Page 1

AdX Werbeformate medienübergreifend disponieren

Der positive Trend im Online-Anzeigengeschäft ist trotz der aktuell schwachen Gesamtkonjunktur ungebrochen. Alle längerfristigen Prognosen gehen davon aus, dass das Internet seinen hohen Stellenwert als Werbeplattform behaupten wird. Ebenso gewiss scheint es, dass die Erlöse pro Print-Anzeige noch auf lange Sicht deutlich über den entsprechenden Quoten für Online-Display-Ads liegen werden. Deshalb ist es die klügste Strategie, mehrgleisig zu fahren und ein Multi-Channel-Publishing zu praktizieren. Mit AdX lassen sich Werbeformate crossmedial für Online, Print und Mobile disponieren und somit auch die hoch profitablen Premium-Packages für multimediale Kampagnen verwalten. Ebenso ist es möglich, ein reines Online-Advertising zu betreiben oder Beilagen via Geomarketing zu disponieren.


Additiv, nicht alternativ! Auf der Suche nach einem zukunftsfähigen Geschäftsmodell ist es in jedem Falle richtig, die Verlagspräsenz im Internet zu erhöhen. Damit Online-Angebote als attraktives Werbeumfeld eingeschätzt werden, müssen die redaktionellen Inhalte und damit die Reichweiten und Klickraten stimmen. Zum Erfolg trägt aber auch eine effektiv durchorganisierte, d. h. softwaretechnisch auf dem modernsten Stand operierende Anzeigenabteilung bei. Nur mit den richtigen Tools lassen sich die immer anspruchsvolleren und komplexeren Kundenwünsche sicher und effizient umsetzen. Und genau diesen Qualitätsmerkmalen weiß sich AdX verpflichtet. Das neueste Modul aus dem Hause ppi ist als crossmediales Ad Management System zur Disposition von Werbeformaten für Online, Print und Mobile konzipiert. Insbesondere lässt es sich für den lukrativen Verkauf von Premium-Packages nutzen. AdX wurde

als Web-basiertes System realisiert, um die Verfügbarkeit zu erhöhen. Daraus resultiert wiederum eine größere Transparenz im gesamten Salesprozess, von der Verkäufer wie Kunden gleichermaßen profitieren. Intuitiv und ergonomisch ... Dank moderner Web-Technologie konnte AdX neben allen funktionalen Finessen mit einer intuitiven Bedienoberfläche ausgestattet werden, die den Benutzer – sei er nun Administrator oder Endanwender – an die Hand nimmt und selbsterklärend durch das Programm führt. Die Visualisierung der Buchungssituation für das Ausgabemedium Print erfolgt über einen Seitenspiegel, die Darstellung der Online- und Mobile-Buchungen über eine crossmediale Plantafel, was derzeit einzigartig auf dem Markt ist. In der aggregierten Package-Sicht ist der Blick auf die Buchungssituation für crossmediale Kampagnen möglich. Die Salesteams

Kampagnen-Manager

Online-Ansicht

Print-Ansicht

erhalten durch dieses Look&Feel genau jene Unterstützung, die sie benötigen, um den besonders profitablen Verkauf von Premium-Crossmedia-Kampagnen schnell und sicher durchführen zu können. So dürfte die komfortable Sicht auf die Online-Site und die Mobile-Platzierungen auch ausgewiesenen Print-Spezialisten die Arbeit im neuen Verkaufsumfeld wesentlich erleichtern. ... natürlich auch im Backend Selbst bei den nicht alltäglichen Operationen, wie der Einrichtung von Stammdaten, Berechtigungen oder Kundenprofilen, wurde größter Wert auf eine ergonomische Handhabung gelegt. Hervorzuheben sind hier die Drag&Drop-Funktionen, die – ausgestattet mit einer internen Plausibilitätsprüfung – eine gleichermaßen sichere wie bequeme Zuordnung gewährleisten. Bemerkenswert ist außerdem die besonders rationelle Importmöglichkeit, um die komplette Seitenstruktur des Online-Auftritts (im


HTML-Format) mit einem einzigen Klick aus dem WebCMS zu übernehmen. Integrierte Buchungsprozesse AdX arbeitet direkt mit dem kommerziellen Anzeigensystem zusammen. Die Aufträge können hier wie dort erfasst werden, was die Flexibilität erhöht und doppelte Dateneingaben vermeidet. Für die Auftragserfassung in der Buchungsmaske von AdX, die in planerische, technische und kaufmännische Abläufe untergliedert ist, kann ein automatischer Benachrichtigungsdienst administriert werden. D. h. sobald ein Bearbeiter seine (Teil-)Aufgabe erledigt hat, wird mit dem Speichervorgang jeweils eine E-Mail generiert und an die unmittelbar nachfolgende Arbeitsinstanz geschickt. Bei Bedarf lässt sich die festgelegte Reihenfolge der Workflow-Schritte jederzeit manuell übersteuern. Mit der Erfassung werden die platzierungsrelevanten Buchungsinformationen automatisch weitergeleitet und in Abhängigkeit vom Ausgabeformat in einem Print-Spiegel oder einer Online- bzw. Mobile-Plantafel visualisiert. Bewährte Print-Disposition Die Print-Ansicht beruht im Kern auf den bewährten AdDispo/WebDispo-Strukturen, die Ihnen bereits aus der klassischen ppi-Anzeigendisposition vertraut sind. Auf den in einer Spiegelansicht zu Gruppen zusammengefassten Seiten werden sämtliche Reservierungen, Platzierungswünsche und Festbuchungen sowie der jeweilige Typ der Anzeige dargestellt. Darüber hinaus wird der aktuelle Anzeigenfüllgrad jeder Seite dynamisch eingeblendet, und es lässt sich ad hoc prüfen, wo noch Plätze frei sind.

Self Service Tool

Strukturen unterlegt sind. Zu allen Websites und ihren spezifischen Werbeformaten wie Superbanner, Skyscraper etc. werden auf einer fortlaufenden Zeitachse (Monats-, Wochen-, Tages-Ansicht) die Belegungen in übersichtlichen Farbbalken angezeigt. Analog dazu ist auch der Bereich für die Mobile-Disposition gestaltet. Die Belegungen repräsentieren die unterschiedlichen Verkaufsarten nach CPM (Tausenderkontaktpreis), Fest-, Rotations-, Exklusiv-Buchung oder einem themenbezogenen Channel-Booking. Verschiedene Filtermöglichkeiten sorgen hier wie dort für fein- oder grobgranulare Sichten auf die ausgewählten Daten. Informatives Self Service Tool Zur weiteren Verkaufsunterstützung dient das integrierte Self Service Tool, in dem sich ein Kunde vorab über die Reichweiten, Positionierungen, Zeiträume, Klickraten, Formate und vor allem die Kosten seiner beabsichtigten Online-Kampagne informieren kann. Ein Kalkulator zeigt jeweils die Basispreise der ausgewählten Buchungen an.

Crossmediale Premium-Packages Da crossmediale Werbekampagnen gegenwärtig die höchsten Gewinnmargen Modernes Online-/Mobile Advertising versprechen und in dieser Kombination auch die größten Zukunftspotentiale liegen Der Online-Dispositionsbereich besteht dürften, ist die Disposition crossmedialer aus einer großformatigen Plantafel, der Premium-Packages mit AdX besonders eine Kalenderfunktion und die Website-

einfach und effizient durchzuführen: Alle Buchungsangaben müssen nur einmal zentral im Kampagnen-Manager erfasst werden, wobei sich auf einen Blick in der aggregierten Package-View erfassen lässt, ob der Buchungswunsch in dieser Form für die einzelnen Ausgabekanäle realisiert werden kann oder welche Alternativen zur Verfügung stehen. Permanente Erfolgskontrolle Damit sich der Werbekampagnenerfolg jederzeit überprüfen lässt, wurden die wichtigsten Kontrollparameter implementiert. So besteht zum einen Zugriff auf die IVW-Statistik, die Auskunft über das monatlich verfügbare Werbeinventar liefert. Und zum anderen können über eine Anbindung an den Adserver ReportingInformationen zu den Ad Impressions und Ad Clicks angezeigt werden. Alle Zahlen hinterlegt AdX augenfällig in der Site-Struktur, beispielsweise an der entsprechenden Seite. Komfortable Beilagendisposition Durch die jüngste AdX-Erweiterung ist nun auch die Disposition von Beilagen möglich. Zunächst werden die Buchungen in der Plantafel den Belegungseinheiten zugeordnet. Danach werden sie mit den modernsten Methoden des Geomarketings (GIS) zielgenau für die ausgesuchten Zustellbezirke bzw. Einzelhaushalte adressiert.


 Erweiterung des Verlagsangebotes in Richtung Multi-ChannelPublishing.  Crossmediale Disposition profitabler Premium-Packages und Darstellung von Verfügbarkeiten für einzelne Medien sowie für vordefinierte medienübergreifende Packages.  Integration kommerzieller Anzeigensysteme und Übernahme des Auftrags für unterschiedliche Distributionskanäle.  Ökonomische Verwaltung eines kommerziellern Auftrags für Werbekampagnen auf verschiedenen Kanälen unter einer einzigen Auftragsnummer.  Kontrolle des Werbeerfolgs durch Schnittstellen zu verschiedenen AdServern.  Zentrale Datenhaltung bei unterschiedlicher Anzeigendisposition.  Leichter Einstieg in den Online-Advertising-Verkauf durch Visualisierung von Online-Strukturen.  Darstellung verschiedener Verkaufsarten im Online-Bereich (Rotation, Exklusiv, Channel, CPM).  Modulare Einsatzmöglichkeiten je nach Sales-Strategie des Medienhauses.  Abteilungsorientierte Arbeitsweise je Anwendergruppe und Verkaufsteam.  Ausbaufähigkeit für weitere Medien im Package-Verkauf.

© 2009 by ppi Media GmbH. Technische und sonstige Änderungen vorbehalten. Vervielfältigung und Verbreitung ohne Genehmigung nicht gestattet.

ppi Media GmbH Hindenburgstraße 49 ­22297 Hamburg Germany Tel.: +49 (0) 40. 22 74 33-60 info@ppimedia.de www.ppimedia.de

AdX_de_200908

Ihre Vorteile

adx  

adx ppi media

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you