__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

MA GA ZIN GRÜNDER

K C I L B K C Ü R n o i t o promhessen Nord


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Grußworte

Tarek Al-Wazir Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

G

ründungen sind unerlässlich für eine vitale Volkswirtschaft

Mit über 20 Jahren gehört promotion Nordhessen nicht nur zu den profiliertesten, sondern auch zu den ältesten Wettbewerben seiner Art in Deutschland. Und sein Anliegen ist heute sogar noch etwas aktueller geworden: Denn Gründungen sorgen nicht nur für Wettbewerb und Beschäftigung, sie sind auch unerlässlich für die Innovationskraft und die Anpassungsfähigkeit einer Volkswirtschaft – und damit für ihre Krisenfestigkeit. Ein gutes Klima für Gründerinnen und Gründer zu schaffen, ihnen beste Rahmenbedingungen für den Erfolg zu

bieten, ist darum ein wichtiger Beitrag, unser Land besser zu wappnen für globale ­Herausforderungen. Deshalb bin ich sehr froh, dass promotion Nordhessen auch in diesem Jahr stattfindet: Ein Wettbewerb, der Gründerinnen und Gründer nicht nur prämiert, sondern sie auch mit einem professionellen Coaching-Netzwerk auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit begleitet. Diese Unterstützung ist für Gründerinnen und Gründer gerade in der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation besonders wertvoll. Meine herzlichsten Glückwünsche gehen in diesem Jahr nicht nur an die Siegerinnen und Sieger, sondern

auch an alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ihnen allen wünsche ich alles Gute und größtmöglichen Erfolg für Ihre unternehmerische Zukunft. Die Hessische Landesregierung freut sich über jedes geglückte Gründungsprojekt und bietet ihre Unterstützung an. Wir werden die Beratung für Start-ups weiter stärken, ein eigenes Mentoring-­ Programm einrichten und wir wollen in diesem Jahr auch die ersten Gründerstipendien vergeben. Denn nur eine innovationsgestützte Wirtschaft kann sich an neue Anforderungen anpassen und neue Lösungen entwickeln.


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

Dr. Astrid Szogs Geschäftsführerin Regionalmanagement Nordhessen GmbH

M

Make things happen - Wenn aus Ideen Wirklichkeit wird

Liebe Leserinnen und Leser, sehr geehrte Gründerinnen und Gründer, um aus einer guten Idee ein erfolgreiches Geschäftskonzept zu machen, sind fundiertes Know-how und intensive Planung gefragt. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, kreative Geschäftsideen mit professioneller Begleitung in ein marktfähiges Unternehmenskonzept zu überführen. Das ist unsere Erfolgsformel, die sich in den letzten Jahren bewährt hat. Gemeinsam blicken wir auf eine erfolgreiche 21. Runde des Businessplanwettbewerbs promotion Nordhessen zurück. Zukunftsthemen wurden aufgegriffen, neue Lösungen entwickelt, innovative

Ideen hervorgebracht und vor Ort umgesetzt. Die Tendenz der Teilnehmer ist steigend: 132 Gründerinnen und Gründer haben teilgenommen und 40 innovative Businesspläne zu erfolgsversprechenden Themen wie Finanzierung, Personal, Marketing und vielen mehr eingereicht. Durch zahlreiche Workshops und den Support von über 100 ehrenamtlichen Coaches konnte der Wettbewerb in dieser Etappe realisiert werden. Seit der ersten Runde im Jahr 2000 sind über 2.320 Arbeitsplätze in 550 Unternehmen geschaffen worden. Durch die Unterstützung junger Unternehmerinnen und Unternehmer leistet promotion Nordhessen einen essentiellen Beitrag zur regionalen Wirtschaftsförderung und Vernetzung sowie Innovationskraft

und kennzeichnet Nordhessen als Gründerregion. Der Businessplanwettbewerb setzt die Grundpfeiler für den Erfolg der Start-ups und wird auch in Zukunft einen wichtigen Bestandteil für die Förderung und Entwicklung von Unternehmen aus allen Branchen darstellen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen ­ehrenamtlichen Coaches und Gutachtern, unseren Sponsoren, dem Land Hessen sowie allen Partnern von promotion Nordhessen für die tatkräftige Unterstützung und freuen uns auf eine neue, spannende 22. Runde.


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Über promotion Nordhessen

M

it dem bundesweiten Businessplanwettbewerb promotion Nordhessen unterstützen wir seit 21 Jahren junge und innovative Unternehmen in der Gründungsphase. Damit gehört dieser Wettbewerb um den besten Businessplan und das attraktivste Produkt oder die cleverste Dienstleistung zu den am längsten bestehenden aktiven Businessplanwettbewerben in ganz Deutschland. Vorteil für Gründer Wer den Service von promotion Nordhessen nutzt, profitiert gleich mehrfach. Wir bieten Gründern und jungen Unternehmen eine umfassende, individuelle und kostenfreie Beratung an und unterstützen sie in allen strategischen und

organisatorischen Fragen rund um die Unternehmensgründung. Im Mittelpunkt aller unserer Beratungsleistungen: der eigene Businessplan für die Unternehmensgründung. Ist er vollständig, dann ist er mit im Spiel um den besten Wettbewerbsbeitrag und hat die Chance auf attraktive Prämien. Wissen vernetzen In Seminaren, Workshops und durch Coachings vermitteln wir entscheidendes Know-how für die Erstellung eines aussagekräftigen Businessplans sowie eines Finanzierungs- und Marketingkonzepts. Wir helfen zudem beim Aufbau eines Netzwerks und bei der Suche nach qualifizierten Unternehmenskontakten. Bei der Planung der Gründungs- oder Wachs-

tumsfinanzierung unterstützen wir die Teilnehmer durch Kontakte zu Kapitalgebern sowie bei der Markterschließung und der Vermittlung von Referenzkunden. In jeder Wettbewerbsrunde werden die teilnehmenden Unternehmen von einem aktiven und erfahrenen Projektteam sowie einem starken Netzwerk von etwa 100 ehrenamtlichen Coaches unterstützt. Und auch auf die wertvollen Erfahrungen von Alumni kann zugegriffen werden. promotion Nordhessen – wir machen aus Businessplänen erfolgreiche Unternehmen.


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

Der Gründerwettbewerb in Zahlen • Seit 21 Jahren findet der Gründerwettbewerb promotion Nordhessen statt, aktuell ist er in der 21. Runde • 550 Firmen entstanden bereits durch die nordhessische Initiative bundesweit, davon über 320 in Nordhessen • über 2320 Arbeitsplätze wurden in diesen neu gegründeten Unternehmen geschaffen • Etwa 3930 angehende Unternehmer wurden bisher bei der Firmengründung unterstützt, allein in der vergangenen Wettbewerbsrunde waren es 132 • 40 Businesspläne wurden im vergangenen Jahr eingereicht • 100 ehrenamtliche Coaches beraten die Gründer kostenlos • Mehr als 25 Seminare, Workshops und Coaching-Abende bietet promotion Nordhessen in jeder Wettbewerbsrunde an


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Die Juroren der 21. Wettbewerbsrunde Stefan Merwar Member of the Corporate Management sera GmbH

Benjamin Fede CEO & Co-Fou doks. innovatio

Moritz Bartling Geschäftsführer teamnext GmbH & Co. KG

Dr. Astrid Szog Geschäftsführe Regionalmanag

Sascha Gundlach Geschäftsführer Bestes Pferd im Stall GmbH & Co. KG

Timo Binder Geschäftsführe Wirtschaftsprü

Marc Finke Leiter Firmenkundencenter Kasseler Sparkasse

Dr. Olaf Hornfe Vorstandsmitgl Städtische Wer

Dr. Gerold Kreuter Geschäftsführer Science Park GmbH Geschäftsführer FiDT

Ulrich Spengle Stellv. Hauptge IHK Kassel-Mar

Helge Förster Geschäftsführer HÜBNER GmbH & Co KG

Lukas Gehner CEO & Founde vonÜbermorge

Rene Schneider Leiter Kommunikation und Geschäftsführungsbüro EAM GmbH & Co. KG

Daniela Ullrich HR Senior Busi Managementko Volkswagen AG


ermann under on GmbH

gs erin gement Nordhessen GmbH

GRÜNDER

| 2021

JURY, JURY, JURY

er FACT GmbH üfungsgesellschaft

eck lied rke AG Kassel

Heinrich Gringel Präsident Handwerkskammer Kassel

er eschäftsführer rburg

Manuel Bork COO & Co-Founder Yatta Solutions GmbH

er en

Christoph Radler Wirtschaftsjunioren Kassel e.V.

h iness Partner/ oordination Komponente Kassel G

MAGAZIN

Jörg Froharth Universität Kassel


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Preisträger innovative Gründungen, 1. Platz (12.000 Euro)

Shards – Kassel

B

auschutt zu Fliesen – SHARDS sind die Pioniere. Typische Fliesen bestehen aus Ton, Stein oder Beton. Der Import und Abbau dieser Rohstoffe ist stets mit irreversiblen Umweltauswirkungen verbunden. So wurden in 2018 allein in Deutschland 14,4 Mio. Tonnen Ton abgebaut, während gleichzeitig die vierfache Menge an Bauschutt angefallen ist. Die Produktion der Fliesen von SHARDS schont wertvolle natürliche Ressourcen und hilft gleichzeitig bei der Entlastung von Deponien. SHARDS ist die erste Upcycling-Lösung für Bauschutt und löst damit ein akutes Problem der Deponierung in Deutschland. Zirkuläres Wirtschaften konsequent durchgeführt: Zum einen bestehen SHARDS

im Sinne des „Urban Mining“ aus wiederverwendeten Baumaterialien der Stadt. Zum anderen können zerbrochene SHARDS zu 100 % in die SHARDS-Produktion erneut integriert werden. Verbraucherinnen und Verbraucher erwerben mit SHARDS ein hochwertiges, lokal in Deutschland produziertes Produkt, das bereits 2018 vom Bundesumweltministerium mit dem Bundespreis Ecodesign ausgezeichnet wurde. SHARDS bedeutet 100 % Recyclingmaterial. Um diesem Anspruch zu genügen, werden bei der Herstellung von SHARDS keine Bindemittel und Farbstoffe verwendet. Durch das feine Austarieren der Ausgangsmaterialien entstehen Fliesen in einer großen optischen


GRÜNDER

und haptischen Vielfalt. Mitgestalten und personalisieren erwünscht. Kundinnen und Kunden von SHARDS können sowohl Farbe, Format sowie Oberflächenhaptik ihrer personalisierten SHARDS mitgestalten.

Zudem können selbst kundenseitig bereitgestellte Werkstoffe verarbeitet werden. Renovierung und alte Ziegel übrig? SHARDS macht daraus Fliesen für die neue Küche.

(v.l.n.r.): Moritz von Galen, Leya Bilgic, Lea Schücking

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Preisträger innovative Gründungen, 2. Platz (9.000 Euro)

Crino – München

B

atterien im Qualitätscheck. Ob Kommunikation oder E-Mobilität: Lithium-Ionen Zellen sind der Treibstoff eines neuen Zeitalters. Die crino GmbH entwickelt und vertreibt ein neuartiges End-of-Line (EOL) Testverfahren für Batteriehersteller. Damit reduziert sich die Produktionszeit von Lithium-Ionen Zellen dramatisch – deren Testdauer wird von 14 Tagen auf gerade einmal einen Tag reduziert. Dadurch lassen sich die Produktionskosten drastisch senken. Warum ist der EOL-Test so wichtig? Bei der Herstellung der Zellen muss sichergestellt werden, dass jede Zelle alle Qualitätsanforderungen erfüllt. Dabei müssen etwa Materialfehler,

welche zu einem erhöhten Selbstentladestrom und im schlimmsten Fall zur Explosion der Zelle führen können, unbedingt erkannt werden. Herkömmliche EOL-Tests basieren auf der Messung des Spannungsabfalls nach einer 14-tägigen Prüflagerung. Genau diese lange Testdauer ist für eine zuverlässige, spannungsbasierte Bestimmung der Selbstentladung notwendig. Erst dann sind die Einflüsse aus vorherigen Belastungen der Zelle abgeklungen. Das neuartige Testverfahren von crino geht einen anderen Weg. Es basiert auf der Messung des Wärmestroms, welcher sich bereits nach einer viel schnelleren thermischen Erholung der Zelle stabilisiert. Und dies hat spektaku-


GRÜNDER

läre positive Folgen. Die geschätzte Gesamteinsparung beim Zellhersteller durch den crino EOL-Test im Vergleich zu einem konventionellen Test liegt bei ca. 1 Million Euro pro GWh pro Jahr. Beim Betrieb einer Tesla Gigafactory entspräche

MAGAZIN

| 2021

dies einer Einsparung von 35 Millionen Euro pro Jahr. Erfolgreiche Funktionsmuster und Feldversuche konnten das Verfahren validieren und die Erfindung wurde im September 2020 durch die crino GmbH zum Patent angemeldet.

(v.l.n.r.): Felix Bauer, Ilya Zilberman, Andreas Noel


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Preisträger innovative Gründungen, 3. Platz (6.000 Euro)

fyrfeed – Berlin

M

ehr Reichweite und stärkere Präsenz in Social Media Kanälen. In den unterschiedlichsten Social Media-Kanälen sind weltweit über 3,5 Milliarden Menschen aktiv – Tendenz weiter steigend. Das bedeutet, dass auf Plattformen wie beispielsweise LinkedIn potentielle Partner, Kunden und Mitarbeiter konzentriert zu finden sind. Um diese zu erreichen, müssen Unternehmen Präsenz zeigen, indem sie regelmäßig Beiträge veröffentlichen. Dieses Erstellen von Beiträgen, die dann auf den sozialen Medien veröffentlicht werden, ist aufwendig. Fyrfeed ist eine Künstliche Intelligenz, mit der vollständige Social Media Posts vollautomatisch

erstellt werden können. Die erstellten Beiträge bestehen aus einem Text, aus passenden Emojis, Hashtags sowie einem Beitragsbild und können für Plattformen wie LinkedIn, Facebook, XING oder Instagram verwendet werden. In der Verknüpfung eines wissenschaftlichen Ansatzes von Analyse und Optimierung von Social Media Beiträgen mit den Automatisierungsmöglichkeiten von Systemen künstlicher Intelligenz liegt das Alleinstellungsmerkmal von fyrfeed. Für den Nutzer ist das System enorm einfach zu bedienen. Lediglich das Thema eingeben und alle weiteren Schritte laufen vollautomatisch ab: das Finden eines passenden Source-Artikels, die ­Transformation


GRÜNDER

dieses Artikels in einen Social Media Post und die Erstellung eines passenden Beitragsbildes. Der Nutzer muss sich weder um die Detailinhalte noch um die Struktur, die Recht-

MAGAZIN

| 2021

schreibung, die Semantik oder das Design des Beitrags kümmern. Dadurch wird die Erstellung eines Social Media Beitrags maximal vereinfacht.

(v.l.n.r.): Lukas Karoff, XY Dr. Thomas Lindemann, Benjamin Zengler


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

(v.o.n.u.): Julian Meier, Mihai Dumitrescu, Dr. Siwanand Misara


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

Finalisten innovative Gründungen

Lampix – Kassel

D

er digitale Kellner. Servicekräfte sind traditionell die Schnittstelle zwischen Restaurant und Kunden. Aber: Servicekräfte sind teuer und wirklich gute Servicekräfte immer schwerer zu finden. Durch COVID-19 müssen Restaurants zudem hohe Hygienestandards einhalten, was die Gesamtkosten steigert – ein Thema, das wohl auch in Zukunft weiter eine Rolle spielen wird. Umso wesentlicher ist es für die Gastronomie, den Umsatz zu steigern. Getränke sind hierbei meist der rentabelste Teil des Verkaufs. Genau hier setzt das smarte und kontaktlose Self-Ordering System „Lampix“ an. Nicht nur Personalkosten der Servicekräfte können damit verringert werden, sondern der Umsatz kann parallel dazu entschei-

dend gesteigert werden. Die Technik von Lampix fügt sich wie eine Lampe in das Design des Restaurants oder Hotels ein. Von oben wird der Tisch mit einer Kombination aus Kamera, Projektor und Minicomputer gescannt und erzeugt eine interaktive Oberfläche auf dem Tisch. Die Kunden können durch die Berührung des Tisches mit dem Angebot der Gastronomie interagieren. Lampix versteht, was auf dem Tisch gewählt wird und bietet dem Gast Services wie Auswahl der Bestellung oder automatisches Nachfüllen leerer Gläser an. Lampix ist damit das erste aktive System, das wie ein „aufmerksamer Kellner“ arbeitet. Sobald Lampix detektiert, dass ein Glas ausgetrunken wurde, bietet es dem Gast die Möglichkeit zur Nachbestellung an.


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

(v.l.n.r.): Gordon Sommer, Alexander Haase


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

Finalisten innovative Gründungen

Visualmate – Kassel

D

er mobile, digitale Werbeträger. Auf dem deutschen Markt gibt es eine Vielzahl von klassischen und digitalen Werbemedien. Für Werbende stellt es daher eine große Herausforderung dar, ihre Botschaft effektiv und nachhaltig an den Konsumenten zu übermitteln. Werbung soll die richtige Zielgruppe erreichen, Bedürfnisse schaffen und letztendlich das Konsumverhalten beeinflussen. Mit dem Visualbag bieten die zwei Gründer, Alexander Haase und Gordon Sommer, einen neuartigen und flexibel einsetzbaren Werbekanal an. Die Werbebotschaft wird über ein Display mit hoher Leuchtkraft ausgestrahlt, welches wie ein Rucksack auf dem Rücken getragen wird. Träger des Werbemediums ist eine Person, die als „Runner“ bezeichnet wird.

Die flexiblen und mobilen Eigenschaften des Visualbags ermöglichen es allen Werbenden, ihre Botschaft in direkter Nähe zum Produkt oder dem damit verbundenen Standort anzubringen und die richtige Zielgruppe anzusprechen. So kann etwa ein Runner in der Innenstadt für ein umliegendes Unternehmen werben oder auf einer Messe die Besucher zu einem Stand locken. Das Unternehmen ist damit in der Lage, die Botschaft interaktiv und digital mit bewegten Bildern an den Endverbraucher zu transportieren. Alle bislang mit dem Visualbag durchgeführten Einsätze konnten eine starke Aufmerksamkeit erregen und überzeugen. So bleibt die Werbung bei den Betrachtern prägnant und nachhaltig in Erinnerung.


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

(v.l.n.r.): Constantin Rehberg, Christina Kainz


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

Finalisten innovative Gründungen

Lively – Hamburg

S

elbstbestimmt im Alter leben. Das Ziel von LIVELY ist es, Menschen im Alter mehr Lebensqualität zu ermöglichen – viel länger aktiv leben und erst später pflegebedürftig werden. Dafür bietet Lively Wohnraum, welcher das selbstbestimmte und gesunde Leben im Alter fördert und eine aktive Gemeinschaft bildet. Nach dem Motto „ambulant vor stationär“ schafft Lively Wohnquartiere, in denen Wohnungen mit Gemeinschaftsflächen und Grundleistungen sowie flexiblen Wahlleistungen vermietet werden. Lively nennt diese Form des Wohnens „Modern Third Age Living“ oder auch „digitales Co-Living“ für Senioren. Pflegeleistungen werden je nach Bedarf von einem starken Partner eines Pflegedienstes erbracht.

Dieser wird konzeptionell sowie ganzheitlich in das Geschäftsmodell integriert. Das Konzept von Lively ist holistisch; den Bewohnern der Quartiere wird die Möglichkeit geboten, möglichst ihren gesamten letzten Lebensabschnitt dort zu verbringen. Das Ziel dahinter: Die langfristige Schaffung einer vertrauten und selbsterhaltenden Gemeinschaft die proaktiv gestaltet werden kann. Das Belegungsmanagement spielt hierbei eine entscheidende Rolle; ebenso die Animation des Lively-Teams, sei es durch den Bewohnerbeirat oder durch gemeinsame Aktionen. Lively will nicht nur die allgemeine Lebensqualität im Alter verbessern, sondern auch den Alterungsprozess durch selbstbestimmtes Leben verlangsamen.


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

(v.l.n.r.): Anna Kusmenko, Tobias Hächler


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

Finalisten innovative Gründungen

Paolo – Kassel

K

ultur ist überall. Kultur als Netzwerk. Durch die Corona-Krise ist zu einem massiven Einbruch in der Kulturszene gekommen. Für viele wird es nicht möglich sein, dort weiter zu machen, wo sie aufgehört haben. Es gilt, sich neu zu erfinden, fantasievoll zu handeln und unternehmerisch zu denken. Mit der Paolo-App kann dieser Umbruch erfolgreich begleitet werden. Die Paolo-App ist ein einzigartiger interaktiver Kulturkalender. Sie ermöglicht auf besondere Weise das Organisieren von Konzerten und Vorstellungen im direkten Austausch mit dem Publikum. Damit verbindet sie die zwei Interessensgruppen Kulturschaffende und Kulturinteressierte. Auf der einen Seite können Künstler und Kreative ihre Events

anbieten und auf der anderen Seite können Publikum und Besucher Plätze für diese Events reservieren. Der Clou: Die App schafft nicht nur eine Möglichkeit für Publikum und Künstler sich auf einfachste Weise miteinander zu verabreden, sondern dabei auch noch jeden beliebigen Ort als Bühne zu nutzen. Unterstützt durch die Effekte einer hohen Vernetzung entsteht so ein noch nie beobachtetes Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage im kreativen Sektor. Mit der Paolo-App werden zig Nischen geschaffen, in welchen die Formate der Zukunft entstehen können. Neue kulturelle Möglichkeiten werden entdeckt und die kreative Szene vernetzt sich ganz eng mit einer transformativen Gesellschaft.


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

(v.l.n.r.): Kerstin Lopau, Arvid Jasper, Benedikt Breuer


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

Finalisten innovative Gründungen

Solocal Energy – Kassel

E

nergie durch alle, Energie von allen. SoLocal Energy ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um Bürgerenergie und die nachbarschaftliche Klimawende in Nordhessen. Bürgerenergieprojekte leisten den entscheidenden Beitrag zu einer Klimawende von unten und SoLocal Energy bietet dazu die passenden Bausteine und Formate für deren Umsetzung. Das Team von SoLocal Energy verbindet Menschen aus Kassel und Nordhessen, um in großem Maßstab und solidarisch Balkonkraftwerke einzukaufen, zu installieren und so den ersten Schritt in Richtung weitreichender Energiegemeinschaften zu gehen. Ein zwar kleiner Schritt für jeden Einzelnen, dafür aber ein Gewaltiger im Verbund und damit auch wesentlich für die regionalen Klimaziele. Hierdurch können

sich Nachbarschaftskreise für die Klimawende herausbilden, die mittels professioneller Betreuung und Begleitung Klimawende-Projekte im eigenen Haus oder der eigenen Straße anstoßen. Im darauffolgenden Schritt wird SoLocal Energy über Selbstbaugemeinschaften selbst Hand anlegen und große Dach-Solaranlagen im Selbstbauprinzip bauen. Das Solidarprinzip bei allen Bausteinen des Unternehmens ermöglicht es den kommenden Energieproduzenten den finanziellen Beitrag nach eigenen Möglichkeiten zu wählen. So können wie bei der solidarischen Landwirtschaft etwa Haushalte mit höherem Einkommen einen Solidarbeitrag für Haushalte mit geringerem Einkommen leisten, so dass letzten Endes alle vom „Gemeingut Sonne“ profitieren werden.


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

(v.l.n.r.): Ginevra Ör Maria Aleja Maria Aleja


rtel, andra Castro, andra Mora

GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

Finalisten innovative Gründungen

Transcircular – Frankfurt a. M.

D

er digitale Reisepass für Produkte. Die Wirtschaft ist von den Zielen einer nachhaltigen Entwicklung immer noch sehr weit entfernt. Dabei könnte eine solche Entwicklung die Auswirkungen des Klimawandels auf das tägliche Leben eindeutig verringern. So stammen sechzig Prozent der Emissionen aus dem Verbrauch während gleichzeitig siebzig Prozent der Unternehmen sogenannte „Sichtbarkeitslücken“ in den Lieferketten aufweisen. Transparenz, Rechenschaftspflicht und Rückverfolgbarkeit sind entscheidend, um sicherzustellen, dass Unternehmen und Verbraucher fundierte Entscheidungen treffen können. Um diese besser treffen zu können, schafft das System von Transcircular zuverlässige und transparente Produktinformationen für Konsumenten wie Produzenten. Die

Grundlage dafür bilden die Blockchain-Technology und QR-Codes, mit deren Hilfe Nachhaltigkeitsinformationen bereitgestellt werden können. Diese enthalten Angaben zu Lieferkettenprozessen, Produktqualitäten, Emissionen und schließlich, wie das Produkt am Ende seines Lebenszyklus recycelt werden kann. Das System von Transcircular folgt damit den Zielen des Kreislaufwirtschaft-Aktionsplans sowie der Farm-to-ForkStrategie, die beide Teil des europäischen „Green Deals“ sind. Die Dienstleistung von Transcircular schafft einen „digitalen Reisepass“, welcher den ökologischen Fußabdruck von Produkten und deren Lieferketten darstellen kann. Ziele, die mit der umweltpolitischen Digitalagenda sowie der Blockchain-Strategie auch in den bundespolitischen Kontext eingebunden sind.


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

(v.l.n.r.): Timo Bausc Aayush Sing


ch gla

GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

Finalisten innovative Gründungen

Yush – Wiesbaden

S

ichere Lebensmittel, perfekt geplant. Moderne Konsumenten möchten Lebensmittel schnell, mühelos und bequem einkaufen. Und dies ohne viel Zeit mit der Suche nach Produkten zu verbringen oder lange an der Kasse anzustehen. Zuhause angekommen, zeigt sich oftmals, dass doch eine Zutat für das Lieblingsrezept vergessen wurde. Gut, dass sich in einer hinteren Ecke des Kühlschranks doch noch ein Lebensmittel findet – dessen Haltbarkeitsdatum aber ist weit überschritten und nur noch ein Fall für den Hausmüll. Schließlich die Lebensmittelsicherheit als solche: Aktuelle Rückrufaktionen laufen oftmals ins Leere, da sie den Verbraucher kaum erreichen. yush liefert mit seiner App eine Lösung für all diese Probleme. Eine App, mit der Verbraucher ihren jeweiligen Lebensmittelbestand in Echtzeit über-

wachen, sowohl offline als auch online effizient Einkaufen und zudem noch die Ausgaben analysieren können. Die yush-App bietet Rezeptvorschläge aufgrund der individuellen Vorlieben sowie des aktuellen Bestands und hilft dabei, Wochenpläne im Voraus zu erstellen. Darüber hinaus werden die Verbraucher rechtzeitig darüber informiert, wenn das Haltbarkeitsdatum überschritten wird, oder ein Produkt aufgrund von mangelhafter Qualität vom Produzenten zurückgerufen wird. Die App revolutioniert damit nicht nur die Art und Weise wie Verbraucher mit ihren Lebensmitteln in Verbindung stehen, sondern sie unterstützt auch die Lebensmittelproduzenten und Lebensmitteleinzelhändler bei der direkten und personalisierten Ansprache ihrer Kunden. Ob durch passende Angebote, unkomplizierte Rückrufe oder fälschungssichere Produkte.


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Gewinner existenzsichernde Gründung (3.000 €)

Moldawine – Kassel

D

ie Neuentdeckung einer mehr als 5.000 Jahre alten Weinkultur. Die Online-Vermarktung von Premium-Weinen aus Moldawien auf dem deutschen Markt ist die Geschäftsidee von MOLDAWINE. Neue Weine entdecken, neue Geschmacksstile probieren. Alles andere als exotisch ist der Weinanbau in Moldawien. In einer der ältesten Weinkulturen der Welt wird auf einer Rebfläche von 128.000 Hektar Wein angebaut, das sind rund 24 % mehr als in Deutschland. Hiervon im Fokus von MOLDAWINE: Spitzenweine kleiner und mittlerer Weingüter, die den Wunsch deutscher Weinkonsumenten nach hochwertiger Abwechslung im Weinregal erfüllen sollen. Die Produktpalette von MOLDAWINE umfasst Stilund Schaumweine – Weiß, Rot und Rosé – sowie und Orange Weine in allen vier Geschmacksrichtungen.

Besonderes Augenmerk wird auf Weine gelegt, die aus ureingesessenen Rebsorten hergestellt werden, ein zentrales Alleinstellungsmerkmal der im Sortiment geführten Weine. Aktuell stehen die moldauischen Weine sowohl in Preis als auch in Qualität auf gleicher Augenhöhe mit Qualitätsweinen aus ganz Europa und der Welt. Die herausragende Qualität wird durch zahlreiche Prämierungen auf den bedeutendsten internationalen Fachmessen bestätigt. MOLDAWINE bestellt und importiert die Weine ausschließlich direkt beim Erzeuger, persönliche Verbindungen schaffen neue Möglichkeiten.


GRÜNDER

MAGAZIN

Daria Berndt

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Impressionen Prämierung 2020


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Innovationspreis “Mobility solutions”, 1. Platz (10.000 €)

TWAICE – München

T

WAICE bietet prädiktive Analytiksoftware, die sowohl die Entwicklung als auch den Betrieb von Batterien optimiert. Die Kerntechnologie von TWAICE ist der digitale Zwilling – eine Software, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz den Batteriezustand bestimmt und die Alterung sowie Leistung prognostiziert. Dies ermöglicht es, komplexe Batteriesysteme effizienter, nachhaltiger und zuverlässiger zu machen. Als führender Anbieter von Batterie-Analytiksoftware für globale Unternehmen des Mobilitäts- und Energiesektors, erhöht TWAICE die Lebensdauer, Effizienz und Nachhaltigkeit von Produkten, die die Wirtschaft von morgen vorantreiben. Zu den Kunden von TWAICE zählen unter anderem Audi, Hero Motors und Smart Power und arbeitet eng mit Partner

aus der Zertifizierung (TÜV Rheinland), Versicherungsindustrie (Munich Re), Softwarelösungen (SAP, ViriCiti) und Management Consulting (MHP – A Porsche Company, Bearing Point) zusammen. Mit eigenen, hochmodernen Testmöglichkeiten bietet TWAICE gleichzeitig einen ganzheitlichen Service für Batterieanalytik. Die TWAICE Batterielabore erzeugen schnell zuverlässige Testdaten und können sowohl Tests für Batteriezellen wie auch -module durchführen. TWAICE stellt den damit besten Zugang und die optimale Lösung zur Verfügung, um die Entwicklung und den Betrieb von Lithium-Ionen Batterien zu optimieren, unabhängig von Batterie- oder Produkthersteller.


GRÜNDER

Stephan Rohr & Michael Baumann

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Finalisten Innovationspreis “Mobility solutions”

Crino – München

B

atterien im Qualitätscheck. Ob Kommunikation oder E-Mobilität: Lithium-Ionen Zellen sind der Treibstoff eines neuen Zeitalters. Die crino GmbH entwickelt und vertreibt ein neuartiges Endof-Line (EOL) Testverfahren für Batteriehersteller. Damit reduziert sich die Produktionszeit von Lithium-Ionen Zellen dramatisch – deren Testdauer wird von 14 Tagen auf gerade einmal einen Tag reduziert. Dadurch lassen sich die Produktionskosten drastisch senken. Warum ist der EOL-Test so wichtig? Bei der Herstellung der Zellen muss sichergestellt werden, dass jede Zelle alle Qualitätsanforderungen erfüllt. Dabei müssen etwa Materialfehler, welche zu einem erhöhten Selbstentladestrom und im schlimmsten Fall zur Explosion der Zelle führen können, unbedingt erkannt werden. Herkömmliche EOL-Tests basieren auf der Messung des Spannungsabfalls nach einer 14-tägigen

Prüflagerung. Genau diese lange Testdauer ist für eine zuverlässige, spannungsbasierte Bestimmung der Selbstentladung notwendig. Erst dann sind die Einflüsse aus vorherigen Belastungen der Zelle abgeklungen. Das neuartige Testverfahren von crino geht einen anderen Weg. Es basiert auf der Messung des Wärmestroms, welcher sich bereits nach einer viel schnelleren thermischen Erholung der Zelle stabilisiert. Und dies hat spektakuläre positive Folgen. Die geschätzte Gesamteinsparung beim Zellhersteller durch den crino EOL-Test im Vergleich zu einem konventionellen Test liegt bei ca. 1 Million Euro pro GWh pro Jahr. Beim Betrieb einer Tesla Gigafactory entspräche dies einer Einsparung von 35 Millionen Euro pro Jahr. Erfolgreiche Funktionsmuster und Feldversuche konnten das Verfahren validieren und die Erfindung wurde im September 2020 durch die crino GmbH zum Patent angemeldet.


GRÜNDER

(v.l.n.r.): Felix Bauer, Ilya Zilberman, Andreas Noel

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Finalisten Innovationspreis “Mobility solutions”

Routago – Ettlingen

R

outago Assist – Sichere Navigation für blinde und sehbehinderte Menschen.

Routago Assist ist die einzige weltweite sichere Fußgängernavigation und bietet umfangreiche Hilfsmittel, um blinde und sehbehinderte Menschen auf ihren Wegen zu unterstützen. Routago Assist ist der komplette digitale Assistent für die individuelle Mobilität als App auf dem Smartphone: barrierefrei, verständlich und natürlich optimiert auf einfache Bedienung mit Voice-Over. Wir möchten mit unserer Assistenz-App einen Beitrag leisten zu mehr Sicherheit, Freiheit, Selbstbestimmung und vor allem zur Erleichterung der Mobilität im Alltag. Routago entwickelt Technologien und Produkte für die Navigationsanforderungen, die nicht auf der Straße allein zu lösen sind. Unsere Technologieplattform erweitert die Mobilität mit einem einzigartigen

hochgenauen Routing auf Gehwegen entlang der Straße, mit sicheren Straßenüberquerungen, auf Fahrradwegen, in Parks und Grünanlagen, in Fußgängerzonen, über Plätze und in Unterführungen. Routago wird aktuell eingesetzt für die Navigation von Fußgängern, deckt aber auch autonome Lieferfahrzeuge, Fahrräder und alle anderen Formen der Mikro-Mobilität. Routago integriert sich in bestehende Mobilitätslösungen und übernimmt dort die präzise Navigation, beispielsweise auf der „letzten Meile“. Routago ist ein Start-up Unternehmen aus der Technologieregion Karlsruhe und Forschungspartner des KIT. Routago setzt stark auf den Einsatz von KI in verschiedenen Bereichen der eigenen Technologieplattform und der Produkte.


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

Routago Smart Navigation

Gerd Güldenpfennig


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Finalisten Innovationspreis “Mobility solutions”

Hawa Dawa – München

D

ie Zukunft des Luftqualitätsmanagements. Hawa Dawa überwacht Luftqualität weltweit und generiert neuartige und greifbare Erkenntnisse aus Satellitenund erdgebundenen Daten mithilfe von Künstlicher Intelligenz für die Industrien Gesundheitswesen, Versicherungen, städtisches Verkehrsmanagement, Navigation und Logistik. Hawa Dawa bietet eine Lösung für die Überwachung und für das Management der Luftqualität mit hochgranularen räumlichen und zeitlichen Daten (echtzeitnah auf Straßenebene). Unsere firmeneigenen Sensoren bieten hochprä-

zise Datenerfassung für den Bruchteil des Preises herkömmlicher Messgeräte. Wir fusionieren diese Daten mit einer Reihe anderer Datensätze aus verschiedenen Quellen wie Satelliten, öffentlichen Stationen, Verkehrskameras und Gesundheitsdienstleistern. Diese Daten werden in unserer Cloud-basierten Plattform verarbeitet, analysiert und visualisiert. Neben der Darstellung der aktuellen Luftqualitätslage generieren wir mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz zusätzliche Erkenntnisse wie Risikoprofile für Schadstoffexposition, die Identifikation von Verschmutzungsquellen und die Vorhersage der Schadstoffbelastung zu jeder Stunde. Wir setzen die Grundlage für saubere Luft in unseren Städten.


GRÜNDER

(v.l.n.r.): Karim Tarraf, Yvonne Rusche, Dr. Birgit Fullerton, Matt Fullerton

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Finalisten Innovationspreis “Mobility solutions”

Wiferion – Freiburg

W

iferion ist der führende Lösungsanbieter für die mobile, kabellose Energieversorgung von industriellen E-Fahrzeugen. Das Startup wurde 2016 von vier ehemaligen Mitarbeitern des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme gegründet und zählt zu den Technologietreibern im Bereich Wireless Charging. Wiferion hat sich zum Ziel gesetzt, die Elektrifizierung der globalen Wirtschaft voranzutreiben und die Voraussetzungen für eine ressourcenschonende und zukunftsfähige Energieversorgung zu schaffen. Von induktiver Ladetechnik über Lithium-Ionen-Batte-

rien bis hin zu Energiemanagementlösungen bietet Wiferion seinen Kunden das ganze Spektrum für eine effiziente Energieversorgung von Flurförderzeugen und fahrerlosen Transportsystemen. Dazu zählen auch Retrofitprojekte, um bestehende Flotten zu optimieren. Durch die flexible und skalierbare Integration von Wiferion-Produkten steigern Anwender nachhaltig ihre Auslastung und Flotteneffizienz. Der Systemanbieter von Lade- und Speichertechnologie verfügt über namenhafte Referenzkunden aus den Bereichen Logistik, Industrie & Automotive. Dazu zählen führende Anbieter für Automatisierungslösungen wie die Robotik-Unternehmen KUKA und Magazino.


GRÜNDER

(v.l.n.r.): Johannes Tritschler, Florian Reiners, Johannes Mayer, Benriah Goeldi

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Finalisten Innovationspreis “Mobility solutions”

Wunder Mobility – Hamburg

W

under Mobility ist der globale Marktführer im Bereich Software und Hardware für neue Mobilitätsdienste. Das Mobility-Tech-Unternehmen bietet neben White-Label-Lösungen, die es Unternehmen, Startups und Städten weltweit ermöglichen, nachhaltige, komfortable und sichere Mobilität bereitzustellen. Neben der Software bietet Wunder Mobility individuelle Finanzierungslösungen und auch ein breites Portfolio an innovativen Fahrzeugen. Diese reichen von neuen und sharing-ready Elektrofahrrädern über elektrische Kickscooter bis hin zu E-Mopeds.Über 100 Kunden in über 900+ Städten auf sechs Kontinenten nutzen die Wunder Mobility-Plattform, um neue Mobilitätsdienste einzuführen und zu skalieren, gemeinsam genutzte Fahrzeugflotten zu verwalten und zu

finanzieren, den täglichen Betrieb zu optimieren und die Stadtplanung und das Verkehrsmanagement zu verbessern.Indem Wunder Mobility die Einstiegshürden für alle senkt treiben sie Innovationen bei der Einführung von geteilter und elektrischer Mobilität voran und beschleunigen den Übergang in eine nachhaltige Zukunft.Das globale Wunder Mobility-Team, mit mehr als 40 Nationalitäten, besteht aus Veteranen der Technologie- und Mobilitätsbranche. 50% des Teams sind im Bereich Product- und Engineering tätig.Wunder Mobility wurde 2014 von Gunnar Froh und Sam Baker gegründet und wird von Investoren aus den USA und Europa unterstützt. Das Headquarter befindet sich in Hamburg. Weitere Standorte sind in Dortmund und Los Angeles. Weitere Informationen auf: www.wundermobility.com


GRÜNDER

(v.l.n.r.): Samuel Baker, Gunnar Froh

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Finalisten Innovationspreis “Mobility solutions”

BIT Technology Solutions – München

S

ynthetische Daten für die Mobilität der Zukunft

BIT Technology Solutions beschäftigt sich mit der virtuellen Erzeugung von Trainings- und Testdaten für die zukünftige Mobilität, die von steigender Bedeutung bei dem ständig wachsenden Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) in vielen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft sind. Fokus ist der Automobil- und Luftfahrtsektor, in denen KI eine Schlüsselrolle bei der Erkennung der Umgebung einnimmt. Die BIT Technology Solutions GmbH entwickelt eine KI-basierte Technologie zum Generieren eines fotorealistischen 3D-Modells der Welt. Für die Mobilität der Zukunft sind 3D-Daten, die ein genaues Abbild der realen Welt samt Ihrer

Beschreibung (sog. Annotationen) liefern, unverzichtbar. Die Technologie von BIT ermöglicht eine automatisierte Szenarien-Generierung, ultradetaillierte Auflösungen und eine vielfältige Variation der Szenarien, um so skalierbar digitale Zwillinge zu erstellen. Die resultierenden Daten werden aus einem Big-Datapool von digitalisierten 3D-Modellen über physikalische Kamera-, Lidar- und Radarsensormodelle generiert. Diese Daten bilden die Grundlage für das Trainieren und Absichern von KI-Funktionen im Bereich der autonomen Mobilität. Damit können effektiv Milliarden an Fällen getestet werden, ohne dass diese je manuell erfasst werden müssen. Dies spart Zeit und Kosten bei der Entwicklung von autonomen Systemen und ermöglicht eine systematische Validierung, um deren Funktionsfähigkeit sicher zu stellen.


GRÜNDER

Michael Weiher

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Finalisten Innovationspreis “Mobility solutions”

Evum Motors – München

D

as EVUM aCar

EVUM Motors ist das Spin-off eines visionären Forschungsprojektes der Technischen Universität München. Aus der Grundidee heraus, ein einfaches, robustes, vollelektrisches Nutzfahrzeug für Afrika und andere Schwellenländer zu bauen, ist das Unternehmen mit Hauptsitz in München und Produktionsstätte im niederbayerischen Bayerbach bei Ergoldsbach im August 2017 gegründet worden. Zu den Highlights des Elektro-Transporters zählen der vollelektrische Allradantrieb, die kompakten Maße, die externe 230 V Steckdose, der geräumige Innenraum, die Nutzlast von 1 Tonne sowie die Anhängelast von 1 Tonne (gebremst) und vor allem der ökonomische Nutzen. Das Fahrzeug ist in der BAFA gelistet und somit förderfähig. Zudem reduziert die robuste und langlebige

Bauweise sowie der wartungsarme Elektroantrieb die Betriebskosten. Zunächst konzentriert sich das Unternehmen auf Deutschland und den europäischen Markt. Das Elektronutzfahrzeug mit Allradantrieb wird durch seine robuste und kompakte Bauweise zum unabkömmlichen Kleintransporter – vor allem die Einsatzbereiche Kommunal, Last Mile und Agrar profitieren von der Vielseitigkeit des grünen aCars. Das Vertriebsteam arbeitet aktuell am flächendeckenden Ausbau des Serviceund Händlernetzwerks in Deutschland. Die Stützpunkte sind dank etablierter großer Partner mittlerweile fast bundesweit verbreitet. In den nächsten Jahren möchte sich EVUM Motors geografisch weiter ausdehnen und die ursprüngliche Idee verwirklichen.


GRÜNDER

(v.l.n.r.): Sascha Koberstaedt, Dr. Martin Šoltés

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Die Juroren – Mobility Solutions Helge Förster Geschäftsführer HÜBNER GmbH & Co KG Jens Pfaffenbach Head of Strategy and Business Development HÜBNER GmbH & Co. KGt Dr. Astrid Szogs Geschäftsführerin Regionalmanagement Nordhessen GmbH Julia Esterer Geschäftsführerin Esterer GmbH & Co. KG Benjamin Federmann CEO & Co-Founder doks. innovation GmbH Prof. Dr. Stefanie Bremer Leiterin der Fachgebietes Integrierte Verkehrsplanung I Mobilitätsentwicklung Universität Kassel


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

JURY, JURY, JURY


2021 | GRÜNDER

Neue Preiska tegor

MAGAZIN

Gewinner Start-ups im ländlichen Raum (1.000 €)

CDM Planungsgesellschaft – Melsungen

D

as Team der CDM Planungsgesellschaft vereint ein Gedanke – Sie lieben es zu planen, Planen im Sinne von Erschaffen: die Architektur eines Gebäudes und den Außenraum, die Technische Gebäudeausrüstung (Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär und Elektro) und das Interieur. Der Anspruch: das Besondere jedes einzelnen Projektes wider zu spiegeln, die Idee aufzugreifen und sie umzusetzen, unter den Aspekten Nachhaltigkeit, Innovative Lösungen, Kosten- und Termintreue. Alles aus einer Hand – Hand in Hand von einem Team. Das ist die Kernkompetenz der CDM Planungsgesellschaft. Das Unternehmen besteht aus einem zehnköpfigen Team: Technische Zeichner, Bauzeichner, Architekten, Architektur-

studenten, Bauingenieure, Bürofachkräfte und Marketingspezialisten. In zehn Jahren arbeitet und (er)schafft die CDM Planungsgesellschaft aus Ihrem eigenen Firmengebäude heraus, das Sie bereits aus mehreren Ihrer Lieblingsaspekte entworfen hat: Design, Konstruktion, Nachhaltigkeit, Innovationen in Materialien und Formen und in allen Gewerken. Die CDM Planungsgesellschaft ist der führende Anbieter von Dienstleistungen rund um die Gebäudeerstellung, getreu dem Mottos: Alles aus einer Hand – Hand in Hand von einem Team.


GRÜNDER

rie

Sandra Kortendieck

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Gewinner Umweltpreis (2.000 Euro)

Shards – Kassel

B

auschutt zu Fliesen – SHARDS sind die Pioniere. Typische Fliesen bestehen aus Ton, Stein oder Beton. Der Import und Abbau dieser Rohstoffe ist stets mit irreversiblen Umweltauswirkungen verbunden. So wurden in 2018 allein in Deutschland 14,4 Mio. Tonnen Ton abgebaut, während gleichzeitig die vierfache Menge an Bauschutt angefallen ist. Die Produktion der Fliesen von SHARDS schont wertvolle natürliche Ressourcen und hilft gleichzeitig bei der Entlastung von Deponien. SHARDS ist die erste Upcycling-Lösung für Bauschutt und löst damit ein akutes Problem der Deponierung in Deutschland. Zirkuläres Wirtschaften konsequent durchgeführt: Zum einen bestehen SHARDS

im Sinne des „Urban Mining“ aus wiederverwendeten Baumaterialien der Stadt. Zum anderen können zerbrochene SHARDS zu 100 % in die SHARDS-Produktion erneut integriert werden. Verbraucherinnen und Verbraucher erwerben mit SHARDS ein hochwertiges, lokal in Deutschland produziertes Produkt, das bereits 2018 vom Bundesumweltministerium mit dem Bundespreis Ecodesign ausgezeichnet wurde. SHARDS bedeutet 100 % Recyclingmaterial. Um diesem Anspruch zu genügen, werden bei der Herstellung von SHARDS keine Bindemittel und Farbstoffe verwendet. Durch das feine Austarieren der Ausgangsmaterialien entstehen Fliesen in einer großen optischen


GRÜNDER

und haptischen Vielfalt. Mitgestalten und personalisieren erwünscht. Kundinnen und Kunden von SHARDS können sowohl Farbe, Format sowie Oberflächenhaptik ihrer personalisierten SHARDS mitgestalten.

Zudem können selbst kundenseitig bereitgestellte Werkstoffe verarbeitet werden. Renovierung und alte Ziegel übrig? SHARDS macht daraus Fliesen für die neue Küche.

(v.l.n.r.): Moritz von Galen, Leya Bilgic, Lea Schücking

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Hauptsponsoren

Die Städtischen Werke Die Städtische Werke AG und ihre Tochterunternehmen versorgen Kassel mit Strom, Erdgas und Fernwärme. Außerdem betreiben wir die Wassergewinnung und -verteilung im Auftrag von KASSLEWASSER sowie die Straßenbeleuchtung und die Kasseler Bäder im Auftrag der Stadt. Den Anschluss an ein wirklich schnelles Internet schaffen wir durch den schrittweisen Aufbau eines Glasfasernetzes in der Stadt.

Beim Ausbau der erneuerbaren Energien sind wir der Vorreiter in Nordhessen. Gemeinsam mit Partnern betreiben wir aktuell vier Windparks, weitere sind in Planung. Hinzukommen Biogas-, Biomasse- und Photovoltaikanlagen und ein Wasserkraftwerk. Und auch bei der E-Mobilität sind wir führend. Denn wir sorgen für einen flächendeckenden Ausbau der Ladeinfrastruktur in der Stadt und im Umland gemeinsam mit anderen Stadtwerken. Unsere Schwesterunternehmen sorgen für den öffentlichen Nahverkehr, die Müllverbrennung sowie die Fernwärme- und Stromerzeugung.


GRÜNDER

MAGAZINE

HÜBNER GmbH & Co. KG Globaler Systemanbieter für Mobilitätsbranche, Industrie, Life Science und Wissenschaft. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1946 wird HÜBNER von Unternehmertum, Erfindergeist und Innovationskraft geprägt. Und es ist auch heute noch diese Leidenschaft für Neues, die das Unternehmen und seine Mitarbeiter antreibt. So wurden im Laufe der Jahre immer wieder Ansätze für neue Produkte und neue Märkte entwickelt und umgesetzt. Auf dieser Basis ist HÜBNER zu dem Unternehmen geworden, das es heute ist: Weltweit führend im Bereich Übergangssysteme für Busse und Schienenfahrzeuge (Mobility), anerkannter Lösungsanbieter für Produkte aus Elastomeren, Isolations- und Verbundwerkstoffen (Material Solutions) sowie Lieferant für Anwendungen in der Laser- und Terahertz-Technologie (Photonics), die in der Grundlagenforschung bei Mikroskopie oder Spektroskopie wie auch in der Industrieproduktion unter anderem bei der

Qualitätskontrolle Verwendung findet. Der Anspruch des Unternehmens ist es, mit maßgeschneiderten Lösungen zum dauerhaften Erfolg der Kunden beizutragen. Darum sind viele der HÜBNER-Produkte Eigenentwicklungen, die mittlerweile oft auch als Industriestandard gelten. Rund 1.000 Patente zeugen von der Kreativität des Unternehmens. Insgesamt beschäftigt die HÜBNER-Gruppe weltweit rund 3.500 Mitarbeiter. Neben dem Hauptsitz in Kassel hat HÜBNER in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten über 30 Standorte rund um den Globus aufgebaut – unter anderem verfügt das Unternehmen heute über große Werke in Ungarn, den USA, China, Russland und Brasilien. Dieses Netz von eigenen Standorten wird zusätzlich durch Vertriebspartner und Handelsvertreter in über 30 Ländern verstärkt.

/ 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Hauptsponsoren

Kasseler Sparkasse Die Kasseler Sparkasse ist als größtes regionales Kreditinstitut eng mit den Menschen in ihrem Geschäftsgebiet verbunden und ist mit fast 1.000 Beschäftigten ein bedeutender Arbeitgeber in und um Kassel. In 44 Beratungscentern, sieben Firmenkundencentern und einem Private-Banking-Center beraten die Experten der Kasseler Sparkasse ihre Kundinnen und Kunden bei allen Finanzangelegenheiten. Im Mittelpunkt steht die ganzheitliche Betreuung des jeweiligen individuellen Kundenbedarfs.

ten Unternehmen – stehen mehr als 50 Finanzexperten mit umfassender Branchenkenntnis zur Seite. Dabei profitieren die Kundinnen und Kunden von den Erfahrungen der Spezialistenteams für Startups, Heilberufe, Vermögensanlage, Payment, Versicherungen und dem Internationalen Geschäft.

Die flächendeckende Versorgung mit Bargeld und automatisierten Services rund um das Konto sind mit 52 zusätzlichen SB-Standorten gewährleistet. Das umfassende digitale Angebot der Kasseler Sparkasse ermöglicht es, Bankgeschäfte auch rund um die Uhr über die Internet-Filiale oder die Sparkassen-App zu erledigen.

Als führender Finanzdienstleister übernimmt die Kasseler Sparkasse auch gesellschaftliche Verantwortung und investiert einen erheblichen Teil ihrer Erträge in gemeinnützige Projekte von Vereinen in Stadt und Landkreis. Die Förderungen fließen in die Bereiche Kultur, Wissenschaft, Soziales und Sport. 2019 unterstützte die Kasseler Sparkasse 858 Projekte mit knapp 1,4 Millionen Euro.

Selbständigen und Unternehmern – vom Gründer bis zum börsennotier-

Durch die Zusammenarbeit mit den Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe wird das Produktportfolio der Kasseler Sparkasse ganzheitlich ergänzt.


GRÜNDER

EAM GmbH & Co. KG Unter dem Motto „Energie aus der Mitte“ sorgt die EAM gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften seit mehr als 90 Jahren für die sichere und zuverlässige Energieversorgung von rund 1,3 Millionen Menschen in weiten Teilen Hessens, in Südniedersachsen sowie in Teilen von Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Rheinland-Pfalz. Das Leistungsspektrum der EAM-Gruppe umfasst neben dem Betrieb von Strom-, Gas- und Wassernetzen den Vertrieb von Ökostromund Erdgasprodukten. Außerdem treibt sie den Ausbau der erneuerbaren Energien in der Region voran, bietet energiewirtschaftliche Dienstleistungen an und ist im Geschäftsfeld Telekommunikation aktiv. Die EAM-Gruppe ist zu 100 Prozent in kommunaler Hand und beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 20 Standorten.

MAGAZIN

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Hauptsponsoren

Bestes Pferd im Stall GmbH & Co. KG Vor 20 Jahren als Werbeagentur neue formen in Kassel gegründet, hilft die Markenagentur DAS BESTE PFERD IM STALL heute Kunden unterschiedlichster Branchen und Größenordnungen bei Ihrer Zukunftsausrichtung. Ob Entrepreneur, Coach, Berater:in, mittelständisches Unternehmen, Bundesbehörde oder DAX-Konzern – die Leistungen der Experten für Markenführung überzeugen durch eine namhafte Kundenliste, zahlreiche Auszeichnungen und begeisterte Kunden. Co-Creation – die Methode der Zukunft Als Europas erste Kreativagentur mit Spezialisierung auf Co-Creation-Sprints werden Marken, Produkte und Experten sicher und in Bestzeit zum Ziel geführt. Hierfür wird sich das umfangreiche Kundenwissen genutzt und per Live- oder Remote-Format mit dem Know-How der Markenexperten verknüpft. Durch den sicheren Rahmen ist es möglich, schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen. So werden in einem Co-Creation-Sprint Ergebnisse erzielt, die sonst Monate auf sich warten lassen. NEO HUB – inspirierende Location im Herzen Kassels In Kassel hat die Markenagentur mit dem NEO HUB das erste Co-Creation

HUB Europas geschaffen. Vier Erlebniswelten, Content Katakomben, Fotostudio und vieles mehr – auf fast 1.000 qm wird das optimale Setting für Co-Creation-Sprints, Workshops und Events mit unterschiedlichsten Zielen geboten. Hier nehmen Projekte Fahrt auf, von der exklusiven Entscheider-Runde bis zur Neupositionierung per Future Flight im hauseigenen Raumschiff. Direkt vor Ort haben Sie Zugriff auf die gesamte Infrastruktur, Methoden-Kompetenz und kreative Power von 34 besten Pferden für Branding, Marketing, Strategie, Design, Konzeption, Text, Fotografie, Programmierung, Illustration, Moderation etc. Mehr Infos unter: www.bestes-pferd.de


GRÜNDER

MAGAZIN

teamnext GmbH & Co. KG „Gute Teams großartig zu machen – das ist unser Antrieb.“ Wir bauen individuelle Plattformen zur Lösung Ihrer digitalen Herausforderungen. Dafür fordern wir jeden Tag den Status Quo heraus, um einfach zu nutzende Produkte und Lösungen zu entwickeln, die Teams dabei helfen, ihre Arbeit in kürzerer Zeit, mit größerem Output und mit mehr Spaß zu erledigen. Als Digitalagentur entwickeln wir seit 2010 individuelle Software zugeschnitten auf Ihre spezifischen Anforderungen und mit nahtloser Anbindung an bestehende Systeme. Unsere Leistungen als Ihre externe Digital- & Softwareabteilung: • Professionelle Digitalisierungsberatung • Agiles Projektmanagement • UX-UI Design • Technische Umsetzung teamnote® | Media Cloud - Digital Asset Management für den Mittelstand Für nahezu alle unserer Kunden stellt ungeachtet der Branche die Organisation und Einbindung ihrer digitalen Assets

(Foto-, Grafik & Videodateien) eine wachsende Herausforderung dar. Weil das so ist, haben wir die teamnote® | Media Cloud entwickelt. Die cloudbasierte Bild- und Medienverwaltung unterstützt unsere Kunden dabei, die immer größere Anzahl an digitalen Assets besser zu organisieren, sie dadurch langfristig nutzbar zu machen und die daran angebunden Prozesse einfacher, einheitlicher und intelligenter abbilden zu können. Damit reduzieren wir die administrativen Tätigkeiten auf ein Minimum und beschleunigen Feedback- sowie Abstimmungsprozesse, damit Sie wieder mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge haben. Wir betreuen Kunden unterschiedlichster Branchen und Größenordnungen, vom mittelständischen Unternehmen bis zu großen Verbänden wie den Deutschen Handballbund e.V. Den digitalen Wandel voranzutreiben und Teams mit smarten Tools die tägliche Arbeit zu erleichtern, ist unsere Leidenschaft.

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Hauptsponsoren

Volkswagen AG Werk Kassel Volkswagen am Standort Kassel ist mit 16.600 Beschäftigten aus über 50 Nationen größter Arbeitgeber in Nordhessen und einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Region. Mit seiner langjährigen Kompetenz im Bereich Entwicklung, Planung und Serienfertigung trägt das Werk maßgeblich zu den Zukunftsprojekten des Volkswagen Konzerns bei. Die Beschäftigten im größten Komponentenwerk sind spezialisiert auf die Herstellung von Getrieben, elektrischen Antrieben, warmumgeformten Karosserieteilen und Abgasreinigungsanlagen, die in verschiedenen Fahrzeugmarken im Konzern verbaut werden. Auch die größte Leichtme-

tall-Gießerei Europas gehört dazu. Neben Getriebegehäuseteilen aus Aluminium und Magnesium werden hier große Strukturteile hergestellt. Ein bedeutender Bereich ist der Konzern After Sales, der für die weltweite Versorgung der Konzernfahrzeuge mit Original Teilen verantwortlich ist, um die Mobilität der Kunden sicherzustellen. Darüber hinaus erfolgt in Kassel auch die Aufbereitung alter Motoren und Getriebe. Im Rahmen des Nachhaltigkeitskonzeptes verfolgt der Standort ökonomische, soziale und ökologische Ziele gleichrangig und gleichzeitig. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten stehen die Beschäftigten mit ihren individuellen Stärken und Werten. Darüber hinaus übernimmt Volkswagen Kassel als Mitglied der „Charta der Vielfalt“ und als offizieller Partner der regionalen Initiative „Offen für Vielfalt“ Verantwortung für ein demokratisches und respektvolles Miteinander in der Gesellschaft.


GRÜNDER

MAGAZIN

SCIENCE PARK Kassel GmbH Science Park Kassel. Raum für Innovationen. Der Science Park Kassel bietet auf dem Campus der Universität Kassel eine Fläche von über 6.000 Quadratmetern Büro- und Werkstattflächen für Ausgründungen der Universität Kassel und für Unternehmen, die intensive Nähe zur Hochschule suchen. Zentrale Aufgabe des im März 2015 in Betrieb gegangenen Science Park ist dabei der Wissenstransfer zwischen Universität und Wirtschaft mit Unterstützung von universitären Neugründungen von der Idee bis zur Etablierung am Markt. Im Science Park finden Gründerteams und junge Unternehmen aus unterschiedlichs-

ten Branchen ein ideales Umfeld für die erfolgreiche Entwicklung ihrer Geschäftsideen und die gewinnbringende Vernetzung mit anderen. Derzeit belegen über 40 erfolgreiche StartUps den größten Teil der verfügbaren Flächen und profitieren vom umfangreichen Service, der von Netzwerkveranstaltungen und Workshops bis hin zur Begleitung der Finanzierungsplanung durch das Science Park-Personal reicht. Der überregional wahrgenommene Science Park gibt starke Impulse für Kassels wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft und die steigert die Attraktivität der Stadt als Unternehmensstandort.

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Hauptsponsoren

FACT GmbH Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung & Rechtsberatung FACT gehört zu den führenden Beratungsgesellschaften in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Betriebswirtschaft und Recht in Nordhessen. Seit unserer Gründung im Jahr 2007 sind wir kontinuierlich gewachsen und beschäftigen in Kassel 70 Mitarbeiter. Unsere Mandanten Wir beraten Unternehmen verschiedener Größenordnungen aus vielen Branchen. Unsere Mandanten sind regional, national und international tätig. Darunter sind weltweit tätige Konzerne, mittelständische Familienunternehmen, aber auch aufstrebende Start-up-Unternehmen. Wir betreuen außerdem Privatpersonen und Freiberufler. Interdisziplinäres Know-How Unsere Kompetenzen beruhen auf der interdisziplinären Zusammenarbeit

von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten und auf der Spezialisierung der einzelnen Partner und Mitarbeiter auf bestimmte Themen- und Rechtsgebiete, wie zum Beispiel Unternehmensnachfolge, Verrechnungspreise, internationales Steuerrecht und Unternehmensbewertung. Wir gehen schnell, individuell und flexibel auf die Beratungsbedürfnisse unserer Mandanten ein – Probleme zu lösen ist unsere Stärke. Dabei entwickeln wir ganzheitliche Lösungen, die zum dauerhaften Erfolg unserer Mandanten beitragen. Internationale Ausrichtung Die Herausforderungen, vor denen Unternehmen stehen, werden immer komplexer und machen an Ländergrenzen nicht Halt. FACT ist daher Mitglied der GGI Global Alliance, einem weltweiten Netzwerk von unabhängigen Kanzleien in unseren Beratungsfeldern. Wir können somit unsere Mandanten bei ihren Aktivitäten im Ausland umfassend unterstützen.


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

sera GmbH Die sera Gruppe ist eine unabhängige Familienunternehmensgruppe mit Hauptsitz in Immenhausen bei Kassel. sera steht für Innovation, Zuverlässigkeit und Flexibilität und ist seit der Unternehmensgründung 1945 eines der weltweit führenden deutschen Unternehmen auf dem Gebiet der Dosier- und Wasserstofftechnik. sera bietet effiziente und optimal auf die Kundenbedürfnisse abgestimmte Applikationslösungen, bei denen es auf die exakte Dosierung, Förderung und Kompression von Flüssigkeiten und Gasen ankommt. Mit den mehr als 240 Mitarbeitern in Deutschland und in den Tochterunternehmen in Großbritannien, Südafrika, Spanien, Schweiz und Österreich sowie den über 30 starken Partnern, die sera in mehr als 80 Ländern repräsentieren, gewährleistet sera optimale Betreuungs-, Beratungs- und Serviceleistungen weltweit vor Ort. Als Umwelttechnikunternehmen verfügt sera über eine breite Produktpalette, die weltweit die passenden Lösungen für

viele Anwendungsbereiche wie Wasserund Abwasseraufbereitung, Desinfektion oder die exakte und ressourcenschonende Dosierung und Förderung von Chemikalien und Flüssigkeiten bietet. Diese finden Anwendung in vielen verschiedenen Branchen wie der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, in Brauereien, in der Papierindustrie, bei Chemie- und Petrochemie und vielen weiteren. Mit der Entwicklung von innovativen Technologien im Bereich der Wasserstofftechnik hat sera ein weiteres Marktfeld der Zukunft eröffnet. Als weltweit einziger Anbieter mit vollständigem Technologiespektrum kann sera alle Bereiche der Wasserstofftechnik anbieten. Neben den üblichen Industrieanwendungen und Power-to-Gas Lösungen haben wir innovative Systemlösungen wie z.B. eigene Wasserstofftankstellen und Systemtechnik für H2-Energiespeichersysteme im Eigenheimbereich entwickelt. Damit folgt die sera Unternehmensgruppe ihrer Mission, Mehrwerte für Mensch und Umwelt zu schaffen. sera ist aktuell ausgezeichnet mit dem großen Preis des Mittelstandes 2020 sowie dem Siegel TOP100 als Top-Innovator 2021.


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Hauptsponsoren

FIDT GmbH In Ideen investieren. Das FiDT Technologie- und Gründerzentrum fördert technologieorientierte, innovative Gründer, StartUps und junge Unternehmen. Den derzeit knapp 100 Mietern werden Beratung, flexible Infrastruktur, Dienstleistungen sowie Platz im innovativen Netzwerk der Region geboten. Rund 10.000 m² Fläche mit kombinierbaren Büroflächen von 12 – 200 m², Technikumsräume zwischen 60 und 110 m² sowie Lagerflächen sind vorhanden. IT-Infrastruktur mit 1 GB-Breitbandanbindung und In-House-Verkabelung sowie flexible Veranstaltungsräume von 6 – 100 Personen mit Konferenztechnik ermöglichen, sich auf wichtige Fragen des Unternehmerlebens zu konzentrieren. Eine Cafeteria bietet auch Catering. Die Straßenbahnhaltestelle vor der Tür, der ICE-Bahnhof drei Haltestellen entfernt und leicht erreichbare Autobahnauffahrten so-

wie gute Einkaufsmöglichkeiten auf dem Campus gewährleisten einen erstklassigen, repräsentativen Standort. Das Zertifikat „Anerkanntes Innovationszentrum“ des BVIZ Bundesverband Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren e. V. belegt die Qualität der geleisteten Arbeit für Gründer.


GRÜNDER

MAGAZIN

/ 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Sponsoren


GRÜNDER

MAGAZIN

/ 2021

Projektpartner promotion Nordhessen 21. Wettbewerbsrunde • RKW Hessen GmbH • Wirtschaftsförderung Region Kassel • Wirtschaftsförderung Kreis Hersfeld-Rotenburg • Wirtschaftsförderung Schwalm-Eder-Kreis • Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement Waldeck-Frankenberg GmbH

• Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen • High-Tech Gründerfonds Management GmbH • Business Angels Netzwerk Deutschland • Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie • Industrie- und Handelskammer Kassel Marburg • Handwerkskammer Kassel • Wirtschaftsjunioren Kassel e.V. • Universität Kassel • MoWiN.net e.V. • deENet e.V.

• Wirtschaftsförderung Werra-Meißner-Kreis • GrimmHeimat Nordhessen • Deutsches Gründer Netzwerk e.V. • Hochschule Fulda • Investoren-Club Nordhessen • Hessen Ideenwettbewerb • Pitch Club Frankfurt

Medienpartner promotion Nordhessen 21. Wettbewerbs­runde • • • • • • • •

fuer-Gruender.de foerderland.de Unternehmerkanal XING Kassel Network Gruenderkueche.de Wildwechsel FRIZZ HNA – Hessische/ Niedersächsische Allgemeine


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Die Köpfe dahinter – Coaches und Gutachter

Dr. Gerold Kreuter

Dr. Michael Reckhard

Gottfried Milde

Achim Schnyder

Dr. Volker Asemann

Markus Barella

Kai Bernstein

Timo Binder

Dr. Detlef Terzenbach

Barbara Eiffert

Marc Finke

Stefan Rötzel

Ingo Gottwald

Jürgen Kümpel

Johannes Jacop

Katharina Ackermann

Bernd Kratz

Manuel Bork

Stefan Pietsch

Petra Draschoff-Hennig


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021

Bärbel Ahrberg

Andreas Deiseroth

Stefanie Rätker

Jens-Peter Wagner

Carsten Werner

Christoph Radler

Roman Völker

Volker Warg

Stephan Gerd Meyer

Harnald Henze

Dr. Nils Schöche

Wolfgang Weber

Andreas Kimm

Achim Klein

Dr. Siwanand Misara

Carsten Sommer

Markus Braband

Prof. Dr. Birkner

Sonja Trieschmann

Rainer Waldschmidt


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

Coaching- und Gutachterliste Katharina Ackermann Kasseler Sparkasse Bärbel Ahrberg Coaching and Drumming

Hilmar Dobslaw Kasseler Verkehrs-Institut KVI GmbH Petra Draschoff-Hennig PDH-Coaching

Tobias Jäger Kasseler Sparkasse Gudrun Jostes Planungsbuero Jostes

Christian Albert Versicherungsmakler kAssekura

Barbara Eiffert Handwerkskammer Kassel

Tibor Kijewski Kasseler Verkehrs- und Versorgungs- GmbH

Dr. Volker Asemann K+S AG

Marc Finke Kasseler Sparkasse

Andreas Kimm SH & AK Steuerberater

Martin J. Baier KONTOR3 GmbH

Dirk Freudenstein Tietje und Freudenstein GbR

Uwe Bangert Uwe Bangert Beratung und Beteiligung GmbH & Co.KG

Steffen Frodl VendOs Industrietechnik GmbH

Anne-Kristine Kimm StB Heid-Herrmann und Kimm

Markus Barella first energy – Die Energiebroker

Ingo Gottwald Gottwald Finanznavigator

Eugen Knoth IHK Kassel - Marburg

Gerald Grebe

Björn Koschel edataconsulting

Karl-Heinz Bartling teamnext GmbH & Co.KG Moritz Bartling teamnext GmbH & Co.KG Dietrich Berding Rechtsanwalt Kai Bernstein BCIS IT-Systeme GmbH & Co. KG Timo Binder FACT Prof. Peter Birkner House of Energy e.V. Manuel Bork Yatta Solution GmbH Markus Braband

Dr. Michael Hartmann B. Braun Melsungen AG Tobias Hasenjäger VNG Innovation GmbH Harnald Henze Kamey Steuerberatungsgesellschaft mbH Ulrich Heun CARMAO GmbH York Hilgenberg Steuerberater Johann Hirsch Gesunder Schwalm-Eder-Kreis GmbH

Toni D’Angelo Business & Personal Coach

Markus Immelnkämper MAXMARK Immelnkämper & Ziller Marketing GbR

Andreas Deiseroth Kasseler Sparkasse

Johannes Jacop Yatta Solutions GmbH

Achim Peter Klein Cimexstra

Bernd Kratz Castalytics GmbH Dr. Gerold Kreuter FiDT Technologie- und Gründerzentrum Marcus Kriegel Rüddenklau & Partner Dr. Heike Krömker Universität Kassel Jürgen Kümpel Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen Hessen Jörg Lamprecht Dedrone Thomas Landgraf Noventic Thomas Leopold Rüddenklau & Partner


GRÜNDER

Astrid Mangold Agentur für BTC Marco Mansheimer JAKALE Pictures GmbH Prof. Hartmut Matzat Institut MITKOPF Stephan Gerd Meyer Integraler Unternehmer- und Gründercoach Siwanand Misara Misara Service u.G. Dr. Gabriele Mönike Mönike Beratung Stephan Moers Datenschutzberatung Moers GmbH Markus Pfänder K-UTEC AG Salt Technologies Stefan Pietsch Multichart Solution GmbH Matthias Pilger DPC Steuerberatungs-GmbH Manuel Pinno Agentur für Deutsche Vermögensberatung Georg Pistorius Rechtsanwaltskanzlei Dr. jur. Jürgen Platz Dr. Platz und Partner Nadja Porsch Textilprofiler Lothar Rappmann Christoph Radler timeBuzzer Stefanie Rätker Gründungsberaterin | JobCoach

MAGAZIN

Dr. Michael Reckhard WIBank

Maxi Thiele Steuerberaterin

Kai Reinhard Micromata GmbH

Sebastian Tietje Tietje und Freudenstein GbR

Andre Rittner SEHSUCHT Holding GmbH

Sonja Trieschmann Müller+Partner

Stefan Rötzel Science Park Kassel

Fabian Tscherner Volkswagen AG Werk Kassel

Carmen Schlieckmann IHK Kassel - Marburg

Matthias Uffelmann MLP Finanzdienstleistungen AG

Rolf Schliessmann MeMoNordhessen Peter Schmitt Dipl.- Ing. Peter Schmitt Achim Schnyder Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen Hessen Dr. Nils Schöche Dr. Schöche Consulting Timo Schönebach GWS Gesellschaft für Wirtschafts-Service AG Dr. Ingo Seebach SEETECH GmbH Heinz Siewers Interim Executive & strategisches Marketing Prof. Dr. Carsten Sommer UNI Kassel Ina Stevens EBISUblue Stephan Stieg MLP Finanzdienstleistungen AG Udo Sturm Finanzdienstleistungen Dr. Detlef Terzenbach HTAI

Roman Völker Plattform26 Sven Volkert Bürgschaftsbank Hessen GmbH Dr. Wolfram von Schmieden Interimsmanager Jens-Peter Wagner PricewaterhouseCoopers Legal AG Dr. Rainer Waldschmidt HTAI Volker Warg Volkswagen AG Werk Kassel Wolfgang Weber dapolino – Marketing auf den Punkt Timo Weltz Steuerberater Carsten Werner Topotwin

| 2021


2021 | GRÜNDER

MAGAZIN

BUSINESSPLAN-TOOL Unser Businessplan-Tool bietet Ihnen umfangreiche Kollaborationsfunktionen für Ihre Teilnahme am Businessplanwettbewerb. Die Teammitglieder können so gemeinsam an Ihrem Businessplan arbeiten. Ebenso ist die Einladung eines Coaches aus dem Coachingnetzwerk von promotion Nordhessen möglich. Sollten Sie hingegen einen eigenen Coach oder Steuerberater zur Verfügung haben, so kann dieser ebenfalls ganz einfach beteiligt werden. Das Businessplan-Tool ermöglich Ihnen mit einer Versionsverwaltung, einen Überblick über Ihre Arbeitsschritte zu behalten. Nach der ersten Anmeldung können Sie das Businessplan-Tool für einen Zeitraum von fünf Jahren nutzen, ohne Einreichung Ihres Businessplans für zwei Jahre.

Entdecken Sie unser umfassendes Workshopangebot – eine Anmeldung können Sie direkt über das Businessplan-Tool vornehmen. Als Teilnehmer haben Sie ebenfalls Zugriff zum promotion Nordhessen Handbuch und einem Leitfragen­katalog. Dieser hilft Ihnen, bei der Erstellung Ihres Business­­plans alle relevanten Aspekte zu berücksichtigen. Melden Sie sich einfach direkt an und nutzen Sie alle Vorteile für Ihr Meisterwerk.


GRÜNDER

MAGAZIN

| 2021


2021 /

GRÜNDER

MAGAZIN

TeilnahmeVoraussetzungen 22. Wettbewerbsrunde Wer kann teilnehmen? Unternehmensgründer aus allen Branchen können am bundesweiten Wettbewerb teilnehmen. Teilnahme-Voraussetzungen Die Unternehmensgründung muss in Planung oder nach dem 01.01.2020 erfolgt sein. Personen, die bereits bei anderen Businessplanwettbewerben ausgezeichnet wurden, sind von der Teilnahme an promotion Nordhessen ausgeschlossen. Teilnehmer und Preisträger von Ideenwettbewerben können sich hingegen problemlos bewerben. Pro Teilnehmer/Team kann nur 1 Businessplan eingereicht werden. Eine wiederholte Teilnahme ist am Wettbewerb maximal eine weitere Wettbewerbsrunde möglich. Der Wettbewerb ist in zwei Stufen aufgebaut, die Stufe 1 umfasst das Ideenkonzept und die Stufe 2 den vollständigen Businessplan. Der Businessplan der Stufe 2 gilt als Wettbewerbsbeitrag. Bis dahin ist ein Einstieg in den Wettbewerb und die Anmeldung zur Teilnahme jederzeit möglich!

Die genauen Termine für die Abgabe von Stufe 1 und Stufe 2 finden Sie unter www.promotion-nordhessen.de. Alle eingereichten Geschäftskonzepte und Businesspläne werden anhand einer standardisierten Bewertungsmatrix bewertet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Anmeldung Interessenten können sich unter www.promotion-nordhessen.de anmelden


GRÜNDER

Impressum Rückblick 21. Wettbewerbsrunde Herausgeber: promotion Nordhessen c / o Regionalmanagement NordHessen GmbH Ständeplatz 17 34117 Kassel Tel.+049 (561)7663650 www.promotion-nordhessen.de info@promotion-nordhessen.de Redaktion: Michael Schapiro, Projektleiter promotion Nordhessen Inga Werthmann, Projektmanagement promotion Nordhessen Bildnachweis: Wolfgang Weber – www.dapolino.de Projektteam: Michael Schapiro, Projektleitung Inga Werthmann, Projektmanagement www.facebook.com/promotionNH www.youtube.com/user/promotion NH www.twitter.com/promoNOrdh www.linkedin.com/company/promotion-nordhessen/ www.xing.com/net/promnh

MAGAZIN

/ 2021


MA GA ZIN GRÜNDER

Profile for promotion_Nordhessen

Rückblick 21. Wettbewerbsrunde promotion Nordhessen  

Rückblick der 21. Wettbewerbsrunde von promotion Nordhessen. Mit spannenden Preisträgern und Gründungsideen in den Kategorien „Innovative Gr...

Rückblick 21. Wettbewerbsrunde promotion Nordhessen  

Rückblick der 21. Wettbewerbsrunde von promotion Nordhessen. Mit spannenden Preisträgern und Gründungsideen in den Kategorien „Innovative Gr...

Advertisement