Issuu on Google+

PRESSEMITTEILUNG Bau der Verbindungsstraße zu Verdions iPort-Projekt im englischen Doncaster hat begonnen Wien, 15. Oktober 2013 – Am 14. Oktober 2013 haben die Arbeiten an der Verbindungsstraße FARRRS (Finningley und Rossington Regeneration Route Scheme) begonnen, die ein wichtiger Baustein für das Binnenhafenprojekt „iPort“ von Verdion in Doncaster in der englischen Grafschaft South Yorkshire darstellt. Ein erster Teilabschnitt soll bereits innerhalb von einem Jahr fertig sein, um die Eröffnung des iPorts Anfang 2015 zu ermöglichen. Das Projekt „iPort“ ist als ein 570.000 m² großes hochwertiges Lager- und Logistikareal mit einem Volumen von 400 Mio. GBP (entspricht derzeit 471 Mio. Euro) geplant, das als strategischer Verkehrsknotenpunkt (Strategic Rail Freight Interchange – SRFI) intermodal den Schienengüterverkehr mit allen wichtigen Häfen des Vereinigten Königreichs und dem Kanaltunnel verbinden soll. Logistikimmobilien-Investor Verdion und sein Finanzierungspartner Healthcare of Ontario Pension Plan (HOOPP) entwickeln den Standort auf einem 283 Hektar großen Areal in Rossington (Doncaster). Vorbereitende Arbeiten sollen im November dieses Jahres beginnen. Die Baugenehmigung liegt seit Juli 2011 vor. Geplant sind sechs neue Gebäude mit insgesamt 92.900 m² und Hochregallager-Anlagen bis zu einer Höhe von 35 Meter. Michael Hughes, CEO von Verdion, sagt: „Das ist ein sehr spannendes Projekt für uns und für die Region Doncaster, die seit einigen Jahren als einer der führenden zentralen britischen Standorte für Logistik und Vertrieb bekannt ist. Das Arbeitskräfteangebot, die Nähe zu den Häfen des Vereinigten Königreichs und eine gute Verkehrsanbindung haben den Standort bereits bei vielen großen Unternehmen, darunter IKEA, BMW, Next sowie B&Q, die erste Wahl sein lassen. Der iPort wird das Beste bieten, was an Logistikdesign und Gebäudequalität im UK und in Europa zu finden ist. Die Gebäude sollen ab dem ersten Quartal 2015 bezugsfertig sein.“ Der Begriff Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil dieser Entwicklung. Rund 122 Hektar des Areals sind als Landschaftsschutzgebiet deklariert. Bei der Realisierung der Gebäude wird zur Erreichung der maximalen Energieeffizienz wo immer möglich auf die Nutzung erneuerbarer und recycelter Materialien zurückgegriffen. Für die Logistik- und die dazugehörigen Büroflächen wird jeweils eine Zertifizierung nach BREEAM-Standard angestrebt.

Kontakt Unternehmen Verdion London Mike Hughes T +44 207 193 9557 info@verdion.com

Pressekontakt Jochen Goetzelmann Targa Communications T +49 69 66 36 83 98 M +49 160 896 14 82 jg@targacommunications.de


Über FARRRS Die knapp 5 km lange Straße wird von der M18 in Richtung Rossington zweispurig ausgebaut und damit den iPort anbinden. Die Strecke wird dann einspurig zur A638 bei Parrot‘s Corner fortgeführt und erhält eine direkte Anbindung an Rossington. Bei dem Bau wird aufgearbeitetes Material aus dem Aushub einer ehemaligen Zeche verwendet. Weitere wichtige Baumaßnahmen beinhalten hierbei Kreuzungen über die Bahnlinie Brancliffe - Kirk Sandall (BKS) sowie über die East Coast-Hauptstrecke. Hauptauftragnehmer ist das Unternehmen Carillion, das die Strecke voll funktionsfähig Anfang 2016 übergeben will. Das FARRRS-Projekt mit einem Volumen von 56 Mio. GBP wird von privater Seite mit 34 Mio. GBP unterstützt, 18 Mio. kommen aus Mitteln eines regionalen Wachstumsfonds, 3,6 Mio. von der Stadt Doncaster und 0,4 Mio. aus dem Local Transport Plan.

Über Verdion (www.verdion.com) Verdion ist ein Immobilieninvestor und Projektentwickler mit Schwerpunkt auf Logistikimmobilien im EU-Raum. Aktuell umfasst die Entwicklungspipeline des Unternehmens nahezu 1 Mio. m² erstklassiger Logistikflächen in Europa. Das Unternehmen mit Hauptsitz in London verfügt über Niederlassungen in Düsseldorf und Wien. Früher bekannt als Helios Europe, wurde Verdion im Januar 2010 von Michael Hughes gegründet.

Über HOOPP - Healthcare of Ontario Pension Plan HOOPP, 1960 gegründet, ist die bevorzugte Pensionskasse der Krankenhäuser und des kommunalen Gesundheitssektors von Ontario mit über 440 teilnehmenden Gesundheitseinrichtungen. Zu den 274.000 Mitgliedern zählen Krankenschwestern, Medizintechniker und Arbeitnehmer aus den Bereichen Verpflegung und Reinigung sowie viele andere Arbeitskräfte, die die in Ontario wertgeschätzten Medizindienstleistungen erbringen. Als Pensionszulagen bietet HOOPP anspruchsberechtigten Mitgliedern ein zusätzliches lebenslanges Ruhestandseinkommen, das auf Ansprüchen basiert, die sich aus der Höhe des Einkommens und der Dauer der Zugehörigkeit zur Pensionskasse ergeben. HOOPP wird durch einen Verwaltungsrat geführt, der aus Vertretern der Ontario Hospital Association (OHA) sowie vier Gewerkschaften besteht – der Ontario Nurses' Association (ONA), der kanadischen Union of Public Employees (CUPE), der Ontario Public Service Employees' Union (OPSEU) sowie der Service Employees International Union (SEIU). Dieses einzigartige „Governance-Modell“ gewährleistet durch Beteiligung von Managementebene und Arbeitnehmergruppen die Sicherung der langfristigen Interessen der Pensionskasse.

Kontakt Unternehmen Verdion London Mike Hughes T +44 207 193 9557 info@verdion.com

Pressekontakt Jochen Goetzelmann Targa Communications T +49 69 66 36 83 98 M +49 160 896 14 82 jg@targacommunications.de


Bau der Verbindungsstraße zu Verdions iPort-Projekt im englischen Doncaster hat begonnen