Issuu on Google+

CloudBees bringt erste auf Jenkins basierende Continuous Delivery Plattform für Unternehmen Neue strategische Partnerschaften mit Chef und Puppet unterstreichen die Qualität des Angebots von CloudBees

Brüssel, 21.Mai 2014 - CloudBees, Inc, die Enterprise Platform-as-a-Service (PaaS), hat die erste Enterprise-Plattform für Continuous Delivery (CD) im Angebot. Sie basiert auf Jenkins Continuous Integration und Technik von CloudBees. Unternehmen haben derzeit Schwierigkeiten, den drängenden Bedarf nach einem schnelleren, agileren Ansatz zum Erstellen von Software zu erfüllen. Continuous Delivery ist das Mittel der Wahl für Unternehmen, um Software rascher zu entwickeln und so wettbewerbsfähig zu bleiben. Die CloudBees Continuous Delivery Platform ist die erste Lösung für CD, die Offenheit und Ausbaufähigkeit von Jenkins sowohl für On-Premise-, als auch für Cloud-Ressourcen bietet. Die Plattform hat zudem die von Unternehmen verlangte Verfügbarkeit und Sicherheit. Darüberhinaus steigt durch Partnerschaften mit Chef Software und Puppet Labs die Nachvollziehbarkeit von Jenkins. Damit können Mitarbeiter in den Bereichen DevOps (Developer Operations) und Entwicklung erstmals mit Jenkins Änderungen in Anwendungscode nachvollziehen – angefangen bei der Entwicklung, über die Installation bis hin zur Produktion. Aus der Menge an CD-Lösungen sticht Jenkins – das auf Java basierende Open-SourceTool für Continuous Integration – heraus, da es für viele Unternehmen die Automationsplattform ihrer Wahl ist. Es gibt derzeit mehr als 80.000 aktive Installationen von Jenkins weltweit. Mit Jenkins können Unternehmen sich weiter entwickeln: Von der einfachen Automation über Continuous Integration bis hin zu Continuous Delivery - und dies jeweils mit dem selbstgewählten Tempo. Ein weiterer Vorteil von Jenkins für CD sind die mehr als 800 Plug-ins, mit denen sich Jenkins an die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens anpassen und mit der Vielzahl an vorhandenen Software Lifecycle-Tools verzahnen lässt. „Unternehmen müssen verstärkt neue Vorteile schaffen für ihre Kunden und Partner. Ein wachsender Teil der geschäftlichen Neuerungen geht dabei auf Software zurück“, sagt Sacha Labourey, Geschäftsführer und Gründer von CloudBees. „Unternehmen benötigen verlässliche Prozesse. Die klassischen Ansätze zum Entwickeln und Vertreiben von Software sind aber hochgradig ineffizient und verzögern daher Projekte, treiben Kosten in die Höhe und behindern Innovationen. Mittels der auf Jenkins basierenden Continuous Delivery Platform von CloudBees können Unternehmen Reibungsverluste in ihren Entwicklungsprozessen vermeiden und so eine verlässliche und wettbewerbsfähige Umgebung schaffen.“ Die CD-Plattform von CloudBees ist das erste Angebot seiner Art, das sowohl lokal (on premise), in der Cloud oder in hybriden Umgebungen funktioniert und so verschiedenen Projektanforderungen gerecht wird. Sie verbindet die Welten von Entwicklern, Operations und der geschäftlichen Seite des Unternehmens. Durch Einsatz der Hybrid-Funktionen von CloudBees können Kunden Jenkins transparent on-premise sowie in der Cloud einsetzen und so Hürden auf dem Weg in die Cloud beiseite räumen. „Software mehrmals täglich zu veröffentlichen mag nach Science Fiction klingen. Dies ist für eine wachsende Zahl an Unternehmen aber Realität. Drastisch beschleunigte


Entwicklungszyklen werden der Normalzustand und erlauben einen besseren Austausch mit Anwendern, um deren Anforderungen besser erfüllen zu können“, schreibt Kurt Bittner1, Principal Analyst bei Forrester Research. „Unternehmen, die nicht rasch entwickeln, werden bald ins Hintertreffen geraten.“ Weitere Informationen •

Nehmen Sie heute (21. Mai 2014) um 18.00 Uhr am TweetChat von CloudBees teil: http://blog.cloudbees.com/2014/05/announcing-continuous-delivery-day-may.html Vertreter von CloudBees im Chat: Sacha Labourey, Kohsuke Kawagushi, Steve Harris, Andrew Lee

Whitepaper zum Thema “Geschäftlicher Nutzen von Continuous Delivery”: http://pages.cloudbees.com/rs/cloudbees/images/Business-Value-of-ContinuousDelivery.pdf

Infografik zu Continuous Delivery: www.cloudbees.com/sites/default/files/whitepapers/Continuous-DeliveryInfographic.pdf

CloudBees-Website: www.cloudbees.com/products/continuous-delivery

Folgen Sie CloudBees auf Twitter (@CloudBees) und Facebook. Sie können CloudBees auch kostenlos testen.

Über JenkinsCI und die Jenkins Community Jenkins Continuous Integration (CI) Server ist ein Open-Source-Porjekt, das von der und für die Jenkins Community entwickelt wird. Jenkins CI wird von Unternehmen weltweit eingesetzt und ist der führende OpenSource-CI-Server. Auf Java basierend bietet er mehr als 800 Plug-ins und ist somit kompatibel zu quasi jeglicher Technik zum Erstellen, Testen und Verteilen von Software. Durch das Anerkennen der Leistungen der zahlreichen an Jenkins CI Beteiligten und deren Motivation, kann die Organisation hinter Jenkins eine Community-basierte Infrastruktur zur Pflege und Weiterentwicklung erzeugen und fördern. Auf www.jenkins-ci-org finden sich Neuigkeiten, Anleitungen, Foren und andere nützliche Informationen für Anwender von Jenkins CI. Die Jenkins Community kommuniziert auch per Twitter {@JenkinsCI) Über CloudBees CloudBees (www.cloudbees.com) bietet eine Continuous Delivery Platform as a Service an, welche Entwicklung, Integration und Einsatz von webgestützten und mobilen Applikationen beschleunigt. Die CloudBees-Plattform umfasst einen Satz von Services, der es Entwicklern ermöglicht, in kürzester Zeit neue Business-Applikationen zu erstellen und anzuwenden sowie sie mit anderen Diensten zusammenzuführen - und zwar alles ohne den geringsten IT-Mehraufwand. Continuous Cloud Delivery befähigt Entwickler dazu, häufige Updates vorzunehmen und diese Änderungen auf einfache Weise in den produktiven Einsatz einzubringen. Weil damit die Reibungsverluste entfallen, die normalerweise mit der Beschaffung, Wartung und Verwaltung komplexer Hardware- und Software-Infrastrukturen verbunden sind, ermöglicht es CloudBees Entwicklern, das zu tun, was sie am besten können: Innovative Anwendungen ohne Zeitverlust kreieren. CloudBees bedient die Anforderungen eines breiten Spektrums von Unternehmen - von kleinen Startups, die schnell ein Online-Geschäft benötigen, bis zu großen IT-Organisationen, die ohne zeitlichen Verzug auf dynamische Markchancen reagieren müssen. Gegründet wurde CloudBees im Jahr 2010 vom ehemaligen JBoss-CTO Sacha Labourey und einem sehr erfahrenen Team aus Middleware- und Open-Source-Spezialisten. Unterstützt werden die Gründer durch Matrix Partners und Lightspeed Venture Partners. Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte: PAN Communications Emily Trevallion email: cloudbees@pancomm.com +1 617 502 4338

1

Brand+Image Timothy K. Göbel email: cloudbees@brandandimage.de Tel. +49 8143 9926834

Forrester Research, “Continuous Delivery Is Reshaping The Future Of ALM,” 22. Juli 2013


CloudBees bringt erste auf Jenkins basierende Continuous Delivery Plattform für Unternehmen