Issuu on Google+

INFORMIERT

ND IONS- U REDAKT CHLUSS FÜR G ENS ANZEIG T AM MONTA R IS H U 9 0 8 1 KW 14, RUAR 20 24. FEB

64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

BITTE BEACHTEN Volksbank Darmstadt – Südhessen eg

unterstützt „Finanzielle bildung“ Fünf Schulen aus dem Marktbereich Darmstadt erhalten Spenden

BITTE BEACHTEN

Seit Jahren engagiert sich easyCredit, ein Verbundpartner der genossenschaftlichen FinanzGruppe, zusammen mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken für die Förderung der Finanziellen Bildung. Jedes Jahr unterstützt easyCredit Schulen, damit im Unterricht Finanzwissen vermittelt, praktische Hilfestellung in Finanzangelegenheiten angeboten und Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit Geld geleistet werden kann. Die Verbesserung der finanziellen Allgemeinbildung ist eine gesellschaftliche Aufgabe, der sich verschiedene Institutionen stellen müssen. Für immer mehr Menschen, die in finanzielle Schwierigkeiten geraten, ist das eigene Konsumverhalten der Hauptauslöser für Überschuldung. Für entsprechende Unterrichtseinheiten bekamen nun die Stadtteilschule in Arheilgen, das Schuldorf Bergstraße in Seeheim, die Lessingschule in Erzhausen, die Friedrich-EbertSchule in der Heimstättensiedlung (Darmstadt) und die Gutenbergschule in Eberstadt jeweils einen Scheck über 500 Euro überreicht. Michael Knittel, Bereichsleiter für den Marktbereich Darmstadt der Volksbank Darmstadt – Südhessen eG, überreichte, zusammen mit Kompetenzcenterleiterin Frau Nadja Schecker,

MEISTERBETRIEB

Überdachungen Geländer Tore

V.l.n.r.: Nadja Schecker, Jürgen Sukop, Monika Siber, Michael Knittel der Stadtteilschule Arheilgen vertreten durch Herrn Jürgen Sukop, Schulleiter, und Frau Monika Siber vom Förderverein den Spendenscheck und betonte: „Die Genossenschaftsbanken engagieren sich für die Finanzbildung der Bürgerinnen und Bürger in der Region das gesamte Jahr hindurch. Diese Initiativen wären aber oft nicht möglich ohne ebenso engagierte Partner: Schulen, Eltern, Schuldnerberatungsstellen und Gemeinden. Wir freuen uns, die Schulen unterstützen zu können. Denn für den verantwortungsvollen Umgang mit den

eigenen Finanzen machen wir uns stark.“ Den genossenschaftlichen Werten entsprechend wollen die Volksbank Darmstadt – Südhessen eG und easyCredit auch künftig das gesellschaftliche Engagement unter-stützen, indem sie Projekte zur finanziellen Bildung fördern. Insgesamt konnte die Volksbank Darmstadt – Südhessen 15.180 Euro für sinnvolle Projekte in den Schulen ihres Geschäftsgebietes überreichen. Mehr Informationen auch unter www.volksbanking.de und www. finanzielle-bildung-foerdern.de.

Aus gesundheitlichen Gründen ist mein Geschäft vorübergehend ab Montag, 17. Februar 2014 geschlossen. Ich danke für Ihr Verständnis und melde mich, wenn ich wieder da bin.

am

4. und 5. April sowie am

11. und 12. April Das Lustspiel:

Dem Himmel sei Dank Von Bernd Gombold

Der Kartenverkauf beginnt am 22. Februar ab 10.00 Uhr im Raum 3 des „Goldnen Löwen“. Für jeden der vier Vorstellungstermine haben wir einen separaten Verkaufstisch.

Die Karte kostet 12,00  Nach dem 22. Februar werden die Eintrittskarten in der Geschäftsstelle des Musikvereins bei: EP-Wenner, Untere Mühlstraße 9, verkauft.

Gekaufte Karten können leider nicht zurückgenommen werden.

„after School Party“ in arheilgen

Erfolgreiche Kooperation der Stadtteilschule mit den Jugendhäusern „Messeler Straße“ und „HEAG-Häuschen“ ermöglicht die bereits 9. „After School Party“ Berufstätige feiern eine „After Work Party“, wo sie sich nach einem anstrengenden Arbeitstag in geselliger Runde bei Musik und Tanz für die kommenden Aufgaben neue Motivation holen und den Alltag für ein paar Stunden vergessen. So taten dies auch die Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Arheilgen am Freitag, 31. Januar 2014, auf der 9. „After School Party“ in der Aula der STS. Wie bereits in den vergangenen Jahren war der Tag der Zeugnisausgabe erneut der passende Termin für die gesamte Schulgemeinde, um das erfolgreiche Ende des ersten Schulhalbjahres bei angesagter Musik, heißen Beats, kalten Getränken und guter Laune zu feiern. Etwa 150 Schülerinnen und Schüler der STS hatten nach der 3. Unterrichtsstunde auf die aktuellen Hits von DJ Bernd bis in den frühen Nachmittag hinein getanzt, bevor sie drei Tage später motiviert in das 2. Schulhalbjahr starteten. Ermöglicht wurde die 9. After School Party an der STS erneut durch die sehr gute Vorbereitung und Zusammenarbeit der

Das Infoportal und Branchenbuch für Arheilgen.

Jetzt tut‘s

GEBOT...

Februar - AN

richtig weh!

2500 Flyer A6 4/4 farbig, 250g, glänzend n auf Anfrage

Andere Menge beiden Arheilger Jugendhäuser und der Stadtteilschule. Die Verantwortlichen des „HEAG-Häuschens“ und des Jugendhauses „Messeler Straße“ kooperieren bereits seit vielen Jahren erfolgreich mit der Schulleitung und der Schülervertretung der Stadtteilschule. Ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung wurde auch in diesem Jahr durch die zusätzliche Unterstützung von Schulsozialarbeit, Nachmittagsbetreuung sowie zahlreichen Lehrerinnen und Lehrern der Stadtteilschule ge-

währleistet. Ein großes „Dankeschön“ natürlich auch an die fleißigen Schülerinnen und Schüler, die an der Garderobe und beim Getränkeverkauf zum guten Gelingen der Party beigetragen haben. Auch in Zukunft wird die Kooperation zwischen Jugendhäusern und STS weiter Bestand haben, so dass die „After School Party“ im Jahr 2015 ihr 10-Jähriges Jubiläum erleben wird. Die Arheilger Schülerinnen und Schüler freuen sich schon jetzt darauf… T. Wirthwein, SV-Lehrer STS

nur

49,-

Angebot gilt bis 28.02.2014 nur bei Anlieferung druckfertiger Daten!!!

EURO

Die Theatergruppe des Musikverein Arheilgen „Die Mucker“ spielt in diesem Jahr an diesen Terminen im „Goldnen Löwen“:

Beratung | Konzeption | Grafikdesign | Bildbearbeitung

Sorry, Ihren Augen können wir leider nicht helfen... Aber da wir jetzt Ihre Aufmerksamkeit haben – Rufen Sie uns an für auf Ihr Unternehmen abgestimmte und individuelle Werbemittel. Ganz ohne Schmerzen. Versprochen. printdesign24 GmbH | Röntgenstraße 15 | 64291 Darmstadt Tel.: 0 61 51. 95 15 247 | E-Mail: info@printdesign24.de

printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

Vorstand im amt bestätigt

VERWALTUNGSSTELLEN

Bezirksverwaltung ARHEILGEN Rathausstraße 1 64291 Darmstadt-Arheilgen Bezirksverwalter: Andreas Schmidt Tel.: 06151. 13 23 97 Fax: 06151. 13 34 60 Email: bv.arheilgen@darmstadt.de Öffnungszeiten: Mo., Di., Mi., Fr. 8 -12 Uhr sowie Mi. 14 -18 Uhr

Meldestelle Hotline der Stadt Darmstadt Tel.: 06151. 13 32 22

Ortsgericht Ortsgerichtsvorsteher: Manfred Kunz Tel.: 06151. 13 36 81 Fax: 06151. 13 34 60 Sprechzeiten: Di. 10 -12 Uhr Mi. 17 -18 Uhr

Schiedsamt Schiedsmann: Ernst Benz Tel.: 06151. 13 36 82 Fax: 06151. 13 34 60 Sprechzeiten: Mi. 17 -18 Uhr und nach Vereinbarung

Bezirksverwaltung WIXHAUSEN Falltorstraße 11 64291 Darmstadt-Wixhausen Bezirksverwalter: Bernd Henske Tel.: 06150. 18 49 74 0 Fax: 06150. 18 49 74 20 Email: bv.wixhausen@darmstadt.de Öffnungszeiten: 8.30 -12 Uhr Mo., Di., Fr. sowie Mi. 14 -18 Uhr

Ortsgericht Ortsgerichtsvorsteher: Bernd Henske Tel.: 06150. 18 49 74 0 Fax: 06150. 18 49 74 20 Sprechzeiten: Mi. 17 -18 Uhr sowie nach Vereinbarung

Schiedsamt Schiedsmann: Manfred Zietlow Tel.: 06150. 18 49 740 Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Bürgerbüro KRANICHSTEIN Grundstraße10 64289 Darmstadt-Kranichstein Ansprechpartnerin: Frau Götz Tel.: 06151. 96 76 985 Fax: 06151. 96 78 483 Öffnungszeiten: Do 8 -12 Uhr u. 14-18 Uhr

Meldestelle Hotline.:

06151. 13 32 22

(SG) Die Jahreshauptversammlung der Abteilung Blasorchester in der TSG Wixhausen stieß am vergangenen Donnerstag auf recht großes Interesse. Im Rückblick freute sich Dirigent Rainer Laumann über ein musikalisch ausgesprochen ausgeglichenes Jahr, in dem jeder Auftritt gut besucht, gut repräsentiert und gut gespielt war. Besonders hervorgehoben wurden dabei das Neujahrskonzert 2013, das trotz Glatteis stattfinden konnte, die dicht besetzte Sommerserenade im Kirchgarten und das erneut ausverkaufte Benefizkonzert im Staatstheater Darmstadt. Lisa Deußer bedankte sich bei ihrem Jugendblasorchester, das ihr mit regem Probenbesuch und tollen Auftritten den Abschied nicht leicht gemacht hat. Sie hatte Ende November die Leitung des Jubo an Corinna Gutting übergeben. Die Dirigentin des Schülerorchesters Julia Kaddatz zeigte sich äußerst zufrieden mit der musikalischen Entwicklung, wies aber bereits jetzt darauf hin, dass zu den Sommerferien ein Schnitt erfolgen wird. Die Schüler werden dann ins Jubo wechseln, und sie übernimmt die Kinder, die aus dem aktuellen Klassenmusizieren der Georg-August-Zinn-Schule nachrücken. Im Sponsoringbereich konnte Jürgen Jourdan bereits zahlreiche Förderer für das neue Projekt des Orchesters, den

Aufbau des Klassenmusizierens an der Hessenwaldschule, gewinnen. Aber auch für die Jugendarbeit gingen einige Spenden ein. Stellvertretend für alle Gönner ging ein besonderer Dank an die Großspender Merck, BBBank, die HSE-Stiftung und die Sponholz Stiftung sowie an die GHV für die große Förderung der vereinseigenen Jugendarbeit und den Cateringservice Rübezahl für zahlreiche Sachspenden. Nachdem die Kassenprüfer dem Kassierer Andreas Günther eine ordentliche und sehr sorgfältig geführte Buchhaltung attestiert hatten, wurden die in diesem Jahr zu besetzenden Posten gewählt. Abteilungsleiterin Ellen Frey, Dirigent Rainer Laumann, Kassierer Andreas Günther und Pressewartin Silke Gundlach wurden in ihren Vorstandsämtern wiedergewählt. Die von der Jugendversammlung bestimmten Vertreter Dennis Henn und Elisabeth Laumann wurden von der Versammlung bestätigt und bilden künftig das Sprachrohr der Jugend im Vorstand. Bärbel Kraus, die zusätzlich die Aufgabe des Notenwarts übernahm, wird im kommenden Jahr von Kai Reper bei der Kassenprüfung unterstützt. Lisa Deußer bleibt weiterhin Vizedirigentin des Großen Orchesters. Für das Jahr 2014 stehen bereits einige Termine fest. Die Höhepunkte sind das gemein-

Polizeidienststelle Einkaufszentrum am See Grundstraße 6 64289 Darmstadt Tel.: 06151. 96 16 12 Mobil: 0172. 684 38 33

Qualifizierte Mitarbeiter finden - mit ihrer

Telefon

APo

DA 37 46 47

Robert Jung – Wixhausen Trinkbornstraße 11 · Telefon 06150 / 73 24 · FAX 8 48 23 · Verdistraße 27

same Frühjahrskonzert von Schüler-, Jugend- und Großem Blasorchester am 10.5. sowie die Sommerserenade im Kirchgarten (27.7.). Der Termin für das erneut gewünschte Benefizkonzert konnte auf Grund des Intendantenwechsels im Theater noch nicht festgelegt werden. Sobald hier eine Entscheidung vorliegt, wird der Termin auf der Orchesterseite im Internet www.blasorchester-wixhausen.de bekannt gegeben. Einen besonderen Auftritt haben ca. die Hälfte der MusikerInnen am 13.7.. Die Wixhäuser wurden ausgewählt, den ZDF-Fernsehgottesdienst an diesem Tag musikalisch zu gestalten. Im Nachwuchsbereich fiebern die Schüler bereits jetzt dem Schülervorspiel am 16.3. entgegen. Das Schüler- und das Jugendblasorchester sind außer im Mai auch noch am 29.6. in der Orangerie und am 22.11. an ihrem Jugendkonzert zu hören. Die engagierte Jugendarbeit, viel beachtete und gut besuchte Auftritte sowie eine qualitativ hochwertige musikalische Arbeit schlagen sich letztendlich auch in den Statistiken nieder. Zum 1.2.14 hat das Große Orchester 75 MusikerInnen mit einem Altersschnitt von 30,9 Jahren und inklusive aller Schüler ca. 230 Mitglieder in der Abteilung. Zum Satz des Jahres wurden in 2013 mit einer Anwesenheitsquote von 76,82% die 1. Klarinetten gekürt.

hiergeblieben e.V. startet Erzählcafe im Rahmen des Nachbarschaftscafe‘s in Kranichstein

Zum regelmäßigen Nachbarschaftscafe (jeweils dienstags von 14 - 17 Uhr) im Bürgerhaus in Kranichstein, hat die Leiterin des Arbeitskreises Cafe „Doris Zorn“ eifrig die Werbetrommel gerührt und für das neue Angebot „Erzählcafe“, das künftig einmal im Monat stattfinden soll, geworben. Es hatte sich am 11.02.2014 ein beachtlicher Teilnehmerkreis eingefunden, um zu dem für den Tag gewählten Thema gemeinsam aus dem „Nähkästchen“ zu plaudern. Das Nähkästchen wurde von Karla Gerhard eingebracht, die als Gründungsmitglied des Vereines zusammen mit Aloisia Spitaler zum Erzählen in das gemütliche Separee‘ einlud. Das Startthema der beiden Moderatorinnen „Meine Stadt“ wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aufgenommen, um von „ihrer Stadt bzw. ihrem Land“ zu erzählen und auch davon zu berichten, welcher Weg sie nach Darmstadt, bzw. letztlich nach Kranichstein geführt hat. Ein Dank geht auch an Christel Frank, die für den künstlerischen Rahmen gesorgt hatte, in dem sie der Gruppe als Premierengabe eine Skizze von Darmstadt widmete, die Arktisbewohner

Meßlatte

Halbinsel Ostasiens

sicherlich dazu beigetragen hatte, dass sich alle unbeschwert anregen ließen, in dem farbenfrohen Ambiente, von ihrer Stadt bzw. ihrem Herkunftsland zu erzählen. Im gemeinsamen Resümee war man sich darin einig, sich heute nicht nur in Darmstadt, sondern speziell auch in Kranichstein, sehr wohl - mehr noch - absolut heimisch zu fühlen! Als Premierengast hatte sich eine Mitarbeiterin der Kulturredaktion von Radio Darmstadt eingefunden. Am 25.02.2014 wird Frau

Telefonvermittlungsstelle

Pöbel

persönl. Fürwort

westl. Weltmacht (Abk.)

Tierkreiszeichen

Flächenmaß Flussarm im Rheindelta

menschl. Körperoberfläche

ln wünscht

der

Veranstalter: Kreuzbund Kranichstein Selbsthilfe und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und deren Angehörige Datum: jeden Montag 19 Uhr Informations- und Gesprächskreis Veranstaltungsort: Bartningstr. 40 64289 Da-Kranichstein. Kontakt: 06151/317377 info@kreuzbund-darmstadt.org www.kreuzbund-darmstadt.org ________________________

arheilger apotheken (nachmittags von 14.30 bis 18 Uhr)

26. Februar 2014 Thomas-Mann-apotheke Thomas-Mann-Platz 3

Ärztlicher notdienst

0 61 51 / 89 66 69

Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale KLINIKUM Darmstadt, Grafenstraße 9, EG Frauenklinik

VdK-arheilgen Aktuelle Termine

span. Artikel

jüdischer Monatsname

Westeuropäer

Hornschuh der Tiere

Lebensgefährtin

­ eranstalter: V Kreuzbund Arheilgen Selbsthilfe für Suchtkranke und deren Angehörige Datum: jeden Dienstag ab 18 h Ständige Gruppe ab 19 h Infogruppe Veranstaltungsort: Muckerhaus Messeler Str. 112 a 64291 Da- Arheilgen Kontakt: 06151/ 715159 www.kreuzbund-dv-mainz.de ________________________

Mittwoch, 26. Februar 2014, 14.30 uhr: Frauennachmittag im Muckerhaus, Messeler Str. 112a. Frau Raschke spricht über aktuelle Gesundheitsthemen. Gäste gerne willkommen. Freitag, 7. März 2014, „Stammtisch“: Besichtigung des Druckmuseums Darmstadt, Kirschenallee 88, mit Führung. Beginn: 10.00 Uhr. Treffpunkt um 9.00 Veranstalter: Uhr am Löwen. Anreise mit Alkohol- und Suchtselbsthilfe der Tram (Linie 6/7/8) und Bus Datum: (Linie R) oder eigene Anreise. jeden Dienstag Anschließend Mittagessen im 18 bis 19.30 Uhr „Braustüb’l“ am Hauptbahnhof. Veranstaltungsort: Gäste sind gerne willkommen. Kreuzkirchengemeind Samstag, 8. März 2014, 15.00 Jakob-Jung-Straße 29 uhr: Jahreshauptversammlung 64291 Da-Arheilgen im Muckerhaus, Messeler Str. 112a. Die Einladungen dazu Kontakt: 06151/371190 wurden bereits versandt. ________________________ Der VdK freut sich, wenn Sie Veranstalter: kommen! Freitag, 21. März, ab 18.00 Schachclub Kranichstein bzw. 20.00 uhr: Kegelabend Datum: der Junioren und Junggeblie- jeden Mittwoch benen aller Ortsverbände im 15.30 bis ca. 18 Uhr Kreis in der SKG-Gaststätte in Veranstaltungsort: Gräfenhausen. Alle, die gerne Bürgerhaus Kranichstein kegeln, sind dazu herzlich ein- Grundstraße 10 geladen. Ab 18.00 Uhr Mög- (Louise Büchner Saal lichkeit zum Essen, kegeln ab oder Nebenraum) 20.00 Uhr. Gut Holz! Kontakt: Für allg. Rückfragen rufen 06151/44153 Sie bitte Frau G. Schreiber an. _________________________ Tel.: 06151-376409. (ab) Veranstalter: Anonyme Alkoholiker Südhessen - Gruppe ArheilgenKranichstein Datum: jeden Sonntag von Die Jahreshauptversammlung 17:00 bis 18:30 Uhr der Landfrauen Wixhausen Veranstaltungsort: findet am Mittwoch, 12. März Ökumen. Gemeindezentrum 2014, um 19.00 Uhr in der Bartingstr. 42-44 (Bibliothek) Scheune statt. Kontakt: Dazu sind alle Mitglieder herz- 06151-1 92 95 lich eingeladen.

Landfrauen Wixhausen

südwestafrik. Staat

Fremd- Abk.: wortnumerus teil: vor clausus

Laubbaum

1,09 e 0,89 e 0,99 e 0,89 e 1,09 e

Sonstige Termine

salopp englisch: englisch: sind es

Schildlausfett

g g g g g

Mittwochsdienst

belg. Bischofsstadt

... viel Spaß beim Rätse

100 100 100 100 100

online... www.arheilger-post.de

Männername

wertvoll

Leuchte

Angebot vom 20.02. - 26.02.2014 Rinderbraten Schweinebraten Fleischwurst Delikatessleberwurst Paprikalyoner

bretonisches Lied

Kamin

Nebenfluss der Mosel Kolbenweg beim Motor zu dem Zeitpunkt

Marlies Link-Haus (ehemalige Frauenbeauftragte Ober-Ramstadt) im Rahmen des Nachbarschaftscafes von Hiergeblieben e.V. deutsche und internationale Märchen lesen. Weitere Märchenerzählerinnen und -erzähler sind gerne mit ihren Märchen willkommen. Alle Kranichsteinerinnen und Kranichsteiner sind auch weiterhin jeweils dienstags von 14 - 17 Uhr, im Luise-BüchnerSaal, Grundstr. 10, 1. Stock, zum Nachbarschaftscafe des Vereins Hiergeblieben herzlich willkommen. Kolloid

Seite 2

Metzgerei + Partyservice

Jahreshauptversammlung des Blasorchesters TSG Wixhausen mit vielversprechenden Ausblicken

Ortsgericht Ortsgerichtsvorsteher: Theodor Ludwig Tel.: 06151. 96 76 585 Fax: 06151. 96 76 643 Sprechzeiten: Mo.10 -12 Uhr

ARHEILGER POST

niederl. Maler Gewichts(Vincent einheit van) der Kosmos

Hühnervogel WWP10/1

printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

wer+was+wo=www.arheilgen.de

rosen von den billy boys

Damensitzung des 1. KC Arheilgen am Valentinstag – Mädels in Party-Laune Bis 28.2.2014 erhalten Sie bei uns auf

die Dr. Hauschka-Kosmetik 15% Rabatt! Goethe Apotheke Frankfurter Landstraße 114 64291 Darmstadt-Arheilgen Tel.: 06151-371122

ARHEILGER POST

Seite 3

Winteraktion - Unser Fachteam führt für Sie aus: · · · · · ·

Gehölz- und Heckenschnitt Garten-Neu- und Umgestaltung Gartenpflege Zaunbau Baumfällung und Baumschnitt Naturstein- und Pflasterarbeiten

Südliche Ringstraße 30, 64390 Erzhausen Tel: 06150 - 184 97 0, Fax: 06150 - 184 97 27 info@gartengestaltung-keim.de

www.gartengestaltung-keim.de

„Zuverlässigkeit schafft Vertrauen“

Unsere Leistungen:

• Hausverwaltung • Hausmeisterservice • Winterdienst • Mieten / Abrechnung • Gehwegpflege • Haus-/Wohnungsbetreuung • Renovierungs- oder • Wartungsarbeiten Hertha-Sponer-Weg 4 . 64291 Darmstadt Mobil: +49 (0) 170 - 35 70 93 7 Tel.: +49 (0) 6150 55 09 07 6 E-Mail: kontakt@hgs-hausverwaltung.de

OgV arheilgen Beginn der Vortragsreihe 2014 Der Obst- und Gartenbauverein Arheilgen e.V. lädt alle Mitglieder und Interessierten recht herzlich zu seinem 1. Vortrag am 24.02.2014 um 19.30 Uhr in den Raum 3 des „Goldnen Löwen“ ein. Herr Brücher wird sehr anschaulich über den richtigen und damit sicheren Umgang mit motorgetriebenen Gartengeräten referieren. Denn immer wieder kann man beobachten wie leichtsinnig manche Freizeitgärtner, nicht nur aus Unwissenheit sondern oft auch aus Bequemlichkeit, mit diesen Utensilien umgehen. Ein informativer Fachvortrag, den man unbedingt besuchen sollte.

Gesangverein Sängerlust 1892 Arheilgen

Kräppelnachmittag Der närrische Kräppelnachmittag am 27.02. um 15:00 im goldnen Löwen fällt leider aus.

Selbsthilfegruppe

Osteoporose Funktions-Gymnastik regelmäßig jeweils montags um 14.00 Uhr und donnerstags um 11.00 Uhr im Physiotherapiezentrum Al Jasem, Frankfurter Landstraße 152, DA-Arheilgen. Auskunft erteilt Frau Pietschker, Telefon: 06150-85525

bioversum Sonntag, 23.02.2014, 14.00 uhr und 15.30 uhr Besucherlabor für Familien mit Kindern von 6 bis 10 Jahren „guck mal, was da keimt!“ Es ist schon erstaunlich, wie viel Kraft Keimlinge haben. Das müssen sie aber auch, wenn sie sich durch die Erde ans Licht emporarbeiten wollen. Aber woher weiß der Keimling, dass er nach oben, die Wurzel aber nach unten wachsen muss? Sehen alle Pflanzen als Keimling gleich aus? Wo findet man sie im Wald? All diesen Fragen gehen wir auf den Grund und pflanzen für zu Hause einen Samen ein! Wir sind drinnen und draußen, also zieht euch wetterfest an! Ort: Museum bioversum Kranichstein, Kranichsteiner Straße 253, 64289 Darmstadt. Parkplätze vorhanden. Kosten: 2,- Euro/Person + 1,Euro Materialkosten + Museumseintritt Anmeldung und Information: Anmeldung erwünscht. Telefon 06151-97111888 oder per Mail: anfrage@bioversumkranichstein.de; Leitung: Christiane Kern, Diplom-Biologin

Ausgelassene Stimmung bei der Damensitzung (CM) „Ob Batman oder Micky Maus – beim KCA ist volles Haus“. Stimmt. Die Damensitzung am Valentinstag, 14. Februar, war wieder ein Volltreffer. „Es is schöner als mit de Männer“, bekannte eine Arheilgerin, die ganz klar die Damensitzungen des 1. KCA bevorzugt. „Man wird von den Männern ausgebremst“, fand auch ein Mitglied der „Exen“, die seit Jahren in die Arheilger Stadtteilschule kommen. Die „Exen“ sind der ehemalige Damen-Elferrat, der bis 1996 amtierte. Sie waren am vergangenen Freitag zwar nicht vollzählig, aber wie immer wunderschön gekleidet erschienen – in diesem Jahr in Gewänder, die sie als Aktive geschneidert hatten und die immer noch passten. Kompliment an die Damen, darunter die ehemalige Sitzungspräsidentin Elke Wiegand aus der Geißengasse und Helga Wiegmann von Wiegmann Optik. Schon vor Beginn der Veranstaltung war die Stimmung bestens. Liebevoll empfangen mit Pralinen auf roten Valentinherzchen, die gleichzeitig als Los dienten, gingen die Muckerinnen und die Damen aus dem Arheilger Umland auf ihre reservierten Plätze und bewunderten die herrlichen Bühnenbilder mit Mickymäusen, Goofys und Batmans, die Schoko-Münzen auf den Tischen und die kopierten 5-Dollar-Scheine. Die zur Arheilger Prominenz gehörende Ulla Veith lobte nachdrücklich das große Engagement der vielen Beteiligen, die diesen Abend möglich machten. Zwei Plätze weiter saß die anerkannte Stimmungskanone Dora Stephan, eine temperamentvolle 83-jährige im Tiger-Look. „Sie zieht mich mit“ bekannte Traudl Reiß, die ohne die „Tigerin“ nicht zur Damensitzung gekommen wäre. Die Damen des Elferrats waren wieder eine Augenweide und moderierten wechselweise mit viel Charme. So begrüßte Janina die „Goldenen Reiter“, ein klasse Männerballett aus Erzhausen, das mit atemberaubender Artistik

begeisterte. Das akrobatische Dutzend ließ einen Kameraden mehrfach so hoch und so weit durch die Luft fliegen, dass selbst Batman vor Neid erblasst wäre. Elferrätin Maike präsentierte Bernd Bruch aus Frankfurt als „Fachfrau für Sex und Zärtlichkeiten“. Mit gekonntem Strip schlüpfte er nach seinen witzigen Ausführungen aus seinen Frauenklamotten. Danach war die zackige Arheilger Männergarde in Uniform und Dreispitz am Zug und zeigte, wie gut Trainerin Dagmar Stork ihre Truppe im Griff hat. Aus Wixhausen war „Musikpunkt Futura“ angereist. Der vielfältige, sehr vergnügliche Beitrag des Männer-Quartetts befasste sich unter anderem mit „Männern über 40“, mit gesundheitlichen Problemen und den passenden Medikamenten und machte aus den Muckerinnen im Saal, die es längst nicht mehr auf den Stühlen hielt, im Handumdrehen einen vielstimmigen Chor, der begeistert „Volare“ schmetterte. Dann gab der Vollblut-Komödiant Felix Rühl den „Rest von gestern“ zum Besten, bevor die beliebte Showgruppe „Babbel Gums“ das Publikum entzückte. Ganz nach dem Geschmack der Damenwelt war auch der Auftritt der „Funkenspritzer“ aus Weiterstadt. Trainerin Claudia Hess hatte sich etwas ganz besonderes einfallen lassen und ließ ihre Kerle unter anderem als halbnackte, nahezu perfekte Bauchtänzerinnen zu orientalischen Klängen über die Bühne wirbeln, bis sie schließlich in schwarzen Tangas viel sorgfältig enthaarte Männerhaut zeigten. Und das nicht nur in der Arheilger Stadtteilschule, sondern auch auf großformatigen Fotos ihres viel beachteten Männerballett-Fastnachtkalenders, dessen Erlös in die Kasse der Jugendarbeit fließen soll (www.funkenspritzer.com). Als wahre Verwandlungskünstler erwiesen sich die mitreißenden Drei vom „Heddernheimer Dreigestirn“ mit ihrer rasanten Zwergenschau.

Foto: Birgit Göricke Und singen können sie, die Mannsbilder! Und strippen! Der Lärmpegel im Saal erklomm neue Höhen, als auf der Bühne die Hosen heruntergelassen wurden. So auch beim Auftritt von „Dancing Desaster“ aus Okriftel am Main. Die Jungs schenkten den jungen und nicht mehr ganz so jungen Mädels in der Stadtteilschule den erfreulichen Anblick durchtrainierter Körper mit tänzerischen Höchstleistungen. Aus den uniformierten Polizisten mit klappernden Handschellen wurden im Handumdrehen attraktive Unterhosen-Models. Bei den Billy Boys genügte schon Monis Ankündigung, um den Saal zum Beben zu bringen. Trainerin Anja Jähne hat den Arheilger Platzhirschen nicht nur tänzerische Akrobatik und das Gefühl für Rhythmus, sondern auch den lasziven Hüftschwung in Perfektion beigebracht. Nach ihrer Show erwiesen sich die Billy Boys als galante Rosenkavaliere und überreichten allen Damen im Saal zur Feier des Valentinstags eine edle langstielige Rose. Danke! Nach 23 Uhr wurde es Zeit für „Schluss mit Lussdisch“. Thomas Krug und Stefan Braun sangen, was das Zeug hält und fanden die richtigen Töne mit bekannten Liedern und ihren eigenen witzigen Texten. Sie gaben ihrem Publikum einen Schnellkurs in Choreografie, und bald bewegten sich die Damen im Saal mit Ganzkörpereinsatz und fast synchron zum Refrain der geliebten Muckerhymne. Die klasse Veranstaltung endete mit dem Auftritt der „Harrybos“, einem Mix aus singenden und musizierenden ausgewachsenen Odenwälder Buben, die auch nach dem offiziellen Ende noch lange zum Tanz aufspielten. Und wer gehörte zu den ersten Tänzerinnen? Die Tigerin! Es war wieder ganz toll auf der Damensitzung. Wer nicht dabei sein konnte am 14. Februar, kann sich die Fotos der unermüdlichen KCA HofFotografin Birgit Göricke im Internet ansehen.

Am 26. Februar 2014 feiere ich meinen

70. GEBURTSTAG

wer mir zu diesem Anlass gratulieren möchte, ist herzlich eingeladen, an diesem Tag von 11.00 - 14.00 Uhr ins Restaurant „Weisser Schwan“, Darmstadt-Arheilgen, zu kommen.

Walter Schmidt

Veranstaltung im Schlossmuseum Im Rahmen der Themenführung „Der bunte Rock in der ehemaligen Garnisonsstadt Darmstadt“ öffnet das Darmstädter Schlossmuseum am Sonntag, 9. März 2014, um 15 Uhr, die nur zu besonderen Anlässen der Öffentlichkeit zugängliche Militariasammlung im 3. Stock. Diesmal erwartet Sie der Museumsführer in einer Uniform aus der Zeit der napoleonischen Kriege um 1800, so kann auch die Ausrüstung eines Soldaten aus dieser Zeit anschaulich erklärt werden. Das Museum bittet unter info@schlossmuseum-darmstadt.de oder 06151-24035 um Voranmeldung.

Fastnacht mit hindernissen Wie vierhundert andere Karnevalsfreunde, waren am Samstag 15. Februar auch viele Mitglieder der Feuerwehr Wixhausen im Bürgermeister Pohl Haus, oder gerade auf dem Weg dorthin, um der Sitzung des Kcw beizuwohnen. Die Fastnachtsfreude wurde allerdings vom piepsen der Funkalarmempfänger, um 18:43 Uhr jäh unterbrochen. Einsatz für die freiwillige Feuerwehr Wixhausen, Feuerschein im Außenbereich, Erzhäuserstraße lautete die Alarmdurchsage. Eine Minute später waren im Gerätehaus der Feuerwehr

unter anderem Pinguine und Gardisten zu sehen, die sich in Windeseile in Feuerwehrmänner verwandelten. Da sich im Bereich Erzhäuserstraße viele landwirtschaftliche Gebäude im Außenbereich befinden, war die Anspannung zuerst groß. Das befürchtete Feuer entpuppte sich aber zum Glück als Rest einer Verbrennung von Abfall auf einem Vereinsgelände. Mit wenigen Sprühstößen aus einem C-Rohr konnte das Feuer gelöscht werden. Aus Wixhausen waren 15 Mann und unsere Feuerwehr-

frau mit drei Fahrzeugen im Einsatz. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr konnte seine Alarmfahrt abbrechen, auch eine Streife des dritten Revier war im Einsatz. Nach Rückverwandelung in Pinguin und Co konnten auch die Feuerwehrangehörigen mit Verspätung Fastnacht feiern. In der Einsatzabteilung war man sich einig, daß der Einsatz vor der Sitzung angenehmer ist, als ein Einsatz morgens um sechs Uhr, nach der Sitzung, wie 2013 geschehen. (FFW H.Jourdan)

printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

KIRCHLICHE NACHRICHTEN Kreuzkirchengemeinde www.kreuzkirche-arheilgen.de Fr: 15 Uhr Chor der Lebensfreude, Sonntag, 23. Februar 2014 10 Uhr Gottesdienst; Mo: 15 Uhr Basarkreis, 20 Uhr Infoabend zum Weltgebetstag; Di: 15.30 u. 16.45 Uhr Uhr Konfirmandengruppen; Mi: 8.30 - 9.30 Uhr und 16 - 18 Uhr Bücherei geöffnet, Do: 15.30 - 18 Uhr Bücherei geöffnet. Kath. heilig-geist-Kirche arheilgen www.heilig-geist-darmstadt.de Fr: 8.30 Uhr Arheilger Zwerge, 9 Uhr Hl. Messe, 16 Uhr Abfahrt der Erstkommunionkinder zum gemeinsamen Wochenende, 17.30 Uhr Pfadfinder, Sonntag, 23. Februar 2014 10 Uhr Hochamt; Di: 9.30 Uhr Spielkreis, 16 Uhr Gruppenstunde Erstkommunion, 16 Uhr Messdienerstunde EKO 2013, 17 Uhr Messdienerstunde EKO 2012, 19.30 Uhr Messdienerstunde Jg. 1998-2000, 20 Uhr Körper,Seele, Geist im Einklang (2); Mi: 9 Uhr Hl. Messe, 20 Uhr Kirchenchor, 20 Uhr Treffen der Firmkatecheten; Do: 19 Uhr Firmabend, 19 Uhr Flötenkreis, St. bonifatius, Wixhausen Sa: 18 Uhr Vorabendmesse; Do: 9 Uhr Hl. Messe. auferstehungsgemeinde www.auferstehungsgemeindearheilgen.de Do: 16.15 Uhr Konfirmandenunterricht (Pfr. Marks); Fr: 17.30 Uhr Pfadfinder, 20 Uhr Posaunenchor; Sonntag, 23. Februar 2014 10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl; Mo: 14 Uhr Musikalische Früherziehung, 16 Uhr Kindersingstunde, 18 Uhr Tanzgruppe „Dancing Generation“, Di: 16 Uhr Konfirmandenunterricht (Pfr. Dittmann), 16.30 Uhr Konfirmandenunterricht (Pfr. Marks), 19.15 Uhr Orchester, 19.30 Uhr Spinngruppe; Mi: 14.30 Uhr Musikalische Früherziehung, 18.30 Uhr Kirchenchor, 20 Uhr Kantorei. Evangelische Stadtmission Info-Tel. 06151/373440 www.stadtmission-arheilgen.de Sonntag, 23. Februar 2014 10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl; Di: 16 Uhr Kinderstunde + Elterncafé; Mi: 17 Uhr TEC Teenkreis, 19.30 Uhr EC-Jugend; Fr: 16.30 Uhr Jungschar. Christliches Zentrum Darm-

stadt Ev. Freikirche e.V. röntgenstr. 18 – arheilgen www.cz-darmstadt.de Sonntag, 23. Februar 2014 10 Uhr Gottesdienst und Kinder gottesdienste; Di und Mi: Hauskreise; Büro-Tel. 06257/69686 gemeinde der Christen Ecclesia Darmstadt OV Kranichstein www.ecclesia-darmstadt.de Sonntag, 23. Februar 2014 10 Uhr Gottesdienst, parallel Kindergottesdienst Ev. Kirchengem. Wixhausen www.kirche-wixhausen.de Sonntag, 23. Februar 2014 10 Uhr Gottesdienst, 17 Uhr Konzert des Akkordeon-Orchesters in der Kirche, Mi: 14.30 Uhr Treffen derEvang. Frauenhilfe in der „Scheune“ bible baptist Church bibel baptisten gemeinde e.V. Merianstraße 2a – Wixhausen www.church-darmstadt.org Sonntag, 23. Februar 2014 10.30 Uhr Engl. Gottesdienst Ökum. gemeindezentrum www.oegz.de Do: 18 Uhr Chorprobe; Fr: 1112 Uhr Gemeindebücherei; Mo: 9 Uhr Gymnastikgruppe, 18.30 Uhr Flötenensemble Tonart (Probe); Di: 15.30 Uhr Kinderchor, 15.30-18.30 Uhr Gemeindebücherei. Evangelische Philippus Kirchengem. Kranichstein Sonntag, 23. Februar 2014 10.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Kleine Kirche am See Ev.-Luth. Immanuelgemeinde (SELK) www. selk-darmstadt.de Do: 16 Uhr Konfirmandenunterricht; Sonntag, 23. Februar 2014, 10 Uhr Abendmahlgottesdienst + Kindergottesdienst; Mo: 19 Uhr Posaunenchorprobe; Do: 16 Uhr Konfirmandenunterricht. Kath. Kirchengemeinde St. Jakobus, Kranichstein Fr: 15 Uhr Rosenkranzandacht; Sa: 18 Uhr: Vorabendmesse; Sonntag, 23. Februar 2014 10.30 Uhr Hl. Messe, 10.30 Uhr Kindergottesdienst im Franziskussaal, 11.15 Uhr Messdienserstunde; Mo: 19 Uhr Gesprächskreis des Kreuzbundes; Di: 15 Uhr Rosenkranzandacht; Mi: 18 Uhr Bibelkreis, Do: 10 Uhr Hl. Messe.

Wasserströme in der Wüste:

Weltgebetstag von Frauen aus Ägypten abend mit Informationen zum Land, der Situation von Frauen und Einführung in den gottesdienst. Im anschluss gemeinsames abendessen mit landestypischen Speisen. am Montag, 24. Februar 2014, 18.00 uhr in der Kreuzkirche, Jakob-Jung-Straße 29. Am ersten Freitag im März feiern Menschen rund um den Erdball Gottesdienste zum Weltgebetstag. In Zeiten politischer und gesellschaftlicher Umbrüche kommt der Weltgebetstag 2014 aus Ägypten. Mitten im „Arabischen Frühling“ verfassten die Frauen des ägyptischen Weltgebetstagskomitees ihren Gottesdienst. Ihre Bitten und Visionen sind hochaktu-

ell: Alle Menschen in Ägypten, christlich und muslimisch, sollen erleben, dass sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen wie Wasserströme in der Wüste! (Jes 41,18ff.) Dass Christen und Muslime, Arme und Reiche, Frauen und Männer 2011 und 2013 gemeinsam für Freiheit und soziale Gerechtigkeit protestierten, gab vielen Menschen Hoffnung. Mit Blick auf die damaligen Forderungen fragt der Weltgebetstag nach der heutigen Situation und nimmt dabei vor allem die ägyptischen Frauen in den Blick. Wer sich vor dem Gottesdienst am 7. März über das Land informieren möchte, ist zum Infoabend herzlich eingeladen.

PS-LOS-SPAREN Auslosung vom 11. Februar 2014 Endziffer

Gewinn in Euro

2694403

100.000,00

077545

50.000,00

61012

10.000,00

02623

5.000,00

40155

Opel Adam

34007

Opel Adam

15603

Opel Insignia

09626

Opel Insignia

1904

500,00

356

50,00

09

5,00

8

2,50

Die Angaben erfolgen ohne Gewähr. Wir gratulieren allen PS-Los-Gewinnern und wünschen weiterhin viel Glück und Erfolg! Die nächste Auslosung findet am 14. März 2014 statt.

ARHEILGER POST

Heppenheim und Aachen auf dem Programm

Pilgergruppe von St. Jakobus feierte ihr „Pilgerfest“

Seite 4

JAHRGÄNGE

arheilger Schuljahrgang 1938

Treffen zum Bildernachmittag am Freitag, 21. Februar 2014, um 16 Uhr im Goldnen Löwen, 1. Stock Raum 2.

arheilger Jahrgang 1947/48

ACHTUNG Lokaländerung! Nächstes Treffen am Freitag, 21. Februar 2014, ab 19 Uhr im Restaurant „Zum Storchen“ Darmstädter Str. .

Wixhäuser Jahrgang 1945/46 und Freunde

Nächstes Treffen am Dienstag, dem 4. März ab 19 Uhr im Cafe Anthes, Gäste und zugezogene sind wie immer willkommen.

Einladung zum arheilger ökumenischen Friedensgebet (wl) Eng war es im Franziskussaal. Die Pilgergruppe von St. Jakobus im Ökumenischen Gemeindezentrum in Kranichstein feierte am 16.Februar ihr „Pilgerfest“. Weit mehr Gäste als angemeldet waren gekommen. Also musste zusammengerückt werden. Die Freude über das Interesse war dennoch groß. Bevor ein leckeres Buffet eröffnet und gemeinsam angestoßen wurde, begrüßte Organisator Michael Korn „seine Pilger“ und streifte noch einmal das Jahr 2013. In drei Etappen ging es nach Seligenstadt, außerdem nahm man dort am Fest der Schutzheiligen Marcellinus und Petrus Anfang Juni teil. Allein die Erinnerung an das Wetter bei allen Touren - Schnee, Kälte und Wind - ließ die Pilger im warmen Raum noch einmal frieren. Noch nie zuvor war man mit solchen Wetterverhältnissen konfrontiert. Trotzdem fiel die Teilnehmerzahl nie unter 25. Im August stand der Besuch der Einhardsbasilika in Steinbach bei Michelstadt an, diesmal bei schönerem Wetter. Für alle Anwesenden lag eine CD mit vielen Fotos bereit, das Pilgerheft mit allen Berichten, Impulsen, Fotos und Liedern

war leider nicht mehr rechtzeitig von der Druckerei geliefert worden. Was steht 2014 auf dem Programm? Auch das erfuhr man beim Pilgerfest. Ab 15. März wird in vier Tagesetappen nach Heppenheim gepilgert. Ziel ist der „Dom der Bergstraße“, die Kirche St. Peter in der Kreisstadt. Außerdem ist Mitte Oktober eine Wochenendfahrt nach Aachen vorgesehen. Dabei denkt man vor allem an Kaiser Karl den Großen, der im Aachener Dom seine letzte

Ruhestätte gefunden hat und an dessen 1200. Todestag in diesem Jahr gedacht wird. Ursprünglich war eine Fahrt nach München vorgesehen, musste aber aus organisatorischen Gründen am Zielort verschoben werden. Eingeleitet wurde das Pilgerfest mit einem Gottesdienst, in dem Pfarrer Harald Seredzun den Besuchern den Pilgergedanken erläuterte – und dies auch den anwesenden Kommunionkindern in einer besonders kindgerechten Form.

Spielgruppe „arheilger Zwerge“ Ab sofort hat die Spielgruppe „Arheilger Zwerge“ wieder freie Betreuungsplätze für Kinder im Alter ab 1 1/2 Jahren. Jeden Freitag gibt es das Angebot einer betreuten festen Spielgruppe in der Pfarrei Heilig Geist. Unter der liebevollen und erfahrenen Betreuung von Ieda Hoffmann-Rothe treffen sich die Kinder freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr in den Räumen des Pfarrzentrums, Zöllerstr. 3. Dort können die Kinder

zusammen spielen, singen, tanzen, frühstücken und basteln. Die Kindergruppe ist auf 8-10 Kinder begrenzt. Bei jedem Treffen ist ein zusätzlicher Elternteil im Wechsel eingeplant. Die Teilnahme an dieser Gruppe kostet monatlich pro Kind 40,- Euro (inkl. Betreuungshonorar, Raummiete, Spiel- und Bastelmaterial). Die Anmeldung erfolgt über das Pfarrbüro der Heilig Geist Gemeinde, Tel. 06151-351031.

Ökumenische gesprächsreihe zur Zukunft des gemeindezentrums Viele Vorschläge und eine Enttäuschung

(wl) Im Rahmen der Ökumenischen Gesprächsreihe hatte Kirchenpräsident Jung Anfang Februar einen viel beachteten Vortrag über „Ökumene und Toleranz“ gehalten Noch unter dem Eindruck seiner Ausführungen war am 12. Februar eine große Anzahl von Interessierten („viel mehr als erwartet“) in das Ökumenische Gemeindezentrum in Kranichstein gekommen, um eine eigene Einschätzung zur Zukunft des Zentrums zu diskutieren. Pfarrerin Sylvia Richter moderierte die Veranstaltung, zu der neben den Hauptamtlichen der beiden Gemeinden auch Heribert Varelmann, Leiter der Stadtteilrunde, Susanne Neumeyer-Seekatz und Claudia Greiff-Reusch eingeladen waren. Pfarrer Harald Seredzun von der katholischen Gemeinde St. Jakobus lenkte sein Augenmerk zunächst noch einmal auf den Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und betonte, durch seine Ausführungen sei er sehr bestätigt worden. Das gelte auch für die Richtung des Gemeindezentrums. Allerdings habe sich eine starke Veränderung nach der Gründung vor 33 Jahren ergeben. „Viele kennen von ihrer Herkunft her keine Ökumene, haben

eine andere Glaubenserfahrung und viel Unkenntnis, was Ökumene bedeutet“ sagte der Geistliche, der mehr als 20 Jahre im Ökumenischen Gemeindezentrum tätig ist. Es sei eine andauernde Aufgabe, diese Personen zu gewinnen und auch in Gremien einzubinden. Gleichzeitig betonte er, dass die „Pioniererlebnisse“ einmalig und nicht wiederholbar seien. Heute fehle zum Teil die „Erlebnisökumene“ und kritisch zu sich selbst „vor allem auf katholischer Seite“. Wie wird das Gemeindezentrum im Stadtteil gesehen? Heribert Varelmann stellte Kranichstein als eine Erfolgsgeschichte dar, zu der auch das ÖGZ gehöre. Von dort sollte in allen Fragen mitdiskutiert werden. Er schlug vor, auf jeder Tagesordnung der Stadtteilrunde einen Punkt „Neues aus dem ÖGZ“ aufzunehmen. Und: Zur Freude vieler bietet er seine Unterstützung an, die ungebremste Verwachsung rund um die Gebäude entfernen zu lassen, soweit sie die Sicht auf das Zentrum störe und es zu einer Trutzburg habe werden lassen. Prompt kamen aus der Zuhörerschaft viele Vorschläge, bauliche Strukturen zu verbessern („Eingänge werden von Fremden nicht gefunden“).

Susanne Neumeyer-Seekatz kleidete drei Wünsche in ein Wortspiel „Teilhabe, Beteiligung, Anteilnahme“ und stellte vor allem auf die soziale Verantwortung ab. Claudia Greiff-Reusch meinte, das Ökumenische Gemeindezentrum sei ein Ort, zu dem man gerne gehe und zeigen könne, dass „es uns als Christen gibt“. Sie ist seit vielen Jahren verantwortlich für einen Gesprächskreis, der sich jeden 2. Mittwoch im Monat trifft. In der Diskussion wurde bedauernd erwähnt, dass die Christen zu einer Minderheit in Kranichstein geworden sind. Pfarrer Dietmar Volke von der evangelischen Philippusgemeinde fand den Ton zu diesem Thema zu resignativ. „Wir sind nach wie vor ein starker Partner im Stadtteil“. Das ÖGZ sei ein Ort zu dem man kommen kann - auch über Grundveranstaltungen hinaus. Räume seien vorhanden, zum Teil fehle es aber an Initiativen. Enttäuscht war Werner Klein, einer der Gründerväter des Ökumenischen Gemeindezentrums und nicht mehr in Kranichstein wohnend. Er sei in Erwartung einer zündenden Idee gekommen und wollte wissen, wie man die Ökumene befördere. Dazu habe er wenig gehört.

printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de

Wir laden ein zum monatlichen ökumenischen Friedensgebet der Arheilger Kirchengemeinden am Donnerstag, 20. Februar, um 19 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche, Zöllerstraße 3. Eine halbe Stunde des Nachdenkens, Singens und Betens bestärkt uns darin, das Verlangen nach Frieden weiter zu verbreiten. Diese Arheilger ökumenischen Friedensgebete gibt es seit den Flugzeug-Anschlägen des 11. September 2001 in New York. Wer Sehnsucht hat nach Frieden in der Welt, ist zur Teilnahme eingeladen.

Tagesausflüge DrK arheilgen nachbarschaftshilfe Die Nachbarschaftshilfe des Roten Kreuzes in Arheilgen wird Ihren nächsten Halbtagesausflug am 5. April 2014 nach Weinheim an der Bergstraße durchführen. Des Weiteren ist für den Mai eine Planwagenfahrt auf den Melipokus geplant. Hierbei ist die Teilnehmerzahl auf 15. Personen begrenzt. Mitte des Jahres am 14. Juni wird es nach Eppstein im Taunus gehen. Dort wird es die Möglichkeit geben das Schloss zu erkunden und die Aussicht vom Kaisertempel zu genießen. Vorabinteressierte können sich ab sofort unter der Telefonnummer 06151373656 melden. Die Nachbarschaftshilfe freut sich auf eine rege Teilnahme.

IMPRESSUM Herausgeber: Verantwortlich für den Druck, Verlag und Inhalt Bernd Hassenzahl & Sebastian Zils printdesign24 GmbH Röntgenstraße 15 64291 DA-Arheilgen Kontakt: Tel. 06151 37 46 47 Fax 06151 95 15 249 Email info@arheilger-post.de info@erzhaeuser-anzeiger.de Web www.printdesign24.de Copyright & Urheberrecht: Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags. Alle Urheberrechte vorbehalten. Nicht namentlich gekennzeichnete Artikel stehen nicht unter Verantwortung des Verlags. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Für unverlangt eingesendete Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Bezug: Kostenfrei in alle Haushalte des Verteilungsgebietes Erscheinungsweise: wöchentlich Auflagen: ArheilgerPost 17.000 ErzhäuserAnzeiger 3.500 Stand August 2013


wer+was+wo=www.arheilgen.de

64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

Ein besonderer abend im DrK Seniorenzentrum Fiedlersee

Rat und Hilfe für Eigentümer und Vermieter

Wir setzen uns für Sie ein!

ARHEILGER POST

Seite 5

Eiscafé Giorgia DA-Arheilgen, Frankfurter Landstraße 162a

Liebe Gäste, liebe Freunde,

es ist wieder soweit. Wir öffnen unser Eiscafé

am Samstag, 22. Februar 2014 und freuen uns sie begrüßen zu dürfen.

Winteröffnungszeiten: Täglich von 10 bis 20 Uhr

Landwehrstr. 1, 64293 Darmstadt Telefon (0 61 51) 1 79 35 www.haus-und-grund-darmstadt.de

Ebbes ging immer

Kinderfasching in heilig geist

am 5. Februar 2014 beim Seniorenfasching der Heilig Geist Gemeinde

Am Sonntag, dem 2. März, veranstaltet das Team der Kinderkirche eine Kinderfaschingsfeier im Pfarrzentrum mit Musik und Spielen. Sie beginnt im Anschluss an den Familiengottesdienst, zu dem die Kinder sehr gerne im Faschingskostüm erscheinen können. Alle Mädchen und Jungen sind herzlich eingeladen! Ende ist um 12.30 Uhr.

Die gestohlenen Kaffeemühle Ein spannendes Erlebnis hatten die Schulanfänger aus dem evangelischen Kinderhaus unterm Regenbogen beim Räuber Hotzenplotz im TAP. Mit viel Spaß und Freude, halfen die Kinder aus erster Reihe dem Kasperle, Seppel und dem Polizisten den Räuber Hotzenplotz zu überführen. Durch die Hilfe der Kinder bekam die Großmutter ihre geliebte Kaffeemühle wieder zurück. Zur Erinnerung gab es mit allen Schauspielern ein Foto

(CW) Bei Kerzenschein und festlicher Tischdekoration saßen die Seniorinnen und Senioren und ihre Angehörigen am Mittwochabend im großen Saal des Seniorenzentrums Fiedlersee zusammen. Sie waren eingeladen zu einem festlichen Abendessen. Die Küche servierte ein 3-GängeMenü. Das Dessert war nicht nur ein Gaumen- sondern auch ein Augenschmaus: Vor den Augen der Gäste wurden Kirschen flambiert, die zu Eis gereicht wurden. Die Angehörigen nutzten die Möglichkeit, untereinander

und mit den Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Es war eine entspannte und zugleich festliche Atmosphäre, untermalt von klassischer Musik. Der seit Februar neue Einrichtungsleiter, Erik Schmekel, stellte sich bei dieser Gelegenheit offiziell den Angehörigen und Senioren vor. Er betonte, dass es ihm wichtig sei, mit Bewohnern und Angehörigen immer im Austausch zu sein; Wünsche und Anregungen, auch von Seiten der Mitarbeiter, seien jederzeit willkommen. Er bedankte sich bei den Mitarbeitern für den

sehr gut organisierten Abend. „Lebensqualität im Alter ist ein wichtiger Auftrag einer Pflegeeinrichtung. Alle Aktivitäten und Veranstaltungen – wie das Candle-Light-Dinner – tragen mit dazu bei.“ Die Gäste waren alle der einhelligen Meinung, dass es ein sehr gelungener festlicher Abend gewesen sei. Das Essen und das Ambiente fanden großen Anklang. Noch am nächsten Tag schwärmten die Seniorinnen und Senioren davon und wünschten sich eine Wiederholung dieses besonderen Abends.

Nach und nach füllte sich am Nachmittag der buntgeschmückte Pfarrsaal bis auf den letzten Platz. Schon vor dem ersten Vortrag sangen die Gäste bei den bekannten Karnevalliedern mit. Faschingsgemäß ging es dann bei Kaffee, Krapfen und Wein los Schlag auf Schlag: Wie verschieden die Meinungen über das Narrentreiben sind, war gleich zu Beginn von Arno Koch zu hören. Sein Fazit: Im Fasching darfst du Narr sein, aber nicht im wahren Leben. Liesel Wischgoll bekam viel Beifall für Ihren amüsanten Vortrag „Ebbes“, in dem das Wort für viele verschiedene Begriffe herhalten musste. Margit Lieth und K.-H. Sowada trugen die weibliche bzw. männliche Vorstellungen beim Hundekauf vor.

Auferstehungskirche

Kantorei zu gast

Wir kümmern uns um Ihre Sicherheit

HAUSTÜR ZENTRUM SÜD-HESS Mehr Stabilität und Einbruchschutz

Am kommenden Sonntag, dem 23. Februar, singt die Kantorei Darmstadt-Arheilgen unter der Leitung von Dekanatskantor Burkhard Engelke im Gottesdienst (10.00 Uhr) in der Auferstehungskirche Darmstadt-Arheilgen. Neben einer Motette von Orlando di Lasso erklingen zwei Motetten des Bach-Schülers Gottfried August Homilius. Die Predigt hält die Prädikantin Helga Grünewaldt. Die Auferstehungsgemeinde lädt herzlich zu diesem Gottesdienst ein.

JhV beim MgV Liederkranz 1871 Wixhausen

Wilhelm-Leuschner-Str. 74 64347 Griesheim Telefon 06155/8373-0 Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Samstag 9-12 Uhr www.geissgmbh.de

M N

Zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung lädt der Männerchor seine aktiven und inaktiven Mitglieder herzlich ein. Die Versammlung findet statt am Dienstag, den 25.02.2014 um 20 Uhr in der alten Schule in der Ostendstraße in Wixhausen.

Jagdschloss Kranichstein Sonntag, 23.02.2013, 15 uhr Falknervorführung „Könige der Lüfte – adler und ihre Lebensweise“ Der Steinadler ist unser größter und stärkster Adler in Deutschland, sozusagen der König unter den heimischen Greifvögeln. Es gibt jedoch noch andere Adlerarten, wie den bekannten Wappenvogel der USA, den Weißkopfseeadler. Im Jagdschloss Kranichstein können Sie diese imposanten Tiere ganz nah erleben. Treffpunkt: Museumseingang Jagdschloss Kranichstein Darmstadt, Kranichsteiner Straße 261, Parkplätze vorhanden Kosten: 5,00 Euro/Person Anmeldung und Information: Anmeldung nicht erforderlich, Telefon 06151-9711180 Leitung: Walter Reinhart, Falknerei Ronneburg

Ihr Partner für WERU-FENSTER

Musik verbindet uns Die Freunde der Kirchenmusik laden ein

Liegt Ihnen die Kirchenmusik am Herzen? Dann laden wir Sie im Namen des Vorstandes des Vereines zur Förderung der Kirchenmusik der Ev. Kirchengemeinden Darmstadt-Arheilgen e.V. herzlich zur Mitgliederversammlung ein für: Donnerstag, 27. März 2014, um 19.30 Uhr. Wir tagen im Gemeindesaal der Auferstehungsgemeinde, Messeler Straße 31. Gäste sind zu dieser Versammlung sehr herzlich willkommen. Hier können Sie sich direkt und umfassend über die Vereinsaktivitäten informieren. Inzwischen fördern über 100 Mitglieder unseres Vereins aktiv und mit ihren Beiträgen die Kirchenmusik aus und in Arheilgen. Außergewöhnliche Musik verdient ein außergewöhnliches Engagement. Wenn auch Sie unsere Begeisterung teilen und die Kirchenmusik in Darmstadt-Arheilgen unterstützen wollen, dann kommen Sie zu uns in den Förderverein.

Mit jedem gewonnenen Mitglied steigen auch die Mittel, die wir für Konzerte zur Verfügung stellen können. Sie bilden eine Basisfinanzierung, die weitere Sponsoren motiviert, selbst vermehrt Spenden zur Verfügung zu stellen. Für das Jahr 2014 können Sie sich schon jetzt folgende Konzerte vorzumerken. Die genauen Termine erfahren Sie durch Aushänge und unter der Internetadresse: w w w.musik-arheilgen.de / konzerte.html. W. A. Mozart – „Exsultate, Jubilate“ Kantate für Sopran und Orchester - am 18.05.2014, Auferstehungskirche Darmstadt-Arheilgen. Chor- und Orgelkonzert, Werke von Homilius und C. Ph. E. Bach - am 08.06.2014, Kantorei Darmstadt-Arheilgen, Auferstehungskirche Darmstadt-Arheilgen. 40 Variationen über „Das Vater Unser“ für Orgel, Sänger und Instrumentalisten - am 13.07.2014, Auferstehungskirche Darmstadt-Arheilgen.

Johannes Brahms – „Ein deutsches Requiem“ – Oratorium für Soli, Chor und Orchester am 16.11.2014, Johanneskirche Darmstadt. Hoffentlich haben Sie Zeit und Gelegenheit, die sicherlich lohnenswerten Konzerte zu besuchen. Information zum Förderverein sowie den Veranstaltungen der Kirchenmusik bietet auch die Homepage: w w w.musik-arheilgen.de. Hier sind auch Beitrittsformulare und unsere Vereinssatzung verfügbar. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, dann wenden Sie sich bitte an: Ole Kleffmann, 1. Vorsitzender, Tel. 06151-664388, EMail: ole.kleffmann@t-online. de oder an die Geschäftsstelle, Frau Elisabeth Scharkopf, Brüder-Grimm-Straße 7, 64291 Darmstadt, Telefon 06151374604 oder 06151-123797, E-Mail: elisabeth.scharkopf@ rpda.hessen.de. Förderverein für Kirchenmusik der Evangelischen Kirchengemeinden Darmstadt-Arheilgen e.V.

Als Kleingärtnerin und Diätköchin glänzte Maria Gimbel. Als Fassenachtsvampir erzeugte Uschi Bernerth ein gewisses Gruseln. Mit Christl Koch und Agathe Zarzutzki gingen die Zuhörer auf eine Kreuzfahrt. Die Sache mit dem Führerschein trug K.-H. Sowada vor. Als Praktikant bei der Eintracht Frankfurt brillierte Max Bott. Den Schlusspunkt des Nachmittags setzen Agathe Zarzutzki und K.-H. Sowada mit dem Sketch „Am Schalter“. Allen Mitwirkenden wurde nach ihren Beiträgen der „Essbare Brezelorden am Bande“ umgehängt. Wie immer führte Gabi Sowada gekonnt durch das Programm und vielen Dank auch allen Helfern des SeniorenTeams!

ERBRECHT: Vater muss über Vermögensverwaltung seines Kindes Rechnung legen Ist ein minderjähriges Kind Erbe seiner verstorbenen Mutter und verwaltet sein Vater das aus dem Nachlass stammende Erbe, hat er über das verwaltete Vermögen ein vollständiges Verzeichnis zu erstellen und die Richtigkeit seiner Angaben zu versichern. Dem Kind steht auch ein gesetzlicher Anspruch auf eine übersichtliche Zusammenstellung bis zur Volljährigkeit zu. Dies hat das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz über geltend gemachte Auskunfts- und Rechnungslegungsansprüche der zwischenzeitlich 41 Jahre alten Tochter klargestellt. Mit zwei weiteren Kindern beerbte sie als Minderjährige ihre Mutter. Ihr Vater übernahm den Besitz am Nachlass und veräußerte in der Folgezeit - vor der Volljährigkeit seiner Tochter - verschiedene Nachlassgegenstände. Den eingeklagten Ansprüchen hat er unter anderem entgegengehalten, der Nachlass der Verstorbenen sei überschuldet gewesen. Daher könnten keine Zahlungsansprüche seiner Tochter mehr bestehen. Jedenfalls seien die Ansprüche aber verwirkt, da die Antragstellerin über 20 Jahre bis zur Geltendmachung des Anspruchs gewartet habe. Dem ist das OLG nicht gefolgt. Nach dem Gesetz sei der Vater verpflichtet, alle Gegenstände des erworbenen Vermögens anzugeben und so zu kennzeichnen, dass ihre Identität feststeht. Er müsse zudem eine Zusammenstellung aller Einnahmen und Ausgaben vorlegen, um die Entwicklung des Nachlasses und den Verbleib des Vermögens nachvollziehen zu können. Ein Auskunftsanspruch entfalle nur, wenn von vornherein feststehe, dass Ansprüche auf Herausgabe des Kindesvermögens nicht mehr bestehen. Das sei vorliegend aber nicht der Fall. Die Ansprüche seien zudem weder verjährt noch wegen Zeitablaufs nach Volljährigkeit verwirkt. Letzteres scheide aus, wenn der Berechtigte von seinen Rechten keine Kenntnis und der andere Teil dies zu vertreten habe. So sei es im vorliegenden Fall. Die Tochter habe erst in jüngerer Zeit durch Nachfragen beim Nachlassgericht und Einschaltung ihres Anwalts Kenntnis vom Testament der Mutter und eventuellen Herausgabeansprüchen erlangt (OLG Koblenz, 11 UF 451/13).

Friedensplatz 2-4/Rheinstr. 1, 64283 DA (am Schloss) Eingang Friedensplatz

Fachdezernat Familienrecht und Erbrecht:

Alexander Pfeiffer

Rechtsanwalt und Notar / Fachanwalt für Erbrecht

Matthias Allwinn

Rechtsanwalt und Notar / Fachanwalt für Erbrecht

Klaus Frankfurth

Dipl. Finanzwirt Rechtsanwalt / Fachanwalt für Familienrecht

www.ius4you.blogspot.de

printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

4 .3.201 bis 31 b Antrie inkl. dsender n a H + ein

799,-

ARHEILGER POST

Tag der offenen Tür der Stadtteilschule arheilgen aus Schülersicht

Es war mal wieder soweit am 15.02.2014: Tag der offenen Tür an der Stadtteilschule Arheilgen. Wie schon die Jahre zuvor, kamen viele Eltern und Kinder. Die meisten Klassen hielten Unterricht, währenddessen andere Klassen Spiel -und Spaßangebote hatten, wie zum Beispiel Masken basteln, Werkangebote, Lagerfeuer, Legotechnik, ein Deutschworkshop, ein Bühnenstück und vieles mehr. In der Küche wurden Waffeln gebacken und in der Mensa verkauften Schülerinnen und Muttis unzählige und leckere

Zwei Einsätze an einem Vormittag wehr, konnte direkt wieder zurückfahren. Vier Stunden später um 13:09 Uhr erfolgte die nächste Alarmierung. Auslösung der Brandmeldeanlage Aumühle im Auwiesenweg, lautete hier das Einsatzstichwort. Wieder rückten Lf 16 und Lf 10/6 schnell aus, diesmal mit 11 Mann Besatzung. Vor Ort wurde angebranntes Essen als Auslösung festgestellt. Nach kurzem lüften war auch dieser Einsatz schnell beendet. Der Löschzug aus Darmstadt brauchte auch diesmal nicht eingreifen und konnte direkt zurückfahren. (FFW H.Jourdan)

neue PC Kurse für Senioren in Kranichstein

von den Eltern gespendete Kuchen - dafür nochmal ein Dankeschön. Wir haben im Gespräch mit Eltern festgestellt, dass ihre Kinder die 4. Klasse Grundschule besuchen und ältere Geschwister bereits auf der Stadtteilschule sind. Eine sehr hervorhebende Aussage war, dass das Angebot an Informationen dieses Jahr an unserer Schule noch vielfältiger war. Die Elternteile der 4.- Klässler finden es hervorragend, dass die Stadtteilschule Arheilgen eine Kooperative Gesamtschule mit Förderstufe und

Ganztagsangeboten ist. Das Vorteilhafte daran ist, dass sich die Kinder aus der Grundschule langsam in der Förderstufe einleben können. Oftmals kam die Rückmeldung, dass die Schulleitung einen sehr netten und positiven Eindruck hinterlassen hat. Vielen Lieben Dank für das zahlreiche Erscheinen am Tag der offenen Tür und dass Sie sich Zeit genommen haben, um unseren kurzen Artikel zu lesen. Mit den freundlichen Grüßen Ihre Reporterinnen Aybüke Kücük und Diana Karina Ort R9.

jederzeit aktuelle

n e n o i t a m r o f In

(

Am Donnerstag 13. Februar wurde die FF-Wixhausen zweimal alarmiert.Der erste Alarm kam um 9:13 Uhr, das Einsatzstichwort lautete ausgelöste Brandmeldeanlage bei der GSI Planckstrasse 1. Das Lf 16, sowie das Lf 10/6 rückten kurz nach der Alarmierung mit insgesamt 13 Mann Besatzung zur Gsi aus. Dort wurde festgestellt, daß die Auslösung der Brandmeldeanlage, wahrscheinlich durch fehlende Vorsicht beim Kochen ausgelöst wurde. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich, auch der aus Darmstadt anrückende Löschzug der Berufsfeuer-

Endspurt beim Kartenvorverkauf

en geht. Facebook, Twitter, Google+, Skype, und andere Internet Medien, für die sich vor allem auch ältere Menschen interessieren, stehen erstmals im Mittelpunkt eines Workshops der donnerstags von 14 bis 16 Uhr stattfindet und am 13. März startet. Der Workshop läuft ebenfalls über 4 × 2 Doppelstunden. Die Teilnehmer zahlen für die 8 wöchigen Kurse einen Kostenbeitrag von 50 Euro, für die Workshops jeweils 25 Euro, direkt bei der Anmeldung am 24. Februar. Alle Interessenten, die sich informieren und verbindlich anmelden möchten, habe dazu ausschließlich Gelegenheit bei der Anmeldesprechstunde, die am 24. Februar von 17-18 Uhr im IB Jugendcafe Chillmo, Bartningstraße 26 stattfindet. Dabei sind alle Kursleiter anzutreffen und stehen zur Auskunft zur Verfügung. Schriftliche und telefonische Anmeldungen, wie bisher, gibt es zukünftig nicht mehr. Daher sollten sich alle Interessierten diesen Termin unbedingt dick im Kalender markieren.

JhV beim reitverein arheilgen Zur Jahreshauptversammlung lädt der Reit- und Fahrverein Darmstadt-Arheilgen e.V. am Freitag, 21. März, 20 Uhr, ein. Veranstaltungsort ist das „Reiterstübchen“ des Vereins in der Steinstraße 41. Auf der Tagesordnung stehen die Jahresberichte des Ersten Vorsitzenden, des Geschäftsführers, des Jugendvorstandes und der Kassenprüfer sowie Anträge. Weitere Informationen über die Jahreshauptversammlung gibt es unter www.reitvereinarheilgen.de

Kleintierzüchterverein H3 Darmstadt-Arheilgen Generalversammlung am Freitag, den 21. Februar 2014 um 19 Uhr im „Löwen“.

KCA-Damen- und Herrensitzung am 22.2.

(We) Wenn Ihr einsam vor der Tür der Stadtteilschule steht, wenn Ihr drin fetzige Rhythmen und fröhliches Lachen hört, wenn Ihr die samtige Stimme unseres Präsidenten vernehmt, der sich über eine ausverkaufte Fastnachtssitzung freut, wenn kein farbenfrohes Einlassbändchen Euer Handgelenk schmückt, wenn die bunten Kostüme und die

täuschend echt wirkenden Perücken, die im fahlen Licht des Mondes funkeln wie Sterne, für Euch unerreichbar sind und wenn Euch Eure Nachbarn, Freunde und Verwandte eine lange, rote Pappnase ziehen: Dann ist es Gewissheit: Ihr habt vergessen, rechtzeitig in der Geschäftsstelle des 1. Karnevalclub Arheilgen, EP:Wenner, Untere Mühlstra-

ße 9, 64291 Darmstadt, Telefon 37 22 22, eine Karte für die Damen- und Herrensitzung am Samstag, dem 22.Februar in der Stadtteilschule Arheilgen zum Stückpreis von 15,00 Euro zu kaufen. Vergesslichkeit macht einsam – zumindest am kommenden Samstagabend. Lasst es nicht soweit kommen: Kauft jetzt endlich die letzten paar Karten.

Kreppelfastnacht in vollem haus KCA-Seniorensitzung am 16.2. in der Arheilger Stadtteilschule

TSG Wixhausen

Wandergruppe Die Essenbestellung für die Wanderung am 9. März bitte mit 5 Euro Fahrgeld pro Person bis spätestens 28. Februar bei Familie Zissel abgeben. Die Wanderstrecken werden den Wetterverhältnissen angepasst, geplant sind ca. 13 km und ca. 7 km, auch ein Spaziergang ist möglich. Schlußrast ist in Stockstadt.

Förderverein der evang. KiTa am Ruthsenbach

Jahreshauptversammlung

Anmeldesprechstunde im IB Jugendcafe Chillmo am 24. Februar unbedingt notieren!

In der Woche ab dem 10. März starten wieder die traditionellen PC Kurse für Seniorinnen und Senioren in Kranichstein, die durch die AG Senioren in der Stadtteilrunde Kranichstein sowohl für Anfänger und auch für bereits Fortgeschrittene seit Jahren durchgeführt werden. Am 10. März beginnt der Grundkurs für absolute Anfänger, er findet jeweils montags von 10 bis 12 Uhr statt und geht über acht Doppelstunden. Am Dienstag, 11. März, beginnt ein Bildbearbeitungskurs mit dem Programm Picasa, der jeweils dienstags von 9 bis 11 Uhr über fünf Doppelstunden durchgeführt wird. Mittwochs von 9 bis 11 Uhr startet am 12. März ein Workshop „Textverarbeitung mit Word“ bei dem die Fragen und Themen der Teilnehmer behandelt werden, Word Grundkenntnisse sind notwendig, der Workshop wird viermal mit zwei Doppelstunden durchgeführt. Ganz neu angeboten wird ein Workshop bei dem es um Internetnutzung, speziell die Nutzung sozialer Medi-

Seite 6

Der Förderverein der evang. KiTa am Ruthsenbach lädt alle Mitglieder herzlich zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag, den 13. März 2014 um 20.30 Uhr, in den Räumen der Kindertagesstätte, Bachstr. 11, 64291 Darmstadt-Arheilgen ein. Anträge sind unter oben genannter Adresse einzureichen. Gäste sind herzlich willkommen!

IMMOBILIEN Voller Saal und volle Bühne - Stefan und Tommy von „Schluss mit Lussdisch“ auf der Seniorensitzung des 1.KCA Foto: Birgit Göricke (We) Zielgruppe: Seniorinnen ckende Musik: Party Factory, und stehende Bilder: Hans Jost und Senioren aus Arheilgen und After Eight Singers und Schluss & Birgit Göricke, engagierter darüber hinaus, Organisation mit Lussdisch, kurzweiliges Fahrdienst: DRK Arheilgen und und Durchführung: 1. Karneval- Programm: alle aktiven Garden, Billy Boys, allererste Sahne: club Arheilgen, Partner: AWO Tänzer, Musikanten und Red- Bühnenregie, ganz ganz großes Darmstadt, Auftraggeber: Stadt ner aus dem KCA, zuverlässige Lob: Laura & Laura. Darmstadt, souveräne Mode- Energie- und Lebensmittelver- Saal: gut gefüllt, Stimmung: ration mit Fell: Ralf Kuhn (Sit- sorgung: KCA Tech-Team und gut, Rückmeldung: „Habt zungspräsident), großzügiger Bewirtschaftungsausschuss, Ihr gut gemacht!“, Antwort: Unterstützer: Daniel Patschull leckere Kreppel: gefüllt und Dankeschön!, Wiedersehen im (City Supermarkt), beeindru- mit Vereinslogo, bewegende nächsten Jahr: Na klar!

printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de

Sie suchen Ihre Traumwohn! ung? ft

Eine Anzeige hil

Telefon DA

37 46 47


wer+was+wo=www.arheilgen.de

64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

ARHEILGER POST

Seite 7

www.renker.com

JUBELANGEBOTE

zum Firmenjubiläum

90 Jahre Autohaus Renker

10 Jahre Hyundai in Darmstadt s n u t i n m e h e c i p p S ä H d n u t k Feiern e S t i m d n u

G A T S M A S

G SONNTA

r a u r b e F . 22 von 9.30-16.30 Uhr r a u r b e F r . h U 3 0 3 2 1.00-16. von 1

A G S R E D Z N A r T h U W 0 O 3 . 4 1 SH d n u r h U 0 3 um 11.

n u y h . www

e d . t d a t s m r a d dai-

! s i e r P n e t s e b m u z e t o b e g n A e h c i ... ehrl

Autohaus Renker GmbH

Frankfurter Landstraße 9

D-64291 Darmstadt

printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

Stumme Schreie von 8 Schafen Tierhilfeverein unterstützt Veterinäramt DA-DI

(ig) Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. Dies mussten 8 Schwarzkopfschaf-Mischlinge in einem Groß-Bieberauer Ortsteil über viele Jahre erfahren und erleiden, deren Besitzer sich altersbedingt weder um sich selbst, noch um die Tiere kümmern konnte. Dem ganzen wurde nun vom Veterinäramt Darmstadt-Dieburg ein Ende gesetzt und der Tierhilfeverein Kellerranch e.V. in Weiterstadt um Hilfe beim Einfangen, Transport mit anschließender Unterbringung der Schafe auf dem Gnadenhof gebeten. Doch was Karl-Heinz und Sascha Keller zusammen mit einem Helfer am 6. Januar vorfanden, war wieder erschütternd. 3 Schafe konnten nur noch kriechen, die übrigen wussten ja nicht, dass ihnen geholfen werden sollte und so gestaltete sich das Einfangen der Tiere dann auch sehr kräftezehrend und schwierig für die Zweibeiner, bei dem sich die Amtstierärztin leider einige Blessuren zuzog. Die Tiere wurden vom Besitzer „natürlich“ gehalten, das heißt nie geschoren, keine Klauenpflege, keine medi-

zinische Versorgung, keine Ohrmarken, nicht registriert. Die Wolle hängt seit Jahren an den geschwächten Tieren, was ihnen besonders im Sommer das Leben zur Qual werden ließ. Der Gesundheitszustand ist so desolat, dass 3 Schafe noch vor Ort von der Amtstierärztin von ihrem Leiden erlöst wurden. Ein viertes Schaf wurde vom GnadenhofTierarzt aus Groß - Gerau am 9. Januar eingeschläfert, nachdem es schmerzbedingt immer wieder gegen die Stallwand rannte. Leider können wir die verbliebenen 4 Schafe bei dieser Witterung auch nicht von ihrer Wolle befreien, so Karl-Heinz Keller, 1. Vorsitzender des Tierhilfevereins Kellerranch e.V., dies würden sie nicht überleben. Die Schafe können frühestens Ende März/Anfang April geschoren werden, wenn es die Witterung zulässt. Würden wir die Schafe bei den jetzt herrschenden Temperaturen scheren, würden das die geschwächten Tiere nicht überleben, deren Alter auf 10 bis 12 Jahre geschätzt wird. Selbst bei gesunden Schafen wäre eine Schur zum jetzigen Zeitpunkt problematisch. Lediglich das Hinterteil der Schafe wurde freigeschoren, damit

sie endlich ohne Probleme Kot absetzen können. Bis zum Frühjahr werden sie nun erst einmal aufgepäpelt, gegen Parasiten behandelt und entwurmt, damit sie wieder zu Kräften kommen. Aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters dürfen sie ihren Lebensabend auf dem Gnadenhof Kellerranch verbringen. In ein paar Tagen werden sie in das Gehege von GallowayRind Lisa umziehen und mit ihr vergesellschaftet. Lisa kam am 19. November auf den Gnadenhof und hat sich inzwischen prächtig entwickelt und eingelebt. Als frühere Leitkuh wird sie sich in Zukunft auch um die Schafe kümmern. Für die 4 weiblichen Schafe sucht der Verein nun Spender und Paten, die einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende für Unterbringung, tierärztliche Versorgung und Futterkosten sorgen möchten. Bei Übernahme einer Dauer-Patenschaft darf der Pate den Tieren einen Namen geben und erhält dafür eine Patenurkunde mit Bild seines Schützlings. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage unter www. kellers-ranch.de oder unter Telefon 0177-2403211.

„Licht aus-Spot an“

Sensationelle Stimmung auf der Wixhäuser Sitzung (KCW) Letzten Samstag fand die Narrensitzung in Wixhausen unter dem Motto „KCW-Disco“ statt. Gestartet wurde das Programm mit dem Jazztanz der Little Boas 2, der gleich das Motto auf die Bühne brachte und toll anzusehen war. Der Saal im Bürgermeister-Pohl-Haus war so voll, dass sich die beiden Moderatoren Sandra Veith und Jan Eichenauer durch den Personaleingang schleichen mussten. Auf der Bühne angekommen, gaben sie der Musikkapelle das Zeichen zum Einmarsch, wodurch sich die Bühne schnell füllte. Das Kadettencorps unter der Leitung von Kirsten SchneiderPetry und Astrid Neumann, die Neuformierung Little Boas 1 Marsch, die Cobras, die Vipers, die Garde Rot/Weiß mit Kommandant Jürgen Seibel und der Elferrat kamen durch den Saal und wurden mit dreifach donnerndem Helau begrüßt. Beim Einmarsch gefehlt haben die Little Boas 1, die jüngsten aus der Tänzerriege, weil sie derweil schon auf ihren großen Auftritt warteten. Knapp 30 Kinder, unter ihnen auch zwei Jungs, wirbelten zu Discomusik über die Bühne und begeisterten das Publikum. Danach kam Christel Rühl vom KCA als neue Bedienung aus dem fernen Oarhellje zu Besuch und berichtete gekonnt aus dem Alltag einer Bierschubse. Die Little Boas 1 haben sich dieses Jahr zum ersten Mal an einen Marsch herangewagt und ihre Premiere mit Bravour bestanden. Die jungen Damen bekamen

zu recht viel Applaus. Käp´n Hansens Tanzkapelle unter der Leitung von Markus Rose sorgte für die richtige Stimmung und holte bei der folgenden Schunkelrunde nicht nur den Elferrat, sondern auch den letzten Gast vom Stuhl. Weiter ging es mit den fidelen Omas Mariesche un Lisbeth alias Birgit Laumann und Ulli Petry. Die beiden kamen mit ihren Rollatoren auf die Bühne und hatten sich allerhand Ulkiges zu erzählen. Mit ihrem Schautanz Sommerferien aus High School Musical 2 brachten die Little Boas 2 ordentlich Bewegung und gute Musik auf die Bühne und ernteten viel Applaus. Nicht ohne Zugabe durfte die A-Cappella Gesangsgruppe Futura 2006, unter der Leitung von Uli Laumann, die Bühne verlassen. Als besonderes Highlight hörte man am Ende ein Medley aus „Biene Maja“ und der „Lewwerworscht“. Bevor die Pause eingeläutet wurde, zeigten die Cobras noch ihren tollen Marsch. Nach der kurzweiligen Pause, die man in der Sektbar, im Foyer oder vor der Tür verbracht hat, kam Penner Fränzje alias Michael Kornmann aus Groß Gerau und berichtete von seinem 50. Geburtstag. Kornmann feiert dieses Jahr bereits sein 33 jähriges Bühnenjubiläum und zog auch in Wixhausen das Publikum in seinen Bann. Während des Aufbaus der Klemmbachräuber wurden zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft, sowie Freunde und Abordnungen anderer Vereine herzlich be-

grüßt. Die Klemmbachräuber versetzten das Publikum mittels eines Zeitzaubers zurück in die 80er Jahre, wo das ATeam Sir Lanzelot behilflich war. Ein gekonnt dargebotener Marsch der Vipers war der nächste Programmpunkt. Danach bewies Uli Laumann, dass er nicht nur singen kann, sondern auch in der Bütt´ eine gute Figur abgibt. Mit seinem „etwas anderen Protokoll“ plauderte er gewitzt von technischen Neuheiten und nerviger Fernsehwerbung. Als das Männerballett aus Weiterstadt, die Funkenspritzer, ihren Tanz „Aliadin und der Wunderbembel“ zum Besten gaben, wurde es richtig heiß auf der Bühne. Auch diese Jungs feiern 2014 närrisches Jubiläum, nämlich 33 3/3 Jahre und haben dazu den ersten Männerballettkalender Deutschlands produziert. Die gute Stimmung im Saal setzte sich auch in der zweiten Schunkelrunde fort, die von Matthias Joos gesanglich unterstützt wurde. Als letzten Programmpunkt kamen die Cobras und die Vipers mit ihrem Disco-Medley auf die Bühne. Nach dem Hinweis auf die noch folgenden Veranstaltungen des KCW in der laufenden Kampagne wurden alle Mitwirkenden zum großen Finale auf die Bühne gebeten. Das Programm endete mit Klängen von Stars on 45, Luftballons und Glitzerkonfetti. Bis in die frühen Morgenstunden wurde in der Sektbar noch ausgelassen gefeiert, wo DJ Carsten ordentlich einheizte.

ARHEILGER POST

Seite 8

auf der Suche nach der Megaparty in Muckerhausen (Jä) In diesem Jahr waren Micky Maus und Sulley von der Monster AG auf der Suche nach DER ultimativen Party im Umkreis. In Muckerhausen sollte sie stattfinden und es war ein weiter Weg dorthin, auf dem sie von drei feierwütigen Geschöpfen und zwei Faschingshassern unterstützt und begleitet wurden. Zum bereits dritten Mal fand die Kindersitzung des 1. Karnevalclub Arheilgen in der Sporthalle der Stadtteilschule statt und viele Zuschauer fanden trotz des frühen Zeitpunkts, noch weit weg vom Rosenmontag, den Weg dorthin. Beatrice, Daniela, Jana, Lara, Lisa, Dennis und Max führen abwechselnd in unterschiedlichen Rollen durch das Programm, dass der Jugendausschuss mit Jugendleiterin Anja Jähne für die Zuschauer zusammengestellt hatte. Auf der Suche nach der Muckerhausener Party verlief man sich in Neustadt bei Bibi Blocksberg

(Mini-Smarties), schaute den Peanuts der SGA zu, bewunderte Laura und Laura (Tanzduo), machte Halt in Schlumpfhausen (Smarties), fragte bei den Größten in dieser Sitzung nach dem Weg (Große Garde) und ließ sich von MagicAlex verblüffen und bezaubern. Zwischendurch wurde stets emsig der Partytanz der Mucker („Muckerland“) getanzt, um für die Feier gut vorbereitet zu sein. Nach der Pause führt der Weg an der Betriebsfeier der Monster AG vorbei und die Faschingsmiesmacher auf der Bühne fühlten sich bei der Solotänzerin (Celine Herbert, AGC) sicher, dass sie die Narren vertrieben hatte. Doch da lagen sie falsch, denn nun kamen echte Helden (Lollipops) auf die Bühne und der Rekordversuch die längste Polonaise der Welt zu tanzen, reichte fast für einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde. Nachdem die Fantastic Four (Leandra, Aaron, Benjamin, Flori-

an) über ihre Heldentaten in der Schule berichteten, folgte ein Kampf zwischen schwarz und weiß (Burning Steps) der letztendlich friedlich endete. Den Schluss bildeten die Smashing Dancers (SGA), die schließlich beim Finale bewiesen, dass die wirklich richtige Faschingsparty nur in Arheilgen beim 1. KCA stattfinden kann. Mit der Hymne vom „Kinder-Muckerland“ endete nach zweieinhalb Stunden ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm. Kai Luley und Torsten Rudolf begleiteten als „Party Factory“ die Veranstaltung wieder musikalisch und sorgten stets für gute Stimmung. „Es war eine gute Idee die Kindersitzung aus dem Goldenen Löwen in die Stadtteilschule zu verlegen, auch wenn der Zeitpunkt für viele weit weg von Fasching ist und die Veranstaltung noch ein paar mehr Zuschauer verdient hätte“ so die Meinung der Organisatoren.

DRK Aktive Senioren Wixhausen

geschichten aus dem Odenwald Am Donnerstag, dem 20.02.2014, 19:00 Uhr, wird die Mundart-Serie der Aktiven Senioren: fortgesetzt mit Beiträgen von Herrn Dr. Seeger und Frau Marlene Schwarz. Beide erzählen Geschichten und Erlebnisse in Mundart aus dem vorderen Odenwald. Seien Sie gespannt „Wie der Berliner mit dem Pferd unterging“, „Wie

die Schule von einer Bombe getroffen wurde“ usw. Herr Dr. Seeger, in Habitzheim geboren und aufgewachsen, betreibt Mundart als Hobby mit professionellem Anspruch und die Auftritte von Frau Marlene Schwarz als „Herta Wacker“ aus Brensbach sind bekannt und sehr beliebt. Probieren Sie dazu Handkäse

und sortenreinen Apfelwein aus der Region, hören und schmecken Sie Odenwald in der Ostendstraße 27-29! Als nächste Veranstaltung und Abschluss der Mundartserie wird Alt-OB Peter Benz am 08.05.2014, 19:00 Uhr unter dem Titel „Quer durch de Gadde“ Texte verschiedener Autoren in Darmstädter Mundart lesen.

neue Kurse - Stenografenverein 10-Finger-Tastschreiben und in Stenografie

Der Stenografenverein Darmstadt bietet in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Darmstadt ab März 2014 wieder neue Kurse im 10-Finger-Tastschreiben an. Diese Schreibtechnik ist Grundlage für den sicheren und zügigen Umgang mit der PC-Tastatur und führt zu erheblichen Zeitgewinnen bei der Dokumenten-Eingabe. Jedem Teilnehmer steht ein eigener PC-Arbeitsplatz zur Verfügung, wobei spezielle PC-Kenntnisse nicht erforderlich sind. Über die Eingabe von Texten hinaus wird auch deren Gestaltung geübt. Der Kurs „Schneller arbeiten mit dem PC“ findet freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr an 10 Nachmittagen in der Zeit vom 7. März 2014 bis 23. Mai 2014

in Raum 24 der Volkshochschule Darmstadt (Justus-Liebig-Haus) statt. Die Kursgebühr beträgt 110 Euro, hinzu kommen Kursunterlagen für ca. 15 Euro. Die Anmeldung erfolgt bei der VHS. Ein Spezialkurs richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 14 Jahren. Er hat einen Umfang von 15 Nachmittagen zu je zwei Zeitstunden und wird vom 7. März 2014 bis 11. Juli 2014 jeweils freitags in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr in Raum 24 der Volkshochschule Darmstadt (Justus-Liebig-Haus) durchgeführt. Die Anmeldung erfolgt aber direkt beim Stenografenverein Darmstadt über tastfuchs-da@web.de. Die Kursgebühr beträgt einschließlich

Kursmaterial 125 Euro. Seit Jahresanfang findet seit längerer Pause auch wieder ein Stenografie-Anfängerkurs statt. Er umfasst 32 Termine zu je zwei Zeitstunden und wird jeweils dienstags von 18.00 bis 20.00 Uhr in der Friedrich-ListSchule durchgeführt. Mitte Mai, wenn etwa die Hälfte des Kurses erreicht ist, wäre eine gute Gelegenheit für „Auffrischer“, in den laufenden Kurs einzusteigen, um bereits vorhandene Kenntnisse zu festigen und auszubauen. Es besteht die Möglichkeit, an zwei Terminen das Kursangebot daraufhin zu testen, ob es für die individuelle Situation geeignet ist. Interessenten wenden sich per E-Mail an steno-da@clever.ms.

Ärztemangel auch in Darmstadt? (AA) Gast beim Themenstammtisch „motzen und machen“ der Darmstädter CDU war Stadtkämmerer André Schellenberg (CDU), diesmal als Klinikdezernent. In dieser Eigenschaft ist er für die städtischen Kliniken zuständig und als Vorsitzender der Gesundheitskonferenz für ganz Südhessen. Die Gesundheitskonferenz hat die medizinischen Versorgungsstrukturen zu beobachten und mit den an der Gesundheitsversorgung Beteiligten z.B. drohende Unterversorgung im medizinischen Dienst zu erkennen und Vorschläge zur Optimierung der ärztlichen Versorgung zu machen. Die ambulante Vorsorge sei, so der CDU-Politiker, durch niedergelassene Ärzte zu leisten. Die Bedarfsplanung für die Ärzte leiste die Kassenärztliche Vereinigung. Ärztemangel werde zunehmend thematisiert und dabei beziehe diesen in der öffentlichen Wahrnehmung auf ländliche und strukturschwache Regionen. Dabei, so stellte Schellenberg am Beispiel der Hausärzte in Darmstadt fest, dass im Stadtgebiet bei 100 zugelassenen Hausärzten derzeit 13 weitere Ärzte eine Zulassung erhalten könnten, die also derzeit bereits fehlten. Bedrohlich für Darmstadt sei, dass die praktizierenden Ärzte im

Durchschnitt relativ alt sind, so dass in den nächsten 10 Jahren etwa 40 % in den Ruhestand gehen werden. In Darmstadts Norden mit Arheilgen und Kranichstein seien das sogar 50 %. Es ist also Handlungsbedarf gegeben, um dem drohenden Ärztemangel zu begegnen. Bund und Länder müßten nach Schellenbergs Analyse mehr Studienplätze für Mediziner anbieten, den Numerus Clausus absenken und andere Kriterien zur Zulassung von Medizinstudenteen neben den NC anwenden. Die Kommunen müßten bei der erkennbaren Tendenz, dass der Beruf des Mediziners weiblicher wird, für das Gesundheitspersonal der Kliniken für Kinderbetreuung „rund um die Uhr“ sorgen. Klinikdezernent Schellenberg will sich besonders um dieses Problem kümmern. Die Städtischen Kliniken seien insgesamt auf einem guten Weg. Als Haus der Maximalversorgung sind die Kliniken auch medizinisch gut aufgestellt. Jährlich würden 35.000 stationäre Behandlungsfälle und 70.000 ambulante Fälle versorgt. Zusammenlegung der beiden Standorte Eberstadt und Innenenstadt am Standort Grafenstraße ist auf einem guten Weg, stellte Schellenberg fest.

printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de

Für 130 Mio.Euro sei ein neuer zentraler Bau beschlossen. Die notwendige Förderung durch das Land Hessen, durch die Kliniken selber und durch die Stadt sei sichergestellt. Die Zusammenlegung der Kliniken würde Doppelvorhaltungen wie Speise- und Wäscheversorgung, Sterilisation der OPBestecke usw. vermeiden und damit einsparen. Auch die übergreifende interdisziplinäre Behandlung ohne Transporte der Patienten würde endlich möglich. Die Zusammenarbeit der kommunalen Kliniken und den Kliniken in freier Trägerschaft werde nachdrücklich verfolgt. In der Diskussion kamen Erfahrungen mit den Kliniken zur Sprache. Kritisiert wurde die unwirtliche, aus den 60er Jahren stammende Notaufnahme, die durch den zentralen Neubau ersetzt werden soll, was frühestens in drei Jahren geschehen kann. Einer der Diskutanten bot die Finanzierung von Sitzmöbeln (statt der derzeitigen Steinbänke) an. Schellenberg wird der Sache nachgehen und mit der Klinikverwaltung einen Weg zur Verbesserung der Situation finden, ein sichelich positives Signal, dass über das „Motzen“ über Mißstände ein „Machen“ zur direkten Verbesserung führt.


wer+was+wo=www.arheilgen.de

64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

TSG Wixhausen Abteilung Tischtennis

Klarer Sieg gegen arheilgen Die 1. Mannschaft schickt Arheilgen mit hoher Niederlage nach Hause, die Zweite verliert wiederum unglücklich, die 4. Vertretung bringt ein Unentschieden aus Gräfenhausen mit und die 5. zieht gegen Tabellenführer St. Stephan den Kürzeren. Das ist die Bilanz der vergangenen Spielwoche. Im Lokalderby gegen die SG Arheilgen behielt die Erste klar mit 9:1 die Punkte in Wixhausen. Die mit Ersatz angereisten Gäste konnten kein Paroli bieten und hatten in Dominik Tischer den einzigen Punktesammler. Bereits nach knapp zwei Stunden war das ungleiche Duell beendet. Eine weitere unglückliche 6:9 Niederlage brachte die Zweite aus NiederRamstadt mit nach Hause. Mehrere klare Führungen und vier von fünf Entscheidungssätzen gingen verloren. So blieb es bei zwei Doppelsiegen (Röder/ Schulz und Müller/Sickmann) und den Einzelerfolgen von Michel Röder, Christian Müller, Herbert Krusche und Karl Wörtche. Die 4. Vertretung konnte zwar ein 8:8 aus Gräfenhausen mitbringen, der eine Punkt hilft aber nicht wirklich im Kampf gegen den Abstieg. Drei Doppel (W.Zängerle/Böge (2) und Orendt/P.Zängerle) sowie im Einzel Adrian Stephan, Rainer Böge (2), Robert Orendt und André Joussen sicherten den Punktgewinn. Die Fünfte stand gegen den Tabellenzweiten von Concordia Pfungstadt mit wiederum drei Ersatzspielern auf verlorenem Posten. Beim 2:9 siegten lediglich Alex Bauer und André Joussen. Vorschau: Am Donnerstag will die 3. gegen den Tabellennachbarn St. Stephan den 4. Rang festigen, während die 6. gegen Jugenheim antritt. Am Freitag reist die 1. zum Abstiegskandidaten Niedernhausen und die 2. empfängt den Tabellenzweiten TTC Pfungstadt. Ebenfalls am Freitag spielt die 5. in Gräfenhausen, während die 4. am Sonntag dem Aufstiegskandidaten BW Münster ein Bein stellen will.

SGA Handball

1. herren

FCa Fußballjugend überragend F1 überraschend Hallen-Kreismeister

(fp) „Samstag, der 15. Februar 2014 wird in die Geschichte der FCA-Jugendabteilung eingehen,“ teilt Jugendleiterin Aline Bergemann mit. Hintergrund dieser Bewertung sei die Tatsache, dass drei Mannschaften an diesem Tag sensationelle Erfolge erzielt hätten. Als „in dieser Vehemenz unerwartet“ sei der Gewinn der F1-Hallen-Kreismeisterschaft zu bewerten. Als Coaches des FCA-Jahrganges 2005 wollten Armindo Armindo Fereira sowie Luca Bergemann „locker, aber zielgerichtet“ in die Rückrunde gehen. „Eine ruhige Ausstrahlung und der Wille zum Sieg“ habe die F1-Kreismeisterschaft eingebracht, für die bereits in der Hinrunde der Grundstein gelegt worden sei. „Als erste von 25 Mannschaften am Ende die Nase vorn zu haben und ein

nervenaufreibendes FinalElfmeterschießen gegen das Team aus St. Stephan erfolgreich hinter sich zu bringen“, sei das Ergebnis einer kontinuierlichen Jugendarbeit, so Aline Bergemann weiter. Auch die G-Jugend habe Grund, sich auf die Rückrunde der Hallenmeisterschaft zu freuen. Ein Einladungsturnier in Groß-Gerau nutzen die Spieler um Coach Jörg Braun nicht dazu „herumzuklickern, sondern sich gut auf das weitere Turniergeschehen vorzubereiten“. Der Lohn sei der Turniersieg gegen sehr stark aufspielende Mannschaften gewesen. Die von Maxim Miski-Oglu betreute E1 hat den erwarteten Einzug in die Hallenrückrunde in einer äußerst souveränen Art geschafft. Bereits im ersten Spiel konnten die Gegner des SV

Darmstadt 98 mit 2:0 bezwungen werden, am Ende bedeuteten 4 gewonnene Spiele 8 Punkte und einen zu keiner Zeit gefährdeten Einzug in die Hallenrückrunde. „Wir sind stolz und sehr glücklich, dass Spieler und Coaches an einem Strang ziehen“, sagt Aline Bergemann. Die JugendScouts des DFB mögen von der guten Ausgangsposition der Teams im Vorfeld des Turniers am vergangenen Samstag gehört haben und hielten sich in der Böllenfalltorhalle auf. E1 Spieler Aschraf Amazirh war einer, den die Jugendcoaches auf der Rechnung hatten und der Sohn marokkanischer Einwanderer wird künftig den Kreis der DFB-Jugendauswahl bereichern. Samstag, der 15. Februar 2014: Dieser Tag wird mit Sicherheit im FCAGedächtnis haften bleiben.

Seite 9

Ute‘s Haarstudio

“ „Ihr Friseur 2014

& Solarium

Auch montags geöffnet! Von 9 - 18 Uhr

20 €Cut

& Go

Tel.: 06151 - 713 979 · www.utes-haarstudio.de Einkaufszentrum am See · Grundstraße 2-8 · 64289 Darmstadt

SGA Handball – männliche C1

bezirksoberligameister!

Weschnitztal – mJSG Egelsbach Arheilgen 24:28 (10:11)

SGA-Tischtennis

1. herrenmannschaft unterliegt im Derby klar Völlig chancenlos war die 1. Herrenmannschaft der SGA (Bezirksoberliga) im Nachbarschaftsduell bei der TSG Wixhausen. Einzig Dominik Tischer konnte gegen den erfahrenen Uwe Layh einen Ehrenpunkt ergattern. Der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen beträgt trotz des 1:9 weiterhin drei Punkte. Allerdings wird das Punkten am kommenden Samstag bei Tabellenführer TSV NiederRamstadt extrem schwer. Die 3. Herren nutzte in der Kreisliga beim Tabellenzweiten TTC Messel das Fehlen des gegnerischen Spitzenspielers eiskalt aus und siegte in einem spannenden Match mit 9:6. Achim Breitruck, Christian Brücher, Reinhard Hahn (je 2), Helmut Debus, Reinhold Bender und Debus / Hahn waren erfolgreich und glichen das Punktekonto auf 12:12 aus. Am Freitag erwartet man den TTC Darmstadt II in eigener Halle. Völlig problemlos überrollte die SGA IV das Kellerkind der 1. Kreisklasse, den TSV Langstadt IV. Nach nicht einmal zwei Stunden Spielzeit hatten Marcus

Schütz, Elmar Wagner, Heinz Wagner, Andreas Hoffmeister, Thorsten Rau, Hasan SoytorunFaust sowie die Doppel E. Wagner / Hoffmeister, Schütz / Rau und H. Wagner / Soytorun-Faust ein 9:0 unter Dach und Fach gebracht. Am Freitag geht es erneut in die unteren Regionen der Liga zum TSV Ernsthofen. Das Duell um die rote Laterne der 1. Kreisklasse konnte die 5. Herren gegen BG Darmstadt II mit 9:5 für sich entscheiden. Bis zum Zwischenstand von 3:5 sah das Ganze noch nicht wirklich souverän aus, sechs Siege in Folge später war aber „alles in Butter“. Patrick Wurzel, Christian Witt (je 2), die beiden zusammen im Doppel, Werner Sackreuther, Lucas Bender, Uli Wesp und Ersatzmann Sven Hagedorn sorgten für den so wichtigen Erfolg im Abstiegskampf. Bereits am Montag führte der nächste Weg zum verlustpunktfreien Tabellenführer SV Eberstadt II. Die 1. Damenmannschaft musste in der Hessenliga zum Tabellendritten TTF Oberzeuzheim. Auch gegen diesen Gegner sah man in der Vorrunde nicht gut

aus und verlor 3:8. Diesmal aber ging man sogar mit 3:1 in Führung, doch wie so oft konnte ein knappes Spiel zum greifbaren Unentschieden nicht durchgebracht werden und am Ende stand eine 5:8 Niederlage. Magdalena Wache spielte souverän und gewann alle drei Einzel und das Doppel mit Elfi Hettinger, Andrea Tischer holte einen Punkt. Nun sind es sechs Punkte zum rettenden Relegationsplatz, was jedoch schier unerreichbar erscheint. Am Freitag stellt sich der TSV Nieder-Ramstadt in der SGAArena vor, gegen den man in der Hinrunde ohne Magdalena nur knapp unterlag. Einen lockeren Sieg feierte die SGA II beim Tabellenvorletzten der Bezirksoberliga SC Klein-Krotzenburg. Lediglich die ersten beiden Einzel gingen verloren, ansonsten gaben sich Petra Hirch, Susanne Koine (je 2), Susanne Benz, Pia Schneider, Benz / Hirch und Schneider / Koine keine Blöße und siegten mit 8:2. Mit nun ausgeglichenem Punktekonto erwartet man am Freitag den TV Reinheim.

TG 07 Eberstadt gegen SG Arheilgen Am Wochenende musste die SGA bei der zuletzt stärker werdenden TG Eberstadt antreten. Gewann man das Hinspiel noch deutlich mit 10 Toren war jedem bereits vor Anpfiff klar, dass dieses Spiel unter anderen Vorzeichen steht und es ein hart umkämpftes Spiel werden würde. Die Partie startete dabei mit kleinen Vorteilen auf der Seite der SGA. Immer wieder gelang es Lücken in der Eberstädter Abwehr zu finden und so zu leichten Treffern zu gelangen (6:8). Mitte der ersten Halbzeit schlichen sich dann jedoch immer wieder technische Fehler ein, welche es der TG 07 ermöglichte auszugleichen und dann sogar mit einem Tor Führung in die Halbzeitpause zu gehen (15:14). Nach der Halbzeit benötigen die SGA Jungs kurz um wieder in die Partie hineinzukommen (18:14). Das Spiel wurde nun immer hitziger und es wurden immer mehr Zweikämpfe geführt. Keine Mannschaft konnte sich dabei mit mehr als 2 Toren absetzen. Mehrere Möglichkeiten zur Führung ließ die SGA dabei ungenutzt. Am Ende hatten die Eberstädter das Glück auf ihrer Seite und konnten so mit 30:28 das Spiel für sich entscheiden. Für die SGA spielten: Benz, Zeising (beide im Tor), Brehm, Schulz (je 5), Kazcmarek, Posocco, Schmitt (je 3), Rellig, Wesp (je 2), Abe (2/2), Dries, van Egmond (je 1), el Menshawy und Schilff.

ARHEILGER POST

SGA Handball – 2. Herren

ungefährdeter Sieg bei abstiegskandidaten

TG 07 Eberstadt II gegen SG Arheilgen II 25:38 (11:18) Die Zweitvertretung der Arheilger Sportgemeinschaft konnte im einzigen Samstagspiel der Bezirksliga B einen niemals gefährdeten 38:25 (18:11)-Auswärtssieg landen und somit beide Punkte ans Mühlchen entführen. Besonders erwähnenswert war dabei, dass die Mucker – gewohnt routiniert - ohne Zeitstrafen auskamen und nicht einmal den Tränen nahe waren. Die Ausgangslage sprach nicht gerade für die Mucker, schließlich reiste man mit zwei Niederlagen im Gepäck und einem denkbar knappen Hinspielergebnis in den Hirtengrund. Außerdem wurde Eberstadt im letzten Bericht (s.u.) als Aufbaugegner kategorisiert und somit zusätzlich motiviert. Zudem reihte sich Torhüter Willi Lumpe (unser Lumpe-Willi) in die mittlerweile stattliche Verletztenliste ein. Dennoch wollte die Zwote zeigen, wieso man fast doppelt so viele Punkte wie Eberstadt auf der Habenseite ansammeln konnte. Trotz behäbigem Spiel im Angriff wie in der Deckung schafften es die Mucker, das 1:0

und 2:1 zu erzielen und diese Führung in der Folge nicht mehr abzugeben. Die Abwehr agierte gegen eine TG-Sieben ohne gefährliche Rückraumschützen viel zu offensiv und suchte im Angriff ohne Not viel zu früh den Abschluss, obwohl die Deckung der Gastgeber gerade bei schnellem Passspiel oft überfordert schien. Das Spiel plätscherte vor sich hin und mündete in eine 18:11-Gästeführung zur Pause. Einzige erwähnenswerte Szene war die gelbe Karte für Max Hirschmann – aber auch nur weil sie die einzige SGA-Strafe im ganzen Spiel war. Die leicht erarbeitete Pausenführung verleitete die Muckerboys nach der Pause dazu, die Abwehrarbeit zugunsten eines unglaublichen Angriffswirbels zu vernachlässigen. Dem standen allerdings zwei Dinge im Weg: Zuallererst der eigene Torhüter, der die Bälle zur erste Welle komplett verweigerte, aber auch der Fakt, dass im ganzen Spiel nicht ein Abpraller vom Tor bei den Blauschwarzen landete. Als schließlich zehn Minuten vor Schluss

bereits 20 (zwanzig) Gegentore kassiert wurden, entschloss sich Gästecoach Volker Lang den gelernten Goalgetter Rolf Wesp zwischen die Pfosten zu stellen, um mit sieben (sieben) torgefährlichen Spielern auf dem Feld wenigstens 40 (vierzig) Tore auf der Habenseite verbuchen zu können. Obwohl selbst das nicht gelang gingen die Arheilger am Ende gutgelaunt mit 38:25 duschen (wobei nicht für jeden Mucker warmes Wasser vorhanden war). Immer nett zu erwähnen ist, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintrug. Außerdem wurde das Spiel im Schnelldurchlauf, also ohne Team-Time-Out absolviert. Ein besonderer Dank gilt Lars van Egmond, der doppelt spielte und dennoch beinahe zum Toptorschützen avancierte. Für die SGA spielten stürmten und trafen: Sebastian Beutel, Rolf Wesp (beide Tor), Martin Großkopf (8), Lars van Egmond (7), Andreas Frey (7/3), Miguel Lazaro (6/1), Thomas Kleines (4+2), Fabian Schultz, Max Hirschmann (je 2), Marcel Poirot, Luis Büttner (je 1).

Riesen Jubel nach dem 24:28 Erfolg im Auswärtsspiel der männlichen C-Jugend. Am Samstag kam es in der Bezirksoberliga zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter. Zahlreiche Zuschauer lockte es in die Halle, denn Sieger der Partie wurde gleichzeitig Meister der Saison 2013/14. Die Spieler beider Mannschaften waren hoch Motiviert und zeigten eine gute Leistung. Das komplette Spiel verlief spannend bis zur letzten Minute. Die Jungs aus Arheilgen erwischten den besseren Start

und konnten sich schnell auf 3 Tore absetzen. Kurz vor Ende der ersten Hälfte kamen verkürzten die Gastgeber wieder auf 1 Tor zum Halbzeitstand von 10:11. In den zweiten 25 Minuten wechselte sich mehrfach eine 3 Tore Führung und Unentschieden ab. Die Spieler der JSG Weschnitztal gaben sich nicht wie im Hinspiel auf sondern zeigten großen Kampfgeist. Für die SGA spielten: Henri (Tor), Moritz, Jonathan, Dave, Patrick, Patrick, Sebastian, Karim und David.

SGA-Tischtennis

Enttäuschende beteiligung bei Mini-Meisterschaften Den großen Aufwand, den die Aktiven im Vorfeld leisteten, machte sich leider nicht bezahlt. Nur insgesamt neun Mädchen und Jungen fanden sich Anfang Februar im Sportzentrum zum Ortsentscheid ein. Die hatten allerdings ihren Spaß an der Veranstaltung. Da die vier Bestplatzierten jeder Altersgruppe am Kreisentscheid im März teilnehmen dürfen, hatten sich bereits alle Kinder vor dem ersten Ballwechsel für diese nächste Runde qualifiziert. Bei den Mädchen Jahrgang 2003/2004 setzte sich Michelle Deuker vor Lilly Veith durch und bei den Jungen siegte Javin Sachs vor Jakob Eichfelder. Celin Burkardt vor Maja Schneider hieß die Rangfolge beim jüngsten Jahrgang der Mädchen (2005 und jünger) sowie Max Mihaylenko, Ole Hell und David Chiosa bei den Jungen. Keine Meldungen gab es beim ältesten Jahrgang. Trotz des enttäuschenden Interesses lässt sich die Tischtennis-Abteilung nicht entmutigen. Die Fortsetzung der Mini-Meisterschaften in der nächsten Saison folgt, dann hoffentlich mit mehr Teilnehmern. Doch auch der SGA-Nachwuchs war im Einsatz: Die 1. Jugend verlor in der Bezirksoberliga gegen den TSV Nieder-Ramstadt mit 2:8. Noah Schneider

und Philipp Dahlinger konnten je einmal punkten. Die 2. Jugend musste in der Kreisliga zum Tabellennachbarn TTC Otzberg II. Leider erwischte man keinen guten Start und lag schnell mit 0:5 hinten. Felix Beck (2) und Niklas Petersein konnten dann nur noch etwas Ergebniskorrektur zur unabwendbaren 3:7 Niederlage betreiben. Keine Chance ließ die 3. Jugend in der 1. Kreisklasse seinem Gegner TTC Schaafheim. Marvin Wild, Kevin Xia, Tino Müller und Henrik Jourdan siegten 10:0. Einen 7:3 Sieg schaffte die 4. Jugend in der 3. Kreisklasse gegen die DJK BW Münster V. Philipp Betzholz, Christopher Heß (je 2), Joshua Bauer, Max Schmidt und das Doppel Bauer / Schmidt holten die Punkte. Die 2. A-Schüler siegten im Spitzenspiel der 3. Kreisklasse beim SV St. Stephan III souverän mit 8:2 und setzten sich an die Tabellenspitze. Obwohl die B-Schüler in der 2. Kreisklasse nur zu zweit mit Florian Lotter und Christian Grall gegen den TV Reinheim III antraten, gewannen sie mit 6:4. Neben den drei kampflos abgegebenen Spielen ging nur ein Einzel verloren. Florian Lotter (3), Christian Grall (2) und die beiden im Doppel sicherten den Sieg.

printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


ARHEILGER POST Seite 10

64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

SGA Handball Weibliche C1-Jugend

Sga gegen SV Erbach Am vergangenen Samstag spielte die C1 in heimischer Halle gegen den SV Erbach. Im Hinspiel trennten sich die beiden Teams mit einem klaren Sieg für die SGA, was man heute wiederholen wollte. Zu Beginn der Partie starteten die Mädels noch sehr unkonzentriert, in der Abwehr wurde nicht konsequent verteidigt und im Angriff leistete man sich zu viele technische Fehler. Dadurch konnten die Gäste aus Erbach vorerst in Führung gehen. Gegen Ende der 1.Halbzeit war man jedoch wieder wach und konnte durch ein schnelles Spiel bis zur Pause mit 17:12 in Führung gehen. Im zweiten Durchgang konnten die SGA-Mädels an diese Leistung anknüpfen. Durch einige Umstellungen im Angriff, folgte ein schönes Zusammenspiel mit unseren Kreisläuferinnen und man baute die Führung aus. Zum Schluss endete das Spiel 33:24 für die SGA. Somit steht man derzeit auf dem 2. Tabellenplatz und hat noch Chancen auf die Meisterschaft. Endscheidend werden die Spitzenspiele gegen die TGB Darmstadt und die JSG Siedelsbrunn sein. Für die SGA spielten: Negin (Tor), Alexia, Nele, Anne, Lara, Vanessa, Nina, Bea und Zühal.

Sga ah-Fußball Bitte die nächsten Termine beachten (rw) Folgende Termine für die nächsten Wochen bitte vormerken: Sa., 01.03., ab 14 Uhr, Kegelmeisterschaften im SGA-Sportzentrum (keine Anmeldung erfordrlich). So., 02.03., Fastnachtumzug in Wixhausen: Sammelpunkt ist am Kiosk des Bahnhofes. Mi., 05.03., ab 20 Uhr Stammtisch im „Arheilger Mühlchen“ (vorher ab 19.00 Uhr Feldtraining). Fr., 21.03., 19.00 Uhr, Jahreshauptversammlung der AH-Fussballer im Funktionsgebäude am Sportplatz. Sa., 22.03., ab 18.30 Uhr, Tennisevent in der Freilufthalle (Anmeldung bei Reiner Wirth erforderlich).

VK 84 Auswärtsniederlage in Stockstadt

Sga Tennis-Senioren An einem kalten Novembertag im Vorjahr wurde die Winterwanderung in der Hoffnung geplant, dass trotz Schnee und Eis im Februrar 2014 gewandert werden könnte. Was trat ein: Frühlingswetter, 12 Grad plus, die Sonne schien und vom Winter keine Spur. So trafen sich 11 Tennisseniorinnen und -senioren am 12. Februar 2014 zu ihrer traditonellen Wanderung um 11.00 Uhr am Parkplatz des Forsthauses Kalkofen. Die Wanderer versuchten, den im Gehege herumlaufenden Hirsch anzulocken, der nahm davon wenig Notiz, aber die Vorfreude auf einen guten Hirsch- oder Rehbraten war in aller Munde. Denn das Ziel war der Gasthof Laumann in Messel. Bei schönstem Wetter ging es wie nix die Kalkofen Schneise entlang, unterbrochen nur durch zwei Stopps zur Einnahme von „Herztropfen“ sowie leckerem, süßen Beiwerk, das unser Sponsor hervorzauberte. So gestärkt, konnten uns kurz vor dem Ziel auch etliche frisch gefäll-

Am Karnevalswochenende von Freitag bis Dienstag Karnevalsparty mit Musik im Miss Elli Frankfurter Landstr. 229 64291 Darmstadt Germany

te Bäume, die den restlichen Weg versperrten, nichts anhaben. Das Ziel fest vor Augen, liefen wir dann hungrig und durstig beim Laumann ein. Dort trafen noch 3 angereiste Teilnehmer ein, so dass damit über 1000 Jahre in froher Runde beisammen saßen. Nach dem schmackhaften Essen in dörflichem Ambiente waren wir alle daran inter-

essiert, die aufgenommenen Kalorien schnell wieder loszuwerden, was uns mühelos bei unserem flotten Nachhauseweg gelang. Insgesamt sind von den 11 Läuferinnen und Läufern über 100 km erwandert worden. Am Schluss die einhellige Meinung: Eine vergnügliche Wanderung, die wir zu allen Jahreszeiten wiederholen werden.

Deutlicher Sieg für arheilgens Damen gegen DSC ginnheim Herren 3 mit toller Leistung erzielen, aber Jörg Hettinger nur mäßige 844 Kegel. Gegen gut aufgelegte Gastgeber ein Rückstand von 56 Kegel. Ähnlich in der nächsten Paarung wobei Ralf Henke mit 850 und Andreas Klein mit ebenfalls sehr guten 917 Kegel am Ende den Rückstand um 17 Kegel auf 39 verkleinern konnten. Wieder einmal ging die Schlusspaarung mit einem knappen Zwischenstand auf die Bahnen. Nach anfänglichen Problemen erzielte Thomas Langjahr am Ende gute 889 Kegel. Einen rabenschwarzen Tag erwischte aber Harald Kauck mit schwachen 792 Kegel. Damit gaben die beiden 102 Kegel ab. Mit 5357 : 5216 eine deutliche Niederlage. Nach dieser Niederlage dürft bei 4 noch ausstehenden Spielen der Zug in Richtung Meisterschaft zwar abgefahren sein. Dennoch kann die Mannschaft mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein, hat man doch erstmals frühzeitig nichts mit dem Abstiegskampf in der Regionalliga zu tun. Da 2 SGA2 – SVS Griesheim 1542:1457 Die 2. Damenmannschaft spielte gegen SVS Griesheim. Die 1. Paarung Jozefa Samulnik 395, Inge Traser 368 Kegel. In der 2. Paarung spielten Mechthild Wissing 425 Kegel, Carmen Engel 354. He 2 SGA2 Rüsselsheim 5050:5127

Empfänger! nFamilien-, Firme igen oder Kleinanze

DA 37 46 47

☎ 0176-67889812

4 Schlüssel verloren im Stadtweg. Gegen Belohnung abzugeben.

� K1150

Folge von lang andauerndem Stress sein. Anspannung und Stress drücken auf Gemüt und Stimmung, blockieren Energie und Handlungsmöglichkeiten. Dauerstress macht krank. Viele Menschen spüren, dass sie etwas verändern, „etwas für sich tun“ müssten, aber sie finden keinen für sie „richtigen“, keinen überzeugenden Weg. Sportliche Aktivität ist erwiesener Maßen eines der wirksamsten Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Stress. Der Vortrag verdeut-

Immobilien & Hausverwaltung · 06150-865105 Großfamilie sucht Ein- oder Mehrfamilienhaus in Arheilgen – auch Renovierungsoder Sanierungsbedürftig – zum Kauf.

☎ 06150-135361

A+S DIENSTLEISTUNGEN Umzüge, Hausverwaltung, Hausmeisterservice. Zuverlässig und preiswert. Mehr unter: www.asdienstleistungen.de info@asdienstleistungen.de

☎ 06150-8309607

oder 0178-4120927

Junge Familie mit zwei Kindern sucht ein Haus mit Garten zum Kaufen in Arheilgen oder Darmstadt - Wohnfläche ca. 100 bis 140qm. Gerne auch zum Renovieren, aber nicht zum Sanieren. Bitte nur Angebote von Privat.

☎ 0170-3680763

Merck-Mitarbeiter suchen

1-Familienhäuser und

Eigentumswohnungen in Arheilgen über IMMO-UMMINGER, Telefon 06151/9510791

Darmstadt-Arheilgen (Glockengarten), Reihenendhaus BJ 2005, 125qm Wfl., 6 Zimmer, Keller, Südterrasse, Garten, Garage + 2 Stellplätze, 330000 Euro, keine Makler.

☎ 0160-94959774

Ihr Leistungsvermögen konnte die 2. Herrenmannschaft gegen den Tabellenführer aus Rüsselsheim nicht abrufen. Die Gäste gewannen mit 5127 : 5050 Kegel. Am Start spielten Dennis Dörrsieb 828 und Markus Hesse 834 Kegel und schickten das Mittelpaar mit 60 Kegel Rückstand auf die Bahnen. Günter Hauck 795 mit Dirk Eich 875 ließen auf den letzten Bahnen den Rückstand auf 101 Kegel anwachsen. Nach gutem Start von Sascha Wesp 877 und Heinz Kauck 841 gelang die Aufholjagd nicht und das Spiel wurde mit 77 Kegel verloren. He3 SG Arheilgen 3 - SC 58 Darmstadt 2 2551:2321 Endlich! Endlich haben alle aufgestellten 6 Arheilger aus der 3.Mannschaft eine gute geschlossene Mannschaftsleistung gegen den Tabellennachbarn aus der unteren Tabellenregion gezeigt. Zu Anfang erreichten Jürgen Brunner 397 und Stephan Dörrsieb 434 einen Vorsprung von 51 Punkten. Udo Erben 427 und Harry Rentz 418 bauten diesen weiter auf 152 Zähler aus. Die Schlusspaarung konnte befreit aufspielen. Erich Hafner 448 und Jörg Engel 427 machten letztendlich den klaren Sieg perfekt. Soma/Mix SGA – SKV Rot Weiß Darmstadt 1404:1279 Ute Schlapmann 356, Heike Menger 329, Niklas Kretschmann 340, Ludwig Traser 379.

Vortrag der Sga zum Thema Stressbewältigung

Erreichen Sie igen immer den richt

Unfall: Ich bitte den Fahrradfahrer, der am Sonntag, 16.02.1014, gegen 19.45 Uhr hinter der SGA unsere Hündin Chiara überfahren hat, sich zu melden.

IMMOBILIEN/GRUNDSTÜCKE

SGA Sportkegeln

Der 14. Spieltag in der Bezirksliga brachte für die VK 84 nach dem Heimsieg letzte Woche gegen den Tabellenzweiten diesmal in Stockstadt leider eine Niederlage. In einem engen Spiel konnte die VK trotz der verletzungsbedingten Auswechslung eines Leistungsträgers nur bis zum Ende IN IHRER ARHEILGER POST des zweiten Paares mithalten. Das Schlusspaar konnte, trotz erneuter Einwechslung des zweiten Ersatzspielers, den Stockstädtern keine entscheidende Paroli mehr bieten. So ging das Spiel SKG Stockstadt 2 : VK 84 mit 5092:4942 verloren. Bester Spieler auf Seiten der VK war wieder einmal Reiner Beck mit 874 LP. Die weiteren Ergebnisse: Dennis Barz 824, Roland Christmann 858, Gerhard Hochbaum/Olaf, Henze 828, Harald Barz/Karl- „Sportlich entspannt – Stress Heinz Castellaz 752, Reiner natürlich behandeln“, so Guttmann 806. lautet der Vortrag, der im Jugendraum des SGA-Sportzentrums am Dienstag, 4. März um 19.00 Uhr stattfindet. Stress hat sich, so eine repräsentative Studie der UNO, zu einer Epidemie dieses Jahrhunderts entwickelt. Jeder Dritte in Deutschland leidet permanent an Stress-Symptomen wie Nervosität, Schlaflosigkeit, Ängsten und Panikattacken. Ebenso können chronische Schmerzen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich die

ANZEIGEN

Hausflohmarkt am 22.02.14 von 10 - 15 Uhr, Platten, Spielsachen, Bücher etc. Seegartenstr. 41 64291 Darmstadt

Das Infoportal und Branchenbuch für Arheilgen.

Da1 SG Arheilgen – DSC Ginnheim 2608:2457 Am 14. Spieltag der Hessenliga hatten die Damen der SG Arheilgen 8Platz 2) die Spielerinnen aus Ginnheim (Platz 3) zu Gast. Der Tabellenstand, SG Arheilgen Platz 2, DSC Ginnheim Platz 3 sprach für einen spannenden Spielverlauf. Für die Gastgeberinnen starteten Monika Stein mit 426 Kegel und Martina Rose mit 421 Kegel, Vorsprung 66 Kegel für SGA. In der Mittelpaarung Iris Geider 446 Kegel sowie Sonja Mohr 415 Kegel, Vorsprung vor der Schlusspaarung komfortable 135 Kegel. Stephanie Thiede mit 457 Kegel und Helga Helfesrieder mit 443 Kegel machten durch ihre souveränen Ergebnisse den Sieg mit 2608:2457 Kegel perfekt. Die Damen der SGA vergrößerten damit den Abstand zu den Verfolgern in der Tabelle und fiebern jetzt dem Spitzenspiel am 09.03.2014 gegen den Tabellenführer Lorsch auf deren Bahnanlage entgegen. He 1 VKH-NWA Ginnheim SGA1 5357:5216 Am Wochenende musste die 1. Herren der SGA-Kegler bei VKH-NWA Ginnheim antreten. Nachdem die ersten 4 Spiele des Jahres gewonnen wurden fuhr die Mannschaft mit dem nötigen Selbstvertrau-en zum schweren Auswärtsspiel nach Frankfurt. In der Startpaarung konnte Alois Lauer mit 924 Kegel ein sehr gutes Ergebnis

SCHNÄPPCHENMARKT

licht, warum Bewegung hilft, unsere schlechte Laune los zu werden, uns zu entspannen und neue Energie zu tanken. Ursache und Symptome von Stress werden veranschaulicht, Maßnahmen und Tipps zur Stressbewältigung sowie der richtige Einsatz der „Naturmedizin“ Sport aufgezeigt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist auf Grund begrenzter Teilnehmerplätze nötig (Tel. 061521/376330 oder Email juergen.roebbecke@sg-arheilgen.de).

Solventer Mieter gesucht? Einfach anrufen bei IMMO-UMMINGER, Telefon 06151/9510791 Da.-Arh., Top-Lage, Wohn-Geschäftshs., 3 ZW m. 118 m² Wfl., Bad, G-WC, Ankl., u. Gewerbefl. m. 82 m², Grdst. 271 m², Garage, 2 Stellpl., GZH, Nebenr., € 319.000,- frei 01.04.

Tel. (0 61 51) 37 10 91 od. 377914 www.ib-blum-immobilien.de

Rentnerin 60+ sucht 2 ZW, Küche, Bad, kleiner Balkon oder Gartenbenutzung, in Wixhausen. Miete bis 520,- Euro warm.

☎ 06150-866749 oder 0176-64318094

HGS-Hausverwaltung Haus- und Grundstück Service ACHTUNG! Frühjahrs Angebot Gehwegreinigung mtl. 50,-EUR 4x im Monat bis 15 lfd. Meter Hecken- und Grünschnitt 70,- EUR inkl. Grünschnitt Abfuhr Rasenschnitt mtl. 50,-EUR 4x im Monat bis 30 m² inkl. Grünschnitt Abfuhr Hertha-Sponer-Weg 4 64291 Darmstadt

☎ +49 (0) 170 - 35 70 93 7

1-2 FH oder Grundstück (auch sanierungsbedürftig) in Ar- ☎ +49 (0) 6150 55 09 07 6 heilgen zum Kaufen gesucht. E-Mail: kontakt@hgs-hausverwaltung.de Bitte Angebote nur von Privat.

☎ 0157-31449706

1-2-Familienhaus Arheilgen, 166 qm Wfl.,2

Bäder, Außenterrasse, Garten, Doppel-Garage, ruhige Wohnlage, € 320.000,IMMO-UMMINGER, Telefon 06151/9510791

2 Zi-Wohnung zu vermieten in Wixhausen: 75 qm, 1. OG in Zweifamilienhaus mit etwas Schräge + Gartenmitnutzung, 1 Wohnz., 1 Küche, 1 Schlafz., extra Essbereich, Bad, GästeWC; 550,- Euro kalt, + Nebenkosten

Da.-Wixh., ruh. Lage, GSI ca. 2 km, ca. 84 m² Wfl., großz. 3 ZW, gr. Süd-Loggia, Wohnkü. m. Einbaukü., modernis. Wannenb., Laminat, Garage, Keller, € 695,- + NK/Kt. + / € 55,- Garage, sof. frei

Tel. (0 61 51) 37 10 91 od. 377914 www.ib-blum-immobilien.de

Da.-Arh., „Single-2 Zi.-Häuschen“, zentral, ca. 40 m², kl. EBK, TGL-Du-Bad, kompl. neu san., Freisitz, Fliesen, € 495,- + NK/Kt., sof. frei

Tel. (0 61 51) 37 10 91 od. 377914 www.ib-blum-immobilien.de

☎ 0172-5889992

IMMOBILIEN

Da.-Arh., alter Ortskern, 4 Parteien-Hs., Garten, Balk., Terr., Carport, 1990 kompl. saniert, GZH, ca. 274 m2 Wfl., ca. 450 m2 Grdst, vermietet, JNM 23.490,€ 395.000,-

Tel. (0 61 51) 37 10 91 od. 377914 www.ib-blum-immobilien.de

Umzugsservice, auch kurzfristig!

Sie suchen Ihre Traumwohn! ung? ft

Eine Anzeige hil

Telefon DA

Telefon printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de

37 46 47

Wir führen die folgenden Arbeiten aus: • Komplette Umzüge • Umzugshelfer • Ab-/Aufbau von Möbeln und • Küchen • Umzugsmaterial • Transporte • Klaviertransporte und Einlage• rung auf Anfrage • Renovierungshelfer Tel./Fax: 06151/5208244 Mobil: 0178- 9 71 31 59 info@ikdienstleistungen.de


wer+was+wo=www.arheilgen.de SCHNÄPPCHENMARKT

ARHEILGER POST Seite 11

64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

NACHHILFE und UNTERRICHT

FAHRZEUGE KFZ-ANKAUF FAIRE PREISE SOFORT BARGELD PKWs · Busse Geländewagen Wohnmobile Wohnwagen Oldtimer · Motorräder Anhänger · LKWs alle Marken · alle Modelle auch ohne TÜV mit Mängel Unfallwagen · Baujahr km-Stand · Zustand egal Alles anbieten! Telefon 06158-608 69 88 oder 0173-308 74 49

FixService Dieselspezialist aller Fabrikate

Kleintransporter Schnellreparatur FCG DA-Arhlg. Röntgenstr. 13 06151-500970

NAGEL- und FUSSPFLEGE

Die Musikschule Tietz bietet an: 4 Wochen Guitar-Workshop. Einzelpersonen oder kleine Gruppen bis zu drei Personen. Eine Stunde pro Woche E-Gitarre, Westerngitarre, Konzertgitarre. Klassik, Blues, Country, Rock, Pop und den bewährten und wie immer individuellen Einzelunterricht in Klavier, Keyboard, Akkordeon und Gitarre. Wachtelweg 150 Darmstadt-Arheilgen

Petra Stumpf (Podologin) Frankfurter Landstraße 98 64291 Darmstadt-Arheilgen Telefon 0 6151/ 37 3813

Arheilger Fußpflege-Praxis Med. Fußpflege

Ulrike Schwind, Römerstr. 63 A Termine nach Vereinbarung Telefon 0 61 51/ 93 36 11 – auch Hausbesuche – mittwochs in Erzhausen-Wixhausen

ANTIQUITÄTEN NACHLASS

Gitarrenunterricht in Wixhausen Egal ob „Über den Wolken“ oder „Country Roads“, ob „Nur noch kurz die Welt retten“ oder „Lieder“: Ich zeige gern, wie man es selbst spielt. Matthias Kreß

☎ 06150-867702

Sie möchten Ihren Nachlass auflösen?

REISEN

Wir erledigen kostengünstig WELLNESSund schnell Ihre Bewertung von Reisen www.jeder.de hochwertiger Einrichtung Kunst, Antiquitäten, Schmuck, Uhren u.v.m. Bewertung Ihrer Immobilie und Liegenschaft Lust auf Nachlass-Bewertung vitalisierende Körperarbeit? Nachlass-Verwertung YOGA VITAL Nutzen Sie unseren RundumWachheit Kraft Gelassenheit Service. Wir sind für Sie da. jeden Mittwoch, ab 02.04.2014 Einfach anrufen! fortlaufend, Einstieg jederzeit Nachlass-Verwaltung sanft 18.30 – 20.00 Uhr fordernd 20.15 – 21.45 Uhr Joachim Riegel Arheilgen, Messeler Str. 92 Dieburger Str. 62/Darmstadt

KÖRPER u. GEIST

Susann Herrmann Yogalehrerin, Mitglied BDY

☎ 06151-782615

Mobil 0160-91431602

www.nachlass-verwaltung-riegel-de info@nachlass-verwaltung-riegel.de

☎ Tel. 01575-5028171 Email: info@y-vital.de

Suche alles aus Papier

Ansichtskarten bis 1970, Städte & Dörfer-Motive, Briefmarken, Bücher, Bilderalben, Literatur: Prospekte, Werbekataloge, Militaria: Ausweise, Urkunden, Dokumente, Pässe, etc. Fotos aller Art, Geldscheine. Bitte denken Sie bei Haushaltsauflösungen, Nachlässen, Hobby-Aufgabe, Erbschaften oder sonstigen Gründen an mich! Nicht aufgeführte Objekte bitte anbieten! Weiterhin kaufe ich alle Artikel aus vorherigen Anzeigen an!

Yesterday

E S K A L S A H A U S T

U G E S S E L A R A L B E R A G E E P R A N G O G O I H F R A U A L P E F A S A

Dienstags 18 Uhr · sanfte Mittelstufe Mittwochs 18 Uhr · Anfänger 20 Uhr · Mittelstufe bezuschussung durch Krankenkassen möglich Karfried Kessler, Yoga-Lehrer (BYV) Heilpraktiker www.yoga-in-kranichstein.de

☎ 06151-6699511 oder 0176-20001367

Tatenkraft Praxis für Ergotherapie Marc Sauerwein Staatlich geprüfter Ergotherapeut

Auflösung des Rätsels

I T M E C H E L N

Konferenzschaltung und Wunschspiele möglich!

Arheilger Mühlchen

Traditions-Gaststätte seit 1880 Würzburger Str. 56 Tel. 06151-373057 www.arheilger-muehlchen.de

FINANZEN

FRISUR/KOSMETIK

hair

design

Heidi Maurer

Untere Mühlstraße 14 64291 Darmstadt Telefon 06151 8502260 Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 8.30-18.00 Uhr Samstag 8.00-13.00 Uhr - Mittwoch Ruhetag

HairSalone da Tina Lazaro Haarkunst in Perfektion Frankf. Landstr. 155, DA-Arheilgen Telefon 0 61 51 / 2 76 84 35 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr Sa. 8.00 - 13.00 Uhr

Sonja’s Friseurladen Frankf. Landstr. 165, DA-Arheilgen Telefon 0 61 51 / 37 25 88 www.sonjas-friseurladen.de.vu Öffnungszeiten: Di.-Fr. 8.30-18 Uhr Sa. 7.30-13 Uhr Für Freitag und Samstag Anmeldung erbeten!

Gefällt mir

ENTRÜMPLUNG und ENTSORGUNG Entrümpelungen + Haushaltsauflösungen

E. Hebenstreit – Darmstadt · Entrümpelungen vom Keller bis zum Dach / auch Messiwohnungen · Teppichbodenentfernung · Tapetenentfernung · fachgerechte Entsorgung · schnelle, zuverlässige, besenreine Arbeiten · Festpreise direkt vor Ort · Verwendbares wird angerechnet · keine Anfahrts- oder Besichtigungskosten Telefon 06151/2787537 www.entrümpelung-hebenstreit.de

in Arheilgen

☎ 06151-1528880 AM K I MO O S T B A R E K A R E U B L S M M E H E E H L AM

Y

O

G

A

Ergotherapie

Klaus Born Messeler Strasse 9 DA-Arheilgen

FOTOTECHNIK STRECKER DA-Kranichstein · EKZ am See

✆DA-893571

KOPIEN IN SW+FARBE in den Grössen A4 + A3 in Auflagen auch sortiert für Vereine und Gewerbe

Grosskopien-Scans-Plots bis A0 in SW und Farbe für Architekturbüros Ing. Büros und Werbung

FOTOATELIER

Zins günstig modernisieren mit dem FOTOTECHNIK STRECKER Wüstenrot-Turbo-Darlehen DA-Kranichstein · EKZ am See Ihre Vorteile im Überblick: ✆DA-893571 ☎ 06151-372866 ·Darlehen bis 30.000 EUR Bewerbungs+Passfotos ohne Grundschuldeintragung biometrisch und digital Mathe, Physik, Klavier ·Objektunterlagen werden Digitale Fotos am Automaten qualifizierter Unterricht nicht benötigt, nur Ihre zwei sofort drucken und mitnehmen von Dipl.-Physiker letzten Einkommensnachweise Portraitaufnahmen ☎ 0170-4131710 ·ein Grundbuchauszug Kinderaufnahmen ·Zinssicherheit Familienaufnahmen Lassen Sie sich individuell beSchlagzeug Hochzeitsaufnahmen raten unter: spielen(d) lernen Kinder, Jugendliche, Erwach- Bezirksleiterin der WüstenrotBausparkasse Anna Zbien sene im Studio Mathildenhöhe Buchbindearbeiten Darmstadt ☎ 06151-3537681 Diplom-, Examensarbeiten Telefon 0175-5219269 alle Buchreparaturen Buchbinderei Dingeldein Telefon 06151/371216 Trommel Trainer Treusch Qualifizierter Schlagzeugunterricht für alle Altersgruppen Beratung bei Instrumentenkauf Komme ins Haus Weitere Auskünfte unter: Telefon 0 6151 / 37 45 18 w w w. t r t r t r. d e

med. Fußpflege

KOPIERCENTER

Albrechtstraße 1 64291 Darmstadt - Arheilgen Tel.: 06151 951 613 8 Fax: 06151 951 613 7 Mail: info@tatenkraft.de Web: tatenkraft.de Fachbereiche: Pädiatrie (Kinder), Neurologie, Geriatrie (ältere Menschen) Hausbesuche sind möglich! Alle Kassen!

Entrümpelungen Fa. G&G aus Darmstadt

schnell - sauber - faire Preise Wir entrümpeln alles vom Keller bis zum Speicher besenrein (auf Wunsch auch mit kompletter Endreinigung) Fachgerechte Entsorgung in den entsprechenden Stationen Anfahrt, Besichtigung und Angebotserstellung kostenfrei Verwertbares (im Rahmen einer Entrümpelung) wird selbstverständlich angerechnet.

Bau- und Firmenschilder Fahrzeugbeschriftung, SiebdruckAufkleber, Schaufenster- und Fassadenbeschriftung, preiswert von

Meisterbetrieb A. Kegel Telefon 0 61 51 / 89 97 75 Fax 0 61 51 / 89 34 52

Partyservice Lotz

Pilsstube Miss Elli Frankfurter Landstr. 229 64291 Darmstadt Germany Wir zeigen alle Bundesliga-, Championsleague- und Länderspiele und die Formel 1 live!

Metzgerei Lotz

Inh. Heiko Lotz heiße + kalte Frühstückstheke Mittagstisch von Mo. - Fr. 2 verschiedene Gerichte Öffungszeiten: Mo Di Do Fr 7.00 - 18.00 Mittwoch 7.00 - 15.00 Samstag 7.00 - 13.00 Jägertorstr. 154 64289 Darmstadt partyservicelotz@web.de

STELLENMARKT ☎ 06151-3686334

ft!

Eine Anzeige hil

itarbeiter Qualifizierte M r Anzeige finden!? Mit eine nehmensin Ihrem Unter gebiet... Telefon

DA 37 46 47

PC-Reparatur und Verkauf

Laptops und PCs unschlagbar günstig. Aufrüstung, Datenrettung und Sicherung Virencheck, Softwareinstallation etc. Mo. - Fr. 09.00 – 19.00 Uhr Sa. 09.00 – 16.00 Uhr it&mehr GmbH Frankfurter Landstraße 132 64291 Darmstadt-arheilgen

☎ 06151-3686562 WIR ZIEHEN UM

ab aPrIL 2014 finden Sie uns in der Darmstädter Straße 26a (gegenüber dem Storchen)

STELLENMARKT Wir brauchen dringend Verstärkung!

Inh. Heiko Lotz Partyservice und Catering für Ihre Events & Feiern Sie laden Ihre Gäste ein, wir kümmern uns um den Rest. Jägertorstr. 154 64289 Darmstadt MetzgereiLotz@gmx.de

☎ 06151-3686334

Goldschmiedin übernimmt Ihre Umarbeitungen & Reparaturen

☎ 06151-6277179

Mit uns zusammen arbeiten bedeutet: ruhiges u. nettes Arbeitsklima, kollegiales Miteinander, Familienorientierte Versorgung unserer Kunden. Wir suchen: exam. Altenpflegerin • exam. Krankenschwester Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an: Frankfurter Landstraße 120 64291 Darmstadt z. Hd. Frau Steininger oder info@anima-pflegedienst.de

-SCHLACHTFESTBUFFET-

mit großer Auswahl an Schlachtspezialitäten Jeden 1. + 3. Mittwoch im Monat 19. Februar +12. März 2014 ab 18 Uhr – all you can eat pro Person € 12,50 natürlich auch zum Mitnehmen - Anmeldung erbeten! -

Suche 3 bis 4 x wöchentlich jeweils 3 Stunden (Minijobbasis) flexible, zuverlässige nette Haushaltsperle für Seniorenhaushalt in Arheilgen.

Traditions-Gaststätte seit 1880 Würzburger Str. 56, Tel. 373057 www.arheilger-muehlchen.de

immer aktuell und für Sie da...

Arheilger Mühlchen

☎ 06151-9506558

Reinigungskräfte in Darmstadt Mo.-Sa.ab 6.00 Uhr ab sofort auf Lohnsteuerkarte und/oder 450-Euro-Basis gesucht. Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz/Bezahlung nach Tarif. ALBE Dienstleistungs GmbH

☎ 05252-940530

info@albe-gruppe.de

RUND UMS HAUS Alles rund ums Haus

Maler-, Tapezier-, Fliesenund Renovierungsarbeiten Telefon 0163-4869677

Dipl.-Ing. Bernd Schleidt Bauplanung, Bau- + Innenausbau, Haustechnik + Elektroinstallationen aller Art.

☎ 06151-2739450 oder 0176-23862620

Firma Piccobello sauber! Unser Unternehmen orientiert sich an Kundenwünschen. Kostenlose Beratung. Wir bieten: ☎ 06151-9619182 Maler- & Trockenbauarbeiten, Innen und außen, Tapezieren, Stucco Veneziano RuckZuck Spachtel Technik, TeppichEntrümpelungen boden, Laminat, PVC, Fliesen Auch Messi Wohnungen verlegen, Hausmeister- und Büro und Gewerberäume Reinigungsarbeite Haushaltsauflösungen und viel mehr. Teppich-PVC-Tapeten Entfernung Besuchen Sie unsere Seite: Baustellenreinigung www.piccobello-sauber.vpweb.de Holz- und Bautenschutz Tel/Fax: 06151-2786370 Entkernung Kontaktieren Sie uns! Festpreise direkt vor Ort Wir würden uns sehr freuen, ☎ 06151-3681541 wenn Sie einer unserer oder 0176-93178073 Kunden werden!

Super preiswert

Übernehme sämtliche Arbeiten rund um’s Haus und Garten (Bäume und Hecken schneiden) sowie Pflasterarbeiten, Rollrasen verlegen und Teichsäuberung, Naturpflaster usw. Telefon 0173 - 3 18 95 01 oder 0 61 50/ 8 67 74 62

Nasse Wände? Feuchte Keller? Kanal defekt?

Preisgünstige Lösungen und Ausführung durch I.D. Bau GmbH Telefon 0 61 51/42 30 17

Dachreparatur und Spenglerarbeiten Telefon 0163-4869677

BAUM- UND GARTENPFLEGE ...alles im grünen Bereich Spezialfällungen,Entsorgung, Hecken- und Gehölzschnitte, Zaun-, Rasen- (Rollrasen), und Teichbau, Natursteinarbeiten, Erd-, Wege-, und Pflasterarbeiten, Winter- und Hausmeisterdienste Anfahrt und Beratung kostenlos

☎ 0163-2855212 oder 06150-83190

E-Mail info@pro-natur.net

Hof- und Gehwegpflaster verlegt preisgünstig seit 1995 I.D. Bau GmbH Telefon 0 61 51/42 30 17

hausmeisterdienst Michael Wolf - Reinigungsarbeiten im und ums Haus - Gartenarbeiten - Hilfe bei Renovierungsarbeiten in Da-arheilgen

☎ 06151-372670 oder 0172-6920048

Seifermann GmbH

Sanitär · Heizung · Gas Kundendienst röntgenstraße 22 64291 Darmstadt-arheilgen

☎ 06151-377200 oder 0178-9714266

kl@seifermann-gmbh.de

Horst hilft

Technische Dienstleistungen für Senioren im Appartement, in der Wohnung und im Haus (PC, Internet, Telekommunikation, Audio/ Video, Kleinreparaturen, Servicearbeiten) Horst Heckmann Telefon 0 61 51 / 97 16 84 E-Mail: horst-hilft@gmx.de

printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


ARHEILGER POST Seite 12

64. Jahrgang KW 08 Nr. 8 - DONNERSTAG, 20. Februar 2014

Für alle Anteilnahme in Wort und Schrift sowie durch Blumen und Geldspenden zum Tode meines Mannes und meines Vaters danken wir sehr herzlich. Es hat uns sehr berührt, wie viele Menschen ihn auf seinem letzten Weg begleitet und so seine Wertschätzung zum Ausdruck gebracht haben.

Erwin Pitta † 24. 1. 2014

Unser besonderer Dank gilt allen Freunden und Kollegen, die ihn in der langen Zeit seiner Krankheit regelmäßig und zuverlässig besucht und betreut haben. Diese Besuche waren immer eine große Freude für ihn. Wir danken auch unserer Hausärztin Frau Dr. Frey und dem Pflegeteam Ruth Vogt, die durch ihre kompetente und fürsorgliche Betreuung seinen Verbleib zu Hause erst ermöglichten. Schließlich gilt unser Dank auch Herrn Pfarrer Dittmann und dem Beerdigungsinstitut Traser für die würdige Gestaltung der Trauerfeier.

Darmstadt-Arheilgen München im Februar 2014

Herzlichen Dank sagen wir all denen, die unsere liebe Entschlafene

Ingrid Schäfer

Christa Pitta Nicole Pitta

Mittwochs online... www.arheilger-post.de

geb. Erzgräber

Ihr Arheilger Bestattungsinstitut Karl Traser & Söhne

† 23. 1. 2014 auf ihrem letzten Weg begleitet haben. Allen, die uns mit tröstenden Worten Beistand leisteten und mit Kranz, Blumen und Geldspenden ihre Anteilnahme bekundeten, danken wir von Herzen.

Fachgeprüfter Bestatter Telefon 06151/371876 Jederzeit erreichbar und dienstbereit 64291 DA-Arheilgen, Ritterstr. 13

Kurt Schäfer und Familie Ralf Schäfer

www.karl-traser.de karltraser@aol.com

Darmstadt-Arheilgen im Februar 2014

Flohmärkte Kindersachenflohmarkt „Alles rund ums Kind“ Datum: 8. März 2014 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr Veranstalter: Förderverein Kinderhaus Wirbelwind e.V. Veranstaltungsort: Muckerhaus, Messeler Str. 112a, 64291 Darmstadt-Arheilgen Informationen und anmeldung: per Email an kinderhaus-flohmarkt@gmx.de oder telefonisch 06151-9515333 (Frau Arnold). gebühr: 7 Euro (ohne zusätzliche Kuchenspende). Die Tische werden vom Veranstalter gestellt. Sortierter Spielzeugbasar in Wixhausen Datum: 15. März 2014 Einlass für Schwangere ab 13.30 Uhr, für alle anderen von 14 bis 16 Uhr Veranstaltungsort: Bert-Brecht-Str.8, 64291 Da-Wixhausen Informationen und anmeldung: Nummernvergabe ab sofort an spielzeugbasarinwixhausen@ gmx.de Taschen und Kinderwagen dürfen nicht mitgebracht werden. Frühjahrsflohmarkt der KiTa Merck Datum: 15. März 2014 Einlass 10.30 Uhr (Schwangere ab 10 Uhr) Veranstaltungsort: KiTa Merck Informationen und anmeldung: Anmeldung vom 14.02. bis einschl. 28.02. unter flohmarktkitamerck@web.de. Auslosung der Stände am 01.03. Frühjahrsflohmarkt „Rund ums Kind“ Datum: 29. März 2014 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr Veranstalter: Förderverein Veranstaltungsort: im Gemeindehaus der Auferstehungsgemeinde, Messeler Str. 31, 64291 Darmstadt-Arheilgen Informationen und anmeldung: Tischvergabe ab dem 01.03.2014 bei Frau Becker unter Tel. 06151/9182279 oder E-Mail: flohmarkt@oberkoenig.net gebühr: 7 Euro (ohne zusätzliche Kuchenspende). Die Tische werden vom Veranstalter gestellt.

Liepãja – Darmstadts besondere Partnerstadt Ausstellung im Stadthaus würdigt 20 Jahre Freundschaft Im April 1993 wurde die Partnerschaft mit Liepaja besiegelt. Damals noch eine Zeit des Umbruchs nach der Auflösung der Sowjetunion. Eine Darmstädter Delegation mit Flötentrio und Jazzband reiste in ein unbekanntes Land zur Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages. Liepaja war kurz vor der Wiedererlangung der Souveränität Lettlands noch eine „geschlossene Stadt.“ Viele aus der „Gründerzeit“ dieser Städtepartnerschaft waren bei der Ausstellungseröffnung im Stadthaus Frankfurter Straße 71 dabei. „Der leider verstorbene Oberbürgermeister Günther Metzger war damals der Unterstützer meiner Idee,“ erinnert sich Waltraut von Tiesenhausen. Sie ist die Mutter der Städtepartnerschaft und die Vorsitzende der Darmstädter Initiative für Liepaja. Dagmar Metzger ergänzt mit einem Pressezitat: „Sie war eine energische Brautwerbin.“ Die Ausstellung mit vielen Bildern und Erinnerungsstücken ist ein Gemeinschaftswerk des Amtes für Interkulturelles und Internationales und der Liepaja-Initiative. Oberbürgermeister Jochen Partsch, selbst Mitglied, lobte den Verein für seine besonderen Verdienste um die Städtepartnerschaft und die vielen sozialen Hilfsprojekte. „Hier erfährt man, wie Europa zusammenwächst, Städtepartnerschaft aus der Mitte der Bürgerschaft.“ Liepaja gehöre zur „2. Welle“ der Freundschaften Darmstadts mit dem Blickpunkt Osteuropa. Damit habe Darmstadt einen Beitrag zur Versöhnung geleistet. Motor der Begegnungen sei vor allem auf sozialem Gebiet die Initiative. „Das war und ist erlebbare Völkerverständigung,“ so der Oberbürgermeister. Dagmar Metzger gab einen Überblick über die Geschichte des Vereins. Einige Grün-

Herzlichen Dank für das tröstende Wort, gesprochen oder geschrieben, für ein stilles Gebet und eine stumme Umarmung, für Blumen und Geldspenden sowie für die Begleitung auf ihrem letzten Weg.

Erika Debus geb. Ganz

Familie Debus Darmstadt, im Februar 2014

Danke

den lieben Nachbarn, Freunden, Bekannten und Verwandten, die uns in der Trauer um

Von links: Oberbürgermeister Jochen Partsch mit Enkel Emil, die Vorsitzende der „Darmstädter Initiative für Liepaja“ Dagmar Metzger, die Schatzmeisterin des Vereins Daniela Wagner und im Hintergrund der ehemalige Vorsitzende Walter Schmidt. Foto: Klaus Wieland dungsmitglieder waren bei der Ausstellungseröffnung dabei, unter anderem Jürgen Rittmannsperger, der Gründungsvorsitzende. Die Initiative unterstützte Schulen und Behinderteneinrichtungen. Man begann mit der 5. Mittelschule (hier Gymnasium), dort wurde die deutsche Sprache gelehrt. Schlüsselerlebnis war der Besuch einer Delegation im Behinderteninternat. „Die meisten traten damals der Initiative bei,“ erinnert sich der zweite Vorsitzende Klaus Wieland. Fenster und Toiletten wurden erneuert. Hinzu kam eine Behindertentagesstätte. Man finanzierte den Aufenthalt und betreute Lehrpersonal und Eltern in Darmstadt bei Seminaren. Die 15. Mittelschule am Rande eines Problemgebietes kam später hinzu. Neben vielen kleineren Hilfen erneuerte man durch die Initiative den Gymnastikraum und spendete eine komplette Lehrküche. „Absoluter Höhepunkt,“ so Dagmar Metzger weiter, „war die Lieferung

eines neuem Schulbusses für knapp 60.000 Euro an das Waisenhaus im November 2013.“

Die Initiative als Bindeglied

„Die Darmstädter Initiative für Liepaja“ versteht sich als Bindeglied zwischen den Partnerstädten,“ Dagmar Metzger hob damit unter anderem Organisationshilfen für Reisen nach Liepaja hervor. Für die Rettung der barocken Dreifaltigkeitskathedrale gab man gute Ratschläge, zum Beispiel zur Finanzierung über die EU. Aktuell sind Paletten mit Venenverweilkanülen auf dem Weg. Eine Spende des Klinikums Darmstadt an das Regionalkrankenhaus Liepaja. Die Transportkosten übernimmt die Initiative. Die Vorsitzende dankte allen Spenderinnen und Spendern und nannte stellvertretend für alle die HSE- und Daimlerstiftung, die Sparkasse Darmstadt, Children for a better world, den LionsClub und die Rotarier. Die Ausstellung ist noch bis zum 5. März geöffnet.

Erika Huth geb. Schäfer

begleitet haben. Im Namen aller Angehörigen: Friedrich Huth Darmstadt, im Februar 2014

Für Sie jederzeit erreichbar: Tel. 0 61 50 / 8 2781 Mobil 01 71 / 5 25 06 70

Weiterstädter Str. 26 64291 DA-Arheilgen Dienstbereit für alle Friedhöfe Erledigung aller Formalitäten

printdesign24 GmbH · Röntgenstraße 15 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de

Vorsorgeberatung

Das Haus Ihres Vertrauens


Arheilger Post KW08