Page 92

WATCHES & JEWELLERY

VIELFALTAM

HANDGELENK

Die Swatch Group stellt mit ihrem grossen zentralen Stand einen Publikumsmagneten an der Baselworld dar. Die Piazza in der Mitte ist Ausstellungsort und beliebter Treffpunkt in einem. So unterschiedlich die Namen der dazu gehörenden Marken, so vielfältig sind auch ihre Produkte.

O

mega – The Moon Watch and more

Die Bieler Marke ist der wohl stärkste und bekannteste Name im Portfolio der Gruppe. Ihr Modell «Speedmaster» feierte 2017 seinen sechzigsten Geburtstag. Es gehört zu den absoluten Ikonen der Schweizer Uhrenindustrie, insofern als es nicht nur ein tolles, zeitloses Design vorzuweisen hat, sondern auch eine unvergleichliche Geschichte. Die Uhr war in den sechziger Jahren von der NASA zu einem offiziell zertifizierten Ausrüstungsgegenstand des Apollo-Raumfahrtprogramms ernannt worden. Somit ist das Modell die erste und einzige Armbanduhr, die jemals auf dem Mond getragen wurde. Die damals zur Auswahl stehenden Uhren waren mit Foltermethoden getestet worden, welche die «Speedmaster» als einzige überstand. Auch heute arbeitet Omega an vorderster Front an der Verbesserung der Zuverlässigkeit ihrer Zeitmesser. Dank der geballten Innovationskraft der Swatch Group profitiert die Bieler Manufaktur von den Fortschritten in der Materialforschung. So gehören amagnetische Komponenten aus Silizium

90 I PRESTIGE

Timm Delfs

und anderen High-Tech-Materialien zum Standard. Die Marke lässt seit 2016 beinahe alle ihre Uhren als «Master Chronometer» zertifizieren. Das heisst, die mit diesem Label ausgezeichneten Uhren sind als besonders genauer Chronometer ausgewiesen und widerstehen Magnetfeldern von bis zu 15’000 Gauss. Darüber hinaus sind mittlerweile alle mechanischen Uhren mit der revolutionären Co-axial-Hemmung des englischen Uhrenkonstrukteurs George Daniels ausgerüstet. Die immer wieder verfeinerte und perfektionierte Hemmung verringert die Reibung im Uhrwerk und verspricht somit höhere Ganggenauigkeit und längere Wartungsintervalle. Die Materialforschung beschränkt sich jedoch nicht auf die Uhrwerke. Sie hat auch einen grossen Einfluss auf das Kleid der Uhr, ihr Gehäuse und ihr Armband. High-Tech-Keramik ist ein moderner Werkstoff, der sich dank seiner Härte, die derjenigen des Diamanten sehr nahe kommt, für die Herstellung von Uhrengehäusen eignet. Konnten bis vor wenigen Jahren lediglich relativ einfache Uhrengehäuse aus diesem Werkstoff gefertigt werden, ist es Omega gelungen, ein so komplexes Gehäuse wie dasjenige der «Speedmaster» komplett

Profile for rundschauMEDIEN AG

PRESTIGE Germany Volume 13  

PRESTIGE Germany Volume 13