Page 1

team Player Ausgabe 06

Gleiches Geld fĂźr gleiche Arbeit

Unser neues Ladenlokal in Herford Unser neuer Azubi in Bielefeld

Das Magazin der proTeam GmbH

Mitarbeitende kommen zu Wort


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, im neuen „teamPlayer“ stellen sich Ihnen einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter näher vor – mit interessanten privaten wie beruflichen Seiten. Diese Mitarbeitenden und viele weitere bilden ein leistungsfähiges und engagiertes Team, das strategisch geplant allen unseren Kunden die richtigen Kolleginnen und Kollegen in passender Qualifikation und Anzahl zur Verfügung stellen will. Als neuer Geschäftsführer der proTeam freue ich mich, diesem Unternehmen nun seit Sommer direkt anzugehören. Dem vorigen Geschäftsführer, Herrn Schüler, und allen Mitarbeitenden danke ich für die bisherige erfolgreiche Arbeit und allen Kunden für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit. Ich freue mich darauf, diese Arbeit fortzusetzen und mit einem starken Team gut in die Zukunft zu führen. „Gleiches Geld für gleiche Arbeit“ ist uns dabei ein wichtiger Grundsatz in der proTeam. Lesen Sie auch dazu mehr in dieser Ausgabe. Viel Vergnügen bei der Lektüre und auf gute Zusammenarbeit Ihr

Pastor Dr. Ingo Habenicht Geschäftsführer

02


In dieser Ausgabe

Titelthema: Gut zu wissen - gleiches Geld und gleicher Urlaub Seite 04-05

Unser neues Ladenlokal in Herford: Seite 06-07

Neue Teamleitung in Bochum:

Seite 08-09

Neue Disponentin in Bochum:

Seite 10-11

Mein Weg in die proTeam: Mitarbeiterinterview Seite 12-13

Unser Auszubildender in Bielefeld:

Seite 14

Unsere neue Kartenkampagne: Lustige SprĂźche zum mitnehmen Seite 15

Unser Team: Wir stellen uns vor Seite 16-17

03


Titelthema

„Gleiches Geld für gleiche Arbeit“ Wissenswertes rund um proTeam Equal Pay bei proTeam Überlassungshöchstdauer

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind gerne und aus bewusster Überzeugung bei uns. Viele schätzen unsere Möglichkeiten der individuellen Berücksichtigung von Dienstwünschen in ihrer jeweiligen Lebenssituation. Für dieses Vertrauen und die Zusammenarbeit sind wir sehr dankbar. Viele unserer Kräfte fühlen sich in wiederkehrenden Einsatzsituationen sehr wohl, weil sie so einen hohen Bezug zu Bewohnerinnen und Bewohnern, aber auch zu Kolleginnen und Kollegen vor Ort aufbauen können und als „Feuerwehr“ eine noch wertvollere Arbeit leisten können, denn sie kennen die Einrichtung somit sehr gut. Leider zwingt uns das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz mit der arbeitnehmerbezogenen Überlassungshöchstdauer solche Einsätze auf 18 Monaten zu begrenzen, auch wenn unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Fortsetzung der Überlassung dorthin wünschen. Vorhergehende Einsatzzeiten kleiner als 3 Monate in dieser Einrichtung sind dabei immer anzurechnen, gleichgültig, ob der jeweilige Zeitarbeitnehmer über dasselbe Zeitarbeitsunternehmen oder zuvor über ein anderes Zeitarbeitsunternehmen in diese Einrichtung überlassen wurde. Mindestens 3 Monate nach der Überlassungshöchstdauer von 18 Monaten darf kein weiterer Einsatz in diese Einrichtung erfolgen. Wir bemühen uns aber immer sehr, gemeinsam mit allen Beteiligten und in unseren Niederlassungen, diese gesetzliche Vorgabe für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so angenehm wie möglich umzusetzen.

04


Equal Pay Eine zentrale Vorschrift im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz ist der sogenannte Equal Pay-Anspruch nach 9 Monaten. Den Grundsatz „Gleiches Geld für gleiche Arbeit“ begrüßen wir sehr! Bei proTeam erfüllen wir den Equal Pay- Anspruch bereits nach 6 Monaten direkt nach der Probezeit. Zudem haben wir bei proTeam entschieden, dass wir für unsere Equal Pay- berechtigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer mindestens entsprechend der Vergütungsregelungen der Unternehmensgruppe Evangelisches Johanneswerk gGmbH, nach den Arbeitsvertragsrichtlinien Diakonie Deutschland (AVR DD) vergüten. Auch wenn diese den Kunden wechseln und die Konditionen dort unterhalb des AVR DD-Niveau liegen sollten, zahlen wir die einmal ermittelte AVR DD-analoge Eingruppierung weiter. Sofern die Voraussetzungen erfüllt sind, erhalten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Jahressonderzahlungen bis zu einem 13. Entgelt mindestens nach AVR DD. Selbstverständlich beinhaltet Equal Pay auch gleiche Vergütung von Zuschlägen. Auch hier richten wir uns freiwillig mindestens nach AVR DD, sodass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch hier gleich vergütet werden wie Ihre Kolleginnen und Kollegen in der Unternehmensgruppe Johanneswerk. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kindern, die Bezieherin oder Bezieher von Kindergeld sind, erhalten als weitere Leistung den so genanten „Kinderzuschlag“ nach AVR DD. Natürlich bieten wir auch diese zusätzliche Leistung direkt nach der Probezeit.. Urlaub Zwar gehört die Anzahl der Urlaubstage pro Kalenderjahr nicht zum gesetzlichen Equal Pay- Anspruch. Aber dennoch möchten wir auch hier unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freiwillig gleichstellen. D.h. sie erhalten bereits bei Einstellung 29 Urlaubstage pro volles Beschäftigungsjahr und damit 5 Urlaubstage mehr als in unserem Zeitarbeitstarifvertrag vorgesehen.

05


Unser neues Ladenlokal in Herford

Unser neues Ladenlokal in Herford

Wenn’s Dir nicht gefällt … MACH‘ NEU! – Peter Fox – Unter diesem Motto ist unsere Niederlassung in Herford im April 2019 ins Herz der Innenstadt gezogen. Gute Erreichbarkeit und die Möglichkeit zu einem Stadtbummel runden die attraktive Lage des neuen Büros in Herford für unsere Bewerberinnen und Bewerber, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unsere Kundinnen und Kunden ab. Gespräche finden nun in einem für sich abgetrennten Raum in ruhiger und diskreter Atmosphäre statt. Gerne laden wir Sie zu einer Stippvisite mit Kaffee und Klön in unsere neuen Räumlichkeiten ein. proTeam Rennstraße 43 32052 Herford Wir im Team Herford (Lotte Künker und Frank Wolff) sind weiterhin wie gewohnt unter 05221 / 994040 telefonisch zu erreichen. Wir freuen uns auf Sie!

„join the team“

06


07


Neue Teamleitung in Bochum

Simone Joppe Personaldisponentin Tel.: (0234) 938-8746 simone.joppe@proteam-gmbh.eu

Neue Teamleitung in Bochum

Wie ich finde, ist dieser Newsletter ein gutes Medium, um mich hier einmal bei allen neuen Kolleginnen und Kollegen, aber auch allen treuen Seelen als Teamleiterin der proTeam – Niederlassung Bochum vorzustellen. Hier einmal in Kurzform (ich versuche es auf jeden Fall) mein bisheriger Weg bis zur proTeam und zu meiner Person: Nach meiner Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notargehilfin und einer kurzen Zeit in diesem Berufsbild, merkte ich schnell, dass es hier zwar interessante „Fälle“ zu bearbeiten gab, aber leider der Kontakt zu den Menschen dieser „Fälle“ für mich fehlte. Somit orientierte ich mich um und landete beim MDK Westfalen Lippe, wo ich fast 20 Jahre tätig war. Nachdem ich mich dort durch die lateinische – medizinische Nomenklatur quälte und irgendwann alle medizinischen Fachbegriffe in mich hineingeprügelt hatte, war ich dort für die Pflegeorganisation und -abwicklung, die Personalplanung und viele weitere Dinge zuständig. Hier erlebte ich die Anfänge der Pflegeversicherung und durfte dabei mitwirken. Diese Tätigkeit prägte mich sehr, da ich hier neben Freud auch sehr viel Leid gesehen habe. Leider musste ich aus privaten Gründen diese Stelle aufgeben. Dies ist mir nicht leicht gefallen, da es sich hier um einen wirklich interessanten Arbeitsplatz handelte, mit viel Kontakt zu den unterschiedlichsten Menschen und einem wirklich guten Arbeitgeber und tollen Kolleginnen und Kollegen. Es folgte ein kurzes Intermezzo in der Radiologie einer Klinik in Dortmund (für ca. 2 Jahre).

08


Hier wurde mir schnell klar, dies war nicht meins. Wertschätzung? Kannte man hier nicht. Teamarbeit? Wollte man wohl nicht. Patienten wurden eher als lästig empfunden. In meinen Überlegungen eines Wechsels bot man mir eine Stelle als Personaldisponentin bei der AWO an, die ich gerne annahm und somit seit 2007 in die Personaldienstleistung für die Pflege rutschte. Auch hier ein sozialer, guter Arbeitgeber, bei dem ich mich durchaus wohlgefühlt habe. Da aber im Raume stand die Personaldienstleistung der AWO eventuell aufzulösen, habe ich mich entschlossen, mich bei der proTeam zu bewerben. Seit März 2012 bin ich nunmehr sehr glücklich und froh in der proTeam einen Arbeitgeber gefunden zu haben, der genau meinen Anforderungen entspricht und bei dem ich mich sehr wohl fühle. Seit Mai 2019 verantworte ich unsere Niederlassung in Bochum als Teamleiterin. Ich hoffe, dass ich auch hier meine 20 Dienstjahre voll bekomme. Tja, was soll ich zu meiner Person noch sagen, ich bin mittlerweile 54 Jahre alt. Ich bin einmal geschieden und war einige Jahre alleinerziehende, berufstätige Mutter. Ich habe 2018 ein zweites Mal geheiratet und habe einen 26-jährigen Sohn, bei dem ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bedanken möchte, denn hätte dieser nicht mit mir an einem Strang gezogen, hätte ich meine berufliche Tätigkeit so nicht ausüben können. Danke Fabian.

09


Neue Disponentin in Bochum

Dorota Kosmela Personaldisponentin Tel.: (0234) 938-8742 dorota.kosmela@proteam-gmbh.eu

Neue Disponentin in Bochum

Mein Name ist Dorota Kosmela, 33 Jahre alt und seit 2017 Mutter einer wunderschönen Tochter. Ich habe 2008 mein Examen zur staatlich anerkannten Altenpflegerin absolviert und war seit dem im stationären Pflegebereich tätig. Als Mutter ist es nicht leicht Beruf und Familie zu vereinbaren, vor allem nicht, wenn man Alleinerziehend ist. Ich musste meine berufliche Zukunft überdenken und war auf der Suche nach einem Arbeitgeber, der auf meine Wünsche und Bedürfnisse eingehen konnte. Ich habe meine Chance bei proTeam gesehen und mich als examinierte Pflegefachkraft beworben. Ich wurde eingestellt und ich war überrascht wie sehr mir das Arbeiten in einer Zeitarbeitsfirma liegt. Ich hatte seit langem wieder Spaß an der Arbeit, weil ich trotz Verpflichtung eine gewisse Unabhängigkeit gespürt hatte. Ich wurde herausgefordert und für meine Arbeit gelobt. Eine Erfahrung, die mir in meiner vorherigen beruflichen Laufbahn nicht oft begegnet ist. Dennoch war ich an einem Punkt angelangt, an dem ich unzufrieden war. Ich wollte in meiner beruflichen Biographie einen Schritt nach vorne kommen. Jedoch wusste ich nicht, in welche Richtung mein Weg beginnen sollte

10


Frau Simone Joppe, Teamleiterin in der proTeam Niederlassung Bochum, hatte mich seinerzeit als Pflegefachkraft eingestellt. Sie ist ein toller Mensch, herzlich und fürsorglich. Ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt und habe mich deswegen dazu entschlossen, mich mit meinen Problemen an sie zu wenden. Ich wurde zu einem Gespräch eingeladen und wir haben uns über meine Situation unterhalten. An diesem Tag habe ich von der offenen Stelle als Personaldisponentin für die Niederlassung Bochum erfahren. Ich war überrascht, dass Frau Joppe mir vorgeschlagen hat, mich auf die Stelle zu bewerben, denn ich hatte damit überhaupt nicht gerechnet. Obwohl ich noch nicht viele Vorerfahrungen vorweisen konnte, habe ich eine Bewerbung eingereicht. Ich habe ein Bewerbungsverfahren durchlaufen und hatte am 1. Mai 2019 meinen ersten Arbeitstag als Personaldisponentin. Ich war aufgeregt und habe mich über die neue Herausforderung gefreut. Ich wurde ganz herzlich aufgenommen und meine Aufregung hatte sich auch gelegt, nachdem ich von Tag zu Tag immer mehr Erfahrungen sammeln konnte. Nach 6 Monaten kann ich sagen, dass ich angekommen bin und meine Entscheidung nicht bereue. Ich stehe mit voller Überzeugung hinter proTeam. Ein Arbeitgeber, der mich als Individuum angenommen hat und mit mir auf gleicher Höhe kommuniziert. Das besondere an proTeam ist, dass ich nie das Gefühl hatte als reine Arbeitskraft angesehen zu werden, an dessen Produktivität man Geld verdienen wollte, sondern dass ich als Mensch wahrgenommen werde, eben mit allen Ecken und Kanten.

11


Mitarbeiterinterview

Mein Weg in die proTeam Erfahrungen eines Mitarbeiters

Hallo, mein Name ist Enrico Pfeiffer. Ich bin ausgebildeter examinierter Altenpfleger und seit Dezember 2011 bei der proTeam GmbH in der Niederlassung Bochum beschäftigt. In Thüringen geboren und aufgewachsen, habe ich dort Anfang der 90er Jahre meine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel im Lebensmittelhandwerk abgeschlossen. 1997 zog ich nach Dortmund, um dort meinen Zivildienst abzuleisten. Diesen habe ich in einem städtischen Seniorenheim absolviert. Im Anschluss habe ich dort zunächst für 9 Monate neben meiner Anstellung bei Lidl weitergearbeitet. Durch den Zivildienst und meine anschließende Arbeit habe ich viel Empathie im Pflegeberuf erfahren, weswegen ich auch in diesem Bereich bleiben wollte. In diesem Berufsfeld fühlte ich mich wohl und beschloss eine Ausbildung zum staatlich anerkannten Krankenpflegehelfer im Marien-Krankenhaus in Schwerte zu machen. Gleich im Anschluss nach dieser Ausbildung habe ich 2006 mit meiner Ausbildung zum examinierten Altenpfleger in der anthroposophisch orientierten Altenpflege begonnen, welche ich 2009 mit Erfolg abschloss. Die nächsten anderthalb Jahre war ich bei Senator in der Pflegearbeit beschäftigt.

12


Im Dezember 2011 hatte ich dann mein Vorstellungsgespräch bei der proTeam, bei Frau Sabine Weinreich-Fleck, der damaligen Personaldisponentin im Team Bochum. Sie konnte mich von den Vorzügen der Arbeit in unserem Unternehmen überzeugen und nun bin ich seit den Anfängen der proTeamNiederlassung in Bochum ununterbrochen dabei. Während meiner Tätigkeit in unserem Team habe ich schon viele Übernahmeangebote unserer Kunden ausgeschlagen, weil es mir hier einfach gut gefällt und ich nicht wechseln möchte, da ich mich hier einfach pudelwohl fühle. Bei der proTeam wird auf meine Bedürfnisse eingegangen und ich darf meine Wünsche äußern. Ich werde nicht aus meinem Urlaub oder dienstfrei gerufen, kann erfolgreich wunschfreie Tage einbringen und so auch meine Freizeit besser gestalten und meine sozialen Kontakte pflegen. Es gibt hier ein sehr gutes Miteinander und ich kann jederzeit auch Anregungen geben. Ohne die Disponentinnen Frau Simone Joppe und Frau Dorota Kosmela sowie unserer Verwaltungskraft Frau Gabriele Scheurich könnte ich mir allerdings eine Zusammenarbeit nur schwer vorstellen. Aber es gibt so ein zwei Dinge, die, so finde ich, verbessert werden könnten. Denn wenn wir schon zum Johanneswerk gehören, müsste es doch möglich sein, auch die ZVK zu bekommen sobald wir unbefristet einstellt sind. Des Weiteren fände ich eine Aufwandsentschädigung für die Fahrerei zu den verschiedensten Einsatzorten doch nur mehr als fair. In diesem Sinne wünsche ich allen Kolleginnen und Kollegen weiterhin viel Spaß bei uns im Unternehmen. Mit freundlichen Grüßen,

Enrico Pfeiffer

13


Unser Auszubildender in Bielefeld

Auszubildender im Team Bielefeld

Christopher Blunk Auszubildender Tel.: (0521) 801-2033 christopher.blunk@proteam-gmbh.eu

Was sitzt da eigentlich im Büro von proTeam? – Ein Azubi! Hallo! - Ich bin der nicht mehr ganz so neue Azubi der proTeam, Christopher Blunk. Seit letztem Jahr im August 2018 mache ich bei uns in der Niederlassung in Bielefeld die Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann, abgekürzt PDK. Im Prinzip eine Ausbildung zum umgangssprachlichen „Personaler“. Etwas genauer zu mir: Ich werde im Dezember 32 Jahre alt und komme ursprünglich aus Paderborn. Ich habe eine Tochter, die mit fast 12 Jahren nicht mehr ganz so klein ist. Die Ausbildung bei proTeam ist meine erste Ausbildung. Nach der Schule, ich war zusammen mit Sven Althöfer (unserem Personaldisponenten im Team Bielefeld) auf dem Oberstufen-Kolleg in Bielefeld, habe ich direkt angefangen zu arbeiten. Ich habe unterschiedliche Bereiche kennengelernt. Angefangen von der Marktforschung hin zur Sozial- und Arbeitsmarktforschung über den Vertrieb bis hin zur Arbeit als Techniker und Referent bei der Telekom und noch viel mehr. Die letzten Jahre vor der Ausbildung habe ich als Grafiker und Drucktechniker gearbeitet. Mir war und ist es sehr wichtig eine Ausbildung zu machen, aber ich hatte bis dahin noch nicht das Richtige gefunden; bis mir eine Freundin die Stellenausschreibung von proTeam mitgebracht hatte. Da passte alles und dann ging alles ziemlich schnell. Nach dem ersten Jahr kann ich sagen, dass die Ausbildung für mich genau das Richtige ist. Ich freue mich auf die nächsten Jahre. Christopher Blunk

14


Unsere neuen Sprüchekarten Seit kurzem könnt ihr, unter anderem, diese lustige Karte in all unseren Fillialen bekommen. Und wo die eine ist, sind noch viele mehr. Am Kühlschrank, beim Lieblingskollegen auf dem Schreibtisch oder sogar per Post an Freunde, unsere Karten machen sich überall gut und sind mit ihren auffälligen Farben ein echter Hingucker. Komm vorbei, entdecke noch weitere dieser frechen Sprüche und nimm dir gerne einige mit!

Wir freuen uns auf dich

15


Unser Team

Unsere Kolleginnen und Kollegen in der Übersicht Als Tochtergesellschaft der Evangelischen Johanneswerk gGmbH greifen wir auf bereits 13 Jahre Erfahrung in der Arbeitnehmerüberlassung in soziale Einrichtungen zurück. Unsere Teams arbeiten vornehmlich in diesem Bereich und sind innerhalb des diakonisch-sozialen Umfeldes stark vernetzt. Dadurch ist proTeam stets mit den aktuellen Entwicklungen und zukünftigen Herausforderungen in der „Pflegewelt“ vertraut.

Dr. Ingo Habenicht Geschäftsführer

Jörn Henning Prokurist

Ernst-August Latza Prokurist

Tel. (0521) 801-05 info@proteam-gmbh.eu

Tel. (0521) 801-05 joern.henning@proteam-gmbh.eu

Tel. (0521) 801-05 ernst-august.latza@ proteam-gmbh.eu

Michael Klemm Teamleiter Ostwestfalen

Sven Althöfer Personaldispondent

Christopher Blunk Auszubildender

Tel. (0521) 801-2233 michael.klemm@proteam-gmbh.eu

Tel. (0521) 801-2034 sven.althoefer@proteam-gmbh.eu

Tel. (0521) 801-2033 christopher.blunk @proteam-gmbh.eu

Team Bielefeld

16


Team Ruhrgebiet

Simone Joppe Teamleiterin NL Bochum

Dorota Kosmela Personaldisponentin

Gabriele Scheurich Verwaltungsangestellte

Tel. (0234) 938 87-46 simone.joppe@ proteam-gmbh.eu

Tel. (0234) 938 87-42 dorota.kosmela@ proteam-gmbh.eu

Tel. (0234) 938 87-43 gabriele.scheurich@ proteam-gmbh.eu

Team Herford-Lippe

Lotte KĂźnker Teamleiterin NL Herford

Frank Wolff Personaldispondent

Luise SchĂźtze Verwaltungsangestellte

Tel. (05221) 99 404-10 lotte.kuenker@proteam-gmbh.eu

Tel. (05221) 99 404-11 frank.wolf@proteam-gmbh.eu

Tel. (05221) 99 404-12 luise.schuetze@proteam-gmbh.eu

17


Impressum © proTeam GmbH Geschäftsführung Pastor Dr. Ingo Habenicht Redaktion/Layout Johannes Zorn 0521.801-1571 johannes.zorn@ proteam-gmbh.eu Erschienen Okt. 2019

e

e n.d

m

ch ens

t

rü f -

ww w *

.

ei arb

*

Profile for proTeam GmbH

teamPlayer 06  

teamPlayer 06  

Advertisement