Page 1

Wetter: Heute hebt der Frühling endlich ab. seite 12

Stress spricht Der Rapper über Ehefrau Melanie und die SVP seiten 14 + 15

Mittwoch, 1. April 2009 Zentralschweiz Nr. 63

morgen

17°

1. April

Wer findet den Scherz? Gewinnen Sie Gutscheine! seiten 6 + 7

Schicksal des Schweizers Andreas Notter völlig unklar – Philippinen verhängen Ausnahmezustand

Im zürcherischen Uster führen Lehrlinge eine Volg-Filiale – und der Erfolg spricht für sie seite 2

Haben die Entführer ihre irre Drohung wahrgemacht? Haben sie tatsächlich eine ihrer drei Geiseln geköpft? Einer der IKRK-Mitarbeiter, die nur auf den Philippinen helfen wollten. Darunter ist der Aargauer Andreas Notter (35) aus Lenzburg.

Kredit So billig sind die Gratis-Karten Keine Jahresgebühr: Was die Kreditkarten von Coop und Migros im In- und Ausland taugen seite 9

Das Ultimatum der AbuSayyaf-Rebellen lief gestern um 8 Uhr morgens ab. Doch noch immer ist völlig unklar, welches Drama sich im Dschungel abspielte. Erst herrschte Funkstille. Grausam, unmenschlich, der Druck für die Angehörigen daheim in Lenzburg. Dann meldeten sich die Rebellen. Innert einer Stunde müsse das Militär auf der

Andreas Notter. Bild: Reuters

Kriseninsel Jolo abgezogen sein – sonst würden alle Geiseln getötet, drohten sie. Seither geht das Hoffen und Bangen weiter. Leben die Geiseln noch? Zurzeit deutet einiges daraufhin. Der Gouverneur auf Jolo hat den Ausnahmezustand verhängt. Damit kann die Armee gegen die Rebellen losschlagen. Das macht die Lage für die Geiseln noch gefährlicher. seite 4

Eugen-Haltiner-Interview

Luzern Junge wollen an die Macht

Finma-Chef gibt Fehler zu

Nach dem Rücktritt von Franz Müller bewerben sich gleich zwei Jung-Politiker für den Stadtrat seite 11

Hut ab vor Keiras Leistung

Möbel

Bild Pathé

Design oder blauer Stein?

www.punkt.ch

15°

Hoffen und Bangen: Leben die drei IKRK-Geiseln noch?

Stifte Im Volg sind sie die Meister

Mutter Erde regt die Möbelmacher an: Formen aus der Natur sind zurzeit sehr gefragt seite 22

heute

In ihrem neusten Historienfilm hält Keira Knightley Hof als Herzogin. «The Duchess» erzählt die Geschichte von Georgiana Spencer – einer Vorfahrin von Prinzessin Diana. Und genau wie Lady Di leidet auch sie an ihrem kaltherzigen Ehemann. Der Film überzeugt vor allem durch seine Kostüme – und die Leistung von Herzogin Keira. seite 19

Eugen Haltiner, der Chef der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma). Lange hat er geschwiegen. Zu den Vorwürfen, er habe die hohen Boni der UBS einfach durchgewunken. Zur Kritik, als ehemaliger UBS-Mann sei er bei seiner Aufsicht über die UBS befangen. Deshalb habe er auf die illegalen US-Geschäfte der Grossbank viel zu spät reagiert. Im Interview mit «.ch» nimmt Haltiner jetzt Stellung. «Ja, wir haben die Missbräuche zu spät erkannt. Ein Fehler», sagt er zu den US-Geschäften der UBS. Und über die Boni: «Ich persönlich hätte eine Nullrunde nicht verantworten können.» Deshalb steht für FinmaChef Haltiner fest: «Es gibt keinen Grund, meinen Hut zu nehmen.» seite 3


2

aktuell

Mittwoch 1. April 2009

Frau Nörgeli

A

lso diese forschen Forscher! Haben Sie gestern unten auf dieser Seite gelesen, was die herausgeforscht haben? Wir Frauen sollen unter einem prämenstruellen Shopping-Syndrom leiden! Also einen solchen Quatsch können nur Männer herausfinden. Uns Frauen ist längstens klar: Nach der Menstruation ist vor der Menstruation und jeder Tag auch während der Tage ideal für einen Schuhkauf. Mein Patenkind weiss noch nichts über Menstruation, aber viel über die Faszination einer Kaufsituation. Auch all die blutleeren Männer, die jetzt hoffen, ihre Frau werde mit der Menopause zur Shoppingbanause, muss ich enttäuschen: Wenn meine 78-jährige Mutter ein adrettes Handtäschli sieht, kommt ihr Blut noch immer in Wallung. Also, forscht forsch weiter, ihr forschen Forscher! Euch die Forschungsergebnisse abkaufen tun wir Frauen aber auch prämenstruell nicht.

Feedback an: fraunoergeli@punkt.ch @punkt.ch

Forsche Forscher forschen Heute wollen wir eine verkannte Spezies rehabilitieren: Danach brauchen wir «Du Neandertaler» nie mehr als Schimpfwort. Spanische Forscher untersuchten den Schädel eines neunjährigen Neandertalers aus dem Atapuerca-Gebirge. Das Kind war eindeutig missgebildet. Auf sich gestellt wäre es nie so alt geworden. Daraus schliessen die Forscher: Die Neandertaler kümmerten sich um die Schwachen. Die Wesen mit der markanten Stirn waren also alles andere als hirn- und gefühllose Höhlenbewohner.

Gabriel Gräf ist Detailhandelsfachmann im zweiten Lehrjahr im Volg-Lehrlingsladen in Uster, gestern über Mittag hatte er Kassendienst. pmh

Im Volg sind Stifte die Chefs – und der Laden läuft super

Bedienen, bestellen, kassieren, abrechnen, die Volg-Lehrlinge machen es fast allein – «.ch» hat sie besucht Mittagszeit im Volg Uster ZH. Schüler stürmen den Laden. Vanessa Bachmann, Detailhandelsfachfrau im ersten Lehrjahr, verkauft einen Hotdog nach dem anderen. ZweitJahr-Stiftin Janine Hegglin werden Salate, Spaghetti Carbonara oder Birchermüesli fast aus der Hand gerissen. Derweil kassieren Gabriel und Arsim ein. Die beiden Stifte spassen mit den Schülern, flirten – und nirgends ein Chef, der stirnrunzelnd seinen Kommentar abgibt. Kundin Monika

Philip Morris: Millionen für Raucher-Witwe Ein Gericht in Washington hat der Zigarettenfirma Philip Morris eine Schadenersatzzahlung von 80 Millionen Dollar aufgebrummt. Weil der Rechtsstreit seit zehn Jahren dauert, hat sich der Betrag mit Zinsen auf 145 Millionen Dollar summiert. 60 Prozent davon fliessen in einen Fonds für Verbrechensopfer. Der Streit dreht sich um den 67-jährigen Jesse Williams, der nach 45 Jahren Zigarettenkonsum an Lungenkrebs gestorben ist.

Hängge gefällt die Atmosphäre. «Die jungen Leute sind freundlich und kompetent.» Mehr Lehrlingsläden Seit August 2006 führen Lehrlinge den Laden in Uster. Charlotte Fuhrer steht ihnen als Coach zur Seite. «Im ersten Lehrjahr ist die Betreuung intensiv, dann werden sie immer selbstständiger.» Der Lehrlingsladen ist erfolgreich. So erfolgreich, dass Volg das Konzept ausbaut. Die Filialen in Möhlin AG und Horn

TG werden ebenfalls zu Ausbildungsläden umfunktioniert. Den Stiften gefällts natürlich, ihr eigener Herr und Meister zu sein. «Die Lehre hier ist sicher viel interessanter als in einem ‹normalen› Laden», sagt Gabriel. Janine ergänzt: «Wir sind viel selbstständiger, weil wir mehr Verantwortung tragen.» Im 3. Lehrjahr darf jeder Stift sogar für vier Monate Filialleiter sein. Vanessa sagt verschmitzt: «Ein kleiner Vorgeschmack auf die künftigen Chefs.» pierina.hassler@punkt.ch

Vasella: Von der Uni vertrieben Novartis-Chef Daniel Vasella hätte gestern Abend am Institut für Auslandforschung der Uni Zürich einen Vortrag halten sollen. Doch der Anlass wurde wenige Stunden vor Beginn aus Sicherheitsgründen abgesagt. Das Aktionskomitee «Uni von unten» hatte mit Plakaten und Flugblättern zu einem «gebührenden Empfang» für Vasella aufgerufen. Das Komitee wehrt sich nach eigenen Angaben gegen die «penetrante Präsenz» von Grosskonzernen an der Universität. Auch

die für den Mai angekündigten Vorträge von Nationalbank-Präsident Jean-Pierre Roth und Nestle-Präsident Peter Brabeck will das Komitee «würdigen».

Daniel Vasella. Bild: Reuters

Lehrlinge Vanessa und Janine.

Taliban: Führer droht mit Anschlag auf USA Baitullah Mehsud, Führer der pakistanischen Taliban, droht mit einem Anschlag auf das Weisse Haus. Der Anschlag werde jeden in der Welt verblüffen, sagte er in einem Interview mit dem Radiosender Dewa. Und er bekannte sich zu etlichen Angriffen, auch zum Überfall auf eine Polizeiwache in Lahore, bei dem neun Menschen getötet wurden. Die USA haben auf die Ergreifung von Mehsud fünf Millionen Dollar ausgesetzt.


aktuell 3

Mittwoch 1. April 2009

«Ich sehe keinen Grund, den Hut zu nehmen» Finma-Chef Eugen Haltiner verteidigt die Boni bei der UBS und sagt, er habe alles richtig gemacht. Fast alles.

Wie enttäuschend war es zu erfahren, dass die UBS in den USA illegale Geschäfte tätigte? Ich bedaure das Vorgehen der UBS sehr. Was mich am meisten ärgert ist, dass das interne Kontrollsystem der UBS dabei einen Totalausfall erlitt. Warum haben Sie das Treiben der UBS nicht früher erkannt? Weil wir in der Vergangenheit nicht bis auf die Stufe einzelner Abteilungen prüften, ob die UBS in diesem Bereich korrekt vorging. Das wäre aber Ihre Aufgabe. Ja, wir haben die Missbräuche zu spät erkannt. Ein Fehler.

legalen Handlungen in irgendeiner Form persönlich beteiligt waren. Wie ist der aktuelle Stand im Fall der 52 000 UBS-Kundendaten? Die Lage ist im Gegensatz zu den bereits herausgegebenen Kundendaten nicht unmittelbar bedrohend. In diesem Fall steht die UBS zivilrechtlich auf der Anklagebank. Die UBS kann sich durch mehrere Instanzen hindurch wehren. Was muss passieren, damit die UBS die Daten nicht aushändigen muss? Die UBS muss sich hierfür einsetzen. Daneben wird der Bundesrat Verhandlungen auf Regierungsebene führen. Ich erwarte aber nicht, dass der Bundesrat von den USA verlangt: Doppelbesteuerungsabkommen gegen Einstellung des Verfahrens.

Haben Sie veranlasst, dass Peter Kurer und Marcel Rohner den Hut nehmen? Nein, denn die Finma hat in ihrer Untersuchung nicht festgestellt, dass die beiden an den il-

Kritiker werfen Ihnen zu viel Nähe zur UBS vor... ... um unsere Aufsichtspflicht wahrnehmen zu können, braucht es Personen im FinmaVerwaltungsrat, die auch etwas vom Bankengeschäft verstehen. Klar ist, das allfällige Interessenkonflikte offengelegt, und nach den definierten Reglementen behandelt werden müssen. Sie treten also nicht zurück? Wir haben unsere Aufgabe sachgerecht erfüllt. Daher sehe ich keinen Grund, meinen Hut zu nehmen. vasilije.mustur @punkt.ch

Finma-Chef Eugen Haltiner.

Netanjahu: «Wir wollen Frieden» Der künftige Ministerpräsident von Israel ist vereidigt. Benjamin Netanjahu sagte gestern in der Knesset, er wolle «eine dauerhafte Übereinkunft und Frieden» mit der arabischen Welt. «Wir wollen die Palästinenser nicht regieren.» Einen unabhängigen palästinensischen Staat befürwortet Netanjahu aber nicht explizit. Seine Regierung besteht aus dem bürgerlichen Likudblock, der nationalistischen Israel Beitenu, der streng religiösen Schas-Partei und der sozial-

Die Finma segnete bei der UBS Boni in Höhe von vier Milliarden Franken ab. Warum gab es keine Nullrunde? Wenn der politische Wille im September dafür vorhanden gewesen wäre, dann wäre dies bereits in der Botschaft des Bundesrates so festgehalten worden. Ich persönlich hätte eine Nullrunde nicht verantworten können. Es gab vertragliche Verpflichtungen von einer Milliarde Franken, die es einzuhalten gab. Hätte die UBS diese Zahlungen nicht geleistet, wären Zivilklagen die Folgen. Zudem haben viele UBSMitarbeiter gut gearbeitet.

demokratischen Arbeiterpartei. Für diese Koalition ernannte Netanjahu 28 Minister. Der Kabinettstisch muss vergrössert werden, damit alle Platz haben.

Benjamin Netanjahu. Bild: Reuters

Flucht: 300 Flüchtlinge im Meer ertrunken Auf der Flucht vor Armut und Hunger sind über 300 Menschen im Mittelmeer ertrunken. Sie waren in mehreren Schiffen auf dem Weg von Libyen nach Italien und gerieten wohl in einen Sturm. Dies vermutet die Internationale Organisation für Migration. Insgesamt waren über 500 Flüchtlinge unterwegs. Einige überlebten die Reise und erreichten Italien. Andere wurden abgefangen und nach Libyen zurückgebracht.

Als Clowns gegen Nato-Gipfel

Am Freitag und Samstag findet an der deutsch-französischen Grenze der Nato-Gipfel statt. Dagegen protestierten rund 2200 Nato-Gegner in Freiburg im Breisgau. Bild: Reuters

Putzfrauen-Streik: Jetzt haben die Räte den Dreck Personal plant Warnstreik während Sommersession Die Parlamentarier und Bundesräte sollen spüren, was es heisst, wenn abends der Dreck nicht weggeputzt wird. Dies schreibt die Gewerkschaft VPOD. Sie plant mit den Putzfrauen des Bundes einen Warnstreik am 8. Juni. Mitten in der Sommersession. Die Frauen sind verärgert: Seit drei Jahren führe der Bund

auf dem Buckel des Personals ein Spar- und Reorganisationsprojekt durch. Nun sollen die Reinigungsangestellten an die Departemente und Ämter abgeschoben werden. Diese überlegen sich, die Reinigung zu privatisieren. Finanzminister Hans-Rudolf Merz müsse das Projekt sofort sistieren, fordert die Gewerkschaft. (ap)


4

aktuell

Schnäppchen Hochhaus in Boston zum halben Preis Geradezu zum Schnäppchenpreis haben zwei Firmen den höchsten Wolkenkratzer in Boston erworben. Der John Hancock Tower kostete in einer Zwangsversteigerung nur rund 660 Millionen Dollar. Das ist etwa die Hälfte von dem, was das Hochhaus vor etwas mehr als zwei Jahren gekostet hatte.

Mittwoch 1. April 2009

Tränen in den Augen: IKRK zittert um die drei Kollegen

Der Nervenkrieg um die drei Geiseln auf den Philippinen setzt allen zu. Kampfhunde Vor allem auch den Pit Bulls töteten sieben IKRK-Leuten vor Ort. Monate alten Buben Im US-Staat Texas ist ein Baby von den Kampfhunden getötet worden. Die beiden Pitt Bulls fielen den sieben Monate alten Jungen gestern an, als dessen Oma das Zimmer verlassen hatte. Die Frau holte ein Messer, stach auf einen der Hunde ein und zog das Kind weg. Daraufhin wurde sie selbst von den Pitt Bulls attackiert. Trotz ihrer Verletzungen gelang es ihr, die Hunde nach draussen zu drängen.

Mit Tränen in den Augen forderte der Leiter des Philippinischen Roten Kreuzes, Richard Gordon, kurz vor Ablauf des Ultimatums im Fernsehen ­eindringlich die Freilassung der entführten Mitarbeiter. «Die ganze ­Gemeinschaft des Roten ­Kreuzes betet für euch», sagte ­Gordon mit brüchiger Stimme. Das Rote Kreuz bangt um das Leben seiner auf den Philippinen entführten Mitarbei-

Der Gouverneur von Jolo, Sakur Tan, sagte, gemäss eines Informanten seien alle Geiseln noch am Leben. Einen Beweis konnte der G ­ ewährsmann aber nicht liefern.

Richard Gordin kann seine Tränen nicht zurückhalten. Bild: Reuters

ter. Nach Ablauf eines Ultimatums der Geiselnehmer rückten Soldaten und Polizisten gestern erneut auf das Lager der Abu-Sayyaf-Extremisten vor, die seit zehn Wochen einen Schweizer, einen Italiener und

eine Philippinerin in ihrer ­Gewalt haben. Die Entführer haben damit gedroht, eine der drei Geiseln zu enthaupten, falls sich die Truppen nicht vollständig aus der Gegend zurückziehen.

Enthauptung stehe fest Die Geiselnehmer bekräftigten hingegen ihr Ansinnen: AbuSayyaf-Führer Abu Ali sagte, die Entscheidung stehe fest, eine der drei Geiseln zu enthaupten. Die drei Rot-Kreuz-Mitarbeiter waren durch die Terrorgruppe Abu-Sayyaf am 15. Januar verschleppt worden. Bei den Geiseln handelt es sich um den Schweizer Andreas Notter, den Italiener Eugenio Vagni und die Philippinerin Mary Jean Lacaba. (ap)

Anzeige

möbel. werk. schau.

jetzt

2‘ 1 9 0 .-

s ta tt 3 ‘1 70.-

werk. stück. 03/09

Obwohl Suleman den Superstar nervt, zeigt sich Angelina generös

T i sch AP US Nu a s s iv N u ssb au m m ma iv 200 2 00 / 90 cm reseda home Spreitenbach Güterstrasse 11 Spreiti West T 056 419 90 55

Jolie will Achtlingsmutter unter die Arme greifen

reseda home Zürich Badenerstrasse 230 Tram 2/3 bis Lochergut T 044 240 13 80

www.resedahome.ch (mit onlineshop) Preis gültig bis 18. April 2009

Die Achtlingsmutter Nadya Suleman will unbedingt so aussehen wie die Schauspielerin Angelina Jolie. Dafür liess sie sich die Nase schmaler operieren, die Lippen mit Collagen aufspritzen und sie versucht sogar, wie Jolie zu sprechen. Suleman ging sogar soweit, den Hollywoodstar zu belästigen. Jolie sprach gegenüber dem US-Magazin von «Stalking». Dabei haben die beiden Frauen wirklich etwas gemeinsam: eine Horde von Kindern. Angelina deren sechs, Nadya sogar 14. Das bewog die Lebensgefährtin von Brad Pitt dazu, der Achtlingsmutter mehrere tausend Dollar zu spenden. Das wolle sie gemäss gut unterrichteter Quelle nicht der PR-süchtigen

Mutter zuliebe machen, sondern der Kinder wegen. «Als sechsfache Mutter weiss sie, wie chaotisch und kostspielig eine grosse Familie ist», sagte ein Informant. Angestellte schauten in Akte Ein kalifornisches Krankenhaus hat derweil 15 Angestellte gefeuert, die

unerlaubt die Krankenakte der Achtlingsmutter eingesehen hatten. Weitere acht Angestellte seien mit disziplinarischen Massnahmen belegt worden. Nadya Sulemans Anwalt erklärte, trotz der Verletzung der Privatsphäre nicht klagen zu wollen. (red/ap)

Ähnlichkeiten: Jolie (l.) und Suleman. Bilder: Reuters/Getty


Unsere Preisknüller. Alle Angebote gültig vom 31. 3. bis 20. 4. 2009, solange Vorrat.

89.90

jetzt vorher 129.–

299.–

Obscure Scooter LX Mit 200 mm Rollen.

Crosswave Kinderbike Tiger 20"

499.–

jetzt vorher 599.–

299.–

Crosswave Mountainbike FS2500

Bodyshape Outdoortrampolin

499.–

jetzt vorher 649.–

Crosswave Trekkingbike Streetracer

44-mal SportXX in der Schweiz.

www.sportxx.ch

Ø 3 m, inkl. Sicherheitsnetz.


6

aktuell

Nordkorea Journalistinnen droht Haft im Arbeitslager Die amerikanischen Journalistinnen Laura Ling und Euna Lee wurden in Nordkorea verhaftet. Die Behörden werfen ihnen illegale Einreise und Spionage für ein Online-Medium des früheren US-Vizepräsidenten Al Gore vor. Die Vorwürfe seien bewiesen, meldete die nordkoreanische Agentur KCNA. Den Journalistinnen drohen damit über zehn Jahre Arbeitslager.

Guantanamo Heimat gesucht für jemenitischen Arzt

Mittwoch 1. April 2009

Wahre 1.-April-Geschichte... Story 1: FiaZ auf einem motorisierten Barhocker Auf dem Unfallreport der Polizei in Newark, Ohio, war das Fahrzeug von Kile Wygle, 28, als «anderes» gelistet. Diese Beschreibung wird seinem motorisierten Barhocker allerdings nicht gerecht. Der auf einen Rasenmäheruntersatz montierte Barhocker ist in ganz Newark bekannt,

weil Wygle betrunken darauf herumfuhr. Beim Versuch, das Gefährt zu wenden, kippte Wygle und verletzte sich dabei. Der herbeigerufenen Polizei erzählte er, dass der Barhocker – eine 5-PS-Maschine – 57 km/h erreichen könne, er aber zum Zeitpunkt des Crashs nur mit 30 km/h unterwegs gewesen sei.

winne

n:

So nehmen Sie teil: Zu ge Senden Sie eine SMS mit dem Keyword TEXT und dem richtigen Lösungsbuchstavon ben (A, B oder C) inkl. ch e i n s t u g Ihrem Namen und Ihrer ele u fs Einka harles Vög Adresse an 970 C (1.50 Fr./SMS). Oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online. vpch.ch/PCH52776 (nur mit Mobiltelefon möglich). Teilnahmeschluss: Mittwoch, 1. April 2009, 24 Uhr.

0 5 x 10 en k Fran

Die USA wollen einen 38-Jährigen aus dem Gefängnis in Kuba entlassen. Die Behörden suchen ein Aufnahmeland für den Arzt aus Jemen, der seit 2001 gefangen ist. Ihm wurde vorgeworfen, Kämpfer der Al Kaida verarztet zu haben. ­Seinem Anwalt zufolge hat er lediglich an einer humanitären Mission teilgenommen.

Die Polizei brachte ihn ins Memorial Spital, wo er zugab, vor dem Crash fünfzehn Bier getrunken zu haben. Wygle kommt nun wegen Fahrens in angetrunkenem Zustand dran. Er plädiert auf unschuldig, verlangt einen Prozess vor Geschworenengericht. Verliert er, wirds teuer.

Mittwoch

1

April, April! Alle drei Storys muten wie ein Aprilscherz an. Zwei klingen unglaublich, sind aber wahr. Eine ist tatsächlich ein Witz. Bloss: Welche? Story 1, Story 2 oder Story 3? Senden Sie die Nummer des Aprilscherzes per SMS und gewinnen Sie einen 100-Franken Einkaufsgutschein von Vögele. Viel Spass beim Suchen!

April

Anzeige

Chance für Mystery Park

Gründer Erich von Däniken hofft auf einen Neustart

Miami Mietwagen pro Tag ab CHF 26.– Los Angeles Mietwagen pro Tag ab CHF 29.– Orlando Mietwagen pro Tag ab CHF 29.– San Diego Mietwagen pro Tag ab CHF 31.– San Francisco Mietwagen pro Tag ab CHF 31.– Las Vegas Mietwagen pro Tag ab CHF 34.– 10% Zusatzrabatt auf USA-Mietwagen für Buchungen bis 15. April 2009. Die angezeigten Tagespreise basieren auf einer Anmietdauer von einer Woche, Kat. Economy, alles inklusive. Vorbehaltlich Verfügbarkeit. www.ebookers.ch

27.3.2009 9:23:50 Uhr

Erlebnispark Konkurs. Gerade die Wirtschaftskrise könnte die letzte Chance sein. Meier hofft, dass Familien, die nicht weit verreisen wollen, den Park diesen Sommer als Ausflugsziel in der Nähe entdecken. 40 Temporärstellen Um die Infrastruktur zu erneuern, investieren die Betreiber mehrere 100 000 Franken. Mit einem Kinderspielplatz wird der Park familienfreundlicher. Und vorübergehend entstehen 40 Arbeitslätze. (ap)

Drama Schreck Vater erschiesst Schlange versteckte Kinder und Verwandte sich im Päckli Die Polizisten fanden im Norden Kaliforniens ein Bild des Schreckens vor: Ein 42-jähriger Familienvater hatte seine beiden Kinder, ein verwandtes Ehepaar und deren Tochter erschossen. Die Leiche des Täters lag im Obergeschoss, seine Frau entkam schwer verletzt. Das Motiv ist unbekannt.

Sparen beim Fahren! Jetzt mit 10% Zusatzrabatt. rz_ebookers_ch_ger_01-04-09.indd 1

Am 15. Mai feiert der Mystery Park in Interlaken Wiedereröffnung. Für eine allerletzte Saison, sagt Geschäftsführer Marcel Meier. Doch vielleicht wird mehr daraus: Der Gründer des Parks, Erich von Däniken, hofft auf einen Neuanfang. Zwischen 2003 und 2006 widmete sich der Mystery Park den grossen Rätseln dieser Welt. Wie sind die Kornkreise entstanden? Besucher bekamen Antworten auf solche Fragen. Doch es kamen nicht genug. Vor drei Jahren ging der

Der Mann aus Niedersachsen bekam Angst, als er das Paket mit der Aquarium-Lichtröhre auspackte: Eine schwarzbraune Schlange kroch heraus. In der Zoohandlung, welche die Lieferung versandte, hatte sich die Kornnatter ins Paket geschlichen: Ein Mäusefresser ohne giftige Zähne.


aktuell 7

Mittwoch 1. April 2009

...oder doch nicht? Story 2: Borstenwürmer begeistern Biologen Es gibt kaum ein Meerwasseraquarium, in dem sie nicht plötzlich auftauchen – die Borstenwürmer (Polychaeta). Sie sind sehr robust und vermehren sich bei ausreichend Futter oft sehr gut. Von Aquarienbesitzern gehasst, begeistern die Viecher dagegen Biologen. Wie Mario

Ludwig und Harald Gebhardt in ihrem Buch «Küsse, Kämpfe, Kapriolen – Sex im Tierreich» schreiben, sind Borstenwürmer Zwitter. Erst kommen sie als Männchen zur Welt. Gut aufgepäppelt, werden sie zu Weibchen. Ludwig und Gebhardt schreiben: «Leiden die Damen Hun-

ger, werden sie wieder zu Männchen». Mit genug Futter können sie immer wieder zum Weibchen mutieren. Eine Situation gibt es aber, in der alles Fressen nichts mehr nützt: «Entfernt man einem Borstenwurm-Weibchen das Hirn, wird es für immer zum Männchen.»

Story 3: «Hotelicopter», das fliegende Luxushotel Die Konstruktion erinnert an ein Gefährt aus einem ScienceFiction-Film. Seit 2004 entwickelt ein US-amerikanischer Unternehmer den «Hotelicopter», ein fliegendes Hotel, das auf dem Konzept des SowjetHelikopters Mil V-12 basiert – dem grössten jemals gebauten Helikopter. Der 42 Meter lange und 14 Meter hohe «Hotelicopter» Anzeige

verfügt über 18 luxuriöse Zimmer mit atemberaubendem Ausblick. Die maximale Reisegeschwindigkeit des Flug­ hotels beträgt 237 km/h. Jedes der 18 Hotelzimmer an Bord verfügt über ein riesiges Doppelbett, eine Minibar, Internet, Flachbildschirm-TV und Nintendo Wii. Im «Hotelicopter» hat es ein Fitnesscenter, eine Sauna, ein

Spa, einen Blackjack-Tisch und einen Babysitterdienst. Erste Testflüge sind zufriedenstellend verlaufen, ist der Homepage www.hotelicopter. com zu entnehmen. Im Juni 2009 soll der «Hotelicopter» erstmals einen Jungfernflug mit Passagieren absolvieren. Die Preise für eine Übernachtung sind allerdings noch ein gut gehütetes Geheimnis.

Sei kein Frosch, Kröte!

Frosch oder Kröte? Der Maus ist einerlei, auf wessen Rücken sie vor dem Hochwasser im nordindischen Lakhnau flüchtet. Hauptsache, man verwechselt sie nicht mit einer Ratte. Bild: Reuters


Gesagt

aktuell

8 SMI 4927

+ 3.83 %

Dow Jones

Euro Stoxx

Dollar

Euro

Öl

2071

CHF 1.139

CHF 1.510

USD 49.23

+ 3.01 %

- 0.83 %

- 0.39 %

+ 2.58 %

7608

+ 1.16 %

Sexshops Beate Uhse gehts in der Krise richtig gut Erotik verkauft sich auch in Krisenzeiten gut, wie Beate Uhse zeigt. Der Flensburger Konzern konnte 2008 das Vorsteuerergebnis auf 3,1 Millionen Euro steigern – gegenüber einem Verlust von 7,9 Mio. im Vorjahr. Das Konzernergebnis lag bei rund 2,3 Mio. Euro, nach einem Minus von rund 13,2 Mio. 2007. Der Konzernumsatz ging hingegen von 268 Mio. auf 253 Mio. zurück.

Geiselnahme Caterpillar-Arbeiter sperrten Chefs ein Zum dritten Mal binnen drei Wochen haben französische Arbeiter aus Zorn über Werkschliessungen Führungskräfte als Geiseln genommen. Mitarbeiter des Baumaschinenherstellers Caterpillar sperrten den Frankreich-Chef und drei weitere Manager gestern Morgen für mehrere Stunden im Büro des Standortleiters im südostfranzösischen Grenoble ein. Die US-Firma will in Frankreich 733 Stellen streichen.

In den Mund gelegt

«Um über eine Insolvenz zu entscheiden, brauchen wir nicht 60 Tage. Das geht schneller.» Fritz Henderson Neuer GM-Boss

Mittwoch 1. April 2009 Presented by

Global biotechnology company with International Headquarters in Switzerland (NASDAQ: BIIB)

Jungbanker (35) ist Chef bei Julius Bär Boris Collardi führt die grösste reine Vermögensverwaltungsbank der Schweiz UBS-Chef Oswald Grübel ist 65 Jahre alt. Er könnte locker der Vater des neuen CEO von Julius Bär sein. Boris Collardi übernimmt die operative Führung der Schweizer Privatbank im zarten Alter von 35 Jahren. Der schweizerisch-italienische Doppelbürger ist der Ziehsohn von Alex Widmer. Dass er jetzt die Nachfolge des im letzten Dezember freiwillig aus dem Leben geschiedenen Starbankers übernimmt, lässt Raymond Bär in den höchsten Tönen schwärmen: Hochkarätig sei Collardi, ein erfahrener, eng mit dem Private Banking verbundener Manager mit einem multikulturellen und internationalen Hintergrund, ist vom Bär-Verwaltungsrat zu vernehmen. Und trotzdem kann man sich des Eindrucks nicht er-

Boris Collardi. Bild: EQ-images

wehren, dass die Wahl Collardis Bär-intern ein gerütteltes Mass an Skepsis auslöst. Ein Mitarbeiter, der sich nicht detailliert äussern wollte, sagte gestern nur: «Überlegen Sie doch mal, warum man sich ganze vier Monate Zeit gelassen hat, um den neuen Chef zu bestimmen.»

Die grosse Frage lautet: Verfügt der neue Chef über genügend Erfahrung, um in diesen schwierigen Zeiten die grösste reine Vermögensverwaltungsbank der Schweiz zu führen? Mit einem uneingeschränkten «Ja» kann nur antworten, wer Erfahrung in rechtlichen, technischen, administrativen und personellen Angelegenheiten als essentielle Kompetenzen eines Banken-CEO erachtet. Nur wenig Kundenerfahrung Kundenerfahrung hingegen hat Collardi im Schatten seines weltweit vernetzt gewesenen Mentors Alex Widmer kaum sammeln können. Anders als dem eingangs erwähnten Oswald Grübel kann man dem 35-Jährigen dafür ein grosses Entwicklungspotenzial zuschreiben. (msi/ap)

Migros-Chef Herbert Bolliger.

Mehr Umsatz

Der Migros geht es gut Die Migros steigerte den Umsatz 2008 um 13,5 Prozent auf 26 Milliarden Franken. Zwei Drittel des Wachstums verdankt der Detailhandelskonzern aber Denner. Dieser figurierte erstmals ein ganzes Jahr in den Migros-Büchern. Trotz mehr Umsatz ist der Gewinn um 100 auf 701 Millionen Franken gesunken. Wegen Finanzverlusten, sagt Konzernchef Herbert Bolliger. Er will in den nächsten Jahren ausbauen und investiert dafür fünf Milliarden Franken. (red)

Mit Tee und Plätzchen gegen den G-20-Gipfel Heute beraten sich 24 Regierungschefs in London

Austrocknung von Steueroasen, schärfere Kontrolle von Hedgefonds und Regeln für die Vergütung von Managern: Die führenden Industrie- und Bla, Bla. Wir Schwellenländer wollen die ziehen die Karre Reform des internationalen Fiaus dem Dreck – nanzsystems bei ihrem zweiten Gipfeltreffen in London und sie fährt sie weiter vorantreiben. dann an die 24 Staats- und ReJungs, gebt mal richtig Wand. gierungschefs komGas, schaltet zwei Gänge hoch – dann kriegen wir die men heute in der britischen HauptKarre schon aus stadt zusammen, dem Dreck. um über staatliche Regulierung der Märkte und die aktuelle Krisenbewältigung zu sprechen. Neue Konjunkturprogramme werden Bundeskanzlerin Angela Merkel macht beim krisengeschüttelten Autobauer Opel den Arbeitern Mut. Reuters

dabei aber wohl nicht beschlossen. Ruhe vor dem grossen Sturm Mit Tee und Plätzchen haben Demonstranten vor der Bank von England ein Protest-Picknick zum bevorstehenden G-20-Gipfel veranstaltet. Sie stellten allerdings klar, dass es sich hier nur um die Ruhe vor dem grossen Sturm handele. Schon heute würden tausende Globalisierungsgegner in London erwartet. Der britische Premierminister Gordon Brown bekräftigte, dass die Beamten sofort einschreiten würden, wenn Ausschreitungen drohten. (ap)


service 9

Mittwoch 1. April 2009

Die Gratis-Kreditkarten zahlen sich in der Regel aus Vor allem bei Einkäufen in der Schweiz lässt sich mit den Karten von Migros und Coop Geld sparen

ten-Anbietern. Dies wegen den höheren Bearbeitungsgebühren. Bargeldbezüge am Automaten im Ausland kosten 3,75 Prozent des bezogenen Geldbetrags beziehungsweise mindestens zehn Franken.

Nachteile gegenüber andeWer sich für eine Gratis-Kreditkarte entscheidet, kann sich ren Kreditkarten gibt es bei der die Jahresgebühren sparen. Benützung im ZusammenDoch lohnen sich die Gratis- hang mit Fremdwährungen. Einkäufe in Fremdkarten, oder muss Einkäufe in währung im Ausman stattdessen mit höheren Gebühren Fremdwährungen land oder übers Infür Transaktionen sind meist teurer ternet sind meist rechnen? Zurzeit als bei anderen teurer als bei andesind hauptsächlich Kartenanbietern. ren Kreditkarzwei Gratis-Kreditkarten im Umlauf: Die «M…MasterCard» von Migros sowie die «CoopSuperCard Plus». Wer diese Karten benutzt, profitiert vor allem in der Schweiz. Denn für Einkäufe oder Dienstleistungen im Inland muss man keine Gebühren bezahlen.

Vergleichen lohnt sich Wer eine Kreditkarte braucht, sollte sich laut dem Vergleichsdienst Comparis überlegen, wie und wo er sie am meisten einsetzen wird. Ein Vergleich zwischen den diversen Anbietern lohnt sich, bevor man sich für eine Karte entscheidet. Bei den beiden Gratiskarten-Anbietern wird im Falle von Neukunden die gleiche Bonitätsprüfung vorgenommen wie bei allen anderen Karten-Anbietern. Es wird geprüft, ob man genügend kreditwürdig für eine Karte ist – also ein regelmässiges Einkommen oder Vermögen hat. Bei Coop zum Beispiel muss man zum Beispiel ein Mindesteinkommen von 35 000 Franken haben. (red)

Mindestens fünf Franken Das Geld-Abheben am Automaten kostet hingegen wie bei allen anderen Kreditkarten einen bestimmten Betrag. Und zwar sind es bei beiden Gratis-Kreditkarten 3,75 Prozent der abgehobenen Summe. Liegen diese Gebühren unter fünf Franken, wird ein Mindestbetrag von fünf Franken belastet.

kochen mit ...

annemarie wildeisen

Die Köchin der Nation ist Chefredaktorin der grössten, unabhängigen Kochzeitschrift der Schweiz. Weitere Rezepte unter www.wildeisen.ch.

Wer Gebühren spart, kann mehr einkaufen. Bild Fotolia

Blitz Quarkpizza: für 4 Personen Zutaten 300 g Pizzateig, Fertigteig 100 g Parmesan, am Stück 150 g Rahmquark 50 g Crème fraîche Salz 8 Stück Dörrtomaten, in Öl eingelegte 80 g Oliven, entsteint, grün und/oder schwarz schwarzer Pfeffer, aus der Mühle

Zubereitung 1. Den Backofen auf 230 Grad vorheizen. Das Ofenblech mit Backpapier belegen. 2. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Pizzateig darauf so dünn wie möglich auswallen; er soll fast das ganze Blech ausfüllen. In das Blech geben. 3. Die Hälfte des Parmesans mit dem Sparschäler in dünne Späne hobeln. Den restlichen Käse fein reiben. 4. Den geriebenen Parmesan mit dem Rahmquark und der Crème fraîche mischen und leicht salzen. Auf dem Teigboden ausstreichen. 5. Die Dörrtomaten klein würfeln. Die Oliven je nach Grösse vierteln oder in Streifen schneiden. Mit den Parmesanspänen auf der Pizza verteilen. 6. Die Blitz-Quarkpizza im 230 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille 12-15 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Pfeffer bestreuen.

Spar-Tipp Parkschäden versichern

Wer sein Auto im Freien oder im Parkhaus stehen lässt, muss mit Parkschäden rechnen. Kratzer durch Vandalen oder Beulen durch ungeübte Autofahrer sind aber in der Teilkasko-Versicherung nicht gedeckt. Mit einer VollkaskoVersicherung erhält man den Schaden, der durch Dritte entsteht, zwar zurückerstattet, muss aber einen Selbstbehalt übernehmen sowie mit einer Bonus-Rückstufung rechnen. Steht das Auto sehr oft draussen, lohnt sich unter Umständen eine zusätzliche Parkschaden-Versicherung. Dann werden Schäden durch Dritte am stehenden Wagen in der Regel vollumfänglich erstattet. Die Prämien sind allerdings je nach Versicherung relativ hoch. Zudem kann die Parkschadenversicherung je nach Anbieter nur für maximal drei- bis sechsjährige Autos abgeschlossen werden. Quelle: www.comparis.ch

Angebot des Tages Cillit Bang Bis am Samstag bekommen Sie bei Coop drei Cillit Bang Kraftreiniger «Kalk & Schutz» zum Preis von zwei. Preis: 13.90 statt 20.85 Franken.

– 33%


Gewi nne

LCDF er nseher v onSAMSUNG

s ms&wi n®

o d e rWAPT e i l n a h me( n u rmi tHa n d ymö g l i c h ) : h t t p : / / wi n . wa p . 9 1 9 . c h / p c h 5

Gl e i c h eGe wi n n c h a n c e nb e i SMSu n dWAP . Eswi r dk e i n eKo r r e s p o n d e n zg e f ü h r t . De rRe c h t s we gi s t a u s g e s c h l o s s e n . T e i l n a h me s c h l u s s : 3 0 . 0 4 . 0 9 . T e i l n a h me b e d i n g u n g e n : www. 9 1 9 . c h / a g b

©bywww. hor i sen. com

s pons or edby


zentralschweiz 11

Mittwoch 1. April 2009

Junge rütteln an den Stühlen gestandener Sesselkleber Grüne-Frau Stefanie Wyss und Juso-Mann David Roth wollen in die Regierung der neuen Gemeinde Luzern Sie wollen eine echte Auswahl ermöglichen und trauen sich den Sprung in die Exekutive zu. Dabei zeigen sie keinen Respekt vor altgedienten Stadträten. «Ich bin von der Auswahl enttäuscht, die Stadt hat eine der ältesten Regierungen der Schweiz», sagt David Roth, 24. «Nicht nur die Gemeinde Littau, auch wir Jungen haben eine starke Stimme verdient», so Stefanie Wyss, 22. Junge Gesichter in den Stadtrat Nach dem Rücktritt von Franz Müller, 60, wollen Urs Studer, 59, Kurt Bieder und Ruedi Meier, beide 57, und Ursula Stämmer, 50, im Stadtrat bleiben. Der Stadtpräsident hat bereits drei, die übrigen je zwei Amtsperioden hinter sich. «Wir brauchen junge, unverbrauchte Gesichter, um die Stadt in die Zukunft zu führen», sagt Roth. Zudem brauche es mindestens eine weitere Frau, so Wyss. Die beiden linken Jungpolitiker wollen die alten bürgerlichen Seilschaften in Politik und Verwaltung sprengen.

Eine 45-jährige Autofahrerin geriet in der Nacht auf Dienstag auf der Neuenkirchstrasse von der Strasse ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei erlitt sie derart schwere Verletzungen, dass sie noch auf der Unfallstelle verstarb.

Luzern/Littau Noch stimmen die Finanzen Die Rechnung 2008 von Littau und Luzern kann sich sehen lassen. Ein düstereres Bild ergibt sich für die Finanzperiode 2010 – 2014. Weltwirtschaftskrise, beschlossene Steuergesetzrevision 2011 und neue Kosten bei der Pflege werden zu sehr hohen Defiziten führen.

Luzern Hohe Auszeichnung für Kantonspolizei Stefanie Wyss will den Jungen eine starke Stimme geben und traut sich den Job als Stadträtin zu. Bild: sam

«Mit frischem Wind und Visionen mache ich die fehlende Erfahrung mehr als wett», sagt Roth. Damit sind jedoch nicht alle Jungen einverstanden. «Linksaktivisten wie Roth ha-

Wolf zurück in Luzern Gämse musste ihr Leben lassen Ein Wolf hat in Schwarzenberg zum ersten Mal seit 200 Jahren wieder Wild gerissen. Eine Kotspur hat den Räuber verraten, wie Jagdaufseher Josef Muggli mitteilte. Er klärt jetzt ab, ob der gleiche Wolf bereits Ende Januar in Obwalden ein Reh erlegt hatte. (lw)

ben in der Exekutive nichts verloren», sagt Anian Liebrand, Junge SVP, 20. Bisher kandidieren René Kuhn, SVP, und Beat Stocker, parteilos, für den Stadtrat. Die CVP schickt heute

vermutlich den Littauer Gemeinderat Stefan Roth ins Rennen. Die Jungpolitiker Wyss und Roth machen die Wahl vom 14. Juni noch spannender. lukas.wedekind@punkt.ch

Als erstes Schweizer Polizeikorps wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kapo Luzern zertifiziert. Dort sind 22 Personen beschäftigt. Dabei handelt es sich um Polizisten und um vier wissenschaftliche Mitarbeitende, welche als Kriminaltechniker tätig sind.

Polizisten arbeiten meist nachts und leben gefährlich Nachtschwärmer zeigen immer weniger Respekt vor Ordnungshütern

Eidgenossen gegen Raab Bereits 50 Mutige wollen sich im TV duellieren Der Luzerner Getränkehersteller Ixso sucht 10 Frauen und Männer. Sie sollen von Skifahrerin Dominique Gisin und Leichtathlet Dave Dollé gegen Stefan Raab fit getrimmt werden. Um Raab zu überzeugen, dass die Zeit für einen Schwei-

Neuenkirch Lenkerin prallt in Baum und stirbt

zer reif ist, sammelt die Firma auf Facebook für ihre Petition: «Wir brauchen jetzt möglichst viele Unterschriften», sagt Geschäftsführer Leif Langenskiöld. Die Sendung «Schlag den Raab» läuft auf Pro7. Im Jackpot sind 2,5 Mio. Euro. (lw)

Straftäter werden immer jünger, greifen schneller zur Waffe, schlagen brutaler zu und fahren zu schnell und angetrunken Auto. Das zeigt die neuste Statistik. Immer gefährlicher wird es zu später Stunde. «Die Nacht wird für uns zum Tag», sagt Beat Hensler, Kapo-Kommandant. Zudem zeigen Nachtschwärmer immer weniger Respekt gegenüber den Gesetzeshütern. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurden gleich viele Polizisten im Dienst verletzt wie 2008. «Wir wollen diesen Trend schnell brechen», so Ernst Röthlisberger, Kommandant Stadtpolizei. (lw)

Kapo-Kommandant Hensler (l.) mit Stapo-Kommandant Röthlisberger.. lw


12

wetter

Mittwoch 1. April 2009

Heute

Region Schaffhausen

Basel

5° 16°

5° 15°

St.Gallen

4° 15°

Zürich

Sursee

5° 16° 3° 15°

Bern

Jörg Kachelmann: „Meteocentrale.ch: Damit in der Schweiz niemand mehr vom Wetter überrascht wird. Mit 200 ExtraWetterstationen in Stadt und Land.“

2° 13°

Luzern

4° 16°

Chur

Fribourg 5° 15°

St.Moritz 6° 19°

Genève

Sion

Luzern

5° 13°

7° 18°

6° 15°

7° 17°

Hochdorf

Willisau

Schüpfheim

6° 15°

0° 10° 5° 13°

Locarno 9° 15°

www.meteocentrale.ch

Anzeige

Kombinieren Sie das Beste von unten mit dem Besten von oben: Erdgas zum Heizen, Sonne fürs Warmwasser. www.erdgas.ch

Horoskop

Wassermann

Liebe: Danken Sie Ihrem Partner für Komplimente, die er Ihnen macht. Tun Sie dies nicht, fühlt er sich nicht ernst genommen. Job: Auch wenn Sie heute schlecht gelaunt sind, sollten Sie dies nicht zeigen. 21.1. – 18.2.

Fische

Liebe: Machen Sie sich ernsthaft über Gefühle Gedanken, die Sie seit einiger Zeit innigst verfolgen. Job: Tun Sie heute etwas Gutes für Ihre Arbeitskollegen. Ein selbst gebackener Kuchen kann Wunder wirken. 19.2. – 20.3.

Widder Liebe: Verbrennen Sie sich nicht die Finger an einem Menschen, der sich bereits in einer Beziehung befindet. Job: Suchen Sie eine neue Stelle? Fragen Sie Ihre Familie um Rat. Sie kennt Sie am besten. 21.3. – 20.4.

Aussichten Donnerstag

6° 17°

Bergwetter

Ferienwetter Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

5° 19°

7° 20°

8° 20°

7° 19°

Weekend

Temperatur

Nächstes Übernächstes

max 21 ° °C max 18 °

Kalendarium

Sonne

Namenstag Hugo Irene

07:06

Stier Liebe: Es ist zentral, dass Ihr Partner über Ihre inneren Ängste und Sorgen informiert ist. Job: Hat man Ihnen die Verantwortung für eine Entscheidung übertragen? Gehen Sie gelassen mit dem Druck um. 21.4. – 20.5.

Niederschlagsrisiko Sonnenstunden 5% 40 %

12 Std 9 Std

Mond 19:56

10:16

Mondphasen 02:16

09.04. 25.04.

Happy Birthday!

Zwillinge Liebe: Entscheiden Sie sich nicht aufgrund einer Kurzschlusspanik gegen Ihren Partner. Reden Sie mit ihm. Job: Bereiten Sie sich heute zu Beginn des Morgens gut auf eine bevorstehende Präsentation vor. 21.5. – 21.6.

Krebs Liebe: Schwärmen Sie Ihren Freunden ruhig vor, wie sehr Sie sich in Ihren Partner verliebt haben. Job: Es ist wichtig, dass Sie Ihren Kopf bei der Sache haben. Konzentrieren Sie sich also aufs Wesentliche. 22.6. – 22.7.

Bangkok Bombay Buenos Aires Chicago Hongkong Johannesburg Kairo Los Angeles Manila Mexiko Stadt Miami Montreal Nairobi New York Peking Reykjavik Rio de Janeiro San Francisco Singapur Sydney

einz. Gewitter sonnig wolkig heiter etwas Sonne gew. Schauer meist sonnig wolkig einz. Schauer viel Sonne Schauergefahr Regen wolkig Regen sonnig Regen Regenschauer sonnig einz. Schauer Gewitter

Löwe Liebe: Denken Sie im Moment lediglich an sich. Ihr Partner hat genügend Kraft, alleine klar zu kommen. Job: Statten Sie heute einer alten Berufskollegin einen Besuch ab. Sie hat brauchbare Ideen für Sie. 23.7. – 23.8.

Jungfrau

Jimmy Cliff (61) Der jamaikaner wurde am 1. April 1948 in St. Catherine (Jamaika) als James Chambers geboren. Ein Musiker, der mit Songs wie «Many Rivers To Cross» aus dem Soundtrack Album «The Harder They Come» bekannt wurde und mit diesen am weltweiten Durchbruch der Reggae-Musik beteiligt war. Weitere Hits waren u.a. «Wonderful World, Beautiful People» und «Vietnam» oder «I Can See Clearly Now».

Liebe: Sie müssen Ihre Unzufriedenheit Ihrem Partner mitteilen. Ansonsten wird sie nur noch schlimmer werden. Job: Sprechen Sie heute mit Ihrem Chef, wenn Ihnen schon länger etwas auf dem Herzen liegt. 24.8. – 23.9.

Waage Liebe: Ihr Partner überhäuft Sie mit kleinen Überraschungen und Liebesgeständnissen. Was brauchen Sie noch mehr als Beweis? Job: Bekommen Sie einen neuen Mitarbeiter ins Team? Führen Sie ihn ein. 24.9. – 23.10.

34 ° 36 ° 21 ° 12 ° 23 ° 22 ° 25 ° 18 ° 31 ° 28 ° 29 ° 11 ° 26 ° 12 ° 16 ° 6° 30 ° 18 ° 32 ° 23 °

Pilatus Rigi Titlis Jungfraujoch Lauberhorn Kl. Matterhorn Corvatsch

heiter heiter heiter heiter heiter Schneeschauer Schneeschauer

3000m

-1 °

2000m

1000m

11 °

Nebelobergrenze Nullgradgrenze Schneefallgrenze

6° 7° -3° -5° 4° -6° -4°

1500 m 2800 m -- m

Skorpion Liebe: Versuchen Sie, die in der Luft schwebende negative Energie von Ihrer Beziehung fern zu halten. Job: Suchen Sie Hilfe, wenn Sie bei einer Sache nicht mehr weiter wissen. Sie helfen damit sich selbst. 24.10. – 22.11.

Schütze

Liebe: Machen Sie zusammen mit Ihrem Partner einen Finanzplan. Daran werden Sie sich beide halten können. Job: Glauben Sie nicht jedem alles. Es könnte durchaus sein, dass jemand Sie täuschen will. 23.11. – 22.12.

Steinbock Liebe: Ihr Partner hat keine schlechten Absichten. Versuchen Sie, diese Denkweise schnellstmöglich los zu werden. Job: Suchen Sie eine andere Energiequelle, wenn Sie im Moment zu wenig Schlaf kriegen. 23.12. – 20.1.


arena 13

Mittwoch 1. April 2009

N

eulich im Lift. Es ist einer dieser wenigen Momente, in welchen ich am liebsten vor mich hinschweigen und die Ruhe geniessen möchte. Wenn da nur nicht diese intrigante Arbeitskollegin im letzten Moment auch noch eingestiegen wäre!

Eigentlich hätten wir uns

nichts zu sagen. Nach ein paar Sekunden ist die Stille jedoch dermassen unerträglich, dass wir uns gegenseitig ins Wort fallen. Ich: «Ändlich Friehlig!» Sie: «Hoffentlich isches das gsii mitem Winter!» Sehr geistreich. Wir schmunzeln verlegen in uns hinein, den Blick gesenkt. Dann folgen wieder ein paar Sekunden des Schweigens. Von relaxtem Liftfahren kann nicht die Rede sein. In meinem Oberstübli versuche ich Smalltalk-

Evas Paradies eva.camenzind@punkt.ch Floskeln abzurufen. Vom simplen «Und sunscht? Alles im griene Beriich?» bis zum konkreteren «Wie sin eigentlich dini Ferie gsii?». Alles Quatsch. Denn eigentlich interessieren mich weder ihr Gemütsstatus noch ihre Freizeit. Abgesehen davon würden die Antworten wohl länger ausfallen als der Lift braucht, um vom siebten in den ersten Stock zu fahren.

Eva Camenzind (28) ist TV- und RadioModeratorin in Zürich

«Warum fällt es im Lift so schwer, den Mund zu halten?»

Warum fällt es im Lift so

schwer, den Mund zu halten?

Weil der andere Fahrgast deine Gedanken hören könnte? Am ehrlichsten wäre es wohl, die Leere Leere sein zu lassen. Noch einmal einatmen, einundzwanzig, ausatmen, zweiundzwanzig, einatmen, räusper – dann die Erlösung. «Aso dänn, en schöne Früehlig!» Ja, genau. Und einen schönen Sommer, Herbst und Winter. Auf Nimmer-wieder-im-Liftmit-dir-stehen!

Der Zufall will es, dass ich nach der Pause den Aufzug wieder mit der Schlange teilen muss. Da wir das Gesprächspulver am Vormittag verschossen haben, schweigen wir uns notgedrungen an. Wobei unsere Blicke mehr sagen als hundert Worte. Und die oberflächlichen Frühlingsphrasen spar ich mir für den Chef auf.

Leserbriefe an Frau Nörgeli Wollten Sie Frau Nörgeli schon immer einmal die Meinung geigen, sie loben – oder sie in die Pfanne hauen? Frau Nörgeli nimmt Ihre Anregungen gerne entgegen. Per E-Mail an fraunoergeli@punkt.ch

Leserfoto des Tages

Gewinner Flashback

Endlich nicht mehr grau – jetzt wird wird’s nur noch grün und blau! Denn wenn die Frühlingssonne die letzten Wolken vertrieben hat, spriessen auch garantiert schon die ersten Blätter an diesem Basler Baum!

Frau Belinda Stähli aus Zell und Frau Barbara Grüninger aus Ibach gewinnen je 2 Tickets für BEN HUR Live.

«Lieber die Sekretärin auf dem Schoss als den Chef im Nacken», witzelt Jack Point.

Martin Graf-Müller, Reinach Senden Sie ein MMS mit Foto und TEXT LESER sowie Angaben zu Bild und Person an 970 (1.50/MMS). Oder per E-Mail (Betreff Leserfoto) an leserfoto@punkt.ch. Die Bilder finden Sie auch auf www.punkt.ch.

Sags doch einfach schnell per SMS Du möchtest jemanden grüssen? Sende SALI und Deinen Text an 970 (70 Rp./SMS).

hey karin vo post du besch di besti frau wos gid, kuss ICH BE 14 NI, HET ÖPER LOSCHT ZOM SMSLE? MINI NOMMERE ESCH: 078 880 51 57 Ray esch ide zitig! Sandro bolan nid pause mache schafe 7 mol! Grueß ray jay jonsen vo dit SARA LEANA Ich liebe dich über alles du bist mein Lebenshalt, du gibst mir kraft, liebe und einen Sinn in meinem Leben! Ich beschütze Dich und bin immer für dich da! liebe dich SARA! Dein papi hei flausch:-) wett dir säge i liebe di,und danke bisch i schlächte zite ou da für mi.kuß dis wulu

dr früählig chunt langsam und i bi immer no singel. Gahts dr au ä so? Suäch ä netts girl zum dä früählig zämä gnüßä. Bi m und 26gi. Mäld di doch unter 079 800 62 06 ey sonya mini bella! Du besch eifach die best. Eifach mini dandi! Ets gots so richtig los! Lieb di din ugo Liäbs GrosiMami! Schö, dass es Di git und DANKÄ, dass Du do bisch für üs! Dini Tochter Sändi mit Gallus und Tabea Ich suche Marlies Hug/Hugener (ledig)whft. gewesen Kreuzstr. Herisau.Tel. 079 454 26 34 ig w28i wet nüm allei si :( wellm ma geits glich? 079 775 17 58

shaz jez simmer sow lang zäme bald z 3te drum hani di wele frage wilsh mi hürate? Ldüa 123 Ehepaar bald mitte 50, suecht Paar för Freizit. Ide Natur go laufe metem Hund usw. Raum Aarau. Gärn au älter. Nummer 079 853 60 55

bisch Du d`Venus vo Züri, wo au no s`richtige Puzzelteil zu glücklich si suecht? Ich Merkur bin Anfang 40ig.... Freu mi :-) 079 246 80 94 adi nüo ich liebe dich über alles. dein engelchen min schatz, mir sind hüt genau 3johr zäme, es isch kein aprilscherz!du bisch mis grösste glück,wot di nie

Postadresse: Punkt ch AG, Thurgauerstr. 60, Postfach, 8050 Zürich

verlüre,i lieb di! din schnegg Sueche hübschi girls (18-25gi) zum smsle+mmsle. Bin m29gi us zh. Freu mi. SMS an 076 463 27 06 ich suche nadja bähler von der miss russian wahl. würde gern fotos von dir machen. melde dich doch beim andi unter 079 602 36 19 . Hey medels. i bi 26gi u chumä vo bärn. bi groß u dunkuhärig u muskulös bouä.wär (w) het luscht chli mir es sms schribä. liebe gruess mini nummer: 079 385 35 80 m 47, suech m für Freizyt, Töffusfahrte etc. Nüt muess, alles cha. Mag alli Nationalitäte. Wer wogt, cha gwünne. Region BS/ BL 076 540 79 68

E-Mails: leserbrief@punkt.ch / leserfoto@punkt.ch

www.punkt.ch


14

people

Mittwoch 1. April 2009

Hammer

Rapper Stress über seinen privaten Kampf gegen die SVP,

des Tages

Am Set von Marc Forsters BondEpos «Quantum Of Solace» lernten sie sich kennen: die Schauspielerin Gemma Arterton (23) und James-Bond-Darsteller Daniel Craig (40). Sie spielte die Geliebte des britischen Agenten. Doch wenns richtig heiss wurde, kam Craigs Double Eduardo Munoz zum Einsatz. Und erst beim hitzigen Spanier entflammt die Engländerin Arterton. Ausgerechnet! Auch mehrere Monate nach Drehende sind das richtige Bond-Girl und der BondErsatzmann noch immer zusammen. (brü)

«Songtexte finde ich

Rapper Stress.

Der 30-jährige Rapper veröffentlicht am Freitag sein neues Album. Sie haben Ihre neue CD «Des rois, des pions et des fous» getauft, zu Deutsch «Könige, Bauern und Narren». So sehe ich die Gesellschaft. Ich war ein Bauer, als ich Ökonomie studiert habe. Glücklich machte mich das nicht. Heute bin ich ein Kreativer, ein Narr.

Style Check

Oha, da zeigt einer Modemut, um nicht zu sagen Modeübermut. Es ist sehr trendig, langes Männerhaar nach Art japanischer Samurai-Kämpfer zu drapieren. Oder in Ihrem Fall, lieber Mickey Rourke (56,) eher nach Art der indischen Bettelmönche, der Sadus. Dazu eine leicht getönte Gilbert-GressBrille, Dreitagebart und ein Stumpen. Bei jedem anderen sähe diese Symphonie fragwürdig aus. Bei Ihrer Visage aber ziemlich cool. (brü)

Kann denn Ihrer Meinung nach jeder Bauer seine Position auf dem gesellschaftlichen Schachbrett verändern? Nein. Es ist vor allem sehr schwierig, in Richtung der Könige aufzusteigen. Die Leute in hohen Positionen bleiben gerne unter sich. Im Song «V» beklagen Sie sich über die Jungen, die sich ins Koma saufen. Sie scheinen kein positives Bild der Jugend zu haben. Gegen das Betrinken und Schlägereien an sich habe ich nichts, das habe ich alles auch getan. Mich beunruhigt, dass heute alles viel extremer sein muss: Früher waren die Jungen betrunken, heute enden sie mit einer Alkoholvergiftung im Spital.

Christina Surer: Nasen-OP geglückt

Mickey Rourke an einer Boxkampf-Pressekonferenz. Bild: Reuters

Das Wort Narr hat einen negativen Beigeschmack. Die Künstler, welche die Gesellschaft verändern, sind anfangs selten anerkannt. Viele werden erst nach ihrem Tod zu Helden. Ich will mich nicht mit denen vergleichen, aber auch ich mache gewisse Dinge anders – die Gesellschaft braucht solche Leute.

Anfang dieser Woche kam die TV-Moderatorin und Rennfahrerin Christina Surer (35) in einer Zürcher Privatklinik unters Messer. Grund: Im November letzten Jahres hatte sie sich als Passagierin bei einem Flugunfall einen dreifachen Nasenbruch zugezogen. Im Spital hatte man das zunächst übersehen. Mehrere Wochen konnte die Baslerin kaum schlafen, weil sie nicht mehr richtig atmen konnte. Nun ist alles vorüber. «Ich sehe zwar noch aus wie Vitali Klitschko, aber ich fühle mich gut», sagt Surer. «Ich bin froh, dass ich es hinter mir habe.» Bereits Ende Woche kann sie die Klinik wieder verlassen.

Gisele Bündchen: Bradys Kind riss sie aus den Träumen Im Februar heiratete das brasilianische Supermodel Gisele Bündchen (28) den American-Football-Star Tom Brady (31). Nun sagt sie in ei-

Model Gisele Bündchen.

nem Interview mit «Vanity Fair», der Beginn der Beziehung sei nicht einfach gewesen. Kaum war sie mit Brady zusammen, offenbarte dessen Ex-Freundin Bridget Moynahan (37), dass sie schwanger sei – von Tom Brady. «Ups, das war wie ein Weckruf», sagt Bündchen. Ihre romantischen Träume waren verflogen. Doch mittlerweile hat sie sich mit der Situation arrangiert und behandelt Bradys sechs Monate alten Sohn John wie ihr eigenes Kind. «Ich liebe ihn, aber ich will auch, dass John zu seiner leiblichen Mutter eine grossartige Beziehung hat», sagt Bündchen.

Nicolas Cage: Schloss in Bayern wieder verkauft Nach nur knapp drei Jahren hat sich Hollywoodstar Nicolas Cage (45) von seinem Schloss Neidstein bei Etzelwang in Bayern getrennt. Die Finanzkrise habe auch den vermögenden Cage getroffen, weshalb er sich nun von einigen Immobilien trenne, hiess es in Medienberichten. Cage hatte das nahe Amberg gelegene Schloss mit 28 Zimmern 2006 gekauft und damals von der Architektur und dem riesengrossen Wald um das Gemäuer geschwärmt. Berichten zufolge soll er für die Immobilie zwei Millionen Euro gezahlt haben. Seine Mutter Joy Vogelsang stammt aus Bayern.


people 15

Mittwoch 1. April 2009

seine Vorbildfunktion und das Haushalten mit Ehefrau Melanie Winiger

ohne Bedeutung zum Kotzen» Und trotzdem wollen Sie eigene Kinder. Die Welt ist nicht per se ein schlechter Ort. Wichtig ist, dass man sich Zeit nimmt für die Kinder und die Welt für sie definiert.

«Ich bin kein gutes Vorbild, aber ich versuche mich zu bessern.» Stress Rapper

Sie selber haben immer noch gelegentliche Ausbrüche, prügeln oder betrinken sich. Das stimmt, ich bin kein gutes Vorbild. Aber ich versuche mich zu bessern, auch wegen Noël, Melanies Sohn. Ich habe meine Schwächen identifiziert und arbeite daran.

mich. Ich mags auch nicht, wenn dreckiges Geschirr rumsteht und werde es abwaschen – aber nicht sofort. Sie fragt mich dann, wieso ich das nie erledige, dabei müsste sie mich einfach dazu auffordern.

Was sagt Ihre Frau Melanie Winiger dazu, wenn Sie betrunken nach Hause torkeln? Ich kann mich nicht erinnern, dass sie je wütend geworden ist. Ab und zu trinken wir auch gemeinsam ein Glas zuviel.

Sie rappen über Ihre Ehe und Ihren Vater. Überlegen Sie je, ob Sie zuviel preisgeben? Nein, ich mache mir keine Vorgaben, wieviel Privates ich verrate. Wenn der Text raus will, dann soll es so sein. Zudem finde ich bedeutungslose Musik zum Kotzen. Entertainment ist gut, aber wenn es nur noch darum geht, frage ich mich: Haben solche Songs wirklich eine Existenzberechtigung? Doch da gehen die Meinungen bekanntlich auseinander.

Das überrascht, wenn ich an den Track «Tous les mêmes» denke: Darin tönt es, als ob Sie ziemlich unter der Knute wären. Es gibt einfach Dinge, die Melanie viel schneller stören als

Wie in der Politik, einem Ihrer Lieblingsthemen: Auch auf der neuen CD rappen Sie wieder gegen die SVP. Wer einen Kampf beginnt, muss ihn auch zu Ende führen.

Kampf ist ein starkes Wort. Ich bin eine Person, die Konflikte nicht scheut, und sehe Auseinandersetzungen schnell als Kampf an. Aber das hat ja auch etwas Gutes, so strenge ich mich richtig an. Denken Sie, dass Sie die politische Meinung Ihrer Fans beeinflussen? Ich zeige Ihnen eine andere Sichtweise auf. Ihre Meinung bilden sie sich danach selber. jeanette.kuster@punkt.ch

«Des rois, des pions et des fous» von Stress, Universal Ab Freitag erhältlich. Bewertung:

Skin-Fans DJ Gogo und Amanda Nikolic. Bild: PD

Skin und Gogomandy: Hymne für die Europride Vom 2. Mai bis 7. Juni geht in Zürich die rosa Post ab Zum ersten Mal findet die Europride in der Schweiz statt. Die Hymne zum Grossevent stammt von Gogomandy und Debora Anne Dyer (41), besser bekannt als Skin, Sängerin der Band Skunk Anansie. Gogomandy, das sind der Techno-Veteran und Club-QMitbesitzer DJ Gogo (41) und Amanda Nikolic (30) von Tears. «Skin und Gogo sind persönlich befreundet», erklärt Nikolic die Zusammenarbeit. «Sie lebt auf Ibiza und legte schon öfter als DJ im Q auf.» Dort hörte Skin die Rohfassung des Songs «You wanna see me in Pink», der Hymne für die Europride 09 – und war so angetan, dass sie das Material mit nach Ibiza nahm und einen Text sowie eine weitere Gesangsmelodie dazu schrieb.

Skin von Skunk Anansie. Bild: PD

Gogomandy haben eine grosse Fangemeinde in der schwullesbischen Szene, und die bekennende Bisexuelle Skin sorgte schon in den 90erJahren mit politisch und feministisch expliziten Texten für einigen Aufruhr. Eine perfekte Union für einen perfekten warmen Sommer. (brü)

Anzeige

Gray--tis: Handy halter

Wir lassen Dich nicht hängen!

39.–

statt 49.– Wer ein Samsung B520 von M-Budget Mobile kauft, erhält einen Handyhalter gratis dazu (solange Vorrat). Mit M-Budget Mobile kosten Anrufe in alle Schweizer Netze und nach ganz Europa nur 28 Rp./Min. Weitere Infos gibt’s bei Ihrer Migros und auf www.m-budget-mobile.ch. Registrierung beim Kauf obligatorisch. Maximal 3 Registrierungen/Geräte pro Person. Dieses Angebot ist limitiert.

Auch bei

erhältlich.

Samsung B520, inkl. SIM-Karte und Fr. 15.– Gesprächsguthaben, SIM-Lock / 7945.395


16

dolce vita

Mittwoch 1. April 2009

Lexikon: Was ist ein Wedge Heel? Wedge Heel ist der englische Ausdruck für Keilabsatz. Die Besonderheit des Wedge Heels ist die durchgehende Sohle von der Spitze nach hinten. Diesen Sommer ist der Wedge Heel vor allem im Hippie- und Folklorelook angesagt, also aus Materialien wie Holz, Kork oder Bast. Kombiniert mit Peeptoe, einer kleinen Öffnung für den Zehen, ist er umso modischer. Der Schuh ist aber auch wandelbar und passt sich je nach verwendetem Material jedem Trend an. Er kann sowohl zu Hosen als auch zu Rock getragen werden. Highlight: Im Vergleich zu anderen Highheels ist er auch bequem. Der durchgehende Absatz verteilt das Gewicht nämlich gleichmässig.

Beauty: Farben zum Selber-Mischen «Individuell und organisiert» heisst das Motto von Bobbi Brown. So vereinen die Lip Quads vier aufeinander abgestimmte Lippenstiftfarben in nur einer Palette. Die Farben reichen von Pastelltönen für den Tag bis hin zu knalligen Farben für den Abend. Wem das nicht reicht, kann auch mehrere Lippenstifte zusammen benutzen und so seine ganz eigene Farbkreation anmischen. Erhältlich ist die Palette in Rosa, Koralle und Pink.

hotshot

Erhältlich: bei Bobbi Brown für 32 Fr.

Fotos: Paolo Foschini www.smile-to-me.ch Styling: Gorica Atanasova www.goricaatanasova.com

Design: Kaffee für immer und überall

Edel: Sportlicher Zeitmesser im Retro-Kleid

Genuss: Flore

Sie ist klein, sie ist schnell und man kann sie überallhin mitnehmen. Das klare Design überzeugt auf den ersten Blick. Die «WMF 1» ist eine der kleinsten Kaffeemaschinen der Welt. In ihr Wassertank passt genau genug für eine Tasse Kaffee, so dass das Wasser nie abgestanden ist. Wer also nichts gegen das Nachfüllen hat, sollte sofort zugreifen.

Als Hommage an die 1970er-Jahre der Formel 1 präsentiert Oris die «Chronoris Grand Prix ’70». Mit der Farbe «Racing-Green» und einer zehn Minuten-Countdown-Funktion steht sie ganz im Zeichen der Vergangenheit. Sie verfügt aber auch über einen Zusatz, der vor 30 Jahren noch undenkbar gewesen wäre: Die Anzeige einer zweiten Zeitzone.

Dieses italienische Tr gebäck wurde von Zu ckern aus Florenz kre her auch der Name. D malerweise runden K sind aus Mandeln un gebacken. Die Unters mit leckerer Milchsch überzogen. Bei Globu die süssen Florentine auch als Vierecke.

Erhältlich: in grossen Warenhäusern, für 258 Fr.

Erhältlich: im Fachhandel, für 3900 Fr.

Erhältlich: bei Globus, 140 Gramm für 20.80 Fr.


Betty (41) hat ein grosses Herz und wird bei Obama schwach

raditionsuckerbäeiert; daDie norKekse nd Honig seite wird hokolade us gibt es er nun

partypics

Casineum Grandslam Meets... 28.03.09

Name: Betty Alter: 41 Beruf: Operationsschwester, Krankenschwester Hobbys: Tennis, Tanzen, mein Beruf Das mag ich: Ehrlichkeit, Transparenz Das hasse ich: Unehrlichkeit Hier findest du mich: Noon in Basel Bei diesem Mann werde ich schwach: Barack Obama Darum bin ich ein Hot Shot: Um in den Medien zu kommen, dass ich Kindern helfen kann Meine Kreditkarte überziehe ich für... Unterstützung (Spenden) Als Tier wäre ich... ein Löwe Mein perfektes Wochenende: Wenn die Stimmung stimmt, ist es perfekt Ich gehe nicht aus dem Haus ohne... Portemonnaie, Handtasche PARTYS POP, ROCK B59 Rock Night DJ Wurst & Schenkel, Rock, 21 Uhr, Bar 59 (Bar), Industriestrasse 5 JAZZ, LATIN, WORLD Fantasia latina DJs El Nino, Theo, Salsa, Bachata, 20 Uhr, The Loft, Haldenstrasse 21

Mehr Fotos von Betty auf www.punkt.ch

Powered by Fotos: Mirco Scardina

Ausgehen www.punkt.ch

MITTWOCH

entinisches Gebäck

.

dolce vita 17

Mittwoch 1. April 2009

KONZERTE JAZZ, LATIN, WORLD Montana Unplugged – Live Entertainment Mit Schweizer Jazzmusikern/-innen, zwei Sessions, Jazz, 18 Uhr, Hotel Montana (Louis-Bar), Adligenswilerstrasse 22 KLASSIK Lucerne Festival zu Ostern Chor und Orchester Opera Fuoco, Leitung: David Stern, Werke von Händel, (Einführung im Auditorium um 18.30 Uhr), 19.30 Uhr, KKL (Konzertsaal), Europaplatz 1

MIX Ambient Piano Live Music 20 Uhr, Hotel Montana (Scala Restaurant), Adligenswilerstrasse 22 Fumetto-Bar Bìng dú, bìn ich, 20 Uhr, Jazzkantine, Grabenstrasse 8

BÜHNE THEATER Inästächä umäschla Ab 4 Jahren, Kindershow Improtheater Improsante, 14 Uhr, Hotel Krone, Brünigstrasse 130, Sarnen Lichtblicke Alex Porter’s Magicdinner, 19 Uhr, Hotel Seeburg, Seeburgstr. 53-61 Die grosse Bäckereiattacke Musiktheater von Misato Mochizuki, Regie: Michael Scheidl, nach zwei Kurzgeschichten von Haruki Murakami, 19.30 Uhr, Luzerner Theater, Theaterstrasse 2 Urmel aus dem Eis Ab 5 Jahren, Zürcher Märchenbühne, nach dem Kinderbuch von Max Kruse, 13.30 Uhr, Theater Casino Zug, Artherstr. 2-4, Zug

Veranstaltungen mit wurden mit gebucht. | Einträge in die Agenda und Promotionen auf www.eventbooster.ch | Keine Publikationsgarantie für kostenlose Grundeinträge | © Cinergy AG | Änderungen vorbehalten

ausgehtipp Die grosse Bäckereiattacke Kammeroper

Das Musiktheater von Misato Mochizuki basiert auf zwei Kurzgeschichten des grossartigen japanischen Schriftstellers Haruki Murakami. Ein Ehepaar befällt nach ihrer Hochzeit eine Art mythischer Hunger: Ein Fluch aus der Vergangenheit, ausgelöst durch eine Bäckereiattacke, soll erneut gebannt werden. 19.30 Uhr, Luzerner Theater

innen: Zu gew

4X2 S TIJaCmKie EScTotatm& für

wn The Toewz-unplugged,

l am 03. Apri rich. Infos auf h Zü unkt.c www.p

So nehmen Sie teil: Senden Sie eine SMS mit dem Keyword AUSGANG inkl. Ihrem Namen und Ihrer Adresse an 970 (CHF 1.–/SMS). Oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online. vpch.ch/PCH41324 (nur mit Mobiltelefon möglich). Teilnahmeschluss: Mittwoch, 01. April, 24 Uhr.

Konzerte

22.04. Razorlight | Zürich

06.04. The Sisters of Mercy | Zürich 08.04. The Subways | Basel 14.04. Bob Dylan | Basel 20.04. Bob Dylan | Genève 20.04. Stacey Kent & Quintet | Basel 28.04. Tiziano Ferro | Zürich 04.05. Lionel Richie | Zürich 08.05. Laura Pausini | Zürich 10.05. Laura Pausini | Genève


18

kino

Mittwoch 1. April 2009

Hollywood pimpt Neue Animationstechnik: Mit «Monsters vs Aliens» beginnt ein Boom,

Durstiges Mädchen: Eli (Linda Leandersson). Bild: Ascot-Elite

Ein blutverschmiertes Bijou aus Schweden

Man setzt sich die Brille auf und wartet gespannt auf die dritte Dimension. Und sie kommt. Fäuste fliegen einem fast ins Gesicht, Autos kriegen gerade noch die Kurve. Cool. Der Animationsfilm «Monsters vs Aliens» ist der erste seiner Art, der in 3D die Leinwand erobert: In den USA hat er übers Wochenende eben glänzende 58 Millionen Dollar eingespielt. Das neue Seherlebnis verliert seinen Reiz trotzdem relativ schnell. So richtig kommt

Übrig bleibt bei der 3-D-Effekt Fäuste fliegen «Monsters vs Alinämlich nur bei Toeinem fast ens» eine recht talen zur Geltung. muntere GeschichAlso, wenn die Umins Gesicht, te mit witzig anigebung den GrossAutos kriegen mierten Figuren: teil des Bildes ausgerade noch Kurz vor ihrer macht. Und bei entdie Kurve. Hochzeit wird Susgegenkommenden an von einem MeObjekten. Die meisteor getroffen und ten Einstellungen verwandelt sich dawirken somit nicht nach in eine Riesin. sonderlich beeinSie wird zusammen druckend. Der Film dürfte die Möglichkeiten der mit anderen seltsamen Krea3-D-Technologie noch nicht turen in ein top-geheimes Monster-Zentrum gesteckt. ganz ausgeschöpft haben.

Grusliger Geheimtipp: «Let the Right One in» Die Nächte sind lang, die Tage sind kurz. Der schwedische Winter hat die Menschen im abgelegenen Kaff Blackeberg fest im Griff. Bis auf Hakan. Er ist auf der Suche nach Blut. Blut für Eli. Denn Eli ist ein Vampir im Körper einer 12-Jährigen. Sie freundet sich mit dem ebenfalls 12-jährigen Oskar an. Oskar ist ein eigensinniger Junge, merkt, dass mit Eli etwas nicht ganz stimmt und ist fasziniert davon. «Let the Right One in» ist ein kleiner, aber feiner Film. Vor al-

lem ist der Streifen exzellent inszeniert. Regisseur Tomas Alfredson gelingt es, über die gut zwei Stunden die Balance zwischen explizitem Horror und subtilem Drama zu halten. Die in die düstere Schneelandschaft eingebettete Bestseller-Verfilmung ist dadurch gruslig, spannend und nie trashig. (ben)

Let the Right One in

Von Tomas Alfredson, mit Karre Hedebrant, Linda Leandersson u.a. Bewertung:

Plötzlich Riesin: Susan mit Prof. Dr. Kakerlake.

wollte ich wie alle Mädchen dereinst den charmanten und liebenswürdigen IndianerHäuptling heiraten.

Im Kino mit... ..Marianne Cathomen (42)

Die Sängerin und Moderatorin lebt mit Ehemann Markus Siegler (51) und den Kindern Nico und Carina in Zollikon ZH. Letzter Film? «Rosamunde Pilcher» für mich, mit viel Romantik, Amore, Geschichten aus dem Leben und wunderschönen Landschaften zum Träumen. Danach «TatortAction» für meinen Schatz. Erster Film? Mein erster Kinofilm war «Winnetou». Und natürlich

Liebster Film? Mein Favorit in letzter Zeit war «Mamma Mia», wegen der grandiosen Leistung der Schauspieler und der emotionalen Geschichte. Ich liebe allgemein romantische Filme. Und wenn darin noch gesungen wird – umso besser. Schönster Filmkuss? «Pretty Woman». Und wenn ich Julia Roberts und Richard Gere zum hundertsten Mal zuschaue, meine Tränchen kullern immer noch vor Glück. Traumrolle? «Babe» in «Dirty-Dancing». Ich tanze für mein Leben gern, und die Musik und die Tänze sind ja so heiss.

Monsters-Boss General K.O. Putsch.

Tim und Struppi: Steven Spielberg beginnt Dreh

Kinoeintritte

DVD-Verkäufe

Sony Pictures und Paramount haben in Los Angeles den Drehbeginn des 3-DTrickfilms «The Adventures of Tintin: Secret of the Unicorn» bekannt gegeben. Regie führt Steven Spielberg, und Jamie Bell («Billy Elliot») leiht der Hauptfigur Tim die Stimme. In weiteren Rollen sind Daniel Craig, Simon Pegg, Nick Frost und Andy Serkis zu hören. Der Film wird der erste einer Serie von 3D-Filmen sein, die auf den Figuren des belgischen Comiczeichners Hergé basiert. Die Abenteuer von Tim und Struppi umfassen 24 Bücher. Der erste Band erschien 1929. Weltweit verkauften sich die Comics 200 Millionen Mal. Spielbergs Film kommt voraussichtlich im Jahr 2011 in die Kinos.

1. (neu) Mall Cop

1. (neu) 2. (neu) 3. (1.) 4. (3.) 5. (2.) 6. (neu) 7. (4.) 8. (5.) 9. (6.) 10. (7.)

32 062 Besucher

2. (1.)

Slumdog Millionaire

3. (2.)

The Reader (Bild)

4. (3.)

Die Standesbeamtin

19 561 Besucher 12 110Besucher

10 579 Besucher

5. (neu) Beverly Hills Chihuahua 6. (6.)

8404 Besucher

Gran Torino

7572 Besucher

7. (4.)

Marley&Me

8. (6.)

Confessions of a Shopaholic

Max Payne Gomorra Der Mann, der niemals lebte Baader Meinhof Komplex High School Musical 3 Mirrors Hellboy II Taxi IV Kung Fu Panda Wall-E

7162 Besucher

5767 Besucher

9. (neu) Che: Part One

4859 Besucher

10. (neu) Tale of Desperaux 3656 Besucher

Quellen: SFV / SVV


kino 19

Mittwoch 1. April 2009

sich in 3-D auf der dem Publikum mehr Sehspass bieten soll Bis die Monsters als letztes Mittel gegen den Angriff eines Ausserirdischen eingesetzt werden. Zuversicht in Hollywood «Monsters vs Aliens» bringt Bewegung in einen HollywoodTrend, der versuchsweise in den USA mit «Beowulf» vor rund drei Jahren losgetreten wurde. Und das gute «Monsters»-Einspielergebnis stimmt die Hollywood-Studios zuversichtlich. Über Sein oder Nichtsein der 3-D-Zukunft werden aber wohl

andere Filme entscheiden: Im Sommer kommt der dritte Teil der «Ice Age»-Serie in 3 D in die Kinos. Und Ende Jahr wird der 200-Millionen-Brecher «Avatar» von «Titanic»-Regisseur James Cameron für die dritte Kinodimension wegweisend sein. benjamin.boegli@punkt.ch

Georgina (Keira Knightley, r.) und ihre Rivalin (Hayley Atwell). Bild: Pathé

Monsters vs Aliens

Mit Stimmen von Reese Witherspoon, Hugh Laurie, Kiefer Sutherland u. a. Bewertung:

Susan greift ein: San Francisco droht der Untergang. Bilder: Universal

Herzogin Keira hält Hof

«The Duchess» punktet mit grandioser Ausstattung Intrigen, Liebe, Tragik, Tod. Wer nach einem dramatischen Stoff Ausschau hält, wird bei Königshäusern meist fündig. So auch Regisseur Saul Dibb («Bullet Boy»). Der Brite erzählt in «The Duchess» die Lebensund Leidensgeschichte der Adeligen Georgiana Spencer (Keira Knightley). Die ist eine Vorfahrin von Prinzessin Diana, und wie diese eine Art «Königin der Herzen» – einfach 200 Jahre früher. Die lebenslustige Georgina wird jung mit dem einflussreichen, aber kaltherzigen Herzog von Devonshire (Ralph Fiennes) verheiratet. Die unangepasste Frau findet Trost in ihrer Rolle als Schönheitsikone

und politischer Aktivistin. Ihrer lieblosen Ehe kann sie nicht entfliehen, auch nicht, als der Herzog sie zu einer «Ménage-àtrois» zwingt. Vom routinierten, aber wenig überraschend inszenierten Streifen bleiben vor allem die grossartigen Kostüme in Erinnerung, die mit einem Oscar bedacht wurden. Und auch Keira Knightley, erprobt in Historiendramen, ist der Rolle der vielschichtigen Lady Spencer gewachsen. (cat)

The Duchess

Von Saul Dibb, mit Keira Knightley, Charlotte Rampling, Ralph Fiennes u.a. Bewertung:

sm s& wi n®

Anzeige

©bywww. hor i sen. com

SendeperSMS an919denT ex t

oderWAPT ei l nahme: ht t p: / / wi n. wap. 919. c h/ pc h1 ( nurmi tHandymögl i c h)

undv i e l l e i c ht b i s t Dud e rGe wi nne r ! Fr . 1. 50/ SMS

Gl e i c h eGe wi n n c h a n c e nb e i SMSu n dWAP . Eswi r dk e i n eKo r r e s p o n d e n zg e f ü h r t . De r Re c h t s we gi s t a u s g e s c h l o s s e n . T e i l n a h me s c h l u s s : 3 0 . 0 6 . 0 9 . T e i l n a h me b e d i n g u n g e n : www. 9 1 9 . c h / a g b


20

kino

1. THE WORLD IS BIG AND SALVATION LURKS AROUND THE CORNER Drama Bulgaria/Germany/Hungary (2008); Regie: Stephan Komandarev; mit: Miki Manojlovic, Carlo Ljubek, Hristo Mutafchiev

Die Verfilmung des ersten Romans von Ilja Trojanow: ein humorvolles Drama über eine Grossvater-Enkel-Beziehung. Läuft in: Basel, Bern, St. Gallen, Zürich

2. SLUMDOG MILLIONAIRE Drama/Romance UK/USA (2008); Regie: Danny Boyle, Loveleen Tandan; mit: Dev Patel, Anil Kapoor, Saurabh Shukla

Acht Oscars 2009! Danny Boyles TV-Märchen um einen Slumjungen aus Mumbai.

Mittwoch 1. April 2009

Crime/Drama Australia/USA (2008); Regie: Clint Eastwood; mit: Clint Eastwood, Christopher Carley, Bee Vang

Clint Eastwood spielt einen eigenwilligen Koreakriegsveteranen, der gezwungen wird, seine tief verwurzelten Vorurteile zu überdenken. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

4. BIENVENUE CHEZ LES CH’TIS Comedy France (2008); Regie: Dany Boon; mit: Kad Merad, Dany Boon, Zoé Félix

19. REVOLUTIONARY ROAD

Comedy USA (2009); Regie: Peyton Reed; mit: Jim Carrey, Zooey Deschanel, Bradley Cooper

Drama UK/USA (2008); Regie: Sam Mendes; mit: Leonardo DiCaprio, Kate Winslet, Kathy Bates

Jim Carrey lernt in einem Selbsthilfeprogramm, zu allem «Ja» zu sagen: mit erstaunlichen Konsequenzen.

Drama vom Regisseur Sam Mendes mit Leonardo Di Caprio und Kate Winslet nach einem Roman von Richard Yates.

Läuft in: Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

smsverlosung

The Duchess Keira Knightley als Herzogin Georgina. Zu gewinnen: 3 mal ein Buch zum Film, 3 mal 2 Tickets Senden Sie eine SMS mit dem Keyword KINO inkl. Ihrem Namen und Adresse an 970 (CHF 1.50/SMS). Oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online.vpch.ch/PCH52668 (nur mit Mobiltelefon möglich). Teilnahmeschluss: Mittwoch, 01. April, 24.00 Uhr.

amtin: Micha Lewinskys zweiter Spielfilm. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

6. DER KNOCHENMANN Thriller Austria (2009); Regie: Wolfgang Murnberger; mit: Birgit Minichmayr, Josef Hader, Josef Bierbichler

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

3. GRAN TORINO

13. YES MAN

Ein Austro-Fargo mit StarKabarettist Josef Hader. Läuft in: Basel, Bern, St. Gallen, Zürich

7. THE CURIOUS CASE OF BENJAMIN BUTTON Drama/Mystery USA (2008); Regie: David Fincher; mit: Brad Pitt, Cate Blanchett, Tilda Swinton

Einblicke in die Abläufe eines Empfangs- und Verfahrenszentrums für Asylbewerber.

14. DIE GESCHICHTE VOM BRANDNER KASPAR Comedy/Drama Germany (2008); Regie: Joseph Vilsmaier; mit: Franz-Xaver Kroetz, Michael Herbig, Lisa Potthoff

Der Brandner Kaspar, ein verwitweter Büchsenmacher, bekommt Besuch vom Tod.

15. CHE: PART ONE Drama France/Spain/USA (2008); Regie: Steven Soderbergh; mit: Julia Ormond, Benicio Del Toro, Pablo Guevara

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Eines der klügeren Biopics der letzten Jahre: Steven Soderbergh erzählt die Geschichte Che Guevaras. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

16. VICKY CRISTINA BARCELONA

11. TWILIGHT

Comedy/Romance Spain/USA (2008); Regie: Woody Allen; mit: Rebecca Hall, Scarlett Johansson, Javier Bardem

Horror/Romance USA (2008); Regie: Catherine Hardwicke; mit: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner

Der neue Film von Woody Allen: mit Scarlett Johansson, Rebecca Hall und Javier Bardem. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Oscar nominiertes Drama von David Fincher mit Brad Pitt und Cate Blanchett: Benjamin Button altert auf seltsame Weise rückwärts.

17. THE TALE OF DESPEREAUX Animation USA (2008); Regie: Sam Fell, Robert Stevenhagen; mit: Emma Watson, Dustin Hoffman, Matthew Broderick

Dany Boons Sommerkomödie über Frankreichs hohen Norden und die sprachlichen Eigenheiten seiner Bevölkerung.

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Drama USA (2008); Regie: Gus Van Sant; mit: Sean Penn, Emile Hirsch, Josh Brolin

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Biopic von Gus van Sant: Sean Penn spielt den ersten schwulen Stadtrat von San Francisco.

Der kleine Mäuseheld Despereaux muss sein Königreich und die Prinzessin retten. Computeranimiertes Abenteuer um Liebe und Loyalität.

12. THE WRESTLER

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

5. DIE STANDESBEAMTIN Comedy/Romance Switzerland (2009); Regie: Micha Lewinsky; mit: Dominique Jann, Marie Leuenberger, Beat Schlatter

8. MILK

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Drama France/USA (2008); Regie: Darren Aronofsky; mit: Mickey Rourke, Marisa Tomei, Evan Rachel Wood

Documentary Switzerland (2008); Regie: Fernand Melgar

Das grandiose Comeback von Mickey Rourke: Als alternder, einsamer Profi-Wrestler entdeckt er väterliche Gefühle und eine neue Liebe.

Ganz schön nüchtern: Fernand Melgars Dokumentarfilm zeigt

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

9. LA FORTERESSE Leser-Rating: 4.09

Die Geschichte einer unglücklich verheirateten Standesbe-

Die Teenager-Vampirromanze ist eine Verfilmung des ersten Bandes der Bestsellerserie von US-Autorin Stephenie Meyer.

Comedy/Romance USA (2009); Regie: P.J. Hogan; mit: Isla Fisher, Hugh Dancy, Krysten Ritter

Komödie um eine shoppingsüchtige Jounrnalistin, basierend auf Sophie Kinsellas Bestseller «Die Schnäppchen-. jägerin». Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

10. THE READER

Die Adaption von Bernhard Schlinks Roman «Der Vorleser» um eine ungewöhnliche Beziehung. Mit Kate Winslet als ehemaliger KZ-Wärterin Hanna Schmitz.

20. CONFESSIONS OF A SHOPAHOLIC

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Drama/Romance Germany/USA (2008); Regie: Stephen Daldry; mit: Ralph Fiennes, Jeanette Hain, David Kross

Läuft in: Basel, Bern, St. Gallen, Zürich

18. MARLEY AND ME Comedy USA (2008); Regie: David Frankel; mit: Jennifer Aniston, Owen Wilson, Alan Arkin

Ein Labrador als Kind-Ersatz sorgt bei einem Ehepaar für Unruhe. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Rating www.punkt.ch

Powered by www.cineman.ch

upcoming

09.04Last Chance Harvey Dustin Hoffman und Emma Thompson in einer Romanze über Neuanfänge. 09.04Fast & Furious Vin Diesel und Paul Walker ermitteln gegen einen Drogenhändler. 09.04Knowing Vater und Sohn versuchen zukünftige Ereignisse zu beeinflussen. 09.04Pazar – Der Markt Die ewige Geschichte vom kleinen Händler, vom Leben und Überleben. Änderungen vorbehalten | © Cinergy


kino 21

Mittwoch 1. April 2009

STATTKINO

LUZERN

Löwenplatz 11 | 041 410 30 60 | www.stattkino.ch

BOURBAKI

Löwenplatz 11 | 041 419 99 99 | www.kinoluzern.ch

1

Le théâtre des opérations

Slumdog Millionaire

18:30 | Fd

15:30 18:00 20:45 | Od 14 J.

La forteresse 20:30 | Fd

2 Che: Part One

15:30 18:00 20:45 | Odf 14 J.

EMMENBRÜCKE

18:15 | Edf 16 J.

MAXX

Home

Seetalplatz 1 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

20:30 | Fd 16 J.

18:15 20:15 | Idf 12 J.

CAPITOL

Zentralstr. 45 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

1

Paul Blart: Mall Cop 14:15 17:30 20:30 | D 8 J.

2 The Tale of Despereaux 14:30 | D 6 J.

Die Geschichte vom Brandner Kaspar 17:15 20:15 | D 12 J.

3 Confessions of a Shopaholic

kinotipp

1

Paul Blart: Malloder CopWeiterhin) (Premiere)Kaspar Titel Die Geschichte (Premiere vom Brandner (Premiere) Komödie USA (2009); Regie: Steve Carr Genre Land (Jahr); Regie: Komödie D (2008); Joseph Vilsmaier Paul Blart (Kevin James)Regie: wünscht sich nichts sehnlicher, als Polizist zu werden,Kaspar doch die Sportprüfung an derlebt Polizeiakademie Der Brandner (Franz-Xaver Kroetz) in der Mitte wird fürJahrhunderts ihn zum Hindernis. Um wenigstens das Gefühl haben, des 19. mit seiner Enkelin Nannerl in denzuBergen. etwas fürseinem die öffentliche Sicherheit tun zubesucht können, ihn nimmt Kurz vor siebzigsten Geburtstag der Paul Tod einen Job von als Wachmann im örtlichen Einkaufszentrum an. (gespielt Michael Bully Herbig) und will ihn mitnehmen. Die Standesbeamtin

LIMELIGHT

17:15 | Odf 12 J.

Überraschungsfilm

Stadthofstr. 5 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

Salt of This Sea 20:15 | Odf 14 J.

4 Hexe Lilli, der Drache und das magische Buch

17:45 | CH 8 J. 20:30 | D

IMAX

Lidostr. 5 | 041 375 75 75 | www.imax.ch

14:30 | D 6 J.

Die Alpen

17:15 | I 16 J.

Wild Ocean 3D

20:15 | Edf 14 J.

Dinosaurier 3D

14:45 17:45 20:45 | D 6 J.

Königreich der Elefanten 14:00 | D/F/I/E Fly Me to the Moon

Italians

Gran Torino

5 Beverly Hills Chihuahua

6 Hotel for Dogs 14:45 | D 6 J.

11:00 | D/F/I/E

12:00 16:00 | D 13:00 17:00 | D

15:00 | D

Stella und der Stern des Orients 14:00 | D

14:30 | D 12 J.

Qué tan lejos

14:00 17:00 | D 12 J.

Gran Torino

WILLISAU CINEBAR

Menzbergstr. 5 | 041 970 11 88 | www.cinebar.ch

20:00 | D 14 J.

Hotel for Dogs

BAAR ZG

14:00 | D 6 J.

The Curious Case of Benjamin Button

LUX

3 The Wrestler

4 Pranzo di ferragosto

8 Yes Man

The Curious Case of Benjamin Button 16:00 | Edf 12 J.

Milk 20:00 | Edf 14 J.

MODERNE Pilatusstr. 21 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

The Reader 14:30 17:30 20:30 | Edf 14 J.

Hotel for Dogs 16:00 | D 6 J.

The Reader

18:15 21:00 | D 14 J.

2 Beverly Hills Chihuahua

13:45 16:00 18:15 20:30 | D 6 J.

3 Paul Blart: Mall Cop

14:15 16:30 18:45 21:00 | D 8 J.

4 Hexe Lilli, der Drache und das magische Buch

Dorfstr. 29b | 041 726 10 03 | www.kinozug.ch

Die Standesbeamtin 20:15 | CH 9 J.

Gotthardstr. 18 | 041 726 10 02 | www.kinozug.ch

MUOTATHAL MUOTATHAL

The Reader

St. Josefshalle Wil | www.kinomuotathal.ch

20:15 | Edf

Wegen Renovation geschlossen

SARNEN SEEFELD

14:15 16:30 18:45 21:00 | D 12 J.

6 Slumdog Millionaire 14:15 20:15 | D 14 J.

Die Standesbeamtin 17:30 | CH 8 J.

7 Marley and Me

14:00 17:00 | D 8 J.

Twilight

20:00 | D 12 J.

Last Chance Harvey 12:15 | Edf

14:30 | D 6 J.

Seestr. 1 | 041 660 44 22 | www.kinoseefeld.ch

Marley and Me

5 Männersache

Schmidgasse 8 | 041 726 10 01 | www.kinozug.ch

Beverly Hills Chihuahua

16:15 | D 6 J.

18:30 21:00 | D 12 J.

SEEHOF

1

14:00 | D 6 J.

Confessions of a Shopaholic

ZUG GOTTHARD

Hexe Lilli, der Drache und das magische Buch

The Tale of Despereaux

20:15 | D 12 J.

14:30 | D 6 J.

Slumdog Millionaire 17:30 20:15 | Ed 12 J.

2 The Tale of Despereaux 14:30 | D 6 J.

Pranzo di ferragosto 18:00 | Idf

Gran Torino 20:30 | Edf

20:15 | D

SCHWYZ MYTHEN FORUM

Reichstrasse 12 | 041 818 60 55 | www.mythenforum.ch

Zauberlaterne 13:30 | D

Altersangaben: z.B. 12/14 J. = gesetzliches/empfohlenes Mindestalter. Bei Kindern bis 12 Jahre Erwachsenenbegleitung empfohlen, ab 21 Uhr obligatorisch. Vorstellungen mit Ende nach 24 Uhr generell erst ab 18 Jahren. Programm gültig bis: Mittwoch, 01. April 2009 Änderungen vorbehalten | © Cinergy AG

Hotel for Dogs

kino www.punkt.ch

16:00 | D

Changeling 20:30 | D

Impressum Auflage gesamt 330 000 (Regionalausgaben in Zürich, Basel, Bern, Ost- und Zentralschweiz). Erscheint Montag – Freitag Leserschaft 345 000 (Verlagsangabe) Herausgeberin Punkt ch AG, Zürich CEO Caroline Thoma Chefredaktor Rolf Leeb Verlag und Redaktion Punkt ch AG, Thurgauerstrasse 60, Postfach, 8050 Zürich www.punkt.ch Verlag 058 680 45 00 Fax. 058 680 45 01 E-Mail verlag@punkt.ch, anzeigen@punkt.ch online@punkt.ch, kolportage@punkt.ch

Divine Comedy

Redaktion Fax. E- Mail

058 680 45 35 058 680 45 36 redaktion@punkt.ch

Redaktion St. Gallen Kornhausstrasse 3, Postfach 1528, 9001 St. Gallen, Tel: 071 222 35 53, E-Mail: redaktion.stgallen@punkt.ch Redaktion Basel Drahtzugstrasse 22, 4057 Basel, Tel: 058 680 45 84, E-Mail: redaktion.basel@punkt.ch Redaktion Bern Fabrikstrasse 7, Postfach 7262, 3012 Bern, Tel: 058 680 45 92, E-Mail: redaktion.bern@punkt.ch Redaktion Luzern Winkelriedstrasse 47, 6003 Luzern, Tel: 058 680 45 88, E-Mail: redaktion.luzern@punkt.ch Druck Vorarlberger Medienhaus, Mittelland Zeitungsdruck AG Vertrieb Punkt ch AG, Thurgauerstrasse 60, 8050 Zürich Tel: 058 680 45 00, E-Mail: vertrieb@punkt.ch Nachrichtenagenturen Associated Press AP, Sportinformation SI Bildagenturen Reuters, EQ-Images, Getty Images


22

life&style

Musik Verschnaufpause für die Kaiser Chiefs Die nächsten Wochen hat es die englische Band («Ruby, Ruby») noch streng: Als Support Act begleiten sie Green Day auf ihrer US-Tournee, anschliessend treten sie an verschiedenen Festivals in der Heimat auf. Für den Rest des Jahres aber soll dann Schluss sein. «Bis Ende Jahr machen wir Pause», sagte Sänger Ricky Wilson. «So komme ich endlich dazu, meine Post zu öffnen. Einige Briefe liegen seit fünf Jahren herum.»

Mittwoch 1. April 2009

Design: Mutter Erde regt Möbelmacher an Unverfälschte Materialien und Formen aus der Natur sind derzeit bei den Leuten sehr gefragt Ein Zwölf-Meter-Tisch von Mario Botta sorgte an der Kölner Möbelmesse 09 für Furore: Das rohbelassene Teil war aus einem 30 000 Jahre alten KauriBaumstamm geschnitten. In einer Welt, in der Produkte und Prognosen ihre Gültigkeit im-

Übernachten Bed and Breakfast in der Schweiz

«Nichts passiert» heisst nur die neueste CD des sächsischen Quartetts um Sängerin Stefanie Kloss. In der Realität ist eher die Hölle los. Das Album steht in dieser Woche auf Platz eins der deutschen Albumcharts. In der Single-Hitparade rangiert die Auskopplung «Irgendwas bleibt» an dritter Stelle.

Möbelskulptur Possible Meridienne aus der Serie «Possible Furniture» von Robert Stadler, Preis auf Anfrage, www.robertstadler.net

Sessel Pebble von Osko + Deichmann für Blå Station, Preis auf Anfrage, www.blastation.se

Wirkt organisch und massiv:

Beistelltisch PS Karljohan von Christian Halleröd für Ikea, 69.95 Fr., www.ikea.ch

Baut auf originäres Material:

Showbusiness Hollywoods erstes Opfer der Finanzkrise

Charts Silbermond diese Woche auf Platz eins

Mahnt an eine Wegmarke:

Inspiriert von der weissen Ader eines Steins:

Auf Reisen in England sucht man sie ganz selbstverständlich auf – die praktischen Bed and Breakfast. Doch auch in der Schweiz werden die Übernachtungsmöglichkeiten im Privathaushalt immer beliebter. Der so eben erschienene neue Führer enthält 800 Adressen, fein säuberlich nach Kantonen geordnet. Das ist geradezu eine Einladung für eine Entdeckungsreise im eigenen Land. Zu beziehen unter: www.bnb.ch

Jetzt erwischt die Krise auch die Schönen und Reichen, oder vielmehr solche, die zwar noch schön, aber offenbar nicht mehr reich sind. Die Villa des ehemaligen «Grey's Anatomy»-Schauspielers Isaiah Washington in Los Angeles wurde zwangsgeräumt. Washington schuldete die Miete für fünf Monate – über 130 000 Schweizer Franken.

mer rascher verlieren, setzt solch ein authentisches Objekt einen Gegenpol. Das haben auch andere Möbeldesigner gemerkt: Auch sie verwenden Naturstoffe in unverfälschter Form – oder ahmen sie raffiniert nach. Christina Gubler

Sitzbank Twig aus gebündelten Haselruten von Pinch Design, ca. 2150 Fr., www.pinchdesign.com

Als wärs ein Kieselstrand:

Wollfilzteppich Pebble von Ksenia Movafagh/2 Form Design, Preis auf Anfrage, www.2form.no

Wie ein erstarrter Magmafluss:

Sofa Lava von Vertijet für COR, Elemente ab 3999 Fr., www.cor.de


life&style 23

Mittwoch 1. April 2009

Gesundheit

Staubsaugen tut jetzt gut Putzteufel aufgepasst! Jetzt hat die deutsche Aktion Gesunder Rücken die Staubsaugerserie «ErgoFit» von Phillips mit ihrem Gütesiegel ausgezeichnet. Die Geräte sorgen für eine ergonomische Haltung bei der Hausarbeit. Dank zwei Zusatzgriffen an der Stelle, wo das Rohr des Staubsaugers in den Schlauch übergeht, wird der Rücken geschont. So sollen bis zu 70 Prozent weniger Krümmung erreicht werden. Zudem erspart die elektronische Steuerung an einem der Griffe das Bücken, um das Gerät ein- oder auszuschalten oder die Leistung zu regulieren. Denn immerhin ist man im Schnitt bis zu 88 Stunden pro Jahr mit Staubsaugen beschäftigt. Und während man eifrig durch die Wohnung flitzt, legt man bis zu 21 Kilometer in gebückter Haltung zurück. (red)

In Switzerland steckt Witz drin

Im Schweizerischen Landesmuseum gibts eine erheiternde Ausstellung

Schweizer Humor von Magi Wechsler (oben), Guido Nussbaum (links) und Friedrich Dürrenmatt (rechts). Bilder: Landesmuseum

Die Eidgenossen gelten gemeinhin nicht gerade als lachfreudiges Volk. Doch steckt im Wort Switzerland nicht das Wort Witz? «Witzerland» heisst denn auch eine originelle Sonderausstellung im Zürcher Landesmuseum, die den humoristischen Kern unseres Landes ausloten will. Sie macht das mit Karikaturen, Tondokumenten und Filmausschnitten – alles Made in Witzerland. So gibt es neben grossformatigen Drucken aus der Schweizer Satirezeitschrift «Nebelspalter» auch die weni-

ger bekannte Reproduktion von Friedrich Dürrenmatts «Die Heimat im Plakat» zu belächeln. Und im Multimediasessel scherzen etwa Clown Grock («Nit mööööööglich!») oder Melanie Winiger («Achtung fertig Charlie!»). Das ist der Kern des Schweizer Humors. Doch die Ausstellung geht über die Grenzen hinaus und zeigt, wie das Ausland über uns lacht. Und eine weitere Abteilung legt allgemein die unterschiedlichen Humorauffassungen von Männern und Frauen offen. daniel.arnet@punkt.ch «Witzerland»: vom 2. April bis 13. September im Landesmuseum Zürich, www.witzerland.ch

Webspecials

Anzeige

Jetzt oder nie: Mit CREDIT-now werden Ihre Träume ganz schnell wahr. Gratisnummer 0800 40 40 42 oder direkt abschliessen auf www.credit-now.ch Ein Kredit über CHF 10’000.– mit einem effektiven Jahreszins zwischen 9.9 % und 12.9 % ergibt für 12 Monate Gesamtkosten zwischen CHF 521.– und CHF 672.80. Hinweis laut Gesetz: Kreditvergabe ist verboten, falls sie zu Überschuldung führt (Art. 3 UWG). CREDIT-now ist eine Produktmarke der BANK-now AG, Horgen.

Mehr Specials, mehr Wettbewerbe, mehr Fun – jetzt exklusiv auf credit-now.ch


24

tv

Mittwoch 1. April 2009


media 25

Mittwoch 1. April 2009

youtube

Human Tetris: Das Runde ins Eckige Beim Arcade-Klassiker Tetris geht es darum, Klötzchen in Formen einzupassen. Ähnlich funktioniert auch Human Tetris, nur dass hier keine Klötzchen, sondern Menschen in Formen zu passen haben. In

Japan längst eine beliebte Fernseh-Sportart, sorgt Human Tetris auch hierzulande für heitere Gemüter. (chi)

Beat Wyss wurde in den 80erJahren im Zürcher Niederdörfli als Parisienne-Model entdeckt.

Video www.punkt.ch

Der damalige Student George Herriger (links) modelte ein Jahr lang als «Camel Man».

dvd

Thriller: Shia LaBeouf läuft ums Leben

Eagle Eye

mit Shia LaBeouf, Michelle Monaghan, Rainbow, 113 Min Unsere Einschätzung:

Nachdem Nichtstuer Jerry (Shia LaBeouf) vom Tod seines Bruders erfährt, läuft alles aus dem Ruder : Das FBI hält ihn für einen Terroristen und verfolgt ihn. Eine unbekannte Organisation, die sich durch eine Computerstimme per Telefon manifestiert, hält die Verfolger auf Distanz und hat eine besondere Aufgabe für Jerry, wobei ihm die junge Mutter Rachel (Michelle Monaghan) helfen soll. Rasanter ParanoiaThriller. (cat)

Der blaue Dunst im Fernsehstudio

Der Dok-Film «Eine letzte Zigarette» zeigt die rauchende Vergangenheit der Schweiz Zigaretten zu Dumpingpreisen: so wirbt die Tabakindustrie heute. Früher war das anders, da verkaufte uns der amerikanische Marlboro-Man in seinem Wildwest Look die Freiheit und ein gutes Lebensgefühl. Die Schweiz hatte damals ihre eigenen Werbeträger, den «Camel-»

und den «ParisienneMan». Die beiden Darsteller aus den 1980erJahren, George Herriger und Beat Wyss, sind jetzt auch Thema in Fritz Muris DOK-Film «Eine letzte Zigarette». Darin zeigt der Autor die Entwicklung des Rauchens in der Schweiz vom Zweiten Weltkrieg

bis heute auf. «Mich interessierte vor allem, wie sich die Gesellschaft verändert hat», sagt Muri. Die Idee für den Film hatte er, als er für seinen letzten Film «Der Alleingang» historisches Bildmaterial durchstöberte. «Mir ist aufgefallen, wie viel damals in der Öffentlichkeit geraucht wurde.»

game

web

Hier hat man alles reingepackt, was das Rockerherz höher schlagen lässt: Tägliche «Battle of the Bands»-Turniere, eine Online-Welttournee und ein SchlagzeugTrainer sind nur einige Features. Daneben kann man den riesigen Songkatalog durchzocken und dazu kräftig die Mähne schütteln. (chi)

Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn öffnet das deutsche Beauty- und Fitnessportal shape.de seine virtuellen Tore. Wer immer noch einige Pfunde Winterspeck mit sich herumschleppt, findet hier

Rock Band 2: Auf zum Rock-Olymp

Shape.de: Adresse für die gute Figur

Rock Band 2

PS 3 EA Unsere Einschätzung:

www.shape.de Screenshot: «ch»

Der blaue Dunst war sogar in den Studios des Schweizer Fernsehens und im Bundeshaus allgegenwärtig. «Das kann man sich fast nicht mehr vorstellen», sagt Muri. rebecca.zingg@punkt.ch

«Eine letzte Zigarette»: Donnerstag, 2.April, 20.05 Uhr auf SF 1

nützliche Tipps, sie purzeln zu lassen. Neben BMI- und Kalorienrechnern stehen auch Diätvorschläge, Tipps von Promis oder Videos mit Workout-Techniken bereit. Also dann, nichts wie ran an den Speck! (chi)


Nur 3 Minuten pro Tag für ein unglaubliches Resultat mit dem vibrierenden BAUCHMUSKEL-TRAINER ! Nur 3 MINUTEN PRO TAG reichen aus für ERSTAUNLICHE RESULTATE. Endlich können Sie diesen FLACHEN BAUCH mit STEINHARTER BAUCHMUSKULATUR haben, von dem Sie schon immer geträumt haben – und zwar bequem Zuhause, ohne kostspielige Besuche im Fitnessstudio!

Neu

Direktwirkende Vibrations-Technologie

Für Anfänger & Fortgeschrittene Fitness-Computer inklusive!

PERFEKT für einen FLACHEN BAUCH

EAGLE Abs TRAINER

Mit dem vibrierenden EAGLE ABS BAUCH-TRAINER lassen sich sogar die Oberschenkel straffen. Sie erhalten dieses Wunderot Gerät inklusive Fitness-Computer für nur Fr. 98.– Einführungsangeb � Direktwirkende, 3-stufige Vibrations-Technologie. NIEDRIG, MITTEL UND HOCH

MIT VIBRATIONS-FUNKTION – NIEDRIG, MITTEL UND HOCH

� 6 verschiedene Widerstands-Stufen! � Ausgestattet mit einem Fitness-Computer, der Zeit, Wiederholungen und Kalorienverbrauch berechnet.

Inklusive Fitness-Computer

Für MANN und FRAU! Anwendbar im Sitzen, Stehen oder Liegen

Steinharte Bauchmuskeln in nur wenigen Minuten pro Tag! Vergessen Sie die mühsamen Rumpfbeugen und Liegestützen, die Ihren Rücken belasten. Der VIBRO EAGLE ABS TRAINER kann von jedermann ganz einfach im Stehen oder Sitzen angewandt werden. Dank integrierten und individuell einstellbaren Widerstands-Bändern verfügen Sie über 6 verschiedene Widerstands-Stufen. Beginnen Sie mit den unteren Widerstands-Stufen und erhöhen Sie die Einstellung schrittweise je nach Bedürfnis. Schalten Sie per Schalter die Vibrations-Funktion ein, setzen Sie das weiche DruckPad auf Ihrem Bauch auf und ziehen Sie die Haltegriffe zu sich heran. Sie spüren sofort, wie die VIBRATIONEN JEDEN EINZELNEN BAUCHMUSKEL stimulieren – und so Ihre oberen, mittleren, unteren und seitlichen Bauchmuskeln sanft aber wirkungsvoll trainieren. Bei aktivierter Vibrations-Funktion erhöht sich durch das Heranziehen des Gerätes an den Körper automatisch die Intensität der Vibrationen (3-stufig). Dies ist mit grösster Wahrscheinlichkeit der WIRKSAMSTE BAUCHMUSKEL-TRAINER, den Sie je benutzt haben. Und der benutzerfreundlichste dazu, denn er ist nur etwa 2 kg leicht, überall mitnehmbar und einfach zu verstauen. TRAINIEREN Sie, während Sie fernsehen, im Sitzen oder Stehen. Ein paar Minuten pro Tag reichen völlig aus, um den ersehnten, sexy flachen Bauch zu erhalten. Lieferung nur solange Vorrat. Unser Tipp: Sichern Sie sich Ihr Exemplar noch heute, da mit grosser Nachfrage zu rechnen ist.

Trendmail AG, Service-Center, Bahnhofstr. 23, 8575 Bürglen

Tel.: 071 634 81 21 • Fax: 071 634 81 29 • www.trendmail.ch

Bestellschein

JA, ich bestelle gegen Rechnung (10 Tage) + Versandkostenanteil (Fr. 5.90) wie folgt: Anzahl

Artikelbezeichnung

VIBRO EAGLE ABS TRAINER � Herr � Frau

Art. Nr. Preis in Fr. Total (Anzahl x Preis)

1204 98.– 249-2

Name: Vorname: Strasse/Nr.: PLZ/Ort: Tel.- Nr.:

Einsenden an: TRENDMAIL AG, Service-Center, Bahnhofstr. 23, 8575 Bürglen TG


rätsel 27

Mittwoch 1. April 2009

20.– 100.– 500.– 1000.– 20.– Wortspiel 4230 Franken 50.–

«Algier» K. Furter, Zürich

2000.–

100.– «Genf» K. Lienhard, Zürich

Sudoku leicht 6

9

2 5 8 3

5

1 4

Täglicher SMS-Tipp START HINT an 970 (CHF 0.70 pro SMS)

Wir suchen Städte am Wasser!

300.–

20.–

50.–

5

8 1

1 4 9

5 7

6

Conceptis Puzzles

5 9

Sudoku schwer 8

6

8 4

8 3 6

4

20.–

Infodienst Senden Sie GELOEST an die 970, um die gelösten Wörter per SMS zu erhalten! (CHF 0.50/Anfrage)

Täglicher Supertipp: Jetzt Vorsprung sichern: START HINT an 970 (0.70/SMS)

1

50.–

9

06010001807

9 4

7

2

8 5 6

1 7

7 3 9

3 2 8

Conceptis Puzzles

9

5 2

Wir suchen Städte am Wasser! (zum Beispiel: Miami) Hinter 13 Feldern haben wir Wörter versteckt. Lösen Sie als erster eines der gesuchten Felder auf, gehört Ihnen der entsprechende Betrag, unter dem das Wort versteckt ist!

Teilnahmeschluss 5.4.2009, 24.00 Uhr. Lösung kann aus mehreren Wörtern bestehen. Sie erfahren sofort, ob Sie gewonnen haben! Die Nutzung techn. Hilfsmittel (Dialer etc.) ist bei der Teilnahme ist untersagt. Die Zuwiderhandlung gegen diese Bestimmung führt zum sofortigen Ausschluss von der Teilnahme- bzw. Gewinnberechtigung.

Teilnahme per SMS Schicken Sie WAND gefolgt von Ihrer Lösung an die 970 (CHF 1.50/SMS). Bsp.: WAND MIAMI an die 970.

Auflösung der letzten Woche («männliche Vornamen»): 20 Fr. CARSTEN ungelöst; 20 Fr. CHRISTOPH K. Furter, Zürich; 20 Fr. HAUKE ungelöst; 20 Fr. GABRIEL K. Furter, Zürich; 50 Fr. JURIJ T. Cavadini, Zäziwil; 50 Fr. ALEXANDER K. Lienhard, Zürich; 50 Fr. BRUNO K. Furter, Zürich; 100 Fr. OLE ungelöst; 100 Fr. PAOLO M. Christ, Breitenbach; 300 Fr. SALVADOR M. Christ, Breitenbach; 500 Fr. MEHMET ungelöst; 1000 Fr. HARTMUT ungelöst; 2000 Fr. GIANRICO ungelöst

Alternativ Sie können auch chancengleich mit Ihrem Mobiltelefon unter 0848 844 000 (8 Rp./Min plus allfällige Mobilfunkgebühren) teilnehmen.

Kakuro mittel 9

19

8

14

7

Gestern… 3

19

16 16 19

3

3 12 32

4

12 12

11

4

7

5 8 16

29 21 16

29 9

12 27

16

22 20

3

12

30

10

14

06010002507

8 2 7 1 5 4 9 6 3

2 3 6 5 9 1 7 8 4

9 8 1 4 2 7 6 3 5

5 7 4 3 8 6 1 2 9

29

3

07010001257

10

4 5 2 8 7 9 3 1 6

1 8 3 6 4 2 7 9 5

7 9 6 5 3 1 8 4 2

2 4 5 3 1 8 6 7 9

6 7 1 2 9 5 4 3 8

9 3 8 4 6 7 2 5 1

06010001806

1 5 3 9 7 2 4 6 8

6 9 8 1 3 4 5 7 2

4 2 7 6 5 8 3 9 1

3 6 5 8 4 9 2 1 7

7 4 9 2 1 3 8 5 6

8 1 2 7 6 5 9 4 3

06010002506

15

12

6

27

9

8

9 8 2 14 9 5 29 7 8 5 7 2 1 13 3 2 1 3414 3 1 2 6 3 2 1 3 17 8 9 18 8 1 14 27 8 3 9 7 1624 1 6 8 9 27 8 7 1 1013 1 3 2 7 25 7 2 4 15 5 2 1 3 4 1734 4 8 7 9 23 9 8 6 3025 1 8 9 7 30 8 6 26 3 8 6 9 2421 1 9 8 23 20 10 6 4 7 11 9 2 1724 8 9 7 17 30 8 9 6 7 17 8 9 23 6 8 23 9 7 1 6 16 9 7 24 8 9 10

6

Kreuzworträtsel Gewinnen Sie eine Alfex-Armbanduhr

5 6 9 7 2 3 1 8 4

19

12

Conceptis Puzzles

3 1 4 9 8 6 5 2 7

16

8 19 17

33

4

17 26

24

6

34 14

14

1 4

12

11 21

22

8

11

21

Sudoku leicht

Sudoku schwer

24

9 8 7

12

1 6 2 3

16

9 7

07010001256

Kakuro mittel

Gewinnen Sie:

5 x 1 Alfex Armbanduhr im Wert von je

598 Franken oder diese Woche 3 × 1 Akkustaubsauger von Electrolux im Wert von je 199 Franken!

Per SMS Schicken Sie PUNKT, Lösungswort, Name & Adresse an 970 (CHF 1.–/SMS). Per Telefon 0901 560 001 (CHF 1.–/Anruf).

Die Kollektion der preisgekrönten Designerprodukte. Wählen Sie Ihren Liebling. So einzigartig, wie Ihr Geschmack ist, so vielfältig designt sind unsere Uhren. Alfex steht für individuellen Umgang mit Materialien, Design und Ideen, ebenso wie für die höchste Anzahl internationaler Preise. Feiern Sie mit uns unseren 60. Geburtstag und erleben Sie ein Feuerwerk an Kreationen.

Per WAP http://wapteilnahmeonline.vpch.ch/PCH51511 (Teilnahme nur mit Mobiltelefon) Teilnahmeschluss heute um 24:00 Uhr. Es wird keine Korrespondenz geführt. Rechtsweg ausgeschlossen. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Lösung 30.3. SEHTEST

Gewinner vom 30.3. (50 Franken): Elisabeth Huwiler, Wohlen AG


Inserat Inserat für für .ch .ch Höhe Höhe 3cm 3cm

marktplatz

1-spaltig 1-spaltig

1-spaltig 1-spaltig

KREDIT Günstig, diskret

• Zusammenlegung von best. Krediten möglich (nur 1 Zahlstelle) • Ablösung durch tiefere Zinsen • Kostenlose Prüfung

Tel. 056 222 11 80 EUROCREDITI

Haselstr. 33, 5400 Baden

seit

1978

Für Angestellte und Rentner Ratenbeispiele Höhere Beträge 3’000.62.- o. andere 8’000.168.- Raten sind 15’000.314.- möglich 25’000.524.40’000.839.- Zins 9.9% 60’000.- 1’259.- bis 12.5% 75’000.- 1’574.- alles inkl.

Jedem sein Heim.

Kreditvergabe ist verboten wenn Sie zur überschuldung führt

SCHULDEN?? SCHULDEN??

Wir Wir übernehmen übernehmen alles! alles! / Miete / Miete Kredite Kredite / Rechnungen / Rechnungen St Steuern St Steuern /B Betreibungen /B Betreibungen t tib ib SieSie zahlen zahlen nur nur 1 Rate 1 Rate fürfür alles! alles! fürfür Private, Private, Firmen Firmen u.Gastrobetriebe u.Gastrobetriebe Gratisinfo, Gratisinfo, absolut absolut diskret! diskret! Awag Awag Finanz Finanz Tel. Tel. 044-3121574 044-3121574

Holen Sie sich kostenlosen tierärztlichen Rat.

homegate.ch: Finden Sie Ihre Immobilie unter 46’000 Angeboten. Oder erreichen Sie mit Ihrem Inserat 3,3 Millionen Besucher pro Monat.

Mehr News, mehr Rat, mehr Infos, mehr Bilder, mehr Service.

Das grosse Schweizer Tierportal.

Gewi nne i Pod Touch

©bywww. hor i sen. com

Seite 1 1 Seite

oderWAPTei l nahme( nurmi tHandymögl i ch) : ht t p: / / wi n. wap. 919. ch/ pch6 Gl ei cheGewi nnchancenbeiSMSundWAP.Eswi r dkei neKor r espondenzgef ühr t . DerRecht swegi stausgeschl ossen.Tei l nahmeschl uss:30. 06. 09.Tei l nahmebedi ngungen:www. 919. ch/ agb

s ms&wi n®


sport 29

Mittwoch 1. April 2009

Rückkehrer Rothen wird zum Helden der Flyers Captain Frédéric Rothen schiesst Kloten zum Auftakt der Finalserie gegen den HC Davos in der 78. Minute zum Sieg. Bis zur letzten Sekunde mussten die Kloten-Fans zittern: 173 Sekunden vor Ablauf der Overtime, nach einer unübersichtlichen Situation und dem Zweikampf mit Florian Blatter, bugsierte Rothen den Puck im Fallen über die Torlinie. Die Davoser Spieler monierten eine Kickbewegung Rothens, das Schiedsrichterduo Prugger/ Stalder entschied nach Konsultation der TV-Bilder aber auf Tor. Er habe den Puck gar nicht gesehen, deshalb könne es keine Absicht gewesen sein, sagte der eine von zwei Spielern aus Klotens letzter Meistermannschaft (1996, neben dem überzähligen Patric Della Rossa) im TV-Interview. Der nach einem

sportticker Eishockey

Schweden - Schweiz (1:1,0:1,2:1) 4:3 n.P. Karlskrona. - 4200 Zuschauer (ausverkauft). -SR Partanen/Boman, Persson/Jönsson (Fi). Tore: 10. Magnus Johansson (Kristofer Berglund, Omark/Ausschluss Helbling) 1:0. 17. Blindenbacher (Paterlini/Ausschluss Reichert!) 1:1. 27. Gardner (Bezina, Martin Plüss) 1:2. 49. Zackrisson (Omark) 2:2. 60. (59:05) Romy 2:3. 60. (59:46) Zackrisson (Magnus Johansson/Ausschluss Paterlini und ohne Torhüter) 3:3. - Penaltyschiessen: Omark 1:0, Lemm scheitert; Zackrisson scheitert, Monnet verschiesst; Magnus Johansson verschiesst, Bärtschi verschiesst. NHL: Phoenix - Dallas (mit Stephan/27 Paraden) 6:5 n.V. New York Rangers - New Jersey 3:0. Calgary - San Jose 1:2.

Basketball

NBA: Miami - Orlando 95:101. New Jersey Milwaukee 78:107. Utah - New York 112:104. Golden State -Memphis 109:114.

Tennis

Key Biscayne, Florida. ATP- und WTA-Turnier (9 Mio. Dollar/Hart). Männer-Einzel, 3. Runde: Wawrinka (Sz/16) s. Andrejew (Russ) 4:6, 6:3, 6:3. - Achtelfinals: Djokovic (Ser/3) s. Berdych (Tsch) 6:3, 6:2. Murray (4) s. Troicki (Ser) 6:1, 6:0. Tsonga (Fr/10) s. Simon (Fr/7) 6:7 (4:7), 6:3, 6:2. - Frauen-Einzel, Viertelfinals: Kusnezowa (Russ/8) s. Wozniacki (Dä/13) 6:4, 6:7 (5:7), 6:1.

Zu viel des Guten: Flyer Roman Wick landet in Genonis Tor. Bild: EQ

Kieferbruch und zehnwöchiger Verletzungspause zurückgekehrte Rothen avancierte zum Matchwinner. Davor schenkten sich die beiden Playoff-Finalisten keinen Zentimeter Eis, vor allem die defensiv stark aufspielenden Davoser liessen kaum Torchancen für die Heimmannschaft zu. Das erste Drittel dominierten die Gäste klar, sogar in Überzahl fanden die Flyers kaum den Weg vor das Tor. Auch nach der ersten Pause kamen die Klotener nicht richtig ins Spiel, zu konsequent schirmte der HCD das Gehäuse seines Goalies Genoni ab. Der Ausgleich fiel kurz nach dem Beginn des letzten Drittels dann doch noch. Félicien Du Bois trickste Genoni, dem die Sicht verdeckt wurde, mit einem Schlenzer von der blauen Linie aus. Kloten gewann auch sein neuntes Playoff-Spiel und bleibt somit weiter ungeschlagen. (red)

Eisgenossen verspielen Sieg im Penaltyschiessen

Trotz zweimaliger Führung: Schweiz verpasst ersten Sieg in Schweden Im Schatten des ersten PlayoffFinals nahm die Schweizer Hockey-Nati gegen Schweden ihr Testprogramm im Hinblick auf die WM Ende April in Angriff – und durfte mit dem Ausgang halbwegs zufrieden sein. Während einer ersten Druckphase ging der achtfache Weltmeister in der 10. Minute im Powerplay in Führung. Mit einem harmlosen Schlenzer bezwang Severin Blindenbacher in Unterzahl den schwedischen Goalie Jacob Markström zum glückhaften Ausgleich. Kurz vor Spielmitte gelang Ryan Gardner mit seinem zweiten Treffer im fünften Länderspiel gar das 2:1, ehe Zackrisson mit seinem ersten Treffer wieder ausglich. Gleiches wiederholte sich kurz vor

Coach Krueger: Morgen winkt gegen Schweden nächste Chance. Reuters

Spielende: Romy traf zum vermeintlichen Siegtreffer für die Schweiz, doch 14 Sekunden vor der Schlusssirene stellte wiederum Zackrisson für «Tre Kronor» den Gleichstand her.

Die Verlängerung blieb torlos. Im Penaltyschiessen traf Omark als einziger der sechs Schützen. Er bezwang den Schweizer Goalie Marco Bührer via Lattenunterkante. (si/mh)

Playoffs NLA-Playoff-Final, 1. Spiel Kloten - Davos (0:1, 0:0, 1:0, 1:0) 2:1 n.V. 7624 Zuschauer (ausverkauft). - SR Prugger/ Stalder, Wehrli/Wirth. - Tore: 15. Bürgler (Guggisberg) 0:1. 42. Du Bois (Schrepfer, Kellenberger) 1:1. 78. (77:07) Rothen 2:1. - Strafen: 1 mal 2 Minuten gegen die Kloten Flyers, 7 mal 2 Minuten gegen Davos. Bemerkungen: Kloten Flyers ohne Bodenmann, Bonnet, Della Rossa, Fadri Lemm und Müller, Davos ohne Daigle, Wellinger und Marc Wieser (alle überzählig). Liga-Qualifikation, 1. Spiel Biel - Lausanne  (1:2, 2:1, 1:1, 0:1) 4:5 n.V. 5607 Zuschauer. - Tore: 3. Trunz (Lardi, J. Bonnet) 0:1. 5. Nüssli (Truttmann/Auss. Miéville) 1:1. 15. Tremblay (Charpentier) 1:2. 23. Küng (Zigerli, Neff) 2:2. 31. Tschantré (Tschannen, Truttmann/Auss. Zalapski) 3:2. 35. Zalapski (Tremblay/Auss. Neff) 3:3. 51. Bicek (Flurin Randegger) 4:3. 56. Sigrist (Gailland, Miéville/ Auss. Truttmann) 4:4. 64. Gailland 4:5.

Handball: Kostadinovich verlässt Amicitia Zürich Amicitia-Coach Robbie Kostadinovich will seinen Vertrag nicht verlängern. Der 178-fache Schweizer Nationalspieler Kostadinovich stiess zur Saison 2007/008 zu Amicitia und wurde mit dem damaligen Aufsteiger auf Anhieb Meister. In der laufenden Meisterschaft startet Amicitia heute als Tabellenführer in die Finalrunde.

Tennisprofi im Recht

Dopingsperre aufgehoben Die Dopingsperre gegen den Italiener Filippo Volandri ist vom Internationalen Sportgerichtshof 14 Tage vor dem Ablauf aufgehoben worden. Der 28-Jährige war am 16. Januar 2009 vom Weltverband wegen einer überhöhten Konzentration des Stimulans Salbutamol, gemessen bei einer Dopingkontrolle am 13. März 2008, für drei Monate suspendiert worden, obwohl er eine Ausnahmegenehmigung wegen seines Asthmas besass. Der Weltverband wollte mit der Sperre jedoch die Überschreitung des festgelegten Grenzwertes ahnden. Die damalige Nummer 109 erhält die Preisgelder und Weltranglistenpunkte aus dem Zeitraum zwischen der positiven Kontrolle beim Turnier in Indian Wells und der Verhängung der Sperre zurück. (si)


sport

30

WM-Qualifikation Heute Lettland – Luxemburg Schweiz – Moldawien Griechenland – Israel

17.30 SF2 20.30 20.30

Rangliste 1. 2. 3. 4. 5. 6.

Griechenland Schweiz Israel Lettland Luxemburg Moldawien

5 5 5 5 5 5

10:3 9:6 9:6 8:6 3:11 2:9

10 10 9 7 4 1

Mittwoch 1. April 2009

Lichtsteiner und Padalino: Die rechte Flanke ist bereit Beim Spiel in Moldawien spielten die beiden Italien-Söldner erstmals gemeinsam – und überzeugten vollauf Zu den Lichtblicken des 2:0-Sieges in Moldawien zählte ganz klar die rechte Seite. Stephan Lichtsteiner (25) und Marco Padalino (25) harmonierten hervorragend auf der Aussenbahn. Und das, obwohl die beiden Italien-Legionäre das erste Mal gemeinsam für die Schweiz spielten. «Das war keine Überraschung für mich», sagt Lichtsteiner. «Marco und ich sind eben gute Fussballer,

Comeback von Ebert

Lucien Favre begnadigt den Rowdy Zuckerbrot und Peitsche. Knapp zwei Wochen nach der Degradierung in die U23Mannschaft darf Patrick Ebert wieder bei den Profis von Hertha kicken. «Papa Gnädig» Lucien Favre gab dem FussballRowdy wieder eine Chance. «Die Degradierung ist aufgehoben, Patrick darf wieder beim Bundesliga-Team mitmischen», gab Pressesprecher Hans-Georg Felder bekannt. Ob der 22-Jährige für das Kader gegen Dortmund nominiert wird, liess Favre offen. Nach seinem nächtlichen Streifzug durch Berlin inklusive Festnahme muss sich der Youngster das Vertrauen des Coaches erst wieder erarbeiten. Sportlich ist die Rückkehr für die Hertha extrem wichtig. Denn Ebert ist mit sieben Torvorlagen der beste Vorbereiter des Teams. Ohne den 22-Jährigen gab es sogleich in Stuttgart eine 0:2-Schlappe. (toe)

Darf wieder ran: Patrick Ebert.

Ackerten in Moldawien gemeinsam auf der rechten Seite: Stephan Lichtsteiner (l.) und Marco Padalino. Bild Reuters, EQ

Stadionunglück: Schweigeminute Der Fussball-Weltverband Fifa hat zum Gedenken an die Todesopfer der Stadion-Katastrophe, die am Sonntag 22 Fussballfans in Abidjan an der Elfenbeinküste das Leben gekostet hatte, zu einer Schweigeminute aufgerufen. Vor allen WM-Qualifikations-

spielen in dieser Woche sollen die Beteiligten kurz inne halten. Auf diese Weise soll der Fussball sein Mitgefühl gegenüber der afrikanischen Fussballfamilie zum Ausdruck bringen, wie der Schweizer Fifa-Präsident Sepp Blatter erklärte.

Fussball: Armenien feuert Nationalcoach Poulsen

Fussball: Briten wollen nur ein Olympia-Team

Einen Tag vor dem WM-Qualifikationsspiel in Estland ist Armeniens dänischer Nationaltrainer Jan Poulsen (63) entlassen worden. Drei Tage nach dem ersten Punktgewinn (2:2 im Hinspiel) zog der Verband des Tabellen-Schlusslichts (Gruppe 5) die Konsequenzen.

Das Olympische Komitee Grossbritanniens kämpft für eine gemeinsame FussballAuswahl für London 2012. Dies war seit 1960 nicht mehr der Fall, da es in England, Schottland, Nordirland und Wales unterschiedliche anerkannte Nationalteams gibt.

da kommt das Spielverständnis und die Abstimmung von ganz alleine.» Baustellen offenbarte der Auftritt in Chisinau einige. Die rechte Flanke, auf die kann Coach Hitzfeld aber voll bauen. Selbst die Verletzung des bisherigen «Platzhalters» Valon Behrami fiel nicht auf. «Marco spielt ähnlich wie Valon. Er ist immer mit Volldampf unterwegs, es macht Spass, mit ihm auf einer Seite zu spielen», findet Lichtsteiner. Und gerade heute gegen Moldawien kommt den Aussenbahnen eine ganz wichtige Rolle zu. Der Gegner wird in Genf mauern, durch die Mitte wird kein Durchkommen sein. Die Abteilung «Flanke» muss den Weg nach vorne suchen. «Wir müssen konzentriert über die Flügel spielen und in den Rücken der Abwehr kommen. So ist das Bollwerk zu knacken», weiss der 25-jährige Lazio-Profi. Lichtsteiner hat sich inzwischen einen festen Platz erspielt, Padalino bestreitet heute sein drittes Länderspiel – die Harmonie stimmt trotzdem: «Wir verstehen uns auch privat sehr gut, das hilft auf dem Platz», sagt Lichtsteiner. (toe)

Neues Leben für Golfstar 300 000 Fans wünschten Ballesteros gute Besserung «Das Leben hat mir eine zweite Chance gegeben», sagt Severiano Ballesteros (51) der Zeitung «Marca» in seinem ersten Interview seit letztem Herbst, als bei ihm ein Hirntumor diagnostiziert worden war. Innerhalb von zwei Wochen musste er damals viermal operiert werden. «Das war ein furchtbarer Schock. Ich fühlte mich kerngesund und dann das», erinnert sich die spanische Frohnatur. 15 Kilo an Gewicht büsste er ein, schaute dem Tod mehrmals ins Auge. «Ich bin am Leben, ich kann sprechen und vernünftig denken. Ich habe sehr viel Glück gehabt.» Dabei geholfen haben ihm auch

«Seve» Ballesteros.

rund 300 000 Genesungswünsche aus aller Welt. Jetzt blickt «Seve» wieder nach vorne. Gerade hat er nach fünf Monaten Pause erstmals wieder den Schläger geschwungen. (mh)


sport 31

Mittwoch 1. April 2009

Snowboard Kelly Clark gewinnt Ticket-to-ride-Tour Eine Woche nach Peetu Piiroinen (Fi) bei den Männern sicherte sich die Amerikanerin Kelly Clark den Gesamtsieg der Ticket-to-ride-Tour bei den Frauen. Clark gewann beim abschliessenden 6-Sterne-Event in Mammoth Mountain, Kalifornien den Halfpipe-Wettbewerb, im Slopestyle reichte ihr ein 21. Platz. Die Schweizerin Sina Candrian schloss die Saison im 7. Rang ab.

Fussball Spuck-Vorwurf gegen Arsenals Fabregas Der Premier-League-Klub Hull City hat beim englischen Verband Anzeige gegen Arsenals Cesc Fabregas eingereicht. Dem Spanier wird vorgeworfen, Hulls Assistenz-Coach Brian Horton im FA-CupViertelfinal vom 17. März nach Spielende bespuckt zu haben.

Fussball Rote Karte nach nur acht Sekunden Rekordverdächtig war der Kurzauftritt des dänischen Zweitliga-Stürmers Patrick Tronorg. Vergangenes Wochenende wurde er im Spiel zwischen Brönshöj und Stenlöse in der 75. Minute eingewechselt. Dann vergingen exakt acht Sekunden, ehe er wegen einer EllbogenAttacke «Rot» sah.

Interview mit Diego Benaglio über den Spagat zwischen Nati und Bundesliga

«Schnauz? Nennen Sie es ein Experiment» Am Mittwoch mit der Schweiz gegen Moldawien, am Samstag mit Wolfsburg gegen Bayern: Stehen Sie vor den bisher wichtigsten Tagen in Ihrer Karriere? Das steht komplett ausser Frage, es sind zwei wichtige Spiele, auf die ich mich sehr freue. Im Moment zählt für mich aber nur das Spiel gegen Moldawien. Wie gross ist die Nervosität? Ich fühle mich vor jedem Spiel gleich. Ein gewisses Mass an Nervosität braucht es, um die notwendige Spannung aufzubauen. Interessiert Sie das Resultat der Partie Griechenland – Israel? Nein, das interessiert mich nicht wirklich, aber mit einem Unentschieden könnten wir sicher ganz gut leben. Die Schweizer Nati muss sich wohl als Gruppensieger qualifizieren, da die Barrage viel schwieriger würde. Stimmen Sie mit mir überein? Ja, auf jeden Fall.

Am Samstag mussten Sie Ihrem Team den Sieg retten – was erwarten Sie in Genf von Moldawien? Einen Gegner, der uns nichts schenken wird und uns alles abverlangen wird. Ist das Luxemburg-Trauma endgültig weggesteckt? Ja. Das Trauma ist verarbeitet und umgewandelt in Erfahrung. Erfahrung ist positiv. Und Ihre Knieverletzung ist total überwunden? Es fühlt sich so an, ja. Wie wichtig wäre es für die Schweiz, als Tabellenführer zu übersommern? Das wäre sicherlich schön und gäbe Selbstvertrauen. Entscheidend ist aber, dass wir am Ende an erster Stelle stehen. Nur drei Tage nach dem Länderspiel folgt der Kracher gegen Bayern. Das wird ein Kulturschock, von den Unbekannten aus Moldawien zu Ribéry und Co., oder? Für mich klingt der Begriff «Kulturschock» den Moldau-

ern gegenüber respektlos. Dass die Fans zwei unterschiedliche Spiele erwarten, kann ich nachvollziehen. Danach kommt das Spiel gegen Bayern. Liegt der Titel für Wolfsburg drin? Unser Ziel ist der fünfte Platz. Über alles andere machen wir uns keinen Kopf. Gegen Bayern können Sie auch Werbung in eigener Sache machen, die Münchner sind für fast jeden Fussballer ein Traumverein… Mit solchen Dingen beschäftige ich mich nicht. Seit neuestem tragen Sie einen Schnauz. Aus einer Laune heraus oder steckt etwas wie eine Wette dahinter? Nennen Sie es eine Laune oder ein Experiment. (am)

Keeper Diego Benaglio dirigiert seine Vorderleute – mit Schnauz. Bild: Getty

Kaka: Milan-Mediziner behandelten ihn falsch Milan-Star Kaka fühlt sich in Brasilien besser betreut

Oh, wie ist das schön! So entspannt Ronaldinho...

Dutzende Kameras sind auf ihn gerichtet. Na und! Beim Planschen vergisst Ronaldinho das ganze Drumherum. Zwei Tage vor dem Spiel gegen Peru ist «Ruhe» und Entspannung angesagt. Bild: Reuters

Es passierte am 7. Februar im Heimspiel gegen Reggina Calcio. Nach 78 Minuten musste Milan-Star Kaka das Feld verlassen. Grund war eine Sprunggelenksverletzung im linken Fuss. Die Rückkehr dauerte Wochen, zwei Kurzeinsätze in der Liga schaffte Kaka bisher. Der Brasilianer ist damit aber mehr als unzufrieden. Ihm geht der Heilungsverlauf zu langsam voran. Der Grund? Die Milan-Mediziner sind schuld! «In den letzten fünf Wochen habe ich nicht so gute Fortschritte gemacht wie in den

sechs Tagen bei der Selecao», offenbart der 26-Jährige. Seit er bei der Nationalmannschaft ist, blüht der Mittelfeldstar körperlich auf – und gibt sogar grünes Licht für einen Einsatz im heutigen Spiel gegen Peru. Offene Kritik an den VereinsMedizinern wollte Kaka vermeiden, sprach aber davon, bei der nächsten Verletzung «eine andere Haltung» einzunehmen und die Behandlung lieber in Brasilien vorzunehmen. Auch wenn er es nicht öffentlich aussprach: Sein Vertrauen in die Milan-Docs ist weg. (toe)


Zitat des Tages «Das wird ein mühsamer Haug Weg zurück an die Spitze.» Norbert Mercedes-Motorsportchef

Benaglio Moldawien vor Augen, Bayern im Hinterkopf seite 31

Playoff-Final, Teil eins

Nervenprobe für die Fans Das erste Playoff-Aufeinandertreffen der Kloten Flyers und des HC Davos war von Beginn weg temporeich. Die beiden Finalisten schenkten sich nichts und kämpften um jeden Zentimeter Eis. Die 7624 Zuschauer in der ausverkauften Kolping-Arena bekamen viel Action, jedoch nur wenig Tore zu sehen: 1:1 lautete der Stand nach der regulären Spielzeit. HCD-Stürmer Dario Bürgler hatte die defensiv starken Davoser in der 15. Minute in Führung geschossen, eine knappe halbe Stunde später glich Patrick von Gunten aus. In der Verlängerung bescherte schliesslich Flyers-Captain Frédéric Rothen seinem Team den Heimsieg. (red)

sport

Dzemaili ist heiss und will gegen Moldawien spielen Beim FC Turin Stammspieler, in der Nati auf der Bank. Blerim Dzemaili hofft auf eine Chance gegen Moldawien. Die Situation war ungewohnt für Blerim Dzemaili. 90 Minuten auf der harten Bank, nur dabei statt mittendrin. «In Turin bin ich Stammspieler, es war nicht leicht, den Match auf der Bank zu verfolgen.» Und was er da zu sehen bekam, war nicht die grosse Fuss-

ballkunst. Mit 2:0 wurde Moldawien zwar besiegt, aber viel Leerlauf bestimmte das Geschehen. «Nach 60 Minuten haben wir körperlich etwas abgebaut und dem Gegner zu viel Raum gelassen», analysiert der Turin-Söldner. Ist das Team also nicht fit? «Nein, wir sind gut drauf. Aber es gibt Spiele, da bist du nach 60 Minuten platt. Und das nächste Mal kannst du plötzlich 200 Minuten über den Platz rennen.» Dass er das kann, das will er Coach Hitzfeld beweisen. Dzemaili ist körperlich gut drauf, er ist bereit für den Fight gegen

Moldawien. Zumal seine direkten Kontrahenten Gökhan Inler und Benjamin Huggel ihre Stärken in der Defensive haben. Gegen den «MoldauBeton» braucht es eine Offensiv-Steigerung. «Hitzfeld weiss, dass ich bei Turin auch offensiv eingesetzt werde», sagt Dzemaili. Bekommt der 22-Jährige heute seine Chance? Noch hält sich Hitzfeld bedeckt. Dzemaili jedenfalls ist bereit: «Jeder reist zur Nationalmannschaft und will spielen. Ich bin heiss und will gegen Moldawien zeigen, dass ich dem Team helfen kann.» (toe) seite 30/31

Gut drauf: Blerim Dzemaili.

Shakira zieht den Hut vor Rafael Nadal

Ehre für Rafael Nadal: Den 7:5, 6:3-Sieg der Nummer eins der Welt über Frederico Gil (Por/ATP 74) in Miami verfolgte Popstar Shakira aufmerksam. Bild: Getty Images

.ch LU  

.ch - Die Zeitung der Schweiz

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you