Page 1

Pfeffers PR-Newsletter

Abhängigkeit der Wirtschaft vom Internet wächst

Nr. 316 / 48. KW 2011

Seite 1 Studie: Entwicklung der digitalen Gesellschaft stagniert Die dritte Ausgabe der Studie "Die digitale Gesellschaft in Deutschland Sechs Nutzertypen im Vergleich" bringt es auf den Punkt: Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft in Deutschland stagniert. Vor dem Hintergrund der Diskussionen um Datenschutz, Identitätsdiebstahl und Internetbetrug scheinen die Deutschen ihr distanziertes Verhältnis zu den digitalen Medien weiterhin zu wahren. Das Vertrauen in und der souveräne Umgang mit den digitalen Medien sind entsprechend kaum gestiegen. Nach wie vor können erst 38 Prozent der deutschen Bevölkerung als Digital Souveräne bezeichnet werden lediglich eine Steigerung um einen Prozentpunkt im Vergleich zum Vorjahr. Dies ist eines der Ergebnisse der Neuauflage der Studie Die digitale Gesellschaft, mit der die Initiative D21 den Status der deutschen Gesellschaft auf dem Weg in die digitale Welt aktualisiert hat und für die TNS Infratest 1.000 Telefoninterviews durchführte. Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

Die Geschäfte der Hälfte aller Unternehmen in Deutschland sind inzwischen stark vom Internet abhängig. Demgegenüber sind 18 Prozent noch komplett offline, für ein knappes Drittel (32 Prozent) spielt das Internet eine geringere Rolle. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und des HightechVerbands BITKOM, die am 30. November in Berlin vorgestellt wurde. Grundlage ist eine repräsentative Umfrage, bei der die Geschäftsmodelle von rund 2.500 Firmen untersucht wurden. Danach investieren internetabhängige Unternehmen überdurchschnittlich viel in Forschung und Entwicklung, machen einen größeren Umsatzanteil mit Marktneuheiten und beschäftigen mehr Akademiker als andere Firmen. „Für die deutsche Wirtschaft ist das Web die Dampfmaschine des 21. Jahrhunderts: Es treibt die Konjunktur an und öffnet die Tür zu völlig neuen Geschäftsfeldern“, sagte Michael Hüther, Direktor des IW Köln. (Quelle: Pressemeldung BITKOM , Berlin vom 30. November)

Personalien Euro RSCG holt Lars Cords als Deutschlandchef für PR Lars-Christian Cords (42) wechselt zum 1. Mai 2012 als Deutschlandchef zu Euro RSCG ABC (GPRA), Düsseldorf und übernimmt gleichzeitig die neu geschaffene Rolle des Chief Campaign Officers bei

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 1 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


der Agenturgruppe Euro RSCG Deutschland. "Lars Cords ist eine der herausragenden Persönlichkeiten der PR-Wirtschaft und hat in den letzten 14 Jahren immer wieder bewiesen, dass er in der Lage ist, die Branche zu inspirieren und voranzubringen. Er war maßgeblich daran beteiligt, einen der erfolgreichsten Wettbewerber am Markt strukturell und inhaltlich mit zu entwickeln und beeindruckendes Wachstum zu generieren. Ich freue mich, dass wir ihn für Euro RSCG gewinnen konnten. Diese Verstärkung ist ein wichtiger Schritt, unsere Agenturgruppe weiter zukunftsfähig aufzustellen", so Andreas Geyr, CEO Euro RSCG Europe. Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

Werkstudentin bei MPR und während eines Praktikums im Rahmen ihres Studiums. 02: Ansgar Thiessen ist neuer Geschäftsführer von Knobel Corporate Communications (exklusiver Schweizer Partner des internationalen Hill & KnowltonNetzwerks) in Steinhausen (CH) und verantwortet die Geschäftsfelder Communication Strategy, Corporate Relations, Leadership Communication und Krisenkommunikation. Der Autor mehrerer Fachbücher und Referent am Verbands Management Institut ist seit Angfang 2011 Mitglied des Beratungsteams der Agentur. Thiessen folgt auf Martin Fricker, der das Unternehmen Ende des Jahres verlässt. 03: Petra Poe (40) unterstützt die Stuttgarter Agentur Schneider Kommunikation im Bereich Marketing. Sie wird vor allem die Betreuung und strategische Beratung von Kunden sowie die Koordination und das Management von bereichsübergreifenden Projekten verantworten. Die gelernte Werbefachwirtin war zuletzt für die Tab Indivisuell Werbeagentur tätig.

Personalien compact (23) (48.KW-2011) AGENTUREN:

01: Tim Sander (34), Claudia von der Heide (27) und Judith Bauer (25) verstärken das Team der Hamburger Agentur Menyesch Public Relations. Sander unterstützt das Kompetenzteam Lifestyle und Touristik in der neu geschaffenen Position des Junior-Beraters. Zuvor war er als Fachreferent am ifw Institut für Firmen- und Wirtschaftsgeschichte in Hamburg tätig. Von der Heide wurde nach ihrem Volontariat bei MPR als PR-Assistentin übernommen. Im Kompetenzteam für Web 2.0 und Corporate Publishing liegt ihr Tätigkeitsschwerpunkt in den Branchen Handel, Technik und Dienstleistungen. Bauer verstärkt ebenfalls als PRAssistentin die Agentur im Kompetenzteam OfficeProdukte. PR-Erfahrung sammelte sie als

04: Matthias Lüfkens leitet ab dem 1. Februar 2012 vom Genfer (CH) Büro aus die europäische Digital Media Practice von Burson-Marsteller und verantwortet damit künftig den Bereich Online und Social Media in der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA). Er ist seit sieben Jahren beim Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos zuständig für digitale Kommunikation. 05: David Schimm (36) ist bei BondPR Worldwide in München Campaign-Director für die DACH-Region. Der ausgebildete PR-Fachwirt (BAW) und Mitglied im Landesvorstand der DPRG Bayern war zuvor bei Fink & Fuchs Public Relations und Kaltwasser

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 2 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


Kommunikation tätig, ausserdem ist er Inhaber der Agentur Veritas Public Relations in Otterfing. 06: Alexandra Koch ist neue Corporate Communications Managerin der Strategie- und Markenberatung Wunderman in Frankfurt am Main. Die Diplom-Medienwirtin startete im September bei Wundermann in der Digital-Unit und war zuvor bei Twentieth Century Fox Home Entertainment in Frankfurt am Main als Senior Pre-Production Planner tätig. 07: Franziska Bauermeister verstärkt als Redakteurin das prdienst.de-Team der Agentur Aufgesang Public Relations in Hannover. Die Journalistin mir Agenturerfahrung war zuvor seit 2005 als selbständige Redakteurin, Autorin und Fotografin tätig.

UNTERNEHMEN: 08: Petra Wolf (44) und Pia Theresa Hoffmann (28) verstärken das bisherige Team der Zentralen Kommunikation von LuK in Bühl. Die Betriebswirtin Wolf war zuletzt bei operational services in Wolfsburg als Beraterin für Veränderungskommunikation tätig. Hoffmann hat zuvor bei Daimler in Stuttgart und bei der Peugeot Deutschland in Saarbrücken in den Bereichen Global Corporate Communication sowie Marketing gearbeitet. Nadine Lauers-Ernst, bisher Ansprechpartnerin für die Presse bei LuK, geht im Dezember in Elternzeit. 09: Dietmar Bochert übernimmt zum Jahreswechsel die neu geschaffene Stabsstelle Unternehmenskommunikation beim Haniel-Konzern in Duisburg. Er kam im November 2007 als Pressesprecher und Head of Corporate External Communications zu Haniel. Bochert folgt auf Torsten Oltmanns, der nach sechsmonatiger Tätigkeit bei Haniel wieder zu seinem vorherigen Arbeitgeber Roland Berger nach München zurück geht.

10: Christoph Doebbelin (39) wird am 15. Dezember neuer PR Manager und Pressesprecher der PSD Bank Nord am Hauptsitz in Hamburg und verantwortet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im gesamten Norddeutschen Geschäftsgebiet. Er kommt von der auf Finanz- und Wirtschaftskommunikation spezialisierten PR-Agentur WBCO in Frankfurt am Main, wo er als Account-Manager Managementberatungsgesellschaften und Finanzdienstleister bei Ihrer Kommunikation im deutschen Markt beraten hat. 11: Peter Werder (37) übernimmt am 1. Januar 2012 die Leitung der externen und internen Unternehmenskommunikation der Privatklinikgruppe Hirslanden in Zürich (CH). Er war zuvor seit 2006 bei dem Krankenversicherer ÖKK in Landquart (CH) tätig, wo er die Kommunikationsabteilung aufgebaut und geleitet hat. Werder wird von Eveline Pigeat-Stamm ünterstützt, die bei den Privatkliniken seit Januar 2009 als Projektleiterin tätig ist. 12: Alexander Land verantwortet als Pressesprecher die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit die externe Kommunikation von Open Grid Europe in Essen,

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 3 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


zusätzlich soll er den Bereich Public and Political Affairs aufbauen. Er wechselte im August 2009 von der EwieEinfach Strom & Gas Unternehmenskommunikation zu Open Grid Europe und leitete die Interne Kommunikation und die Kundenkommunikation. 13: Gudrun Herrmann (35) ist neue Pressesprecherin für LinkedIn Deutschland in München. Neben ihrer Tätigkeit bei LinkedIn ist sie seit August 2010 als Partnerin bei der Unternehmensberatung Venture Pursuit in London tätig. Die Spezialistin für Markenstrategie und Technologiekommunikation war davor bei Weber Shandwick in Seattle und München sowie bei Ketchum Pleon in München tätig. 14: Maria Seltner (41) hat die Leitung des neuen Bereichs der internen und externen Unternehmensund Markenkommunikation bei Tele2 Österreich in Wien (AT) übernommen. Sie ist seit Juli 2007 im Unternehmen tätig, zunächst als Customer Base Managerin im Bereich Residential Marketing und zuletzt als Communication Managerin Business & Events. 15: Wolfram Schuchardt (57) ist neuer Pressesprecher bei dem Kölner Dienstleister für ITBeratung und Individualsoftware Explicatis. Der erfahrene PR-Berater und ehemalige Director Corporate Communications von Trimedia Communications Deutschland sowie Autor von ITFachbüchern ist seit Februar 2009 selbstständig tätig. 16: Sven Kamerar (43) ist neuer Unternehmenssprecher und Leiter der PR-Abteilung bei der compamedia in Überlingen. Der PR-Experte war in den vergangenen viereinhalb Jahren als freier Journalist und Ghostwriter selbstständig. Er folgt auf Silke Masurat, die sich künftig ganz auf die Geschäftsführung konzentrieren wird. 17: Andreas Arnsfeld (36) ist neuer Pressesprecher der AOK Sachsen-Anhalt in

Magdeburg. Er kam 2005 nach seinem Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie Politik in die AOK-Pressestelle. Arnsfeld folgt auf Eva Mohr, die zum AOK-Bundesverband nach Berlin gewechselt ist. 18: Jochen Mai ist neuer Social Media Manager bei Yello Strom in Köln, unter anderen betreut er dort das neue Unternehmensblog "Yello Bloghaus". Er war zuvor seit April 1998 bei der "Wirtschaftswoche" beschäftigt, zunächst als Ressortleiter und seit Januar 2011 als Social Media Manager von wiwo.de. Seinen Blog "die karrierebibel" betreibt er weiter. 19: Florian Baum (33), Leiter Unternehmenskommunikation der Einzelhandelsgruppe Schlecker in Ehingen, verlässt das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch. Er kam im Juni 2007 zu Schlecker und war vorher selbstständiger Publizist. 20: Ralph Esper (44) ist neuer Leiter der Abteilung Pressearbeit und Interne Kommunikation bei der

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 4 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


Hamburger Sparkasse. Er kommt von Beiersdorf in Hamburg, wo er für Issues Management und die Krisenkommunikation zuständig war.

- Anzeige -

MEDIEN: 21: Sven Scheffler (40) startet am 01. Januar 2012 als Leiter Neue Geschäftsfelder bei der dapd Nachrichtenagentur in Berlin. In seiner neuen Funktion verantwortet er als Mitglied der Geschäftsleitung die Neuausrichtung der Nachrichtenagentur im Digitalbereich und entwickelt neue Angebote. Als Chefredakteur von Handelsblatt.com war Scheffler für die digitalen Angebote des Handelsblatts journalistisch und strategisch verantwortlich, in den zurückliegenden Monaten beriet er die dapd in Digitalfragen.

Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über das aktuelle Meinungsumfeld Ihres Unternehmens. Prüfen Sie Ihren Kommunikations-erfolg durch schnellen Zugriff auf die wichtigsten Kennzahlen. Erzeugen Sie mit einem Klick ein attraktives Reporting für das Management. Das webbasierte Tool für das Kommunikationsmanagement Wir stellen alle relevanten Informationen über eine zentrale Plattform bereit. Sie können verschiedene Module flexibel nach Ihren Anforderungen zusammenstellen. www.communication-performance.de

VEREINE, VERBÄNDE, INSTITUTE, NGOs: 22: Sascha Fligge (34) wird am 1. Juli 2012 neuer Direktor Kommunikation beim FußballBundesligaverein Borussia Dortmund. Der Journalist ist seit Februar 2002 Stellvertretender Ressortleiter Sport und Leiter Online-Sport der Tageszeitung "Ruhr Nachrichten" in Dortmund. Er folgt auf Josef Schneck (64), der seit 1997 für den BVB im Amt ist und bei Erreichen des Pensionsalters in beratender Funktion tätig bleibt. 23: Regina Körner (51) übernimmt am 1. Januar 2012 die Leitung des Bereichs Kommunikation der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh. Die Journalistin war zuvor als Consultant in der strategischen Beratung für Greenpeace Africa tätig. Körner folgt in dieser Position auf Karin Schlautmann, die seit Mitte Oktober 2011 die Zentrale Öffentlichkeitsarbeit (ZÖ) des Bertelsmann-Konzerns verantwortet.

Etats Ketchum Pleon entwickelt Social-MediaKampagne für die Marke Lefax von Bayer HealthCare Deutschland Ketchum Pleon (GPRA) verbucht einen weiteren Erfolg im Segment Social-Media-Market: Mit der viralen Kampagne "Kein Pups. Kein Ups. Mit Volldampf ins Showgeschäft" gelingt es den Healthcare und Social-Media Units Agentur am Standort München für den Kunden Bayer HealthCare Deutschland in Leverkusen und die Marke Lefax, das pikante Thema Blähungen auf humorvolle und innovative Weise in Social Communities zum "Talk of town" zu machen. Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 5 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


Etats compact (15) (48.KW-2011) - Anzeige -

01: Rovi Corporation, Haibach was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an: Fink & Fuchs Public Relations, Wiesbaden 02: Ekso Bionics, München was: Öffentlichkeitsarbeit in der DACH-Region an: Weissenbach PR, München 03: Luchs direkt, Bochum was: Strategische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an: Public Relations v. Hoyningen – Huene (GPRA), Hamburg 04: Nvida, Würselen was: PR-Tätigkeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz an: Gebhardt|Böhles PR, Ismaning

Das scm-Programm 2012 ist online. Die nächsten Termine sind: - Social Media Praxistage | 14./15. März 2012 - Intensivkurs Interne Kommunikation | 22. März bis 2. Juni 2012 - Intensivkurs Social Media und Onlinekommunikation | 19. April bis 2. Juni 2012 - Schreibtraining für PR-Profis | 26./27. April 2012 - Krisen-PR – Kontroversen, Konflikte, Krisen | 27. April 2012

www.scmonline.de 05: Fiat Group Automobiles Germany, Frankfurt am Main was: Sponsoring und Positionierung auf dem 99Fire-Films-Award an: Exit-Media, Berlin 06: Vivawest, Essen was: Mietermagazin "Bei uns" und MitarbeiterNewsletter "Unter uns" an: Hoffmann und Campe Corporate Publishing (Ganske Verlagsgruppe), Hamburg 07: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, Rostock was: Leitfaden für die touristische Entwicklung "Kommunikationskonzept 2022" an: fischerAppelt (GPRA), Berlin 08: Ultrasonic, Eschborn was: Finanzkommunikation bei dem für Dezember angekündigten Börsengang an: MSL Financial (GPRA), Frankfurt am Main

Bucher Last Minute, Neckermann Reisen an: Kocherscheidt Kommunikation, Hamburg 10: Deutsche Krebshilfe, Bonn was: bundesweite Kampagne „Mit aller Kraft gegen den Krebs – gemeinsam für das Leben" an: Media Consulta, Berlin 11: AXA Versicherungen, Winterthur (CH) was: Entwicklung des Employer Branding an: Branders Group, Zürich (CH) 12: Touring Club Schweiz (TCS), Vernier (CH) was: Marken- und Produktkommunikation an: Wirz Corporate, Zürich (CH) 13: On, Zürich (CH) was: Pressearbeit und strategische Kommunikationskonzepte in Deutschland und Österreich an: Flach Communication, Gmund

09: Thomas Cook, Oberursel/Ts. was: Pressearbeit für die Marken Thomas Cook,

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 6 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


14: Schmolz+Bickenbach, Bronschhofen (CH) was: Beratung, Projektmanagement,Textredaktion sowie Inhalts- und Designkonzept des Geschäftsberichts 2011 an: Petranix Corporate and Financial Communications, Adliswil-Zürich (CH)

allerdings nicht von Kündigungen sprechen. Inzwischen räumt er ein, dass es auch Kündigungen gibt. Zur Größenordnung und welche Standorte betroffen sind, will er sich nicht äußern.

Aus Hill & Knowlton wird Hill+Knowlton Strategies

15: Coral Strand Hotel, Mahe (SC) was: strategische Kommunikationsberatung, klassische Medienarbeit und Online-PR als europäische Leadagentur an: markengold PR, Berlin

Branche Professionelles Webmonitoring ist in Unternehmen noch nicht angekommen Während Social Media immer mehr zum selbstverständlichen PR-Tool wird, ist das Thema Webmonitoring in Unternehmen und PR-Agenturen noch lange nicht ausgereizt. Das ergab eine Umfrage der dpa-Tochter news aktuell und Faktenkontor. Die Befragung wurde im Rahmen des PR-Trendmonitor "Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit. Wohin treibt die PRBranche?" durchgeführt. 2.570 Fach- und Führungskräfte aus PR-Agenturen und Pressestellen verschiedener Unternehmen haben daran teilgenommen. Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

Ketchum Pleon baut Personal ab Die PR-Agentur Ketchum Pleon (GPRA), Düsseldorf trennt sich von Mitarbeitern. Nach Informationen von horizont.net müssen rund 20 Mitarbeiter die BBDO-Tochter verlassen. CEO Dirk Popp bestätigt den Personalabbau, wollte zunächst

Hill & Knowlton agiert ab sofort mit einem neuem Namen und einer neuen Marke: Hill+Knowlton Strategies. Der Name unterstreicht die weitere Fokussierung des Unternehmens auf strategische Kommunikationsberatung. Mithilfe präziser Analysen der für das jeweilige Unternehmen relevanten Stakeholdergruppen, fundierter Einsichten in Branchen und Märkte und auf Basis jahrzehntelanger Erfahrung in der Kommunikationsberatung, unterstützt Hill+Knowlton Strategies seine Kunden bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Geschäftsziele. Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

Branche compact (4) (48.KW-2011) 01: "enkelfähig" heißt das neue Unternehmensmagazin von Franz Haniel & Cie. in Duisburg, das am 2. Dezember zum ersten Mal erscheint. Die Pilotausgabe greift die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise auf und erzählt von unerwarteten Chancen, von Ab-, Um- und Aufbrüchen. Ein Thema, das auch Haniel in seiner langen Erfolgsgeschichte vielfach beschäftigt hat. Das Magazin ist ein Eckstein der Reputationsstrategie unter dem Titel "enkelfähig", die der Vorstand des Unternehmens im September beschlossen hatte. Ziel ist es, die starken Werte des Familienunternehmens Haniel und ihre zentrale Rolle für die langfristige Wertentwicklung nachhaltig zu positionieren. → haniel.de 02: Die Corporate Publishing Agentur KircherBurkhardt in Berlin übernimmt die Mehrheit an dem Wiener (AT) Webanalysten ConnectedMedia. Dadurch erweitert die Agentur ihre

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 7 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


Kompetenzen in den Bereichen Web-Monitoring und Social-Media-Strategie. Die Stärken des österreichischen Start-ups mit rund zehn Mitarbeitern sind: Quantitative und qualitative Analyse von Internet-Kommunikation, Strategien für Social-Media-Content und -Marketing, Reputation Management in allen digitalen Kanälen. Für KircherBurkhardt ist die Beteiligung an ConnectedMedia ein erster Schritt ins Ausland, es wird an einer Europäisierungsstrategie gearbeitet. Die Wiener Dependance firmiert ab sofort unter dem Namen KB ConnectedMedia. 03: Die Beziehung zwischen "den" Medien und den Universitäten ist durch ein hohes Maß an Ambivalenz gekennzeichnet. Im traditionellen akademischen Leben spielte die Verbreitung des durch Forschung gewonnenen Wissens an ein breites Publikum nicht immer eine große Rolle. So gibt es immer wieder Wissenschaftler/innen, die ausgesprochen medienscheu sind. Sei es, weil sie Öffentlichkeitsarbeit nicht als ihre Aufgabe ansehen, sei es, weil sie Klage darüber führen, sie würden von "den Medien" missinterpretiert oder ausgenutzt. Dazu haben Wissenschaftler/innen oft gar nicht die Fähigkeit, sich außerhalb der Fachwelt verständlich auszudrücken – und sehen eine solche Fähigkeit auch gar nicht als erstrebenswert an. → diepresse.com 04: Im November feierte BartheCommunications in Hamburg zehnjähriges Bestehen. Die Agentur steht für persönliche Beziehungen, Emotion, Herzblut und Leidenschaft für PR und Events. Alle Bereiche, ob Living, Mode, Lifestyle, Charity oder Handelskommunikation, liegen der Hamburger Agentur, mit einer Dependance in Paris, am Herzen. Zu den größten Kunden der Agentur zählen heute British American Tobacco Germany, Esprit socks & tights, die finnische Design-Marke Iittala, der Kaminofenhersteller Harrie Leenders sowie das Hamburger Schmucklabel Tota. Seit der Gründung wird zudem ehrenamtlich für den Verein "Dunkelziffer" gearbeitet.

Reputation Management + CSR Wenn Wirtschaftsverbrechen 'commodity' werden Carrier IQ: Der Count-Down eines Start-Up. (cw) Große Sprachlosigkeit beziehungsweise Verharmlosungsstrategien bei dem Start-UpUnternehmen Carrier IQ, San Francisco. Laut Handelsblatt (30.11.) soll das noch junge Unternehmen mittels einer Spionage-Software‚ ‘die Aktivitäten von Millionen Mobilfunkkunden detailliert auswerten‘. Jeder Tastendruck, Aufenthaltsorte, sogar Inhalte von SMS, gehen direkt an Mobilfunkunternehmen und Gerätehersteller entsprechend dem Bericht. Selbst verschlüsselte Inhalte wie Passworteingaben gehören vermutlich zu den gesammelten Daten. Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

Social Media + Web 2.0 Die größten PR-Desaster im Internet und ihre Folgen Die Zeiten, in denen Produktmängel oder miese Werbekampagnen ausgesessen werden konnten, sind vorbei. Soziale Netzwerke dienen als Pranger. (...) Wenn Menschen in der Lage sind, Meldungen samt Beweisfotos in Sekunden via soziale Netzwerke zu verteilen, müssen die PR-Abteilungen umdenken – und dürfen sich nicht mehr auf die gestern noch gerne angewandte Vogel-Strauß-Politik verlassen. Nur, wem der Balanceakt zwischen offener, sachlicher und jederzeit transparenter Kommunikation und purer PR gelingt, profitiert am Ende auch von den Möglichkeiten, die soziale Netzwerke für die Industrie bieten. → welt.de

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 8 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


Social Media compact (2) (48.KW-2011) 01: Die sozialen Medien sind ein Phänomen, das unsere Wirklichkeit mehr und mehr bestimmt, im Privatleben und auch im Business-Kontext. Wie die sozialen Medien funktionieren, wird in der Öffentlichkeit ausführlich diskutiert. Warum die sozialen Medien unbedingt zu unserer Realität gehören und welche Relevanz sie für unsere Zukunft haben, stellt Alexander Pschera in seinem Essay 800 Millionen dar. Pschera schlägt hier die Brücke von der Praxis in die Theorie und liefert zahlreiche Argumente, warum es sich lohnt, tiefer in die Struktur und die Ideenwelt der sozialen Medien einzutauchen, um sie produktiv zu machen - auch wenn die Synapsen dabei Überstunden machen müssen. → maisberger.com 02: Wenn Scholz & Friends die Stelle des "Director Social Media" streicht, dann ist das mehr als eine Personalie. Es zeigt, dass Social Media dort angekommen ist, wo es hingehört: Im kommunikativen Alltag. Konzerne wie die Bahn, die Telekom und DM machen es vor. Sie begreifen Social Media als langfristigen Kundenservice, nicht als Werbekampagne. Gleichzeitig wird die Frage nach dem ROI immer lauter - zu Recht. Fünf Thesen: 1. Die Zeit der Social-Media-Prediger ist vorbei. 2. Wir sind Social Media. 3. Hören Sie doch mal zu! 4. Social Media darf ruhig langweilig sein. 5. Die Web 2.0-Party ist vorbei. Gehen wir endlich an die Arbeit! → wuv.de

Medien Werbemarkt: ZenithOptimedia prophezeit starkes Jahr 2012 2012 wird ein gutes Jahr für die weltweite Werbewirtschaft, prognostiziert Zenith Optimedia im

"Advertising Expenditure Forecast": Die MegaEreignisse Olympische Sommerspiele, FußballEuropameisterschaft und US-Präsidentschaftswahlen werden den globalen Werbemarkt beflügeln und die Schuldenkrise in der Euro-Zone mehr als wett machen, so die Vorhersage der Mediaagenturgruppe. Eine Sonderauswertung von ZenithOptimedia für horizont.net zeigt: Der deutsche Werbemarkt bleibt stabil und profitiert vor allem vom Internet. → horizont.net

Corporate Publishing wird künftig noch wichtiger Fast zwei Drittel der 101 befragten Entscheider aus der ersten und zweiten Führungsebene deutscher Verlagshäuser gaben aktuell an, dass die Bedeutung von Corporate Publishing in Zukunft noch zunehmen wird. Selbst die derzeitige Euro- und Finanzkrise kann der Umfrage zufolge diesem noch recht jungen Zweig der Mediengattung nicht allzu viel anhaben. Lediglich knapp 36 Prozent der vom Hamburger Marktforschungsinstitut BIK Aschpurwis + Behrens befragten Hochkaräter der deutschen Medienlandschaft erwarten heute, dass Corporate Publishing durch die Krise unter Druck kommen wird. Fast 64 Prozent glauben dagegen nicht daran. Dies ist ein Ergebnis des Printmedien-Entscheider-Panels der Deutschen Post, das CP Monitor exklusiv in seiner aktuellen Ausgabe veröffentlicht hat. → cpmonitor.de

Medien compact (4) (48.KW-2011) 01: Die Redaktionsvollversammlung der Berliner Zeitung hat sich in einer Erklärung scharf gegen eine von der Chefredaktion vereinbarte Kooperation mit der Fondstochter der Deutschen Bank (DWS) gewandt. Eine der mächtigsten Banken der Welt sei nicht der geeignete Partner einer unabhängigen Tageszeitung, so die Vollversammlung. Vor zwei Wochen war in den Zeitungen der DumontGruppe eine von der DWS finanzierte redaktionelle Beilage mit dem Titel "Gut investieren" erschienen.

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 9 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


Gleichzeitig vergaben die Kooperationspartner gemeinsam den "Dumont-DWS-Preis für verantwortliches Wirtschaften" an den Autobauer BMW. In einer vom Redaktionsausschuss der Berliner Zeitung unterzeichneten Erklärung heißt es, diese Kooperation bringe die beteiligten Zeitungen "in den Verdacht einer konzertierten PR-Aktion für Unternehmen mit ramponiertem Ruf". → jvbbonline.de 02: "Swag" ist das Jugendwort des Jahres 2011. Die jugendlichen Jurymitglieder und ihre journalistischen Kollegen beeindruckte die schnelle und riesige Verbreitung des aus dem USAmerikanischen stammenden Wortes. "Swag" landete auf Platz 1 knapp vor "Fail/ Epic Fail" für grober Fehler bzw. Versagen. Den dritten Platz belegt "guttenbergen" für Abschreiben, "Körperklaus" – eine Wortneuschöpfung für Tollpatsch und Grobmotoriker – sicherte sich Platz 4 und "googeln" für suchen, allerdings nicht nur im Internet sondern auch beispielsweise in einem Lexikon, schließt die Top Five ab. Rund 40.000 Interessierte wählten aus den 30 zur Wahl stehenden Begriffen die Top 15 für die Jurysitzung für das Jugendwort des Jahres 2011. → jugendwort.de 03: Auch im Multimediazeitalter hat das Fernsehen unter Jugendlichen Informationskompetenz. Fast jeder Zweite (46 %) zwischen 12 und 19 Jahren sieht sich regelmäßig Nachrichten im Fernsehen an. Am häufigsten informieren sich Jugendliche mit der "Tagesschau". Weitere häufig von Jugendlichen genutzte Nachrichtenformate sind "RTL Aktuell" und "ProSieben Newstime". Fernsehnachrichten werden meist über das klassische, stationäre Fernsehgerät gesehen. Zwei Fünftel der Nachrichtenzuschauer nutzen zumindest selten ergänzend zur Sendung das Onlineangebot der Nachrichtensender. → mpfs.de 04: Was für ein schwacher Herbst für die ARD: Das Erste stürzte im November mit 11,6% auf den schlechtesten jemals erreichten Monats-Marktanteil

der monatlichen TV-Quoten aller Zuschauer ab drei Jahren ab. Erstmals seit Juli fiel man damit auch hinter das ZDF (11,9%) zurück, vorn bleibt Dauersieger RTL (14,3%). Aufsteiger des Monats ist Sat.1 (10,6%), das deutlich mehr Quotenhits als zuletzt im Programm hatte. Ein Grund für die positive Entwicklung: deutlich mehr große Quoten-Highlights als im Vormonat. Immerhin 13 Sendungen schafften den Sprung über die Zwei-Mllionen-Marke. → meedia.de

Stamm Medien-Newsletter Dezember 2011 Der Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger Verlag komplett alle Medien in Deutschland (Print, Rundfunk, Online (seit 2003)). Im November 2011 wurden 4.890 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 16.303 Medien. Der monatliche "Stamm Medien-Newsletter", informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Änderungen/Meldungen: Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

Services + Tipps Verbraucherstudie deckt fehlende Orientierungsmöglichkeiten beim Kauf nachhaltiger Produkte auf Die Mehrheit der nachhaltigkeitsaffinen Verbraucher in Deutschland kann erstaunlich genau erklären, was sie unter Nachhaltigkeit versteht: 70 Prozent glauben, dass mit nachhaltigem Handeln von Unternehmen der bewusste Umgang mit Ressourcen, Umweltschutz allgemein oder zukunftsorientiertes Vorgehen gemeint ist. Aber: Obwohl über zwei Drittel der befragten Verbraucher theoretisch sehr gut über das Thema Bescheid wissen und angeben, bereits nachhaltig

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 10 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


einzukaufen, fällt es ihnen bei der Produktauswahl am Regal schwer, tatsächlich nachhaltige Artikel zu erkennen – ein Hemmnis für das Thema Nachhaltigkeit, um wirklich aus der Nische zu kommen. Das ergab die erste, auf einer repräsentativen Stichprobe basierenden Gemeinschaftsstudie des PRBeratungsunternehmens Edelman und des Marktforschungsinstituts TheConsumerView. Mit Hilfe eines zweiwöchigen Tagebuchs und einer anschließenden Onlinebefragung wurden erstmals nicht nur Meinungen, sondern auch tatsächliche Handlungsmuster von nachhaltigkeitsinteressierten Verbrauchern zum Thema „Nachhaltigkeit im Kaufentscheid“ bei Produkten des alltäglichen Gebrauchs untersucht. Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

Service compact (2) (48.KW-2011) 01: Eine neue kulinarische Erfahrung in Polen, ein schwedisches Hotel voller Glaskunst oder ein exklusiver Chauffeur in Brüssel - seit zwei Jahrzehnten reist das Team von Ehrenberg Kommunikation um die Welt und stößt dabei auf Kuriositäten, außergewöhnliche Speisen oder empfehlenswerte Plätze. Über die Jahre hat sich eine große Truhe voller Reise-Schätze angesammelt, Insidertipps, die sich in keinem normalen Reiseführer finden lassen. Jetzt ist es an der Zeit, diese Schatzkiste zu öffnen und die Merkwürdigkeiten, praktischen Hinweise und Köstlichkeiten der vergangenen Reisen mit aller Welt zu teilen. Die wertvollsten Funde der Ehrenberg "Goldgräber" gibt es jetzt als "Travel Nuggets" unter travel-nuggets.com

Konsumforschung (GfK) zum Thema Karriere 2012 im Auftrag von Monster. Laut dieser hat knapp ein Drittel aller Befragten bisher nur ein- bis zweimal den Arbeitgeber gewechselt, 22 Prozent sind sogar noch bei ihrem ersten Arbeitgeber beschäftigt. → presseportal.de

Termine + Tagungen PR-relevante Termine für 2012 Damit jede/r Betroffene/Interessierte ihre/seine Terminplanung für 2012 entsprechend abstimmen kann, hier die bisher bekannten Termine der wichtigen Veranstaltungen mit (großer) PR-Relevanz. Sollte noch ein Termin fehlen - bitte melden an: redaktion@pr-journal.de. Danke! Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

Termine compact (1) (48.KW-2011) 01: Zum Jahresausklang lädt die DPRGLandesgruppe Norddeutschland am 13. Dezember zu einem Blick hinter die Kulissen des Hotel "Atlantic Kempinski Hamburg" mit anschließendem Get together ein. Nach dem Warm Up mit Getränken ab 18 Uhr im Goldenen Saal gibt es einen kurzen Blick hinter die Kulissen des stilvoll erneuerten Hauses. Ab 19:30 Uhr trifft man sich zum gemütlichen Plausch unter Kollegen, wo neben Getränken auch kleine Köstlichkeiten warten. Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung unter otseinladung.de spätestens bis zum 12. Dezember an.

02: Sie werden immer seltener: Anstellungen auf Lebenszeit. Wer unzufrieden ist oder bessere Entwicklungsmöglichkeiten bei einem anderen Arbeitgeber sieht, der wechselt. Umso überraschender ist, dass trotz der steigenden Zahl an Job-Nomaden, deutsche Arbeitnehmer ihrem Arbeitgeber oftmals treu sind. Das ergab eine repräsentative Umfrage* der Gesellschaft für

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 11 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


Stuttgart, Hamburg, Leipzig, Berlin, Köln, Bochum und Frankfurt am Main international anerkannte BachelorStudiengänge belegt werden. → sae.edu

Ausbildung + Seminare PR-Fernstudium 2012: erster Kursstart im Januar PR plus in Heidelberg geht mit einer Sonderaktion für das PR-Fernstudium in den Jahresabschluss: Am 19. Januar 2012 startet der nächste Kurs zum akademischen PR-Berater; Interessenten, die sich noch 2011 anmelden, erhalten eine Ermäßigung von zehn Prozent auf die reguläre Kursgebühr. Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

com+plus erweitert Studienangebot: per Basic PR in sechs Monaten zum PR-Berater Sechs Studienbriefe, zwei Service Units und drei Praxis-Workshops umfasst der neue PRFernlehrgang von com+plus aus Münster. Das sechsmonatige Studium qualifiziert zur Prüfung zum PR-Berater/zur PR-Beraterin an der Akademie für Kommunikationsmanagement in Münster. Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

Ausbildung compact (4) (48.KW-2011) 01: Damit SAE Studenten zukünftig auf eine professionelle Karriere in der Medienindustrie besser vorbereitet werden, hat das SAE Institute nun das Bachelor-Ausbildungsprogramm optimiert. Das "Integrated Bachelor Program" kann innerhalb von zwei Jahren absolviert werden und setzt auf eine bessere Zeitaufteilung zwischen Theorie und Praxis sowie der Vermittlung von wirtschaftlichem Know-how, das die Studenten auf qualifizierte Positionen in der Medienbranche vorbereit. Das "Integrated Bachelor Program" wird ab dem 01. April 2012 an allen acht deutschen SAE Institute-Standorten eingeführt. Beim SAE Institute können an den Niederlassungen in München,

02: In der Mitte des Semesters, öffnen die Fachbereiche Marketingkommunikation und Kommunikationsdesign der design akademie berlin am 16. Dezember ihre Türen und geben Einblick in das laufende Semestergeschehen und aktuelle Praxisprojekte. Zehn Wochen nach Studienstart präsentiert das erste Semester des Masterstudiengangs Marketingkommunikation seine ersten Arbeitsergebnisse für reale Auftraggeber: Kommunikationskonzepte für einen neuen Lotto-Dienst und einen Science Slam als neues Format der Wissenschaftskommunikation. Das erste Semester des Bachelorstudiengangs Marketingkommunikation zeigt Kampagnenentwürfe für ein Berliner Tafelwasser und eine Fertigsuppe. → designakademie-berlin.de 03: MedInform, der Seminarservice des BVMed, bietet in der ersten Jahreshälfte 2012 praktische Tipps und Tricks für Ihre Kommunikationsarbeit speziell zugeschnitten auf Medizintechnologie-Unternehmen. Hier ist eine kurze Übersicht zu den Seminar- und Workshopthemen der ersten Jahreshälfte 2012: Seminar "Online-Kommunikationsstrategien in der MedTech-Branche", 13. März; Workshop Krisenkommunikation, 14. März; Praxisseminar "Professionelle Patientenkommunikation für MedTech-Unternehmen", 15. März. Anmeldung und mehr Informationen: bvmed.de 04: Die Stach’s Gesellschaft für Unternehmensentwicklung in Frankfurt am Main bietet als Transformationsberatung nun auch ein Trainingsmodul zum Thema "Change" an. Das Angebot richtet sich direkt an Projektverantwortliche aus Unternehmen und Organisationen. Der Lernerfolg wird im Nachgang zum Training durch ein individuelles Coaching gestützt. Stach’s berät seit zehn Jahren Unternehmen und Organisationen in Strategie-Projekten, Change Management und Kommunikation. Weitere Informationen zum Training "Fit für den Change – Veränderungskompetenz für Projektleiter" unter: stachs.de

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 12 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


Gericht: Dick werden mit dem Christkind - Gebackener Karpfen mit warmem Kartoffelsalat

Kommentare Frank Behrendt: Wortgeflechte um Guttenberg - Doktor der Selbstvermarktung Die vergangenen Herbsttage waren zumindest für Sprachkünstler eine Wonne. Was in wissenschaftlichen Arbeiten nichts zu suchen hat, gar arg verpönt ist, durfte nun wunderschöne Blüten treiben. Die jüngsten Ankündigungen Karl Theodor zu Guttenbergs - vulgo: "der Plagiator" veranlassten Zeitungskommentatoren und Experten zu Sprachbildern, die manch drögem Text der Wissenschaft (und der Kommentatoren) gut zu Gesicht stehen würden. Guttenberg, ExBundeswirtschaftsminister, Ex-Verteidigungsminster und ehemaliger Doktor gibt sein erstes Interview nach dem Rücktritt von allen Ämtern (in der "Zeit") und wird zum Entfesselungskünstler" (FAZ). Den Kommentar von Frank Behrendt, Vorstandsmitglied der fischerAppelt AG (GPRA), Hamburg am 1. Dezember in "FTD.de" hier online weiterlesen.

Norbert: Gerüchte + Gerichte

(nsb) Der zweite Adventssonntag ist vorüber – es wird Zeit, sich Gedanken um das festliche Weihnachtsmenu zu machen. Heute und in den folgenden Wochen werden hier die nötigen Rezepte stehen. Die Sitte, während der Weihnachtstage ordentlich aufzutischen, ist uralt. Die Adventswochen gehörten zu den zahlreichen Fastenperioden der katholischen Christenheit. Eine Erinnerung daran spiegelt sich in den meist einfachen Speisen für den Heiligen Abend. Aber an den Tagen danach war und ist der Gedanke an Kilo und Kalorien verpönt. Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

Rezensionen Dörfel/Schulz: "Social Media in der Unternehmenskommunikation Lars Dörfel und Theresa Schulz (Hsg.): "Social Media in der Unternehmenskommunikation". Verlag: Prismus Communications, Berlin. 1. Auflage Mai 2011. 364 Seiten. Preis: 29,90 Euro. ISBN: 978-3-940543-09-7.

Rezension von Anke Baum-Nilsson, PR-Beraterin und Absolventin von PR Plus, Heidelberg (www.prplus.de)

Gerücht: Lasset uns schweigen (nsb) Vor neun Monaten war’s „Bild“, jetzt macht es die „Zeit“, und alle anderen folgen blind und blöd. Wenn die Medien den neuen Startversuch des Lügenbarons Guttenberg einfach missachten würden, hätte sich die Angelegenheit bald erledigt. Folgerichtig hier jetzt nur noch ein Satz: Wer ein wenig nachdenkt, der fällt auf das angebliche „Phänomen“ nicht herein, sondern schweigt; das war’s.

Social Media (soziale Medien) bezeichnet eines der aktuellen, gesellschaftlichen Trendthemen und ist in aller Munde. Der Sammelband „Social Media in der Unternehmenskommunikation“ enthält neben einem umfassenden Grundlagenkapitel zahlreiche Artikel von Social-Media-Profis und erfahrenen Kommunikatoren aus Unternehmen verschiedenster Branchen, Agenturen wie auch von Juristen. Dem Leser – Einsteiger als auch Experten - bietet sich durch diese gelungene Mischung von Expertenwissen ein sehr guter Blick auf das stark diskutierte Thema. Zusätzlich

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 13 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


profitiert er von den unterschiedlichen Kenntnissen und Erfahrungen im Umgang mit Social Media. Zum vollständigen Artikel auf der Homepage

PR-Digest (Lesehinweise) Manager: Mut zur Offenheit Wenn Manager selbst die simpelsten Dinge hinter verschlossenen Türen besprechen, ist das ein Warnsignal. Die Geheimniskrämerei könnte ausufern und Machtkämpfe anzetteln, die keinem nützen. Ein Plädoyer für mehr Transparenz und Kommunikation. Ende der 1980er Jahre arbeitete ich erstmals in einem Projekt für die öffentliche Verwaltung. Damals lernte ich in den Diskussionen mit meinen Auftraggebern ein Totschlagargument kennen, das wirklich jedes Projekt zu Fall bringen konnte: Datenschutz. Nicht, dass ich ein Gegner des Datenschutzes wäre, ganz im Gegenteil. Aber was hier mit dem Begriff vorgeschoben wurde, ließ sich auf ganz andere Art interpretieren. Den Blogbeitrag von Lutz Becker, Professor an der Karlshochschule, Berater und Buchautor mit dem Schwerpunkt Leadership, auf der Internetseite von "Harvard.Business.manager" hier online weiterlesen.

somit wurden insgesamt 94.617 PageImpressions ermittelt. Ergänzend wurde durch GoogleAnalytics im November eine Besuchszeit je Visit von 06:56 Minuten festgestellt. 48,8 Prozent waren neue Besucher - 49,3 Prozent kamen über Suchmaschinen auf die Homepage, 25,4 Prozent waren direkte Zugriffe und 25,3 Prozent erreichten das "PR-Journal" über Verweise in anderen Seiten. In den sieben Kategorien der PR-Jobbörse wurden 2011 bis Ende November 530 Stellenangebote veröffentlicht, davon 219 auch auf der Startseite sowie bei Twitter und Facebook.

Jobangebote Hier gibt es die Liste der aktuell in unserer Jobbörse stehenden Gesuche und Angebote.

GESUCHE Die 11 aktuellen Gesuche finden Sie hier: http://jobs.pr-journal.de/jobgesuche

ANGEBOTE (60) Volontariat/Trainee Die 18 aktuellen Angebote für diesen Bereich finden Sie hier: http://jobs.pr-journal.de/jobangebote/bereich-volontariat

Internes - aus der Redaktion 37.394 Besucher fürs PR-Journal im November (lt. IVW)

Praktikum

Die IVW Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern, Berlin bilanzierte für das "PR-Journal" im November 2011 insgesamt 37.394 Besucher. Knapp 50 Prozent der Besucher starten ihre PR-JournalDurchsicht auf den Seiten der PR-Jobbörse. IVW errechnete einen Tagesdurchschnitt von 1.247 Visits. Jeder Besucher schaute sich 2,53 Seiten an,

Die 2 aktuellen Angebote für diesen Bereich finden Sie hier: http://jobs.pr-journal.de/jobangebote/bereich-praktikum

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 14 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


PR-Senior- oder PR-Junior-Berater Wirtschaft/Finanzen (m/w), Hamburg

Agenturen Gesucht: Berater (m/w) für Münchner Kommunikationsagentur

Brand PR-Berater (m/w) für CrossPR, Düsseldorf

Brand Assignment & Social Media Manager (m/w), München Corporate Communications Manager (w/m), Düsseldorf

Projektmanager/in Public Relations, Mainz PR-Berater (m/w) für häberlein&mauerer, Berlin Junior Consultant (m/w) für Klenk & Hoursch, Frankfurt am Main

PR Redakteur (w/m), Köln Cohn & Wolfe sucht Junior PR Consultants, Frankfurt

WBCO Public Relations sucht PR Consultant (m/w), Frankfurt

PR-Redakteur Wissenschaftskommunikation (m/w), Heroldsberg bei Nürnberg

PR-Berater/in Food & Beverage, Hamburg

PR-Berater internationale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w), Heroldsberg bei Nürnberg

Hamburger PR-Agentur such Junior-Berater(in) für den Bereich Erneuerbare Energien

Flutlicht sucht PR-Berater (m/w), Nürnberg

Account Director Marketing Communications & Brand PR (m/w), Frankfurt

neues handeln Köln sucht PR-Berater/in mit dem Schwerpunkt Konzept/Akquise

PR-Junior-Berater (m/w) Marke, München

Hamburger PR-Agentur sucht PR Junior-Berater (m/w)

PR-Junior-Berater (m/w) Corporate Communications, München

Junior PR-Consultants Lifestyle (m/w), München PR-Berater (w/m) für das nationale und internationale Healthcare Team, Frankfurt am Main

Online-Redakteur/in TU Darmstadt

PR-Junior-Berater und PR-Trainee (m/w), Bad Homburg

Juniorfachkraft (m/w) Internet und Social Media Deutschland, Bonn

PR-Berater Medizin/Gesundheitswesen, Stuttgart/Berlin Neugierig? Begeistert? Technologie-affin? Wir suchen PR-Berater, Tübingen

Junior-Berater (m/w) und Berater (m/w) Social Media, Hamburg

Senior PR-Berater/in, Muenchen

Unternehmen Referent Unternehmenskommunikation (m/w), Wiesbaden

Community Manager (m/w), HamburgSenior PRBerater/in, München

Senior-PR-Berater/-in, Hamburg

Behörden (Öffentl.Dienst)

Manager Public Relations (m/w) inklusive WebRedaktion, Isny i. Allgäu Online Redakteur/in, Zug (Schweiz) Pressereferent/-in Marketingkommunikation/Presse und PR, Frankfurt a.M.

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 15 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen


GLOBALFOUNDRIES Dresden is looking for a Sr. Communications Manager (m/f)

Verbände (Non-Profit) Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit auf Minijobbasis bei Träger Sozialspsychiatrie in Württemberg 2 Stellen Presse und Kommunikation, Münster/Berlin Public Relation Executive (f/m), Köln

journal.de); Dr. Horst Kerlikowsky, Berlin (mediaselection[at]tonline.de) - für Rubrik: Kelikowskys Kommentar; Ursel Reineke, Heidelberg (ursel[at]reineke-heidelberg.de); Wolfgang Reineke, Heidelberg (reineke[at]pr-journal.de); Mathias Scheben, Rengsdorf (info[at]scheben-kom.de) - für Rubrik: Pfeffer & Salz & Senf; Norbert Schulz-Bruhdoel (info[at]punktumpr.de) - für Rubrik: Norbert: Gerüchte + Gerichte; Sascha Stoltenow, Waldems (sascha_stoltenoiw[at]yahoo.com). Redaktionsrubrik "Das PR-Interview": Das Team von k1 gesellschaft für kommunikation, Köln: Pit Junker, Ulf Kartte und Gunter Ortlieb (info[at]k1-agentur.de). Redaktionsrubrik "PR-Barometer": Prof. Michael Bürker, ComMenDo Agentur für Unternehmenskommunikation, München (michael.buerker[at]commendo.de).

Freelancer Professionelle Lösungen für Ihre Kommunikationsaufgaben

Redaktionsrubrik "Karrierebarometer": Thomas Lüdeke + Philip Müller, Düsseldorf (PR Career Center) (info[at]pr-careercenter.com)

Kölner PR-Agentur unterstützt Sie kompetent und schnell

Rubrik "PR-Websitecheck": Holger Strubberg, Leipzig (LPRS) (holger.strubberg[at]gmx.de)

Flexible Unterstützung PR und Marketing

Korrespondenten + Autoren + Rezensenten: siehe im Impressum der Homepage.

___________________________________________

--------------------------------------

Redaktionsschluss dieser Ausgabe: Montag, 05. Dezember 2011 – 23:30 Uhr

Marketing - MediaService - Anzeigen-/Banner-Verkauf: Gerhard A. Pfeffer, Siegburg (s.u.), E-Mail: anzeigen[at]prjournal.de.

Dieser Newsletter wurde an 15.661 Empfänger versandt.

----------------------------------------

___________________________________________

Impressum::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Anschrift: Lendersbergstrasse 86, 53721 Siegburg Telefon: +49 (0)2241 201.30.60 Telefax: +49 (0)2241 201.30.61 Mobilfon: +49 (0)160 9463.57.77

Copyright 2004 ff: Gerhard A. Pfeffer, Siegburg E-Mail: redaktion@pr-journal.de, gerhard[at]pfeffer.de Herausgeber: Gerhard A. Pfeffer , Siegburg Verlag: Epikeros PR-Portal Ltd., Siegburg

Redaktion: Gerhard A. Pfeffer (-fff-), Chefredakteur (V.i.S.d.P. + Verantwortlicher gemäß § 5 TMG + § 55 RfStV) (pfeffer[at]prjournal.de); Stefan d'Hone (sdh), Hamburg (redaktion[at]pr-

URL: www.pr-journal.de; www.pr-journal.at; www.pr-journal.ch; www.pr-journal.com; www.pr-journal.info; www.pr-journal.net; www.pr-jobs-und-karriere.de; www.pr-datenbanken.de; www.agenturcafe.de; www.neues-prportal.de; www.przentrum.de; www.pr-barometer.de; http://karrierebarometer.pr-journal.de; www.prranking.de; www.pr-bistro.de; www.pr-komjuniti.de; www.pr-lokalreporter.de; www.pepperia.de.

-------------------------------------------------------------------------

Pfeffers PR-NL Nr. 316 (06. Dezember 2011) - Seite 16 Statistik 2010: 447.672 Visits; 1,3 Mio. PageImpressions; 14.379 Newsletter-Empfänger; 677 Stellenanzeigen

Newsletter des PR-Journals  

Wöchentlich erscheinender Newsletter des PR-Journals von Gerhard Pfeffer

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you