Page 11

ENOVA Zweite Offshore Projektbeteiligungs GmbH

von großer Bedeutung. Der Verlust von Entscheidungsträgern oder Fehlentscheidungen können negative Auswirkungen auf die Gewinnbeteiligungen der stillen Gesellschafter zur Folge haben. Mögliche Interessenskonflikte Aufgrund von kapitalmäßigen und personellen Verflechtungen kann sich das Risiko von Interessenskonflikten ergeben. Bei solchen Verflechtungen besteht das Risiko für den Anleger darin, dass für ihn oder die Emittentin handelnde Personen nicht ausschließlich die Interessen der Emittentin bzw. der Anleger vertreten, sondern auch eigene Interessen der verflochtenen Personen. Hieraus können geringere Ergebnisse für die Anleger aus den stillen Beteiligungen resultieren.

erbringen kann, wenn Risiken eintreten, die sich auf die Liquidität der Emittentin und damit auf die Auszahlungen an den Anleger auswirken. Dies kann dazu führen, dass der Anleger neben dem Totalverlust seiner Einlage zusätzlich noch seine persönliche Beteiligungsfinanzierung zurückzuzahlen hat. Die Emittentin rät grundsätzlich von einer Anteilsfinanzierung ab. Rückzahlung Von Dritten wurde keine Gewährleistung hinsichtlich der Rückzahlung der Einlagen der stillen Beteiligungen übernommen, insbesondere besteht keine gesetzliche Einlagensicherung. Im Falle einer Insolvenz der Beteiligungsgesellschaft besteht somit keine Gewähr, dass die Anleger ihr eingesetztes Kapital ganz oder teilweise zurückerhalten.

Anteilsfinanzierung Dieses Beteiligungsangebot enthält kein Angebot über eine Anteilsfinanzierung der zu leistenden Einlage als stiller Gesellschafter. Für den Anleger besteht grundsätzlich die Möglichkeit, die Beteiligung zu finanzieren. Es besteht aber die Gefahr, dass der Anleger den Kapitaldienst (Zins- und Tilgung) nicht

Weitere Risiken Weitere als die in diesem Kapitel genannten wesentlichen tatsächlichen und rechtlichen Risiken im Zusammenhang mit der Vermögensanlage existieren nach Kenntnis der Anbieterin zum Zeitpunkt der Aufstellung des Verkaufsprospektes nicht.

Maximalrisiko Kommt es bei einem oder mehreren Einzelrisiken zu einer ungünstigen Entwicklung, so ist ein Totalverlust der Einlage möglich. Im ungünstigsten Fall hat der Anleger zusätzliche Steuerzahlungen sowie Kapitaldienste für eine in Anspruch genommene Beteiligungsfinanzierung zu leisten. Deshalb wird von Seiten der Beteiligungsgesellschaft grundsätzlich von einer Fremdfinanzierung der Beteiligung abgeraten. Ebenso wird davon abgera-

ten, als stiller Gesellschafter alle freien Mittel oder einen großen Teil des Vermögens in diese stille Beteiligung zu investieren. Äußerstenfalls ist in diesen Fällen eine Privatinsolvenz des stillen Gesellschafters nicht ausgeschlossen. Auch bei der vorliegenden Beteiligungsgesellschaft kann eine Insolvenz nicht ausgeschlossen werden. Die Beteiligungsgesellschaft kann in Zahlungsschwierigkeiten geraten oder zahlungsunfähig werden.

ENOVA OFFSHORE NORTHSEA WINDPOWER

11

ENOVA - Beteiligungsangebot  

HINWEIS: Fond ist geschlossen und veräußert! Mit dem Fonds wird die Planung und Entwicklung von zwei Hochsee-Windparks in der Nordsee bis z...

ENOVA - Beteiligungsangebot  

HINWEIS: Fond ist geschlossen und veräußert! Mit dem Fonds wird die Planung und Entwicklung von zwei Hochsee-Windparks in der Nordsee bis z...

Advertisement