Page 1

DAS_DACHST_HÜTTEN_09_ 60x42.qxd: DACHST_HÜTTEN_07_ 60x42.qxd 25.08.09 16:00 Seite 1

DAS DACHSTEIN ALMGEBIET

EISPALAST SKY WALK

Ramsauer Almen am Fuße der Dachstein-Südwände Das Hochplateau Ramsau erstreckt sich zirka 18 km lang und 3 km breit an den südlichen Abhängen des Hohen Dachsteins in einer Höhenlage von 1.000 m bis auf 3.000 m und gliedert sich in drei Ebenen. In der ersten Ebene bis 1.300 m wandert man auf gemütlichen Wegen durch Felder und Wiesen, begleitet von erhabenen Ahorn-Alleen. In der Almregion bis 1.900 m wandert man entweder auf gemütlichen Wanderwegen oder steileren Steigen bis hin zu den senkrecht aufsteigenden Felswänden der Dachstein Südflanke. Weiter führen Klettersteige und Kletterrouten, aber auch ungefährliche Wege durch Kare und über Grate hinauf bis zum Dachsteingletscher. Diesen erreicht man aber auch über die Dachsteinstraße (gratis bei Benützung der Seilbahn) und dann weiter mit der Dachstein-Gletscherbahn. Der Parkplatz an der Talstation der Seilbahn bietet sich auch als Ausgangspunkt für Wanderungen auf den Almböden an. Von der Bergstation Hunerkogel über den Gletscher bis hinauf zum Gipfel des Hohen Dachsteins befindet man sich dann in hochalpinem Gelände mit all seiner Faszination.

www.dachsteingletscher.at

3A: Bei der Schaidlalm, einige Höhenmeter unterhalb der Dachstein Sky Walk – die spektakulärste Aussichtsplattform der Alpen am Dachsteingletscher

Sommerwanderungen in Ramsau und am Fuße der Dachstein-Südwand 1 Wanderausgangspunkt Edelbrunn Von Ramsau-Ort auf der Hauptstraße Richtung Westen (Dachsteinstraße) bis zur Vorberger Kreuzung (Abzweigung Blau 701) rechts ab zum Parkplatz am Gasthof Edelbrunn. Von hier aus kann man drei verschiedene Wanderrouten ins Almgebiet am Fuße der Dachstein – Südwände einschlagen.

Macht was Ihr wollt! Sky Walk · Eispalast · Sightseeing · Wandern · Langlaufen Klettern · Skifahren · Paragliden· Touren Dachstein-Gletscher-Bahn Tel. + 43 3687 22042-800 · Fax -910 Dachstein-Wetterdienst : Telefon +43 3687 22042-555 E-Mail: dachstein@planai.at · www.dachsteingletscher.at

Planai-Hochwurzen Bahnen Coburgstraße 52, A-8970 Schladming Telefon + 43 3687 22042-0 · Fax -202 · E-Mail: office@planai.at www.planai.at

Tourismusverband Ramsau Tel.: + 43 36 87 81833 · www.ramsau.com

1A Die gemütliche Variante: Ein Forstweg führt gleich nach dem Parkplatz durch eine Furt. Nach etwa 15 Minuten kommt man zum Dachsteinhaus. Bis dorthin könnte man auch mit dem Auto fahren. Etwa 350 m weiter teilt sich der Weg. Links führt er zur Glösalm. Zuerst durch dichten Wald, dann über den Schlitzenbach vorbei an den Schlitzenalmen (nicht bewirtschaftet) und weiter zur Glösalm. Gehzeit ca. 1 Std. Bei der Schlitzenalm kann man rechts auf einen weiteren Wanderweg abzweigen. Dieser teilt sich nach den zwei Almhütten. Links über den Almboden gelangt man zur Walcheralm, rechts führt ein schmaler Fußweg hinauf zur Forststraße. Dort angelangt geht’s rechts zur Brandalm und zur Austriahütte, nach links zum Hotel Dachstein, Gasthof Hunerkogel, Hotel Türlwandhütte, Talstation DachsteinSeilbahn. Nimmt man bei der Abzweigung nach dem Dachsteinhaus den rechten Weg, so kommt man nach ca. 45 min direkt zur Brandalm. Weiter hinauf zur Austriahütte (ca. 25 min), oder auf dem Wanderweg gemütlich weiter bis zur Dachstein-Straße und zur Dachstein-Seilbahn Talstation (45 min.).

Klettersteig Irg Impressum: ARGE Dachsteinfreundliche Betriebe. Satz: Moreau, Irdning. Fotos: Lanxx, Raffalt, Tom Fotodesign, Planai-Bahnen, ARGE Dachsteinfreundliche Betriebe. Recherchen-, Druck- und Satzfehler vorbehalten.

Die anspruchsvolleren Varianten für Trittsichere: 1B Peter Rosegger Steig Ein Wanderweg führt rechts am Gasthof Edelbrunn bergwärts zu einer Lichtung, wo er sich teilt. Der Peter Rosegger Steig geht nun links weg durch einen lichten Wald hinauf zum Brandriedel. Von dort hat man eine herrliche Aussicht auf das Ennstal, das Dachsteinmassiv und die Hohen Tauern mit ihren glänzenden Gletscherfeldern. Im letzten Teil ist der Weg etwas anspruchsvoller. Weiter geht es nun abwärts zur Austriahütte und zur Brandalm. Von dort führt der Wanderweg weiter zum Hotel Türlwandhütte und zur Talstation der Dachstein-Gletscherbahn oder wieder bergab über das Dachsteinhaus zurück zum Wanderausgangspunkt Parkplatz Edelbrunn. 1C Jungfrauensteig Bei der Weggabelung nach dem Gasthaus Edelbrunn rechts weg führt der Jungfrauensteig durch steiles Gelände hinauf bis zum Gamsfeldgassl, Gehzeit ca. 1,5 Std. Von dort geht es rechts weiter über das Edelgries hinauf in die Hochgebirgsregion. Links abwärts gelangt man über die Almweiden zur Austriahütte/Brandalm und weiter über den Weg zum Dachsteinhaus und zurück zum Wanderausgangspunkt Edelbrunn.

2 Wanderausgangspunkt Dachsteinruhe 2A: Direkt an der steirisch-salzburgerischen Landesgrenze, etwa 8 km westlich von Ramsau Ort, liegt das Gasthaus Dachsteinruhe direkt an der Hauptstraße. Von dort aus führt zuerst ein Forstweg vor der Brücke rechts vorbei am Fischteich und dann als Wanderweg steil bergauf durch den Stierwald. Weiter geht der Weg über die flache Luchswiese zur Glösalm. Gehzeit ca. 1 Std.

Bachlalm, führt der Wanderweg Nr. 614 links zum Schnittlauchboden, dann rechts hinauf zum Windlegerkar und durchs Tor. Dem steilen Abstieg des Pernerweges zum Torboden folgt eine gemütlichere Strecke zum Mahboden, bevor sich der Weg wieder in einigen steilen Kurven zur DachsteinSüdwandhütte hinaufschlängelt. Gehzeit ca. 3 Std. Bei der Schaidlalm führt auch der Weg Nr. 671 rechts weg. Gemütlich, mit wenigen Steigungen hinüber zur verfallenen Mahalm und dann nach dem Mahbach entweder links weg im steilen Anstieg zur Südwandhütte oder rechts weg gemütlich über den Klausgraben zur Neustattalm und weiter zur Glösalm und Walcheralm.

4 Wanderausgangspunkt Dachstein-Seilbahn-Talstation 4A Dachstein-Südwandhütte Der Wanderweg führt an der Dachstein-Gletscherbahn-Talstation rechts vorbei in etwa 35 min. hinauf zur Südwandhütte. Von hier aus gehen die Wanderwege und Klettersteige sowie die Wege zu den Einstiegen der Kletterrouten über die Dachstein-Südwand hinauf zum Gipfel des Hohen Dachsteins. Beachtenswert ist besonders der Klettersteig „Der Johann“. Von der Südwandhütte abwärts ins Auretskar und dann rechts dem Weg folgend kommt man nach ca. 1,5 Std. Gehzeit zum Einstieg. Der Klettersteig ist mit Stahlseilen und Trittbolzen gesichert und hat eine Länge von etwa 700 m. Der Schwierigkeitsgrad ist D/E (extrem schwierig). Der Ausstieg ist direkt bei der Seethalerhütte (Dachsteinwarte). 4B: Von der Südwandhütte aus führt auch der Pernerweg (Nr. 617) durch den Mahboden, Torboden, dann durchs Tor über den Schnittlauchmoosboden (Weg Nr. 614) zur Bachlalm. Im Auretskar kann man auch gleich den linken Weg nehmen, welcher dann über die Mahalm (verfallen) nach links zur Neustattalm – Glösalm – Walcheralm, und nach rechts zur Bachlalm führt. 4C: Es führt der Weg Nr. 615 durch die Schwadrinn in steilen Serpentinen hinauf zum Hunerkogel (Bergstation Dachstein Seilbahn). Das letzte Stück dieser Route ist ein gesicherter Klettersteig. Aufstieg ca. 3 Stunden. 4D: Gletscherwanderung (gespurter Fußweg) von der Bergstation der Dachsteinseilbahn zur Seethalerhütte (45 Min.).

Winterpanorama auf der Rückseite! Es stehen in Ramsau täglich 50 km frisch gespurte Ski- und Wanderwege und 150 km präparierte Loipen zur Verfügung. Drei Panoramaloipen führen von Ramsau Ort aus über Knollhof, Lärchenhof, bis zum Brandhof und weiter zum Walcherhof und rund um den Rittisberg.

A Wanderausgangspunkt Edelbrunn Diesen erreicht man von Ramsau Ort aus in ca. 1 Std. über den Winterwanderweg entlang der Panoramaloipe. Dieser führt am Lärchenhof vorbei und dann querfeldein zum Gasthof Edelbrunn (ca. 1 Std). Von dort aus geht es auf gut präpariertem Skiweg weiter zum Dachsteinhaus (ca. 15 min). Etwa 350 m weiter bergauf gabelt sich der Weg. Links führt der Wanderweg zur Glösalm und zur Walcheralm mit dem schönen Familien-Schigebiet Dirndllifte (ca. 1 Std). Rechts geht’s hinauf zur Brandalm (ca. 45 min) und weiter zur Austriahütte (ca. 25 min) oder zum Hotel Dachstein, Gasthof Hunerkogel, Hotel Türlwandhütte und Dachstein-Seilbahn Talstation (ca. 1 Std.). Zurück zum Wanderausgangspunkt Edelbrunn geht’s am besten mit der Rodel. Womit wir hier bereits auf der zweiten Ebene knapp unter 2.000 m sind mit der imposanten DachsteinSüdwand vor Augen. Die Dirndllifte mit Walcheralm und Hotel Dachstein bieten Genussschilauf vom Feinsten bei herrlichem Panorama im schönsten Sonnenschein. Über die Dachsteinstraße erreicht man diese Lifte bequem mit dem Autobus, der die Gäste hinaufbringt bis zur Dachstein-Seilbahn-Talstation. Aber auch am Dachsteingletscher hat man jede Menge Möglichkeiten. Die Langlaufloipen am Gletscher werden besonders im Spätherbst von den verschiedenen Nordischen Nationalmannschaften aller Herren Länder genutzt, genau so wie von den sportbegeisterten Gästen. Die Alpinskifahrer freuen sich über das gewaltige Angebot an Steilabfahrten und Ski-Übergängen mit bis zu 30 km Länge. Skirouten führen über das Dachsteinmassiv nach Hallstatt, Obertraun, Gosau, Gröbming, Filzmoos und natürlich zurück nach Ramsau.

3 Wanderausgangspunkt Parkplatz Shuttle Bus Bachlalm Dieser befindet sich etwa 200 m nach dem Gasthaus Dachsteinruhe bereits auf Salzburger Boden. Ein halbstündlicher Bus-Pendelverkehr zur Bachlalm wurde hier eingerichtet, um die Natur autofrei zu halten, damit die Wanderer die herrlichen Almböden und die bezaubernde Aussicht ungestört genießen können. Die fast zahmen Murmeltiere lassen danken.

Winterwanderungen in Ramsau und am Fuße der Dachstein-Südwand

Die österreichische Nationalski-Tour Erleben Sie den Sonnenaufgang am Dachstein!

Sie ist die wohl schönste Skitour im gesamten Alpenraum: „Österreichs National Skitour“ – die Dachsteinüberquerung. Start ist auf fast 2.700 Metern Seehöhe inmitten des UNESCO

Weltnatur- und Weltkulturerbes Dachstein auf der steirischen Seite, das Ziel liegt im oberösterreichischen Obertraun. Dazwischen liegen 20 km Abfahrt! Bei der Bergstation der Dachstein Seilbahn – wo seit Sommer 2005 der „Dachstein Sky Walk“ thront – hat die Nationalskitour ihren Ausgangspunkt. Vorbei an Seethalerhütte und Simonyhütte geht es in ca. 4 bis 5 Stunden bis nach Obertraun, Zeit für Einkehr inklusive. In Obertraun steht ein Bus für den Rücktransfer bereit. Die Abfahrt durchs Edelgrieß in die Ramsau ist eine der besonderen Herausforderungen. Tiefschneegenuss in 2.600 m Höhe umgeben von einer grandiosen Felskulisse. Von der Bergstation den obersten Hang des Schladminger Gletschers hinab zur Talstation des Hunerkogelliftes. Kurzer Anstieg zum Rosemarie-Stollen, welcher speziell für Tourengeher und Bergwanderer angelegt wurde. Der Weg führt über die steilen Platten zum Edelgrieß. Oft begrenzt eine Wächte die Einfahrt ins Edelgrieß. Dann beginnt die Abfahrt mit einem Sprung über den Wächtengrat. Durch ein beinahe grenzenloses Kar kann man Schwung an Schwung reihen und bei einer Rast mit Ehrfurcht die gigantische Felskulisse bestaunen. Bei der Ausfahrt ist dann Vorsicht geboten. Auch wenn es noch so juckt, auf keinen Fall gerade weiterfahren, denn dort versperren Felsabbrüche den Weg! Die Spur führt jetzt an den ostseitigen Wänden entlang am Gamsfeld. Auf der Burgstall-Leiten kann man sich dann entscheiden, ob man weitere 500 Höhenmeter über die „Kramllahn“ hinabfahren will zum Gasthaus Edelbrunn und dann weiter über die Piste des Gamsfeldliftes zur Hauptstraße, und dann wieder mit dem Bus zur Dachstein-Seilbahn, oder sich rechts hält und über die Austriahütte und Brandalm auf dem Skiweg beim Dachsteinhaus vorbei über den Brandlift den Bus erreicht. Auf der Burgstalleiten kann man sich auch nach Westen wenden und nach einer Querung hinüber zur Türlwandhütte wieder die Dachstein-Seilbahn erreichen. Die Österreichische National-Skitour – die Dachstein-Überquerung


DAS_DACHST_HÜTTEN_09_ 60x42.qxd: DACHST_HÜTTEN_07_ 60x42.qxd 25.08.09 16:00 Seite 2

DAS DACHSTEIN ALMGEBIET

ges. Wer es bequem liebt, nimmt die Gletscherbahn und erreicht die Hütte zu Fuß in ca. 45 Minuten ab der Bergstation Hunerkogel. Die Hütte verfügt über ein neues Nachtlager mit 20 Betten und ist von Anfang Juni bis Ende Oktober geöffnet, sowie im Winter bei Schönwetter. TOP-TIPP Gletscherwanderung zur Dachsteinwarte für Jedermann! Kontakt: Wilfried Schrempf, Leiten 252, 8972 Ramsau am Dachstein, Telefon 03687 81036 oder 0664 3240640 seethalerhuette@aon.at · www.seethalerhuette.at

EISPALAST SKY WALK

Die schönsten Ausflugsziele in der Almregion Ramsau und am Dachsteingletscher Macht was Ihr wollt! So lautet das Motto am Dachstein. Am Dachsteingletscher und am Ramsauer Hochplateau finden Sie perfekte Möglichkeiten für Ihren Sommer- und Winterurlaub vor, egal ob Sie Wandern, Klettern, Bergsteigen, Langlaufen, Skitouren gehen, Skifahren, Snowboarden, Paragleiten oder einfach die herrliche Landschaft inmitten des UNESCO-Weltnatur- und Weltkulturerbes genießen wollen! Hier eine Auswahl an besonderen Ausflugszielen, urigen Hütten sowie empfehlenswerten Gasthöfen und Hotels am und rund um den Dachstein.

1

13

Dachstein-Südwandhütte 1.910 m

Auf der Terrasse lassen Sie das Panorama auf sich wirken, während die Chefin steirische Kost oder leichte vegetarische Speisen zubereitet. In der Kachelofenstube erwartet Sie Gemütlichkeit und eine Fülle von Holz-Spielen und Schnitzereien, welche man hier auch kaufen kann. Ein Bauernhof, der die verschiedenen Tätigkeiten zeigt, ist das ganze Jahr über ausgestellt. Jeden dritten Sonntag im Monat gibt es am Nachmittag ein Musikantentreffen. TOP-TIPP Leicht erwanderbar für jeden, herrliche Aussicht, traditionelle Küche, gemütliche Stuben. Kontakt: Christine und Peter Unterberger, Schildlehen 54, 8972 Ramsau, Tel. 03687 81277 oder 0650 8127700 E-Mail: dachsteinhaus@hotmail.com

Von der Talstation der Dachstein-Seilbahn aus erreichen Sie uns nach einem ca. 35-minütigen gemütlichen Wanderweg. Die Dachstein-Südwandhütte ist ein beliebtes Wanderziel und ideal für die Rast bei Rundwanderungen. Auch Bergsteiger und Kletterer kommen hier auf ihre Kosten. Von hier haben Sie den kürzesten Zustieg zu allen Klettertouren so wie zum Johann-Klettersteig. Auch der Normalweg zur Gletscherbahn und weiter zum Dachsteingipfel beginnt hier. Hier können Sie stets die aktuellen Verhältnisse, auch für Klettertouren erfragen! Öffnungszeiten: Pfingsten bis Allerheiligen, ganztägig regionale Speisen und Getränke. Nächtigung nach telefonischer Voranmeldung. TOP-TIPP Ihr Ausflugsziel und Ausgangspunkt zum Wandern, Klettern und Bergsteigen Kontakt: Andreas Perner, Schildlehen 51, 8972 Ramsau am Dachstein, Telefon 03687 81509 Fax 81166-4 www.pernerhoframsau.at

Steirerstubn / Ramsbergerhof 1.250 m Unser 463 Jahre alter Bauernhof wurde mit viel Liebe zum Detail neu renoviert. Dabei achteten wir ganz besonders darauf, dass die ursprüngliche, althergebrachte Gemütlichkeit, sowohl in der Bauernstube, als auch in unseren 5 Appartements **** erhalten blieb und kombinierten diese mit modernstem Komfort. Inmitten von grünen Wiesen bietet unsere Sonnenterrasse einen herrlichen Blick auf das Panorama des Dachsteins und der Tauern. Für Kinder ist unser verkehrsarmes Areal der ideale Platz zum Herumtollen und Spielen. Die Tiere am Hof wie Katzen, Kühe, Pferde, Ziegen, Enten, Hühner, Hasen, Schafe und Ponys freuen sich über Besuch von Alt und Jung. TOP-TIPP Der ideale Platz, um fernab des Trubels die Seele so richtig baumeln zu lassen. Kontakt: Fam. Kahr, 8972 Ramsau 70, Telefon 03687 81967, info@ramsbergerhof.at, www.ramsbergerhof.at

2

Gasthof Edelbrunn 1.300 m Unseren Gasthof auf 1.300 m Seehöhe zeichnet die schöne Lage und unsere Sonnenterrasse mit herrlichem Gebirgsblick aus. Unsere kleinen Gäste können sich am großen Spielplatz austoben, während die Eltern die vorzügliche Küche genießen. Der Alpengasthof bietet seinen Ferien- und Urlaubsgästen schöne geräumige Gästezimmer, größtenteils mit Balkon. Damit Sie sich in unseren Gästezimmern wohl fühlen, sind diese mit Dusche, WC und Sat-TV ausgestattet! TOP-TIPP Unser Haus bietet sich als zentraler Ausgangspunkt für Spaziergänge, Wanderungen und Bergtouren an. Kontakt: Elfriede & Franz Wieser Schildlehen 53, 8972 Ramsau am Dachstein, Telefon 03687 81279, E-Mail: info@edelbrunn.at · www.edelbrunn.at

3

Dachsteinhaus 1.440 m Das Gasthaus am Balkon des Dachsteins mit herrlichem Blick auf die Ramsau, das Ennstal und die Tauern. Von verschiedenen Ausgangspunkten der Ramsau leicht zu erwandern. Im Sommer auch mit dem Auto erreichbar (Abzweigung blau 701).

www.dachsteingletscher.at

4

Brandalm 1.600 m Die »Gemütliche« unter den Almhütten mit Blick auf die Dachstein-Südwand und die gegenüberliegenden Schladminger Tauern. Die Brandalm erreichen Sie entweder von der Dachstein-Seilbahn-Talstation über den Schi- und Wanderweg in nur 30 Minuten oder von Ramsau über Gasthof Edelbrunn (P) in einer Stunde – beide Wege sind kinderwagengerecht. Gemütliche Almstube, windgeschützte Sonnenterrasse, Bauernspezialitäten und eigene Familienmusik. Auf unsere Kleinen wartet im Sommer ein großer Naturkinderspielplatz und ein lustiger Kaulquappenteich. Eine Bergsteigergedenkstätte erinnert an die seit 1879 abgestürzten Bergsteiger im Dachsteingebiet. Die Hütte ist von Mitte Mai bis Anfang November und von Mitte Dezember bis Ostern täglich für Sie geöffnet. TOP-TIPP Bodenständige, gemütliche Alm – ideal für Musikfreunde, Familien und Senioren. Kontakt: Familie Schrempf, 8972 Ramsau am Dachstein Nr. 6, Telefon 0664 1806460, E-Mail: schrempf@brandhof.com www.brandhof.com

luft, Ausflüge auf den Sky-Walk des Dachsteingletschers und natürlich kreative und bodenständige Gerichte. Und besonders wichtig: Die Großfamilie Walcher / Höflehner weiß aus eigener Erfahrung, was für Familien wichtig ist! TOP-TIPP Kraft tanken, wandern und die Ruhe genießen... Kontakt: Familie Walcher / Höflehner, Schildlehen 66, 8972 Ramsau am Dachstein, Telefon 03687 81230, E-Mail: berghotel-tuerlwand@aon.at · www.tuerlwand.at

6

8

Walcheralm 1.600 m

Alpengasthof Hunerkogel 1.700 m

Urigste Sennhütte am Dachstein mit Hüttenabend, eigene Käserei, Sommer (300 Sitzplätze) und Winter (120 Sitzplätze) bewirtschaftet. Hausmannskost, große Sonnenterasse. Dirndllift und Dachstein-Gletscher runden die alpine Palette ab. TOP-TIPP Verkosten Sie selbstgemachte Käsereiprodukte in rustikaler Atmosphäre. Käseverkauf. Kontakt: Herbert Walcher, Schildlehen 10, 8972 Ramsau Tel. 03687 82422 oder 0664 3162927 · www.walcherhof.at

Das Gasthaus Hunerkogel liegt am Parkplatz der Dachstein-Seilbahn und ist Ausgangspunkt vieler Alm-, Gipfel- und hochalpiner Touren im Sommer sowie ein guter Start für Skitouren im Winter. Es gibt ganztägig warme Küche und die Sonnenterrasse lädt zum Speisen in freier Luft ein. Während sich die Kleinen am Kinderspielplatz vergnügen, können die Erwachsenen auf der Kegelbahn im Freien ihr Können beweisen oder sich in der hauseigenen Sauna, bei einer Massage oder im Solarium entspannen. Auch ein Billard- und Tischtennistisch sorgt für Abwechslung im Urlaub. 8 gemütliche Doppelzimmer und 1 Einzelzimmer (Dusche, WC, TV) stehen unseren Gästen zur Verfügung. Sie können das Haus ganz leicht mit dem Pkw oder Linienbus erreichen. TOP-TIPP Wohlfühlzentrum für Wanderer und Trainierer; Rodel- und Liegestuhlverleih. Kontakt: Familie Reinbacher, Dachsteinstraße 78, 8972 Ramsau am Dachstein, Telefon 03687 81217 Fax 21030 www.hunerkogel.at

5 7

Austriahütte 1.638 m Die Austriahütte ist ein idealer Ausgangspunkt zu herrlichen Schitouren im Winter oder ausgiebigen Wanderungen im Sommer ins mächtige Dachsteinmassiv. Ein auch im Winter leicht begehbarer Wanderweg führt Sie von der Türlwandhütte direkt zu uns. In ruhiger Lage genießen Sie den Ausblick in die Niederen Tauern und lassen die wärmenden Sonnenstrahlen auf sich wirken. Verbringen Sie einen Sonnenuntergang bei gemütlicher Kachelofenatmosphäre in geselliger Runde. 35 Betten und 25 Matratzenlager stehen für Nächtigungen bereit. Eine Besonderheit im Sommer ist der Besuch im hauseigenen „Alpinmuseum Dachstein“ mit Sonderausstellung. Erfahren Sie mehr über die alpine Geschichte des Dachsteingebietes. Bewirtschaftet: Weihnachten bis Ostern, Mitte Mai bis Ende Oktober. TOP-TIPP Gemütliche Kachelofenatmosphäre und historische Einblicke im »Alpinmuseum Dachstein« mit Sonderausstellung Kontakt: Familie König, Schildlehen 48, 8972 Ramsau am Dachstein, Telefon 0664 1569081

10

Dachstein Gletscherrestaurant 2.700 m Höhenlage, Ausblick, gastronomisches Angebot – einfach einzigartig! Direkt in der Bergstation der Dachstein-Seilbahn befindet sich das Gletscherrestaurant. Neben seiner Höhen- und Aussichtslage macht es noch etwas einzigartig: Die Landesgrenze der Bundesländer Steiermark und Oberösterreich führt mitten durch das Lokal. TOP-TIPP Höchstgelegenes Gletscherrestaurant der Steiermark, auch bestens geeignet für Seminare. Direkter Zugang zum Dachstein Sky Walk! Das Sonnenaufgangsfrühstück ist ebenso ein besonderes Highlight wie die Sonnenuntergangsfahrten; Anmeldung unbedingt erforderlich! Kontakt: Gundi Pachernegg, Telefon 03687 22042-820 oder 0664 4328189, E-Mail: restaurant@planai.at

Glösalm 1.500 m

im Sommer

Bachlalm 1.500 m Die Bachlalm ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Bergsteiger sowie für den Urlaubsgast! Abseits von Stress und Hektik können Sie hier die herrliche Natur genießen. Kulinarisch werden Sie dabei mit guten einheimischen Speisen verwöhnt. Besonders beliebt bei Groß und Klein sind unsere zahmen Murmeltiere, die sich gerne mit Äpfeln und Karotten füttern lassen (bitte keine Süßigkeiten). Neu für unsere Gäste ist unser Shuttle Dienst, der Sie halbstündlich zur Bachlalm bringt. TOP-TIPP Erlebnis »Fauna & Flora« auf der Bachlalm. Naturerlebnisweg, Wanderzeit 1,5 Stunden. Eigene Latschenkieferölerzeugung mit Führung und Verkauf. Kontakt: Georg Steiner, 8972 Ramsau am Dachstein, Telefon 0664 9130309

EISPALAST

Besuchen Sie auch den Dachstein Eispalast!

Der gemütliche Gasthof bietet für Wanderer, Bergsteiger, Schifahrer, Naturliebhaber,... umgeben von der herrlichen Bergwelt und mitten im Ramsauer Almgebiet, echte Erholung und Behaglichkeit. Gute bodenständige Küche, hausgemachte Mehlspeisen, Eisspezialitäten. Tourenschilauf und Schneeschuhwanderung direkt vom Haus aus möglich. Dachsteingletscher und Schilifte in nächster Nähe. Im Sommer leicht erreichbares Wander- und Ausflugsziel. Direkter Einstieg sämtlicher Wanderungen am Fuße des Dachsteins. TOP-TIPP Urlaub auf der Alm – neue Ferienwohnungen im ländlichen Stil mit höchstem Wohnkomfort! Kontakt: Gerhard und Waltraud Bachler, 8972 Ramsau am Dachstein, Telefon und Fax: 03687 81242 · info@gloesalm.at www.gloesalm.at Hütte geöffnet

14

im Winter

9

Berghotel Türlwandhütte 1.750 m Das Berghotel Türlwandhütte liegt direkt an der Dachstein-Seilbahn in 1.750 m Seehöhe am Fuße der Dachstein-Südwand. Familien-Urlauber und aktive Naturgenießer, die gerne ein wenig »über den Dingen stehen«, finden hier im Naturgebiet ein reichhaltiges Angebot: Unendliche Fernsicht über die Alpen, unvergessliche Sonnenuntergänge in der Ruhe des Abends, Freiraum für die Kinder auf den Almböden rund um das Haus, allergiefreie Atem-

11

Seethalerhütte 2.740 m Die Seethalerhütte (Dachsteinwarte), an der Landesgrenze Steiermark-Oberösterreich, ist zugleich die höchstgelegenste Hütte der beiden Bundesländer. Bergsteiger erreichen sie direkt am Ausstieg des Johann-Kletterstei-

Blick in eine Gletscherspalte

DACHST_HUETTEN_ LR  

Skirouten führen über das Dachsteinmassiv nach Hallstatt, Obertraun, Gosau, Gröbming, Filzmoos und natürlich zurück nach Ramsau. Sky Walk ·...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you