Issuu on Google+

Pressemeldung | ms medien design Pressematerial unter http://www.msmediendesign.de/presse

Die Trends 2014 in der Suchmaschinenoptimierung Auch Handwerker und kleine Unternehmen müssen sich um Google & Co. kümmern

(Kirchzarten, 15. Januar 2014) – Mit regelmäßigen Updates sorgt Google dafür, dass sich die Anforderungen an eine gutplatzierte Webseite fortlaufend ändern. Vor allem mit der Verstärkung der lokalen Suche durch „Google Local“ und der Integration dieser Suchfunktion in Googles Kartendienst „Maps“ und den Suchtreffern der mobilen Suche, wird es für Handwerker und Kleinunternehmen noch wichtiger sich um eine für Suchmaschinen optimierte Webseite zu kümmern. Auch 2014 bleibt es eine wichtige Aufgabe aller Webseiten-Betreiber, seine Seiten zu prüfen und zu optimieren. Nur so kann eine hohe Platzierung auf den ersten Seiten bei Google ermöglicht werden. Der neue Algorithmus den Google unter dem schönen Namen “Hummingbird” (auf Deutsch: Kolibri) vorgestellt hat, ist ein sehr spannendes Update. Google fokusiert sich immer stärker darauf, direkte Antworten auf Fragen zu liefern, statt nur bei der Antwortsuche zu helfen. Folgende Punkte sind dabei wichtig zu beachten: 1. Inhalte (Texte) Viele gute Texte und eine möglichst große Vielfalt wird weiter an Wichtigkeit gewinnen. Google geht davon aus, dass je nach Nutzer-Typ und je nach Sinneswahrnehmung die Informationen unterschiedlich aufgenommen werden. Daher muss viel, in vielen verschiedenen Varianten und Arten angeboten werden. Spannende und hilfreiche Erkenntnisse liefern die Methode der “Personas” (Nutzertypen) und deren jeweilige “Use-Cases” (Anwendungsfälle). Das Aufstellen dieser “Personas” hilft, die Nutzer der eignen Webseite bestmöglich zu beschreiben. Daraus abgeleitet lassen sich dann die Inhalte bestmöglich zusammenstellen. 2. Erlebnisreiche Aufbereitung (Navigation, Präsentation, Interaktion) Die Gefahr bei der Sammlung von “vielen Inhalten” ist, dass damit schnell die Übersichtlichkeit verloren geht. Alle Webseiten-Betreiber müssen sich künftig viel mehr darüber sorgen, wie sie die Inhalte optimal aufbereitet werden können. Dies sind z.B. klare Textstrukturierungen mit Überschriften und Absätzen, die möglichst einfache Navigation innerhalb großer Inhaltsseiten, Verwendung von Multimedia durch Videos und Hörbeispiele oder ähnliche Elemente. 3. Optimieren für Mobile-Geräte (Smartphones, Tablets, iPhones, iPads & Co.) Wie viele der Kunden haben und nutzen mobile Endgeräte? Sicherlich liegt die Zahl höher, als viele derzeit konkret schätzen würden. Denn die Nutzung mobiler Endgeräte zur Suche nach Informationen oder zum Einkaufen im Internet hat in den letzten Monaten massiv zugenommen. Die Folge daraus wird sein, dass die Betreiber der Suchmaschinen das Thema “Mobile Optimierung” besonders wichtig und neu bewerten werden. Und hier sollte man den möglichen Vorsprung nicht verschlafen.


Pressemeldung | ms medien design Pressematerial unter http://www.msmediendesign.de/presse

4. Social Media Wie bereits in den letzten 2 Jahren, wird auch die Wichtigkeit von Verlinkungen aus den sogenannten “Social Medias” (also: Twitter, Facebook, Google+, Xing, Pinterest, etc.) ein wichtiger Faktor für eine bessere Platzierung in den Suchmaschinen werden. Auch wenn Google das immer wieder dementiert, so zeigen doch direkte Vergleiche und Tests ein anderes Ergebnis. Man sollte dieses Potential nutzen, bevor es der Mitbewerber macht. 5. Linkaufbau Der Aufbau der Links und URLs wird weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Gekaufte Links werden zukünftig kaum mehr von Bedeutung sein, wenn sie nicht wirklich in den Inhalt der Seiten sinnvoll integriert und geklickt werden. D.h. in einem guten Linkaufbau müssen die Links echte Klicks (Traffic) generieren. Umso wichtiger ist es das Thema fortlaufend zu betreiben. Kunden, Dienstleister und Partner sollten nach gegenseitigen Verlinkungen und Linktausch befragt werden. Es sollten regelmäßig Beiträge in den sozialen Medien (Facebook, Twitter, Xing,…) veröffentlicht werden, die Links zu den eigenen Seiten enthalten. Weitere Informationen und Tipps erhalten Handwerker und kleine Unternehmen von der Werbeagentur ms medien design aus Kirchzarten unter http://www.msmediendesign.de

Über ms medien design – Werbeagentur für Onlinemarketing & Design Die Werbeagentur ms medien design aus Kirchzarten bei Freiburg ist eine Full-Service Werbeagentur mit den Schwerpunkten Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Design. Seit der Gründung 2004 wurden viele erfolgreiche Kundenbeziehungen aufgebaut. Die inhabergeführte Werbeagentur ms medien design aus Kirchzarten bei Freiburg ist Partner für kleinere und mittelgroße Unternehmen, für Handwerksbetriebe, für Vereine, Künstler und Privatpersonen.

Pressekontakt ms medien design Michael Schönstein Holzeckstr. 10 79199 Kirchzarten Telefon: 07661-909802 Telefax: 07661-909803 E-Mail: info@msmediendesign.de Internet: www.msmediendesign.de Pressematerial zum Download unter http://www.msmediendesign.de/presse


Die Trends 2014 in der Suchmaschinenoptimierung