Issuu on Google+

3. JAHRGANG AUSGABE #26 BERLIN

AUSGABE #26 ŠOLIVER KOLETZKI ŠDAVID AUGUST Š ESRA ROTTHOFF

OLIVER KOLETZKI IM TALK ESRA ROTTHOFF FOCUS ARTIST MDMA REPORT

26. AUSGABE 2011

+ DAVID AUGUST CARLSBERG 24 HOURS KOMET BERNHARD GESCHWISTER SCHUMANN SNOOPDOSE


ART DIRECTOR

HERAUSGEBER Emin Henri Mahrt Richard Kirschstein

Vinzent Britz

CREATIVE DIRECTOR Moritz Stellmacher

CHEFREDAKTION GRAFIK & ILLUSTRATION Anna Haenko

Emin Mahrt Moritz Stellmacher

REDAKTIONSLEITUNG Jil Berner

Martin Köhler Vinzent Britz küsst euch mal!

REDAKTION Daniel Penk Ida Westheuser

LEITUNG VERTRIEB & ANZEIGEN Alina Koldevitz

EASY DOES IT FAMILY

Can Kesim Nora Schröter

Jewbacca Lev Nordstrom

PROUD TALENTS

Lukas Kampfmann

Janina Schönn

PROUD WORKS

Miron Tenenberg

Julika Wuttke

Jascha Herr

Sophie Senoner

Martin Köhler

Kirsten Toft Nagel & Garvin Nolte

» FREI WIE DIE VÖGEL WILD WIE DER PÖBEL HIGH WIE TON-STEINE-SCHERBEN GIB MA NOCH'N SCHNAPS ATZE JEDER MUSS MAL STERBEN «

OFFICE MANAGER

Maximilian Duwe

Lukas Kampfmann

COVER

Richard Kirschstein

Foto: Esra Rotthoff Cover-Star: Nuri Sezer

FAMILY Ariane & Karl Kirschstein Eva, Lale & Nuri Sezer Mahrt

Abu Samir Bruno Kostka

Haniball Saliba

Janek Eisner Jonas Lemminger

Klaus Mabel Aschenneller

MUSIC EDITOR

Oliver Keresztes

Daniel Penk Lev Nordstrom Uwe Krass

Benjamin Gruber Cim Topal Fetzo Müller

MARTERIA GIRL Tsellot Melesse

NINA SCHÖNN EMPLOYEE OF THE MONTH

SPECIAL THANKS Ayfer Kaya, Anne Eger, Anna Haenko, scha Jona, Jakob Scheer, Jesper Ipsen, Karianne Etternavn, Komet Bernhard, Luciano Santorro, Mario Martin, Maxim

IT-GIRL Hugo Korinth

Carlos Leria Dela Rosa

Easy does it family, Hannes Greve, Ja-

Sünje von Ahn VERTRIB

PRAKTIKA

FASH ION  DI RECTOR

Gesa Hollender & Yara Dip

PARTYS & TALENTS MANAGER

Stefan Mohren

Sophie Senoner

Rosenbauer & Radio, Nina, Sage, Nilan, Patriycja Gussmann, Ricardo Kramer, Valentin Schöndienst, Visa Vie

Eigentlich haben wir nur nach einer umwerfend attraktiven Praktikantin gesucht, damit wir wieder einen Grund haben nicht in Jogginghose zur Arbeit zu gehen. Neben der Tatsache, dass wir nun alle etwas schön(n)er geworden sind, haben wir festgestellt: Sie schreibt Texte, die wir alle super finden. Sie schneidet unsere Videos, als hätte sie nie etwas anderes getan und erklärt Daniel geduldig, was es denn

KIRSCHSTEIN & MAHRT GBR Sonnenallee 106 12045 Berlin Neukölln +49 (0) 30 521 36 881 hq@ .de 2

ARTIST SHOOT

mit diesen „Lookbooks“ so auf sich hat. Außerdem hat unsere Jil nun endlich einen ebenwürdigen Partner für ihre ausdrucksstarken Tanzchoreographien gefunden. Nina forever. START

3


Mit der Ausgabe 26 erreichen

uns dann auch gleich unsere Nachbar-

wir den Altersdurchschnitt der

kennenlernen. Voll im Berliner Party-

Viel ist passiert in den

sommer touren die Talents (Streiflicht,

letzten Monaten. Jascha, der maßgeb-

Ente & Wolf, Beatmoertelz, Josia Loos, I

liche Motor unserer Ausgabe

Rio

love Sunday, Oddvar und Co.) von Party

de Janeiro, ist zurück in Berlin. Gemein-

zu Party. Zusammen mit der Ufer-WG

.

Vielleicht Deine einzige Chance auf Löffelchen heute.

feierten wir als Spaceinvaders am Halleschen Tor und im Freudenzimmer den Abschied von I Love Sunday-Chris,

sam tüfteln wir an unseren Zukunfts-

unserem Dauerpraktikanten. Kein Wo-

zum Open Air mitten auf der Ober-

chenende blieb ungenutzt, wenn wir

baumbrücke. Stundenlang erweiterte

nicht aus Selbstzweck unterwegs wa-

sich die Traube um zwei Aktivboxen

ren, ging es anderen an den Kragen. Ge-

und Daniel Penk! Peng!, der die kurz

meinsam mit den Start-ups 6Wunder-

nach 1 Uhr morgens anrückende Poli-

kinder, BuddyBeers, Unlike Berlin und

visionen für die nächsten Monate und Jahre. Viel Kritik, zwei Bachelor-Arbei-

Das Leben ist nicht immer fair – Ben & Jerry‘s schon.

ten und Redaktionskonferenzen in ver-

One” empfing. Die Lacher auf unserer

“Silicon Allee” Party. Halb aus Spon-

Seite, (der später freundliche Polizist

tanität, halb aus Faulheit uns einen

hatte seine Hand kurzzeitig am Schlag-

schiedensten Konstellationen geben

Raum zum Feiern zu suchen, endeten

stock) folgten wir der Einladung von

uns frischen Wind und Ansporn. Die

zahlreiche unserer Partys unter Grund.

Jacob Scheer seinen Schnitzel-Laden

bekommt nach langer Zeit gleich

Tiefgaragen, ein verlassener S-Bahn

(Scheers Schnitzel) zu bespielen – mehr

Bogen, die Bärenquell Brauerei waren

dazu in diesem Magazin. Der absolute

Schauplätze. Nicht immer elektronisch

Höhepunkt war jedoch die, dank Euch

gab es auch akustische Einlagen von

und unseren Freunden – Muschi Kreuz-

Black Mistake. Nicht immer lief alles

berg, Radio Skateboards und DEUTSCH

neue

Chefredakteure:

Moritz

© BEN&JERRY’S HOMEMADE, INC. 2009

zwei

Stellmacher und Emin Mahrt. Inzwischen sind wir zu 100% in unserem neuen Büro im tiefsten Neukölln angekommen. Bis auf die Lampen, die seit März in Pappkartons lagern, steht auch unsere Einrichtung. Zeit für eine Einweihungsparty. Mathias Meindl zu Besuch inklusive aller

Talents ließ

COWS: WOODY JACKSON 1997

zeistreife mit “Sound of Da Police – KRS vielen Anderen, feierten wir die erste

nach Plan. Am Hermannplatz, im 1920 errichteten Ballsaal, dessen Türen lange unbemerkt weit offen standen, wollte trotz einer Expertenrunde von 20 männlichen Stromgenerator-Kennern keiner der beiden Agrate anspringen. Glücksmomente gab es kurz darauf

4

EDITORIAL CHAT

Was uns fair macht: www www.benjerry.de benjerryde


Party

Nöten ist. Noch im gleichen Monat

auf dem Arena Gelände – wer das Video

mieteten wir uns mit einem Künstler

dazu noch nicht gesehen hat, sollte das

ein Atelier am Taksim in Istanbul und

Magazin – atemraubende

nachholen.

registrierten

Men over 180 cm earn 10 % more money.

turkey. Besucher

herzlich willkommen. Als am 12. Juli das Telefon klingelte, legten wir die Arbeit nieder. An der Strippe

barschaft über Lautstärke ausziehen musste. Unser Talents-Manager Benjamin Gruber trommelte zur Hochzeit mit Birte, der neuen Gruber und Yara feierte ein gelungenes GeburtstagsBBQ auf dem Dach der Neukölln Arcaden. Während die Bread&Butter an uns vordas Management von Snoop Dogg mit

beiflog, wir es uns nicht nehmen lie-

der Frage, ob wir einen Hip-Hop DJ als

ßen in die Model-Pools von G-Star zu

Pre-Act für Snoop hätten. Keine Frage:

springen, suchten wir eifrig nach neu-

Mixmaster, The Eclectic KusKus, Mr.

en Herausforderungen. Eine war der

Transatlantic, the one and only Chef der Musikredaktion Lev Nordstrom wurde gerufen – und folgte. Und wir folgten ihm. Folgen taten wir auch dem Aufruf des

In diesem Moment befinden sich die Talents gemeinsam auf dem Sommer-Spirit Festival, wo sie ihren eigenen Floor bespielen, unser LieblingsHoch-Tief-Bunker am Halleschen Tor,

grafikdesigner und Art Director Vinzent

dessen Besitzer (spanische Kunstmilli-

Britz verbringt ein Auslandssemester

onäre) leider nicht zu überzeugen wa-

in London und dank dropbox.com flat-

ren ein zweites Berghain zu erschaffen.

tern stündlich neue Designs auf unsere

Eine spontane Party wurde abgeblasen,

Rechner während Maxim Rosenbauer,

als sich das Nachbarschaftshaus als

der für das

Secuitas-Trainingslager herausstellte.

wortlich ist, im Locho Freibad eine Fo-

Party Video verant-

tostrecke schießt. Wir möchten alle ausdrücklich auffordern Kritik und Wünsche zu äußern (030 52136881 / leserbrief@

.de)

und mit uns das Leben zu genießen. Wer kein Bock mehr auf Suchen hat, Antalya Filmfestivals in der Türkei,

kann sich ab sofort unter abo.

das uns einlud unseren 2010/2011 pro-

für ein kostenfreies Abo registrieren.

.de

GO G ET T H E M !

duzierten Film über einen Flaschen-

66

sammler in Berlin “Para Para (Money

Wir schafften uns einen Hund an. Die

Money)” einzureichen. Erst später stell-

gesamte

ten wir fest, das dafür ein fester Wohn-

te sich beim Umzug der Champagne-

sitz und die Gründung einer Firma von

ria, die nach Beschwerden der Nach-

EDITORIAL

Viel Spaß mit der Ausgabe

Redaktion verausgabEmin

6


KOMET $1(:/(9(/2).21752/ Mit diesem wunderbaren Mandala auf

Die Sheriffs mussten mich samt Fahr-

dem RĂźcken wurde ich von gleich 5

rad verschwinden sehen. Bei dem ge-

U-Bahn Sheriffs, harsch und ohne An-

samten Geschehen wurden nette Fotos

sprache, bei ganz ruhigem Verhalten,

geschossen, die nasse, stinkende, kleb-

zum Verlassen des Bahnhofs aufgefor-

rige Plastikbekleidung hatte mir einen

dert. Mein Hilferuf bescherte mir gleich

Platz zum Foto-Shooting in der Bahn

zwei T-Shirts, worauf diese jungen

verpasst.

Männer den Bahnhof verlassen sollten.

Obgleich es ein heiden SpaĂ&#x; war, hat es mich zu Anfang der Geschichte ge-

Nach Umleeren eines BVG MĂźlleimers

schockt, mit welcher verbalen Härte

in einen Anderen, unter aller lautes-

und welchem Personalaufwand mir

tem Protest und Verfolgung der She-

friedlichen, mit heiligen Zeichen be-

riffs, stĂźlpte ich mir den stinkenden

malten, zahlenden Bahngast begegnet

MĂźllsack Ăźber den Kopf und schrie,

wurde.

und jetzt fahre ich U-Bahn, oder bin ich Ich habe ihnen noch zugerufen, das sie

etwa noch nackt?

einen guten Job haben, ihn dann bitte Der ganze U-Bahn-Schacht war voller

auch gut machen sollen. Nach der Fra-

Solidarität und lauthalsem Gelächter

ge, ob sie den Rausschmiss ernst mei-

gefĂźllt. Mein auf dem Boden liegendes

nen, war die Antwort: ganz ernst, tot

Fahrrad wurde von Jungs, mir nach, in

ernst ohne Diskussion. Und jetzt ver-

die sehr volle Bahn gehievt, und unter

lassen Sie den Bahnhof!

Deckung der Zugang zur Bahn freigeText: Emin Mahrt & Komet Bernhard

geben.

LESERBRIEF BETREFF: EVTL COORP.

8

Gestern wollte ich eine hĂźbsche Frau

ziemlich dicke. Was genau sie ma-

schlimm. Ich treffe mich nächste Wo-

in ner Bar bezirzen, da merkte ich,

chen, weiss ich nicht, ich glaube Music

che noch mal mit dem auf n Kaffee.

dass sie einen Freund hat. Der Freund

verschenken, die gerade "cool" ist. Auf

Alles Liebe, Vinzent

hat sich dann um mich gekĂźmmert.

jeden Fall keine Reviews, das, meinste

Er heisst Mark und spielt bestimmt

er, fände er boring. Vielleicht kÜnnen

Triff dich mit seiner Freundin aufn

Rugby. Mark ist der GrĂźnder vom

wir ja ne kleine Coorp basteln, er hätte

Kaffee! Mach da mal ne Coop draus!

mahogany Blog. Die sind in London

bestimmt Bock. Wenn nicht auch nicht

REPORT

LVWGDVHUVWH'-6\VWHP GDVYRQ*UXQGDXIYRP75$.7257HDPHQWZLFNHOWZXUGH'LHSHUIHNWH)XVLRQDXV6RIWZDUHXQG +DUGZDUHJDUDQWLHUWQDKWORVH,QWHJUDWLRQXQGHLQIDFKVWH%HGLHQEDUNHLW'HU6ELHWHWDOOHVZDV'-V]XP $XÄ HJHQPLWGHP&RPSXWHUEUDXFKHQ(LQHQHUVWNODVVLJHQ.DQDO0L[HUHLQHHLQJHEDXWHELWN+] 6RXQGNDUWHHLQHQLQWXLWLYHQ'-&RQWUROOHUVRZLHGLHQHXH75$.72535266RIWZDUHPLWLQQRYDWLYHQ 1HXHUXQJHQZLHGHQ6DPSOH'HFNVXQGGHP/RRS5HFRUGHU75$.725.21752/6LVWGDV(UJHEQLV HLQHUMĂƒKULJHQ9LVLRQYRQ1DWLYH,QVWUXPHQWVXQGHUVFKOLHćWHLQHYĂšOOLJQHXH'LPHQVLRQGHV$XÄ HJHQV ZZZQDWLYHLQVWUXPHQWVFRPV


oxi power Oxi Power Oxi ist das neue Meth. Laut der Wochenzeitung Zeit kommt der

Men over 180 cm have the better genes .

harte Kokainkeks aus den ländlichen Gegenden Brasiliens und tötet 30% der Konsumenten innerhalb eines Jahres. Oxi enthält zwar gegenüber Crack ei-

web wins

nen zweifach höheren Kokaanteil, ist

Die Produktionsfirma Constantin Film

aber dennoch billiger, weil man zur

hat die Klage gegen Youtube verloren.

Herstellung kein Labor mehr braucht,

Da die hochgeladenen Videos von Wer-

sondern Kerosin, Kalk, Kaliumper-

ner in solch schlechter Qualität vorla-

manganat und Aceton einfach so ver-

gen und gleich von Youtube aus dem

mischen kann. Der Turn soll mit Erbre-

Netz genommen wurden, braucht

chen und Inkontinenz einhergehen.

Youtube auch keine Nutzerdaten wei-

Ihr wurdet gewarnt!

tergeben.

9unplugged Der Fernsehsender 9Live stellt endlich den Betrieb ein. Danke.

fl sh

Wappen der Stadt Coburg

coburg l ernt es nie Als ob die schlagenden Verbindungen nicht blamabel genug für Coburg sind, jetzt schlägt dort zusätzlich eine 17-Jährige einen Typen mit ihren Pfen-

united we stand

nigabsätzen ins Gesicht, weil er nicht

Ein

Coburg!

Journalist

des

Saarländischen

mit ihr flirten will. Kein Schmiss für

Rundfunks hat für einen Bericht über Datenpannen bei Rewe seinen Bildschirm abgefilmt. Dabei vergaß er, den

eine frage des berufs

no friends no life

Tab zu schließen, der gerade die Sei-

Laut des Magazins Glamour hat die

te porntube.com geöffnet hatte. Dem

Elite-Partneragentur herausgefunden,

Habt keine Angst. Die Hackergruppe

Mediendienst Kress zufolge meinte

welche Berufe Männer bei Frauen am

Anonymous kündigt für den 5. No-

der SR daraufhin, dass die Datenpan-

attraktivsten finden. Aha.

vember die Löschung von Facebook

ne bei Rewe zufolge hatte, dass Spam-

an. Ruhe –

Mails mit einem Link zu der Pornosei-

1. Ärztin

te verschickt wurden. What a story

2. Journalistin

boning glory. Wir Journalisten wissen

3. Krankenschwester

doch, was wir wirklich in den kreati-

4. Anwältin

ven Pausen machen.

5. Lehrerin 6. Architektin

Text: Miron Tenenberg

7. Musikerin

Grafik: Vinzent Britz

8. Schauspielerin 9. Model 10. Managerin

10

FLASH

GO G ET T H E M !


gedankengangschaltung Toyota hat ein Fahrrad entwickelt. Ge-

Ran  an  die  Arbeit

formt im Windtunnel des MIT und mit einer ganz speziellen Besonderheit ausgestattet: Der Helm enthält Neurotransmitter mit denen man allein

Füuttere  Deinen  Lebenslauf  mit  den  Axe  Hot  Jobs

durch Gedanken, die Gänge wechseln

musik machen ist starkes antidepressiva

kann.

ommerzeit, Ferienzeit, Urlaubs-

S  

später halb-hysterisch ihre Badehose

takt umziehen muss. Notgedrungen

zeit: Vor allem in einer Jahres-

beim ersten Sprung ins Meer verlieren.

muss man da auch mal zur Hand ge-

diesem Jahr bisher nicht gerade mit

Unsere Kumpels bei Axe haben ent-

nicht zu schade sein dürfen. Hier ist

Ruhm bekleckert hat, ist der natürli-

schieden,

der Bewerbungsschluss am 31. Okto-

che Reflex, in den nächsten Flieger zu

müssen nicht getrennt sein, sondern

steigen und an einem Strand im Süden

können Hand in Hand in den Urlaub

die Sonne anzubeten. Weil solche Trips

fliegen. Und verlosen deshalb drei gut-

Damit die Malocher bei dieser schweiß-

aber nie so ganz billig sind (man will

bezahlte Tages-Traumjobs, für die die

treibenden Arbeit einen kühlen Kopf

hen, wofür sich potenzielle Bewerber

zeit, die sich wettertechnisch in

Frau stirbt auf eigener Beerdigung Eine Russin, deren Tod nach einem Kollaps festgestellt wurde, erwachte auf ihrer eigenen Beerdigung und starb durch den Schock infolge eines

tyler killt eltern für facebookparty

fl sh

Herzinfarkts.

zufriedeneleben ist gut fürs herz

Der 17 jährige Tyler Hadley aus Flori-

Arbeit

und

Vergnügen

da knüppelte seine Eltern zu Tode und

meisten Menschen von sich aus zahlen

veranstaltet danach eine Facebookpar-

würden.

ber.

ty, bei der um die 60 Personen kamen. Die Einladungen, sagte Hadley habe er

Da wäre zum einen eine Anstellung als

schon vorher verschickt. Während der

Zeugwart einer Damenbeachvolley-

Party lagen die Leichen seiner Eltern

ballmannschaft. Für den Job braucht

im Schlafzimmer unter Büchern und

es einen echten Hahn im Korb, der mit

Akten versteckt, der Hammer, die po-

Ballgefühl und Teamgeist seinen Mä-

tenzielle Mordwaffe lag zwischen den

dels hilft, den Sieg nach Hause zu fah-

beiden. Das Gerücht, das Tyler seine

ren. Erfahrungen als Löwendompteur

Eltern ermordet habe, solle während

und ein Interesse an Massageöl sind

der Party unter den Gästen umherge-

dabei definitiv von Vorteil. Wer sich so

geistert sein.

was zutraut, hat noch bis 15. August Zeit, sich zu bewerben.

Text: Moritz Stellmacher

Zum anderen wird noch nach einem

Grafik: Vinzent Britz

qualifizierten Modelshootingwindmacher gefahndet. Unser Glückspilz mit der Windmaschine wird damit betraut, schließlich nicht in einer Vorabend-

dafür zu sorgen, dass es einem Top-

bewahren, legt Axe neben den 400€

Reportage total betroffen auf die Rie-

model zum einen nicht zu warm ums

Schmerzensgeld pro Job noch seine

sen- Kakerlaken in seinem Schimmel-

Herz wird, zum anderen der Rock der

neueste Geheimwaffe oben drauf: Das

Hübschen aber auch nicht ganz so weit

Anti-Transpirant AXE DRY full control

199 € zehn Tage Türkei inklusive Flug

hochfliegt. Männer mit Fingerspitzen-

für bis zu 48 schweißlose Stunden.

und Voll-Pension gebucht hat), braucht

gefühl und Stehvermögen können sich

An derselben Stelle haben wir letztes

wer blöde kollegen hat, frau kehrt pulp fiction um stirbt eher Ein Russe, der versuchte einen Friseur-

Bad zeigen müssen, nachdem man für

es erstmal das nötige Kleingeld, um

bis 30. September melden.

Mal über den Jungen berichtet der sei-

salon zu überfallen, wurde von der

Whirlpool, Miet-Cabrio und Karaoke-

ne Nieren gegen ein iPad 2 tauschen

hübschen Ladenbesitzerin, die einen

Nacht auch finanzieren zu können.

Zu guter letzt braucht es noch einen

merurlaub zu verdienen, als im Bugs-

wollte. Jetzt ziehen die Girls nach.

schwarzen Gurt besitzt, gefesselt und

Dem Gedanken „Erst die Arbeit, dann

echten Altruisten für das Stellenange-

Bunny-Kostüm durch den örtlichen

Eine Chinesin versuchte mittels Mik-

für drei Tage als Sexsklave benutzt.

das Vergnügen“ folgend malochen des-

bot für einen Dessousmodenschauan-

Freizeitpark zu schleichen, bewirbt sich

roblogginservice Weibo, ihre Jungfern-

Zu essen bekam er nichts anderes als

halb jedes Jahr Heerscharen von Schü-

ziehhelfer. Der trägt nämlich die Ver-

unter:

schaft gegen das iPhone 4 einzutau-

Viagra.

lern und Studenten in ihren Ferien auf

antwortung dafür, dass nichts zwickt

Baustellen, in Eiscafes und vor Rum-

und kneift, wenn eine ganze Busladung

axe.de oder

melplätzen, bevor sie zwei Wochen

Unterwäsche-Models sich im Minuten-

facebook.com/AxeEffekt

jungfernschaft gegen iphone

schen.

12

FLASH

Wer jetzt begriffen hat, dass es noch bessere Arten gibt, sich seinen Som-

ANZEIGE

13


80 % of all top managers are over 180 cm tall.

"ARABIC GRAFFITI"

"CALLIGRAFFITI"

PASCAL ZOGHBI & STONE

ADAM EEUWENS, NIELS ´SHOE´ MEULMAN

From Here To Fame Verlag, 2011

From Here To Fame Verlag, 2010

ISBN 978-3937946269

ISBN 978-3937946214

"SCHWARZ AUF WEISS" (VOL. II) CHRISTIAN SCHUPP, JÖRG LINDEMANN, THORSTEN SCHUH From Here To Fame Verlag, 2011 ISBN 978-3937946061

Wer die Augen schließt und über die

Niels “Shoe” Meulman kommt in der

Kein Wort, keine

gängigen

Neukölln

an Wunderkindern nicht armen Welt

Gramm Fett: “Schwarz auf Weiss Vol.

nachdenkt, dem fallen Schlagworte

der Writer eine Sonderstellung zu: Der

II”, der Nachfolger des inzwischen

wie “Araber” und “Graffiti” ein. Wer

Amsterdamer Writer, Grafiker und De-

vergriffenen Vorgängers, zeigt Kunst,

dann die Augen wieder aufmacht

signer kombiniert die beiden Künste

Kunst, immer nur Kunst. In das mono-

und durch Neukölln spaziert, stellt

Graffiti und Kalligrafie zu seiner ganz

chrome Bilderbuch soll man einfach

fest, dass es dort zwar beides gibt –

eigenen Kunstform – dem Caligraffiti.

nur eintauchen und abtauchen in

Erklärung, kein

BOOKS Klischees

sie aber scheinbar nichts

miteinander

zu tun haben. Das brandneue und defi-

nitive Standardwerk “Arabic Graffiti” er-

klärt unter anderem,

von

UNSERE FREUNDE VOM BERLINER GRAFFITI-VERLAG “FROM HERE TO FAME” WAREN WIEDER FLEISSIG UND HABEN URBAN-ART-LITERATUR AM LAUFENDEN BAND PRODUZIERT. PROUD HAT FÜR DICH REINGESCHAUT.

schwarz-weiß-grau-

melierte Bildwelten, die mal filigran-sub-

til nur aus wenigen dünnen mal

detailverliebt-

bombastisch

aus

woran das liegt (nämlich an den un-

Das gleichnamige Buch skizziert kurz

doppelseitigen Panoramen bestehen.

terschiedlichen

Graffiti-Traditionen

den Werdegang des Holländers, ist aber

Entgegen dem etwas klischeehaft-

in Orient und Okzident) und macht

viel mehr das persönliche Blackbook

irreführenden

einen thematischen 360-Grad-Round-

einer über 30 Jahre langen Karriere. In

auf Weiss Vol. II” kein reines Graffiti-

house-Kick von den Ursprüngen des

fast asketischem Schwarz-Weiß-Mini-

Blackbook, sondern ein eklektischer

arabischen Alphabets

paläs-

malismus zeigt Meulman hier dutzen-

Querschnitt durch die kontemporäre

tinensische Protest-Graffiti bis hin

de Designs und Techniken, bei denen

Urban Art Szene, der neben wenigen

zu kalligrafischem Arab-Light-Graff.

die Übergänge zwischen Graffiti und

Tags und Throw-Ups hauptsächlich Il-

Dabei illustrieren nicht nur hunder-

Kalligrafie so fliessend sind wie die Tu-

lustrationen, Zeichnungen und Grafi-

te Farbfotografien die verschiedenen

sche, mit denen die Tags gemalt wur-

ken zeigt. Mit dabei sind auch Namen,

Spielarten der orientalischen Urban

den. Meulmans Ästhetik erinnert dabei

die den meisten Berliner Vernissage-

Art, sondern auch Writer, Akademiker

zwangsläufig an die Gang-Graffiti auf

Dandies etwas sagen sollten: SozyO-

und Journalisten kommen zu Wort.

den Straßen von Los Angeles oder die

ne, Base23, Ink-a-Zoid. “Schwarz auf

Das macht “Arabic Graffiti” zu einem

Pixação in den Favelas Südamerikas.

Weiss Vol. II” ist visueller Urlaub in ei-

lohnenden Bilderbuch: Für Graffiti-

“Calligraffiti” ist Pornografie für Typo-

ner reizüberfluteten Neon-Welt.

Nerds und Neu-Neuköllner.

grafen und damit ein sehr spezielles

über

Cover

ist

Buch – gleichzeitig liefert es Inspiration für jeden Ästheten. Text: Lukas Kampfmann 14

Strichen,

STREETS

“Schwarz

GO G ET T H E M !


ndere

langsam

getragene Unaufgeregtheit und

os in meiner Wohnung, der ganzen

wahnsinnig, ich schnell. Das

werden

die Aussicht auf eine hem-

Welt eigentlich. Fatalistisches Be-

letzte Gespräch ließ viele

mungslose Jukebox-Session las-

trinken geht wohl anders.

Fragen offen, doch eines steht fest: Wir werden uns nicht mehr sehen. Mein Handy, ein Relikt, das auf der

Funkausstellung

zusammen

mit dem Farbfernsehen vorgestellt

R

sen mich auf einen guten Abend hoffen. Joe Cocker, Grönemeyer und Rick Astley – gerne auch in dieser Reihenfolge. Das Bier ist dasselbe wie woanders auch.

wurde, hat mir zuliebe schon eine Selbstschutzfunktion

entwickelt.

stehe ich auf und gehe zur Jukebox. Für mein Empfinden läuft hier gerade ein mehrstündiges Queenstück

die

gesungen von Claus Kleber und zu-

Platzwahl an der Theke elemen-

mindest das kann ich ändern. Ich

erst angezeigt. Das blaue Netzwerk-

tar wichtig, denn sie entschei-

versuche mein Glück im Ordner der

monster lässt mich aber nicht allein

det über die nächsten Stunden.

„200 besten Rocksongs aller Zeiten“.

mit meiner Herzscheiße und zeigt

Ich nehme auf einem modrigen

Musikalisch eine Gräueltat und aus

mir ständig ihre neuen „Freun-

Barhocker neben einem Mann

ästhetischen

Platz, der so aussieht als würde

einem Regal mit Bademänteln von

die so, als würden sie vor der Arbeit in der Werbeagentur noch mal eben schnell irgendwo Windsurfen

Als

N

Alleintrinkender

ist

er Bernd heißen und die Nase voll hat von allem. Bernd trinkt Cognac, raucht Pall Mall ohne

S

Gesichtspunkten

in

Tchibo. Egal, „Summer of 69“ geht immer. Damit wurden zu meiner aktiven Fußballzeit immerhin gan-

gehen. Die letzten Sachen habe ich,

Filter und trägt eine speckige Taxi-

unter den peinlich berührten Blicken

fahrer-Lederjacke. Sein Bauch wallt

mit Besenstielen bewaffnet Luftgi-

der Mitbewohner, in einem Wäsche-

sich wie ein unaufgepumpter Medi-

tarre auf der Theke gespielt.

korb vor ihrer Zimmertür abgestellt.

zinball über den Hüftansatz seiner

Sowas nennt man dann wohl den

Bundfaltenhose. Bernd sieht so aus,

„letzten Akt“. Wäre ich ein Fernseh-

wie ich mich fühle.

sender, würde bei mir permanent eine Spendenkontonummer durch das Bild

Am Tresenende erkenne ich durch

laufen.

die Rauchschwaden noch eine weitere Schicksalsgemeinschaft. Zwei

REPORT

wortlosen in-mich-hinein-Denkens

Verpasste Anrufe werden gar nicht

de“. Auf den Profilbildern wirken

16

E

Nach einer gefühlten Ewigkeit des

Y L

ze Weihnachtsfeiern bestritten und

Bei den ersten Zeilen des Gassenhauers erkenne ich, wie Bernd den Text schwankend in sich hinein murmelt und die Bardame anerkennend nickt. Peaktime im Bierhaus Urban. In der Panoramabar wäre jetzt der Moment gekommen, wo

Alle sagen, dass es vorbei geht und dass

Männer, Typ Umzugshelfer oder

überhaupt alles nicht so schlimm sei.

frisch aus dem Knast entlassen,

Jaja. Ich sage: Vielleicht sollte ich mal

und eine rotwangige, matronenhaf-

wieder in eine Kneipe gehen! Sofort.

te Blondine mittleren Alters, deren

den Armen liegen. Zeit zu gehen. Ich

Heute Abend. Kein selbst ernannter

dunkles Geheimnis ich nicht wissen

bezahle lächelnd, und noch bevor

Szeneladen mit unverputzten Wän-

möchte. Am Ende landen alle hier

den, Koks auf den Toilettenablagen und

denke ich und bestelle ein Hefewei-

nalen Solo ansetzt, bin ich verschwun-

Mojito für 8,50, sondern eine ehrliche,

zen. Eigentlich finde ich Hefeweizen

den. Ich fühle mich ein bisschen besser

leicht zweifelhafte Trinkstätte.

schrecklich, schon alleine wegen des

als scheiße und verbuche den heutigen

Glases. Dieser sperrige Alkohol-Pokal

Abend als Gewinn auf meinem Kar-

Der vorprogrammierte Absturz meiner

sieht bescheuert aus und kann nur in

makonto. Plötzlich klingelt das Handy.

Wahl heißt „Bierhaus Urban“, befindet

bayrischen Biergärten ungestraft ge-

Meine Gedanken machen schlagartig

sich keine Kippenlänge von meiner

trunken werden. Aber irgendwas muss

einen U-Turn bei voller Fahrt in den Ge-

Wohnung entfernt und hat seit 25 Jah-

sich ja ändern in meinem Leben! Gerne

genverkehr. Sie ist es nicht, doch ich bin

ren geöffnet. Durchgängig. Das muss

würde ich mich jetzt betrinken, aber

erleichtert. Wenn man mal wieder mit

man sich mal vorstellen! Alles, was in

Lust dazu habe ich nicht, nur dump-

seinen Eltern telefoniert, weiß man, wo

der letzten Dekade passiert ist, wurde

fe, karge Scheißgefühle, ganz lang-

der Wahnsinn wirklich zuhause ist.

hier zwischen zwei Pils und drei Kurzen

sam breiten die sich aus, gemischt mit

irgendwie so durchgewunken. Mau-

Angst vor dem unangeleinten Hund,

Text: Daniel Penk

eröffnung, 9.11., Fußballweltmeister-

der vor dem Eingang zu den Toiletten

Illustration:

schaften. Wer hier herkommt, dem ist

sitzt, dem Finanzamt, meiner Telefon-

Martin Köhler & Vinzent Britz

Vieles ziemlich egal. Diese zur Schau

rechnung, dem heillosen Wäschecha-

sich die Jalousien öffnen und sich vorher unbekannte Menschen in

der kanadische Weichspüler zum fi-

REPORT

17


Hey, kennst du noch das Gefühl als wir noch zwei kleine Brüder als Blumen waren und auf der Rückbank im Auto saßen und die Blütenaugen zumachten zum schlafen erst der eine dann der andere wie zwei Kegel umgeblasen wie zwei Löwenzahn abgepflückt und in die gemütlichste Vase der Welt gelegt und die Geräusche einfach unter den Teppich gefegt.

Hannes Greve

18

STYLE ICON

STYLE ICON

19


DRRRRROGEN V

or einiger Zeit, bei einem von

Geld vom Staat einem Nebenjob und

dieser Anschein, der Außenstehen-

unseren unzähligen Interviews

ein paar Kontakten ist es leicht den

den die Entscheidung zum Konsum so

mit Berliner DJ-Größen, wur-

Großteil der Woche zu “verfeiern”.

leicht macht, da die Folgen nicht ein-

de die Frage gestellt: “Was macht

zusehen sind.

eigentlich eine gute Party aus?”, die

So werden Feste, die eigentlich Ventil

Antwort des DJs: “Die Pille macht die

und Zäsur des Alltags sind, zum Alltag

Der Übergang zwischen gelegentli-

Party”. Das war irgendwie unbefrie-

selbst. Den Reiz der Feste, die alltäg-

chem Konsum zum festen Bestandteil

digend. Aber Drogen, angefangen bei

liche Grenzüberschreitung und kritik-

des Lebens kann man nicht immer

Bier und Kippen, bis zu illegalen Sub-

lose Selbstverwirklichung ist vor allem

wahrnehmen. Das Zitat “Wenn man

stanzen, sind auch in meinem Be-

der

selbstbewusstseins-

aufhören kann, will man nicht. Wenn

wusstsein fest im Partykontext ver-

erweiternder und Angst hemmender

man aufhören will, kann man nicht.”

ankert und ausschlaggebend für die

Drogen zu verdanken.

trifft hier leider oft genug zu.

Es wird viel erlebt, man lernt viele

Der Einstieg zu härteren Drogen ist

Leute kennen und erzählt Freunden

gerade in der Berliner Clubszene sehr

Feste und in einem gewissen Maß

Dinge, die man ihnen im Alltag nicht

leicht, weil der Konsum inzwischen

auch Drogen sind wichtige Katalysa-

sagt. Die Hemmschwelle für soziale

ein fester Bestandteil der Feierkultur

toren für das Sozialverhalten.

Interaktionen ist sehr gering, darum

geworden ist. Das Bild des Drogen-

Menschen haben natürlich schon lan-

passiert so viel. Aber man feiert mit

süchtigen hat sich verändert, Abhän-

ge bewusstseinsverändernde Substan-

gedopter Persönlichkeit.

gige verkehren im selben Milieu und

zen eingenommen und Feste gefeierte

Es wird im Anderen ein Bild der eig-

sind nicht mehr die gesellschaftlich

bei denen, die im Alltag herrschenden

nen Person erzeugt, das selbstständig,

geächteten Junkies aus der Generation

Konventionen endlich gebrochen wer-

nicht aufrechtzuerhalten ist. Als ich

unserer Eltern.

den dürfen. Trotzdem, irgendwie sind

neulich einen Freund fragte, ob seine

wir anders.

Bekannte immer so schlecht drauf ist,

Jeder kennt sich selbst und seinen

meinte dieser – “sie lacht nur, wenn sie

Körper natürlich am besten und ein

Berlin hat Standortfaktoren, die das

feiert”. So entstehen viele oberflächli-

erhobener Zeigefinger hat in solchen

Erschaffen einer Welt begünstigen, die

che Bekanntschaften, die selten den

Fällen noch nie etwas genutzt. Es ist

sich sehr von ihren Vorgängern unter-

Weg in den Alltag schaffen und oft der

aber sicher nützlich über das eigene

scheiden. Das Leben in Berlin ist bil-

eigenen Profilierung dienen.

Konsumverhalten, ob es jetzt Alkohol

Einnahme

besondere Dynamik, die das “feiern” vom Alltag unterscheidet.

oder Härteres ist, zu reflektieren und

lig und es gibt tatsächlich immer eine Das Selbstbewusstsein ist künstlich

die Verknüpfung Party und Drogen et-

und kann den Alltag zwischen den

was aufzulockern. Im Anschluss wol-

Anders als bei anderen Generationen,

Festen allmählich nebensächlich oder

len wir über eine der gängigsten Party-

den meisten Ländern und Metropolen,

gar zur Hölle machen. Bei Feiern wer-

drogen etwas Aufklärung leisten.

ist in Berlin das Verhältnis zwischen

den die Probleme im gemeinschaftli-

Arbeit und Lebensqualität einzigartig

chen Konsens ausgeblendet, um die

günstig. Was den Berlinern einerseits

Atmosphäre nicht zu zerstören.

große Freiheiten einräumt, anderer-

Es entsteht ein Wettbewerb darum,

seits aber auch ein hohes Maß an Ei-

wer am ausgiebigsten feiern kann,

genverantwortung abverlangt, der ei-

ohne dabei seinen Alltag zu stark in

nige nicht gewachsen sind. Mit etwas

Mitleidenschaft zu ziehen. Oft ist es

Party.

20

REPORT

REPORT

21


CHAT ABOUT MDMA H 

Es gibt Folgen des Ecstasy-Konsums

Längsschnittstudie des Max-Planck-In-

Neurotransmittern. Alles was ein Ner-

die weitgehend gesichert sind, wo aber

stitutes für Psychiatrie in München, in

vensystem hat, auch eine Nacktschne-

die Ursachen nicht ganz klar sind. Aber

welcher Schülern über einen längeren

cke, hat wahrscheinlich auch den Bo-

wir wissen, dass intensive Ecstasy-

Zeitraum begleitet wurden. Diese Stu-

tenstoff Serotonin. Im menschlichen

Konsumenten, wenn sie eine bestimm-

die hat gezeigt, dass bei Ecstasy-Kon-

Gehirn ist Serotonin wirklich einer der

te Zahl von Pillen überschreiten mit

sumenten mit psychischen Problemen

verbreitetsten Neurotransmitter, und

grosser Wahrscheinlichkeit moderate

diese Probleme schon vor dem Konsum

eigentlich in allen Hirnarealen in gro-

Gedächtinisdefizite entwickeln.

bestanden haben, d.h., dass die, die angefangen haben zu konsumieren auch

allo Prof. Quednow, stellen Sie

wurde, auch wieder zurück aufgenom-

Pillen tatsächlich weniger rein gewor-

sich doch kurz vor und erzählen

men und damit sozusagen recycelt

den sind, ist ein Problem der letzten

ßer Menge zu finden. Serotonin spielt

Wir haben eine Stichprobe von Ecs-

uns woran Sie gerade arbeiten.

wird. Diese Transporter werden vom

fünf bis sechs Jahre, in welchen immer

wirklich bei ganz vielen, eigentlich bei

tasy-Konsumenten

die

die waren, die vorher schon Anzeichen

Ecstasy nun bei einem bestimmten Bo-

öfter bestimmte Beimengungen aufge-

allen Hirnfunktionen eine Rolle.

im Mittel 23-24 Jahre alt war aber Ge-

für psychische Veränderungen gezeigt

Mein Name ist Boris Quednow, ich

tenstoffsystem, dem Serotonin-System,

taucht sind. Das mag zum einen dar-

dächtnisleistungen zeigten, wie man

hatten. Man konnte hier also nicht be-

bin Assistenzprofessor und Arbeits-

nicht nur blockiert, sondern praktisch

an liegen, das ein Grundstoff, den man

Wird bei einer erhöhten Ausschüt-

sie bei 60 Jährigen erwarten würde.

stätigen, dass das Ecstasy hierfür ver-

gruppenleiter an der Psychiatrischen

umgedreht. Dieser Mechanismus führt

zur MDMA-Herstellung benötigt, das

tung, die z.B. durch Drogen induziert

Das hat uns schon recht beeindruckt.

antwortlich ist, sondern die Probleme

Universitätsklinik in Zürich. Ich habe

dazu, dass ein Großteil des gespeicher-

Safrol, schwerer zu beschaffen war, da

wird später auch mehr Serotonin ge-

Auch in der Stichprobe, welche ich hier

waren offenbar vorher schon da.

zunächst Pharmazie und dann Psy-

ten Serotonins ausgeschüttet wird und

die USA großen Druck auf Länder wie

bildet, oder wird es immer nur zyk-

in Zürich erhoben habe und welche im

Dann gibt es andere Studien, die sich

chologie studiert und interessiere mich

für längere Zeit im synaptischen Spalt

China ausgeübt hat und so das Safrol,

lisch neu gebildet?

Mittel noch mehr MDMA konsumiert

große Populationen von Drogenkon-

vor allem für die Neuropharmakolo-

verbleibt. Die Wirkung führt vor allem

nicht mehr so einfach von den Dro-

hatte, waren die Gedächtniseffekte

sumenten angeschaut haben und das

gie psychischer Prozesse und damit

zu einer Antriebssteigerung wie auch

genlaboren eingekauft werden konnte.

Bei MDMA wird viel Serotonin ausge-

wirklich sehr ausgeprägt. Die Effekte

Auftreten von Depressionen in Bezug

zusammenhängend forsche ich über

zu starken emotionalen Veränderun-

Mittlerweile hat sich die Lücke wieder

schüttet und es hat noch eine andere

in anderen kognitiven Bereichen, wie

auf verschiedene Konsummuster un-

die Folgen des Konsums illegaler Subs-

gen und. Diese zeichnen sich vor allem

geschlossen und das Safrol kommt

etwas fatale Wirkung, MDMA hemmt

z.B. den höheren Planungsfunktionen,

tersucht haben. Hier war es eher der

tanzen. Ein Schwerpunktthema ist seit

dadurch aus, dass es oft zu einer star-

heute wahrscheinlich aus Westafrika.

die Tryptophanhydroxylase. Dies ist ein

fallen hingegen weit geringer aus. Das

Cannabiskonsum der mit affektiven

langem Ecstasy, ich habe über die Fol-

ken Verringerung von Ängsten kommt

Zumindest in Zürich gibt es daher mo-

Enzym was bei der Synthese von Sero-

Problem ist, das wir nach wie vor nicht

Problemen einher ging und weniger

gen des Konsums promoviert, damals

und gleichzeitig ein emotionales sich-

mentan wieder den Trend hin zu reine-

tonin eine große Rolle spielt, d.h. MDMA

wissen, was mit diesen intensiven Kon-

das MDMA. Auch ein polytoxikoma-

noch in Bonn. In der Folge habe ich eine

öffnen möglich wird. Deshalb wird

ren Pillen. Auch wenn die Ecstasy-Pil-

führt auch dazu, dass für eine gewisse

sumenten eigentlich später passiert,

ner Drogengebrauch, also ein intensi-

weitere große Ecstasy-Studie hier in

diese Substanz auch zu der Gruppe

len erstaunlich rein sind, besteht nach

Zeit weniger Serotonin neu gebildet

selbst wenn sie – wie die meisten – jen-

ver Mischkonsum vieler verschiedener

Zürich durchgeführt, die aber momen-

der Entaktogene gezählt. Diese Subs-

wie vor das Problem, dass es natürlich

wird. Das hat zur Folge, dass nach Ab-

seits der dreissig von alleine aufhören

Substanzen, war mit einem sehr hohen

tan noch nicht publiziert ist.

tanzklasse hat man geschaffen, weil

immer wieder einzelne „unreine“ oder

klingen der akuten Wirkung, aber auch

Ecstasy zu konsumieren. Was passiert

Risiko für psychiatrische Erkrankun-

man eine Wirkung beschreiben wollte,

massiv überdosierte Pillen gibt und der

noch Tage danach, ein Serotoninman-

mit deren Gehirnen 30 Jahre später, wie

gen verbunden. Wobei hier natürlich

Was ist MDMA und was löst es che-

die zwischen den Stimulanzien und

Konsument tatsächlich nie weiß, ob er

gel-Symptom eintritt. Das kennen vie-

sieht deren Gehirn mit 60 aus? Hat sich

die Richtung des Zusammenhangs un-

misch, psychisch und physisch aus?

Halluzinogenen liegt. MDMA hat von

eine Pille gekauft hat, die auch Subs-

le Konsumenten als Mid-Week-Blues,

da alles erholt oder zeigen diese Kon-

klar ist. Es ist ja wahrscheinlich, dass

beidem etwas. Es hat eine ganz leichte

tanzen enthalten kann, die er definitiv

dass heißt, wenn am Samstag Party

sumenten beispielsweise ein erhöhtes

jemand der sehr wild durcheinander

MDMA ist ein substituiertes Amphe-

halluzinogene wie auch eine stimulie-

nicht nehmen möchte.

war, fühlen sich viele der Konsumen-

Risiko für Demenzen? Das wissen wir

konsumiert

taminderivat, das heißt die Grund-

rende Wirkung. Es hat aber als darüber

Allerdings muss ich noch anfügen, dass

ten gegen Dienstag, Mittwoch depres-

noch nicht, weil es die Substanz noch

schon psychische Probleme mitbringt.

struktur ist ein klassisches Ampheta-

hinausgehende Qualität einen starken

auch das, was als kristallines MDMA

siv, ängstlich und antriebsgemindert.

nicht solange gibt. Das ist völlig un-

Insgesamt ist dies alles bis heute nicht

min, das etwas verändert wurde. Diese

emotionalen Effekt und eine starke Eu-

verkauft wird, nicht immer MDMA ist.

Bei den meisten klingen die Symptome

terforscht, wir wissen nichts über die

gut untersucht. Rein theoretisch wür-

kleine Veränderung bewirkt aber, dass

phorisierung.

auch hier gibt es immer wieder Pro-

dann zum Ende der Woche wieder ab,

tatsächliche Langzeitwirkung am Men-

de man davon ausgehen, dass Ecstasy-

ben die etwas anderes enthalten, als

weil der Körper dann neues Serotonin

schen.

Konsumenten langfristig eine höhere

etwas ganz anderes passiert als beim

untersucht,

möglicherweise

vorher

reinen Amphetamin.

Wenn sie von Ecstasy reden meinen

das, was der Verkäufer angegeben hat.

gebildet hat und der Haushalt sich wie-

Die Wirkung sieht so aus: Stellen sie

sie da auch MDMA, ich meine es gibt

Dennoch können wir im Rahmen un-

der reguliert. Es gibt eine akute Wir-

Gibt es noch andere Langzeitschäden,

kungen haben sollten, insbesondere im

sich eine synaptische Reizübertragung

ja einen Unterschied von MDMA und

serer Forschung davon ausgehen, dass

kung, eine post-akute Wirkung, und

wie zum Beispiel langfristige Depres-

affektiven Spektrum und im Angstbe-

vor, d.h. an einer Synapse, wird ein Bo-

Ecstasy und bei Ecstasy weiss man ja

die Mehrzahl der kristallinen Form und

eine chronische Wirkung, wobei dieser

sionen?

reich, da das Serotoninsystem durch

tenstoff ausgeschüttet, der über den

weniger was da drin ist.

der Ecstasy-Pillen in der Regel MDMA

Mid-Week-Blues noch in die post-akute

enthält, deswegen verwenden wir die-

Phase fallen würde. Bei der chroni-

Ja das ist ganz spannend, aber da gibt

werden scheint. Aber der Zusammen-

synaptischen Spalt zur gegenüberlie-

22

nent. Serotonin gehört zu den ältesten

Gefährdung für psychiatrische Erkran-

das MDMA nachhaltig beeinflusst zu

genden Membran der nächsten Nerve-

Tatsächlich waren über einen ganz

sen Begriff Ecstasy und MDMA meis-

schen Wirkung geht es dann darum,

es bis heute auch keine wirklich guten

hang ist bis heute nicht ausreichend

zelle wandert und dort an Rezeptoren

langen Zeitraum, fast über die zweite

tens synonym.

das haben verschiedene Studien nahe

Daten.

gezeigt worden.

bindet, wodurch die Information wei-

Hälfte der Neunziger und über die ers-

gelegt, dass es auf Dauer tatsächlich zu

Die ersten Studien hatten gezeigt, das

tergeleitet wird. An der Membran der

te Hälfte der 2010er Jahre, die Ecstasy

Gibt es Ursachen dafür, dass Boten-

einem anhaltenden Serotonin-Defizit

Ecstasyuser tatsächlich ein erhöh-

Text: Moritz Stellmacher

Synapse befinden sich Transporter, die

Pillen sehr rein. Das heißt, dass über

stoffe wie Serotonin gebildet werden?

kommt.

tes

Illustration: Vinzent Britz

normalerweise dafür sorgen, dass der

95% der Pillen ausschließlich MDMA

Neurotransmitter, der ausgeschüttet

enthalten haben. Das unterdessen die

CHAT

Risiko

für

Angsterkrankungen,

Depressionen und Psychosen haben Nein. Wir brauchen Serotonin perma-

Wie sehen Langzeitschäden aus?

sollten. Es gab aber eine sehr gute

CHAT

23


I

n der Soberdose werden keine

Pypi: Kaum geht es los, heulen die Mäd-

DVD. Mal abgesehen, dass er uns stän-

illegalen

besprochen.

chen neben uns auf: „Boah ist das laut,

dig zum Grasrauchen auffordert und

Bei dem Konzert von Snoop Dog

ey!“. Lev macht sein Set, heute als Mr.

dabei übersehen haben muss, dass die

kommen unsere Gastautoren Pypi

Transatlantic. Wir feiern aber Mr. White

sehr wichtigen Sicherheitsleute mit

Vogel und Mosche Kreuzberg jedoch

Chocolate, er ist nämlich Opener von

Solarent- Chick und Pumperbody an

nicht um den Konsum von THC her-

Snoop! Party on, wir bouncen. Als er

der Tür Tabakbeutel filzen und das ge-

um. Die Autoren bitten um Nachsicht!

nach seinem Feierabend zu uns kommt,

fundene Gras rigoros wegwerfen. Die

hat er Snoop nicht einmal backstage

Columbiahalle ist ja offiziell rauchfrei.

Pypi: Snoop ist in Berlin. Aber Snopp

gesehen. Der wäre hermetisch abgerie-

Einen Tag später berichtet die Berliner

Dogg hat Angst vor Kreuzberg. Lev

gelt. Hat Snoop Angst vor Kreuzberg?

Presse, dass die Columbiahalle selten

Drogen

so verraucht gewesen wäre. Schon klar.

ruft an. Levs Anrufe sehen so aus: „Ey,

SOBERDOSE

EXTRA HIGH

meinst du, du hast / du kannst / du

Es wird heiß, die Gäste werden unruhig

willst…?“ Aber es geht los mit: „Äh…

und Snoop Doggy Doggs DJ spielt einen

Mosche: Tolle Show, merkwürdiges

du… also ich hab einen Anruf bekom-

einstündigen Hip Hop-Mix von der CD

Umfeld! Zum Schluss ein grauenhaftes

men…“ Okay – “Also… ich werde vor

ab. Doch die Leute wollen Snoop live,

Schwanzfinale. Snoop zeigt wie down er

Snoops Show als Opener in der Colum-

nicht Hip Hop-Mix von der CD. Alle zie-

mit Kreuzberg ist und holt den musika-

biahalle auflegen.“ Jubel auf beiden Sei-

hen Fressen, es wird unruhig.

lischen Penis aus der Hose: „Sweat“ featuring Guetta. „All the girls sing this!“

ten der Leitung. Fashizzle – nochmal! Alle sind aus dem Häuschen und wir… Mosche: Alter, komm auf den Punkt!

Mosche: Snoop hat Angst vor Kreuz-

fordert er und alle Girls krächzen ihm

berg! Gäbe es Glasflaschen, dann würde

halblaut irgendwas entgegen. „All the

ich die jetzt auf die Bühne werfen. Als

boys sing that!“ und alle Boys prollen

wir uns entschließen zu gehen, kommt

jaulend wie wilde Hunde. Die Mädchen

Pypi: Was ist denn mit dir? Egal! Ab in

Snoop endlich mit großem Tamtam auf

Mauerblümchen, die Jungs Gorillas – zu

die Columbiahalle. Sie feiert ihren 60.

die Bühne. Immerhin. Tiefer Sound und

viel Schwanz für alle.

Geburtstag, und leistet Berlin seit 13

eine atemberaubende Beleuchtung und

Jahren treue Dienste. Da hat Snoop be-

wir werden Teil der Show. Ich kann mich

Pypi: I wanna make you sweat, das ist

reits sein drittes Album draußen. Die

nicht satt sehen. Da ist zum Beispiel

einfach eine miese Ansage. Alter, pack

ersten beiden Alben kamen bei Death

der füllige Bodyguard im besten Alter.

den Penis wieder ein! Damit finanziert

Row heraus…

Mit spiegelnder Glatze, wachen Augen

er doch nur seine Rente. Puppenthea-

und gepflegtem Schnauzbart steht er in

ter! Bis zum letzten Lied sogar ein ge-

Mosche: Ist okay, Pypi! Das erste was

seinem Zweireiher wie ein Wachhund

konntes Puppentheater, aber immer

ich dort sehe, ist ein ausgeleuchteter

hinter dem Lautsprecher auf der Büh-

noch Theater. Danach sind wir ohrtot.

Brezelstand. Pfui, Alter. Bier war klar,

ne. Regungslos schaut er sich das Publi-

aber weiche Brezeln – Teigmasse? Bei

kum an, eine Motown-Traumrolle in der

Mosche: Ja, das ist krass. Ich nenne

Snoop wurden dicke Brezeln gegessen,

großen Snoop-Show. Alles funktioniert,

dich zum Test sogar Schlampe, aber du

das sagt alles.

wir jubeln und freaken und doch – wir

kriegst nichts mehr mit. Zweimal sogar,

sehen eine Hollywood-Inszenierung auf

biatch!

Pypi: Vom Eingang mit der Fressmeile

Riesenleinwand. Pypi: Was bitte?! Du Assi.

kämpfen wir uns in die erste Reihe;

24

SNOOPDOSE

wollen Lev von vorne aus supporten.

Pypi: Echt mal, wir atmen nicht die glei-

Unser Versuch wird in der vierten Rei-

che Luft mit Snoop. Es ist eine komplett

Wer Snoop in der Columbiahalle ver-

he gestoppt. Mosche bleibt stehen. Er

surreale Situation. Da steht plötzlich

passt hat, sollte sich einen Beamer mit

ist eine Plage.

das Jugend-Ghetto-Idol live auf der

Soundanlage holen und seine Homies

Bühne, Warren G kommt vorbei, als

zu einem Youtube- Abend einladen. Die

Mosche: Danke, du kleine Prinzessin! Als

wäre nichts gewesen, aber aber alles

Show wird funktionieren.

mir ein Aggro-Atze in die Rippen boxt

ist hier Puppentheater. Ein bisschen „I

bleibe ich – natürlich – stehen. Ich lächle

say this and you say that“ ist alles an

Pypi: …und rauchen ist dann auch er-

den Typen an, er ist zwei Köpfe kleiner

Interaktion mit uns. Wahrscheinlich

laubt.

als ich. Auch gut. Pypi motzt: Wir wür-

würde er uns auch weiter animieren,

den auch nach dem DJ wieder weggehen.

wenn wir ihn nur still und stumm an-

Text: Pypi Vogel & Mosche Kreuzberg

Trotzdem bleiben wir genau dort stehen.

glotzen würden. Es ist wie auf einer

Illustration: Vinzent Britz

SNOOPDOSE

25


A BOTTLE OF HELD VODKA WITH ONKEL BERNI

I

n der Nacht wird viel getrunken.

Theo: Wir haben zwar noch kein Al-

Theo: Bei der Quantität der Auftritte

arbeite. Das ganze Video hat uns nur

Jonas: Ich habe meinen Zivi auf einer

bum, mit dem wir auf Tour waren.

passiert das einfach mal, dass man so

80 Euro gekostet, weil ich dort nur zur

Insel im Wannsee gemacht.

Henrik: Immer 11 bis 15 Grad, optima-

Aber mit unserer Musik ist es halt an-

etwas machen muss. Oh, jetzt habe

Hälfte saufe. Es gab Vodka, Bier und

le Trinktemperatur.

ders, wir machen Partymusik. Es ist ja

ich den Vodka verschüttet! Kann ich

Korn. Dafür ist eine 80 Euro Schnaps-

Was? Du hattest eine Stelle auf…

jede Woche eine neue Party, also spie-

bitte wieder auffüllen?

rechnung voll gut.

auf… wie heißt das Ding nochmal?

Natürlich. Du auch, Theo?

Und Cola oder so war da doch auch

kühlt trinken.

Eine gute Party hängt für alle auch immer vom Umsatz der Bar ab. Jo-

nas und Theo, die beiden Musiker der Band Onkel Berni, wissen sich dieses Prinzip anzueignen. Sie steigern

Jonas: Mit Anstoßen und blöden Trink-

len wir auch jedes Wochenende und

einfach selbst den Getränkeumsatz

sprüchen à la Kopf in' Nacken?

feiern. Da trinkt man irgendwie auto-

– in der Gewissheit, dass es ihnen

matisch mit.

das Publikum gleich machen wird.

Solange wir können, stoßen wir auch

Wir treffen uns deshalb nicht in der

an. Blöde Sprüche aber bitte nicht!

Nacht, sondern zum frühen Abend.

Alle stoßen gemeinsam an. Gelächter hallt über die Dächer in die warme

neulich so betrunken. Es waren rela-

Luft.

Theo: Also mich zeichnet es aus, ob-

tiv wenig Leute da und die Band vor

Dächer von Kreuzberg und zwischen

wohl ich so ein Hemdchen bin, dass

uns, die auch gut gespielt hat, brach-

Schornsteinen und Blitzableitern ma-

ich mehr vertrage als er. Das ist wirk-

te bereits alle Gags, die man bei we-

chen wir es uns gemütlich. Sie sollen

lich so. Das haben wir auch letzte Wo-

nig Leuten machen kann. Unser Gag

heute das Prinzip der betrunkenen

che in München festgestellt. Ich trinke

war dann, alles zu saufen, was uns die

Menge erklären. Ein Selbstversuch.

schlauer! Ich trinke ökonomischer.

Leute hinstellen. Die sollten uns was

Warum seid ihr eigentlich hergekom-

in der Natur gewohnt. Direkt auf der

men?

Insel mit privaten Strand und Segelboot in der kleinen Marina. Die kleins-

Oh, das tut mir aber leid. Theo: Also ich muss sagen, mir geht es echt gut gerade. Ich weiß ja gar nicht

Berni findet Ihr auf

bin nach weniger Alkohol viel dichter.

das.

wie viel wir jetzt schon getrunken ha-

Wir trinken heute Vodka – Held Vod-

nie offene Getränke, die Euch andere an-

Zeit auf 180.

bieten! Wenn Ihr Euch ein Getränk aus-

BOTTLED

Theo: Weil ich eine Zivi-Stelle brauch-

te Marina des Wannsees! Plus Tretboo-

te.

te, Ruderboote und Wildschweine.

Jonas: Ja, ich auch.

Theo: Na dann. Cheers.

Theo: Ich hatte eine Freundin in Ber-

Aber mit Musik hatte der Umzug

lin.

nach Berlin nichts zu tun?

Jonas: Dann ist er hierher gezogen und

Jonas: Insgesamt bin ich hier doch

Halbzeit.

geben lasst, dann besteht bitte auf unge-

Jonas: Wir haben ja auch ein Video

hatte die Freundin nicht mehr.

schon wegen der Musik hergekom-

Na dann cheers, Jungs. Sagt mal, wie

öffnete Flaschenware. Außerdem trinkt

draußen, in dem wir viel trinken. Ge-

Theo: Nee, aber eine tolle Zivistelle in

men. In Hagen, wo ich aufwuchs,

oft seid ihr eigentlich auf Tour?

bitte verantwortungsbewusst! Danke.

dreht wurde es in der Bar, in der ich

Wilmersdorf.

hast du sonst keine Möglichkeiten. Da

ka. Jonas: Guten Vodka soll man ja unge-

ben.

Vollgas und bin innerhalb kürzester

jetzt nicht mehr. Das war ein geiler

drin!

es getrunken. Keine Sorge, wir können

Anmerkung der Redaktion – Trinkt bitte

heim Schwanenwerder. Das gibt es

Jonas: Jetzt merke ich es, da ist Alkohol

Jonas: Nee, ich eigentlich. Denn ich

ne Startschwierigkeiten, drücke aufs

Jonas & Theo: Ja, Long Island Ice Tea.

Einstieg nach Berlin. Ich habe mitten

auf die Bühne bringen und wir haben

Ich springe direkt an und habe kei-

Jonas: Ja, genau dort. Im Stadtrand-

Von Long Island nach Berlin Island.

Das vollständige Interview mit Onkel .de!

einer fetten Villa etwa?

dabei?

Jonas: Deswegen war ich ja in Passau

Die Sonne strahlt noch warm auf die

Jonas: Was trinken wir denn?

28

Schwanen… Schwanenwerder! In so

BOTTLED

29


hanniter…

sche an?

alle nicht da. Du hast zwar eine Band

Jonas: …und die Kirche ist da hinten.

Theo: Nein, ich habe gar nichts an. Das

unter und taucht die Welt in unge-

und kannst überall direkt spielen,

Da kann ich meine Sünden gleich

ist Frauenunterwäsche! Die Frauen,

beichten. Au. Cheers – ich bin sogar

die ich kenne haben nie etwas darun-

katholisch. Die Schule in die ich ge-

ter.

betrunkenen Menge funktioniert ein-

lernst du niemanden kennen, es ist halt eine Stadt mit Fernuni, da sind sie

wenn du bisschen gut bist… Theo: Da brauchst du nicht einmal ein

Paderborn. Ich habe sogar mit Nonnen Basketball gespielt. Leider gibt es die

festen

Jonas: Stimmt auch. Es interessiert

Nonnen dort nicht mehr, das Kloster

Macht ihr das immer?

sich aber keiner für dich. Außer Leu-

wurde aufgelöst. Dafür ist Theo jetzt

te aus Hagen, vielleicht noch aus Bo-

die Diskononne.

Schreien. Die Sonne geht langsam

se servieren?

wirklich durchgezogen.

wohnte Farben. Die Gemüter reißen

Natürlich!!

Jonas: Ich wollte, dass er in seinem

immer weiter aus. Das Konzept der

Rambazamba und wir trinken mit.

Kleid seinen Arsch zeigt.

Theo: Der macht doch immer irgend-

Theo: Er hat die ganze Zeit mein Kleid

Bestandteil

eurer

Shows.

wann Scheiße und dann gebe ich ihm

hochgezogen und ich hatte nichts

Jonas: Theo, hast du etwa gerade gar

eine Ohrfeige. Ich pfeffere ihm richtig

drunter!

nicht ausgetrunken?

eine! Du hattest nichts drunter? Du musst

Jonas: Ganz einfach. Die meisten Leute

Darf ich auch? So richtig durchzie-

Theo: Cheers.

zu sein ohne etwas zu trinken. Deswe-

Nicht lang schnacken, Kopf in' Nacken!

Ab hier gleitet das Interview ins DerJonas: Ja, mach doch mal! Mach mal.

be ab. Wir prosten uns noch eine

Ja los, mach jetzt!

weitere Flasche zu, schreien uns an,

zem ein Kleid gekauft. Ein Pailletten-

gen machen wir ihnen vor, wie sie to-

Zwischen viel Geschrei und Gespaße

kleid in lila. Ich habe mich noch nie in

tal ausflippen können und das schaf-

ist der Geräuschpegel mittlerweile

einem Kleid davor gesehen, aber ich

fen wir auch immer. Das ist irgendwie

Jonas und Theo: Jetzt hat er es gesagt.

deutlich höher als am Anfang. Die

fühle mich darin sehr wohl. Ich kann

wie eine Sozialstudie. So können wir

(Gelächter)

Zapp.

Flasche ist bereits fast leer und das

das kaum beschreiben.

in ganz Deutschland untersuchen, wie die Leute reagieren, wenn sie total

Deine

Yeah! Ich will nochmal.

dicht sind.

Dürfen wir ein Foto davon machen?

Unterhose

ist

unglaublich.

Jonas: Theo ist jetzt die schnurrbärti-

ten zwei Mal an. Da holt Henrik noch

ge Diskononne. Es gibt kein Kleid… äh,

eine neue Flasche.

es gibt keine Frau, der das Kleid so gut

Theo: Nun, ich meine… es gibt ja nun-

steht wie Theo.

mal Alkohol… also… wenn man das…

Jonas steht auf und lässt seine Hose

äh… also…

fallen.

Rote Kreuz und die Caritas und die Jo-

BOTTLED

Hast du dabei auch Frauenunterwä-

hauen uns gegenseitig und lachen durchgehend. Später in der Nacht tritt noch der Moment ein, an dem

angekommen. Wir stoßen die letz-

Theo: Na zum Glück ist hier direkt das

Frauenunterwäsche probieren!

hen?

Theo: Stimmt, ich habe mir vor Kur-

Interview wäre eigentlich beim Ende

30

sauer gemacht. Und dann hat der

haben ein Problem damit, ausgelassen

chum und Dortmund, aber dann ist da auch Schluss.

Jonas: Könnt ihr mir bitte zwei Schnäp-

wandfrei.

gangen bin unterstand dem Erzbistum Das Trinken gehört aber auch zum

Bisschen gut zu sein.

Mittlerweile unterhalten wir uns per

Ganz runter die Hose und von vorne!

wir nicht mehr anstoßen können. dankt für dieses Interview.

Die zweite Flasche ist mittlerweile alle. Wir stoßen mit der nächsten

Interview Miron Tenenberg

weiter an.

Fotos Maximilian Duwe

Theo: Der hat mich letztens wirklich BOTTLED

31


SCHUHBACCA ESPANDRILLES

Sind sie ein- oder mehrfarbig, mit angeklebter

Vollgummisohle,

nur

ein bisschen Gummi oder ohne Klebesohle, sodass man direkt auf der Faser läuft, die wahlweise hand- oder maschinengefertigt ist? Soll man sich für 15 bis 25 Euro Espandrilles kaufen oder für 300 Euro von Edelmarken, die

Verehrte Leserschaft,

M

damit ein Zeichen des Downgradings ich treibt die Frage um, ab wann

als eine altersübergreifende Liebesge-

statuieren? Darf es vielleicht das Weg-

man eigentlich ein Deutscher

schichte. Aber wer kennt sich schon in

werfprodukt für 5 Euro sein, wie es sie

ist? Per Gesetz: sobald man

allen Dialekten der vier Himmelsrich-

bei Nanu Nana, dem deutschen Nip-

einen deutschen Pass besitzt. Das

tungen aus? Die Suche nach dem Hei-

pesschuppen Nummer 1 gibt? Dessen

kommt aber für einen per se Staaten-

ligen Gral geht also weiter. Doch der

Besitzer hat übrigens auf der Ferienin-

losen wie mich gar nicht erst in Fra-

wird mit Wasser gefüllt sein. Deutsch-

sel Nummer 2, Sylt, den Namen Nanu

ge. Ich komme aus dem Weltall und

land ist immerhin das Land der Wäs-

Nana erfunden, als er dort als Hobby-

irdische Reisepässe werden dort im

ser: Die Anzahl der Tafel-, Mineral- und

fotograf die damals Reichen und Schö-

besten Fall verspottet. Es reicht doch,

Heilwässer sowie Quell- und Sodawä-

nen ablichtete. Soviel zur Leitkultur.

dass man mir die Rasse am Pelz ab-

sser lässt jeden Touristen erstaunen.

Nur meine Frage beantwortet sie nicht.

lesen kann. Welchen Menschen inte-

Unendliche Definitionen hält die Mine-

ressiert es schon, aus welcher Region

ral- und Tafelwasserverordnung dafür

Vielleicht ist es die althergebrachte,

meines Heimatplaneten ich stamme?

bereit. Das ist also deutsch. Ein Wasser

deutsche Ignoranz, die als Reaktion auf

Ihr könnt die Unterschiede in Brust-

müsste ich sein, kein Haarmonster.

Neues und Unbekanntes reflexartig

und

Dann hätte ich auch sofort eine ur-

hervortritt. Reflexe sind immerhin Re-

deutsche Partnerin: die hässliche Ein-

aktion, die das Gehirn quasi übersprin-

wegpfandflasche aus dünnem Plastik,

gen. Dunkle Haut und Haare – muss

gegebenenfalls Plaste.

türkisch sein. Fernseher kaputt – muss

Schulterbehaarung

ohnehin

nicht erkennen. Die Frage nach der Identität wird

an den Chinesen liegen. Mauerbau –

mit einem Pass ohnehin nicht beantwortet. Der von Euch dezent beton-

Warum in die Nähe schweifen? Sieh

waren die anderen. Migrationsproble-

te Migrationshintergrund relativiert

das Deutsche ist so fern.

me – sind die anderen. Behaarte Mons-

ohnehin

jede

ter – ist ein Penner. Danke.

Staatsangehörigkeit.

Willkommen in Deutschland. Deutsch

Deutsche machen Urlaub auf Mallorca.

im Herzen ist man also nicht, sobald

Das ist klar. Auf der Wurststraße Wurst

Mit dieser Ignoranz wird es sich aber

man hier wohnt, hier zum Bürgeramt

sein. Als Zeichen meiner Verbunden-

nicht weit gehen lassen. Denn dem

geht und hier wählen darf – das heißt

heit zu dem deutschen Volk trage ich

deutschen Michel werden sich seine

nicht, dass man dadurch zwangsläufig

also Espandrilles, die Schuhe der Mal-

„Espandrijo-Latschen“ vom Fuß lösen,

deutsch sei. Nein, erst wenn man es so

lorquiner. Ich trage sie dieses Jahr zum

sobald ein Platzregen das Gemüt rei-

macht wie die Deutschen, ist man das

ersten Mal, denn ich folge den Trends

nigen will. Das ist der Sommer 2011.

auch. Wie macht man es aber wie ein

üblicherweise erst, wenn sie nach dem

Espandrilles sind höchst wasseremp-

Deutscher? Es gibt dafür leider keine

zweiten Aufwärmen am Abklingen

findlich. Werden bei eindringlichem

brauchbare Anleitung.

sind. Als Alien halte ich mich grund-

Kontakt hart, lösen sich auf und fangen

sätzlich nicht an die aktuellen Moden

an zu riechen, wie ein nasser Hund.

Wo ist die Leitkultur?

der Erde. Da könnte ja jeder kommen! Espandrilles waren das erste Mal in

Schick, einfach, unbeständig. Das ist

Der Köbes, der seinen Oachkatzl-

den 80ern voll trendy, seit einigen Jah-

mein Ergebnis zur Leitkultur, wo man

schwoaf am Backfisch reibt, dafür

ren sind sie dafür hip. Wer was auf sich

diese auch immer finden mag. Will-

uffjehangen wird, weil es laut Sex-

hält, der trägt Espandrilles.

kommen in Deutschlands Spätsommer 2011.

Statistik nach 3,1 Tagen wieder mal für 17 Minuten heiß hergehen sollte,

Aber welche sind die echt-deutschen

ist – sprachlich gesehen – eher eine

Espandrilles?

Reise durch das gesamte Bundesgebiet

32

REPORT

Euer Schuhbacca Foto: Nina Sage, Miron Tenenberg REPORT

33


A  WINTERDREAM

W

as war das nicht für ein reu-

musste dort eine Bademeisterparty

te einen harten Kern und der saß im-

diger

mal

stattfinden, was uns das unentdeckte

mer noch auf der Terrasse, direkt am

jezze. Hat doch nur - Hide

Einsteigen so gut wie unmöglich mach-

Zaun. Wir hielten die Luft an, stolper-

quoted text - gepisst oder? Wer nicht

te. Also ging es weiter zum nächsten

ten vorbei und betraten durch ein weit

zufällig auf Hawaii mit Meeresschild-

Schwimmbad. Die Ersten ungeduldi-

geöffnetes Tor und mit Rottweilerpa-

kröten getaucht ist oder sich mit Joints

gen seilten sich zu Privatpartys und

nik im Arsch das Gelände. Doch es gab

und Werbung im Fernsehen zufrieden

Betten ab. Nach ewigen Verfahren und

keinen Zaun, keine Security und kei-

gibt, hatte doch des Öfteren einen gu-

tausend U-Turns kamen wir mit voller

ne Hunde. Nur ein großes Becken mit

ten Grund zu Luxus-Sorgen. Wo wa-

Vorfreude und Tatendrang an. Ein paar

Zehnmeterturm – nur für uns. Doch

ren die so genannten kurzen Röcke,

Typen die das gleiche vorhatten wie wir

was passiert nach der ersten Arsch-

die ewig heißen Sommernächte, die

ernüchterten uns jedoch sofort: “Ey, da

bombe? Gibts aufs Maul von den frisch

Sonnenaufgänge im Park. Halb nackt

kommt ihr auf gar keinen Fall rein!“

frisierten

und sorglos und das Gefühl woanders

Und kaum hatte er seinen Satz beendet,

Anzeige? Scheiß drauf! Splitternackt

zu sein. In keinem System zu sein. In

fuhren zwei Polizeiautos vorbei, aus de-

auf den Zehner, einen Schluck heißen

keiner Großstadt. In keiner Welt aus

nen fette Schweine schielten. Doch die-

Sekt und fliegen. Nur für zwei Sekun-

Geld und Krieg – nein im Paradies. Im

se Nacht war zu speziell und wir alle

den aber fliegen. Jetzt waren alle drin.

Moment und doch in Berlin. Und watt

uns zu nah, als dass wir jemals Trüb-

Die Jungs schrien wie Mädchen und

war los? Man, sogar auf der fucking Fu-

sal geblasen hätten – jetzt erst recht!

die Mädels lachten wie Jungs. Und da

Sommer!

Echt

Bullerei?

waren sie auch schon, die Bademeis-

sion hats gepisst. Hab die Sonne und

34

Bademeistern?

die Freiheit und wie jeder die alten Zei-

Das was weiß ich wievielte Kindl wur-

terclique, bestehend aus Bademeistern

ten vermisst. Wir waren also alle ver-

de aufgeschäumt und die was weiß

und Bademeisterinnen, die zu unse-

dammt hungrig auf eine nicht enden

ich wievielte Kippe weggeschnippt.

rem Glück selbst stark angeheitert wa-

wollende Sommernacht. Und diese

Naiv gings weiter durch die Stadt, die

ren und gleich in ihrem Element: “Vom

sollten wir geschenkt bekommen. Die

den Wecker an die Wand schleudert.

Zehner aber nicht zu zweit, Jungs!”

Luft war süß wie Orangen am Kotti und

Bleifuß, Fenster auf, Mucke laut, Fuß

überschwängliche Selbstverständlich-

raus, Schlüpper aus. Zurück am ersten

Wir verkauften unsere Party als Kunst-

keit schlich wie eine Schönheit um die

Objekt hatten die Bademeister immer

projekt und aus – “In fünf Minuten seit

Häuser und küsste jedes Wesen, das sie

noch nicht genug und wir sowieso nie.

ihr hier weg oder wir holen die Bullen”

sah auf den Mund. Einsame türkische

Die letzten Muschis schlichen von dan-

– wurde eine Poolparty, von der man im

Frauen, alte marokkanische Männer,

nen und der harte Kern hatte sich her-

Winter träumt. Eine geschlagene Stun-

dumme deutsche Mädchen, aggressi-

auskristallisiert: fünf Typen, Kerle, Ben-

de hatten wir Badespaß mit Pamela.

ve libanesische Jungen, bissige Hun-

gel und sieben Ladys, Bräute, Engel. Mit

Wie soll man das jetzt beschreiben? Bil-

de, kranke Katzen, tote Tauben. Wir

dem unerhört, unfassbar, fast dreistem

der sagen mehr als Worte. Das wir noch

wollten einfach ausflippen, was Ver-

Privileg in unserem Leben das zu tun,

bis zum Sonnenaufgang mit der Bade-

rücktes machen, einfach mal wieder

worauf wir Bock haben. Wir waren be-

meisterclique Rotwein und 99 Luftbal-

totlachen und trotzdem aufwachen.

reit die Zeit aufzusaugen und nicht zu

lons feierten und schließlich gehen

vertreiben. Also ließen wir die Plastik-

mussten, da bald ihre verkaterte Früh-

Ein paar Telefonate, ein Aufruf bei Fa-

sektkorken knallen, tanzten alle auf

schicht begann, und wer sich mit wem

cebook und 30 junge Menschen trafen

dem warmen Asphalt, tranken Voddy

rumgemault hat, interessiert doch eh

sich euphorisch und angezwitschert

von unseren Brüsten, küssten, lachten

keine Sau. Rock’n’Roll ihr Wichser.

mit dem herrlich jugendlichen Plan

und hatten weiter nix zu tun, als den

ein Freibad zu stürmen. Irgendeins. Die

Moment zu verwüsten. Man konnte

Text: Moritz Ross

Tour ging los und mit Fahrrad, Skate-

schon den nächsten Tag erahnen, da

Bilder: Maxim Rosenbauer, Jesper Ipsen

board, U-Bahn und zwei Mini-Vans

fassten wir den Entschluss: Wir gehen

strömte die bunte Meute zum ersten

jetzt schwimmen komme, was wolle.

Objekt. Doch genau an diesem Abend

Doch auch die Bademeisterklicke hat-

SHOOT

.. thanks to our EASY does it family!

SHOOT

35


36

SHOOT

SHOOT

37


38

SHOOT

SHOOT

39


40

SHOOT

SHOOT

41


OLIVER KOLETZKI IM CARLSBERG-TALK

fühl gehabt, dass es da draußen noch

Ja, Ja genau. Zusammen mit meinem

Das war der harte Anfang in Berlin.

irgendetwas für mich geben muss.

Kumpel Kerim hatte ich auch damals

Ich habe angefangen zu studieren

im Braunschweiger Brain Klub meine

und damit das mit dem Geld passte

Wie ging’s weiter?

ersten Auftritte als DJ.

passte, habe ich tatsächlich bei Lidl in

Ich dachte mir, dass Musik scheinbar

Hast du zu diesem Zeitpunkt schon

gearbeitet. Es war so das Erniedrigste,

nichts für mich ist. Mein Vater brachte

an eine Karriere im Musikbusiness

was ich je in meinen Leben gemacht

mich dann aber wieder näher zur Mu-

geglaubt?

habe. Das war keine schöne Zeit, aber

Neukölln an der Pfandannahmestelle

sik. Er ist ein ganz großer Beatles-Fan

auch eine Erfahrung. Mein Motto war

und hatte die komplette Sammlung.

Ich war total skeptisch. Ich habe viel-

schon immer: „Was einen nicht um-

Ich habe mich dann im Wohnzimmer

leicht in der letzten Ecke meines Hin-

bringt, macht einen nur härter.“. In

vor den Plattenspieler gesetzt, Beatles

terkopfes davon geträumt, aber ich hat-

Braunschweig war ich als „Beatmaster

gehört und mitgesungen. Das klang

te zu dieser Zeit überhaupt nicht das

Lenny“ mittlerweile relativ bekannt

wohl so grässlich, dass meine Eltern

Selbstbewusstsein zu sagen: “Olli du

und in Berlin kannte mich keine Sau.

dies verboten. Dann zogen wir ein paar

schaffst das, mach dein Hobby zum Be-

Ich musste ganz von vorne anfangen.

Jahre ins Land und ich wollte mich

ruf”. Davon war ich weit entfernt. „Mu-

Auf der Simon-Dach-Straße habe ich in

partout nicht mit dem Musik machen

sik macht dir Spaß, das ist dein Hobby,

Cocktailbars vor besoffenen Engländer

geschlagen geben. Ein Freund von mir

das machst du nach dem Feierabend

für 30 Euro an einem Abend aufgelegt.

spielte Gitarre und ich flehte meine El-

um 18.00 Uhr, wenn das Geld verdient

Zu dieser Zeit habe ich sehr viel produ-

tern an mir ein Keyboard zu kaufen und

ist. Aber das hauptberuflich machen zu

ziert. Bis tief in die Nacht habe ich an

mir den Unterricht zu finanzieren. Tat-

können, das überlass mal anderen, das

meinem Rechner gesessen, über zwei,

sächlich haben sie mir das ermöglicht

schaffst du ja eh nie!" Das war meine

drei Jahre hinweg. Es ist dabei unglaub-

und einige Zeit später gründete ich mit

Einstellung am Anfang.

lich viel entstanden.

Doors“ Coverband. In der Schule war

Wie hast Du die Anfänge im Brain

Hast du damals schon versucht deine

ich immer der Außenseiter, in mich

Klub für dich empfunden?

Tracks zu veröffentlichen?

sein. Jim Morrison war das komplette

Zusammen mit Kerim habe ich damals

Nein, ich habe mich einfach nicht ge-

Gegenteil. Das hat mich fasziniert.

einfach einen eigenen Abend bekom-

traut. Ich hatte Angst enttäuscht zu

men, dabei konnte ich noch gar nicht

werden. Angst, dass wieder jemand

Wann kam dann der Punkt, wo du

richtig auflegen. Wir waren super ner-

kommt wie mein Grundschullehrer.

dich erstmals mit dem Produzieren

vös, aber anscheinend haben wir das

Jemand der sagt, dass ich untalentiert

beschäftigt hast?

gut hinbekommen und so spielten

bin. Jemand der sagt, dass ich aufhö-

meinem Freund zusammen eine „The

gekehrt und mit wenig Selbstbewusst-

liver Koletzki ist in den letzten

Du kommst ursprünglich aus Braun-

gebrummt hat und deshalb musste ich

wir regelmäßig dort. Zu der Zeit war

ren soll Musik zu machen. Ich wusste

Jahren zu einem der bekann-

schweig. Woher kam dieser Grundein-

sofort den Raum verlasssen und durfte

Irgendwann wurde die Hip Hop-Welle

ich Bankkaufmann. Meine Eltern ha-

aber schon, dass meine Sachen nicht

testen deutschen DJs und Pro-

fluss zur Musik? Bei Manchen sind’s

nie wieder kommen….

auch in Braunschweig angespült und

ben gesagt: „Der Junge weiß nicht was

schlecht waren. Diesen Schritt zu ge-

duzenten geworden. Pünktlich zum

ja die Eltern? Was hat das bei dir aus-

das fand ich toll. Diese ganze Kultur hat

er aus sich machen soll, dann wird er

hen, tatsächlich an die Öffentlichkeit

6-jährigen Jubiläum von „Stil vor Ta-

gemacht?

mich interessiert und ich habe dann

eben Bankkaufmann. Ich habe es ge-

zu treten, habe ich trotzdem nicht ge-

auch 1-2 Jahre gesprayed und ganz vie-

hasst! Tagsüber habe ich alten Omas

wagt. Bis zum Ende eigentlich nicht.

Nie wieder?

lent“ hat er vor Kurzem auch seine

42

Freundin Fran geheiratet. Es könn-

Bei mir sind es auf jeden Fall nicht die

Nie wieder! Ich war raus aus dem

le Freunde in meinem Freundeskreis

ihre Kontoauszüge rausgegeben und

Meinem Freund Rene ist es zu verdan-

te also nicht besser laufen für den

Eltern, denn die können beide keine In-

Grundschulchor. Verbannt! Das war

waren Breakdancer. Ich fing an Hip

Abends wurde ich dann zum wilden

ken, dass ich mich 2005 dann doch ge-

gebürtigen

Dabei

strumente spielen. Am Anfang meiner

meine allererste musikalische Erfah-

Hop-Beats zu produzieren und habe

Macker, der Big Beat auflegt und einen

traut habe. Er war wirklich sehr hartnä-

musste er lange auf seinen großen

musikalischen Karriere habe ich eher

rung. Das hat mich damals hart getrof-

Jungs kennengelernt, die Sprechgesang

Joint raucht. Das war eine komische

ckig und dafür bin ich ihm heute sehr

Durchbruch warten und war sich nie

negative Erfahrungen gemacht. In der

fen, weil ich auf der Suche nach einem

machten. Mit unserer Formation „der

Phase. Die Ausbildung habe ich aber

dankbar. Er hat mir das Selbstvertrau-

sicher, ob er überhaupt seinen Weg

Grundschule bin ich auf ganz bittere

Hobby war und mein Vater mich mal

lyrischen Präsenz“ sind wir dann sogar

abgeschlossen und eine Woche später

en gegeben, das mir fehlte. Dann ist

in die Musikbranche findet. Für den

Art und Weise aus dem Chor geflogen.

angesprochen hat: “Olli, du sitzt den

mal zusammen mit den Absoluten Be-

meinen Anzug im Wald verbrannt.

es dazu gekommen, dass ich von zwei

zweiten Carlsberg-Talk traf sich Visa

Unser Lehrer war der Meinung, dass

ganzen Tag vorm Fernseher, jetzt such

ginnern aufgetreten. Das hat sehr viel

Vie mit Oliver Koletzki und spricht mit

jemand aus unserem Chor „brummt“.

dir verdammt nochmal ein Hobby, was

Spaß gemacht.

ihm über seine musikalischen Anfän-

Also ließ er uns in eine Reihe aufstel-

es auch immer ist!”. Ich war dann zwar

ge und die verschiedenen Stationen

len und bestimmte Passagen vorsin-

schon im Tischtennisverein, aber ir-

Du nanntest dich damals „Beatmaster

seiner außergewöhnlichen Karriere.

gen. Natürlich war ich derjenige, der

gendwie habe ich schon noch das Ge-

Lenny“

CHAT

Braunschweiger.

meiner Lieblingslieder jeweils 500 PlatIch habe gelesen, dass du auch mal

ten pressen ließ. Das musste auch erst-

in der Pfandannahmestelle gearbeitet

mal finanziert werden. Ich habe es mir

hast. Stimmt das?

sozusagen vom Munde abgespart und Rene hat mich auch finanziell unter-

CHAT

43


stützt. Ich wollte es nicht mehr auf mir

Trotzdem hast du eine relativ schwer

sitzen lassen es nie versucht zu haben.

nachvollziehbare

Entscheidung

ich überhaupt nie bereut.

ge-

nicht so, dass ich nur noch Pop mache.

erstmal eine Grundausbildung machen,

war einfach alles viel zu viel und ich

Wer meine DJ-Sets kennt, weiß dass ich

sich mit der Technik befassen, am bes-

troffen und das Angebot von Cocoon

Der Erfolg von „Mückenschwarm“ hat

musste versuchen Schaden vom Label

nach wie vor tanzbare und energiege-

ten Klavierunterricht nehmen. Techno

Einer dieser selbstgepressten Tracks

als Artist gesignt zu werden abge-

dein Leben komplett verändert. Gab es

zu nehmen. Außerdem wurde es stän-

ladene Musik spiele. Als Produzent will

kann mehr sein als nur Kästchen hin

war der „Mückenschwarm“. Wie hast

lehnt. Stattdessen hast du „Stil vor

einen speziellen Moment für dich, wo

dig falsch verstanden. Es haben aufge-

ich mich jedoch weiterentwickeln und

und her zu schieben. Die Sachen sollten

du die Platten unter die Leute ge-

Talent“ gegründet. Das ist ungefähr

du gemerkt hast dass auf einmal alles

brachte Mütter bei mir angerufen und

deshalb ist auch dieses recht poppige

sie dann auch erstmal einem Freund

bracht?

so als würde ein junger Fußballer ei-

anders ist?

mich in die Verantwortung gezogen,

Album entstanden.

vorspielen, und erst wenn man wirklich

nen Vertrag von Bayern München vor-

merkt, dass es jetzt so ähnlich klingt wie

weil ihre Kinder durch die Wohnung

Ich bin in Berlins Plattenläden gegan-

gelegt bekommen und er entscheidet

Ja, das war beim Sonne, Mond, Sterne

gen und habe gesagt: „Hallo, ich bin

sich aber lieber dazu einen eigenen

der Oliver. Habt ihr nicht Lust mir 5

Verein zu gründen…

oder 10 Platten abzukaufen?“ Das ha-

laufen und mein Drogen verherrlichen-

Auf deinem Label arbeiten auch vie-

die Sachen, die man auch auf Beatport

Festival. Ich habe selbst auf einer sehr

des Lied singen. Der Spiegel, Stern, alle

le deiner Freunde. Ist dieses familiäre

oder im Club hört, dann sollte man sich

kleinen Bühne gespielt, weil ich noch

haben darüber berichtet. Ein bisschen

Umfeld auch ein Erfolgsrezept von Oli-

auch bewerben. Dann ist eine Karriere

ein Newcomer war. Nach meinem Gig

geschadet hat uns das im Nachhinein

ver Koletzki?

auch grundiert und man hat lange etwas davon. Von Schnellschüssen wie

ben dann auch viele mitgemacht. Au-

Definitiv! Das war ziemlich verrückt

bin ich dann aber von Bühne zu Bühne

natürlich schon, aber unsere Fans ha-

ßerdem fanden wir einen Vertrieb, der

und da haben heute noch einige Leu-

gegangen und da lief wirklich in einer

ben uns langfristig verziehen, weil klar

Genau, das war von Anfang an sehr

man sie beispielsweise bei „Deutsch-

sich bereit erklärte einige Exemplare in

te ein großes Fragezeichen auf der

Tour der „Mückenschwarm“. Dann bin

war, dass es eine Ausnahmeplatte ist.

wichtig als ich SVT gegründet habe.

land sucht den Superstar“ sieht, halte

Deutschland zu verschicken. Dann hat-

Stirn, wie ich das damals nicht machen

ich über den Zeltplatz gelaufen und

Es war ganz klar, dass Chrisse Kunst

ich nichts.

te ich nach vielen Enttäuschungen in

konnte. Ein Grund dafür ist, dass meine

aus allen Autos lief mein Track. Da

Mit dem Album „Lovestoned“ hast du

dabei ist. Er malt die meisten unserer

meinem Leben auch mal richtig Glück.

Freundin Nicole damals für mein Boo-

habe ich wirklich gedacht: „Wow, hier

zusammen mit Fran einen Schritt in

Cover und ist für viele T-Shirts und Beu-

Glaubst du, dass so ein persönliches

Ich weiß bis heute nicht wie, aber Sven

king zuständig war und Cocoon wollte

passiert gerade etwas“.

die Popwelt gewagt. Hattest du nicht

tel verantwortlich. Kai Voepel kreiert

Großstadtmärchen wie du es erlebt

Väth kam über irgendwelche Wege an

dass ich zu Cocoon-Booking wechsele.

die Angst deine Fans damit zu ver-

unsere Videos. Diese Leute kenne ich

hast auch Anderen passieren kann?

einer der wenigen Kopien von dem

Ich bin aber ein sehr loyaler Mensch.

Mit dem Erfolg kommen bekanntlich

schrecken?

noch aus Braunschweig und habe sie

„Mückenschwarm“.

Wenn ich einmal mit Leuten zusam-

die Neider. Musstest du dich auch mit

menarbeite, will ich das auch län-

Kritik auseinandersetzen und wie bist

Wie hast du davon erfahren, dass er

gerfristig tun. Sie hat ihren Job super

du damit umgegangen?

deine Platte spielt?

gemacht und wollte weiter mit ihr zusammenarbeiten. Mit ihr habe ich dann

Naja, der Track war nicht der kredibils-

dann in Berlin wiedergetroffen. Das ist

Ich hoffe doch! Bei mir kam natürlich

Auf jeden Fall. Das war schon eine mu-

mir ganz wichtig. Es geht nicht darum

unheimlich viel zusammen. Ich habe

tige Sache. Das Album “Großstadtmär-

möglichst viel Kohle zu machen, son-

viel Glück gehabt mit der Sache mit

chen” ging ja schon in eine popigere

dern alles kommt von innen heraus. Im

Sven Väth, aber ich war auch unheim-

Richtung und mit "Lovestoned" haben

Prinzip machen wir das wie früher als

lich verbissen und habe immer wieder an mir gearbeitet, immer weiter ge-

Das habe ich lange Zeit gar nicht ge-

viele Jahre zusammen gearbeitet. Au-

te im Berliner Untergrund. Damals hat

wir das dann ganz schön auf Spitze

wir 18 waren und in meinem dreckigen

wusst. Sven war zu dem Zeitpunkt auf

ßerdem hatte ich schon sehr stark den

noch die Berliner Minimalpolizei re-

getrieben. Aber ganz ehrlich: Ich ma-

WG-Zimmer hingen und gekifft haben.

macht und so hat es bei mir geklappt.

Japan-Tour und ich saß ahnungslos in

Drang mein eigenes Label zu gründen.

giert und diese Leute fanden das Stück

che das, worauf ich Bock habe, das war

Es ist nur professioneller geworden und

Ich bin fest davon überzeugt, dass es

Berlin. Irgendwann rief mich der Mana-

Ich wollte den Leuten das möglich ma-

nicht cool genug. Da habe ich gesagt:

schon immer so. Wem es nicht gefällt

wir werden von der Außenwelt wahrge-

auch anderen Leuten, die genauso am-

ger von Cocoon und erzählte mir, dass

chen, was mir möglich gemacht wurde.

„Hör mal, ich mache das jetzt seit 20

-Sorry. Ich bemühe mich weiterzuent-

nommen. Für meine Band „The Koletz-

bitioniert sind und sich genauso dahin-

die Leute diesen Track lieben und sie

Das war der Grund SVT zu gründen. Co-

Jahren und habe endlich mal Leute, die

wickeln und mir war es wichtig nach

kis“ hat mein Freund Christian extra

terklemmen, auch passieren kann. Mit

ihn gerne für Cocoon lizensieren wür-

coon habe ich später noch einige Tracks

mir zuhören. Mich juckt das nicht, ob

diesen vielen Jahren des Techno-Aufle-

Bass gelernt, weil wir ihn unbedingt da-

ein bisschen Glück, ganz bestimmt!

den. Ich war natürlich baff, damit hat-

geschickt, aber das Verhältnis war dann

das kredibil ist oder nicht“. Die meisten

gens, dass ich seit 2005 ziemlich exzes-

bei haben wollten. Mir ist es wichtiger

te ich nie im Leben gerechnet. Cocoon

verständlicherweise nicht mehr so gut.

Leute haben sich aber für mich gefreut.

siv gemacht habe, auch wieder andere

mit meinen Jungs zusammen zu sein

Das Interview könnt ihr unter

veröffentlichte den „Mückenschwarm“

Mittlerweile bin ich aber wieder cool

Missgunst gab es wirklich selten.

Wege zu gehen. Ich hatte Lust auf Me-

als irgend einen Topbassisten zu enga-

facebook.com/carlsberg.de ansehen.

und dann ging es richtig los. Diese Er-

mit allen Leuten von Cocoon.

folgswelle kam von 0 auf 100. Wenn

lodien und habe mich daran erinnert,

gieren nur, um eventuell noch erfolg-

Neben der Entscheidung nicht zu

dass ich mein Leben lang in Bands ge-

reicher zu sein. Das muss nicht immer

man sein ganzes Leben Musik macht

Gab es nie den Moment, wo du diese

Cocoon zu gehen, gab es noch eine

spielt habe. Ich habe eine Klavierausbil-

sein. Das Wichtigste ist, dass es Spaß

und gar nicht mehr daran denkt, dass

Entscheidung bereut hast?

weitere sehr unkonventionelle Ent-

dung und das ist jahrelang viel zu kurz

macht.

scheidung in deiner Karriere. 2008

gekommen. Techno ist doch relativ ein-

es klappen könnte und auf einmal

44

Tage wach“ Tassen und Plüschtiere. Das

klappt es dann. Das hat mich einfach

Nein. Ich bin nicht derjenige, der sein

entwickelte sich „3 Tage wach“ deines

tönig und monoton. Ich arbeite schon

Welche Tipps würdest du jungen DJs

überrollt. Erstmal war es toll, dass die

halbes Leben im Flugzeug verbringen

Künstlers Lützenkirchen zum szene-

seit vielen Jahren mit Gesang und finde

und Produzenten, aus deiner eigenen

Leute es anerkannt haben, dass sie es

will. Wenn man bei Cocoon unter Ver-

übergreifenden Hit. Genau an dem

es ist ein tolles Tool, das man in die Mu-

Erfahrung heraus geben?

überhaupt gehört haben. Ich wurde

trag ist, muss einem klar sein, dass

Zeitpunkt, als du den Track groß ver-

sik mit einbringen kann. Natürlich sind

wahrgenommen. All die Jahre machst

man in der ganzen Welt auflegt. Das

markten hättest können, gibst du ihn

auch einige gekommen, die damit nicht

Ganz viel üben! Wir bekommen un-

du Musik und wünscht dir, dass die

ist nicht das, was ich will. Ich spiele lie-

von Stil vor Talent zu Universal. Wa-

so glücklich waren. Die kennen mich als

heimlich viele Demos bei Stil vor Talent

Welt da draußen es hört, aber sie hören

ber im Osten auf dem Dorf als im Sand

rum?

Techno-DJ und verstehen nicht warum

und oft hört man, dass die Leute das

es einfach nicht. Ich wurde endlich für

von Ibiza. Da habe ich überhaupt kei-

ich jetzt eine Gesangsplatte mit meiner

erste Mal einen Track gebaut haben

das belohnt, was ich die ganze Zeit ge-

nen Bock drauf. Das ist einfach nicht

3 Tage wach wurde so groß, dass es be-

Freundin aufnehme. Aber das sind ei-

und meinen sich damit sofort bewerben

macht habe.

so mein Ding. Diese Entscheidung habe

ängstigend wurde. Die Leute wollten „3

gentlich eher die Ausnahmen. Es ist ja

zu müssen. Ich denke die Leute sollten

CHAT

Interview: Visa Vie

CHAT

45


DAVID AUGUST BELIEVE THE HYPE

Es kommt dann doch eher selten vor,

Wissen deine Kommilitonen, dass du

Da war es so, dass ich Solomun die

dass ich mir für ein Interview mit ei-

als DJ und Produzent unterwegs bist?

Vorversion des Tracks als Vorschlag für einen Bonustrack meiner EP schickte.

nem DJ den Wecker stellen muss. Ich treffe David August um 11 Uhr am

Ja, das ist witzig, die haben das so Stück

Zunächst behandelte der Track zwei

Wrangelkiez, wo er auch seit einiger

für Stück mitbekommen, dass ein Da-

verschiedene Themen und sein Vor-

Zeit wohnt. 2010 landete er mit „Mo-

vid August auf der Uni ist und vielleicht

schlag war nur eines der beiden The-

ving Day“ einen veritablen Hit und

ist es etwas Besonderes, was ich mache,

men zu nehmen, einen Höhepunkt he-

sein differenziertes Musikverständ-

aber auch viele andere dort sind sehr

rauszuarbeiten und alles stimmiger zu

nis spiegelt sich in seinen weltwei-

gut in ihren Bereichen und außerhalb

machen. So ist dieses Stück dann ent-

ten DJ-Sets fein strukturiert wieder.

der Uni musikalisch aktiv. Da sehe ich

standen. Dass es dann so groß werden

Neben seinem Hauslabel „Diynamic“

mich nicht in einer Sonderrolle.

würde, damit habe ich nicht gerechnet.

„Cocoon“ veröffentlicht. Nicht gerade

Im Internet habe ich nicht so viel zu

Gab es einen speziellen Moment für

die schlechtesten Adressen und man

dir gefunden, aber bemerkenswert

dich, den du speziell mit diesem Lied

könnte meinen er wäre schon ewig

war, dass sich die meisten Artikel im-

verbindest?

dabei. David August ist vor Kurzem 21

mer dein junges Alter thematisierten.

Jahre alt geworden. proud trifft einen

Nervt dich sowas mittlerweile?

hat er bereits auf „Stil vor Talent“ und

duzenten und DJs.

Ich bekomme jetzt schon Gänsehaut, wenn ich daran denke. Das war auf

der hoffnungsvollsten deutschen ProGenerell ist es sicher ein Bonuspunkt

der 5 Jahres Party von Diynamic in der

von mir in einem Business erfolgreich

Panoramabar und mein bislang einzi-

Ursprünglich kommst Du aus Ham-

zu sein, in dem doch die meisten älter

ger Auftritt dort. Eigentlich hatte ich

burg. Warum bist jetzt nach Berlin

sind als ich. Was mich eher nervt, sind

mir fest vorgenommen den Track dort

gezogen?

die vielen alten Pressetexte, die immer

nicht zu spielen, weil er mir damals

noch von mir überall veröffentlicht

schon zu alt erschien. Natürlich ist es

Ich bin nach Berlin gezogen, um hier zu

werden. Auf der Cocoon-Compilation

immer verlockend, weil ich weiß, wie

studieren. Ich habe seit April 2011 ein

ist z.B. ein Text von 2008. Es wird also

gut der Track ankommt. 5 Minuten

Studium zum Tonmeister angefangen.

Zeit für neue Releases!

vor Ende meines Sets ging ich dann zu Solomun und fragte ihn, ob ich es ma-

Darauf habe ich mich in den letzten 1, 5 Jahren bereits vorbereitet, dieses Ziel

Dein Track „True Romance“ ist auf der

chen soll. Er sagte: „Mach es!“, und die

hatte ich immer im Hinterkopf. Jetzt

Cocoon-Compilation. Für viele Künst-

Panoramabar flippte kollektiv aus. Es

läuft alles und ich bin sehr glücklich.

ler ist das eine Art Ritterschlag. Wie ist

war eine einzigartige Atmosphäre und

es dazu gekommen?

ich hatte Tränen in den Augen. Das war mein „Moving Day“ Erlebnis.

Du bist mittlerweile so bekannt, dass es durchaus eine Option gewesen

Ich wollte Diynamic immer als Home-

wäre, ausschließlich auf die Musik zu

base behalten, aber hatte auch schon

Du bist schon sehr jung hinter die

setzen. Hast du nie mit dem Gedan-

überlegt auf anderen Labels zu veröf-

Turntables getreten. Hat es überhaupt

ken gespielt?

fentlichen. Kurz vor dem Release der

jemals eine Zeit als Clubgast für dich

Compilation fragte mich Cocoon dann

gegeben?

Ich lebe ja auch davon, dass ich den Job

nach einem Track. Ich habe mich 2

als Dj aussübe. Ansonsten könnte ich

Tage eingeschlossen und stand zeitlich

Mit 15, 16 war ich schon oft mal unter-

mir das Leben in Berlin gar nicht leis-

ziemlich unter Druck. Bei diesem Track

wegs. Allerdings nicht in Clubs, sondern

ten. Mein Studium erfüllt mich aber ge-

ist genau zur richtigen Zeit das Richtige

eher bei Abipartys. Die Musik stand da

nauso. Ich mache kein trockenes BWL-

passiert. Bei der Produktion fällt man

natürlich nicht im Vordergrund. Da lief

Studium, wo ich mein Hobby pflegen

dann wie in eine Art Trance und merkt

David Guetta Elektro und es ging eher

muss, wenn ich am Wochenende un-

gar nicht, wie schnell man fertig wird.

darum das hübsche Mädchen aus der

terwegs bin und am Montag dann in

Wenn der Flow stimmt, kann man ei-

Paralellklasse kennenzulernen. Eine

eine andere Welt eintauchen muss. So-

nen Hit in 2 Stunden realisieren.

richtige prägende Clubzeit hatte ich nicht. Ich habe aber auch gemerkt,

was könnte ich nicht. Die beiden Teile meines Lebens harmonieren sehr gut.

Ist „Moving Day“ ähnlich schnell ent-

dass ich das nicht brauche. Seitdem ich

Besser geht’ s nicht!

standen?

in Berlin wohne, war ich auch nur einmal privat in einem Club. Vor einigen

46

CHAT

CHAT

47


Wochen bei Heidi’s Jackathon Party im

und man merkt, dass ich keinen roten

Hauptact angefangen hat zu spielen

Watergate. Solomun hat ein wirklich

Faden verfolgt habe. Wenn man sich

und es etwas langsamer wurde, wollte

tolles Set auf dem Waterfloor gespielt

beispielsweise die Karriere von Stim-

ich immer Partymusik hören. Damals

und es hat auch viel Spaß gemacht.

ming ansieht erkennt man sein klares

war ich gerade 16 Jahre alt. Mittlerweile

Ansonsten treffe ich mich aber lieber

Soundkonzept viel besser als bei mir.

sehe ich das anders.

mit meinen Freunden oder fahre nach

Momentan bin ich, im Zuge meiner Al-

Hamburg. Die Party während meiner

bumproduktion, einen Sound zu entwi-

eigenen Gigs reicht mir vollkommen

ckeln, für den ich längere Zeit stehen

aus.

kann.

Solomun hat dich sehr in deiner Kar-

Mit welcher Ambition gehst du heute

neigt. Die Szene ist sehr jung und ein

riere unterstützt. Wie kann man sich

in ein DJ-Set?

älterer DJ hat bei einem Publikum von

Wie siehst du deine Zukunft als DJ? Für mich ist das ein Job, der sich ab einem gewissen Alter dem Ende zu-

18-27 jährigen einfach nichts zu su-

das Verhältnis innerhalb von DiynaIch verfolge meist ein klares Soundkon-

chen. Mein Ziel ist ein Job in der Musik

zept. Ich versuche mit Gefühl und Soul

auszuüben, aber nicht das deejaying.

Es ist auf jeden Fall mehr als nur ein

den Arsch zum Wackeln zu bringen.

Durch mein Tonmeister Studium bin

Arbeitsverhältnis. Wir sind alle mittler-

Ich mag Musik, die sexy ist und einen

ich da glaube ich schon auf einem sehr

weile ziemlich zusammen gewachsen,

gewissen Sexappeal hat. Man hört es

guten Weg.

auch wenn ich erst seit etwas mehr als

auch bei Solomun oder bei H.O.S.H. Wir

einem Jahr dort bin. Ich freue mich im-

mögen es cool, groovy und sexy. Natür-

Das Album wird 2012 erscheinen.

mer wenn Solomun und David August

lich muss man auch immer darauf ach-

Kannst du schon etwas darüber ver-

zusammen auf einem Flyer stehen,

ten, wie die Leute reagieren. Ich habe

raten?

weil wir dann meistens back 2 back

letztens in Spanien auf einem Festival

auflegen. Privat und musikalisch ver-

gespielt. Der DJ vor mir hat so ca. 130

Das Album wird viele Leute ziemlich

stehen wir einfach sehr gut. Ich habe

Bpm gespielt mit sehr vielen Effekten.

schocken. Es wird Musik sein, die man

einen italienischen Backround, er ist

Die Leute haben zwar schon getanzt,

nicht von kennt und so vielleicht auch

Halbkroate und Adriano ( Diynamic,

aber richtig glücklich schienen die

nicht erwartet hätte. Viele Tracks wer-

Anm. Red.) ist auch Halbitaliener. Viel-

auch nicht zu sein. Ich habe dann nach

den sehr langsam sein, teilweise unter

leicht ist es dieser mediterrane, südeu-

ihm mit einem ziemlich langsamen In-

100 BPM. Wie schon gesagt, braucht

ropäische Flair, der uns nochmal von

tro angefangen und es wurde noch nie

man keine Geschwindigkeit um einen

anderen Labels unterscheidet. Wir ver-

so schnell leer bei mir. Das war wirk-

Club zum Rocken zu bringen. Das Al-

stehen uns alle sehr gut.

lich der Hammer. Nach 5 Minuten wa-

bum wird stark in diese Richtung ge-

ren noch 10 Leute auf dem Flor und das

hen und ich werde es auch als Liveact

Ihr habt einen sehr charakteristischen

bei einem Festival. Ich dachte mir: “Da-

umsetzen, auch wenn wahrscheinlich

Sound in den Clubs etabliert. Kann

vid, damit musst du jetzt leben”, aber

nicht alle Tracks dabei zum Einsatz

man schon vom Diynamic Trademark

ich wusste dass ich mit dem Tempo so

kommen werden. Es wird ein Konzep-

Sound sprechen? Wie siehst du das?

runtergehen musste, damit meine här-

talbum, das man auch zu Hause hören

teren Sachen einen Eindruck hinterlas-

kann.

mic vorstellen?

48

Solomun würde sich freuen, wenn er

sen. Hätte ich meinen härtesten Song

das hört! Das ist für ein Label natürlich

direkt nach seinem Gebretter gespielt,

Interview: Daniel Penk

das Beste. Bei mir war es so, dass ich

hätte das überhaupt keinen Effekt ge-

Illustarionen: Anna Haenko

mich ab einem bestimmten Zeitpunkt

habt. Nach dem Intro standen wirklich

hinterfragt habe, wer ich denn eigent-

nur noch 5 Leute da. Nach einer Stunde

lich bin und für was ich stehe. Ich bin

war es dann aber dreimal so voll wie

jetzt nicht mehr der David, der damals

bei dem DJ vor mir. Man muss versu-

„Trumpets Victory“ gemacht hat. Wenn

chen den Leuten die Musik zugänglich

ich den höre, erkenne ich mich nicht

zu machen. Hätte ich versucht mit die-

mehr darin. Mit Vielen meiner frühe-

sem Typen mitzuhalten, hätte das da-

David August's erstes Soloalbum wird

ren Releases kann ich mich nicht mehr

hin gehend keinen Sinn gemacht. Das

2012 auf Diynamic erscheinen.

identifizieren, auch wenn sie Teil mei-

war etwas, was ich früher als Gast auf

ner Geschichte sind. Ich war sehr jung

Partys nie verstanden habe. Wenn der

CHAT

annahaenko.de facebook.com/davidaugustmusic diynamic.com

CHAT

49


"THERE’S MORE TO LIFE THAN THIS"

"JAZZANOVA — COMING HOME"

"OUTRUN" RALPH MYERZ

BEN WESTBEECH

VARIOUS ARTISTS

Label: Klik Records

Lable: Strictly Rhythm

Label: Stereo Deluxe

Zeit im Überfluss, der Trugschluss ei-

Nichts gegen Urlaub, aber widmen wir

An bisherigen musikalischen Eindrü-

ner verträumten Jugend und immer

uns kurz einmal dem Gefühl, wieder

cken gemessen ist das neue Solo-Al-

wieder diese Musik, den Gedanken-

nach Hause zu kommen. Der Wärme,

bum Outrun von Ralph Myerz, alias

fluss entfachend, die Gefühle von

der Vertrautheit und der Nähe derer,

Erlend Sellevold aus Bergen, eigentlich

ihren Zwängen befreiend. Musik als

die einem Nahe stehen. Zuhause eben.

eine der Neu-Veröffentlichungen, auf

Prozess, der Zeit braucht, um den Er-

Ein Begriff, der auch im Musikalischen

die man sich freut. Die Enttäuschung

wartungen gerecht zu werden. Fünf

diverse

hervorruft

ist daher groß, sich mit ganz ande-

Jahre hat der Londoner Sänger, Produ-

und

künstlerische

ren Dimensionen von Produktion weit

zent und DJ Ben Westbeech für sein

Kreation im genrefreien Raum voraus-

unter Potenzial konfrontiert zu sehen

zweites Album gebraucht. Nach poly-

setzt. Kein Zuckerschlecken also, ein

– vom Cover mal abgesehen, das noch

rhythmischem Klangdebüt auf Gilles

Klangwerk zusammenzustellen, das

mieser ist, als die Musik auf der Schei-

Petersons Brownsville Recordings, See-

sich den eigenen musikalischen Wur-

be. Eigentlich ein begnadeter Produ-

lendürre. Von Stilreichtum zu stiller

zeln widmet. Nach Boozoo Bajou, Nou-

zent scheint Myerz auf Outrun einmal

Krise. Fünf Jahre gefühlt und gefüllt.

velle Vague und DJ Hell hat sich das

alle Effekte ausprobieren zu wollen,

Ohnmacht in Orientierungslosigkeit.

fünfköpfige Produktions- und DJ Kol-

die einen guten Disco Beat in synthe-

Der Griff zu Hilfsmitteln leuchtet ein.

lektiv Jazzanova dem Thema Coming

tisch kitschige, kosmisch ausufernde

Ein Licht im postdebütären Dunkel.

Home angenommen, ohne die Song-

Vocoder und Keyboard-Katastrophen

Eine Erscheinung in Form von Strictly

Suppe zu versalzen. Dem Hörer bietet

verwandeln. Soll das Retro sein? Wohl

Rhythm und ein Produzenten-Lineup,

sich ein geschmacklich raffiniertes und

eher Modern Talking. Doch die vorlie-

das sich wie ein feierlicher Festival-

durchaus bewohnbares Interieur. Kabi-

gende Presseinfo schmückt noch ein

Roster liest. Internationale Sound-

nettstücke aus Rare Grooves, Jazz, Folk,

zweites Foto, für mich das bessere

kompetenz und erstaunliche Pop-Po-

Kraut-Elektronik, Disco, Bossa Nova,

Album-Cover. Ralph Myerz vor einem

tenz in hochtrabender House-Manier.

Hip Hop, Broken Beats und souligem

coolen

Motor City Drum Ensemble, Lovebirds,

Songwriting. Bärenfell fürs Trommel-

Lässig steht er davor und stützt sich

Henrik Schwarz, Soul Clap, George Le-

fell. Platten und Produktions-Pingpong

sanft auf der Motorhaube ab. Seinen

vin, Chocolate Puma, Rasmus Faber

in den eigenen vier Wänden. Klänge,

Oberkörper schmückt ein schwar-

und Redlight. Berlin, New York, Lon-

die der Jazzanovaner gerne zu Hause

zes T-Shirt. Darauf in großen weißen

don, Bristol, München, Stockholm,

hört. Rein in die Wohnung, ran an die

Buchstaben die ohrenscheinliche Ein-

Stuttgart. Um die Welt in – nagut –

Stereoanlage, rauf aufs Sofa. Und da-

stellung hinter dieser fehlgeleiteten

fünf Jahren. Muße braucht Zeit. Und

rüber, schön eingerahmt: Jazzanova

Produktion: CAN BUT WONT. Dann

Zeit braucht Muse, äh Musik.

Sweet Jazzanova.

halt nicht.

SOUNDS Interpretationen

gewissermaßen

amerikanischen

Texte: Lev Nordstrom 50

SOUNDS

Automobil.

BERLIN ICON 26.08.2011 AMRISWIL (CH) USL 27.08.2011 ROMANSHORN (CH) OPEN AIR 28.08.2011 ULM EDEN 02.09.2011 RAVENSBURG DOUALA 03.09.2011 ROTTERDAM (NL) FACTORY 10 10.09.2011 WIEN (AT) PRATERSAUNA 15.09.2011 STUTTGART ROMY S 16.09.2011 BRAUNSCHWEIG BRAIN KLUB 17.09.2011 BERLIN ABOUT BLANK 18.09.2011 HAMBURG BAALSAAL 22.09.2011 FB.COM/THESEXINVADERS

24.09.2011 TURIN (IT) JAM CLUB 30.09.2011 BERN (CH) DACHSTOCK 01.10.2011 BERLIN GRETCHEN 02.10.2011 FRANKFURT MONZA 08.10.2011 DRESDEN PAULA 14.10.2011 FREIBURG KLUB KAMIKAZE 15.10.2011 AUGSBURG SCHWARZES SCHAF 21.10.2011 LUZERN (CH) STRICHPUNKT 22.10.2011 ZÜRICH (CH) BLOK 28.10.2011 BERLIN THE SEXINVADERS BDAY PARTY 29.10.2011 MÜNCHEN NEURAUM WWW.THESEXINVADERS.DE


"BITTERSWEET EP" RODRIGUEZ JR.

" DJ HELL- TEUFELSWERKHOUSE REMIXES"

"HEIDI PRESENTS THE JACKATHON"

Lable: Mobilee Records

VARIOUS ARTISTS

VARIOUS ARTISTS

Label: Gigolo Records

Label: Get Physical Music

Irgendwo in der Blaupause, zwischen

Man hört immer wieder von Postkar-

House,

popgeschwängerten

House

and

more

fucking

SOUNDS und

ten, die zig Jahre zu spät ankommen

House. Neben der Aussicht auf freu-

den Lehren alter Meister, hat sich

und auf einen ähnlichen Fauxpass der

detrunkene Touristinnen, ist Heidi's

der Franzose Oliver Mateu ein wohlig

deutschen Post habe ich zunächst auch

regelmäßige Jackathon Party wohl das

warmes Klangdomizil gebastelt. Man

spekuliert, als diese Platte in der Re-

schlüssigste Argument mal wieder ins

hört förmlich wie ihm der virtuose

daktion anflatterte. Immerhin hat das

Watergate zu gehen. Der hedonisti-

Umgang mit den analogen Synthies

"Teufelswerk" des ehemaligen Poster-

sche Housesound mit Oldschool Re-

Spaß gemacht haben muss und ein

boys der Technoszene schon geschla-

ferenzen kickt einfach immer noch

wenig fühle ich mich tatsächlich in

gene 2 Jahre auf dem Buckel. Jetzt also

und erhält in dieser feinen Compi-

die Housefloors Anfang der 00er Jahre

die House-Remixes mit beachtlichem

lation eine würdige Huldigung. Fast

zurückversetzt. Platte an und der Film

Potential. Axel Boman verwandelt "The

alle Tracks wurden eigens dafür von

läuft. Jedes einzelne Stück verfolgt sei-

Angst" in ein schimmerndes Diskos-

Artists wie Soul Clap, Mathias Kaden

ne eigene Songstruktur und auf "Jack

tück und Solomun bringt seinen Trade-

oder Steve Bug produziert. Der Mix gibt

komm raus!" ist hier mal absolut gar

mark-Sound auf der "Day"-Seite zum

die Essenz von dem was diese Partys

nichts produziert. Ich fühle mich Zu-

Tragen. Hells alter Wegbegleiter Peter

ausmacht. Punktgenaue Grooves und

hause und dort kann man diese Platte

Kruder remixt "Germania" und bringt

der deepe Spirit Chicagos. Die Hände

auch sehr gut hören. Gefühlte Leiden-

die verloren geglaubte Kuhglocke mal

in der Luft und der ganze Körper in Be-

schaft.

wieder zum Einsatz. Die Definition von

wegung. Derrick Carters Stimme heizt

House ist ziemlich weit gefasst und

die siedende Atmosphäre zudem ste-

genau das macht diese Platte so inter-

tig, mit den altbekannten und immer

essant. Das Warten auf diese Postkarte

noch wahren House-Weisheiten an.

hat sich gelohnt.

This is our house.

Melodien

Texte: Daniel Penk

52

SOUNDS


max

Meine Eltern Alles zwischen Feiern und Trauern.

pola

Der Held meiner Kindheit war... Musik bedeutet...

3 Fragezeichen Die größten Prägungen, Faszinationen und Einflüsse in meinem Leben.

Mit DJ Koze.

Mit wem würdest du gerne mal Mu-

Mit unserem jüngerem Bruder.

sik machen? Dass zuweilen das Entspannte so nah am Launischen liegt. Meiner Mutter gefallen die meisten

Das nervt mich an meiner Schwes-

Ich habe gerade wirklich lange über-

ter/Bruder:

legt, mir fällt tatsächlich nichts ein.

Wie finden deine Eltern eure Musik?

Unsere Mutter erfreut sich an Allem und mein Vater ist kritischer. Er will

Sachen sehr gut (sie war sogar schon-

GESCHWISTER   SCHUMANN

"Strange Time" remixen, wir sind

mal im Gate). Mein Vater, der sein

gespannt!

Leben lang selbst Musik gemacht hat mag unsere Musik auch, bringt aber immer wieder konstruktive Kritik an. Ich glaub das erste Mal im Golden

Unser bester Gig war...

Immer wenn es ein gemeinsames Fest ist! Ganz besonders beim Sundays

Gate

Festival! Die Leiden des jungen Werther. einzigartig

jacket Drykorn

Welches Buch hat dich inspiriert?

Doors of Perception

Welches Adjektiv trifft am besten

talentiert, vielfältig, vielbeschäftigt,

auf deine Schwester/ deinen Bruder

dress H&M

selbtlos.

zu? Damals hab ich mich extrem gefreut

Das schlimmste Geschenk, das du je

aber jetzt würd ich sagen, eine Back-

bekommen hast?

Beim Flaschendrehen Der kategorische Imperativ – Handle

schenken aufgrund halb vergessener Geburtstage seitens der Eltern.

street Boys Konzertkarte. Mein imaginärer Haase.

Fataler war eher das Fehlen an Ge-

Das perfekte Haustier? Wo hattest du deinen ersten Kuss? Deine Lebensphilosophie?

Blumen. Auf der Eisbahn. Bewusst und humorvoll leben.

nur nach derjenigen

54

Es sind die kleinen Momente. 2007

schwister Schumann" nimmt erste

Melodica und Saxophon und Pola

Maxime, durch die du zugleich wol-

singt Pola Schumann aus Spaß auf

Formen an. In Berlin erspielten sie

singt vom Leben zwischen Großstadt

len kannst, dass sie ein allgemeines

den Song ihres Bruders Max, der

sich durch ihren gefühlvollen, deep-

und Verlassen sein, zwischen Liebe

Gesetz werde. Immanuel Kant.

elektronische Musik produziert und

en Sound schnell ein größeres Pub-

und der Suche nach dem Moment.

auflegt. Beide merken, dass Polas

likum und ihre gefeierten Liveperfor-

Musik, die man fühlt.

Stimme perfekt zu seinen Klan-

mances enden meist im kollektivem

gwelten passt und die Idee der "Ge-

Tanzrausch. Max bastelt Beats, spielt

ARTIST SHOOT

Interview: Daniel Penk

ARTIST SHOOT

55


shoulderpiece Moga e Mago trousers Tata Christiane

56

ARTIST SHOOT

dress Bettina Mileta

ARTIST SHOOT

57


jacket Drykorn dress H&M

vest Tata Christiane watch Diesel jeans Levi's jeans Revolution belt Revolution

58

ARTIST SHOOT

ARTIST SHOOT

59


t-shirt Lee

trousers Tata Christiane

Styling œ Concept œ Production

Haniball Saliba haniballsaliba.de

Photographer

Lukasz Wolejko-Wolejszo wolejko-wolejszo.com

Hair & Make-up

60

ARTIST SHOOT

Catrin Kreyss @ Perfect Props

ARTIST SHOOT

61


FOCUS ARTIST ESRA ROTTHOFF K

annst du dich kurz vorstellen, in

Ich arbeite jetzt seit 11 Jahren als Ge-

sehr kommerziell und sehr künstle-

ein paar Sätzen.

stalterin. Ich habe im ersten Semester

risch gearbeitet. Ich hab Art-Direktion

angefangen zu arbeiten und sofort

für große Kunden gemacht, wo ich ich

Jobs gemacht. Ich wollte in meinem

Nächte durchgemacht hab und sehr

Ich bin Esra Rotthoff, bin in Berlin ge-

Bereich Fuß fassen. Ich habe die Mög-

wenig geschlafen habe. Jetzt mache

boren und arbeite als Gestalterin und

lichkeit bekommen kontinuierlich zu

ich unter anderem auch die künstle-

erstelle visuelle Konzepte. Egal, ob es

arbeiten. Ich konnte so sehr viele Er-

rische Leitung einer Grundschule im

Grafik, Fotografie, Illustration oder be-

fahrungen sammeln und habe wäh-

Tiergarten. Das läuft über zwei Jahre.

wegte Bilder sind. Die Hauptsache ist,

rend des Studiums mit zwei Kommi-

Ich habe den Namen mit ausgesucht,

dass ich meine Idee, die ich im Kopf

litonen das Magazin Berlin Haushoch

ich habe bestimmt, wie die Wände an-

habe mit dem am besten geeigneten

entwickelt.

gemalt werden. Ich kann mich da kreativ total entfalten. Mit den Kindern

Medium umsetzen kann. Ich lebe in Kreuzberg, arbeite dort, bin total hap-

Kannst du uns nochmal das Konzept

zusammenarbeiten ist ein Herzens-

py und werde Berlin so schnell nicht

von Berlin Haushoch erklären.

projekt, wo ich mir denke: “Geil man, sowas wolltest du schon immer mal

verlassen. Wie bist du zur Kunst gekommen?

Das Magazin porträtiert pro Ausgabe

machen in Berlin und du gestaltest

immer einen Berliner Stadtteil. Dafür

einfach mal eine Schule.”

ziehen wir dann mit unserem DesignIch habe mein Leben lang gezeichnet

büro von Stadtteil zu Stadtteil. Die ers-

Wie bist du zu der Kooperation mit

und gemalt. Acryl und Öl, was man

te Ausgabe war Marzahn. Wir wollten

dem Ballhaus gekommen?

so alles macht, wenn man 17 ist und

uns nur Ausstellungsflächen in Mar-

nach der Schule nichts Besseres zu

zahn anschauen und boom, plötzlich

Dazu muss ich sagen, meine Mama

tun hat. Zur Abizeit habe ich viel Out-

hatten wir einen Magazinschatz und

kommt aus der Türkei und mein Papa

put gehabt. Ich habe in zwei Monaten

viele Preise gewonnen. Das Konzept

ist Deutscher. Ich bin dann durch Zu-

40 Bilder gemalt und dann gesagt :

stand, also haben wir weiter gemacht

fall an das Theater geraten. Ich bin

“Ok jetzt hab ich kein Bock mehr, jetzt

und porträtierten drei Bezirke. Nach

da rein, völlig verkatert, an einem

mach ich Fotografie”. Dann hab ich

der Marzahn-Ausgabe sind wir mit

Samstag. Eine Freundin von mir hat

angefangen an der UdK Visuelle Kom-

unserem Redaktionssitz nach Wed-

mich mitgeschleppt, ich dachte das

munikation zu studieren, was sehr gut

ding gezogen, dann nach Charlotten-

geht jetzt gar nicht, habe mich hinge-

war, weil man viele Medien vorgestellt

burg und jetzt machen wir Mitte.

setzt – pling! – bin ich wach geworden und habe mir gedacht: “Nee das gibt´s

bekommt. Auch, weil man mit vielen

62

FOCUS ARTIST

Skizze zum Foto

verschiedenen Leuten aus verschie-

Die Charlottenburg-Ausgabe ist su-

nicht, was ist das hier für´n Ort?”. Ich

denen Altersstufen und Bereichen

per gelaufen und ich wollte noch ein

bin rausgekommen und habe zehn

zusammenarbeiten kann. Für mich

freies, nicht kommerzielles Projekt

Tickets, für zwei Tage später geholt. Ich

war es eigentlich immer klar, dass ich

machen, deswegen entschied ich mich

habe meine ganze Familie und Freun-

nichts Anderes werde, als in irgendei-

für den Meisterschüler. Wenn du an

de mitgenommen. Dann war ich sehr

ner Form Kunstschaffende.

der UdK ein 1,0 Diplom machst, wird

oft da und habe Stücke angeguckt und

dir der Meisterschüler angeboten, das

nach dem dritten Stück habe ich dann

Nach der UdK, wie ging es da weiter,

ist praktisch ein Ph.D. in der Kunst.

Shermin (Anm. d. Red.: Shermin Lang-

hast du dich gleich selbstständig ge-

Seitdem ich den Meisterschüler ge-

hoff ist die Künstlerische Leiterin des

macht?

macht habe, habe ich abwechselnd

Festivals) kennengelernt. Sie meinte:

FOCUS ARTIST

63


“Ähhh wer bist du, was machst du?”

tisch ist, weil man das Gefühl hat man

Almancı! 50 JAHRE SCHEINEHE feiert

und man kennt sich ja schon irgend-

kennt das Bild, es hat etwas Ikonogra-

und reflektiert das Ballhaus Naunyn-

wie in Berlin. Sie wusste auch schon

phisches. Genau dort ist dieser Bruch

straße zum Auftakt der Spielzeit

was ich mache und meinte dann gleich

und deshalb kommt eine Kommuni-

2011/2012 – das 50-jährige Jubiläum

zu mir: “Ey hast Du nicht Lust hier die

kation zwischen den Betrachtern zu-

des Anwerbeabkommens

Art-Direktion zu machen?”. Ich mein-

stande. Es ist es eine konzeptionelle

Türkei. Eröffnet wird das Festival am

te: ”Klar! Warum nicht? Quatschen wir

Arbeit. Auf der Kernidee basieren alle

31. August mit Lukas Langhoffs In-

mal!" Das war vor vier oder fünf Mo-

Fotos. Gestern war meine Vernissage,

szenierung “Pauschalreise – Die 1.

naten und jetzt ist das Ding gedruckt.

die Bilder sind alle ausbelichtet und

Generation”. Esra Rotthoff hat für das

mit

der

gerahmt im Theater, die Druckerzeug-

50-jährige Jubiläum fast alle Moti-

Was war die Idee hinter den Bildern

nisse sind geliefert und das Festival

ve geschossen. Auch das Coverbild

für das Festival?

hat endlich angefangen und ich kann

(Motiv der Inszenierung "Pauschal-

mich jetzt zurücklehnen und wie am

reise - Die 1. Geneartion") ist von ihr.

Das Hauptmotiv ist das Bild mit dem

Anfang als Zuschauer die Inszenie-

Außerdem wird es mit "GEGEN DIE

Lamm. Da hab ich viel überlegt. Ich

rungen genießen.

LEINWÄNDE" ein Panorama aus fünfzig Filmen deutsch-türkischen Film-

war auf der Suche nach einem Symbol, das in unterschiedlichen Kulturen

Vom 31.8 bis zum 31.10 kann man

verschiedene Konnotationen hat. Ei-

sich die Bilder im Ballhaus in der

nerseits steht es als Symbol des gött-

Naunystraße 27 ansehen.

schaffens geben. Programm (Auswahl):

lichen Lamms in der europäischen Kunstgeschichte. In der Türkei werden

Pauschalreise - DIE 1. GENERATION

Lämmer zum Opferfest geschlachtet

Ein fiktiver Text für reale Menschen

und es ist normal, dass jeder mal ge-

von Hakan Savas Mican

sehen hat, wie ein Lamm geschlachtet

Premiere 31.8.2011, 20 Uhr

wird. Mit dem toten Lamm greife ich

Weitere Vorstellungen 1.9.2011 und

das Lamm als Symbol für die Malerei

7.–10.9.2011, 20 Uhr

auf. Es ging mir erstmal ums Hauptmotiv. Ich suche mir immer erstmal

GEGEN DIE LEINWÄNDE: Gül Hasan /

ein Hauptmotiv und gehe dann davon

Hasan the Rose

aus den Rest zu kreieren.

SW/TR 1979, 82 min, omU Regie: Tuncel Kurtiz

Es ist sowieso meine Stilistik, weil ich

Mit: Tuncel Kurtiz, Müjdat Gezen,

aus der Malerei komme, die Sachen

Yaman Okay, Nuri Sezer

vorher zu zeichnen. Meine Bilder und

Produktion: Nuri Sezer, Tuncel Kurtiz

Fotografien sind malerisch. Im Islam

5.9.2011, 18 Uhr, Eiszeit-Kino

ist es so, dass man keine Abbilder vom Menschen schaffen darf, aus Respekt vor Gott. Deshalb arbeiten sie auch

Esra Rotthoff esrarotthoff.com

VIBRATIONSHINTERGRUND: freitextspecial

viel mit Mosaiken und haben eine

Literarische Erinnerungen und Fort-

ganz andere Kunstgeschichte. Wenn

schreibungen, Lesung mit anschlie-

man sich die Kunstszene in Istanbul

ßender Lounge

anguckt – ich war oft in Istanbul in den

16.9.2011, 22 Uhr

letzten Monaten – habe ich das Gefühl

64

sie ist einige Jahre zurück. Für die Stre-

KAHVEHANE RELOADED

cke im Ballhaus erschuf ich Bilder mit

Turkish Delight – German Fright*

der Bildsprache der westlichen Kunst-

Ein Theaterparcours mit Mini-Insze-

gesichte und mit türkischen Elemen-

nierungen in anatolischen Kaffeehäu-

ten. Das Bild vom Lamm und Sesede

sern in und um die Naunynstraße

ist kontrovers für beide Seiten.

21.–23.9.2011, 15.30–20.30 Uhr

Gleichzeitig erlebe ich, dass das Bild

24. und 25.9.2011, 11.30–16.30 Uhr

schön gefunden wird, weil es ästhe-

Start alle 30 Minuten am Ballhaus

FOCUS ARTIST

Skizze zum Foto

FOCUS ARTIST

65


o kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin – und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge… +++ Roma Jungs gehen in Neukölln auf den Strich +++ DAX stürzt ins bodenlose +++ London brennt +++ Revolution in Spanien +++ Homosexualität kann behandelt werden +++ Amy Winehouse ist tot +++ Facebook wird vernichtet +++ Athener lassen das Hakenkreuz wieder aufleben +++ China verbietet Filme

über die Landesvergangenheit +++ Dieser Sommer ist zum Kotzen +++ Dahin sind wir also gekommen, sagen mir meine abonnierten Facebook- RSS’s. Schlechte Nachrichten, die haben wir normalerweise 9 Monate im Jahr, von September bis Mai und dazwischen liegt das Sommerloch. Monate, in denen man nicht auf dem neuesten Stand sein muss, um auf dem neusten Stand zu sein. In denen auf Titelseiten verkündet wird, dass die Tomate ursprünglich aus Peru, und nicht wie vorher angenommen, aus keine Ahnung woher stammt, dass es jetzt Leckerlies gibt, die Hund und Mensch gleichermaßen bekommen. Oder dass eine Sportlerin sich einen Penis hat anbauen lassen. Aber dieses Jahr hatten wir nicht frei. Wir mussten uns mit Aktienkursen und Arbeitslosigkeit auseinandersetzen, anstatt über Alltagsallerlei herzuziehen. Es fehlten nicht nur Geschichten, die beim Grillabend lustig mit Freunden auseinandergenommen werden konnten, ohne in einer aggressiven Politik-Diskussion über das Nazi-Regime zu enden, es fehlten auch die Grillabende. Es fehlte das erfrischende Freiheitsgefühl beim Klippenspringen. Es fehlte das beruhigend warme Erfolgsgefühl nach einem Tag im Park, ohne was getan zu haben. Es fehlte: Die Sonne. Vielleicht hatten die Journalisten zu viel zu tun, als dass sie ihr Abendbrot aufessen konnten… oder ich habe die Sonne einfach verpasst, während ich der Computerstimme von Anonymus lauschte und überlegte, wie die Welt wohl nach dem 5. November aussieht. Vielleicht wäre es der Monat mit der größten Selbstmordrate, seit es Statistiken gibt, vielleicht würde ich nie wieder mit 97,3 % meiner gesammelten Freunde reden, vielleicht könnte ich dann aber das Sommerleben nachholen – ohne die gemeinen RSS-Feeds, die mir vor Augen halten, was ich alles nicht weiß, wenn ich einfach ausschalte und abschalte. Ich könnte originale Tomaten aus Peru probieren, mich mit Hunde-Leckerlies vollstopfen und das neue Körperteil von Balian Buschbaum begutachten. Aber im November bin ich bereit für Input. Der abonnierte Spam voll Weltleiden würde mir in dieser deprimierenden Jahreszeit fehlen. Nach unfriedlichen Diskussionen über die Entstehung des Börsencrashs und die Wahrscheinlichkeit, dass Facebook bald Geschichte ist, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass die Anonymus-Gemeinde sich nicht nur ein dummes Datum für ihre Aktion überlegte, sondern auch, dass all meine Kopf-Szenarien umsonst waren. Ohne Pros und Kontras aufzuführen: Anonymus wird’s nicht bringen. Denn wo kämen wir hin, wenn jemand gegangen wäre, und keine Plattform hätte, um den anderen zu sagen, wo man hinkommen würde, wenn man ginge… Und jetzt, da alles geklärt ist, wird mir bewusst: Die Journalisten essen gar nicht mehr. Janina Schönn

66

LAST WORD



#26 proud magazine Berlin