Issuu on Google+

Presseinformation Digitales Diktat optimiert Abläufe in Rechtsanwaltskanzleien ReNoStar erleichtert Anwälten den Umstieg Großwallstadt, xx. Juni 2014 – Diktieren ist für Rechtsanwälte und Notare eine wesentliche Voraussetzung, um zügig Dokumente für die Kommunikation mit Gerichten, Mandanten und Gegnern zu erstellen. Die Zeiten von Diktiergeräten mit Bandkassetten sind endgültig vorbei. Weil das digitale Diktieren nur Vorteile bietet, erleichtert ReNoStar allen Kanzleien den Umstieg durch eine einmalige Aktion zu Vorteilspreisen. „Ein unschätzbarer Vorteil des digitalen Diktats liegt darin, dass die Leistungen mit den Anforderungen in den Kanzleien modular wachsen“, so Dr. Egon Buhleier, Geschäftsführer der ReNoStar GmbH. „Jeder Anwalt, der sein altes Bandgerät durch ein modernes, digitales ersetzt, profitiert überdies davon, dass ReNoStar die digitalen Diktate direkt in die Arbeitsabläufe der Kanzleisoftware integriert.“ Die aktuelle Aktion von ReNoStar ermöglicht Kunden den Kauf eines Philips Pocket Memo DPM 8300 mit digitaler Sprachaufzeichnung zu Sonderkonditionen. Damit steigt nicht nur die Sprachaufzeichnungsqualität, sondern es gibt auch keinen Bandsalat mehr, der einem Totalverlust an Information gleichkommt. Bereits in der Grundstufe können Anwälte erstmals in einem fertigen Diktat an jeder beliebigen Stelle nachträglich Text einfügen, was beim konventionellen Diktieren nicht möglich ist. Wird ein Diktat unterwegs erstellt, so ist es möglich, die Diktat-Sprachdatei einfach per E-Mail an die Schreibkräfte der Kanzlei zu versenden. Arbeitsabläufe optimieren ReNoStar integriert das digitale Diktat in die Kanzleisoftware. Dadurch ist es möglich, jedes Diktat in einem Diktatepool auf dem Kanzleiserver abzulegen, Bearbeitungs-Prioritäten zuzuweisen und die Diktate parallel von mehreren Schreibkräften bearbeiten zu lassen. ReNoStar speichert Diktate automatisch zur jeweiligen Akte. Dadurch ist das digitale Diktat bereits in einem frühen Stadium in den Workflow der Kanzlei integriert. Die digitalen Möglichkeiten haben sich so rasant entwickelt, dass Spracherkennung heute keine technische Herausforderung mehr ist. Die Zusatzoption „Spracherkennung“ vereinfacht und beschleunigt den


ReNoStar Presseinformation

Seite 2

herkömmlichen Vorgang von der Aufnahme eines Diktats bis zum fertigen Schriftstück nochmals deutlich. Dadurch eignet sich eine solche Lösung besonders auch für kleinere Kanzleien, in denen keine oder zu wenig Schreibkräfte zur Verfügung stehen. Weitere Informationen unter www.diktieren.renostar.de

 Über ReNoStar: Seit mehr als 30 Jahren unterstützt das inhabergeführte Unternehmen ReNoStar den Erfolg von Rechtsanwalts- und Notariatskanzleien durch ausgefeilte Organisationskonzepte und generische Softwarelösungen. Daher das Leitmotiv: ReNoStar – Mehr als Software. So nutzen heute über 7.500 Anwaltskanzleien auf mehr als 50.000 Arbeitsplätzen Softwarelösungen von ReNoStar – auf Windows-basierten PCs (ReNoStar) als auch auf Apple Mac Rechnern (legal:office). Neben einer stets aktuell gehaltenen Kanzleisoftware realisiert ReNoStar heute komplette EDV-/IT-Konzepte aus einer Hand und mit Inbetriebnahmegarantie. Durch den unbedingten Qualitätsanspruch garantiert ReNoStar seinen Kunden höchste Betriebs- und Datensicherheit auf Basis modernster Technologien. Gleichzeitig sorgen erfolgreiche, bewährte und optimierte Arbeitsprozesse für einen effizienteren Kanzleibetrieb. Diese Vorteile kann sich jeder Anwalt leisten, denn ReNoStar bietet seine Kanzleisoftware und weitere modulare Lösungen zu günstigen Mietkonditionen an.

Weitere Informationen: ReNoStar GmbH Marco Buhleier Am Neubergsweg 8 63868 Großwallstadt Telefon 0 60 22 / 20 55 80 Telefax 0 60 22 / 20 55 83 33


Digitales Diktat optimiert Abläufe in Rechtsanwaltskanzleien