Issuu on Google+

Pressedienst

www.genueser-schiff.de

P R E S S E M I T T E I L U N G

Drei Tage lang Hochspannung in Hohwacht Warnung: Hochkarätig besetzte Krimitage vom 28. bis zum 30. März im Genueser Schiff Hohwacht (hh). Wie immer klopft die See an die Luken des Genueser Schiff, doch eines ist anders an diesem Wochenende vom 28. bis zum 30. März anno 2014: das Ausschlafhotel steht förmlich unter Hochspannung. Drei der führenden Krimiexperten werden diese Tage jedem, der dabei gewesen ist, für immer unwiderruflich ins Gedächtnis brennen... Zu klären sind dabei viele Fragen und noch mehr Fälle. Um die Nerven der Gäste aus nah und fern zu beruhigen wird das Team des Hotels Genueser Schiff bei den Krimitagen zu den Lesungen bekannter Krimiautoren spezielle Übernachtungsarrangements und kulinarische Genüsse aus der Asservatenkammer holen. Die Rundumversorgung für Körper, Geist und Seele soll bei der umfassenden Ermittlung helfen. Dabei ist Hilfsbereitschaft gefährlich. Vor allem, wenn eine schöne Frau einen um einen klitzekleinen Gefallen bittet. Prompt liegt einem die Leiche eines alten Freundes vor den Füßen, hat man die Polizei an den Hacken. Und wenn die Leiche Georg heißt, Terrorist war und zu den wenigen RAF-Untergrundkämpfern gehörte, die entkommen konnten, dann sind Sie mitten drin in der Lesung aus Ein Mörder kehrt heim von Christian von Ditfurth am Freitag, 28. März, um 20 Uhr. Nächster Fall: Im Hamburger Hafen läuft das Kreuzfahrtschiff „Große Freiheit“ ein. An Bord: ein toter Passagier – verstorben an einem geheimnisvollen Virus. Bald herrscht Ausnahmezustand in der Stadt. Der freie Journalist Till Raether erklärt am Samstag, 29. März, um 16 Uhr, mit seinem Bestseller Treibland wie Kriminalkommissar Adam Danowski einem Komplott auf die Spur kommt. Was zählt mehr: Geld oder Natur? Die Wirtschaft oder saubere Luft? So greift der in Hamburg lebende Thrillerautor Friedrich Dönhoff am Sonntag, 30. März, um 15 Uhr in Seeluft ein brisantes umweltpolitisches Thema auf. Eins, das alle angeht. Sebastian Finks neuer Fall: ein Krimi mit Hafen- und Meeresgeruch. Krimitage im Genueser Schiff, Seestraße 18, 24321 Hohwacht • Freitag, 28. März 2014, 20 Uhr: Ein Mörder kehrt heim von Christian von Ditfurth • Samstag, 29. März, 16 Uhr: Treibland von Till Raether • Sonntag, 30. März, 15 Uhr: Seeluft von Friedrich Dönhoff Karten im Vorverkauf zu den Krimitagen sind im Hotel Genueser Schiff und bei einigen bekannten Vorverkaustellen erhältlich. Unter Telefon 04381 7533, hotel@genueser-schiff.de, www.genueser-schiff.de/Events/264 und auf www.facebook.com/genueserschiff gibt es weitere Informationen zu den Lesungen und können ein Abendessen oder spezielle Übernachtungs-Arrangements gebucht werden. Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten an: Herbert Hofmann :Medienmacherei, Dorfstraße 9, 24211 Pohnsdorf. Telefon für Rückfragen und Bildmaterial: 04342 7880439


Drei Tage lang Hochspannung in Hohwacht