Page 1

Landeshauptstadt Magdeburg - Umsätze liegen deutlich über denen im Zehn-Jahres-Vergleich Untersuchungen und statistische Erhebungen geben ein klares Bild für Magdeburg, die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts ab: Magdeburg hat im vergangenen Jahr einen kräftigen Anstieg der Geldumsätze erzielt, im Besonderen ist dieser am Grundstücks- und Investmentmarkt zu verzeichnen. Weiterhin stehen laut den Prognosen für den Wohn- und Wirtschaftsstandort Magdeburg auf Wachstum, denn auch in der weiteren Zukunft werde sich die Investition in Wohnraum in der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt lohnen. Die Magdeburger Freebird Unternehmens- und Wirtschaftsberatung GmbH ist vom Wirtschaftsstandort Magdeburg überzeugt, denn für wirtschaftliche und unternehmerische Tätigkeiten gibt es noch genügend Ausbaupotenzial. In regelmäßige Schulungen informiert die Freebird GmbH mittelständische Unternehmen, Existenzgründer und Mitarbeiter über Entwicklungen am Markt und Umsetzung der Chancen zu innovativen Unternehmensgestaltung. Geschäftsführer Oliver Kirchner gibt den Teilnehmern einen kurzen Abriss über die erfolgreiche Standortentwicklung Magdeburgs in den letzten Jahren. Die Frage nach der Standortsicherung durch wirtschaftliche Attraktivität, Unternehmensansiedelung, Unternehmensausbau und Unternehmensstrukturwandel gerade für junge Berufseinsteiger, Fachkräfte und den jeweiligen Familienzuzug beschäftigt nicht nur die Politik, die Kommunen, sondern die gesamte unternehmerische Gesellschaft. Mitarbeiterführung gilt als Maßstab für Erfolg. Orientierung und Wertschätzung Wer sich mit Mitarbeitern und Personalführung beschäftigt, begegnet immer wieder den sog. "3 K's". Im Laufe der letzten Jahrzehnte standen diese "3 K's" für unterschiedliche Führungsinstrumente und Techniken. Bis weit in die 60er-Jahre hinein standen sie in Anlehnung an militärische Führungstechniken für Kommandieren, Kontrollieren und Korrigieren. Im Zuge der 68er-Bewegung wurde auch die Mitarbeiterführung weicher, Kommunizieren, Koordinieren und Kooperieren wurden zur Devise. Seither steht der Mensch im Mittelpunkt der Unternehmensführung - und sei deshalb überall im Weg, wie kritische Zungen behaupten. Das Problem der weichen "K's" gegenüber den harten "K's" ist aber nicht, dass sich Unternehmensführung zu sehr am Menschen orientiert. Vorsichtig muss hier gefragt werden, ob das Problem vielmehr darin liegen könnte, dass die Menschen selbst zu wenig Orientierung erfahren und dass sich diese Orientierungslosigkeit dann auf das ganze Unternehmen überträgt? Beispiele hierzu wurden genannt und diskutiert.

Freebird Unternehmens- und Wirtschaftsberatung GmbH Oliver Kirchner Hegelstraße 34 39104 Magdeburg tel: 01805 – 333364 fax: 01805 – 333365 mail: info@freebird-online.de Internet: www.freebird-online.de Die Freebird Unternehmens- und Wirtschaftsberatung GmbH mit Sitz in Magdeburg ist ein junges, innovatives Unternehmen. Der Schwerpunkt liegt auf den Gebieten der Beratung der Unternehmensstruktur und Unternehmensgestaltung für mittelständische Unternehmen. Die Freebird schafft für persönliche Ziele die geeigneten Lösungsansätze zur Unternehmensgliederung, den Unternehmensausbau oder auch die Frage der Unternehmensnachfolge. Das Unternehmen Freebird beschäftigt ausschließlich Wirtschaftsund Unternehmensberater, die neben ihrem theoretischen Fachwissen vor Allem über praktische Fähigkeiten und Erfahrungen für ein erfahrenes Krisenmanagement und Lösungen verfügen. Das Team der Freebird begleitet Unternehmen in der Umsetzung und schafft den erforderlichen Zugang zu Know How und praktischen Lösungen mit einem Maximum an Sicherheit und Seriosität zur Entwicklung und Umsetzung eines individuell zugeschnittenem und unverbindlichem Gesamtkonzeptes.

Grundlegend steht fest: Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen brauchen Weitere Informationen verstärkt Orientierung www.freebird-online.de Die meiste Energie geht in die Mitarbeiterführung, nicht in die fachliche Qualifizierung, sondern in der Persönlichkeitsentwicklung der einzelnen Mitarbeiter. Oftmals spielen Nebensächlichkeiten und Alltäglichkeiten des Zusammenlebens und Arbeitens, d. h. die soziale Kompetenz nach innen eine ebenso große Rolle wie die soziale Kompetenz nach außen. Der Wert oder Unwert einer "Kinderstube" macht sich im Berufsleben in

unter:


potenzierter Form bemerkbar. Umgangsformen, Höflichkeit, Anständigkeit et cetera sind genauso wesentliche Schlüsselqualifikationen wie Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist und Innovationsfreude. Wie viele Chefs müssen bei ihren Mitarbeitern Erziehungsdefizite und -versäumnisse ausbügeln und machen täglich die Erfahrung, dass "Hans nimmermehr lernt, was Hänschen nicht gelernt hat". Die Frage nach der Schuld braucht vorrangig nicht geklärt werden, sondern falsche Muster müssen aufgebrochen werden und so kann beispielsweise in gezielt durchgeführten Seminaren klar werden, dass genau dafür erst einmal Verständnis für die Zusammenhänge aufgebaut werden muss. Denn wer diesen Schlüssel zur Entwicklung von Persönlichkeitsund Sozialkompetenz in der Wertschätzung der Person nicht anwendet, wird auch keinen Mitarbeiter haben, der für das Unternehmen einsteht. Die Personalpolitik beginnt also ganz früh: Wie benimmt sich der Mensch? Welche Werte und Normen wurden seit der "Kinderstube" vermittelt? V.i.S.d.P.: Oliver Kirchner Geschäftsführer Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Landeshauptstadt Magdeburg  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you