Issuu on Google+

P R E S S E M I T T E I L U N G Im Juni 2014 Interessante Serie vom Sammelkartenspezialisten Editions Atlas

Die neue Lust am Landleben

Editions Atlas hat das Sammelwerk „Glückliches Landleben“ herausgegeben. Die Erstlieferung umfasst 50 reich bebilderte Dokumentationen aus unterschiedlichen Wissenbereichen, z. B. eigenen Garten anlegen, Brotbacken, Küchenkräuter ziehen, Seifen herstellen, Insektenhotel bauen u.v.m.

Soeben ist die Sammelserie „Glückliches Landleben“ des Verlags Editions Atlas erschienen. Sorgfältig recherchiert, anschaulich beschrieben und reich bebildert erfährt der Leser bzw. die Leserin hier alles zum Thema Landleben. Einer der Vorteile gegenüber den zahlreichen aus dem Boden sprießenden Zeitschriften des Genres ist die übersichtliche Zuordnung der Sammelkarten in sechs Rubriken mit Farbleitsystem. So schafft man sich im mitgelieferten Ordner quasi nebenbei ein kompetentes Nachschlagewerk über alle wichtigen Aspekte des Landlebens. Trotzdem bleibt jede der vierseitigen Farb-Sammelkarten so interessant und anschaulich zu lesen, als hätte man ein Hochglanzmagazin in der Hand. Die Rückbesinnung auf echte Werte, Innehalten und Entschleunigung in der Hektik des Alltags einer sich scheinbar immer schneller drehenden Welt – das ist es was sich immer mehr Menschen wünschen. Hinzu kommt das Bedürfnis wieder aktiv selbst zu gestalten, die Freude über das „Selber machen“ fast vergessener Tätigkeiten, die oft einem Jahrhunderte alten (Heil-) Wissen entspringen. Und nicht zuletzt das nostalgisch-heimelige Sehnsuchtsgefühl früher Kindheitstage, wenn zum Beispiel „Omas Küche“ wieder erlebbar wird. Das alles hat sich die Serie „Glückliches Landleben“ auf die Fahnen geschrieben und – wie die ersten 50 Sammelkarten beweisen – diese Vorgaben auch adäquat umgesetzt. Zahlreiche Anleitungen und Tips zum Selbermachen „Ländlich-ursprüngliche Tätigkeiten erfreuen das Herz und lenken vom Alltagsstress in einer hochtechnisierten und immer komplizierteren Welt ab“, sagt Ingrid Roth, Projektleiterin bei Editions Atlas. Die neue Sammelserie mit ihren zahlreichen Anleitungen und Tipps zum Selbermachen helfe direkt und praktisch bei der Umsetzung. Und es sei darüber hinaus ein echter Ratgeber für Garten, Küche und Haus. „Es kommt dabei gar nicht darauf an, ob man nun ein Stadtmensch ist oder tatsächlich auf dem Land wohnt“, erklärt die Expertin, „denn der Wunsch ländlich zu leben ist tief in uns verwurzelt.“ „Glückliches Landleben“ vermittele traditionelles Wissen, das zu unseren Wurzeln zurückführt und sich gleichzeitig unseren modernen Lebensverhältnissen anpasst. „Die sehr anschaulich dargestellten Anregungen zu typisch ländlichen Aktivitäten machen sofort Lust aufs Ausprobieren“, ist sich Ingrid Roth 1


sicher. Sei es nun selbst Säen, Pflanzen, Ernten oder Einmachen und Kochen, sei es das Basteln mit Kindern oder nützliche Dinge von Hand fertigen ... Wissenswertes „Rund um Garten und Balkon“ Die neue Sammelkartenserie gliedert sich in sechs Rubriken, die jeweils durch eine andere Farbe sowie ein entsprechendes Piktogramm gekennzeichnet sind. Unter dem Kapitel „Rund um Garten und Balkon“ finden sich Tipps für die eigene Ernte, auch bei beschränktem Raumangebot wie einer kleinen Veranda. Es wird erklärt, wie der fachgerechte Bau eines Regenwasserbehälters vonstatten geht oder wie man gute Humuserde aus eigener Kompostierung gewinnt. Der Leser erhält wertvolle Tips für den eigenen Kartoffelanbau, sogar auf dem Wohnungsbalkon und erfährt, wie er sein eigenes kleines Kräuterparadies anlegt. Wissengebiete wie die Anpflanzung von Tomaten, Bohnen, Gurken & Co. hält der praktische Ratgeber ebenso bereit wie beispielsweise die Anleitung zum Bau eines Hochbeetes oder welche Blumen sich für einen Nutzgarten ganz besonders eignen. Hilfreich fürs Landleben dürften auch die zahlreichen Tabellen wie beispielsweise der Obstkalender für Anbau und Ernte der verschiedenen Arten und Sorten im Lauf der Jahreszeiten sein. Ratgeber „Landküche“ und „Vorräte fürs ganze Jahr“ Die beiden nächsten Themenblöcke „Landküche“ und „Vorräte für das ganze Jahr“ befassen sich unmittelbar mit den ländlichen Gaumenfreuden. In der „Landküche“ wird mit frischem Gemüse, duftenden Kräutern und sonnengereiften Früchten am besten aber aus eigenem Anbau und den heimischen Produkten aus der Region gekocht, gegart und gebacken. Hier finden sich viele traditionelle Rezepte und die bunt bebilderten Vierseiter warten mit speziellen Tricks und Kniffen für Herd und Küchentisch auf. Wie wäre es beispielsweise mit leckeren Frühlingmenüs wie Rucola-Salat oder einer Bärlauch-Cremesuppe als Vorspeise, gefolgt von Fischfilet mit Spargel und Blumenkohl? Die Ideen für die empfohlene Nachspeise (Erdbeer-Rhabarber-Kompott) kann man sich auch von anderen Karten der Rubrik holen, wenn man z. B. das Rezept für Holunderküchlein mit dem für selbstgemachtes Fruchteis und jenem für einen schmackhaften Rumtopf kombiniert. Dazu wird selbst gebackenes Brot, eigengekelterter Wein oder erfrischende Kräuterlimonaden gereicht. Bei überraschendem Besuch und natürlich um die eigene Ernte haltbar zu machen, hilft die Rubrik „Vorräte für das ganze Jahr“ weiter. Dabei geht es um Themen wie „Richtig einkochen“, „Gemüsevorräte fürs ganze Jahr“, „Konfitüren und Gelees“, „Trockenobst“, „Pökeln“, „Selbstgemachter Senf“ und vieles mehr. „Traditionelles Haushaltswissen“ und die „Heilkräfte der Natur“ Kommt schon bisher das „alte Wissen“ zum Vorschein, wird es für die Kapitel „Traditionelles Haushaltswissen“ und „Heilkräfte der Natur“ unentbehrlich. Hier wird anschaulich erklärt, wie man nach Methoden, die von alters her ihre Gültigkeit haben, die Wäsche richtig sauber bekommt. Oder wie die perfekte Pflege für alle Arten von Holzböden aussieht und auch wie man mit einfachen Mitteln den Tisch zu jedem Anlass richtig deckt. Die „Heilkräfte der Natur“ wiederum lassen sich zu Rate ziehen, wenn es darum geht, pflegende Seifen selbst zu veredeln, für Körper und Seele wohltuende Duftöle herzustellen oder mit alten, wirksamen Hausmitteln Kopfschmerzen zu begegnen. 2


Anleitungen zum sinvollen Gestalten: „Ländlich kreativ“ Die letzte Rubrik „Ländlich kreativ“ rundet das umfangreiche Kompendium „Glückliches Landleben“ mit vielen Basteltipps und Bauanleitungen für jung und alt ab. Hier wird beispielsweise besprochen, wie man Frühlingssträuße, Trockenblumenkränze, Windlichter oder Lavendelsäckchen einfach herstellen und selbst schön dekorieren kann. Auch der Bau eines Nistkastens oder ein „Insektenhotel“ als nützlicher Gartenhelfer fehlen nicht eben so wenig wie eine Anleitung zum traditionellen Kartoffeldruck und weiteren kinderfreundlichen Basteleien. Die Themenfelder sind also weit gesteckt und das Redaktionsteam rund um das „Glückliche Landleben“ hat sich alle Mühe gegeben, auch ausgefallene Dinge sorgfältig zu recherchieren, ohne die vielen Tricks für den täglichen Hausgebrauch zu vernachlässigen. Die Serie startet zunächst mit 50 Sammelkarten zu einem fairen Einstiegspreis von € 1,99. Wird man dann Abonnent, erhält man auch den zugehörigen Sammelordner mit der Rubrikeinteilung zum schnellen Nachschlagen kostenfrei dazu. Das Abo für weitere Lieferungen ist jederzeit kündbar. Bezugsnachweis: Die Sammelserie „Glückliches Landleben“ kann direkt bestellt werden unter: www.editionsatlas.de ___________________________________________________________________________ Über Editions Atlas Editions Atlas hat sich seit 1976 der Entwicklung und dem Direktvertrieb exklusiver Sammelwerke und -objekte verschrieben. In engster Zusammenarbeit mit Fachspezialisten aus allen Gebieten entstehen anspruchsvolle Druck- und Sammelwerke zur Freizeitgestaltung, Wissensvertiefung und Weiterbildung für Groß und Klein. Kontakt: Editions Atlas SA Herr Hartmut Schnurr Route de Dragons 7 CH-1033 Cheseaux-sur-Lausanne Tel.: +41 21 731 9012; Mail: hschnurr@editionsatlas.ch Presse: Für weitere Textversionen und Bildwünsche wenden Sie sich bitte an: Redaktionsbüro Syntax Stuttgart, Herr Christof Krüger Tel.: +49 711 45103310; Mail: chris.krueger@syntax-verlag.de

3


Die neue Lust am Landleben