Page 1

Wetter: Ist der Himmel noch so grau – bald wird er wieder blau. seite 16

Handy Geld sparen beim Surfen Wer mit dem falschen Handy-Abo online surft, muss tief in die Tasche greifen seite 8

In Miami wehrt sich die Grossbank vor Gericht gegen die Herausgabe von 52 000 Kundendaten Scharenweise ergriffen UBSKunden in den USA die Flucht nach vorn. Sie zeigten sich selber bei der US-Steuerbehörde IRS an, berichtet die Zeitung «USA Today». Die Bankkunden trauen der UBS nicht mehr zu, das Bankgeheimnis zu wahren und hoffen, mit einer Busse davonzukommen. Der Rechtsstreit zwischen der UBS und der US-Steuerbe-

hörde IRS ist seit gestern in Florida vor Gericht. Die IRS will die Herausgabe von 52 000 Kundendaten erreichen. Dem US-Fiskus sollen 14,8 Milliarden Dollar entgangen sein. In einer Eingabe wehrt sich die Bank: Sollte das Gericht die Forderung der IRS unterstützen, würde die UBS gezwungen, das Schweizer Recht in einer Art und Weise zu verletzen,

die bis zum Verlust der Banklizenz führen könnte.

«Jetzt können sich Steuerzahler noch melden und hoffentlich ihre Freiheit behalten.»

Schweiz auf schwarzer OECD-Liste Auch die OECD hat Blut gerochen. Einige Staaten möchten die Schweiz auf die schwarze Liste der Steuerparadiese setzen. Bis zum Weltfinanzgipfel am 2. April in London soll die Liste stehen. UBS vor Kollaps? seiten 2 + 3

Charles Rettig Anwalt, Beverly Hills

Musicstar

Gölä droht mit Ausstieg

Grosser Abräumer in der langen Oscar-Nacht war «Slumdog Millionaire» mit acht Trophäen seiten 18 + 19 Sony Bravia

Güdismontag – verregnet und doch beliebt

Trotz schlechtem Wetter zog es gestern 28 000 Personen an die Luzerner Fasnacht. Der WeyUmzug hatte in diesem Jahr 37 Sujets und zahlreiche Einzelnummern zu bieten. seiten 10 bis 15

Bild: Keystone

Der Fernseher fürs grüne Gewissen

www.punkt.ch

Angst: In den USA zeigen sich UBS-Kunden selber an

Oscar Indien jubelt in Hollywood

Bei der neuen Eco-Serie des Sony Bravia kommt nur unsere Umwelt nicht flach raus seite 24

morgen

seite 29

seite 22

Zentralschweiz Nr. 37

Der Bundesrat ist nicht der einzige Promi, den Fälscher auf die Internet-Plattform gestellt haben seite 7

Vic & Becks Pech Zehn Jahre danach «Wege zum gibts sagen die beiden Glück» heute zum letzten Mal nochmals Ja

Dienstag, 24. Februar 2009

Facebook Bschiss mit Leuenberger

heute

Musicstar-Juror Göla liegt die Abwahl von Gioia schwer im Magen. «Ich bin stinksauer», sagte er zur «Mittelland-Zeitung». Bereits unmittelbar nach dem Aus des Jung-Talents hatte Göla am Sonntagabend wütend die TV-Bühne verlassen. Seither hat er sich nicht wieder beruhigt. «Die Art und Weise, wie Gioia ausgeschieden ist, gibt mir schwer zu denken.» Die Gefahr sei sehr gross, dass die Sendung jetzt verkomme und die Qualität der Kandidaten gar keine Rolle mehr spiele, sagte Göla. Deshalb droht der Musiker ernsthaft mit seinem Ende als Musicstar-Juror. «Ich muss mir jetzt überlegen, ob ich noch mitmachen will. Auf jeden Fall muss etwas geschehen, damit so etwas nicht noch einmal passiert.»


2

aktuell

Dienstag 24. Februar 2009

UBS-Aktie schmiert ab UBS-Krise: Droht der Bank der Kollaps? Wie schlimm ist die Situation? Experten antworten Frau Nörgeli

S

orry, hast du mir einen Schtutz? – Aber nicht für Drogen. – Nein, ich will eine UBS-Aktie kaufen. – Mit einem Franken? – Sicher. Noch ein paar Tage und ein paar Klagen aus den USA, dann ist dieses Wertpapier völlig wertlos. – Und was willst du dann mit diesem wertlosen Papier machen? – In kleine Stücke schneiden und Filter für meine Joints drehen. – Also so was! Und wenn das Vertrauen in die UBS zurückkehrt, dann fällt die Aktie doch nicht auf einen Franken runter. – Sag mal, bist du bekifft? – Nein, aber der Merz und dieser Finanzaufsichts-Mensch, die werden die UBS-Chefs schon zur Vernunft bringen. – Also dein Gras, das muss ja tierisch einfahren. Dieser Merz und dieser Haltiner, die standen doch auf der UBS-Lohnliste. Die beissen doch nicht die Hand, die sie jahrelang gefüttert hat. A propos: Hast du mir vielleicht noch einen Fünfliber, ich habe Hunger. – Versuchs doch mal mit Arbeiten! – Und dann Steuern zahlen und den Bankern die Boni finanzieren?! Ich bin doch nicht blöd. Feedback an: fraunoergeli@punkt.ch @punkt.ch

Forsche Forscher forschen Ach wenn das doch auch mit Menschen ginge: Wein reift in wenigen Minuten, wenn man ihn unter Strom setzt. Das haben chinesische Forscher herausgefunden. Sie haben drei Monate alten Wein kurz einem elektrischen Wechselfeld ausgesetzt – und schon war die Reife da. Ein «angenehmes» Aroma habe der Elektro-Wein, lautet das Urteil von zwölf Sommeliers.

Wer hat den Angriff auf den Finanzplatz Schweiz befohlen? «Die US-Justizbehörde handelt auf direkten Befehl des Weissen Hauses – also von Barack Obama», sagt Rechtsprofessor Peter V. Kunz der Uni Bern. UBS-Kunden zeigen sich bei der US-Steuerbehörde selbst an. Nimmt damit der Druck auf die UBS ab? «Nein. Die USA liessen letzte Woche mit dem Ultimatum 300 Kundendaten herauszugeben, einen Versuchsballon steigen», sagt Kunz. Und weiter: «Nun werden die USA bei den restlichen 52 000 Kundendaten genau gleich vorgehen. Dass sich die UBS im Verfahren in Miami rechtlich zur Wehr setzen kann, dürfte etwas Augenwischerei sein. Kooperiert die UBS nicht, dürfte die USA erneut mit dem Lizenzentzug und mit einer Strafanklage drohen.» Walter Wittmann, emeritierter Wirtschaftsprofessor der Uni Fribourg geht noch einen Schritt weiter. «Es geht nicht primär um die UBS. Seit dem Vergleich mit den nachrichtenlosen Vermögen, versuchen die USA den Finanzplatz Schweiz mit allen Mitteln trocken zu legen.» Wie gross ist die Gefahr, dass die UBS weitere Daten herausgibt? «Da die USA ihre geballte Macht einsetzen wird, sehr

Axenstrasse: Wegen Steinschlag gesperrt Knapp 200 Meter oberhalb der Axenstrasse haben sich gestern Nachmittag in der Zentralschweiz Gesteinsbrocken gelöst und ein Galeriedach zwischen Brunnen SZ und Flüelen UR durchschlagen. Dabei wurde aber niemand verletzt und es gab auch keinen Fahrzeugschaden. Die Nord-SüdVerbindung bleibt aber für unbestimmte Zeit gesperrt, weil Spezialisten abklären, ob sich weiteres Material lösen könnte.

burg transferieren».

...zwei Die UBS-Aktien fielen auf zehn Rosen fürs leidende Franken. Warum? «Die Angst, dass die UBS dem Sparerherz. Druck aus den USA nicht mehr standhalten kann, ist auf dem Parkett allgegenwärtig», sagt der emeritierte Wirtschaftsprofessor Walter Wittmann.

«Kooperiert die UBS nicht, dürfte die USA erneut mit dem Lizenzentzug drohen.» Peter V. Kunz Professor für Wirtschaftsrecht, Bern

gross. Es ist alles nur eine Frage der Zeit», sagt Kunz. Tritt dieses Szenario ein, «ist das Bankgeheimnis endgültig tot», sagt Wittmann. Wie gross wird der Abfluss von Kundengeldern sein, sollte das Bankgeheimnis fallen? Er könnte verheerende Ausmasse annehmen, wenn der Vertrauensverlust anhält; betroffen sind dann alle Schweizer Banken mit einer grossen Zahl ausländischer Bankkunden», sagt Kunz. «Die Kunden könnten dann ihr Geld nach Singapur oder nach Luxem-

Droht der UBS gar der Kollaps? «Es wird zumindest immer enger», sagt Wittmann. «Die USImmobilienkrise ist längst nicht ausgestanden und sollten Kundengelder im grossen Stil abfliessen, halte ich einen weiteren Staatseingriff für wahrscheinlich». Ist die UBS ein Übernahmekandidat? Nicht mehr. Vor einigen Monaten hatte die HSBC Bank Interesse. «Inzwischen will sich niemand mehr die Finger verbrennen. Ausserdem müssten auch die Ramschpapiere in Höhe von 40 Milliarden Franken von der Nationalbank übernommen werden. Und das will niemand», sagt Wittmann. Sollen Anleger jetzt UBS-Aktien kaufen? Nein. «Ausser jemand verspürt Lust zu spekulieren», sagt Wittmann. vasilije.mustur@punkt.ch

Guetzlifieber: 6,8 kg pro Schweizer In schlechten Zeiten steigt in der Schweiz der Hunger auf Süsses und Gebackenes. Das bekamen die Guetzlihersteller zu spüren, denn der ProKopf-Konsum von haltbaren Backwaren stieg im vergangenen Jahr um 200 Gramm auf 6,8 Kilo. Damit stieg auch der Umsatz der Schweizer Hersteller von Biskuits, Apérogebäck, Zwieback und weiteren Backwaren um 4 Prozent auf 476,2 Millionen Franken. Auf ganze 47 845 Tonnen erhöhte sich der Absatz (plus 1,5 Prozent). Im

Das gibt es noch für eine UBS-Aktie...

Ausland sieht es allerdings anders aus. Dort sank 2008 das Exportgeschäft der 22 Schweizer Hersteller um 1,9 Prozent auf 148,2 Millionen Franken.

Guetzli sind begehrt. Bild: Keystone

...0,8 Gramm Kaviar für Party-Banker.

Kalabrien: Vom Scherz zum bitteren Ernst Im kalabrischen Catanzaro ist Humor nicht erwünscht, denn ein Karnevalsscherz hat dort einem 24-jährigen Studenten das Leben gekostet. Der Süditaliener hatte am Sonntagabend auf einem Parkplatz eines Einkaufszentrums eine Gruppe mit einem Luftschlangen-Spray besprüht, worauf er so schwer mit einem Messer verletzt wurde, dass er seinen Verletzungen im Spital erlag. Gestern wurde ein 17-jähriger Verdächtiger festgenommen.


aktuell 3

Dienstag 24. Februar 2009

auf 10 Franken Finanzplatz: Politiker fordern eine Task Force zum Bankgeheimnis Die UBS-Aktie erreichte gestern ein neues Rekordtief: 10 Franken betrug der Wert zum Handelsschluss, was einem Minus von 9,1 Prozent entspricht, nachdem der Kurs am Freitag schon auf 11 Fr. abgestürzt war. Daran sei vor allem die Aushebelung des Bankgeheimnisses Schuld, hiess es bei den Händlern. Im Zusammenhang mit der UBS-Affä-

re fordern nun Politiker eine Task Force, die eine Strategie für die Zukunft entwickeln sollen, in der die Schweiz nicht mehr zwischen Steuerhinterziehung und -betrug unterscheiden kann. «Auf Dauer ist das nicht haltbar», sagte CVP-Fraktionschef Urs Schwaller, für den das Bankgeheimnis aber nicht zur Debatte stehe. Auch die SP fordert eine Arbeitsgruppe. «Wir müssen zeigen, dass wir uns bewegen», sagte SP-Vizepräsidentin Jacqueline Fehr. Der Imageschaden durch die UBSAffäre sei gross. (sda)

... zwei Stangen gegen das Finanzelend.

... 33 Zigaretten gegen Nervosität beim Aktiensturz.

Schneepflug: Jogger zerquetscht Drama gestern Morgen in Mann keinen Führerausweis für den Unglücks-SchneeWien: Ein Schneepflug, der pflug und war für seinen im Prater die Hauptallee Vater eingesprungen, der für räumen sollte, rutschte von eine private Räumungsfirma der Strasse, erfasste einen arbeitet. Jogger und drückte ihn gegen einen Baum. Die Notärzte konnten nur noch den Tod des 47-Jährigen feststellen. Der 27-jährige Fahrer des Schneepflugs sei gemäss der Polizei vermutlich am Steuer eingeschlafen und habe dabei die Kontrolle über das Räumungsfahrzeug verloren. Zudem hatte der Der beschädigte Schneepflug.

Bilder: Keystone (2) /Getty (4)

... zwei Zoo-Tickets, die Kleinen können ja nichts dafür.

... zwei Bälle für golfende Banker.

Rieter: Französische Arbeiter streiken Eine Fabrik des Winterthurer Autozulieferers Rieter im französischen Rémy wird bestreikt. Drei von vier Stellen sollen dort gestrichen werden und der Betrieb dürfte bis 2011 geschlossen werden. 99 Prozent der Beschäftigten streikten, um bessere Abgangsbedingungen zu erreichen, sagte ein Gewerkschaftsvertreter. Ein Sozialplan, der Ende 2008 angekündigt wurde, sieht den Abbau von 136 der 177 Stellen bis Ende März vor.

Die Sambaschulen zeigen ihr Können – und nackte Körper. Key

Viel goldene Haut beim Karneval in Rio de Janeiro Hunderttausende feierten gestern am Zuckerhut «Samba, Tanz und Sommerspass», lautete das diesjährige Motto des «Carnaval 2009» in Rio de Janeiro, unter dem am Rosenmontag Hunderttausende bis früh in die Morgenstunden ausgelassen feierten. Vorläufiger Höhepunkt war das Defilee der ersten sechs prominenten Sambaschulen bei heissen Temperaturen von über 30 Grad in Rios berühmten Sambódromo. Das Spektakel der Superlative wurde von

rund 90 000 Menschen im Stadion und von Millionen Zuschauern an den Bildschirmen verfolgt. 10 000 Polizisten bewachen die Parade, nachdem im Vorfeld der Karnevalsfeiern fast hundert Touristen Opfer von Überfällen wurden. Die meisten ausländischen Besucher liessen sich aber nicht vom Feiern abbringen und tanzten ausgelassen mit Rios Einwohnern auf den Strassen. (sda)


4

aktuell

Dienstag 24. Februar 2009

Mädchen stürzt aus dem 4. Stock – und lebt Die Vierjährige aus Zofingen wollte am Fenster den Schneeflocken zuschauen Es ist Sonntagmittag. Das 4-jährige Mädchen sitzt mit seiner Mutter am Computer in einem Zimmer ihrer Wohnung im vierten Stock in Zofingen. Als die Mutter kurz die Toilette aufsucht, geht das Mädchen ins Wohnzimmer und klettert dort auf den Elektrospeicherofen vor einem der Fenster. Vermutlich will die Kleine dem Schneetreiben zusehen. Sie öffnet das Fenster, verliert das Gleichgewicht und stürzt 8,5 Meter in die Tiefe. Sie bleibt auf dem Trottoir liegen. Gäste hören einen dumpfen Knall Im Restaurant im Parterre sind die Gäste am Mittagessen, als

sie einen dumpfen Knall hören. Rippe ist gebrochen, der UnterSie gehen nachschauen und kiefer ist verletzt und am Obersehen das Mädchen auf dem körper stellen die Ärzte Prelund QuetTrottoir liegen. Es «Das Mädchen ist lungen schungen fest. blutet aus der Nase. wohlauf. Die Die geschockten Kleine hatte Keine Lebensgefahr Gäste stellen dann erleichtert fest, dass tatsächlich einen Gemäss Auskunft Ärzte besteht das Mädchen anSchutzengel!» der keineLebensgefahr. sprechbar ist. «Das Mädchen ist Um 12.15 Uhr wohlauf. Die Kleine meldet der Sanitätshatte tatsächlich einotruf 144, dass nen Schutzengel!», eine Ambulanz zur schreibt die KanRathausgasse 6 in tonspolizei Aargau, Zofingen unterwegs ist, weil ein Kind aus dem Fens- die schon einiges gesehen hat, ter gefallen ist. Die Sanitäter in einem Communiqué. Das bringen das Mädchen ins Kan- Mädchen hatte wirklich untonsspital nach Aarau. Eine glaubliches Glück. (red)

Die Initiative ist eingereicht: Gestern vor der Bundeskanzlei. Bild Key

Militärwaffen aus dem Haushalt verbannen Volksinitiative gegen Waffengewalt ist eingereicht Fertig mit Militärwaffen im Haushalt: Mit gut 121 000 Unterschriften ist gestern die Initiative «für den Schutz vor Waffengewalt» in Bern eingereicht worden. Geht es nach dem Initiativkomitee, gehören Militärwaffen ins Zeughaus. Ausserdem soll der Waffenbesitz nur noch mit einem Bedürfnisund Fähigkeitsausweis möglich sein und alle Schusswaffen sollen in einem zentralen Register erfasst werden. Risiko für Frau und Kind In Schweizer Haushalten liegen nach Angaben des Komitees rund 2,3 Millionen mo-

derne Feuerwaffen, davon ein Zehntel von aktiven Angehörigen der Armee. Diese Waffen gehörten ins Zeughaus. Alles andere sei ein unerträgliches Risiko für Frauen, Kinder und Männer. Drastischere Worte fand Barbara Weil von der Suizidprävention: Man müsse sich vorstellen, wie ein Arzt zu jungen Männern gerufen werde, die mit halb weggeschossenem Gesicht vor der blutverspritzten Wand lägen, dann könne man nur für die Initiative sein. Hinter dem Begehren stehen 74 Organisationen, u.a. die SP und die Grünen. (red)

Toter Securitaswächter

Geständnis neun Jahre nach der Tat in Langenthal

Kaiserlicher Schnurrbart

Der Emperor Tamarin, zu Deutsch Kaiserschnurrbart-Tamarin, verdankt seinen Namen der Ähnlichkeit mit dem deutschen Kaiser Wilhelm II. Dem Primaten im Chiba-Zoo bei Tokyo dürfte das allerdings ziemlich egal sein. Bild: Key

Der 57-jährige Securitaswächter starb vor neun Jahren. Er war auf einem Kontrollgang in einem Spielsalon in Langenthal BE. Zwei Männer hatten den Tresor knacken wollen, schafften es aber nicht. Als sie flüchteten, begegneten sie dem Securitaswächter. Einer der

Täter schoss auf ihn, traf ihn am Hals. Der Wächter starb. Über neun Jahre später hat ein Kosovare gestanden, am Verbrechen beteiligt gewesen zu sein. Der Mann war im Mai 2008 in Mailand festgenommen und an die Schweiz ausgeliefert worden. (sda/red)

Lotto-Events: Vereine behalten das Monopol

Wohnungen: Betrug mit Angeboten im Internet

Lotto-Veranstaltungen dürfen weiterhin nur an Unterhaltungsabenden von Vereinen abgehalten werden. Laut Bundesgericht bleibt es Privaten und Firmen auch in Zukunft verboten, solche Anlässe zu kommerziellen Zwecken durchzuführen.

Betrüger bieten im Internet Mietwohnungen an, die gar nicht frei sind. Sie versuchen so, Mietzinsdepots und Mieten zu kassieren. Laut Basler Staatsanwaltschaft handelt es sich um «eine wohl nicht unerhebliche Anzahl» von Mietwohnungen.


HvS Forch

MEHR AUTO FÜRS GELD! PROMO-OPTIONEN 3 Raten, 0% Zins!

oder

2,9% Top-Leasing!

oder

Eintauschprämie CHF 1’500.–

(cee'd CHF 1'000.–)! oder

CHF 1’500.– Bonus

(cee'd CHF 1'000.–) für die neue Autoversicherung

K

KIA CEE’D AB CHF 20’980.–

NEU CEE’D

NEU CARENS

• • • •

• • • •

MIT 7 JAHREN WERKGARANTIE ABS, ESP, 6 Airbags, aktive Kopfstützen USB- und iPod-Anschluss Automat auf Wunsch 1.6 L CRDi mit DPF nur 126 g/km CO2 und 4,7 l Gesamtverbrauch! Energieeffizienzkategorie A

RIO ab CHF 16’950.–

CEE’D ab CHF 20’980.–

ECO_CEE’D_SW ab CHF 22’222.–

A

AT

EGORI

E

DER VARIABLE 7-PLÄTZER ABS, ESP, 6 Airbags, aktive Kopfstützen 5-7 Sitze, 2106 l Laderaumvolumen 2.0 L CVVT/CRDi 2.0 L CRDi mit DPF nur 165 g/km CO2 und 6,2 l Gesamtverbrauch! Energieeffizienzkategorie A

PROMO-OPTIONEN Gültigkeit: beim Kauf eines neuen Kia bei Immatrikulation bis 30. Juni 2009. Die Angebote sind untereinander und/oder mit anderen Aktionen nicht kumulierbar. 3 Raten, 0%Zins* cee’d 1.4 CVVT Classic (Carens 2.0 CVVT Classic) Empfohlener Nettopreis inkl. MWSt. CHF 20’980.– (29’450.–) 3 Raten à CHF 6993.35 (9’816.65) bei Vertragsabschluss, nach 12 und 24 Monaten. Laufzeit 24 Monate, 20’000 km/Jahr. Vollkasko obl. 2,9% Top-Leasing* cee’d 1.4 CVVT Classic (Carens 2.0 CVVT Classic) Empfohlener Nettopreis inkl. MWSt. CHF 20’980.– (29’450.–), Kaution 5%, Sonderzahlung 10% (nicht obligatorisch), Laufzeit 36 Monate, 10’000 km/Jahr, Leasingrate/mtl. CHF 296.25 (415.80), effektiver Jahreszins 2,94%, Restwert CHF 9441.– (13’253.–), Vollkasko obl. *Eine Kreditvergabe ist verboten, falls diese zur Überschuldung des Konsumenten führt. Bonus MultiAssurance-Autoversicherung Gewährleistung des Bonus bei Wechsel von der bisherigen Versicherung zur MultiAssurance.

PICANTO ab CHF 14’950.–

IE-EFFIZ RG

NZ IE

ENE

KIA CARENS AB CHF 29’450.–

PRO_CEE’D ab CHF 25’450.–

www.kia.ch

CARENS ab CHF 29’450.–

CARNIVAL ab CHF 37’950.–

SPORTAGE GT EDITION CHF 39’990.–

SORENTO ab CHF 39’950.–

K2900 ab CHF 29’650.–

* 7 Jahre Werkgarantie - 5 Jahre Werkgarantie (limitiert bis max. 150‘000 Kilometer, davon die ersten 3 Jahre ohne Kilometerbegrenzung) plus 2 Jahre Garantie auf den Antriebsstrang (Motor und Getriebe, limitiert bis max. 150‘000 Kilometer). Verbrauch gesamt l/100 km (Energieeffizienzkategorie, CO2 g/km manuell/aut.) – Durchschnitt aller Neuwagen 204 g/km Carens 2.0 L CRDi 6,2/7,2 (A/C, 165/191) cee’d 1.6 L CRDi 4,7 (A, 126). Preisangaben: empfohlene Nettopreise inkl. MWSt.


Gesagt

aktuell

6 SMI 4797

- 1.11 %

Dow Jones

Euro Stoxx

Dollar

Euro

Öl

1991

CHF 1.168

CHF 1.483

USD 40.99

- 1.00 %

+ 0.76 %

7114

- 3.41 %

+ 0.11 %

«Kaufe nie eine Aktie, wenn du nicht damit leben kannst, dass sich der Kurs halbiert.»

- 2.15 %

Warren Buffett US-Unternehmer

Schweizer wollen Reichen an ihr dickes Portemonnaie Stimmvolk verlangt gleiches Recht für alle und die Individualbesteuerung in der Ehe Genug ist genug! Über 60 Prozent der Schweizer Steuerzahler wollen nicht mehr, dass Reiche vom Fiskus hierzulande bevorzugt werden! Das zeigt eine Online-Umfrage von «Perspektive Schweiz». Die Mehrheit der 20 900 Befragten begründet ihre Haltung damit, dass der herrschende Wettbewerb nur den Reichen nütze. Deshalb möchten sie das aktuelle System ab einem Einkommen von 300 000 Franken abschaffen. Boomerang der Finanzkrise Für SP-Vizepräsidentin Jac-

queline Fehr hat die klare Haltung der Bevölkerung einen direkten Zusammenhang mit der tobenden Finanzkrise. «Schweizerinnen und Schweizer dulden es nicht mehr, dass die Reichen in diesem Land verhätschelt werden - vor allem nach all dem, was sie sich in letzter Zeit geleistet haben.» Auch Daniel Vischer, Nationalrat

In den Mund gelegt

«Die Abzockerei wird immer mehr geächtet.» Daniel Vischer Nationalrat, Grüne

der Grünen, freut sich über das Ergebnis der Umfrage. «Die Abzockerei wird nun von immer mehr Leuten geächtet», und dies sei auch gut so. Tod der «Ehestrafe» Zudem zeigt die Befragung, dass eine überwältigende Mehrheit von 92 Prozent die Doppelbesteuerung bei Ehepartnern nicht mehr toleriert. «Wir

Alle tragen den gleichen Pelz, alle fahren die gleichen Autos. Reich sein ist ja sooo langweilig!

haben das Signal aus der Bevölkerung erhalten», sagt Jacqueline Fehr dazu. Deshalb werden wir gemeinsam mit der CVP versuchen, eine Reform der Familienbesteuerung durchzusetzen, die gerechter ist.» «Ich bin über die Position von SP und CVP erstaunt, da wir jahrelang erfolglos dies gefordert haben», sagt FDP-Nationalrat Ruedi Noser. Nichts desto trotz stehe die FDP für eine allfällige Einführung der Individualbesteuerung zur Verfügung. vasilije.mustur@punkt.ch

Dienstag 24. Februar 2009 Presented by

Global biotechnology company with International Headquarters in Switzerland (NASDAQ: BIIB)

Lego Gewinn und Umsatz massiv gesteigert Trotz Weltwirtschaftskrise verzeichnet der dänische Spielzeugkonzern Lego ein Gewinn- und Umsatzplus. Der Gewinn stieg 2008 um 31,5 Prozent auf 277 Millionen Franken. Beim Umsatz legte Lego um 18,7 Prozent zu. Hauptumsatzträger waren die Produkte von Lego City, Lego Technic und Duplo.

Dow Jones So tiefer Stand, wie seit 1997 nicht mehr Der Dow-Jones-Index notierte zum Handelsschluss mit einem Minus von 3,4 Prozent bei 7114 Punkten. Zuletzt war der Dow Jones 1997 auf einem so tiefen Stand gewesen. Befürchtungen machten die Runde, dass die Wirtschaftskrise die US-Industrie noch weiter in den Abgrund treibt.

Frauen verdienen immer noch weniger als Männer Lohnunterschied in der Schweiz beträgt 19,1 Prozent Frauen werden in Europa weiterhin deutlich schlechter bezahlt als Männer. Laut einer aktuellen EU-Statistik verdienen sie in der EU durchschnittlich 17,4 Prozent weniger als Männer. Auch in der Schweiz verdienen die Frauen laut einer Studie vom Bundesamt für Statistik 19,1 Prozent weniger. In Deutschland beträgt der Lohnunterschied 23 Prozent. Nur in Österreich, den Niederlanden, Zypern, Tschechien

und Estland sind die Lohndifferenzen grösser. Das Lohngefälle zwischen Mann und Frau 2008 hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht wesentlich verändert. Der EU-Sozialkommissar Vladimir Spidla sagt zur «Welt», dass es nicht nur um Lohndiskriminierung gehe. «Ein wichtiger Grund für die Ungleichheit ist vielmehr die hohe Teilzeitquote von Frauen und der hohe Frauenanteil im Niedriglohnbereich.» (res)

GM-Töchter: Investoren gesucht

Noble Besucherin der noblen Pferderennen White Turf im noblen St. Moritz. Bild Keystone

Für die Rettung der GeneralMotors-Töchter Opel und Saab wird die Suche nach einem Investor immer wichtiger. Opel bemüht sich bereits, sich aus der Umklammerung der schwer angeschlagenen GM zu lösen. Die

Vorbereitungen zur Herauslösung von Opel laufen nach Angaben des Opel-Betriebsrats auf Hochtouren. Um die überlebenswichtige Abspaltung von GM zu erreichen, sei Opel vorübergehend auf Staatshilfe angewiesen.


aktuell 7

Dienstag 24. Februar 2009

Facebook wird immer mehr zu Fakebook

Auf der Internet-Plattform boomen gefälschte Profile von Promis und Politikern Auch von Bundesrat Moritz Gewohnt attraktiv präsentiert sich Xenia Tchoumitcheva auf Leuenberger kursiert ein falFacebook. Mehrere Tausend sches Facebook-Konto. «Das Freunde hat sie bereits im Netz Internet hat auch Platz für gesammelt. Doch Spielerisches. Infordas Profil der Ex-Vimationen sollten ze-Miss ist ein insofern kritisch «Bschiss». Facebook hinterfragt werwird immer mehr zu den», sagt DeparFakebook – zum Fältement-Sprecher schungsbuch. Harald Hammel. Die schöne Xenia Facebook beist nicht allein. Im schäftigt zwar sozialen Netzwerk Beobachter, Facebook tauchen Moritz Leuenberger. welche Proimmer mehr gem i-P rof i le fälschte Star-Profile auf. prüfen sollen. Fehler aber passieren häufig. Versehentlich wur40 Prozent sind falsch Ob Kate Winslet oder Britney den auch schon echte Spears – bis zu 40 FacebookProzent aller Profile Profile vom sind nicht echt. Der Internet geTrend nennt sich nommen. «Facebooking» und Klar ist: Wer macht auch vor Poein Facebooklitikern nicht Halt. Profil fälscht Über 750 Nutzer und Unwahrhaben sich bereits heiten verbreiBundesrat Ueli tet, macht sich Maurer angeschlos- Ueli Maurer. strafbar, sagt sen. Nur: Laut VBSder EidgenösSprecher Sebastian Hueber hat sische Datenschützer Ueli Maurer gar kein Facebook- Hanspeter Thür. Profil. bartosz.wilczek@punkt.ch @punkt.ch

Eingependelt Philipp Hirschi, 21 Detailhandelsfachmann

Meine Strecke: Täglich Rosshäusern – Bern Brünnen

Haben Sie eine Taktik beim Einsteigen? Vordrängeln… damit ich es überhaupt in den Zug schaffe.

Hin: Rosshäusern ab 8.11 Uhr

Reden Sie mit Ihren Zugnachbarn? Nein, ausser ich treffe einen Kollegen.

Zurück: Bern Brünnen ab 20.40 Uhr Nie ohne Meinen iPod touch. Haben Sie einen Lieblingsplatz? Ich muss immer stehen, seit dem Fahrplanwechsel sind die Züge völlig überfüllt.

Flirten Sie unterwegs? Nein, die Fahrt ist leider zu kurz. Ihre schönste Pendler-Geschichte? Habe keine Geschichte.

Guantanamo: Vier Jahre Yves Saint Laurent: Sammlung wird verkauft Folter im Lager auf Kuba

Xenia Tchoumitcheva. Bild: Keystone

In Paris hat der Verkauf der Sammlung des verstorbenen Modeschöpfers Yves Saint Laurent Kunstfreunde aus aller Welt angezogen. Die Versteigerung durch das Auktionshaus Christie’s gilt als «Jahrhundertauktion». Die Werke von Picasso und Matisse, Möbelstücke, Skulpturen und Silber werden auf bis zu 300 Mio. Euro geschätzt.

Ein Guantanamo-Häftling aus Grossbritannien ist nach mehr als vier Jahren Haft entlassen worden. Der Äthiopier Binyam Mohamed reiste nach Grossbritannien, wo er als anerkannter Flüchtling gelebt hatte. Er sass seit 2004 im Lager, wo er nach eigenen Angaben gefoltert wurde. 2002 war Mohamed in Pakistan verhaftet worden.

Anzeige

Günstig zu einem neuen Sony Ericsson? Ganz einfach. Sony Ericsson C905 24 Monate

1.– CHF

Sony Ericsson G705 12 Monate

1.– CHF CHF

Sunrise flat classic

Sunrise flat classic exkl. SIM-Karte CHF 40.–, ohne Abo CHF 648.–

exkl. SIM-Karte CHF 40.–, ohne Abo CHF 398.–

– 8,0-Megapixel-Kamera inkl. Autofokus – Cyber-shot™-Technologie, FM-Radio – Quadband, A-GPS, HSDPA, WLAN

– 3,2-Megapixel-Kamera – Media-Player, FM-Radio mit RDS – Quadband, HSDPA, A-GPS

Informieren Sie sich im Sunrise center in Ihrer Nähe oder unter www.sunrise.ch Handyangebote: Details zu Sunrise flat classic CHF 50.–/Monat, Sunrise flat max CHF 75.–/Monat.


8

service

Dienstag 24. Februar 2009

Sparen beim mobilen Surfen Mit dem Handy im Internet surfen ist extrem teuer. Wer es trotzdem tut, sollte eine Datenoption abonnieren.

Kamera Canon Powershot SX10 IS Diese Kompaktdigitalkamera hat ein Weitwinkelobjektiv mit 20-fachem optischen Zoom und optischem Bildstabilisator. Sie verfügt zudem über zehn Megapixel und einen dreh- und schwenkbaren 2,5-Zoll-Display. Online ist die Kamera erhältlich ab 418.90 Franken. Dieses sowie weitere Angebote unter: www.comparis.ch/pricefinder

Mit dem neuen MultimediaHandy gleich drauflos surfen – das kann teuer enden. Als erstes sollten Sie deshalb das richtige Abonnement lösen – ansonsten steigt die Natelrechnung schnell in schwindelerregende Höhen. So kostet ein Drei-Minuten-Video auf Youtube mit den Standardtarifen der Anbieter bis zu 70 Franken. Nur mit Surf-Option online gehen Günstiger wird das Surfen mit einer speziellen Datenoption, die zusätzlich zum Abo gelöst werden kann. Doch auch hier lohnt sich ein Vergleich. Denn die Angebote der Telekom-Anbieter variieren massiv. Laut dem Internet-Vergleichsdienst Comparis ist Sunrise für Gelegenheitssurfer am billigsten. Mit deren Surf-Option für 7.50 Franken im Monat erhält der Kunde ein Datenvolumen von 250 Megabyte (siehe Box). Einziges Problem: Diese Option ist nicht mit allen Sunrise-Abos kombinierbar. Teuer ist Orange: Für monatlich 10 Franken erhält man lediglich 75 Megabyte. Umso besser schneidet Orange dafür bei Vielsurfern

Hit des Tages

Mit dem Handy online surfen kommt mit dem falschen Abo teuer. Bild: Keystone

Datenmenge prüfen

Datenoptionen für mobiles Surfen im Vergleich Option Sunrise Surf Option Orange Mobile Internet Plus Swisscom Orange Mobile Internet Max Swisscom

Datenvolumen pro Monat 250 MB 75 MB 100 MB 1 GB 1.5 GB

Franken pro Monat 7.50 10.00 18.00 19.00 49.00 Quelle: Comparis

ab: Für zusätzliche 19 Franken im Monat bekommt der Orange Kunde nämlich ein Gigabyte integriertes Datenvolumen. Zum Vergleich: Sunrise verlangt für die gleiche Datenmenge stolze 82.50 Franken.

kochen mit ... annemarie wildeisen Die Köchin der Nation ist Chefredaktorin der grössten, unabhängigen Kochzeitschrift der Schweiz. Weitere Rezepte unter www.wildeisen.ch.

Und Swisscom verlangt 30 bis 43 Franken. Diese Preise gelten jedoch nur fürs Inland. Wer im Ausland mit dem Handy ins Internet geht, bezahlt bis zu viermal mehr als in der Schweiz.

Zu Beginn ist es schwierig, ein Gefühl für die Menge der übertragenen Daten auf dem Handy zu entwickeln. Deshalb sollten Sie anfangs regelmässig überprüfen, wie viele Daten Sie im laufenden Monat bereits übertragen haben. Das geht per SMS oder telefonisch: • Swisscom: Eine SMS mit STATUS an 444 • Sunrise: Ein Anruf an *133# • Alle Anbieter: Auskunft über die Hotline (ds)

dorothea.schlaepfer@punkt.ch

Avocado-Gnocchi: für 4 Personen Zutaten 2 reife Avocados 250 g Ricotta 75 g geriebener Sbrinz oder Parmesan 1 Ei 1/2 Teelöffel Salz reichlich Muskatnuss ca. 150 g Mehl Tomatensauce: 1 mittlere Zwiebel 1 Esslöffel Butter 1 Dose gehackte Pelatitomaten (400 g) Salz, Pfeffer aus der Mühle Zum Überbacken: 75 g geriebener Sbrinz oder Parmesan einige Butterflöckchen Zubereitung 1. Die Avocados halbieren, den Stein entfernen, schälen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel fein zerdrücken. Ricotta, Käse, Ei, Salz und Muskatnuss beifügen und alles gut mischen. Dann das Mehl dazugeben; es soll ein zarter Teig entstehen. Mit einem

Teelöffel Nocken abstechen und daraus auf etwas Mehl nussgrosse Gnocchi formen. 2. Reichlich Salzwasser aufkochen. Es ist empfehlenswert, zuerst ein Probe-Gnocchi zu kochen; falls es zerfällt, dem Teig noch etwas Mehl beifügen. Dann jeweils 10-12 Gnocchi auf einmal ins leicht siedende Wasser geben. Sobald sie an die Oberfläche steigen, noch 1 Minute ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben und in eine gut ausgebutterte Gratinform geben. 3. Für die Tomatensauce die Zwiebel schälen und fein hacken. In der Butter andünsten. Die Tomaten beifügen und alles während etwa 15 Minuten zu einer dicklichen Sauce einkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 4. Die Tomatensauce über die Gnocchi verteilen, den geriebenen Käse darüber streuen und alles mit reichlich Butterflöckchen belegen. 5. Die Avocado-Gnocchi im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille etwa 20 Minuten überbacken.

Migros Ferienhaus mit Cumulus-Punkten Der Ferienhaus-Marktplatz Vacando hat sich mit Migros zusammen getan: Seit gestern werden Kunden beim Buchen eines Ferienhauses auf www.vacando.ch auch die Cumulus-Punkte des orangen Riesen angerechnet. Pro Buchungsfranken gibt es einen Cumulus-Punkt. (ds)

Natürlich gesund

Kopfdampfbad bei Husten Husten ist eigentlich eine sinnvolle Selbstreinigung der Atemwege: Krankheitserreger werden so nach oben transportiert. Mit einem Kopfdampfbad kann der Husten gelindert werden. Es hilft, die Atemwege abzuschwellen. Einfach einen halben Liter Wasser mit einem Teelöffel Salz aufkochen, Handtuch über den Kopf und tief einatmen. Quelle: Rezeptfrei gesund mit Schweizer Hausmitteln, Ruth Jahn, www.beobachter.ch/ buchshop


259.8X.00 

Toyota Corolla Verso. Ihm können Sie auch Ihre Familie anvertrauen.

Corolla Verso Edition 1.8, 129PS, 5-türig, ab Fr.34’600.–*.

Jetzt ab 333.–

pro Monat oder mit attraktiver

Eintauschprämie

Der Vertrauensbeweis: — Bewährte Toyota Spitzenqualität und Zuverlässigkeit — Tiefe Betriebskosten dank 3 Jahren Gratis-Service bis 45’000km — 3 Jahre Vollgarantie bis 100’000km — Grosser, multivariabler Innenraum mit Platz für 7 Personen und viel Gepäck — Höchster Toyota Sicherheitsstandard mit 9 Airbags und 5 Sternen beim Euro-NCAP-Sicherheitstest — Zusätzlich mit bis zu Fr.3’310.– Preisvorteil: die Sondermodelle Limited und Edition mit vielen attraktiven Extras von Alufelgen bis Tempomat — Den Corolla Verso gibt’s bereits ab Fr.30’310.–*.

corolla-verso.ch *Unverbindlicher Nettopreis. Corolla Verso Limited: Zusatzausstattung im Wert von Fr.5’000.– für Fr.1’690.–. Ihr Preisvorteil: Fr.3’310.–. Corolla Verso Edition: Zusatzausstattung im Wert von Fr.3’700.– für Fr.490.–. Ihr Preisvorteil: Fr. 3’210.–. Corolla Verso Edition 2.2 D-4D, 136PS, 5-türig: Gesamtverbrauch 6,6l/100km, Ø CO-Ausstoss 173g/km, Energieeffizienz-Kategorie B. Ø CO-Ausstoss aller in der Schweiz angebotenen Fahrzeugmodelle: 204g/km. Leasingkonditionen: Corolla Verso 1.6 «Linea Terra», 110PS, 5-türig, Katalogpreis Fr.30’310.–*. Leasingzins ab Fr.332.95/mtl. inkl. MwSt. bei 48 Monaten Laufzeit und 10’000km/Jahr. Sonderzahlung Fr.4’547.–, Kaution vom Finanzierungsbetrag 5% (mindestens Fr.1’000.–), effektiver Jahreszins 5,01%, exkl. Vollkaskoversicherung. Corolla Verso Edition 1.8, 129PS, 5-türig, Katalogpreis Fr.34’600.–* (abgebildetes Modell). Leasingzins ab Fr.380.10/mtl. inkl. MwSt. bei 48 Monaten Laufzeit und 10’000km/Jahr. Sonderzahlung Fr.5’190.–, Kaution vom Finanzierungsbetrag 5% (mindestens Fr.1’000.–), effektiver Jahreszins 5,01%, exkl. Vollkaskoversicherung. Weitere Tel. 044 495 2 495, www.multilease.ch. Leasingangebot gültig vom 3.1.2009 bis 31.3.2009 für Vertragsabschlüsse und Immatrikulationen. Berechnungsvarianten auf Anfrage. Eine Leasingvergabe wird nicht gewährt, falls sie zur Überschuldung des Konsumenten führt.


10

lozärner fasnacht

Baar Fasnächtler mit Fusstritten traktiert Ein Unbekannter hat am Sonntag gegen vier Uhr einen 27-jährigen Mann nach dem Besuch der Baarer Fasnacht zusammengeschlagen. Das Opfer erlitt Rissquetschungen am Kopf und musste sich im Spital behandeln lassen. Der Fasnächtler wurde auf der Dorfstrasse von einem 18- bis 25-Jährigen Mann, Mitglied einer Gruppe von fünf jungen Erwachsenen, unvermittelt zu Boden geworfen und mit Fusstritten traktiert. Die Polizei sucht Zeugen.

Wey-Zunft: Frösche trotzen dem Wetter 28 000 Zuschauer liessen sich vom Wey-Umzug begeistern Just eine halbe Stunde vor dem grossen Umzug hat Petrus ein Auge zugedrückt, stoppte den Regen und liess später gar die Sonne scheinen. Rund 28 000 Zuschauer, 2008 waren es 30 000, säumten den Umzug

am Güdismontag. Ihrem Wappentier, dem Frosch machte die Wey-Zunft alle Ehre. Mit Orangenschlacht und Regen Ganz nach dem Motto «Ein echter Fasnächtler kennt keine

Luzern Polizei verhindert Massenschlägerei Obwohl sich viele angetrunkene junge Leute in der Stadt aufgehalten hätten, seien die Fasnachtstage bisher grösstenteils friedlich verlaufen, teilte die Stadtpolizei gestern mit. Allerdings hätten sich einzelne Jugendliche sehr aggressiv verhalten. Die Polizei habe eine sich anbahnende Schlägerei bei der Hauptpost zwischen 30 Jugendlichen auflösen können.

Dienstag 24. Februar 2009

Eine der 37 Nummern, die gestern am Wey-Umzug liefen. Bild: Keystone

Umfrage: Für einen Platz mit guter Sicht musste man sich sputen und ausharren. Wie lange stehen Sie denn schon hier?

Kälte» schritt Zunftmeister Franz Heini mit Gefolgschaft an die Tagwache zur traditionellen Orangenschlacht. Mit ihm trotzten dem nasskalten Wetter auf dem Kapellplatz 2000 Personen – 1000 weniger als im Jahr zuvor. Durchzogene Polizeibilanz Da bereits letztes Wochenende in der Agglomeration kräftig «gefasnachtet» worden war, wurden laut Luzerner Stadtpolizei auffallend viele sichtlich angetrunkene aber friedliche Gruppierungen von Jugendlichen gesichtet. Ernst Röthlisberger, Pikettoffizier Stadt Luzern: «Die Jugendlichen kamen offenbar direkt in die Stadt.» Ansonsten zieht die Polizei eine positive Bilanz ohne nennenswerte Probleme. Nur zeitweise sei es während dem Umzug auf den Umleitungsrouten zu Stau gekommen. (sam)

Rüüdige Fasnacht 09

Das letzte Aufbäumen Die fünfte Jahreszeit neigt sich dem Ende zu. Hier die ultimativen Highlights vor dem Aschermittwoch : • 14 Uhr: Grosser Chrienser Fasnachtsumzug in Kriens. • 14.30 Uhr: Start Umzug «Chendermonschter» auf dem Mühlenplatz. • 15 Uhr: «Uuslompete» – Beiz des Lozärner Fasnachtskomitees in der Buobenmatt. Geschränzt und gegügelt wird bis 23 Uhr. • 19.30 Uhr: Start des Monschter-Corso. 140 Minuten Guuggen-Power mit 91 Nummern. Route via Seebrücke Hertensteinstrasse bis zum Löwengraben.

Das Wetterpech drückt auf den Lädeli-Umsatz Neustädter beklagen Lage abseits der Fasnacht

«Wir hatten enormes Glück. Wir sind erst seit zehn Minuten da und haben einen solchen Spitzenplatz ergattert. Wir kommen jedes Jahr nach Luzern, denn die Sujets und Einzelmasken sind einfach grossartig. Ich staune immer wieder, wie sich die Leute ins Zeug legen. Das spornt an, ebenfalls kostümiert zu kommen. In zivil käme mir nicht in den Sinn.»

«Das ist das siebte Mal, dass wir nach Luzern an die Fasnacht kommen. Weil das Wetter eher schlecht ist, haben wir quasi einen Logenplatz um den Umzug zu sehen. Hält das Wetter, halten auch wir bis zur letzten Nummer durch. Die Luzerner Fasnacht ist die einzige, an die ich gehe. Es hat zwar weniger Kostümierte als im Vorjahr, doch was ich sehe, gefällt mir.»

«Wir sind mit zehn Personen angereist, da muss man sich organisieren, damit alle eine gute Sicht auf den Umzug haben. Wir stehen jetzt eine Stunde da und verteidigen unseren Platz. Das Warten wird sich lohnen, davon bin ich jetzt schon überzeugt. Die enorme Kreativität gibt es nur dank dem einzigartigen Luzerner Fasnachtsvirus.»

«Hier ist einfach alles toll, einzigartig, bunt und schrill. Ich bin mit meiner Schwester und Freunden hier. Dass wir jetzt noch eine halbe Stunde warten müssen, macht uns nichts aus. Wir haben einen super Platz. An die Tagwache gehen wir aber nie, das ist uns einfach zu früh am Morgen. Und nach dem Umzug fahren wir wieder mit dem Zug nach Hause.»

Antoinette Gnos Angestellte, Rotkreuz, 57

Manuela Müller Schneiderin, Uerkheim, 35

Thomas Villiger Pfarreileiter, Römerswil, 42

Laura Schwander Schülerin, Zug, 15

«Bis um halb zwölf war hier «Heute läuft es besser», bestäüberhaupt nichts los», sagt Rolf tigt Chefin Ursula Gabriel. LeiMeierhans, Altstadt Hüüler. der sei in der Neustadt an der Die Guggenmusig betreibt ih- Fasnacht viel zu wenig los. «Die ren Ausschank beim Luzerner Altstadt ist die Fasnachtshochburg», so GabTheater. Am letzten riel. Seit der WeyDonnerstag hatte «Bis um halb die Kälte die Fas- zwölf war bei uns Umzug bis in die nächtler in die Loüberhaupt nichts Hirschmattstrasse führe, habe sich die kale getrieben. Geslos.» Situation jedoch tern verscheuchte verbessert. der heftige Regen Rolf Meierhans Altstadt Hüüler die Narren bis nach Zufrieden ist dem Mittag von den Margrit Kurmann Strassen. von der Confiserie Kurmann an der Altstadt ist Hochburg Ba h n hofst rasse : «Das Geschäft läuft Die Standbetreiber sehr gut.» Einzig rechneten mit mehr Umsatz nach dem Umzug. das Wetter, nicht etwa die Nach der Eiseskälte am Don- Wirtschaftskrise, gilt bei den nerstag hoffte gestern auch der Lädelibetreibern als UmsatzAussenstand des Restaurants killer. Die Fasnächtler leben Twister an der Hirschmatt- nach dem Motto: «Jetzt erst strasse auf gute Geschäfte. recht.» (lw)


loz채rner fasnacht 11

Dienstag 24. Februar 2009

Bilder: G

Exklu

sives

g und arin Haa rinnen K

Reviv al:

The B

abriella

Sala

eatles

.

grist.

Doris Sie

nse

Die Krie

psons unterwegs.

lie Zihlmann als Sim

Die unheimliche He

Die Luzerner Fami irat.

Anzeige

Jedem seine Fasnachtsfahne


12

loz채rner fasnacht

Bilder: Heinz Steinmann/Keystone

Dienstag 24. Februar 2009


Dienstag 24. Februar 2009

loz채rner fasnacht 13


14

loz채rner fasnacht

Dienstag 24. Februar 2009

tone

Bilder: Keys

Bilder: Keystone


Dienstag 24. Februar 2009

loz辰rner fasnacht 15

Foto-Reporter

Hier sind die besten FasnachtsBilder der .ch-Fotoreporter. Vielen Dank f端r die vielen eingesandten Schnappsch端sse. www.punkt.ch

Bilder: Schl端ssel/Vedovati/Sutter


16

wetter

Dienstag 24. Februar 2009

Heute

Region Schaffhausen

Basel

0° 4°

1° 6°

St.Gallen

-1° 5°

Zürich

Sursee

0° 4° 0° 5°

Bern

Jörg Kachelmann: „Meteocentrale.ch: Damit in der Schweiz niemand mehr vom Wetter überrascht wird. Mit 200 ExtraWetterstationen in Stadt und Land.“

-1° 1°

Luzern

0° 5°

Chur

Fribourg 1° 5°

St.Moritz

Schüpfheim

0° 4°

-8° -1°

1° 8°

Sion

Genève

Luzern

0° 5°

0° 4°

0° 4°

2° 7°

Hochdorf

Willisau

0° 4°

Locarno 1° 14°

www.meteocentrale.ch

Anzeige

SWISS KREDIT

Aussichten Mittwoch

Donnerstag

-3° 6°

-2° 10°

Freitag

Samstag

Sonntag

3° 7°

1° 7°

0° 10°

PRIVAT KREDITE BIS

CHF250‘000 Angestellte Temp., AHV/IV-Renter. CH. C,B,L,G.

Weekend

Temperatur

24 h Online Beratung kostenlos

Nächstes Übernächstes

max 12 ° °C max 4 °

043Täglich 344 05 40 von 8:00 bis 23:00 Uhr

Kalendarium

Sonne

Namenstag Ida Matthias

07:16

Superangebot, Bestehende Kredite durch tiefere Zinsen ablösen

www.ms-finanz.ch

Bergwetter

Ferienwetter

Niederschlagsrisiko Sonnenstunden

18:05

5% 60 %

8 Std 4 Std

Mond

Mondphasen

06:52

17:41

11.03.

25.02.

Bangkok Bombay Buenos Aires Chicago Hongkong Johannesburg Kairo Los Angeles Manila Mexiko Stadt Miami Montreal Nairobi New York Peking Reykjavik Rio de Janeiro San Francisco Singapur Sydney

wolkig sonnig heiter viele Wolken wolkig einz. Schauer etwas Sonne stark bewölkt wenig Wolken sonnig zeitw. heiter heiter zeitw. heiter heiter wolkenreich Regen Regenschauer wolkenreich gew. Schauer wolkig

35° 33° 28° 1° 28° 21° 19° 17° 33° 25° 22° -7° 30° 2° 6° 5° 34° 15° 29° 28°

Pilatus Rigi Titlis Jungfraujoch Lauberhorn Kl. Matterhorn Corvatsch

zeitw. Schnee zeitw. Schnee zeitw. Schnee Schneeschauer Schneeschauer sonnig wolkig

-7° -4° -13° -15° -7° -13° -15°

3000m

-13 °

2000m

-8 °

1000m

-1 °

Nebelobergrenze Nullgradgrenze Schneefallgrenze

–– m 800 m 400 m

Kreditvergabe ist verboten falls sie zur Überschuldung führt (Art. 3UWG)

Horoskop

Wassermann SWISS KREDIT

Liebe: Suchen Sie die richtige Balance zwischen Privatleben und Beruf. Dies schützt Sie vor Angestellte Temp., einigen Spannungen. Job: Achten CH. C,B,L,G. Sie heuteAHV/IV-Renter. auf Ungewöhnliches. Sie Superangebot, Kredite könnten so einBestehende Unglück abwenden. durch tiefere Zinsen ablösen 21.1. – 18.2.

PRIVAT KREDITE BIS

CHF250‘000

24 h Online Beratung kostenlos Fische www.ms-finanz.ch

061 331 20 00 Liebe: Schenken Sie Träumen keine Beachtung und Uhr Täglich von 8:00 bis 23:00 verlassen Sie sich auf die Fakten, die Ihnen vorliegen. Job: Arbeiten Sie so lange, wie Esführt lohnt Kreditvergabe ist verboten falls sie zurnötig. Überschuldung (Art. 3UWG) sich besonders, wenn Sie auf eine Beförderung warten. 19.2. – 20.3.

Widder Liebe: Bleiben Sie in Bewegung. Dies sorgt für Aufregung und spannende Stunden in Ihrer Beziehung. Job: Besuchen Sie einen Kurs, wenn sich dazu die Gelegenheit ergibt und sammeln Sie Erfahrungen. 21.3. – 20.4.

Stier Liebe: Teilen Sie Ihrem Partner mit, wenn Sie sich von ihm eingeengt und überwacht fühlen. Er kann sich ändern. Job: Finden Sie nicht es ist an der Zeit, etwas Neues zu erfahren? Die Sterne raten Ihnen dazu. 21.4. – 20.5.

Happy Birthday!

Zwillinge Liebe: Versuchen Sie, Ihre Neugier zu zügeln. Sie könnte für Ihre Beziehung eine Gefahr darstellen. Job: Sagen Sie einer Arbeitskollegin, dass sie gut arbeitet, wenn dies auch der Fall ist. Es baut sie auf. 21.5. – 21.6.

Krebs Liebe: Ihr Partner gehört nicht Ihnen. Sie müssen sich bewusst werden, dass ein Mensch seine Freiheiten braucht. Job: Sehen Sie Ihrem Chef zu und lernen Sie von ihm, wenn sich heute die Gelegenheit dazu gibt. 22.6. – 22.7.

Löwe Liebe: Gönnen Sie sich und Ihrem Partner ein Verwöhnprogramm. Sie wissen ja, was ihm gefällt. Job: Seien Sie nicht überrascht, wenn jemand Ihren Arbeitgeber verlässt. Man hat es schon länger geahnt. 23.7. – 23.8.

Jungfrau

Randy Krummenacher (19) Der Schweizer Motorradrennfahrer wurde am 24. Februar 1990 im zürcherischen Grüt geboren. 2009 wird er die WM in der 125-ccmKlasse bestreiten. Neu fährt er für den Holländer Ari Molenaar und mit einer Aprilia RSA. Krummenacher ist neben Thomas Lüthi und Dominique Aegerter der dritte Schweizer im Grand-PrixZirkus.

Liebe: Will Ihr Partner Ihnen die Schuld für etwas in die Schuhe schieben? Lassen Sie dies auf keinen Fall zu. Job: Vertrauen Sie einer alten Arbeitskollegin – sie hat Informationen, die Sie interessieren könnten. 24.8. – 23.9.

Waage Liebe: Hat Ihr Partner wieder einmal etwas gesagt, was Sie verletzt hat? Tun Sie diesmal so, als hätten Sie es überhört. Job: Erzählen Sie Ihrem Chef, was Sie gehört haben. Es wird ihn brennend interessieren. 24.9. – 23.10.

Skorpion Liebe: Kompromisse bestimmen Ihr Leben. Denken Sie darüber nach, wie lange dies noch gehen soll. Job: Sie sollten darauf verzichten, eine neue Stelle anzunehmen. Man lockt Sie mit falschen Tatsachen. 24.10. – 22.11.

Schütze

Liebe: Schlagen Sie Ihrem Partner eine Reise vor. Falls er Ferien nehmen kann, wird er Ihnen zusagen. Job: Suchen Sie nach Lösungen, von denen niemand glaubt, dass sie zum richtigen Ergebnis führen. 23.11. – 22.12.

Steinbock Liebe: Sie sollten nicht darauf warten, bis Ihr Traumprinz Sie findet. Werden Sie selbst aktiv und starten Sie die Suche. Job: Jemand versucht, Ihnen einen Auftrag zu entlocken. Lassen Sie sich nicht rumkriegen. 23.12. – 20.1.


arena 17

Dienstag 24. Februar 2009

M

al angenommen, ich hätte Anfang Juli 2007 für rund 2000 Stutz UBS-Aktien gekauft. Ich hätte mich seit anderthalb Jahren Nacht für Nacht gramvoll im Bett gewälzt und sässe, wenn ich dem Trauerspiel heute ein Ende machte, noch auf einem jämmerlichen Rest von rund 350 Franken, die mir geblieben wären.

Angenommen, ich hätte

zur gleichen Zeit damals im Sommer 2007 bei meiner Lieblingsbrauerei in Baar vorbeigeschaut und statt mein mühsam Erspartes der Bank anzuvertrauen die gleiche Summe in deren schmackhaftes Gebräu investiert. Ich hätte dann anderthalb Jahre lang jede Menge Spass gehabt und könnte zum Beispiel heute

Auf den Punkt oliver.stock@punkt.ch Nachmittag die leeren Flaschen zurückbringen: So an die 400 Stutz Depotwert wären mir sicher.

Auf dem Heimweg würde

ich dann wahrscheinlich ins Grübeln kommen und über die wahren Werte des Lebens nachdenken. Sie bestehen aus guten Freunden, Gesundheit, einem Dach über dem Kopf und einem herzhaften Essen. Wenn ich von solchen Gedanken getragen dann am Abend

Oliver Stock, Journalist bei der deutschen Wirtschaftszeitung «Handelsblatt». Der Deutsche lebte lange in Zürich.

«Und ach ja – ein neuer Kasten Bier müsste her für die Abende mit den Freunden.»

meine Anlageentscheidung träfe für das bisschen Geld, das ich übrig habe, hiessen die Werte vermutlich Nestlé und Novartis fürs Essen und die Gesundheit. Dann vielleicht noch Implenia für das Dach über dem Kopf. Kirchensteuern müsste ich auch noch bezahlen. Und ach ja – ein neuer Kasten Bier müsste her für die Abende mit den Freunden.

Ganz so beschaulich ist das

Leben natürlich nicht. In zu viel Beschaulichkeit liegt auch stets eine Neigung nach, aussen dicht zu machen. Und darin verfällt die Schweiz gerne mal. Aber Finanzkrise und Druck aufs Bankgeheimnis lassen den Wunsch nach Überschaubarkeit wachsen. Grundfalsch ist dieser Weg mit Sicherheit nicht.

Also Frau Nörgeli Wollten Sie Frau Nörgeli schon immer einmal die Meinung geigen, sie loben oder sie in die Pfanne hauen? Also Frau Nörgeli nimmt Ihre Anregungen gerne entgegen. Per E-Mail an fraunoergeli@punkt.ch

Leserfoto des Tages «Vegetarier essen keine Tiere, aber sie fressen ihnen das Futter weg», witzelt Jack Point.

Die Tiere leiden auch sehr unter der grossen Kälte! Wir hoffen endlich auf schönes Wetter... Ana Schnider, Herisau Senden Sie ein MMS mit Foto und TEXT LESER sowie Angaben zu Bild und Person an 970 (1.50/MMS). Oder per E-Mail (Betreff Leserfoto) an leserfoto@punkt.ch. Die Bilder finden Sie auch auf www.punkt.ch.

Sags doch einfach schnell per SMS Du möchtest jemanden grüssen? Sende SALI und deinen Text an 970 (70 Rp./SMS).

OSTSCHWEIZER BLONDSCHOPF WEIBLICH, 37, ADRETT, VOLLER HUMOR UND ESPRIT WÜNSCHT «RUNDUM ERNEUERUNG» FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE. SMS UNTER 079 781 40 31 Baby baby hoi! Gli hämmer obig:) du bisch swichdigschdå i mim läbe! Kuss papi in scheidig sucht bäuerin ab ca 30 grossrum solothurn olten aarau bin 44 und sueche en liebi frau au gern met chinder ha freud wen di meldisch eg ha 2 meitschi unter 076 248 47 27 Ground control to major koch: Ufhöre! Heigoh! Bringt nüt! Trp Hermes Ambassador, Schluss!

Hei mi schatz, wet dir für auess danke wo du für mi machsch<3 wet di nie widr verlüre! 26.09.06 <3 liebe di über auess dini aline Ich 48j aufgestellte Frau suche ein netter und lieber Mann bis 55j aus zh 078 664 14 61 Guete morge tina i wünsch dr ganz en schönä tag und viel spass bim schafä! :-) glg ralph ich bin alice 52jahre bündnerin gutaussehend ehrlich und suche einen aufgestellten schatz. 079 640 34 42. M 45j SUCHE SEHR LIEBI FRÜNDIN FÜR DIE ZUKUNFT BISCH -. 45j US RAUM ZÜRI DAN MELD DI UF 079 374 43 21

Gefühlvolle romantikerin 43gi 173gr.blond, sucht den starken mann mit tiefgang ab 45gi der auch mal schwach sein kann,für eine harmonische beziehung. SMS 078 856 47 90

ich wuensche dir mein engel, dass es dir bald wieder besser geht und du wieder der grösste stern am weiten himmel bist. Er leuchtet sicher bald am aller hellsten mit hilf von rico und deinem mami.

ciao principessa. Chan dr tag chum erwarte üse nachwuchs endli id arme dörfe z`neh. Du hesch mis lebe komplett veränderet und für das danki dir schatz. Du bisch alles für mi. Ich liebe üch über alles. Bi stolz uf di we du dr alltag meistere tuesch. Ti amo da impazzire amore mio. Di pe... blueme :-)

Fr 20.2. im Migros SG. Din süesse Dialekt. Dini lange Haar und Din Blick chan ich nüme vergesse. Mir händ leider d Wort gfählt zum Dich aspreche. Lütisch däfur Du mir ah? Unter 079 844 29 16

ich grüsse michele, fabienne mit ihren schätzli. Mami

Postadresse: Punkt ch AG, Thurgauerstr. 60, Postfach, 8050 Zürich

hey du w mäntig am morge am 5i im warterühmli pfäffike zh, bitte melde: ersatz66@gmx.ch Carlos (ca. 16jahre), ich weiss nüm wirklich woher ich din Name känn. Ich gsen dich jede Morgä is Lern Center in Züri ga. Bitte mäld dich bi mir unter: 079 402 38 50

E-Mails: leserbrief@punkt.ch / leserfoto@punkt.ch

www.punkt.ch


18

people

Hammer des Tages

Dieser Mann ist vollends auf den Hund gekommen. Mickey Rourke (56) schritt als Oscar-Nominierter über den roten Teppich. Um den Hals trug er ein Medaillon mit seinem vor einer Woche verstorbenen Chihuahua-Hündchen Loki und der Aufschrift «Liebe meines Lebens». Einem Journalisten sagte er: «Ich hätte zwei weitere Jahre mit Loki einem Oscar vorgezogen.» Diesen Wunsch habe er auch Loki mitgeteilt – leider ohne Erfolg. Der kleine Kläffer ist im Himmel und Rourke hat trotzdem keinen Oscar bekommen. (net)

Style Check

Die obere Hälfte ihres Kleides ist ja ganz hübsch, liebe Miley Cyrus. Unten aber sieht die Robe aus wie ein halber Karpfen. Oder ein umgekehrter Tannzapfen. Jedenfalls viel zu üppig für eine leichtfüssige 16-Jährige wie Sie. Sie klagten ja selber über das Gewicht («gefühlte 100 Kilo») und wunderten sich, welche Person wohl die vielen Glitzersteine von Hand auf das Kleid genäht hatte. Sie hätte sich die Arbeit sparen können – und Sie sich die Schlepperei. (brü)

Miley Cyrus am Sonntag an der Oscar-Verleihung. Bild: Key

Dienstag 24. Februar 2009

Kate ist nun endlich die Goldmarie Beim sechsten Anlauf hat es geklappt: Kate Winslet erhielt für ihre Rolle als Nazi-Frau in «The Reader» den Oscar für die beste weibliche Hauptrolle.

Kate Winslet hält ihren ersten Oscar in den Händen.

Als Achtjährige träumte sie mit vorgesehen. Doch die 41-Jährider Shampoo-Flasche in der ge wurde schwanger, Winslet Hand von einem Oscar-Ge- sprang ein – und der Rest ist winn – nun darf sich Kate Winslet Geschichte. Überwältigt von ein echtes Goldmännchen in ihren Emotionen war auch Peihre Vitrine stellen. Endlich, nélope Cruz (34). Sie erhielt eine Auszeichnung denn fünfmal war die 33-Jähri- Tatsächlich verdankte als beste Nebendarstellege bereits nomisie ihren prestigerin in «Vicky niert, ging aber trächtigen Part in Cristina Barimmer leer aus. «The Reader» dem celona». Am Sonntag Ausfall von Nicole DerTraum durften sich nun vom Oscar Millionen mit der Kidman. sei in eiBritin freuen, die nem spaihre Tränen nischen kaum zurückhalKaff kein ten konnte. besonEs schien, als könnte die zweifache Mutter ders realistischer geihr Glück kaum fassen. Und wesen, sagte sie. Wahr tatsächlich verdankte sie ihren ist er trotzdem geworprestigeträchtigen Part in «The den. Und ihre feuchReader» dem Ausfall einer an- ten Reh-Augen glitzerderen: Nicole Kidman. Sie war ten mit denen im Pubursprünglich für den Part der likum um die Wette. KZ-Aufseherin Hanna Schmitz catharina.steiner@punkt.ch @punkt.ch

Penélope Cruz.

Anne Hathaway mit Meryl Streep.

Angelina Jolie.

Sean Penn.


people 19

Dienstag 24. Februar 2009

Caffi ohne Oscar

Die Gewinner

Der Kurzfilm «Auf der Strecke» ging leer aus

Bester Film «Slumdog Millionaire» Beste Regie Danny Boyle für «Slumdog Millionaire» Bester Hauptdarsteller Sean Penn in «Milk» Beste Hauptdarstellerin Kate Winslet in «The Reader» Bester Nebendarsteller Heath Ledger in «The Dark Knight» Beste Nebendarstellerin Penélope Cruz in «Vicky Cristina Barcelona» Bester Kurzfilm «Spielzeugland» von Jochen Alexander Freydank Beste Filmmusik Allah Rakha Rahman in «Slumdog Millionaire» Bester animierter Spielfilm «Wall-E» Bester Dokumentarfilm «Man On Wire» von James Marsh und Simon Chinn

Beyoncé Knowles.

Danny Boyle.

Sie galten als Favoriten und trotzdem haben sie es nicht geschafft: Der Berner Filmemacher Reto Caffi und sein Hauptdarsteller aus dem Oscar-nominierten Kurzfilm «Auf der Strecke», Roeland Wiesnekker, durften nur über den roten Teppich ins Kodak-Theatre schreiten, nicht aber auf die Bühne zur Entgegennahme des Ehrenpreises. Diese letzten Schritte blieben dem Berliner Jochen Alexander Freydank für den 14-Minüter «Spielzeugland» – ein komplexes Minidrama über Lügen in der Nazizeit – vorbehalten. (net)

Filmregisseur Reto Caffi. Bild: Keystone

«Slumdog Millionaire»

Abräumer des Abends

Ein Aussenseiter hat sich gegen den teuren Glamour Hollywoods durchgesetzt: Das mit Laiendarstellern in Indien gedrehte Drama «Slumdog Millionaire» wurde als bester Film des Jahres ausgezeichnet. Insgesamt vergab die Amerikanische Filmkunst-Akademie für den Film des Briten Danny Boyle nach zehn Nominierungen gleich acht Preise, so auch den für die beste Regie. Grosser Verlierer war «The Curious Case of Benjamin Button», der nach 13 Nominierungen bloss drei Oscars gewann.

Abgespeckte Gala Der Show war die Rezession deutlich anzumerken Die Wirtschaftskrise lauert überall: Nun holte selbst die Traumfabrik seine besten Pferde im Stall auf den Boden der Realität zurück. Die 81. Oscarverleihung fand in deutlich abgespecktem Rahmen statt: Kleine Bühne, wenig Höhepunkte und über den Hintereingang hineingeschleuste Laudatoren – der Gala war die Rezession anzumerken. Zu lachen haben die Organisatoren indes schon länger nichts mehr. Bereits letztes Jahr waren die Quoten zurückgegangen, Sponsoren kündig-

Jada Pinkett und Will Smith.

ten Verträge und der TV-Sender ABC musste seine Werbetarife deutlich reduzieren. Auch Hollywoods Diven haben die Zeichen der (mageren) Zeit erkannt: Allzu opulente Roben wurden keine gesichtet, und auch die MultimillionenDollar-Juwelen liessen Jolie und Co. dieses Jahr zu Hause. Womit man gestern noch gern prahlte, gilt heute als geschmacklos. Auch bei den Witzen hat man dieses Jahr gespart: Bis auf einen fulminanten Auftakt war die Gala weitgehend humorfreie Zone. (cat)

Sophia Loren.

Heath Ledger

Der 21. Preis ist der Oscar Vom Golden Globe bis zum Bafta-Award – Heath Ledger hat für seine Nebenrolle als Joker im Batman-Film «The Dark Knight» posthum fast sämtliche Preise eingeheimst. Nun kam mit dem Oscar noch die höchste Auszeichnung dazu.

Vanessa Hudgens. Alle Bilder: Keystone


dolce vita

Namensgeber dieser ganzheitlichen Behandlungsmethode ist der deutsche Pfarrer Sebastian Kneipp (1821-1897). Sie wird vor allem vorbeugend angewendet, aber auch unterstützend bei bereits vorhandenen Krankheiten. Der Ansatz der Therapiemethode besteht aus fünf Bestandteilen. Bekannt ist die Wassertherapie, bei der abwechselnd kalte und warme Reize zur Anregung von Blutgefässen und Nerven genutzt werden. In der Bewegungstherapie findet ein gemässigtes Training statt, wobei auch barfuss im Schnee oder Tau gehen erlaubt ist. Heilpflanzen, Ernährung und seelische Ausgeglichenheit bilden die weiteren Säulen.

hotshot

Lexikon: Was ist Kneippen?

Dienstag 24. Februar 2009

Fotos: Paolo Foschini www.smile-to-me.ch Styling: Gorica Atanasova www.goricaatanasova.com

20

Beauty: Gute Nacht Nächtelanges Wälzen von der einen auf die andere Seite kann den darauffolgenden Tag vermiesen. Die Duftkomposition von Kamille und chinesischer Jujube-Dattel soll den Schlaf fördern. Einfach einen kleinen Spritzer auf das Kissen geben und tief und ruhig ins Traumland abdriften. Erhältlich bei: Bodyshop für 25.90 Fr.

Design: Kuschelige Erinnerung

Edel: Stilvoller Teetransport

Genuss: Frisc

So ziemlich jedes niedlich unförmige Plüschtier findet von ganz alleine seine Liebhaber. Das «Boumbi» kann noch ein bisschen mehr: dem Liebsten eine persönliche Nachricht mitteilen, zum Beispiel. Durch Drücken auf das blaue Händchen wird sie abgespielt. Und das Foto im überdimensionierten Kopf erinnert ihn daran, wem sein Herz gehört.

Ein Tablett darf in keinem gut sortierten Haushalt fehlen. Wie sonst kommen Nachmittagstee und Kuchen stilvoll auf den Tisch? Diese Stücke sind aus echten Teekisten gefertigt, was ihnen einen rustikalen Charme verleiht und an die weite Reise des beliebten Getränks erinnert. Jedes Tablett ist ein Einzelstück mit einem massiven Nussbaumholzrahmen.

Morgens braucht es m fein um nicht total ve zu starten. Die Altern der Energydrink. Nic doch den kitschig-süs schmack. Der «ixso» b Das Malzgetränk ist m Apfel-, Himbeer- und saft aus Europa ergän ohne Konservierungs Farbstoffe.

Gesehen bei: www.boumbi.com für 49.50 Fr. (exkl. Versandkosten)

Erhältlich bei: L'art du thé in Basel oder www.art-du-the.ch für 278 Fr.

Erhältlich bei: Coop, Ma Globus für 2.25 Fr.


Andrea (19): Der Mann muss schon ein süsses Lächeln haben...

partypics

The Loft Heaven 21.02.2009

Name: Andrea Alter: 19 Beruf: Bankkauffrau Hobbys: Tanzen, Reisen, meine Freunde Das mag ich: Ice Tea, Openairs Das hasse ich: Menschen, die Lügen verbreiten Bei diesem Mann werde ich schwach: Bei einem Mann mit einem süssen Lächeln und der mich zum Lachen bringt Mein grösster Wunsch: Eine Weltreise und gute Gesundheit Hier findest du mich: Im Ausgang in Luzern – im TC Meine Kreditkarte überziehe ich für: Kleider, Schuhe, Ferien, Openairs

PARTYS POP, ROCK Güdisdienstag – Rocksounds Rock, Metal, Punk, Hardcore, Industrial, 20 Uhr, Metzgerhalle, Baselstrasse 1 ELECTRONIC, HOUSE Love Love Bar Div. DJs, House, Electro, Hip-Hop, R’n’B, Reggaeton, Party Tunes, Latin, 19 Uhr, Opera, Hallwilerweg 14 Hot Shot www.punkt.ch

manchmal etwas Koferknittert in den Tag native zu Kaffee ist cht jeder mag jessen Gebietet Abhilfe. mit Quitten-, d Traubennzt. Ganz s- und

Powered by Fotos: Dominique Uehli

Ausgehen www.punkt.ch

DIENSTAG

cher Energydrink

anor und

dolce vita 21

Dienstag 24. Februar 2009

MIX Päng-Päng die Bar DJ Dubi, 18 Uhr, Bahnhof, Bahnhofplatz, Hochdorf Terrace-Fastnachts-Party 21 Uhr, Cave, Terracestrasse 33, Engelberg Afterwork Party Mit italian finger food und special sound, 17 Uhr, Havanna Café & Bar, Habsburgerstrasse 16 Fasnachtsusklengete 15 Uhr, Hotel Schweizerhof (Bar), Schweizerhofquai 3a Eine Party geht noch – Remmidemmi Vol. 2 Div. DJs & specials, 22 Uhr, Knascht, Löwengraben 18

Fasnachtsplausch She-DJ Moni, 19 Uhr, Restaurant Stadtkeller, Sternenplatz 3 Fasnacht Total DJs Mr. Freeze, Animal, Tschuppi, live: div. Guggenmusiken, 15 Uhr, Tschuppi’s Wonderbar, Burgerstrasse 21

KONZERTE MIX Easy Listening Piano Live Music Zwei Sessions, 18 Uhr, Hotel Montana (Louis-Bar), Adligenswilerstrasse 22 Ambient Piano Live Music 20 Uhr, Hotel Montana (Scala Restaurant), Adligenswilerstrasse 22

DIVERSES

ausgehtipp Fasnachtsplausch Im Herzen der Altstadt

Heute findet jeder seinen Spass, mit oder ohne Tipp, also gilt es an dieser Stelle nur, ein Beispiel zu geben: Das Herz des altbekannten Stadtkellers schlägt heute für Schlager und Fasnacht: She-DJ Moni sorgt für Stimmung, und unterbricht ihr Set jeweils zur vollen Stunde für den Auftritt einer Guggenmusik. Heute, 19 Uhr, Stadtkeller

Lozärner Fasnacht KinderMonsterkonzert mit anschl. Korso durch die Altstadt (14.30 Uhr ab Mühleplatz bis Jesuitenplatz), GuggenmusikKonzert (17 und 22 Uhr Jesuitenkirche und Mühleplatz), Monsterkorso der Vereinigten (19.30 Uhr ab Seebrücke bis Löwengraben) u.v.m., 14.30 Uhr, Altstadt

Veranstaltungen mit wurden mit gebucht. | Einträge in die Agenda und Promotionen auf www.eventbooster.ch | Keine Publikationsgarantie für kostenlose Grundeinträge | © Cinergy AG | Änderungen vorbehalten

innen: Zu gew

3X2 S TICiKs PlaEttTentaufe am

Z ods für Big ebruar im Mo f u a s 28. F fo h. In in Züric nkt.ch u www.p

So nehmen Sie teil: Senden Sie eine SMS mit dem Keyword AUSGANG inkl. Ihrem Namen und Ihrer Adresse an 970 (CHF 1.–/SMS). Oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online. vpch.ch/PCH41324 (nur mit Mobiltelefon möglich). Teilnahmeschluss: Mittwoch, 25. Februar, 24 Uhr.

Konzerte

20.03. John Legend | Zürich

01.03. 09.03. 11.03. 18.03. 18.03. 21.03. 21.03. 22.03. 24.03. 26.03. 28.03.

Oasis | Zürich The Prodigy | Zürich Judas Priest | Wettingen Jane Birkin | Zürich The Killers | Zürich P!nk | Genève Peter Maffay | Zürich P!nk | Zürich Noa | Zürich Madcon | Zürich Franz Ferdinand | Zürich


22

people

John Travolta Stiftung zu Ehren des toten Sohnes Jett Nach dem Tod ihres 16 Jahre alten Sohnes Jett vor wenigen Wochen haben sich der amerikanische Schauspieler John Travolta (55) und seine Frau Kelly Preston (46) entschieden, einen Wohltätigkeitsfonds ins Leben zu rufen. Die Jett-Travolta-Stiftung will sich in erster Linie um Kinder mit gesundheitlichen, emotionalen oder schweren schulischen Problemen kümmern.

Dienstag 24. Februar 2009

Ja, ich will – noch einmal

Prominente Paare erneuern gerne ihren Hochzeitsschwur – kurz vor der Trennung David (33) und Victoria (35)Beckham feiern ihren zehnten Hochzeitstag. Das bedarf einer besonderen Zelebration:

Nach der Krise ein Kind Klingt romantisch, ist aber heimtückisch. Paartherapeuten kennen das Phänomen: Langjährige Paare heiraten plötzlich (wieder) oder zeugen ein (weiteres) Kind. Aus Langeweile – oder nach einer Krise. Britney Spears (27) und Kevin Federline (31) erneuerten nach zwei Jahren ihr Heiratsversprechen. Kurz darauf kam es

Jake Gyllenhaal Heiratet er bald Reese Witherspoon? Schauspieler Jake Gyllenhaal (28, «Brokeback Mountain») soll sich ganze vier Stunden bei einem New Yorker Juwelier umgeschaut haben. Das «Hello»-Magazin vermutet, dass er einen Verlobungsring für seine Freundin Reese Witherspoon (32) ausgesucht habe. Mit ihr lebt er seit 2007 zusammen.

Im Juli erneuern sie ihren Hochzeitsschwur. Mit grossem Brimborium, bei dem keine Kosten gescheut werden. David Beckham bestätigte: «Es wird wie eine zweite Hochzeit sein und wir überlegen uns sogar, ob wir die goldenen Throne der Vermählung wieder verwenden sollen.»

«Ewigi Liebi»? David und Victoria Beckham.

zum Trennungs-Drama. Letzten Sommer kündigten Madonna (50) und Guy Ritchie (40) an, am 50. Geburtstag der Pop-Diva auch gleich ihr Ehegelübde zu erneuern. Stattdessen folgte die Scheidung. Emotionen bringen Action Trennungsgerüchte gibt es auch um Jennifer Lopez (39) und Marc Anthony (40). Dabei erneuerten sie erst letzten Oktober in Las Vegas ihr Ja-Wort. Beckhams jüngster Sohn Cruz kam im Februar 2005 zur Welt. Zehn Monate nach der Krise um seine Assistentin Rebecca Loos. Ein Jahr später erneuerten Becks und Vic zum ersten Mal ihren Eheschwur. Nun tun sie das zum zweiten Mal. Ein Schuft, wer Schlechtes dabei denkt. (brü)

Robbie Williams Ihn zieht es an den Pokertisch Seit der britische Popstar Robbie Williams (35) zurück aus Los Angeles ist und ein Herrenhaus im englischen Wiltshire bezogen hat, trifft er sich angeblich regelmässig mit seinem alten Freund Jonathan Wilkes (30) und anderen Kumpels zum Pokerspiel in einem Club der nahegelegenen Stadt Swindon. Ein Insider kommentiert: «Er spielt auf sehr hohem Niveau und hat viel Spass mit Jonathan. Er hat sich hier in der Region bereits einen Namen als ernst zu nehmender Gegenspieler gemacht.»

Es kriselt bei Jennifer Lopez und Marc Anthony.

Es bleibt in der Familie

Guy Ritchie und Madonna kurz vor dem Ehe-Aus. Bilder: Keystone

Gutmensch Gibson

Ellen DeGeneres will ihren Bruder als Samenspender Mel Gibson half Britney Spears in der Krise

Pokerface Robbie Williams.

Eigentlich wollte US-Talkmasterin Ellen DeGeneres (51) keine Kinder. Ihre Angetraute, Schauspielerin Portia de Rossi (36), wünscht sich aber so sehr ein eigenes Baby, dass DeGeneres sich erweichen liess. Einzige Bedingung: DeGeneres' Bruder muss der Samenspender sein. «Ellen hatte immer Bedenken, weil sie selber keine biologische Verbindung zu dem Kind haben würde, wenn Portia durch künstliche Be-

fruchtung schwanger wird», sagte ein Insider gegenüber dem Magazin «Star». Wenn jedoch ihr Bruder der Vater wäre, so sei das die perfekte Lösung. Angeblich hat der Bruder dem Vorhaben bereits zugestimmt und das Baby-Projekt soll möglichst bald starten. Über das Wunschgeschlecht ist sich das lesbische Paar übrigens auch schon einig: Die beiden würden am liebsten einen Sohn bekommen. (jk)

«Sie hat sich Schauspieler Mel «Ich habe mich dienst. selber wieder aufgeGibson (53) untergefragt, ob ihr rappelt. Geholfen stützte Popstar Britney Spears (27) mo- jemand beisteht.» hat ihr nur ihr Vater, er ist der wahre ralisch, als diese Mel Gibson Held.» ganz unten war. Schauspieler Auch dem ver«Ich habe mich dastorbenen Heath mals gefragt, ob ihr Ledger wäre Gibson irgendjemand beigerne zu Hilfe geeilt. steht», sagt Gibson, «Ich hätte ihn schon «deshalb habe ich vor Jahren anrufen sie angerufen.» Dass es ihr jetzt wieder bes- sollen. Hätte ich bloss gewusst, ser gehe, sei aber nicht sein Ver- was mit ihm los war!» (jk)


Telefon 044 288 90 50 www.plan-schweiz.ch Lebenslange Armut, Chancenlosigkeit, aber auch Genitalbeschneidungen, Kinderarbeit, körperliche Qualen und wenig zu essen gehören zu den Demütigungen, die Mädchen in Entwicklungsländern erdulden müssen. Diese Mädchen brauchen Ihre Unterstützung. Seit über 70 Jahren ist Plan die wichtigste europäische Organisation für Kinderpatenschaften. Über eine Million Plan-Patinnen und -Paten auf der ganzen Welt sichern mit ihrer Unterstützung die tägliche Arbeit von Plan. Bereits mit einem geringen monatlichen Betrag werden Sie Plan-Pate und helfen einem Kind und seinem Dorf, seine Lebensumstände langfristig zu verbessern. Plan ist Mitglied der International Accountability Charter. Plan Schweiz lässt seine Tätigkeit regelmässig von PricewaterhouseCoopers prüfen.

Werden Sie Plan-Pate! Bitte füllen Sie diesen Antwortcoupon aus. Ja, ich interessiere mich für eine Patenschaft. Bitte informieren Sie mich per Post.

einen Knaben

«Bei Plan weiss ich, dass meine Hilfe unmittelbar bei meinem Patenkind und seiner Umgebung ankommt.» Pepe Lienhard, Musiker und Bandleader, Botschafter Plan Schweiz

Bitte senden Sie diesen Coupon an: Plan International Schweiz, Tödistrasse 51, 8002 Zürich.

Schneller geht’s per Telefon 044 288 90 50, per Fax 044 288 90 59 oder über www.plan-schweiz.ch. Meine Anschrift lautet:

Ja, ich will eine Patenschaft übernehmen für: ein Mädchen

Höchste Zeit, etwas zurückzugeben …

egal

Name / Vorname

aus: ________________________________________

Strasse, Nr.

(siehe Plan-Einsatzländer)

PLZ, Ort

egal

Tel. (für evtl. Rückfragen)

Sobald mir die Unterlagen zu meinem Patenkind vorliegen, zahle ich CHF 45.– im Monat, (ca. CHF 1.50 pro Tag).

E-Mail

Plan vermittelt Patenschaften in: Ägypten, Äthiopien, Bangladesch, Benin, Bolivien, Brasilien, Burkina Faso, China, Dominikanisch Republik, Ecuador, El Salvador, Ghana, Guatemala, Guinea, Guinea-Bissau, Haiti, Honduras, Indien, Indonesien, Kambodscha, Kamerun, Kenia, Kolumbien, Malawi, Mali, Nepal, Nicaragua, Niger, Pakistan, Paraguay, Peru, Philippinen, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Simbabwe, Sri Lanka, Sudan, Tansania, Thailand, Togo, Uganda, Vietnam.

Ich kann die Zahlung für die Patenschaft jederzeit ohne Angabe von Gründen einstellen. Die Übernahme einer Patenschaft gilt als Spende und ist steuerlich abzugsfähig. Die Spendenbescheinigung wird mir zu Beginn eines jeden Jahres automatisch zugestellt. Datum, Unterschrift

P09B01

Mädchen brauchen Ihre Unterstützung!


24

life&style

Radio Seven moderiert auf DRS Virus Das wird ein souliges Wochenende: Der Aargauer Musiker und Swiss-Music-AwardGewinner Seven bringt am Freitag sein neues Album «Like A Rocket» auf den Markt und moderiert am selben Abend auf Radio Virus von 18 bis 19 Uhr.

Restaurantführer Wo man in Zürich besonders gut isst Beizentipps in Buchform gibt es schon zur Genüge. Doch dieses neue Büchlein von Matthias Eisermann-Schubert passt in jede Veston-Tasche und eignet sich so auch für spontane Tipps unterwegs. Kurz und präzis informiert es über eines von 124 Zürcher Restaurants. Für 14.90 Franken im Buchhandel in Zürich und Winterthur.

Theater Der Broadway kommt nach St. Gallen Mit der Weltpremiere des Musicals «Der Graf von Monte Christo» feiert der Abenteuerroman von Alexandre Dumas am Theater St. Gallen seine Wiederauferstehung. Mit den Kompositionen von Frank Wildhorn kommt der Broadway nach St. Gallen.

Kunst Nationalmuseum im Irak wieder eröffnet Sechs Jahre nach der grossen Plünderung hat das irakische Nationalmuseum seine Pforten wieder für Besucher geöffnet. Von den rund 19 000 wertvollen archäologischen Fundstücken, die während der USInvasion im Frühjahr 2003 gestohlen worden waren, sind bis dato erst 4000 wieder aufgetaucht.

Theater Ex-Pfauen-Direktor geht nach Winterthur Das Theater Winterthur erhält einen neuen Verwaltungsdirektor. Ab dem 1. Juni 2009 ist Marc Baumann, Ex-Direktor des Zürcher Schauspielhauses, für Finanzen sowie für die administrative und personelle Leitung des 70-Personen-Betriebes verantwortlich.

Dienstag 24. Februar 2009

Frühlingsmode aus dem Jetzt lohnt es sich gleich doppelt, in Online-Shops einzukaufen: Die Kurse von Pfund, Euro und Dollar

Lust auf neue Mode, aber kein Bock, sich mit dicker Winterjacke durch die überheizten Läden zu drängeln? Dann ist Internet-Shopping die Lösung. Zudem sind Dollar, Pfund und Euro momentan so schwach, dass wir Schweizer günstig im Ausland einkaufen können. Damit es ein Schnäppchen bleibt, darf man jedoch eines nicht vergessen: Bei der Einfuhr werden Zollgebühr und Mehrwertsteuer fällig.

www.kabiri.co.uk Kabiri hat in London drei Läden, verkauft seinen Schmuck aber auch online. Schade, sind die ungewöhnlichen Halsketten und Ringe nicht immer ganz billig – aber im Moment ist das Britische Pfund im Keller, also hinsurfen und bestellen. Und zwar rasch: Noch bis Ende Februar fallen die Versandkosten

jeanette.kuster@punkt.ch

www.miandyu.ch Der Schweizer Onlineshop verkauft Schmuck und Accessoires aus der ganzen Welt: Hübsche Trouvaillen, welche die Besitzerin auf ihren Reisen entdeckt und mit nach Hause gebracht hat. Die Stückzahlen pro Modell sind klein, dafür trägt nachher nicht jede dasselbe. Versandkosten: Posttarif plus 2 Franken.

www.stylebop.com Wie oft sieht man in People-Magazinen Stars wie Eva Mendes oder Hilary Duff Traumkleider spazieren tragen – und hat keine Ahnung, wo man so tolle Mode findet. Ganz einfach: Bei Stylebop. Der Shop hat sich ganz auf HollywoodTrends spezialisiert. Leider betragen die Versandkosten ganze 40 Franken.

www.stromberg.ch Wer wilde Muster und ausgefallene Schnitte sucht, ist bei Stromberg am falschen Ort. Hier findet man Basics von Labels wie American Apparel, Lia-ne oder Meltin’ Pot. Neben Damenund Männermode bietet der Shop Beautyprodukte der Marken Anatomicals und 30&CO. Versandkosten: ab 6 Franken.

www.asos.com Im englischen EShop gibt es eine Riesenauswahl trendiger Mode für sie, ihn und den Nachwuchs. Zudem findet man bei Asos eine Speziallinie für kleine Frauen sowie stylishe Umstandsmode. Versandkosten nach Gewicht.

Eco-Serie: Fernsehen für eine bessere Welt Mit Sonys neuen BraviaModellen bleiben auch lange Fernsehabende noch im grünen Bereich. Beim Kauf eines neuen Fernsehers muss man sich künftig nicht mehr zwischen Umweltfreundlichkeit und Leistung entscheiden. Die Bravia WE5Serie von Sony vereint beides in einem. Die Eco-Modelle verbrauchen rund 50 Prozent weniger Strom als ihre Vorgänger. Der intelligente Bewegungssensor

Vereint Umweltfreundlichkeit und Leistung: Sonys Bravia Eco-Serie.

erkennt, ob gerade jemand vor dem Fernseher sitzt und wechselt gegebenenfalls in den Stromspar-Modus. Auch die Bildschirmhelligkeit passt sich der Umgebung an und verbaucht nur so viel Strom wie gerade nötig. Bei der Leistung indes hat Sony nicht gespart: Die beiden Modelle mit 40- und 46-ZollBildschirm verfügen über einen Full HD Panel und versprechen auch bei schnellen Szenen gestochen scharfe Bilder. Die Geräte sind ab April für 2500 beziehungsweise 3000 Franken lieferbar. (chi)


life&style 25

Dienstag 24. Februar 2009

Internet

Interview mit DJ-Legende Grandmaster Flash über sein neues Album

sind tief – und man muss nicht raus in die Kälte www.tresbienshop.net Der schwedische Shop bietet Männerund Frauenmode von Marken wie A.P.C, Obedient Sons, Comme des Garçons oder Arne & Carlos. Die Versandkosten betragen ungefähr 26 Franken pro Bestellung. Wer einmal nach Malmö reist, kann bei Tresbienshop übrigens auch vor Ort einkaufen.

www.styleserver.de Wer statt bekannter Labels lieber Nachwuchsdesigner trägt, wird beim Berliner Webshop fündig. Styleserver verkauft Kleider, Accessoires und Schmuck diverser Newcomer wie Lala Berlin oder Minimarket – von schick bis ausgeflippt gibt es hier alles. Der Versand in die Schweiz kostet rund 22 Franken.

www.yoox.com Bei Yoox gibt es Designermode für Frauen, Männer und Kinder. Interessanter ist aber die Vintage-Abteilung: Dort finden sich Mode-Einzelstücke sowie Schmuck im Retro-Look. Doch damit nicht genug: Auch Wohnaccessoires, Wandkleber und Modebücher kann man hier bestellen. Express-Versand: rund 37 Franken.

«Hip-Hop ist überall und wächst weiter» Er ist der berühmteste DJ der Welt: Der 52-jährige Joseph Saddler hat als DJ Grandmaster Flash nicht nur den Hip-Hop mit ins Leben gerufen, sondern das Plattenauflegen revolutioniert. Jetzt präsentiert er sein neues Album. Dein neues Werk heisst «The Bridge». Weil du eine Brücke zwischen früher und heute bauen wolltest? Grandmaster Flash: Nein, es ging vielmehr um eine Brücke zwischen verschiedenen Kulturen und Lebensstilen. Etwa, einen amerikanischen mit einem nicht englischsprachigen

www.ericaweiner.com

Ist die New Yorker Bronx immer noch das Zentrum des Hip-Hop? Nein, es gibt kein Zentrum mehr. Hip-Hop ist überall. Das beobachte ich jede Woche, wenn ich kreuz und quer über den Globus reise. Und Hip-Hop wächst immer noch.

lich damals deine Plattensammlung gestartet? Ich habe Mädchen gedatet. Dann habe ich sie nach Hause begleitet und ihre Mütter gefragt, ob bei ihnen vielleicht irgendwo noch ein paar Platten rumstehen. Und danach hast du den Mädchen den Laufpass gegeben? Möglich, möglich. (lacht) Kann sein, dass ich früher ein böser Junge war.

Du legst seit über dreissig Jahren auf. Wie verhindert man da, dass man stehen bleibt? Das ist eine Einstellungssache. Ich wollte schon «Barack Obama oder immer auf dem Steve Jobs würden den neusten Stand und das Titel ‹Grandmaster› sein Ganze vorwärts verdienen.» treiben. Ich bin ein Entdecker. Grandmaster Flash DJ Dank meinem Erfolg steht mir dafür jetzt die ganze Welt offen. Wie hast du eigent-

Wie oft legst du noch auf? Ich könnte wahrscheinlich jeden Tag auflegen. Aber ich beschränke mich auf 120 bis 150 Gigs pro Jahr. Schliesslich habe ich noch andere Projekte am Laufen.

Die amerikanische Schmuckdesignerin Erica Weiner hängt winzige, goldene Scheren an Halsketten oder kreiert Armreifen, die wie feine Baumäste ums Handgelenk wachsen. Bei Bestellungen aus Europa, wartet man rund einen Monat auf die Kreationen – aber es lohnt sich. Versand: 15 Franken.

Was denn so? Neben diesem Album werde ich bald Musik für ein C om put e r s pie l machen. Ich kann nicht viel dazu sagen, ausser, dass es wohl das grösste Spiel aller Zeiten wird.

Aus Alt mach Neu

Kaffeepackungen werden zu Taschen Die Luzernerin Maria Pizzo- Die «Coffeebags» setzen russo stellt im Einmannbetrieb passend zum kommenaus alten Kaffeepackungen, den Frühling glänzend welche die Herstellerfirmen bunte Akzente, egal ob nicht mehr nutzen könals Handtasche als Mini nen, Taschen her. oder Einkaufstasche im Grossformat. Die Designerin verErhältlich sind hilft so den Padie in Handarbeit ckungen aus aller gefertigten TaWelt zu einem schen in verschiezweiten Leben als denen Designs Modeaccessoire. und Grössen ab Ob Chicco d'Oro 35 Fr. (exkl. Veroder Sprüngli, jesandkosten) unter der kann seine www.coffebag.ch. L iebl i ngsma rke zur Schau tragen. Recycling-Design. (mav)

Rapper zu vereinen. Und ich bin der Regisseur, der alles zusammenhält.

Grandmaster Flash. Bild: Getty

Du trägst den Titel «Grandmaster». Wer hätte diesen deiner Meinung nach heute verdient? Hm, schwierige Frage. Sicher Barack Obama. Und Steve Jobs: Was der macht, ist Zauberei. Adrian Schräder

CD «The Bridge»: ab sofort im Handel.


26

rätsel

20.–

100.–

«Mannheim» C. Jungen, Stäfa

50.–

Dienstag 24. Februar 2009

500.– 1000.– 20.– Wortspiel 4230 Franken 50.–

2000.–

100.–

Wir suchen Städte, die ein «a» beinhalten!

20.– 300.– 6 1 7 2 8 6 1 5 7 2 9 1 2 5 6 8 3 5 2 5 1 Conceptis Puzzles

4

6 7 9 3

20.–

Sudoku schwer

9 5

50.–

Infodienst Senden Sie GELOEST an die 970, um die gelösten Wörter per SMS zu erhalten! (CHF 0.50/Anfrage)

Täglicher Supertipp: Jetzt Vorsprung sichern: START HINT an 970 (0.70/SMS)

Sudoku leicht 2

Täglicher SMS-Tipp START HINT an 970 (CHF 0.70 pro SMS)

7 7

8 4

8

06010001782

1 5 7 8

6 7 3

8 2 6 5

Wir suchen Städte, die ein «a» beinhalten! (Bsp.: Kassel) Hinter 13 Feldern haben wir Wörter versteckt. Lösen Sie als erster eines der gesuchten Felder auf, gehört Ihnen der entsprechende Betrag, unter dem das Wort versteckt ist!

Teilnahmeschluss 1.3.2009, 24.00 Uhr. Lösung kann aus mehreren Wörtern bestehen. Sie erfahren sofort, ob Sie gewonnen haben! Die Nutzung techn. Hilfsmittel (Dialer etc.) ist bei der Teilnahme ist untersagt. Die Zuwiderhandlung gegen diese Bestimmung führt zum sofortigen Ausschluss von der Teilnahme- bzw. Gewinnberechtigung.

Teilnahme per SMS Schicken Sie WAND gefolgt von Ihrer Lösung an die 970 (CHF 1.50/SMS). Bsp.: WAND KASSEL an die 970.

Auflösung der letzten Woche ( Thema «Schweiz»): 20 Fr. BIELERSEE T. Cavadini, Zäziwil; 20 Fr. THURGAU ungelöst; 20 Fr. BRIENZ ungelöst; 20 Fr. NORDEND E. Simsek, Lichtensteig; 50 Fr. FRIEDRICH DÜRRENMATT ungelöst; 50 Fr. ZUGER KIRSCHTORTE ungelöst; 50 Fr. MURTENSEE E. Fluehler, Freienbach; 100 Fr. LISKAMM ungelöst; 100 Fr. NYON K. Furter, Zürich; 300 Fr. KNABENSCHIESSEN ungelöst; 500 Fr. BUNDESSTAAT ungelöst; 1000 Fr. NIDWALDEN ungelöst; 2000 Fr. GEMEINDEN ungelöst

Alternativ Sie können auch chancengleich mit Ihrem Mobiltelefon unter 0848 844 000 (8 Rp./Min plus allfällige Mobilfunkgebühren) teilnehmen.

Kakuro mittel 5 3 9

Conceptis Puzzles

7 8 9 2

21

33

14

Gestern…

15

6

34

15

11

29 6

9

16 27

15 17 26

22

6

33

30 17

7 32

29 15

7

29 13 12 23

15

33

13

06010000682

32

17

28 Conceptis Puzzles

Kreuzworträtsel Gewinnen Sie eine Electrolux-Waschmaschine

1 8 4 3 6 2 5 7 9

6 7 5 9 4 8 1 3 2

4 2 7 3 5 9 1 8 6

5 8 1 7 6 4 2 3 9

3 9 6 8 2 1 5 7 4

20

7

9 5 2 8 1 7 6 4 3

8 4 6 5 2 3 9 1 7

7 3 1 4 9 6 2 8 5

4 9 8 6 3 5 7 2 1

2 6 7 1 8 9 3 5 4

5 1 3 2 7 4 8 9 6 06010001781

7 6 9 2 4 3 8 1 5

1 5 3 6 7 8 4 9 2

8 4 2 9 1 5 3 6 7

6 7 8 5 3 2 9 4 1

9 1 5 4 8 7 6 2 3

2 3 4 1 9 6 7 5 8 06010000681

6

34

3

9

11

Sudoku leicht

Sudoku schwer

33

9 3 29 7 2 6 5 9 3 1 3 18 4 1 2 3 8 8 2 1 9 2413 1 2 7 19 2 8 9 28 9 1 6 8 32 14 5 9 3023 6 8 9 12 4 3 19 2 8 9 2324 7 8 9 13 24 1 6 8 9 1727 7 3 9 33 7 6 8 9 3 3 1 24 2 7 6 8 1 4 3 12 4

16 10

3 2 9 7 5 1 4 6 8

20

6

3 2 1

11

8 2 1

07010001781

07010001782

Kakuro mittel

Täglich 50 Fr. zu gewinnen oder im Februar

1 x eine Waschmaschine Electrolux EWC 1350 im Wert von

1930 Franken! Per SMS Schicken Sie PUNKT, Lösungswort, Name & Adresse an 970 (CHF 1.–/SMS). Per Telefon 0901 560 001 (CHF 1.–/Anruf).

Mit der Platz und Energie sparenden Kompakt-Waschmaschine EWC 1350 von Electrolux (Energieeffizienzklasse A) haben Sie die maximale Lösung für minimale Platzverhältnisse. 4 Hauptwaschprogramme, 1 Spezialprogramm, 8 Programmoptionen und eine Schleuderleistung von 1300 U/ min sind nur einige der praktischen Funktionen dieses Gerätes. Weitere Informationen unter: www.electrolux.ch

Per WAP http://wapteilnahmeonline.vpch.ch/PCH51511 (Teilnahme nur mit Mobiltelefon) Teilnahmeschluss heute um 24:00 Uhr. Es wird keine Korrespondenz geführt. Rechtsweg ausgeschlossen. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Lösung 20.2. PENSION

Gewinnerin vom 20.2. (50 Franken): Susy Agnoli, Aarau


kino 27

Dienstag 24. Februar 2009

STATTKINO

LUZERN

Löwenplatz 11 | 041 410 30 60 | www.stattkino.ch

BOURBAKI

Löwenplatz 11 | 041 419 99 99 | www.kinoluzern.ch

1

Geschlossen bis 26.2.09

Slumdog Millionaire

Mi 15:45 18:15 20:45 | Od 14 J.

EMMENBRÜCKE

2 Home

Mi 16:00 18:15 20:45 | Fd 16 J.

MAXX

3 Bienvenue chez les Ch‘tis

Mi 16:15 20:30 | Fd 12 J.

Seetalplatz 1 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

Mi 18:30 | Edf 14 J.

1

Vicky Cristina Barcelona 4 Entre les murs (La classe) Mi 18:00 | Fd 14 J.

Übriggebliebene ausgereifte Haltungen Mi 20:45 | D

CAPITOL

Zentralstr. 45 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

1

Yes Man

Mi 14:30 17:15 20:00 | Edf 12 J.

2 Revolutionary Road

Mi 14:00 20:15 | Edf 14 J.

Changeling

Mi 17:00 | Edf 16 J.

3 Hotel for Dogs Mi 14:00 | D 6 J.

Doubt

Mi 16:30 20:15 | Edf 14 J.

4 Bolt

kinotipp

Frost/Nixon

Mi 17:45 | Edf 14 J.

IMAX

Lidostr. 5 | 041 375 75 75 | www.imax.ch

Dinosaurier 3D

Mi 17:00 20:30 | D 12 J.

Abenteuer Grand Canyon

Mi 15:00 | D 6 J.

Königreich der Elefanten

5 Hexe Lilli, der Drache und das magische Buch The International Mi 17:30 20:45 | Edf 14 J.

2 Twilight

Carl Allen verweigert sich allem, was das Leben ihm bietet – beruflich wie auch privat. Das führt ihn in eine existenzielle Krise. Doch dank eines Selbsthilfeprogramms lernt Carl, prinzipiell zu allem und jedem «Ja» zu sagen.

Mi 14:00 | D 6 J.

Twilight

18:30 20:45 | D 16 J.

Komödie USA (2009); Regie: Peyton Reed

Mi 14:45 20:45 | Edf 14 J.

12:00 16:00 | D 13:00 | D/F/I/E

14:00 Di 11:00 Mi 17:00 | D/F/I/E

13:45 16:00 | D 6 J.

Friday the 13th

Yes Man (Premiere)

6 He‘s Just Not That Into You

Hotel for Dogs

Fly Me to the Moon 3D 15:00 Mi 11:00 | D

Deep Sea

Di 17:00 | Dfie

LIMELIGHT

Stadthofstr. 5 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

Milk

Mi 14:00 17:00 20:00 | Edf 14 J.

MODERNE

Pilatusstr. 21 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

The Curious Case of Benjamin Button Mi 14:30 19:30 | Edf 12 J.

14:00 17:00 20:00 | D 12 J.

3 Yes Man

14:30 17:30 20:30 | D 12 J.

4 Die wilden Hühner und das Leben 14:15 | D 8 J.

He‘s Just Not That Into You

17:15 20:15 | D 14 J.

5 Hexe Lilli, der Drache und das magische Buch 14:00 | D 6 J.

The International 17:00 20:30 | D 14 J.

6 The Transporter 3

KRIENS

WILLISAU

BROADWAY

Industriestr. 13 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

1

17:00 | D 12 J.

7 Bolt

14:15 | D 6 J.

The Curious Case of Benjamin Button 16:45 20:15 | D 12 J.

8 Milk

14:15 17:15 20:15 | D 14 J.

Menzbergstr. 5 | 041 970 11 88 | www.cinebar.ch

Vicky Cristina Barcelona

Australia

Mi 16:30 20:15 | D 12 J.

20:15 | Edf 14 J.

2 Yes Man

Mi 17:15 20:15 | D 12 J.

3 Bolt

ZUG

Mi 17:45 | D 6 J.

The Curious Case of Benjamin Button Mi 20:30 | D 12 J.

GOTTHARD

Gotthardstr. 18 | 041 726 10 02 | www.kinozug.ch

Revolutionary Road

4 Twilight

17:30 | Edf

Mi 17:30 | D 12 J.

Doubt 20:15 | Edf

Friday the 13th Mi 21:00 | D 16 J.

SEEHOF

Schmidgasse 8 | 041 726 10 01 | www.kinozug.ch

BAAR ZG

1

LUX

Dorfstr. 29b | 041 726 10 03 | www.kinozug.ch

The Curious Case of Benjamin Button 20:15 | D 12 J.

Twilight

14:30 | D 12 J.

Frost/Nixon

17:30 Di 14:30 (Seniorenkino) | Edf

Milk

20:15 | Edf

2 Slumdog Millionaire

SARNENSEEFELD Seestr. 1 | 041 660 44 22 | www.kinoseefeld.ch

Bride Wars

17:30 20:30 | Ed 12 J.

Hotel for Dogs Mi 14:30 | D 6 J.

Altersangaben: z.B. 12/14 J. = gesetzliches/empfohlenes Mindestalter. Bei Kindern bis 12 Jahre Erwachsenenbegleitung empfohlen, ab 21 Uhr obligatorisch. Vorstellungen mit Ende nach 24 Uhr generell erst ab 18 Jahren.

Di 20:15 | D

14:00 20:30 | D 14 J.

Australia

CINEBAR

SCHWYZ MYTHEN FORUM

Reichstrasse 12 | 041 818 60 55 | www.mythenforum.ch

Twilight

Mi 14:30 | D

Revolutionary Road Mi 20:30 | D

Programm gültig bis: Mittwoch, 25. Februar 2009 Änderungen vorbehalten | © Cinergy AG

kino www.punkt.ch

Impressum Auflage gesamt 370 000 (Regionalausgaben in Zürich, Basel, Bern, St. Gallen und Luzern) Erscheint Montag – Freitag Herausgeberin Punkt ch AG, Zürich CEO Caroline Thoma Chefredaktor Rolf Leeb Verlag und Redaktion Punkt ch AG, Thurgauerstrasse 60, Postfach, 8050 Zürich www.punkt.ch Verlag 058 680 45 00 Fax. 058 680 45 01 E-Mail verlag@punkt.ch, anzeigen@punkt.ch vertrieb@punkt.ch, online@punkt.ch

Divine Comedy

Redaktion Fax. E- Mail

058 680 45 35 058 680 45 36 redaktion@punkt.ch

Redaktion St. Gallen Kornhausstrasse 3, Postfach 1528, 9001 St. Gallen, Tel: 071 222 35 53, E-Mail: redaktion.stgallen@punkt.ch Redaktion Basel Drahtzugstrasse 22, 4057 Basel, Tel: 058 680 45 84, E-Mail: redaktion.basel@punkt.ch Redaktion Bern Fabrikstrasse 7, Postfach 7262, 3012 Bern, Tel: 058 680 45 92, E-Mail: redaktion.bern@punkt.ch Redaktion Luzern Winkelriedstrasse 47, 6003 Luzern, Tel: 058 680 45 88, E-Mail: redaktion.luzern@punkt.ch Druck Vorarlberger Medienhaus, Mittelland Zeitungsdruck AG Vertrieb Punkt ch AG, Thurgauerstrasse 60, 8050 Zürich Tel: 058 680 45 00, E-Mail: vertrieb@punkt.ch Nachrichtenagenturen Schweizerische Depeschenagentur SDA, Sportinformation SI Bildagenturen Keystone, Getty Images


28

tv

3+ X-Men 2 20.15 Uhr, (USA 2003), Sci-FiAction, Regie: Bryan Singer, Mit: Patrick Stewart, Hugh Jackman

Wie im Vorgänger erzählt Bryan Singer von Mutanten in Menschenform, die ĂźbernatĂźrliche Fähigkeiten haben. Dabei ist ihre Gabe gleichzeitig Geschenk und Fluch. Diesmal bedroht der fanatische ArmeeoďŹ&#x192;zier Stryker alle Mutanten, und die Erzfeinde Xavier und Magneto mĂźssen ein ZweckbĂźndnis eingehen. â&#x20AC;&#x201C; Bryan Singer kann den hohen Standard des ersten Teils halten.

SF2 Lara Croft: Tomb Raider 23.20 Uhr, (USA/GB/D 2001), Action, Regie: Simon West, Mit: Angelina Jolie, Jon Voight, Iain Glen

Die Archäologin und Abenteurerin Lara Croft macht sich auf die Suche nach dem allsehenden Auge, einem SchlĂźssel zu grenzenloser Macht. Nach diesem Artefakt jagt auch der einďŹ&#x201A;ussreiche Bund der Illuminaten, um damit die Menschheit zu knechten. â&#x20AC;&#x201C; Im Vergleich zum Durchschnitt erstaunlich gut gelungene Videospiel-VerďŹ lmung.  

 

   

 # "  # "# !!" "  ""  & "#   #  & 

 )%&-+$!  

    

$/ .$2#)0 )1  1 + $-&$,,$')$ $% #$/ $ .%.(!-$  &* (0 &&  .(- +0 ",  $% #$/ $ .%.(!-$

!" ! !"  %# " 





  +$(

Dienstag 24. Februar 2009

SF1

SF2

ARD

ZDF

ORF1

15:50 glanz & gloria, PeopleMagazin 16:05 Wege zum GlĂźck 16:55 Wege zum GlĂźck 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5gegen5 18:40 glanz & gloria, People-Magazin 18:59 Tagesschau-Schlagzeilen 19:00 Schweiz aktuell 19:25 SF BĂśrse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo 20:05 Ein Fall fĂźr zwei TeuďŹ&#x201A;ischer Schatten 21:05 Kassensturz Themen: Daunen/Skibindungen/ KurierďŹ rma/Butter, Moderation: Ueli Schmezer 21:50 10vor10 Moderation: Susanne Wille 22:15 Meteo 22:20 Club Thema: Bankgeheimnis unter Beschuss, Moderation: RĂśbi Koller 23:40 Tagesschau 00:00 Der letzte Zeuge Die Show geht weiter 00:40 Kassensturz Moderation: Ueli Schmezer

15:20 TĂźrkisch fĂźr Anfänger 15:45 Der rosarote Panther 16:05 Landmaus und Stadtmaus auf Reisen 16:30 Dr. Hund 16:40 Lauras Stern 17:00 Will & Grace 17:25 Die Simpsons 17:50 Mein cooler Onkel Charlie 18:15 TĂźrkisch fĂźr Anfänger 18:40 Whistler 19:30 Tagesschau 20:00 Fussball: UEFA Champions League Magazin Moderation: Matthias HĂźppi 20:30 Fussball: UEFA Champions League AchtelďŹ nal Arsenalâ&#x20AC;&#x201C; Roma aus London, Kommentar: Dani Wyler 23:20 Lara Croft: Tomb Raider (USA/GB/D '01) Action von Simon West mit Angelina Jolie, Jon Voight, Iain Glen 01:05 Die Sopranos Gefährliche Spiele

15:00 Tagesschau 15:10 Sturm der Liebe 16:00 Tagesschau 16:10 Panda, Gorilla & Co. 17:00 Tagesschau um fßnf 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:25 Marienhof 18:50 Tßrkisch fßr Anfänger 19:20 Das Quiz 19:45 Wissen vor 8 19:50 Das Wetter im Ersten 19:55 BÜrse im Ersten 20:00 Tagesschau 20:15 Um Himmels Willen Ausgebrannt 21:05 In aller Freundschaft Turbulenzen 21:50 Plusminus 22:15 Tagesthemen 22:45 Menschen bei Maischberger Mathias Richling, Thomas Hermanns, DÊsirÊe Nick, Oliver Polak u.a. 00:00 Nachtmagazin 00:20 Hurra, wir sind mal wieder Junggesellen (D 1970) KomÜdie mit Georg Thomalla

15:00 heute â&#x20AC;&#x201C; Sport 15:15 NĂźrnberger Schnauzen, Geschichten aus dem Franken-Zoo 16:00 heute â&#x20AC;&#x201C; in Europa 16:15 Wege zum GlĂźck, Finale 17:40 Wege zum GlĂźck â&#x20AC;&#x201C; Der Abschied 18:05 SOKO KĂśln, Das Wunderkind 19:00 heute 19:20 Wetter 19:25 Die Rosenheim-Cops, Zu Tode betrĂźbt 20:15 Sommer im ewigen Eis â&#x20AC;&#x201C; Die Arktis Polarsalat und Gletscherbier, 1/2 21:00 Frontal 21 Info-Magazin 21:45 heute-journal 22:15 Da habe ich meinen Stolz TagelĂśhner kämpfen ums Ă&#x153;berleben 22:45 Johannes B. Kerner Gäste: Bernhard TĂśpper, Barbara Emme, Karin Schindler-Abbes u.a. 00:00 heute nacht 00:15 Neu im Kino ÂŤDer VorleserÂť

15:00 Bezaubernde Jeannie 15:25 Eine schrecklich nette Familie 15:50 Hallo Holly 16:10 ZIB Flash 16:15 O.C., California 17:00 Jim hat immer Recht! 17:20 Malcolm mittendrin 17:40 Die Simpsons 18:30 Anna und die Liebe 18:55 ZIB Flash 19:00 Scrubs â&#x20AC;&#x201C; Die Anfänger 19:30 Mein cooler Onkel Charlie 20:00 ZIB 20 20:07 Wetter 20:15 Villacher Fasching 2009 Ausschnitte aus HĂśhepunkten des Programms 2009 der Villacher Faschingsgilde 22:10 ZIB Flash 22:15 Simpl Hits Die besten Sketches aus dem Kabarett Simpl 23:05 Fussball UEFA Champions League Highlights AchtelďŹ nale 00:00 ZIB 24 00:20 Sport mit Eishockey

ORF2

PRO7

SAT.1

RTL

RTL2

14:35 Wege zum GlĂźck, SerienďŹ nale 16:00 Die Barbara Karlich Show, Karlicher Fasching 09 17:00 ZIB 17:05 Heute in Ă&#x2013;sterreich 17:40 Winterzeit 18:30 Konkret: Das Servicemagazin 18:51 Infos und Tipps 19:00 Bundesland heute 19:30 Zeit im Bild 19:49 Wetter 19:55 Sport 20:05 Seitenblicke 20:15 Universum GalĂĄpagos â&#x20AC;&#x201C; Die Schatzinsel des Charles Darwin 22:00 ZIB 2 22:30 Pfarrer Braun â&#x20AC;&#x201C; Das Skelett in den DĂźnen (D 2003) TV-Krimi von Martin Gies mit Ottfried Fischer, Valentina Sauca 23:55 Drei in fremden Betten (D 1996) TV-KomĂśdie von Otto W. Retzer, Helmut Fischer, Fritz Wepper 01:25 Seitenblicke

14:00 We are Family! So lebt Deutschland 15:00 Lebe Deinen Traum! Jetzt wird alles anders 16:00 U20 â&#x20AC;&#x201C; Deutschland, Deine Teenies 17:00 taďŹ&#x20AC; 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons, Der alte Mann und Lisa 18:40 Die Simpsons, Marge als Seelsorgerin 19:10 Galileo 20:15 The next Uri Geller â&#x20AC;&#x201C; Unglaubliche Phänomene Live Uri Geller auf der Suche nach seinem nächsten Nachfolger 22:15 Street Magic mit Farid Der Zweitplatzierte aus Uri Gellers erster StaďŹ&#x20AC;el 22:45 comedystreet Mit Simon Gohsejohann 23:15 TV total Moderation: Stefan Raab, Gäste: Vince Ebert, Klaus Meine & Rudolf Schenker 00:15 Axel! will's wissen

15:15 Richterin Barbara Salesch 16:10 Richter Alexander Hold 17:05 Niedrig und Kuhnt â&#x20AC;&#x201C; Kommissare ermitteln 18:00 Das Sat.1-Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Lenssen & Partner, Terror einer Jugendgang 19:30 K 11 â&#x20AC;&#x201C; Kommissare im Einsatz, Tote reden nicht 20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Claudia â&#x20AC;&#x201C; Das Mädchen von Kasse 1 (D 2009) TV-Romanze von Peter Stauch mit Sophie SchĂźtt, Ralf Bauer, Julia Malik, Jan Gregor Kemp, Simone Kabst 22:20 AKTE 09 Reporter kämpfen fĂźr Sie 23:20 24 Stunden Die Sat.1-Reportage 00:20 Forbidden TV 01:20 Quiz Night

15:00 Mitten im Leben! 16:00 Mitten im Leben! 17:00 112 â&#x20AC;&#x201C; Sie retten dein Leben 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv â&#x20AC;&#x201C; Das Magazin 18:30 Exclusiv â&#x20AC;&#x201C; Das Star-Magazin 18:45 RTL Aktuell 19:03 RTL Aktuell â&#x20AC;&#x201C; Das Wetter 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten 20:15 CSI: Miami Haus des Todes 21:15 Dr. House Dr. Cuddys grosse LĂźge 22:15 Monk Mr. Monk mal zwei? 23:10 Law & Order Bracae Delicti 00:00 RTL Nachtjournal Moderation: Ilka EssmĂźller 00:27 RTL Nachtjournal â&#x20AC;&#x201C; Das Wetter 00:35 Dr. House Dr. Cuddys grosse LĂźge 01:25 Monk Mr. Monk mal zwei?

15:10 Yu-Gi-Oh! GX 15:35 My Pokito 15:40 One Piece 16:05 Ninja Warrior 16:30 Hinterm Sofa an der Front, GrĂźn zu sein, das ist nicht leicht 17:00 Still Standing, Lindas Hochzeit/Auf nach Europa! 18:00 Immer wieder Jim, Dana und der JimVerschnitt/Der ActionďŹ lm 19:00 Big Brother 20:00 RTL II News Nachrichten 20:15 Zuhause im GlĂźck â&#x20AC;&#x201C; Unser Einzug in ein neues Leben 22:15 Die RTL II-Schicksalsreportage Die 500 Kilo-Frau 23:15 Exklusiv â&#x20AC;&#x201C; Die Reportage Leben mit dem Makel â&#x20AC;&#x201C; Wenn SchĂśnheit unerreichbar ist 00:15 RTL II News 00:30 Autopsie â&#x20AC;&#x201C; MysteriĂśse Todesfälle Mitfahrgelegenheit/ MĂśrderische Unfälle u.a.

K1

VOX

ARTE

3SAT

3+

15:15 King of Queens 16:10 kabel eins news 16:20 Abenteuer Alltag â&#x20AC;&#x201C; Wir wandern aus! 17:15 Abenteuer Alltag â&#x20AC;&#x201C; so leben wir Deutschen 17:45 Abenteuer Leben â&#x20AC;&#x201C; täglich Wissen 18:45 Das Fast Food-Duell â&#x20AC;&#x201C; Spitzenkoch gegen Lieferservice 19:25 Achtung Kontrolle! Einsatz fĂźr die OrdnungshĂźter 20:15 Scott & Huutsch â&#x20AC;&#x201C; Eine Dogge zum Knutschen (USA '89) KomĂśdie von Roger Spottiswoode mit Tom Hanks, Mare Winningham, Craig T. Nelson 22:15 Abenteuer Leben Reportage-Magazin 23:10 K1 Discovery Ausgesetzt in der Wildnis: Allein im PaziďŹ k, 1/4 00:05 K1 Reportage Gefährlicher Asphalt 00:55 Der kabel eins Kinotipp Mord ist mein Geschäft, Liebling

13:05 Everwood 14:05 O.C., California 15:05 Gilmore Girls 16:00 auf und davon â&#x20AC;&#x201C; Mein Auslandstagebuch 17:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Wissenshunger 19:00 Das perfekte Dinner, Tag 2: Maggi/Wuppertal 19:50 Unter Volldampf, Tag 2: Restaurant ÂŤMeckenstocksÂť in DĂźsseldorf 20:15 Goodbye Deutschland! Die Auswanderer 22:10 stern TV-Reportage Jede Sekunde zählt! â&#x20AC;&#x201C; Kindernotärzte als Lebensretter 23:05 Spiegel TV Extra Fahrt in den Tod â&#x20AC;&#x201C; Die Schicksale hinter den Kreuzen 00:00 vox nachrichten 00:20 CSI:NY Abgetaucht 01:10 The District â&#x20AC;&#x201C; Einsatz in Washington Die falsche Zeugin

5:00â&#x20AC;&#x201C;19:00 Ăźber Satellit /Digital 14:00 Zwischen Europa und Asien 14:45 Die OďŹ&#x192;zierskammer (F 2001) Drama 16:45 Cândido 16:55 X:enius 17:25 ARTE Kultur 17:40 Mit Schirm, Charme und Melone 18:30 Mit dem Zug durch... 19:00 Die wunderbare Welt des Albert Kahn 19:45 ARTE Info 20:00 ARTE Kultur 20:15 Mythos Wald Der Kampf ums Licht, 2/2 21:00 Zur Sache Diskussionsrunde zum Thema Finanzkrise und zu den diversen Konjunktur-Paketen 23:00 BlindďŹ&#x201A;ug (D 2007) Drama von Ben von Grafenstein mit Barbara Philipp, Christoph Bach, Michael Rotschopf 00:05 La Nuit/Die Nacht 00:55 Mit oďŹ&#x20AC;enen Karten 01:10 Philosophie GefĂźhle

14:45 Das Phantom der Insel 15:30 Geisterstädte und Salpeter 16:15 SĂśhne der WĂźste, Durch die Atacama 17:00 Samariter zur See 17:15 Kunst & Krempel 17:45 schweizweit 18:00 ZDF.reportage 18:30 nano, Die Welt von morgen 19:00 heute, 3sat-Wetter 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Deutschmänner (D 2005) TV-KomĂśdie von Ulli Baumann, Carlo Ljubek, Matthias Koeberlin, Tanja Wedhorn 21:45 Schätze der Welt Erbe der Menschheit â&#x20AC;&#x201C; Ă&#x201E;olische Inseln 22:00 ZIB 2 22:25 Foyer Theatermagazin, Moderation: Theo Koll 23:00 Klingenhof Eine kleine Oase in ZĂźrich 00:25 10 vor 10 00:55 Alfons und Gäste

13:15 Malcolm mittendrin, Malcolm, der Held 13:35 Malcolm mittendrin, Lois sieht rot 14:00 Swiss DayQuiz 17:00 Malcolm mittendrin, Allein zu Haus 17:30 Monk, Mr. Monk und Monica 18:15 CSI â&#x20AC;&#x201C; Las Vegas, Die Schaumparty 19:25 CSI â&#x20AC;&#x201C; Las Vegas, Die Todesfahrt 20:15 X-Men 2 (USA 2003) Action von Bryan Singer 22:30 Criminal Intent â&#x20AC;&#x201C; Das Verbrechen im Visier Blutiger Freundschaftsdienst 23:15 SwissQuiz 2Night

Made by Teleboy.ch Š by Cinergy AG TV-Programm www.punkt.ch


media 29

Dienstag 24. Februar 2009

youtube

Depeche Mode: «Wrong» fährt ein Die Altmeister des düsteren Synthie-Pops veröffentlichen im April ihr neues Album, das da ganz unbescheiden «Sounds of the Universe» heissen wird. Einen positiven Vorgeschmack darauf gibt dieser Clip.

Er zeigt die Band beim Auftritt am Echo 2009 vom letzten Samstag. Der neue Song «Wrong» ist eine Wucht. (chi)

Video www.punkt.ch

«Wege des Glücks» im Tränenregen Die ZDF-Erfolgstelenovela geht heute nach über tausend Folgen zu Ende Das Liebesglück erreicht man nicht via Autobahn. Verschlungene und steinige Bergwege führen zu ihm. Das wissen die rund zwei Millionen Zuschauerinnen, die gebannt die tägliche Vorabendserie «Wege zum Glück» schauen – mal mit la-

chendem, mal mit weinendem Auge. Heute fliessen Tränen, denn nach über tausend Folgen gilt es Abschied zu nehmen von der Serie. In der Schlusssendung gibt es die schönsten Pannen auf dem Set und einen Ausblick auf die

neue Telenovela «Alisa – Folge deinem Herzen» zu sehen. Im Internet haben über 150 000 Fans bereits eine Bilanz gezogen und ihr Lieblingstraumpaar aus den fünf Staffeln gewählt. Nina und Ben aus den Jahren 2006/2007

schwingen mit 30 Prozent obenauf – dicht gefolgt vom aktuellen Traumpaar Nora und Alexander mit 29 Prozent. (net) «Wege zum Glück – der Abschied»: Heute, 17.40 Uhr, ZDF

dvd

Action: Besson ist mit dem Taxi da

Taxi 4

mit Samy Naceri, Bernard Farcy, Universum, 94 Min Bewertung:

Aufregung bei den Flics von Marseille: Erst muss Fussballgott Cissee rechtzeitig zum Spiel ins Stadion gebracht werden, dann entweicht ein Superbösewicht aus dem Präsidium. In beiden Fällen erweist es sich als hilfreich, gut Freund mit dem ultraschnellen lokalen Taxipiloten zu sein. Teil vier der «Taxi»-Reihe von Kultregisseur Luc Besson überzeugt höchstens Hardcore-Fans: Zu dürftig ist die Story, zu bekannt sind die Gags. (cat)

Um das Paar in der Mitte drehte sich die letzte Staffel: Nora (Anja Boche) und Wolfgang (Timo Hübsch). Bild: ZDF

game

web

Diesen Sommer geht das genreprägende Kriegsgame «Operation Flashpoint» mit «Dragon Rising» in die zweite Runde. Der Trailer macht Appetit auf das ultrarealistische Nahkampfabenteuer, das mit seiner Fülle an Effekten und der detailgetreuen Umsetzung der Umgebungen beeindruckt. (chi)

Movielab verwandelt jeden internetfähigen Computer in ein Heimkino. Filmliebhabern steht hier eine breit gefächerte Genre-Auswahl von Action bis Western zur Verfügung. Hat man einen passen-

Operation Flashpoint: Trailer

Movielab: Grosses Online-Kino

Operation Flashpoint: Dragon Rising

Xbox 360, PS3, PC Codemasters, erscheint im Sommer Trailer auf www.punkt.ch

www.movielab.tv Screenshot: «.ch»

den Kinofilm oder eine Fernsehserie gefunden, kann man sie online ansehen oder sie auch auf den Computer runterladen. Der Dienst ist legal und gratis. Popcorn ist allerdings nicht inbegriffen. (chi)


DA BLEIBT KEINE FRAGE OFFEN. Im MAZ «Medientraining» lernen Füh­ rungskräfte aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft wie man überzeugt und keine Frage offen lässt. Sie tan­ ken Knowhow, Mut und Selbstver­ trauen. Dann kommt der Praxistest. Im haus­eigenen TV-Studio wird der professionelle Fernsehauftritt ge­ probt. Sie üben, in Interviews schlag­ fertig zu antworten, überzeugende Statements zu formulieren und in Streitgesprächen wirksam zu argu­ mentieren. Zusätzlich lernen Sie, attraktive Pressetexte zu schreiben und erfolgreich Medienkonferenzen durchzuführen. Doch noch Fragen? Wir wissen, wie man überzeugt: www.maz.ch oder 041 226 33 33.

marktplatz

stellen

Der Stellenmarkt im Internet Schützen Sie unser Klima!

wowoyo.ch

Klimaneutral mit www.myclimate.org

Wenn Alltag schmerzt Ihre Rheumaliga weiss Rat www.rheumaliga.ch PC 80-2042-1

so jobbt man heute

Hier werden Teilzeit-Jobs gefunden! www.mini-jobs.ch

Murbacherstrasse 3, 6003 Luzern, 041 226 33 33 

office@maz.ch, www.maz.ch

immobilien

Jedem sein Heim. homegate.ch: Finden Sie Ihre Immobilie unter 46’000 Angeboten. Oder erreichen Sie mit Ihrem Inserat 3,3 Millionen Besucher pro Monat.


stellen .ch ist die neue Gratiszeitung der Schweiz. Sie erscheint in den Städten Zürich, Bern, Basel, Luzern und St. Gallen.

Jobs empfehlen - Geld verdienen! Verdienen Sie dank erfolgreicher* Empfehlung u.a. folgende Prämien:

Für das Ressort Style suchen wir

5000.2000.1111.1000.1000.1000.1000.600.500.400.-

Key Account Management

einen Volontär, eine Volontärin

Software Architekt / Entwickler Elektroingenieur ETH / FH Projektleiter Wasserkraftprojekte Südostasien

Ihr Job Sie unterstützen unser kleines Team während mindestens acht Monaten in der täglichen Berichterstattung über Lifestyle und Peoplethemen. Sie recherchieren, schreiben und redigieren Texte. Neben Ihrer Fachkompetenz verfügen Sie über journalistische Neugier und den richtigen Riecher für spannende Geschichten. Ihr Profil ● Sie haben journalistische Erfahrungen als Allrounder. ● Sie haben grosses Interesse am gesellschaftlichen und kulturellen Geschehen. ● Sie können sowohl über Themen wie Essen und Reisen als auch über Musik und Mode schreiben. ● Sie sind offen, neugierig und arbeiten gerne in einem kleinen Team. ● Sie sind es sich gewohnt, effizient zu arbeiten und bewahren in hektischen Zeiten Ruhe. ● Sie haben ein Gespür für Trends. Interessiert? Senden Sie uns Ihre vollständige Bewerbung.

Bauzeichner/Konstrukteur (m/w) Projektleiter Elektromechanik (m/w) Wertschriften-Allrounder (m/w) Team Manager Fulfillment Center (m/w) Commercial-Mitarbeiter (m/w) Verkäufer für Reisen nach Japan (m/w)

*Erfolg = Der empfohlene Kandidat wird vom Arbeitgeber eingestellt.

Aktuell über 70 prämierte und über 39'000 weitere offene Stellen aus Branchen wie IT, Industrie, Banken, Versicherungen usw. klicken, empfehlen, profitieren

Punkt ch AG, Daniel Arnet Postfach, Thurgauerstrasse 60 8050 Zürich daniel.arnet@punkt.ch

www.punkt.ch/jobempfehler.html

powered by

und

Wir vergrössern unser Verkaufsteam und suchen eine-/n weitere-/n

Regionalverkaufsleiter-/in (Teilgebiet Zürich)

Sie planen und realisieren den Verkauf von Inseraten bei lokalen und regionalen Werbekunden und Werbeagenturen in Stadt und Region Zürich.

s Idealerweise Branchenkenntnisse

Kundenakquisition macht Ihnen genauso viel Spass, wie die Pflege bestehender Kunden. Das Verkaufen liegt Ihnen im Blut. Dabei decken Sie den Verkaufsprozess von der Potentialerkennung, Terminvereinbarung, Gesprächsvorbereitung über das Verkaufsgespräch, den Verkaufsabschluss bis hin zum Verkaufsreporting selbständig ab. Sie werden bezüglich Verkaufsadministration von einem kompetenten Verkaufsinnendienst unterstützt.

s Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten s Ein gewinnendes und sicheres Auftreten s Eine dynamische und initiative Persönlichkeit s Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift s Gute PC-Anwenderkenntnisse

(Werbe- oder Medienmarkt) s Eine kaufmännische Ausbildung oder entsprechende

Berufserfahrung

Sie bieten: s Erfolgreiche Verkaufserfahrung s 25 bis 40 Jahre Lebenserfahrung

Wir bieten: s Eine spannende, vielfältige Aufgabe s Raum für Eigeninitiative und Selbstständigkeit s Ein gutes Arbeitsklima in einem jungen und

dynamischen Team s Attraktive Anstellungsbedingungen

Ihre zukünftige Traumstelle? Dann freut sich unsere Beauftragte Tamara Jud auf Ihre Bewerbung, am liebsten per Mail an: tamara.jud@forezone.ch – Punkt ch AG, Thurgauerstrasse 60, 8050 Zürich, Tel. 058 680 45 77.


Gewi nne 3xNet book s v onME DI ON!

s ms&wi n®

ges pons er t v on

undgewi nne1v on3MEDI ONNet books! Fr . 1 . 5 0 / SMS oderWAPT ei l nahme( nurmi tHandymögl i c h) : ht t p: / / wi n. wap. 919. c h/ pc h2 Gl ei c heGewi nnc hanc enbeiSMSundWAP.Eswi r dkei neKor r es pondenzgef ühr t . DerRec ht s wegi s taus ges c hl os s en.T ei l nahmes c hl us s :30. 06. 09.T ei l nahmebedi ngungen:www. 919. c h/ agb

©bywww. hor i sen. com

SendeperSMSan919dasWor t


sport 33

Dienstag 24. Februar 2009

NHL-Sbisa: «Sie wollen meinen Charakter testen»

Der 19-jährige Philadelphia-Verteidiger befindet sich auf Bewährungsprobe in der kanadischen Provinz Vielleicht verlief lange alles etwas zu reibungslos in Luca Sbisas Karriere. Mit zarten 18 Jahren debütierte der Zuger im letzten Oktober in der weltbesten Eishockey-Liga, der NHL. 39 Partien lang schenkten ihm die Teamverantwortlichen der Philadelphia Flyers das Vertrauen, dann schickten sie Sbisa dahin zurück, wo er im Sommer 2007 sein Nordamerika-Abenteuer begonnen hat. In den Niederungen der Junior Western Hockey League bei den Lethbridge Hurricanes soll der Jungspund, der bei den Flyers zuletzt nicht mehr regelmässig zum Einsatz gekommen war, Spielpraxis sammeln. Und zeigen, ob er Biss hat – Sbisa: «Ich glaube, sie wollen meinen Charakter

testen, schauen, ob ich mich durchbeissen kann oder daran zerbreche. Das machen sie mit vielen. Einen Schweizer testen sie vielleicht zweimal.»

Sbisa in Aktion: Opfer ist Pittsburghs Superstar Sidney Crosby. Bild: Key

Atempause Mit zehn Punkten in acht Spielen etablierte sich der NHLRückkehrer umgehend als einer der Leader der Truppe: «Die Trainer sehen in mir einen verlängerten Arm auf dem Eis, der ihnen helfen kann.» Die Rückversetzung von der Millionenmetropole an der US-Ostküste ins Niemandsland der kanadischen Prärie hat Sbisa verdaut: «Ich glaube nicht, dass sich das negativ auf meine Karriere auswirkt. Im Gegenteil: Das macht mich nur stärker.» (mh/si)

Paul Di Pietro. Bild: Keystone

Achillessehnenriss

Saisonende für Di Pietro Für Zugs drittbesten Skorer Paul Di Pietro (11 Tore/23 Assists) ist die Saison vor Beginn der wichtigsten Phase zu Ende. Der 38-jährige Kanada-Schweizer riss sich am Montag die Achillessehne des rechten Fusses und fällt für mindestens ein halbes Jahr aus. Di Pietro verpasst durch die Verletzung, die er beim Aufwärmen für das Eistraining vom Montag erlitten hat, nicht nur seine zehnten NLA-Playoffs, sondern auch die WM (ab 24. April) in Bern und Kloten. (si)

Tamara Wolf: Hell und schnell Zweimal Gold an der «Studenten-WM» für die Pechmarie des Schweizer Skisports

Tamara Wolf. Bild: Keystone

rückgeworfen. Am 3. März 2007 war Wolf bei der WeltcupAbfahrt in Tarvisio nach der besten Zwischenzeit schwer gestürzt und hatte dabei eine Hirnerschütterung und einen Innenbandriss erlitten. Damit nicht genug, verletzte sie sich ein halbes Jahr später erneut: Ausgerechnet bei ihrem Comeback im Training zur ersten Weltcup-Abfahrt des Winters in Lake Louise zog sich die Abfahrts-Juniorenweltmeisterin von 2003 einen komplizierten Schienbeinbruch zu. (si/red)

Tennis 27. Turniersieg für Andy Roddick

Rad Leipheimer glückt der Kalifornien-Hattrick

Bob Hefti verzichtet auf Viererbob-WM

Andy Roddick (ATP 6) gewann in Memphis den 27. Einzeltitel seiner Karriere. Der Amerikaner setzte sich im Final gegen Radek Stepanek (Tsch/ATP 19) 7:5, 7:5 durch. Roddick hatte das Turnier im US-Bundesstaat Tennessee letztmals 2002 gewonnen.

Der Amerikaner Levi Leipheimer gewann zum dritten Mal in Serie die Gesamtwertung der Kalifornien-Rundfahrt. Leipheimer verwies seinen Landsmann David Zabriskie auf Platz zwei. Als bester Schweizer klassierte sich Martin Elmiger auf Platz 29.

Die Viererbob-WM in Lake Placid (USA) findet mit nur einem Schweizer Team statt. Steuermann Beat Hefti verzichtet nach der enttäuschenden Leistung im Wettkampf mit dem Zweierbob (13.) auf die Teilnahme am Rennen vom kommenden Wochenende.

Tamara Wolf befindet sich bei ihrem Comeback auf einem vielversprechenden Weg: An der Winter-Universiade im Nordosten Chinas errang sie bereits ihre zweite Goldmedaille. Nach der Abfahrt vom Freitag gewann die 23-Jährige gestern auch den Super-G. Endlich scheint wieder Bewegung in die Karriere der talentierten Bündnerin zu kommen. Zwei Jahre lang konnte sie nämlich keine Rennen bestreiten, wurde immer wieder von Verletzungen zu-

Riesenmatsch im Riesengebirge

Wetterchaos bei der nordischen Ski-WM in Liberec. Die «warmen» Temperaturen machen die Langlauf-Wettbewerbe zur Lotterie, den Skispringern macht der Wind zu schaffen: Das Montagstraining auf der Grossschanze wurde ersatzlos gestrichen. Key


sport

34

sportticker

Dienstag 24. Februar 2009

Interview mit Tom Lüthi über den späten Saisonstart, seinen Schweizer Konkurrenten und den Wiener Opernball

Tennis

Dubai (VAE). ATP-Turnier (2,23 Mio. Dollar/Hart). 1. Runde: Chiudinelli (Sz/Q) s. Karlovic (Kro/7) 7:6 (7:4), 4:6, 7:6 (9:7). Murray (Gb/2) s. Stachowski (Ukr) 6:7 (3:7), 6:3, 5:3 w.o. (Knöchelverletzung Stachowski). Ferrer (Sp/4) s. Ljubicic (Kro) 3:6, 6:2, 6:1. Cilic (Kro/5) s. Tipsarevic (Ser) 2:6, 7:6 (7:3), 6:4. Santoro (Fr) s. Hanescu (Rum) 6:4, 6:2.

Basketball

«Für die Piloten wird es auf jeden Fall schwieriger»

NBA Cleveland - Detroit Pistons 99:78. Houston - Charlotte 99:78. Indiana - Chicago 98:91. Milwaukee - Denver 120:117. Orlando - Miami 122:99. Phoenix - Boston 108:128. Portland LA Clippers 116:87. Toronto - New York 111:100. Minnesota - LA Lakers 108:111.

Wie war der Wiener Opernball? Super, ich blieb lange und würde wieder gehen.

Eishockey

NHL Carolina - Colorado 5:2. Chicago - Minnesota 1:2. NY Rangers - Toronto 2:3 nach Verlängerung. Tampa Bay - Boston 4:3. Washington - Pittsburgh 5:2.

Rad

Kalifornien-Rundfahrt. 8. und letzte Etappe, Rancho Bernardo - Escondido (155,8 km): 1. F. Schleck (Lux) 3:48:39. (41,334km km/h). 2. Nibali (It), gleiche Zeit. 3. Hincapie (USA) 0:40. Ferner: 9. Leipheimer (USA). 14. Frank (Sz). 31. Armstrong (USA), alle gleiche Zeit. 37. Elmiger (Sz) 8:41. 45. Morabito (Sz). 49. Zberg (Sz), beide gleiche Zeit. 83. Rast (Sz) 15:11. 84. Moos (Sz), beide gleiche Zeit. Schlussklassement: 1. Leipheimer 31:28:21. 2. Zabriskie (USA) 0:36. 3. Rogers (Au) 0:45. 4. Voigt (De) 1:10. 5. Lövkvist (Sd) 1:29. Ferner: 23. Landis (USA) 10:26. 29. Elmiger 17:18. 45. Frank 28:53. 48. Zberg 30:57. 49. Moos 35:02. 51. Morabito 36:53. 58. Rast 40:52.

Tom Lüthi im Krafttraining. Bild: Photopress

ningsblock mit Otmar Keller in Feusisberg an. Bis zum Saisonstart testen wir noch drei Mal. Die Pausen dazwischen sind ungewohnt, aber gut. Man hat mehr Zeit zur Vorbereitung. So konnte ich nach meiner Handverletzung im September wieder richtig fit werden.

Fussball Finanzlücke kann geschlossen werden Präsident Michael Hüppi berichtet an der Generalversammlung der FC St. Gallen AG von fünf Investoren, die 1,5 Millionen Franken in die neu zu gründende Spieler-Finanzierungsgesellschaft einschiessen wollen.

toto-r

Ziehung vom 21./22. Februar 2009 111

111

X12

211

Gewinnquoten: 43 x 13 771 x 12 5883 x 11

2 6 850.20 46.10 4.50

Nächster Jackpot: 50 000 Fr.

toto-x

Ziehung vom 21./22. Februar 2009 7

17

23

27

Gewinnquoten: 26 x 5 369 x 4 2858 x 3 Nächster Jackpot: 20 000 Fr.

29

37 128.60 9.10 3.00

Die Motorrad-WM startet heuer spät. Wie verbringen Sie die Zeit bis zum zehnten April? J e t z t steht e i n Trai-

Boxen Doppel-Olympiasieger flieht erneut aus Kuba

Formel 1 Italien schliesst die Spionage-Affäre ab

Guillermo Rigondeaux ist aus seinem Heimatland geflohen und hat in Miami einen Vertrag beim Hamburger Boxstall «Arena» unterschrieben. Der zweimalige kubanische Olympiasieger hatte sich bereits einmal abgesetzt – und war wieder zurückgekehrt.

Die italienische Justiz hat die Ermittlungen zur Ferrari-Spionage eingestellt. Gegen den Ex-McLaren-Mercedes-Designer Mike Coughlan wurde eine Geldstrafe von umgerechnet rund 268 000 Franken ausgesprochen, die drei mitangeklagten Mechaniker wurden mit je rund 224 000 Franken gebüsst.

Eishockey Lindström verpasst Playout-Auftakt Die Rapperswil-Jona Lakers müssen in den ersten beiden Partien des Playout-Halbfinals gegen Ambri-Piotta auf Sanny Lindström verzichten. Der schwedische Verteidiger kassierte im letzten Qualifikationsspiel am Samstag gegen Bern (2:4) wegen eines hohen Stocks seine dritte Spieldauer-Disziplinarstrafe der Saison. Lindström wurde schon im Januar vom NLA-Einzelrichter wegen eines Checks für sechs Spiele gesperrt.

Eishockey 400 400 Franken für den Nachwuchs 656 Skorerpunkte sammelten die 12 Topskorer der NLA in der Qualifikation, was 131 200 Franken für den Nachwuchs der NLA-Vereine bedeutete. Die NLB-Klubs hatten 69 000 Franken gesammelt. Die Postfinance verdoppelte die Summe von 200 200 Franken und zahlte denselben Betrag zusätzlich dem Schweizer Verband für die Junioren-Nationalteams aus.

Die Trainingszeit wurde jedoch auf diese Saison hin begrenzt... Davon bin ich kein Fan, ich habe gerne viel ausprobiert. Wir müssen einfach schneller Arbeiten, es ist ja für alle gleich. Und dass es nur noch ein Qualifying gibt, ist gar nicht so schlecht. Machen diese Massnahmen die WM nicht schwieriger oder gar gefährlicher, weil die Praxis fehlt? Gefährlicher nicht, aber für die Piloten wird es auf jeden Fall schwieriger.

mit dem Material bin ich auch zufrieden. Ich bin topfit und die Vorbereitungen laufen gut.

Wer, glauben Sie, wird Ihr härtester Gegner? Der ganze Haufen wird nahe beieinander sein, der einzige, der fehlen wird, ist «Ich bin kein Fan Mika Kallio.

der Trainingszeitbegrenzung, da ich gerne viel ausprobiere.»

Was erwarten Sie in der Saison 2009? Ich muss und will an meiner Konstanz arbeiten, die will ich verbessern. Ziel ist es, in der Spitzengruppe mitzufahren. Das sollte auch drin liegen, wir haben ein starkes Team und

Mit Bastien Cheseaux fährt neu auch ein Schweizer mit. Nach nur acht Rennen in der 125erKlasse wirds schwierig. Er will wohl Erfahrung sammeln für die 600ccm-Klasse Moto 2, welche die Viertelliterklasse ersetzen wird. Würden Sie in der Moto 2 antreten? Vielleicht muss ich, aber ein Aufstieg in die Königsklasse Moto GP wäre mir lieber. vanessa.georgoulas@punkt.ch

Zweiter Sieg auf der ATP-Tour 2009: Marco Chiudinelli. Bild: Keystone

Exploit von Chiudinelli

Der Schweizer besiegt den Aufschlags-Riesen Karlovic Marco Chiudinelli gelang in der Startrunde des Turniers in Dubai ein besonderer Sieg: Der Baselbieter (ATP 443) gewann gegen den als Nummer 7 gesetzten Ivo Karlovic (Kro) 7:6 (7:4), 4:6, 7:6 (9:7). Mit dem Sieg über den Aufschlags-Riesen (2,08 Meter) feierte er auf der ATPTour seinen zweiten Sieg in diesem Jahr. Das letzte Erfolgser-

lebnis gegen einen ähnlich hoch eingestuften Gegner feierte er 2005 gegen Andrei Pavel (Rum/ATP 18). Chiudinelli, der gegen die Nummer 29 der Welt einen Matchball abwehrte, trifft in der nächsten Runde erstmals auf Fabrice Santoro (ATP 58). Der 36-jährige Franzose schlug Victor Hanescu (Rum/37) 6:4, 6:2. (si)


sport 35

Dienstag 24. Februar 2009

Champions League Achtelfinals, Hinspiele: Heute Inter Mailand - Manchester United 20.45 Arsenal - AS Roma SF 2 20.45 Atletico Madrid - FC Porto 20.45 Olympique Lyon - FC Barcelona TF 1 20.45

Morgen

Chelsea - Juventus Turin SF 2 20.45 Real Madrid - FC Liverpool 20.45 Sporting Lissabon - Bayern München 20.45 Villarreal - Panathinaikos Athen 20.45

Mourinho heizt Duell gegen «Fergie» an Der Inter-Coach trifft in der Champions League auf Erzrivale Ferguson und provoziert: «Nur dank mir konnte Manchester 2008 den Titel holen.»

Fussball Galatasaray feuert Coach Skibbe

Inter Mailand gegen Manchester United ist auch das Duell zwischen den beiden Trainern José Mourinho (46) und Alex Ferguson (67). Die beiden Erfolgscoaches sind sich seit der Amtszeit des Portugiesen bei Chelsea spinnefeind.

Trainer Michael Skibbe wurde nach nur neun Monaten beim türkischen Meister Galatasaray Istanbul entlassen und durch Bülent Korkmaz ersetzt. Dem 43-jährigen Deutschen wurde die 2:5-Heimpleite gegen den Zweitletzten Kocaelispor zum Verhängnis.

Fussball Massenverhaftung bei Spiel in Kroatien In Kroatien wurde das Spiel zwischen den Erzrivalen Hajduk Split und Dinamo Zagreb von Ausschreitungen überschattet. Die Polizei nahm vor und nach der Partie insgesamt 121 Hooligans nach Schlägereien, Brandstiftung und Übergriffen auf Polizisten fest. Vier Beamte wurden leicht verletzt.

Alex Ferguson. Bild:Keystone

Mourinhos These Wenigverwunderlich, dass Mourinho auch vor dem heutigen Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League mit Wonne gegen «Fergie» stichelt. «Inter braucht starke Gegner, um sein wahres Gesicht zu zeigen», sagt der Trainer des Serie-ALeaders selbstbewusst. Und provoziert im Boulevardblatt

Fussball Goran Antic zurück zum FC Winterthur

José Mourinho. Bild: Keystone

Der Internet-Klub wartet vergeblich auf sein Geld

Der ehemalige Schweizer Junioren-Internationale Goran Antic (23) ist zum FC Winterthur zurückgekehrt. Der Stürmer mit bosnischen Wurzeln, der bereits in der Saison 2003/2004 für die Zürcher gespielt hatte, war die letzten zweieinhalb Jahre beim FC Aarau engagiert. In der laufenden Saison absolvierte er sechs Teileinsätze.

www.myfootballclub.co.uk interessiert keinen mehr

Tennis Lüthi nominiert fünf Spieler für Davis-Cup Der Schweizer Captain Severin Lüthi nominierte für die Davis-Cup-Partie gegen die USA Stanislas Wawrinka, Stéphane Bohli, Michael Lammer Marco Chiudinelli und Doppelspezialist Yves Allegro.

«The Sun» mit der These: «Nur dank mir konnte United in der letzten Saison den Champions-League-Titel holen.» Die Erklärung: «Ich gewann mit Chelsea 2005 und 2006 die Premier League. Darauf musste die United reagieren und wurde so stark, dass sie 2008 sogar die Königsklasse gewinnen konnte.» Auf einen Konter wartet man vor dem Duell im ausverkauften Mailänder San-Siro-Stadion vergeblich. Ferguson kennt die Fakten genau. In zehn Liga-Duellen konnte Manchester nur einmal Chelsea besiegen. Nicht zuletzt, weil Mourinho seinen Teams viel Selbstvertrauen einflössen kann. So tönt Inter-Ibrahimovic: «Ich bin besser als Cristiano Ronaldo und Rooney.» (md)

Clown Daum voll auf Alaaf!

Am Samstag narrten Daum und sein 1. FC Köln die Bayern und siegten 2:1. Auch auf dem Rosenmontagsumzug war das Team nun erfolgreich – beim Strüssje- und Kamellenfangen. Bild: Key

Vor einem Jahr wurde Ebbsfleet United zum ersten Fussballverein, der von einer Internet-Gemeinde kontrolliert wird. Über 30 000 Personen aus 122 Ländern hatten sich auf www.myfootballclub.co.uk registriert, zahlten den Jahresbeitrag von 35 Pfund und kauften den klammen Klub aus der fünfthöchsten Liga in England. Fortan konnten die Fans per Mausklick bei fast allen Entscheiden im Klub mitreden. Das Projekt wurde ein riesiger Erfolg, Ebbsfleet gewann sogar im Wembley den Cup für Halbprofis. Nun ist die Euphorie aber vorbei: Nur vereinzelt tröpfeln die fälligen Mitglie-

derbeiträge aufs Konto. Nur gerade 492 «Klubbesitzer» hatten noch an der letzten Abstimmung teilgenommen – die Internet-Blase ist geplatzt. «Eine Planung ist unmöglich» «Wir brauchen dringend mindestens 3000 neue Mitglieder», fleht Klub-Boss David Davis die Fans an. Sonst sei das Überleben von Ebbsfleet bald akut gefährdet. «Eine Planung ist unmöglich, wenn man auf das Geld warten muss.» In Deutschland ist das Interesse am identischen Projekt noch da. Fast 12 000 Member bestimmen seit diesen Februar über Fortuna Köln. (md)


Zitat des Tages «Mein Enkel gibt mir das neue Gefühl, weiterleben zu wollen.» Maradona Fussball-Legende

Lüthi Der Töff-Star freut sich über die lange Winterpause seite 34

sport

Hacker-Angriff aus Asien: Da ist GC-Jakupovic machtlos Pierluigi Collina. Bild: Keystone

Das Hacken von Websites verkommt immer mehr zum Modetrend. Hat es nun auch GC-Keeper Jakupovic erwischt? In der Liga ist Eldin Jakupovic der Top-Keeper. Nur 17 Gegentore in 20 Matches – Spitzenklasse! Bei diesem Angriff war selbst der Super-Goalie machtlos: Seine Website www.jakupovic1.com wurde scheinbar gehackt. Wer News über den Keeper sucht, bekommt asiatische Schriftzeichen geboten. Auch ohne Kenntnisse über diese Schreibkunst sieht man sofort: Über den Sportler Jakupovic steht da nichts.

Prothesen-Sprinter

Pistorius mit Bootsunfall Der beinamputierte Sprinter Oscar Pistorius, der die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 in Peking nur knapp verpasst hatte, erlitt am Wochenende bei einem Bootsunfall in seiner Heimat Südafrika Kopf- und Gesichtsverletzungen. Der 22-Jährige, der an den Paralympics 2008 dreimal Gold geholt hatte, wurde in die Intensivstation eingeliefert. Da er keine Arm- oder Rippenverletzungen erlitt, soll er aber bereits am Wochenende wieder entlassen werden können. (si)

www.jakupovic1.com, die Website von Eldin Jakupovic. Bild: Key/Screenshot «.ch»

Oder ist doch alles ganz anders? Wo Jakupovic nächste Saison spielt, steht noch in den Sternen. Sein Leihvertrag bei

Zwei Engel für Fränkie

Der Luxemburger Fränk Schleck durfte sich gestern gleich doppelt freuen. Erst gewann er die 8. und letzte Etappe der Tour of California und dann diese Ehrendamen! – Junge, da fühlst du dich wie im siebten Himmel! Keine Küsschen gabs für Lance Armstrong. Der Ami fiel im Gesamtklassement noch vom 6. auf den 7. Platz zurück. Foto: Keystone

GC läuft aus, Stand heute muss er zurück nach Moskau. Lockt vielleicht der asiatische Raum? Ist die «neue» Website ein

klug vorbereiteter Schachzug? China, Japan und Co. sind Massenmärkte mit grossen finanziellen Mitteln. Also heisst es bald ab nach Fernost? «Asien? Was soll ich denn dort?», fragt Jakupovic und stellt klar: «Ich war schon länger nicht mehr auf der Website. Aber natürlich stört es mich, wenn unter meinem Namen solche Inhalte auftauchen.» Kein Jakupovic, doch über einen anderen Schweizer kann sich China freuen: FCZ-Spieler Oumar Kondé ist aktuell im Probetraining bei den Chengdu Blades. Eine asiatische Website hat der 29-Jährige aber nicht. Bei Bedarf sollte er sich Tipps bei Jakupovics inoffiziellem «Webmaster» holen... (toe)

Italien vor Testfall

Sieht Calcio bald orange? Im italienischen Fussball soll neben der gelben und der roten testweise eine orange Karte eingesetzt werden. Die Unparteiischen sollen damit Zeitstrafen verhängen können. Der italienische Schiedsrichter-Koordinator und ehemalige Weltklasse-Referee Pierluigi Collina erklärte, er begrüsse den entsprechenden Vorschlag von Uefa-Boss Michel Platini. Auch Calcio-Verbandspräsident Giancarlo Abete scheint Tests der Karte positiv gegenüberzustehen. (red)

LU, 24.02.2009  

LU, 24.02.2009