Page 1

n 端s

Festme

t.

ach m e g t leich

Einfache, ausgefallene Festtagsrezepte mit Schweizer Fleisch.


Zeit zum Geniessen. Fürs Festtagsmenü im Kreis der Familie ist nur das Beste gut genug. Leider ist ein gutes Festtagsmahl für eine grössere Gesellschaft oftmals mit grossem Aufwand verbunden, und so stehen Sie am Herd, statt Zeit mit Ihren Liebsten zu verbringen. Dem wollen wir Abhilfe schaffen. Mit einfachen, aber kulinarisch hochstehenden Rezepten. In diesem Rezeptheft erfahren Sie, wie Sie mit kleinem Aufwand und wenig Zeit grossartige Festmenüs auf den Tisch zaubern. Alles, was es dazu braucht: eine gute Vorbereitung, die richtige Zubereitungsart, frische Zutaten und natürlich bestes Schweizer Fleisch.

nen chen Ih s n ü w Wir age. e Festt m a s l o erh


letts e t o k s b l a K

orten mit geschm

Sch alotten


ZUTATEN 4

1

Koteletts

Seiten kräftig

vom Schweizer Kalb eiz e izzer e Kal Ka ab

anbraten. Dann das

(à 250 – 300 g)

Fleisch im vorgeheizten

Bio-Orange

Ofen bei 160 Grad 10–15

½ Bund Zitronenthymian 3 EL

Minuten garen.

Olivenöl Meersalz,

3 | In der Zwischenzeit die

Pfeffer aus der Mühle

Schalotten im Bratfett glasig

300 g

Schalotten

dünsten, mit Puderzucker be-

1 EL

Puderzucker

stäuben und leicht karamellisieren

2 dl

Marsala

lassen. Mit Marsala ablöschen,

30 g

kalte Butter

Orangensaft zugeben und kräftig einkochen lassen.

ZUBEREITUNG

4 | Kalbskoteletts aus der Form nehmen und mit Meersalz würzen.

1 | Orange heiss abwaschen und die

Entstandenen Fleischsaft nach Belie-

Schale zum Beispiel mit einem Zes-

ben in die Sauce geben, kalte Butter

tenreisser ablösen. Saft auspressen

in die nicht mehr kochende Sauce

und beiseitestellen. Zitronenthymian-

rühren, mit Salz und Pfeffer würzen

Blätter von den Stielen zupfen

und sofort servieren.

und mit Orangenzesten, Olivenöl und Pfeffer verrühren. Kalbskoteletts

Dazu passt weisse Polenta.

gleichmässig damit bestreichen. Schalotten schälen und je nach

1 PORTION ENTHÄLT CA.:

Grösse halbieren oder vierteln.

570 kcal | 47 g Eiweiss | 33 g Fett 16 g Kohlenhydrate (ohne Polenta)

2 | Eine grosse Pfanne erhitzen und die Kalbskoteletts darin von beiden Für 4 Portionen | Zubereitung: ca. 50 Min.


ZUTATEN 4

Entrecôtes vom

Zwiebeln schälen, halbieren und in

Schweizer Rind

feine Streifen schneiden.

(à ca. 200 g) 600 g

Kürbis (z.B. Muskatkürbis)

3 | Entrecôtes mit Pfeffer würzen und

1

Schalotte

in einer Pfanne im heissen Olivenöl

40 g

Butter

von beiden Seiten 3–4 Minuten bra-

Salz, Pfeffer aus der Mühle

ten. Herausnehmen und warm halten.

1

kleines Stück Zimtstange

2 EL

Korinthen

4 | Zwiebeln in das Bratfett geben

2 dl

trockener Rotwein

und glasig dünsten. Rotwein-Korin-

4

Zwiebeln

then zugeben und den Bodensatz

2 EL

Olivenöl

loskochen. Rosmarinblätter vom

1

kleiner Zweig Rosmarin

Zweig zupfen und zugeben. Die Sauce etwas einkochen und mit Salz und Pfeffer würzen.

ZUBEREITUNG 5 | Entrecôtes kurz in die heisse Sau1 | Kürbis schälen und in kleine Spal-

ce geben und mit den Kürbisspalten

ten schneiden. Schalotte schälen und

servieren.

fein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen, Schalotten darin glasig

Dazu passen kleine gebratene

dünsten, Kürbis zugeben, mit Salz

Kartoffeln.

und Zimt würzen. Bei milder Hitze unter gelegentlichem Schwenken langsam weich garen. Warm halten.

1 PORTION ENTHÄLT CA.: 470 kcal | 48 g Eiweiss | 22 g Fett

2 | Korinthen 10 Minuten in Rotwein einlegen. In der Zwischenzeit die

Für 4 Portionen I Zubereitung: ca. 45 Min.

13 g Kohlenhydrate (ohne Kartoffeln)


Entrecôte

etem mit gedünst

Kürbis


das Beste Wenn nur . zer Fleisch i e w h c S : t is gut genug Vier gute Gründe für Fleisch aus einheimischer Produktion. Greifen Sie zu Schweizer Fleisch:

Fürs Tierwohl.

Für höchste Sicherheit.

Alle unsere Nutztiere werden artgerecht gehalten. Strenge Kontrollen stellen dies sicher.

Jedes Stück Schweizer Fleisch kann bis zum Hof zurückverfolgt werden.

Weitere Informationen über Schweizer Fleisch und seine Vorzüge finden Sie unter schweizerfleisch.ch


Für eine natürliche Ernährung. Schweizer Fleisch ist ein Naturprodukt. Für die Fütterung der Tiere wird ausschliesslich umweltgerechte, gentechfreie Nahrung eingesetzt, die zu über 85% aus Schweizer Anbau stammt.

Für besten Geschmack. Schweizer Fleisch wird unter besten Bedingungen produziert. Es bürgt nicht nur für konstante Qualität, sondern auch für höchsten Genuss.


ian d

Ch ateaubr

eisch , Bßndn er

heln mit Morc

aten

tom un d Cherry


ZUTATEN 800 g

Chateaubriand d

Fleischthermometer in die Mitte des

(Filetstück) vom

Fleischstückes stecken.

Schweizer Rind Pfeffer aus der Mühle

3 | Bündnerfleisch im Bratensatz kurz

20 g

getrocknete Morcheln

anschwitzen, mit Morcheln samt

75 g

Bündnerfleisch

Einweichflüssigkeit und Rotwein

2 EL

Olivenöl

ablöschen. Cherrytomaten und

100 ml

trockener Rotwein

Thymian zugeben und einmal kräftig

150 g

Cherrytomaten

aufkochen lassen. Vom Feuer neh-

2–3 Zweige Thymian Meersalz

men, etwas abkühlen lassen und zum Chateaubriand in die Form geben. 4 | Für ca. 90 Minuten in die Mitte

ZUBEREITUNG

des auf 80 Grad vorgeheizten Backofens geben. Die Kerntemperatur

1 | Chateaubriand ca. 1 Stunde vor

sollte 55 Grad betragen.

der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Dann mit grobem

5 | Chateaubriand portionieren und

Pfeffer einreiben und bei Zimmer-

sofort auf vorgewärmten Tellern ser-

temperatur ruhen lassen. Morcheln

vieren. Nach Belieben mit Meersalz

kalt abspülen und in 75 ml warmem

würzen.

Wasser ca. 10 Minuten einweichen. Bündnerfleisch in grobe Streifen

Dazu passt cremige Polenta.

schneiden. 1 PORTION ENTHÄLT CA.:

2 | Chateaubriand in heissem Öl von

320 kcal | 54 g Eiweiss | 10 g Fett

allen Seiten 2–3 Minuten anbraten,

2 g Kohlenhydrate (ohne Polenta)

in eine Ofenform legen und ein

Für 4 Portionen | Zubereitung: ca. 35 Min., Garzeit ca. 90 Min.


ZUTATEN 8

Filetmedaillons

heiss abwaschen und die Schale fein

vom Schweizer Schwein

abreiben. Wacholderbeeren grob

(à ca. 80 g)

zerstossen. Beides mischen und die

4

Datteln

Medaillons damit würzen. Mit je einer

1 EL

Haselnusskerne

Scheibe Bauernspeck umwickeln.

2 Zweige Thymian 1

Bio-Zitrone

3 | Medaillons mit der specküberlap-

8

Wacholderbeeren

penden Seite nach unten im heissen

8

Scheiben Bauernspeck

Olivenöl anbraten und dann von

3 EL

Olivenöl

allen Seiten ca. 4–5 Minuten braten.

1 dl

trockener Rotwein

Medaillons aus der Pfanne nehmen

3 dl

Bouillon

und warm halten.

30 g

kalte Butter Salz, Pfeffer aus der Mühle

4 | Bratensatz mit Rotwein ablöschen, Bouillon zugeben und stark einkochen lassen. Kalte Butter in

ZUBEREITUNG

Stückchen in die nicht mehr kochende Sauce rühren. Mit wenig Salz und

1 | Datteln halbieren und entsteinen

grobem Pfeffer würzen und zu den

sowie Haselnüsse grob hacken.

Medaillons servieren.

Thymianblätter von den Stielen zupfen und alles mischen.

Dazu passen gedünstete Rosenkohlblätter und Spätzli.

2 | In die Schweinsfiletmedaillons je eine kleine Tasche schneiden (dies

1 PORTION ENTHÄLT CA.:

können Sie auch von Ihrem Metzger

420 kcal | 38 g Eiweiss | 26 g Fett

vorbereiten lassen) und die Dattel-

6 g Kohlenhydrate

mischung darin verteilen. Zitrone

(ohne Rosenkohl und Spätzli)

Für 4 Portionen | Zubereitung: ca. 40 Min.


let SchweinsďŹ

n mit Dattel Ăźssen un d Haseln


Kalb sfilet , med aillons üssen mit Haseln en gefüllt un d Rosin


ZUTATEN 8

Medaillons vom Schweizer Kalb (à 80 0g g) g). ) Vom Metzger je eine kleine Tasche einschneiden lassen ½ Bund Estragon 2 EL Haselnüsse 2 EL Rosinen 1 EL grober Dijonsenf 8 Scheiben Frühstücksspeck Fleischgarn Salz, Pfeffer aus der Mühle 2 EL Olivenöl 1,25 dl trockener Weisswein 1–2 EL Hagebuttenkonfitüre

ZUBEREITUNG 1 | Die Kalbsmedaillons ca. 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Estragon, Haselnüsse und Rosinen grob hacken und mit dem Dijonsenf verrühren. 2 | Haselnussmischung in die Taschen der Kalbsmedaillons geben. Jedes Medaillon mit einer Speckscheibe

umwickeln, diese mit Fleischgarn fest binden und mit Salz und Pfeffer würzen. 3 | Die Medaillons im heissen Öl von beiden Seiten 2–3 Minuten anbraten, in eine Ofenform geben und im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad 40–45 Minuten garen. 4 | In der Zwischenzeit den Bratensatz in der Bratpfanne mit Weisswein ablöschen, Hagebuttenkonfitüre zugeben und etwas einkochen. 5 | Nach Ende der Garzeit die Medaillons auf vorgewärmte Teller geben. Den Fleischsaft aus der Ofenform in die Hagebuttensauce geben und nochmals erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen, zu den Medaillons geben und sofort servieren. Dazu passt eine Wildreismischung.

1 PORTION ENTHÄLT CA.: 340 kcal | 37 g Eiweiss | 16 g Fett 10 g Kohlenhydrate (ohne Wildreis)

Für 4 Portionen | Zubereitung: ca. 30 Min., Garzeit ca. 45 Min.


Entdecken Sie ausgewogene Rezepte f端rs ganze Jahr unter schweizerfleisch.ch/rezepte

Festmenüs leicht gemacht  

Schweizer Fleisch

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you