Page 1

GESCHÄFTSFÜHRER ZURICH

WINTER : : 2017/ 2018

TITUS MEIER SCHÖNE AUSSICHTEN

MARKUS BERNHARD MARKTFÜHRER

CLEMENS RÜTTIMANN BIO-PIONIER

DR. ALEX HEUBERGER KOMPETENZ AUGE

VERENA SCHÜEPP-LANZ MONTESSORI-PÄDAGOGIK

NEWS BUSINESS LIVING KULINARIK

MURAT YAKIN

BOTSCHAFTER DER BRAND-SOCIAL-MEDIA-PLATTFORM BRANDOO


LIEBE LESERINNEN, LIEBE LESER Der Stellenmarkt des Grossraums Zürich verharrt diesen Herbst auf dem Niveau des Vorjahres, während der gesamtschweizerische Stellenmarkt etwas zulegt. Im Vergleich zum Vorquartal schreiben die Unternehmen der Region aktuell etwas mehr Stellen aus, was der gesamtschweizerischen Entwicklung entspricht. Die Unternehmen suchen diesen Herbst wieder mehr Personal als noch im Sommer dieses Jahres. Im Vergleich zum Herbst 2016 verhält sich der Zürcher Stellenmarkt stabil. Der für die Gesamtschweiz wichtige Stellenmarkt des Grossraums Zürich ist damit eher moderaten Schwankungen unterworfen, die sich auch in der gesamtschweizerischen Entwicklung widerspiegeln. Deutliche Unterschiede nach Berufsgruppen lassen sich auch hier analog zur gesamtschweizerischen Entwicklung beobachten. Mit einem Plus von 36 Prozent schreiben die Unternehmen in unserer Region deutlich mehr Stellen im Bereich der Informatik- und Technikberufe aus als im Vorjahr. Die Unternehmen suchen aktuell zudem mehr Personal in den Industrie- und Bauberufen. Eine Abnahme in der Anzahl Stellenausschreibungen ist hingegen in den Berufen der Unternehmensdienstleistungen zu beobachten. Der Rückgang betrifft vor allem Berufe der Bereiche von Management und Organisation sowie von Büro und Verwaltung. Was tut eine Personalberatung? In welchen Fällen lohnt es sich, eine Personalberatung hinzuzuziehen? Welche Kriterien helfen bei der Auswahl? Erfahren Sie mehr darüber in unseren verschiedenen Portraits über die führenden Personalberater im Grossraum Zürich. Viel Lesevergnügen! Urs Huebscher Chefredaktor

Titelbild: Murat Yakin, Botschafter der Brand-Social-Media-Plattform brandoo Foto: zvg. Keystone

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

1 : :


NEIDISCH E B L ICKE G AR ANT IERT Die Audi RS 3 Limousine

Anderen bleibt nur das Staunen und der Fahrtwind, Sie haben den Spass. Unglaub­ liche Performance kombiniert mit dem Komfort und dem Design einer Limousine. Die Audi RS 3 Limousine bringt die Gene aus dem Motorsport in Ihren Alltag. Für die Musik in den Ohren sorgt der bereits mehrfach ausgezeichnete 2.5 TFSI mit fünf Zylindern. Mehr Infos bei uns.

Jetzt Probe fahren Audi RS 3 Limousine 2.5 TFSI quattro S tronic, 400 PS, Treibstoffverbrauch: 8,3 l/100 km, 194 g CO₂/km (134 g/ km Ø Neuwagen), 42 g CO₂/km E.­Bereitstellung, Kat. G.

Jetzt bei Ihrem offiziellen AMAG Audi Betrieb in und um Zürich! Audi Center AMAG Zürich, 8600 Dübendorf, Tel. 044 325 49 00, www.autowelt.amag.ch Audi Center Zürich Altstetten, 8048 Zürich, Tel. 044 405 68 68, www.altstetten.amag.ch AMAG Bülach, 8184 Bachenbülach, Tel. 044 864 86 40, www.buelach.amag.ch AMAG Horgen, 8810 Horgen, Tel. 044 727 40 40, www.horgen.amag.ch AMAG Utoquai, 8008 Zürich, Tel. 044 269 51 51, www.utoquai.amag.ch AMAG Winterthur, 8406 Winterthur, Tel. 052 208 32 00, www.winterthur.amag.ch


12

38 54

06

22

INHALT

26

COVER-STORY BRANDOO 06 DEN SPRUNG WAGEN – MURAT YAKIN UND BRANDOO

BUSINESS-TALK THURELLA UND BIOTTA FÜHRENDER SCHWEIZER BIO-PIONIER

12

BANQUE CIC (SUISSE) «UNSERE BANKER DENKEN WIE UNTERNEHMER»

14

KONGRESSHAUS UND TONHALLE ZÜRICH SCHÖNE AUSSICHTEN RETO KLAUSER TOKIO, ABU DHABI ODER DOCH LIEBER SINGAPUR?

NAMICS 28 DIGITALE TRANSFORMATION – THE CUSTOMER PERSPECTIVES NAGRA 32 SICHERE ENTSORGUNG DER RADIOAKTIVEN ABFÄLLE STEUERN-MEILI.CH 36 STEUERBERATUNG FÜR PRIVATE UND UNTERNEHMEN HELVETIC PAYROLL SA, ZÜRICH UND GENF PAYROLL: DIE UNTERSCHÄTZTE HR-DISZIPLIN

38

18

DORIGO BEDARFSGERECHTE LÖSUNGEN

40

22

 PARMAG COOLE MENSCHEN FÜR HEISSE JOBS

42

MOBILEZONE 24 BETTER BE CLEVER!

ASSICURA AG DIE BESTE LÖSUNG …

44

PORTRAIT

GLASS DOC SCHWEIZ GLASKRATZER  –   WIR HABEN DIE LÖSUNG! K.  MÜLLER AG DER ENTSORGUNGSPROFI

 ELIZZA TRAURING LOUNGE «ALLES BEGINNT MIT EINEM FUNKELN»

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

D'INSLE MONTESSORI-SCHULE «HILF MIR, ES SELBST ZU TUN»

50

PROPERTY ONE EIN UMFASSENDES DIENSTLEISTUNGSANGEBOT

54

WILLIAM FINANZ SICHER WIRTSCHAFTEN

56

2PARSE.IT 58 PERFEKTE LÖSUNGEN FÜR JEDE POSITION AUGENKLINIK HEUBERGER 60 KOMPETENZZENTRUM RUND UMS AUGE VITAMEDICA PERSONAL KOMPETENZ FÜR MEDICAL-BERUFE

62

10 JAHRE HUMAN PROFESSIONAL DER MENSCH STEHT BEI UNS IM VORDERGRUND!

65

CLINIC ANATOMICA MEDICAL AESTHETICS & ANTI-AGING

66

 THESSONI CLASSIC & HOME ERFOLG BRAUCHT EINZIGARTIGEN RAUM!

68

46

CHRISTIAN FELIX WO INTERIOR DESIGN AUF BLUMEN TRIFFT

70

48

26

3 : :


82

100 104 110 80

86

INHALT STYLEYOURSMILE 72 GANZHEITLICHE ZAHNBEHANDLUNGEN GEFAHRGUT-SHOP 74 «VERSTECKTE GEFÄHRLICHE GÜTER» GLAS MONTERREY 76 IHR GLASER-SPEZIALIST IN DER STADT 40 JAHRE GRAZIANO MULTIMEDIA WIR HALTEN UNSER VERSPRECHEN!

78

AKTUELL 80

SURF AIR KEIN ANSTEHEN, KEINE TICKETS, KEIN STRESS

82

POST-MIX 94 EFFIZIENZ UND WOHL­BEFINDEN IM UNTERNEHMEN STEIGERN – ABER WIE?

EXPOVINA 96 64. ZÜRCHER WEIN-AUSSTELLUNG

PANTOGAR 84 VOLKSLEIDEN HAARAUSFALL: WAS HILFT DAGEGEN? 86

SCHWEIZER LUNCH-CHECK 88 1000 ZUSÄTZLICHE GASTRO­-BETRIEBE

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

PLATT-FORM.CH 92 VOM UND FÜR DAS SCHWEIZER KUNSTHANDWERK

KULINARIK

ZOË RAY GESUNDES FAST FOOD: WUNDERWAFFE GRANATAPFEL

SIG AREAL WOHNEN, ARBEITEN UND BEGEGNEN AM RHEINFALL

ASATEC 90 DIE WASSERLÖSUNG AQUELL SODA BEI DER DIGITALAGENTUR GINETTA

LIVING HOME INTERIORS «ICH ARBEITE NACH DEM WOHLFÜHLPRINZIP»

99

QUOOKER SCHWEIZ 100 BLACK IS BEAUTIFUL –  QUOOKER IN SCHWARZEM GEWAND SAMACOSTYLE 102 POOLVEREDELUNG STATT NUR SANIERUNG

LENZLINGER USTER VIELSEITIGE KOMPETENZ

104

STYLE BEAUTYCLINIC DRS OTTE & OTTE WIR VERÄNDERN SIE, OHNE SIE ZU VERÄNDERN

106

GAUTSCHI OPTIK ZÜRICH FACHWISSEN UND BESTE QUALITÄT SEIT 1878

109

FEEL BETTER THAN GOOD EIN LEBEN, EIN LEITMOTIV, EIN LABEL

110

WAX IN THE CITY DIE GLATTE WAHRHEIT

112

ANODYNE 114 «ES IST NIE FALSCH, SICH UM SEINE HALTUNG ZU KÜMMERN»

NEWS BUSINESS NEWS 10, 16, 20, 25, 31, 34, 41, 64 CITY BREAK 73 ART NEWS 93 GASTRO EMPFEHLUNG 97 LIVING NEWS 98 BUSINESS AS USUAL 111

5 : :


© Keystone

: : COVER - STO RY  brandoo

DEN SPRUNG WAGEN – MURAT YAKIN UND BRANDOO

WER MURAT YAKIN ALS TRAINER DES FUSSBALLVEREINS GRASSHOPPER CLUB ZÜRICH KENNEN LERNT, SPÜRT EINE EMOTIONALE AURA, DIE MIT NÜCHTERNER AKRIBIE KOMMUNIZIERT. JETZT IST ER BEI DER NEUEN PLATTFORM BRANDOO ALS BOTSCHAFTER EINGESTIEGEN. WIR FRAGEN IM RAHMEN EINES HINTER­GRUNDINTERVIEWS NACH DEN GRÜNDEN. INTERVIEW MIT MURAT YAKIN von Corinna Hirrle und Georg Lutz

: : 6

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


COVER - STO RY : : Geschäftsführer»: In welchen Social-Media-Kanälen bewegen Sie sich – ist es Facebook, Instagram, Pinterest oder Twitter? Murat Yakin: Da gibt es eine ganz einfache Antwort. Ich bin auf den genannten Seiten nicht zu finden. Eine Ausnahme ist Pinterest. Da kann man sich Inspirationen abholen. Aber auch dies geschieht eher selten. Warum? Ich habe schlicht keine Zeit für oberflächliche Kommunikation. Ihr Status als Promi und die damit verbundene Gefährdung der Privatsphäre dürfte damit auch zusammenhängen. Das kommt dazu. Aber das zentrale Argument bezieht sich auf die Zeit. Ich habe Besseres zu tun. Aber auf Kaufplattformen im Internet bewegen Sie sich doch? Ja, das ist inzwischen fest in meinen Alltag integriert. Ich kann beispielsweise auf Plattformen, die Lebensmittel anbieten, stöbern, mir ein Gericht überlegen und mir dann die Zutaten liefern lassen. Es geht schnell und ist bequem. Das gefällt mir.

Generationen sehr schnell und sehr gezielt informieren und austauschen können. Das geschieht ja bei brandoo nicht nur über eine Marke oder eine Branche, sondern übergreifend. Das ist spannend, und ich bin auch überzeugt, dass es funktionieren wird. Warum? Die Geschwindigkeit, mit der ich an detaillierte Informationen kommen kann, die mich interessieren, ist beeindruckend. Der User muss nicht umständlich auf unterschiedlichsten Plattformen suchen. Habe ich das richtig verstanden? Ich werde heute mit Botschaften überflutet, die mich meist nicht interessieren, und bei brandoo kann ich zielgerichtet wählen und alles andere ausblenden? Richtig. Zudem bekommen Sie Informationen direkt von den Brands. Bisher sind diese ja oft gefiltert und schon mehrfach kommentiert. Auf den Punkt gebracht: Wie lautet die Kernbotschaft? brandoo ist professionell gemacht und hat das Alleinstellungsmerkmal, sehr einfach zu sein. Ich bekomme sehr schnell Informationen über Brands, die mich interessieren.

© Keystone

Was haben Sie als Nutzer ganz praktisch davon? Jetzt unterstützen Sie brandoo. Man kann Sie aktuell mit DJ Antoine Für mich als Mann, der Wünsche hat und das Leben auch geniessen will, in einem TV-Spot sehen. Vermutlich haben Sie sich kann ich Informationen zu Autos, Uhren oder Urlaubszunächst auch gefragt, warum es noch eine Plattziele bekommen. Die Marke präsentiert sich aber nicht «DU SOLLTEST NICHT form braucht. Welche Argumente haben Sie schlus- NUR HINTER DEN ZAHLEN undifferenziert. Auf nur einer Plattform werden mir die sendlich überzeugt? News meiner gefolgten Lieblingsbrands kompakt angeSTEHEN, SONDERN Ich habe mich zunächst über die Hintergründe in- AUCH DAS GESCHÄFTS- zeigt. Ich muss nicht den Aufwand betreiben, jede formiert und war dann überrascht, was da alles mögWebsite meiner Marken einzeln aufzurufen, um up-toMODELL SPÜREN.» lich ist. Das ist schon der Wahnsinn, wie sich heutige date bleiben zu können. Das ist sehr praktisch für mich. >

Murat Yakin übernahm im August 2017 den Trainerposten bei Grasshopper Club Zürich.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

7 : :


© Keystone

: : COVER - STO RY

Als Trainer gilt es, Emotionen mit nüchternen Analysen immer wieder zusammen zu denken.

Dann will ich aber noch wissen, wo ich fündig werde? Ja, das ist ein Zusatzeffekt. Dem User wird angezeigt, wo er ein Produkt in seiner Nähe erwerben kann. Das zentrale Stichwort heisst hier «Ropo-Effekt» (resarch online, purchase offline). Den Begriff mussten mir aber auch zuerst die IT-­Verantwortlichen erklären. Ja, wir leben in turbulenten Zeiten, wo wir jeden Tag dazulernen können. Wie können Unternehmensverantwortliche von brandoo profitieren? Sie sind ja auch in Unternehmenswelten präsent. brandoo schlägt seinen Usern Brands vor, denen sie noch nicht folgen, aber aufgrund ihrer Daten und Klicks interessieren könnten. Mit den Daten der User können gezielt Neukunden angeworben werden. Das ist mir aber alleine zu nüchtern. Das gilt es zu erklären. Die Unternehmenswelten, ich nehme jetzt mal die Immobilienbranche, in der ich auch engagiert bin, ist auf den ersten Blick sehr nüchtern unterwegs. Ein Wertschriftenpapier strahlt keine Emotionen aus. Das ist zunächst auch richtig. Aber Brands leben ja auch von ihrer Lebendigkeit, und die Visionen der Macher sollten spürbar sein. Sie müssen mutig sein, gute Entscheidungen zu treffen. Das ist bei brandoo der Fall. Dort entwickeln sich Gruppen, die emotional zu ihrem Brand stehen und miteinander kommunizieren.

: : 8

Die Gratwanderung sehr nüchtern analytisch zu prüfen und gleichzeitig Emotionen und Visionen zu vermitteln, kennen Sie sicher vom Fussball? Ja, da gibt es Parallelen. Du musst als Trainer oder Geschäftsmann gleichzeitig hinter deinen nüchternen alltäglichen Geschäftsaufgaben und deinen Visionen, die du in einigen Jahren verwirklichen willst, stehen. Da gehört dann auch dazu, eine gewisse Risikobereitschaft mitzubringen. Du solltest nicht nur hinter den Zahlen stehen, sondern auch das Geschäftsmodell spüren. Sie beteiligen sich als Aktionär auch finanziell bei brandoo. Welches Potenzial sehen Sie in dem Start-up? Vielen Start-ups geht die Luft schnell aus. Warum ist das hier nicht so? Gewisse Risiken gehe ich auch als Trainer ein, und ich habe eine positive Einstellung. Ich kenne die Leute, die hinter brandoo stehen. Daher betätige ich mich als Botschafter und bin auch finanziell in das Projekt eingestiegen. Wenn es funktioniert, dann geht es richtig ab, wenn es nicht funktioniert, war es den Versuch wert. Wollen Sie sich neben dem Fussball weitere ökonomische Standbeine aufbauen? Nein. Das alles spielt sich in einem gesunden Rahmen ab. Fussball ist weiter meine Beschäftigung und meine Passion. Aber das Leben braucht auch Freude und Abwechslung. Dafür steht brandoo.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


© Keystone

COVER - STO RY : :

Blick auf die Risikobereitschaft – Murat Yakin will sie auf dem Platz sehen und im Geschäftsleben einbinden.

: : BRANDOO – DAS DIGITALE LIFESTYLE-ERLEBNIS brandoo §§ ist eine neue und schweizweit die einzige Brand-Social-­ Media-Plattform, die offizielle News von Brands ungefiltert seinen Konsumenten (den Usern) präsentiert. Bisher sind 5000 Brands und 45'000 Posts neuer Produkte erfasst sowie mehr als 20'000 User zu zählen. §§ gilt als «Single Touchpoint», denn auf nur einer Website erfahren User zielgerichtet ihre Brand News. Sie wählen aus zehn Lifestyle-Bereichen ihre Interessen aus: Watches, Motion, Fashion, Travel, Living, Culinarium, Technology, Beauty, Jewellery und Art & Culture. Weiter stellen sie sich ihre persönliche «Brand-Welt» zusammen, indem sie Brands folgen. §§ fördert den «ROPO»-Effekt («Research Online, Purchase ­Offline»): Die Product-Posts verweisen die User auf Stores in ihrer Nähe, in denen die jeweiligen Produkte erhältlich sind. §§ ist eine Inspirationsplattform: Ein komplexer Algorithmus schlägt Usern Brands vor, denen sie noch nicht folgen, aber die aufgrund ihrer Klicks und Interessen zu ihnen passen.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

§§ ermöglicht Brands durch exklusive Brand-MemberClubs den Kontakt zu bestehenden und neuen Kunden sowie Usern den Austausch mit Gleichgesinnten onund offline. §§ bietet seinen Usern in jedem Interessenbereich regel­ mässig unabhängig Fachberichte über Trends und Brand News von Experts, bekannten Schweizer JournalistInnen, wie zum Beispiel Gisbert Brunner im Bereich Watches. §§ steht Usern gratis zur Verfügung, Brands und Stores finanzieren mehr Sichtbarkeit und Möglichkeiten auf brandoo.com. §§ wurde während zweier Jahre intensiver Forschung entwickelt. Im Juli 2017 gründete Founder Franco Ciringione die Firma brand technologies ag. Die Plattform wurde am 24.10.17 lanciert. : : WWW.BRANDOO.COM : :

9 : :


: : BUSIN ESS N E WS TOBIAS HEINEMANN – JOURNEY Wäre es nicht spannend zu erfahren, was in den Köpfen unserer Mitmenschen vorgeht und wie sie ticken? Unmöglich? Mit diesem Buch nicht mehr. Tobias Heinemann ist ein international erfolgreicher Mentalist und Gedankenleser; bekannt aus seiner eigenen Schweizer TV-Show «Der Gedankenjäger» und als Gast diverser TV-Sendungen. Mit seinen beein­d ruck­ enden Experimenten fesselt er ganze Menschenmassen und bringt sie zum Staunen. Er nutzt seine fünf Sinne intensiv und kombiniert diese mit einer unglaublichen Menschenkenntnis und raffinierten psychologischen Strategien. Blitzschnell analysiert und durchschaut er seine Zuschauer, errät PIN-Codes und verborgene Lebensgeheimnisse und kreiert so die Illusion eines sechsten oder siebten Sinns. In seinem ersten Buch «Entfessle dein Potenzial» gewährt er einen faszinierenden und informativen Einblick in die menschliche Psyche und motiviert die Menschen, sich an die eigenen mentalen Grenzen zu wagen. Mit zahlreichen praktischen Übungen zeigt er, wie man Gedächtnis, Wahrnehmung und Intuition ganz einfach im Alltag trainieren kann, um erstaunliche Resultate zu erzielen und das eigene Potenzial voll auszuschöpfen. Wie erkennt man, ob jemand lügt? Wie kann man die eigenen Wünsche und Ziele beim Gegenüber durchsetzen? Und ist es tatsächlich möglich, die Gedanken anderer zu lesen? Ein Buch, das endlich Antworten auf diese Fragen liefert und – neben wertvollen und leicht anwendbaren Tipps und Techniken zur Selbstoptimierung – einen Blick hinter die Kulissen erlaubt.

SWISS ARBEITGEBER AWARD

Zum 17. Mal wurde der Swiss Arbeitgeber Award verliehen. Insgesamt wurden in der grössten Studie der Schweiz 28’853 Personen aus 120 Unternehmen in der Schweiz und Liechtenstein befragt. Die Gewinner aus ihrer jeweiligen Grössenkategorie sind: Schulinternat Ringlikon, Klinik Adelheid, OPO Oeschger AG und ISS Schweiz. Vergleicht man die Top 3 aus allen vier Grössenkategorien mit den übrigen teilnehmenden Unternehmen, so heben sich diese vor allem in den folgenden vier Aspekten ab: in ihrem Umgang mit Veränderungen, in der Mitarbeiterförderung, der als fair empfundenen Vergütung sowie in einem grossen Vertrauen in die Geschäftsleitung. Hier liegen die Bewertungen der zwölf Höchstplatzierten auf der verwendeten Hunderterskala acht bis neun Punkte über dem Durchschnitt aller teilnehmenden Unternehmen. Bereits in den Vorjahren waren es diese Dimensionen, die den Unterschied zwischen den Top-Unternehmen und den übrigen teilnehmenden Firmen darstellten.

: : 10

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


BUSIN ESS N E WS : :

Bleibende Werte aus Meisterhand.

Seit 1936 steht das Prädikat Meister für den klassischen Uhrenbau bei Junghans. Dieser Tradition folgend ent­ stehen die heutigen Meister Uhren durch Leidenschaft für Präzision und ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein. Die Entscheidung für eine Junghans Meister ist ein Be­ kenntnis zu diesen Werten und zur feinen Uhrmacherei – wie unsere sportlichste Meister, die Meister Chronoscope. www.junghans.de

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

11 : :


: : BUSIN ESS -TALK Thurella AG und Biotta AG

FÜHRENDER SCHWEIZER BIO-PIONIER

SEIT BALD 60 JAHREN WERDEN IHRE DIREKT GEPRESSTEN UND NATURREIN BELASSENEN BIOLOGISCHEN GEMÜSE- UND FRUCHTSÄFTE AUS NACHHALTIGER MANUFAKTUR IN MEHR ALS 30 LÄNDER EXPORTIERT. ENDE 2012 ÜBERNAHM SIE ZUDEM DIE HERSTELLUNG UND DEN VERTRIEB DER BIO-FRUCHT-SMOOTHIES «TRAKTOR», DIE EINER DER VORREITER FÜR SMOOTHIES AUF DEM SCHWEIZER MARKT WAREN. BIOTTA GEHÖRT HEUTE ZUM ERFOLGREICHEN GETRÄNKEUNTERNEHMEN THURELLA AG, WELCHES EBENFALLS RUND LÄUFT. ALS GRÜNDE NENNT DAS UNTERNEHMEN STÄRKERES EXPORTGESCHÄFT, INNOVATIONEN UND EIN SOLIDES WACHSTUM IM INLAND WIE AUCH DIE VERÄNDERTEN ERNÄHRUNGSGEWOHNHEITEN DER MENSCHEN. INTERVIEW MIT CLEMENS RÜTTIMANN, GESCHÄFTSFÜHRER von Patrick Gunti und Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Herr Rüttimann, schon der erste BiottaSaft 1957 – also lange vor dem Bioboom, Kalorien zählen und dem Trend zu vegetarisch und vegan – war aus biologischem Anbau. Wie fühlt man sich im Jubiläumsjahr als «Bio-Trendsetter»? Clemens Rüttimann: Als Pionier des Schweizer Bio-Landbaus mit inzwischen 60 Jahren Erfahrung gibt uns der Zeitgeist recht: Für die gesunde Ernährung ist Gemüse im Trend und Basis für eine ausgewogene Ernährung. Der neueste Schweizer Ernährungsbericht des Bundesamtes für Gesundheit bestätigt dies. Oder wie es ein renommierter Zürcher Gesundheitsmediziner ausdrückt: Gemüse ist Früchte ohne Zucker. Die sich verstärkende Diskussion um Zucker in Säften und Soft-Drinks erhöht die Nachfrage nach natürlichen Getränken. Der Wettbewerb schläft allerdings nicht. Anstelle von Geburtstagsreden und Rückblick auf Vergangenes konzentrieren wir uns auf unsere Pionierrolle und treiben mit Innovationen das Bio-Saft-Geschäft voran. Daneben haben wir eben unter der Marke VIVITZ einen zucker- und süssstofffreien Kräutertee mit null Kalorien im Biofachhandel lanciert.

Sie blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück. Das Umsatzwachstum der Thurella AG mit der Marke «Biotta» betrug 5.9 Prozent. Wie entwickelte sich das Inlandgeschäft? Wir konnten im Inland mit + vier Prozent wachsen. Im Inland geschah dies hauptsächlich durch
Neuheiten sowie dank permanentem Vertriebsausbau. Insbesondere im Bio- und Gesundheitsfachhandel überzeugen wir durch unseren Aussendienst das Verkaufspersonal von unserer einzigartigen
Qualität der Direktsäfte ohne Konzentrate und
Zusatzstoffe. Bei den Biotta Veggies im Kühlregal
konnten wir neuartige in der Schweiz angebaute Rohstoffe wie Urdinkelgras aus Seuzach ZH in neue Rezepturen einbauen. Das bringt auch für innovative Bio-Bauern neue Möglichkeiten. Welche Entwicklungen waren im Exportgeschäft zu verzeichnen? Unser Exportgeschäft wuchs 2016 um elf Prozent zum Vorjahr und fusst auf den Hauptpfeilern Europa, Nordamerika und Asien. Dank schneller Reaktion auf Anfragen aus den Märkten ist es uns gelungen, die Kundenbedürfnisse mit massgeschneiderten Lösungen zu befriedigen. So konnte das organische Wachstum in Nordamerika durch gezielten Distributionsausbau im selektiven Food-Handel ausgebaut werden. Um unsere lokalen Partner und Distributoren optimal zu unterstützen, wurden die Export-Marketing-Aktivitäten auch 2016 erhöht. In Asien hat sich durch den Vertriebskanalwechsel von «Beauty & Wellness» hin zum Lebensmittel-Einzelhandel das Wachstum in China etwas eingebremst. Mittlerweile sind jedoch die Zeichen wieder auf Wachstum gesetzt. In Europa können wir solide Wachstumszahlen vermelden. Insbesondere in Deutschland und Österreich ist es uns dank starker Kundenbeziehungen und aktivem Management gelungen, trotz anhaltenden Währungsdrucks neue Verbraucher zu gewinnen. Im Vereinigten Königreich haben wir den bisherigen Vertrieb eingestellt und die Voraussetzungen geschaffen, um in diesem wichtigen Bio-Markt 2017 mit einem neuen Partner neu zu beginnen.

: : 12

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


BUSIN ESS -TALK : :

Sie verkaufen Ihre Produkte in über 30 Ländern. Wo soll als Nächstes der Markteintritt erfolgen?
 Anlässlich der Gulfood-Messe in Dubai im Februar 2016 konnten wir mit einem Unternehmen aus Kuwait den ersten Kunden aus dem arabischen Raum begrüssen. Daneben werden wir in diesem Jahr den Markt BeNeLux reorganisieren. Da unsere Produkte landwirtschaftlichen Ursprungs sind, ist die Verkehrsfähigkeit immer eine besondere Herausforderung. Registrationen, Zölle und weitere Handelshemmnisse beeinflussen den Markteintritt, weshalb wir zurzeit keine genauen Aussagen zu weiteren Märkten machen können. Die Strategie als Spezialist für Bio-Säfte hat sich bezahlt gemacht. Dennoch entwickeln sich natürlich die Kundenbedürfnisse. Mit den Biotta Veggies und Smoothies oder dem «Biotta Bio Energy» haben Sie darauf reagiert. Wie kann man sich den Entwicklungsprozess dieser Produkte und der verschiedenen Geschmacksrichtungen vorstellen? Am Anfang stehen immer ein Kundenbedürfnis und unsere mögliche Antwort darauf. Da haben wir das Ohr am Markt. An Messen und Märkten halten wir Umschau nach neuen Ideen. Meistens dauert die Entwicklung des Verpackungskonzeptes länger als die Rezeptierung des Saftes. Das Tempo im Fruchtsaftmarkt ist hoch, weshalb traditionelle industrielle Innovations-Workflows zu viel Zeit und Absprachen benötigen. Wir als kleiner Anbieter in einer Nische müssen uns dies durch ein forsches Tempo im Innovationsprozess zum Vorteil machen. «Speed is better than perfection» ist unser Credo. Seit einigen Jahren haben Sie den Saft aus der Aronia-Beere im Angebot. Wie hoch ist mittlerweile der Schweizer Anteil der für die Produktion benötigten Beeren? Von der Aronia-Beere haben wir uns mehr erwartet, das gebe ich zu. Die Beschaffung von Rohware nach den Richtlinien der Bio-Suisse war bisher die grosse Herausforderung, weshalb wir lediglich Teilmengen aus der Schweiz beziehen konnten. Mittlerweile ist jetzt aber ab diesem Sommer eine Handvoll grosser Bauernbetriebe komplett auf Bio umgestellt, und wir werden die Mengen erhöhen können.

mit Randen in der Biotta-Glasf lasche bringen. Grosses Innovations-­ Potenzial hat auch der eben lancierte Vivitz Easy Eistee mit null Kalorien und frei von Süssstoffen und Zucker. Meines Wissens der erste reine Kräutertee ohne Zusätze. Die Nachfrage nach Bio und generell naturbelassenen Produkten steigt weiter. Wie zuversichtlich sind Sie für die nächsten Jahre?
 Der Markt für nachhaltig erzeugte Lebensmittel wächst generell. BioSäfte verfügen über eine hohe Glaubwürdigkeit, wenn auch Regionalität und fairer Handel in der Zwischenzeit genauso wichtig geworden sind. Als Pionier hat unser Gründer bereits vor 60 Jahren all diese Attribute in die DNA der Marke Biotta gegeben. Diesem Erbe sind wir verpflichtet und wollen deshalb das enorme Konsumentenvertrauen in unsere Marke weiterentwickeln. Sie peilen ein solides und stetiges Wachstum an. Die Eigenkapitalquote beträgt mittlerweile über 66 Prozent und lässt Spielraum – auch für Akquisitionen. Ein Thema für Sie – und wenn ja, welche Bedingungen müssten erfüllt sein? Akquisitionen sind in der Gegenwart ein Trend. Einige Unternehmen stehen zum Verkauf. Für Grosskonzerne mit eigenen M & A Teams ist dies Tagesgeschäft. Oberflächlich betrachtet bieten Akquisitionen schnelles Wachstumspotenzial. Für uns als überschaubares KMU sind Akquisitionen nicht ausgeschlossen, sie müssen aber Sinn machen und für uns verkraftbar sein. : : WWW.THURELLA.CH : : : : WWW.BIOTTA.CH : : : : WWW.MONEYCAB.COM : :

Im vergangenen Jahr haben Sie SMOO’TEA lanciert, also ein mit Tee gemischter Smoothie. Handelt es sich dabei um die Fusion Ihrer Smoothies und den Vivitz-Bio-Eistees? Das Konzept SMOO’TEA basiert auf einem Frucht-Smoothie, der mit 15 Kräutertees versetzt ist. Der gesundheitliche Zusatznutzen ist ein Vollfrucht-Smoothie, der aber dank des Kräutertees deutlich weniger Fructose/Zucker und damit auch weniger Kalorien hat. Welche Innovationen sind im laufenden Jahr zu erwarten? Ab Anfang Mai wird es einen Veggie mit gelber Rande im Frischeregal geben. Die gelbe Rande verfügt über höheres Gesundheitspotenzial als Gemüse, schmeckt aber deutlich neutraler als die normale rote Rande. Im Gesundheitsfachhandel werden wir zwei neue Gemüsesaftmischungen

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

13 : :


: : BUSIN ESS -TALK Warum die Banque CIC (Suisse) in Zürich expandiert

«UNSERE BANKER DENKEN WIE UNTERNEHMER» DIE BANQUE CIC (SUISSE) HAT IN ZÜRICH NEUE RÄUME BEZOGEN. NIEDERLASSUNGSLEITER DAVIDE CASTRINI ERKLÄRT, WARUM DIE KLEINE UNIVERSALBANK EXPANDIERT – UND WAS SIE FÜR UNTERNEHMER EINZIGARTIG MACHT.

INTERVIEW MIT DAVIDE CASTRINI, NIEDERLASSUNGSLEITER von Urs Huebscher

Mehr Raum für weitere Expansionen: Banque CIC (Suisse) seit September 2017 neu an der Schützengasse 30 in Zürich.

: : 14

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


BUSIN ESS -TALK : : Geschäftsführer»: Andere Banken schliessen Filialen. Sie bauen Ihre Zürcher Geschäftsstelle aus. Wieso? Davide Castrini: Der Grund ist unsere Erfolgsgeschichte. Seit über hundert Jahren ist die Banque CIC (Suisse) in der Schweiz aktiv; davon 40 in Zürich. Als grösster Wirtschaftsraum der Schweiz hat Zürich viel Potenzial für unser Geschäftsmodell. Ich habe vor sechs Jahren die Leitung der Niederlassung mit dem Ziel übernommen, das lokale Geschäft auszubauen. Das damit verbundene starke Wachstum hat uns dazu bewogen, die Frontorganisation zu verstärken. Darum benötigen wir mehr Raum – auch für weitere Expansionen. Wo sehen Sie Wachstumsperspektiven? Unsere Kunden sind Unternehmer, Unternehmen und vermögende Privatpersonen. Unser Geschäftsmodell als Universalbank, verbunden mit der individuellen Kundenbetreuung, hat bisher überdurchschnittliches Wachstum generiert, und wir sehen auch in Zukunft noch viel Potenzial für unsere einzigartige Strategie. Zudem haben wir den Bereich Corporate Finance ausgebaut. Wer Unternehmer beraten will, muss selbst unternehmerisch denken. Unbedingt! Darum rekrutieren wir Mitarbeiter mit unternehmerischem Flair. Oft konfrontieren uns die Kunden mit komplexen finanziellen Bedürfnissen, im kommerziellen wie auch im privaten Bereich. Unsere Berater nehmen sich Zeit, um einen Kunden zu verstehen, und sie erhalten viel unternehmerischen Spielraum, um individuelle Lösungen zu offerieren. Warum sollte sich ein Unternehmer beruflich und privat an nur eine Bank binden? Unsere Kundschaft schätzt die Betreuung aus einer Hand. Mit unserer persönlichen und individuellen Beratung im Anlage- und Finanzierungsbereich grenzen wir uns von der Konkurrenz ab. Unternehmer schätzen diesen ganzheitlichen Ansatz. Wir sind über­zeugt, dass dies ein Hauptgrund ist für unseren Erfolg.

: : SCHWEIZER BANKENTRADITION – SEIT ÜBER 100 JAHREN Die Ursprünge der Banque CIC (Suisse) reichen zurück bis ins Jahr 1871, als Frankreich zur Abtretung von Elsass-Lothringen verpflichtet worden war und sich als Folge davon die französischen Banken aus dieser Region zurückzogen. Basler Unternehmer gründeten damals die Banque d’Alsace et de Lorraine (BAL). Schritt für Schritt entstand in mehr als 100 Jahren eine solide, in der ganzen Schweiz lokal verwurzelte Universal­b ank mit höchsten Ansprüchen. 1871 Gründung der «Banque d'Alsace et de Lorraine (BAL)» in Strasbourg durch Unternehmer aus der Schweiz. 1909 Die BAL eröffnet in Basel die ersten Schalter. Im gleichen Jahr wird die in Basel ansässige «Gewerbe­ bank AG» integriert. 1931 Übernahme der BAL durch die französische «Banque CIAL» mit Hauptsitz im elsässischen Strasbourg. 1977 Eröffnung des Standortes in Zürich. 2008 Namensänderung in «Banque CIC (Suisse)». 2013 Die Bilanzsumme überschreitet erstmals fünf Milliarden. 2017 Eröffnung des Standortes St. Gallen.

: : BANQUE CIC (SUISSE) Die Banque CIC (Suisse) ist eine Tochter der genossenschaftlichen Crédit Mutuel-CIC. Sie beschäftigt fast ­ 350 Mitarbeitende. Neben Zürich unterhält sie Nieder­lassungen in Basel, Genf, Lausanne, Neuchâtel, F­ ribourg, Sion, Lugano und St. Gallen. Schützengasse 30 CH-8021 Zürich Telefon +41 (0)44 225 22 11 Fax +41 (0) 44 225 22 21 : : WWW.CIC.CH : :

Davide Castrini hat über 30 Jahre Bankerfahrung und leitet die Niederlassung der Banque CIC (Suisse) in Zürich seit 2012.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

15 : :


: : BUSIN ESS N E WS FAST JEDER ZWEITE NEUWAGEN EIN ALLRADLER

NEUE ELITE BEDS BOUTIQUE IN ZÜRICH

Die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein sind und bleiben die 4x4-Könige Europas. Im September wurden 12’153 Fahrzeuge mit Allrad­ antrieb immatrikuliert – eine Rekordquote von 49.6 Prozent. Nach neun Monaten standen ein Allrad-Hoch von 46.4 Prozent (2016: 43.5 Prozent) und ein Diesel-Tief von 36.7 Prozent Marktanteil (2016: 39.4 Prozent) zu Buche. Diese Kombination stellt für die Mitglieder von auto-schweiz eine doppelte CO2-Herausforderung dar. Der 4x4-Antrieb sorgt durch höheres Gewicht und mehr benötigte Vortriebsleistung für leicht höhere Verbrauchs- und CO 2 -Werte. Der niedrige Diesel-Anteil wiederum führt einen ähnlichen Effekt herbei, denn von der Zurückhaltung beim Selbstzünder profitiert vor allem der um rund einen Viertel weniger effiziente Benziner. Dieser erklimmt mit 58.0 Prozent Marktanteil nach neun Monaten längst vergessene Höhen (2016: 55.9 Prozent). Anfang Oktober hat das Traditionsunternehmen Elite Beds an der Talstrasse 74 im Zürcher Kreis 1 die neuste Elite Gallery eröffnet. Seit über 100 Jahren stellt die Schweizer Manufaktur mit Hauptsitz in Aubonne VD massgeschneiderte Schlafsysteme nach alter Tradition und Handwerkskunst her. Dass dabei Innovation und Nachhaltigkeit keinesfalls auf der Strecke bleiben, sondern vielmehr zu einem raffinierten Konzept verschmelzen, dafür sorgt Eigentümer und CEO François Pugliese seit zehn Jahren. Nebst den individuell gefertigten und mit dem EU-Ecolabel zertifizierten Matratzen ist Elite für seine Boxspringbetten bekannt. Weiter besteht das Sortiment aus Bettsofas, Rahmen, Auf lagen und diversen Schlaf-Accessoires.

2006 UMFASSEN D RENOVIERT

——

Historische Herrschaftsvilla aus dem Jahr 1809 als repräsentativer Geschäftssitz an der Zürcher Goldküste.

: : 16 & Verkauf: Etzel Immobilien AG | +41 44 787 80 00GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018 Beratung | info@etzel-immobilien.ch


BUSIN ESS N E WS : : SWISSBAU 2018: COLLABORATION – ALLE ZUSAMMEN ODER JEDER FÜR SICH? Vom 16. bis 20. Januar findet in Basel die Swissbau 2018 statt. Zum ersten Mal überhaupt steht sie unter einem übergeordneten Motto. So heisst es im Januar «Collaboration – alle zusammen oder jeder für sich?». Im Zentrum steht die Digitalisierung, mit all ihren Facetten und Herausforderungen für die Baubranche. Nebst den beiden bekannten Formaten Ausstellung und Swissbau Focus präsentiert die Messe erstmals die Sonderschau Swissbau Innovation Lab. Hier machen führende Unternehmen und Experten die digitale Transformation der Baubranche sowie Zukunftstechnologien erlebbar. Die Swissbau ist die grösste Baumesse der Schweiz. In vier Hallen präsentieren die rund 1000 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen aus den drei Themen Planen, Bauen, Nutzen & Betreiben. Im Zentrum steht der Lebenszyklus eines Bauwerks, verteilt auf die vier Ausstellungsbereiche Planung, Rohbau und Gebäudehülle, Gebäudetechnik sowie Innenausbau. Erwartet werden erneut über 100’000 Besucher unterschiedlichster Branchen, vorwiegend qualifizierte Fachleute aus den Bereichen Planung, Investment, Baugewerbe, Handel, Immobilienwirtschaft sowie private Bauherren.

JUCKER FARM GEWINNT DEN FAMILY BUSINESS AWARD 2017 Der Family Business Award wurde in diesem Jahr zum sechsten Mal verliehen. Der Preis zeichnet ein besonders nachhaltig handelndes Schweizer Familienunternehmen aus. Im Beisein zahlreicher Vertreter aus Wirtschaft und Politik wurde in einer feierlichen Zeremonie aus den letzten drei Finalisten der Gewinner gekürt: die Jucker Farm AG aus Seegräben im Kanton Zürich. Die Brüder Martin und Beat Jucker überzeugten die Jury mit ihrer Geschäftsstrategie, mit welcher sie aus dem klassischen Bauernhof ihrer Eltern ein einzigartiges Konzept aus Erlebnishöfen, Ausstellungen und Business-Events entwickelten. Mit ihrer Arbeit beweisen sie eindrücklich, dass Unternehmertum einen Beitrag zur sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit leisten kann.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


Kongresshaus und Tonhalle Zürich

SCHÖNE AUSSICHTEN

DIE WIEDERERÖFFNUNG IST NACH DER DREIJÄHRIGEN UMBAUPHASE FÜR AUGUST 2020 GEPLANT. DIE GESAMT­ RENOVATION BEINHALTET AUCH GEZIELTE UMBAUMASSNAHMEN, DIE DAS KONGRESSHAUS ZUGÄNGLICHER, ÜBERSICHTLICHER UND FLEXIBLER NUTZBAR MACHEN. DER NACHTRÄGLICH ERSTELLTE, NICHT DENKMAL­ GESCHÜTZTE PANORAMASAAL WIRD ZURÜCKGEBAUT, ZUM GENERAL-GUISAN-QUAI ENTSTEHT EIN NEUER GARTENSAAL UND AUF DEM NIVEAU DER TERRASSE EIN AUSSICHTSRESTAURANT. INTERVIEW MIT TITUS MEIER, CEO von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Herr Meier, läuft zurzeit alles nach Plan? Titus Meier: Glücklicherweise hat es keine Einsprachen gegen das Bauprojekt gegeben, sodass der Start plangemäss erfolgte. Ein verbindliches Datum für die Wiedereröffnung steht noch nicht fest. Wir gehen davon aus, dass das Haus termingerecht im Spätsommer 2020 wieder neu aufgeht. Etwas Reserve für allfällige Verzögerungen ist eingerechnet. Über den Baufortschritt und Meilensteine werden wir laufend orientieren. Werden die Zürcher ihr Kongresshaus je wiedererkennen? Oh ja! Kongresshaus und Tonhalle Zürich stehen unter Denkmalschutz. Wenn es auch durch den Rückbau des Panoramasaals und den Anbau im Garten räumliche Veränderungen gibt, so bleibt das Haus und sein

Charme doch weitgehend gleich. Das heisst, Elemente wie der Verputz an den Wänden, die Bodenplatten, Lampen aus der Entstehungszeit bleiben erhalten oder werden gar weiter den Originalen nachgebaut. Haben Sie tatsächlich schon Reservationen für Kongresse und Events? Und wenn ja, welche? Ja, es liegen uns einige provisorische Reservationen für die zweite Hälfte 2020 und für 2021 vor. Dies für einzelne Kongresse und vor allem für bestehende Kunden, die mit ihren Veranstaltungen nach dem Umbau wieder ins Kongresshaus zurückkehren möchten. Die definitive Bestätigung erfolgt in der Regel jeweils erst ein bis zwei Jahre vor der Veranstaltung. Deshalb ist es nun noch zu früh zu sagen, welche dieser Veranstaltungen dann tatsächlich nach Zürich oder zu uns zurückkommen werden. Trotz Ausbau bleibt natürlich die Kapazität an dieser zentralen Lage beschränkt. Welche Bandbreite der Besucherzahl spricht der neue Kongresssaal an? Der renovierte Kongresssaal wird aufgrund des Einbaus eines neuen Warenliftes im hinteren Bereich etwas Kapazität verlieren, soll aber mit Konzertbestuhlung immer noch etwa 1700 Personen fassen. Wie werden Veranstalter während der dreijährigen Umbauperiode bei der Suche nach Ausweichlösungen unterstützt? Zusammen mit Zürich Tourismus haben wir im letzten Herbst eine Kunden­orientierung durchgeführt. 25 Mitbewerber konnten ihre Locations präsentieren, und wir sind froh, dass ein Grossteil unserer Ver­ anstalter mittlerweile passende Ausweichlösungen gefunden haben. Bei Bedarf unterstützen wir unsere Kunden und auch Betreiber alternativer Locations weiterhin mit unserem Know-how und unseren langjährigen Erfahrungen. Zürich Tourismus ist ein wichtiger Partner, der nicht nur neue Veranstaltungen nach Zürich holt, sondern auch bei der Vermittlung passender Austragungsorte professionelle Unterstützung bietet.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


BUSIN ESS N E WS : : ACASA SUITES ZÜRICH-OERLIKON: NEU ERÖFFNETES APART-HOTEL

«DIGITAL FOOD AWARD 2017» Passend zum Schwerpunktthema «Digital Food» hat die Gourmesse den «Digital Food Award» lanciert. Zu den drei Top-Platzierten zählen der Digitalbauer Bionär, die intelligenten Firmenkühlschränke von FelFel und das Bewertungsplattform-Tool von Re:spondelligent. Der «Digital Food Award» bezweckt die Förderung von Innovationen im digitalen Food-Bereich. So gibt die Auszeichnung Firmen die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen einem genussinteressierten Publikum zugänglich zu machen, Best Practice zu etablieren und andere Betriebe zu inspirieren. Messepräsenz, Preisgelder und 360°-Gadgets erhalten die Gewinner. Sie sind offeriert von der Horego, der unabhängigen Einkaufszentrale für die Gastronomie, Hotellerie, Heime, Spitäler und Ausbildungsstätten.

Eine Hotelinnovation hält Einzug in Zürich: An zentraler und ruhiger Lage – drei Gehminuten vom Bahnhof Oerlikon entfernt – wurde das Apart-Hotel acasa Suites des Branchenpioniers Bruno H. Schöpfer eröffnet. Das 2in1-Konzept des Hauses – es beherbergt sowohl Apart- als auch Hotelgäste – trifft den Nerv der Zeit und bietet dem mobilen Reisenden von heute individuellen Komfort in einem temporären Zuhause. 141 Apartments und Suiten, grosszügige, öffentliche Bereiche sowie ein urbaner Fitness- und Spa-Bereich laden zum Wohlfühlen und Entspannen ein.

Ihr kompetenter und professioneller Partner im Medical-Recruiting in der Schweiz für Temporär- und Feststellen

VitaMedica personal • Mainaustrasse 49 • 8008 Zürich info@vitamedica.ch • www.vitamedica.ch

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

19 : :


: : BUSIN ESS N E WS «AUFSTEIGER DES JAHRES»! Von den idyllischen Höhen in den Graubündner Bergen trat vor zwei Jahren ein junger Mann seinen Siegeszug durch die traditionellen Instanzen der Gourmetkritik an. Bereits acht Monate, nachdem Sven Wassmer im Restaurant 7132 Silver in Vals zum ersten Mal den sprichwörtlichen Kochlöffel in die Hand genommen hatte, feierte ihn «Gault-Millau» als «Entdeckung des Jahres 2016» und vergab stolze 17 Punkte. Jetzt konnte er die Tester erneut begeistern und freut sich über 18 «GaultMillau»-Punkte und «Aufsteiger des Jahres 2018». Die Atmosphäre in seiner Küche ist entspannt professionell, routiniert und stets gut gelaunt filettieren er und sein Team frische Saiblinge, picken selbst fermentiertes Gemüse aus bauchigen Gläsern und hacken kraftstrotzende Kräuter. Ebenso souverän tragen die Kellner die Kunstwerken ähnlichen Tellerkreationen hinaus zum Gast. Der kommt erst ins Staunen, dann ins Schwärmen: Wenn immer möglich ver­ arbeitet Sven Wassmer Produkte aus der unmittelbaren Umgebung. Guter Heinrich und Brennnesseln von den saftigen Gebirgswiesen, Pommernenten, die am Dorfrand nach ebendiesen suchten, oder auch Waldameisen, die er selbst in Olivenöl und Salz eingelegt hat. Sven liebt die Natur und verbringt viel Zeit im Freien. Da liegt es nahe, dass er auch schon mal selbst frische Pilze und Beeren sammelt und mit in seine Küche bringt. «Die klimatischen Bedingungen zwischen 1200 und 2500 Metern sind schon recht extrem. Die Pflanzen, welche hier oben gedeihen, sind deshalb äusserst kraftvoll, wahre Super­food-Quellen.“

: : 20

Das 7132 Hotel liegt am Eingang des malerischen Dorfes Vals in den Graubündner Alpen: idyllische Landschaft, archaische Bergwelt und Platz für Zukunftsvisionen. Vals mit seiner berühmten Thermalquelle ist ein ruhiger Rückzugsort und im 7132 Hotel nächtigt der Gast in einer ganz besonderen Atmosphäre.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


BUSIN ESS N E WS : : Nachhaltigkeit und Industriegeschichte – kennen. Aussenraumvisualisierungen veranschaulichten zudem das Leben auf dem zukünftigen Dialogplatz der Lokstadt. Über einen Zeitraum von rund zehn Jahren entsteht die Lokstadt in mehreren Etappen. Am Ende bietet sie den zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohnern auf rund 120’000 m2 Platz zum Erleben, Wohnen und Arbeiten. Insgesamt entstehen in der Lokstadt über 750 Wohnungen, 30 Prozent der Wohnflächen sind dabei dem preisgünstigen Wohnen vorbehalten. Fünf Plätze, vom zentralen Dialogplatz bis hin zu einladenden Pocket-Parks, sorgen für Erholungs- und Begegnungsräume. 150 Bäume werden über dem 6000 m2 grossen Dialogplatz Schatten spenden und zum Verweilen einladen. Einst werden hier bis zu 1500 Menschen zu Hause sein.

BANQUE CIC (SUISSE) ERÖFFNET NEUNTEN STANDORT Die Unternehmerbank setzt damit ihr Wachstum fort und ist neu auch in der wirtschaftlich attraktiven Region Ostschweiz präsent. Mit ihrem einmaligen Ansatz bietet die Banque CIC (Suisse) die individuelle Betreuung einer Privatbank und die breite Produktpalette einer Uni­versal­ bank. Nebst dem Private Banking und dem Hypothekar­geschäft will die Bank vor allem Unternehmen und Unternehmern individuelle Lösungen für anspruchsvolle Finanzbedürfnisse bieten. Die Banque CIC (Suisse) verfolgt seit Jahren eine geografische Expansion in der Schweiz und setzt ihren Wachstumskurs fort. Nach den Standorten Basel (Hauptsitz), Zürich, Genf, Lausanne, Neuchâtel, Fribourg, Sion und Lugano ist St. Gallen die neunte Niederlassung der Banque CIC (Suisse) in der Schweiz. Auch die Produktpalette wird laufend ausgebaut und deckt mit Angeboten wie dem Corporate Finance, Private Equity und Factoring auch viele Spezialdienstleistungen ab.

SMARTPHONE FÜR HOTELGÄSTE Die Ambassador & Opera AG setzt ganz auf Digitalisierung. Bereits beim Check-in finden die Gäste des Small Luxury Hotel Ambassador, à l’Opéra Zürich sowie Hotel Opernhaus, ein mobiles Telefon in ihrem Zimmer. «handy T1­Smartphone» ist eine speziell für das Gastgewerbe konzipierte Lösung und der ideale Begleiter für den heutigen modernen Reisenden. Dieses bietet dem Reisenden eine Vielzahl von Vorteilen an: kostenloser Internetzugang, unbegrenzte Orts- und Auslandsgespräche, ortsspezifische Inhalte sowie ein jederzeit verfügbarer Hotel-Concierge-Service. Selbstverständlich steht das Gerät dem Gast inner- und ausserhalb des Zimmers kostenlos zur Verfügung. Instruiert werden die Gäste vom Hotelpersonal. «Der persönliche Kontakt – der «human touch» – mit den Gästen ist uns sehr wichtig», sagt Hotel­ direktor Michael Böhler. «Wir sind immer auf der Suche nach Mehrwert für unsere Kunden», ergänzt er. «Wir sind stolz darauf, mit dem Service von «handy» als erstes Hotel in der Deutschschweiz unseren Gästen attraktive Möglichkeiten anzubieten, damit sie ihren Aufenthalt in Zürich entspannt und mit allen nötigen und einfach zugänglichen Informationen geniessen können.»

WINTERTHURS NEU ENTSTEHENDER STADTTEIL HEISST LOKSTADT Gemeinsam mit der Stadt Winterthur hat Implenia den neu entstehenden Stadtteil basierend auf dem öffentlichen Gestaltungsplan «Sulzerareal Werk 1» auf den Namen Lokstadt getauft. Der Name nimmt die Ursprünge des Areals als Lokschmiede auf und verbindet die Geschichte mit dem urbanen Charakter und der Grösse des zukünftigen Stadtteils. Im Anschluss lernten die Gäste die Lokstadt bei einem Rundgang mit Stationen zu den drei Säulen der Arealentwicklung – Urbanität,

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

21 : :


: : BUSIN ESS -TALK Reto Klauser, Hotel-Direktor

TOKIO, ABU DHABI ODER DOCH LIEBER SINGAPUR?

GENERAL MANAGER HABEN EIN BEWEGTES LEBEN. DENN NEUE HOTELS UND STATIONEN BRINGEN NICHT NUR UNTERSCHIEDLICHE HERAUSFORDERUNGEN, SONDERN AUCH OFT EINEN ANDEREN WOHNORT MIT SICH. DOCH WIE IST ES EIGENTLICH, IM AUSLAND ZU LEBEN UND ZU ARBEITEN? WAS FEHLT AN DER HEIMAT AM MEISTEN? DREI FRAGEN AN RETO KLAUSER, SHANGRI-LA HOTEL, SINGAPORE

Geschäftsführer»: Herr Klauser, Sie stammen aus Zürich und leben jetzt in Singapur. Wie begann Ihre Karriere? Reto Klauser: Nach erfolgreicher Koch- und Kellner-Lehre in der Schweiz hatte ich mich für ein paar Jahre ganz auf das Drei-Sterne-Karriere-Kochen konzentriert. Dies mit der Absicht, mein eigenes Nobelrestaurant in der Nähe von Zürich zu eröffnen. Um bestens vorbereitet zu sein, wollte ich noch eine Hotelfachschule absolvieren. Während eines Praktikums erlebte ich dann zum ersten Mal das Arbeiten und die tolle Energie in einem Hotel. Der Rest ist Geschichte. Meine Arbeit in und die Liebe für Hotels hat mich bislang in fünf Länder und elf Luxushotels geführt. Meinen beruflichen Höhepunkt erlebe ich im Moment in dem wunderschönen, einzigartigen und neu renovierten Shangri-La Hotel in Singapur.

: : 22

Nennen Sie drei Dinge, die Sie an Ihrer Heimat am meisten vermissen? Meine Familie, die vier Jahreszeiten und gutes Brot. Erklären Sie kurz die Philosophie Ihres Hotels in eigenen Worten. Das Shangri-La Hotel in Singapur ist das einzige Resort in der Stadt. Der grosse Garten, der Pool, die grosszügigen Anlagen, Erholungs- und Wellness-Möglichkeiten in der Mitte von Singapur offerieren einen einzigartigen Stadt-Aufenthalt. Unsere Philosophie ist, dass Arbeit und Vergnügen sehr wohl koexistieren können. Wir versuchen ein ausgewogenes Lebensgefühl zu unter­ stützen. Wir bieten «The Best of Both Worlds», und Reisende wissen dies sehr zu schätzen.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


: : BUSIN ESS -TALK

BETTER BE CLEVER!

Mobilezone

ALS MARKTFÜHRER BIETET MOBILEZONE EIN VOLLSTÄNDIGES HANDY-SORTIMENT UND TARIFPLÄNE FÜR MOBILUND FESTNETZTELEFONIE, DIGITAL-TV UND INTERNET ALLER WICHTIGEN ANBIETER (SWISSCOM, SUNRISE UND UPC) INKLUSIVE UNABHÄNGIGE BERATUNG UND SERVICES. KUNDEN FINDEN BEI MOBILEZONE DAS GRÖSSTE ANGEBOT AN MOBILTELEFONEN UND ZUBEHÖR. MOBILEZONE BUSINESS AG FUNGIERT ALS SCHNITTSTELLE ZWISCHEN TELEKOMANBIETERN, GERÄTEHERSTELLERN UND UNTERNEHMEN. OB SELBSTSTÄNDIGER GRAFIKER, EIN SANITÄRGESCHÄFT ODER EINE GROSSE VERSICHERUNGSGESELLSCHAFT – DAS ANGEBOT WIRD AN DIE UNTERSCHIEDLICHSTEN UNTERNEHMENSGRÖSSEN UND FIRMENSTRUKTUREN INDIVIDUELL ANGEPASST. INTERVIEW MIT MARKUS BERNHARD, CEO MOBILEZONE von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Herr Bernhard, die neuen Apple-­iPhone­Modelle sind erhältlich. Die Verfügbarkeit neuer iPhone-­ Modelle ist immer mit einiger Unsicherheit behaftet. Wie gehen Sie damit um? Markus Bernhard: Die Verfügbarkeit beim iPhone ist seit Jahren ein Thema. Wir wissen damit umzugehen und sind meist in der Schweiz am besten verfügbar. Kunden, die sich vorab bei uns registrieren, schätzen unsere Verfügbarkeit. Sind im Vorfeld solcher Lancierungen neuer iPhone-Modelle rückläufige Verkaufszahlen bei den aktuellen Modellen festzustellen? Das verhält sich bei allen Modellen so; auch in anderen Industrien. Wie immer hat die iPhone-Gerüchteküche gebrodelt – was ja dann letztlich auch die Verkäufe anheizt … Ja, die Erwartung war auch bei uns gross, auch weil Apple zehn Jahre iPhone feiert. Die Nachfrage war sehr hoch, und wir haben uns auf diese eingestellt.

Trotz rückläufiger Kundenfrequenzen haben Sie weiter in das Schweizer Filialnetz investiert. Nach welchem Konzept werden die Filialen umgebaut? Wir bauen seit Mitte 2015 etwa zehn Shops pro Jahr nach unserem neuen Shop-Konzept um. Neue Shops, wie zum Beispiel die Mall of Switzerland, werden nach dem neuen Konzept gebaut. Die Shops wirken durch das Holz wärmer und zeichnen sich durch viele Live-­ Geräte und TV-­A ngebote von Swisscom, Sunrise und UPC zum «Anfassen» aus. Welche Erfahrungen haben Sie mit Mobile-Pop-up-Stores gemacht? Wir haben mit Pop-up-Stores unterschiedliche Erfahrungen gemacht. 2017 haben wir bereits drei bis vier Standorte so «ausprobiert». Wie verlief das Online-Geschäft in der Schweiz auf der im Mai letzten Jahres lancierten Plattform www.deinhandy.ch? Das Geschäft befindet sich noch im Aufbau und nimmt stetig zu. Die Seite wird laufend optimiert. In Deutschland war das Online-Geschäft mit 100’000 Mobilfunkverträgen sehr erfolgreich. Was kennzeichnet das Geschäft und wie kann der Online-Bereich in der Schweiz davon profitieren? Auch in Deutschland steht immer das Gerät im Zentrum des Interesses. In Deutschland haben wir bereits vor etwa fünf Jahren mit Online-­ Verkäufen begonnen und sind im Online-Geschäft heute Marktleader der unabhängigen Anbieter. Unsere Schweizer Organisation profitiert von der Erfahrung in Deutschland insbesondere im Marketing, aber auch in der Gestaltung der Online-Plattform. Das Geschäftssegment Service Providing ist zwar deutlich kleiner, hat im 1. Halbjahr aber sehr erfolgreich abgeschnitten. Worauf ist der Umsatzsprung von 26 Prozent zurückzuführen? Wir konnten im ersten Halbjahr sowohl in der Schweiz als auch in Österreich erfolgreich neue Services lancieren und auch sehr schnell umsetzen. Wie beurteilen Sie das weitere Wachstumspotenzial des Segments? Wir sind überzeugt, dass wir den Bereich weiter ausbauen können. : : WWW.MOBILEZONE.CH : :

: : 24

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


BUSIN ESS N E WS : : FOITEK OPEN DAYS MEETS MASERATI SUMMER EXPERIENCE 2017 Anlässlich den Open Days gastierte die Maserati Summer Experience bei der FOITEK AUTOMOBILE in Altendorf. Bei einer persönlichen Probefahrt konnten die Besucher die aktuelle Modellpallette sowie den neuen SUV Maserati Levante erleben. In der neu gestalteten Ausstellung standen weitere exklusive Fahrzeuge zur Begutachtung und für Testfahrten mit den neuesten Modellen standen Maserati Car Explainer zur Verfügung. Eine kleine Festwirtschaft sorgte für das leibliche Wohl.

Digital Transformation. The Customer Perspectives. Die führende Veranstaltung zur digitalen Transformation in der Schweiz.

Montag, 30. Oktober 2017 – Gottlieb Duttweiler Institut, Zürich Mehr Informationen und Tickets auf smartbusinessday.com Auswahl Referenten – Yves Mäder, Platform Lead AT/CH, Google Switzerland GmbH – Sylvie Meyer, Leiterin Retail und 39 KISTEN UND MAXIMAL 10 KM – SO ZÜGELT DER DURCHSCHNITTSSCHWEIZER! Bis zu 40’000 Datensätze wurden ausgewertet: Nun liegen die Ergebnisse der erstmalig erhobenen Studie von MOVU zu den Umzugsgewohnheiten der Schweizerinnen und Schweizer vor. Die Resultate geben unter anderem Einblicke, aus welcher Motivation heraus umgezogen und welche Distanz dabei durchschnittlich zurückgelegt wird oder welche Möbelstücke am häufigsten gezügelt werden. Ein grosser Teil der Umzüge ist von sehr geringer Distanz. 13.2 Prozent der Umzüge liegen sogar innerhalb der Distanz von einem Kilometer. Während gerade einmal acht Prozent aller Befragten weiter als 100 Kilometer von ihrem Wohnort fortgezogen sind, erfolgten 54.6 Prozent und somit mehr als die Hälfte der Umzüge auf einer Distanz von maximal zehn Kilometern. Es ist daher wahrscheinlich, dass der Grossteil der Umziehenden sehr nahe vom Auszugsort wohnhaft bleibt. Nebst informativer Fakten liefert die Studie auch einige unterhaltsame Einblicke in die Umzugsgewohnheiten von Herrn und Frau Schweizer. Knapp 40 Kisten zählt der durchschnittliche Umzug. Pro Person sind das jeweils 21.79 Kisten pro Umzug. Ein weiteres Resultat: Bevor das eigene Bett gezügelt wird, kommen die Verstaumöbel Regal und Schrank mit an den neuen Wohnort. Ein Ergebnis, das das Klischee des ordnungsliebenden Schweizers bestätigt.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

Mitglied der Geschäftsleitung, PostFinance

20%* sparen! Rabatt-Code:

SBD17GFZ Jetzt

TICKET sichern!

*Angebot bezieht sich auf den Normalpreis von CHF 490 und ist gültig bis 20.10.2017.

25 : :


: : P O RT R AIT

«ALLES BEGINNT MIT EINEM FUNKELN»  ELIZZA Trauring Lounge

ELIZZA SCHMUCK SETZT MIT IHRER TRAURING-LOUNGE IN ZÜRICH NEUE MASSSTÄBE FÜR EXKLUSIVE VERLOBUNGSRINGE & TRAURINGE NACH MASS. MIT ÜBER 30 JAHREN ERFAHRUNG WEISS DAS TEAM VON ELIZZA UM DIE WÜNSCHE ANSPRUCHSVOLLER BRAUTPAARE UND BIETET TRÄUME AUS PLATIN UND GOLD.

VERLOBUNGSRINGE NACH MASS

ELIZZA Diamanten sind zertifiziert durch:

Ob klassisch rund oder lieber als Princess-Diamant geschliffen – ELIZZA Schmuck fasst jeden Diamanten auf den gewünschten Verlobungsring. Die Kunden profitieren von 30 Jahren Know-how und bekommen in familiärer Atmosphäre die besten Premium-Angebote für Verlobungsringe mit GIA®-zertifizierten Diamanten.

TRAURINGE & ALLIANCE-RINGE NACH MASS ELIZZA Schmuck verfügt über die grösste Auswahl der Schweiz und kreiert den gewünschten Ring individuell zum gewünschten Preis. Dank der Flexibilität bietet ELIZZA die Möglichkeit, die Passform auf den Verlobungsring abzustimmen. Alle Kreationen sind aus Platin oder Gold und man verwendet nur die edelsten Legierungen.

GIA ® -ZERTIFIZIERTE DIAMANTEN VON ELIZZA Die im Sortiment geführten Diamanten zählen zu den besten der Branche – ELIZZA führt ausschliesslich reine Diamanten und auch nur die besten Farben. Jeder Diamant wird vom hauseigenen GIA®-Gemologen selektiert. Alle wichtigen Details, die es zu wissen gibt beim Kauf eines Diamanten, wird in Ruhe besprochen. Natürlich bietet man immer den besten Diamantenpreis der Schweiz – ganz ohne Verzicht auf Qualität.

: : 26

: : ELIZZA SCHMUCK GMBH Löwenstrasse 43 CH-8001 Zürich +41 (0) 44 211 47 47

Kapellgasse 14 CH-6004 Luzern +41 (0) 41 412 11 10

: : WWW.ELIZZA.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


: : P O RT R AIT Namics AG

DIGITALE TRANSFORMATION – THE CUSTOMER PERSPECTIVES

WIE WERDEN UNTERNEHMEN ZU GEWINNERN IM DIGITALEN WANDEL? SPANNENDE ANTWORTEN DARAUF LIEFERN AUCH IN DIESEM JAHR WIEDER ZAHLREICHE HOCHKARÄTIGE SPRECHER AM SMART BUSINESS DAY IN ZÜRICH.

SMART BUSINESS DAY – SYMPOSIUM UND NETZWERKPLATTFORM FÜR GEWINNER Wer nicht transformiert, verliert! Das haben bereits viele Unternehmen erkannt und sich dem digitalen Wandel verschrieben. Neue Denkansätze, Strategien und Prozesse stehen dabei im Fokus. Ein Aspekt bleibt allerdings häufig auf der Strecke: der Kunde. Er sollte im Mittelpunkt aller Bestrebungen und Massnahmen stehen – sonst haben Firmen schon verloren, bevor sie transformieren. Der Smart Business Day rückt mit seinem Motto «The Customer Perspectives» den Kunden ins Zentrum der digitalen Transformation. Im Oktober 2017 findet das branchen- und technologieunabhängige Symposium für Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Wissenschaft bereits zum achten Mal statt. Zusammen mit dem langjährigen Partner SAP Hybris freut sich Namics, dieses Jahr wieder hochkarätige Referenten begrüssen zu dürfen: Sylvie Meyer, Leiterin Retail und Mitglied der Geschäftsleitung bei PostFinance, Carola Wahl, Chief of Transformation & Market Management und Mitglied der Geschäftsleitung bei AXA Winterthur, Roger Wüthrich-Hasenböhler, CDO von Swisscom, Markus Dobbelfeld, Senior Vice President Marketing & Digital bei Vorwerk, Dr. Hermann Bach, Leiter Innovation Management & Commercial Services bei der Covestro AG (formerly Bayer MaterialScience AG), Kilian Wagner, CEO und Co-Gründer von VIU und Yves Mäder von DoubleClick Platform Lead AT / CH bei Google Switzerland GmbH. Der Smart Business Day ist mit über 150 C-Level Executives die ideale Plattform für Networking. Er wird als führende Veranstaltung zur digitalen Transformation in der Schweiz von Namics gemeinsam mit SAP Hybris durchgeführt.

Rückblick: Auch im letzten Jahr war der Smart Business Day ein voller Erfolg. (Quelle: Namics)

Tim Dührkoop, Client Service Director bei Namics, moderiert den Smart Business Day 2017 im Gottlieb Duttweiler Institut. (Quelle: Namics)

SMART BUSINESS DAY 30. Oktober 2017 von 12.30 bis ca. 19.30 Uhr Location: Gottlieb Duttweiler Institute, Langhaldenstrasse 21, CH-8803 Rüschlikon, Tickets: http://smartbusinessday.com/tickets/

FULLSERVICE-DIGITALAGENTUR NAMICS: FÜR DIE GEWINNER VON MORGEN Der E-Business-Spezialist zählt zu den führenden Fullservice-­Digital­ agenturen für E-Business, E-Commerce, Digital-Kommunikation, Content Management, Web Applikationen, Mobile Business Apps und Customer Relationship Management im deutschsprachigen Raum. Das inhabergeführte Unternehmen wurde 1995 gegründet.

: : NAMICS AG Bederstrasse 1 CH-8002 Zürich Telefon +41 (0) 44 228 67 77 Fax +41 (0) 44 228 67 88 info@namics.com : : WWW.NAMICS.COM : :

An den Standorten in St. Gallen, Zürich, Frankfurt, München, Hamburg und Belgrad betreuen rund 500 Mitarbeitende ein Vielfaches an Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen.

: : 28

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


DAS FÜHRENDE SCHWEIZER PAYROLL UNTERNEHMEN

IHRE VORTEILE ALLE FREIHEITEN EINES FREIBERUFLERS MIT ALLEN VORTEILEN EINES ANGESTELLTEN EINHALTUNG ALLER RECHTLICHEN BEDINGUNGEN OPTIMIERTE VERDIENSTE MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN 100% DIGITAL

Helvetic Payroll Zurich AG · zurich@helvetic-payroll.ch · +41 (0)44 291 0644

www.helvetic-payroll.ch

Aquell® "The art of pure water" gekühlt und vitalisiert gesprudelt oder still Wir lösen das für Sie Asatec AG www.asatec.ch erfolgreich seit 20 Jahren GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

29 : :


À

L A

R E C H E R C H E

D E

L ’ Œ U V R E


BUSIN ESS N E WS : : NEUER SCHWEIZER TV-SENDER – AUFTANKEN.TV Wir leben in einer hektischen Zeit. Wenn wir nach Hause kommen, sehnen wir uns vor allem nach Ruhe und Entspannung. Also ab aufs Sofa, Füsse hoch, Fernbedienung in die Hand. Was uns am Bildschirm erwartet, hat aber im allerseltensten Fall mit Abschalten zu tun. Im Gegenteil – wir sind nach dem TV-Konsum oft noch gestresster als vorher. Dem möchte eine Frau nun entgegenwirken. Als Ärztin weiss die Zürcherin Yvonne Maurer, dass Stress – auch vor dem TV-Bildschirm – gesundheitliche Folgen wie zu hoher Blutdruck haben kann. «Stress und Hektik können unmöglich mit noch mehr Spannung bekämpft werden», sagt die erfolgreiche Unternehmerin. «Ich möchte deshalb einen Sender anbieten, der wirklich für entspannende Unterhaltung und Bereicherung sorgt.» Den Zuschauenden von auftanken. TV werden wertvolle Dokumentationen über Reisen, Natur, Tierwelt, neuere medizinische Forschungen, Beziehungsfragen, allgemeine Lebens­philosophie, Kunstgeschichte oder positive, sinnvolle Lebens­führung geboten. Abgerundet wird das abwechslungsreiche Programm von moderner musikalischer Unterhaltung sowie klassischen Konzerten oder Opern. «Mir geht es nicht in erster Linie um die Zuschauerquote, sondern darum, dass der Sender eine Bereicherung ist für die Zuschauer­innen und Zuschauer und sie wirklich entspannen und Kraft schöpfen können», sagt Yvonne Maurer. auftanken.TV startete kürzlich schweiz­weit über Swisscom-TV (Sendeplatz 73) und kann auch via www.auftanken.TV im Live­stream empfangen werden.

SCHULTHESS GOLD PARTNER AM ENERGYDAY Unter dem Motto «In Ihrem Finger liegt die Zukunft» fand im Oktober 2017 wiederum der nationale Stromspartag Energyday statt. Ökologie liegt Schulthess am Herzen, und wie schon in den vergangenen Jahren beteiligte sich das Schweizer Traditionsunternehmen am Energyday. Am Energy­day erfahren Konsumentinnen und Konsumenten, wie sie schon mit kleinen Veränderungen ihres Verhaltens einen effektiven Beitrag zur Senkung des Energieverbrauchs leisten können. Unter dem Motto «In Ihrem Finger liegt die Zukunft» möchte der nationale Strom­ spartag konkret aufzeigen wie. Zum Beispiel den Ausschaltknopf drücken, das Eco-Programm wählen oder beim Kauf eines neuen Geräts der Energieetikette Beachtung schenken. Energiesparende Massnahmen senken nämlich nicht nur den Energieverbrauch, sondern haben meistens auch positive Auswirkungen auf das Portemonnaie. Schulthess Maschinen AG setzt sich von jeher für einen respektvollen und nachhaltigen Umgang mit der Umwelt ein. Energie­effizienz wird deshalb bei allen Schulthess-Geräten grossge­s chrieben. Zudem bekennt sich Schulthess konsequent zum Produktionsstandort Schweiz. Die Geräte werden mit viel Stolz und Engagement in Wolf hausen im Zürcher Oberland entwickelt und produziert.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


: : P O RT R AIT  Nagra

SICHERE ENTSORGUNG DER RADIOAKTIVEN ABFÄLLE

DIE MITARBEITENDEN DER NAGRA HABEN DEN ANSPRUCHSVOLLEN JOB, DIE SICHERE ENTSORGUNG RADIO­ AKTIVER ABFÄLLE ZU PLANEN UND UMZUSETZEN. EIN PROJEKT, WELCHES AUF ZEHNTAUSENDE VON JAHREN IN DER ZUKUNFT AUSGELEGT IST – EIN FÜR UNS MENSCHEN NAHEZU UNVORSTELLBAR LANGER ZEITHORIZONT. UM DIESE AUFGABE BEWÄLTIGEN ZU KÖNNEN, MUSS VIEL KNOW-HOW AUFGEBAUT WERDEN – UND EIN «WÄCHTER» VORHANDEN SEIN, DER DIE ISOLATION DER ABFÄLLE VON UNSERER UMWELT GEWÄHRLEISTEN KANN: EINE GEEIGNETE GESTEINSSCHICHT.

© COMET Photoshopping

WARUM GEOLOGISCHE TIEFENLAGER? Bei der Entsorgung von radioaktiven Abfällen hat die Sicherheit in jeder Phase oberste Priorität. Deshalb arbeitet die Nagra mit wissenschaftlicher Sorgfalt und nach objektiv überprüfbaren Grundsätzen. Sie pflegt eine intensive Zusammenarbeit mit anderen Entsorgungsorganisationen und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland und ist in der Tiefenlagerforschung bestens vernetzt. Die internationale Fachwelt ist sich einig: Die Lagerung der Abfälle in geeigneten geologischen Schichten ist aus heutiger Sicht die einzige und sicherste Lösung, um Mensch und Umwelt für lange Zeiträume vor möglichen negativen Auswirkungen zu schützen. Die Lagerung an der Erdoberfläche ist keine langfristige Lösung, denn diese könnte schon mittelfristig zu einer Gefahr werden: Sabotage, Krieg, Eiszeiten oder Erdbeben sind dabei mögliche Gefährdungsszenarien. Zudem würde eine Tausende von Jahren dauernde Langzeitüberwachung der Abfälle an der Oberfläche den Menschen wohl überfordern und dem Gebot der Nachhaltigkeit widersprechen.

RÜCKHOLBARKEIT UND LANGZEITÜBERWACHUNG DER ABFÄLLE SIND GEWÄHRLEISTET Sicherheit und Handlungsspielraum der Gesellschaft müssen bei der Entsorgung gewährleistet sein. Das Kernenergiegesetz schreibt deshalb vor, dass die Rückholung der Abfälle aus einem Tiefenlager machbar sein muss. Während des Einlagerungsbetriebs und selbst nach einem künftigen Verschluss des geologischen Tiefenlagers ist eine Rückholung möglich. Sie wäre beispielsweise denkbar, wenn künftige Generationen die radioaktiven Abfälle als Rohstoffe verwenden möchten oder sich für eine andere Entsorgungslösung entscheiden sollten.

WIE WERDEN STANDORTE FÜR GEOLOGISCHE TIEFENLAGER GEWÄHLT? Die Standortwahl für ein geologisches Tiefenlager erfolgt gemäss «Sachplan geologische Tiefenlager» (SGT) unter Leitung des Bundes. Entscheidend für die Sicherheit eines Lagerstandorts sind die Verhältnisse im Untergrund und nicht diejenigen an der Erdoberfläche. In einem Tiefenlager gibt es mehrere Sicherheitsbarrieren, die den Schutz von Mensch und Umwelt sicherstellen. Die Schweiz plant die Errichtung von Tiefenlagern im «Opalinuston»; das Gestein ist die wichtigste Sicherheitsbarriere. Das rund 175 Millionen Jahre alte Tongestein schliesst Wasser und darin gelöste Stoffe über Millionen von Jahren praktisch vollständig ein.

: : 32

16 Organisationen aus acht Ländern forschen im internationalen Fels­labor Mont Terri für die sichere Entsorgung radioaktiver Abfälle.

DIE BEDEUTUNG EINES TIEFENLAGERS FÜR E ­ INE REGION Wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte sind gewichtige Faktoren für eine potenzielle Standortregion. Ausführliche Studien von Bund, Kantonen und Regionen beleuchten wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Aspekte und ermöglichen es den Regionen, darauf basierend eine geeignete Entwicklungsstrategie für die Zukunft zu entwerfen. Wollen Sie mehr wissen? Haben Sie Fragen? Interessiert Sie das Thema? Besuchen Sie ein Felslabor. Anmeldung bei:

: : NAGRA Renate Spitznagel Telefon +41 (0) 56 437 12 82 renate.spitznagel@nagra.ch : : WWW.NAGRA.CH : : : : WWW.RADIOAKTIVEABFAELLE.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


: : BUSIN ESS N E WS EINE ECHTE ALTERNATIVE ZU MEETINGS IM HOTEL Vorstellungsgespräche, vertrauliche Meetings, Treffen mit dem Hauptwettbewerber – über diese Meetings spricht man nicht, sie finden offiziell gar nicht statt. Und doch treffen sich tagtäglich Menschen auf geschäftlicher Basis, die möglichst nicht gesehen werden möchten. Doch wo kann man sich treffen? Im lauten Café? Oder in der unruhigen Hotellobby? Oder von langer Hand einen teuren Tagungsraum buchen, obwohl alles noch nicht ganz feststeht? Eine aktuelle Umfrage von Satellite Office Coworking & Business Center spricht eine deutliche Sprache: Vertrauliche Interviews, ausserordentliche Gesellschafterveranstaltungen oder diskrete Hintergrundgespräche werden zunehmend in Co­working & Business Center geführt. Was für anspruchsvolle Meetings wirklich zählt, geht ebenfalls aus der Befragung von Satellite Office hervor: sehr gute Erreichbarkeit, möglichst Innenstadtlage, hochwertige Umgebung, unaufdringlicher Service und viel Ruhe. Was als Randnotiz verzeichnet wurde, war, dass mit einer Hotelwahl ein Statement gemacht wird, je nachdem ob 5 Sterne oder 3 Sterne gewählt werden. Coworking & Business Center sind im Gegensatz dazu neutrale Orte, die eine professionelle Business-Atmosphäre ausstrahlen. Ebenso kann die Buchung von Plätzen spontan ohne Vorlauf erfolgen. Vom gemeinsamen Cappuccino im italienischen Cafébereich bis zum «unsichtbaren» Meeting in der Kaminlounge oder in kleinen Tagungsräumen mit schönem Ausblick – jedes Meeting kann auch ganz spontan, wenige Minuten telefonisch vorab angefragt und gebucht werden. Kaffee kann selbstständig und zu jeder Zeit an edlen, italienischen Kaffeemaschinen gezogen werden. Snacks, alkoholfreie Getränke, aber auch Wein und Bier sind ebenfalls rund um die Uhr verfügbar und selbst aus der Bar zu entnehmen. Damit ist Satellite Office Coworking & Business Center im Meetingbereich eine echten Alternative zu Hotels in den Zentren europäischer Metropolen wie Hamburg, Berlin, München, Düssel­ dorf (2018) und Zürich.

KOMPETENZZENTRUM FÜR KLASSISCHE PORSCHE-MODELLE

Kürzlich machte das Porsche Zentrum Zürich in Schlieren einen weiteren wichtigen Schritt in Sachen Porsche-Classic-Kompetenz. Ruedi Brack, in der Porsche-Szene seit vielen Jahren geschätzter Klassikexperte, verstärkt das Team in Schlieren. Als Porsche-Classic-Partner baut das Porsche Zentrum Zürich die Kompetenz im Porsche-Classic-Bereich immer weiter aus. Die eine Möglichkeit ist, die bestehenden Mitarbeitenden zu schulen, die andere, erfahrene Experten für das Porsche Zentrum Zürich zu gewinnen. Beides auf einmal ist jetzt in aussergewöhnlichem Umfang mit der Integration der Brack Autogarage und dem Eintritt von Ruedi Brack in die AMAG gelungen. Ruedi Brack war auf der Suche nach einer Nachfolgeregelung für seine Garage, und so ergab es sich, dass zwei Porsche-­Begeisterte zusammenfinden konnten. Die Brack Autogarage, die seit 1980 in Urdorf ihren Sitz hatte, hat sich nebst «gewöhnlichen Autos» immer mit Oldtimern verschiedenster Marken befasst. Seit 1999 lag ihr Augenmerk hauptsächlich auf der Marke Porsche und hier speziell auf den Typen der Baureihe 356 von 1948 bis 1964. Nebst Totalrestaurationen liegt die Stärke von Ruedi Brack vor allem im Auf bau von mechanischen Bauteilen wie Motor, Getriebe, Lenkung, Fahrwerk usw. Adriano Rossi, Managing Director AMAG First AG und Geschäftsführer Porsche Zürich, freut sich: «Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist, Ruedi Brack mit unserem Classic-Konzept zu überzeugen und er sein «Lebenswerk» in fähige Hände übergeben wird.»

: : 3 4

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


RAUM FÜR IDEEN YSTAL CR

ZH

UIT

G N W ALDE

G

IK

O

BELAGO

CRYSTAL

Eigentum: An sonniger Lage entstehen exklusiven 3½- bis 5½-Zimmer-Garten- und Attikawohnungen mit Seesicht erhältlich. Erstellt im neusten Minergie-P® Standard.

Eigentum: Diese traumhafte Wohnanlage am Stadtrand besticht mit ihren auserlesenen Wohnungen und einer umfangreichen Infrastruktur. Der Baubeginn ist bereits erfolgt.

IN ERMATINGEN TG

IN UITIKON WALDEGG ZH

TU

RB

SILENZIO ELGG ZH

H

B

ET

RG LLE U O

ENTHAL

Z

BOLLERGUET

SILENZIO

Erstvermietung: S‘ Bollerguet mit seinen erschwinglichen Mietwohnungen im Minergie® Standartd, lässt stilvolle Wohnträume Realität werden.

Erstvermietung: Die rollstuhlgängigen und Minergie® zertifizierten Mietwohnungen begeistern durch die ruhige Lage und den aussergewöhnlichen Ausbaustandard.

IN TURBENTHAL ZH

G

R

O

geschäftsführer 221 x 303-2017-04.indd 1

U

IN ELGG ZH

P

ADT INNOVA Immobilien und Verwaltungs AG Berghofstrasse 9 • 8625 Gossau ZH

www.adtinnova.ch 044 936 50 50 12/04/17 14:19


: : P O RT R AIT steuern-meili.ch

STEUERBERATUNG FÜR PRIVATE UND UNTERNEHMEN

WENN DIE STEUERERKLÄRUNG ANSTEHT, SITZEN VIELE SCHWEIZER UNTERNEHMEN RATLOS VOR DEN UNTER­ LAGEN. MAN BESCHÄFTIGT SICH NICHT GERNE MIT DEM THEMA STEUERN UND BRINGT DIE UNTERLAGEN AM BESTEN ZU EINEM STEUERBERATER. DER STEUEREXPERTE ROBERT MEILI BEFREIT DIE BETROFFENEN VON KOPFZERBRECHEN UND DÜSTEREN FORMULARKRIEG-AUSSICHTEN. INTERVIEW MIT ROBERT MEILI, LIC. OEC. PUBL., ZÜRICH von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Herr Meili, erzählen Sie uns kurz was über Ihr Unternehmen! Robert Meili: Wir beraten und unterstützen KMU in den Bereichen Steuern und Sozialversicherungen – auch länder­übergreifend. Andererseits beraten wir Privatpersonen in allen Steuerangelegenheiten. Wir beziehen dabei natürlich wichtige angrenzende Gebiete wie Vorsorge, Anlagen, Güter- und Erbrecht mit ein. Ausserdem übernehmen wir die Offenlegung von nicht deklariertem Vermögen. Was hat Sie dazu bewogen, Steuerberater zu werden? Ich kombiniere gerne mein Verständnis für Zahlen mit rechtlichen Bestimmungen und meinem Wissen über staatliche Institutionen in der Schweiz oder dem Ausland. Es ist spannend für mich, mich mit den Fragen und Problemen meiner Mandanten zu beschäftigen und die bestmögliche Lösung für sie zu finden. Welche Aufgaben reizen Sie am meisten an Ihrem Beruf? Vor allem einen Weg zu finden, um Steuerabgaben im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen bestmöglich zu optimieren und dabei auch immer angrenzende Gebiete oder internationale Verträge zu berücksichtigen. Hier kann ich meine Gesetzes- und Sprachkenntnisse voll einsetzen. Gesetze und Umstände ändern sich häufig, sodass man sich immer an neue Gegebenheiten anpassen muss. Ein Steuerberater ist für einen Unternehmer immer auch eine Vertrauensperson. Wie erleben Sie die Beziehung zu Ihren Mandanten? Mandanten sind sehr interessiert an den Auswirkungen eines Steuer­ systems auf ihr Unternehmen. Der Steuerberater wird nach kurzer Zeit zur Vertrauensperson. Es freut und ehrt mich, dieses Vertrauen in meine Expertise geniessen zu dürfen. Für Unternehmen optimieren Sie die mittelfristige Abgabelast der Besteuerung der Unternehmenseinkünfte und der Sozialversicherungsabgaben. Erzählen Sie uns was darüber! Das Optimum ist eine Grösse mit unterschiedlichen Faktoren: Standort, Kundenbindung, der Wohnort des Eigentümers eines KMU, die Mitarbeiterzufriedenheit und die Rechtsform spielen ebenso eine Rolle wie Beziehungen zum Ausland. Es gilt in jedem Fall, ein sehr unternehmens­ spezifisches Optimum anzustreben.

: : 36

Auch die Steuerbranche ist ein umkämpfter Markt. Online-Angebote und preisgünstige Anbieter drängen auf den Markt. Was können Sie als kundennaher Steuerberater besser? Wir bieten unserer Kundschaft in mehreren Sprachen nebst der persönlichen Betreuung weitere Dienste an wie Beratung bei den Steuern, Sozialversicherungen und Anlagen. Ausdrücke wie Quellensteuerrückforderung, internationaler Wochenaufenthalter, internationale Steuerausscheidung oder Alimente innerhalb des Konkubinats sind unser täglich Brot. Wir bestreiten für Kundinnen und Kunden den Rechtsweg und vertreten sie gegenüber dem Steueramt.

: : STEUERN-MEILI.CH Mutschellenstrasse 46 CH-8002 Zürich Telefon +41 (0) 41 44 201 09 31 : : WWW.STEUERN-MEILI.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


MORE THAN BLACK. PIRELLI COLOR EDITION.

EXKLUSIV HIER ERHÄLTLICH UND AUF SHOP.PIRELLI.COM Die geschwungenen Linien

und das

sind Kennzeichen der Pirelli Tyre S.p.A.


: : P O RT R AIT

PAYROLL: DIE UNTERSCHÄTZTE HR-DISZIPLIN

Helvetic Payroll SA, Zürich und Genf

2010 GEGRÜNDET IST DIE HELVETIC PAYROLL AG DAS FÜHRENDE SCHWEIZER UNTERNEHMEN IN DIESEM BEREICH. DEN PARTNERN BIETET MAN FLEXIBLE LÖSUNGEN IN WEITEN BEREICHEN DER PERSONALADMINISTRATION, IMMER MIT AUGENMERK AUF KORREKTE UND OPTIMALE NUTZUNG DER GESETZLICHEN MÖGLICHKEITEN. SO ENTFÄLLT ZUM BEISPIEL DURCH DAS «PAYROLLING» ANGEBOT DIE LATENTE GEFAHR DER SCHEINSELBSTSTÄNDIGKEIT VON FREELANCERN.

F

ür die Dauer eines Arbeitseinsatzes wird der Freelancer ein Mitarbeiter / eine Mitarbeiterin von Helvetic Payroll SA. Sämtliche notwendigen Versicherungen und allfällige Steuern werden durch das Unternehmen abgerechnet – mit minimalstem administrativem Aufwand für die Auftraggeber. Mittlerweile zählen namhafte nicht staatliche Organisationen, Privatbanken, Online-­Unter­ nehmen oder beispielsweise der grösste Telekomanbieter der Schweiz zu den Helvetic-Payroll-Kunden. Da, wo Unternehmen wie Manpower, Randstad, Mitarbeiter zur Verfügung stellen, ist Helvetic Payroll 100 Prozent neutral. Man macht keine Rekrutierung, sondern nur Payroll, und deshalb können massgeschneiderte Gehaltslösungen angeboten werden. Die Neutralität ist für Kunden, die sich auf Personalvermittler verlassen, sehr wichtig. Oft haben sie bereits Rahmenverträge wie z. B. mit Manpower, aber bekommen über andere Wege Kandidaten, die sie für Sondereinsätze benötigen. Das Personalunternehmen will natürlich nicht seine Kandidaten der Konkurrenz direkt übergeben. Mitarbeitende in der Lohnbuchhaltung müssen nicht nur über umfangreiche Kenntnisse im Arbeits-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht verfügen, sondern sehen sich auch einer Vielzahl von komplexen Richtlinien und Verfahren gegenüber, die sich laufend ändern. Bei der Umsetzung von Vereinbarungen, die Vorgesetzte und andere HR-Stellen ohne fundierte Kenntnisse der rechtlichen Gegebenheiten initialisiert haben, sollen sie Stolpersteine und Risiken erkennen. Werden die geltenden Normen nicht eingehalten, stellt dies nicht nur für das Unternehmen ein Risiko dar, sondern kann in gewissen Fällen auch strafrechtliche Konsequenzen für den Verwaltungsrat oder die Geschäftsleitung haben. Helvetic Payroll ist aber nicht nur eine Lohnabrechnungsfirma, sondern eine «Lohnträgerstruktur», etwas ziemlich Einzigartiges in der Schweiz. Der «Berater» wird von Helvetic Payroll angestellt (mittels Arbeitsvertrag), und der Kunde unterschreibt einen Dienstleistungsvertrag und bekommt für geleistete Stunden / Projekte eine Rechnung. Somit kann der Berater seine eigene Kunden auswählen, verhandelt die Bedingungen (Tarif, Dauer, Schema, Heimarbeit oder vor Ort, «Deliverables» etc.) und kommt zu Helvetic Payroll, um die Formalitäten abzuwickeln.

FREELANCER, PERSONALVERLEIH UND ABRUF Bei Auftragsverhältnissen mit Freelancern stellt sich oft die Frage nach der Scheinselbstständigkeit, die sich in der Praxis nicht immer leicht beantworten lässt. Zumal die Kriterien aus Arbeits-, Steuer- und Sozial­ versicherungs- sowie Bewilligungsrecht teilweise unterschiedlich ausfallen. Zudem lässt sich oft ein schleichender Prozess beobachten: Nachdem ein externer Berater mit einem kleinen Auftrag eingestiegen ist, kommen

: : 38

mit der Zeit immer mehr Aufträge dazu, bis aus der Selbstständigkeit ein Arbeitsverhältnis entsteht, ohne dass dies im Unternehmen erkannt wird. Komplexität und Risiken erhöhen sich weiter, wenn Selbstständige aus der Schweiz im Ausland beschäftigt werden oder umgekehrt. Auch beim Personalverleih ergeben sich aufgrund verschiedener Vorschriften und Pflichten wie Bewilligungspflicht und Spezialreports an Behörden zahlreiche Stolpersteine. Dabei treffen die Risiken sowohl den Verleiher als auch den Entleiher. Erschwerend kommt hinzu, dass die Grenzen auch in diesem Bereich fliessend sind und ein Personalverleih vorliegen kann, obwohl dies den involvierten Parteien nicht bewusst ist. Besonders kritisch ist dabei das gelegentliche Überlassen von Arbeitnehmenden, sei es zwischen verbundenen oder voneinander unabhängigen Unternehmen. Bei Mitarbeitenden auf Abruf stellen sich ebenfalls viele komplexe Fragen, insbesondere bezüglich Mindestentschädigung und Versicherungspflicht. In all diesen und vielen weiteren komplexen Situationen wird von der Lohnbuchhaltung erwartet, dass sie die richtigen Schritte einleitet und die Einhaltung aller relevanten Normen und Vorgaben gewährleistet. Gefragt sind also nicht «nur» Lohnbuchhalterinnen und -buchhalter, sondern Payroll Experts.

: : HELVETIC PAYROLL Mike Mansell – Business Development Manager Helvetic Payroll Zürich AG Kernstrasse 7 CH-8004 Zürich Telefon +41 (0) 44 291 06 44 contact@helvetic-payroll.ch : : WWW.HELVETIC-PAYROLL.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


Neue Stellen - Jeden Tag - In allen Bereichen www.jokerpersonal.ch

JETZT FÜR SIE IM EINSATZ Rekrutierung und Selektion auf Managementebene. Von Stelleninserat über Interviews bis zu den fertigen Kandidatenprofilen.

www.jokerkaderselektion.ch Telefon 058 316 05 05

Wir verpflichten uns Ihrer Freizeit und bieten sinnvolle und praktische Unterstützung im Bereich Hauswirtschaft, Reinigung und Unterhalt an.

Buchen Sie uns jetzt online unter www.jokerintime.ch


: : P O RT R AIT Dorigo AG

BEDARFSGERECHTE LÖSUNGEN

DIE DORIGO AG UNTERSTÜTZT UNTERNEHMEN MIT DIENSTLEISTUNGEN IM BEREICH HUMAN RESOURCES, UND SIE IST DARAUF SPEZIALISIERT, ZUR RECHTEN ZEIT DIE OPTIMALEN RESSOURCEN ZU FINDEN UND PERSONELLE ENGPÄSSE IN DER HR-ABTEILUNG MIT PASSENDEN DIENSTLEISTUNGEN ÜBERBRÜCKEN ZU HELFEN. INTERVIEW MIT RETO DORIGO, GESCHÄFTSFÜHRER von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Herr Dorigo, in der Personalrekrutierung bieten Sie ein modulares Dienstleistungsangebot an. Erzählen Sie uns! Reto Dorigo: Viele Kunden bevorzugen ein modular aufgebautes Dienstleistungsportfolio, das ermöglicht, nur Teile, beispielsweise des Rekrutierungsprozesses, zu beziehen. Unsere Kunden können bei uns gezielt diejenigen Leistungen einkaufen, welche die HR-Abteilung selber nicht erbringen will oder kann. Entsprechend reduzieren sich die Rekrutierungsgebühren auf die Kosten des jeweilig gewählten Modules. Die Rekrutierung wiederum sehen wir nur als Teil(-Modul) unseres gesamten Leistungskataloges. Sie arbeiten in jeder Branche nur für eine begrenzte Anzahl von Unternehmen, die sich gegenseitig nicht konkurrenzieren. Zahlt sich das aus? Auf jeden Fall. Unsere Kunden wissen, dass wir es mit diesem Credo sehr ernst nehmen und schenken uns daher viel Vertrauen, indem sie uns tiefere Einblicke in ihre Strukturen gewähren. Dies wiederum ermöglicht uns eine gezieltere Leistung, was schneller zu mehr Erfolg für die Kunden führt. Was waren für Sie die wichtigsten Meilensteine in Ihrer Firmengeschichte? Zuerst habe ich mich mit den Bedürfnissen der HR-Verantwortlichen in Unternehmen auseinandergesetzt. Daraus ist die modulare Struktur unseres Angebotes entstanden. Danach folgte das Finden der geeigneten Partner in den verschiedenen Branchen, damit unsere Dienstleistung mit dem «Insider-­Blick» erfüllt werden kann. Jetzt sind wir dabei, die Firma auszubauen und unsere Module laufend zu verfeinern. Es ist ein stetiger Prozess. Worin liegt Ihr Erfolgsrezept? Qualität, Commitment und Owner­ ship sind unsere zentralen Werte. Wir wollen die Qualitätsansprüche unserer Kunden übertreffen. Nachhaltigkeit in der Kundenbeziehung ist uns besonders wichtig. Auch zu unseren KandidatInnen konnten wir in den letzten Jahren ein Vertrauensverhältnis aufbauen. Dies führt dazu, dass immer mehr KandidatInnen von uns beraten werden wollen.

Wie hat sich Ihre Tätigkeit in den letzten Jahren des Bestehens Ihrer Firma gewandelt? Durch die fortschreitende Digitalisierung verändern immer neue Plattformen und Tools den Wertschöpfungsprozess und die Arbeitsweise. Hier muss man am Ball bleiben, um den Anschluss nicht zu verlieren. Neue Mitarbeiter zu finden, ist eine der grössten Herausforderungen. Ebenso für den Jobsuchenden. Ist das heute schwieriger als vor ein paar Jahren? In der heutigen Zeit ist alles viel schnelllebiger und vieles spielt sich online ab. Dies gilt etwas weniger für die Top-Funktionen, aber auch dort ist der Markt im Umbruch. Wir beobachten den Trend, dass für Projekte spezifische Teams gebildet und entsprechende Leute rekrutiert werden, die danach anders eingesetzt werden oder das Unternehmen wieder verlassen. Ihr Fokus ist es, herausragende Führungskräfte zu identifizieren und zu rekrutieren. Wie gehen Sie vor? Einerseits greifen auch wir auf unsere Netzwerke zurück, suchen in den einschlägigen Plattformen oder identifizieren ähnliche Funktionen bei anderen Unternehmen und machen dann gezielt direkte Ansprachen. Andererseits schreiben wir die Zusammenarbeit mit unseren Kunden gross und versuchen, ein möglichst genaues Bild der zu besetzenden Funktion und der Unternehmenskultur zu gewinnen, um eine nachhaltige Lösung zu finden. Sie bieten Bewerbern die Übernahme von KMU an. Was bieten Sie in diesem relevanten Bereich für eine Dienstleistung? Die Nachfolgeregelung ist für das Weiterbestehen jedes KMU von entscheidender Bedeutung. Wir rekrutieren gezielt potenzielle Nachfolger am Markt und unterstützen gute Entscheidungen durch unseren Unternehmer-Check. Diesem folgen dann eine Ausbildung sowie ein Coaching zur Vorbereitung und Durchführung der nötigen Schritte. Diese Form der Qualifikation und der Jobsuche ist einzigartig auf dem schweizerischen Markt.

: : DORIGO AG Höschgasse 68 CH-8008 Zürich Telefon +41 (0) 43 499 19 17 : : WWW.DORI-GO.COM : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


BUSIN ESS N E WS : :

MEHR ALS NUR PRAKTISCH

 Uber-App

DAS TECHNOLOGIEUNTERNEHMEN UBER VERBINDET ÜBER EINE SMARTPHONE-APP SEINE NUTZER MIT ON-DEMAND-ANGEBOTEN. DERZEIT IST UBER IN MEHR ALS 600 STÄDTEN IN 77 LÄNDERN AKTIV UND REVOLUTIONIERT DORT DIE ART UND WEISE, WIE MENSCHEN SICH IN IHREN STÄDTEN BEWEGEN – NICHT ZULETZT MITHILFE DER ZAHLREICHEN SPECIAL FEATURES, WELCHE DIE APP ZU EINEM ALLESKÖNNER MACHEN. von Urs Huebscher

Uber schafft für seine Nutzer unter anderem Zugang zu alternativen Beförderungsmöglichkeiten, zu Essenslieferdiensten und Fracht- und Kurierdiensten. Im Zentrum steht dabei die Uber-App, die von ihren Entwicklern stetig weiterentwickelt wird. Mit zahlreichen innovativen Features sind den Wünschen der Nutzer (fast) keine Grenzen mehr gesetzt. Auch in der Schweiz ist Uber in Zürich, Basel, Genf und Lausanne verfügbar.

Sie brauchen einen kompetenten Partner für Personalleistungen. Wir bieten Unterstützung – modular und transparent.

NEUE CHAT-FUNKTION Bisher konnten Fahrer und Fahrgast nur telefonisch oder via SMS miteinander in Kontakt treten. Mit der neuen, integrierten Chat-Funktion, die ab Herbst auch in der Schweiz verfügbar sein wird, können sie fortan direkt und kostenlos innerhalb der Uber-App miteinander kommunizieren.

ZWISCHENSTOPPS LEICHT GEMACHT Ab sofort können einer Fahrt ganz einfach bis zu drei Zwischenstopps hinzugefügt werden. Wird ein Stopp ergänzt, ändert sich die Route des Fahrers automatisch. Die Reihenfolge der Stopps kann jederzeit, sogar noch während der Fahrt, angepasst werden.

EINFACH DEN FAHRPREIS IN DER GRUPPE AUFTEILEN Sitzen zwei oder mehr Fahrgäste im Auto, können die Kosten auf unkomplizierte Art und Weise geteilt werden. Ein Gast muss dafür angeben, wer sonst noch im Fahrzeug sitzt, und nach kurzer Bestätigung der anderen Insassen wird der Gesamtpreis automatisch aufgeteilt.

Jetzt Termin für vereinbaren kostenlose g Erstberatun o.ch www.dori-g 9 17 +41 43 499 1

UBER-APP MIT KALENDER VERBINDEN Verbindet man seinen persönlichen Kalender mit der Uber-App, wird die Fahrt zur entsprechenden Location automatisch von der App vorgeschlagen – rechtzeitig und unter Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage.

PERSON ALS ZIELORT Die Funktion «people are the new places» ermöglicht es, anstatt einer Adresse eine Person als Zielort einzugeben. Die Person erhält dann eine Anfrage, ob sie ihren aktuellen Standort teilen möchte. Komplizierte Weg- und Ortsbeschreibungen gehören damit der Vergangenheit an. Ein weiteres Plus: Die voraussichtliche Ankunftszeit kann der anderen Person per Knopfdruck mitgeteilt werden.

Modular Recruiting Services


: : P O RT R AIT

COOLE MENSCHEN FÜR HEISSE JOBS   ParMag AG, Bern

DIE PARMAG AG BIETET COOLE MENSCHEN FÜR IHRE HEISSEN JOBS. ALS BRANCHENUNABHÄNGIGER SPEZIALIST FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE PFLEGT MAN GUTE KONTAKTE ZU UNTERNEHMEN UND KANDIDATEN. DABEI WIRD DAS ZIEL VERFOLGT, DIE RICHTIGEN MENSCHEN ZUR RICHTIGEN ZEIT AN DIE RICHTIGE STELLE ZU VERMITTELN ODER VERLEIHEN. MIT SPASS UND FREUDE ZUM ERFOLG! INTERVIEW MIT PATRICK BRAYENOVITCH, GESCHÄFTSFÜHRER von Urs Huebscher

Reisen oder kurzer Arbeitsweg etc. sein. Wir präsentieren dem Kandidaten spannende Vakanzen, erstellen ein individuelles Beurteilungsschreiben und stellen ihn der entsprechenden Firma mit unserer Empfehlung vor.

Geschäftsführer»: Herr Brayenovitch, für Ihre Kunden arbeiten Sie auf Mandats- und / oder auf Erfolgsbasis. Was ist hier der Unterschied? Patrick Brayenovitch: Im Mandat erhalten wir den Auftrag vom Kunden, einen passenden Kandidaten für seine Vakanz zu stellen. Die Zusammenarbeit ist in der Regel sehr eng. Dabei definiert die ParMag mit dem Kunden zuerst einen heissen Job und erstellt danach ein attraktives Inserat, dieses platzieren wir auf verschiedene Online-Plattformen wie Jobs.ch, erstellen eine Social-Media- sowie eine Google-AdWords-Kampagne und erarbeiten ein Konzept für direkte Ansprachen. Selbstverständlich überprüfen wir unsere eigene wie auch verschiedene externe CV-Datenbanken nach passenden Kandidaten. Wir arbeiten im Mandat zu 100 Prozent für unseren Auftraggeber. Bei der Erfolgsbasis melden uns Firmen ihre offenen Vakanzen. Wir schauen in unserer CV-Datenbank nach geeigneten Kandidaten und halten während der täglichen Arbeit die Augen offen. Haben wir einen coolen Kandidaten, läuft der Prozess gleich wie im Mandat. Sie unterstützen Fach- und Führungskräfte auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Erklären Sie Ihre Tätigkeit. Die ParMag hat immer heisse Jobs, welche bei unseren Kunden besetzt werden müssen. Wir suchen hierfür geeignete Kandidaten. In einem mit dem Kandidaten persönlich geführten Interview erforschen wir einerseits seinen bisherigen Werdegang auf Skills, Erfolge und Stärken. Andererseits erarbeiten wir mit dem Kandidaten seine Wünsche betreffend neuer Vakanz. Dies kann Job-Inhalt, Führungsjobs, Art der Arbeitgeber (Familienbetrieb / Konzern / etc.), internationales

: : 42

Das Personalberatungs-Business ist ein dicht besetzter Markt. Wie heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab? Wir arbeiten auf eine sehr persönliche Art. Dabei gehen wir sowohl auf die Bedürfnisse der Kandidaten als auch der Kunden ein. Wir nehmen die Worte Personalberatung und Personalvermittlung sehr ernst. In der Beratung nehmen wir uns viel Zeit. Bei der Vermittlung geht es darum, Interessen von Kandidaten und Kunden zusammenzuführen. Dabei achten wir stets auf eine wertschätzende Haltung und positive Kommunikation. Kurz, wir definieren mit dem Kunden heisse Jobs und suchen coole Menschen. Worin liegt Ihr Erfolgsrezept? Durch die persönliche Arbeit, unsere Hartnäckigkeit und unser Verständnis erreichen wir eine sehr hohe Kunden- und Kandidatenzufriedenheit. Zudem bin ich überzeugt, dass unsere wertschätzende, positive und zukunftsgerichtete Beratung von Kandidaten und Kunden sehr geschätzt wird. Neue Mitarbeiter zu finden, ist eine der grössten Herausforderungen. Ist das heute schwieriger als früher? Mitarbeiter wechseln heute viel häufiger die Stelle. Daher macht es nur bedingt Sinn, neue Mitarbeiter zuerst lange auszubilden. Aus diesem Grund werden heute coole Mitarbeiter gesucht, welche von der ersten Minute an loslegen können. Die Anforderungen sind deutlich höher als vor ein paar Jahren. Gesucht sind heute Fachspezialisten, welche in flachen Hierarchien agil arbeiten können. Scrum Teams – heute ein grosses Schlagwort.

: : PARMAG AG Erlachstrasse 14 CH-3012 Bern Telefon +41 (0)31 311 61 11 : : WWW.PARMAG.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


Deine Brand-Social-Media-Plattform ÂŤLass dich von Brands, Experts, Stores und Community inspirieren!Âť


: : P O RT R AIT

DIE BESTE LÖSUNG …

 Assicura AG

DIE ASSICURA AG BIETET ALS UNABHÄNGIGER VERSICHERUNGSMAKLER BERATUNGEN FÜR KMU-BETRIEBE IN DER GANZEN SCHWEIZ AN. DABEI VERTRITT DIE ASSICURA AG DIE INTERESSEN DER KUNDEN ALS TREUHÄNDERISCHE SACHVERWALTERIN GEGENÜBER DEN VERSICHERUNGEN. DURCH DIE UNABHÄNGIGKEIT UND FACHKOMPETENZ PROFITIEREN DIE KUNDEN VOM ZUGANG ZUM GESAMTEN VERSICHERUNGSMARKT. DIE ZU VERSICHERNDEN RISIKEN WERDEN OPTIMAL PLATZIERT, UND DIE VERSICHERUNGSVERTRÄGE WERDEN KONTINUIERLICH BETREUT. INTERVIEW MIT TARIK MUFTI, GESCHÄFTSFÜHRER von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Herr Mufti, bitte stellen Sie uns doch kurz Ihre eigene Person und Ihr Unternehmen vor. Tarik Mufti: Ich bin seit über 15 Jahren als Versicherungsberater, Generalagent und seit 2015 als Unternehmer tätig. Die Assicura AG wurde 1990 gegründet und diese betreut vor allem anspruchsvollen Firmenkunden. Wir betreuen 90 Prozent Unternehmens- und zehn Prozent Privatkunden. Die Assicura AG hat sich mit Bauprojekt­versicherungen, Spezialversicherungen und eigenen Ver­ sicherungsprodukten einen Namen gemacht. Das betrifft beispielsweise Dienst­leistungen im Rahmen der Gebäudeversicherung und eines Legal Desk Services. Zudem haben wir neben anspruchsvollen Versicherungslösungen auch ein Schadenmanagement für unsere Kunden aufgebaut. Sie sind ja keine Verkaufsagentur, sondern spezialisiert auf Versicherungskonzepte. Können Sie Ihr Vorgehen uns kurz erläutern? Nach 13 Jahren in einer Verkaufsagentur bei einer Versicherung, habe ich mich weiterentwickelt. Mein Fokus liegt mehrheitlich auf dem, was die Kunden brauchen, und nicht, was sie nicht brauchen. Anders gesagt, so viel wie nötig und nicht so viel wie möglich …

: : 4 4

Wie muss man sich Ihre Zielgruppe genau vorstellen? Sind das vor allem bereits bestehende Unternehmen oder Privatpersonen, die nach Versicherungslösungen suchen? Das Verhältnis verändert sich natürlich mit den Jahren. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Bestandes- und Neukunden ist natürlich optimal. Als Unternehmer dürfen wir den Markt nie aus den Augen verlieren. Feedback unserer bestehenden Kunden, aber auch von Neukunden ist ganz wichtig. Es heisst ja immer, der Schweizer sei überversichert. Wie sieht Ihre Positionierung zu dieser Aussage aus? Das ist eine sehr gute Frage. In der Tat sind wir in der Schweiz mehrheitlich gut versichert. Das muss man sich leisten können. Aber man muss es sich auch leisten können, nicht optimal versichert zu sein. Eigentlich ist Ihre Aussage nicht korrekt, denn wir haben teilweise Lücken, an die niemand denkt und bei denen es kurzfristig keine Lösung gibt. Die Konkurrenz im Versicherungsbereich ist sehr gross. Wie heben Sie sich von den anderen Anbietern ab? Wir versuchen uns täglich in die Situation unserer Kunden zu versetzen. Es gibt Situationen, bei denen der Kunde selbst in der Lage ist,

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


P O RT R AIT : : die Versicherung zu managen. Bei komplizierten Fragen ist es z. B. von Vorteil, wenn man die Fragen an uns richtet. Wir unterstützen unsere Kunden in der Folge auch bei der Entscheidung von Vertragsanpassungen. Hier sind wir in der Lage, Entscheidungen festzuhalten und einen Überblick über die versicherten und nicht versicherten Risiken zu geben. Dies wird allseits sehr geschätzt. Als weiteres Differenzierungsmerkmal würde ich noch unsere Rahmenverträge im Bereich Immobilien und Motorfahrzeuge erwähnen. Diese kommen nur bei unseren Kunden zum Einsatz – sozusagen als Treuebonus. Hervorragende Leistungen zu einem guten Preis stehen im Vordergrund. Bei der Vorsorge gibt es Hunderte von verschiedenen Angeboten. Man wird damit bombardiert, dass man am Ende keine Ahnung mehr hat, was nun gut ist und was nicht. Welches strategische Vorgehen empfehlen Sie? Ein oberf lächliches Verkaufsangebot wirkt auf den ersten Blick faszinierend, ist aus unserer Sicht aber der falsche Ansatz. Viele Kunden verlassen sich auf Tipps von Laien. Sie tendieren in der Folge dazu, eine Lösung eines Bekannten zu kopieren. Dieses Vorgehen führt zu falschen Lösungen. Die passende Lösung muss auf den Kunden zugeschnitten sein. Leider stehen oft die Interessen der Bank oder der Versicherung im Vordergrund. Unabhängige Experten sind die bessere Lösung, wenn es um individuelle Bedürfnisse von Kunden geht. Eine Beratung benötigt eine langjährige Erfahrung und ist konzeptionell aufgebaut. Welche Versicherungsbereiche sind derzeit besonders heikel? Die IT-Welten scheinen mir hier prädestiniert zu sein. Besonders heikel sind eigentlich alle Versicherungsthemen. Die IT-­ Versicherung ist ein Trend. Heikel wird es, wenn die Bedürfnisse mit den Prämienvorstellungen auseinanderdriften. Dann braucht es einen Beratungsprozess, um allen Beteiligten die Risiken vor Augen zu führen. Heikel ist es übrigens auch für den Berater, wenn der Kunde die Risiken nicht vollumfänglich versichern will. Es gibt Broker, die sichern sich dann dadurch ab, dass man einen sehr hohen Selbstbehalt vereinbart.

Kann man denn Risiken auch versichern? Beispielsweise: Bei meinem wichtigsten Lieferanten hat es gebrannt, und er kann nicht liefern? Man kann das sicher versichern, aber nicht jeder kann es! Hier spricht man von Absicherung von Rückwirkungs- bzw. Wechselwirkungsschäden. Der versicherte Betrieb ist in der Regel eine Produktionsstätte. Mitversichert sind zum Beispiel Auswirkungen eines Sachschadens innerhalb eines Unternehmens bzw. einer Unternehmensgruppe. Sofern es an Betriebsstätte A zu einem Sachschaden kommt, in dessen Folge Betriebsstätte B aufgrund ausbleibender Lieferungen ebenfalls nicht mehr produzieren kann, besteht Versicherungsschutz. Auch der Einbezug direkter Zulieferer und Abnehmer ist sinnvoll. Sie bieten auch eine Immobilien-Versicherung an und haben ein Millionen-Portfolio. Erklären Sie mir bitte, was das genau ist. Eine Milliarde, um genau zu sein. Wie vorhin bereits erwähnt, verstehen wir unsere Dienstleistung so, dass unsere Kunden den bestmöglichen Schutz bekommen, den sie verdienen und den sie erwarten dürfen. Wir können heute sagen, dass wir mit über einer Milliarde Deckungssumme unser Teilziel erreicht haben. Wir wissen nicht von vielen anderen Verträgen mit diesem Preis-Leistungs-Verhältnis und dieser Grösse. Unser Vertrag zeichnet sich aus durch eine Top-Leistung. Wir haben schon grosse Schäden innerhalb von Stunden abgewickelt, und das ist der hohe Qualitätsanspruch, den wir verfolgen. Es zählt nur die Erwartung an eine Assicura-Versicherungslösung. Die Zielgruppen sind grössere Immobilienbesitzer, Immobilientreuhänder, -verwalter, Pensionskassen und institutionelle Anleger.

Die aktuelle Welle von Ransomware hat ja deutlich gemacht, dass IT-Sicherheit ein Thema ist, dem sich keine Firma mehr entziehen kann. Kann man das überhaupt versichern? Die allermeisten Firmen haben bei dieser Bedrohung nur sehr ungenügende Deckungen oder gar keinen Schutz. Bei einer Umfrage kam zum Vorschein, dass nur 2.5 Prozent der betroffenen KMU überhaupt Schutzmassnahmen getroffen haben. Gründe dafür sind fehlende bzw. zu teure IT-Experten und ein mangelhaftes Riskmanagement. Viele schliessen deshalb Policen ab, welche denn vermeintlichen Schutz bieten sollen. §§ §§ §§ §§ §§ §§

Wir haben unseren bewährten Ansatz und Prozess dafür: Individuelle Bedarfsanalyse Sensibilisierung der Gefahren aus dem Cyberraum Gezielte Schwachstellenanalyse Impulse zur Verbesserung des IT-Sicherheitsprogramms Impulse zur Verbesserung Ihres Versicherungskonzepts

Risikomanagement und Versicherungsverträge sind pflegebedürftig und generieren wiederkehrenden Aufwand. Wie stehen Sie da dem Unternehmer zur Seite? Dank eines bewährten Risikoberichts erfassen wir gezielt alle Facetten von Versicherungsthemen und können so gewährleisten, dass ein systematischer Prozess die Organe der Firma entlastet und der Beratungsansatz mit der ganzen Verantwortung wahrgenommen werden kann. Die meisten Firmen kennen das nicht und haben nur einen Policenspiegel.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

Tarik Mufti, dipl. Betriebsökonom FH, Geschäftsführer.

: : ASSICURA AG Lerchentalstrasse 2b CH-9016 St. Gallen tarik.mufti@assicura.ch Telefon +41 (0) 71 282 39 60 : : WWW.ASSICURA.CH : :

45 : :


: : P O RT R AIT

GLASKRATZER –  WIR HABEN DIE LÖSUNG!

Glass Doc Schweiz AG

WENN VERKEHRSBETRIEBE UND BAUHERREN GLASSCHÄDEN ZU BEKLAGEN HABEN, RUFEN SIE OFT EIN JUNGES SCHWEIZER UNTERNEHMEN ZU HILFE. DENN DIESES HAT EIN VERFAHREN ENTWICKELT, MIT DEM GLASSCHÄDEN WIE KRATZER, FUNKENWURF ODER VERÄTZUNGEN BEHOBEN WERDEN KÖNNEN, OHNE DAS GLAS ZU ERSETZEN. ZU DEN KUNDEN GEHÖRT NEBEN ZVV UND BASLER VERKEHRSBETRIEBEN AUCH DIE DEUTSCHE BAHN.

D

as neue Reparatur- und Polierverfahren wurde von der GlassDoc AG Schweiz gemeinsam mit der Glass Doc GmbH Deutschland selbst entwickelt. Konzentriert wurde die Forschung auf die Anwendung und Herstellung von Glasbearbeitungs- und Poliermitteln, welche die wichtigsten Bestandteile der Glasoberflächen-Reparaturen ausmachen. Mit dem Ver­ fahren lassen sich nebst herkömmlichen Glasbeschädigungen wie Kratzern, Funkenwurfbeschädigungen und andere tiefe Glasschäden mühelos beseitigen. Fast immer ist ein Glasersatz äusserst aufwändig und mit erheblichen Kosten verbunden. Zudem besteht immer die Gefahr weiterer Kollateral­ schäden beim Ein- und Ausbau der Gläser. All dies lässt sich dank des Glass Doc®-Verfahrens simpel und einfach umgehen, was damit eine rentable und umweltfreundliche Alternative für alle Beteiligten bedeutet.

: : 46

Die dazu notwendigen Materialien werden von Glass Doc selbst hergestellt. Das Verfahren hält den Rahmen der zulässigen Grenzen und die Herstellertoleranz ein. Dadurch lassen sich viele kostspielige und teils auch risikoreiche Ersatzarbeiten von ganzen Scheiben und Gläsern vermeiden. Weitere Vorteile sind, dass die Reparatur umweltfreundlicher ist als eine Ersetzung, die Reparatur direkt vor Ort stattfinden kann und innert Tagesfrist machbar ist. Dies alles zu einer Kostenreduktion von bis zu 90 Prozent gegenüber einem Glasersatz. Mit den neu entwickelten Materialien und dem Handwerk sowie Knowhow der professionell geschulten Techniker gelingt es, sämtliche Beschädigungen rückstandslos zu eliminieren (garantiert keine Wellen oder Lupen + 100 Prozent Geld-zurück-Garantie). Die Glass-Doc-Techniker können innert Tagesfrist bestellt werden und sich den Glasschäden annehmen. Die Techniker sind allesamt

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


P O RT R AIT : :

VBZ Kratzer: Vorher.

VBZ Kratzer: Nachher.

mit dem neuen System ausgerüstet und hinterlassen dank der bei Schleif­ arbeiten gleichzeitig eingesetzten Glasstaubabsaugung jede Arbeitsstelle absolut staub- und schadstofffrei. Mit solch einem innovativen Produkt lässt der Erfolg nicht lange auf sich warten. So hat Glass Doc bereits nach kürzester Zeit in der Schweiz namhafte Kunden gewonnen wie Zürich Versicherungen, StadlerRail, Zürcher Verkehrsverbund (ZVV), Basler Verkehrs-­Betriebe (BVB), Glas Trösch, Implenia sowie viele Architekten und Bauherren. In Deutschland und Österreich ist das Unternehmen erst seit Herbst 2016 aktiv, doch konnte es auch da bereits renommierte Kunden gewinnen wie unter anderem die Deutsche Bahn. Diese hat seit Jahren mit immer intensiver werdenden Vandalenschäden zu kämpfen. Dies verursacht jedes Jahr Kosten in Millionenhöhe. Das junge und innovative Schweizer Unternehmen erspart den von den Glasschäden Betroffenen die teilweise immensen

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

Kosten für den Glasersatz. Zudem geschieht die Schadensbehebung ungewöhnlich schnell: in der Regel innert Tagesfrist. Glass Doc bietet für alles eine Lösung – die Schadenexperten helfen jederzeit, die passende Alternative zum Glasersatz zu finden.

: : GLASS DOC AG Zürichstrasse 110b CH-8134 Adliswil Telefon +41 (0) 44 577 60 70 : : WWW.GLASS-DOC.CH : :

47 : :


K. Müller AG

DER ENTSORGUNGSPROFI

WIE AUCH IMMER DIE HERAUSFORDERUNG LAUTEN MAG: MÜLLER MACHTS! ALS INHABERGEFÜHRTES UNTERNEHMEN IN DRITTER GENERATION BIETET MÜLLER GESAMTLÖSUNGEN RUND UM DAS THEMA ENTSORGUNGSLOGISTIK UND TRANSPORTE AN. DAS 80-KÖPFIGE TEAM IST BEKANNT FÜR SEINE HOHE LEISTUNGSBEREITSCHAFT, SEINE ÜBERAUS HOHE IDENTIFIKATION MIT DEM UNTERNEHMEN UND FÜR SEINE BE­DINGUNGS­­LOSE KUNDENORIENTIERUNG.

Geräte und Produkte. Bei allen Tätigkeiten steht die Umwelt im Vordergrund, und gehandelt wird auf dem neuesten Stand der Technik. Selbstverständlich ist man im Besitz aller relevanten Zertifikate und investiert viel Zeit und Energie in die Weiterbildung der Mitarbeitenden.

ENTSORGUNGSLOGISTIK FÜR GEMEINDEN Seit vielen Jahrzehnten kümmert sich das Unternehmen um den Kehricht der Privathaushalte und des Gewerbes. 40 Gemeinden vertrauen derzeit ihre kommunale Abfall-Logistik der K. Müller AG an. Damit entsorgen wir den Kehricht und die kompostierbaren Abfälle von weit über 230’000 Personen. Professionelle und umweltgerechte Entsorgungskonzepte sind für Gemeinden zu einem wichtigen Imageträger geworden. Einerseits erwartet die Bevölkerung eine regelmässige Abholung ihres Hauskehrichts, Grünabfalls und Kartons. Andererseits erfordert die neue, schnelle Welt auch flexible Lösungen. So ist die kalendarisch organisierte Kehrichtsammlung Standard, die zeitlich unabhängige Entsorgung jedoch ein rasch wachsendes Bedürfnis an allen Standorten.

M

it ganzer Kraft setzt man sich für die Anliegen der Kunden ein. Sei es für den industriellen Grosskunden oder für den privat Entsorgenden, man hält unkomplizierte und f lexible Lösungen in verschiedensten Bereichen der Entsorgung bereit. Zu den ergänzenden Dienstleistungen zählen der technische Service, der Handel und die Finanzierung von Maschinen sowie die Generalvertretung verschiedener innovativer

: : 48

ENTSORGUNGSLOGISTIK FÜR INDUSTRIE UND GEWERBE Schon seit Beginn ihrer Tätigkeit, 1925, ist die K. Müller AG Entsorgungspartnerin von unzähligen Unternehmen und Institutionen. Ob Kleinbetrieb oder Grossunternehmen, Industriebetrieb oder Einkaufszentrum; man bietet kunden- und kostengerechte Entsorgungslösungen an. Oft beginnt die Arbeit mit der Erfassung der Kundenbedürfnisse. Dann wird eine funktionierende Abfall-Logistik konzipiert und der Einsatz der optimalen technischen Mittel geplant. Die fach- und termingerechte

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


P O RT R AIT : : TRANSPORTE In einer Zeit permanenter Warenverfügbarkeit muss immer etwas von A nach B verschoben werden. Als traditionelles Entsorgungs- und Transportunternehmen ist Müller seit vielen Jahrzehnten auf Schweizer Strassen unterwegs. Man kennt die Bedürfnisse der Kunden und hat die massgeschneiderten Dienstleistungen dazu. Auf Autobahnen und in Gemeinden steht die K. Müller AG der öffentlichen Hand für Winterdiensteinsätze zur Verfügung. Es werden Autobahnkreuze, Ausund Auffahrten bis hin zu Quartierstrassen von Schnee und Eis befreit.

Trennung und der Abtransport der unterschiedlichsten Abfälle sollten nicht dem Zufall überlassen werden. Steht ein Umzug oder eine Neubauplanung an, werden Unternehmen, Bauherren und Architekten rund um das Thema Entsorgung gerne beraten. Eine frühzeitige Planung der Entsorgungslogistik für Unternehmen und Überbauungen erspart einiges an Umtrieb und kann so manchen Franken an Einnahmen bringen. Nicht alles ist planbar – auch ein Express-Muldenservice steht zur Verfügung, wenn kurzfristig entsorgt werden muss.

24H-ENTSORGUNGSCENTER FÜR WALLISELLEN UND UMGEBUNG Als zentrale Anlaufstelle werden im MÜLLILAND Wertstoffe und Abfälle entgegengenommen und diese wieder dem Recyclingkreislauf zugeführt. Der kostenlose Entsorgungsbereich, MÜLLILAND 24h, ist sieben Tage, 24 Stunden geöffnet. Hier kann man während der Öffnungszeiten seine gemischten Abfälle unangekündigt entsorgen. Für spezifische Abfälle wie Möbel, Kunststoffgebinde, Sportgeräte, Teppich, Fässer, Styropor, Holz, Geschirr / Keramik, Ton / Eternit, Steine, Gartenplatten, Bauschutt, Altreifen etc., welche kostenpflichtig sind, meldet man sich während der Öffnungszeiten beim Check-Point.

VERDICHTEN STATT ANHÄUFEN Die K. Müller AG verfügt übrigens über intelligente Presscontainer, welche bereits vielerorts erfolgreich im Einsatz sind. Das zukunftsweisende Entsorgungskonzept eignet sich ideal für grosse Quartiere, Einkaufs- und Gewerbezentren, Wirtschaftsbetriebe und Gemeinden. Die Presse kann je nach Modell und Grösse in Gebäude integriert oder im Boden versenkt werden. Ein Presscontainer reduziert das Abfall­ volumen um rund 80 Prozent. Übrig bleibt damit ein Fünftel der bisher nötigen Leerungen und Fahrten. Die Investition in eine Presse findet also auch umwelttechnisch ihre Rechtfertigung.

: : K. MÜLLER AG DIE GASTRONOMIEPROFIS Wir sind bei der Entsorgung die Nr. 1 in der Gastronomie- und Hotelbranche im Grossraum Zürich. Die K. Müller AG bietet Gastronomieund Hotelbetrieben die gesamte Entsorgungslogistik aus einer Hand an. In diesem hoch spezialisierten Metier mit seinen vielen Besonderheiten und Gesetzen wissen wir genau, worauf zu achten ist. Wir zählen über 800 gastgewerbliche Betriebe zu unseren zufriedenen Kunden.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

Entsorgung und Transporte Kriesbachstrasse 1 CH-8304 Wallisellen Telefon +41 (0) 44 878 10 40 : : WWW.KMUELLERAG.CH : :

49 : :


: : P O RT R AIT d'Insle Montessori-Schule AG

«HILF MIR, ES SELBST ZU TUN» DIE KLEINE, ABER FEINE PRIVATSCHULE IN DER NÄHE VON BAHNHOF STADELHOFEN UND KREUZPLATZ BIETET MIT IHREN GEPFLEGTEN LIEGENSCHAFTEN ALS DREISPRACHIG GEFÜHRTE TAGESSCHULE FÜR KINDER IM ALTER VON CA. DREI MONATEN BIS ZWÖLF JAHREN EIN UMFASSENDES SCHULISCHES ANGEBOT AUF DEN GRUNDLAGEN DER MONTESSORI-PÄDAGOGIK. INTERVIEW MIT VERENA SCHÜEPP-LANZ GRÜNDERIN UND SCHULLEITUNG von Urs Huebscher

Verena und Jürg Schüepp, leiten die d'Insle Montessori-Schule AG mit viel Herz.

D

ie konfessionell neutral geführte Tagesschule arbeitet nach den Grundsätzen der Montessori-Pädagogik. In sieben Abteilungen, zwei Vorkindergärten (0 – 3 J.), zwei Kinder­gärten (3 – 6 J.), zwei Grundstufen (6 – 9 J.) und einer Mittelstufe (9 – 12 J.), werden die Kinder geschult und betreut. Diese finden in familiärer Atmosphäre eine liebevolle Betreuung, werden durch die hauseigene Küche verpflegt, vor allem aber individuell und ganzheitlich gefördert. Verena Schüepp-Lanz gründete 1992 den «d’Insle Privater Ganztages-­ Kindergarten – auf der Basis der Montessori-Pädagogik» und startete mit 25 Kindern im Vorschulalter. Bereits zweieinhalb Jahre später stand die

: : 5 0

erste Erweiterung an: Eine kleine, gepflegte Primar-Unterstufe konnte aus der Taufe gehoben werden. Als Spezialität des Hauses wurde bereits 1994 eine Vorschulklasse eingeführt, in welcher Kinder des letzten Kindergarten­ jahrgangs ins Programm der 1.-Klässler aufgenommen werden. Dieses Angebot, welches als fliessender Übergang vom Kindergarten zur Primarschule konzipiert ist, nahm die Idee der Grund- oder Basisstufe vorweg und wird nun seit mehr als 20 Jahren erfolgreich praktiziert. Dank steten Engagements zur Erfüllung der strengen Vorgaben der Assoziation Montessori Schweiz (AMS) bezüglich Ausbildung der Lehrkräfte konnte 2002 erfolgreich die offizielle Anerkennung als Montessori-­ Schule erlangt werden.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


«Geschäftsführer»: Frau Schüepp, die Montessori-Pädagogik ist eine weltweit revolutionäre Pädagogik, die bis heute nichts an Aktualität eingebüsst hat. Ihre Meinung? Verena Schüepp-Lanz: Die Montessori-Pädagogik ist seit über 100 Jahren eine Reform-Pädagogik, die rund um die Erde Kinder von klein auf zu Eigenständigkeit und Unabhängigkeit führt. Die Bitte eines kleinen Kindes an Dr. Montessori: «Hilf mir, es selbst zu tun» ist zum Leitsatz einer weltumspannenden Bewegung geworden. Es gibt wohl kaum eine andere Pädagogik, welche das Kind und seine Bedürfnisse so explizit ins Zentrum rückt, wie die Montessori-Pädagogik. In einfachen, klar strukturierten, individuell auf das jeweilige Kind abgestimmten Lektionen, sogenannten Darbietungen, wird das Kind Schritt für Schritt vom «Greifen zum Be-­Greifen» geführt. Verbunden mit der Freiheit, die Übungen so lange zu wiederholen, bis der Inhalt tatsächlich erfasst ist, erreichen wir mit unserem Unterricht eine grösstmögliche Passung des Angebotes an Lerninhalten und vermeiden gleichzeitig Unterwie Überforderung. Deshalb werden auch Kinder mit hohen Begabungen ebenso gut beliefert werden wie Kinder mit Teilleistungsschwächen oder anderen Besonderheiten.

Rande zu tun haben, sondern über die echte Anwendung der Sprache im alltäglichen Gebrauch, so wie jedes Kind, welches in einer mehrsprachigen Familie aufwächst. §§ Ganztages- und Ferienbetreuung Heutzutage möchte man bestausgebildete Frauen möglichst lange in der Berufswelt halten bzw. sie nach einer Baby-Pause baldmöglichst wieder in den Beruf zurückzuholen. Viele Frauen würden den Wiedereinstieg auch gerne ernsthaft angehen, stünden ihnen für die optimale Betreuung ihrer Kinder geeignete Möglichkeiten zur Verfügung. So bleibt den Familien einzig die Lösung einer hochstehenden, professionellen Betreuung, die aufgrund der Regulierungsdichte immer noch kaum erschwinglich ist, dafür ein hohes Mass an Professionalität gewährleistet. Während Kinder zu Hause oft dem TV oder Video-Games verfallen, werden sie an unserer Schule zu sinnvollen Aktivitäten wie das Erlernen eines Musikinstrumentes, Tanzen, Bastelaktivitäten, Kochen / Backen, Theater etc. angeregt. >

Ihr Gesamtkonzept hat drei tragende Pfeiler. Erklären Sie mir diese? §§ Schulung (Die Welt verstehen, nicht auswendig lernen): Mit der originalgetreuen Umsetzung der Montessori-Pädagogik gelingt eine schülerzentrierte Form des Unterrichtes, die allen Kindern gerecht wird. Sie bietet Gewähr für eine entspannte, aber gleichzeitig fordernde und fördernde Lernumgebung. §§ Mehrsprachigkeit D / E / F In einer immer globalisierteren Welt, in der es um Wettbewerbs­vorteile an allen Fronten geht, stehen (Fremd-)Sprachen ganz oben auf der Liste. Nie lernen wir eine Sprache einfacher und lustvoller als in jungen Jahren, wenn das Konzept nicht auf überholter Didaktik beruht, sondern sich an der natürlichen Freude des Kindes orientiert, sich (auch in einer neuen Sprache) auszudrücken. Bereits die seit Anbeginn praktizierte Gleichzeitigkeit der beiden Sprachen Deutsch und Englisch war ein Erfolgsmodell unserer Schule, welches nun durch die Einführung des Französisch (bereits ab KG-Stufe) noch um eine Komponente erweitert wird. Unsere Kinder lernen die Sprachen nicht anhand von standard­isierten Lektionen und mit «Voci-Büffeln», sondern in einer Art natürlichem Sprachbad. Damit lernen die Kinder keine willkürlich zusammen­gestellten Einheiten, die mit ihrem Leben vielleicht nur am

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

51 : :


: : P O RT R AIT Sie legen sehr viel Wert auf eine vorbereitete Umgebung. Kann sich das Kind dann besser entwickeln? Ja, definitiv! Darunter ist ein Klassenzimmer zu verstehen, welches bereits vom ersten Tage an mit allem ausgestattet ist, was das Montessori-­ Curriculum an Wissenswertem bereithält. Das bedeutet, dass die grösste Arbeit der Lehrkraft bereits vor dem Schulbeginn geleistet werden muss, indem sie diese vorbereitete Umgebung optimal bestückt und gestaltet. In der Folge werden dem Kind in regelmässigen Abständen Darbietungen präsentiert, die das Kind danach in eigenem Tun rekapitulieren kann, um den Inhalt zu verstehen und zu inkarnieren. Nach erfolgter Präsentation ist das Kind frei, selber zu entscheiden, in welcher Reihenfolge es sich die verschiedenen Themata erarbeitet, wie lange es bei einem Unterrichtsgegenstand verweilt, bis sich sein Interesse erschöpft hat, und wie viele Wiederholungen es als sinnvoll erachtet. Jedes Material ist in der Klasse nur einmal vorhanden, sodass das Kind unter Umständen warten muss, bis das gewünschte Material von einem anderen Kind wieder freigegeben wird. In dieser Zeit können andere Arbeiten erledigt oder neue Inhalte erworben werden, z. B. durch das Teilnehmen an Lektionen von anderen Kindern. Die Lehrkraft ist Teil dieser vorbereiteten Umgebung und bildet die Brücke zwischen Material / Lerninhalt und Kind. Erfolg und Misserfolg stehen daher in engem Verhältnis zum pädagogisch-­d idaktischen Geschick und zur Empathie der Lehrkraft sowie der Bereitschaft der Eltern, ihren Teil zum Gelingen des Schulerfolges beizutragen. Was kostet es, ein Kind in Ihre Schule zu schicken? Obwohl alle Eltern, die sich für eine Privatschule entscheiden, Steuern bezahlen, müssen sie das gesamte Schulgeld selber aufbringen und werden damit eigentlich für die Schulung ihrer Kinder doppelt zur Kasse gebeten, eine Ungerechtigkeit, die andere europäische Nationen schon vor Jahr-

: : 52

zehnten abgeschafft haben. Unsere Schulgelder bewegen sich, je nach Alter, pro Monat um die CHF 2 000.–. Sie unterrichten Kinder unabhängig von kultureller, konfessioneller oder politischer Ausrichtung. Entstehen hier keine Probleme unter den Kindern? Im Gegenteil! Den multikulturellen Hintergrund unserer Kinder betrachten wir als einen reichen und bereichernden Schatz, den es nach allen Regeln der Kunst zu heben gilt. Unsere Kinder erleben auf ganz natürliche Weise eine Vielfalt an Sprachen in Wort und Schrift, lernen Spannendes über unterschiedliche Religionen. Wir versuchen gezielt, die Andersartigkeit als etwas Besonderes zu zelebrieren. Achtsamkeit, Wertschätzung und Toleranz sind Werte, die an unserer Schule nicht nur doziert, sondern auch tatsächlich gelebt werden. Eignet sich die Montessori-Pädagogik für Kinder mit besonderen Bedürfnissen? Die Montessori-Pädagogik eignet sich nicht einfach nur für dieses oder jenes Kind, sondern für Menschen schlechthin, weil sie die natürlichen Lebensgesetze ausdrücklich respektiert. Wer diese Pädagogik von Grund auf erfasst hat, kann nicht anders, als dem Leben in all seinen Formen und Ausprägungen zu dienen. Unter dem Begriff Montessori-Material wird heute das weltweit verbreitete Instrumentarium gehandelt, welches Dr. Maria Montessori im Laufe von Jahrzehnten und in ständiger Erprobung entwickelt und verfeinert hat. Erzählen Sie mir etwas darüber! Dr. Montessori entwickelte keine Methodik, die an weltanschauliche Überzeugungen gebunden ist, sondern eine Form der Vermittlung von

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


P O RT R AIT : : Inhalten über die Eigentätigkeit und den dadurch erfolgenden Aufbau des kindlichen Geistes (Fahrradfahren lernt man einfach nur auf einem Fahrrad, aber niemals aus einem Buch!). Durch die Beobachtung von Kindern erkannte Dr. Montessori einerseits die ungeheure Bedeutung einer gezielten Schulung aller Sinne und andererseits die kindgerechte Förderung der Sprache und des mathematischen Geistes durch geeignete Materialien, die, wie bereits erwähnt, vom «Greifen zum Be-Greifen» führen. Sie war überzeugt, dass Kinder in jungen Jahren sehr viel mehr akademische Inhalten aufzunehmen vermöchten, würde man sie ihnen nicht abstrakt dozieren, sondern mit Materialien erfahrbar, eben begreifbar machen. Dieses Bemühen, abstrakte Lerninhalte durch Kopf, Herz und Hand erfahrbar zu machen, nannte sie «materialisierte Abstraktion». In Ihren Klassen unterrichten Sie durchschnittlich begabte Kinder, Kinder mit diagnostizierter Hochbegabung sowie entwicklungsverzögerte Kinder. Geht das ohne Probleme? Das geht tatsächlich reibungslos, sofern die Montessori-Prinzipien auch wirklich eingehalten werden, die vorbereitete Umgebung gepflegt vorhanden ist und die zuständigen Lehrkräfte über die notwendigen Zusatzausbildungen für die entsprechende Altersstufe, sowie einen möglichst breiten Erfahrungshintergrund verfügen. Wenn Lehrkräfte sich vom Gedanken verabschieden können, Kinder würden in ihrer Entwicklung alle zur gleichen Zeit am gleichen Ort stehen und könnten entsprechend analog beschult werden, dann ist schon viel gewonnen. Wir Montessorianer haben gelernt hinzuschauen, wo das einzelne Kind steht, zu entscheiden, was es in diesem Moment gerade braucht für seinen nächsten Entwicklungsschritt und wie dieser gewährleistet werden kann. So wird Heterogenität in einer Klasse nicht mehr zur Bedrohung, sondern kann von allen Seiten als Bereicherung erfahren werden. Hier wird kein Kind gehetzt und keines ausgebremst. Die Kinder helfen sich gegenseitig und über alle Altersstufen hinweg in dem, was sie schon können und die anderen noch üben müssen. Aber jedes findet bestimmt den passenden Lernpartner für seine aktuelle Aufgabe und fühlt sich niemals als Versager, aber eben auch nie als Klassen-Primus, denn es gibt immer jemanden, der in irgendeinem Bereich noch weiter ist und dem man nacheifern kann. Deshalb ist auch der soziale Zusammenhalt in unseren jahrgangsdurchmischten Klassen wohl deutlicher ausgeprägt als in anderen Schulmodellen. Ihre Lehrkräfte, sind diese ausgewiesene Fachkräfte, welche auf das Thema Begabungsförderung sensibilisiert sind? Begabungs- und Begabtenförderung ist ein Thema, mit dem ich mich schon seit vielen Jahren intensiv auseinandersetze. Als «Specialist in Gifted Education» und Absolventin des entsprechenden Master-Studien­ ganges an der FHNW ist mir bewusst geworden, wie dünn die Luft zum Atmen für hochbegabte Kinder an unseren Schulen sein kann. Immer auf schwächere Schüler warten zu müssen und dabei die eigenen Ressourcen brachliegen zu sehen, ist eine schmerzliche, ja, manchmal sogar krankmachende Erfahrung. Es ist seit bald zwei Jahrzehnten mein erklärtes Ziel, auch dem begabten Kind ein anregendes Lernumfeld zu bieten. Die Schweiz kann es sich als Land ohne Bodenschätze einfach nicht leisten, die eigene Bildungselite darben zu lassen. Da wollen wir ganz gezielt und bewusst ein Gegengewicht setzen. Wir investieren deshalb generell viel Zeit und Geld in die Fortbildung unseres Lehrkörpers, auch in Bezug auf die Erkennung begabter Kinder und die Einleitung begabungsfördernder Massnahmen. Unsere Lehrkräfte sind (gemeinsam mit den Eltern) die tragenden Pfeiler des Lernerfolgs der uns anvertrauten Kinder. Fast alle unsere Mitarbeitenden sind ständig in einer Ausbildung, die wir in den allermeisten Fällen

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

auch mitfinanzieren und durch Anpassung und Flexibilisierung ihrer Pensen und Rahmenbedingungen ermöglichen helfen. Enrichment und Akzeleration des Unterrichtes sind für uns keine leeren Worthülsen, sondern gelebter Alltag. Ein solcher Unterricht ist anstrengend und verlangt den Lehrkräften einiges an Wissen, Können, Vorbereitung und Präsenz ab. Der Lohn für dieses Bemühen ist das Strahlen der Kinder und die persönliche Genugtuung, das Menschenmögliche zum erfolgreichen Lernen beigetragen zu haben. Unsere Arbeitstage verlaufen nicht im Takt der Pausenglocke – eine solche sucht man hier nämlich vergebens –, sondern im Rhythmus der eigenen Arbeit. Solche Tage laugen nicht aus, weder den Lehrer noch den Schüler. Sie sind in der Regel spannend und bereichernd für alle Beteiligten und damit vielleicht die erfolgreichste Burn-out-Prophylaxe in unserem Beruf. Wir suchen für unsere Schule deshalb auch ganz gezielt immer wieder nach Lehrkräften, die im Lehrerberuf nicht nur einen Job sehen, sondern vielmehr eine Berufung. Die uns anvertrauten Kinder haben allesamt nur eine einzige Kindheit, deren Verlauf über die weitere Lebenskarriere mitentscheiden wird. Dieser Verantwortung sind wir uns vollumfänglich bewusst. Es ist uns eine Freude, sie wahrzunehmen.

: : D’INSLE MONTESSORI-SCHULE AG Signaustrasse 7 + 9 CH-8008 Zürich Telefon +41 (0) 43 443 00 30 info@dinsle.ch : : WWW.DINSLE.CH : :

53 : :


: : P O RT R AIT Property One – The Real Estate Factory

EIN UMFASSENDES DIENSTLEISTUNGSANGEBOT

DER IMMOBILIEN-DIENSTLEISTER BAUT SEINE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT AUS UND HAT NEUE RÄUME BEZOGEN. DER NEUE GESCHÄFTSSITZ IN DER «WÖSCHI» AM ZÜRICHSEE, DIREKT NEBEN DEN FRÜHEREN RÄUMLICHKEITEN, BIETET PLATZ FÜR PRÄSENTATIONEN UND KANN AUCH ALS PARTNER-EVENT-LOKALITÄT GENUTZT WERDEN. MIT DEM UMZUG MARKIERT DAS UNTERNEHMEN, DAS SEINEN MITARBEITERBESTAND SEIT DER GRÜNDUNG 2012 NAHEZU VERDOPPELT HAT, DEN BEGINN DES NÄCHSTEN ENTWICKLUNGSSCHRITTES.

D

er in dem modernen Teil der früheren Wäscherei untergebrachte Standort von Property One, «The Real Estate Factory», bildet den Rahmen für das weitere Wachstum. Die im Fabrikstil eingerichtete Lokalität unterstreicht den Anspruch von Property One, als einer der führenden Immobilien-­ Spezialisten seinen Kunden umfassende Dienstleistungen in den vier Geschäftsfeldern «Direct Investments & Transactions», «Planning & Building», «Sales & Rentals» sowie «Family Office Services» zu bieten. Neben Büro­f lächen im Openspace-Stil bieten die an der Seestrasse 455 in Zürich gelegenen Räume Platz für Projektpräsentationen und Ausstellungen sowie Partner-Events. Eine Lounge und eine Bar sowie ein Auditorium für bis zu 40 Gäste betonen den offenen Charakter der neuen Flächen. Schon bisher war Property One einer der Mieter auf dem direkt am Zürichsee gelegenen, gemischt genutzten Areal. «Die gelungene Kombination von Retail, Wohnen, Gastronomie und Büros im gehobenen Segment zeigt exemplarisch das Spektrum unserer eigenen Tätigkeit», sagt Kevin Hinder, Partner und Mitglied der Geschäftsleitung von Property One.

DIRECT INVESTMENTS & TRANSACTIONS Bei Direktinvestitionen fokussiert sich Property One bei Immobilien auf Wertschöpfungspotenziale. Die eigenen Objektstrategien machen

: : 5 4

die Potenziale sicht- und messbar und bilden das Fundament für den Erfolg der Immobilienprojekte. Das Beraterteam ist interdisziplinär aufgebaut um die breit gefächerten Mandate mit dem optimalen Einsatz von Markt- und Fachwissen erfolgreich umzusetzen. Im Kern ist man ein persönliches Unternehmen mit einer familiären Unternehmenskultur, das Wert auf eine von Vertrauen geprägte Zusammenarbeit legt. Um die eigene Überzeugung in die erarbeiteten Investment Cases zu unterstreichen, arbeitet Property One auch mit Bonus-Malus-­Systemen oder tätigt Co-Investments. Die Interessenkongruenz wird so aktiv gelebt – denn nur wer Risiken mitträgt, sitzt im selben Boot.

PLANNING & BUILDING Punktuelle Renovationsarbeiten, massgeschneiderte Innenarchitektur oder einen umfassenden Neubau, Property One bietet eine umfängliche Betreuung des persönlichen Vorhabens. Mit den Planning-&-Building-­Dienstleistungen bietet man eine umfassende Betreuung rund um die Realisation des Immobilienvorhabens. Als Local Office von international tätigen Architekten und in Zusammen­ arbeit mit lokalen Architekten ermöglicht Property One zudem die freie Auswahl der Architektur­stilrichtungen. Die Erfahrung des Teams ermöglicht Bauvorhaben von einfachen bis zu hoch komplexen Aufgaben.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


P O RT R AIT : :

Ob Sanierung, punktuelle Renovationsarbeiten, massgeschneiderte Innenarchitektur oder anspruchsvolle Neubauten – Property One versteht die Präferenzen des Kunden und realisiert das optimale Ergebnis.

SALES & RENTALS Der Verkaufserfolg wird durch die persönliche Betreuung, eine systematische Vermarktungsstrategie sowie die optimale Objektpräsentation erreicht. Property One verkauft und vermietet Immobilien. Sämtliche damit zusammenhängenden Fragestellungen und Aktivitäten werden durch das Team in Absprache mit der Kundschaft bearbeitet. Das Verkaufs- und Vermietungsportfolio wird aufmerksam, professionell und persönlich betreut. Im gemeinsamen Gespräch wird der Verkaufsprozess festgelegt, die Immobilie im Markt positioniert und man betreut sämtliche Aspekte bis zum Verkaufs- oder Vermietungserfolg. Jede vermarktungsverantwortliche Person widmet sich einer limitierten Anzahl von Objekten und ist deshalb in der Lage, die höchste Aufmerksamkeit der Immobilie und den Kaufinteressenten zu widmen.

FAMILY OFFICE SERVICES Mit den diskreten Family Office Services wird das Immobilienvermögen des Kunden optimiert. Das erfolgreiche Management der Anlageklasse Immobilien erfolgt durch das interdisziplinär aufgestellte Team. Die Kombination aus Markt- und Fachwissen sowie das Verständnis der Immobilienbedürfnisse von vermögenden Privatpersonen erlaubt das Thema Immobilien gesamtheitlich abzudecken. Mit dem Fokus auf strategische, finanzielle, steuerliche sowie rechtliche Aspekte wird die Basis geschaffen für ein langfristig rentables Portfolio. Im Kern ist Property One ein persönliches Unternehmen mit einer familiären Unternehmenskultur, das Wert auf eine von Vertrauen geprägte Zusammenarbeit legt.

BERATUNGSKOMPETENZ VERSTÄRKT – MANDAT FÜR HEINER PLÜER Die Beratungskompetenz wurde kürzlich mit der Verpflichtung von Heiner Plüer als Senior Advisor verstärkt. Er ist mit seiner langjährigen Erfahrung als Immobilien-Spezialist im Grossraum Zürich eine wertvolle Ergänzung für das Spezialistenteam von Property One. Für seine Tätigkeit bringt er zudem seine Kenntnisse als früheres Mitglied in verschiedenen Verwaltungsräten namhafter Immobiliengesellschaften ein. Heiner Plüer wird sein Know-how insbesondere für die Weiterentwicklung der Strategie sowie den Ausbau der Geschäftsfelder und für die Optimierung des Dienstleistungsangebots von Property One zur Verfügung stellen. Darüber hinaus wird er das Unternehmen bei der Verbreiterung

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

der Investorenbasis und der Akquisition von Objekten, Projekten und Mandaten unterstützen. Mittelfristig plant das Unternehmen, mit Unter­ stützung von Heiner Plüer ein Advisory Bord mit Unternehmerpersönlichkeiten aus der Immobilienbranche zu bilden.

: : PROPERTY ONE PARTNERS AG Seestrasse 455 CH-8038 Zürich

: : PROPERTY ONE INVESTORS AG Höh-Rohnenweg 8 CH-8832 Wilen b. Wollerau Telefon +41 (0) 44 487 20 40 : : WWW.PROPERTYONE.CH : :

5 5 : :


: : P O RT R AIT

SICHER WIRTSCHAFTEN

 William Finanz GmbH

WILLIAM FINANZ MACHT DAS VERSICHERUNGS-WIRRWARR VERSTÄNDLICHER UND GESTALTET DAS LEBEN SOMIT EINFACHER UND ÜBERSICHTLICHER. FÜR DEN KUNDEN WIRD DAS BESTE ANGEBOT HERAUSGESUCHT, UND MAN ÜBERNIMMT JEGLICHE ADMINISTRATION, DIE DARAUS RESULTIERT. AUSSERDEM IST DAS 2014 GEGRÜNDETE UNTERNEHMEN EIN STARKER, KOMPETENTER UND VERTRAUENSWÜRDIGER PARTNER FÜR DIE KUNDEN. INTERVIEW MIT TERRANCE WILLIAM, GESCHÄFTSFÜHRER von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Herr William, Ihr Unternehmen ist Berater für Privat-, Unternehmens- und Sachversicherungen und Partner für Finanzierungslösungen. Erzählen Sie uns etwas über die Tätigkeit! Terrance William: Wir arbeiten mit verschiedenen Versicherungen zusammen und können daher eine breite Versicherungspalette anbieten. Der Kunde ist an erster Stelle, und wir orientieren uns immer am Anliegen des Kunden. Die Beratungen finden in unserem Büro in Zürich oder nach Wunsch beim Kunden statt. Das heisst, nach dem Vertragsabschluss ist unsere Arbeit aber noch nicht getan. Die Kunden werden weiterhin von uns eng betreut, z. B. im Schadensmeldungsprozess, bei Änderungen der Versicherungsleistungen, in Fragen zur Police etc. Für Privatkunden bieten wir preisgünstige Steuererklärungsangebote an und für Geschäftskunden Buchhaltungspackages mit Back-Office-Betreuung. So kann sich der Kunde auf sein tägliches Geschäft konzentrieren und überlässt die administrative Arbeit uns. Mit unserer Sozialversicherungsfachfrau helfen wir unseren Kunden auch in Sachen Pensionsplanung. Was unterscheidet William Finanz von anderen ähnlichen Anbietern? William Finanz versucht, das Anliegen des Kunden individuell zu lösen. Wir liefern saubere und effiziente Arbeit ab. Es gibt viele ähnliche Anbieter wie wir – aber die Qualität macht uns aus. Das Vertrauen des Kunden zu gewinnen, ist in dieser Branche sehr wichtig, und das ist unsere Stärke! Was hat Sie dazu veranlasst, Gründungspartner zu werden? Ich habe festgestellt, dass sehr viele Leute in der Schweiz wenige Kenntnisse darüber haben, was sie versichert haben und warum. Da finden wir unnötige Versicherungen oder gar die gleiche Leistung doppelt versichert. Ich war zuerst im Nebenerwerb als Versicherungsvermittler tätig. Diese Tätigkeit hat bei mir grosses Interesse geweckt, und so habe ich mich auf diesem Gebiet spezialisiert. Weil mir die Arbeit Spass machte, habe ich mich mehr und mehr auf meinen Nebenerwerb konzentriert und mich später dann selbstständig gemacht. Was zeichnet Ihr Team aus? Ich bin ein Fussball-Fan, dadurch ist es mir klar, dass ein Team nur funktioniert, wenn alle am gleichen Strick ziehen, das wertschätze ich sehr. Seit 2017 haben wir eine ausgebildete Sozialversicherungsfachfrau, zusätzlich haben wir intern eine erfahrene Person für Senior Accounting angestellt, damit wir den Geschäftskunden ein gutes Preis-Leistungs-­ Verhältnis anbieten können. Ich bin in Sri Lanka geboren und in der Schweiz aufgewachsen, dadurch bin ich in beiden Kulturen gross geworden. Mit dieser wertvollen Erfahrung, kann ich mich gut in mein Team reinversetzen und dieses führen.

: : 5 6

Ihre Tätigkeit ist vor allem im Raum Zürich oder schweizweit? Am Anfang lag der Fokus nur auf Zürich. Da unsere Kunden aber mit unserem Service sehr zufrieden waren, beraten wir mittlerweile dank Weiterempfehlungen unsere Kunden schweizweit. Sie investieren viel ins Marketing für Ihre Firma? Richtig, seit dem Bestehen unserer Firma nehmen wir uns viel Zeit dafür. Wir sponsern Sportvereine oder grosse Anlässe. Unser grösster Marketing-Erfolg ist im Moment die Unterstützung von «Sugi» Suganthan Somasundaram. Der Schweizer National-Sprinter hat mit uns eine lange Zusammenarbeit vereinbart.

: : WILLIAM FINANZ GMBH Militärstrasse 89 CH-8004 Zürich Telefon +41 (0) 44 666 12 12 : : WWW.WILLIAM-FINANZ.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


Gefahrgut Shop GmbH Für Beratung, Schulung, Verpackung und Dokumentation.

Unser «Sorglos-Paket» für Sie Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiter zum Versand gefährlicher Güter per Strasse, Schiene, See- und Luftfracht und Vereinbaren Sie am besten noch heute Ihren Termin für eine kostenlose Erstberatung. check-in@gefahrgut.services

Ihr Dienstleister für ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ

Beratung & Schulung Ext. Gefahrgutbeauftragte Verpackungsservice 24h Notfallnummer Dokumentation

Hotline +41 (0)44 869 26 02

Gefahrgut-Shop GmbH · Bahnhofstrasse 61 · 8196 Wil ZH · T +41 (0)44 869 26 02 · www.gefahrgut-shop. Inserat-ggs-winter17-v4-180x135.indd 1

22.09.2017 08:33:15

d’Insle Montessori-Schule AG

• Montessori Konzept • Trilingual (D/E/F) • Vorkindergarten bis 6. Klasse (0–12 Jahre) • Gymivorbereitung • Ganztagesschule • Ferienbetreuung • Nähe Bhf. Stadelhofen

d’Insle Montessori-Schule AG Signaustrasse 7+9 8008 Zürich Telefon 043 443 00 30

www.dinsle.ch

... wo Lernen Spass macht!


: : P O RT R AIT

PERFEKTE LÖSUNGEN FÜR JEDE POSITION

2parse.it

ALS IM JAHRE 2015 DAS START-UP-UNTERNEHMEN 2PARSE.IT GEGRÜNDET WURDE, WAR DIE MISSION, IT-­ RECRUITMENT AUF HÖCHSTEN NIVEAU ZU OFFERIEREN. INTERVIEW MIT PARASTOO SHAJAN, GESCHÄFTSFÜHRERIN von Lone K. Halvorsen

M

it der Spezialisierung auf Beratung, Selektion und den Verleih von IT-Fach- und Führungskräften hat das Unternehmen durch sein umfangreiches Beziehungsnetz und die langjährige Markterfahrung einen hervorragenden Ruf erworben. Stets der obersten Priorität folgend mit der individuellen Beratung von Kunden und Kandidaten, damit am Ende so zusammengebracht werden kann, was zusammengehört. «Geschäftsführer»: Was sind die Kernkompetenzen von 2parse.it? Parastoo Shajan: Die richtige Ressource am richtigen Ort einzusetzen, benötigt ausgeprägte Fachkenntnisse. Durch unsere langjährige Expertise sind wir in der Lage, Kunden und Kandidaten kompetent zu beraten. Unsere oberste Priorität ist die Qualität unserer Dienstleistung. Wir bearbeiten Kundenanfragen zielgerichtet und begegnen Kandidaten auf Augenhöhe, um ihnen anschliessend die zugeschnittene Stelle zu offerieren.

die erste IT-Rekrutierungsfirma in Zürich, die in Zusammenarbeit mit einer anderen Agentur gegründet wurde. Unser Mehrwert sind die zwei Themenbereiche, die wir klar getrennt haben, NON-TECH-­ Anfragen werden von der Mutterfirma kessler.vogler gmbh abgewickelt und IT-Anfragen von 2parse.it gmbh. Wir sind eine Boutique: Wenn der Kunde bei uns eine Ressource einkauft, dann bekommt er eine handgefertigte Offerte. Massenproduktion ist nicht unser Ziel. Unser breites lokales Beziehungsnetzwerk bietet den Kunden einen Mehrwert. Uns beschäftigen Themen wie IT-Ressourcen-Engpässe in der Schweiz, wir setzen uns mit solchen Themen auseinander und offerieren Kunden eine optimale Lösung für solche Themen.

Zusammengefasst sind unsere Kernkompetenzen: §§ Ausgeprägte IT-Kenntnisse §§ Langjährige IT-Recruitment-Kenntnisse im Contracting-, Payrollingund Perm-Umfeld §§ Qualitätsbewusstsein §§ Langjährige und aktuelle Marktkenntnisse (Was sind die Trends, IT-Saläre, Vertragstypen etc.) §§ Diskret, persönlich und individuell §§ Dynamisch und zielorientiert Können Sie uns den Schlüssel zum Erfolg für Informatiker verraten? Der Schlüssel zum Erfolg für Informatiker ist meines Erachtens, immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben und sich auf ein Themengebiet in der IT zu spezialisieren. Heutzutage werden weniger Allrounder, sondern vielmehr Spezialisten gesucht. Dadurch, dass sich die IT in den letzten Jahren stark verändert hat, sind in Grossunternehmen die IT-Abteilungen in verschiedene Bereiche unterteilt. Wird beispielsweise im Testing-Umfeld jemand gesucht, kann es ein Test-Engineer, ein Test-­ Automatisierer oder ein Test-Manager sein. Alles fängt zwar mit Test an, aber bei allen drei Berufsfamilien werden andere Tätigkeiten ausgeübt und entsprechend andere Voraussetzungen gefordert. Was unterscheidet Ihre Firma von den vielen anderen Agenturen? Als Tochterunternehmen der kessler.volger gmbh, welche 2002 in Zürich gegründet wurde und sich auf die Vermittlung und den Verleih von Fach- und Führungskräften im Finanzsektor fokussiert hat, sind wir

: : 58

: : 2PARSE.IT GMBH Recruitment Service Schifflände 22 CH-8001 Zürich Telefon +41 (0) 43 244 75 75 : : WWW.2PARSEIT.SWISS : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


NEU SCHOTT CERAN® Miradur™. Tough Beauty.

Made for daily life. Made to resist. Made forever. Wir haben eine einzigartige Glaskeramik entwickelt, die die Anforderungen des täglichen Lebens meistert – ohne einen Kratzer. Denn Kochen sollte ein Lächeln hinterlassen und keine Gebrauchsspuren. Erleben Sie Glaskeramik, die fast so robust ist wie ein Diamant. Für eine makellos schöne Kochfläche, Tag für Tag, auch nach Jahren. Erfahren Sie mehr unter: www.schott-ceran.com/miradur

SCHOTT AG, info.ceran@schott.com


: : P O RT R AIT

KOMPETENZZENTRUM RUND UMS AUGE

Augenklinik Heuberger, Olten

OLTEN HAT SICH VOR EINIGER ZEIT SELBER DEN BRAND «AUGENSTADT» ANS REVERS GEHEFTET. MASSGEBLICH MITVERANTWORTLICH AN DIESER ENTWICKLUNG IST DIE AUGENKLINIK HEUBERGER, EINE MODERNE PRIVAT­ KLINIK, SPEZIALISIERT AUF DIE GANZHEITLICHE DIAGNOSTIK UND UMFASSENDE BEHANDLUNG ALLER PROBLEME UND KRANKHEITEN RUND UM DAS AUGE. IM GESPRÄCH MIT DR. ALEX HEUBERGER von Urs Huebscher

D

ie erste Laseroperation am Menschen hat 1987 eine Revolution in der Augenheilkunde eingeleitet. Millionen Menschen leben deshalb seither ohne Brille und Kontaktlinsen. Lasern ist heute die Behandlungsmethode von Kurz-, Weit- oder Alterssichtigkeit. Schnell, schonend und unfassbar präzis. Qualitätssicherung ist an der Augenklinik Heuberger das oberste Gebot. 100 Prozent Sehfähigkeit ist immer das Ziel. Unter dem Oberbegriff Refrakte Chirurgie werden nebst herkömmlichen Behandlungen und Operationen (Grauer und Grüner Star, Netzhautchirurgie, Operationen von Tränenweg und Augenlidern, Entfernungen von Tumoren) in der Klinik auch Augenoperationen durchgeführt, welche die Gesamtbrechkraft des Auges verändern und so konventionelle optische Korrekturen wie Brille oder Kontaktlinsen ersetzen oder zumindest deren benötigte Stärke deutlich reduzieren.

«Geschäftsführer»: Herr Dr. Heuberger, Erzählen Sie uns etwas über Ihre einzelnen Standorte und deren individuellen Einsatzgebiete. Dr. Heuberger: Wir haben eine Dependance in Balsthal, welche auf Wunsch der Ärzteschaft im Gebiet Thal entstand. Des Weiteren gibt es seit zwei Jahren auch eine in Solothurn mit OP. Seit rund eineinhalb Jahren ist zudem ein weiterer Standort für Untersuchungen im Alterszentrum Lindenhof in Oftringen im Aufbau. Geplant auf 2018 ist die Eröffnung einer Niederlassung in Grenchen, ebenfalls mit OP. Operationen mit Laser werden aber auch künftig nur in Olten durchgeführt. Sie betreiben auch eine Sehschule. Was muss man sich darunter vorstellen? Wir reden hier von Orthoptik, einer noch jungen Spezialdisziplin der Augenheilkunde, welche sich präventiv, diagnostisch und therapeutisch mit allen motorischen und sensorischen Aspekten der Pathologie und Physiologie des beidseitigen Sehens beschäftigt. Ihre persönliche Faszination am Beruf Augenarzt? Auch nach über drei Jahrzehnten Tätigkeit als Augenarzt darf ich sagen, dass mir mein Beruf zugleich Berufung ist. Immer schon war das menschliche Auge für mich mehr als nur medizinisches Objekt. Für mich steht der ganze Mensch im Mittelpunkt. Gesunde, gut sehende Augen ermöglichen uns doch den Zugang zur Welt und unseren Mitmenschen in einem Umfang, wie es kein anderes menschliches Organ vermag. Sprechen wir über Laser-Chirurgie. Viele potenzielle Patienten sind unsicher bei diesem Thema oder haben Ängste. Grundsätzlich sprechen wir da eine Altersschicht zwischen 20 und 50 an im Normalfall. Aber auch Alterssichtigkeit ist ein Thema. Für alle Interessenten führen wir regelmässige Info-Veranstaltungen an ausgewählten regionalen und teils überregionalen Orten durch. In 25 Jahren Laser-­Chirurgie haben wir auch nicht annähernd einen Fall erlebt, dass jemand erblindet. Die Laser-OP ist einer der sichersten Eingriffe überhaupt und tut nicht weh.

Eine Kernkompetenz der Augenklinik Heuberger: chirurgische Eingriffe mit Laser (z. B. Katarakt-Operationen und Augenkorrekturen).

Welches sind die Kernkompetenzen Ihrer Augenklinik? Die bereits erwähnte Refraktive Chirurgie, die Behandlung vom Glaukom (Grüner Star), Katarakt (Grauer Star), Netzhautbehandlungen aller Art wie z.B. Makuladegeneration. Ausserdem decken wir die gesamte augenärztliche Grundversorgung ab und sind in einem

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


P O RT R AIT : :

Verbund zuständig, sodass die wichtige Notfallversorgung im Kanton gewährleistet ist. Sie unterstützen Projekte in Mexiko und operieren da jedes Jahr mittellose Patienten mit dem Grauen Star. Wie kam das zustande? Für mich ist es selbstverständlich, denen zu helfen, die hierzu selbst nicht in der Lage sind. Weil sie es sich einfach nicht leisten können. Und weil sie in einer Weltgegend leben, die medizinisch nicht so gut versorgt ist wie unsere Region. Die Hälfte aller Blinden in Mexiko leidet an Grauem Star. Im Prinzip eine relativ leicht heilbare Krankheit, die Operation kostet in Mexiko umgerechnet um die 500 Franken. Nur haben sie das Geld in unserem Gedankenexperiment nicht. Und sie werden es auch nie haben! Als blinder Mensch ist man in Mexiko zur Armut verurteilt. Sie werden sozial ausgegrenzt, haben keinen Zugang zu Bildung und Arbeit, folglich keine Perspektive und k­ eine Zukunft.

Dr. Heuberger bekam kürzlich vom mexikanischen Bortschafter für sein Mexiko-Engagement den Aztekenorden, den höchsten Orden für Verdienste in Mexiko. Den Orden bekommen nur wenige Ausländer.

Bereits seit 2000 reisen wir jedes Jahr mit einem Team aus Fachärzten und medizinischem Personal in unseren Ferien nach Mexiko und operieren kostenlos Menschen mit Grauem Star. Daneben bilden wir noch die Ärzte und das Personal der einheimischen Augenklinik in den neuesten Operationstechniken aus, um nachhaltigen und selbsttragenden Erfolg zu erzielen. Die Freude unserer Patienten über ihre wiedergewonnene Sehkraft lässt uns die Anstrengungen einer Woche intensiven Operierens ganz leicht vergessen. So konnten wir im Laufe der Jahre Tausenden Menschen das Augenlicht zurückbringen und für ihre professionelle Nachbetreuung sorgen. Zusätzlich haben wir in Kooperation mit zahlreichen Unterstützern den einheimischen Augenkliniken moderne medizinische Geräte und Material im Wert von mehreren Hunderttausend Franken überreicht. Immer mehr Ärzte aus der Schweiz unterstützen das Projekt, und in diesem Frühjahr haben wir 500 Operationen durchgeführt. Was als purer Idealismus startete, ist heute ohne Sponsoring nicht mehr zu bewerkstelligen. Dank privaten Gönnern, Firmen oder Rotary Clubs sind wir in der Lage, diese Hilfe in Mexiko zu gewährleisten und so ein Zeichen zu setzen. Die Profis der Augenklinik Heuberger sind für alle Fälle bereit. Seit 17 Jahren bietet das Kompetenzzentrum in Olten Patienten den Zugang zu anerkannten Spezialisten für alle Bereiche des Auges. Ihr Leitsatz lautet: «Wir machen nur Augen, nichts anderes!»

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

: : AUGENKLINIK HEUBERGER AG Laser-Abteilung Haus M | Eingang Mitte Fährweg 10 CH-4600 Olten Telefon +41 (0) 62 206 77 24 : : WWW.SPITALPARK.CH : :

61 : :


: : P O RT R AIT

KOMPETENZ FÜR MEDICAL-BERUFE

VitaMedica Personal GmbH

VITAMEDICA PERSONAL GMBH HAT SICH AUF EINE BRANCHE UND EINEN MARKT FOKUSSIERT. DIE ANSPRECHPARTNER VERFÜGEN ÜBER EIN FUNDIERTES FACHWISSEN UND LANGJÄHRIGE BERUFSERFAHRUNG IM GESUNDHEITSWESEN UND DEM DAZUGEHÖRIGEN KNOW-HOW. DAVON PROFITIEREN NICHT NUR DIE STELLENSUCHENDEN, SONDERN AUCH DIE UNTERNEHMEN. OPTIMALE LÖSUNGEN WERDEN DURCH DEN KOMPETENTEN AUSTAUSCH AN INFORMATIONEN GEWÄHRLEISTET. INTERVIEW MIT SONJA PASQUIER, CEO von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Frau Pasquier, was war die Initialzündung für die Gründung Ihres Unternehmens? Sonja Pasquier: Einer der Hauptgründe war, die eigene Kreativität in das Unternehmen einzubringen, Alternativen zu finden, und diese auch auszuprobieren. Die Selbstständigkeit bedeutet in erster Linie mehr Arbeit, aber man kann allein entscheiden, wann und wie etwas gemacht wird. Dies beinhaltet, selbstbestimmend den Bereich der Firma auswählen zu können und die anzubietenden Dienstleistungen. Das Personalberatungs-Business ist in Zürich ein dicht besetzter Markt. Hat sich VitaMedica absichtlich nur auf die Gesundheitsbranche konzentriert? Oder was steckt hinter dieser Philosophie? Um erfolgreich ein Unternehmen zu führen, sollte man das tun, was man am besten kann. Gute Kenntnisse und Fachkompetenz über die gewählte Branche sind eine unabdingbare Voraussetzung. Alle unsere Mitarbeitenden kommen selber aus dem Gesundheitswesen und bringen das Know-how mit. Wir verstehen somit die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden als auch der Kandidaten und begegnen Ihnen auf Augenhöhe. Was waren bisher die wichtigsten Meilensteine in der Firmengeschichte? Wir haben bereits im ersten Jahr ein neues Domizil beziehen können. Die Nachfrage nach unseren Dienstleistungen sowohl von Kunden als auch Kandidaten erforderte eine Verdreifachung der Personalberater. Worin liegt Ihr Erfolgsrezept? Eine hohe Qualität, Professionalität, Engagement, Beratungskompetenz und Kostenbewusstsein stehen bei uns an erster Stelle. Die Zusammenführung der Fachkompetenz und offenen Stellen ist die Grundlage unseres Erfolgs und das Ziel, dem wir uns mit Engagement und Begeisterung verschrieben haben. Dies wird durch unsere fundierte Branchenkenntnis, verbunden mit einem partnerschaftlichen Netzwerk im In- und Ausland sowie der engen Zusammenarbeit mit Fachverbänden und den Regionalen Arbeitsvermittlungen in der gesamten Schweiz, gewährleistet. Wie hat sich das Personalberatungs-Business in den Jahren des Bestehens Ihrer Firma gewandelt? Kunden und Kandidaten legen grösseren Wert auf die Qualität, das Fach­ wissen und das Verständnis für ihre Fachbereiche. Der Fokus liegt heute auf einer langfristigen Zusammenarbeit und individuell angepassten Tarifen.

: : 62

Neue Mitarbeiter zu finden, vor allem im Gesundheitsbereich, ist eine der grössten Herausforderungen. Ist das heute schwieriger als vor ein paar Jahren? Bzw. was für Anforderungen werden heute gestellt? Der seit einigen Jahren prognostizierte Fachkräftemangel ist spürbar. In den nächsten 20 Jahren werden so viele Gesundheitsfachleute in der Schweiz fehlen, wie 2009 in diesem Sektor arbeiteten. Eine neuere Studie belegt, dass vor allem im Operationsbereich ein sehr erheblicher Fachkräftemangel herrscht. Der Zugang zu Arbeitskräften aus dem Ausland vermag das Rekrutierungsproblem etwas abzufedern. So greifen rund 37 Prozent der mittelgrossen Unternehmen auf ausländische Arbeitskräfte zurück. Zudem sind die Qualitätsansprüche der Kunden deutlich höher. Vor allem ausländische Pf legefachpersonen benötigen obligatorisch eine Anerkennung ihrer Ausbildung durch das Schweizer Rote Kreuz (SRK). Sie unterstützen medizinische Einrichtungen wie Spitäler, Reha­ bilitationskliniken, Spitex-Organisationen, Arztpraxen, Medizinische Ärzte-Netzwerke usw. bei der Besetzung offener Führungs- und Fachpositionen. Wie gehen Sie da vor? Zur Unterstützung unserer Kunden erfolgt zunächst die Aufnahme der gemeldeten Vakanz durch eine Fachperson der VitaMedica. Dementsprechend nehmen wir eine Vorselektion der passenden Kandidaten in unserem bestehenden nationalen und internationalen Netzwerk oder ein Exekutive Search vor. Entsprechend der Vakanz werden dann maximal drei Kandidatendossiers unterbreitet. : : WWW.VITAMEDICA.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


Die Residenz Zürich Enge, eine von 13 Tertianum Residenzen

nen h o ew b b o r P ta z t e j

* 5 9 1 CHF

Hier will ich leben

Das Tertianum-Erlebnis zur Probe: CHF 195.– pro Tag, inkl. Frühstück und 4-Gang-Gourmet-Menu

Die Tertianum Senioren-Residenz Zürich Enge steht für hohen Wohnkomfort, erstklassige Services und komplette Infrastruktur. Davon können Sie sich jetzt selbst überzeugen: Wir öffnen Ihnen unsere Türe und heissen Sie herzlich willkommen. Sie profitieren dabei von besonders vorteilhaften Konditionen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! * Preis pro Appartement bei 1 Person CHF 195.– (für 2 Pers. CHF 235.–). Angebot nach Verfügbarkeit, bis maximal 4 Wochen Aufenthalt. Gültig bis 31. März 2018.

Rufen Sie uns an: Tertianum Residenz Zürich Enge Brandschenkestrasse 82 · 8002 Zürich Liisa Friedländer · 043 817 75 13 www.enge.tertianum.ch


: : BUSIN ESS N E WS PASTORINI BLEIBT KULT …

Weintipp Aires de Vendimia 2013 Bierzo D.O. José Ant. Garcia, Valtuille de Abajo – Spanien 75 cl, CHF 30.60 statt CHF 34.— · Mencía (100 %) · 18-monatiger Ausbau in französischen Barriques · Alkoholvolumen: 14 % · Restzucker: 1,3 g / l · Trinktemperatur: 17 bis 19 Grad · ½ Stunde Dekantieren empfehlenswert · Optimaler Genuss: bis 2022 · Anzahl produzierter Flaschen: 4656 · Bewertung: Parker 91+ / 100

Kinder halten uns jung, so lautet das gängige Zitat. Bestimmt ist damit unter anderem die Tatsache gemeint, dass wir durch die Kinder unseren schlummernden Spieltrieb wieder entdecken und neu beleben. Tatsächlich: betritt man das Spielzeug-Traditionshaus Pastorini in Dübendorf, steigen sofort Erinnerungen an die eigene Kindheit auf. Und dabei ist es völlig egal, welcher Jahrgang in unserem Ausweis steht. Denn Pastorini hält sein sorgfältig ausgewähltes Sortiment seit Generationen in bewährter 1A-Qualität, von klassischen Musikdosen bis zum neusten Gadget – auch diese selbstverständlich in bekannter Nachhaltigkeit und bewährter Qualität. Und das ist das Geheimnis seines Erfolges. Gegründet wurde Pastorini 1911 und war in der Schweiz Wegbereiter vieler innovativer Ideen für das Kinderzimmer – der Brand besitzt längst Kultcharakter. Das ist bis heute so geblieben; Tradition und Moderne werden von einem zwölf köpfigen Team hoch gehalten. Geführt wird das Unternehmen von Herrn André Nyffeler, und mit Frau Pastorini, die als VR-Präsidentin amtet, ist die dritte Generation gegenwärtig würdig vertreten. Das Ladengeschäft befindet sich seit 2002 in Dübendorf, zudem setzte Pastorini Spielzeug als einer der ersten seiner Branche auf den Onlineshop. Der Tradition folgend präsentiert sich das Unternehmen für 2017 / 2018 mit einem neuen Auftritt.

Schon der berühmte französische Önologe Émile Peynaud (1912 - 2004) pries früh die Schiefer- und Quarzitböden als Weltklasse-Terroir. Inzwischen gilt das Bierzo - atlantikfeucht, windgeschützt und sonnenwarm zugleich - international als iberisches Gegenstück zum Burgund. Der rote Aires de Vendimia besticht mit seiner eleganten Beerenfrucht, mit Noten reifer Pflaumen, schwarzer Kirschen und feinen Kakaos, vor allem aber mit einer raffinierten Struktur, die gezähmte Kraft und Mineralität mit feinstem, fast süsslichem Tannin vereint. Genial! Von diesem Wein sind auch Grossflaschen erhältlich: 1,5 Liter, CHF 67.50 statt CHF 75.— (Jg. 2013) Diese Angebot ist gültig bis 30. November 2017

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.00-12.00 /14.00-18.30 Uhr Samstag 9.00-16.00 Uhr Vinoversum A. Gatti AG · Tösswiesenstrasse 8 CH-8413 Neftenbach · Telefon 052 213 00 20 adrian.gatti@vinoversum.ch · www.vinoversum.ch

MODISCHE UND ROBUSTE SCHWEIZER SEIT 100 JAHREN Das Schweizer Traditionsunternehmen Ammann Schuhe produziert seit 1917 wetterfestes und doch modernes Schuhwerk. In diesem Jahr feiert die Firma ihr 100 Jahre Jubiläum. «Unsere Schuhe sind von hoher Qualität, traditionell und haben Wurzeln. Bei den Ammann Schuhen weiss man, woran man ist», sagt Verwaltungsratspräsident Rolf Ammann. «Der Verkauf läuft hierzulande wie auch im Ausland sehr gut, was angesichts der sich verändernden Shoppinggewohnheiten der Kundschaft ein toller Erfolg ist.»

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


P O RT R AIT : : 10 Jahre Human Professional Personalberatung AG

DER MENSCH STEHT BEI UNS IM VORDERGRUND!

DIE HUMAN PROFESSIONAL PERSONALBERATUNG AG GEHÖRT ZU DEN FÜHRENDEN PERSONALBERATUNGEN IM RAUM ZÜRICH UND DEN ANGRENZENDEN KANTONEN. SEIT DER GRÜNDUNG 2007 STEHT DER MENSCH IM MITTELPUNKT DER TÄGLICHEN ARBEIT. DARAUS RESULTIEREN LANGFRISTIGE GESCHÄFTSBEZIEHUNGEN, DIE AUF VERTRAUEN, LOYALITÄT UND DISKRETION BASIEREN. INTERVIEW MIT ANITA REICHMUTH-LIENHARD von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Frau Reichmuth-Lienhard, wie kamen Sie in die Personalberatung? Anita Reichmuth-Lienhard: Ich bin eine Unternehmertochter, und für mich war klar, dass ich mich eines Tages selbstständig machen werde. 1998 suchte ich einen Job und fing als Assistentin in einer Personalberatung an zu arbeiten. Dann stieg ich zur Personalberaterin auf, und schnell wusste ich, dass ich mich in diesem Bereich als Unternehmerin betätigen will. 2007 mitten in der höchsten Wirtschaftskrise war es dann so weit und ich gründete die Human Professional Personalberatung AG. Allen Unkenrufen zum Trotz entwickelte sich das Unternehmen erfreulich. Ich wusste genau, wie ich es machen wollte, und habe meine Linie durchgezogen. Ich habe aber auch Tag und Nacht gearbeitet, um mein Ziel zu erreichen. Mir war egal, was andere dachten. Wenn ich immer auf andere gehört hätte, wäre ich wohl nicht da, wo ich heute bin. Arbeiten Sie nur für bestimmte Branchen oder eine begrenzte Anzahl von Unternehmen? Nein, aber von Beginn weg spezialisierte ich mich auf den kaufmännischen Bereich und achtete darauf, vor allem Assistentinnen für Geschäftsleitungen, Human Resources oder Finanzen zu vermitteln. Heute vermitteln wir Personal in 3-Mann-Betriebe bis hin zur Grossbank, und dies in allen möglichen Branchen und selbstverständlich auch in englischer Sprache. Das Personalberatungs-Business ist in Zürich ein dicht besetzter Markt. Ihr Fazit? Das Business spielt sich auf dem Platz Zürich ab, in diesem Raum sind die meisten Firmen ansässig, vom KMU bis zum internationalen Konzern. Das ist so. Wenn Sie nochmals durchstarten müssten, würden Sie etwas anders machen? Ich würde mit dem gleichen Effort starten, jedoch mehr Arbeiten auf das eigene Personal verteilen. Zu lange habe ich alles auf meinen Schultern getragen. Aber der Erfolg gab mir recht. Heute verfüge ich über ein hervorragendes Netzwerk, und meine Ehrlichkeit und Professionalität haben sich ausbezahlt. Neue Mitarbeiter zu finden, ist eine der grössten Herausforderungen. Ihr Tip? Qualifizierte Mitarbeiter zu finden, ist schwierig. Vieles läuft heute online. Die Leute bewerben sich nicht mehr klassisch – man will gefunden werden.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

Es kommen auch bei uns vermehrt Direktansprachen zum Zug, wenn wir auf Mandatsbasis rekrutieren oder ein Profil so stark spezialisiert ist, dass ein Stelleninserat nicht zum Ziel führt. Finden über 50-Jährige noch eine Stelle? Bestimmt schwieriger, aber wir konnten beispielsweise kürzlich einer 58-jährigen Person einen tollen Job vermitteln …

: : HUMAN PROFESSIONAL PERSONALBERATUNG Bahnhofstrasse 81 CH-8001 Zürich Telefon +41 (0) 44 267 90 90 : : WWW.HUMANPROFESSIONAL.CH : :

6 5 : :


: : P O RT R AIT

MEDICAL AESTHETICS &  ANTI-AGING

Clinic Anatomica

IM HERZEN VON ZÜRICH BEFINDET SICH DIE CLINIC ANATOMICA, EIN CENTER FÜR MEDIZINISCHE ÄSTHETIK UND ANTI-AGING. MAN BIETET DAS BESTE IN SACHEN MODERNER LASER-HAUTBEHANDLUNG, SKIN-RESUR­ FACING UND ANTI-AGING CARE MANAGEMENT (AACM). DAS ANTI-AGING-PROGRAMM KONZENTRIERT SICH EFFEKTIV AUF DIE INDIVIDUELLEN BEDÜRFNISSE EINES JEDEN PATIENTEN.

S

tolz ist die Clinic auf das umfassende Angebot an innovativen, nicht invasiven Behandlungen und Dienstleistungen – diese sind einmalig in Zürich. Sehen wir der Tatsache ins «Gesicht»: Wir alle sind Falten leid, auch wenn diese nicht zu vermeiden sind. Denn sie entstehen durch das, was unsere Mimik ausmacht, durch sich zusammenziehende Muskeln, die uns lächeln, lachen oder erstaunt schauen lassen. Kurz: Falten sind das Produkt eines lebendigen Gesichtes. Und doch, gegen Falten gibt es Mittel, ohne die Gesichtsmuskeln zu schädigen: die Anti-Aging-Methoden der Clinic Anatomica. Dr. med. Roshan Abbasi ist überzeugt, dass es nicht bloss eine Behandlungsform gibt – denn er glaubt an die Einzigartigkeit jedes Patienten. Deshalb wird jeder der Patienten auch individuell behandelt. So hilft das fachkundige Team bei Gesundheit und Aussehen. Nicht nur kurzfristig, sondern nachhaltig. Will man etwas an seiner Erscheinung ändern, hat Anatomica den perfekten Behandlungsplan. Diesen Plan erstellen wir nach einer intensiven Beratung, basierend auf Ihren Zielen, unter Einbezug Ihrer Persönlichkeit, Ihrer persönlichen Note. Ab da erstellt unser erfahrenes Team das auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmte, persönliche Verjüngungsprogramm. «Geschäftsführer»: Wie sehen Sie den Markt «Schönheit und Ästhetik» in Zürich? Dr. med. Roshan Abbasi: Parallel mit einer stark konsumierenden Mittelschicht ist auch das Marktpotenzial in der Schönheitspf legebranche gestiegen. Aus diesem Grund treten immer mehr Unternehmen in den Markt ein, der Wettbewerb wird dadurch immer härter. Im Mittelpunkt unserer Strategie zur Sicherung unseres nachhaltigen Erfolgs steht die Fokussierung auf Top-Qualität und Services, damit stärken wir unsere Marktposition und den Brand der Clinic Anatomica. Eine Herausforderung dabei ist, mit dem Markt wirkungsvoll zu kommunizieren und uns als die vertrauenswürdigste ästhetische Klinik in Zürich mit den besten Standards zu verankern. Was können Sie uns zu den Services sagen, die Sie Ihren Patient­ innen anbieten? Unsere Philosophie ist es, dass Personal ebenso wichtig ist wie die Technologie und das Equipment, die wir für ästhetische und kosmetische Dienstleistungen einsetzen. Daher investieren wir viel Zeit in die Auswahl der MitarbeiterInnen, fördern diese permanent und bieten ein entsprechend interessantes Arbeitsumfeld.

: : 6 6

Was können Sie uns über Ihr bestehendes und zukünftiges Angebot sagen? Die Clinic Anatomica ist spezialisiert auf minimal-invasive Verfahren wie Licht- und Lasertherapien, Lidlifting ohne Skalpell, Fettreduktion, Hautprobleme sowie Nahrungsergänzungsmittel für Haut und Anti-­ Aging. All unsere Leistungen erfordern keinen Krankenhausaufenthalt und dauern in der Regel bloss einige wenige Stunden. Auch passen wir unsere Dienstleistungen immer auf die Bedürfnisse der jeweiligen KundInnen an. Auch über die Frequenz und die Häufigkeit der Besuche entscheiden die KundInnen. Was geben Sie unseren Leserinnen und Lesern bezüglich Clinic Anatomica auf den Weg mit? Die Zürcherinnen und Zürcher sind zunehmend bereit, für ästhetische Produkte und Dienstleistungen Geld auszugeben. Dieses Geld sollte in die richtigen Produkte und Services investiert werden. Unser Unternehmen garantiert Top-Qualität und Top-Services. Es ist bestens positioniert, um seine umfassende Erfahrung und sein Know-how zum Wohle seiner KundInnen erfolgreich einzusetzen.

: : CLINIC ANATOMICA AG Stockerstrasse 38 CH-8002 Zürich Telefon +41 (0) 44 281 0404 : : WWW.CLINIC-ANATOMICA.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


: : : :P O PO RTRT R AIT R AIT

ERFOLG BRAUCHT EINZIGARTIGEN RAUM!

 Thessoni classic & home

WAS MACHT EIN BESONDERES HOTEL AUS? EIN BESONDERES HOTEL ÜBERRASCHT. RICHTIG. ES SCHAFFT MOMENTE, DIE MAN ALS GAST SO SCHNELL NICHT MEHR VERGISST. EIN SOLCHES HOTEL IST DAS THESSONI CLASSIC & HOME IN ZÜRICH-REGENSDORF. EIN ORT FÜR MENSCHEN, DIE EINE AUSSERGEWÖHNLICHE HERBERGE MIT HERZLICHEM SERVICE ZU SCHÄTZEN WISSEN. Thessoni classic richtet sich mit drei Restaurants und kreativ gestalteten Bankett- und Seminarräumen an Tagungsgäste und Individualreisende. Gleich nebenan im Thessoni home finden Langzeitgäste oder Urlauber ein modernes Zuhause auf Zeit – mit offener Wohnküche und fitnessLOUNGE. Thessoni classic & home kombiniert die Vorzüge eines Stadthotels mit der Ruhe und den Annehmlichkeiten eines Hotels auf dem Land. Das Naturschutzgebiet Katzensee liegt direkt vor der Tür, und nur ein Katzensprung ist es bis Zürich City. §§ Für kreative Seminare in einem innovativen Raumkonzept, mit feinster Gastronomie und einzigartigen Lifestyle-Zimmern! §§ Jetzt neu unsere SwissChalet-Zimmer und Suiten! §§ Buchungen in den Monaten OKTOBER – MÄRZ ergänzen wir mit einem GRATIS-COCKTAIL-WETTBEWERB! (ab 15 TN)

: : THESSONI CLASSIC & HOME Eichwatt 19 CH-8105 Zürich-Regensdorf Telefon +41 (0) 44 870 88 88 : : WWW.THESSONI.COM : :

: : 68

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


: : P O RT R AIT

WO INTERIOR DESIGN AUF BLUMEN TRIFFT

Christian Felix, Zürich

IN DER VERBINDUNG AUS RAUM, FARBEN, FORMEN, MATERIALIEN UND DÜFTEN LIEGT DIE ESSENZ DER ARBEITEN VON FELIX. JEDER MENSCH IST ANDERS, UND SO IST JEDE IDEE – VOM BLUMENSTRAUSS BIS ZUM KOMPLETT GESTALTETEN HAUS – EINE EINZIGARTIGE LÖSUNG DES UNTERNEHMENS. INTERVIEW MIT CHRISTIAN FELIX, INHABER von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Herr Felix, Sie sind Inneneinrichter, Florist und Künstler. Blumen und Wohn-Architektur. Wieso diese Kombination? Christian Felix: Am Anfang war die Blume. So kam ich in die Wohnungen und Häuser meiner Kunden, für die ich heute umfassende Konzepte zur Inneneinrichtung mache. Nach Accessoires zu den Blumen wurde unser Angebot immer umfassender. Ob man einen Blumenstrauss gestaltet oder ein Haus einrichtet, es geht um Texturen, Farben und Formen. Ihre Philosophie in der Inneneinrichtung? Es ist das Leben für das Schöne, bei dem die Ästhetik im Vordergrund und der Mensch im Zentrum steht. Aber auch das Ziel, dass wir mit unserer Arbeit dem Kunden ein «Wohlfühlgefühl» bieten möchten. Sie beschäftigen ein kleines Team von ausgewiesenen Fachleuten. Wie sind diese aufgeteilt? Wir beschäftigen ein kleines, schlagkräftiges Team von ausgewiesenen Fachleuten für Floristik, Interior Design, Gartenplanung und Dekoration. Alle besitzen ein Auge für die schönen Dinge. Mit Ihren Blumenarrangements geniessen Sie einen Ruf weit über die Landesgrenzen hinaus. Woher kommt Ihre «florale» Leidenschaft? Das ist ein Geschenk, eine schöne Begabung. Als gelernter Gärtner und Florist ging es mir immer schon um Räume und deren Inszenierung. Denn ein Blumenstrauss ist letztlich nichts anderes als ein Objekt im Raum. Sie beliefern stadtbekannte Lokale wie die Kronenhalle oder Cafe Sprüngli etc. mit floraler Kunst. Was glauben Sie, ist das Erfolgs­ geheimnis?

: : 70

Wir werden immer wieder getestet – am Schluss stimmen unser Preis-­ Leistungs-Verhältnis und die Qualität. Dies tagtäglich – das ist der Erfolg für unsere Konstanz. Welche Bedeutung haben Blumen für die Raumgestaltung? Wenn das Umfeld toll ist, dann sind die Blumen das «Tüpfelchen auf dem i». Blumen bringen Emotionen und sollten, wie Einrichtungsstücke, sehr subtil und auf die Persönlichkeit hin ausgewählt werden. Welcher Aspekt ist bei der Entwicklung von Gesamtkonzepten ganz besonders spannend und wichtig für Sie? Interessant ist, wenn ein Kunde bereits Bestehendes mit einem neuen Konzept verbinden möchte. Dies dann in einen neuen Konsens zu bringen und in die heutige Zeit zu transformieren, ist eine ganz spannende und herausfordernde Arbeit. Wir versuchen immer, einen guten Mix aus allem zu machen. Durch schöne Texturen und tolle Materialien – eine Balance zwischen dem sinnlichen und dem technisch-funktionalen Teil eines Wohnraums bringen.

: : CHRISTIAN FELIX Konzeptionelle – Wohn – Architektur Nüschelerstrasse 1 CH-8001 Zürich Telefon +41 (0)44 212 11 80 Telefon +41 (0)43 497 37 71 : : WWW.CHRISTIAN-FELIX.COM : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


Welche Farbe hat das Glück? Zinnober, Eierschale oder Zitronengelb? – Falls nicht in diesem – in welchem Jahrhundert hätten Sie gerne gelebt? – Welches war der Höhepunkt Ihres Lebens? Oder glauben Sie, er kommt noch? – Wie wohnen Sie in 20 Jahren? – Haben Sie Mühe, Ihre innere Mitte zu verlassen? – Wie stehen Sie zu Schönheits-OPs? – Glauben Sie an kollektiven Geschmack? – Gibt es gleich viele Innenarchitekten wie Politiker? – Können Sie vertrauen? Warum? – Sehen Sie sich anders, als andere Sie sehen? Falls ja: wie anders?

GUTES BEGINNT MIT DEN RICHTIGEN FRAGEN .

Hegibachstrasse 112, 8032 Zürich | T +41 44 392 21 92 | welcome @ abraxas-interieur.ch www.abraxas-interieur.ch


: : P O RT R AIT

GANZHEITLICHE ZAHNBEHANDLUNGEN

styleyoursmile, Zürich

BEI DR. MED. DENT. JAN MUNZINGER UND SEINER PRAXIS AM WEINBERG «STYLEYOURSMILE» WERDEN GANZHEITLICHE ZAHNBEHANDLUNGEN AUS EINER HAND ANGEBOTEN. EIN EXPERTENTEAM SORGT FÜR DIE PROFESSIONELLE BEHANDLUNG VON ZAHN-, MUND- UND KIEFERSCHMERZEN, PARODONTITISTHERAPIE, IMPLANTOLOGIE SOWIE DENTALHYGIENE UND ÄSTHETIK. DIE PRAXIS VERMITTELT EINE WOHLFÜHLATMOSPHÄRE, UND MAN NIMMT SICH VIEL ZEIT – SPEZIELL AUCH FÜR ANGSTPATIENTEN. INTERVIEW MIT DR. MED. DENT. JAN MUNZINGER, PRAXISINHABER von Urs Huebscher

Geschäftsführer »: Herr Munzinger, der Mund ist eine sehr intime Angelegenheit. Warum sollte ich Patient in Ihrer Praxis werden? Jan Munzinger: Bei uns haben Sie die Gewissheit, über Jahre beim selben Zahnarzt und auch bei derselben Dental­hygienikerin behandelt zu werden. Was für ein Vertrauensverhältnis sehr wichtig ist. Wie würden Sie die Stärke Ihrer Praxis beschreiben? Wir sind seit 14 Jahren an der Weinbergstrasse 62 tätig und garantieren Ihnen durchwegs hohe Qualität. Haben Sie spezielle Behandlungsbereiche, die Ihre Praxis auszeichnen? Wir decken alle Bereiche der Zahnmedizin ab. Eine Zahnarztpraxis ist auch ein klassisches KMU. Müssen Sie laufend neue Patienten (Kunden) suchen oder müssen Sie gar Patienten abweisen vor lauter Terminen? Durch unser langjähriges Engagement werden wir immer wieder neuen Kunden empfohlen. Bis jetzt haben wir zum Glück noch niemanden abweisen müssen … Viele Menschen haben Angst vor dem Zahnarztbesuch. Sie sind auch spezialisiert auf Angstpatienten? Was tun Sie genau in diesem Bereich? Wir versuchen in unserer Praxis ein familiäres Ambiente zu gestalten … Auch können wir immer eine komplett schmerzfreie Behandlung garantieren. Geht ein Zahnarztbesuch in der heutigen Zeit auch ohne Schmerzen? Unbedingt !!! Hat sich das Berufsbild des Zahnarztes in den letzten Jahren verändert? Wenn ja, wie? Ja sehr. Dem Erhalt der Zähne wird sowohl von Patienten als auch von Zahnarztseite her viel mehr Gewicht gegeben. Ein strahlendes weisses Lachen gehört heute für viele Menschen zum Lifestyle bzw. zum persönlichen Ego. Was bietet Ihre Praxis in diesem Bereich an? Wir bieten in Office Bleaching an und auch das Home Bleaching.

: : 72

Zu Ihren Behandlungen gehören auch hauchdünne, lichtdurchlässige Schalen aus Keramik oder Kunststoff, welche «unschöne» Stellen verdecken. Erzählen Sie uns mehr darüber. Diese sogenannten Lumineers können ohne oder mit wenig Präparation der Zähne angebracht werden. So können Farbe und auch gewisse Fehlstellungen der Zähne korrigiert werden. Für grössere Stellungskorrekturen verwenden wir Invisalign. Früher hatte mancher Siebzigjährige schon die dritten Zähne. Das hat sich, wie ich gehört habe, stark verändert. Ist dies richtig? Das ist heute zum Glück nur noch sehr selten der Fall.

: : ZAHNARZTPRAXIS AM WEINBERG Weinbergstrasse 62 CH-8006 Zürich Telefon +41 (0)43 443 42 42 info@styleyoursmile.ch : : WW.STYLEYOURSMILE.CH : :


BY

City BREAK

1

Dem Alltag ent fliehen und in das Abenteuer Städtetrip eintauchen. Am besten immer mit dabei: die per fekten Begleiter für jede Gelegenheit.

2

1 I LEICA Mit dem roten Punkt – fotografieren mit Stil und «M» wie Meilenstein. Die neue Leica «M10» überzeugt durch kompak­ tere Masse, verbesserte Performance und noch intuitivere Bedienung. 2 I SHANGRI-LA

Auszeit in London mit Erholungsfaktor: Das «Shangri-La Hotel At The Shard» bietet mit Achtsamkeits­training, Fitness und Ernährungs­ tipps ein neues Wellnessund Sportprogramm. Yoga über den Dächern Londons? Wunderbar! 3 I DOLCE & GABBANA Kreditkartenetui aus Dauphine-Leder – perfekt für jede Gelegenheit: im Büro, auf Reisen und bei exklu­siven Events. Handwerkliche Verarbeitung und Kult-Details machen jedes Accessoire einzigartig. 4 I RIMOWA Smarter Reisebegleiter: hochwertig, trendy und auch weiterhin mit dem «Electronic Tag», der ersten elektronischen Check-in ­Lösung, um bequem von zu Hause oder unterwegs einzuchecken.

6

5 I MICHAEL KORS Klare Linien und luxu­ riöses Schlangenleder im Chevron-Design ver­ schmelzen bei der Tasche «Miranda» zu einem grafischen Effekt. Details wie der Riemen mit Kettengliedern verleihen dem Abendoutfit einen Hauch Exotik.

5

3 4

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

6 I JOOP! Leder spielt eine wichtige Rolle in der Damenkollektion Herbst / Winter 2017/18. ­Inspiriert vom Schmelz­tiegel zwischen Moderne und Tradition, wie er auf der nordischen Vulkaninsel Island zu finden ist.

73 : :


: : P O RT R AIT

«VERSTECKTE GEFÄHRLICHE GÜTER» Gefahrgut-Shop GmbH

DER VERSAND GEFÄHRLICHER GÜTER UNTERLIEGT BESTIMMTEN TRANSPORTVORSCHRIFTEN, WELCHE SICH JE NACH ART, MENGE UND VERKEHRSTRÄGER UNTERSCHEIDEN KÖNNEN. DIE GEFAHRGUT-SHOP GMBH STELLT DABEI PRODUKTE UND DIENSTLEISTUNGEN ZUR VERFÜGUNG DIE HELFEN, DIE GELTENDEN UND TEILWEISE KOMPLEXEN VORSCHRIFTEN EINHALTEN ZU KÖNNEN.

D

as wohl prominenteste Beispiel gefährlicher Güter dürfte allen (oder zumindest allen Automobilisten) wohlvertraut sein: Es ist Benzin und Diesel. Aber nicht nur an der Zapfsäule treffen wir im Alltag auf Gefahrgut, sondern auch im Baumarkt (Farben, Lacken, Verdünner und Sprühdosen), im Detailhandel (Parfum, Deo, Desinfektionsmittel, Haarsprays, Putzmittel) und sogar beim gemütlichen Grillabend (Propan, Brennsprit, Zundhölzer und ggf. der Feuerlöscher) kommen wir ganz selbstverständlich mit gefährlichen Gütern in Kontakt. Wenn man Gefahrgut verpacken, versenden oder zum Versand für die Verkehrsträger Strasse, Schiene, See- und Luftfracht vorbereiten möchte, ist man beim Gefahrgut-Shop an der richtigen Adresse. Ist man unsicher ob nicht auch im eigenen Unternehmen Gefahrgut versendet wird. Dann ist es höchste Zeit für eine kostenlose Standortbestimmung. Diese verschafft Klarheit und zeigt auf, ob man Mas­snahmen zum Versand gefährlicher Güter treffen muss oder nicht.

GEFÄHRLICHE GÜTER KURZ ERKLÄRT Werden Flüssigkeiten, Waren oder Gegenstände befördert (transportiert) von denen eine unmittelbare Gefahr für Mensch, Tier und Umwelt ausgeht, so spricht man von gefährlichen Gütern oder eben von Gefahrgut. Die Problematik beim Versand von gefährlichen Gütern ist, dass diese je nach Verkehrsträger (Strasse, Schiene, See und Luft) und Kontinent bzw. Land oder Region bestimmten Beförderungsbeschränkungen unter­ liegen. Sobald also solche Güter versendet werden, ist man automatisch Absender gefährlicher Güter und hat sich an die geltenden Beförderungsbeschränkungen zu halten.

GEFAHRGUT RICHTIG DEKLARIERT Während der Beförderung müssen gefährliche Güter entsprechende mit Gefahrzetteln auf Versandstücken und / oder ggf. mit Grosszetteln / Pla­ cards an der Beförderungseinheit (Lkw oder Container) gekennzeichnet sein. Alle möglichen Gefahrzettelmuster der insgesamt neun Ge­ fahr­g utklassen sind im Online-Shop der Gefahrgut-Shop erhältlich. Unternehmen, welche gefährliche Güter verpacken, versenden oder zum Versand vorbereiten, müssen Mitarbeiter in regelmässigen Zeit­ abständen entsprechend ihrer Aufgabe schulen. Gefahrgut-Shop bietet massgeschneiderte Inhouse-Schulungen an, die sowohl auf den Aufgaben­b ereich der Mitarbeiter als auch auf die gefährlichen Güter im Unter­nehmen angepasst sind. Ab einer bestimmten Menge gefährlicher Güter je Sendung muss gar ein Gefahrgutbeauftragter ernannt werden. Dies kann eine interne als auch eine externe Person sein. Auch hier hilft der Gefahrgut-Shop und stellt externe Gefahrgutbeauftragte nach GGBV für Unternehmen jeder Grösse zur Verfügung. Bei Einzelsendungen oder wenigen Sendungen pro Jahr ist der Aufwand oft zu gross, um Mitarbeiter auf den nötigen Wissensstand zu bringen oder Verpackungsmaterial für gefährliche Güter zu beschaffen. Auch hier hilft der Gefahrgut-Shop mit einem vor Ort Gefahrgut-Verpackungsservice.

: : GEFAHRGUT-SHOP GMBH Bahnhofstrasse 61 CH-8196 Wil ZH Telefon +41 (0) 44 869 26 02

Zu kompliziert? Dann ist das dreiminütige Erklärvideo genau das richtige für Sie: https://youtu.be/fcB6NiqRGLg

: : 74

: : WWW.GEFAHRGUT-SHOP.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


Stellensuche ist Vertrauenssache. Inserat K. Müller AG

210 x 148 mm

Was du heute kannst entsorgen...

7x24h MÜLLILAND K. Müller AG

Kriesbachstrasse 2 Kriesbachstrasse 1

Müller machts.

8304 Wallisellen 8304 Wallisellen

T 044 878 10 40 T 044 878 10 40

muelliland.ch kmuellerag.ch


: : P O RT R AIT

IHR GLASER-SPEZIALIST IN DER STADT

Glas Monterrey GmbH, Zürich

QUALITÄT UND KUNDENZUFRIEDENHEIT STEHEN AN OBERSTER STELLE BEI DER STADTZÜRCHER GLASERFIRMA. DRAZENKO TUSTONJA, GELERNTER GLASER, HAT DAS UNTERNEHMEN ZU BEGINN DES JAHRES ÜBERNOMMEN UND WEIST JAHRZEHNTELANGE ERFAHRUNG IN DER BRANCHE AUF.

D

as Unternehmen ist flexibel und garantiert eine schnelle Reaktionszeit in Beratung, Planung und Herstellung. Namhafte und langjährige Referenzen zählen zum Kundenportfolio – u. a. Confiserie Sprüngli, Hotel Storchen, Hotel Eden au Lac, Halter Immobilien usw. –, welche dem Glaser am Milchbuck ihr Vertrauen bereits seit mehreren Jahren schenken. Gerne macht man sich vor Ort ein Bild, bespricht die Wünsche und Vorstellungen mit der Kundschaft, um so ein transparentes Angebot machen zu können.

VERGLASUNGEN FÜR FIRMEN UND PRIVATPERSONEN Individuell auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt, stellt man verschiedene Produkte her. Ob für den privaten Bereich oder eine Glasfront für den Firmeneingang – kontaktieren Sie das für jegliche Reparaturen, Installationen oder auch für den Kauf von speziell zugeschnittenen Glasplatten oder Spiegeln zuständige Unternehmen. Plexiglas, Vordächer, Balkonverglasungen, Fenster im Aussenbereich, Fugenabdichtungen aller Art, Katzentürli, Ventilatoren, Isoliergläser, Ganzglasanlagen, Terrarien / Aquarien, Glastablare / Tischplatten, Dusch­abschlüsse, Sicherheitsgläser, Dekogläser im Innenausbau, Spiegel, Neumontagen und Reparaturen von Schaufenstern. Egal, ob kleine oder grosse Aufträge – z. B. nur ein Spiegel für das Wohnzimmer oder eine ganze Fenster­front für das Schaufenster –, man freut sich auf die Kontaktaufnahme!

: : GLAS MONTERREY GMBH Bucheggstrasse 168 CH-8057 Zürich Telefon +41 (0) 76 559 66 43 : : WWW.GLAS-MONTERREY.CH : :

: : 76


« Meine Küng Sauna

und ich: einzigartig.» TOWER OFEN Der elegante Designofen Tower® verfügt über zwei getrennte Heiztürme. Ein Wasserbehälter mit Kräutersieb und Ölschale schafft ein unvergleichliches Saunaklima mit vielfältigen Therapiemöglichkeiten.

Erleben Sie uns in Wädenswil auf 800 m 2 +41 (0)44 780 67 55 | kuengsauna.ch


: : P O RT R AIT

WIR HALTEN UNSER VERSPRECHEN!

40 Jahre Graziano Multimedia und Sony Center

DIE GRAZIANO MULTIMEDIA AG IN ZÜRICH IST EIN KOMPETENTER PARTNER IN DEN BEREICHEN UNTERHALTUNGSELEKTRONIK, HIGH-END-, HI-FI-, TV-, SMART-HOME- SOWIE FÜR PROFESSIONELLE AUDIO- / VIDEO-LÖSUNGEN.

S

eit 1977 steht die Familie Graziano ihren Kunden mit einer geballten Ladung Hi-Fi- und Video-Kompetenz zur Verfügung. Im 250 m2 grossen Ladenlokal an der Ecke Ankerstrasse / Grüngasse, gleich beim Bezirksgericht Zürich, ist zusätzlich ein Sony-Kompetenz-Center untergebracht. Der Kundschaft steht das ganze Team mit sieben Mitarbeitern beratend zur Verfügung. In moderner und angenehmer Atmosphäre wird über die Welt des vernetzten Wohnens oder einer Business-Lösung beraten. Das Familien-Unternehmen hat sich einen Namen gemacht, indem man sich ausschliesslich auf Produkte von innovativen Herstellern, die langlebige Technik und zeitloses Design garantieren, konzentriert hat. Im Dialog mit dem Kunden nimmt das Beratungs-Team die ganz persönlichen Bedürfnisse und Vorstellungen auf. Neben einem grossen Sortiment an Multimedia-Geräten führt man neu auch Haushaltsgeräte der Qualitätsmarke Miele im Angebot. In der grosszügigen Ausstellung hat der Kunde die Möglichkeit, alles zu testen – von der Qualität des TV-Projektor-Bildes über den Sound einer neuen Hi-Fi-Anlage oder die Dampfkraft eines neuen Bügeleisens.

: : 78

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


P O RT R AIT : : SONY MISSION – ERSTE WAHL IN DER STADT ZÜRICH Die grenzenlose Leidenschaft für Technologie, Inhalte und Services sowie das unermüdliche Streben nach Innovation treiben die Grazianos an, ein revolutionäres Entertainment-Erlebnis zu schaffen. Im Angebot findet man eine grosse Auswahl von den besten Sony-Geräten wie Action-Cameras, Projektoren, Fotoapparate, TVs, Soundbar und vieles mehr. Darunter viele exklusive Teile, die nur im Sony Center erhältlich sind.

LENOVO'S VISION Wer kennt sie nicht, die bekannte Computermarke Lenovo. Graziano war das erste Show-Center in Europa für die Marke. Lenovo’s Vision ist es, Produkte zu schaffen, die mehr Menschen auf der Welt besitzen möchten, und eine Kultur aufzubauen, an der mehr Menschen auf der Welt teilhaben möchten. Auch hier verfügt das Unternehmen über eine grosse Auswahl an Notebooks, Tablets, Workstations und vielem mehr. Die hauseigenen Informatiker sind gerne behilflich bei der Erstellung von Netzwerken, Datenrettung usw. Übrigens, für diejenigen die es nicht wissen – Lenovo Computer sind die Nachfolger von IBM Computer.

MIELE COMPETENCE CENTER Miele bietet seinen Kunden Produkte, die Massstäbe setzen bei Langlebigkeit, Leistung, Bedienkomfort, Energieeffizienz, Design und Service. In der exklusiven und grossflächigen Miele-Erlebniswelt wird man individuell und kompetent zum ganzen Sortiment von Miele beraten. Das bestens geschulte Fachpersonal bietet umfassende Serviceleistungen vor und nach dem Kauf eines Miele-Gerätes an, sei es eine Waschmaschine oder ein Geschirrspüler. Die Marke und deren Produkte passen hervorragend zu den hochwertigen Sony-Home-Produkten.

Beratung und das richtige Produkt für den Kunden stehen an erster Stelle. Oft wird beispielsweise ein zu grosses TV-Gerät für einen zu kleinen Wohnraum gekauft. Als Kunde kann man sich darauf verlassen, Produkte der im jeweiligen Bereich marktführenden Unternehmen zu bekommen. Die Planung einer massgeschneiderten Lösung ist garantiert. Eine weitere Dienstleistung der Firma ist auch die Beratung und Installation von Netzwerken, Satelliten, Home-Cinemas oder aber auch nur eine TV-Montage.

GRAZIANO -DIENSTLEISTUNGEN §§ §§ §§ §§ §§ §§ §§ §§ §§ §§ §§ §§ §§

Heimlieferung & Installation Gratis-Heimberatung Computer-Service Multiroom-Lösungen Satelliten-Einrichtung Reparaturen aller Marken Kopierservice für Filme Filme: Video 8, Hi 8, VHS, S-VHS, DV, HDV, DVD, Bluray Reparaturen aller Geräte und Marken der Unterhaltungselektronik – auch Fremdmarken Heimlieferservice und Installation aller bei uns gekauften Geräte Computersupport und Reparaturen Entfernen von Viren und anderer Schadsoftware Video / Audio-Lösungen für Sitzungszimmer, Veranstaltungslokale

: : GRAZIANO MULTIMEDIA AG Ankerstrasse 38 CH-8004 Zürich

INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Telefon +41 (0) 44 200 99 99

Die grenzenlose Leidenschaft für Technologie, Inhalte und Services sowie das unermüdliche Streben nach Innovation treiben das Graziano-Team an, ein revolutionäres Entertainment-Erlebnis zu schaffen. Die richtige

: : WWW.SC-SCHWEIZ.CH : : : : WWW.GRAZIANO.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

79 : :


: : AK TUELL

Zoë Ray

GESUNDES FAST FOOD: WUNDERWAFFE GRANATAPFEL

ER DARF BEIM THEMA SUPERFOOD NICHT FEHLEN: DER GRANATAPFEL. DIE ANTI-AGING-FRUCHT STÄRKT NICHT NUR DAS IMMUNSYSTEM, SONDERN MACHT AUCH NOCH SCHÖN. DAS UNTERNEHMEN «ZOË RAY» HAT DAS POTENZIAL DES GRANATAPFELS ERKANNT UND BIETET DIE POWERFRUCHT ONLINE IN VERSCHIEDENEN AUSFÜHRUNGEN AN. von Urs Huebscher

G

lutrot, kernig und gesund – der Granatapfel ist eine wahre Superfrucht. Er ist reich an Vitamin C, Kalzium, Kalium und Eisen und wirkt entgiftend. Und nicht nur das: Der Granatapfel ist ein Faltenkiller und damit eine Wunderwaffe gegen das Altern, wie eine aktuelle Studie der Universität Lausanne belegt. Demnach enthält er hoch wirksame Anti-Aging-Stoffe. Ihm wird zudem eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Nicht umsonst gilt der Granatapfel als älteste Heilfrucht der Menschheit. Das Schweizer Familienunternehmen «Zoë Ray» hat das Potenzial des Granatapfels für eine gesunde Ernährung erkannt und bietet die Powerfrucht online in verschiedenen Ausführungen an. Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 hat sich die Firma das Ziel gesetzt, eine gesunde und dennoch praktische Alternative zu den vielen Fast-Food- und Convenience-­ Produkten zu schaffen. Mit seinen Säften und Snacks auf Granatapfelbasis beweist Gründer und Inhaber Marcel Bangerter, dass Zeitmangel nicht zwangsläufig zu schlechteren Essgewohnheiten führen muss. In der Herstellung setzt «Zoë Ray» auf eine schonende Verarbeitung der Frucht. Verwendet wird die exklusive Granatapfelsorte «Bhagwa», welche in der Farbe schöner sowie vom Kern her weicher und saftiger ist als die gängige Pom-Wonderful-Sorte. Die Produkte sind frisch und enthalten beim Verzehr alle wertvollen Inhaltsstoffe. «Gesunde Nährstoffe können so ohne grossen Aufwand zu sich genommen werden», erklärt Bangerter.

: : 8 0

Für die tägliche Ration Energie sorgen die frischen und natürlichen Granatapfel-Shots. Sie bestehen zu 100 Prozent aus dem Fruchtsaft und werden ohne künstliche Süssstoffe oder Zusätze hergestellt. Doch nicht nur der Saft hat Kraft, sondern auch die Kerne. Diese können bei «Zoë Ray» entweder in kleinen Rationen zum Mitnehmen oder aber als 1-kg-Beutel bestellt werden. Wem die Frucht allein noch nicht süss genug ist, für den gibt es jetzt neu die Schoggi-Granat­ apfelkerne. Die Kerne sind umhüllt von der berühmten dunklen Felchlin-Schokolade. «Zoë Ray», benannt übrigens nach den Kindern des Gründers, verfolgt eine ganzheitliche Strategie und legt Wert auf faire Produktionsbedingungen. Seine Granatapfelkerne bezieht das Unternehmen ausschliesslich von einem Lieferanten aus Indien, unter westlichen Arbeitsbedingungen produziert. Alle Produkte sind IOS-zertifiziert und werden durch ein unabhängiges Labor in Zürich zusätzlich geprüft. : : WWW.ZOE-RAY.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


AK TUELL : :

Wie funkt

Wasbieten bieten Ihnen? Was wir wir Ihnen?

Wir sind lange genug in diesem Geschäft, um zu wissen was der Kunde erwartet: Wir sind lange genug in diesem Geschäft, um zu wissen was der Kunde erwartet: Einwandfreien Service, hervorragende Ergebnisse und der Umgang mit einem Einwandfreien Service, hervorragende Ergebnisse und der Umgang mit einem Unternehmen, welches sich seinen Anliegen annimmt.

Unternehmen, welches sich seinen Anliegen annimmt.

• Kratzer

Kratzer •• Schürfungen •• Vandalismus Schürfungen • Steinschläge

• Vandalismus

• Funkenwurf

• Steinschläge

• Verätzungen und Kalkablagerungen

• Funkenwurf

80 - 95% weniger CO bei Glasers

• Verätzungen und Kalkablagerungen Schadensbehebung Umweltfreundlich Keine optische

Kosteneinsparung im Vergleich zu Glasersatz von bis zu 90%

innert Tagesfrist

Kosteneinsparung im Vergleich zu Glasersatz von bis zu 90%

und resourcenschonend

Schadensbehebung innert Tagesfrist

Veränderung der Form

Instandstellung vor Ort ohne Nutzungsunterbruch

Wir helfen

Glass Doc AG ist in Sie gerne persönlich unverbindlich eine k Instandstellung vor Auch danach sind wi Ort ohne Wenden Sie sich mit

Glas Schaden? Keine optische Wir habenVeränderung die Lösung! der Form

Umweltfreundlich und resourcenschonend

«Qualität kommt Nutzungsunterbruch nicht von selbst. Zögern Sie nicht und Sie ist das Glass Doc AG | Zürichstrasse 110b | 8134 Adliswil | +41 (0)44 577 60 70 Glass Doc AG, Züric Ergebnis harter info@glass-doc.ch | www.glass-doc.ch T.+41 (0)44 577 60 Arbeit und Liebe 81 : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


: : AK TUELL  Surf Air

KEIN ANSTEHEN, KEINE TICKETS, KEIN STRESS

SURF AIR IST DIE WELTWEIT ERSTE AIRLINE, DIE EINE ALL-YOU-CAN-FLY-­M ITGLIEDSCHAFT ANBIETET: EIN EINZIGARTIGES MODELL, DAS ES MITGLIEDERN ERMÖGLICHT, SCHNELL, EINFACH UND BEQUEM MIT GESCHÄFTSFLUGZEUGEN ZU REISEN, DIE AN PRIVATEN TERMINALS BEREIT­GESTELLT WERDEN. INTERVIEW MIT SIMON TALLING-SMITH, CEO SURF AIR EUROPE von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Herr Talling-Smith, wer sind Ihre Hauptkunden? Simon Talling-Smith: Linienf luggesellschaften haben Kunden. Wir haben Mitglieder. Jeder, der mindestens einmal im Monat fliegt, ist ein potenzielles Surf-Air-Mitglied. Ein monatliches Surf-Air-Abo spart Zeit und Geld und macht das Fliegen effizienter. Was kostet ein Abo? Die Mitgliedschaft für eine Person gibt es ab CHF 3950 pro Monat. Dafür können Sie auf allen unseren Routen in Europa und in den USA so oft fliegen, wie Sie wünschen.

Wie werden die Flüge gebucht? Am einfachsten geht das mit der Surf Air App. Sie können bis zu zwei «Ausweise» gleichzeitig buchen und Ihre Flüge ganz einfach nach Bedarf ändern. Wer möchte, kann aber auch online buchen. Wie viele Flugzeuge umfasst die Flotte von Surf Air Europe im Augenblick? Surf Air hat zwölf Flugzeuge in den USA und in Europa zurzeit einen Jet vom Typ Embraer Phenom 300 – ein sehr schöner, achtplätziger Businessjet, der in tadellosem Zustand ist. In Kürze kommt eine Schweizer Pilatus PC-12 dazu, und bis Ende 2018 soll unsere Europa-Flotte um weitere vier Flugzeuge wachsen.

Ist die Zahl der Flüge, die ich pro Monat absolvieren kann, begrenzt? Was ist, wenn ich jeden Tag pendeln möchte: Können Sie in einem Zeitraum von 30 Tagen tägliche Flüge anbieten? Unsere Abonnenten können so oft fliegen, wie sie wünschen. In den USA haben wir einen Vielflieger, der jeden Monat 28 Mal fliegt! In der Regel buchen unsere Mitglieder aber wöchentlich.

Wie viele Personen passen in Ihr Flugzeug? Im Embraer Phenom 300 ist Platz für acht Passagiere.

Wie viel Zeit spare ich, wenn ich Surf Air anstelle einer Linienfluggesellschaft wähle? Zeitersparnis ist für die meisten das zentrale Argument, um mit Surf Air zu fliegen. Zeit ist schliesslich Geld. Wir haben errechnet, dass unsere Mitglieder bei einem Hin- und Rückflug mit uns zwischen Abflug- und Ankunftsprozess insgesamt vier Stunden sparen. Das ist viel Zeit, die für die wirklich wichtigen Dinge zur Verfügung steht.

Wer gehört zu Ihrer Zielgruppe? Geschäftsreisende? Wir richten uns an alle Vielflieger, die von den Linienfluggesellschaften frustriert sind und ihre Zeit nicht länger vergeuden wollen. Das sind meistens Geschäftsreisende, aber auch Besitzer von Zweitwohnungen oder Personen, die wöchentlich fliegen.

: : 82

Wie viele Gepäckstücke darf jeder Reisende mitbringen? Jeder Fluggast darf ein Gepäckstück mit an Bord nehmen, das nicht mehr als 15 Kilo wiegt.

: : WWW.SURFAIR.COM : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


AK TUELL : :

Topmodernes Augenoptikergeschäft in Zürich Seit 1878 Familienbetrieb in der fünften Generation. Grosses Fachwissen und beste Qualität zeichnen uns aus. Wir freuen uns auf Sie. Uraniastrasse 7 | 8001 Zürich | +41 (0) 44 221 15 30 info@gautschi-augenoptik.ch | www.gautschi-augenoptik.ch

2½ bis 5½ Zimmer Neubauwohnungen im steuergünstigen Pfäffikon SZ

Beratung & Verkauf: Etzel Immobilien AG | +41 44 787 80 00 | info@etzel-immobilien.ch UFENAUPARK_INSERAT_210x65_06_10_2017.indd 1

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

06.10.17 12:01

83 : :


: : AK TUELL Pantogar

VOLKSLEIDEN HAARAUSFALL: WAS HILFT DAGEGEN?

PROF. DR. MED. RALPH M.TRÜEB IST EIN INTERNATIONAL ANERKANNTER DERMATOLOGE UND SPEZIALIST FÜR HAARAUSFALL. ER ERLÄUTERT UNS DIE URSACHEN FÜR HAARVERLUST UND MIT WELCHEN MITTELN DAS LEIDEN GEZIELT BEKÄMPFT WERDEN KANN. INTERVIEW MIT PROF. DR. MED. RALPH M. TRÜEB von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Wie häufig ist diffuser Haarausfall? Prof. Dr. med. Ralph M. Trüeb: Fast jeder zweite Mann ist von Haarausfall betroffen. Doch häufiger als angenommen trifft es auch Frauen. Mögliche Ursachen für eine Alopezie sind genetische Disposition, Stress oder akute Erkrankungen. Nach der Menopause leiden zwischen 20 und 30 Prozent der weiblichen Bevölkerung an einer fortschreitenden Lichtung des Kopfhaares.

Baustoff der Haare dient, stimulieren die B-Vitamine die Bildung neuer Haarzellen. Hefe hingegen liefert wertvolle Spurenelemente und Vitamine, die für den Stoffwechsel der Haare benötigt werden.

Wodurch unterscheidet sich Haarausfall bei Männern und Frauen? Bei Männern überwiegt eindeutig der sogenannte erblich bedingte Haarausfall – er ist für 95 Prozent der Fälle verantwortlich, in denen die Betroffenen über vorzeitig ausgehende und spärlicher nachwachsende Haare klagen. Deren Haarwurzeln reagieren überempfindlich auf Dihydrotestosteron, ein Umbauprodukt des körpereigenen Hormons Testosteron. Frauen leiden weitaus seltener unter dem erblich bedingten Haarausfall. Deutlich häufiger kommt es bei ihnen dagegen zum sogenannten diffusen Haarausfall, bei dem die Haare am gesamten Kopf verstärkt ausfallen und ausdünnen – zum Beispiel infolge von Nährstoffmangel, hormonellen Schwankungen oder gesundheitlichen Problemen. Die gängige Meinung lautet, dass es gegen Haarverlust kein Mittel gibt. Warum ist das aus Ihrer Sicht falsch? Generell ist es wichtig, bei Haarausfall in einem ersten Schritt den Ursachen auf den Grund zu gehen. Wurde der Haarausfall bspw. durch eine Hormonumstellung (Wechsel der Pille) verursacht, muss zuerst der Hormonhaushalt ausgeglichen werden. Zur Behandlung stehen diverse Produkte zur Auswahl, deren Wirksamkeit in klinischen Studien belegt wurde. Die Wirksamkeit der Therapie mit der Aminosäure Cystin, Vitaminen der B-Gruppe, Medizinalhefe und Keratin (Pantogar®) wurde in einer 2011 durchgeführten Meta-Analyse von elf Studien mit über 2000 Patienten bestätigt: Insgesamt führte die Therapie zu einem signifikanten Anstieg der Anzahl der Haare in der Anagenphase. Auch Kombinationen mit topischen Arzneimitteln (Minoxidil) sind möglich und zeigen gute Ergebnisse! Wie wirkt die Kombination aus Cystin, B-Vitaminen und Hefe? Insbesondere bei diffusem Haarausfall sowie Haarstrukturschäden wirkt die Einnahme von Kombinationspräparaten mit Cystin, B-­Vita­ minen und Medizinalhefe (enthalten in Pantogar®) wie eine Aufbaukur. Über die Blutbahn gelangen die Inhaltsstoffe zu den Haar­w urzeln, wo sie ihre Effekte gezielt entfalten. Während die Amino­s äure Cystin als

: : 8 4

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


DER SPEZIALIST FÃœR POST-MIX- UND WASSERANLAGEN im Betrieb

Post-Mix AG I Neugut I CH-8304 Wallisellen Tel. +41 (0)44 422 19 30 I www.post-mix.ch

INNOVATION

PUR www.baurundschau.ch


Der begrünte Heinrich-Moser-Platz bildet das Herzstück vom Grünerbaum und lädt zum Verweilen im Freien ein.

SIG Areal

WOHNEN, ARBEITEN UND BEGEGNEN AM RHEINFALL

DAS SIG AREAL IN NEUHAUSEN AM RHEINFALL WIRD GEÖFFNET UND ZUM LEBENDIGEN QUARTIER MIT EINZIGARTIGER VIELFALT ENTWICKELT. DAS PROJEKT GRÜNERBAUM MARKIERT DEN AUFTAKT ZU DIESEM TRANSFORMATIONSPROZESS: BIS FRÜHJAHR 2018 ENTSTEHEN HIER ATTRAKTIVE ANGEBOTE RUND UM WOHNEN, ARBEITEN UND BEGEGNEN.

D

as 120’000 m 2 grosse SIG Areal blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Wo einst Waggons produziert wurden, sind heute rund 1’100 Mitarbeitende in über 40 Firmen tätig. Nun wird das bislang geschlossene Areal geöffnet und eine ausgewogene Mischnutzung geschaffen, die diesem Ort mit nationaler Strahlkraft Rechnung trägt. Neue Freiräume laden in Zukunft zum Verweilen ein, während Fuss- und Radwege das Gelände mit der Umgebung verbinden. So wird das SIG Areal zum Bindeglied zwischen Rheinfall und Ortszentrum von Neuhausen.

Der 85-jährige Gebäudekomplex Grünerbaum im Norden des Areals steht unter Denkmalschutz und wird mit viel Gespür für alte Strukturen neu ausgebaut. Im 1. bis 4. Obergeschoss entstehen 50 Loftwohnungen mit industriellem Flair. Im Erdgeschoss sorgen Gewerbe, Retail und Gastronomie künftig für eine spannende Vielfalt – auf Flächen von 33 bis 255 m 2. Geplant sind Büros und Co-Working-­Spaces, attraktive Shops, ein Restaurant, eine Markthalle mit regionalen Spezialitäten sowie eine Event-Location. Und an warmen Tagen findet das Leben auch unter freiem Himmel statt: auf dem begrünten Heinrich-­Moser-Platz – dem Herzstück des neuen Quartiers – oder auf der 400 m 2 grossen Rooftop-­ Terrasse mit Grossstadt-Feeling. «Das Projekt Grünerbaum initiiert einen wegweisenden Prozess, der über Generationen hinweg andauert», sagt Michel Rubli, Geschäftsführer der SIG Gemeinnützige Stiftung, der das SIG Areal seit 2011 gehört. Weitere Bauprojekte auf dem SIG Areal sind bereits vorgesehen.

: : 86

In der offenen Küche mit Blick auf den Heinrich-Moser-Platz nimmt man sich gerne Zeit zum Kochen.

: : SIG AREAL Ihr Kontakt bei Fragen Michel Rubli Geschäftsführer der SIG Gemeinnützige Stiftung Telefon +41 (0) 52 674 62 25 info@sigareal.ch : : WWW.GRUENERBAUM.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


Greifen Ihre Versicherungen? Mit uns bestimmt. Das Zusammenspiel aus den richtigen Versicherungspolicen ist kein Produkt des Zufalls. Assicura stellt mit viel Erfahrung die Versicherungsleistungen zusammen, die zu Ihrem Risikoprofil passen. Unabhängig und neutral. Denn Assicura ist keiner Versicherungsgesellschaft verpflichtet. Nur dem Erfolg seiner Kunden.

assicura AG · Lerchentalstr. 2b · 9016 St. Gallen · Phone + 41 (0)71 282 39 60 · info@assicura.ch · www.assicura.ch

Wir machen Sie zum ImmobilienMitbesitzer. Bei ImmoYou können Sie mit Crowdfunding bereits ab CHF 100 000.– in ausgesuchte Schweizer Wohn- und Gewerbe- Immobilien investieren. Der Grundbucheintrag ist Ihre Sicherheit. Sie profitieren von unseren Renditen von ca. 5 % bis 7 % je nach Objekt plus der geplanten Wertsteigerungen. Mitmachen auf www.immoyou.ch

A lle Objekte werden von mir persönlich ausgewählt. Ich investiere in jedes Objekt mit. Die Renditenausschüttung erfolgt vierteljährlich. Ich garantiere für volle Transparenz.

Bettina C. Stach Gründerin & VR-Präsidentin GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


: : AK TUELL Schweizer Lunch-Check übernimmt Edenred Suisse SA (Ticket Restaurant)

1000 ZUSÄTZLICHE GASTRO­-BETRIEBE

DIE GENOSSENSCHAFT SCHWEIZER LUNCH-CHECK, DIE KLARE NUMMER 1 IM SCHWEIZER MARKT IM BEREICH DER VERPFLEGUNGSBEITRÄGE, HAT DIE EDENRED SUISSE SA, DIE SCHWEIZERISCHE HERAUSGEBERIN DER TICKET RESTAURANTS, ZU 100 PROZENT ÜBERNOMMEN. DIE KUNDEN VON SCHWEIZER LUNCH-CHECK PROFITIEREN VON ETWA 1000 ZUSÄTZLICHEN GASTRONOMIEBETRIEBEN, WELCHE ZUKÜNFTIG AUCH DIE LUNCH-CHECK-KARTE AKZEPTIEREN.

D

er Erwerb dieses Unternehmens erfolgte im Rahmen der geplanten verstärkten Präsenz in der Suisse Romande. Nach der Übernahme verfügt Lunch-Check nun über eine lokale Vertretung in Crissier. Alle Mitarbeitenden von Edenred Suisse SA wurden übernommen und werden zukünftig die Kunden und angeschlossenen Gastronomiebetriebe in der französischen Schweiz betreuen sowie aktiv bei der weiteren Markt­ entwicklung mitwirken. Für die bestehenden Kunden in der Schweiz von Edenred Suisse SA bedeutet die Übernahme durch Lunch-Check eine willkommene Möglichkeit zum Wechsel auf die moderne, gebührenfreie Karten-Lösung, welche bald bei gegen 8000 Gastronomiebetrieben akzeptiert ist und in ca. 750 Unter­nehmen mit über 70’000 Arbeitnehmern genutzt wird. Die Kunden von Schweizer Lunch-Check profitieren neben der unmittelbaren Präsenz in diesem Marktgebiet von etwa 1000 zusätzlichen Gastronomiebetrieben, welche zukünftig auch die Lunch-Check Karte akzeptieren werden. Das bereits grösste Schweizer Angebot wird also noch weiterwachsen. Bei Schweizer Lunch-Check ist man überzeugt, dass durch diese Übernahme vielversprechende Resultate erzielt werden, wertvolle Synergien genutzt und vor allem für neue und bestehende Kunden grosse Vorteile erbracht werden können.

KOSTEN VERSCHLANKEN, MITARBEITERZUFRIEDENHEIT ERHÖHEN Mit den Lunch-Check-Beiträgen investiert man als Arbeitgeber, Behörde, Stiftung oder Institution in das Wohl der Mitarbeitenden und spart damit auf eine Art und Weise, die durchwegs positiv aufgenommen wird. Damit ist man in guter Gesellschaft, denn bereits heute setzen über 700 Schweizer Unternehmen Lunch-Check-Beiträge zur Mit­a rbeiterverpflegung ein.

und mehr Sozialleben. Lunch-Check ist mit den teilnehmenden Gastronomiebetrieben die beliebteste Mitarbeiterverpflegung der Schweiz. Das bringt Abwechslung in die Mittagspause, fördert den sozialen Austausch mit Kollegen und Freunden und leistet einen wertvollen Beitrag für Gesundheit und Wohlbefinden. Lunch-Check-Beiträge sind eine soziale Zusatzleistung des Arbeitgebers und bis zu einem Betrag von 180 Franken von Sozialabgaben befreit.

: : SCHWEIZER LUNCH- CHECK

MITTAGSPAUSEN MIT LUNCH- CHECK

Telefon +41 (0) 44 202 02 08

Als Arbeitnehmender, der Lunch-Check-Beiträge bezieht, hat man mehr von der Mittagspause: mehr Abwechslung, mehr Entspannung

: : WWW.LUNCH-CHECK.CH : :

: : 88

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


AK TUELL : :

64. Zürcher Wein-Ausstellung 2. bis 16. November 2017, 12 Schiffe am Bürkliplatz Über 4000 Weine, Degustationen und Spezialitäten-Restaurants

www.expovina.ch GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

89 : :


: : AK TUELL  Asatec AG

DIE WASSERLÖSUNG AQUELL SODA BEI DER DIGITALAGENTUR GINETTA

WASSER IM BÜRO IST WICHTIG FÜR DIE GESUNDHEIT UND DAS WOHLBEFINDEN DER MITARBEITENDEN. OFTMALS SIEHT MAN ABER NOCH VIEL ZU VIELE PLASTIK- UND GALLONEN-LÖSUNGEN. DIESE SEHEN UNSCHÖN AUS UND HABEN NACHTEILE. ES GEHT AUCH ANDERS. WIR BESUCHTEN DIE DIGITALAGENTUR GINETTA IN ZÜRICH, DIE IN DER SCHWEIZ ZUR SPITZE DER WEBSITE- UND APP-ENTWICKLER GEHÖRT. ZUSAMMEN MIT DEM GETRÄNKETECHNIKANBIETER ASATEC HABEN WIR DIE DORT INSTALLIERTE WASSERANLAGE AQUELL SODA BUSINESS UNTER DIE LUPE GENOMMEN.

Hauseigenes Bistro mit stylischer Bar und integriertem Zapfsystem der Firma Asatec.

von Georg Lutz

D

ie loftartigen Büros im dritten Stock an der Rieterstrasse 6 verströmen eine kreative und offene Atmosphäre. Die Backsteinwände, hohen Decken und grossblättrigen Pflanzen verleihen dem Büro das Flair eines New Yorker Lofts. Auf modernen Bürotischen stehen grosse Monitore und Notebooks, vor denen Designer, Entwickler und Researcher arbeiten. Hinter den grossen Glasfassaden der Sitzungsräume finden gerade Workshops statt. Seit zehn Jahren berät Ginetta Kunden strategisch und konzipiert, designt und entwickelt intuitiv bedienbare Websites und Apps. Mit ihrem be­ nutzerzentrierten Ansatz hat die Digitalagentur Firmen wie Swisscom, Helsana oder Mobility zum Erfolg in der digitalen Geschäftswelt verholfen und beliebte Apps wie die der SBB oder von Doodle designt. Nach dem offenen Arbeitsbereich gelangt man in einen grossen Community­-

: : 9 0

Raum, in dem das Team täglich zusammen zu Mittag isst. Das Augenmerk fällt sofort auf das hauseigene Bistro mit stylischer Bar. Es dominieren verschiedene Polstersitzgelegenheiten mit niedrigen runden Tischen und einem Tresen mit hohen Barhockern. Dahinter befinden sich der Corporate Fridge und drei Zapfhähne, aus denen Wasser mit und ohne Kohlensäure sowie Bier gezapft werden können.

GRÜNDE FÜR DIE LÖSUNG Wir fragen Simon Raess, den Gründer von Ginetta, nach der Motivation, eine etwas andere Wasserlösung zu wählen. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe: «Zunächst soll gutes Wasser für die Mitarbeitenden in genügender Menge vorhanden sein. Es geht ja um die Gesundheit. Zudem wollten wir eine einfache und gleichzeitig ästhetische Lösung, die in unser Raumkonzept passt.» Das stimmt. Eine Plastikgallone wäre hier ein Fremdkörper. Aber es geht nicht nur um optische Aspekte. In erster Linie steht die hohe Qualität des Wassers im Vordergrund – dabei kommen

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


AK TUELL : : Geschmack und Nachhaltigkeit zusammen: «Das Wasser ist gekühlt und gefiltert und auf Wunsch mit Kohlensäure angereichert. Jetzt muss niemand mehr Plastikf laschen schleppen, und wir haben auch das Recycling-Thema vom Tisch», betont Simon Raess. Wir fragten nach: Hand aufs Herz – schmeckt das Wasser wirklich besser, oder wird das bloss aus Marketinggründen betont? «Nein, ich war bei Asatec in Vordemwald vor Ort und war von Anfang an von der Qualität, dem Design und Handling dieser Lösung begeistert», versichert Raess.

TECHNISCHE UMSETZUNG An diesem Punkt stellt sich die Frage nach der technischen Realisierung. Hier kommt Ueli Maurer, Geschäftsleiter der Asatec AG, zum Zug. Zunächst betont er, dass wir in der Schweiz ein Privileg haben, Wasser aus dem Hahn trinken zu können, jedoch gibt es aus seiner Sicht durchaus Luft nach oben. Die höhere Qualität ergibt sich aus dem mitentwickelten Filtersystem Aquell Kulf. «Unsere Filter filtern und reinigen das Wasser auf der Basis von hochwertigstem feinmaschigem Aktivkohlefaser-­ Gewebe. Ein Geflecht aus Silber und Edelstahl wirkt antiseptisch und sorgt für die Neutralisierung des Wassers. Dies reduziert Bakterien, Medikamentenrückstände sowie Pestizide und macht die Leitungen über die Zeit keimfrei. Maurer zieht einen Vergleich mit den Prozessen in einem Bergbach. Dort wird das Wasser über ein Edelstahlgewebe «zerschlagen» und danach verwirbelt. Durch diese wasserphysikalischen Prozesse belebt und vitalisiert sich das Wasser. «So geben wir ihm die ursprüngliche und natürlich kristalline Form zurück, die durch die Leitung und Wasseraufbereitungsanlagen beeinträchtigt wurden. Zum Einsatz kommen ausschliesslich umweltfreundliche, ökologisch und gesundheitlich unbedenkliche Materialien, welche wiederverwendbar sind. Das alles haben wir in einem 20 x 3 Zentimeter grossen System integriert.» Wie sieht der Servicezyklus aus? Bei Ginetta geht es um ein zweistufiges Filtersystem. «Zunächst haben wir einen gröberen Filter mit Aktivkohle eingebaut. Er kann seine Stärken in Altbauten mit alten Wasserleitungen ausspielen. Bei dem zweiten Filter geht es nochmals um Aktivkohle, die aber jetzt in Kombination mit der Verwirbelungstechnologie und einer Keimabtötung Hand in Hand geht», erläutert Maurer. Bei dem vorgeschalteten Filter schreibt der Hersteller einen halbjährlichen Reinigungszyklus vor. Bei dem eingesetzten Aquell­Kulf-Trink­wasser­f ilter kommt es auf die Qualität des Wassers und die Benutzung an. Üblicher­weise reicht in der Schweiz ein Servicezyklus zwischen drei und fünf Jahren aus.

WOHLFÜHLZONE MIT BUSINESS Kommen wir nochmals auf die Atmosphäre zu sprechen. Wir fragen Simon Raess, ob Ginettas Gäste in den schönen Räumen mit gutem Essen und Trinken verwöhnt werden, um Meetings und Workshops angenehmer zu gestalten? Ihm ist auch hier Qualität der wichtigste Baustein: «Wir haben eine offene Kultur, und am Mittagstisch sind täglich Kunden und Partner zu Besuch. Gesundes Essen und gutes Wasser hilft sicher dabei, dass sich unsere Gäste wohlfühlen – so wird ein entspannter Austausch möglich.» Dabei hat Raess auch frühere Lösungen im Auge. «Bevor wir die Lösung von Asatec gefunden haben, haben wir mit unterschiedlichen Lösungen experimentiert. Zunächst hat jeder seine eigene Flasche mitgebracht. Dann haben wir mit einer Soda-Stream-Lösung gearbeitet. Dabei hat es hygienische Probleme gegeben: Wir hatten mit Keimen am Flaschenrand zu kämpfen. Das passte einfach nicht zu unseren Firmenwerten und unserem Streben nach Einfachheit und Ästhetik.» Ein weiteres praktisches Argument kann in die Waagschale geworfen werden: Man muss die Gasflaschen oft austauschen. «Jetzt gibt es für die Mitarbeitenden eigene Flaschen aus Edelstahl, auf denen das Logo von Ginetta eingraviert ist. Der Brand lässt sich so gut nach aussen tragen», erklärt Simon Raess abschliessend.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

Die stylischen Zapfsäulen für den optimalen Wasserausschank.

: : DAS ANGEBOT DER ASATEC AG Das örtliche Trinkwasser wird über die Aquell-Kulf-Filtertechnologie aufbereitet und vitalisiert. Anschliessend in den Wasserspendern gekühlt und nach Wunsch mit Sprudel angereichert. Regelmässige Wartungen an Gerät und Filter bürgen für anhaltend beste Wasserqualität. Aus diesen Gründen ist Aquell-Wasser nicht gleich Hahnenwasser. Aquell-Wasser ist rein, belebend und frisch, so als käme es direkt aus der Bergquelle. Aquell, die frische und umweltschonende Alternative zu Flaschenwasser. Die Vorteile: §§ Kein mühsames Flaschenschleppen §§ Unbeschränkter Verbrauch bei bestem Preis §§ Kürzester Weg von der Quelle zum Mund §§ Weniger Verbrauch von wertvollen Ressourcen §§ Lebensmittelechte Komponenten §§ Wartungsfreundlich und langlebig Mit dem Aquell-Kulf-Wasserfiltersystem profitieren die Kunden von frischem und reinem Brauch- und Trinkwasser. Die Vorteile: §§ Vitalisiert das Wasser §§ Bessere Wasserqualität §§ Schutz vor Keimen und Legionellen §§ Entnahme von Medikamentenrückständen und Pestiziden §§ Schnelle und einfache Montage §§ Wartungsfreundlich und langlebig : : WWW.ASATEC.CH : : : : WWW.GINETTA.NET : :

91 : :


: : AK TUELL platt-form.ch

VOM UND FÜR DAS SCHWEIZER KUNSTHANDWERK

von Urs Huebscher

DAS TRADITIONELLE KUNSTHANDWERK IN DER SCHWEIZ IST VOM AUSSTERBEN BEDROHT. DIE NON-PROFIT-­ ORGANISATION PLATT-FORM.CH VEREINT DESHALB KUNSTHANDWERKER UND MIETET SICH IN SCHWEIZER STÄDTEN IN GESCHÄFTE AN ZENTRALER LAGE EIN, UM DAS GESTALTENDE HANDWERK WIEDER SICHTUND ERLEBBAR ZU MACHEN.

T

raditionelles Handwerk gehört zum immateriellen Kulturgut der Schweiz. Allerdings ist es stark gefährdet, viele Traditionsberufe werden nicht mehr gelehrt und weitergegeben. Ruedi Zwissler, Mitgründer von platt-form.ch, erklärt die Herausforderungen, denen Kunsthandwerker heute gegenüberstehen: «Von Hand als Unikat oder in Kleinserien gefertigte Waren sind zwingend teurer als industriell hergestellte. Das Handwerk hat keine Lobby und kann sich kaum Werbung leisten. Der Vertrieb über den Handel würde die Werke noch teurer oder die Gewinnmargen noch kleiner machen. Der Verkauf via Internet ist schwierig, weil der Kunde werthaltige Originale prüfen, anfassen und haptisch erleben will – und das ist online nicht möglich.» Die meisten Schweizer Kunsthandwerker können es sich zudem nicht leisten, ein Geschäft an zentraler Lage zu kaufen oder zu mieten. platt-form.ch möchte dem Schweizer Kunsthandwerk deshalb unter die Arme greifen. Ziel ist es, urbane Zentren für das gestaltende Handwerk zurückzuerobern. In Geschäften von Schweizer Innenstädten werden Plattformen geschaffen, in denen Produkte von Schweizer Kunsthandwerkern permanent präsentiert und erlebbar gemacht werden. Ruedi Zwissler versteht platt-form.ch als ein Organ von und für das

: : 92

Schweizer Kunsthandwerk, für ihn selbst ist es ein Herzensprojekt: «Als Bruder eines Töpfers, als Vater einer Keramikerin und als ehemaliger Werber, Designer und aktives Werkbund-Mitglied habe ich hautnah erlebt, wie die Wertschätzung individueller Leistung durch universelle Trends und Schnäppchen-Mentalität verloren ging. Nun aber scheint sich das Blatt zu wenden und einem verantwortungsvolleren Bewusstsein Platz zu machen.» Das Konzept ist dabei so einfach wie genial: platt-form.ch mietet sich in bestehende Boutiquen, Galerien oder Werkstätten in Schweizer Innenstädten ein und kann so kunsthandwerkliche Ware gebündelt in zentral gelegenen Ladenflächen präsentieren. «Eine Plattform ist ein Raumteil von mindestens 50 m 2 eines bestehenden Geschäftes an bester Lage. platt-form.ch mietet diese Fläche nach dem Roomsharing-Prinzip und stattet sie mit einem Boxensystem aus», erklärt Zwissler. Kunsthandwerker und Gestalter können normierte Boxen von platt-form.ch mieten und ihre Werke in einem oder mehreren von ihnen gewünschten urbanen Räumen ausstellen. : : WWW.PLATT-FORM.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


BY

Art

NEWS

Ob Venedig, Hongkong oder Potsdam – auch in diesem Herbst hat die internationale Kunstszene wieder so einiges zu bieten. Zu farbenfrohen Bildern und Skulpturen gibt es auch die passenden Accessoires für den Besuch im Museum oder in der Galerie. SWATCH Danach kräht garantiert jeder Hahn. Die schicke «Chicken Run» kommt im schwarz-weissen Hahnentritt-Print mit einem Hauch Blau, Grün, Pink und Gelb auf dem Zifferblatt daher.

Gerhard Richter: 192 Farben, 1966, Hamburger Kunsthalle, Sammlung Gerhard und Elisabeth Sohst, © Gerhard Richter 2017 (0197)

KARL LAGERFELD In Kollaboration mit dem britischen Künstler Steven Wilson designte Modezar Karl Lagerfeld eine Capsule-Kollektion, die die farbenfrohen Prints des Künstlers integriert. Die Kollektion umfasst Prêt-à-porter-Stücke sowie Accessoires.

57. BIENNALE VENEDIG Die internationale Kunstausstellung «Biennale di Venezia» findet seit 1895 alle zwei Jahre statt und ist die älteste Biennale der Welt. Die aktuelle Kunst­­biennale dauert noch bis zum 26. November 2017 an.

MUSEUM BARBERINI Gerhard Richter ist eine Legende und der teuerste lebende Künstler der Welt. Vom 30. Juni 2017 bis zum 7. Oktober 2018 zeigt das Potsdamer Museum Barberini gleich

80 Werke des 85-jährigen Malers.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

SOTHEBY’S Unter dem Titel: «Boundless: Contemporary Art» versteigert das Auktions­haus Sotheby’s am 7. Dezember 2017 in Hongkong moderne und zeit­genössische Werke und ge­feierte Designstücke.

93 : :


: : AK TUELL Einfach, ökonomisch und erst noch ökologisch

EFFIZIENZ UND WOHL­ BEFINDEN IM UNTERNEHMEN STEIGERN – ABER WIE?

W

er Wasser trinkt, schafft gute Voraussetzungen für klare Gedanken und einen kühlen Kopf. Zudem leistet er einen wichtigen Beitrag an seine Gesundheit und an sein Wohlbefinden. Viele Studien zeigen, dass Menschen am Arbeitsplatz zu wenig oder gar Falsches trinken. Rund zwei Liter Wasser sind nicht nur empfehlenswert, sondern sogar notwendig, um die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit den ganzen Tag über aufrechtzuerhalten. Clevere Unternehmer investieren deshalb gezielt in das Wohl der Mitarbeitenden und lassen Wasser-Anlagen installieren.

ung eit

1.Ra

We tt

ng

b Waldz wer im be

ite r We rbearb zu

Die Vorteile Post-Mix-Wasser-Lösungen zeigen sich in vier Dimensionen: §§ Steigerung der Effizienz: weil Geist und Körper besser arbeiten. §§ Geringere Fehlzeiten: weil der Organismus des Menschen besser arbeitet. §§ Bessere Wirtschaftlichkeit: Im Vergleich zum Einsatz von PET-­Flaschenlösungen sind Post-Mix-Wasser-Lösungen massiv günstiger (Einstandspreis und Handlingkosten). §§ Gesünder für die Umwelt: von bis zu 90 Prozent weniger CO2-Ausstoss im Vergleich zu Lösungen mit Fläschchen. Ob Wasser mit ohne Sprudel ist Geschmackssache. Aber kühl und

geschmacksneutral sollte es sein. Dass dem so ist, dafür sorgen das Kühl­ aggregat und der Wasser­f ilter. Das Wasser schmeckt am besten, wenn die Ausschank­temp­eratur konstant 6–8° C beträgt und Ge­s chmacks­ partikel herausgefiltert werden. Was­ ser­­anlagen lassen sich einfach in die jeweilige Umgebung integrieren.

: : DAS KMU FÜR GETRÄNKE- & WASSER­ANLAGEN Das Familienunternehmen aus dem zürcherischen Wallisellen engagiert sich seit über 40 Jahren für ­massgeschneiderte und wirtschaftliche Tafelwasserund andere Getränkelösungen für Unternehmen. Wie viele Wasser- und Getränkeanlagen das KMU in all d ­ en Jahren geplant, installiert und unterhalten hat, kann Inhaber und Geschäftsführer Robert Eggler schon gar nicht mehr zählen. Sein Sohn Denis ist nach einigen Lehrjahren ausserhalb des Betriebs jetzt dabei, sich das Wissen und die vielen kleinen Dinge im Familienunternehmen anzueignen, um den Betrieb in dritter Generation weiterzuführen. Robert Eggler und sein kompetentes Team sind die Garanten für eine professionelle Beratung und für hohe Servicequalität. Das schätzen Kunden und Partner sehr.

: : POST-MIX AG Färbereigasse 14 CH-8304 Wallisellen Telefon +41 (0) 44 422 19 30 info@postmix.com : : WWW.POSTMIX.COM : : : : WWW.ELFENLAND.CH : :

r - nominier t me


NEUE EVENT HALL IN ZÜRICH Die neue Event Hall im FIFA World Football Museum bietet den perfekten Rahmen für Ihre Meetings und Events bis zu 140 Personen. Gut erreichbar direkt am Bahnhof Enge in Zürich. Besichtigungen & Reservationen: sales@fifamuseum.org

INSPIRATION FÜR IHRE MANNSCHAFT Überraschen Sie Ihr Team mit einer geführten Tour durch das FIFA World Football Museum und erfahren Sie spannende und amüsante Geschichten aus der Welt des Fussballs.

www.fifamuseum.com


Vom 2. bis zum 16. November 2017 beim Zürcher Bürkliplatz

64. ZÜRCHER WEINAUSSTELLUNG AM 2. NOVEMBER 2017 GEHT DIE ZÜRICHSEE-«WEINFLOTTE» ZUM 64. MAL BEIM BÜRKLIPLATZ VOR ANKER. WÄHREND 15 TAGEN BIETEN MEHR ALS 120 PRODUZENTEN UND WEINFACHHÄNDLER AN BORD VON ZWÖLF SCHIFFEN ÜBER 4000 TROPFEN ZUR DEGUSTATION AN.

D

ie Auswahl ist so vielfältig wie noch nie. Beim Schweizer Angebot stehen die hervorragenden letzten drei Rot­ wein-­Jahrgänge sowie weisse Spezialitäten im Mittelpunkt des Interesses. Bei den ausländischen Gewächsen dominiert der Süden Europas. Ihre internationale Klasse bestätigt die EXPOVINA 2017 mit dem umfassenden Sortiment an Spitzenweinen aus Übersee. Nicht nur Weinfreundinnen und Weinfreunde kommen an der EXPOVINA auf ihre Rechnung. Auch für Kulinarik in den Tellern

ist gesorgt. Käsefondue oder Raclette gibt es auf der «Panta Rhei», Pasta-­ Spezialitäten auf «MS Wadin», Fisch- und Fleischgerichte an Bord der eleganten «Rosenstadt». Die EXPOVINA ist Montag bis Samstag von 13.00 bis 21.00 Uhr geöffnet, an Sonntagen von 11.00 bis 19.00 Uhr. Die Restaurants sind an Werktagen von 11.30 bis 24.00 Uhr offen, sonntags von 11.00 bis 21.00 Uhr. Eintrittspreis inkl. Katalog CHF 25.–

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


KULINA R IK : :

BUSINESS-LUNCH-TIPPS

BEST OF SWISS GASTRO PRÄSENTIERT DIE ETWAS ANDEREN

RESTAURANT STÜRMEIERHUUS, 8952 SCHLIEREN Das «Stürmeierhuus» wird in charmanter und gemütlicher Art als Quartier­restaurant mit regionaler Frischküche geführt. Es steht in einer grünen Oase in Stadtnähe und dürfte in seinem Idyll viele Städter überraschen. Ein wunderschönes 500-jähriges Riegelhaus mit eigenem Kräutergarten bildet den passenden Rahmen für das Genusserlebnis. Die Karte setzt auf Klassiker, natürlich möglichst in Bioqualität. Trägerschaft des Betriebs ist die «Arbeitskette». Sie setzt sich für die Berufsintegration psychisch beeinträchtigter Jugendlicher und Erwachsener ein.

Best of 2016 INTERNATIONAL

: : BOSG.CH/6081 : :

YAMAS, 8004 ZÜRICH Die Bistro-Bar Yamas tritt den Versuch an, die moderne griechische Essund Weinkultur populär zu machen. Griechischen Restaurants haftete bisher ein eher zweifelhafter Ruf an. Dass dies oft zu Unrecht geschieht, erlebt der neugierige Gast an der trendigen Europaallee beim Hauptbahnhof. Griechische Reisnudeln, sogenannte Kritharaki, mit Crevetten und Langusten, oder auch der Oktopussalat mit Baby-Kartoffeln, Karotten und frischen Zwiebeln in einer Weisswein-Vinaigrette finden sich nicht auf konventionellen touristischen Gassenhauer-Karten. Best of 2016 CLASSIC

: : BOSG.CH/6170 : :

STRAUSS WINTERTHUR, 8400 WINTERTHUR Beim namensspendenden Strauss handelt es sich zwar um den grossen, flugunfähigen Vogel – was im Restaurant Strauss geboten wird, wird aber mit einem bunten Blumenbouquet voller Sinnlichkeit perfekt beschrieben. In der Winterthurer Altstadt wird Spitzenküche betrieben: marktfrische, innovative Gerichte mit lokalen Zutaten. Selbige gibt es natürlich auch vom tierischen Namensgeber: in den Varianten Linguine und Stroganoff. Den passenden Wein dazu kann sich der Gast gleich selber in der Vineria aussuchen. An der Bar gibt es zudem ein feines Zigarrenangebot.

Best of 2016 INTERNATIONAL

: : BOSG.CH/6099 : :

RESTAURANT ALLEGRO, 8038 ZÜRICH Das Restaurant Allegro erzählt von einer kulinarischen Fahrt durch ganz Italien. Alle Provinzen werden bereist, und von überall werden die lokalen Spezialitäten und Rezepte mitgenommen. Vergessene Gerichte lässt man hier wiederauferstehen oder interpretiert sie neu. Selbstverständlich gehen auch die Klassiker der Regionen nicht vergessen, und die passenden lokalen Weine sind im Picknickkorb miteingepackt. Der Gast kann durch die offene Küche miterleben, mit welchem Künstlerhandwerk die Produkte dann verarbeitet werden. Best of 2016 FINE DINING

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

: : BOSG.CH/6088 : :

97 : :


: : LIVING N E WS KOPFHÖRER AH-D7200 OVER EAR

«LA CUVÉE» CHAMPAGNER

Die Denon-Flaggschiff-Kopfhörerreihe erhält mit dem Kopfhörer AH-D7200 Over Ear ein neues Mitglied. Das exklusive Must-Have setzt durch die Verwendung von hochwertigen Materialien und der einzigartigen FreeEdge-Treibertechnologie neue High-End-Standards im Bereich Klangqualität, Tragekomfort und Design.

Laurent-Perrier hat die letzten 15 Jahre intensiv daran gearbeitet, einen Champagner von besonderer Qualität hervorzubringen. Jetzt ist er da: Er heisst schlicht und einfach «La Cuvée» und ersetzt den klassischen Brut des Hauses. «La Cuvée» besteht zu 50 bis 55 Prozent aus Chardonnay-Trauben und 20 bis 30 Prozent Reserveweinen. Bis zur Vollendung bleibt er 48 Monate im Keller. «La Cuvée» von Laurent-­Perrier ist in acht verschiedenen Flaschengrössen erhältlich – von Piccolo bis Balthazar – bei Coop, Manor und Globus sowie bei ausgesuchten Weinhändlern, ab CHF 39.90 / 0.75 Liter.

NEUER CHEMINÉEOFEN VON GANZ BAUKERAMIK JELMOLI – THE HOUSE OF BRANDS Die Herrenwelt von Jelmoli ist für ihre Kompetenz und Vielfalt bekannt. Gekonnt schafft sie es, die richtige Prise Zeitgeist im Sortiment zu integrieren und gehört damit zur ersten Adresse für den stilbewussten Mann. Mit den neuen Brands Etro, Dsquared2 und Moncler konnte Jelmoli drei moderne Labels für sich gewinnen. Die Herrenwelt ist dadurch sowie durch den glamourösen Umbau jetzt noch attraktiver. Das Traditionshaus an der Bahnhofstrasse in Zürich begeistert auf sechs Etagen mit einem ausgesuchten Sortiment von rund 1000 kuratierten Marken aus aller Welt.

Ob aus Keramik, Speckstein oder Stahl – Ganz Baukeramik präsentiert mit dem neuen Modell «Tao» einen Cheminéeofen, der das ganze Jahr für das richtige Ambiente sorgt. Er bietet Wärme und Geborgenheit auf dem neusten Stand der Technik. Erhältlich in drei Ausführungen wahlweise in Stahl, Speckstein oder Keramik. Innovatives Design und eine grosse Auswahl an Keramikfarben aus der hauseigenen Manufaktur ermöglichen eine optimale Abstimmung zu jedem Wohnkonzept.

LOUIS ROEDERER BRUT ROSÉ VINTAGE Im Gegensatz zu vielen Rosés wird beim Louis Roederer Brut Rosé Vintage nicht Rot- und Weisswein vermischt, um die Rosé-Farbe zu erhalten, sondern das natürliche Saignée-Rosé-Verfahren (Maischegärung) angewandt. Genuss, Feinheit und prickelnde Frische. Leichte Goldrosa-Farbe mit ineinander übergehenden «Tie and Dye»-­Schatt­ierungen. Die Herausforderung des Rosé 2011 – eines Jahr­ gangs mit schwieriger Champagner­reifung – wurde perfekt gemeistert! Die nach Süden ausgerichteten Pinot-­Noir-Weine von Cumières und kleine Erträge ermöglichten es, diesen frühen Reifegrad zu erlangen.

HOPPLER AG d e r Ta n k - W a r t

Tankrevisionen Tanksanierungen Tankanlagen

sicher sauber zuverlässig

Urdorf Telefon 044 734 48 14 www.hopplerag.ch

Tänk an Tank!


LIVING : :  Home Interiors

«ICH ARBEITE NACH DEM WOHLFÜHLPRINZIP» EGAL, OB IN ÖFFENTLICHEN RÄUMEN ODER AUCH PRIVAT – IN JEDEM RAUM SOLLTE MAN SICH WOHLFÜHLEN. KATHARINA HAAG VON HOME INTERIORS ERZÄHLT, WAS SIE JEDEN TAG INSPIRIERT UND WAS MODE UND INNENEINRICHTUNG GEMEINSAM HABEN.

Geschäftsführer»: Frau Haag, wie sind Sie dazu gekommen, Home Interiors ins Leben zu rufen? Katharina Haag: Ich wollte unbedingt kreativ arbeiten und hatte schon einige Anfragen, bevor ich meine Firma vor sieben Jahren gegründet habe. Was inspiriert Sie jeden Tag? Farben, Stimmungen, Licht und Jahreszeiten inspirieren mein tägliches Leben und Arbeiten.

© Michael Fritschi, Fotowerk

INTERVIEW MIT KATHARINA HAAG, BESITZERIN UND GESCHÄFTSFÜHRERIN von Urs Huebscher

Was ist Ihr Rezept für das perfekte Geschäftsmodell? Das perfekte Geschäftsmodell habe ich auch nicht. Meine Kunden möchte ich vollumfänglich betreuen, hieraus ergibt sich, dass ich im Bereich der Innenarchitektur auch gesamte Einrichtungen wie Möbel, Lampen, Teppiche, Tapeten und Accessoires anbiete. Die Firmen, die ich vertrete, sind handverlesen, und ich pflege eine enge Zusammenarbeit mit ihnen. Wie gehen Sie mit Konkurrenz um? Ich denke, Konkurrenz belebt das Geschäft. Ich möchte, dass meine Kunden sich überall umschauen. Sie sollen überzeugt davon sein, dass ich die beste Designerin für ihre Bedürfnisse bin. Das ist mir wichtig. Inneneinrichtung ist ein grosses Gebiet. Auf was haben Sie sich spezialisiert? Ich habe mich darauf spezialisiert, eine Immobilie schon in der Bauphase zu begleiten, um das Gesamtkonzept besser zu verstehen und in die Gestaltung der Räumlichkeiten mit einzubeziehen. Meistens fängt es bei der Materialauswahl an und endet mit der Gesamtmöblierung und den Vorhängen. Welches ist das Kennzeichen von Home Interiors? Ich arbeite nach dem Wohlfühlprinzip. Zu mir kommen Kunden, die eine besonders harmonische Atmosphäre wünschen und eine individuelle, moderne und trotzdem gemütliche Ausstattung ihrer Räumlichkeiten suchen. Dies sind neben Privatkunden auch Restaurants, Clubs und Büros. In welche Richtung entwickeln sich die Trends in der Inneneinrichtung nächstes Jahr? Man sieht warme Töne und auch viele farbenfrohe Akzente, die Stoffe und Teppiche sind weich, die Möbel sehr flexibel, es wird alles runder, ovaler, charmanter und kommt meiner Wohlfühlatmosphäre sehr entgegen.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

Was ist für Sie innovativ in Sachen Inneneinrichtung? Innovation ist für mich der Materialmix – wir können uns dabei viel von der Mode abschauen. Auch in der Inneneinrichtung gibt es viel Samt, grob gewobene Stoffe und wunderschöne Tapeten, die die Räume in eine andere Welt verzaubern, um nur einiges zu nennen. Welches war bisher Ihr Lieblingsprojekt der Firma? Ich bin immer Feuer und Flamme für meine Projekte. Mit besonderer Freude habe ich jedoch das Restaurant Schlüssel (1 Michelin-Stern, 18 Gault-Millau-Punkte) in Oberwil, Baselland gemacht. Dort kann man auch besondere Accessoires von mir kaufen. : : WWW.HOMEINTERIORS.CH : :

9 9 : :


: : LIVING Quooker Schweiz AG

BLACK IS BEAUTIFUL – QUOOKER IN SCHWARZEM GEWAND DIE FARBE SCHWARZ IN DER KÜCHE IST KEIN THEMA FÜR SCHÜCHTERNE ZEITGENOSSEN UND WARMDUSCHER. WER SOLCH EINE AUSDRUCKSSTARKE VARIANTE WÄHLT, LIEBT DAS EXTRAVAGANTE UND DAS BESONDERE COOLE FLAIR. EINE KÜCHE IN SCHWARZ, DIE PRÄSENZ ZEIGT, IST GLEICHZEITIG EIN DOMINATOR UND TEAMPLAYER UND ZIEHT DIE BLICKE AUF SICH. JETZT HAT AUCH QUOOKER EINE SCHWARZE LINIE AUF DEM MARKT. von Georg Lutz

Schwarz in der Küche überzeugt mit einer mystischen Ausstrahlung.

E

ine Küche ist heute der Kommunikationsraum und ein Statussymbol im Haus. Sie hat das Auto abgelöst. Es zählen nicht die PS unter der Haube, sondern das Design und die moderne Technik in der Küche. Folglich kann auch hier die Farbe Schwarz mit ihrem herausragenden Ambiente punkten. Küchen sind heute meist offen in Wohnlandschaften integriert, und daher stellt sich die Frage, ob Schwarz trotz seiner optischen Präsenz gut kommunizieren kann. Ja, es gibt spannende Szenarien. Starke Kontraste bilden die Komplementärfarben, die sich im Farbkreis gegenüberliegen. Das wird an einigen Beispielen deutlich. Violett und Hellgrün stehen auf den ersten Blick in Opposition zueinander. Werden sie jedoch geschickt eingesetzt, wirken sie sehr effektvoll. Schwarz kann hier auch ein punktueller Begleiter sein. Lebhafte Kombinationen sind gerade voll im Trend. Dominante Farben wie Rot, Pink oder Schwarz können aktuell ihre Stärken voll ausspielen. Das trifft auch auf die gegensätzlichen Punkte wie Schwarz und Weiss zu. Allerdings ist die Partnerschaft von mattem Schwarz und kühlem Polarweiss ein echter Hingucker. Die Liaison von Schwarz und Weiss ist ein überzeugender Klassiker, der beide Pole ausgleicht und das Thema Extravaganz in die Praxis umsetzt. In einem Raum mit viel Tages- und Kunstlicht entfaltet Schwarz seine Wirkung am besten. Die Lichtref lexionen auf den matt- oder hoch­ glänzenden Fronten lassen die Küche nicht zu dunkel erscheinen. Glänzende, grifflose Fronten wirken puristisch und vergrössern durch die Lichtreflexionen optisch den Raum.

SPANNENDE WAHL FÜR DIE KÜCHE Der neu auf dem Markt sich präsentierende schwarze Quooker hat einen zierlichen Auftritt, mysteriös – eine Spur düster. Und dennoch

: : 10 0

ein treuer Begleiter für alle, denn ein Quooker mit schwarzer Oberfläche passt einfach immer. Mit Beton vermittelt er trotz seines anspruchsvollen Ambientes eine spartanische Ausstrahlung. Mit schwarzem Marmor, Granit und Messing dagegen wirkt er ausgesprochen elegant. Glühend kalt und kühlend warm! In jedem Fall fesseln Emotionen den Betrachter und Nutzer.

DARK ROMANCE IM TREND Auf dem diesjährigen Salone del Mobile in Mailand, einer Möbelmesse, die Richtungen vorgibt, war zu sehen, dass dunkle Farben und wertvolle Materialien im europäischen Design vorherrschen. Mit dem «Quooker schwarz» stellen die Verantwortlichen von Quooker den ersten schwarzen Kochendwasserhahn der Welt vor. Ein wahres Schmuckstück für jede moderne Küche! Dabei sind viele Kombinationen denkbar.

NEUE OBERFLÄCHE IM KLASSISCHEN RAHMEN Unter dem Namen «Quooker schwarz» werden alle Quooker-Produkte mit schwarzer Oberfläche vertrieben. Die Serie umfasst einen schwarzen Fusion Square und Fusion Round. Sie haben also die Wahl zwischen einem streng geradlinigen und einem zierlich runden Auslauf. Beide schwarzen Hähne sind Mischbatterie und Kochendwasserhahn in einem, die es ermöglichen, direkt von kaltem zu kochendem Wasser und umgekehrt zu wechseln. Sie bieten alle Vorteile des bewährten Quooker: Energieeffizienz und Sicherheit, und Sie sparen Wasser, Platz und vor allem Zeit. Auch der passende Seifenspender ist in Schwarz erhältlich. Die schwarzen Modelle Fusion Square und Fusion Round werden mit PRO3-Reservoir oder COMBI- bzw. COMBI +-Reservoir zur Montage unter der Spüle geliefert. Der Quooker in Schwarz ist eine spannende Wahl.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


LIVING : :

Bei einer Küche in Schwarz sind Emotionen im Preis inbegriffen.

: : UNTERNEHEMENSPORTRÄT Quooker ist ein familiengeführter Betrieb aus den Niederlanden. Es begann im Jahre 1970 mit einer spontanen Eingebung und wuchs heran zu einer Revolution. Der Kochendwasserhahn Quooker ist eine einfache, aber geniale Idee: ein Wasserhahn, aus dem auf Knopfdruck und im Handumdrehen direkt 100 Grad Celsius kochendes Wasser kommt. Durch den Ersatz des Wasserkochers und des Boilers ist er platz-, energie-, wasser- und zeitsparend zugleich. Dabei ist er 100-prozentig sicher: Der Hahn ist – im Gegensatz zum Wasserkocher – fest mit der Arbeitsplatte verbunden, doppelwandig und hat einen kindersicheren Druck-Drehknopf. Der Quooker erfreut sich in vielen Ländern seiner Beliebtheit – er ist bereits in zehn europäischen Ländern verfügbar, und es wurden über 500'000 Quooker weltweit verkauft.

: : QUOOKER SCHWEIZ AG Kasernenstrasse 1 CH-8184 Bachenbülach Telefon +41 (0) 43 411 20 30 info@quooker.ch : : WWW.QUOOKER.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

Der Quooker mit seinen technischen Potenzialen mit einer neuen Oberfläche.

101 : :


: : LIVING

Die atemberaubende Aussicht reflektiert sich in den spiegelglatten Edelstahl- und Wasseroberflächen.

POOLVEREDELUNG STATT NUR SANIERUNG

samacostyle – der Edelstahlpool

DER ALTE BETON- ODER POLYESTERPOOL RINNT, DIE KACHELN FALLEN AB, SEINE BESTEN TAGE SIND VORBEI. EINE TOTALSANIERUNG DRÄNGT SICH AUF – DOCH LOHNT SICH DAS? DAS ANDELFINGER UNTERNEHMEN SAMACO­ STYLE BIETET JETZT SCHWIMMBADBESITZERN EINE ALTERNATIVE ZUR KOSTENINTENSIVEN UND UNSICHEREN RENOVATION DES ALTEN POOLS: DIE POOLVEREDELUNG MIT HOCHWERTIGEM UND LANGLEBIGEM EDELSTAHL. von Urs Huebscher

E

in stattliches Haus mit atemberaubender Aussicht bei klarem Wetter – und das direkt vom eigenen Indoor‐Whirlpool aus. Was sich wie ein Traum anhört, verwandelte sich für den Besitzer schon bald in Frust: Bereits nach kurzer Zeit war der Polyesterpool defekt; eine Reparatur wäre aufwendig und teuer geworden. Eine Lösung musste her.

LANGLEBIGE UND WARTUNGSARME POOLS AUS EDELSTAHL Diese Lösung fand sich im Poolbauunternehmen samacostyle. Hans Höpli, Geschäftsführer des Familienunternehmens im zürcherischen Andelfingen, kennt das Problem: «Immer wieder kontaktieren uns Kunden, deren Beton‐ oder Polyesterpools zum Teil schon nach wenigen Jahren eine Sanierung nötig hätten», erzählt er. «Wasserverlust durch undichte Stellen, schlechte Wasserqualität wegen Keimherden auf der porösen Oberfläche und sogar eine mangelnde Beckenstatik sind die häufigsten Gründe für eine Erneuerung.» Mit seinem Unternehmen richtet Höpli den Fokus deshalb auf maximale Langlebigkeit durch höchste Qualität. Samacostyle baut seit rund 20 Jahren Swimming‐ und Whirlpools aus hochwertigem Edelstahl. Das Material ermöglicht dauerhafte Dichtigkeit ohne Verformungen oder Verfärbungen und verursacht mit seinen hygienisch glatten Oberflächen

: : 102

kaum Wartungsaufwand. «Vor allem aber sieht es optisch einfach unvergleichlich exklusiv und elegant aus», schwärmt Höpli.

MASSGEFERTIGTE BECKEN VON SAMACOSTYLE Für den Hausbesitzer war neben der Qualität und Langlebigkeit aber vor allem eine Eigenschaft der Edelstahlpools wichtig: Flexibilität. Dank des anpassungsfähigen Baustoffs können die Pools massgefertigt an die bestehende Infrastruktur angepasst werden. «So können wir alte Beton- und Kunststoffpools komplettsanieren, indem wir die bestehenden Betonwände oder ‐platten nutzen und den neuen Edelstahlpool exakt darin einpassen», erklärt Hans Höpli das Prinzip der samacostyle‐ Poolveredelung. In Seelisberg entsprach dies genau den Vorstellungen des Eigentümers, der nach der Enttäuschung mit seinem ersten Pool nicht noch einmal ein Risiko eingehen wollte. «Wenn schon sanieren, dann richtig», sagte er sich und entschied sich für einen hochwertigen Edelstahlpool. Mit CADVisualisierungen plante und konstruierte samacostyle einen Whirl­pool, der die hohen Ansprüche an Qualität, Funktionen, Ästhetik und Dauerhaftigkeit mehr als nur erfüllte. Da die Edelstahlpools von samacostyle unter optimalen Bedingungen im Andelfinger Werk gefertigt werden, dauerte der Einbau nur wenige Tage. Das Resultat lässt sich sehen: Der elegante Pool und die Wasser­ober­f läche reflektieren wunderschön die

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


LIVING : :

samacostyle veredelte einen sichtbar gealterten Betonpool mit einem eleganten Edelstahlbecken.

umliegende Bergwelt, und Massagedüsen, LED-Leuchten und individuell gefertigte Treppen sorgen für exklusiven Komfort.

Vision, die als vage Idee in seinem Kopf geboren ist, in vollendeter Form präsentieren können.»

GARTEN, INDOOR- UND WHIRLPOOLS FÜR PRIVATE UND HOTELS

DAS UNTERNEHMEN

Mit der Poolveredelung trifft samacostyle den Nerv der Zeit. «Immer häufiger kontaktieren uns Interessenten, die eine Sanierung ins Auge fassen, aber bei der Qualität, der Individualität und beim Komfort keine Abstriche machen möchten», erzählt der Geschäftsführer. In zahlreichen Projekten hat er schon Garten‐, Indoor‐ und Whirlpools für Privatkunden und Hotels veredelt. Dabei spielt es keine Rolle, ob der bestehende Pool massgenau ersetzt oder das Design im Rahmen einer Garten‐ oder Raum­umgestaltung erneuert werden soll: Bei der Mission Poolveredelung ist nichts unmöglich. «Am liebsten sind uns die speziellen Herausforderungen, die man nur mit Edelstahl lösen kann», sagt Hans Höpli. «Es ist ein tolles Gefühl, wenn wir dem Kunden zum ersten Mal die

Der Poolbauer samacostyle produziert seit rund 20 Jahren Garten-, Indoor- und Terrassenpools aus Edelstahl für Private und Hoteliers. Die Pools von samacostyle überzeugen durch ihre fast grenzenlose Individualität, pflegeleichten Materialien und hochwertige Schweizer Qualität. Das Familienunternehmen von Geschäftsführer Hans Höpli bietet Beratung, Planung, Konstruktion und Einbau von Swimming- und Whirl­pools aus einer Hand. Die Produktion bis zum schlüsselfertigen, komplett vormontierten Pool findet im eigenen Werk in Andelfingen ZH statt, was einerseits beste Qualität ohne Witterungs- und Verschmutz­ungs­­einflüsse garantiert, andererseits aber auch die Einbauzeit vor Ort deutlich reduziert. : : WWW.SAMACOSTYLE.CH : :

Auch optisch sind die Edelstahlpools ein echter Hingucker und strahlen eine exklusive, zeitlose Eleganz aus, die ihresgleichen sucht.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

103 : :


: : LIVING Lenzlinger Uster

VIELSEITIGE KOMPETENZ

DIE MARKE LENZLINGER STEHT FÜR ÜBERZEUGENDE LÖSUNGEN IN DEN BEREICHEN DOPPELBÖDEN, PARKETT UND BODENBELÄGE, METALLBAU SOWIE ZELTVERMIETUNG. DAS TRADITIONSREICHE USTERMER UNTERNEHMEN BESCHÄFTIGT HEUTE RUND 230 MITARBEITER UND HAT SICH IN ÜBER 150 JAHREN VOM KLEINEN ZIMMEREIBETRIEB ZU EINEM FÜHRENDEN ANBIETER UND DIENSTLEISTER DER AUSBAU- UND EVENTBRANCHE GEWANDELT.

D

ie vier Geschäftsfelder bearbeitet Lenzlinger mit voneinander unabhängigen Organisationseinheiten. Obwohl in ähnlichem Umfeld aktiv, sind diese von unterschiedlichem Charakter und aufgrund ihrer Stärken und der Kundenbedürfnisse auf die jeweiligen Teilmärkte ausgerichtet. Kompetente und faire Beratung, seriöse Projektplanung, hohe Qualität und Flexibilität bei Fertigung und Montage gehören allerdings zum Selbstverständnis des ganzen Unternehmens.

METALLBAU Auf massgeschneiderte Lösungen spezialisiert hat sich der Bereich Metallbau. Beim Verbund von Stahl, Chromstahl und Aluminium mit Glas und Beton – z. B. bei Balkonbauten, Treppenkonstruktionen, Fassaden- und Brandschutzelementen – sind anspruchsvolles technisches Know-how und adäquate Lösungen gefragt. Diese müssen in der Werkstatt und der Montage präzise und in hohem Standard umgesetzt werden. Geländerund Rückhaltesysteme für die Absturzsicherung auf Brücken und an Strassen bilden eine erfolgreiche Ergänzung des Tätigkeitsbereiches.

ZELTVERMIETUNG

DOPPELBÖDEN

Ursprünglich zwar aus dem Holzbau entstanden, besitzt die Zeltvermietung als vierte Lenzlinger-Einheit weniger Gemeinsamkeiten mit den übrigen Geschäftsbereichen; sieht man einmal von der handwerklichen Tätigkeit bei der Errichtung von Zeltbauten und der Installation von Bestuhlungen, Bühnen und Böden ab. Den Veranstaltern von kleinen und grossen, einfachen und gehobenen Anlässen ist Lenzlinger hier aber ebenso ein sehr versierter wie zuverlässiger Partner.

Mit seinen Doppelboden-Systemen, die vorwiegend in Technik- und Geschäftsräumen installiert werden, ist Lenzlinger Schweizer Marktführer. Hier ist man auch in der französischen Schweiz und teilweise sogar international tätig. Vor über 50 Jahren entwickelte und montierte Lenzlinger hierzulande den ersten Doppelboden. Als einziger nationaler Anbieter stellt Lenzlinger die Bodenelemente im Inland her und kann damit vor allem hinsichtlich Flexibilität punkten.

PARKETT – TEPPICHE – BODENBELÄGE Der Grossraum Zürich–Zürichsee steht bei Lenzlinger seit jeher im Fokus. Der Geschäftsbereich Parkett – Teppiche – Bodenbeläge bietet dabei nicht nur die Neuverlegung von Bodenbelägen an, sondern ist vor allem auch bei Renovationen und Restaurationen zur Stelle. In den firmeneigenen Bodenbelagsausstellungen in Uster können Bauherren und Architekten nicht nur auf eine vielfältige Auswahl zählen, sondern auf eine umfassende, herstellerunabhängige Beratung vertrauen.

: : LENZLINGER SÖHNE AG Grossrietstrasse 7 CH-8606 Nänikon Telefon +41 (0) 58 944 58 58 info@lenzlinger.ch : : WWW.LENZLINGER.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


MÖBLIERTE WOHNUNGEN MIT SERVICE UND STIL – WELTWEIT


: : ST YLE  Beautyclinic Drs Otte & Otte AG

WIR VERÄNDERN SIE, OHNE SIE ZU VERÄNDERN

MIT DIESEM CREDO EMPFÄNGT DIE BEAUTYCLINIC DRS OTTE & OTTE IM HERZEN VON ZÜRICH IHRE KUNDEN. DIE BEDEUTUNG DER ÄUSSEREN SCHÖNHEIT UND DIE DAZUGEHÖRIGE INNERE ZUFRIEDENHEIT IST FÜR DAS ARZT-EHEPAAR DR. JENS OTTE UND DR. CHRISTINE OTTE EINE HERZENSANGELEGENHEIT. INTERVIEW MIT DR. JENS OTTE, INHABER von Lone K. Halvorsen

D

as renommierte Arzt-Ehepaar, beide sind Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie, bietet eine Vielfalt an Behandlungen für seine Kunden. Die Spezialisierung liegt jedoch auf gesichtsverjüngenden Eingriffen wie Behandlung der überschüssigen Mimik mit Botox, volumengebende Filler /Hya­ lurongel, Augenlid-Eingriffe wie das Entfernen von Schlupflidern oder Tränensäcken, Volumenlift, das Hals-Face-Lift oder die Hautqualität-­ verjüngenden Behandlungen mit Thermage, Byonik-Laser oder diverse Facial-Treatments. Der Wandel des Schönheitsideals ist jedoch nicht nur den Frauen vorgeschrieben. Auch bei den Männern sind Schönheitsbehandlungen längst kein Tabu-Thema mehr. Jünger, straffer und frischer – wer erfolgreich sein möchte, sollte dies auch optisch verkörpern.

: : 10 6

Dr. med. Jens Otte, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


ST YLE : : «Geschäftsführer»: Herr Dr. Otte, wer ist der eitle Mann von heute, der zu Ihnen in die Praxis kommt? Dr. Jens Otte: In den letzten Jahren kommen zunehmend Männer, die privat ein gepflegtes Äusseres schätzen und beruflich ein ansprechendes frisches Äusseres mitbringen möchten. Die Kosmetikindustrie hat die männliche Klientel bereits vor Jahren entdeckt, und Frauen bevorzugen heute auch eher den «gepflegten, gut riechenden Mann mit frischer und männlicher Ausstrahlung». Dem Alter sind hier keine Grenzen gesetzt. Mann kommt jünger als noch vor Jahren (ab Ende 20) und mit steigender guter Lebenserwartung auch bis ins hohe und noch «fitte» Alter. Welche Behandlungen werden bei der männlichen Klientel bevorzugt? Alle Cremes haben ihre Grenzen, und Männer wollen schnell eine Verbesserung sehen – auch wenn dies mit Nadel oder Skalpell stattfindet. Eine Zornesfalte kann innerhalb von Minuten mit einer Spritze verschwinden. Schlupf lider sind nur mit einer Lidstraffung effektiv zu behandeln, geben dennoch schnell den offenen, freundlichen und frischen Blick zurück. Bei unserer jüngeren männlichen Kundschaft sind vermehrt kleine Auffrischungen mit Botox oder kleine, formende, volumengebende Unterspritzungen im Gesicht nachgefragt. Hierbei ist immer das Ziel, Frische zurückzugewinnen und zugleich die Natürlichkeit zu bewahren. Es geht nicht um das Blocken der Mimik oder das aufgeblasene Gesicht, denn Männer sollen Männer bleiben und die männlichen Attribute sollen gleichwohl unterstrichen werden! Auch die körperformenden Fettabsaugungen wie «Lovehandels», «Männerbrüste» oder «Wohlstandsbauch» sind deutlich mehr nachgefragt – ein «kleiner» Eingriff mit einer grossen Wirkung und einem dauerhaften Ergebnis.

70-jähriger Mann vor und nach einer Hals-Face-Lift (+Hyalurongel und Botox).

Wie können Sie dem potenziellen Kunden die Hemmschwelle nehmen, eine Behandlung durchführen zu lassen, wenn dieser befürchtet, am Ende wie das negative Klischee-Bild auszusehen? Wichtig ist, dass der Patient sich wohl und verstanden fühlt bei uns. Die meiste Klientel generieren wir aus Weiterempfehlung. Entweder waren die Ehefrauen die «mutigen Ersten» oder der Manager-Kollege gibt «unter Männern» einen Tipp. Unsere jahrelange Facharzt-Erfahrung, stetige Weiter­bildung und die sehr persönliche und individuelle Betreuung sind die Eckpfeiler unseres guten Renommees. Wir nehmen uns Zeit für den Kunden, beraten und empfehlen und finden gemeinsam den richtigen Weg. Wo erkennen Sie einen Wandel in der Zukunft betreffend Schönheits­ idealen und Schönheitsbehandlungen? ­E in gutes Aussehen wird auch bei Männern immer offener kommuniziert und gelebt. Ebenso wird dies heutzutage als selbstverständlich erachtet und auch erwartet. Seit Jahren ist ein deutlich sinkendes Einstiegs­a lter bei unserer Klientel festzustellen. In der Tat wird das Ergebnis auch natürlicher, je eher man mit einer Behandlung beginnt. Das kleine «Geheimnis» ist somit weniger sichtbar, denn noch immer reden wir nur selten offen darüber, wenngleich es viel mehr – auch Männer – tun als man(n) es glaubt! Gute Kosmetik ist wichtig, stösst jedoch schnell an die Grenzen: Wo Volumen fehlt, braucht man Filler, wo die Falten zu stark sind, braucht man Botox, wo zu viel Haut hängt, muss gestrafft werden, wo zu viel Fett ist, muss abgesaugt werden. Klare physikalische Gesetze bedingen klare Antworten. Wir alle leben im Hier und Jetzt! Wir wollen jetzt gut aussehen und uns jetzt gut fühlen – und nicht erst in 20 oder 30 Jahren. Ob kleines oder grösseres Lifting, ob örtliche oder Vollnarkose – alle Eingriffe führen wir im diskreten, eleganten Ambiente unserer Praxisklinik am Stadelhofenplatz neben der Oper durch – immer ambulant!

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

: : BEAUTYCLINIC DRS OTTE & OTTE Goethestrasse 16 CH-8001 Zürich Telefon +41 (0) 44 262 90 00 : : WWW.DR-OTTE.CH : :

107 : :


Gautschi Optik Zürich AG

FACHWISSEN UND BESTE QUALITÄT SEIT 1878

BRILLEN SIND TOTAL IM TREND SAGT INHABER ANDREAS GAUTSCHI VOM GLEICHNAMIGEN OPTIKERGESCHÄFT AN DER URANIASTRASSE 7 IN ZÜRICH. ER WEISS WAS SEINE KUNDEN WOLLEN. DIE PERSÖNLICHE BERATUNG IST BEI IHM DAS A UND O. INTERVIEW MIT ANDREAS GAUTSCHI, DIPL. AUGENOPTIKER, SBAO von Urs Huebscher

G

autschi Optik wurde 1878 in Lausanne gegründet und befindet sich seither in Familienbesitz. 1923 wurde das Geschäft in Zürich, damals an der Bahnhofstrasse, eröffnet. Heute befindet sich das Fachgeschäft an der Uraniastrasse 7, geführt von Andreas Gautschi, dipl. Augenoptiker SBAO, in der fünften Generation. «Geschäftsführer Zürich»: Herr Gautschi, Ihr Fachgeschäft liegt nur gerade 200 m von der Bahnhofstrasse entfernt. Haben sie viele internationale Kundschaft an dieser Lage? Andreas Gautschi: Neben unserer grossen lokalen Stammkundschaft haben wir auch viele internationale Stammkunden, die uns bei ihrem jährlichen Besuch in Zürich gerne fest einplanen. Durch unsere zentrale Lage werden wir aber auch täglich von Passanten besucht die offen für ein neues Brillenstyling sind. Auf der Suche nach der einen, besonders schönen Brille werden sie fast immer bei uns fündig. Welche Brillen sind zur Zeit im Trend ? Sehr angesagt sind rundere, feinrandige Brillen. Die Farbtöne werden leichter und heller. Metallbrillen oder Metallkunststoff – Kombinationen sind sehr gefragt. Führen Sie auch Brillen aus Naturmaterialien wie Holz oder Büffelhorn? Brillen aus Naturmaterialien stehen bei uns im Vordergrund. Züricher Kunden kennen unsere beeindruckende Auswahl. Brillenträger, die den angenehmen Komfort einer Hornbrille kennen, möchten diesen nicht mehr missen. Die natürlichen Farben fügen sich optimal ins Gesicht ein und verleihen eine subtile Eleganz.

Schritt voraus sei es bei den neuesten Glastechnologien oder dem Aspekt einer trendigen Brille. Sie sind Dynoptic Partner. Was heisst das für mich als Kunde? Dynoptic ist eine Qualitätsmarke. Ein Versprechen an unsere Kunden ist, zu den Besten auf dem Markt zu gehören. «Best in Class Optiker». Gleichzeitig sind wir auch eine Einkaufsgemeinschaft. Durch unser gemeinsames Einkaufsvolumen können wir unseren Kunden interessante Angebote machen. Mit Dynolens bieten wir auch eine gemeinsame hochwertige Produktelinie an. Sie führen sogar Schiessbrillen. Früher war dies nicht üblich bei Optikern. Ein lukratives Zusatz-Geschäft ? Schiessbrillen sind für uns ein Nischenangebot. Jedoch zeigt es unsere Kompetenz beim Bestimmen des optimalen Glases. Der Schütze ist sehr anspruchsvoll was die Sicht anbelangt. Wir arbeiten in diesem Bereich mit bekannten Schützenvereinen zusammen.

: : GAUTSCHI OPTIK ZÜRICH AG Uraniastrasse 7 CH-8001 Zürich Telefon +41 (0) 44 221 15 30 : : WWW.GAUTSCHI-AUGENOPTIK.CH : :

Wie behaupten Sie sich gegen die Konzernriesen? Wir nehmen uns Zeit die Sehbedürfnisse unserer Kunden optimal zu ermitteln um massgeschneiderte Lösungen anzubieten. Heute ist das Fachgeschäft mit exklusiven Produkten Konzernriesen immer einen

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

10 9 : :


: : ST YLE  feel better than good

EIN LEBEN, EIN LEITMOTIV, EIN LABEL

ALS SCHWEIZER DESIGNERIN GEHT ANDREA WELTI MIT IHREM LABEL EIGENE WEGE. SIE KREIERT MODE, DIE PERFEKT INS FRAUENLEBEN PASST: RUND UM DIE UHR, ÜBERALL. IM ALLTAG, IM BUSINESS, AUF REISEN UND GANZ FESTLICH. UNKOMPLIZIERT UND ZUM WOHLFÜHLEN SCHÖN. MODE VON FEINSTER QUALITÄT, RAFFINIERTEM SCHNITT UND MODERNEM DESIGN. AUS NEUEN, HOCHWERTIGEN MATERIALIEN, DIE MASSSTÄBE SETZEN UND TRENDS ÜBERDAUERN, DIE SICH KOLLEKTIONSÜBERGREIFEND, ZEITLOS UND FARBLICH KOMBINIEREN LASSEN.

INTERVIEW MIT ANDREA WELTI, INHABERIN & DESIGNERIN von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Frau Welti – Sie haben vor 20 Jahren Ihr Schweizer Label ins Leben gerufen. Wie kam es dazu? Andrea Welti: Als ich vor 20 Jahren auf der Suche nach schöner Loungewear nach Hause zurückkehrte, ohne fündig geworden zu sein, wusste ich, dass ich eine echte Marktlücke entdeckt hatte. Mein Unterfangen begann mit der Business-Idee, Mode für die moderne, modisch anspruchsvolle Frau für Zuhause und auf Reisen zu kreieren. Aus dieser Idee entstand 2007 meine Prèt-à-Porter Linie. Sie bieten Mode, die perfekt ins Frauenleben passt: rund um die Uhr, überall. Ihre Philosophie? Ich möchte Frauen modisch in ihrem Alltag begleiten, sie unterstützen. Zu Hause, im Business, ganz festlich, auf Reisen, im Urlaub und am Strand. Meine Mode soll sie schmeichelhaft betonen, was sie gerne zeigen will. Angenehm zu tragen, gut zu kombinieren, knitterfrei und pflegeleicht waschbar sein. Meine Mode soll uns Frauen besser aussehen lassen (als wir uns manchmal fühlen). Ihre Kleidungsstücke sind alle aus sehr hochwertigen Materialien hergestellt. Sind Sie entsprechend teuer? Meine Materialien sind hochwertig, funktional, nachhaltig und pflegeleicht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird als verführend vernünftig klassiert. Das Baukastensystem meiner Kollektionen erlaubt es jeder Kundin, passend zu ihrem Budget und Timing einzukaufen. Modelle, die nicht mehr produziert werden, gelangen in einen Second-Season-Sale – über diese Schnäppchen freuen sich dann aber alle.

: : 110

Was glauben Sie, ist Ihr Erfolgsgeheimnis? Meine Mix-and-Match-Palette für das modische Bedürfnis von Frauen, sich weiblich und einfach perfekt angezogen zu fühlen. In einer Qualität, die erhalten bleibt, sich ergänzen lässt (auch mit anderen Labels) und das Bügeleisen getrost im Schrank bleiben kann. Was gibt es Neues bei Ihnen in Sachen Kollektion im Hinblick auf den kommenden Winter? Diesen Herbst / Winter biete ich zwei zu meinem Label passende CashmereTeile in vielen Farbkombinationen an. Auch kürt ein wunderschöner Winter­ mantel aus österreichischem Loden die aktuelle Saison und Kollektion. Sie sind auch im Bereich Team Wear mit berufsspezifischen Bekleidungskonzepten und Modellen tätig. Ist dies ein lukratives Zusatzgeschäft oder ein weiteres wichtiges Standbein? Die Überlappung zwischen Prêt-à-porter und Team Wear ist fliessend in Schnitt und Materialität. Eine für mich spannende und kreative Herausforderung, die Seele und den Look des Unternehmens / Hauses zu komplementieren. : : WWW.FEELBETTERTHANGOOD.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


Business AS USUAL

Es geht nichts über einen stilvollen und überzeugenden Auf trit t in der Geschäf tswelt. Denn nicht nur Kleider machen Leute – Accessoires tun es auch. BY

TUDOR Die «Heritage Black Bay» ist jetzt auch in Gelbgold und Edelstahl erhältlich. Mit Manufakturwerk Kaliber MT5612 führt das Modell zudem die Datums­funktion in die Black-Bay-Linie ­ein, Durchmesser 41 mm.

CHRONOSWISS «Sirius Regulator Classic Date»: 41 mm Durch­messer mit Datumsfenster und Lupe. Optimale Ablesbarkeit im Dunkeln: Zifferblatt und Zeiger sind Highlights und Inlays mit «Super-­ LumiNova» ausgestattet.

CARAN D’ACHE Die Maison Caran d’Ache präsentiert den «849»-Füll­ federhalter als jüngsten Zuwachs der unentbehr­ lichen und spritzigen «849»-Familie. 100 % «Swiss made»-Qualität und unverzichtbarer Komplize des Alltags.

PATEK PHILIPPE Neue «Calatrava» mit ­Zeiger­datum und einer ­ kleinen Sekunde. Umrahmt wir das Zeitfenster von der breiten, glatt polierten Lünette eines klassischen «Calatrava»-Gehäuses aus 18 Karat Weissgold, Durchmesser 39 mm.

PARMIGIANI Eleganz pur: die «Tonda Métrographe» mit oxydschwarzem Zifferblatt. Im Innern tickt das hauseigene Automatikkaliber PF315; die Uhr hat einen Durchmesser von 40 mm und verfügt über 42 Stunden Gangreserve.

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 2017 / 2018

TOM FORD Geräumige Trapez-Aktentasche aus Kalbsleder mit doppelten Griffen, Laptop-Holder in der­ Innenseite und Innentasche mit Reissverschluss und Unterschrift von Tom Ford. ­Masse: 51.5 x 33 x 15 cm.

111 : :


: : ST YLE

DIE GLATTE WAHRHEIT

WAX IN THE CITY

EINE GLATTE, HAARLOSE HAUT GEHÖRT FÜR VIELE FRAUEN UND MÄNNER ZUR KÖRPERPFLEGE DAZU. DENN NICHTS SIEHT GEPFLEGTER UND VERFÜHRERISCHER AUS ALS EINE PERFEKT GEWAXTE HAUT. INTERVIEW MIT EVA BAUMANN, FRANCHISEPARTNERIN von Lone K. Halvorsen

W

AX IN THE CITY wurde 2005 gegründet und gehört zu den Top-Franchisemarken Europas. Heute steht die Marke international für die professionelle Haarentfernung mit Warmwachs (ohne Vliesstreifen) und die erfolgreiche Spezialisierung auf eine kosmetische Dienstleistung. Bereits 2011 wurde das erste Studio in Zürich eröffnet, und dieses Jahr kam ein weiteres dazu. Eva Baumann, WAX IN THE CITY-Franchisepartnerin in der Schweiz, hat das Studio in Zürich selbst als Kundin kennengelernt und miterlebt, wie die Marke weitergewachsen ist. «Geschäftsführer»: Was macht WAX IN THE CITY so einzigartig? Eva Baumann: Mit unserem Konzept «Waxing ohne Termin» bieten wir die Flexibilität, uns zu besuchen, wann immer es am besten passt! Spontan, ganz unkompliziert und ohne Voranmeldung. Unsere Depiladoras sind absolute Profis. Wir bilden alle Mitarbeiterinnen nach unserer bewährten und von uns entwickelten Methode aus. Mit einem exklusiv für uns hergestellten Wachs auf Bienenwachsbasis entfernen die Depiladoras lästige Härchen samt Haarzwiebel, und das ohne Vliesstreifen. Gründlich, hygienisch und nahezu schmerzfrei. Unsere Waxing-Studios erfüllen die höchsten Hygiene-Standards. Als Kunde können Sie sich konsequent in allen Studios auf vorbildliche Hygiene verlassen. Das garantieren wir durch stetige Qualitätsprüfungen und ein intensives Coaching unserer Mitarbeiter. Und wir entwickeln unseren Service immer weiter: Neueste Innovation ist die Waxing-App Q, mit der sich Kunden von überall online für den nächsten freien Zeitslot im Studio einchecken können. Den Online-Check-in gibt’s seit Mitte September in Zürich. Wer ist Ihre Kundschaft? Den typischen WAX IN THE CITY-Kunden gibt es nicht. Was alle unsere Kunden jedoch gemeinsam haben, ist, dass sie grossen Wert auf ihr Äusseres legen und sich schön fühlen wollen. Dazu zählen Männer und Frauen mit ganz unterschiedlichen Berufen und Herkunft. Rund 15 Prozent unserer Kunden sind Männer. Diese kommen hauptsächlich für die Haarentfernung an Rücken, Schultergürtel, Brust und Bauch, aber auch Intimwaxings werden bei unserer männlichen Kundschaft immer beliebter. Bei unserer weiblichen Kundschaft liegen die Intimwaxings schon heute ganz weit vorne. Viele kommen auch, um sich die Haare an den Beinen oder im Gesicht entfernen zu lassen. Ist die Haarentfernung eine Modeerscheinung unserer Zeit? Anders als viele glauben, hat die Entfernung von Körperhaaren in vielen Kulturen eine lange Tradition. Seit Jahrtausenden versuchen Menschen, unerwünschten Haaren den Garaus zu machen. Ein prominentes Beispiel ist Kleopatra, die bereits warmes Bienenwachs nutzte. Die Sehnsucht nach glatter Haut hatte wohl stets den gleichen Ursprung: den Wunsch nach Sauberkeit, Schönheit und einem attraktiveren Körpergefühl. Durch die

: : 112

Globalisierung werden Bedürfnisse geweckt und verschiedene Methoden bekannter. Aus unserer Sicht gab es die Nachfrage nach Waxing schon lange, jedoch kein entsprechend gutes Angebot. WAX IN THE CITY befriedigt diese Bedürfnisse.

: : WAX IN THE CITY-STUDIOS ZÜRICH Schaffhauserstr. 354 CH-8050 Zürich Talstrasse 58 CH-8001 Zürich : : WWW.WAX-IN-THE-CITY.COM : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


FORMAT12 AG Sägeweg 28 3283 Kallnach Tel. +41 32 332 97 00 info@format12.ch www.format12.ch

Die 12m2 grossen Werbeflächen mit bester Plazierung. Ausgewählte und hochfrequentierte Standorte an vielbefahrenen Verbindungs- und Zubringerstrassen, sehr oft in Stauzonen, garantieren Ihnen höchste Aufmerksamkeit und nachhaltige Wirkung.

Ihre Werbung: Auf hochwertige PVC Blachen gedruckt, umweltschonend und mehrmals verwendbar. Schnelle und unkomplizierte Online Buchung auf www.format12.ch.

271.5 cm

442 cm

F4

F24 F12

Bestes Preis-Leistungsverhältnis Die riesigen Werbeflächen ziehen garantiert die Aufmerksamkeit der Umgebung auf sich. Die Werbeträger aus hochwertigem Aluminium tragen das Ihre dazu bei.

Nachhaltig Ausgediente Werbeblachen werden auf Wunsch zu wertvollen, trendigen Taschen verarbeitet.


: : ST YLE  Anodyne

«ES IST NIE FALSCH, SICH UM SEINE HALTUNG ZU KÜMMERN» EGAL, OB WÄHREND DER ARBEIT, BEIM SPORT ODER ZU HAUSE, MIT PROBLEMEN BEI DER KÖRPERHALTUNG HABEN VIELE SCHWEIZER ZU KÄMPFEN. FABIAN HOFMANN, GESCHÄFTSFÜHRER VON ANODYNE, ERZÄHLT WIE HALTUNGSKORRIGIERENDE KLEIDUNG IHM GEHOLFEN HAT, WEN DIE PRODUKTE ANSPRECHEN UND IN WELCHE RICHTUNG DIE TRENDS DER MODE- UND SPORTBEKLEIDUNG GEHEN. INTERVIEW MIT FABIAN HOFMANN, GESCHÄFTSFÜHRER von Urs Huebscher

Geschäftsführer»: Wie sind Sie dazu gekommen, Anodyne ins Leben zu rufen? Fabian Hofmann: Während eines Arbeitsaufenthaltes in Kalifornien bin ich auf haltungsunterstützende Kleidung gestossen. Viele meiner Arbeitskollegen haben sie dort während der Arbeit getragen. Da ich selber mit meiner Haltung zu kämpfen hatte und wusste, dass auch viele Schweizer von diesem Problem betroffen sind, haben die Produkte mein Interesse geweckt. Haben Sie selbst Rückenprobleme? Beim Wechsel vom Spitzensport zum Studium bis zum Bürojob musste ich plötzlich mit langen Sitzeinheiten klarkommen. Dabei merkte ich die Auswirkung einer schlechten Haltung am eigenen Körper und hatte oft Verspannungen. Somit bin ich auf die Shirts gestossen. Sie haben meine Verspannungen gelindert. Wie funktioniert die haltungskorrigierende Kleidung von Anodyne? In der Kleidung befinden sich integrierte Neurobänder. Diese wirken ähnlich wie Kinesiotapes, welche man von Physiotherapie und Spitzensportlern kennt. Sie helfen, den Oberkörper optimal zu positionieren und stimulieren die haltungsbestimmenden Muskeln. Wichtig dabei ist, dass die Produkte regelmässig getragen werden, um einen optimalen Effekt zu erzielen. Für welche Personen eignet sich die Kleidung? Es ist nie falsch, sich um seine Haltung zu kümmern. Wir haben Kunden im Alter von 20 bis 70 Jahren, welche die Kleidung täglich tragen. Ob im Büro als Unterhemd, beim Sport oder zu Hause, die Kleidung kann bei diversen Aktivitäten genutzt werden. Zeigt die Kleidung bei Ihren Kunden Wirkung? Unsere Kunden bewerten uns auf TrustPilot mit 9.3 von zehn Punkten. Dies unterstreicht eine sehr hohe Kundenzufriedenheit. Auch haben wir eine Umfrage lanciert. Mehr als 1000 Kunden haben diese beantwortet. Darin gaben 83 Prozent der Befragten an, dass die Produkte einen positiven Einfluss auf ihre Körperhaltung haben, und 89 Prozent der Befragten würden die Produkte weiterempfehlen. Was hebt Anodyne von der Konkurrenz ab? Unsere Produkte sehen aus wie ganz normale Kleidung, sind bequem und im Alltag für fast alle Aktivitäten brauchbar. Man muss sie nur

: : 114

anziehen. Im Vergleich zu Taping beispielsweise ist es weniger zeit- und kostenaufwändig. Im Vergleich zu Stützkorsetten oder Bandagen, welche die Arbeit der eigenen Muskeln übernehmen, wirken unsere Produkte aktiv auf den Körper. In welche Richtung entwickeln sich die Trends für Alltags- und Sportbekleidung? Die Kombination von Mode und Funktionalität wird immer wichtiger. Kunden wollen nicht mehr nur ein einfaches T-Shirt – die Kleidung muss das Leben der Kunden vereinfachen, aber trotzdem gut aussehen. : : WWW.ANODYNE-SHOP.CH : :

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


WAX IN THE CITY Zürich Kreis 1 Talstr. 58, 8001 Zürich

WAX IN THE CITY Zürich Oerlikon Schaffhauserstr. 354, 8050 Zürich

Unsere aktuellen Preise und Öffnungszeiten finden Sie auf: www.wax-in-the-city.com

2ÜxRICH

IN Z

Ob Papagei, Affe, Vogel, Esel oder Hund .... we style your smile Wir bieten Ihnen in unserer Praxis sämtliche Zahnbehandlungen an, so dass Sie sich auch ohne Verkleidung in die Stadt getrauen.

ZAHNARZTPRAXIS AM WEINBERG | Weinbergstrasse 62, 8006 Zürich | T +41 43 443 42 42 | F +41 43 443 42 42 | www.styleyoursmile.ch | info@styleyoursmile.ch | Sie finden uns auch auf www.docapp.ch

ARTECO DENTALTECHNIK • DUBSSTRASSE 39 • 8003 ZÜRICH • +41 (0) 44 - 450 87 87 INFO@ARTECO.CH • WWW.ARTECO.CH • WWW.SCHÖNE-ZÄHNE-ZÜRICH.CH


: : VO R SCHAU : : IM P R ESSUM : : PA RTN ER

VORSCHAU DIE NÄCHSTE AUSGABE ERSCHEINT IM

MÄRZ 2018

STANDORT-REPORTAGE: GLATTAL-STADT

(OERLIKON, SEEBACH, OPFIKON, GLATTBRUGG, KLOTEN, WALLISELLEN)

IMPRESSUM 4. Jahrgang : : Winter 2017 / 2018 www.dergeschaeftsfuehrer.ch

Der Geschäftsführer Zürich ist offizieller Medien-Partner:

Eine Publikation der rundschauMEDIEN AG ISSN 2296-9691 GESCHÄFTSFÜHRER (Ausg. Zürich) | 04 / 2017

HERAUSGEBER

REDAKTION

Verleger: Francesco J. Ciringione

Chefredaktion & Projektleitung: Urs Huebscher u.huebscher@rundschaumedien.ch

RundschauMEDIEN AG St. Jakob-Strasse 110 CH-4132 Muttenz / Basel info@rundschaumedien.ch

Verlagsleitung: Serhat Tok

St. Jakob-Strasse 110 CH-4132 Muttenz / Basel Telefon +41 (0) 61 335 60 80 Telefax +41 (0) 61 335 60 88

Redaktionelle Mitarbeiter in dieser Ausgabe: Lone K. Halvorsen, Patrick Gunti, Georg Lutz Alle namentlich nicht gekennzeichneten Artikel wurden durch die Redaktion bearbeitet. Bei allen nicht gekennzeichneten Bildern liegen die Bildrechte bei den jeweiligen Inserenten.

Leitung Produktion & Grafik: Lorena Saum l.saum@rundschaumedien.ch Verkauf & Marketing: Salvatore D’Alessandro s.dalessandro@rundschaumedien.ch Franco D᾽Elia f.delia@rundschaumedien.ch Aboservice: info@rundschaumedien.ch Jahresabo: Vier Ausgaben CHF 19.– Einzelpreis CHF 5.90

Kontaktieren Sie uns bitte unter u.huebscher@rundschaumedien.ch Wiedergabe von Artikeln und Bildern auszugsweise oder in Ausschnitten, nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion. Für unverlangte Zusendungen wird von der Redaktion und dem Verlag jede Haftung abgelehnt.

: : 116

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018


Damit Ihre Daten rundum geschützt sind. Unsere digitalen Lösungen für KMU. In der Swisscom Cloud sind Ihre Daten jederzeit sicher in der Schweiz gespeichert. Sie greifen auch ausserhalb des Büros gesichert darauf zu, ohne in teure Hardware zu investieren. Gestalten Sie mit uns die Zukunft Ihres Unternehmens.

Jetzt mehr erfahren swisscom.ch/digital 0800 055 055

GESCHÄFTSFÜHRER WINTER : : 2017 / 2018

3 : :


Jetzt downloaden «the Gallery»-App

für Fashion-Liebhaber!

Löwenstrasse 40, Zürich www.thegalleryconcept.ch

Like us on

Profile for rundschauMEDIEN AG

Geschäftsführer Zürich 04/2017  

Geschäftsführer Zürich 04/2017