alle verletzt), Sporting ohne Rui Patricio (gesperrt) sowie Liedson, Romagnoli und Grimi (alle verletzt). Verwarnungen: 45. Streller (Foul). 72. Caneira (Foul).

lieren hatte. Bestraft wurde die mangelnde Durchschlagskraft der Basler durch Yannick Djalo. Der Sporting-Stürmer verwertete eine Flanke von Ismailow, nachdem FCB-Verteidiger Marque den Ball verlor. Darauf vermochten die Rotblauen nicht mehr zu reagieren. Auch Valentin Stocker, den Trainer Christian Gross für Scott Chipperfield einwechselte, konnte neben Marco Streller nichts mehr bewirken. (lh)

Champions League Gruppe A: Gestern AS Roma - Bordeaux Chelsea - CFR Cluj/Rum 1. AS Roma* 2. Chelsea* 3. Bordeaux+ 4. Cluj

6 6 6 6

(0:0) 2:0 (1:0) 2:1 12:6 12 9:5 11 5:11 5:9

7 4

Gruppe B: Gestern Werder Bremen - Inter Mailand Panathinaikos - Famagusta 1. Panathinaikos Athen* 6 2. Inter Mailand* 6 3. Werder Bremen+ 6 4. Anorthosis Famagusta 6

(0:0) 2:1 (0:0) 1:0 8:7 10 8:7 8 7:9 8:8

7 6

Gruppe C: Gestern

Gruppe E: Heute

Gruppe G: Heute

Basel - Sporting Lissabon (0:1) 0:1 FC Barcelona - Schachtjor Donezk/Ukr (0:1) 2:3 1. FC Barcelona* 6 18:8 13 2. Sporting Lissabon* 6 8:8 12

Celtic Glasgow - Villarreal 20.45 Uhr Manchester United - Aalborg/Dä 20.45 Uhr 1. Manchester United* 5 7:1 9 2. Villarreal* 5 9:5 9

Dynamo Kiew - Fenerbahçe Istanbul 20.45 Uhr FC Porto - Arsenal 20.45 Uhr 1. Arsenal* 5 11:3 11 2. FC Porto* 5 7:8 9

3. Schachtjor Donezk+ 4. Basel

6 6

11:7 2:16

9 1

3. Aalborg 4. Celtic Glasgow

5 5

Gruppe D: Gestern

Gruppe F: Heute

Olympique Marseille - Atletico Madrid 0:0 PSV Eindhoven - Liverpool (1:1) 1:3 1. Liverpool* 6 11:5 14 2. Atletico Madrid* 6 9:4 12

Lyon - Bayern München Steaua Bukarest - Fiorentina 1. Lyon* 5 2. Bayern München* 5

3. Marseille+ 4. PSV Eindhoven

6 6

5:7 5:14

4 3

3. Fiorentina 4. Steaua Bukarest

7:12 2:7

5 2

3. Dynamo Kiew 4. Fenerbahce Istanbul

5 5

3:4 4:10

5 2

Gruppe H: Heute

5 5

20.45 Uhr 20.45 Uhr 12:7 11 9:2 11 4:8 3:11

3 1

Juventus Turin - Borissow/WRuss Real Madrid - Zenit St. Petersburg 1. Juventus Turin* 5 2. Real Madrid* 5 3. Zenit St. Petersburg 4. BATE Borissow

5 5

20.45 Uhr 20.45 Uhr 7:3 11 6:5 9 4:4 3:8

5 2


sport 35

Mittwoch 10. Dezember 2008

Interview mit Blerim Dzemaili (22) über turbulente Zeiten und seine Zukunft

«Wir Spieler haben jetzt kein Alibi mehr» Turbulente Tage liegen hinter Ihnen. Die Fans probten den Aufstand – und Coach Gianni De Biasi musste gehen. Wie viel Macht haben die Tifosi? Blerim Dzemaili: Unsere Fans haben einen grossen Einfluss auf die Stimmung im Umfeld. Doch der Trainer wird noch immer vom Präsidium entlassen, nicht von den Tifosi.

Die Situation ist prekär. Platz 17, Abstiegsgefahr. Haben Sie Angst vor weiteren Fan-Protesten? Angst nicht direkt. Wir müssen einfach wieder gewinnen. Fer-

Auf den Tag genau 17 Monate nach seiner Verpflichtung als Trainer von Real Madrid ist Bernd Schuster bei den «Königlichen» entlassen worden. Nachfolger des Deutschen ist Juande Ramos, der zuletzt Sevilla und Tot-

tenham trainierte. In der Liga liegt der Titelverteidiger als Tabellenfünfter bereits neun Punkte hinter dem Leader FC Barcelona. Trotz des Meistertitels 2008 wurde Schuster das Vertrauen entzogen. (si/toe)

Anzeige

Kam der Rauswurf überraschend für Sie? Wir sind Viertletzter und verloren die letzten beiden Partien. So gesehen kam es nicht überraschend. Zumal die Presse es schon vorhergesagt hatte. De Biasi war Ihr grosser Förderer. Traurig, dass er gehen musste? Für mich ändert sich nichts. Ich muss weiter kämpfen und mich anbieten. Mir gefällt diese Challenge. Ausruhen darf sich keiner, dafür ist unser Kader zu gut. Aber natürlich habe ich De Biasi einiges zu verdanken. Er vertraute mir und gab mir Sicherheit.

Fussball: Schuster fliegt in Madrid

Beim FC Turin fand Blerim Dzemaili zu alter Stärke zurück. Bild: Keystone

«Ich schätze an Dzemaili seine Spielintelligenz, den eisernen Willen und seine Schlitzohrigkeit.» Gianni De Biasi Ex-Coach FC Turin

tig, aus. Wir Spieler haben jetzt kein Alibi mehr. Ich hoffe sehr auf die Unterstützung der Fans, ganz ohne Proteste. Sie selbst sind nur ausgeliehen. Geht es nach der Saison zurück zu den Bolton Wanderers? Nach England will ich sicher nicht wieder zurück. Ich bin glücklich in Turin. Das letzte Wort haben aber die Vereine, sie müssen sich einigen. (toe)

Cup als Aufschwung – oder doch der Totalabsturz?

=:JI: >BIDG/ 96C>:A <N<6M B68=B>I7:>B<GDHH:C ;8O"69K:CIH"L:II7:L:G7 ?:IOI>B;6CH=DE#

Im Cup will sich der FC Luzern Selbstvertrauen für den Liga-Alltag holen In der Liga ist der FC Luzern abgeschlagen Letzter. Schlecht fürs Gemüt und für die Stimmung. Heute soll der Cup für Abhilfe sorgen. Ein Sieg gegen den FC La Chaux-de-Fonds – und schon steigt das Selbstvertrauen. «Wir brauchen unbedingt Erfolgserlebnisse, dann geht es wieder aufwärts», weiss Keeper David Zibung. Doch was, wenn auch im Cup Endstation ist? Darüber will in Luzern keiner nachden-

ken. Ein Sieg ist Pflicht. Ohne Wenn und Aber. Für C o a c h Rolf Fringer hat aber die Liga oberste Priorität: «Der Cup ist das Dessert, die Liga der harte Alltag.»

Schweizer Cup 3. Runde, heute Young Boys Bern – FC Gossau La Chaux-de-Fonds– FC Luzern

19.30 Uhr 19.30 Uhr

Kommt es zum Pokal-Desaster gegen den ChallengeLeague-Klub, wären die Festtage so richtig verdorben. «Ich schaue in der Pause bestimmt nicht auf die Tabelle, das nervt nur», sagt Zibung – und hofft auf einen Erfolg im Cup. (toe)

I~\a^X]\^Wi¹hidaaZ;VcVgi^`Zaoj \Zl^ccZc#6ah=Vjei\Zl^ccl^c`i Z^cZ;8O"HV^hdc`VgiZ%.$&%# ;8O";Vch]de!\aZ^X]WZ^b=7! AŽlZchigVhhZ+-!-%%&O“g^X]


Zitat des Tages «Dann gehe ich einfach Brown ein Jahr lang angeln.» Ross Ex-Honda-F1-Teamchef

Gardner Der Stürmer will die Lions zur Sensation schiessen seite 30

sport

Dzemaili: «Nach England will ich nicht mehr zurück» Turbulente Tage für Dzemaili: Fan-Proteste, Trainerentlassung – und bald entscheidet sich seine Zukunft Beim FC Turin herrscht Aufruhr. Auf die 1:4-Heimschlappe gegen Florenz folgten heftige Fan-Proteste. Der Anfang vom Ende für Coach Gianni De Biasi. Er flog raus – und Vorgänger Walter Novellino wurde zum Nachfolger bestimmt. Und mittendrin der Schweizer Internationale Blerim Dzemai-

Dzemaili mit Einsatz. Bild: Keystone

li (22). Dank De Biasi fand er beim FC Turin nach einer enttäuschenden Saison in England bei den Bolton Wanderers endlich zu alter Stärke zurück. Lohn war die Berufung zum letzten Länderspiel des Jahres gegen Finnland. Der Mittelfeldspieler ist im Aufwind, Presse, Fans und Verein loben

ihn in den höchsten Tönen. Einziger Makel: Turin hat ihn nur für eine Saison ausgeliehen. In England wird man sein glorreiches Comeback aufmerksam verfolgen. Muss er etwa im Sommer wieder auf die Insel? «Nein», sagt Dzemaili. «Nach England will ich nicht zurück.» seite 35.

0:1-Pleite gegen Sporting

FCB-Frust zum Abschluss Im letzten Gruppenspiel der Champions League verlor der FC Basel zuhause gegen Sporting Lissabon mit 0:1 und verabschiedet sich damit als Gruppenletzter mit einem Punkt und einem Torverhältnis von 2:16 als schlechtestes der 32 Teams aus der Gruppenphase. Einzig die gut 30 000 Fans sorgten im kalten St. Jakob-Park wenigstens noch für gute Stimmung beim letzten Europacup-Auftritt in dieser Saison. Seite 34

BMW Oracle stellt sich quer

Alinghi und elf weitere Teams haben BMW Oracle aufgefordert, den Streit beizulegen und die Klage zurückzuziehen. Doch die Amerikaner bleiben stur – und die Zukunft des America’s Cup ungewiss. Bild: Gilles-Martin Raget

Anzeige

Punkt.ch: News, Style & Sport , ZH 10.12.08  

.ch - Die Zeitung der Schweiz