Page 20

Umfangreiche Referenzen Die erste Windenergieanlage an Land hat die ENOVA-Unternehmensgruppe bereits 1991 errichtet. 49 weitere folgten in 14 Projekten bis zum 20-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2009. Das gesamte Investitionsvolumen der entwickelten und realisierten Windparks an Land beträgt mehr als 100 Millionen Euro. ENOVA hat zudem im Offshore-Bereich neue Maßstäbe gesetzt. 2002 erfolgte die Herausgabe eines Beteiligungsfonds, der mehr als 300 Privatanlegern ein ertragsstarkes Engagement bei der Entwicklung von Offshore-Windparks ermöglichte. Zudem hat ENOVA mit der Errichtung der ersten Nearshore-Anlage (Enercon E-112, 4,5 Megawatt) in der Ems bei Emden im Jahr 2004 für bundesweites Aufsehen gesorgt. Mittlerweile hat die Unternehmensgruppe vier Hochsee-Windparks in der Nordsee projektiert, in denen bis zu 270 Anlagen der 6- bis 10-Megawattklasse aufgestellt werden können. Damit kann der Strombedarf von bis zu 1,5 Millionen Vier-PersonenHaushalten gedeckt werden. Im Vergleich zu konventionellen Kohlekraftwerken können bis zu 2,7 Millionen Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr vermieden werden. Mit der EWE AG, RWE Innogy GmbH sowie der E.ON Climate and Renwables Central Europe GmbH sind an diesen Projekten drei große deutsche und international tätige Energieversorger als zukünftige Betreiber beteiligt. Die Investoren setzen weiterhin auf das Know-how der ENOVA-Unternehmens-

20

ENOVA OFFSHORE NORTHSEA WINDPOWER

gruppe, die die Realisierung der OffshoreWindparks bis zur Inbetriebnahme begleiten wird. Dieses Vertrauen zahlt sich aus. „Offshore-Windpark RIFFGAT” sowie „Delta Nordsee 1” und „Delta Nordsee 2” sind mittlerweile genehmigt. „Innogy Nordsee 1” befindet sich in der abschließenden Genehmigungsphase. Für vier weitere Offshore Windparks wurde der Genehmigungsantrag gestellt (ENOVA Offshore Northsea Windpower 4, ENOVA Offshore Northsea Windpower 5, ENOVA Offshore Northsea Windpower 6 und ENOVA Offshore Northsea Windpower 7). Energieversorger, Investoren und Anleger schätzen insbesondere die verlässliche und vorausschauende Planung der Unternehmensgruppe, die bereits seit 1997 mit Weitsicht, Ausdauer und Innovationskraft den Weg vom Land aufs Wasser vorbereitet. So arbeitet ENOVA seit 1999 an dem „Offshore-Windpark RIFFGAT”, der sich rund 15 Kilometer nördlich vor Borkum befindet. Das Genehmigungsverfahren wurde im September 2010 erfolgreich abgeschlossen. Zusammen mit dem Partner EWE AG ist geplant, in 2011 mit dem Aufbau der 30 Windenergieanlagen mit einer installierten Gesamtleistung von 108 Megawatt zu beginnen. Bei der Realisierung des „Offshore-Windpark RIFFGAT” können in vergleichsweise geringen Wassertiefen von 15 bis 23 Meter wichtige Erfahrungen für die weiter auf dem Meer gelegenen Projekte „ENOVA Offshore Northsea Windpower 4 und 5” mit Wassertiefen von mehr als 30 Metern gesammelt werden.

ENOVA - Beteiligungsangebot  

HINWEIS: Fond ist geschlossen und veräußert! Mit dem Fonds wird die Planung und Entwicklung von zwei Hochsee-Windparks in der Nordsee bis z...

ENOVA - Beteiligungsangebot  

HINWEIS: Fond ist geschlossen und veräußert! Mit dem Fonds wird die Planung und Entwicklung von zwei Hochsee-Windparks in der Nordsee bis z...

Advertisement