Page 1

PRESSEMELDUNG Blackheath beginnt Bohrprogramm auf Santa-Helena-Brekzie in Borralha

15. April 2014

Symbols: TSXV - BHR; Frankfurt - 04B

Blackheath Resources Inc. (TSX-V: BHR) („Blackheath“) kündigt das erste Kernbohrprogramm auf der Santa-Helena-Brekzie innerhalb des historischen BorralhaWolframprojekts in Nordportugal an. Blackheath besitzt die Rechte zu einem 100-%-Anteil an dem Borralha-Wolframprojekt, das die größte stillgelegte Wolframmine in Portugal ist. Das Programm wird bis zu 8 Bohrungen mit einer Gesamtbohrlänge von bis zu 1.300 m umfassen. Das Bohrprogramm wurde ausgelegt, um die Größe, die geologischen Strukturen und die Kontinuität der Wolfram führenden Quarzgänge zu überprüfen und den Gehalt des Wolfram führenden Brekzienkörpers weiter abzuschätzen. Dies ist die erste Phase eines möglicherweise umfangreicheren Bohrprogramms und basiert auf früheren Arbeiten auf dem Projekt, einschließlich 6 Schürfgräben, die beachtliche Wolframgehalte an der Oberfläche bestätigten. Diese Schürfgräben wurden über den südlichen Teil der Santa-Helena-Brekzie angelegt. Die Ergebnisse waren ermutigend und schlossen ein 20 m mit 0,33 % WO3 (Wolframtrioxid), einschließlich 5 m mit 1,09 % WO3 innerhalb eines 100 m langen Schürfgrabens mit durchschnittlich 0,13 % WO3. Eine Vererzung mit eingesprengtem Wolframit trat in allen Schürfgräben auf und hatte Mächtigkeiten und Gehalte von möglicherweise wirtschaftlichem Interesse, vorbehaltlich weiterer Arbeiten. (Siehe Pressemitteilung vom 16. September 2013 für Einzelheiten)


-2-

Abbildung 1: Luftbild des Brekzienkörpers Santa Helena

Das Programm wurde zum Test der Zielzonen und der Wolfram führenden Gänge in der SantaHelena-Brekzie ausgelegt. Die ersten Bohrungen des Programms werden sich auf den Südteil der Brekzie in Übereinstimmung mit der früher durchgeführten Schlitzprobenentnahme konzentrieren. Der Abschluss des Programms wird innerhalb von ungefähr 12 Wochen erwartet. Abbildung 2: geplante Bohrungen auf Santa-Helena-Brekzie


-3-

„Wir freuen uns auf den Beginn des Bohrprogramms auf der Santa-Helena-Brekzie in Borralha,“ sagte James Robertson, Präsident und CEO von Blackheath Resources. „Anzeichen einer in der Brekzie eingesprengten Wolframvererzung und die zahlreichen hochgradigen Wolfram führenden Quarzgänge in der Zone deuten das Potenzial für eine große und bedeutende Lagerstätte an, die schnell bestätigt werden kann. Unsere Explorationszielsetzung ist die Bestätigung des Gehalts der Wolfram führenden Brekzie.“ Die Santa-Helena-Brekzienzone auf Borralha wurde zum Teil durch kleine, nicht sehr tiefe Tagebaugruben in Bereichen mit ausgedehnteren Wolfram führenden Quarzgängen bergbaulich ausgebeutet. Andere Wolframgänge wurden über die Jahre oft von sogenannten „Apanhistas“ oder illegalen Bergarbeitern ausgebeutet. Alle bergbaulichen Aktivitäten wurden 1985 aufgrund der weltweit niedrigen Wolframpreise eingestellt. Der Brekzienkörper ist über 500 m lang, am Südende 200 m breit und offen zur Tiefe. Die Borralha-Konzession liegt 60 km nordöstlich der Stadt Porto und bedeckt 127,5 km2 über mehreren ehemals produzierenden Zonen. Wolfram kommt in zahlreichen vertikalen und subhorizontalen Gängen sowie in zwei Brekzienkörpern vor, von denen die Santa-HelenaBrekzie der größere ist. Zwischen 1903 und 1985 wurde von französischen, britischen und deutschen Unternehmen fast ununterbrochen Bergbau betrieben. Die Bergbauaktivitäten wurden nur zweimal eingestellt, von Mitte 1944 bis Ende 1946, gesetzlich auferlegt, und von 1958 bis Ende 1962. Die Produktion wurde 1985 eingestellt, als die Wolframpreise auf ein unwirtschaftliches Niveau fielen. Die Gesamtproduktion von Wolframit- und ScheelitKonzentrate (Wolframminerale) aus Untertageminen und Tagebaugruben von 1904 bis zur


-4-

Schließung von Borralha wurde auf ungefähr 18.500 Tonnen geschätzt. Diese Zahl ist jedoch nur eine Annäherung und könne wesentlich kleiner sein als der wahre Wert. Rohstoff-TV Unternehmenspräsentation: http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpraesentationen/?v=262248 Über Blackheath: Blackheath Resources Inc. ist ein an der TSX Venture Exchange notiertes Unternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung von stillgelegten Wolframminen in Portugal konzentriert. Die Firmenführung von Blackheath kann über Primary Metals Inc. - das Unternehmen war von 2003 bis 2007 für den Betrieb der Wolframmine Panasqueira verantwortlich - bereits Erfahrungen mit dem Abbau von Wolfram in Portugal vorweisen. Für nähere Informationen zu den Aktivitäten des Unternehmens besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.blackheathresources.com bzw. das Firmenprofil auf der SEDARWebsite unter www.sedar.com. FÜR DAS BOARD: "James Robertson"

James Robertson, President, CEO & Director Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Hrn. Alexander Langer (Tel. 604 669-8988 oder E-Mail info@blackheathresources.com). Diese Pressemitteilung wurde vom Management des Unternehmens erstellt, welches auch die volle Verantwortung für deren Inhalt übernimmt. Barry J. Price, M.Sc., P.Geo. ist ein qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 der kanadischen Wertpapierbehörde. Er hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft. Die Wolframanalysen wurden von ALS Chemex in Vancouver (Kanada) anhand von standardmäßigen Analyseverfahren durchgeführt. Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Blackheath beginnt Bohrprogramm auf Santa-Helena-Brekzie in Borralha  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you