Issuu on Google+

Gefährlicher Winterspaß: Kinder huckepack auf der Piste R+V-Infocenter: Sturzgefahr ist groß – Kinder kühlen doppelt so schnell aus wie Erwachsene

Wiesbaden, 8. Januar 2014. Schnell die Kleinen in die Rückentrage und nichts wie ab auf die Piste: Dieses Wintervergnügen ist für Kinder gefährlich. „Sie kühlen doppelt so  schnell aus wie Erwachsene. Das lange Stillsitzen verstärkt diesen Effekt noch“, warnt Dr. Marko  Ostendorf, Arzt beim Infocenter der R+V Versicherung. Besonders Nase und Wangen sowie Hände, Beine und Füße sind betroffen. Auch warme Kleidung bietet oft keinen ausreichenden Schutz. Zudem ist die Unfallgefahr sehr hoch.„Bei einem Sturz können sich Kinder schwer verletzen“, so R+V-Experte Dr. Ostendorf. Das R+V-Infocenter weist darauf hin: Wer sein Kind dieser Gefahr  aussetzt, muss sogar mit strafrechtlichen Konsequenzen wegen Körperverletzung rechnen.

Foto druckfähig herunterladen unter: www.infocenter.ruv.de

Das R+V-Infocenter ist eine Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden. In Zusammenarbeit mit Sicherheitsexperten informiert das R+V-Infocenter die Öffentlichkeit regelmäßig über Themen rund um Sicherheit und Vorsorge. Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an: Arts & Others, Anja Kassubek, Schaberweg 23, 61348 Bad Homburg, Tel. 06172 9022131, Fax 06172 9022119, E-Mail: a.kassubek@arts-others.de www.infocenter.ruv.de


Gefährlicher Winterspaß: Kinder huckepack auf der Piste