Page 65

Verträge

ENOVA Zweite Offshore Projektbeteilungs GmbH

5. Bei verspäteter Einzahlung ist die Einlage ab Fälligkeit mit 12% p.a. zu verzinsen. 6. Der stille Gesellschafter hat neben seiner Einlage mit gleicher Fälligkeit ein Agio in Höhe von 2% der Einlage an die Beteiligungsgesellschaft zu zahlen, es sei denn, die Zeichnung der Beteiligung erfolgt spätestens bis zum 30. November 2010 (maßgeblich ist das Datum des Zeichnungsantrags auf der Beitrittserklärung). Das Agio wird von der Beteiligungsgesellschaft erfolgswirksam vereinnahm. Hinsichtlich des Agios besteht kein Rückzahlungsanspruch des stillen Gesellschafters. 7. Der stille Gesellschafter wird in ein Beteiligungsbuch eingetragen. Das Beteiligungsbuch wird bei und von der Beteiligungsgesellschaft geführt. In dem Beteiligungsbuch werden die Stammdaten (Name, Anschrift, Kontoverbindung) des stillen Gesellschafters sowie Höhe der Einlage, Gewinnanteile und Auszahlungen erfasst. Der stille Gesellschafter ist verpflichtet, Änderungen der Stammdaten der Emittentin unverzüglich anzuzeigen. §2 Geschäftsführung 1. Die Geschäfte führt ausschließlich die Beteiligungsgesellschaft. 2. Die Beteiligungsgesellschaft führt ihre Geschäfte nach eigenem Ermessen. Sie darf ihre Beteiligung an einer Projektentwicklungsgesellschaft jeweils nur insgesamt und nicht in Teilanteile veräußern.

3. Die Beteiligungsgesellschaft ist berechtigt, nach eigenem Ermessen weitere stille Gesellschafter zu gleichen oder anderen Bedingungen aufzunehmen. §3 Rechte des stillen Gesellschafters, Jahresabschluss 1. Dem stillen Gesellschafter stehen die gesetzlichen Informations- und Kontrollrechte des § 233 HGB zu. Diese Informationsund Kontrollrechte kann der stille Gesellschafter auf eigene Kosten auch durch einen Rechtsanwalt, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer wahrnehmen lassen. 2. Die Beteiligungsgesellschaft wird ihren Jahresabschluss nach Maßgabe ihres Gesellschaftsvertrages und der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften erstellen. Der stille Gesellschafter ist berechtigt, den vollständigen Jahresabschluss der Beteiligungsgesellschaft am Sitz der Beteiligungsgesellschaft zu den üblichen Geschäftszeiten nach vorheriger Absprache mit der Geschäftsführung der Beteiligungsgesellschaft einzusehen. 3. Der stille Gesellschafter erhält von der Beteiligungsgesellschaft eine Kurzfassung des Jahresabschlusses übersandt. Er ist berechtigt, eine Abschrift des vollständigen Jahresabschlusses gegen Erstattung der hier durch entstehenden Kosten zu verlangen.

ENOVA OFFSHORE NORTHSEA WINDPOWER

65

ENOVA - Beteiligungsangebot  

HINWEIS: Fond ist geschlossen und veräußert! Mit dem Fonds wird die Planung und Entwicklung von zwei Hochsee-Windparks in der Nordsee bis z...

ENOVA - Beteiligungsangebot  

HINWEIS: Fond ist geschlossen und veräußert! Mit dem Fonds wird die Planung und Entwicklung von zwei Hochsee-Windparks in der Nordsee bis z...

Advertisement