Page 7

Kiesels Seite

Hallo Kinder,

B

eim Abendbrot habt Ihr sicher schon mal mitbekommen, wie sich Eure Eltern über ihre Arbeit unterhalten. Gegenseitig erzählen sie sich, was im Büro oder Betrieb den Tag über passiert ist, was sie geärgert oder gefreut hat. Sicher habt Ihr Euch auch schon Gedanken gemacht, was nicht nur Eure Eltern, sondern andere Erwachsene eigentlich den ganzen Tag auf der Arbeit so machen. zugeht, was ein Koch außer Kochen noch können muss, wer auf einer Baustelle das Sagen hat oder wie viele Brötchen ein Bäcker pro Tag in seinen Ofen schiebt? Dann freut Euch auf den Zukunftstag.

Siegfried Volker mit Sohn Nico und Petra Böhm mit Sohn Moritz starten den Zukunftstag gemeinsam.

Damit Ihr das ganz genau herausfinden könnt, gibt es seit einigen Jahren in Niedersachsen den »Zukunftstag«. Da können alle Jungen und Mädchen der Klassen 5 bis 10 Unternehmen besuchen und den Berufsalltag beobachten. Wollt Ihr wissen, wie es in einer Bank

Vielleicht könnt Ihr den ja in den Unternehmen verbringen, bei denen Eure Eltern beschäftigt sind. Genau wie Nico Volker und Moritz Böhm, die uns bei der KSG am 14. April besucht haben. Nicos Vater, Siegfried Volker, arbeitet in der Abteilung »Kundenbetreuung«. Nico hat nicht schlecht gestaunt, was sein Vater täglich so alles machen muss: Telefonieren, mit Kunden persönlich sprechen, wieder telefonieren, eine Wohnung besichtigen, Mietverträge vorbereiten, Schlüssel an die Mieter übergeben, mit Handwerkern sprechen und noch viel mehr. Ebenso erging es Moritz. Dessen Mutter, Petra Böhm, sorgt dafür, dass alle Außenanlagen unserer Häuser immer hübsch und ordentlich aussehen. Dafür muss sie auch eine Menge Telefongespräche führen. Zum Beispiel mit Gärtnern,

die dann Bäume pflanzen, Hecken schneiden und Rasen mähen. Für alles macht Moritz’ Mutter vorher einen genauen Plan, auf dem zu sehen ist, wo welcher Baum und welche Blume stehen sollen, wie die neuen Wege verlaufen, wo Spielgeräte hingestellt werden, wo Bänke und Laternen aufgebaut werden und noch viele andere Dinge. Das alles machen Moritz’ Mutter und Nicos Vater natürlich nicht alleine. Ganz viele Kollegen, die auch bei der KSG arbeiten, helfen ihnen dabei. Auch sie haben Nico und Moritz während des aufregenden Zukunftstages bei uns kennengelernt. Am Abend waren die beiden übrigens ganz schön kaputt. Da haben sie gemerkt, dass Ihre Eltern wirklich viel zu tun haben. Fast soviel, wie Moritz und Nico in der Schule.

Tschüß Euer

Dialog

Magazin für Bauen und Wohnen

7

KSG-Dialog 49 - Mai 2011  

Magazin für Bauen und Wohnen von der Kreissiedlungsgesellschaft Hannover