Page 1

100 % PRESYN 100 % INFORMATION

01/2019 Die einzelnen Prospektblätter und Informationsblätter können unter presyn.ch > Downloads ausgedruckt werden.

buildup.ch

frisch

schön

nachhaltig

stark

fliessend

zuverlässig


DIE GESAMT-DOKUMENTATION

Gebündelte Innovationskraft Seit der Gründung hat Presyn die Baubranche mit innovativen Markenprodukten bereichert und die Anwender mit fundierter Beratung und Serviceleistungen unterstützt. Innovationen, die Mehrwert schaffen, sind das Fundament der Presyn Erfolgsgeschichte. Dazu gehören Produkte wie Presyn pretop uno, Presyn pretop Weisse Wanne und Presyn eco fluid. Alle Presyn Innovationen sind mehrfach geprüft und haben sich in der Praxis bewährt. Presyn steht nicht nur für Mörtel-, Beton- und Fliessestrichprodukte in höchster Schweizer Qualität, sondern erleichtert auch die richtige Anwendung mit gezielten, praxisrelevanten Informationen. Die wichtigsten Informationen zu den Presyn Produkten und ihrer Anwendung sind gesammelt auf den übersichtlichen Infoblättern, die jetzt im Blätter­katalog zusammengefasst sind. Der Blätter­katalog mit dem kompletten Presyn Sortiment – das ist gebündelte Innovationskraft! Jetzt bequem online abrufbar und als PDF verfügbar unter www.presyn.ch

Von der Idee zur Marke Presyn ist bekannt für Innovationskraft in der Entwicklung und der Herstellung von Baustoffen. Am Anfang einer Innovation steht ein konkretes Bedürfnis oder ein Problem – sei es technischer, wirtschaftlicher oder ökologischer Natur. Presyn kennt die Bedürfnisse der Baubranche und reagiert mit Produktentwicklungen, die den höchsten Ansprüchen gerecht werden, aufdie ständig steigenden Anforderungen des Marktes. Die Spezialisten von Presyn sind laufend daran, die qualitativ hochstehenden Presyn-Markenbaustoffe, die von ausgesuchten Lizenznehmern produziert und geliefert werden, weiter zu verbessern.

Bewährt solide: Qualität für den Bau Beton- und Mörtelprodukte von Presyn haben eine solide Zukunft. Die Anforderungen an Baustoffe steigen ständig: Anwender verlangen mehr denn je moderne Produkte mit differenzierten Eigenschaften. Die Markenartikel von Presyn werden diesen Wünschen mit Systemprodukten mehr als gerecht.


Inhaltsverzeichnis Presyn Mรถrtel Presyn pretop Presyn pretop mono Presyn pretop uno Presyn pretop Weisse Wanne Presyn eco Presyn eco fluid Presyn a-plus 05, 07 Presyn a-plus mono Presyn top-floor


Presyn Frischmauermörtel steigert die Produktivität und die Qualität Den steigenden Anforderungen an Baustoffe begegnet ­Presyn seit über 30 Jahren mit Produktelösungen, die überzeugen. Einfache Verarbeitung, Saisonunabhängigkeit und garantierte, gleichbleibende Qualität werden vorausgesetzt.

Presyn Mörtel Immer erste Qualität auf jeder Baustelle.

Presyn Frischmauermörtel bietet optimale ­Produktqualität und Lieferung «just in time» Presyn-Lizenznehmer garantieren gleich bleibende Qualität durch sorgfältige Herstellung nach vorgegebenen Prozessen. Die Herstellung wird im Werk laufend kontrolliert und das ­Fertigprodukt periodisch einer Materialprüfung unterzogen. Der Korngrössenbereich liegt bei 0 – 4 mm. Presyn Mörtel wurde nach dem Eignungsprüfungskonzept entwickelt, wird laufend geprüft und wo nötig verbessert. Presyn Mörtel deckt den klassischen Anwendungsbereich des Mauermörtels ab. Presyn Mörtel erhärtet wie ein herkömmlicher Mauermörtel, indem die Mauersteine dem Mörtel das Wasser entziehen und damit die Verzögerung natürlich abgebaut wird. Dies führt innerhalb kurzer Zeit zur gewünschten Standfestigkeit des Mauerwerks.

Presyn Frischmauermörtel für jedes Mauerwerk Bei der Entwicklung des Presyn Mörtels wurde darauf ge­ achtet, dass er sich für die verschiedensten Mauerwerksarten eignet: • MB, Mauerwerk aus Backsteinen • MC, Mauerwerk aus Zementsteinen • MK, Mauerwerk aus Kalksandsteinen Die verschiedenen Mörtelarten M 15, M 15 S und M 15 Z sind auf den jeweiligen Verwendungszweck abgestimmt. Die Frostbeständigkeit des Presyn Mörtels, eine wichtige Eigenschaft, ist nachgewiesen, sodass sich Presyn Mörtel auch für bewittertes Sichtmauerwerk bestens eignet. Presyn Mörtel auf der Baustelle Presyn Mörtel wird in die speziellen Presyn Mörtelmulden abgefüllt. Die Verarbeitungszeit von 1 bis 2 Arbeitstagen bietet hohe Flexibilität bei gleich bleibender Qualität. Die Mörteloberfläche soll mit wenig Wasser bedeckt werden, damit der Mörtel an der Oberfläche nicht austrocknet und die Verarbeitungsqualität erhalten bleibt. Nach jedem Gebrauch sind die Mörtelmulden sauber zu reinigen und vor dem nächsten Befüllen mit Wasser zu benetzen, so steift der nächste Mörtel nicht vorzeitig an.

Sichere Verarbeitung Presyn Mörtel lässt sich einfach und rationell verarbeiten. Wenn die wenigen Verarbeitungshinweise berücksichtigt werden, kann die gewünschte Bauqualität erbracht werden. • Frisch erstelltes Mauerwerk ist bei der Herstellung und im Bauzustand vor Witterungseinflüssen zu schützen. • Bei Temperaturen oder Windverhältnissen, die ein vorzeitiges Austrocknen des Mörtels während des Abbindens erwarten lassen, sind geeignete Massnahmen zu treffen, z. B. Abdecken des Mauerwerks und/oder das Besprühen des Mauerwerks mit Wasser. • Presyn Mörtel M 15 darf nur am Liefertag und am darauffolgenden Arbeitstag verwendet werden, eine Verlängerung der Verarbeitbarkeitszeit durch Zugabe von Wasser oder Zusatzmitteln würde die Qualität beeinträchtigen und ist deshalb nicht erlaubt. • Im Bauzustand ist die Standsicherheit von freistehendem Mauerwerk sicherzustellen. • Frisch aufgemauerte Wände dürfen nicht durch Quer­ belastung beansprucht werden. • Das Mauern bei Temperaturen unter +5 °C ist ohne ­spezielle Massnahmen nicht gestattet. • Die Mörtelmulden sind gegen direkte Frosteinwirkung durch Einpacken mit Isoliermaterial zu schützen. • Presyn Mörtel sollte auch im Winter immer mit Wasser abgedeckt werden.


09  /  2018

Presyn Mörtel − Hightech für den Bau-Alltag. Presyn Frischmauermörtelsorten nach SN EN 998-2 Presyn M 15 Frischmauermörtel für Mauerwerke aus Backstein, Kalksandstein und Zementstein.

Die entscheidenden Vorteile: 1. Fixfertig zu verarbeiten • Presyn Mörtel entspricht der SN EN 998-2 • Mauerwerksprüfungen (SIA 266) • Stabil in der Mulde, kein lästiges Aufrühren während des Tages • Haftet am Stein und nicht auf der Kelle • Kleinere Gelenkbelastung beim Verarbeiter dank geringerem Gewicht 2. Verarbeitungszeit • Am Liefertag und dem darauffolgenden Arbeitstag • Kein störendes Warten auf Mörtel während des Tages, kontinuierliches Verarbeiten • Zu Arbeitsbeginn kann sofort gemauert werden, keine Leerzeiten • Zum Arbeitsende keine Ausfallzeiten und keine Streuver­ luste, denn die Mulde muss nicht leer gearbeitet werden

Presyn M 15 S für bewittertes Sichtmauerwerk nach Norm SIA 266. Dieser Sichtmauermörtel ist ein modifizierter Spezialmörtel, mit dem alle herkömmlichen Steinsorten wie Kalksand, Zement- und Backstein vermauert werden können. Presyn M 15 Z, der Spezialmörtel für Tür­ zargen. Die Zusatzmittel haben keine nachteiligen Auswirkungen auf die Stahlzargen. Verarbeitungszeit am Liefertag. Über die Montage von Stahlzargen gibt das Merkblatt des Verbandes Schweizerischer Türen­ industrie VST ergänzende Auskunft.

Eine für den Verarbeiter konzipierte Mörtelfibel gibt wichtige­ Tipps und Hinweise für die richtige Verarbeitung von Presyn Mörtel, und die Handhabung der Mörtelmulden.

Mörtelfibel Tipps und Tricks

3. Mörteldienst mit Wechsel-Mörtelgebinde • Der Presyn Mörteldienst versorgt Ihre Baustelle täglich mit Mörtel, der direkt verarbeitet werden kann • Keine Baustelleninstallation • Mörtelversorgung auch im Winter • Die Mörtelmulden werden zur Verfügung gestellt • Pro Maurer benötigen Sie ca. 1 m3 Presyn Frischmauer­ mörtel pro Tag 11PRE 43.7 Moertelfibel_DU.indd 1

13.03.12 11:19


So schön – so wirtschaftlich Um die hohen Anforderungen an die Betontechnologie und Betonverarbeitung nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen, bedarf es einer besonderen Leistung. Der Markenbeton P ­ resyn pretop ist die ideale Lösung mit rundum ausgezeichneten Eigenschaften und Qualitäten, die das Bauen erleichtern. Presyn pretop erfüllt den Wunsch nach verbesserter und einfacherer Verarbeitung, geringerem Aufwand, höherer Einbauleistung und enorm verbesserter Optik. Presyn pretop ist Beton, der sich in jeder Form nicht nur sehen lassen kann, sondern durch ein harmonisches Betonbild überzeugt. Topqualität zu jeder Jahreszeit, an jedem Ort und für alle Bauvorhaben.

Presyn pretop Ideal in Ökonomie, ­Ökologie und Ästhetik.

Logisch – ökologisch: CO2-reduziert Presyn pretop Betone sind bezüglich Ökobilanz vorteilhaft. Mit Presyn pretop betragen die Energieeinsparung sowie die Reduktion von C02-Emissionen beachtliche 15% gegenüber herkömmlichem Beton. Es lohnt sich aufgrund der technischen Vorteile allgemein und speziell aus ökologischen Gründen, sich für Presyn pretop zu entscheiden. Das sind Vorteile, die auch umweltbewusste Bauherren überzeugen.

Entscheidende Eigenschaften Saisonunabhängig, unempfindliche Handhabung, verbesserte Optik und deutlich erhöhte Einbauleistung. Saisonunabhängigkeit garantiert die Qualität • Besseres Schwindverhalten • Reduzierter Wasseranspruch • Geringere Hydratationswärme

Wirtschaftliche Verarbeitung

Perfekte Ästhetik

Presyn pretop zeigt sich von der besten Seite • Vermindertes Ausblühen • Schönere Schalungsübergänge • Besseres Detail- und Gesamtbild • Schöne, gleichmässige Sichtbetonflächen • Keine Nachbesserungen erforderlich Optimierte Verarbeitungsqualität • Bessere Verarbeitbarkeit • Längere Verarbeitungszeit • Geringeres Ansteifen • Verbesserte Pumpleistung • Einfaches Verdichten

Verbesserte Optik bis ins Detail


10  /  2013

Schneller, besser, schöner. Presyn pretop. Überzeugende Argumente für ein starkes Sortiment Standardbeton Der Standardbeton ist bereits mit allen Qualitäten versehen, die Wirtschaftlichkeit und bessere Verarbeitbarkeit garantieren: speziell mit der verbesserten Plastizität, der erhöhten Einbauleistung und der einfachen Presyn pretop Verarbeitung. Die ideale Lösung für die alltäglichen Betonarbeiten.

Pumpbeton Die positiven Eigenschaften kommen auch hier vollumfänglich zum Tragen. Höhere Förderleistung dank hohem Mehlkornanteil und dadurch geschmeidigerem Beton. Presyn pretop ist die Summe aller Vorteile, die sich im Einzelnen wirtschaftlich und qualitätsbegünstigend auswirken.

Sichtbeton Sichtbeton ist längst zum Gestaltungsmittel der Architekten geworden. Die Ansprüche sind dementsprechend hoch. Presyn pretop wird dem mehr als gerecht: Presyn pretop lebt nicht nur von inneren, sondern auch von äusseren Qualitäten. Die verfeinerte Porenstruktur an der Oberfläche und die reduzierte Gefahr des Ausblühens ergeben überzeu­ gende Sichtbetonbilder. In jeder Form, über jede Fläche – von Ecke zu Ecke. Presyn ­pretop ist der Sichtbeton für Anspruchsvolle. Ein Argument, das ins Gewicht fällt.

Beton für massige Bauteile Die Anforderungen an Beton für massige Bauteile erfüllt Presyn pretop ideal. Die tiefere Kerntemperatur und die geringe Differenz zwischen Kern- und Oberflächentemperatur während der Hydratationsphase bieten beste Voraussetzungen für homogene, grosse Baukörper und rissfreie Oberflächen.

Druckfestigkeitsklasse

Expositionsklasse

Grösstkorn Chlorid­mm gehaltsklasse

Konsistenz- Anwenklasse dung

pretop 20/25

C20 / 25

XC1, XC2

16 / 32

0.10

C3

Kran / Pump

pretop 25/30

C25 / 30

XC1, XC2

16 / 32

0.10

C3

Kran / Pump

pretop 30/37

C30 / 37

XC4, XF1

16 / 32

0.10

C3

Kran / Pump

pretop Schlauchkübel

C25 / 30

XC1, XC2

16 / 32

0.10

F4

Kran

pretop Schlauchkübel

C30 / 37

XC4, XF1

16 / 32

0.10

F4

Kran

pretop Sanierschlauch 65

C25 / 30

XC1, XC2

16

0.10

F4

Pump

pretop Sanierschlauch 65

C30 / 37

XC4, XF1

16

0.10

F4

Pump

Dauerhaftigkeitsprüfungen SIA 262/1

KW

KW

KW


Dauerhaftigkeit, Ästhetik, Nutzung, Qualität Weiche Konsistenz, höhere Einbauleistung, früheres Abglätten/Flügeln. Die Anforderungen an Nutzböden in der Industrie haben sich in den letzten Jahren ständig ­erhöht. Dauerhaftigkeit, Ästhetik sowie multifunktionale Nutzung stehen verstärkt im Mittelpunkt der Planungsüberlegun­gen. Hier konnte durch den Einsatz von Hartstoffen, effektiven, flüssigen Nachbehandlungs­ mitteln und modernen Einbaumethoden eine ausgeprägte Qualitätssicherheit erreicht werden. Um die Verarbeitbarkeit und Betonqualität weiter zu steigern, ist es erforderlich, sich neuen Systemen zu öffnen und deren positive Eigenschaften zu nutzen. Darum entwickelte Presyn die neue Betonsorte Presyn pretop mono mit vielen Vorteilen für Verarbeiter und Bauherr.

Presyn pretop mono

Vorteile, die für Presyn pretop mono sprechen: • gleichmässiges Ansteifen • frühes Glätten • keine Blasenbildung • rasche Nachbehandlung möglich • gute Frühfestigkeit • frühe Belastbarkeit • höhere Einbauleistung • hohe Qualität

Einbauprozess Die erforderlichen Arbeitsabläufe, selbst in der kühlen Jahreszeit, können wie gewohnt rasch durchgeführt werden. Hieraus ergeben sich hohe technische und wirtschaftliche Vorteile für den Verarbeiter. Durch die auf­­ge­zeigten Vorteile wird die Riss­gefahr aus kapillarem Schwinden signifikant reduziert und ein störungsfreier Verbund zwischen Tragbeton und Folgeschichten möglich.

Presyn pretop mono ist ein System, das für den Einsatz bei Betonböden entwickelt wurde. Grund­ lage ist die Konzeption eines Betons, der die ge­for­derten Festlegungen zielsicher erreicht. Gleich­sam werden die Verarbeitbarkeit, die Früh­festig­keit und die Verbundfähigkeit mit Folgeschich­ten verbessert.

Presyn pretop mono 100 % Qualität 100 % Presyn = echte Mehrwerte


10  /  2013

Die Technik des Presyn pretop mono beflügelt. Presyn Rezeptur Kern der Lösung ist der Einsatz einer speziellen Presyn Rezeptur. Hierdurch erhält der Beton eine bessere Homogenität und Verarbeitbar­ keit. Zum Einsatz kommen ausschliesslich Additive, die weder eine Verzögerung noch einen unge­planten Luft­eintrag zur Folge haben. Gewählt wird ein neuartiges Prinzip, das die Hydra­ta­tion des Zementes zu keinem Zeitpunkt hemmt und die Festigkeitsressourcen der Zementpartikel optimal nutzt. Das Resultat sind eine hohe Früh­festigkeit, höhere Endfestigkeiten, kein Bluten des Betons, eine kompakte, resistente Oberfläche.

erhöhter Luftporenbildung im Laufe des Einbaus kommen. Das reduziert die Betondruckfestigkeit und erhöht die Gefahr von flächigen Abplatzungen bei Einstreuungen oder bei frisch in frisch aufgebrachten Schichten. Zudem wird Personal durch die langen Wartezeiten unwirtschaftlich beansprucht. Presyn pretop mono ist ein innovatives, modernes System mit höherer Erfolgsgarantie. Geeignet für jeden Flächen­fertigen Industrieboden, Überbetone oder andere Anwendungen im Bereich der Nutzböden.

Trotz höherem Ausbreitmass geringerer W / Z eq. Üblicherweise werden zur Erzielung höherer Einbaukonsis­ tenzen konventionelle Fliessmittel verwendet. Diese haben oft eine Verzögerung des Abbindevorganges zur Folge. Besonders im Herbst, Winter und Frühjahr sind diese Effekte für den Arbeitsfortschritt und die Qualität von Nachteil. Dadurch vergrössert sich das Zeitfenster, in dem die Betonflächen ungeschützt den Witterungsbedingungen ausgesetzt sind, erheblich. Die Folgen sind eine höhere Rissgefahr durch kapillares Schwinden und eine erhöhte Gefahr von Wasserabsonderung an der Oberfläche. Bei konventionellen Fliessmitteln kann es neben der verzögernden Wirkung zudem zu

AM cm DF N / mm2

W / Z eq.

60

0,6

50

0,5

40

0,4

30

0,3

20

0,2

10

0,1 0

0 Mo n o b eto n ko n ven tio n ell Ausbreitmass, cm

Druckfestigkeitsklasse

Expositionsklasse

Grösstkorn Chloridmm gehaltsklasse

Konsistenz- Anwenklasse dung

Dauerhaftigkeitsprüfungen SIA 262/1

pretop mono 1

C25 / 30

XC1, XC2

16 / 32

0.10

C3 / F4

Kran / Pump

(WD)

pretop mono 2

C30 / 37

XC1, XC2

16 / 32

0.10

C3 / F4

Kran / Pump

(WD)

pretop mono 3

C30 / 37

XC4, XD3, XF4

16 / 32

0.10

C3 / F4

Kran / Pump

CW+FT

Presyn Lizenznehmer können die Presyn pretop mono Typen 1+2 auch als WD (Wasserdicht) anbieten.

Pr esyn p r eto p mo n o

Druckfestigkeit, N/mm 2

W / Z eq.


10  /  2016

Presyn pretop uno Der Beton für alles. Mit ökologischem Mehrwert. Ein Universal-Beton für die verschiedensten Bauteile und Anwendungen Um die stetigen Ansprüche an Nachhaltigkeit und ökologisch bewusste Betonverarbeitung zu erfüllen, bedarf es besonderer Anstrengungen. Der Markenbeton Presyn ­pretop uno ist die vorteilhafte Lösung mit ausgezeichneten Eigenschaften und Qualitäten, die das Bauen erleichtern. Presyn pretop uno ist ein universaler Beton für verschiedenste Anwendungen.

Presyn pretop uno

Die ultimative Betonwahl mit klaren Argumenten Presyn pretop uno reduziert den CO2-Ausstoss und trägt ­somit der Verantwortung für ökologisches Bauen Rechnung. Der Einsatz von ökologischem Zement (CO2-reduziert) und die verantwortungsvolle Herstellung von Beton sind eine bewusste Haltung von Presyn. Es lohnt sich aufgrund der technischen Vorteile und speziell aus ökologischen Gründen, sich für Presyn pretop uno zu entscheiden. Die ökologischen Vorteile sind klare Argumente, die auch bei umweltbewussten Bauherren zählen. Presyn pretop uno wird nach der SN EN 206:2013 / NE normgerecht hergestellt.

Druckfestig- Expositions- Grösstkorn keitsklasse klasse mm

Einsatzbereiche Für alle unbewitterten Betonbauteile wie: Bodenplatten, Fundamente, Wände und Decken Ein Beton für das ganze «Haus» • Vielseitiger Einsatz • Ökologischer Hintergrund (ökologischer Zement, CO2-red.) • Optimierte Verarbeitungsqualität • Erreicht die Anforderungen des Karbonatisierungs­ widerstandes für eine Nutzungsdauer von 50 Jahren • Hohe Dauerhaftigkeit dank dichtem Gefüge • Wasserdicht nach SIA 262/1 • Wasser/Zement-Wert ≤ 0.59 • Vereinfachung für Planer und Verarbeiter • Erfüllt alle Anforderungen der SN EN 206:2013 / NE

Konsistenzklasse

Anwendung

Zusätzliche Anforderung SIA 262/1

pretop uno

C25/30

XC1, XC2

16/32

F4

Kran/Pump

WD

pretop uno

C30/ 37

XC1, XC2

16/32

F4

Kran/Pump

WD

Chloridgehaltsklasse CI 0.10 Wasserleitfähigkeit (WL): Prüfung nach SIA 262/1 Anhang A Erreicht die Anforderungen des Karbonatisierungswiderstandes für eine Nutzungsdauer von 50 Jahren


10  /  2013

Presyn pretop Weisse Wanne Presyn pretop Weisse Wanne: hält absolut dicht Presyn pretop Weisse Wanne ist ein weichplastischer, leicht vedichtbarer Beton, der aufgrund seiner Eigenschaften weniger zu Sprödheit und Rissbildung neigt. Er erfüllt sämtliche Anforderungen nach Norm SIA 272 (2009) bezüglich der Betonanforderungen. Weisse Wanne Als Weisse Wanne werden Abdichtungen mit wasserdichten Bauteilen unter Verwendung von Beton mit hohem Wassereindring-Widerstand bezeichnet. Der Beton übernimmt dabei zusätzlich zur tragenden Funktion auch die abdichtende Aufgabe, jedoch nicht die Funktion einer Dampfsperre. Zu ­ den vielen Anwendungsbereichen gehören Behälter und Bauwerke, die direkt im Wasser stehen. Eigenschaften • Problemloser Einbau als Kran- oder Pumpbeton, massgeschneidert für die Anwendung Weisse Wanne •G  utes Wasserrückhaltevermögen • Garantiert wasserdicht • Geringere Rissbildung •R  eduziertes Schwinden

Zu beachten • Gesamtanlage muss sorgfältig geplant werden • Weiche Betonkonsistenz erzeugt höheren Schalungsdruck • Einbauteile sind gegen Auftrieb zu sichern •S  chalung sauber abdichten •N  achbehandlung sofort einsetzen

Vorteile •H  ohe Fliessfähigkeit •H  ohe Einbauleistung •G  ute Verarbeitbarkeit •G  leichmässige Qualität •S  chöne gleichmässige Sichtflächen •E  infache praktische Ausführung

Druckfestigkeitsklasse

Expositionsklasse

Grösstkorn Chloridmm gehaltsklasse

Konsistenz- Anwenklasse dung

Wassereindringtiefe SIA 272

pretop Weisse Wanne

C20 / 25

XC2

16 / 32

0.10

C3

Kran / Pump

ew ≤ 50 mm

pretop Weisse Wanne

C25 / 30

XC2

16 / 32

0.10

C3

Kran / Pump

ew ≤ 50 mm


Presyn schliesst den Stoffkreislauf Presyn fördert den ökonomischen und bautechnisch sinnvollen Einsatz von RC-Gesteinskörnungen. Das heisst, systematisches, konsequentes Schliessen und Optimieren von Stoffkreisläufen. Dies beginnt bei der Beschaffung bzw. bei der Gewinnung der Rohstoffe und setzt sich über die Produktion fort. Dabei werden Fragen des Re-Recyclings (kein Downcycling durch Vermischung) berücksichtigt.

Presyn Recyclingbeton

Als Produzenten verfügen die Presyn Lizenznehmer über das nötige Know-how. RC-Gesteinskörnungen sind mineralische Baustoffe, die bereits ein- oder mehrmals im Strassen-, Tief- und Hochbau verwendet wurden. RC-Gesteinskörnungen werden aus mineralischen Bauabfällen, die beim Rückbau anfallen, hergestellt. Sie müssen den einschlägigen Normen und Richtlinien entsprechen.

Normen und Merkblätter Presyn eco Recyclingbeton wird nach den folgenden Normen produziert: • SN EN 206-1:2000 • SN 670 102b-NA • SIA Merkblatt 2030:2010 Mager-, Füll- und Hüllbeton mit Mischgranulat Um die natürlichen Kiesressourcen zu schonen, werden beim Presyn eco Magerbeton vorwiegend Mischgranulate verwendet. Der Anteil an Mischgranulat beträgt mindestens 75 %.

Konstruktionsbeton mit Betongranulat / Mischgranulat Die Anteile an recyclierter Gesteinskörnung liegen beim eco C (Betongranulat) C 25/30 und C30/37 sowie beim eco M (Mischgranulat) C25/30 bei mindestens 35%.

Kiesressourcen schonen heisst Magerbeton mit hohen Anteilen von Mischgranulat verwenden.

Anwendungsbereich

Bei Decken Spannweiten beachten!

Geeignet für eco C und eco M Geeignet für eco Magerbeton


08  /  2018

Betonsorten Presyn eco Presyn eco Konstruktionsbeton Druckfestigkeitsklasse

Expositionsklasse

Grösstkorn mm

Chlorid­ gehaltsklasse

Konsistenzklasse

Anwendung

Betongranulat

Mischgranulat

eco C

C25 / 30

XC1, XC2

22 / 32

0.20

F4

Kran / Pump

≥ 35 %

-

eco C

C30 / 37

XC1, XC2

22 / 32

0.20

F4

Kran / Pump

≥ 25 %

-

F4

Kran / Pump

-

≥ 35 %

eco C 25 / 30 = E-Modul Ercm; 25 000 N / mm2; Rohdichte Prcm 2 300 kg / m3 eco C 30 / 37 = E-Modul Ercm; 28 000 N / mm2; Rohdichte Prcm 2 350 kg / m3

eco M

C25 / 30

XC1, XC2

22 / 32

0.20

eco M 25 / 30 = E-Modul Ercm; 25 000 N / mm2; Rohdichte Prcm 2 100 kg / m3 Die E-Modul- und Rohdichte Angaben sind Mindestwerte, genauere Angaben sind den Preislisten unserer Lizenznehmer zu entnehmen.

Presyn eco Magerbeton

Anwendungsbereich

CEM-Gehalt kg/m3

Grösstkorn mm

Mischund / oder ­Betongranulat

Sauberkeits­ schicht

eco 50 M/C

50

22 / 32

≥ 75 %

Kanalisationen

eco 100 M/C

100

22 / 32

≥ 75 %

eco 150 M/C

150

22 / 32

≥ 75 %

eco 200 M/C

200

22 /  32

≥ 75 %

eco 250 M/C

250

22 / 32

≥ 75 %

eco pump 8 M/C

Kabelkanäle, Rohrleitungsblöcke

Druck­festigkeit Grösstkorn Richtwert mm

KonsistenzKlasse

Mischund / oder ­Betongranulat

8 N / mm2

F4

> _ 75 %

M = Mischgranulat, C = Betongranulat

22 / 32


10  /  2013

Presyn eco fluid

Presyn eco fluid ist ein fliessfähiger Verfüllbaustoff Presyn eco fluid kann auf der Baustelle direkt mit dem Fahrmischer eingebaut werden. Presyn eco fluid eignet sich durch die Fliessfähigkeit bestens für hohlraumfreie Um­ mantelungen.

Schont Umwelt und Budget

Bei der Auffüllung von Gräben kann auf den schichtweisen Aufbau verzichtet werden, daraus ergeben sich schnellere Baufortschritte und eine Kostenreduzierung. Mit Presyn eco fluid fallen Lärmemissionen durch Verdichtungsgeräte weg. Ein grosser Vorteil ist die setzungsfreie Terrainauffüllung (z. B. Sitzplätze und Gräben). Presyn eco fluid kann zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernt werden. Das heisst, Rohre und Kanalisationen können mit normalen Geräten einfach freigelegt werden.

Anwendungen

Die überzeugenden Vorteile Schont Umwelt und natürliche Ressourcen dank Verwendung von RC-Gesteinskörnungen. • Einbau direkt mit Fahrmischer • Einbau mit Betonpumpe • Leicht verarbeitbar, selbstverdichtend • Geringere Bauzeit und Baukosten • Keine Erschütterungen beim Einbau • Keine Lärmemissionen durch Verdichtungsgeräte • Ideal beim Bauen in verengten Verhältnissen • Keine Setzungen, volumenstabil • Begeh- und belastbar nach 24 Stunden • Höherer Widerstand gegen Wurzelbeschädigungen • Sichere hohlraumfreie Umhüllung von Rohren • Rückbaubar • Schichtweiser Aufbau entfällt

Kanalisationen

Hinter­füllungen

• Verfüllung von Hohlräumen • Tankverfüllungen • Kanalisationen • Setzungsfreie Terrainauffüllungen • Bei hohen Füllhöhen entsprechend absichern

Druckfestigkeit Richtwert

Grösstkorn mm

Konsistenzklasse

Rohdichte kg/m3

Misch- und / oder Betongranulat

eco fluid 1

0.5 N / mm2

22 / 32

F4

1 900

≥ 75 %

eco fluid 2

3.0 N / mm2

22 / 32

F4

1 900

≥ 75 %

eco fluid 1 pump 0.5 N / mm2

22 / 32

F4

1 900

≥ 75 %


Hitechprodukte erfordern Hitechberatung. Den hohen Standards zu entsprechen, ist Presyn viel wert. Dazu wurde ein schweizweites Beraternetz von ausgewiesenen und Presyn-erfahrenen Ingenieuren aufgebaut. Für sämtliche Fragen bezüglich Technik, Bemessung und Ausführung erhalten Interessenten individuelle, fundierte Antworten oder Lösungsansätze. Unsere Spezialisten werden laufend dank Erfahrungsaustausch und Schulung auf den neuesten Stand der Technik und der Verarbeitung gebracht. Nur so hat Beratung Aktualitätscharakter. Wir stehen für Sie bereit.


Presyn a-plus 05, 07 Der Beton mit definierter zentrischer Nachrisszugfestigkeit

Das«stahlharte»Beton-Plus von Presyn Mit einheitlichen und einfachen Produkten unterstützen wir die Bauweise wirtschaftlich und technologisch. Presyn a-plus ist die geniale Lösung eines standardisierten Stahlfaserbetons mit zentrischer Nachrisszugfestigkeit. Stahlfaserbeton wird bereits seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt. Für Fundamente, Bodenplatten und Kellerwände ist Presyn a-plus 05, 07 prädestiniert.

Optimale Risssicherheit Die beigegebenen Stahlfasern sind gleichmässig und homogen im Beton verteilt. Dadurch haben sie eine wesentlich grössere Ober­fläche als die konventionelle Bewehrung und somit wird die Riss­bildung durch Schwinden und Hydratationswärmebildung eingeschränkt. Die grosse Zähigkeit von Presyn a-plus 05, 07 kann sich auch bei zyklischer Beanspruchung und insbesondere bei Stossbelastungen günstig auswirken.

Das dreidimensional armierte Gefüge schränkt bereits die Mikro­ rissbildung ein. Das Resultat ist ein kompakter, resistenter Beton mit entsprechenden Mehrwerten.

Korrosion Bei der Korrosion von schlaffer Bewehrung führt die Volumenzunahme zu Abplatzungen. Aufgrund der geringen Querschnitts­abmessung der Fasern sind keine Betonabplatzungen bekannt. Bei Wänden sind in der Regel auch keine Rostpunkte sichtbar, da die Fasern beim Verdichten im Zementleim ein­ gebunden werden. Willkommene Wirtschaftlichkeit Mit Presyn a-plus 05, 07 kann das Betonieren von Kellerwänden und Bodenplatten auf einfachste Weise rationalisiert werden. Die übliche Bewehrung wird dank den Stahlfasern eingespart. Das Bewehren und Betonieren erfolgt in einem Arbeitsgang. In der Regel kann auf die Magerbetonsohle ver­ zichtet werden. So kann die Einbauzeit wesentlich verkürzt werden.


10 / 2016

Druckfestigkeitsklasse

Expositionsklasse

Grösstkorn mm

Chloridgehaltsklasse

Konsistenzklasse

Anwendung

Zentrische Nachrisszugfestigkeit

Wasserleit­ fähigkeit SIA 262/1

a-plus 05

C30 / 37

XC1, XC2

16 / 32

0,10

C3

Kran / Pump

0,5 N /mm2

WD

a-plus 07

C30 / 37

XC1, XC2

16 / 32

0,10

C3

Kran / Pump

0,7 N /mm2

WD

Presyn Lizenznehmer können die Presyn a-plus Typen auch als WD (wasserdicht) anbieten. Rechenwert der zentrischen Nachrisszugfestigkeit ffctR, u von 0,5 N/mm2 resp. 0,7 N/mm2 (Herleitung gemäss DAfStb Richtlinie Stahlfaserbeton)

Entscheidende Pluspunkte Pluspunkt Verarbeitung Presyn a-plus wird wie normaler Beton verarbeitet. Die Oberflächenbearbeitung und Nachbehand­ lung unterscheiden sich nicht vom konventionellen Beton. Presyn a-plus ist pumpbar und mit den üblichen Arbeitsgeräten zu verarbeiten und zu verdichten. Das bringt Vorteile in der Anwendung. Pluspunkt Dauerhaftigkeit Durch den Wegfall der Bewehrungseisen bleibt Platz für den Beton. Dies ergibt weniger Ent­ mischungen und gleichmässigere Sichtflächen. Abplatzungen durch Korrosion oder zu geringe Bewehrungsüberdeckung entfallen. Pluspunkt Wirtschaftlichkeit – Beispiel Einfamilienhaus Mit Presyn a-plus 05, 07 ist der Einbau von Bewehrung und Beton in einem Arbeitsgang kombiniert und die Magerbetonsohle entfällt. Der Kostenvergleich ist das beste Argument. Bewehrte Bodenplatte

Presyn a-plus Bodenplatte

Bauqualität a-plus Die Presyn a-plus Technologie bietet eine gleichmässigere, optimal verteilte Bewehrung und folglich mehr Stabilität und zusätzliche statische Sicherheit. Presyn a-plus kann alleine oder in der Kombina­ tion mit konventioneller Bewehrung eingesetzt werden. Das bringt zusätzliche Bauqualität.


Ein Qualitäts-Plus für die Statik Grundsätzlich wird vom gerissenen Zustand ausgegangen, wofür Presyn a-plus 05, 07 entsprechend konzipiert ist.

Zentrische Nachrisszugfestigkeit, Behinderung der Rissausweitung (Zustand II) Entstehen im Beton Makrorisse, sind Stahlfasern in der Lage, Kräfte von Rissufer zu Rissufer zu übertragen. Der ansonsten spröde Baustoff Beton wird verformbar. Verformungen der Stahlfasern in Längsrichtung bei gleichzeitig ausreichender Eigensteifigkeit der Fasern haben durch Umlenkkräfte positive Auswirkungen auf die übertragbaren Kräfte. Risse werden praktisch vernadelt, sodass eine Bemessung im Grenzzustand der Tragfähigkeit unter Einbezug der Zugfestigkeit des Stahlfaserbetons im gerissenen Zustand möglich ist.

Last-Verformungskurve

Last F

Stahlfaserbeton

Arbeitsvermögen Beton ohne Fasern

1

0

3

2

Durchbiegung [mm] Prüfverfahren nach SN EN 14651

Definierte Nachrisszugfestigkeit Dank der qualitativ hochwertigen Komponenten weist Presyn a-plus Beton 05, 07 überzeugende Eigenschaften aus. Dosierung und Betonrezeptur können die Eigenschaften gezielt beeinflussen und verbessern. Die definierten Nachrisszugfestigkeiten werden garantiert, die Produkte sind zertifiziert. Die zentrische Nachrisszugfestigkeit wird für Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit herangezogen. Bei der Querschnittsbemessung darf, neben der Tragfähigkeit auf Druck, dem Beton auch ein Traganteil auf der Zugseite, im gerissenen Zustand, ohne konventionelle Bewehrung zugeordnet werden. Die zentrische Nachrisszugfestigkeit wird bei Presyn a-plus 05, 07 zusätzlich zu den bekannten Betoneigenschaften gewährleistet.

Wände aus Presyn a-plus 05, 07 Bei der Bemessung werden wie bei herkömmlicher Mattenbewehrung die Schnittkräfte aus der Auflast am Wandkopf und dem Erddruck ermittelt.

Empfehlung für konstruktive Zusatzbewehrung

– Bei einspringenden Ecken – Anschlussbewehrung Bodenplatte – Wände NG ≥ 15 kN/m1 – Um Fenster- und Türöffnungen

p ≤ 5,0 kN/m2

NQ ≥ 5 kN/m1

eo Druckfestigkeitsklasse

Expositionsklasse

a-plus 05

C30 / 37

XC1, XC2

a-plus 07

C30 / 37

XC1, XC2

Grösstkorn mm

p ≤ 5,0 kN/m2

ChloridKonsistenz3 γ = 19 kN/m gehaltsklasse klasse φ ≥ 30°

16 / 32

0,10

16 / 32

0,10

C3

Zentrische Nachrisszugfestigkeit 1 NG ≥ 15 kN/m h NQ ≥ 5 kN/m1 Kran / Pump 0,5 N /mm2

C3

eo Kran / Pump

c = 0 kN/m2 k a = 0,33

Anwendung

d

0,7 N /mm2

Wasserleit­ fähigkeit SIA 262/1 WD WD

eu

Presyn Lizenznehmer können die Presyn a-plusγ Typen auch 3als WD (wasserdicht) anbieten. = 19 kN/m Anschlussbewehrung Rechenwert der zentrischen Nachrisszugfestigkeit ffctR, u von 0,5 N/mm2 resp. 0,7 N/mm2 (Herleitung gemäss≥DAfStb Richtlinie 2 330 mm /m1 Stahlfaserbeton)

φ ≥ 30°

k a = 0,33 p ≤ 5,0 kN/m

2

h

h

c = 0 kN/m2 d NG ≥ 15 kN/m1 1 NQ ≥ 5 kN/m

eu

h


10 / 2016

Vordimensionierung Wand Kelleraussenwand, bewehrt mit Presyn a-plus 05, 07 Statisches System: Legende: γ Bodeneigenlast φ innerer Reibungswinkel c Kohäsion k a aktiver Erddruckbeiwert N G Normalkraft in Wand N Q Veränderliche Gebäudeauflast

NG ≥ 15 kN/m1 NQ ≥ 5 kN/m1

p ≤ 5,0 kN/m2

eo γ = 19 kN/m3 φ ≥ 30°

h

h

c = 0 kN/m2 d

k a = 0,33

eu Anschlussbewehrung ≥ 330 mm2/m1

Anschütthöhe

Raumhöhe (h) Nutzlast WandUmgebung (p) stärke (d)

a-plus 05 a-plus 05

2,6 m

2,4 m

≤ 5 kN/m2

a-plus 05 a-plus 07

2,8 m

2,6 m

≤ 5 kN/m2

a-plus 05 a-plus 07

3,0 m

2,8 m

≤ 5 kN/m2

NG + NQ

≥ 20 kN/m1 ≥ 20 kN/m1 ≥ 20 kN/m1 ≥ 20 kN/m1 ≥ 20 kN/m1 ≥ 20 kN/m1

20 cm 25 cm 25 cm 20 cm 25 cm 20 cm

Vordimensionierung Boden Bodenplatte d = 20 cm, bewehrt mit Presyn a-plus 05, 07 Maximale charakteristische Wandlasten kN/m1 Zulässige Bodenpressung Aussenwand Innenwand kN/m2 20 cm 25 cm 12 cm 15 cm

a-plus 05

a-plus 07

18 cm

150

48

48

122

125

128

200

55

56

134

138

139

250

56

57

137

139

141

150

54

55

130

132

135

200

61

62

152

153

155

250

62

63

155

157

158

Bodenplatte d = 25 cm, bewehrt mit Presyn a-plus 05, 07 Maximale charakteristische Wandlasten kN/m1 Zulässige Bodenpressung Aussenwand Innenwand kN/m2 20 cm 25 cm 12 cm 15 cm

a-plus 05

a-plus 07

18 cm

150

62

64

149

152

155

200

68

70

168

170

171

250

69

71

170

171

172

150

70

72

158

161

163

200

77

78

186

190

192

250

78

79

191

192

193

f

Presyn a-plus 05, 07 gewährleistet einen Rechenwert der zentrischen Nachrisszugfestigkeit f ctR, u von 0,5 N/mm2 resp. 0,7 N/mm2 (Herleitung gemäss DAfStb Richtlinie Stahlfaserbeton)

Bei erhöhten Wandlasten oder speziellen Anforderungen wenden Sie sich bitte an Presyn AG.


Presyn a-plus mono Der Stahlfaser-Monobeton für Industrieböden Einleitung Tagein, tagaus werden Industrieböden in Hallen von Gabel­ sta­p­lern, Lastwagen usw. belastet und gefordert. Genau bei diesen vielfältigen Anforderungen beweist Stahlfaserbeton seit Jahren, was in ihm steckt. Sicherer als unbewehrt, deutlich effizienter gegenüber Matten- oder Stabbewehrung, der Einbau von Stahlfaserbeton ist ­wesentlich einfacher. Aufwendige Bewehrungsarbeiten sowie die Magerbetonsohle entfallen. Mit Presyn a-plus mono erzielen Sie optimale Ergebnisse, beschleunigen den Baufortschritt und senken die Kosten erheblich. Anwendung Schwimmende Industrieböden werden für verschiedene Nutzungsarten hergestellt: Einstellhallen für Fahrzeuge, ­ Lager­hallen, Verkaufshallen, Industrie- und Produktionshallen usw. Alle diese Anwendungen haben eines gemeinsam, sie werden auf eine Tragschicht betoniert. Die Dauerhaftigkeit ist abhängig von der Rissfreiheit, der Fugen- und Oberflächenqualität. Mit dem Presyn a-plus mono System haben Sie diese Problematik im Griff.

Die Presyn a-plus mono Bodenplatte Die Presyn a-plus mono Bodenplatte liegt vollflächig auf einem gleich­­mässigen, tragfähigen Untergrund. Sie trägt keine anderen Bauteile und steift diese auch nicht aus. Aus­ ­ serdem ist die Bodenplatte von anderen Bauteilen durch Bewegungsfugen (Randstreifen) getrennt. Der Gefahr von Rissbildung infolge Zwängung ist mit konstruk­ tiven Massnahmen zu begegnen. Systemaufbau Eventuell Hartstoffeinstreuung Presyn a-plus mono Betonplatte Gleitschicht, 1 oder 2 Lagen Tragschicht Untergrund

Das System Das Presyn a-plus mono System setzt sich aus dem Mono­ beton in Kombination mit der Bewehrung zusammen. Presyn a-plus mono wird in 4 Klassen angeboten: mono a1 für Böden mit normaler Belastung mono a2 für Böden mit hoher Belastung mono a3 für fugenlose Industrieböden mono g4 für Aussenflächen Die Beratung • Bei Böden mit geringer und mittlerer Belastung wird der Kunde vom Presyn-Lizenznehmer fachmännisch beraten. • Bei Böden mit hoher Belastung und «fugenlosen» Indus­trie­ böden erfolgen die Beratung und die Berechnung durch die Presyn AG.

Untergrund Der Untergrund muss folgende Bedingungen erfüllen: • Der Untergrund muss ausreichend tragfähig sein, Verformungsmodul EV2 > 45 MN / m2 (EV2 / EV1 ≤ 2,5). • Gleichmässige Zusammensetzung über die gesamte Fläche. • Wenn nötig Entwässerung. Tragschicht Der Verformungsmodul EV 2 der Tragschicht muss mindestens 80 MN / m2 (N / mm2) betragen. Dies erkennt man in der Praxis, wenn ein LKW mit einer Radlast von 50 kN (5 t) max. 1 – 2 mm einsinkt. Bei schwerer Belastung und «fugenlosen» Industrieböden ist ein Verformungsmodul von 100 MN / m2 erforderlich. Das Verhältnis EV2 / EV1 muss ≤ 2,5 sein. Die Sollhöhe darf eine maximale Abweichung von ±10 mm auf 5 × 5 m haben. Fugen Die Anordnung und die Detailausbildung von Fugen in Industrieböden sind zu berücksichtigen. Bei entsprechender Planung können auch «fugenlose» Böden erstellt werden.


10 / 2016

Technische Angaben

Normale Belastung

Hohe Belastung

Fugenlose Industrieböden

Aussenflächen

Betonsorte

a-plus mono a1

a-plus mono a2

a-plus mono a3

a-plus mono g4 **

Flächenlast

50 kN / m2

80 kN / m2

*

*

Stapler-Gesamtgewicht

7,0 t

13,0 t

*

*

Einzellast aus Regalfuss 10 × 10 cm

50 kN

80 kN

*

*

EV2-Wert

≥ 60 MN / m2

≥ 80 MN / m2

≥ 100 MN / m2

≥ 80 MN / m2

Feldgrösse

10 × 10 m

12 × 12 m

40 × 40 m

10 × 10 m

Längen  /  Breiten-Verhältnis

1:1,5

1:1,3

1:1,3

1:1,3

Trennschicht / Folie

1 Folie

1 Folie

2 Folien

2 Folien

Druckfestigkeitsklasse

C 30 / 37 N / mm2

C 30 / 37 N / mm2

C 30 / 37 N / mm2

C 30 / 37 N / mm2

Expositionsklasse

XC2

XC2

XC2

XC4, XD3, XF4

* Gemäss Angaben Presyn ** Beim Presyn a-plus mono g4 sind zusätzlich die Anforderungen der SN 640 464b «Betondecken» einzuhalten.

Druckfestig­ keitsklasse

Expositionsklasse

Grösstkorn mm

Chloridgehaltsklasse

KonsistenzKlasse

Anwendung

mono a1

C30 / 37

XC2

32

0.10

F4

Pump

mono a2

C30 / 37

XC2

32

0.10

F4

Pump

mono a3

C30 / 37

XC2

32

0.10

F4

Pump

mono g4**

C30 / 37

XC4, XD3, XF4

32

0.10

F4

Pump


Presyn top-floor Der industriell hergestellte selbstnivellierende Fliessestrich mit konstanter Qualität Presyn top-floor, der wirtschaftliche Fliessestrich Wirtschaftlichkeit definiert sich bei Presyn top-floor Fliess­ estrich durch einfache Verarbeitung und optimale Material­ eigenschaften. Spezialisierte Fliessestrichleger schenken seit Jahren diesem Produkt Vertrauen und setzen es erfolg­reich ein. Der einfach zu verarbeitende, bauphysikalisch vorteilhafte Baustoff Presyn top-floor bietet zudem ein wohn- und baubiologisch einwandfreies Raumklima. Schön, dass es gut läuft Wirtschaftlichkeit definiert sich über Einbaugeschwindigkeit und ­problemlose Verarbeitung. Flächen von 1000 m2 / Tag und mehr sind möglich – ein deutlicher Gewinn an Zeit und Geld. Der Estrich, der nicht in die Knie geht Das Verarbeiten von Presyn top-floor erfolgt stehend und ist demnach weit weniger belastend für Rücken und Kniegelenke – für den Verarbeiter ein willkommenes, gesundes Argument. Das Material selbst ist unbedenklich in Bezug auf die Hautverträglichkeit, was dem Produkt zusätzlich Sympathie verleiht. Presyn top-floor hat System Presyn top-floor ist ein industriell hergestelltes Qualitätsprodukt, das in Transportbeton- und Frischmörtelwerken hergestellt wird. Ein flexibler und reaktionsschneller Service bietet höchste Lieferbereitschaft. Gut ausgebildete und erfahrene Verarbeiter garantieren die einwandfreie und verlässliche Qualität des Fliessestrichs. Typische Anwendungsbereiche von Presyn top-floor Wohnungsbau Gewerbebau • Verbundestriche • Bürogebäude • Estriche auf Trennschicht • Verwaltungen • Estriche auf Dämmung • Öffentliche Einrichtungen: • Estriche mit Bodenheizung Schulen, Kindergärten, Spitäler usw.

Die Einsatzgebiete von Presyn top-floor sind fliessend Presyn top-floor ist nebst Wohnräumen auch für Feuchträume mit üblicher Luftfeuchtigkeit wie private Küchen und Bäder geeignet. In Kellerräumen, die vor aufsteigender Feuchtigkeit geschützt sind, können abhängig von der Nutzung Fliessestriche verlegt werden. Zu beachten: Im Aussenbereich und in gewerblichen Nassräumen wie Schwimmbädern oder Grossküchen u.Ä. sind Calciumsulfatestriche generell nicht geeignet. Presyn top-floor verbindet rationelles Bauen mit hochstehender Qualität Der Einsatz von Presyn top-floor in Neu- und Umbauten ist ratio­ nell und bietet wesentliche Vorteile und wichtige Argumente: • Industrielle Herstellung • Konstante Qualität • Verbrauchsfertig auf Baustelle geliefert • Gute Fliesseigenschaften • Verlegefreundlich • Hohe Verlegeleistung • Selbstnivellierend und selbstverdichtend • Homogener Mörtelaufbau über die ganze Schichtstärke • Kein Aufschüsseln, kein Schwinden • Gute Wärmeleitfähigkeit, optimal für Fussbodenheizungen geeignet • Wohn- und baubiologisch einwandfreies Raumklima • Geringe Schichtstärke • Reinigungsschliff genügt • Begehbarkeit ab 24 Std. (bei 20 ° C und 60 % rel. LF)


10  /  2013

Presyn top-floor bietet optimale Sicherheit Presyn top-floor kann schwimmend oder auf Trennlage verlegt werden und bietet einen idealen Untergrund für Bodenbeläge wie Teppiche, Parkett, keramische Bodenbeläge. • Fussbodenheizungen können optimal integriert und energietechnisch besser ausgenutzt werden. • Presyn top-floor kann selbst bei grossen Flächen fugenlos eingebaut werden, wobei Arbeits- und Dehnungsfugen von der Unterkonstruktion übernommen werden müssen. • Bei Bodensanierungen und Umbauten bietet Presyn topfloor ausgezeichnete Möglichkeiten. • Permanente Qualitätsprüfungen garantieren jederzeit die geforderten Festigkeiten gemäss Norm SN EN 13813 und Norm SIA 251.

Bezeichnung

Druck­ festigkeit

Biegezug­ festigkeit

top-floor C25-F5

CAF-C25-F5

≥  25  N / mm2

≥  5  N / mm2

top-floor C30-F6

CAF-C30-F6

≥  30  N / mm2

≥  6  N / mm2

Heizelement Presyn top-floor

Presyn top-floor

Trennschicht

Trennschicht

Wärmedämmstreifen/ Trittschalldämmschicht

Wärmedämmstreifen/ Trittschalldämmschicht

Randdämmstreifen mit Folienstreifen

Randdämmstreifen mit Folienstreifen

Heizestrich

Schwimmender Estrich


01  /  2019

100 % PRESYN 100 % QUALITÄT

Prospektblätter, Informationsblätter, Fact-Sheets und Referenzen Die einzelnen Prospekt- und Informationsblätter sowie diverse Fact-Sheets stehen unter presyn.ch > Downloads für Sie bereit. Referenzen finden Sie unter presyn.ch > Referenzen.

Presyn AG Ostermundigenstrasse 34 a CH-3006 Bern Tel. 031 333 42 52 Fax 031 333 42 53 info@presyn.ch presyn.ch

Profile for Presyn AG

Blätterkatalog 2019 DE  

Blätterkatalog 2019 DE  

Profile for presyn
Advertisement