Issuu on Google+

Wetter: Am Nachmittag schaut die Sonne durch die Wolken seite 14

heute

morgen

Weihnachtszirkus Affig Marianne Cathomen Ronny gibt der Pop und Markus Siegler mit Show ein an Conelli-Premiere Comeback seite 27

seiten 18 + 19

Dienstag, 25. November 2008 Basel Nr. 229

Die Milliarden der USA helfen auch der UBS

USA Geithner wird Finanzminister

Obama macht den Chef der New Yorker Zentralbank zum Kassenwart in der Finanzkrise seite 10

Basel Doch kein Turmbau zu Basel

Plus 21 Prozent! Die Aktie der UBS machte gestern einen Luftsprung. Auch die CS legte dank der US-Hilfe kräftig zu. Die Aktie der Citigroup war am Freitag auf 3,77 Dollar gefallen. Der einst grösste Finanzkonzern der Welt stand am Abgrund. Gestern griff die US-Regierung ein. Sie versetzte dem Patienten eine Kapitalspritze von 20 Milliarden Dollar und bürgt für Kredite im Umfang von 306 Milliarden Dollar. Vom drastischen Eingreifen der einst neolibera-

Roche verzichtet «aus technischen Gründen» auf die Realisierung des Bürohochhauses seite 12 Geschenk-Tipp

len Bush-Regierung und der damit verbundenen Euphorie an den Börsen profitieren auch die Schweizer Grossbanken UBS und Credit Suisse (+16 Prozent). Aber nicht nur die Aktien der Schweizer Finanzhäuser legten gestern kräftig zu. Auch Industriewerte erholten sich, so dass der Swiss Market Index um satte 6,27 Prozent höher schloss. Interessant: Am Hilfspaket der Bush-Regierung für die Citigroup war bereits Barack Obamas künftiger Finanzminister Timothy Geithner beteiligt.

Greift die UBS übermorgen in die juristische Trickkiste? seite 4

Heimsieg für Blocher Spycar überträgt den Videostream in Echtzeit

Das ferngesteuerte Spielzeugauto ist mit einer Kamera und einem Mikro ausgerüstet seite 23

Die Zürcher SVP-Delegierten taten gestern, was die Parteispitze von ihnen erwartet hatte: Sie nominierten Christoph Blocher für die Nachfolge von Bundesrat Samuel Schmid. Ueli Maurer sagte, er stehe nicht zur Verfügung, und Rita Fuhrer war bereits von den SVP-Frauen nominiert worden. Blocher kam

in «seinem» Albisgüetli zu einem klaren Heimsieg. Seine Nomination wurde mit 264 zu 45 Stimmen gutgeheissen. Nebst Blocher wird die SVPFraktion wohl noch einen zweiten Kandidaten nominieren – und der dürfte dann am 10. Dezember Bundesrat werden. seite 5

Bild: Keystone

Zürcher SVP setzt auf den Alt-Bundesrat

Sexy Performance Was für ein Auftritt! Die Sängerin Rihanna bedankte sich an den American Music Awards mit viel Sexappeal für ihre beiden Preise. Rihannas Lover Chris Brown war noch erfolgreicher. Er räumte gleich drei Preise ab. seite 19

Anzeige John Legend

Esperanza Spalding

Al Di Meola

Annett Louisan

David Byrne

Sophie Hunger

Joshua Redman

Rebekka Bakken

Los Van Van

Noa

www.allblues.ch


2

aktuell

Dienstag 25. November 2008

Frau Nörgeli

A

lso dieser Mörgeli, der hat Sörgeli. «Nun ist es leider denkbar, dass die Nummer zwei Bundesrat wird», jammert er. Nach dem halben Bundesrat jetzt also eine Nummer zwei. Arme SVP! Dieser Mörgeli sagt uns auch gleich, wer die halbfähigen Möchtegern-Bundesräte mit der Zwei am Rücken sind: «Amstutz, Maurer und Baader.» Wenden wir uns von diesem halbbatzigen Trio ab und der einzigartigsten, fähigsten und chancenlosen Nummer eins zu. Christoph Blocher allein sei in der Lage, das Land aus der Finanzkrise zu führen, predigt uns dieser Mörgeli. Also ich lüge Sie nicht an: Dieser Blocher war es, der einst zusammen mit Martin Ebner den Schweizer Firmen das gierige Profitdenken aufgezwungen und so den geistigen Grundstein für die aktuelle Finanzkrise gelegt hat. Also mir ist es lieber, wenn die SVP mit einer Nummer zwei am Stutz steht, mauert oder baden geht und nicht wieder mit diesem Shareholder-Milliardär durch die Amtsstuben blocht.

Feedback an: fraunoergeli@punkt.ch

Aufsteller des Tages

In den Zeiten der Finanzkrise wagen die Meisten nicht einmal an eine Lohnerhöhung zu denken, sondern sind um jeden Tag froh, an dem sie ihren Job noch haben. Ikea setzt dagegen ein Zeichen und erhöht den Mindestlohn für ihre Schweizer Mitarbeiter auf 3700 Franken. Neben individuellen Lohnerhöhungen verdient jeder 1,5 Prozent mehr. Insgesamt erhöht Ikea die Lohnsumme um 2,5 Prozent.

Nach einem Schleudermanöver landete dieses Fahrzeug zwischen Hundwil und Appenzell am Sonntag in einer Böschung . Bild:Keystone

So fahren Sie sicher auf Schnee Im Winter nicht ins Schleudern kommen – Peter Koch vom Drivingcenter Veltheim sagt, wie es geht Mit niederen Touren fahren Bei Schnee und Eis immer in den höchstmöglichen Gang schalten. Fährt man nämlich in einem kleinen Gang, dann bremst der Motor beim Gas wegnehmen und es gibt einen grösseren Schleppmoment. In einem hohen Gang müssen die Reifen weniger Längskräfte aufbringen und dementsprechend stehen mehr Seitenführungskräfte zur Verfügung. Fahrfehler werden so besser ausgeglichen.

zu bremsen. Die Geschwindigkeitsgestaltung muss vor der Kurve abgeschlossen sein. Grundsätzlich gilt: Nicht mit dem Motor, also dem Runterschalten in einen kleineren Gang bremsen, sondern mit der Fussbremse.

«In 98 Prozent der Unfälle hat der Mensch einen Fahrfehler gemacht.» Peter Koch Geschäftsführer Drivingcenter Veltheim

Vor der Kurve bremsen Lieber zu langsam in die Kurve hineinfahren und dann Beschleunigen, als in der Kurve

Schlägerei: Fünf Tote nach Streit in Spielhalle Über 20 Menschen lieferten sich nach einem Streit in einer Video-Spielhalle in der chinesischen Stadt Chongqing eine Schlacht mit Messern und Knüppeln. Bei der Schlägerei, die durch einen Streit zwischen Jugendlichen und dem Manager entstanden war, kamen fünf Menschen ums Leben. Zwei Personen wurden verletzt, sagte die Polizei. Der Vorfall werde untersucht. Auch andere Internet-Bars der Stadt sollten überprüft werden.

Abstand wahren Bei Schnee und Eis soll man viermal mehr Abstand wahren als bei trockenen Strassenverhältnissen. Anstatt zwei Sekunden Abstand muss man bis acht Sekunden Abstand einhalten. Ausserdem hat ein Auto bei nassem Glatteis eine zehnmal schlechtere Haftung als auf trockener Strasse.

Solarstrom: Die BKW hilft Piccard Die Bernische Kraftwerke AG (BKW) unterstützt zusammen mit den Services Industriels de Genève (SIG)das Projekt Solar Impulse, mit welchem Bertrand Piccard dereinst die Welt umrunden will. Die Hilfe erfolgt in Form von Solarstrom, der vom Dach des Hangars auf dem Militärflugplatz Payerne kommt, wo das Bertrand Piccard. Bild: Key

Flugzeug gebaut wird. Das Sonnenkraftwerk auf dem Hangar des Büros für Flugunfalluntersuchung soll einen Energieertrag von 110 000 Kilowattstunden pro Jahr aufweisen.

Vollbremse machen Ist das Auto ausser Kontrolle geraten, soll man voll auf die Bremse treten. Peter Koch, Geschäftsleiter des Drivingcenters Veltheim rät davon ab, noch gross zu kämpfen und Gegensteuer zu geben. Nur für geübte Autofahrer sei das Gegensteuern eine gute Alternative zur Vollbremse: Will man ein Auto auffangen, das ins Schleudern gekommen ist und 20 Grad von der Fahrtachse abweicht, braucht es 20 Mal mehr Gegensteuer, in diesem Fall 400 Grad und dazu muss die Lenkbewegung 20 Mal schneller ausgeführt werden als das Schleudertempo (res)

Premiere: Berlusconi investiert ins Pay-TV Nach dem Medienmogul Rupert Murdoch hat auch der italienische Ministerpräsident und Medienunternehmer Silvio Berlusconi Anteile am Bezahlsender Premiere erworben. Über seine Finanzholding Fininvest hat Berlusconi zuletzt 3,134 Prozent der Premiere-Stammaktien gehalten. Ob es sich um einen Neueinstieg oder eine Erhöhung handelt, blieb unklar. Die Meldeschwelle für Beteiligungen liegt bei drei Prozent.


aktuell 3

Dienstag 25. November 2008

Jenny liess es auch im Flachland schneien Zentimeterhohe Schneedecken – die weisse Pracht blieb aber nicht liegen Tief Jenny brachte in der Nacht auf gestern Schnee, viel Schnee. In Winterthur-Seen mass SF Meteo 20 Zentimeter Neuschnee, in Ebnat-Kappel im Toggenburg 16 Zentimeter und in Widnau im St. Galler Rheintal 14 Zentimeter. 27 Zentimeter gab es in Amden SG und in Braunwald GL wurden 31 Zentimeter gemessen. Im Flachland blieb die weisse Pracht allerdings nicht liegen. Unfälle und Flugzeuge enteisen Wie schon am Wochenende, kam es gestern in der Früh zu zahlreichen Schleuderunfällen. Allein die Zürcher Kantonspolizei zählte 36 Verkehrs-

unfälle, die aber alle glimpflich ausgingen. Die Schneefälle hielten auch die Equipen auf dem Flughafen Zürich-Kloten auf Trab: die Pisten mussten geräumt und die Flugzeuge enteist werden. Zu einem Unterbruch kam es bei der Rhätischen Bahn. Die Strecke Reichenau - Ilanz konnte während vier Stunden nicht befahren werden. Viel Schnee in den Bergen Freuen dürfen sich die Wintersportfans: Auf den Bergen liegen stellenweise schon mehr als zwei Meter Schnee. Gute Voraussetzungen für Skifahrer und Snowboarder. Besonders

gross ist die Schneedecke am Hauptalpenkamm und im Unterengadin. In den Alpen besteht aber auch verbreitet erhebliche Lawinengefahr. Unten kalt, oben mild In den nächsten Tagen ist im Flachland Frieren angesagt, in den Bergen ist es mild. Ab morgen stellt sich laut SF Meteo über dem Mittelland eine Bisenlage ein mit zähem Hochnebel und Temperaturen um den Gefrierpunkt. In den Bergen und im Süden wird es dagegen meist sonnig und auch massiv wärmer. Die Nullgradgrenze steigt am Donnerstag auf rund 2200 Meter an. (red/sda)

Flugzeug stürzt in Wohnquartier Mindestens zwei Menschen starben und acht wurden verletzt, als ein Flugzeug in ein Wohnquartier der nordost-brasilianischen Hafenstadt Recife abstürzte.

Mädchen (10) erstickt zwischen Strohballen Tragischer Unfall beim Spielen auf dem Bauernhof Eine Gruppe von Kindern vergnügte sich auf einem Bauernhof in Puny GR im Neuschnee. Dabei kletterte ein zehnjähriges Mädchen auf einen plastikverpackten Strohballen, rutschte aus und fiel kopfvoran zwischen zwei Ballen. So unglücklich, dass es sich nicht befreien konnte. Auch die anderen Kinder versuchten vergeblich, das Mädchen herauszuziehen. Dies gelang erst dem zu

Wintereinbruch in der Schweiz: Enten und Rosen trotzen dem Schnee. Bild:Keystone

Venezuela: Dämpfer für Chávez Bei den Regionalwahlen in Venezuela konnte die Opposition die Anzahl der Gouverneure auf 4 von 22 verdoppeln. Besonders den Ver-

lust des Gouverneursposten in der Hauptstadt Caracas schmerzt den Staatspräsidenten Hugo Chávez, der alle Posten gewinnen wollte. Enttäuschter Hugo Chávez. Bild: Keystone

Verirrt: Rega rettet Schneeschuhläufer Die Rega hat am Sonntagabend in der Dunkelheit einen verirrten Schneeschuhläufer bei St. Antönien GR vor dem Erfrierungstod bewahrt. Der Schneeschuhläufer war alleine auf Gebiet der Prättigauer Gemeinden St. Antönien und Schiers unterwegs, als er sich nach Einbruch der Dunkelheit in einem Tal hoffnungslos verirrte. Glücklicherweise gelang es ihm, mit dem Mobiltelefon die Rega zu alarmieren.

Hilfe geholten Vater, der seine Tochter nur noch bewusstlos bergen konnte – im mit Schnee gefüllten Zwischenraum hatte das Mädchen keine Luft mehr bekommen. Es verstarb wenige Stunden später im Spital. Kinderunfälle auf Bauernhöfen geschehen häufig: Laut Nathanael Burgherr von der Beratungsstelle für Unfallverhütung sind es rund fünf tödliche Unfälle pro Jahr. (sda/red)


Gesagt

aktuell

4 SMI 5466

+ 6.27 %

Dow Jones 8443

+ 4.93 %

Abzockerei Manager sahnten trotz Krise munter ab CEOs deutscher Grossbanken führten letztes Jahr trotz Finanzkrise die Liste der Spitzenverdiener unter Managern an. Wie aus der Studie des deutschen «Bundesanzeiger» hervorgeht, verdiente ein Bankmanager 4,56 Mio. Euro.

Gamen Schweizer lieben Videospiele Der Schweizer VideogameMarkt boomt. Im dritten Quartal 2008 verkauften die Detailhändler Geräte und Spiele für 82,5 Mio. Franken. Das sind 12% mehr als 2007.

Verurteilt Bedingte Strafe für Ex-Siemens-Vorstand Der frühere Siemens-Zentralvorstand Johannes Feldmayer ist wegen Untreue und Steuerhinterziehung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Euro Stoxx 2380

+ 9.90 %

Dollar

Euro

Öl

CHF 1.20

CHF 1.54

USD 53.93

- 2.06 %

+ 0.32 %

Dienstag 25. November 2008

«Wir haben das Potenzial dazu, die Rekordergebnisse des Jahres 2007 wieder zu erreichen und auch zu übertreffen.»

+ 9.64 %

Josef Ackermann Deutsche-Bank-Chef

Presented by

Global biotechnology company with International Headquarters in Switzerland (NASDAQ: BIIB)

UBS-Spitze könnte Kapital auf Vorrat beantragen Wenn die UBS nochmals Geld vom Staat braucht, kann der Grossbank ein juristischer Winkelzug weiterhelfen.

nicht ausgeschlossen. Sollte der Bund erneut Geld in die UBS pumpen, käme dies einer faktischen Staatsbeteiligung gleich. «Aus politischer Sich t wäre dann ein Bundesvertreter im UBS-Verwaltungsrat unausweichlich», sagt Kunz.

Die Schweizer Grossbank UBS könnte bereits diesen Donnerstag an der ausserordentlichen Generalversammlung den Weg für eine weitere Finanzspritze des Bundes pfaden. «Der UBS-Verwaltungsrat hat die Möglichkeit den aktuellen Antrag auf Kapitalerhöhung abzuändern», sagt Peter V. Kunz, Wirtschaftsrechtsprofessor der Uni Bern. Zusätzlich zu den sechs Milliarden Franken des Bundes könne der Verwaltungsrat eine bedingte Kapitalerhöhung beantragen. Die UBS würde sich

UBS: «Keine Uberraschung» UBS-Mediensprecher Dominique Gerster betonte gegenüber «.ch», dass die Aktionäre im Hinblick auf die geplante Kapitalerhöhung von sechs Milliarden Franken «keine Überraschung» erwartet. Und das Eidgenössische Finanzdepartement von Bundesrat Hans-Rudolf Merz wollte sich auf Anfrage weder zur möglichen bedingten Kapitalerhöhung noch zu den Aussagen von EBK-Chef Daniel Zuberbühler äussern.

Der noble Golfsport locht weiterhin für für die UBS ein. Bild: Keystone

mit anderen Worten Kapital auf Vorrat beschaffen. Tritt der schlimmste Fall ein, könnte die Grossbank ohne zusätzlichen Segen der Aktionäre direkt zum Bundesrat gehen und um weiteres

Geld bitten. «Das ist juristisch völlig legal», so Kunz. Am Wochenende hatte Daniel Zuberbühler, Direktor der Eidgenössischen Bankenkommission (EBK), eine zusätzliche Staatshilfe für die UBS

vasilije.mustur@punkt.ch

Porsche zeigt Rennauto für die ganze Familie

Das viertürige Sport-Coupé «Panamera» kommt im Sommer 2009

Mama ist viel kuschliger

denkt vermutlich dieser neugeborene Gorilla-Junge im San Diego Zoo. Doch Mama Azizi zeigte wenig Lust, ihren Mutterpflichten nachzukommen. Baby kriegte also Schoppenmilch und eine Decke als Kuschelersatz. Bildstoff: Keystone

Ein Viertel Jahr vor der Weltpremiere am Genfer Autosalon präsentiert Porsche die ersten Bilder der neuen Baureihe «Panamera». Knapp fünf Meter ist das neue viertürige Sport-Coupé lang, mit einer Höhe von 1,42 Meter aber geduckt wie ein 911er. In diesem exklusiven Segment gibt es bisher nur den Maserati Quattroporte. Angetrieben wird der Viersitzer von 300 bis 500 PS starken sechs- und achtzylindrigen V-Motoren. Das Topmodell 4S

Mit bis zu 500 PS reisen vier Passagiere im Panamera.

kommt mit Allradantrieb, die anderen Versionen mit Heckantrieb. Wie der SUV Cayenne soll der in Deutschland

gefertigte Panamera, der im Spätsommer 2009 auf den Markt kommt, auch mit einem Parallel-Hybrid angeboten werden. (lh)


aktuell 5

Dienstag 25. November 2008

Zum Dessert bekam Blocher ein Einerticket Die Zürcher SVP-Delegierten nominierten den Alt-Bundesrat für die Schmid-Nachfolge Die kantonalen Delegierten haben Christoph Blocher für die Nachfolge von Bundesrat Samuel Schmid nominiert. Zwei Delegierte wollten zusammen mit dem AltBundesrat auch Kantonalpräsident Ueli Maurer ins Rennen schicken. Dafür gab es im Albisgüetli sogar Applaus. Da sich Maurer aber nicht zur Verfügung stellen wollte, kam der Vorschlag nicht zur Abstimmung. Die Einernomination Blochers wurde mit 264 zu 45 Stimmen gutge­heis­sen.

In Love with Beauty

Unter diesem Titel stellt Walter Pfeiffer Fotos aus vier Jahrzehnten im Fotomuseum Winterthur aus. Etliche Bilder sind zum ersten Mal zu sehen.

Alkohol: Jugend will Kontrolle

U1 TV: Zurecht aus Netz gekippt

An der 17. Jugendsession forderten die rund 200 Teilnehmer vom Bund, dass die Abgabe von Alkohol besser kontrolliert wird und systematische Testkäufe stattfinden.

Das Bundesverwaltungsgericht gibt der Cablecom recht: Der Privatsender U1 TV mit Quiz-, Talk- und Erotiksendungen hat keinen Anspruch auf Verbreitung.

Christoph Mörgeli heizte ein Nationalrat Christoph Mörgeli hatte die Delegierten auf die Nomination Blochers eingeschworen: «Wenn die anderen Parteien Blocher nicht wollen, sollen sie das entscheiden und die Verantwortung dafür tragen.» Blocher jedenfalls, so wurde wiederholt, sei mit Abstand der Fähigste. Für die Nachfolge von Schmid müssen die SVP-

Heimspiel für Christoph Blocher gestern im Zürcher Albisgüetli. Bild: Keystone

Sektionen ihre Nominationsvorschläge bis heute um 9 Uhr bei der Bundeshausfraktion deponiert haben. Diese wird am Donnerstag die Nomination vornehmen. Es ist zu erwarten, dass sie nebst Blocher auch Maurer, Caspar Baader oder den Berner Adrian Amstutz nominieren wird. (red/sda)

SVP-Politiker für Bilaterale SVP-Parlamentarier sind für Personenfreizügigkeit. Zum Komitee um Nationalrat Peter Spuler (TG) gesellen sich drei Bundesratskandidaten: Andreas Aebi (BE), Thomas Hurter und Hannes Germann (beide SH). Die drei Favoriten für

den Bundesrat, die Nationalräte Ueli Maurer (ZH), Adrian Amstutz (BE) und Caspar Baader (BL) sind gegen die Bilateralen. Ändert die CVP ihre Haltung? Für die CVP sei nur wählbar, wer die Bilateralen unterstütze, hiess es kürzlich.

Anzeige

Einfach zuhören

Einfach handlich

Sony Ericsson W595

Sony Ericsson C902

Monate 12

Monate 24

Sunrise zero plus CHF

1.–

Sunrise zero plus CHF

1.–

exkl. SIM-Karte CHF 40.–, ohne Abo CHF 398.–

exkl. SIM-Karte CHF 40.–, ohne Abo CHF 548.–

– Walkman Handy – 3,2-Megapixel-Kamera, Bluetooth, FM-Radio – Quadband, EDGE, HSPDA

– 5,0-Megapixel-Kamera, Cyber-shotTM -Technologie – Media-Player, FM-Radio mit RDS – Quadband, Bluetooth, HSDPA

Informieren Sie sich in Ihrem Sunrise center oder unter www.sunrise.ch

Handyangebote: Details zu Sunrise zero plus CHF 50.– Abogebühr/Mt. Weitere Infos unter www.sunrise.ch

Informieren Sie sich in Ihrem Sunrise center oder unter www.sunrise.ch


6

aktuell

Gesundheit Ausgaben steigen um 4,3 Prozent Nächstes Jahr dürften die Gesundheitsausgaben hierzulande um 4,3 Prozent steigen, im Jahr 2010 dann noch um 3,8 Prozent. So lauten die Prognosen der KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich. Dabei zahlen die privaten Haushalte immer mehr an die Gesundheitskosten: Bis 2010 rund 4,3 Milliarden Franken.

Ständerat Immunität Brunners nicht aufheben Die Rechtskommission des Ständerates beantragt dem Plenum mit 7 zu 4 Stimmen, die parlamentarische Immunität von SVP-Präsident Toni Brunner nicht aufzuheben. Sie stellt sich damit gegen den Nationalrat. Es geht um die Frage, ob Brunner im Fall Blocher-Roschacher eine Amtsgeheimnisverletzung beging.

Internet-Glücksspiele Aufhebung des Verbots prüfen Der Präsident der eidgenössischen Spielbankenkommission Benno Schneider findet, man müsste prüfen, ob man Internet-Glücksspiele in der Schweiz nicht doch zulassen will. So könne die Qualität der Anbieter geprüft werden. Ausserdem könnten die Erträge aus den Online-Spielen in der Schweiz besteuert werden.

Dienstag 25. November 2008

Tangas oder Shorts? Was die Schweiz darunter trägt Frauen tragen Boxershorts und Männer kleiden sich in Tangas. Eine Studie gewährt imtime Einblick in die Jeans und unter die Pullover der Schweizer. Wie sich die Leute kleiden, lässt sich überall beobachten. Nur: Was tragen sie darunter? Eine von der Firma Hakle in Auftrag gegebene Studie schafft Klarheit: Einer von 100 Schweizern überhaupt nichts. Bei den Unterwäsche-Abstinenten sind Männer und Frauen gleichermassen vertreten.

Tangas trägt ein Viertel der Frauen. Bilder: Keystone

Die meisten, die keine Unterwäsche tragen, sind zwischen 35 und 55 Jahren. Von den über 55-Jährigen gab niemand an, auf Unterwäsche zu verzichten. Weitere Vorlieben zeigt die Studie: Slips Diese klassische Unterhose wird mit Abstand am meisten getragen. Rund drei Viertel der Frauen und auch die Hälfte der Männer tragen Slips. Boxershorts Das eigentlich männliche Accessoire trägt jeder zweite Mann. Aber immerhin auch drei Prozent Mister Suisse Romande Olivier Manrillier . Bild: Key

der Frauen mögen die luftigen kurzen Hosen. Tangas Mit dem Nichts von einer Unterhose bekleiden sich vor allem jüngere Frauen. Mit zunehmendem Alter nimmt die Tanga-Quote ab. Von den 15bis 34-Jährigen trägt jede fünfte Frau einen Tanga, bei

den 55- bis 74-Jährigen ist es nur noch jede 30. Frau. Die männlichen Tanga-Träger sind zum Glück eine ganz kleine Minderheit. Bodys Zwei von hundert tragen diese Ganzkörper-Unterwäsche. Vor allem jüngere Frauen unter 50 Jahren. (red)

Schweiz an vorderster Front gegen Kindersex Weltkongress gegen Kindsausbeutung in Brasilien

Mon cher Sarkozy!

Wie charmant Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel herzt. Und wie hölzern Bundespräsident Pascal Couchepin Liu Yandong von der kommunistischen Partei Chinas empfängt. Bild:Keystone

Heute beginnt in Rio de Janeiro der Weltkongress gegen kommerziellen Kindsmissbrauch. Mit dabei sind zwei Vertreterinnen vom Kinderschutz Schweiz, Karolina Frischkopf und Ruth-Gaby Vermot. Im Kampf gegen Kinderausbeutung ist die Schweiz vorbildlich, wie Vermot sagt: «Als eines der ersten Länder hat die Schweiz kinderpornographische Websites blockiert und die Bundespolizei hat ein Formular für Hinweise auf Kindersextourismus aufgeschaltet. Dies ist welt-

weit einzigartig und wird am Kongress sicher diskutiert.» Eines der wichtigsten Ziele ist, die Nachfrage nach Kindersex zu senken. Dies geschieht unter anderem mit dem Code of Conduct, den auch fünf Schweizer Firmen aus der Reisebranche unterzeichnet haben. Sie verpflichten sich, Kindersextourismus nicht zu tolerieren. Vermot: «Nach dem Kongress müssen die Delegierten selber aktiv werden. Wir setzen uns weiter für einen Aktionsplan mit verbindlichen Zielen ein. (blu)


*N.JUUFMQVOLU Â… ,JOEPSJFOUJFSUF(FNFJOEFFOUXJDLMVOH Â… (SVOETjU[FWPO1MBO Â… 8BT4JFXJTTFONTTFO

&JO-jDIFMO GSFJO CFTTFSFT -FCFO ,JOEFSTUFIFOCFJ 1MBOJN.JUUFMQVOLU

;FJU FUXBT[VSDL [VHFCFOŠ &JO*OUFSWJFXNJU F 1FQF-JFOIBSE 1BUF VOE#PUTDIBGUFSGS 1MBO4DIXFJ[

Liebe Leserinnen, liebe Leser Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich schon seit ßber 70 Jahren weltweit fßr Kinder starkmacht. Seit vielen Jahren unterstßtzen auch Paten in der Schweiz die Arbeit von Plan. Ende 2006 wurde das Bßro in Zßrich erÜffnet. Benachteiligten Kindern ein besseres Leben zu bieten und dafßr die zahlreichen Plan-Projekte vor-

wärtszubringen – das ist unser Ziel. Der beliebte und bekannte Bandleader Pepe Lienhard unterstßtzt uns als Hauptbotschafter und Pate mit viel Herzblut. Unter anderem in einem Werbespot, der ab 1. November 2008 auf RTL und VOX läuft, setzt er sich fßr Plan ein. Helfen auch Sie mit! Unterstßtzen Sie die Arbeit von Plan mit einer Patenschaft.

Herzlichst, Ihre Beatrice Weber

Geschäftsfßhrerin Plan International Schweiz


%JF7JTJPOWPO1MBO 1MBOBSCFJUFUGSFJOF8FMU JOEFSTJDI,JOEFSGSFJFOUGBMUFOVOEFOUXJDLFMO LzOOFO°JOFJOFS(FTFMMTDIBGU XFMDIFEJF8SEFVOEEJF3FDIUFEFS.FO TDIFO JOTCFTPOEFSFEFS,JOEFS SFTQFLUJFSU %JF(SVOETjU[F  %JF,JOEFSJN.JUUFMQVOLU8P1MBOBSCFJUFU SFEFO       

,JOEFSNJU%FOOTJFTJOEEJF;VLVOGU 'PLVT.jEDIFO.jEDIFOTJOEEPQQFMUCFOBDI UFJMJHU*IOFOHJMUJOBMMFO1SPHSBNNFOWPO1MBO FJOCFTPOEFSFT"VHFONFSL )JMGF[VS4FMCTUIJMGF1MBOBSCFJUFUJNNFSNJUEFO .FOTDIFOWPS0SU%BTHBSBOUJFSU EBTTEJF 8JSLVOHOBDIIBMUJHJTU

 

      

"VGMBOHF4JDIU1MBOIJMGUBVDI XFOOEJF4DIFJO XFSGFSEFS.FEJFOTDIPOMBOHFXJFEFSWFSTDIXVO EFOTJOE ,MBSF,SJUFSJFO1MBOXJSEBLUJW XPEJF/PUBN  HSzTTUFOJTU 8FMUXFJUWFSOFU[U JTU1MBOQPMJUJTDIVOEXFMU BOTDIBVMJDIVOBCIjOHJH

5SBOTQBSFO[JTUVOTXJDIUJH

1MBOWFSNJUUFMU1BUFOTDIBGUFOJO Ă„gypten, Ă„thiopien, Bangladesch, Benin, Bolivien, Brasilien, Burkina Faso, China, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Ghana,Guatemala,Guinea,Guinea-Bissau,Haiti,Honduras,Indien, Indonesien, Kambodscha, Kamerun, Kenia, Kolumbien, Malawi, Mali, Nepal, Nicaragua, Niger, Pakistan, Paraguay, Peru, Philippinen, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Simbabwe, Sri Lanka, Sudan, Tansania, Thailand, Togo, Uganda, Vietnam.

Plan publiziert alle Zahlen

fentlicht, was erreicht wurde.

der Verwendung von Geldern

Plan gehĂśrt zu den Unterzeich-

in den Entwicklungsländern

nern der International NGO

genauso wie zu den Fundrai-

Accountability Charter. Dieses

singmassnahmen in den Ge-

Ăœbereinkommen verpflichtet

berländern. Es werden jedoch

zu absoluter Transparenz und

nicht nur die Finanzen offen-

Ăśffentlicher Rechenschaftsle-

gelegt: Die Wirkung der Pro-

gung.

jekte in der ganzen Welt wird

In der Schweiz wird eine jähr-

regelmässig mit persÜnlichen

liche externe Revision von

Besuchen ĂźberprĂźft. In den

PricewaterhouseCoopers (PWC),

Länderberichten wird verÜf-

ZĂźrich, durchgefĂźhrt.


;FJU FUXBT [VSDL[VHFCFOŠ %FSXFMUXFJUCFMJFCUFVOEFSGPMHSFJDIF#BOEMFBEFS1FQF-JFOIBSEJTUTFMCTU 1BUFVOEVOUFSTUU[U1MBO4DIXFJ[BMT)BVQUCPUTDIBGUFS.JUTFJOFS1BUFO TDIBGUVOUFSTUU[UFS1SPKFLUF EJFBVDIEFSLMFJOFO5IVBVT7JFUOBN[VHVUF LPNNFO1FQF-JFOIBSEJTUTJDITFJOFSQSJWJMFHJFSUFO4UFMMVOHCFXVTTU BMT .VTJLFS 3FJTFO VN EFO HBO[FO &SECBMM NBDIFO [V LzOOFO 4P LPNNU FS .FOTDIFO KFHMJDIFS $PVMFVS OjIFS 6OE FS NBH TJF %BT JTU EFS (SVOE GS TFJO&OHBHFNFOU.FOTDIFO[VIFMGFO EFOFOFTOJDIUTPHVUHFIU VOETJF FGž[JFOU[VVOUFSTUU[FO Beziehung zur Musik haben. Musik verbindet die Menschen und schafft Hoffnung auch fßr die, denen es nicht gut geht. 4JOE 4JF TDIPO FJONBM JO FJOFN &OUXJDLMVOHTMBOEBVGHFUSFUFO Mein Beruf hat mich schon um die ganze Welt gefßhrt, auch in arme Länder. Eines kann ich sagen: Es sind gerade die ärmsten Länder, in denen die Menschen ein offenes Herz haben, freundlich sind und Freude am Leben haben. Von diesen Menschen kÜnnen wir noch viel lernen. 4JF TJOE 1BUF EFS KjISJHFO 5IV BVT 7JFUOBN 8FTIBMC IBCFO 4JF TJDIGSFJOF1BUFOTDIBGUVOEXBS VNHFSBEFGS1MBOFOUTDIJFEFO Irgendwann ist es an der Zeit, etwas zurßckzugeben. Ich darf ein wunderbares Leben geniessen, bin mir meiner Privilegien bewusst und mÜchte darum den Menschen, denen es nicht

4PLzOOFO4JFIFMGFO #JUUFFSHjO[FO4JFEJFTFO"OUXPSUDPVQPO

so gut geht, ein klein wenig helfen. Und gerade Kinder gehĂśren zu den Schwächsten auf unserer Welt. Da lohnt es sich doppelt, sich zu engagieren. Bei Plan weiss ich, dass meine Hilfe ankommt – und zwar unmittelbar. Kein Ăźbermässiger Verwaltungsapparat, und letztlich profitieren nicht nur einzelne Kinder, sondern ganze Regionen. 4JF IBCFO CFSFJUT NJU  +BISFO *ISF FSTUF #BOE  EJF §$PMMFHF 4UPNQFST -FO[CVSH¨  HFHSOEFU 8BT IBU *IOFO BMT ,JOE EJF ,SBGU HFHFCFO *ISF5SjVNF[VWFSXJSL MJDIFO Die Ăœberzeugung, dass ich in meinem Leben das tun mĂśchte, was mich wirklich erfĂźllt. So habe ich mich, nicht immer zur Freude meiner Eltern, ganz frĂźh mit voller Energie auf die Musik konzentriert. NatĂźrlich gab es auch RĂźckschläge, aber ich

bin Ăźberzeugt: ÂŤYou can get it if you really wantÂť, um es in den Worten eines anderen Musikers, Jimmy Cliff, zu sagen.

k #JUUFTFOEFO4JFEJFTFO$PVQPOBO 1MBO*OUFSOBUJPOBM4DIXFJ[ 5zEJTUSBTTF ;SJDI /PDITDIOFMMFSHFIUFTQFS5FMFGPO  'BYPEFSCFSXXXQMBOTDIXFJ[DI

+B JDIXJMMFJOF1BUFOTDIBGUCFSOFINFOGS .FJOF"OTDISJGUMBVUFU FJO.jEDIFO



FJOFO,OBCFO 

FHBM



 BVTFJOFN-BOE JOEFNNFJOF)JMGFESJOHFOECFOzUJHUXJSE 1MBOTPMMEJFTFTTFMCTUGFTUMFHFO



 MJFCFSFJO,JOEBVT@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@ TJFIF1MBO&JOTBU[MjOEFS

4PCBMENJSEJF6OUFSMBHFOWPONFJOFN1BUFOLJOEWPSMJFHFO  [BIMFJDI$)'°JN.POBU  $)'QSP5BH   #JUUFTDIJDLFO4JFNJS[VOjDITU*ISF*OGPSNBUJPOTCSPTDISF

/BNF7PSOBNF 4USBTTF /S 1-; 0SU 5FM GSFWUM3DLGSBHFO

&.BJM *DILBOOEJF;BIMVOHGSEJF1BUFOTDIBGUKFEFS[FJUPIOF"OHBCFWPO(SOEFOFJOTUFMMFO %JFfCFSOBINFFJOFS1BUFOTDIBGUHJMUBMT4QFOEFVOEJTUTUFVFSMJDIBC[VHTGjIJH %JF4QFOEFOCFTDIFJOJHVOHXJSENJS[V#FHJOOFJOFTKFEFO+BISFTBVUPNBUJTDI[VHFTUFMMU %BUVN 6OUFSTDISJGU

1"

.VTJL CFSISU .FOTDIFO CFS -jOEFSHSFO[FOIJOXFH4FIFO4JF EBTBVDITP  Es gehÜrt zu den Privilegien des Musikers, dass er bei jedem Auftritt ein ganz besonderes Erlebnis hat. Es berßhrt mich immer wieder, wenn ich sehe, wie Musik die Menschen im Herzen trifft, Emotionen weckt und Glßck auf ihre Gesichter zaubert. Dieses Phänomen ist auf der ganzen Welt gleich. Diese Erlebnisse sind die schÜnsten Geschenke, die man einem Musiker machen kann. (MBVCFO 4JF BO EJF §,SBGU EFS .VTJL¨ EBTT.VTJLFJOF&OFSHJF RVFMMFTFJOLBOO  Auf jeden Fall. Es ist ja kein Zufall, dass ganz viele grosse Musiker aus schwierigen Verhältnissen stammen und viele Regionen und Länder, die benachteiligt sind, eine besonders intensive


10

aktuell

Dienstag 25. November 2008

RAF: Klar darf nach 26 Jahren in die Freiheit

Mafia: Mutmasslicher Mörder verhaftet Die niederländische Polizei hat das mutmassliches Mitglied der kalabrischen Mafiaorganisation `Ndrangheta, Giuseppe N., gefasst. Der 35-Jährige ist möglicherweise in den sechsfachen Mord in Duisburg vom August 2007 verstrickt.

Der ehemalige RAF-Terrorist Christian Klar kommt nach 26 Jahren im Gefängnis auf freien Fuss. Er wird am 3. Januar zur Bewährung entlassen, wie das Oberlandesgericht Stuttgart gestern mitteilte. Klar war in den 1970er Jahren einer der führenden Köpfe der links-

Christian Klar. Bild: Keystone

terroristischen Roten Armee Fraktion. Der heute 56-Jährige wurde 1985 wegen neunfachen Mordes und elffachen Mordversuchs zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht gehe nicht davon aus, «dass von Klar erneut erhebliche Straftaten zu befürchten sind».

Konjunktur: 36,5 Mrd. für britische Wirtschaft Mit einem Konjunkturprogramm in Höhe von 36,5 Milliarden Franken will Grossbritannien die Wirtschaft ankurbeln. Dabei soll auf Dezember unter anderem die Mehrwertsteuer von 17,5 Prozent auf 15 Prozent gekürzt werden.

Obama bestellt zügigen Schrittes sein Kabinett Mit dem Gewehr geht ein Polizist auf einen Hund los. Key

Bagdads Hundeplage

Streunende Hunde töteten schon Menschen In Iraks Hauptstadt Bagdad ist die Jagd auf den «besten Freund des Menschen» eröffnet. Am vergangenen Sonntag töteten Polizisten und Tierärzte mit vergiftetem Fleisch und Gewehrkugeln über 200 streunende

Hunde. Grund ist die stark gewachsene Population, da es keine Tierheime gibt. Immer wieder werden Passanten durch die wildlebenden Tiere angefallen, wodurch allein im August 13 Menschen starben. (lh)

Pille gegen HI-Virus Medikament wird in den USA getestet 25 Millionen Menschen sterben weltweit am Aids-Virus. Die getestete Arznei könnte möglicherweise eine Revolution auslösen, denn sie soll das Risiko mindern, eventuell sogar ausschliessen, sich mit dem

Aids-Virus anzustecken. Das Medikament wird an Hunderten Homosexuellen in den USA getestet. Wenn sich die Vorhersagen erfüllen, werden sich die Probanden bis Mitte nächsten Jahres nicht infiziert haben. (red)

Der designierte US-Präsident Barack Obama hat renommierte Ökonomen auf Schlüsselpositionen der Finanzpolitik berufen. Barack Obama nomi- Rettungspakets der USnierte gestern Tim Geit- Regierung für den Fihner für den Posten des nanzsektor beteiligt. Finanzministers. GeithDer frühere Ressortner war zwichef Lawrence schen 1999 Summers soll In Geithners und 2001 unZuständigkeits- den Nationater dem dalen Wirtbereich fiel die schaftsrat leimaligen PräFinanzkrise an ten, der den sidenten Bill Clinton als der New Yorker Prä sidenten Abtei lu ngsin WirtWall Street. leiter im Fischaftsfragen na n zm i n isberät. Als Priterium tätig. orität nach Zuletzt diente seiner Amtser als Chef der über na h me Zentralbank im Januar von New York. In seinen nannte Obama ein soforZuständigkeitsbereich tiges Konjunkturprofiel die Finanzkrise an gramm. «Wir haben keider New Yorker Wall ne Minute zu verlieren», Street. Er war in führen- sagte er. Gemäss US-Meder Rolle an der Ausar- dien könnte das Paket beitung des 700 Milliar- 700 Milliarden Dollar den Dollar schweren umfassen. (sda)

Nackter Protest gegen Pelz Bei klirrender Kälte protestierten die Peta-Aktivistinnen Lisa Franzetta (l.) und Lauren Bowey aus den USA gegen das exzessive Tragen von Pelzmänteln in Moskau.. Bild: Keystone

Ein Paparazzo erwischt Barack Obama im Trainingsanzug.

Piraten verlassen den Hafen aus Angst vor den Islamisten Die Entführer der «Sirius Star» bleiben aber bei Lösegeldforderung Nach Drohungen islamistischer Milizen in Somalia haben die Piraten mit dem gekaperten Supertanker «Sirius Star» den Ankerplatz vor der Hafenstadt Haradhere verlassen. Ein Mitglied der Ältesten des Ortes in

Nordsomalia sagte, die Piraten hätten sich «in Richtung hoher See» entfernt. Die Islamisten hatten mehrfach gedroht, sie nähmen den Kampf gegen die Seeräuber auf. Die Entführer bleiben bei ihrer Lösegeldforde-

rung von 25 Mio. Dollar. «Wir haben die Höhe unserer Forderung nicht geändert. Wenn wir sie ändern wollten, müssten alle Beteiligten zustimmen», sagte der Anführer der somalischen Piraten, Mohamed Said. (sda)


service 11

Dienstag 25. November 2008

So sparen Sie bei der Autoversicherung Geld Die Prämien von Autoversicherungen sinken dank starker Online-Konkurrenz

Hit des Tages Sie von einem günstigeren Angebot schneller profitieren. • Fahrzeugwechsel: Sie können die Versicherung wechseln. Die Prämie wird anteilsmässig rückerstattet. • Schadensfall: Der Vertrag kann von beiden Parteien aus gekündigt werden. Als Versicherter müssen Sie innert 14 Tagen nachdem die Gesellschaft mitgeteilt hat, dass sie für den Schaden aufkommt, kündigen. Ihre Prämie wird anteilsmässig zurückerstattet. Das gilt nicht bei Totalschaden und im ersten Versicherungsjahr. dorothea.schlaepfer@punkt.ch

Ein Verkehrsunfall mit Blechschaden: Ein Fall für die Autoversicherung. Bild: Fotolia

Wer seine Autoversicherung wechselt, kann im Schnitt 480 Franken pro Jahr sparen. Denn neue Angebote haben den Preiswettbewerb zwischen den Versicherungen verschärft und die Preise nach unten getrieben. Laut dem InternetVergleichsdienst comparis.ch waren die durchschnittlichen Prämien vor drei Jahren noch 50 Prozent teurer als die derzeit günstigste Prämie. Und in

sechs von sieben Fällen fahren Sie online günstiger als bei Agenten und Generalagenturen. Aber auch im Internet gibt es noch grosse Preisunterschiede (siehe Tabelle). Wie und wann Sie wechseln können, lesen Sie hier: • Prämienänderung: Autoversicherer können ihre Prämien jeweils ab dem zweiten Versicherungsjahr an ändern – sie müssen die Änderung jedoch

spätestens 25 Tage vor Ablauf des Versicherungsjahres bekannt geben. Sind Sie mit den neuen Prämien nicht einverstanden, können Sie den Vertrag kündigen. • Vertragsablauf: Grundsätzlich gilt die in der Police festgehaltene Dauer. Wird der Vertrag nicht auf dieses Datum gekündigt, läuft er in der Regel weiter. Wählen Sie immer eine möglichst kurze Dauer, so können

Autoversicherung Versicherer

Prämie

smile.direct Baloisedirect Click2Drive AXA Winterthur Allianz24.ch Auto TCS Zurich Connect

828.90 874.90 875.40 896.90 1003.60 1009.30 1132.80

45-Jähriger Schweizer, Bern, 2 Kinder, VW Golf + 2.0 TDI, Haftpflicht + Vollkasko, Selbstbehalt Teilkasko 0 Franken, Kollisionskasko 500 Franken. Comparis, 21.11.2008

Sony Flachbild-TV KDL-40W4500 Der 40-Zoll-Full-HD-Fernseher mit 1920x1080 Pixel und 100 Hertz, 3 HDMI-Anschlüssen und einem Kontrastverhältnis von 50 000:1 ist online erhältlich ab 1658.80 Fr. Gesehen bei: www.comparis.ch/pricefinder

Job des Tages

Zirkusluft schnuppern

Sattelschlepper, Hakengeräte, Containertransporter, Lieferwagen, Traktoren und Teleskopstapler zu warten und zu reparieren, ist für einen Lastwagen-, Land- oder Baumaschinen-Mechaniker wohl normal. Sich dazu aber auch noch um 25 Wohnwagen sowie um rund 115 Zirkus­ wagen zu kümmern, ist schon ein etwas spezieller Job. Dabei mit dem Schweizer Nationalzirkus der Gebrüder Knie quer durch die Schweiz zu reisen, macht die Sache noch spannender. Wer möchte aktiv am Gelingen der Zirkus-Tournee mitwirken? Der Zirkus Knie sucht noch Mechaniker. Detaillierte Infos: www.jobclick.ch.

[“g)EZghdcZc

GZ^hcjYZacb^iHegdhhZc (%%\Y“ccZGZ^hcjYZac (:ADA^kZcŽa '@cdWaVjX]oZ]Zc (;g“]a^c\hol^ZWZac (%%\Id[jhigZ^[Zc &IA8]^a^ejakZg &:ADa^kZcŽa *%%\Hd_VhegdhhZc &:ADa^kZcŽa (:AHd_VhVjXZ

IVhhZ\ZhVaoZcZ :gYc“hhZ @dg^VcYZg

& CjYZac&%B^cjiZc^caVjlVgbZb LVhhZgZ^clZ^X]Zc!^cH^ZW\^ZhhZc!b^i [ZjX]iZbIjX]WZYZX`i'%B^cjiZc hiZ]ZcaVhhZc# ' @cdWaVjX]jcYOl^ZWZac]VX`Zc!^c 7gVie[VccZ^byaVcY“chiZc!GZ^hcjYZac oj[“\Zc!g“]gWgViZc!]ZgVjhcZ]bZc# ( Id[jjcY8]^a^^cCjYZae[VccZ^bya WgViZc!CjYZacjciZgb^hX]Zc# ) Hd_VhegdhhZc^c7gVie[VccZ^bya (B^cjiZcY“chiZc!Hd_VhVjXZjciZg" g“]gZc#6aaZhb^hX]Zc!b^i:gYc“hhZc jcY@dg^VcYZg\Vgc^ZgZc#

7~co^\Zg!:g^XV CVijg`“X]Z 8=;+'#Ä lll#[dcV#X]

Genf Trotz Krise: Autosalon ist ausgebucht Die Finanzkrise trifft die internationale Automobil­ branche besonders schlimm. Trotzdem nimmt sie am 79. Genfer Autosalon teil: Alle grossen Marken haben trotz der teilweise alarmierenden Meldungen ihre Anmeldungen bestätigt – die Messe ist ausgebucht. Der Genfer Autosalon gehört mit über 700 000 Besuchern zu den fünf grössten Automessen der Welt. Er öffnet seine Tore am 5. März des nächsten Jahres. (sda)


12

basel

Autobrände Polizei nimmt zwei Verdächtige fest Nach einer Serie von ­Fahrzeugbränden in Therwil sind in der Nacht auf Sonntag zwei Verdächtige festgenommen worden. Es handelt sich um einen 19-jährigen und ­einen 21-jährigen Schweizer. Sie sitzen in Untersuchungshaft. Ein Anwohner habe die beiden Männer sehr nahe an drei geparkten Fahrzeugen beobachtet.

Instandstellung Heuwaageviadukt wird saniert Das Heuwaageviadukt mit den beiden Parkhäusern ­Elisabethen und Steinenparking soll nächstes Jahr saniert werden, heisst es in einer Mitteilung des Baudepartements Basel. Die Instandsetzung kostet 9,5 Millionen Franken.

Advent Der Weihnachtsmarkt wird grösser Der diesjährige Basler Weihnachtsmarkt öffnet am Samstag seine Tore. Er erstreckt sich neu vom Barfüsserplatz bis über den gesamten Theaterplatz. Die Veranstalter rechnen mit einem Umsatz von rund 19 Millionen Franken.

Dienstag 25. November 2008

Gastro-Oscars: Silber für das «Fresh In» in Böckten Zum fünften Mal wurden gestern die Best of Swiss Gastro Awards vergeben. Die Region Basel holte zwei zweite Plätze. Die Schweizer Gastronomie hat sich in der Zürcher Maag Eventhalle selbst gefeiert. Neben der Vergabe der Publikumspreise Best of Swiss Gastro Awards (siehe Kasten links) kamen die 600 Gäste auch in den Genuss von insgesamt 85 Gault-Millau-Punkten. Fürs Kulinarische waren nämlich fünf absolute Kochprofis verantwortlich: Armin Amrein, Jacky Donatz, Franz Faeh, Stefan Meier und Reto Mathis. Basel und Böckten In der Kategorie On the Move holte sich das «Fresh In» aus Böckten den zweiten Platz. Das Restaurant ist unter der Woche auch ein Dorfladen. Ebenfalls Silber schaffte das Basler Merian Iselin Spital in der Kategorie Business & Care. (aa)

Ein Stück Grossstadt-Feeling in Böckten: Die Toiletten des Restaurants «Fresh In».

And the Winner is... Classic: 1. Wysses Rössli, Schwyz; 2. Zunfthaus zur Wirthen, Solothurn; 3. Löwen, Elgg. Activity: 1. El Paradiso, St. Moritz; 2. Hotel Stockalperturm, Gondo; 3. Wirtshaus Godswärgjistubu, Albinen. Bar & Nightlife: 1. Woods, Schötz;

Pharmariese Roche will doch keinen Büroturm in Basel Mit dem geplanten Konzept könnten keine Sitzungszimmer gebaut werden Roche verzichtet auf den geplanten Büroturm von Herzog & de Meuron in Basel. Stattdessen soll ein Alternativprojekt vorbereitet werden. Roche habe «entschieden, aus technischen Gründen auf die Realisierung des Bürohochhauses in der vorgesehenen Form zu verzichten», teilte der Pharmakonzern mit. Es habe sich gezeigt, dass mit dem Konzept wichtige Anforderungen wie der Bau eines Auditoriums oder von Sitzungszimmer nicht möglich sei. Roche halte aber daran fest, in Basel die über 1700 Arbeitsplätze ausserhalb des Areals am Hauptsitz zusammenzuführen. (sda)

So hätte der 154 Meter hohe Roche-Turm ausgesehen. Bild: Keystone

2. Pirates AG, Hinwil; 3. Club Amber, Zürich. Business & Care: 1. Restaurant Milliways, Zürich; 2. Merian Iselin Spital, Basel; 3. Restaurant Mediacampus, Zürich. Gourmet: 1. Restaurant Pur, Pfäffikon/SZ; 2. Restaurant Falkenburg,

Rapperswil-Jona; 3. Hotel Victoria, Meiringen. On the Move: 1. Natura Güggeli, Märwil; 2. Fresh In, Böckten; 3. Nimms Gourmet Take Away, Luzern. Trend: 1. Gentile, St. Gallen; 2. Fugu-Nydegg, Bern; 3. Nagasui, Zürich.

Take-Away-Buden reinigen Strasse selber Ab 14 Uhr räumen Kleinbasler Betriebe den Müll auf Zwölf Take-Away-Betriebe in dieser Abfälle stehen zwei groder Greifengasse und der Unte- sse Container der Stadtreiniren Rebgasse im Kleinbasel, gung bereit. «Damit soll das optische Bild einer darunter attraktiven EinMcDonald’s, Coop, «Es ist nicht Migros und Manor, vorgesehen, dass kaufsmeile gepflegt Es ist aber werden während sie die Allmend werden. nicht vorgesehen, eines einjährigen wischen.» dass sie die Allmend Versuchs einen bewischen oder Zigastimmten PerimeJürg Hofer ter der Allmend Amt für Umwelt und Energie rettenstummel zusammenlesen», freiwillig sauber sagte Jürg Hofer, halten. Unter dem Leiter des Amts für Motto «Gemeinsam Umwelt und Energegen das Littering gie, gestern vor den im Kleinbasel» Medien. Das Prosammeln sie ab 14 Uhr bis Ladenschluss herum- jekt dauert bis September 2009 liegende grössere Abfallteile und wird anschliessend von auf und leeren die vollen Ab- der Fachhochschule Nordfalleimer. Für die Entsorgung westschweiz ausgewertet. (ydu)


Warum gefährdet die Bâloise ihr Deutschlandgeschäft? Die Bâloise hat überraschend angekündigt, umfangreiche Umstrukturierungen ihres Deutschlandgeschäfts vornehmen zu wollen und dies mit der Abberufung von Vorstandsmitgliedern aus der Sach- und Lebensversicherung des Deutschen Rings zu verbinden. Künftig sollen die Basler Versicherung sowie die Sach- und Lebensversicherung des Deutschen Rings stärker miteinander vernetzt werden.

Die Bâloise gefährdet dadurch ihr Deutschlandgeschäft denn � die Deutsche Ring-Versicherungsunternehmen – bestehend aus Sach-, Lebens- und Krankenversicherung – haben sich unter der Führung des aktuellen Vorstands sehr erfolgreich entwickelt. Es besteht keinerlei Anlass, diese Arbeit nicht mit der bestehenden Vorstandsbesetzung fortzuführen. � mit dem aktuellen Vorstandvorsitzenden wurde mit Wirkung zum 15. Oktober 2008 eine fünfjährige Vertragsverlängerung vereinbart. Daran war die Bâloise über ihre Vertreter im Aufsichtssichtsrat direkt beteiligt. � keiner der von der Bâloise zur Berufung vorgeschlagenen Vorstände kennt den Deutschen Ring aus der Vergangenheit. Es ist grob fahrlässig, das gesamte Vorstandsgremium gegen Manager auszutauschen, die das zu führende Unternehmen überhaupt nicht kennen.

� die Zusammenführung von Sach/Leben des Deutschen Rings mit der Basler Versicherung gefährdet die außerordentlich enge Zusammenarbeit mit dem Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a. G., die seit 1962 besteht und bereits mehrfach durch die Bâloise bestätigt wurde. � die beabsichtigten Umstrukturierungen berücksichtigen nicht die enge Verflechtung zwischen Sach/ Leben und Kranken und sind daher ohne Erfolgsaussichten. Es würden dann zwar keine vier Vorstände mehr zwei Herren „dienen“, dafür aber ca. tausend MitarbeiterInnen. Um einen Eindruck von der vorherrschenden Komplexität zu bekommen: Versuchen Sie mal Rastalocken zu kämmen! Mit dieser Vorgehensweise entsteht nur eines: Schaden! Anzeige vom Betriebsrat des Deutschen Ring


14

wetter

Dienstag 25. November 2008

Heute

Region Basel

0° 3°

Schaffhausen -3° 2°

St.Gallen Zürich

0° 3°

Basel -1° 3°

-3° 2° -2° 2°

Luzern

Bern

Jörg Kachelmann: „Meteocentrale.ch: Damit in der Schweiz niemand mehr vom Wetter überrascht wird. Mit 200 ExtraWetterstationen in Stadt und Land.“

Chur

Fribourg -3° 3°

-3° 3°

-2° 2°

-1° 4°

Genève

Sion

Laufen

Sissach -1° 2°

-2° 1°

Waldenburg St.Moritz

-3° 4°

Liestal

Reinach

-4° 0°

-12° -4°

-2° 1° -3° 1°

Locarno -3° 8°

www.meteocentrale.ch

Aussichten

Region für Ihre Werbung. Wetter 39 x 60 mm CHF 750.– Regionalausgaben auf Anfrage Infos: 058 680 45 10 oder anzeigen@punkt.ch

Horoskop

Wassermann

Liebe: Sprechen Sie endlich Ihre Gefühle aus, sonst kommen Sie nie ans gewünschte Ziel. Job: Sind Sie sicher, dass Sie Ihren Job noch weiter ausführen wollen? Dann aber mit 150%igem Einsatz. 21.1. – 18.2.

Fische

Liebe: Beschäftigt Sie etwas, das Sie mit Ihrem Partner nicht besprechen können? Sie müssen es loswerden. Job: Brauchen Sie die Unterstützung, bitten Sie einen Arbeitskollegen um Hilfe. 19.2. – 20.3.

Widder

Liebe: Amor macht sich auf den Weg zu Ihnen, um Sie mit seinem Pfeil in den Himmel der Verliebten zu katapultieren. Job: Ihr Chef hat eine neue Aufgabe für Sie und wird damit baldmöglichst auf Sie zukommen. 21.3. – 20.4.

Bergwetter

Ferienwetter

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

-3° 3°

-5° 3°

-4° 2°

-3° 4°

0° 7°

Weekend

Temperatur

Regenrisiko

Nächstes Übernächstes

max 5 ° °C max 3 °

40 % 60 %

6 Std 4 Std

Mond

Mondphasen

Kalendarium

Sonne

Namenstag Katharina Elisabeth

07:49

16:44

Stier

Liebe: Falls Sie keine Lust haben, sollten Sie einer Verabredung heute Abend absagen. Sie wird es verstehen. Job: Wissen Sie nicht recht, wie es weitergehen soll? Wie wärs mit einem Auslandaufenthalt? 21.4. – 20.5.

05:42

15:02

Sonnenstunden

12.12.

Happy Birthday!

Zwillinge Liebe: Sie müssen nicht immer alles rational erklären können, was geschieht. Geniessen Sie doch einfach! Job: Sie bekommen einen Auftrag nur, wenn Sie für eine Weile ins Ausland gehen? Wagen Sie den Schritt. 21.5. – 21.6.

Krebs

Liebe: Akzeptieren Sie die Grenzen Ihres Partners. Sie verlangen dies schliesslich auch. Job: Benötigen Sie Hilfe bei einer Aufgabe? Fragen Sie zuerst einen Kollegen um seinen Rat. 22.6. – 22.7.

27.11.

Bangkok Bombay Buenos Aires Chicago Hongkong Johannesburg Kairo Los Angeles Manila Mexiko Stadt Miami Montreal Nairobi New York Peking Reykjavik Rio de Janeiro San Francisco Singapur Sydney

Wolken sonnig wenig Wolken wolkig wenig Wolken heiter sonnig wolkenreich wolkig heiter zeitw. heiter gefr. Regen zeitw. sonnig Regen viel Sonne bewölkt wolkig viele Wolken etwas Sonne Wolken

Löwe

Liebe: Sie haben manchmal Mühe, Ihrem Partner Ihre Gefühle zu offenbaren? Passen Sie auf, dass er deshalb nicht davonläuft. Job: Bereiten Sie sich gut auf ein Gespräch vor. Damit werden Sie brillieren. 23.7. – 23.8.

Jungfrau

Christina Applegate (37) Die Schauspielerin wurde am 25. November 1971 in Los Angeles geboren. Sie drehte mit 3 Monaten den ersten Werbespot… Berühmt wurde sie als Kelly Bundy in der Fernsehserie «Eine schrecklich nette Familie.»

Liebe: Sie sind auf der Suche nach einem vielseitigen Partner? Schon bald könnte die rettende Person auftauchen. Job: Fühlen Sie sich im Moment unwohl an Ihrem Arbeitsplatz? Sprechen Sie über die Gründe. 24.8. – 23.9.

Waage

Liebe: Veränderungen machen Ihnen Schwierigkeiten. Keine Angst, Ihr Partner wird damit umgehen können. Job: Brauchen Sie eine Auszeit? Dann sollten Sie noch heute Ihre nächsten Ferien beantragen. 24.9. – 23.10.

33 ° 36 ° 34 ° 3° 25 ° 31 ° 28 ° 20 ° 31 ° 21 ° 26 ° 3° 27 ° 9° 11 ° 6° 25 ° 17 ° 31 ° 19 °

Chrischona Schneeschauer -2° Hofstettermatte Schneeschauer 0° Jungfraujoch Schneeschauer -17° Schneeschauer -9° Pilatus Schneeschauer -6° Rigi Kl. Matterhorn wolkig -15° heiter Corvatsch -17°

3000 m

-15 °

2000m

-8 °

1000m

-2 °

Nebelobergrenze Nullgradgrenze Schneefallgrenze

-m 800 m 300 m

Skorpion Liebe: Die Sterne bieten im Moment ein optimales Umfeld, sich zu verlieben. Also packen Sie die Chance. Job: Brauchen Sie manchmal länger für eine Aufgabe als andere? Keine Sorge, Qualität wird geschätzt. 24.10. – 22.11.

Schütze

Liebe: Ihr Partner und Sie sind ein absolutes Traumpaar. Und dies nicht nur gegen Aussen, wie das oft der Fall ist. Job: Versuchen Sie, einem Arbeitskollegen einen Tipp bezüglich seiner Arbeitsweise zu geben. 23.11. – 22.12.

Steinbock

Liebe: Nörgeln Sie gerne an der Art Ihres Partners herum? Achtung! Es könnte ihm auch zu viel werden. Job: Es steht eine stressige Zeit bevor. Achten Sie also auf eine gesunde Ernährung und viel Schlaf. 23.12. – 20.1.


arena 15

Dienstag 25. November 2008

E

s lohnt sich nicht mit dem gleichen Kopf zum zweiten Mal gegen die gleiche Wand zu rennen. Wissen Sie auf wen dieser Satz gemünzt ist?

Auf den Punkt

Falsch. Er stammt vom ehe-

maligen Chef der Sozialdemokraten in Deutschland, Kurt Beck. Und er war einer Frau namens Andrea Ypsilanti ins Stammbuch geschrieben, die im Bundesland Hessen Ministerpräsidentin werden wollte, dazu aber beim ersten Anlauf keine ausreichende Mehrheit im Landesparlament zustande brachte.

Obwohl Beck seine Lebensweisheit sehr genau platzierte, hielt sich Ypsilanti nicht an die Devise und holte sich beim zweiten Anlauf vor einigen Tagen vollends eine bluti-

oliver.stock@punkt.ch Oliver Stock, Journalist bei der deutschen Wirtschaftszeitung «Handelsblatt». Der Deutsche lebte lange in Zürich.

ge Nase: Sie bekam noch weniger Stimmen zusammen als beim ersten Mal.

Es gehört keine propheti-

sche Gabe dazu, vorauszusagen, dass die Partei eine länger anhaltende Schlappe erlitten hat und die politische Karriere der Kandidatin damit endgültig beendet ist.

«Noch hat Blocher die Chance auf einen ehrenvollen Rückzug...»

Sicher nicht verkehrt ist es

jetzt, wenn der Schlossherr auf Rhäzüns oder seine Getreuen in der Zürcher SVP die-

Sie wollen uns Feedback geben? Lob, Kritik oder Anregungen? Wir freuen uns darauf. Senden Sie einfach eine SMS (Betreff REDAKTION) mit Ihrem Text an die Nummer 970 (40 Rp./SMS).

Guten Morgen, liebe Gele, bist auch schon zur

Noch hat er die Chance auf einen ehrenvollen Rückzug. Das ist allemal besser als die Alternative: nämlich als doppelter Verlierer das Feld endgültig zu räumen.

Senden Sie eine MMS mit Foto und TEXT LESER sowie Angaben zu Bild und Person an 970 (1.50/MMS). Oder per E-Mail (Betreff Leserfoto) an leserfoto@punkt.ch. Die Bilder finden Sie auch auf www.punkt.ch

Du möchtest jemanden grüssen? Du suchst die geheimnisvolle Woman in Red aus dem Zug? Sende Betreff SALI und Text an 970 (70 Rp./SMS).

2 Vers. Welche frau hat lust auf einen heissen flirt wo alles kann und nichts muss? E-mail an martines36@ hotmail.com

nicht geben, um eine solche Blamage zu rechtfertigen. Wenn die SVP das nicht versteht, so müsste es zumindest Blocher begreifen.

Endlich wieder Schnee! Unser kleiner Westi zum Winteranfang. J. Ennulat

Sags doch schnell per SMS

Mann BE 45 suche liebe und treue Frau die es ehrlich meint! 076 456 07 88

Soviel Taktik kann es gar

Leserfoto des Tages

SMSFeedback

mega schaad em Fall mäldet sich da keis Jeansgirl bi mir lg MAMIBUBI 0786198873

ses Beispiel eingehend studieren. Die Partei hat die Kandidatur Christoph Blochers im vergangenen Jahr vor die Wand gefahren, weil sie den Widerstand im Parlament gegen ihren Frontmann unterschätzt hat. Ihn noch einmal anrennen zu lassen, würde nicht nur die Partei und ihre Sache, sondern auch den Kandidaten schwer beschädigen.

Stelle?!? Freue mich auf den Morgen ohne alle Sorgen! Einen schönen Tag für uns will ich, denn: ICH LIEBE DICH!!! Liebä PAPI und GROSSPAPI, Du wotsch sicher au mal ide Ziitig cho, gäll? Drum gratuliered mir dir nomal ganz fescht zum Geburi.(echli verspötet) Arik u Kato hey mike mi schatz, mit dir üses lebe und üsi troim uszlebe ischs schönsti wo mir bis jetzt

paßirt isch. Lieb di, dini lexi

HEY MI MA. Ig liebä di überauäss! Ig hoffä mir vrbringe no veu schöni Stundä zämmä. Kuss dini Michaela Karin. ja ich weiss hesch am 25.11.08 geburtstag darum alles gueti zum geburtstag selahattin lieb dich lg lisa Ich m ha di w mit miniröckli am fr abig ca. 21.20 uhr in uster am

Postadresse: Media Punkt AG, Thurgauerstr. 60, Postfach, 8050 Zürich

Also Frau Nörgeli Hallo Frau Nörgeli Gratuliere Ihnen herzlich zur Kolumne über die schizophrenen Politiker vom 18. November. Sehr treffend gesagt. Es ist ein Skandal, eine Strukturbereinigung in der Autoindustrie mit Milliarden von Steuergeldern zu verhindern. Diese vielen Milliarden dürften in nichts anderes als alternative Energien bzw. Antriebe investiert werden (vgl. Mr. Electric im TA-Magazin vom letzten Wochenende). Martin Hoch, Zürich

Leserbrief des Tages

Morgen-Gipfel blieb stecken Sehr geehrte Frau Fahmy Trotz meines fremdländischen Namens und eines AG-Kennzeichens erlaube ich mir einen kurzen Kommentar auf Ihre Rubrik «On the Road». Nachdem ich heute Morgen beim Frühstück Ihren Artikel gelesen und bei der Thematik der Dränglerei auf unseren

Strassen zustimmend genickt habe, blieb mir das Morgen-Gipfeli im Halse stecken, als ich Ihre abschliessenden Sätze gelesen habe. Es ist schade, dass Sie persönlich so denken. Dass Ihre diskriminierenden und ausländerfeindlichen Ansichten auch noch in einer von mir gern gelesenen Tageszeitung abgedruckt werden, enttäuscht mich sehr. Miklos Kozary

bahnhof gse. Bisch glaub no mit 2 kolleginne gsi. Mäld di uf 076 447 31 29. ey DASHE ZEMER i gratulier där härzloch zur verlobig wünsch eu beidne nur sbeschtä uf däre welt...I VERMISS DI... Te dua schatz.....ARI ha dich shöne maa letsht samshtig im lwb ade `inside 7 by slide! gseh.hesh am unterarm es tatoo,es lippepiercing und es wißes cap agha. meld di: 076 388 77 14 mann 37, alles andere als 08-15 möchte sich in eine schlanke/sportliche frau verlieben und diese auf händen tragen. 079 263 29 87

E-Mails: leserbrief@punkt.ch / leserfoto@punkt.ch

www.punkt.ch


16

dolce vita

Lexikon: Molekularküche

Dienstag 25. November 2008

hotshot

Wenn die Küche einem Labor gleicht, wenn Physik und Chemie in der Küche angewendet werden, so ist wohl ein Molekularkoch am Werk. Molekularküche ist eine Modeströmung der Haute Cuisine, die versucht, neuartige Esserlebnisse zu schaffen: heisses «Eis» etwa, das beim Abkühlen im Mund schmilzt oder kleine Bonbons, die am Gaumen platzen. Die Experimentierfreude zeigt sich bei den verwendeten Apparaturen und Inhaltsstoffen und soll neue Eindrücke in Geschmack oder Textur bewirken. Der wohl bekannteste Vertreter der Molekularküche heisst Ferran Adrià und kocht im «elBulli» an der Costa Brava.

Beauty: Glitzernde Lippen Der neue Lipgloss von Bourjouis verspricht durch den «Effet 4d» mehr Lippenvolumen. Ob dieser Lipgloss wirklich den Gang zum Schönheitschirurgen ersetzt, sei dahingestellt. Das Glitzern dürfte jedoch für Aufmerksamkeit sorgen. Der Lipgloss ist in sechs verschiedenen Farben mit jeweils farblich passendem Glitter erhältlich. Gesehen bei: Globus für 19.90 Fr.

Bewerben Sie sich jetzt! Sie sind mindestens 18-jährig und wollen sich sexy stylen und professionell fotografieren lassen? Senden Sie Bild, Adresse und Angaben zu Ihrer Person mit dem Betreff HOTSHOT per MMS an 970 (1. 50 Fr. /MMS). Oder per E-Mail mit dem Betreff Hot Shot an hotshot@punkt.ch

Daphne (19) wünscht sich den Oscar als beste Schauspielerin Name: Daphne Alter: 19 Beruf: Kellnerin Hobbys: Tanzen, Musik hören, verschiedene Sprachen, Polefitness

Design: Knalliger Heizlüfter für kalte Tage Wer schon im Herbst unter kalten Füssen leidet, kann jetzt ganz einfach den roten Heizlüfter «Max» einschalten und aufgewärmt entspannen. Das poppige Teil, das auch optisch viel hergibt, ist mit 2,5 Kilo praktischerweise ein Leichtgewicht und lässt sich so ganz leicht transportieren. Schönes Design, das warm hält – so kann der Winter kommen. Gesehen bei: www.sibler-shop.ch Für 99 Fr.

Das mag ich: Mc Chicken mit Strawberry Frappuccino Das hasse ich: Ungerechtigkeit

Bei diesem Mann werde ich schwach: Mann mit dunklen Haaren und frechem Lächeln Mein grösster Wunsch: Den Oscar als beste Schau-

Edel: Limitierter Füllfederhalter «Sakura»

spielerin gewinnen Hier findest du mich: Zürich Meine Kreditkarte überziehe ich für: Alles

Genuss: Cham

Der Füllfederhalter von Mont Blanc ist aus Meissener Porzellan gefertigt und mit einer 18-kt-Goldfeder versehen. Mit seinem Kirschblütendesign erinnert er an die japanische Nationalblüte. Dieser Füllfederhalter verleitet den Computer für einmal mit der Feder auszutauschen und jemandem mit etwas Handgeschriebenem eine Freude zu bereiten.

Die limitierte Edition Mövenpick verführt m Champagnergeschm Auch wenn es drauss noch so kalt ist – im w Wohnzimmer ist dies betkreation ein Genu Dass Mövenpick auf k che Farb- und Zusatz verzichtet, ist dabei ei rer Pluspunkt.

Erhältlich: Im Fachhandel für 7800 Fr.

Erhältlich: im Supermark für 13.90 Fr.


partypics

n von mit mack. en warmen se Soruss. künstlizstoffe in weite-

Powered by

Baselcitystudios Dennis Ferrer 22.11.08

Fotos: Manop Petcharakrai

Ausgehen www.punkt.ch

DIENSTAG

Fotos: Paolo Foschini, Styling: Gorica Atanasova

PARTYS

hotshot www.punkt.ch

mpagnersorbet für daheim

kt

dolce vita 17

Dienstag 25. November 2008

JAZZ, LATIN, WORLD Salsaloca DJ Samy, 21 Uhr, Kuppel, Binningerstrasse 14 Tango-Mittagsmilonga DJ Martin, 12 Uhr, Tanzpalast, Güterstrasse 82 Tango 22 Uhr, Templum-Bar, Steinenring 60 MIX Crazy Diamond DJ Elvis, hemmungsfreie Disco für körperlich, geistig und nicht Behinderte, 19 Uhr, Nordstern, Voltastrasse 30

KONZERTE JAZZ, LATIN, WORLD Arte Quartett – Ice Cream Time 2008 Jazz, 20 Uhr, Gare du Nord, Schwarzwaldallee 200 Ulas Nesil – Melodiya Ruhen Me Jazz, World, 20.30 Uhr, The Bird’s Eye Jazz Club, Kohlenberg 20 KLASSIK Kammermusik Basel Pacifica Quartet, Werke von

L. van Beethoven, E. Carter, J. Brahms, 20.15 Uhr, Stadtcasino (Hans Huber-Saal), Steinenberg 14 MIX FIM – Forum für improvisierte Musik 20 Uhr, Unternehmen Mitte (Safe), Gerbergasse 30 Hercules & Love Affair 21 Uhr, Volkshaus Basel (Unions-Saal), Rebgasse 14

BÜHNE THEATER Afrika! Afrika! Show, 20 Uhr, Erlenmatt, Riehenring 190 Don Juan von Molière 20 Uhr, Förnbacher Theater, Im Badischen Bahnhof Blue Man Group Show, 19.30 Uhr, Musical-Theater Basel, Feldbergstrasse 151 Palazzo Colombino Show, 19.30 Uhr, Rosentalanlage, Messeplatz Ronja Räubertochter Schauspiel von Markus Bothe, 10 Uhr, Schauspielhaus Theater Basel, Steinentorstr. 7

Veranstaltungen mit wurden mit gebucht. | Einträge in die Agenda und Promotionen auf www.eventbooster.ch | Keine Publikationsgarantie für kostenlose Grundeinträge | © Cinergy AG | Änderungen vorbehalten

ausgehtipp Hercules & Love Affair Die Dancefloor-Eroberer Dem New Yorker DJ Andrew Butler ist mit der Zusammenstellung einer ungewöhnlichen All-Star-Group die Überraschung des Jahres gelungen. Mit Musikern aus dem Umfeld von Coco Rosie, Antony & the Johnsons und anderen vom DFALabel (LCD Soundsystem, Hot Chip, Rapture) wird das Volkshaus heute zur Disco. Heute, 21 Uhr, Volkshaus

innen: Zu gew

4X2 S TICKi HEapTpy am

id n für He . im Kaufleute 28.11 h. Infos auf in Züric nkt.ch u www.p

So nehmen Sie teil: Senden Sie eine SMS mit dem Keyword AUSGANG inkl. Ihrem Namen und Ihrer Adresse an 970 (CHF 1.–/SMS). Oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online. vpch.ch/PCH41324 (nur mit Mobiltelefon möglich). Teilnahmeschluss: Mittwoch, 26. November, 24 Uhr.

Konzerte 26.11. 26.11. 27.11. 28.11.

25.11. Fettes Brot | Zürich

29.11. 01.12. 01.12. 01.12. 01.12. 02.12.

BAP | Zürich Ayo | Basel Lauren Harris | Zürich Energy Stars for Free 2008 | Zürich Ayo | Zürich Die Toten Hosen | Zürich Orishas | Zürich The Game | Zürich Stereo MCs | Zürich Orishas | Zürich


18

people

Hammer des Tages

Erst hat sie den armen Kerl abserviert – und nun verfolgt Paris Hilton ihren Ex Benji Madden in bester Stalkerinnen-Manier. Sie bombardiert ihn mit Anrufen, auf die er nicht reagiert. Deshalb suchte die Hotelerbin laut «Daily Mirror» direkten Kontakt. Als sie hörte, wo er sich aufhalte, überredete sie Sängerin Avril Lavigne, mit ihr in denselben Club zu gehen. Als Madden erfahren habe, dass sie auf dem Weg dorthin seien, soll er das Lokal mit den Worten «Kann ich nicht mal einen Abend lang in Frieden gelassen werden?» verlassen haben.

Dienstag 25. November 2008

Strahlende VIP-Augen Bei der Premiere des Zirkus Conelli auf dem Zürcher Bauschänzli kam die Schweizer Prominenz gestern in «Wenn der Circus Conelli in der Stadt ist, weiss man, Weihnachten steht vor der Türe», sagte ExMiss-Schweiz und «The Dolder Grand»-Verwaltungsrätin Silvia Affolter. Sie folgte wie viele andere VIPs gestern Abend der Einladung zur Premiere auf dem Zürcher Bauschänzli. «Ich werde das Programm mehrere Male anschauen, das nächste Mal mit meinem Sohn.» Pepe Lienhard zeigte sich mit seiner Freundin Christine Köhli und erzählte, dass er sich auf ruhige Festtage freue. «Ich muss Energie tanken, schliesslich stehe ich ab Januar wieder mit Udo Jürgens auf der Bühne.»

Style Check

Wenn es ums Fliegen geht, lieben es auch prominente Leute bequem und relaxed. Gegen den Casual Look am Flughafen haben wir prinzipiell auch gar nichts einzuwenden, liebe Kylie Minogue. Doch bei Ihrem Hartz-4-Empfänger-Outfit passt leider gar nichts zusammen: Turnschuhe zu roten Nägeln, Metallic-Tasche zum ausgebeulten T-Shirt und Panama-Hut zur Baggy-Hose. Hoffentlich bringt das Christkind eine neue Stylistin! (cat)

Pepe Lienhard und seine Freundin Christine Köhli strahlen vor dem Conelli-Zirkuszelt. Bilder: Andreas Messerli

Mathias Gnädinger mit seiner Frau Ursula.

Leona Lewis: Ständchen für Barack Obama

Kylie Minogue gestern am Flughafen in Singapur. Bild: Keystone

Grosse Ehre für die junge Sängerin: Leona Lewis (23) soll angeblich an der Amtseinführungsfeier für den kommenden amerikanischen Präsidenten Barack Obama auftreten. Wie die «Sun» in ihrer Onlineausgabe berichtet, ist die britische Sängerin («Bleeding Love») als Stargast im Gespräch. Als sicher gilt aber bereits, dass Beyoncé und ihr Ehemann, der Rapper Jay-Z, am 20. Januar in Washington für Obama performen werden.

Stefan Gubser und seine Frau Brigitte.

Christa Rigozzi: Hochzeit vertagt Ex-Miss-Schweiz Christa Rigozzi würde gerne bald heiraten, doch es fehlt ihr die Zeit. Das Auftragsbuch der schönen Tessinerin ist voll, wie die 25-Jährige in einem Interview mit der Zeitschrift «Schweizer Illustrierte» sagt. «Für mich ist das Allerwichtigste, dass unsere Hochzeit gut organisiert ist. Nicht so husch, husch. Da bin ich wohl eine typische Schweizerin», erklärt die seit drei Monaten Verlobte. «Im Moment sieht es nicht danach aus, als ob wir bereits 2009

heiraten werden. Ich habe so viele Termine.» Mit ihrem zukünftigen Ehemann, Giovanni Marchese (30), ist Rigozzi bereits seit neun Jahren zusammen.

Christa Rigozzi. Bild: Keystone

Cathomen macht Ferien Sängerin Marianne Cathomen hat im Dezember noch einen vollen Terminkalender. Über die Festtage stehen aber Ferien auf dem Programm. «Das erste Mal seit Jahren habe ich für Silvester kein Engagement angenommen.» Stattdessen soll mit Kind und Kegel gefeiert werden. Bei Schauspieler Stefan Gubser und seiner Frau Brigitte ist Weihnachten kein allzu grosses Thema. «Geschenke haben wir seit Jahren abgeschafft. Wir machen uns lieber durchs

Mark Owen: Nervöser Papa in spe Take-That-Sänger Mark Owen (36) lässt die bevorstehende Geburt seines zweiten Kindes keine Ruhe. «Ich werde nervös, wenn ich nicht bei ihr bin», sagte er in der Onlineausgabe des «Daily Mirror» über seine Freundin. Nach dem Ende der Dreharbeiten für das WeihnachtsSpecial der Band hatte er es eilig, zurück nach London zu kommen. Seine Bandkollegen dagegen feierten die Fertigstellung von «Take That Come To Town» ausgiebig.


people 19

Dienstag 25. November 2008

im Zirkuszelt Weihnachtsstimmung und verriet ihre Festtags-Pläne Jahr hindurch regelmässig eine Freude.» Zirkusdirektor Herbi Lips begrüsste die Gäste mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zum ersten Mal seit 25 Jahren stand sein letztes Jahr verstorbener Kollege Conny Gasser nicht an seiner Seite. Umso mehr freute er sich über die vielen strahlenden Augen und den Besuch von Entertainerin Caterina Valente, dem Stargast des Abends. «Ich war schon immer ein grosser Fan Ihrer Filme und Ihres Gesangs», sagte er zu ihr. Goldener Stern für Valente Wie alle anderen bekam auch Valente einen goldenen Stern auf die Wange geklebt – eine alte und beliebte Tradition beim Conelli. (br)

Herbi Lips ist ein grosser Fan von Caterina Valente.

Rad-Legende Ferdy Kübler und Ehefrau Christina.

Rihanna und ihr Liebster räumen ab

Chris Brown holt drei Preise an den American Music Awards Sängerin Rihanna durfte an den diesjährigen American Music Awards (AMA) in Los Angeles gleich zwei Preise entgegennehmen – und bewies mit ihrer sexy Performance, dass sie sich die Auszeichnungen als «Beste Pop/Rock-Sängerin» und «Beste Sängerin im Bereich Soul/R&B» absolut verdient hat. Als sich die 20-Jährige im knappen Nieten-Leder-Outfit auf der Bühne räkelte, beneidete so mancher den Sänger Chris Brown, der mit der Beauty aus Barbados liiert ist. Und dann räumte der 19-jährige Aufsteiger auch noch drei Preise ab – das Leben kann schon unfair sein.

Ebenfalls zu den Gewinnern gehörte Rapper Kanye West: Er erhielt den Preis für das beste Rap-Album des Jahres und wurde zudem als «Bester Rapper/Hip-Hopper» geehrt. West lobt Lil Wayne Vor vier Jahren ging Kanye West noch leer aus bei den AMA und bekam einen seiner berüchtigten Wutan- Sängerin Rihanna. Bild: Key fälle. Dieses Mal aber zeigte er sich äus- natürlich nicht ohne anserst grosszügig und ver- zumerken, dass er selber kündete gar, Kollege Lil die Auszeichnung dafür Wayne hätte die Auszeich- letztes Jahr hätte gewinnung «Bester Rapper/ nen müssen. Hip-Hopper» verdient – jeanette.kuster@punkt.ch

Anzeige

Freddy Burger Management in Zusammenarbeit mit funke media gmbh, Germany

Silvia Affolter und Heier Lämmler kommen nochmal.

Ex-Turmspringerin Jacqueline Schneider strahlt mit ihrem Mann Jörg um die Wette.

Bryan Ferry: Neue Liebe Roxy-Sänger Bryan Ferry (63) hat bekanntermassen ein Faible für jüngere Frauen. Bei seiner neuen Freundin Amanda Sheppard (27) ist der Fall noch ein wenig pikanter. Laut Onlineausgabe der «Sun» ist die Dame nämlich die Ex-Freundin seines Sohnes Isaac (22). Sheppard soll vor fünf Jahren eine Liaison mit Isaac gehabt und bei dieser Gelegenheit auch seinen Vater ken-

nengelernt haben. Ferry Senior und Sheppard werden seit zwei Monaten regelmässig zusammen in London gesehen.

Roxy-Sänger Bryan Ferry. Bild: Keystone

Gwen Stefani: CD mit No Doubt Gwen Stefani scheint es nach der Geburt ihres zweiten Sohnes Zuma kaum erwarten zu können, sich wieder in die Arbeit zu stürzen. Wie das Magazin «People» berichtet, plant sie ein neues Album mit der Band No Doubt und eine Tour im Sommer. Seit «Rock Steady» (2001) haben No Doubt kein gemeinsames Album mehr herausgebracht.

NZERT! ZUSATZROKSOSER FOLG !! WEGEN G

KONGRESSHAUS ZÜRICH Freitag s 27. Februar 2009 s 20 Uhr Ticketcorner 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.)

www.musical.ch


20

life&style

Konzert Chris de Burgh singt 2009 in Basel Chris de Burgh kommt in die Schweiz: Wie Good News gestern mitteilte, wird der Ire am 23. Mai 2009 im Grossen Festsaal der Messe Basel auftreten und dort seine grössten Hits wie «The Lady in Red» zum Besten geben. Tickets gibt es ab morgen, Mittwoch an allen Ticketcorner-Verkaufsstellen.

Film Schweizer Dokfilm in Italien ausgezeichnet Der Film «La forteresse» des Schweizers Fernand Melgar hat den Publikumspreis des Festival dei Popoli in Florenz erhalten. Der Dokumentarfilm, der das Leben in der Empfangsstelle für Asylsuchende in Vallorbe verfolgt, läuft derzeit erfolgreich in der Westschweiz. Dort haben ihn bereits 20 000 Kinobesucher gesehen. In der Deutschschweiz soll der Streifen nächstes Jahr starten.

Dienstag 25. November 2008

The Killers Glamour-Pop aus Las Vegas Neue Scheibe, neuer Look, neuer Musikstil Viel hat das dritte Studioalbum der Amerikaner nicht mehr mit Rock zu tun. Auf «Day & Age» finden sich pathetische DiscoTracks mit Keyboard und Orchester («A Dustland Fairytale») und Songs, die stark an Duran Duran während der Achtziger erinnern («Human», «Spaceman»). Und sogar zur Harfe greifen The Killers im Studio («I Can’t Stay»). Das Ergebnis: ein eingängiges, ausgezeichnetes Pop-Album. Das aus Las Vegas stammende Quartett hat es in vier Jahren weit gebracht: Die vier können auf knapp 12 Millionen verkaufte Alben und diverse Grammy-Auszeichnungen zurückschauen – und geizen deshalb auch nicht mit Starallüren. So kann es schon

mal vorkommen, dass Sänger Brandon Flowers an einem Open Air nicht auf der Übertragungsleinwand zu sehen ist. Grund: Er hasst es, von unten gefilmt zu werden. Ein Konzertbesuch von The Killers lohnt sich trotzdem. Denn die Band versteht es, unterstützt von viel Licht und ausgefallener Kleidung, hervorragende Shows zu spielen. Alles passt ins Konzept. Sogar das Booklet des neuen Werks kommt poppig daher: Kein einziger Songtext ist darin zu finden, dafür die vier Musikerköpfe, mosaikartig in Silber gefasst. nicole.goebel@punkt.ch

Live: 18. März 2009, Maag Event Hall, Zürich, bereits ausverkauft.

Day & Age

The Killers, Universal Bewertung:

The Killers haben sich vom Rock verabschiedet und tanzen neuerdings unter der Discokugel.

Anzeige

Zur Lieblingsmusik sanft einschlafen Mit dem Soundkissen lässt man den Stress hinter sich Sanft in Traumwelten abdriften, während einem Doris Day «Dream a Little Dream of Me» ins Ohr singt: Wer seinen Kopf auf das neue Soundkissen bettet und den iPod oder CD-Player anschliesst, bekommt sein liebstes Schlaflied direkt aus der Kopfunterlage vorgespielt. Ursprünglich für die Medizin Das anatomisch geformte Kissen wurde ursprünglich für Tinnitus-Patienten entwickelt, da die Musik von den störenden Ohrgeräuschen ablenken soll. Es vereinfacht aber auch gesunden Stressgeplagten das Einschlafen. Und bei Kindern, die sich abends lange im Bett wälzen, hat sich das Mineralschaum-Kissen ebenfalls bewährt: Je

Das Soundkissen erleichtert das Eindösen. Bild: pd

nach Wunsch kann man den Kleinen Schlaflieder oder ein Märchen vorspielen – aus dem speziell für Kinderköpfe designten, weniger dicken «Kids»-Soundkissen. jeanette.kuster@punkt.ch

Soundkissen: für Erwachsene (50x11cm) 249 Fr., für Kinder (50x7cm) 198 Fr., erhältlich in sieben unterschiedlichen Farben, in Apotheken oder unter Telefon 0800 400 888. Weitere Informationen unter: www.elsa-schweiz.ch


.jEDIFOBVGEFSHBO[FO8FMU CSBVDIFO*ISF)JMGF -FCFOTMBOHF "SNVU VOE $IBODFOMPTJHLFJU ° EBT FSXBSUFU WJFMF ,JOEFS  JOTCFTPOEFSF .jEDIFO  EJF JO FJOFN &OUXJDLMVOHTMBOE HFCPSFOXFSEFO1MBOUVUFUXBTEBHFHFO In vielen Kulturen sind Mädchen wertlose GeschÜpfe. Tägliche Demßtigungen sind Auswirkungen dieser Mentalität. Sie werden geschlagen, mßssen hart im Haushalt mithelfen, dßrfen nicht zur Schule gehen, bekommen oft nichts oder sehr wenig zu essen. Sie sind das schwächste Glied in der Kette. Besonders qualvoll sind die Genitalbeschneidungen, die Mädchen in den Ländern Afrikas ßber sich ergehen lassen mßssen. Eine Tortur, die sich lebenslang in die kleine Seele brennt und fßr immer darin haften bleibt. Viele Menschen in der Schweiz setzen sich fßr die Sache von Plan ein. Darunter Pepe Lienhard, der Plan in der Schweiz als Hauptbotschafter vertritt und mit Herz und Seele sein Anliegen an die Menschen bringt. Aber auch Pascale Bruderer, Nationalrätin, und Rainer M. Salzgeber, Sportmoderator, gehÜren zu den Supportern. Warum, das erfahren Sie gleich hier.

Pascale Bruderer, Nationalrätin

.BDIFO4JFNJU 8FSEFO4JF1MBO1BUF

$IBODFOGS.jEDIFO

4JOOWPMMF)JMGF

Politisch setze ich mich fßr mehr Chancengerechtigkeit in unserer Gesellschaft ein. Dasselbe Ziel verfolge ich mit meinem privaten Engagement und meiner Patenschaft: Plan setzt sich dafßr ein, dass auch Mädchen in den benachteiligten Regionen der Erde Zugang zu Bildung erhalten und sich frei entfalten kÜnnen. Durch den Kontakt zu meinem Patenkind Ana Jazmin erlebe ich ganz persÜnlich, was mit meiner Hilfe bewegt wird.

Ich habe das Glßck, mich als Sportreporter meiner persÜnlichen Leidenschaft widmen zu dßrfen. Ich komme viel in der Welt herum und lerne fremde Länder und Leute kennen. Darum ist es fßr mich wichtig, mich auch persÜnlich zu engagieren. Plan begeistert mich, weil die Hilfe unmittelbar ist und ich grÜsstes Vertrauen in die Organisation und die Personen habe, die ich teils persÜnlich kenne. Rainer M. Salzgeber, Sportmoderator

&OUTDIFJEFOBVDI4JFTJDIGSFJO1BUFOLJOEBVTFJOFN&OUXJDLMVOHTMBOE &SHjO[FO4JFEFO"OUXPSUDPVQPOVOETFOEFO4JFEJFTFOFJO

#JUUFFSHjO[FO4JFEJFTFO"OUXPSUDPVQPO

+B JDIXJMMFJOF1BUFOTDIBGUCFSOFINFOGS .FJOF"OTDISJGUMBVUFU FJO.jEDIFO



FJOFO,OBCFO 

FHBM



 BVTFJOFN-BOE JOEFNNFJOF)JMGFESJOHFOECFOzUJHUXJSE 1MBOTPMMEJFTFTTFMCTUGFTUMFHFO



 MJFCFSFJO,JOEBVT@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@ TJFIF1MBO&JOTBU[MjOEFS

4PCBMENJSEJF6OUFSMBHFOWPONFJOFN1BUFOLJOEWPSMJFHFO  [BIMFJDI$)'°JN.POBU  DB$)'QSP5BH   #JUUFTDIJDLFO4JFNJS[VOjDITU*ISF*OGPSNBUJPOTCSPTDISF

/BNF7PSOBNF 4USBTTF /S 1-; 0SU 5FM GSFWUM3DLGSBHFO

&.BJM *DILBOOEJF;BIMVOHGSEJF1BUFOTDIBGUKFEFS[FJUPIOF"OHBCFWPO(SOEFOFJOTUFMMFO %JFfCFSOBINFFJOFS1BUFOTDIBGUHJMUBMT4QFOEFVOEJTUTUFVFSMJDIBC[VHTGjIJH %JF4QFOEFOCFTDIFJOJHVOHXJSENJS[V#FHJOOFJOFTKFEFO+BISFTBVUPNBUJTDI[VHFTUFMMU %BUVN 6OUFSTDISJGU

1"

4PLzOOFO4JFIFMGFO

k #JUUFTFOEFO4JFEJFTFO$PVQPOBO 1MBO*OUFSOBUJPOBM4DIXFJ[ 5zEJTUSBTTF ;SJDI /PDITDIOFMMFSHFIUFTQFS5FMFGPO  'BYPEFSCFSXXXQMBOTDIXFJ[DI


ACT ENTERTAINMENT UND SEMMEL CONCERTS PRÄSENTIEREN EINE PRODUKTION VON CS ENTERTAINMENT

AUS DER ROYAL ALBERT HALL IN LONDON DIE GRÖSSTE ABBA-SHOW ALLER ZEITEN

! H IC R ZÜ IN E V LI 09 20 ! BT LE DE N DIE LEGE DIE EINZIGE SHOW WELTWEIT MIT MITGLIEDERN DER ORIGINAL ABBA-BAND UND DEM NATIONAL SYMPHONY ORCHESTRA LONDON

DI. 03.02.2009 · ZÜRICH HALLENSTADION 20.00 UHR TICKET-HOTLINE: 0900 552 225 (SFR 1.-/Min.)

Infos unter www.topact.ch

Mit «.ch» als VIP ins neue Jahr

Erleben Sie mit Ihren drei besten Freunden die Konzerte von Stress, Sido und Bligg und tanzen Sie zu 80 DJs, darunter alle namhaften Schweizer DJs auf 9 verschiedenen Dancefloors von House über Hip Hop/R&B bis Caliente.

Stress

CasejjajOea6 > 5 x 4 VIP-Tickets für die Party «Silvester Extravaganza» Mittwoch 31. Dezember, 19.30 bis 6.00 Uhr im Hallenstation Zürich

So nehmen Sie an der Verlosung teil: per SMS: Senden Sie eine SMS mit dem Keyword SILVESTER sowie Ihrem Namen inkl. Adresse an 970 (CHF 1.50/SMS).

Sir Colin

oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online. vpch.ch/PCH52685 (nur mit Mobiltelefon möglich) Teilnahmeschluss: 16. Dezember 2008, 24.00 Uhr

DJ Antoine

Weiter Informationen unter www.silvester-extravaganza.ch


life&style 23

Dienstag 25. November 2008

Versteigerung Beatles-Album für 35 000 Franken Umgerechnet 35 000 Franken hat ein seltenes Exemplar des «Weissen Albums» der Beatles auf der Auktionsplattform Ebay erzielt. Die LP hat die Seriennummer 0000005 – die ersten vier Stück dürften sich im Besitz oder Nachlass der Bandmitglieder befinden.

Apokalyptisch, praktisch, gut Der Weihnachtswunschzettel: Heute von Bartosz Wilczek Praktisch

Der R2-D2 aus dem Hause Nikko fährt nicht nur ferngesteuert durch die gute Stube, er projiziert auch Filme ab integriertem DVD-Player an die Wand. Zwei Lautsprecher sorgen auch gleich für den passenden Sound. R2-D2 für 2999 Franken bei www.brack.ch

Blockbuster «Twilight» mit Superstart in den USA Die Vampir-Romanze «Twilight» hat an den US-Kinokassen einen Sensationserfolg eingefahren. Der Streifen spielte am ersten Wochenende 70,6 Millionen Dollar ein und übertraf damit sogar «James Bond». In der Deutschschweiz startet der Film am 5. Februar.

Musik Guns N'Roses Album in China blockiert Chinesische Fans von Guns N'Roses haben gestern nur mit Schwierigkeiten Zugang im Internet zum neuesten Album «Chinese Democracy» gefunden. Die offizielle Seite des Albums war blockiert. Eine Sprecherin des chinesischen Kulturministeriums wollte sich nicht zu dem Verdacht der Internet-Zensur äussern.

Apokalyptisch

Actionreich

Ein wenig Action für den weihnachtlichen Gabentisch kann nicht schaden: Im (vorerst) letzten Krimi mit Inspektor John Rebus verbeisst sich der schottische Schriftsteller Ian Rankin noch einmal in einen aufregenden Fall. «Ein Rest von Schuld», Roman für 36.90 Franken im Buchhandel.

Filmfestival Robert de Niro in Doha aktiv

Britisch

David Walliams gibt derzeit in Harold Pinters «No Man's Land» sein Bühnendebüt. Seine wahren Schauspielqualitäten zeigt er aber als Reisebüromitarbeiterin «Carol Beer» in der TV-Show «Little Britain»: «Computer says no». «Little Britain», 3. Staffel auf DVD für 35.90 Franken im Handel.

US-Schauspieler Robert de Niro wird ab 2009 in Doha (Katar) ein internationales Filmfestival organisieren. Das Tribeca Film Festival Doha wird erstmals von 10. bis 14. November 2009 im Museum für Islamische Kunst stattfinden, das am Samstag offiziell eröffnet wurde.

US-Army Gamen für den Ernstfall Die US-Army hat 50 Millionen Dollar in eine neuartige Form des Kampftrainings investiert: Das Ego-ShooterGame «DARWARS Ambush» soll amerikanischen Soldaten das Verhalten bei Angriffen aus dem Hinterhalt beibringen, wie die USMilitärzeitung «Stars and Stripes» berichtet.

Die Style-Redaktion verrät während zwei Wochen ihre Weihnachtswünsche. Heute ist Online-Redaktor Bartosz Wilczek an der Reihe.

Voyeuristisch

Der Spycar ist nicht einfach nur ein ferngesteuertes Auto. Das Gadget von Pandai ist mit einer Kamera und einem Mikrofon ausgestattet und

überträgt den Videostream in Echtzeit auf den Bildschirm der Fernsteuerung. Spycar für ca. 200 Franken bei www.pandai.co.uk

Seit der deftigen Weihnachtssatire «Abfent, Abfent...!» ist Gerhard Polt nicht mehr aus der Adventszeit wegzudenken. Mit der CD «Der Apokalyptiker» meldet sich der bayerische Kabarettist zurück. «Der Apokalyptiker», CD für 32.90 Franken im Handel.


24

rätsel

Dienstag 25. November 2008

20.– 100.– 500.– 1000.– 20.– Wortspiel 4230 Franken 50.– 100.–

50.–

2000.–

«Schindlers Liste» D. Maus, Zürich

20.– 300.– Sudoku leicht

Täglicherr SMS-Tipp START HINT an 970 ((CHF 0.70 pro SMS)

Wir suchen «bekannte Filme»!

20.–

Infodienst Senden Sie GELOEST an die 970, um die gelösten Wörter per SMS zu erhalten! (CHF 0.50/Anfrage)

Tagestipp: Denken Sie an Superhelden!

4 9 6 5 2 3 5 8 1 9 4 1 9 2 9 1 8 8 3 8 3 4 9 3 7 8 5 2 9 5 1 2

50.–

Sudoku schwer 3

1 4 6

8 7

3

5 9

4

1

2

7

9

2 5 9

1

7

Wir suchen «bekannte Filme»! (Bsp.: Rain Man) Hinter 13 Feldern haben wir Wörter versteckt. Lösen Sie als erster eines der gesuchten Felder auf, gehört Ihnen der entsprechende Betrag, unter dem das Wort versteckt ist!

Teilnahmeschluss 30.11.2008, 24.00 Uhr. Lösung kann aus mehreren Wörtern bestehen. Sie erfahren sofort, ob Sie gewonnen haben! Die Nutzung techn. Hilfsmittel (Dialer etc.) ist bei der Teilnahme ist untersagt. Die Zuwiderhandlung gegen diese Bestimmung führt zum sofortigen Ausschluss von der Teilnahme- bzw. Gewinnberechtigung.

Teilnahme per SMS Schicken Sie WAND gefolgt von Ihrer Lösung an die 970 (CHF 1.50/SMS). Bsp.: WAND RAIN MAN an die 970.

Auflösung der letzten Woche (Thema Städte mit «s»): 20 Fr. PARIS K. Beuchat, Oberuzwil; 20 Fr. SAN FRANCISCO K. Beuchat, Oberuzwil; 20 Fr. SACRAMENTO A. Trotta, Liebefeld; 20 Fr. KUMASI ungelöst; 50 Fr. GOSFORD R. Lienhard, Zürich; 50 Fr. SHKODRA M. Purtschert, Aesch; 50 Fr. PRESTON R. Lienhard, Zürich; 100 Fr. LOS ANGELES K. Beuchat, Oberuzwil; 100 Fr. SALTA ungelöst; 300 Fr. MARSEILLE K. Beuchat, Oberuzwil; 500 Fr. WINDSOR ungelöst; 1000 Fr. BURGAS M. Christ, Breitenbach; 2000 Fr. SALTILLO ungelöst

Alternativ Sie können auch chancengleich mit Ihrem Mobiltelefon unter 0848 844 000 (8 Rp./Min plus allfällige Mobilfunkgebühren) teilnehmen.

Kakuro mittel 14

19

10

Gestern… 7

11

29

11

9

30 16 17

21 6

3

2 6

12

14 9

6

4

8

7 21

35

18 14

12

3

4

16 11

10 10

7

11 8

24

3

10

24 29

Kreuzworträtsel Gewinnen Sie eine Hotelübernachtung

20

5 6 9 4 2 1 3 8 7

4 7 8 5 6 3 1 9 2

1 3 2 9 7 8 5 4 6

3 9 7 8 1 6 4 2 5

2 4 6 7 3 5 8 1 9

8 1 5 2 4 9 6 7 3

7 2 1 3 5 4 9 6 8

9 5 4 6 8 7 2 3 1

6 8 3 1 9 2 7 5 4

Sudoku leicht

1 7 2 6 5 4 9 3 8

4 9 3 1 8 2 6 7 5

8 5 6 9 3 7 1 4 2

3 2 5 4 9 1 7 8 6

6 4 9 8 7 3 5 2 1

7 8 1 2 6 5 3 9 4

9 1 4 7 2 6 8 5 3

5 6 7 3 4 8 2 1 9

2 3 8 5 1 9 4 6 7

Sudoku schwer

22

27

28

32

10

14

6 1 2 3 7 8 1 2 3 10 1 17 34 5 1 4 12 7 9 2 6 1 18 4 8 3 13 3 7 2 26 7 9 6 4

27 6

12

3 9

35

4

3 1

7

7

2 1 4

5 3 1 2 8 9 6 7 8 9 7 5 6 6 3 24 8 7 9 4 2 2317 9 8 2 1 4 6 10 1 1220 8 3 9 20 8 9 2 1 7 4 2 1 11

30 21

Kakuro mittel

Täglich 50 Fr. zu gewinnen oder als Wochenpreis

1 x eine Übernachtung im Romantik Seehotel Sonne in Küsnacht ZH

für 2 Pers. inkl. 5-Gang-Überraschnungsmenu und Frühstück im Wert von

509 Franken. Als glücklicher Gewinner des dieswöchigen Preises werden Sie von uns beschenkt. Mit unserem Gutschein im Wert von 509 Franken laden wir Sie dazu ein, romantische Augenblicke und köstliche Momente im Romantik Seehotel Sonne zu verbringen. Der Gewinn beinhaltet eine Übernachtung, inkl. Frühstück im Seezimmer mit wunderschönem Seeblick, ein 5-Gang-Überraschungsmenu in der Sonnengalerie für 2 Personen, exkl. Getränke, Überraschung bei Anreise auf Ihrem Zimmer, ZüriCard für 24 Stunden. Buchung zur Einlösung des Packages nach vorheriger Verfügbarkeitsabfrage, gültig für 18 Monate. www.sonne.ch

Per SMS Schicken Sie PUNKT, Lösungswort, Name & Adresse an 970 (CHF 1.–/SMS). Per Telefon 0901 560 001 (CHF 1.–/Anruf). Per WAP http://wapteilnahmeonline.vpch.ch/PCH51511 (Teilnahme nur mit Mobiltelefon) Teilnahmeschluss heute um 24:00 Uhr. Es wird keine Korrespondenz geführt. Rechtsweg ausgeschlossen. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Lösung 21.11. MATADOR

Gewinnerin vom 21.11. (50 Franken): Liliane Rasch, Nänikon Gewinner Wochenpreis der Vorwoche: werden schriftlich benachrichtigt


kino 25

Dienstag 25. November 2008

Tausend Ozeane 17:30 | D 16 J.

5 James Bond 007: Quantum of Solace

14:45 17:45 20:45 | Edf 14 J.

6 La Fidanzata di papà

3 Brideshead Revisited

Schönheiten des Alpsteins Di 12:20 | CH 6 J.

KULT.KINO CAMERA

Rebgasse 1 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

1

15:45 21:00 | Idf 10 J.

Silent Light

Im England der Zwischenkriegszeit verliebt sich ein Student aus dem Mittelstand in eine Lady der Upper-Class. Aber nicht Standesdünkel, sondern vielmehr der religiöse Gegensatz sorgen in Julian Jarrolds Verfilmung eines Romans von Evelyn Waugh für Spannungen. Osmanli Cumhuriyeti

BASEL CAPITOL

17:00 | Od

Der Baader-Meinhof Komplex 20:00 | Edf

Steinenvorstadt 36 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

2 Krabat

14:45 17:45 20:30 | D 9/12 J.

ELDORADO

Steinenvorstadt 55 | 0900 0040 40 (.-50 Min./Anr.) | www.pathe.ch/basel

1

Gomorra

14:15 17:15 20:15 | Odf 13/16 J.

2 Mamma Mia! The Movie 14:00 | Edf 7/10 J.

14:15 17:30 20:45 | Edf 13/16 J.

8 High School Musical 3: Senior Year 14:15 | D 3/6 J. Burn After Reading 17:30 | D 11/14 J. 20:30 | Edf 11/14 J.

PLAZA

Steinentorstr. 8 | 0900 0040 40 (.-50 Min./Anr.) | www.pathe.ch/basel

Max Payne

KULT.KINO ATELIER

Theaterstrasse 7 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

1

Desert - Who is the Man? 12:20 | Od Happy New Year

14:30 18:45 21:00 | CH 12 J. La Bohème 16:45 | Id 2 Jack V. Koby 12:15 | CH

Bienvenue chez les Ch‘tis

16:00 18:30 21:00 | Fd 11 J.

KULT.KINO MOVIE

Clarastr. 2 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

Nordwand

15:30 18:15 21:00 | D 16 J.

PATHE KÜCHLIN

Steinenvorstadt 55 | 0900 0040 40 (.-50 Min./Anr.) | www.pathe.ch/basel

1

James Bond 007: Quantum of Solace

14:00 | D 11/14 J. 17:00 20:00 | Edf 11/14 J.

2 Religulous

17:00 20:15 Di 14:15 | Edf 11/14 J. Wall-E Mi 14:15 | D 3/6 J.

3 Body of Lies

14:00 17:15 20:30 | D 13/16 J.

4 Bienvenue chez les Ch‘tis

17:00 Di 14:15 Mi 20:15 | D 8/11 J.

Babar, King of Elephants

Eagle Eye

Qué tan lejos

Kung Fu Panda

14:00 | D 8 J.

15:30 19:15 21:15 | Odf 12 J.

14:30 17:30 | D 12/15 J. 20:30 | Edf 12/15 J.

KULT.KINO CLUB

Marktplatz 34 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

Drama Grossbritannien (2008); Regie: Julian Jarrold

15:00 18:00 20:45 | Edf 11/14 J.

7 Body of Lies

Mi 18:15 | Odf 12 J.

Brideshead Revisited (Premiere)

James Bond 007: Quantum of Solace

14:45 17:30 20:15 | Id

16:00 20:45 | Od 13 J.

Wolke Neun 18:30 | D 15 J. 2 Marcello Marcello

kinotipp

1

Lemon Tree – Etz Limon

14:30 17:30 20:30 | D 11/14 J.

Di 20:30 | Edf 9/12 J. Mi 14:15 | D 3/6 J.

STADTKINO BASEL

Klostergasse 5 | 061 272 66 88 | www.stadtkinobasel.ch

Filmabend im Rahmen der Regionale

LIESTAL ORIS

Kanonengasse 15 | 061 921 10 22 | www.oris-liestal.ch/

James Bond 007: Quantum of Solace

Di 20:00 | O

Gitmek: My Marlon and Brando

20:15 Mi 17:30 | D 11/14 J.

High School Musical 3: Senior Year Mi 14:30 | D 3/6 J.

Mi 18:30 | Oe

Die Frau und der Fremde Mi 21:00 | D

STUDIO CENTRAL

SPUTNIK

Poststr. 2 | 061 921 14 17 | www.palazzo.ch

Gerbergasse 36 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.)

Wolke Neun 17:45 | D 10 J.

Burn After Reading

Krabat

14:00 17:30 20:00 | Edf 11/14 J.

20:15 | D 9/12 J.

REX

Steinenvorstadt 16 | 0900 556 789 (1.10 Min./Anr.) | www.kitag.com

1

James Bond 007: Quantum of Solace

14:30 17:30 Mi 20:15 | D 11/14 J.

PATHÉ BASEL KINOPROGRAMM VOM 24. NOVEMBER BIS 26. NOVEMBER 2008 0900 00 40 40 (CHF 0.50/min)

Madagascar 2

Di 21:00 (CineCard Night) | Edf

2 Im Winter ein Jahr 14:15 17:15 | D 11/14 J.

BODY OF LIES

Dauer 1:40, ab 16/13 Jahren; D 14.00/17.15/20.30; Edf 14.15/17.30/20.45

James Bond 007: Quantum of Solace

LA FIDANZATA DI PAPA

Vicky Cristina Barcelona

JAMES BOND - QUANTUM OF SOLACE

Di 20:00 | D 11/14 J.

Mi 21:00 (Ladies Night) | Edf

Altersangaben: z.B. 12/14 J. = gesetzliches/empfohlenes Mindestalter. Bei Kindern bis 12 Jahre Erwachsenenbegleitung empfohlen, ab 21 Uhr obligatorisch. Vorstellungen mit Ende nach 24 Uhr generell erst ab 18 Jahren. Programm gültig bis: Mittwoch, 26. November 2008

Dauer 1:29; mit Martina Pinto; Od 14.45/17.30/20.15 Dauer 1:46; ab 14 J.*; D 14.00/14.30/17.30/20.30; Edf 17.00/20.00

RELIGULOUS

Dauer 1:40, ab 14 Jahren*; Edf 14.15(ausser Sa/So/Mi)/17.00/20.15

MAX PAYNE

Dauer 1:40, ab 15/12 Jahren; D 14.30/17.30; Edf 20.30

Änderungen vorbehalten | © Cinergy AG

kino www.punkt.ch

WEITERE FILME UNTER: www.pathe.ch/dietlikon PATHÉ KÜCHLIN, ELDORADO & PLAZA

Impressum Auflage gesamt 370 000 (Regionalausgaben in Zürich, Basel, Bern, St. Gallen und Luzern) Erscheint Montag – Freitag Herausgeberin Media Punkt AG, Zürich CEO Caroline Thoma Chefredaktor Rolf Leeb Verlag und Redaktion Media Punkt AG, Thurgauerstrasse 60, Postfach, 8050 Zürich www.punkt.ch Verlag 058 680 45 00 Fax. 058 680 45 01 E-Mail verlag@punkt.ch, anzeigen@punkt.ch vertrieb@punkt.ch, online@punkt.ch

Divine Comedy

Redaktion Fax. E- Mail

058 680 45 35 058 680 45 36 redaktion@punkt.ch

Redaktion St. Gallen Kornhausstrasse 3, Postfach 1324, 9001 St. Gallen, Tel: 071 222 35 53, E-Mail: redaktion.stgallen@punkt.ch Redaktion Basel Drahtzugstrasse 22, 4057 Basel, Tel: 058 680 45 84, E-Mail: redaktion.basel@punkt.ch Redaktion Bern Fabrikstrasse 7, Postfach 7262, 3012 Bern, Tel: 058 680 45 92, E-Mail: redaktion.bern@punkt.ch Redaktion Luzern Winkelriedstrasse 47, 6003 Luzern, Tel: 058 680 45 88, E-Mail: redaktion.luzern@punkt.ch Druck Vorarlberger Medienhaus, Mittelland Zeitungsdruck AG Vertrieb Media Punkt AG, Thurgauerstrasse 60, 8050 Zürich Tel: 058 680 45 00, E-Mail: vertrieb@punkt.ch Nachrichtenagenturen Schweizerische Depeschenagentur SDA, Sportinformation SI Bildagentur Keystone


26

tv

K1 Die GlĂźcksritter 20.15 Uhr, (USA 1983), KomĂśdie, Regie: John Landis, Mit: Dan Akroid, Eddie Murphy, Maurice Woods

Zwei kauzige alte Finanzmagnaten planen ein seltsames Experiment. Sie stĂźrzen den erfolgsverwĂśhnten Jungmanager Louis Ăźber Nacht in den ďŹ nanziellen Ruin. Im Gegenzug machen sie den Ganoven Billy zum BĂśrsenmakler. Doch bald durchschauen die beiden Versuchskaninchen das bĂśse Spiel und nehmen Rache. Klamaukiger KomĂśdienKlassiker.

3+ Verliebt in eine Hexe 20.15 Uhr, (USA 2005), KomĂśdie, Regie: Nora Ephron, Mit: Nicole Kidman, Michael Caine, Will Ferrell

Mit der NeuverďŹ lmung der Fernsehserie ÂŤBewitchedÂť will Jack Hyatt aus seinem Formtief ďŹ nden; fĂźr die Rolle der Hexe Samantha castet er mit Isabel eine echte Hexe, die soeben beschlossen hat, mit dem Hexen aufzuhĂśren. Die romantische KomĂśdie von Nora Ephron ist zwar unterhaltsam, hätte aber grĂśsseres Potential gehabt.

 

 



#&!"$ &$ % #)##

       

#.-#1"(/ (00* #,%#++#&( #$"#. #-$-' ,'   %)'/%% -',*/!+   #$"#. #-$-' ,' $%!$#$% !!!#(&# %  





  #!   *(,##!",

Dienstag 25. November 2008

SF1

SF2

ARD

ZDF

ORF1

15:50 glanz & gloria 16:00 Der WinzerkÜnig, Georgs Rßckkehr 16:50 Wege zum Glßck 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5gegen5 18:40 glanz & gloria 18:59 TagesschauSchlagzeilen 19:00 Schweiz aktuell 19:25 SF BÜrse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo 20:05 Kommissar Stolberg Blutgrätsche 21:05 Kassensturz Moderation: Kathrin Winzenried, Themen: Kaninchen-Import/Restaurant/Internet-Kauf/ Ski- und SnowboardHelme 21:50 10vor10 Moderation: Stephan Klapproth 22:15 Meteo 22:25 Club Thema: Irre Raser 23:45 Tagesschau 00:05 Der letzte Zeuge Das letzte Bild 00:50 Kassensturz

15:20 Stacked 15:45 Der rosarote Panther 16:05 LazyTown – Los geht's 16:30 Martin Morge 16:40 Dokter Fieberbei 17:00 Die Simpsons, Furcht und Grauen ohne Ende/Barts Freundin 17:50 Mein cooler Onkel Charlie 18:15 Stacked 18:40 One Tree Hill 19:30 Alle lieben Raymond 20:00 Fussball: UEFA Champions League Magazin Moderation: Rainer M. Salzgeber 20:30 Fussball: UEFA Champions League Fiorentina–Lyon aus Florenz, Kommentar: Sascha Ruefer 23:20 Shiri (SK 1999) Action von Kang Je-gyu mit Han Suk-kyu, Choi Min-sik, Kim Yoon-jin 01:30 CSI: Miami Vorschnell

15:00 Tagesschau 15:10 Sturm der Liebe 16:00 Tagesschau 16:10 Nashorn, Zebra & Co., Verliebte Pumas 17:00 Tagesschau um fßnf 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:25 Marienhof 18:50 Tßrkisch fßr Anfänger 19:20 Das Quiz 19:45 Wissen vor 8 19:50 Das Wetter im Ersten 19:55 BÜrse im Ersten 20:00 Tagesschau 20:15 Familie Dr. Kleist Familienzuwachs 21:05 In aller Freundschaft Die richtige Intuition 21:50 Plusminus 22:15 Tagesthemen 22:45 Menschen bei Maischberger Wie dumm ist Deutschland? 00:00 Nachtmagazin 00:20 Sweet November – Eine Liebe im Herbst (USA 2001) Drama mit K. Reeves, C. Theron

15:00 heute – Sport 15:15 Tierische Kumpel 16:00 heute – in Europa 16:15 Wege zum Glßck 17:00 heute – Wetter 17:15 hallo deutschland 17:45 Leute heute 18:00 SOKO KÜln, Gefrorene Tränen 19:00 heute 19:20 Wetter 19:25 Die Rosenheim-Cops, MÜrderische Volksmusik 20:15 Die Deutschen 21:00 Frontal 21 Moderation: Theo Koll 21:45 heute-journal Moderation: Claus Kleber 22:12 Wetter 22:15 Neues aus der Anstalt Politsatire mit Priol und Schramm 23:00 Johannes B. Kerner Gäste: Heino, Jan Fedder, Axel Milberg, Uwe Ochsenknecht u.a. 00:15 heute nacht Moderation: Annika de Buhr 00:30 Neu im Kino It's a free world

15:05 Bezaubernde Jeannie 15:25 Eine schrecklich nette Familie 15:50 Hallo Holly 16:10 ZIB Flash 16:15 Gilmore Girls 17:00 Jim hat immer Recht! 17:20 Malcolm mittendrin 17:40 Die Simpsons 18:30 Anna und die Liebe 18:55 ZIB Flash 19:00 Scrubs – Die Anfänger 19:30 Mein cooler Onkel Charlie 20:00 ZIB 20 20:07 Wetter 20:15 Soko Donau Der Augenzeuge 21:00 ZIB Flash 21:10 Der Bulle von TÜlz Tod nach der Disco 22:45 Fussball UEFA Champions League Highlights 00:00 ZIB 24 00:20 Wake of Death (USA 2004) Action mit Jean-Claude Van Damme, Simon Yam, Valerie Tina

ORF2

PRO7

SAT.1

RTL

RTL2

15:10 Sturm der Liebe 16:00 Die Barbara Karlich Show, Ich bin nicht so, wie ich aussehe 17:00 ZIB 17:05 Heute in Ă–sterreich 17:40 Herbstzeit 18:30 Konkret: Das Servicemagazin 18:50 Infos und Tipps 19:00 Bundesland heute 19:30 Zeit im Bild 19:49 Wetter 19:55 Sport 20:05 Seitenblicke 20:15 Universum IguazĂş – Die schĂśnsten Wasserfälle der Welt 21:05 Report 22:00 ZIB 2 22:30 kreuz und quer Die Bekenntnisse des Pater Georg 23:15 kreuz und quer Der Kurssturz des goldenen Kalbes 00:00 Being Julia (CDN/GB/HUN 2004) TheaterďŹ lm mit Annette Bening, Jeremy Irons

14:00 We are Family! So lebt Deutschland. 15:00 Lebe Deinen Traum! Jetzt wird alles anders 16:00 U20 – Deutschland, Deine Teenies 17:00 ta 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons, Der grosse Nachrichtenschwindel/Vier Enthauptungen und ein Todesfall 18:40 Die Simpsons, 19:10 Galileo 20:15 Der Seewolf (D '08) TV-Drama von Christoph Schrewe mit Thomas Kretschmann, Florian Stetter, Petra SchmidtSchaller, 2/2 22:20 Switch Reloaded Comedy-Show 22:50 Elton vs. Simon Comedy-Show 23:25 TV total Moderation: Stefan Raab, Gäste: Joscha Sauer, Dido 00:25 Alles in Ordnung Fake-Doku 01:25 talk talk talk – Die Late Show

15:15 Richterin Barbara Salesch 16:10 Richter Alexander Hold 17:05 Niedrig und Kuhnt 17:30 Joya rennt 17:50 Joya reist 18:00 Das Sat.1-Magazin, Moderation: Annika Kipp 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Lenssen & Partner 19:30 K 11 – Kommissare im Einsatz 20:00 Sat.1 Nachrichten Moderation: Peter Limbourg 20:15 Griechische Kßsse (D 2008) TV-KomÜdie von Felix Dßnnemann mit Alissa Jung, Wanja Mues, Manuel Cortez 22:20 AKTE 08/48 Moderation: Ulrich Meyer 23:20 24 Stunden 00:20 Forbidden TV 01:20 Richterin Barbara Salesch

15:00 Mitten im Leben! 16:00 Mitten im Leben! 17:00 112 – Sie retten dein Leben 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv – Das Magazin 18:30 Exclusiv – Das Star-Magazin 18:45 RTL Aktuell 19:03 RTL Aktuell – Das Wetter 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten 20:15 CSI: Miami Sie dßrfen die Braut nun tÜten 21:15 Dr. House Folgenreich 22:15 Psych Schlecht sind die Pilze und die Hellseher kaum besser 23:10 Law & Order Nur einig im Hass 00:00 RTL Nachtjournal Moderation: Ilka Essmßller 00:27 RTL Nachtjournal – Das Wetter 00:35 Dr. House Folgenreich 01:25 Psych Schlecht sind die Pilze und die Hellseher kaum besser

15:10 Yu-Gi-Oh! GX 15:30 My Pokito 15:40 Naruto 16:10 Tom und Jerry 16:30 Full House 17:00 Still Standing, Brian zieht aus/Reif fßr den Seelenklempner 18:00 Immer wieder Jim, Das Rennen/Aufschneider unter sich 19:00 HÜr' mal, wer da hämmert!, Die Schwächen des Mannes/Der Halloween-KÜnig 20:00 RTL II News Nachrichten 20:15 Zuhause im Glßck – Unser Einzug in ein neues Leben 22:15 Die RTL II-Schicksalsreportage Der Erstaunliche Dr. Dicksheet 23:15 Exklusiv – Die Reportage Ich kann nicht anders – Leben unter Zwang 00:15 RTL II News 00:30 Autopsie – MysteriÜse Todesfälle

K1

VOX

ARTE

3SAT

3+

15:10 King of Queens 16:05 kabel eins news 16:15 Abenteuer Alltag – Jetzt bauen wir! 16:45 Abenteuer Alltag – so leben wir Deutschen 17:45 Abenteuer Leben – täglich Wissen 18:45 Das Fast Food-Duell – Spitzenkoch gegen Lieferservice 19:25 Achtung Kontrolle! Einsatz fßr die Ordnungshßter 20:15 Die Glßcksritter (USA 1983) KomÜdie von John Landis mit Dan Aykroyd, Eddie Murphy, Ralph Bellamy 22:30 Abenteuer Leben Thema u. a.: Umbaustress beim Feinkostriesen, Moderation: Christian Mßrau 23:20 K1 Discovery Mythos um die magische Kugel – Das Kennedy Attentat 00:15 K1 Reportage Der Hafen von New York 01:10 Der Kinotipp 01:22 late news

13:00 Everwood, Marihuana im Blumenladen 14:00 WildďŹ re, Und Action! 15:00 Geld zu verschenken 16:00 Wildes Wohnzimmer 17:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Wissenshunger 19:00 Das perfekte Dinner, Tag 2: Malte/KĂśln 19:50 Unter Volldampf, Tag 2: Restaurant ÂŤHeinrichsÂť in LĂźbeck 20:15 Mein Restaurant Moderation: Christian Clerici 21:15 Goodbye Deutschland! Die Auswanderer Melanie und Ingo in Patagonien 22:15 stern TV-Reportage KĂśrperkult oder JugendsĂźnde? – Tattoos 23:15 Spiegel TV Extra Erotik in der Krise – Eine Industrie kämpft ums Ăœberleben 00:10 Nachrichten 00:30 CSI:NY Schrot und Kern

5:00–19:00 ßber Satellit /Digital 14:00 WunderWelten, Ruanda 14:55 Die Freundin der Friseuse (F/CH 2002) KomÜdie 16:30 Titel noch nicht bekannt! 16:50 Das Geheimnis der Stradivari 17:35 Hinter den Mauern von... 18:05 WunderWelten, Karneval in Slowenien 19:00 Zug-Geschichten, Thailand 19:45 ARTE Info 20:00 ARTE Kultur 20:10 ARTE Meteo 20:15 Die Spurensucher Das vertauschte Kind, 2/8 21:00 Männer vom Aussterben bedroht Zeugungsunfähigkeit und Umweltgifte 21:55 Gesprächsrunde Männer vom Aussterben bedroht 22:25 Kady, ihre sieben Kinder und das ABC 23:55 La Nuit / Die Nacht 01:10 Hurensohn (A/LUX 2003) Drama

15:15 Die Reise der StĂśrche 16:00 TropenďŹ eber, Mission SĂźdland 16:45 Expedition Wissen, New York – Die Skyline erwacht 17:15 Kunst & Krempel 17:45 schweizweit 18:00 ZDF.reportage, Licht aus – Trockner raus! 18:30 nano, Die Welt von morgen 19:00 heute, 3sat-Wetter 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 In Liebe vereint (A/D 2002) Drama von Holger Barthel mit Armin Rhode, Franziska Weiss 21:45 Schätze der Welt – Erbe der Menschheit Tsodilo, Botswana 22:00 ZIB 2 22:25 Berg und Geist Evelyne Binsackl 22:55 Das letzte Loch (D 1981) Groteske von Herbert Achternbusch 00:25 Der Niemandslandstreicher Portrait 01:00 10 vor 10

13:15 McLeods TÜchter, Das erste Mal 14:00 Swiss DayQuiz 17:00 Immer wieder Jim, Der Gladiator 17:30 Criminal Intent – Das Verbrechen im Visier, Verwechslungsopfer 18:25 CSI – Las Vegas, Nachtschicht 19:20 CSI – Las Vegas, Gefallener Engel 20:15 Verliebt in eine Hexe (USA 2005) KomÜdie mit Nicole Kidman, Michael Caine 22:05 Monk Mr. Monk auf Schatzsuche 22:55 SwissQuiz 2Night

Made by Teleboy.ch Š by Cinergy AG TV-Programm www.punkt.ch


media 27

Dienstag 25. November 2008

youtube

1984: Do they know it's Christmas? Heute vor 24 Jahren entstand Bob Geldofs Projekt Band-Aid. Die Single „Do they know it’s Christmas“ spielte einen Erlös von zwölf Millionen Euro ein, der den Hungeropfern in Äthiopien zu Gute kam. Trotz

«Ronny's Pop Show» war in den 80ern Kult. Bild: RTL

Wenn ein Affe eine TV-Show moderiert Während sechs Jahren war Ronny der Fernsehliebling schlechthin: Zur Sendung erschienen zwischen 1982 und 1988 mehr als 30 Langspielplatten mit den Hits aus der Show und Ronny auf dem Cover. Heute und nächsten Dienstag zeigt SuperRTL nochmals

zwei Folgen der Kultshow von damals. Otto Waalkes leiht Stimme Hinter der TV-Sendung steckt Komiker Otto Waalkes. Er hat Ronny die Moderationen auf den Leib geschrieben und ihm auch seine Stimme geliehen. Ronny

game

web

Eine funktionierende Infrastruktur aufbauen, der Bevölkerung einen Arbeitsplatz besorgen und vor allem die Stadtfinanzen im Auge behalten: Am Spielprinzip von Sim City hat sich auch bei der neuesten Version nicht viel geändert. Die Portierung auf die Wii funktioniert gut und die Steuerung gefällt. (mrg)

Radiohead riefen zum Animationsvideo-Wettbewerb zu «In Rain-

Sim City Creator: Wii-Bürgermeister

Radiohead: Bizarre Videos im Netz

Sim City

Nintendo Wii Maxis/EA Unsere Einschätzung:

ist selbstverständlich vom Fach. Mit den PopGrössen von einst ist er per du, wie er etwa in einem Telefoninterview mit Boy George beweist. christina.varveris@punkt.ch

«Ronny's Pop Show»: Heute, 21.10 Uhr und am 2. Dez. 21.15 Uhr auf SuperRTL.

bows» auf und die Fans folgten in Scharen. Die Qualität der über 1000 Bewerbungen war so hoch, dass gleich mehrere Gewinner hervorgingen. Nach dem Beitrag des Franzosen Clement Picon zu «Reckoner» gibt es nun die bizarre Interpretation von «Weird Fishes» des USAmerikaners Toby Stretch auf www.vids. myspace.com zu bestaunen. (wil) vids.myspace.com Screenshot: «.ch»

Video www.punkt.ch

dvd

Animationsfilm: Fauler Panda wird fit

Kult-Sendung «Ronny's Pop Show» kehrt für zwei Sendungen auf den Bildschirm zurück Wer erinnert sich nicht an die Kult-Show aus den 80ern? «Ronny's Pop Show» hiess sie und für einmal moderierte ein echter Affe am TV. Ronny, der Schimpanse sass im Jeansanzug an einem Schreibtisch, witzelte, kalauerte und sagte die besten Musikclips an.

der guten Absicht: Die damaligen Frisuren von Bono und Co. entlocken einem heute ein Schmunzeln. (mrg)

Kung Fu Panda

mit Stimmen von Angelina Jolie, Jack Black, Paramount, 88 Min Unsere Einschätzung:

Der pummelige Panda Po arbeitet als Koch, träumt aber davon, ein glorreicher Kung-FuKämpfer zu werden. Als er aufgrund einer zweifelhaften Prophezeiung zum «Drachenkrieger» gekürt wird, muss Meister Shifu aus dem faulen Po einen disziplinierten Kämpfer machen. Das neuste Animationsabenteuer von Dreamworks bietet neben liebenswerten Figuren und actionreichen Martial-Arts Einlagen eine gehörige Portion Humor. (cat)


stellen

Jobs empfehlen - Geld verdienen! Verdienen Sie dank erfolgreicher* Empfehlung u.a. folgende Prämien:

z/OS Spezialisten JAVA/PHP Entwickler/in Gruppenleiter Mechanics Key Account Management Supply Chain Manager Unix Systems Engineer (AIX) Java-Entwickler (m/w) Account Manager CAD/PDM (m/w) SAP Consultant FI/CO (m/w) SAP Consultant SD „Vertriebslogistik“ (m/w)

7500.5005.5000.5000.5000.4500.4000.2500.2500.2500.-

*Erfolg = Der empfohlene Kandidat wird vom Arbeitgeber eingestellt.

Aktuell über 120 prämierte und über 21'000 weitere offene Stellen aus Branchen wie IT, Industrie, Banken, Versicherungen usw. klicken, empfehlen, profitieren

www.punkt.ch/jobempfehler.html

powered by

marktplatz S SM

IT ED KR

CASHKREDIT 043 321 93 93 Fax 043 321 93 94

homegate.ch: Unter 46’000 Angeboten Ihre Traum-Immobilie finden.

5000 Aarau Tel. 062 834 81 81 5400 Baden Tel. 056 200 17 77

GRATIS ONLINE BERATUNG www.veritas-consulting.ch

3011 Bern Tel. 031 310 47 47

GRATIS Kreditanfrage per SMS Senden Sie veritas1 an 9229

Kreditvergabe ist verboten, falls sie zu Überschuldung führt (Art. 3 UWG).

Mit uns zu Ihrem beruflichen Erfolg

Hochsaison für Ihre Werbung.

Dieses Job-Profil auf Ihren PC herunterladen:

Marktplatz 103 x 31 mm = CHF 425.–

Senden Sie eine SMS an 919 (20Rp./SMS): JP + Jobnummer + Ihre E-Mail

Preis für Regionalausgaben auf Anfrage. Infos: 058 680 45 10 oder anzeigen@punkt.ch

Holen Sie sich kostenlosen tierärztlichen Rat.

und

Beispiel: JP 001 max@muster.ch

8953 Dietikon Tel. 044 743 82 42 8640 Rapperswil Tel. 055 222 88 44 3600 Thun Tel. 033 227 24 24 5610 Wohlen Tel. 056 619 79 19

6300 Zug Jobnummer: Tel. 041 729 17 17 Kanton Aargau Garantiesachbearbeiterin 001 8001 Zürich Stadt Zürich Personalberaterin 087 Tel. 044 213 60 60 Stadt Zürich Assistentin 099 Kanton Basel-Land Pflegefachpersonen 004 Kanton Aargau Monteur 011 Kanton Zürich Direktionsassistentin 021 Kanton Bern TreuhänderIn 582 Kanton Zug PC SupporterIn 101 Datenbank-/Webentwickler 010 Kanton Zug Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Mehr News, mehr Rat, mehr Infos, mehr Bilder, mehr Service.

UNSERE ERFAHRUNG IST IHR GEWINN Das grosse Schweizer Tierportal.

www.jokerpersonal.ch


sport 29

Dienstag 25. November 2008

Interview mit Roman Josi (18) über seine Rolle beim SC Bern, Luca Sbisa und die NHL

«Ich will mehr Verantwortung» Doppeltorschütze Roman Josi schoss die Berner zum 3:2-Sieg gegen den ZSC. Wo steht der SCB, näher bei der 1:6-Pleite gegen Biel oder beim 3:2-Sieg gegen die Zürcher? Die Partie gegen Biel war ein Ausrutscher, unser schlechtestes Spiel seit Langem.

Predators gedraftet... Zuerst konzentriere ich mich auf die laufende Saison. Die NHL bleibt aber mein Ziel.

Wie lautet Ihr Saisonziel? Ich will noch mehr Verantwortung übernehmen und dem Team möglichst viel bringen.

Sie werden oft mit Luca Sbisa verglichen, der über die kanadische WHL in die NHL kam und schon dort ist, wo Sie hinwollen. Bereuen Sie es, in der Schweiz geblieben zu sein? Ich freue mich für Luca, trotzdem bin ich überzeugt, mich richtig entschieden zu haben.

Was kommt danach? Sie wurden vom NHL-Team Nashville

NHL-Scout Thomas Roost hält grosse Stücke auf Sie, ortet aber

Also darf man am Dienstag gegen den ZSC viel erwarten? Ja, wenn wir erneut einfach spielen, gibts ein positives Resultat.

«Ich freue mich für Luca Sbisa. Trotzdem bin ich überzeugt, mich richtig entschieden zu haben.»

auch körperliche und läuferische Defizite. Wie wichtig sind solche Experteneinschätzungen für Sie? Natürlich nehme ich mir das zu Herzen, schliesslich kenne ich meine Stärken und Schwächen selbst.

Er rät Ihnen zum Powerskate-Training. Ab Mittwoch werde ich wöchentlich powerskaten. Nach dem Training absolviere ich ausserdem ein individuelles Schuss- und Lauftraining. Oft bin ich auch im Kraftraum.

Was machen Sie, wenn Sie mal nicht auf dem Eis stehen? Ich trainiere täglich zwischen zehn und zwei Uhr, danach nutze ich die Zeit für mein Mentaltraining oder das Powerskating. Ausserdem besuche ich jede Woche einen EnglischKurs. Gehen Sie auch mal aus? Während der Saison eigentlich nie, im Sommer dafür umso öfter. Bleibt bei all dem Training noch Zeit fürs Liebesleben? Ja, ich habe seit neun Monaten eine Freundin, die auf meinen Trainingsplan Rücksicht nimmt und damit leben kann, dass ich vor allem im Winter viel unterwegs bin. (vgs)

Zeiter bleibt ein Tiger

Niinimaa soll es richten

Die SCL Tigers verlängerten den Vertrag mit dem 34-jährigen Stürmer Michel Zeiter um zwei Jahre bis 2011. Der ehemalige Internationale, der zwischen einer lukrativen Offerte aus Rapperswil und der Emmentaler Weiterverpflichtung wählen konnte, trägt seit der Saison 2007/08 den Dress der Langnauer. (red)

Die Langnauer haben mit der Verpflichtung des 33-jährigen Finnen Janne Niinimaa auf den Innenbandriss von Curtis Murphy und die Adduktorenverletzung von Jeff Toms reagiert. Der Verteidiger soll vorerst bis am 23. Dezember bleiben, wobei ihm die Möglichkeit bleibt, die Emmentaler jederzeit verlassen zu können.

Der Stürmer schlägt die lukrative Lakers-Offerte aus

Michel Zeiter. Bild: Keystone

Der Finne ersetzt die Verletzten Murphy und Toms In der vergangenen Saison spielte Niinimaa für den HC Davos, blieb dort allerdings unter den hohen Erwartungen von Trainer Arno Del Curto. Nachdem sein Vertrag im Bündnerland nicht verlängert wurde, blieb der Verteidiger vereinslos. Niinimaa verfügt mit 800 NHL-Partien über immense Erfahrung. (si)

National League A Heute, Nachtragsspiele ZSC Lions – Bern 19.45 Uhr Kloten Flyers – Biel 19.45 Uhr Lugano – Zug 19.45 Uhr Rangliste 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12.

ZSC Lions Kloten Flyers Bern Davos Lugano Genève-Servette SCL Tigers Fribourg

27 25 23 26 25 25 26 27

93:78 94:62 80:59 99:69 96:84 81:74 89:94 75:88

52 51 47 47 44 42 36 32

Biel Ambri-Piotta Lakers Zug

26 26 25 25

81:104 78:97 70:99 77:105

30 28 26 24

toto-r

Ziehung vom 22./23. November 2008

122

221

111

XX1

Gewinnquoten: 4 x 13 80 x 12 635 x 11 3287 x 10

X 8297.80 166.00 15.70 6.50

Nächster Jackpot:40 000 Fr.

toto-x

Ziehung vom 22./23. November 2008

10

13

17

25

26

Gewinnquoten: 4x5 161 x 4 3213 x 3

27 2371.70 58.90 3.00

Nächster Jackpot: 280 000 Fr.

Anzeige

Live.News.Entertainment.

%yQJÿi*

*Fussball auf Vietnamesisch - bei uns alles zur UEFA Champions League

sport_ad_210x91mm_fussball_vietn.indd 1

24.11.2008 15:37:53


30

sport

sportticker Eishockey

NHL: Carolina - Nashville 2:5. Tampa - New Jersey 3:7.

Basketball

NBA: Denver - Chicago 114:101. Toronto Boston 103:118. Philadelphia - Golden State 89:81. Detroit - Minnesota 80:106. Los Angeles Lakers - Sacramento 118:108.

Dienstag 25. November 2008

Real Madrid: Grosses Bibbern bei Minusgraden

Heute spielt Real Madrid im weissrussischen Winter auch um den Kopf seines Trainers Fussball Spanien will WM 2018 Bernd Schuster. veranstalten Für Real Madrids Coach Bernd Fussball

Premier League. 14. Runde: Wigan - Everton 1:0. - Tabelle (je 14 Spiele): 1. Chelsea 33. Ferner: 7. Everton 19. 15. Wigan 16.

Spanien plant eine Bewerbung um die Ausrichtung der WM 2018. Der eben wiedergewählte Verbands-Präsident Angel Maria Villar nannte die Kandidatur eines der Hauptziele seiner nächsten Amtszeit. Bisher haben die Türkei, England, das Gespann Holland/Belgien sowie Australien Interesse an der Ausrichtung der WM 2018 bekundet.

Fussball Isländer pfeift Basel - Schachtjor Die morgige ChampionsLeague-Partie zwischen Schachtjor Donezk und dem FC Basel wird vom isländischen Schiedsrichter Kristinn Jakobsson geleitet. Am gleichen Abend steht der Tessiner Massimo Busacca beim Spiel Atletico Madrid - PSV Eindhoven im Einsatz.

Fussball Columbus Crew erstmals US-Meister Columbus Crew wurde zum ersten Mal Meister der Major League Soccer. Columbus besiegte die New York Red Bulls 3:1.

Beachvolleyball Grosse Auszeichnung für Jan Schnider Beachvolleyballer Jan Schnider (25) verpasste den Award des Internationalen Volleyballverbandes für den Aufsteiger des Jahres nur knapp. Der Netstaler belegte im Voting von Funktionären und Referees hinter dem Franzosen Andy Ces Platz zwei. Jan Schnider/Martin Laciga belegten im Schlussranking der Beachvolley World Tour als bestes Schweizer Team Platz 19.

Schuster gerät zur Zeit jede Partie seiner Mannschaft zu einem veritablen Endspiel: Nach zwei ChampionsLeague-Pleiten gegen Juventus Turin und äusserst zurückhaltenden Auftritten in der Primera Division könnte der nächste Patzer der Königlichen den Deutschen den Kopf kosten. Aber nicht nur deswegen muss sich Schuster vor dem Auswärtspiel bei Borissow

Soldaten als Schneeräumer im Dinamo-Stadion von Minsk. Bild: Keystone

warm anziehen. In Weissrusslands Hauptstadt Minsk, wohin der Landesmeister für seine Heimspiele in der europäischen Königsklasse ausweicht,

sind für heute Abend Schneefälle und Temperaturen von bis zu minus sieben Grad angekündigt. Nicht genug der Widrigkeiten muss Schuster

auf seine halbe Startelf verzichten. Topskorer Gonzalo Higuain fällt ebenso aus wie Tor-Monster Ruud van Nistelrooy, Flügelstürmer Arjen Robben, Abräumer Mahamadou Diarra und Abwehrchef Fabio Cannavaro. Die gute Nachricht: Mit einem Erfolg in Minsk – und einem Punktverlust des russischen Meisters Zenit St. Petersburg gegen Juventus Turin – stehen die Madrilenen ihrem aktuellen Formtief zum Trotz in den Viertelfinals der Champions League. Und auch in der Meisterschaft sind die Aussichten nach dem jüngsten Heimsieg gegen Huelva und nur noch drei Punkten Rückstand auf Leader Barcelona wieder rosiger. marc.haefliger@punkt.ch

Fussballidol Larsson: Ich Europas Hockey auf bin auch Unihockeyaner Schmusekurs mit NHL 102-facher Internationaler hält sich mit Unihockey fit IIHF-Boss träumt von Duell mit Stanley-Cup-Sieger Schwedens Fussballidol Henrik Larsson hat am Wochen­ ende eindrucksvoll sein vielfältiges sportliches Talent unter Beweis gestellt. Bei seinem Debüt in der halbprofessionellen Unihockey-Superliga führte der 37-Jährige Helsingborg nach seiner Einwechslung von einem 1:4-Rückstand noch zu einem 7:6-Sieg gegen Jönköping. Der unverwüstliche 37-Jährige, der seine Karriere nach Engagements bei Celtic Glasgow, Barcelona und Manchester United in seiner Heimat ausklingen lässt, will sich über die Winterpause mit Unihockey für seinen Arbeitgeber Helsingborgs IF fit halten. (mh)

Wundertüte Larsson. Bild: Keystone

Der Eishockey-Weltverband IIHF und die National Hockey League wünschen sich mehr Partien zwischen europäischen und nordamerikanischen Mannschaften. Zu diesem Zweck wurde eigens eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, die die Möglichkeiten solcher Begegnungen prüfen soll. NHL und IIHF wollen an den Erfolg des im Oktober in Bern ausgetragenen Victoria Cups zwischen den New York Rangers und Metallurg Magnitogorsk anknüpfen. Im Idealfall sollen in Zukunft der StanleyCup-Sieger und der Gewinner der europäischen ChampionsLeague aufeinander treffen.

«Eine Zusammenarbeit zwischen NHL und der Champions Hockey League könnte in etwas sehr Substanzielles münden», äusserte sich der Schweizer IIHF-Präsident René Fasel. (si)

René Fasel. Bild: Keystone

Champions League Gruppe E: Villarreal - Manchester United  Aalborg - Celtic Glasgow  1. Manchester United 4 2. Villarreal 4 3. Celtic Glasgow 4 4. Aalborg 4

20.45 20.45 7:1 8 9:5 8 1:5 2 5:11 2

Gruppe F:

Gruppe G:

Bayern München - Steaua Bukarest  20.45 Fiorentina - Lyon  SF 2 20.45 1. Lyon 4 10:6 8 2. Bayern München 4 6:2 8 3. Fiorentina 4 3:6 3 4. Steaua Bukarest 4 3:8 1

Fenerbahce - FC Porto  Arsenal - Dynamo Kiew  1. Arse nal 2. FC Porto 3. Dynamo Kiew 4. Fenerbahce Istanbul

Gruppe H: 4 4 4 4

20.45 20.45 10:3 8 5:7 6 3:3 5 3:8 2

Zenit St. Petersburg - Juventus Turin  18.30 Borissow - Real Madrid  20.45 1. Juventus Turin 4 7:3 10 2. Real Madrid 4 5:5 6 3. Zenit St. Petersburg 4 4:4 4 4. Borissow 4 3:7 2


sport 31

Dienstag 25. November 2008

Ein Langläufer unter dem Existenzminimum Reto Burgermeister kämpft um jeden Franken und den Anschluss an die Spitze Wohnungsmiete, Krankenkasse, weitere Versicherungen und ein Auto, um an Wettkampfund Trainingsorte zu gelangen: Die Rechnungen schneien bei Reto Burgermeister in Davos regelmässig ins Haus. Weitgehend Ebbe herrscht dagegen bei den Einnahmen: Schon zu seinen besten Zeiten musste der Langläufer jeden Franken zweimal umdrehen – jetzt ist jeder eingenommene Franken doppelt wertvoll. «Ich lebe unter dem Existenzminimum», bekennt Burgermeister. Trotz der Rückversetzung in den B-Kader hat er mit dem Textilmaschinen-Hersteller Kotexma einen Kopfsponsor

Reto Burgermeister. Bild: Keystone

gefunden, der ihm einen vierstelligen Betrag bezahlt – pro Jahr. Im letzten Frühling arbeitete «Burgi» zudem zwei Monate als Bike Guide, um seine Finanzen aufzubessern. «Aber das alles reicht nicht», sagt der gelernte Maurer, «ich muss zusätzlich mein Erspartes anknabbern.» Trotz allem denkt der 33-Jährige nicht an Rücktritt, will diesen Winter wieder voll angreifen. Schon am Wochenende im finnischen Kuusamo. «Dann gibt es vielleicht die eine oder andere Prämie», hofft er. Und denkt an sein Fernziel: «Ich möchte an Olympia 2010 in Vancouver starten.» (am)

Tim Montgomery gibt Grünes Licht Doping-Missbrauch zu

Hermann Maier

für Kanada

Ein Trainingstag in der Abfahrt letzte Woche sollte ihm reichen: Hermann Maier (35) will am Wochenende in Lake Louise (Ka) trotz des Haarrisses an einem Lendenwirbel starten. Mehr als ein besseres Training würden die Abfahrt und der Super-G aber nicht sein, liess Maier verlauten. Er müsse wegen seiner Gesundheitsprobleme die Perspektiven verschieben und werde wohl erst im Januar in Hochform sein.

Turnen: Operation und Pause für Ramseier Nationalmannschaftsturner Mark Ramseier (24), mehrfacher Schweizer Meister am Barren und Pauschenpferd, ist am Knie operiert worden und muss ein halbes Jahr pausieren. Der Aargauer hatte seit längerer Zeit Knieschmerzen. Bei einem MRI wurde festgestellt, dass die Patellasehne zur Hälfte abgerissen ist. Ramseier fällt sowohl für die Universiade als auch für die Europameisterschaften vom 2. bis 5. April 2009 in Mailand aus.

Der frühere Sprinter beichtete es im Gefängnis Ex-100m-Weltrekordhalter Tim Montgomery (USA) gab zu, dass er sich vor Olympia 2000 mit Testosteron und Wachstumshormonen gedopt hatte. «Ich sitze auf einer Goldmedaille, die ich nicht verdiene», erzählte er dem US-Fernsehsender HBO. Das Interview gab Montgomery im Gefängnis: Er sitzt Strafen wegen Geldwäscherei, Checkbetrugs sowie Heroinverkaufs ab. (si)

Guck mal, wer da hängt Tim Montgomery (33). Bild: Keystone

Rad: Zwei Jahre Sperre für Kohl Bernhard Kohl (26), der gedopte Bergkönig und Gesamtdritte der Tour de France 2008, wurde für seine zugegebenen Vergehen von der Anti-Doping-Agentur Österreichs für zwei Jahre gesperrt. Kohl hatte gehofft, dank dem Geständnis und vollumfänglichen Aussagen um die Höchststrafe von zwei Jahren herumzukommen. Weil er vor der Kommission nur seine Beweggründe erläuterte, aber keine Hintermänner nannte, sah sich das Gremium gezwun-

gen, die Höchststrafe auszusprechen. Trotzdem zeigte sich Kohl enttäuscht darüber, dass die Kronzeugenregelung in seinem Fall nicht angewandt wurde.

Bernhard Kohl. Bild: Keystone

Grossgewachsener Nachwuchs in der US-College-Basketball-Liga NCAA: Louisvilles Samardo Samuel geniesst im Spiel gegen South Alabama nach einem locker versenkten Slamdunk den Ausblick. Bild: Keystone

Fussball: Gelson fällt rund drei Wochen aus

Eishockey: Romy und Heins drohen Sperren

Der Schweizer Internationale Gelson Fernandes (22) muss rund drei Wochen pausieren. Der Mittelfeldspieler hat sich am letzten Mittwoch im Testspiel der Schweizer Nati gegen Finnland (1:0) eine leichte Muskelzerrung im rechten Oberschenkel zugezogen. Wegen dieser Verletzung fehlte der frühere Spieler des FC Sion seinem Klub Manchester City bereits am Samstag in der Meisterschaftspartie gegen Arsenal (3:0).

Nationalliga-Einzelrichter Reto Steinmann hat gegen Luganos Stürmer Kevin Romy sowie gegen Shawn Heins von Fribourg-Gottéron je ein Verfahren eröffnet. Romy hatte EVZ-Verteidiger Patrick Sutter bei dessen Comeback am 22. November brutal von hinten in die Bande gecheckt, worauf Sutter mit blutendem Kopf das Eis verliess. Heins hatte im Spiel gegen Servette am Sonntag eine Auseinandersetzung mit Thomas Déruns.


Zitat des Tages «Sehr wahrscheinlich Mateschitz fährt Buemi 2009 für uns.» Dietrich Besitzer von F1-Team Toro Rosso

Schuster Reals Coach muss sich heute warm anziehen seite 30

sport

80 000-Franken-Zeche für Ex-FCZ-Profi Cesar Wegen 2,09 Promille: Ex-FCZ-Profi kommt Whiskey-Orgie teuer zu stehen Das Bezirksgericht Zürich hat den ehemaligen FC-ZürichSpieler Cesar für eine Blaufahrt mit über zwei Promille zu einer bedingten Geldstrafe von 80 000 Franken verurteilt. Die Probezeit dauert zwei Jahre. Die hohe Geldstrafe wird gemäss neuem Strafrecht mit dem hohen Gehalt des Brasilianers begründet. Al Ahli Club zahlt Cesar ein Fixum von monatlich 150 000 Dollar. Zwischen dem 1. September 2007 und dem 30. Juni 2008 kam noch eine Extrasumme von 500 000 Dollar dazu. Der 29-Jährige hatte die Verkehrs-

Festbruder Cesar. Bild: Keystone

delikte bereits in der Untersuchung zugegeben. Demnach war er in der Nacht auf den 10. März 2006 mit seinem Geländewagen durch die Zürcher Langstrasse gefahren. Ohne Licht und Führerausweis, aber dafür nach einer Whiskey-Orgie mit mindestens 2,09 Promille Alkohol im Blut. Schmerzen dürfte Cesar die bedingte Geldstrafe kaum. Seine Zelte in Zürich hat er vor einem Jahr abgebrochen – und so schnell kommt er nicht zurück: Der Vertrag in Dubai läuft noch ein Jahr mit der Option auf eine Verlängerung.

Viertelfinal-Knaller FCZ–FCB Duell zwischen Super-League-Leader und Zweitem als vorweggenommener Final Im Viertelfinal des Schweizer Cups kommt es zur Begegnung zwischen den beiden SuperLeague-Dominatoren FC Zürich und FC Basel. Die Partie findet am 4. oder 5. März im Letzigrund statt. Der zurückgetretene Judoka Sergei Aschwanden, Bronzemedaillen-Gewinner in Peking, figurierte gestern Abend bei der Auslosung als Glücksfee und hatte ein gutes Händchen für Schlagerspiele. Neben Zürich gegen Basel, ein Duell, Anzeige

das es im Cup letztmals vor drei Jahren (4:3 für Zürich) gab, loste er auch die Partien Gossau/Young Boys – Grasshoppers und St. Gallen – Sion sowie Concordia Basel – La Chauxde-Fonds/Luzern aus. Die am Wochenende wegen der starken Schneefälle abgesagten Cup-Spiele La Chauxde-Fonds – Luzern und Gossau – Young Boys werden neu jeweils am 10. Dezember ausgetragen. Erstere Partie findet auf der Maladière, dem Heim-

stadion von Xamax Neuenburg statt. Gossau und die Berner Young Boys haben sich auf einen Platzabtausch geeinigt, womit die Begegnung auf dem Kunstrasen des Stade de Suisse über die Bühne gehen wird.

Cup-Viertelfinals Zürich – Basel Gossau/Young Boys – Grasshoppers Concordia Basel – ChxFds/Luzern St. Gallen – Sion

Ron Dennis' Glückssträhnchen

Für Formel-1-Teamchef Ron Dennis läuft es derzeit nicht nur sportlich rund: Annabelle Bond, die 39-jährige Bergsteigerin und Tochter vom Vorstandsvorsitzenden des McLaren-Mercedes-Sponsors Vodafone, tröstet den McLaren-Boss über die Scheidung von seiner Ehefrau Lisa hinweg. Bild: Keystone


Punkt.ch: News, Style & Sport , BS 25.11.2008