Page 1

WOHIN Nr. 83 | April 2014 | Verlagspostamt 8940 Liezen | Österreichische Post AG/Postgebühr bar bezahlt. | 05A036437 K | www.wohin-im-bezirk.at

Lesen Sie die WOHIN jetzt auch auf Ihrem Smartphone und Ihrem Tablet.

Schladming, Gröbming, Aigen, St.Gallen

1


Die Genossenschaft – ein Modell zur Apropos ländlichen Nahversorgung Nahversorgung definiert sich im „Angebot von Gütern des täglichen Bedarfs, vor allem von Lebensmitteln als auch von Dienstleistungen, das zentral gelegen und fußläufig erreichbar ist“ , weiters „in öffentlichen und privaten Dienstleistungen wie Post, Bank, Gastronomie, Schule, Gemeinde, medizinische Versorgung und Kultur“.

2

Im Zuge des Strukturwandels im Einzelhandel wurden innerörtliche Handelsflächen ganz aufgegeben oder durch verkehrsgünstig am Ortsrand gelegene Anlagen ersetzt. Eingeleitet wurde diese Entwicklung zunächst von den Lebensmitteldiscountern, inzwischen folgen ihr auch Vollsortimenter, Fachgeschäfte und Dienstleister. Ich möchte dies an meiner Heimatgemeinde Lassing veranschaulichen, die vor 40 Jahren über vier Lebensmittelgeschäfte, einen Bäcker, einen Fleischhauer, ein Lagerhaus, 10

Gasthäuser, eine Bank, eine Schule, eine Post und das Gemeindeamt zur Nahversorgung und Kommunikation verfügte. Heute, 2014 sind davon übrig geblieben 2 Gasthäuser, eine Bank, ein Friseur, die Schule und das Gemeindeamt. Um Nahversorgungsprojekte umzusetzen, sind Ansätze wie Öffentlichkeitsarbeit, Meinungsführerschaft und eine Organisationsform zu finden. Welche Vorteile bietet die Form einer Genossenschaft? Es können die Interessen der Einzelnen mit den Interessen der Gemeinschaft in Einklang gebracht werden, alle haben die gleichen Mitbestimmungsrechte. Es können viele Teilhaber einfach aufgenommen werden, auch nach der Gründung können weitere Mitglieder problemlos beitreten. Ein weiterer Vorteil: Der Kapitalbedarf verteilt sich auf viele

Schultern. 200 Mitglieder mit EUR 100,00 sind schneller organisiert als 3 Mitglieder, die zusammen EUR 20.000,00 aufbringen müssen. Die Mitglieder haben die Chance zur Sortimentsbestimmung, die Sortimentshoheit liegt bei der Genossenschaft und nicht in einer Konzernspitze. Was trägt besser zur Rentabilität der Anteile bei, als der Einkauf im eigenen Markt, im eigenen Laden? Genossenschaft heißt – im Gegenzug zu den großen Playern: • Größe dem aktuellen und künftigen Bedarf entsprechend • Sortimente werden vor Ort geregelt und nicht zentral • Werbung kann dem Standort entsprechend erfolgen – man muss nicht jede Kampagne des Konzerns mitmachen • kein überdimensionierter Verwaltungs- und Managementapparat • keine Notwendigkeit, die Interessen von Aktionären vertreten zu müssen

• die Wertschöpfung bleibt in der Region Die nicht unbedeutenden Nebeneffekte: • das Dorf, die Gemeinde wird belebt , neue Arbeitsplätze werden geschaffen Herbert Lämmerer Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Liezen PS: Die Raiffeisenbank Liezen feiert 2014 ihr 120-jähriges Bestehen in Form einer Genossenschaft (gegründet 1894 in Lassing) und zeigt damit die wirtschaftliche Stabilität dieser Organisationsform.

Optik Soudat begeisterte mit Style in time – style in gold Was wären die schönsten Sonnenbrillenmode 2014 Modetrends ohne passende

sende Sonnenbrille parat. Alle Mit den Sonnenbrillenkollektiogezeigten Modelle der Fashion nen von Ray-Ban, Guess, Marc Show sind derzeit bei Optik Souo‘Polo und Andy Wolf überzeugte Optik „Dass ein Optiker in Liezen dat lagernd. Soudat nicht Speziell die so eine modische Sonnennur das Puneuen Farbbrillenkollektion hat, hätte blikum sonspiegel sind ich nicht gedacht.“ das heurige dern auch Andrea Kriechhammer, Highlight der die AgenturWOW Agenturchefin modischen chefin AnSonnenbrillen. Kommen Sie dera Kriechhammer. Egal ob vorbei und überzeugen Sie sich bei Mode, Tracht, Freizeit, Willi selbst. Soudat hatte immer die pas-

Markensonnenbrillen ab € 49,-

Schmuckstücke soires?

und

Acces-

Die Liezener Fashion Show präsentierte die aufregende Frühjahr-Sommermode mit den passenden Schmuckstücken und Uhren, denn auch die Uhr ist längst zum modischen Bestandteil geworden. Juwelier Ditlbacher und D2 Trendshop vollendeten die Modetrends mit modischen Schmuckstücken. Ein Eisbär und wunderhübsches Eisblumenmädchen präsentieren die dänische Uhren- und Schmuckmarke BERING, die sich in nur zwei Jahren zur Weltmarke getoppt hat und exklusiv bei Juwelier Ditlbacher erhältlich ist. Bering Uhren und Schmuck stehen für ein gelungenes modernes Gesamtkonzept mit fantastischem Preis-Leistungsverhältnis. Die Marke überzeugt mit klassischem Design und Highlights wie Uhren mit

Ring ARCTIC-Synphony Euro 109.-

kratzfestem EU-Saphirglas (ab € 99,-) und Keramik-Uhren mit kratzfester Keramiklünette und Saphirglas (ab € 129,-). Auch die Verbindung von Tracht und Schmuck, der den Stil der Trägerin unterstreicht, ist Juwelier Ditlbacher gelungen, gekonnt gezeigt mit der exklusiven Trachtenmode von Wohlmuther. Trachten- und Jagdschmuck mit teils nach alten Vorbildern verarbeiteten Edelsteinen verlieh den Trägerinnen den „letzten Schliff“ am Laufsteg.


Ennstaler Seitenblicke:

inspired by arctic beauty

cera m ic link collecti on Ke ram i k L i n ks , Ed e lst ah l u n d S w arov s ki E l e m e nte U h r m i t krat z fe ste m S ap h i rg la s

kera m ik Uhr € 229,ring ko m b ination € 139,90

Fotos: BLO24

Liezen am Laufsteg Die Fashion Show in Liezen zeigte am 27. März in Kuturhaus Liezen die neue Modesaison von ihrer schönsten Seite. Das Moden- und Trachtenhaus Aigner, Jones Store, Kastner & Öhler, Mode Steindl, Wohlmuther Tracht & Couture, B1 Fashion, Palmers und Giga Sport schickten ihre neuesten Mode mit Top-Models der Agentur WOW auf den Laufsteg. Schupfer Schuhe und Rieker Antistress sorgten für die passende Mode am Bein und Optik Soudat für den modischen Durchblick. Absolute Hingucker: Die aktuelle, Schmuck- und Uhren-Trends, präsentiert von Juwelier Ditlbacher.

www.beringtime.com

3


Interessante

Events

im Bezirk Liezen Wir veröffentlichen gerne Ihre Veranstaltungen - teilen Sie uns diese bitte rechtzeitig (1 Woche vor Redaktionsschluss) an info@wohin-im-bezirk.at mit.

www.wohin-im-bezirk.at

Mittwoch, 09.04.2014

■ Liezen, It’s Just Music VI „Jukebox“; Eintritt freiw. Spenden; Infos: www.liezen.at, 18:00 Uhr, Kulturhaus Liezen, gr. Saal ■ Liezen, Kindertheater „Swimmy“ nach dem Bilderbuch von Leo Lionni. (Schwarzlichttheater). Dieses Theater für Kinder ab 3 Jahren ist eine Kooperation von Volksschule und Mobile Dienste der Lebenshilfe Liezen. Eintritt: € 3,- (Geschwisterkinder € 2,-). 15:00 Uhr, Vortragssaal des Bundesschulzentrums ■ Öblarn, Herbert Pixner Projekt. Herbert Pixner ist ein Multiinstrumentalist: Die Steirische Harmonika spielt der Südtiroler so unbeschreiblich virtuos, dass man ihn dafür auch den „Paganini der Steirischen“ nennt. Berührungsängste gibt es nicht, „Rock & Pop meets traditionelle Volksmusik“ heißt seine Devise. Infos: www.kul.st, 20:00 Uhr, Kunst & Kulturhaus Öblarn, Foto: Muzz Muzz Music Shot

■ Bad Aussee, Kino im Kurhaus - Pina, 20:00 Uhr, Kur- & Congresshaus

■ Trieben, Kirchenkonzert der Werks- und Stadtmusik Trieben, Gäste: Singkreis Gaishorn. 19:30 Uhr, Kath. Pfarre

Donnerstag, 10.04.2014 ■ Landl, Rasenberatungsseminar „Ein saftig grüner Rasen“ mit Rasenprofi Franz Zmugg, 18:30 Uhr, Lagerhaus ■ Liezen, Rasenberatungstag „Ein saftig grüner Rasen“ mit Rasenprofi Franz Zmugg. 9:00 - 14:00 Uhr, Plant‘s Corner

Freitag, 11.04.2014 ■ Ardning, Theateraufführung „Dümmer als die Polizei erlaubt“, Infos unter 0664/2469412, 19:30 Uhr, Mehrzweckhalle ■ Bad Aussee, Hochbeetseminar mit Gärtnermeister Martin Cagala. 14:00 Uhr, Lagerhaus

■ Ardning, Theateraufführung „Dümmer als die Polizei erlaubt“, Infos unter 0664/2469412, 19:30 Uhr, Mehrzwecksaal ■ Bad Aussee, Literarische Momente - Barbara Coudenhove-Kalergi, Die Wasnerin ■ Gröbming, 45. Wunschkonzert Musikverein Gröbming - Es wirken mit: Trachtenkapelle Gröbming, Evangelischer Kirchenchor, D’ lustigen 5, Solisten: Nicole Gruber (Gesang), Reinhard Freidl (Trompete), Musikalische Leitung: Gerhard Lipp, Moderation: Ulrich Höring, Eintritt: Euro 5,--, 19:30 Uhr, Kulturhalle ■ Liezen, Salsa-Night mit der Lungau Big Band feat. José Ritmo, Milagros Piňera, Endrina Rosales und Jairo Morales, Eintritt: VVK € 22,--/AK € 25,--; Infos: www.liezen. at, 19:30 Uhr, Arthouse (Classic Kino-Saal)

■ Irdning, Viehwirtschaftliche Fachtagung 2014 von 9. bis 10.4., Info: L. Gruber, Tel. 03682/22451-260, LFZ Raumberg-Gumpenstein

4

■ Aigen, „Kaiserkonzert“ - Wunschkonzert der Musikkapelle Aigen, Mitwirkende: Musikkapelle Aigen, Jugendkapelle Aigen, young generation, 20:00 Uhr, Puttererseehalle

■ Schladming, Rasenberatungstag „Ein saftig grüner Rasen“ mit Rasenprofi Franz Zmugg. 9:00 - 14:00 Uhr, Baufreund ■ Stainach, Gospelkonzert mit dem Ensemble Joy Together Bad Bleiberg/Ktn. 19:30 Uhr, Evang. Kirche

■ Öblarn, Herbert Pixner Projekt. Er ist zweifelsohne ein Ausnahmekünstler! Herber Pixner vermag auf seiner Ziach, der Steirischen Harmonika, Blues und Jazz zu spielen, Landler, die nach Jugend und Rebellion klingen. Er scheut sich nicht, Altes mit Neuem zu verbinden. Ganz im Gegenteil. Infos: www.kul.st, 20:00 Uhr, Kunst & Kulturhaus Öblarn, Foto: Muzz Muzz Music Shot

Samstag, 12.04.2014 ■ Admont, Volksmusikabend veranstaltet von der MERZL Klarinetten-Musi und moderiert von Ernst Zwanzleitner. Mitwirkende: Michi Reiter mit seiner Brodjagamusi sowie dem Ambrosi (Gesangs-)Quartett aus der Weststeiermark und der MERZL Klarinetten Musi aus Admont. 19:30 Uhr, Volkshaus Eibl ■ Pichl-Kainisch, Konzert MK Kumitz, 14:00 Uhr, Mehrzweckhalle Knoppen

■ Bad Mitterndorf, Rasenberatungstag „Ein saftig grüner Rasen“ mit Rasenprofi Franz Zmugg. 18:30 Uhr, Lagerhaus

■ Stainach, iMPULS AUSSEE – BÜHNE AUTHENTIC: CHOP SUE – FRISS ODER STIRB! Hip Hop • Breakdance • Acts • Live Songs. Infos: www.ccw.st, www.impuls-aussee.at, 20:00 Uhr, CCW

■ Gröbming, Traditioneller Ostermarkt der Bauern und Hobbykünstler, Stoderplatz

■ Tauplitz, Tauplitzer Ostermarkt, 14:00 Uhr, Dorfsaal


Gemeindefusion, Bahnhof, ELI und die „grüne Welle“ Das Kulturhaus Liezen füllte sich am 31. März mit gut 300 Besuchern bei der Liezener Bürgerversammlung. Bürgermeister Rudolf Hakel durfte auch Interessierte aus der Gemeinde Weißenbach mit Bürgermeister Rudolf Pollhammer begrüßen, der die Gelegenheit nutzte, um klarzustellen, dass Weißenbach nicht gegen Reformen sei und auch nichts gegen die Liezener, jedoch gegen politische Willkür habe. Man werde gegen die Gemeindefusion weiter ankämpfen und den Weg bis zum Verfassungsgerichtshof gehen. Durch den Umbau des Bahnhof Liezen soll laut dem anwesenden Repräsentanten der ÖBB eine barrierefreie, transparente Situation entstehen, die von Süden aufgeschlossen und mit einer Lift-Unterführung ausgestattet ist. Der Zeitpunkt für den Umbau ist noch nicht fixiert, da laut ÖBB Punkte wie etwa Änderungen von bestehenden Eisenbahnkreuzungen mit teilweisen Unter- oder Überführungen und die Finanzierung von Ersatzwegen vorweg noch zu klären sind. Letzten Informationen zufolge dürfte der Projektstart erst 2018/19 erfolgen. Fix ist, dass das bestehende Bahnhofgebäude in den neuen Plänen keinen Platz findet. Mit dem Bau des Kreisverkehrs an der „Wutscher-Kreutzung“ wird nach dem Osterwochenende begonnen, die Baustelleneinrichtung erfolgt bereits in der Karwoche und soll eine deutliche Verbesserung des innerstädtischen Verkehrs bringen.

ELI soll den Aufschwung für Liezen bringen Das in Liezen geplante Einkaufszentrum ELI, das sich vom derzeitigen „Jello“ bis zum Standort Foto: blo24.at

„Vögele“ erstrecken soll, stand im Fokus der Bürgerversammlung. Bürgermeister Rudi Hakel betonte die Wichtigkeit des neuen Einkaufzentrums, das den Standort Liezen stärken und Aufschwung für die Stadt bewirken soll. Die Projektbetreiber der Rutter Immobilien Gruppe, Dr. Christian Harisch und Stefan Rutter erörterten ihre Sicht der Dinge punkto Standortwahl, Verkehrslösung und die resultierenden Chancen für Liezen. Die Entscheidung für den Standort ist laut den Aussagen der Projektbetreiber durch die Nähe zum Zentrum, die Interessen des Mediamarktes und Kastner & Öhler gefallen. Der geplante Projektstart wurde mit Frühjahr 2015 genannt, konkret hänge dieser aber vom Hauptmieter Mediamarkt ab. Es ist aktuell noch nichts unterschrieben. Die Aussage der Betreiber „Mediamarkt ist gleich ELI, ELI ist gleich Mediamarkt“ sorgte für so manches Kopfzerbrechen. Auf die Frage, ob man über die finanziellen Hintergründe des Zugpferdes Bescheid wisse, konterte der Projektbetreiber mit dem Wissen über die gute Bonität des Mediamarktes, mit dem ein 10-Jahresvertrag abgeschlossen werden soll. Die Frage, wer die Kosten für die erforderlichen Infrastrukturmaßnahmen wie die Straßenbauten trage – Land, Gemeinde oder Projektbetreiber – konnte nicht ausreichend beantwortet werden, u.a. fehlen Informationen über finanzielle Beteiligungen von Seiten des Landes. Einzig

die Finanzierung der neuen, südlich des ELI gelegenen Straße scheint klar, diese werde durch den Verkaufserlös der alten Bahnhofstraße an Rutter Immobilien ermöglicht, so Hakel. Die Anfrage von Richard Aigner, Geschäftsführer der Arkade Liezen, ob es stimme, dass zuerst öffentliche Flächen der Gemeinde verkauft wurden und der Erlös dann wieder in das Projekt investiert werde, wurde seitens des Bürgermeisters bejaht. Das geplante Verkehrskonzept rund um das ELI mit direkten Zu- und Abfahrten konnte nicht vollständig gezeigt werden und obwohl sich alle Beteiligten einig erklärten, dass ein Kreisverkehr die bessere Lösung für die Einbindung in die B320 darstellen würde, wiederspricht dem die Verkehrsplanung und vor allem der finanzielle Aufwand dieser Lösung, womit eine vierte Ampellösung wahrscheinlich scheint. Gelächter erntete Bürgermeister Hakel beim Versuch, die zusätzliche Ampel als Teil der „grünen Welle in Liezen“ zu präsentieren. Ein Problem könnte laut dieser Verkehrspräsentation zudem die Entlastungsstraße Richtung Lassing werden, auf der erhoben wurden, dass 24 % zufahren, aber 39 % der gesamten Fahrzeuge wegfahren und so der B320 über Döllach/Aigen/ Irdning ausweichen. Liezens Marktposition und die Kaufkraft sollen laut Projektbetreiber durch das ELI gestärkt

ANGEMERKT Fachmärkte killen Innenstädte Es ist ein bekanntes Problem. Ein Investor geht zum Bürgermeister und verspricht ihm das Blaue vom Himmel: Ein neues Einkaufszentrum bringe allen was: den Bürgern (und Wählern) neue Arbeitsplätze, der Gemeinde mehr Steuereinnahmen, mehr Qualität für die Region durch neue Handelsbetriebe, eine höhere Attraktivität für die gesamte Stadt, Modernisierung und Festigung des Handelsstandortes. Wer kann da schon widerstehen? Die Realität sieht jedoch anders aus. Wie verheerend sich Neuansiedelungen von Fachmarkt- oder Einkaufszentren auf die heimischen Städte auswirken, lässt sich aus einer Studie des Stadt- und Regionalentwicklungsberaters CIMA (der auch Liezen immer wieder betreut) entnehmen. Im Auftrag der Wirtschaftskammer Niederösterreich hat CIMA 70 Städte und Gemeinden untersucht. Das viel beschworene Flächenwachstum durch neue Zentren ist in Wirklichkeit eine Flächenverlagerung. Dramatische Beispiele dafür gibt es zur Genüge: In der Bezirkshauptstadt Bruck/Leitha (7.700 Einwohner-Stadt und durchaus vergleichbar mit Liezen) wuchs die Verkaufsfläche an der Peripherie um 14.000m2 , im Gegenzug ging die Geschäftsfläche in der Innenstadt um 21,3% zurück. In der Studie wurden primär fußläufige Zentren, die in wenigen Minuten von der jeweiligen Innenstadt erreichbar sind, herangezogen. Die meisten Kunden fahren trotzdem mit dem Auto hin – und wieder nach Hause. ■ Gerald Wurzbach

werden. Das neue Fachmarktzentrum biete sich vergleichsweise als „Fundament“ eines Hauses für die Stadtentwicklung an, mit der Arkade als 1. Stock, dem Hauptplatz als Dachgeschoss und einem Penthouse, der Ausseer Straße (?!). Da bleibt zu hoffen, dass Liezen für einen solchen Aufbau alle Kräfte bündelt, um die Innenstadt vor leerstehenden Geschäftslokalen zu bewahren und Initiativen für einen attraktiven, lebens- und liebenswerten Stadtkern besser heute als morgen gestartet werden. DE / GW

5


■ Windischgarsten, „Pyhrn-Priel Konzert“ der Musikkapelle Spital am Pyhrn ab 20.00 Uhr, Informationen Tel. 0664 5129569 oder l.erich@pptv.at, 20:00 Uhr, Kulturhaus Römerfeld

Sonntag, 13.04.2014 ■ Ardning, Theateraufführung „Dümmer als die Polizei erlaubt“, Infos unter 0664/2469412, 16:00 Uhr ■ Gams, Wunschkonzert - Die Musikkapelle Gams spielt einen Auszug ihres breitgefächerten Repertoires unter der Leitung von Kapellmeister Franz Meschek. 14:00 Uhr, Gasthaus Kirchenwirt

6

■ Liezen, Wettbewerb für Violoncello von 13. bis 19. April; Eintritt frei; Infos: www.liezen.at, Kulturhaus, gr. Saal ■ Irdning, Ostermarkt Im Dörfl, ab 10 Uhr

Montag, 14.04.2014 ■ Gröbming, Traditionelles Ostereierschießen von 14. bis 19.4. Schützenhalle

Mittwoch, 16.04.2014 ■ Liezen, „Grüner Smoothieworkshop“, weitere Infos und Anmeldung: Sieglinde Gruber, 0650/8940 001, www.sieglindegruber.at, 18:30 Uhr ■ Nationalpark Gesäuse, Nistkastenbau & Insektenhotels: Nisthilfen für Vögel, Fledermäuse und Insekten, Kosten: Teilnahme ist frei. € 30,- Materialbeitrag – dafür können zwei selbst gebastelte Nisthilfen mit nach Hause genommen werden! Information & Anmeldung: Infobüro Admont, Tel: +43 (0)3613/211 60-20, info@nationalpark.co.at, www.nationalpark.co.at 10:00 - 15:00 Uhr, Foto: © Herfried Neffe

■ Irdning, Osterjause mit an G‘weicht‘n und am Abend kleines Osterfeuer, ab 12 Uhr Im Dörfl

Sonntag, 20.04.2014 ■ Donnersbach, Ostertanz der Landjugend Donnersbach, Musik: ab 19:00 Uhr „ausgfuXt“, ab 21:00 Uhr beste Unterhaltung mit den Grazer Spatzen. 19:00 Uhr, Mehrzweckhalle ■ Gröbming, „Die Lauser“ & „Sondercombo“ beim DEFTABALL 2014. Benefizabend des karitativen Gröbminger Vereins „Defta“ mit „Die Lauser“, „Sondercombo“. Abendgarderobe: Tracht oder Abendkleidung erwünscht; Tischreservierungen: 0699/17778820, 20:00 Uhr, Kulturhalle. Pressefoto SoCo

Freitag, 18.04.2014 ■ Öblarn, Vortrag von Extremmountainbiker Wolfgang Krenn: „Höhen und Tiefen im Leistungssport“ - Wie fühlt es sich an, wenn 

man ganz oben stehen darf und andererseits Tiefschläge nicht auf 
sich warten lassen?

Was haben Sport und Leistungssport gemeinsam? Wo liegen die Unterschiede? 

Viele Fragen und viele Antworten! Infos: www.kul.st, 20:00 Uhr, Kunst & Kulturhaus Öblarn

■ Grundlsee, Oster- und Mitgliederkonzert der MK Grundlsee, 20:00 Uhr, GH Schraml ■ Ramsau, Auferstehungsfeier der Ev. Jugend auf der Moarhoferwiesn, Treffpunkt Volksschule um 5 Uhr, anschließend Osterfrühstück im Saal des Ev. Pfarrhauses. 5:00 Uhr, Moarhoferwiesn

Dienstag, 15.04.2014 ■ Liezen, Vortrag: Rücken und Wirbelsäule | Schmerzen und Erkrankungen im Rücken und der Wirbelsäule - was dagegen tun? | Carola Weidinger, Dipl. Physiotherapeutin | Döllacher Straße 1, 19:00 Uhr, Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten ■ Spital am Pyhrn, „Ostereier – Handmalkurs“ mit Hannelore Massinger im Clubraum der Pensionisten (ehemaliges Postamt). Malutensilien werden gegen geringen Kostenbeitrag bereitgestellt. Bitte ausgeblasene Eier selbst mitnehmen. 14:00 Uhr, Clubraum der Pensionisten

Samstag, 19.04.2014 ■ Wörschach, Osterfeuer, 21:00 Uhr, Nähe Fa. Jägerband


EINLADUNG

zur landwirtschaftlichen Maschinenvorführung Samstag, 12. April 2014, ab 9:00 8954 Espang (Schottergrube)

REPARATUREN ALLER ART ... rasch und zuverlässig! Hydraulikschlauch-Service Reifen für Traktoren und Geräte

Mobiles Service vor Ort

www.danglmaier-traktoren.at

Feierlichkeiten der FF Gröbming

© Fotos: Gde. Gröbming

Verdiente Mitglieder der Feuerwehr Gröbming mit LH Voves

Am 19. März feierte die Freiwillige Feuerwehr Gröbming im Rahmen der Wehrversammlung ihren 140. Geburtstag. Im Kreise zahlreicher Feuerwehrkameraden und Ehrengäste wurde auf die bewegte 140-jährige Geschichte Rückschau gehalten und Bilanz über das abgelaufene Berichtsjahr gezogen. Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gröbming wurde am 19. März 1874, nach

zahlreichen großen Brandereignissen in und um Gröbming, auf Initiative vom damaligen Gröbminger Gemeinderat und k.u.k. Notar Dr. Karl Ertl - er war für die Feuerpolizei in der Gemeinde zuständig – sowie großer Mithilfe der Marktbürgerschaft Gröbming gegründet. Im Jahr 2013 leisteten die Gröbminger Florianis 463 Einsätze, Ausbildungen, Übungen u.a. im Gesamtausmaß von 12.043 Stunden. Als Wert dieser eh-

LH Franz Voves und Ehrengäste beim Spatenstich

renamtlichen Tätigkeiten darf die beachtliche Summe von 240.860 Euro zum Wohle der Allgemeinheit genannt werden. Zu feiern galt es auch den Spatenstich für das neue Rüsthaus, der am 20. März im Beisein von LH Voves, dem Feuerwehrreferenten der Landesregierung und zahlreichen Fest- und Ehrengästen durchgeführt wurde. Auch langjährige verdiente Mitarbeiter wurden auf diesem Wege

durch den Landeshauptmann mit Ehrungen bedankt. Neben zahlreichen ausgezeichneten Kameraden durften HFM Harry Bartl und HFM Ing. Lambert Letmaier die Goldene Medaille des Landes Steiermark für 50 Jahre und Walter Schlüßlmayr die Silberne Medaille für 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeiten auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens in Empfang nehmen.


■ Windischgarsten, „Ostertanz“ der LJ Windischgarsten, 19:30 Uhr, Kulturhaus Römerfeld

Dienstag, 22.04.2014 ■ Haus im Ennstal, ÖAV Haus im Ennstal: Botanische Wanderung mit Eva Ivellio-Vellin. - Zu Fuß auf den Gaisberg (Salzburg). Auskunft unter 0676 935 7350.

Mittwoch, 23.04.2014 ■ Liezen, Ermi Oma „Mein Testament“, Eintritt: VVK € 23,--, Raiba+Spark-7+Club Ö1 € 21,-- / K bis 14 J € 14,--; Infos: www.liezen.at, 19:30 Uhr, Kulturhaus, gr. Saal ■ Liezen, Vortrag: Sinn im Leben | Sinn im Leben finden! Wozu lebe ich? Was kommt danach? | Dr. Klaus Gstirner, Arzt und Psychotherapeut, Lehrbeauftragter der Universität Graz für Medizinische Psychologie| Döllacher Straße 1, 19:00 Uhr, Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten

8

Donnerstag, 24.04.2014 ■ Bad Aussee, Willi Resetarits und Ernst Molden und Band - Ein Klassiker im Kurhaus Bad Aussee. Ernst Molden musiziert gemeinsam mit Willi Resetarits, Walther Soyka und Hannes Wirth. Ho-Rugg heißt die neue CD, die auf einer Österreich-Tour präsentiert wird. Karten: alle Infobüros im Ausseerland, Tel.: 0664- 422 1112, 20:00 Uhr, Kurhaus Foto: Reinhard Werner

Freitag, 25.04.2014 ■ Bad Aussee, Kirchenkonzert „Resurrexit“, 20:00 Uhr, Pfarrkirche ■ Stainach, ccw.blues: BJÖRN BERGE (NOR) - Der Norweger knüpft an große Traditionen an: Deltablues-Heroen wie Robert Johnson, Mississippi John Hurt oder Skip James verschlingt Bjørn Berge genauso wie John Hammond, Johnny Winter, Stevie Ray Vaughan oder seinen absoluten Liebling, den Slide-Gitarristen Roy Rogers. Infos: www.ccw.st, 20:00 Uhr, CCW ■ Windischgarsten, „Ein Abend für dich – sei wer du bist!“ mit Peter Feichtinger aus Spital am Pyhrn in der Bücherei Windischgarsten, Hauptstraße 28, 2. Stock, freiwillige Spenden. 20:00 Uhr, Bücherei ■ Liezen, Gesundheitsvortrag - Spontanheilung Wege für das Freisein von Wundern Heilungswunder sind für alle da. Kaum einer weiß, dass Heilungswunder tausendmal öfter ’passieren’, als die Öffentlichkeit erfährt. Die Medizin will es nicht wissen, spricht davon so wenig wie möglich und wir sollen es vermutlich nicht wissen! Willst du es wissen, wie es möglich ist ? Praktisches Wissen - Praktische Übungen – neue Erkenntnisse Donnerstag, 24. April 2014 um 19.00 Uhr Kulturhaus Liezen – kleiner Saal, Eintritt: € 15.Info unter www.wiedergut.info - Veranstaltungen Elke & Gerhard Wiedergut, 8940 Liezen, Info´s: natur-heil-praxis.at, 0664 524 2 158

Samstag, ■ Bad Aussee, Ho Rugg – Resetarits, Molden 26.04.2014 und Band 20:00 Uhr Kur- & Congresshaus ■ Stainach, Filmabend - der besondere Film: „Dschungelkind“, Deutsch. Spielfilm 2011, 19:30 Uhr, Evang. Gemeindezentrum

■ Admont, Theater „ Die schleichende Gesundheit“ - Lustspiel nach Anlehnung des „eingebildeten Kranken“ von Moliere aufgeführt von der Theaterrunde Admont.

19:30 Uhr, Großer Festsaal Stift Admont ■ Aigen, Motorradweihe, 14:00 Uhr, Cafe Pub Harlekin ■ Bad Aussee, CHOP SUE - Friss oder stirb! Bühne frei für 50 Jugendliche von iMPULS Aussee-BÜHNE Authentic: Sie servieren ein schmackhaftes Gericht, pikant gewürzt mit satirischen Sketches, verfeinert durch aktuelle Live-Songs, besonders geschmackvoll aufbereitet mit Breakdance, Swing, Dancehall und Hip Hop. Special Guest: Michael Benaglio mit extravaganten Zutaten ... Infos: www.impuls-aussee.at, 20:00 Uhr, Kur- und Congresshaus, Foto: Alexander Buschenreiter

■ Bad Mitterndorf, Frühlingskonzert der MK Bad Mitterndorf, 19:30 Uhr, Grimminghalle ■ Hinterstoder, „OÖ. Biomassetag & 15-Jahrfeier Nahwärme Hinterstoder“, Ortszentrum ■ Irdning, Irdninger Kirtag - das Volksfest mit Tradition, ab 21 Uhr musikalische Unterhaltung mit „Steirerbluat“ im Festzelt.

■ Johnsbach, Ein Jodelkurs am Fuße der mächtigen Gesäuseberge mit einem kleinen Abstecher auf die Alm und mit kulinarischen Genüssen. Von 09:30 - 18:00 Uhr, ab 19:00 Uhr gemütliches Ausklingen. Der eintägige Kurs bietet Gelegenheit, die Stimme zu entdecken und zu formen und sich auf das Spiel mit den Tönen einzulassen. Leitung: Inge und Hermann Härtel u. a., 9:30 Uhr, Gasthof Kölblwirt


Der Gemeinderat tagte in Liezen

Ein Tagespunkt war im Rathaus Liezen am 27. März das Problem des teilweise aggressiven Bettelns vor Supermärkten und in Geschäften der Bezirkshauptstadt. Viele Liezener Bürgerinnen und Bürger würden sich dadurch belästigt fühlen und sich auch um die Sicherheit ihrer Kinder sorgen, wie GR August Singer (LIEB) berichtete. Die Lösung des allgemeinen Bettel-Problems sei Landessache und falle laut Bürgermeister Hakel nicht in die Kompetenzen der Gemeinde. Aggressives Betteln sei allerdings verboten und ist Sache der Polizei. Über die Fusionierung mit der Gemeinde Weißenbach bei Liezen gab es erste Gespräche mit Bürgermeister Rudolf Pollhammer. Die Gemeinde Weißenbach wird gegen die „Zwangsfusion“ mit Liezen

Einspruch erheben, der allerdings keine aufschiebende Wirkung haben wird. – Die Gemeinden werden mit 1. Jänner 2015 fusioniert. Die Bezirkshauptstadt möchte jetzt auch Teil einer Leader-Region werden, um für regionale Projekte EU-Fördergelder zu erhalten. Mit den Gemeinden Ardning, Admont, St. Gallen, Landl, Altenmarkt und Wildalpen soll sich Liezen ab Sommer 2014 für 6 Jahre zur Leader-Region Gesäuse zusammenschließen. Die Kosten hierfür werden sich auf ungefähr 3 Euro pro Jahr und Bürger belaufen. Konkrete förderungswürdige Projekte gibt es derzeit nicht.

PROFIS PROFIS PROFIS PROFIS

Jetzt Hier Anmelden Jetzt Jetzt Jetzt Jetzt Hier Hier JETZT Hier Hier Anmelden ANMELDEN Anmelden Anmelden Anmelden

Wir laden Sie herzlich ein zur Weber® GrillAkAdemie live! 2013 Wir ladenSie Sieherzlich herzlichein einzur zur Wir laden herzlich ein zur Wir laden Wir laden Sie herzlich ein zur Weber® GrillAkAdemie live! 2013 erleben Sie ein außergewöhnliches 4-stündiges Grillevent und lernen Sie die Weber® GrillAkAdemie live! 2013 Weber® GrillAkAdemie live! 2013 Vielfalt der Weber® Welt kennen.

Weber® GrillAkAdemie live! 2013

Vor Ort wird ein komplettes Menü gegrillt und Sie erhalten Tipps und Tricks aus ersterSie Hand vom Weber® Grillmeister. erleben Sieein ein außergewöhnliches 4-stündiges Grillevent lernen Sie erleben Sie ein außergewöhnliches 4-stündiges Grillevent und lernen Sie die erleben außergewöhnliches 4-stündiges Grillevent undund lernen Sie die die

Vielfaltder der Weber® Welt kennen. Vielfalt derWeber® Weber®Welt Weltkennen. kennen. Vielfalt erleben Sie ein außergewöhnliches 4-stündiges Grillevent und lernen Sie die Ort wird ein komplettes Menü gegrillt und Sie erhalten Tipps und Vor Ortwird wird ein komplettes Menü gegrillt und erhalten Tipps und Tricks Vor Ort komplettes Menü gegrillt und SieSie erhalten Tipps undTricks Tricks Besuchen sie dieein ihr händler aus erster Hand vom Weber® WeBer® Grillakademie live!Weber® Vielfalt der Weber® WeltGrillmeister. kennen. aus erster Hand vom Weber® Grillmeister. aus erster Hand vom Grillmeister. Bei uns am

Vor Ort wird ein komplettes Menü gegrillt und Sie erhalten Tipps und Tricks Besuchen sie die ihr händler aus erster Hand vom Weber® Grillmeister. Besuchen sie die Besuchen sie die händler ihrihr händler WeBer® Grillakademie live! WeBer®Grillakademie Grillakademie live! WeBer® live! Bei uns am Bei Beiuns unsam am

28. Mai 2014 Besuchen sie die

17:00 - 21:00 Uhr WeBer® Grillakademie live!

ihr händler

im Eisenhof Liezen Bei uns am Weitere Informationen zum Thema Grillkurse erhalten Sie unter Unkostenbeitrag: € 59,-/Person

weber.com

Infos: www.eisenhof.at

Weitere Informationen zum Thema Grillkurse erhalten Sie unter Weitere Informationen Thema Grillkurse erhalten SieSie unter weber.com Weitere Informationenzum zum Thema Grillkurse erhalten unter weber.com weber.com

Der GrIll. DaS OrIGInal.

Liezen hat im Jahr 2013 im ordentlichen Haushalt einen Überschuss von 205.000 Euro erzielt. Es gab viele Investitionen, wie zB die Dachsanierung der FF Pyhrn oder die Sanierung der Klause Reithtal. Der Schuldenstand sei mit einem Verschuldungsgrad von 4,87 Prozent akzeptabel, wie Finanzreferent Albert Krug berichtete. Die Bonitätseinstufung der Gemeinde Liezen liegt bei 56,87 Prozent.

Bad Aussee, Haus zum Preis einer Whg., erhöhte, ruhige Lage, herrlicher Panoramablick, ca. 120 m² Wfl., Terrasse, Carport, Erstbezug, HWB 45, € 250.000,--

Bad Mitterndorf, Wohnhaus, idyllische Ruhelage, Wfl. ca.130 m², Gst. 866 m², neu adaptiert, ZH, Kaminanschluss, eig. Brunnen, HWB 88, € 260.000,--,

Weitere Information und Angebote auf Anfrage: Mag.(FH) Alexander Kubon 0664 / 26 17 550

Weitere Informationen zum Thema Grillkurse Sie unter Der erhalten GrIll. DaS OrIGInal. Der GrIll. DaS OrIGInal. weber.com Der GrIll. DaS OrIGInal.

9

Grillen wie die Profis Weber® Grillakademie live

Der GrIll. DaS OrIGInal.

Grillen ist ein Lebensgefühl, ein besonderes Genusserlebnis, das man mit Familie und Freunden teilt. Es wird experimentiert, gebraten, gegart und gemeinsam genossen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ob auf dem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten, das mediterrane Feeling ist einfach ansteckend. Eisenhof Liezen zeigt im großen Weber Premium-Shop für die unterschiedlichsten Ansprüche das richtige Werkzeug, vom kleinen Tischgrill bis zur großen Outdoorküche, natürlich mit sämtlichem Zubehör – vom Grillbesteck bis zur Kohle. Aufgrund des regen Interesses wurden auch heuer wieder die Grillprofis von Weber eingeladen. Bei der Weber Grillakademie zeigen die Profigriller in einem 4-stündigen Grillseminar unterschiedlichste Grillmethoden in Theorie und

Praxis sowie tolle Rezepte zum Mitgrillen und Genießen. Die Teilnehmerzahl bei den Grillseminaren ist begrenzt, daher empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung. Überraschen Sie Ihre Lieben und werden auch Sie in der neuen Saison zum Grillmeister! 28. Mai 2014, 17:00 – 21:00 Uhr: „Weber Know How“ Menü Unkostenbeitrag: € 59,- pro Person Anmeldung bis 20.5.2014: Anita Issovits, Franz Jauk 03612 271-234, Eisenhof Liezen

Werbung. Foto: Shutterstock

Aggressives Betteln, die Gemeindefusion mit Weißenbach bei Liezen und die Gründung einer Leader-Region mit den Gemeinden Admont, Ardning, St. Gallen, Landl, Altenmarkt und Wildalpen waren Themen der letzten Liezener Gemeinderatssitzung.

GRILLEN GRILLEN GRILLEN GRILLEN WIE diE WIEdiE diE WIE diE WIE WIE


■ Nationalpark Gesäuse, Vogelstimmen im Nationalpark: Frühlingserwachen im Gesäuse, Kosten: Erwachsene € 11,- Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche € 8,-; Information & Anmeldung: Infobüro Admont, Tel: +43 (0)3613/21160-20, info@nationalpark.co.at, www.nationalpark.co.at, 8:00 - 13:00 Uhr, Foto: © Herfried Neffe

■ Öblarn, THE SWEET REMAINS USA - Die Songs der SWEET REMAINS konzentrieren sich auf dreistimmigen Gesang, nachdenkliche Texte, und werden oft mit den Liedern von „Crosby, Stills, and Nash“ und den „Eagles“ verglichen. Brian Chatrand wird von Peter Day (Bass/Gesang) und Jeff Vallone (Percussion/Gesang) begleitet. Infos: www.kul.st, 20:00 Uhr, Kunst & Kulturhaus

10

■ Roßleithen, 5. Roßleithner Kulturfrühling „Volksmusik im Oberkrainerstil“ mit D’Mitterwenger, den Fetzenplattlern und Valentin Wagner. Durch das Programm führt Hugo Tannwalder. VVK € 7,00 /AK € 9,00 inkl. Pausengetränk und Brötchen. 20:00 Uhr, Gemeindesaal ■ Rottenmann, „ÖSV-Hochhaide- Leistungslauf“ von 9 bis 11 Uhr. Der Start zu diesem Tourenschilauf erfolgt unterhalb des Hochhaide-Gipfels in einer Seehöhe von 2.300 m. Die Verleihung des ÖSV Leistungsabzeichen findet im Anschluss an den Bewerb im Klubhaus bei der „Karl Horn Sprunganlage“ statt. Infos unter: 0664-5360877 oder 0664-4113385. 9:00 Uhr ■ Rottenmann, Steirische Berg- u. Naturwacht-Aktionstag „Der große steirische Frühjahrsputz 2014“ ■ Rottenmann, Frühlingskonzert der Singgemeinschaft Rottenmann. Mit einer bunten Mischung aus traditionellen sowie neuen Liedern und Musikstücken begrüßt die Singgemeinschaft Rottenmann den Frühling.

Unterstützt werden die Damen unter der Leitung von Sabine Gauper von der Bläsergruppe Frestone, den Gaishorner Volksliedsängern und den Kindern der VS Bärndorf, sowie Astrid Eder am Klavier. 15:00 Uhr, Kultursaal. Foto: Privat

Morgen, Himmel und Hölle, Mann und Frau, Mensch und Tier. Infos:www.vitasek.at und www.kulturviech.at, 20:00 Uhr, Kulturhaus. Foto: Udo Leitner

■ Wörschach, Frühlingskonzert des Musikvereins, 19:30 Uhr, Mehrzwecksaal ■ Irdning, A Bierzelt wia früher. Ab 17 Uhr gibts a Kesslhoasse. Im Dörfl

Sonntag, 27.04.2014 ■ Admont, Theater „Die schleichende Gesundheit“ - Lustspiel nach Anlehnung des „eingebildeten Kranken“ von Moliere aufgeführt von der Theaterrunde Admont. 17:00 Uhr, Stift Admont, gr. Festsaal ■ Aigen, 20. Trachtensonntag des Heimatund Trachtenvereins Aigen/Ennstal: 10:15 Uhr Heilige Messe, anschließend Tanz der VS-Kinder Aigen und Unterhaltung durch die Tanz- und Schnalzergruppe der Aigner Trachtler. Bei Schönwetter Gegrilltes und hausgemachte Mehlspeisen am Ortsplatz. 10:15 Uhr, Florianikirche

Mittwoch, 30.04.2014 ■ Ardning, Maibaumaufstellen, 18:00 Uhr, Dorfplatz ■ Frauenberg, Maibaumaufstellen, 19:00 Uhr, Rüsthaus ■ Irdning, Irdninger Kirtag, ab 21 Uhr musikalische Unterhaltung mit „die Stockhiatla“ im Festzelt.

■ Irdning, Maibaumaufstellen der FF Irdning, 17:00 Uhr, Hauptplatz ■ Liezen, International Jazz Day, 24 Stunden, Infos: www.liezen.at , Kulturhaus, gr. Saal ■ Wörschach, Maibaumaufstellen, 17:00 Uhr, Dorfplatz und Stockplatz ■ Irdning, A Bierzelt wia früher. Ab 17 Uhr gibts a Kesslhoasse. Im Dörfl

■ Altaussee,Tag der Schifffahrt, ab 12:30 Uhr ■ Irdning, Irdninger Kirtag - das Volksfest mit Tradition: ab 14 Uhr Kindernachmittag Irdninger Zirkusschule - verbilligte Preise im Vergnügungspark.

Donnerstag, 01.05.2014 ■ Ardning, 7. Weiberleit–Maibaumaufstellen, Infos unter 03612/30709, 11:00 Uhr, Ardning Alm Hütte

Dienstag, 29.04.2014

■ Ardning, Steakwoche vom 1. bis 11.5., Infos unter 03612/30763, ab 11:00 Uhr, Gasthof Dorfwirt

■ Liezen, Andreas Vitásek „Sekundenschlaf“ – eine kabarettistische Navigationshilfe zwischen Wirklichkeit und Traum, Gestern und

■ Donnersbach, Weckruf der Trachtenmusikkapelle, 6:00 Uhr


SchafbauernMittelpunkt Öblarn

Von 28. bis 29. März regierten beim 24. Ennstaler Schafbauerntag und der großen Steirischen Landesschafschau in Öblarn ganz klar die Schafe.

Fotos: Doris Ettlmayr

Rund 400 Zuchtschafe verschiedener Rassen präsentierten sich beim Jungzüchterwettbewerb und der Steirischen Landesschau. Walter Schmiedhofer, Obmann des Steirischen Schafund Ziegenzuchtverbandes, durfte ein reges Publikum aus Nah und Fern begrüßen. Unter den Ehrengästen fanden sich Agrarlandesrat Johann Seitinger, Kammerpräsident Franz

Titschenbacher, Öblarns Bürgermeister Ehrenfried Lemmerer und der LAbg. Karl Lackner ein. Die politisch Verantwortlichen unterstrichen die Bedeutung der Schafhaltung für die Landschaftspflege, den Tourismus und die Kulinarik unserer Heimat und nutzten die Gelegenheit, um auf die Wertschätzung von Lebensmittel hinzuweisen, die zusehends an Stellenwert verliert. Steiermarkweit landen jährlich an die 5.000 Tonnen genießbarer Lebensmittel im Müll. Einhelliger Appell: Der Wert des Lebensmittels muss wieder in den Mittelpunkt rücken.

LEBENDGEFLÜGEL ULAR BESTELLFORMer unter

bei Plant‘s Corner od efluegel www.landmarkt.at/g

11

Bestellen Sie bei Plant‘s Corner Kücken, Hühner, Hähne sowie Perlhühner, Puten, Enten oder Gänse verschiedenster Altersklassen auf höchstem Qualitätsniveau. Wir bieten auch ein umfangreiches Sortiment an Zubehör. Unsere Legehennen, Gänse, Enten und Mastküken kommen von einem STEIRISCHEN Züchter. • Legeküken: sortiert, unsortiert • Hahnküken • Junghennen: 10, 15, 20 Wochen alt • Grünleger: 10, 20 Wochen Legeleistung: 270 bis 290 Eier im Jahr Eigrößen: 61 bis 63 g im Durchschnitt Alle Tiere sind Marek, IB, Gumboro, ART, ILT, ND, Salmonellen und Kokzidiose geimpft.

Plant‘s Corner

LEBENDGEFLÜGEL Info & Bestellen unter 03612 26429

Finde uns auf Facebook! www.facebook.com/landmarkt

www.landmarkt.at


■ Hinterstoder, „Musi-Roas in da Sonnleit`n“ – die Trachtenmusikkapelle Hinterstoder spielt auf beim Gasthof Sonnfeld. Ausflugstipp: zu Fuß über den Flötzersteig in die Sonnleiten. 12:30 Uhr, Gasthof Sonnfeld ■ Irdning, Irdninger Kirtag mit Festzelt, Vergnügungspark & Krämermarkt, Frühschoppen im Feltzelt - Musik: Blaskapelle „Vullgluat“.

Montag, 05.05.2014 ■ Liezen, Comic-Woche vom 05.05. bis 09.05. Bibliothek

Mittwoch, 07.05.2014 ■ Ardning, Musikantenstammtisch für alle, die gerne singen, musizieren, paschen oder einfach nur zuhören auf der Ardning Alm Hütte. Infos unter: +43(0)3612/307 09, www.ardningalm.at, 19:00 Uhr, Ardning Alm Hütte ■ Liezen, „Grüner Smoothieworkshop“, weitere Infos und Anmeldung: Sieglinde Gruber, 0650/8940 001, www.sieglindegruber.at, 18:30 Uhr

■ Rottenmann, Weckruf der Stadtkapelle Rottenmann, 6:00 Uhr ■ Rottenmann, Hl. Messe (8:45 Uhr) mit anschließender, Motorradsegnung (10 Uhr). Stadtpfarrkirche, Hauptplatz

12

■ Irdning, A Bierzelt wia früher. Ab 17 Uhr gibts a Kesslhoasse. Im Dörfl

■ Admont, „Konzert von Peter Ratzenbeck im Meierhof Admont. Eintritt: € 17,-- (VVK € 15,--); Schüler, Studenten € 12,-- (VVK € 10,--), Vorverkauf: Gasthaus Ennsbrücke (Pirafelner) Hall/Admont, 19:30 Uhr, Meierhof. Foto: Karin Lohberger

■ Spital am Pyhrn, „4. Kartrennen“ - Teilnahme sowohl für Profi-, als auch für Hobbyteams möglich. Kontakt unter Tel. 0699 10814146 , 6:00 Uhr, Hallenbadparkplatz ■ Tauplitz, Kirtag, ab 9:00 Uhr, Dorfplatz

Sonntag, 04.05.2014 ■ Ardning, Florianitag mit Fahrzeugsegnung der FF Ardning, Infos unter 0676/86643115 10:00 Uhr, Rüsthaus

Samstag, 10.05.2014 ■ Admont, Konzert des Musikverein Admont-Hall , 19:30 Uhr, Stiftskirche ■ Donnersbach, Muttertagswunschkonzert der Trachtenkapelle Donnersbach, 20:00 Uhr, Mehrzweckhalle

■ Bad Aussee, Weber Grillakademie, Anmeldung in jedem Landmarkt Lagerhaus sowie Plant‘s Corner und Baufreund möglich. 14:00 - 18:00 Uhr, Lagerhaus

Samstag, 03.05.2014

■ Stainach, „ccw.jazz: EL GRECO - Die einzigartige Atmosphäre und Stimmung des polnisch-griechisch-österreichischen Ensembles El Greco wird von fünf vielseitigen und exzellenten Musikern geschaffen. Jorgos Skolias (Gesang), Joachim Mencel (Hammondorgel, Fender Rhodes, Klavier), DJ Krime (Turntables), Andrzej Swies (Bass), Harry Tanschek (Schlagzeug). Infos: www.ccw.st, 20:00 Uhr CCW

Donnerstag, 08.05.2014

Freitag, 02.05.2014,

■ Liezen, Gradischnig-Raible Quintett plays „The Music of Elmo Hope“. Infos: www. liezen.at, 20:00 Uhr, Arthouse (Classic Kino-Saal)

■ Liezen, Hausmesse im Eisenhof Liezen mit Top-Angeboten, Hausmesse-Rabatt, Produktneuheiten und -vorführungen. Eisenhof Liezen

■ Liezen, Prima la Musica – Preisträgerkonzert; Eintritt: frei; Infos: www.liezen.at, 18:00 Uhr, Kulturhaus, gr. Saal ■ Liezen, Hausmesse im Eisenhof Liezen mit Top-Angeboten, Hausmesse-Rabatt, Produktneuheiten und -vorführungen. Eisenhof Liezen

Freitag, 09.05.2014 ■ Frauenberg, Liederabend der Chorgemeinschaft Frauenberg, Infos unter 03612/7454, 19:30 Uhr, Rüsthaus ■ Liezen, Gratis-Comic-Tag: Die Buchhandlungen und auch die Bibliothek Liezen verschenken eigens für diesen Anlass produzierte Comics. Es gibt 30 verschiedene Titel, darunter Manga-, Superhelden- und Funny-Titel sowie einige Graphic Novels. Bibliothek

■ Liezen, Volksmusikabend - Durch den Abend führt heuer wiederum Frau Renate Pöllmann, eine gebürtige Ischlerin. Sie wird gerne als eine der herausragenden Vertreter im Spiel mit der geschriebenen und gesprochenen Mundart bezeichnet. Weiters mit dabei: Walter Kern und seine Musikanten, Stiegler Buam, MERZL-Klarinettenmusi‘, Stubenmusi‘ Christa, Graßl 3-Gsang, Schuhplattler d’Hochangerer Pyhrn. Eintritt: VVK E Rang I € 14,--/Rang II € 12,--/Rang III € 10,-VVK J Rang I € 6,--/Rang II € 5,--/Rang III € 4,-- AK + € 2,-- pro Rang; Infos: www.liezen.at, 19:30 Uhr, Kulturhaus, gr. Saal


Fotos: © Wasserland/Scheriau

Wasserland Steiermark

Preisübergabe an die Stadtgemeinde Schladming

Das Land Steiermark hat am 20. März den Wasserland Steiermark Preis 2014 in den Kategorien „Wasserversorgung, Gewässerschutz, Hochwasserschutz, Natur- und Erholungsraum Gewässer“ vergeben. Mit der Verleihung anlässlich des Weltwassertages wurden Admont und Schladming für besondere Leistungen und Projekte zum Schutz und Nutzen des Wassers ausgezeichnet.

In der Kategorie „Natur- und Erholungsraum Gewässer“ siegte die Gemeinde Admont mit dem Projekt „Flusslandschaftsentwicklung LIFE + Admont Ost“. Die Jury würdigte das LIFE Projekt zur Entwicklung der Flusslandschaft der Enns im Osten von Admont als besondere Initiative zur Verbesserung und Erhaltung wertvollen Naturraums, bei dem es gelungen ist, von Regulierung beein-

Preisübergabe an die Gemeinde Admont für ihr Siegerprojekt

trächtigte Gewässer wieder ökologisch aufzuwerten. Die Stadtgemeinde Schladming wurde in der Kategorie „Gewässerschutz“ mit dem Projekt „ARA Schladming“ mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Der Neubau der Kläranlage, zwischen 2011 und 2012 realisiert, überzeugte die Jury: „Die Stadtgemeinde Schladming hat im Zuge der Konzeption

der notwendigen Maßnahmen für die Schi WM 2013 nicht auf die Belange des Umweltschutzes vergessenen und den WM-tauglichen Ausbau der Abwasserreinigungsanlage auf den besten Stand der Technik betrieben und umgesetzt. Die neue Kläranlage bringt nicht nur die erforderliche Reinigungsleistung, sie ist auch mit einem zukunftsfähigen Energiekonzept ausgestattet.“

Jetzt

20%

auf VIELES! LIEZEN: Hauptplatz 1 | A-8940 Liezen | Telefon: +43 3612 25600 | Fax: +43 3612 25600 8 | liezen@wohlmuther.com Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr | Samstag 9.00 - 12.30 Uhr BAD MITTERNDORF: Hauptstraße 15 | A-8983 Bad Mitterndorf | Telefon: +43 3623 2929 | Fax: +43 3623 2929 8 | office@wohlmuther.com Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9.00 - 12.30 Uhr und 15.30 - 19.00 Uhr | Samstag 9.00 - 12.30 Uhr

13


■ Roßleithen, 5. Roßleithner Kulturfrühling „Lieder von gestern bis heute“ mit dem Doppelquartett Windischgarsten. Eine bunte Mischung aus Volksliedern bis Klassik, Gospels und modernen Liedern erwartet Sie! VVK € 7,00 /AK € 9,00 inkl. Pausengetränk und Brötchen. 20:00 Uhr, Gemeindesaal ■ Nationalpark Gesäuse, Muren, Steinschlag & Lawinen: Naturgefahren oder natürliche Prozesse der Landschaft? Kosten: € 29,-. Anmeldung bis: 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn. Information & Anmeldung: Infobüro Admont, Tel: +43 (0)3613/211 60-20, info@nationalpark.co.at, www.nationalpark.co.at, 9:00 bis 16:00 Uhr. Foto: © Nationalpark Gesäuse

co.at, www.nationalpark.co.at, 8:00 bis 15:00 Uhr , Foto: © Nationalpark Gesäuse

Dienstag, 13.05.2014 ■ Öblarn, Gnackwatschn - Gäbe es eine Definition des Wortes Gnackwatschn im Duden, so müsste sie „Dialektmusik mit einem Schuss Kernöl und einer Prise Wahnsinn“ lauten. Gnackwatschn, das sind fünf junge Steirer, die seit 2010 Ska-Punk und Steirische Volksmusik vereinen, als wäre es das Natürlichste auf der Welt. Infos: www.kul.st, 20:00 Uhr, Kunst - und Kulturhaus

■ Rottenmann, Weber Grillakademie, Anmeldung in jedem Landmarkt Lagerhaus sowie Plant‘s Corner und Baufreund möglich. 17:00 - 21:00 Uhr, Lagerhaus

Freitag, 16.05.2014 ■ Irdning, Oberkrainerfest mit den Alpenoberkrainern, ab 19 Uhr, Im Dörfl

Samstag, 17.05.2014

■ Liezen, Hausmesse im Eisenhof Liezen mit Top-Angeboten, Hausmesse-Rabatt, Produktneuheiten und -vorführungen. Eisenhof Liezen

Samstag, 14.06.2014 ■ Irdning, Countryfest mit „Mike Stone“, ab 17 Uhr, Im Dörfl

Ennstaler Seitenblicke:

1. Internationale Alpaka Zuchtschau Das Alpakaland in Wörschachwald präsentierte seine schönsten Alpakas bei der 1. Internationalen Alpaka Zuchtschau in der Rieder Tierarena. Von 22. bis 23. März stellten sich 250 der edlen Tiere – Stuten, Hengste und Jungtiere - aus fünf Nationen der Jury. Neben Informationen über die Heimat der Alpakas, Wissenswertes über ihre Wolle und sehenswerte Alpakamode konnten die Besucher auch ein erlebnisreiches Rahmenprogramm mit Spaß und Unterhaltung genießen.

Fotos: Sara Lababidi

14

■ Nationalpark Gesäuse, Fotowanderung im Nationalpark: Licht und Schatten; Kosten: € 25,- (optional bis 20:00 Uhr € 10,- Aufschlag), Anmeldung bis: 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn, 16:00 Uhr; Information & Anmeldung: Infobüro Admont, Tel: +43(0)3613/211 60-20, info@nationalpark.

■ Irdning, Oberkrainerfest mit den „Ansamble Golte“, ab 19 Uhr, Im Dörfl


Die Mrs. Sporty Erfolgsgeschichte

Silvia Bürscher (li.) und Anna Schattauer (re.) sind begeistert von Mrs. Sporty

24 kg in 6 Monaten – ganz ohne Diät!

wieder, wie mir meine Freundinnen bestätigen“, sagt Anna.

Anna Schattauer und Silvia Bürscher fühlen sich rundum wohl und zufrieden. Seit Oktober 2013 trainieren die beiden bei Mrs. Sporty Liezen, im Jänner starteten sie mit dem Mrs. Sporty Ernährungsprogramm. „Noch im letzten Jahr hatte ich große Knieprobleme, ich konnte mich nicht mehr hinknien. Das ist jetzt alles anders und macht natürlich glücklich“, erzählt Silvia. Regelmäßiges Training, drei Mal die Woche je eine halbe Stunde und Konsequenz bei der Ernährung haben die Kilos purzeln lassen. „Ich habe 16 kg abgenommen und fühle mich wie ein neuer Mensch. Ich strahle

Bei Mrs. Sporty gefällt es ihnen, da der Club nur für Frauen zugänglich ist, sie sich heimelig fühlen und der Zeitaufwand mit 30 Minuten Zirkeltraining pro Einheit sich gut in den Alltag integrieren lässt. Mrs. Sporty bietet allen interessierten Damen einen kostenlosen 3-Tagespass zum Probieren! Mrs.Sporty Liezen Gesäuse Strasse 21-23 8940 Liezen • Tel. 03612 – 24 1 88 Mail: club592@club.mrssporty.at http://www.mrssporty.at/club592

Irdninger Kirtag 2014

15 Rolle Quick HPN Pro 130 RD S-Kurven-Hubsystem, Anti-Twist Schnurlaufröllchen, hochwertige Materialien und Ausführung

Garant Aqua Catch 10 kg Fischfutter 16 mm, Mittelloch, hervorragendes Lock- und Köderfutter

-21%

14

99* statt 18,99

KRAFTAKT

Mittwoch, 30.4.2014, ab 20 Uhr: Die Stockhiatla (Eintritt € 10,-) Donnerstag, 1.5.2014: Frühshoppen im Festzelt ab 11 Uhr, Ganztägig Krämermarkt und Blaskapelle Vullgluat (Eintritt frei)

KRAFTAKT

Black Panther Tele Spin 40 2.10 m Geeignet für Barsch, Forelle, Weißfisch, Zander und leichte Hechte, Carbon Rute, hochwertige Korkgriffe, UV-beständig, Schnurschonende Spitzenringe,

Programm: Samstag, 26.4.2014, ab 20 Uhr: Steirerbluat (Eintritt € 10,-) Rockige Volksmusik – Alpenrock: Beste Stimmung für jeden Anlass Sonntag, 27.4.2014, ab 14 Uhr: Kindernachmittag, Zirkusschule Irdning. verbilligte Preise im Vergnügungspark

29

00*

-21%

24 ANGEBOTE GÜLTIG BIS 26.04.2014

99* statt 31,99

KRAFTAKT

ANGELN GROSSE AUSWAHL AN ZUBEHÖR

Finde uns auf Facebook! www.facebook.com/landmarkt

www.landmarkt.at


Das Ennstal - Region der Trachtenvielfalt Die Tracht gehört seit jeher zu Österreich, sie ist kultureller Ausdruck unserer Geschichte und unseres Lebens. Trachten repräsentieren unsere Heimat, stehen für Beständigkeit, spiegeln unsere Identität wider und erfreuen sich seit jeher ungebrochener Beliebtheit, unabhängig von Alter und sozioökonomischem Status.

16

Ursprünglich war die Tracht eine einfache Arbeits- und Alltagskleidung. Strenge Kleiderordnungen verhinderten kreative Weiterentwicklungen, denn es war dem „einfachen Volke“ verboten, Kleidung mit farblichen Akzenten, Borten oder Stickereien zu tragen. Erst seit Beginn des 18. Jahrhunderts gewannen die Trachten mehr und mehr an Bedeutung, unterschiedliche Farben und Verzierungen kamen zur Anwendung, dienten der

Identifikation unterschiedlicher Bevölkerungsschichten und Regionen.

Das Dirndl Der Leiblkittl zeichnet sich durch die Dreiteilung in Leib, Kittl und Schürze aus. Mägde und auch Bäuerinnen trugen das Dirndl als zweckmäßiges Arbeitsgewand. Zur Zeit als die Städter zur Sommerfrische in die Alpen kamen, begann sich das „Dirndl“ ab 1870 als modernes Kleid durchzusetzen. Unterschiedliche Bräuche, die Religion und Materialien der Umgebung prägten mit der Zeit die charakteristischen Merkmale der unterschiedlichen Dirndl mit ausdrucksvollen Farbkombinationen und Mustern. In der Steiermark gibt es rund 280 verschiedene, namentlich registrierte Steirische Frauentrachten, die sich in Schnittführung, Musterung und Farbe je nach Region unterscheiden. Neben den regionalen Unterschieden werden die Dirndl in drei anlassbezogene Gruppen unterteilt: Das Alltagsdirndl wird aus Materialien wie Baumwolle und Leinen mit einfacher Auszier gefertigt, das Sonntagsdirndl erscheint festlicher und schmuckvoller, gearbeitet aus Wolle und Seide, das Festtagsdirndl wird mit aufwändiger Auszier – Smok, Rüschen, Spitzen, Stickereien u.a. – in Seide gefertigt. Doris Ettlmayr

Sölktaler Alltagstracht Leib: rot-grün (kariert) Kittl: grün (geblumt) Schürze: schwarz, blau (uni) Ennstaler Alltagstracht Leib: blau-rot, rot-blau-weiß (gr. kariert), violett-weiß (kariert), rot-blau (geblumt) Kittl: blau, grün (geblumt, gepunktet) Schürze: violett (gestreift), blau, schwarz (uni)

Donnersbachtal Sonntagstracht Leib: grün, rot (uni, geblumt) Kittl: grün, rot (uni, geblumt im Farbkontrast) Schürze: grau, blau (gestreift, Handdruck mit Kettensymbolik aus dem Wappen)

Oberes Ennstal Sonntagstracht Leib: grün, rot, blau, braun, violett (geblumt) Kittl: schwarz (uni) Schürze: blau, violett, schwarz, grau-gold (gestreift)

Gröbmingerland Alltagstracht Leib: Passe, rot, grün, blau, violett, braun (gepunktet) Kittl: rot, grün, blau, violett, braun (gestreift, geblumt) Schürze: blau, violett, braun bzw. schwarz und grau (gestreift, geblumt)

Oberes Ennstal Alltagstracht Leib: rot, blau, violett, braun, rosa (uni) Kittl: rot, blau, violett, braun, rosa, grün (gestreift, geblumt) Schürze: blau, schwarz, braun, violett (gestreift, geblumt)

Admonter Sonntagstracht Leib: grün, rot, blau (geblumt) Kittl: grün, rot, blau, schwarz Schürze: blau, violett, schwarz, grau (gestreift) Leiblkittl: grün, rot, blau (uni, geblumt)

Ausseer Alltagstracht Leib: grün (uni) Kittl: rosa, rot-weiss (geblumt, gestreift) Schürze: violett-weiß (gestreift, violett-weiß (geblumt), blau, schwarz (uni) Verschluss: Perlmuttknöpfe (weiß, grau)


Das Steirische Heimatwerk im Interview

Zum einen gibt es seit 2010 das Buch „Froschgoscherl und Kittlblech“, welches vom Steirischen Heimatwerk herausgegeben wurde. Darin sind sämtliche bislang mit dem Steirischen Heimatwerk erarbeiteten und regional zugeordneten sowie namentlich registrierten Frauentrachten grafisch wie auch in ihrer modellspezifischen Beschreibung erfasst. Zum anderen kann man sich auch direkt und persönlich an das Steirische Heimatwerk wenden, um über jedes einzelne Detail, von Stoffwahl über Schnittform bis hin zur Auszier, informiert zu werden. Viele Orte haben bereits ihr eigenes „Dirndl“. Werden diese neuen Trachten automatisch durch das Steirische Heimatwerk katalogisiert? Wie darf man sich den Weg von der Idee zu einer neuen Tracht vorstellen? Nachdem das Steirische Heimatwerk seitens des Landes Steiermark auch einen Kulturauftrag im Zusammenhang mit den Steirischen Frauentrachten wahrnimmt, werden Neuentwicklungen von Anfang an gemeinsam - mit VertreterInnen der einzelnen Regionen - erarbeitet. Dies

Obersteirische Alltagstracht Leib: grün, blau (uni) Kittl: grün, blau (geblumt, gestreift, Modelstreif) Schürze: blau-schwarz-grün-beiger Modelstreif, schwarz oder blau (geblumt)

nimmt einen wichtigen Stellenwert ein, zumal ja die Tracht in erster Linie in der Region getragen werden soll und damit auch ihre Verankerungen finden kann.

chenformen und Smokarbeiten verziert. Die Ärmellänge bei den festlicheren Blusen liegt zumindest unterhalb des Ellenbogens und kann auch länger sein.

In der gemeinsamen Erarbeitung einer Tracht gilt es, entsprechende Grundinformationen über Material, Schnittform, Verschluss und Auszier zu liefern bzw. auch darum, jede weitere „neuentwickelte“ Tracht in die bereits bestehende Trachtenlandschaft von 280 verschiedenen Frauentrachten einzugliedern. Mit dem Fertigen eines Prototyps im Steirischen Heimatwerk wird garantiert, dass auch jedes modellspezifische Element umsetzbar ist. Ein Zertifikat, das zum einen die neuentwickelte Tracht vorstellt und zum anderen die Zusammenarbeit zwischen den VertreterInnen der Regionen und dem Steirischen Heimatwerk bekundet, bildet den krönenden Abschluss.

Die Darstellungen der Steirischen Frauentrachten sind in dem Buch „Froschgoscherl und Kittlblech“ gesammelt. Was hat es mit diesem Titel auf sich?

Bei den Dirndlblusen ist der Vielfalt keine Grenze gesetzt. Was ist zu beachten, um das richtige Modell zum Dirndl zu finden?

Die Schürzen zu den einzelnen Frauentrachten werden mit der Bänderlänge so gefertigt, dass sie an der rückwärtigen Mitte zu einer Masche gebunden werden können. Diese Tradition hat sich bis heute im Steirischen Heimatwerk gehalten bzw. wurde auch entsprechend aus der Geschichte abgeleitet. Man könnte die Frage ja an jene Dirndlträgerinnen richten, die ihren Beziehungsstatus über die Position der Masche deklarieren möchten.

Bei den Blusen gilt grundsätzlich, dass sich diese auch entsprechend dem Verwendungszweck (von Alltag bis Festtag) in der Schnittform und Auszier verändern. Während Blusen zu Alltagstrachten eher schlicht im Schnitt und mit Kurzarm getragen werden, sind jene im Sonntags- und Festtagsbereich sehr wohl mit Stickereien, verschiedenen Rüs-

Mittlere Ennstaler Alltagstracht Leib: olivgrün, rot (uni) Kittl: olivgrün, rot (geblumt) Schürze: schwarz, anthrazit (gestreift)

Diese beiden Begriffe, die hier dem Buch den Titel geben, sind fachspezifische Bezeichnungen der Fertigung – sprich Trachtenschneiderei. Ein Froschgoscherl ist eine Rüschenform und das Kittlblech ist ein Saumabschluss am Kittl, der in einer Breite von ca. 3 mm andersfarbig hervorsticht. Oftmals herrscht Ratlosigkeit beim Binden der Dirndl-Schürzenbänder. Stimmt es, dass der Sitz der Masche auf den Beziehungsstatus hinweist?

Trachten sind bei jungen und älteren Semestern gleichermaßen angesagt. Sehen Sie den Trend als Modeerscheinung oder doch als tiefsinnigeren Ausdruck zur Heimatverbundenheit? Die Sensibilität für das Tragen von „Trachten“ – im speziellen von Dirndl – ist in den letzten Jahren vermehrt gewachsen. Sie hat alle Altersgruppen erfasst. Diese Veränderung haben wir im Steirischen Heimatwerk durchaus positiv erfahren. Und der Trend hält nach wie vor an. Es ist allerdings auch festzustellen, dass

unter dem Begriff „Tracht“ sehr vieles und unterschiedliches verstanden und damit auch angeboten wird. Zwischen regional und handwerklich gefertigten und somit hochwertigen Trachten und jenen, die auf einer preislich sehr günstigen Schiene produziert werden, sind die Grenzen sehr weit gefasst verändert worden. Handwerkskunst, überlieferte Formen und Fertigkeiten sind Kernbereiche des Steirischen Heimatwerks. Ziel ist es, auf die Qualität und Leistungen steirischer Handwerkskunst aufmerksam zu machen und Bewusstseinsbildung für regionale Wertschöpfung zu betreiben. Gibt es in diesen Bereichen allgemein verstärkte Nachfrage und ein Zurück zu alten Werten und Qualität? Verstärkt setzt sich der Wunsch nach wertiger Kleidung sowohl in der Qualität der Materialien als auch der Fertigung durch. Das Wissen darum, wo das Kleidungsstück gefertigt, wie es hergestellt wird und mit welchen Materialien man sich schlussendlich kleidet, spielt vermehrt eine Rolle. Die Entscheidung für ein Dirndl setzt diesen sehr bewussten Überlegungsprozess voraus und bestätigt uns auch in der Arbeit, die wir im Steirischen Heimatwerk leisten. Damit kann auch Kleidung zu einem nachhaltigen Produkt unserer Arbeit werden.

17

Interview mit Mag. Evelyn Kometter, Leitung Steirisches Heimatwerk Steirisches Heimatwerk Volkskultur Steiermark GmbH Sporgasse 23, 8010 Graz Tel. +43/316/82 71 06 Fax: +43/316/82 71 06-6 service@heimatwerk.steiermark.at www.heimatwerk.steiermark.at Bildnachweis: Steirisches Heimatwerk

Das Steirische Heimatwerk verfügt über eine Dokumentation sämtlicher Steirischer Frauentrachten. Wie bekommen Interessierte Einblicke und Informationen über Stoffe, Schnitte, Farben und Zier der rund 280 Steirischen Frauentrachten?


Von 10. bis 13. April geigt der Steiermark-Frühling am Rathausplatz in Wien groß auf. Mehr als 100 Ennstaler und Ausseer reisen in die Bundeshauptstadt und werden weiß-grüne Stimmung und Herzlichkeit verbreiten. Das Ziel dieser Veranstaltung lässt sich für LH-Stv. Hermann Schützenhöfer ganz einfach auf den Punkt bringen: „Wir wollen die Herzen der Wiener erobern.“ Die Region präsentiert sich mit vielen Highlights wie einer Klettersteig-Rallye der Ramsau,

dem Herz-Schmied aus Aigen, Steineschleifen aus dem Geo park Eisenwurzen, dem Ausseer Dirndltreffen und kulinarischen Köstlichkeiten. Mit zwei neuen Wasserbrunnen wird auf das kostbare steirische Trinkwasser, mit dem Wien seit über 100 Jahren vom Hochschwab aus versorgt wird, hingewiesen. Das steirische Lebensgefühl wird auch heuer wieder die Bundeshauptstadt erobern und mit den gesamtheitlichen Marketingaktivitäten die so wichtigen Urlaubsgäste aus Wien für einen Steiermarkurlaub begeistern.

Magie, Aberglaube und die Farbe in der Tracht

Die 3. Trachtenbiennale in Bad Aussee findet von 18. bis 20. Juli statt und steht diesmal unter dem Motto „Magie, Aberglaube und die Farbe in der Tracht“. Die traditionelle Tracht steht dabei im Mittelpunkt zahlreicher Programmpunkte, Geheimnisse werden im Kammerhofmuseum gelüftet. Bad Aussee ist geradezu prädestiniert für diese Veranstaltung, denn in der Region wird Tracht gelebt, im Alltag gleichermaßen wie zu Festlichkeiten, und das Ausseer Dirndl zählt wohl zu den bekanntesten seiner Art, weit über die Landesgrenzen hinweg. Die Ausseer Tracht ist

Hauptstraße 1, 8940 Liezen Tel: 0 3612 / 22 308 www.mode-steindl.at

auch das Motiv einer Sondermarke, die anlässlich der Biennale präsentiert wird. „Magie und Aberglaube spielen bei Trachten seit jeher eine große Rolle“, berichtet der Geschäftsführer vom Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut Ernst Kammerer. Viele Rituale sind selbstverständlich geworden, andere im Laufe der Jahre in Vergessenheit geraten. „Bei der Trachtenbiennale wird das Thema aufgegriffen und Traditionen werden wiederbelebt.“ Infos zu allen Veranstaltungspunkten: www.trachtenbiennale.at, www.ausseerland.at

© Fota: Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut/Griese

18

Fotos: © Steiermark Tourismus/Jürgen Hammerschmid

Die Steiermark erobert Wien


Tattoo-Künstler André Zechmann kreiert gemeinsam mit dem Gröbminger Unternehmer Herbert Bachler extrovertierte Trachtenmode frei nach dem Motto „Tattoo trifft Tracht“ und fasziniert seit einem Jahr Kunden auf der ganzen Welt mit seinen Ideen. Seine textile „Lederhose“ mit Stofftattoo im Latz wird in aufwändiger Handarbeit genäht und mit Andrés Tattookunst versehen. Sein letzter Clou ist der „SteirerJogger“ aus 100 Prozent Baumwolle und Knöpfen aus gepressten Pflanzenfasern - 100 Prozent handgemacht, stylish und bequem. Sehens- und tragenswerte Stücke findet man auf www. andrezechmann.com. Zechmann & Bachler OG Buchenweg 798 8962 Gröbming +43 3685 23189 info@andrezechmann.com www.andrezechmann.com

Die Lederhose als Jogging Hose! Die bequeme Freizeithose aus veganem Loden! 100% Baumwolle! Stylisch, Cool, Vegan! Aufwendige Stickereien und Paspule, Latz aufgenäht ohne Funktion. Vegane pflanzliche Knöpfe.

Gewinnspiel: WOHIN verlost einen Steirerjogger von André Zechmann aus der aktuellen Kollektion. Senden Sie uns bis spätestens 18. April 2014 eine E-Mail mit dem Betreff „Steirerjogger“an sara.l@wohin-im-bezirk.at um am Gewinnspiel teilzunehmen. Barablöse nicht möglich.

Narzissenfest Neu Das größte Blumenfest Österreichs findet heuer bereits zum 55. Mal in Bad Aussee statt. Von 29. Mai bis 1. Juni präsentiert sich das Narzissenfest unter dem Motto „Figuren stehen, Besucher gehen“ mit attraktiven Neuerungen. Der ursprünglichen Autokorso wird von dem neuen Stadtkorso abgelöst und bietet den Besuchern ab 8:30 Uhr die Möglichkeit, die in der Stadt ausgestellten Figuren im Rahmen von Volksmusik, Handwerk und Brauchtum in Ruhe zu bestaunen. Narzissenhoheiten Seit 21. März läuft die Suche nach den neuen Kandidatinnen für die Narzissenhoheiten 2014. 40 junge Damen zwischen 18 und 25 Jahren werden zum Casting nach Bad Aussee eingeladen, aus denen eine Jury 20 Kandidatinnen für ein

Onlinevoting auswählt. Die erfolgreichsten zehn stellen sich am 29. Mai der Endwahl im Kurund Congresshaus Bad Aussee. Die neue Narzissenkönigin und ihre Prinzessinnen vertreten das Ausseerland-Salzkammergut ein Jahr lang bei zahlreichen Veranstaltungen in und um Österreich.

Der Platzhirsch sagt:

-20%

auf alle Dirndl (in Liezen und Bad Mitterndorf )

LIEZEN: Hauptplatz 1 | A-8940 Liezen | Telefon: +43 3612 25600 | Fax: +43 3612 25600 8 | liezen@wohlmuther.com Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr | Samstag 9.00 - 12.30 Uhr BAD MITTERNDORF: Hauptstraße 15 | A-8983 Bad Mitterndorf | Telefon: +43 3623 2929 | Fax: +43 3623 2929 8 | office@wohlmuther.com Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9.00 - 12.30 Uhr und 15.30 - 19.00 Uhr | Samstag 9.00 - 12.30 Uhr

Foto: Narzissenfestverein

Vegane Tracht, die unter die Haut geht

19


Ihr WO&WO-Händler:

Sonnenschutz Sichtschutz … und mehr

SONNENLICHT . DESIGN

I H R U R L A U B F Ü R J E D E N TA G Der Sommer kommt – und mit ihm Markisen in den schönsten Designs und mit allem Komfort wie Motorantrieb mit Fernbedienung. Natürlich sind alle Markisen von WO&WO nach den CE-Richtlinien der EU geprüft. www.woundwo.com

20

HÄNDLEREINDRUCK

Salzburger Straße 30, 8940 Liezen Tel.: 03612 / 247 52, liezen@pensold-fenster.at

Berufswunsch Masseur. Jetzt anmelden und losstarten Sie spüren den Wunsch nach beruflicher Veränderung oder möchten sich ein zweites Standbein aufbauen und unabhängig sein? Sie möchten mit Menschen arbeiten und die Gesundheit liegt Ihnen am Herzen. Dann denken Sie doch über den Beruf des Masseurs nach.

Werbung

Masseure sind aus keiner Therme, Kuranstalt oder Fitnesscenter mehr wegzudenken. Die Zeiten, wo Massagen nur auf Anordnung des Arztes konsumiert wurden, gehören längst der Vergangenheit an. Entspannungsmassagen und Heilmassagen erfreuen sich größter Beliebtheit. Die Massagetätigkeit lässt sich sowohl freiberuflich in eigener Praxis als auch angestellt ausüben. Also beste Chancen für all jene, die den Beruf des Masseurs erlernen möchten. 2x jährlich Lehrgangsstart Gestartet wird zwei Mal im Jahr, jeweils im Frühling und im

Windischgarsten: Die sMoritz Massageakademie eablierte sich als kompetenter Ausbildungspartner

Herbst. 14 Personen werden je Lehrgang aufgenommen. Der nächste Tagesintensivlehrgang startet am 26.5., der nächste berufsbegleitende Lehrgang am 23.5.2014. Nächster Infoabend Ein Infoabend findet am DO, 17.4.2014 um 18 Uhr im s.moritz Windischgarstnerhof statt. Die Akademieleiterin Sonja Kainberger stellt den Beruf des Masseurs und die staatliche Ausbildung vor.

Als Teilnehmer/-in der Massageakademie profitieren Sie:

Optimale Bedingungen und Infrastruktur. ALLE Unterrichtsmodule werden im Haus durchgeführt und ständig im Kontext zur Praxis erklärt. Authentizität und Praxisnähe von Beginn an aufgrund der medizinisch-therapeutischen Ausrichtung unseres Ambulatoriums. Schnuppertage. Nutzen Sie die Möglichkeit des Schnupperns in unserem Ambulatorium und lernen Sie den Beruf des Masseurs und Ihre Vortragenden im Vorfeld kennen. Machen Sie sich selbst ein Bild!

Akademieleiterin Sonja Kainberger bietet kompetente Beratung und Information

Praktikumsbetriebe. Ein großer Pool an Praktikumsbetrieben ermöglicht Ihnen ein Absolvieren des Pflichtpraktikums auch in der Nähe Ihres Wohnortes. Finanzcoach. Unser Finanzcoach steht Ihnen bei Finanzierungsfragen zur Verfügung! Nutzen Sie die begehrte Form des Bildungssparen. Bildung ist leistbar! Information und Anmeldung unter T 07562/7331 * M 0664/30 45 131 * E sonja. kainberger@smoritz.at


G ST ZU ERG VIP EW -S IN HO N PP EN I ! N

O

Ostern

Hauptpreis: VIP-Shopping im Kirchenviertel

· Wir holen Sie mit der Stretch-Limousine von zuhause ab. · Kaufen Sie mit Liezen Gutscheinen im Wert von EUR 250,00 nach Herzenslust in den KIVI-Geschäften ein. · Wir bringen Sie in der Luxus-Limousine wieder nach Hause.

Im Kirchenviertel

Karfreitag

(nachmittags)

& Karsamstag

Ostern im KIVI mit großem Gewinnspiel

Im Kirchenviertel, dem historischen Zentrum von Liezen, trifft man auch heuer wieder die Osterhasen. Sie verteilen hunderte handgefärbte Bio-Ostereier, Eierlikör und Süßigkeiten. Neu ist ein Gewinnspiel mit „VIP-Shopping“ als Hauptpreis und vielen Sachpreisen. Da ist vom modischen Silberschmuck, über Blumen bis zum Lottoschein alles dabei. Treue Kunden erhalten außer-

dem in den teilnehmenden Betrieben die duftenden „Osterpinzen“, welche von den Bäckern des Kirchenviertels in Handarbeit hergestellt werden. Die Aktion steht unter der Patronanz einiger Gewerbetreibender des Kirchenviertels, Stadtmarketing & Tourismus Liezen sowie der Gemeinschaft der Liezener Wirtschaft. Weitere Informationen, teilnehmende Firmen und viele Bilder auf www. juwelen-binder.at.

Glückliche GewinnerinHahnenkamm-Package

Meet & Greet mit Marcel Hirscher Im Rahmen unserer Club-Herbstaktion hatten unsere Kunden die Möglichkeit, im Zuge eines informativen Beratungsgesprächs am Clubgewinnspiel teilzunehmen. Den heißbegehrten Hauptgewinn holte sich Frau Kolb Jennifer aus Wörschach. Jennifer war unsere glückliche Auserwählte und freute sich über 3

wunderschöne Tage in Kitzbühel im Hotel Austria Trend Alpine Resort Fieberbrunn. Sie war bei 2 Rennen per-Kombi/Abfahrt dabei das absolute Highlight Meet & Greet mit Marcel scher.

Suund ein Hir-

Frau Kolb hatte 3 unvergessliche Tage in Kitzbühel und wir gratulieren noch mal ganz herzlich!

21


KFV-Warnung: Erhöhtes Risiko für Fensterstürze von Kleinkindern

22

Stiegl Goldbräu Kiste 20x 0,5 l Salzburger Brauspezialität, plus Stiegl Strohhut, Preis exkl. Pfand

exkl. Pfand, statt 17,80

14,80 AKTION Stiegl Goldbräu 6er-Träger 6x 0,5 l Salzburger Brauspezialität, Preis exkl. Pfand

exkl. Pfand, statt 5,34

4,44 AKTION Aktion gültig von 10. bis 19. April 2014. Bei Ihrem Spar Landmarkt. Trinken Sie mit Verantwortung.

www.landmarkt.at

Mehr als ein offenes Fenster und einen unachtsamen Augenblick braucht es nicht, um den Albtraum aller Eltern wahr werden zu lassen. Rund 20 Fensterstürze ereignen sich jährlich in Österreich - zwei bis drei Kinder sterben dabei an den Folgen dieser Unfälle. Vor allem für die Kleinsten zwischen zwei und vier Jahren besteht ein erhöhtes Risiko. Schnelligkeit und Bewegungsfreiheit nehmen in diesem Alter rasant zu. Auch die Welt draußen wird immer spannender und gerne durch die Fensterscheibe beobachtet. Kindlicher Entdeckungsdrang in Kombination mit geöffneten Fenstern und ungesicherten Balkons können aber innerhalb von Sekunden zur unkalkulierbaren Gefahrenquelle werden. So gefährlich Fensterstürze sind, so einfach können sie auch verhindert werden. Bauliche Maßnahmen wie einfache Fenstersicherungen können Leben retten. „Sind Kleinkinder im Haushalt, sollten die Fenster immer mit Fenstersperren versehen sein. Am besten geeig-

net sind Sperren, die bereits in den Fenstergriff integriert sind und mit einem Schlüssel zu öffnen sind“, empfiehlt Robatsch vom KFV. „Aufgrund der gleichbleibenden Unfallzahlen in Österreich sollte auch über eine verpflichtende Umsetzung von Fenstersicherungen diskutiert werden!“ KFV-Sicherheitstipps:
 • Lassen Sie Kinder beim Lüften eines Raumes nie aus den Augen und nehmen sie es mit in einen Nebenraum!
 •

Statten Sie Fenster und Balkontüren mit versperrbaren Fenstersicherungen aus!


Fenstersicherungen können einfach nachgerüstet werden!


Stellen Sie keine Sessel, Tische etc. in der Nähe von Fenstern oder Balkontüren Kinder nutzen Sie geschickt als „Kletterhilfen“!


Vergessen Sie beim Fensterreinigen nicht darauf, Ihr Kind von offenen Fenstern fernzuhalten. Ein kleiner Moment reicht oft aus, dass ein Kind zum Fenster hinaufsteigt!


Keine Anreize auf Fensterbretter oder Balkonbrüstungen ablegen!

Foto: Shutterstock

Diesen Genuss haben Sie sich verdient ...

Fensterstürze zählen zu den schwersten Unfällen bei Kleinkindern. Die Folgen sind lebensgefährlich. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit appelliert an Eltern, in Haushalten mit Kindern Vorkehrungen zu treffen.


Ennstaler Seitenblicke:

Zum Essen der passende Wein

Fotos: Irmgard Kirchner

Frühjahrsmesse & 40 Jahre Autohaus Berger Die Autohäuser Berger in Liezen und Großreifling eröffneten die neue Autosaison mit einer großen Frühjahrsmesse von 22. bis 23. März. Neben tollen Angeboten, neuesten Automodellen, Gewinnspielen und attraktiven Rahmenprogrammen durfte auch die erfolgreiche 40-jährige Firmengeschichte gefeiert werden. In Großreifling bereicherten der schon legendäre Bauern- und Ostermarkt, ein tolles Kinderprogramm und ein Offroad-Übungsparcours das Messeangebot. Beim „Jahrmarkt“ in Liezen tummelten sich die Besucher beim Karussell, Entenziehen, am Kletterturm und beim Go-Kart-Wettbewerb.

Feiern Sie mit uns

120 Jahre Raiffeisenbank Liezen. Das bedeutet, dass wir mit dieser Region und den Menschen, die darin leben, stärker verwurzelt sind als jede andere Bank.

Manche Familien betreuen wir sogar bereits seit mehreren Generationen – eine gute Gelegenheit, sich einmal für Ihre Treue zu bedanken.

Daher freuen wir uns, mit Ihnen jeden letzten Freitag im Monat aufs Neue unser 120-jähriges Jubiläum mit

Kaffee und Kuchen feiern zu dürfen.

Ihre Geschäftsleitung und Mitarbeiter der Raiffeisenbank Liezen

BHAK Liezen bei der internationalen Übungsfirmen-Messe in Prag Fünfundzwanzig geschäftstüchtige SchülerInnen der 4. Jahrgänge der Handelsakademie brachen begleitet von den Professoren Gerhild Lackner und Simon Pichlmayer von Liezen auf, um ihre Übungsfirma „Bake-That GmbH“ bei der 20. internationalen Übungsfirmenmesse in Prag zu repräsentieren. Neben dem Team aus Liezen, das als einziger steirischer Vertreter angereist war, präsentierten 144 Aussteller aus 10 europäischen Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen. In vielen interessanten und informativen Gesprächen mit in- und ausländischen Messeteilnehmern konnten die SchülerInnen ihr kaufmännisches Geschick erproben und ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen.

Wer zum Essen gerne ein Glas Wein trinkt, wird vielleicht seine eigenen Vorlieben schon entwickelt haben. Die Frage, ob diese Kombination richtig oder falsch ist, spielt dann gar keine Rolle mehr. An erster Stelle steht der Genuss. Wer Gäste hat, sollte sich allerdings nicht nur auf seinen eigenen Geschmack verlassen. Grundsätzlich gilt, dass Wein und Gericht sich ergänzen sollen, das heißt, keiner der beiden Partner darf dominieren. Althergebrachte Regeln wie „Zum Fisch nur Weißwein – zu dunklem Fleisch nur Rotwein“ sind heute weitestgehend überholt. Leichte, frisch fruchtige Rotweine passen wunderbar zu gebratenem oder gegrilltem Fisch. Andererseits kann ein kräftiger, im Barrique ausgebauter Weißwein der kongeniale Partner zu Speisen wie Kalbfleisch und Tafelspitz sein. Hilfreiche Tipps: „Je schwerer das Essen, desto kräftiger und schwerer (vollmundig, extrastark, alkoholreich) sollte der Wein sein.“ „Je leichter das Essen, desto leichter und zarter (frisch, fruchtig, alkoholarm) sollte auch der Wein sein.“ Werden Fleischspeisen mit einer Sauce serviert, sollte der Wein unbedingt zur Sauce passen und nicht auf das Fleisch ausgerichtet sein. Achtung bei säurebetonten und gerbstoffreichen Weinen wie Schilcher, Welschriesling, …! Diese Weine kollidieren mit Salz, Säure und Bitterstoffen und empfehlen sich deshalb nur zu fetten Gerichten - Jause, Backhenderl, … - oder zum glasweisen Genuss.

23

Hingegen sind mittelkräftige Weine mit mäßiger Säure - Weißburgunder, Chardonnay, kräftige Veltliner - oder eventuell dezenter Restsüße - halbtrockene Traminer - die idealen Speisebegleiter für eine Vielzahl an Speisen und universell einsetzbar. Als besonderer kulinarischer Höhepunkt zählen die österreichischen Süßweine. Sie ergänzen sich sowohl zur österreichischen Mehlspeisküche als auch zu würzigen, salzigen Speisen wie Blauschimmelkäse. Allen Tipps zum Trotz: Alles was schmeckt ist erlaubt! Ihr Gaumen entscheidet, ob die gewählte Kombination passt oder nicht. Wolfgang Schweiger Dip. Sommelier & Weinakademiker E- Mail: office@vino-per-amici.at


L&M Modeshow in Gröbming

24

Am Mittwoch, dem 26. März fand die L&M Modeshow in Gröbming mit vielen neuen Looks, anziehenden Möglichkeiten und kreativen Inspirationen statt. Modefachmann und Trendscout Markus Walter führte mit den besten Tipps und Tricks zum Tragen und Kombinieren der aktuellen Frühjahrs- und Sommermode durch den Abend. Als Rahmenprogramm heizte die Hip Hop Tanzgruppe „Addicted to Move“ der Sportunion Öblarn ein. Tragbare Looks für zahlreiche Anlässe, frisch und fröhlich, so zeigte sich die neue Mode. - Von zarten Pastell-Ensembles über die neue Denim- und Wohlfühl-Welle bis hin zu sexy Pencilskirts und den New-Casual-Looks war alles zu sehen. Damit Ihnen die Wahl Ihrer neuen Frühjahrs-Sommer-Garderobe leicht fällt, zeigen wir für Sie die schönsten und interessan-

testen Trends vom Laufsteg. Die Damen-Trends der Saison NEW FACES In diesem Sommer ein Muss: klare Linien, grafische Formen und reduzierte Looks. Am coolsten wirken sie all over in zarten Farben, uni oder Ton in Ton. Minimalismus ist der Trend. Dabei sind Wohlfühlcharakter und Funktionalität oberstes Gebot. Edle Sportswear trifft mit cleanen Schnitten auf smarte Looks. Ernennen Sie die neuen gemütlichen Pullis, Shirts und die konische Hose zu Ihren Lieblingsstücken des Alltags. Besonders machen Sie diesen Style mit dem Spiel aus Transparenz und Metalliceffekten. Oberteile und Tops verführen mit legeren Weiten. Der Rock wird sexy in Bleistiftform getragen, dazu einen Easy-Pulli oder losen Sweat fertig ist der Aufsteiger-Look der Saison. Richtig in Szene setzen Sie das Outfit mit viel hellem

Grau, Weiß und kühlen, soften Pastellen. In Contrast Gegensätze können ja so schön anziehend sein. Schwarz und Weiß bescheren das spannendste Kontrast-Programm des Mode-Sommers 2014. Grafische Linien durchziehen die Komplett-Looks und blocken sie in Schwarz und Weiß. Das kann großzügig ausfallen, aber auch in kleinen Flächen. Weitere Highlights sind: Blockstreifen sowie Karo- und Schachbrettprints in Schwarz-Weiß. Die Herren-Trends der Saison UPPER CASUAL Upgrade in die High-Class: schlichtes, weißes Oberhemd, rote Clubkrawatte, schmaler, dunkelblauer Blazer, dazu wilde Jeans und trendige Sneakers. Runtergewaschene Shirts zur klassischen Jeans, darüber eine edle Lederjacke, gerade geschnitten, mit Kragen und


geknöpft. - Alles sehr authentisch und männlich, upper casual eben! Die Leichtigkeit und Geradlinigkeit der Schnitte wirkt nie formell, aber immer gut angezogen. Auch die Farbkombinationen von Babyblau bis zu klassischem Marine-Blau, von Hellbeige bis Jägergrün sind zeitlos, lässig und stylish. ALL IN JERSEY DAS Lifestyle-Thema für Männer heißt in diesem Sommer „Active Sport“. Alles Jersey, oder was? Die Jogginghose ist salonfähig. Ein Muss: Kombinieren Sie das legere Beinkleid zum Oberhemd und Sakko oder entscheiden Sie sich für einen Jerseysweater. Zipperjacken, Hoodies und Bermuda- Typen runden den Look rund um das gemütliche Trendteil ab. Die passenden Farben für den Jersey-Style sind Hellgrau, Grau-Weiß und warme Brauntöne.

OAS, ZWOA, Damen-TRACHT Glanzstoffe, Leinen, zarte Transparenz und dazu eine große Vielfalt „trachtiger“ Details, schmückende Hingucker und ein Touch seriöser Überlieferung – bei den Damen-Trachtentrends tut sich was! Die fröhlichen Dirndl zeigen sich bezaubernd, betörend, feminin, gelegentlich auch ein wenig lieb-naiv. Farbtöne von Rosé mit feinem Hellgrün, pudrigen Beerentönen, Bleu bis Zarttürkis schmeicheln ebenso wie die klassischen Dirndlfarben. Immer noch aktuell die dunklen Modelle mit ihrer schlichten Ernsthaftigkeit. Zum Dirndl trägt „Frau“ kurze, aufwändig gestrickte Jäckchen in Ajour oder leichtem Sommerwalk. Fesche Männer-Tracht Inspiriert von der Natur, dem Wechsel der Jahreszeiten und den damit verbundenen Traditionen zeigt sich in diesem

Sommer die Herrenmode. Die Lederhose bleibt in, in allen Längen, vom Saum bis knapp übers maskuline Knie oder leicht darunter. Neue Stickereien sorgen für ein Schmunzeln. Strick- und Samtwesten runden das Lederhosen-Outfit traditionell ab, wobei die Gilets in diesem Sommer gerne in einer markanten Farbe wie Orange oder Blitzblau getragen werden. Am Bein passt der originale Haferlschuh aus Leder bestens. LITTLE GIRLS & BOYS Girls and boys wollen im Sommer aussehen wie die Großen. Coole T-Shirts und aufregende Motive sind absolute Hingucker für die Jungs und trendige Jeans machen das Mini-Outfit der Girls erst richtig komplett. Die neuen Denims gibt´s in tollen Formen und Schnitten. Allen voran: lässige Cargostyles in schmalen Formen, sowohl bei Hosen als auch bei Oberteilen.

25


Eröffnungstage

Tischreservierung erbeten!

Tel.: 03682 / 23 298

1. bis 31. Mai 2014

WIR VERWÖHNEN SIE MIT BODENSTÄNDIGER KÜCHE UND REGIONALEN SCHMANKERLN. Besonderer Höhepunkt unserer Eröffnungstage sind die Steak-Variationen mit Rosmarin.

Schloss-Gasthof

Preis pro Person ab EUR 15,(inkl. einem Glas Rotwein, Zweigelt Stieglmair oder einem Glas Bier, 0,33l)

www.handundfuss.at

www.schlossgasthof-grimmingblick.at

26

SCHLOSS-GASTHOF

Schloss Stainach 490, 8950 Stainach Telefon: +43 (0) 3682 / 23298, Fax: DW-5 www.schlossgasthof-grimmingblick.at

schloss catering

Wir organisieren gerne für Sie ein komplettes Catering für bis zu 250 Personen. Für kleinere Feiern ab 10 Personen bieten wir einen Party- bzw. Lieferservice an.

Mit Blick auf den imposanten Grimming bietet das SchlossGasthof Grimmingblick in Stainach Gemütlichkeit und Ruhe im angenehmen Ambiente. Ab 1. Mai übernimmt Franz Müllauer (vormals Grabenwirt) die gesamte Gastronomie: Bodenständige Küche, verschiedene Spezialitäten-Wochen sowie Zimmer mit Frühstück oder mit Halbpension werden angeboten. Ob Firmen,- Geburtstags,- oder Jubiläumsfeiern, Taufen, Hochzeiten, Seminare, Vorträge und vieles mehr! RESTAURANT & CATERING NÄCHTIGUNGEN HOCHZEITEN, SEMINARE TAUFEN, UVM.

Auf Euer Kommen freuen sich Familie Müllauer und das gesamte Team!


Ostern in aller Herren Länder Erlebnis Badsanierung!

Ostern ist neben Pfingsten das älteste und wichtigste Fest der Christen. Das Wort Ostern leitet sich aus dem indogermanischen Wort für Morgenröte ab. Das 1. Konzil von Nicäa legte den Ostersonntag auf den ersten Sonntag und den ersten Vollmond nach Frühlingsbeginn fest. Somit wird der Ostersonntag nach dem gregorianischen Kalender zwischen 22. März und 25. April gefeiert.

Foto: Shutterstock

Bekannte Symbole des Osterfestes in unseren Breiten sind das Lamm, als Symbol für die Wehrlosigkeit und das Opfertier im Alten Testament. Auch Jesus Christus wird als Lamm Gottes bezeichnet. Die Eier gelten als Fruchtbarkeitssymbol und sind Zeichen der Auferstehung Christi. Aus evangelischen Kreisen heraus trat der Osterhase auf die österliche Bühne. Mit ihm wollten sich Protestanten von Katholiken abheben und schickten ihn zum Eierbemalen und –verstecken. Der Hase steht für Fruchtbarkeit und neues Leben. In Australien gelten Hasen und Kaninchen als Schädlinge, daher kommt hier „Osterbilby“, ein kleines hasenähnliches Beuteltier, das der Hasen-Inva-

sion zum Opfer gefallen ist, in Form von Schokolade zu den Kindern. In Schweden erstrahlt das ganze Land in der Farbe Gelb. Ein Küken hat im nordischen Land die Nase vorne, ganze Wohnungen werden zum Fest mit Federn und Birkenzweigen geschmückt. Am Gründonnerstag ziehen Kinder verkleidet als Osterweiber lärmend durch die Ortschaften und erbetteln Süßigkeiten. Nach der Smyngus-Dyngus-Tradition bespritzen sich in Polen Kinder mit Wasser, überschütten andere oft kübelweise damit, um an die Taufe des Prinzen Miesko I im Jahr 966 zu erinnern, der das Christentum ins Land brachte. Bulgarien wirft rohe Ostereier, vorzugsweise auf Kirchenmauern und Familienangehörige. Bleibt ein Ei ganz, deutet das seinem Besitzer viel Erfolg im kommenden Jahr. „Egg-Shackling“ heißt das Osterspiel in Großbritannien, bei dem Kinder ihre Namen auf rohe Eier schreiben, die in einem Sieb so lange geschüttelt werden, bis nur noch ein Siegerei überbleibt.

Wir als vielfach ausgezeichneter Betrieb bieten Ihnen als unseren Kunden ein besonderes Erlebnis bei Ihrer Badsanierung. Wir kommen zu Ihnen vor Ort, um uns zuerst ein Bild von den Räumlichkeiten zu machen und die Naturmaße zu nehmen. Nach einer detaillierten und genauen Analyse bei der wir über Ihre Wünsche, Ideen und Kreativität in Ruhe plaudern, erstellen wir auf Wunsch eine 3-D-Computerplanung, die in unserem, in Österreich einzigartigen Badkino präsentiert wird. Ein wahres Erlebnis für Ihre Sinne erwartet Sie. Mit Ihnen gemeinsam wird die von Ihnen ausgewählte Planung mit Ihnen fein abgestimmt, sodass Sie Ihr fertiges Badezimmer bereits im Kino ansehen können. Von der Fliesenplanung bis hin zur Lichtplanung bieten wir Ihnen ein Gesamtkonzept. Sie können natürlich auch unser Angebot in Anspruch nehmen, alle Partner zu koordinieren, sodass Sie nur uns als Ihren Vertrauens-Ansprechpartner haben und der Ablauf von uns organisiert und abgewickelt wird. Somit haben Sie die Sicherheit, dass alle Arbeitsabläufe geplant und kontrolliert werden. Am Ende haben Sie eine Gesamtrechnung bei der alle Gewerke zusammengefasst sind. Eine große Erleichterung bei so einem Umbau. Als besonderes Service bekommen Sie das auch noch auf Wunsch – STAUBFREI! Wenn wir nun Ihr Interesse geweckt haben, würden wir uns freuen, für Sie tätig werden zu dürfen. Wir freuen uns auf Sie – Ihr MaxonusTEAM!

8911 Admont • Grieshof 673 • Tel.: 0 3613 / 21 185 Info-Hotline: 0664-529 12 39 • www.maxonus.at

27


BODENBELÄGE ZUM SONNE TANKEN ... von TIMBERTOWN.

www.timbertown.at BODENBELÄGE EINFACH ONLINE BESTELLEN!

Erledigen Sie Ihren Bodenkauf einfach von zu Hause aus. Boden auswählen, online bestellen und wir liefern die Ware europaweit direkt zu Ihnen nach Hause. Natürlich können Sie uns auch in unserer Geschäftsstelle in Liezen persönlich besuchen.

PARKETT • MASSIVHOLZ • LINOLEUM • KORK • VINYL • TERRASSENDIELEN • ZUBEHÖR

TIMBERTOWN

Bodenvergleich zahlt sich aus! Niederfeldstr. 11, 8940 Liezen Tel.: +43 (0) 3612 / 24 102 Öffnungszeiten Geschäftsstelle Liezen: Mo-Fr, 8:00 -12:00 Uhr, 13:00 -18:00 Uhr


AKTUELLE ANGEBOTE:

!

• • • TERRASSE

THERMO-ESCHE TERRASSENDIELEN

Gülitg bis 30. Juni 2014.

!

• • • TERRASSE

THERMO-KIEFER TERRASSENDIELEN ab

88,40/m

2

Makellose Schönheit für Ihre Terrasse – Schönheit, die bleibt! Durch ein spezielles Behandlungsverfahren mit Hitze verlängert sich die Dauerhaftigkeit und die Optik der Esche. Ein wunderbarer warmer und angenehmer Holzfarbton ensteht. Dieser kann durch Ölen erhalten werden, möchte man dies nicht so erhält die Thermoesche einen schönen silbergrauen Schimmer. Perfekt für den Aussenbereich!

ab

59,-/m

2

!

Thermisch veredelt für Haltbarkeit und Wohbefinden! Durch die thermische Behandlung werden die pflegeleichten Terrassendielen wiederstandsfähiger gegen Witterungeinflüsse und Pilzbefall. Die gebürstete Oberfläche ist besonders rutschhemmend, und die Holzstruktur der Kiefer kann sich je nach Beanspruchung abnutzen, was die Holzterrasse lebendiger wirken lässt. Oberfläche: gebürstet Verlegung: Klammerverlegung, Verschraubung, Nagelung

!

• • • TERRASSE

LÄRCHE TERRASSENDIELEN

• • • ZUBEHÖR

BONA ÖL FÜR TERRASSEN ab

26,10/m

2

Allrounder im Außenbereich! Die Lärche ist wirklich ein absoluter Topseller unter den beliebten Holzterrassenböden. Sie hat einen wunderbar hellbraunen bis rötlichen Farbschimmer und ist ausserst feinwüchsig. Nach einiger Zeit wird die Lärche auf Ihrer Terrasse silbrig-grau werden. Wollen Sie das die Diele ihre ursprüngliche Farbe behält behandeln sie es mit Terrassenöl welches Sie in unserem Onlinehop finden. Kein Ausbluten der Holzdiele.

69,90/2,5 l

Regelmäßiges Ölen erhält die Schönheit und Widerstandskraft Ihrer Außenmöbel und -böden! Dieses Öl für Terrassen und Gartenmöbel zum Schutz vor Witterung und Rissen ist für viele Holzarten geeignet. Es ist leicht aufzutragen, besonders schnelltrocknend, umweltverträglich und äußerst ergiebig. Verleihen Sie Ihrer Holzterrasse und Ihren Gartenmöbeln neue Farbintensität und Schutz mit dem farblosen Bona Öl.

RIESIGE AUSWAHL

!

• • • ZUBEHÖR

BONA HOLZTERRASSENREINIGER

IN UNSEREM SCHAURAUM IN LIEZEN

98,-/4 l

statt € 107,60/4 l Lässt graue verwitterte Terrassenböden neu aufleben! Lassen Sie die Zeichen der Zeit verschwinden und geben Sie Ihrer Terrasse die alte Farbpracht zurück. Der Bona Holzentgrauer ist speziell für die Reinigung von verschmutztem und verwittertem Weichholz wie Fichte, Lärche oder imprägnierte Kiefer entwickelt. Der Reiniger entfernt zuverlässig Schmutz, Fett, Flecken, Pilze, Algen und Schimmel von Ihrer Terrasse. Ideal vor dem Ölen der Terrasse.


8940 Liezen, Reithtal 4 03612/26596 oder 0650/37 24 862 Email: werner.singer@loahm.at Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr Mittwoch 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Der Kachelofen wohlige Wärme für das ganze Haus

Tag der offenen Tür 17. Mai, 9.00 Uhr - 17.00 Uhr

Mit Preistöpfern, Rakubrennen, Allerlei von Olga Kastner Smoothies von Sieglinde Gruber, Massagetipps von Peter Strohmayer

Die Küchenherde, sie knistern und sorgen für kuschelige Wärme

Mit einzigartigen

Kunstkeramiken

Freude schenken

Näheres unter

www.loahm.at


Kulinarischer Frühling von 25. April bis 04. Mai 2014 Chefkoch Martin Pfarrsbacher und sein Team verwöhnen Sie mit frühlingshaften Gerichten! Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Tischreservierung! Tel: 036 85 222 80. www.haeuserlimwald.at

DIE ERSTE ADRESSE FÜR DEN ZUKUNFTSBERUF MASSEUR

Saatgutverordnung vom Tisch

Foto: Shutterstock

Die Proteste haben Wirkung gezeigt. Das Europaparlament hat die umstrittene EU-Saatgutverordnung, die das Ende alter Obst- und Gemüsesorten bedeutet hätte, zurückgewiesen. Der Gesetzesvorschlag der EU-Kommission wurde von den Abgeordneten mit 650 zu 15 Stimmen abgelehnt. Zurück an den Start hieße es nun kurz vor der EU-Wahl. Die Kommission müsste nun einen völlig neuen Vorschlag einbringen. „Damit ist die
EU-Saatgutverordnung politisch tot. Dass der Rat nun weiterarbeitet,
ist höchst unwahrscheinlich. Unter dem Lissabon-Vertrag hat das
EU-Parlament erstmals die Möglichkeit, eine Gesetzesinitiative de
facto im Alleingang zu stoppen“, sagt Iga Niznik, politische
Referentin beim Verein ARCHE NOAH, dem Verein für die Erhaltung und
Verbreitung der Kulturpflanzenvielfalt.

„Die Zurückweisung ist der
beste Weg, um ein zukunftsweisendes EU-Saatgut- und Pflanzgutrecht zu
erarbeiten“, so Heidemarie
Porstner, Agrarsprecherin bei der Umweltschutzorganisation GLOBAL
2000. „Die EU-Saatgutverordnung hat
Industriepflanzen zum einzig gültigen Gesetz erhoben. Alte und
seltene Sorten von Gemüse, Getreide und Obst wurden als wertlos
abgestempelt und in bürokratische Nischen verbannt - ein Bauer hätte
Saatgut ohne Auflagen nicht einmal herschenken können. Das hätte
einen bedeutenden Verlust der Sortenvielfalt zur Folge gehabt.“ Österreich kann sich als federführend im Kampf um die Erhaltung der Artenvielfalt bezeichnen. 400.000 Menschen haben laut Arche Noah die Petition „Freiheit für die Vielfalt“ unterstützt, 800.000 taten dies europaweit.

AUSBILDUNGEN

VORTEILE

GEWERBLICHER & MEDIZINISCHER MASSEUR

Staatlich anerkannt

HEILMASSEUR

Schnuppertage im Ambulatorium

LEHRAUFGABEN FÜR HEILMASSEUR

Große Auswahl an Praktikumsbetrieben

Spezialqualifikation ELEKTROTHERAPIE HYDRO- & BALENOTHERAPIE

Finanzexperten die Sie beraten

Zentrale Lage, schnell zu erreichen über die A9

31

Fitnessarena zur kostenlosen Nutzung während der Ausbildung

WIR BERATEN SIE GERNE s.moritz AKADEMIE EDLBACH 117, 4580 WINDISCHGARSTEN TELEFON 07562-7331 WWW.SMORITZ.AT

Informieren und schnuppern Donnerstag, 17. 04. 2014 um 18 Uhr


w

w

O nl

w ine .g be eo ste m llen ix .a t

www.geomix.at

Österreichs größter Fußball Shop 100% Fußball. 100% Du. Über 5.000 Produkte rund um Fußball online bestellen immer versandkostenfrei in Österreich & Deutschland Top-Beratung & Bester Service mit 32 Gratis Bestell-Hotline 00800 / 801 800 00 geomix vor Ort Service - Abholung & Anprobe nach Vereinbarung möglich adidas F50 adizero TRX FG

adidas Predator Lethal Zones TRX FG

grün/orange

weiß/orange

25% Rab

statt € 219,95

gelb/schwarz

25% Rab

att

€ 164,94

Nike Hypervenom Phantom FG

25% Rab

att

€ 164,94 statt € 219,95

att

€ 164,94 statt € 219,95


www.geomix.at

Nike Mercurial Vapor IX FG

Aktuelles Jobangebot:

ÜbersetzerIn - Italienisch

lila/orange

Aufgaben:

Gespielt & mitentwickelt von Superstar Cristiano Ronaldo

Übersetzungen von Artikelbeschreibungen und allgemeinen Shop-Inhalten Dein Profil: - Native-Speaker mit ausgezeichneten muttersprachlichen Kenntnissen sowie guten Deutschkenntnissen - Übersetzungserfahrung - Erfahrung mit MS Office (Excel) und HTML-Editoren Unser Angebot: - Herausfordernde Aufgaben - Entwicklungsmöglichkeiten im Zuge unseres andauernden Wachstums - Flexible Gestaltung der Arbeitszeit

25% Rab att

€ 164,94

Wenn du Interesse hast und deine Qualifikationen mit unseren Anforderungen übereinstimmen, dann sende dein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben inklusive Lebenslauf an:

soccerstore@geomix.at Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

statt € 219,95

adidas Deutschland Fanjacke Anthem Track Top

Interesse?

adidas Shirt ESS LIN Tee

Errea Dressenset Bolton

blau/gelb

blau/weiß

weiß/schwarz

11% Rab

20% Rab

att

€ 75,60 statt € 84,95

40% Rab

att

€ 22,36 statt € 27,36

att

€ 34,50 statt € 57,50

33


Laktose-, Fruktose-, Gluten-, Histaminunverträglichkeit oder Reizdarm?! Leiden Sie nach dem Essen unter Bauchbeschwerden und -schmerzen, ohne dass bisher eine Ursache gefunden wurde? Das sogenannte „Reizdarmsyndrom“ ist eine der Krankheiten, die immer häufiger auftritt

und die schnellsten Zuwachsraten in Europa hat. Dabei wird oft übersehen, dass Patienten mit „Reizdarm“ bestimmte Nahrungsmittel nicht verdauen können. Im Gedomed Shop werden Spezialitäten für Menschen mit

Werbung

GedoMed

Nahrungsmittelunverträglichkeiten angeboten. Man kann diese verträglichen Nahrungsmittel, unter professioneller Beratung im Shop, Dr. Theodor Körnerstrasse 19b, 8600 Bruck/Mur im Haus der Ordination Prof. Dr. W. Schnedl oder aber auch im Internet unter

03862/55833

www.gesunde-ernährung-shop.at einkaufen. Es gibt zur Auswahl laktose-, histamin- und/oder fruktosefreies Brot und Gebäck, Wein, Käse, Salami, Essig, Süßigkeiten und vieles mehr. Theodor Körnerstrasse 19b 8600 Bruck/Mur

www.gesunde-ernährung-shop.at Osteoporose-Institut Liezen, Gedomed GmbH Anmeldung: Mo,Mi,Fr. 8.00-11.00, unter unter: 03612/ 22 8 33 KNOCHENDICHTEMESSUNG mit DXA und Abklärung des Knochenstoffwechsels

34

Ennstaler Seitenblicke:

Frühjahrsausstellung Autohaus Baumann Frühling hieß es am 21. und 22. März im Autohaus Baumann in Stainach. In gemütlicher Atmosphäre konnten sich Besucher der Frühjahrsausstellung über die neuen Angebote der Top-Peugeot-Modelle informieren und zur Probefahrt starten. Gefachsimpelt wurde bei Kaffee und Kuchen während sich die kleinen Autofans über ein unterhaltsames Kinderprogramm freuten.


Mein Garten im April

Foto: Shutterstock

Nun ist es endgültig soweit. Es wird gesät, geschnitten, gedüngt und gelegentlich auch schon gegossen.

Petersilie, Schnittlauch, Dill und Kresse. Vlies oder Folien schützen vor tiefen Temperaturen und Schädlingen. Die Pflanzung ins Freiland vertragen Erdäpfel, Kopfsalat, Kohlrabi, Blumenkohl und Sommerlauch.

Wenn der Boden erwärmt ist, können viele Gemüsesorten direkt ausgesät und die ersten frostunempfindlichen Pflänzchen ins aufgelockerte Beet gesetzt werden. Für die Aussaat ins Freie eignen sich Eis- und Kopfsalat, Radieschen, Zwiebeln, Lauch, Erbsen, Kohlrabi, Spinat, Karotten, Kohl, Rettich und unempfindliche Kräuter wie

Mit dem Setzen empfindlicherer Pflanzen sollte bis zur Zeit nach den Eisheiligen gewartet werden. Mitte Mai wird oft noch mit einem Kälteeinbruch und Nachtfrost gerechnet, was Tomaten, Bohnen, Gurken, Basilikum & Co nicht gut verkraften.

Am 12. Mai eröffnet Pankratius, gefolgt von Servatius am 13. Mai, Bonifatius am 14. Mai und der kalten Sophie am 15. Mai die Zeit der Eisheiligen. Bereits Mitte des 18. Jahrhunderts beinhaltete ein steirischer Bauernkalender die alten Wetterregeln, beruhend auf langjährigen Beobachtungen früherer Zeiten, ohne moderne Wetterdienste. In der Landwirtschaft und Gärtnerei zählen die Tage der „gestrengen Herren“

Weber Grillakademien

auch heute noch zum Wendpunkt im Gartenjahr mit letzten Bodenfrösten. Wetterbeobachtungen über viele Jahre zeigen aber, dass oft erst um den 20. Mai mit einem Temperatursturz zu rechnen ist. Erklären lässt sich die Verschiebung mit der Kalenderreform von Papst Gregor VIII im Jahre 1582, mit der die Unterschiede des Julianischen Kalenders zum Sonnenjahr korrigiert wurden. Somit finden die Tage der Eisheiligen eigentlich 11 bis 12 Tage später statt.

Foto: Shutterstock

Die gestrengen Herren

35

Eintritt

Freitag, 02.05.

14:00-18:00

Lagerhaus Bad Aussee*

€ 49,-

Dienstag, 13.05.

17:00-21:00

Lagerhaus Rottenmann*

€ 49,-

Mittwoch, 25.06.

17:00-21:00

Baufreund Schladming*

€ 49,-

* Voranmeldung erforderlich.

GRILLEN WIE EIN PROFI Finde uns auf Facebook! www.facebook.com/landmarkt

www.landmarkt.at


Salsa Night im Arthouse Liezen

Paul Sodamin Staatl. geprüfter u. behördlich autorisierter Berg u. Schiführer, Profi Bergsteiger, Kletterer, Alpinist u. Schitourengeher, Bergretter und Fotograf. Karibikfeeling und ein Feuerwerk an Rhythmen und Lebensfreude bringt am 12. April 2014 die Lungau Bigband ins Arthouse Liezen. Mit SängerInnen aus Venezuela, der Dominikanischen Republik und Kuba präsentiert die Band erstmals die Welt der lateinamerikanischen Musik.

36

Die vier VokalistInnen schlagen einen breiten Bogen von Klassikern verschiedenster Stile und Genres bis hin zu aktuellen Hits und Eigenkompositionen und begeistern mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm. Seit 30 Jahren zählt die Lungau Big Band zu den absoluten Topacts der österreichischen Musikszene. Die Band um Leader Horst Hofer holt seit einigen Jahren immer wieder Gastmusiker von Weltklasseniveau in ihre Reihen und erweitert dadurch permanent das musikalische Repertoire. Als Gastmusiker der Lungau Big Band sind in Liezen

Als Ausbildner bei der Steirischen Bergrettung tätig sowie als Vortragender bei zahlreichen Lawinenseminaren in der ganzen Steiermark bekannt. 23 Jahre tätig als Flugretter (1984-2007) Begehung vieler schwieriger Touren im gesamten Alpenraum - unter anderem die drei großen Nordwände: Gr.Jorasses Walkerpfeiler, Matterhorn und die Eiger Nordwand. 2010 den Dhaulagiri VII 7246 m, im Himalya mit Schi bestiegen.

dabei: Milagros Piñera Ybaceta aus Kuba, Jairo Morales (spielte kürzlich beim Empfang von Evo Morales beim Empfang des Bundespräsenten) und Endrina Rosales Rodriguez aus Venezuela sowie Jose Ritmo aus der Dom. Republik.

Arthouse Liezen, 19:30 Uhr, Eintritt: VK: € 22,-, AK: € 25,-. Vorverkauf: Stadtmarketing Liezen (Rathaus), Bürgerservice, Arthouse

Paul Sodamin wird von seinen Freunden auch gern „Pulver Paul“ genannt, weil er bei seinen Touren fast immer auf Pulverschnee stößt - selbst dann, wenn sich andere bis ins späte Frühjahr hinein mit Bruchharsch oder aperen Hängen abquälen. Berg u. Klettertouren, Schitouren mit Bergprofi Paul Sodamin www.paul-sodamin.at


Der Vielbesuchte und gar nicht „böse Superberg“

Tourentipp Nr. 3

Foto: © Sodamin Paul

Großer Bösenstein 2448 m Der Dauerbrenner Rottenmanner Tauern Tour. Der höchste Gipfel (2448 m) inmitten der Rottenmanner Tauern überragt die berühmten Gesäuseberge ringsum und ist schon von Hohentauern aus gut sichtbar. Er ist ein typischer Modeberg: schnell erreichbar, nicht allzu schwierig, von vielen Tourengehern vorwiegend am Wochenende besucht. Allerdings ein Aussichtsberg der Sonderklasse – über 140 Gipfel präsentieren sich in der näheren und ferneren Umgebung. Anfahrt: Von Trieben (Norden) oder von St. Johann am Tauern nach Hohentauern. Von hier führt eine im Winter geräumte Mautstraße zur Edelrautehütte. Ausgangspunkt: Parkplatz auf der Scheibelalm (1660 m) bzw. bei der Edelrautehütte ÖAV (1706 m), 10 Minuten vom Parkplatz entfernt. Wärmende Sonnenstrahlen begleiten uns.

Der Vielbesuchte und gar nicht „böse Superberg“ Aufstieg: Zuerst bis zum Großen Scheibelsee, der rechts umgangen wird. Den Sommerweg aufwärts (200 Hm) wandernd erreicht man bald den ersten Karboden, dann nach links in den Auslauf der Roten Rinne. Aus dem Boden heraus nach oben zur Grünen Lacke und weiter den steilen Hang hinauf zur Elendscharte. Bei guten Verhältnissen kann man bis zum Gipfel des Bösensteins mit den Schiern gehen, ansonsten Schidepot in der Elendscharte und Aufstieg zu Fuß über den blockigen, aber unschwierigen Grat. Abfahrt: Gleich wie Anstieg – mit einem Schmankerl: Für gute Schifahrer ist die Rote Rinne bei passenden Verhältnissen ein Genuss. Sie erreicht man durch einen Gegenanstieg von ca. 10

Minuten vom Karboden des Grünen Sees. Vom Gipfel nur für geübte Steilhangfahrer, da links Felsabstürze drohen. Variante mit dem Nachbargipfel, der Großen Rübe (2093 m): Von der Edelrautehütte unterhalb des Hausecks ins Ochsenkar queren. Vorbei an der Ochsenkar-Jagdhütte (1651 m) und über die Südflanke aufwärts zur Gipfelkuppe der Großen Rübe. Abfahrt wie Aufstieg, Gegenanstieg zur Edelrautehütte. (II, Süd, ca. 550 Hm, 2 Std.)

Gipfelhöhe: 2448 m Ausgangspunkt: Parkplatz auf der Scheibelalm Höhe Ausgangspunkt: 1660 m Höhenmeter errechnet: 788 Hm Höhenmeter GPS: 790 Hm Dauer (errechnet): 2 Std. 35 Min. Wegstrecke: 3,93 km Schwierigkeit: II–III Exposition: NO-S ÖK-Karte: 130 GPS Koordinate Startpunkt: N 47° 26‘ 27“ O 14° 26‘ 16“ GPS Koordinate Endpunkt: N 47° 26‘ 28“ O 14° 24‘ 5“

37


38


Alzheimer-Krankheit

Sie ist durch eine Beeinträchtigung des Erinnerungsvermögens und anderer Hirnfunktionen sowie durch eine allgemeine Verhaltensveränderung geprägt. Sie ist die häufigste Demenzerkrankung, sie ist unheilbar und führt zum Tod. Die Nervenzellen, die das Gedächtnis und das Denken kontrollieren, versagen zunehmend ihren Dienst und unterbrechen die gegenseitige Nachrichtenübermittlung, indem sie Eiweißablagerungen an die Gehirnzellen und innerhalb der Gehirnzellen bilden. Diese Eiweißablagerungen sind nachweisbar und typisch für die Erkrankung. Die Hirnrinde, das Zentrum der geistigen Fähigkeiten, verkümmert und schrumpft, während sich die Leerräume im Inneren des Gehirnes vergrößern. Insgesamt wird die Oberfläche der Hirnrinde kleiner. Im Laufe der Zeit greift die Krankheit nach und nach die Nervenzellen der Hirnrinde und der umgebenen Strukturen an, bis alle Fähigkeiten des Patienten zerstört sind. Meist tritt sie nach dem 65igsten Lebensjahr auf, Frauen sind häufiger betroffen als Männer, der Krankheitsverlauf beträgt im Durchschnitt 10 Jahre, er ist jedoch vom allgemeinen Gesundheitszustand der Patienten und vom Zeitpunkt der Diagnose abhängig. Die Ursache der Erkrankung ist noch nicht bekannt. Es gibt drei Stadien: Leichtes Stadium: Im leichten Stadium werden Kleinigkeiten vergessen, man weiß

Dr. med. Josef Rampler ist Arzt für Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Sportmedizin und manuelle Medizin in der Bezirkshauptstadt Liezen; E-Mail: ordination@rampler.at

nicht mehr wo man den Schlüssel hingelegt hat, hat Probleme ein bestimmtes Wort oder einen Namen zu finden oder sich an etwas zu erinnern. Außerdem fehlen die Spontanität und die Initiative. Leichte Anzeichen von Depressionen, Antriebslosigkeit, soziale Isolation und Stimmungsschwankungen treten auf. Es muss sich aber nicht jeder Leser, der gelegentlich etwas vergisst, sorgen, an einer Alzheimererkrankung zu leiden. Bei Unklarheiten darüber wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens, der Sie entsprechend beraten wird. Ab dem mittleren Stadium wird die Erkrankung offensichtlich, Probleme beim Einkaufen, beim Verstehen eines Fernsehprogramms oder einer Radiosendung oder beim Zubereiten einer Mahlzeit treten auf. Es kommt zu einer merklichen Verminderung der geistigen Aufnahmefähigkeit und des Auffassungsvermögens. Der Patient kann sich im eigenen Haus verlaufen, er ist geistesabwesend, sichtlich antriebslos und niedergeschlagen. Im schwersten Stadium kommt es zu einer deutlichen Beeinträchtigung der persönlichen Fähigkeiten. Der Patient bzw. die Patientin hat Probleme beim Sprechen, wiederholt sich ständig und reagiert unangemessen auf Situationen. Er oder sie erkennen weder Verwandte noch Freunde und oft nicht einmal das eigene Spiegelbild. Der Patient ist verwirrt, weiß nicht mehr wie man geht oder sich hinsetzt,

wie man einen Gegenstand hält, er verliert auch die Kontrolle über seine Schließmuskeln und braucht jemand, der ihn füttert und pflegt. Manche Patienten sind sehr lange ruhig, sie können aber auch ohne jeglichen Grund schreien, weinen oder übermäßig heiter sein. Für die Familie und den Umkreis des Patienten ist das eine sehr schwere Zeit. Zum Schutz des Patienten müssen Veränderungen im Haus durchgeführt werden: Vermeiden Sie Teppiche, wenn doch welche vorhanden sind, müssen sie auf dem Boden fixiert werden. Stellen Sie das Bett so hin, dass der Patient leicht zu Bett gehen und wieder aufstehen kann, wenn möglich nach beiden Seiten. Lassen Sie nachts ein kleines Licht an. Installieren Sie Handläufe zur sicheren Benutzung der Badewanne, entfernen Sie vorhandene Spiegel, der Patient könnte sich vor dem eigenen Spiegelbild erschrecken. Verwahren Sie Medikamente und Chemikalien unerreichbar. Bringen Sie im Haus überall Nachtorientierungslichter an und montieren Sie Schutzgitter an den Treppen. Bringen Sie Schutzrahmen vor Radiatoren und Kaminen an. Verwenden Sie einen Wasserthermostat zum Schutz vor Verbrennungen mit heißem Wasser. Kleben Sie Antirutschstreifen auf den Boden von Badewanne und Dusche. Vermeiden Sie Elektrokabel auf dem Boden. Bringen Sie Messer und gefährliche Werkzeuge außer Reichweite des Patienten. Vermeiden Sie instabile Sitzgelegenheiten. Bringen Sie Tafeln an, auf die man nützliche Informationen schreiben kann (z.B. „Trinken“).

Versperren Sie den Kühlschrank mit einem Schloss. 10 Gebote für die Pflege eines Alzheimer-Patienten: 1. Lassen Sie den Patienten spüren, dass Sie da sind, indem Sie ihn an der Hand oder am Arm berühren. 2. Sprechen Sie mit dem Patienten wie mit einem Erwachsenen. 3. Nennen Sie ihn beim Voroder Familiennamen. 4. Schauen Sie ihm in die Augen, wenn Sie mit ihm sprechen. 5. Stellen Sie sich vor, um den Patienten daran zu erinnern wer Sie sind und in welchem Verhältnis Sie zu ihm stehen. 6. Achten Sie auf Tonfall, Verhalten und Gesichtsausdruck. 7. Sprechen Sie in seiner Gegenwart niemals über ihn, als wäre er nicht da. 8. Streiten Sie nicht mit ihm und lassen Sie sich nicht auf schwierige Diskussionen ein. 9. Geben Sie dem Patienten genügend Zeit um zu antworten oder etwas zu tun, worum Sie ihn gebeten haben. 10. Zeigen Sie niemals, dass Sie verärgert sind. Die Alzheimererkrankung ist eine Erkrankung, die nicht nur den Patienten sondern in einem sehr, sehr hohen Maß auch die Familie und die Umgebung eines Patienten oder einer Patientin fordert und extrem viel Kraft und Anstrengung benötigt. Es ist wichtig, sich über die Krankheit entsprechend zu informieren, auch Selbsthilfegruppen gibt es bereits.

39

Foto: Shutterstock

Die Alzheimerkrankheit ist keine harmlose Erkrankung. Es handelt sich dabei um eine fortschreitende Gehirnerkrankung.


liezen

Ablenkung im Straßenverkehr

Wir sind ein erfolgreiches Familienunternehmen, Vertragshändler und Vertragswerkstätte für die Marken VW, SKODA, AUDI, SEAT und Das Weltauto und suchen zur Verstärkung unseres erfolgreichen Verkaufsteams eine/n erfahrene/n

AUTOVERKÄUFER/IN MARKENLEITER/IN

Wir wenden uns an Interessierte mit • abgeschlossener Ausbildung in der AUTOMOBILBRANCHE oder vorhergehende Tätigkeit und Erfahrung im Kfz-Bereich (Techniker, Verkäufer, Serviceberater, ET Lager von großem Vorteil) • gutem kaufmännischem Verständnis • hohem Interesse für den Verkauf • Teamfähigkeit, guter Selbstorganisation und absoluter Loyalität Sie erwartet bei uns • ein weitgehend selbständiger Arbeitsbereich • exzellente Weiterbildungsmöglichkeiten • faire, leistungsorientierte Entlohnung Das Mindestbruttogehalt richtet sich nach dem Kollektivvertrag für Angestellte in Handelsbetrieben und liegt bei 1.800 EUR – eine zusätzliche überdurchschnittliche Verkaufsprämie sowie ein Dienstauto runden Ihr Gehaltspaket ab. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie sich angesprochen fühlen, dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive FOTO an: Autohaus Berger LIEZEN Gesäusestrasse 9-11 8940 Liezen, Ansprechpartner: Fr. Gabriele Berger, Email: gabriele.berger@autohaus.at

100.000 Beanstandungen für das Handytelefonieren am Steuer pro Jahr, die nach aktueller Strafdrohung 50 Euro pro Delikt kosten, sind anscheinend zu wenig. „Es wird bedenkenlos weitertelefoniert“, kritisiert der ÖAMTC. „Wenn dieses Strafausmaß keinen ausreichend abschreckenden Charakter hat, wird man über eine Erhöhung reden müssen. Weiters muss auch die Frage erlaubt sein, ob jemand unmittelbar von der Polizei aufgehalten werden muss, damit er bestraft werden kann. Eine Anzeige aufgrund eines Polizeifotos, das bei der Vorbeifahrt aufgenommen wurde, sollte für die Verfolgung des Delikts ausreichen“, so Martin Hoffer, ÖAMTC-Chefjurist. Das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung jedoch zu einem Vormerkdelikt zu machen, ist aus Sicht des ÖAMTC nicht zweckmäßig. „Damit bedroht man eine Form der Ablenkung im Wiederholungsfall mit Füh-

rerscheinentzug, während man für andere Ablenkungsformen den falschen Eindruck erweckt, dass sie harmlos seien“, erklärt Hoffer. Der ÖAMTC appelliert an die politischen Entscheidungsträger mit allen Maßnahmen auf die Folgen jeglicher Ablenkung im Straßenverkehr aufmerksam zu machen. „Viele Verkehrsteilnehmer, nicht nur Autofahrer, werden durch mangelndes Gefahrenbewusstsein zum Risiko für sich und andere.“ Es ist daher höchst an der Zeit, darüber nachzudenken, dass Verkehrsübertretungen mit Sach- und Personenschäden, die durch Ablenkungen verursacht wurden, schärfer als bisher geahndet werden. „Juristisch gesprochen, könnte jede Ablenkung, die zu einer Verkehrsübertretung führt, als Herbeiführung besonders gefährlicher Verhältnisse gewertet werden und somit zu wesentlich höheren Strafen führen“, hält Martin Hoffer fest.

Foto: Shutterstock

40

Ihre Aufgaben sind • Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen • Verkauf von Finanzierung und Versicherungsdienstleistungen • Fahrzeugbestellung und Auslieferung an den Kunden • Aktive Bearbeitung unserer Kundenkartei und Kundenkontaktmanagement


Auto & Motor Wer haftet bei Steinschlag?

PREIS

€ ab 11.750,-

DER ADAM

Foto: Shutterstock

Im Frühling, wenn noch nicht alle Straßen von Streusplitt gereinigt wurden, steigt die Gefahr, dass Windschutzscheiben durch Steine beschädigt werden. Im Fall des Falles stellen sich die Fragen, ob die Versicherung für den Schaden aufkommt und ob der Vorausfahrende zur Kassa gebeten werden kann. Der ÖAMTC rät, sich bei seiner Versicherung zu informieren, an welche Bedingungen die Übernahme der Reparaturkosten gekoppelt ist. „Ob man Anspruch auf Schadenersatz hat oder auf den Reparaturkosten sitzen bleibt, hängt vor allem davon ab, ob den Lenker des vorderen Fahrzeugs eine Schuld trifft“, erklärt ÖAMTC-Chefjurist Martin Hoffer. Wird ein Stein durch vorschriftsmäßiges Fahren zufällig weggeschleudert, spricht man von einem unabwendbaren Ereignis oder gewöhnlicher Betriebsgefahr. In diesem Fall schließt das Gesetz sowohl beim Lenker als auch beim Fahrzeughalter des vorderen

Fahrzeugs die Haftung aus. „Für den Schaden aufkommen muss der Vordermann, wenn er die Fahrbahn verlässt und auf dem Straßenbankett fährt oder mit unangepasster Geschwindigkeit auf Schotterstraßen oder bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen unterwegs ist“, so der ÖAMTC-Experte. Auch ein Kavalierstart, bei dem Splitt weggeschleudert wird, kann eine solche Haftung begründen. Wird der Schaden etwa durch einen Bestandteil der Ladung eines voranfahrenden Fahrzeuges, z.B. einen mit Schotter beladenen Lkw, verursacht, ist ebenfalls ein Schadenersatzanspruch denkbar. Kann nämlich der Geschädigte beweisen, dass der Stein von der Ladefläche eines Lkw heruntergefallen war, gibt es durchaus Chancen auf Leistungen aus dessen Haftpflichtversicherung. Gibt es keinen „Schuldigen“ oder nur einen „Teilschuldigen“, bleibt oft als einzige Möglichkeit die Abrechnung mit der eigenen Kaskoversicherung.

Otto, sei kein Normalverbraucher! opel.at

Verbrauch gesamt in l / 100 km: 5,0 – 5,3; CO2-Emission in g / km: 117 – 124

Autohaus Mustermann

8940 Liezen/Weißenbach Näheres bei: Tel. 0 36 12 / 22 12 1 – 11 Musterstraße 90, 6883 Muster, Tel. 0 99 99 / 99 99,8967 FaxHaus/Ennstal, 0 99 99 / 99 99 Tel. 0 36 86 / 24 51 – 0 www.autohaus-mustermann.at, info@mustermann.at www.auto-pfleger.at

Winterreifen ade – Ende der Winterreifenpflicht ab 15. April Die gesetzliche Winterreifenpflicht endet für Österreichs Autofahrer am 15. April. Der Umstieg auf Sommerreifen ist zwar nicht Pflicht, er wird aber aus Sicherheitsgründen empfohlen. Winterreifen machen bei warmen Temperaturen wenig Sinn, sie bremsen schlechter und weisen ein schlechteres Fahrverhalten auf. Das Profil von Sommerreifen ist für trockene und nasse Fahrbahnverhältnisse ausgelegt, der Bremsweg verkürzt sich im Vergleich zu Winterreifen auf drei bis fünf Meter bei 100

km/h. Bei nasser Fahrbahn leitet das Profil des Sommerreifens Wasser schneller nach außen und reduziert somit die Aquaplaning-Gefahr. Bei sehr warmen Temperaturen weisen Winterreifen auch einen deutlich höheren Verschleiß auf, der Gummi verliert an Grip. Aus wirtschaftlicher Sicht und in Bezug auf die Sicherheit ist der Sommerreifen jetzt die erste Wahl, auch wenn der Gesetzgeber die Benutzung von Winterreifen im Sommer erlaubt.

41


Allrad fahren - Nerven sparen Jetzt Gebrauchtwagenaktion mit 1/3-Finanzierung!

€ 4.500,Wegfahrpreis

€ 1.500,-

Opel Meriva 1,3 Edition CDI, 75 PS , silber met., EZ: 08.2006, 108.000km

€ 5.990,Wegfahrpreis

€ 1.997,-

Ford C-Max Trend + 1.6 TI, 116 PS, silber-met., EZ: 01.2007, 86.000 km

42

€ 2.997,-

Ford Fiesta Trend 1.6 TDCI DPF, 95 PS , squeeze met., EZ: 09.2010, 79.000km

Wegfahrpreis

€ 2.997,-

Opel Astra Twin Top Edition 1.6, 116 PS, blau EZ: 03.2008, 49.000 km

€ 14.500,Wegfahrpreis

€ 4.833,-

Ford Transit Kastenwagen FT330K, 2,4 TDCI Allrad, 140 PS, grau-met., EZ: 03.2009, 95.000 km

Wegfahrpreis

€ 5.330,-

Subaru Impreza Hatchback Comf. 2.0, AWD, Autom., 150  PS, silber-met., EZ: 12.2010, 10.000 km

€ 7.300,-

Subaru Outback Touring Wagon 2,0 D AWD, 150 PS, schwarz met., EZ: 07.2011, 93.000 km

Wegfahrpreis

€ 8.500,-

Subaru XV 2.0D Comfort, 109 PS Allrad , beige, EZ: 05.2013, 1.000 km

Wegfahrpreis

€ 2.557,-

Ford Fiesta Iconic 1,25, 82 PS, schwarz met. , EZ: 07.2011, 49.500 km

€ 14.490,Wegfahrpreis

€ 4.830,-

Subaru Trezia 1.4D Comfort , 90 PS, rot , EZ: 11.2012 , 18.000 km

€ 18.990,Wegfahrpreis

€ 6.330,-

Subaru Forester 2.0D Classic AWD, 147 PS, silber-met., EZ: 02.2011, 64.000 km

€ 21.500,Wegfahrpreis

Wegfahrpreis

€ 9.997,-

Subaru Outback 2.5i AWD, 167 PS, silber-met., EZ: 06.2012, 16.000 km

Autohaus Tschernitz GmbH - Obere Klaus 212 - 8970 Schladming Telefonnummer: 03687/24606 Handy: 0664/44 52 380

€ 7.167,-

Subaru Legacy Lim. 2.0 D Sport AWD, 150 PS, Grau-Met., EZ: 12.2012, 79.000 km

€ 29.990,-

Autohaus Tschernitz GmbH www.tschernitz.at

€ 3.997,-

Ford Focus Ecosport 1.6TDCI 109 PS , grau-met., EZ: 05.2010, 45.000 km

€ 25.500,Wegfahrpreis

€ 2.330,-

€ 7.670,-

€ 11.990,-

€ 15.990,-

€ 21.900,Wegfahrpreis

Wegfahrpreis

Subaru Justy 1.0, 69 PS, schwarzmet., EZ: 11.2010, 54.000 km

€ 8.990,-

€ 8.990,Wegfahrpreis

€ 6.990,-

€ 31.490,Wegfahrpreis

€ 10.497,-

Subaru Legacy Touring Wagon 2.0D Sport AWD, 150 PS, schwarzMet., EZ:10.2013, 10 km


»E D I T I O N AUS T R I A«

AB 19.990,–*

»E D I T I O N AUS T R I A«

AB 25.990,–*

2,5%

Leasing**

»E D I T I O N AUS T R I A«

AB 19.990,–*

»E D I T I O N AUS T R I A«

AB 25.990,–*

»E D I T I O N AUS T R I A«

AB 19.990,–*

2,5%

Leasing**

»E D I T I O N AUS T R I A«

AB 25.990,–*

Bei Ihrem Subaru-Partner: Autohaus Tschernitz GmbH 8970 Schladming | Obere Klaus 212 Tel.: 03687-24606 | www.tschernitz.at

2,5%

Leasing**

Autohaus Dupke 8784 Trieben | Waldweg 1 Tel.: 03615-3390 | www.dupke.at Autohaus Nemetz 8993 Bad Mitterndorf | Thörl 30 Tel.: 03623-2426 | www.autohaus-nemetz.at

*Aktion gültig bei Kauf und Zulassung von 1.2. bis 28.2.2014. Dieses Angebot ist mit anderen Aktionen nicht kombinierbar. Unverbindlich empfohlener Verkaufspreis inkl. NoVA, MwSt. und Händlerbeteiligung. Subaru XV: Verbrauch kombiniert: 5,6–6,5 l/100 km, CO2-Emission: 146–151 g/km. Forester: Verbrauch kombiniert: 5,7–6,9 l/100 km, CO2-Emission: 150–160 g/km. Symbolfotos. **Gültig bei Leasing über Subaru Financial Services. Details auf www.subaru.at. www.subaru.at

www.facebook.com/SubaruAustria

43


Wir überprüfen Ihre Windschutzscheibe GRATIS auf Schäden!

Frohe Ostern! Sollte es erforderlich sein, werden wir Schäden reparieren oder professionell und kostengünstig eine neue Scheibe einbauen.

Hotline: 03612 / 22174 AUTOGLAS FACHBETRIEB HUBNER - beste Qualität zum Top-Preis. Holen Sie sich jetzt ihre neue Windschutzscheibe zu Top-Konditionen. Unser ehrliches Preis-/Leistungsverhältnis wird auch Sie garantiert begeistern.

• Wir garantieren Ihnen beständig „BESTE PREISE“ • Top-Qualität und langjährige Erfahrung (17 Jahre) • Wir reduzieren den Versicherungs-Selbstbehalt • Windschutzscheibenreparatur > Kostenloser Ersatzwagen bzw. Elektrofahrrad • Autoaufbereitung - Innenreinigung - Polieren • Autoglas-Einbau mit hochwertigen Materialien • Wärmeschutzfolien für Sicht-, Blend- und UV-Schutz

Autoglas-Fachbetrieb Hubner

8940 Liezen, Salzburgerstraße 30

WERBUNG

www.autoglas-hubner.at

Rene Sadjak Car-Service

Gerhard Hubner Inhaber

Sie finden uns in Liezen an der Ennstal-Bundesstraße / Richtung Schladming vor dem Ortsende.

Foto: Sara Lababidi

Foto: Shutterstock

Steinschlag – Guter Rat muss nicht teuer sein!

Wer kennt das nicht? Ein kurzer Knall und es ist passiert, egal ob auf der Landstraße oder der Autobahn, ein Steinschlag kann jeden Autofahrer treffen. Da die Windschutzscheiben starker Spannung und Beanspruchung ausgesetzt sind, dürfen die Risiken, die durch eine beschädigte Scheibe entstehen,

nicht unterschätzt werden. Selbst minimale Schäden können die Windschutzscheibe komplett zerstören. Gefragt sind schnelle Hilfe und entsprechendes Know-how. Die Autoglas-Spezialisten vom Fachbetrieb Hubner in Liezen überprüfen Ihr Autoglas kostenlos auf Schäden und garantieren einen schnellen fachmännischen Austausch in Originalqualität zu Top-Konditi-

onen. Ob Reparatur oder Austausch, die Profis setzen auf 17 Jahre Erfahrung, wenn es um Autoverglasung und Sicherheit geht. Neben den Arbeiten rund um´s Glas steht Autoglas Hubner auch für professionelle Autoaufbereitung, Innenreinigung und Folienverklebung für Sicht- und Blendschutz. Guter Rat muss nicht teuer sein. – Überzeugen Sie sich bei den Profis im Fachbetrieb Hubner in Liezen.

Volle Mobilität während der Reparatur Bei einer Steinschlagreparatur ist der Schaden innerhalb von nur zwei Stunden wieder behoben, wird die Scheibe ausgetauscht, wird für die Arbeiten ein Tag eingeplant. Für diese Zeit bietet Autoglas Hübner volle Mobilität in Form eines kostenlosen Leihwagens. Bei kurzer Reparaturdauer wird auf Wunsch ein E-Bike zur Verfügung gestellt.


Ihr Reifenspezialist informiert Endlich ist Frühling! Und damit auch Zeit, an die Sommerbereifung zu denken. Der Winter ist endlich überstanden und somit auch die Zeit der Winterreifen beendet. Von Ostern bis Oktober, so lautet die Faustregel, ist Sommerreifenzeit. Höchste Zeit also, sich die guten Stücke ins Gedächtnis zu rufen und zu prüfen, ob sie der anstehenden Saison noch standhalten oder ausgetauscht werden müssen. Bisher unentdeckte Risse oder die Folgen einer falschen Lagerung können die Reifen auch unbrauchbar machen. Auch sollte man darauf achten, dass die Reifen einer Achse nicht stark unterschiedlich abgefahren sind oder die Laufflächen einen unregelmäßigen Verschleiß zeigen. Und natürlich ist die verbliebene Profiltiefe ein wichtiger Indikator für die Tauglichkeit der

Reifen. Hier sollte man auch auf den Rat des Fachmannes vertrauen, denn die gesetzlichen Vorschriften decken sich nicht mit seinen Empfehlungen und übrigens auch denen der Polizei. „Die gesetzlich vorgegebene Profiltiefe liegt bei 1,6 mm. Soweit sollte man es jedoch nicht kommen lassen“, rät Geschäftsführer Herr Simbürger. „Sind die Reifen auf 2,5 mm abgefahren, sollte man sie unbedingt austauschen, ansonsten verändern sich die Fahreigenschaften des Fahrzeugs erheblich. Die Sicherheit bei hohen Geschwindigkeiten und auf regennassen Fahrbahnen ist dann nicht mehr gegeben und man verliert schnell die Kontrolle über das Auto.“ Anders als im Winter besteht im Sommer übrigens keine Sommerreifenpflicht. Allerdings bestehen die Winterreifen aus einer weicheren Gummimischung und ver-

Einmal Pflege bitte Das Auto hat über den Winter so einiges abbekommen. Schmutz, Feuchtigkeit, Rollsplitt und Streusalz haben den Lack besonders beansprucht. Es ist Zeit für eine Frühjahrskur.

Ernst Simbürger Geschäftsführer von Huemer Reifen Liezen

schleißen somit bei warmen Temperaturen schneller. Dadurch verlängert sich nicht nur der Bremsweg, sondern auch der Kraftstoffverbrauch ist höher.

Vor der Fahrt in die Waschanlage wird besonders hartnäckiger Schmutz am besten mit einem Hochdruckreiniger entfernt, um Lackschäden zu vermeiden. Ist das Fahrzeug sauber, wird gründlich nach Schäden Ausschau gehalten. Kleine Kratzer können selbst mit Grundierung ,Lackstift und Konservierung ausgebessert werden. Die Außentemperatur muss für diese Ausbesserungsarbeiten aber mindestens 15 Grad betragen, damit die Farbe durchhärten kann. Ist der Lack an mehreren Stellen in Mitleidenschaft gezogen und sind größere Schäden sichtbar, ist der Weg zum Fachmann angebracht, damit der Rost keine Chance hat. Eine Politur bringt den stumpfen Lack wieder zum Glänzen.

Bremsen ist das Gegenteil von fahren: je kürzer, desto besser.

Der Eagle F1 Asymmetric 2 wurde mit „A“ für Grip bei Nässe bewertet* – die beste Note, die ein Reifen laut EU-Bestimmung haben kann. Jetzt mehr erfahren auf goodyear.at

*

8940 Liezen • Hauptstraße 42 • Tel.: 03612 - 22347 office@huemer-reifen.at

Sommerreifenaktion

www.huemer-reifen.at

* Die Mehrzahl der Größen erreicht eine Rang-C-Bewertung für Kraftstoffeffizienz, eine Rang-A-Bewertung für Nasshaftung und )) Wellen, 70 db für externes Rollgeräusch unter Regulation (EC) Nr. 1222/2009, jedoch kann diese Klassierung bei bestimmten Größen variieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.goodyear.at

M A D E T O F E E L G O O D.

45


Bunny-Set nur € 36,95

Erotische Ostern bei … Der Neuheiten-Katalog ist eingetroffen!

Kommen Sie in eines der schönsten Erotik-Fachgeschäfte der Steiermark!

Holen Sie sich gleich Ihr GRATIS-Exemplar! Orion

8940 Liezen

GRATIS!

Bahnhofstr. 10 Tel. 03612 / 230 60 Mo.–Fr. 9.00–18.30 Uhr Sa. 9.00–17.00 Uhr ... oder bestellen unter: Tel. 0810 / 507 013 (max. 0,10 €/Min. a.d. österr. Festnetz)

www.orion.at

Mid Europe 2014

46

Fotos: Herbert Raffalt

AT_WO_174x85_75mm_4_14.indd 1

Die Vorbereitungen zur Mid Europe - dem größten Musikfestival der Region Schladming-Dachstein - laufen bereits auf Hochtouren. Musiker aus der ganzen Welt zeigen so großes Interesse wie

noch nie. Viele Highlight-Veranstaltungen laden die breite Öffentlichkeit zu Konzerten nach Schladming ein. Rund 30 Orchester und Ensembles werden auch dieses Jahr wieder von 8. bis 13. Juli 2014

Markt Platz KFZ:

Unfall- und Bastlerfahrzeuge ab Bj 98 gesucht, Geländewagen auch älter! Tel. 0664 / 575 63 20

VW Fox, schwarz, EZ 6/2009, 30.000 km, Erstbesitz, 8fache Bereifung, Benzin, 55PS, Preis € 4.900,- unter 0650/7475759

Mobiliar:

Honda Shadow VT 600 CN, Baujahr 2004. Sehr gepflegter Zustand. Preis € 2.400,--. Tel.: 0664/ 11 39 106

Pflege – Krankenbett ca. 6 Monate gebraucht günstig zu verkaufen. Tel.: 0664/1831807

Motorrad. Verkaufe Suzuki Gsx-R 750, Leistung 103,5 kW, 36.600 km, Farbe schwarz-gelb-silber, Top Zustand, Garagengepflegt VP € 3.950,--, Tel.: 0664/ 750 34 527

Umzug: Eckwohnwand Buche 250 x 270, rotes Ecksofa 175 x 207 mit Kissen und Hocker, Lampen. Crosstrainer CT 700 E, alles neuwertig, Preis VB. Tel.: 0664/ 536 75 60

27.03.14 11:32

in Schladming musizieren und zu den vielen Hallen-, Outdoor- und Kirchenkonzerten einladen. Stargäste sind der Solocellist der bayrischen Staatsoper Yves Savari, der New Yorker Saxophonist Joe Lulloff sowie der amerikanische Dirigent Kevin Sedatole, welcher unter anderem in New Yorks bekanntestem Konzerthaus, der Carnegie Hall, gastierte. Infos: www.mideurope.at Supergünstig: Vorzimmerschrank mit Spiegeltür, H = 198 / B = 110 / T = 35 cm; Preis: nur € 100,-; Tel.: 0664 / 38 36 086 Neuwertige Sofagarnitur zum Ausziehen (geeignet für Bauernstube oder Jagdzimmer, Farbe seegrün) und Nähmaschine Singer günstig zu verkaufen! Tel.: 0664/ 37 24 118

Diverses:

Zu verkaufen: Grillwagen € 50,--, Feuerkorb € 15,--, Staubsauger Elektrolux € 40,--, Schlitten 1100 W € 30,--, Tel.: 03623/ 2584

Suche junge/n dynamische/n Mitarbeiter/in mit Interesse an sportlichem Umgang mit Kindern. Arbeitsbereich Bezirk Liezen. Tel. 0650 4414266.

Besuchen Sie uns auch im Internet:

Herausgeber & Verleger: Liezener Bezirksnachrichten GmbH | Ausseer Straße 2-4 | A-8940 Liezen Geschäftsführung: Gerald Wurzbach Anzeigen/Redaktion: Doris Ettlmayr, Sara Lababidi | 0676 / 5134020 | doris.ettlmayr@ wohin-im-bezirk.at Druck: Ferdinand Berger & Söhne Ges.m.b.H., A-3580 Horn | Erscheinungsweise: monatlich Erscheinungsgebiet: Bezirk Liezen | Enns-, Palten- und Liesingtal | Pyhrn/ Priel-Region Auflage: 38.000 Stk. | Gestaltung: HAND+FUSS; Werbe- und Konzeptagentur GmbH | Ausseer Str. 2-4 8940 Liezen | Tel.: 03612 / 21 277 Fax: DW-4 | www.handundfuss.at

Kupon ausschneiden und einsenden an: WOHIN im Bezirk, Ausseer Straße 2-4, 8940 Liezen Telefon:

Text in Blockschrift:

Nächster Redaktionsschluss: Bitte Name und Anschrift für eventuelle Rückfragen eintragen:

Arbeiten von zuhause - € 2.550.- mgl - 5/8 Std.-W; www.Arbeit-Zuhause.at

Impressum

PRIVATANZEIGEN-KUPON Rubrik:

Jobs:

5. Mai

Erscheinung nächste Ausgabe:

14. Mai

Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos oder sonstige Druckunterlagen wird keine Haftung übernommen. Farbwünsche und Platzierungen werden nach Möglichkeit erfüllt, sind aber nicht bindend. Satz- und Druckfehler vorbehalten. Für Farbabweichungen, Druck- und Satzfehler wird nicht gehaftet. Es gelten unsere Liefer- und Zahlungsbedingungen. Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten!


Irdninger Kirtag 2014 Samstag, 26.4.2014, ab 20 Uhr

Sonntag, 27.4.2014, ab 14 Uhr

Kindernachmittag verbilligte Preise im Vergnügungspark

Irdninger Zirkusschule - verbilligte Preise im Vergnügungspark € 10,Eintritt Rockige Volksmusik - Alpenrock: Beste Stimmung für jeden Anlass

Keine Abendveranstaltung!

Großer Vergnügungspark auf dem Festgelände! Mittwoch, 30.4.2014, ab 20 Uhr

Donnerstag, 1.5.2014, ab 11 Uhr Frühschoppen im Festzelt ab 11 Uhr

Ganztägig Krämermarkt

€ 10,Eintritt Kein ruhiges Sitzenbleiben gibt es, wenn die Stockhiatla als eine der jüngsten Unterhaltungsbands International das Stimmungsbarometer zum Überkochen bringen. Heiße Rhythmen, moderne Stimmungsmusik der Saison, atemberaubende Volksmusik. Gewinner des Oberkraineraward.

frei Eintritt

Irdninger Kirtag - das Volksfest mit Tradition! Infos: www.atv-irdning.at • Der ATV Irdning und die Marktgemeinde Irdning freuen sich auf Ihr Kommen!


Weil man Vertrauen nicht kaufen kann.

Efko Kren frisch, gerieben 60 g per Glas

108

Erzherzog Johann Sauvignon Blanc Exklusiv 0,75 l per Flasche

610

Steirerglück Krainer Hauswürstel

Steirerglück Krainer Steirerspeck ohne Schwarte

160 g per Packung

1 kg per kg

196

1287

Steirerglück Krainer Verhackert

Steirerglück Krainer Selch Schinken

140 g per Stück

1,4 kg per kg

076

989

Vorbestellung bis 08.04.2014 Probieren Sie auch unsere weiteren Frischkuchen! Stabinger Ostertorte frisch 800 g per Stück

1265 Frohe Ostern wünscht das Eurogast Landmarkt Team!

Affineur Weinkäse 250 g per Stück

339

Irrtum und Satzfehler vorbehalten. Preise inkl. Steuern.

48


Wohin no83  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you