Page 1

INFORMIERT

- und r tions ü Redak schluss f g n a e t n ig o e M A nz ist am3, 18 Uhr KW 9 1 0 2 . b 25. Fe

63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013

ACHTUNG : AKTUELLE INFORMATIONEN FINDEN SIE JEDERZEIT ONLINE UNTER W W W.ARHEILGEN.DE

35% Rabatt auf alle Wella Produkte

(nicht auf Sonderangebote oder Elektrogeräte)

Frankfurter Landstraße 91 64291 DA-Arheilgen

großer andrang beim Tag der offenen Tür an der Stadtteilschule

Telefon 06151 371700

Einbruch in bürogebäude

Ortsbeirat Wixhausen

Heizung · Sanitär Solar · Kundendienst Planung, Beratung und ausführung - alles aus einer Hand

ler in der Chemie, welche Experimente bietet die Biologie oder wo backt die Survival-AG ihr Brot?“ um einige weitere beispiele zu nennen. gute atmosphäre Dass Schule nicht nur ein Ort des Lernens ist wurde spätestens bei der Information über die Betreuung und das Ganztagsangebot klar. Offene Mittagsbetreuung, ein Angebot für ein Mittagessen in der großen Mensa und ein vielfältiges AG-Angebot am Nachmittag machen die Schule auch über den Vormittagsunterricht hinaus attraktiv. Während die Kinder diesen Fragen nachgingen, konnten sich die Eltern bei einem von Schulleitungsmitgliedern geführten Rundgang ein Bild von der Schule machen und sich davor oder danach von Schulleiter Sukop in der Aula über die Stadtteilschule mit ihren Schwerpunkten G9, Neigungsklassen für Natur und Technik, Sport oder musisch-

künstlerisch und Erlebnispädagogik in den Jahrgängen 5 und 6 informieren. Mit dem Angebot von G9, haben Schülerinnen und Schüler ein Jahr länger Zeit als an den G8 – Gymnasien, die Reife für die gymnasiale Oberstufe zu erwerben –gemäß dem Leitsatz der Schule: „Zeit zum Wachsen – Zeit zum Lernen“. Vielseitige Elternmitarbeit Den Empfang der Besucher übernahm der Elternbeirat mit einem Informationsstand. Der Förderverein hatte seinen Informationsstand in der Mensa. Dort trafen sich die Eltern und die Kinder nach ihren Führungen wieder und konnten sich bei Kaffee und Kuchen von ihren Erfahrungen berichten. Der Tag der offenen Tür 2013 der STS hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Wir sind gespannt, wie viele Schülerinnen und Schüler in den neuen 5. Klassen wir nach den Sommerferien an der Stadtteilschule willkommen heißen können.

gesangverein Eintracht einmal närrisch

(ChR) Am Dienstag, den 12. Februar 2013 fiel die reguläre Singstunde beim Gesangverein Eintracht 1870 Arheilgen zusammen mit der Fastnacht. Es gab ernsthafte Bemühungen der Chorleiterin Andrea Hermes-Neumann, einen regulären Singstundenbetrieb durchzuführen. Ihre Kostü-

mierung als „Engelchen“ war dabei leider nicht sehr hilfreich. Nach gut einer Stunde ehrlichen Bemühens das Lied “Oh Täler weit, o Höhen“ von Mendelssohn-Bartholdy einigermaßen fehlerfrei zu intonieren gab die Dirigentin entnervt auf, weil von den Sängern unentwegt statt von

„Tälern“ von „Tellern“ gesungen wurde, die nicht in Reichweite seien. Anschließend übernahmen die Narren bei der Eintracht das Kommando – Lästermäuler behaupteten, dass sich dadurch bei der Eintracht nichts geändert hätte. Vergeblich mühte sich Christian Rosinski, der stellvertretende Vereinsvorsitzende ab, den Vereinsmitgliedern Goethes Gedicht „Der Sänger“ nahe zu bringen. Zu unwahrscheinlich waren seine Theorien über Goethes Treiben in der Messeler Strasse und die Bedeutung der Zelter-Plakette für das Muckerhaus. Von Christa Löser wurde mit stark russischem Akzent über die Entstehung des Boeuf Stroganoff referiert, was Rosemarie Luley ihrerseits veranlasste, eine Polonaise zu organisieren. An den kommenden Dienstagen, jeweils um 20 Uhr, wird der Gesangverein Eintracht 1870 Arheilgen versuchen, sich wieder ernsthaft dem Chorgesang zu widmen. Interessenten am Chorgesang sind herzlich willkommen im Muckerhaus, Messeler Str. 101.

ervice-Nr: 24-Stunden-S 7 28 0151-126 01 Peter Stork & Söhne gmbH | 64291 Darmstadt-arheilgen | ettesterstr. 8-10 tel.: 06151-373332 | info@stork-gmbh.de | www.stork-gmbh.de

Jetzt tut‘s

BOT...

E JETZT IM ANG

richtig weh!

2500 Flyer A6 4/4 farbig, 250g, glänzend

nur

49,-

EURO

(ots) - In der Nacht zum Montag (18.2.2013) haben bislang unbekannte Täter in der Merianstraße in Wixhausen zunächst ein Fenster einesBürogebäudes, anschließend eine Bürotür und ein Wertbehältnis aufgehebelt. Vermutlich hatten es die Einbrecher auf Bargeld abgesehen. Die Schadenshöhe steht allerdings noch nicht fest. Nach ersten Ermittlungen dürfte die Tatzeit zwischen 1.30 Uhr und 4 Uhr liegen. Wer Hinweise zu dem Einbruch geben kann, wird gebeten, mit dem 3. Polizeirevier in Darmstadt-Arheilgen Kontakt aufzunehmen (Telefon Kaum einen Parkplatz fanden die Besucher, die sich am Sams06151/969 3810). tag um kurz vor 10 Uhr ihren Weg in die Stadtteilschule bahnten, um sich ein Bild von der dortigen pädagogischen Arbeit zu machen. Grundschuleltern mit ihren Die nächste Sitzung des Orts- Kindern, Besucher und Interbeirats Wixhausen findet am essierte konnten sich über die 27.02. ab 20 Uhr in der Begeg- Stadtteilschule Arheilgen infornungsstätte der DRK Aktiven mieren. Anders als in den vorSenioren Wixhausen in der herigen Jahren stellte sich die Ostendstraße 27-29 statt. Auf Schule mit offenem Unterricht der Tagesordnung steht der und vielen Mit-Mach-Aktionen aktuelle Sachstand zur Fall- vor. Schülerinnen und Schüler torstraße 1 und ein Berichts- des 10. Jahrgangs führten die antrag der SPD zum Stand des Schülerinnen und Schüler der Ausbaus der Kinderbetreuung verschiedenen Grundschulen aus Arheilgen, durch die Räuin Wixhausen. me der Schule und erzählten diesen aus dem Schulalltag. „Sind die Lehrer nett?“ „Fühlt ihr euch hier wohl?“ „Wo kann man Fußball spielen?“ „Das ist aber ganz schön groß hier“, waren die Fragen und die Kommentare der 4-Klässler. Aber auch: „Wie funktioniert die Physik, was machen die Schü-

Angebot gilt bis 28.02.2013 nur bei Anlieferung druckfertiger Daten!!!

Beratung | Konzeption | Grafikdesign | Bildbearbeitung

Sorry, Ihren Augen können wir leider nicht helfen... Aber da wir jetzt Ihre Aufmerksamkeit haben – Rufen Sie uns an für auf Ihr Unternehmen abgestimmte und individuelle Werbemittel. Ganz ohne Schmerzen. Versprochen. printdesign24 GmbH | Tel.: 0 61 51. 95 15 247

Eulerweg 11 | 64291 Darmstadt | E-Mail: info@printdesign24.de

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013

LbO konzertiert in Wixhausen

Verwaltungsstellen

Bezirksverwaltung ARHEILGEN Rathausstraße 1 64291 Darmstadt-Arheilgen Bezirksverwalter: Andreas Schmidt Tel.: 06151. 13 23 97 Fax: 06151. 13 34 60 Email: bv.arheilgen@darmstadt.de Öffnungszeiten: Mo., Di., Mi., Fr. 8 -12 Uhr sowie Mi. 14 -18 Uhr

Meldestelle Hotline der Stadt Darmstadt Tel.: 06151. 13 32 22

Ortsgericht Ortsgerichtsvorsteher: Manfred Kunz Tel.: 06151. 13 36 81 Fax: 06151. 13 34 60 Sprechzeiten: Di. 10 -12 Uhr Mi. 17 -18 Uhr

Schiedsamt Schiedsmann: Ernst Benz Tel.: 06151. 13 36 82 Fax: 06151. 13 34 60 Sprechzeiten: Mi. 17 -18 Uhr und nach Vereinbarung

Bezirksverwaltung WIXHAUSEN Falltorstraße 11 64291 Darmstadt-Wixhausen Bezirksverwalter: Bernd Henske Tel.: 06150. 18 49 74 0 Fax: 06150. 18 49 74 20 Email: bv.wixhausen@darmstadt.de Öffnungszeiten: 8.30 -12 Uhr Mo., Di., Fr. sowie Mi. 14 -18 Uhr

Ortsgericht Ortsgerichtsvorsteher: Bernd Henske Tel.: 06150. 18 49 74 0 Fax: 06150. 18 49 74 20 Sprechzeiten: Mi. 17 -18 Uhr sowie nach Vereinbarung

Schiedsamt Schiedsmann: Manfred Zietlow Tel.: 06150. 18 49 740 Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Bürgerbüro KRANICHSTEIN Grundstraße10 64289 Darmstadt-Kranichstein Ansprechpartnerin: Frau Götz Tel.: 06151. 96 76 985 Fax: 06151. 96 78 483 Öffnungszeiten: Do 8 -12 Uhr u. 14-18 Uhr

Meldestelle Hotline.:

06151. 13 32 22

Ortsgericht Ortsgerichtsvorsteher: Theodor Ludwig Tel.: 06151. 96 76 585 Fax: 06151. 96 76 643 Sprechzeiten: Mo.10 -12 Uhr

Polizeidienststelle Einkaufszentrum am See Grundstraße 6 64289 Darmstadt Tel.: 06151. 96 16 12 Mobil: 0172. 684 38 33

Qualifizierte Mitarbeiter finden - mit ihrer

Telefon

APo

DA 37 46 47

ARHEILGER POST

Metzgerei + Partyservice

livemitschnitt des Jubiläumskonzerts ab sofort erhältlich

Nach einem gelungenen Jubiläumskonzert im vergangenen Juni gastiert das Sinfonische Landesblasorchester des Hessischen Turnverbands (LBO) am 24. Februar 2013 um 15.30 Uhr im Bürgermeister-Pohl-Haus in Darmstadt-Wixhausen. Das Orchester unter seinem Chefdirigenten Dominik M. Koch lädt Sie zu einer kleinen Reise in andere Länder und Zeiten ein. „Machu Picchu“ von Satoshi Yagisawa beschreibt mit monumentalen Klängen die Stadt des Himmels in den Anden, den Krieg mit den spanischen Invasoren und das Geheimnis des verborgenen Sonnentempels. Weit weniger kriegerisch und dramatisch, dafür umso

exotischer sind die „Impressions of Japan“ von James Barnes. Nach dem Genuss eines prächtigen Sonnenaufgangs in Joetsu begleitet das Orchester den Zuhörer nach Nara. In dem Tempel dieser Stadt steht die mit 30 m größte buddhistische Bronzestatue. Zum Abschluss der Komposition beschreibt Barnes das jährlich stattfindende Shinto-Fest „Sanja Matsuri“ im Tokioter Stadtteil Asakusa. Die mehrsätzige Suite „Moscow Cheryomushki“ von Dmitri Shostakovich bringt mit volkstümlichen Klängen, mal rasant, mal voller Sehnsucht, dem Publikum die russische Seele nahe. Mit der „Suite Classique“ von

Robert Jung – Wixhausen

Meindert Boeckel und dem auf Motiven von Carl Maria von Weber basierenden „Marsch“ aus Paul Hindemiths „Symphonischen Metamorphosen“ ist auch das weitere Programm überaus abwechslungsreich und reizvoll zusammengestellt. Karten zum Preis von 13 Euro (ermäßigt 10 Euro) gibt es unter vorverkauf@lbo-hessen. de, über die Webseite www. lbo-hessen.de oder an der Tageskasse. Des Weiteren wird dann auch der Live-Mitschnitt des Jubiläumskonzerts als Doppel-CD zum Preis von 12 Euro sowohl an der Tageskasse als auch über die Webseite www. lbo-hessen.de erhältlich sein

Trinkbornstraße 11 · Telefon 06150 / 73 24 · FAX 8 48 23 · Verdistraße 27

Angebot vom 21.02.-27.02.2013 Schweineschnitzel Rinderbraten aus der Hochrippe Bierschinken Leberpreßkopf Schinkenspeck

Ärztlicher notdienst

0 61 51 / 89 66 69

Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale KLINIKUM Darmstadt, Grafenstraße 9, EG Frauenklinik

Wird der beyerweg zum Philipp-benz-Weg? Selbsthilfegruppe Die LINKE hat in der Stadtverordnetenversammlung den Antrag gestellt, den Beyerweg umzubenennen. Der Beyerweg ist ein Fußweg, der südlich des Arheilger Friedhofs von der Römerstraße abzweigt und zur Ettesterstraße führt. An dem Abzweig liegt die Kirche der Stadtmission Arheilgen, ganz in der Nähe ist ein Kindergarten und jeder der aus südlicher Richtung in Richtung Friedhof läuft, kommt an dem Straßenschild „Beyerweg“ vorbei. Vielleicht sind eines Tages auch Verwandte aus Amerika darunter. Und dann fragt Onkel Bill aus den USA: „Who is Adolf Beyer?“ Und dann müsste man sagen: „Adolf Beyer war Lehrer an den Werkstätten für angewandte Kunst, malte Landschaften, Stilleben und den „Datterich bei der Morgentoilette“. Er war kein sehr bekannter Künstler aber ein überzeugter Nationalsozialist. 1931 schuf er das großformatiges Ölgemälde „Der Führer in der Kampfzeit“, das 1933 im Staatsministerium ausgestellt wurde. Er saß für die NSdAP im Stadtrat. Sein „Verdienst“ in dieser Zeit bestand darin, sämtliche Stücke, die nach der damaligen Kunstauffassung als „entartet“ galten, aus der Sammlung der Mathildenhöhe zu entfernen. 1943 war er der letzte Preisträger des von den Nationalsozialisten gestifteten Kulturpreises der Stadt Darm-

stadt. Dreißig Jahre später, 1973 hat man diesen Weg nach ihm benannt.“ Wir sollten den kleinen Weg so schnell wie möglich umbenennen – nicht nur für Onkel Bill aus der neuen Welt, sondern in erster Linie für uns und unsere Kinder aus der alten Welt, die täglich an diesem Straßenschild vorbeilaufen. Als neuer Namensgeber wurde unter anderem der Arheilger Philipp Benz (13.3.1912 – 13.11.2911) vorgeschlagen. Philipp Benz war einer, der sich nie hat unterkriegen lassen, weder durch die Wachmannschaften des Konzentrationslagers Osthofen, wo er als Kommunist gleich zu Beginn der Nazi-Zeit ein halbes Jahr einsaß, noch später durch das Verbot der KPD im Nachkriegsdeutschland. Philipp Benz war in Arheilgen eine über alle Parteigrenzen respektierte Persönlichkeit. Bei einem Empfang der SGA zu seinem 95. Geburtstag würdigte der Ehrenvorsitzende der SGA, Alexander Pfeiffer, in seiner Laudatio die Verdienste von Philipp Benz bei Zusammenführung der verbotenen und aufgelösten Arheilger Sportvereine zur SGA nach dem Krieg, seine humanistische Gesinnung und seinen Einsatz für die Verfolgten des Naziregimes. Es war der Architekt Philipp Benz, der den ersten Entwurf zur Sporthalle der SGA ablieferte. Von 1967 bis 1977 war Benz Vorsit-

zender der SGA, danach Ehrenvorsitzender. In den achtziger Jahren war er zusammen mit Rolf Brücher, Pfarrer Moeller von der Kreuzkirchengemeinde und anderen in der Friedensinitiative Darmstadt-Arheilgen aktiv und schrieb Artikel für das „orhelljer friedensbläddsche“, das damals in insgesamt 22 Ausgaben in einer Auflage von 500 Stück in Arheilgen verteilt wurde. Mit seinem wachen und widerständigen Geist war Philipp Benz ein echter Mucker. Diesen kleinen Weg nach ihm zu benennen, wenige Meter von dem Ort entfernt, an dem er seine letzte Ruhe gefunden hat, wäre eine schöne Anerkennung für seine Verdienste für Arheilgen, für die SGA und für sein Engagement als Zeitzeuge des Konzentrationslagers Osthofen. Es ist das Engagement für die Zivilgesellschaft, das Philipp Benz mit den vielen Menschen verbindet, die sich in den Vereinen, in den Kirchen aber auch in der Politik engagieren. Es ist schön, wenn dieser Idealismus in Form eines Straßennamens gewürdigt wird. Es bedarf aber auch eines finanziellen und strukturellen Rahmens damit die Ehrenamtlichen Erfolg haben und helfen können, die Welt zu einem besseren Ort für uns alle zu machen. Dr. Stefan Nold Tulpenweg 9 D-64291 Darmstadt

In dem Artikel der Grünen Partei „Baudezernentin stellt Planung für Fahrradstraßen in Arheilgen vor“ vom 7. Februar 2013 werden mit Inbrunst und gewissem Sendungsbewußtsein die Vorzüge von eigens hergerichteten Fahrradstraßen gepriesen. Dabei gibt man genaue Ortskenntnis vor. Damit scheint es nicht weit her zu sein, denn die Straße, die man auserkoren hat, wird mit „Im Ehrlich“ bezeichnet. Nun ist nicht zu bestreiten,

daß hier lauter ehrliche Leute wohnen, nur diese Straße führt ihren Namen auf den Baum die „Erle“ zurück und heisst demzufolge Im Erlich , was den Grünen auch als Baumpartei gefallen müßte. Als Anwohner mit genauer Kenntnis der Situation halte ich jedoch einen aufwendigen Umbau dieser Straße zu einer Fahrradstraße mit vielen Beschilderungen, Markierungen, Bordsteinabsenkungen für völlig überzogen und daher für überflüssig. Der

„Erlich“ ist schon jetzt eine sehr gut angenommene und oft befahrene „Fahrradstraße“, sodaß es der finanziellen Aufwendungen nicht bedarf. Die Planer, die heute die Frankfurter Landstraße mit ihren unzureichenden Fahrradstreifen als Argument für die Einrichtung einer Fahrradstraße „Im Erlich“ benutzen, sind dieselben. Ein Schelm, wer dabei an Zufall denkt! Peter Benz Oberbürgermeister a.D. Im Erlich 45

Insel der Hebriden

neuApostel seeländ. Papagei

Trinkgefäß

Osteoporose

Funktions-Gymnastik donnerstags 11 Uhr am ThomasMann-Platz. Auskunft erteilt Frau Pietschker, Tel.: 06150 / 85525

Kleintierzüchterverein h3 Darmstadt-arheilgen

Generalversammlung am Freitag, den 22. Februar um 19 Uhr im Goldnen Löwen, Raum 2.

immer aktuell und für Sie da... JhV beim reitverein arheilgen

Absicht, Endpunkt

hoch schätzen Aufeinanderfolgendes

Kfz-Z. Flensburg ein Sudanidenstamm

Fischhautplättchen

ln wünscht

... viel Spaß beim Rätse

Strom in Afrika

vorher, früher

Adriainsel

Müll

Kfz-Z. Bühl

scheues Waldtier dt. Vorsilbe Nebenfluss des Rheins völlig erschöpft (ugs.)

Hochschulreife (Kw.)

Frauenstimmlage

englisch: Tinte

Vorname Sojaprodukt von Capone quälender Nachtgeist

Babel Maurerwerkzeug

g g g g g

0,99 1,05 1,09 0,89 1,69

Mittwochsdienst der

arheilger apotheken (nachmittags von 14.30 bis 18 Uhr)

27. Februar 2013 Thomas-Mann-apotheke Thomas-Mann-Platz 3

Sonstige Termine Veranstalter: Kreuzbund Kranichstein Selbsthilfe und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und deren Angehörige Datum: jeden Montag 19 Uhr Informations- und Gesprächskreis Veranstaltungsort: Bartningstr. 40 64289 Da-Kranichstein. Kontakt: 06151/317377 info@kreuzbund-darmstadt.org www.kreuzbund-darmstadt.org ________________________

­ eranstalter: V Kreuzbund Arheilgen Selbsthilfe für Suchtkranke und deren Angehörige Datum: jeden Dienstag ab 18 h Ständige Gruppe ab 19 h Infogruppe Veranstaltungsort: Muckerhaus Messeler Str. 112 a 64291 Da- Arheilgen Kontakt: 06151/ 715159 w w w.kreuzbund-dv-mainz.de Zur Jahreshauptversammlung ________________________ lädt der Reit- und Fahrverein Darmstadt-Arheilgen e.V. am Veranstalter: Donnerstag, 21. März, 20 Uhr, Alkohol- und ein. Veranstaltungsort ist das Suchtselbsthilfe „Reiterstübchen“ des Vereins Datum: in der Steinstraße 41. Auf der jeden Dienstag Tagesordnung stehen die 18 bis 19.30 Uhr Jahresberichte des Ersten Vor- Veranstaltungsort: sitzenden, des Geschäftsfüh- Kreuzkirchengemeind rers, des Jugendvorstandes Jakob-Jung-Straße 29 und der Kassenprüfer. An die 64291 Da-Arheilgen Berichte schließt die Neuwahl Kontakt: des Vorstandes sowie der Kas- 06151/371190 ________________________ senprüfer an. Zu ihrer Jahreshauptversamm- Veranstalter: lung trifft sich die Vereinsjugend am Freitag, 1.März, Schachclub Kranichstein 18.30 Uhr, im „Reiterstüb- Datum: chen“. Wichtige Themen sind jeden Mittwoch die Wahl des Jugendvorstan- 15.30 bis ca. 18 Uhr des, der Jahresbericht, der Veranstaltungsort: Kassenbericht sowie ein Aus- Bürgerhaus Kranichstein blick auf geplante Aktivitäten. Grundstraße 10 Weitere Informationen über (Louise Büchner Saal die Jahreshauptversamm- oder Nebenraum) lungen gibt es unter www. Kontakt: reitverein-arheilgen.de 06151/44153 _________________________

Anrede in England

heftiger Regen

Äußerung

WasserKrähenstelle in der vogel Wüste

Fußball- Tierbundes- kreisligist zeichen (Abk.)

Jesus im Islam

englisch: Alter

100 100 100 100 100

online... www.arheilger-post.de

leSerBrIeFe

leSerBrIeF

Seite 2

WWP10/20

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013 Sonnenschutz S. Pokorny

Waldstr. 29 64390 Erzhausen Tel.: 06150/8661312

sonnenschutz-s.pokorny@t-online.de

Markisen - Winterwochen Sparen Sie 10% bis 21 .03.2013 Ehemals Heinz Lempka Tel. 06150/81868 Fax: 06150/81763

Tanz im Mai mit den drei Chören (uh) Die drei gemischten Chöre Arheilgens „Sängerlust“ - „Treue“ - und „Eintracht“ wollen wieder gemeinsam die Tradition weiterführenmit der Veranstaltung „Tanz im Mai“. Alle Bewohner Arheilgens und deren Freunde und über Arheilgen hinaus sind hier angesprochen. Es ist ein kulturelles Ereignis geworden. Der Ball findet am 4.Mai im Hotel „Weißer Schwan“ ab 20 Uhr statt. Natürlich werden alle Sängerinnen und Sänger gemeinsame Lieder singen. Mit wunderbarer Musik wird Party-Factory die Gäste an diesem Tag im Wonnemonat Mai begleiten. Auch eine Überraschung auf der Tanzfläche ist geplant. Lassen Sie sich begeistern. Der Eintritt kostet 12 Euro. Eintrittskarten können ab Anfang April bei den drei Vorsitzenden und deren Mitglieder erworben werden. „Sängerlust“ Robert Kaiser Tel. 373820, „Treue“ Alfred Lücker Tel. 371141, „Eintracht“ Ursula Hübner Tel. 716975 Wir alle hoffen auf einen guten Besuch. Es wäre schön zu sagen: „Die Tradition - ein kulturelles Ereignis - kann weitergeführt werden.“

nicht vergessen!

uwIga – informiert

wer+was+wo=www.arheilgen.de

Wegen FaIr - Waldvandalismus in arheilgen Inzwischen tragen die „totenberge“ den namen wohl zu recht

Eigentlich abstrus, was sich dem Auge des Spaziergänger inzwischen im Landschaftsschutzgebiet, zu Teilen auch Naturschutzgebiet, im Norden Arheilgens darbietet. Nicht nur rund um die GSI wird massenhaft Baumfällung betrieben. Das mag noch der höheren Erkenntnis über das Weltall dienen. Nein, auch auf Gelände mit Waldbestand (dem sogenannten „Totenberge“), weitab vom FAIR-Projekt wird mit großem Erntegerät richtig geholzt, gerodet und die Wege aufgewühlt, als wären dort Panzer wie in Kriegszeiten unterwegs. Hoch am Wegesrand stapeln sich riesige Stämme und die einstige hochstämmige Waldidylle ist zu einer schaurigen Kahlschlagfläche verkommen, vereinzelt spärlich drapiert mit noch stehenden Bäumen. Ein Bild, wie das einer schütter behaarten Glatze, durch die der Sturmwind gefegt ist, nur weitaus schlimmer und gigantischer. Fragt man beim Forstamt nach, bekommt man eine erstaunliche und kaum zu fassende Auskunft: Der dortige Baumbestand sei schon immer minderwertig gewesen und würde nun hochwertig aufgeforstet mit Mischwald. Zudem sei diese Maßnahme eine Ausgleichsmaßnahme für den wegen FAIR vernichteten Wald. Wie unerträglich euphemistisch kann denn dieser ökologische Wahnsinn und dieser Frevel als nachhaltig und sinnvoll dem Bürger verkauft werden? Waldrodungen durch weitere Waldrodungen ökologisch ausgleichen? Es verschlägt einem die Sprache. Aber vermutlich

ARHEILGER POST

Seite 3

Eiscafé Giorgia DA-Arheilgen, Frankfurter Landstraße 162a

Liebe Gäste, liebe Freunde,

es ist wieder soweit. Wir öffnen unser Eiscafé

am Samstag, 23. Februar 2013 und freuen uns sie begrüßen zu dürfen.

Winteröffnungszeiten: Täglich von 10 bis 20 Uhr

Schulden Großeltern ihren Enkeln Unterhalt?

ist alles legal und der neue Wald wird in etwa zwanzig Jahren den jetzigen Waldfrevel kompensieren. So lange muss sich das Klima und mithin der Arheilger halt gedulden. Natürlich spielt auch Geld, viel Geld eine Rolle. Für die Waldrodungen der GSI müssen Ausgleichspflanzungen vorgenommen und sogenannte Ökopunkte gesammelt, und wenn nicht genügend vorhanden, eben eingekauft werden. Ein inzwischen lukrativer Handel. Diese komplizierte Ausgleichregelung erzählt hier vor Ort plastisch, wie verlogen und lediglich rechnerisch stimmig das Ganze eigentlich ist. Mathematisch und juristisch korrekt mag diese Ökopunktesammelei sein, nachhaltig wertvoll und mit gesundem Menschverstand nachvollziehbar, ist sie sicher nicht. In diesem dicht mit Unterholz bestandenem Gebiet wuchsen auch Hirschkäfer und Ringelnattern auf, es war für Wild schützendes Rückzugsgebiet.

Im Grunde, so sollte man meinen, ein überaus wertvolles und schützenswertes WaldBiotop. Was sagt denn das hessische Fortgesetz dazu? Was das Naturschutzgesetz? Was ist mit dem Waldverwüstungsverbot? Was, last but not least, sagt der BUND? Eigentlich sei hier eine Strafanzeige wegen Waldverwüstung fällig, so mag mancher denken! Aber gegen den Staat? Der ist nämlich Waldbesitzer und verdient wohl zweifach: Verkauf des teilweise über hundertjährigen Holzbestandes und Verkauf der wertvollen grünfraglichen Ökopunkte. Makaber, der Steuerzahler berappt diese Verquerfinanzierung, einmal sponsert er das FAIR-Projekt selbst, einmal die Punkte. Verbucht und untergebracht allerdings in unterschiedlichen Schatullen. Helmut Klett Fraktionsvorsitzender der UWIGA

Vortrag des OgV arheilgen

Großeltern können ihren Enkeln im Wege der sogenannten Ersatzhaftung Unterhalt schulden. Allerdings ist die Ersatzhaftung nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Hamm nicht bereits begründet, wenn der grundsätzlich zur Unterhaltszahlung verpflichtete Elternteil nicht leistungsfähig ist. Erforderlich ist auch, dass dem betreuenden Elternteil die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit nicht zumutbar ist. Diese Voraussetzungen lagen in dem vorliegenden Fall nach Feststellung der Richter nicht vor. Dort hatten drei durch ihre Mutter betreute minderjährige Kinder im Alter von 11, 9 und 6 Jahren von ihrem Großvater väterlicherseits Unterhalt verlangt. Der getrennt lebende Vater konnte aufgrund einer eingeschränkten Leistungsfähigkeit nur einen Teil des Kindesunterhalts zahlen. Die Mutter übte eine geringfügige Beschäftigung aus. Der Großvater ist dem Anspruch unter Hinweis auf einer der Mutter obliegenden gesteigerten Erwerbsobliegenheit entgegengetreten. Nach Auffassung des OLG hat er die Unterhaltszahlungen zu Recht abgelehnt. Großeltern würden unterhaltsbedürftigen minderjährigen Kindern nur nachrangig nach den Eltern haften. Ihre Unterhaltspflicht komme erst in Betracht, wenn beide Eltern leistungsunfähig seien. Insoweit könne auch die die Kinder betreuende Mutter verpflichtet sein, Barunterhalt zu leisten. Dazu müsste sie ggfls. eine Erwerbstätigkeit ausüben. Davon könne nur abgesehen werden, wenn dies aus Gründen des Kindeswohls unzumutbar sei. Das habe die Mutter hier aber nicht nachgewiesen. Auch wenn sie drei minderjährige Kinder zu betreuen habe, sei die Notwendigkeit einer durchgehenden persönlichen Betreuung der Kinder nicht erkennbar, zumal das jüngste Kind bereits 6 Jahre alt sei. Es sei nicht ersichtlich, dass der Mutter die Aufnahme einer über den Umfang einer geringfügigen Beschäftigung hinausgehenden, mindestens halbschichtigen Erwerbstätigkeit zur Sicherstellung des Barunterhalts der Antragsteller nicht möglich sei (OLG Hamm, II-6 WF 232/12).

Friedensplatz 2-4/Rheinstr. 1, 64283 DA (am Schloss) Eingang Friedensplatz

Dezernat Familienrecht und Erbrecht

Der Obst- und Gartenbauverein Arheilgen e.V. möchte alle Mitglieder und Interessierte an den ersten Vortrag des Jahres mit dem Thema „Wissenswertes über Kräuter“ am 25.02.2013 um 19 Uhr 30 im Raum 3 des „Goldenen Löwen“ erinnern. Würz- und Heilkräuter besitzen neben ihrer medizinischen Wirkung auch die Fähigkeit, die menschliche Nahrung zu beleben und im Körper anregende und auch heilende Vorgänge auszulösen. Die Pflege dieser meist äußerst anspruchlosen Pflanzen ist mit ganz wenig Mühe verbunden. Die Referentin des Abends hat engagement im raum Darmstadt-Dieburg sicher so manch nützlichen Tipp über den Anbau, die Verwendung sowie die Ver- Ende letzten Jahres starte- gesucht“ in der Arheilger Post sich gegenseitig kennen zu ten Sebastian Parker, Erhard im November 2012 meldeten lernen, Erfahrungen auszuarbeitung für sie parat. Wolf und Petra Köster für sich ca. 20 Leselernhelfer. tauschen und vorhandene FraDarmstadt und den Landkreis Die ersten haben bereits ihr gen zu klären. Eingeladen sind Darmstadt-Dieburg das Pro- Leselernhilfe-Engagement neben allen bereits mit dem jekt „Mentor- die Leselernhel- begonnen und empfinden die Verein zusammenarbeitenden fer für Darmstadt-Dieburg“. Zusammenarbeit mit ihrem Leselernpaten und Lehrern aktuelle termine Mentor-Darmstadt-Dieburg Leselernkind als bereichernd auch alle Interessierten, die ist eine Untergruppe des für sich selbst und freuen sich sich eine ehrenamtliche TäMittwoch, 27. Februar 2013, Vereins „Mentor Hessen – die sehr, ihrem Leselernkind den tigkeit mit Kindern vorstellen 14.30 Uhr: Frauennachmittag Leselernhelfer e.V.“, der sich Spaß am Lesen und Lernen zu können und sich näher über im Muckerhaus, Messeler Str. hessenweit engagiert. Der vermitteln. die Arbeiten des Vereins infor112a. Frau Franziska Rasche Verein vermittelt ehrenamtli- In Darmstadt beteiligen mieren möchten. spricht über das Thema: „Kuche Leselernhelfer an Schulen, sich inzwischen die Astrid- Das Treffen findet am 26. Febren zuhause“. Gäste willkomum Kinder mit Leselernschwie- Lindgren-Schule und Wilh- ruar 2013 im Bürgerhaus „Zum men. rigkeiten zu unterstützen. lem-Busch-Schule (beide Goldnen Löwen“ um 19 Uhr Freitag, 01. März 2013, ab Als die Initiative startete, gab Arheilgen), die Georg-August- im Raum 3 statt. 18.00 Uhr: „Stammtisch“ es in Darmstadt zwei Leselern- Zinn-Schule in Wixhausen, die Das Koordinationsteam Parim SGA Restaurant, Auf der helfer. Inzwischen sind es im Andersenschule in Eberstadt ker, Wolf und Köster sowie der Hardt 80. Gäste willkommen. Landkreis über 50 Leselern- sowie die Heinrich-Hoffmann- Landesvorsitzende Kowalski Für allg. Rückfragen rufen helfer. „Das hört sich im ers- Schule und die Schillerschule freuen sich auf viele TeilnehSie bitte Frau G. Schreiber an. ten Moment viel an, ist aber in Darmstadt-Mitte an der mer und regen InformationsTel.: DA – 376409. (ab) gemessen am Bedarf immer Initiative. Mit vielen ande- austausch an diesem Abend. noch viel zu wenig“, sind sich ren Schulen im Landkreis Denn neben der Vermittlung die drei Koordinatoren Parker, Darmstadt-Dieburg wurden von Leselernhelfern sieht der Wolf und Köster sowie der inzwischen Kontakte ge- Verein seine Aufgabe auch Landesvorsitzende Kowalski knüpft, die in Kürze zu neuen darin, regelmäßig zu inforeinig. Deshalb arbeitet das Ko- Leselern-Teams, bestehend mieren und die Leselernhelfer ordinatoren-Team auch wei- aus je einem Schüler und ei- zu betreuen. terhin engagiert daran, das nem Leselernpaten, führen Weitere Informationen zur (nicht auf Sonderangebote oder Elektrogeräte) Leselernhilfe und der KoordiGebiet der mitarbeitenden werden. Schulen stetig zu vergrößern Ende Februar 2013 findet nun nationsgruppe MENTOR- die und vor allen Dingen weitere das erste Treffen für Mento- Leselernhelfer Darmstadtren, Lehrer, Eltern und Interes- Dieburg können Sie im InLeselernhelfer zu finden. Frankfurter Landstraße 91 Auf den Artikel „Leselernhel- sierte statt. Ziel des Abends ist ternet unter www.Mentor64291 DA-Arheilgen Telefon 06151 371700 fer für Darmstädter Kinder es, die Möglichkeit zu geben, Darmstadt-Dieburg.de finden.

Alexander Pfeiffer

Rechtsanwalt und Notar / Fachanwalt für Erbrecht

Matthias Allwinn Rechtsanwalt und Notar

Klaus Frankfurth

Dipl. Finanzwirt Rechtsanwalt / Fachanwalt für Familienrecht

MEnTOr - die Leselernhelfer

VdK-arheilgen

35% Rabatt auf alle Wella Produkte

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013

KIrCHlICHe naCHrICHten Kreuzkirchengemeinde www.kreuzkirche-arheilgen.de Do: 15.30-18 Uhr Bücherei geöffnet,19 Uhr Friedensgebet in Hl. Geist, Fr: 15 Uhr Chor der Lebensfreude, 18 Uhr Jugendgruppe „T-Quadrat“ im CVJMHeim,19.30 Uhr Freitagsrunde Sonntag, 24. Februar 2013 10 Uhr Gottesdienst mit Taufe (Pfrin. Themel),Nach dem Gottesdienst: Gemeindeversammlung, Mo: 15 Uhr Treffen des Basarteams, Di: 15.30 Uhr Jungschar im CVJM Heim, Mi: 8.30-9.30 Uhr und 16-18 Uhr Bücherei geöffnet, 18 Uhr Passionsandacht Kath. heilig-geist-Kirche arheilgen www.heilig-geist-darmstadt.de Fr: 8.30 Uhr Arheilger Zwerge, 9 Uhr Hl. Messe, 15 Uhr NeujahrsTanztee,16 Uhr Abfahrt Erstkommunionkinder zum gemeinamen Wochenende, 16.30 Uhr Kinderchor, 17.15 Uhr Kreuzwegandacht, 17.30 Uhr Pfadfinder, Sa: 10 Uhr Jugendband, Sonntag, 24. Februar 2013 10 Uhr Hochamt, Di: 9.30 Uhr Spielkreis, 16.30 Uhr Gruppenstunde der neuen Messdiener, 20 Uhr Eltern- und Patenabend des Firmkurses 2013, Mi: 9 Uhr Hl. Messe, 20 Uhr Kirchenchor, Do: 19 Uhr Flötenkreis St. bonifatius, Wixhausen Sa: 18 Uhr Vorabendmesse, Do: 9 Uhr Hl. Messe auferstehungsgemeinde www.auferstehungsgemeinde-arheilgen.de Fr: 9.30 Uhr Kleinkinder-Treff,20 Uhr Posaunenchor, Sonntag, 24. Februar 2013 10 Uhr Gottesdienst (Pfr. Dittmann), 18.30 Uhr Lobpreisabend im Gemeindehaus, Mo: 14 Uhr Musikalische Früherziehung, 15.30 Uhr Frauenkreis, 16 Uhr Kindersingschule, 18 Uhr Tanzgruppe „Dancing Generation“, Di: 16 Uhr KonfirmandenUnterricht, 19.15 Uhr Orchester, 19.30 Uhr Spinngruppe, Mi: 14.30 Uhr Musikalische Früherziehung, 18.30 Uhr Kirchenchor, 20 Uhr Kantorei Evangelische Stadtmission www.stadtmission-arheilgen.de Sonntag, 24. Februar 2013 10 Uhr Gottesdienst – parallel dazu findet ein Kindergottesdienst u. für Eltern mit Kleinkindern eine Videoübertragung statt; Di: 16 Uhr Kinderstunde, Mi: 17.30 Uhr Teenkreis, Do: 15 Uhr Bibelkreis,19.30 Uhr ALIVE (EC-Jugend), Fr: 16.30 Uhr Jungschar, Ort und Zeitpunkt der Hauskreise u. Kindergruppen Info-Tel. 06151/373440, www. stadtmission-arheilgen.de Christliches Zentrum Darm-

stadt Ev. Freikirche e.V. röntgenstr. 18 – arheilgen www.cz-darmstadt.de Sonntag, 24. Februar 2013 10 Uhr Gottesdienst und Kinder gottesdienste; Di und Mi: Hauskreise; Büro-Tel. 06257/69686 gemeinde der Christen Ecclesia Darmstadt OV Kranichstein www.ecclesia-darmstadt.de Sonntag, 24. Februar 2013 10 Uhr Gottesdienst, parallel Kindergottesdienst Kleine Kirche am See Ev.-Luth. Immanuelgemeinde www.selk-darmstadt.de Fr: 9.30 Uhr Frauenfrühstück Sonntag, 24. Februar 2013 17.40 Uhr Ansingen der Lieder, 18 Uhr Taizé-Gottesdienst, Mo: 18 Uhr Jungbläser,19 Uhr Posaunenchorprobe, Ökum. gemeindezentrum www.oegz.de Do: 19.30 Uhr Chorprobe, Fr: 11-12 Uhr Gemeindebücherei, Mo: 9 Uhr Gymnastikgruppe, 18.30 Uhr Flörengruppe TonArt (Probe), Di: 15.30 - 18.30 Uhr Gemeindebücherei, 15.30 Uhr Kinderchor, Evangelische PhilippusKirchengem. Kranichstein Sonntag, 24. Februar 2013 10.30 Uhr Gottesdienst m. Abendmahl (Pfr. Volke), Kath. Kirchengemeinde St. Jakobus, Kranichstein Fr: 15.15 Uhr Kreuzwegandacht, Sa: 8 Uhr Pilgersegen für den Pilgerweg, 18 Uhr Vorabendmesse Sonntag, 24. Februar 2013 10.30 Hl. Messe, 10.30 Uhr Kindergottesdienst im Franziskussaal, 11.15 Uhr Messdienerstunde, Mo.: 19 Uhr Spätschicht als Fastenmesse, 19 Uhr Gesprächskreis des Kreuzbundes, Di: 15 Uhr Kreuzwegandacht, 18 Uhr Messdienerstunde,Mi: 18 Uhr Bibelkreis, Do: 10 Uhr Hl. Messe, Ev. Kirchengem. Wixhausen www.kirche-wixhausen.de Sonntag, 24. Februar 2013 10 Uhr Gottesdienst (Pfrin. Auksutat), 11-13 hr Gemeindeversammlung: Thema „Kinder und Jugendliche in der gemeinde“ anschl. Mittagsimbiss im Gemiendehaus „Scheune“, Fr. 18 Uhr Ökum. Gottesdienst zum Weltgebetstag neuapostolische Kirche Falkenstraße 8 Sonntag, 24.Februar 2013 9.30 Uhr Gottesdienst, Mi: 20 Uhr Gottesdienst bible baptist Church bibel baptisten gemeinde e.V. Merianstraße 2a – Wixhausen www.church-darmstadt.org Sonntag, 24. Februar 2013 10.30 Uhr Engl. Gottesdienst

Seniorentreff „neue Horizonte“

bunter nachmittag Am Donnerstag, dem 21. 2.2013 findet von 15.00 bis 17.00 Uhr in den Räumen der Ev. Stadtmission Arheilgen, Römerstr.34 , der monatliche Seniorentreff statt. Ein „Bunter Nachmittag“ steht auf dem Programm, bei dem Jedermann auf seine Kosten kommt. „Abwechslungsreich“, verspricht das Programm zu werden. Lustige Lieder, Anekdoten, Mitmach-Spiele, Gymnastik, Geburtstagsgratulationen, aber auch Besinnliches, wie der geistlich Impuls von und

mit Samuel Coppes, stehen auf dem Programm. Ebenso das gemütliche Kaffeetrinken. Die Einladungen für die Seniorenfreizeit in Neustadt / Weinstraße (Lachen) vom 17.24. Juni 2013, sind druckfrisch mitzunehmen. Herzliche Einladung zu diesem DonnerstagNachmittag. Auch neue Besucher werden gerne begrüßt. Genießen Sie die wohltuhende Gemeinschaft miteinander. Bei weiteren Fragen erteilt gerne Auskunft : M.u.O. Czerwinski, Tel. 06151/9517591

ARHEILGER POST

Weltgebetstag in Wixhausen In jedem Jahr wird auf der ganzen Welt am ersten Freitag im März der Weltgebetstag gefeiert. Der Weltgebetstag ist die größte ökumenische Veranstaltung, die unter dem Motto „Informiert beten – betend handeln“ Menschen in 170 Ländern miteinander verbindet. Der Gottesdienst wird jedes Jahr von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Nach fernen Ländern wie Guyana, Paraguay, Papua-Neuguinea, Chile und Kamerun haben in diesem Jahr Frauen aus unserem Nachbarland Frankreich die Gebete und Lieder zu dem Gottesdienst zusammengestellt. Dass Frankreich mehr ist als die Klischees von Paris, Haute Couture, Rotwein und Baguette wissen alle, die sich näher mit unserem Nachbarland befasst haben. So richten die französischen Frauen die Aufmerksamkeit auf die Lebensbedingungen der Frauen

Bild: Anne-Lise Hamman Jeannot, Frankreich in ihrem Land im allgemeinen, aber auch auf die Frauen aus den ehemaligen französischen Kolonien in Nord- und Westafrika, die meist am Rande der Großstädte, in den sogenannten Banlieue leben. Was bedeutet es für sie, die vertraute Heimat zu verlas-

Die Zeichen der Zeit erkennen

Die Gruppe umfasste 30 Teilnehmer. Durch thematische Arbeiten und verschiedene Aktivitäten lernte man sich besser kennen und verbrachte eine intensive Zeit miteinander.

JaHrgÄnge arheilger Jahrgang 1927/28

Nächstes Treffen am Freitag, 1. März um 11.30 Uhr im Gasthaus „Zum Storchen“, Darmstädter Str.

arheilger Jahrgang 1935/36

Nächster Plaudertreff am Freitag, 1. März. Einkehr um 17 Uhr im SGA Sportzentrum.

arheilger Jahrgang 1943/44

Nächster Stammtisch am 6. März ab 18 Uhr im Gasthas „Zum Storchen“.

arheilger Jahrgang 1955/56

NächsterStammtisch am 22. Februar ab 19 Uhr im Restaurant O´Haras“

Wixhäuser Jahrgang 1927/28

Nächstes Treffen am Donnerstag, den 28. Februar um 17 Uhr in der Taverna Hellas am Bahnhof.

Wixhäuser Jahrgang 1936/37

Neuer Termin: Donnerstag den 7. März um 17 Uhr im Cafe Anthes zur Besprechung über den lichen dar. Das Ganze wird Ablauf für 2013. durch Ergänzung, durch das Miteinander, sprich durch die Ökumene dargestellt. Ökumenische Gesten des Papstes wie die Begegnung in Erfurt, lesung mit Musik einem Ort großer lutherischer Tradition, werden ihre histori- Den nächsten Leseabend sche Bedeutung behalten. in der Bücherei der KreuzIch wünsche Papst Benedikt kirchengemeinde gestalten eine gesegnete Zeit. Und Margit und Ulrich Pietsch. ich schließe mich dem Gebet Frau Pietsch liest heitere und der Kirche um einen guten besinnliche Geschichten und Nachfolger an. Ich wünsche Gedichte über Tiere und Menmir, dass der Nachfolger die schen; zum Beispiel Texte von katholische Tradition bewahrt Heinrich Böll, Elke Heidenreich und entfaltet und sich dabei und James Krüss. Die Lesung weiter den anderen christli- wird durch passende Musikchen Kirchen zuwendet. Er stücke für Cello und Begleisollte reformfreudig die Zei- tung ergänzt. chen der Zeit erkennen ohne Die Veranstaltung findet am dem Zeitgeist zu dienen. Ein Donnerstag, dem 28. Februar guter Papst ist der, der vom statt. Sie beginnt um 19:30 Heiligen Geist erwählt und Uhr. Das Büchereiteam lädt geführt wird. herzlich ein. Ein Großteil der Katholiken lebt nicht in Europa. Deshalb halte ich es für wünschenswert, wenn der neue Papst nicht aus Europa kommt.“ Zu den hier angesprochenen Fragen der Einheit der Kirchen Jeder braucht sie: die stillen gibt es ein „Ökumenisches Momente, in denen man Statement“, das Harald Se- aus dem Alltag heraustritt, redzun bereits 2011 verfasst sich zurückzieht, allein ist hat und das im Internet auf mit sich und mit Gott. Diese der Homepage www.oegz. Zeiten inmitten des täglichen de nachzulesen ist. Auch ein Trubels sind Tankstelle für aktueller Aufsatz „Der neue unser Leben, Wegweiser für Papst - ein Nichteuropäer?“ Entscheidungen, Fenster in ist dort zu finden. die Zukunft, Platz für Freuden und Sorgen. Einmal in der Woche wollen wir uns diese Zeit nehmen. 20 Minuten lang miteinander schweigen, in die Stille lauschen, vor Gott Schneelandschaft verwandelt. bringen, was uns bewegt. Mit Schlitten, Poporutschern Während der Fastenzeit trefund mancherlei fahrbaren Un- fen wir uns immer mittwochs tersetzern ausgestattet, ging um 18 Uhr im Kirchsaal. Wer es zur Rodelbahn. Für manche, dazukommen möchte, ist die zum ersten Mal einen Berg herzlich eingeladen. auf Kufen runterfuhren, war es ein aufregendes Abenteuer, das sie mit viel Aufregung und Respekt angingen. Routinierte Fahrer hingegen stürzten sich bäuchlings den Hang hinunter und überboten sich gegenseitig in Geschwindigkeitsrekorden. Vielmals konnten die Kinder den Berg abwärts nehmen, denn Schlittenlift Wieli machte das Bergauf zu einer anstrengungsfreien Spazierfahrt. Am Sonntag hieß es dann Aufräumen und alles ordnungsgemäß hinterlassen, wobei die beiden jugendlichen Mitarbeiter Dennis (14) und Jaqueline (15) noch einmal alle Hände voll zu tun hatten, um alle zum Helfen anzuhalten. Nach einem gemeinsam gestalteten Gottesdienst hieß es dann Abschiednehmen und in Kleinbussen und PKW´s ging es zurück nach Arheilgen, wo wir pünktlich um 16 Uhr ankamen. Einig waren sich alle darin: Das müssen wir nächstes Jahr wiederholen.

geistlicher rat Harald Seredzun zum rücktritt des Papstes

Der Rücktritt von Papst Benedikt XVI. überraschte die Welt - auch und gerade das Ökumenische Gemeindezentrum in Kranichstein, das einzige in der Diözese Mainz und in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Geistlicher Rat Harald Seredzun, Pfarrer der dortigen katholischen Kirchengemeinde St. Jakobus, kommentiert den Rücktritt aus seiner Sicht und hat auch erste Wünsche an den Nachfolger. Er schreibt: „Es ist wohl noch nicht abzusehen, welche Wirkung vom Rücktritt des Papstes ausgeht. Manche Kommentare meinen, dass dies eine neue Tradition begründen könne, dass ein vielleicht viel jüngerer Nachfolger nicht mehr jahrzehntelang im Amt bleiben müsse. Jedenfalls haben viele sicher mit Recht dem Papst großen Respekt bekundet. Es ist nicht selbstverständlich, dass jemand, der ein so hohes Amt bekleidet, ohne Druck von außen verzichtet. Allgemein wurde Papst Benedikt XVI. als großer Theologe gerühmt. Sicher auch zu Recht. Auch wenn gerade in der Ökumene mancher unnötige Misston zu vernehmen war. Es war meines Erachtens nicht nötig, das katholische Selbstverständnis von Kirche so zu betonen, dass dabei For-

mulierungen gebraucht wurden, die für andere christliche Kirchen abwertend klingen mussten (wenn im Dokument „Dominus Jesus“ von anderen Kirchen z.B. als „kirchlichen Gemeinschaften“ die Rede ist). Andererseits tat und tut man dem Papst und dem katholischen Selbstverständnis auch Unrecht, wenn man ihm dogmatisch feste Positionen vorwarf und vorwirft. Es stimmt, dass die katholische Kirche feste dogmatische Positionen vertritt und das nicht ändern möchte. Aber das gilt für andere christliche Kirchen auch. Es stimmt zum Beispiel, dass zum Selbstverständnis der katholischen Kirche die Lehre von den sieben Sakramenten gehört und dass sie das nicht ändern möchte. Genauso lehrt zum Beispiel die evangelische Kirche, dass es zwei oder drei Sakramente gibt, und sie möchte daran festhalten. Ich verstehe nicht, warum das eine Festhalten dogmatischer oder gar sturer sein soll als das andere, auch wenn das in den Medien immer so dargestellt wird. Der Einheit der Christen muss solches Festhalten auch nicht entgegen stehen. Im Gegenteil: Die Unterschiedlichkeit der Traditionen ist ein Grund, sich füreinander zu interessieren. Keine Tradition stellt das Ganze des Christ-

Kinderfreizeit in der rhön

Wochenende des Firmkurses im Kloster Jakobsberg

Der Firmkurs aus Arheilgen und Wixhausen verbrachte das erste Februarwochenende zur Vorbereitung auf die Firmung im Jugendgästehaus des Klosters Jakobsbergs bei Gau-Algesheim.

sen und plötzlich „fremd“ zu sein? Der Gottesdienst aus Frankreich ist überschrieben mit dem Bibelzitat „Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“. Wie können wir „Fremde“ bei uns willkommen heißen? Ein sichtbares Zeichen der Solidarität ist die Kollekte, mit der Frauenprojekte auf der ganzen Welt als „Hilfe zur Selbsthilfe“ gefördert werden. Auch der Verkauf von Waren aus gerechtem Handel dient dem Ziel, praktische Hilfe zu leisten. Sie sind eingeladen zu dem ökumenischen Gottesdienst, der von evangelischen und katholischen Frauen aus Wixhausen gestaltet wird am Freitag, 1. März 2013 um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche Wixhausen, Römergasse. Das Frauenteam aus Wixhausen freut sich auf Ihr Kommen und lädt im Anschluss an den Gottesdienst zu Gesprächen bei einem landestypischen Imbiss ein.

Seite 4

„Unser Gott ist einzigartig“ so lautete das Motto des diesjährigen Wochenendes, das 23 Kinder und 5 Betreuer und Betreuerinnen aus Kreuzkirche und CVJM miteinander in Mahlerts verbracht haben. Unter der Leitung von Pfarrerin Themel und Jugendreferentin Analena Hermani konnten die Kinder etwas über den christlichen Glauben erfahren und miteinander viel erleben. Im Mittelpunkt standen die Psalmen der Bibel, die Aufschluss darüber gaben, wie man sich Gott vorstellen kann. Dazu wurde gemalt, gebastelt und gesungen. In einem Haus, das keine Wün-

sche offen ließ, konnten alle in gemütlichen Gruppenräumen und großzügigen Aufenthaltsräumen nach Herzenslust spielen, basteln und kreativ sein. In der funktionstüchtigen Küche durfte sich jeder am Zubereiten der Mahlzeiten beteiligen und sogar das Spülen machte dank der Spülmaschine richtig Spaß. Das weitläufige Außengelände bot Platz zum Toben, Schneemann bauen und am Bach spielen, was so manchem nasse Füße eingebracht hat. Ein Höhepunkt war der Ausflug zur Wasserkuppe, dem höchsten Berg in Hessen. Der Winter hatte dort Berge und Wälder in eine zauberhafte

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de

Einfach tierisch

Stille Zeit in der Passion


wer+was+wo=www.arheilgen.de

63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013 Rat und Hilfe für Eigentümer und Vermieter

Wir setzen uns für Sie ein!

Landwehrstr. 1, 64293 Darmstadt Telefon (0 61 51) 1 79 35 www.haus-und-grund-darmstadt.de

Der WeihnachtsmannÜberfall Was, wenn der Weihnachtsmann nach Weihnachten nicht in seinen Sommerurlaub gefahren ist? Was, wenn er einen großen Überfall plant? Und wie kann er aufgehalten werden? Die Antworten auf diese Fragen gibts beim Kinderactionnachmittag in der Ev. Stadtmission DA-Arheilgen, Römerstraße 34 am 02.03. von 14 - 17.30 Uhr. Geboten sind natürlich eine Menge Action, Spannung und Spaß mit Verfolgungsjagd, Spielen und einer Andacht. Die Teilnahme ist kostenlos, mitzubringen sind wettergemäße Kleidung und genug zu Trinken. Ansprechperson bei weiteren Fragen ist: Jugendpastor Samuel Coppes, Tel. 06151/370198, Email coppes@ stadtmission-arheilgen.de

Flughafentransfer-Service

24h Flughafentransfer zum Festpreis z.B. ab Darmstadt-Arheilgen für nur

36,- €

Tel. 06151-860 74 24

Ziel ist Seligenstadt Die Pilgergruppe von St. Jakobus im Ökumenischen Gemeindezentrum in Kranichstein hat sich in diesem Jahr eine kleinere Tour vorgenommen. Es geht in drei Etappen nach Seligenstadt am Main. Die erste Strecke führt am 23. Februar von Kranichstein über die Dianaburg, Messel und die Thomashütte nach Eppertshausen. Dort wird die Schlussrast in der Gaststätte Valentin’s sein und am Abend mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Heimreise angetreten. Treffpunkt ist um 8 Uhr am Gemeindezentrum. Am 23. März beginnt die Tour in Eppertshausen mit Tagesziel Babenhausen und am 27. April führt der Weg von Babenhausen nach Seligenstadt. Außerdem wird die Gruppe am 2. Juni am großen Fest zu Ehren der hl. Marcellinus und Petrus in Seligenstadt teilnehmen.

Weltgebetstag aus Frankreich Fremde willkommen heißen! Am Freitag, den 1. März 2013, feiern Menschen weltweit den Gottesdienst „Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“ von Frauen aus Frankreich. In Kirchengemeinden in über 170 Ländern der Erde gestalten Frauengruppen unterschiedlicher christlicher Konfessionen den Gottesdienst. In diesem Jahr kommt er also aus unserem Nachbarland Frankreich, mit dem wir nun seit 50 Jahren freundschaftlich verbunden sind. Die weltweiten Gottesdienste finden am 1. März statt. In Kranichstein findet dieser Gottesdienst am Freitag (1. März 2013) im Ökumenischen Gemeindezentrum, Bartningstraße 42, statt. Beginn ist um 18.00 Uhr in der Philippuskirche.

ARHEILGER POST

aWO-Kombination Pflege- und Seniorenwohnheim

Meine Leistungen für Sie: ✓ Kostenloser Hörtest ✓ Individuelle Beratung

SPD-Senioren besuchten die frisch eröffnete einrichtung

Wenn man das Gebäude der AWO in der Kasinostraße 37 betritt, „riecht“ man noch das neu errichtete Haus. Es fehlen noch Bilder an den Wänden und Grünpflanzen. Der Leiter der AWO Seniorenwohnanlage „Johannesviertel“, Stefan Rütten, bittet denn auch um Verständnis: „Wir haben erst am 1. Dezember 2012 eröffnet und befinden uns noch in der Aufbauphase.“ Der Vorstand der SPD-Seniorenarbeitsgemeinschaft 60plus mit dem Vorsitzenden Dr. WolfDietrich Schulze an der Spitze stellte ihm viele fundierte Fragen. Stefan Rütten spricht offen von einer starken Konkurrenz durch das Überangebot von 250 Plätzen in Darmstadt. „Konkurrenz belebt auch bei uns das Geschäft,“ so Rütten. „Wir müssen besser sein als die anderen.“ Man will sich auf die steigende Zahl von Migranten einstellen, die ins Rentenalter gekommen sind. Man plant zur Zeit, den hauseigenen Flyer „Seite an Seite die Jahre teilen“ in andere Sprachen zu übersetzen. Der Speisenplan lässt sich auf muslimische Bewohner umstellen und im „Raum der Stille“ befindet sich bereits ein Becken für deren rituelle Waschungen. Wie in allen Einrichtungen für Senioren hat auch dieses Haus Personalprobleme, die mit Kostendeckelungen einhergehen. So hofft man auf ehrenamtliches Engagement. Etwas unter 100 Arbeitsplätze wird das Haus bei voller Belegung Ende 2013 bieten. Fast alle Appartements des architektonisch angenehmen Hinterhauses sind belegt. Der SPD-Seniorenvorstand konnte somit nur die noch einzige leerstehende 2-Zimmerwohnung mit Balkon besichtigen. Man war davon sehr angetan. Dr. Wolf-Dietrich Schulze: „Ich kann mir sehr gut vorstellen, hier zu wohnen. Das Haus ist schallmäßig von der Kasinostraße abgeschirmt.“ Pflegebereich Der Schallschutz der Appartements wird durch das zur Kasi-

Hörgeräteakustikermeister

Terminvereinbarung ✓ Computergestützte Hörgeräteanpassung ✓ Maßgefertigter Schwimmund Gehörschutz

Jeden Mittwoch!!!

Treff im Foyer. Von links: Einrichtungsleiter Stefan Rütten, Rita Quast, Monika Bradna, Friedrich Schmidbauer, Christel Trautmann und Herbert Nowak. Nicht im Bild: Dr. Wolf-Dietrich Schulze, Maria Arnoldt und Klaus Wieland. nostraße zugewandte Gebäude des Pflegeheims erreicht. Die SPD-Gruppe schaute sich die gut durchdachten Räume an und ließ sich die neueste Technik erläutern. So gelangen Informationen wie Blutdruckhöhe, Medikationen usw. online an den Arzt und die Apotheke. Das AWO-Heim ist auch an Kurzzeitpflege interessiert – „auch ohne Pflegestufe“ – wie Stefan Rütten betont. Den Bewohnerinnen und Bewohnern wird künftig ein Programm zur Unterhaltung geboten. „Wir möchten eine gute Atmosphäre erzeugen,“ sagt Stefan

Rütten. „Tiere dürfen ins Haus mitgenommen werden, wenn sie dem Pflegepersonal keine Arbeit machen.“ Eingesperrt wird niemand, aber man musste wegen der verkehrsreichen Kasinostraße ein Tor mit Zahlencode errichten. Die offizielle Einweihung wird am 28. Februar sein. Die SPDArbeitsgemeinschaft 60plus wünscht Stefan Rütten und seinem Team viel Erfolg und das problemlose Erreichen des Ziels, ein vorbildliches Haus der Pflege in Darmstadt zu werden.

„Schneller am PC“

neue Kurse im Zehnfinger-tastschreiben am PC Der Stenografenverein Darmstadt beginnt am Freitag, 1. März 2013 mit einem neuen Anfängerkurs für Schülerinnen und Schüler von 10 bis 14 Jahren im Tastschreiben (Maschinenschreiben). Der Unterricht findet in den Räumen der VHS Darmstadt, JustusLiebig-Haus, Raum 24, von 14 Uhr bis 16 Uhr statt. Jedem Schüler steht ein PC zur Verfügung. Noch sind einige Plätze frei. Auskunft und Anmeldung zu diesem Kurs bei Frau Ellen

Völger, E-Mail: tastfuchs-da@ web.de oder stenografenverein.darmstadt@web.de, Telefon 06257- 9197644 Ebenfalls am 1. März 2013 beginnt ein neuer Anfängerkurs im Zehnfinger-Tastschreiben (Maschinenschreiben) für Erwachsene. Der Unterricht wird zusammen mit der VHS Darmstadt angeboten und findet auch in den Räumen der VHS Darmstadt, Justus-LiebigHaus, von 16 Uhr bis 18 Uhr statt. Anmeldung in diesem Falle über die VHS Darmstadt.

% SVERKAUF

mail@moebel-windhaus.de

✓ Hausbesuche nach

MÄNNER AUFGEPASST!!!

G GROSSER RÄUMUN

Frankfurter Landstraße 182 Telefon 06151 / 37 13 26 Telefax 06151 / 37 13 99

✓ Unverbindliches Probetragen von Hörgeräten

Frankfurter Ldstr. 165 64291 Darmstadt Tel. 06151 27 87 967

... macht Küchenträume wahr.

08:30−13:00 Uhr 14:30−18:30 Uhr Mi nachmittags geschlossen

✓ Wartung und Reparatur Ihrer Hörgeräte (auch Fremdgeräte)

Hörgeräte Akustik Alexander Gunkel

GmbH

Mo–Fr

Seite 5

Ab sofort bis 28. Februar 2013: WASCHEN, SCHNEIDEN, SELBST TROCKNEN

nur 14,- EURO

Frankfurter Landstraße 91 64291 DA-Arheilgen

Tel. 06151 371700 www.bernd-wolf-friseure.de

Inh. Heiko Saßmannshausen Otto-Hesse-Straße 19 T5 64293 Darmstadt Fon + Fax (0 61 51) 67 06 77 www.westend-bistro. de Sie planen eine Feier? Wir arrangieren es für Sie! Feierlichkeiten jeglicher Art, ob Buffet oder Fingerfood, im kleinen oder großen Kreis. Wir stehen Ihnen mit unserem Team und unseren Räumlichkeiten bis 70 Personen zur Verfügung. Gerne liefern wir aber auch zu Ihnen nach Hause. Unser Ziel ist es, jede Feier zu einem unvergesslichen appetitlichen Erlebnis zu machen.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

„Singen macht Freude – Singen macht Spaß“ Wie bereits in der 2. Ausgabe des Erzhäuser Anzeigers zu lesen war, plant die Chorgemeinschaft „Germania Eintracht“ Erzhausen im November 2013 ein Konzert unter dem Motto „Singen macht Freude – Singen macht Spaß“. Zu diesem Konzert wollen wir Ihnen liebe Leserinnen und Leser ein besonderes Angebot machen. Nach Rücksprache mit dem SVE-Hauptvorstand möchten wir diese Veranstaltung als Projektchor gestalten. Was heißt das? Wir möchten Sie einladen, bei bzw. mit uns gemeinsam das Programm für das Konzert zu erarbeiten ohne, dass Sie für die Zeit bis zum November ordentliches Mitglied der SVE werden

müssten. Sie hätten somit die Gelegenheit, herauszufinden, ob Ihnen das Singen in und mit unserem Chor gefällt. Nach dem Konzert können Sie dann entscheiden, ob Sie in unserem Verein weiterhin mit singen möchten. Dazu müssten Sie allerdings dann Mitglied der SVE werden. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie nähere Einzelheiten von unserem Abteilungsleiter, Herrn Karl Heinz Thomas, telefonisch (Tel. 5421857) erfahren. Die Chorprobe ist jeweils mittwochs von 19:00 bis 20:30 Uhr für das Vokal-Ensemble und für den gemischten Chor von 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr im großen Saal des Sportheims der SVE.

Wir benötigen Platz!

Viele Küchen mit geräten hochwertigen Elektro stark reduziert! www.windhaus-küchen.de

Ich war fremd ihr habt mich aufgenommen Unter dieser Losung laden Frauen aus den drei Arheilger Kirchengemeinden (Heilig Geist-Gemeinde, Kreuzkirchekirchengemeinde und Aufe r s te hung s g e m ein d e herzlich ein zum diesjährigen ökumenischen Weltgebetstagsgottesdienst am Freitag, 01. März 2013 um 17.00 Uhr in die Auferstehungskirche, Messeler Straße. Der Gottesdienst ist Teil einer weltweiten ökumenischen Basisbewegung in der Christen und Christinnen in über 170 Ländern seit mehr als 100 Jahren den Weltgebetstag am

ersten Freitag im März feiern. Frauen aus Frankreich haben das Thema: “Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen” für 2013 vorbereitet. Damit wollen sie an den Auftrag der Bibel erinnern, Fremden, die zu uns kommen Schutz und Gastfreundschaft anzubieten. In Frieden und Freiheit zu leben, egal wo man herkommt, oder woran man glaubt in einer freien und gleichberechtigten Gesellschaft, diese Hoffnung für alle Menschen will die Weltgebetstagsbewegung weitertragen. Der Gottesdienst will

inspirieren und anstecken, um für ein gutes Miteinander einzutreten und die Stimme zu erheben wenn Rechte von anderen verletzt werden. “Informiertes Beten - Betendes Handeln” ist das Motto der Weltgebetstagsbewegung, die Zeichen der Solidarität setzen und Not lindern möchte. Im Anschluss wird noch Gelegenheit sein bei einer Tasse Tee und Gebäck ins Gespräch zu kommen, sowie Waren aus fairem Handel, insbesondere den ehemaligen französischen Kolonien einzukaufen.

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


wer+was+wo=www.arheilgen.de

63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013

MARKISEN ZUM WINTERPREIS

andré Schellenberg beim politischen aschermittwoch der CDu-arheilgen

Rolladen- und Fensterbau GmbH

Info-Tel.

0 61 51 / 37 28 94

Frankfurter Landstr. 12 · 64291 DA-Arheilgen

MARKISEN ZUM WINTERPREIS

Das Infoportal und Branchenbuch für Arheilgen. Grosse Ankaufs Aktion-Gold & Silber Suche und zahle angemessene Preise für folgende Artikel!!! Münzen Deutschland: • 5 Mark Silber 1951-1979 zw. 2,50 und 3 € • 5 Mark Silber 1933-1939 zw. 4,50 und 6 € • 2 Mark Silber 1933-1939 zw. 1,50 und 3 € • 10 Mark Silber 1972-2001 zw. 5,00 und 5,50 € je nach Zustand. Sie bekommen also mindestens den Bank- bzw. Umtauschkurs. Spitzenerhaltungen sowie seltenere Stücke erzielen wesentlich mehr, hauptsächlich Münzen vor 1933, z.B. Kaiserreich, Weimar, Thalerzeit! Goldmünzen: 5/10/20 Mark der Kaiser-bzw. Neuzeit bitte anbieten. Gerne kaufe ich ganze Sammlungen bzw. Nachlässe, defekte oder gereinigte Münzen & Medaillen- auch vom Ausland. Andere Metalle auf Anfrage! Goldschmuck: Alt, neu oder defekt auch mit Steinen! Zahngold oder Münzschmuck, Armband- und Taschenuhren. Suche auch Silberbestecke, Antiquitäten, alten bzw. neuen Silberschmuck und alles andere aus Silber! Preise: Verhandlungssache! Mein kostenloser Service für Sie!!! Beratung-Bewertung-Hausbesuche-Kommission-Schätzung-Tausch-Tips Zahle lukrative Provision für eine erfolgreiche Vermittlung! Falls Sie einmal etwas aus meinem Sortiment bzw. Warenangebot kaufen möchten, Sie können gerne auch noch in DM bezahlen. Vielen Dank für Ihr Interesse, Glück auf und alles Gute!!! Klaus Born • Yesterday • Messeler Strasse 9 • DA.-Arheilgen 06151-1528880 (AB)

Museumsdamen unterwegs März 2013

Wieder ist Frankfurt des Ziel der Museumsdamen. Am Mittwoch, dem 27. März ist das Ziel das Museum für Weltkulturen am Museumsufer. Die Museumsdamen und solche die es werden wollen, werden durch die Ausstellung Weltmode im Dialog um 14 Uhr geführt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Treffen wie immer um 13 Uhr am SBahnsteig Erzhausen/Ffm. Zusteigemöglichkeiten sind gegeben. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Renate Züge, Tel. 06150-6016 und bei Dorothee Krüger Tel. 061507010. Fahrt mit Gruppenkarte.

The Show Must go On Am Donnerstag, 17. Februar 1983 wurde im Wixhäuser Café Anthes der „Förderkreis für Kinder- und Jugendchor Wixhausen“ mit dem Ziel gegründet, einen unabhängigen Kinder- und Jugendchor zu ermögli-chen. Das ist jetzt fast auf den Tag genau 30 Jahre her. Dieses ist jetzt für den Verein Anlass genug, am 9. März 2013 um 19.00 Uhr ein großes Jubiläumskonzert im Bürgermeister-Pohl-Haus in DarmstadtWixhausen zu veranstalten. Der Kartenvorverkauf hierfür läuft bereits; die Karten sind für 13 Euro (Erwachsene) bzw. 8 Euro (Kinder bis 14 Jahre) bei Postagentur & Kiosk Müller am Bahnhof Wixhausen erhältlich. Weiterhin kann man sie während der Chorproben (jeweils freitags von 16.0019.15 Uhr im BürgermeisterPohl-Haus) oder per E-Mail

an kijuchor-wixhausen@gmx. de erwerben. Die Kleinsten vom Kinderchor (Leitung: Julia Heß) wollen das Publikum mit einem „Grusical“ überraschen – mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten. Der Teenagerchor „Just AmaSing“ sowie der Jugendchor „Be Choired“ unter der Leitung von Alexander Franz einen Querschnitt über das Programm der vergangenen Jahre geben, auch Gründungschorleiter Jürgen Iffland, der den Chor von 1983-1997 leitete, wird mit von der Partie sein. Es wird also wieder ein buntes und vielfältiges Programm geboten, denn es soll weitergehen – ganz nach dem Motto „The show must go on“. Weitere Termine und lnformationen finden Sie immer auf der Homepage www.kijuchorwixhausen.de.

Karl-Heinz Töns, Stadtverordneter und Vorsitzende des Ortsvereins der CDU-Arheilgen (links) und der Stadtkämmerer der Wissenschaftsstadt Darmstadt, André Schellenberg (rechts) (ChR) Am Mittwoch, den 13. Februar 2013 veranstaltete die CDU-Arheilgen im „Weißen Schwan“ zum 33. Mal ihren traditionellen Politischen Aschermittwoch. Gastredner war der Stadtkämmerer der Wissenschaftsstadt Darmstadt, André Schellenberg. Der Politische Aschermittwoch der CDU hat eine lange Tradition in Arheilgen. Bei Matjes-Hering mit Pellkartoffeln, bei manchem Gast auch von einer Maß Bier begleitet, beging die CDU Arheilgen den Beginn der Fastenzeit mit einem kritischen Blick auf die zur Sorge Anlass gebenden städtischen Finanzen. Der Stadtkämmerer der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Herr André Schellenberg, hatte sich bereit gefunden, den Arheilger Bürgern einen ungeschminkten Bericht über die finanzielle Lage ihrer Stadt zu geben. Wie der Stadtkämmerer beschrieb, fand die grün-schwarze Koalition im Sommer 2011 eine desolate Haushaltssituation vor: die Stadt stand am Rande der Zahlungsunfähigkeit. Die Auszahlung der Monatsgehälter für die städtischen Bediensten für die nächsten zwei Monate war nicht mehr gesichert und die Banken stellten die Kreditwürdigkeit Darmstadts in Zweifel.

Nur mit Mühe konnte vermieden werden, dass Darmstadt als erste große kreisfreie Stadt Deutschlands illiquide geworden wäre. Inzwischen wurden mit einem mustergültigen Haushaltskonsolidierungsprogramm und unter zu Hilfenahme des Rettungsschirms der hessischen Landesregierung die Finanzen der Stadt wieder geordnet. Obwohl immer noch hoch verschuldet, wird inzwischen allseits anerkannt, dass in Darmstadt nunmehr endlich eine solide und vorbildliche Finanzpolitik betrieben wird und dass dem Regierungspräsidenten endlich handwerklich solide erstellte Haushaltspläne zur Genehmigung durch die Kommunalaufsicht vorgelegt werden können. Die Vorteile einer soliden Haushaltsführung werden sich schon in diesem Jahr bemerkbar machen. Durch frühzeitige Vorlage des Haushalts beim Regierungspräsidium ist mit einer schnellen Genehmigung zu rechnen. Dadurch werden die Förderbescheide an die Darmstädter Vereine auch frühzeitig verschickt werden können und nicht erst zum Jahresende. Die Vereine erhalten dadurch Planungssicherheit und können auch mit einer frühzeitigen Auszahlung der Mittel rechnen. Die grün-

schwarze Koalition erweist sich damit als ein verlässlicher Partner der Darmstädter Vereine. Aber nicht nur die Vereine werden von der nunmehr soliden Finanzpolitik der Stadt profitieren. Auch für die Arheilger Bürger gibt es positive Nachrichten. Zum einen ist die Realisierung der Kita Fiedlersee beschlossen, die Tarife für die Fernwärme werden gesenkt werden, für den Feuerwehrneubau ist die Finanzierung gesichert und die Stelle eines Kommunalpolizisten in Arheilgen wird zeitnah besetzt werden können. Wenn auch weiterhin strenge Haushaltsdisziplin erforderlich ist, machen sich doch die positiven Auswirkungen für Bürger deutlich bemerkbar. Auch für den Weiterbetrieb der Stadtteilbibliothek unter Einbeziehung ehrenamtlichen Engagements und durch Nutzung von bereits vorhandenen Einrichtungen zeichnet sich eine Lösung ab, die mit städtischer Unterstützung wird rechnen können. Sichtlich empört zeigte sich der sonst so ruhig wirkende André Schellenberg, als die Sprache auf das Arheilger Mühlchen kam. Es sei eine infame Unterstellung, dass die Koalition die Schließung des Mühlchens beabsichtigt hätte. Im Gegenteil, es war ein Verdienst des Bürgermeisters Rafael Reißer, die jahrelangen Verhandlungen zum Erhalt des Mühlchens endlich erfolgreich abschließen zu können. Was die SPD jahrelang nicht zu Wege gebracht hat, ist dank des Einsatzes von Rafael Reißer gelungen. Die Verträge, die den Erhalt des Mühlchens garantieren liegen nunmehr unterschriftsreif vor. Für Karl-Heinz Töns, dem Vorsitzenden der Arheilger CDU, war es nach den Ausführungen des Stadtkämmerers klar, dass für die Stadt Darmstadt derzeit zwar Fasten angesagt ist, dass am Ende der Fastenzeit aber Ostern, das Fest der Auferstehung steht. Dank solcher Persönlichkeiten wie André Schellenberg, würden sich schon jetzt erste Anzeichen einer finanziellen Gesundung der Stadt bemerkbar machen.

Stadtteilrunde Kranichstein

neues Jahr - neue Themen

Kranichsteiner Stadtteilakteure planen und diskutieren neue themen in einem lebendigen Stadtteil Nur gut vernetzt können wir gemeinsam etwas für unseren Stadtteil erreichen, unter diesem Motto treffen sich seit vielen Jahren die zahlreichen TeilnehmerInnen der Stadtteilrunde Kranichstein zu regelmäßigem Austausch und Aktivitäten. Zum ersten Treffen der Kranichsteiner Stadtteilrunde in 2013, das am kommenden Mittwoch, dem 26. Februar um 17 Uhr im Bürgersaal des Luise-Hauses in der Grundstr. 10 stattfindet, sind alle interessierte Bürgerinnen und Bürger, Stadtteilakteure und alle sonstigen Freunde Kranichsteins ganz herzlich eingeladen. Es stehen wieder viele zahlreiche Stadtteilthemen auf der Tagesordnung. Vor allem aber geht es aber auch darum, neue Themen und Inhalte für die Arbeit der SRK in 2013 zu planen. Berichtet werden soll am 26.02. u.a. über die Planungen und den Bau der neuen Stadtteilmitte und dem Stadtteilplatz an der Bartningstrasse und weitere Planungen im Rahmen der Sozialen Stadt. Besonders stehen dabei die Parksituation in der Gruberstrasse, die Ausbauplanungen der Jägertorstrasse und Fragen zu Fussgänger- und

Verkehrsproblemen an. Das Thema Friedhof für Kranichstein und die Gründung einer Friedhofs AG stehen ebenso wie ein Bericht der AG Senioren zum aktuellen Stand bei verschieden Seniorenthemen für Kranichstein auf der Tagesordnung. Aus dem Jugendbereich soll über die Ferienspielplanungen 2013 und die Erfahrungen von 2012 berichtet werden, aber auch aktuelle Bürgeranfragen stehen, wie immer auf dem Programm. Um die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern in der Stadtteilrunde wirksam zu gestalten, bittet die SRK immer vor den jeweiligen Stadtteilrunden-Treffen, um die rechtzeitige Zusendung von Fragen, Anregungen, Ideen, Themenwünsche, Diskussionsbeiträge etc.. Dadurch kann der Sitzungsablauf noch besser vorbereitet und wirkungsvoller gestaltet werden, und es können ggf. auch entsprechende Fachleute und Auskunftspersonen gezielt zu den jeweiligen Themenkomplexen eingeladen werden. Alle Beiträge, auch für den 26. Februar sollen unbedingt rechtzeitig schriftlich entweder

per Mail an SRK@Kranich-Net. de oder per Fax an 97118-18 gesandt oder direkt in den Briefkasten der SRK am LuiseBüchner Haus, Grundstr. 10 eingeworfen werden. In der Stadtteilrunde Kranichstein sind, neben zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern fast alle Institutionen die es in Kranichstein gibt, etwa für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren, weiterhin Vereine, Bürgergruppen und Initiativen, sowie Behörden und Ämter die sich mit dem Stadtteil befassen vertreten. Insgesamt umfasst der Verteiler aller zu den jeweiligen Sitzungen Eingeladenen inzwischen fast 200 Namen und Adressen. In der Stadtteilrunde oder in einer der bestehenden Arbeitsgruppen aktiv vertreten sind aber auch die Vertreter von Schulen, Kirchen und Migrationsdiensten, von Ämtern, Wohnungsgesellschaften, Polizei und Ordnungsamt. Teilnehmen und auch in den Verteiler aufgenommen werden kann jede/r Kranichsteiner/in und Alle, die sich mit Kranichstein befassen und für Kranichstein einsetzen, sowie für diesen Stadtteil interessieren.

ARHEILGER POST

Seite 6

Taizé gottesdienst Die lutherische Immanuelgemeinde lädt für Sonntag, 24. Februar, um 18.00 Uhr, in die Kleine Kirche am See, Jägertorstrasse 210, zum meditativen „Taizé-Gottesdienst“ ein. Der Gottesdienst orientiert sich an den Gebeten der ökumenischen Kommunität im französischen Dorf Taizé. Besondere Kennzeichen sind die Lieder. die mehrstimmig gesungen und von Kammermusikinstrumenten begleitet werden .In Verbindung mit wenigen konzentrierten Texten verleihen sie dem Gottesdienst seinen ruhigen, meditativen Charakter und helfen sich in der Stille zu besinnen und zur Ruhe zu kommen. Ab 17.40 Uhr ist Gelegenheit, sich beim Einsingen der Lieder auf den Gottesdienst einzustimmen.

bioversum Kranichstein „Papierschöpfen “ Sonntag, 24.02.2013, 14:00 Uhr und 15:30 Uhr Besucherlabor für Familien mit Kindern von 6 bis 10 Jahren Die Wespen haben es vorgemacht: aus zerkauten Holzfasern stellen sie papierdünne Zelluloseschichten für ihr Nest her. Diese Kunstwerke schauen wir uns unter dem Binokular an. Im Anschluss schöpfen wir unser eigenes Papier, aus dem wir mit Naturmaterialien unser ganz individuelles Briefpapier gestalten können. Ort: Museum bioversum Kranichstein, Kranichsteiner Straße 253, 64289 Darmstadt, Parkplätze vorhanden. Kosten: 2,00 Euro pro Person plus Museumseintritt Anmeldung und Information: Anmeldung erwünscht. Telefon 06151 / 97 111 888 (Dienstag bis Freitag 11:00 bis 17:00 Uhr, Samstag, Sonnund Feiertage 10:00 bis 17:00 Uhr) oder per Mail: anfrage@ bioversum-kranichstein.de Leitung: Madlen Ziege, Diplom-Biologin

Flohmärkte Kindersachenflohmarkt Datum: 22. Februar 2013 von 15.30 - 17.30 Uhr Veranstaltungsort: KITA „Arheilger Strolche“, Hofgasse 3, Da.-Arheilgen Standgebühr: 5 Euro Kuchen oder 7,50 Euro Informationen und anmeldung: Fr. Tarazzit, Tel. 06151-7898429 oder flohmarkt220213@web.de Sortierter Spielzeugbasar in Wixhausen Datum: 16. März 2013 von 14 - 16 Uhr Veranstaltungsort: Ev. Kinderhaus unterm Regenbogen, Bert-Brecht-Str. 8, Wixhausen Informationen und anmeldung: 06150-135599 oder 06150-50319 spielzeugbasarinwixhausen@gmx.de Flohmarkt KiTa Merck Datum: 16. März 2013 Informationen und anmeldung: flohmarkt-kitamerck@web.de Flohmarkt „Alles rund ums Kind“ Datum: 23. März 2013 von 14 - 16 Uhr Veranstaltungsort: Ev. Kinderhaus unterm RegenMuckerhaus, Messeler Str. 112A, Da.-Arheilgen Informationen und anmeldung: kinderhaus-flohmarkt@gmx.de oder 06151-9515333

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


wer+was+wo=www.arheilgen.de

63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013

ARHEILGER POST

Seite 7

neues Preismodell für Fernwärme in Darmstadt Kunden können mit deutlich niedrigeren Preisen rechnen

Offener baby-Treff in arheilgen Für Väter und Mütter mit ihren Babys bis zu einem Jahr. Hier besteht die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme und zum Erfahrungsaustausch. Unter fachlicher Anleitung finden Sie Raum und Zeit zur Beobachtung Ihres Kindes und zum gemeinsamen Gespräch über Themen wie: · veränderte Lebenssituation · Stillen / Ernährung · Fragen rund ums Baby ...und vieles mehr Jakob-Jung-Str. 2, jeden Freitag von 9.30 bis 11.30 Uhr Gebühr: 3,00 Euro pro Treffen

Jagdschloss Kranichstein Falknervorführung „adler und Falken“ Der Steinadler ist unser größter und stärkster Adler in Deutschland, der König unter den Greifvögeln. Dagegen gehören die wendigen kleinen Falken zu den edelsten und schnellsten Greifvögeln. Wir zeigen sie Ihnen ganz nah. Erfahren Sie alles über ihre Lebensweise, die Zucht und die Ausbildung eines Jungvogels. Treffpunkt: Museumseingang Jagdschloss Kranichstein Darmstadt, Kranichsteiner Straße 261, Parkplätze vorhanden Kosten: 5,00 Euro pro Person Information: Telefon 06151 / 971118-0 (Montag bis Freitag 8 bis 17 Uhr, Wochenende 10 bis 17 Uhr) Leitung: Walter Reinhart, Falknerei Ronneburg

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt regelt die Wärmelieferverträge mit den Fernwärmekunden im Stadtgebiet neu. Ein entsprechender Magistratsbeschluss wurde am 13. Februar gefasst. Wesentliche Änderungen sind die Abkehr von der Ölpreisbindung und die Neujustierung von Grundund Arbeitspreis. Unter dem Strich kann die überwiegende Mehrzahl der Kunden mit Preisnachlässen von durchschnittlich 9 bis 13 Prozent rechnen. Durch das neue Preismodell spart beispielsweise ein Besitzer eines Einfamilienhauses mit einer Anschlussleistung von 15 Kilowatt und einem Jahresverbrauch von 19.500 Kilowattstunden je nach Satzungsgebiet zwischen 230 und 360 Euro pro Jahr. Wirksam werden die neuen Verträge zum 1. Juni 2013 – die Preissenkung erfolgt rückwirkend zum 1. Juni 2012 beziehungsweise zum 1. Januar 2013. Betroffen davon sind rund 8.000 Haushalte, öffentliche Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Schulen und Bäder sowie gewerbliche Liegenschaften. Der Grundpreis liegt derzeit im Satzungsgebiet Nord (Bürgerparkviertel) bei 3,59 Euro (brutto) – in den Satzungsgebieten Arheilgen, Kranichstein und Eberstadt beträgt er 12,19 Euro (brutto) pro Kilowattstunde und Jahr. Zukünftig sollen hierfür einheitlich 53,59 Euro (brutto) pro Kilowattstunde und Jahr fällig werden. Diese Erhöhung führt unter dem Strich jedoch zu keinem Anstieg der Jahreskosten, denn gleichzeitig sinkt der stärker ins Gewicht fallende Arbeitspreis für die Kilowattstunde um fast 37 Prozent. Statt bisher 13,73 Cent (brutto) werden zukünftig nur noch 8,67 (brutto) Cent pro Kilowattstunde fällig. „Das neue Preismodell schafft Transparenz, wird der zunehmenden Entkoppelung des Heizöl- und des Wärmemarktes gerecht, berücksichtigt die aktuellen rechtlichen Vorgaben und beinhaltet eine ökologische Komponente. Außerdem vereinheitlichen wir zwei bisher unterschiedliche Preismodelle, so dass zukünftig in allen Satzungsgebieten die gleichen

Regelungen gelten“, so Stadtkämmerer André Schellenberg. Wesentliche Änderung des neuen Preismodells ist die Abkehr der bisherigen Koppelung des Wärmepreises an die Preisentwicklung von leichtem Heizöl. Diese Koppelung war in der Vergangenheit überall in der Bundesrepublik üblich. Das Heizöl war damit die Leitwährung im Energiemarkt. „Die Entwicklung der Erzeugungsund Bereitstellungskosten bei der Fernwärme entkoppeln sich zunehmend von der Preisentwicklung des Heizöls. Das neue Preismodell trägt dem Rechnung und berücksichtigt stattdessen die tatsächliche Kostenentwicklung der Fernwärme sowie die jeweiligen Verhältnisse auf dem Wärmemarkt“, erläutert Schellenberg. HSE-Vorstand Andreas Niedermaier weist in diesem Zusammenhang auf einen wichtigen juristischen Aspekt hin: „Das neue Preismodell orientiert sich an der aktuellen Rechtssprechung des Bundesgerichtshofes. Damit schaffen wir für die Zukunft Rechtssicherheit.“ Im neuen Preismodell wird auch das Verhältnis von Grundpreis und Arbeitspreis neu justiert. So spiegelt der neue Grundpreis die Investitionen sowie die Kosten für die Betriebsführung, Wartung und Instandhaltung wider. Der Arbeitspreis hingegen bildet die variablen, verbrauchsabhängigen Kosten ab. „Dadurch wird das neue Preismodell einfacher und transparenter“, betont Niedermaier. Bei einzelnen Kunden mit einer ungünstigen Konstellation von hoher Anschlussleistung und geringem Verbrauch kann sich das neue Preismodell auch negativ auswirken. Für diese Kundengruppe hat die HSE eine Energieeffizienzanalyse durchgeführt und die Ergebnisse den Kunden mitgeteilt. Auf dieser Grundlage können die Kunden eine zu hohe Anschlussleistung korrigieren lassen. Auch Passivhäuser haben technisch bedingt eine im Vergleich zum Verbrauch hohe Anschlussleistung. Eine Absenkung der Anschlussleistung ist in diesen Fällen jedoch kaum möglich, da es sonst Probleme bei der

Warmwasserbereitung geben kann. Deshalb erhalten Einund Zweifamilienhäuser, die den Passivhauskritierien entsprechen, eine Ökoprämie von 200 Euro pro Anschlussnehmer und Jahr. Eine weitere Änderung betrifft den Abrechnungszeitraum. Auch hierbei gab es bislang zwei unterschiedliche Modelle. Ein Teil der Kunden wurde nach dem Kalenderjahr abgerechnet, ein anderer Teil erhielt die Abrechnung für die Periode 1. Juni bis 31. Mai. Auf vielfältigen Wunsch der Kunden wird dies nun einheitlich auf einen kalenderjährlichen Abrechungszyklus von 01.01.-31.12. umgestellt. Andreas Niedermaier weist abschließend auf die ökologischen Vorteile der Fernwärme hin: „Fernwärme ist eine besonders umweltschonende Form der Wärmeversorgung. Nicht umsonst sieht die Bundesregierung in der Fernwärme und im Einsatz von Kraft-WärmeKopplung (KWK) einen wichtigen Beitrag zu ihrem CO2-Minderungsziel. Hier in Darmstadt ist die Fernwärme nochmals deutlich umweltfreundlicher als in anderen Städten. In Summe entstehen pro Kilowattstunde Fernwärme in Darmstadt 50 Prozent weniger CO2 als im Bundesdurchschnitt. Wir setzen hier auf den umweltschonenden Energieträger Erdgas statt auf Kohle. Weiterhin nutzen wir in einem hohen Maße die Kraft-Wärme-Kopplung, denn die kombinierte Erzeugung von Strom und Wärme ist besonderes Energieeffizient. Dies spart Energie und verringert den CO2-Ausstoß. Darüber hinaus sind über 30 Prozent des eingesetzten Gases Bioerdgas, das wir überwiegend in unseren Biogasanlagen in Wixhausen und Semd erzeugen. Die Fernwärme im Bürgerparkviertel wird zudem aus dem Müllheizkraftwerk gespeist. Durch die Einbindung der Müllverbrennung wird ebenfalls erheblich CO2 eingespart.“ Kunden, die Fragen zum neuen Preismodell haben, können sich telefonisch unter der Nummer 06151 701-4050 informieren oder eine E-Mail an fernwaerme@hse.ag schicken.

Landesmeister- Das Infoportal und Branchenbuch für Arheilgen. schaft 2013 der Lateintänzer FCa-hessenligist im umbruch

Um den Titel der Hessischen Meister geht es am 23. Februar 2013 beim TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt, Alsfelder Str. 45 A. Beginn ist um 12 Uhr mit Senioren I A-Latein gefolgt von Senioren II SLatein. Diese beiden Klassen sind offen für DTV d. h. da es sehr wenig Paare der Senioren Latein-Klasse gibt dürfen Bundesweit alle Paare dieser Klassen starten. Ab 14 Uhr werden die Landesmeister in den Hauptgruppen B, A und SLatein ermittelt d. h. die Paare haben sich in Samba, Cha Cha, Rumba, Pasodoble und Jive bestens vorbereitet und werden um den begehrten Titel kämpfen.. In der B-Klasse sind 13 hessische Paare am Start. Davon vom veranstaltenden Club die Geschwister Marcus und Jessica Daab. In der darauffolgenden A-Klasse starten Thiemo Coors/Miriam Stein in einem Feld von 12 Paaren. In der Hauptgruppe A der Lateintänzer ist derzeit nur 1 Paar gemeldet, es wird jedoch eine Möglichkeit geben, durch Kombination, auch hier den Hessenmeister zu ermitteln.

dem umbruch

nach

Frauenmannschaft vor Pokalspiel gegen die Frankfurter eintracht (fp) Wenn am kommenden Samstagnachmittag um 15 Uhr die Rückrunde der laufenden Hessenligasaison in einer Heimpartie gegen den FSC Lohfelden aufgenommen wird, dann liegt hinter dem FCA eine Vorbereitung, die Spielausschuss Rüdiger Weihert als „Umbruch nach dem Umbruch“ bezeichnet. Diese plakative Schilderung ist vor allem dem Umstand geschuldet, dass zur Jahresfrist im Vergleich überdurchschnittlich viele Spieler den Verein verlassen haben. Den zwölf Abgängen stehen sechs Zugänge gegenüber, allerdings kommen zwei derer aus der FCA-Reserve. Die Saison-Hinrunde, direkt nach dem ersten Umbruch, verlief aus sportlicher Sicht enttäuschend, der vorletzte Tabellenplatz zöge einen direkten Abstieg in die Verbandsliga zwingend nach sich. Zu bedenken ist indes: Die aus der vorläufigen Insolvenz resultierenden äußerst

begrenzten Mittel haben den FCA-Verantwortlichen vor Saisonbeginn enge Fesseln auferlegt. FCA-Head Coach Angelo Moro hatte es als seine wichtigste Aufgabe bezeichnet, „aus dem Stegreif eine Mannschaft aufzubauen“ und konstatiert, nicht alle Neuzugänge hätten nach Arheilgen gepasst. Eine Bewertung, der sich Spielausschuss Weihert sicher anschließen würde, zumal auch Routinier Alexander Stenzel den Verein verlassen hat. Aber Moro und Weihert schauen nach vorne: Die Vorbereitung sei witterungsbedingt schwierig gewesen und so mancher Test habe abgesagt werden müssen. Die drei Vorbereitungspartien, zunächst gegen die Reserve der Eintracht aus Frankfurt (3:4), in Pfungstadt gegen die Germania (1:1) und bei der SG Arheilgen (5:2), waren wichtig: Zunächst im Hinblick darauf, einen Spielrhythmus zu entwickeln. Nicht auszuschließen

ist, dass weitere Spiele witterungsbedingt verlegt werden müssten und der FCA dadurch in englische Wochen geriete. Und wichtig zudem, weil die Neuzugänge schnellstens ihren Platz im Team finden sollten: „Taktisch wie spielerisch“, betonen Weihert und Moro unisono. Auch die FCA-Frauenmannschaft hat die Vorbereitungen für die Rückrunde abgeschlossen. FCA-Women Head Coach Sarah Distelmann sieht die Mannschaft „auf einem guten Weg.“ Mit 32 Punkten und keiner Niederlage nimmt der Gruppenliga DarmstadtTabellenführer Kurs auf die Verbandsliga-Süd. Am Mittwoch, 27.02, geht es ab 19 Uhr am Gehmerweg in der ersten Runde des Hessenpokals gegen die Eintracht aus Frankfurt. Head Coach Distelmann sieht die Mannschaft vor der Aufgabe, „sich gegen den Regionalligisten so teuer wie möglich zu verkaufen.“

Inhaber Pietro Rossi Messeler Straße 71 . 64291 Arheilgen . Tel.: 06151-37969 Mo Ruhetag, Di - So 11.30 - 14.30 Uhr & 17.30 - 22.30 Uhr

agsmenü für 7,50€ Dienstag - Freitag: Mitt ht oder Pizza ric ppe oder Salat + Nudelge Su (Freitag: Fisch) + Kaffee Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

CVJM Fahne zerrissen

Über ein Jahr hat der Arheilger CVJM „Flagge gezeigt“. Die weiße Fahne mit dem Dreieck und den markanten Buchstaben C V J M war weithin sichtbar am Woogsweg. Hier finden im Jugendheim regelmäßig die Gruppenstunden des CVJM statt, hier treffen sich in den Sommermonaten die Volleyballer des CVJM und hier ist Gelegenheit, jederzeit ein Fußballspielchen „Vater gegen Sohn“ auszutragen oder das ferngesteuerte Auto Runden drehen zu lassen. Der Eisregen im Januar hat die Fahne zerstört: Zu groß war die Belastung für das dünne Fahnentuch, das gro-

ße Gewicht der Eiskörner hat die Fahne zerrissen. Auf dem Bild hält Werner Brune, der Spender der Fahne, auf der rechten Seite die Rudimente, Karl-Heinz Kunz, Chef der „Tu-was-Gruppe“ im Arheilger CVJM schaut betroffen durch den Riss, der sich vor ihm auftut. Karlheinz Wesp, links im Bild, hat sich bereit erklärt, für Ersatz zu sorgen. Auch das Problem der Befestigung der neuen Fahne ist lösbar: Zwar ist der Mast ca.10 m hoch und mit einer normalen Leiter nicht zu erreichen, aber in Arheilgen gibt es bestimmt jemanden, der bei der Montage der neuen CVJM-Flagge hilft.

bei der aWO hieß es nochmal helau Am 12. ihrem Dienstagstreff, hatten die Senioren der Arheilger AWO traditionell ihre Fastnachtsfeier. Bei einem zünftigen von einem Geburtstagskind gesponserten Mittagsmahl und zur Kaffeezeit mit Kräppeln, wurde lustig getagt. Angemessen närrisch kostümiert waren viele gekommen. In dem

heimeligen „AWO-Domizil“ ist gut fröhlich sein. Es hatten sich wieder Büttenrednerinnen gefunden. Irene Metzger und Elke Weigand lösten sich mit Vorträgen ab. Sie ernteten Beifall, närrische Zwischenrufe und Orden. Manches Lied der Anwesenden unterbrach angeregte Tischgespräche.

PREISBRECHER Große Inspektion

199,90€ Winterdurchsicht nur 19,95€ nur

inkl. Materialkosten

inkl. Flüssigkeiten

Frontscheibenversiegelung gegen Eis, Schnee und Regen

nur

19,95€

BREMSEN-AKTIONSWOCHEN

25%

CHLAG

STEINS

auf Material- und Arbeitskosten

Wir verwenden überwiegend BOSCH-Bremsscheiben und Beläge

ESS-SERVICE

24-Stunden GLASEXPR

Dieselstraße 7 (Kreuzung B3 / Anfang A661) 63329 Egelsbach Montag bis Freitag: 9.00 - 18.00 Uhr

06103 - 40 9 HOTLIN E

2 51- 8

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013

PS-LOS-SPAREN Auslosung vom 14. Februar 2013 Endziffer

Gewinn in Euro

2812305

100.000,00

877387

50.000,00

96758

10.000,00

66386

10.000,00

20972

5.000,00

94983

114i

88651

114i

74697

316d

6211

500,00

617

50,00

89

5,00

4

2,50

Die Angaben erfolgen ohne Gewähr. Wir gratulieren allen PS-Los-Gewinnern und wünschen weiterhin viel Glück und Erfolg! Die nächste Auslosung findet am 14. März 2013 statt.

„nach der Fastnacht ist vor der Fastnacht“

aufräumarbeiten beim KCw; ehrungen und auszeichnungen sind lob und ansporn zugleich Kaum hatte sich der letzte Luftballon zu Boden gesenkt, schon waren wieder fleißige Helfer am Werk, um die letzten Spuren der Wixhäuser Fastnacht zu beseitigen. Dabei war und ist sich beim KCW Niemand zu schade auch etwas unbequemere Dienste zu leisten. Die Leiterin des Deko – Teams, Martina Rose und Gudrun Sproß, Vorstandsmitglied wurden beide dieses Jahr mit dem AEWG Förderorden geehrt. Sie waren beim Abbau ebenso dabei, wie der frischgebackene Ehrenmützenträger und stellvertretende Schatzmeister Hans-Günther Schäfer. Sah man ihn eben noch beim Kindermaskenball an der Kasse, so war er dann als „Azubi“ beim Stuhlkommando, wo er unter fachkundiger Aufsicht Tische und Stühle schleppte. Sein ehemaliger Amtskollege, Siegfried Hainbüchner, ebenfalls Ehrenmützenträge wurde dieses Jahr für 33 jährige Mitgliedschaft im KCW geehrt. Er schwenkte fröhlich den Besen und denkt noch lange nicht an`s Aufhören. Ebenso konnte man fleißige Narren bewundern, die diese Kampagne ihr erstes närrisches Jubiläum feierten, 1 x 11 Jahre KCW Mitglied, nämlich

Thomas Andres, Sarah-Maria Rose, Hannah Zang und Claudia Zachmann. Während im Saal also gewerkelt wurde, sah der gemeine Nichtfastnachter auf Wixhausens Straßen immer wieder Kulissen auf orangefarbenen Lieferwagen der Firma Schmidt & Söhne. Der Inhaber Klaus – Dieter Schneider wurde in dieser Kampagne gleich zweimal ausgezeichnet. Zum Einen für 33 jährige Mitgliedschaft im KCW, zum Anderen mit dem KCW Verdienstorden als Chef der Firma Schmidt & Söhne für die jahrelange tatkräftige Unterstützung. Ein altes Fastnachtslied besagt:“ Am Aschermittwoch ist alles vorbei….“, doch beim traditionellen Heringsessen im Bürgermeister – Pohl – Haus, wurden schon die ersten Ideen für die nächste Kampagne 2013 / 2014 geboren, denn „nach der Fastnacht ist vor der Fastnacht.“ Der KCW bedankt sich bei allen Besuchern unserer Veranstaltungen und hoffen, dass Ihnen unser Programm gefallen hat, so dass wir Sie nächste Kampage wieder begrüßen dürfen. In diesem Sinne ... 3x HELAU!!!

bodystyling beim SV blau-gelb Eine Gymnastik für Frauen jeder Altersstufe zur Förderung der Beweglichkeit und Fitness. Das Training beginnt mit einfachen Aerobicelementen zu flotter Musik, mit und ohne Step. Eine Kombination von gymnastischen Übungen für Bauch, Beine, Po und Rücken, auch unter Einsatz von Kleingeräten (Hanteln, Bälle, Bänder, Swingstick...), Kraftübungen und Stretching

ergeben ein vielseitiges Ganzkörpertraining. Entspannungsübungen runden das Programm ab. Zeit: Montags von 19.45 bis 21.15 Uhr Ort: Sporthalle im Vereinsgebäude des SV Blau-Gelb, Elisabeth-Selbert-Str. 27, 64289 Darmstadt-Kranichstein Kontakt: bodystyling@svblaugelb.de Marion Latzel, Tel. 06151718212

Endläufe der hessischen Vereinsmannschaftsmeisterschaften! Am vergangenen Wochenende 16./17.02. fanden in Aschaffenburg die Qualifikationsspiele für den Endlauf zu den Hessischen Vereinsmannschaftsmeisterschaften statt. Hier spielten 8 Teams um das erreichen des Finales. Man musste mindestens 4ter werden, um weiter im Rennen zu bleiben. Dank guter bis sehr guter Leistungen gelang dies dann auch, wie bereits in den letzten bei-

den Jahren. Es spielten Heinz Kauck 434/427, Jörg Hettinger 450/440, Gerhard Hochbaum 479/447, Alois Lauer 463/434, Roland Christmann 467/440, Harald Kauck 441/433, als Ersatzmann war mit dabei Horst Gärtner. Mit dem Gesamtergebnis von 5355 lag man am Ende nur 13 Punkte vor den 5.-platzierten Mörfeldern. Das Finale findet am 13./14. 04. im Darmstädter Orpheum statt.

ARHEILGER POST

Seite 8

gZV wixhausen 07 e.V.

nachbericht zur Schausaison 2012 Wir erinnern uns alle noch gut daran als im Frühjahr die ersten Küken aus ihren Eiern geschlüpft sind. Bis jetzt ist eine Menge Zeit vergangen und die kleinen Küken sind bereits groß und ausgewachsen. Unsere aktiven Züchter waren mit ihren Tieren auch auf einer Menge von Ausstellen unterwegs. Hier im Umkreis, aber auch quer in Deutschland. Bereits im Oktober fand die erste Ausstellung statt. Hier zog es die Züchter nach Michelstadt-Steinbach zur 18. Rassegeflügelschau, die am 20. und 21.Oktober 2012 durchgeführt wurde. Diese ist eine kleinere Schau, die aber von den Züchtern als erste Schau im Jahr gerne besucht wird. Die Schau war mit 341 Tieren von 43 Ausstellern bestickt. Unser Verein war mit 5 Züchtern vertreten. Horst Melk erhielt mit seinen schwarzen Bantam einmal hervorragend und mehrere sehr gute und gute Bewertungen, Bianca Jung zeigte ihre rotgesattelten Holländischen Zwerghühner und erhielt gute und sehr gute Ergebnisse, Willi Reitzel mit seinen Zwerg-Niederrheinern in gelb-sperber erhielt einmal hervorragend und weitere gute Bewertungen, die Zuchtgemeinschaft Wachtel/ Streitenberger mit schwarzen Zwerg-Rheinländer errangen sehr gute und gute Bewertungen, Thomas Michel erhielt für seine schwarzen Deutschen Schautippler einmal hervorragend und mehrere gute und sehr gute Bewertungen. Dieser Schau folgte zwei Wochen später die erste größere Schau für die Saison. Am 03.und 04. November 2012 führte der Landesverband Hessen-Nassau seine Landesverbandsschau in Alsfeld durch. In den Hessenhallen zeigten sich knapp 5000 Tiere von über 500 Ausstellern. Auch Wixhausen war hier durch unsere Züchter vertreten. Bianca Jung erhielt hier für ihre Holländischen Zwerghühner in rotgesattelt zweimal die Note hervorragend und weiter sehr gute und gute Bewertungen, Timo Schwehla stellte seine Deutschen Schautauben in schwarz und in rotfahl mit Binden aus und erhielt einmal hervorragend und sehr gute und gute Bewertungen, schwarze ZwergRheinländer wurden von der Zuchtgemeinschaft Wachtel/ Streitenberger gezeigt, diese erhielten gute und sehr gute Bewertungen, Thomas Michel mit seinen Deutschen Schautippler in schwarz errang einmal die Höchstnote vorzüglich und erhielt hierfür das Hessenband, weiter erhielt er gute und sehr gute Bewertungen, außerdem errang er den Titel Hessenmeister. Am 10. und 11. November 2012 fand dann die Lokalschau in Wixhausen statt. Die Lokalschau ist einer der Höhepunkte im Jahr für die Züchter, da sie hier dem eigenen Ort und den umliegenden Orten ihre Tiere präsentieren können. Unsere Züchter zeigten 167 Tiere, darunter Enten, Zwerghühner und Tauben. Diese wurden bereits freitags von drei Preisrichtern bewertet. Trotz der gemischten Wetterlage, fanden eine Menge interessierte den Weg zur Zuchtanlage um sich die Arbeit der Züchter anzusehen und sich danach im Vereinsheim bei Kaffee und Kuchen gut zu unterhalten. Am Züchterabend, der am gleichen Wochenende stattfand, wurden dann die großen Preise vergeben. Horst Melk errang mit seinen Bantam in schwarz ein Ehrenband des Landesverbandes Hessen-Nassau, das LVPBand, ebenso Kurt Gemsjäger für seine Prachener Kanik in schwarz. Außerdem wurde je ein Zuchtpreis auf Tauben und Zwerghühner vergeben. Hierbei werden die 4 besten Jungtiere einer Rasse und einer Farbe zusammen gezählt. Der Zuchtpreis auf Zwerghühner

ging an Horst Melk mit seinen schwarzen Bantam und der Zuchtpreis auf Tauben an Thomas Michel mit seinen schwarzen Deutschen Schautipplern. Weiter ging es für die Züchter am 24. und 25. November 2012, dem Totensonntag-Wochenende. Dieses Wochenende ist ein beliebter Zeitpunkt für viele Ausstellungen, auch hier bei uns in den Nachbarvereinen. Wir waren auf zwei Ausstellungen vertreten. Zum einem fand in Michelstadt die 54. Allgemeine Odenwälder Rassegeflügelschau in der Erwin-Hasenzahl-Halle statt und zum anderem in Ulm die 84. Deutschen Zwerghuhnschau, die auf dem Messegelände stattfand. In Michelstadt zeigten 5 Züchter ihre Tiere. Insgesamt umfasste die Schau 927 Tiere von 90 Ausstellern. Heidi Kümmel erhielt für ihre Antwerpener Bartzwerge in wachtelfarbig gute und sehr gute Bewertungen, ebenfalls für ihre Orientalischen Roller in rot und für ihr Brautentenpärchen. Auch Willi Reitzel erhielt für seine Zwerg-Niederrheiner in gelb-sperber gute und sehr gute Bewertungen. Die Zuchtgemeinschaft Wachtel/Streitenberger errang mit ihren schwarzen Zwerg-Rheinländer einmal die Höchstnote vorzüglich und zweimal hervorragend, desweiteren erhielten sie sehr gute und gute Bewertungen. Kurt Bormet mit seinen Damascenern in eisfarbig mit schwarzen Binden erhielt einmal hervorragend und weitere gute und sehr gute Bewertungen. Timo Schwehla zeigte seine Deutschen Schautauben in schwarz, rotfahl mit Binden und blau mit schwarzen Binden und erhielt hierfür einmal hervorragend und gute und sehr gute Bewertungen. Die Deutsche Zwerghuhnschau gehört zu den Großschauen, hier werden die Meisterschaften für Zwerghühner ausgetragen. In Ulm waren fast 13000 Tiere von mehr als 1400 Ausstellern aus ganz Deutschland zusehen, wobei nicht die gesamte Tieranzahl Zwerghühner (6000 Tiere) waren. Mit angeschlossen waren noch die 39. VHGWSchau, die Meisterschaft für Groß- und Wassergeflügel, und die 91. Landesgeflügelschau des Landesverbandes Württemberg-Hohenzollern. Bianca Jung mit ihren rotgesattelten Holländischen Zwerghühnern stellte sich hier erfolgreich der großen Konkurrenz. Sie erhielt einmal die Höchstnote vorzüglich und bekam hierfür das Ehrenband des Zwerghuhnverbandes, weiter erhielt sie einmal hervorragend und sehr gute Bewertungen. Außerdem errang sie den Titel Deutschen Meister auf Holländische Zwerghühner rotgesattelt. Das nächste Großereignis war die 27. EE-Europaschau in Leipzig, die hier das zweite Mal nach 2006 durchgeführt wurde. Diese fand vom 07. – 09. Dezember 2012 in der Neuen

Messe statt. Die Europaschau wird immer alle drei Jahre mit wechselndem Durchführungsland durchgeführt. Bei ihr präsentierten Züchter des ganzen Europaverbandes, mit 26 Mitgliedsländern, ihre Tiere. Die Züchter kamen aus den direkten Nachbarländern wie Holland, Frankreich oder Österreich, aber einige nahmen noch einen weiteren Weg in Kauf und kamen zum Beispiel aus Spanien, Ungarn, GroßBritannien oder Rumänien. Auf der Europaschau kann man die Titel Europameister und Europachampion erhalten. Außerdem ist es bei der Europaschau möglich auch Rassen zusehen, die hier in Deutschland nicht anerkannt sind. Weiter hin wird nicht nur Rassegeflügel gezeigt, sonder auch Kaninchen, Meerschweinchen und Vögel. In Leipzig wurden in vier Messehallen etwa 95.000 Tiere von mehr als 12.000 Ausstellern gezeigt. Für diese enorme Tieranzahl wurden ca. 600 Preisrichter benötigt, die an zwei Bewertungstagen ihre Arbeit machten. Auch diese kamen teilweise aus dem Ausland. An drei Tagen, wurde die Schau für die Öffentlichkeit geöffnet. Es wurden mehr als 48.000 Besucher gezählt. Leipzig wird mit diesen Zahlen auch als ein Mega-Event bezeichnet. Sie wird auch für einige gut im Gedächtnis bleiben, da es sonntags vor der Heimreise ca. 25 cm Neuschnee gab und dies die Heimreise erschwerte. Unser Verein war hier auch von 4 Züchtern vertreten. Thomas Michel stellte sich mit seinen Deutschen Schautipplern in schwarz der Konkurrenz und erhielt gute und sehr gute Bewertungen. Marianne Schäfer mit ihren schwarzen Zwerg-Augsburgern und ihren schwarzen Zwerg-Crevecoeur errang gute und sehr gute Bewertungen. Kurt Gemsjäger erhielt für seine Prachener Kanik in schwarz und weißschwänzig rot sehr gute Bewertungen. Bianca Jung mit ihren rotgesattelten Holländischen Zwerghühnern stellte sich dieser ebenfalls und errang zweimal hervorragend und weiter sehr gute und gute Bewertungen. Sie erhielt das Europaband und den Titel Europachampion auf einen ihrer Hähne. Die nächste Europaschau wird 2015 in Metz/ Frankreich stattfinden. Leipzig war aber noch nicht der Schluss. Kurz vor Weihnachten zog es 2 Züchter am 22. Und 23. Dezember 2012 nach Mainz-Ebersheim auf die 41. Mainzer Rassentauben-Schau. Hier wurden 687 Tauben von 57 Austellern präsentiert. Kurt Bormet erhielt für seine Deutschen Schautippler in kupfergetigert einmal hervorragend und weiter sehr gute Bewertungen. Timo Schwehla erhielt zweimal hervorragend und sehr gute Bewertungen für seine Deutschen Schautauben in schwarz, blau mit schwarzen

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de

Binden und rotfahl mit Binden. Über Silvester zog es unsere Züchter nach NidderauOstheim. Hier fand am 31. Dezember 2012 und 01. Januar 2013 die 50. Allgemeine Ostheimer Silvester Rassegeflügelschau statt. Zu sehen waren hier 690 Tiere von 58 Ausstellern. Wixhausen war bei dieser Schau mit 4 Züchtern vertreten und schloss mit sehr guten Ergebnissen ab. Horst Melk mit seinen Bantam in schwarz errang einmal hervorragend und mehrere sehr gute Bewertungen. Michael Wachtel erhielt für seine braun-gebänderten Zwerg-Cochin sehr gute Bewertungen und für seine Zwerg-Rheinländer in schwarz erhielt er einmal vorzüglich, prämiert mit einem Pokal, und weiter sehr gute Bewertungen. Bianca Jung erhielt mit ihren rotgesattelten Holländischen Zwerghühnern einmal hervorragend und weiter sehr gute Bewertungen. Thomas Michel mit seinen schwarzen Deutschen Schautipplern errang einmal vorzüglich und erhielt hierfür ein LVP-Band. Weiter erhielt er noch einmal hervorragend und sehr gute Bewertungen. Da sich die Schausaison immer ins neue Jahr hinein zieht, ging es nach Neujahr weiter mit Ausstellungen. Am 12. und 13. Januar 2013 fanden für unsere Taubenzüchter zwei Schauen statt. In Klein-Umstadt wurde zur 9. Klein-Umstädter Taubenschau eingeladen und in Dietzenbach zur 15. Dietzenbacher Taubenschau. In Klein-Umstadt wurden 482 Tauben von 46 Ausstellern gezeigt. 2 Vertreter unseres Vereins präsentierten hier ihre Tauben. Thomas Michel erhielt mit seinen Deutschen Schautipplern in schwarz einmal hervorragend und sehr gute Bewertungen. Timo Schwehla präsentierte seine Deutschen Schautauben gleich in drei verschiedenen Farbschlägen, schwarz, rotfahl mit Binden und blau mit schwarzen Binden. Hierfür erhielt er einmal vorzüglich, dreimal hervorragend und weiter sehr gute Bewertungen. In Dietzenbach war unser Verein durch einen Züchter vertreten. Kurt Bormet mit seinen Damascenern in eisfarbig mit schwarzen Binden stellte sich einer Konkurrenz von 258 Tieren von 22 Ausstellern und erhielt hierfür je einmal vorzüglich mit LVP-Band und hervorragend und weiter sehr gute Bewertungen. Diese beiden Ausstellungen bildeten den Abschluss der Saison 2012. Nun bereiten sich die Züchter auf den neuen Nachwuchs vor um auch in der kommenden Schausaison den Verein erfolgreich auf den verschiedenen Ausstellungen zu vertreten. Abschließend möchten wir uns bei unseren aktiven Züchtern bedanken, die jedes Jahr auf das neue, die Mühen auf sich nehmen, die unser doch außergewöhnliches Hobby machen.


wer+was+wo=www.arheilgen.de

63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013

Die Essenbestellung für die Wanderung am 3. März bitte bis spätestens Freitag, 22. Februar bei Zissel abgeben. Schlußrast ist in Seeheim. Heinweis: Die Restzahlung für die Mehrtageswanderung 2013 bitte bis Anfang März überweisen.

Sga ringen Jahreshauptversammlung Die Abteilung Ringen der SGA lädt am 12. März zur Jahreshauptversammlung ein. Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im SGA Sportzentrum statt. Auf der Tagesordnung stehen neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr vor allem die Vorstandswahlen sowie die Planung für die Jahre 2013 und 2014.

Jahreshauptversammlung Die Rad- und Rollsportabteilung der Sportgemeinschaft Arheilgen lädt zur Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 3. März 2013, 15 Uhr, ins Clubheim an der Rollschuhbahn, Jakob-JungStraße 81, ein. Wegen der Wichtigkeit der Themen bittet der Vorstand um zahlreiches Erscheinen.

JhV der Sga ah Am kommenden Freitag, 22.02.2013 um 19:30 Uhr findet im Funktionsgebäude am Sportplatz Arheilger Mühlchen die turnusmäßige Jahreshauptversammlung der Alten Herren der SGA statt. Hierzu lädt der Vorstand alle Mitglieder recht herzlich ein. Wie immer werden wir ein gemeinsames Essen zu uns nehmen. Daher bitten wir um entsprechende Zusagen bis Donnerstagabend bei Heiko Wesp.

Jetzt aber schnell! Die Handballabteilung der SG Arheilgen möchte Kinder des Jahrgangs 2004 - 2006 fürs Handballspielen begeistern. Dazu veranstalten die Handballer am 10.03. von 12:30 bis 15:30 Uhr im Sportzentrum Arheilgen, Auf der Hardt in 64291 Arheilgen, einen Minihandball – Schnuppertag. An diesem soll den handballbegeisterten Kindern, und denen die zu solchen werden möchten, ein Einblick in das Handballspielen ermöglicht werden. Neben gemeinsamem Spielen und Spaßhaben leiten die Trainer der Handballjugend auch diverse Stationen, mit allem was zum Handballspielen so dazu gehört, wie Koordination, Schnelligkeit, Wurftechniken und Wettkämpfe. Sport- und bewegungsbegeisterte Kinder, die an diesem Schnuppertag teilnehmen möchten, melden sich noch bis zum 23.02.2013 per Email unter „SGA-Haie@web.de“ an. Für kleine Snacks und Getränke für die Kinder, sowie Kaffee und Kuchen für die Eltern sorgt die Handballabteilung der SG Ar-HAI-lgen. Also schnell noch anmelden. Auflösung des Rätsels

S T A F F O A

P A U L U S

R N A B E

E H E R

I K K A S S E G U S S S S A G E A C H N R B E I T H I E A A B A B Y L O N K E L E D I G T

Z S I R T E N I L S E R A C B H O F U A P A L P L L E

Erfolgreicher Spieltag für die TSg Der vergangene Spieltag verlief für die aktiven Tischtennisspieler der TSG Wixhausen sehr erfolgreich. Während die erste Mannschaft sich mit einem Sieg wieder deutlich von den unteren Regionen absetzen konnte, punkteten sowohl die zweite, die vierte als auch die fünfte Mannschaft doppelt im Kampf gegen den Abstieg. So waren die Niederlagen der dritten und der sechsten Mannschaft sehr gut zu verschmerzen. Die erste Mannschaft konnte in der Bezirksoberliga erstmals in der Rückrunde in Bestbesetzung antreten. Hierbei gelang gegen den TV Bürstadt ein sehr wichtiger 9:5-Erfolg, bei dem für die TSG die Doppel Petri/Wend und Batz/Frank Müller sowie in den Einzeln Michael Wend, Andreas Petri (2), Uwe Layh, Marco Kemmerzell und Andreas Batz (2) erfolgreich waren. Durch diesen schwer erkämpften Erfolg belegt man mit 16:14 Punkten den siebten Tabellenplatz. Das nächste Spiel findet am Samstag um 17:00 Uhr beim 1.FC Niedernhausen statt. In der Bezirksklasse überzeugte die zweite Mannschaft mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Hierbei punkteten die Doppel Röder/Wörtche und Müller/ Krusche sowie in den Einzeln

Michel Röder (2), Christian Müller, Herbert Krusche, Karl Wörtche, Dietmar Sickmann und Mathias Bitto. Mit 12:18 Punkten verbessert sich das Team nun auf Platz acht der Tabelle. Am Freitag um 20:30 Uhr findet das nächste Spiel gegen den TTV Gräfenhausen / Schneppenhausen / Weiterstadt III statt. Die dritte Mannschaft verlor das Verfolgertreffen der ersten Kreisklasse beim TTC Pfungstadt IV trotz starker Gegenwehr viel zu hoch mit 3:9. Lediglich das Doppel Frank Jöst/Andre Joussen und im Einzel zweimal Günter Rott konnten dabei punkten, während Gerhard Collmann und Dieter Rott leer ausgingen. Durch die Niederlage belegt man mit 16:10 Punkten nun Platz vier der Tabelle. Am Donnerstag um 20:30 Uhr hat man den Tabellenzweiten TTV GSW VII zu Gast. Einen ganz wichtigen Sieg feierte die vierte Mannschaft in der ersten Kreisklasse mit 9:2 gegen den Tabellenletzten SV St. Stephan Griesheim IV. Dabei punkteten die Doppel Zängerle/Orendt und Böge/ Thomas Heck sowie in den Einzeln Adrian Stephan (2), Winfried Zängerle (2), Gerd Werkmann, Robert Orendt und Rainer Böge. Dadurch verbessert man sich mit 9:17

Punkten auf Platz sieben und fährt nun am Freitag um 20:30 Uhr ganz entspannt zum Tabellenführer TTV GSW VI. Die fünfte Mannschaft bezwang in der zweiten Kreisklasse den Abstiegskonkurrenten TTC Eppertshausen V in einer spannenden Begegnung mit 9:6. Hierbei punkteten die Doppel Rott/Schreck und Andre Joussen/Motzkau sowie in den Einzeln Hartmut Sander, Dieter Rott, Dieter Schreck (2), Philipp Motzkau (2) und Dieter Becker. Mit jetzt 10:18 Punkten konnte sich das Team auf Platz sieben verbessern. Das nächste Spiel findet am Freitag um 20:15 Uhr beim Tabellenführer TSV Modau III statt. Völlig chamcenlos verlor die sechste Mannschaft in der dritten Kreisklasse mit 0:9 beim Tabellenzweiten SKG Bickenbach II. Hierbei kamen Moritz Röder, Thomas Keusch, Alexander Erdmann, Hüseyin Okur, Klaus Fornoff und Elke Pöhlmann zum Einsatz. In der kommenden Woche ist man spielfrei. Die A-Schüler unterlagen dem TV Jugenheim mit 3:7. Hierbei punktete Yurika Saito zweimal im Einzel und mit Carl Niessner im Doppel. Ausser den beiden kam noch Daniel Molnar zum Einsatz. Am Freitag um 18:00 Uhr fährt man zum TV NiederBeerbach.

Seite 9

Ristorante & Pizzeria

da Vito Inh. Elia-Guerrero

Kranichsteiner Straße 252 · 64289 Darmstadt · Tel./Fax: DA 669606

Wochenaktion (Mo. Ruhetag) Dienstag: Pizzatag Pizza mit Salat und kleinem Dessert 6,50€

Mittwoch: Nudeltag Nudeln mit Salat und kleinem Dessert 6,50€

Donnerstag: Schnitzeltag Schnitzel mit zwei Beilagen und kleinem Dessert 8,50€

Freitag: Fischtag Pangasius-Filet, Calamaris oder Seelachs + auf Wunsch zwei Beilagen + kleines Dessert 9,50€

Samstag: Mix Grill + auf Wunsch zwei Beilagen + kleines Dessert 10,50€

Winterrabatte! · · · · · ·

Gehölz- & Heckenschnitt Baumfällung & Baumschnitt Garten-Neu- & Umgestaltung Gartenpflege Zaunbau Naturstein- & Pflasterarbeiten

Tel: 06150 - 184 97 0, Fax: 06150 - 184 97 27 info@gartengestaltung-keim.de www.gartengestaltung-keim.de

Jeden Mittwoch online... www.arheilger-post.de

Volleyball CVJM arheilgen

Sga tt-Jugend

1. Schüler trotzt Tabellenführer Einen deutlichen 8:2 Sieg erkämpfte sich die 1. Jugend in der Bezirksliga gegen den TV Bürstadt III. Markus Quick, Kevin Kühn (je 2), Nikolas Panic, Ersatz Adrian Kühn und die Doppel Quick / Panic und Kühn / Kühn holten die Punkte, mit denen man den 4. Tabellenplatz hielt. Gegen den Tabellenzweiten GSV Gundernhausen ist für der 3. Jugend in der Kreisliga einfach nichts zu holen, denn wie in der Vorrunde wurde mit 1:9 verloren. Lediglich Niklas Petersein konnte ein Spiel für sich entscheiden. Einen hohen 9:1 Sieg bei den punktgleichen Gegnern vom TTF Hähnlein erspielte sich die 4. Jugend in der 1. Kreisklasse. Tobias Kaul, Marvin Wild (je 3), Ersatzspieler Armin Harrafi (2) und das Doppel Wild / Har-

rafi holten die Punkte. Der Gegner Spvgg. GroßUmstadt II von der 5. Jugend in der 3. Kreisklasse trat nur zu zweit an, so dass die Jungs bei drei kampflos gewonnenen Spielen nur noch die Zähler von Philipp Betzholz, Nick Lotter (je 2) und Alexander Schmidt benötigte um 8:2 zu gewinnen. Die 1. A-Schüler schafften es in der Kreisliga dem Tabellenführer TTC Pfungstadt mit einem 5:5 den ersten Punkt abzunehmen. Armin Harrafi (2), Usar Schrumpf, Tammo Mürmann und das Doppel Harrafi / Schrumpf trugen sich in die Siegerliste ein. Die 2. A-Schüler haben in der 3. Kreisklasse gegen die vermeintlich schwächeren Gegner aus St. Stephan gerade so mit 6:4 gewonnen. Mit viel Kampf-

Sga Schülermannschaft 3. hessenmeister

geist holten Timo Ehrhardt, Simon Richter (je 2), Henrik Jourdan und das Doppel Jourdan / Ehrhardt die Punkte und bleiben Tabellenführer. Die 3. B-Schüler feierten einen 7:3 Sieg beim Vierten BW Münster II. Dabei blieb Lea Weis ungeschlagen, indem sie drei Einzel und das Doppel mit Sandra Munro gewann. Sandra gewann zwei Spiele und Tom Buchert siegte einmal. Weiter punktlos bleibt die 4. B-Schüler in der 3. Kreisklasse nach der 2:8 Niederlage beim TV Reinheim III. Christian Grall und Nikolai Körner konnten je eine Partie für sich entscheiden. Die 5. B-Schüler verloren in der Schnupperrunde gegen den TV Jugenheim mit 1:9, wobei Florian Lotter den Ehrenpunkt holte.

Sga Jugendfußball F3-Junioren 2. Spieltag Hallenrunde Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen beendete man den 2. Spieltag der Hallenrunde. Gegen TuS Griesheim gewann man durch Tore von Antonio und Felix verdient mit 2:0. Auch gegen SCV Griesheim gewann man verdient durch ein Tor von Felix mit 1:0. Im dritten Spiel hatte man auch mehr Spielanteile konnte diese aber nicht nutzen und wurde in der letzten Minute bestraft und verlor gegen FC Ober-Ramstadt mit 0:1. im letzten Spiel gegen die spielerisch stärkste Mannschaft SVS Griesheim verlor man verdient mit 0:4.

Bei den Landesmeisterschaften der C-Jugend errang Alexander Vorobyev in überlegener Manier auch im Freistil die Goldmedaille. In seinen fünf Kämpfen wurde er nur einmal gefordert, setzte sich aber jedesmal souverän durch. Ebenfalls Landesmeister wurde Nico Weiß in der Klasse bis 63kg. Aaron Lommel kämpfte sich im 29kg Limit auf Platz sechs vor. Die Schülermannschaft konnte sich mit zwei Siegen gegen RWG Hanau/Erlensee (28:12)

und ASV Griesheim (24:16) sowie zwei Niederlagen gegen Meister KSV Rimbach (16:24) und KSC Hösbach (16:23) über den dritten Platz freuen. Das gesteckte Ziel Platz zwei und Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft konnte am Sonntag gegen stärkere Gegner nicht erreicht werden. Die Jugendmannschaft hatte sich im Vorfeld ebenfalls Chancen ausgerechnet, konnte aber wegen krankheitsbedingter Ausfälle nicht an den Start gehen.

letzter Heimspieltag am 23.02. der Herren 1

Am kommenden Samstag, dem 23.02.2013, lädt die erste Herrenmannschaft des CVJM Arheilgen zum Heimspiel in die Kasinohalle in Darmstadt ein. Hierbei empfängt man mit dem VC Eberstadt und der TG Rüsselsheim zwei Mannschaften, die nicht zu unterschätzen sind. Zwar ist man zum jetzigen Stand klarer Tabellenführer der Bezirksliga West, jedoch weiß man auch die Spielstärke der Eberstädter so wie das Talent der Rüsselsheimer sehr zu schätzen. Dennoch blickt die Mannschaft optimistisch auf diese zwei Spiele, denn mit einem Erfolg über beide Gegner kann die „Mission Aufstieg in

die Bezirksoberliga“ schon als geglückt angesehen werden. Mit einem siegreichen Heimspieltag kann man sich in der Tabelle weiter absetzen und so die Verfolger auf Abstand halten, sodass man guten Gewissens in die Zukunft innerhalb der Bezirksoberliga schauen kann. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Zuschauer, die zur Unterstützung den Weg in die Kasinohalle finden und mit Anfeuerungsrufen für zusätzliche Motivation sorgen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr, Hallenöffnung eine Stunde zuvor. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee & Kuchen bestens gesorgt.

W ir fe rti ge n se lb st !

TSg Wandergruppe

ARHEILGER POST

MgV Sga Tanzsportabteilung Die diesjährige Mitgliederversammlung der SGA Tanzsportabteilung (inkl. Wahlen) findet am Sonntag, 17.03.13, ab 18.15 Uhr im Nebenraum des SGA-Restaurants statt. Tagesordnung und geänderte Trainingszeiten s. Aushänge oder unter www.sga-tanzsport.de (Aktuelles).

Inh.: Karl Heinz Traser Ritterstraße 13, 64291 DA-Arheilgen Telefon 0 61 51 / 37 18 76

www.karl-traser.de

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


ARHEILGER POST Seite 10

63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013

befreiungsschlag für 5. herren rückschlag für 3. Herren – 1. Damen obenauf

Wie bei allen bisher ausgetragenen Rückrundenspielen trat die 2. Herrenmannschaft der SGA auch gegen den 1.FC Niedernhausen II mit zweifachem Ersatz an. So war natürlich nicht an eine Wiederholung des Unentschiedens aus der Vorrunde zu denken. Ersatzspieler Christian Brücher und das Doppel Axel Wirth / Johannes Dorn konnten die Niederlage lediglich auf 2:9 begrenzen. Am Freitag ist man beim Schlusslicht SKG Wembach-Hahn zu Gast. Gegen den TTV GSW III musste sich die 3. Herren erstmals in der zweiten Saisonhälfte geschlagen geben – und das äußerst knapp mit 5:9. Hätte das hintere Paarkreuz nicht die beiden ersten Einzel beide mit 9:11 im Entscheidungssatz verloren, wäre möglicherweise auch mehr drin gewesen. Ferner erwähnenswert das Marathonmatch der zwei Abwehrspezialisten Günter Hauck und Peter Skopp, die sich fast eine geschlagene Stunde – in diesem Fall mit dem besseren Ende für die SGA – duellierten. Am Sonntag stand man dann bei Spit-

zenmannschaft Concordia Pfungstadt auf verlorenem Posten und konnte nur einen Ehrenpunkt durch das Doppel Hahn / Sögtrop einfahren. Durch diese Niederlagen wuchs der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze wieder auf vier Punkte an. Will man eine Chance auf den Klassenerhalt wahren, muss am Freitag in Bürstadt unbedingt gewonnen werden. Ohne drei Stammspieler verbunden mit einer eher mäßigen Leistung hatte die SGA IV beim Kreisliga-Letzten GW Darmstadt II keine Chance und unterlag mit 2:9. Christian Brücher und das Doppel Erhard Hacker / Werner Sackreuther holten die Ehrenpunkte. Am Freitag gegen den SV St. Stephan II muss erneut mit Ersatz angetreten werden. Wie Phönix aus der Asche tauchte die 5. Herren überraschend wieder auf, besiegte den SV Eberstadt II mittels geschlossen starker Mannschaftsleistung mit 9:6 und konnte so die Rote Laterne der 1. Kreisklasse an den TV Alsbach II weiterreichen, gegen den man im nächsten

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport Jetzt bei der Sga bewerben

Schule fertig, und noch nicht ganz sicher, wie weiter? Das Freiwillige Soziale Jahr im Sport bietet in dieser Situation eine gute Möglichkeit, sich erst einmal für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung zu orientieren. Immer mehr junge Leute nutzen vor ihrer Ausbildung die Chance, an einem Freiwilligen Soziales Jahr im Sportverein teilzunehmen. Ein Jahr lang können sie hier Kinder und Jugendliche pädagogisch im Sport betreuen und trainieren. Dabei erwerben sie in einem attraktiven Umfeld Erfahrungen in der Gruppenleitung, der Teamarbeit und dem sportlichem Training. Das FSJ wird als Wartezeit für einen Studienplatz oder als Praktikum für entsprechende Ausbildungsgänge angerechnet und ist ein äußerst angesehenes Kriterium bei späteren Bewerbungen für Ausbildung und Beruf.

Vergütet wird die freiwillige Tätigkeit mit einer Wochenarbeitszeit von 38,5 Stunden mit 300 Euro pro Monat für Taschengeld und Verpflegung. Um für die Tätigkeit fit zu sein, erhält jeder Teilnehmer einen kostenlosen Übungsleiterlehrgang Breitensport, Profil Kinder und Jugendliche. Das FSJ beginnt immer am 1.9. eines jeden Jahres und endet 12 Monate später. Auch die Sportgemeinschaft Arheilgen e.V. als Großsportverein mit seinen umfangund abwechslungsreichen Einsatzmöglichkeiten nimmt ab sofort wieder Bewerbungen entgegen. Diese können entweder per Post an die Adresse: Auf der Hardt 80, 64291 Darmstadt, oder per Email an juergen.roebbecke@sgarheilgen.de geschickt werden. Weitere Informationen erhalten interessierte Personen unter der Telefonnummer (06151) 376330.

Sga-radball - Landesliga letzter Vorrunden-Spieltag vor heimischen Publikum

Am vergangenen Samstag, 16. Februar, fand der dritte Spieltag der Landesliga Süd der Saison 2013 Süd vor heimischem Publikum in der Rad- und Rollsporthalle an der Jakob-Jung-Straße statt. Dabei mussten die SGARadballer Michael Walter mit Ersatzspieler Jörg Eißler (SGA 2), der krankheitsbedingt für Andreas Schäfer eingesprungen war und Bernd Oumard / Peter Johanni (SGA 3) gegen die Mannschaften des RSV Seeheim, SV Eberstadt, RVW Weiterstadt sowie der Mannschaft des RC Worfelden antreten. Michael Walter und Jörg Eißler konnten nach starker Leistung gegen den SV Eberstadt mit 6:5 Toren gewinnen. Im Spiel gegen den Tabellennachbar aus Weiterstadt musste man eine 1:6 Niederlage hinnehmen. Gegen die Mannschaft

des RC Worfelden verlor man unglücklich mit 4:5 Toren. Dem RSV Seeheim unterlagen sie im letzten Spiel des Tages mit 3:9 Toren. Am Ende der Vorrunde liegt die Mannschaft SGA 2, mit 3 Punkten Rückstand auf einen Aufstiegsplatz, mit 18 Punkten und 54:45 Toren auf dem 6. Tabellenplatz. Bernd Oumard und Peter Johanni konnten das Spiel gegen den RVW Weiterstadt nach kämpferischer Leistung mit einem 2:2 unentschieden beenden. Das Spiel gegen den RSV Seeheim ging mit 2:4 Toren und das Spiel gegen den RC Worfelden mit 2:5 Toren verloren. Mit 13 Punkten und 44:39 Toren steht man nun, vor dem nächsten Spieltag am 02. März 2013 in Sonnenberg, auf dem 9. Tabellenplatz der Landesliga Süd.

Match am Freitag einen riesigen Schritt in Richtung Nichtabstieg tun könnte. Gerade das hintere Paarkreuz mit Uli Wesp und Werner Eichfelder – bislang noch ohne Sieg in der Rückrunde – trumpfte mit je zwei Einzelsiegen auf; dazu gesellten sich die Zähler von Heinz Wagner, Hasan Soytorun-Faust, Werner Sackreuther, Thorsten Rau und dem Doppel Wagner / Soytorun-Faust. Mit 4:9 musste sich die SGA VI in der 2. Kreisklasse dem TV Jugenheim beugen. Lediglich Andreas Hoffmeister, Lucas Bender, Christian Witt und das Doppel Hoffmeister / Witt konnten sich durchsetzen und die Niederlage so einigermaßen in Grenzen halten. Beim überragenden Tabellenführer BG Darmstadt II wird es am Donnerstag wohl schwer etwas zu holen. Die 1. Damen hatten es in der Verbandsliga mit RW Auerbach zu tun, die mit vielen überraschend guten Ergebnissen aufhorchen ließen. Da die Gegnerinnen allerdings krankheitsbedingt nur zu dritt antraten, hatten die SGA-Damen keine Probleme, das Spiel 8:2 zu gewinnen. Magdalena Wache (2), Andrea Tischer, Anke Gottschling und das Doppel Tischer / Gottschling erspielten die Zähler, zu denen sich drei kampflose Punkte addierten. Am Freitag geht es erneut gegen RotWeiß, dann jedoch gegen Verfolger Walldorf. Im Spitzenspiel gegen BW Münster III musste die 2. Damen auf die erkrankten Susanne Benz und Petra Hirch verzichten, so dass es mit 1:8 (Punkt durch Schneider / Koine) eine klare Niederlage setzte. Eine Woche später dann wieder in kompletter Besetzung konnte der TTC Pfungstadt III mit 8:4 besiegt werden. Bei Pfungstadt war nur der Spitzenspielerin nicht beizukommen, die alle drei Partien und ihr Doppel siegreich gestalten konnte. Pia Schneider, Petra Hirch, Susanne Koine (je 2), Susanne Benz und erneut das Doppel Schneider Koine setzten sich durch und dürfen nun am Samstag zum Tabellenletzten TSV Höchst II. Die Grippe- bzw. Erkältungswelle machte auch vor der SGA III nicht halt: Nur zu dritt konnte man im Verfolgerduell in der Bezirksliga beim TTC Langen III antreten und unterlag dennoch nur knapp mit 5:8. Carola Brücher, Sylvia Möser (je 2) und Katrin Herr schlugen sich wacker, doch letztlich leider erfolglos. Am Freitag trifft man auf die Eintracht aus Frankfurt. Auch ohne die erkrankte Spitzenspielerin Jenny Debus hatte die 4. Damen kein Problem sich in der 1. Kreisklasse beim Tabellenletzten TTC Eppertshausen II mit 9:1 zu behaupten. Nadine Berger, Jugendersatz Katrin Mager (je 3), Svenja Heindl (2) und das Doppel Berger / Heindl waren klar überlegen und verbesserten sich auf den 3. Rang in der Tabelle. Am Freitag geht es erneut gegen Eppertshausen, diesmal gegen die erste Mannschaft.

IMMOBIlIen

Sie suchen Ihre Traumwohn! ung? ft

Eine Anzeige hil

Telefon DA

37 46 47

Pelzjacke Gr. 42 echte Kürschnerarbeit. Anschauen lohnt sich. Preis 150 Euro.

☎ 06151-373645 Sie suchen

Räumlichkeiten (Saal) für Ihre Festlichkeit / Veranstaltung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Räume zu mieten bei eigener Versorgung / Bewirtung durch Sie als Gastgeber / Veranstalter. Wenn erwünscht mit Unterstützung im Service an der Theke aus der Küche usw.

STELLENMARKT Fleißige zuverlässige Frau Suche Putzfrau alle 14 Tage sucht Arbeit in Privathaushalt. 2-3 Stunden. Ich freue mich über Ihren An☎ 06151-9811151 oder ruf ab 18 Uhr.

☎ 0157-75227899

☎ 06151-1014832

Putzhilfe gesucht, zweimal 2 Erfahrene Putzhilfe 1x wöchStunden im Monat, gute Be- tenlich für Privathaushalt in Wixhausen gesucht. zahlung.

☎ 06150-81671

☎ 0173-8267344

Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Arheilger Mühlchen

Traditions-Gaststätte seit 1880 Würzburger Str. 56, Tel. 373057 www.arheilger-muehlchen.de

Verdienen Sie Ihren Erfolg als

www.schuelerhilfe.de

Schülerhilfe-Leitung (m/w) für unser Team in Darmstadt-Arheilgen,

TREFFEN 1. Schildkrötenstammtisch 2013 am Donnerstag, 28.02.2013 um 19.30 Uhr, Restaurant im Sportzentrum Arheilgen. Bitte Voranmeldung unter:

☎ 0177-3773630

TIERE

hauptsächlich nachmittags (in Teilzeit). • Sie möchten eine Teilzeittätigkeit ausüben, die Sie fordert • Sie sind engagiert und wollen eine sinnvolle Aufgabe mit Verantwortung übernehmen • Ihre Stärke liegt in der Kommunikation und Sie haben Freude an zielorientierten Beratungs- und Verkaufsgesprächen • Sie haben ein sympathisches Auftreten und können auch anspruchsvolle Kunden positiv überzeugen • Sie können gut organisieren und wissen, was zu tun ist, wenn es mal hektisch wird • Sie möchten die Verantwortung für ein kleines motiviertes Team übernehmen • Schüler und deren Schulsituation sind Ihnen sogar vertraut • Sie möchten Spaß und Erfolg bei der Arbeit in einem Unternehmen mit positiver Kultur

Wir suchen für unseren kleinen Mops eine liebevolle AbRZ-AZ_Muster_Stellensuche_90x80_Juli.indd wesenheitsbetreuung für die Ferienzeiten und ab und zu am Wochenende. Bitte Telefonkontakt unter:

☎ 06150-85670

3

Die Schülerhilfe ist einer der führenden Anbieter von qualifizierten Bildungsund Nachhilfeangeboten in Deutschland und Österreich. Seit 35 Jahren bietet sie Schülerinnen und Schülern Nachhilfe in allen gängigen Fächern, für alle Klassen und Schularten. Dann suchen wir Sie! Bewerben Sie sich bei uns als Schülerhilfe-Leitung. Schicken Sie uns Ihre Unterlagen, die uns zeigen, was Sie können und uns sagen, wer Sie sind – weil es um den ganzen Menschen geht. Frau Christina Zyzik, Gebietsleitung Viktoriastraße 1, 55246 Mainz christina.zyzik@schuelerhilfe.de

19.07.12 13:49

Das Infoportal und Branchenbuch für Arheilgen.

IMMOBILIEN GESUCHE Rentner, finanziell abgesichert, sucht 3-ZW, zeitgemäße Ausstattung, mit Balkon und geräumiger Garage in gepflegtem Haus in ruhiger Lage von Arheilgen, Erzhausen oder Egelsbach zur Miete.

☎ 06150-82297

Suche eine Garage in Wixhausen sofort zum Anmieten. Ein abschliessbarer Abstellplatz wäre auch möglich. Angebote unter:

Immobilien & Hausverwaltung · 06150-865105

☎ 06150-867802 Rossdorf-OT, EFH/WEG BJ92, bitte auf AB sprechen, es er- Wfl. + Nfl. 160qm Garage folgt Rückruf + Stellplatz, Grund ca. 391 qm. Leerstand zu verkaufen 235.000 Euro. Suche gepflegte 2 Zimmer☎ 0176-6389407 wohnung ab 50qm mit EBK und Balkon/Terrasse bis 420 Euro warm in Arheilgen oder Kranichstein. ☎ 06167-9139716

Da.-Arh.-Feldrandl., 1 Zi.-ELW, ca. 31 m², geh. Ausst., kompl. möbl., Waschm./Trockn., sep. Eingang, € 390,- + NK/Kt., frei 01.03.

Tel. (0 61 51) 37 10 91 od. 377914

www.ib-blum-immobilien.de Wir suchen dringend ETW, Häuser, Wohnungen für vorgemerkte Kunden! Wir ermitteln den exakten Marktwert Ihrer Immobilie. Tel. (0 61 51) 37 10 91 od. 377914

www.ib-blum-immobilien.de Ehepaar sucht EFH, DHH oder RH mit mind. 145 qm WF zzgl. Keller oder ein Baugrundstück mit mind. 250 qm Größe in Arheilgen oder Wixhausen. Keine Makler!

☎ 06151-3928000 oder ☎ 01577-4079191

und

Eigentumswohnungen in Arheilgen über IMMO-UMMINGER, Telefon 06151/9510791

Tel. (0 61 51) 37 10 91 od. 377914

www.ib-blum-immobilien.de

Großes Wohnhaus Arheilgen, zurzeit aufgeteilt in

2 x 3½ ZW, 1 x 2 ZW, 240 qm Wohnfläche, Süd-Terasse/ Balkon, großer Garten, 1200 qm Grundstück, Carport, PkwPlätze, € 498.000,IMMO-UMMINGER, Telefon 06151/9510791

Da.-Arh. schöne helle, san. 2 Zi.-DG-WHG., gr. TGL-Bad, gr. Kü., S/W-Balkon, ca. 65m2, Keller, in 2 FH, € 480,- + NK/Kt., frei 01.04.

Tel. (0 61 51) 37 10 91 od. 377914

www.ib-blum-immobilien.de

Da.-Arh. schöne ruh. Lage, Erstbez., 2 Zi.-DGWhg., Grundfl. ca. 85m2, top Ausst., Südbalkon, EBK, € 770,- + NK/Kt., sofort frei

Tel. (0 61 51) 37 10 91 od. 377914 Großzügige, moderne 3-4 ZW Kranichstein, 124 qm, SüdBalkon, TGL-Bad, separates WC, großer Kellerraum, 2 PkwPlätze € 240.000,IMMO-UMMINGER, Telefon 06151/9510791

www.ib-blum-immobilien.de

Da.-Arh.-Feldrandl., 2 Zi.-Maison. Whg 45m2, kompl. möbl., EBK, Waschma./Trockn., Südbalk., sep. Eingang, € 590,- + NK/Kt., frei 01.03.

Tel. (0 61 51) 37 10 91 od. 377914

Merck-Mitarbeiter suchen

1-Familienhäuser

Da.-Arh. in guter Lauflage, schöner Laden, ca. 47m2, m. Nebenraum + sep. WC, gefliest, Fußbodenheizung, € 540,- + NK/Kt., frei 01.04.

www.ib-blum-immobilien.de Da.-Arh. schöne Randl., REH, KFW-Effizienzh. 70, malerfertig. ca. 148 m2 Wfl., Grdst. ca. 225 m2 , 5-6 Zi.,Bad, G-WC,HWR,Terr., Stellpl. € 359.000,-

Tel. (0 61 51) 37 10 91 od. 377914

www.ib-blum-immobilien.de

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de

immer aktuell und für Sie da...


wer+was+wo=www.arheilgen.de SCHNÄPPCHENMARKT

ARHEILGER POST Seite 11

63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013

FAHRZEUGE

KÖRPER u. GEIST

KFZ-ANKAUF FAIRE PREISE SOFORT BARGELD PKWs · Busse Geländewagen Wohnmobile Wohnwagen Oldtimer · Motorräder Anhänger · LKWs alle Marken · alle Modelle auch ohne TÜV mit Mängel Unfallwagen · Baujahr km-Stand · Zustand egal Alles anbieten! Telefon 06158/608 69 88 oder 0176-168 68 680

Y

O

G

A

Dienstags 18 Uhr · Anfänger 20 Uhr · Mittelstufe Mittwochs 9 Uhr · Mittelstufe 18 Uhr · Mittelstufe 20 Uhr · Fortgeschrittene Karfried Kessler, Yoga-Lehrer (BYV) www.yoga-in-kranichstein.de

☎ 06151-6699511 oder 0176-20001367

Ergotherapie in Arheilgen

Tatenkraft Praxis für Ergotherapie Marc Sauerwein Staatlich geprüfter Ergotherapeut

Chevrolet Cruze 1.6 Klima LS EZ 06/2009, 59355km, Benzin, 83kW (113 PS), Schaltgetriebe, Klima, PDC, 16 Zoll Leichtmetallfelgen, Sommer- und Winterreifensatz, 7850,- EUR (VB)

☎ 0172-6597850

Schnellreparatur Transporter FCG DA-Arhlg 06151-500970

Albrechtstraße 1 64291 Darmstadt - Arheilgen Tel.: 06151 951 613 8 Fax: 06151 951 613 7 Mail: info@tatenkraft.de Web: tatenkraft.de Fachbereiche: Pädiatrie (Kinder), Neurologie, Geriatrie (ältere Menschen) Hausbesuche sind möglich! Alle Kassen!

SPORTReisen

www.jeder.de

NACHHILFE und UNTERRICHT Schlagzeug spielen(d) lernen

Kinder, Jugendliche, Erwachsene im Studio Mathildenhöhe Darmstadt Telefon 0175-5219269

Mathe, Physik, Klavier qualifizierter Unterricht von Dipl.-Physiker

☎ 0170-4131710

Trommel Trainer Treusch Qualifizierter Schlagzeugunterricht für alle Altersgruppen Beratung bei Instrumentenkauf Komme ins Haus Weitere Auskünfte unter: Telefon 0 6151/ 37 4518 www.tr tr tr.d e

NAGEL- und FUSSPFLEGE med. Fußpflege

Petra Stumpf (Podologin) Frankfurter Landstraße 13 64291 Darmstadt-Arheilgen Telefon 0 6151/ 37 3813

Med. Fußpflegepraxis in Arheilgen

Roswitha Nees

Felchesgasse 5 64291 Darmstadt Tel. 06151/374127 Auch Hausbesuche

Arheilger Fußpflege-Praxis Med. Fußpflege

Ulrike Schwind, Römerstr. 63 A Termine nach Vereinbarung Telefon 0 61 51/ 93 36 11 – auch Hausbesuche – mittwochs in Erzhausen-Wixhausen

mit großer Auswahl an Schlachtspezialitäten jeden 1. + 3. Mittwoch im Monat 20. Februar und 6. März ab 18 Uhr – all you can eat pro Person € 12,50 natürlich auch zum Mitnehmen - Anmeldung erbeten! -

Arheilger Mühlchen

Traditions-Gaststätte seit 1880 Würzburger Str. 56, Tel. 373057 www.arheilger-muehlchen.de

Metzgerei Lotz

Inh. Heiko Lotz heiße + kalte Frühstückstheke Mittagstisch von Mo. - Fr. 2 verschiedene Gerichte Öffungszeiten: Mo Di Do Fr 7.00 - 18.00 Mittwoch 7.00 - 15.00 Samstag 7.00 - 13.00 Jägertorstr. 154 64289 Darmstadt MetzgereiLotz@gmx.de

☎ 06151-3686334

BEKANNTSCHAFT Kurze aufmunternde Gespräche neben der eintönigen Hausarbeit geben Auftrieb. Wem geht es ebenso? Weibl. 60+.

☎ 06151-374759

Psychomotorik für Kinder

Ganzheitliche Entwicklungsförderung lernen durch Bewegung

Entspannung Shiatsu (Akupressur) Cranio-Sacrale Körperarbeit.

REISEN

-SCHLACHTFESTBUFFET-

Christine Gunder 06151 / 71 79 91 www.shiatsu-gunder.de www.spiel-erlebnisraum.de

ENTRÜMPLUNG und ENTSORGUNG Kostenlose Abholung von Eisen und Metall aus Keller, Speicher oder Wohnung sowie Entkernung, Abbrucharbeiten und Haushaltsauflösungen. ☎ 06151-1301890 oder

0175-7465705

Rucki-Zucki · Entrümpelungen · Messiewohnungen · Kleintransporte · Haushaltsauflösungen · Entkernungen · Hausmeisterservice und mehr...

Antiquitäten NACHLASS Sie möchten Ihren Nachlass auflösen?

Wir erledigen kostengünstig und schnell Ihre Bewertung von hochwertiger Einrichtung Kunst, Antiquitäten, Schmuck, Uhren u.v.m. Bewertung Ihrer Immobilie und Liegenschaft Nachlass-Bewertung Nachlass-Verwertung Nutzen Sie unseren RundumService. Wir sind für Sie da. Einfach anrufen! Nachlass-Verwaltung Joachim Riegel Dieburger Str. 62/Darmstadt

☎ 06151-782615

Mobil 0160-91431602

www.nachlass-verwaltung-riegel-de info@nachlass-verwaltung-riegel.de

Suche alles aus Papier

Ansichtskarten bis 1970, Städte & Dörfer-Motive, Briefmarken, Bücher, Bilderalben, Literatur: Prospekte, Werbekataloge, Militaria: Ausweise, Urkunden, Dokumente, Pässe, etc. Fotos aller Art, Geldscheine. ☎ 06151-666816 oder Bitte denken Sie bei Haushalts0172-4702814 auflösungen, Nachlässen, Hobby-Aufgabe, Erbschaften oder sonstigen Gründen an mich! Entrümpelungen + Nicht aufgeführte Objekte Haushaltsauflösungen bitte anbieten! E. Hebenstreit – Darmstadt Weiterhin kaufe ich alle Artikel · Entrümpelungen vom Keller aus vorherigen Anzeigen an! bis zum Dach / auch MessiYesterday wohnungen Klaus Born · Teppichbodenentfernung Messeler Strasse 9 · Tapetenentfernung DA-Arheilgen · fachgerechte Entsorgung · schnelle, zuverlässige, ☎ 06151-1528880 besenreine Arbeiten · Festpreise direkt vor Ort · Verwendbares wird angerechnet · keine Anfahrts- oder Besichtigungskosten Telefon 06151/2787537

FRISUR/KOSMETIK

www.entrümpelung-hebenstreit.de

Entrümpelungen Fa. G&G aus Darmstadt

schnell - sauber - faire Preise Wir entrümpeln alles vom Keller bis zum Speicher besenrein (auf Wunsch auch mit kompletter Endreinigung) Fachgerechte Entsorgung in den entsprechenden Stationen Anfahrt, Besichtigung und Angebotserstellung kostenfrei Verwertbares wird selbstverständlich angerechnet.

☎ 06151-9619182

HairSalone daTina Lazaro Haarkunst in Perfektion Frankf. Landstr. 155, DA-Arheilgen Telefon 0 61 51 / 2 76 84 35

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr Sa. 8.00 - 13.00 Uhr Mi. geschlossen

Sonja’s Friseurladen

Frankf. Landstr. 165, DA-Arheilgen Telefon 0 61 51 / 37 25 88 www.sonjas-friseurladen.de.vu Öffnungszeiten: Di.-Fr. 8.30-18 Uhr Sa. 7.30-13 Uhr Für Freitag und Samstag Anmeldung erbeten!

Jetzt auch auf Facebook!

Partyservice Lotz

Inh. Heiko Lotz Partyservice und Catering für Ihre Events & Feiern Sie laden Ihre Gäste ein, wir kümmern uns um den Rest. Jägertorstr. 154 64289 Darmstadt MetzgereiLotz@gmx.de

☎ 06151-3686334

Umzugsservice, auch kurzfristig!

Wir führen die folgenden Arbeiten aus: • Komplette Umzüge • Umzugshelfer • Ab-/Aufbau von Möbeln und • Küchen • Umzugsmaterial • Transporte • Klaviertransporte und Einlage• rung auf Anfrage • Renovierungshelfer Tel./Fax: 06151/5208244 Mobil: 0178- 9 7131 59 info@ikdienstleistungen.de

Bau- und Firmenschilder Fahrzeugbeschriftung, SiebdruckAufkleber, Schaufenster- und Fassadenbeschriftung, preiswert von

Meisterbetrieb A. Kegel Telefon 0 61 51 / 89 97 75 Fax 0 61 51 / 89 34 52

KOPIERCENTER FOTOTECHNIK STRECKER DA-Kranichstein · EKZ am See

✆DA-893571

KOPIEN IN SW+FARBE in den Grössen A4 + A3 in Auflagen auch sortiert für Vereine und Gewerbe

Grosskopien-Scans-Plots bis A0 in SW und Farbe für Architekturbüros Ing. Büros und Werbung

FOTOATELIER

FOTOTECHNIK STRECKER DA-Kranichstein · EKZ am See

✆DA-893571 Bewerbungs+Passfotos biometrisch und digital Digitale Fotos am Automaten sofort drucken und mitnehmen Portraitaufnahmen Kinderaufnahmen Familienaufnahmen Hochzeitsaufnahmen

Buchbindearbeiten

Diplom-, Examensarbeiten alle Buchreparaturen Buchbinderei Dingeldein Telefon 06151/371216

PC-Reparatur und Verkauf Laptops und PCs unschlagbar günstig. Aufrüstung, Datenrettung und Sicherung Virencheck, Softwareinstallation etc. Mo. - Fr. 09.00 – 19.00 Uhr Sa. 09.00 – 16.00 Uhr it&mehr GmbH Frankfurter Landstraße 132 64291 Darmstadt-arheilgen

☎ 06151-3686562

RUND UMS HAUS Langjähriger Fliesenleger verlegt Fliesen, Platten, Mosaik etc. Telefon 0 61 51 / 35 16 53 oder 0178 -737 07 05

Dachreparatur und Spenglerarbeiten Telefon 0177-4068149

Ronny Schüttler Elektromeister

Rauchwarnmelder retten Leben! Lassen Sie sich durch uns den Testsieger der Stiftung Warentest montieren.

☎ 0171-1208365

ronny-schuettler_elektromeister@web.de

Alles rund ums Haus

Maler-, Tapezier-, Fliesenund Renovierungsarbeiten Telefon 0177-4068149

Horst hilft

Technische Dienstleistungen für Senioren im Appartement, in der Wohnung und im Haus (PC, Internet, Telekommunikation, Audio/ Video, Kleinreparaturen, Servicearbeiten) Horst Heckmann Telefon 0 61 51 / 97 16 84 E-Mail: horst-hilft@gmx.de

Super preiswert

Übernehme sämtliche Arbeiten rund um’s Haus und Garten (Bäume und Hecken schneiden) sowie Pflasterarbeiten, Rollrasen verlegen und Teichsäuberung, Naturpflaster usw. Telefon 0173 - 3 18 95 01 oder 0 61 50/ 96 17 46

Dipl.-Ing. Bernd Schleidt Bauplanung, Bau- + Innenausbau, Haustechnik + Elektroinstallationen aller Art.

☎ 06151-2739450 oder 0176-23862620

Nasse Wände? Feuchte Keller? Kanal defekt?

Preisgünstige Lösungen und Ausführung durch I.D. Bau GmbH Telefon 0 61 51/42 30 17

Firma Piccobello sauber! Unser Unternehmen orientiert sich an Kundenwünschen. Kostenlose Beratung. Wir bieten: Maler- & Trockenbauarbeiten, Innen und außen, Tapezieren, Stucco Veneziano Spachtel Technik, Teppichboden, Laminat, PVC, Fliesen verlegen, Hausmeister- und Reinigungsarbeite und viel mehr. Besuchen Sie unsere Seite: www.piccobello-sauber.vpweb.de Tel/Fax: 06151-2786370 Kontaktieren Sie uns! Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie einer unserer Kunden werden! Rund ums Haus Malerarbeiten, Tapezierarbeiten, Trockenbau mit Gipskartonen (Wände und Decken), Vollwärmeschutzsysteme, Bodenverlegung (Laminat, Fertigparkett), Fliesenleger, Komplette Wohnungs-/Hausrenovierung und auf Anfrage vieles mehr.

Ihr zuverlässiger Spezialist für Malerarbeiten, Innen- und Außenputzarbeiten, Wärmedämmung, Innenausbau, TrockenFirma Schorschbau bietet an: bau, Mosaikarbeiten sowie ☎ 0162-2747134 alle Bausanierungsarbeiten/ Granit- und Natursteintreppen. ☎ 06151-6794398 oder Häuser und Wohnungen, Seifermann GmbH Heizung, Sanitär, schöne Bade0152-04310573 Sanitär · Heizung · Gas zimmer aus einer Hand, u.v.m. Kundendienst Hohe Qualität & Zuverlässigkeit BAUM- UND GARTENPFLEGE röntgenstraße 22 Zu günstigen Preisen! ...alles im grünen Bereich 64291 Darmstadt-arheilgen Anruf lohnt sich, Spezialfällungen,Entsorgung, ☎ 06151-377200 oder Anfrage kostenlos! Hecken- und Gehölzschnitte, 0178-9714266 ☎ 06150-8668629 oder Zaun-, Rasen- (Rollrasen), kl@seifermann-gmbh.de und Teichbau, Naturstein0176-64226024 arbeiten, Erd-, Wege-, und Fliesen. Platten. Mosaik. Pflasterarbeiten, Winter- und Hof- und Gehwegpflaster Hausmeisterdienste Trockenbau. Malerarbeiten. Radoslaw Raps verlegt preisgünstig seit 1995 Anfahrt und Beratung Raumausstatter kostenlos I.D. Bau GmbH Heidelberger Landstr. 248 Telefon 0 61 51/ 42 30 17 ☎ 0163-2855212 oder 64297 Darmstadt

06150-83190

ACHTUNG

Für telefonisch aufgegebene

Anzeigen (Hörfehler)

übernehmen wir keinerlei Gewährleistungen.

Hausmeister und Gartenservice

führt aus! • Renovierungsarbeiten • Gartenarbeiten aller Art • Montagearbeit und Wartung

Abflussreinigung:

• Notdienst • Rohrreinigung u. Reparatur • TV. u. Rohr-Renovation Fa. Helmut Reeg Telefon 0 61 51/37 73 57

E-Mail info@pro-natur.net

☎ 0157-75633928

Firma Sven Scheller Altbausanierung

Innovative Lösungen & fachgerechte Ausführung

Nasse Wände? Feuchte Keller? Kanal defekt? Preisgünstige Verlegung von

Hof- und Gehwegpflaster Tel.: 06151-9612643

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de


wer+was+wo=www.arheilgen.de

63. Jahrgang KW 8 Nr. 8 - DONNERSTAG, 21. Februar 2013

liebe Mutter, lieber Vater, liebe Oma, lieber Opa! Zu Eurer

Für Sie jederzeit erreichbar: Tel. 0 61 50 / 8 2781 Mobil 01 71 / 5 25 06 70

Goldenen Hochzeit

Ludwig-Thoma-Straße 2 64291 DA-Wixhausen

am 15.2. wünschen wir Euch alles Gute

werner, Britta, Janina, Sebastian und Christina

Dienstbereit für alle Friedhöfe Erledigung aller Formalitäten Vorsorgeberatung

geschichte eingeSChLOSSen Das Darmstädter Residenzschloss birgt eine Fülle von Geschichte(n), die bei dieser Führung beleuchtet werden sollen. Neben einem Rundgang in den Außenanlagen erwarten Sie die Kostbarkeiten des hessischen Fürstenhauses im Schlossmuseum. Ein Streifzug durch sieben wechselvolle Jahrhunderte im Herzen Darmstadts. Treffpunkt zu der zweistündigen Führung ist am Samstag, 23. Februar 2013 um 15 Uhr am Eingang Schlossmuseum. Die Karten kosten jeweils 7 Euro (ermäßigt 5 Euro) und sind im Vorverkauf im Darmstadt Shop Luisencenter, im Internet unter www.darmstadtmarketing.de oder direkt am Treffpunkt erhältlich.

Das Haus Ihres Vertrauens

online... www.arheilger-post.de

Ihr Arheilger Bestattungsinstitut Karl Traser & Söhne Fachgeprüfter Bestatter Telefon 06151/371876 Jederzeit erreichbar und dienstbereit 64291 DA-Arheilgen, Ritterstr. 13

Mund-arT für genießer

Schlicht und einfach war dein Leben, treu und fleißig deine Hand, immer helfend für die Deinen, schlafe ruhig und habe Dank.

Dr. Fritz Deppert beim erzhäuser Sonntagsgespräch zudem vielfach geehrter Autor von Gedichten, Romanen, Essays, Kurzgeschichten und Verfasser mehrer Bücher zur Stadtgeschichte von Darmstadt und zur Darmstädter Mundart. Mundart, das war einstmals die Sprache der einfachen armen Leute in den engen Altstadtquartieren von Darmstadt. Schon früh ist sie diesem Milieu entwachsen. Mundart spricht man, aber man schreibt sie gewöhnlich nicht. Das Sprechen ist eine Fertigkeit, aber das Schreiben eine Kunst. Mit dem Datterich ist sie früh in die Literaturgeschichte eingegangen. Fritz Deppert hat sie um Gedichte und Essays bereichert. Mit dieser Veranstaltung will der Ortskundliche Arbeitskreis einen Beitrag zur Wahrnehmung und Wertschätzung der regionalen Mundartleisten. Ort: evangelisches Gemeindehaus, Bahnstraße 7 um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Leben im „hier und Jetzt“ Zählen auch Sie zu den Menschen, die stets gedanklich unterwegs sind? Planen auch Sie schon heute die nächsten Tage, Wochen, Monate? „Ich freue mich auf… „, oder: „Das muss ich unbedingt erledigen…“. Schnell noch ein Trip zum Fitnesstraining, ein Termin beim Zahnarzt, Geburtstagswünsche übermitteln, Kinder abholen, ein Kinobesuch wäre auch nicht schlecht. Ein völlig normaler Alltag? Irgendwann dann quasi als „Pflichtübung“ ein Besuch in einem netten Café, um sich auch einmal etwas Gutes zu tun?! In diesem Strudel neigen sehr viele Menschen zur Selbstüberschätzung. Ihnen fehlt die Ruhe und der Überblick, das „Heute“ bewusst zu leben

Danke, Es ist schwer, einen lieben Menschen zu verlieren. Es ist wohltuend, so viel Anteilnahme zu erfahren.

Walter Schwerdt † 2. 2. 2013

www.karl-traser.de karltraser@aol.com

immer aktuell und für Sie da...

Darmstädter Mundart, auch Heinerdeutsch, ist für manchen ein Graus, für andere ein Ohrenschmaus. Derb und deutlich benennt Mundart das Geschehen – manchmal hart bis an die Grenze zur Beleidigung. Aber für Kenner und Genießer hat sie melodischen Klang und eine Schlagfertigkeit, Dinge kurz und knapp auf den Punkt zu bringen. Dr. Fritz Deppert, gebürtiger und bekennender Heiner, mithin Urgestein, hat diese Mundart literarisch geadelt. Beim nächsten Erzhäuser Sonntagsgespräch am 24. Februar wird er aus eigenen Werken vorlesen und Hintergründiges und Vordergründiges – kurz, den Charme der Mundart –lebendig werden lassen. Ein Nachmittag für Genießer heimischer Liebenswürdigkeit. Der Referent ist vielen Erzhäusern als ehemaliger Leiter der Berthold-Brecht-Schule in Darmstadt bekannt. Er ist

ARHEILGER POST Seite 12

oder zu er-leben. Ständig auf der Flucht, vielleicht um nicht nachdenken zu müssen wäre eine tiefer zu ergründende Ursache. Aber auch die „Hypomanie“ – eine abgeschwächte Form der Manie – stellt sich zum Beispiel durch solche übertriebenen Aktivitäten, der Jagd durch das Leben, Unruhe und Selbstüberschätzung dar. Fühlen Sie sich angesprochen, dann lassen Sie uns gemeinsam versuchen, Gründe und mögliche Lösungsansätze für ein Leben im „Hier und Jetzt“ zu finden. mrh-Praxis für Psychotherapie, Marika Roche-Hobohm, An der Schleifmühle 4, 64289 Darmstadt (Alt Kranichstein), Tel. 06151 – 9814 125, mrhpsychotherapie@t-online.de - ANZEIGE -

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer treu sorgenden Mutti, liebevollen Oma und Uroma

Emilie Combecher geb. Begerl

* 21.11.1925

† 15.02.2013

In stiller Trauer Irmhild Horneff geb. Combecher Volker Combecher Wolf Combecher Heidi Förderreuther geb. Combecher Ilse Combecher mit Familien Traueranschrift: Irmhild Horneff, Jungfernstr. 48, 64291 Darmstadt-Arheilgen

Im Namen aller Angehörigen Anna Schwerdt 64291 Darmstadt-Arheilgen, im Februar 2013

Herzlichen Dank allen, die uns auf vielfältige Art und Weise ihre Anteilnahme beim Abschied von unserem lieben

Heinz Hörr erwiesen haben. Besonderer Dank unseren Verwandten, Nachbarn, Freunden, der AWO Arheilgen und dem Schuljahrgang 1929/30. Im Namen aller Angehörigen Liesel Hörr Arheilgen, im Februar 2013

Die Beerdigung findet am Montag, dem 25. Februar 2013, um 13 Uhr auf dem Friedhof in Darmstadt-Arheilgen statt.

Wir haben Abschied genommen von Ein schöner Tag war mein Geburtstagsfest, das in lebendiger Erinnerung bleiben wird. Für die liebevollen Wünsche in jeglicher Form, für die wunderbaren Geschenke danke ich allen Gästen, Freunden, Bekannten, meiner Familie Kreutz u. Buchta, Frau Pfarrerin Auksutat, der evang. Frauenhilfe, den Aktiven Senioren, der TSG, der SVE und dem Sängerkreis DA-Stadt. Ganz lieben Dank den „fleißigen Händen“ für ihre großartige Hilfe sowie den „Zauberinnen“ des köstlichen Kuchenbüffets. Eine besondere Freude waren die schönen Melodien der „Germania-Eintracht“ Erzhausen und die schwungvolle Musik von Wolfgang Demmel und Heinz Weber. Auch der „PfennigSong“ des Männerchores mit Hannelore Gundlach, das Ständchen von Ludwig Wesp und die Vorträge von Heinz Hauck und Albert Pfaff bewirkten fröhliche Stimmung.

Ursula Schreckenberger Februar 2013

Trauer- und Familienanzeigen in Ihrer Arheilger Post Telefon 06151-374647

Lymphdrainage / Massage / Fango / Heissluft / U-Schall bei:

J. Camassa, Masseur/lymph/reflexzonentherapeut Römerstr. 59 im eg, Bushaltestelle vor der Praxis ✆ 0 61 51 - 37 43 33, Mo.-Fr. 8-19 Uhr – Da will ich hin!

Elli Eichner * 18. 12. 1928

† 2. 2. 2013

In Liebe und Dankbarkeit Deine Kinder, Enkel und urenkel sowie alle angehörigen

64291 Darmstadt-Arheilgen Auf diesem Weg möchten wir uns auch für die erwiesene Anteilnahme bedanken.

N A C HR U F

Wir bedauern den Tod unseres langjährigen Mitglieds

Ludwig Krug Wir werden seiner in Ehren gedenken. Kleintierzüchterverein H3 e.V. Darmstadt-Arheilgen

MEDIENVERLAG printdesign24 GmbH · Eulerweg 11 · 64291 Darmstadt-Arheilgen · Tel. 06151 - 374647 · info@arheilger-post.de · www.arheilger-post.de

Arheilger Post KW08  
Arheilger Post KW08  

Arheilger Post KW08

Advertisement