Issuu on Google+

ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG

hetras und Zaplox haben die Schlüssel für die Zukunft Hotelkette der neuen Generation HTL führt futuristische Technologie zur Türverriegelung ein München und Lund (Schweden), am 26. Mai 2014. Es ist 1:00 Uhr nachts, und Sie kehren zu Ihrem Hotel zurück - nach einem langen Geschäftsessen und mehreren Drinks. Das ist bereits Ihr 10. Hotel in diesem Monat. Sie suchen in Ihrer Tasche nach Ihrem Hotelschlüssel. Wie muss man noch einmal den Schlüssel einstecken? Und wo ist er überhaupt? Sie sind zu müde, sich daran zu erinnern. Aus Ihrer Tasche ziehen Sie Ihr Smartphone. Jetzt fällt es Ihnen ein! Tippen Sie einfach auf die App Mobiler Schlüssel, drücken Sie auf Aufschließen, und Ihre Tür geht auf.

Science Fiction? Nein, genau so öffnen die Gäste im brandneuen, 274 Zimmer umfassenden HTL Hotel in Stockholm heute ihre Tür. Die Reise beginnt schon vor


dem Check-in. Die Gäste registrieren sich vorab und bezahlen ihren Aufenthalt. Am Ankunftstag werden der Schlüssel und die Zimmernummer per PushVerfahren auf die App Mobiler Schlüssel im Smartphone des Gastes gesandt. Und das war's auch schon! Am Ankunftstag kann sich der Gast direkt auf sein Hotelzimmer begeben. Möglich wird dies alles durch die neue Technologie von Zaplox und hetras. Zaplox mit Sitz in Lund, Schweden, liefert die Lösung des mobilen Schlüssels, einschließlich der App Mobiler Schlüssel. hetras, mit Sitz in München, Deutschland, steuert die cloudbasierte Hotelmanagement-Software und eine angepasste Schnittstelle zu Zaplox bei. Doch die treibende Kraft hinter all diesem ist Joachim Högefjord, CEO von HTL Hotels. „Die Skandinavier sind mit Hightech vertraut. Die Smartphone-Durchdringung ist hier weltweit am dichtesten, und unsere Gäste kennen sich mit Technik aus. Eine Hoteltür mit dem Smartphone zu öffnen erscheint da nur natürlich“, erläutert Högefjord, ein echter Hotelier der neuen Generation. HTL hatte gerade erst Anfang Mai eröffnet, und das pünktlich nach Terminplan, und ist bereits stark ausgelastet. „Die Gäste und Mitarbeiter testen das System im Pilotversuch seit Mai und haben bereits zigfach Türen mit der Zaplox-App geöffnet. Die erste Beschwerde steht dabei noch aus. Das System funktioniert nicht nur ganz einfach, sondern macht den Gästen Spaß“, setzt Högefjord fort. Zaplox geht davon aus, dass die Hotelgäste, wenn sie sich erst einmal daran gewöhnt haben, ihr Smartphone als Schlüssel zu nutzen, diese Lösung auch auf alle anderen Türen

im

Alltag

anwenden

möchten.

„Dieselbe App kann alles öffnen“ erklärte Magnus Friberg, CEO von Zaplox. „Zusammen mit unseren Partnern können wir fast alle bestehenden Türen nachrüsten, um unsere moderne

Technologie

für

herkömmliche

Gebäude zu nutzen. Das ist einfacher und billiger, als viele denken.” HTL verfügt über Magnus Friberg, CEO, Zaplox


Notfallpläne, falls ein Gast sein Smartphone verliert oder der Akku leer ist. Ulrich Pillau, Geschäftsführer von hetras, nutzt in der Nacht der Hoteleröffnung als erster überhaupt einen Zaplox-Schlüssel. „Es hat super funktioniert. Doch das ist mehr als ein cooles Gadget. Die Lösung bietet dem Gast zusätzliche Sicherheit und erspart dem Hotel bares Geld. Man denke nur an all die teuren RFID-Karten,

die

man

jetzt

nicht

mehr

herstellen muss. Zaplox ist demnach auch umweltfreundlich.“ Ulrich Pillau, Geschäftsführer von hetras

Werden Schlüssel auf Smartphone-Basis den

sperrigen Schlüsselring in unserer Tasche ersetzen? Es dauert vielleicht etwas, doch Firmen wie Zaplox und hetras haben gezeigt, dass die Technologie heute schon bereitsteht. Über hetras hetras erstellte als erstes Unternehmen eine gänzlich internetbasierte Anwendung für Hotels und Hotelketten aller Größen. Die HotelmanagementSoftware von hetras wurde für die neue Hotelgeneration mit einem hohen Automatisierungsgrad konzipiert und kombiniert das "Property Management System" (PMS) mit leistungsstarkem Vertriebs- und Channel-Management zu einer einheitlichen Anwendung. Das Produkt wird auf SaaS-Basis angeboten: Die Hotels zahlen pauschal eine All-Inclusive-Gebühr pro Monat und Zimmer. hetras ist von Anfang an für die Generation Internet konzipiert und bietet ein erfrischendes neues Benutzererlebnis. hetras ist auch der Hotel-Software-Partner im Fraunhofer-Projekt “FutureHotel”. hetras.com. Kontakt: Keith Gruen, keith.gruen@hetras.com +49 89 716718510


Über Zaplox Zaplox wurde 2010 im schwedischen Lund gegründet und hat ein System zur Verwaltung von Türverriegelungen mittels Mobiltelefon entwickelt (Patent angemeldet). Das global agierende Unternehmen Zaplox bietet Firmen eine effiziente Schlüsselverwaltung und die Fähigkeit, neue Dienste durch mobile Applikationen zu realisieren. Systeme von Zaplox wurden bereits in Hotels, Wintersportorten und Büros installiert. Die Systeme können Schlüsselkarten, Verriegelungen mittels Code und physikalische Schlüssel ersetzen oder aber parallel zu diesen Lösungen bestehen. zaplox.com Kontakt: Magnus Friberg, CEO von Zaplox, magnus.friberg@zaplox.com

About HTL HTL is a new hotel chain for the modern traveler who wants a great hotel experience in the best city centre locations at an attractive price. The idea is simple: leave out the unnecessary and enhance the quality of the necessary. HTL has global ambitions and plans to open 20 properties in major Nordic cities within five years. The first HTL opened in Stockholm in May 2014. Htlhotels.com Contact: Gul Heper, Commercial Manager HTL, gul.heper@htlhotels.com


hetras und Zaplox haben die Schlüssel für die Zukunft