Page 1

Oktober 2016

Im Zeichen der Vorsorge: Brustkrebsmonat Oktober

Veranstaltungs- und Kulturtipps in der Region

Der Garten im Herbst: Was jetzt zu tun ist


editorial

inhalt

«Schau mir in die Augen, Kleines!» Wer kennt diesen Spruch nicht? Ein Blick in die Augen des Menschen ist ein Blick in dessen Seele. Da kommt schon Verständnis für das Burkaverbot auf. Ich will doch nicht mit einem bewegten Jutensack reden; wer weiss, wer hinter einem solchen

4 5 12

lifestyle Die herbstlich-winterlichen Mode-Trends 2016/17

gesund & vital Fit & aktiv bis ins hohe Alter

gesund & vital Brustkrebs: Risikofaktoren, Früherkennung, Behandlung

Mummenschanz steckt. Doch einer Burka ist auch Gutes abzuringen. So kaschiert die Ganzkörperverschleierung bewusst die Problemzonen von Menschen, die nicht dem modernen Schönheitsideal entsprechen, und ist zudem ein perfekter Kälteschutz. Denn egal, wie viele Schichten sogenannter Survival-Kleidung man auch anzieht, an der Nase friert man immer und rote Backen gibt's dazu – daher

18 27 30

wäre... Dagegen wurde auch schon heftig protestiert, was aber eher wie eine Gespensterveranstaltung aussah. Passanten am Strassenrand gruselten sich und andere bekreuzten sich beim Anblick der Gestalten. Lediglich die Transparente machten klar, dass es sich um eine Demo gegen das Burkaverbot und nicht um

haus & garten Herbstzeit im Garten

on the road Die neuen Automodelle sind da!

vorgestellt Exotis Zürichsee – verantwortungsvolle Vogelhaltung &

wohl der Name des Labels «North Face». Mit einer Burka liesse sich das Problem geschickt lösen, wenn nur das Verbot nicht

und Möglichkeiten der Brustrekonstruktion

31 32 36

Katholische Frauengemeinschaft Rapperswil-Kempraten

unterwegs Reisetipps für Freizeit und Berufsleben

genuss & gastronomie Jetzt sind wir wieder ganz wild auf Wild

kultur in der region Anlässe in Rapperswil-Jona und Umgebung: Schlosslauf,

eine Geisterparade handelte.

Ausstellung «Face to Face», Weintrail Lattenberg, Jodler-

Das einfachste wäre doch ein textiler Überwurf, welcher die Burka komplett verdeckt und so das Verbot elegant umgeht. Ein kleines Sichtfenter auf Augenhöhe erlaubt der Trägerin Laternenpfähle, Verkehrsschilder und Hindernisse frühzeitig zu erkennen. Einzig sei darauf zu achten, dass die Reihenfolge von Burka und Überwurf eingehalten wird, um nicht trotzdem gegen

42 42

konzerte, Theateraufführung «Salome» uvm.

tierisch Tiere suchen ein neues Zuhause

kultur in der region Veranstaltungskalender

Marco Zimmermann

das Verbot zu verstossen.

Für Private, Industrie Gewerbe und

Mitglied des

Mitglied des

Buchführung Flachwäsche

Mietwäsche

Leib- Duvets he wäsc

Personalwesen Steuern Geschäftsgründungen

th n i L i e r e h c s Wä

Administration

nbach n 3 · Esche

Churzhasle

linth.ch

waescherei-

Impressum

Ausgabe 10 | 2016

Alte Jonastrasse 83, 8640 Rapperswil, Telefon 055 214 15 16, www.stadtmagazin-rj.ch Herausgeber Marco Zimmermann Herstellung und Verlag inpuncto Verlag GmbH, Merkurstrasse 3, 8820 Wädenswil, Telefon 044 772 82 82, www.inpuncto-verlag.ch ISSN 2235-8749 Anzeigenleitung Regula Bachmann Anzeigen Karin Broger Redaktion Julia Kliewer Layout Susanne Raabe, inserate@stadtmagazin-rj.ch Fotos Redaktion sowie dem Verlag zVg Titelbild © Susanne Raabe Ihre Meldung Sind Sie in der Region kulturell, kommerziell oder in einem Verein tätig und haben Sie etwas zu berichten? Dann schicken Sie Ihre Meldung elektronisch an die Redaktion redaktion@stadtmagazin-rj.ch – Publikation ist nicht gewährleistet. Das STADTmagazin erscheint monatlich. Copyright Alle Beiträge (Inserate wie Publireportagen – inkl. Text, Bild, Grafiken und Layout), welche von inpuncto Verlag GmbH erstellt und/oder modifiziert wurden, sind urheberrechtlich geschützt. Die Weiterverwendung und die Weitergabe an Dritte, auch nur auszugsweise oder modifiziert, ist ohne Genehmigung des Verlages unzulässig und strafbar. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung sowie die Einspeisung und Verarbeitung in Online-Diensten und Datenbanken.

3


Bild: © manor.ch

Bild: © Maison Scotch

lifestyle

Die

Mode-Highlights im Herbst & Winter Eine kühle Brise zieht durch das Land und langsam füllen sich auch die Läden mit der neuen Mode für die Herbst- und Winter-Saison. Bald schon dürfen wir wieder in lange Mäntel schlüpfen und uns in dicke Schals kuscheln. Doch was ist jetzt angesagt?

S

amt! Überall. In diesem Herbst und Winter schlägt er ein

weite Hosen sind Must-Haves in diesem Herbst und Winter. Mar-

wie eine Bombe. Kaum ein Fashionlabel, das nicht auf

lenehosen, knöchellange Culottes, Anzughosen und fliessende

diese Textur setzt. Am schönsten gelingt der Samt-Trend

Loungepants sorgen auch nach Sommer-Ende für Beinfreiheit,

mit Blazern, langen Kleidern, Röcken oder Anzügen. Selbst vor

bestehen nun aber aus wärmeren und gröberen Stoffen. Damit

Schuhen macht das luxuriöse Material nicht Halt. Irgendwie ver-

es im Winter um die Fussknöchel herum nicht zu kalt wird, wer-

ständlich – was könnte die kühle Jahreszeit auch besser einläu-

den sie am besten mit Ankle Boots mit höherem Schaft gepaart.

ten als dieser sprichwörtlich samtweiche Modetrend? SPORTIVER CHIC: ATHLEISURE DENKEN SIE GROSS!

Allgegenwärtig sind in den aktuellen Modekollektionen zudem

XXL ist in diesem Jahr aktueller denn je. Die Silhouetten sind

Einflüsse von Streetwear. Sweatshirts, Kapuzen-Hoodies, Boy-

voluminöser und länger. Besonders lang werden die Ärmel

friend Jeans oder Baggy Pants sind nicht nur cool und bequem,

von Pullovern, Jacken und Mänteln getragen, zumindest in den

sondern inzwischen absolut salonfähig und längst nicht mehr

Designer-Kollektionen. Zwar werden so die Handschuhe über-

nur nach Feierabend auf dem Sofa tragbar. Sneakers sind ja

flüssig, ob die Überlänge aber im Alltag so praktisch ist, ist

schon längst zum Business-Outfit kombinierbar, jetzt können

eine andere Frage... Zum Glück kann man den XXL-Trend auch

auch Jogginghosen im Büro getragen werden – wohlbemerkt

anders aufgreifen: zum Beispiel mit Daunen-Mänteln. Diese

aufs restliche Outfit abgestimmt und am besten aus einem

kommen jetzt besonders dick und flauschig daher und lassen

feineren Stoff. Das scheint doch endlich einmal ein kuschelig-

uns fast schon hoffen, dass der Winter knackig kalt wird. Auch

warmer und gemütlicher Mode-Winter zu werden!

\\\ Julia Kliewer

Italienische und spanische Schuhe ab Grösse 35 - 41 Hochzeits-Schuhe

e

r u t i u Co e n Vr V. Adamiec- Ziltener Sonnenhof 31, CH-8808 Pfäffikon Tel./Fax 055 410 23 59 4

Beste Qualität zu attraktiven Preisen

Öffnungszeiten: Mo 12.00-18.30 Mi 10.00-13.30 Di-Fr 10.00-18.30 Sa 10.00-17.00

LaDiva Schuhe, Silvia Lienhard-Greco Obere Bahnhofstrasse 44, 8640 Rapperswil (gleich neben Kino Leuzinger / Valentino) Tel. 055 210 01 14, info@ladiva-schuhe.ch

Zahlung mit Karte möglich (EC-direct, Master, Visa, Amexco)


gesund & vital

Fitness im Alter –

Wieso Bewegung für Senioren so wichtig ist

Bild: © pixelio.de/Erich Keppler

Körperlich gesund, geistig fit, aktiv und selbständig – wer träumt nicht davon, auch im hohen Alter das Leben noch richtig auskosten zu können? Regelmässige Bewegung und ein zielgerichtetes Training bilden die Basis, um erfolgreich zu altern und die gesunden Lebensjahre zu verlängern.

D

as Altern ist ein normaler und unausweichlicher Prozess.

Wer sich also schon seit seiner Jugend viel bewegt, schafft die

Irgendwann lässt die Leistungsfähigkeit nach und auch

besten Voraussetzungen, um auch im Alter gesund zu bleiben.

die Körperfunktionen bauen mit der Zeit ab. Untersu-

Doch aufgepasst: Es lohnt sich auch noch im fortgeschrittenen

chungen haben gezeigt, dass die Alterungsvorgänge aber nicht

Alter, mit Sport und Bewegung anzufangen!

nur rein biologische Ursachen haben. Ein regelmässiges Training von Kraft und Ausdauer hat einen entscheidenden Einfluss auf

GESUND INS ALTER

das Altern und die körperliche Leistungsfähigkeit. Menschen, die

Erfolgreiches Altern hängt signifikant von der täglichen körper-

sich zu wenig bewegen, altern schneller als solche, die vermehrt

lichen Aktivität ab. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Be-

aktiv sind – und es optimalerweise schon ihr Leben lang waren.

wegung diejenige Massnahme ist, die im Hinblick auf Gesundheit

CANTIENICA® - Training das Powerprogramm für 100 Jahre Körperglück Die Cantienica® - Methode führt zu natürlicher Beweglichkeit, Stabilität und guter Haltung. Sie richtet alle Knochen aus und trainiert die Tiefenmuskulatur die das Skelett schützt und stützt. Anatomisch präzise Raum schaffen für Wirbel und Gelenke, den tragenden Beckenboden stärken. Den sogenannten Altersbeschwerden vorbeugen und entgegen wirken, damit Sie bis ins hohe Alter beweglich, kraftvoll und reaktionsschnell bleiben, für ein aktives Leben voller Überraschungen. Sofort in den Alltag übertragbar. Schnupperkurs in Jona, Holzwiesstr.12 Sa, 22.10.2016, 9:30–12 Uhr, 100CHF Kursleitung: Dana Leiteritz 077 415 09 74 ● www.cantienica-ost.ch

lifepoint steht für Qualität. Ihr Wohl ist unsere Motivation. Zu den kantonalen Tarifen finden Sie ein vielseitiges Angebot. Eine Anfrage lohnt sich. Unser Team steht Ihnen beratend zur Seite.

Telefon: 055 216 10 11 info@lifepoint-privatespitex.ch www.lifepoint-privatespitex.ch 5


Bild: © DAK Gesundheit

Bild: © AOK Mediendienst

gesund & vital

und Selbständigkeit im Alter die solidesten Nutzwerte ergibt.

BEWEGUNGSEMPFEHLUNGEN

Und Selbständigkeit geht wiederum einher mit Lebensqualität.

Um ihre Gesundheit zu fördern und aufrechtzuerhalten, wird

Auch wenn es mit den Jahren mühsamer wird: Ältere Menschen

älteren Menschen empfohlen, sich mindestens zweieinhalb

sollten jede Gelegenheit zur körperlicher Aktivität nutzen, denn

Stunden in der Woche aktiv zu bewegen. Dies in Form von

regelmässige Bewegung trägt stark dazu bei, die Hilfsbedürftig-

Alltagsaktivitäten oder sportlicher Betätigung mit mittlerer

keit und Abhängigkeit von anderen zu verhindern oder zumin-

Intensität, bei welcher Puls und Atemfrequenz etwas zunehmen

dest hinauszuzögern. Der Fokus sollte dabei auf dem Aufbau der

und man leicht ins Schwitzen kommt. Alternativ sind 75 Minuten

Muskeln und der Erhaltung der Knochen liegen, ebenso wie auf

mit einer höheren Intensität möglich – oder eine Kombination

dem Training des Gleichgewichts. Ausreichend Muskelkraft und

aus unterschiedlichen Intensitäten. Die Bewegungseinheiten

ein gutes körperliches Balancegefühl sind eine gute Prävention

sollten optimalerweise auf mehrere Tage in der Woche verteilt

vor Stürzen, die im Alter schwerwiegende Folgen haben können.

sein. Dabei gilt es, muskelkräftigende Bewegungen durchzu-

Auch belegen zahlreiche Studien, dass regelmässiges Training

führen, bei denen möglichst viele Muskelgruppen beansprucht

das Risiko chronischer Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Be-

und Arme sowie Beine gekräftigt werden. Auch sollte ein

schwerden, Arteriosklerose, Gefässverengung, Darmkrebs, Os-

Schwerpunkt auf körperlichen Aktivitäten liegen, die das

teoporose, Typ-2-Diabetes, Rückenschmerzen und Übergewicht

Gleichgewichtsvermögen erhalten oder verbessern. Die Anzahl

reduzieren kann. Bewegung wirkt sich zudem nicht nur positiv

der Wiederholungen oder auch die Intensität können dann nach

auf einen zu hohen Cholesterin- oder Blutzuckerspiegel aus und

und nach langsam gesteigert werden.

schützt vor Herzinfarkt und Schlaganfall, sondern unterstützt darüber hinaus den Stoffwechsel, beugt Entzündungen vor und

Die Hauptsache ist, dass betagte Menschen so viel wie möglich

hält den Geist fit. Zusätzlich werden bei vielen Krankheiten die

in Bewegung bleiben. Selbst wenn sie aufgrund körperlicher Be-

Therapie und Rehabilitation gefördert. Und: Sportliche Akti-

schwerden und Einschränkungen nicht in der Lage sind, die Be-

vitäten wirken wie ein Stimmungsaufheller, tun der Seele gut

wegungsempfehlungen vollends zu erreichen, sollte zumindest

und steigern die Lebenslust. Kein Medikament der Welt hat eine

so viel getan werden, wie für den jeweiligen Zustand machbar

derart weitreichende Wirkung. Es gibt also viele gute Gründe,

ist. Schon mit einer halben Stunde zügigem Spazierengehen am

um sich regelmässig zu bewegen!

Tag können positive gesundheitliche Effekte erzielt werden. Zu

Präventiv

Massage- und Fusspflegepraxis Umfassende Pflege in angenehmer Ambiance

psycho-somatische Beschwerden

Pédicure, Fusspflege, French permanent

Schwangerschaften

behandle auch Problemfüsse

Fuss-Reflexzonenmassage Klassische Körpermassagen Ich freue mich auf Ihre Anmeldung Vera Knobel - Bollwiesstrasse 30 - 8645 Jona

 055 212 38 39 www.fusspflege-knobel.ch 6

Verspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen

Shiatsu Sylvie Uttinger

Babys Kinder

Seit über 15 Jahren! Krankenkassen anerkannt Römerwiese 7 • 8645 Rapperswil-Jona Telefon 079 621 01 67 s.uttinger@bluewin.ch • www.sushiatsu.ch


Bild: © AOK Mediendienst

Bild: © AOK Mediendienst

gesund & vital

Beginn genügt es bereits, wenn Sie kleine Bewegungsmuster

Kanufahren, Nordic Walking, Skilanglauf, Gymnastik, Aqua-

in den Alltag integrieren, beispielsweise den Einkauf zu Fuss

fitness oder Pilates. Zur Verbesserung von Koordination und

erledigen, die Treppe anstelle des Fahrstuhls nehmen oder die

Gleichgewicht sind Tanzen, Tai Chi und Yoga empfehlenswert.

Zähne auf einem Bein stehend putzen.

Probieren Sie ruhig einmal verschiedene Sportarten aus und finden Sie heraus, was Ihnen Spass bereitet. Verschiedene

START IN JEDEM LEBENSALTER MÖGLICH

Institutionen wie ProSenectute bieten eine vielfältige Auswahl

Die Meinung, man sei ab einem bestimmten Alter zu alt für

an Kursen an, in denen gemeinsam mit anderen gesportelt

Sport, ist falsch. Mit sportlichen Aktivitäten kann in jedem Alter

werden kann. Inzwischen gibt es ausserdem zahlreiche Fitness-

angefangen werden. Ab dem 20 Lebensjahr beginnt die Muskel-

studios, welche spezielle Angebote und Trainingseinheiten für

masse generell abzubauen und ab einem Alter von 65 Jahren

Ältere in petto haben.

beschleunigt sich der Muskelschwund dann zunehmend – ein Prozess, der mittels Training deutlich verlangsamt werden kann.

VORHER VOM ARZT DURCHCHECKEN LASSEN

Weil auch Koordination und Reaktionsgeschwindigkeit nachlas-

Eine sorgfältige Vorbereitung ist Pflicht. Wenn Sie damit be-

sen, empfiehlt sich ein Training, das sich zu gleichen Teilen aus

ginnen möchten, einer regelmässigen sportlichen Betätigung

Ausdauer- und Kraftübungen zusammensetzt. Dies kombiniert

nachzugehen, ist vor allem für ältere Personen angeraten, sich

mit Beweglichkeitselementen (z.B. Stretching) ergibt eine ideale

vorab vom Arzt auf den allgemeinen körperlichen Zustand und

Basis fürs Fitsein im Alter.

die Leistungsfähigkeit untersuchen zu lassen. Auf diese Weise hat der Arzt Gelegenheit, bestehende Gelenkprobleme, Über-

PASSENDES BEWEGUNGSANGEBOT FINDEN

gewicht und eventuelle andere gesundheitliche Schwächen

Zur Schonung der Gelenke eignen sich Sportarten mit geringer

festzustellen und eine individuelle Bewegungsempfehlung

Belastung – dazu gehören Schwimmen, Velofahren, Rudern,

auszusprechen bzw. einen konkreten Trainingsplan zu erstellen.

Von den Zusatzversicherungen der Krankenkassen anerkannt

Gutschein

für eine kostenlose TCM-Diagnose

In der Erstkonsultation wird aufgrund einer Puls-Zungen-Diagnose abgeklärt, ob eine Therapie mit TCM sinnvoll ist.

✃ Obere Bahnhofstr. 44, 8640 Rapperswil, 055 556 71 73 Marktstrasse 11, 8853 Lachen SZ, 055 556 70 71 Kantonsstrasse 162, 8807 Freienbach, 055 410 35 66 info@gongtcm.ch, www.gongtcm.ch 7


Bild: © iStockphotos.com

Bild: © iStockphotos.com/AleksandarNakic

gesund & vital

Vor allem für Menschen, die bisher nur wenig bis gar nicht

Belastung ausreichend Regenerationszeit gönnen. Legen Sie bei

sportlich aktiv waren, gilt es, behutsam zu starten, um Herz und

einer Erkältung oder anderweitigen Erkrankungen eine Pause ein

Kreislauf nicht zu gefährden.

und achten Sie darauf, Verletzungen gut ausheilen zu lassen.

WICHTIG: RUHEPHASEN EINHALTEN

WER RASTET, DER ROSTET!

Regeneration ist genauso wichtig wie das Training selbst – dies

Wir alle wünschen uns, bis ins hohe Alter möglichst fit, aktiv und

im Speziellen für ältere Sportler. Mit zunehmendem Alter braucht

selbständig zu sein. Zur Erfüllung dieses Wunsches können wir

der Körper länger, um sich zu erholen. Die Ursache dafür ist,

durch unsere Lebensführung unmittelbar beitragen. Regelmäs-

dass sich die maximale Sauerstoffaufnahmefähigkeit und Herz-

sige Bewegung und eine gesunde Ernährung sind entscheidende

frequenz mit den Jahren reduziert, und zugleich, wie eingangs

Faktoren, um lange fit und gesund zu bleiben. Und denken Sie

schon erwähnt, die Muskulatur schneller abnimmt. Deshalb ist es

daran: Es ist nie zu spät, um etwas zu ändern und die Weichen

entscheidend, dass Sie sich nicht überfordern und sich nach der

für einen selbst neu zu stellen!

sichtbar.ch

\\\ Julia Kliewer

Einladung Demenz des Netzwerks gebiet: th in Zürichsee-L

Weitere Auskünfte erteilt Alzheimervereinigung SG/AR/AI Tel. 071 223 10 46 geschaeftsstelle-sg-app@alz.ch

Einladung des Netzwerks Demenz Zürichsee-Linth

Samstag, 19. November 2016 von 10.00 bis ca. 12.30 Uhr 10.00

Grusswort von Rita Hüppi, Gemeinderätin Uznach

Veranstaltung für Menschen mit Demenz, Angehörige und Interessierte

10.15

Demenz - die Krankheit wird erklärt, Frau med.pract. Bettina von Rickenbach

10.45

Podiumsdiskussion unter der Leitung von Barbara Bürer mit Betroffenen, Angehörigen und Fachorganisationen

Samstag, 19. November 2016 von 10.00 bis ca. 12.30 Uhr Im Begegnungszentrum Uznach Oberer Stadtgraben 6

11.45

Informationsstände der Fachorganisationen Musikalische Begleitung auf der Harfe: Erika Zimmermann Wir laden Sie zu Getränken ein. Es werden Bratwürste für Fr. 4.– verkauft

Eintritt

Frei, wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen.

8

Leben mit Demenz im Linthgebiet Demenz zählt zu den häufigsten Erkrankungen im Alter. Demenz kann jeden treffen. Diese Diagnose verunsichert die erkrankten Personen, genauso wie die Angehörigen, Freunde und Bekannte. Es braucht deshalb hilfreiche Unterstützung und Begleitung und zwar während des gesamten Krankheitsverlaufs.

Beteiligte Organisationen

Alzheimervereinigung SG-AR-AI

Es gibt im Linthgebiet verschiedene Fachorganisationen, welche Angebote und Dienstleistungen im Demenzbereich anbieten und sich zu einem Netzwerk Demenz zusammengeschlossen haben. Mit dieser Veranstaltung möchte das Netzwerk Ihre Fragen zum Thema Demenz beantworten, Ihnen die regionalen Angebote aufzeigen und mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Wir danken dem Amt für Soziales des Kantons SG und der Walder-Stiftung für die finanzielle Unterstützung.

ZÜRICHSEE-LINTH


gesund & vital publireportage

Gesicherte Spazierwege und der naturnahe Park bringen den Bewohnern viel Freiraum.

Ein schöner Platz für eine Übergangspflege oder den Lebensabend Die Zeit zwischen einem Spitalaufenthalt und dem definitiven Platz in einem Pflege- oder Seniorenheim ist für eine nachhaltige Genesung ausserordentlich wichtig. Mit vorzüglicher medizinischer und therapeutischer Versorgung ist das Pflegezentrum Linthgebiet für die Rehabilitationsphase und als Wohnsitz eine empfehlenswerte Adresse in der Region. Viele Leute assoziieren ein Pflegeheim mit der letzten Station

FERIENBETTEN ZUR ENTLASTUNG DER FAMILIENANGEHÖRIGEN

im Leben. Das Pflegezentrum Linthgebiet sieht seine Rolle

Die private Betreuung von pflegebedürftigen Menschen erfor-

aber anders und weitreichender. «Ungefähr ein Viertel der

dert viel Kraft und Zeit. Auch wenn Angehörige dies mit viel

Bewohner lebt vorübergehend, das heisst ungefähr 1-3 Monate,

Liebe und Energie machen wollen – irgendwann sollten auch

in unserem Wohn- und Pflegezentrum. Dank einer liebevollen

sie sich eine Auszeit und etwas Erholung gönnen. Dazu bietet

und professionellen Übergangspflege verlassen uns viele Gäste

das Pflegezentrum Ferienbetten an, welche Entlastung für die

nach dieser Zeit wieder und kehren zurück nach Hause oder

Pflegebedürftigen und die Betreuenden bieten. «Dank unserem

wechseln in das bevorzugte Altersheim ihrer Wohnortgemein-

Ferienangebot können sich betreuende Familienangehörige,

de», erklärt Jürg Heer, Geschäftsleiter des Pflegezentrums Linth-

Nachbarn und Bekannte auch einmal ausruhen und erholen»,

gebiet in Uznach. Das bestens ausgebildete Fachpersonal bietet

erklärt Jürg Herr. Gleichzeitig kann während des Aufenthalts

die optimale Pflege während der Rehabilitationsphase nach

der Alltag im Wohn- und Pflegezentrum kennengelernt werden,

einem Spitalaufenthalt. Dazu kommt die direkte Nachbarschaft

was gegebenenfalls hilft, sich besser für einen Heimeintritt zu

zum Spital Linth, welches die medizinische und therapeutische

entscheiden, falls es zu Hause immer beschwerlicher wird.

Versorgung im Pflegezentrum sicherstellt. «Das ist ein ganz grosser Vorteil und hebt uns von anderen Heimen ab», so Jürg

Ob für die Übergangspflege, als Ferienbett oder als Zuhause für

Heer. «Der Chefarzt Geriatrie vom Spital Linth ist gleichzeitig

einen schönen Lebensabend: Das Pflegezentrum Linthgebiet ist

der Hausarzt unseres Pflegezentrums und führt persönlich die

in der Region dank dem ausgezeichneten Fachpersonal und der

wöchentlichen Visiten durch. Auch die Physiotherapie erfolgt

Nähe zum Spital Linth auf jeden Fall eine sehr empfehlenswerte

bei uns durch Spezialisten des Spital Linth.»

Adresse für Senioren und Seniorinnen. Vereinbaren Sie einen Beratungs- und Besichtigungstermin. Jürg Heer wird sie gerne

Jürg Heer und seine gut 100 Mitarbeitenden legen grössten

vor Ort persönlich über die vielen Vorteile informieren.

Wert auf den respektvollen Umgang mit den Gästen des Hauses. Mit unterstützender Hilfe, liebevoller Pflege und professioneller Betreuung wird der Aufenthalt oder der Lebensabend im Wohn- und Pflegezentrum für jeden der 70 Bewohnerinnen und Bewohner möglichst sorgenfrei gestaltet. Obwohl ca. ein Viertel

Gasterstrasse 19

der Bewohner nach einer Übergangspflege wieder nach Hause

8730 Uznach

oder ins Altersheim zurückkehrt, will das Wohn- und Pflegezen-

Bettendisposition: 055 285 33 30

trum aber primär für ältere Menschen ein neues Zuhause sein.

www.pflegezentrum-linth.ch 9


gesund & vital

Dr. med. dent. Lothar FRANK

Zahnarztpraxis Alte Jonastrasse 83 8640 Rapperswil Tel. 055 211 06 11 Fax 055 211 06 12 hallo@zahnarzt-drfrank.ch www.zahnarzt-drfrank.ch

Ausbildung Klassische Massage Entdecke neue Talente in dir und erlerne die Arbeit mit und am Menschen. Die klassische Massage ist ein manuelles Behandlungsverfahren, das überwiegend zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparats eingesetzt wird. Einstieg jederzeit möglich. Individueller Unterricht.

Auf unserer Homepage findest du unser gesamtes Aus- und Weiterbildungsangebot. Die Fachschule für Naturheilkunde und manuelle Therapie

033 225 44 22 www.bodyfeet.ch

Boxspring-Bett mit höchstem Schweizer Schlafkomfort Wissenschaftlich erprobte Schlafinnovationen, gepaart mit Handwerk aus Schweizer Manufaktur, bilden die Krönung des Schweizer Schlafkomforts: Das Boxspring-Bett Elégance von riposa sowie die neuen FestivalModelle sind die Stars des 15. Schweizer Matratzen-Festivals bei Möbel Märki. Seit 2002 das erste Schweizer MatratzenFes tival eröffnet wurde, haben Möbel Märki und riposa Swiss Sleep den Schweizer Schlaf revolutioniert. Mit den Rückenmatratzen, den durchdachten Schlafsystemen mit Obermatratze und Unterbett, den entlastenden und stützenden Schulter- und Rückenzonen und dem perfekten Klimasystem wird der Schlaf zur regenerierenden Erholungszeit und bringt Energie für den ganzen Tag. Starke Partnerschaft «Die Partnerschaft der zwei Schweizer Familien-Unternehmen für den erholsamen Schlaf ist einmalig», betonte Roger Märki anlässlich der Eröffnung des Matratzen-Festivals: «Nirgendwo gibt es eine höhere Schlafkultur als in der Schweiz, was riposa Swiss Sleep mit seinen Innovationen und insbesondere mit seiner Manufaktur zu verdanken ist.» Dabei ist alles echte Schweizer Handarbeit. Rapperswil-Jona, im Jonacenter, St. Gallerstr. 120 Pfäffikon SZ, beim Seedamm-Center, Schützenstr. 2

10

Walter Schnellmann (l.) von riposa Swiss Sleep und Roger Märki in der Näherei der Manufaktur riposa.

Boxspring-Bett – die Krönung Das neue Boxspring-Bett Elégance von riposa vereint alle Pluspunkte für den erholsamen Schlaf. Noch mehr Individualität durch grössere Längen und Breiten machen das Boxspring-Bett sehr persönlich. Durch die Kombination der korrekten Körperlagerung im Oberbett mit dem Boxspring-Unterbett in Taschenfeder-Ausführung wird zusammen mit den speziellen Schulterzonen höchster Liegekomfort erreicht. Das Boxspring-Bett kann mit der Verstellautomatik in jede gewünschte Position für den Körper gehoben oder gesenkt werden. Ob Rücken-, Bauch- oder Seitenlage, ob Schlaf-, Lese- oder Wellnessphase, der Automat bringt per Knopfdruck jede gewünschte Liegeposition.


gesund & vital publireportagen

Gesundheit und Schönheit – alles unter einem Dach Seit diesem Sommer sind in der Praxis am Bahnhof Rüti auch chirurgische Eingriffe möglich durch den erfahrenen plastischen Chirurgen und Allgemeinmediziner Dr. med. Torsten Fischer. Dr. med. Torsten Fischer, welche Behandlungen bieten Sie in

die Praxis nach einigen Stunden in gutem

der Praxis am Bahnhof an?

Zustand wieder verlassen. Dank unserem

In der Praxis am Bahnhof machen wir kleinere und grössere

Anästhesisten sind auch Operationen

Hauttumorentfernungen,

unter Vollnarkose möglich.

Ohren-

und

Nasenoperationen,

Dr. med. Torsten Fischer

Fettabsaugungen, Fettschürzenentfernung am Bauch, Brustvergrösserungen oder -verkleinerungen und Ober- sowie

An welchen Tagen operieren Sie in der Praxis am Bahnhof?

Unterlidkorrekturen. Zudem bieten wir allgemein chirurgische

Die operativen Eingriffe werden zusammen mit dem Patienten

Eingriffe wie die Behandlung von Lipomen oder anderen Unter-

geplant und finden an unterschiedlichen Tagen statt.

hauttumoren an. Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin bei Dr. med. Wo finden die Behandlungen statt?

Torsten Fischer vereinbaren? Dann rufen Sie uns an unter

Sämtliche Eingriffe werden im neuen Operationssaal der Praxis

055 555 05 05. Weitere Informationen erhalten Sie unter

am Bahnhof durchgeführt und sind ambulanter Art. Sie können

www.praxisambahnhof.ch/chirurgie.

Modernes Gesundheitszentrum Dr. Christoph Zeller mit Ärzteteam

Allgemeinmedizin & Fachärzte Alles unter einem Dach!

Dorfstrasse 43/44 8630 Rüti 055 555 05 05

365 Tage 8-20 Uhr geöffnet! w w w. p rax i sam b ahnho f.ch

«Abnehmen: Nicht weniger, sondern anders essen!» Essen Sie genügend und werden Sie schlank. Ohne Diät. Nichts essen macht nicht schlank! Diesen

stellt sich ein. Hat man nun die gewünsch-

Essen Sie abwechslungsreich und gesund.

Satz sollte sich jeder einprägen, der Ge-

ten Kilos verloren und geht wieder zur

Rufen Sie uns an, wir zeigen Ihnen, wie

wicht verlieren will. Wissenschaftliche

gewohnten Essensweise über, so legt der

es funktioniert! So werden Sie Gewicht

Tests zeigen: Je weniger Sie essen, desto

Körper sofort wieder Fettreserven an,

verlieren. Garantiert!»

schwieriger wird es, Ihr überflüssiges Fett

denn die Erfahrung hat ihn gelehrt, dass

los zu werden. Untersuchungen zeigten,

jederzeit harte Zeiten kommen können, wo

dass mehr als die Hälfte aller Überge-

er auf seine Reserven zugreifen können

wichtigen sogar weniger essen als der

muss. Innert kürzester Zeit hat man so sein

durchschnittliche Mensch und trotzdem

Ausgangsgewicht wieder und sogar noch

Dieter Jörger,

werden sie immer dicker, vor allem nach

ein paar Kilos mehr. Und schon hat sich

dipl.Gesundheits-

Diäten und anderen Kuren.

der gefürchtete Jojo-Effekt eingestellt.

WARUM IST DAS SO?

WIE KANN MAN DAS VERHINDERN?

Wir müssen essen und trinken, um den

Dieter Jörger: «Ganz einfach, indem man

Stoffwechsel in Gang zu halten. Unsere

regelmässig und ausgewogen isst, keine

Nahrung ist sozusagen der «Brennstoff»,

Hungergefühle aufkommen lässt und sei-

der den Organismus am Leben erhält.

ner Ernährung deutliche Aufmerksamkeit

Merkt nun der Körper, dass die Nahrungs-

schenkt sowie eine gute Balance aller

zufuhr weniger wird, stellt er sofort auf

Nahrungsmittel herstellt. Nicht zu viel

ParaMediForm Rapperswil

«Speichern» um. Er drosselt sein Tempo

von einer Sorte, aber auch keine Totalab-

Gesundundschlank AG

und legt Reserven an. Isst man nun immer

stinenzen. Gemüse gehört immer dazu,

Marktgasse 22, 8640 Rapperswil-Jona

weniger, so wird der Körper natürlich die

Früchte ebenfalls. Abwägen muss nicht

Telefon 055 210 34 50

Fettreserven angreifen – Gewichtsverlust

sein, Kalorien zählen schon gar nicht.

info@gesundundschlank.ch

berater PMF

11


Bild: © Ergo Versicherungsgruppe

Bild: © DAK Gesundheit

gesund & vital

Brustkrebs-Früherkennung kann Leben retten Brustkrebs ist nach wie vor ein zentrales Thema. Schweizweit ist Brustkrebs bei Frauen die häufigste Krebskrankheit. Je früher Brustkrebs entdeckt wird, desto einfacher gestaltet sich die Behandlung und desto höher sind die Überlebenschancen der Betroffenen. Der Brustkrebs-Monat Oktober dient dazu, die Bevölkerung verstärkt über die Möglichkeiten und Chancen der Früherkennung zu informieren.

A

n Bustkrebs kann theoretisch jeder erkranken, auch

bis zehn Prozent aller Brustkrebsfälle lassen sich auf erbliche

Männer. Hauptsächlich besteht jedoch ein erhöhtes

Veranlagung zurückführen. Mit zunehmendem Alter steigt das

Brustkrebs-Risiko bei Frauen, verstärkt ab einem Alter

Erkrankungsrisiko, auch daran lässt sich nichts ändern. Die

von 50 Jahren und wenn bereits nahe Verwandte an Brustkrebs

meisten Frauen, die an Brustkrebs erkranken, haben die Wech-

erkrankt sind. Von den verschiedenen Risikofaktoren, die Brust-

seljahre bereits hinter sich.

krebst begünstigen, lassen sich manche nicht beeinflussen, andere hängen wiederum eng mit dem persönlichen Lebensstil

Zu den beeinflussbaren Risikofaktoren zählen eine über meh-

zusammen und können zumindest reduziert oder gänzlich ver-

rere Jahre andauernde Kombinations-Hormontherapie mit Ös-

mieden werden.

trogenen und Gestagenen zur Behandlung von Wechseljahrbeschwerden, der Einsatz hormoneller Verhütungsmethoden wie

RISIKOFAKTOREN

der Antibabypille, eine Behandlung mittels Strahlentherapie

Die drei wichtigsten Faktoren, auf die man keinen Einfluss hat,

im Bereich der Brust, Übergewicht nach der Menopause sowie

sind das Geschlecht, die familiäre Belastung und das Alter. Fünf

rauchen und übermässiger Alkoholkonsum. Doch keine Angst: Auch wenn ein oder mehrere Risikofaktoren zutreffen sollten, bedeutet dies keinesfalls, dass eine Erkrankung an Brustkrebs vorprogrammiert ist. Es schadet selbstverständlich nicht, sich im Alltag generell ausreichend zu bewegen, sich ausgewogen zu ernähren und: zu stillen – allesamt Faktoren, die sich Untersuchungen zufolge risikosenkend auswirken. FRÜHERKENNUNGSUNTERSUCHUNGEN

Untere Bahnhofstrasse 4 · 8640 Rapperswil · Telefon 055 210 21 21 info@tabu-bodywear.ch · www.tabu-bodywear.ch

12

Jede Frau kann und sollte dazu beitragen, dass das Brustkrebsrisiko so gering bleibt wie möglich – oder im Falle einer Erkran-


gesund & vital kung wenigstens möglichst früh festgestellt wird und zwar noch bevor sich Beschwerden bemerkbar machen. Die regelmässige Selbstuntersuchung der Brust ist ein sinnvolles und erfolgsversprechendes Mittel, um mögliche Veränderungen frühzeitig festzustellen. Je eher Sie damit anfangen, Ihre Brüste in regelmässigen Abständen zu untersuchen, desto können zum Beispiel einen schmerzlosen Knoten, eine Verhärtung in der Brust, eine Veränderung der Farbe, Form oder Grösse der Brust und/oder der Brustwarze oder eine Flüssigkeitsabsonderung aus der Brustwarze umfassen. Wenn Sie Veränderungen bemerken, lassen Sie diese ärztlich abklären.

Bild: © DAK Gesundheit

gezielter können Sie mögliche Veränderungen erkennen. Diese

Die Selbstuntersuchung ist kein Ersatz für eine ärztliche Un-

können allenfalls durch eine vorgeschaltete medikamentöse

tersuchung zur Früherkennung von Brustkrebs, da Knoten von

Therapie geschrumpft werden. Ist dies nicht möglich, muss die

Laien erst ab einer gewissen Grösse ertastet werden können.

Brust abgenommen werden (Mastektomie). Patientinnen können

Eine Mammografie (Röntgenuntersuchung der Brust) macht

heute von verschiedenen Verfahren der Brustrekonstruktion

hingegen auch Tumore sichtbar, die deutlich kleiner als ein

Gebrauch machen – von der Büstenhalterprothese über Silikon-

Zentimeter Durchmesser haben und sich nicht durch Abtasten

implantate bis hin zum Brustaufbau mit körpereigenem Gewe-

feststellen lassen. Bei dieser Untersuchung, die hauptsächlich

be. Nach der Operation folgt eine Nachbestrahlungstherapie,

bei Frauen zwischen 50 und 70 Jahren zweijährlich durchge-

um eventuelle restliche Krebszellen zu vernichten. Ergänzend

führt wird, werden mehrere Röntgenaufnahmen von jeder Brust

schliesst sich eine medikamentöse Therapie an, um das Risiko

gemacht. Dabei wird die Brust einige Sekunden lang zwischen

für einen Rückfall oder Metastasen zu senken. Je nach Situation

zwei Platten zusammengedrückt. Die daraus entstehenden

stehen hierfür die Chemotherapie, die Hormonentzugsbehand-

Aufnahmen zeigen Veränderungen im Brustgewebe auf, die

lung oder die Antikörpertherapie zur Verfügung.

\\\ Julia Kliewer

auf einen Krebs hindeuten könnten. Erkennt die auswertende Fachperson auf dem Bild verdächtige Stellen, werden diese für eine definitive Diagnose zumeist durch ergänzende Röntgenbilder, Ultraschall, Magnetresonanz-Tomografie (MRI) oder eine Gewebeentnahme untersucht. Auf diese Weise kann Brustkrebs bereits im Anfangsstadium erkannt werden, ohne dass er sich durch Beschwerden bemerkbar macht. SCREENING-PROGRAMM «DONNA » Die Krebsliga empfiehlt Frauen zwischen 50 und 70 Jahren eine Früherkennungsmammografie machen zu lassen. Dazu bietet der Kanton St. Gallen das qualitätsgeprüfte MammografieScreening-Programm «donna» an. Alle Frauen dieser Altersgruppe werden automatisch alle zwei Jahre zu einer freiwilligen Mammografie eingeladen. Sollten Sie nicht auf eine Einladung warten wollen, haben Sie die Möglichkeit, «donna» direkt zu kontaktieren (www.donna-programm.ch). BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN Erfolgt tatsächlich die Diagnose Brustkrebs, so wird die anschliessende Behandlung individuell an die Bedürfnisse der

Öffentlicher Informationsabend

NACHTRÄGLICHE BRUSTREKONSTRUKTION Unser Informationsabend mit Prof. Dr. med. Jian Farhadi widmet sich dem Thema des «sekundären» Aufbaus und richtet sich an Frauen, die nach einer Mastektomie ihre Brust nachträglich rekonstruieren lassen möchten. Interessiert? Anmeldung unter Telefon 043 336 72 00 oder marketing@pyramide.ch Anmeldung erforderlich. Die Anzahl der Teilnehmerinnen ist begrenzt – Eintritt frei.

Patientin oder des Patienten angepasst und hängt von der Art des Tumors, dessen Ausbreitung und dem Alter der betroffenen Person ab. Die Operation ist für die meisten Betroffenen der erste Schritt der Behandlung. Während des Eingriffs wird das Tumorgewebe aus der Brust entfernt. Von der Grösse und Ausbreitung des Tumors hängt es ab, wie viel Gewebe entnommen werden muss. Dank der Früherkennung kann heute in den

Ort: Datum: Zeit:

Haus zur Pyramide, Klausstrasse 10, 8008 Zürich Mittwoch, 19. Oktober 2016 18.00 bis 19.30 Uhr, anschliessend Apéro und Einzelgespräche KLINIK PYRAMIDE

SPITZE FÜR SIE

Bellerivestrasse 34, CH-8034 Zürich, Tel. +41 44 388 15 15 www.brustkrebschirurgie.ch, brustkrebschirurgie@pyramide.ch

meisten Fällen brusterhaltend operiert werden. Grosse Tumore Inserat_91.5_135_StadtMagazin_Rapperswil.indd 1

13

15.09.16 11:28


gesund & vital publireportage

Bild: © thinkstockphotos.de/Tay Jnr

Das Ziel jeder Brustkrebsbehandlung ist die vollständige Entfernung des Tumors. Durch ein besseres Verständnis der Tumorbiologie kann man heute in der Mehrheit der Fälle brusterhaltend operieren. Trotzdem ist die komplette Brustentfernung bei ungefähr einem Drittel aller Patientinnen unumgänglich. Die bestmögliche Krebsbehandlung soll immer mit dem Erhalt der Lebensqualität und der körperlichen Integrität einhergehen.

Die Rekonstruktion der Brust mit körpereigenem Gewebe: Eine Frage der Lebensqualität

D

er Verlust der Brust nach einer Krebsbehandlung hat für

denken, es sei für die Krankheit von Vorteil, eine Zeit lang ohne

viele Frauen einen einschneidenden Effekt. Jede Frau

Brust zu leben. Letzteres kann man inzwischen klar verneinen.

geht aber anders um mit diesem Verlust. Gewisse Frauen

Der Brustaufbau wird weder Einfluss auf den Verlauf des Brust-

fühlen sich durch das veränderte Körperbild entstellt. Für andere

krebses haben, noch wird er ein Wiederaufflackern unerkennbar

stellt die Asymmetrie eine Verminderung ihrer Lebensqualität

machen. Eine neue Brust bedeutet die Wiederherstellung der

dar, und für wiederum andere wird sie zum Alltag. Sie versuchen,

Symmetrie, die Möglichkeit, jegliche Art von Kleidern zu tragen,

sich daran zu gewöhnen. Nicht alle Patientinnen hatten zum

ungehindert Sport zu treiben und die Wiederherstellung der

Zeitpunkt der Krebserkrankung Zugang zu einem Spezialisten

körperlichen Integrität. Insofern ist das Ziel eines Brustaufbaus

für onko-plastische Chirurgie. Viele wissen gar nichts über die

immer, den Patientinnen nach Beendigung der onkologischen

heutigen Möglichkeiten, eine Brust zu rekonstruieren, oder

Behandlung mehr Lebensqualität zurückzugeben.

Perücken – Hilfe mit Zweithaar Die Perücke (aus Kunst- oder Echthaar)

Die Auswahl ist gross! Daher werden

Frau Gabriela Kälin und Frau Karin Bielow

muss zum Typ passen. Deshalb ist eine gute

immer mehrere Modelle bestellt und dann

freut es immer wieder, wenn sie so den

Beratung sehr wichtig. Bei Frau Gabriela

anprobiert. Erst wenn Sie als Kunde sich

Kunden helfen können, sich wieder wohl zu

Kälin und Frau Karin Bielow von Rappi Hair

ein Modell ausgesucht haben, wird das

fühlen!

AG sind Sie in guten Händen. Denn beide

individuelle Anpassen vorgenommen. Eine

sind zertifizierte Perücken-Fachfrauen. Mit

solche Perücke ist kaum noch erkennbar

einem objektiven Blick und viel Feingefühl

und lässt die Trägerin oder den Träger

helfen Frau Gabriela Kälin oder Frau Karin

wieder mit mehr Selbstvertrauen unter

Bielow bei der richtigen Wahl einer Perücke.

Menschen gehen.

14


gesund & vital publireportage VERSCHIEDENE MÖGLICHKEITEN DER BRUSTREKONSTRUKTION

aus Haut, Fett und einem Gefässstiel. Der Gefässstiel wird fein

Zur Rekonstruktion der Brust bedarf es Haut und Volumen. Hier-

säuberlich zwischen den Muskeln herauspräpariert, um keinen

für kann entweder Eigengewebe oder ein Implantat verwendet

Schaden zu verursachen. Danach werden die Blutgefässe wie-

werden. Bei der Eigengewebetechnik wird ein Gewebeblock

der an die Gefässe der Brustwand angeschlossen. Da diese sehr

aus Haut und Fettgewebe zur Rekonstruktion verwendet. Im

klein sind, muss hierfür ein Operationsmikroskop verwendet

Gegensatz dazu muss bei der Rekonstruktion mit Implantaten

werden. Die neue Brust kann nun geformt werden, und die

zuerst ein Expander eingesetzt werden zur Dehnung der Haut.

Entnahmestelle wird wieder verschlossen. Die Narben an den

In mehreren Sitzungen wird der Expander bis zum gewünschten

Entnahmestellen werden so geplant, dass diese zu einer Ver-

Effekt mit Kochsalz aufgefüllt. Nach einer bestimmten Zeit

besserung der Körperform führen: Nimmt man z. B. Gewebe vom

kann das definitive Implantat eingesetzt werden. Diese Technik

Bauch, kann dies mit einer Bauchdeckenstraffung kombiniert

kommt im Anschluss an eine Bestrahlung nicht in Frage, da sich

werden. Ein solcher Eingriff dauert heutzutage nur noch drei

bestrahlte Haut nicht mehr dehnen lässt.

Stunden. Dies dank verbesserter Operationstechnik, besserem Verständnis der Anatomie und einem hochspezialisierten Team.

Die Verwendung von körpereigenem Gewebe ist die natürlichste

Die ersten 24 Stunden nach der Operation sind für die Durch-

Art zur Wiederherstellung der Brust. Im Gegensatz zum Implan-

blutung kritisch, da es zu einer Thrombose in den kleinen Blut-

tat führt sie zu einer weichen, warmen und natürlichen Brust-

gefässen kommen könnte. Bereits am ersten postoperativen Tag

form. Da es sich um körpereigenes Gewebe handelt, kommt es

wird die Patientin mobilisiert, sodass sie in der Regel am fünften

auch zu keiner Abstossungsreaktion wie beim Silikonimplantat.

Tag nach Hause gehen kann. Es ist mit einer Erholungszeit von

Ferner ist auch kein Wechsel der Prothese notwendig. Es kann

rund sechs Wochen zu rechnen. Drei Monate nach dem ersten

also als permanente Lösung betrachtet werden.

Eingriff wird in einem zweiten Eingriff die Brustwarze rekonstruiert und bei Bedarf und Wunsch die gegenseitige Brust in einer

DIE REKONSTRUKTIONSOPERATION: KÜRZER UND

Symmetriesierungsoperation angeglichen.

BESSER VERTRÄGLICH Wie funktioniert eine solche Operation? Abhängig vom Kör-

\\\ PD Dr. med. Jian Farhadi, Facharzt FMH für Plastische, Wiederherstellende

perbau und von der Brustgrösse wird das Gewebe von Bauch,

und Ästhetische Chirurgie, spez. Brustkrebschirurgie,

Hüften oder Gesäss entnommen. Dieser Gewebeblock besteht

Zentrum für Brustkrebschirurgie, Klinik Pyramide, Zürich

Ausgewiesene Fachleute für Ihre Gesundheit. Die Diagnose Brustkrebs – oder fachsprachlich Mammakarzinom, kurz Mamma-Ca – ist für die Betroffenen zunächst ein grosser Schock. Doch so unwahrscheinlich ist es gar nicht, dass eine Frau bei sich selbst oder bei Bekannten mit Brustkrebs konfrontiert wird: Durchschnittlich eine von zehn Frauen trifft Brustkrebs im Laufe ihres Lebens. Die meisten Frauen sind bei der Erstdiagnose zwischen 60 und 65 Jahre alt. Es können jedoch durchaus auch Frauen unter 40 Jahren betroffen sein und immerhin fast ein Drittel der Brustkrebs-Patientinnen hat das 55. Lebensjahr noch nicht erreicht. Besonders wichtig ist deshalb eine regelmässige Vorsorge. Vorsorgeuntersuchungen können entscheidend sein, zumal der Tumor vor allem zu Beginn selten Brustkrebs typische

Symptome verursacht. Doch die Prognose ist umso besser, je früher der Krebs erkannt wird. Die Möglichkeiten der Therapie bei Brustkrebs sind vielfältig, die Heilungschancen vergleichsweise gross: Derzeit liegen die 5Jahres-Überlebensraten – die in den meisten Fällen mit einer Heilung gleichgesetzt werden können – bei rund 88%. Das Ziel des Spitals Linth in Zusammenarbeit mit dem Tumorzentrum ZeTuP in Rapperswil-Jona ist eine ganzheitliche Betreuung, Beratung, Begleitung und medizinische Versorgung in allen Abschnitten rund um die Erkrankung der Brust anzubieten. Kontakt: Frauenklinik - Sekretariat Tel.: 055 285 41 42 www.spital-linth.ch

Dr. med. Urs Graf Chefarzt Spital Linth

15


gesund & vital publireportage

Schleifenroute 2016 von pink-ribbon.ch Eine Solidaritätsbewegung, die gut tut! Machen Sie mit bei der grössten Brustkrebs-Solidaritätsschleife und helfen Sie dabei, die länderübergreifende Schleife symbolisch zu füllen! AUF DEM FAHRRAD ODER ZU FUSS DURCH DIE

Schleifenroute auswählen. Zoomen Sie die Gegend an, wo

SCHWEIZ UND DEUTSCHLAND

Sie gerne teilnehmen möchten und wählen Sie dort eine der

Mit der 4 500 km langen Schleifenroute durch die zwei

Etappen-Vorschläge oder Teilstücke daraus aus. Tragen Sie

Länder möchte Pink Ribbon die Bevölkerung motivieren,

anschliessend Ihre Kilometer ein und werden Sie Teil der

aktiv zu werden und eine der über 100 vorgeschlagenen

Bewegung. Symbolisch füllt sich so die pinke Schleife und

Etappen zu absolvieren. Jeder Einzelne erhält so die Mög-

alle Kilometer, die in einem der beiden Länder zurückgelegt

lichkeit, im eigenen persönlichen Rahmen einen Beitrag für

wurden, werden zeitgleich addiert.

mehr Aufmerksamkeit zum Thema Brustkrebs zu leisten und etwas für die eigene gesundheitliche Vorsorge zu tun. Denn

Motivieren Sie Ihre Familie, Freunde oder Arbeitskollegen

regelmässige Bewegung kann das Brustkrebsrisiko senken.

und tun Sie etwas Gutes für Ihre Gesundheit. Jeder kann mitmachen, egal wie sportlich und trainiert man ist, denn

JEDER KILOMETER ZÄHLT!

jeder Kilometer zählt. Weniger Trainierte wählen einfach

Entdecken Sie wunderschöne Velo- und Wanderrouten

ein Teilstück der empfohlenen Tagesetappen und tragen

und seien Sie Teil der grössten Schleifenroute im deutsch-

ihre individuellen Kilometer auf dem Planungstool ein.

sprachigen Raum! Mit dem Planungstool auf www.schlei-

Die Organisatoren freuen sich über jeden zurückgelegten

fenroute.ch können Sie Ihre gewünschte Etappe auf der

Kilometer – egal ob 1 km, 10 km oder 100 km!

Herzlich willkommen bei bellino Durch meine langjährige Erfahrung in

Sie müssen nicht auf einen schönen BH

Übrigens: Bis Ende November erhalten

der Beratung von Brustepithesen, BH und

oder ein modisches Badekleid verzichten!

Sie 25 % auf Bademode!

Bademode können Sie sich auf mich ver-

Eine vielfältige Auswahl verschiedener

lassen. Gerne nehme ich mir genügend

BHs sowie aktuelle trendige Bademode

Es freut mich sehr, wenn ich Sie bei mir

Zeit, um Sie persönlich, individuell und

erwartet Sie.

begrüssen darf.

ausführlich rund um das richtige Tragen der Brustepithese und des BH zu beraten.

Fachgerecht nähe ich Ihnen in Ihren BH und Ihr Badekleid eine Tasche für Ihre

In meinem Sortiment finden Sie Brust-

Brustepithese ein. Gerne können Sie mir

epithesen der Marken Silima, Anita, Otto

auch BHs und Badekleidung zum Einnä-

Bock und Amoena.

hen von Taschen bringen – auch nicht bei mir gekaufte. Oder Sie stellen sie mir bequem per Post zu. Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind und einen Brustersatz bzw. Brustepithese haben müssen, haben diese sowie einen Spezial-BH jedes Jahr von der IV oder der Krankenkasse zugut. Gerne helfe ich Ihnen mit den Formalitäten bei der Anmeldung.

bellino – Monika Herter Freiestrasse 24a, 8610 Uster

16

Da ich mit Termin nach Vereinbarung

Telefon 079 707 85 15

arbeite, bitte ich um Anmeldung per

monika.herter@hispeed.ch

Telefon oder Email.

www.brustepithesen.ch


gesund & vital publireportage Dr. med. Jürg Schneider, Chefarzt Frauenklinik und Dr. med. Stefanie

Im Brustzentrum am

Huggle, Leitende

GZO Spital Wetzikon

Ärztin Frauenklinik

wird hoher Wert auf eine vertrauensvolle und individuelle Betreuung gelegt.

SenoSuisse – Brustzentrum am GZO Spital Wetzikon Die Diagnose Brustkrebs trifft in der Schweiz jedes Jahr 5500 Frauen und bedeutet einen tiefen Einschnitt in das Leben. In der Behandlung von Brustkrebs konnten in den letzten Jahren grosse Fortschritte erzielt werden, sodass heute die Mehrzahl der Frauen geheilt werden kann. Im GZO-Brustzentrum, Netzwerkpartner

Frühdiagnose, die durch Selbstuntersu-

Falls

von SenoSuisse, hat das Kernteam unter

chung, regelmässige

Mammographien,

führt werden muss oder von der Frau

eine

Brustentfernung

durchge-

der Leitung von Dr. Jürg Schneider

Beratung und Untersuchung durch Haus-

gewünscht wird, dann entfällt die Be-

und Dr. Stefanie Huggle schon weit

ärzte und Gynäkologen erreicht wird.

strahlung meistens. Jede Frau, egal wie sie versichert ist, hat die Möglichkeit,

über 1000 Patientinnen operiert und nachbetreut, die Mehrzahl wurde von

Brusterhaltung oder Brustentfernung

ihre Brust wieder aufbauen zu lassen.

ihrem Brustkrebs geheilt. Die Betreuung

haben die gleichen Überlebenschancen.

Bei diesen Brustrekonstruktionen gibt es

ist ein komplexer Prozess und umfasst

Für jede Frau wird nach den Vorabklä-

viele verschiedene Methoden. Auch hier

mehrere medizinische Bereiche, darunter

rungen ein individuelles Therapiekonzept

ist die individuelle Situation und gutes

Spezialisten der Gynäkologie, Radiologie,

entwickelt, die operative Behandlung

Abwägen wichtig.

Onkologie, Radioonkologie, plastischen

wird mit Spezialisten im Tumorboard vor-

Chirurgie

Psychoonkologie.

besprochen. Je nach Grösse und Position

Das GZO Spital Wetzikon bietet Patien-

Während der ganzen Behandlung steht

des Tumors ist ein brusterhaltendes Vor-

tinnen eine Behandlung auf höchstem

die Physiotherapie und die Ernährungs-

gehen angebracht, was in vielen Fällen

Niveau – vor, während und nach der

beratung zur Seite, über den Abschluss

durch spezielle onkoplastische Eingriffe

Behandlung.

hinaus begleiten die Pflegefachfrauen

erreicht werden kann. Bei der bruster-

der „Breast Care Nurse“ die Patientinnen.

haltenden Operation ist immer auch eine

GZO Spital Wetzikon

Ziel ist eine professionelle Betreuung,

Nachbestrahlung während 4 – 6 Wochen

Spitalstrasse 66

die verständnisvoll und einfühlsam die

erforderlich. Die Bestrahlung erfolgt

8620 Wetzikon

Betroffenen von der Diagnose zurück in

meist an unserem radio-onkologischen

Telefon 044 934 11 11

ein normales Leben führt. Wichtig ist die

Zentrum in Rüti.

www.gzo.ch

und

der

Die Frauenklinik des GZO Spital Wetzikon gehört zu den Gründungsmitgliedern des grossen Brustnetzwerkes Senosuisse, das sich für eine optimale Betreuung und Behandlung von Frauen mit Brustkrebs einsetzt.

17 2016 Publireportage 13.9.16.indd 24

14.09.16 15:33


haus & garten

Garten im Herbst – Was als Der

Vorbereitung auf den Winter zu tun ist

Bild: © ANDREAS STIHL AG & Co. KG

Bild: © gardena.com

Bild: © pixelio.de/günther gumhold

Bevor die kalte Jahreszeit uns schon bald im Griff hat, stehen im Oktober noch einige wichtige Gartenarbeiten an, um alles Notwendige für die Überwinterung vorzubereiten und gleichzeitig die Grundlage für die nächste Gartensaison zu schaffen. Es steht jedoch nicht nur Arbeit auf dem Programm – im Herbst verwöhnen uns verschiedenste Gartenpflanzen mit einem atemberaubenden Farbfeuerwerk!

G

lücklicherweise ist mit dem Ende des Sommers die

sonne. Insbesondere Gehölze und mehrjährige Arten erreichen

Farbenvielfalt im Garten nicht vorbei. Leuchtende Farb-

im Herbst ihren Höhepunkt. Selbst wenn es am Abend zu kühl

akzente von Herbstblühern bieten zum Abschluss der

sein sollte, um draussen zu sitzen, sind Terrasse und Garten

Gartensaison noch einmal einen fantastischen Anblick! Und

auch vom gemütlichen Sofa aus mehr als reizvoll anzuschauen.

wem das nicht reicht, der kann sich zusätzlich an den feurigen

Nutzen Sie also die Gelegenheit, um auch Ihre Gefässe auf der

Farben des Herbstlaubs erfreuen.

Terrasse mit herbstlichen Blüten- und Blattpflanzen zu schmücken. Winterharte Gewächse wie Kissen-Aster, Prachtspiere,

FARBENPRÄCHTIGE PFLANZENWELT

Besenheide, Scheinbeere und viele mehr werden Sie auch

Zu keiner anderen Jahreszeit kommt das Farbfeuerwerk der

noch in der kalten Jahreszeit erfreuen. Während die meisten

Pflanzen besser zur Geltung als im goldenen Licht der Herbst-

Herbstblüher kühlere Temperaturen vertragen, können die

kirchackerweg 4 8733 eschenbach engelhölzlistrasse 15b 8645 rapperswil - jona

078 814 31 09

tkuster@gmx.ch info@kustergarten.ch www.kustergarten.ch

· Beratung · Gartenpflege · Hecken schneiden · Sträucher- und Baumschnitt · Obstbäume schneiden · Gartenumgestaltung

· Gartenbau · Nutzgarten · Kräutergarten · Natursteinmauer · Renaturierungspflege von Fliessgewässern · Naturnahe Gärten

8645 Jona · 8739 Rieden · Telefon 055 525 83 91 · derron-gaerten.ch

18


haus & garten

Blüten jedoch etwas empfindlich darauf reagieren. Bei dro-

Pinterest und zahlreiche Blogs und Gartenratgeber im Internet

hendem Nachtfrost empfiehlt es sich, die Pfl anzen mit einem

liefern diesbezüglich unzählige Ideen – stöbern Sie ein wenig

Vlies abzudecken.

und lassen Sie sich inspirieren.

FÜR DAS NÄCHSTE JAHR PLANEN

DAS SOLLTE JETZT GEPFLANZT WERDEN

Jetzt ist es auch an der Zeit, um über neue Kreationen nach-

Zwiebeln von Frühjahrsblühern wie Tulpen, Narzissen, Krokus-

zudenken, die Sie gerne im kommenden Jahr im Garten und

sen, Schneeglöckchen, Anemonen oder Traubenhyazinthen

auf der Terrasse geniessen möchten. Der Oktober ist ideal,

sollten in die Erde gebracht werden, solange der Boden noch

um Blumenzwiebeln, Zweijährige, Stauden und Gehölze zu

offen, also nicht gefroren ist. Je früher Sie die Zwiebeln setzen,

pfl anzen. Ausstellungen in Gartencentern, Pfl anzenkataloge,

desto besser können diese anwachsen und umso schöner im

Konzept

Für Sie mit Energie

Bau Bepflanzung Pflege

055 220 6 220

www.winter-gruppe.ch

Die Gartenliebhaber Garten Holenstein AG Dionysstrasse 37 8645 Rapperswil-Jona info@gartenholenstein.ch 055 224 24 70 www.gartenholenstein.ch

19


Bild: © gardena.com

Bild: © gardena.com

haus & garten

Frühling aufblühen. Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln etwa dop-

Der Vorteil zu wurzelnackten Rosen, die im Frühjahr angebo-

pelt so tief ein wie sie hoch sind, und zwar in lockeren Boden

ten werden, liegt auf der Hand: Jetzt sind die Pflanzen frisch,

ohne stauende Nässe. Tipp: Geben Sie etwas Kompost mit in das

während diejenigen im Frühling häufig schon einige Monate im

Pflanzloch, dieser sorgt für ausreichend Nährstoffe.

Kühlhaus gelagert wurden. Darüber hinaus sind die im Herbst gepflanzten Rosen im Frühjahr bereits gut eingewurzelt und

Spätestens im Oktober müssen auch die zweijährigen Pflanzen

treiben früher aus.

(z.B. Stiefmütterchen und Bellis) an ihren neuen Standort. Etwas länger Zeit können Sie sich mit dem Einpflanzen der meisten

GARTENPFLANZEN ZURÜCKSCHNEIDEN

Obstgehölze lassen – nämlich bis Mitte November. Gehölze und

Mit der Zeit verdichten sich Bäume und Büsche und sollten

Stauden, die in den Herbstmonaten gepflanzt werden, haben

deshalb alle paar Jahre ausgeschnitten werden. Nachdem das

gegenüber denen, die erst im Frühling in die Erde kommen,

Laub abgeworfen wurde, können Sie die Struktur besser erken-

einen Wachstumsvorsprung. Die für die Wasser- und Nährstoff-

nen und die Pflanzen so leichter in Form bringen. Das Ausdün-

aufnahme zuständigen Wurzelhaare wachsen nämlich auch im

nen gibt den Pflanzen neue Kraft für den nächsten Frühling

Winter, wenn Bodenfrost herrscht. Das Ergebnis: Im Frühjahr

und fördert das Wachstum junger Triebe. Rosen, Brombeeren,

sind die Pflanzen bereits eingewurzelt und die frischen Aus-

Birken, Pappeln, Fetthennen und Astern sind nur einige der

triebe werden optimal versorgt.

Gewächse, denen jetzt ebenfalls mit der Gartenschere zu Leibe gerückt werden sollte. Beachten Sie dabei: Je mehr die

Im Oktober beginnt ausserdem die Pflanzzeit für Rosen. Viele

Pflanzen zurückgeschnitten werden, desto kräftiger treiben

Gärtnereien bieten jetzt preiswerte, wurzelnackte Rosen an.

sie im kommenden Jahr aus.

So einzigartig wie Ihr Zuhause – Geländer, Zaun-, Tor- und Sichtschutzlösungen von Zaunteam. Zaunteam Linth GmbH Uznacherstrasse 41a, 8722 Kaltbrunn Tel. 055 293 50 62, linth@zaunteam.ch

20

www.zaunteam.ch


Bild: © pixelio.de/Joujou

Bild: © pixelio.de/M.E.

haus & garten

BÄUME UND STRÄUCHER UMPFLANZEN

anschliessend bis zur Aussaat im Frühjahr kühl und trocken in

Die Hitzeperiode, während derer Gartengewächse an Wasser-

Papiertüten, Briefkuverts oder in geschlossenen Gläsern auf.

mangel leiden, liegt inzwischen schon länger zurück. Nun ist die

Denken Sie aber daran, diese entsprechend zu beschriften.

richtige Zeit, um Obstbäume, Koniferen und Sträucher umzusetzen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Pflanzgrube gross

HERBSTLAUB ENTFERNEN UND BEETE WINTERFEST MACHEN

genug ist und nach dem Setzen der Pflanze gut bewässert wird.

Auf der herbstlichen To-Do-Liste ist die Beseitigung des Herbst-

Ein mehrfaches leichtes Rein- und Raussetzen des Stammes

laubes ein wichtiger Punkt. Der Rasen braucht auch im Winter

sorgt dafür, dass das Wasser gut einsickert und der verpflanzte

genügend Licht, damit keine kahlen Stellen im Rasenteppich

Baum oder Strauch stabilisiert ist.

entstehen. Auch verhindert ein Entfernen der Blätter, dass das Herbstlaub zu faulen beginnt. Es empfiehlt sich jedoch, mit der

SAATGUT FÜR DIE NÄCHSTE SAISON EINSAMMELN

grossen Aufräumaktion so lange zu warten, bis die Gehölze

Wenn Sie Saatgut von Obst, Gemüse, Sommerblumen oder

entlaubt sind. Sonst müssen Sie zwangsläufig mehrmals ran.

Stauden für die nächste Saison sammeln möchten, ist jetzt der

Idealerweise nutzen Sie einen Laubsauger, der genügend Leis-

geeignete Zeitpunkt dazu. Das Saatgut sollte zunächst an einem

tung hat, um auch nasse Blätter aufzusaugen. Auf den Beeten

warmen und schattigen Platz trocknen. Bewahren Sie die Samen

kann Laub hingegen liegen bleiben. Dort dient es als natürlicher

IMHOF Garten- und Poolbau Referenzobjekte auf unserer Homepage: www.imhofgartenbau.ch/Angebot/Pool-Teichbau.aspx

WATERAIR Poolmodell Luna

imhofgartenbau.ch

IMHOF Gartengestaltung GmbH Tödistrasse 26, 8634 Hombrechtikon info@imhofgartenbau.ch

21


Bild: © pixelio.de/Grey59

Bild: © pixelio.de/rudolf ortner

haus & garten

Winterschutz vor Frost und Austrocknung. Beete sollten vor

pflanzen ein Muss. Dafür eignet sich am besten ein heller und

dem Wintereinbruch am besten noch einmal umgegraben wer-

kühler Raum mit Temperaturen von 5 bis 12 Grad – optimal

den. Vorzugsweise düngen Sie den Boden dabei mit Kompost,

ist ein Wintergarten oder ein Gewächshaus. Alternativ können

denn dieser versorgt ihn mit Mikroorganismen. Wenn Sie in

zur Überwinterung von Kübelpflanzen auch helle Kellerräume,

kommenden Jahr ein neues Beet anlegen möchten, sollten Sie

Garagen oder Treppenhäuser genutzt werden. Einige Pflan-

die geplante Fläche schon jetzt umgraben. Der Frost hilft dann,

zensorten in Kübeln können jedoch im Freien bleiben – dazu

den Boden zu lockern.

gehören unter anderem Koniferen, Kirschlorbeer oder der Buchsbaum. Doch auch bei solchen Sorten müssen die frost-

KÜBELPFLANZEN REINHOLEN

empfindlichen Wurzeln geschützt werden. Umwickeln Sie

Bevor es draussen zum ersten Mal friert, sollten die meisten

dazu die Kübel mit Jute, Vlies, Schilf oder Noppenfolie, um ein

Kübelpflanzen ins Winterquartier befördert werden. Ein frost-

Durchdringen der Kälte zu reduzieren. Eng zusammengestellt,

freier Standort für den Winter ist für frostempfindliche Kübel-

beispielsweise an einer Hauswand, sind die Kübelpflanzen zudem stärker vor der Witterung geschützt. Idealerweise isolieren Sie die Unterseite der Pflanzgefässe fernerhin gegen die Bodenkälte, indem Sie sie auf eine gummierte Untersetzmatte oder eine Styroporplatte stellen. RASENPFLEGE UND -AUSBESSERUNG Etwa Ende Oktober sollten Sie den Rasen ein letztes Mal mähen, unbedingt noch bei trockenem Boden. Als Vorbereitung auf den Winter kann anschliessend mit einem speziellen Herbstdünger gearbeitet werden, dessen hoher Kaliumgehalt frostbedingte Schäden verhindert. Sollten Sie noch kahle Stellen im Rasen ausbessern wollen, ist im Oktober der geeignete Zeitpunkt. Hierfür rauen Sie zunächst mit einem Handvertikutierer oder einem Rechen den Boden auf und säen anschliessend möglichst eine

Usseglio Bau AG Hoch- Tief- und Strassenbau Neuhofstrasse 6 8630 Rüti ZH Tel 055 240 10 17 Fax 055 240 10 54 www.usseglio.ch 22


Bild: © kaercher.com

Bild: © pixelio.de/Stefan Emilius

Bild: © pixelio.de/Rainer Sturm

haus & garten

Rasensamenmischung aus, die zum bestehenden Rasen passt.

UNTERSCHLÜPFE FÜR IGEL UND VÖGEL

Decken Sie die Nachsaat mit einer dünnen Schicht Humuserde

Zum Herbstbeginn machen sich Igel auf die Suche nach einem

ab und wässern Sie die Stellen gründlich. Wenn grössere Rasen-

passenden Quartier für ihre Überwinterung. Wenn Sie den

ausbesserungen anstehen, verschieben Sie diese aber besser

kleinen Stacheltieren einen geeigneten Unterschlupf zur

auf das Frühjahr.

Verfügung zu stellen möchten, suchen Sie eine geschützte Stelle unter einem Strauch und legen Sie dort Stroh oder Laub

GARTENTEICH ABDECKEN

aus. Stellen Sie darauf eine umgedrehte Obstkiste, an der Sie

Falls Sie zu den glücklichen Besitzern eines Gartenteichs gehö-

zuvor eine der Seitenwände für den Igel-Eingang entfernt

ren, sollten Sie im Herbst alle vergilbten Blätter von den Wasser-

haben. Bedecken Sie das Quartier anschliessend mit ge-

pflanzen entfernen. Fischen Sie zudem die Laubblätter von der

bogenen Ästen und Laub und schon ist die Igel-Behausung

Wasseroberfläche mit Hilfe eines Keschers ab. Am besten ist es,

fertig. Auch heimischen Vögeln können Sie dabei helfen, im

Sie decken den Teich frühzeitig mit einem Laubschutznetz ab.

Winter Schutz und Nahrung in Ihrem Garten zu finden. Ge-

Das Netz sorgt dafür, dass das Laub der angrenzenden Bäume

eignete Futterstellen und Vogelhäuser können Sie vielerorts

sich gar nicht erst im Teich sammeln und auf den Teichgrund

kaufen oder, mit ein wenig handwerklichem Geschick, selbst

absinken kann, wo es zu Faulschlamm zersetzt wird.

bauen und individuell gestalten.

GARTENGERÄTE REINIGEN UND EINLAGERN

DER ARBEITSAUFWAND IM GARTEN ZAHLT SICH AUS

Haben Sie die herbstliche Gartenpflege erfolgreich hinter sich

Um im nächsten Jahr in eine erfolgreiche Gartensaison starten

gebracht, sollten die Gartengeräte weggeräumt, vorher aber un-

zu können, ist die Herbstpflege von grosser Wichtigkeit. Wenn-

bedingt gereinigt werden. Ein paar Tropfen Öl pflegen die Klingen

gleich dies noch einmal einiges an Arbeit im Garten bedeutet,

und Gelenke der Schneidgeräte. Angetrocknete Pflanzenrück-

zahlt sich der Einsatz aus, denn in der kommenden Saison er-

stände lassen sich mit feinkörnigem Schleifpapier beseitigen. So

freuen Sie sich umso mehr an einer herrlichen Pflanzenpracht

sind die Gartengerätschaften im Frühjahr gleich einsatzbereit.

in Ihrem Garten!

\\\ Julia Kliewer

Gewerbezentrum Wilen AG Fabrikstr. 2 8722 Kaltbrunn

23


haus & garten publireportage

Wintergärten + Balkonverglasungen heute Verglaste Vorbauten, die man auch unter dem Sammelbegriff Wintergarten zusammenfassen kann, haben eines gemeinsam: Sie sind die Räume mit dem grössten Lichtanteil und der exponiertesten bzw. schönsten Lage zur Umgebung. Für die Behaglichkeit in den grosszügig verglasten Räumen mit ihrem schnell wechselnden Innenraumklima ist ein objektbezogenes Lüftungs- und Beschattungskonzept notwendig, welches die

Schieb-Dreh-Allglassystem

Wohn-Wintergarten

Lage des Glasbaus und dessen Nutzung ganzjährig berücksichtigt.

Das Projektteam der Firma Bauen mit Glas Wintergarten AG bietet eine unentgeltliche Projektberatung – je früher desto besser! Ausstellung Die neue Wegmüller -Verglasungstech-

Bauen mit Glas Wintergarten AG

nik basiert auf über 38 Jahren Erfahrung

Harbernstrasse 3

und hat den absolut höchsten tech-

8112 Otelfingen

nischen Standard am Markt in Bezug auf

Telefon 043 411 61 91

Lüftungsfunktionen, Isoliertechnik und

info@bauen-mit-glas.ch

Design.

www.wegmueller-wintergarten.ch

®

Neues filigranes Schiebesystem

Heizung · Sanitär · Lüftung 864O Rapperswil T: O55 245 5O OO F: O55 245 5O O5 info@metzenag.ch www.metzenag.ch

24

Zisag Holzbau GmbH Eschenbach Tel. 055 286 40 20 www.zisag-holzbau.ch


haus & garten publireportage

Gepflegte Holzböden – Wellness für Ihr Parkett PARKETT – EIN LEBENDIGER BODEN

ausschliesslich Produkte, welche vom Fachmann empfohlen

Holz lebt. Und das aus diesem natürlichen Werkstoff gefertigte

werden. Damit der Parkettboden über lange Zeit strahlt, ist die

Parkett ebenfalls. Je nach Klima kann es schwinden und kleine

richtige Pflege das A und O. Neben der regelmässigen Reinigung

Fugen bilden (Trockenheit) oder sich ausdehnen (Feuchtigkeit).

mit einer Holzbodenseife, sollte das Parkett, je nach Beanspru-

Wir empfehlen deshalb, ein möglichst konstantes Raumklima zu

chung, durch den Fachmann gereinigt und neu geölt werden.

schaffen. Ideal ist eine Temperatur von 20 – 22 °C bei mindestens 30%, optimalerweise 35 – 45% Luftfeuchtigkeit.

HOLZBODENPFLEGE-SERVICE Wir bieten Ihnen einen Holzbodenpflege-Service an, welcher

RICHTIGE REINIGUNG UND PFLEGE

stark beanspruchte Holzböden, im Innen- wie auch im Aussen-

Herkömmliche Bodenreiniger und Pflegeprodukte können dem

bereich, wieder in alter Frische erstrahlen lässt. Zudem können

Holz schaden. Verwenden Sie deshalb für Ihren Parkettboden

die entsprechenden Pflegemittel sowie Wischgeräte mit den passenden Baumwollmops bei uns bezogen werden. Nach einer kurzen Besichtigung erstellen wir Ihnen kostenlos eine Offerte. Zögern Sie nicht – Ihr Parkettboden wird es Ihnen danken.

bodenkultur design ag – Eichwiesstrasse 2 – 8645 Jona Telefon 055 220 21 10 – Fax 055 220 21 11 info@bodenkultur.ch – www.parkettpfleger.ch

Hauswartung • Reinigung Rasenmähen • Gartenpflege Wilenhofstr. 8 8722 Kaltbrunn SG Tel.: 055 283 27 60 Natel: 079 431 32 71 ha.haemmerli@bluewin.ch

Augen auf für Einzigartiges! Neu an der Rütistrasse 7, Rapperswil.

HUSI UND SIMONIS GMBH HEIZÖL AB LAGER STETS ZU GÜNSTIGEN PREISEN BRENN- UND TREIBSTOFFE TRANSPORTE ALLER ART Husi und Simonis GmbH 8640 Rapperswil, 8836 Bennau Tel. 055 210 65 39, E-Mail: heizoel@gmx.ch

DACH CO M

Hämmerli Hans

Unterhörstetten TG | Schlieren ZH Rapperswil SG | Gossau SG www.herzog-kuechen.ch

Imageanz_188x88_Rapperswil.indd 1

09.05.16 13:40 25


haus & garten publireportage

Fugenlose Spanndecken und Wände – ALYOS System Dynamische und innovative Decken,

auch mit hoher Auflösung nach Ihrem Ge-

Mit dem speziellen Deckensystem nach

Deckenverkleidungen und abgehängte

schmack digital bedruckt werden können.

ALYOS Technology können Küchen- und Badezimmerdecken kostengünstig reno-

Decken, ohne Fuge, ohne Schweissen und ohne Beheizen der Räumlichkeiten: Das

Die ALYOS Systeme lassen sich in allen

viert werden. Gestalterisch stehen Ihnen

ist ALYOS Technology!

Zimmern anwenden – ideal für die

die unterschiedlichsten Möglichkeiten

Renovierung von Schlafzimmer, Küchen,

offen. Vom Bedrucken mit Wolkenhim-

ALYOS bietet eine Palette von technischen

Badezimmer,

Büros,

mel über Sternenhimmel mit Spots bis

Systemlösungen für die Ausstattung Ihres

Läden, Hallenbäder usw. Gleichzeitig ist

zu Bildmalereien und Fotodruck – der

Innenraumes für Decken und Wände. Das

es eine ideale Integration jeglicher Ziel-

Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Ergebnis: fugenlose, hoch technologische

elemente sowie des Zubehörs (Lampen,

Decken und Wände, die perfekt ästhetisch

Spots, Abluftsysteme usw.).

Empfangshallen,

Sind Sie interessiert an der ALYOS Technology, so stehe ich Ihnen gerne für eine

und langlebig (nie rissig) für Wohlbefinden in Ihren vier Wänden sorgen und die

WARUM SIND ALYOS DECKEN EIN MUSS?

individuelle Beratung zur Verfügung.

- Mit den ALYOS Systemen brauchen Sie keine Gipskartonplatten, keinen

Ihr Malergeschäft Marcel Rüegg

Verputz und keinen Anstrich mehr. - Mit ALYOS können Sie Ihre Decken tagsüber renovieren, ohne Schmutz. - Sie erhalten eine aussergewöhnliche Dekoration, eine glatte Decke, durchgehend und matt, stossfest und resistent gegen Feuchtigkeit.

Ob nah oder fern …

… macht’s immer gern. Wir sind der richtige Partner für Transporte aller Art.

Jetzt Sonderkonditionen! Umzüge, Waren- und Möbeltransporte Eichhöhe 6 · CH-8634 Hombrechtikon Tel. 055 244 22 65 · www.kummer-transporte.ch 26


on the road

Bild: © pexels.com/stock.tookapic.com

Zeit für ein neues Auto?! Der Schweizer Auto-Herbst wird heiss! Viele Autohändler locken jetzt mit speziellen HerbstAusstellungen und präsentieren ihre neuen Fahrzeugmodelle.

F

alls Sie aktuell oder auch schon längere Zeit darüber nachdenken, sich ein neues Auto anzuschaffen, ist jetzt ein perfekter Zeitpunkt, um dies in die Tat umzusetzen.

Die Auswahl an neuen Modellen ist gross. Und was ist besser, als sich den angedachten Traumwagen live und in Farbe anzuschauen, zu testen wie er sich tatsächlich anfühlt, ihn Probe zu fahren und sicherzustellen, ob es «der Richtige» ist? Sind Sie sich noch gar nicht im Klaren darüber, welches Modell zu Ihnen und Ihren Fahrbedürfnissen passt? Kein Problem, vor Ort erhalten Sie sämtliche Informationen über Ausstattung, Individualisierungsmöglichkeiten und Preise der Autos. Das Sahnehäubchen: An den Herbst-Ausstellungsterminen der Garagisten lässt sich möglicherweise noch so manch ein Rabatt aushandeln...

Dynamik in eindrucksvoller Form. Der neue Audi SQ7 TDI. Dank elektrisch angetriebenem Verdichter, 435 PS Leistung und 900 Nm Drehmoment überzeugt der Audi SQ7 TDI mit purer Kraft und mitreissender Beschleunigung. In gerade einmal 4,8 Sekunden sprintet er von 0 auf 100 km/h. Auch sein ausdrucksstarkes Äusseres und der grosszügige Innenraum mit Platz für bis zu sieben Personen begeistern auf den ersten Blick. Zudem profitieren Sie von 10 Jahren kostenlosem Service und auf Wunsch von LeasingPLUS inklusive Service und Verschleiss, Reifen, Ersatzwagen und Versicherungen.

Mehr Infos bei uns Audi SQ7 4.0 TDI, 435 PS, Normverbrauch gesamt: 7,5 l/100 km, 198 g CO₂/km (Durchschnitt aller verkauf verkauften Neuwagen: 139 g/km), Energieeffizienz-Kategorie: F. Audi Swiss Service Package+: Service 10 Jahre oder 100 000 km. Es gilt jeweils das zuerst Erreichte.

Garage Huber AG Rütistrasse 41, 8634 Hombrechtikon Tel. 055 254 11 00, www.garage-huber.com

27


on the road

Genau Ihr Style: der neue up! Jetzt Probe fahren. Den neuen up! können Sie nach Herzenslust Ihrem persönlichen Style anpassen. Ob Dach, Aussenspiegel, Armaturenbrett und vieles mehr – Sie bestimmen den perfekten Look aus über 1’000 Farbkombinationen. Der neue up! mit bis zu 90 PS. Bekennen Sie jetzt Farbe und besuchen Sie uns für eine Probefahrt.

AMAG Jona St. Gallerstrasse 101, 8645 Jona Tel. 055 225 05 05, www.jona.amag.ch

100 % SUV, 100 % MASERATI Ein reinrassiger Maserati. Das sieht man am Design und merkt es an der Technik. Serienmässig besitzt der Levante das intelligente Allradsystem Q4 für Traktion und sportliche Agilität. Auch die Luftfederung gehört zur Serienausstattung. Sie sorgt für mehr Komfort und hohe Offroad-Tauglichkeit. Vor allem bürgt sie auf der Strasse für jenes dynamische Handling, das man von einem Maserati erwartet.

DER NEUE MASERATI LEVANTE

Dazu passen auch die effizienten Motoren des Levante: • 202 kW (275 PS) Diesel mit Active Sound System oder • 316 kW (430 PS) Benzinaggregat mit Hochdruckdirekteinspritzung *Abgebildetes Modell: Maserati Levante Diesel mit elektrischem Panoramadach und dem „Sport Paket Chrom“ inkl. 21’’-Leichtmetallräder im Anteo-Design ab CHF 93’330.–; Verbrauch (l/100km) kombiniert: 7,2 (Benzinäquivalent 8,1); CO2-Emissionen (g/km): 189**; Effizienzklasse: F Listenpreise und Angebote: Vorbehältlich Widerruf und immer aktuell auf www.maserati.ch, CHF inkl. 8 % MwSt. Barkauf- und LeasingKonditionen bei Ihrem Maserati-Vertriebspartner. Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Überführungs- und vom Hersteller empfohlene Ablieferungs-pauschale: CHF 1‘500.–.

**

CO2 ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas; Die mittlere CO2-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 139 g/km.

DER MASERATI UNTER DEN SUVs AB CHF 75.900.– *

ZÜRCHERSTRASSE 70 – 8852 ALTENDORF Telefon: 055 451 01 01, E-Mail: info@foitekautomobile.ch Web: www.foitekautomobile.ch

28


on the road

4 NEUE MODELLE MIT SKYACTIV TECHNOLOGIE.

MAZDA 2 ab CHF 14 150.— oder 129.—/Mt. 1

+ EINTAUSCHPRÄMIE Wir beraten Sie gerne.

MAZDA 3 ab CHF 16 950.— oder 139.—/Mt. 1

+ EINTAUSCHPRÄMIE Wir beraten Sie gerne.

MAZDA CX-3 ab CHF 19 800.— oder 179.—/Mt. 1

+ EINTAUSCHPRÄMIE Wir beraten Sie gerne.

MAZDA CX-5 ab CHF 24 700.— oder 229.—/Mt. 1

+ EINTAUSCHPRÄMIE Wir beraten Sie gerne.

Die Angebote sind kumulierbar und gültig für Verkaufsverträge vom 01.08.16 bis 30.09.16. Abgebildete Modelle (inkl. zusätzlicher Ausstattungen): Mazda2 Revolution SKYACTIV-G 115, 23 650.— minus Cash-Bonus CHF 1 500.— = CHF 22 150.—, minus Eintauschprämie; Mazda3 Revolution SKYACTIV-G 120, CHF 27 250.— minus Cash-Bonus CHF 1 500.— = CHF 25 750.—, minus Eintauschprämie; Mazda CX-3 Revolution SKYACTIV-G 120 FWD, CHF 28 550.— minus Cash-Bonus CHF 1 500.— = CHF 27 050.—, minus Eintauschprämie; Mazda CX-5 Revolution SKYACTIV-G 160 AWD, CHF 39 600.— minus Cash-Bonus CHF 1 500.— = CHF 38 100.—, minus Eintauschprämie. 1 Leasingbeispiel: Mazda2 Challenge SKYACTIV-G 75, Nettopreis CHF 14 150.—, 1. grosse Leasingrate 27,0 % vom Fahrzeugpreis (Mazda3 24,8 %, Mazda CX-3 26,3 %, Mazda CX-5 26,1 %), Laufzeit 36 Mt., Laufleistung 15 000 km/Jahr, effektiver Jahreszins 2,9 %, Kundenübernahme bis 31.10.16. Ein Angebot von ALPHERA Financial Services, BMW Finanzdienstleistungen (Schweiz) AG. Alle Preise inkl. 8 % MWST. Zusätzliche Vollkaskoversicherung obligatorisch. Eine Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt. Energie-effizienzkategorien: siehe Details für jedes Modell unter www.mazda.ch (Durchschnitt aller verkauften Neuwagen: 139 g CO2/km). MAZDA. LEIDENSCHAFTLICH ANDERS. DIE NR.1 DER ASIATISCHEN AUTOMARKEN IN DER SCHWEIZ.

www.mazda.ch

Jetzt bei uns Probe fahren.

Garage Eichbühl AG Jona Rütistrasse 169 | 8645 Jona | Tel. 055 210 05 35 | www.eichbuehl.ch

Grosse Herbstausstellung in Stäfa Samstag, 22. Oktober 2016, 9 bis 17 Uhr und Sonntag, 23. Oktober 2016, 10 bis 16 Uhr UNSERE HIGHLIGHTS • Der neue E-Klasse Kombi • Das neue GLC Coupé • Das neue C-Klasse Cabriolet

• Der neue CLA und CLA Shooting Brake • smart black pearl • C-, GLC-, GLE- und S-Klasse PLUG-IN HYBRID

• «Night Star» und «Swiss Star» Sondermodelle • Grosse Occasionsausstellung mit attraktiven Angeboten

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

ZWEIGNIEDERLASSUNG STÄFA Seestrasse 152 · 8712 Stäfa · T 044 928 13 13 www.merbagretail.ch/staefa

29


vorgestellt

Exotis Zürichsee: Verantwortungsvolle Vogelhaltung Der Verband EXOTIS wurde 1951 in Rapperswil gegründet. Er

Es werden immer wieder andere Vogelarten vorgestellt, Erfah-

vereinigt Vogelhalter, -freunde und -züchter vorwiegend aus

rungen ausgetauscht, Erkenntnisse der Fütterung diskutiert

der deutschsprachigen Schweiz in fünfzehn Sektionen und

und Vorträge gehalten über Reisen in die Heimatgebiete der

dem deutschsprachigen Ausland. Die Exotis setzt sich für eine

gefiederten Freunde. Auch die einheimische Vogelwelt wird

verantwortungsvolle Vogelhaltung und -zucht ein und gibt die

nicht vergessen. So wird unter anderem jeweils der Vogel des

Verbandszeitschrift «Gefiederter Freund» heraus.

Jahres vorgestellt und während einer Exkursion im Frühling lernen wir wertvolle Biotope unserer Umgebung kennen.

Jährlich wird eine neue Bestandsliste erstellt, in der die Mitglieder ihren Vogelbestand aufzeigen. Damit Jungvögel beringt

GROSSE VOGELAUSSTELLUNG

werden können, bietet der Verband Fussringe an. Aber auch der

Vom 21. bis 23. Oktober 2016 werden im Stadtsaal des Hotels

Artenschutz wird unterstützt und die Exotis befürwortet die

Kreuz farbige Exoten aus allen Kontinenten in schön deko-

Auffangstation für Papageien und Sittiche APS.

rierten Volièren und Käfigen vorgestellt. Eine Sonderausstellung mit Meerschweinchen und eine grosse Tombola ergänzen

Die Exotis Zürichsee triff t sich jeweils einmal im Monat, um

die Ausstellung und lassen sie für alle Besucher zum Erlebnis

20 Uhr, im Stammlokal «Rössli» in Ermenswil (im Normalfall

werden. Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt gratis.

am 3. Freitag des Monats). Detaillierte Auskunft erteilt auch Richard Jöhl, Präsident der Exotis Zürichsee (055 240 88 02).

Viele weitere Informationen finden Sie unter www.exotis.ch.

Kath. Frauengemeinschaft Rapperswil-Kempraten

Wer sich in die Geschichte der Kath. Frauengemeinschaften ver-

Im Wandel der Zeit hat sich zwar vieles verändert, einiges ist

tieft, wird staunen. Bereits 1850 schlossen sich in Lille Frauen

aber geblieben. So bildet der Glauben immer noch das Funda-

zusammen, um gemeinsam mit einem Priester die Nöte um

ment der Vereinstätigkeit, dies mit ökumenischer Offenheit.

christliche Erziehung und Familiengestaltung zu besprechen.

Karitative Aufgaben werden heute zwar mehrheitlich von Insti-

Aus Frankreich griff der Funke auf ganz Europa über. Ursprüng-

tutionen übernommen. Noch gibt es aber Nischen, die wir gerne

lich vornehmlich im sozialen Bereich tätig, setzten sich die

abdecken, z.B. Besuche bei kranken oder betagten Mitgliedern,

Frauen später auch dafür ein, Kirche, Politik und Gesellschaft

mit Vortragsabenden in verschiedenen Themenbereichen,

mitgestalten zu dürfen.

regelmässigen Kursen wie Aquafit und Englisch. Sehr wichtig ist uns auch die Pflege der Geselligkeit, wofür wir verschiedene

Unser Verein wurde im Oktober 1910 für die Pfarrei St. Johann in

Feiern, Ausflüge oder sonstige Anlässe organisieren.

Rapperswil gegründet, um 1940 kam das Gebiet von Kempraten dazu. Aktuell gehören unserer Gruppierung gut 400 Mitglieder

Fühlen Sie sich von diesen Zeilen angesprochen? Schauen Sie

an – Altersstufen und Glaubenszugehörigkeit sind dabei un-

doch einmal bei uns herein – Sie sind herzlich eingeladen!

wichtig. Wir sind ein Teil eines schweizweit grossen Netzwerkes

Unsere Präsidentin Fabiola Dieziger freut sich über eine Kon-

von knapp 200 000 Frauen, die sich uneigennützig für das

taktaufnahme. Alles Wissenswerte über uns finden Sie unter

Gemeinwohl einsetzen.

www.krj.ch/vereine/KFG.

30


unterwegs publireportage

Abenteuer Kanada – Mit 4 Kindern im Motorhome unterwegs Beatrix Cometti ist seit 30 Jahren Reisespezialistin. Sie hat Hunderte von Reisebegeisterten erfolgreich beraten und gibt ihr Wissen in interessanten Vorträgen weiter.

Für viele Familien mit Kindern ist eine Auszeit oder längere Ferien oft nur ein Traum. Familie Müller zeigt, dass es doch möglich ist. Beatrix Cometti: Wann haben Sie den Entschluss gefasst, den Traum Kanada zu verwirklichen? Petra Müller-Scheibelhofer: Zwei Jahre vor dem geplanten Abflug haben wir uns definitiv entschieden, das Projekt «Kanada» konkret anzugehen.

Welche Erfahrungen werden Ihnen am stärksten in Erinnerung bleiben? PM: Dass unsere Familie, die 24 Stunden am Tag, während drei Monaten auf engstem Raum zusammen war, in einem fremden Land so gut zusammengespielt hat. Und jeder machte eigene Erfahrungen: Miriam bei den First Nations, Vera bei ihrem Ausritt mit den Pferden, Kilian beim Fischen, Ria mit den riesengrossen Erdnuss­ buttergläsern, Gerhard und ich mit der Natur und der Bevölkerung… Da gäbe es noch viel aufzuzählen.

Waren die drei Monate erholsam oder anstrengend? PM: Wir haben uns von Anfang an an das Motto «weniger ist mehr» gehalten. Kurze Fahrstrecken, längere Aufenthalte am gleichen Ort, wenige organisierte Aktivitäten, Platz für spontane Ideen, Zeit für den Alltag. Wir haben die drei Monate als sehr erholsam erlebt, aber natürlich fehlen auf so engem Raum auch die zwischenmenschlichen Reibereien nicht.

VORTRAG: MIT DEM MOTORHOME DURCH KANADA (von Familie Müller)

Termin: Samstag, 15. Oktober, 15 Uhr Ort: Kluggasse 19, Rapperswil / Hotel Jakob Anmeldung notwendig, Platzzahl beschränkt. Anmeldung: info@beatrix-travel.com Mehr Infos unter: www.beatrix­travel.com/aktuelles/vortraege/

Hat sich der Aufwand für Sie persönlich gelohnt? PM: Auf alle Fälle!! Gemeinsam mit den Kindern eine solche Reise zu planen, zu diskutieren, Prioritäten festsetzen, Kompromisse schliessen, verzichten – diesen Prozess kann man mit nichts aufwiegen!

Seminar-Hotels: Tagen mit

Wohlfühlambiente & Freizeitwert

Bei der Suche nach einem geeigneten Austragungsort für das an-

Ort. Ein grosser Vorteil ist die daraus resultierende familiäre At-

stehende Seminar oder die kommende Tagung stehen verschie-

mosphäre zwischen den Teilnehmern, die auch zur Teambildung

dene Möglichkeit zur Auswahl. Seminar-Hotels verbinden das

beiträgt. Am Abend können diese zusammen etwas trinken und

Nützliche mit dem Angenehmen: moderne Infrastruktur, kulina-

sich ganz ungezwungen austauschen. So entstehen häufig neue

rische Vielfalt und komfortable Unterbringung – alles an einem

Ideen. Eine Win-win-Situation für den Veranstalter!

Tagen wo andere Urlaub machen... -14 Seminarräume - 80 moderne Hotelzimmer - Tagespauschalen unter CHF 100.00 - Restaurant Seefeld mit Terrasse - Wilerbar (Live Musik Donnerstags) - Relax-Center - Kostenfreies WLAN und Parkplätze

www.seminarhotelaegerisee.ch

SeminarHotel am Ägerisee Seestrasse 10, 6314 Unterägeri Tel: 041 754 61 61 sha@seminarhotelaegerisee.ch 31


genuss & gastronomie

Herbstliche

Wild-Spezialitäten Wenn sich die Wälder bunt färben und das Laub von den Bäumen fällt, bricht für Fleischliebhaber wohl die schmackhafteste Zeit des Jahres an: die Wild-Saison. Jetzt locken die Restaurants in Rapperswil-Jona und Umgebung wieder mit feinen Gerichten vom Hirsch, Reh, Wildschwein, Damwild und Wildgeflügel.

H

erbstzeit ist Wildzeit! Und die haben Wildfans natürlich

Das aromatische Wildfleisch eignet sich ausgezeichnet für

besonders gern. Feinschmecker schätzen Wildfleisch

die unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Ob nun Steaks,

wegen seines aromatischen Geschmacks. Das würzige,

Medaillons, saftiger Braten oder als Ragout, ob gegrillt, kurz in

einzigartige Aroma ist aber nicht nur etwas für Gourmets, immer

der Pfanne angebraten oder angeschmort – Wild passt einfach

mehr Menschen begeistern sich inzwischen für Hirschragout,

perfekt zum herbstlichen Wetter. Das zarte Fleisch junger

Rehrücken & Co. Und weil Wildfleisch nicht alle Tage auf dem

Tiere lässt sich relativ einfach zubereiten, da es zart ist und

Teller landet, sind Wildgerichte stets etwas Besonderes.

sich zum Kurzbraten eignet. Braten Sie das Fleischstück von beiden Seiten scharf an und rösten Sie bei Bedarf Zwiebeln

LECKER UND GESUND

und Pilze mit an. Nun mit etwas Rotwein ablöschen und fertig

Wildfleisch ist eine wunderbare Abwechslung auf dem Speise-

garen. Das Fleisch älterer Wildtiere ist oftmals etwas zäher

plan und auch Ernährungsexperten haben nichts dagegen ein-

und sollte deshalb gebeizt oder geschmort werden, was schon

zuwenden, solange es richtig zubereitet und immer durchgegart

mehr Zeit in Anspruch nimmt. Zum Würzen von Wild eignen

genossen wird. Wildbret ist relativ fettarm und enthält sogar

sich Pfeffer, Liebstöckel, Majoran, Thymian, Rosmarin, Lorbeer,

weniger Fett als mageres Schweine- oder Rindfleisch. Lediglich

Piment, Nelken, Muskat oder Wacholderbeere. Beliebte Wild-

das Fleisch des Wildschweins ist fettiger. Dank einem hohen

Beilagen sind Marroni, Kartoffeln, Teigwaren, Kohl, Blattsalate

Gehalt an B-Vitaminen und Spurenelementen wie Eisen, Selen

oder Sauerkraut. Zu Rehrücken schmecken grüne Bohnen be-

und Zink ist Wild insgesamt eine gesunde, nährstoffreiche und

sonders gut, Fasan lässt sich hervorragend mit Rotkohl paaren

magere Alternative auf dem herbstlichen Menü.

und zum Hirsch-Gulasch passen gekochte Kartoffeln. Schon beginnt die Qual der Wahl...

WILD SELBST ZUBEREITEN An der Farbe und am Geruch des Wildfleisches lässt sich schon

UNKOMPLIZIERTE GENUSS-ZEIT

beim Einkauf erkennen, ob Sie es dabei mit frischer Ware und

Wenn Sie nun Appetit bekommen haben, Ihnen die Zubereitung

guter Qualität zu tun haben. Auf der sicheren Seite sind Sie mit

zu Hause aber zu mühsam ist, dann machen Sie es sich doch

Fleisch, welches tiefrot, leicht glänzend und fest aussieht. Auf

ganz einfach und geniessen die Wild-Spezialitäten in einem der

keinen Fall darf es einen stechenden Geruch haben. Frisches

vielen netten Restaurants in Rapperswil-Jona und Umgebung.

Wildfleisch hält sich nur wenige Tage, verbrauchen Sie es also

Die Küchenchefs bereiten im Herbst für ihre Gäste wieder köst-

rasch oder frieren Sie es ein.

liche Wild-Gerichte zu. En Guete!

\\\ Julia Kliewer

Wild us Schwyzer Jagd!!!

Restaurant-Café

Büel

32

Lassen Sie sich von unseren italienischen Köstlichkeiten verführen, die mit viel Liebe zubereitet werden. Die saisonalen Gerichte sowie zahlreiche Pastas schmücken unsere Speisekarte.

Feiern Sie bei uns Ihr Fest – am Fusse des Etzel und vor dem Panorama des Zürichsees. Je nach Jahreszeit und Anlass bieten wir in unseren Räumlichkeiten für bis zu 70 Personen Platz.

Giuseppina Vasco

Etzelstrasse 91 (am Weg Schindellegi-Etzel) · 8835 Feusisberg Telefon 044 784 37 94 · www.restaurant-büel.ch

An der Marktgasse 15 (Eingang Seestrasse) · 8640 Rapperswil Telefon / Fax 055 211 95 85 vascogastro@postmail.ch


genuss & gastronomie

Bild: © proviande.ch, Schweizer Fleisch

Wildschweinbraten mit Apfel-Nuss-Kruste Sauce 4 dl Bratenfond 2 dl Apfelsaft 2 TL Maisstärke 1 Sternanis 30 g Butter, kalt, in feinen Würfeln Cayennepfeffer, Salz, schwarzer Pfeffer \\\ Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Alle Zutaten für die Kruste gut mischen. \\\ Das Fleisch mit Salz, Pfeffer, Sternanis und Senf einreiben und in heissem Öl ca. 5 Min. rundum kräftig anbraten. Die Kruste auf dem Fleisch verteilen und gut andrücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und in der Ofenmitte ca. 20 Min. backen. \\\ Den Braten aus dem Ofen nehmen, locker mit Alufolie bedecken und ca. 10 Min. ruhen lassen. \\\ Für die Sauce Bratenfond, Apfelsaft, Maisstärke und Sternanis in eine Pfanne geben und auf ca. 2,5 dl einkochen. Sternanis Rezept für 6 Personen

entfernen. Kurz vor dem Servieren die Butter unterrühren und

Zubereitungszeit: ca. 40 Min.

mit Salz, Pfeffer und einer Prise Cayennepfeffer abschmecken. \\\ Den Braten in Tranchen schneiden und mit der Sauce servieren.

Fleisch

\\\ Als Beilagen passen Kartoffelstock und Gemüse.

800 g Wildschwein-Nierstück bei Ihrer

\\\ www.proviande.ch

Metzgerei vorbestellen ½ TL Salz, Pfeffer 1 Sternanis, fein zermahlen 2 TL Thomy Senf mild 1 EL Öl Apfel-Nuss-Kruste 30 g gedörrte Apfelringe, fein gehackt 30 g Haselnüsse, grob gehackt 1 TL Thomy Senf mild 1 Sternanis, fein zermahlen je 1 Prise Salz, schwarzer Pfeffer, Cayennepfeffer 1 EL Honig 2 TL Öl

JETZT AKTUELL: REHPFEFFER, REHSCHNITZEL UND WILDSCHWEINSFILET St. Gallerstrasse 120 (Jona Center) www.beppi-pizza.ch Telefon Restaurant 055 212 18 19 Telefon Take Away 055 212 91 91 · Fax Take Away 055 212 81 81

Herbstzeit – Wildzeit! Frohbergstr.65 CH-8645 Rapperswil-Jona Tel +41 (0)55 210 72 27 www.frohberg.ch

Inserat_188_65mm.indd 1

19.09.16 12:13 33


genuss & gastronomie

Hurdnerstrasse 137 · 8640 Hurden · Telefon 055 416 21 21 www.roesslihurden.swiss

Wildwochen Mit Reh, Hirsch und Gämse aus Schweizer Jagd.

RESTAURANT ZUR SCHIFFAHRT BOLLINGEN

Wir verwöhnen Sie gerne mit unseren köstlichen Wild- und Fischgerichten. Outdoor-Fondue auf der Terrasse oder im Garten. September bis April · Mittwoch bis Sonntag offen Telefon 055 212 33 16 · Familie Artho-Marty und Personal www.schiffahrt-bollingen.ch 34

Feines Wild von der Bündner Hochwildjagd Hauptplatz 1 • CH-8640 Rapperswil-Jona Telefon +41 55 210 11 14 • info@rrrj.ch • www.rrrj.ch


genuss & gastronomie publireportage

BuureZmorge auf dem Bächlihof Der Duft von frischem Brot, Kaffee und gebratenem Speck empfängt unsere Besucher am Wochenende im Hofladenrestaurant. Es ist Brunch-Zeit. inbegriffen. Bis 12 Uhr gibt’s zudem Rösti, Speck und Eier. Für 42 Franken pro Person ist das Zmittags-Buffet bis 13 Uhr mit dabei. Nach dem Brunch lohnt sich ein Bächlihof-Rundgang, denn die bunten Kürbisfiguren von Künstler Pit Ruge schmücken wieder den Hof. Das Thema dieses Jahr: Römer! BuureZmorge Bächlihof Samstag und Sonntag von 9 bis 13 Uhr Infos und Reservation: www.bächlihof.ch Wir haben unser Angebot erweitert. Der BuureZmorge kann

COUPON

nun am Samstag und Sonntag genossen werden. Neu werden

1 Säckli Kürbiskerne gratis bei Abgabe des Coupons im

Pancakes und Waffeln frisch vor Ort zubereitet. Auch der Rest

Hofladenrestaurant auf dem Bächlihof.

des Angebots stammt von unseren Feldern oder von lokalen

Gültig bis 31. Dezember 2016

Produzenten. Das Hofbrot wird beispielsweise aus unserem eigenen Getreide in der alten Steinmühle auf dem Juckerhof gemahlen, von Hand verarbeitet und im Holzofen gebacken.

BÄCHLIHOF Jucker Farm AG

UM 9 UHR GEHT’S LOS

Blaubrunnenstrasse 70, 8645 Jona

Für 36 Franken pro Person dürfen Sie sich à discrétion selbst

Telefon Hofladen: 055 212 21 27

bedienen. Kaffee und unser Öpfelmoscht sowie der Hoftee sind

info@juckerfarm.ch, www.bächlihof.ch

2. Auflage Chäs Glogge-Fondueplausch 25. November - 4. Dezember 2016

Freuen Sie sich auf 15 verschiedene Fondue im gediegenen Festzelt Info & Anmeldung 055 212 38 71 | chaes@chaes-glogge.ch

Geschäftsführungs-Übergabe Liebe Gäste und Freunde der Johanna Ihnen danke ich, Adelina Vogel, herzlich für Ihre Treue während der Jahre, in denen ich das Restaurant Johanna führte. Es war mir eine grosse Freude, Sie mit dem Johanna-Team in diesem geschichtsträchtigen Hause bewirten zu dürfen. Neu übernehmen Patrick Meier mit Roger und Mirka Schilling als Führungsteam die Verantwortung und freuen sich, Sie, geschätzte Gäste, weiterhin in der heimeligen Johanna zu bewirten. Johanna Restaurant & Bar • Johannisbergstr. 2 • 8645 Jona

35


kultur in der region

36


37


kultur in der region

Huub Dutch Duo «Max und Moritz got the Blues» – Ein musikalisches Kabarett Sa., 22. Oktober 2016, 20 Uhr, Alte Fabrik Die Geschichte von «Max und Moritz» ist ein Klassiker des frühen Comics. Witwe Bolte, Lehrer Lämpel, Bauer Mecke, alle leiden sie unter den Streichen

Jodlerkonzerte

Sa., 29. Oktober, ab 18.30 Uhr & So., 30. Oktober, ab 10 Uhr, Evangelisches Zentrum Rapperswil

der bösen Buben. Grund

Der Jodlerclub Rapperswil führt am 29. und 30. Oktober 2016

genug, die beiden durch

jeweils ein grosses Jodlerkonzert durch. Für ein abwechs-

den Fleischwolf zu drehen

lungsreiches Unterhaltungsprogramm ganz nach dem Motto

und Müllers Federvieh zu

«Jodle isch cool!» sorgen der Jodlerklub Engelberg, die Mu-

überlassen. Das deutsch-

sikformation Echo vom Bergli und der Jodlerclub Rapperswil.

holländische «Huub Dutch Duo» dreht das Rad weiter

Der Saal und die Festwirtschaft mit Festwirt Franz Betschart

und remixt den Text von

sind am Samstag bereits ab 18.30 Uhr geöffnet. Bis zum Kon-

Wilhelm Busch im musikalischen Kaleidoskop. Sie schleifen

zertbeginn um 20 Uhr spielt das Echo vom Regulastein. Am

das Publikum mit fantastischem Gespür für die erzählerischen

Sonntag wird bereits um 10 Uhr mit einer Jodlermesse in der

Windungen und den einmaligen Sprachwitz der sieben Strei-

Evangelischen Kirche Rapperswil begonnen. Anschliessend

che durch zahlreiche Genres. Ein wilder Strudel an Einfällen

spielen die Höcklisteiner-Musikanten in der Festwirtschaft

reisst die Zuschauer von den Sitzen und begeistert atemlos.

im Evangelischen Zentrum, wo Sie ein feines Mittagessen mit

Eine fabelhafte Komödie.

Dessert-Buffet geniessen können. Um 13.30 Uhr beginnt das

www.huubdutchduo.de

Konzertprogramm mit dem Nachwuchs-Jodlerchörli March, den Moräne Örgeler und dem Jodlerclub Rapperswil.

Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; Ticketpreise: CHF 30.– / CHF

Samstag: Eintritt CHF 15.– / Sonntag: freier Eintritt, Kollekte

25.– (mit Ermässigung); Reservation unter: www.ticketino.ch /

Parkplätze im Einkaufszentrum Sonnenhof, Rapperswil

office@alte-fabrik.ch / Tel. 055 225 74 74

Weitere Infos: www.jodlerclub-rapperswil.ch

Schlosslauf Rapperswil So., 23. Oktober 2016, erste Startzeit um 11 Uhr Bald ist es wieder so weit! Die 29. Austragung des Schlosslaufs

Die kleine Runde ist 480 Meter lang und führt durch den

Rapperswil-Jona findet am Sonntag, 23. Oktober 2016 statt. Der

ältesten Teil der Stadt südlich des Schlosses. Sie wird einmal

Schlosslauf hat inzwischen bei vielen Läuferinnen und Läufern

oder mehrmals von den teilnehmenden Kindern und Jugend-

einen festen Platz im Herbst eingenommen. Die schöne Strecke

lichen durchlaufen. Gestartet wird sie beim Cityplatz. Das Ziel

um das Schloss wird von Klein und Gross geschätzt, weshalb

befindet sich beim Fischmarktplatz. Erwachsene absolvieren

auch so mancher bereits seit vielen Jahren dabei ist.

die grosse Runde, die durch die Altstadt und rund um den Schlosshügel entlang der Bühlerallee führt. Start ist auch hier

DIE STRECKE – FÜR JEDEN ETWAS DABEI

beim Cityplatz, das Ziel befindet sich beim Fischmarktplatz.

Die sehr flache und schnelle Laufstrecke führt quer durch die

Bei den 10 km-Distanzen gibt es eine zusätzliche Startrunde.

malerische Altstadt von Rapperswil und im Falle der grossen Runde auf dem Strandweg entlang des Sees und im Schatten

Die Veranstaltung wird bei jeder Witterung durchgeführt.

der Kastanienbaumallee.

Infos: www.schlosslauf.ch

38


kultur in der region

Region Zürichsee – «Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.»

Was für die malerische und atemraubende Landschaft am Zü-

ansässigen Weinarten gestellt und auf dem Lattenberg ist eine

richsee gilt, trifft auch auf den hiesigen Wein zu. Überrascht?

Panoramaaufnahme gewünscht. Mit richtig beantworten Fragen

Dann ist es höchste Zeit, mehr über die feinen Tropfen vom

und gelösten Aufgaben können während dem Rundgang Punkte

Lattenberg zu erfahren.

gesammelt werden. Beim Erhalten der Mindestpunktzahl winkt eine Überraschung. Die atemberaubende Aussicht auf

Was früher einfache Landweine waren, sind heute Qualitäts-

den Zürichsee lässt nicht nur das Herz von Weinliebhabern

weine auf Augenhöhe mit Produkten aus bekannteren Regionen

höher schlagen, sondern entzückt auch Wanderbegeisterte.

der Welt. Ab sofort kann das grösste zusammenhängende Weinbaugebiet des Kantons Zürich auf einer abwechslungsreichen

Die App steht kostenlos zur Verfügung und

und interaktiven Tour entdeckt werden.

kann auf iOS und Android betriebenen Mobiltelefonen geladen werden. Mit dem Rundgang

Der Weintrail, eine 90-minütige Tour, leitet die Gäste auf dem

beginnen kann man direkt nach der Installation.

Smartphone durch den Lattenberg in Stäfa. Unterwegs erfahren

Die Erlebniswanderung kann gut alleine oder

die Teilnehmer Wissenswertes zur Tradition, zur Herstellung

in einer Gruppe absolviert werden. Zu beachten ist jedoch,

und natürlich zum Genuss des Weins am Zürichsee. Die Familien

dass der Weg nicht rollstuhlgängig und für Kinderwagen nicht

Menzi, Honegger und Hohl, allesamt ansässige Weinbauern

geeignet ist.

und Mitglieder beim Verein Zürichsee Tourismus, haben bei der Entwicklung der Tour mitgewirkt und wertvolle Informationen

Nach dem spannenden Rundgang durch den Lattenberg kann

zum Thema Wein geliefert. Somit ist ein Produkt entstanden,

ein Glas Lattenberger Wein im Weinbistro in Stäfa genossen

welches den Lattenberger Wein für jeden zugänglich macht.

werden (www.sonnestaefa.ch). Falls der Weingaumen noch

Kurze Texte, Audio-Inhalte und Bilder machen den Spaziergang

weitere Zürichsee-Weine oder den Schaumwein «Ufergold» de-

zum Erlebnis und dies auf einzigartige und kurzweilige Art.

gustieren möchte, können Sie dies im Wein & Sein Höcklistein in

Für Spannung sorgen die Quizfragen, die beantwortet werden

Kempraten (www.hoecklistein.ch).

müssen. Zu Beginn beispielsweise wird die Frage nach den

PROST!

Hat die drallo-App Spass gemacht? Dann nicht zögern: Laden Sie sich den Rappi-Trail herunter und los geht´s! Infos zum Rappitrail

www.drallo.ch

Zürichsee Tourismus Hintergasse 16 · 8640 Rapperswil zuerichsee@zuerich.com · www.zuerich.com/zuerichsee

Tel.: 055 220 57 57 Fax: 055 220 57 50

Verkehrsverein Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1 · 8640 Rapperswil info@vvrj.ch · www.vvrj.ch 39


kultur in der region

Hanneli-Musig «Polka ma non troppo» – Unterhaltsam klassische Volksmusik

So., 30. Oktober 2016, 17.30 Uhr, Alte Fabrik

Das bekannte und prominent besetz-

von traditioneller Schweizer Volksmusik

vation unter: www.ticketino.ch / office@

te Sextett Hanneli-Musig zeigt auf

und klassischen Ländler-, Walzer und

alte-fabrik.ch / Tel. 055 225 74 74

originelle und vergnügliche Weise,

Polka-Rhythmen. Auch in der le-

wie sehr die klassischen Stars Mozart,

gendären Sammlung von Hanny

Beethoven, Schubert oder Wagner

Christen finden sich etliche

auch «Volksmusikanten» waren! Das

traditionelle Tänze, die auf

Spiel mit Stilhöhen von höfisch bis

Elemente

bäurisch sorgte schon vor Zeiten für

Musik hindeuten.

eine Heidengaudi. Kaum eine andere

www.hannelimusig.ch

der

«ernsten»

Truppe kennt dieses Repertoire so gut wie die Hanneli-Musig. Das Sextett

Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5;

machte sich für «Polka ma non troppo»

Ticketpreise: CHF 30.– / CHF

auf die Suche nach der Verwandschaft

25.– (mit Ermässigung); Reser-

«Young Generation»: Tobias Gutman bis Ende Oktober, Galerie «Platz für Kunst», Rapperswil Im Oktober belegt ein Nachwuchskünst-

nea, hat mit 29 Jahren bereits ein gerüt-

zwei Mal für den Swiss Design Award

ler der besonderen Art das Gratisfenster

telt Mass Lebenserfahrung gesammelt,

nominiert. Eine seiner elektrisierenden

«Young Generation» in der Galerie «Platz

die er unbeschwert in seine Werke ein-

Minimalismen ist nun bis Ende Oktober

für Kunst» in Rapperswil. Tobias Gutman,

fliessen lässt. Nach einer hochkarätigen

am Engelplatz zu besichtigen.

geboren 1987 in Wewak, Papua Neugui-

Ausbildung an der Konstfack University of Arts, Crafts and Design in Stockholm

Galerie Platz für Kunst

und einem längeren Zivildienst-Einsatz

Halsgasse 32, Rapperswil

in Tansania, reist er nun mit seinem

Öffnungszeiten:

«Face-o-mat»-Projekt um die Welt. Diese

Mi/Do/Fr: 14-18.30 Uhr, Sa: 11-16 Uhr,

Performances begeisterten bereits im

oder nach Vereinbarung

Museum Haus Konstruktiv Zürich, Her-

Weitere Informationen:

mès Paris und Supergraph Melbourne die

Telefon 055 211 19 19

Besucher. Tobias Gutman wurde mit Gold

info@platzfuerkunst.ch

in Illustration «Kolla» ausgezeichnet und

www.platzfuerkunst.ch

Salome – Theater von Oscar Wilde Di., 18. Oktober 2016, 20 Uhr, Alte Fabrik Der irische Schriftsteller Oscar Wilde legte

story brandaktuelle Konflikte ins Zentrum.

1891 mit «Salome» ein skandalträchtiges

Die Spannungsfelder von Arm gegen Reich,

Stück vor. Der Prediger Johannes der Täufer

Vorderasien gegen Europa, Utopie gegen

verflucht die herrschende Klasse und kündigt

Realpolitik spiegeln sich in der packenden

eine neue Zeit an. Salome ist fasziniert vom

Inszenierung der Eigenproduktion des TAK

Charisma des inhaftierten Underdogs, sie will

Theater Liechtenstein wider.

ihn besitzen und fordert seinen Kopf. Um ihren Willen durchzusetzen, nutzt Salome ihre

Reservation: Tourist Information Rapperswil-

Reize und bricht durch einen verführerischen

Jona, Fischmarktplatz 1 / info@vvrj.ch oder

Tanz den Widerstand ihres Stiefvaters He-

unter Tel. 055 220 57 57

rodes. Das Drama beruht auf einer biblischen

Preise: CHF 35.– / CHF 30.– (mit Ermässigung)

Geschichte und setzt als erotische Dreiecks-

Weitere Informationen: www.tak.li

40


kultur in der region

3

1

2

4

5

1) Rik Beemsterboer, «Barack Obama», 2009, Öl auf Leinwand, 180 × 140 cm; 2) Andres Herren, «Joanna N Giger», 2013, Fotografie, 120 × 90 cm; 3) Preeti Chandrakant: «ArtBeing No. 11» spricht mit Besuchern der India Art Fair in Delhi, 2012; 4) Judith Albert «Haare», 2009, 1-Kanal Video HD, 3’20”, Farbe, Ton; 5) Glaser / Kunz «Kopfkino» 2013, Kinematografische Skulptur

FACE TO FACE

Ausstellung von Valentin Magaro, Preeti Chandrakant, Andres Herren, Glaser/Kunz, Rik Beemsterboer, Marcel Gähler, Urs Lüthi, Judith Albert, Florian Gasser, Anina Schenker, Kyungwoo Chun bis 6. November 2016, IG-Halle im Kunst(Zeug)Haus, Rapperswil FACE TO FACE befasst sich mit dem

ein unerschöpfliches Potential an Ausei-

Dr. Jörg Scheller, Kunstwissenschaftler,

menschlichen Gesicht. Alle beteiligten

nandersetzung mit Fragen nach Identität,

Dozent ZHdK; ArtBeing No. 19; Andres

Kunstschaffenden haben ein beson-

Schein und Sein, Oberfläche und Wesen.

Herren, Fotograf; Moderation: Guido

deres Interesse an der Ausdruckskraft

Und nicht zuletzt an Konfrontation mit

Baumgartner, Kurator

des Gesichts, an dem, was ein Gesicht

sich selbst. Es kann Spiegelbild, Selbst-

zeigt oder was es verbirgt. Von klas-

portrait oder Maske sein, es kann Spuren

Finissage: Sonntag, 6. November, 15 Uhr

sischen Disziplinen wie Malerei und

tragen und Geschichten erzählen. Dabei

Rundgang und Führung durch die Aus-

Fotografie über Objekt und Video bis

interessieren nicht nur die verschieden-

stellung mit Judith Albert, Anina Schen-

zur kinematografischen Skulptur und

artigsten Verformungen, Verwandlungen

ker, Marcel Gähler, Valentin Magaro und

sogar der lebendigen Skulptur: Die

und Entstellungen des Gesichts, sondern

dem Kurator.

Beiträge der zwölf Kunstschaffenden

auch das Gegenteil: Entzerrung und Be-

ermöglichen einen vielfältigen Zugang

freiung von gesellschaftlicher Prägung.

zum Thema und regen zu gesellschaft-

Öffentliche Führungen mit dem Kurator Guido Baumgartner:

lichen und philosophischen Fragen an.

Matinée: Sonntag, 9. Oktober, 11.30 Uhr;

So., 16. & 30. Okt., jeweils 11.30 Uhr

Für die Betrachter genauso wie für die

«ArtBeings, Tattoos und Bodybuilding»:

Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr

Kunstschaffenden birgt das Gesicht

Gespräch über das lebendige Kunstwerk;

Sa. & So.: 11-18 Uhr; www.ighalle.ch

TIMBER!

– Der Holzfällerzirkus aus Kanada

15. bis 26. November 2016, 19.30 Uhr (So: 15 Uhr), MAAG Halle Zürich «Etwas völlig Neues und weit weg vom alten Nummernzirkus», jubelte Radio SRF1 anlässlich der Premiere von TIMBER! in 2014 in Zürich. Denn wer einen normalen Zirkus mit Trapez und Trampolin erwartet, wird bei Cirque Alfonse eines Besseren belehrt. Der Name der Show wird zum Thema: Timber – Holz. Es wird wahrhaftig mit viel Holz hantiert. Es wird gehämmert und gezimmert, Äxte fliegen durch die Luft, haarscharf an gezackten Sägeblättern vorbeigesprungen und mit Salti und Schrauben über Baumstämme durch die Luft gewirbelt. Ihre waghalsigen Kunststücke zeigt die Truppe zu traditioneller Musik aus Quebec, wie sie die Holzfäller in ihren Camps nach einem harten Arbeitstag im Wald spielen. TIMBER! ist eine bunte, rasante und witzige Show in einer Welt der Holzfällertradition, wie man sie bis heute noch nicht gesehen hat. Cirque Alfonse ist eine Zirkusfamilie aus Kanada. Ihre Inspiration für dieses äusserst kreative Timber-Projekt holten sich die Künstler direkt von ihren kanadisch-schweizerischen Wurzeln und ihrem alltäglichen Leben als Bauern und Holzfäller. Einfallsreich und mitreissend zugleich! Weitere Informationen und Tickets: www.timber-show.ch 41


kultur in der region

Tiere suchen ein neues Zuhause Wenn Sie an einem Tier interessiert sind, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Vermittler.

Darling Kaninchen, w, geb. ca. 2014 Darling wurde uns als Findeltier überbracht. Trotz allen Bemühungen hat sich bis heute kein Besitzer gemeldet. Für die aktive Kaninchendame suchen wir eine grosse und gut strukturierte Unterkunft von mind. 6qm. Kaninchen sind hochsoziale Tiere, weshalb im neuen Zuhause mindestens ein weiterer Artgenosse leben sollte.

Spike Nymphensittich, m, adult Spike ist ein Findeltier, welches einer Tierfreundin zugeflogen ist. Der hübsche Vogel sucht nun ein Zuhause bei einer netten Nymphi-Dame mit der Möglichkeit auf Freiflug oder in einer gut strukturierten Flugvoliere.

Rizzi EHK, mk, 15.04.2009 Der hübsche Kater kam zu uns, da seine Besitzerin leider verstorben ist. Rizzi zeigt sich am Anfang eher zurückhaltend gegenüber Fremden; fasst er Vertrauen, so entpuppt er sich aber als grosse Schmusekatze. Der stolze Herr sucht ein Zuhause mit Freilauf, damit er seinen natürlichen Bedürfnissen nachgehen kann. TierRettungsDienst – Leben hat Vortritt / Tierheim Pfötli Lufingerstrasse 1, 8185 Winkel Telefon 044 864 44 00 / 24h-Notfallzentrale 044 211 22 22 info@tierrettungsdienst.ch / www.tierrettungsdienst.ch

Einträge in den Veranstaltungskalender sind gratis. Senden Sie Ihre Angaben spätestens bis zum 15. des Vormonats an: redaktion@stadtmagazin-rj.ch. Publikation nicht gewährleistet. Angaben ohne Gewähr. Die Redaktion behält sich vor, Informationen ggf. zu kürzen.

bis 31. Oktober

Mittwoch, 5. Oktober

AUSSTELLUNG «Young Generation – Tobias Gutman»; Mi-Fr 14-18.30 Uhr /Sa 11-16 Uhr; Halsgasse 32; Im Oktober belegt Tobias Gutman das Gratisfenster «Young Generation» in der Galerie Platz für Kunst in Rapperswil. Siehe Seite 40 in dieser Ausgabe

Dienstag, 4. Oktober FÜHRUNG «Von Denkmal zu Denkmal»; 18 Uhr; Erwachsene CHF 13.–/ Kinder CHF 6.50; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter Tel. 055 220 57 57 oder info@vvrj.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt RapperswilJona, Fischmarktplatz 1; www.vvrj.ch FILM «Eddie The Eagle»; Tür 14 Uhr / Beginn 15 Uhr; Kinobar Leuzinger, Ob. Bahnhofstr. 46; Feel-GoodGeschichte des mutigsten britischen Skispringers! CHF 10.– ; Reservation: 055 210 73 33 oder ticket@kinoevent.ch; www.kinoevent.ch

FILM «Fuocoammare» (Italien/Frankreich 2016); Tür 19.30 Uhr / Beginn 20.15 Uhr; Schlosskino Rapperswil; CHF 17.–; www.spectrum-filmtreff.ch FILM «Familienbruchstück»; Tür 19 Uhr / Beginn 19.30 Uhr; Kinobar Leuzinger, Ob. Bahnhofstr. 46; Schweizer Filmemacher erzählen wie und warum ihre Geschichten entstanden sind. Zu Gast ist diesmal Natalie Pfister mit ihrem Abschlussfilm der ZHdK «Familienbruchstück», einer intimen Scheidungsfall-Doku. AHV/Legi: CHF 16.– ; Tickets sind auf kinoevent. ch, via App und in unseren Kinos erhältlich. Kein Preisaufschlag. www. kinoevent.ch

Freitag, 7. Oktober DIVERSES 21. Buure Metzgete ab 18 Uhr im Zelt bei Familie Kunz, Unterdorfstr. 3, Hinwil; mit Auftritten von Sven Tangl und DJ Ricky Adams; Reservation und Infos: 078 801 65 30

bis 8. Oktober AUSSTELLUNG «art happens»; 13-18 Uhr, Garten am Strandweg, 500 m östlich vom Kinderzoo entfernt; art happens – das sind Skulpturen, Objekte und Installationen von Künstlern und Kreativen. art happens – das ist die Lust und Neugier auf Kunst und Begegnung. Danilo Carelli, Simone Karthaus, Daniel Poffa, Gabriele Saputelli, Wearable Art, Peter von Burg, Tanja Zschokke; Lageplan und mehr Infos unter www.art-happens.ch

Samstag, 8. Oktober KONZERT Rhythm and Blues Night Larrys Blues Band; Tür 20 Uhr/Beginn 21 Uhr; ZAK Werkstr. 9, Jona; ab 16 J.; AK: CHF 25.–; www.zak-jona.ch FÜHRUNG «Kleiner Stadtrundgang»; 14 Uhr; Erwachsene CHF 15.–/Kinder 7.50; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter Tel. 055 220 57 57 oder info@vvrj.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt:

Altstadt Rapperswil-Jona, Fischmarktplatz 1; www.vvrj.ch FÜHRUNG «Probiererli-Tour»; 14 Uhr; Erwachsene CHF 16.–/Kinder 8.–; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter Tel. 055 220 57 57 oder info@vvrj.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona, Fischmarktplatz 1; www.vvrj.ch

Sonntag, 9. Oktober FÜHRUNG «Auf den Spuren von Einhörnern, Drachen und Löwen» mit Museumsleiter Mark Wüst; 11 Uhr; Stadtmuseum Rapperswil, Herrenberg 30/40; Fabelwesen und Tiere spielen in Kunst und Religion des Mittelalters und der Frühen Neuzeit eine wichtige Rolle. Ihre Bedeutung und ihre Darstellung auf Bildern und Objekten des Stadtmuseums stehen im Mittelpunkt des Rundgangs. CHF 6.–; www. stadtmuseum-rapperswil-jona.ch BUCH-VERNISSAGE der KURATOR/FGA

Neue Wege gehen.

Deutsch Privatkurse Firmenkurse

42

sympathisch – effizient – individuell Schmiedgasse 32 8640 Rapperswil 076 588 83 13 info@thums-deutsch.ch www.thums-deutsch.ch

Info-Anlass zum Thema Trennung / Scheidung • Rechtliche Hintergründe • Einvernehmliche Lösungsansätze • Ablauf einer Scheidung Wann: Zeit: Ort:

nlos!

Koste

Donnerstag, 27. Oktober und Mittwoch, 2. November 2016 19 bis 20 Uhr Information / 20 bis 21 Uhr offene Fragerunde Untere Bahnhofstrasse 26, 8640 Rapperswil Anmeldung obligatorisch: info@trennpunkt.ch oder 043 843 71 71


kultur in der region # 35 Publikation «Existential»; 13 Uhr; Alte Farbrik, Klaus-Gebert-Str. 5; Eine Zusammenarbeit der Gebert Stiftung für Kultur und des Künstlerkollektivs Fucking Good Art aus Rotterdam, Verlag edition Fink Zürich; www.altefabrik.ch; www.kurator.ch FILM «Alpzyt» Sonntags-Matinée mit Apéro; ab 10.30 Uhr; Kinobar Leuzinger, Ob. Bahnhofstr. 46; Vorpremiere «Alpzyt» in Anwesenheit des Regisseurs; Der Regisseur der Dokumentation begrüsst Sie dabei höchstpersönlich vor dem Filmstart. Der Anlass wird anschliessend beim offerierten Apéro gefeiert. CHF 16.– / AHV/Legi: CHF 14.– ; www.kinoevent.ch

Mittwoch, 12. Oktober BUCH-VORSTELLUNG «Es ist Zeit den Dingen auf den Grund zu gehen»; 19.30-20.30 Uhr; Buchvorstellung im Café Hintergass; Suna Lommen bzw. Patricia Dobler aus Rapperswil-Jona liest aus ihrer romanhaften Biographie. Eintritt frei. Veranstalter BücherSpatz GmbH; Anmeldungen von Vorteil: 055 201 31 31 FILM «Paradise» (Iran 2015); Schlosskino Rapperswil; CHF 17.–; www. spectrum-filmtreff.ch

Samstag, 15. Oktober KLEIDERTASUCH «Aus Alt nach Neu Tausch Deine Kleider aus»; 13-18 Uhr; Der Herbst ist da und dein Herbstoutfit ist noch nicht komplett? Dann ist der Kleidertausch genau das Richtige für dich. Entrümple deinen Kleiderschrank und bring mit, was du nicht mehr brauchst! Gib es bei uns ab und schau dir an, was bei uns so rumhängt. Wer weiss, vielleicht ist ja genau dein langersehntes Kleidungsstück oder Accessoire dabei!? Kleider werden ab 12 Uhr angenommen; weitere Infos unter www.zak-jona.ch FÜHRUNG «Kleiner Stadtrundgang»; 14 Uhr; Erwachsene CHF 15.–/Kinder 7.50; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter Tel. 055 220 57 57 oder info@vvrj.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona, Fischmarktplatz 1; www.vvrj.ch KONZERT «Kieran Goss»; 20.30 Uhr; Kellerbühne Grünfels, Villa Grünfels; Der irische Singer/Songwriter Kieran Goss gilt als einer der führenden Musiker Irlands und ist mittlerweile so etwas wie eine Institution. CHF 30.–/ Passivmitglieder/Studenten/AHV/IV CHF 25.– / Kinder bis 16 in Begleitung CHF 10.–; www.gruenfels.ch VORTRAG «Auszeit mit der Familie – warum nur davon träumen?»; 15 Uhr; Hotel Jakob, Kluggasse 19; Den Traum einer längeren Auszeit hat sich Familie Müller-Scheibelhofer erfüllt. Drei Monate bereisten sie Kanada mit dem Motorhome und mit 4 Kindern zwischen sieben und zwölf Jahren. Der Vortrag ist gespickt mit spannenden Bildern und Landschaftseindrücken von einem einzigartigen Land. Es werden auch Fragen rund um die Reise beantwortet. Organisiert von Beatrix Travel AG; CHF 25.– (Beatrix Travel AG Kunden CHF 20.–); Anmeldung erforderlich: 055 243 32 80; www.beatrixtravel.ch

SPORT Nationalliga B Tischtennis; ab 15.30 Uhr; Turnhalle Kreuzstrasse, Kreuzstr. 43; Die 1. Mannschaft des Tischtennisclubs Rapperswil-Jona spielt in der Nationalliga B. Es sind packende und spannende Spiele zu bestaunen. www.ttcrj.ch

Montag, 17. Oktober FILM «Opera Passion – Cosi fan tutte»; Tür 18.45 Uhr / Beginn 19.15 Uhr; Kinobar Leuzinger, Ob. Bahnhofstr. 46; Die schönsten Opern und atemberaubendsten Ballette aus dem Royal Opera House London als Live-Übertragung in der Kinobar Leuzinger! Die Kinobar Leuzinger zeigt die grössten Musikmomente aus dem Covent Garden auf der Kinoleinwand. Die Bilder werden live via Satellit in bester HD-Bild- und Tonqualität mit deutschen Untertiteln übertragen. Ein grossartiges Live-Spektakel und ein Muss für jeden Opern- und Ballettliebhaber! Tickets: Balkon: CHF 35.–; Parterre: CHF 29.–; Legi/AHV: CHF 25.– (nur Parterre); www.kinoevent.ch

Dienstag, 18. Oktober BÜHNE «Salome» Theater von Oscar Wilde; 20 Uhr; siehe 40 in dieser Ausgabe

Mittwoch, 19. Oktober INFOABEND «Nachträgliche Brustrekonstruktion»; 18 Uhr; Haus zur Pyramide, Klausstr. 10, Zürich; Unser Informationsabend mit Prof. Dr. med. Jian Farhadi widmet sich dem Thema des «sekundären» Aufbaus und richtet sich an Frauen, die nach einer Mastektomie ihre Brust nachträglich rekonstruieren lassen möchten. Anmeldung: 043 336 72 00 oder marketing@pyramide.ch; Anmeldung erforderlich. Die Anzahl der Teilnehmerinnen ist begrenzt. Eintritt frei. Anschliessend Apéro und Einzelgespräche; www.brustkrebschirurgie.ch

verantwortungsvolle Vogelhaltung

AUSSTELLUNG

Vögel aus aller Welt Sonderausstellung: Meerschweinchen

21. bis 23. Oktober 2016 Stadtsaal «Kreuz» Rapperswil-Jona St. Gallerstrasse 30, 8645 Jona

Freitag 17.00 - 22.00 Uhr Samstag 10.00 - 22.00 Uhr Sonntag 10.00 - 16.00 Uhr

Grosse Tombola bis 23. Oktober 2016 WECHSELAUSSTELLUNG «Der Kanton St.Gallen und der Erste Weltkrieg»; Stadtmuseum Rapperswil, Herrenberg 30/40; Vor 100 Jahren tobte der Erste Weltkrieg und forderte Millionen von Opfern. Die Schweiz blieb von kriegerischen Auseinandersetzungen verschont. Dennoch waren die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen massiv,

insbesondere auch im Grenz- und Exportkanton St. Gallen. Das Stadtmuseum Rapperswil-Jona übernimmt die Ausstellung «Der Kanton St. Gallen und der Erste Weltkrieg» vom Historischen und Völkerkundemuseum St. Gallen und ergänzt sie mit Dokumenten, Bildern und Fakten aus der Region See-Gaster. www. stadtmuseum-rapperswil-jona.ch AUSSTELLUNG «The World no longer

21. bis 23. Oktober AUSSTELLUNG «Vögel aus aller Welt»; Fr 17-22 Uhr, Sa 10-22 Uhr, So 10-16 Uhr; Stadtsaal Kreuz, St. Gallerstr. 30; Es werden farbige Exoten aus allen Kontinenten in schön dekorierten Volièren und Käfigen vorgestellt. Eine Sonderausstellung mit Meerschweinchen und eine grosse Tombola ergänzen die Ausstellung und lassen sie für alle Besucher zum Erlebnis werden. Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt gratis.

Samstag, 22. Oktober KONZERT «The Souls – Eyes Closed»; 20 Uhr; ZAK Werkstr. 9, Jona; ab 16 J.; AK: CHF 23.– / VVK: CHF 20.– via starticket.ch; www.zak-jona.ch FÜHRUNG «Kleiner Stadtrundgang»; 14 Uhr; Erwachsene CHF 15.–/Kinder 7.50; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter Tel. 055 220 57 57 oder info@vvrj.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona, Fischmarktplatz 1; www.vvrj.ch BÜHNE «Max und Moritz – Huub Dutch Duo»; 20 Uhr, Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; siehe Seite 38 in dieser Ausgabe

... immer eine erfolgreiche Ausbildung Jetzt Lehrstelle für Sommer 2017 sichern!

Sie sind interessiert an moderner Technik wie Sonnenstrom, Hausleitsysteme, Kommunikation, EDV und schätzen die Teamarbeit? Dann könnte eine Berufslehre bei BERNAUER genau das Richtige für Sie sein! Weitere Infos: bernauer.ch/lehre oder 044 928 12 12. «Chumm zu eus, mier freued eus!»

Bernauer AG Elektro-Telecom Industriestrasse 9 8712 Stäfa 0844 80 50 50 www.bernauer.ch

ELEKTRO

PLANUNG

GEBÄUDETECHNIK

NETZWERK

TELECOM

PHOTOVOLTAIK

43


kultur in der region Exists» mit Mathis Altmann, Hannah Black, Oliver Laric, Vanessa Safavi, Jan Vorisek; Mi 12-18 Uhr/Sa-So 11-17 Uhr und auf Anfrage; Alte Fabrik, KlausGebert-Str. 5; Die fünfte und letzte Ausstellung in der Reihe «120 %», die sich dem Thema Optimierung als zeitdiagnostischem Phänomen widmet, das durch ein dauerhaftes Streben nach Sublimierung charakterisiert ist. www.kurator.ch

Sonntag, 23. Oktober SPORT «Schlosslauf Rapperswil-Jona»; siehe Seite 38 in dieser Ausgabe WECHSELAUSSTELLUNG «Der Kanton St.Gallen und der Erste Weltkrieg»; Stadtmuseum Rapperswil, Herrenberg 30/40; 11 Uhr; Finissage mit Apéro, Führung durch die Ausstellung mit Museumsleiter Mark Wüst; www. stadtmuseum-rapperswil-jona.ch FÜHRUNG durch die aktuellen Ausstellungen; 11.30 Uhr; Kunst(Zeug) Haus, Schönbodenstr. 1; Öffentliche Führung durch die Ausstellungen mit Anja Gubelmann, Kunsthistorikerin. www.kunstzeughaus.ch

bis 24. Oktober AUSSTELLUNG «Temporäre Gärten – Rapperswil-Jona 2016»; Die Stadt Rapperswil Jona ist Austragungsort für den Wettbewerb «Temporäre Gärten» im Rahmen des Gartenjahres 2016 der Schweiz. Hier wird um den besten Entwurf gerungen, um auf öffentlichen Plätzen bis 24. Oktober zu zeigen, was in nur einem Sommer

mit Pflanzen und Co. realisiert werden kann. Studierende und Jungabsolventen der Hochschule für Technik HSR treten gegeneinander an; die Stadt Rapperswil Jona unterstützt mit Logistik, Manpower und stellt die Flächen zur Verfügung. www.vvrj.ch

Montag, 24. Oktober VORTRAG «Montags im Schlüssel – Jetzt ist aber genug! Von Grenzen und Freiräumen»; 19.30-21 Uhr; Familienzentrum Schlüssel, St. Gallerstr. 1, Jona; Sie erhalten von Monica Bossert, Erziehungsberaterin Antworten auf Ihre Fragen und erfahren unter anderem, was der Unterschied zwischen Strafen und Konsequenzen ist. www.familien zentrum.rapperswil-jona.ch

Mittwoch, 26. Oktober FILM «Hedi» (Tunesien 2016); Schlosskino Rapperswil; Berlinale 2016: Silberner Bär für den besten Darsteller (Majd Mastoura) und bester Erstlingsfilm; CHF 17.–; www. spectrum-filmtreff.ch

Donnerstag, 27. Oktober VORTRAG Trennung / Scheidung? 19 Uhr; Untere Bahnhofstr. 26; Info-Anlass mit anschliessender Fragestunde; Sie erhalten Informationen über rechtliche Hintergründe, einvernehmliche Lösungsansätze und den Ablauf einer Trennung oder Scheidung. Kostenloser Info-Anlass; Anmeldung obligatorisch: info@ trennpunkt.ch oder 043 843 71 71

AC T E N T E R TA I N M E N T & L A R S B E R N DT E V E N TS P R Ä S E N T I E R E N

CAUGHT IN THE ACT

FÜHRUNG «Hühnerhaut»; 18 Uhr; Erwachsene CHF 13.–/Kinder 6.50; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter Tel. 055 220 57 57 oder info@vvrj.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona, Fischmarktplatz 1; www.vvrj.ch VORTRAG «Vom Stein zum Instrument» mit Rudolf Fritsche; 19.30 Uhr; Haus der Musik, Endingerstr. 7; Rudolf Fritsche hat vor über sechzehn Jahren den Stein zum Material seiner Träume gemacht. Angeregt durch den Musikunterricht seiner Tochter und einen befreundeten Instrumentenbauer wollte er eine Art Steinxylophon bauen. Ein spannender Abend, ergänzt mit Fotos und musikalischer Untermalung des Trio Gramorimba. Kollekte; Anmeldung: werni.meier@ promusicante.ch oder 055 450 25 42; www.promusicante.ch

Freitag, 28. Oktober DIVERSES «La Bambele – Dini Beiz»; Tür 20 Uhr; ZAK Werkstr. 9, Jona; Die Jugendbeiz La Bambele ist aus einer Initiative des Jugendrats RJ entstanden und wird in Kooperation mit dem ZAK betrieben. ab 16 J.; Eintritt frei; weitere Infos unter www.zak-jona.ch BÜHNE «Freitags in der Fabrik»; 19 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; Die Rapperswilerin Barbara Bürer präsentiert Menschen ihrer Heimatstadt: Bekannte und unbekannte Personen, die kennen zu lernen sich lohnt. Diese Veranstaltung ist eine Koproduktion mit der Stadtbibliothek. CHF 15.– (CHF 10.– mit Ermässigung); Anmeldung: stadtbibliothek@rj.sg.ch oder 055 225 74 00; www.alte-fabrik.ch

29. und 30. Oktober KONZERT «Jodlerkonzerte 2016»; siehe Seite 38 in dieser Ausgabe

Samstag, 29. Oktober FÜHRUNG «Kleiner Stadtrundgang»; 14 Uhr; Erwachsene CHF 15.–/Kinder 7.50; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter Tel.

055 220 57 57 oder info@vvrj.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona, Fischmarktplatz 1; www.vvrj.ch KONZERT «8 Birds» Musik und Vogelgesang, Musik und Raum; Tür: 18.30 Uhr / Beginn: 19 Uhr; HSR Bibliothek; Gebäude 5, 1. Stock ; Das Ensemble Le Pli beschäftigt sich intensiv mit der Verbindung von Musik und Vogelgesang. Es hat ein Repertoire mit Musik bekannter Komponisten zusammengestellt und imitiert zudem die Vogelgesänge auf seinen Instrumenten. Gleichzeitig findet in der Bibliothek die Ausstellung «Patchwork – Mille et une couleurs» von Maryline CollioudRobert statt. Eintritt gratis/Kollekte; www.textilaltro.hsr.ch SPORT Nationalliga B Tischtennis; ab 15.30 Uhr; Turnhalle Kreuzstrasse, Kreuzstr. 43; Die 1. Mannschaft des Tischtennisclubs Rapperswil-Jona spielt in der Nationalliga B. Es sind packende und spannende Spiele zu bestaunen. www.ttcrj.ch BÜHNE «Nichtsnutz» Ueli Bichsel & Silvana Gargiulo; 20.30 Uhr; Kellerbühne Grünfels, Villa Grünfels; Ueli Bichsel – anarchistischer Clown, poetischer Geschichtenerzähler, verstörender Komiker und seit 2015 auch Träger des Kulturpreises des Kanton Zürich – präsentiert zusammen mit seiner langjährigen Bühnenpartnerin Silvana Gargiulo sein neustes Stück «Nichtsnutz». Dieses widmet sich auf tragisch-komische Weise den Irren und Wirren des Lebens. «Nichtsnutz» ist ein Clownstück. CHF 30.–/ Passivmitglieder/Studenten/AHV/IV CHF 25.– / Kinder bis 16 in Begleitung CHF 10.–; www.gruenfels.ch

Sonntag, 30. Oktober PATROZINIUM St. Franziskus Kempraten; 10.30 Uhr Festgottesdienst; mitgestaltet vom Franziskus-Chor Kemp raten zusammen mit dem Chor CANTATE Jona, begleitet von einem Instrumentalisten-Ensemble ad hoc. Zur Aufführung gelangt die moderne Messe 2012 von Michael Schütz. An-

SAMURAI OF THE DRUMS

18.11.2016 KOMPLEX 457 ZÜRICH 44

20.-21.01.2017 THEATER SPIRGARTEN ZÜRICH


kultur in der region schliessend gemütliches Beisammensein im Foyer des Franzikus-Zentrums. KONZERT Hanneli-Musig; 17.30 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; siehe Seite 40 in dieser Ausgabe VORTRAG Hörzirkel mit Max Aeberli; Tür: 10.15 Uhr / Beginn: 10.45 Uhr; proMusicante, Haus der Musik, Endingerstr. 7; Musik im Banne des Jazz «als Matinée»; Nach dem gelungenen Start lädt Max Aeberli jetzt zur zweiten Hörzirkel-Reihe! Neu gilt diesmal jeder Hörzirkel nicht nur einem Werk, sondern Kompositionen zu einer bestimmten Thematik. Diesmal: «Musik im Banne des Jazz». Spannende Musikabende mit einer über die Region hinaus bekannten Musikerpersönlichkeit! CHF 20.–; www.promusicante.ch

Dienstag, 1. November FESTGOTTESDIENST zu Allerheiligen; 10.30 Uhr; Katholische Kirche Jona; mitgestaltet vom Chor CANTATE, unter der Leitung von Thomas Halter, begleitet von Rolf Wäger an der Orgel. Zur Aufführung gelangt die «Missa Festiva» resp. «Messe Couronnée» von Alexander Gretchaninoff (1864-1956). Das Werk zeichnet sich durch häufige Wechsel zwischen gregorianischen Wendungen und hymnischen Harmonien aus.

Mittwoch, 2. November VORTRAG Trennung / Scheidung?; 19 Uhr; siehe 27. Oktober FILM «Sutak» (Kirgistan 2015); Schlosskino Rapperswil; CHF 17.–; www.spectrum-filmtreff.ch

Donnerstag, 3. November BÜHNE «Der Mann in der Badewanne» von Lukas Linder; 20.15 Uhr; Kellerbühne Grünfels, Jona; CHF 28.– / 22.–; www.weissglut.ch

Freitag, 4. November VORTRAG «Bauleitertagung: Pflanzungen»; 9-16.30 Uhr; Hochschule für Technik Rapperswil, Oberseestr. 10; Anmeldung: mark.krieger@hsr.ch; www.ilf.hsr.ch MULTIMEDIAVORTRAG «Peru – Weite der Anden»; 19.30 Uhr; Kreuz Jona; Den Andenstaat Peru mit seinen eisigen Höhen der Cordillera Blanca, dem malerischen Titicacasee und den entlegenen Urwaldgebieten des Manu-Nationalparks bereist der Fotograf

Martin Engelmann seit 1990. Tickets: CHF 23.– bis 34.–; www.explora.ch BÜHNE FabrikJazzLabor; 20.15 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; Katja Mair lädt spontane Gäste auf die Bühne der *ALTEFABRIK zum Labor. Sie sind nach der Eröffnung durch das gastgebende Trio eingeladen, selber Hand anzulegen, die eigenen Instrumente auszupacken, die mitgebrachten Noten hervorzukramen. Katja Mair und Peter Leuzinger freuen sich auf zahlreiche spiellustige Amateure mit dem Mut, sich und ihr Instrument auf der Bühne zu präsentieren. ; Eintritt frei / Kollekte; www.alte-fabrik.ch

BASTEL-TAGE

Samstag Sonntag

5.11.2016 6.11.2016

Wir haben uns fantasievolle Geschenk-Ideen für Weihnachten einfallen lassen, die Sie gleich bei uns unter Anleitung machen können.

JONA CREATIV-CENTER AG erajona.ch 055 210 33 77

5. und 6. November BÜHNE «Genesis Human Nature»; Sa, 20.30 Uhr/So 19.30 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; Ausgangspunkt für das zeitgenössische Tanz-Theater «Genesis human nature» sind die beiden Schöpfungsmythen des Buches Genesis. www.genesishumannature. ch; Koproduktion mit Verein GENESIS; CHF 40.– / CHF 30.– (mit Ermässigung); Reservation www.ticketino.ch / office@alte-fabrik.ch / 055 225 74 74; www.alte-fabrik.ch DIVERSES Basteltage im ERA Jona Creativ-Center; Sa 9-16 Uhr; So 10-16 Uhr; Fantasievolle Geschenk-Ideen für Weihnachten gleich unter Anleitung basteln. www.erajona.ch

Samstag, 5. November FEST «Käsefest Rapperswil-Jona»; 9-17 Uhr; Seequai; Eintritt frei; www. cheese-festival.ch BÜHNE «bandXost - Newcomer Bandcontest 2016»; 19 Uhr; ZAK, Werkstr. 9; Das Nachwuchsband-Festival «bandXost» soll jungen Musikerinnen und Musikern eine professionelle Plattform zur Verfügung stellen, auf der sie ihr Schaffen den Lehrern, Eltern, Freunden und Fans präsentieren können. Habt ihr Lust als Band teilzunehmen? Na dann nichts wie ran! Eintritt frei; www.zak-jona.ch

bis 6. November AUSSTELLUNG «Face To Face»; Kunst(Zeug)Haus, Schönbodenstr. 1; siehe Seite 41 in dieser Ausgabe AUSSTELLUNG «Von Anselm bis Zilla: Einblicke in die Sammlung» und «Elisa und Delia Ferraro: Schwesternbilder»; Kunst(Zeug)Haus, Schönbodenstr. 1;

9:00 – 16:00 Uhr 10:00 – 16:00 Uhr

Die neue Sammlungspräsentation zeigt in spannenden Gruppierungen und Gegenüberstellungen einen attraktiven Querschnitt durch die vielfältige Sammlung, die von Peter und Elisabeth Bosshard zusammengestellt und gestiftet wurde. Zu sehen sind Arbeiten unterschiedlicher Generationen und unterschiedlicher Medien, von A bis Z, von Anselm Stalder (*1956) bis zu Zilla Leutenegger (*1968). In der Präsentation sind Werke zu sehen, die noch nie gezeigt wurden, und solche, die innerhalb der Sammlung besonders bedeutend sind. Dieser Querschnitt macht Perlen aus dem über 6000 Werken umfassenden Bestand des Kunst(Zeug) Hauses auch für das Publikum sichtbar. Die Schwesternbilder sind ein Projekt der Schwestern Elisa und Delia Ferraro mit dem Ziel, bekannte Bilder in neuem Kontext zu inszenieren und fotografisch festzuhalten. Die Ausstellung mit Neuinterpretationen der bekannten Bilder bildet den Auftakt der Reihe «Seitenwagen 2016-2017». www.kunstzeughaus.ch

Sonntag, 6. November BÜHNE «Billy und Benno»; für Kinder bis 9 Jahre; 14.30 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; Billy und Benno unternahmen daher auf einem riesigen Dampfer eine lange Reise in die weite Welt. Dabei sind sie tagelang übers Meer gefahren, bis nach Amerika. Ja sogar bis nach Wendelland! Logisch

gibt es nun spannende Lieder und Geschichten zu erzählen. Zum Beispiel von Martin und seinem Schokoladenhaus, dem wunderbaren Regenbogen am Strand oder dem lustigen «Trimpel Trumpel Trampeltier» mit seinen fünf Beinen! Auch wenn die Socken von Benno fürchterlich stinken, Billy und Benno bleiben «Fründe für immer». CHF 10.– (Kinder und Erwachsene); Reservation: office@alte-fabrik.ch / 055 225 74 74; www.alte-fabrik.ch

jeden Freitag bis 25.11.2016 MARKT jeweils von 7.30-11 Uhr; Hauptplatz Rapperswil; Mit frischen Produkten in die neue Saison: diverse Gemüse- und Obstsorten, Fisch, Fleisch mediterrane Produkte, Blumen und vieles mehr erhältlich. www.vvrj.ch

jeden Freitag BUSINESS-FRÜHSTÜCK des Chapters Ulme, Business Network International (BNI); 7-8.30 Uhr; Restaurant «Dieci al lago», Fischmarktplatz 1; Austausch von Geschäftsempfehlungen und Netzwerken, Besucher willkommen (auch ohne Anmeldung); Platzreservation unter www.bnischweiz.ch

jeden Mittwoch SPIELEABEND für Erwachsene ab 16 Jahren; ab 19.30 Uhr; Spielwarengeschäft Spielgut, Holzwiesstr. 11, Jona; Teilname gratis; Anmeldung wärend den Öffnungszeiten oder 055 212 23 90

45


Bank Linth

Clever

kombiniert

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, wie beliebt Paketlösungen sind? Ob Waschmittel, Zahnpaste oder die Gratisminuten beim Telefonieren – im Dutzend sind sie günstiger. Meistens geht das Kombipack aber zu Lasten der Auswahl. Bei einem günstigen Preis kann ich dann nur noch zwischen Lavendelduft und Lavendelduft wählen – auch wenn mir Vanille ja lieber wäre. Wir von der Bank Linth machen uns diesen Trend auch zu Nutze, allerdings wollten wir eines von Beginn weg anders machen: Unsere Kunden sollen die Wahl haben. Und trotzdem günstiger wegkommen als bei Einzelpreisen. Aus diesen Überlegungen heraus haben wir das Bank Linth

menstellen. Die Preisdifferenz gegenüber den Einzelpreisen

Kombi lanciert. Es deckt alle Bedürfnisse einer klassischen

ist dabei auf einen Blick ersichtlich. In diesem Sinne wünschen

Bankbeziehung ab – mit dem Unterschied, dass man sie frei

wir Ihnen frohes Kombinieren – wie immer stehen Ihnen unsere

zusammenstellen kann. Aus vier Basismodulen wählt der Kunde

Teams in Rapperswil und Jona auch gerne persönlich für eine

die Kontoart, wie er Zahlungen erledigen möchte, wie er Konto-

Beratung zur Verfügung.

belege abrufen kann und seine Maestro-Karte. Konkret kann er also selbst bestimmen, ob er Rechnungen via Online Banking oder die klassischen Blitz-Aufträge per Einzahlungsschein begleicht. Ob er Kontobelege online oder per Post erhält. Und wieviel Bezüge an Bancomaten anderer Banken als der Bank Linth er monatlich gratis mit dabei haben möchte – einen oder fünf. Die einzige Bedingung: Aus den Basismodulen für Konto, Zahlungen, Belege und Maestro-Karten muss jeweils eine Option gewählt werden. Aus Zusatzmodulen lässt sich das Bank Linth Kombi je nach Wunsch anreichern. Sparkonten, Vorsorgekonten oder Kreditkarten kommen dann dazu. Je nach Konfiguration lässt sich

Annelies Stahler

Mara Ferri

richtig sparen – zum Beispiel mit einer Kreditkarte Classic, die

Teamleiterin Privatkunden

Beraterin Privatkunden

Bank Linth LLB AG

Bank Linth LLB AG

Geschäftsstelle Rapperswil

Geschäftsstelle Jona «Stadttor»

Untere Bahnhofstrasse 11

Molkereistrasse 1

Bank Linth Kunden, mit denen wir im Rahmen einer Eigenheim-

Postfach, 8640 Rapperswil

Postfach, 8645 Jona

finanzierung zusammenarbeiten, erhalten 25 Prozent Rabatt auf

Telefon 0844 11 44 11

Telefon 0844 11 44 11

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Mo-Fr

Mo, Di, Mi, Fr

im Kombi neu CHF 7.50 pro Monat oder CHF 90 pro Jahr kostet, bislang CHF 100. Die Kreditkarte Gold mit den entsprechenden Leistungen gibt es monatlich für CHF 12.50 oder CHF 150 pro Jahr – ohne Kombi für CHF 170 im Jahr erhältlich.

den Kombi-Preis. Ebenso unsere Kunden, die ihr Anlagegeschäft bei uns abwickeln. Und wenn beides der Fall ist, dann gewähren wir Ihnen 50 Prozent Vergünstigung auf Ihren persönlichen

08.30-12.00 Uhr 13.30-16.30 Uhr

Kombi-Preis. Im Online Konfigurator (www.banklinth.ch/kombi)

Mittwoch 08.30-12.00 Uhr

können Sie die verschiedenen Optionen gleich selbst zusam-

13.30-18.00 Uhr

46

08.30-12.00 Uhr 13.30-16.30 Uhr

Donnerstag

08.30-12.00 Uhr 13.30-18.00 Uhr


Tauchen Sie jetzt bei uns auf und kombinieren Sie Ihre individuelle, glasklare Bankbeziehung. Die Bankbeziehung nach eigenem Gutdünken massschneidern? Selber bestimmen, wie man sein Geld beziehen, Zahlungen erledigen und Belege erhalten möchte? Nur für das bezahlen, was man wirklich braucht? Am besten testen Sie den Konfigurator auf unserer Website. www.banklinth.ch/kombi

Ein Unternehmen der LLB-Gruppe


«Alleine hätten wir es nicht geschafft!»

-23 kg

-25 kg

-22 kg

Lisbeth Wolfensberger aus

Lisbeth Wolfensberger

Marcel Gsell

Marcel Gsell

Manuela Maissen

Manuela Maissen

Jona/SG, vorher

ist 23 kg leichter.

aus Rapperswil-Jona, vorher

ist 25 kg leichter.

aus Netstal, vorher

ist 22 kg leichter .

ParaMediForm ist keine Diät. Es ist eine gezielte Ernährungsumstellung gemäss Ihrem persönlichen Profil. Sie essen gesund und abwechslungsreich. So werden und bleiben Sie schlank und tun gleichzeitig etwas Gutes für Ihre Gesundheit. ParaMediForm lässt sich leicht in Ihren Familien-Speiseplan einbauen. Sie essen normale Lebensmittel, müssen nichts abwägen, zählen keine Kalorien und brauchen keine zusätzlichen Produkte wie Medikamente oder Diätdrinks. Ohne Hungern und Jo-Jo-Effekt Ihr Körper braucht «Brennstoff», um richtig zu funktionieren. Wenn Sie weniger essen, schaltet er automatisch auf Sparflamme. Sobald Sie wieder mehr

essen, verbrennt er die Nahrung nicht optimal, sondern speichert sie als Reserve für die nächste Hungerphase. Deshalb ist es besser, anstatt zu hungern, das Richtige zu essen. So hat Ihr Körper keinen Grund, Reserven anzulegen. Mit ParaMediForm kennen Sie die Nahrungsmittel, bei denen Sie vorsichtig sein müssen. Sollte es später wieder zu einer Gewichtszunahme kommen, wissen Sie genau, wie Sie reagieren müssen.

ausgewogene und individuelle Ernährung: Stimmt das Verhältnis der Nahrungsmittelgruppen zueinander, kann Ihr Körper das Aufgenommene besser verbrennen. Das verleiht Ihnen mehr Energie und vermeidet Hungergefühle.

Sie ernähren sich ausgewogen ParaMediForm baut auf die klassischen Richtlinien der gesunden Ernährung und die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Individualität des Stoffwechsels. Eines der Erfolgsrezepte ist eine

Essen Sie genügend Nichts essen macht nicht schlank! Diesen Satz sollten sich alle einprägen, die Gewicht verlieren wollen. Wissenschaftliche Tests zeigen: Je weniger Sie essen, desto schwieriger wird es, Ihr überflüssiges Fett los zu werden. Untersuchungen zeigten, dass mehr als die Hälfte aller Übergewichtigen sogar weniger essen als der durchschnittliche Mensch und trotzdem immer dicker und dicker werden.

Seit 22 Jahren schweizweit die nachhaltigste Lösung mit über 50'000 zufriedenen Kunden. Ärztlich empfohlen.

Dieter Jörger, dipl. Gesundheitsberater PMF, Inhaber

Tina Küng, dipl. Gesundheitsberaterin PMF

Jana Dobberstein, dipl. Gesundheitsberaterin PMF, Diplom Oecotrophologin (FH)

Claudia Schneider, dipl. Gesundheitsberaterin PMF, Ganzheitliche Ernährungsberaterin Paracelsus, Dipl. Heilpraktikerin

ParaMediForm Rapperswil Gesundundschlank AG Marktgasse 22, 8640 Rapperswil-Jona info@gesundundschlank.ch

055 210 34 50

Für ein erstes, kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns. Mit ParaMediForm fällt Ihnen richtiges Abnehmen leichter • Weil Sie Ihre ganz persönliche Lösung für Ihr ganz persönliches Wohlfühlgewicht erhalten. • Weil es keine Diät ist, sondern Sie Freiheiten in der Wahl des Essens haben. • Weil Sie sich satt essen können. • Weil Sie nicht abwägen und keine Kalorien zählen müssen. • Weil Sie das Essen geniessen werden. • Weil Sie kompetent begleitet und beraten werden. • Weil das ParaMediForm-Ernährungsprogramm überall anwendbar ist.

!

e Ruf

n Si

t an z t e je

Schlank werden Schlank sein Schlank bleiben

STADTtmagazin Oktober 2016  

STADTtmagazin Oktober 2016

Advertisement